Issuu on Google+

Urlaubsreich

inklusive

Lausitzer Seenland

Cottbus & Spreewald Berlin Hauptbahnhof 0 Minuten

Lübben (Spreewald) 55 Minuten

Cottbus Hauptbahnhof 80 Minuten

Eine Publikation des Medienhauses LAUSITZER RUNDSCHAU, MÄRZ 2012

MARKT

® Spreewälder Originale für zu Hause

www.gurken-kaufen.de Schwerdtners Spreewald Markt®, Dammstraße 81, 03222 Lübbenau


Anzeige

Rohstoffe aus dem Spreewald Hersteller im Spreewald Qualitätskriterien erfüllt Umweltkriterien erfüllt Neutrale Kontrolle Natürlich Regional Frisch

Gaumenfreuden mit Spreewälder Gütesiegel

Guten Appetit Dajśo sebje słoźeś!

. und wenn Sie spreewald... ty typische Rezepte nachkochen w wollen, hier zwei Möglichkeiten Schmorgurke gefüllt mit Hackfleisch auf Meerrettichsoße

Was unterscheidet regionale Erzeugnisse, die mit der Dachmarke Spreewald ausgezeichnet sind, von anderen Produkten? Vergeben wird das Gütesiegel nur an jene Hersteller, die im Spreewald unter Verwendung überwiegend regionaler Zutaten produzieren, kurz gesagt, die dem Verbraucher Frische, Natürlichkeit und Regionalität garantieren. Bei Lebensmitteln und in der Gastronomie steht das Logo für hervorragende regionale Produkte von hoher Qualität, arbeitsaufwändig nach hergebrachten Standards erzeugt und mit authentischem Geschmack – eben für Feinschmecker und gesundheitsbewusste Verbraucher. Viele Gastronomen und Hoteliers von Fürstlich Drehna über Cottbus, Burg, Lübben, Lübbenau oder Schlepzig haben sich diesen hohen Qualitätsansprüchen verschrieben. Neben gesunder Ernährung liegen Wellness und Erholung im Trend. Auch in diesen Bereichen hat der Spreewald zum Beispiel mit dem „Spreewelten Sauna- & Badeparadies“ in Lübbenau, oder der „Spreewald Therme“ in Burg einiges zu bieten. So darf sich der Besucher über neu kreierte Angebote zum „Spreewälder Erdbeergenuss“ im Frühsommer und auf die wohltuenden Massagen mit Gurkenöl und die beruhigenden Gurkenmasken freuen. Die Dachmarke Spreewald soll dem Verbraucher in allen Bereichen als Orientierungshilfe dienen und dazu beitragen, das Vertrauen in Produkte und Dienstleistungen, die die Marke tragen, zu erhöhen. Falls Sie jetzt Lust haben, „Spreewald auf dem Teller“ zu genießen, achten Sie bei Ihrem nächsten Restaurantbesuch bzw. Einkauf auf das Spreewaldlogo – die Dachmarke der Region. Den Großteil aller zertifizierten Produkte und Dienstleistungen finden Sie im „Spreewälder Kulinarium“ im Internet unter www.spreewald.de als Download-Dokument. Tipp: Viele Anbieter und Produzenten präsentieren ihre Produkte auf dem Erlebnismarkt des Spreewälder Gurkentages, der in diesem Jahr am 11. und 12. September in Golßen stattfindet. Info & Kontakt: Spreewaldverein e.V., Tel.: 03546 8426 E-Mail: info@spreewaldverein.de Internet: www.spreewaldverein.de

Zutaten für 4 Personen 2 Schälgurken, Kartoffeln 500 g Hackfleisch (gemischt) 1 Zwiebel, 1 EL Senf Für die Soße: 0,5 Liter Milch, 0,2 Liter Schmand 0,5 Liter Fleischbrühe, 60 g Mehl, 60 g Butter 100 g geriebener Meerrettich Salz, Pfeffer, Petersilie, Blattsalat Die Schälgurken waschen, schälen und in der Länge halbieren. Anschließend längs aufschneiden, Kerne und Fruchtfleisch soweit ausschaben, dass ein „Gurkenmantel“ zur Hackfleischbefüllung entsteht. Die Kartoffeln schälen und in Salzwasser kochen. Für die Zubereitung der Meerrettichsoße eine Mehlschwitze ansetzen, also die Butter zerlaufen lassen, dann Mehl einrühren, solange, bis das Mehl die Butter aufgesaugt hat und diese kalt werden lassen. Danach in die Mehlschwitze heiße Fleischbrühe, Milch, Meerrettich und

Schmand zugeben und würzen. Das Hackfleisch mit der fein geschnittenen Zwiebel, dem Senf, mit Salz und Pfeffer vermischen und unter Wenden so lange anbraten, bis es rundherum Farbe bekommt, anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die vorbereiteten Schälgurken mit dem Hackfleisch füllen und ca. 15 Minuten schmoren lassen. Die gefüllten Schmorgurken gemeinsam mit der Meerrettichsoße und den Salzkartoffeln auf dem Teller anrichten und mit Blattsalat und Petersilie garnieren.

Hecht in Spreewälder Meerrettichsoße Zutaten für 4 Personen ca. 1,0 – 1,2 kg Hecht Für den Sud: 1,0 Liter Fleischbrühe, 2 Lorbeerblätter, 2 Mohrrüben, 2 Zwiebeln, Piment, Salz und Pfeffer Für die Soße: 60 g Mehl, 60 g Butter, 200 g geriebener Meerrettich, 1,5 Esslöffel Zucker, Zitronensaft, frische Petersilie, Salz Zur Garnierung: Blattsalat, Salatgurke, Tomate, Zitrone, Dill Den Hecht schuppen, ausnehmen, waschen, abtupfen, mit Zitrone einreiben, salzen, ein wenig Pfeffer hinzu geben und ca. zwei Stunden kühl stellen. Die Zutaten für den Sud kleinschneiden. Dann mit Fleischbrühe aufkochen, den Hecht hineingeben und ca. 20 Minuten ziehen lassen. Dabei sollte der Fisch bedeckt sein. In einem anderen Topf die Butter zerlaufen lassen, dann Mehl einrühren, solange, bis das Mehl die Butter aufgesaugt hat und diese kalt werden lassen.

Danach in die Mehlschwitze den Sud zur Hälfte dazu geben und alles aufkochen. Erst nach dem Aufkochen, während des Abkühlens, den geriebenen Meerrettich, Zucker, ein wenig Zitronensaft, Petersilie und Dill in die Soße unterrühren und mit Salz abschmecken. Den Hecht auf dem Teller portionsweise anrichten, Soße darüber geben und mit Zitronenscheiben, Frischgemüse, Petersilie und Dill garnieren. Als Beilage werden Salzkartoffeln empfohlen.

„ ... Übrigens, leckere Spreewaldprodukte kommen auch zu Ihnen nach Hause, bestellen Sie JETZT: www.spreewald-praesente.de“


Urlaubsreich Cottbus & Spreewald

Der Alte Fritz im „Urlaubsreich“ Von Unterschieden und entdeckten Gemeinsamkeiten Auf den ersten Blick lassen sich zwischen dem „Urlaubsreich Cottbus & Spreewald“, inklusive dem Lausitzer Seenland, und Friedrich dem Großen keine Gemeinsamkeiten entdecken. Gemessen an Friedrichs stolzem Alter – in diesem Jahr wird sein 300. Geburtstag begangen – ist das „Urlaubsreich“ noch jung an Jahren. Und auch die Harmonie, in der die Gäste ihre Zeit hier verleben, passt offenbar nicht zum Alten Fritz und seinem Leben. Sein Vater erzog ihn mit äußerster Strenge. Um ein Haar hätte er seinen Sohn sogar hinrichten lassen. Möglicherweise ist diese Härte einer der Gründe, warum Friedrich später mit seinen Nachbarn nicht gerade zimperlich umging und mit ihnen drei Kriege führte. Aber die Geschichte weiß, dass Friedrich auch andere, weitaus humanere Ziele verfolgte. „Jeder soll nach seiner Fasson selig werden“ ist ein Ausspruch von ihm. Er ließ Hunderte Schulen bauen und gestattete eine, wenn auch eingeschränkte Pressefreiheit. Und er liebte, und nun schlagen wir den Bogen zum „Urlaubsreich“, die schönen Dinge des Lebens. Kunst und Kultur waren seine Passion. Er schrieb literarische Werke, spielte Querflöte und komponierte. Die angenehmen Seiten des Lebens prägen auch das „Urlaubsreich“. Zum Beispiel die Kunst in Museen und Theatern und die Kultur bei Veranstaltungen wie dem Brandenburg-Tag in Lübbenau oder dem Puppentheaterfestival im Landkreis Elbe-Elster. Natürlich auch die vielen Sport- und Freizeitangebote wie dem „Turnier der Meister“ in Cottbus, dem Campen im Spreewald oder der aktiven Erholung an den vielen Badeseen. Nicht zu vergessen sind die kulinarischen Seiten des „Urlaubsreichs“. Wozu sicher auch die Kartoffel in ihren Variationen gehört. Was wiederum Friedrich dem Großen zu verdanken ist. Er sorgte mit seinem „Kartoffelbefehl“ für die Einführung des „Erdapfels“ als Nahrungsmittel. So gesehen passen der Alte Fritz und das „Urlaubsreich“ doch ganz gut zusammen. Und sie finden auch zusammen, bei den vielen „Friedrich300“-Veranstaltungen in unserer Region. Rolf Kühne Informationen zu den Veranstaltungen unter www.friedrich300.eu

Fürstlich entspannen am Welterbe Muskauer Park... Benannt nach dem Fürsten und reizvoll gelegen am Eingang zum Park, führt das 2009 eröffnete Kulturhotel Fürst Pückler die 1823 von Pückler begründete Badetradition nun fort. Das ganze Jahr über bietet das 4-Sterne-Hotel klassische Kuren, umfangreiche Präventionsprogramme und (Medical-) Wellnessarrangements wobei das „Weltnaturerbe“ der Stadt, die natürlichen Heilmittel Naturmoor, Thermalsole sowie Rügener Heilkreide zur Anwendung kommen. Wohlbefinden und Nachhaltigkeit werden im Kurund Wellnesshotel großgeschrieben. Auch die kulinarischen Genüsse kommen im Kulturhotel Fürst Pückler nicht zu kurz. Der Chefkoch verbindet frische regionale Küche mit historischen Highlights von Pücklers Mundkochs, wenn er Menüs nach originalen Rezepten zubereitet, die bereits der Fürst selbst im 19. Jahrhundert serviert bekam. Auch das legendäre Fürst-Pückler-Eis ist ein Muss für jeden, der sich auf die Spuren Pücklers begibt.

3

INHALT Lausitz & Spreewald Veranstaltungen: 4 Per Bahn ins UrlaubsReich: 5 Urlaubsreich Cottbus: 6 – 9 Spreewald Natur: 10 – 12 Spreewald Aktiv: 13 – 16 Spreewald Natur: 17 – 21 Lausitzkarte 22 und 23 Spreewald Kulinarisch: 24 und 25 Gewinnspiel: 26 Spreewald Genießen: 27 – 31 Lausitzer Natur: 32 – 34 Lausitz im Wandel: 35 und 36 Lausitz Aktiv: 37 Lausitz Kultur: 38 bis 40 Lausitz Kultur/Kulinarisch: 41 Lausitz Genießen: 42

IMPRESSUM Eine Sonderpublikation des Medienhauses LAUSITZER RUNDSCHAU als Beilage im Berliner Tagesspiegel und der Sächsischen Zeitung, Gesamtauflage: 105 000 Exemplare Verlag und Herausgeber Lausitzer VerlagsService GmbH Straße der Jugend 54, 03050 Cottbus, www.lr-online.de Projektleitung Irina Juckenburg, Tel.: 0355 481181 Mail: irina.juckenburg@lr-online.de Anzeigenverkauf LR Media-Verkaufsgesellschaft mbH Andreas Heinkel, Tel.: 0355 481220 Produktmanagement Ines Wuttke, Tel.: 0355 481213 Mail: ines.wuttke@lr-online.de Redaktion PR-Service LAUSITZER RUNDSCHAU, Rolf Kühne (rok) Tel.: 0355 481124, Mail: rolf.kuehne@lr-online.de; Autoren/Fotos: Martina Arlt (mat), Mona Claus (mcl), Angela Hanschke (aha), Kathleen Weser (kawe), Dietmar Seidel (dse), Ronald Ufer (rur), Henry Blumroth (blu), Frank Claus (fc) Regionalkarte Verlag Reinhard Semmler GmbH Cottbus Druck LR Medienverlag und Druckerei GmbH

Der Natur vertrauen Individualität erleben! QR-Code einscannen: Spezialangebot » (Kur-)Hotel » Restaurant » Therapie » Medical-Wellness

» Beauty-Kosmetik » Fitness » Sauna » Kinder-Spielecke

Willkommen zum Wohlbefinden ... Kulturhotel Fürst Pückler Park Schloßstraße 8 · D-02953 Bad Muskau T +49 35771 533 0 · F +49 35771 533 47 info@kulturhotel-fuerst-pueckler.de www.kulturhotel-fuerst-pueckler.de


4

Urlaubsreich Lausitz/Spreewald/Veranstaltungen

Lausitz & Spreewald Veranstaltungen 29. April

Brandenburg radelt an Cottbus, Sportzentrum, www.cottbus.de

MAI • liebevoll eingerichtetes Hofcafé • idyllische Atmosphäre mit eigener Kahnanlegestelle • Veranstaltungshinweise finden Sie auf unserer Internetseite

4. bis. 6. Mai

Deutsche Tourenwagen Masters Klettwitz, Lausitzring, www.lausitzring.de 18. bis 20. Mai

Schlieben, www.amt-schlieben.de

24. bis 26. August

30. Juni und 1. Juli

Sängerfest in Finsterwalde

10. Besuchertage im Lauitzer Seenland www.lausitzerseenland.de

JULI 7. und 8. Juli

www.finsterwalder-saengerfest.de 25. bis 26. August

43. Schwielochsee-Pokalregatta www.teg-lds.de 31. August

11. Spreewälder Handwerker- und Bauernmarkt, Burg, Festplatz, 10 Uhr

18. Gubener Appelfest

8. und 9. Juli

SEPTEMBER

www.touristinformation-guben.de

2. Gartenfestival Inh.: D. B D.Inh. Bentner

im Schau- Handwerkshof Erste Kolonie 4 · 03096 Burg/Spreewald Reservierung unter Tel.: 0355-2900979 Internet: www.kunst-handwerk-burg.de/hofcafé e-mail: burg@die-brotbuechse.de

MÄRZ 22. bis 25. März

Turnier der Meister Cottbus, LausitzArena, www.scc-cottbus.de 31. März

Feierliche Saisoneröffnung am Großen Spreewaldhafen Lübbenau,14 Uhr www.luebbenau-spreewald.com

Schlossgärtnerei Branitz www.gartenfestival-branitz.de 26. bis 28. Mai

Großer Preis von Deutschland im Sprint Cottbus, Radrennbahn, www.rsc-cottbus.de

www.luebbenau-spreewald.de

25. bis 28. Juli

7. September

Reitplatz Sielow, 13 Prüfungen bis zur Zwei-Sterne-S-Prüfung de-de.facebook.com/reitstall.sielow

Deutsche Meisterschaft im Feuerwehrsport, Cottbus

Filmmusiknacht „Sounds of Hollywood”, Peitz

www.stadtfeuerwehrverband-cottbus.de

www.sounds-of-hollywood.de 8. September

26. bis 28. Mai

Spreewälder Sagennacht - Legenden um den Wendenkönig – Kapitel VII www.sagennacht.de

AUGUST 15. Hafenfest in Lübbenau

14. bis 16. September

JUNI

www.grosser-hafen.de

Spreewaldfest und Kahnkorso

1. bis 3. Juni

Frühling an der Neiße Deutsch-polnisches Frühlingsfest in Guben, www.guben.de

4. August

4. August

33. Bootskorso auf dem Schwielochsee, 11 Uhr, www.teg-lds.de

Töpfermarkt in Crinitz

2.Juni

4. August

10 Uhr, www.crinitz.de

Yardstick-Regatta,

Spreeauennacht

Schwielochsee, 11 Uhr

Cottbus, Spreeauenpark www.spreeauennacht.de

6. bis 9. April

Ostern im Spreewald

2. und 3. Juni

Lübben, www.luebben.de 14. bis 23. September

Internationales Puppentheaterfestival im Landkreis Elbe-Elster, www.puppentheaterfestival-ee.de 30. September

6. Spreewälder Erntedank in Straupitz

10. bis 13. August

29. und 30. September

59. Peitzer Fischerfest www.coex-gmbh.de

21. Lehde-Fest, Spreewalddorf Lehde www.spreewald-lehde.de

11. und 12. August

29. September bis 7. Oktober

14. Spreewälder Gurkentag

Lausitzer Bauernmarkt

Golßen, www.spreewaldverein.de

Cottbus, www.coex-gmbh.de

aquamediale, Lübben www.aquamediale.de Stadtfest Cottbus

17. bis 19. August

www.coex-gmbh.de

Messe LebensArt

22. bis 24. Juni

Schlossinsel Lübben, www.luebben.de

Lübben (Spreewald), Marktplatz/ Breite Straße, Töpfer- und Trödelmarkt mit Osterglühen, www.luebben.de

12. Internationale Folklorelawine Lübbenau, Peitz, Senftenberg www.internationale-folklorelawine.de

17. bis 19. August

20. bis 22. April

22. bis 24. Juni

Internationale Deutsche Motorradmeisterschaft

Rosengartenfesttage

Cottbus, Alte Chemiefabrik www.polkabeats.de

Klettwitz, Lausitzring, www.lausitzring.de

Luckau, www.luckau.de

Hoyerswerda, 03571 456937

22. bis 24. Juni

Lübbenau (Spreewald), Ostermarkt, www.luebbenau-spreewald.de

8. Keller- und Kirchennacht

3. Seenlandmesse 9. Juni bis 9. September

Burg (Spreewald), Festplatz, Haus der Begegnung, www.burg-im-spreewald.de

Brandenburg-Tag in Lübbenau

Pfingst-Reitund Springturnier,

31. März und 1. April

APRIL

1. und 2. September

Forst, Ostdeutscher Rosengarten, www.forst-lausitz.de

3. PolkaBeats-Festival

18. August

Lübbener Kahnnächte, 20 Uhr www.luebben.de

20. bis 22. April

22. bis 24. Juni

10. Spreewaldmarathon

Peter- und Paulmarkt

24. bis 26. August

www.spreewaldmarathon.de

Senftenberg, www. senftenberg.de

22. April

29. Juni bis 1. Juli

20. Heimat- und Trachtenfest des Amtes Burg

Tulpenfest in Luckau, www.luckau.de

Moienmarkt

Burg (Spreewald), Festplatz

Liebe Leserinnen, nen, liebe Leser, UrlaubsReich will noch h reicher an redaktioneller Vielfalt werden. Darum unsere Bitte: Schreiben Sie uns unter www.facebook.com/ urlaubsreich ganz kurz und knapp von Ihrem Ferienerlebnis in unserer Region. Ein schickes Foto erhöht Ihre Chance, in den nächsten UrlaubsReich-Ausgaben im September 2012 oder März 2013 mit Ihrem Beitrag dabei zu sein. Der schönste Bericht wird prämiert. P.S. Unter www.facebook.com/ urlaubsreich sind uns auch Lob, Kritik und Anregungen von Ihnen immer willkommen.


Urlaubsreich Cottbus & Spreewald

5

Auf der Schiene ins Urlaubsreich • Berlin Hauptbahnhof bis Cottbus in 80 Minuten • direkt in den Spreewald • viele weitere Ziele bequem mit der Bahn erreichen • Feste feiern ohne Stau (wo erfahren Sie auf der nebenstehenden Seite) en Süd tes Lager

LDS

Baruth (Mark)

TF

Jüterbog 4:

rgörsdorf

RE4 OE33

Golßen(Niederlausitz)

Oehna

dorf

Brand (Niederlausitz) Schönwalde (Spreewald) Lubolz

Klasdorf-Glashütte

Guben

4: Lübben (Spreewald)

Drahnsdorf Luckau-Uckro

Linda (Elster)

Dessau RB51

Fernbahnhof

Herzberg (Elster)

Fermerswalde

Rehfeld (Falkenberg)

Finsterwalde (Niederlausitz)

Doberlug4: Kirchhain

Schönborn Uebigau Beutersitz (b. Doberl)

Kunersdorf Kolkwitz

ElsterwerdaBiehla RB31

Bad Liebenwerda

Riesa RB45

Kolkwitz Süd Luckaitztal Leuthen Altdöbern Drebkau Neupetershain

Lauchhammer

Elsterwerda Prösen Ost RB31

Dresden

Ortrand

CottbusSandow

Klinge

Forst (Lausitz) OE46 RB93

Neuhausen (b Cottbus) Bagenz

Bahnsdorf Sedlitz Ost

Hohenleipisch

RE3 RB45

Prösen Prösen West

Gollmitz (NL)

Ruhland

Teichland Cottbus-Willmersdorf Nord

Cottbus

Großräschen Plessa

Peitz Ost

Cottbus-Merzdorf

OSL

Rückersdorf

RE5 RE18 RB43 RB51

RE10

Zugang zum Bahnhof über Rampe

EE

Jänschwalde RE2 RE10 RE11 RE18 RB43 OE46 OE65

Vetschau

Calau (NL)

Falkenberg (Elster) 4:

Leipzig RE11

Barrierefreier Zugang/ Aufzug zum Bahnhof

Lübbenau (Spreew) 4: Raddusch

Walddrehna

Holzdorf (Elster)

Kerkwitz Jänschwalde Ost

Spremberg

SPN

Senftenberg 4: Schwarzheide Ost

RB14

OE65

Hosena

RE11 RE15

Zittau

Hoyerswerda

RE18 RE15

28 Euro. onen. 1 Tag. enburg Bis zu 5 Pers ahn.de /brand .b w w w s: pp Ti d Tickets un und Verkehrsverb Ticket gilt im ch in: au g ur nb de Berlin-Bran

Rein ins Erlebnis! Mit Ihrem Brandenburg-Berlin-Ticket in die Freizeit – für nur 28 Euro. Mit uns zu den schönsten Ausflugszielen in Berlin und Brandenburg. Bis zu 5 Personen oder Eltern/Großeltern (max. 2 Erwachsene) mit beliebig vielen eigenen Kindern/Enkeln unter 15 Jahren Weitere Informationen, Tickets und Ausflugstipps unter www.bahn.de/brandenburg

Die Bahn macht mobil.

