a product message image
{' '} {' '}
Limited time offer
SAVE % on your upgrade

Page 1

KULTURKATALOG C U LT U R E

Auf den Geschmack gekommen? Lübeck hat noch viele weitere Kultur­ momente zu bieten. Alle tagesaktuellen Veranstaltungen unter: www.luebeck-tourismus.de

Acquired a taste for it? Lübeck has many more cultural moments to offer. All current events at: www.luebeck-tourism.de

CATALOGUE

LÜBECK | TRAVEMÜNDE Schleswig-Holstein. Der echte Norden.


KULTUR

IST GLÜCK

Wenn Musik durch den ganzen Körper strömt und den Atem nimmt, Kunst uns über die eigenen Grenzen hinaus trägt, wenn Geschichte ganz un­mittelbar mit eigenen Händen greifbar wird und Theater uns in imaginäre Welten entführt, das ist Glück! Die Lübecker Altstadtinsel ist eine wahre Schatz­ kammer kultureller Glanzstücke. Gehen Sie mit uns gemeinsam auf Schatzsuche nach Ihrem ganz persönlichen Kulturglück. In Lübeck gehört die Kul­ tur an jeder Ecke, hinter alten und neuen Mauern, an verborgenen sowie an offensichtlichen Plätzen ein­ fach dazu. Mit unserem Kulturkatalog möchten wir Sie dazu inspirieren, auf Ihre ganz eigene Entde­ ckungsreise zu gehen. Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen, spannende und ungewöhnliche Einblicke und eine gute Reise! Es ist uns ein Fest!

Kathrin Weiher Kultursenatorin

Sven Schindler Wirtschaftssenator

When music can be felt in every part of our body and takes away our breath, art takes us beyond our own limits, when history becomes tangible with bare hands, and theatre leads us into imaginary worlds, that’s happiness! Lübeck’s island-shaped Old Town is a real treasure chest full of cultural highlights. Come with us on a treasure hunt to find your very own cultural happiness. In Lübeck, culture simply belongs to the cityscape – be it just around the corner, behind old and new walls or in hidden as well as in obvious places. This catalogue is supposed to be an inspiration for you to go on your very own journey of discovery. Have fun and gain exciting and extraordinary insights during your journey! It’s our pleasure! Kathrin Weiher – senator of Culture Sven Schindler – senator of Economic Affairs


INHALT

CONTENT

Europäisches Hansemuseum Lübeck 6 7

Museum Holsten Gate

9

Günter Grass-House Museum Behnhouse Drägerhouse

26

Lübecker Abendmusiken

27

Dom zu Lübeck

28

4 Viertel

29

Lübeck Evening Music

Buddenbrook House

Museum Behnhaus Drägerhaus

St. Marien

St. Mary’s

Buddenbrookhaus 8 Günter Grass-Haus

24–25

St. Jacob‘s

European Hansemuseum Lübeck

Museum Holstentor

St. Jakobi

Lübeck Cathedral

10

4 Viertel

St. Petri

Overbeck-Gesellschaft 11

St. Peter‘s

Overbeck-Gesellschaft

30–31

Gedenkstätte Lübecker Märtyrer

32

13

Grenzdokumentationsstätte Lübeck Schlutup e. V.

33

Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk

14

Auf dem Lübecker Wissenschaftspfad 34

St. Katharinen

15

Schleswig-Holstein Musik Festival

35

Willy-Brandt-Haus 16

Kunstszene Lübeck

36

Lübeck Salonfestival

37

Cinestar Kinos

38

Kulturwerft Gollan

39

Museumsquartier St. Annen

12

Museum für Natur und Umwelt

St. Anne’s Museum Quarter

Museum of Natural History and the Environment Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk St. Catharine’s

Memorial Site Lübeck Martyrs Border Documentation Site Lübeck-Schlutup e. V. On Lübeck’s Science Path

Schleswig-Holstein Musik Festival

Willy-Brandt-House

Niederegger Marzipan-Museum Niederegger Marzipan Museum

Lübeck’s Art Scene

17

Lübeck Salon Festival

Musik- und Kongresshalle Lübeck 18 Music and Congress Centre Lübeck

Theater Lübeck

Lübeck Theatre

19

Musikhochschule Lübeck

20

Theaterfiguren im Kolk

21

University of Music Lübeck Theatre Puppets in the Kolk

Bühnen in Lübeck

Stages in Lübeck

Kulturwerft Gollan

Maritime Kulturerlebnisse in Travemünde Maritime Cultural Moments in Travemünde

22–23

an diversen Orten in Lübeck/Travemünde



Cinestar cinemas

at different spots in Lübeck/Travemünde

i

Tourist-Information

Tourist Information

40–41


Travemünde

lat np z Linde

i

f ho ch kir m

Do

rp nto lat

Mühle

z


EUROPÄISCHES HANSEMUSEUM LÜBECK Geschichte zum Anfassen. Wo ließe sich der Mythos Hanse besser ergründen als in Lübeck? Die Zeit der Hanse beeinflusste die Wirtschaft und das damalige Le­ ben maßgeblich. Im Europäischen Hansemuseum wird die Geschichte von Aufstieg und Krise dieser einstigen Wirtschaftsmacht erzählt. Die Museumsgäste begeben sich auf eine faszinierende Reise durch 800 Jahre Hanse­ geschichte – vom Wagemut der Kaufleute, vom Leben in der Fremde, von Reichtum und Spekulation bis hin zu Krankheit und Tod. Ein moderner Museums­neubau mit inszenierten Räumen, das aufwendig restaurierte Burg­ kloster und eine archäologische Grabungsstätte laden zum Entdecken ein. Europäisches Hansemuseum Lübeck An der Untertrave 1 I 23552 Lübeck www.hansemuseum.eu Öffnungszeiten Täglich geöffnet (außer Heiligabend) 10–18 Uhr Eintrittspreise* Erwachsene € 13,– I Ermäßigte € 10,– Kinder (6–16 Jahre) € 7,50 I Kinder unter 6 Jahren frei Familienkarten erhältlich Änderungen vorbehalten

*

6

European Hansemuseum History brought to life. Where would the story of the Hanse better be told than in Lübeck? The period of the Hanseatic League significantly influenced the economy and everyday life of that time. The story of the rise and crisis of this former economic power is told in the European Hansemuseum. Visitors experience a fascinating journey through 800 years of history of the Hanse: of the merchants’ courage, of life in foreign places, of wealth and speculation, diseases and death. A modern, new museum building with reconstructed historical scenes, the fully restored castle friary and an archaeological excavation site wait to be discovered. Opening Hours Open daily (except Christmas Eve) 10 a.m.–6 p.m. Admission Prices* Adults € 13.00 I Reduced € 10.00 Children (6–16 years) € 7.50 Children under 6 years free of charge Family tickets available Subject to change

*


MUSEUM

HOLSTENTOR

Weltberühmtes Wahrzeichen. Das Holstentor ist eines der bekanntesten deutschen Bauwerke weltweit. Dieses beeindruckende Monument auch einmal von innen zu erleben, die furchteinflößende Folterkammer zu besichtigen oder das beeindruckende Stadtmodell zu bewundern, schafft für jeden Besucher bleibende Erinnerungen. Die Ausstellung berichtet von der Macht und dem einstigen Reichtum der erfolgreichen Hanseund Handelsstadt. Der Erfolg der Lübecker Kaufleute schuf damals die Grundlage für die große Bedeutung der mittelalterlichen Stadt als „Königin der Hanse“. Das ist sie im Übrigen heute wieder, denn der Sitz der „Hanse der Neuzeit“ liegt in Lübeck. Fühlen Sie sich also „königlich“ willkommen in diesem historischen Verteidi­ gungs- und Repräsentationsbauwerk, das uns Lübecker mitgeprägt hat.

Museum Holstentor Holstentorplatz I 23552 Lübeck www.museum-holstentor.de Öffnungszeiten Jan.–März I Di.–So. I 11–17 Uhr April–Dez. I Mo.–So. I 10–18 Uhr Eintrittspreise Erwachsene € 7,– I Ermäßigte € 3,50 Kinder (6–18 Jahre) € 2,50

Holsten Gate World famous landmark. Lübeck’s Holsten Gate is one of the best known German buildings worldwide. To look behind the scenes of this historic monument, to visit the terrifying torture chamber or the spectacular city model will bring lasting memories for everyone. The Museum Holsten Gate puts the history of Lübeck’s Hanseatic trade links, its former power and wealth on display. The success of Lübeck’s merchants established the basis of the city’s great significance as ‘Queen of the Hanseatic League’ in the Middle Ages. As a matter of fact, the city is bearing this title again, since the head office of the ‘Hanseatic League of New Times’ is located in Lübeck. Consider yourself ‘royally’ welcome in this historical monument of defense and prestige which also influenced us as citizens of Lübeck. Opening Hours Jan–March I Tue–Sun I 11 a.m.–5 p.m. April–Dec I Mon–Sun I 10 a.m.–6 p.m. Admission Prices Adults € 7.00 I Reduced € 3.50 Children (6–18 years) € 2.50

7


BUDDENBROOKHAUS Erlebnis Weltliteratur. Hinter der auffälligen weißen Barockfassade des Buddenbrookhauses aus dem Jahr 1758 verbirgt sich eines der außergewöhnlichsten Literaturmuseen der Welt. Die Ausstellung „Die ‚Buddenbrooks‘ – ein Jahrhundertroman“ macht ein Stück Weltliteratur erlebbar: Mit Thomas Manns Roman in der Hand betritt man die Beletage der Buddenbrooks, in der zwei Räume zu einem „begeh­ baren Roman“ nachgebildet sind und zu einem literari­ schen Spiel einladen. Neben sämtlichen Hintergründen gibt es auch alles über die weltweite Rezeption zu erfahren – von Übersetzungen bis hin zu Theaterstücken, Hörspielen und Verfilmungen. In der zweiten Daueraus­ stellung „Die Manns – eine Schriftstellerfamilie“ wandeln Sie multimedial auf den Spuren dieser berühmten Familie und erfahren allerlei Interessantes.

Buddenbrookhaus Heinrich-und-Thomas-Mann-Zentrum Mengstraße 4 I 23552 Lübeck www.buddenbrookhaus.de Öffnungszeiten 01.01.–31.01. I Di.–So. I 11–17 Uhr 01.02.–31.03. I Mo.–So. I 11–17 Uhr 01.04.–31.12. I Mo.–So. I 10–18 Uhr Eintrittspreise Erwachsene € 7,– I Ermäßigte € 3,50 Kinder (6–18 Jahre) € 2,50

8

Buddenbrook House World literature experience. Behind the eye-catching white front of the Budden­ brook House, built in 1758, lies one of the most unique literary museums in the world. In the permanent exhibition ‘The Buddenbrooks – Novel of the Century’, a piece of international literature becomes living reality: Thomas Mann’s book in one’s hand, one enters the upstairs rooms of the historic family home to find the novel reproduced as a walk-in story – an invitation to join in a literary puzzle. Beside various background information, the worldwide reception of the book is displayed – from translations to theatre, audio plays and movies. In the second exhibition ‘The Manns – a family of authors’, numerous sound and film recordings paint an interesting picture of this famous family. Opening Hours 01.01.–31.01. I Tue–Sun I 11 a.m.–5 p.m. 01.02.–31.03. I Mon–Sun I 11 a.m.–5 p.m. 01.04.–31.12. I Mon–Sun I 10 a.m.–6 p.m. Admission Prices Adults € 7.00 I Reduced € 3.50 Children (6–18 years) € 2.50


GÜNTER

GRASS–HAUS

Das Günter Grass-Haus führt die Besucher mit allen Sinnen durch das Leben und Werk des Literatur­ nobelpreisträgers. Die Welt seiner wohl berühmtesten Romanfigur lässt sich zu Beginn der Ausstellung in einem Kolonialwarenladen erleben. Hier wird die Geschichte des kleinen Oskar Matzerath aus der „Blechtrommel“ lebendig. Vom Aal bis zum berühmten Brausepulver wurden Objekte und Produkte nach Romanpassagen originalgetreu rekonstruiert und erzählen von dieser Zeit. Im Anschluss laden interaktive Medienstationen dazu ein, tiefer in das umfangreiche Werk des Grafi­ kers, Malers, Bildhauers und Schriftstellers Günter Grass einzutauchen. Auch für Kinder gibt es jede Menge zu erkunden. Mit einer eigens für das Museum entwickel­ ten Seefahrergeschichte der bekannten Illustratorin Nadia Budde geht es im Anschluss auf große Fahrt durchs Museum! Günter Grass-Haus Forum für Literatur und Bildende Kunst Glockengießerstraße 21 I 23552 Lübeck www.grass-haus.de Öffnungszeiten Jan.–März I Di.–So. I 11–17 Uhr April–Dez. I Mo.–So. I 10–17 Uhr Eintrittspreise Erwachsene € 7,– I Ermäßigte € 3,50 Kinder (6–18 Jahre) € 2,50

Günter Grass-House The Günter Grass-House will take visitors through the life and works of the Literature Nobel laureate on a tour that addresses all senses. The impressions from the world of his presumably best-known character start in a general store resurrected for the exhibition. This is where little Oskar Matzerath from ‘The Tin Drum’ comes alive. From the eel to the famous sherbet powder, objects and products were reproduced true to the original according to the relevant novel passages. After that, interactive media stations invite the visitors to immerse themselves deeper in the extensive works of the illustrator, painter, sculptor and writer Günter Grass. Children will also find much to discover. They can go on a big journey with a seafaring story specifically devised for our museum by the well-known illustrator Nadia Budde. Opening Hours Jan–March I Tue–Sun I 11 a.m.–5 p.m. April–Dec I Mon–Sun I 10 a.m.–5 p.m. Admission Prices Adults € 7.00 I Reduced € 3.50 Children (6–18 years) € 2.50

9


MUSEUM BEHNHAUS

DRÄGERHAUS

Romantisch bezaubernd. Zwei wunderschöne Stadt­ palais des 18. Jahrhunderts, das Behnhaus und das Drägerhaus, vereinigen sich zu einem authentischen Kunstort, in dessen historischen Räumen zudem Wohn­ ensembles des 18. und 19. Jahrhunderts zu sehen sind. Vor allem die „Privatgemächer des Hausherrn und der Hausherrin“ im Behnhaus sind prachtvoll klassizistisch eingerichtet. Die bedeutende Sammlung von Gemälden und Plastiken des 19. Jahrhunderts und der Klassischen Moderne bil­­den das Kernstück des Museums. Mit Werken von Caspar David Friedrich, Carl Gustav Carus oder dem Lübecker Johann Friedrich Overbeck bildet die Roman­ tik einen Schwerpunkt der Sammlung. Höhepunkte der Sammlung der Klassischen Moderne sind Werke von Edvard Munch, der Anfang des 20. Jahrhunderts in Lübeck tätig war.

