Issuu on Google+

GCS 11

Global Coworking Survey Lukas De Pellegrin | Carsten Foertsch


Global Coworking Survey 2011 Wer sind die Menschen, die sich die neue Arbeitsform des Coworking zu eigen gemacht haben und welche Anforderungen haben sie an den sie umgebenden Raum? Wie sollen ihre Arbeitsorte aussehen und warum? Um dem relativ neuen Phänomen des Coworking näher kommen zu können, wurden im Zuge der Recherchearbeit zwei anonyme Umfragen unter Coworkern und dem Coworking nahe stehenden Menschen durchgeführt.

Die erste Umfrage wurde im Sommer 2010 in mehreren Berliner Coworking Spaces durchgeführt. Dabei wurden etwas mehr als 50 Personen befragt, was zum Zeitpunkt der Erhebung in etwa zehn Prozent aller Berliner Coworker ausmachte. Da es bis dato nur wenige Studien über Coworking gab, wurde die Umfrage mehrmals in anderen Arbeiten zitiert, so zum Beispiel auch in der Coworking Europe 2010 Survey.1 Aufgrund der großen Resonanz der Berliner Umfrage wurde im Winter 2010 eine ähnliche, jedoch weitaus größer angelegte OnlineUmfrage durchgeführt. Da die meisten Erhebungen dieser Art bisher auf regionaler Ebene beschränkt waren, sollte dies die erste Studie im globalem Maßstab werden. Erstellt und durchgeführt wurde die Umfrage in Kooperation mit Deskmag, einem der neuen Arbeitsform des Coworking gewidmeten Magazin.

1 2

Enterprise Globale - „Coworking Europe 2010 Survey“, Seite 7: http://www.entrepriseglobale.biz/wp-content/uploads/2010/11/CoworkingEUropeSurveyFinal.pdf - 20.02.2011

Des Weiteren waren folgende nationale und internationale Coworking-Dachorganisationen in der Studie involviert: • • • • • • • • • • • •

The Global Coworking Group Coworking Labs, Coworking Research USA Enterprise Globale, Coworking Europe Hallenprojekt, German Coworking Network Cowo, Coworking Network Italy Movebla, Brazilian Coworking Magazine Working Space, Coworking Spain Silicon Sentier, La Cantine Paris Coworking JP, Coworking Blog Japan Moboff, Japanese Coworking Network Deskwanted, Global Cospace Directory Coworking Sweden, Coworking Blog

Insgesamt haben 661 Menschen aus 24 Ländern an der Umfrage teilgenommen. Die Ergebnisse der Global Coworking Survey wurden auf den folgenden Seiten zusammengetragen und mit einigen der Ergebnisse der Berliner Umfrage verglichen.


n e n o ti a s i s n e a c a g p or S h g c a in D k r 2 o 1 w r o e C m 130 eilneh T 661 nder ä 24 L

3


Vorbemerkung: Coworking weltweit und in Deutschland

279

342

Europa

Nordamerika

33 Asien

6

Afrika

27

Mittel- und S端damerika

16

Australien und Ozeanien

Globale Verteilung der Coworking Spaces

4


Weltweit gibt es derzeit insgesamt 703 Coworking Spaces mit geschätzten 25.000 Mitgliedern. Obwohl Coworking ein globales Phänomen ist, fi ndet man die weitaus meisten Coworking Spaces in Nordamerika und Europa. Auf europäischer Ebene sind mit 58 Stück in Deutschland die weitaus meisten Coworking Spaces angesiedelt. Die Tendenz ist überall auf der Welt stark steigend: Europa zum Beispiel hatte in den letzten sechs Monaten eine Zuwachsrate an Coworking Spaces von zirka 20 Prozent. Das Land mit der höchsten Zuwachsrate ist wiederum Deutschland. Hier waren im Februar 2011 knapp 25 Spaces mehr als im Oktober 2010 verzeichnet. Die südamerikanischen Coworking Spaces sind vor allem in Brasilien angesiedelt, der Großteil der asiatischen fi ndet man in Japan vor.2

2 3

Zahlen aus „Zahl der Coworking Spaces steigt weltweit auf über 700“: http://www.deskmag.com/en/number-of-coworking-spaces-worldwide700 - 28.02.2010 Zahlen aus Google Trends: http://www.google.com/trends?q=coworkin g&ctab=0&geo=all&geor=all&date=all&sort=0 - 24.01.2011

500%

400%

300%

200%

2011

2010

2009

2008

100%

2007

Das steigende Interesse am Thema Coworking und am Arbeiten in Coworking Spaces kann auch gut am Trend der Google-Suchen nach dem Wort „Coworking“ aufgezeigt werden. Innerhalb von zwei Jahren hat sich die Suchrate des Begriffs versechsfacht.3

600%

Google Trends: Suchbegriff „Coworking“

5


Städte mit mehr als 15 Coworking Spaces San Francisco New York London Berlin Städte mit 5 bis 15 Coworking Spaces Los Angeles Austin Montréal São Paolo Madrid Paris Hamburg Leipzig Prag Wien Melbourne

6

Globale Coworking-Hauptstädte


6

Hamburg

Derzeit können weltweit vier Städte ausgemacht werden, die mehr als 15 Coworking Spaces vorweisen können. In San Francisco wurde im Jahr 2005 die Coworking-Bewegung ins Leben gerufen. Des Weiteren können auch New York und London zu den globalen Coworking-Hauptstädten gezählt werden, was bei den Einwohnerzahlen (8.2 bzw. 7.5 Millionen Einwohner) nicht verwunderlich ist. Die vierte Stadt mit mehr als 15 Coworking Spaces ist Berlin. Obwohl die Stadt eine relativ kleine Einwohnerzahl aufweist, fördern hier Faktoren wie Leerstand, niedrige Preise und die hohe Zahl an Selbstständigen die steigende Zahl an Coworking Spaces. Dasselbe kann über andere deutsche Städte wie Hamburg und Leipzig gesagt werden. Die Situation in Städten wie Frankfurt oder München erschwert hingegen die Bildung einer größeren Coworking-Community. Andere globale Zentren, die zwischen fünf und 15 Spaces haben, sind Los Angeles, Austin, Chicago, Montréal, São Paolo, Madrid, Paris, Prag, Wien und Melbourne.4 4

Alle Zahlen aus der Datenbank des Coworking-Space-Verzeichnisses Deskwanted: http://deskwanted.com/search/desk_plans - 28.02.2011

2

2

Hannover Magdeburg

Münster

5

16 Berlin

Leipzig Essen

Dresden

Düsseldorf

2

Jena

Köln

Frankfurt

2

Darmstadt

Stuttgart

3

München

Verteilung der Coworking Spaces in Deutschland 7


32 In welchem Land befindet sich dein Coworking Space?

Teilnehmende Länder und Städte

Kanada 13.0%

USA 33.2%

Deutschland 5.0% Frankreich 2.3% Griechenland 0.4% Großbritannien 5.3% Italien 3.1% Niederlande 0.8% Österreich 6.9% Polen 0.4% Portugal 3.4% Spanien 7.6% Schweden 0.4% Schweiz 1.9% Tschechische Republik 0.4% Ukraine 0.4%