RB9


6

Urlaubsreich Cottbus

Urlaubsreich Cottbus Friedrich und Brühl Persönlicher Konflikt bestimmte preußisch-sächsisches Verhältnis mit

Heinrich Graf von Brühl, hier auf einem Kalenderblatt aus dem Jahre 1734, lebte von 1700 bis 1763. Im Laufe seines Lebens übte er zahllose Funktionen aus. So war er General der Infanterie, Oberkammerherr, Kammerdirektor der Stifte Merseburg und Naumburg, Oberinspektor der Porzellanmanufaktur und Domherr zu Meißen. Bedeutung erlangte er als kurfürstlichsächsischer und königlichpolnischer Premierminister (seit 1746). Aus dieser Zeit rührt auch die berühmte Feindschaft mit Friedrich dem Großen her. Repro: LR-Archiv / Gerd Kundisch

Cottbus/Branitz. Dem Spannungsverhältnis des preußischen Königs zu seinem Intimfeind, Sachsens Premierminister Heinrich Graf von Brühl (1700–1763), widmet sich die FürstPückler-Stiftung Schloss und Park Branitz anlässlich des 300. Geburtstags Friedrichs des Großen in einer Sonderausstellung im Marstall. Sie spürt unter dem Dach des Europäischen Parkverbundes Lausitz Ursachen und Entwicklung des persönlichen Konflikts der Kontrahenten nach. Er gipfelte in der Plünderung der Brühlschen Besitzungen durch preußische Truppen im Siebenjährigen Krieg. „Ich habe Vergeltung üben müssen“, schrieb der König der Gräfin Brühl. Friedrichs aggressiver Außenpolitik setzte Brühl raffinierte diplomatische Strategien entgegen, letztlich vergeblich wegen der militärischen Dominanz Preußens. In Kooperation mit den Staatlichen Museen Dresden und der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg sind Gemälde, Pretiosen, Porzellan, darunter Teile von Brühls legendärem Schwanenservice, zu sehen. Sie illustrieren konkurrierende Sammlungs- und Repräsentationsstrategien der Gegenspieler, erzählen von Kunstagenten, Spionen, Rache und Zerstörung, der Macht der Diplomatie. Ergänzende Ausstellungen gibt es von Juni bis Dezember im einst Brühl gehörenden Schlosspark

des polnischen Brody (Pförten) und vom 13. August bis 31. Oktober in der Forster Stadtkirche St. Nikolai, wo der Premierminister begraben wurde. „Schloss Branitz eignet sich durch die der Familiengeschichte der Callenbergs und Pücklers gut zur Darstellung brandenburgisch-sächsischer Geschichte und der Einflüsse auf Lebenswege. Dem Thema widmen wir uns auch in den nächsten Jahren im Vorfeld der Brandenburger Landesausstellung 2014“, sagte Stiftungsdirektor Gert Streidt. rur2

In der Ahnengalerie (Bild) und in der Bibliothek im Schloss Branitz sind die preußisch-sächsischen Linien und Konflikte des Fürsten Pückler und seiner Vorgänger erlebbar. Foto: rur2

Radtour „Spreewald & Neuseenland“ Gesamtlänge ca. 340 km, Tagesetappen zw. 40 – 60 km

iese UNS – d Nur bei Kombination! rtige einziga

Diese einzigartige Radreise präsentiert Natur pur im idyllischen Biosphärenreservat Spreewald und eine Landschaft im Wandel. Erleben Sie die bizarre Tagebaulandschaft und Europas größte daraus entstehende künstliche Seenlandschaft hautnah. Dazu geben zahlreiche Museen interessante Einblicke in Kultur, Lebensweisen und Projekte. Ausgezeichnete Gastgeber freuen sich auf begeisterte Gäste! Leistungen: 7 Übernachtungen inkl. Frühstück, spreewaldtypische Begrüßung, Gepäcktransfer, 1 x Karten- und Infomaterial pro Zimmer, Touren-T-Shirt, Service-Hotline

Reisepreis: nur 429,- € pro Person im Doppelzimmer, 534,- € im Einzelzimmer Informationen zum Tourenverlauf & Buchung unter: Tel.: 0355/ 8790 1012 • Fax: 0355/ 8790 1011 www.radreisepartner-spreewald-lausitz.de • E-Mail: info@radreisepartner-spreewald-lausitz.de

Kai-Uwe Geske, einer der beiden neuen Cottbuser Postkutscher, hat für eine musikalische Stadtführung ein Liederprogramm zusammengestellt. Auf dem Jagdhorn erklingen unter anderem Werke von Bach und Mozart. Weitere Informationen unter www.cmt-cottbus.de Foto: rur2


Urlaubsreich Cottbus

7

Alles, was man braucht Familie Stoletzki tauschte den „hellen Stern Berlin“ mit der angenehmen Mischung Cottbus Cottbus. Dass Teetrinker immer Gemütsmenschen sind, ist eine nachvollziehbare, aber kaum nachweisbare These. Hagen Stoletzki zum Beispiel meint, dass man aus unterschiedlichen Gründen zum Teetrinken kommt. Dessen ungeachtet mag er es beschaulich und ist überdies auch beruflich fest mit dem facettenreichen Getränk verbandelt. Darin liegt auch ein Grund, warum Hagen Stoletzki mit seiner Familie seinen Lebensmittelpunkt nach Cottbus verlegt hat. „Cottbus bietet die angenehme Mischung aus den Vorzügen einer Großstadt und dem ländlichen Leben“, sagt der Inhaber eines Cottbuser Teegeschäfts. Er hat 20 Jahre in Berlin gelebt und weiß deshalb diese Konstellation umso mehr zu schätzen. „Man kann auch in Berlin beides haben, muss dafür aber oft weite Wege in Kauf nehmen“, erklärt der gebürtige Magdeburger.

Uta und Hagen Stoletzki in ihrem Cottbuser Teegeschäft. Das Ehepaar fühlt sich in der Lausitz sichtlich wohl. Foto: Rolf Kühne

Die Zeit, die man dafür verwendet, wollten Hagen Stoletzki und Anhang, bis Ende der 1990er Jahre wohnhaft in Berlin-Prenzlauer Berg, lieber für

sich selbst nutzen. „Durch Beruf und Familie ist die Freizeit ohnehin knapp bemessen“, meint der 48-Jährige. Folglich suchte die Familie nach

einer Lösung, die ihren Ansprüchen gerecht wird. Ein eher zufälliger Besuch in Cottbus half bei der Entscheidung. 2001 zogen die Stoletzkis nach Cottbus. Den Teeladen brachten sie gleich mit, denn auch in der Lausitz gibt es viele Teeliebhaber. Heute können sie ihre Freizeitaktivitäten sozusagen in Echtzeit planen. Denn die Möglichkeiten dafür liegen praktisch vor der Haustür. Fahrrad fahren, wandern oder schwimmen ebenso wie Theater oder Kino. Und lockt doch mal der „helle Stern Berlin“, wie Hagen Stoletzki die Hauptstadt bezeichnet, ist der per Bahn in 70 Minuten zu erreichen. Inwieweit die Wahlcottbuser von dieser Gelegenheit Gebrauch machen, hängt sicher vom bestehenden Bedarf ab. Hagen Stoletzki jedenfalls versichert: „Cottbus hat alles, was ich brauche. Und was es nicht hat, brauche ich nicht.“ rok

„Elternalarm“ am Informationstag Erkundungspaket für Studenten-Eltern Cottbus. Der Informationstag der Brandenburgischen Technischen Universität (BTU) ist nicht nur für die angehenden Studenten eine besondere Veranstaltung. Auch für die Eltern, die ihre Sprösslinge am 11. Mai nach Cottbus begleiten, soll er in guter (touristischer) Erinnerung bleiben. Das Stadtmarketing Cottbus und die BTU haben für den 11. und 12. Mai ein Erkundungspaket geschnürt und „Elternalarm“ genannt. Während die jungen Leute den Angeboten der Universität auf den Zahn fühlen, können ihre Begleiter bei einer kleinen Führung das Studentenwohnheim und bei einer großen Führung Sehenswertes der Altstadt kennen lernen. Auch bei den Abendveranstaltungen

– Abi-Party und Theater/Konzertabend – ist eine Teilung der Generationen durchaus erwünscht. Der folgende Tag hält nochmals eine ordentliche Dosis Kultur zum Verabreichen bereit. Stadtführung, Museumsbesuch, Parkrundgang und ein Opernabend im Staatstheater Cottbus sind die Zutaten. Der Uni-Infotag ist also eine gute Gelegenheit, die Lausitzmetropole zu erleben. Dafür gibt es im Übrigen in diesem Jahr noch einen weiteren besonderen Anlass. Auch die Nacht der kreativen Köpfe am 13. Oktober soll mit touristischem Beiwerk garniert werden. rok Informationen und Buchungen unter www.tu-cottbus.de

Informationstag an der BTU Cottbus: In diesem Jahr stehen neben den angehenden Studenten auch deren Eltern im Mittelpunkt. Foto: Stadtmarketing Cottbus

Pension & Restaurant Nordstern Top-Angebote z. B. Lausitzer Radwandertage 3 Übernachtungen inkl. Frühstücksbuffet Obstteller am Anreisetag auf dem Zimmer Fahrrad für 2 Tage Lunchpaket-Accessoires zum selbst bestücken am Frühstücksbuffet 1 x 3-Gänge-Abendmenü Weitere Informationen/Prospekte erhalten Sie unter:

Pension & Restaurant „Nordstern“ Nordweg 2 a · 03055 Cottbus-Sielow · Tel.: 03 55-87 07 80 www.pension-nordstern.de

Standort siehe Seite 16/17 F4

pro Person

139,– € (124,– € ohne Leihfahrrad)


8

Urlaubsreich Cottbus

Olympiafavoriten turnen in Cottbus Zum 36. Turnier der Meister wird die Weltelite erwartet Cottbus. Vom 22. bis 25. März findet in Cottbus das 36. Turnier der Meister statt. Die hochkarätige Turnveranstaltung in der Lausitzarena ist in diesem Jahr auch das Turnier der Olympiafavoriten. „Wir erwarten das Aufeinandertreffen der Weltelite. Mit dabei sein könnte sowohl unsere deutsche Turnspitze wie Philipp Boy, Marcel Nguyen, Fabian Hambüchen oder Elisabeth Seitz und Kim Bui als auch ihre Konkurrenz aus Europa, Amerika und Asien. Der Turniertermin ist für die Athleten günstig, um auf dem Weg nach London den eigenen Leistungsstand zu testen“, sagt Turnierdirektor Mirko Wohlfahrt. Bei diesem breiten Spitzenangebot liegt es nahe, dass sich unter den Startern auch die kommenden Olympiasieger befinden. Mirko Wohlfahrt:

„Das hätte Tradition, denn viele Goldmedaillengewinner der vergangenen Jahre haben zuvor in Cottbus geturnt. Aus deutscher Sicht Holger Behrendt oder Andreas Wecker zum Beispiel.“ Erstmals hat das Turnier vier Veranstaltungstage. Grund ist die hohe Zahl der Teilnehmer. Die Qualifikation wird am Donnerstag und Freitag jeweils ab 14 bis etwa 19 Uhr geturnt. Samstag und Sonntag finden von 14 bis 17 Uhr die Finals statt. Rund 200 Turner aus 45 Ländern sollen in Cottbus an den Start gehen. Etwa 1200 Sitzplatzkarten werden pro Tag vergeben. Günstig ist das Kombiticket, mit dem man für 40 Euro Zutritt zu allen Veranstaltungen hat. rok Weitere Informationen unter www.turnier-der-meister.de

Mehrkampf-Europameister Philipp Boy gehörte im vorigen Jahr zu den Stars beim Turnier der Meister in Cottbus. Foto: LR-Archiv / Johannes Koziol

Erlebte Fliegerhistorie Cottbuser Museum zeigt Jets und Technik

Michael Wendler ist Deutschlands bekanntester Schlagersänger. Mit dem Popschlager hat er ein eigenes Genre geschaffen. Foto: Presse Michael Wendler

Wendler kommt Konzert bei Spreeauennacht Cottbus Cottbus. Laut einer Umfrage ist Michael Wendler Deutschlands bekanntester Schlagersänger – und das, obwohl man ihn mit den anderen Stars des Genres nicht vergleichen kann. Er hat den Popschlager geschaffen. Dort ist er der Mann der Stunde Null und vor allem derjenige, der mehr CDs

verkauft hat als alle anderen jemals zuvor. Warum das so ist, wird er mit seinem Konzert am 4. August bei der Spreeauennacht in Cottbus beantworten. Presse Michael Wendler www-spreeauennacht.de

Cottbus. Seit Mitte der 1990er Jahre ist die Cottbuser Luftfahrt Geschichte, die von Enthusiasten im Flugplatzmuseum bewahrt wird. Als Verein sammeln und präsentieren sie Luftfahrzeuge, Triebwerke und Ausrüstungen, Fotos und Dokumente zur Luftfahrtgeschichte der Region. Auf der Freifläche sind Agrarflugzeuge, Jets und Hubschrauber russischer Bauart aufgereiht. Sie wurden von geräumten Flugplätzen und aufgelösten Schauanlagen geborgen. Andere Exemplare wurden von Sammlern oder aus umstrukturierten Museen erworben und in Cottbus wieder zusammengesetzt. In den vergangenen zwei Jahren wurden die Freiflächen umgestaltet und mit Leihgaben aus dem Luftwaffenmuseum Gatow wie NATO-Maschinen aufgewertet. Gezeigt werden Trümmer abgestürz-

ter deutscher Militärmaschinen, Bomben, Raketen, Treibstoffbehälter, Flugplatzfahrzeuge und vieles andere. Die Ausstellungen im Vereinsgebäude zeigen kleinere Geräte und Pilotenausrüstungen und ordnen die Exponate in die technische und politische Entwicklung ein. Vereinsmitglieder bieten auf Voranmeldung Führungen an. Dabei kann der sonst nicht zugängliche Restaurierungsbereich besichtigt werden, in dem ständig Maschinen aufgearbeitet werden. Gäste können in den Cockpits von Flugzeugen und Hubschraubern Platz nehmen. rur2 Das Museum ist Dienstag bis Freitag von 10 bis 16 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 10 bis17 Uhr geöffnet.


Urlaubsreich Cottbus

9

In den Frühling radeln „Brandenburg radelt an“: Zweiradsaison startet mit Tour durch den Spreewald nach Cottbus Region. Spätestens ab 29. April ist Brandenburg wieder fest in Radfahrerhand. An diesem Tag heißt es „Brandenburg radelt an“. Um 8 Uhr wird am Bahnhof Lübben mit einer Tour durch den Spreewald nach Cottbus der Saisonstart vollzogen. Um 10 Uhr können sich weitere Zweiradfreunde dem dort rastenden Pulk am Bahnhof Lübbenau anschließen. Auf Rad- und Radwanderwegen geht es zunächst über Boblitz und Raddusch nach Burg. Dabei wird nicht die direkte Route über Leipe genutzt, sondern eine landschaftlich ebenso reizvolle Alternativstrecke gewählt. Einbezogen werden interessante Teilabschnitte des Gurkenradweges. Diese Streckenführung soll die Teilnehmer animieren, das Gebiet mit seinen vielen Fließen stärker für Rad- oder kombinierte Ausflüge zu nutzen und es individuell für sich zu

„Brandenburg radelt an“: Am 29. April wird dafür in Lübben mit einer Fahrt durch den Spreewald der Saisonstart vollzogen. Foto: LR-Archiv / Mario Behnke

erschließen. In Burg gibt es eine Rast. Auf dem Festplatz wird anlässlich des 300. Geburtstags von Friedrich dem Großen erläutert, welche Spuren der Preußenkönig in Burg und dem

+ FAHRRAD-VERLEIH IN COTTBUS + WIR VERLEIHEN MARKENRÄDER FÜHRENDER HERSTELLER IN ALLEN KLASSEN VOM TOURENRAD ÜBER MOUNTAIN-BIKES BIS ZU KINDERRÄDERN. AUF WUNSCH AUCH HOL- UND BRINGDIENST IHRER LEIHRÄDER.

EXKLUSIV IN DER LAUSITZ: VERLEIH VON PEDELECS UND ELEKTRO-BIKES FÜR EINZIGARTIGEN FAHRRAD-GENUSS.

DEN URLAUB GENIESSEN. DIE LAUSITZ MIT DEM RAD ENTDECKEN

Spreewald hinterließ, wie diese heute noch zu finden sind und welche Veranstaltungen es anlässlich des Jubiläums im Spreewaldkurort gibt. Danach geht die Fahrt weiter nach

TELEFON: 0355-33095 MO. – FR. 9:00 - 18:00 UHR SAMSTAG 9:00 - 16:00 UHR WWW.FAHRRAD-SCHENKER.DE

Weitere Informationen unter www.cottbus.de

Der Lausitzer Dampflok Club e.V. – seit über 20 Jahren unter Dampf Seit über 20 Jahren lädt der Lausitzer Dampflok Club e.V. (LDC) zu romantischen Sonderzug-Fahrten durch die Lausitz und zu interessanten Zielen in Deutschland, Polen und Tschechien ein. Gezogen werden diese Züge meist von historischen Dampf-, Diesel- oder Elektrolokomotiven. Zurzeit bemühen sich im LDC 38 und im Förderverein zur Erhaltung Lausitzer Dampfloks e.V. über 150 Mitglieder ehrenamtlich um die Erhaltung der vereinseigenen Lokomotiven und des Sonderzuges. „Wer Interesse hat, kann gern vorbei kommen. Egal ob jung oder alt. Wer nicht aktiv dabei sein kann, aber gerne helfen will, kann auch spenden“, so LDC-Vorsitzender Georg Flechtner, „beispielsweise für unsere Schnellzug-Dampflok 03 204, die in diesem Jahr eine Hauptuntersuchung erhält – Kosten: 400.000 Euro.“

Spendenkonto 102 097 290 BLZ 18 092 744, VB Spree-Neiße eG COTTBUS BEUCHSTR. 25

Cottbus zum Radsportstadion. Dort treffen die Radler gegen 14 Uhr auf die Teilnehmer am traditionellen Cottbuser Frühlingsradeln. Neben einem Imbiss und Getränken gibt es Musik, eine Fahrradversteigerung und eine Tombola. Vom Berlin-Hauptbahnhof verkehrt am 29. April um 6.34 Uhr ein Zug nach Lübben. Wer nach Lübbenau möchte, kann um 7.35 oder 8.37 Uhr ab Hauptbahnhof fahren. Für die Rückkehr nach Berlin bestehen zwei Möglichkeiten. In die Hauptstadt fahren ab Cottbus um 15.55 und 16.02 Uhr Züge. Eine geführte Tour startet um 15.30 Uhr nach Lübben, wo Anschluss an die Züge nach Berlin besteht. rur2

Fahrkarten erhalten Sie unter: www.LDCeV.de und unter Telefon 0355 - 381 76 45 (Mo – Fr, 9 – 12 Uhr) sowie bei allen Ticketverkaufsstellen. Kontakt: Lausitzer Dampflok Club e.V. Bahnhofstraße 40, 03046 Cottbus

Nächste Sonderzug-Fahrten: 31. März 2012 Dampflok-Treffen in Dresden und 150 Jahre „Tharandter Rampe“ 28. April 2012 Zur Dampflok-Parade nach Wollstein/Wolsztyn (Polen) 12. Mai 2012 Dampflok-Sonderzug in die Goldene Stadt Prag (CZ) 19. Mai 2012 Mit Schnellzug-Dampflok 01 509 auf die Insel Rügen 2. Juni 2012 37. Dampflok-Sonderzug nach Breslau/Wroclaw (Polen) 23. Juni 2012 In die Sächsische Schweiz mit Felsenbühne Rathen (Old Surehand) 7. Juli 2012 Rügen-Express nach Binz und zu den Störtebeker-Festspielen


10

Urlaubsreich Spreewald/Natur

Spreewald Natur Lückenschluss für Kanufahrer Neuer Rastplatz mit viel Platz für Erholung in Lübben

Für die kommende Saison könnten hier Wassertouristen, die auf der Spree zwischen Berlin und Cottbus paddeln, einen Zwischenaufenthalt einlegen. Foto: TKS Lübben / Adi Wawro

Lübben. Die Spreewaldstadt Lübben ist um eine Attraktion reicher. Mit einer Naturbadestelle inklusive Sandstrand zwischen Burgwall und der Schlossinsel sollen noch mehr Wassertouristen zum Verweilen eingeladen werden. Mehr als 100 Meter misst die neue barrierefreie Brücke an dem Wasserstützpunkt. Direkt an der Spree bietet der neue Treffpunkt viel Platz für Paddler und Schwimmer. „Rundweg, Kletternetzbrücke und Sandstrände sollen Jung und Alt künftig in das Stadtzentrum locken. Zwei lange Stege im Abstand von 50 Metern laden zum Flanieren und Verweilen ein“, sagt René Gottschalk, Geschäftsführer der Tourismus, Kultur und Stadtmarketing Lübben (TKS). Der Kanurastplatz sei ein neuer touristischer Höhepunkt für die gesamte Spreewaldregion, der auch die Lebensqualität für die Einwohner erhöhe. Durch die Anlage sollen Besucher länger in der Stadt bleiben. Denkbar sei beispielsweise eine Kanu-Tour von Cottbus nach Berlin mit Übernachtung in der Spreewaldstadt. Nach dem Anlegen können die Besucher einkaufen und an-

dere Angebote der Stadt entdecken“, so Gottschalk. „So steigt die Wertschöpfung in der Region.“ An mehreren kleinen Stränden sollen künftig mehrere Hundert Badegäste Platz finden. „Es ist die größte Anlage dieser Art im Spreewald“, sagt René Gottschalk. Mit dem Wasserstützpunkt an der Verbindung des Gurken- und Spreewaldradwegs sei eine wichtige Lücke geschlossen worden. blu2

Zum Planschen und Baden lädt neben dem beliebten Wasserspielplatz auf der Schlossinsel ab 2012 Brandenburgs schönste Flussbadestelle ein. Foto: Design Akademie Berlin

„Burg im Spreewald … natürlich abschalten“ Spreewälder Kurort hat gesundheitstouristische Angebote entwickelt Burg (Spreewald). Zunehmender Leistungsdruck im Berufsleben und im Alltag, Bewegungsmangel und falsche Ernährung verursachen Stress und können zu psychischen Erkrankungen führen. Genau darauf hat sich der Kurort Burg im Spreewald eingestellt und entsprechende gesundheitstouristische Angebote entwickelt. Unter dem Slogan „Burg im Spreewald … natürlich abschalten“sollen die Angebote dem Gast ermöglichen, in kurzer Zeit einen ma-

ximalen Erholungseffekt zu erreichen. Das Konzept baut auf ein ausgewogenes Maß an Bewegen, Entspannen und bewusstem Ernähren. Ob beim Paddeln, Radfahren oder Walken – aktive Bewegung an frischer Luft und in intakter Natur sorgt für ein neues Körpergefühl und hilft Gedanken zu ordnen. Individuelle Entspannungskurse zeigen Techniken, die in den Alltag integriert werden können. Zur Entspannung tragen die vielfälti-

gen Wellness- und Gesundheitsangebote der Spreewald Therme, des Reha-Zentrums Spreewald und vieler touristischer Betriebe bei. Langsam und ruhig geht es auch auf dem eigens entwickelten „Kahn der Sinne“ zu. In entspannter Haltung auf Liegesäcken im Spreewaldkahn ruhend, treibt man durch die Natur. Um Körper und Geist in Einklang zu bringen, ist eine gesunde Ernährung entscheidend. Frisch, saisonal und vital – da-

für steht die Spreewälder Küche. Ob Hausmannskost oder Sterneküche – Lebensmittel aus regionalem Anbau und zertifizierte Bio-Produkte fachmännisch zubereitet, sorgen für das leibliche Wohl. Touristinfo Burg www.BurgimSpreewald.de


