Page 1

E-Mail: info@isarkurier.de www.isarkurier.de ☎ (08171) 51032 u. 51033 Fax 51566 Kirchplatz 18, Postfach 14 20, 82525 Geretsried 1 Offizieller Anzeiger der Stadt Geretsried mit Bekanntmachungen der Stadt Wolfratshausen sowie der Gemeinden Icking, Schäftlarn, Baierbrunn, Straßlach, Egling und Königsdorf

58. Jahrgang Nr. 37 vom 13. September 2018

Verbreitete Auflage

44.650

Anzeigenschluss jeweils Dienstag 15.00 Uhr ... aus unserem

Prospekt!

Dirndl mit Samtmieder & Taftschürze € 249.– Dindlbluse € 79,90.–

Gut gemacht. Obermarkt 3 82515 Wolfratshausen 08171/20014 fischer-pfluegl.de


Seite 2

ISAR-KURIER

Nr. 37 • 13. September 2018

Isar-Kurier M. u. W. Prankl oHG, 82538 Geretsried, Kirchplatz 18 Postfach 82525 (1420), Tel. 0 81 71/5 10 32 u. 5 10 33, Telefax 0 81 71/5 15 66. Anzeigenleitung M. Prankl. Satz: DATECH GmbH, Elsenheimerstr. 59, 80687 München. Druck: Mayer & Söhne, Oberbernbacher Weg 7, 86551 Aichach. Verbreitungsgebiet: Pullach – Höllriegelskreuth – Landkreis Bad TölzWolfratshausen – Bichl – Penzberg – Großgemeinde Berg/Starnberger See. Mitglied im Bundesverband Deutscher Anzeigenblätter e.V. Gültige Preisliste Nr. 35 vom 1. Januar 2017, kostenlos frei Haus. Vertrieb: Tel. 0 81 71/34 07 30 Bei Sonderbestellung und Abgabe ab Ausgabestelle: Einzelverkaufspreis € –,30 Kleinanzeigen aufgeben und lesen unter: www.isarkurier.de E-Mail: info@isarkurier.de • Immobilienanzeigen unter: http:www.diemillion.de

FLEUROP-Weltblumendienst • Fax 0 81 71/2 74 61 Wolfratshausen • Sauerlacher Str. 27 • ☎ 0 81 71/1 81 71

Betriebsurlaub von Mo., 03.09. bis Di., 25.09.2018

www.tophaar.de email@tophaar.de Bad Tölz, Weilheim, Penzberg, Murnau, Geretsried, Starnberg, Rosenheim

Wir suchen Friseurinnen in allen unseren Standorten !!

Neue Farbe ?? Ansatzfarbe ?? Bei uns geht alles !!

Color

mit 15% Sofort-Rabatt Gültig vom 13.09.–19.09.18 in allen unseren Salons

Fr., 14.09.18: Mo., 17.09.18: Di., 18.09.18: Mi., 19.09.18: Do., 20.09.18:

Fischfilet mit Kartoffelsalat u. hausg. Remoulade Schinkennudeln mit Salat Fleischpflanzerl mit Kartoffelpüree u. Soße Schnitzel mit Kartoffel-Gurkensalat Paprikarahmgulasch mit Butterspätzle

TOP HAAR – ohne Termin !!! Geretsried, K.-Lederer-Pl. 24, 6 22 86 Montag–Freitag 8–18 Uhr, Samstag 8–14 Uhr 97 40 Penzberg, Bahnhofstr. 15, Montag–Freitag 8–18, Samstag 8–14 Uhr cccccccwww.facebook.com/tophaargmbh

13.09. bis 18.09.2018 Filiale Neuer Platz Mittwochnachmittag geschlossen!

Göttinger ...................................100 g € 1,25 Lyoner/Dicke .............................100 g € 0,95 Nussschinken ............................100 g € 1,89 Hackfleisch gem........................100 g € 0,89

WASCHEN/MANGELN/BÜGELN

Untermarkt 50 Öffnungszeiten 82515 Wolfratshausen Mo.- Fr 9.00 - 18.00 Uhr Tel. 08171 – 48 16 70 Sa. 9.00 - 13.00 Uhr

Werbemittel gibt es viele

Ankauf/Verkauf Hofflohmarkt für Klein und Groß + Tombola! 22.09.18 von 11-17 Uhr, Anemonenstr. 4a, WOR Brennholz Buche/Fichte/Lieferung/ofenfertig verk. ☎ 0172/8167451 Lodenanzug anthrazit, Gr. 50; Lodenjoppe, neu, anthrazit, Gr.50; Bundlederhose schwarz, bestickt, neu, Gr. 50. ☎ 0 81 79 / 13 04 Brennholz Fichte, trocken, 1 Meter gespalten oder ofenfertig, für Selbstabholer, günstig, Tel.: 08176/92054

nur einen. Versuchen Sie es einmal mit uns. Tel. 0 81 71/5 10 32 oder 0 81 71/5 10 33

Der Biergarten für die ganze Familie Nur noch bis 30. September geöffnet!

Beilagenhinweis:

Beilagenhinweis:

Einem Teil dieser Ausgabe liegt ein Prospekt von Autohaus Leitner bei. Wir bitten um Beachtung.

Einem Teil dieser Ausgabe liegt ein Prospekt von Fischer Pflügl bei. Wir bitten um Beachtung.

An Samstagen ab 12 Uhr, Sonn- und Feiertag ab 10 Uhr. Telefon: Alm 0 81 71/8 12 21 privat 0 81 79/99 75 76


Nr. 37 • 13. September 2018

ISAR-KURIER

Seite 3

Bei

in Geretsried – da ist was los!!! Samstag, 15. September

Ankauf/Verkauf FULLY MTB Trek Fuel RH 41, 26“ 14-Gg. ROHLOFF-NABENSCHALTUNG Magura Hydraulik-Felgenbremsen, 750.-€, Tel. 08178 / 3984 Kaufe defekte Kaffeevollautomaten! ☎ 0172/6189923 Zwetschgen zum selberpflücken in Neufahrn, ☎ 08171/26222 Wohnungsauflösung am Sa. 29.9. von 14-19 Uhr und So. 30.9. von 10-12 Uhr. Kompl. Wohnzimmer 120,- €, versch. Elektroartikel, versch. Heimwerkersachen, Spiegel in versch. Größen, Lampen, Bilder, neuw. Schleiflack-Esstisch mit 3 Korbstühlen, Anfragen ☎ 0151/23809858 Thujen Sonderaktion: ab Feld günstig. Z. B. Smaragd: alle Größen 60 bis 400 cm; z.B.: 100 - 120 cm, 10,- €; Verschiedene Sorten. Verkauf nach Vereinbarung;☎ 08141/23802 www.Schlossgaertnerei-Grafrath.de Yucca Palmen ab 1,60 m ab € 20,-, Krauttopf Ton, braun, 50l, Puppenhaus Holz, ☎ 08171/61173 Frau Rosenbach sucht! Pelze, Abendgarderobe, Näh-Schreibmaschinen, Porzellan, Zinn, Fotoapparate, Münzen, Jagdartikel, FlügelKlaviere, Edelweine-Sekte, ☎0152/27874827 Alle Isar-Kurier Kleinanzeigen auch im Internet unter: http://www.isarkurier.de

musikhaus-doerfler.de

 Matratzen  Lattenroste  Motorbetten  Liftbetten  Bettgestelle  Zudecken  Kissen  Nackenstützkissen  Bettwäsche  Kuscheldecken  Nachtwäsche  Bademäntel  Frottiertücher  Betttücher  u. v. m. • Entsorgung • Lieferservice • Betten-PflegeCenter

!

10%

auf alles*

* nur auf reguläre Ware

!

nur Samstag, 15. September!

Für Sie geöffnet 9.00 bis 18.00 Uhr durchgehend

!!

65 Jahre Ihr Garant für besseres Schlafen

STAMMHAUS: Geretsried • Egerlandstr. 34 ☎ 0 81 71/9 27 20 • eigener Parkplatz 700 m2 Verkaufsfläche – 300 m2 perfektes Schlafen FILIALE: Grünwald • Marktplatz 11 ☎ 0 89/6 41 18 08, Ⓟ vor dem Haus

Gerne beraten wir Sie auch zu Hause. Online-Shop: www.betten-beer.de Öffnungszeiten im Stammhaus: Mo.–Fr. 9.00–18.00 Uhr durchgehend Sa. 9.00–14.00 Uhr


Seite 4

ISAR-KURIER

Nr. 37 • 13. September 2018

Ärztetafel Tierarztpraxis Dr. Inga Bräuning Am 17., 18., 20. und 21.09. nur vormittags Sprechstunde

URLAUB von 24.09. bis 02.10. Geretsried, Johannisplatz 12 Tel. 0 8171/6 32 51 In dringenden Fällen: Tierklinik Weilheim, Tel. 08 81/7819

Kleintierpraxis Wolfratshausen

Dr. Max Hildenbrand Fachtierarzt für Kleintiere Grubigsteinstraße 7a 82515 Wolfratshausen/Farchet  0 81 71/1 61 85

Am Freitagnachmittag, den 14.09.2018 und Samstag, den 15.09.2018 bleibt unsere Praxis geschlossen.

B

In dringenden Notfällen: Tierklinik Haar, Tel.: 0 89/4614 8510 www.kleintierpraxis-wolfratshausen.de

Ankauf/Verkauf Dörrautomat, Entsafter und Kompostsilo günstig abzugeben.☎ 0 81 71 / 6 02 18 Wohnungsauflösung! 16.9. von 9.00-12.00 Uhr in Wolfratshausen, Königsdorfer Str. 26; Möbel, gemalte Bilder, Kachelofen uvw. 1 kurze und1 lange Damen-Lederhose, Gr. 38, Preis VHS.   ☎ 0 81 78 / 95 59 70 Wer verschenkt Weck-Rundrandgläser, Gr. 100, mit Deckel? ☎ 0151/50756348 Steingut Krautfass 30 l mit Deckel zu verk., € 20,-, ☎ 08179/705 Ausgemistet? Suche Flohmarktsachen bzw. Alles, was Sie nicht mehr brauchen: Hausrat, Bücher, Kleinmöbel, Spielzeug usw. ☎ 0160/95982665 Cardiostrong-Laufband TR-70i, guter Zustand, klappbar, VB 1.000,- €, für Selbstabholer, ☎ 0151/12337026 Telefonische Anzeigenannahme unter: ☎ 08171/51032 oder 51033

Unter

www.isarkurier.de können Sie ab sofort am selben Tag der Woche im Originalerscheinungsbild der Druckausgabe den Isar-Kurier Seite für Seite durchblättern.

Wochenprogramm des Kath. Kreisbildungswerkes BadTölz-Wolfratshausen, Tölz-Wolfratshausen,Salzstr. Salzstr.1,1,Franzmühle, Franzmühle, Bad 83632Bad BadTölz, Tölz,Tel. Tel.0080 8041/60 41/6090, 90,Fax Fax0080 8041/7 41/732 3293 93 83632

Wochenprogramm von 17.09. bis 23.09.2018

G Bad Tölz: Montag, 17.09., 15.00 Uhr Montagsreihe im WeltRaum: Anti-Aging – von der Geschichte des uralten Wunsches nach ewiger Jugend... Vortrag mit Diskussion, Referentin: Dörte Melchers-Schwarz, WeltRaum, Vichyplatz 1 G Ascholding: Montag, 17.09., 17.00 Uhr Kurs: Feldenkrais-Methode – „Bewusstheit durch Bewegung“® Kurs – 10 Treffen, Ltg. u. Anm.: Elisabeth Schäuffele, Tel.: 08176/1778, E-Mail: e.schaeuffele@gmx.de, Pfarrheim, Kirchplatz 8 G Schäftlarn: Montag, 17.09., 19.30 Uhr Gott in seiner ursprünglichen Tiefe erfahren – Kontemplation mit Anleitung Besinnung – 17 Treffen, Ltg. u. Anm.: Maria Heim, Tel.: 089/ 7933522, Kloster, Meditationsraum, 2. Stock, Klosterstr. 2 G Ascholding: Montag, 17.09., 20.10 Uhr Körper formen durch Elemente des Bauchtanzes Kurs – 4 Treffen, Ltg. u. Anm.: Angela Maria Hainz, Tel.: 08171/32114, E-Mail: mariaangela66@web.de, Pfarrheim, Kirchplatz 8 G Königsdorf: Dienstag, 18.09., 9.00 Uhr Kurs: Schreiner-Grundkurs für Frauen Workshop – 10 Treffen, Leitung: Elke Waldherr-Stenuf, Anm.: Jugendbildungsstätte Königsdorf, E-Mail: seminare@jugendsiedlung-hochland.de, online: www.jugendsiedlunghochland.de, Jugendbildungsstätte, Werkraum, Rothmühle 1 G

g g G Geretsried: Dienstag, 18.09., 19.00 Uhr Stressbewältigung durch Achtsamkeit – der 8-Wochen-MBSR-Abendkurs nach Prof. Dr. Jon Kabat-Zinn Kurs – 9 Treffen, Referentin: Elisabeth Huber, Anm.: Kreisbildungswerk, Tel.: 08041/6090, E-Mail: info@kbw-toelz.de, online: www.kbw-toelz.de, Caritas Kindertagesstätte, Adalbert-Stifter-Str. 56 G Königsdorf: Mittwoch, 19.09., 9.00 Uhr Schreiner-Kurs für Frauen – Fortgeschrittene Workshop – 8 Treffen, Leitung: Elke Waldherr-Stenuf, Anm.: Jugendbildungsstätte Königsdorf, E-Mail: seminare@jugendsiedlung-hochland.de, online: www.jugendsiedlunghochland.de, Jugendbildungsstätte, Werkraum, Rothmühle 1 G Beuerberg: Mittwoch, 19.09., 14.00 Uhr Führung mit Kulinarik – „Sehgenuss und Gaumenschmaus“ Führung, Kloster Beuerberg, Königsdorfer Str. 7 G Bad Tölz: Donnerstag, 20.09., 18.30 Uhr Kurs: Feldenkrais-Methode – „Bewusstheit durch Bewegung“® Kurs – 6 Treffen, Referentin: Johanna Altenburger, Anm.: Kreisbildungswerk, Tel.: 08041/ 6090, E-Mail: info@kbw-toelz.de, online: www.kbw-toelz.de, VitalZentrum, Ludwigstr. 18a G Dietramszell: Donnerstag, 20.09., 19.30 Uhr Meditativer Kreistanz für jedermann Meditativer Tanz, Leitung: Ulrike Schickelberger, Anm: Petra Walleitner, Tel.: 08027/180662, E-Mail: petra.walleitner@t-online.de, Pfarrheim, Klosterplatz 6 G Geretsried: Donnerstag, 20.09., 19.30 Uhr „Herbstzeit – Erntezeit“ – Meditativer Tanz mit Anleitung Meditativer Tanz, Ltg. u. Anm.: Juliane Lorz, Tel.: 08171/32246, Pfarrheim Maria Hilf, Raum Paulus, Joh.-Seb.-Bach-Str. 2 G Bad Tölz: Freitag, 21.09., 14.00 Uhr „Verflixt und zugenäht“ Handarbeitstreff mit Anleitung Workshop – 13 Treffen, Leitung: Team Mehrgenerationenhaus, BRK-Mehrgenerationenhaus, Barrierefrei, Klosterweg 2 G Beuerberg: Sonntag, 23.09., 11.00 Uhr Wir erlernen die Kunst der schönen Handschrift: Kalligraphie Workshop, Kloster Beuerberg, Königsdorfer Str. 7 G Beuerberg: Sonntag, 23.09., 14.00 Uhr Wir erlernen die Kunst der schönen Handschrift: Kalligraphie Workshop, Kloster Beuerberg, Königsdorfer Str. 7


Nr. 37 • 13. September 2018

ISAR-KURIER

Seite 5

Ankauf/Verkauf Neuw. Kühl-/GefrierkombinationSiemens, 192/87 ltr., H/B/T: 175x60x56, NP € 750,-, VB € 500,-, ☎ 08171/51393 Verschiedene Stoffe zum Selberschneidern zu verkaufen, ☎ 08171/20383 Ikea Regal, Lattenrost verstellbar, Kieferbett, Gartenstühle klappbar und vieles mehr, ☎ 0160/96582892 Fernsehschrank mit Schiebetüren, Ahorn massiv, neuwertig, zu verk., ☎ 08171/20383 Staubsauger von Vorwerk mit Zubehör zu verkaufen, ☎ 08171/20383 Grabstein und Platte, VB 600,- €, ☎ 0151/54201553 Verkaufe neuen Rollator, ☎ 0176/61458750 Biete e-Bike, Klapprad, mit Ladegerät, neuwertig. Preis€ 650,00 Tel.015229518099 Flohmarkt in Altkirchen, So. 16.09. ab 11 Uhr (nur Besucher!) Ich repariere für € 59,- zzgl. Material TV, Video, DVD, Radio, HiFi, Plattensp., CD, Cass.-Deck, Verstärker. Verkaufe gebr. TV ab € 49,- m. Garantie. Radio- u. Fernsehmeister Schnabel ☎ 08046/1780 ***Hole kostenlos defekte Flach-TV*** Kaufe edle Weine und alte Gemälde. ☎ 089/793 60 944 Achtung! Wer schenkt mir Flohmarktsachen? ☎ 08171/16442 Öffnungszeiten: www.sunstyle.de Kunstsammler sucht Gemälde und Kunstgegenstände aus der Zeit von 1750 bis 1920, Tel.: 08178/998830 o. 0177/8872862

Angenehmen Sitz- und Liegekomfort statt 831,– € ab

499,–€ in verschiedenen Größen und Farben

Gesundheit &Wellness

Sylvia Martinovic

Mobile Fußpflege und Wellnessmassagen Termin- und Preisanfragen bitte unter 01 51-64 01 17 93

SENMOTIC Faszien-Therapie Martin Hartwanger SENMOTIC ist eine manuelle Therapie zur Lösung hartnäckig verspannter Muskulatur. Hausbesuche Info: 0176-30 77 5318 www.senmotic-hartwanger.de


Seite 6

ISAR-KURIER

Nr. 37 • 13. September 2018

4.5. BA-Nr.: 12206 – Steiger Franz und Gerda; Umbau und Aufstockung des best. Bunkers, Traubenweg 23, Flur-Nr.: 196/14 der Gemarkung Gerestried 4.6. BA-Nr.: 12208 – Napolitano Mario u. Sylwia-Monika; Neubau eines Einfamilienhauses mit Garage, Martin-Luther-Weg 8b, Flur-Nr.: 75/2 der Gemarkung Geretsried 4.7. BA-Nr.: 12209 – Schuhbeck Claudia und Gebhardt Dirk; Wohnhausneubau mit Stellplätzen, Prießnitzweg 23, Flur-Nr.: 75/555 der Gemarkung Geretsried 4.8. BA-Nr.: 12210 – Lorenz Bernhard; Erweiterung Praxisgebäude und Anbau eines Wintergartens, Ad.-Stifter-Str. 4, Flur-Nr.: 101/3 der Gemarkung Geretsried 4.9. BA-Nr.: 12211 – Weiß Hausbau GmbH; Neubau eines Einfamilienhauses mit Garage und Stellplatz, Am Oberfeld 2a, Flur-Nr.: 923 Teilfl. 1 der Gemarkung Gelting 4.10. BA-Nr.: 12212 – Weiß Hausbau GmbH; Neubau eines Einfamilienhauses mit Garage,Stellplatz und Gartenhaus, Am Oberfeld 2b, Flur-Nr.: 923 Teilfl. 2 der Gemarkung Gelting 5. Bekanntgabe nichtöffentlicher Beschlüsse 6. Information 7. Verschiedenes Michael Müller, Erster Bürgermeister

Wahlbekanntmachung

HERBST Saisonstart

art: Zum Wiesn-St d Dirndl-BHs un ck Dirndl-Schmu

B11 – Einfahrt Geretsried Nord oder Schulzentrum Kostenl. Parkplätze am Haus

Mo.–Fr. 9.30–18.30 Uhr Sa. 9.30–15.00 Uhr Tel. 0 81 71/3 46 99-0

Informationen

der

Bekanntmachung Am Dienstag, 18.09.2018 um 17.00 Uhr findet die 27. Sitzung des Bau- u.Umweltausschusses im großen Sitzungssaal, Karl-Lederer-Platz 1, 82538 Geretsried statt. Tagesordnung: Öffentlicher Teil: 1. Genehmigung des Protokolls vom 17.07.2018 2. Bau einer Eishalle (best. Eisstadion); Teilabbruch der Tribüne und Einbau Funktionsbereich im Rohbau – Konzeptvorstellung 3. Fernwärmeanschluss/Warmwasseraufbereitung Adalbert-Stifter-Turnhalle, Vergabe der Arbeiten 4. Bauanträge 4.1. BA-Nr.: 12198 – Khadzhimuradova Aset; Errichtung eines Wintergartens, sowie Erweiterung der Gewerbeflächen u. d. Betriebsleiterwohnung als Anbau a. best. Gewerbeanwesen, Sudetenstr. 69, Flur-Nr.: 110/97 der Gemarkung Geretsried 4.2. BA-Nr.: VB 12199 – Maier Peter; Anbau an vorhandenes Gebäude, Ziegelei 13, Flur-Nr.: 618 der Gemarkung Gelting 4.3. BA-Nr.: 12201 – Carglass GmbH; Errichtung einer Carglass Service-Station, Sudetenstr. 50, Flur-Nr.: 111/67 der Gemarkung Geretsried 4.4. BA-Nr.: 12204 – Wagner Dietmar; Umbau und Sanierung des best. Wohngebäudes, Tulpenstr. 28, Flur-Nr.: 191/22 der Gemarkung Geretsried

zur Landtags- und zur Bezirkswahl am 14. Oktober 2018 1. Die Wahl dauert von 08.00 Uhr bis 18.00 Uhr. 2. Die Stadt Geretsried ist in 15 allgemeine Stimmbezirke eingeteilt. In den Wahlbenachrichtigungen, die den Stimmberechtigten in der Zeit vom 06.09.2018 bis 23.09.2018 übersandt worden sind, sind der Stimmbezirk und der Wahlraum angegeben, in dem die Stimmberechtigten abzustimmen haben. 3. Die Briefwahlvorstände treten zur Ermittlung des Briefwahlergebnisses um 16.00 Uhr in der Turnhalle der Mittelschule, Adalbert-Stifter-Str. 18, zusammen. 4. Stimmberechtigte Personen können nur in dem Wahlraum des Stimmbezirks abstimmen, in dessen Wählerverzeichnis sie eingetragen sind. Die Stimmberechtigten haben ihre Wahlbenachrichtigung und Personalausweis oder Reisepass zu den Abstimmungen mitzubringen. Jeder Wähler/Jede Wählerin hat zwei Stimmen für die Landtagswahl sowie zwei Stimmen für die Bezirkswahl. Gewählt wird mit amtlichen Stimmzetteln, die dem Wähler/der Wählerin bei Betreten des Wahlraums ausgehändigt werden. Im Einzelnen erhält der Wähler/die Wählerin folgende Stimmzettel: – einen kleinen weißen Stimmzettel zur Landtagswahl für die Wahl einer oder eines Stimmkreisabgeordneten (Erststimme), – einen großen weißen Stimmzettel zur Landtagswahl für die Wahl einer oder eines Wahlkreisabgeordneten (Zweitstimme), – einen kleinen blauen Stimmzettel zur Bezirkswahl für die Wahl einer Bezirksrätin oder eines Bezirksrats im Stimmkreis (Erststimme), – einen großen blauen Stimmzettel zur Bezirkswahl für die Wahl einer Bezirksrätin oder eines Bezirksrats im Wahlkreis (Zweitstimme), Auf jedem dieser Stimmzettel darf nur eine Stimme abgegeben werden! Bei der Wahl zum Landtag und zum Bezirkstag kennzeichnet der Wähler/die Wählerin durch je ein Kreuz oder auf andere Weise in dem hierfür vorgesehenen Kreis auf dem Stimmzettel mit den Stimmkreisbewerbern, welcher Stimmkreisbewerberin/welchem Stimmkreisbewerber, und auf dem Stimmzettel mit den Wahlkreisbewerbern, welcher Wahlkreisbewerberin/welchem Wahlkreisbewerber er/sie seine/ihre Stimme geben will. Die Stimmzettel müssen vom Wähler/von der Wählerin in einer Wahlkabine bzw. hinter einer Sichtschutzvorrichtung des Wahlraums oder in einem besonderen Nebenraum gekennzeichnet und mehrfach so gefaltet werden, dass die Stimmabgabe nicht erkennbar ist. In der Wahlkabine darf nicht fotografiert oder gefilmt werden. 5. Die Wahlhandlung sowie die im Anschluss daran erfolgende Ermittlung und Feststellung des Wahlergebnisses im Stimmbezirk sind öffentlich. Jedermann hat Zutritt, soweit das ohne Beeinträchtigung des Wahlgeschäfts möglich ist. 6. Stimmberechtigte, die einen Wahlschein haben, können an den Abstimmungen a) durch Stimmabgabe in einem beliebigen Wahlraum des auf dem Wahlschein bezeichneten Stimmkreises oder b) durch Briefwahl teilnehmen. Wer durch Briefwahl abstimmen will, erhält von der Stadt auf Antrag mit dem Wahlschein folgende Unterlagen: – je einen Stimmzettel mit den Stimmkreisbewerbern für die Landtagswahl (weiß) und die Bezirkswahl (blau), – je einen Stimmzettel mit den Wahlkreisbewerbern für die Landtagswahl (weiß) und die Bezirkswahl (blau), – einen weißen Stimmzettelumschlag für die Landtagswahl, – einen blauen Stimmzettelumschlag für die Bezirkswahl, – einen roten Wahlbriefumschlag mit der Anschrift, an die der Wahlbrief zu übersenden ist, – ein Merkblatt für die Briefwahl. Bei der Briefwahl müssen die Stimmberechtigten dafür sorgen, dass der Wahlbrief, in dem sich der Wahlschein und die verschlossenen Stimmzettelumschläge (mit den jeweils zugehörigen Stimmzetteln) befinden, bei der auf dem Wahlbriefumschlag angegebenen Stelle spätestens am 14. Oktober 2018 bis 18.00 Uhr eingeht. Nähere Hinweise darüber, wie die Stimmberechtigten die Briefwahl auszuüben haben, ergeben sich aus dem Merkblatt für die Briefwahl. 7. Stimmberechtigte können ihr Stimmrecht nur einmal und nur persönlich ausüben. Wer unbefugt wählt oder sonst ein unrichtiges Ergebnis einer Wahl herbeiführt oder das Ergebnis verfälscht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft; der Versuch ist strafbar (§ 107a Abs. 1 und 3, § 108d des Strafgesetzbuchs). Geretsried, den 05.09.2018 Stadt Geretsried, Porer


Nr. 37 • 13. September 2018

Neuwertige Siemens

Kühl-/Gefrierkombination 192/87 ltr., H/B/T: 175x60x56, NP 750,– €, VB 500,– €

ISAR-KURIER

Seite 7

Unter www.isarkurier.de können Sie ab sofort am selben Tag der Woche im Originalerscheinungsbild der Druckausgabe den Isar-Kurier Seite für Seite durchblättern.

Dienstag und Samstag, 9–12 Uhr

Ankauf/Verkauf Telefonische Anzeigenannahme unter: ☎ 08171/51032 oder 51033 Probleme mit TV - SAT? Kustermann Informationstechnik ☎ 08171/217875 1.000 Liter Heizöltank, auch für Altöl, 200,€, ☎ 08170/671 SCHNELLER SKATEN mit 10-Rollen Inline-Skates Gr. 7,5 / 41, D=78mm, hochw. Kugellager + Zubehör 70€ Tel. 08178 / 3984 FAMILIENFLOHMARK,  am Samstag, 15.09.2018, von 10-16 Uhr, Veilchenweg 1a, Geretsried. Bei Regen findet er am 22.09.2018 statt.

Verschiedenes fg-bautrocknung, Wasserschäden Schimmelbildung entfernen, ☎ 08178/ 3797, + Geräteverleih ☎ 0172/9096942

Öltankdemontagen günstig. Fa. ☎ 08171/93850 Nachhilfe Ma., De., Engl., sehr preiswert (gewerblich), Tel.: 0157/92 34 85 42 Öffnungszeiten: www.sunstyle.de Großer Garagen Flohmarkt, Samstag und Sonntag, 15.9. und 16.9., jeweils von 10.00 bis 18.00 Uhr, auch Kindersachen, Flößerweg 7-9, 82515 WOR/Weidach Professionelle Nachhilfe in Latein, Englisch, Deutsch, Altgriechisch für alle Klassen. ABITURVORBEREITUNG. ☎ 0173/5768560 BUCHENBRENNHOLZ, trocken, ofenfertig, frei Haus, Ster € 115,- ☎ 08171/910026 Übernehme Rasenmäharbeiten, Heckenschnitt- mit Entsorgung, ☎ 0171/8015642 Maurer übernimmt Ihre Verputz-, Beton-, u. Maurerarbeiten, ☎ 08171/999655 GITARRENUNTERRICHT, individuell, (KEIN „Schema F“!), ohne Vertragsbindung, auch ins Haus, ☎ 08171/62405 Pensionierter Lehrer gibt Mathe Nachhilfe, Hausbesuche. ☎ 0176/39230309 Telefonische Anzeigenannahme unter: ☎ 08171/51032 oder 51033 Rohr verstopft? PW Dienstleistungen & Rohrreinigung. Tel.: 08171/2387207 www.pwdienstleistungen.de

Mathe, Englisch, Französisch, Deutsch – Hausbesuche Tel. 0172-6 40 68 61 www.caroline-deiss.de

Ankauf von DM/Schilling SFr., Zinn, Tafelsilber usw. Bahnhofstr. 15, bei Kunst/Antiquitäten, WOR, Tel. 0 8171/2167 74 www.edelmetallunion.de

Tel. 0 81 71/5 13 93

www.oswaldbikes.de

Gold- und Silber-Ankauf in WOR

21.09. 23.09. 03.10. 03.10. 05.10.–07.10. 11.10.–14.10. 19.10.–21.10. 21.10. 27.10.–28.10. 03.11.–04.11.

Meraner Markt/Südtirol Fischleintal/Südtirol „Schönstes Tal der Welt“ Meran zum Schloss Trautmannsdorff (Bus inkl. Eintritt) Trient mit Stadtführung und Kalterer See (Bus inkl. Stadtführung) Bled – Julische Alpen mit Oberkrainerabend Portoroz – Herbst an der Rosenriviera im 4-Sterne-Wellnesshotel Törggelen im Trentino mit vielen Leistungen Kirchweihsonntagsfahrt nach Ramsau/Berchtesgaden zum Nutzkaser Törggelen in Südtirol mit Kalterer Weinstraße und Kloster Neustift Törggelen in Südtirol mit Kalterer Weinstraße und Kloster Neustift

€ 138,00 € 145,00 € 149,00 € 149,00 € 269,00 € 389,00 € 289,00 € 129,00 € 169,00 € 169,00

Abholungsmöglichkeiten in Geretsried und Wolfratshausen!!!

Apfeltrester Landw. Lagerhaus Graf GmbH 82541 Münsing Degerndorfer Str. 38 Tel. 0 8177/9 24 00


Seite 8

ISAR-KURIER

Informationen

der

Bekanntmachung 1.

2. 3.

4.

5. 6.

7.

8.