China 0.8%

Japan 1.1%

Indien 0.4%

Brasilien 5.3%

Australien 3.4%

In welchem Land befi ndet sich dein Coworking Space? 8


33 Wie viele Einwohner hat der Ort, in dem sich dein Cowor

An der Global Coworking Survey nahmen Menschen aus allen Erdteilen außer Afrika teil. Der größte Teil der Antworten kam aus den Vereinigten Staaten von Amerika, wo das Phänomen des Coworking begonnen hat und wo es die weitaus meisten und größten Coworking Spaces weltweit gibt. Viele Antworten gab es auch aus Kanada und aus Brasilien, wo sich vor allem über Blogs eine starke und interessierte Coworking-Community gefestigt hat. Außerhalb Europas wurde die Umfrage noch in Australien, Japan, China und Indien beantwortet. In Europa kamen besonders viele Antworten aus Spanien, Österreich, Großbritannien, Deutschland, Portugal, Italien und Frankreich. Weitere europäische Länder, die an der Studie teilgenommen haben, sind Griechenland, die Niederlande, Polen, Schweden, die Schweiz, die Tschechische Republik und die Ukraine.

Die meisten Antworten auf die Umfrage kamen aus Städten mit mehr als einer Million Einwohnern. Zählt man ihren Anteil mit den Antworten aus Städten mit mehr als 100.000 Einwohnern zusammen, so wurden acht von zehn Fragebögen in Großstädten beantwortet. Diese Zahlen bestätigen, dass Coworking momentan noch ein auf Großstädte beschränktes Phänomen ist. Allerdings werden auch immer mehr Coworking Spaces in kleineren Orten eröffnet, da man auch dort die Potenziale informeller Zusammenarbeit erkannt hat. Auf den nächsten Seiten werden manche Zahlen auch aufgrund ihrer Verteilung auf Großstädte (hier zusammengefasst zu Städten mit mehr als 100.000 Einwohnern) und Kleinstädte (alle Städte mit weniger als 100.000 Einwohnern) analysiert.

Über 1 Million EW 53.1% 20.000 bis 50.000 EW 4.6%

5.000 bis 20.000 EW 2.7%

50.000 bis 100.000 EW 6.5% 100.000 bis 1 Million EW 33.1%

Wie viele Einwohner hat der Ort, in dem sich dein Coworking Space befi ndet? 9


30 bis 39 Jahre 61.9%

20 bis 29 Jahre 38.1%

30 bis 39 Jahre 40.0%

43

39

36

34

32

40-49 Jahre 17.4%

20 bis 29 Jahre 34.2%

5.000 - 19.999 Einwohner

20.000 - 49.999 Einwohner

50.000 - 99.999 Einwohner

100.000 - 999.999 Einwohner

Über 1 Million Einwohner

Über 60 Jahre 0.0%

50-59 Jahre 0.0%

40-49 Jahre 0.0%

Unter 19 Jahre 0.0%

Über 60 Jahre 0.7%

50-59 Jahre 5.4%

Unter 19 Jahre 2.2%

10

Wie alt bist du? [Berlin] Wie alt bist du? [Global] Durchschnittliches Alter im Vergleich zur Stadtgröße

45 Wie alt bist du? 45 Wie alt bist du? Wie alt bist du?

Demographische Struktur der Coworker


Für Mitt- oder Endzwanziger ist Coworking eine ideale Art, um ihr Berufsleben zu beginnen. Auch gibt es viele Menschen zwischen 30 und 40 Jahren, die in den Spaces ihren berufl ichen Werdegang ausloten und festigen. Global gesehen ist etwa ein Fünftel der Coworker über 40 Jahre alt, in Berlin hat sich diese Zahl nicht bestätigt. Hier war keiner der untersuchten Coworker älter als 40 Jahre. Das liegt wahrscheinlich daran, dass der Trend in Deutschland noch sehr jung ist. Vergleicht man das durchschnittliche Alter mit der Stadtgröße, erkennt man dass Coworker vor allem in Kleinstädten eher ältere Menschen sind. Hingegen werden Coworking Spaces in großen und sehr großen Städten vor allem von jüngeren Menschen genutzt.

44 Was ist dein Geschlecht?

Männlich 69.2%

Weiblich 30.8%

44 Was ist dein Geschlecht?

Männlich 61.9%

Weiblich 38.1%

In Berlin waren sechs von zehn Befragten Männer, auf globaler Ebene waren es sieben von zehn, was in etwa dem amerikanischen und europäischen Verhältnis bei Selbstständigen und Kleinunternehmern entspricht. Geschlecht [Global]

Geschlecht [Berlin]

11


46 Was ist dein höchster Bildungsabschluss?

Hochschulabschluss 70.8%

Zwei von zehn Coworkern haben nach dem Abitur (oder vergleichbare Abschlüsse) ihre schulische Ausbildung beendet. Der Großteil der Menschen, die in Coworking Spaces arbeiten, sind jedoch Akademiker mit einem Hochschulabschluss. Etwa fünf Prozent der Coworker haben einen noch höheren Abschluss. Diese Zahlen liegen weit über den durchschnittlichen Raten in der Bevölkerung, wo nur rund 25 bis 30 Prozent der Menschen einen akademischen Grad besitzen.

12

Realschulabschluss 7.0% Hauptschulabschluss 0.3%

Abitur 17.0%

Promotion und höher 4.5% Ohne Schulabschluss 0.5%

Was ist dein höchster Bildungsabschluss?


47 Wie hoch liegt dein Einkommen im Vergleich zu den Lebenshaltungskosten in deinem Land?

Vergleich Groß- und Kleinstädte

Sehr hoch 2.0% Hoch 26.0%

Im Durchschnitt 55.0%

Großstädte

Niedrig 15.0% Sehr niedrig 2.0%

Sehr hoch 8.0%

Niedrig 6.0%

In der Mitte 54.6%

Hoch 31.0% Kleinstädte

Im Durchschnitt 50.0% Sehr niedrig 5.0%

Sehr niedrig 3.5%

Sehr hoch 3.3%

Niedrig 15.5%

Hoch 23.1%

Über die Hälfte der Befragten gibt an, in etwa gleich viel wie das Durchschnittseinkommen in ihrem Land zu verdienen. Jeder vierte verdient etwas mehr als der Durchschnitt. Etwa 15 Prozent der Befragten geben an, weniger als der Durchschnitt zu verdienen.

Wie hoch liegt dein Einkommen im Vergleich zum Durchschnitt in deinem Land?

Vergleicht man diese Angaben mit der Stadtgröße, erkennt man dass es in kleineren Städten (100.000 Einwohner und weniger) mehr besserverdienende Coworker gibt als in großen Städten (mit über 100.000 Einwohnern). In Großstäden gibt es dafür bedeutend mehr Coworker, die weniger als der Durchschnitt verdienen.