Urlaubsreich Spreewald/Natur

11

Tonnenschwere Geschichte im Museum Spreewaldbahn findet Zielbahnhof in Lübbenau Lübbenau. Eine alte Spreewaldlok, Baujahr 1898, hat im Lübbenauer Spreewald-Museum ihren Zielbahnhof gefunden. Tonnenschwer bringt die Schmalspurbahn die Geschichte an den Topfmarkt. Ab dem 31. März soll das historische Triebfahrzeug die Herzen der Museumsbesucher höher schlagen lassen. „Die Lok ist etwas ganz Besonderes für unser Museum“, sagt Museumsdirektor Stefan Heinz bei einem Blick in den Führerraum des 20 Tonnen schweren Exponats. Nur wenige Meter über der Lok hat ein begehbarer Waggon seinen Platz gefunden. Vom Balkon des Personenwagens aus lässt sich die alte Lok auch von oben genau betrachten. Auf 85 Kilometern hat die Spreewaldbahn bis 1970 als Personen- und Gütertransport zwischen Cottbus, Burg, Straupitz, Lieberose, Goyatz

Hausmeister Maik Bösche enthüllt das tonnenschwere Zugpferd. Museumsdirektor Stefan Heinz wirft einen Blick in das Führerhaus. Foto: blu2

und Lübben ihren Dampf in die Luft geblasen. Zahlreiche weitere Zwischenhalte auf dem Land ließen das kräftige Zug-

pferd nie schneller als 25 Kilometer in der Stunde erreichen. „So manch einer sagt, der Schaffner konnte auf der Fahrt Blumen pflücken“, sagt Stefan

Heinz. „17 Uhr ist der Zug in Straupitz gestartet. 18.20 Uhr war die Lok am Spreewaldbahnhof in Cottbus.“ Schaffnerzange und Co. sollen das eiserne Ausstellungsstück ab Ende März historisch ergänzen. Mit alten Filmaufnahmen wird die Lok in ihrer neuen Bleibe hör- und sehbar zum Leben erweckt. „Es bleiben keine Fragen offen“, verspricht der Direktor. Auch potenzielle Ausflugsziele der Passagiere vor mehr als 40 Jahren haben in dem Museum Einzug gehalten. Trachtenwerkstatt, Schuhmacher und ein Gemischt- und Kolonialwarenladen entführen die Museumsbesucher dann in die Vergangenheit des städtischen Spreewälder Handels und Gewerbes. blu2 www.spreewald-web.de

Arrangement

„Gurken Spezial“ 2 ÜN im DZ inkl. Frühstück Leihräder für den Aufenthalt inkl. Broschüre „Gurkenradweg“ 2 Gläser Spreewaldgurken und kleine Gurken-Souvenirs auf dem Zimmer

Pension Spreewelten Elf Zimmer versetzen jeden Gast in eine andere Welt und machen jede Übernachtung zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Gurken- und Kräuterwellness im Spreewelten Bad pro Person ( 4 h Eintritt Sauna- und Badewelt | 1 x Leihwäsche (Bademantel + Saunatuch) | 1 Massage mit Gurkenöl, 30 min. | 1 GurkenCocktail) Extras: 20% Rabatt auf den Eintritt in das Spreewelten Bad für einen weiteren Besuch während des Aufenthaltes www.spreewelten-bad.de Festpreis für zwei Personen ( 01.04. - 31.10.)

Pension Spreewelten | Bahnhofstraße 3d | 03222 Lübbenau/Spreewald Tel. 03542 889977 | pension@spreewelten.de | www.pension.spreewelten.de |

271,00 €


12

Urlaubsreich Spreewald/Natur

Aktivurlaub in der Idylle Im Unterspreewald gibt es viel zu entdecken – zum Beispiel die Hauptstadt am Horizont

So präsentiert sich der Unterspreewald bei Groß Wasserburg. Vom hier gelegenen Wasserwanderrastplatz aus können Urlauber ihre Entdeckungsreise durch den Spreewald starten. Foto: LR-Archiv / Jens Golombek

Unterspreewald. Nicht nur mit der Lebensader Wasser zieht der Unterspreewald seine Besucher an. Mit dem Tropical Islands in Krausnick lockt die Aktivregion Urlauber in Europas größte tropische Erlebniswelt. Zahlreiche Museen und Sehenswürdigkeiten entführen Gäste in die viele Jahrhunderte alte Tradition der Sorben und Wenden. Vom Bergspreewald aus lässt sich schon mal die Hauptstadt am Horizont erblicken. Traditionelle Kahnfahrten und gut ausgeschilderte Wander- und Radwe-

ge laden zu naturnahen Ausflügen ein. Von dem 144 Meter hohen Aussichtsturm auf dem Wehla-Berg im Bergspreewald können Berliner bei klarer Sicht ihre Heimatstadt erkennen. Der Wasserwanderrastplatz in Groß Wasserburg am Rande des Unterspreewalds ist möglicher Startpunkt einer Entdeckungsreise durch den Spreewald mit beeindruckenden Panoramen über seine Seen und Erhebungen. Mit einem Holzfloß können Einheimische und Besucher eine Fahrt vom

Neuendorfer See zum Schwielochsee unternehmen. „Die urige Fahrt ist eine Bereicherung für die ganze Familie“, sagt Hartmut Lehmann vom Amt Unterspreewald. Er gerät ins Schwärmen, wenn er nach den touristischen Höhepunkten in dem in seinem Kerngebiet fast unberührten Naturschutzgebiet gefragt wird. „Wir legen großen Wert auf die Naturverträglichkeit“, betont er. Das sei nicht nur die Marke der Region, sondern auch eine große Chance. Ob auf zwei oder vier Rädern – der Besuch der Lagune im Tropical Is-

lands ist nicht nur bei schlechtem Wetter ein lohnenswertes Tagesziel. Zahlreiche Campingplätze laden zu einem Urlaub unter freiem Himmel ein. In dem mehr als 1000 Jahre alten Ort Schlepzig wird die jahrhundertealte Tradition der Sorben und Wenden nicht nur mit einem einzigartigen Bauernmuseum, der Dorfkirche und der historischen Getreidemühle in die Gegenwart geholt. blu2 www.unterspreewald.de

Anzeige

Anzeige

Mitten im Herzen der Natur Erholen, Entspannen & aktiv sein t GBNJMJFOHFGàISUFT)PUFMJO"MMFJOMBHF t 3VIFVOE/BUVSOÊIF VONJUUFMCBSBN Spreefließ t IàCTDIFJOHFSJDIUFUF%PQQFM[JNNFS JN-BOEIBVTTUJM t TQSFFXBMEUZQJTDIFT3FTUBVSBOUNJU /BUVSQSPEVLUFOBVTEFS6NHFCVOH TPXJFFDIUFO4QSFFXÊMEFS&S[FVHOJTTFO t SFJ[WPMMF,BIOGBISUFO "CGBISUEJSFLU WPSN)BVT

Hotel Müggenburg,15910 Schlepzig, Grüne Wiese 11, Telefon: 035472 6600 info@hotel-mueggenburg-spreewald.de, www.hotel-mueggenburg-spreewald.de



Seien Sie willkommen in unserem familiär geführten Haus, im einzigartigen Unterspreewald. Genießen Sie die landschaftlich schöne Umgebung. Wir verfügen über 68 Betten, ein Restaurant mit Wintergarten, einen Tagungsbereich und einen rustikalen Biergarten. Tropical Island, Europas größte tropische Urlaubswelt, erreichen Sie schon in 5 Autominuten.

Landhotel Krausnick, 15910 Krausnick-Groß Wasserburg, Alte Wasserburgstr. 12, Telefon: 035472 610, www.landhotel-krausnick.de


Urlaubsreich Spreewald/Aktiv

13

Aktiv Rekordjagd im Spreewald Spreewaldmarathon feiert sportlich 10. Geburtstag

Voll konzentriert und in angenehmer Begleitung – auch das gehört zum Spreewaldmarathon. In diesem Jahr findet die Veranstaltung zum zehnten Mal statt. Die Organisatoren erwarten, dass die magische Grenze von 10 000 Teilnehmern erreicht wird. Foto: blu2

Spreewald. Mehr als 3400 Sportler stehen bereits in den Startlöchern zum zehnten Spreewaldmarathon vom 20. bis 22. April. Zu Fuß, auf Rädern oder auf dem Wasser wollen sich die Teilnehmer der Jubiläumsveranstaltung messen. Organisations-Chef Hans-Joachim Weidner kalkuliert mit einer Rekordbeteiligung von 10 000 Sportlern. Die Wettkampf-Distanzen bei dem Großprojekt sind genauso unterschiedlich wie die Ver-

anstaltungsorte. Lübben wird zum Treffpunkt der Radler. In Burg beginnt unter anderem der begehrte Halbmarathon. Auch in Groß Leuthen, Lübbenau und Straupitz gehen kleine und große Sportler an den Start. Von der Kinderstrecke über einen Kilometer bis zur Mega-Distanz von 200 Kilometern quer durch den Spreewald reichen die Strecken. Das sportliche Wochenende ist ein Fest für die ganze Familie“, betont Hans-Joachim Weidner. Schon seit mehr als einem Jahr laufen bei ihm die organisatorischen Fäden für den Marathon zusammen. Mehr als 1000 Schilder werden an dem Wochenende aufgestellt. „Ohne die Unterstützung unserer Partnervereine und der unzähligen freiwilligen Helfer würde es nicht gehen“, sagt der Organisator. „Ich kenne Familien, die sich nur zu dieser Veranstaltung sehen, auch wenn die Jüngeren lieber auf den Skatern starten, als zu Fuß oder mit dem Rad, wie ihre Eltern“, hebt er einen Nebeneffekt des Großprojektes vor. Abendveranstaltungen wie ein Kabarettabend in Straupitz und der Radlerball in Lübben runden das sportliche Programm gesellig ab. blu2 Anmeldungen und Informationen unter www.spreewaldmarathon.de

Hans-Joachim Weidner ist sozusagen das Gesicht des Spreewaldmarathons. Jahr vor Jahr laufen bei ihm die Organisationsfäden der sportlichen Großveranstaltung zusammen. Er und seine mehr als 500 Helfer haben alle Hände voll zu tun, um die insgesamt 32 Veranstaltungen reibungslos über die Bühne gehen zu lassen. Foto: LR-Archiv / Michael Helbig


14

Urlaubsreich Spreewald/Aktiv

Spreewald – das Land der Campingfreunde Von Campingplätzen zu touristischen Highlights im Biosphärenreservat

Camping im Spreewald bedeutet Erlebnisurlaub und Entspannung. Von hier aus nutzen viele Gäste die MÜglichkeit, den Spreewald zu erkunden.

Spreewald. Camping im Spreewald bedeutet Urlaub im GrĂźnen, in idyllischer Landschaft und direkt am Wasser. Ob Erlebnisurlaub oder Entspannung pur – viele Plätze laden zu der einen oder anderen Nacht unter freiem Himmel ein. Viele Urlauber aus Sachsen schätzen die Ruhe im Spreewald bereits. Zahlreiche Besucher nehmen auch den Weg aus Holland auf sich, um ihre Wohnwagen an einem FlieĂ&#x; oder See

abzustellen. Auf mehr als 15 Campingplätzen in der Region kommen Aktivurlauber ebenso auf ihre Kosten wie Familien und Freunde der Naturerholung. Zahlreiche Plätze sind ganzjährig geĂśffnet, um auch den winterlichen Spreewald vom Caravan oder Ferienhaus aus erlebbar zu machen. Die touristischen MĂśglichkeiten zwischen Oder, Spree und Dahme sind groĂ&#x;. In den Tourist-Informationen

erwartet Besucher ein umfangreiches Material, um je nach Ausdauer und Interesse individuelle Routen, ob zu FuĂ&#x; oder auf Rädern, zu planen. In Paddelbooten oder mit dem Kahn kann die Landschaft vom Wasser aus erkundet werden. An zahlreichen Ausleihstationen sind Fahrräder mit Elektromotor erhältlich. Viele Hundert Kilometer entlang von Museen, SchlĂśssern und dem einzigartigen Wasserlabyrinth

Foto: LR-Archiv / Roland Hottas

kÜnnen mit den Zweirädern fast geräuschlos erkundet werden, sagt Klaus Peisker, Betreiber von Spreewald-Camping in Lßbben. Eine neue Flussbadestelle sowie die direkte Anbindung an den Gurkenund Spreeradweg sprechen fßr einen Stopp auf einer seiner 140 Stellflächen. blu2 Weitere Informationen unter www.camping-spreewald.de

Anzeige

Spreewald-Camping LĂźbben

++++

Der Campingpark im Herzen des Spreewaldes In idyllischer Wiesenlandschaft an der Spree, Vermietung von Finnhßtte und Standcaravane, moderne Ausstattung und Sanitäranlagen, idealer Ausgangspunkt fßr Kahnfahrten, Radtouren und Wanderungen. Kahnfahrten gleich am Platz, eigener Boots- und Fahrradverleih. Busfahrten vom Platz nach Berlin, Potsdam und Dresden mit Stadtfßhrungen zu fairen Preisen. Bitte DVD anfordern.

/ EEHQ 6SUHHZDOG ‡$P%XUJOHKQ‡3RVWIDFK 7HOHIRQ‡)D[ ‘11‘‘N www.spreewald-camping-luebben.de NEU: OlW]H 51°56 4‘‘ E S OO ‘4 WH 3 V LO °5 E 13 e-Mail: info@spreewald-camping-luebben.de 0R

Natur erleben im Spreewald

In äuĂ&#x;erst reizvoller landschaftlicher Lage liegt eine Perle in der Niederlausitz – ein Naturbadesee mit glasklarem Wasser. Er lädt Sie und Ihre Familie zum Baden, Angeln und Bootfahren ein. Verbringen Sie eine erholsame, ruhige Zeit oder einen Aktivurlaub auf dem 3-SterneCampingplatz in Ihrem Caravan oder Zelt. Sie kĂśnnen jedoch auch einen Bungalow mieten sowie Boote und Fahrräder leihen.

Camping „ Am GroĂ&#x;en Mochowsee“, 15913 Schwielochsee OT Lamsfeld, Telefon: 03 54 78-525, www.campingplatz-mochowsee.de


Urlaubsreich Spreewald/Aktiv

15

Spreewald ist Geheimtipp für Angler Flusslandschaft hat viel Schuppiges zu bieten Spreewald. So ziemlich jeder Angelsportler kommt im Spreewald auf seine Kosten. Die Gewässer bieten Angelfreunden eine große Auswahl an Fischarten. Vom Hecht, Zander über Karpfen, Aal und zahlreiche Weißfischarten kann in den ausgewiesenen Stellen für jeden Besucher ein Biss mit Erinnerungsgarantie dabei sein. „Der Spreewald ist ein Geheimtipp für Angelfreunde“, sagt Falkner Schwarz, Vorsitzender des Kreisanglerverbandes Dahme-Spreewald (KAV). „An der Spree kann man an vielen Stellen angeln und vielleicht ist auch mal der Fisch des Lebens dabei“, ergänzt er. Einen Versuch dazu könne man im Spreewald optimal mit einem Urlaub verbinden. „Die Wege sind überschaubar. Eine Familie kann sich je nach Interesse

„Die Infos gehen über das normale Maß hinaus“, wirbt der KAV-Chef. Die Flussangelei im Spreewald sei nicht mit der an einem See vergleichbar. 1500 Mitglieder zähle der KAV Dahme-Spreewald derzeit, 200 davon sind Kinder und Jugendliche. „Die Tendenz ist steigend. Das spricht auch für den Spreewald als Anlaufpunkt für Angler.“ Neben der Organisation von Sportveranstaltungen hätten sich die Verbandsmitglieder vorrangig der Erhaltung der einmaligen Flora und Fauna im Spreewald verschrieben. blu2 Angeln im Spreewald wird immer attraktiver, das haben schon die jüngsten Angelfreunde erkannt.. In den Gewässern leben Hecht, Zander, Karpfen, Aal und zahlreiche Weißfischarten. Foto: blu2

auch mal kurz trennen“, so Falkner Schwarz. In zahlreichen Angelgeschäften könnten sich Gäste und Ein-

Auf Leichhardts Spuren Australienforscher ist Kind des Spreewaldes Schwielochsee. Einer der bekanntesten Söhne aus dem Dahme-Spreewaldgebiet ist Ludwig Leichhardt, der als Australienforscher berühmt wurde. Er wurde am 23. Oktober 1813 am Schwielochsee geboren, lernte in Trebatsch und Zaue und ging in Cottbus aufs Gymnasium. In dieser Zeit unternahm der 16-Jährige größere Fußmärsche nach Bad Muskau, Görlitz, Dresden und die Sächsische Schweiz. Er liebte es zu wandern und legte regelmäßig die 50-km-Strecke von Cottbus nach Trebatsch zu Fuß zurück. Nach dem Studium in Berlin und Göttingen folgten ausgedehnte Reisen in Frankreich und Italien, bevor er 1841 Europa verließ. Ludwig Leichhardt durchquerte Australien 1844/45 als erster Mensch zu Fuß von Brisbane

im Osten nach Port Essington im Norden – rund 5000 km in 15 Monaten. Am 5. April 1848 startete er zu seiner 3. Expedition – seitdem gilt er als verschollen. In Australien kennt jeder den deutschen Forscher. Hier wurde er vielfach geehrt – Straßen, Berge, Flüsse, Stadtteile, Tiere und Pflanzen tragen seinen Namen. Heute bringen geführte Wanderungen und Exkursionen zwischen Spreewald und Schwielochsee den Gästen Ludwig Leichhardt Heimat näher. Zum Besuch lädt auch das Ludwig Leichhardt Museum in Trebatsch ein. Zum 200. Geburtstag Ludwig Leichhardts im Jahr 2013 finden ihm zu Ehren vielfältige Veranstaltungen statt. PM

heimische mit dem richtigen Equipment ausstatten, sowie die nötigen Legitimationen und Tipps abholen.

Voraussetzung für das Angeln ist die Fischereiabgabe für das laufende Jahr und entweder eine Tages- oder Jahreskarte der Spreewaldfischer oder eine Mitgliedschaft in einem der regionalen Vereine.


16

Urlaubsreich Spreewald/Aktiv

Die Leichtigkeit des Fahrradfahrens Elektroräder im Landkreis Dahme-Spreewald Landkreis Dahme-Spreewald. Die erste (Elektro-) Fahrradsaison zwischen Berlin und Spreewald ist vorüber. Von Mitte April bis Ende Oktober 2011 standen 50 Fahrräder mit Elektromotor an 18 Verleihstationen für Gäste und Einwohner zur Verfügung. Die beiden Tourismusverbände Dahme-Seen e.V. und Spreewald e.V. hatten mit Unterstützung des Landkreises Dahme-Spreewald die erste Elektrofahrradregion in BerlinBrandenburg aufgebaut. Immer mehr Radfahrer und (ehemals) Nicht-Radfahrer entdecken die Leichtigkeit der Elektrofahrräder – auch „E-Bikes“ oder „Pedelecs“ genannt. Auch im Tourismus nimmt der Anteil der E-Bikes stetig zu. Urlauber schätzen die größere Reichweite, die man mit solch einem Rad

für seine Ausflugsfahrten hat. Auch für Paare und Gruppen mit unterschiedlichem Leistungsniveau sind die Räder ideal geeignet. Je nach Unterstützungsgrad, Gewicht, Gelände, Gegenwind etc. haben die Räder eine Reichweite von 60 bis 80 Kilometern. Der Nutzer bleibt jederzeit mobil, denn die E-Bike-Verleihstationen und Akkuwechselstationen sind flächendeckend verteilt. In diesem Jahr soll die E-Bikeregion auf den südöstlichen Spreewald (Vetschau, Lübbenau, Burg, Peitz, Cottbus) sowie auf angrenzende Regionen mit bestehenden Radwegeverbindungen und Berlin ausgedehnt werden. PM www.dahme-seen.de www.spreewald.de

Limberger Hauptstraße 16 03099 Limberg Tel.: 03 56 04 - 6 30 Fax: 03 56 04 - 6 31 00 www.familienhotel-spreewaldgarten.de Gönnen Sie sich ein paar Tage Urlaub im „Familienhotel SpreewaIdgarten“, in ruhiger Dorf-Lage am südöstlichen Rand des Spreewaldes. Viele Ferienarrangements für Kinder finden Sie auf unserer Homepage.

Nutzen Sie unser Haus als Ausgangspunkt für Tagesausflüge in die nahe gelegenen Ausflugsziele rund um den Spreewald. Ideal auch zum Skaten, Wandern, Rad fahren und für Kahn-Touren wie auch Paddeln.

Unser Haus verfügt über einen Außenpool, Abenteuerspielplatz, Massage im Haus, Restaurant, Wintergarten, Tennisanlage und Tischtennisplatz.

„Wir haben innen eine große Spielecke mit sehr viel Spielzeug. Wenn das Wetter passt, ist natürlich unser Abenteuerspielplatz zu erobern.“ Am liebsten spielen die Kinder mit den Hotel-Bulldoggen „Buddy und Tai“! Auch Ponyreiten oder Reitstunden auf großen Pferden können vermittelt werden. Auch bei den Speisen und für die (hygienische) Versorgung der Kleinen ist alles vorbereitet, selbst mitgebrachte Breigläschen werden aufgewärmt.

Reservierungen ab sofort unter Telefon 03 5604/6 30

Rast am See mitten in der Natur. Mit den Elektrorädern können auch größere Entfernungen ohne übermäßige Anstrengungen zurückgelegt werden. Foto: Tourismusverband Dahme-Seen e.V.

Wege durch die Lausitz Wichtige Radwege kurz vorgestellt Gurkenradweg, Länge 250 Kilometer: Cottbus, Peitz und der Spreewald sind die wichtigsten Etappen. Pücklerradweg, 500 km: Der Radtourist bekommt einen schönen Eindruck von der Grenzregion zwischen Nieder- und Oberlausitz. Bergbautour, 510 km: Diese Radtour verbindet Zeitzeugen der Bergbaugeschichte mit modernen Kraftwerken und Bergbaufolgelandschaften.