über das Recht auf Einsicht in das Wählerverzeichnis und die Erteilung von Wahlscheinen für die Landtagswahl und die Bezirkswahl am 14. Oktober 2018 Das Wählerverzeichnis für die Landtags- und die Bezirkswahl 2018 der Stimmbezirke der Stadt Geretsried wird in der Zeit vom Montag, 24. bis Freitag, 28. September 2018 (20. bis 16. Tag vor der Wahl) während der Dienststunden Montag – Freitag 07.30 Uhr bis 12.30 Uhr, sowie Dienstag von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr und Donnerstag von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr im Rathaus, Einwohnermeldeamt, Karl-Lederer- Platz 1, 82538 Geretsried, für Stimmberechtigte zur Einsicht bereit gehalten. Stimmberechtigte können die Richtigkeit oder Vollständigkeit der zu ihrer Person im Wählerverzeichnis eingetragenen Daten überprüfen. Die Richtigkeit oder Vollständigkeit der Daten von anderen im Wählerverzeichnis eingetragenen Personen können Stimmberechtigte nur überprüfen, wenn Tatsachen glaubhaft gemacht werden, aus denen sich eine Unrichtigkeit oder Unvollständigkeit des Wählerverzeichnisses ergeben kann. Bloße Vermutungen oder Individualinteressen der Einsichtsbegehrenden sind nicht ausreichend. Das Recht zur Überprüfung besteht nicht hinsichtlich der Daten von Stimmberechtigten, für die im Melderegister eine Auskunftssperre nach dem Bundesmeldegesetz (§ 51 Abs.1 BMG) eingetragen ist. Das Wählerverzeichnis wird im automatisierten Verfahren geführt; die Einsicht ist durch ein Datensichtgerät möglich. Wählen kann nur, wer in das Wählerverzeichnis eingetragen ist oder einen Wahlschein hat. Wer das Wählerverzeichnis für unrichtig oder unvollständig hält, kann von Montag, 24. bis spätestens Freitag, 28.September 2018, 12.30 Uhr im Rathaus, Einwohnermeldeamt, Karl-Lederer-Platz 1, 82528 Geretsried, Einspruch einlegen. Der Einspruch kann schriftlich oder durch Erklärung zur Niederschrift eingelegt werden. Stimmberechtigte, die in das Wählerverzeichnis eingetragen sind, erhalten spätestens am 23. September 2018 eine Wahlbenachrichtigung samt Vordruck für einen Antrag auf Erteilung eines Wahlscheins. Wer keine Wahlbenachrichtigung erhalten hat, aber glaubt, stimmberechtigt zu sein, muss Einspruch gegen das Wählerverzeichnis einlegen, wenn er nicht Gefahr laufen will, dass er sein Stimmrecht nicht ausüben kann. Wer einen Wahlschein hat, kann an der Landtagswahl und der Bezirkswahl im Stimmkreis 111 Oberbayern durch Stimmabgabe in einem beliebigen Wahlraum (Stimmbezirk) dieses Stimmkreises oder durch Briefwahl teilnehmen. Einen Wahlschein erhält auf Antrag: – eine in das Wählerverzeichnis eingetragene stimmberechtigte Person. Der Wahlschein kann bis zum Freitag, den 12. Oktober 2018, 15.00 Uhr im Rathaus, Einwohnermeldeamt, Karl-Lederer-Platz 1, 82538 Geretsried, schriftlich, elektronisch oder mündlich (nicht aber telefonisch oder per SMS) beantragt werden. Wenn bei nachgewiesener plötzlicher Erkrankung der Wahlraum nicht oder nur unter unzumutbaren Schwierigkeiten aufgesucht werden kann, kann der Antrag noch bis zum Wahltag, 15.00 Uhr, gestellt werden. – eine nicht in das Wählerverzeichnis eingetragene stimmberechtigte Person, wenn a) sie nachweist, dass sie ohne ihr Verschulden die Antragsfrist auf Aufnahme in das Wählerverzeichnis nach § 15 Abs. 1 der Landeswahlordnung (bis zum 23. September 2018) oder die Einspruchsfrist gegen das Wählerverzeichnis nach § 19 Abs. 1 der Landeswahlordnung (vgl. Nrn. 1 und 3) versäumt hat, b) ihr Recht auf Teilnahme erst nach Ablauf der unter a) genannten Antragsfrist nach § 15 Abs. 1 der Landeswahlordnung oder der o.g. Einspruchsfrist nach § 19 Abs. 1 der Landeswahlordnung entstanden ist, c) ihr Stimmrecht im Einspruchsverfahren festgestellt worden ist und die Gemeinde von der Feststellung erst nach Abschluss des Wählerverzeichnisses erfahren hat. Diese Stimmberechtigten können bei der in Nr. 6.1 bezeichneten Stelle den Antrag auf Erteilung eines Wahlscheins noch bis zu Wahltag, 15.00 Uhr, schriftlich, elektronisch oder mündlich (nicht aber telefonisch oder per SMS) stellen. Behinderte Stimmberechtigte können sich bei der Antragstellung der Hilfe einer anderen Person bedienen. Wer den Antrag für einen anderen stellt, muss durch Vorlage einer schriftlichen Vollmacht nachweisen, dass er dazu berechtigt ist. Mit dem Wahlschein erhält die stimmberechtigte Person: – 1 hellroten Wahlbriefumschlag mit der Anschrift, an die der Wahlbrief zu übersenden ist – 1 gemeinsames Merkblatt für die Briefwahl;

Nr. 37 • 13. September 2018

Für die Landtagswahl außerdem: – 1 kleiner weißer Stimmzettel für die Erststimme, – 1 großer weißer Stimmzettel für die Zweitstimme, – 1 weißer Stimmzettelumschlag; Sowie für die Bezirkswahl, sofern hierfür Stimmberechtigung besteht, außerdem: – 1 kleiner blauer Stimmzettel für die Erststimme, – 1 großer blauer Stimmzettel für die Zweitstimme, – 1 blauer Stimmzettelumschlag. Wahlschein und Briefwahlunterlagen werden übersandt oder amtlich überbracht. Versichert eine stimmberechtigte Person glaubhaft, dass ihr der beantragte Wahlschein nicht zugegangen ist, kann ihr bis zum Tag vor der Wahl (Samstag, den 13. Oktober 2018), 12.00 Uhr, ein neuer Wahlschein erteilt werden. 9. Wahlschein und Briefwahlunterlagen können auch durch die Stimmberechtigten persönlich abgeholt werden. An andere Personen können diese Unterlagen nur ausgehändigt werden, wenn die Berechtigung zur Empfangnahme durch Vorlage einer schriftlichen Vollmacht und einen amtlichen Ausweis nachgewiesen wird und die bevollmächtigte Person nicht mehr als vier Stimmberechtigte vertritt; dies hat sie der Gemeinde vor dem Empfang der Unterlagen schriftlich zu versichern. 10.Bei der Briefwahl müssen die Stimmberechtigten dafür sorgen, dass der Wahlbrief, in dem sich der Wahlschein und die verschlossenen Stimmzettelumschläge (mit den jeweils zugehörigen Stimmzetteln) befinden, bei der auf dem Wahlbriefumschlag angegebenen Stelle spätestens am 14.  Oktober 2018 bis 18.00 Uhr eingeht. Nähere Hinweise darüber, wie die Stimmberechtigten die Briefwahl auszuüben haben, ergeben sich aus dem Merkblatt für die Briefwahl. Geretsried, 05.09.2018 Stadt Geretsried, Porer

Veteranen- und Reservistenkameradschaft Geretsried/Gelting e.V. Bei der Bezirksreservistenmeisterschaft Oberland des BSB 1874 auf der Schießanlage in Miesbach bewiesen die zahlreich angereisten Teilnehmer ihre Treffsicherheit. Eine ruhige Hand und ein gutes Auge waren notwendig, um mit der Langwaffe in der Disziplin GHZ-F auf eine Entfernung von 100 Metern die Scheibenmitte zu treffen. Die anschließende Feier fand in der ASV Sportgaststätte Miesbach statt, die uns kurzfristig den Raum für die Siegerehrung zur Verfügung stellte und uns mit köstlichen Speisen bewirtete. Dieter Scholle Bezirksvorsitzender des BSB 1874 von Oberbayern, Fred JosefPelger, Vorsitzender und Franz Jablonsky Schießwart, beide VuRK Geretsried/ Gelting, nahmen anschließend die Siegerehrung vor und gratulierten den Bestplazierten herzlich. In der Einzelwertung haben Schilcher Florian 139 Ringe, Wirl Walter 138 Ringe und Rohr Willi 135 Ringe die Pokale gewonnen. Die Gruppenpreise in Form von Bier gingen an: Rohr Willi, Sosnowsky Benni und Biehler Robert mit 392 Ringen, Geiger Stefan, Rist Franz und Jablonsky Franz mit 369 Ringen, Knittel Johannes, Pelger Fred-Josef und Pelger Mathias mit 349 Ringen. Dieter Scholle dankte Frau Gisela Bechtold, Bezirkschießsportverantworliche BSB 1874 und den Mitgliedern der VuRK Geretsried/Gelting für die hervorragende Organisation und den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung.

Foto von links nach rechts: Scholle Dieter, Jablonsky Franz, Rohr Willi, Schilcher Florian, Wirl Walter, Pelger Fred-Josef


Seite 10

ISAR-KURIER

Tag des offenen Denkmals in Gelting mit Feier von zwei Jubiläen: 40 Jahre Gelting bei Geretsried und zehn Jahre Dorfladen Gelting feierte seine beiden Jubiläen ganz groß im Rahmen des Tags des offenen Denkmals: schon am Vormittag mit einem Standkonzert des Spielmannszugs Gelting, anschließend mit einem Festzug zur Kirche St. Benedikt mit Geltings „heimlichem“ Bürgermeister Franz Wirtensohn an der Spitze, Erstem Bürgermeister Michael Müller und einigen Stadträten, Vertretern aus der Wirtschaft und Abordnungen der Geltinger Vereine. Es folgte in der Kirche ein ökumenischer Festgottesdienst zelebriert von Dekan Gerhard Beham und Pfarrer Florian Gruber. Anlässlich der Gemeindegebietsreform von 1978 und der 40-jährigen Zugehörigkeit Geltings zur Stadt Geretsried sowie zum zehnjährigen Bestehen des Dorfladens eröffnete das Fest Franz Wirtensohn mit den Worten: „Mia san stolz, dass ma Geltinger san, aber auch stolz, dass ma bei Geretsried san.“ Die Festrede hielt Staatsministerin Ilse Aigner. Die Geltinger müssten „wohl ein ganz eigener Menschenschlag – im positiven Sinne“ sein, so Aigner, denn sie hätten es geschafft, sich über 40 Jahre ihre Eigenständigkeit zu erhalten. Ferner sprachen Landrat Josef Niedermaier und Bürgermeister Müller. Der Landrat freute sich über die schöne Feier Geltings zur Eingemeindung zu Geretsried. Sie gebe es im Landkreis sonst nicht. Im Landkreis auch selten sei ferner die „Erfolgsgeschichte“ des Dorfladens. Deshalb könne nicht nur Geretsrieds, sondern abgewandelt auch Geltings Slogan lauten: „Gelting, einfach anders“. Müller versprach, eine „maßvolle“ Weiterentwicklung Geltings trotz des großen Siedlungsdrucks und betonte: „Wir wissen, was wir aneinander haben.“ Es folgte das Dorffest mit Maibaumversteigerung am Nachmittag durch Daniel Mayerhofer, dabei ersteigerte Bürgermeister Müller für 200 Euro auch ein Teil. Musikalisch unterhielten bestens die Isarwinkler Spitzbuam.

Auf dem Weg nach ganz oben im Turm St. Benedikt befinden sich einige schöne kirchliche Gegenstände. Für den Tag des offenen Denkmals war am Nachmittag die Kirche St. Benedikt wieder für Besucher geöffnet und es gab Kirchenführungen und Turmbesteigungen. Auch die historische Huf- und Wagenschmiede hatte geöffnet und der Ascholdinger Kunstschmied Michael Ertlmeier zeigte seine Kunst. Daneben waren auf der Straße wieder zwei Hufschmiede am Werk. Vielbeachtet war die Ausstellung „Gelting in alten Bildern und Ansichten“ aus der Sammlung von Josef Karner an der Kirchenaußenwand. Franz Wirtensohn als Geretsrieder Stadtrat Geltings „heimlicher“ Bürgermeister und gleichzeitig auch Vorstand des Dorfladens konnte Hans Krinner von der Brauerei Reutberg begrüßen, der einen extra gebrauten Jubiläumssud, abgefüllt in Flaschen, mitgebracht hatte.

Kunstschmied Michael Ertlmeier bei der Arbeit in der Historischen Huf- und Wagenschmiede.

Nr. 37 • 13. September 2018

Über den Tag des offenen Denkmals Am Tag des offenen Denkmals steht das baukulturelle und archäologische Erbe unserer Heimat im Mittelpunkt. Seit 1993 öffnen an diesem Tag historische Bauten und Stätten ihre Türen und laden zu Streifzügen in die Vergangenheit ein. In diesem Jahr konnten rund 850 Denkmäler in ganz Bayern besichtigt werden. Heuer stand der Denkmaltag unter dem Motto „Entdecken, was uns verbindet“. Er ist der deutsche Beitrag zu den European Heritage Days, die unter der Schirmherrschaft des Europarats stehen und in allen europäischen Ländern im September und Oktober stattfinden. Seit 1993 koordiniert die Deutsche Stiftung Denkmalschutz den Tag des offenen Denkmals in Deutschland. Rückblick: Wie Gelting zu Geretsried kam Gelting wurden Mitte des 8. Jahrhunderts vom Kloster Benediktbeuern gegründet und blieb bis in die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts eine selbstständige bäuerliche Ansiedlung. Dann wurde aus dem einstigen, beschaulichen Dorf mit historisch gewachsener Siedlungsentwicklung vor 40 Jahren ein Stadtteil von Geretsried. Denn Gelting wurde am 1. Mai 1978 im Zuge der Gemeindegebietsreform in die Stadt Geretsried eingemeindet. Im Zuge der Gemeindegebietsreform war die Selbstständigkeit der Gemeinde Gelting nicht mehr zu halten. Innerhalb der fünfjährigen Überlegungszeit ergaben sich für die Gemeinde Gelting folgende Möglichkeiten: Verwaltungsgemeinschaft mit Eurasburg, Herrnhausen und Beuerberg, Zusammenschluss mit der nahen Stadt Wolfratshausen aber auch Anschluss an die Stadt der Heimatvertriebenen, Geretsried. Es ist verständlich, dass sich um diese Jahrhundertentscheidung die Gemüter der Zeitgenossen, vor allem der politisch Verantwortlichen, erhitzten, welche Lösungen und Entscheidung die beste und wirtschaftlich günstigste sein würde. Vor allen die Befürchtungen gegenüber der kaum noch erweiterungsfähigen Stadt Wolfratshausen, Gelting würde als Ausdehnungsgebiet herhalten müssen, ließen von Anfang an starke Tendenzen zur Vereinigung mit Geretsried erkennen. Von diesen Argumenten ließen sich viele Geltinger überzeugen und gaben bei der Bürgerbefragung im Jahr 1973 mit 62,8 Prozent ihr Votum für einen Anschluss an Geretsried. Auch bei der Abstimmung im Gemeinderat zum Eingemeindungsvertrag fiel das Ergebnis im Geltinger Gemeinderat mit acht zu zwei Stimmen zu Gunsten von Geretsried aus. Somit erfolgte auf Grundlage des Gesetzes über die Gemeindegebietsreform der politische Anschluss von Gelting am 1. Mai 1978 an die Stadt Geretsried. Im historischen Ortskern befinden sich rund zehn denkmalgeschützte Gebäude, darunter die Kirche St. Benedikt und die ehemalige Huf- und Wagenschmiede, die immer am zweiten Sonntag im September zum Tag des offenen Denkmals in Betrieb ist. Neben der Kirche, am Dorfplatz, der im Jahr 2003 umgebaut wurde, befindet sich der genossenschaftlich betriebene Dorfladen, der durch seine Produkte aus der Region und seine Einkehrmöglichkeit besticht. Bevor es den Dorfladen gab, hatte der Ortsteil keinen Nahversorger mehr, denn der Edeka-Laden hatte 2005 geschlossen. Bei einer Diskussionsrunde am 7. November 2007 im Kindergartensaal sprachen sich viele Bürger für einen Dorfladen aus. Daraufhin wurde bei einem Dorffest zu 30 Jahre Eingemeindung am 1. Mai 2008 das Projekt mit Laden, Biergarten und Café erstmals vorgestellt, das dann beim Tag des offenen Denkmals im September 2008 in einem dort bisher leer stehenden Haus eröffnet werden konnte. Als Freizeitmöglichkeit lässt es sich gut auf den 29 Stationen des „Wegs der Geschichte Gelting“ des Arbeitskreises historisches Geretsried (eröffnet 2015) und dem Jakobsweg wandern. Mit seinen inzwischen rund 1.800 Einwohnern hat sich Gelting in den letzten Jahren wirtschaftlich sehr stark entwickelt: Im Gewerbegebiet Gelting finden sich innovative Firmen, Logistikzentren und zahlreiche Dienstleister.

Gottesdienste und Veranstaltungen der Evang.-Luth. Kirchengemeinde Geretsried 13. September bis 23. September l Donnerstag, 13. September 2018: 20.00 Treffpunkt Wendeltreppe, ev. Gemeindezentrum – Gemeindesaal Erd- und Landschaftsgeschichte im Isar-Loisach-Tal. Referentin: Dr. Undine Uhlig l Sonntag, 16. September 2018: 11.00 Ök. Berggottesdienst mit Posaunenchor am Heiglkreuz/Blomberg (Pfarrer Heckel). Bei schlechtem Wetter findet der Gottesdienst in der Versöhnungskirche statt. l Montag, 17. September 2018: 19.15 Chor, Gemeindehaus (R. Klemm), 19.45 Zupfensemble, Haus Elisabeth (D. von Heydebrand) l Dienstag, 18. September 2018: 20.00 Jugendgruppe (Jugendraum) l Mittwoch, 19. September 2018: 09.30 Eltern-Kind-Gruppe, ev. Gemeindezentrum Petruskirche – Jugendraum, 09.00 Seniorenausflug an den Tegernsee, Anmeldung im Pfarrbüro, 18.00 Freizeitclub, ev. Gemeindezentrum Petruskirche – Gemeindesaal, Wöchentlicher Treff für Menschen mit geistiger oder körperlicher Behinderung l Donnerstag, 20. September: 11.00 Meditation – Sitzen in der Stille, Versöhnungskirche (Y. Sauer), 19.30 Kirchenvorstandssitzung, ab 20.30 öffentlich, ev. Gemeindezentrum Petruskirche – Gemeindesaal l Sonntag, 23. September 2018: 09.30 Einführungsgottesdienst der Konfirmanden, Petruskirche (Pfarrer Bücheler und Diakonin Kleemann), 11.00 Gottesdienst, Versöhnungskirche (Pfr. Heckel) l Wir laden herzlich zum Treffpunkt Wendeltreppe am 13. September ein. Thema dieses Abends ist die Erd- und Landschaftsgeschichte im Isar-Loisachtal. Nach diesem Vortrag werden Sie die landschaftlichen Phänomene in der Umgebung von Geretsried mit anderen Augen sehen. Freuen Sie sich auf zahlreiche „Aha-Effekte“! Referentin ist Dr. Undine Uhlig. l Am 16. September lädt die Ev..Kirchengemeinde Geretsried zusammen mit der Katholischen Stadtkirche Geretsried zum Ökumenischen Berggottesdienst am Heiglkreuz nahe der Bergstation der Blombergbahn ein. Der Gottesdienst beginnt um 11.00 Uhr. Insbesondere Familien sind herzlich eingeladen. Anschließend an den Gottesdienst besteht die Möglichkeit zum gemeinsamen Picknick oder einer kleinen Wanderung auf den nahe gelegenen Blomberg oder Zwiesel. Bei schlechtem Wetter findet der Gottesdienst ersatzweise um 11.00 Uhr in der Versöhnungskirche statt. Nähere Informationen auch bei ungewisser Wetterlage erhalten sie unter der Telefonnummer 08171/62026


Unser Kino-Programm von Donnerstag, 13.09.2018 bis Mittwoch, 19.09.2018 Täglich 17.30 Uhr und 20.00 Uhr Bundesstart: Lars Eidinger, Tobias Moretti, Hannah Herzsprung u. Joachim Król in:

„MACKIE MESSER – Brechts Dreigroschenfilm“ (6 J.) d. F. Donnerstag bis Sonntag 17.30 Uhr 2. Wo.: Emma Thompson, Stanley Tucci, Fionn Whitehead u. Ben Chaplin in dem Drama nach dem gleichnamigen Roman von Ian McEwan:

„KINDESWOHL“ (12 J.) d. F. Tägl. 20.00 Uhr 3. Wo.: Die wunderbare neue Komödie mit Elmar Wepper!

„GRÜNER WIRD’S NICHT, SAGTE DER GÄRTNER UND FLOG DAVON“ (0 J.) d. F. Montag bis Mittwoch 17.30 Uhr 13. Wo.: Dokumentarfilm

„PAPST FRANZISKUS – EIN MANN SEINES WORTES“ (0 J.) O. m. d. U. Donnerstag bis Sonntag 17.30 Uhr 13. Wo.: Dokumentarfilm

„PAPST FRANZISKUS – EIN MANN SEINES WORTES“ (0 J.) O. m. d. U. Donnerstag bis Sonntag 20.00 Uhr, Montag und Dienstag 17.30 Uhr 2. Wo.: Dokumentarfilm

„DAS PRINZIP MONTESSORI – Die Lust am Selber-Lernen“ (0 J.) d. F. Montag bis Mittwoch 20.00 Uhr 6. Wo.: Mala Emde u. Anton Spieker in:

„303“ (12 J.) d. F. Mittwoch 17.30 Uhr 6. Wo.: Marianne Sägebrecht, Christine Kaufmann u.a. in:

„OUT OF ROSENHEIM“ (12 J.) 4K-restauriert

Mietgesuche Nach Eigenbedarfskündigung suchen wir (w, 55 u. 13, Einheimische) eine helle Wohnung im Bereich WOR/GER bis 600,- € + NK, ☎ 08171/27664 Tölzer Ehepaar (41, 43), NR, unbefr. AV, und 2 Kater (keine Freigänger) sucht dringend 3-4 Zi. m. Balkon im LKR TÖL-WOR bis 1.400,- € WM. Wir sind alle 4 ruhig und freundlich und nette Nachbarn. ☎ 08041/8088718, post@bergkettchen.de 1-2 Zimmer Wohnung für Einzelperson im LK Wolfratshausen gesucht, bis 600,- € warm. ☎ 0151/14263288 Optimistische Therapeutin (48, NR, o. HT) in unbefristeter Festanstellung mit 2 Töchtern (17, 10) sucht ruhig gelegene 4-Zi.-Whg mit Garten o. Balkon in Geretsried bis 1.200,- € KM. Tel.: 01577/3898938 23-jährige Frau sucht 1-2 Zi.-Whg. in Wolfratshausen + näherer Umgebung bis 650,- € WM, ☎ 0157/72036036 Senioren-Ehepaar sucht schwellenfreies Haus oder Erdgeschoss-Whg., 4 Zimmer, 2 Bäder, Garten, ☎ 0160/1788338 Alle Isar-Kurier Kleinanzeigen auch im Internet unter: http://www.isarkurier.de

ISAR-KINOCENTER in Bad Tölz Moraltpark 1 h, Tel. 0 80 41/76 01 34 Unser Kino-Programm für ISAR-KINOCENTER / Kino 1–5 von Donnerstag, 13.09.2018 bis Mittwoch, 19.09.2018 Tägl. 17.30 und 20.00 Uhr, Fr. und Sa. auch 22.30 Uhr Bundesstart: Mark Wahlberg, Lauren Cohan, Iko Uwais und John Malkovich in dem Actionfilm

„MILE 22“

G. Heigl u. C. John Bahnhofstr. 10, 82515 Wolfratshausen Tel. 0 81 71/2 11 05



in Bad Tölz, Amortplatz 1 Tel. 0 80 41/96 58

Seite 11

(16 J.)

„KÄPT’N SHARKY“

Freitag bis Sonntag nur 20.00 Uhr Vorst. Montag und Mittwoch nur 17.30 Uhr Vorst. Fünfter Eberhofer-Krimi mit Sebastian Bezzel in der Hauptrolle als launiger Dorfpolizist Franz, der diesmal in die Landeshauptstadt München versetzt wird. In weiteren Rollen Simon Schwarz, Lisa Maria Potthoff, Enzi Fuchs, Eisi Gulp und Sigi Zimmerschied.

(0 J.)

Tägl. 17.30 und 20.00 Uhr; Fr. und Sa. auch 22.30 Uhr 2. Wo.: Taissa Farmiga, Demián Bichir, Jonas Bloquet, Bonnie Aarons und Charlotte Hope in dem Mystery-Horrorthriller

„THE NUN“

„SAUERKRAUTKOMA“

(16 J.)

FSK 12

Tägl. 17.30 Uhr; Fr. bis So. auch 15.00 Uhr 2. Wo.: Aaron Hilmer, Luna Wedler, Damian Hardung und Anke Engelke in der modernen Cyrano-de-Bergerac-Variante

Donnerstag, Montag bis Mittwoch nur 20.00 Uhr Vorst. Samstag und Sonntag auch 17.00 Uhr Vorst.

In „Kindeswohl“ gerät Emma Thompson als Familienrichterin in einem besonders schweren Fall um einen schwerkranken Jugendlichen in eine moralische Zwickmühle. Mit Stanley Tucci und Fionn Whitehead:

„DAS SCHÖNSTE MÄDCHEN DER WELT“ (12 J.)

„KINDESWOHL“

Tägl. 20.00 Uhr, Fr. bis So. auch 15.00 Uhr Bundesstart: Jane Fonda, Diane Keaton, Mary Steenburgen und Candice Bergen in der romantischen Komödie

FSK 12

Samstag und Sonntag nur 14.30 Uhr Vorst.

„BOOK CLUB – DAS BESTE KOMMT NOCH“ (0 J.) Fr. und Sa. 22.30 Uhr 3. Wo: Samuel Schneider, Ella Rumpf, Jannis Niewöhner und Kida Khodr Ramadan in der Kriminalgroteske

„ASPHALTGORILLAS“

Animationsfilm für die ganze Familie über die Abenteuer eines eigenwilligen Gänserichs, der gegen seinen Willen zwei niedliche Entenküken adoptiert. 2 D Projektion

(12 J.)

FSK 0

Donnerstag bis Mittwoch 20.00 Uhr Vorst. Samstag und Sonntag auch 17.00 Uhr Vorst.

„PETTERSON UND FINDUS – FINDUS ZIEHT UM“ (0 J.) Tägl. 17.30 und 20.00 Uhr, Fr. und Sa. auch 22.30 Uhr Bundesstart: Boyd Holbrook, Trevante Rhodes, Jacob Tremblay und Keegan-Michael Key in der Sci-Fi-Action (16 J.) In 3D-Projektion

Fr. bis So. 15.00 Uhr 2. Wo.: Kodi Smit-McPhee, Léonor Varela, Jens Hultén und Natassia Malthe in der verfilmten Vorgeschichte

„ALPHA“

„GANS IM GLÜCK“ SUNSET

Tägl. 17.30 Uhr, Fr. bis So. 15.00 Uhr Bundesstart: Stefan Kurt, Marianne Sägebrecht und Max Herbrechter im dritten Realfilm-Animations-Mix nach Sven Nordqvist

„PREDATOR – UPGRADE“

Kinoprogramm von 13.09.–19.09.2018

SUNRISE

Fr. bis So. 15.00 Uhr 4. Wo.: dt. Stimmen von Anton Petzold, Axel Prahl, Jule Herrmann u. a. in dem Animationsfilm:



CAPITOL+ CASINO+STUBN

ISAR-KURIER

Regisseur Florian Gallenberger präsentiert eine wunderbare Geschichte über unerfüllte Träume als fliegendes Road-Movie mit Elmar Wepper, der nach „Dreiviertelmond“ und „KirschblütenHanami“ wieder zu Höchstform aufläuft! Mit einer wunderbaren Monika Baumgartner, Emma Bading, Ulrich Tukur, Sunnyi Melles und Dagmar Manzel.

„GRÜNER WIRD’S NICHT, SAGTE DER GÄRTNER UND FLOG DAVON“ FSK 0

(12 J.) – in 3D-Projektion

Samstag und Sonntag 14.30 Uhr Vorst.

Tägl. 20.00 Uhr 6. Wo.: Sebastian Bezzel, Simon Schwarz, Lisa Maria Potthoff und Enzi Fuchs im fu ̈nften Kinofilm der „Eberhofer“-Reihe:

„SAUERKRAUTKOMA“ (12 J.)

Fr. und Sa. auch 22.30 Uhr 3. Wo.: Mila Kunis, Kate McKinnon, Sam Heughan und Justin Theroux in der Agentenkomödie:

„BAD SPIES“

In der deutschen Komödie kommt die Tochter des Teufels auf die Erde, um eine Schülerin zu verderben. Stattdessen verliebt sie sich in ihren neuen Mitschüler. Mit Emma Bading.