Museum Behnhaus Drägerhaus Galerie des 19. Jahrhunderts und der Klassischen Moderne Königstraße 9–11 I 23552 Lübeck www.museum-behnhaus-draegerhaus.de Öffnungszeiten Jan.–März I Di.–So. I 11–17 Uhr April–Dez. I Di.–So. I 10–17 Uhr Eintrittspreise Erwachsene € 7,– I Ermäßigte € 3,50 Kinder (6–18 Jahre) € 2,50

10

Museum Behnhouse Drägerhouse Romantically enchanting. Two beautiful 18 th century mansions, the Behnhouse and the Drägerhouse, are joined together to a genuine place of art, which also displays ensembles of 18 th and 19 th century domestic furniture in historical rooms. Especially the ‘Landlord’s and Landlady’s Private Chambers’ in the Behnhouse are gorgeously furnished with neo-classical interiors. The significant collection of paintings and sculptures from the 19 th century and Classical Modernism is the centrepiece of the museum. With artworks by Caspar David Friedrich, Carl Gustav Carus and the Lübeck artist Johann Friedrich Overbeck, the collection focuses on the Romantic era. Highlights of the Classical Modernism collection are artworks by Edvard Munch, who worked in Lübeck in the beginning of the 20 th century. Opening Hours Jan–March I Tue–Sun I 11 a.m.–5 p.m. April–Dec I Tue–Sun I 10 a.m.–5 p.m. Admission Prices Adults € 7.00 I Reduced € 3.50 Children (6–18 years) € 2.50


OVERBECK-GESELLSCHAFT KUNSTVEREIN IN LÜBECK Der Lübecker Kunstverein – ein Ort für zeitgenössische Kunst in Lübeck. Rechtzeitig zum einhundertjährigen Jubiläum in 2018 wurde der Pavillon der OverbeckGesellschaft saniert. Nach der erfolgreich eröffneten Jubiläumsausstellung „ALLE. Künstlerinnen und Künst­ ler in der Overbeck-Gesellschaft 1918–2018“ richtet der Lübecker Kunstverein seine Ausstellungen und Vermitt­ lungsprogramme wieder an gewohnter Stelle aus. Die Präsentationen junger zeitgenössischer Kunst behan­ deln kunst- und gesellschaftsrelevante Themen unserer Zeit, die im internationalen Diskurs von Bedeutung sind. Sie vermitteln durch künstlerische Einzelpositionen oder in Gruppenausstellungen ebenso sinnliche Erleb­ nisse, wie auch die mediale Vielfalt der Gegenwarts­ kunst. Dabei versteht sich die Overbeck-Gesellschaft im Konsens mit anderen deutschen Kunstvereinen als For­ schungsstätte und Experimentierfeld. Begleitet werden die Ausstellungen durch Führungen, kostenfreie Work­ shops für Kinder und Jugendliche sowie Konzerte und Lesungen in Kooperation mit anderen Lübecker Kultur­ institutionen. Zu den Projekten erscheinen regelmäßig Ausstellungskataloge und Jahresausgaben. Overbeck-Gesellschaft – Kunstverein Lübeck Königstr. 11 I Behnhausgarten I 23552 Lübeck www.overbeck-gesellschaft.de Öffnungszeiten Di.–So. I 11–17 Uhr Eintrittspreise Erwachsene € 3,– I Ermäßigte € 2,– Mitglieder/Schüler (bis 18 Jahre) I Freier Eintritt

Overbeck-Gesellschaft Lübeck’s art association, the venue for contemporary art in Lübeck. The Pavilion of the Overbeck-Gesellschaft has been refurbished in time for the society‘s 100th anniversary in 2018. After the successfully opened jubilee exhibition ‘ALLE. Artists in the Overbeck Gesellschaft 1918–2018’ the Lübeck art association again organizes its exhibitions and educational programmes in the usual way. The presentations of young contemporary art address today’s issues which are relevant in the international discourse about art and society. Individual exhibits or art work displayed by a group of artists pro­voke sensual experiences and show the variety of media channels used by contemporary art. In this sense the Overbeck-Gesellschaft, as well as other German art associations, sees itself as a place of research and experi­mentation. The exhibitions are accompanied by guided tours, free workshops for children and teenagers, as well as concerts and read­ings in cooperation with other cultural insti­tutions in Lübeck. Opening Hours Tue-Sun I 11 a.m.–5 p.m. Admission Prices Adults € 3.00 I Reduced € 2.00 Members/Pupils (up to 18 years) free entrance

11


MUSEUMSQUARTIER ST. ANNEN Moderne Kunst und mittelalterlicher Glanz. Die moderne Kunsthalle präsentiert Wechselausstellungen zur Kunst nach 1945, während das historische Museum in den Räumen des ehemaligen St. Annen Klosters auf fast 9.000 m2 bedeutende Exponate aus dem Mittel­alter zeigt. Der Multimediaraum verbindet die verschieden­ artigen Bereiche des Museumsquartiers und erlaubt einen virtuellen Gang durch sieben Jahrhunderte Kunst und Kultur. Beeindruckende mittelalterliche und moderne Archi­ tektur vereinen sich zum Museumsquartier St. Annen, in dem sich viel entdecken lässt – von der Geschichte Lübecks bis zur Gegenwart, völkerkundliche und künst­ lerische Meisterwerke aus aller Welt. Museumsquartier St. Annen mit St. Annen-Museum und Kunsthalle St. Annen St. Annen-Straße 15 I 23552 Lübeck www.museumsquartier-st-annen.de Öffnungszeiten Jan.–März I Di.–So. I 11–17 Uhr April–Dez. I Di.–So. I 10–17 Uhr Eintrittspreise Erwachsene € 12,– I Ermäßigte € 10,– Kinder (6–18 Jahre) € 6,–

12

St. Anne‘s Museum Quarter Modern art and medieval magnificence. The modern St. Anne’s Art Gallery features temporary exhibitions on art after 1945 while the historic museum displays significant medieval exhibits in the rooms of the former St. Anne’s cloister on nearly 9.000 m2. The multimedia presen­tation combines the diverse areas of the Museum Quarter and allows a virtual tour through seven centuries of art and culture. Impressive medieval and modern architecture come together and form St. Anne’s Museum Quarter. Explore Lübeck’s history up to the present day, ethnological as well as artistic masterpieces from all over the world. Opening Hours Jan–March I Tue–Sun I 11 a.m.–5 p.m. April–Dec I Tue–Sun I 10 a.m.–5 p.m. Admission Prices Adults € 12.00 I Reduced € 10.00 Children (6–18 years) € 6.00


MUSEUM FÜR NATUR UND UMWELT Natur zum Anfassen. Auf charmante Weise werden hier die Naturgeschichte sowie die artenreiche Tierund Pflanzenwelt der Region nähergebracht. Atembe­ raubend sind die aus der Urnordsee stammenden ver­ steinerten Walskelette, die europaweit einzigartig sind. Der Nachbau einer paläontologischen Ausgrabungs­ stelle, welche echte Fossilien zum „Anfassen“ birgt, ist nicht nur bei jungen Gästen beliebt. Die NaturerlebnisAusstellung „Im Reich des Wassermanns“ präsentiert an interaktiven Medienstationen die Bewohner der heim­ischen Flüsse und der Lübecker Bucht. Lebende Wasserschildkröten, Ringelnattern, Fische und ein Bienenvolk lassen das Herz höher schlagen.

Museum für Natur und Umwelt Musterbahn 8 I 23552 Lübeck www.museum-fuer-natur-und-umwelt.de Öffnungszeiten Di.-Fr. I 9–17 Uhr Sa.–So. I 10–17 Uhr Eintrittspreise Erwachsene € 6,– I Ermäßigte € 3,– Kinder (6–18 Jahre) € 2,–

Museum of Natural History and the Environment Up close with nature. In a charming way, this museum offers exciting insights into the natural history as well as into the abundant wildlife population and vegetation of the region. The fossilised whale skeletons from the primordial North Sea are breathtaking and unique in Europe. The replica of a paleontological excavation site, where real fossils can be ‘grasped’ at, is not only popular with youngsters. In the nature experience exhibition ‘Im Reich des Wassermanns (Mermans’ Realm)’ habitat dioramas and interactive media stations display the biosphere and inhabitants of the local rivers and the Bay of Lübeck. Living pond turtles, grass snakes, fish and a colony of bees will make your heart miss a beat. Opening Hours Tue–Fri I 9 a.m.–5 p.m. Sat–Sun I 10 a.m.–5 p.m. Admission Prices Adults € 6.00 I Reduced € 3.00 Children (6–18 years) € 2.00

13


INDUSTRIEMUSEUM GESCHICHTSWERKSTATT HERRENWYK Industrie- und Technikgeschichte zum Anfassen. Herrenwyk war bis in die 90er Jahre des 20. Jahrhun­ derts ein typischer Arbeiterstadtteil Lübecks. Das Orts­ bild wurde vor allem durch das Hochofenwerk und die Flender Werft im benachbarten Siems geprägt. Im ehemaligen Werkskaufhaus des Hochofenwerkes, am Rande der 1906/07 errichteten Werkssiedlung zeigen die Dauerausstellungen die Geschichte der beiden Werke und die Arbeits- und Lebensbedingungen ihrer Arbeiter. Thematisiert wird auch das Schicksal von Zehntausenden Zwangsarbeitern und Kriegs-­ ge­fangenen während des Zweiten Weltkrieges in der Lübecker Industrie. Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk Kokerstraße 1–3 I 23569 Lübeck www.geschichtswerkstatt-herrenwyk.de Öffnungszeiten Fr. I 14–17 Uhr Sa.–So. I 10–17 Uhr Eintrittspreise Erwachsene € 4,– Kinder und Jugendliche 6–15 Jahre € 2,– Jugendliche 16–18 Jahre € 4,– Ermäßigte € 3,–

14

Industrial Museum Herrenwyk Industrial and Technological History Made Accessible. Up to the 1990s, Herrenwyk was a typical industrial area of Lübeck. The district was dominated by its blast furnace works and the Flender shipyards in the adjacent district of Siems. A former factory shop has provided the venue for a museum that sets out to look at the difficult working and living conditions of the local people, using the example of those employed in both of these industrial works. The fate of forced labourers and prisoners of war during the Second World War is also illustrated here. Opening Hours Fri I 2 p.m.–5 p.m.I Sat–Sun I 10 a.m.–5 p.m. Admission Prices Adults € 4.00 I Children between 6 to 15 years € 2.00 Teenagers between 16 to 18 years € 4.00 Reduced € 3.00


ST. KATHARINEN Klosterkirche im Weltkulturerbe. Die Katharinen­ kirche (um 1300) ist die Kirche des ehemaligen Franziskanerklosters und die einzig erhaltene der vier Lübecker Klosterkirchen. Sie wurde ohne Turm er­ baut und der Heiligen Katharina von Alexandrien ge­ weiht. Der lichte Backsteinbau war einst Zentrum der Franziskaner im Ostseeraum. Eine architektonische Besonderheit ist der Chor: Abgetrennt von einem Lett­ ner mit einer Triumphkreuzgruppe (um 1450) liegt eben­ erdig unter Säulenstellungen der Unterchor. Darüber erhebt sich der Oberchor mit dem Chor­gestühl der Mönche, zu dem sie von ihren Schlafräumen im Kloster direkten Zugang hatten. Links des Eingangs beeindruckt der Gipsabguss der St. Jürgen-Gruppe, deren Original von Bernt Notke in der Stockholmer Hauptkirche steht. Rechts an der südlichen Stirnwand befindet sich das Meisterwerk „Erweckung des Lazarus“ des venezianischen Malers Jacopo Tintoretto (1576). Für die Nischen der Fassade entwarf Ernst Barlach 1929 den Figurenzyklus „Gemeinschaft der Heiligen“, für den er selbst drei Figuren schuf. Die übrigen wurden nach dem Zweiten Weltkrieg von Gerhard Marcks geschaf­ fen. Die Katharinenkirche wurde 2011 bis 2016 saniert und restauriert. Katharinenkirche Königstraße, Ecke Glockengießerstraße 23552 Lübeck I www.museumskirche.de Öffnungszeiten 29.03.–30.9.2018 I Do., Fr., So. I 12–16 Uhr Sa. I 11.30–16 Uhr Führungen auch außerhalb der Öffnungstage 04 51/122 41 34 (Frau Schwarz) mq@luebeck.de Eintrittspreise Erwachsene € 2,– I Kinder (6–18 Jahre) € 1,50

St. Catherine’s Monastery Church in the World Cultural Heritage. St. Catherine‘s Church was built in 1300. It is the church of the former Franciscan abbey and the only remaining one of four former monastery churches. St. Catherine’s was built without a spire and dedicated to Saint Catherine of Alexandria. The light brick building served as a Franciscan centre for the Baltic region. A special architectural feature is the choir. Separated by a rood screen with a Triumphal Cross group (ca. 1450), the lower choir is located at ground level under rows of columns. The upper choir rises above, accommodating the monks’ choir stalls. From here, they had access to their dormitories in the abbey, today‘s Katharineum. At the left side is a plaster cast of the St. George group of Bernt Notke; the original (late 15th century) is at the Stockholm Storkyrka. To the right of the entrance at the narrow south side is the masterpiece of the Venetian painter Jacopo Tintoretto, ‘The raising of Lazarus’ (1576). Ernst Barlach designed the cycle of figures for the niches of the facade in 1929. He created three of the figures himself, while the others were made by Gerhard Marcks after World War II. St. Catherine‘s Church underwent renovations from 2011 to 2016. Opening Hours 29.03.–30.9.2018 I Thur, Fri, Sun 12 p.m.–4 p.m. I Sat I 11.30 a.m.–4 p.m. Guided tours are offered also outside the opening hours: + 49 (0) 45 1/122 41 34 (Mrs Schwarz) I mq@luebeck.de Admission Prices Adults € 2.00 I Children (6–18 years) € 1.50 15


W I L LY- B R A N DT- H AU S LÜBECK Haus der greifbaren Geschichte. Spannend, multi­ medial, interaktiv. Ein bewegtes Leben wie das von Willy Brandt braucht eine bewegende Präsentation mit anregenden Inszenierungen und multimedialen Informationsangeboten. Mitten im Geschehen lässt sich die jüngste Geschichte Deutschlands hautnah erleben. Die interaktive Eintrittskarte ermöglicht von Anfang an einen faszinierenden Einblick in das bedeutende Leben des Friedensnobelpreisträgers. Wollten Sie schon immer mal auf der Regierungsbank sitzen oder Ihre Meinung am Rednerpult kundtun? Kein Problem! Kinder erleben ein eigenes Programm, das in spannen­ den Bildgeschichten erzählt, wie aus einem Arbeiter­ jungen ein international hoch angesehener Staatsmann wurde. Willy-Brandt-Haus Lübeck Königstraße 21 I 23552 Lübeck www.willy-brandt-luebeck.de Öffnungszeiten täglich I 11–18 Uhr (24.12., 25.12., 31.12. und 01.01. geschlossen) Eintrittspreise Freier Eintritt 16

Willy-Brandt-House Lübeck House of tangible history. Fascinating, vivid, interactive. An eventful life like that of Willy Brandt needs an eventful display filled with inspiring expositions and multimedia presentations. Recent history is made accessible to all age groups, an experience in the midst of events. The interactive entrance ticket offers a fascinating excursion into the significant life of the Nobel Peace Prize winner. You can become active yourself and take a seat on the government bench or even step up to the lectern and declare your opinion. A programme especially for children recounts, in exciting picture stories, the life of a working-class boy who became an internationally respected statesman. Opening Hours daily I 11 a.m.–6 p.m. (closed 24th I 25th I 31st Dec and 1st Jan) Admission Prices Free admission


MARZIPAN-MUSEUM IM CAFÉ NIEDEREGGER Lübecks heimliches Wahrzeichen. Seit der Gründung im Jahr 1806 hat sich das Café Niederegger mit seinem berühmten Marzipan zu einer Lübecker Institution entwickelt: Das umfassende Sortiment mit über 300 köstlichen Produkten und verführerischen Torten lädt zum Verweilen ein. Bis heute stellt das Lübecker Familienunternehmen alle seine Produkte nach dersel­ ben Rezeptur selbst her – von der Mandel bis zum köst­ lichen Marzipan. Das Museum nimmt seine Besucher auf eine Zeitreise durch die spannende Geschichte des Marzipans mit: Zwölf lebensgroße Persönlichkeiten und wechselnde Schaustücke aus Marzipan erklären den Weg der Mandelspeise vom Orient bis nach Lübeck. Zudem gibt ein Film Einblick in die Produktion des Niederegger Marzipans, das auf traditionelle Weise mit viel Handarbeit hergestellt wird. Eine Konditorin des Hauses zeigt ab mit­ tags die filigrane Kunst des Modellierens. Marzipan-Museum im Café Niederegger Breite Straße 89 I 23552 Lübeck www.niederegger.de Öffnungszeiten Mo.–Fr. I 9–19 Uhr Sa. I 9–18 Uhr So. I 10-18 Uhr Eintrittspreise Freier Eintritt

