Page 1

www.isarkurier.de

Gerne vermieten oder verkaufen wir Ihre Wohnung! Gesuche:

Kirchplatz 18, Postfach 14 20, 82525 Geretsried 1 Offizieller Anzeiger der Stadt Geretsried mit Bekanntmachungen der Stadt Wolfratshausen sowie der Gemeinden Icking, Schäftlarn, Baierbrunn, Straßlach und Königsdorf

Verbreitete Auflage

47.400

%

N. Junius Immobilien GmbH Jeschkenstr. 13 • Geretsried • Tel. 0 81 71/90 90 80, Fax 8 16 56

Vermietung • Verkauf

S AT T E R A B AT T E

WWW.BARTSCH-IMMO.DE

Wir suchen Baugrundstücke sowie Häuser & Wohnungen!

Kommen Sie zur MAKLERSPRECHSTUNDE ! Sie planen Ihre Immobilie zu verkaufen und wissen nicht wie Sie vorgehen sollen? Holen Sie sich wertvolle Tipps von einem Profi !

Nach telefonischer Vereinbarung. Auch am Abend und Wochenende! LBS-Gebietsdirektion Bayern-Süd Geschäftsstelle Wolfratshausen

Tel. 0 8171 / 386 25 73 oder 0177 / 7 93 02 52 carola.jovy@lbs-by.de

Immobilienvermittlung in Vertretung der

Sparkassen Immobilien

GMB H

57. Jahrgang Nr. 1/2 vom 12. Januar 2017

Grundstücke für • Mehrfamilien-, • Doppel- und Reihenhäuser • Reihenhaus zum Kauf • 3–4-Zi.-Whg. zum Kauf

VERMITTLUNGS

BOOTS

08171/42 400

für die kalten Tage Wolfratshausen · Untermarkt 6 · www.boodevaar.de

Wasserdicht

Am Wasen 7 Wolfratshausen Tel. 08171/18157 Fax 08171/27218

Geblitzt? – Wir Rechtsfragen helfen! Kompetenz in allen ─────────────────────────────

Rechtsanwälte

Luithlen & Luithlen & v. Stackelberg von Stackelberg

!"#$%&'(") *%+,"-"&.)$&) /0)1"&"2'-$%&) !"#$%&'(&)$*%)&)$$ +&#)&$,&"-$.&#/01($$ *%#&#$*--2,"'"&3$ $ $ $

4&5&#$67%)&"8&#9$ .2#:50)8$ ;;;3:7%)&"8&#<=#&''38&$

34565)7)8/99:93)

─────────────────────────────

Karl-Lederer-Platz 13, 82538 Geretsried Telefon 08171-93993 www.luithlen-stackelberg.de info@luithlen-stackelberg.de


Seite 2

ISAR-KURIER

Nr. 1/2 • 12. Januar 2017

Isar-Kurier M. u. W. Prankl oHG, 82538 Geretsried, Kirchplatz 18 Postfach 82525 (1420), Tel. 0 81 71/5 10 32 u. 5 10 33, Telefax 0 81 71/5 15 66. Anzeigenleitung M. Prankl. Satz: DATECH GmbH, Elsenheimerstr. 59, 80687 München. Druck: Mayer & Söhne, Oberbernbacher Weg 7, 86551 Aichach. Verbreitungsgebiet: Pullach – Höllriegelskreuth – Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen – Bichl – Penzberg – Großgemeinde Berg/Starnberger See. Mitglied im Bundesverband Deutscher Anzeigenblätter e.V. Gültige Preisliste Nr. 35 vom 1. Januar 2017, kostenlos frei Haus. Vertrieb: Tel. 0 81 71/34 07 30 Bei Sonderbestellung und Abgabe ab Ausgabestelle: Einzelverkaufspreis € –,30 Kleinanzeigen aufgeben und lesen unter: www.isarkurier.de E-Mail: info@isarkurier.de • Immobilienanzeigen unter: http:www.diemillion.de

www.tophaar.de email@tophaar.de Bad Tölz, Weilheim, Penzberg, Murnau, Geretsried, Starnberg, Rosenheim … wenn’s alte Jahr erfolgreich war, Mensch, freu Dich aufs neue, und war es schlecht, dann erst recht … HAPPY NEW YEAR !!

Strähnen

FLEUROP u. Teleflor-Weltblumendienst • Fax 0 81 71/2 74 61 Wolfratshausen • Sauerlacher Str. 27 • = 0 81 71/1 81 71

italienische Saftorangen deutsche Elstar holländische Tulpen

4,95 € 3 kg nur 4,95 € 10 St. nur 5,95 €

Kl. 1 3 kg nur Kl. 1 Kl. 1

20%

alle Techniken – kompletter Kopf ¤ 42,50 kurzes Haar bis Schulterlänge ¤ 55,25 langes Haar ¤ 68,00 Aktion ist gültig von 12.01. bis 18.01.2017 TOP HAAR – Spontanität – OHNE Termin !! Aktion auch auf TOP HAAR Homepage und auf www.facebook.com/tophaargmbh

Friseurin bei TOP-Bezahlung gesucht

Geretsried, K.-Lederer-Pl. 24, t 6 22 86 Montag–Freitag 8–18 Uhr, Samstag 8–14 Uhr

Penzberg, Bahnhofstr. 15, t 97 40

Montag–Freitag 8–18 Uhr, Samstag 8–14 Uhr

Bad Tölz, Prof.-Max-Lange-Pl. 5, t 7 93 54 24 Montag–Freitag 8–18 Uhr, Samstag 8–14 Uhr

WASCHEN/MANGELN/BÜGELN

Untermarkt 50 Öffnungszeiten 82515 Wolfratshausen Mo.- Fr 9.00 - 18.00 Uhr Tel. 08171 – 48 16 70 Sa. 9.00 - 13.00 Uhr

auf alle Handtaschen

(Auch auf bereits reduzierte Taschen)

Leder -Tausend Untermarkt 16 Wolfratshausen Tel. 0 81 71 / 1 61 50

Musikunterricht für Klavier und Querflöte von Dipl.-Musiklehrerin von Klassik bis Pop Kinder und Erwachsene sind herzlich willkommen! = 0 81 71/38 08 27

Meine Steuern machen Profis.

100 Jahre

Das hab ich mir verdient.

50 Jahre

Lohnsteuerhilfe Bayern e. V. Beratungsstellen in Ihrer Nähe:

seit 1966

Tanja Stasiak · Beratungsstellenleiterin · zertifiziert nach DIN 77700 Bahnhofstr. 5 · 83646 Bad Tölz · Telefon: 08041 77000 Sabine Nachtmann · Beratungsstellenleiterin · zertifiziert nach DIN 77700 Bahnhofstr. 28 · 82515 Wolfratshausen · Telefon: 08171 43890 Wir machen die Steuererklärung für Arbeitnehmer, Rentner und Pensionäre im Rahmen einer Mitgliedschaft, begrenzt nach § 4 Nr. 11 StBerG.

Beilagenhinweis:

Beilagenhinweis:

Einem Teil dieser Ausgabe liegt ein Prospekt von Fressnapf bei. Wir bitten um Beachtung.

Einem Teil dieser Ausgabe liegt ein Programmheft der Volkshochschulen Bad Tölz/Lenggries bei. Wir bitten um Beachtung.

!

Wir haben Urlaub bis 16. Jan. 2017

Ab dem 17. Jan. 2017 sind wir wieder für Sie da.

Alle Speisen auch zum Mitnehmen durchgehend warme Küche bis 22 Uhr


Nr. 1/2 • 12. Januar 2017

ISeite 3

In allen Abteilungen finden Sie reduzierte Artikel! Reinschau’n lohnt sich, auch für Ihren Geldbeutel!

Eine Riesenauswahl Alles für den Fasching zu Knaller-Preisen!

Seit 63 Jahren Ihr Garant für besseres Schlafen STAMMHAUS: 82538 Geretsried • Egerlandstr. 34  0 81 71/9 27 20 • eigener Parkplatz! 700 m2 Verkaufsfläche – 300 m2 perfektes Schlafen FILIALE: Grünwald • Marktplatz 11  0 89/6 41 18 08 Gerne beraten wir Sie auch zuhause! Online-Shop: www.betten-beer.de Öffnungszeiten im Stammhaus: Mo.–Fr. durchgehend 9.00 bis 18.00 Uhr, Sa. 9.00 bis 14.00 Uhr

WIR FEIERN JUBILÄUMSFINALE:

1 BRILLENGLAS GESCHENKT! Bei Emberger gibt’s auch nach Weihnachten noch Geschenke: Zu unserem Jubiläumsfinale erhalten Sie jetzt beim Kauf einer Brille ein Glas geschenkt!*

*

NUR NOCH BIS 7! 14.01.201

*Beim Kauf einer kompletten Brille in Ihrer Sehstärke zahlen Sie nur die Fassung und ein Brillenglas. Das andere Glas schenkt Ihnen Emberger Optik. Nicht mit anderen Gutscheinen/Sonderaktionen kombinierbar. Keine Barauszahlung möglich. Gültig bis zum 14.01.2017.

Ihre Traumbrille finden Sie bei Emberger Optik in Ihrer Nähe: Bad Tölz: Marktstraße 60 · Flintcenter, Prof.-Max-Lange-Platz 14 · Geretsried: Egerlandstraße 54 Sudetenstraße 10 · Holzkirchen: Münchner Straße 8 · Miesbach: Marktplatz 4 · München: Köck Optik, Inh.: Emberger GmbH, Ismaninger Straße 4 · Murnau: Obermarkt 20 · Penzberg: Bahnhofstraße 21 · Rottach-Egern: Seestraße 8 · Unterhaching: Gewerbepark Unterhaching, Grimmerweg 4 · Wolfratshausen: Sauerlacher Straße 19

www.embergeroptik.de www.facebook.com/embergeroptik

Verwaltung: Emberger GmbH Prof.-Max-Lange-Platz 14, 83646 Bad Tölz Tel: 08041/79 27 10 E-Mail: info@embergeroptik.de

Modellbeispiel.

JAHRE Emberger Optik


Seite 4

Nr. 1/2 • 12. Januar 2017

Was tun bei

ARTHROSE?

Wenn die zarten Gelenke der Finger an Arthrose erkranken, ist dies besonders bitter. Sie schmerzen dann nicht nur, sind nicht nur entzündet und verdickt, es bilden sich oft auch auffällige Knötchen, und die Spitze des Zeigefingers verbiegt sich zum kleinen Finger hin. So leiden viele Betroffene auch an den sichtbaren Veränderungen ihrer einst so schönen Hände. Zudem fallen so manche Gegenstände aus der Hand und selbst einfachste Alltagsbewegungen sind nur noch mühsam möglich. Welche Behandlungsform ist nun die wirksamste und wird dennoch viel zu wenig empfohlen? Zu dieser und allen anderen Arthroseformen gibt die Deutsche Arthrose-Hilfe in ihrem Ratgeber „Arthrose-Info“ nützliche Empfehlungen, die jeder kennen sollte. Eine kostenlose Musterausgabe des „Arthrose-Info“ kann angefordert werden bei Deutsche Arthrose-Hilfe e.V., Postfach 11 05 51, 60040 Frankfurt/Main (bitte eine 0,70-€-Briefmarke für Rückporto beifügen) oder per E-Mail unter service@arthrose.de (bitte mit Angabe der vollständigen Adresse).

SENMOTIC Faszien-Therapie Martin Hartwanger SENMOTIC ist eine manuelle Therapie zur Lösung hartnäckig verspannter Muskulator.

Werbemittel gibt es viele

Gesundheit & Wellness

nur einen. Versuchen Sie es einmal mit uns. Tel. 0 81 71/5 10 32 oder 0 81 71/5 10 33

Gesundheit & Wellness

Info: 01 76-30 77 53 18 www.senmotic-hartwanger.de

Vortrag in Wolfratshausen Der Stress mit dem Abnehmen. Befreiung vom Diäten-Wahn-Sinn! Am 15.01.17, von 10.00–11.30 Uhr. Eintritt ¤ 10,– Näheres bei Sabine Bauer = 01 63-3 39 08 28 oder kontakt@sabinebauer.eu

❏ Kosmetik ❏ Aroma-Körpermassagen ❏ Shiatsu-Behandlungen Kosmetik & Wellness-Studio Hauptstraße 13 • 82541 Münsing Telefon 0 81 77/92 99 32 www.kosmetik-muensing.de

NEUERÖFFNUNG

Seniorentagesstätte im Zentrum von Geretsried ab 1. April 2017 Die Pflege eines Angehörigen ist oft schlecht mit den eigenen Terminen und Bedürfnissen zu koordinieren. Wir haben für Sie die Lösung, Ihre Angehörigen werden von uns tagsüber bestens versorgt und abends sind sie zuhause. Aufnahmeplätze auf 20 begrenzt! Voranmeldung ab jetzt möglich, nehmen Sie mit uns Kontakt auf: info@simona-dorn.de | Mobil 0152/31892423


Nr. 1/2 • 12. Januar 2017

Seite 5

ISAR-KURIER

20

Hohe Beiträge im Fitnessstudio?

HOHENSCHÄFTLARN

Jahre

Nein Danke! ab

29,90 € monatlich

4 WochenTraining gratis* inkl. Geräte-, Cardio-und Vibrationsraining,Kurse und Sauna

Fitness-Studio Hohenschäftlarn

*bei Abschluss einer Mitgliedschaft

Münchner Str. 51 · 82069 Hohenschäftlarn · Tel. 0 81 78/83 26

w w w. f i t n e s s - s t u d i o - s c h a e f t l a r n . d e

Ankauf/Verkauf Privater Flohmarkt ALTES + NEUES aus Wohnungsauflösung. SA 14.01., von 10 - 16 Uhr, in 83646 Bad Tölz, Im Farchet 13 ½, gegenüber Bäderausstellung. Der Flohmarkt findet bei jedem Wetter statt. Veranstalter: Thekla Leininger, Tel.: 0174/4584574

Gold- und Silber-Ankauf zu Höchstpreisen in

Bad Tölz und Wolfratshausen Ankauf von DM/Schilling SFr., Zinn, Tafelsilber usw. Jeden Samstag 15–18 Uhr in der Agentur Klammergasse 8 Bad Tölz, Telefon 0 80 41/68 76 Jeden Dienstag u. Samstag 9–12 Uhr Bahnhofstr. 15, bei Kunst/Antiquitäten, WOR, Tel. 0 81 71/2 71 22 www.edelmetallunion.de

Beilagenhinweis: Einem Teil dieser Ausgabe liegt ein Prospekt von vhs-Geretsried bei. Wir bitten um Beachtung.

Suche Porzellan, Silber (auch 90er), Orden und Münzen, Zinn, Klassik LP’s, Fotoapparate und Schreibmaschinen, Edelpelze, Handtaschen (evtl. Louis Vuitton, Hermes oder MCM), Perserteppiche, ModeTrachten- und Bernsteinschmuck, Taschenund Armbanduhren, sowie Spazierstöcke u. Bierkrüge. Tel.: 0163/1343904 Ich repariere für € 59,- zzgl. Material TV, Video, DVD, Radio, HiFi, Plattensp., CD, Cass.-Deck, Verstärker. Verkaufe gebr. TV ab € 49,- m. Garantie. Radio- u. Fernsehmeister Schnabel ☎ 08046/1780 ***Hole kostenlos defekte Flach-TV***

Grötz Network Consulting ● Administration ● Serverbetreuung ● Inbetriebnahmen St.-Heinricher-Str. Reichenkamer Str. 52 82541 Holzhausen Tel.: (08177) 926296 Fax 926297 Internet: www.groetz-netz.de email: service@groetz-netz.de

Ankauf/Verkauf Eckcouch mit Pendolino und ausziehbarem Bett zu verk., keine Gebrauchsspuren, NP € 2.650,-, VB € 250,-, ☎ 0172/2633009 Samsung Curved UHDTV 8590V, 78 Zoll (198 cm Diagonale)/ Originalverpackt umständehalber zu verkaufen/ VB € 5.555,(NP € 7.500,-) Tel./ SMS/ WhatsApp 0152/ 53555322 Probleme mit TV-VIDEO-SAT? A. Kustermann Informationstechnik ☎ 08171/217875 Alte Rennräder gesucht, Sammler kauft alte / uralte Rennräder, Trikots, Teile, Werkzeug, Tel.: 0178/3673822 Pflegebett mit Matratze zu verschenken, für Selbstabholer, ☎ 08171/909036 Kunstsammler sucht Gemälde und Kunstgegenstände aus der Zeit von 1750 bis 1920, Tel.: 08178/998830 o. 0177/8872862 KAUFE Gemälde, Figuren, antiquarische Bücher, Silber, Porzellan, edles Glas. Hausund Wohnungsauflösung, Tel.: 0172/6529750 Suche Flohmarktartikel aller Art ☎ 08171/17941oder 0160/97911921 Eckbankgruppe,  55,- €; Braun Paxiscoupe XL, 60,- €, Tel.: 01577/4371576

www.oswaldbikes.de

Wir sind für Sie da! Beratungszeiten Wir nehmen uns Zeit für eine ungestörte Beratung von 8.00 bis 19.00 Uhr (nach Terminvereinbarung).

Servicezeiten (Ausnahme Jachenau, Walchensee, Gaißach und Reichersbeuern)

Montag, Dienstag und Freitag von 8.30-12.30 und 14.00-16.00 Uhr Mittwoch von 8.30 bis 12.30 Uhr Donnerstag von 8.30-12.30 und 14.00-18.00 Uhr

Kunden-Service-Center Zusätzlicher Service auch außerhalb unserer Geschäftszeiten: 08041 8007-0

spktw.de

 Sparkasse Bad Tölz-Wolfratshausen


Seite 6

ISAR-KURIER

Nr. 1/2 • 12. Januar 2017

verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können. Da dieser Bebauungsplan der „Innenentwicklung“ dient und deshalb gemäß § 13 a Abs. 1 BauGB im vereinfachten Verfahren aufgestellt wird, entfällt eine Umweltprüfung mit Umweltbericht sowie eine naturschutzrechtliche Ausgleichsregelung (§ 13 Abs. 3 i.V.m § 13 a Abs. 2 Nr. 4 BauGB). Michael Müller, Erster Bürgermeister

% %

Graslitzfahrt 2017 Die Geretsrieder mit Graslitzer Wurzeln wird sicher interessieren, dass der Graslitzer Stammtisch im Jahr 2017 wieder eine Busfahrt in die alte Heimat plant. Die diesmal zweitägige Reise soll am 16./17. Mai d.J. stattfinden. Ein Übernachtungsangebot in einem Hotel in Elbogen liegt bereits vor. Zwar wird der Aufenthaltsschwerpunkt Graslitz sein, es sollen unterwegs aber auch noch weitere interessante Orte „mitgenommen“ werden. Die entsprechenden Verhandlungen mit Busunternehmen laufen derzeit. Dies gilt auch für die Reisekosten, deren endgültige Höhe sich nach der Busauslastung richtet. Von Seiten des Stammtisches haben sich bereits mehr als 30 Anmeldungen angemeldet, so dass noch etwa 10 Personen hinzukommen können. Interessenten wollen sich bitte an folgende Adresse wenden: Liselotte Plangger, Steiner Ring 181, 82538 Geretsried, Tel. 08171/31-213, lilo.plangger@t-oline.de.

AWO-Kinderkleidermarkt

% lle a f u a 20% a t a n o i Pass Artikel Informationen

der

Bekanntmachung

Unser Kleidermarkt im Schützenheim an der Jahnstraße in Geretsried ist ab dem 12. Jan 2017 wieder geöffnet. Bei uns gibt es „Alles fürs Kind“ und auch 2017 sind wir wieder jeden Donnerstag von 15.00 bis 18.00 Uhr für Sie da. Ihr AWO-Kleidermarktteam

Traditioneller Silvester-Ritt in Gelting Kaiserwetter, aber auch grimmige Minusgrade erwarteten am letzten Tag des Jahres 2016 Reiter, Tiere und Zuschauer des 42. Silvesterrittes in Gelting. Und doch kamen wieder Hunderte von Zuschauer, die miterleben wollten, wenn die Reiter und ihre mit bunten Sträußchen und Bändern geschmückten Pferde den Segen für das kommende Jahr erhielten. Der Initiative der engagierten Geltinger Brauchtumsgruppe ist es zu verdanken, dass das festliche Hochamt in der Filialkirche St. Benedikt und die Segnung mit dreimaligem Umritt um das Kirchenareal seit 1977 wieder ein fester Bestandteil im kirchlichen Jahreslauf ist. Die Tradition entstammt einem Gelöbnis um das Jahr 1630. Grund war eine Viehseuche, die die Bauern zu diesem Versprechen bewog. Seit 1910 wurden dabei auch die Pferde gesegnet. In den Kriegswirren fanden keine Segnungen statt, wie auch als später Traktoren die Zugtiere ersetzten. Die Segnung, die Ross und Reiter vor Schaden bewahren möge, vollzog Kaplan Thomas Berendt an einem eigens aufgebauten Altar vor der historischen Schmiede. Beim ersten Umritt besprengte er die 124 Pferde und Ponys, zwei Esel und sogar einige Hunde mit Weihwasser, beim zweiten schwenkte er den Weihrauchkessel und beim dritten hielt er segnend das Kreuz hoch. Auch Erster Bürgermeister Michael Müller nahm wieder als Ehrengast teil. Die musikalische Untermalung gestaltete festlich und stimmungsvoll die Deininger Blaskapelle. Viele Helfer und Unterstützer trugen zum Gelingen des Silvesterritts bei: die Polizei, die Feuerwehr, die Sanitäter und der Burschenverein. Anschließend lud die Brauchtumsgruppe in den Kindergarten zum Frühschoppen. Warum ist gerade der heilige Silvester Schutzpatron der Pferde? Sein Name kommt von dem lateinischen Wort „silva“, das Wald bedeutet. Silvester heißt demnach „Waldmann“ oder „Waldbewohner“. Wegen seiner Verbindung zur Natur ist er aber nicht nur Patron für die Pferde, sondern für alle Haustiere sowie eine gute Ernte. Silvester wurde in der Mitte des 3. Jahrhunderts in Rom geboren, am 31. Januar 314 zum Oberhaupt der katholischen Kirche gewählt. Silvester ging als einer der bekanntesten Päpste der katholischen Kirche in die Geschichte ein. Sein Pontifikat erlangte vor allem deswegen Bedeutung, weil sich unter seiner Regentschaft im Römischen Reich die entscheidende Wende von einer christenfeindlichen hin zu einer christenfreundlichen Staatspolitik vollzog. Weil Papst Silvester I. am 31. Dezember 355 starb, wurde er auch Schutzheiliger für den Jahreswechsel. Mittlerweile wird sein Name nicht nur für den Tag, sondern auch für das Fest zum Jahreswechsel verwendet: die Silvesterfeier.

Vollzug des § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch Bebauungsplan Nr. 56.2 der Stadt Geretsried für das Gewerbegebiet am Hirschenweg als Bebauungsplan der Innenentwicklung im beschleunigten Verfahren gemäß § 13 a des Baugesetzbuches Der Bebauungsplan Nr. 56.2 der Stadt Geretsried für das Gewerbegebiet am Hirschenweg, gefertigt von der Stadt Geretsried, Geretsried, in der Fassung vom 27.09.2016 nebst Begründung vom gleichen Tage liegt gemäß § 3 Abs. 2 BauGB vom 05. Januar 2017 bis einschließlich 06. Februar 2017 im Rathaus der Stadt Geretsried, Karl-Lederer-Platz 1 (barrierefreier Eingang), Schautafel im Flur vor Zimmer 18 oder im Internet unter www.geretsried.de (Aktuelles aus Geretsried), zur Einsichtnahme öffentlich aus. Mit dem Bebauungsplan soll eine geordnete städtebauliche Entwicklung für das Gewerbegebiet am Hirschenweg gewährleistet werden. Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen abgegeben werden (§ 3 Abs. 2 BauGB). Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bleiben bei der Beschlussfassung über den Plan unberücksichtigt. Wir weisen Sie darauf hin, dass ein Antrag auf Normenkontrolle nach § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung (VwGO) nach Abschluss des Bebauungsplan-Verfahrens unzulässig ist, wenn mit ihm nur Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung dieses Planes nicht oder Auch die Kleinsten erhielten den Segen.


Nr. 1/2 â&#x20AC;¢ 12. Januar 2017

ISAR-KURIER

Seite 7


Seite 8

ISAR-KURIER

ESC River Rats Geretsried e.V. ● Damen „Arrows“: EV Königsbrunn – ESC Geretsried Arrows 1:3 (0:1, 0:1, 1:1) Vergangenen Samstag kam es zur Neuauflage des letztjährigen Finales zwischen unseren Arrows und dem EV Königsbrunn. Die Damen traten in Bestbesetzung zum Spiel an und konnten dadurch auch viel Druck auf das Tor der Königsbrunnerinnen erzeugen. Allerdings dauerte es bis zur 15. Minute bis die ESC lerinnen durch Sabrina Kruck mit 1:0 in Führung gingen. Auch im 2. Drittel hielten die Geretsrieder Damen den Druck hoch, die logische Konsequenz war das 2:0, das erneut Sabrina Kruck in 31. Minute erzielte. Im letzten Spielabschnitt kamen die Pinguine aus Köngisbrunn besser in Fahrt und erspielten sich einige gute Torchancen, welche aber von der gut spielenden Torhüterin, Sarah Müller, zu Nichte gemacht wurden. Kurz nach einer 5:3 Unterzahl mussten die Geretsrieder Damen doch noch in der 50. Minute den Anschlusstreffer hinnehmen. Durch teilweise konfuse Schiedsrichterentscheidungen mussten die Arrows fast die letzten 10 Minuten in Unterzahl verbringen, dadurch kam der EV Königsbrunn noch zu einigen guten Torszenen, doch in der letzten Minute des Spiels konnte der Neuzugang, Daniela Deml, der Verteidigerin die Scheibe abnehmen und traf per Empty Net zum 3:1 Endstand. Tore: Kruck (2), Deml, Beihilfen: Preisz, Deml, Strafen: ESC 18 Min., EVK 12 Min. + 10 Min.

● 1b / U24 07.01.2017: ESC Geretsried 1b/U24 – SG Bayersoien/Peiting 1:2 (0:0, 0:1, 1:1) In einer spannenden und temporeichen Partie neutralisierten sich beide Mannschaften bis zur 35. Spielminute. Beste Einschussmöglichkeiten auf beiden Seiten wurden Reihenweise vergeben. Und so war es nicht verwunderlich, dass eine Unachtsamkeit in der Defensive der River Rats zur 1:0 Führung der Gäste führte. Auf beiden Seiten konnten auch einige Überzahlsituation nicht zu einem Tor genützt werden, so dass es mit dem knappen Rückstand in die zweite Pause ging. Die Bad Bayersoiener konnten im Schlussabschnitt sogar noch den zweiten Treffer erzielen. Doch die Hausherren steckten keineswegs auf und es gelang ihnen in der 55. Spielminute der 1:2 Anschlusstreffer. In der Schlussphase versuchten die Young Rats noch einmal alles, doch der verdiente Ausgleichstreffer wollte ihnen nicht gelingen. Tore: Felix Steinberger, Beihilfen: Michael Berchtold, Strafen: ESC 12 Min. +10 Min., SG 12 Min. ● 1b / U24 08.01.17: ESC Geretsried 1b/U24 – SG Bayersoien/Peiting 4:0 (2:0, 1:0, 1:0) Mit einem etwas mulmigen Gefühl im Bauch nahmen die ESC ler zur Kenntnis, dass der Austragungsort für das Spiel vom Stadion in Peiting auf die Natureisfläche in Bad Bayersoien verlegt wurde. Das ganze Dorf war auf den Beinen und es wurde alles unternommen, um einen reibungslosen Spielbetrieb zu realisieren. Trotzdem, mit Eishockey hatte das Ganze wenig zu tun. Die Lichtverhältnisse waren noch vor Beginn des Schneefalles mehr als grenzwertig und das war der Heimmannschaft auch klar. Von Beginn an schossen diese als das Tor nur in Sichtweite kam. Bereits nach 30 Sekunden musste der Geretsrieder Keeper sich bei diesem Schattenspiel geschlagen geben und das erste Mal hinter sich greifen. Dann setzte so starker Schneefall ein, dass man besser mit Schneeschaufeln gespielt hätte. Die Heimmannschaft kam klar besser mit der Situation zurecht und konnte in diesem Drittel noch einen Treffer platzieren. Die Drittelpause wurde zur Belastungsprobe für die Nerven. Kaum war die Mannschaft wieder bereit aufs Eis zu gehen, mussten sie zurück in die Kabine, da der Zamboni den Schnee nicht wegbrachte. So ging es mehrere Male hin und her. Als dann die Eisfläche wieder bespielbar war, hatte die Fritteuse der Stüberl Gaststätte den Stromverbrauch zu sehr in die Höhe getrieben und alles wurde dunkel. Da die betagte Flutlichtbeleuchtung aber erst abkühlen musste, bevor diese wieder eingeschalten werden konnte, ging es erneut zurück in die Kabine. Für die beiden weiteren Drittel lässt sich eigentlich nur zusammenfassen, dass die Heimmannschaft bei starkem Schneefall dieses spektakuläre Heimspiel unbedingt gewinnen wollte und den notwendigen Einsatz und Ehrgeiz an den Tag legte, den man braucht, um unter diesen Voraussetzungen überhaupt noch spielen zu können. Unter dem Beifall von ganz Bad Bayersoien konnte die Heimmannschaft das Spiel mit 4:0 für sich entscheiden. Strafen: ESC 10 Min., SG 12 Min. ● Jugend: EV Pfronten- ESC Geretsried 11:3 (3:2, 4;0, 4:1) Eine weitere Niederlage gab es am vergangenen Samstag für die Jugendmannschaft des ESC Geretsried in Pfronten. Nach guten 30 Minuten und nach einem Zwischenstand von 2:3 entschied dieses Spiel ein unglückliches Gegentor und ein dummes Foul eines Geretsrieder Akteurs. Der Schlittschuhtritt zog eine Matchstrafe nach sich. In diesen 5 Minuten kassierte man 3 weitere Gegentreffer. Trotz bester Chancen konnten die Geretsrieder keinen eigenen Treffer erzielen. Mit nur 9 Feldspielern musste dann das letzte Drittel bestritten werden. Mit nachlassender Kraft, wurde es immer schwieriger, den Allgäuern Paroli zu bieten. Und so kassierten die Jungratten noch 4 weitere Gegentore bei nur einem eigenen Treffer. Das Ergebnis von 11:3 wiederspiegelte die Leistung der Geretsrieder leider nicht und so fiel die Partie um 3-4 Gegentore zu hoch aus. Tore: Hoffman Niklas, Tschichoflos Maximilian, Scheffler Marco, Beihilfen: Freitag Benjamin (2), Kurzlechner Christoph, Strafen: EVP 12 Min., ESC 15 Min. + 20 Min. Matchstrafe

Nr. 1/2 • 12. Januar 2017

● Knaben: ESC Geretsried – SC Riessersee 7:6 (2:2, 3:1, 2:3) Zum ersten Spiel des Jahres 2017 hatte das Knabenteam tatkräftige Unterstützung vom Kooperationspartner Reichersbeuern. Die war allerdings gegen den äußerst spielstarken Gegner aus Garmisch auch nötig um die Punkte in Geretsried zu behalten. Von Beginn an entwickelte sich ein flottes Eishockeyspiel mit zahlreichen Torchancen auf beiden Seiten. Doch besonders auf Seiten des ESC konnte man fast den Eindruck gewinnen, dass der Pfosten oder die Latte ein Bündnis mit dem SCR hatte. Immer wieder fehlte der berühmte Zentimeter, so dass die Scheibe anstelle im Netz wieder zurück im Feld landete. Allein Geburtstagskind Maxi Zöhren zielte viermal an das Gestänge, das war schon fast zum verzweifeln. Dass es trotz fehlendem Scheibenglück dennoch zum Sieg reichte war der Treffsicherheit eines Spielers geschuldet sowie dem gesamten Team der River-Rats, die alle gemeinsam den Erfolg wollten. So bleibt der ESC weiterhin in der Spitzengruppe der Tabelle mit Tuchfühlung auf Platz zwei. Tore: Klaus Heigl (6), Thomas Heigl, Beihilfen: Thomas Heigl (5), Andi Kuhn, Strafen: ESC 2 Min., SCR 10 Min. ● Kleinschüler: SC Riessersee – ESC Geretsried 1:4 (0:0, 0:2, 1:2) Mit einem Sieg starteten die Kleinschüler des ESC in das Jahr 2017. Allerdings war gegen den alten Rivalen aus dem Werdenfelser Land ein gehöriges Stück Arbeit notwendig um die beiden Punkte mit an die Isar zu nehmen. Bis Mitte des zweiten Drittels waren die Hausherren das bestimmende Team, konnten aber einen starken Torhüter Jan Marko nicht überwinden. Nach einigen taktischen Umstellungen wurde das Spiel des ESC besser und so ging es mit einem 2-Tore Vorsprung in den Schlussabschnitt. Der SCR setzte nochmals einen Sturmlauf auf das nun von Maxi Berger gehütete Tor an. Aber auch er zeigte mehrmals starke Paraden und war nur einmal zu überwinden. Die River-Rats setzten hingegen zwei Konter ins Netz und gingen so etwas glücklich, aber nicht ganz unverdient als Sieger vom Eis. Tore: Michael Schuster, Flori Feiertag, Felix Meißner, Korbinian Hopper, Beihilfen: Flori Feiertag (2), Lucas Lieb, Paul Schurz, Strafen: SCR 4 Min., ESC 2 Min. ● Kleinstschüler U10: ESC – Kleinstschüler U 10 Freundschaftsturnier Turnier im Eisstadion am Ostpark beim EHC München. Erster souveräner Turniersieg der Kleinstschüler ESC Geretsried U10 in München im neuen Jahr 2017 nach Hause gerockt: 1. Spiel: EHC Bad Aibling – ESC Geretsried 1:4 Am Anfang fanden Sich unsere kleinen Eishockey-Cracks bei stumpfen Eis und 2stelligen Minusgraden gar nicht gut zurecht und lagen frühzeitig 1:0 im Rückstand. Dann ging es schnell; durch Tommy gelang der verdiente Ausgleich und Bastian schoss die Riverrats 1:2 in Führung. Unsere beiden überragenden Torhüter, Lilly und Tim, waren heute bärenstark und ließen nichts mehr anbrennen. Ruben vom starken 2. Block machte noch das 1:3 und Tommy netzte noch zum verdienten 1:4 Endstand ein. Tore: Tommy Lerche (2), Bastian Zöhren, Ruben Roppel EHC München 2 – ESC Holzkirchen 3:3 2. Spiel: EHC München 2 – ESC Geretsried 0:3 Wiederum gingen unsere jungen Geretsrieder Eishockey-Nachwuchs durch einen Doppelpack von Tommy mit 2:0 in Führung. Beim 2. Tor nach schönem Alleingang und Lupfer über den Torwart kullerte der Puck noch glücklich für die Riverrats ins Tor. Zuerst an unseren Goalie Lilly mit zwei super Saves hintereinander und dann Goalie Tim, der sein stärkstes Spiel im Dress der Geretsrieder machte, bissen sich die Münchner vom EHC die Zähne aus. Den Deckel zu machte Korbi durch ein sehenswertes Tor, trocken ins linke obere Eck geschossen. Tore: Tommy Lerche (2), Korbi Bigalk EHC Bad Aibling – ESC Holzkirchen 1:4 3. Spiel: ESC Holzkirchen – ESC Geretsried 1:2 Eine sehr knappe und spannende Angelegenheit wurde das 3. Spiel im Turnier gegen die bis dahin ungeschlagenen Holzkirchner. Jetzt gaben die jüngeren vom gelben und grünen Block zuerst den Ton an. Tommy s satter Schuss ans Lattenkreuz sprang von der Linie wieder auf die Eisfläche zurück ins Spiel. Auf der anderen Seite kratzte die 2. Reihe der Geretsrieder mit Glück und Geschick den Puck vom eignen Tor auf der Torlinie noch aus dem Gefahrenbereich heraus. Torfrau Lilly wuchs ebenso über sich hinaus und pflückte einen platzierten Schuss der Holzkirchner souverän mit der linken Fanghand runter. Ein offenes Spiel mit leichtem Übergewicht der Riverrats, aber der Puck wollte einfach nicht ins gegnerische Tor. Dann nahm sich Daniel ein Herz, nachdem er gerade zuvor noch mit einem super Alleingang am Holzkirchner Goalie scheiterte und machte das erlösende 0:1. 30 Sekunden später erzielte der quirlige Bastian noch das verdiente 0:2. Jetzt kämpfte das ganze Team geschlossen bis an die Grenzen Ihrer Kräfte, um das Ergebnis über die Zeit zu bringen. Sie konnten aber den Anschlusstreffer zum 1:2, der nie aufgebenden und immer gefährlichen Holzkirchner, nicht verhindern. In der letzten Minute hatten die Holzkirchner noch den Ausgleich auf dem Schläger aber der heute überragende Goalie Tim hielt auch diesen platzierten Schuss noch. Tore: Bastian Zöhren, Daniel Sangermano EHC München – Bad Aibling 4:6 1. ESC Geretsried 6:0 Punkte 3. EHC Bad Aibling 2:4 Punkte 2. ESC Holzkirchen 3:3 Punkte 4. EHC München 2 1:5 Punkte


Nr. 1/2 • 12. Januar 2017

Ankauf/Verkauf HP Catridge 22 (Tri-Colour) & 27 (Black), je€15,-,WOR-Waldram,☎ 0152/53555322 Sammler kauft Münzen, Medaillen, Banknoten,Tel.08171/22850 Zu verkaufen: Skischuhe Atomic Größe 30,5(ca.46-47),SkischuheSalomonGröße 27,5 (42,5) je Paar VB 25,- €; Jugendski Blizzard Sport, Länge 151 cm, VB 50,- €; Tel.:0817116974 Alle Isar-Kurier Kleinanzeigen auch im Internet unter: http://www.isarkurier.de Holzbrikett, hartgepresst, 12kg,   € 3,45, Tel.:08171/27650 freiHaus Schlafzimmermöbel (Bett, Schrank, Nacht- kästchen), Farbe weiß/rot, VB 400,- €, ☎ 0173/8258490 Garten-Trampolin, 430 cm, Netzstangen ohne Netz / Randabdeckung, € 25,-, Tel.: 08170/998111 SAECO Bügelstation Profi, neuwertig, unbenutzt, Neupreis € 1.200,- für € 350,-, Tel.:08171/78938 Frau Rosenbach sucht!Pelze,Abendgarde- robe, Näh-Schreibmaschinen, Porzellan, Zinn, Fotoapparate, Münzen, Jagdartikel, Flügel- Klaviere,Edelweine-Sekte,☎ 0152/27874827 Röhrenfernseher, 51cm(20’’)vollfunktions- fähig,gegenAbholung,Tel.:0172/6956066 Ausgemistet? Suche ALLES was Sie nicht mehr brauchen: Kleidung, Hausrat, Bücher, Spielzeug, Kleinmöbel. ALLES was weg muss.Tel.:0160/95982665

Immo-Gesuche

Nachrichten aus Königsdorf

Tiermarkt

Baugrundstück, renov.bed. Haus sowie Hofstelle/Gewerbeimmobilie oder ähnliches zukaufengesucht. ☎ 0171/4613712 Grüß Gott - junges, einheimisches Ehepaar (Er:Vertriebsleiter,Sie:Finanzbuchhalter)mit kl.Kind,suchenBaugrundstückinGemeinde Zum Start der neuen Spielsaison 2017 am Montag, den 16. Januar, 19.00 Uhr EglingoderUmgebung,☎ 0172/5118291 (Spielbeginn 19.30 Uhr) im Trachtenheim sind alle Schafkopffreunde recht herzSuche altes Haus in Ammerland, Ambach lich eingeladen. oder Seeheim zu Kaufen, zahle gut (gerne Bekanntschaften auch eine Vermittlungsprovision), ☎ Aktion 2017. Hübsche Frauen su. Mann 0177/2529767 f. glückliche Zukunft. PV Vorschläge anf. Suche 1- 2 Zi.-Wohnung von Privat im Tel.:08452/70041 MünchnerRaum,zumKauf, ☎ 08178/95013 Rentner 75 J. suchtPartnerinzw.60und70 Telefonische Anzeigenannahme unter: JahreinGeretsried,Tel.:08171/60280 ☎ 08171/51032oder51033 Super Pferdebox in kl. Stall in Berg / STA-See frei. Freier Zugang zu großen Koppeln,Reitplatz, ☎ 08151/55223 Alle Isar-Kurier Kleinanzeigen auch im Internet unter: http://www.isarkurier.de

Schafkopffreunde Königsdorf

bietet für jeden Schlaftyp das richtige Schlafsystem

Traubinger Reiseservice

(Matratze und Lattenrost perfekt aufeinander abgestimmt)

Ihr Partner für Busreisen

Aktuell 2017 Ski-Wochenende Flachau 14.–15. Januar, inkl. 1 x ÜF + 2 Tage Skipass

p. P.