Froschradweg, 276 km: Der Rundweg östlich der A 13 zeigt den besonderen Reiz der Landschaft zwischen Zittauer Gebirge und Spreewald. Spreeradweg, 420 km: Er führt von den Spreequellen in der sächsischen Oberlausitz bis nach Berlin Neißeradweg, 630 km: Hier wird von Zittau bis Eisenhüttenstadt und weiter bis zur Ostsee geradelt. Quelle: www.lausitzkarte.com


Urlaubsreich Spreewald/Kultur

17

Spreewald Kultur Zwischen Feuer und Wasser Ältestes, noch funktionstüchtiges Eisenhüttenwerk in Peitz Peitz. Feuer und Wasser – zwei Elemente, die nicht gegensätzlicher sein können. Das Peitzer Eisenhütten- und Hammerwerk zeigt, wie sie vereint werden können. Hier erlebt man auf anschauliche Weise die Vergangenheit des ältesten, noch funktionstüchtigen Eisenhüttenwerks Deutschlands. Herzstück ist die alte Hochofen- und Gießereihalle aus dem frühen 19. Jahrhundert, die noch original erhalten ist. Die Dauerausstellung „Das Hüttenwerk Peitz – Aufstieg und Niedergang eines Industriestandortes“ dokumentiert mit vielen Schautafeln und Modellen die Geschichte und Produktionsabläufe des Hüttenwerks. Auch das Element Wasser spielt in Peitz eine zentrale Rolle. Deshalb wurde 2006 in der ehemaligen Formerei des Hüttenwerks ein Fischereimuseum eröffnet. Auf 200 Quadratmetern Fläche und auf zwei Ebenen verteilt, werden den Besuchern wertvolle Exponate und interessante Informationen rund um das Thema Binnenfischerei in Brandenburg präsentiert. Beide Museen sind ganzjährig geöffnet. Anja Brautschek Der Kupolofen in der Hochofenhalle des Peitzer Eisenhüttenwerkes kann heute noch für Schaugießen und zum Backen von Klemmkuchen nach althergebrachter Weise in Betrieb genommen werden. Foto: LR-Archiv / Jana Pozar

www.peitzer-huettenwerk.de www.fischereimuseum.de

GUTes liegt meist ganz nah Zwischen Cottbus und Guben gelegen bietet das TeichGUT Peitz gehobene, regionale Küche in modernem, liebevoll restauriertem Ambiente. Gerade im Sommer lohnt sich ein Besuch im Gutshaus, wenn die Sonnenterrasse und die rustikale Fischerkate direkt am Hüttenteich zum Speisen unter freiem Himmel einladen. Frischer Fisch aus dem Teich wird hier serviert, genauso wie Wildspezialitäten aus der Region. Ideal liegt das Restaurant für Radler und Skater, denn direkt am Haus führen gleich drei der Dutzenden Radwanderwege der Lausitz vorbei. Doch nicht nur kulinarisch, sondern auch kulturell hat das TeichGUT viel zu bieten. So wird der Musiker Harald Wollenhaupt die Gäste an ausgewählten Tagen unterhalten während hinter den Fischerteichen langsam die Sonne untergeht.

TeichGUT Peitz · Hüttenwerk 1 · 03185 Peitz · Telefon: 035601/80220 · www.teich-gut-peitz.de

Das historische Eisenhüttenwerk Peitz, unmittelbar an den Peitzer Teichen gelegen, zählt zu den bedeutendsten technischen Denkmalarealen Brandenburgs. Es steht im Zusammenhang mit der Errichtung der Peitzer Festungsanlage und der Teiche einschließlich des Hammergrabens (im Vordergrund). Er speist noch heute die Peitzer Teiche mit Wasser aus der Spree. Ursprünglich angelegt wurde er aber, um Mühlen und die Hämmer des Hüttenwerks (im Hintergrund) anzutreiben. Foto: LR-Archiv / Daniel Preikschat


18

Urlaubsreich Spreewald/Kultur

Brandenburg mit allen Sinnen Land wird in Lübbenau nicht nur schmeckbar und fühlbar Lübbenau. Das Beste aus Brandenburgs Wirtschaft, Handwerk, Wissenschaft und Tourismus können Besucher des Brandenburg-Tags 2012 in Lübbenau erleben. Neben einem großen Unterhaltungsprogramm soll eine Spreewaldkahnschau die Besucher der Spreewaldstadt am 1. und 2. September begeistern. Auf einer Gurken-Gourmetmeile werden regionale Köstlichkeiten vorgestellt. Unter dem Motto „Brandenburg mit allen Sinnen, genau, Lübbenau/ Spreewald“ sollen die Besucher des Brandenburg-Tages das Land in der Stadt erleben. „Jedem Sinn wurde eine Farbe zugeordnet“, erklärt Mitorganisatorin Mandy Vogt. Ab April sollen die dazugehörigen Bänder das Lübbenauer Stadt- und Geschäftsbild prägen. Das Programm ist groß. „Wir wollen Tradition erlebbar machen und gleichzeitig zukunftsweisende Innovationen vorstellen“, erklärt Mandy Vogt den Spagat zwischen Altem und Neuem. So stellen sich Freiwilligenorganisationen des Landes auf der Blaulichtmeile vor. Mehr als 25 geschmückte Spreewaldkähne sollen die Besucher in den Hafen locken. Auf einem Ge-

Der Brandenburg-Tag in Lübbenau steht unter dem Motto „Brandenburg mit allen Sinnen“. Entsprechend facettenreich ist das Programm. Fotos/Collage: LR-Archiv / Presse Stadt Lübbenau

sundheits- und Wellnessmarkt findet einer der thematischen Schwerpunkte des Landesfestes statt. Ein paar Meter weiter können Besucher Brandenburgischen Künstlern bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen und sich einmal selbst versuchen. Gemütlich-

keit und Tradition im Spreewald sind rund um den Kirchplatz, in den Altstadtgassen bis hin zum idyllischen Hafen und dem Schlosspark zu finden. Auf dem Markt der Kleingärtner können Tipps und Tricks rund um

den grünen Daumen ausgetauscht werden. Der Abend des Landesfestes klingt musikalisch in den Cafés, Restaurants und Altstadtgassen aus. blu2 Weitere Informationen unter www.landesfest.de

Der König der Wenden regiert wieder Spreewälder Sagennacht in Burg (Spreewald)

Der Wassermann spielt zu Pfingsten bei der Spreewälder Sagennacht in Burg (Spreewald) eine tragende Rolle. Foto: Touristinfo Burg

Burg (Spreewald). Auch dieses Jahr zu Pfingsten bindet die „Spreewälder Sagennacht“ in Burg (Spreewald) Geschichten und Mythen des Spreewaldes in eine fantastische Kombination aus Spiel, Musik und Tanz ein. In „Legenden um den Wendenkönig – Kapitel VII“ verwandelt sich der Schlossberg an drei aufeinanderfolgenden Nächten (26. bis 28. Mai) in eine sagenhafte Welt. Inmitten der Natur und eingetaucht in eine Licht-

show werden mithilfe des Staatstheaters Cottbus sorbisch/wendische Sagen, Geschichten und mystische Gestalten aus dem Spreewald sowie Lieder, Bräuche und Traditionen zu neuem Leben erweckt. Ein atemberaubendes Abschlussfeuer krönt an allen drei Tagen den sagenhaften Abend. Touristinfo Burg www.sagennacht.de


Urlaubsreich Spreewald/Kultur

Tradition zu Ostern Spreewald: Waleien und viel Kreativität Spreewald. Vom Waleien, den schönsten sorbischen Verziertechniken bis hin zu kulturellen Höhepunkten – das Osterfest vom 6. bis 9. April hat im Spreewald so einiges zu bieten. In Lübben soll das Auferstehungsfest mit einem neuen Konzept umgesetzt werden. Ein Töpfermarkt auf dem Marktplatz soll den Schwerpunkt des bunten Treibens bilden. Kulturelle Einlagen von Kleinkünstlern stehen dort im Mittelpunkt. Auf dem Marktplatz findet auch das traditionelle Waleien statt, bei dem die verzierten Ostereier einen Hang hinab geschickt werden. An der Breiten Straße bauen Trödler ihre Stände auf. Im Bereich des Haintors am Ende der Straße steigt das Osterglühen mit Feuerschalen – tagsüber mit Blasmusik, am Abend mit einer Disko. Bereits am Freitag öffnet die Osterwerkstatt im Haus der Begegnung in

Burg von 11 bis 17 Uhr ihre Türen. Besucher können dort auch am Samstag erfahren, wie Ostereier nach altem Brauchtum verziert werden und selbst Hand anlegen. Am Sonntag kommen Jung und Alt auf dem Burger Festplatz auf ihre Kosten. Dort steigt ab 14 Uhr der Familiennachmittag. Das Freilandmuseum Lehde lädt vom 6. bis 9. April jeweils ab 11 Uhr Besucher zum Eierrollen und kreativen Arbeiten ein. Am warmen Ofen oder unter der Sonne werden die Besucher am ganzen Osterwochenende mit Frühlingsgeschichten unterhalten. Bereits einen Monat vor Ostern wird bei der 13. Lübbenauer Ostereiermesse am 10. und 11. März die längste Ostereiermeile des Spreewaldes zu sehen sein. Über 30 Aussteller verzieren Ostereier in den unterschiedlichsten Techniken. blu2

19

Anzeige

Ostern im Freilandmuseum Erleben Sie Ostern im Spreewald ganz traditionell im ältesten Freilandmuseum Brandenburgs. Vier originale Spreewälder Hofanlagen, Gärten und Obstwiesen laden ein zum Osterausflug inmitten des Spreewaldes. Öffnungszeiten täglich 10-18 Uhr 9 9 9 9 9 9 9 9

Kleiner Frühlingsmarkt Sorbische Ostereier aus eigener Hand verzieren und zuschauen wie es geht. Waleien oder andere kuriose Ertüchtigungen gegen den Winterspeck Märchen vom Frühling Erlebnisplätze entdecken: Schlafen im Heu in alten Holzpantinen laufen weiße Wäsche wie vor 100 Jahren waschen alte Kinderspiele spielen und vieles mehr

Verstecken Sie bei uns Ihre Ostereier. Wir helfen Ihnen dabei! Spreewaldmuseum Lübbenau/Lehde Am Freilandmuseum Lehde 03222 Lübbenau / Spreewald Telefon: 03542 - 24 72


20

Urlaubsreich Cottbus & Spreewald/Kultur

Es darf getanzt werden Tulpenfest in Luckau PolkaBeats vom 17. bis 19. August in Cottbus Cottbus. Die Annemarie-Polka hat ihre Heimat in der Lausitz. Polkas gibt es überall in Europa und weltweit in etlichen Erscheinungsformen: Traditionell mit Rock und Haube, klassisch mit Frack und Fliege, wild und laut mit Turnschuhen oder Lederjacke. PolkaBeats bringt all diese Formen vom 17. bis 19. August in Cottbus zusammen, zu einem turbulenten, internationalen Familientreffen. Am Freitag wird das Festival mit 100% CO²-freier (!) Polka eröffnet. In der Cottbuser Innenstadt treffen diverse Musiker und Bands mit ihrem Publikum zusammen.

Vollkommen akustisch, ohne Strom oder Verstärker, spielen, singen und tanzen sie. Am Sonnabend und Sonntag wird es in der Parzellenstraße und auf dem Gelände der „Alten Chemiefabrik“ auf mehreren Bühnen Polkas geben, sowohl bodenständig traditionell, als auch extrem, skurril, unerhört und schräg. Mit dabei sind unter anderem Palko!Muski aus der Schweiz, Bubliczki aus Polen sowie The Shanes, Polkageist und Orchester Lausitzer Braunkohle aus Deutschland. PM www.polkabeats.de

Blumenmeer erwartet Gäste am 22. April Luckau. 60 000 Tulpen sollen ihre Köpfe in den Himmel strecken, wenn am 22. April in Luckau das 8. Tulpenfest unter dem Motto „Begrüßen Sie mit uns den Frühling – Flanieren, Erleben, Genießen im Altberliner Kaffeegarten“ gefeiert wird. Das Brandenburgische Konzertorchester

Eberswalde bringt passende Melodien mit, von Lincke bis Kollo, von Strauß bis Lehar. 14 Uhr startet das Feuerwerk der Musik auf der Bühne im „Altberliner Kaffeegarten“. blu2 Weitere Informationen unter www-luckau.de

Lust auf Shoppen?

Das Shoppingcenter im Spreewald! Otto-Grotewohl-Str. 4 a – e 03222 Lübbenau-Neustadt

www.kolosseum-luebbenau.de

Spreeauen-Nacht 4.8.2012 Gänsehaut pur: „Maite Kelly“, „Michael Wendler“ und „Das gezeichnete Ich“ bei der Spreeauen-Nacht 2012 Am 4. August wird die Spreeauen-Nacht wieder tausende Besucher im Spreeauenpark Cottbus begeistern: Das Ereignis mit Kultur, Show, Feuerwerk, Live-Musik, Licht- und Laserkunst für alle Generationen. In diesem Jahr wird das gesamte Parkareal noch mehr zur facettenreichen Kulisse für Straßenkunst, beeindruckende Laser- und Lichtinstallationen auf internationalem Niveau und besondere Live-Konzerte – das gibt es so nur bei der Spreeauen-Nacht. Das vielseitige Programm bietet u.a. Konzerte mit „Maite Kelly“, „Michael Wendler“ und „Das gezeichnete Ich“ auf der Antenne-Brandenburg-Bühne und anderen Überraschungsgästen. Im ganzen Park laden wir Sie zum Wandeln und Flanieren unterm Sternenhimmel ein, wobei Besucher viele spannende Überraschungen erleben können.

www.spreeauen-nacht.de Karten erhältlich an allen CTS-Verkaufsstellen


Urlaubsreich Spreewald/Kultur

21

Lübben punktet mit Erlesenem Messe „LebensArt“ feiert Premiere auf der Schlossinsel Lübben. Mit einem ganz neuen kulturellen Höhepunkt will Lübben in diesem Jahr noch mehr Besucher anlocken. Drei Tage lang, vom 17. bis 19. August, soll die Lübbener Schlossinsel ganz im Zeichen der schönen Dinge, die uns im Alltag umgeben, stehen. Die Messe „LebensArt“ samt Kahnnacht feiert in der Spreewaldstadt Premiere. „Erlesenes für Haus und Garten sowie Einrichtungsgegenstände für ein attraktives Wohnumfeld auszustellen – das passt ideal zum Spreewald“, sagt René Gottschalk, Geschäftsführer der Tourismus, Kultur und Stadtmarketing GmbH (TKS). Die Tochtergesellschaft der Stadt Lübben hat für die Veranstaltung „Das Agenturhaus“ gewonnen. An 21 Standorten bundesweit führen die Organisatoren an Gutshäusern und Schlossgärten bereits Messen dieser

Anzeige

Art durch. „Toll, dass das Konzept nun auch im Spreewald vorgestellt wird“, freut sich Gottschalk. Neben etwa 60 Ständen mit hochwertigen Einrichtungsgegenständen wird die Schlossinsel Schauplatz etwa eben so vieler Künstler. Stelzenläufer, kostümierte Schauspieler sowie Kleinkünstler gehören zu den Attraktionen. „Auch für Kinder stehen zahlreiche Höhepunkte auf dem Programm“, kündigt Gottschalk an. „Die Messe spricht jeden an.“ Der TKS-Geschäftsführer hofft auf eine langjährige Kooperation mit den Organisatoren. „Die Messe ist eine große Chance für die Bekanntheit unserer Stadt. Sie wird auch Besucher von weiter weg anziehen“, erklärt er. blu2 Die Messe „LebensArt“ mit Schönem und Nützlichem für Haus und Garten wird vom 17. bis 19. August in Lübben stattfinden. Foto: Das AgenturHaus

Urlaubsspaß im „Peitzer Land“ Ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter – das Peitzer Land ist immer eine Reise wert. Erkunden Sie die Geschichte der Region bei einer Führung, mit einem Soldaten in preußischer Uniform, durch die historische Altstadt von Peitz. Oder lernen Sie das Umland und seine schönen Ausflugsziele wie die Holländermühle in Turnow kennen. In den sorbischen/ wendischen Museen in Jänschwalde, Tauer, Drachhausen und Heinersbrück erfahren Sie alles über die verschiedenen Trachtenarten, den Alltag der früheren Dorfbewohner und traditionelle Bräuche. Zudem wartet hier eines der größten zusammenhängenden Teichgebiete Mitteleuropas auf Sie und lädt zu erholsamen Sparziergängen auf dem Naturlehrpfad oder ausgiebigen Radwandertouren ein. Spaß und Action für die ganze Familie bietet der Erlebnispark Teichland mit 19 spannenden Attraktionen. Besteigen Sie den Aussichtsturm, der aus 57 Metern Höhe tagsüber einen herrlichen Rundblick über die gesamte Region bietet und bei Nacht in einem bunten Lichterspiel erstrahlt. Auch die Sommerrodelbahn, die Minigolfanlage, ein Kletterfelsen oder der 2000 m² große Irrgarten lassen Kinderherzen höher schlagen. Ein weiteres Highlight ab Mai 2012 ist der „Skydive“. Hier schweben Sie in 3 Metern Höhe, 50 Meter über den Irrgarten entlang.

Im Fuß des Turmes gibt es ein Museum zur Thematik Energie und Kohle, sowie einen Raum, in welchem Live-Bilder von der Aussichtsplattform übertragen werden.

www.lebensart-messe.de

Öffnungszeiten der Sommerrodelbahn bis 31. März: Mittwoch bis Sonntag 12 bis 17 Uhr Ab 1. April bis 31. Oktober: Montag bis Sonntag 10 bis 19 Uhr Parkführungen mit Turmbesichtigung sind auf Anfrage möglich. Tel.: 035601 8150 oder 035601 31729

Das Peitzer Land ist gekennzeichnet von Historie, die es zu entdecken gibt, und schönen Ausflugszielen, Vordergrund die man erleben kann. Im Vorderg grund grüßt grüßt Peitz,, dahinter beginnt das Teichland mit vielen dahi da hint nter er b egin eg innt nt d as T eich ei chla land nd m it sseinen eine ei nen n vi viel elen en Möglichkeiten zur Erh Erholung. Mögli lichk hkeiten i hollung.

KONTAKT www.peitz.de www.erlebnispark-teichland.de Tel.: 0151 / 58 85 91 43


Urlaubsreich Gewinnspiel

Die Badescheune

Der Fahrradverleih

„Kahn der Sinne“

Die Sauna

Urlaubsreich reichGewinnspiel

e

di

n,

e

nfolge gebr Reihe ach e g th ti h ab ri c

en e

d Sie n en

Sie bitte das entsta nd

en Buchstabensal

at in

den sen Lö

t an uns! wor ngs su

W

26

Wohlfühlen, entspannen, Tradition erleben – das und noch vieles mehr hat Burg im Spreewald mit seinem Heilquellen-Kurbetrieb zu bieten. Dorthin wollen wir Sie schicken, zu einem unvergesslichen 3 Tage-Kurzurlaub für zwei Personen. Logieren werden Sie im Seehotel, das für seine zahlreichen Wellnessanwendungen bekannt ist. Wir haben in das Gewinnpaket einige dieser Wohlfühlangebote reingepackt. Ebenso wie einen Radeltag und eine romantische Kahnpartie (1 Stunde) im Kahn der Sinne. Viel müssen Sie für diesen tollen Preis nicht tun: Einfach die Lösung unseres Rätsel an uns schicken. Dann fehlt nur noch die nötige Zuwendung Fortunas und schon sind Sie bald zu Gast in der schönen Spreewaldgemeinde Burg. Viel Glück!

Der Gewinn 2 Übernachtungen im Standard Doppelzimmer (nicht Freitag u. Samstag möglich) 2 x Frühstück für Langschläfer (bis 11 Uhr) 1 x romantisches 3-Gänge-Menü in unserem Romantikstübchen Tägliche Nutzung unserer 3 Saunen, Naturbadepool in der „Spreewälder Badescheune“ mit Schwimmbad, 15 m 2 x Aquagymnastik (von 8 Uhr – 9 Uhr, wenn Sie es mögen) 1 x Teilkörpermassage, 25 min. Ruhehaus „Spitzweg“ mit Bibliothek „Der Bücherwurm“, Leihbademantel auf dem Zimmer (Bitte Badebekleidung und Badeschuhe nicht vergessen) Per Post: Senden Sie eine Postkarte mit der Lösung an LAUSITZER RUNDSCHAU, Magazin „UrlaubsReich 2012“, Stichwort: „Urlaub“, Straße der Jugend 54, 03050 Cottbus. Bitte Adresse und Telefonnummer angeben. Online: Besuchen Sie uns im Internet unter www.lr-online.de/urlaubsreich und füllen Sie den Teilnahmecoupon aus. Per Telefon: Rufen Sie unter: 01379 – 88 72 12 (legion, 0,50 €/Anruf aus dem Festnetz der DTAG, ggf. abweichende Preise aus dem Mobilfunknetz) an und nennen Sie uns Ihr Lösungswort. Teilnahmeschluss: 1.4.2012. Ziehung der Gewinner am 5.4.2012.