Museum of Marzipan at Café Niederegger Lübeck’s secret landmark. Since its founding in 1806 Café Niederegger with its famous marzipan has become an institution. The wide range of more than 300 delicious products and tempting cakes invites to linger. To this day, the family company produces all the tasty products still using its traditional recipe that starts with the pure almond and arrives at its unique flavour with the addition of a secret ingredient. The museum takes the visitor on a journey through the history of marzipan: Twelve life-sized marzipan figures and changing marzipan artwork explain the historical journey of the almond paste from the Orient to the city of Lübeck. A movie offers an exclusive insight into the Niederegger factory where traditional handwork is used to make marzipan delicacies. During the afternoons, a confectioner presents the fine art of moulding with marzipan. Opening Hours Mon–Fri I 9 a.m.–7 p.m. Sat I 9 a.m.–6 p.m. Sun I 10 a.m.–6 p.m. Admission Prices Free admission

17


MUSIK- UND KONGRESSHALLE TREFF.PUNKT.MUK. Die Musik- und Kongresshalle Lübeck (MuK) ist ein beliebter Treffpunkt in der Hansestadt. Hier treffen sich Liebhaber von Kunst, Musik und Theater sowie Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Forschung. Das nachhaltig zertifizierte Veranstaltungshaus, geschaffen von Meinhard von Gerkan, vereinigt Konzerthalle und Kongresszentrum. Über die viel gerühmte Akustik freuen sich Künstler genauso wie begeisterte Besucher. Internationale Stars wie David Garrett, Anne-Sophie Mutter, Lang Lang und Popgrößen wie Herbert Grönemeyer, als auch gefeierte Comedy- und Showstars sind regelmäßig zu Gast. Neben glanzvollen Konzerten des Philharmonischen Orchesters der Hansestadt Lübeck und des NDR Elbphilharmonie Orchesters ist die MuK Hauptspielstätte des SchleswigHolstein Musik Festivals. Musik- und Kongresshalle Lübeck Willy-Brandt-Allee 10 I 23554 Lübeck www.muk.de tips & TICKETS Mo.–Fr. I 10–18 Uhr    04 51/7 90 44 00 tipsundtickets@muk.de

18

LÜBECK Music and Congress Centre MEETING.PLACE.MUK. The Music and Congress Centre Lübeck (MuK) is a popular gathering place in the Hanseatic city. It is a meeting point for art lovers, music and theatre fans as well as experts of science, economy and research. The event location designed by architect Meinhard von Gerkan combines concert hall and congress centre and is certified as a sustainable venue. Artists as well as visitors are very pleased with the much vaunted acoustics of the concert hall. International stars like David Garrett, Anne-Sophie Mutter, Lang Lang as well as pop stars like Herbert Grönemeyer along with celebrated comedians are regular guests. Apart from brilliant concerts of the Philharmonic Orchestra of the Hanseatic City of Lübeck and the NDR Elbphilharmonic Orchestra, the MuK is the main venue of the SchleswigHolstein Musik Festival. tips & TICKETS Mon–Fri I 10 a.m.–6 p.m.   + 49 (0) 4 51/7 90 44 00 tipsundtickets@muk.de


THEATER

LÜBECK

Das schönste Jugendstiltheater Norddeutschlands. Seit 1908 ist das Theater Lübeck mit seiner einmaligen Architektur und seiner wertvollen künstlerischen Arbeit kultureller Anziehungspunkt in der Hansestadt, der Region und der Metropolregion Hamburg. Auf seinen drei Bühnen erleben Sie Vielfalt im Musiktheater und Schauspiel, ein Repertoire von Werken aus unterschied­ lichsten Zeiten und Regionen, das sich in kreativer Zeit­ genossenschaft entwickelt. Opern, Operetten, Musicals, Sinfoniekonzerte mit dem Philharmonischen Orchester der Hansestadt Lübeck, Uraufführungen, Dramatisierun­ gen von Weltliteratur, musikalische Schauspielprodukti­ onen und sinnliche Neuinszenierungen der klassischen Dramatik machen Theater zu einem intensiven Erlebnis, einer bleibenden Erfahrung. In jüngster Zeit wurde das Theater Lübeck u. a. mit dem deutschen Theaterpreis DER FAUST ausgezeichnet! Theater Lübeck Beckergrube 16 I 23552 Lübeck www.theaterluebeck.de Öffnungszeiten Theaterkasse Di.–Fr. I 10–18.30 Uhr Sa. I 10–13 Uhr 04 51/39 96 00 Eintrittspreise € 7,– bis € 57,– (ausgenommen Weihnachten und Silvester)

Lübeck Theatre The most beautiful art nouveau theatre in Northern Germany: Since 1908 Lübeck Theatre with its unique architecture and valuable artistic works has been a central cultural attraction in the Hanseatic city, the surrounding region and the greater Hamburg area. There is a wide variety of musical theatre and drama on its three stages, a repertoire of artistic works from diverse centuries and areas which develop in our contemporary creative era. Operas, operettas, musicals, symphony concerts by the Philharmonic Orchestra of the Hanseatic City of Lübeck, first performances, dramatisations of world literature, musical drama productions as well as sensational new productions of classic plays make theatre an intense and lasting experience. Recently Lübeck Theatre has been honoured with various awards, e.g. the German theatre award DER FAUST. Opening Hours box office Tue–Fri I 10 a.m.–6.30 p.m. Sat I 10 a.m.–1 p.m. + 49 (0) 4 51/39 96 00 Admission Prices € 7.00 – € 57.00 (except Christmas and New Year’s Eve) 19


MUSIKHOCHSCHULE LÜBECK Die Musikhochschule Lübeck (MHL) zählt zu den herausragenden Hochschulen für Musik in Europa. Im historischen Bauensemble der Großen Petersgrube, der Holstentorhalle und der Villa Brahms unterrichten über 170 renommierte Dozierende in individueller Betreuung. Rund 500 hochbegabte Studierende aus 45 Nationen werden hier zu Solisten, Kammer- und Orchestermusikern, zu Sängern, Komponisten, Kirchen­ musikern und Musikpädagogen ausgebildet. SchleswigHolsteins einzige Musikhochschule ist zugleich einer der größten Konzertveranstalter des Landes. Praxis­ training ist im Studienplan fest verankert und bereitet optimal auf das Berufsleben vor. Vom Sinfoniekonzert über Opernaufführungen, Rock- und Popkonzerte, Kammermusik- und Kirchenkonzerte bis hin zum Soloabend: Über 350 Veranstaltungen im Jahr bieten Gelegenheit, die jungen Musikerinnen und Musiker intensiv zu erleben. Musikhochschule Lübeck Große Petersgrube 21 I 23552 Lübeck www.mh-luebeck.de Veranstaltungstermine und Ticketpreise finden Sie auf der Webseite. 20

University of Music Lübeck The University of Music dedicates its work to the artistic, pedagogical and scientific studies of music. Around 500 students from 45 nations study here to become soloists, chamber and orchestra musicians, singers, composers, church musicians and music teachers. It belongs to one of the most beautiful universities of music in Europe: More than 170 international active lecturers teach in the historic ensemble of buildings at Große Petersgrube, Holstentorhalle and at the Villa Brahms. At the same time, Schleswig-Holstein’s only university of music is one of the largest concert venues of this federal state. Practical training is an important component of the curriculum and prepares optimally for the working life. Be it an opera, symphony orchestra, rock and pop concerts, chamber music and church concerts or a solo recital: More than 350 events during the year offer the possibility to listen to the young stars. Event dates and ticket prices can be found on the website www.mh-luebeck.de/en


THEATERFIGUREN Im mittelalterlichen Kolk ist das Figurentheater Lübeck zu entdecken. Hier erlebt man modernes Figuren­ theater mit einem Programm für die ganze Familie: von Märchen und Abenteuern bis zu phantasievollen Opernadaptionen, Drama, Literatur und Musical. Nebenan im TheaterFigurenMuseum zeigt sich die Faszination des historischen Figurentheaters. In einer der größten Sammlungen weltweit sind Figuren, Büh­ nen, Requisiten, Plakate und Musikinstrumente aus Asi­ en, Afrika und Europa vom 18. bis zum 21. Jahrhundert versammelt. 2019 werden Theater und Museum im Kolk umfas­ send saniert und sind daher geschlossen. Das Figuren­ theater gastiert von Februar bis April im Theater Lübeck, ab Ende September im Europäischen Hansemuseum. Der Standort des mobilen Museums- und Theater-InfoWagens wird auf den Webseiten bekannt gegeben. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zum Um­ bau, zum Shop und zum Kartenverkauf: www.theaterfigurenmuseum.de und www.figurentheater-luebeck.de Figurentheater Lübeck gGmbH / 04 51/70 060 info@figurentheater-luebeck.de TheaterFigurenMuseum gGmbH 04 51/78626 info@theaterfigurenmuseum.de

IM

KOLK

The medieval street Kolk is home to the Puppet Theatre of Lübeck. Here the modern puppet theatre presents a programme for the whole family: from fairytales and adventures to imaginative opera adaptions, drama, literature and musicals. The fascination of historical puppet theatre can be experienced at the Museum of Theatre Puppets next door. One of the world’s largest collections features figures, stages, props, posters and musical instruments from Asia, Africa and Europe from the 18th ­to the 21st century. In 2019, the theatre and the museum will be extensively renovated and therefore, both buildings will be closed. However, you do not have to forego the puppet theatre’s performances: The Lübeck Theatre will host the puppet theatre from February to April. From the end of September 2019 the puppet theatre performances are shown at the European Hansemuseum. Please get more information about the reconstruction, the shop and ticket sales as well as about the mobile museum and theatre. www.theaterfigurenmuseum.de and www.figurentheater-luebeck.de

RUNGHOLTS EHRE – EIN RATSHERR ERMITTELT!

21


BÜHNEN

IN

LÜBECK

Viele kleine und größere Theater bereichern das leben­ dige und vielfältige Kulturangebot in der Hansestadt. Freuen Sie sich auf ganz besondere Kulturmomente. Das Theater Combinale steht für intelligente Unterhal­ tung mit größtenteils eigenen Stücken und Bearbeitungen spannender Stoffe sowie für soziales Engagement. Kenn­ zeichen ist die Offenheit gegenüber aktuellen Themen. www.combinale.de Die Mitglieder des Theater Fabelhaft e. V. präsentieren mit viel Leidenschaft eine bunte Mischung aus Komödi­ en, Musicals, Krimis und Theaterstücken für Kinder. www.theater-fabelhaft.de Kultureller Hochgenuss mit Salonatmosphäre zeichnet die Kulturdornse und ihre exklusiven Abendveranstal­ tungen aus. Theatervorstellungen, Lesungen, Konzerte und Tanztheater gehören zum vielfältigen Repertoire des Klubtheaters. www.jo-art.de/kulturdornse Das Theater Partout überzeugt mit stilvoller Unterhal­ tung und präsentiert Schauspielkunst mit Tiefgang. Den Zuschauer erwartet großes Theater in geschmackvoll gestalteten Räumlichkeiten. www.theater-partout.de

22

Stages in Lübeck Numerous small and large theatres contribute to the vivid and diverse cultural landscape in the city of Lübeck. Look forward to special cultural moments. Please note that the performances and the websites are in German. The Theater Combinale stands for intelligent entertainment with mostly own pieces and adaptations of exciting material as well as for social commitment. Characterising feature of the ensemble is the team’s openness towards current topics. www.combinale.de The members of the Theater Fabelhaft e. V. are passionate about presenting a colourful mix of comedies, musicals, thrillers and plays for children. www.theater-fabelhaft.de A cultural treat with salon atmosphere characterises the Kulturdornse and its exclusive evening events. Theatrical performances, readings, concerts and dance theatre belong to the club theatre’s diverse repertoire. www.jo-art.de/kulturdornse The Theater Partout convinces with stylish entertainment and presents acting with substance. The spectators can expect theatre in tastefully designed rooms. www.theater-partout.de

ZAUBERTHEATER


WASSER MARIONETTEN THEATER

Als Lübecks schwimmende Bühne ist das Theaterschiff eine feste Größe in der Kulturszene der Hansestadt. Seit mehr als zehn Jahren garantieren hier Schlager- und Pop-Revuen, niveauvolle Komödien und Gastspiele re­ nommierter Künstler beste Unterhaltung. www.theaterschiffluebeck.de Auf dem Spielplan des Volkstheater Geisler mit seinen gemütlichen 160 Sitzplätzen stehen komödiantische Ei­ genproduktionen sowie Shows, Comedy-Programme, Lesungen, Konzerte und das allseits beliebte Kino-Café. www.volkstheater-geisler.de Ein 3000 Liter fassendes Wasserbecken, Theater­figuren, Schauspieler, Licht und Klänge vereinen sich beim Wasser Marionetten Theater zu einem Erlebnis für die Sinne. Dieses Lübecker Theater ist das weltweit einzi­ ge seiner Art und dank seiner visionären Produktionen über die Landesgrenzen hinaus bekannt. www.wassertheater.de Lübeck hat viele magische Orte und das Zaubertheater in der Beckergrube ist einer von ihnen. Nordzauberer Roland Henning nimmt sein Publikum interaktiv mit auf seiner zauberhaften Reise durch die Magie, bringt die Augen von Groß und Klein zum Leuchten und begeis­ tert mit seiner Zuschauernähe. www.zaubertheater-luebeck.de Weitere Informationen zu den Lübecker Theatern finden Sie unter: www.luebeck-buehnen.de

Lübeck’s swimming stage, the Theatre Boat, is a constant value in the Hanseatic city’s culture scene. Oldie hits and pop revues, sophisticated comedies and renowned artist’s guest performances have guaranteed a great entertainment for more than ten years. www.theaterschiffluebeck.de The repertoire of the Volkstheater Geißler with its 160 cosy seats contains comedic productions as well as shows, comedy programme, readings, concerts and the popular cinema café. www.volkstheater-geisler.de A 3,000 litre water basin, theatre puppets, actors, lights and sounds are combined in the Water Puppet Theatre as an adventure for the senses. This theatre in Lübeck is worldwide unique and due to its visionary production internationally well-known. www.wassertheater.de Lübeck has many magical places and the Zaubertheater located in the Beckergrube is one of them. The magician Roland Henning takes his audience on an enchanting journey through the magic, makes eyes of young and old sparkle and inspires with his proximity to the spectators. www.zaubertheater-luebeck.de More information about stages in Lübeck: www.luebeck.buehnen.de (all websites in German)