189,– €

p. P.

899,– €

p. P.

189,– €

8 Tage Flugreise Madeira Di., 7.–Di., 14. Feb., inkl. HP im 4+ Hotel

Skiwochenende Filzmoos 11.–12. Feb., inkl. 1x ÜF + 2 T. Skipass

Ski-Wochenende Ratschings 11.–12. März, inkl. 1 x ÜF + 2 Tage Skipass p. P. 189,– € 4 Tage Dresden, Do., 23.–So., 26. März inkl. 3 x ÜF, Stadtführung, Ausflug Sächsische Schweiz p. P. 299,– € 5 Tage Ostern Insel Krk, Do., 13.–Mo., 17. April inkl. HP im 4* Hotel, Istrien- und Inselrundfahrt mit Weinprobe p. P. 369,– €

4 Tage Tulpenblüte Holland mit Corso Do., 20.–So., 23. April, inkl. 3x ÜF, Keukenhof, Grachtenfahrt p. P. 429,– €

4 Tage Walpurgis Nacht Harz/Wernigerode Do., 28. April– 1. Mai, inkl. HP und Ausflüge

369,– €

Seit 63 Jahren Ihr Garant für besseres Schlafen

p. P.

369,– €

p. P.

309,– €

p. P.

599,– €

STAMMHAUS: 82538 Geretsried • Egerlandstr. 34  0 81 71/9 27 20 • eigener Parkplatz! 700 m2 Verkaufsfläche – 300 m2 perfektes Schlafen FILIALE: Grünwald • Marktplatz 11 •  0 89/6 41 18 08

4 Tage Lago Maggiore/Baveno Fr., 12. Mai–Mo., 15. Mai, inkl. HP und Schifffahrt

7 Tage Radeln in Südmähren So., 22.–So., 28. Mai, inkl. 6x HP und Radguide

Schlafkomfort der Extraklasse Nur in einer gut gestützten Ruhelage können sich Wirbelsäule und Rückenmuskulatur richtig entspannen.

p. P.

4 Tage Seniorenwandern Kärnten/Klopeiner See Mo., 8.–11. Mai, inkl. HP und Ausflüge

(Stammhaus) 1. Stock – 300 m2 perfekter Schlaf

7 Tage Pfingsten Gardasee/Limone Sa., 3.–Fr. 9. Juni, inkl. 6x HP, Schifffahrt nach Malcesine p. P. 599,– € Immer ein besonderes Geschenk zu allen Anlässen:

ein Reisegutschein. Auskunft und Anmeldung: Werner Bamberg Tel. 0 8157/60 92 26, Fax 60 92 27, Schulstr. 8, 82327 Tutzing-Traubing traubinger-reiseservice@info2000.de · www.traubinger-reiseservice.de

Gerne beraten wir Sie auch zuhause! Online-Shop: www.betten-beer.de Öffnungszeiten im Stammhaus: Mo.–Fr. 9.00–18.00 Uhr durchgehend Sa. 9.00–14.00 Uhr


Seite 10

ISAR-KURIER

Nr. 1/2 • 12. Januar 2017

Schäfer, Björn Kellerstrass, Burkhard Fabricius … Abends geht es dann mit Jazz im Hinterhalt weiter. Die „Unglaubliche Jazzband“ der Musikschule spielt bei der öffentlichen Jam-Session in der Kulturbühne in Gelting. Weitere Musiker im Anschluss dringend erwünscht! Die Jam-Session – eine offene Bühne für alle Musikrichtungen – findet übrigens an jedem 3. Sonntag im Monat ab 20 Uhr statt, es spielen Hobbymusiker und Profis. Mitbringen muss man nur sein Instrument, ansonsten kann man auf die gesamte Bühnentechnik zugreifen. Den Abschluss unserer Winter-Jazz-Reihe bildet dann das Jazz-Konzert mit einigen unserer talentierten Schüler unter dem Titel „Lyrik“ am Donnerstag, 9. März, ab 19 Uhr. Dr. Wegele, Leiter des Konzerts: „Es erwartet unsere Gäste ein Kaleidoskop der modernen, freien Improvisation.“ Dazu kommen natürlich wieder der beliebte Kinderfasching, unser Musizierwochenende für alle Musikschüler in Bairawies, der große Musikschul-Aktionstag und ein großes Sommerkonzert mit allen Geretsrieder Schulen. Zwischendrin sind wir dann sicherlich noch auf vielen anderen Veranstaltungen zu sehen und zu hören! Außerdem ist eine neue Kooperation mit den Grundschulen in Geretsried in Planung. „Es wird ein spannendes Jahr, wir freuen uns darauf.“ Hintergrundinformationen LIGNA Quartett/Benefizkonzert 22. Januar: Seit 15 Jahren musizieren wir gemeinsam in den verschiedenen Besetzungen vom Trio bis hin zu Orchestern wie dem Bach Collegium München, dem Münchener Kammerorchester und dem Münchner Rundfunkorchester. Nun wollen wir die gewonnenen Erfahrungen in der einzigartigen Literatur des Streichquartetts zum Klingen bringen. Besonders verbindet uns die Zusammenarbeit mit Enoch zu Guttenberg und dem Orchester der KlangVerwaltung. Auf der Suche nach stilistisch authentischer Aufführungspraxis verbunden mit Lebendigkeit und Emotionalität begeben wir uns auf eine spannende Reise. Auf diese Reise möchten wir das Publikum mitnehmen und eintauchen lassen in unsere Vision …

Benefizkonzert der Musikschule Geretsried im Hinterhalt am 22. Januar mit dem LIGNA Quartett: Karin Holzinger, Daniela Wabnitz, Bettina Bachhofer, Claudia Weiss.

TuS Geretsried – Schachabteilung

Von feiner Klassik und wildem Jazz Januar und Februar in der Musikschule Geretsried Die Schüler und Lehrer der Musikschule Geretsried decken gemeinsam alle Bereiche der Musik ab, von zarten Sonaten der großen klassischen Komponisten über aktuellen Pop bis hin zu Rock und wildem Jazz. Über das Jahr verteilt geben Musikschüler und auch die Musikpädagogen als Künstler sehr gerne Kostproben ihres Könnens in unterschiedlichsten Konzerten. Nach dem konzertreichen Dezember beginnt das Musikschulprogramm im neuen Jahr nun etwas ruhiger. Mit dem LIGNA Quartett, zu dem auch Cellolehrerin Claudia Weiss gehört, lädt die Musikschule am Sonntag, 22. Januar, zum Benefizkonzert & Brunch in den Hinterhalt in Gelting. Gespielt werden Werke von Beethoven, Mozart und Schostakowitsch. Einlass 10 Uhr, Beginn 11 Uhr. Dazu wird ein köstliches international-bayerisches Buffet bis 13.30 Uhr serviert. Karten für 15 ⇔(erm. 7,50 Euro) dafür gibt es ab sofort bei der Musikschule Geretsried oder in der Buchhandlung Ulbrich, Karl-Lederer-Platz 3, Geretsried. Der Brunch kostet extra. Die Einnahmen des Konzerts gehen zugunsten der Anschaffung des neuen Musikschulklaviers! Am Freitag/Samstag 10./11. Februar findet erstmals ein Jazz-Workshop in Geretsried statt – organisiert und durchgeführt von der Stadt Geretsried, der Musikschule und Horia Nicolaescu. Der Workshop in Musikschule ist offen für alle Musiker aus Geretsried und Umgebung jeglicher Instrumente sowie Gesang zwischen 10 und 100 Jahren. Allerdings sollte man schon mindestens ein Jahr Unterricht haben. Eine Anmeldung dafür ist ab Januar möglich. Zum Abschluss des Workshops gibt es ein gemeinsames Konzert mit Horia Nicolaescus bekannter Bigband am Samstag, 18. Februar. Näheres wird noch bekannt gegeben. Den Musikschul-Jazzern reicht das aber noch lange nicht, und so geht es dann mit dem beliebten Jazz-Frühshoppen im Ingrid-Obser-Saal der Musikschule weiter. Der Termin steht schon fest: Sonntag, 19. Februar, Beginn 11 Uhr. Das Programm wird wieder von den Lehrern der Musikschule gestaltet, in den vergangenen Jahren waren das zum Beispiel Dr. Peter Wegele, Tobi Weber, Benjamin

Der Ausrichter der Kreis-Einzelmeisterschaft im Schach war in diesem Jahr der Schachclub SK Germering. Von der Schachabteilung des TuS Geretsried nahmen 5 Spieler teil. Während in der Meisterklasse 2 Richard Martin und Matthias Dodenhöft gute Mittelplätze erreichten (Platz 15 und Platz 26) unter 32 Teilnehmern, so konnte bei den Senioren Dr. Kurt Klinger auftrumpfen. Der Geretsrieder spielte souverän und gab von sieben Partien nur eine Partie ab. Damit holte er sich den Titel Kreismeister 2017. Ein toller Erfolg des Geretsrieders. Mit Piet Stöver Platz, 22 unter 53 Teilnehmern und Martin Knauss waren weitere Teilnehmer im Hauptturnier dabei.

Bayerisches Rotes Kreuz Blutspendetermine Januar 2017 Datum Uhrzeit Donnerstag 19.01.17 16.00–20.00

Ort Geretsried

Freitag

Bad Tölz

27.01.17 16.00–20.00

Terminlokal Mittelschule Adalbert-Stifter-Str. 18 Evang. Gemeindezentrum, Schützenweg 10

● Bitte denken Sie daran: – Sie benötigen Ihren Blutspendepass, Personalausweis, Reisepass oder Führerschein – trinken Sie bis zu 36 Stunden vor Ihrer Blutspende viel Alkoholfreies – essen Sie am Spendentag bitte normal – vermeiden Sie fettreiche Speisen – bringen Sie bitte Verwandte, Freunde und Bekannte zur Blutspende mit – Erstspender von 18–60 Jahre. ● Bitte beachten Sie die Anzahl der möglichen Spenden in 12 Monaten: – Männer 3000 ml = 6 Blutspenden – Frauen 2000 ml = 4 Blutspenden – Abstand von Spende zu Spende mindestens 56 Tage. Nach Ihrer Blutspende bedanken wir uns bei Ihnen gerne mit einer Brotzeit und Getränken sowie einer kleinen Aufmerksamkeit.


Nr. 1/2 • 12. Januar 2017

ISAR-KURIER

Seite 11

Künstlerportrait von Frau Ursula Schmitt Ausstellung: „Der Weg ist das Ziel – über die Freude am Malen“ Ursula Schmitt wurde am 31. Januar 1957 in Heidelberg geboren und wuchs in Weinheim an der Bergstraße auf. Sie studierte in Heidelberg Sprachen mit Schwerpunkt auf Englisch und Französisch. Nach Ihrem Studium arbeitete sie als Fremdsprachen-Korrespondentin in Mannheim und in Weinheim an der Bergstraße. 1973 zog sie mit Ihrem Ehemann nach München und 1977 nach Wolfratshausen, Trainingslager der Wettkampfmannschaft wo ihre beiden Söhne zur Welt kamen. Sie begann Geschichten und Verse für ihre Kinder zu schreiben, die über die Jahre aber in die Schublade wanderten. Beruf, die Ausbildung ihrer Kinder und das Management einer 4-köpfigen Familie ließen Verse und Geschichten vergessen. Erst viele Jahre später, die Söhne gründeten schon eigene Familien, tauchte Vergangenes wieder auf: sie begann all die Verse und Geschichten zu ergänzen und zu vervollständigen. Viel Neues entstand, was sie nun ihren beiden Enkelinnen widmen möchte. Auch wollte sie ihre Verse und Geschichten illustrieren und meldete sich mit diesem Ziel zu einer Malgruppe im Atelier von Michaela Spreider in Geretsried an. Doch die Illustrationen für Ihre Verse und Geschichten wichen schnell einer ganz neu entdeckten Liebe zur Malerei: anfangs eher gegenständlich und kleinformatig wurden ihre Arbeiten zunehmend expressiv, freier und großformatiger. Mutig, intuitiv, spontan und vor allem mit viel Freude experimentierte sie in unterschiedlichen Mischtechniken und Farben wobei vor allem Gouache, Aquarell, Erdpigmente, Pastellkreiden und Ölkreiden zum Einsatz kamen. So fand Frau Schmitt über Farb-Form-Technik und Kompositionsexperimente auf ihrem bunten und auch humorvollen Weg durch die Welt des kreativen Schaffens ihren ganz eigenen kraftvollen Bildausdruck. Die zweite Woche der Weihnachtsferien nutzten einige Schwimmerinnen und Diese Bilder wollen wir Ihnen in der Ausstellung „Der Weg ist das Ziel – über die (von Ursula Schmitt und Michaela Spreider) Schwimmer des WSV 72 e.V. Geretsried um sich gezielt auf die bevorstehenden Freude am Malen“ vorstellen. Wettkämpfe 2017 vorzubereiten. Schwerpunkt des Trainingslagers war es die Stärkung der Kondition und Verbesserung der einzelnen Schwimmtechniken zu Neues Jahr, neues Kochbuch erzielen. Auch das Üben der Starts und das Wenden stand auf dem TrainingsDie Küche international des Jugendplan. Der erste große Wettkampf findet am 14.01.2017 in Bad Reichenhall statt. treffs Ein-Stein hat ihren Höhepunkt Dort soll dann das ein oder andere Zehntel oder gar Sekunden herausgeund damit auch leider ihr Ende erreicht. schwommen werden oder ein Platz auf dem Treppchen gesichert werden. Das ganze Jahr 2016 wurde gekocht Ein Dank geht an den Trainer Thomas Maier und das Bademeisterteam des Halund die Welt kulinarisch bereist. Neben lenbades Geretsried für die Unterstützung vor und während des Trainingslagers. Syrien, der Ukraine und Russland wurden auch Schwaben, Neuseeland und ,,Der Weg ist das Ziel – über die Freude am Malen" andere ferne Länder vorgestellt. FinanGalerieausstellung in der Stadtbücherei ziert durch den Lions Club München-IsVeranstaltung: Galerieausstellung in der Stadtbücherei artal konnten die verschiedenen Menüs Thema: ,,Der Weg ist das Ziel – über die Freude am Malen" von Ursula den Kindern und Jugendlichen zu faiSchmitt. ren Preisen angeboten werden. Oftmals Die Ausstellung beinhaltet 53 Werke und ist ganztägig während kochten die Jugendlichen selbst, überder Öffnungszeiten der Stadtbücherei zugänglich. redete ihre Eltern oder brachten VerDiese sind: Montag geschlossen wandte und Bekannte mit um ein Dienstag 12:00–18:00 Uhr leckes, ausgefallenes und besonderes Mittwoch 10:00–16:00 Uhr Menü zu zaubern. Donnerstag 12:00–19:00 Uhr Bereits auf dem Christkindlmarkt am Freitag 12:00–18:00 Uhr Karl-Lederer-Platz und der Steiner Samstag 09:00–12:00 Uhr Weihnachtsfeier wurde das Kochbuch angeboten und erfreute sich großer BeDatum: ab 10. Januar bis 28. Februar 2017 liebtheit. Nun kann man es immer zu den Öffnungszeiten des Jugendtreffs EinOrt: Stadtbücherei Geretsried, Adalbert-Stifter-Str. 13, 82538 Ge- Stein zum Preis von 12,50 Euro erwerben. Gerne dürfen Sie auch vorher reinretsried spicken.


Seite 12

ISAR-KURIER

Nr. 1/2 â&#x20AC;˘ 12. Januar 2017



                          

     

Herzlichen Dank an alle, die unsere liebe Mutter, Schwiegermutter, Oma, Uroma und Tante

Margit Lempart â&#x20AC; 15.12.2016

    

auf ihrem letzten Weg begleitet haben. Ganz besonders danken wir Herrn Pfarrvikar Thomas Neuberger fĂźr die feierliche Gestaltung des Trauergottesdienstes und seine persĂśnliche Anteilnahme.

 !"#!  $%

Vielen Dank auch an den Hausarzt, Herrn Dr. Weindel und sein Team sowie an die Pflegekräfte im ASB-Seniorenwohnpark Isar-Loisach in Wolfratshausen. Geretsried, im Januar 2017

 +        34) 5 4  6 7 8     )     7 9  & 4  )  737 

9 0  

In Liebe und Dankbarkeit Rudi mit Familie Peter mit Familie im Namen aller AngehĂśrigen

Kath. Stadtkirche Geretsried informiert

Du bist nicht tot, Du wechselst nur die Räume, Du lebst in uns und gehst durch unsere Träume. (Michelangelo)

Wir trauern um unseren Bruder, Schwager und Onkel

Hans-Dieter Zimmermann â&#x20AC;&#x201C; Elektromeister i. R. â&#x20AC;&#x201C; * 9.4.1936 â&#x20AC; 19.12.2016

Geretsried

In stiller Trauer: Paul und Wiltrud Herbert und Elke Wolfgang und Brigitte Eva mit Thomas im Namen aller weiteren AngehĂśrigen

Trauerfeier am Mittwoch, dem 25. Januar 2017 um 11:00 Uhr in der Aussegnungshalle im Waldfriedhof Geretsried mit anschlieĂ&#x;ender Urnenbeisetzung.

Gottesdienstzeiten fĂźr die Zeit vom 12.01.â&#x20AC;&#x201C;19.01.2017 Heilige Familie Gartenberg â&#x2014;? Donnerstag, 12.01.: 18.00 Hl. Messe, anschl. Rosenkranz der Legio Mariae â&#x2014;? Samstag, 14.01.: 17.30 Rosenkranzandacht und Beichtgelegenheit, 18.00 Vorabendgottesdienst â&#x2014;? Sonntag, 15.01.: 10.00 Pfarrgottesdienst (Saxophonquartett), 11.15 Kindermitmachgottesdienst mit Kindersegnung, 16.00 Gottesdienst in polnischer Sprache â&#x2014;? Dienstag, 17.01.: 8.00 Hl. Messe, anschl. Rosenkranz der Legio Mariae â&#x2014;? Mittwoch, 18.01.: 17.30 Rosenkranz der Gemeinde, 18.00 Wortgottesfeier â&#x2014;? Donnerstag, 19.01.: 18.00 Hl. Messe, anschl. Rosenkranz der Legio Mariae Maria Hilf, Joh.-Seb.-Bach-Str. 2 â&#x2014;? Freitag, 13.01.: 9.30 Hl. Messe im Altenheim St. Hedwig, 17.00 FATIMA-Rosenkranz â&#x2014;? Samstag, 14.01.: 16.30 Hl. Messe der kroatischen Mission, 18.00 Rosenkranzandacht und Beichtgelegenheit, 18.30 Vorabendgottesdienst â&#x2014;? Sonntag, 15.01.: 8.30 Hl. Messe, 10.00 Pfarrgottesdienst, 10.00 Wortgottesfeier im Altenheim St. Hedwig â&#x2014;? Montag, 16.01.: 8.30 Schwangerschaftsberatung vom Sozialdienst kath. Frauen â&#x20AC;&#x201C; Anmeldung unter der Tel.-Nr. 08821/96672-40, 19.00 Line-Dance â&#x2014;? Dienstag, 17.01.: 15.00 Seniorennachmittag â&#x2014;? Mittwoch, 18.01.: 9.30 Hl. Messe im Altenheim St. Hedwig

Der hĂśchste aller Werte   FAMILIENPATEN GESUCHT!!!



Ehrenamtliches soziales Engagement in Geretsried   â&#x20AC;&#x17E;Ich habe im Alltag zwar immer nur kleine Zeitfenster. Aber wie die meisten von uns- mĂśchte ich gern anderen helfen. Bei den Familienpaten habe ich dazu die MĂśglichkeit. Zurzeit fahre ich einen 5-Jährigen zur FrĂźhfĂśrderung. Da er zwei Wortschatz  sprachig aufwächst, wird bei der Logopädie an seinem deutschen gearbeitet. AuĂ&#x;erdem war er ein wenig schĂźchtern- dagegen soll die Ergotherapie helfen. Es ist so schĂśn mitzuerleben, wie er sich entwickelt. Inzwischen stellt er mir frĂśhlich sein Spielzeug vor und redet auch sonst â&#x20AC;&#x17E;wie ein Wasserfallâ&#x20AC;&#x153; auf Deutsch. Da wird dieser Einsatz wohl bald abgeschlossen sein. Und ich bin schon gespannt, was ich mir als nächsten Einsatz aussuchen werdeâ&#x20AC;&#x153;, so berichtet eine unserer Patinnen, zu der Frage, weshalb sie sich als Familienpate ehrenamtlich engagiert Haben Sie Interessen: an einer fundierten, kostenlosen Schulung, gemeinsam mit einem tollen Familienpatenteam, gestĂźtzt und gestärkt durch professionelle Begleitung, ebenfalls als Familienpate tätig zu werden? Die neuen Kurstermine (6 Einheiten ĂĄ 5 Std.) starten: ab Freitag, 24.02.2017 und enden am: Freitag, den 19.5.2017. Anmeldung und nähere AuskĂźnfte bei Angela Dautenhahn, Tel. 08171/649527, angela.dautenhahn@jh-obb.de oder bei der Fachstelle fĂźr FamilienfĂśrderung, Landratsamt Bad TĂślz, Diana EichmĂźller, Tel. 08041/505-423 Gerne informieren wir Sie unverbindlich Ăźber die Arbeitsinhalte eines Familienpaten, genaue Abläufe, Auslagenerstattungen u.v.m.

Ă&#x2013;ffentliche Tagung der Zeugen Jehovas aus Geretsried und Wolfratshausen Jesus bezeichnete die Beachtung des Gebotes, Gott zu lieben, als das Wichtigste im Leben. Die damit untrennbar verknĂźpfte Nächstenliebe steht angesichts der aktuellen Unruhen und den daraus resultierenden FlĂźchtlingsdebatten ständig auf  dem PrĂźfstand. Unter dem Motto â&#x20AC;&#x17E;Bewahre deine Liebe zu Jehovaâ&#x20AC;&#x153; wurde am vergangenen Sonntag  bei einer Ăśffentlichen Veranstaltung der Zeugen Jehovas die Bedeutung dieses Wertes behandelt. Hanni Doll aus Wolfratshausen erzählte im Rahmen eines Interviews, wie sie in ihrer Jugend trotz anfänglicher Zweifel im Laufe von mehreren Jahren lernte, Gott zu lieben. Hanni Doll berichtete, dass auch der Geschichtsunterricht im Gymnasium dazu beitrug, weil sie dort verschiedene Aussagen der Bibel bestätigt sah. Einer der HĂśhepunkte der Veranstaltung war die Taufe von zwĂślf neuen Zeugen Jehovas, darunter neun aus Geretsried und Wolfratshausen. 880 Personen waren der Einladung gefolgt und kamen in den MĂźnchner Kongresssaal der Zeugen Jehovas, darunter 200 aus Geretsried und Wolfratshausen. Neue Instrumente kosten Geld

Benefizkonzert fĂźr die Musikschule

136 Kinder und Jugendliche lernen in diesem Schuljahr an der Musikschule Geretsried Klavier. Nach einigen Jahren stand nun die Anschaffung eines neuen Klaviers an. Unser Ziel ist, mĂśglichst vielen Kindern das Musizieren zu ermĂśglichen. Doch nicht jede Familie kann sich das leisten. Deswegen wird jeder freie Euro fĂźr ErmäĂ&#x;igungen, gĂźnstige Leihinstrumente oder Kooperationen mit Kindergärten und Schulen gesteckt. Und so bleibt nicht viel Ăźbrig, um neue Instrumente anzuschaffen. Wir haben ein gĂźnstiges, gebrauchtes Klavier gefunden. Zur Finanzierung sammeln wir nun Spenden. Mit dem LIGNA Quartett, zu dem auch die Musikschul-Cellolehrerin Claudia Weiss gehĂśrt, lädt die Musikschule am Sonntag, 22. Januar, zum Benefizkonzert & Brunch in den Hinterhalt in Gelting. Einladung zum Faschingsball 2017 Gespielt werden Werke von Beethoven, Mozart und Schostakowitsch. Einlass 10 Kreisgruppe der SiebenbĂźrger Sachsen Uhr, Beginn 11 Uhr. Dazu wird ein kĂśstliches international-bayerisches Buffet bis Unser Faschingsball findet im Jahr 2017 am 28. Januar um 20 Uhr in den Rats- 13.30 Uhr serviert. stuben Geretsried statt. Alle sind recht herzlich eingeladen, mit und auch ohne Karten fĂźr 15 Euro (erm. 7,50 Euro) dafĂźr gibt es ab sofort bei der Musikschule Geretsried oder in der Buchhandlung Ulbrich, Karl-Lederer-Platz 3, Geretsried. Maske. FĂźr Unterhaltung sorgt die â&#x20AC;&#x17E;Highlife Bandâ&#x20AC;&#x153;. Es gibt wieder Kartenvorverkauf und Karten an der Abendkasse. Wir freuen uns Der Brunch kostet extra. Die Einnahmen des Konzerts gehen zugunsten der Anschaffung des neuen Musikschulklaviers! und erwarten Euch.


Nr. 1/2 â&#x20AC;¢ 12. Januar 2017

ISAR-KURIER

Seite 13


Seite 14

ISAR-KURIER

Nr. 1/2 • 12. Januar 2017

„Plastination eines Kalbshirns“ P-Seminar Biologie präsentiert seine Ergebnisse Wolfratshausen-Waldram – Bevor Schüler und Lehrer in die verdienten Weihnachtsferien starteten, präsentierte das P-Seminar Biologie 2016/2017 des Gymnasiums St. Matthias seine Ergebnisse. Und damit Vorträge, Objekte und Schautafeln nicht nur einem ‚Fachpublikum‘ zur Verfügung stehen, durfte am Dienstag vor Weihnachten in der ‚Fensterstunde‘ die ganze Schulfamilie in der Aula daran teilhaben. „Im P-Seminar müssen die Ergebnisse am Ende nicht unbedingt absolut perfekt sein – aber unsere Schautafeln und Modelle können sich schon sehen lassen“, klang es in der Begrüßung durchaus selbstbewusst an. Unter der Anleitung von Lehrer-‚Coach‘ Hans Bobe bastelten 13 Schülerinnen und Schüler in drei Gruppen „Anschauungsmaterialien für den Biologie-Unterricht“, so der offizielle Name des Projekt-Seminars.

Die dritte Gruppe entwickelte ein „Spiel der Synapsen“, das sich am Lehrplan und am Bio-Lehrbuch der 12. Klasse orientiert. „Die Anwendung des Spiels im Unterricht ist spannend und vielfältig“, so Moritz Jakobs, „und es macht Spaß und bildet enorm“, ergänzt Brandon Brus. Wie es sich für richtige Spiele-Entwickler gehört, ist das Spielbrett für 2-4 Spieler ausgelegt und kann mit den entsprechenden Spielkarten von Anfängern wie Fortgeschrittenen gespielt werden. ‚Mitspieler‘ im Team waren Maike Bartscht und Mirko Hacker. Bis Mitte Januar sind die Exponate noch im Erdgeschoss der Schule zu bewundern. Dieter Klug/Fotos: Dieter Klug

E-Jugend: Zugspitzmeisterschaft 2. Runde

Die erste Gruppe – vorgestellt von Michaela Bahle und Lena Schneider – bastelte aus ganz unterschiedlichen Baustoffen aus dem Baumarkt das Modell einer Pflanzenzelle. „Im Vergleich zum Fachhandel arbeiteten wir um 2/3 günstiger – allerdings war der Zeit- und Nervenaufwand enorm“, so Lena Schneider. Kinga Nowara bastelte das Innenleben der Zelle und entwarf das Plakat, Julian WüsteRieback gestaltete die Powerpoint-Präsentation, Michi Bahle und Lisa Egold waren für die ‚Zellwände‘ zuständig. Das Ergebnis kann sich sehen lassen und findet in die Biologie-Sammlung Eingang. „Die Arbeit am Detail machte Spaß, war aber sehr aufwändig und mühselig – und besonderer Dank gebührt dem Sägewerk Harrer für die Hilfe“, so Michi Bahle.

Die E-Jugend hat die zweite Runde der BFV Zugspitzmeisterschaften im Futsal erreicht. Eingeteilt in eine schwere Gruppe musste man sich als erstes mit dem TSV Farchant messen – dieses konnten unsere Jungs mit 1:0 für sich entscheiden. So, der 1. 3er war eingefahren. Weiter ging es mit dem FT Starnberg, was leider mit 0:2 verloren wurde. Jetzt musste im letzten Spiel ein 3er her, gegen die Drachen aus Murnau. Acht Minuten lang belagerte die DJK die Festung Murnau, aber das Runde wollte nicht in das Eckige – kurz vor Schluss, als man mit vollem Risiko auf Sieg spielte, lief man in den einzigen Murnauer Konter – der das Ausscheiden besiegelte. Fazit: Man stand kurz vor der Sensation, aber noch reicht es nicht ganz – wobei man näher dran ist, als erwartet. Für die DJK : Lukas – Korbi – Leo – Marsel – Erwin – Jakob – Till – Fabian – Marco – Victor – Julian

Naturfreunde Wolfratshausen e.V. Sonntag, 15.01.2017, 9:00 Uhr: Winterbergwanderung zum Hirschberghaus 1.511 m, evtl. Hirschberg 1.670 m Treffpunkt: Parkplatz am Altenheim, Beuerberger Straße, Wolfratshausen Vom Parkplatz in Scharling wandern wir in ca. 2 Stunden zum Hirschberghaus, je nach Wetterlage auch auf den Hirschberg. Bei guten Schneeverhältnissen kann auch (auf eigene Gefahr) runtergerodelt werden. Dann bitte Schlitten und Schloss mitnehmen. Gesamtgehzeit ca. 4,5 bis 5 Stunden bei ca. 725 oder 885 hm, Winterausrüstung Grödel/Spikes unbedingt erforderlich. Tourenleitung: Rita Heinz Tel. 08171/80182 oder 0177-1590085 oder rita.h@naturfreunde-wolfrathausen.de, Info: www.naturfreunde-wolfratshausen.de.

Für uns alle unfassbar verließ uns plötzlich und unerwartet unsere liebe

Helga Franziska Schausbreitner geb. Würdig * 26.4.1939 † 4.1.2017

Moritz Schedler stellte für die zweite Gruppe die „Plastination eines Kalbshirns“ vor. „Inspiriert wurden wir natürlich durch die „Körperwelten“ Gunther von Hagens“, so Schedler. Ein Modell eines Kalbshirns ist nicht am Markt zu haben, so dass die Motivation zu einer Plastination auf der Hand lag. Zusammen mit Lehrer-Coach Benjamin Ahr holte man sich bei der BIODUR Products GmbH sowie an der Uni München Rat (und Materialien), den Schädel ‚lieferte‘ die Metzgerei Geiger, und dann ging’s an die durchaus blutige Arbeit. Viele aufwändige Arbeitsschritte waren nötig, um dem Endprodukt nahe zu kommen. „In einigen Wochen wird es dann der Fall sein“, so der Moderator. Mit im Team: Nicole Harnisch, Florian Schwärzer und Dominik Odermatt.

Geretsried

In tiefer Trauer: Anneliese Schausbreitner Gabriele und Umile Amodio mit Anna, Laura, Umile jun. und Sarah im Namen aller Angehörigen und Freunde

Trauerfeier am Dienstag, dem 17.1.2017 um 14:00 Uhr in der Aussegnungshalle im Waldfriedhof Geretsried mit anschließender Urnenbeisetzung.