13


PR & Marketing 9.2%

Jornalist / Autor 5.0%

Consulting 12.4%

Student 3.0%

Architekt 3.2%

Künstler / Photograph 2.6% Higher Management 5.3%

Graphic Web Designer 11.8%

Coworking Space Owner 2.4%

Angestellt 24.5%

Anderes 3.0% Arbeitslos 3.0%

Anderes 10.0%

Selbstständig 50.4%

Web Developer / Programmierer 33.7% Wirtschaftler 0.8%

Unternehmer mit Angestellten 16.1%

Non-Profit Business 1.6% Übersetzer 0.8% Coach 1.3%

Als was arbeitest du? [Global]

14

Was ist dein Berufsstatus? [Global]

Beim ersten Besuch eines Coworking Spaces bemerkt man meistens recht schnell, dass dort vor allem Menschen aus der Kreativ- und der IT-Branche arbeiten. Sie sind es wohl, die den Trend des Telecommunting - also des Arbeitens fernab der Unternehmenszentrale - als erste verinnerlicht haben. Dies bestätigt sowohl die globale als auch die Berliner Studie. Ein weiterer Grund mag auch die Spezialisierung vieler Coworking Spaces auf Wissensarbeiter sein: meist sind nur Arbeitsplätze in Form von Schreibtisch mit Steckdose und InternetAnschluss vorhanden. Obwohl das die ideale Umgebung für Menschen ist, die vor allem oder ausschließlich am Computer arbeiten, so kann sich manch anderer nicht mit der gebotenen Infrastruktur begnügen.


43 Als 42 Waswas ist dein arbeitest Berufsstatus? du?

Wirtschaftsberater 5.0% Projektleiter 5.0%

So zum Beispiel fi ndet man zwar einige wenige Architekten in den Coworking Spaces vor, aber da es oft keine Modellbauwerkstatt und wenig Ablagefl ächen für Planunterlagen gibt, arbeiten die meisten doch lieber in eigenen Büros. Dasselbe gilt auch für viele andere Arbeitszweige, die spezialisierte Infrastruktur benötigen oder gewisse Raumanforderungen haben. Die meisten Coworker sind auf globaler wie auch auf Berliner Ebene selbstständig. Einige wenige sind angestellt oder besitzen gar ein Unternehmen mit mehreren Angestellten. Die meisten Unternehmer, die während ihrer Zeit in einem Coworking Space andere Menschen einstellen, kümmern sich möglichst bald auch um eigene Büroräumlichkeiten.

Angestellt 5.8%

Web Developer / Programmierer 26.0%

Graphic Web Designer 16.0%

Übersetzer 11.0%

Jornalist / Autor 5.0%

Architekt 11.0%

Selbstständig 95.2%

Unternehmer 16.0%

Informationsdesigner 5.0%

Als was arbeitest du? [Berlin]

Was ist dein Berufsstatus? [Berlin]

15


Arbeiten im Coworking Space

Arbeitest du in einem Coworking Space? 72.2% 27.8%

Von den 661 befragten Personen arbeiten 72 Prozent in einem Coworking Space. Die restlichen 28 Prozent der Befragten sind meist dem Coworking nahestehende Personen oder solche, die sich f체r Coworking in irgend einer Weise interessieren. Diese Personen wurden 체ber eigene Fragen separat befragt. Die Ergebnisse dieser Befragung werden weiter unten erl채utert.

16

Ja 72.2%

Nein 27.8%

Arbeitest du derzeit in einem Coworking Space?


11 Wann hast du zum ersten Mal in einem Coworking Space 11 Wann hast du zum ersten Mal in einem Coworking Space gearbeitet? Vor 1-5 Monaten Vor 6-12 Monaten Vor 13 - 24 Monaten Vor 25-36 Monaten Vor 37-48 Monaten Vor 49 und mehr Monaten

23.4% 22.3% 25.8% 13.7% 6.6% 8.2%

92.5% Vor maximal 2 Jahren

71.5% Vor maximal 2 Jahren

7.4%

28.5%

Vor über 2 Jahren

Vor über 2 Jahren

Vor 25-36 Monaten

Vor 37-48 Monaten

Vor über 49 Monaten

3.7%

0.0%

3.7%

Vor 13-24 Monaten 29.7%

Vor 6-12 Monaten 22.2%

Wann hast du zum ersten Mal in einem Coworking Space gearbeitet? [Global]

Vor 1-5 Monaten 40.7%

Vor über 49 Monaten 8.2%

Vor 37-48 Monaten 6.6%

Vor 25-36 Monaten 13.7%

Vor 13-24 Monaten 25.8%

Vor 6-12 Monaten 22.3%

Vor 1-5 Monaten 23.4%

Über 90 Prozent der Berliner Coworker haben vor maximal 2 Jahren zum ersten Mal in einem Coworking Space gearbeitet. Auf globaler Ebene haben drei von zehn Befragten bereits vor über zwei Jahren als Coworker angefangen. Dies bestätigt noch einmal, dass das Phänomen Coworking in Berlin noch ein ziemlich junges ist.

Wann hast du zum ersten Mal in einem Coworking Space gearbeitet? [Berlin] 17


Wie häufig arbeitest du generell in einem Coworking Space?

59.7%

Täglich 41.2%

1.93 Mittelwert

② ③

18.8%

>⑤

11.0%

Der größte Teil der Coworker arbeitet täglich in ihrem Space. Jeder fünfte kommt drei bis vier Mal in der Woche. Seltenet nutzen wenige Coworker ihren Space, da die meisten Mietmodelle zur verstärkten Nutzung der Arbeitsplätze animieren.

2.7%

4.3%

3.5%

In wie vielen Coworking Spaces hast du bereits gearbeitet? 18

41.2% 18.5% 16% 15.2% 9.1%

60 Prozent der Coworker haben bisher nur in einem Coworking Space gearbeitet. Das zeigt, dass Coworking Spaces auch als längerfristige Arbeitsplätze gesehen werden, und nicht nur als schnell organisierter Schreibtisch für den Kurzbesuch in einer anderen Stadt. Allerdings gibt es auch einen regen Arbeitsplatzwechsel: zwei von zehn Coworkern haben bereits in zwei verschiedenen Spaces gearbeitet. Coworker, die oft auf Reisen sind, machen wohl die restlichen 20 Prozent aus, welche bereits in drei oder mehr Spaces gearbeitet haben. Die fl exiblen Mietmodelle und die oft wiedererkennbaren Strukturen in den verschiedenen Coworking Spaces begünstigen diesen Effekt.

Täglich 3-4 Mal pro Woche 1-2 Mal pro Woche 1-4 Mal pro Monat Weniger als 1 Mal pro Monat 13 In wie vielen Coworking Spaces hast du bereits gearbeitet?

Weniger als 1 Mal pro Monat 9.1%

1-2 Mal pro Woche 16.0%

3-4 Mal pro Woche 18.5%%

1-4 Mal pro Monat 15.2%

Wie oft arbeitest du generell in einem Coworking Space?


Welche Vorteile das Arbeiten in einem Coworking Space haben kann, wird durch die folgenden Zahlen bekräftigt. Neun von zehn Menschen geben an, dass sich ihre Interaktion mit anderen gesteigert hat. Dasselbe gilt für ihre Motivation und ihre Produktivität. Etwa 60 Prozent der Befragten haben in ihren Coworking Spaces besser organisierte Arbeitsplätze als zuvor, arbeiten öfter im Team und können sich zu Hause besser entspannen. Dies rührt wohl daher, dass Freiberufl er durch das Arbeiten in Coworking Spaces eine Art Arbeitsstruktur annehmen, indem sie sich an anderen Coworkern orientieren. Wenn alle um 9 Uhr morgens zur Arbeit kommen und um 18 Uhr nach Hause gehen, obwohl sie nicht müssten, dann beginnt man irgendwann selbst, es zu tun. Des Weiteren geben etwa 40 Prozent der Coworker an, dass sich ihr Einkommen verbessert habe und es weniger Komplikationen in ihrer Arbeit gibt. Negative Entwicklungen sind kaum zu verzeichnen.