23


ST. JAKOBI Kirche der Seefahrer Die mittelalterliche gotische Hallenkirche St. Jakobi wurde im Wohngebiet der Seeleute erbaut und 1227 als Seefahrerkirche geweiht. Seit den 1950er Jahren liegt in der nördlichen Turmkapelle das Ret­ tungsboot II des 1957 untergegangenen Großseg­ lers „Pamir“, ein Schwesternschiff der Viermastbark Passat, als ein Mahnmal für die Gefahren auf See. 2007 wurde St. Jakobi als internationale Gedenkstätte der zivilen Schifffahrt ausgerufen. Hier wird in vielen Gedenkveranstaltungen der Opfer auf See gedacht. Kirche der Pilger Im Mittelalter führten die wichtigsten Pilgerrouten – die Via Skandinavica, Via Jutlandica und die Via Baltika – zur Jakobikirche und von dort aus weiter nach Süden bis nach Santiago de Compostela. Diese Wege wurden neu beschildert und bereits vielfach begangen. Der „Kleine Jakob – alte Wege neu begehen“ Von der St. Jakobikirche pilgern Sie in circa zwei Stunden um das Welterbe der Lübecker Altstadt­insel zu den Wallanlagen mit atemberaubenden Aus­blicken auf die Stadtsilhouette. Sie sehen die Wahr­ zeichen Lübecks: das Holstentor und die sieben Türme der großen mittelalterlichen Backsteinkirchen. Einzelne Wegstrecken gehen Sie in einem angeleiteten StilleExerzitium und erhalten an bestimmten Punkten geschichtliche Einblicke. Sie erzählen von den Menschen und ihrem Leben durch die Jahrhunderte. Die Pilgerreise endet im Jakobuscafé mit einer kleinen Stärkung und anschließender Vesper, in der die histori­ schen Orgeln circa 25 Minuten erklingen, im Dialog mit Texten und Pilgersegen. Termine Mai–Sept. I jeden 1. Samstag im Monat ab 14.30 Uhr I Treffpunkt: Jakobikirche 24

St. Jacob’s The Seafarers‘ Church The medieval gothic hall church St. Jacob’s was built in the seafarers’ quarter and inaugurated as the seafarers’ church in 1227. Since the 1950s, a life boat of the 1957 sunken sailing vessel ‘Pamir’, a sister ship of the four-masted barque ‘Passat’, can be visited as a memorial of the dangers at sea. In 2007, St. Jakobi was proclaimed an international memorial site of civilian shipping. Many commemoration services for victims of the sea are held here. The Pilgrims‘ Church In medieval times, the most important pilgrimage routes – the Via Scandinavica, Via Jutlandica and the Via Baltica – all led to St. Jacob‘s church and from there further south to Santiago de Compostela. This paths have been newly signposted and are frequently used. ‘Little Jacob – A Fresh Walk on Old Paths’ Starting at St. Jacob’s Church, you’ll walk approximately two hours around the Heritage Sites of the Old Town to Lübeck’s ramparts which offer a fantastic view of the city skyline. You will see the Holsten Gate and the seven spires of the magnificent medieval redbrick churches. Some parts of the route will be accompanied by guided spiritual retreats. At selected points you will get information about interesting historical facts and learn about people and their lives throughout the centuries. The pilgrimage will end at the Jakobus café with a little refreshment. Afterwards you will listen to organ music, intervened with religious texts and pilgrim blessings. Dates May–Sept I every first Saturday of the month I 2.30 p.m. I meeting point: St. Jacob’s


ST. JAKOBI IST PILGERORT FÜR DIE KRAFT DER MUSIK, DIE IN DIESEM RAUM MEHR TRANSPORTIERT ALS TÖNE. Kirche der Musik Einen besonderen Schwerpunkt setzt St. Jakobi durch die Kooperation mit der Musikhochschule Lübeck (sie­ he auch Seite 20). Titularorganist Arvid Gast, Professor und Institutsleiter an der Musikhochschule Lübeck, verbindet die Ausbildung von Organisten und zukünf­ tigen Kirchenmusikern mit der kulturellen Vielfalt, die eine Innenstadtgemeinde wie St. Jakobi zu bieten hat. Der Kirchenraum, der über eine großartige Akustik ver­ fügt, hat gleich drei wertvolle Instrumente von Weltruf zu bieten. Dabei gehen die Ursprünge der Orgeln auf das Mittelalter zurück. Bereits 1466/67 erklangen deren älteste Teile zum ersten Mal. Insbesondere die Stell­ wagen-Orgel an der Nordwand ist weltweit für ihren Renaissance-Charakter berühmt und bietet einmalige Klangmöglichkeiten. Gottesdienst jeden Sonntag um 10.40 Uhr Im Gottesdienst erklingen die historischen Orgeln. Orgelvesper jeden Sonnabend 17 Uhr, 30 min. Musik und Wort Lübecker Orgelsommer Juli–August, Mittwochs 17 Uhr, Freitags 18 Uhr, mit internationalen Interpreten

St. Jakobi Jakobikirchhof 3 I 23552 Lübeck www.st-jakobi-luebeck.de Öffnungszeiten Jan.–März I Di.–Sa. 10–15 Uhr I So. 10–13 Uhr April I Di.–Sa. 10–16 Uhr I So. 10–13 Uhr Mai I Mo.–So. I 10–17 Uhr Juni–Okt. I Mo.–So. I 10–18 Uhr Nov. I Mo.–So. I 10–16 Uhr Dez. (01.12.–4. Advent) I Mo.–So. I 10–18 Uhr

The power of music, which transports more than just sounds within the church interior. The church of music Special emphasis is put on the cooperation with the Lübeck University of Music (see page 21). Titular organist Arvid Gast, professor and director of the Church Music Institute of the Lübeck Academy of Music, combines the studies of future church musicians with the cultural diversity that a community as St. Jacob’s has to offer. The church room, which has one of the best acoustics on its disposal, can offer three valuable and internationally renowned instruments. The origins of the organs date back to the medieval period. The oldest parts were played on for the first time in 1466/67, therefore ‘550 years of organ sound’ could be celebrated in 2016 and 2017. Especially the Stellwagen organ on the Northern wall is famous worldwide for its Renaissance character and offers unique sound possibilities. Service Every Sunday at 10.40 a.m. with the historical organs of St. Jacob’s Organ Vespers every Saturday 5 p.m., 30 min. Music and word Organ Summer Lübeck July-August, on Wednesdays 5 p.m., on Fridays 6 p.m. with international artists Opening Hours Jan–March I Tue–Sat 10 a.m.–3 p.m. Sun 10 a.m.–1 p.m. April I Tue–Sat 10 a.m.–4 p.m. Sun 10 a.m.–1 p.m. May I opened daily I 10 a.m.–5 p.m. June–Oct I opened daily I 10 a.m.–6 p.m. Nov I opened daily I 10 a.m.–4 p.m. Dec (1st Dec.–4th Advent) opened daily 10 a.m.–6 p.m.

25


ST. MARIEN ZU LÜBECK Die Entstehung der Marienkirche ist eng mit der Lübecker Stadtgeschichte verbunden, sie steht für ein stolzes und selbstbewusstes Bürgertum und verbildlicht die Rolle der Stadt als „Königin der Hanse“. St. Marien ist Lübecks Rats- und Bürgerkirche und Teil des UNESCO Welterbes der Lübecker Altstadt. Ihre Architektur leite­ te im Mittelalter einen völlig neuen Baustil ein. In der Nacht zu Palmsonntag 1942 wurde die Marienkirche während alliierter Luftangriffe schwer beschädigt. Die zerborstenen Kirchenglocken liegen bis heute unverän­ dert in der Gedenkkapelle und erinnern an die Zerstö­ rungen des 2. Weltkrieges. Lernen Sie auf täglichen Kirchenführungen dieses be­ eindruckende Zeugnis der Lübecker Stadtgeschichte kennen. Mai-Okt. + Adventszeit Mo.–Sa. (außer feiertags) I 12.15 Uhr Mai–Sept. I auch um 15 Uhr Infos zu Turm- und Gewölbeführungen, Karten und Preisen: www.st-marien-luebeck.de Eintritt frei für Kinder und Jugendliche, Schulklassen, Besucher, die die Kirche ausschließlich zum Gebet nutzen wollen. tägl. 12.05 Uhr Andacht + Orgelmusik St. Marien zu Lübeck Marienkirchhof 2–3 I 23552 Lübeck www.st-marien-luebeck.de Öffnungszeiten 04.10.–31.03. I 10–16 Uhr 01.04.–03.10. I 10–18 Uhr Gottesdienst So. I 10–11.30 Uhr Eintrittspreise € 2,– pro Person (s. o.)

26

St. Mary’s The construction of St. Mary’s Church is closely connected to Lübeck’s history. It stands for a proud and self-confident bourgeoisie and illustrates the role of the city as ‘Queen of the Hanseatic League’. St. Mary’s Church is Lübeck’s council and civil parish and forms part of the UNESCO World Heritage site, ‘Hanseatic city of Lübeck’. Its design introduced a completely new architectural style in the Middle Ages – the shape of a French Gothic cathedral built in brick. During the night of Palm Sunday in 1942, St. Mary’s was severely damaged during Allied air raids. The broken church bells remain untouched in the memorial chapel and remind visitors of the destruction of World War II. Get to know this impressive testimony of Lübeck’s history on daily guided church tours: May–Oct + Advent I Mon–Sat (except for bank holidays) I 12.15 p.m. May–Sept I also at 3 p.m. Information about guided tours, tickets and prices at: www.st-marien-luebeck.de (in German) Free admission for children and teenagers, school classes, visitors who want to use the church exclusively for prayer. daily 12.05 p.m. prayer + organ music Opening Hours 04.10.–31.03. I 10 a.m.–4 p.m. 01.04.–03.10. I 10 a.m.–6 p.m. Service Sun l 10–11.30 a.m. Admission Prices € 2.00 per Person (see above)


ORGEL ST. MARIEN

LÜBECKER ABENDMUSIKEN Gegründet wurden sie im Jahre 1646 durch den Orga­ nisten und Werkmeister der Marienkirche Franz Tunder. Zu Anfang als reine Orgelkonzerte konzipiert, kamen später Instrumentalisten und Sänger hinzu. Dieterich Buxtehude führte die Reihe zu großer Blüte. Bis heute führen Generationen von Organisten die Abendmusi­ ken als älteste Konzertreihe der Welt in unterschiedli­ cher Art und Weise fort. Der derzeitige Organist Johan­ nes Unger setzt mit thematischen Orgelabenden und eigenen Kompositionen neue Akzente. Dafür stehen ihm die größten Orgeln Norddeutschlands mit insge­ samt 14.000 Orgelpfeifen sowie Chor- und Instrumen­ talensemble zur Verfügung (MarienBrass und Capella St. Marien). St. Marien zu Lübeck Marienkirchhof 2–3 I 23552 Lübeck www.st-marien-luebeck.de Als älteste Konzertreihe der Welt sind sie Anziehungs­ punkt für Musik- und vor allem Orgelbegeisterte aus Nah und Fern. Termine Mai, Juni, Sept., Okt. I Fr. I 19 Uhr Juli + Aug. I Do. I 19 Uhr

Lübeck Evening Music Established in 1646 by the organist and foreman of St. Mary’s church Franz Tunder the evening concerts were originally conceived as pure organ concerts. Later instrumentalists and singers joined the master. Dieterich Buxtehude further developed the popular concerts. Until today, generations of organists continue the evening music as the oldest concert series in the world in many different ways. The current organist Johannes Unger sets new trends with thematic organ evenings and his own compositions. Accompanied by a choir and an instrumental ensemble (MarienBrass and Capella St. Mary’s Church) he plays the lar­ gest organs in Northern Germany with in total 14,000 organ pipes. Being the oldest concert series in the world they attract music and organ lovers from near and far. Dates May, June, Sept, Oct I Fri I 7 p.m. July + Aug I Thur I 7 p.m.

27


DOM

ZU

LÜBECK

Der Dom ist die älteste der fünf großen Kirchen der Lübecker Altstadt. 1173 wurde mit seinem Bau be­ gonnen. Zwei der weltberühmten „Sieben Türme“ sind die Domtürme. Er ist Teil des Welterbes Lübecker Altstadt. Mit Grünanlagen und dem angrenzenden Mühlenteich ist der Dom wie eine Oase mitten in der Stadt. Als Ort der Stille lädt er zum Atemholen ein. Das mittelalterliche Triumphkreuz Bernt Notkes, Lettner, Lichteraltar und Seitenaltäre, Marienfiguren und Bildwerke ziehen viele Besucher an. Viele Menschen versammeln sich jeden Sonntag zum Abendmahls­ gottesdienst. Zeitgleich findet ein Kindergottesdienst statt. Andere Gottesdienstformen gibt es am Freitag und Samstag. Der Dom mit der Marcussen-Orgel und der kleinen Italienischen Barockorgel ist ein Ort der Mu­ sik. Drei Chöre sind am Dom beheimatet. Wöchentliche Orgelmusiken und große Konzerte prägen das musika­ lische Leben der Stadt. Dom zu Lübeck Domkirchhof 1 I 23552 Lübeck www.domzuluebeck.de Öffnungszeiten 01.04.–03.10. | 10–18 Uhr | 04.10.–31.10. | 10–17 Uhr 01.11.–31.03. | 10–16 Uhr Eintrittspreise frei Gottesdienst So. I 10.40–12 Uhr

28

Lübeck Cathedral The Lübeck Cathedral is the oldest of the five Old Town churches in the historic city of Lübeck. The construction of the Lübeck Cathedral started in 1173. Two of Lübeck’s world-famous ‘seven spires’ are the spires of the cathedral. The Lübeck Cathedral is part of the UNESCO World Heritage Site, the Old Town of Lübeck. With its green spaces and the nearby millpond, the Lübeck Cathedral is like an oasis in the heart of the city. This haven of tranquility invites its visitors to pause and take a deep breath. The medieval crucifix of Bernt Notke, the rood screen, the altar of candles and the side altars, Madonna figures, and sculptures attract many visitors. Many people congregate every Sunday to attend the Communion service. The Sunday school takes place at the same time. Other types of services take place on Fridays and Saturdays. The Marcussen organ and the smaller Italian baroque organ make the Lübeck Cathedral a place of music. The cathedral has three choirs, and its weekly organ music and concerts are an integral part of the city’s musical life. Opening Hours 1st April–3rd Oct.: 10 a.m.–6 p.m. 4th Oct–31st Oct.: 10 a.m.–5 p.m. 1st Nov.–31st March: 10 a.m.–4 p.m. Admission Prices The entrance is free of charge. Service Sun I 10.40 a.m.–12 p.m.


4 VIERTEL Weltberühmte Kirchenmusik aus Lübeck. Die Kirchen der Lübecker Altstadt stellen mit ihren sieben Türmen ein weltweit bekanntes Ensemble dar. Sie beherbergen Orgeln von einzigartiger historischer Substanz. In der Orgelstadt Lübeck hat die Kirchenmusik deshalb eine besondere Bedeutung und eine lange Tradition. Die Stiftung Kirchenmusik der vier Lübecker Innenstadtkir­ chengemeinden oder kurz „4 Viertel“ trägt dazu bei, dass das kulturelle Erbe der Orgel- und Kirchenmusik auch künftigen Generationen erhalten bleibt. Die Stif­ tung veranstaltet ein jährliches „Wandelkonzert“, eine einzigartige Gelegenheit, an nur einem Nachmittag ein breites Spektrum der Kirchenmusik auf den bedeuten­ den Orgeln der Lübecker Innenstadtkirchen zu erleben. Werden Sie Teil von etwas Besonderem! Stiftung Kirchenmusik der vier Lübecker Innenstadtkirchengemeinden Marienkirchhof 2–3 I 23552 Lübeck www.4viertel.info Spendenkonto IBAN: DE 52 2305 0101 0001 0682 20 BIC: NOLADE 21SPL Sparkasse zu Lübeck

4 Viertel World-famous church music from Lübeck. The historic churches with their seven spires form a famous ensemble which shapes the silhouette of Lübeck’s Old Town more than anything else. The church rooms accommodate organs of unique historical substance. Hence, church music in Lübeck has a special meaning and a long tradition. The Church Music Foundation of the four churches of Lübeck’s Old Town or short ‘4 Viertel’ contributes to preserve the unique cultural heritage that has emerged from the long tradition of Lübeck’s church music for future generations. Annually, the foundation organises a one day promenade concert, a unique opportunity to listen to the entire spectrum of church music played on the major organs of all Old Town churches. Be part of something special!