@@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@

@@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@

in Bad Tölz, Amortplatz 1 Tel. 0 80 41/96 58

@@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@

Unser Kino-Programm von Donnerstag, 12.01.2017 bis Mittwoch, 18.01.2017

@@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@

@@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@

Tägl. 20.00 Uhr, Sa. u. So. auch 17.00 Uhr Bundesstart: Luke Treadaway, Tuta Gedmintas, Joanne Froggatt u. Anthony Head in der Tragiekomödie nach dem autobiografischen Roman von James Bowen u. Garry Jenkins:

„BOB, DER STREUNER“ (12 Jahre)

@@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@

@@ @@

„VIER GEGEN DIE BANK“ (12 Jahre)

@@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@

Tägl. 20.00 Uhr, Sa. u. So. auch 17.00 Uhr 2. Wo.: Senta Berger, Heiner Lauterbach, Elyas M’Barek u. Florian David Fitz in der Komödie:

„WILLKOMMEN BEI DEN HARTMANNS“ (12 Jahre)

@@g @@g @@g @@g @@g @@g @@@@@@@@ @@@@@@@@

@@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@

?@@ ?@@ ?@@ ?@@ ?@@ ?@@ ?@@@@@@@@?e@@@@@@@@e?@@@@@@@@?e@@@@@@@@e?@@@@@@@@ ?@@@@@@@@?e@@@@@@@@e?@@@@@@@@?e@@@@@@@@e?@@@@@@@@ ?@@@@@@@@ ?@@@@@@@@

Vermietungen Ruhige, nette Mitbewohnerin in Wolfratshausen gesucht, ☎ 08171/20239 Vermietung gewerblich: Lager - leichte Fertigung, EG 390 m2, auch teilbar; Büro, 1. OG, ca. 230 m2, Geretsried, ☎ 08171/52512 Büro / Lager / Produktion. (Wohnmöglichkeit) Industriegebäude in Geretsried, 250 m2, auch teilbar, Tel.: 0179/7019749 Beuerberg: Heller Gewerberaum, ca. 75 m2, 3,20 m hoch, Zentralheizung, ebenerdig, 1-2 Stellplätze, zu verm., geeignet als Lager, Versand, Büro, Handel mit kl. Werkstatt, 525,- € + NK, ☎ 08179/690 Neu möbl. WG-Zimmer in Emmerkofen, 25 m2, in 145 m2 3’er-WG, NR, keine Haustiere, eigener Kühlschrank, WLAN, etc., Warm 600,- €, ab sofort, ☎ 08027/904401 Waldram, 2 Zi., 65 m2, Bad m. Wanne, Wohnküche, Balkon, ab  sorfort, € 650,- + € 120,- NK- VZ.   2-Waldram@web.de Schön u. flexibel möbl. wohnen i. gro. Villa  m. Garten (kurz/langfri.), 3 km v. Icking, S7– Busanbindg.: Internation. Erwachsenen-WG m. netten, interess. Menschen (Ingenieure, Lehrer, Arbeiter, Studenten, ITler, Azubis, Künstler //-Innen) m. Reinigungsservice. Ab EUR 490 warm. Kleine, u. gro. Zi. m./oh. priv. Bad/Kü. od. Wohneinheit 2-10 Zi., ☎ 01578/4458318 Sehr gut geschnittene, helle 2 Zi.-Whg., 61 m2, in WOR, ab 1.3. oder später zu verm., 2 Balkone großer Keller, TG, Miete 650,- € + NK + KT, ☎ 08179/943414 Duplex-Garage ab sofort zu vermieten, monatlich € 36,00, Paul-Lincke-Weg in Geretsried, ☎ 08171/30 67

Geretsried 3 Zi., ca. 130 m 2, EG, Terrasse, Bj. 1939/1997, EA-V 124,70 kWh/(m2*a), Erdgas

1150,– ¤ + NK 250,– ¤ + Kaution Finanzteam Peter Höck  0 8171/4109 40

@@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@

@@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@

(12 J.) – In 3D-Projektion Tägl. 20.00 Uhr, Fr.–So. auch 15.00 Uhr Bundesstart: James Franco, Bryan Cranston, Zoey Deutch u. Megan Mullally in der Komödie…

„WHY HIM“

@@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@

@@g @@g @@g @@g @@g @@g @@@@@@@@ @@@@@@@@

„THE GREAT WALL“

(12 J.) In 3D-Projektion

Tägl. 17.30 Uhr, Fr.–So. auch 15.00 Uhr 4. Wo.: Animationsfilm mit den deutschen Stimmen von Lina Larissa Strahl, Andreas Bourani u. a.:

„VAIANA“

(0 J.) – In 3D-Projektion

Tägl. 20.00 Uhr, Fr. u. Sa. auch 22.45 Uhr, 5. Wo.: Felicity Jones, Diego Luna, Ben Mendelsohn, Donnie Yen u. Mads Mikkelsen in dem Sci-Fi-Actionthriller:

„ROGUE ONE: A Star Wars Story“ (12 J.) – In 3D-Projektion Tägl. 17.30 u. 20.00 Uhr, Fr. u. Sa. auch 22.30 Uhr, So. auch 15.00 Uhr 2. Wo.: Jennifer Lawrence u. Chris Pratt im romantischen Sci-Fi-Thriller:

„PASSENGERS“ (12 J.) – In 3D-Projektion

?@@@@@@@@?e@@@@@@@@e?@@@@@@@@?e@@@@@@@@e?@@@@@@@@?e@@@@@@@@e?@@@@@@@@?e@@@@@@@@e?@@@@@@@@?e@@@@@@@@e?@@@@@@@@ ?@@@@@@@@?e@@@@@@@@e?@@@@@@@@?e@@@@@@@@e?@@@@@@@@?e@@@@@@@@e?@@@@@@@@?e@@@@@@@@e?@@@@@@@@?e@@@@@@@@e?@@@@@@@@

SUNRISE Donnerstag bis Mittwoch 20.00 Uhr Vorst. Samstag und Sonntag 17.00 Uhr Romantischer Sci-Fi-Thriller. Jennifer Lawrence und Chris Pratt in:

„PASSENGERS“

@@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@

(12 J.)

Tägl. 17.30 u. 20.00 Uhr, Fr. u. Sa. auch 22.30 Uhr, Fr.–So. auch 15.00 Uhr Bundesstart: Matt Damon, Jing Tian, Pedro Pascal, Willem Dafoe u. Hanyu Zhang in dem Fantasy-Abenteuer:

@@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@

Kinoprogramm von 12.1. – 18.1.2017

@@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@

„ASSASSIN’S CREED“

@@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@

@@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@

Tägl. 17.30 Uhr, Fr. u. Sa. auch 22.30 Uhr 4. Wo.: Michael Fassbender, Marion Cotillard, Essie Davis u. Jeremy Irons in der Sci-Fi-Action, basierend auf dem gleichnamigen Videospiel:

@@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@

Kino Wolfratshausen GbR G. Heigl u. C. John Bahnhofstr. 10, 82515 Wolfratshausen Tel. 0 81 71/2 11 05

@@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@

„PLÖTZLICH PAPA!“ (0 J.)

@@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@

@@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@

@@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@

Tägl. 17.30 u. 20.00 Uhr, Fr. u. Sa. auch 22.30 Uhr, Fr.–So. auch 15.00 Uhr 2. Wo.: Tragikomödie mit Omar Sy, Clémence Poésy u. Antoine Bertrand:

@@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@

@@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@

@@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@

Moraltpark 1 h, Tel. 0 80 41/76 01 340 Unser Kino-Programm für ISAR-KINOCENTER / Kino 1–5 von Donnerstag, 12.01.2017 bis Mittwoch, 18.01.2017

@@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@

@@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@

@@ @@ Tägl. 20.00 Uhr, @@ @@ @@ @@ @@ Sa. u. So. auch 17.00 Uhr @@ @@ 1. Wo.: Til Schweiger, Matthias Schweig- @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ höfer, Michael Bully Herbig u. Jan Josef @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ Liefers in der Komödie basierend auf @@ @@ @@ dem Roman „The Nixon Recessions @@@@@@@@ @@ @@ @@ @@ Caper“ von Ralph Maloney, Remake von @@@@@@@@ @@ @@ W. Petersens eigener gleichnamigen @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ Krimi-TV-Komödoe von 1976: @@ @@ @@ @@ @@ @@

@@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@

@@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@

@@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@

ISAR-KINOCENTER in Bad Tölz

CAPITOL+ CASINO+STUBN

@@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@

ab 12 Jahren Samstag und Sonntag 14.30 Uhr Vorst. Phantastisches Südsee-Abenteuer

@@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@

„VAIANA“

@@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@

ab 0 Jahren – in 2D-Produktion

SUNSET Donnerstag bis Montag 20.00 Uhr Vorst. Samstag und Sonntag auch 17.00 Uhr Vorst. „Ein faszinierendes Porträt einer schillernden Persönlichkeit“ FIILMSTARTS.DE Lambert Wilson, Pierre Niney und Audrey Tautou in:

@@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@

@@ @@ @@ @@ @@ @@ @@ @@

Seite 15

ISAR-KURIER @@@@@@@@e? @@@@@@@@e?@@@@@@@@?e@@@@@@@@e?@@@@@@@@?e@@@@@@@@e?@@@@@@@@?e@@@@@@@@e?@@@@@@@@?e@@@@@@@@e?@@@@@@@@?e@@@@@@@@e? @@@@@@@@e? @@@@@@@@e?@@@@@@@@?e@@@@@@@@e?@@@@@@@@?e@@@@@@@@e?@@@@@@@@?e@@@@@@@@e?@@@@@@@@?e@@@@@@@@e?@@@@@@@@?e@@@@@@@@e?@@@@@@@@ @@@@@@@@ @@h? @@ @@h? @@ @@h? @@ @@h? @@ @@h? @@ @@h? @@

„JACQUES – ENTDECKER DER OZEANE“

?@@ ?@@ ?@@ ?@@ ?@@ ?@@ ?@@@@@@@@ ?@@@@@@@@

ab 6 Jahren Samstag und Sonntag 14.30 Uhr Vorst. Animationsfilm – Die Macher von „Ich – Einfach unverbesserlich“ schicken Gorillas, Schweine und Schnecken in einen irrwitzigen Song-Contest.

„SING“ ab 0 Jahren – in 2D-Projektion Nur Dienstag 20.00 Uhr Vorst. Sie ist die schlechteste Sängerin der Welt – und doch erobert Sie die großen Opernbühnen. Meryl Streep und Hugh Grant in:

Nr. 1/2 • 12. Januar 2017 @@@@@@@@e? @@@@@@@@e?@@@@@@@@?e@@@@@@@@e?@@@@@@@@?e@@@@@@@@e? @@@@@@@@e? @@@@@@@@e?@@@@@@@@?e@@@@@@@@e?@@@@@@@@?e@@@@@@@@e?@@@@@@@@ @@@@@@@@ @@h? @@ @@h? @@ @@h? @@ @@h? @@ @@h? @@ @@h? @@

„FLORENCE FORSTER JENKINS“ ab 0 Jahren Nur Mittwoch 20.00 Uhr Vorst. Senta Berger, Heiner Lauterbach, Elyas M’Barek und Florian David Fitz in der Komödie

„WILLKOMMEN BEI DEN HARTMANNS“ ab 12 Jahren

Ab 19.1.2017 „Plötzlich Papa“ bei uns im Kino.

www.kino-wolfratshausen.de


Seite 16

ISAR-KURIER

Nr. 1/2 • 12. Januar 2017

Vermietungen Garage zu vermieten in Degerndorf, ☎ 08171/7993 4 Zi.-Whg. mit Balkon, ca. 120 m2, 1. St., Geretsried, ruh. Lage, 1.200,- EUR Warmm., ☎ 08171/649119, 0171/8537952 ab 18 Uhr Lehrerpaar mit Kind sucht Whg. ab 3,5 Zi., Gartenmitbenutzung, Tel.: 0179/5170913 TG-Stellplatz ab sofort zu vermieten, in WOR - Schießstättstr., € 70,- inkl. NK, Tel.: 01578/0795887 Geretsried Mitte, schöne 3 Zi.-Whg. 91 m2, 2. OG, Laminat, EBK, Bad, Gäste-WC, Abstellraum, Süd-West-Balkon, Lift, Keller, TG Stellplatz, kein Duplex! Bj. 93, ab 1. März, ggf. früher, keine Haustiere, € 805,- + NK+TG, gepflegt, von priv., prov.-frei. ☎ 08171/10705 oder 0171/3267420 2-Zimmer DG - Wohnung in WOR, 3. OG (kein LIft) ca. 60 m2. EBK, 2 Balkone, TGStellplatz. Zentrale und dennoch ruhige Lage. Frei ab 1.02.2017, Baujahr 1983, Energieverbrauchskennwert: 117 kWh/(m2.a) Miete: mtl. 550,- € Whg., 30,- € TG + 145,- € NK, Tel.: 08846/921891 Nähe Königsdorf: möbl. 1½ Zi.-DG-Whg. frei, 400,- € warm, ☎ 08046/638 Deining bei Egling: Bungalow, 166 m2 Wfl., ausgeb. Keller, ruhige Lage, Bergblick, Terrasse, 750 m2 Garten. KM 1.690,- € ab 1.4.17 langfr. von privat zu verm. ☎ (08170) 2 31 Bungalow Icking im Isartal, renov. EGWohnung, 145 m2, Keller, Garten, Stellplatz. Miete € 1.650,- kalt + NK, ab 2/17, Kontakt: infohaus32@gmx.de Sie finden den Immobilien Anzeigenmarkt Oberbayern mit Suchmaschine im Internet unter: http://www.diemillion.de

Wir nehmen Abschied von unserem Aufsichtsratsmitglied

Frau Elfriede Wachtmann * 08.02.1947

Frau Wachtmann ist seit 2001 ununterbrochen Mitglied unseres Aufsichtsrates gewesen und wurde erst vor wenigen Wochen erneut in ihrem Amt bestätigt. Wir werden ihr stets ein ehrendes Andenken bewahren. Ulrich Schölderle Aufsichtsratsvorsitzender Im Namen des Aufsichtsrates, des Vorstands, der Geschäftsführung und der Belegschaft der Baugenossenschaft Geretsried eG

Es war so reich Dein Leben an Müh’ und Arbeit, Sorg’ und Last, wer Dich gekannt, kann Zeugnis geben, wie fleißig Du geschaffen hast. Nun ruhe sanft und schlaf in Frieden, hab tausend Dank für Deine Müh’, wenn Du auch bist von uns geschieden, in unseren Herzen stirbst Du nie.

In Liebe und Dankbarkeit nahmen wir Abschied von unserem herzensguten Vater, Schwiegervater, Opa, Uropa, Schwager und Onkel

Friedrich Martini * am 11.02.1926 in Deutsch-Kreuz

Unter

www.isarkurier.de können Sie ab sofort am selben Tag der Woche im Originalerscheinungsbild der Druckausgabe den Isar-Kurier Seite für Seite durchblättern.

† 15.12.2016

† am 21.12.2016 in Geretsried In stiller Trauer: Sohn Friedrich mit Familie Tochter Anna mit Familie Tochter Grete mit Familie

Herzlichen Dank allen, die uns in den schweren Stunden des Abschieds zur Seite standen und ihre liebevolle Anteilnahme auf vielfältige Weise zum Ausdruck brachten.

Wir trauern um unsere Mutter, Oma, Uroma, Schwester und Tante

Irene Ziegler *29.01.1933

† 07.01.2017

In Liebe und Dankbarkeit: Claudia Ramming geb. Ziegler und Florian Ziegler mit Familien Die Urnenbeisetzung findet zu einem späteren Zeitpunkt statt.

Und immer sind da Spuren deines Lebens, Gedanken, Bilder und Augenblicke. Sie werden uns an dich erinnern, uns glücklich und traurig machen und dich nie vergessen lassen. Herzlichen Dank allen, die uns in diesen Tagen der Trauer beim plötzlichen Verlust meines geliebten Ehemannes, unseres Vaters, Großvaters und Schwiegervaters

Ante Ramadza *29.02.1948

† 23.12.2016

in Wort und Schrift zur Seite standen. Die Beerdigung fand bereits in Kroatien statt. Geretsried, Januar 2017

In Liebe und Dankbarkeit: Ehefrau Zlata Ramadza Tochter Marijana Juric mit Familie Sohn Jure Ramadza mit Freundin Anna Sohn Marijan Ramadza

Allen, die uns in diesen Tagen der Trauer beim Verlust unseres lieben Verstorbenen

Werner Finger so viel Anteilnahme in Wort und Schrift entgegenbrachten, sagen wir herzlichen Dank. Ein „Vergelt’s Gott“ an Frau Pfarrerin Elke Eilert, den Nachbarn, Freunden, Bekannten und Verwandten. Besonderen Dank an den Hausarzt Herrn Dr. Heiland sowie dem Seniorenpflegeheim AWO für die liebevolle und gute Betreuung. Wolfratshausen, im Januar 2017

Die Angehörigen


Nr. 1/2 • 12. Januar 2017

Seite 17

ISAR-KURIER

Zuverlässig – schnell – günstig SOS-Allround-Handwerker

Informieren Sie unsere Leser, damit es Ihre Kunden werden.

Tel. 0 81 71/5 10 32 oder 0 81 71/5 10 33

• Jahrzehntelange Erfahrung • Alles im Haus, ums Haus und im Garten • Winterdienst Fa. 01 74-6 28 79 45 E-Mail: sos_allroundhandwerker@gmx.de

Harry, mach mal Allrounder für Whg. und Haus. Alle handw. Arbeiten einschl. der Elektrik (ohne Malerarbeiten) und sonstigen Service von A bis Z sauber – günstig – zuverlässig 0 81 71/9 62 52 · 01 60-8 55 62 51

Echtglasduschen

Arbeiten mit Naturund Kunststein Pflaster- und Natursteinarbeiten von Terrassen, Straßeneinfahrten, Parkplätzen, Gehwegen und Betriebsgeländen Treppen: Stufen in Holz und Stein · Gabionen, Natursteinmauern Holz-, Maschen- und Stabgitterzäune Erdarbeiten und Erdbewegungen mit moderner Technik Rollrasen, Garten- und Baumpflege Gerhard Heiduk, Breslauer Weg 9, 82538 Geretsried Tel. 0 81 71/2 85 66 · Fax 0 81 71/21 64 19 gerhard.heiduk@t-online.de · www.galabau-heiduk.de

aus eigener Fertigung • Rahmenlos und pflegeleicht • Sondermaße ohne Aufpreis • Beratung kostenlos • Kurze Lieferzeit Glaserei Kellner, = 01 73-3 54 36 99

Putzt du noch oder isst du schon? Küchenrückwände nach Maß ✱ pflegeleicht und schön ✱ große Farbauswahl Glaserei Kellner, = 01 73-3 54 36 99

... AUS MÜNSING Comeback des Jahres 2016 Johann Lenz startet nach langer Verletzungspause in den Deutschen Nationalkader U18 durch. Vor knapp 10 Jahren begann der damals sechsjährige Johann Lenz mit dem Judo beim traditionsreichen Judoverein Ammerland-Münsing. Auslöser für die Wahl dieser nicht alltäglichen Sportart war die erfolgreiche Karriere seines Vaters Rainer Lenz, der in der 2.Bundesliga für Lohr am Main im Schwergewicht kämpfte. Viele Trainer erkannten schon damals das Talent des jungen Königsdorfer Judoka. Es war also nur eine Frage der Zeit,bis Johann weitere Trainingsmöglichkeiten am Olympiastützpunkt in München Großhadern nutzen wollte. Der Trainingsfleiß des Tölzer Gymnasiasten und Schülersprechers wurde durch unzählige Podestplatzierungen in der U12 und U15 Jugend belohnt. Angespornt wurde Lenz durch viele lange Gespräche mit seinem Vater, während der gemeinsamen Jagd,- und Angelausflüge im Urlaub und an den wenigen freien Wochenenden der Familie. Doch im Sport sind es leider immer wieder Verletzungen, welche die Karriere beenden oder für längere Zeit unterbrechen. Auch Johann ereilte dieses Schicksal. 2014 sah sich der Kämpfer vom Starnberger See mit einem Kreuzbandriss und beschädigten Meniskus konfrontiert. Viele schweißtreibende Trainingseinheiten im Kraftraum brachten Johann Lenz 2015 erfolgreich zurück auf die Matte. Doch bereits einige Monate später erreichte die nächste Hiobsbotschaft die Familie und Trainer. Schulter und Innenband wurden diesmal diagnostiziert. Extreme Willenskraft, gepaart mit dem nötigen Ehrgeiz sorgte dafür, dass 2016 das Jahr des Johann Lenz wurde. Bei den wichtigsten DJB Sichtungsturnieren der Altersklasse U18 konnte jeweils ein grandioser 2.Platz erkämpft werden. Auch bei der Vereinsmeisterschaftsserie U18 war Lenz nicht nur Kapitän des Münchner Teams, sondern auch Punktegarant. Lohn waren hier der Bayerische Meistertitel, Vizemeister Süddeutschland, sowie ein beachtenswerter 5.Platz bei den Deutschen Meisterschaften. Diese starke Performance blieb auch dem Bundestrainer nicht verborgen. „Mit diesen beeindruckenden Ergebnissen ist Johann natürlich unverzichtbar im Nationalteam U18“, so Bundestrainer Bruno Tsafak am Rande des Turnieres in Herne. Nun wird nicht nur im Heimatverein und am Bundesstützpunkt in München, sondern auch gezielt im Kreise der Nationalmannschaft an der Vorbereitung für die kommenden Europacup Turniere und als Jahreshighlight, die Europameisterschaften, gefeilt. Auf seine Vorbilder angesprochen glänzen die Augen des 16-jährigen Judoka. „Natürlich Florian Wanner - Weltmeister von 2003. Schließlich hat Florian auch in Beuerberg, Münsing und Großhadern trainiert.“ Der dreifache Olympiateilnehmer Winston Gordon, der Johann in München coacht, ist begeistert von der Entwicklung seines Schützlings. „Mit Johann muss in 2017 international gerechnet werden“, so Gordon nach dem letzten Trainingslager in Barcelona.

Johann Lenz (1.v.r) als Punktegarant bei der Meisterschaftsserie 2016; Unterstützung durch seinen Münsinger Teamkollegen Luis Schmidt (1.v.l)

Baumpflege nach ZTV per Seilklettertechnik und Hebebühne Fällungen, auch in schwierigster Umgebung. Festpreisangebot BG-zertifizierte Mitarbeiter Swiss engineered Andrea Bärtschi Tel. 01 74-1 68 87 56 www.baumlodge.de

Reparaturen im und ums Haus an Mauern, Putz und Fliesen. Trockenbau u. Pflasterarbeiten. schnell – günstig – zuverlässig Tel. 0176-22 95 3129

Wohnungsräumung besenrein kurzfristig, schnell Besichtigungstermin kostenlos

Fa. Recycling GmbH Kloster Schäftlarn 3a, Schäftlarn

Tel. 0 81 78/95 50 03

Wir zahlen gute Preise für: Kabel, Kupfer, Messing, Alu, V2A u. a., Computer, Elektronikschrott (gewerblich)

Recycling GmbH, Kloster Schäftlarn, Tel. 0 81 78/95 50-03, Fax: 0 81 78/95 50-05


Seite 18

ISAR-KURIER

„Wie notwendig und wichtig Ihr seid, zeigt sich täglich“

152. Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Wolfratshausen (FFW) FFW-Vereinsvorsitzender der Florian Seitner begrüßte die Anwesenden herzlich, darunter vor allem die Ehrengäste, allen voran Bürgermeister Klaus Heilinglechner und Vizebürgermeister Fritz Schnaller, ferner einige Stadträte, Geschäftsleiter Franz Gehring, Kreisbrandinspektor-Nord Christian Sydoriak, Ehrenkommandant Herbert Schölderle und Ehrenvorstand Hans Sewald, Vize-Polizeichef Christian Neubert, von der Patenfeuerwehr den stellvertretenden Vereinsvorsitzenden Florian Rusche, von der Weidacher Nachbarwehr stellvertretenden Kommandanten René Brockard und vom BRK eine Abordnung mit Bereitschaftsleiter Wolfgang Tusch. Nachdem sich die Versammlung zu einer Schweigeminute für den im Juni 2016 verstorbenen Hans Baran, der sich als Mitglied stets für die Wolfratshauser Wehr verdient gemacht hatte, erhoben hatten, folgte der Bericht von Florian Seitner: „Wir bemerken unseren Einsatzkräften gegenüber eine zunehmende Geringschätzung, Respektlosigkeit und Angriffe“ wie es leider auch allgemeine Entwicklung sei. Das Verhalten mancher Bürger ist manchmal unerträglich.“ Er richtete einen dringenden Appell an die Verkehrsteilnehmer, „unsere Arbeit nicht zu behindern oder gar zu gefährden“. Zum Beispiel sei ein Autofahrer einmal einfach durch eine Verkehrssperre der Feuerwehr durchgefahren. Ferner bat er die Stadt, bei neuen Bauvorhaben auf einen ausreichenden Stellplatzschlüssel zu achten, damit die Feuerwehrfahrzeuge besser durchkämen. Im umfangreichen Veranstaltungsreigen des Vereins 2016 hob Seitner besonders einen neu organisierten französischen Tag an der Alten Floßlände hervor, „das wollen wir heuer gerne wieder machen“. Angeschafft hatte der Verein einen neuen Fahnenschrank, für den GF-Raum Beamer, Leinwand und Lautsprecher, Pullover, T-Shirts und Polohemden, Hotsticks und eine Gastrospülmaschine und Tauchanzüge (Verein und Stadt); für die Mannschaft einen Ersatz für die defekte Wärmebildkamera, THL-Handschuhe, eine FF-AgentHandyalarmierungssoftware, einen Ersatz für Lukas Akkus (Spende Sparkasse) und ein Lukas Update auf Version 3 (Spende Raiffeisen Isartal). „Wie notwendig und wichtig Ihr seid“, sagte Bürgermeister Heilinglechner in seiner Rede, „zeigt sich täglich.“ Er dankte deshalb aufrichtig den „professionellen Aktivitäten“ der Wolfratshauser Truppe. „Die Brandbekämpfung am Jochberg Anfang Januar ist das beste Beispiel, denn hier war auch die Flughelfergruppe der Freiwilligen Feuerwehr Wolfratshausen dabei (sie hatten ihren Außenlastbehälter „Semat 1500“, Fassungsvermögen 1500 Liter, dabei. Das ist ein Prototyp, den es in Bayern nur ein einziges Mal gibt, die Redaktion). „Die Zusammenarbeit aller hat hervorragend funktioniert“, lobte der Bürgermeister. Er hob ferner die Wichtigkeit der Schulungen und Übungen hervor – 147 Übungen in 5.650 Stunden hatte die Mannschaft 2016 in ihrer Freizeit absolviert. „Alle in der Feuerwehr Wolfratshausen sind mit Freude und Begeisterung dabei“, lobte er, „allergrößten Dank dafür.“ Ferner dankte er dem 1. Kommandanten Andreas Spohn und den weiteren Führungskräften für die zusätzliche, hervorragende Arbeit für die Erstellung des Feuerwehrbedarfsplans, ferner den Sponsoren für die Unterstützung bei Anschaffungen und den Arbeitgebern für die Bereitstellung während den Arbeitszeiten. „Flüchtlingskrise, Terror, Amokanschläge – überall waren Ehrenamtliche dabei, zu helfen und Leid zu lindern“, hob Kreisbrandinspektor Christian Sydoriak in seiner Ansprache die schrecklichen Ereignisse 2016 ins Gedächtnis. „Aber die Wertschätzung für sie lässt in der Bürgerschaft nach“, sagte auch er – wie schon Vereinsvorsitzender Seitner. „Doch wir brauchen die Unterstützung der Bevölkerung mehr denn je. Die 231 Einsätze der Wolfratshauser Wehr bedeuteten, dass sie alle 1,5 Tage einen Einsatz hatten, wobei auch noch eine große Bandbreite an Know-how verlangt wurde.“ Besonders unverständlich sei für ihn heuer das Verhalten vieler Schlauchbootfahrer gewesen. „Das hat Nerven gekostet (siehe auch Bericht Spohn, die Redaktion).“ Ferner hob er das große Gesamtstundenaufkommen der FFW von 11.797 Stunden hervor, die die Wolfratshauser für die Allgemeinheit geleistet hatte. Er bedankte sich außerdem besonders bei der Stadt für ihre Leistungen. Es folgte der Bericht von 1. Kommandanten Andreas Spohn. Er informierte zunächst vom Großeinsatz am Jochberg bei Kochel am Neujahrstag 2017. „Hier brannten zirka 100 Hektar Wald nieder. Dieses Feuer hat nur durch massiven Löscheinsatz aus der Luft durch sieben Hubschrauber bekämpft werden können. Dadurch konnte der Einsatz bereits nach 2,5 Tagen beendet werden.“ Nicht ganz so spektakulär hatte das Jahr 2016 begonnen. Am Neujahrstag um kurz nach zwei Uhr hatte eine Mülltonne Feuer gefangen, die schnell gelöscht werden könnte. Neben zahlreichen First Responder Einsätzen, Ölspuren oder auch Wohnungsöffnungen, um dem Rettungsdienst Zugang zu hilflosen Personen zu schaffen, hatte die FFW einige Alarme, die durch eine BrandMeldeAnlage ausgelöst wurden. Der Kommandant erklärte, er habe aus Rücksicht auf die Opfer aus seiner nachfolgenden Präsentation einige Einsätze mit Todesfolge oder schweren Verletzungen weggelassen. Hier sein Bericht über diverse Einsätze der FFW. Am Sonntag, 3. März, wurde in Königsdorf in der Nähe des Flugplatzes ein Flächenbrand durch Jugendliche ausgelöst. Neben den Feuerwehren Königsdorf und Geretsried wurde auch die FFW alarmiert, um mit ihrer Flughelfer Einheit sowie ihrem Tanklöschfahrzeug 24/50 und dem Unimog bei der Brandbekämpfung zu unterstützen. Während dieses Einsatzes wurde ein Löschfahrzeug der FFW nach Geretsried abgerufen, um bei einem Kleinbrand in einer Bäckerei zu unterstützen. Die Einsatzdauer für den Flächenbrand belief sich auf etwa fünf Stunden. Am Dienstag, 12. April, wurde im Stadtrat die Erstellung eines Feuerwehrbedarfsplans durch einen externen Gutachter beschlossen. Ziel ist es, den Mindestbedarf beider Feuerwehren, Wolfratshausen und Weidach, festzustellen. Hier wird nicht nur der Fahrzeugbestand, sondern auch die komplette Ausrüstung der Fahrzeuge, Schutzkleidung der Aktiven, die Gerätehäuser und das Personal an sich untersucht. Einen großen Einfluss auf den Bedarf ergibt sich aus dem Schutzgebiet der beiden Feuerwehren, welche Gefahrenpotenziale hier vorhanden sind.

Nr. 1/2 • 12. Januar 2017

Besondere Bauten, wie das Krankenhaus, Altersheime, Industriebetriebe, S-Bahn, Autobahn, die beiden Flüsse sowie die Altstadt, sind hier nur einige Punkte davon. Der Bedarfsplan wird momentan für die nächsten zehn Jahre erstellt und sollte aber regelmäßig fortgeschrieben werden. Spohn: „Hier werden sich mit Sicherheit daraus einige Interessante Aspekte ergeben. Welche eventuellen Überraschungen dieser mit sich bringt, wird die Zukunft zeigen.“ Er betonte: „Wir stehen zu 100 Prozent hinter dem Ergebnis des Bedarfsplans sowie der Umsetzung. Den ersten Termin zur Besprechung gab es am 9. November. Mit den ersten Ergebnissen ist voraussichtlich im Juli zu rechnen.“ Am Donnerstag, 14. April, um 0:55 Uhr, hatte die FFW den umfangreichsten Brand in 2016. In einer Tiefgarage in der Margeritenstraße fing ein Auto an zu brennen. Der Brand wurde zum Glück von aufmerksamen Passanten entdeckt, weiteres Glück war, dass der in Brand geratene PKW am Anfang der Tiefgarage stand und kein Auto in direkter Nähe war. Somit konnte der Brand an sich relativ schnell gelöscht werden. Als aufwendig stellte sich die Belüftung der großen Tiefgarage mit den sechs angrenzenden Wohnblöcken raus, da diese Häuser über die Tiefgarage alle miteinander verbunden sind. „Dank der sehr guten Zusammenarbeit aller beteiligter Feuerwehren – Gelting, Weidach und Wolfratshausen sowie des Rettungsdienstes, welcher uns hervorragend mit Verpflegung versorgte -, konnte dieser Einsatz innerhalb dreieinhalb Stunden abgearbeitet werden. Was allerdings etwas länger gedauert haben dürfte, war die für acht Uhr angesagte Tiefgaragenreinigung.“ Am Wochenende vom 20. bis 22. April hatte sich die FFW mit einem Stand auf der ILOGA präsentiert. Ziel war es, die Feuerwehr vorzustellen und natürlich Personal und Jugend zu gewinnen. „Leider hat uns am Wochenende das Wetter einen Strich durch die Rechnung gemacht. Der Sonntag war alles andere als schnee- und sturmfrei.“ Am 29. April hatte ein übergelaufener Tank eines Autos die ESSO-Tankstelle komplett lahmgelegt. Das kurz zuvor reparierte Auto hatte so eine große Menge Sprit ins Freie und auch in den Innenraum verloren, dass die FFW aus Sicherheitsgründen die Tankstelle kurzfristig sperren musste. Nach Beendigung der Reinigungsarbeiten sowie Abschleppen des Fahrzeuges konnte die Tankstelle wieder freigegeben werden. Einen unglücklichen Start am Freitag, den 13. Mai, hatten zwei PKW-Fahrer: Sie kollidierten an der Auffahrt zum Zubringer. Glück im Unglück hatten sie trotzdem: Beide waren relativ leicht verletzt. Die FFW-Mannschaft musste lediglich eine Öffnung schaffen, um die Fahrer zu befreien. Um diesen Einsatz bewältigen zu können, musste allerdings der komplette Straßenabschnitt für zirka eine Stunde gesperrt werden, was gerade in den frühen Morgenstunden um etwa halb sieben Uhr zu einem kleinen Verkehrschaos führen kann. Nach Reinigung der Fahrbahn und Bergung eines Fahrzeuges konnte die Straße wieder freigegeben werden. Am Abend des 3. Juni begann eine Serie von 15 Unwettereinsätzen. Wegen des lange anhaltenden Regens stiegen die Pegel der Flüsse und des Grundwassers, was schließlich zu vereinzelten Überschwemmungen führte. Mit der schlimmste Einsatz war die Mure, die im Untermarkt bei der Kapelle abging. Hier bahnten sich Kies, Geröll und Wasser ihren Weg die Treppe herab. Nur durch den massiven Einsatz mehrerer Pumpen am Bergwald konnte ein erneuter Murenabgang verhindert werden. Vereinzelt liefen Keller voll, Straßen wurden überschwemmt, Bäume und Geröll musste von Straßen weggeräumt werden. Spohn: „Dies verlangt von jedem Einzelnen viel Einsatz. Zum Glück ließ der Regen am 5. Juni nach und die Lage entspannte sich etwas.“ Ohne große Personenschäden verliefen kleinere Unfälle im Industriegebiet und am Zubringer, zum Beispiel hat am 27. Juni ein Gasflaschentransporter beim Abladen einen Teil seiner Ladung verloren. Die Feuerwehrler sicherten die Ladung mit Hilfe ihres Krans und konnten so die unbeschädigte Flaschenbatterie sicher bergen. Einen großen Schutzengel hatte am 22. Juli die Fahrerin eines PKW. Sie wollte auf der Staatsstraße Richtung Achmühle links in einen Feldweg abbiegen, wurde aber von einem PKW übersehen. Dieser krachte mit voller Wucht in die Fahrerseite. Die Fahrerin sowie das Kind auf der Rücksitzbank hatten nur leichte Verletzungen. Nachdem die FFW die komplette linke Seite öffnete, konnte sie schonend befreit und dem Hubschrauberteam übergeben werden. Neben den Unwettereinsätzen 2016 war Samstag, 6. August, der Tag mit den meisten Alarmen meist für die Wasserrettung. Auf Grund des Hochwassers war für viele die Isar noch interessanter geworden als sonst (siehe Rede Christian Sydoriak). „Da macht es doch erst richtig Spaß“, zitierte Spohn zwei gerettete Personen am Ickinger Wehr. „Leider unterschätzen die meisten Hobbyfahrer die Gefahren der Isar. Die beiden Personen am Ickinger Wehr hatten riesiges Glück, dass Sie befreit werden konnten.“ Von etwa 12 bis 18 Uhr wurden Wasserwacht, DLRG, Hubschrauber, die Feuerwehren entlang der Isar von Geretsried bis nach München auf Trab gehalten, um in Not geratenen Bootsfahrer zu retten. Spohn: „Das traurige daran ist der meist alkoholisierte Zustand der Betroffenen, Verzicht auf die Schwimmwesten und die vielen Gaffer und Schaulustigen. Dass dies für die Einsatzkräfte eine extreme, kräftezehrende Belastung ist, wird meist belächelt.“ Zum Abschluss dieses Tages wurde die FFW nach Waldram zu einem angebrannten Essen in einer Wohnung gerufen, hier war die Bewohnerin zum Zeitpunkt ihres Eintreffens nicht in der Wohnung. Am 31. August wurden die FFW zum wiederholten Male in diesem Jahr auf die Autobahn gerufen. Ein PKW kam von der Fahrbahn Höhe Raststätte Höhenrain ab und ging sofort in Flammen auf. Der Insasse wurde von Augenzeugen sofort aus dem PKW befreit. Damit die Feuerwehren Höhenrain und Münsing den Brand löschen konnten, sperrte die FFW einen Teil der Fahrspuren und sicherte die Einsatzstelle ab. Allein in diesem Jahr war die FFW 15-mal auf der Autobahn, um Einsätze zu bewältigen. Am 10. November wurde die FFW um 2:09 Uhr aus dem Schlaf gerissen: Gasalarm beim MC-Donalds. Die Schankanlage hatte einen Defekt, wodurch die komplette C02-Flasche Ihren Inhalt ins Lager abströmte. Nach ausgiebiger technischer Belüftung des Lagerraums konnte der Einsatz gegen vier Uhr beendet werden. Am Abend des 18. Novembers ging ein PKW auf der B11 Höhe Waldram in Flammen auf. Geistesgegenwärtig steuerte der Fahrer das Auto in den Graben. Beim Eintreffen der FFW kurz darauf war der PKW bereits in Vollbrand. Die B11 wurde für die Einsatzdauer in Richtung Geretsried komplett gesperrt. Heiligabend um 12 Uhr lief der Alarm einer Brandmeldeanlage auf: Feuer in der Grundschule Waldram. Durch einen Defekt in der PV-Anlage hatte der Wechselrichter zu Qualmen angefangen und die Anlage ausgelöst.