14 Wie sehr hat sich deine Arbeitsweise verändert, seit du in einem Coworking space arbeitest? -1.2%

-9.4%

+87,8%

Soziale Interaktion

+59.1%

Organisation

-4.9%

-2.7%

-4.9%

-5.5%

-1.5%

Weniger Komplikationen

+42.2%

Bessere Entspannung zu Hause

+60.6%

+56.8%

Teamwork

Einkommensverbesserung

+42.4%

Motivation und Produktivität

+85.9%

Wie sehr hat sich deine Arbeitsweise verändert, seit du in einem Coworking Space arbeitest? 19


18 Wie viele Tage arbeitest du Durchschnittlich an einem Projekt? 19 Wieviel Zeit davon verbringst du im Coworking Space?

An den meisten Projekten, die sie angehen, arbeiten die befragten Coworker meist zwei bis vier Wochen (26 Prozent). Ein weiteres Viertel der Befragten gibt an, einzelne Projekte innerhalb einer Woche abzuschließen.

15-30 Tage 26.5%

Mehr als 365 Tage 1.8%

181-365 Tage 4.9%

91-180 Tage 8.6%

61-90 Tage 8.9%

8-14 Tage 12.3%

31-60 Tage 13.5%

1-7 Tage 23.4%

55.2%

davon im Coworking Space

Wie viele Tage arbeitest du Durchschnittlich an einem Projekt? Wieviel Zeit davon verbringst du im Coworking Space? 20

Etwa jedes zehnte Projekt dauert maximal zwei Monate, noch einmal so viele Projekte dauern bis zu drei Monate. Insgesamt 15 Prozent der Projekte der Coworker nehmen mehr als drei Monate in Anspruch. Etwas mehr als die Hälfte der Projektdauer verbringen die Befragten in ihren Coworking Spaces. Etwa ein Drittel der Befragten gibt an, ausschließlich im Coworking Space zu arbeiten, ein weiteres Drittel der Befragten arbeitet nur selten in ihrem Space an den Projekten.


20 Wo arbeitest du sonst noch?

Café 12.8%

Bibliothek 4.3%

Zuhause 39.8%

Jene Coworker, die ihre Projekte nicht ausschließlich im Coworking Space bearbeiten, haben sich vor allem zu Hause einen Arbeitsplatz eingerichtet. Etwa jeder fünfte besitzt auch ein eigenes Büro, das er zusätzlich nutzt. Etwa 13 Prozent der Befragten kann sich auch damit anfreunden, im Café zu arbeiten - ein Trend, den man heutzutage in immer mehr gastronomischen Betrieben beobachten kann.

Anderes 14.4%

Shared Office 10.3% Eigenes Büro 18.5%

Wo arbeitest du sonst noch?

21


Räumliche und infrastrukturelle Anforderungen an den Coworking Space Fragt man die Coworker, wie der Ort an dem sie arbeiten wollen, räumlich gestaltet sein sollte, antworten über 40 Prozent mit „einem Mix aus offenen und geschlossenen Räumen“. Hier zeigt 17 In welcher Umgebung arbeitest du am liebsten? In Coworking Spaces mit... 17 Wie viele Coworker sollten in einem Space arbeiten damit du dich wohl fühlst? sich eines der größeren Probleme, das die Coworker jeden Tag aufs Neue erleben: einerseits wünscht man sich offene, transparente Räume, die den informellen Austausch und die Kollaboration zwischen den Arbeitenden fördern. AndeAnderes 0.9% rerseits gibt es manchmal auch Situationen, in denen man den Rückzug sucht. Diese GratwanEgal 20-49 derung löst jeder Space auf seine eigene Weise, 6.5% 21.2% Offen und manchmal besser und manchmal schlechter. transparent 21.6%

Über 100 1.2% Weniger als 20 53.8%

50-99 1.8% Offen und geschlossen 43.2%

Egal 21.8% Offen und privat 27.8%

In welcher räumlichen Konfi guration arbeitest du am liebsten? 22

Wie viele Coworker sollten in einem Space arbeiten damit du dich wohl fühlst?

Etwa jeder dritte Befragte wünscht sich eine offene Konfi guration mit privaten Rückzugsbereichen und immerhin jeder fünfte fordert absolut transparente und überall zugängliche Open Spaces. In solchen Räumen erfolgt die Abschirmung von den anderen meist durch den simplen Akt der Benutzung von Kopfhörern oder Ähnlichem.


In welcher Arbeitsumgebung arbeitest du am liebsten? In Coworking Spaces mit...

Zur maximalen Größe eines Open Spaces gefragt, antworteten mehr als die Hälfte der befragten Coworker, dass sie am liebsten in Räumen mit weniger als 20 Arbeitsplätzen arbeiten. Jeder fünfte wünscht sich Arbeitsräume für 20 bis 49 Coworker. Dass über 50 Personen im selben Open Space arbeiten sollten, befürworten nur etwa 3 Prozent der Befragten. Allerdings ist es auch jedem fünften Coworker egal, wie viele Arbeitsplätze in seinem Open Space vorhanden sind. Im Vergleich tendieren Coworker in Großstädten stärker zu größeren Spaces mit mehr Personen. In Kleinstädten wünschen sich die Coworker verstärkt Spaces mit weniger als 20 Personen. Die Divergenz erklärt sich wohl über den Wunsch, die Anonymität des Lebens in der Großstadt über einen Arbeitsplatz zu kompensieren, der möglichst viel soziale Interaktion ermöglicht.

50 - 99 Personen 2.0% Weniger als 20 Personen 49.0% Großstädte

20 - 49 Personen 26.0%

Egal 21.0%

Über 100 Personen 2.0%

20 - 49 Personen 2.0% Weniger als 20 Personen 64.0% Kleinstädte

Vergleich Groß- und Kleinstädte

Egal 31.0% 50-99 Personen 2.0%

23


Die Coworker wurden auch gebeten, eine Schätzung darüber abzugeben, wie viele Arbeitsplätze ihr Coworking Space anbietet. 27 Wie viele Personen können in deinem aktuellen Coworking Space arbeiten und wie viele Der durchschnittliche Coworking Space hat Platz für 39 Arbeiter. davon sind schätzungsweise anwesend, wenn du arbeitest? Auch wurden die Coworker gefragt, wie viele Personen normalerweise in ihrem Space anwesend sind. Aus den beiden Zahlen kann man eine durchschnittliche Belegung der Spaces von etwa 44 Prozent errechnen.