29


ST. PETRI Am Nullpunkt der Religion. Traditionen sind in der Gesellschaft fest verankert, genauso wie das Bewusst­ sein darüber, dass sich der Glaube verändert hat. Die Kritik und Transformation der Inhalte des Glaubens finden in Gesellschaft und Kultur statt. Dabei schwinden der Einfluss und die Bedeutung der Kirchen. Und die Menschen sind mittendrin. Die Arbeit in St. Petri wird stets so begonnen, als würde man zum ersten Mal über das Leben und dessen Sinn nach­denken. In einem faszi­ nierend leeren Raum. Am Nullpunkt der Religion. St. Petri ist ein Kirchen-Labor, ein Raum für Experimente in Sachen Ritual, Verkündigung und Dialog. In der Mitte der Stadt, und dennoch auf der Grenze zwischen Welten: zwischen Religion und Kultur, alter Weisheit und neuer Wahrheit, Kirche und Gesellschaft, Glaube und Wissen­ schaft. Die Kulturkirche zeichnet sich durch Ausstellungen internationaler Kunst, zeitgenössische Musik und Cross­ over-Projekten, Präsentationen, Lesungen, Performances und nächtlichen Ritualen aus.

30

St. Peter’s At point zero of religion. Traditions are deeply anchored in society, just as the awareness that faith has changed. The criticism and transformation of the contents of faith take place in society and culture. At the same time the influence and meaning of faith are fading away. And the people are in the midst of it all. The work in St. Peter’s always starts as if one would think about life and its meaning for the very first time. In a fascinating empty room. Precisely at point zero of religion. St. Peter’s is a church laboratory, a room for experiments in matters of ritual, annunciation and dialogue. Located in the middle of the town, yet between worlds: between religion and culture, ancient wisdom and today’s truth, church and society, faith and science. St. Peter’s is a cultural church featuring exhibitions of international art, contemporary music and cross-over projects, presentations, readings, performances and nightly rituals.


Universitätskirche mit akademischen Feierstunden, wissenschaftlichen Vorträgen, Debatten über Themen, die unsere Welt verändern, Begegnungsstunden für Lehrende, Forschende und Studierende mit den Bürger­ innen und Bürgern. Eine Kirche für die ganze Stadt. Eine Kirche der Zukunft? Anders als man denkt. Das aktuelle Veranstaltungsprogramm und weitere Infos unter www.st-petri-luebeck.de St. Petri hat den Überblick. Der Lübeck-Blick vom Petri-Turm: ein Muss in jedem Ausflugsprogramm. Nur wenige Stufen sind zu über­ winden. Dann bringt ein moderner Lift die Besucher zur Aussichtsplattform in 50 Metern Höhe. Ein Ausblick, den man nicht vergisst: die Altstadt mit St. Marien, dem Rathaus und den anderen Backsteinkirchen, das Holsten­tor, die Ausflugsboote auf der Trave, die Häusergiebel in der Großen Petersgrube. Rings herum das neue, das moderne Lübeck. Und bei gutem Wetter: die großen Hotels an der Ostseeküste, Mecklenburg und die Hügel im Holsteinischen Land. St. Petri schmeckt. Nach der Turmauffahrt oder vor dem Veranstaltungs­ besuch ist das St. Petri Café der perfekte Ort zum kulinarischen Verweilen. Leckere Quiches und Suppen laden ein zur Mittagspause. Hausgemachte Torten und Kuchen, Muffins, Cookies, Kaffee-Spezialitäten und kalte Getränke: ein reichhaltiges Angebot für jeden Geschmack. An schönen Frühlings- und Sommertagen kann man die Leckereien auch vor der historischen Kulisse auf dem Petrikirchhof genießen. St. Petri zu Lübeck Petrikirchhof 4 I 23552 Lübeck www.st-petri-luebeck.de Öffnungszeiten Kirche: täglich 10–16 Uhr Turm: 01.01.–28.02. I 10–18 Uhr 01.03.–30.09. I 9–20 Uhr 01.10.–31.12. I 10–19 Uhr Am 24.12. bleibt der Turm geschlossen 25.12., 26.12. + 31.12. I 11–17 Uhr Café: 01.03.–30.11. I Mo.–Sa. I 11–17 Uhr

St. Peter’s is a university church with academic ceremonies, scientific lectures, debates about topics that change our world and a meeting place for teachers, scientists and students with the local citizens. A church for the entire city. A church of the future? Different than what you think. Current event programme and more information at www.st-petri-luebeck.de (in German) St. Peter’s gives an Overview The church tower of St. Peter’s: a MUST on every traveller’s agenda. Only a few steps need to be climbed before an elevator takes the visitors to the viewing platform at a height of 50 metres. An unforgettable view: the Old Town with St. Mary’s, the excursion boats on the Trave river, the gables of the houses in Große Petersgrube and all the buildings of modern Lübeck. On a good day: the big hotels on the Baltic Sea coast, the region of Mecklenburg and the hills of the neighbouring Holstein area. St. Peter’s is great to the Taste After the visit of the observation platform or before an event, St. Peter’s café is a perfect location to stay. Delicious quiches and soups are offered for lunch as well as homemade gateau, cakes, muffins, cookies, coffee specialities and cold drinks: something for everybody’s taste indeed. In spring or summer if the weather allows, the homemade delicacies can be enjoyed in the historical church yard. Opening Hours Church: daily 10 a.m.–4 p.m. Church Tower: Jan–Feb I 10 a.m.–6 p.m. March–Sept I 9 a.m.–8 p.m. Oct–Dec I 10 a.m.–7 p.m. The tower is closed on Dec 24th Dec 25th, 26th + 31st I 11 a.m.–5 p.m. Café: March–Nov I Mon–Sat I 11 a.m.–5 p.m. Admission Prices: more information at www.st-petri-luebeck.de (in German)

Eintrittspreise Infos unter www.st-petri-luebeck.de

31


GEDENKSTÄTTE MÄRTYRER Die Gedenkstätte Lübecker Märtyrer erinnert an die 1943 hingerichteten katholischen Kapläne Johannes Prassek, Hermann Lange, Eduard Müller sowie an den evangeli­ schen Pastor Karl Friedrich Stellbrink. Gemeinsam haben sie aus ihrem Glauben heraus Widerstand gegen das un­ menschliche Regime des Nationalsozialismus geleistet. Die Gedenkstätte entstand als Anbau an die Propsteikir­ che Herz Jesu und wurde 2013 eingeweiht. Die Krypta unter dem Chor der Kirche wurde in die Gedenkstätte einbezogen, seit 2017 ergänzt eine Schatzkammer mit Exponaten aus dem Nachlass der Lübecker Märtyrer die Ausstellung. Von der Kirche aus betritt der Besucher die Gedenk­ stätte. Auf Schautafeln, die das Geschehen rund um die Lübecker Märtyrer in Zeit und Geschichte verorten, wird die Zeit des Nationalsozialismus, die Rolle der beiden Kirchen und das Zeugnis der vier Lübecker Märtyrer dargestellt. Eine Treppe am Ende des Raumes (oder der Fahrstuhl) führt in den ehemaligen Kohlenkeller, wo sich die Schatzkammer und die Krypta als Ort der Erinnerung und des Gebets befinden. Gedenkstätte Lübecker Märtyrer Parade 4 | 23552 Lübeck www.luebeckermaertryrer.de Öffnungszeiten Mo.–Fr. | 10–18 Uhr | Sa. | 10–16 Uhr | So. | 12–18 Uhr Eintritt frei Führungen unter 04 51/70 987 79 oder info@luebeckermaertyrer.de 32

LÜBECKER Lübeck Martyrs’ Memorial The Lübeck Martyrs’ Memorial commemorates the Catholic chaplains Johannes Prassek, Hermann Lange and Eduard Müller and the Lutheran pastor Karl Friedrich Stellbrink, who were executed in 1943. Together they adopted fundamental opposition to the inhumane regime of National Socialism by drawing strength from the principles of their faith. The memorial was built as an annex to the Propsteikirche Herz Jesu and was inaugurated in 2013. The crypt beneath the choir of the church was incorporated in the memorial. Since 2017, a treasury with exhibits from the estate of the Lübeck martyrs complements the exhibition. From the church, the visitor enters the memorial. The times of National Socialism, the role of the two churches and the testimony of the four Lübeck martyrs are depicted on display boards that chronicle the events around the Lübeck martyrs in time and history. A staircase at the end of the room (or the elevator) leads to the former coal cellar, where the treasury and the crypt are a place of remembrance and prayer. Opening Hours Mon–Fri l 10 a.m.–6 p.m. Sat l 10 a.m.–4 p.m. Sun l 12 a.m.–8 p.m. Admission Prices free


G R E N Z D O K U M E N TAT I O N S S TÄT T E L Ü B E C K S C H L U T U P E .V. Von großem Leid zu großer Freude. Am 9. November 2019 jährt sich der Mauerfall zum 30. Mal. Neben der geteilten Stadt Berlin war Lübeck die einzige westdeut­ sche Stadt, die direkt an der innerdeutschen Grenze lag. Der Grenzübergang Selmsdorf war der nördlichste Grenzübergang zur DDR. Diesen passierte vor allem der LKW-Verkehr in Richtung Skandinavien über Rostock und Rügen. Der Grenzdokumentations-Stätte LübeckSchlutup e. V. ist Träger des gleichnamigen Museums im ehemaligen Zollgebäude an der damals geschlossenen Grenze zwischen Schleswig-Holstein und MecklenburgVorpommern. Der Verein hat es sich zur Aufgabe ge­ macht, die dramatischen Ereignisse jener dunklen Tage der deutschen Geschichte und deren historische Zu­ sammenhänge nicht in Vergessenheit geraten zu lassen. Das Grenzmuseum dokumentiert die Geschichte der Ost-West-Grenze bei Lübeck unter anderem anhand einer umfassenden Sammlung von Uniformen, Orden, Berichten, Erinnerungsstücken, Fotodokumentationen und Videofilmen zur Grenzöffnung 1989. Vor dem Ab­ fertigungsgebäude sind zudem ein Originalsegment der Berliner Mauer sowie ein Teilabschnitt eines Grenzzau­ nes und ein Trabant ausgestellt. Grenzdokumentations-Stätte Lübeck-Schlutup e. V. Mecklenburger Straße 12 I 23558 Lübeck www.grenze-luebeck.de Öffnungszeiten Fr.+ Sa. I 14–17 Uhr So. I 11–17 Uhr Eintrittspreise Erwachsene € 3,– I Kinder/Schüler € 2,–

Border Documentation Site Lübeck-Schlutup e. V. From great sorrow to great happiness on November 9th 2019 the 30th anniversary of the fall of the Berlin Wall will be celebrated. Apart from the divided city of Berlin, Lübeck was the only Western German city directly located on the inner German border. Selmsdorf was the northernmost border crossing to the GDR. Especially the truck traffic in the direction of Scandinavia to Rostock and Rügen passed through this border crossing. The Border Documentation Site Lübeck-Schlutup e. V. is the agency of the same-name museum in the former customs building on the closed border at that time between Schleswig-Holstein and Mecklenburg-Western Pomerania. The association’s mission is to not let the dramatic events of those dark days of German history and their historical context fall into oblivion. The border museum documents the history of the East-West border close to Lübeck by means of a comprehensive collection of uniforms, medals, reports, memorabilia, photo documentation and video films about the opening of the border in 1989. An original segment of the Berlin Wall, a section of a border fence and a Trabant are presented in front of the terminal. Opening Times Fri+Sat I 2 p.m.–5 p.m. Sun I 11 a.m.–5 p.m. Admission Prices Adults € 3.00 I Children/Pupils € 2.00

33


AUF DEM LÜBECKER WISSENSCHAFTSPFAD Auf der Altstadtinsel und in allen Lübecker Stadtteilen Wissenschaft spielerisch erleben. Hanse trifft Humboldt. In der Wissenschaftsstadt Lübeck geht es um Begegnung. Beide Humboldt Brüder verbinden sich mit der Königin der Hanse: Wilhelm von Humboldt (1767–1835) mit seinem Bildungsideal des forschen­ den Lernens und des lernenden Forschens; Alexander von Humboldt (1769–1859) mit seinem Entdeckergeist und der Liebe für die Naturwissenschaften. Auf der Altstadtinsel werden Hanse und Humboldt auf dem Wissenschaftspfad vereint. Vom Burgtor, Sinnbild der hanseatischen Tradition Lübecks, bis hin zum Museum für Natur und Umwelt werden naturwissenschaftliche Phänomene vorgestellt, beispielsweise mittels Windor­ gel, Zentrifuge oder Möbiusband. An jeder Station gibt es eine Erklärung des Phänomens, Möglichkeiten des Ausprobierens und einen Hinweis auf die Lübecker Hochschulen. Der Wissenschaftspfad – entwickelt im Lü­ becker Wissenschaftsjahr 2012 – weckt Entdeckergeist und lässt staunen. Von ihm breitet sich der Gedanke der „Stadt der Wissenschaft“ zudem in alle 10 Lübecker Stadtteile aus. Auch dort steht jeweils ein interaktives Element, das Phänomene beleuchtet und neugierig macht. Machen Sie sich auf den Weg! Eine Stadt, der es gelingt, für Wissenschaft zu begeistern, wird sich nicht um ihre Zukunft sorgen müssen. Lübecker Wissenschaftspfad Fachbereich Kultur, Bildung, Jugend und Sport Schildstr. 12 | 23552 Lübeck www.wissen-luebeck.de 34

On Lübeck’s Science Path Playfully experience the world of science in the island-shaped Old Town of Lübeck and in all the other districts. Hanse meets Humboldt. In the science city of Lübeck it is all about interaction. Both the Humboldt brothers reach out to the Queen of the Hanseatic League: Wilhelm von Humboldt (1767–1835) with his educational ideal of learning through research and research through learning; Alexander von Humboldt (1769–1859) with his spirit of discovery and love for natural sciences. In Lübeck’s Old Town, Hanse and Humboldt are united on the Science Path. From the Castle Gate, symbol of the Hanseatic tradition of Lübeck, to the Museum of Natural History and the Environment, scientific phenomena are demonstrated, for example through the wind organ, the centrifuge or Möbius strip. At each exhibit you find an explanation of the phenomenon, possibilities of experimenting and a reference to the universities of Lübeck. The Science Path – developed in Lübeck’s year of science 2012 – awakens the spirit of discovery and amazes. From here the idea of the ‘City of Science’ extends to the ten districts of the town. At each place there is also an interactive element that illustrates the phenomena. Discover it yourself! A city that is able to enthuse people with science will not have to worry about its future.


SCHLESWIG-HOLSTEIN MUSIK FESTIVAL Seit seiner Gründung 1986 gehört das SchleswigHolstein Musik Festival (SHMF) zu den herausragen­ den internationalen Kulturereignissen. Schlösser und Herrenhäuser, Scheunen und Kirchen, Werften und Industriehallen bilden eine stimmungsvolle und zum Teil unkonventionelle Kulisse für die Veranstaltungen. Pro Festivalsaison darf ein besonders spannender Musiker im Rahmen des „Künstlerporträts” eine eige­ ne Konzertreihe gestalten. Darüber hinaus widmet das SHMF wechselnden Komponisten eine Retrospektive – 2019 liegt der Schwerpunkt auf Johann Sebastian Bach. Zu den Herzstücken des SHMF gehören die „Musikfes­ te auf dem Lande”. Auf den schönsten Gutshöfen des Landes können Besucher und insbesondere Familien in lockerer Atmosphäre klassische Musik mit Picknicks ver­ binden. Lübeck ist zugleich Sitz und wichtiger Spielort des SHMF. Allein 2019 werden hier über 30 Festivalkon­ zerte stattfinden.