Nr. 1/2 • 12. Januar 2017

ISAR-KURIER

Hier konnte größerer Schaden durch schnelles Eingreifen verhindert werden. „Wir nahmen den defekten Wechselrichter vom Stromnetz und belüfteten den Raum.“ Neben Zahlreichen Ölspuren, Drehleiterrettungen, Wohnungsöffnungen, Straßensperrungen für diverse Veranstaltungen und kleinen Technischen Hilfeleistungen waren auch wieder einige Alarme, die durch Brandmeldeanlagen ausgelöst wurden, zu bewältigen. Es waren teilweise blinde, aber häufig auch berechtigte Alarme. Insgesamt hatte die FFW im letzten Jahr 231 Einsätze mit einer Gesamtstundenanzahl von 3.541 Stunden. Diese teilten sich in sieben Taucher, einen Flughelfer, 83 First Responder, 83 Technische Hilfeleistungs- -und 57 Brandeinsätze auf. Um all dieses Einsatzspektrum sicher bewerkstelligen zu können, ist neben der sehr guten technischen Ausrüstung natürlich auch eine fundierte Ausbildung wichtig. Hier hatte die FFW im letzten Jahr insgesamt 147 Übungen mit einer Gesamtstundenzahl von 5.652,5 Stunden durch Übungen, die in der Feuerwehr durchgeführt worden sind. Zum Teil auch mit den umliegenden Feuerwehren, um hier eine mögliche Zusammenarbeit im Vorfeld zu üben. Spohn betonte: „ „Aber nicht nur die Übungen bei uns im Hause, sondern auch die Fortbildungen in den staatlichen Feuerwehrschulen oder Aus- und Weiterbildungen auf Landkreis Ebene sind sehr wichtig für die Zukunft unserer Feuerwehr. Darum vielen Dank an alle, die sich auch im letzten Jahr wieder bereiterklärt haben, an den Sonderausbildungen und Lehrgängen teilzunehmen.“ Für die FFW-Jugendgruppe war ein besonderes Highlight dieses Jahr die 24-Stunden-Übung der Feuerwehren Weidach, Dorfen, Icking und Wolfratshausen. Hier wurden die verschiedensten Einsatzszenarien nachgestellt. Von der Wohnungsöffnung über Verkehrsunfall und Brand bis hin zum S-Bahn-Unfall. Die Mannschaft der FFW bestand Anfang des Jahres aus 80 Feuerwehrdienstleistenden. Ende 2016 waren es insgesamt 86 Feuerwehrdienstleistende inklusive Jungend. „Ich glaube, wir können zu Recht sagen, dass wir eine stolze Jugendgruppe und auch eine sehr gute Nachwuchsarbeit haben, wie man hier bei den anwesenden Jugendlichen erkennen kann.“ Ein wichtiger Aspekt ist auch die Brandschutzerziehung. Bei der größten Veranstaltung waren rund 130 Jugendliche der Realschule Wolfratshausen in der Feuerwehr und haben sich ausgiebig informiert. „Vielen Dank hierfür den allen Beteiligten sowie den Jugendausbildern.“ Mit den ganzen sonstigen Tätigkeiten in der Feuerwehr, wie zum Beispiel die Sicherheitswachen für den Christkindlmarkt und der Tag der offenen Tür, aber auch Besprechungen, die regelmäßig abzuhalten sind, kommt die FFW auf ein Gesamtstundenaufkommen von 11.797 Stunden im vergangenen Jahr, die geleistet wurden. Das sind rund 2.800 Stunden mehr als im Jahr zuvor, wobei der Großteil bei den Übungen liegt. „Für die Bereitschaft eines jeden einzelnen, sich bei uns einzubringen, sowie in der Ausbildung mitzuwirken, sei es als Ausbilder oder als Auszubildender, möchte ich mich bei euch ganz herzlich bedanken. Jeder von euch ist extrem wichtig.“ Spohn dankte den Partnern, die immer wieder das Verständnis dafür haben, wenn der Alarm geht und die privaten Angelegenheiten zurückgestellt werden und den Arbeitgebern, die sie zur Feuerwehr gehen lassen während der Arbeitszeit. „Selbstverständlich möchte ich mich auch bei unserer Stadt mit Bürgermeister Klaus Heilinglechner, den Mitgliedern des Stadtrats sowie Geschäftsführer Franz Gering und Amtsleiter Martin Melf, allen Mitarbeitern des Rathauses und den Stadtwerken, dem Landratsamt, der Landkreisführung, den Kameraden der umliegenden Feuerwehren und allen anderen Hilfsorganisationen recht herzlich bedanken für die allzeit gute Zusammenarbeit und Unterstützung.“ Geehrt wurden für zehn Jahre aktiven Dienst Stefan Bergelt, Matthias März, Dominik Zuszek, für 20 Jahre aktiven Dienst Helmut Spiegel und für 25 Jahre aktiven Dienst Karsten Kaiser und Bernhard Stocker. Außerdem geehrt wurden Max Mayr und Christian Steeb sen. beide für je 61 Jahre Mitgliedschaft, für 66 Jahre Hans Sewald sen. und Thomas Sewald. Geehrt wurden die Fluthelfer für ihren Einsatz in Peißenberg: Tom Pawlicki, Seppi Neumann, Christoph Raab, Steffen Reitstetter, Lukas Seitner, Andreas Filkorn, Alexander Dichtl, Erich Roth. Ernannt zum Oberfeuerwehrmann wurden Stefan Maier und Matthias März, zum Hauptfeuerwehrmann Bernhard Stocker, zum Löschmeister Stefan Jirosch und Armin Pawliczek, zum Oberlöschmeister Florian Seitner und zum Brandmeister Erich Roth. Aufgenommen in die FFW sind folgende Jugendliche, Kilian Deufert, Benedikt Kasperbauer, Erik Spittel, Bernhard Vogt, Silas Corban, Benedikt Meier, Dominik Hauer, Pascal Frank, Noah Lanzinger, Linda George, Franziska Heidler, Jonas Hummel, Lena Metsch, Marc Schindel, Linus Schindler, Anian Stocker.

Seite 19

Ernennung zum/zur Feuerwehrmann/-frau, v. l.: Daniel Kauschke, Fabian Kopp, Kathi Graf, Philipp Lehner, Kommandant Andreas Spohn.

Geehrt wurden die Fluthelfer für ihren Einsatz in Peißenberg , v.l.: Kommandant Andreas Spohn, Tom Pawlicki, Seppi Neumann, Christoph Raab, Steffen Reitstetter, Lukas Seitner, Andreas Filkorn, Alexander Dichtl, Erich Roth, Vizekommandant Hans Fagner.

Geehrt wurden folgende Jubilare: v.l.: Vereinsvorsitzender Florian Seitner, Kommandant Andreas Spohn, Hans Sewald sen. (66 Jahre), Thomas Sewald (60 Jahre), Vizekommandant Hans Fagner.

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2017 der Freiwilligen Feuerwehr Weidach

Aufgenommen in die FFW sind folgende Jugendliche, vorne v.l.: Kilian Deufert, Benedikt Kasperbauer, Erik Spittel, Bernhard Vogt, Silas Corban, Benedikt Meier; hinten v.l.: Jugendleiter Wolfgang Wandinger, Dominik Hauer, Pascal Frank, Noah Lanzinger, Linda George, Vereinsvorsitzender Florian Seitner (nicht im Bild: Franziska Heidler, Jonas Hummel, Lena Metsch, Marc Schindel, Linus Schindler, Anian Stocker).

Hiermit laden wir zur Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Weidach am Freitag, den 13.01.2017 um 19:00 Uhr, im „Wirtshaus Flößerei“ in Wolfratshausen herzlich ein. Die Teilnahme ist für alle aktiven Mitglieder Pflicht. Ich bitte alle aktiven Kameraden in blauer Uniform zu erscheinen. Nach dem gemeinsamen Abendessen um 19:00 Uhr beginnt die Jahreshauptversammlung laut Tagesordnung. Tagesordnung: 1. Eröffnung und Begrüßung 2. Jahresbericht des Kommandanten 3. Grußwort 1. Bürgermeister Klaus Heilinglechner 4. Jahresbericht des 1. Vorsitzenden 5. Grußwort der Landkreisführung Feuerwehr 6. Bericht des Schriftführers 7. Kassenbericht 8. Bericht der Kassenprüfer und Entlastung der Vorstandschaft 9. Berichte aus den Fachbereichen Jugend/Funk/Atemschutz/Maschinisten/ SAN 10. Neuwahl des 2. Vorsitzenden, des 1. Kassiers und des 2. Schriftführers 11. Personalien 12. Ehrungen 13. Verschiedenes, Wünsche und Anträge Franz Kerschbaumer, 1. Vorstand


Seite 20

ISAR-KURIER

Nr. 1/2 • 12. Januar 2017

Immer, wenn wir von dir erzählen,

Nachrichten ausin Icking fallen Sonnenstrahlen unsere Seelen. Bekanntmachung über die Festsetzung der Grundsteuer 2017 Die Stadt Wolfratshausen hat für das Kalenderjahr 2017 folgende Hebesätze durch Hebesatzsatzung festgesetzt: Grundsteuer A (für Betriebe der Land- und Forstwirtschaft) 320 v. H. Grundsteuer B (für alle sonstigen Grundstücke) 400 v. H. Gegenüber der bisherigen Festsetzung im Vorjahr hat sich keine Änderung ergeben, so dass auf die Erstellung von Grundsteuerbescheiden für das Kalenderjahr 2017 verzichtet wird. Für alle diejenigen Grundstücke, deren Bemessungsgrundlagen sich seit der letzten Bescheiderteilung nicht geändert haben, wird deshalb durch diese öffentliche Bekanntmachung gem. § 27 Abs. 3 GrStG die Grundsteuer für das Kalenderjahr 2017 in der zuletzt veranlagten Höhe festgesetzt. Wir bitten, die entsprechenden Beträge jeweils zu den Fälligkeiten fristgerecht zu bezahlen, damit Ihnen bei verspäteter Zahlung keine zusätzlichen Kosten (Mahngebühren, Säumniszuschläge usw.) entstehen. Wenn Sie uns einen Abbuchungsauftrag erteilt haben, werden die Steuern zu den genannten Fälligkeiten von Ihrem Konto abgebucht. Sollten sich die Bemessungsgrundlagen ab dem Kalenderjahr 2017 ändern, werden entsprechende Bescheide erstellt. Mit dem Tag der öffentlichen Bekanntmachung dieser Steuerfestsetzung treten für die Steuerpflichtigen die gleichen Rechtswirkungen ein, wie wenn ihnen an diesem Tag ein schriftlicher Bescheid zugegangen wäre. Die Steuerfestsetzung ist im Rathaus, Steuerstelle, 1. Stock Zimmer 3, während der Öffnungszeiten einsehbar. Klaus Heilinglechner, 1. Bürgermeister

Bekanntmachung Anzeigepflicht der Hundehaltung Die Stadt Wolfratshausen weist darauf hin, dass gemäß § 1 der Hundesteuersatzung das Halten eines über 4 Monate alten Hundes im Stadtgebiet der Hundesteuer unterliegt. Die Stadt bittet daher um unverzügliche Anmeldung der bisher noch nicht gemeldeten Hunde (per E-Mail, in der Steuerstelle, 1. Stock, Neubau, Zimmer 3 oder im Bürgerbüro). Zur Kennzeichnung eines jeden angemeldeten Hundes gibt die Stadt bei der Anmeldung des Hundes eine Hundemarke aus, für die außerhalb der Wohnung bzw. des umfriedeten Grundstücks Anlegepflicht besteht. Über alle die Steuerpflicht betreffenden Fragen erteilt die Steuerstelle im Rathaus Auskunft (Tel. 08171/214-113 oder 214-114). Klaus Heilinglechner, 1. Bürgermeister

Stadtkirche Wolfratshausen St. Andreas und St. Josef der Arbeiter Gottesdienstordnung vom 12.1.2017 bis 22.1.2017 ● Donnerstag, 12.01.2017: 18:00 Gelting: Hl. Messe ● Freitag, 13.01.2017: 9:00 St. Andreas: Hl. Messe; 16:30 St. Josef d. A.: Rosenkranz ● Samstag, 14.01.2017: 17:30 Kreisklinik: Vorabendmesse; 17:15 St. Andreas: bis 17.45 Beichtgelegenheit, 18:00 Vorabendmesse; 17:20 St. Josef d. A.: Rosenkranz und Beichtgelegenheit, 18:00 Vorabendmesse ● Sonntag, 15.01.2017: 8:45 Nantwein: Hl. Messe; 9:00 Dorfen: Hl. Messe; 10:00 Gelting: Hl. Messe, 10:30 St. Josef d. A.: Pfarrgottesdienst; 10:30 St. Andreas: Pfarrgottesdienst, zugleich „Faschings-Prinzenmesse“; 18:00 Nantwein: Hl. Messe ● Montag, 16.01.2017: 19:00 St. Matthias: Hl. Messe ● Dienstag, 17.01.2017: 19:00 St. Josef d. A.: Hl. Messe ● Mittwoch, 18.01.2017: 9:00 St. Andreas: Hl. Messe; 16:00 Seniorenpark: Hl. Messe ● Donnerstag, 19.01.2017: 19:00 Dorfen: Hl. Messe ● Freitag, 20.01.2017: 9:00 St. Andreas: Hl. Messe; 16:30 St. Josef d. A.: Rosenkranz ● Samstag, 21.01.2017: 17:30 Kreisklinik: Vorabendmesse; 17:15 St. Andreas: bis 17.45 Beichtgelegenheit, 18:00 Vorabendmesse; 17:20 St. Josef d. A.: Rosenkranz und Beichtgelegenheit, 18:00 Vorabendmesse ● Sonntag, 22.01.2017 – Sebastiani-Verlöbnis: 8:45 Nantwein: Hl. Messe; 9:00 Dorfen: Hl. Messe; 10:00 Gelting: Hl. Messe; 10:30 St. Josef d. A.: Pfarrgottesdienst; 10:30 St. Andreas: Pfarrgottesdienst mit Gebirgsschützenjahrtag, Kinderwortgottesdienst im Pfarrsaal; 18:00 St. Andreas!!!: Sebastiani- Amt mit Prozession

Der Gartenbauverein Wolfratshausen lädt alle Mitglieder zur JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG am 12. Januar 2017 um 19.30 Uhr in das Gasthaus „Flößerei“ , Sebastianisteg 1, Wolfratshausen ein. Tagesordnungspunkte: Beschluss zur Satzungsänderung – Kassenbericht – Ehrungen – Jahresrückblick 2016 Ich bitte euch Alle, zur Versammlung zu kommen. Walter Daffner, 1. Vorstand

Unsere Herzen halten dich gefangen, so, als wärst du nie gegangen. Was bleibt, sind Liebe und Erinnerung.

Thomas Hien † 28.12.2016 BERG GEMElNDE * 2.12.1932

LANDKRElS STARNBERG

Wir werden dich nie vergessen. Deine Liebsten

Trauergottesdienst mit anschließender Urnenbeisetzung am Freitag, dem 20. Januar 2017 um 14.00 Uhr im Friedhof Wolfratshausen-Nantwein.

● Am Freitag, 20. JANUAR veranstaltet die Altersgruppe „Altkolping“ der Kolpingsfamilie Wolfratshausen im Gasthaus „Zum Löwenbräu“ (nicht wie sonst im neuen kath. Pfarrheim St. Andreas) ihren gemütlichen Abend und lädt zum gemeinsamen Austausch oder einfach zum Ratschen ein. Beginn ist um 19:30 Uhr. ● Die Kolpingsfamilie Wolfratshausen beteiligt sich am Sonntag, 22. Januar mit Fahne und Bannern am Sebastiani-Verlöbnis. Der Festgottesdienst mit anschließender Prozession beginnt um 18:00 Uhr in der Stadtpfarrkirche St. Andreas. Alle Mitglieder sind natürlich herzlich dazu eingeladen. ● Am Freitag, 27. Januar besucht die Kolpingsfamilie Wolfratshausen das Museum der Nachbarschaft in Geretsried. Die einfach andere Geschichte!!! In einer Neukonzeption werden die Anfänge der jungen Stadt gezeigt. „Rüstungsbetriebe“, „Zweiter Weltkrieg“, „Flucht und Vertreibung“, „Ankunft in Bayern“, „Mitgebrachtes aus der alten Heimat“ – wie Sudetenland – Donauschwaben – Siebenbürgen und Schlesien – mit fachgerechter Führung. Treffpunkt: Eingang des Museums am Rathaus (Ratsstuben), Graslitzer Straße 1, Geretsried, Zeit: wird rechtzeitig über Presse bekannt gegeben! Anschließend – Besuch der Kirche St. Josef der Arbeiter in Waldram Gesamt-Beitrag: 8,00 Euro (für Eintritt, Führungen – wird vor Ort eingesammelt) Anmeldung: verbindlich bis spätestens Freitag, 20.01.2017 (eingehend), Ansprechpartner: Franz Berger, Kanalstraße 34, Wolfratshausen (Tel. 08171/72143) Anfahrt: Selbstfahrer / bitte ggf. selbständig Fahrgemeinschaften bilden! ● Auch in 2017 veranstaltet die Kolpingfamilie Wolfratshausen wieder ihren legendären Rosenmontagsball!!! Am 27. Februar öffnen sich ab 19:00 Uhr die Türen der Loisachhalle für alle Faschingsbegeisterten. Beginn ist um 20:00 Uhr. Im Saal sorgt die Münchner Band SM!LE (http://www.smiletheband.com/) mit ihrem vielfältigen Repertoire und der hochkarätigen Besetzung von 7 Vollblut-Musikern wieder für Schwung. Außerdem wird es wieder eine „Kolping-Bar“ und eine Disco im Foyer geben, in der die DJs richtig einheizen werden, sowie eine Prosecco-Lounge in der Galerie. Somit steht einer durchtanzten Nacht nichts im Wege. Für das leibliche Wohl sorgt wieder das Team vom Gasthaus „Flößerei“. Natürlich darf auch eine MitternachtsShow nicht fehlen! Karten gibt es bei den Vorverkaufsstellen: Bürgerbüro Wolfratshausen, Uhren & Schmuck Thanner, Conny Brönner Uhren & Schmuck, Sparkasse Bad TölzWolfratshausen (Geschäftsstellen: Sauerlacherstraße, Altstadt, Waldram, Egerlandstraße – Geretsried), VR Bank München Land eG (Geschäftsstelle Wolfratshausen, Sauerlacher Straße). Kartenpreis: Vorverkauf 12,00 Euro/Abendkasse 13,00 Euro. Zu allen angebotenen Veranstaltungen und Unternehmungen sind Gäste natürlich immer herzlich willkommen!

VdK-Ortsverband Wolfratshausen – Reise nach Thüringen 2017 ist das Jubiläumsjahr „500 Jahre Reformation“. Der VdK-Wolfratshausen nimmt dieses Ereignis zum Anlass für eine fünftägige Busreise nach Thüringen. Das Programm im Überblick: In Eisenach besuchen wir die Ausstellung „Luther und die Deutschen“ auf der Wartburg, lassen uns von „einem geschwätzig Weib in Luthers lieber Stadt“ führen und besuchen das Bach-Museum. Am zweiten Tag stehen eine Tour mit dem Elektrobus durch Erfurt und Besichtigung des Augustinerklosters auf dem Programm. Am dritten Tag fahren wir zum Kyffhäuser-Denkmal und besichtigen anschließend das Panoramamuseum in Bad Frankenhausen. Der Tag klingt süß mit Besuch und Verkostung in einer SchokoladenManufaktur aus. Unser Hotel befindet sich in Gotha, so dass wir für alle Tagesausflüge kurze Wege haben. Reisetermin: 16. bis 20. Mai 2017; Mindestteilnehmerzahl 25 Personen. Preis (4 Übernacht., Frühstück u. Abendessen): pro Person im DZ 489,– Euro. Verbindliche Anmeldung bis 20. Januar 2017 bei Gabriele Skiba Tel. 08171/16113, E-Mail: ov-wolfratshausen@vdk.de. Das ausführliche Programm können Sie gerne bei Gabriele Skiba anfordern. Die Teilnahme an der Reise steht Mitgliedern und Gästen offen.


Nr. 1/2 • 12. Januar 2017

Seite 21

ISAR-KURIER

Mietgesuche

Verschiedenes fg-bautrocknung, Wasserschäden Schimmelbildung entfernen, ☎ 08178/ 3797, + Geräteverleih ☎ 0172/9096942 HALLEN-FLOHMARKT in Söcking 14.01.2017, 9-14 Uhr,  ☎ 08151/14227 Telefonische Anzeigenannahme unter: ☎ 08171/51032 oder 51033 Maurer übernimmt Ihre Verputz-, Beton-, u. Maurerarbeiten, ☎ 08171/999655 Rohr verstopft? PW Dienstleistungen & Rohrreinigung. Tel.: 08171/2387207

Sonntagsbufett jeden Sonntag ab 16 Uhr www.oberhauser-egling.de Ehepaar in Geretsried SUCHT Tanzlehrer/in der/die uns einfache Standardtänze beibringt, gegen gute Bezahlung. Tel.: 0163/9239660 Ma., De., Engl., Franz., € 6,90 / 45 Min., Kl. 4 - Abi, Tel.: 0157/92320617 Nachhilfe u. Hilfe beim „Lernen lernen“ für 12-jähr. Gymnasiastin vorw. Lat., Engl., Ma., 1x/Wo. 2-3 Std., nach Königsdorf gesucht, ☎ 08179/943924 BUCHENBRENNHOLZ, trocken, ofenfertig, frei Haus, Ster € 115,- ☎ 08171/910026 Wohnungsauflösungen, entrümpeln, entsorgen, Besicht.frei, Gutes verrechenbar. J. Resch ☎ 0172/830 82 47 Degerndorf: Freies Tanzen und Singen  (einfach so oder Karaoke) jeden Montag, kostenlos, ab 19 Uhr. Start 16.01. Anmeldung bei Sabine Bauer, Tel.: 0163/3390828 Clown-Zauberer-Bobby.de Kindergeburtstag + Hochzeit + Erwachsenengeburtstag + Vereine + Jubiläum. ☎ 0172/759 52 66 Malermeister übernimmt sämtliche Malerarbeiten preisgünstig. ☎ 0173/4217626 oder 0173/5913165

Öltankreinigung Fa. ☎ 08171/93850

Öltankdemontagen

günstig. Fa. ☎ 08171/93850 Malerfirma übernimmt kostengünstig Aufträge. ☎ 0157/541 79 890 Innenausbau/Möbel/Renovierung Schreiner mit Werkstatt in WOR ☎ 0179/3914634 od. 08856/8020378 Bügle Ihre Wäsche ☎ 0163/6508036

Gartenarbeit Hecken schneiden und Bäume fällen, günstig. ☎ 08171/3651809

Wochenprogramm vom 12.01. bis 18.01.2017 ● Geretsried: Do., 12.01., 8.30 Uhr Feldenkrais-Methode - „Bewusstheit durch Bewegung“® Kurs - 6 Treffen, Ltg. u. Anm.: Elisabeth Schäuffele, Tel.: 08176/1778, E-Mail: e.schaeuffele@gmx.de, Pfarrzentrum Hl. Familie, Jugendraum

AUTOVERWERTUNG HUBER Breslauer Weg 119, 82538 Geretsried, Tel. 0 81 71/5 23 68

● Ankauf von Unfallfahrzeugen ● Anerkannter Altfahrzeug-Rücknahme- und -Demontagebetrieb gem. § 4 Abs. 2 Satz 1 der Altauto V ● Verkauf von neuen und gebrauchten Ersatzteilen

KFZ-ANKAUF ALLER ART Auch Unfall – TÜV fällig – hohe km Barzahlung/Abmeldung

20 x JAHRESWAGEN Sofort ab Lager verfügbar.

Fa. Tölz, 0 80 41/79 52 43 + 01 72-8 37 24 61

Beilagenhinweis:

Für die ordentliche und zuverlässige Verteilung unseres Anzeigenblattes

suchen wir Schüler,

Studenten, Hausfrauen

und Rentner als

Verteiler/-innen

für Teilgebiete im gesamten

Ve r b r e i t u n g s g e b i e t

z.B. Caddy

Kombi 2.0 TDI

55 kW (75 PS), EZ 10/15, 8910 km Diesel, EU6, Klima, 2 Schiebetüren, SHZ, MFA, Front Assist, el. FH u. v. m. Ehem. UVP laut Hersteller: 26.130,–

Jetzt nur 15.999,–

sowie a sowie als ls

UrlaubsUrlaubs- und und KrankheitsKrankheitsvertretung. vertretung. Wenn Sie sich jeden Donnerstag etwas dazuverdienen möchten, für uns Zeit haben, an ordentlicher Arbeit interessiert sind und sich auch bei schlechtem Wetter nicht scheuen, außer Haus zu gehen, dann melden Sie sich bitte bei

uns im Vertrieb unter

Tel. 08171/340730

oder bewerben sich online auf unserer Homepage unter

www.isarkurier.de

der echte Partner für optimale Werbung Kirchplatz 18 - 82538 Geretsried - eMail: info@isarkurier.de

EUR

Ständig über 400 weitere Caddy Jahreswagen auf Abruf verfügbar.

als Stammträger, als Stammträger,

Springer Springer

● Bad Tölz: Do., 12.01., 18.30 Uhr Feldenkrais-Methode - „Bewusstheit durch Bewegung“ ® Kurs - 7 Treffen, Referentin: Johanna Altenburger, Anm.: Kreisbildungswerk, Online: www.kbw-toelz.de, Tel.: 08041/6090, E-Mail: info@kbw-toelz.de, Vitalzentrum ● Geretsried: Do., 12.01., 19.30 Uhr Tanzmeditation „Es fängt was Neues an“ Meditativer Tanz, Ltg. u. Anm.: Juliane Lorz, Tel.: 08171/32246, Pfarrheim Maria Hilf, Raum Paulus ● Gelting: Do., 12.01., 20.00 Uhr Meditation, Tanz und Bewegung – Kurs III, „Getanzter Neujahrssegen“ Meditativer Tanz - 2 Treffen, Ltg. u. Anm.: Eva Schilcher, Tel.: 08171/2386416, E-Mail: eva.schilcher@web.de Gelting, Pfarrheim, Alleebüchelweg 6 ● Deining: Mo., 16.01., 18.30 Uhr Starker Rücken - mobile Gelenke Kurs - 5 Treffen, Referentin: Angela Henkel, Anm.: Sonja Galli-Krottenthaler, Tel.: 08178/4658, Pfarrheim

Einem Teil dieser Ausgabe liegt ein Prospekt vom Autohaus Bolzmacher bei. Wir bitten um Beachtung.

GmbH

Ruh. Ehepaar ohne Kinder u. HT sucht RUHIGE 3 - 4 Zi.-Whg., EG/1.Stock, groß. Balkon/Terrasse, in WOR, ☎ 0170/9160631 Zwischen Schäftlarn u. Münsing gibt es die schöne, ruhige 50 m2 Whg. mit Balkon und Blick ins Grüne, die auf mich Lehrer u. Künstler wartet, sep. Eingang, ☎ 0151/17340706 Freundliche, rücksichtsvolle Praktikantin (27 Jahre) sucht ab dem 01.03. - 31.07.2017 ein 1-Zi.-App. oder (WG-)Zi. in Geretsried und Umgebung. Wochenendheimfahrerin, NR, zuverlässig. Tel.: 0176/27552000 Ich bin Nichtraucher und habe keine Haustiere, suche größere 2- oder kleinere 3-Zi.-Whg., im Münchner Süden - Raum Pullach, WOR, STA, Tel.:  01577/5357590 oder 089/ 7937431 Sie finden den Immobilien Anzeigenmarkt Oberbayern mit Suchmaschine im Internet unter: http://www.diemillion.de Wir (26 + 24, beide im öD) suchen 2 - 3 Zi.Whg. m. Balkon /Terrasse, in Schäftlarn, Tel.: 0160/91471804 Die Groove Academy sucht für Musikunterricht ab 02/17 neue Räume zwischen 70 und 120 m2 in Geretsried oder Wolfratshausen! ☎ 0171/2 49 99 89 oder info@grooveacademy.de

Sudetenstr. 25, 82538 Geretsried

Tel. 0 81 71/9 30 30

www.autohaus-billion.de

Kfz-Markt

● Egling: Mo., 16.01., 19.00 Uhr Dirndlnähkurs (Voraussetzung: gute Nähkenntnisse) Kurs - 8 Treffen, Ltg. u. Anm.: Helene Kirschenhofer, Tel.: 08176/7297, E-Mail: helene.kirschenhofer@ googlemail.com, Grundschule, Am Schulberg 2 ● Deining: Mo., 16.01., 19.30 Uhr Pilates für Fortgeschrittene Kurs - 5 Treffen, Referentin: Angela Henkel, Anm.: Sonja Galli-Krottenthaler, Tel.: 08178/4658, Pfarrheim ● Deining: Mo., 16.01., 20.30 Uhr Pilates für Fortgeschrittene Kurs - 5 Treffen, Referentin: Angela Henkel, Anm.: Sonja Galli-Krottenthaler, Tel.: 08178/4658, Pfarrheim ● Bad Tölz: Di., 17.01., 8.30 Uhr Neuer Start für Frauen - Kurs Kurs, Projektleitung: Dagmar Steffan, Anm.: Kreisbildungswerk, Tel.: 08041/6090, E-Mail: info@kbw-toelz.de oder Landratsamt Gleichstellungsstelle, Tel.: 08041/505307, Praxis für Lernbegleitung

WR auf ALU-Felgen für Opel Antara, 215/70R16T, 5mm Profil, VB ☎ ● Bad Tölz: Di., 17.01., 19.30 Uhr 08171/340730 „Als Bischof in Arabien - Erfahrungen mit dem Islam“ – Der Kapuziner Paul Winterkompletträder auf Alufelgen, Hinder - Christ im Nahen Osten gefahrene 1.357 km, 8 mm Profil, gekauft Vortrag mit Bildern, Referent: Simon Biallo01/2015, Verkauf wg. Fahrzeugtyp-Wechsel, wons, Pfarrheim Franzmühle, Großer Saal 4 x 215/60 R17, Michelin, VB € 750,-, Tel.: 0173/9527290 od. 08176/244

● Bad Tölz: Mi., 18.01., 10.00 Uhr MEINE ZUKUNFT BIN ICH - Infotag zum beruflichen Wiedereinstieg Fortbildung, Leitung: Claudia Harrasser, Kaufe Wohnmobile und Wohnwagen, Seminarraum Frau und Beruf GmbH, Tel.: 03944/36160, www.wm-aw.de Fa. Prof.-Max-Lange Platz 8 Golf Plus Tour, schw., 140 PS, Benzin, Deutsche KFZ-Firma kauft Ihr Auto, ohne Garantieanspruch für Export. ☎ 08178/95006

DSG, Sitzheiz., Klima, Tempomat, NR, 2007, 134.000 km, VHB € 6.350,-, Tel.: 0176/ 46 56 ● Bad Tölz: Mi., 18.01., 15.00 Uhr Senioren - Seniorentanz im Rhythmus 86 77 Winterreifen 205 / 55 / R16 H, 4 x WR ALU, 7 mm, 1 Winter gefahren, MB / C-Klasse, VB € 350,-, Tel.: 08171/78938

der vier Jahreszeiten - Gruppentanz unter Anleitung Tanzkurs, BEW-Ferienhotel Isarwinkel, Ludwigstr. 6-8


Seite 22

ISAR-KURIER

Junge Union Wolfratshausen hilft Kindern in Not Erlös aus sozialen Aktionen der Jungpolitike an Initiative „Kinder in Not“ gespendet

„Gerade in der Weihnachtszeit wollen wir als junge Christsoziale als gutes Beispiel vorangehen und denen helfen, denen es nicht so gut geht oder die schwere Schicksalsschläge verkraften mussten. Ganz besonders am Herzen liegen uns als Junge Union dabei die Kinder und Jugendlichen in Notlagen“, sagte JU-Ortsvorsitzender Andreas Ofenbeck anlässlich der Übergabe einer Spende in Höhe von 100 Euro an die Initiative „Kinder in Not“. Pfarrer Gruber, der diese vor Ort betreut, freute sich über die Zuwendung des Erlöses der sozialen Aktionen der JU: „Es freut mich, dass die Junge Union einen Beitrag leistet, um bedürftige Kinder zu unterstützen.“ Für JU-Mitglied Katrin Patermann ist ehrenamtliches Engagement eine Selbstverständlichkeit. „In der Jungen Union machen wir soziale, gesellschaftliche und politische Aktionen. Das macht Spaß und dabei können wir auch noch helfen“, betont die 19-Jährige.