1

D4

2

3

4

5

6

A Nonnengasse 2, 15926 Luckau Tel.: 03544 – 417 98 61

G7

B Besucherzentrum excursio Heinrich-Heine-Straße 2 03119 Welzow Telefon: 035751- 27 50 50 E-Mail: info@bergbautourismus.de Internet: www.bergbautourismus.de

G6

Telefon: 035 73 / 36 37 00

C

D F4

E

G5

Besucherbergwerk F60 Bergheider Str. 4, 03238 Lichterfeld Telefon 03531 60800

F

www.f60.de

G2

Hotel & Restaurant

„Norddeutscher Hof“

G

Dresdener Str. 2, Bad Liebenwerda

Tel. 03 53 41/ 62 30 www.hotel-badliebenwerda.de

H3

H

I

H1

C6

C6

Z & G Technik www.spreewald-power.de

Christine & Andreas Bayer 04931 Mühlberg/Elbe Herrenstraße 22 Mobil 0152 29135907

Besuchen Sie uns unter: www.herberge-alte-meisterey.de

Fahrradverleih 6 € / Tag geführte Touren bis 40 Personen

GESCHWISTER NOACK OHG Dammstraße 31 03222 Lübbenau Tel.: 03542/89 01-0 Fax: 03542/89 01-10

www.spreewaldeck.de


7

8

9

10

B11

11 Wassermühle Aussichtspunkt

◆ Zentral ◆ Familiär ◆ Wohlfühlambiente

Aussichtsturm

03172 Guben, Frankfurter Str. 34 콯 0 35 61 / 5 47 27 90 www.hermanns-stilhotel.de

Kirche

C9

Flugplatz (Landeplatz) IBA Internationale Bauausstellung Fürst-Pückler-Land Schloss Städte mit historischen Stadtkern

Frankfurter Straße 22 03185 Turnow-Preilack OT Turnow Tel.: 035601 370-0 E-Mail: info@landhotel-turnow.de

www.landhotel-turnow.de D9

anerkannte Touristeninformation (-Marke)

Infostätte der Biosphärenreservate und Naturparks

OT Neuendorf, Zum Erlebnispark 1 03185 Teichland, Tel. 0151/58859143 www.erlebnispark-teichland.de Mail: info@erlebnispark-teichland.de

C9 Technisches Museum

Museum/Heimatstube

Sport- und Tagungshotel Windmühle

Tierpark

Hauptstr. 39, 03185 Tauer Tel. 035601 8972-0 E-Mail: info@christinenhof.net www.christinenhof.net D8

Theater

Bahnhof

Ruderbootvermietung

Segeln

D7 Surfen

Tauchen

Badesee

Ferienwohnungen im Spreewald FW 2-4 P ers ., 75 €/Tg . + 30 € ER FW 4-6 Pers., 95 €/Tg. + 40 € ER

Info: 0355 / 541525 www.kurhaus-burg.de

Freibad

F8 Hallenbad www.FREIZEITPARK

LÖSCHEN.de

Golf

Kahnanlegestelle Täglich geöffnet: 10.00 – 20.00 Uhr

Therme

D7

C6

Waldhotel Eiche „SPREEWALDHOF“ LEIPE GASTSTÄTTE FISCHERSTÜBCHEN Leiper Dorfstr. 2 03222 Lübbenau/Spreewald-Leipe Tel.: 03542/28 05, Fax: 03542/28 90 www.spreewaldhof-leipe.de

03116 Löschen bei Drebkau, Löschener Str. 33 (B169, Abfahrt Löschen!) Tel. 035602 / 21908

G6 Camping

Mehr Natur geht nicht. Ringhotel Waldhotel Eiche Eicheweg, 03096 Burg (Spreewald) Telefon: 03 56 03 / 67-000 Fax: 03 56 03 / 67-222 E-Mail: burg@ringhotels.de www.waldhotel-eiche.de

Telefon 035 73-20 92


24

Urlaubsreich Spreewald/Kulinarisch

Spreewald Kulinarisch

Spreewaldeck GASTHAUS UND HOTEL

Geschwister Noack OHG Dammstraße 31 03222 Lübbenau Tel.: 03542/89 01-0 Fax: 03542/89 01-10

www.spreewaldeck.de

Unverfälschte Köstlichkeiten in Burg In der Kolonieschänke kommen nur Bio-Produkte auf den Tisch

Ein Blick in das Restaurant der Kolonieschänke Burg. Neben dem „Stammhaus“ gehören noch der Hofgarten, die Naturscheune, die Sockenscheune, die Hofbäckerei und der Hofladen zum Gasthof. Seine Chefin Anja Linse lebt seit 14 Jahren vegetarisch und serviert ihren Gästen nur, was sie auch selbst essen würde.

Burg. Auf den Geschmack unverfälschter kulinarischer Genüsse kommen Besucher der Kolonieschänke in Burg. Seit 2008 kommen dort nur Bioprodukte auf den Tisch. Die Zutaten stammen größtenteils aus der Region. „Wir verarbeiten nur schön und liebevoll“, sagt Inhaberin Anja Linse. Mit dem Prädikat erstes Bio-Hotel der Lausitz hat sie vor fast vier Jahren den Betrieb im Herzen des Spreewalds eröffnet. Die ersten Schritte auf dem Weg zu dem Zertifikat seien nicht einfach gewesen. Viele Kontrollen gehörten zu den ersten Schritten, „aber der Weg hat sich gelohnt“. Mit Spreewälder Traditionen, Umweltbewusstsein und der Liebe zur Natur hat sich die Unternehmerin ihren Lebenstraum erfüllt. „Ich bin nicht mit dem allgemeinen Trend gegangen. Das ist meine eigene Lebensphilosophie“, betont sie. Vom Kräutlein angefangen wurde nur mit Bio-Produkten gekocht. Ihre reichhaltigen Produkte stammen unter anderem von den Bio-Höfen in Pretschen, Ogrosen und Repten. Auch die 18 Zimmer präsentieren sich ihren Gästen absolut natürlich. Selbst bei der Reinigung greift das Personal zu biologisch abbaubaren Artikeln. Das Konzept kommt an. Aus ganz Deutschland kommen die Gäste, um sich in dem Gasthaus, dem Backhaus mit wendischem Backofen oder

auch direkt im Hofladen zu stärken. Zu einem kulinarischen Höhepunkt gehört aktuell ein „Königliches Souper in fünf Gängen zum 300. Geburtstag seiner Majestät Friedrich dem Großen“. blu2

„Alles Bio in der Kolonieschänke“ versichern Koch Stephan Schnieber, Chefin Anja Linse, Servicemitarbeiterin Maja Schulz und Bäcker/Konditor Matthias Schutza (v.l.). Fotos: blu2

www.kolonieschaenke.de

Gütesiegel kommt Gästen zugute Lausitzer und Spreewälder Gastlichkeit Region. Jeweils etwa 30 Gastronomiebetriebe können sich mit dem Siegel Lausitzer oder Spreewälder Gastlichkeit schmücken. Die inhaltlichen Kriterien der vom Deutschen Hotel- und Gaststättenverband Brandenburg (Dehoga) verliehenen Aus-

zeichnung sind gleich, der Unterschied besteht in der geografischen Lage. 90 Punkte müssen in den einzelnen Gaststättenkategorien beachtet werden, um das Gütesiegel zu erhalten. „Das zwingt die Inhaber und die Mitarbeiter, während der mehr-

wöchigen Vorbereitungszeit auf die Prüfung von der Speisekarte bis zu den einzelnen Abläufen alles genau unter die Lupe zu nehmen“, betont Brandenburgs Dehoga-Vizepräsident Olaf Schöpe. Das ausführliche Ausweitungsprotokoll nach der Prü-

fung ist so gehalten, dass es als anschauliche Anleitung für Verbesserungen dient. rur2 www.dehoga-brandenburg.de


Urlaubsreich Spreewald/Kulinarisch

25

Aushängeschild im Öko-Landbau „Regional ist erste Wahl“ auf dem Gut Ogrosen Ogrosen. Als einziger Hof in Südbrandenburg wurde das Gut Ogrosen schon vor mehreren Jahren als Demonstrationsbetrieb für Ökologischen Landbau ausgezeichnet. Offene Stalltüren für interessierte Besucher gehören seitdem zum Programm. Die Devise in der ökologischen Höfegemeinschaft lautet seit jeher „Regional ist erste Wahl“. Seit den Anfängen im Jahr 1991 sei den Inhabern Toni und Heiner Lütke Schwienhorst klar gewesen, wohin der Weg führt. „Wir wollten immer nur den Ökologischen Anbau“, sagt Toni Lütke Schwienhorst. Je 100 Milchkühe und Milchschafe, 60 Ziegen sowie Schweine fühlen sich wohl auf dem Hof. „Unsere Tiere sind alle draußen.“ Besucher, die das Rindfleisch kosten, seien völlig begeistert von dem Geschmack, erzählt sie. Ein weiteres

Toni Lütke Schwienhorst und ihr Mann Heiner betreiben das Gut Ogrosen. Im Hofladen stehen unter anderem mehr als 20 Käsesorten zum Verkauf. Foto: LR-Archiv / Dörthe Ziemer

hausgemachtes Lieblingsprodukt sei der Quark. „Viele erinnern sich dann

mit glänzenden Augen an den selbstgemachten Quark aus Omas Zeiten“,

beschreibt Toni Lütke Schwienhorst das Geschmackserlebnis. Im Hofladen warten in den Sommermonaten mehr als 20 Käsesorten auf ihren Verkauf. Jährlich werden in der Höfegemeinschaft zwischen 30 und 40 verschiedene Gemüsearten angebaut. Gäste aus ganz Deutschland besuchen das Gut Ogrosen. In vier liebevoll denkmalgerecht sanierten Ferienwohnungen können die Besucher in die Geschichte des Gutsgeländes tauchen und durch die Parkanlage flanieren. Der gesamte Hof und Park stehen unter Denkmalschutz. „Uns war wichtig, dass so viel wie möglich von der alten Substanz der Gebäude erhalten bleibt“, erklärt Toni Lütke Schwienhorst. blu2 www.gut-ogrosen.de


Urlaubsreich Spreewald/Genießen

Spreewald Genießen

27

Ferienwohnungen ienwoh ohnun oh n g atsu u Shiatsu a Yoga urr Natur Gartenstraße 3 D-03226 Naundorf/Spreewald fon: +49 35433 550277 mobil: +49 151 20208433 www.hollerbusch-spreewald.de

Ideen sprudeln weiter Lübbenauer Freizeitbad Spreewelten erweitert Angebot

Wellness-Schwitzen im Saunadorf der Lübbenauer Spreewelten. Mit der Spreewaldscheune und dem Pinguin-Restaurant erhält die Themenvielfalt des Freizeitbades weiteren Zuwachs. Fotos: Spreewelten GmbH

Lübbenau. Ein einzigartiges Badeerlebnis mitten im Spreewald lockt Besucher zu jeder Jahreszeit in die Lübbenauer Spreewelten. Nur durch eine Glasscheibe getrennt können Gäste mit Pinguinen um die Wette schwimmen. Bei diesem besonderen Angebot wollen es aber die Spreewelten nicht belassen. Im separat gelegenen Saunadorf wird zurzeit eine mehr als 100 Jahre alte Scheune in Holzbauweise originalgetreu wieder aufgebaut. Auch aus dem Gastronomiebereich gibt es Neues zu vermerken. Im Frühjahr wird das Pinguin-Restaurant eröffnet.

Anzeige

Urlaub auf dem Bauernhof Landpension Freiimfelde, 15926 Luckau OT Duben, Freiimfelde 18 Mobil: 0172 6510161, Telefon: 035456 659962, www.landpension-freiimfelde-luckau.de

Am Rande des Spreewaldes, verkehrsgünstig und dennoch zentral liegt unsere neu eröffnete Pension mit acht individuell, liebevoll eingerichteten Doppelzimmern mit Aufbettungsmöglichkeiten. Alle Zimmer verfügen über ein tolles Bad mit Dusche/WC und TV. Von unserem hellen Frühstücksraum haben Sie Zugang zu unserer Sonnenterrasse, dem Kinderspielplatz und der Grillstelle. Unser Streichelzoo lässt nicht nur jedes Kinderherz höher schlagen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

„Unsere Stärke ist, dass wir immer wieder neue Ideen haben“, sagt Marketingassistentin Candy Hentschel. So sei das neue Restaurant am Eingang des Bades ganz und gar kein gewöhnliches. „Dort soll Kreatives erlebbar werden“, verrät sie und nennt als Beispiel eine schwimmende Bestellung der Speisen und Getränke. Die alte Holzscheune, eigens in Burg (Spreewald) abgebaut, um in den Spreewelten wieder zu entstehen, wird zu einem weiteren Baustein im Saunadorf. „Langsam fügt sich alles zu einem echten Dorf zusammen“, erklärt dazu Candy Hentschel. In spreewaldtypischer Weise werden in der Scheune rund 90 Liegeplätze in abgetrennten Ruhezonen angelegt. Dazu gesellt sich noch ein gastronomischer Bereich. In Ergänzung zu den Themensaunen „Alter Speicher“, „Gute Stube“, „Sau(na)stall“, „Gurkensauna“ und „Lutki-Höhle“ soll auch die Spreewaldscheune mit ihrem urigen Ambiente für ungestörte Entspannung bei den Saunagästen sorgen. Zu den weiteren Spaß- und Wohlfühlfaktoren gehören in den Spreewelten zwei Riesenrutschen, das Wellenbad und das warme Soleheilwasser der Römischen Therme. blu2

Die Lutki-Höhle ist eine der Themensaunen im Spreewelten-Saunadorf. Mit zahlreichen Holzschnitzereien verströmt sie angenehme Spreewald-Atmosphäre. Diese treffen die Gäste bei einem Spaziergang zwischen den Saunagängen überall im Saunadorf an: beim Bewundern der jahrhundertealten Holzhütten, des riesigen Heuschobers und künftig auch der Spreewaldscheune.

www.spreewelten-bad.de

Spreewaldhotel´s Raddusch Radduscher Hafen

• idyllisch gelegen, direkt am Naturhafen • Festsaal bis zu 200 Personen • Restaurant und Kaminzimmer • Kahnfahrten direkt ab dem Hotel sowie • Paddelbootvermietung

Hotel Radduscher Hafen, Radduscher Dorfstraße 10, 03226 Vetschau OT Raddusch Tel.: 03 54 33-5 93 30, E-Mail: hafen@spreewaldhotel-raddusch.de, , www.spreewaldhotel-radusch.de

Hotel Garni Raddusch

• ruhig gelegen, direkt am Fließ • 4 Bungalows (bis 4 Pers.) und 27 Doppelzimmer • reichhaltiges Frühstücksbuffet

Hotel Garni Raddusch, Radduscher Dorfstraße 24, 03226 Vetschau OT Raddusch Tel.: 03 54 33-78 10, E-Mail: info@spreewaldhotel-raddusch.de, www.spreewaldhotel-radusch.de


28

Urlaubsreich Lausitz

Aktiv im Lausitzer Seenland Wandel der Bergbaufolgelandschaft zur Reiseregion hautnah erlebbar Seenland. Aktivurlaub im Lausitzer Seenland das sind der SpaĂ&#x; am und auf dem Wasser und eine Bergbaufolgelandschaft, deren Wandel zum Reiseland an sich ein Erlebnis ist. Der Blick auf die GroĂ&#x;baustelle des Stadthafens Senftenberg erĂśffnet sich dem Gast am Info-Punkt „Kleine SeebrĂźcke“, zu deren FĂźĂ&#x;en die Flaniermeile, die terrassenartigen Freianlagen mit Seeblick und die Hafengebäude im Juli nutzbar sein werden. Ende August soll der neue Hafen auch fĂźr den Bootsverkehr geĂśffnet werden. Die SeebrĂźcke, die majestätisch aus dem Hafenbecken ragen und als Anleger fĂźr die Fahrgastschiffe dienen wird, ist dann noch im Bau. Vom â€žĂœberlandboot“ in GroĂ&#x;koschen am Senftenberger See aus kann das Finale des Baus der Schleuse des ersten schiffbaren Kanals zwischen dem Senftenberger und dem Geiers-

Unterwegs im Seenland: Per Segway geht es entlang des entstehenden GroĂ&#x;räschener Sees bis zum kĂźnftigen schiffbaren Ilse-Kanal. Foto: KaWe

walder See verfolgt werden. Der Kanal-Anschluss des Senftenberger Sees ist bereits zum Start der Hauptferiensaison in Sachsen und Brandenburg

Erlebnisreiche KĂźche im SeeHotel GroĂ&#x;räschen

Die Kunst des Kochs liegt darin, sein Handwerk gleichermaĂ&#x;en bodenständig wie kreativ auszuĂźben. Dabei ist der Grad des KĂśnnens nicht zwangsläufig nur in Sternen messbar. Tobias Vogel gehĂśrt nicht zu den SternekĂśchen und ist darĂźber nicht im Mindesten beunruhigt. ÍŁĹ?Ä&#x17E; Ä&#x201A;Ĺ&#x161;ĹŻ Ä&#x161;Ä&#x17E;Ć&#x152; ^Ć&#x161;Ä&#x17E;Ć&#x152;ĹśÄ&#x17E; ist nicht ausschlaggebend. Entscheidend ist, Ç Ä&#x201A;Ć?Ä&#x161;Ä&#x17E;Ć&#x152;'Ä&#x201A;Ć?Ć&#x161;ĹľĆ&#x201A;Ä?Ĺ&#x161;Ć&#x161;Ä&#x17E;Í&#x17E;Í&#x2022;Ć?Ä&#x201A;Ĺ?Ć&#x161;Ä&#x161;Ä&#x17E;Ć&#x152;ĎŻ2-Jährige. Mit festem Griff schwingt er den ChefkochlĂśffel im SeeHotel GroĂ&#x;räschen. ÍŁ'ĆľĆ&#x161;Ä&#x17E; <ĆşÄ?Ĺ&#x161;Ä&#x17E; Ä?Ä&#x17E;Ć&#x152;ĆľĹ&#x161;Ć&#x161; Ä&#x201A;ƾĨ dÄ&#x17E;Ä&#x201A;ĹľÄ&#x201A;Ć&#x152;Ä?Ä&#x17E;Ĺ?Ć&#x161;Í&#x2DC; Ä&#x201A; mĂźssen alĹŻÄ&#x17E;ĹľĹ?Ć&#x161;Ç&#x152;Ĺ?Ä&#x17E;Ĺ&#x161;Ä&#x17E;ĹśÍ&#x17E;Í&#x2022;Ć?Ä&#x201A;Ĺ?Ć&#x161;sĹ˝Ĺ?Ä&#x17E;ĹŻÍ&#x2DC; FĂźr ihn beginnt die 4. Saison im SeeHotel. Im 4. Jahr am selben Ort ist zumindest fĂźr einen jungen Koch ungewĂśhnlich. Die Wanderjahre hat der gebĂźrtige Finsterwalder aber schon hinter sich. Sie fĂźhrten ihn nach seiner Ausbildung und der Zeit bei der Marine Ăźber Rheda-WiedenbrĂźck in Ostwestfalen und Basel in der Schweiz wieder zurĂźck nach Brandenburg und schlieĂ&#x;lich nach GroĂ&#x;räschen. Hier will er mit seiner Familie bleiben und in seinem Wohnort Klein Krausnick (bei Sonnewalde) seinen Sohn aufwachsen sehen. Seine Jungkochjahre hat Vogel nicht nur dazu genutzt, um sich Kochwissen anzueignen.

Anzeige

Er hat auf seinen Stationen auch bleibende Spuren hinterlassen. ÍŁĹ?Ä&#x17E; <ĆşÄ?Ĺ&#x161;Ä&#x17E; Ĺ?Ĺś Ä&#x201A;Ć?Ä&#x17E;ĹŻ ĹŹĹ˝Ä?Ĺ&#x161;Ć&#x161; ĹŠÄ&#x17E;Ć&#x161;Ç&#x152;Ć&#x161; Ć&#x161;Ä&#x17E;Ĺ?ĹŻÇ Ä&#x17E;Ĺ?Ć?Ä&#x17E; nach Lausitzer Arbeitstechniken, die ich Ä&#x17E;Ĺ?ĹśĹ?Ä&#x17E;ĨƺĹ&#x161;Ć&#x152;Ć&#x161; Ĺ&#x161;Ä&#x201A;Ä?Ä&#x17E;Í&#x17E;Í&#x2022; Ä&#x17E;Ć&#x152;ĹŹĹŻÄ&#x2021;Ć&#x152;Ć&#x161; Ä&#x17E;Ć&#x152;Í&#x2DC; Ä&#x201A;Ć? Ĺ&#x161;Ä&#x17E;Ĺ?Ć&#x2DC;Ć&#x161;Í&#x2022; Ä&#x201A;ĆľĆ? guten Produkten Ä&#x161;Ä&#x201A;Ć? Ä&#x17E;Ć?Ć&#x161;Ä&#x17E; ĹŹĹ˝Ä?Ĺ&#x161;Ä&#x17E;ĹśÍ&#x2DC; ÍŁÄ&#x17E;Ĺ? TrĂźffeln kann man nicht viel falsch machen. Einen Zander zubereiten, ist wesentlich Ä&#x201A;ĹśĆ?Ć&#x2030;Ć&#x152;ĆľÄ?Ĺ&#x161;Ć?Ç&#x20AC;ŽůůÄ&#x17E;Ć&#x152;Í&#x17E;Í&#x2022;Ç&#x20AC;Ä&#x17E;Ć&#x152;Ä&#x161;Ä&#x17E;ĆľĆ&#x161;ĹŻĹ?Ä?Ĺ&#x161;Ć&#x161;sĹ˝Ĺ?Ä&#x17E;ĹŻÍ&#x2DC; Die Lausitzer KĂźche beschäftigt ihn täglich, wenngleich er meint, dass diese KĂźche in ihrer reinen Form nicht mehr existiert. Er pflegt sie, indem er ihre typischen Gaben nutzt und mit anderen Produkten kreativ kombiniert.

fertig. Die Baustelle des längsten schiffbaren Tunnels Europas, der den Sedlitzer mit dem GroĂ&#x;räschener See verbindet, ist ebenfalls von einem per

Fahrrad gut erreichbaren Aussichtspunkt einzusehen. SĂśren Hoika von iba-tours am GroĂ&#x;räschener See hat neu Segway-Touren im Programm. â&#x20AC;&#x17E;Jeden dritten Samstag fahren wir mit dem Segway zu den wichtigsten Orten der Flutung am GroĂ&#x;räschener Seeâ&#x20AC;&#x153;, erklärt der Touristiker. Nach einer Proberunde auf den IBATerrassen geht es per Segway entlang des entstehenden GroĂ&#x;räschener Sees bis zum kĂźnftigen schiffbaren Ilse-Kanal. Ende der sportlichen Tour ist auf der â&#x20AC;&#x17E;ViktoriahĂśheâ&#x20AC;&#x153;, die einen beeindruckenden Blick Ăźber den ehemaligen Tagebau Meuro und die schon jetzt deutlichen Konturen des GroĂ&#x;räschener Sees erkennen lassen. KaWe Mehr Informationen: www.lausitzerseenland.de

Anzeige

Schnupper-Wellness 5BOLFO4JF,Ă&#x161;SQFS (FJTUVOE4FFMFCFJFJOFN#FTVDIJOEFS 4QSFFXBMEÄ&#x2021;FSNFXJFEFSBVG Unser Angebot:

t #FHSĂ Â&#x2022;VOHNJUFJOFNTQSFFXBMEUZQJTDIFO5SVOL t t t t t

YĂ&#x192;CFSOBDIUVOHJNLPNGPSUBCMFO%PQQFM[JNNFS YSFJDIIBMUJHFT'SĂ ITUĂ DLTCVÄ&#x152;FU Y4QSFFXĂ&#x160;MEFS,Ă DIF "CFOECSPU  #FTVDIEFS)PMMĂ&#x160;OEFSXJOENĂ IMF ESFJTUĂ OEJHFS#FTVDIEFS4QSFFXBMEÄ&#x2021;FSNF Preis: 111 â&#x201A;Ź/p.P. inkl. FrĂźhstĂźcksbuffet

Spreewaldpension Winzer,15913 Straupitz, LĂźbbener StraĂ&#x;e 28 Telefon: 035475 532, Fax: 035475 16998, www.spreewaldpension-winzer.de

# # #

SPREEWALDHOTEL STEPHANSHOF Daraus entstehen zum Beispiel Gebackenes Eisbein mit roh marinierter Jakobsmuschel, Haselnuss, Zitrone, Estragon und sĂźĂ&#x; Í´ saurem Blumenkohl; Auf der Haut gebratenes Zanderfilet, gebackene Zunge, LeinĂślschaum, warme Senfgurken und Kartoffel Í´ MeerrettichpĂźree.