Schleswig-Holstein Musik Festival Since its foundation in 1986 the SchleswigHolstein Musik Festival (SHMF) is an outstanding international highlight. Castles and mansions, stables and chapels, dockyards and industrial halls create an atmospheric and partially unconventional setting for the concerts. During each festival season an extraordinary musician, who has been invited to be the artist in residence, may play a row of concerts of his own choice. Above that the SHMF devotes a retrospective to a special composer – in 2019 the focus lies on Johann Sebastian Bach. One of the main cores of the festival are the ‘Musikfeste auf dem Lande’: At the most beautiful estates of the state visitors and especially families enjoy classical music and picnics in a relaxing atmosphere. Lübeck is both domicile and host of many concerts of SHMF. In 2019 there will be more than 30 concerts in Lübeck.

Schleswig-Holstein Musik Festival 06.07.–01.09.2019 04.07.–30.08.2020 Je Saison rund 200 Konzerte im ganzen Norden Diverse Spielstätten in Lübeck | www.shmf.de Tickets 04 31/23 70 70

Schleswig-Holstein Musik Festival 6th July–1st Sept 2019 4th July–30th Aug 2020 Each Season about 200 concerts in the north of Germany Many stages in Lübeck www.shmf.de/en Tickets + 49 (0) 431/237070

35


KUNSTSZENE Die wichtigsten Künstlervereinigungen im Überblick: Gemeinschaft Lübecker Künstler e. V. Die Gemeinschaft der Lübecker Künstler besteht seit 1946 und hat derzeit circa 90 Mitglieder. Das bedeu­ tendste Ereignis ist die jährlich wiederkehrende jurierte Jahresschau. Kronsforder Hauptstraße 59 a, 23560 Lübeck Öffnungszeiten unter: www.gemeinschaft-luebecker-kuenstler.de Artler Kunstkollektiv Seit 2014 besteht ein fester Galerie-Standort mit wechselnden Ausstellungen und Vorträgen für den Künstler­verein. Große Burgstr. 32, 23552 Lübeck Öffnungszeiten unter: www.artler.net GEDOK Schleswig-Holstein Die GEDOK-SH (seit 1977) ist die Gemeinschaft der Künstlerinnen und Kunstförderer in Schleswig-Holstein. Zahlreiche Veranstaltungen werden durch sie sowohl in Lübeck als auch in ganz Schleswig-Holstein organisiert. Fleischhauerstraße 33, 23552 Lübeck Öffnungszeiten unter: www.gedok-sh.de Defacto Art e. V. Der Verein ist ein offenes Forum für verschiedene Kunst­ sparten. In direkter Nachbarschaft zum Holstentor wird zurzeit eine ehemalige Tankstelle als Ausstellungs- und Arbeitsort für die Künstler etabliert. Wallstraße 3–5, 23552 Lübeck Öffnungszeiten unter: www.defacto-art.de 36

LÜBECK Lübeck’s Art Scene An overview of the most important artist associations: The Society of Lübeck’s Artists The community of Lübeck’s artists has existed since 1946 and currently has about 90 members. The most important event is the recurring annual judged show. Opening Hours: www.gemeinschaft-luebecker-kuenstler.de Artler Kunstkollektiv Since 2014 there is a fixed gallery location with changing exhibitions and lectures for the artists’ association. Große Burgstr. 32, 23552 Lübeck. Opening Hours: www.artler.net GEDOK Schleswig-HolsteinThe GEDOK-SH (since 1977) is the community of female artists and artist-supporters in SchleswigHolstein. Numerous events are organised by this association both in Lübeck and throughout Schleswig-Holstein. Fleischhauerstraße 33, 23552 Lübeck Opening Hours: www.gedok-sh.de Defacto Art e.V. The association is an open forum for different art categories. A former petrol station close to the Holsten Gate is going to be established as a location for art work, temporary exhibitions and numerous other events. Wallstraße 3–5, 23552 Lübeck Opening Hours: www.defacto-art.de (all websites in German)


LÜBECK SALONFESTIVAL Das Lübecker Salonfestival – ein kultureller Höhe­ punkt im Herzen der Altstadt. Lübecker Frauen haben vieles im kulturellen und künstlerischen Bereich in Lübeck bewegt. Insbesondere Dorothea Schlözer und Ida Boy-Ed haben in ihren literarischen Salons im 18. und 19. Jahrhundert bereits Kultur gefördert. Getreu dem Motto „Der Vergangenheit verbunden – der Zukunft entgegen“ lässt das Lübecker Salonfestival den Geist des Salons wiederaufleben. In der guten Stube Lübecks – ob im privaten Wohnzimmer oder im literari­ schen Salon im Klassik Altstadt Hotel – das Salonfestival entführt seine Gäste in einen intimen Rahmen, für ganz besondere Kulturmomente. Das Salonfestival in Lübeck Festivalleitung Lübeck: Hilke Flebbe Klassik Altstadt Hotel salonfestival@klassik-altstadt-hotel.de Eintrittspreise je nach Art der Veranstaltung. Nähere Informationen unter www.salonfestival.de

Lübeck Salon Festival – a cultural highlight in the heart of Lübeck’s Old Town. Women from Lübeck have achieved a lot in the city’s cultural and artistic fields. Especially Dorothea Schlözer and Ida Boy-Ed have already promoted culture in their literary salons in the 18th and 19th century. True to the motto ‘connected to the past – facing the future’, the Lübeck Salon Festival revives the spirit of the salon. Inside the parlour – be it a private living room or the literary salon of the Klassik Altstadt Hotel – the Lübeck Salon Festival offers unique cultural moments in an intimate setting. Lübeck Salon Festival Head of the festival in Lübeck: Hilke Flebbe, Klassik Altstadt Hotel salonfestival@klassik-altstadt-hotel.de Admission Prices According to the specific event. More information at www.klassik-altstadt-hotel.de/en

37


CINESTAR

KINOS

Gleich zweimal ganz großes Kino in Lübeck. Mit dem Lichtspielhaus „Hoffnung“ von Hilma und Al­ bert Kieft fing 1948 in Lübeck alles an. Inzwischen ist das daraus erwachsene Kinounternehmen CineStar Marktführer in Deutschland. Der Filmpalast Stadthalle Lübeck, gleichzeitig Sitz der Unternehmenszentrale, bietet ein vielfältiges Programm für die ganze Fami­ lie – in sieben Kinosälen mit modernster (3D-)Projek­ tion und fein abgemischtem Sound: Filmfans erleben hier aktuelle Kinohighlights, OV-Vorstellungen und Live-Übertragungen zum Beispiel aus der Metropolitan Opera. Arthouse-Liebhaber erwartet im „Filmhaus – Das andere Kino in Lübeck“ das perfekte, mit Kennerblick ausgewählte Programm. Beide sind Festivalkinos der berühmten, starbesetzten Nordischen Filmtage, dem größten Festival des Skandinavischen Films. Ein ganz besonderer Tipp für den Sommer ist das Open Air Kino in Travemünde. So macht Kino Spaß! CineStar Filmpalast Stadthalle Lübeck Mühlenbrücke 11 I 23552 Lübeck Filmhaus – Das andere Kino in Lübeck Königstraße 38–40 I 23552 Lübeck www.cinestar.de Öffnungszeiten beider Kinos tgl. 30 min. vor der ersten Vorstellung Eintrittspreise Stadthalle: Erwachsene: ab € 6,50 I Kinder: ab € 5,50 Filmhaus: Erwachsene: ab € 6,50 I Kinder: ab € 5,–

38

Cinestar cinemas Hanseatic Hollywood. It all began in Lübeck in 1948, when Hilma und Albert Kieft opened their first cinema ‘Hoffnung’. By now CineStar has grown to be Germany’s market leader. Filmpalast Stadthalle Lübeck, featuring seven cinema screens with modern (3D) projection and finest sound system, is also the company’s headquarter. The audience can enjoy a versatile programme for the whole family including blockbusters, original language versions and live broadcasts e. g. from the Metro­ politan Opera. Arthouse lovers will find their perfectly selected programme at ‘Filmhaus – Das andere Kino in Lübeck’. Both sites are hosts to the famous starcasted Nordic Film Days, the biggest film festival of Scandinavian productions. A great tip for a trip to the coast is the annual Open Air Cinema in Travemünde in summer. Opening Hours 30 min. prior to first show Admission Prices Stadthalle: Adults from € 6.50 Children from € 5.50 Filmhaus: Adults from € 6.50 Children from € 5.00


K U LT U R W E R F T G O L L A N Eine verrückte Idee und ein Herzensprojekt – Lübecks neuer Leuchtturm. Früher wurden in den teils 18 Meter hohen Hallen Schiffe, Bagger und LKW-Auflieger ge­ baut. Heute bieten die 1870–1920 aus rotem Backstein errichteten Hallen ein lebendiges Zentrum für Musik, Kunst, Kultur, Veranstaltungen, Messen und Ausstel­ lungen. In Zukunft wird auf dem fünfstöckigen Haupt­ gebäude eine Dachterrasse mit einem tollen Ausblick auf die Lübecker Altstadt entstehen. Raum ist auf den 17.500 m² des riesigen Areals reichlich vorhanden. Insgesamt bieten drei Hallen Platz für 2.500 Besu­ cher. Weitere Hallen und Räume mit über 4.000  m² Nutzfläche sind in Planung. Designer, Oldtimer-­ Sammler, Tanzgruppe, Cellistin, Zirkusartist, HeavyMetal-Band oder Bildhauer: Jeder kulturellen Idee können die historischen Hallen, Werkstätten, Lager, Keller und Bunker ein Zuhause bieten.

Kulturwerft Gollan Einsiedelstraße 6 I 23554 Lübeck www.kulturwerft-gollan.de   04 51/37 13 00 40 Öffnungszeiten und Preise je nach Art der Veranstaltung. Nähere Infos unter www.kulturwerft-gollan.de

Kulturwerft Gollan A crazy idea and a heartfelt wish – Lübeck’s new landmark. The wide-open layouts and the exceedingly high 18-metre ceilings had peeling plaster walls covered in layers of old wallpaper and paint. A leaky roof and the abandoned second-story required immediate attention. Rubble, junk and industrial debris was erected all over. In short, the buildings that were erected between 1870 and 1920 were a total wreck. When old commercial properties outlive their original purposes, they normally fall to the awesome power of a wrecking ball. Not so at Einsiedelstraße 6 with its spectacular views across to the Old Town of Lübeck. Today, there is more than enough space on the 17,500 m2 property to accommodate everything from small events to international music festivals and fairs. The three halls already converted provide room for more than 2,500 visitors. Other halls and areas with over 4,000 m2 will be restored in the nearer future giving artists from all walks of life a historical stage to voice their creative ambitions. The Kulturwerft Gollan is a remarkable urban location any way you look at it. A heartfelt wish has become a landmark for international art, culture and events in Lübeck. Opening Hours and Admission Prices According to the specific event. More information at www.kulturwerft-gollan.de (in German) 39


MARITIME KULTURERLEBNISSE IN TRAVEMÜNDE SEEBADMuseum Das Travemünder Heimatmuseum führt anschau­ lich durch die Geschichte des Seebads von 1802 bis heute. „Lübecks schönste Tochter“ brachte der Hanse­ stadt im 14. Jahrhundert den direkten Zugang zur Ostsee und damit ihre Vormachtstellung innerhalb der Hanse. Sehenswerte Exponate erzählen von der bewegten Geschichte Travemündes und behandeln Themen wie Badekultur, Fischerei, Schifffahrt und Fliegerei. SEEBADMuseum Torstraße 1 23570 Travemünde www.seebadmuseum-travemuende.de Öffnungszeiten* März–Dez. I Di.–Do. I täglich von 11–17 Uhr Montags geschlossen Eintrittspreise Erwachsene € 6,Inhaber der Ostseecard € 5,Ermäßigt (Schüler, Studenten, Azubis, Menschen mit Behinderung) € 3,50 Kinder bis 14 Jahren frei

40

Seaside Resort Museum The seaside resort museum takes you through the history of Travemünde from 1802 until today. In the 14th century, ‘Lübeck’s most beautiful daughter’ gave the Hanseatic city access to the Baltic Sea which led to its supremacy within the Hanseatic League. A remarkable exhibition shows the history of Travemünde with topics such as sea bathing culture, fishing, shipping and flying. Opening Hours* March-Dec I Tue-Thur I daily I 11 a.m.–5 p.m. closed on Monday Admission Prices Adults € 6.00 Ostseecard holders pay € 5.00 Reduced (pupils, students, trainees, handicapped persons) € 3.50 Children up to the age of 14 free entrance


Viermastbark Passat Das maritime Wahrzeichen Tra­ vemündes hat für immer am Priwall festgemacht. In den heutigen Ausstellungsräumen vermittelt Schiffsjunge Scheuffler als Protagonist der Ausstellung allen Besu­ chern seine damaligen Bordabenteuer und lädt kleine sowie große Entdecker zum Verweilen ein. Viermastbark Passat Am Priwallhafen 16 | 23570 Travemünde 04 51/1 22 52 02 www.passat.luebeck.de Öffnungszeiten* Vorsaison und Nachsaison: 06.04.–12.05. und 23.09.–31.10. I 11–16.30 Uhr Hauptsaison: 13.05.–22.09. I 10–17 Uhr Eintrittspreise Erwachsene € 4,– I Kinder € 2,– Alter Leuchtturm Es ist das älteste Leuchtfeuer an der deutschen Küste. Nach fast 450 Jahren Dienstzeit ging der Alte Leuchtturm 1972 in seinen wohlverdienten Ruhestand. Bis heute ist das technische Kulturdenkmal ein beliebtes Ausflugsziel. Auf acht Etagen präsentiert ein maritimes Museum Modelle von Feuerschiffen, ver­ schiedene Seelaternen sowie ehemalige Lichtanlagen anderer Leuchttürme. 142 Stufen führen zur Aussichts­ plattform in über 100 Metern Höhe. Alter Leuchtturm Travemünde Am Leuchtenfeld 1 | 23570 Travemünde www.leuchtturm-travemuende.de Öffnungszeiten* April–Juni/Sept.–Okt. I Di., Do., Sa., So. und an Freitagen I 13–16 Uhr Juli + Aug./24.12.–01.01. I täglich von 11–16 Uhr Eintrittspreise Erwachsene € 2,– I Kinder bis 14 J. € 1,– Alte Vogtei Mitten an Travemündes Flaniermeile befindet sich der ehemalige Sitz des Lübecker Stadt­ vogts. Stolze 465 Jahre zählte die einstige Polizeiwache im Jahre 2016. Heute beherbergt das historische Back­ steingebäude verschiedene Ladenlokale. Besonders sehenswert sind die einzigartigen RenaissanceMalereien an der Decke der Alten Vogtei sowie die reich verzierte Rokoko-Eingangstür.