Jahresprogramm 2017 des Historischen Vereins Wolfratshausen vorgestellt: Bierrevue, Denkmale und Persönlichkeiten Im traditionsreichen Humplbräu präsentierten die Vorsitzende des Historischen Vereins Wolfratshausen, Dr. Sybille Krafft und Vize Bernhard Reisner, in der ersten Januarwoche ihr erlebenswertes Jahresprogramm „Streiflichter aus der Geschichte 2017“. Nachfolgend die Termine im Einzelnen: Freitag, 20. Januar, 20 Uhr, Wolfratshausen, Katholisches Pfarrheim St. Andreas, Marienplatz 4: „FRISCH EIGSCHENKT!“: Historische Revue zur Wolfratshauser Biergeschichte mit Kabarett, Filmen, Fotos, Zeitzeugen, Kurzvorträgen, Lesungen und Musik. 2016 konnte der Verein wegen behördlicher Auflagen unsere Bierrevue nicht im Zelt aufführen. Zum 20. Geburtstag des Vereins macht er nun einen neuen Anlauf unter der Regie von Claus Steigenberger. Bis zu zwölf Brauereien gab es im 19. Jahrhundert in Wolfratshausen, die Zunft der Brauer hatte neben den Flößern den größten wirtschaftlichen Einfluss. Der Verein nimmt „500 Jahre Bayerisches Reinheitsgebot“ im Jahr 2016 zum Anlass für eine vergnügliche und informative Zeitreise. Illustriert wird die bierselige Revue mit kabarettistischen Einlagen und historischen Filmaufnahmen von Hopfenzupfern, Schäfflern, Brauburschen und Bierkutschern. Dazu zünftige Musik von Heini Zapf und seinen Musikanten. Eintritt: 18 Euro (bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit), Brotzeit und Freibier sind im Preis enthalten. Vorverkauf im Humplbräu, Obermarkt 2, Wolfratshausen. Montag. 3. April, 19 Uhr, Wolfratshausen, Gemeindesaal St. Michael, Bahnhofstr. 2: „BAUDENKMALE IM LANDKREIS“: Vortrag mit Bildbeispielen der Architekturhistorikerin Dr. Kaija Voss. Unser Landkreis verfügt über ein reiches Erbe an historischer Architektur: Barockkirchen und Bauernhäuser, Kalvarienberge, Klosteranlagen, die Tölzer Marktstraße oder die Wolfratshauser Altstadt. Ebenso wichtig, aber weniger bekannt, sind Bauten des 20. Jahrhunderts, darunter solche der klassischen Moderne, wie die Wandelhalle in Bad Tölz oder Kirchen der Nachkriegsmoderne in Fall und Geretsried. Einige der Bauten stehen unter Denkmalschutz, alle haben einen ganz eigenen Charme und Charakter, geben Zeugnis von der Geschichte und stellen sich dadurch der beliebigen Investorenbauen entgegen. Eintritt frei. (Anschließend nur für Mitglieder: Jahreshauptversammlung mit Neuwahl). Sonntag, 7. Mai, 15 Uhr, Waldram, Kolpingplatz 1: „DIE KINDER VON WALDRAM UND VON FÖHRENWALD“: Fotoausstellung zu 60 Jahre Waldram, Kirsten Jörgensen †, Dr. Sybille Krafft und Simone Steuer, Veranstaltung in Kooperation mit „Bürger fürs Badehaus Waldram-Föhrenwald“ und der Fachberatung Heimatpflege im Bezirk Oberbayern. Mitte der 50er Jahre wurde das Areal des jüdischen DP-Lagers Föhrenwald vom Katholischen Siedlungswerk gekauft, um meist katholischen, kinderreichen Heimatvertriebenen eine neue Heimat zu bieten. Aus Föhrenwald wurde Waldram, alle Straßen bekamen neue Namen. Wie es war, in den 50er und 60er Jahren als Kind von Displaced Persons oder Heimatvertriebenen im Isartal aufzuwachsen, zeigt eine zweiteilige Ausstellung im Hof des künftigen Erinnerungsortes Badehaus. Eintritt frei. Mittwoch, 10. Mai, 19 Uhr, Wolfratshausen, Loisachhalle: „GEDENKEN AN DIE BÜCHERVERBRENNUNG“: Prominente Gäste lesen aus verfemten Werken; Schülerinnen und Schüler stellen sie vor. Benefizabend für das Erinne-

Nr. 1/2 • 12. Januar 2017

rungsprojekt Badehaus Waldram-Föhrenwald in Kooperation mit Kulturverein Isar-Loisach. Am 10. Mai 1933 inszenierten die Nationalsozialisten in vielen deutschen Städten Bücherverbrennungen. Daran erinnern mit kurzen Lesungen die Kabarettisten Helmut Schleich und Christian Springer, der Autor Gerd Holzheimer, die Schauspieler Belle Schupp, Claus Steigenberger und Peter Weiß, der Zeitzeuge Leibl Rosenberg, die Musikerinnen Traudi Siferlinger und die Wellküren sowie prominente Überraschungsgäste. Im Mittelpunkt der Veranstaltung, die seit vielen Jahren großen Zuspruch erfährt, stehen diesmal verfolgte Bildende Künstlerinnen und Künstler. Ihre Schicksale werden in kreativen Kurzbeiträgen von Schülerinnen und Schülern unserer Region vorgestellt. Eintritt: 25 Euro, freie Platzwahl. Vorverkauf in der Buchhandlung Isartal in Ebenhausen, Buchhandlung Rupprecht in Wolfratshausen und Buchhandlung Ulbrich in Geretsried. Samstag, 9. September, 17 Uhr, Dampfersteg Berg: „SCHLÖSSER, VILLEN UND DAMPFSCHIFFE“: Historische Schifffahrt auf dem Starnberger See mit Ursula Scriba und Bernhard Reisner. Landwirtschaft und Fischfang prägten jahrhundertelang das Ostufer des Starnberger Sees. Ende des 19. Jahrhunderts entdeckten immer mehr Stadtmenschen die Landschaft entlang des Sees, und nun gesellten sich zahlreiche Villen zu den bestehenden Schlössern in Berg und Ammerland. Mit der MS Bayern genießen wir in langsamer Fahrt von Berg aus den Blick auf die Ufer. Ursula Scriba, Die Bayerischen Herrscher haben den See schon seit dem Vorsitzende des Ostu- 16. Jahrhundert als Ort für ausladende Feste und Jagden ferschutzverbands, auserkoren haben und hierfür eine beeindruckende Flotund stellvertretender te bauen lassen. Im Bild hinten das „schwimmende Vorsitzender Bern- Schloss“, der „Bucentaur“, das schönste und größte hard Reisner macht Prunkschiff, das hier jemals gebaut worden ist. Kurfürst die Teilnehmer mit den Ferdinand Maria hat es für seine Gemahlin Henriette AdeBauwerken und ihren laide nach venezianischem Vorbild 1662 in Auftrag geBesitzern näher be- geben. kannt. Dazu gibt es Musik und bei Einbruch der Dunkelheit einen Vortrag mit historischen Aufnahmen vom Ostufer und der Geschichte der königlich-bayerischen Dampfschifffahrt auf dem See. Kostenbeitrag: 25 Euro, Verköstigung und Getränke an Bord möglich (nicht im Preis enthalten), begrenzte Teilnehmerzahl, Mitglieder haben Vorrang, AnmelHistorische Postkarte vom Starnberger See, der damals dung unbedingt erfor(bis 1962) Würmsee hieß, nach dem Fluss Würm, der bei derlich unter Telefon Starnberg aus dem See fließt. 08171-345905 oder info@ histvereinwor.de. Samstag, 11. November, 14 Uhr, Penzberg, Am Museum 1: „PENZBERG UND SEIN BLAUER REITER“, Führung durch das neugestaltete Museum: eine reizvolle Verknüpfung von Kunst- und Heimatgeschichte bietet das Stadtmuseum Penzberg. Seit seiner Wiedereröffnung verfügt es im Neubau über mehr als 200 Arbeiten des Expressionisten Heinrich Campendonk (1889–1957), der sich 1911 in Sindelsdorf ansiedelte und Mitglied der Künstlergemeinschaft „Der Blaue Reiter“ wurde. Im Altbau widmen sich zwei neu konzipierte Dauerausstellungen der Zeit und Kulturgeschichte der Stadt mit der Rekonstruktion einer typischen Bergarbeiterwohnung um 1920 sowie einer Dokumentation zur „Penzberger Mordnacht“ in den letzten Tagen des Nationalsozialismus. Kostenbeitrag: 13 Euro, begrenzte Teilnehmerzahl, Mitglieder haben Vorrang, Anmeldung erforderlich unter Telefon 08171/345905 oder info@histverein.de. Informationen zum Historischen Verein Wolfratshausen e.V., der sich vor 20 Jahren gründete: Der Historische Verein Wolfratshausen e. V. wurde am 20. Januar 1997 von Freunden der Heimatgeschichte für den nördlichen Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen gegründet. Zu seinen Aufgaben gehören die ehrenamtliche Erforschung und Pflege der Geschichte des Altlandkreises Wolfratshausen sowie die Vermittlung historischen Wissens. Er unterstützt ideell alle Personen, Gruppen, Vereine, Ämter und Schulen, deren Arbeit diese Ziele verfolgt. Dazu gehören neben der Heimatpflege auch der Denkmal-, Natur- und Landschaftsschutz. Für Mitglieder und Interessenten bietet der Verein mindestens sechs Veranstaltungen im Jahr an. Die Mitglieder können sich in verschiedenen Arbeitsgruppen engagieren, z. B. zur Vor- und Frühgeschichte, zur Zeitgeschichte, zur jüdischen Spurensuche, zur Kulturgeschichte oder in der Gruppe „Häusergeschichte(n)“. Die Ergebnisse werden in Veröffentlichungen dokumentiert. Der Verein verfolgt ausschließlich gemeinnützige Aufgaben. Er ist selbstlos tätig, seine Mittel dürfen nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden. Weitere Informationen unter www.histvereinwor.de.


Nr. 1/2 • 12. Januar 2017

Seite 23

ISAR-KURIER

VERK AUF – Neubauwohnungen

VERK AUF – Neubauwohnungen

Objekt Nr.: 12993

Objekt Nr.: 13016

Geretsried, Neubau, 4-Zimmer-Gartenwohnung ca. 91 m2 Wohnfläche, Erdgeschoss, Terrasse ca. 16 m2, Garten ca. 50 m2, großer Kellerraum, Fußbodenheizung, Parkett, Gäste-WC, Fertigstellung ca. Frühjahr 2017, EA-V, 105 kWh/m²a, Gas, Bj. 1980 keine zzgl. Käuferprov. KP: € 359.800,– Weitere 17 Neubauwohnungen finden Sie unter www.bartsch-immo.de

Geretsried, Neubau, 4-Zimmer-Gartenwohnung ruhige Lage, ca. 120 m² Wohnfläche, EG, Terrasse ca. 30 m², Kellerraum, Gäste-WC, hochwertige Ausstattung, großer Garten ca. 178 m², KfW 55 Standard, Energieausweis in Erstellung keine zzgl. Käuferprov. KP: € 539.900,– Weitere 17 Neubauwohnungen finden Sie unter www.bartsch-immo.de

VERK AUF – Häuser

VERK AUF – Bestandswohnungen

Objekt Nr.: 12969

Objekt Nr.: 12929

Geretsried-Gartenberg, EFH, zentrale Lage ca. 191 m² Wfl. + ca. 83 m² Nfl. , Werkstatt mit ca. 62 m² Nfl., große Terrasse u. Balkon, Garten mit Biotop, ca. 770 m² Grundstück, Kachelofen, 2 Garagen, Carport, Stellpl., EA-V, 192,4 kWh/m², Erdgas, Bj. 1985 Bezug nach Vereinbarung KP: € 980.000,– 2 Weitere Häuser finden Sie unter www.bartsch-immo.de

Wolfratshausen, 4-Zimmer-Etagenwohnung 1. OG, ca. 128 m2 Wfl., 3 Schlafzimmer, großzügiger Essbereich, Küche, großer Keller, bewohnerfreundlich geschnitten, zentrale Lage nähe S-Bahnhof, EAV, 177,8 kWh/m²a, Gas, Bj. 1977 KP: € 340.000,– 2 Weitere Objekte finden Sie unter www.bartsch-immo.de

VERMIETUNG – Gewerbe

VERK AUF – Gewerbe

Seit 40 Jahren Ihr Partner für Verkauf und Vermietung Objekt Nr.: 13008

Objekt Nr.: 13026

Wolfratshausen, schöne attraktive Bürofläche ca. 186 m² Nutzfläche, 5 Räume; 2 WC´s, gut geschnittener Grundriss, gute Ausstattung vorhanden, 5 Außenstellplätze á € 20,- + 19 %, EA-V, 113 kWh/ m²a, Gas, Bj. 1988 Frei ab ca. 1/2017 Miete: € 1.660,– 3 Weitere 14 Gewerbevermietungen finden Sie unter www.bartsch-immo.de

Geretsried, attraktiver Eckladen ca. 110 m² Nutzfläche, saniert und sehr gepflegt, gute Ausstattung, mieterfrei, veränderbarer Grundriss, auch als Büro/Praxis geeignet, EA-V, 116 kWh/ m²a, Wärmelieferung, Bj. 1971 KP: € 219.000,– 2 Weitere 6 Gewerbeverkäufe finden Sie unter www.bartsch-immo.de

VERMIETUNG – Wohnungen

WANN DÜRFEN WIR IHRE IMMOBILIE VERKAUFEN? Unter

www. isarkurier. de können Sie ab sofort am selben Tag der Woche im Originalerscheinungsbild der Druckausgabe den Isar-Kurier Seite für Seite durchblättern.

Objekt Nr.: 13019

Wolfratshausen, moderne 3-Zimmer-Wohnung 1. OG, ca. 88,5 m2 Wfl., hochwertige Oberböden, weißes Bad mit Wanne u. Dusche, weiße Innentüren, 2,75 m hohe Räume, elektr. Außenjalousien, Glaslift, Kellerraum, TG-Stellplatz, EA in Erstellung Bezug ab sofort Miete: € 1020,– 1 Weitere Objekte finden Sie unter www.bartsch-immo.de

KONTAKT 08171/42 400 info@bartsch-immo.de

[1] [5]

zzgl. NK, KT, TG-Stellplatz [2] zzgl. 3,57% Prov inkl. MwSt. [3] zzgl. NK., Kt.,Prov.,19 % MwSt. [4] zzgl. NK., Kt., Prov., 7 % MwSt. zzgl. NK, KT, 19% MwSt. // Energieausweis Abkürzungen: EA-B Bedarfsausweis, EA-V Verbrauchsausweis, Energiekennwert, Energieträger, Baujahr, ggf. Energieeffizienzklasse.

Bartsch Immobilien GmbH Sauerlacher Straße 72 ‚ 82515 Wolfratshausen


Seite 24

ISAR-KURIER

Narreninsel Wolfratshausen Festlicher Krönungsball der Prinzenpaare mit Präsentation der Garden Zwei Jubiläums-Prinzenpaare gibt es heuer, denn die Narreninsel feiert heuer ihr 66-jähriges Bestehen. Es sind der fesche Prinz Benny I. (Benjamin Beck), der Tattenkofener ist 26 Jahre alt, und „ihro Lieblichkeit“, Prinzessin Nina I. (Nina Sichert) aus Geretsried steht ihm charmant zur Seite. Beide haben zwei für den Fasching praktische Gemeinsamkeiten: Ihre Hobbys sind Tanzen und Musik. Das Kinderprinzenpaar, der 11-jährige Jan I. (Jan Pech) und die entzückende Tamara I. (Tamara Huber), ist in Geretsried zuhause. Die Zwei kennen sich aus der Kindergarde „Speedys“, in der Jan vor drei Jahren mitgetanzt hat und Tamara seit fünf Jahren dabei ist. In ihren Antrittsreden am vergangenen Samstagabend im vollbesetzten Ratsstubensaal, dankten die vier Tollitäten artig der Narreninsel-Vorstandschaft rund um Vorsitzenden Franz Hübler, dass sie diesmal erwählt wurden. Wobei Hübler bei der Kinderprinzessin nicht lange suchen musste, denn Tamara ist seine Nichte, wie er zu Beginn des Abends verriet. Eine Besonderheit gab es beim Krönungsball noch: der Hausherr, Bürgermeister Michael Müller, und sein Wolfratshauser Amtskollege Klaus Heilinglechner waren diesmal sogar beide zum Krönungsball gekommen. Beide Bürgermeister wünschten der ganzen Truppe herzlich eine wunderbare Faschingszeit und überreichten den Tollitäten „pflichtgemäß“ riesige Schlüssel fürs jeweilige Rathaus. Dafür bekamen beide von den Prinzessinnen Bussis und die Narreninsel-Faschingsorden. Müller meinte noch scherzhaft, jetzt, da die beiden Städte ja mit den neuen Regenten in besten Händen seien, könnten er und sein Kollege ja bis zum Faschingsende solange in Urlaub gehen, was Heilinglechner sofort schlagfertig aufgriff: „Gut, dann treffen wir uns am Montag im Reisebüro.“ Glückwünsche und Geschenke überbrachten die ehemaligen Prinzenpaare (zum Beispiel für Prinz Benny I. einen Kasten Bier und Prinzessin Nina I. eine Box mit Blasenpflaster und einem Stamperl Schnaps) sowie Delegationen der Faschingsgesellschaften aus Unterhaching, „Gleisenia“, und aus Percha die „Perchalla“. Dann war es endlich soweit, die mit Spannung erwarteten Tanzshows der Prinzenpaare und Garden begannen. Die Kindergarde „Speedys“, die Jugendlichen der Garde „Dancing Fires“, die Erwachsenengarde „Island Dancers“ und die Muttis der „Crazy Housewives“ hatten seit September mit ihren Trainerinnen Sabine Brandhuber (Kindergarde), Steffi Streitberger (Jugendgarde) und Tanja Müller (Erwachsenengarde) fleißig geübt. Das Ergebnis konnte sich wirklich sehen lassen: sicher und motiviert präsentierte das große Prinzenpaar, trainiert von Cordula Schnellbach, seinen Prinzenwalzer. Gemeinsam mit ihrer Garde tanzten sie dann zu einem schwungvollen Musik-Medley zum Motto des Musicals „Grease“. Mit ihrer großen Tanzfreude rissen sie ihr Publikum mit. Ein anspruchsvolles Programm bot auch die zahlenmäßig große Jugendgruppe „Dancing Fires“. Konzentriert zeigte die Kindergarde in ihren aufwendigen futuristischen Kostümen ihre sorgfältig einstudierten Tanzschritte. Sämtliche Showtänze gefielen durchwegs so gut, dass alle jedes Mal eine Zugabe geben durften. Noch bis zum Ende der Faschingszeit am Faschingsdienstag, den 28. Februar, werden die Prinzenpaare und ihre Garden die Tanzbeine schwingen. Extra zum 66. Narreninsel-Geburtstag gibt es seit langer Zeit wieder einmal einen „Insulaner-Ball“ in der Loisachhalle, und zwar am Freitag, 24. Februar, dazu spielen die Cagey Strings; Einlass ist um 18.30 Uhr, der Eintritt kostet 16.50 Euro (Abendkasse: 18.50). Die Karten sind im Wunschtraum, Johannisgasse 8, Wolfratshausen, erhältlich. Kehraus mit Prinzenbeerdigung ist am Faschingsdienstag, 28. Februar, im Isarwinkel ab 17 Uhr, der Eintritt ist hier frei. Die Truppe kann man gerne für Veranstaltungen buchen oder Karten bestellen bei Sabine Bielz, Telefon 0171/8025399, E-Mail bielz.s@t-online.de oder narreninsel@t-online.de.

Nr. 1/2 • 12. Januar 2017

● Jahresabschlusslauf der Ultraläufer Am 28. Dezember trafen sich die TSV-Ultraläufer mit Kollegen aus der Nationalmannschaft in Ambach, um gemeinsam den Starnberger See zu umrunden. Zu diesem Lauf, der von Günter Marhold organisiert war und der in der DUV-Szene bereits Kultstatus genießt, hatten sich 20 Sportler eingefunden. Neben Nationalmannschaftsmitglieder Antje Schuhaj aus Kempten, Heike Bergmann aus Thüringen, Christian Kühner, Hilmar Langpeter und Günter Marhold bestand die zweite Gruppe aus den Nationalmannschaftsbetreuern Michael Baader, Christian Poppitz, Steffi Kühner sowie den TSV-Ultraläufern Michael Merkel, Detlef Gärtner, Michi Schmüser, Holger Hohmann, Ulf Greif sowie den Trailläufern Babsi Selb, Diana und Dieter Günter. In der dritten Gruppe befanden sich nach Aussage von Alfred Barth die „Exoten, die man bei den Ultras nicht unbedingt vermuten würde. Denn Christof Marschall ist Betreuer beim Bayernligisten TSV Kottern und Simon Widmann war TSV-Jugendspieler und BCF Bayernligaspieler“. Da Alfred Segerer „bei einem gemeinsamen Trainingsläufchen dem Günter Marhold ein unvorsichtiges Angebot machte“ mussten die Alfreds, zu denen auch Barth zählte, die Seeumrundung bewältigen. „Mitgefangen, Mit gehangen“ meinte hierzu Barth, der erläuterte, dass Alfred Segerer Günter Marhold versprach, dass „wir ihn bei einer Seeumrundung begleiten würden, wenn dieser seinen Titel verteidigen würde“, was „wie befürchtet“ natürlich passierte. So sei er wie auch Segerer im Jahr 2016 noch nie über eine Halbmarathonstrecke gelaufen, „aber wir lösten das Versprechen mit einer Zeit von knapp sechs Stunden ein“. Besonders bedanken wollten sich alle Ultraläufer bei Conny Hohmann, da diese über die gesamte Laufrunde mit ihrem Auto für Verpflegung sowie Wäschewechsel zur Verfügung gestanden war.

Gruppenaufnahme vom Jahresabschlusslauf – Starnberger See ● 33. MRRC-Silvesterlauf Hier nahm Holger Hohmann (M55) bei klirrend kaltem aber sonnigen Wetter teil. Bei dem Lauf über zehn Kilometer im Olympiapark München kamen insgesamt 1.716 Läufer ins Ziel. Hohmann wollte nach der Seeumrundung noch eine „schnellere Einheit“ zum Jahresende absolvieren, was er nach seinem Zieleinlauf nach 40:28 Minuten und dem fünften Platz der Klasse M 55 geschafft hat. Die von ihm anvisierte gewohnte 38-er Zeit erreichte er zu seinem Leidwesen nicht. Er musste sich bei dem Massenstart erst mühsam nach vorne durchkämpfen, bis er sein gewohntes Tempo aufnehmen konnte. ● 12. Silvesterlauf Seekirchen (Österreich) Zwanzig Kilometer nordöstlich von Salzburg liegt Seekirchen. Auch dieser Lauf bei herrlichem, trockenem Wetter war mit 599 Teilnehmern sehr gut besucht und ging auf Asphalt über insgesamt 5,8 Kilometer. Die Strecke durch das Dorf sowie einem kleinen Anstieg wurde die in zwei Runden gelaufen. Diese legte Anderl Huber (M75) als Fünfter seiner Altersklasse in 37:50 Minuten zurück. Eine bessere Zeit verhinderte eine „leichte Leistenverletzung“. ● 14. Silvesterlauf in Dießen Hier liefen Klaus Mannweiler (M50) und Simon von Dulong (M30)über die Distanz von zehn Kilometer. Wegen dem „welligen und zum Teil sehr unwegsamen Untergrund war ein rhythmisches Laufen sehr schwierig“ sagte Mannweiler, der als Gesamterster nach 35:03 Minuten ins Ziel kam. Von Dulong sei mit der Zeit von 41:05 Minuten Gesamt-Siebter und Zweiter der Klasse M30 geworden.

Faschingsauftakt in Wolfratshausen Empfang der amtierenden Prinzenpaare im Rathaus durch den 1. Bürgermeister Klaus Heilinglechner und anschließende Prinzenpaarmesse für die oberbayerischen Prinzenpaare und Gesellschaften Zeitplan: Sonntag, 15. Januar 2017 9.00 Uhr Treffpunkt der Prinzenpaare am Marienplatz Wolfratshausen; Musikauftakt mit der Guggemusik aus der Schweiz „die Feengeischter“ 9.15 Uhr Empfang im Sitzungssaal des Rathauses durch den 1. Bürgermeister Krönung der Prinzenpaare im 66. Jahr des Bestehens der Narreninsel: Eingerahmt Vorstellung der anwesenden Gesellschaften und Prinzenpaare von den beiden Bürgermeistern Michael Müller, Geretsried (l.) und Klaus HeiAngemeldet sind bis heute: Faschingsfreunde Fürstenfeldbruck, Falinglechner, Wolfratshausen, das Kinderprinzenpaar, Jan I. und Tamara I sowie schingsgesellschaft Crachia Hausham, Faschingsgesellschaft NarrePrinz Benny I. und Prinzessin Nina I. ninsel Wolfratshausen, Faschingsgilde Olching, Faschingsgesellschaft Würmesia, Kirchheimer Narrenrat, Kirnarra, Präsidium des Trachtenverein d’Loisachtaler Wolfratshausen Landesverbandes Oberbayern im Bund Deutscher Karneval Am Freitag, den 13.01.2017, findet die erste Plattlerprobe im neuen Jahr statt. 10.15 Uhr Festzug zur Kirche mit den Feengeischtern Beginn für die Aktiven ist um 19:30 Uhr, die Kinder treffen sich wie immer schon 10.30 Uhr Gottesdienst in der Stadtpfarrkirchen mit Dekan Beham, anschl. Festzug zum Humpfbräu zum Weißwurstfrühstück um 18:30 Uhr.


Nr. 1/2 • 12. Januar 2017

Seite 25

ISAR-KURIER

Zum Kaufen gesucht: Ein- oder Mehrfamilienhaus im Raum Wolfratshausen. Tel. 01 71-5 11 16 80

PKW – Busse Transporter in jeder Größe für kleine und große Umzüge Tel. 81 71/117392, 73 92, Fax 61 14 Tel. 0(08171) Fax 116114 Zu vermieten:

Laden/Büro/Praxis GER, 196 m2, EG/UG  0 81 71/6 16 56 oder 01 51-20 61 16 56

Suche zum Kauf

Gewerbeimmobilie

Sparkassen-Immobilien-Center Haus

3,57 % Käufercourtage inkl. MwSt.

Vorankündigung

Bei Kauf oder Verkauf:

Nutzen Sie die Stärke des Marktführers für Wohnimmobilien. Neubau von energieeffizienten ETW mit Tiefgarage an der AdalbertEinfamilienhaus in Icking, ca. 160 m² Stifter-Straße 46: Wohnfläche, ca. 1648 m² Grundstück, - Ruhige und sonnige Süd-West-Ausrichtung mit Blick zum Stadtwald Baujahr 2006, 4,5 Zimmer, sofort - Überschaubare Wohngemeinschaft beziehbar, ID 2621 VB € 900.000,- mit nur 17 Wohnungen - Barrierefrei mit Lift von der TiefEnergieverbrauchsausweis garage bis ins Dachgeschoss KV-Kennwert: 91,80 kWh/(m²a) Energieträger: Pellets und Solar

im Raum Wolfratshausen. Tel. 01 71-5 11 16 80

Immo-Angebote Baugrundstück 642 m2, in Antdorf, voll erschlossen, im Tausch gegen landw. Grund zur Pferdehaltung (evtl. mit Haus), Sacherlgesucht@gmail.com München Freimann/Schwabing, ruhige 4 Zi. Garten-Whg. Wfl. 108 m2, Westgarten 140 m2, Bj. 72, vollständig renoviert, sofort verfügbar, € 790.000,- + TG, ☎ 0171/9594211

ISO 9001

alog!! a t K s i t Gra 0 81 799//99 3322 5566.de

TTeel.l. 0 81m7aierwohnbnaliune.de o s.maie_r@ nbt-au.de GmbHh@ hanr_ Maie wBwawu.maierwo

Maier Wohnbau GmbH Maier Bau GmbH An Gasteig 1 · 82547 Eurasburg Am Gasteig 1 · 82547 Eurasburg

VERKAUF

WOLFRATSHAUSEN, zentral in 2ter Reihe, große 4-Zi.-Whg., rd. 114 m² Wohnfl., 2.OG, Aufzug, Südbalkon, Kachelofen, Bj.´81, HZG Gas, EA-V, 161 kWh/m²a, TGStellplatz zusätzl. je 11.900 €.

WOHNPARK AM LISZTWEG! Geretsried, 3-Zi.-Whg., DG, 100 m² Wohnfl., Parkett, Fußbodenheizung, elektr. Rollläden, Balkon, Aufzug, uvm, Fertigstellung 2018, Energieausweis in Erstellung.

369.800

Immobilien-Hotline: 08171 8007-9121 oder immobilien@spktw.de

Individuellgeplant, geplant, Individuell zum Festpreis Festpreis gebaut! zum gebaut!

VERKAUF

EUR

Sparkasse Bad Tölz-Wolfratshausen

MANAGEMENT SERVICE

Wir bewegen Immobilien. Wir bewegen Menschen.

ID-Nr. 7824

Finanzgruppe

TUV

M a s s i v h a u s w w w. o p t a m a s s i v h a u s . d e

Anzeigen im

erscheinen schnell. Dienstags aufgegeben – am Donnerstag bereits erschienen.

www.spktw.de

ID-Nr. 7758

NEUBAU

EUR

428.200*

VERKAUF

.

NEUBAU

WOHNPARK AM LISZTWEG! Geretsried, Penthouse, 4 Zi., 128,55 m² Wohnfl., Parkett, Fußbodenheizung, elektr. Rollläden, 2 Balkone, Aufzug, uvm. Fertigstellung 2018, Energieausweis in Erstellung. ID-Nr. 7762

EUR

585.700*

VERMIETUNG

zzgl. NK+KT

Wolfratshausen, direkt am S-Bahnhof, 3-Zi.-Wohnung, 76 m² Wohnfl., 2.OG, Lift, Parkett, Balkon, hochwertige EBK, Bezug kurzfristig, Bj. 2012, HZG Gas, EA-V, EEK-A+, 71,9 kWh/m²a. ID-Nr. 7935

*keine zusätzliche Käuferprovision

SIE DENKEN ÜBER DEN VERKAUF IHRER IMMOBILIE NACH? Seit 35 Jahren beraten und vermitteln wir als inhabergeführtes Unternehmen in 2. Generation. Großes Engagement, viel Leidenschaft und ein umfassendes Serviceangebot – das macht uns aus.

Wir sind gerne für Sie da: 08171 4299-90 | www.schneider-prell.de

EUR

910


Seite 26

ISAR-KURIER

Nr. 1/2 • 12. Januar 2017

Die Realschule Wolfratshausen stellt sich vor Die Staatliche Realschule Wolfratshausen veranstaltet am Donnerstag, 19. Januar 2017 um 19.00 Uhr einen Informationsabend in der Aula für Eltern, deren Kinder im Schuljahr 2017/18 übertreten wollen. Schulleiterin und Beratungslehrerin erläutern das Profil und die Bildungsschwerpunkte der Realschule.

Evang.-luth. Pfarramt St. Michael Bahnhofstraße 2 = 82515 Wolfratshausen = Telefon 08171/ 2 90 66

Alle aktuellen Termine finden Sie auch im Internet unter www.wolfratshausenevangelisch.de. ● Gegen den Strich gelesen – Glaubensthemen im kritischen Gespräch tadt „Einolfratshausen Thema: neues Herz!“ (Hes 36,26f) Jahreslosung 2017, Donnerstag, 12.01.17, 20:00 Uhr, Evang. Gemeindehaus, Bahnhofstr. 2, Wolfratshausen ● Ökumenekreis Achmühle – Vortrag zum Thema: „500 Jahre Reformation“ M II-Sieger Matthias Schmidt (Mitte, links von ihm der Germeringer Bürgermeister Andreas Haas, rechts Turnierleiter Robert Siller). mit Pater Dr. Lothar Bily, Benediktbeuern Dienstag, 17.01.17, 19:30 Uhr, Bürgerhaus Achmühle ● Gottesdienst in AWO-Pflegeheim am Mittwoch, 18.01.17, 16:00 Uhr ● Stille – Kontemplation Achtsames Sitzen in der Stille Mittwoch, 18.01.17, 19:45–21:15 Uhr, Evang. Gemeindehaus, Remigerstr. 9, Nachrichten aus Icking Waldram

S

W

Spielgemeinschaft HSG Isar Loisach TSV WOR und TuS Geretsried

A-Jugend bestaunt bei Turnier in Schweden GEMElNDE BERG LANDKRElS STARNBERG

Cup-Wertung der Deutschen Ultravereinigung Nun steht die Cup-Wertung der Deutschen Ultravereinigung (DUV) fest. Bei dieser Cup-Serie müssen die Athleten Läufe aus zwei verschiedenen Pools belegen, wobei die besten Ergebnisse in die Wertung eingehen, berichtete Günter Marhold. Dabei setzt sich „Pool 1“ aus „ausgewählten, schnellen Ultrakurzdistanzen zusammen“. Hierzu gehören zum Beispiel Läufe über 50 Kilometer oder auch Sechs-Stunden-Rennen. „ Pool 2“ beginnt mit der Distanz von 100 Kilometer und beinhaltet zudem schwierige Trail-Läufe und ausgesprochene Ausdauerwettkämpfe bis zu 24 Stunden. „Somit setzt eine gute Platzierung also Vielseitigkeit voraus“ meint er. Jetzt wurden die Endergebnisse auf der Homepage der DUV veröffentlicht. Einzelsieger beim DUV-Cup 2016 wurde Alexander Dautel von dem Großverein LG Nord-Berlin mit 2593 Punkten. Allerdings war die Überraschung groß, dass ein Läufer des TSV unter die TOP 5 kam und somit in die Phalanx der großen Vereine einbrach. Zusammen mit dem Vorjahreszweiten Bernhard Munz von der Ultrahochburg TV Kempten belegte Marhold mit 2152 Punkten gemeinsam den vierten Gesamtrang. Diese Punkte reichten denn auch souverän für den Sieg in der Alterskategorie 45 – 54 Jahre. „Dautel und mich trennen 20 Jahre“ berichtete Marhold. Daher ist es nicht verwunderlich, dass er das Gros der Punkteausbeute nicht bei den kurzen, schnellen Distanzen holte, sondern insbesondere mit der besten 24-Stunden-Leistung im Cup bei.

„Handball von einem anderen Stern“ Es war die längste Auswärtsfahrt in der Geschichte der HSG Isar-Loisach. 874 Kilometer nördlich von der Heimspielstätte in Wolfratshausen trat die A-Jugend der HSG Ende Dezember zu den Lundaspelen in Schweden an. Für das Team von Trainerin Ulrike Newel war das Turnier ein echter Höhepunkt. Fast 10 000 Handballer waren an den Turniertagen aktiv. „Da wir in der Elitegruppe spielten, hatten wir das Privileg, am ersten Spieltag in der Sparbanken-Arena zu spielen.“ In der Halle für 3000 Zuschauer fanden auch die Eröffnungsfeier und auch die Endspiele statt. „Die Organisation suchte ihres Gleichen“, zeigt sich Trainerin Ulrike Newel beeindruckt. Im ersten Spiel ging es für die HSG gegen ein schwedisches Bundesliga-A-Jugend-Team. „Da wurden uns unsere Grenzen aufgezeigt“, berichtet Newel. Die Trainerin lobt das skandinavische Handballspiel. „Es ist ungleich schneller und robuster als wir es gewohnt sind.“ So wurden Fehler sofort mit einem Gegenstoß beantwortet. Etwas, was die A-Jugend der HSG aus Spielen in Bayerns höchster Jugendliga bereits kennen. Dennoch ging das erste Duell deutlich verloren. „Wir haben aber viele Erkenntnisse gewonnen“, betont Newel. Neben der individuellen Technik und Athletik möchte sie künftig auch auf Schnelligkeit ein Augenmerk legen. An den ersten beiden Turniertagen unterlag die HSG zwei Mal knapp, konnte kein Spiel für sich entscheiden. Das änderte sich auch am abschließenden dritten Tag nicht. Dafür reiste das Team nach Kävlinge, 18 Kilometer vom Turnierort in Lund entfernt. Beeindruckend war dort allerdings auch, was vor dem Spiel ablief. Ein Duell zweier D-Jugend-Mannschaften ließ die angereisten Spieler und Fans der HSG Isar-Loisach staunen. „Sie hatten ein nahezu perfektes Ballgefühl, Tempospiel, Wurfvarianten und unterschiedliche Auslösehandlungen.“ Was die Zwölfjährigen da zeigten, fasst Newel kurz und knapp mit „beeindruckend“ zusammen.

Schachclub Wolfratshausen Gut vertreten war der Schhachclub Wolfratshausen heuer bei der Kreiseinzelmeisterschaft des Schachkreis Zugspitze in Germering: Mit insgesamt 25 von 196 stellte er 13% der Teilnehmer und spielte sowohl bei den Erwachsenen in allen Klassen als auch bei der Jugend in allen Altersgruppen mit. Dabei wurden auch beachtenswerte Erfolge erzielt, nämlich vom Vorsitzenden Matthias Schmidt, der Sieger in der Meisterklasse II wurde, und Lukas Laschinger, der in der Jugend U12 den 2. Platz errang. Einziger Wolfratshauser in der Meisterklasse I war Dr. Klaus Grießbach, der mit drei Punkten aus sieben Partien ein gutes Ergebnis erzielte: Platz 19 von 26. Zufriedener war nur Matthias Schmidt, der nach holprigem Start (0,5 Punkte aus den ersten beiden Partien) noch überzeugend mit 5,5 Punkten die Meisterschaft der M II gewinnen konnte. Im Mittelfeld der Meisterklasse II landeten mit jeweils 3 Punkten Niels Hamann (Platz 20 von 32), Didier Achermann (Platz 21) und Denny Lawrenz (Platz 24). Im Hauptturnier erreichte der jüngste Wolfratshauser Leonhard Kirchmaier 3,5 Punkte und damit Platz 27 von 53. Ihm folgten Eduard Humburg (3 Punkte, Platz 33), Bernd Queiß (3 / 37), Thomas Böhm (2,5 / 42) und Robert Kirchmaier (2 / 44). Wolfratshausens einzige Dame, Bianca Gagsch, konnte zwar an den letzten beiden Runden nicht teilnehmen, landete aber trotzdem noch auf dem 50. Platz. Das erfolgreiche Auftreten der Wolfratshauser Spieler rundete Manfred Wriesnik mit 3,5 Punkten bei den Senioren ab. Er erzielte damit den 6. Platz bei 12 Teilnehmern. Beim zeitgleich ausgetragenen Dreikönigsturnier in Garching konnte erstmals mit Stefan Bocksberger ein Wolfratshauser die Siegertrophäe davontragen. Besonders bemerkenswert aber war, dass Bocksberger bei den 9 zu spielenden Runden bereits in der Vorschlussrunde als Turniersieger mit 7,5 Punkten feststand. Eine wahrlich anerkennenswerte Leistung, da die zu bezwingenden Verfolger allesamt Internationale Meister und Bundesligaspieler waren. Zu den insgesamt 121 Teilnehmern zählte als zweiter Wolfratshauser Hans-Georg Uffelmann, der mit 4,5 Punkten den 62. Platz in dem durchwegs mit starken Spielern besetzten Turnier errang.

Eine noch bessere Darbietung gab es da nur am Vorabend zu beobachten. Da spielen sowohl Damen als auch Herren aus der ersten schwedischen Handballliga. Mit dabei auch das schwedische Top-Talent Simon Jeppsson – der 21-Jährige wechselt zur kommenden Saison zum deutschen Top-Verein SG FlensburgHandewitt. „Handball wie von einem anderen Stern“, kommentiert Newel. Die längste Auswärtsfahrt, ein tolles Turnier, viel Spaß. Die A-Jugend der HSG Isar-Loisach hat die Lundaspelen in Schweden genossen. „Es war ein unvergessliches Erlebnis“, sagt Trainerin Ulrike Newel.