KONTAKT SeeHotel GroĂ&#x;räschen GmbH & Co.KG 01983 GroĂ&#x;räschen, SeestraĂ&#x;e 88 Telefon: 035753 69066-0 www.seehotel-grossraeschen.de

& Restaurant Eisvogel

Unser 3-Sterne-Hotel liegt ruhig direkt an einem SpreeflieĂ&#x;, Rad- und Wanderweg. Alle Zimmer (NR) sind bequem mit dem Lift erreichbar. Lassen Sie sich durch unser junges Team auf der Terrasse des Restaurants â&#x20AC;&#x17E;Eisvogelâ&#x20AC;&#x153; mit spreewaldtypischen Gerichten verwĂśhnen! Nutzen Sie unseren Boots- und Fahrradverleih sowie Kahnfahrten ab Hotel. Spreewaldhotel Stephanshof GmbH Lehnigsberger Weg 1, 15907 LĂźbben, Tel. 03546 2721-0, Fax 03546 2721-60 e-Mail: stephanshof@spreewald.de, www.spreewaldreisen.de


Urlaubsreich Spreewald/Genießen

29

Nach der Arbeit folgt die Muße Spreewald Parkhotel und Waldhotel Eiche locken mit Tagung- und Entspannungsangeboten

Wo viel gearbeitet wird, soll auch für ausreichend Entspannung gesorgt werden. Nach diesem Konzept bieten unter anderem das das Spreewald Parkhotel in Berstetal (im Bild die Terrasse) und das Waldhotel Eiche in Burg (im Bild die kleine Anlegestelle) Geschäftsleuten ihre Leistungen an. Fotos: Parkhotel; Hotel Eiche

Berstetal/Burg. Das Spreewald Parkhotel in der Gemeinde Bersteland, nahe bei Lübben, Autobahnabfahrt Freiwalde, will nicht nur für Touristen eine gute Adresse sein. Mit zahlreichen Ausflugszielen im Spreewald soll auch bei Geschäftsleuten gepunktet werden. „Unsere ruhige Lage und gleichzeitige Nähe zu touristi-

schen Zielen sind große Vorteile“, sagt die Empfangschefin Ulrike Riebe. Ebenso wichtig wie die Freizeitsind die Arbeitsmöglichkeiten, die Unternehmer und Tagungsmitglieder hier vorfinden. Sechs moderne Tagungsräume stehen für Seminare und Veranstaltungen zur Verfügung. Die Räume seien gerade erst frisch re-

Anzeige

ber und Tagungsgäste gut gehen lassen. Einen Abfahrtshafen zur Entspannung finden Besucher nur wenige Meter vor dem Hotel. Paddelboote liegen zum Auslaufen bereit. Mit dem Fahrrad kann der Spreewald erkundet werden. Zur Arbeits- und Aufgabenbewältigung stehen drei Tagungsräume zur Verfügung. blu2

Tagen & Feiern

Spreekahn – Pension/Restaurant Wunderschön direkt am Spreezulauf zum Neuendorfer See und an einem der schönsten Abschnitte des beliebten Gurkenradwegs gelegen. Sehr ruhig und idyllisch, mit eigenem Bootsanleger. Verleih von Fahrrädern und Paddelbooten direkt vor dem Haus. Schöne, helle Zimmer, teilweise mit Balkon und Spreeblick. Ideal für Einzelreisende und Familien. Eigenes Restaurant, große Sonnenterrasse und Biergarten, regionale Küche. Organisation und Buchung von Ausflügen möglich!

noviert und mit neuester Technik aufgerüstet worden. Eine ähnliche Angebotsschiene fährt das Waldhotel Eiche in Burg. Eine Autostunde südöstlich von Berlin, liegt das Ringhotel auf einer großen Waldlichtung. Mitten in der Natur, zwischen Erlenhochwald und dem Großen Fließ, können es sich Urlau-

mitten im Spreewald

Pension (Bettenanzahl 16) 8 DZ DU/WC

34 – 39,- €/p.P. + ÜN/DZ (EZ-Zuschlag 15 – 20,- €)

Kinder von 0–3 Jahren übernachten kostenfrei, Kinder von 4 – 12 Jahren bezahlen 50 % des regulären Übernachtspreises im Zimmer der Eltern. Das Frühstück ist im Zimmerpreis enthalten!

Spreekahn – Pension/Restaurant, 15910 Neuendorf am See, Spreestraße 7 Telefon: 035473 8107-00, Fax: 035473 8107-20, spreekahn@spreewald.de, www.spreekahn.de Anzeige

Einchecken und Wohlfühlen Das Spreewald Parkhotel ist trotz seiner sehr günstigen Verkehrslage wie eine Insel voller Ruhe und schöpferischer Atmosphäre, die unseren Gästen weit ab vom Stadtgewimmel, neue Konzentrationskraft und Kreativität verleihen kann. Genießen Sie den besonderen Charme unserer Es stehen für Sie flexible und großzügige neu gestalteten Veranstaltungsräume mit Räumlichkeiten von 375 m2, verteilt auf 6 modernster Tagungstechnik. Wir bieten die Tagungsräume zur Verfügung. Unser Team passende Location für eine Tagung, ein Seminar, eine Präsentation, eine Ausstellung, organisiert Ihre Veranstaltung professionell. eine Hochzeits-, Familien-, Betriebs- oder Jubiläumsfeier.

Spreewald Parkhotel Van der Valk 15910 Bersteland/OT Niewitz, Rickshausen 3 · Telefon: 035474/270, www.vandervalk.de

Mit seinen 61 Zimmern und Suiten, den Restaurants „Fontane“ und „Burg“, dem Wintergarten mit Terrasse, dem großen Biergarten unter den alten Eichen direkt am Kahnhafen und den vielfältigen Freizeitangeboten ist das Ringhotel Waldhotel Eiche für jeden Anspruch geeignet.

tErholung und Entspannung im komplett renovierten und vergrößerten Saunabereich mit eigener Terrasse tHochzeiten und Familienfeiern im renovierten Bankettsaal „Spreewald“ (177 m²) t2 Tagungsräume im separaten Gebäudeteil tGrillen im Biergarten unter Eichen tKahnfahrten ab eigenem Kahnfährhafen, Paddelboot- und Fahrradverleih direkt am Haus tKinderspielplatz tkostenfreies Parken

Waldhotel Eiche Mehr Natur geht nicht. Ringhotel Waldhotel Eiche Eicheweg, 03096 Burg (Spreewald) Telefon: 03 56 03 / 67-000 Fax: 03 56 03 / 67-222 E-Mail: burg@ringhotels.de www.waldhotel-eiche.de


30

Urlaubsreich Cottbus & Spreewald/GenieĂ&#x;en

BlĂźten und Kaffee beim Gartenfestival Park & Schloss Branitz stehen vom 18. bis 20. Mai unter barocker Herrschaft Cottbus. Das Gartenfestival Park & Schloss Branitz 2012 verwandelt die historische Schlossgärtnerei des FĂźrsten PĂźckler im groĂ&#x;en Friedrich II.-Jahr in ein barockes Ambiente: Baumschulen, Gärtnereien und Manufakturen bieten feil, was an barocker Gartenlust bis heute begeistert: Buchsbaumkugeln, Rosenstämmchen, exotische KĂźbelpflanzen, Wasserspiele, Porzellan und Glas, Textilien und Kacheln mit floralen Motiven fremdländischer Kulturen. Barockmusik, Schauspiel im Heckentheater, Figuren aus der griechischen Mythologie in Rondellen und Kinder, die ihr Gesicht barock bepudern lassen und historische Spiele entdecken kĂśnnen, beinhaltet das Rahmenprogramm. Kaffee und Tee, Patisserie, erlesene Speisen, Fruchtiges rund um die Ananas, frische Limonade â&#x20AC;&#x201C; das Avantgardegetränk des Barock â&#x20AC;&#x201C; und

Gartenkunst und barockes Ambiente â&#x20AC;&#x201C; so präsentiert sich das Branitzer Gartenfestival. Dazu gesellen sich Schauspiel und allerlei KĂśstlichleiten. Foto: Pool-Production

Ăźppige Weine runden das Gartenfestival kulinarisch ab. Nicht zu vergessen Fantasievolles aus Kartoffeln, die ohne den Anbaubefehl des â&#x20AC;&#x17E;Alten Fritzâ&#x20AC;&#x153; wohl nie als Lieblingsgericht in Form von Bratkartoffeln auf der Tafel des FĂźrsten PĂźckler gelandet wären.

Ostern im Spreewald. vom 6. bis 9. April 2012. SchĂśn wohnen, entspannt schlafen, gut essen, bunte Hasen Ăźberall, Osterspaziergang, Kahnpartie â&#x20AC;Ś

â&#x20AC;Ś so schĂśn wird Ostern. â&#x2014;ž 3 Ă&#x153;bernachtungen im komfortablen Doppelzimmer â&#x2014;ž 3 x VerwĂśhnfrĂźhstĂźck vom Bio-Vitalbuffet â&#x2014;ž 1 Flasche Mineralwasser bei Anreise auf Ihrem Zimmer â&#x2014;ž Kuschelbademantel fĂźr Ihren Aufenthalt â&#x2014;ž 1 Kahnfahrt durch den LĂźbbener Spreewald (Dauer ca. 1,5 Stunden) â&#x2014;ž 1 handbemaltes Sorbisches Osterei als Erinnerung â&#x2014;ž 2 x 3-Gang-MenĂź â&#x2014;ž 1x Grillbuffet zum Osterfeuer

â&#x2014;ž 20% Nachlass auf den Eintrittspreis im Spreewelten Saunaund Badeparadies LĂźbbenau 295,00 â&#x201A;Ź pro Person im Doppelzimmer zur Schlossinsel 325,00 â&#x201A;Ź pro Person im Doppelzimmer zur Spree EG 340,00 â&#x201A;Ź pro Person im Doppelzimmer zur Spree OG 385,00 â&#x201A;Ź pro Person in der Junior-Suite

Hotel & Restaurant Ernst-von-Houwald-Damm 16 ¡ D-15907 Lßbben/Spreewald ¡ Tel. +49 (0) 3546 7364 www.strandhaus-spreewald.de

â&#x20AC;&#x17E;Parkinspectorâ&#x20AC;&#x153; Wecke stellt die neue Baumuniversität zum Erhalt der PĂźcklerschen Baumvielfalt vor und lĂźftet so manches Geheimnis der Parkpflege. Es gibt viel Wissenswertes zu erfahren Ăźber Friedrich dem GroĂ&#x;en, seinen

ärgsten Widersacher Graf Brßhl, barockes Lebensgefßhl in Bau- und Gartenkunst und ßber Fßrst Pßcklers Ananaszucht in Branitz. PM www.gartenfestival-branitz.de

Barrierefrei

Hotel & Zimmer. Das 3-Sterne-Haus liegt vis-Ă -vis der imposanten Schloss-Ruine, umgeben von einem idyllisch angelegten Schlosspark. In dieser einzigartigen Umgebung erwarten Sie 40 komfortabel und barrierefrei ausgestattete Zimmer zum WohlfĂźhlen und Entspannen. Freizeit & Kultur. Ob Inline-Skater, Rad- oder Rollstuhlfahrer â&#x20AC;&#x201C; die Fläming-Skate bietet eine Vielzahl an FreizeitmĂśglichkeiten fĂźr alle auf Rollen und Rädern. FĂźr unsere Gäste PLW0RELOLWlWVHLQVFKUlQNXQJVWHKHQ5ROOĂ&#x20AC;HWVEHUHLWVRGDVV man gemeinsam mit einem Partner die Tour genieĂ&#x;en kann. Feste & Feiern. Jubiläum, Hochzeit, Firmenfeier oder andere Anlässe â&#x20AC;&#x201C; Professionell, unvergesslich und mit viel Liebe organisieren wir Feste und Feiern bis zu 100 Personen in unserem Restaurant. Unser Team des â&#x20AC;&#x17E;Hotel & Restaurant Am Schlossparkâ&#x20AC;&#x153; heiĂ&#x;t Sie herzlich willkommen.

Hotel & Restaurant Am Schlosspark Am Schloss 3 | 15936 Dahme/Mark Telefon 03 54 51/89 31 32 | www.hotel-dahme.de


Urlaubsreich Spreewald/GenieĂ&#x;en

31

Calau â&#x20AC;&#x201C; kerngesunde Kleinstadt mit Witz Witzerundweg strapaziert die Lachmuskeln / Schusterjungen sind versteckt Calau. â&#x20AC;&#x17E;Wer diese Stadt noch nicht gesehen, der mĂźsst´ zur Strafe barfuĂ&#x; gehen!â&#x20AC;&#x153; â&#x20AC;&#x201C; Dieser Reim war einst Leitspruch der Calauer Schustergesellen und ist es auch heute noch, wenn der Calauer Schusterjunge StadtfĂźhrungen entlang des Witzerundwegs anbietet. Calau gilt als die Geburtsstadt des â&#x20AC;&#x17E;Kalauersâ&#x20AC;&#x153;, des so genannten Wortwitzes. Die seit dem 19. Jahrhundert hier tätigen Schuster kreierten Witze am laufenden Band, neben den Ăśrtlichen Gegebenheiten witzelten sie Ăźber die Doppeldeutigkeit so manchen Wortes. Diese trugen die Schuster weiter in die Welt hinaus. Ernst Dohm, Redakteur des Berliner Satire-Blattes â&#x20AC;&#x17E;Kladderadatschâ&#x20AC;&#x153;, brachte sie in die Zeitung und so festigte sich bis heute der Begriff des â&#x20AC;&#x17E;Kalauersâ&#x20AC;&#x153; im Volksmund. Wenn die Schuster in Calau auch ziemlich rar geworden

Der Schusterjunge mit der schĂśnen Spreewälderin an einer Station des Calauer Witzerundweges. Die Calauer Schuster gelten als die Erfinder des â&#x20AC;&#x17E;Kalauersâ&#x20AC;&#x153;. Auf dem Witzerundweg sind diese an 20 Plätzen zu finden. Foto: LR-Archiv / Ingrid Hoberg

sind, so wird doch auf diesem Weg, neben den Informationen zum â&#x20AC;&#x17E;Kalauerâ&#x20AC;&#x153; und zur Stadtgeschichte, so manches Schmunzeln erzeugt. Derzeit sind an 20 prägnanten Ge-

bäuden oder Plätzen in der Innenstadt Tafeln angebracht. Im dazu gehÜrenden Flyer sind die Positionen der Standorte auf einer InnenstadtKarte eingezeichnet, sodass jeder Be-

sucher die Stadt Calau auch selbst erkunden kann. Und: der Schuster als Bronzeskulptur vom Bildhauer Werner Bruning aus Rheine wird den Gästen und Besuchern hier und dort begegnen. Die Stadt ist guter Hoffnung, dass sich diese Schuster dem derzeitigen deutschen Geburtendurchschnitt entziehen und sich entgegen der demografischen Entwicklung in nächster Zeit gut vermehren. In diesem Jahr wird der Witzerundweg sogar noch um einige Stationen erweitert und ergänzt das touristische Angebot, nicht nur fßr die Stadt Calau, sondern es dient auch als ErhÜhung der Attraktivität der SpreewaldRegion. Stephan Uhlig www.calau.de

Anzeige

Ankommen â&#x20AC;&#x201C; Entspannen â&#x20AC;&#x201C; WohlfĂźhlen yJN4QPSUVOE5BHVOHTIPUFM JO5BVFS

Zwei Berßhmtheiten ¹ ein Museum Die Spreewaldbahn präsentiert sich in einem Neubau direkt am Spreewald-Museum die Dampflok 995703 und ein kombinierter Personen- und Packwagen der berßhmten Spreewaldbahn. Erleben Sie ßber 2 Etagen Technik ¹ und Kulturgeschichte, wenn Sie in unserem Museum ßber eine Dampflok laufen, direkt im Fßhrerstand stehen und unter einen tonnenschweren Eisenbahnwagen schauen kÜnnen.

'Ă SKFEFO(FTDINBDL EBTQBTTFOEF"OHFCPUo 8JSGSFVFOVOTBVG*ISFO#FTVDI

Aus-Zeit:

2 Ă&#x153;bernachtungen inkl. FrĂźhstĂźck und ein Candlelight-Dinner, Wellnessbereich, GanzkĂśrpermassage Kleopatra

Lady Dayâ&#x20AC;&#x2122;s:

3 Refresh-Tage:

2 Ă&#x153;bernachtungen inkl. HP, Wellnessbereich, GanzkĂśrperpackung und TeilkĂśrpermassage

3 Ă&#x153;bernachtungen inkl. HP, Wellnessbereich, Kosmetik, Bad, Massage und Packung

)BVQUTUSBÂ&#x2022;Ft5BVFSt5FM &.BJMJOGP!DISJTUJOFOIPGOFUtXXXDISJTUJOFOIPGOFU

mit Pension & Gasthaus Lehnigksberg Wellnessbereich FrĂźhlingsblĂźhen im Spreewald 1. März â&#x20AC;&#x201C; 30. April 2012 (auĂ&#x;er Ostern)

Herbstidylle im Spreewald 1. Oktober â&#x20AC;&#x201C; 30. November 2012

4 Ă&#x153;bernachtungen im Doppelzimmer (inkl. FrĂźhstĂźck), 1 x TeilkĂśrpermassage, 1 Kahnfahrt mit Kuscheldecke und GlĂźhwein, Sauna-Nutzung inkl.

172,00 â&#x201A;Ź p.P. zzgl. 1,00 â&#x201A;Ź Kurtaxe p.P. am Tag Reservierungen unter Tel.03546/229303

Gasthaus Lehnigksberg, Lehnigksberg 1, 15907 LĂźbben (Spreewald), www.lehnigksberg.de

Das Spreewald-Museum wird ein Ă&#x201E;0XVHXPVNDXIKDXVÂł Âą Erleben Sie in unserem neu eingerichteten Museum die städtische Geschichte des Spreewaldes. Machen Sie eine Zeitreise durch alte Laden- und Werkstatteinrichtungen wie vor 100 Jahren: Gemischtund Kolonialwarenladen, Textilgeschäft, KĂźrschner-Schuhmacher Âą und Textilwerkstätten sowie eine Kneipe. Gucken Sie alte Filme, Fotos und Exponate aus der Spreewaldregion. Torhaus am Topfmarkt 12 03222 LĂźbbenau Ă&#x2013;ffnungszeiten: Spreewald-Museum und Spreewaldbahn April-Okt. Die-So. 10-18 Uhr Nov.- März Die-So. 12-16 Uhr Telefon 03542-2472


32

Urlaubsreich Lausitz Natur

Lausitzer Natur

Informationen zu Stadt, Park und Region Bad Muskau Touristik GmbH Touristinformation im Alten Schloss Schlossstr. 6 02953 Bad Muskau Tel. +49 (0) 35771 50492 Fax +49 (0) 35771 69906 info@badmuskau.info

www.badmuskau.de

Geschichte in Worte gefasst Broschßre illustriert Park in Fßrstlich Drehna 1961 ist der letzte Parkfßhrer fßr Fßrstlich Drehna erschienen. Seit kurzem liegt die 140 Seiten umfassende neue Broschßre vor. Die Autoren Helmut Donath, Ardo Brßckner und Helmut Rippl (von links) haben zwei Jahre an dem neuen Parkfßhrer gearbeitet. Seit Ende letzten Jahres ist die Broschßre ßber den Buchhandel, den Kultur- und Heimatverein in Fßrstlich Drehna und im Informationszentrum des Naturparks Niederlausitzer Landrßcken erhältlich.