38.9 44.2% 17.2 Mittelwert

Mittelwert

Durchschnittliche Belegung

Wie viele Personen können in deinem Coworking Space arbeiten und wie viele davon sind mit dir zusammen anwesend? 24

Dieser Wert deckt sich in etwa mit der zeitlichen Belegung der Coworking Spaces (55 Prozent der gesamten Projektdauer, siehe oben). Damit, dass die Arbeitsplätze von verschiedenen Coworkern zu verschiedenen Zeiten belegt werden, kann man auch den vermeintlichen Widerspruch mit den Untersuchungen der Coworking Europe 2010 Survey erklären. Diese sagt aus, dass zumindest viele europäische Coworking Spaces eine sehr große Nachfrage vorweisen können und mehr Mitglieder als Tische haben.5

5

Enterprise Globale - „Coworking Europe 2010 Survey”, Seite 5: http://www.entrepriseglobale.biz/wp-content/uploads/2010/11/CoworkingEUropeSurveyFinal.pdf - 20.02.2011


Wie viele Arbeitsplätze hat dein Coworking Space?

24

5.000 - 19.999 Einwohner

26

20.000 - 49.999 Einwohner

50.000 - 99.999 Einwohner

47

100.000 - 999.999 Einwohner

Über 1 Million Einwohner

17

18

Ein auffälliger Trend beim Vergleich zwischen den nach Stadtgrößen geordneten Coworking Spaces ist, dass in mit Zunahme der Einwohnerzahl auch die Größe der Arbeitsfl ächen zunimmt. In Städten mit mehr als einer Million Einwohner arbeiten im Schnitt 50 Personen im selben Open Space zusammen. Dies ist mit mitunter auch durch die große Nachfrage an Arbeitsplätzen in Coworking Spaces erklärbar, die es in Großstädten gibt. In kleinen und sehr kleinen Städten, wo die Nachfrage noch nicht so groß ist, teilen sich im Schnitt rund 20 Personen den selben Arbeitsplatz.

Größe der Open Spaces im Verhältnis zur Stadtgröße 25


22 Was ist für deine Arbeit besonders wichtig?

Leicht zu wechselnder Arbeitsplatz 44.6%

Basis-Büroinfrastruktur 69.7%

Austausch mit anderen Menschen 85.4%

Interdisziplinäres Arbeiten 59.8%

Zufällige Entdeckungen 79.5%

Niedrige Kosten 71.6%

Ruhe, Privatheit 42.3%

Flexible Arbeitszeiten 85.5%

Sicherheit (z.B. Diebstahl) 45.6%

Teilen von Wissen 82.6%

Arbeitsmöglichkeiten für Gruppen 61.8%

Was ist für deine Arbeit besonders wichtig?

26

Um zu erklären, warum Coworker ungern in traditionellen Büros arbeiten, muss die Frage gestellt werden, was ihnen für die Ausführung ihrer Tätigkeit besonders wichtig sei. Hierbei fällt sofort auf, dass den Befragten gleich mehrere Faktoren wichtig sind, die klassische Bürostrukturen nicht oder nur begrenzt bieten können. Dazu gehört einmal die soziale Interaktion, das Teilen von Wissen und viele Möglichkeiten für zufällige Entdeckungen (alle bei oder über 80 Prozent). Faktoren, die auch in traditionellen Büros zum Angebot gehören, haben zwar immer noch eine gewisse Relevanz, fallen in dieser Statistik aber eher zurück. So zum Beispiel sind den Befragten Ruhe, Privatheit und Sicherheit im Vergleich eher unwichtig. Weitere relativ wichtige Einfl ussfaktoren für die Coworker sind das interdisziplinäre Arbeiten, eine gut organisierte Infrastruktur und niedrige Kosten.


21 In welcher Form arbitest du am meisten?

Jeder vierte Coworker arbeitet allein. Er ist vor allem wegen der Synergieeffekte, die durch informellen Wissensaustausch und Kollaboration entstehen können, im Coworking Space. Im Home Offi ce oder in einem Einzelbüro treten diese Effekte so gut wie gar nicht auf. Knapp ein Drittel der Befragten arbeitet immer wieder mal in Teams, die zwar nicht spontan entstehen, jedoch ständig wechselnde Mitglieder haben.

Feste Teams 21.6%

Spontane Teams 17.8%

Allein 39.5%

Ein Fünftel der Befragten arbeitet in fest vorgegebenen Teams. Diese Gruppen benötigen meist zusätzliche Infrastruktur, wie zum Beispiel eine gemeinsame Ablage oder einen großen gemeinsamen Schreibtisch. 18 Prozent der Coworker arbeitet hin und wieder in spontanen Teams zusammen, die auf gemeinsame Ziele hinarbeiten.

Wechselnde Teams 27.1%

In welcher Form arbeitest du am meisten?

27


39 Welche Infrastruktur nutzt du in deinem Coworking Space? Selten

Oft

Nie 11.4%

63.2%

25.4%

Parkplatz 51.8%

38.2%

10.1% Bibliothek

44.4%

16.7%

38.9%

Projektor 12.1%

39.1%

48.8% Meetingraum 26.1%

29.2%

44.7%

Freizeitbereiche 30.1%

42.8%

27.1%

Aufbewahrung 46.3%

15.4%

38.2%

Kopierer 65.2%

9.8%

25.0%

K端che 83.4%

10.9%

5.7%

Schreibtisch 98.8%

1.2%

Internet

Welche Infrastruktur nutzt du in deinem Coworking Space? [Global]

28

Fragt man die Coworker nach der von ihnen am meisten verwendeten Ausstattung in ihren Spaces, f辰llt als erstes auf, dass beinahe alle Befragten eine Internetanbindung nutzen. Auch sehr wichtig sind Standard-B端roinfrastruktur wie Schreibtisch und Kopierer. Die K端che in ihrer Funktion des sozialen Zentrums der Open Spaces wird von den Befragten auch oft genutzt. In diesen Kategorien gibt es wenige Unterschiede zwischen den Berliner Coworkern und der weltweiten Community.


39 Welche Infrastruktur nutzt du in deinem Coworking Space? Selten

Oft 11.6%

11.5%

Nie 76.9%

Parkplatz 65.4%

26.9%

7.7% Bibliothek

42.3%

15.4%

42.3%

Projektor 40.8%

25.9%

33.3% Meetingraum 25.9%

44.5%

29.6%

Freizeitbereiche 44.4%

18.6%

37.0% Aufbewahrung

Etwas weniger wichtig sind den Coworkern adäquate Aufbewahrungsorte wie Regale und Schließfächer. Auch eine gewisse Relevanz haben Freizeitbereiche und Meetingräume. Am unwichtigsten erscheinen Projektoren und Bibliotheken in den Coworking Spaces. Parkplätze sind der globalen Community wiederum sehr wichtig, den Berliner Coworkern dafür umso weniger. Dies hängt wahrscheinlich mit den Anfahrtswegen zusammen - einer Frage, die weiter unten noch geklärt wird.

14.3%

39.3%

46.4% Kopierer 67.9%

14.3%

17.8%

3.6%

17.8%

Küche 78.6% Schreibtisch 92.9%

3.6% | 3.5%

Internet

Welche Infrastruktur nutzt du in deinem Coworking Space? [Berlin]

29


34 An welchem Tischtyp arbeitest du?

Flexdesk 46.9%

Teil Fixdesk, teils Flexdesk 12.8%

Fixdesk 40.3%

An welchem Tischtyp arbeitest du?