Nr. 1/2 • 12. Januar 2017

ISAR-KURIER

Seite 27

Gemeinde Schäftlarn Veranstaltungskalender für den Monat Januar 2017 Tag Donnerstag Montag

Datum 12.01.17 16.01.17

Ort Hohenschäftlarn Ebenhausen

Uhrzeit Veranstaltung 09:30 Uhr Senioren am PC und im Netz, Familienzentrum Schäftlarn 14:30 Uhr Internet-Café für Senioren, Evang. Alten- und Pflegeheim 18:30 Uhr Bau- und Planungsausschusssitzungen, Rathaus, Sitzungssaal Dienstag 17.01.17 Hohenschäftlarn 19:00 Uhr Treffen der Schäftlarner Gewerbetreibenden, Rathaus, Sitzungssaal Freitag 20.01.17 Neufahrn 19:00 Uhr JHV FW-Neufahrn links der Isar, FFW Neufahrn li.d. Isar Montag 23.01.17 Ebenhausen 14:30 Uhr Internet-Café für Senioren, Evang. Alten- und Pflegeheim Mittwoch 25.01.17 Hohenschäftlarn 15:00 Uhr Seniorensprechstunde im Rathaus, Rathaus, Sitzungssaal Hohenschäftlarn 18:30 Uhr Gemeinderatssitzungen, Rathaus, Sitzungssaal Freitag 27.01.17 Hohenschäftlarn 19:00 Uhr JHV FW Hohenschäftlarn, Schäftlarner Einkehr, Vereinsheim Montag 30.01.17 Ebenhausen 14:30 Uhr Internet-Café für Senioren, Evang. Alten- und Pflegeheim Dienstag 31.01.17 Hohenschäftlarn 16:00 Uhr Repair-Café – Hilfe zur Selbsthilfe, Kindernetz Schäftlarn e.V. Für die Richtigkeit obiger Daten ist eine Haftung ausgeschlossen. Irrtümer und Änderungen vorbehalten. Veranstaltungen aus ganz Oberbayern finden Sie unter www.veranstaltungen-oberbayern.de

Bekanntmachung Am Montag, 16. Januar 2017 findet im Sitzungssaal des Rathauses in Hohenschäftlarn eine öffentliche Sitzung des Bau-, Planungs- und Umweltausschusses statt. Tagesordnung: Öffentlicher Teil – Beginn: 18.30 Uhr 1. Begrüßung und Sitzungseröffnung 2. Genehmigung der Niederschrift 3. Sven und Maximiliane Petersen; Bauantrag zum Neubau eines Einfamilienhauses auf dem Grundstück Fl.Nr. 1485/5, Winklweg in Zell 4. Shell Deutschland Oil GmbH; Bauantrag zur Modernisierung des vorhandenen Preismonolithen auf dem Grundstück Fl.Nr. 1149/3, Münchner Straße 60 in Hohenschäftlarn 5. Martin und Stephanie Peschke; Bauantrag zum Einbau einer Dachgaube auf dem Grundstück Fl.Nr. 1185/3, Eichendorffweg 3a in Hohenschäftlarn 6. Rainer Kästle; Bauantrag zum Neubau von sechs Reihenhäusern mit Tiefgarage und Anbau eines Treppenhauses mit Aufzug auf dem Grundstück Fl.Nr. 68, Schmiedgasse 7 in Hohenschäftlarn 7. Landratsamt München; Anhörung zur Ersetzung des gemeindlichen Einvernehmens zum Tekturantrag von Rena und Philip Graf zur Errichtung einer Einliegerwohnung im Gebäude Dr.-Hausladen-Straße 4 in Ebenhausen 8. Ingrid Aranzabal Delgado; formlose Anfrage zur Bebauung des Grundstückes Fl.Nr. 260, Bergstraße in Hohenschäftlarn 9. Veronika und Wolfgang Elsäßer; formlose Anfrage zur Bebauung des Grundstückes Fl.Nr. 1401/3, Dr.-Hausladen-Straße 1 in Ebenhausen 10. Informationen 11. Anfragen Dr. Matthias Ruhdorfer, 1. Bürgermeister

Bericht aus dem Gemeinderat vom 21.12.2016 ● Offene Jugendarbeit – Vertrag mit dem Kreisjugendring: Für den Betrieb des Postwaggons in Baierbrunn im Rahmen eines gemeinsamen Projektes der Gemeinden Baierbrunn und Schäftlarn wurde der Kreisjugendring München-Land (KJR) im Jahr 1998 beauftragt. Da sich in der Zwischenzeit eine Reihe von Änderungen im Betriebsablauf und im rechtlichen Bereich ergeben hat, hat der KJR einen aktualisierten Vertragsentwurf vorgelegt. Diesen Vertrag, der die Beschäftigung einer Vollzeitstelle und die finanzielle Sachausstattung regelt, hat der Gemeinderat nun genehmigt. ● Bericht Kommunaler Prüfungsverband zu Bauausgaben: Für die Jahresrechnungen 2008 – 2011 hat der Bayerische Kommunale Prüfungsverband eine Sonderprüfung der Bauausgaben durchgeführt. Im Besonderen wurde das Bauprojekt Ertüchtigung und Erweiterung der Grundschule mit den zugehörigen Architektenverträgen sowie der Straßenbau Fischerschlößlstraße geprüft. Beanstandungen wurden nicht vermerkt. Die dargestellten Hinweise insbesondere im Vertragswesen sowie bei der Planung und Durchführung von Straßenbaumaßnahmen werden bei zukünftigen Projekten berücksichtigt. Dr. Matthias Ruhdorfer, 1. Bürgermeister

Informationen aus dem Gemeinderat vom 21.12.2016 ● Ausbau B11 – Restarbeiten In den letzten Wochen wurde der westliche Fußweg und die Parkbuchten entlang der neuerrichteten B11 erstellt, die Beleuchtung in Betrieb genommen und die Zäune gesetzt. Arbeiten im Kreuzungsbereich der B11/St2071 können erst im Frühjahr erledigt werden. ● Brückenbauarbeiten an der A95: Die Autobahndirektion Südbayern hat angekündigt, dass im Jahr 2017 Untersuchungen der Brückenbauwerke der A95 im Gemeindegebiet von Schäftlarn durchgeführt werden. Im Jahr 2018 bzw. 2019 soll dann die Erneuerung der Brücken durchgeführt werden. ● MVV-Regionalbuslinie 904 (bisher 961): Seit dem 11.12.2016 wurde das Angebot der Buslinie 904 (bisher 961) erheblich ausgeweitet und damit die Verbindung zwischen Schäftlarn und Starnberg intensiviert. So verkehrt die Buslinie 904 von Montag bis Freitag und am Wochenende im 60Minuten-Takt von Starnberg Nord S über Percha bzw. Leutstetten und Schäftlarn ins Kloster Schäftlarn und zurück. Da die Buslinie zu unterschiedlichen Tageszeiten über unterschiedliche Routen bedient wird (Fahrt von Starnberg nach Schäftlarn entweder über Percha/Buchhof oder Leutstetten) können die Abfahrtszeiten je nach Tageszeit variieren. Wir bitten hierzu um Beachtung der aktuellen Fahrplanaushänge. ● Ortsumfahrung Schäftlarn/Gewerbegebiet Schorn: Entsprechend dem Beschluss vom 23.11.2016 hat die Verwaltung mit der Stadt Starnberg Gespräche zum Thema Ortsumfahrung/Gewerbegebiet Schorn geführt. Die 1. Bürgermeisterin der Stadt Starnberg beabsichtigt im 1. Quartal 2017 den Bebauungsplan „Gewerbegebiet Schorn“ vom Stadtrat behandeln zu lassen. In diesem Zusammenhang sollte dann auch über den Vorschlag einer Ortsumfahrung für Hohenschäftlarn in Verbindung mit der Erschließung des geplanten Gewerbegebietes Schorn über einen Vollanschluss an die A95 befunden und entschieden werden. Hierzu wird die Verwaltung ein Schreiben mit ausführlicher Darstellung dieses Vorschlages an die Stadt Starnberg senden. ● Ferienbetreuung: Nach Auskunft des Trägers der Schülermittagsbetreuung an der Grundschule Schäftlarn wird nach einer Bedarfsnachfrage bei den Eltern eine Ferienbetreuung für jeweils eine Woche in den Oster- und Pfingstferien sowie für die ersten zwei Wochen in den Sommerferien angeboten werden. Aufgrund der geringen Nachfrage in der dritten Sommerferienwoche ist dieses Angebot für die Sommerferien 2017 nicht geplant. Die Kosten für die Ferienbetreuung werden dadurch konstant gehalten werden können. ● Haushaltssatzung 2017 genehmigt: Mit Schreiben vom 12.12.2016 teilte das Landratsamt München als Kommunalaufsicht mit, dass die Haushaltssatzung und der Haushaltsplan 2017 der Gemeinde Schäftlarn sowie der Wirtschaftsplan 2017 der Gemeindewerke Schäftlarn rechtsaufsichtlich behandelt wurden und nicht zu beanstanden sind. Die Haushaltssatzung tritt damit am 01.01.2017 in Kraft. Dr. Matthias Ruhdorfer, 1. Bürgermeister

VHS Schäftlarn

Die Evangelische Kirchengemeinde informiert:

Das neue Frühjahrs- Semester beginnt am Montag, den 6. März 2017. Die Programmehefte erscheinen Ende Januar/ Anfang Februar. Im Internet wird das Programm Mitte Januar freigeschaltet. www.vhs-pullach.de

1. Gottesdienste und Andachten: ● Sonntag, 15. Januar 2017: 9:00 Uhr Baierbrunn mit Abendmahl (Pfarrerin Sabine Sommer) 10:30 Uhr Icking mit Abendmahl (Pfarrerin Sabine Sommer) ● Dienstag, 17. Januar 2017: 15:30 Uhr Icking, Gemeindehaus – Zeit der Stille – Friedensgebet 2. Weitere Informationen: ● Immer donnerstags ab 14:30 Uhr Gemeindecafé – Treffpunkt für alle Bürger der Gemeinde Schäftlarn und Bewohner der Alten- und Pflegeheime im Ebenhausener Gemeindehaus. ● Bayerischer Volkstanz – Herzliche Einladung zum nächsten Bayerischen Volkstanz am Freitag, den 13. Januar, 20:00 Uhr im Gemeindehaus in Ebenhausen. Unser Tanzmeister Sepp Leistle zeigt uns wie es geht. Jeder kann mitmachen. Kontakt: Dorle Döhrmann Tel. 089/89620478. ● Pfarramtscafé – Am Mittwoch, den 18. Januar findet von 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr wieder unser Pfarramtscafé statt! Es laden ein Pfarrerin Elke Stamm, Pfarramtssekretärin Sibylle Hofmann und Dr. Peter Franz. Bei Kaffee, Tee und Gebäck soll Gelegenheit zum Gespräch sein. ● Ökumenischer Kindertreff – Der nächste Ökumenische Kindertreff in Baierbrunn ist am Mittwoch, den 18. Januar von 15:00 – 16:30 Uhr im Kath. Pfarrheim St. Peter und Paul. Eingeladen sind alle Kinder im Grundschulalter! Informationen über unsere Kirchengemeinde erhalten Sie auch auf unserer Homepage www.isartal.de/kirche/ebenhausen.

Wohnortnahe Hilfe in seelischer Not 0180 / 655 3000, täglich von 9 bis 24 Uhr, an 365 Tagen im Jahr: In seelischen Krisen und psychiatrischen Notlagen können sich die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde an den Krisendienst Psychiatrie wenden. Er berät alle Menschen ab dem 16. Lebensjahr, die selbst von einer Krise betroffen sind, sowie deren Angehörige und weitere Personen aus dem sozialen Umfeld. Auch für Ärzte, Einrichtungen und Fachstellen, die mit Menschen in psychischen Krisen zu tun haben, hat der Krisendienst ein offenes Ohr. Die fachkundigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Krisendienstes Psychiatrie hören zu, fragen nach und klären mit den Anrufern gemeinsam die Situation. Sie vermitteln den Betroffenen wohnortnahe, passende Hilfeangebote wie persönliche Beratung, ambulante Krisenhilfe oder – bei Bedarf – ambulante fachärztliche oder stationäre Behandlung. Bei besonders schweren Notlagen stehen mobile Einsatzteams auch für Hausbesuche zwischen 9 und 21 Uhr (werktags) sowie 13 und 21 Uhr (an Wochenenden/Feiertagen) bereit. Der Krisendienst Psychiatrie wird vom Bezirk Oberbayern finanziert und in enger Zusammenarbeit mit den regionalen Sozialpsychiatrischen Diensten organisiert. Die Beratung ist für Sie als Anruferin oder Anrufer kostenfrei. Wenn Sie also in einer Krise nicht mehr weiter wissen, rufen Sie an. Je eher, desto besser! Denn mit fachkundiger Begleitung lässt sich fast jede Krise leichter meistern. Mehr Informationen unter: www.krisendienst-psychiatrie.de

Krisendienst Psychiatrie


Seite 28

ISAR-KURIER

Nachrichten aus der Gemeinde Schäftlarn Bekanntmachung Am Montag, den 16.01.2017 um 19:30 Uhr findet im Sitzungssaal des Rathauses die 35. Sitzung des Gemeinderates der Gemeinde Icking statt. Tagesordnung: 1. Genehmigung der Tagesordnung 2. Aktuelles – Bürger fragen 3. Genehmigung der Niederschrift vom 12.12.2016 4. Bericht der Ersten Bürgermeisterin 5. Errichtung einer Geothermiezentrale Standort "Raststätte Höhenrain", Erstellung eines Bebauungsplans, weitere Planungsschritte; 6. Haushalt 2017 -Beschlussfassung über die Haushaltssatzung und Anlagen; 7. Antrag der Ickinger Initiative auf Rücknahme des gemeindlichen Einvernehmens zum Bauantrag für die beiden beantragten Flüchtlingsunterkünfte in Dorfen und in Irschenhausen; 8. Antrag der Fraktion SPD/Grüne die Diskussion über die Kostenbeteiligung am geplanten interkommunalen Hallenbad wiederaufzunehmen und einer Betriebskostenbeteiligung durch die Gemeinde zuzustimmen; 9. Antrag der CSU Icking auf Errichtung eines Spielplatzes in Irschenhausen und Ertüchtigung des Spielplatzes an der evangelischen Kirche; 10. Neuwahlen des 1. Kommandanten der FFW Dorfen – Bestätigung der Wahl durch die Gemeinde 11. Tölzer Land Tourismus – Änderung der Basisproduktsäulenverträge mit Tölzer Land Tourismus Margit Menrad, Erste Bürgermeisterin

Nr. 1/2 • 12. Januar 2017

Schützengesellschaft Ebenhausen Vorschau: Erster Schießabend in 2017 am 12.01.2017, 33. Neujahrs-Stern-Schießen bei der SG Bergfried vom 13.-15.01.2017, Schießabend am 19.01.2017, Preisverteilung Neujahrs-Stern-Schießen bei der SG Bergfried am 21.01.2017 um 19 Uhr. Die Vorstandschaft wünscht allen Mitgliedern und Ihren Familien ein gesundes, glückliches und erfolgreiches Neues Jahr 2017. Interessierte und Gäste sind herzlich willkommen an unseren Vereinsabenden. Weitere Infos unter www.schuetzen-ebenhausen.de

Neujahrskonzert Herzliche Einladung zum Neujahrskonzert in St. Benedikt Ebenhausen mit anschließendem Stehempfang am 15. Januar 2017 um 16 Uhr. „Festlich ins Neue Jahr“ unter diesen Titel haben Adi Stahuber und seine ISARTALER BLASMUSIK traditionell ihr Neujahrskonzert gestellt in der Pfarrkirche St. Benedikt in Ebenhausen/Isartal. Dabei unternehmen die ISARTALER eine abwechslungsreiche Reise durch die schönsten und bekanntesten Klassiker der musikalischen Neujahrsliteratur. Im Anschluss an das Konzert lädt der Pfarrgemeinderat zum Neujahrsempfang in den Pfarrsaal ein.

Yoga inspiriert von Anusara® Yoga in diesem Kurs praktizieren wir eine moderne Form des Hatha Yogas, das den Bedürfnissen der Menschen im 21. Jahrhundert entspricht. Durch die Yogastellungen werden Kraft und Flexibilität, aber auch innere Ruhe und Stabilität gefördert. Ein Yoga-Stil für alle, der Verletzungsgefahren vermeidet und von der ersten Stunde an Spaß macht! Termine: ab 12.01.2017, donnerstags 19.00 – 20.15 und 20:00-21:15 Uhr Ort: Familienzentrum, Käthe-Kruse-Str. 1,1. Stock, Hohenschäftlarn Leitung und Anmeldung: Doreen Feldmann, Yogalehrerin, doreen.feldmann@web.de, Mobil: 0179 2144 307

Das kath. Pfarramt informiert

Babygruppe – Familienzentrum

● St. Benedikt, Ebenhausen Sa. 14.01.: 17:00 Rosenkranz – Zell, So. 15.01.: 09:00 Heilige Messe, 19:00 Heilige Messe, Mi. 18.01.: 08:30 Heilige Messe – Zell ● St. Martin, Neufahrn: So. 15.01.: 09:00 Heilige Messe ● St. Georg, Hohenschäftlarn Fr. 13.01.: 17:00 Fatima-Rosenkranz, Sa. 14.01.: 17:00 Rosenkranz, So. 15.01.: 10:30 Heilige Messe, Di. 17.01.: 19:00 Heilige Messe ● Kloster Schäftlarn Do. 12.01.: 07:00 Heilige Messe, Fr. 13.01.: 07:00 Heilige Messe, Sa. 14.01.: 07:00 Heilige Messe, So. 15.01.: 07:30 Heilige Messe, 10:00 Heilige Messe, Mo. 16.01.: 07:00 Heilige Messe, Di. 17.01.: 07:00 Heilige Messe, Mi. 18.01.: 07:00 Heilige Messe, Do. 19.01.: 07:00 Heilige Messe Allgemeines ● Ebenhausen: Krippenbesichtigung Die Krippe in Zell kann Sonn-/Feiertags in der Zeit von 13.00 – 16.00 Uhr besichtigt werden. ● Neujahrskonzert Adi Stahuber und seine ISARTALER BLASMUSIK gastieren am Sonntag, 15.01.2017 um 16.00 Uhr zum Neujahrskonzert in St. Benedikt Ebenhausen. Im Anschluss an das Konzert lädt der Pfarrgemeinderat zum Neujahrsempfang in den Pfarrsaal. ● Bibelabend Am Mittwoch, 18.01.2017 um 20.00 Uhr lädt Pfarrer Vogelsang zum ersten Bibelabend im neuen Jahr ins Pfarrzentrum nach Ebenhausen ein ● Hohenschäftlarn: Krippenbesichtigung Die Krippe in Hohenschäftlarn kann ganztägig besichtigt werden.

Terminänderung im Januar/Februar 2017!!! Liebe Eltern, für die Zeit vom 09.01 bis 10.02.2017 findet die Babygruppe montags 9:30 bis 11.00 Uhr statt. Ab KW 7 (16.02.2017) ist der Raum wieder zum normalen Termin donnerstags 9:30 – 11.00 Uhr frei! Das KindErNetz-Team

Hinweis über Vollsperrung „Neufahrner Straße“ Wegen der Verlegung einer Glasfaserleitung ist die Neufahrner Straße von Zell bis Neufahrn vom 16. Januar bis 24. Februar 2017 für den öffentlichen Verkehr sowie auch für Fußgänger gesperrt. Wir weisen darauf hin, dass in dieser Zeit die Straße weder geräumt noch gestreut wird.

KLANGWELT KLASSIK Das Modigliani Quartett am 14.1.17 in Icking! Als Auftakt unserer Konzertreihe „meistersolisten im Isartal“ wird das mehrfach preisgekrönte französische Modigliani-Quartett die Musikfreunde mit Beethoven (Streichquartett op. 18/6), Brahms (Streichquartett op. 51/1) und Ravels einzigem Streichquartett (F-Dur) erfreuen. Das Konzert findet wie immer im Konzertsaal des Rainer-Maria-Rilke-Gymnasiums Icking statt. Beginn: 19:30, Einführung: 18:30 Karten: KLANGWELT-Geschäftsstelle (08178–7171), Schreibwaren Baumgartner Icking (Tel. 08178-1253), Buchhandlung Isartal Ebenhausen (Tel. 08178-998988), über München Ticket sowie an der Abendkasse ab 18:00 Uhr.

Unternehmertreff / Business-Netzwerk Der 1. Treff im neuen Jahr ist am Dienstag, den 17.01.2017 um 19.00 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses. Kontakt: Elfriede Blechinger ‡ info@mediaclones.com

Volleyball Abteilungsversammlung des TSV Schäftlarn am 19.01.2017

Anmeldungen und Informationsveranstaltungen in den Schäftlarner Kindertageseinrichtungen für das Kindergartenjahr 2017/18 Die Neuanmeldungen für das Kindergartenjahr 2017/18 finden in diesem Jahr in unserer Gemeinde am 20. und 21. März statt. Zuvor haben alle interessierten Eltern wieder die Gelegenheit, sich über die Kindertageseinrichtungen in Schäftlarn zu informieren. Der Kindergarten St. Georg und die Kindertagesstätte Käthe Kruse sowie das Kindernetz Schäftlarn laden herzlich zu ihren Informationsveranstaltungen ein. Anmeldung: Mo., 20.03.2017 von 8–17 Uhr, Di., 21.03.2017 von 8–14 Uhr. ● Kindergarten St. Georg, Eichendorffweg 6, 82069 Hohenschäftlarn, Tel. 08178/868480; Leitung: Frau Brandtner, st-georg.hohenschaeftlarn@kita.ebmuc.de; www.kindergarten-st-georg.de Informationsnachmittag/Tag der offenen Tür: Mo., 06.03.2017, 14.30–16.30 Uhr. An diesem Nachmittag öffnen wir unseren Kindergarten für alle interessierten Kinder und Eltern. Wir stellen Ihnen unsere pädagogische Konzeption und unser Kindergartenteam vor. Außerdem gibt es ein Elterncafé. ● Ev. Kindertagesstätte Käthe Kruse, Käthe-Kruse-Str. 1, 82069 Hohenschäftlarn, Tel. 08178/868343, Leitung: Frau Bohl, www.kiga.kaethe-kruse@ elkb.de Die evangelische Kindertagesstätte Käthe Kruse lädt am Freitag, 10.03.2017 von 15–17 Uhr zum Tag der offenen Tür ein. Bei einem Kaffee und kleinen Leckereien können Sie unsere Einrichtung und unser pädagogisches Konzept kennenlernen. Sie haben bereits an diesem Tag die Möglichkeit Ihr Kind in unserem Kindergarten anzumelden. Das Kita-Team und der Elternbeirat freuen sich über einen regen Austausch. Ein zusätzlicher Anmeldetag findet am Mittwoch, 22.03.17 von 9.00–17.00 statt. Die Eltern werden gebeten, ihr Kind nur in der Tageseinrichtung anzumelden, die es ab September 2017 auch tatsächlich besuchen soll. Mitzubringen sind das gelbe Untersuchungsheft, der Impfpass des Kindes, eine ärztliche Impfberatung, die Bankverbindung der Eltern sowie die Anmeldegebühr von 5,– Euro. Sollten Sie die angegebenen Anmeldetermine nicht einhalten können, so setzen Sie sich bitte mit der Leiterin der jeweiligen Kindertageseinrichtung in Verbindung.

Stadt Wolfratshausen

Nachrichten aus Icking Müllbeseitigung – Abfuhrkalender Das Abfallwirtschaftsunternehmen des Landkreises Bad Tölz_Wolfratshausen (AWU, Quarzbichl), hat beschlossen, dass die Gebührensätze im Jahr 2017 gleich bleiben und auch die Müllmarken 2016 für das Jahr 2017 ihre Gültigkeit behalten. Es werden deshalb im Jahr 2017 keine Gebührenbescheide und keine Müllmarken versandt. Die im Müllgebühren- bescheid 2016 festgesetzten Raten gelten auch für 2017 und Folgejahre. Außerdem hat das AbfallwirtschaftsSTARNBERG unternehmen entschieden,LANDKRElS keine Abfuhrkalender mehr drucken zu lassen. Diese werden künftig zum Herunterladen von der Homepage bzw. als App zur Verfügung gestellt. Näheres dazu finden Sie unter www.wgv-quarzbichl.de. Als Service für die Bürger, die über keinen Computer, Drucker oder Internetzugang verfügen, hat die Gemeinde den Abfuhrkalender ausgedruckt. Dieser kann im Rathaus bei der Gemeindekasse abholt werden. Haben Sie konkrete Fragen oder Anregungen in Sachen Müllbeseitigung so wenden Sie sich bitte direkt an die Abfallberatung bei der WGV, 08179/933-33 oder -35.

GEMElNDE BERG

Am 19.01.2017 trifft sich die Abteilung Volleyball des TSV Schäftlarn zur alljährlichen Abteilungsversammlung um 19:45 Uhr, wie gewohnt, in der TSV Vereinsgaststätte. Alle Mitglieder der Abteilung Volleyball sind dazu herzlich eingeladen. Auf der Tagesordnung stehen die Punkte: 1. Bericht der Abteilungsleitung, 2. Entlastung der Abteilungsleitung, 3. Neuwahlen der Abteilungsleitung, 4. Sonstiges Auf Euer Kommen freut sich die Abteilungsleitung Informationen der Evang. Kirchengemeinde finden Sie unter „Nachrichten Gerhard Rötzer und Hans-Peter Erb der Gemeinde Schäftlarn“


Nr. 1/2 • 12. Januar 2017

ISAR-KURIER

Seite 29

Nachrichten aus Icking

Einladung zum

Mittagstisch für Senioren der Gemeinde

ZwergerlLauf

Liebe Seniorinnen und Senioren, zu unserem ersten gemeinsamen Mittagessen im neuen Jahr treffen wir uns am Donnerstag, 19. Januar gegen 12.00 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus Icking. Frau Baumgartner kocht für uns Grünkohl mit Bratwürsten und einen Überraschungsnachtisch. Eingeladen sind alle Seniorinnen und Senioren unserer Gemeinde, die Lust dazu haben. Sollten Sie Hilfe benötigen, so werden wir gerne versuchen, Sie zu unterstützen. Die Anzahl der Essen können wir nur richtig planen, wenn Sie sich vorher anmelden. Wir bitten Sie daher, sich unbedingt an den Tagen vor dem Mittagessen (am Dienstag oder Mittwoch bis spätestens 12.00 Uhr) in eine Liste bei Schreibwaren Baumgartner einzutragen oder sich dort telefonisch anzumelden, Tel. 1253. Wenn Sie einen Fahrdienst benötigen, bitten wir Sie, dies bei Frau Reithmann, Tel. 08171/18681 anzumelden. Das Essen wird etwa 5,00 Euro kosten. Wir werden ein Körberl herumgehen lassen und bitten Sie um einen vertretbaren Beitrag, der evtl. auch etwas höher ist. Dadurch soll auch den Teilnehmern, die diesen Betrag nicht aufbringen können, die Teilnahme ermöglicht werden. Herzliche Grüße aus Ihrem Rathaus Margit Menrad, Erste Bürgermeisterin

Feuerwehr Hohenschäftlarn Am Freitag, den 13.01.2017 findet für alle Aktiven eine Übung statt. Wir treffen uns wie immer um 18:30 Uhr im Gerätehaus. Tagesordnung der Jahreshauptversammlung 2017 am 27.01.2017 Beginn 19:00 Uhr – für alle Mitglieder und Gäste 1. Begrüßung durch den Vorsitzenden Florian Berger 2. Ehrendes Gedenken für die verstorbenen Mitglieder der Feuerwehr 3. Kassenbericht des Kassiers Christian Doll 4. Ergebnis der Kassenprüfung (Revisoren) 5. Entlastung des Kassiers 6. Jahresbericht des Vorsitzenden Florian Berger 7. Entlastung der Vorstandschaft 8. Bericht des Kommandanten Daniel Buck 9. Ehrungen und Beförderungen 10. Ansprache des 1. Bürgermeisters Dr. Matthias Ruhdorfer 11. Ansprache eines Vertreters der Kreisbrandinspektion 12. Anträge* 13. Aussprache – Wünsche Anmerkung zur Tagesordnung: - zu Punkt 13: Anträge zur Jahreshauptversammlung 2017 sind schriftlich, spätestens bis zum 22.01.2017 an den Vorsitzenden zu richten. Vielen Dank.

Samstag, 14.1.2017 um 14.00 Uhr Rothberg in Icking (neben Sportplatz) Ältestes Skirennen unserer Region. Eingeladen sind alle Kinder aus Icking und Umgebung der Jahrgänge 2009 und jünger. Jedes Kind erhält einen Preis. Für Verpflegung wird gesorgt. Startgebühr bei Meldung bis 13.01. 5,00 €, Nachmeldung am 14.01. (bis 13.30 Uhr) 7,00 €. Meldungen bei Familie Dondl per Telefon 08178/1231 oder per E-Mail melidondl@gmail.com. Auf zahlreiche Teilnehmer & Zuschauer freut sich der

WSVI Icking.

Geothermie in Icking Bürgermeisterin Menrad lädt ein zu einem Bürgerinformationsabend Geothermie am heutigen Donnerstag, 12.01.2017, 19.00 Uhr im Rathaus Icking. Wie bekannt, plant die Erdwärme Bayern den Bau einer Geothermieanlage im Bereich des Ortsteils Attenhausen der Gemeinde Icking. Eine entsprechende Bohrgenehmigung wurde vom Bergamt Süd der Regierung von Oberbayern erteilt. Der Gemeinderat hat am 26.09.2016 das gemeindliche Einvernehmen zum Antrag auf Vorbescheid zu den notwendigen Baumaßnahmen erteilt. Die Genehmigung des Vorbescheids durch das Landratsamt Bad Tölz-Wolfratshausen steht noch aus. Da es sich aber um eine nach dem Baugesetzbuch privilegierte Maßnahme handelt, ist eine Genehmigung zu erwarten. Am 7.11.2016 hat der Gemeinderat dann beschlossen, einen Bebauungsplan aufzustellen, nicht zuletzt mit dem Ziel einer Standortoptimierung und damit das Planungsbüro u-plan beauftragt. Im Rahmen des Bürgerinformationsabends stellt Herr Feickert von u-plan die Möglichkeiten für die Gemeinde vor, über die Aufstellung eines Bebauungsplans Regelungen bezüglich Standortoptimierung, Höhenentwicklung, Immissionsschutz usw. verbindlich festzulegen. Fragen zum technischen Betrieb und zur Sicherheit von Geothermieanlagen auch hinsichtlich etwaiger Gefährdungen durch Erdbeben infolge Geothermie kann Frau Prof. Moeck vom Leibniz-Institut Hannover als unabhängige Geothermie-Expertin beantworten. Ebenfalls für Fragen zur Verfügung steht an diesem Abend der Geschäftsführer der Erdwärme Bayern, Dr. Markus Wiendieck. Moderiert wird die Veranstaltung durch Stefan Drexlmeier von der Energiewende Oberland.

Gesang und Gebet in der Alten Ickinger Kirche Am Mittwoch, den 18. Januar 2017 ist wieder reichlich Gelegenheit in der Alten Ickinger Kirche Gott die Ehre zu geben und Geist und Seele zu stärken. 18.20 Uhr–18.55 Uhr Lobpreis mit Harfenbegleitung, 19.00 Uhr Heilige Messe. Ab 20.00 Uhr bis 21.30 Uhr Eucharistische Anbetung, still und teilweise gestaltet, wobei eine zeitlich begrenzte Teilnahme ebenfalls möglich ist. Auf zahlreichen Besuch, zumindest bei einem der Angebote, freut sich die Pfarrei Heilig Kreuz Icking im Pfarrverband Schäftlarn.

Festlich-Bayrisch ins Neue Jahr!

Adi Stahuber

ISARTALER BLASMUSIK Sonntag,

15. Januar 16 Uhr

St. Benedikt, Ebenhausen/Isartal

Neujahrskonzert 2017 Mit anschließendem Neujahrsempfang im Pfarrsaal

Benefizkonzert www.isartaler-blasmusik.de


Seite 30

ISAR-KURIER

Nachrichten aus Baierbrunn Bekanntmachung Einwohnermeldeamt Statistik Dezember 2016 Hauptwohnsitze Nebenwohnsitze gesamt Einwohnerstand am 1. Dezember 2016 . . 3.258 . . . . . . . . . . . . 303 . . . . . 3.561 Zuzüge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18 . . . . . . . . . . . . . . 0 . . . . . . . . 18 Wegzüge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . - 11 . . . . . . . . . . . . . -2. . . . . . . - 13 Geburten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4 . . . . . . . . . . . . . . 0 . . . . . . . . . 4 Sterbefälle . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 0 . . . . . . . . . . . . . . 0 . . . . . . . . . 0 Statuswechsel. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 0 . . . . . . . . . . . . . . 0 . . . . . . . . . 0 Einwohnerstand am 2. Januar 2017 . . . . 3.269 . . . . . . . . . . . . 301 . . . . . 3.570

Nr. 1/2 • 12. Januar 2017

SC Baierbrunn erringt zweiten Platz beim Bambini Dreikönigsturnier der FC Fasanerie-Nord Kurzfristig konnten die Bambinis vom SC Baierbrunn beim Dreikönigsturnier der FC Fasanerie-Nord teilnehmen und eine schlagkräftige Mannschaft aufstellen. Das erste Spiel gegen die zweite Mannschaft der Gastgeber wurde klar mit 3:0 gewonnen. Im zweiten Spiel mussten die Baierbrunner allerdings eine 2:0 Niederlage gegen richtig gute Neubiberger einstecken. Trotzdem konnte mit einem äußerst knappen 1:0 Sieg gegen Höhenkirchen und einer überraschenden Niederlage der Neubiberger sogar noch der Gruppensieg gesichert werden. Im Halbfinale wartete die erste Mannschaft der FC Fasanerie-Nord auf den SCB. In einem unfassbar spannenden Krimi stand es nach der regulären Spielzeit 0:0 und Baierbrunn konnte den Finaleinzug nur im Elfmeterschießen klarmachen. Im ausgeglichenen und kämpferischen Finale stand es lange 0:0 bis kurz vor Schluss der SV Allach leider den entscheidenden 1:0 Endstand markieren konnte.