Four-Masted Barque Passat The maritime landmark of Travemünde is forever tied up to the Priwall peninsula. The ship’s boy Scheuffler, the protagonist of the exhibition inside the ship, demonstrates his adventures on board and invites young and old explorers to dwell on the exciting history of the ship. Opening Hours* Off Season: 06.04.–12.05. and 23.09.–31.10. I 11 a.m.–4.30 p.m. Peak Season: 13.05.–22.09. I 10 a.m.–5 p.m. Admission Prices Adults € 4.00 I children € 2.00 Old lighthouse It is the oldest lighthouse on the German coast. After almost 450 years of service, the Old Lighthouse retired in 1972. Until today the technical monument is a popular destination for excursions. On eight floors the maritime museum presents models of fire ships, different sea lanterns and former lighting systems of other lighthouses.142 steps lead to the viewing platform at a height of over 100 metres. Opening Hours* April–June/Sept–Oct I Tue, Thur, Sat, Sun and on bank holidays I 1 p.m.–4 p.m. July + Aug/ 24.12.–01.01. opened daily from 11 a.m.–4 p.m. Admission Prices Adults € 2.00 I Children up to the age of 14 € 1.00 Old Bailiwick Building In the middle of Travemünde’s promenade, there is the former seat of Lübeck’s city warden. Today the historic brick building accommodates different shops and restaurants. Especially worth seeing are the unique Renaissance paintings on the ceiling wall of the old bailiwick as well as the uniquely decorated rococo door. Opening hours only for 2019, further information for 2020 at www.travemuende-tourism.de

*

Alte Vogtei Vorderreihe 7 | 23570 Travemünde *Öffnungszeiten nur für 2019, weitere Informationen für 2020 unter www.travemuende-tourismus.de 41


Impressum/Imprint: Herausgeber/Publisher: Lübeck und Travemünde Marketing GmbH, Holsten­ torplatz 1, 23552 Lübeck in Kooperation mit/in cooperation with: 4 Viertel, Bundeskanzler-Willy-Brandt-Stiftung, Cinestar Filmpalast Stadthalle Lübeck, die LÜBECKER MUSEEN, Dom zu Lübeck, Erzbischöfliche Stiftung Lübe­ cker Märtyrer, Europäisches Hansemuseum Lübeck gGmbH, Figurentheater Lübeck gGmbH, Hansestadt Lübeck, J. G. Niederegger GmbH & Co. KG, Klassik Altstadt Hotel, Kulturwerft Gollan, Lübecker Abendmusiken, Musikund Kongresshalle Lübeck gGmbH, Musikhochschule Lübeck, Overbeck-Ge­ sellschaft, Schleswig-Holstein Musik Festival, St. Jakobi, St. Marien, St. Petri, Theater Lübeck gGmbH, TheaterFigurenMuseum gGmbH. Konzept und Gestaltung/Concept and design: borowiakziehe KG, www.borowiakziehe.de Fotos/Photos: S. 2: S. E. Arndt; S. 6, 19-22, 26, 35: O. Malzahn; S. 7, 8, 10, 12–15: die LÜBECKER MUSEEN; S. 9: M. Witzke; S. 11: H. Kühner; S. 16,24/25, 28: T. Wulff; S. 17: Niederegger; S. 22: A. Voß; S. 23: Kulturbüro Hansestadt Lübeck; S. 26: Gemeinde St. Marien; S. 27: T. Berg; S. 28: I. Socha; S. 29: Stif­ tung 4 Viertel; S. 30: M. Schläger; S. 32: N. Bergmann; S. 33: Grenzdokumen­ tations-Stätte Lübeck-Schlutup e.V.; S. 34: W. Maxwitat; S. 36: C. Egelhaaf; S. 37: Klassik Altstadt Hotel; S. 38: Cinestar Filmpalast Stadthalle Lübeck; S. 39: Kulturwerft Gollan; S. 40: M. Krellenberg; S. 42/43: Fotolia (G. Brandenburg) Nachdruck auch auszugsweise ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Herausgebers erlaubt. Änderungen vorbehalten. Stand: Februar 2019. Reprint, even extracts, is permitted only with explicit approval of the publisher. Subject to alteration. Date: February 2019.


KULTURKATALOG C U LT U R E

Auf den Geschmack gekommen? Lübeck hat noch viele weitere Kultur­ momente zu bieten. Alle tagesaktuellen Veranstaltungen unter: www.luebeck-tourismus.de

Acquired a taste for it? Lübeck has many more cultural moments to offer. All current events at: www.luebeck-tourism.de

CATALOGUE

LÜBECK | TRAVEMÜNDE Schleswig-Holstein. Der echte Norden.


WILLY BRANDT – JUGENDOPER VON GABRIELE POTT 08. l 09. l 15. l 16.08. 17 Uhr 14.08. 10.30 Uhr Das spannende Leben des Freiheitskämpfers und Visionärs Willy Brandt vor dem Hintergrund der deutschen Geschichte dramatisch inszeniert für die Jugend Wo: KUNST am KAI, Hafenschuppen C, nördl. Wallhalbinsel Eintritt: 7,50–20 € Info: www.KUNST-am-KAI.de MARÍA DE BUENOS AIRES 08.04. l 30.04. l 23.05. l 05.06. Astor Piazzollas „Tango-Operita“, die einen Abend lang von Einsamkeiten, Sehnsüchten, Lieben und Schmerzen der Menschen berichtet. Wann: jeweils 19.30 Uhr Wo: Großes Haus, Theater Lübeck Eintritt: 10–52 € Infos: www.theaterluebeck.de SCIENCE SLAM – DIE WISSENSSCHLACHT, VOL. 1–4 18.01. l 18.04. l 19.09. l 14.11. Wissenschaft in 10 Minuten, verpackt in anschauliche, spannende und witzige Vorträge. Junge Wissenschaftler:innen stellen ihre Forschungsergebnisse vor. Wann: 20 Uhr Wo: St. Petri zu Lübeck Eintritt: 12 € l erm. 10 € (Schüler:innen und Student:innen) Infos: www.st-petri-luebeck.de DER SLAM A RAMA POETRY SLAM 11.01. l 14.03. l 09.05. l 12.09. 21.11. Lübecks legendärer Poetry Slam in Kooperation mit dem Europäischen Hansemuseum. Wann: 20 Uhr Wo: Europäisches Hansemuseum Eintritt: 12 € l erm. 10 €, zzgl. Vorverkaufsgebühr Infos: www.hansemuseum.eu

LÜBECK I TRAVEMÜNDE Schleswig-Holstein. Der echte Norden.

LÜBECKER K U LT U R M O M E N T E 2020 LÜBECKER ORGELSOMMER 2020 Juli & August Internationale Organist:innen verzaubern alljährlich das Lübecker Publikum. Wo: St. Jakobi l Dom l St. Marien Info: www.luebecker-orgelsommer.de SINFONIEKONZERTE DES PHILHARMONISCHEN ORCHES­ TERS DER HANSESTADT LÜBECK ganzjährig Das Philharmonische Orchester ist ein unverzichtbarer, mit der Hansestadt und der Metropolregion vielfältig verwobener Klangkörper. Wann: diverse Termine jeweils sonntags 11 Uhr & montags 19.30 Uhr Wo: Musik- und Kongresshalle Eintritt: 14–35 € l erm. 10–24 € Infos: www.theaterluebeck.de

LÜBECKER K U LT U R M O M E N T E 2020

ÖFFENTLICHE THEATERFÜHRUNG 18.01. l 14.03. l 16.05. Ein Blick hinter die Kulissen des Jugendstilhauses in der Beckergrube lüftet manches Geheimnis in versteckten Ecken und Gängen. Wann: 15 Uhr Wo: Theater Lübeck, Treffpunkt vor dem Theater Eintritt: 5 € l erm. 2 € (begrenztes Kartenkontingent) Infos: www.theaterluebeck.de Weitere Infos unter www.figurentheater-luebeck.de Aufgrund umfassender Renovierungsarbeiten ist das Figurentheater noch bis 2022 geschlossen, gastiert aber mit seinem Programm während der Bauphase im Europäischen Hansemuseum. FIGURENTHEATER LÜBECK – ON TOUR!

VERANSTALTUNGSREIHEN

2020

AUSSTELLUNGEN 28. Februar–19. November LAND KÜSTE MEER Die elf Museen des Verbundes der Nord- und Ostseeregion (NORe) geben Einblicke in ihre Forschungsarbeit und ihre wissenschaftlichen Sammlungen. Eintritt: Erw. 6 € l erm. & Kinder 3 € Info: www.museum-fuernatur-und-umwelt.de

Bis 19. April STÖRTEBEKER & KONSORTEN – PIRATEN DER HANSEZEIT? Sonderausstellung im Burgkloster des Europäischen Hansemuseums. Eintritt: Erw. 13 € l erm. 9 €

Museum für Natur und Umwelt

Europäisches Hansemuseum

28. August bis 18. Oktober HANSEHEROES – ALTE STÄDTE NEU ENTDECKT: STRALSUND In der Ausstellungsreihe werden in kleinen Präsentationen bekannte und weniger bekannte Hansestädte vorgestellt. Eintritt: Erw. 13 € l erm. 9 € Info: www.hansemuseum.eu Museum Behnhaus Drägerhaus 16. Januar–15. März MÜHLENPFORDT – NEUE ZEITKUNST Die Arbeiten der Künstlerin Anna Dräger Mühlenpfordt und ihres Ehemannes, Architekt Carl Mühlenpfordt, in einer spannenden Doppelausstellung. Eintritt: Erw. 8 € l erm. 4 € 27. September 2020– 10. Januar 2021 LUND Werke von Lund selbst, seiner Schüler:innen und seiner Freund:innen in Dänemark und Deutschland aus dem goldenen dänischen Zeitalter. Eintritt: Erw. 8 € l erm. 4 € Info: www.museum-behnhausdraegerhaus.de Buddenbrookhaus Das Museum ist aufgrund umfangreicher Renovierungsarbeiten von Ende Dezember 2019 bis September 2023 geschlossen. Während dieser Zeit gastiert die Interimsausstellung „Die Brüder Mann“ im Museum Behnhaus Drägerhaus.

Kunsthalle St. Annen 26. Januar–26. April FRISCHER WIND AUS DEM NORDEN! Was vor über 25 Jahren als Bildungsprojekt begann, hat sich zu einer der nachhaltigsten fotografischen Bewegungen dieser Art entwickelt. Eintritt: Erw. 8 € l erm. 4 € 29. November 2020– 10. Januar 2021 JAHRESSCHAU LÜBECKER KÜNSTLER:INNEN In der traditionellen Jahresschau der Gemeinschaft Lübecker Künstler e. V. geben Künstler:innen der Hansestadt einen Einblick in ihr Schaffen. Eintritt: Erw. 8 € l erm. 4 €

Willy-Brandt-Haus

Geschichtswerkstatt Herrenwyk

3. September–30. Oktober FRIEDEN OHNE GRENZEN. FOTOAUSSTELLUNG Valerio Vincenzos Fotografien künden von der Schönheit und Friedfertigkeit offener Grenzen in Europa. Eintritt: frei Info: www.willy-brandt.de Günter Grass-Haus 16. März–31. August GRASS UND DER FUSSBALL Das Günter Grass-Haus und das Deutsche Fußballmuseum spielen den Doppelpass zwischen Literatur und Fußball. Grass als Kommentator der Fußballwelt. Eintritt: Erw. 8 € l erm. 4 € 12. September 2019–Januar 2020 ORHAN PAMUK Im Winter 2016/17 fotografierte der türkische Literaturnobelpreisträger Orhan Pamuk seine Heimatstadt Istanbul. Eintritt: Erw. 8 € l erm. 4 € Info: www.grass-haus.de St. Annen Museum

5. April–5. Juli NORDIC DESIGN. DIE ANTWORT AUFS BAUHAUS Mit der Ausstellung wird der Blick auf die Reaktion der nordischen Länder auf den deutschen Funktionalismus gerichtet. Eintritt: Erw. 8 € l erm. 4 €

Info: www.kunsthalle-st-annen.de

Ab 27. Juni DAS GROSSE FEST. DANZIGER TEXTILSCHÄTZE II Ein ganz besonderer Schatz – kostbarste Gewänder für den Gottesdienst. Das Museum zeigt frisch restaurierte Stücke aus diesem besonderen Konvolut. Eintritt: Erw. 8 € l erm. 4 €

9. Februar–8. März JOHANNES UND HANNA JÄGER – KÜNSTLERREISEN Der Entdeckungsrundgang führt durch die auf den USA-Reisen entstandenen Kunstwerke des Ehepaares. Eintritt: Erw. 8 € l erm. 4 € 17. Mai–26. Juli MANAF HALBOUNI Vorwärts nimmer, rückwärts immer! Manaf Halbouni vs. Sammlung Kunsthalle St. Annen! Eintritt: Erw. 8 € l erm. 4 €

10. Mai–27. September 2020 DAS WAS VON FLENDER ÜBRIG BLEIBT Das Aus von Werft und Hochofen war für Kücknitz mit einem Strukturwandel verbunden, dessen Folgen in dieser Ausstellung gezeigt werden. Eintritt: Erw. 4 € l erm. 3 € 25. Oktober 2020–11. April 2021 NOT MACHT ERFINDERISCH Zivile Notgegenstände aus Militärmaterialien aus der Sammlung von Olaf Weddern zeugen vom Ideenreichtum vergangener Zeiten. Eintritt: Erw. 4 € l erm. 3 € Info: www.geschichtswerkstattherrenwyk.de Overbeck-Gesellschaft 8. Februar–26. April PEYMAN RAHIMI Eine Ausstellung der OverbeckGesellschaft und des St. Petri Kuratoriums: raumgreifende Installationen von Peyman Rahimi im Overbeck-Pavillon und in der St. Petri Kirche. Eintritt: Erw. 3 € l erm. 2 € in der Overbeck-Gesellschaft, frei in St. Petri zu Lübeck

© LTM

HANSEKULTURFESTIVAL

15. Mai–30. August PRECIOUS PLASTIC Eine Ausstellung zum Thema Plastik­ müll und Plastik als künstlerisches Material. Begleitet von zahlreichen Workshops. Eintritt: Erw. 3 € l erm. 2 €

12.–14. Juni Hereinspaziert in Lübecks verborgene Schönheiten: In diesem Jahr putzt sich ein weiteres Altstadtviertel besonders heraus, um in die versteckten Gänge, Höfe, Gärten und Bürgerhäuser einzuladen. Die Gäste erleben das liebevoll dekorierte Domviertel von seiner besten Seite und genießen das entspannte Sitzen an der malerischen Obertrave oder am belebten Mühlenteich. Musik tönt durch die Gänge, Straßenkünstler zeigen ihr vielfältiges Können und Gastronomen bieten ihre erlesenen Speisen an.

