Page 7

bericht des geschäftsführers

Liebe Leserinnen und Leser

von neuen Statuten, die auf eine Redimensionierung und Verjüngung unseres Vorstandes zielen. Ergänzend zu

Wozu ein Geschäftsbericht?

den entschlackten Statuten behandelt ein umfassendes

Erstmals und unter dem Namen Lunge Zürich halten

Geschäftsreglement die weiteren Formalien. Mit den

Sie zusätzlich zu unserem Magazin «Zürch’AIR» einen

Neuwahlen des Vorstandes an der Mitgliederversammlung

Geschäftsbericht in Händen. Dazu bewogen haben uns die

2011 wird der letzte Schritt vollzogen, um – gemeinsam

wachsenden Anforderungen an die Rechnungslegung Swiss

mit der neuen Namensgebung Lunge Zürich – den

GAAP FER, die mittlerweile mehr als 10 Seiten beanspruchen.

Herausforderungen der Zukunft begegnen zu können.

Corporate Governance ist ein hoch bewertetes Thema – auch für Non-Profit-Organisationen –, das wir sorgfältig angehen.

Ausblick

Doch über den Kreis unserer Mitglieder hinaus weckt es

Es lässt sich dem Ergebnis von Bilanz und Erfolgsrechnung

wenig Interesse und soll eine publikumsorientierte

leicht entnehmen: 2010 war wiederum ein erfolgreiches Jahr.

Zeitschrift wie das «Zürch’AIR» nicht belasten. Das trifft auch

Dies in erster Linie dank grosszügigen Legaten und vielen

auf die Statistiken unserer verschiedenen Geschäftsbereiche

kleinen wie grossen Spenden zu Gunsten von Lunge Zürich.

zu. Der Geschäftsbericht ermöglicht uns hingegen, jedes

Sie ermöglichen uns, in erheblichem Umfang Öffentlich-

Jahr verschiedene interne Themen zu fokussieren und eine

keitsarbeit und Prävention zu betreiben. Angefangen beim

kleine, aber interessierte Leserschaft optimal zu informieren.

Angebot «Baumwelten» für Schulkinder zur Sensibilisierung

Das «Zürch’AIR» darf sich im Gegenzug öffnen und unbelastet

auf Umwelt und Atemluft bis zur Früherkennung von

von formalen Berichtsverpflichtungen spannende Themen zu

Lungenschäden bei Erwachsenen an der COPD-Roadshow mit

Gesundheit, Luft, Lunge und Umwelt behandeln.

dem LuftiBus. Auch die grossen Forschungsvergaben an das UniversitätsSpital Zürich und andere Institutionen werden

Rückwärts oder vorwärts?

durch Gönner und die guten Ergebnisse unserer Ärzte-

Jeder Geschäftsbericht beleuchtet ausführlich die Ereignisse

fortbildung finanziert. Unsere Kernleistungen waren, sind

des Vorjahres. Trotzdem ist bei der Verfassung der Texte

und bleiben jedoch nahe bei den Patienten. Trotz steigendem

im Frühjahr die Gegenwart und Zukunft genauso präsent wie

Kostendruck wollen wir weiterhin optimale pflegerische,

die Vergangenheit. Denn es sind die Rückschlüsse aus dem

beratende und apparative Dienstleistungen erbringen

Geschäftsverlauf, die bereits im September die Budget-

im Problemkreis von Lungenkrankheiten, deren Wachstum

prozesse einleiten und die Projekte des Folgejahres definieren.

ungebremst fortschreitet.

So haben wir z.B. im letzten Jahr unsere IT-Lösung umfassend reformiert im Hinblick auf die Einführung einer neuen

Ich wünsche Ihnen eine interessante Lektüre und:

Fallverwaltungs-Software, welche erst 2012 implementiert

Tragen Sie sich und unserer Atemluft Sorge!

werden wird. «Lernen aus der Vergangenheit» ist das Motto. Nicht nur in schlechten Zeiten, sondern auch in guten, um diese erfolgreich weiter zu gestalten. Abschluss der Strukturreform 2009 hat der Vorstand der Lungenliga Zürich an seiner

Robert Zuber,

Retraite den Grundstein für eine umfassende Strukturreform

Geschäftsführer

gelegt. Die wichtigsten Meilensteine waren die Überarbeitung unseres Leitbildes und 2010 die Verabschiedung

5

Geschaeftsbericht_2010  
Advertisement