Mikrobiologische Trinkwasseruntersuchung Entnahmestelle: Gemeinde Baierbrunn, Bauhof Probebezeichnung: Trinkwasser, Probenahmeart: Hahnprobe Entnahmedatum: 12.12.2016, Fertigstellung: 14.12.2016 ● Mikrobiologische Kenngrößen: Untersuchungsparameter Einheit Messwert Grenzwert Vorschrift Koloniezahl 22°C KBE/ml 0 100 TinkwV 2001 (2011) Koloniezahl 36°C KBE/ml 0 100 TinkwV 2001 (2011) Coliforme Bakterien in 100 ml KBE/100 ml 0 0 Quanti-TrayR Escherichia Coli in 100 ml KBE/100 ml 0 0 Quanti-TrayR ● Physikalisch-chemische Kenngrößen: Untersuchungsparameter Einheit Messwert Grenzwert Vorschrift Lufttemp. bei Probenahme °C 2 Wetter am Probenahmetag – Regen Färbung visuell vor Ort – farblos Trübung visuell vor Ort – klar Geruch – ohne DIN 38403 B1 Geschmack – ohne DIN 38403 B1 Wassertemperatur °C 10,5 DIN 38404 C4 pH-Wert bei Probenahme – 6,5/9,5 DIN 38404 C5 elektr. Leitfähigkeit (20°C) v. Ort µS/cm – 2790 DIN EN 27888-C8 Befund: Die Werte der untersuchten mikrobiologischen und chemisch-physikalischen Parameter entsprechen den Anforderungen der Trinkwasserverordnung. Die Gesamthärte von 19,4°dH entspricht dem durch das Waschmittelgesetz festgelegten Härtebereich hart (= alter Härtebereich 3). Beurteilungsgrundlage: Trinkwasserverordnung Gemeinde Baierbrunn

Das katholische Pfarramt St. Peter und Paul, Baierbrunn, informiert: Fr. 13.01. 19.00 Werktagsmesse in der Dorfkirche Sa. 14.01. 17.00 Rosenkranz in der Dorfkirche So. 15.01. 9.00 Hl. Messe, anschl. Kirchenratsch im Pfarrheim Fr. 20.01. 19.00 Werktagsmesse in der Dorfkirche Sa. 21.01. 17.00 Rosenkranz in der Dorfkirche So. 22.01. 10:30 Hl. Messe, zeitgleich Kindersonntagsrunde im Pfarrheim ● Schwarz-Weiß-Ball Am Samstag, den 21.01.2017 um 20.00 Uhr lädt der Pfarrgemeinderat zum Schwarz-Weiß-Ball ins Pfarrheim ein. Die Tanzband „Die Heufelder“ wird uns wieder in bewährter Weise zum Tanz aufspielen. Unsere Küchentheke hält Schmankerl bereit und an der Bar werden Cocktails gemixt. Eintritt: Erwachsene 15,– Euro/Schüler 8,– Euro. ● Neujahrskonzert der Isartaler Blasmusik Sonntag, 29.01.2017 um 16.00 Uhr in der Pfarrkirche

Ein toller Einstand der jungen Mannschaft in die Hallenturnier Saison – weiter so! Es spielten (auf dem Foto von l. n. r.): Konrad, Noah, Anton, Max F. (1), Navin (5), Oskar (1), Emil, Leo. FC Fasanerie-Nord 2 – SC Baierbrunn SC Baierbrunn – TSV Neubiberg SpVgg Höhenkirchen – SC Baierbrunn HF: SC Baierbrunn – FC Fasanarie-Nord F: SV Allach – SC Baierbrunn

0:3 0:2 0:1 3:1 (n.E.) 1:0

Bund Naturschutz Baierbrunn

Wegen großer Nachfrage: Zweite Dr. Döblinger Vorstellung am 4.2.17 um 16.00 Uhr! Die erste Vorstellung um 14.30 Uhr ist leider restlos ausverkauft. Umso besser, dass Kasperl, Seppl, Wachtmeister Wirsing und die Hexe Strudlhofer am gleichen Tag eine zweite Vorstellung geben: Samstag, 4. Februar 2017, 16:00 Uhr (Einlass 15.30 Uhr) Kasperl und der Räuber oder anders gesagt Polizisten küsst man nicht Pfarrsaal Katholische Kirche Baierbrunn Dauer ca. 45 Minuten, für Kinder ab 3 Jahre Karten bei der Apotheke erhältlich (8 EUR/Person) oder unter: baierbrunn@bund-naturschutz.de Beim Heidelbeerenpflücken wird Kasperl und Seppl vom Räuber Wilderich ihr Korb gestohlen. Es gelingt ihnen, den Räuber zu fangen, aber sie stellen fest, dass es sich bei ihm nicht um einen gefährlichen Verbrecher, sondern um einen schüchternen Anfänger handelt, der eigentlich kein Räuber sein möchte. Doch Bekanntmachung gerade ist der Wachtmeister Wirsing, der auf Räuberjagd war, von der Hexe Strudlzur öffentlichen Bau- und Ortsplanungsausschuss-Sitzung hofer in einen Schnittlauch verwandelt worden. Das gibt dem Räuber die Mögam Dienstag, den 17.01.2017, um 19:00 Uhr lichkeit, mit Kasperls Hilfe dem Polizisten das Leben zu retten und somit vor dem Die Sitzung findet im Sitzungssaal des Rathauses statt. Die Tagesordnungspunkte Gesetz ein anständiger Mensch zu werden. entnehmen Sie bitte den Bekanntmachungstafeln oder der gemeindlichen HoJosef Parzefall und Richard Oehmann haben mit so namhaften Gästen wie Jomepage. sef Hader, Luise Kinseher, der Biermösl Blosn, Axel Milberg, Fredl Fesl und noch viele mehr mittlerweile 14 Hörspiele produziert. Das ist hervorragende UnterhalNACHHALTIGKEIT – VOR ORT IN BAIERBRUNN tung für Jung und Alt. Weitere Informationen unter: www.baierbrunn.bund-naturSchon mal vorbeigekommen und noch nicht nachgefragt? An einem Zaun in Bu- schutz.de chenhain stehen mehrere Sonnenkollektoren. Das im Garten stehende Haus wird von Stefan Erbacher und Karin Smith bewohnt. Die Sonnenkollektoren – NachVHS Baierbrunn – Aktuell haltigkeit vor Ort! Denn diese Möglichkeit von Energiegewinnung wird dank bu- Das Baierbrunner Baudenkmal ,,Beim Jäger'' zzn People Power nicht nur von den Hausbewohnern genutzt! Das ehemalige Wohnstallhaus „Beim Jäger“ wurde erstmals im 16. Jahrhundert Das 3. Forum NACHHALTIG LEBEN UND INVESTIEREN beschäftigt sich dieses urkundlich erwähnt und ist das vermutlich älteste Bauernhaus der Gemeinde BaiMal mit einer besonderen Initiative in Baierbrunn. Buzzn-Geschäftsführer Justus erbrunn. Nach Abschluss der mehr als dreijährigen, denkmalpflegerischen und Schütze und Stefan Erbacher werden an diesem Abend vor Ort und an einem sorgfältigen Restaurierung durch den Wort und Bild Verlag kann das Haus konkreten Beispiel Einblicke in die Arbeit und Möglichkeiten von buzzn People während einer Führung besichtigt werden. Leitung: Gabriele Schmölder Power geben. Buzzn People Power – eine ökologische und soziale Initiative zum Fr, 27.01.17, 16:00-17:30 Uhr, „Beim Jäger“ – vor dem Haus € 5,00 (5471) nachbarschaftlichen Austausch von Energie. Die Führung ist kostenlos. Die vhs erhebt eine Verwaltungsgebühr. Dazu möchten wir Sie herzlich zu unserem 3. Forum NACHHALTIG LEBEN UND Anmeldung unter Tel. 089/74 48 70 0 Fax 089/74 48 70 20, oder www.vhs-pulINVESTIEREN am Dienstag, 24. Januar 2017 um 19:30 Uhr einladen! Da wir ei- lach.de; vhs@vhs-pullach.de; Außenstellen-Leitung: Susanne Hof Tel. 089/744 ne kleine Exkursion zu einem nahegelegenen Blockheizkraftwerk in Baierbrunn 94 663. machen möchten findet das Forum dieses Mal in Räumlichkeiten des Baierbrunner Gasthofs Gaststätte „Zur Post“ statt (Wolfratshauser Str. 13). Wie immer SENIOREN-NACHMITTAG sind alle Teilnehmer im Anschluss an den Vortrag zu Gespräch und Austausch am MIttwoch, den 18. Januar 2017 um 15.00 Uhr im Pfarrheim eingeladen. Nähere Informationen zum Forum NACHHALTIG LEBEN UND INVESTIEREN fin- Liebe Senioren/innen, starten wir in fröhlicher Runde – wie gewohnt bei Kaffee den Sie auch unter www.meinolframsel.de/nachhaltigkeitsforum-genialer-kurz- und köstlichen Kuchen – gemeinsam ins neue Jahr; voll Gottvertrauen, dass es schluss/. ein gutes wird. Kommen Sie, bringen Sie gute Laune mit und evtl. Bekannte, die Wir freuen uns auf diesen Abend und Ihr Kommen. Anna und Meinolf Ramsel unser Zusammensein mal testen möchten. Es freut sich auf Sie Ihre NachbarInitiatoren des Forums „Nachhaltig leben und investieren.“ schaftshilfe.


Nr. 1/2 • 12. Januar 2017

ISAR-KURIER

Nachrichten aus Baierbrunn

Seite 31

● Sonntag, 22.01.: 9.00 Großdingharting: Hl. Messe JA f.+ Sohn und Bruder Josef Bichler, f.+ Ehefrau und Mutter Erna Lang u. f.+ Tante, Magdalena Schenk, 10.30 Straßlach: Hl. Messe f.+ Eltern Anna und Erhard Sandner Informationen der Evang. Kirchengemeinde finden Sie unter „Nachrichten der Gemeinde Schäftlarn“

Altschützen Baierbrunn e. V. Zum Eröffnungs-Schießen im neuen Jahr 2017 laden wir ein für Freitag, den 13. Januar – die Jugend kommt ab 18, die Erwachsenen ab 19 Uhr. Wir wünschen eine erfolgreiche Schießsaison! Vorschau: Schießabend 20.1.17 Waltraud Jauß, 1. Schützenmeisterin

Pfarrgemeinde St. Peter u. Paul Baierbrunn ● Termine für Senioren-Gymnastikgruppe Liebe Mitturnerinnen, im Jahr 2017 treffen wir uns erstmals am Freitag, den 13. Januar. Auch einige nachfolgende Termine stehen bereits fest: Freitag, den 27. Jan., Freitag, den 10. Feb., Freitag, den 24. Feb., jeweils um 9.15 Uhr. ● Frauentreff-Termine im Jahr 2017 Wir kommen meist am 3. Donnerstag des Monats im „Gasthaus zur Post“ um 12.00 Uhr zum Mittagessen zusammen. 19. Jan. – 15. Feb. – 16. März – 20. April – 18. Mai – 22. Juni (wegen Fronleichnam ein Woche später) – 20. Juli – 17. Aug. – 21. Sep. – 19. Okt. – 16. Nov. – 14. Dez. (früher wegen kurzem Advent). Neulinge sind jederzeit sehr willkommen. Es grüßt euch ganz lieb eure Heidy.

Trachtenverein Baierbrunn – Terminvorschau:

... AUS THANNING GTEV D’Wendlstoana Thanning die Benefizaktion „A Stund im Advent“ Mit großer Freude und Dankbarkeit konnte am 27. Dezember 2016 der 1. Vorstand Paul Miller vom Trachtenverein D’Wendlstoana Thanning zusammen mit Kassierin Sonja Bentz den Erlös aus dem diesjährigen Benefizkonzert „A Stund im Advent“ in Höhe von 2.100 € Frau Mechthild Felsch und Herrn Hans Lenhart vom Christophorus-Hospizverein bei einem gemütlichen Beisammensein in der Stube des Trachtenvorstands überreichen. Die beiden Vertreter des Vereins mit Sitz in Geretsried freuten sich aufrichtig über die großzügige Spende, mit der die Begleitung Sterbender und deren Angehöriger unterstützt wird. D’Wendlstoana Thanning sagen noch einmal ein herzliches Vergelt’s Gott für die große Spendenbereitschaft der Besucher und der Mitwirkendenen bei der traditionellen Benefizaktion des Thanninger Trachtenvereins „A Stund im Advent“ in der Thanninger Pfarrkirche.

● Freitag, 13.01.17: Erste Volkstanzprobe um 20 Uhr im Sport- und Bürgerzentrum Baierbrunn. Alle Mitglieder und Nichtmitglieder sind dazu herzlich eingeladen. ● Sonntag, 12.02.17: Am 12. Februar findet die Jahreshauptversammlung um 11 Uhr im Sport-und Bürgerzentrum Baierbrunn statt.

Das Bild zeigt von links nach rechts: Paul Miller (1. Vorstand Trachtenverein Thanning), Hans Lenhardt (2. Vorsitzender Christophorus-Hospizverein), Mechthild Felsch (Schatzmeisterin Christophorus-Hospizverein), Sonja Bentz (1. Kassierin Trachtenverein Thanning).

... AUS MÜNSING Pfarrverband Münsing

Nachrichten aus der Gemeinde Straßlach – Dingharting www.strasslach-dingharting.de

Katholisches Pfarramt St.Laurentius Gottesdienste vom 15.01. bis 22.01.2017 ● Sonntag, 15.01.: 9.00 Großdingharting: Hl. Messe f.+ Ehemann Leo Olbrich u. f.+ Eltern und Geschwister d. Fam. Olbrich, JA f.+ Therese Bucher, f.+ Ehemann u. Vater Peter Seidl, JA f.+ Anni Beierbeck u. alle + Ang. d. Fam., f.+ Vater Johann Ruml zum 10. Tdtg., 10.30 Straßlach: Hl. Messe f.+ Karl Krausbart u. f. + Ang. d. Fam., f.+ Lidia Richter zum 10.Tdtg., f.+ Inna Ullmann zum 5. Tdtg. ● Donnerstag, 19.01.: 18.30 Holzhausen: Hl. Messe ● Freitag, 20.01.: 18.00 Straßlach: Gedenkgottesdienst d. FFW Straßlach ● Samstag, 21.01.: 14.30 Großdingharting: Gemütliche Kaffeerunde im Pfarrsaal

Gottesdienstordnung vom 14.01.–20.01.2017 ● Samstag, 14.01. – Eurasburg: 10.00 Uhr Requiem für Rudolf Mues anschließend Beerdigung im Gemeindefriedhof Berg; Münsing: 16.00 Uhr Rosenkranz; Ambach: 16.00 Uhr Vorabendmesse ● Sonntag, 15.01. – Degerndorf: 8.30 Uhr Wort-Gottes-Feier; Eurasburg: 9.00 Uhr Pfarrgottesdienst; Holzhausen: 9.45 Uhr Wort-Gottes-Feier; Münsing: 9.45 Uhr Hl. Amt; Ammerland: 11.00 Uhr Hl. Amt ● Dienstag, 17.01. – Degerndorf: 19.00 Uhr Beichtgelegenheit, 19.30 Uhr Hl. Messe ● Mittwoch, 18.01. – Münsing: 19.00 Uhr Beichtgelegenheit, 19.30 Uhr Hl. Messe ● Donnerstag, 19.01. – Holzhausen: 19.00 Uhr Beichtgelegenheit, 19.30 Uhr Hl. Messe ● Freitag, 20.01. – Münsing: 19.30 Uhr Hl. Messe Pfarrbüro Degerndorf: Tel. 08171726678, Fax 08171/481 Mo. + Mi. + Fr. 8.30–12.30 Uhr, Di.14.30–17.30 Uhr Pfarrbüro Münsing: Tel. 08177/231, Fax 08177/997366 Montag–Donnerstag 8.30–12.00 Uhr Pfarrer Kirchbichler: Tel. 08177/997365, Diakon Wammetsberger: Tel. 0171/ 3100434, Gemeindereferentin Probst: Tel. 08177/997360, Seelsorgehelferin Hölzl: Tel. 08177/997368 ● Münsing: Am Samstag, 14. Januar findet um 15.00 Uhr im Pfarrheim Münsing das gemeinsame Auftakttreffen für alle Erstkommunionkinder aus dem gesamten Pfarrverband statt. ● Holzhausen – Am Sonntag, 15. Januar ist nach dem Gottesdienst wieder das nächste Kirchen-Café im Schulhaus. ● Münsing – Am Montag, 16. Januar ist um 20.00 Uhr im Pfarrheim Gruppenleiter-Schulung für die Erstkommunionvorbereitung. ● Eurasburg – Am Dienstag, 17. Januar lädt der AK Ökumene aus Anlass des 500-jährigen Gedenkens der Reformation zu einem Vortrag ins Bürgerhaus Achmühle ein. Pater Dr. Lothar Bily aus Benediktbeuern referiert zum Thema: Katholiken und die Reformation – feiern oder gedenken? Eingeladen sind alle Interessierten beider Konfessionen. Beginn ist um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei, über eine freiwillige Gabe zur Deckung der Kosten freuen wir uns. ● Münsing – Am Donnerstag, 19. Januar ist um 19.30 Uhr im Pfarrheim Münsing Lichtbilder-Vortrag von Ursula Rosche „Zu Fuß alleine auf dem Jakobsweg von Sevilla nach Santiago de Compostella.“ ● Münsing – Am Donnerstag, 19. Januar trifft sich der AK Familiengottesdienst um 19.30 Uhr im Pfarrhaus.


Seite 32

ISAR-KURIER

Volkshochschule Wolfratshausen e.V. informiert: In folgenden Kursen sind noch Plätze frei: ● E304 – Orientalisch Kochen für Männer Männer stehen nicht unbedingt jeden Tag am Herd, aber mit mir lernen Sie eine neue Leidenschaft kennen, die Ihnen vielleicht ein Hobby beschert. Egal ob der eigene Hunger gestillt, die Traumfrau überrascht oder die Schwiegermutter beeindruckt werden soll. Entdecken Sie Ihre eigene Kreativität. Von Mann zu Mann lernen wir die Zubereitung exotischer Gerichte aus dem Orient. Essam Bolous, 1 Abend, 17.01.2017, Dienstag, 18:00–21:30 Uhr, Grund- und Mittelschule Wolfratshausen, Eingang Sauerlacher Straße, Schulküche, 1. Stock über Aula, Hammerschmiedweg 8, Wolfratshausen Kursgebühr: 34,00 € Lebensmittelkosten 15,00 € sind in der Kursgebühr enthalten. Bitte mitbringen: 2 Küchentücher, außerdem viel Hunger, Zeit und Lust. ● A202 – „... wo der Pfeffer wächst“ Pfeffer, Salz und meh(e)r – Gewürzwelten treffen sich Erkosten Sie Salze aus Okinawa (Nuchi masu), Wales (Halen Mon), Australien, Frankreich, der Algarve, der Kalahari und Persien, Hawai und Pazifikküste sowie Bali. Genießen Sie Pfeffer aus tasmanischer Wildsammlung, der indischen Malabarküste, China, Java und Bengal, Sumatra und Brasilien. Kreieren und mörsern Sie Ihre Lieblingsmischung mit Kräutern, getrockneten Tomaten und Chili und verfeinern sie mit Rauchsalz Mandeln, Erdmandeln, Kürbiskerne, Cashew und Paranüsse ... Robert Hoser, 1 Vormittag, 21.01.2017, Samstag, 10:00–13:00 Uhr, vhs-Schulungsräume im Schützenhaus, Raum 1, Geltinger Str. 16, Wolfratshausen Kursgebühr: 19,00 € ● B701 – Meine eigene Homepage, ein eigener Blog, die eigene App, Ihr Internet-Shop – Planung, Umsetzung, Veröffentlichung und Marketing Eine eigene Homepage/Blog/Shop und eine App gehört heute schon fast zum „guten Ton“. In diesem Kurs lernen Sie alle wichtigen Aspekte rund um die Themen WebSite und Co planen, erstellen und veröffentlichen. Während des Kurses entsteht auch das Konzept für Ihr erstes Homepage-Projekt. Und natürlich setzen wir das Ganze anschließend auch gleich um. Für unser Vorhaben verwenden wir im Kurs ein professionelles Online-System zur Webseiten-Gestaltung. Voraussetzungen: Sicherer Umgang mit Maus und Tastatur. Bitte mitbringen: Schreibblock DinA4 kariert. Weitere Infos zum Kursinhalt finden Sie auf unserer Internetseite www.vhs-wolfratshausen.de. Michael Fehring, 3 Abende, 16.01.2017 – 18.01.2017, 18:00–21:00 Uhr, Grund- und Mittelschule Waldram, A 001.1, EDV-Raum (Zugang vom Lehrerparkplatz, rechter Eingang), EG, Kardinal-Wendel-Str. 96, Wolfratshausen Kursgebühr: 75,00 € ● A002 – „Fahim“ – Lesung und Kochen mit Hans Montag An diesem Abend teilt der Autor Hans Montag mit Ihnen zwei Leidenschaften: Er wird Sie mit einem leckeren Menü inkl. Wein verwöhnen und in den Kochpausen aus seinem neuen Roman „Fahim“ lesen. Bei einer Thai-Garnelen-Suppe, Hühnchen-Curry und fruchtiger Mangocreme hören Sie die Geschichte einer jungen Afghanin, ihrer Flucht und wie sie staunend eine fremde Kultur kennen lernt. Hans Montag, 1 Abend, 24.01.2017, Dienstag, 19:00–21:30 Uhr, vhs-Schulungsräume im Schützenhaus, Raum 1, Geltinger Str. 16, Wolfratshausen. Kursgebühr: 27,00 € inkl. 12,00 € für Menü, Wein und Wasser ● S401 – Spanisch – Wochenende für den Urlaub – Grundkurs Ganzheitlich nach der suggestopädischen Methode – „Superlearning“ Möchten Sie gerne mit allen Sinnen eine neue Sprache kennenlernen? Sprechen von Anfang an – mit Musik, Bewegung und Entspannung. Dieser Kurs bietet den idealen Erstkontakt mit der Sprache. Die Suggestopädie ist eine Methode, die jeden Lerntyp anspricht und motiviert. Sie erleichtert den Einstieg ins Lernen und schafft eine spielerische und dennoch effiziente Lernmethode – dabei wird auch die Grammatik nicht vergessen. Tauchen Sie ein in „el mundo del español“! Marietta Alcalá Toca, 3 Termine, 27.01.2017–29.01.2017, Freitag, 27.01.2017, 17:00–21:15 Uhr, Samstag, 28.01.2017, 10:00–14:15 Uhr und Sonntag, 29.01.2017, 10:00–14:15 Uhr, vhs-Gymnastikraum (1. Stock), Hammerschmiedweg 3, Wolfratshausen Kursgebühr: 72,00 €, wird bei Kursbeginn abgebucht Kursskript: 6,00 € wird mit abgebucht Bitte mitbringen: Decke und Turnschuhe oder Socken. ● G082a – Yoga für Ältere – Verlängerungskurs – auch für neue Teilnehmer zum Kennenlernen geeignet! Yoga für Ältere ist für Senioren gut geeignet, schrittweise Flexibilität, Muskelkraft und Atemvolumen zu entwickeln. Sie werden sich vitaler und wacher fühlen. Sie lernen sich positiv zu spüren, körperliche Einschränkungen zu akzeptieren und liebevoll zu „pflegen“. Yoga für Ältere ist ein sanfter Yoga nach der Lehre von Sivananda. Am Ende jeder Übungseinheit genießen Sie die Ruhe und Entspannung einer Tiefenentspannung. Hermann Böcking, 3 Vormittage, 31.01.2017–14.02.2017, Dienstag, wöchentlich, 11:45–13:00 Uhr, vhs-Gymnastikraum Haupt Pharma (Zugang über die Evangelische Gemeinschaft), 2. Stock Pfaffenrieder Str. 7, Wolfratshausen Kursgebühr: 19,20 € Bitte mitbringen: bequeme Sportkleidung, für die Entspannungsphasen etwas Warmes zum Anziehen, Kissen. ● G461a – Wirbelates – Wirbelsäule und Pilates – Vormittag – Verlängerungskurs – auch für neue Teilnehmer zum Kennenlernen geeignet! Dieser Kurs ist ein gesunder Mix aus verschiedensten Übungen, die Ihre Wirbelsäule „aufatmen“ lassen und Ihre Rumpfmuskulatur stärken. Eine Mischung aus Wirbelsäulengymnastik und Pilates-Übungen ergibt ein ganzheitliches Körpertraining unter Beachtung der Prinzipien Atmung, Konzentration, Gleichgewicht, Koordination und sanfte Bewegungen zur Kräftigung der Tiefenmuskulatur. Tatjana Zeller, 3 Vormittage, 31.01.2017–14.02.2017, Dienstag, wöchentlich, 08:00– 09:00 Uhr, vhs-Gymnastikraum Haupt Pharma (Zugang über die Evang. Gemeinschaft), 2. Stock, Pfaffenrieder Str. 7, Wolfratshausen Kursgebühr: 14,40 € Bitte mitbringen: rutschfeste Matte, Sportkleidung und Getränk.

Nr. 1/2 • 12. Januar 2017

● Information und Anmeldung: Mo.–Do. von 10.00 bis 12.00 Uhr, Do.-Nachmittag 16.00 bis 18.00 Uhr, Geschäftsstelle Volkshochschule Wolfratshausen e.V., Hammerschmiedweg 3, 1. Stock, 82515 Wolfratshausen, Tel. (08171) 29866, Fax (08171) 911462, Internet: www.vhs-wolfratshausen.de. Anmeldungen per Fax oder Internet sind jedoch immer möglich. Unser neues Frühjahr/Sommersemester 2017 erscheint am 19.01.2017 und wird an diesem Tag mit dem Isarkurier verteilt und ist dann auch online unter www.vhswolfratshausen.de buchbar.

Schützenverein Stoarösl e.V. Einladung zum Königsschießen 2017 Schießzeit: Freitag, den 13. Januar 2017 ab 19.00 Uhr; Ende Einlagen-Verkauf 21.00 Uhr Die „Königsfeier“ mit Preisverteilung findet am Samstag, den 28. Januar 2017 um 19.00 Uhr im Schützenheim Waldram statt.

Rennsemmel auf Skiern gesucht Probetraining in Christlum 14.1.2017 um 8.30 Uhr! Einen Meter und zwanzig Zentimeter groß? Helm und Skibrille auf dem Kopf, Schutzprotektor am Rücken, Skier an den Beinen und schnell wie der Blitz? Richtig, so darf man sich unsere Nachwuchstalente des TSV Wolfratshausen auf der Piste vorstellen. Bis eines unserer Nachwuchstalente allerding seine Skier so beherrscht, braucht es zielgerichtetes Training und gute Übungsleiter. Wir haben, nachgewiesener Maßen, beides. Unser Nachwuchs wird langsam an den Skirennsport herangeführt. Wichtig ist die Freude am Skifahren. Die organisatorischen Dinge rund um den Skisport werden mit den Eltern am 14.1.2017 besprochen. Themen wie der Transport der Kinder, das Mittagessen, die Bekleidung, die Ausrüstungsgegenstände und der Trainingsablauf werden erklärt. Wir sind stolz einen sehr erfahrenden und langjährigen Trainer für die Kleinsten im Verein zu haben. Unseren Nachwuchstrainer, Herr Helge Kravatzky, steht für Skiausbildung mit Spaß und Freude. Die Kinder sollten erste Erfahrung in Form eines Skikurses haben. Am 14.01.2017 sind alle skibegeisterten Kinder und Eltern eingeladen, an einem öffentlichen Probetraining teilzunehmen. Kinder zwischen 5 und 7 Jahren sind herzlich um 8:30 Uhr an der Talstation Christlum am Achensee willkommen. Anmeldungen bitte unter presse@tsv-wor-ski.de.

Edelweiß Schützen Farchet Schießstart ist um 18:30 Uhr im Schützenstüberl Farchet. Diensthabende 13.01.17: Christian Schramm, Werner Lexa, Damen Vorstand Diensthabende 20.01.17: Wolfgang Kaas, Manfred Libowsky, Monika Kaas Die Edelweiß Schützen Farchet wünschen allen Schützen und Schützinnen einen guten Start ins neue Jahr! Am 13.01.17 findet das alljährliche Sauschiaßn statt.

Beim Weihnachtsschießen der Gebirgsschützen Wolfratshausen waren nachfolgend Schützen erfolgreich: Preisschießen: 1. Rosa Mittweissacher 15,3 Teiler, 2. Gottfried Schwedler 24,5 Teiler, 3. Binar Andreas 38,9 Teiler. Weihnachtspreis: Konrad Fischer 54,7 Teiler, Münze: Matthias Böck 103,7 Teiler. Den Jugendpokal gewann Christian Arndt mit einem 254,4 Teiler.

Christian Arndt, Rosa Mittweissacher, Matthias Böck und 2. Schützenmeister Hans Haase.


Nr. 1/2 • 12. Januar 2017

Seite 33

ISAR-KURIER

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zuverlässige, flexible

Verkäufer/in Teilzeit und Verkaufskräfte auf 450,– €-Basis. Landbäckerei Ihle, Pächter Rainer Klug Bayerwaldstr. 2, 82538 Geretsried Tel. 0 81 71/9 97 34 28, Fax: 0 81 71/9 97 35 94

PRIVATKLINIK LAUTERBACHER MÜHLE KAR D IO LO G IE INNE RE ME DIZIN - PSYCHOSOMATIK

Für unser Team in der Hauswirtschaft suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt

ZIMMERFRAUEN

in Vollzeit sowie auf 450,- EUR Basis für die Wochenenden & Feiertage. Wenn Sie ein hohes Maß an Flexibilität, Teamfähigkeit und Engagement auszeichnet, dann bewerben Sie sich bitte hier: Lauterbacher Mühle Klinik GmbH & Co. KG, Frau Sabine Schouten, Unterlauterbach 1, 82402 Seeshaupt Telefon: 08801 – 18 118 bewerbung@lauterbacher-muehle.de - www.lauterbacher-muehle.de

Wir freuen uns auf Sie!

M

Mitarbeiter (m/w) für ein Asylbewerberheim in 82538 Geretsried Die European Homecare GmbH sucht für eine Asylbewerberunterkunft in Geretsried ab sofort eine Einrichtungs- / Verwaltungsleitung in Vollzeit (40 h) und einen Hausmeister in Teilzeit (30 h). Bitte senden Sie bei Interesse Ihre Bewerbungsunterlagen per Email an Frau Walkenhorst: walkenhorst@eu-homecare.com

Ambulanter Intensiv-Kinderkrankenpflegedienst sucht ab sofort für den Einsatzort Bad Heilbrunn und Geretsried

exam. Kinderkrankenschwester/-pfleger exam. Krankenschwester/-pfleger Vollzeit, Teilzeit und Aushilfe

Auskunft: Tel. 0 89/4 20 79 69 70 o. 01 70/7 38 35 40 Medizinisches Labor München-Ost sucht

Laborfahrer/-in in Wolfratshausen und Umgebung. Festtour Mo.–Fr. ca. 9.00–12.30 Uhr, eigener PKW notwendig, auf 450-¤-Basis oder Gewerbeschein. Tel. 0 89/63 02 38-73 (Mo.–Fr. 10.00–15.00 Uhr)

Gemeinde Schäftlarn Seit über 50 Jahren bedienen wir unsere Kunden aus dem holzbearbeitenden Handwerk mit bester Bearbeitungstechnik und zuverlässigem Kundenservice. Einer unserer langjährigen Mitarbeiter geht in den verdienten Ruhestand. Deshalb suchen wir zum Einsatz im Innen- und Außendienst einen

KUNDENDIENST-MONTEUR (m/w) – Fachrichtung Maschinenbau – Wir bieten nach erfolgreicher Einarbeitung – eine Erfolgsbeteiligung mit zusätzlicher Auslösung etc. – ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet in einem erfolgreichen und netten Team. Wenn Sie diese Chance nutzen wollen und eine sichere Dauerstellung suchen, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Bitte richten Sie diese an Herrn Braun. BRAUN GmbH Jeschkenstr. 8, D-82538 Geretsried Tel. (0 81 71) 93 24-0 info@braun-maschinen.de

Stellenausschreibung Die Gemeinde Schäftlarn, Landkreis München, sucht für den Eigenbetrieb Gemeindewerke Schäftlarn (GWS) zur Verstärkung des Teams in Vollzeit und nach TVöD vergütet zum 01.04.2017 eine

Fachkraft Wasserversorgung alternativ auch Abwassertechnik oder Elektriker Eine ausführliche Stellenbeschreibung finden Sie auf unserer Homepage www.schaeftlarn.de unter Stellenausschreibungen.

Mitarbeiter (m/w) für ein Asylbewerberheim in 82515 Wolfratshausen

Nette Familie mit 2 Kindern aus Schäftlarn sucht zuverlässige und gründliche

Reinigungskraft für 3–4 Std./Woche auf Minijob-Basis. Tel.: 01 76-70 12 00 88

Zuverlässige Reinigungskraft nach Geretsried gesucht. 1-mal pro Woche, 2–3 Std., auf 450-€-Basis. Abends oder am Wochenende Vermas GmbH ☎ 0 81 71/6 39 99 94

Die European Homecare GmbH sucht für eine Asylbewerberunterkunft in Wolfratshausen spätestens zum 06.02.2017 eine Einrichtungs-/Verwaltungsleitung in Teilzeit (30h) und einen Hausmeister in Vollzeit (40h). Bitte senden Sie bei Interesse Ihre Bewerbungsunterlagen per Email an Frau Walkenhorst: walkenhorst@eu-homecare.com.


Seite 34

ISAR-KURIER

GEMElNDE BERG LANDKRElS STARNBERG

Bekanntmachung Am Dienstag, den 17.01.2017 findet um 19:30 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses in Berg die 1. Gemeinderatssitzung mit nachstehenden Tagesordnungspunkten statt. Ich lade Sie hierzu unter Hinweis auf Art. 48 GO ein. Sollten Sie verhindert sein an der Sitzung teilzunehmen, so bitte ich um Mitteilung. Tagesordnung: Öffentlicher Sitzungsteil 1. Bekanntgabe von Beschlüssen aus nichtöffentlicher Sitzung 2. Bericht des Bürgermeisters / Berichte zu den Anfragen aus der letzten Sitzung / Anfragen aus dem Gemeinderat / Termine 3. Bauleitplanung; Vorstellung Planungskonzept Bebauungsplan Nr. 93 „Gut Biberkor – Ginko Nord Biene Süd“ durch das Planungsbüro Skorka 4. Antrag auf Baugenehmigung zur Errichtung eines überdachten Reitplatzes; Fl.Nrn.: 679; 680 und 681 der Gemarkung Bachhausen; Kempfenhauser Straße 23, 82335 Berg 5. Antrag auf Baugenehmigung zum Neubau eines Einfamilienhauses auf Fl.Nr. 928/8 der Gemarkung Höhenrain; Zieglerweg, 82335 Berg 6. Antrag auf Baugenehmigung zum Neubau eines Zweifamilienhauses mit Doppelgarage; Fl.Nr. 383/7 der Gemarkung Berg; Aufkirchner Str. 11, 82335 Berg 7. Antrag auf Baugenehmigung zum Anbau im Erdgeschoss an das Einfamilienhaus auf dem Flurstück 1571/t; Am Heimrathof 10 der Gemarkung Bach hausen in 82335 Berg 8. Antrag auf Baugenehmigung (Tektur), Regenwasserrückhaltebecken zum Bauantrag Errichtung einer zeitlich befristeten Containeranlage für Asylbewerber (96 Personen) auf dem Grundstück Fl. Nr. 290, Gemarkung Berg 9. Bauleitplanung; Bebauungsplan Nr. 2 „Gebiet an der Sibichhauser Höhe“ 1. Änderung a) Beschluss über das Ergebnis der erneuten öffentlichen Auslegung und Behördenbeteiligung b) Beschluss über die Durchführung der zweiten erneuten öffentlichen Auslegung und Behördenbeteiligung 10. Beteiligungsmanagement; Beschluss zur Satzungsänderung der Gesellschaft für Wirtschafts- und Tourismusentwicklung im Landkreis Starnberg mbH (gwt Starnberg GmbH) 11. Genehmigung der letzten Sitzungsniederschrift/en 12. Verschiedenes und Bekanntgaben Nichtöffentlicher Sitzungsteil R. Monn, Erster Bürgermeister

Nr. 1/2 • 12. Januar 2017

Pfarrverband Aufkirchen am Starnberger See Kirchenanzeiger vom 12.01. bis 15.01.2017 ● Donnerstag, 12.01.: 7.00 Aufkirchen, Kloster: Heilige Messe für † Angehörige, Freunde und Wohltäter des Klosters, 18.30 Kempfenhausen, St. Anna: Heilige Messe ● Freitag, 13.01.: 7.00 Aufkirchen, Kloster: Heilige Messe für † Josef Ücker; 19.00 Höhenrain, Pfarrkirche: Heilige Messe ● Samstag, 14.01.: 7.00 Aufkirchen, Kloster: Heilige Messe für alle Verstorbenen; 16.00 Percha, Malteserstift: Heilige Messe; 18.30 Aufkirchen, Wallfahrtskirche: Rosenkranz; 19.00 Aufkirchen, Wallfahrtskirche: Vorabendmesse für † Franz Gastl-Pischetsrieder (JM); für † Franz Weingand ● Sonntag, 15.01. – 2. SONNTAG IM JAHRESKREIS, Kollekte für das Maximilian-Kolbe-Werk: 7.30 Aufkirchen, Kloster: Heilige Messe; 9.00 Höhenrain, Pfarrkirche: Pfarrgottesdienst für † Tante Leokadia Buchner z. Geb., für † Fridolin Hochstraßer, für † Mutter Anna Stefke, † Tante Maria Hingerl z. Geb. u. † Mutter Maria Heubisch z. St. A., für † Eltern Stefan und Anna Kraus; 9.15 Percha, Pfarrkirche: Pfarrgottesdienst für † Helene u. Kaspar Kreuzpointner u. † Angeh.; 10.30 Aufkirchen, Wallfahrtskirche: Ökumenischer Wortgottesdienst; 10.30 Wangen, Pfarrkirche: Pfarrgottesdienst für † Verena Feuerlein

Schützenverein Enzian Höhenrain Jahresmeister 2016 Schüler/Jugendklasse: 1. Diehl Jana 359,6 Ringe, 2. Leuchtl Teresa 330,3 Ringe, 3. Baumgartner Julia 319,3 Ringe Damenklasse: 1. Langmeier Julia 388,4 Ringe, 2. Preuß Franziska 384,3 Ringe, 3. Walser Evi 371,1 Ringe Schützenklasse: 1. Müller Florian 381,4 Ringe Damen-Altersklasse: 1. Müller Helga 373,2 Ringe, 2. Feulner Vera 324,6 Ringe Herren-Altersklasse: 1. Feulner Georg 387,3 Ringe, 2. Huber Jan 386,2 Ringe Luftpistole: 1. Müller Georg 351,4 Ringe, 2. Sokolowski Anke 349,8 Ringe, 3. Langmeier Waltraud 335,6 Ringe Aufgelegt-Schützen: 1. Mursch Fritz 372,5 Ringe, 2. Endres Anna 337,8 Ringe, 3. Weber Fritz 331,0 Ringe

Evang.-Luth. Kirchengemeinde Berg Gottesdienste vom 12.01. bis 29.01.2017 ● MS-Klinik 14.01.17, Samstag 18.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl mit Pfr. Habdank 21.01.17, Samstag 18.00 Uhr Gottesdienst 28.01.17, Samstag 18.00 Uhr GD mit Abendmahl mit Prädikant Schenk ● Aufkirchen 15.01.17, Sonntag 10.30 Uhr GD zur Gebetswoche für die Einheit der Christen mit Pfr. Wandachowicz und Pfr. Habdank ● Im Katharina-von-Bora-Haus 22.01.17, Sonntag 10.00 Uhr Gottesdienst mit Pfarrer Habdank 29.01.17, Sonntag 10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl in freier Form mit Prädikant Schenk ● Regelmäßige Veranstaltungen im Katharina-von-Bora-Haus: 12.01.17, Donnerstag 10.00 Uhr Seniorengymnastik, 17.00 Uhr Kinderchor 13.01.17, Freitag 17.00 Uhr Pfadfinder, 19.00 Uhr Bläserprobe 16.01.17, Montag 09.30 Uhr Mutter-Kind-Gruppe, Ayescha Jörns, 08151/9799827 17.01.17, Dienstag 17.30 Uhr Pfadfinder 18.01.17, Mittwoch 17.30 Uhr Pfadfinder 19.01.17, Donnerstag 10.00 Uhr Seniorengymnastik, 17.00 Uhr Kinderchor 20.01.17, Freitag 17.00 Uhr Pfadfinder, 19.00 Uhr Bläserprobe 23.01.17, Montag 09.30 Uhr Mutter-Kind-Gruppe, Ayescha Jörns, 08151/9799827 24.01.17, Dienstag 17.30 Uhr Pfadfinder 25.01.17, Mittwoch 17.30 Uhr Pfadfinder 26.01.17, Donnerstag 10.00 Uhr Seniorengymnastik, 17.00 Uhr Kinderchor 27.01.17, Freitag 17.00 Uhr Pfadfinder, 19.00 Uhr Bläserprobe ● Besondere Veranstaltungen im Katharina-von-Bora-Haus: 13.01.17, Freitag 20.00 Uhr Offenes Tanzen mit Christa Vogel: Von schwedischen bis israelischen Volkstänzen 19.01.17, Donnerstag 19.30 Uhr Ökumenischer Neujahrsempfang „Stillstand in Nahost: Israels Politik und Gesellschaft“, Festredner: Dr. Clemens Verenkotte, außenpolitischer Redakteur des Bayerischer Rundfunks mit anschließender Gelegenheit zur Diskussion 30.01.17, Montag 20.00 Uhr Theologie für die Gemeinde: Von der Freiheit eines Christenmenschen Teil I – Gemeinsame Lektüre von Luthers Reformationsschrift ● Evangelische Kirchengemeinde Berg Katholischer Pfarrverband Aufkirchen – Höhenrain – Percha – Wangen Herzliche Einladung zum Ökumenischen Neujahrsempfang am Donnerstag, den 19.1.2017 um 19.30 Uhr im Katharina von Bora – Haus, Berg „Stillstand in Nahost: Israels Politik und Gesellschaft“ – Vortrag von Dr. Clemens Verenkotte, außenpolitischer Redakteur des Bayerischen Rundfunks, mit Gelegenheit zur Diskussion, anschließend Neujahrsumtrunk! Verantwortlich: Pfr. Johannes Habdank, Evang. Kirchengemeinde Berg, Fischackerweg 10, Pfr. Piotr Wandachowicz, Kath. Pfarrverband Aufkirchen, Lindenallee 2, 82335 Berg

Die neuen Schützenkönige von Enzian Höhenrain von links: Jana Diehl (Jugendkönigin), Florian Müller (Schützenkönig), Anke Sokolowski (Pistolenkönigin)

Die Preisträger beim Endschießen – von links: Fritz Mursch (Herrrenpokal), Georg Feulner (Ehrenscheibe), Jana Diehl (Jugendpokal), Julia Langmeier (Damenpokal) und Anke Sokolowski (LP-Wanderpokal).