30

Für die räumliche Konfi guration eines Coworking Spaces ist eine gut durchdachte Mischung der verschiedenen Tischtypen von Bedeutung. Man unterscheidet meist zwischen zwei Tischtypen: einerseits gibt es sogenannte Flexdesks oder Hot Desks, also Tische, die jeden Tag neu belegt werden. Andererseits gibt es Fixdesks, also fest vergebene Tische. 47 Prozent der Befragten gibt an, an einem Flexdesk zu arbeiten. Diese Tische garantieren die Dynamik des Ortes und fördern die Vermischung von Wissen im Coworking Space. Weitere 40 Prozent arbeiten an Fixdesks und bringen dadurch eine gewisse Stäbilität und Erfahrung in den Space. Etwa jeder zehnte Coworker arbeitet entweder an einer hybriden Form der erstgenannten Tischtypen, oder manchmal an einem fest vergebenen, manchmal auch an einem fl exiblen Tisch.


35 Zu welchen Zeiten hast du Zugang zu deinem Coworking Space?

Halbtag 0.8%

Bürozeiten 31.0%

Die große Mehrheit der Coworker hat einen eigenen Schlüssel zu ihrem Space und kann somit zu jeder Stunde an jedem Tag am Arbeitsplatz sein. Diese Coworker sind meistens auch jene, die an einem Fixdesk arbeiten.

Limiterte Tage 13.2%

24 / 7 55.0%

Zu welchen Zeiten hast du Zugang zu deinem Coworking Space?

Ein knappes Drittel der Befragten hat nur Zugang zu den klassischen Bürozeiten. Diese Coworker sind an den Portier oder Rezeptionisten angewiesen, da sie keinen eigenen Schlüssel zum Coworking Space besitzen. Etwa jeder zehnte gibt an, nur an gewissen Tagen pro Woche Zugang zum Space zu haben. So etwa könnte ein Zehnerticket, das pro Monat vergeben wird, solch ein Mietmodell sein.

31


15 Zu welchen Menschen ermöglicht dir Coworking ein besseres Verhältnis?

Vernetzung

Testnutzer 18.6%

Kunden 21.6%

Eine weitere wichtige Frage ist, welche Menschen sich in Coworking Spaces miteinander vernetzen. Etwas mehr als die Hälfte der Befragten gibt an, sich mit Experten außerhalb ihres Arbeitsbereiches vernetzt zu haben. Beinahe so viele der Befragten gab an, dass sie auch mit Professionellen aus dem eigenen Bereich und mit Laien in Kontakt treten. Als geeignete Plattformen für Kundengespräche scheinen Coworking Spaces noch nicht zu funktionieren. Nur jeder fünfte gab an, dass er im Coworking Space mit Kunden oder mit Testnutzern seiner Produkte zusammenkommt.

Laien 46.5%

Experten meines Arbeitsbereiches 45.6%

Bereichsfremde Experten 54.1%

Zu welchen Menschen ermöglicht dir Coworking eine bessere Vernetzung? 32


28 Wie viele neue Bekanntschaften hast du in deinem Coworking Space in den letzten beiden Monaten gemacht, die deine Arbeit positiv beeinflusst haben?

① 43.0% ② 21.7%

9.1%

9.1%

14.1% 3.0%

Aus den günstigen Vernetzungsmöglichkeiten in den Coworking Spaces sind viele neue Bekanntschaften hervorgegangen, die sich für die Coworker positiv auf ihre Arbeit ausgewirkt haben. So geben vier von zehn befragten Coworkern an, in den letzten beiden Monaten eine neue und nützliche Bekanntschaft gemacht zu haben. Immerhin jeder fünfte macht sogar zwei Bekanntschaften. Noch einmal so viele Coworker haben drei und mehr Menschen kennengelernt, die einen positiven Einfl uss auf ihre Arbeit hatten.

Wie viele Bekanntschaften hast du in den letzten beiden Monaten gemacht, die deine Arbeit positiv beeinfl usst haben? 33


30 Wer trifft in deinem Coworking Space die wichtigen Entscheidungen? 30 Wer trifft in deinem Coworking Space die wichtigen Entscheidungen?

Sowohl die Berliner wie auch die globalen Zahlen deuten darauf hin, dass in den Coworking Spaces die meisten Entscheidungen von den Managern im Einklang mit den Coworkern getroffen werden. Weit mehr als die Hälfte der Befragten ist dieser Ansicht. Trotzdem gibt es etwa ein Drittel der Entscheidungen, die ausschließlich von den Leitern getroffen werden. In Berlin stehen zusätzlich einige Entscheidungen an, die ausschließlich von den Coworkern selbst getroffen werden. Leiter und Coworker 63.0%

Leiter und Coworker 58.3%

Coworker 16.7%

Coworker 5.1%

Leiter 25.0% Leiter 31.9%

Wer trifft in deinem Coworking Space die wichtigen Entscheidungen? [Global] 34

Wer trifft in deinem Coworking Space die wichtigen Entscheidungen? [Berlin]

Ein wichtiger Faktor für die Organisation der Spaces scheint ihre Größe zu sein. Je kleiner die Spaces sind, desto eher werden wichtige Entscheidungen einzig von den Leitern getroffen, je größer sie sind, desto öfter werden sie auch von den Coworkern mitgetroffen.


29 Wie stark identifiziert du dich mit deinem Coworking Space?

31 In welchen Bereichen wünschst du dir mehr Mitspracherecht?

Arbeitsplatzgestaltung 26.9%

Sicherheit 9.4%

Büroinfrastruktur 17.0%

Freizeitbereiche 17.0%

Sehr stark 39.0%

Die Identifi kation der Coworker mit ihrem Space ist ein wichtiger Faktor für die Bildung einer gut funktionierenden Gemeinschaft. Beinahe neun von zehn Coworkern identifi zieren sich stark oder sehr stark mit ihrem Arbeitsort und den Werten, die er vermittelt.

Anderes 14.9%

Stark 47.5%

Jeder vierte Coworker möchte bei der Gestaltung seines Arbeitsplatzes mehr Mitspracherecht haben. Auch die Gestaltung der Freizeitbereiche und der Büroinfrastruktur erachten jeweils 17 Prozent von den Befragten als wichtig. Wie die Küche aussieht und Fragen zur Sicherheit (vor Diebstahl zum Beispiel) ist den Coworkern weniger wichtig.

Küche 14.7%

Neutral 10.8% Gar nicht 0.8%

Wenig 1.9%

In welchen Bereichen wünschst du dir mehr Mitspracherecht?

Wie stark identifi ziert du dich mit deinem Coworking Space? 35


36 Was nutzt du in der Nachbarschaft des Coworking Spaces? 38 Wie groß 37 gelangst ist die du Entfernung am häufigsten zwischen zu deinem deiner Coworking WohnungSpace? und dem Coworking Space?

Außerhalb des Coworking Spaces

Supermarkt 24.2%

Anderes 30.4%

Was sich an infrastrukturellen Angeboten in der unmittelbaren Nachbarschaft der Coworking Spaces befi ndet, entscheidet oft über Erfolg oder Misserfolg eines solchen Ortes. Den befragten Coworkern ist sowohl auf Berliner wie auch auf globaler Ebene die gastronomische Versorgung am wichtigsten. Auch sehr wichtig ist ihnen ein fußläufi g erreichbarer Supermarkt.