Nr. 37 • 13. September 2018

„MEINE TEUFLISCH GUTE FREUNDIN“ FSK 6

(16 J.)

www.kino-wolfratshausen.de

Ihr Anzeigenblatt im Isartal Kirchplatz 18, 82538 Geretsried Tel. 0 81 71/5 10 32 u. 5 10 33, FAX 5 15 66


Seite 12

ISAR-KURIER

Nr. 37 • 13. September 2018

Begrüßung Auszubildende Zum Beginn des Ausbildungsjahres hat unser Erster Bürgermeister Michael Müller am 05.09.2018 zwei neue Auszubildende im Geretsrieder Rathaus begrüßt. Laura Diebl: Geboren am 06.01.2001, wohnhaft in Geretsried Abschluss: Mittlere Reife; Ausbildung: Ausbildung zur Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste (kurz: FaMI) in der Stadtbücherei Geretsried Anmerkungen: bereits Praktikum in der Bücherei absolviert; von 04/2015–04/2018 Baustellen-Beach-Party auf Karl-Lederer-Platz aktives Mitglied im Geretsrieder Jugendrat Anna März: Geboren am 01.01.2002, wohnhaft in Wackersberg und Egerlandstraße Abschluss: Mittlere Reife; Ausbildung: Ausbildung zur VerwaltungsfachangestellInformationen, Spaß und Feierei am 15. September, 10 bis 22 Uhr ten im Geretsrieder Rathaus Die Baustelle am Karl-Lederer-Platz in Geretsried ist kaum zu übersehen. Seit zirka Anmerkungen: bereits Praktikum in der Gemeinde Wackersberg absolviert einem Jahr wird hier von der Einfahrt der B11 bis zur Egerlandstraße tagein tagaus gearbeitet. Eine Tiefgarage mit Zugang zum Rathaus, wie auch Wohn- und Geschäftshäuser entstehen hier aktuell. Das „Mammutprojekt“ ist so groß, dass die Fußgänger eine Umleitung durch das Rathaus und leider auch außen herum nehmen müssen. Jetzt zur Halbzeit der Baustelle veranstalten der Verein ProCit zusammen mit der Stadt Geretsried und der Firma Krämmel eine Baustellen-Beach-Party. Zugegeben: Nach Party sieht die Baustelle mit den ganzen Kränen, Gerüsten, Mischern, Werkzeugen und Baustoffen noch nicht aus. Doch das ändert sich am 15. September: Da wird AUF der Baustelle und der Egerlandstraße von 10 Uhr bis 22 Uhr gefeiert. Die Bürgerinnen und Bürger können sich so anhand von Führungen und Informationen ein Bild über den aktuellen Stand und der Gestaltung der neuen Stadtmitte machen. Eine Besonderheit hierbei: Die Besucher haben auch die Möglichkeit, einen virtuellen Rundgang mit einer VR-Brille zu machen und sich anzusehen, wie das Projekt anschließend fertig aussieht. „Allmählich wird das neue Gesicht der Stadt sichtbar“, informierte Gerhard Meinl, Dritter Bürgermeister der Stadt Geretsried, bei der Vorstellung des Fests. Allerdings sei so ein Bauprojekt auch mit Unannehmlichkeiten verbunden, daher sei eine solche Veranstaltung doch eine schöne Idee. Entscheidend ist, was am Ende herauskommt“, so der Bürgermeister weiter. „So eine Party ist eine Herausforderung“, sagte Bauherr Korbinian Krämmel. Denn am Montag herrsche ja wieder regulärer Baustellenbetrieb. Das heißt, am Samstagabend bzw. Sonntag wird der komplette (v.l.n.r.): Stellv. Geschäftsleiter Helge Balbiani, Ausbildungsleiterin Rathaus Katja Holzer, Auszubildende Laura Diebl, Auszubildende Anna März, Büchereileiter Baustellenbereich wieder „aufgeräumt“, damit weiter gearbeitet werden kann. Björn Rodenwaldt, Erster Bürgermeister Michael Müller Das Programm: Ein besonderes Highlight wird das Beachvolleyballfeld auf der Baustelle sein. Der Seniorensprechstunde in Stein am 17. September! Profi-Sand dafür wird gesponsert und direkt von einem Volleyballwettbewerb von München nach Geretsried gefahren und danach auch weiter verwendet. Die Besu- Seniorenreferentin Sabine Gus-Mayer bietet jeden dritten Montag im Monat eine cher können zuerst den Profis der Volleyball-Spielgemeinschaft Isar-Loisach beim Seniorensprechstunde im Stadtteil Stein an. Der nächste Termin ist am Montag, Spielen zusehen, anschließend bei einem freien Training mitmachen und zu guter 17. September 2018 von 10:00 bis 12:00 Uhr im Quartierstreff WIR SIND STEIN Letzt in Vierer-Teams spielen. am Steiner Ring 10. Frau Gus-Mayer unterstützt dort Senioren bei AlltagsprobleNeben so viel Sand dürfen aufblasbare Palmen und Liegestühle nicht fehlen. Auch men und Fragen rund um das Älterwerden, es findet keine Renten- oder Rechtseine Bolder-Wand, welche von der DAV-Sektion Wolfratshausen im Rohbau des beratung statt. In der Seniorensprechstunde wird auch über die Angebote in der „Puls G“ installiert wird, kommt zum Einsatz. Außerdem wird es auch eine Schatz- Stadt Geretsried für die ältere Generation informiert. Der Seniorenkompass des suche geben. In einem großen Sandhaufen sind Bauklötzchen mit Nummern ver- Landkreises sowie die aktuelle Senioren-Info sind ebenfalls erhältlich. Eine Vorgraben. Jedes Klötzchen steht für einen Gewinn, den die ansässigen Einzelhändler anmeldung ist nicht erforderlich. und Banken gestiftet haben. Zu gewinnen gibt es unter anderem Einkaufsgutscheine und der Hauptgewinn ist eine Familienkarte für die Kristall-Therme in Kochel am Badmintonpunktspiele in der 2. Bundesliga Süd See. Die Gewinne können sofort eingelöst werden, denn die meisten der Einzelvom TuS Geretsried händler im Zentrum haben an diesem Tag bis 18 Uhr geöffnet. Einzige Regel zur Teilnahme an der Schatzsuche: Jeder darf nur einmal graben. Kinder sind dazu ein- Die 1.Mannschaft vom TuS Geretsried hat bei ihrem Heimdebüt nicht Punkten köngeladen, mit der Klecks-Schule der Phantasie Bauzäune mit Acrylfarben bunt zu nen. Die ersten beiden Heimspiele in der 2.Bundesliga Süd sind an diesem Wobemalen. chenende gespielt worden. „Die Mannschaftseinstellung war sehr gut und die An der Strandbar gibt es Cocktails und es wird Bauernhof-Eis aus einem typischen knappen Ergebnisse machen Mut“, stellt Sascha Gnalian Teamorganisator, motiStrand-Eiswagen geben. Für das leibliche Wohl sorgt die Gastromeile auf der Eger- vierend fest. „Prima wäre natürlich ein Punkt gewesen, der hätte ein Power-Plus landstraße. Bier und alkoholfreie Getränke vom Gasthaus Isarwinkel, Gegrilltes von für die nächsten Spiele gebracht.“ Es ging gegen den Favoriten aus Bischmisheim der Metzgerei Knöbl, Steckerlfisch von Fisch-Feinkost Reeh und natürlich Gusta- furios los. Im Damendoppel hielt man nicht nur mit, sondern war nahe dran zu vo-Gusto-Pizza. Auf Höhe der Gorilla-Skulptur beim C&A wird auch die Bühne für punkten. Eine klasse Leistung zeigten Michelle Deschle/Sarka Meier im Damendie musikalische Untermalung stehen. Hier werden ab 15 Uhr die Band Bavaschoro doppel. Sie gewinnen gleich ihren ersten Satz, 11:6, in der 2.Bundesliga, mit einem aus München mit ihren brasilianisch-bayerischen Klängen für gute Laune sorgen. 9:11 im vierten Satz bleibt ihnen aber der Spielgewinn versagt. Im Mixed spielte Um 18 Uhr spielt dann die Coverband Kasis Korner von Günter Wagner. Die Bau- Samu Gnalian mit Partnerin Michelle Deschle am Limit gegen den Deutschen Justellen-Beach-Party findet auch bei Regen statt. Dann allerdings unter Planen und niorenmeister, Patrick Scheiel, aus Oberbayern. Nah dran sind sie, im vierten Satz in Zelten. Parkplatzmöglichkeiten sind die Böhmwiese und rund um den Veranstal- mit 13:15, den Entscheidungssatz zu erzwingen. 1:6 hieß dann der Endstand. Noah tungsort. Gnalian gewann das 2.Herren Einzel sicher in drei Sätzen für sein Team. Der neue Coach Hansi Niesner schickte jedem als extra Motivation am nächsten Morgen ein Lob aufs Handy.“ Ihr ward couragiert mit außerordentlichem Kämpferherz.“ Der SV Fischbach hatte allerdings sich auch extra Selbstbewusstsein geholt. Mit einem 5:2 gegen den TSV Neubiberg/Ottobrunn am Samstag waren sie erfolgreich gestartet. Der Start der Geretsrieder am Sonntag gegen Fischbach ging wieder knapp an den Gast. Das Damendoppel Michelle Deschle/Sarka Meier waren in zwei Sätzen so nah dran, 11:13 und 10:12 und beide Male geführt. Auch im 1.Herrendoppel Mark Brady/Samu Gnalian hieß es am Ende im vierten Satz:8:11 für anderen. Und die erneute Erkenntnis: Es wäre möglich gewesen. So stand es 0:2. Durch die Spielergebnisse im 2. Herrendoppel: Noah Gnalian/Basti Keller und das Ergebnis im Damen Einzel von Michelle Deschle ging Fischbach mit 4:0 in Führung. Jetzt zeigt das neue Format mit nur sieben Spielen in einem Punktspiel und einem möglichen Punktgewinn beim Spielstand 3 zu4 für den Verlierer seinen sportlichen Reiz. Es gibt noch einen Spannungsbogen beim 0:4 Spielstand. Und jetzt kamen die starken Spiele der Geretsrieder. Jede knappe Niederlage gibt einen Punkt, acht Punkte haben letztes Jahr zum Klassenerhalt gereicht. Aber der SV Fischbach hielt weiter dagegen. Mark Brady gewinnt sein erstes Einzel in drei Sätzen. Nun spielte Noah gegen Fabian Hammes. Noah: „Er ist mit mir seit zwei Jahren in einer überregionalen Trainingsgruppe, bisher gingen alle Matches an ihn.“ Mit einem souveränen Gewinn ohne Satzverlust beendete Noah seine schwarze Serie und läutete die Aufholjagd der Geretsrieder in die letzte Runde ein. Nur noch 2:4 und die Möglichkeit das Mixed mit Keller/Meier zu gewinnen.“ Es ist die hohe Geschwindigkeit Sie freuen sich schon auf die Baustellen-Beach-Party am 15. September auf dem an die wir uns gewöhnen müssen bei hohem Tempo waren die Fischbacher sicheKarl-Lederer-Platz und auf der Egerlandstraße (v. li.): Veronika Brand, Krämmel-Mar- rer, analysiert Sarka Meier, die wieder knappe vier Satz Niederlage. Die Mannketingleiterin; Annette Hilpert, Wirtschaftsförderin Geretsried; Thomas Loibl, Pres- schaften sind in der Tabelle nach zwei Spielen noch dicht beieinander. Einen Punkt sereferent der Stadt Geretsried; Frederik Holthaus, Vize-Vorsitzender von ProCit, ist man vom Nichtabstiegsplatz entfernt. „Wir waren gut, sind Konkurrenzfähig, Gerhard Meinl, Dritter Bürgermeister der Stadt Geretsried, und Korbinian Krämmel, punktemitnahmefähig werden wir auch noch“, bilanzierte eine der vielen Geretsrieder Badmintonfans im Zuschauerraum. Geschäftsführer der Firma Krämmel GmbH & Co. Bauunternehmung KG.


Nr. 37 • 13. September 2018

ISAR-KURIER

Evang.-luth. Pfarramt St. Michael Bahnhofstraße 2 82515 Wolfratshausen Telefon 08171/ 2 90 66

Alle aktuellen Termine finden Sie auch im Internet unter www.wolfratshausenevangelisch.de l Gegen den Strich gelesen – Bibeltexte im kritischen Gespräch Thema: „Leistungsdruck und Gottvertrauen“, Donnerstag, 13.09.18, 20:00 Uhr, Evang. Gemeindehaus, Bahnhofstr. 2, Wolfratshausen l Ökum. Bibelteilen Donnerstag, 13.09.18, 20:00 Uhr, Kath. Stadtpfarrkirche St. Andreas, Wolfratshausen l Ökum. Taizé-Gebet in der Holzhauser Kirche: Sonntag, 16.09.18, 19:00 Uhr l Gottesdienst im Senioren-Wohnpark Isar-Loisach Mittwoch, 19.09.18, 16:00 Uhr l Stille – Kontemplation Achtsames Sitzen in der Stille Mittwoch, 19.09.18, 19:45–21:15 Uhr, Evang. Gemeindehaus, Remigerstr. 9, Waldram l Gesprächskreis für Senioren Freitag, 21.09.18, 15:00 Uhr, Evang. Gemeindehaus, Bahnhofstr. 2, Wolfratshausen

Seite 13

auf – der Ausgleich fiel in der 65. Minute. Weil die DJK weiter aufrückte, boten sich den Wölfe Konterchancen. In der 71. Minute legte Gabriel den Ball am gegnerischen Keeper vorbei, der ihn von den Beinen holte. Den fälligen Elfmeter verwandelte Csaba Bischof. Die letzten 20 Minuten stemmten sich die Wölfe gegen die Angriffe, die aber nicht zwingend waren. Glück hatte der TSV, als die Gäste mit dem letzten Angriff einen Kopfball knapp neben das Tor setzten. Nach dem Derby-Dreier haben die Wölfe ein spielfreies Wochenende. Die nächste Partie findet am Sonntag, 23. September, statt. Um 16 Uhr ist die Zweite Mannschaft der Spielgemeinschaft SC Gaißach/SV Wackersberg zu Gast im Isar-Loisach-Stadion.

Tiermarkt

Verschiedenes

Sehr schöner, zutraulicher weißer Junghahn (Les Bleues) aus (Naturbrut) in gute Hände abzugeben. ☎ 08178 / 95 55 17

Verschiedenes

Ochsenschlachtfest jeden 1./3. Donnerstag/Monat ab 18 Uhr www.oberhauser-egling.de Maler übernimmt alle Malerarbeiten, fachgerecht u. preisg., ☎ 08171/2389285

Suche älteres, auch reparaturbedürftiges Rennrad, ☎ 08841/488 666 Übernehme alle Gartenarbeiten sowie Fa. ☎ 08171/93850 Baum-, Hecken- und Sträucherschnitt, Baumfällarbeiten, Pflasterarbeiten, Zäune Nehme Messer an zum Schleifen, u.v.m., von privat, ☎ 0162/6904660 ☎ 08171/31650 AB (nach tel. Vereinbarung)

Öltankreinigung

Isar-Lauf in Bad Tölz Bei Kaiserwetter fielen am Sonntag, den 09.09.2018 die Startschüsse für die drei Distanzen des Isar-Laufs in Bad Tölz. Zur Wahl standen die Strecken 10, 21 und 30 km. Während sich die meisten Teilnehmer auf der Halbmarathonstrecke bewegten, nahmen unsere WölfeLäufer, Rosi und Jürgen Habel die 30 km in Angriff. Für die Beiden sollte der 12. Isar-Lauf lediglich ein Trainingslauf zur Vorbereitung des München Marathons sein. Umso mehr freute sich das Paar, jeweils die AK 50 gewonnen zu haben und erstmalig zusammen auf dem Stockerl zu stehen. Mit einer Netto-Zeit von 2:28:11 h belegte Rosi Habel zudem den 4. Platz in der Gesamtwertung der Frauen. Jürgen Habel wurde mit 02:06:25 h 5. bei den Männern.

l TSV Wolfratshausen – DJK Waldram II 1:3 (0:1) Die Fußballer des TSV Wolfratshausen finden derzeit nicht in die Spur. Nach der deutlichen Klatsche in Bad Tölz haben die Wölfe das Derby gegen die DJK Waldram II mit 1:3 verloren. Wieder musste der Trainerstab wegen einiger Ausfälle Umstellungen vornehmen. Der TSV startete gut in die Partie. Doch nach einer Viertelstunde übernahmen die Gäste das Ruder. Nach etwa einer halben Stunde gingen die Waldramer in Führung. Nach der Pause sorgte Sebastian Damm für einen kurzen Hoffnungsschimmer. Er erzielte in der 60. Minute den Ausgleich. Doch schon zehn Minuten später stellte die DJK den alten Abstand wieder her. Mit dem Abpfiff erhöhten die Waldramer noch auf 3:1. Mit der Niederlage sind die Wölfe in der Tabelle der A-Klasse 4 weiter abgerutscht. Für den TSV heißt es jetzt; Dringend wieder Punkte sammeln. Die nächste Chance bietet sich am Wochenende. Dann bekommen es die Wölfe allerdings mit einem schweren Gegner zu tun. Es geht auswärts gegen den SV Ascholding/Thanning. Spielbeginn ist um 14 Uhr. l TSV Wolfratshausen II – DJK Waldram III 3:2 (2:1) Die Zweite Mannschaft des TSV Wolfratshausen hat im Derby gegen die DJK Waldram III einen wichtigen Sieg eingefahren. Mit dem Dreier verschafften sich die Wölfe in der B-Klasse 3 Luft nach unten. Das Team agierte ruhig und kombinierte sich schön nach vorne. Nach zehn Minuten gelang dem TSV der erste Treffer. Eine Hereingabe von links verwandelte Innenverteidiger Vasile Stoica sehenswert mit einem Fallrückzieher. Die Wölfe blieben am Drücker und spielten sich Chancen heraus. Trotzdem erzielten die Gäste nach 20 Minuten den Ausgleich. Danach schickte der TSV seinen Stürmer Benedikt Gabriel mehrfach nach vorne, bis ein langer Ball durchkam. Gabriel eilte unbedrängt durch die Mitte und schob zum 2:1 ein. Nach der Pause schwächten sich die Wölfe mit einer Roten Karte selbst (60.). Die Waldramer machten daraufhin

Sie suchen

Personal

?

Fachkräfte sind nicht leicht zu bekommen. Der Versuch jedoch ist es wert! Wir helfen Ihnen dabei!

Ihr Partner zur Personalsuche Tel. 0 81 71/5 10 32 oder 5 10 33 · Fax 5 15 66


Seite 14

ISAR-KURIER

Nr. 37 • 13. September 2018

Seniorencafé

TuS Geretsried – Abt. Fußball, Junioren

l C2-Junioren: TUS Geretsried – FC Deisenhofen 1:6 (0:4) Eine deutliche Niederlage mussten die C-2-Junioren gegen den FC Deisenhofen 2 im letzten Testspiel vor dem Punktspielstart hinnehmen. Dabei gingen die Gäste bereits in der 5. Spielminute durch einen fragwürdigen Elfmeter in Führung, die diese bis zur Halbzeit auf 4:0 ausbauen konnten. Nach dem ein Freistoß von Michi unhaltbar abgefälscht wurde, keimte nochmals kurz Hoffnung auf, die die Gäste aber durch zwei weitere Tore erstickten. l D1-Junioren: Turnier in Schloßberg – 2. Platz Toller 2. Platz bei diesem sehr stark besetzten Turnier beim SV Schloßberg. Hätte man im Spiel gegen die SB Chiemgau Traunstein (BOL) nicht völlig unnötig 1:2 verloren, wäre sogar der Turniersieg möglich gewesen. Turniersieger war dann die JFG Wendelstein (BOL), die uns völlig verdient mit 2:1 besiegte. Keinerlei Mühe hatten wir gegen SV Schloßberg (1:0) und den FC Mühldorf (BOL-Absteiger) mit einem klaren 3:0 Erfolg. Leider verloren wir im Spiel 2 noch nur wenigen Minuten Jan mit Handbruch, später auch noch Enis und Anthony mit Muskelproblemen. Die Mannschaft wünscht natürlich Jan gute Besserung. Das Trainerteam Kasel/Lechner war mit den Leistungen sehr zufrieden und blickt dem Saisonstart am Wochenende gegen den FC Greifenberg mit Freude entgegen. Tore: 3x Felix, 2x Konsti und 1x Anthony. 

Im Rahmen des Seniorencafés laden wir Sie am 19. September um 14:30 Uhr bei Kaffee und Kuchen zu einer Diashow in den Quartierstreff am Steiner Ring 10 ein. Der Fotoclub Geretsried präsentiert dem Publikum eine Diashow über unsere Bayrischen Hausberge vom Blomberg bis zur Zugspitze über Bad-Tölz und Isartal zu den Hausbergen, vorgestellt von Dr. Franz Bundscherer. Für alle & keine Anmeldung erforderlich – wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Kath. Stadtkirche Geretsried informiert Gottesdienstzeiten vom 13.09.–20.09.2018 Heilige Familie Gartenberg l Donnerstag, 13.09.: 18:00 Hl. Messe, anschl. Rosenkranz der Legio Mariae l Freitag, 14.09.: 18:00 Ewige Anbetung, 19:00 Aussetzung l Samstag, 15.09.: 17:30 Rosenkranzandacht und Beichtgelegenheit, 18:00 Vorabendgottesdienst l Sonntag, 16.09.: 10:30 Pfarrgottesdienst, 16:00 Gottesdienst in polnischer Sprache l Dienstag, 18.09.: 8:00 Hl. Messe, anschl. Rosenkranz der Legio Mariae l Mittwoch, 19.09.: 17:30 Rosenkranz der Gemeinde, 18:00 Wortgottesfeier l Donnerstag, 20.09.: 18:00 Hl. Messe, anschl. Rosenkranz der Legio Mariae Wegen großem Dienstgespräch ist das Pfarrbüro geschlossen! Maria Hilf, Joh.-Seb.-Bach-Str. l Donnerstag, 13.09.: 15:00 Tanzkreis, 19:30 Bibelabend l Freitag, 14.09.: 9:30 Hl. Messe im Altenheim St. Hedwig l Samstag, 15.09.: 16:30 Hl. Messe der kroatischen Mission, 17:30 Rosenkranzandacht, 18:30 Wortgottesfeier mit Kommunionausteilung l Sonntag, 16.09.: 09:00 Pfarrgottesdienst, 10:00 Wortgottesfeier im Altenheim St. Hedwig mit Kommunionausteilung, 10:30 Wortgottesfeier, 11:00 Ökumenischer Berggottesdienst auf dem Blomberg l Montag, 17.09.: 08:30 Schwangerschaftsberatung vom Sozialdienst kath. Frauen, Anmeldung unter der Tel-Nr. 08821/96672-40 l Dienstag, 18.09.: 15:00 Seniorennachmittag l Mittwoch, 19.09.: 09:30 Hl. Messe im Altenheim St. Hedwig l Donnerstag, 20.09.: 19:30 Tanzmeditation mit Juliane Lorz Wegen großem Dienstgespräch ist das Pfarrbüro geschlossen!

Infoabend Knieendoprothetik Am Mittwoch, 19.09.18, geht es beim Infoabend um 19.00 Uhr in den Ratsstuben Geretsried um das Thema „Das künstliche Kniegelenk“. Das Knie ist eines der am stärksten belasteten Gelenke und unterliegt deshalb einem hohen Verschleiß. Der Unfallchirurg und Orthopäde Dr. Harald Rieger, Leiter Unfallchirurgie und Orthopädische Chirurgie in der Chirurgischen Abteilung der Kreisklinik Wolfratshausen (Chefarzt Dr. Schmidbauer), erläutert den aktuellen Stand der Diagnostik und erklärt, wann der Ersatz des Kniegelenks angezeigt ist. Er geht auf die heutigen modernen Operationsverfahren genauso ein wie auf die Nachbehandlung und spricht über die verschiedenen Endoprothesen und deren Funktionsweise. Der Eintritt ist frei. l F1-Junioren: FC Biberg – TuS Geretsried 5:5 Im ersten Spiel nach der Sommerpause traf der TuS auf einen ebenbürtigen Gegner. Man spielte dreimal Zwanzig Minuten, so dass alle Spieler genügend Spielzeit bekamen. Im ersten Abschnitt spielten die TUS-Kicker sehr zielstrebig nach vorne und so entstanden auch einige gute Spielzüge, die auch zu Toren führten. Auch die Abwehr trug zum Aufbauspiel bei. Während man im zweiten Drittel etwas mehr in die Defensive gedrängt wurde, war der letzte Abschnitt nochmal sehr offen. Schade nur, dass man den zwei Tore-Vorsprung am Ende etwas leichtsinnig innerhalb einer Minute verspielte. Für den ersten Test war es jedoch ein gelungener Auftakt. Für den TuS spielten: Marcus Rednak, Finn Schmidt, Julian Wille, Umut Bengi, Niklas Freier, Moritz Kübler, Nico Seinecke, Nick Köhler (4 Tore), Luis Rottmüller, Luca Pech (1 Tor), Bastian Böhm, Luca Tordi, Daniel Weber l Die nächsten Spiele der TuS-Junioren: 13.09.18 18:00 C-Jun. Kreis-FS MTV Berg/Würmsee – TuS Geretsried 14.09.18 17:00 F-Jun. Gruppe TuS Geretsried – MTV Berg/Würmsee 14.09.18 17:00 E-Jun. Gruppe SV Eurasb.-Beuerberg – TuS Geretsried 15.09.18 09:00 F-Jun. Gruppe TuS Geretsried 3 – (SG) SV Ascholding 2 15.09.18 10:00 F-Jun. Gruppe TuS Geretsried 2 – MTV Berg/Würmsee 2 15.09.18 10:00 D-Jun. Gruppe (SG) SpFrd Egling – TuS Geretsried 3 15.09.18 10:00 C-Jun. Gruppe (SG) SpFrd Egling – TuS Geretsried 3 15.09.18 10:00 E-Jun. Gruppe SV Straßlach – TuS Geretsried 3 15.09.18 11:00 D-Jun. Kreisliga FC Greifenberg – TuS Geretsried 15.09.18 11:00 C-Jun. BOL TuS Geretsried – SpVgg Altenerding 15.09.18 12:30 B-Jun. BOL TuS Geretsried – SV Heimstetten 16.09.18 09:30 E-Jun. Gruppe FF Geretsried 2 – TuS Geretsried 2 16.09.18 10:30 D-Jun. Kreisklasse TuS Geretsried 2 – TSV 1865 Murnau 2 16.09.18 11:00 B-Jun. Kreisliga SC FFB 2 – TuS Geretsried 2 16.09.18 11:30 C-Jun. Kreisliga 1. SC Gröbenzell – TuS Geretsried 2 16.09.18 13:00 A-Jun. Landesliga TSV 1861 Nördlingen – TuS Geretsried 16.09.18 17:00 A-Jun. Kreisklasse 1. FC Penzberg – TuS Geretsried 2 19.09.18 18:30 C-Jun. BOL TSV 1865 Murnau – TuS Geretsried 19.09.18 19:00 C-Jun. Kreis-FS TSV Schäftlarn – TuS Geretsried 2 19.09.18 19:30 B-Jun. BOL 1. FC Garmisch-P. – TuS Geretsried 19.09.18 19:30 A-Jun. Landesliga TuS Geretsried – DJK SB Rosenheim

Stammtisch der Computersenioren Wieder aus dem Urlaub zurück: Der nächste Stammtisch der Computersenioren findet am Mittwoch, den 19. September 2018 in der Seniorentagesstätte, Jahnstraße 4, in Geretsried statt. Von 14 bis 16 Uhr helfen die Computersenioren des Landkreises bei Problemen rund um Laptop, Tablet und Co.! Sinnvoll ist es, die Geräte gleich mitzubringen ! Weitere Informationen bei Sabine Gus-Mayer (sabine@gus-mayer.de, oder 01525-3561617).

Wurzeln schlagen! Heranwachsen! Heimisch werden! Wo ist der nächste Spielplatz? Wo finde ich Freunde und Gleichgesinnte? Oder Hilfe bei der Betreuung meiner Kinder? Antworten darauf bekommen alle Neugeborenen und ihre Eltern bei der diesjährigen Neubürgerversammlung der Stadt Geretsried. Im Anschluss daran sind alle Kinder des Geburtsjahrgangs 2016 mit ihren Familien eingeladen, zusammen mit dem Ersten Bürgermeister einen Baum zu pflanzen, der ihnen gewidmet ist. Die Kinder dürfen dazu gerne eigene Schaufeln mitbringen, um den Bürgermeister beim Einpflanzen tatkräftig zu unterstützen. Eine Anmeldung für beide Veranstaltungen ist nicht erforderlich. Veranstaltungen: 8. Neubürgerversammlung und Baumpflanzaktion Teilnehmer: Michael Müller, Erster Bürgermeister, Stadt Geretsried, Sonja Frank, Familienbeauftragte Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen, Christina Metz, Stadtjugendpflegerin, Stadt Geretsried Datum & Ablauf: Freitag, 21. September 2018, ab 16:00 Uhr Neubürger16:00 Uhr – Begrüßung durch Ersten Bürgermeister Michael versammlung: Müller, 16:10 Uhr – Begrüßung durch Familienbeauftragte Sonja Frank, ab ca. 16:20 Uhr – Möglichkeit für Fragen & persönliche Gespräche mit allen Teilnehmern Baumpflanzaktion: 17:30 Uhr – Treffpunkt an der Station Bewegungsparcours an der Tattenkofener Straße, 17:40 Uhr – Gemeinsames Einpflanzen und Gießen des Baumes durch alle anwesenden Kinder des Jahrgangs 2016, ca. 18:15 Uhr – Veranstaltungsende Orte: Neubürgerversammlung: Mensa der Karl-Lederer-Grundschule, Johann-Sebastian-Bach-Str. 4, 82538 Geretsried Baumpflanzaktion: Station Bewegungsparcours an der Tattenkofener Straße Die Stadt Geretsried freut sich auf Ihr Kommen!

Pfarramt Hl. Familie – Anmeldung zur Firmung 2019 Im kommenden Jahr wird am 24. Mai 2019 Abt Barnabas Bögle OSB aus Ettal unsere Stadtkirche besuchen und unseren Jugendlichen das Sakrament der Firmung spenden. Alle katholischen Jugendlichen, die vor dem 01.10.2005 geboren und noch nicht gefirmt sind, sind daher herzlich zur Firmung und zum Firmvorbereitungskurs eingeladen. Anmeldetermine hierzu: • Dienstag, 25. September von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr im Pfarramt im Pfarramt Heilige Familie (Johannisplatz 21) • Mittwoch, 26. September von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr im Pfarramt Maria Hilf (Joh.-Seb.-Bach-Str. 2) • Donnerstag, 27. September von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr im Pfarramt Heilige Familie (Johannisplatz 21) • Elterninformationsabend am Dienstag, 25. September, 19:30 Uhr im Pfarrheim Maria Hilf


Nr. 37 • 13. September 2018

ISAR-KURIER

Seite 15

Bei Interesse, senden Sie bitte eine E-Mail unter Angabe ihrer Anschrift und Kontaktdaten sowie Angabe für welche Wahl (Urnen- oder Briefwahl) Sie zur Verfügung stehen möchten, an millian@wolfratshausen.de. Sie können sich für Nachfragen auch gerne telefonisch an Herrn Millian, Tel.: 08171/214210, wenden. Klaus Heilinglechner, Erster Bürgermeister

Bekanntmachung über die Wahlkreisvorschläge für die Wahl zum Landtag und zum Bezirkstag am 14. Oktober 2018 Die Bekanntmachung des Wahlkreisleiters über die endgültig zugelassenen Wahlkreisvorschläge für die Landtags- und die Bezirkswahl im Wahlkreis Bad TölzWolfratshausen, Garmisch-Partenkirchen wurde im Bayerischen Staatsanzeiger Nr. 36 vom 07.09.2018 veröffentlicht und kann gemäß §35 Abs.1 Satz 3 Landeswahlordnung an den Werktagen, außer Samstagen von 8.00 bis 12.30 Uhr bei der Stadt Wolfratshausen, Bürgerbüro, Marienplatz 1, 82515 Wolfratshausen eingesehen werden. Die Bekanntmachung enthält für jeden Wahlkreisvorschlag den Namen der Partei oder Wählergruppe, sofern eine Kurzbezeichnung verwendet wird, auch diese, sowie Familienname, Vorname, Beruf oder Stand, Geburtsjahr und Anschrift der sich bewerbenden Personen. Die Wahlkreisvorschläge für die Landtagswahl in allen Wahlkreisen Bayerns sind auch im Internet-Angebot des Landeswahlleiters (www.wahlen.bayern.de) unter „Landtagswahlen/Landtagswahl am 14. Oktober 2018” veröffentlicht. Klaus Heilinglecher, Erster Bürgermeister

Bekanntmachung Stadt Wolfratshausen sucht noch Wahlhelfer! Für die Landtags- und Bezirkswahl am 14.10.2018 werden noch freiwillige Wahlhelferinnen und Wahlhelfer aus dem Kreis der Bürgerinnen und Bürger (stimmberechtigt in Wolfratshausen) gesucht. Der Einsatz erfolgt entweder in einem Urnenwahl- oder in einem Briefwahlbezirk. Allgemeine Stimmbezirke (Urnenwahl): Wahlzeit von 8.00 bis 18.00 Uhr; anschließend Ergebnisermittlung (Auszählung) Der Wahlvorstand besteht aus 8 Personen. Schichteinteilung während der Wahlzeit in 2 Schichten! 1. Schicht von 08.00 bis 13:00 Uhr 2. Schicht von 13.00 bis 18.00 Uhr Briefwahl: Zusammentritt des Wahlvorstands spätestens um 15.45 Uhr im Rathaus und ab 18.00 Uhr Ergebnisermittlung Die Wahlvorsteher, Schriftführer und deren Vertreter werden ausreichend geschult, so dass ihre Mitarbeit als Beisitzer, auch ohne Vorkenntnisse, problemlos erfolgen kann. Alle Wahlhelferinnen und Wahlhelfer erhalten ein Erfrischungsgeld in Höhe von 50,– €.

Naturfreunde Wolfratshausen e.V. Klettersteig: Alpspitz Ferrata Sonntag, 16.09.2018, 7:00 Uhr, Treffpunkt Beuerberger Straße in WOR Von Garmisch mit der ersten Fahrt der Alpspitzseilbahn zum Osterfeldkopf 2.050m und eine kurze Wanderung zum Einstieg der Ferrata 2.160 m. Nun den Klettersteig entlang, hauptsächlich A Stellen, kurze Stellen B, zum Gipfel der Alpspitze 2.620 m. Der Rückweg erfolgt über den Nordwandanstieg durch den Tunnel zum Osterfeldkopf. Von hier mit der Bahn ins Tal oder zu Fuß weiter zum Kreuzeck und von dort mit der Bahn oder zu Fuß ins Tal. Grundsätzlich ein leichter Klettersteig, der aber wegen der Länge und der Vielzahl der Personen, die unterwegs sind nicht unterschätzt werden darf. Ausrüstung: Mitnahme eines Helmes und einer kompletten, zugelassenen Klettersteigausrüstung ist zwingend erforderlich. Tourenleitung: Hugo, Tel: 08171/ 78872, Mail: hugo.g@naturfreunde-wolfratshausen.de.