Freiwillige Feuerwehr Höhenrain e.V. Einladung zur Jahreshauptversammlung Sehr geehrte Damen und Herren, zur Jahreshauptversammlung am Freitag, den 13.01.2017 um 19.30 Uhr laden wir alle aktiven und passiven Mitglieder herzlich in die Gaststätte „Alter Wirt“ in Höhenrain ein. Tagesordnung 1. Begrüßung durch den Vorsitzenden; 2. Bericht des Kassenwartes und der Kassenprüfer; 3. Bericht der Kommandanten; 4. Bericht und Vorausschau des Vorsitzenden; 5. Entlastung des Vorstands; 6. Ehrungen; 7. Grußworte; 8. Wünsche und Anträge; 9. Bilder über die Aktivitäten des vergangenen Jahres Das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung kann beim Schriftführer eingesehen werden. Wir wünschen Ihnen im Namen der Kommandanten und des gesamten Vorstandes alles Gute zum Jahreswechsel. Mit kameradschaftlichen Grüßen Stefan Monn, 1. Vorsitzender Richard Fink jun., Schriftführer


Nr. 1/2 • 12. Januar 2017

Seite 35

ISAR-KURIER

„Es ist normal verschieden zu sein, denn jeder Mensch ist einmalig!“ Unter diesem Motto haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, die Potentiale von Menschen mit und ohne Behinderungen zu entdecken, zu entwickeln und sie in den Produktionsprozess mit einzubinden. Unsere Überzeugung ist: Jeder Mensch kann bei entsprechender Unterstützung und Anleitung produktive und gesellschaftlich nützliche Arbeiten verrichten. Zurzeit beschäftigen wir rund 750 Mitarbeiter/innen, die sich auf vier Standorte verteilen.

Wir suchen Sie im Betrieb Geretsried als

Produktionshelfer/-in Wäscherei auf 450,– Euro-Basis

Dann bist Du bei uns richtig! Suche motivierten Anlagenmechaniker/in und Azubi für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik. Bitte enden S Sie ie B itte ssenden IIhre hre a aussagekräftige ussagekräftige B Bewerbung ewerbung a an: n:

Jungmonteur 16,50 ¤/Std. – C-Monteur 17,00 ¤/Std. B-Monteur 18,70 ¤/Std. – A-Monteur 20,50 ¤/Std. + 30 Tage Urlaub

Die Gemeinde Egling (5.500 Einwohner), Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine Küchenhilfe auf 450,–€-Basis für unsere Kindertagesstätte in Egling. Die Einstellung soll spätestens zum 01.02.2017 erfolgen. In unserer KiTa wird für die Kinder täglich in der Mittagszeit ein warmes Essen ausgeteilt.

Nähere Informationen zu Ihrem zukünftigen Aufgabengebiet, unseren Erwartungen und Leistungen erhalten Sie von:

Maria Weiherer | Betrieb Geretsried | Telefon: 08171 9347-16 | www.o-l-w.de Anerkannte Stelle für Freiwilliges Soziales Jahr und Bundesfreiwilligendienst.

Ein Unternehmen der Lebenshilfekreisvereinigungen Bad Tölz-Wolfratshausen, Weilheim-Schongau und Miesbach

WAS UNS WICHTIG IST: – Erfahrungen im Küchenbereich – Ordnung und Sauberkeit – Sie haben Freude im Umgang mit Krippen- und Kindergartenkindern – Sie sind aufgeschlossen und haben einen achtsamen, respekt- und liebevollen Umgang mit Kindern – Sie sind motiviert und engagiert IHRE AUFGABEN SIND: – Vor- und Nachbereitung des Mittagessens – Reinigung nach Hygieneplan WAS WIR IHNEN BIETEN: – einen unbefristeten Arbeitsvertrag – respektvolle und wertschätzende Arbeitsatmosphäre – bis zu 9 Stunden wöchentliche Arbeitszeit. Die Arbeitszeiten erstrecken sich auf 3 Tage. Dann zögern Sie nicht und werden Sie Teil unseres Teams, in dem Sie Ihre Bewerbung bis spätestens 20.01.2017 an die Gemeinde Egling, Rathausstraße 2, 82544 Egling oder per E-Mail an daniela.simon@egling.de richten. Bei Fragen steht Ihnen unsere Geschäftsleitung Frau Simon (0 81 76/93 1210) jederzeit gerne zur Verfügung.

Putzperle und Kinderfrau für 2 Tage/Woche nach Achmühle gesucht (ca 15–20 Std./Woche) – gerne auch in Festanstellung Wir drei Racker (10 und 2 x 6 Jahre alt) würden gerne 2 Nachmittage in der Woche (möglichst montags und freitags) mit dir spielen, lesen und Quatsch machen, während unsere Eltern sich in der Arbeit langweilen. Es wäre toll, wenn du ein Auto hast, mit dem du zu uns kommen und mit dem du uns auch mal irgendwohin bringen oder auch abholen könntest. Wir hoffen, dass dir Spielen und Basteln genauso viel Spaß macht wie uns und dass es dir so gut bei uns gefällt, dass du vielleicht auch öfter abends auf uns aufpassen möchtest? Unsere Eltern und unsere Katze machen natürlich eine Menge Dreck im Haus – deshalb wäre es toll, wenn Du 1–2 Vormittage in der Woche Zeit hättest, bei uns sauber zu machen und dich um unsere Wäsche kümmern würdest. Wenn du also ein großes Herz hast, Spaß mit Kindern und nebenbei auch noch Hausarbeit magst – ach ja, und Pfannkuchen backen solltest du auch können! – dann freuen wir uns wahnsinnig über Post oder einen Anruf von dir! Kontaktdaten: Tel. 01 73-5 27 73 00, E-Mail: gutefee_gesucht@web.de Für unsere Niederlassung in Wolfratshausen suchen wir ab sofort

Belader/in auf 450,00 € Basis für das tägliche Beladen der Zustellfahrzeuge mit Paketen und Päckchen, von 06.30 – 08.15 Uhr, Montag - Freitag

Bavaria Paket Logistik GmbH

Muthmannstr. 1, 80939 München Herr Nitsche, Tel. 0152/09299955

Bewerbungen gerne online unter bewerbung@bavaria-paket-logistik.de


Seite 36

Nr. 1/2 • 12. Januar 2017

Wir suchen Sie! an der Schäftlarner Brücke sucht eine

Reinigungskraft für sein Lokal, 3-mal wöchentlich. Termine nach Vereinbarung Tel. 0 81 78/36 35 Wir schenken unseren Gästen Aufmerksamkeit, Wohlbefinden und Freundlichkeit Unterstützen Sie uns dabei! Zur Ergänzung unseres jungen Teams suchen wir:

Jungkoch Commis de Cuisine (m/w) ★★★

zum nächstmöglichen Zeitpunkt als Ingenieur/in in Vollzeit Wenn Sie • ein abgeschlossenes Fachhochschulstudium als Ingenieur (Bachelor) insbesondere im Bereich Bau- und Elektrowesen haben, • sich Ihr Arbeitsstil durch Zielorientierung und Teamfähigkeit auszeichnet, • Erfahrungen im Ablauf und der Durchführung von Bauvorhaben besitzen, • Kenntnisse in den Bereichen Projektmanagement/-steuerung und Vergabe, insbesondere in den Rechtsgebieten der HOAI, VOB, VOL, ABau, LBauO, der fachspezifischen Bestimmungen und Richtlinien aufweisen können • sicheres, verbindliches Auftreten, persönliche Einsatzbereitschaft sowie Belastbarkeit und ausgeprägte Dienstleistungsorientierung zu Ihren Eigenschaften zählen, dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

Stellvertr. Hausdame Assistant Executive Housekeeper (m/w) ★★★

Die ausführliche Stellenausschreibung finden Sie unter www.geretsried.de

Zimmermädchen Housekeeper (m/w) ★★★

Restaurantfachmann Commis de rang (m/w) Servicemitarbeiter/-in (Vollzeit, Teilzeit oder Minijob)

Ansprechpartner: Herr Christian Müller Frau Christine Fischer

Tel. 08171 / 62 98 - 33 (fachlich) Tel. 08171 / 62 98 - 23 (personalrechtlich)

★★★

Hotelfachmann/frau

Reinigungskraft

Front Office Agent (m/w) für die Rezeption (Teilzeit oder Minijob)

für 2 x 5 Std./Woche (oder 3 x 3) nach Hohenschäftlarn. Eigenes Auto unbedingt erforderlich. Tel. 01 72-9 19 14 20

★★★

Frühstücksdame/Mitarbeiter im Frühstück (m/w)

Kinderbetreuung für 9-Jährige

★★★

Wir suchen eine aktive, flexible, patente und tierliebe Kinderbetreuung nach Hohenschäftlarn. Wir brauchen Hilfe am Nachmittag bzw. abends, ca. 20 Std./Woche. Eigenes Auto unbedingt erforderlich. Wir freuen uns auf Ihren Anruf: 01 72-9 19 14 20

Haben Sie Freude am Umgang mit Menschen? Haben Sie Erfahrung in der Gastronomie? ★★★

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung an:

Mittenwalder Straße 9 82057 Icking Tel. 0 81 78/8 67 87-0 info@landhotel-klostermaier.de Kursleitung und jugendl. Assistenten für KinderSchwimmkurse samstags in Ascholding gesucht. 450-¤-Basis, Einarbeitung kostenlos! Bewerbung bitte an: adriane.racky@wassermaeuse.de Tel. 01 57-87 35 87 28

Wegen anhaltendem Unternehmenswachstum suchen wir zur weiteren Verstärkung unseres Teams:

Elektrotechniker (m/w)

Suche Haushaltshilfe für kl. Whg. in H-Schäftlarn, S-Bahn-Nähe, 1-mal pro Woche, 3 Stunden. = 01 73-7 36 67 36

zur Entwicklung, Fertigung und Prüfung von hochfrequenztechnischen Geräten und Systemen

WORK Microwave entwickelt und fertigt Hightechprodukte für Satellitenkommunikation, HF-Sensoren, Radarsysteme und Navigationssimulatoren. Unsere Technologie und Qualität ist weltweit anerkannt. Anforderungen Abgeschlossene Ausbildung zum Informationselektroniker der Fachrichtung Geräte und Systemtechnik / Radio- und Fernsehtechniker / Kommunikationselektroniker Ausbildung zum staatlich geprüften Techniker oder vergleichbar Erfahrungen im Umgang mit Spektrumund Netzwerkanalysatoren von Vorteil Erfahrungen im Bereich Hochfrequenztechnik von Vorteil Eigenverantwortliches, sorgfältiges und genaues Arbeiten Berufserfahrung von Vorteil Teamfähigkeit Gute Deutschkenntnisse

Aufgaben Aufbau und Inbetriebnahme von Prototypen. Enge Zusammenarbeit mit verschiedenen anderen Entwicklungs-/Produktionsteams für die Entwicklung/Produktion von Hochfrequenz Umsetzern mit hohen Qualitätsanforderungen. Prüfung und Abgleich von Baugruppen Durchführung von Messungen und Geräteabgleich im Prüffeld Wir bieten Ihnen Einen sicheren Arbeitsplatz in einem wachsenden Unternehmen Vielseitige und interessante Tätigkeiten Gutes Betriebsklima Eine leistungsgerechte Vergütung

Helfer mit Berufserfahrung

jeder Art. Bewerbung an: job@rieger-gmbh.net Rieger GmbH Tel. 089/21965600 Zuverlässige und freundliche

Haushaltshilfe für Familie in Münsing (Teilzeit) gesucht. = 01 63-8 44 84 47

Putzhilfe gesucht!

Mehr Informationen über unsere Firma finden Sie unter www.work-microwave.com. Bitte richten Sie Ihre vollständige Bewerbung an: WORK Microwave GmbH Herr Georg Berwanger Raiffeisenstraße 12 · 83607 Holzkirchen

Mitarbeiter/in für Winterdienst gesucht: Fahrermit FS. Kl. B od. C1 (alte 3)

bewerbung@work-microwave.com

Wir suchen für unseren 2-Pers.Haushalt in Straßlach eine Hilfe. Alle 14 Tage für jew. 5 Std., Vergütung: ¤ 15,– pro Std. = 0 81 70/13 88


Nr. 1/2 â&#x20AC;˘ 12. Januar 2017

Seite 37

ISAR-KURIER

Die Gemeinde Pullach i. Isartal, Landkreis Mßnchen, ist eine Vorortgemeinde mit circa 9200 Einwohnern, gelegen im Mßnchner Sßden, S-Bahn-Bereich, hat einen hohen Wohn- und Freizeitwert. Sämtliche Schularten und weiterfßhrende Schulen sind im unmittelbaren Einzugsbereich vorhanden. Die gemeindliche Versorgungs-, Bau- und Servicegesellschaft (VBS) sucht fßr den Bereich Wasserversorgung zum nächstmÜglichen Zeitpunkt einen

Installateur (m/w) oder Mitarbeiter (m/w) mit vergleichbarer Ausbildung in Vollzeit

*HQDXH,QIRUPDWLRQHQ]XGLHVHU6WHOOHQDQ]HLJHÂżQGHQ6LHDXIXQVHUHU+RPHSDJH www.pullach.de unter der Rubrik Stellenanzeigen. Schriftliche Bewerbungen unter Beigabe der Ăźblichen Unterlagen sind zu richten an die Gemeinde Pullach i. Isartal â&#x20AC;&#x201C; Abteilung Haupt- und Personalverwaltung â&#x20AC;&#x201C; Johann-Bader-StraĂ&#x;e 21 82049 Pullach i. Isartal oder bewerbung@pullach.de )Â U WHOHIRQLVFKH $XVNÂ QIWH VWHKHQ ,KQHQ GLH /HLWHULQ GHU $EWHLOXQJ  +DXSW XQG Personalverwaltung, Frau MeiĂ&#x;ner, unter 089 744744-12 zur VerfĂźgung oder der Leiter GHU$EWHLOXQJ%DXWHFKQLN+HUU.RW]XUXQWHU

Wir sind ein sehr motiviertes Team und freuen uns auf Sie! Unsere 3-gruppige Kindertageseinrichtung St. Josef der Arbeiter, Steinstr. 36 in Wolfratshausen-Waldram, sucht ab sofort

Zum nächstmÜglichen Zeitpunkt suchen wir einen

 ELEKTROINGENIEUR / ELEKTROTECHNIKER (m/w)  BAUZEICHNER (m/w) Als inhabergefĂźhrtes Familienunternehmen legen wir Wert auf ein freundliches und offenes Arbeitsklima. Mit Begeisterung, Leidenschaft und Innovationskraft realisieren wir mit einem Team aus langjährigen, erfahrenen und jungen, dynamischen Mitarbeitern anspruchsvolle und werthaltige Hochbauprojekte. INTERESSIERT? Dann senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen per E-Mail an Nicole JanĂ&#x;en (karriere@kraemmel.de).

eine/n Erzieher/-in fĂźr die Kindergartenleitung wĂśchentliche Arbeitszeit 39,0 Std. unbefristet Wir arbeiten nach einem teiloffenen Konzept und lassen Raum fĂźr neue Ideen. Es wartet eine interessante und verantwortungsvolle Aufgabe auf Sie. Wir bieten Ihnen regelmäĂ&#x;ige Fortbildungen, Supervisionen, fachliche Beratung und Begleitung sowie ein angenehmes Arbeitsklima. Zusätzlich erhalten Sie bei Bedarf einen monatlichen Kinderbetreuungszuschuss. ZugehĂśrigkeit zur katholischen Kirche wird vorausgesetzt.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! Bitte senden Sie diese an: Kath. Kirchenstiftung St. Andreas Kita-Verwaltungsleitung, Frau Bader Marienplatz 4, 82515 Wolfratshausen, Tel. 0 81 71/48 27 11 E-Mail: clbader@ebmuc.de

Wir wollen unser Team vervollständigen â&#x20AC;Ś DafĂźr suchen wir SIE! ¡ eine Zahnmedizinische fĂźr die Behandlungsassistenz

Fachangestellte (m/w)

¡ eine Auszubildende zur Fachangestellten (m/w) ab September 2017.

Zahnmedizinischen

Wir bieten einen vielseitigen, interessanten Arbeitsplatz, ein Ăźberdurchschnittliches Gehalt und exzellente FortbildungsmĂśglichkeiten. Sie bringen dafĂźr Motivation, Zuverlässigkeit, Aufgeschlossenheit und Teamfähigkeit mit. Interesse? Dann bewerben Sie sich. Wir freuen uns sehr auf Ihre Bewerbung â&#x20AC;&#x201C; gerne auch per E-Mail: info@dr-trempetic.de. Zahnärztliche Gemeinschaftspraxis Dr. Renald Trempetic und Dr. Julia Trempetic Hans-Urmiller-Ring 46 â&#x20AC;˘ 82515 Wolfratshausen â&#x20AC;˘ Tel. 0 8171/210 54 www.dr-trempetic.de

Fßr unsere Bßroräume in der BÜhmerwaldstr. 42a, 82538 Geretsried, suchen wir eine zuverlässige

Reinigungskraft 1-mal wĂśchentlich fĂźr ca. 4,0 Stunden, ab 16.00 Uhr oder auch abends mĂśglich.


Seite 38

ISAR-KURIER

Nr. 1/2 • 12. Januar 2017

TuS Geretsried – Abt. Leichtathletik vhs Wolfratshausen – Yoga am Morgen – Plätze frei Im Kurs Yoga am Morgen gibt es noch freie Plätze. Yoga am Morgen stützt sich auf das eher körperorientierte Hatha-Yoga ab, das Körper-, Atem und Entspannungsübungen kombiniert. Sie stärken Ihre körperliche, geistige und seelische Gesundheit und beugen so auch einem Burnout vor. Das fließende Üben beim Yoga ist besonders wertvoll für Menschen mit modernem Lebensstil, die eher Mangel an Bewegung haben. Der Kurs findet jeweils am Mittwoch von 08:00 bis 09:15 statt. Interessierte können unverbindlich an einer Schnupperstunde teil zu nehmen. Informationen erteilt Hermann Böcking, Tel. 08171/10643.

Kgl. priv. Feuerschützengesellschaft WOR Schießergebnisse KW 51-2016 ● Kleinkaliber Sportpistole/Sportrevolver: Damen:1. Kauschke Renate (182 Ringe) Schützenklasse: 1. Reiche Andreas (269 Ringe) Seniorenklasse: 1. Reiche Horst (238 Ringe), 2. Reuss Bernd (171 Ringe) ● Großkaliber Sportpistole/Sportrevolver: 9 mm – Damen: 1. Baumgartner Anja (332 Ringe) Schützenklasse: 1. Michel Veit (209 Ringe) Altersklasse: 1. Baumgartner (359 Ringe), 2. Rauh Andreas (354 Ringe), 3. Mackert Dirk (331 Ringe) .357 Magnum – Schützenklasse: 1. Waldeck Erik (338 Ringe), 2. Wentzel Florian (310 Ringe) Seniorenklasse: 1. Amesberger Claus (221 Ringe) .44 Magnum – Altersklasse: 1. Mackert Dirk (343 Ringe) Schießergebnisse KW 1-2017 ● Kleinkaliber Sportpistole/Sportrevolver: Damen: 1. Rauh Gisela (223 Ringe) Altersklasse: 1. Mackert Dirk (246 Ringe), 2. Obermair Thomas (216 Ringe), 3. Schüll Andreas (198 Ringe) ● Großkaliber Sportpistole/Sportrevolver: 9 mm – Damen: 1. Baumgartner Anja (342 Ringe) Altersklasse: 1. Baumgartner Horst (364 Ringe), 2. Rauh Andreas (337 Ringe), 3. Schüll Andreas (322 Ringe) .357 Magnum – Seniorenklasse: 1. Liba Erich (313 Ringe) .45 ACP – Altersklasse: 1. Mackert Dirk (347 Ringe) Seniorenklasse: 1. Liba Erich (301 Ringe) .44 Magnum – Altersklasse: 1. Lechner Dieter (356 Ringe), 2. Mackert Dirk (347 Ringe) ● Luftpistole: Schützenklasse: 1. Hoffmann Patrick (362 Ringe), 2. Kovacs Markus (342 Ringe), 3. Büchel Roman (296 Ringe) Altersklasse: 1. Diessl Sigi (341 Ringe) Seniorenklasse A: 1. Michel Helmut (353 Ringe), 2. Dietsche Josef (281 Ringe) Seniorenklasse B: 1. Resch Georg (329 Ringe)

Nachrichten aus Icking

● Prävention statt Rehabilitation Die Präventionssportgruppe hat neue Trainingszeiten: Ab sofort trifft sie sich donnerstags von 18:15 Uhr bis 19:45 Uhr in der Turnhalle des Champini-Kindergartens in der Adalbert-Stifter-Straße 7. Das Training unter der Regie von Übungsleiterin Gerda Riess hat zum Ziel, mit Hilfe von Entspannungstechniken, Wirbelsäulengymnastik und Elementen der Eutonie die Beweglichkeit auch im Alter zu erhalten und zu schulen. ● Hallensportfest in Penzberg Mit viel Spaß maßen sich die jüngsten TuS-Leichtathleten im spielerischen Wettkampf beim Hallensportfest in Penzberg. Auf dem Programm standen 20- und 30-Meter-Sprints, verschiedene Sprungübungen und Medizinballstoßen. Elli Herkert freute sich besonders über die Silbermedaille in ihrer Riege W7. Unter den gleichaltrigen Buben wurde Aurel Wolfram Dritter und Cedric Röscher Fünfter. Leopold Hüttel kam in der Riege M6 auf Platz sieben, sein Bruder Paul wurde Fünfter bei den achtjährigen Jungen. Bein den neunjährigen Mädchen erreichten Amelie Wolfram und Melina Orend Platz 11 und 14.

KAB öffnet Container für Altpapier und Gebrauchtkleider am 14. Januar 2017 von 10.00 bis 11.00 Uhr Keine Straßensammlung mehr, aber die Sammlungen gehen weiter! Die Ortsgruppe der KAB in Geretsried bedankt sich bei allen, die weiterhin Gebrauchtkleider und Altpapier sammeln und es der Ortsgruppe zur Verfügung stellen. Da die KAB-Ortsgruppe Geretsried keine Straßensammlung mehr durchführt, können dennoch Gebrauchtkleider und Altpapier jeden zweiten Samstag im Monat (also jetzt am 14. Januar) von 10 bis 11 Uhr an den Containern am Eisstadion abgegeben werden. Die Zufahrt ist nur über die Jahnstraße und dem Parkplatz am Eisstadion möglich. Ggf. kann auch eine Abholung bei älteren Personen oder größeren Mengen über die Familien Holm (Tel. 3609874), Rottmeier (Tel. 51123) oder Umlauft (Tel. 0151-42463393) organisiert werden. Die Erlöse aus diesen Sammlungen gehen wie in vorherigen Jahren wieder an soziale Projekte in Geretsried – also Geretsrieder helfen Geretsriedern.

Schwabenball 2017 Am Samstag, den 21.01.2017 organisiert die Trachtengruppe der Deutschen aus Ungarn Geretsried sowie der Trachtengruppe der Banater Schwaben zusammen mit der mit der Südostdeutsche Landsmannschaft sowie die Landsmannschaft der Deutschen aus Ungarn-Bayern, den traditioneller Schwabenball. Hierzu möchten wir Sie, liebe Leserinnen und Leser, ganz herzlich einladen. Faschingsmuffel können wir entwarnen, unser Ball ist kein Maskenball. Daher können alle kommen, die Lust zum Tanzen und zum Unterhalten haben. Die ,,Sunshine“-Band, unter der Leitung von Werner Maurer und die Mitwirkung des Trachtengruppe-Musikers Walter Prinz wird garantiert für gute Stimmung sorgen. Mit dem Einzug der Trachtenpaare, mit dem Rosmarinstrauß beginnen wir um 20.00 Uhr. Ort: Ratsstubensaal Geretsried (Einlas 19:00). Der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen. Bitte bestellen Sie ihre Eintrittskarten rechtzeitig bei Karl Raminger Tel.08171/27487 oder Stefan Rieder Tel.08171/81478. Vorreservierungen werden auch per E-Mail angenommen: karlraminger@onlinehome.de. Die Spätentschlossene können Eintrittskarten auch an der Abendkasse erwerben. Die Vorstandschaft

Isartal-Wanderer Geretsried e.V. Das kath. Pfarramt Hl. Kreuz, Icking informiert: Do. 12.01.

19:00 Heilige Messe (Irschenhausen) 19:00 Heilige Messe (Walchstadt) Sa. 14.01. 19:00 Heilige Messe (Walchstadt) So. 15.01. 10:30 Heilige Messe (ICK, Pfarrkirche) Mi. 18.01. 18:20 Lobpreisandacht mit Harfenbegleitung anschl. 19:00 Heilige Messe (ICK, Alte Kirche) Mi. 18.01. 20:00 Eucharistische Anbetung (ICK, Alte Kirche) Do. 19.01. 19:00 Heilige Messe (Irschenhausen) 19:00 Heilige Messe (Walchstadt) Liebe Pfarrgemeinde wir bitten Sie um Ihr alljährliches Kirchgeld von mindestens 1,50 € pro Person über 18 Jahre. Das Kirchgeld wird im Unterschied zur Kirchensteuer nur für Pfarrei Eigene Zwecke verwendet. Die Kirchgeldtütchen liegen in der Pfarrkirche und den Filialkirchen aus. Die Kirchgeldtütchen können Sie im Pfarrbüro zu den Bürozeiten abgeben oder in den Kollekten Korb geben. Sie können aber auch gerne Ihren Betrag auf unser Konto Kreissparkasse Bad Tölz Wolfratshausen IBAN: DE10 7005 4306 0000 0858 60, BIC: BYLADEM1WOR überweisen, mit dem Verwendungszweck: Kirchgeld / Ihr Name. Ein herzliches Vergelt’s Gott.

Kleine, feine Zahnarztpraxis in Geretsried sucht baldmöglichst eine/n freundliche/n

Mitarbeiter/-in für Rezeption, Terminvergabe und Bürotätigkeiten. Abrechnungskenntnisse von Vorteil. 20 Std./Woche.

www.zahnarztpraxis-lerchl.de

Hallo Wanderfreunde! Am 17.Januar 2017 um 19.30 Uhr findet in den Ratsstuben in Geretsried unsere Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen statt. Um zahlreiches Erscheinen wird gebeten.

... AUS MÜNSING Trachtenverein „Seeröserl“ Ammerland-Münsing e.V. Am Montag, 16. Januar 2017, proben wir mit der Wuzerlgruppe im Münsinger Pfarrheim um 16.30 Uhr. Mit Kindern ab 2 Jahren tanzen und singen die Eltern gemeinsam mit der Jugendleiterin Volkstänze und lustige Lieder in bayrischer Mundart. Wr möchte, kann hiermit in die Arbeit des Trachtenvereins hineinschnuppern.

Der echte Partner für optimale Werbung Kirchplatz 18 • 82538 Geretsried 0 81 71/5 10 32 oder 5 10 33 • Fax 5 15 66


Nr. 1/2 • 12. Januar 2017

Seite 39

ISAR-KURIER

Wir suchen zur Unterstützung unseres sympathischen Teams ab sofort oder nach Vereinbarung zuverlässige, freundliche

info@fachzahnpraxis.de Tel.: 0 81 71 200 89 Fax: 0 81 71 225 70 Gebhardtstr. 2a 82515 Wolfratshausen www.fachzahnpraxis.de

Servicemitarbeiter (m/w) in Vollzeit, bitte nur deutschsprachig Frühstücks-Servicekraft in Voll-/Teilzeit Hausdame in Voll-/Teilzeit Zimmermädchen/Housekeeping

Wir sind eine topmoderne Mehrbehandlerpraxis mit einem umfassenden Behandlungsspektrum und bieten

Arbeitsplatz für – Zahnmedizinische/n Fachangestellte/n – Prophylaxeassistent/-in

(m/w) in Voll-/Teilzeit

Hausmeister für Gestüt in Weilheim in Vollzeit Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung unter: Die Post, Marienplatz 2, 82335 Berg oder info@post-aufkirchen.de, Tel.: 0 81 51/44 61 20

Ausbildungsplatz zur/zum – Zahnmedizinischen Fachangestellten Wir wünschen uns Mitarbeiter, die sich gern mit Engagement und Teamgeist in unser nettes Team einarbeiten. Wenn Sie Freude an der Arbeit mit Menschen haben sowie freundlich, höflich und aufgeschlossen sind, würden wir uns über Ihre schriftliche Bewerbung freuen.

Mittagsbetreuung Straßlach sucht kinderfreundliche/n Mitarbeiter/-in 2–3 Tage pro Woche auf 450-¤-Basis. Am Einfang 5 · 82064 Straßlach Tel. 01 72-9 43 11 47

Zugehfrau für Architekturbüro gesucht.

Aushilfskraft nach Geretsried gesucht! Führerschein bis 7,5 t, gerne rüstiger Rentner handwerkliches Geschick erforderlich. Arbeitszeit nach Absprache. Firma Singler Tel.: 01 71-4 68 64 73

Die Stadt München sucht für das Schullandheim Ambach ab sofort eine

1-mal wöchentlich ca. 3 Std. (freitagnachmittags oder Samstag) zur Reinigung unserer Büroräume in Wolfratshausen.

Haus- und Küchenhilfe

Tel. 0 81 71/2 90 99 Architekturbüro Tom Ferster

Arbeitszeit: Mo.–Do. 15.00–18.45 Uhr Fr. 8.00–12.30 Uhr

450-€-Teilzeitkraft für Behördengänge und/oder Bürokraft (halbtags) gesucht Ihre Aufgaben o o o o

Qualifikation o o

Interessiert? Rufen Sie uns unter der Tel.-Nr.: 0 8177/2 78 an!

Botengänge zu Behörden und Institutionen in München und Umland, Voraussetzung Führerschein Klasse B (Firmenfahrzeug vorhanden) Unterstützung administrativer Arbeiten im Sekretariat.

Kenntnisse in Microsoft-Office Englischkenntnisse in Wort und Schrift.

Wenn Sie selbständiges Arbeiten gewöhnt sind, zeitlich flexibel und teamfähig sind sowie Ihnen abwechslungsreiche Tätigkeiten leicht von der Hand gehen, dann sind Sie bei uns richtig! Für weitere Auskünfte steht Ihnen Frau Cornelia Hoff (Tel. 0 81 71/6 39 91 15) gerne zur Verfügung. Ihre Unterlagen senden Sie uns bitte per E-Mail an cornelia.hoff@vitanepharma.de. Vitane Pharma GmbH · Pfaffenrieder Str. 7 · 82515 Wolfratshausen

der echte Partner für optimale Werbung! Stellengesuche

Putzfee hat noch Zeit! Montag und Donnerstag im Raum Wolfratshausen/Geretsried. = 01 57-75 16 08 05

Reinigungsfrau

Zuverlässige

für Solarium auf 450-¤-Basis nach Wolfratshausen gesucht. = 0 81 71/7 26 92

Hilfsarbeiter m/w

Putzhilfe gesucht! Für unser Einfamilienhaus in Ebenhausen suchen wir für Dienstag- und Freitagvormittag eine Putzhilfe für je 4 Std. Tel.: 01 74-8 88 22 97

für Produktion sowie

Aushilfen m/w für Verkauf, auch ungelernt, auf Minijob-Basis gesucht. Der Metzger Huber 82064 Großdingharting Tel. 0 81 71/91 03 36 Donnerstag ab 17 Uhr Freitag ab 19 Uhr


 BATTE

EXTRA RA

TOTALE

%(67(48$/,7b7 0$5.(181' 0$18)$.785(1

RÃ&#x201E;UMUNG 0$'(,1*(50$1<

AUF ALLES

Sparenh wie no!c nie!!

+++ wegen Umbau +++

19 Jahre Familientradition in Geretsried im Oberland. Wir bauen um, um noch attraktiver, schöner zu werden und Sie mit noch mehr Kompetenz bedienen und beraten zu können. Während des gesamten Umbaus gewähren wir Ihnen einmalige Preisreduzierungen auf das komplette

Sortiment - ohne Rücksicht auf Verluste. Räumen Sie aus, wir brauchen Platz für den Umbau! Wir haben uns entschlossen, während der Umbauphase gibtâ&#x20AC;&#x2DC;s auf

ALLES

6 5%

ALLE NEUBESTELLUNGEN EXTRA-RABATTE!!! W ZU ERST KOMMT, MACHT DIE BESTEN SCHNÃ&#x201E;PPCHEN WER

32/67(5

*$51,785(1 $+5( 62)86$:$6+// *$-5$ 17,(

Wir bedanken uns für das langjährige Vertrauen und wünschen unseren Kunden ein gutes, friedvolles neues Jahr und freuen uns schon jetzt auf Ihren Besuch.

Ihr Hans-Jürgen Mayer (Inhaber)

,1*5266(5$

5('8=,(57

$51,7=,8(55(71 /('(5*  $575('8

Alles Abholpreise g geringen gering Aufpreis p Gegen auch lieferbar!

 1.199.-

statt jetzt 1.899.- nur

mit Federkern, inkl. Bettfunktion und Bettkasten, strap. Bezugsstoff Abholpreis

999.-

6(66(/

7,6&+/( (

&28&+

Le L e Lederecke Frommholz, mit allen Funktionen in Rindnappaleder pp

statt jetztt 12.250.- nur

4.500.-

Boxspringbett Dänisch Design g

1.199.-

statt jetztt 4.170.- nur

Abholollpreis

Abholpreis

statt 1.180.-7,6&+( EEsstisch s jetztt

65.-

b ab

67h+ (5

Abhol- 2 20 0 x 90 cm, 200 preis m massiv, alte Eiche

BAYERWALDSTR. 3-5 â&#x20AC;¢ Tel. 08171-909390 Täglich: von 10 bis 19 Uhr â&#x20AC;¢ Sa. bis 18 Uhr

www.sitzmacher.de Mayerâ&#x20AC;&#x2DC;s Diwan Möbelvertrieb e. K.

,1*5266 / + $86:$

599.-

nur

P Passender statt jetztt S Stuhl 230.230 0. nur 0.

POLSTERSPEZIALIST GERETSRIED-NORD

MACHER

1( 9(56&+,('(

9(56&+,('(1(

SÃ&#x153;DDEUTSCHLANDS GROSSER MÃ&#x2013;BEL-SPEZIALIST!

DER

799.-

h AbholA Ab bh b bhol hol ol preis

,1/('(5

Ab AbholA bholbh b h preis

F k kti k Funktionsecke



5(/$;

statt 2.617.-

jetzt nur Hochwertige Bondell-Federkern-Eckgarniturr

statt 3.199.s 9.jetzt nur

9(56&+,('(1(

.1$//+

mit Lattenrost und Matratze

bis zu

Abholpreis

119.-

ALLE 8( 4 ,.(/ 7 5 $

, %287

5$

(;7

% 25$ 77 5$%

Abholpreis

WA-1092-17

ab sofort

62)) 62 Â&#x2021;62)$6Â&#x2021;%h))(76Â&#x2021;7,6&+(Â&#x2021;./(,10g%(/Â&#x2021;%2;635,1*%(77(1Â&#x2021;6&+/$)62)$6XYP

Â&#x2021;.2,125Â&#x2021;(532Â&#x2021;)5200+2/=Â&#x2021;6(/9$Â&#x2021;',:$1,Â&#x2021;,WDOLHQLVFKH0DUNHQNQDOOKDUWUHGX]LHUWÂ&#x2021;

Zwischenverkauf vorbehalten!

Isar Kurier KW 01/02 - 2017  

Ausgabe Nr. 01/02 vom 12.01.2017

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you