Info: www.overbeck-gesellschaft.de

Der freudige und gelassene Charakter dieses unverkennbar lübschen Festivals bleibt auch 2020 durch kleine Bühnen und individuelle Angebote erhalten. Das HanseKulturFestival setzt gezielt auf die Verschmelzung von Nachbarschaften, ebenso auf die Einbindung von örtlichen Vereinen, Verbänden und Anwohner:innen. Natürlich werden alle Akteure wieder viel Überraschendes und Wunderbares aus dem Hut zaubern. Das Festival ist eine wunderbare Gelegenheit, die Bewohner:innen der Hansestadt und die lübsche Lebenskultur kennenzulernen. Eintritt: frei Info: www.hansekulturfestival.de

Info: www.st-annen-museum.de

Info: www.buddenbrookhaus.de


JANUAR

FEBRUAR

MÄRZ

APRIL

MAI

JUNI

4. Januar BLECHSCHADEN Die Blechbläser:innen der Münchner Philharmoniker begeistern mit einer virtuosen Mischung aus Klassik und Entertainment. Wann: 20 Uhr Wo: Musik- und Kongresshalle, Konzertsaal Eintritt: 31,90–55,40 € Infos: www.muk.de

1. Februar TELEMANN – BACH – HAYDN Ton Koopman und das Kammerorchester der Musikhochschule mit Auszügen aus Telemanns „Tafel­ musik”, Bachs Orchestersuite D-Dur Nr. 4 und Haydns Sinfonie B-Dur Nr. 98 Wann: 19.30 Uhr Wo: Musikhochschule Lübeck, Großer Saal Eintritt: 14–19 € Infos: www.mh-luebeck.de

1. März STEINWAY PRIZEWINNER CONCERT Junge, hochbegabte Pianist:innen zeigen ihr Können mit ausgewählten Programmen der Klavierliteratur. Wann: 18 Uhr Wo: Musik- und Kongresshalle, Kleiner Saal Eintritt: 28,80 € l erm. 19,20 € Infos: www.muk.de

3.–5. April DIE SCHÖNE HELENA Operette von Jacques Offenbach mit Student:innen der Musikhochschule in einer Inszenierung von Dominik Wilgenbus Wann: 03. und 04.04., 19.30 Uhr, 05.04., 17 Uhr Wo: Musikhochschule Lübeck, Großer Saal Eintritt: 14–19 € Infos: www.mh-luebeck.de

1. Mai VÖGEL In seiner großen Theatererzählung stellt der libanesisch-kanadische Autor Wajdi Mouawad existenzielle Fragen anhand einer komplexen Familiengeschichte. Wann: Premiere, 20 Uhr Wo: Theater Lübeck, Kammerspiele Eintritt: 10–37 € Infos: www.theaterluebeck.de

5. Juni STERNSTUNDE – SPIRITUELLE KIRCHENFÜHRUNG Pastor Robert Pfeifer führt interes­ sierte Nachtschwärmer durch die Marienkirche – den Kirchenraum einmal anders erleben. Wann: 21–23 Uhr Wo: St. Marien Eintritt: 5 € (nur an der Abendkasse) Infos: www.st-marien-luebeck.de

8. Februar ALICE Das Musical „Alice” nach Lewis Carroll von Tom Waits und Kathleen Brennan erzählt die berühmte skurrile Geschichte der Titelheldin und ihres Autors. Wann: Premiere, 19.30 Uhr Wo: Theater Lübeck, Großes Haus Eintritt: 10–57 € Infos: www.theaterluebeck.de 20. Februar MICHAEL SCOTT MOORE: WIR WERDEN DICH TÖTEN. 977 TAGE IN DER HAND VON PIRATEN. Der Autor wurde in Somalia entführt und drei Jahre als Geisel festgehalten. Eine spannende Lesung mit anschließender Frage- und Antwortrunde erwartet die Teilnehmer:innen. Wann: 19 Uhr Wo: Europäisches Hansemuseum Eintritt: 15 € l erm. 10 € Infos: www.hansemuseum.eu 29. Februar 14. GROSSE KIESAU LITERATURNACHT

© O. Malzahn

Lesungen und Diskussionsrunden in Altstadt-Privathäusern – so wird Literatur wunderbar gemütlich und hautnah erlebbar gemacht. Wann: diverse Zeiten Wo: in verschiedenen Privathäusern in der Lübecker Altstadt Eintritt: 15 € l erm. 7 € Infos: www.grosse-kiesau.de

JULI 4.–5. Juli MHL-POP-REVUE In einer mitreißenden Show präsentieren der MHL-Pops Chor, das MHL-Pops Orchestra, verschiedene Bands und die MHL-Pop Singers bekannte Songs. Wann: 04.07., 19.30 Uhr, 05.07., 15 und 19.30 Uhr Wo: Musikhochschule Lübeck, Großer Saal Eintritt: 14–19 € Infos: www.mh-luebeck.de 9.–12. Juli DAS LÜBECK-MUSIKFEST MIT DANIEL HOPE Stargeiger Daniel Hope verwandelt die Altstadt in eine klingende Bühne – elf Konzerte an außer­ gewöhnlichen Orten. Wann: diverse Zeiten Wo: diverse Spielstätten in Lübeck Eintritt: 14–25 € (Tickets erhältlich unter 0431–237070) Infos: www.shmf.de 12. Juli TANGO BRUNCH Die Lübecker Tango-Schule PARCOUR feiert den Tango bei einem lebhaften Brunch mit DJ und Tanz. Wann: 10–16 Uhr Wo: Marlistro Museumscafé, Königstraße 15 Eintritt: n. n. Infos: www.parcour.de 4. Juli–30. August SCHLESWIG-HOLSTEIN MUSIK FESTIVAL Traumhafte Locations in SchleswigHolstein werden zur internationalen Konzertbühne. Wann: diverse Zeiten Wo: diverse Spielstätten in Schleswig-Holstein Eintritt: 0431–237070 (Tickethotline) Infos: www.shmf.de

31. Juli–9. August 22. DUCKSTEIN-FESTIVAL Ein buntes Musikprogramm, internationales Straßentheater und regionale Gastronomie beleben das Traveufer. Wann: Mo–Do: 17–23 Uhr, Fr + Sa: 16–24 Uhr, So 14–22 Uhr Wo: Traveufer Eintritt: frei Infos: www.duckstein-festival.de

AUGUST 4. Juli–30. August SCHLESWIG-HOLSTEIN MUSIK FESTIVAL (Details siehe Juli) 14.–15. August CHRISTOPHER STREET DAY Bei dem Fest auf dem Markt präsentieren sich Gruppen, Vereine und Institutionen mit einem umfangreichen Bühnenprogramm aus Gesang, Tanz, Travestie und Comedy. Wann: 12 Uhr Wo: diverse Locations in Lübeck Eintritt: frei Infos: www.luebeck-pride.de 29. August 20. LÜBECKER MUSEUMSNACHT Die Lübecker Museen, Galerien und Kultureinrichtungen wie das Brahms-Institut, die OverbeckGesellschaft und St. Petri öffnen ihre Türen bis Mitternacht. An rund 30 Orten erwartet die Besucher:innen ein buntes Programm – von Livemusik bis zur Theatervorstellung. Wann: ab 18 Uhr Wo: diverse Kultureinrichtungen Eintritt: n. n. Infos: www.die-luebecker-museen.de

2. März FREE MANDELA Die American Drama Group Europe präsentiert eine Geschichte von Heldentum und Verrat, Hass und Vergebung im modernen Südafrika. In englischer Sprache. Wann: 11 Uhr Wo: Theater Lübeck, Kammerspiele Eintritt: 13-21,50 € Infos: www.theaterluebeck.de 6. März L‘EUROPÉENNE Eine Oper, die den postkolonialen Transfer von Musik, Theater und darstellenden Künsten zwischen Europa und Westafrika erprobt. Wann: Uraufführung, 19.30 Uhr Wo: Theater Lübeck, Großes Haus Eintritt: 9–50 € Infos: www.theaterluebeck.de 14.–22. März 6. LÜBECKER KINDERTHEATERFESTIVAL Das tribüHne Theater zeigt neun Tage lang spannendes professionelles Kindertheater. Wann: diverse Zeiten Wo: Theater Combinale Eintritt: 8 € Infos: www.tribuehne-theater.de 24. März ANNETT LOUISAN – KLEINE GROSSE LIEBE – TOUR Annett Louisan ist mit Songs des neuen Albums endlich wieder unterwegs. Wann: 20 Uhr Wo: Musik- und Kongresshalle, Konzertsaal Eintritt: 39,90–59,90 € Infos: www.muk.de

18. April BALL IM SAVOY Die Revueoperette vereint Jazz und Blues, Tango, Fox, Paso Doble. Wann: Wiederaufnahme, 19.30 Uhr Wo: Theater Lübeck, Großes Haus Eintritt: 10–52 € Infos: www.theaterluebeck.de

1.–6. September BÜCHERPIRATEN-FESTIVAL Zu einer Reise durch die Welt der Literatur laden die Lübecker Bücherpiraten. Auf dem Programm stehen Lesungen und Workshops. Wann: ab 9 Uhr bis 21.30 Uhr Wo: Kinderliteraturhaus Eintritt: 4–12 € Infos: www.buecherpiraten.de

8.–11. Oktober DIE ZAUBERFLÖTE Oper von Wolfgang Amadeus Mozart mit Student:innen der Musikhochschule in einer Inszenierung von Anthony Pilavachi. Wann: 19.30 Uhr Wo: Musikhochschule Lübeck, Großer Saal Eintritt: 14–19 € Infos: www.mh-luebeck.de

13. September TAG DES OFFENEN DENKMALS Unter dem Motto „Chance Denkmal: Erinnern. Erhalten. Neu denken.“ – Was kann ein Denkmal, welche Chancen und Perspektiven können sich ergeben? Wann: ganztägig Wo: verschiedene Locations in Lübeck Eintritt: frei Infos: www.tag-des-offenendenkmals.de 26. September 14. LÜBECKER THEATERNACHT Zu Beginn der neuen Spielzeit laden Lübecker Theater und Spielstätten ein. Bis Mitternacht können Kostproben aus den verschiedenen Sparten genossen werden. Wann: ab 17 Uhr Wo: diverse Theater in Lübeck Eintritt: 11 € l erm. 8 € Infos: www.theaternacht-luebeck.de

17. Mai 43. INTERNATIONALER MUSEUMSTAG Museen – Zukunft lebendiger Tradition. Zahlreiche Aktionen und Angebote bei freiem Eintritt bzw. kostenreduziertem Eintritt im Europäischen Hansemuseum Wann: diverse Zeiten Wo: Lübecker Museen Eintritt: frei Infos: www.die-luebecker-museen.de, www.hansemuseum.de

27. April–10. Mai ARTOTHEK – KUNST ZUM AUSLEIHEN Originalgrafiken von namhaften Künstler:innen können für die eigenen vier Wände ausgeliehen werden. Wann: Eröffnung 26.04., 15 Uhr Wo: Brömsenpalais, Schildstraße 12 Eintritt: frei Infos: www.luebeck.de

OKTOBER

12. September NACHT DER SCHÖPFUNG IN ST. MARIEN Eine Nacht der offenen Kirche mit bewegender Musik, mit Ruhe und Raum. Wann: 21 Uhr bis ca. Mitternacht Wo: St. Marien Eintritt: frei Infos: www.st-marien-luebeck.de

16.–17. Mai OFFENE ATELIERS Ateliers öffnen ihre Türen und bieten einen Überblick über aktuelle Arbeiten in der Bildenden Kunst in Lübeck. Wo: diverse Orte in Lübeck Wann: 12–18 Uhr Eintritt: frei Infos: www.gemeinschaftluebecker-kuenstler.de

25.–26. April DIE BUCHMACHER – MESSE UNABHÄNGIGER VERLAGE Die Verlage präsentieren aktuelle Bücher und Autor:innen, Lesungen runden das Programm ab. Wann: 25.04., 11–18 Uhr & 26.04., 11–16 Uhr Wo: St. Petri zu Lübeck Eintritt: frei Infos: www.st-petri-luebeck.de

SEPTEMBER

3.–6. September 7. TRAVEJAZZ FESTIVAL 2020 Das Livemusik-Event vereint die Genres Jazz, Funk und Soul. Im Programm finden sich international und national etablierte Künstler:innen. Wo: diverse Locations in der Lübecker Altstadt Wann: diverse Zeiten Eintritt: n. n. Infos: www.travejazz.de

2.–10. Mai 29. BRAHMS-FESTIVAL „GANZ OHR!“ 30 Konzerte – 8 Spielorte – über 300 Interpreten: Sinfoniekonzerte, moderierte Themenkonzerte, Kammermusik, LunchtimeConcerts, eine Nacht der Wahrnehmung mit Dozent:innen und Student:innen der Musikhochschule. Wann: Eröffnungskonzert, 19.30 Uhr Wo: diverse Spielstätten in Lübeck Eintritt: 5–30 € Infos: www.brahms-festival.de

9. April RIDERS ON THE STORM Das Publikum wird auf eine Reise in die Welt des sagenumwobenen Frontmanns der „Doors“ mitgenommen. Wann: Wiederaufnahme, 20 Uhr Wo: Theater Lübeck, Kammerspiele Eintritt: 10–32 € Infos: www.theaterluebeck.de

6.–7. Juni SOMMERATELIERS SCHLESWIG-HOLSTEIN 100 Künstler:innen der Landes­ verbände für angewandte und bildende Kunst öffnen ihre Ateliers. Wann: 11–19 Uhr Wo: diverse Ateliers Eintritt: n. n. Infos: www.sommerateliers-sh.de 7. Juni BLECHBLÄSERENSEMBLE BERLINER PHILHARMONIKER Das Programm bietet auf höchstem Niveau ein Kaleidoskop der unterschiedlichsten Musikepochen und zeigt die stilistische Vielfalt des Ensembles. Wann: 20 Uhr Wo: Musik- und Kongresshalle, Konzertsaal Eintritt: 31,75–77,95 € Infos: www.muk.de 12.–14. Juni HANSEKULTURFESTIVAL (Details siehe Rückseite) 27. Juni SOLISTENKONZERT Virtuose Solokonzerte mit Student:innen der Musikhochschule und dem Philharmonischen Orchester der Hansestadt Lübeck unter Leitung von Stefan Vladar. Wann: 19.30 Uhr Wo: Musikhochschule Lübeck, Großer Saal Eintritt: 14–19 € Infos: www.mh-luebeck.de

NOVEMBER 3.–8. November 62. NORDISCHE FILMTAGE Die Nordischen Filmtage Lübeck gelten als bedeutendste Werkschau des nordischen Films außerhalb Skandinaviens. Wann: diverse Zeiten Wo: diverse Spielstätten in Lübeck Eintritt: 3–15 € Infos: www.filmtage.luebeck.de 7. November 6. GROSSER BLECHBLÄSERTAG SCHLESWIG-HOLSTEIN Konzerte, Meisterkurse, Workshops und Instrumentenausstellung beleben das Programm. Ein Highlight ist das dreiteilige Auftaktkonzert „Triptychon“ mit Solist:innen und Blechbläserensembles aus Norddeutschland. Wann: 07.11., 19.30 Uhr 08.11. ab 11 Uhr Wo: Musikhochschule Lübeck, Großer Saal Eintritt: 07.11., 14–19 €, 08.11. (Eintritt frei) Infos: www.mh-luebeck.de 11. November 12. KOMISCHE NACHT LÜBECK Die Komische Nacht verspricht einen ausgelassenen Abend – mit bester Unterhaltung durch verschiedene Comedians, Kabarettist:innen, Zauberkünstler:innen und andere Komiker:innen. Wann: 19.30 Uhr Wo: verschiedene Locations in Lübeck Eintritt: 20,60 € Infos: www.komische-nacht.de

© LTM_O. Malzahn

5. Januar STERNENKLANG. KONZERT ZU EPIPHANIAS VIVA VOCE unterhält mit A capellaGesang, ein Pop-Ensemble mit Sven Alexander Rieper bereichert von Klassik bis Jazz das winterliche Programm. Wann: 19 Uhr, Einlass 18 Uhr Wo: St. Petri zu Lübeck Eintritt: 15 € l erm. 10 € (Schüler:innen und Student:innen) Infos: www.st-petri-luebeck.de

DEZEMBER LÜBECK – „WEIHNACHTSSTADT DES NORDENS“ Die „Weihnachtsstadt des Nordens“, diesen Beinamen trägt Lübeck zu Recht, verwandelt sich doch die Altstadt in der Adventszeit in ein leuchtendes Lichtermeer und verzaubert mit ihren einzigartigen Weihnachts- und Kunsthandwerkermärkten. In den strahlend weißen Kirchenschiffen von St. Petri, im Heiligen-Geist-Hospital aus dem 12. Jahrhundert und im Hoghehus stellen Kunsthandwerker:innen ihre Kreationen aus und in den Lübecker Kirchen erklingt festliche Orgelmusik. Weitere Informationen zu den Weihnachtsmärkten und zahlreichen kulturellen Adventshighlights unter www.luebeck-weihnachtsmarkt.de

Profile for Lübeck und Travemünde Marketing GmbH

Kulturkatalog 2020  

Kulturkatalog 2020  

Profile for ltm_gmbh
Advertisement