Stadtkirche Wolfratshausen St. Andreas und St. Josef der Arbeiter Gottesdienstordnung vom 13.9.2018 bis 16.9.2018 l Donnerstag, 13.09.2018: 19:00 Dorfen: Hl. Messe l Freitag, 14.09.2018: 8:15 St. Andreas: Schulanfangsgottesdienst Realschule Wolfratshausen, 9:00 Frauenkapelle: Hl. Messe, 10:00 St. Andreas: Schulanfangsgottesdienst Grundschule Hammerschmiedweg, 16:30 St. Josef d. A.: Rosenkranz, 19:30 St. Josef d. A.: „Power-Hour“ Gebetskreis für Jugendliche l Samstag, 15.09.2018: 17:30 Kreisklinik: Vorabendmesse, 17:15 St. Andreas: Beichtgelegenheit, 18:00 St. Andreas: Vorabendmesse, 17:20 St. Josef d. A.: Rosenkranz und Beichtgelegenheit, 18:00 St. Josef d. A.: Vorabendmesse l Sonntag, 16.09.2018: 8:30 Dorfen!!!: Hl. Messe als „Bergmesse“ auf dem Kieberg (bei Regen in der Kirche!) musikalisch gestaltet von der Irschenhauser Danzlmusi, anschl. Frühschoppen, 8:45 Nantwein: Hl. Messe, 10:00 Gelting: Hl. Messe, 10:30 St. Josef d. A.: Pfarrgottesdienst, 10:30 St. Andreas: Pfarrgottesdienst, 19:00 Nantwein: Hl. Messe


Seite 16

ISAR-KURIER

Wanderung in den Ausbildungsbeginn bei EagleBurgmann Zum Ausbildungsstart bei EagleBurgmann gehört traditionell eine Wanderung vom Produktionsstandort Eurasburg zum Stammsitz nach Wolfratshausen – so auch in diesem Jahr. Bei herrlichem Herbstwetter bot sich diese Woche 19 neuen Auszubildenden und ihren Ausbildern die Gelegenheit für ein näheres Kennenlernen. Die jungen Frauen und Männer erhalten in den nächsten Jahren eine Ausbildung als Industriemechaniker/-in, technische/-r Produktdesigner/-in, Industriekaufmann/-frau und IT-Fachinformatiker/-in. „Es ist immer wieder spannend, Auszubildende auf ihrem Weg in das Berufsleben zu begleiten. Ganz besonders freuen wir uns über weiblichen Nachwuchs in technischen Berufen. Dieses Jahr haben sich vier Damen entschieden, Industriemechanikerin bzw. technische Produktdesignerin zu werden“, so Peter Hertl, Ausbildungsleiter bei EagleBurgmann. Die ersten beiden Einführungswochen stehen ganz im Zeichen von Sicherheit und Kennenlernen. Neben der Wanderung gibt es eine umfangreiche Sicherheitsunterweisung, einen Rundgang durch das Unternehmen sowie eine Einführung in die Unternehmensphilosophie und den künftigen Arbeitsplatz.

Nr. 37 • 13. September 2018

l Am 14. September veranstaltet die Altersgruppe „Altkolping“ der Kolpingsfamilie Wolfratshausen im neuen kath. Pfarrheim St. Andreas (Raum „Adolph Kolping“) ihren gemütlichen Abend und lädt zum gemeinsamen Austausch oder einfach zum Ratschen ein. Beginn ist um 19:30 Uhr. l Am 18. September treffen sich die Mitglieder der Wolfratshauser Kolpingsfamilie im kath. Pfarrheim Waldram zum Kegeln. Beginn ist um 19:30 Uhr. Bitte Turnschuhe nicht vergessen! l Zur Familien-Freizeit in Arta Terme (Friaul, Italien) von 27.–31. Oktober lädt der Kolping-Bezirksverband Bad Tölz-Wolfratshausen-Miesbach recht herzlich ein. Zu einem günstigen Preis findet diese Freizeit dieses Jahr in den Allerheiligen-Ferien statt. Es soll eine gemeinsame Zeit für Eltern und Kinder im Kreise von Gleichgesinnten werden. Die Teilnehmer dürfen sich auf ein buntes Programm freuen mit Wanderung, Ausflug, Spielen, Basteln, Lagerfeuer, Impulsen und vielem mehr. Nähere Infos, die Ausschreibung und das Anmeldeformular sind zu finden auf der Kolping-Bezirkshomepage www.kolping-bezirk-toel-wor-mb.de oder/ und bei Karin Wandinger (08171/488707 – AB, kwandinger@web.de)! Das Leitungsteam freut sich auf eine schöne Woche mit vielen netten Familien. Zu allen angebotenen Veranstaltungen und Aktionen sind natürlich Gäste und Interessierte immer recht herzlich willkommen!

Bund Naturschutz mäht städtische Wiese in Waldram

Samstag, 22. September, 9:00 Uhr, Waldram, Sudetenstraße, Ecke Weldenstraße, Treffpunkt: Kinderspielplatz Seit 1998 pflegt die Ortsgruppe des BUND Naturschutz zusammen mit Anwohnern und weiteren ehrenamtlichen Helfern das rund 6000 qm große Wildgrundstück in Waldram. In Zeiten von Insektensterben, Flächenversiegelung und Klimawandel wird der Erhalt dieses Schneeheide-Kiefernwald Restes immer bedeutender. Interessierte, die mitmachen möchten, können sich bis 21.09. anmelden. Doch auch jede spontane Hilfe ist willkommen. Anmeldung und mehr Infos unter Tel. 08171/21554. ACHTUNG: Dieses Jahr haben wir einen Engpass bei Rechen und Gabeln daher möchten wir darum bitten nach Möglichkeit selber ein Gerät mitzubringen. Zwei Balkenmäher und Planen sowie einige Gabeln und Rechen werden vom BUND Naturschutz und dem städtischen Bauhof gestellt. Zur persönlichen Ausrüstung gehören praktische Kleidung, Arbeitshandschuhe und festes Schuhwerk. Zum Abschluss, ca. 12–13 Uhr, gibt es eine Brotzeit. Bei Dauerregen fällt die Mahd aus. Ziele der Mahd: Der weitverbreitete Rückgang an Insekten Biomasse ist alarmierend und nicht mehr weg zu leugnen. Immer mehr Grünflächen werden versiegelt, so auch aktuell die angrenzende COOP Wiese in Waldram. Und mit dem Rückgang unserer Insekten an Zahl und Masse ist zugleich ein massiver Rückgang der Vogelarten an Zahl und Art zu beklagen, da fast alle bedrohten Arten ihre Jungen mit Insekten füttern. Artenreiche Wiesen bieten Insekten Schutz und Nahrung und gehören mit ihrer bunDie Auszubildenden des ersten Ausbildungsjahrs 2018 bei EagleBurgmann mit ten Blütenvielfalt im Sommer zum Schönsten, was die Natur zu bieten hat. Die ErAusbildungsleiter Peter Hertl (1. v. li.) und den Ausbildern Andreas Böckl (2. v. li.) haltung und Förderung der Artenvielfalt auf dieser naturnahen Fläche im Stadtgebiet ist daher ein wichtiger Beitrag zum Naturschutz. Den diesjährigen Mahdzeitpunkt und Angelika Maier (1. v. re.) haben wir so gelegt, dass spätblühenden Pflanzen und davon abhängigen Tierarten genügend Zeit für die Entwicklung bleibt. Nicht vergessen: Jeder kann einen Beitrag leisten! Ein blühender Balkon oder Garten sieht nicht nur schön aus, sondern hilft auch den Insekten. Je vielfältiger die Balkonkästen bepflanzt sind, desto größer ist das Spektrum der geförderten Insekten.“ Verwenden Sie heimische und standortgerechte Pflanzen und Materialien und verzichten Sie auf Kunstdünger und Pestizide.

Berggottesdienst der DAV-Sektion Wolfratshausen

Sportangebote

Am Sonntag, den 16.09.2018 findet auf der Wolfratshauser Hütte am Grubigstein, wieder der jährliche Berggottesdienst statt. Er wird dieses Jahr von Frau Pfarrerin Stamm aus Hohenschäftlarn abgehalten. Die Musikerinnen vom Martini-Gsang mit den Gruaba Buam werden den Gottesdienst umrahmen und auch anschließend das gemütliche Beisammensein begleiten. Die Wirtsleute sorgen wie immer mit einer speziellen Karte für das leibliche Wohl. Der Berggottesdienst findet bei jeder Witterung statt. Freundlicherweise lässt die Bahngesellschaft für uns wieder die Sesselbahn ab Mittelstation zur Grubigalm an diesem Sonntag fahren. Damit ist die Hütte in einer halbstündigen Wanderung über den Panoramaweg mit geringem Anstieg und auf bequemem Weg leicht zu erreichen. Wolfgang Konold fährt wieder mit dem Sektionsbus nach Lermoos. Es sind im Bus 7 Plätze für Mitfahrer frei. Wer Interesse hat meldet sich bitte bei Marie-Luise Hagmann (mlhagmann.davwor@t-online.de oder 08856/82240).

Auch nach den Sommerferien sind wir mit vielen Sportangeboten präsent. • Die Skigymnastik beginnt wieder ab dem 01.Oktober, montags ab 19.00 Uhr • Yoga immer donnerstags ab 09.00 Uhr freut sich auf neue Mitglieder • Damengymnastik, Zumba, Seniorengymnastik, Kinderturnen … viele Möglichkeiten zum Bewegen auch in der kommenden kalten Jahreszeit! Informiert euch unter: www.bcf-wolfratshausen.com oder ruft in der Geschäftsstelle an: 08171/489848 l Damen Landesliga Süd: BCF Wolfratshausen – SC Amicitia 3:2 (0:2) Dieser Sieg ist der Mannschaft hoch anzurechnen, musste sie doch gleich zum Auftakt in der Landesliga urlaubs- und krankheitsbedingt auf einige Spielerinnen verzichten. In der ersten Halbzeit begannen die Wolfratshauserinnen mit einer defensiven Grundeinstellung, mit dem Ziel den Gegner gar nicht erst ins Spiel kommen zu lassen. Die Rechnung ging allerdings nicht wirklich auf; nach 17 Minuten traf der SC Amicitia, nach mangelnder Absprache der Innenverteidigung zum 0:1 und schon sieben Minuten später zum 0:2. Dann allerdings ließen weder die Mannschaft des BCF noch die Torhüterin Wisniewski weitere Gegentore zu. In der zweiten Halbzeit startete die Mannschaft des BCF von Anfang an viel konsequenter, ging in die Zweikämpfe und wurde mit dem Anschlusstreffer in der 61. Minute belohnt – Torschützin war Stefanie Schoberth, die dann leider in der 71. Minute verletzt vom Platz musste. In der 75. Minute traf Veronika Filgertshofer zum 2:2 Ausgleich. Die konditionell starke Mannschaft des BCF zeigte nun was sie kann, kämpfte „bis zum Umfallen“ und holte sich mit ihrem Kampfgeist den vielleicht ein wenig glücklichen, aber nicht unverdienten Sieg: In der letzten Spielminute verwandelte Selina Schauer eine Flanke von Marie Arndt, die den Ball in einer wunderbaren Einzelleistung im Torraum gegen etliche Gegenspielerinnen behauptete, mit dem Kopf zum 3:2-Endstand! Fazit: Ein verdienter, glücklicher Sieg, der so manchen Fan des BCF mit dem Unentschieden aus der vorletzten Saison versöhnte.


Nr. 37 • 13. September 2018

ISAR-KURIER

Seite 17


Seite 18

ISAR-KURIER

Nr. 37 • 13. September 2018

mungsvolle Festabend und zum Abschluss am Sonntag der traditionelle Gottesdienst. Das Alternativprogramm war ebenfalls spektakulär: Besuch des weltgrößten 360-Grad-Panoramas „ROM 312“ in der Gasometer-Ausstellunghalle in Pforzheim, das die prächtigste Kapitale der Antike im Jahr 312 n.Chr. zeigt.

Wolfratshauser Delegationen beim 31. Deutschen Flößertag in Unterreichenbach

Besuch beim „Holländer Michel“ Im Schwarzwald, genau in Unterreichenbach an der Nagold nahe Pforzheim fand der diesjährige Deutsche Flößertag rund um das vergangene Wochenende statt. Zwei Delegationen aus unserem Landkreis nahmen an diesem traditionellen Treffen von Flößervereinen und -orten teil: die Stadt Wolfratshausen mit Bürgermeister Klaus Heilinglechner sowie Gisela Gleißl und Marion Klement – vom Kultur- bzw. Tourismusamt der Stadt – und eine Delegation des Vereins Flößerstraße unter Leitung von Vorsitzender Gabriele Rüth. Ein Jahr nach dem 30. Deutschen Flößertag in Wolfratshausen erlebten sie nun ein etwas anderes, aber dem Wolfratshauser durchaus ebenbürtiges, auch bestens organisiertes Programm der Talhubenflößer mit ihrem Vorsitzenden Martin Burkhard und der Gemeinde. Übrigens: Der Name „Talhubenflößer“ kommt von den „Huben“, den im Tal liegenden Gehöften, wie Martin Spreng, Vorsitzender der Deutschen Flößereivereinigung und Vorsitzender der Flößerzunft Oberes Nagoldtal, in seinem Artikel im aktuellen Jahrbuch der Vereinigung schreibt. Die Flöße haben die Unterreichenbacher Floßgasse beim Wehr erreicht.

Ein Teil der beiden Wolfratshauser Delegationen (v.l.): Gabriele Rüth (Flößerstraße), Marion Klement, Gisela Gleißl (Kultur- , Tourismusamt), Bürgermeister Klaus Heilinglechner, Hermann Paetzmann, vorne: Marisa und Tamina Schwenger (alle Flößerstraße). Höhepunkt des Programms war eine spannende Schaufloßfahrt von der Nonnenwag-Wasserstube (künstlich angelegter Floßteich/Wassersammelbecken zur Speisung eines Floßgrabens, die Redaktion) in Monbach nach Unterreichenbach. Wegen der Gefährlichkeit durften allerdings nur einige wenige Gäste auf dem gesamt rund 120 Meter langen Gestör (aneinander gebundene Einzelflöße, die Redaktion) mitfahren. Doch nur zuzusehen, wie die Flößer die einzeln je 17 Meter langen, zusammengebundenen Flöße mit dem Schwall (aufgestautes Flusswasser der Wasserstube nach deren Öffnung) entlang des Flusslaufs fahren, war aufregend genug. Ende der Fahrt war am Sägewerk Burkhard.

Start der Schaufloßfahrt war an der Nonnenwag-Wasserstube. Weitere Programmpunkte waren: Mitgliederversammlung der Deutschen Flößereivereinigung, Besuch des Baumwipfelpfads in Bad Wildbach, Besichtigung des Unterreichenbacher Flößermuseums mit persönlicher Führung durch Bürgermeister Carsten Lachenauer, wobei besonders die riesige Figur des sagenumwobenen „Holländer Michels“ beeindruckte, des neuen Kraftwerks mit Wehr, neuer Floßgasse und Fischtreppe durch Martin Burkhard, des Flößerdenkmals, des Sägewerks Burkhard. Es folgte ein Grillabend mit Schwedenfeuer und Vorführung Wiedendrehen mit mobilem Wiedofen durch die Flößergilde Calmbach, der stim-

Wissenswertes aus der Mitgliederversammlung Die Mitgliederversammlung leitete erstmals der seit 2017 neue Vorsitzende Martin Spreng. In seinem Rückblick erinnerte er an die schönen Tage des 30. Flößertags im Mai 2017 in Wolfratshausen. Schriftführerin Dr. Nicola Keweloh berichtete über ihre Erstellung einer Karte, in der alle deutschen Flößervereine aufgelistet sind (herunterladen unter: http://www.floesserei-vereinigung.de/aktuelles-zur-floesserei/). Ferner ist geplant, ein Archiv aufzubauen mit Filmen, in denen die Flößerei Hauptthema ist. Es gibt bereits die DVD „Flößerei in Mitteldeutschland und anderswo“ des Fördervereins Elsterfloßgraben mit zwölf Filmausschnitten, darunter ist auch einer aus Wolfratshausen. Kontakt über Verein Flößerstraße, E-Mail info@floesserstrasse.eu. Im zweiten Teil der Versammlung gab es einen Fachvortrag, Thema „Erfassung von Spuren eines untergegangenen Waldgewerbes“ von und mit Tilmann Marstaller. Der Archäologe und Bauforscher stellte sein Forschungsprojekt des Schwäbischen Heimatbundes mit Unterstützung des Landesamts für Denkmalpflege vor. Hervorzuheben dabei ist, dass er Laien schulte, die dann mit Erfolg als „Holzdedektive“ in Häusern nach Spuren der Flößerei suchten. Ältester Fund und damit ältester Beleg für die Flößerei in Deutschland, laut Marstaller, war in der Bartholomäuskirche im Kloster Maulbronn, der aus dem Jahr 1169 stammt. Wie Spreng noch berichtete, möchte die Deutsche Flößereivereinigung erreichen, dass die Flößerei – nach dem Titel „deutsches immaterielles Kulturerbe“ – nun auch den internationalen Titel erhält. Dazu sind aus zwei weiteren Ländern Anträge notwendig. Die Österreicher wären dazu bereit wie auch die Tschechen, die seit 2018 mit Jaroslav Camplik aus Prag sogar den Präsidenten der Internationalen Flößereivereinigung stellen, was von großem Vorteil wäre. Über die Internationale Flößereivereinigung Die Internationale Flößervereinigung ist eine übernationale Vereinigung, deren Hauptgrundsätze die allgemein anerkannten Prinzipien von Frieden, Freiheit und Gleichheit sind – ohne geographische, rassische, ethnische, religiöse oder politische Unterschiede. Sie besteht aus allen Flößervereinen, die freiwillig Mitglieder werden wollen. Diese Flößervereine müssen rechtmäßig in Gebieten bestehen, in denen die historischen Berufe, die die Holzarbeit, den Holztransport und den Transport auf Wasser betreffen, vertreten waren. Die Stadt Wolfratshausen ist Mitglied und darf seit 2011 den Titel „Internationale Flößerstadt“ tragen. Die Vereinigung gründeten am 11. November 1989 in Barcelona (Catalonien – Spanien) sieben Vereine. Am 25. Mai 1992 wurden in Laspuna (Aragon – Spanien) die Satzungen festgelegt und dann am 6. September desselben Jahres in Venedig (Veneto – Italien) feierlich unterzeichnet. Heute hat die Vereinigung 20 Mitglieder. Jedes Jahr wird in einem anderen Mitgliederland ein Internationales Flößertreffen organisiert, 2019 findet das Treffen vom 15. bis 18. August 2019 in Oberdrauburg an der Drau/ Oberkärnten/ Österreich statt. 60 Flöße fahren drei Tage lang auf der Drau, es gibt ein umfangreiches Beiprogramm. Weitere Informationen über Verein Flößerstraße, Telefon 08171/ 16851. Flößerei in Unterreichenbach Unterreichenbach liegt in einer der bedeutendsten Floßholz-Handelsregionen in Deutschland. Für den Ort war die Flößerei deshalb einst von großer wirtschaftlicher Bedeutung. Denn der reiche Holzbestand des Nordschwarzwalds wurde über Nagold, Enz, Neckar und Rhein bis in die Niederlande geflößt. Die Hochzeit der Holland-Flöße ging bis weit in das 18. Jahrhundert hinein – bis das Verlangen der Niederlande nach Holz aus dem Schwarzwald allmählich nachließ. 1911 startete das letzte Nagoldfloß mit 41 Tannen in Unterreichenbach auf der Nagold. Auf der Gemarkung der Gemeinde Unterreichenbach gab es drei Einbindestellen. Dort wurden die Stämme grob nach Länge und Durchmesser sortiert. Danach wurden Löcher für die Wieden gebohrt, mit denen die Hölzer zu sogenannten Gestören verbunden wurden. Ein Floß bestand damals aus mehreren Gestören, das längste und schwerste am Ende. Auf der Nagold durfte das fertige Schiff nicht länger als 285 Meter und nicht breiter als vier Meter sein. Für die Unterreichenbacher Flößer ging die Reise in der Regel bis Enzweihingen, höchstens bis Heilbronn. Auf dem ersten Gestör hatte der Steuermann seinen Platz, der das Floß durch den reißenden Fluss lenkte. Gebremst wurde auf dem letzten Floß mithilfe eines Balkens, den man auf den Grund drückte – nach dem Zuruf von vorne „Jockele sperr“. Auf den schwimmenden Hölzern konnten die Männer ihre Habseligkeiten mitnehmen. Selbst eine Vorrichtung zum Trocknen der Wäsche gab es. Zudem wurde zusätzliches Bauholz und Kohle für die Pforzheimer Eisenhüttenwerke transportiert. Geflößt wurde nicht früher als eine halbe


Nr. 37 • 13. September 2018

ISAR-KURIER

Seite 19

Stunde vor Sonnenaufgang und nicht länger als eine halbe Stunde nach Sonnenuntergang. So wollte es das Gesetz. Mit dabei war auch der Floßherr, der am Ende der Reise das Geld für das Holz in Empfang nahm. Zurück ging es dann zu Fuß. Doch während sich diese auf den Heimweg machten, war die Reise ihrer Ware noch lange nicht zu Ende. Und die Enz, den Neckar und Rhein hinunter wuchsen die Flöße zu immer größeren schwimmenden Inseln heran. Die mächtigsten unter ihnen trieben den längsten Strom Deutschlands mit einer Länge von mehr als 300 Metern und einer Breite von bis zu 60 Metern hinab, es waren richtige Dörfer. Auf den Knie- oder Kapitalflößen fanden teils 500 Menschen Platz, es gab Hütten, um sie unterzubringen, Küchen, um sie zu versorgen.

Nächste Historische Stadtführung in Wolfratshausen am 30. September 2018

Ein Modell eines Kapitalfloßes ist im Museum Unterreichenbach ausgestellt. In Unterreichenbach wurde 1999 in der Tannbergschule ein kleines, feines Flößermuseum eingerichtet, mit Handwerkszeug von Flößern und Holzfällern und der Sagenfigur des „Holländer Michel“. Auch gibt es anschauliche Modelle z.B. eines Kapitalfloßes wie es auf dem Rhein unterwegs war. 1978 fand das erste Talhubenfest in Unterreichenbach statt. Es wurde von Gemeinde und Vereinen gemeinsam gestaltet. Höhepunkt des alle drei Jahre stattfindenden Festes ist das Schaufahren der Talhubenflößer mit „Oberflößer“ Ernst Burkhard, dessen Familie jetzt schon in der 15. Generation den Holzhandel, die Flößerei sowie Mahl- & Sägemühlen betreibt. Wohl einmalig in Süddeutschland ist die Nonnenwag-Wasserstube in ihrer heutigen Form, denn ihre Stellfallen öffnen sich bei Hochwasser automatisch. Und mit dem neuen Kraftwerk in Unterreichenbach wurden 2017 die Leitwände der Floßgasse durch die Unterreichenbacher Flößer unter ihrem Vorsitzenden Martin Burkhard, Sohn von Ernst Burkhard, ersetzt. Sagengestalt „Holländer Michel Die Menschen halten den Holländer-Michel für einen Waldgeist. Viele fürchten seine riesenhafte Erscheinung. Seine Stiefel seien, so wird erzählt, so groß, dass ein Mensch bis zum Hals in ihnen Platz fände. Dabei kann er sich größer oder kleiner machen – ganz nach Belieben. Seinen Beinamen erhielt er, als er vor vielen, vielen Jahren bei einem reichen Holzherrn als Flößer anheuerte. Er leistete die doppelte Arbeit eines gewöhnlichen Menschen: Beim Flößen der Stämme war er schneller und erfolgreicher als alle anderen. Deshalb konnte er nicht verstehen, dass die Reise bereits an der Mündung des Neckar in den Rhein zu Ende sein sollte. Warum sollten denn die Zwischenhändler, die die Stämme weiter den Rhein hinab transportierten, die großen Gewinne einstreichen? Seine Gefährten überzeugte er davon, mit ihm weiter nach Holland zu fahren. Gelohnt hat sich der Trip: Für ihre Fracht erhielten sie gutes Geld. Als ihr Treiben ans Licht kam, musste der Holländer Michel schleunigst das Weite suchen. Aber er war nie ganz weg, er wurde der Herr des Waldes. Und wenn Sturm ist, dann treibt er sein Unwesen, sodass die Menschen furchtsam ihre Köpfe zusammenstecken und raunen, der Holländer-Michel sei im Tannenbühl unterwegs und schlage Holz für eine neue Flößerfahrt. Einige Menschen suchen ihn auf, wenn sie zu Reichtum kommen möchten. Sie geben ihm ihr Herz im Tausch gegen Wohlstand und gesellschaftliche Anerkennung. Eine ganze Sammlung menschlicher Herzen hat er schon. Stattdessen klopft nun ein Herz aus Stein in ihrer Brust, das er ihnen einpflanzt. Wer ein Herz aus Stein hat, der kennt keine Gefühle mehr. Nur einen Konkurrent hat der Michel: das Glasmännlein. Es verteilt den Reichtum ohne dafür eine Gegenleistung zu verlangen. So glauben wenigstens die Menschen. Die Sagengestalt soll einst im Fleckenwald gehaust haben. Im Alten Dorfbuch vom Jahr 1774 ist der genaue Ort von seinem „Häuslein“ beschrieben. Es stand an der Stelle, wo noch heute die Grenzen von Unterreichenbach, Grunbach und Weißenstein zusammenstoßen. Man sieht dort noch „Riesen“ (Holz-Rutschbahnen, auf denen Holz vom Einschlagsort zum Floßbach transportiert wurde), wo einst auch die „Holländer“-Tannen zur Einbindestelle an der Nagold befördert wurden.

Von fleißigen Flößern, verratenen Heiligen und wunderschönen Jungfrauen Am Sonntag, 30. September, findet diesmal die nächste historische Stadtführung „Splitter aus der Wolfratshauser Stadtgeschichte“, eine szenische Führung in historischen Gewändern mit Schauspielern der Loisachtaler Bauernbühne, statt. Sie führt durch den alten Markt und lässt wichtige, spannende, aber auch lustige Ereignisse der Vergangenheit lebendig werden. Der Geschichtsforscher Martin Melf führt die Teilnehmer zu den 15 Stationen und erzählt dabei zusätzlich historische Anekdoten. Die Führung beginnt um 15 Uhr an der Wolfratshauser Alten Floßlände (beim Maibaum) und endet gegen 18 Uhr am Rathaus, Marienplatz 1. Anmeldung und weitere Informationen beim Veranstalter, der Volkshochschule (vhs) Wolfratshausen Hammerschmiedweg 3; Telefon: 08171/ 29 866, Fax 08171/ 911462, E-Mail: info@vhs-wolfratshausen.de und über das Internet www.vhswolfratshausen.de. Anmeldung auch kurzfristig beim Start an der Alten Floßlände möglich. Die Teilnahmegebühr beträgt für Erwachsene 8 Euro, Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre zahlen 4 Euro.

Die Teilnehmer der Historischen Stadtführung vom Frühjahr 2018 mit einigen Darstellern der Loisachtaler Bauernbühne.

Stadtkapelle und Jugendkapelle laden zum musikalischen Sommerabend ein

Einen weiten Bogen um die Blasmusik spannt die Stadtkapelle mit ihrem alljährlichen Sommerkonzert am Freitag, den 14.9.2018 von 18 bis 20 Uhr. Das Konzert findet heuer im Biergarten der Flößerei statt. Neben Schlagern der bayerischböhmischen Volksmusik wie z.B. Böhmische Liebe und der Böhmische Traum präsentiert die Stadtkapelle selten gespielte Stücke wie den Marsch Regimentsparade oder die Ouvertüre Meine Königin. Auch stehen wieder Solostücke auf dem Programm. Mit im Programm sind heuer auch moderne Hits von Abba oder den Les Humphries Singers. Lassen Sie sich überraschen. Die Leitung hat in bewährter Weise Reiner Jorde. Die inzwischen 15-köpfige Jugendkapelle unter der Leitung von Christian Tomsu wird das Konzert mit Filmmusik unter anderem aus den Filmen Harry Potter, Pink Panther, Rocky und Fast and Furious eröffnen. Für das leibliche Wohl sorgt das Team der Flößerei. Sitzgelegenheiten sind vorhanden. Der Eintritt ist frei, um Spenden für die musikalische Arbeit wird gebeten. Wir freuen uns über zahlreichen Besuch. Probenbeginn der Jugendkapelle nach der Sommerpause Die Proben für das neue Programm beginnen für die Stadtkapelle und Jugendkapelle wieder am Mittwoch, den 19.9.2018. Die Jugendkapelle probt von 18:30 bis 19:30. Die Stadtkapelle im Anschluss ab 20:00 Uhr. Interessierte sind jederzeit herzlich willkommen. Neue junge MusikantInnen können einfach ab 18:30 Uhr zur Jugendkapelle dazustoßen. Vor allem freuen wir uns über die Absolventen der Bläserklassen der Realschule Wolfratshausen und des Gymnasiums Geretsried. Die nächsten Termine – bitte vormerken: 30.09.2018 Bergmesse Längentalalm. Zur Probe trifft sich die Stadtkapelle Wolfratshausen jeden Mittwoch um 20.00 Uhr im Probelokal im Trachtenheim der D’Loisachtaler am Hans-Urmiller-Ring 57. Die Jugendkapelle probt an gleicher Stelle mittwochs ab 18.30 Uhr. Die Tanzlmusi der Stadtkapelle probt dienstags von 18:30 bis 19:30 Uhr. Andere Ensembles treffen sich nach Absprache unregelmäßig etwa wöchentlich. Interessierte sind recht herzlich eingeladen. Gesucht sind besonders Flöte, Holzbläser, Saxofon und PoSo wie die Figur im Flößermuseum saunen. Für die Jugendkapelle sind besonders Holzbläser, Tenorhörner, Euphokönnte der Holländer Michel ausgese- nium, Posaune und Tuba gesucht. Nähere Informationen unter www.stadtkapelle-wolfratshausen.de oder unter 08171/919165.  hen haben.


Seite 20

ISAR-KURIER

Nr. 37 • 13. September 2018

Freie Plätze an der Städtischen Musikschule Wolfratshausen

„Tonies“ in der Stadtbücherei Wolfratshausen und Waldram Mit dem Beginn des neuen Schuljahres bietet die Stadtbücherei ihren Lesern eine neue Mediengruppe, die Tonies, an. Die Figuren können Geschichten auf der Tonie-Box abspielen, regen aber gleichzeitig zum fantasievollen Spiel an. Wer das neue Medium auspobieren möchte, kann sich gegen eine Kaution auch die Tonie-Box in der Stadtbücherei ausleihen. Die Öffnungszeiten der Stadtbücherei, Wolfratshausen, Hammerschmiedweg 3 sind Dienstag, Mittwoch, Donnerstag: 10 bis 13 Uhr, Mittwoch auch 16 bis 16 bis 18 Uhr, Freitag 10 bis 18 Uhr, Samstag 10 bis 12 Uhr. Die Öffnungszeiten der Zweigstelle Waldram, KardinalWendel-Str. 96 sind Dienstag und Donnerstag 9 bis 13 Uhr und 16 bis 18 Uhr und Samstag 10 bis 12 Uhr.

Ausbildungsstart bei der Raiffeisenbank Isar-Loisachtal eG

Am Montag, den 03.09.2018 begrüßte die Raiffeisenbank Isar-Loisachtal eG zwei neue Lehrlinge, die ihre Ausbildung zur Bankkauffrau starteten. Vorstand Stefan Bosch, Ausbildungsbetreuerin Manuela Arnold und Ausbildungsleiterin Silke Schoder hießen Zoje Lushtaku und Roksana Beham herzlich willkommen. In den nächsten zweieinhalb Jahren werden die neuen Auszubildenden verschiedene Abteilungen der Bank durchlaufen und viele Einblicke in das Bankgeschäft erhalten. Während dieser Zeit besuchen sie außerdem die Berufsschule in Bad Tölz und werden so auf die Anforderungen an den Beruf und die Abschlussprüfung von der IHK vorbereitet. Aktuell bildet die Raiffeisenbank Isar-Loisachtal eG 8 Auszubildende zu Bankkaufleuten aus.