9.15km Durchschnittsentfernung

Arbeits- / Bürobedarf 12.7%

Gastronomie 30.0%

Zu Fuß 22.4%

KiTa 2.7%

Auto 32.3%

Fahrrad 13.8%

Was nutzt du in der Nachbarschaft des Coworking Spaces? [Global] 36

ÖPNV 31.5%

Wie groß ist die Entfernung zwischen deiner Wohnung und dem Coworking Space und wie gelangst du dahin? [Global]

Spezialisierte Läden für die eigene Arbeit, wie etwa einen Künstler- oder Bürobedarf werden von jedem zehnten Coworker genutzt. In Berlin werden auch Kindertagesstätten in der Umgebung von etwa 13 Prozent der Befragten genutzt.


36 Was nutzt du in der Nachbarschaft des Coworking 38Spaces? 37 Wie groß gelangst ist die du Entfernung am häufigsten zwischen zu deinem deiner Coworking WohnungSpace? und dem C

Bei den Anfahrtswegen zu den Coworking Spaces unterscheiden sich die Berliner stark von den globalen Zahlen. Die durchschnittliche Entfernung des Wohnortes zum Coworking Space beträgt auf globaler Ebene über neun Kilometer. Dementsprechend viele Coworker fahren mit dem Auto zu ihrem Arbeitsort. Sehr wenige der weltweit Befragten kommen mit dem Fahrrad zu ihrem Coworking Space. In Berlin hingegen wohnen die Befragten im Schnitt viel näher an ihren Arbeitsorten. Durchschnittlich müssen sie eine Strecke von knapp drei Kilometern zurücklegen. Das erlaubt in den meisten Fällen das Fahrradfahren. Vier von Zehn Coworker verwenden vorwiegend dieses Verkehrsmittel. Auch haben augenscheinlich etwa 30 Prozent der Befragten ihren Coworking Space so nahe an ihren Wohnort gewählt, dass sie ihn zu Fuß erreichen können.

Supermarkt 36.4%

Gastronomie 37.3%

Zu Fuß 30.8%

ÖPNV 25.6%

KiTa 12.7%

Arbeits- / Bürobedarf 13.6%

Fahrrad 41.9%

2.96km

Auto 14.0%

Durchschnittsentfernung

Was nutzt du in der Nachbarschaft des Coworking Spaces? [Berlin]

Wie groß ist die Entfernung zwischen deiner Wohnung und dem Coworking Space und wie gelangst du dahin? [Berlin] 37


26 Wie lange wirst du noch in deinem Coworking Space bleiben?

Wechselnde Arbeitsplätze

Keine Absicht, zu gehen 69.1%

Knapp sieben von zehn Befragten fühlen sich in ihrem gegenwärtigen Coworking Space sehr wohl und haben keine Absichten, ihn in nächster Zeit zu verlassen. Etwa 14 Prozent der Coworker wollen noch mindestens ein Jahr lang in ihrem Space bleiben und sich danach eventuell um einen neuen Arbeitsort kümmern.

Nur heute 1.9%

Noch diese Woche 1.1%

Noch diesen Monat 4.1%

Noch mindestens 3 Monate 10.0%

Noch mindestens ein Jahr 13.8%

Mittel - oder kurzfristig verlassen wollen ihren Space knapp 15 Prozent der Coworker. Die Befragten, die „nur heute“ als Antwort gewählt haben, sind aller Wahrscheinlichkeit nach sogenannte Drop-Ins, also Coworker mit unverbindlichen Tageskarten.

Wie lange wirst du noch in deinem Coworking Space bleiben? 38

Coworking ist zu einem Teil auch an reisende Arbeiter gekoppelt. Viele nutzen das unbürokratische Mietsystem, um sich auf einfache Weise einen temporären Arbeitsplatz während eines kürzeren Aufenthaltes in einer anderen Stadt zu sichern. Etwa ein Drittel der Befragten gab an, häufi g in anderen Städten zu arbeiten, wobei die überwältigende Mehrheit bloß in einer einzigen anderen Stadt arbeiten muss. Etwa jeder zehnte arbeitet auch in zwei oder mehr Städten. Für diese Coworker wäre eine Mitgliedschaft interessant, die zur Nutzung von mehreren Spaces rund um den Globus ermächtigt. In den Vereinigten Staaten von Amerika wurden solche Mietmodelle - auch Coworking Visa genannt - bereits erfolgreich eingeführt. Denkbar wäre ein solches Visum auch auf regionale oder auf städtische Ebene beschränkt.


23 Arbeitest du häufig in anderen Städten?

24 In wie vielen anderen Städten arbeitest du?

25 Wärst du interessiert an einer Mitgliedschaft, mit der du i arbeiten könntest?

Zwei und mehr 13.8% Ja 31.8%

Egal 15.3%

Stadtweit 7.3% Regional 10.0%

Nein 9.7% National 15.0%

Eine 86.2%

Weltweit 42.7%

Arbeitest du häufi g in anderen Städten?

In wie vielen anderen Städten arbeitest du?

Wärst du interessiert an einer Mitgliedschaft, mit der du in mehreren Coworking Spaces arbeiten könntest? 39


40 Wie vermittelt dein Coworking Space sein Konzept und seine Vorteile nach außen?

Kommunikation mit den Coworkern

Gut 39.5% Geht so 23.9%

Sehr gut 29.5%

40

Sehr schlecht 1.2%

Schlecht 6.0%

Wie vermittelt dein Coworking Space sein Konzept und seine Vorteile nach außen?

Die Art und Weise, in der sich Coworking Spaces nach außen hin vermitteln ist ebenfalls ein sehr wichtiger Faktor für deren Erfolg. Da diese Arbeitsform noch relativ neu ist, fällt es vielen Spaces schwer zu vermitteln, was die Vorteile und die Potenziale kollaborativer Arbeit sind. Gute Pressearbeit und viel Mund-zu-MundWerbung heben die Bekanntheit der Spaces. Dem größten Teil der Coworkern erscheint die Kommunikation ihrer Spaces mit Außenstehenden sehr gut durchgeführt. Etwa 70 Prozent der Befragten erkennen eine gute oder sehr gute kommunikative Arbeit ihres Spaces.


41 Wie zufrieden bist du insgesamt mit deinem Coworking Space?

Zufrieden 43.0%

Sehr zufrieden 49.4%

Sehr unzufrieden 0.4%

Etwas unzufrieden 1.2%

Geht so 6.0%

Über 92 Prozent der befragten Coworker sind glücklich in ihrem Coworking Space, nur knapp zwei Prozent sind nicht zufrieden. Die synergetischen Effekte des Zusammenarbeitens, die gute Arbeitsatmosphäre und die Menschen, mit denen die Coworker ihre Arbeitsplätze teilen, mögen wohl zu den hohen Zufriedenheitswerten führen.