FĂźrstlich Drehna. Zwischen Feldern, Wiesen und Kiefernwäldern, inmitten des Naturparks Niederlausitzer LandrĂźcken, liegt das verträumte Dorf FĂźrstlich Drehna. Ein Besuch des Luckauer Ortsteils mit Wasserschloss und Schlossbrauerei im SĂźden Brandenburgs ist schon länger kein Geheimtipp mehr. Ă&#x153;ber die bewegte Geschichte des durch den Tagebau so geschundenen Landschaftsparks fehlte bisher eine Dokumentation. Die Autoren Ardo BrĂźckner, Helmut Donath und Helmut Rippl haben die LĂźcke geschlossen. Mit einer BroschĂźre, die zugleich ParkfĂźhrer ist, erzählen sie von der Kulturlandschaft im Wandel. Drei Entwicklungsetappen der historischen Parkanlage werden in dem Buch beschrieben. Von der Standesherrschaft, dem Drehnaer Park vor und nach dem Bergbau bis zur heutigen â&#x20AC;&#x17E;versĂśhnten Landschaftâ&#x20AC;&#x153; informiert der FĂźhrer. Auch die Pflanzen- und Tierwelt kommt nicht zu kurz. Bilder aus der Geschichte dokumentieren den Park im Wandel ebenso wie Aufnahmen der ersten Neuanpflanzungen nach dem Braunkohleabbau. Mehrere Illustrationen bringen dem Leser die â&#x20AC;&#x17E;heilende Landschaftâ&#x20AC;&#x153; näher. Vom einstigen â&#x20AC;&#x17E;Weihnachtsbaumlieferantâ&#x20AC;&#x153; nach der Entfernung von 22 Hektar durch den Bergbau präsentiert sich die Kulturlandschaft heute dank vieler

Helfer als einladender Erholungsort. Landschafts- und Gartenarchitekt Helmut Rippl stand dem Parkaktiv und dem daraus entstandenen Heimatverein mit seinem Fachwissen zur Seite. Helmut Donath gab den letzten AnstoĂ&#x; zu der neuen BroschĂźre. â&#x20AC;&#x17E;Viele Besucher unseres Infozentrums in FĂźrstlich Drehna waren enttäuscht, dass es keine Informationen Ăźber den Landschaftspark gibtâ&#x20AC;&#x153;, so der Naturpark-Chef .â&#x20AC;&#x17E;Die BroschĂźre wirkt hoffentlich so anziehend wie der Parkâ&#x20AC;&#x153;, hofft Autor und Landschaftsarchitekt Helmut Rippl auf viele Leser und Besucher auch aus der Ferne. blu2

Die historische Parkanlage mit Wasserschloss in FĂźrstlich Drehna. Sie liegt im Naturpark Niederlausitzer LandrĂźcken. Die einstige Tagebaulandschaft ist der â&#x20AC;&#x17E;versĂśhnten Landschaftâ&#x20AC;&#x153; gewichen. Fotos: blu2

www.fuerstlich-drehna.info

)Â UVWOLFKJHQLHÂ&#x2030;HQLPKLVWRULVFKHQ)Â UVWOLFK'UHKQD 8PJHEHQ YRQ ZXQGHUVFK|QHQ 7HLFK XQG :LH VHQODQGVFKDIWHQ GHV 1LHGHUODXVLW]HU /DQGUÂ FNHQV OLHJW)Â UVWOLFK'UHKQD'DVNOHLQHgUWFKHQPLWGHP $GHOVWLWHO KDW VLFK ELV KHXWH GLH OlQGOLFKH ,G\OOH XQG GHQ &KDUPH VHLQHU VWDQGHVKHUUVFKDIWOLFKHQ 9HUJDQJHQKHLW EHZDKUW =HXJQLVVH GLHVHU JURÂ&#x2030;HQ +LVWRULH NDQQ PDQ DQ YLHOHQ 6WHOOHQ LQ )Â UVWOLFK 'UHKQDEHZXQGHUQ 6FKRQVHLWZHUGHQLQGHU6FKORVVEUDXHUHL)Â UVW OLFK 'UHKQD UHJLRQDOW\SLVFKH %LHUH JHEUDXW GDPDOV ZLH KHXWH QDFK DOWKHUJHEUDFKWHQ KDQGZHUNOLFKHQ %UDXYHUIDKUHQ XQG GHP 4XDOLWlWVDQVSUXFK HLQHU IÂ UVWOLFKHQ %UDXWUDGLWLRQ YHUSĂ LFKWHW 6WLPPXQJV YROOJHQLHÂ&#x2030;HQNDQQPDQGLHVHHLQPDOLJHQ6SH]LDOLWl WHQELHUH]%LPKLVWRULVFKHQ*DVWKRI=XP+LUVFK,Q JXW HUKDOWHQHU UHVWDXULHUWHU (LQULFKWXQJ ZLUG GHU

*DVW DQ OlQJVW YHUJDQJHQH =HLWHQ HULQQHUW ,Q GHPHUEDXWHQVFKLIIVUXPSIlKQOLFKHQ6DDO OlVVWHVVLFKJHP WOLFKIHLHUQPDQJHQLHÂ&#x2030;WHLQH YRQGHQYLHOHQNXOWXUHOOHQ9HUDQVWDOWXQJHQRGHU EXFKW JOHLFK HLQHV GHU VFK|QHQ =LPPHU I U HLQH HUKROVDPH hEHU QDFKWXQJ ,Q GHU JHJHQ  EHU JHOHJHQGHQ $OWHQ 6FKXOH EHĂ&#x20AC;QGHW VLFK GDV JHP WOFKH &DIp PLW  6LW]SOlW]HQGDV*HVFKlIW Ă&#x2026;1DGLQH´PLWUHJLRQDOW\ SLVFKHQ 3URGXNWHQ XQG HLQHU3HQVLRQ 6LHVROOWHQVLFKVHOEVWGDYRQ EHU]HXJHQEHLHLQHUJH Q VVOLFKHQ/DQGSDUWLHLQ) UVWOLFK'UHKQD

&ULQLW]HU6WU7HO Crinitzer Str. 2, Tel. 03 53 24 / 70 30

ZZZIXHUVWOLFKGUHKQDGH www.fuerstlichdrehna.de

*DVWKRI]XP+LUVFK /LQGHQSODW]7HO

ZZZVFKORVVEUDXHUHLIXHUVWOLFKGUHKQDGH

$OWH6FKXOH

$OWH6FKXOH&DIp3HQVLRQXQG*HVFKlIW Ă&#x2026;1DGLQH´0DUNWSODW]7HO

ZZZGUHKQDGH


Urlaubsreich Lausitz Natur

33

Anzeige

Der Geierswalder See heißt Sie herzlich willkommen. An dem Ort Ihres künftigen Urlaubes findet sich etwas für jeden Geschmack. Ob Erholer oder Aktivsportler – der Geierswalder See lockt jedes Jahr Segler, Surfer oder die unterschiedlichsten Wassersportler an. Von April bis Oktober gibt es eine vielseitige Angebotspalette im und am Wasser. Erkunden Sie um den See die Bergbaufolgelandschaft mit dem Rad oder erholen Sie sich bei einem langen und ausgedehnten Sparziergang auf den asphaltierten Radwegen. Entspannen Sie am Sandstrand und lassen Sie es sich am Geierswalder See gut gehen, denn wenn Sie diesen See sehen, wollen Sie kein Meer mehr.

Mit Wind in den Segeln Seit über 25 Jahren surft f und segelt der VDWS-Wassersportlehrer Klaus Renner mit Rückenwind im Lausitzer Seenland. Seine Surf- und Segelschule mit Shop, Sonnenterrasse und maritimer Bootsstrandbar befindet sich direkt am Geierswalder See und bietet Wassersport-Action für Groß und Klein. Neben unzähligen Kursangeboten im Windsurfen, Stand-UpPaddling, Jollen- und Katamaransegeln können Wassersportliebhaber hier auch Kanus, Tretboote und Kanadier mieten. In Floßbauprojekten haben Schülergruppen, Familien und Firmen an einem Erlebnistag die Möglichkeit, in Eigenregie ihr eigenes Wasserfahrzeug zu bauen. Zudem organisiert Surf Renner regelmäßige Wettkämpfe, Grillabende oder Strandpartys.

Surf Renner - Promenadenweg 8 - 02979 Elsterheide/Geierswalde - Tel. 0171-7774340 info@wassersport-renner.de www.wassersport-renner.de

Entfliehen Sie dem Alltag In der Tat: nirgends lässt sich das besser tun als am und auf dem Geierswalder See. Das Herzstückk ist die Beachbar „PIER1“ – ausgestattet mit einer Sonnenterrasse und einem hauseigenen kleinen Strand im karibischen Flair, wo Longdrinks, Cocktails, alkoholfreie Getränke, Kaffee, Kuchen, Eis und kleine Snacks zum Stärken und Genießen gereicht werden. Das besondere Highlight von grill&chill ist das Grillvergnügen auf dem Geierswalder See. Mit den BBQ-Donuts geht es raus aufs Wasser. Sie sitzen in einem runden Boot mit einem Grill in der Mitte. Hier finden bis zu zehn Personen Platz, auff denen man motorgetrieben (natürlich führerscheinfrei!) übern See schippern, grillen und genießen kann. Weitere Genuss-Angebote auf dem Wasser gibt es auch in 2012. Saisonbeginn ist Karfreitag, den 06.04.2012

Grill & Chill / Pier 1 - Beachbar - Am Wassersportzentrum 2 - 02979 Elsterheide/Geierswalde - Tel. 0177-6987678 info@grillandchill.de www.grillandchill.de

Natur pur N

Der Campingplatz direkt am Geierswalder See

N Nicht weit vom Strand entfernt, befindet sich der Campingplatz des Geierswalder Sees. Der Tages- und Dauercampingplatz hat in etwa 60 Stellflächen. Auf einer grünen Wiese können Sie Ihr Zelt aufschlagen oder im Wohnwagen übernachten. h Darüber hinaus können Sie bei sun&fun auch Bungalows oder Mobilheime mieten. D EEin weiterer Service auf dem Campingplatz sind zum Frühstück frisch gebackene Brötchen sowie Imbissversorgung. SSie möchten gern die Gegend um den See erkunden? Nutzen Sie dafür den Verleih von Fahrrädern und Inlinern.

Domaschke & Fehlisch GbR - Promenadenweg 6 - 02979 Elsterheide/Geierswalde - Tel. 0163-7254523 www.camping-geierswalder.de w

Wir laden zum Wassersport ein Am Wassersportzentrum, an der Südböschung des Geierswalder Sees, befindet sich das Areal des 1. Wasserportvereins Lausitzer Seenland e.V. mit einer Bootseinlassstelle und der Steganlage des Wasserwanderrastplatzes. Anlauf- und Ausgangspunkt für alle privaten Segler- und Motorbootfahrer. Im Wassersportverein findet ein reges Vereinsleben statt. Jährlich sind unsere Kinder- und Jugendregatten „Goldener Geier“ und der Lausitzpokal der Osts��chsischen Sparkasse Dresden in der Bootsklasse Ixylon ein Highlight im m Seeen eenl nland land la d. Sei e t 2011 organisiereen wir auch die „Seenlandsail®“, eine Segelregatta über sechs Wertungsläufe für alle Freizzeitkkap a it itäne itän än ne und un u nd spo p rtlich rttlilich ich h am ambi amb mb biti t on onierten Se Segl gglerrr.. Der Ve Ver V erre rein in widmet sich auch engagiert der Ausbildung unserer Jüngsten, um m sie ie zu erf rfah ah hre rene neen un n und sp sportl spor o t icch or heen Seggleern n zu errzzi zie ieheen. n. Interess erres esse sse sent n en nt e sind jederzeit jederzeit herzlich herzlich willkommen willkommen.

Am Wassersportzentrum 3 - 02979 Elsterheide/Geeieerswalde Tel. 0163-6089637 - www.wsvls.de


34

Urlaubsreich Lausitz Natur

Erlichthof Rietschen ¹ ein Ausflugsziel in der Lausitz umgesetzte Schrotholzhäuser ¹ traditionelles Handwerk, Handel & Gastronomie

Wßrdige Ruhestätte Die Brßhlgruft in Forst (Lausitz)

Veranstaltungstipps 2012: 25.03. 06.05. 10.06. 08.07. 29.07. 05.08. 19.08.

TĂśpfermarkt Gartenmarkt und PflanzenbĂśrse Ă&#x201E;:ROOH /HLQHQ &RÂł Ă&#x201E;+RO] .XQVW &RÂł Erlichthof-Handwerk-Erlebnistag Ă&#x201E;*ODV 3HUOHQ &RÂł TrĂśdelmarkt

29.09. 14.10. 27./28.10. 02.12.

Natur- und Fischerfest StreuobstbĂśrse Erzgebirgstag Wichtelfest

BogenschieĂ&#x;en LP%RJHQSDUNĂ&#x201E;:ROIVZDOGÂł Âą Kabarett in der Theaterscheune Âą Wolfsvorträge und Spurenexkursionen Âą Kräuterwanderungen Âą gefĂźhrte Radtouren und vieles mehr Ă&#x2013;ffnungszeiten: Di bis So und an Feiertagen: 10-17 Uhr (Gaststätte bis 23 Uhr) Telefon: 035772 / 40235 (Natur- und Touristinformation)

Eine neue Feriensiedlungâ&#x20AC;Ś Feriensiedlungâ&#x20AC;Ś

Anzeige

Familie Ittmann, Betreiber des Gasthofes â&#x20AC;&#x17E;zum Ankerâ&#x20AC;&#x153; in Klein Partwitz, hat sich in 2012 nun einen Traum erfĂźllt. Als Ankerpunkt fĂźr Reisende lädt die neue Feriensiedlung auf dem Gelände hinter dem Gasthof Feriengäste herzlich ein. 10 moderne Holz-Ferienhäuser, versehen mit Ăźberdachter Veranda, EinbaukĂźche, Dusche, WC, TV und Schlafzimmer bieten Platz insgesamt fĂźr bis zu 64 Personen. Zwei Häuser sind komplett rollstuhlgerecht ausgestattet â&#x20AC;&#x201C; alle UnterkĂźnfte sind barrierefrei, Unweit des Partwitzer Sees, zwischen Hoyerswerda und Senftenberg finden Sie bei Familie Ittmann den idealen Ausgangspunkt zum Entdecken des Lausitzer Seenlandes. Nutzen Sie dafĂźr, die vom Sohn Andreas gefĂźhrten, beliebten und hochwertigen Abenteuer-Quadtouren. Erleben Sie einzigartige Impressionen eines Landzuges, den es so nur einmal in Deutschland gibt. Ausnahmegenehmigungen erlauben es, Ihnen all das zu zeigen, was man sonst nicht sehen kann. Oder gelangen Sie mit Anja Ittmann, LandschaftsfĂźhrerin, zu den schĂśnsten Aussichtspunkten des Lausitzer Seenlandes.

Gasthof zum Anker Inh. JĂźrgen Ittmann Lindenallee 5 02979 Elsterheide / OT Klein Partwitz Tel. 035751-20701 info@gasthof-zum-anker.de www.gasthof-zum-anker.de

Forst (Lausitz). Untrennbar ist der Name des sächsischen Premierministers Heinrich Graf von BrĂźhl (1700 â&#x20AC;&#x201C; 1763) mit dem Glanz der sächsischen Residenzstadt Dresden verbunden. Seine letzte Ruhe fand er allerdings in der Stadt Forst (Lausitz). Bereits im Jahre 1746 hatte er die Herrschaft Forst erworben und erweiterte damit seinen bisherigen Besitz in PfĂśrten (heute Gemeinde Brody im polnischen Teil der Niederlausitz) zur gemeinsamen Standesherrschaft Forst-PfĂśrten. Das PfĂśrtener Schloss lieĂ&#x; BrĂźhl zu einem repräsentativen Sitz ausbauen, den sein politischer Gegenspieler und Erzfeind Friedrich II. während des Siebenjährigen Kriegs plĂźndern und zerstĂśren lieĂ&#x;. Die sterblichen Ă&#x153;berreste BrĂźhls wurden am 4. November 1763 in der Stadtkirche Sankt Nikolai beigesetzt

Der schlichte Sarg des Grafen von BrĂźhl. Foto: aha1

â&#x20AC;&#x201C; in der â&#x20AC;&#x17E;Gruft unter der Taufkapelleâ&#x20AC;&#x153;, die heute als â&#x20AC;&#x17E;BrĂźhlgruftâ&#x20AC;&#x153; bezeichnet wird. Erst im Jahre 1905 wurde sie wieder aufgefunden und Graf BrĂźhl in einen schlichten Zinksarg umgebettet, auf dem auch eine originale Plakette des ursprĂźnglichen Holzsarges angebracht ist. aha1 Ă&#x2013;ffnungszeiten: April bis Oktober Di â&#x20AC;&#x201C; Sa 10 bis 16 Uhr

Zu Gast auf der Santa Barbara

Anzeige

Seit April 1994 betreibt die Reederei Rolf Bothen das Fahrgastschiff MS ÍŁ^Ä&#x201A;ĹśĆ&#x161;Ä&#x201A;Ä&#x201A;Ć&#x152;Ä?Ä&#x201A;Ć&#x152;Ä&#x201A;Í&#x17E;. Auf dem Senftenberger See ist es unterwegs und ausgestattet mit zwei Salons unter Deck mit jeweils 20 und 50 Plätzen sowie dem Oberdeck mit 40 Plätzen. Ä&#x17E;Ć&#x152; ,Ä&#x201A;ĆľĆ&#x2030;Ć&#x161;Ä&#x201A;Ä?ĨÄ&#x201A;Ĺ&#x161;Ć&#x152;Ć&#x161;Ć?Ĺ˝Ć&#x152;Ć&#x161; Ä&#x161;Ä&#x17E;Ć&#x152; ÍŁ^Ä&#x201A;ĹśĆ&#x161;Ä&#x201A;Ä&#x201A;Ć&#x152;Ä?Ä&#x201A;Ć&#x152;Ä&#x201A;Í&#x17E; Ĺ?Ć?Ć&#x161; Ĺ?Ĺś 'Ć&#x152;Ĺ˝Ć&#x2DC;ĹŹĹ˝Ć?Ä?Ĺ&#x161;Ä&#x17E;Ĺś. ZusteigemĂśglichkeiten gibt es in diesem Jahr nur in Niemtsch, da in Senftenberg an der Stelle der ehemaligen Anlegestelle der Stadthafen gebaut wird. Die SeebrĂźcke mit Schiffsanleger wird erst Ende der Saison fertig. Neben Rund- und Linienfahrten werden auch Charterfahrten fĂźr Familien- oder Firmenanlässe angeboten.

Fahrplan/ Preise:

Reederei Rolf Bothen Í´ Telefon 03573-81261 www.reederei-bothen.de

Reiterhof zum Tannengrund Fam.Lisk Wossinka 1 02953 Gablenz Tel.: 035771/63950 www.reiterhof-lisk.de GenieĂ&#x;en Sie eine Kutsch- oder Kremserfahrt im FĂźrst PĂźcklerpark Bad Muskau und erleben Sie EindrĂźcke die Ihnen zu FuĂ&#x; verborgen bleiben.

Eine grosse Auswahl an Kutschen steht fĂźr Sie bereit. Alle Fahrten werden auf Ihre BedĂźrfnisse abgestimmt.

Kutsch- und Kremserfahrten, Hochzeiten und andere Events


Urlaubsreich Lausitz/Lausitz im Wandel

Lausitz im Wandel

35

Brikettfabrik LOUISE Technisches Denkmal 04924 Domsdorf Fon: 035341-94005

www.brikettfabrik-louise.de April bis Oktober

Täglich geöffnet

Höher als der Eiffelturm Besucherbergwerk F60 in Lichterfeld wird zehn Jahre jung

Das Besucherbergwerk F60 in Lichterfeld wird in diesem Jahr zehn Jahre jung. Der Stahlgigant ist regelmäßig Schauplatz von großen Veranstaltungen, wie den Pyro Games, die in diesem Jahr am 11. August stattfinden. Foto: dse2

Lichterfeld. Was da einst im südbrandenburgischen Lichterfeld bei Finsterwalde in den märkischen Sand gesetzt wurde, kann sich sehen lassen. Nur wenige wollten einst an die Idee glauben, etwas Touristisches aus dem zum Schrott geweihten Tagebaugroßgerät Abraumförderbrücke F60 zu machen. Nun ist es eine Erfolgsgeschichte. Vor fast genau zehn Jahren eroberten die ersten Touristen die umgebaute Arbeitsmaschine. Der ein Jahr zuvor gegründete Förderverein organisierte mit ersten Besucherführern die Besichtigungstouren über den Stahlgiganten, der mit einer Gesamtlänge von 502 Metern den Pariser Eiffelturm um 182 Meter überragt. Auf einer Höhe von 80 Metern können die Besucher ihre Blicke über das Südbrandenburger Land schweifen lassen und erfahren viel Wissenswertes über die

Auch im 15. Jahr seines Bestehens lädt Sie Gut Geisendorf als Kulturforum der Lausitzer Braunkohle zu interessanten und abwechslungsreichen Veranstaltungen ein. Besuchen Sie die Konzerte des Geisendorfer Musiksalons, Ausstellungen, die Zwischentraumzeit im Sommer oder das Literaturforum und den Geisendorfer Kunstmarkt im Herbst.

Bergbaugeschichte und über die Menschen hier vor Ort. In Zusammenarbeit mit dem Amt Kleine Elster, der Gemeinde Lichterfeld-Schacksdorf und der IBA Fürst-Pückler-Land entwickelte sich das Besucherbergwerk F60 zu einem attraktiven Tourismusmagnet in der Lausitz. Die Besucher können dieses riesige Bergbauarbeitsgerät aus nächster Nähe betrachten und erobern und gleichzeitig den Wandel der einstigen Bergbaulandschaft verfolgen. Der neue Bergheider See, unmittelbar am Fuß des Besucherbergwerkes und das Naturparadies Grünhaus lassen heute schon die zukünftigen touristischen Dimensionen erahnen. Neben den unterschiedlichsten Führungen bei Tag und bei Nacht und weiteren speziellen Angeboten wie dem F60 Dinner steht das F60Team mit seinen mittlerweile sechs festen Mitarbeitern, elf freien Besucherführern und zwei Auszubildenden den Gästen zur Verfügung. Zahlreiche kulturelle Veranstaltungen ergänzen die Angebote. Mit dem F60-Abseilen, den Offroad- oder Segway Touren entwickelte sich das Besucherbergwerk auch zu einem Veranstaltungsort für Firmen- und Familienfeste. dse2

Seit der Eröffnung vor zehn Jahren wurden an der F60 in Lichterfeld fast 680 000 Gäste begrüßt. Darunter waren Besucher aus allen Erdteilen und auch Polit-Prominenz wie Alt-Bundeskanzler Gerhard Schröder (r.) und Brandenburgs ehemaliger Ministerpräsident Manfred Stolpe. Foto: LR-Archiv / Dietmar Seidel

www.f60.de

O 10. März, 18 Uhr - Diplomkonzert Linda Teske, Violoncello O 24. März, 11 Uhr - Ausstellungseröffnung »Rückbau«, Fotografien von der Demontage der Zubringerbrücke im Tagebau Welzow Süd O 24. März, 19 Uhr - Geisendorfer Musiksalon, Irish music mit Matthias Kießling, Eoin Duignan und Andreas Tophøj O 28. März, 18 Uhr Buchpräsentation


36

Urlaubsreich Lausitz/Lausitz im Wandel

Weiter Blick auf gewandelte Landschaft Wanderwege in den Steinitzer Alpen, vorbei an ehemaligem und noch aktivem Tagebau Steinitz/Drebkau. Urwüchsiges ist selten geworden in der Niederlausitzer Kulturlandschaft. Selbst Wälder und Höhenzüge tragen unübersehbar die Spuren menschlicher Nutzung. Doch viele Menschen zieht es immer stärker in Gebiete, die noch nicht unübersehbar vom Wirken von Förstern, Bauern und Landschaftsgestaltern tragen. Sie fühlen sich wohl in den „Steinitzer Alpen“ rund um das gleichnamige Örtchen. Die Erhebungen in der flachen Landschaft wurden von der Warthe-Kaltzeit geschaffen. Dort wird seit Jahrzehnten Braunkohle abgebaut, heute im Tagebau, früher unter Tage. Eingestürzte alte Stollen ermöglichten das Entstehen eines natürlichen Waldgebietes, da die Areale lange nicht betreten werden durften. Nach der Sanierung entdeckten Wanderer und Mountainbikefahrer das

Der Aussichtspunkt an den Steinitzer Wanderrouten bietet einen Panoramablick auf den Tagebau Welzow-Süd. Foto: rur2

Gelände. Wanderrouten und Strecken entstanden. Für Mountainbiker gibt es ein jährliches Treffen mit Wettbewerben. Das Gelände wird im

Frühjahr für das Steinitzer Skifliegen genutzt. In diesem Jahr fällt es wegen des Baus der Aussichtsplattform Steinitzer Treppe aus.