Aktuelle Informationen für die Woche vom 13. bis 20. September 2018 l Gottesdienst Sonntag, 10 Uhr am 16.9.18 Beginn der Predigtreihe zu den guten 10 Geboten: „Lass doch Gott Gott sein“ Für Kinder ab dreieinhalb Jahren findet ein altersentsprechender Kindergottesdienst statt, Eltern mit kleineren Kindern können im Mithörbereich den Gottesdienst verfolgen, Spielmöglichkeiten sind vorhanden. Im Anschluss an den Gottesdienst sind Besucher herzlich zum Kaffee eingeladen und bei Bedarf stehen Mitarbeiter für ein Gespräch oder Gebet zur Verfügung. l Besondere Veranstaltungen: – Sing and pray-Abend am Freitag, 23. September, 19.30 Uhr Herzliche Einladung zum Singen und Beten an diesem Abend in einer netten Runde mit verschiedenen Instrumentalisten. Sie können sich Lieder wünschen und es werden Texte aus der Bibel vorgelesen. Lassen Sie sich inspirieren, indem Sie Gott loben – das tut der Seele gut ! – TeenTreff „EC Friends“, jeden Montag, 19 bis 21 Uhr, Start nach den Sommerferien: Teens zwischen 14 und 18 Jahren treffen sich zum Singen, Beten und um die Bibel zu studieren. Spiel und Spaß darf dabei nicht fehlen oder einfach mal chillen. Ab und an gibt’s auch mal eine Sonderaktion wo sie sich für andere Menschen einsetzen wollen l Gesprächskreise für Erwachsene (weitere Infos telefonisch im Gemeindebüro unter 08171/27817) – Atempause – Gesprächskreis für Frauen jeden Alters, Dienstag, 20. September, 9.30 Uhr, alle 2 Wochen in den Räumen der Ev. Gemeinschaft – Männersache: Donnerstag, 20. September, 19.30 Uhr – ein Gesprächskreis für Männer – Diverse Gesprächskreise auf Anfrage in Wolfratshausen und Umgebung l Lernen Sie uns in unseren Gemeinderäumen im 1. Stock (Lift vorhanden) kennen: Pfaffenrieder Straße 7, 82515 Wolfratshausen (Gebäude Hauptpharma). Informieren können Sie sich auch im Internet unter der Homepage www.egwor.de. Hier können Sie auch Predigten und Vorträge runterladen und anhören.

Für das kommende Schuljahr 2018/19 gibt es noch Kapazitäten in folgenden Fächern: Gitarre, Querflöte, Jazzpiano, E-Piano, Klarinette, Hackbrett, Akkordeon, Violine und Musikgarten. Außerdem gibt es noch Plätze im Kinderchor (1./2. Schulklasse) und in Stimmbildung für Chorkinder (ab 3./4. Schulklasse). Sie erreichen uns unter Tel. 08171/29254, Fax 27405 oder unter info-musikschule@wolfratshausen.de.

VdK-Ortsverband Wolfratshausen Am Dienstag, den 18. September bietet der VdK-Ortsverein Wolfratshausen wieder einen Spiele-Nachmittag an. Von 15 bis 17 Uhr trifft man sich im Haus 'Stadtgarten' am Moosbauerweg 6, der Zugang ist barrierefreie. Es stehen verschiedene Karten- und Brettspiele zur Auswahl. Für Kaffee und Kuchen sorgt der Vorstand. Mitglieder und Gäste sind herzlich willkommen.

Zum Gedenken


Nr. 37 • 13. September 2018

PKW – Busse Transporter in jeder Größe für kleine und große Umzüge Tel. 81 71/117392, 73 92, Fax 61 14 Tel. 0(08171) Fax 116114

Vermietungen Lagerhalle, ca. 150 m2, bei Icking, ab 01.10.18 zu vermieten. ☎ 0179/ 5210550 Gelting, Gewerberäume, 80 m2, 1 OG, für leichte Produktion, Praxis, Büro, ab 01.06.18 von Privat zu vermieten, 450,00 € + NK+ MwSt + Kaution, ☎ 08802 / 914 580 2 Zimmerwohnung, Erstbezug mit gehobener Ausstattung, Warmmiete 890€. wohnung-musikerviertel@gmx.de 3 Zi.-DG-Whg. in Gelting, 80 m2, ab 1.12. zu verm., ☎ 089/757789, zwischen 8 u. 9 Uhr 2 Zi.-Whg., Egling, ca. 70 m2, NR, keine Haustiere, ab 1.10.18, € 830,- warm + KT + Strom + Telefon, EV 86,3 kWh(m2a) Öl, Bj. 1994 C, ☎ 08176/1435 ab 18.00 Uhr PKW-TG-Stellplatz: Geretsried Sudetenstr. 14, € 45,- pro Monat, Tel.: 0176/99585418 GER / Gartenberg, 2 Zi.-Whg., 50 m2, EBK, Bad, SW-Balkon, 2. OG, Lift, ab 1.10.2018 zu verm. KM € 520,- + NK + Kaution, ☎ 0157/728 710 51 od. 0177/158 63 60 GER-Mitte, 3 Zi.-Whg., ca. 78 m2, 1. OG, EBK, Bad/WC, Balkon, Speicher u. Garage, zu verm. ab 01.10., KM 680,- € + NK + KT, ☎ vormittag 0160/97697520 Telefonische Anzeigenannahme unter: ☎ 08171/51032 oder 51033 Alle Isar-Kurier Kleinanzeigen auch im Internet unter: http://www.isarkurier.de Schöne Maisonette-Whg., mit Balkon, ca. 74 m2, in Geretsried, ab Mitte Nov. zu verm., KM 800,- € + NK, ☎ 0177/4661691

Immo-Angebote Geretsried, App. 29m2in kleiner ruhigen Anlage,40m2 eigener Garten mit Terasse, Südseite, Duplexgarage uvm. Erstbezug 1994, derzeit gut vermietet. Preis € 130.000. Tel. 015229518099

Seit 40 Jahren Ihr Partner für Verkauf und Vermietung


Seite 22

ISAR-KURIER

Nachrichten aus der Gemeinde Schäftlarn 50. Schäftlarner Konzerte 2018 Samstag, 15. September, 19.00 Uhr Einfach Bandoneon Werke von Astor Piazzolla, F. Mendelssohn Bartholdy, Dmitri D. Schostakowitsch u. a. Rocco Heins, Bandoneon Orchester der Schäftlarner Konzerte, Leitung: Michael Forster Rocco Heins ist Mitglied des Cuarteto Titango, des Quninteto Mara, füllt mit dem Cuarteto Sol Tango große Konzertsäle, spielt auf Straßenfestivals oder auch mal in Nachtclubs, ist im Duo gemeinsam mit dem Pianisten Christian Nau zu hören und kann überdies auf ein reichhaltiges Solo-Repertoire zurückgreifen, das vom Tango Argentino über Folklore bis hin zur klassischen Musik reicht. Das Orchester der Schäftlarner Konzerte setzt sich zusammen aus Instrumentalisten der drei großen Münchner Symphonieorchestern, dem Bayerischen Staatsorchester, den Münchner Philharmonikern und dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks.

Karten über München-Ticket: Tel. 089/54818181, bei Schreibwaren Bauer in Hohenschäftlarn und an der Abendkasse. Hinweis: Der „Shuttlebus Dallas“ fährt um 18.00 Uhr am Altenheim Ebenhausen zur S-Bahn- Station Hohenschäftlarn. Dort wartet er auf die S-Bahnen aus München und Wolfratshausen. Gegen 18.30 Uhr bringt er die Konzertbesucher kostenlos zum Kloster und am Ende des Konzerts wieder zurück zur S-Bahn. www.schaeftlarner-konzerte.de

Projektchor Weihnachtsoratorium Sängerinnen und Sänger gesucht! Erinnern Sie sich an die wundervolle Musik des Weihnachtsoratoriums von J.S. Bach? Sind Sie chorerfahren und würde es Ihnen Freude machen, die Teile 1 und 3 des Weihnachtsoratoriums (wieder) einmal zu singen? Dann sind Sie genau die richtige Frau/ der richtige Mann für uns: Der ökumenische Kirchenchor möchte am 16. 12. 2018 das Weihnachtsoratorium (I. Teil und III.Teil) unter der Leitung von Petra Ulrich aufführen und sucht Verstärkung für dieses starke Werk. Wir proben dafür in der Auferstehungskirche in Icking zu den nachfolgend aufgeführten Terminen und freuen uns, wenn Sie mitmachen. Folgende Probentermine in der Auferstehungskirche in Icking, Ichoring 49 sind geplant: • Samstag, 29.09.18, von 10:00 bis 12:00 • Samstag, 20.10.18, von 11:00 bis 14:30 • Samstag, 17.11.18, von 11:00 bis 14:30 • Samstag, 08.12.18, von 11:00 bis 14:30 • GENERALPROBE: Samstag, 15.12.18, 11:00 bis 14:30 in der Auferstehungskirche Icking • KANTATENGOTTESDIENST: Sonntag, den 16.12.18, in der Auferstehungskirche Icking um 16:00 Anspielprobe und um 18:00 Uhr Aufführung Wir freuen uns auf viele Anmeldungen bei Maike Bestehorn, Tel. 08178/95493 oder projekt.wo2018@gmail.com.

Schützengesellschaft Hohenschäftlarn Am 15.–16.09.18 findet unser Schützenausflug nach Scherding statt. Am 21.09.18 findet unser 1. Wertungsschießen um 19:00 Uhr nach der Sommerpause statt.

Herbst-BASAR 2018 Es ist wieder soweit! Am Sonntag, den 30.09.2018 findet von 14:00–16:00 Uhr unser alljährlicher Herbst-Basar in der Kindertagesstätte Käthe-Kruse statt. Verkauft werden gut erhaltene, modische Kinderkleidung für Herbst und Winter, Schuhe, Spielsachen, Bücher, Auto- und Fahrradsitze, Schlitten und Skier sowie weitere Wintersportgeräte für Kids. ACHTUNG! Aus organisatorischen Gründen bitten wir alle Verkäufer sich im Vorfeld per Mail anzumelden:elternbeirat.kaethe.kruse@gmail.com. Die Ware wird von uns für den Verkauf ein- und  im Anschluss abholbereit zurücksortiert.  20% des Erlöses gehen an die KiTa Käthe Kruse.  Annahme: Samstag, 29.09. von 10:00–12:00 Uhr Abholung: Sonntag, 30.09. von 18:00–19:00 Uhr.  Und damit das leibliche Wohl auch nicht zu kurz kommt, gibt es wie immer leckeren Kuchen und frischen Kaffee.

Nr. 37 • 13. September 2018

Familienzentrum 1. Geselliges Mittagessen für Senioren In netter Gesellschaft schmeckt es einfach besser. Dies ist eine altbekannte Tatsache. Vielleicht verabreden Sie sich mit Freunden und Bekannten und treffen sich bei uns zum Mittagessen – oder Sie kommen alleine und finden Unterhaltung! Unser ehrenamtliches Mitarbeiter-Team freut sich über viele Gäste. Termin: Dienstag, 18.09.2018, 12.30 Uhr, Anmeldung bis spätestens Freitag notwendig unter Tel. 998702 oder Mail: buro@kindernetz-schaeftlarn.de Ort: Familienzentrum, Käthe-Kruse-Str. 1, 1. Stock, Hohenschäftlarn, Plattformlift im Haus vorhanden 2. Hilfe für pflegende Angehörige und selbst Betroffene Im Zusammenhang mit Krankheit und Alter nimmt der Versorgungsbedarf zu und es gibt Vieles zu bedenken und zu organisieren. In dieser Situation braucht es häufig Orientierung, unterstützende Beratung und konkrete Hilfestellung, z.B. bei der Antragstellung für eine Pflegestufe oder bei der Organisation von Entlastungsangeboten und Hilfen. Die Fachstelle für Pflegende Angehörige Landkreis München bietet einmal im Monat im Familienzentrum eine kostenlose Sprechstunde an, die sich an Angehörige und Betroffene richtet. Die Beratung erfolgt durch Frau Ute Sonnleitner (Krankenschwester und Sozialpädagogin) vom Paritätischen Wohlfahrtsverband. Voranmeldung nötig! Termin: Mittwoch 19.09.2018 von 15.00–17.00 Uhr Anm.: verbindlich bei Frau Sonnleitner unter Tel. 089/622-2164 Fachstelle für pflegende Angehörige de s Landkreis München Ort: Familienzentrum, Käthe-Kruse-Str. 1, 1. Stock, Hohenschäftlarn, (Treppenlift vorhanden) 3. Wöchentliche Einkaufsfahrten mit dem Mobil-Mach-Bus Für alle Schäftlarner, Baierbrunner und Ickinger Senioren und alle in ihrer Mobilität eingeschränkten Mitbürger bietet das Familienzentrum mit seinem Mobil-MachBus auch jeden Freitag eine Einkaufsfahrten an. Abholung zwischen 8:30 Uhr und 8:45 Uhr bei Ihnen zu Hause! Selbstverständlich werden Sie nach Ihrem Einkauf auch wieder nach Hause gebracht. Bitte melden Sie sich jeweils Dienstag oder Donnerstag zwischen 9:00 und 12:00 Uhr im Familienzentrum an! Kontakt: Familienzentrum, Tel.: 08178/99 79 369, mobilmachbus@kindernetzschaeftlarn.de Familienstützpunkt 1. Kinder stark machen – Starke Eltern/Starke Kinder Es ist schwierig geworden, Beruf und Familie unter einen Hut zu bekommen. Bleiben Sie nicht allein mit Ihren Gedanken und Fragen! Es gibt keine Erfolgsrezepte. Jedes Kind ist anders. Jedes Kind ist wichtig. Es gibt Wege, die Andere bereits als hilfreich erfahren haben. Vertraulichkeit und Offenheit sind garantiert! Geleitet wird dieser „etwas andere“ Elternkurs von dem Sozialpädagogen Lutz Hübner und richtet sich an junge Familien mit Kindern bis zu 6 Jahre. Themen und Termine immer Donnerstag: 20. Sept. Gipfelstürmer brauchen ein Basislager: Meilensteine der kindlichen Entwicklung (Theorie und Praxis) 11. Okt. Bis hierher und nicht weiter! Sinnvolle Grenzen, Umgang mit Trotz, Wut und Konflikten (Theorie und Praxis) 22. Nov. Starke Eltern/starke Kinder: An Herausforderungen wachsen, Resilienz in der Praxis mit Kleinkindern, Freiheit in Grenzen Zeit: 20.00 bis ca. 22.00 Uhr Ort: Pfarrsaal St. Peter und Paul, Forstenrieder Weg 21, 82065 Baierbrunn Referent: Lutz Hübner, Dipl.- Sozialpädagoge unter Tel: 08178/998702, Fax 998703 erforderlich oder buero@kinAnm.: dernetz-schaeftlarn.de 2. Rückenfit für Kinder von 9 bis 13 Jahren Ein Kurs für Kinder im Wachstum, in dem auf eine lustige und leicht verständliche Art Haltung, Gleichgewichtsgefühl, Muskulatur und Körperwahrnehmung unter Zuhilfenahme von diversen Kleingeräten trainiert wird – ganz nach dem Motto: „Mit Spiel und Spaß den Rücken stärken“. Bitte mitbringen: Gymnastikmatte und bequeme Kleidung Termine: dienstags ab 25.09.18, 16:00-17:00 Uhr (15x) Ort: Familienzentrum, Käthe-Kruse-Str.1, 1. Stock, Hohenschäftlarn Leitung: Sabine Feuchtmüller, Präventionstrainerin zertifiziert für Rückentraining, Fitnesstrainerin Anm.: Volkshochschule Pullach e.V., Tel. 089/744870-0, E-Mail: vhs@vhspullach.de 3. Kreativer Kindertanz – 2 Kurse (6–8 Jahre und 9–10 Jahre) Im freien Tanzen entdecken die Kinder ihre Freude an Bewegung und Ausdruckskraft. Zu unterschiedlichen Musikrichtungen und Rhythmen kreieren sie ihre eigenen Tänze und phantasievollen Geschichten und Figuren. Spielerisch entwickeln sich Koordination, Rhythmusgefühl, Eigenwahrnehmung, eine gute Körperbalance und Selbstbewusstsein. Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, Sport- oder Tanzschuhe, etwas zum Trinken Termine: 1. Für Kinder von 6 bis 8 Jahren, donnerstags 15.45–16.45 Uhr, 15 x 2. Für Kinder von 9 bis 10 Jahren, donnerstags 16.45–17.45 Uhr, 15 x Ort: Familienzentrum, Käthe-Kruse-Str.1, 1. Stock, Hohenschäftlarn Info und Mariella Moser Mizerani, Leitung: Kinder- und Jugend Yogalehrerin, zertifizierte Yogalehrerin, Studium zur Sport- und Lateinlehrerin Anm.: Volkshochschule Pullach e.V., Tel. 089/744870-0, E-Mail: vhs@vhspullach.de

G.T.E.V. Almro ̈sl Hohenscha ̈ftlarn

Zur Plattlerprobe/Vereinsabend am Freitag, 14. September 2018 laden wir herzlich ein. Kinder und Jugendliche: 18.00 Uhr, Aktive: 20.00 Uhr, wie immer in unserem Vereinsraum auf der Schui.  l Trachtenumzug: Wer noch gerne am Trachten- und Schützenumzug zum Oktoberfest am Sonntag, 23.09.2018 teilnehmen möchte, bitte bis spätestens Freitag, 14.09.2018 bei Fischers (Tel. 998324) oder in der Prob anmelden. l Gaujugendtag: Am Samstag, 15.09.2018 findet in Münsing der Gaujugendtag statt. Treffpunkt am Samstag um 8.30 Uhr an der Apotheke. Madln und Baum in Volltracht und mit Blumen.


Nr. 37 • 13. September 2018

ISAR-KURIER

Seite 23

Fensterservice Johann Glasauer

Fensterwartung/-reparatur Einbruchschutz Insektenschutz

Paul-Lincke-Weg 10 82538 Geretsried Tel. 08171 / 347 350 www.fensterservice-glasauer.de

info@fensterservice-glasauer.de

Echtglasduschen aus eigener Fertigung • Rahmenlos und pflegeleicht • Sondermaße ohne Aufpreis • Beratung kostenlos • Kurze Lieferzeit Glaserei Kellner, 岼 01 73-3 54 36 99

Arbeiten mit Naturund Kunststein Bürozeiten: Mo.–Do., 7–12 Uhr

WA S S E R ( T ) R ÄU M E RE-HE – 40 Jahre Kompetenz im Schwimmbadbau.

Wir planen und bauen Ihr Schwimmbad. Vom Traum vom eigenen Pool zum Traumpool mit den Spezialisten von RE-HE. Pools · Whirlpools · Saunen · Dampfbäder · Infrarotwärmekabinen Sudetenstraße 57· 82538 Geretsried · Tel. (08171) 92 71-0 · www.re-he.de

Pflaster- und Natursteinarbeiten von Terrassen, Straßeneinfahrten, Parkplätzen, Gehwegen und Betriebsgeländen Treppen: Stufen in Holz und Stein · Gabionen, Natursteinmauern Holz-, Maschen- und Stabgitterzäune Erdarbeiten und Erdbewegungen mit moderner Technik Rollrasen, Garten- und Baumpflege Gerhard Heiduk, Breslauer Weg 9, 82538 Geretsried Tel. 0 81 71/2 85 66 · Fax 0 81 71/21 64 19 gerhard.heiduk@t-online.de · www.galabau-heiduk.de


Seite 24

ISAR-KURIER

Nachrichten aus der Gemeinde Schäftlarn Klangwelt Klassik Das Aris Streichquartett – ein vielfach preisgekröntes Ensemble in Icking! Der internationale Durchbruch gelang dem Aris Quartett schon früh durch gleich mehrere 1. Preise bei renommierten Musikwettbewerben. Großes Aufsehen erregte es im Sommer 2016 mit der Verleihung des mit 60.000 Euro dotierten Kammermusikpreises der Jürgen-Ponto Stiftung. Beim wichtigen ARD Musikwettbewerb 2016 in München erhielt es den 2. Preis, den begehrten Publikumspreis und fünf weitere Preise, dann den mit 7.500 Euro dotierten Osnabrücker Musikpreis, den Sonderpreis der französischen Kammermusikorganisation ProQuartet, sowie den mit einer CD-Produktion verbundenen Sonderpreis des Labels GenuinClassics. Und ab Herbst 2018 sind die Musiker „New Generation Artists“ der BBC. Das Aris Quartett aus Frankfurt ist jung, erfolgreich und spielt voller Leidenschaft. Es ist zu hören mit J.S. Bach; L.v. Beethoven und A. Dvořák am Samstag, 22. September im Konzertsaal des Rainer-Maria-Rilke-Gymnasiums Icking, Ulrichstr. 1–7. Beginn 19.30 Uhr, Einführung 18.30 Uhr.

Nr. 37 • 13. September 2018

Das kath. Pfarramt informiert:

l St. Benedikt, Ebenhausen Sa., 15.09.: 17:00 Rosenkranz – Zell, Sa., 15.09.: 19:00 ENTFÄLLT: Heilige Messe – Ferienordnung – Zell, So., 16.09.: 10:30 ENTFÄLLT: Heilige Messe, So., 16.09.: 19:00 Heilige Messe, Mi., 19.09.: 08:30 Heilige Messe – Zell l St. Georg, Hohenschäftlarn Do., 13.09.: 19:00 Fatima-Rosenkranz, Sa., 15.09.: 17:00 Rosenkranz, So., 16.09.: 10:30 Heilige Messe, Di., 18.09.: 19:00 Heilige Messe, Do., 20.09.: 21:00 Nachtgebet l Kloster Schäftlarn Do., 13.09.: 07:00 Heilige Messe, Fr., 14.09.: 07:00 Heilige Messe, Sa., 15.09.: 07:00 Heilige Messe, So., 16.09.: 07:30 Heilige Messe, So., 16.09.: 10:00 Heilige Messe, Mo., 17.09.: 07:00 Heilige Messe, Di., 18.09.: 07:00 Heilige Messe, Mi., 19.09.: 07:00 Heilige Messe, Do., 20.09.: 07:00 Heilige Messe l Allgemeines: Seniorenausflug St. Georg, St. Benedikt u. St. Martin Herzliche Einladung an alle Senioren zum Ausflug am Mittwoch, 10.10.2018 Kloster Wessobrunn und auf den Hohenpeißenberg. Handzettel liegen in den Kirchen auf. Bitte telefonische Anmeldung in den Pfarrbüros St. Benedikt 93250 und St. Georg 9325-12 bis 2. Okt. 2018. l Ebenhausen: Bibelabend Am Mittwoch, 19.09. um 20.00 Uhr lädt Pfarrer Vogelsang zum ersten Bibelabend nach der Sommerpause ins Pfarrzentrum Ebenhausen (Besprechungsraum 1. OG) ein.

Die Evangelische Kirchengemeinde informiert:

Karten erhalten Sie bei Klangwelt-Klassik im online-Shop (www.klangwelt-klassik.de), unter Tel. 08178/7171, bei München Ticket oder an der Abendkasse ab 18.00 Uhr.

ESC Neufahrn ACHTUNG – Aufgrund der Bauarbeiten am Vereinsgelände wird die für kommenden Samstag, 15.09.18 geplante Vereinsmeisterschaft auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Der neue Termin wird zeitnah mitgeteilt! Wir bitten um Verständnis. Die Vorstandschaft

vhs Schäftlarn In folgenden Kursen sind noch Anmeldungen möglich: l Englisch A2+ Moderates Tempo, Leitung: Rebecca Williams Mo, 24.09.18, 10:45–12:15 Uhr (15 x) – Grundschule Schäftlarn, Dachgeschoss, Schützenstüberl € 97,50–€ 156,00 (7161) B2: Sie sind bereits mit der Verwendung aller Zeitformen vertraut. Sie möchten noch sicherer im Umgang mit der Sprache werden. Sie können Ihre Gedanken mündlich wie schriftlich auch in anspruchsvolleren Zusammenhängen ausdrücken und beschäftigen sich mit komplexeren sprachlichen Aspekten. l Englisch: Conversation B2 Lehrbuch: Practice Book, Cornelsen English Grammar You have: a good working knowledge of the English language. You want: to improve your ability to discuss topics, polish up your grammar, and expand your vocabulary. You'll get: a group who meet to read and discuss articles (Spotlight magazine or English newspapers) and widen their knowledge of the English language through interesting exercises and grammar revision. Start your week with a purpose and come along and join us! Leitung: Rebecca Williams Mo, 24.09.18, 09:00-10:30 Uhr (15x) – Grundschule Schäftlarn, Dachgeschoss, Schützenstüberl € 97,50–€ 156,00 (7163) l Entwicklung durch Kundalini Kriya Yoga, Leitung: Barbara Fischer Di, 25.09.18, 08:15–09:45 Uhr (10x) – St. Benedikt, Meditationsraum Max. Teilnehmerzahl: 8 € 100,00–€ 130,00 (1262) Anmeldung unter vhs Pullach, Tel. 089/7448700 oder Fax. 089/74487020, vhs@vhs-pullach.de oder www.vhs-pullach.de, Außenstellenleitung: Susanne Hof, Tel. 089/74494663

VdK Schäftlarn-Baierbrunn Zum Kaffee-Ratsch am Donnerstag, den 20. September 2018 laden wir wieder ganz herzlich unsere Mitglieder, sowie auch interessierte Freude und Bekannte aus Schäftlarn und Baierbrunn ein. Dabei werden wir uns u.a. über Tagesausflüge und weitere Aktivitäten des VdK-Ortsverbands unterhalten. Wir freuen uns dabei über jeden Vorschlag, den wir in die Tat umsetzen können. Darüber hinaus werden wir aber auch nicht unsere Beratungen und Unterstützungen in sozialen Angelegenheiten vergessen, die uns immer sehr wichtig sind. Wir freuen uns sehr auf Euer Kommen und Wiedersehen. Wolfgang Franz, 1. Vorsitzender

FDP Schäftlarn Herzliche Einladung zum medien- und kulturpolitischer Samstag-Abend-Stammtisch am 15.09.2018, 20:00 Uhr, mit Helmut Markwort und Fritz Haugg im Hollerhaus-Irschenhausen. Helmut Markwort als langjähriger Herausgeber des Fokus sowie als Leiter der Fernsehdiskussionsrunde  „Sonntags-Stammtisch“ im Bayerischen Fernsehen bekannt und Fritz Haugg, Volkswirt, Inhaber einer Marketingfirma, politisch in vielen Gremien engagiert und seit 16 Jahren Gemeinderat in Planegg  freuen sich auf eine rege Diskussion.

1. Gottesdienste und Andachten: l Sonntag, 16. September 2018 10:30 Uhr Ebenhausen, Heilandskirche mit Abendmahl (Pfarrerin Sabine Sommer) 2. Weitere Informationen: l Sich Begegnen im Kreistanz – am Montag, den 17. September von 18:15–19:30 Uhr im Gemeindehaus in Icking. Nähere Informationen bei Gisela Steinbach, Tel. 08178/1588. l Pfarramtscafè – Am Mittwoch, den 19. September findet von 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr wieder unser Pfarramtscafé statt! Bei Kaffee, Tee und Gebäck soll Gelegenheit zum Gespräch sein. Herzliche Einladung! l Ökumenischer Kindertreff – Der nächste Ökumenische Kindertreff in Baierbrunn ist am Mittwoch, den 19. September von 15:00–16:30 Uhr im kath. Pfarrheim. Eingeladen sind alle Kinder im Grundschulalter! l Immer donnerstags ab 14:30 Uhr Gemeindecafé – Treffpunkt für alle Bürger der Gemeinde Schäftlarn und Bewohner der Alten- und Pflegeheime im Gemeindehaus Ebenhausen Informationen über unsere Kirchengemeinde erhalten Sie auch auf unserer Homepage www.ebenhausen-evangelisch.de.


Nr. 37 • 13. September 2018

ISAR-KURIER

Seite 25

Verlags-Sonderveröffentlichung

Wohnungsräumung besenrein kurzfristig, schnell Besichtigungstermin kostenlos

DACHDECKEREI + SPENGLEREI

Fa. Recycling GmbH Kloster Schäftlarn 3a, Schäftlarn

Tel. 0 81 78/95 50 03

BAYGER JANUSZ Tel. 01 76-45 02 89 42

www.isarkurier.de

Wir übernehmen Verlegen von Natur- und Verbundsteinen, Terrassenplatten, HofEinfahrten, Zaunarbeiten, Bäume fällen, Palisaden, Gartengestaltung, Arbeiten mit Minibagger. Fa. H. Stengl 岼 0 81 71/2 28 41 Handy 01 79-7 79 19 17 Fax 0 81 71/2 28 42

Gartengestaltung Platten verlegen, Neuanlagen, Bäume und Hecken schneiden, Rasen mähen, Minibagger arb. Zäune setzen, Gartenpflege. Fa. Lorenz Seidl, Egling Tel. 0 81 76/5 72 Handy 01 77-3 24 77 11 www.Gartengestaltung-LS.npage.de


Seite 26

ISAR-KURIER

Nr. 37 • 13. September 2018

Trachtenverein Isarlust Irschenhausen

Nachrichten aus Icking Bekanntmachung Am Montag, den 17.09.2018 um 19:30 Uhr findet im Sitzungssaal des Rathauses die 40. Sitzung des Bauausschusses der Gemeinde Icking statt. Tagesordnung: 1. Genehmigung der Tagesordnung 2. Genehmigung der Niederschrift vom 30.07.2018 3. Antrag auf Baugenehmigung zur Errichtung eines Geothermiekraftwerks auf Fl.Nrn. 453, 853, 854, 855, 856, 870/1, 966/1, 969, 970 und 971, Gemarkung Dorfen, Höhenrainer Straße 11 (neu); 4. Antrag auf Baugenehmigung zum Neubau von zwei Fressständen auf Fl.Nr. 436, Gemarkung Dorfen, Sonnenweg 4; 5. Antrag auf Baugenehmigung zur Nutzungsänderung des Kuhstalles zum Pferdestall und landw. Lager sowie Anbau eines Putzplatzes auf Fl.Nr. 436, Gemarkung Dorfen, Sonnenweg 4; 6. Antrag auf Baugenehmigung zum Neubau eines Wohnhauses mit Carport auf Fl.Nr. 1034, Gemarkung Icking, Walchstadter Str. 54 a (neu); 7. Antrag auf Baugenehmigung zur Nutzungsänderung des bestehenden genehmigten Gebäudes – Kellergeschoß von Lager in Wohnen auf Fl.Nr. 154/4, Gemarkung Icking, Spatzenloh 9; 8. Antrag auf Baugenehmigung zur Errichtung/ Anbringung von Werbeanlagen (Lebensmittelmarkt) auf Fl.Nr. 25, Gemarkung Icking, Mittenwalder Str. 10; 9. Antrag auf Vorbescheid zum Neubau eines Einfamilienhauses mit Doppelgarage auf Fl.Nr. 1039/4, Gemarkung Icking, Walchstadter Höhe 11; 10. Antrag auf isolierte Befreiung zur Errichtung einer eingerückten elektrischen Schiebtoranlage mit integrierter Pforte auf Fl.Nr. 144/2, Gemarkung Icking, Ludwig-Dürr-Str. 42; 11. 1. Änderungsantrag zur Vorlage im Genehmigungsfreistellungsverfahren zur Errichtung eines Einfamilienhauses mit Doppelgarage auf Fl.Nr. 78/3 Teilfl., Gemarkung Icking, Münchner Straße 13; Dr. Peter Schweiger, Zweiter Bürgermeister

Beantragung des Wahlscheins und der Briefwahlunterlagen für die Landtags- und Bezirkswahl am 14. Oktober 2018 Bis zum 09. Oktober 2018 – 23 Uhr können Sie auch Online über die Homepage der Gemeinde Icking (www.Icking.de) einen Wahlschein und die Briefwahlunterlagen für die Landtags- und Bezirkswahl am 14. Oktober 2018 beantragen.

l Einladung zur Nachfeier „Musikanten im Dorf“ Am Freitag, 14. September 2018 sind alle Helfer von unserem Fest „Musikanten im Dorf“ herzlich zur Nachfeier eingeladen. Die Nachfeier findet ab 20 Uhr im Vereinsstadl statt. Der Vereinsabend mit Plattlerprobe am 14. September 2018 entfällt. l Termine im September 2018 14.09.2018 20:00 Uhr  Nachfeier „Musikanten im Dorf“ im Vereinsstadl 15.09.2018 Gaujugendtag in Münsing 23.09.2018 Wiesneinzug 30.09.2018 09:00 Uhr Jahrtag

Nachwuchsgruppe der Irschenhauser Blasmusik Die Nachwuchsgruppe der Irschenhauser Blasmusik startet wieder nach den Sommerferien! Wir treffen uns am Montag, 24. September um 18:30 Uhr im Probenraum in der Grundschule Icking (Seiteneingang von der Wadlhauser Straße, Untergeschoß, Raum U9). Unsere neue Leiterin heißt Susanne Langer. Sie spielt u.a. Posaune, Trompete, Saxophon und Querflöte: alles Instrumente, die gut zu unserer Blaskapelle passen. Obendrein ist sie Kirchenmusikerin (A-Examen): kennt sich also mit Orgel, Klavier, Gesang und Chor sehr gut aus. Anfängern kann Unterricht vermittelt werden, der zum Spielen in der Nachwuchsgruppe hinführt. Bitte gerne nachfragen. Weitere Info für Interessenten: Hans Heß, Tel. 08178/8396 und Thomas Mattern, Tel. 078178/3355.