Wie zufrieden bist du insgesamt mit deinem Coworking Space? 41


Wo hast du zum ersten Mal von Coworking gehört? Arbeitest du in einem Coworking Space? 72.2% 27.8%

Die Nicht-Coworker

Ja Nein

Medien oder Online-Artikel

Ja 50,8%

Eigene Online-Suche

Ja 72.2%

Hast du schon mal von Coworking gehört? 50.8% 40.8% 94.4% 18.5% 5.6% 2.3% 11.5%

Ja 18.5%

Ja 40.8%

Nein 27.8%

Nein 59.2%

Wo arbeitest du momentan?

Werbung Anderes

Nein 5.6%

Nein 81.5%

Freunde und Kollegen

Nein 49,2%

Ja 2.3% | Nein 59.2%

Ja 94.4%

Ja 11.5% Nein 88.5%

Anderes 12.0%

Ja 50,8% Nein 49,2% Medien oder Online-Artikel

Büro des Kunden 8.3%

Ja 18.5% | Nein 81.5% Eigene Online-Recherche Ja 40.8%

Nein 59.2%

Zu Hause 45.1%

Shared Office 9.8%

Freunde und Kollegen Ja 2.3% | Nein 59.2% Werbung Ja 11.5% | Nein 88.5%

Eigenes Büro 24.8%

Anderes

Arbeitest du derzeit in einem Coworking Space?

42

Aber hast du schon mal von Coworking gehört? Wenn ja, wo?

Wo arbeitest du momentan?


Wie oft würdest du dort arbeiten? Täglich Mehrmals die Woche Mehrmals im Monat Ich weiß nicht

Ja 65.6% 40,7% Vielleicht 28.8% 42,4% Würdest du zukünftig Neinin einem 1.6% 12,7% Coworking Space arbeiten? Weiß nicht 4.0% 4,2%

Ja 65.6%

Die Umfrage hat sich zu einem kleinen Teil auch mit Menschen befasst, die zwar nicht in einem Coworking Space arbeiten, die aber dem Coworking nahestehen oder sich dafür interessieren. Viele der Meldungen beziehen sie aus den Medien oder Online. Auch Mund-zu-MundWerbung erreicht sie oft.

Vielleicht 28.8%

Nein 1.6%

Weiß nicht 4.0%

Wieviel Prozent deines Einkommens würdest du maximal für

Viele der Befragten können sich mit den Ideen des Coworking identifi zieren: ihr Interesse daran, in Zukunft in einem Coworking Space zu arbeiten, ist sehr groß. Meist scheitert dies daran, dass es in ihrer Stadt einfach noch keine entsprechenden Orte gibt. Deshalb arbeiten die meisten im Home Offi ce oder im eigenen Büro, wo die Potenziale des kollaborativen Arbeitens nicht ausgeschöpft werden können. Von jenen, die gerne in einem Coworking Space arbeiten würden, wäre die große Mehrheit dazu bereit, es entweder täglich oder mehrmals pro Woche zu tun. Die Kosten, die sie dafür bereit wären zu bezahlen, liegen im Schnitt bei etwas mehr als einem Zehntel ihres monatlichen Einkommens.

Würdest du zukünftig in einem Coworking Space arbeiten?

Täglich 40.7% 11.4%

Mehrmals im Monat 12.7% Mehrmals die Woche 42.4%

Weiß nicht 4.2%

Wie oft würdest du dort arbeiten?

Wie viel Prozent deines Einkommens würdest du maximal für einen Arbeitsplatz in einem Coworking Space ausgeben? 43


Schlussfolgerungen Die Studie zeigt, dass Coworking derzeit noch ein vor allem westliches Phänomen ist. Die neue Arbeitsform konzentriert sich des Weiteren momentan noch stark auf die Großstädte, wobei es in letzter Zeit auch in kleineren Städten Tendenzen hin zum kollaborativen Arbeiten gibt. Coworking fl oriert in Städten mit großem kreativen Output und in diesen vor allem dort, wo es noch niedrige Immobilienpreise gibt. Der durchschnittliche Coworker ist laut der Studie zwischen Mitte 20 und Ende 30. Im Schnitt ist er auf globaler Ebene 34, in Berlin hingegen 31 Jahre alt. Er ist zum größeren Teil männlich und bewegt sich mit hoher Wahrscheinlichkeit im akademischen Milieu. Des Weiteren befi ndet er sich meist im mittleren bis mittelhohen Einkommensbereich. Dieser Coworker ist in den allermeisten Fällen Mitglied der Kreativen Klasse und den Idealen der Wissensgesellschaft verschrieben. Er ist ein digitaler Nomade und arbeitet vorwiegend am Computer. Er ist meist selbstständig und in Projektarbeit involviert. Durch all diese Faktoren ist er meist sehr mobil und fl exibel.

44

Coworking Spaces als Container der neuen Arbeitsform sind als Raumtypologie noch relativ neu. Die Studie hat gezeigt, dass nur wenige Menschen bereits länger als zwei Jahre als Coworker tätig sind, was darauf hindeutet, dass es bis vor Kurzem noch nicht viele Angebote gab. Coworking Spaces werden vor allem als Ausgleich zum Arbeiten im Home Offi ce oder im Café gesehen und verbessern die Arbeitssituation des Einzelnen sichtlich. Vor allem verbessert sich die soziale Interaktion, die Organisation, die Motivation und die Produktivität. Von Coworking Spaces wird vor allem verlangt, dass sie transparentes und kollaboratives Arbeiten ermöglichen und fördern. Deshalb ist die gewünschte Raumkonfi guration meist eine sehr offene, mit einigen wenigen Rückzugsmöglichkeiten für Privates. Allerdings sollen die Arbeitsräume eine gewisse Übersichtlichkeit beibehalten - mehr als 50 Personen sollen laut der Befragten nicht im selben Open Space arbeiten. Die errechnete Durchschnittsgröße der Coworking Spaces ergibt einen ähnlichen Wert, der wohl vor allem in Großstädten, wo die Nachfrage größer ist, gut zu funktionieren scheint.

Die Studie gibt auch Einblick in die Arbeitsweisen der Coworker. Diese Menschen arbeiten vor allem deshalb in Coworking Spaces, weil ihnen Serendipität, Austausch und das Teilen von Wissen, Interdisziplinarität und Flexibilität für die Ausführung ihrer Tätigkeit sehr wichtig sind. Auch die Möglichkeit zur informellen und spontanen Teambildung ist für Coworker von großer Bedeutung. Dementsprechend fordern sie von ihrem Arbeitsplatz neben einer grundlegenden Büroinfrastruktur vor allem soziale Treffpunkte wie die Küche und andere informelle Begegnungsstätten. An der in etwa gleich starken Verteilung der Coworker auf Fix- und Flexdesks lässt sich die Relevanz der Vermischung von Erfahrung und Dynamik, sowie auch der starke Wille zur Kollaboration ablesen. Die starke Vernetzung der Menschen in den Coworking Spaces bringt ständig neue und nützliche Bekanntschaften hervor, die die eigene Arbeit vorantreiben können. Dementsprechend stark identifi zieren sich die Coworker auch mit ihrem Space und mit der Gruppe von Menschen, die dort arbeitet, was nicht zuletzt zu den hohen Zufriedenheitswerten führt, die erhoben wurden.


45


Global Coworking Survey 2011 (German)