Page 2

Anzeige

Rohstoffe aus dem Spreewald Hersteller im Spreewald Qualitätskriterien erfüllt Umweltkriterien erfüllt Neutrale Kontrolle Natürlich Regional Frisch

Gaumenfreuden mit Spreewälder Gütesiegel

Guten Appetit Dajśo sebje słoźeś!

. und wenn Sie spreewald... ty typische Rezepte nachkochen w wollen, hier zwei Möglichkeiten Schmorgurke gefüllt mit Hackfleisch auf Meerrettichsoße

Was unterscheidet regionale Erzeugnisse, die mit der Dachmarke Spreewald ausgezeichnet sind, von anderen Produkten? Vergeben wird das Gütesiegel nur an jene Hersteller, die im Spreewald unter Verwendung überwiegend regionaler Zutaten produzieren, kurz gesagt, die dem Verbraucher Frische, Natürlichkeit und Regionalität garantieren. Bei Lebensmitteln und in der Gastronomie steht das Logo für hervorragende regionale Produkte von hoher Qualität, arbeitsaufwändig nach hergebrachten Standards erzeugt und mit authentischem Geschmack – eben für Feinschmecker und gesundheitsbewusste Verbraucher. Viele Gastronomen und Hoteliers von Fürstlich Drehna über Cottbus, Burg, Lübben, Lübbenau oder Schlepzig haben sich diesen hohen Qualitätsansprüchen verschrieben. Neben gesunder Ernährung liegen Wellness und Erholung im Trend. Auch in diesen Bereichen hat der Spreewald zum Beispiel mit dem „Spreewelten Sauna- & Badeparadies“ in Lübbenau, oder der „Spreewald Therme“ in Burg einiges zu bieten. So darf sich der Besucher über neu kreierte Angebote zum „Spreewälder Erdbeergenuss“ im Frühsommer und auf die wohltuenden Massagen mit Gurkenöl und die beruhigenden Gurkenmasken freuen. Die Dachmarke Spreewald soll dem Verbraucher in allen Bereichen als Orientierungshilfe dienen und dazu beitragen, das Vertrauen in Produkte und Dienstleistungen, die die Marke tragen, zu erhöhen. Falls Sie jetzt Lust haben, „Spreewald auf dem Teller“ zu genießen, achten Sie bei Ihrem nächsten Restaurantbesuch bzw. Einkauf auf das Spreewaldlogo – die Dachmarke der Region. Den Großteil aller zertifizierten Produkte und Dienstleistungen finden Sie im „Spreewälder Kulinarium“ im Internet unter www.spreewald.de als Download-Dokument. Tipp: Viele Anbieter und Produzenten präsentieren ihre Produkte auf dem Erlebnismarkt des Spreewälder Gurkentages, der in diesem Jahr am 11. und 12. September in Golßen stattfindet. Info & Kontakt: Spreewaldverein e.V., Tel.: 03546 8426 E-Mail: info@spreewaldverein.de Internet: www.spreewaldverein.de

Zutaten für 4 Personen 2 Schälgurken, Kartoffeln 500 g Hackfleisch (gemischt) 1 Zwiebel, 1 EL Senf Für die Soße: 0,5 Liter Milch, 0,2 Liter Schmand 0,5 Liter Fleischbrühe, 60 g Mehl, 60 g Butter 100 g geriebener Meerrettich Salz, Pfeffer, Petersilie, Blattsalat Die Schälgurken waschen, schälen und in der Länge halbieren. Anschließend längs aufschneiden, Kerne und Fruchtfleisch soweit ausschaben, dass ein „Gurkenmantel“ zur Hackfleischbefüllung entsteht. Die Kartoffeln schälen und in Salzwasser kochen. Für die Zubereitung der Meerrettichsoße eine Mehlschwitze ansetzen, also die Butter zerlaufen lassen, dann Mehl einrühren, solange, bis das Mehl die Butter aufgesaugt hat und diese kalt werden lassen. Danach in die Mehlschwitze heiße Fleischbrühe, Milch, Meerrettich und

Schmand zugeben und würzen. Das Hackfleisch mit der fein geschnittenen Zwiebel, dem Senf, mit Salz und Pfeffer vermischen und unter Wenden so lange anbraten, bis es rundherum Farbe bekommt, anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die vorbereiteten Schälgurken mit dem Hackfleisch füllen und ca. 15 Minuten schmoren lassen. Die gefüllten Schmorgurken gemeinsam mit der Meerrettichsoße und den Salzkartoffeln auf dem Teller anrichten und mit Blattsalat und Petersilie garnieren.

Hecht in Spreewälder Meerrettichsoße Zutaten für 4 Personen ca. 1,0 – 1,2 kg Hecht Für den Sud: 1,0 Liter Fleischbrühe, 2 Lorbeerblätter, 2 Mohrrüben, 2 Zwiebeln, Piment, Salz und Pfeffer Für die Soße: 60 g Mehl, 60 g Butter, 200 g geriebener Meerrettich, 1,5 Esslöffel Zucker, Zitronensaft, frische Petersilie, Salz Zur Garnierung: Blattsalat, Salatgurke, Tomate, Zitrone, Dill Den Hecht schuppen, ausnehmen, waschen, abtupfen, mit Zitrone einreiben, salzen, ein wenig Pfeffer hinzu geben und ca. zwei Stunden kühl stellen. Die Zutaten für den Sud kleinschneiden. Dann mit Fleischbrühe aufkochen, den Hecht hineingeben und ca. 20 Minuten ziehen lassen. Dabei sollte der Fisch bedeckt sein. In einem anderen Topf die Butter zerlaufen lassen, dann Mehl einrühren, solange, bis das Mehl die Butter aufgesaugt hat und diese kalt werden lassen.

Danach in die Mehlschwitze den Sud zur Hälfte dazu geben und alles aufkochen. Erst nach dem Aufkochen, während des Abkühlens, den geriebenen Meerrettich, Zucker, ein wenig Zitronensaft, Petersilie und Dill in die Soße unterrühren und mit Salz abschmecken. Den Hecht auf dem Teller portionsweise anrichten, Soße darüber geben und mit Zitronenscheiben, Frischgemüse, Petersilie und Dill garnieren. Als Beilage werden Salzkartoffeln empfohlen.

„ ... Übrigens, leckere Spreewaldprodukte kommen auch zu Ihnen nach Hause, bestellen Sie JETZT: www.spreewald-praesente.de“

Magazin Urlaubsreich  

Magazin Urlaubsreich