Hollerhaus Herzliche Einladung zur Ausstellungseröffnung Hinterglasbilder der Ickinger Künstlerin ALINDE am Sonntag, den 16. September 2018 um 11 Uhr. Die Tradition der Hinterglasmalerei im bayerischen Oberland wurde von den Malern des „Blauen Reiter „ und besonders von Künstlern wie Gabriele Münter, Wassily Kandinsky sowie August Macke aufgegriffen und fortgesetzt. Alinde Rothenfusser hat jetzt mit ihrem Zyklus „Hinterglasmalerei 2005–2018“ neue Dimensionen gesetzt: Die einzigartige Schönheit bayerischer Landschaften – zwischen Volkskunst und Avantgarde. Rahmenprogramm: Sonntag, 23.9.2018, 11 Uhr: Musik von Franz Schubert mit Anja Lechner, Violoncello und Pablo Márquez, Gitarre. Sonntag, 14.10.2018, 11 Uhr: Lesung mit Albert von Schirnding: „Albergo Sole. Erinnerung an dreißig römische Lieblingsorte“. Das Hollerhaus und die Künstler freuen sich auf ihr Kommen! Die Ausstellung ist bis zum 14. Oktober zu sehen. Öffnungszeiten: Samstag und Sonntag von 14–18 Uhr sowie nach telefonischer Vereinbarung 08178/4408.

Hollerhaus Stammtisch

Herzliche Einladung zum medien- und kulturpolitischer Samstag-Abend-Stammtisch – im Rahmen der Ickinger Gespräche der Liberalen -  am 15.09.2018 um 20 Uhr, mit Helmut Markwort und Fritz Haugg. Helmut Markwort ist bekannt als langjähriger Herausgeber des Fokus sowie Leiter der Fernsehdiskussionsrunde Mitgliederversammlung FöV RMR-Gymn. Icking „Sonntags-Stammtisch“ im Bayerischen Fernsehen. Fritz Haugg ist  seit 16 Jahren Der Förderverein des Rainer-Maria-Rilke-Gymnasiums Icking lädt die Mitglieder im Gemeinderat von Planegg vertreten und politisch in vielen Gremien engagiert. und alle Interessierten zur Sitzung am Mittwoch, den 26. September 2018 ab Beide stellen sich als Kandidaten für die Landtagswahl zur Verfügung und freuen sich auf eine rege Diskussion. Tel. Voranmeldung unter 08178/4408. 17.30 Uhr in das RMR Gymnasium Icking (Raum 011, Erdgeschoss) ein.

Der Gartenbauverein lädt ein:

Mittagstisch für Senioren der Gemeinde

Am Mittwoch, 19.09.2018, 19.30 Uhr, findet im Landhotel „Klostermaier“ in Icking ein Vortrag von Herrn Peter Gasteiger zum Thema „Symbolik von Grabblumen. Ein Stück Menschheitsgeschichte neu entdeckt“ statt. Der beliebte Klostergärtnermeister Peter Gasteiger aus Gars am Inn wird uns in seinem sicher sehr informativen Vortrag die Symbolik verschiedenster Grabbepflanzungen näherbringen und verrät uns Wissenswertes rund um die Blumen, die früher auf Gräber gesetzt wurden. Im Mittelalter verband man Pflanzen auf den Gräbern mit dem Paradies. Dabei stand die Rose einst als Sinnbild für das Blut Christi, als Symbole für Maria galten Pfingstrosen, die Akelei und Schlüsselblumen. Apotropäische (Unheil abwendende) Wirkung sprach man Disteln, Chrysanthemen, Eiben und der Hauswurz zu. Leider sind diese symbolischen (Be)Deutungen von Pflanzen heute fast vollständig in Vergessenheit geraten. Was sind Grab-, was sind Friedhofsblumen? Es sind meist ein- oder mehrjährige Blumen-Arten, die nach der Beerdigung zum Bepflanzen von Gräbern und Grabstätten auf Friedhöfen verwendet werden. Der Begriff „Trauerblume“ bezeichnet darüber hinaus Blumenarten, die als Sarg- und Urnen-Schmuck zum Einsatz kommen. Für eine Grabgestaltung eignen sich besonders Beetblumen, die relativ pflegeleicht und mehrjährig haltbar sind und von ihren Farben und Formen her der/dem Verstorbenen besonders gefallen haben oder sie/ihn charakterisieren. Lassen Sie sich durch den Vortrag von Herrn Gasteiger inspirieren, in der Grabgestaltung „Blumen sprechen zu lassen“. Der Gartenbauverein Icking lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger dazu sehr herzlich ein.

Liebe Seniorinnen und Senioren, zu unserem nächsten gemeinsamen Mittagessen treffen wir uns am Donnerstag, 20. September gegen 12.00 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus Icking. Frau Baumgartner kocht für uns Schweinebraten mit Kartoffelknödel und Krautsalat. Eingeladen sind alle Seniorinnen und Senioren unserer Gemeinde, die Lust dazu haben. Wir freuen uns immer über neue Gäste. Sollten Sie Hilfe benötigen, so werden wir gerne versuchen, Sie zu unterstützen. Die Anzahl der Essen können wir nur richtig planen, wenn Sie sich vorher anmelden. Wir bitten Sie daher, sich unbedingt an den Tagen vor dem Mittagessen (am Mittwoch bis spätestens 12.00 Uhr) in eine Liste bei Schreibwaren Baumgartner einzutragen oder sich dort telefonisch anzumelden, Tel. 08178/1253. Wenn Sie einen Fahrdienst benötigen, bitten wir Sie, dies am kommenden Montag bei Frau Schauer, Tel. 0178-5388611 anzumelden. Das Essen wird etwa 6,00 € kosten. Wir werden ein Körberl herumgehen lassen und bitten Sie um einen vertretbaren Beitrag, der evtl. auch etwas höher ist. Dadurch soll auch den Teilnehmern, die diesen Betrag nicht aufbringen können, die Teilnahme ermöglicht werden. Herzliche Grüße aus Ihrem Rathaus Margit Menrad, Erste Bürgermeisterin

TC Icking – Vereinsmeisterschaften im DOPPEL 2018

Für alle TCIler findet am Samstag, den 15.09.18 (Ausweichtermine: 16,22,23) von 9.00 bis ca. 20.00 Uhr die Doppel-Vereinsmeisterschaften statt. Samstag, 9.00 Uhr bis 14.00 Uhr: Knaben, Mädchen, Bambini-Knaben, Bambini-Mädchen Samstag, 14.00 Uhr bis 20.00 Uhr: Damen und Herren Das kath. Pfarramt Hl. Kreuz, Icking, informiert: ANMELDUNG bis spätestens 14.09.18, 18 Uhr, sportwart@tc-icking.de oder EinFerienordnung: Von Montag, 16.07. bis Sonntag, 16.09. gilt die Ferienordnung. trägen in die Teilnehmerliste/Infotafel am Vereinsheim. Auf zahlreiche Teilnahme freut sich der Sportwart Ruth Frech. Sollte jemand gern Das heißt, in dieser Zeit finden keine Werktagsmessen statt. teilnehmen, aber noch keinen Partner haben, bitte gern melden, ich versuche Sa. 15.09.: 19:00 Hl. Messe (ICK, Ev Kirche) dann entsprechend Kontakte herzustellen. Mo. 17.09.: 21:00 Stille Anbetung vor dem Allerheiligsten (ICK, Alte Kirche) Do. 20.09.: 19:00 Hl. Messe (Irschenhausen), 19:00 Hl. Messe (Walchstadt) Bauarbeiten Glasfaser Icking – aktueller Stand l Wiedereröffnung der renovierten Pfarrkirche Heilig Kreuz Icking Am Samstag, 22. September, 17.00 Uhr verabschieden wir uns mit einem ökume- Hausanschlüsse werden gebaut: Icking: Fuchsbichl, Hinteres Moos, Spatzennischen Gottesdienst aus der Auferstehungskirche und danken für die Gastfreund- loh, Egartsteig, Ludwig-Dürr Str. schaft. Im Anschluss kann man von 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr beim „Abend der offenen Hauptleitung wird verlegt: Schlederloh, Icking: Ludwig Dürr Str., Talberg Kirche“ den neu gestalteten Kirchenraum von Heilig Kreuz erkunden. Wir bieten An- Asphaltarbeiten: Icking: Talberg, Ludwig-Dürr Str. regungen zum Verweilen, Nachdenken und Da-Sein an verschiedenen Orten in der Glasfaserarbeiten: Walchstadt, Dorfen Sprechstunden im Rathaus Kirche. Am Sonntag, 23. September feiern wir einen Festgottesdienst um 10.30 Uhr. Die musikalische Umrahmung übernimmt die Irschenhauser Blasmusik. Danach gibt Herr Koopmann von der Firma Cableway, die für die Installationen im Haus durch es im Festzelt Mittagessen sowie Kaffee und Kuchen. Ein kleines Orgelkonzert zur die Vodafone Kabel Deutschland GmbH beauftragt wurden, steht Ihnen am 13. Vorstellung der neuen digitalen Orgel durch Organistin Frau Langer, Kirchenführungen September 2018 in der Zeit von 15:00 bis 18:00 Uhr persönlich zur Verfügung. mit dem Künstler Herrn Wiegerling und dem Architekten Herrn Thurner stehen am Herr Pichlbauer, autorisierter Vertriebspartner der Vodafone Kabel Deutschland Nachmittag auf dem Programm. Für Kinder gibt es ein eigenes Programmangebot. GmbH, hat bis 17.09.2018 Urlaub.


Nr. 37 • 13. September 2018

ISAR-KURIER

Seite 27

Kfz-Markt

Wir kaufen Wohnmobile + Wohnwagen Tel.: 03944-36160, www.wm-aw.de Fa.

V 250 Avantgarde, 56´tkm, silber/schwarz, Vollausstattung, Neupreis über 80.000 Euro, VHB 41.500,- € ☎ 0 81 71 / 9 26 24 66

4 WR auf Felgen, 165 65R14, 150,- €, ☎ 08171/83 48 BMW X3 Diesel F25, EZ 10/08, 120tkm, AHK, Glasdach, Kamera, 135 kW, Zustand 1A, VB € 19.600,-, ☎ 0176/56972779 Autotransporte - Abschleppdienst ☎ 0151/66 94 13 47

Immo-Gesuche BMW 116i, EZ 07/10, schwarz, 91´km, 90 Junge Akademikerfam. sucht Grundstück kW, Klima, TÜV 8/19, sehr gepflegt, VB bzw. ält. Haus zum Kauf, ☎ 0170/8489890 Nur von privat! 7.990,- €, ☎ 0177/5830206

Ständig über 30 Jahres- & Dienstwagen, sowie junge Gebrauchte auf Lager!


Seite 28

ISAR-KURIER

Nr. 37 • 13. September 2018

Familienzentrum

Nachrichten aus Baierbrunn Bauarbeiten während der Nacht auf der S7 im Bereich Baierbrunn Die DB Netz AG führt in der Nacht des 18./19.09.2018 in der Zeit zwischen 01:00 Uhr und 04:50 Uhr im Bereich von Baierbrunnun nicht aufschiebbare Schleifarbeiten an den Gleisen durch. Die Baumaßnahmen sind zur Aufrechterhaltung der Befahrbarkeit der Gleisanlagen und Betriebssicherheit erforderlich und können aufgrund der gegebenen betrieblichen Voraussetzungen (Erfordernis und Einhaltung des Fahrplanes) nur in der angegebenen Zeit durchgeführt werden. Zum Einsatz kommt die Gleisschleifmaschine HSM 802. Da während der Schleifarbeiten mit Funkenflug zu rechnen ist, führt die Maschine neben obligatorischen Handfeuerlöschern unter anderem auch eine bordgestützte Feuerlöscheinrichtung mit ca. 13.000l (13 cbm) Löschwasser mit sich, so dass die permanente Anwesenheit der Feuerwehr vor Ort nicht erforderlich ist. Wir bitten um Verständnis für die notwendigen Arbeiten um bitten bereits jetzt um Entschuldigung für auftretende Lärmbelästigungen.

Bekanntmachung Schließung des Standesamts Am Dienstag, den 25. September 2018 ist das Standesamt wegen einer Schulung geschlossen.

Bekanntmachung Einwohnermeldeamt Statistik August 2018 Hauptwohnsitze Nebenwohnsitze Einwohnerstand am 1. August 2018 3.258 231 Zuzüge 25 1 Wegzüge - 36 -4 Geburten 5 0 Sterbefälle -1 0 Statuswechsel 0 0 Einwohnerstand am 1. September 2018 3.251 228

gesamt 3.489 26 - 40 5 -1 0 3.479

VHS Baierbrunn In folgenden Kursen sind noch Plätze frei: l Gesundheit: Qi Gong Meditative, bewegte Übungen bringen Körper, Geist und Seele in Harmonie. Beweglichkeit, Körperhaltung in Verbindung mit Aufmerksamkeit, Atmung und Meditation ermöglichen ein ungehindertes Fließen der Lebensenergie Qi, wohltuend spürbar – innere Ruhe stellt sich ein. Grundlagen des Qigong werden vermittelt: Taiyi Yuan Ming Gong, Anmo, 5-Elemente-Qi Gong nach Anmo und kleine daoistische Übungen. Bitte mitbringen: bequeme Kleidung Leitung: Dr. Eva Gronbach-Gueye – Mo, 24.09.18, 09:30–10:45 Uhr (7x) – Grundschule, Gymnastikraum € 42,85–€ 55,71 (1270) l Tanzen: Ballett für Erwachsene Ballett für Erwachsene ist ein gut durchdachtes, ausgewogenes und ästhetisches Ganzkörpertraining. Eine Unterrichtseinheit baut sich, wie im klassischen Tanz üblich, auf: Übungen an der Stange zur Stabilisierung der Achse und der Haltung – Übungen am Boden zur schnelleren Entwicklung der gewünschten Muskulatur und der Beweglichkeit – Schrittkombinationen am Platz und durch den Raum. Unterstützt werden alle Bewegungen von klassischer Musik. Je nach Wunsch der Gruppe werden auch längere Tanzfolgen mit Raumform erarbeitet. Leitung: Ursa Hofmeister Ca. 2 Jahre Balletterfahrung: Di, 25.09.18, 20:00–21:15 Uhr (18x) – Grundschule, Gymnastikraum € 110,25–€ 143,33 (8570) Ca. 3 Jahre Balletterfahrung: Fr, 28.09.18, 09:00–10:15 Uhr (18x) – Grundschule, Gymnastikraum € 110,25–€ 143,33 (85701) Anmeldung unter Tel. 089/7448700, Fax 089/174487020 oder www.vhs-pullach.de, vhs@vhs-pullach.de, Außenstellen-Leitung: Leitung: Susanne Hof, Tel. 089/74494663

Jagdgenossenschaft Baierbrunn Einladung zur Jahreshauptversammlung 2018 Die diesjährige, nicht öffentliche Jahreshauptversammlung der Jagdgenossenschaft Baierbrunn ist am Donnerstag, 13. Sepptember 2018 um 19:30 Uhr im Waldgasthof Buchenhain „Antoniusstüberl“ in 82065 Baierbrunn, Am Klettergarten 7. Hiermit sind alle Eigentümer von bejagbaren Grundstücken des Genossenschaftsjagdrevieres in der Gemarkung Baierbrunn sehr herzlich zur Hauptversammlung der Jagdgenossenschaft Baierbrunn eingeladen. Tagesordnung: 1. Begrüßung u. Genehmigung der Tagesordnung, 2. Rechenschaftsberichte, 3. Entlastung der Vorstandschaft, 4. Beschluss über die Verwendung des Reinertrages aus dem Jagdjahr 2017, 5. Beratung und Beschluss der geänderten Satzung der Jagdgenossenschaft, 6. Informationen, 7. Verschiedenes, Wünsche und Anträge gez. Bernhard Ketterl (Jagdvorsteher)

Altschützen Baierbrunn e. V. Zum Eröffnungsschießen laden wir sehr herzlich ein für Freitag, den 14. September – die Jugend kommt ab 18, die Erwachsenen ab 19 Uhr. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche und kameradschaftliche Saison! Waltraud Jauß, 1. Schützenmeisterin

Seniorengruppe Sehr geehrte, liebe Gymnastikfreunde, nach der langen Sommerpause starten wir am Freitag, den 14.09.2018 wieder unser regelmäßiges Sportprogramm. Weitere Termine im September sind am 21.09. und 28.09. jeweils um 9.15 Uhr im Pfarrsaal. Bitte bringen Sie ein Handtuch für die Matte, den Unkostenbeitrag von 2 Euro und gute Laune mit. Ich freue mich auf Sie! Ihre Uta Renner

1. Hilfe für pflegende Angehörige und selbst Betroffene Im Zusammenhang mit Krankheit und Alter nimmt der Versorgungsbedarf zu und es gibt Vieles zu bedenken und zu organisieren. In dieser Situation braucht es häufig Orientierung, unterstützende Beratung und konkrete Hilfestellung, z.B. bei der Antragstellung für eine Pflegestufe oder bei der Organisation von Entlastungsangeboten und Hilfen. Die Fachstelle für Pflegende Angehörige Landkreis München bietet einmal im Monat im Familienzentrum eine kostenlose Sprechstunde an, die sich an Angehörige und Betroffene richtet. Die Beratung erfolgt durch Frau Ute Sonnleitner (Krankenschwester und Sozialpädagogin) vom Paritätischen Wohlfahrtsverband. Voranmeldung nötig! Termin: Mittwoch 19.09.2018 von 15.00–17.00 Uhr Anm.: verbindlich bei Frau Sonnleitner unter Tel. 089/622-2164 Fachstelle für pflegende Angehörige de s Landkreis München Ort: Familienzentrum, Käthe-Kruse-Str. 1, 1. Stock, Hohenschäftlarn, (Treppenlift vorhanden) 2. Wöchentliche Einkaufsfahrten mit dem Mobil-Mach-Bus Für alle Schäftlarner, Baierbrunner und Ickinger Senioren und alle in ihrer Mobilität eingeschränkten Mitbürger bietet das Familienzentrum mit seinem Mobil-MachBus auch jeden Freitag eine Einkaufsfahrten an. Abholung zwischen 8:30 Uhr und 8:45 Uhr bei Ihnen zu Hause! Selbstverständlich werden Sie nach Ihrem Einkauf auch wieder nach Hause gebracht. Bitte melden Sie sich jeweils Dienstag oder Donnerstag zwischen 9:00 und 12:00 Uhr im Familienzentrum an! Kontakt: Familienzentrum, Tel.: 08178/9979369, mobilmachbus@kindernetzschaeftlarn.de Familienstützpunkt 1. Kinder stark machen – Starke Eltern/Starke Kinder Es ist schwierig geworden, Beruf und Familie unter einen Hut zu bekommen. Bleiben Sie nicht allein mit Ihren Gedanken und Fragen! Es gibt keine Erfolgsrezepte. Jedes Kind ist anders. Jedes Kind ist wichtig. Es gibt Wege, die Andere bereits als hilfreich erfahren haben. Vertraulichkeit und Offenheit sind garantiert! Geleitet wird dieser „etwas andere“ Elternkurs von dem Sozialpädagogen Lutz Hübner und richtet sich an junge Familien mit Kindern bis zu 6 Jahre. Themen und Termine immer Donnerstag: 20. Sept. Gipfelstürmer brauchen ein Basislager: Meilensteine der kindlichen Entwicklung (Theorie und Praxis) 11. Okt. Bis hierher und nicht weiter! Sinnvolle Grenzen, Umgang mit Trotz, Wut und Konflikten (Theorie und Praxis) 22. Nov. Starke Eltern/starke Kinder: An Herausforderungen wachsen, Resilienz in der Praxis mit Kleinkindern, Freiheit in Grenzen Zeit: 20.00 bis ca. 22.00 Uhr Ort: Pfarrsaal St. Peter und Paul, Forstenrieder Weg 21, 82065 Baierbrunn Referent: Lutz Hübner, Dipl.- Sozialpädagoge Anm.: unter Tel: 08178/998702, Fax 998703 erforderlich oder buero@kindernetz-schaeftlarn.de 2. Rückenfit für Kinder von 9 bis 13 Jahren Ein Kurs für Kinder im Wachstum, in dem auf eine lustige und leicht verständliche Art Haltung, Gleichgewichtsgefühl, Muskulatur und Körperwahrnehmung unter Zuhilfenahme von diversen Kleingeräten trainiert wird – ganz nach dem Motto: „Mit Spiel und Spaß den Rücken stärken“. Bitte mitbringen: Gymnastikmatte und bequeme Kleidung Termine: dienstags ab 25.09.18, 16:00-17:00 Uhr (15x) Ort: Familienzentrum, Käthe-Kruse-Str.1, 1. Stock, Hohenschäftlarn Sabine Feuchtmüller, Präventionstrainerin zertifiziert für RückentraiLeitung: ning, Fitnesstrainerin Anm.: Volkshochschule Pullach e.V., Tel. 089/744870-0, E-Mail: vhs@vhspullach.de 3. Kreativer Kindertanz – 2 Kurse (6–8 Jahre und 9–10 Jahre) Im freien Tanzen entdecken die Kinder ihre Freude an Bewegung und Ausdruckskraft. Zu unterschiedlichen Musikrichtungen und Rhythmen kreieren sie ihre eigenen Tänze und phantasievollen Geschichten und Figuren. Spielerisch entwickeln sich Koordination, Rhythmusgefühl, Eigenwahrnehmung, eine gute Körperbalance und Selbstbewusstsein. Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, Sport- oder Tanzschuhe, etwas zum Trinken Termine: 1. Für Kinder von 6 bis 8 Jahren, donnerstags 15.45–16.45 Uhr, 15 x 2. Für Kinder von 9 bis 10 Jahren, donnerstags 16.45–17.45 Uhr, 15 x Familienzentrum, Käthe-Kruse-Str.1, 1. Stock, Hohenschäftlarn Ort: Info und Mariella Moser Mizerani, Leitung: Kinder- und Jugend Yogalehrerin, zertifizierte Yogalehrerin, Studium zur Sport- und Lateinlehrerin Anm.: Volkshochschule Pullach e.V., Tel. 089/744870-0, E-Mail: vhs@vhspullach.de

Das katholische Pfarramt St. Peter und Paul, Baierbrunn, informiert: Fr., Sa., So., Fr., Sa., So.,

14.09.: 15.09.: 16.09.: 21.09.: 22.09.: 23.09.:

19.00 ENTFÄLLT: Werktagsmesse (Ferienordnung) 18.00 Friedensrosenkranz 10.30 Hl. Messe 19.00 Werktagsmesse in der Dorfkirche 18.00 Friedensrosenkranz, 19.00 Vorabendmesse keine Hl. Messe in Baierbrunn, wegen Patrozinium in Icking

Pfarrbrief für Baierbrunn Herbst 2018 (Sept. bis Nov. 2018) Liebe Pfarrbriefausträgerinnen, es ist wieder so weit, der Pfarrbrief für die Herbstmonate ist bei mir eingetroffen und ich werde ihn am Freitag, den 14. 09. bis Montag den 17.09. wieder an sie verteilen. Ich hoffe ganz fest auf ihre Unterstützung, dass ihn wieder alle Haushalte bekommen, im Voraus recht „herzlichen Dank“. Sollte jemand aus gesundheitlichen Gründen den Pfarrbrief nicht austragen können oder es ist jemand in Urlaub, dann ruft mich an (7931727), damit ich einen Ersatzausträger suchen kann. Eure Liesl Zacharias


Nr. 37 • 13. September 2018

ISAR-KURIER

Seite 29

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir für Vollzeit

Produktionsmitarbeiter (m/w) Casino Spieloase Wir suchen für unsere Filiale in Penzberg zur Unterstützung unseres Teams

Spielhallenaufsichten in Vollzeit und Teilzeit. Sie sind freundlich, teamfähig und kundenorientiert und die Arbeit im Schichtdienst stellt für Sie kein Problem dar? Dann sind Sie bei uns genau richtig. Wir bieten Ihnen ein familiäres Umfeld, in dem Sie eigenverantwortlich arbeiten können. Bewerbungen richten Sie bitte an folgende Adresse: Casino Spieloase, Im Thal 9, 82377 Penzberg oder bewerben Sie sich telefonisch unter der Nummer 0 88 56/9 36 77 30 (ab 11.00 Uhr)

für Fahrdienste (LKW 3,5 t) + Verpackungs- und Produktionsarbeiten Wir erwarten: – gute Kenntnisse im Lesen von technischen Zeichnungen – Erfahrung in der Blechverarbeitung – Führerschein für LKW 3,5 t und Staplerführerschein. Wir legen größten Wert auf Zuverlässigkeit, Genauigkeit und Flexibilität und bieten einen unbefristeten, sicheren Arbeitsplatz. Wir freuen uns auf Ihre schriftliche Bewerbung (vorzugsweise per E-Mail). Spreestr. 17 | 82538 Geretsried Tel. 0 81 71/96 83 00 E-Mail: mail@laserwerk.de


Seite 30

ISAR-KURIER

Nachrichten aus Königsdorf Königsdorfer Flugplatzsommerfest Highlights in der Luft und am Boden Nachdem das jährliche Sommerfest der Königsdorfer Segelflieger Anfang September wegen schlechter Wetterverhältnisse verschoben werden musste, konnte dieses am vergangenen Wochenende stattfinden. An beiden Tagen Samstag, 8. und Sonntag 9. September 2018 wurden ab 10 Uhr die verschiedensten Luftsportarten vorgeführt: Formationsflüge mit Segelflugzeugen, Hubschrauber, Oldtimer, Ultraleichtflugzeuge, Modellflieger und vieles mehr. Ein besonderes Highlight für die Besucher waren die Kunstflugvorführungen. Hier zeigte nicht nur der ehemalige Deutsche Motorflug-Kunstflugmeister Sascha Odermann vom SFZ Königsdorf mit dem Eigenbau Mü30 „Schlacro“ atemberaubende Figuren am Himmel, sondern auch Wolfgang Schieck im Segelflugzeug, der bereits mehrfach auf Segelkunstflug-Weltmeisterschaften mitgeflogen ist.

Nr. 37 • 13. September 2018

ropaweit einzigartiger Ausgangspunkt für Streckenflüge in den Alpen. RekordDreiecksflüge von mehr als 1.000 Kilometern wurden von hier aus geflogen. Flughöhen von 4.000 Metern und mehr über den Gletschern des Alpenhauptkamms sind an guten Thermiktagen keine Seltenheit. Hier sind zirka 70 Segelflugzeuge, sieben Schleppmaschinen und acht Motorsegler stationiert. Darüber hinaus gibt es noch zwei Schleppwinden, eine davon ist rein elektrisch betrieben. Windenstarts sind besonders für die Schulung eine sehr kostengünstige und auch umweltverträgliche Möglichkeit, um mit einem Segelflugzeug in die Luft zu kommen. Weitere Informationen gibt es unter www.sfzkdf.de.

Der Verein „Unser Dorf“ lädt am 22. September 2018 zum Jahresausflug ein Die Fahrt führt uns nach Mindelheim zu einem Besuch des Turmuhren-Museums. Anschließend gibt es Mittagessen und freie Zeit für einen Stadtbummel. Am Nachmittag geht es weiter nach Ottobeuern, dort besichtigen wir die Basilika. Der Heimweg führt uns nach Wessobrunn (Abendessen-Brotzeit-Klosterladen). Die Kosten für Fahrt und Führung betragen 26,– €. Anmeldung bis 17.09.2018 durch Einzahlung der Fahrtkosten bei der Raiffeisenbank Königsdorf auf das Konto: DE73 7016 9543 0102 5185 20. Abfahrt ist um 7.30 Uhr am Maibaum. Auf rege Teilnahme freut sich der Verein „Unser Dorf“ e.V., Vroni Mayer

Schafkopffreunde Königsdorf Am kommenden Montag, den 17.09.18, findet im Trachtenheim der neunte Spieltag 2018 statt. Anmeldung ab 19:00 Uhr, Beginn um 19:30 Uhr.

Landkreis Bad Tölz/WOR Sparkasse fördert FlussFILMfestival des Vereins Flößerstraße

Für alle Besucher gab es beim Königsdorfer Flugplatzfest die Möglichkeit, mit einem Motor- oder Segelflugzeug, mit Motorseglern oder dem Hubschrauber mitzufliegen, und sich die Gegend von oben anzusehen.

Die Sparkasse Bad Tölz-Wolfratshausen hat das FlussFILMfestival des Vereins Flößerstraße mit 1.500 Euro gefördert. Am vergangenen Montag übergaben die Spende offiziell Vorstandsmitglied Christian Spindler (l.) und Marktbereichsleiter Ulrich Schölderle (r.) an Flößerstraße Vorsitzende Gabriele Rüth und Vize Hermann Paetzmann, die sich herzlich dafür bedankten. Mitgebracht hatten die Vertreter des Vereins erstmals das offizielle Plakat des Filmfestivals sowie den ProgrammFlyer, der bald überall ausliegt.

Für alle Besucher gab es neben dem Bestaunen der unterschiedlichen Luftfahrtmodelle auch die Möglichkeit mit einem Motor-, Segelflugzeug, Motorseglern oder dem Hubschrauber mitzufliegen und sich die Gegend von oben anzusehen. Dabei war ein besonderes Schmankerl der Mitflug in der Antonov AN 2, dem größten einmotorigen Doppeldecker der Welt. Des Weiteren wurden weitere OldtimerRaritäten, verschiedene Segelflugzeuge und Modellflugzeuge gezeigt. Die Besucher konnten sich mit dem zur Verfügung gestellten Informationsmaterial und jeder Menge Fachleute umfangreich über die breite Palette des Luftsports informieren. Auch eine Tombola mit tollen Preisen wurde veranstaltet. Die Hauptpreise waren Flüge mit zweisitzigen Segelflugzeugen.

Ein besonderes Highlight für die Besucher des Sommerfestes der Königsdorfer Segelflieger waren die Kunstflugvorführungen. Für die kleinen Gäste gab es eine Hüpfburg, jede Menge Luftballons, ein Geschicklichkeitsspiel und einen Papierflieger-Wettbewerb. Auch für das weibliche Wohl wurde bestens gesorgt. In Biergartenatmosphäre gab es neben Kaffee und Kuchen, Waffeln und Eis, Leckereien vom Grill, Fischsemmeln, Schupfnudeln und neben alkoholfreien Getränken auch frisch gezapftes Bier. Musikalisch wurden die Tage von der Standlmusik Königsdorf begleitet. Zum Ende des Samstagabends durfte natürlich das Brillant-Feuerwerk mit musikalischer Untermalung nicht fehlen, welches über den Landkreis hinaus bekannt ist. Das Segelflugzentrum Königsdorf Das Segelflugzentrum Königsdorf wird von den sechs am Flugplatz beheimateten Vereinen Bayerischer Luftfahrtverein München e.V., Akaflieg München e.V., Flugsportverein Bad Tölz e.V., Segelfluggruppe Isartal e.V., Luftsportclub Alpenflug München e.V. und dem Segelflieger Club München e.V. betrieben. Es ist ein eu-

Das FlussFILMfestival findet von Freitag, 9. bis Sonntag, 11. November 2018 in Wolfratshausen in der Loisachhalle (9., 10. November) und im Kino (11. November) statt. Gezeigt werden für Groß und Klein (für Kinder speziell Sonntag, 11. November im Kino) preisgekrönte und ausgezeichnete Fluss-Filme von den besten Natur- und Actionfilmern aus dem deutschsprachigen Raum. Themenschwerpunkte sind Tradition und Heimat, wertvolle Auenlandschaften, Abenteuer Fluss und Flüsse der Welt. Informationen z.B. zum genauen Programm usw. auf der Website www.flussfilmfestival.de Kurzinformation zum Programm: Freitag, 9. November, 19.30 Uhr–22.15 Uhr (mit Pause), Loisachhalle, Motto: „Lebendige Vergangenheit – Der Tradition verpflichtet“: „Tara“, von Matthias Heeder und Monika Hielscher; „Riesenflöße auf dem Jenessej“ von Wolfgang Mertin; Lichterglanz und Heiligenschein von Sigi Menzel. Samstag, 10. November 2018, 17 Uhr–19.15 Uhr, Loisachhalle, Motto „Flusslandschaften“: „Geheimnisvolle Pegnitzauen“ von Georg Bock; „Die Stimme der Donau“ von Jürgen Eichinger; „Die Isar- Der letzte Wildfluss“ von Jürgen Eichinger.Samstag, 10. November 2018, 20 Uhr–22.30 Uhr, Loisachhalle Motto „Vom Bewahren und Nutzen“: „Eyes of God!” von Olaf Obsommer; „Stikine“ von Olaf Obsommer; „Auf den Spuren der Isar“ von Jürgen Eichinger. Sonntag, 11. November 2018, 10 Uhr–12.30 Uhr, Kino Wolfratshausen, Kino 1: KINDERKINO: „Was hält den Fluss in Schuss“ – Willi wills wissen, „Flussschiff Ahoi“ – Willi wills wissen, „Der Fluss-Check“ – Checker Tobi, „Ohne Floß nix los“ – Karen in Action. Sonntag, 11. November 2018, 10 Uhr– 12.30 Uhr, Kino Wolfratshausen, Kino 2, Motto „Lebensraum Wasser“: „Der donnernde Sambesi“ von Dr. Michael Schlamberger, Teil 1 + 2. Einzeltickets für Erwachsene kosten 9 Euro, ermäßigt (z. B. Kinder): 5 Euro. Festivalpässe für Erwachsene (alle Veranstaltungen) kosten 30 Euro. Karten und Pässe ab September erhältlich in Wolfratshausen: VHS Wolfratshausen und www.theater.bayern/spielplanticketsinfo sowie ab Oktober (keine Festivalpässe) im Wunschtraum, Johannisgasse 8, Raritätenstube, Obermarkt 26. Weitere Informationen unter www.flussfilmfestival.de, Anfragen unter presse@ flussfilmfestival.de, info@flussfilmfestival.de.


Nr. 37 • 13. September 2018

Seite 31

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir ab sofort

Laserschneider (m/w) + Abkanter (m/w) zur Bedienung unserer Laserschneidanlagen und CNC-Abkantpressen Wir erwarten: – Erfahrung in der Blechverarbeitung, bevorzugt mit Abkantpressen – gute Kenntnisse im Lesen von technischen Zeichnungen – Bereitschaft zur Schichtarbeit. Wir legen größten Wert auf Zuverlässigkeit, Genauigkeit und Flexibilität und bieten einen unbefristeten, sicheren Arbeitsplatz. Wir freuen uns auf Ihre schriftliche Bewerbung (vorzugsweise per E-Mail). Spreestr. 17 | 82538 Geretsried Tel. 0 81 71/96 83 00 E-Mail: mail@laserwerk.de

Benediktinerabtei Schäftlarn KdöR Zur Verstärkung unseres Küchenteams suchen wir für unsere Großküche ab sofort eine(n) freundliche(n) und zuverlässige(n)

Küchenhilfe/Beikoch (m/w) Sie sollten über gute Deutschkenntnisse verfügen und idealerweise Berufserfahrung in einer Großküche nachweisen können. Kochkenntnisse, Führerschein und ein Fahrzeug wären von Vorteil. Wir bieten ein gutes Gehalt, Weihnachts- und Urlaubsgeld, betriebliche Altersversorgung, 6 Wochen Urlaub und einen Arbeitsplatz an einem außergewöhnlichen Ort! Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis 30.09.2018. Benediktinerabtei Schäftlarn, Frau Rinder, 82067 Kloster Schäftlarn, Tel.: 08178/7986 rinder@abtei-schaeftlarn.de

www.abtei-schaeftlarn.de


Seite 32

ISAR-KURIER

Landkreis Bad Tölz/WOR Flößerwallfahrt auf der Isar mit Festgottesdienst in der Wallfahrtskirche St. Maria Thalkirchen Die Flößerwallfahrt reicht zurück in die Zeit, als die Isar noch reißend war und ein starkes Gefälle gleich nach Thalkirchen das ganze Können der Männer auf den Flößen erforderte. Und so war es bei den Flößern üblich, vor dieser gefährlichen Passage die wenigen Schritte zur Wallfahrtskirche St. Maria Thalkirchen zu tun und die „wunderthätige Mutter Gottes zu Thalkirchen“ – die Mutter Gottes ist neben den Flößerpatronen St. Nikolaus und St. Nepomuk die dritte wichtige Schutzheilige – um ihren Beistand anzuflehen. Daraus entwickelte sich im Laufe der Zeit eine eigene Flößerwallfahrt, die bis zum Ausbruch des letzten Weltkriegs jährlich begangen wurde. Der Maibaumverein Thalkirchen e.V. hat im Millenniumsjahr 2000 diese uralte Tradition wieder aufgenommen und führt die Flößerwallfahrt wieder in regelmäßigen Abständen durch.

Nr. 37 • 13. September 2018

Im künstlerischen Bereich gibt es beispielsweise Dirndl-Nähkurse, Malkurse, vegetarische Kochkurse, Tortenbacken, Kaffeeseminare und einen Goldschmiede Workshop. Der Bereich Gesundheit bietet diverse Workout- und Sportprogramme an, wie Yoga (vor- und nachmittags), Zumba, Pilates, Indoor Cycling, Seh- und Augentraining, autogenes Training und Ernährungskunde. Der Bereich Gesellschaft befasst sich unter anderem mit juristischen Fragestellungen zum Thema, Erben- und Vererben und Wohneigentumsrecht. Neu im Programm sind Smartphones & Co, Strickkurs für Trachtenstrümpfe, Afrobeats – Dance & Fitness zum Auspowern, Fit durch Langlauf klassisch, Skating und Nordic Walking. Das neue Programmheft liegt in allen Tölzer Banken, Sparkassen, im Rathaus, in zahlreichen Geschäften und der VHS-Geschäftsstelle im Greiner-Kulturhaus aus. Ebenso bietet die VHS wieder vielfältige Reisevorträge und Multivisionsshows an, wie zum Beispiel China & Tibet, Sri Lanka, Sardinien, Japan, Rumänien, Lissabon, Nordindien, Mexico, Traumberge Südamerikas und Expeditionsbergsteigen in Nepal. Eine Anmeldung zu allen Kursen ist online auf der VHS Homepage unter www.vhs.bad-toelz.de möglich. Für eine persönliche Beratung und Einschreibung stehen Ihnen ebenso die Mitarbeiter-/innen in der Geschäftsstelle im Greiner-Kulturhaus im Zeitraum vom 10.–17.09. gerne mit Rat und Tat zur Seite.

11 neue Auszubildende bei der Sparkasse 11 neue Auszubildende haben bei der Sparkasse Bad Tölz-Wolfratshausen ihre Ausbildung zur Bankkauffrau bzw. zum Bankkaufmann begonnen. Sieben junge Damen und vier junge Herren wurden vom Vorstand begrüßt. Nach dem dreitägigen Einführungsseminar werden die neuen SparkassenmitarbeiterInnen in den einzelnen Geschäftsstellen eingesetzt. „Eine gute Ausbildung für unsere jungen Kolleginnen und Kollegen ist unsere Investition in die Zukunft“, so die Vorstandsvorsitzende Renate Waßmer bei der Begrüßung. Insgesamt beschäftigt die Sparkasse Bad Tölz-Wolfratshausen in allen drei Ausbildungsjahr-gängen 30 Auszubildende und gehört damit zu den größten Ausbildungsbetrieben im Landkreis.

Kurz vor der Abfahrt der Flößerwallfahrt (vorne Mitte): Floßmeister Michael Angermeier winkt den Zuschauern an Land zu, links daneben Organisator Jürgen Hennig, Vorsitzender des Maibaumvereins Thalkirchen e.V. 2018 war es wieder soweit. Am ersten Sonntag im September starteten vormittags in Wolfratshausen zwei festlich geschmückte Pilgerflöße zur Zentrallände in Thalkirchen. Auf den Pilgerflößen waren neben Floßmeister Michael Angermeier, den Flößern und 120 Wallfahrern auch Priester und Blasmusik vertreten. Beim Gasthof Brückenwirt bei Pullach fand eine Wassersegnung statt. Zur Ankunft der Pilgerflöße an der Thalkirchner Floßlände am Nachmittag und zum anschließenden Festzug zur Pfarr- und Wallfahrtskirche nahmen örtliche Vereine und Hunderte von Zuschauern teil. Den krönenden Abschluss bildete ein Festgottesdienst mit H. H. Weihbischof Dr. Franz Dietl. Vorstandvorsitzende Renate Waßmer, die Vorstandsmitglieder Christian Spindler und Thorsten Straubinger, Susanne Willibald (Abteilungsleiterin Personalwesen) und Ausbildungsleiter Andreas von Beckerath begrüßten 11 neue Auszubildende an ihrem Arbeitsplatz: Vorne v. l.: Andreas von Beckerath, Lucas Jochner, Tobias Böck, Veronika Plöckl, Romina Müller, Julius Rosenberger, Maximilian Simmerl, Sandra Niederalt, Joanna Voudouri, Medina Bajrami, Laura Hoffmann Hinten v. l.: Aveen Hasan, Thorsten Straubinger, Renate Waßmer, Susanne Willibald, Christian Spindler

Woche des Ehrenamts vom 12. bis 18. November:

Nach der Ankunft an der Zentrallände in Thalkirchen ging die Flößerwallfahrt der Pilger zu Fuß weiter zur Wallfahrtskirche St. Maria Thalkirchen, wo zum Abschluss ein Festgottesdienst stattfand.

Neues Programm der Volkshochschule Bad Tölz Sprachkurse, Dirndl nähen, Workout, Ausbildung der Ausbilder AdA Am Montag, den 17. September beginnt das neue Herbstsemester der Tölzer Volkshochschule mit einem breitgefächerten Angebot an Kursen. Dieses beinhaltet neben den Bereichen Gesundheit, Beruf, Kultur und Gesellschaft den besonders umfangreichen Sprachbereich: Norwegisch, Neugriechisch, Spanisch, Italienisch, Polnisch, Russisch, Arabisch, Tschechisch, Latein und selbstverständlich Englisch und Französisch werden in diversen Leistungsstufen unterrichtet. Der überaus erfolgreiche Vorbereitungskurs zur Ausbildungseignungsprüfung (AdA) wird auch diesmal wieder angeboten und von erfahrenen Dozenten durchgeführt. Zudem finden Buchführungs- und EDV-Kurse wie beispielsweise PowerPoint, Word und Tabellenkalkulation mit Excel statt.

Ehrenamtsbüro des Landkreises: Anmeldung zur Teilnahme bis 30. September Viele soziale Aufgaben sowie kulturelle und gesellschaftliche Angebote werden vom Ehrenamt bereichert. Vom 12. bis 18. November 2018, der Woche des Ehrenamts im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen, soll gezeigt werden, in wie vielen Bereichen sich Menschen bereits aktiv für andere einsetzen. Margit Engl vom Ehrenamtsbüro für Senioren ruft zur Teilnahme auf. „Ziel dieser Woche ist eine Leistungsschau des Ehrenamts. Gleichzeitig soll Menschen, die sich gerne ehrenamtlich einbringen möchten gezeigt werden, welche Möglichkeiten es dazu im Landkreis gibt“, erklärt Margit Engl. Organisationen, Nachbarschaftshilfen, Wohlfahrtsverbände, Vereine jeglicher Art, Kindertagesstätten, Schulen und kirchliche Gruppen sind dazu aufgerufen, sich zu beteiligen. Je nachdem wie groß der Verein oder die Organisation ist, sollen innerhalb dieser Woche an einem Infotag oder auch nur in einer Infostunde Interessierte sich vor Ort ein Bild von den Aufgaben machen können. Auch eine Kombination mit bestehenden Veranstaltungen ist möglich. Das Ehrenamtsbüro stellt aus den Rückmeldungen ein Programmheft zusammen, das an vielen öffentlichen Stellen (Rathäuser, Geschäfte, Arztpraxen) im Landkreis ausgelegt und im Internet veröffentlicht wird, damit sich Seniorinnen und Senioren aber auch Menschen aller Altersgruppen informieren können, was sie sich in der Woche des Ehrenamts in ihrer Nähe anschauen wollen. Unter www.engagementkompass.net ist ein Rückmeldeformular hinterlegt oder man meldet die Teilnahme formlos per E-Mail an: ehrenamtsbuero@lra-toelz.de. Rückmeldeschluss ist der 30. September 2018. Margit Engl hofft auf viele Angebote, „damit gezeigt werden kann, was alles auf die Beine gestellt wird, wenn Menschen zusammenhelfen und sich aus den eigenen vier Wänden hinauswagen ins gesellschaftliche Leben. Für die Verantwortlichen ist es eine gute Möglichkeit, neue engagierte Menschen zu finden, die bei ihrer Aufgabe mitmachen wollen.“


Nr. 37 • 13. September 2018

ISAR-KURIER

Fleißige

Zur Unterstützung unseres Teams suchen wir ab sofort eine freundliche

Reinigungs-Fee für Seniorenhaushalt in Neufahrn/Schäftlarn 3 Std./Woche gesucht. Tel. 0 15 15-8 01 67 61

Haus- und Küchenhilfe

Große internistischgastroenterologische Praxis in München/Solln sucht

MFA gerne auch zur Mitarbeit in der Endoskopie, ab sofort, in Voll- oder Teilzeit. ☎ 01 51-68 15 55 65 andreasnouriani@yahoo.de

Seite 33

Apotheker/-in und/oder PTA

in Teilzeit oder Vollzeit für Grünwald gesucht.

Mo.–Do. Fr.

Arbeitszeit: 15.00–18.45 Uhr 8.00–12.30 Uhr

Landeshauptstadt München Schullandheim Ambach Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter Tel.: 08177/278.

Mitarbeiterin/Azubi/Aushilfe für internistische Praxis in München-Harlaching, Voll- oder Teilzeit, übertarifliche Bezahlung. Tel. 0 89/62 27 72 34/-3 80

Wir suchen

Mitarbeiter/-in im Gartenbau/Pflege mit KFZ-Führerschein (mit guten Deutschkenntnissen) für Voll- und Teilzeit, ab sofort in Straßlach. Fa. Kliche ☎ 01 72-8 22 68 20

Taxi Mai Wir suchen dringend

Aushilfen Tag/Nacht. Tel. 0 8171/31212

Ambulanter Pflegedienst Pflegeteam Eurasburg Wir suchen ab sofort

Pflegefachkraft m/w oder

Pflegehelfer m/w Tel.: 0 81 79/4 97 99 14

Für unseren Pflegedienst

suchen wir zum 01.10.2018 oder später

Betreuungskräfte und Hauswirtschaftskräfte auf 450-€-Basis. Ihr Profil: • praktisches und organisatorisches Geschick • verantwortungsbewusst • freundlich und engagiert • Führerschein Kl. B.

Wir bieten: • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit • angenehme Arbeitszeiten • Förderung der beruflichen Fort- und Weiterbildung • ein Team, das hinter Ihnen steht • überdurchschnittliche Bezahlung.

Große internistischgastroenterologische Praxis in München/Solln sucht ab September 2018

1–2 Azubis (m/w) gerne auch zum Einlernen in der Endoskopie-Assistenz. ☎ 0151-6815 55 65 andreasnouriani@yahoo.de

Wir bitten um die Zusendung der Bewerbungsunterlagen per Post oder E-Mail:

Aushilfskraft (m/w) gesucht

Engagierte Haushaltshilfe

für den Service in Teilzeit. Pizzeria Bella Vista, Beuerberg Tel. 0 81 79/94 32 70

auf 450- €-Basis in 4-köpfigem Haushalt in Wolfratshausen für ca. 5–6 Std./Woche dringend gesucht. Tel. 01 74-3 40 35 28

Hand in Hand GbR Primelweg 4 82538 Geretsried z. Hd. Frau Schmidt handinhandpflege@aol.de Tel. 0 8171/23 82 82 oder 0172-8 45 44 86


Seite 34

ISAR-KURIER

Nr. 37 • 13. September 2018

EURASBURG/BEUERBERG SV Eurasburg-Beuerberg – Mädchenmannschaft Hallo Zusammen, wir suchen gemeinsam mit dem Projekt vom Bayerischen Fußballverband „Ballbina kickt“ Mädchen zwischen 6 und 14 Jahren, die Lust zum Kicken haben und sich bisher nicht getraut haben. Ab September 2018 wird es beim SV Eurasburg-Beuerberg in der Jugendfußballabteilung wieder eine Mädchenmannschaft geben. Gespielt wird nicht im Spielbetrieb, sondern als reine Freizeitmannschaft. Je nach Nachfrage wird später noch in verschiedene Altersgruppen eingeteilt. Unser erstes Training findet am 14. September um 16.30 Uhr auf dem Sportplatz in Eurasburg statt. Bei Interesse meldet euch einfach, wir freuen uns auf euch. Ansprechpartner: Julia und Lea, Telefon: 01523-4019922, E-Mail: maedchen. sveb@gmail.com, www.sv-eurasburg-beuerberg.de.

... AUS MÜNSING Der sanfte Weg zum Sport Turnbeutel vergessen war gestern. Wer Übergewicht, Alzheimer und Einsamkeit vorbeugen will, kommt an Sport nicht vorbei. Doch welche Betätigung ist die richtige für mich? Die Chance ist hoch, dass Judo die richtige Antwort ist. Dies liegt an der Vielseitigkeit der aus Japan stammenden Sportart, die Fitness, Koordination und seelisches Wohlbefinden positiv beeinflusst. „Beim Judoverein Ammerland-Münsing trainieren Sportler von unter 7 bis über 70 Jahren. Dabei wollen die einen in der Gemeinschaft mit netten Menschen das Einrosten aufhalten. Auf bayerischen und deutschen Meisterschaften um Titel und Pokale kämpfen die anderen. Und alles geht beim Judo miteinander”. Andreas Schaubmar (49), selbst bis vor kurzem noch aktiver Wettkämpfer, trainiert Jugendliche zwischen 10 und 18 Jahren. „Ich kann jedem nur empfehlen, den Sanften Weg (die wörtliche Übersetzung des japanischen Begriffes Judo) selbst einmal ein Stück zu gehen. Einsteiger, Wiedereinsteiger, Wettkämpfer und alle, die ein ganzheitliches Training abseits eines Fitness-Studios suchen, können Trainingszeiten an insgesamt 4 Wochentagen und nach Vereinbarung auch am Wochenende nutzen. Zum Schnuppern genügt für die ersten Wochen ein einfacher Trainingsanzug. Ein Probetraining in Münsing, Wolfratshausen und Geretsried ist jederzeit ohne Voranmeldung und ohne Vorkenntnisse möglich.” Die Trainingszeiten gibt es auf www.jvam.de oder facebook.com/JudoMuensing, weitere Informationen können unter kontakt@jvam.de abgefragt werden.

Pfarrbüro Münsing:

Tel. 08177/231, Fax 08177/997366 Montag–Donnerstag 10.00–12.00 Uhr Pfarrer Kirchbichler: 08177/997365, Diakon Kornacker: 08177/997360, Diakon Wammetsberger: übers Pfarrbüro zu erreichen, Seelsorgehelferin Hölzl: 08177/997368

GEMElNDE BERG LANDKRElS STARNBERG

Evang.-Luth. Kirchengemeinde Berg Gottesdienst-Termine vom 13.09.18 bis 23.09.18 l Sonntag, 16.09.: 10 Uhr Gottesdienst, Pfarrer Johannes Habdank, St. Johannes l Samstag, 22.09.: 18 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl, Pfarrer Johannes Habdank, MS-Klinik l Sonntag, 23.09.: 10 Uhr Gottesdienst, Pfarrer Johannes Habdank, Katharina von Bora-Haus Besondere Veranstaltungen im Katharina von Bora-Haus Termine vom 13.09.18 bis 23.09.18 l Montag, 17.09.: 20 Uhr Kirchenvorstandssitzung, Pfarrer Johannes Habdank, Katharina von Bora-Haus l Freitag, 21.09.: 20 Uhr Offenes Tanzen – Anleitung für Volkstänze von Schweden bis Irland, Christa Vogel, Katharina von Bora-Haus Regelmäßige Veranstaltungen im Katharina von Bora-Haus Termine vom 13.09.18 bis 23.09.18 l Donnerstag, 13.09.: 10 Uhr Sitzgymnastik und Gedächtnistraining für SenioWettkampf und Breitensport haben beide einen festen Platz beim Judoverein Am- ren, Gertraud Krause merland-Münsing. So hatten die Judoka des JVAM z.B. jede Menge Spaß bei l Freitag, 14.09.: 19 Uhr BergerBlechBläser, Frieder Harz einer Vorführung, bei der sie ihren spektakulären Sport vorzeigten. Im Wettkampf l Montag, 17.09.: 9 Uhr Mutter-Kind-Gruppe – Mütter/Väter spielen gemeinsam mit ihren Kindern – Sabine Schön beweisen sich die Kämpfer regelmäßig bis auf Bundesebene. l Dienstag, 18.09.: 17.30 Uhr Pfadfinder VCP l Mittwoch, 19.09.: 17.30 Uhr Pfadfinder VCP Pfarrverband Münsing l Donnerstag, 20.09.: 10 Uhr Sitzgymnastik und Gedächtnistraining für SenioGottesdienstordnung vom 15.09.–21.09.2018 ren, Gertraud Krause l Samstag, 15.09. – Degerndorf: 13.30 Uhr Trauung Severin Moschberger und l Freitag, 21.09.: 18.30 Uhr BergerBlechBläser, Frieder Harz Michaela Gigl, Eurasburg: 14.00 Uhr Taufe Valentin Osiw, Münsing: 13.30 Uhr Feldgottesdienst am Schafberg zum Jugendtag des Loisachgaues, Münsing: Vortrag des kath. Frauenbundes 16.00 Uhr Rosenkranz, Holzhausen: 19.30 Uhr Vorabendmesse l Sonntag, 16.09.: Berg 8.30 Uhr Hl. Amt, Münsing: 9.45 Uhr Feldgottesdienst Der kath. Frauenbund Berg-Aufkirchen lädt am 27. September um 19.00 Uhr in am Schafberg zum 60-jährigen Jubiläum des Trachtenvereins Seeröserl den Pfarrsaal Aufkirchen, Pfarrgasse 8, ein. Christoph Fischer informiert über efl Dienstag, 18.09. – Degerndorf: 19.30 Uhr Hl. Messe entfällt fektive Mikroorganismen – kurz EM genannt – zur Anwendung in Haus und Garten. l Mittwoch, 19.09.: Ambach – Schwesternhaus: 15.00 Uhr Krankengottes- EM bieten in vielen Bereichen nützliche Effekte, es lässt sich Chemie im Haushalt dienst, Münsing: 19.30 Uhr Hl. Messe entfällt einsparen, im Garten Bodenfruchtbarkeit und Pflanzengesundheit verbessern. l Donnerstag, 20.09. – Holzhausen: 19.30 Uhr Hl. Messe entfällt Auch im Humanbereich gibt es Möglichkeiten. EM ist eine ideale Hilfe für unsere Pfarrbüro Degerndorf: Tel. 08171/26678, Fax 08171/481466 Umwelt. Der Eintritt ist frei. Anmeldung ist erwünscht und Information unter: Tel: Mo. + Mi. + Fr. 8.30–12.30 Uhr, Di. 14.30–17.30 Uhr 08151/51703 oder per Mail: heidihuber1@gmx.de.


Nr. 37 • 13. September 2018

ISAR-KURIER

Wir, die Knauer Engineering GmbH Industrieanlagen & Co KG, sind ein Unternehmen, welches im Bereich von Entwicklung, Konstruktion und Bau von Spezialmaschinen rund um die Vibrationstechnik tätig ist. Im Zuge einer Nachfolgeregelung suchen wir ab sofort einen

CNC-Fräser (m/w) Die Anstellung erfolgt in Vollzeit und unbefristet.

Ihr Profil – Abgeschlossene Berufsausbildung zum/r Zerspanungsmechaniker/-in – Frästechnik oder vgl. Berufserfahrung – Selbstständige und sorgfältige Arbeitsweise nach Zeichnungen/Arbeitsplänen – Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit. Gerne bieten wir auch einem Maschinenbestücker die Chance, sich in die Aufgabe einzuarbeiten.

Ihre Aufgaben – Einzelteilfertigung und Kleinserienfertigung – Programmieren auf Heidenhain, ggf. Siemens – Rüsten/Werkzeuge wechseln. Interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. KNAUER Engineering GmbH Industrieanlagen & Co KG Elbestr. 11–13, 82538 Geretsried Für evtl. Rückfragen steht Ihnen Herr Strasser zur Verfügung. Tel. 08171/6295-14 Suchen stundenweise deutschsprachige

Seniorenbetreuung im Raum Egling. Tel. 0160-9154 96 02

Reinigungskraft in 82544 Endlhausen, Gästezimmer Doll, gesucht. Für Zimmer, Küche und Flur. www.zimmer-doll.de Wir freuen uns auf Ihren Anruf: Tel. 0 81 76/9 97 91 97

Wir schaffen das – nicht mehr! Unser großes Bio-Gartenareal mit Gemüse, Obst und Blumen bräuchte eine Hilfe. Ein Biogartler könnte sich einen Biogartenbereich anlegen. Tel. 0 81 71/1 84 18, Geretsried

Seite 35


Seite 36

ISAR-KURIER

GEMElNDE BERG LANDKRElS STARNBERG

Pfarrverband Aufkirchen Kirchenanzeiger vom 13.09. bis 20.09.2018 l Donnerstag, 13.09.: 7.00 Aufkirchen, Kloster: Heilige Messe, 18.30 Kempfenhausen, St. Anna: Heilige Messe l Freitag, 14.09.: 7.00 Aufkirchen, Kloster: Heilige Messe, 19.00 Höhenrain, Pfarrkirche: Heilige Messe l Samstag, 15.09.: 7.00 Aufkirchen, Kloster: Heilige Messe, 11.00 Aufkirchen, Wallfahrtskirche: Taufe Emilia Stürmer, 16.00 Percha, Malteserstift: Kath. Wortgottesdienst, 18.00 Kempfenhausen, MS-Klinik: Kath. Wortgottesdienst, 18.30 Aufkirchen, Wallfahrtskirche: Rosenkranz, 19.00 Aufkirchen, Wallfahrtskirche: Vorabendmesse l Sonntag, 16.09.: 7.30 Aufkirchen, Kloster: Heilige Messe, 9.00 Höhenrain, Pfarrkirche: Pfarrgottesdienst, 9.15 Percha, Pfarrkirche: Pfarrgottesdienst, 10.30 Aufkirchen, Wallfahrtskirche: Pfarrgottesdienst, 10.30 Wangen, Pfarrkirche: Pfarrgottesdienst l Montag, 17.09.: 7.00 Aufkirchen, Kloster: Heilige Messe l Dienstag, 18.09.: 7.00 Aufkirchen, Kloster: Heilige Messe, 8.00 Berg, St. Johannes: Heilige Messe, 10.10 Aufkirchen, Wallfahrtskirche: Schulgottesdienst 2., 3. und 4. Klasse l Mittwoch, 19.09.: 7.00 Aufkirchen, Kloster: Heilige Messe, 18.00 Wangen, Pfarrkirche: Heilige Messe l Donnerstag, 20.09.: 7.00 Aufkirchen, Kloster: Heilige Messe, 18.30 Percha, St. Valentin: Heilige Messe, 19.00 Höhenrain, Pfarrkirche: Anbetungsstunde Informationen und Termine: l Pfarrbüros: Die Pfarrbüros in Percha und Höhenrain sind von 6.–21. September geschlossen. l Herzlich willkommen! Nach langem Warten bekommen wir für den Pfarrverband ab Oktober einen Diakon als Mitarbeiter in der Pastoral. Beim Familiengottesdienst am Erntedank-Sonntag, 7. Oktober, 10.30 Uhr in Aufkirchen, wollen wir ihn begrüßen. Anschließend lädt der PVR ins Pfarrheim zu einem Stehempfang ein. Dort ist Gelegenheit, unseren neuen Diakon gleich kennen zu lernen. Kleine und Große sind dazu herzlich eingeladen. Kommen Sie alle! Diakon Golian stellt sich vor: Liebe Mitchristen und Einwohner im Pfarrverband Aufkirchen! Ab Oktober werde ich hier im Pfarrverband Aufkirchen als Diakon angewiesen. Mein Name ist Jozef Golian. Ich bin 43 Jahre alt, bin verheiratet, habe eine Tochter und stamme aus der Slowakei. Am Samstag, den 6. Oktober, um 9.00 Uhr, werde ich im Dom „Zu Unserer Lieben Frau“ in München durch Handauflegung und Gebet unseres Erzbischofs Reinhard Kardinal Marx zum Diakon geweiht. Ich lade Sie herzlich ein, zur Weihe und danach zum Stehempfang im Karmelitersaal (Karmeliterstr. 1, München) zu kommen. Ich freue mich schon jetzt auf Sie und wünsche Ihnen Gottes Segen! l Seniorenreise: Alle Senioren sind zur Reise vom 16.–18. September ins Allgäu eingeladen. Information erteilt Anneliese Perkuhn, Tel. 08151/5646. l Caritas-Herbstsammlung 2018: In der Kirchenkollekte am 23. September sowie mit der Briefsammlung bittet die Caritas wieder um Ihre Spenden. Die Sammlungsgelder werden für die soziale Arbeit und soziale Aufgaben vor Ort verwendet. Vielen Dank für Ihre Spenden! l Bairische Singstund: Wer gerne singt ist herzlich eingeladen zur Bairischen Singstund am Dienstag, 29. September um 20.00 Uhr im Pfarrheim Aufkirchen. l Bibelteilen: Jeweils 1 x im Monat lade ich herzlich zum Bibelteilen in Aufkirchen und Percha ein. Gemeinsam wollen wir das Sonntags-Evangelium lesen – betrachten – besprechen. Sie können regelmäßig kommen oder auch nur an einzelnen Abenden. Es gibt keine festen Gruppen, sodass Sie auch zwischen Aufkirchen und Percha wechseln können. Dauer von 20.00 bis 21.15 Uhr. Wenn möglich, bitte das Neue Testament mitbringen. Die Termine sind: 04.10.2018 Pfarrheim Aufkirchen 25.10.2018 Pfarrheim Percha 08.11.2018 Pfarrheim Aufkirchen 22.11.2018 Pfarrheim Percha 13.12.2018 Pfarrheim Aufkirchen 13.12.2018 Pfarrheim Percha Ich freue mich, wenn wir uns gemeinsam über das Wort Gottes austauschen können. Ihr Pfarrer Albert Zott

Jagdgenossenschaft Höhenrain Die Auszahlung der Jagdpacht für 2018 erfolgt am Sonntag, 30.09.2018 von 10.00 Uhr bis 11.00 Uhr beim Kassier Tobias Maxl, Bachhauser Str. 19, 82335 Höhenrain.

Arbeitslosenquote steigt leicht an auf 2,4 Prozent Der Arbeitsmarkt bleibt dynamisch: 650 weniger Arbeitslose und 670 mehr offene Stellen als vor einem Jahr. Wie um diese Jahreszeit üblich erhöhte sich die Arbeitslosenzahl im Agenturbezirk Rosenheim im Urlaubsmonat August leicht um 400 auf 7 230 Betroffene.

Nr. 37 • 13. September 2018

Michael Vontra, stellvertretender Leiter der Rosenheimer Arbeitsagentur, nennt zwei mögliche Gründe dafür: „Zum einen ist Ferienzeit in Bayern und dementsprechend sind auch Personalentscheider in Urlaub und es kommt nur vereinzelt zu Neueinstellungen. Zum anderen haben sich – wie in jedem Jahr – viele unter 25-Jährige nach Schul- oder Ausbildungsabschluss arbeitslos gemeldet. Die Arbeitslosigkeit ist bei dieser Personengruppe im Betrachtungszeitraum vom 13. Juli bis 13. August um 200 Personen, das entspricht 26 Prozent, auf 970 Betroffene angestiegen. Es sind jedoch 220 weniger unter 25-Jährige arbeitslos gemeldet als noch vor einem Jahr“, sagt der stellvertretende Agenturleiter und erklärt. „Ein Großteil der jungen Menschen wird jedoch sicherlich nur für kurze Zeit arbeitslos gemeldet bleiben. Viele haben uns schon signalisiert, dass sie bereits eine Arbeitsstelle in Aussicht haben, oder ab Herbst eine weiterführende Schule besuchen, beziehungsweise ein Studium beginnen werden.“ Insgesamt hat sich die Arbeitslosenquote im vergangenen Monat im Agenturbezirk Rosenheim um 0,1 Prozentpunkte auf 2,4 Prozent erhöht und ist damit um 0,3 Prozentpunkte geringer als im Vergleichsmonat des Vorjahres. Vontra ist optimistisch, dass der Arbeitsmarkt weiter aufnahmefähig ist: „Im August waren 650 Personen weniger arbeitslos gemeldet als im Vergleichsmonat des Vorjahres und auch die sehr positive Entwicklung der Anzahl der zu besetzenden Stellen unterstreicht die Dynamik des regionalen Arbeitsmarktes: Seit Jahresbeginn haben die Betriebe im Agenturbezirk dem Arbeitgeberservice 9 620 neu zu besetzende Stellen gemeldet, 580 mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Insgesamt sind bei der Arbeitsagentur Rosenheim, die Stadt und Landkreis Rosenheim sowie die Landkreise Miesbach und Bad Tölz-Wolfratshausen umfasst, aktuell knapp 5 400 vakante Arbeitsplätze gemeldet, so viele wie noch nie in einem Monat August. 5 130 der Angebote sind sozialversicherungspflichtig und 5 150 sofort zu besetzen.“ Von den Arbeitsagenturen in Rosenheim, Holzkirchen, Bad Tölz und Wolfratshausen werden aktuell 4 350 Arbeitslose nach dem Sozialgesetzbuch III betreut. Das sind zwar 330 Personen mehr als im Juli, jedoch 330 weniger als vor einem Jahr. Die Jobcenter in der Stadt und den Landkreisen sind derzeit für 2  880 Menschen im Rechtskreis des Sozialgesetzbuches II zuständig, ein Plus von 60 Personen gegenüber dem Vormonat, aber ein Minus von 320 gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres. Ein Hauptaugenmerk legt der stellvertretende Agenturleiter kurz vor Ausbildungsbeginn auf den Lehrstellenmarkt: „Im September starten viele junge Leute mit ihrer Berufsausbildung, jedoch haben noch nicht alle Jugendlichen eine passende Stelle gefunden und auch einige Betriebe suchen noch händeringend nach dem richtigen Bewerber“, sagt Vontra. Am Stichtag 13. August waren bei der Agentur für Arbeit Rosenheim noch 460 unversorgte Bewerber für Ausbildungsplätze gemeldet. Dem gegenüber standen 1 150 unbesetzte Lehrstellen. Die meisten Angebote gab es im Verkauf (260), in der Lebensmittelherstellung und -verarbeitung (u.a. Metzger, Bäcker und Köche) (120) und bei den Tourismus-, Hotel- und Gaststättenberufen (100). Aber auch in den medizinischen Gesundheitsberufen (u.a. medizinische und zahnmedizinische Fachangestellte) (70), in den Maschinen- und Fahrzeugtechnikberufen (50) und Mechatronik-, Energie- und Elektroberufen (50) waren noch unbesetzte Ausbildungsplätze für heuer gemeldet“, informiert Vontra. Mit Blick auf die Bewerber sagt er: „Wir stellen wie schon in den Vorjahren aufgrund des guten Ausbildungsmarktes fest, dass einige Jugendliche sehr lange gewartet haben, bis sie sich überhaupt beworben haben, nach dem Motto: „Ich bekomme eh noch leicht eine Lehrstelle“. Und nun stellen sie fest, dass die Bewerbungsfrist in einigen Berufsbereichen längst abgeschlossen ist und schon für den Ausbildungsbeginn im Herbst 2019 läuft. Zudem sind nicht mehr alle Bewerber zu beruflichen Alternativen bereit, da sie aufgrund des viel besagten „Mangel an Nachwuchskräften“ nur noch „ihre“ Traumlehrstelle antreten wollen. Außerdem gibt es Schulabgänger, die sich in den letzten Jahren nicht um eine betriebliche Ausbildung bemüht haben und nun auf uns zukommen.“ Er appelliert an die jungen Menschen, die noch nach einem Ausbildungsplatz für heuer suchen: „Seid bei der Berufs- und Betriebswahl sowie beim Arbeitsweg flexibel und vereinbart am besten gleich unter der kostenfreien Servicenummer 0800 4 5555 00 oder per E-Mail an Rosenheim.berufsberatung@arbeitsagentur.de einen Termin mit der Berufsberatung. Oder kommt am Montag, dem 3. September zwischen 08.00 und 12.00 Uhr, oder am Donnerstag, dem 6. September zwischen 08.00 und 12.00 Uhr und zwischen 13.00 und 16.00 Uhr ohne Termin in die Agentur für Arbeit Rosenheim (Wittelsbacherstraße 57, 83022 Rosenheim). Unsere Experten von der Berufsberatung warten mit attraktiven Lehrstellen mit Starttermin sofort und tollen Bewerbungstipps.“ An die Betriebe gewandt sagt der stellvertretende Agenturleiter: „Es gibt immer wieder Beispiele, dass sich junge Menschen, die in der Schule nicht so glänzen konnten, im Betrieb sehr positiv entwickeln und ihre Ausbildung – eventuell mit Nachhilfeunterricht, die sogenannten ausbildungsbegleitenden Hilfen (abH), bezahlt von der Agentur für Arbeit – auch erfolgreich abschließen. Geben Sie diesen Jugendlichen eine Chance! Anfragen von Arbeitgebern, die einen Ausbildungsplatz in diesem (Hinweis: Ein Einstieg bis Anfang/Mitte Dezember ist in der Regel kein Problem) oder nächstem Jahr besetzen möchten, oder sonstige Fragen zur beruflichen Qualifizierung oder Unterstützungsmöglichkeiten haben, beantwortet der Arbeitgeberservice gerne unter der – ebenfalls kostenfreien – Servicenummer 0800 45555 20, oder in einem persönlichen Beratungsgespräch.“ Der Arbeitsmarkt in der Region Bad Tölz-Wolfratshausen: Der Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen weist im August mit 2,0 Prozent (Vormonat: 2,0; August 2017: 2,2 Prozent) die niedrigste Arbeitslosenquote im Agenturbezirk auf. Das entspricht 1 418 beschäftigungslosen Bürgern. Davon sind 942 Männer und Frauen, 50 mehr als vor einem Monat, in den Arbeitsagenturen Bad Tölz und Wolfratshausen gemeldet. 476 Betroffene, in etwa so viele wie im Juli, sind beim Jobcenter Bad Tölz-Wolfratshausen arbeitslos gemeldet. Insgesamt betreut das Jobcenter 2 033 erwerbsfähige Leistungsberechtigte, die in 1 613 sogenannten Bedarfsgemeinschaften leben. Zum Stichtag 13. August waren im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen noch 78 unversorgte Bewerber gemeldet. Dem gegenüber standen 303 unbesetzte Lehrstellen. Die meisten Angebote gab es im Verkauf (68), in der Lebensmittelherstellung und -verarbeitung (28) und in den medizinischen Gesundheitsberufen (25).


Nr. 37 • 13. September 2018

ISAR-KURIER

Seite 37

Wir suchen ab sofort junge, zuverlässige, sportliche, humorvolle, warmherzige und nervenstarke

KINDERBETREUUNG IN BERG (m/w) mit Führerschein (und möglichst eigenem Auto) für einen 15-jährigen Jungen mit Downsyndrom für regelmäßige Schwimmbadausflüge u. a. Unternehmungen am Wochenende oder manchmal unter der Woche abends bei uns daheim. Flexible Zeiten und Honorar nach Absprache. Wir freuen uns sehr auf Ihren Anruf unter 0172-7 08 37 81.

Wir suchen ab 01.11.2018

eine/n Verwaltungsangestellte/n für die Grundschule Eurasburg-Beuerberg in Teilzeit

Ihre Aufgaben: Alle in einem Schulsekretariat anfallenden Tä&gkeiten wie z.B. die Abwicklung des Telefon- und Postdienstes, die Erledigung des Schriverkehrs, Arbeit am PC mit Verwaltungsprogramm und die Vorbereitung aller wich&gen Abläufe in einem Schuljahr Ihr Profil: Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit und selbstständiges Arbeiten, Kenntnisse im Büro- und Verwaltungsbereich und gute EDV-Kenntnisse Wir bieten Ihnen: Entgeltgruppe 4 TV-L, Arbeitszeit: ein Dri'el von 40,10 Stunden, Urlaub in den Schulferien und abwechslungsreiche Tä&gkeiten Schriliche Bewerbung mit aussagekräigen Unterlagen bis spätestens 05.10.2018 an die Grundschule EurasburgBeuerberg, Am Pfarranger 1, 82547 Eurasburg Schwerbehinderte Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt. Zur Unterstützung in unserem Versand suchen wir für sofort eine

Aushilfskraft (m/w) mit techn. Berufskenntnissen als

Packer/Lagerist stundenweise auf € 450-€-Basis. BRAUN GmbH Sudetenstr. 92–94 82538 Geretsried Tel. (08171) 9324-0

Suchen zuverlässigen

Mitarbeiter in Teilzeit oder auf 450-€-Basis von November bis März für Winterdienst. Gerne auch

Rentner.

Tel. 01 71-4 66 95 41, 01 71-4 60 43 42 oder 01 51-40 90 77 00

Landmaschinen-Reparaturwerkstatt in Dietramszell sucht ab sofort eine

Bürokraft

Nette Familie sucht in Straßlach

Kinderfrau/ Haushaltshilfe Mo.–Do., ggf. auch Fr. nachmittags. Tel. 01 71-3 17 05 76

Verschiedenes Alle Isar-Kurier Kleinanzeigen auch im Internet unter: http://www.isarkurier.de Übernehme Maler- und Verputzarbeiten ☎ 0151/638 529 96 Übernehme Gartenarbeiten aller Art! sowie Bäume fällen/schneiden, Hecken schneiden, mit Entsorgung, von privat. ☎ 0175 / 40 50 841

in Vollzeit/Teilzeit für alle anfallenden Büroarbeiten. Wir freuen uns über Ihre Bewerbung: info@spiegl-landtechnik.de.

Stellengesuch 55-Jähriger mit mehrjähriger

Erfahrung in der Pflege und Betreuung sucht neue Aufgabe in der Tagespflege oder Betreuung in einem Privathaushalt. PKW für Arztbesuche und Einkäufe etc. vorhanden. Raum Starnberg, Münsing, Seeshaupt. Mobil: 01 71-9 59 29 14

www.isarkurier.de


Seite 38

ISAR-KURIER

Nr. 37 • 13. September 2018

Caminata e.V. – Kursankündigung

VHS-Kurse – die Volkshochschule Geretsried bietet an: Beginnende Kurse von 15.09.2018 bis 23.09.2018 Sa., 15.09., 10.00: B8223C Gesundheitswochenende: Bodystyling, Isardamm Grundschule, gr. MZR Sa., 15.09., 12.00: B8220C Gesundheitswochenende: High Intensity Training, Isardamm Grundschule, gr. MZR Sa., 15.09., 13.30: B7200–8 Monokel, Stadtbücherei Geretsried, Ad.-Stifter-Str. 13 So., 16.09., 11.00: B4308C Gesundheitswochenende: Yoga für alle, Mittelschule, Ad.-Stifter-Str. Mo., 17.09., 09.00: B0210A Englisch B1/B2 Advanced Conversation Musikschule Geretsried, R 17 Mo., 17.09., 09.30: B4311A Sivananda Yoga für Senioren a.d. Stuhl, Smartworkout, Jahnstr. 2 Mo., 17.09., 09.30: B4315A Yoga für Anfänger u. Wiedereinsteiger, Elements-Yoga, Blumenstr. 19 Mo., 17.09., 10.30: B0201A Englisch für die besten Jahre 50+, Musikschule Geretsried, R 17 Mo., 17.09., 14.30: B0311 Französisch für Fortgeschrittene mit Stadtbücherei Geretsried, VHS Raum Mo., 17.09., 18.00: B4315 Yoga für Anfänger u. Wiedereinsteiger, Elements-Yoga, Blumenstr. 19 Di., 18.09., 09.00: B0206A Englisch für die besten Jahre 50+, A2 Musikschule Geretsried, R 17 Di., 18.09., 09.00: B4309A Yoga auf dem Stuhl für Einsteiger, Yogamoments Egerlandstr. 53 Di., 18.09., 10.00: B4316A Hatha Yoga für Senioren, Elements-Yoga, Blumenstr. 19 Di., 18.09., 12.00: B4310A Yoga auf dem Stuhl, Fortgeschr., Yogamoments, Egerlandstr. 53 Di., 18.09., 18.00: B8223 Bodystyling für Anfänger, Isardamm-Grundschule, großer MZR Di., 18.09., 18.30: B4308 Yoga für Alle, Mittelschule, Ad.-Stifter-Str., Aula Di., 18.09., 19.15: B8220 HIIT: High Intensity Intervall Training, Isardamm Grundschule, gr. MZR Di., 18.09., 20.00: B4315-3 Yoga für Anfänger u. Wiedereinsteiger, Elements-Yoga, Blumenstr. 19 Mi., 19.09., 16.30: B4312 Sivananda Yoga – mit Vorkenntn., Gymnastikraum Oberland Werkstätten Mi., 19.09., 18.00: B0209 Englisch für Fortgesch. , Mittelschule, Ad.-Stifter- Str., R 109 Mi., 19.09., 18.00: B4311 Sivananda Yoga – für Einsteiger, Gymnastikraum Oberland Werkstätten Fr., 21.09., 14.00: B8701 Tennis für Anfänger, Tennisclub Geretsried e.V., Isardamm Fr., 21.09., 15.00: B8701-2 Tennis für Anfänger, Tennisclub Geretsried e.V., Isardamm Sa., 22.09., 09.00: B8602A Richtig laufen mit Spaß – für Einsteiger, Treffpunkt Eingang Isaraustadion, Sa., 22.09., 09.00: B8603A Richtig laufen mit Spaß – für Fortgeschr.,Treffpunkt Eingang Isaraustadion Sa., 22.09., 15.00: B4315C Gesundheitswochenende: Hatha Yoga zum Kennenlernen, Elements-Yoga, Blumenstr. 19 So., 23.09., 11.00: B5001 Sonntagsbrunch: Gesund und fit bis ins hohe Alter, Pension Halama, Breslauer Weg, Geretsried So., 23.09., 11.00: B6101 Gesundheitswochenende: „Jetzt passiert mir das schon wieder“, Workshop mit Richard Neumeier, Stadtbücherei Geretsried Wir freuen uns über ihre Anrufe oder E-Mails und beantworten gerne alle Fragen zu unseren Kursen. Anmeldungen: direkt im Internet unter www.vhs-geretsried.de, per E-Mail unter info@vhs-geretsried.de, Telefon: Mo.–Fr. von 09:00–17:00 Uhr unter 08171/529144 oder Telefax 08171/90495 – bitte auch anmelden für Einzelveranstaltungen.

FC Geretsried FC Geretsried – Lenggrieser SC II 3:3 (1:2) Der FC Geretsried holte vergangenen Sonntag mit einer respektablen Leistung einen verdienten Punkt gegen die Reserve des Lenggrieser SC. Beide Teams waren in der ersten Hälfte gleichwertig, mit leichten optischen Vorteilen für den FC Geretsried. Kevin Maier machte auch vor der Phase die verdiente Führung, allerdings ließ man sich das Spiel innerhalb von wenigen Minuten aus der Hand geben, denn zur Pause lag man 1:2 hinten und musste die zweite Halbzeit nach einer unnötigen Ampelkarte zu zehnt bestreiten. Die Ansprache in der Kabine und der Wut im Bauch schienen gefruchtet zu haben, denn Kevin Maier mit einem Flachschuss und Josef Pfadisch mit einem wuchtigen Kopfball drehten die Partie in Unterzahl zugunsten der Gastgeber. Das größte Sorgenkind der Geretsrieder blieben an diesem Tage jedoch die Standards, denn das 3:3 kassierte man erneut durch einen verschuldeten Freistoß. Es war spannend bis zum Ende. Beide Mannschaften hatten Chancen und hätten sowohl gewinnen als auch verlieren können. Am Ende gab's ein 3:3. Ein Punkt der Mut geben sollte für die kommenden Aufgaben. Nächste Woche muss man am Sonntag zum SC Rot-Weiß Bad Tölz. Anstoß ist um 14:00 Uhr und der FC Geretsried würde sich über genügend Unterstützung in Bad Tölz freuen! Aktuelle Informationen sind auf unserer Homepage www.fcgeretsried.de unter News zu finden.

l Der offene Buchclub ist für Jeden geeignet, der Freude am Lesen hat und sich unter Anleitung mit Anderen über das Buch austauschen möchte. Das nächste Treffen ist  am Mittwoch, 19.09.2018 ab 19:30 Uhr in der Stadtbücherei Wolfratshausen. Es wird über das Buch „Träume in Zeiten des Krieges“ von Ngugi wa Thiong’o gesprochen. Die Gebühr beträgt € 5,–. l Der Kurs  Spanischer Tanz/Flamenco für Einsteiger und Fortgeschrittene beginnt am Montag, 17.09.2018 von 17:30 bis 18:30 Uhr (ca. 10 Einheiten). Die Tanzpädagogin Wiltrud Krieg führt in die Kunst des Flamenco-Tanzens ein. Neben der Freude am Tanz werden Fitness, Körperbeherrschung und Koordinationsfähigkeit gefördert. Es sind keine Vorkenntnisse nötig, ein Einstieg in den laufenden Kurs ist jederzeit möglich. Flamenco-Rock und Schuhe können ausgeliehen werden. Ort: Bürgerhaus Achmühle, Gebühr: € 7,–/ 6,– (ermäßigt) pro Unterrichtseinheit. l Der Kurs Spanischer Tanz/Flamenco für Kinder (8 bis 12 Jahre) findet nach Absprache Mittwochnachmittag statt. Die Tanzpädagogin Wiltrud Krieg führt die Kinder in die Kunst des Flamenco-Tanzens ein. Mit viel Freude und Spaß werden Fitness, Körperbeherrschung und Koordinationsfähigkeit gefördert. Flamenco-Rock und Schuhe können nur für größere Größen ausgeliehen werden, müssen ansonsten nach Beratung durch die Kursleiterin selbst besorgt werden. Ort: Bürgerhaus Achmühle, Gebühr: € 7,–/6,– (ermäßigt) pro Unterrichtseinheit Infos und Anmeldung unter: www.caminata.de, info@caminata.de, Tel. 08171/ 17682

AWO-Kinderkleidermarkt Unser Kleidermarkt hat ab 13.09.2018 wieder geöffnet. Bei uns erhalten Sie „Alles fürs Kind“. Von Babysachen bis zu Computerspielen. Besuchen Sie uns. Sie finden uns im Schützenheim an der Jahnstraße und jeden Donnerstag von 15.00 bis 18.00 Uhr sind wir für Sie da. Ihre Arbeiterwohlfahrt Geretsried e.V.

Liebe Monokelfreund/innen, unsere nächste Veranstaltung findet am Samstag, 15.09.2018 ab 13:30 Uhr wie immer in der Stadtbücherei Geretsried, Adalbert-Stifter-Str. 13 statt. Unser Gastredner ist diesmal Herr Richard Neumeier. In seinem Vortrag geht es über Begegnungen und Beziehungen, die wir in unserem Leben eingehen und wie sie uns beeinflussen.

Geretsrieder Verschönerungsverein Herbstwanderung Liebe Mitglieder und Freunde, wir laden zu unserer Herbstwanderung am Sonntag, den 23. September 2018 herzlich ein, Treffpunkt um 9.30 Uhr am ehemaligen Netto-Parkplatz, Sudetenstraße. Mit dem Pkw geht es dann nach Dietramszell zum Parkplatz hinter der Klosterschänke (Fahrgemeinschaften). Von hier aus Wanderung Richtung Kapelle Maria Elend zum Waldweiher. Rundweg um den Weiher und am „Forsthaus Falkenau“ vorbei wieder zum Ausgangspunkt zurück. Anschließend Einkehrmöglichkeit in der Klosterschänke in Dietramszell. Bei schlechtem Wetter Ausweichtermin Sonntag, 30.09.2018. Information bei Gerhard Kovacs, Tel. 08171/31663.

Mütterzentrum Geretsried e.V. Liebe MüZe-Freunde, wir hoffen, Ihr hattet schöne Sommerferien und Euch allen geht es gut! Außer den Eltern-Kind-Gruppen findet Ihr bei uns Stilltreffs für verschiedene Altersgruppen sowie einen Treff für Alleinerziehende. Wer einfach einmal so vorbeikommen möchte, um sich umzuschauen und das MüZe kennenzulernen, ist bei unseren Offenen Treffs im Familiencafé genau richtig. Hier könnt Ihr zusammen frühstücken oder auch nur einen Kaffee trinken, mit netten Familien ins Gespräch kommen oder Euch austauschen und neue Kontakte knüpfen. Hier unser aktuelles Wochenprogramm l MONTAG: 09.00–12.00 „Sonnenkäfer“ – Vorkindergartengruppe 15.00–17.00 FAMILIENCAFÉ – Waffelnachmittag – Offener Treff für die ganze Familie l DIENSTAG: 09.00-12.00 FAMILIENCAFÉ 09.00-10.30 „Freche Früchtchen“ – Spielgruppe 2014–2018 09.30-11.00 „Ü1“ – Treff für gestillte Kinder ab 11 Mon. am 11.09., 02.10., 13.11., 04.12.18 09.30–11.00 Tragetreff am 23.10., 27.11.18 + 29.01., 26.02.19 15.00–17.00 „Krümelmonster“ – geb. 02/03.2017 MITTWOCH: 09.00–12.00 „Sonnenkäfer“ Vorkindergartengruppe 15.00–17.00 FAMILIENCAFÉ l DONNERSTAG: 09.00-12.00 FAMILIENCAFÉ 09.30–11.00 Baby- und Stilltreff am 13.09., 27.09., 11.10., 25.10.18 10.30–12.00 „Rasselbande“ – Spielgruppe geb. 04/16-10/16 15.00–17.00 „Glücksbärchen“ – Spielgruppe 2013-2018 15.15–17.00 „Gartenzwerge“ – Spielgruppe 2014-2018 l FREITAG: 09.00–12.00 „Kinderpark Dschungelland“ – Offene Kinderbetreuung ab 1,5 Jahre 15.00–17.00 „Alleinerziehenden-Treff“ – am 05.10.2018 15.00–17.00 „Café International“ – jeweils am 28.09., 26.10., 30.11. und 21.12.2018 Ihr findet das MüZe an der Adalbert-Stifter-Straße 11, direkt hinter der Stadtbücherei. Info-Telefon: 08171/9 00 80 Weitere Infos zu unserem Programm findet Ihr unter www.muezeger.de. Lasst uns Freunde sein auf Facebook – dort seid Ihr immer aktuell informiert!

Unter

www.isarkurier.de können Sie ab sofort am selben Tag der Woche im Originalerscheinungsbild der Druckausgabe den Isar-Kurier Seite für Seite durchblättern.


Nr. 37 • 13. September 2018

ISAR-KURIER

Seite 39

Landkreis Bad Tölz/WOR Einladung zum Gaujugendtag „bayerischer Abend mit Freunden“ und 60-jähriges Gründungsjubiläum am Samstag und Sonntag 15. und 16. September 2018 Am Samstag, den 15.09.2018 lädt der HTEV „Seeröserl“ Ammerland-Münsing e.V. zum 26. Gaujugendtag ins Festzelt am Sportgelände in Münsing ein. Mit Unterstützung des Trachtenvereins „Lüßbachtaler“ Höhenrain haben wir ein abwechslungsreiches Programm für die erwarteten 500 Deandl und Buam ausgearbeitet. Tagesablauf: ab 9:00 Uhr Ankunft im Festzelt mit Anmeldung im Festbüro, 9:30 Uhr Begrüßung, ca. 9:45 Uhr Siegerehrung des Malwettbewerbs 2017 und Vorstellung des Kalenders 2019 für 100 Jahre Loisachgau. Anschließend finden die Tänze und Plattler im Wechsel zu Spielen und Rätsel an den Aktionsständen am Sportplatz statt. Um 13 Uhr ist Aufstellung zum Kirchenzug, 13:30 Uhr Andacht auf dem Schafberg (bei schlechtem Wetter im Zelt). Danach ist der kleine Festzug über den Hartlweg zurück ins Festzelt mit Preisverteilung für die GaujugentagSpiele. Ab 19 Uhr findet ein „bayerischer Abend mit Freunden“ aus Todtnauberg und Hermannsburg statt. Es wird ein geselliger Abend mit der Tanzlmusi „Boarisch Roas“ zum Ratschen und Tanzen. Ein Kaffee-/Kuchen-/Barzelt und Weißbierkarussell steht natürlich auch zur Verfügung.

Das 60-jährige Gründungsjubiläum halten wir am Sonntag, den 16. September 2018 ab. Empfang der Vereine ist um 8:30. Wir marschieren um 9:15 Uhr vom Festzelt zu den „Drei Linden“ am Schafberg, damit wir pünktlich um 9.45 Uhr den Feldgottesdienst (bei schlechtem Wetter im Zelt) zusammen mit unseren Patenund Ortsvereinen feiern können. Anschließend ist Frühschoppen, Mittagessen und Kaffeetrinken mit den Todtnauberger und Münsinger Musikkapellen geplant mit einem gemütlichen Ausklang bis 17 Uhr. Der Eintritt ist frei. Die „Seeröserl“ Trachtlerinnen und Trachtler bedanken sich ganz herzlich für die bereits eingegangenen Spenden für die umfangreiche Jugendarbeit und Heimatpflege. Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher und fröhliche gemeinsame Stunden!

Nachrichten aus der Gemeinde Schäftlarn TSV Schäftlarn – Abteilung BGT Wir fangen wieder mit der Hallensaison an und freuen uns auf Euer kommen. l Ausgleichsgymnastik: ab Donnerstag den 13.09.2018, wieder jeden Donnerstag von 16.45–18.15 Uhr, Info: Annegret Grimm, Tel. 3964 l Seniorengymnastik: ab Montag den 17.09.2018, wieder jeden Montag von 15.00–16.30 Uhr, Info: Annegret Grimm Tel. 3964 l Fitnessgymnastik: ab Montag den 17.09.2018, wieder jeden Montag von 19.00–20.30 Uhr; ab Donnerstag den 19.09.2018, wieder jeden Donnerstag von 19.00–20.30 Uhr, Info: Werner Wagenhäuser, Tel. 7370 Für Mitglieder des TSV Schäftlarn ist die Teilnahme kostenlos, Nichtmitglieder können mit einer Kursteilnehmerkarte teilnehmen. Wir hoffen ihr hattet einen schönen Sommer, bis bald, eure Übungsleiter – BGT Team.

Gottesdienste und Veranstaltungen der Evang.-Luth. Kirchengemeinde Geretsried Wichtige Vorankündigung zur Kirchenvorstandswahl am 21. Oktober 2018 Am Sonntag, 30. September findet nach dem Gottesdienst um ca. 10.30 Uhr in der Petruskirche eine Gemeindeversammlung statt. Wir möchten damit Gelegenheit bieten, die Kandidatinnen und Kandidaten persönlich kennenzulernen und sich im Gespräch mit ihnen auszutauschen. Eine Kurzvorstellung der Kandidatinnen und Kandidaten finden Sie bereits im neuen Gemeindebrief, der Ihnen in der Woche vor der Gemeindeversammlung zugestellt wird. Die Kirchenvorstandswahlen finden am 21. Oktober 2018 statt, die Briefwahlunterlagen dazu werden Ihnen rechtzeitig per Post zugesandt. Pfarrer Georg Bücheler

Isartal-Wanderer Geretsried e.V. Hallo Wanderfreunde! Die nächste Monatsversammlung findet am 18. September um 19.30 Uhr in den Ratsstuben statt. Thema sind die Anmeldungen für die Wandertage in Großmehring und Gangkofen, sowie die Geführte Wanderung am 29.09.2018 am Kirchsee. Interessierte und Gäste sind stets willkommen.

Jehovas Zeugen Geretsried und Wolfratshausen

Kath. Pfarramt St. Laurentius Großdingharting

laden sie herzlich zu biblischen Vorträgen ein: l Vers. Geretsried: am Samstag, den 15.09.2018 um 17.30 Uhr Thema: „Wie man im Dienst für Gott Freude finden kann“, Redner: S. Bohn, Holzkirchen l Vers. Wolfratshausen: am Sontag, den 16.09.2018 um 10.00 Uhr Thema: „Sei mutig und vertraue auf Jehova“, Redner: D. Grossmann, Viernheim l Zusammenkunftsort: Jeweils im Königreichssaal, Gustav-Adolf-Str. 10–12 in Geretsried. Alle Zusammenkünfte sind öffentlich. Interessierte Personen sind jederzeit willkommen. Der Eintritt ist frei, keine Kollekte.

Gottesdienste vom 13.09. bis 20.09.2018 l Donnerstag, 13.09.: 19.00 Holzhausen: Hl. Messe l Samstag, 15.09.: 17.00 Großdingharting: Rosenkranz l Sonntag, 16.09.: 9.00 Großdingharting: Hl. Messe 3.QM f. † Sepp Bail, f. † EF Margot Schaller z. Geb., 10.30 Straßlach: Hl. Messe l Donnerstag, 20.09.: 19.00 Holzhausen: Hl. Messe f. alle † Ang. d. Fam. Gartner u. Blindhuber

Der Elternbeirat des Caritas Kindergartens veranstaltet am Freitag, 28.09.2018 von 17.00 Uhr– 20.00 Uhr einen Selbstverkäufer-Abendflohmarkt im Steiner Ring 83. Anmeldeschluss für Verkäufer ist der 25.09.2018. Nähere Infos für Verkäufer zu Anmeldung und Ablauf gibt es per E-Mail unter steinchenpost@gmail.com. Wir freuen uns auf euch!

Nachrichten aus der Gemeinde Straßlach – Dingharting www.strasslach-dingharting.de

Abendflohmarkt im Caritas Kindergarten


Isar Kurier KW 37/2018  

Ausgabe Nr. 38 vom 13.09.2018

Isar Kurier KW 37/2018  

Ausgabe Nr. 38 vom 13.09.2018

Advertisement