Wer auf dem Kamm der Endmoräne steht, dem erschließt sich ein völlig anderes Bild. Ein kilometerweiter Blick eröffnet sich über den Braunkohletagebau Welzow-Süd. Der gesamte Prozess vom Abtragen der Erdmassen über die Gewinnung der Braunkohle bis zum Wiederaufschütten der Erde ist wie ein lebendiges Panorama zu erleben. Am besten lassen sich die Sehenswürdigkeiten vom Kulturpark Steinitz erschließen. Von dort führt die zweistündige Altbergbautour Görigk durch das Steinitzer Quellgebiet zum Görigker Park und zum Görigker See. Die etwas kürzere Rundwanderung Steinitzer Alpen führt durch den Kiefernhochwald zum Teufelsstein, einem riesigen Findling. Weiter geht es am Tagebaurand vorbei zum Steinitzer Park und der Kirche. rur2

Anzeige

Steinitz – idyllischer Ort am Tagebaurand Der frisch sanierte Steinitzhof soll sich als sozial-kulturelles Integrationsprojekt und Mittelpunkt des entstehenden Kulturparks Steinitz mit den touristischen Attraktionen Aussichtsplattform „Steinitzer Treppe“, Findlingslabyrinth, Görigker See, Feldsteinkirche und KultUrwald etablieren. Die weitestgehend barrierefreien Räumlichkeiten bieten mit modernster Veranstaltungstechnik auch Gruppen von Blinden- und Sehbehinderten wie Gehörlosen und Schwerhörigen die Teilhabe an Veranstaltungen aller Art. Touristische Programmschwerpunkte stellen dabei Themen wie Bergbau, Bergbaufolge sowie die Region am nördlichen Rand des Tagebau WelzowSüd dar. Natürlich finden hier auch private Feiern, Ausstellungen, Symposien, Kleinkunstveranstaltungen, Public Viewing, Dorfkino, Tanzabende und vieles mehr statt. In Verbindung mit der Festwiese bietet das Terrain auch für Großveranstaltungen wie den Steinitzer Bergmannstag, das Hofund Sportfest und die Mountainbiker- und Radlertage beste VoraussetSteinitzer Treppe Ab Sommer 2012 erlaubt die Aussichtsplattform „Steinitzer Treppe“ - auch für Besucher mit Mobilitätseinschränkungen nutzbar - einen grandiosen Rundblick.

zungen. Die Fertigstellung der Aussichtsplattform „Steinitzer Treppe“ Mitte 2012, von der Besucher die Entwicklung des Tagebau Welzow-Süd beobachten

Im Steinitzhof ist die Rezeption des entstehenden Kulturparks untergebracht. Saisonal und zu Veranstaltungen gibt es hier eine gastronomische Versorgung. Parkmöglichkeiten – auch für Reisebusse – sind ausreichend vorhanden.

können und einen wunderbaren Rundblick über die Region vom Spreewald bis zum Oberlausitzer Bergland, von Cottbus bis zum Lausitzer Seenland haben werden, soll einen Impuls für die weitere Entfaltung eines sanften, barrierefreien Tourismus gewährleisten. Geführte Wanderungen in die Stei-

KONTAKT

nitzer Alpen und das Altbergbaugebiet Görigk werden regelmäßig angebo-

Sozial-kulturelles Integrationsprojekt Steinitzhof

ten. Individualisten nutzen die zwei gekennzeichneten Wanderwege. Eine

03116 Drebkau/GT Steinitz,Steinitzer Dorfstraße 1 Telefon: 035602 527394, E-Mail: kleinichen@steinitzhof.de www.kulturpark-steinitz.de

besondere Sehenswürdigkeit in der 100-Seelen-Gemeinde ist die Steinitzer Feldsteinkirche in mitten einer wunderschönen Endmoränen-Landschaft.


Urlaubsreich Lausitz Aktiv

37

Erholungsgebiet

Kiebitzsee

Aktiv

www.erholungsgebiet-kiebitz.de 04895 Falkenberg/Elster

寿 035365 2135

Tief durchatmen Waldbad Zeischa – glasklares Wasser Zeischa. Unberührte Natur? Nein, das ist auch das Waldbad Zeischa bei Bad Liebenwerda nicht mehr. Aber es kommt dem sehr, sehr nahe. Die leicht hügeligen Strände, die der Kiesabbau erzeugt hat, wurden ebenso beibehalten wie die Wege, auf denen barfuß laufen ein Vergnügen ist. Dicht am Wasser wogen die Kronen der Kiefern, hören Urlauber den Specht klopfen und die Amseln singen. Angler lieben es, sich ins rau-

schende Schilf zurückzuziehen. Ausgedehnte Wander- und Radwege laden dazu ein, die Umgebung kennenzulernen. Die reizvolle Kurstadt Bad Liebenwerda lockt zum Stadtbummel und zum Verweilen in Cafés und Parkanlagen. Waldbad Zeischa, das ist Urlaub für jene, die mehr sehen, Natur besonders stark fühlen und auf großen „Rummel“ gern verzichten können. mcl2

Kiebitz’en Sie mal! Abschalten im Erholungsgebiet Falkenberg Falkenberg. Modern und doch idyllisch, großzügig und dennoch nicht langweilig – das Erholungsgebiet Kiebitz in Falkenberg bezeichnen die Einwohner im Landkreis Elbe-Elster gern als ihre Bade- und Erholungsperle. Komfortable Bungalows, groß-

zügiger Campingplatz mit attraktivem Mehrzweckgebäude, Wasserrutsche, Strandcafés, Restaurant, Bootstouren, Fahrradverleih, Spielplatz und Minigolf – in Falkenberg ist „alles an Bord“. Wer dort buchen will, muss schnell reagieren. mcl2

Anzeige

Im Waldbad Zeischa mit seinem kleinen und großen Kiessee gibt es viele reizvolle Flecken. Neu ist der Schnupper-Campingurlaub. Foto: P. Bauschmann

Campingplatz Waldbad Zeischa Campingplatz direkt an einem Kiessee mit bester Wasserqualität mit der Möglichkeit zum Schwimmen und Angeln • Hundebadestelle • 100 Stellplätze für Dauercamper • 40 Stellplätze für Touristen (alle Stellplätze mit Wasser und Abwasseranschluss, TV und Strom)

• 12 Mietbungalows • Autofreier Campingplatz mit abgeschlossenem Parkplatz • Imbiss & Gaststätte sowie Einkaufsmöglichkeit • Zentraler Grillplatz & Lagerfeuerstelle • Fahrradverleih

Erholungsgebiet Waldbad Zeischa GmbH Campingplatz Waldbad Zeischa Waldbadstraße 04924 Zeischa Tel:035341-10398 Fax: 035341-49560 Campingplatz-Zeischa@t-online.de

www.campingplatz-waldbad-zeischa.de

Anzeige

Tourismus anderer Art Wir zeigen Ihnen den Spreewald und die Lausitz von allen Seiten. Wir erklären die Dinge mit einem Blick hinter die Kulissen.

Florian Bröcker

Sehen, hören, riechen, schmecken: Begreifen Sie an der Seite Ihres Scouts Zusammenhänge und erleben Sie einzigartig Schönes! Thementouren, Radtouren, Kanutouren, Wanderungen, Exkursionen und Camps.

Urlaub pur in der Natur Beide Campingplätze der SpreeCamp mbH, befinden sich im Natur- und Landschaftsschutzgebiet, inmitten von Kiefernwäldern und unmittelbar am Wasser mit feinen Sandstrand gelegen. Auf 2 Zeltplätzen im Bereich der Talsperre bieten wir Ihnen: Vermietung von Finnhütten, Bungalows, Zelt-, Wohnwagen- und Caravanstellplätzen. Für Radler und Skater gibt es ein ausgedehntes Radwegenetz.

www.spreecamp.de

Spreescouts, 03096 Burg

SpreeCamp Betriebsgesellschaft mbH, 03058 Neuhausen/Spree, Stauseestraße 3

Telefon: 035603 150 503, info@spreescouts.de, www.spreescouts.de

Campingplatz Bagenz Telefon: 035697 235, Campingplatz Klein Döbbern Telefon: 035608 244


38

Urlaubsreich Lausitz Kultur

Sänger feiern wieder Finsterwalde lädt ein zum Sängerfest

Die Finsterwalder Sänger feiern Ende August wieder ihr großes Fest.

Erlebnis- und Miniaturenpark Elsterwerda Furtbrückwiese 1 04910 Elsterwerda Tel.: 0 35 33/48 77 97 www.erlebnis-miniaturenpark.de

Den Besucher erwarten originalgetreue Modelle im Maßstab 1:25, ein Rosarium mit 760 verschiedenen Rosensorten, ein Wandelgartenlabyrinth, eine große Spielburg, eine Gartenbahn, eine Parkeisenbahn mit einem Rundkurs von 790 Metern, eine historische Bockwindmühle aus dem Jahr 1804 und vieles mehr. Öffnungszeiten: April–Oktober, täglich 10–18 Uhr

Auf dem Radel oder „Schusters Rappen“ gibt es eine Menge in der schönen Drebkauer Region zu entdecken. Sakrale Zeitzeugen, die Mumiengruft in Illmersdorf, das Brauhaus im historischen Stadtkern, Gutshäuser, Schlösser, z. B. das Schloss Greifenhain, der sorbische Brauch Johannisreiten, der Rosenmontagsumzug (einzigartig in der Niederlausitz) und das Museum „Sorbische Webstube“ Drebkau sind uns erhalten geblieben. Das gut ausgebaute Radwanderwegenetz bietet beste Voraussetzungen, die historischen Gemäuer, malerischen Biotope und neuen Attraktionen, wie das finnische Saunadorf van Almsick in Leuthen, den Reiterhof in Drebkau-Raakow, die Kartbahn Löschen oder das „Schnabelparadies“ in Schorbus bei Radtouren oder Wanderungen zu erkunden. Im romantischen Örtchen Steinitz am Fuße der gleichnamigen „Alpen“ befindet sich das in der Entstehung befindliche Tourismusgebiet Steinitzhof. Die Aussichtspunkte in Rehnsdorf und Papproth bieten einen Blick in den aktiven Braunkohlebergbau. Das künftige Erholungsgebiet Gräbendorfer See gelegen im Lausitzer Seenland, lädt bereits jetzt zu vielfältigen Veranstaltungen ein. Stets am ersten Septemberwochenende findet das Drebkauer Brunnenfest statt. In den historischen Altstadtkern strömen Gäste aus nah und fern. Sie erfreuen sich am umfangreichen Programm für Alt und Jung, wie der Kür der neuen Brunnenfee, dem Oldtimer- und Feldküchentreffen u. v. m. Tel.: 03 56 02-5 62 15 oder E-Mail: loewa@drebkau.de und www.drebkau.de Tel.: 03 56 02-7 01, Fax: 03 56 02-2 23 88 www.kircher-brauhaus.de

Schloss Greifenhain – essen, trinken, relaxen, schlafen – nach Vereinbarung, Tel.: 03 56 02-52 76 37, www.schlossgreifenhain.eu

che. „Apassionate“- drei Italienerinnen werden dort Klassik und Pop vereinen. „Die Zillertaler“ laden zum Mitsingen ein und am Samstag sorgen die Musiker der „Hermes House Band“ auf dem Marktplatz für Partystimmung. Nach dem großen Festumzug am Sonntagnachmittag sorgt „Truck Stop“ bis in den späten Abend hinein für Cowboy-Romantik. dse2 www.finsterwaldersaengerfest.de

Die 6. Drebkauer Brunnenfee Sandrin genießt das Flair vergangener Zeiten und den neuen Komfort in gemütlicher Atmosphäre des liebevoll restaurierten Gutshauses „Schloss Greifenhain“.

Weitere Informationen unter:

Brauerei Drebkau im historischen Stadtkern Drebkau

Finsterwalde. Am letzten Augustwochenende (24. bis 26. August) wird in Finsterwalde wieder Sängerfest gefeiert. Neben Jazz, Pop, Rock und Klassik spielt der Chorgesang eine besondere Rolle. Der Hauptauftrittsort ist hier traditionell der hintere Schlosshof mit seiner hervorragenden Akustik. Gesungen und getanzt wird auf den Bühnen auf dem Markt, in den angrenzenden Straßen und in der Trinitatiskirche. Los geht es am Freitag mit dem Festkonzert in der Kir-

Foto: dse2

Die 5. Drebkauer Brunnenfee Christin bei der Verkostung des seit 1898 nach Urgroßvater-Kircher-Rezept gebrauten Bieres – ein Markenzeichen in der Niederlausitz.

Park & Schloss Branitz (Cottbus) Historische Schlossgärtnerei 18. — 20. Mai 2012 freitag 12–18 uhr samstag & sonntag 10 –18 uhr Tickets und Informationen: www.gartenfestival-branitz.de


Urlaubsreich Lausitz Kultur

Erlebnishof KRABAT-Mühle Schwarzkollm

39

Anzeige

'ZyU GRåLZMHQMRZ Ä.UDEDWRZ\ Pá\Q³ ýRUQ\ &KRáPF KRABAT-Radwanderweges. Er führt vorbei an Krabats Lebensstationen und präsentiert eindrucksvoll die Kultur der deutsch-sorbischen Bevölkerung. Die ca. 90 km lange Route wird dabei nicht nur kulturellen und sportlichen Bedürfnissen gerecht, sondern lädt auch zum Verweilen und Genießen, beispielsweise in der reizvollen Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft mit ihren vielen Fischteichen, ein. Das KRABAT-Dorf Schwarzkollm in der idyllischen Lausitz ist ein wahrlich zauberhafter Ort. Hier, wo einst der gute sorbische Zauberer Krabat lebte und gegen seinen Widersacher und Lehrmeister, den Schwarzen Müller, kämpfte, gibt es viel zu entdecken. Schwarzkollm ist von der Krabatsage geprägt: Der sagenhafte Zauberer begegnet uns am wunderschönen Dorfplatz am KRABAT-Brunnen und der KRABAT-Stele oder in den zahlreichen liebevoll gestalteten Keramik-Raben auf den Drei- und Vierseitenhöfen. Mit Unterstützung der freireisenden Wandergesellen Deutschlands und vieler freiwilliger Helfer entsteht im Ortsteil Koselbruch eine Erlebniswelt - rund um die Sagenfigur Krabat und die Traditionen der Sorben. Die rustikalen Gebäude wurden in liebevoller Handarbeit hergerichtet und mit originalen 5HTXLVLWHQ DXV GHP .LQRILOP Ä.UDEDW³ ausgestattet. Die klappernde Mühle schafft eine besondere Atmosphäre. In der urigen Bauernstube werden hausgemachte Plinse und das wohl deutschlandweit erste schwarze Eis serviert. Es ist ein zauberhafter Ort, nicht nur wegen der Kulisse, die Sie hier empfängt, sondern auch aufgrund der Ideen, die hier geboren werden. Die KRABAT-Mühle ist Start und Zielpunkt des

Kulturelle Höhepunkte wie der Deutsche Mühlentag, das Open-Air-Kino, die KRABATFestspiele, der Magietag oder das Ernte-DankFest finden hier jährlich am und im Erlebnishof KRABAT-Mühle Schwarzkollm statt und laden Besucher aus Nah und Fern ein.

Osterspaziergang im Zoo Hoyerswerda 06.04.2012 ab 10:00 Uhr werda Zoo Hoyers Am Haag 20 rswerda 02977 Hoye 63 700 47 Tel.: 03571/ tur.de ul zoo@zook

Uhr 15:00 er Ausd g n a u Eröffn „Domowin : g n n e u b r ll o S ste at der rda – Heim Hoyerswe in 1912 gründet“ ge

Lassen Sie sich verzaubern! 'DMýH VR ]DNX]âDý KONTAKT Krabatmühle-Schwarzkollm e.V. Koselbruch 22 02977 Hoyerswerda OT Schwarzkollm Telefon: 035722-91257 www.krabatmuehle.de

Lust au f eine spanne Ostereie nde r - Such e? D ann kom m am Karfreit ag Zoo Hoy in den erswerd a

Der Osterhase hat sich dieses Jahr ein paar ganz besondere Verstecke einfallen lassen. Alle Kinder sind herzlich eingeladen. Und nebenbei gibt es spannende Geschichten aus dem Zoo Hoyerswerda.

useum Stadtm werda s r e Hoy z1 ßplat Schlo erswerda y o H 30 02977 71/ 60 35 35 .de Tel.: 0 useum-hy m info@

„Sorben im Schloss zu Gast“ 13.05.2012 ab 10:00 Uhr Im 100. Jubiläumsjahr der Domowina steht das diesjährige Museumsfest ganz im Zeichen sorbischer Tradition und Kultur. Lassen Sie sich das alte Handwerk zeigen, von Tänzen und Liedern verzaubern, und kosten Sie Spezialitäten der sorbischen Küche.

„Dom – dom owina iz 1912 w na Serbow: e Woje r załožen ecach a”

Hoyerswerda entwickelt sich Hoyerswerda. Das einstmals beschauliche Ackerbürger- und Handwerkerstädtchen Hoyerswerda erfuhr ± erstmals in der Gründerzeit und später mit der Entwicklung des Lausitzer Braunkohlenbergbaus ± seinen wirtschaftlichen Aufschwung. Zeitgleich mit der Errichtung des Kombinates Schwarze Pumpe entstand unweit der historischen Altstadt ab Mitte der 1950-er Jahre die Neustadt. Sie wurde zur Wohnstadt für Tausende Kohleund Energiearbeiter. Mit der demografischen Entwicklung nach der Wende ging ein rasanter Rückbau einher. Die Wohngebiete, die von Bestand sein werden, haben durch Rekonstruktionsmaßnahmen und eine mutige Wohnumfeld-Gestaltung erheblich an Attraktivität gewonnen. Die Häuser sind modernisiert, der Lausitz Tower prägt mit seiner leuchtend roten Aussichtplattform weithin das Stadtbild und abends lenkt das Zuse-Hochhaus unweit des Kongress-Hotels mit seiner blinkenden Fassade die Blicke auf sich. Auf vielen Freiflächen entstanden attraktive Parkanlagen. Die historische Altstadt mit ihrem Schloss, dem Zoo, den beiden großen Kirchen, dem neu gestalteten Marktplatz, den kleinen Geschäftsstraßen und der malerischen Langen Straße lädt seit jeher zum Bummeln, zum Einkaufen, zum Kino-Abend im Filmeck oder zu einem Kneipenbesuch ein. Ganzjährig bietet die Kulturfabrik in der Zwischenbelegung in der Berliner Straße 26 Kultur vom Feinsten. Ob Film-, Konzert-, Theater-, Kabarett-, Kleinkunstveranstaltung oder Ausstellung ± hier ist immer etwas los. Bildungsstandort mit entsprechenden Einrichtungen ± nicht zuletzt auch im touristischen Bereich. Die kulturelle und sportliche Atmosphäre wird von vielfältigen Veranstaltungen und einem regen Vereinsleben geprägt. Unsere Lausitzhalle ist seit langem Gastgeber der "Hoyerswerdaer Musikfesttage³.

Anzeige

Einen guten Ruf in der Region haben die Stadtfeste, die Tierparkfeste, das Straßentheaterfest und viele andere Veranstaltungen. Ausstellung ± KLHU LVW LPPHU HWZDV ORV +R\HUVZHUGD WUlJW GHQ %HLQDPHQ Ä.RQUDG-Zuse-6WDGW³ Der Erfinder des Computers, der Wissenschaftler und Künstler hatte die Jahre seiner Kindheit und Jugend hier verbracht und 1928 sein Abitur abgelegt. Ein Museum in der Neustadt erinnert an die Person und das Lebenswerk des Hoyerswerdaer Ehrenbürgers Konrad Zuse. Zur Stadt gehören fünf Ortsteile: Knappenrode, Bröthen-Michalken, Dörgenhausen, Schwarzkollm und Zeißig. Knappenrode ist durch die Energiefabrik weit über die Grenzen Sachsens hinaus bekannt, in den anderen Dörfern werden besonders die sorbischen Traditionen gepflegt. Auf den gut ausgebauten Radwegen kann man sowohl die Stadt als auch die Ortsteile erschließen oder das umliegende Lausitzer Seenland mit seinen zahlreichen Seen und neuen Attraktionen erkunden. Trotz rückläufiger Einwohnerzahlen entwickelt sich Hoyerswerda zukunftsorientiert weiter zu einem attraktiven Wirtschafts-, Handels-, Dienstleistungs-, Kultur- und Bildungsstandort mit entsprechenden Einrichtungen - nicht zuletzt auch im touristischen Bereich. Die kulturelle und sportliche Atmosphäre wird von vielfältigen Veranstaltungen und einem regen Vereinsleben geprägt. Unsere Lausitzhalle ist seit langem Gastgeber der "Hoyerswerdaer Musikfesttage³. Einen guten Ruf in der Region haben die Stadtfeste, die Tierparkfeste, das Straßentheaterfest und viele andere Veranstaltungen. Veranstaltungen 2012 22.04. - 08.05. 47. Musikfesttage 13.05. Museumsfest 02./03.06. Lausitzer Seenlandmesse 10.06. Stadtkindertag

08.07. 14.07. 05.08. 07. - 09.09.

Tiergartenfest Markt der Möglichkeiten Straßentheaterfest Stadtfest


40

Urlaubsreich Lausitz Kultur

Schlafen im Baumbett Saison auf Kulturinsel Einsiedel beginnt Einsiedel. Getreu dem Credo spielerischer Verbindungen zwischen Kunst, Kultur und Natur können sich ab dem 23. März (Saisoneröffnung) die Gäste der Kulturinsel Einsiedel auf Traktor- & Partyfloß-Erlebnistour in der polnischen Nachbarwelt begeben. Auf polnischer Seite wartet der Traktorzug und „kutscht“ quer durchs spannende Dörfchen Bielawa Dolna, den urigen Wald, bis zur polnischen Kleinstadt Piensk. Neben den bekannten Baumhäusern des 1. Deutschen BH-Hotels, den orientalischen Waldsiedlum-Alkoven, dem Erdhaus und turisedischen Behütummis gibts jetzt insgesamt sieben Baumbetten und zwei Kinderschlafbaumhäuser für verrückte Abenteuernächte. Das „KRÖNUM - Theater zum Essen“ am Abend wartet mit einem gänzlich neuen Programm auf. Und weil der Bauch auch über den Tag

nicht leer sein möchte, verschmaust man die turisedischen Leckereien jetzt am Feuertempel mit neuem Feuerlabyrinth. Neue Wege und Brücken vervollständigen den Kulturinselirrgarten immer mehr, sodass man kein Kind sein muss um den Zauber der kleinen, turisedischen Welt genießen

zu können. Daneben sind die Insulaner stolz, dass mit dem Staunum wieder täglich ein kleines Kulturprogramm zu erleben sein wird. PM www.kulturinsel.de

Anzeige

Entdecken Sie Sachsens Festung in Brandenburg!

GLÜCKAUF! 1993 endete die letzte Schicht in der Brikettfabrik Knappenrode. Turbinen, Trockner, Pressen wurden angehalten. Was blieb war ein Stück Industriegeschichte, waren Technik und Maschinen – Meisterwerke deutscher Ingenieurkunst – waren imposante Backsteinbauten – Zeugnisse der Architektur des frühen 20. Jahrhunderts, waren Menschen mit ihrem Wissen und ihren Erinnerungen. Welcher Ort war besser geeignet Lausitzer Bergbaugeschichte zu bewahren? FABRIKERLEBNIS! Tauchen Sie ein in die Geschichte einer 100jährigen Brikettfabrik. Über sieben Etagen zieht sich der Steg durch die von Kohlenstaub geschwärzten Maschinensäle. Begleitet wird das Erlebnis durch imposante Maschinentechnik, überdimensionale Filmprojektionen, berührende Interviews, skurrile Schichtszenerien, historische Fotografien und kurzweilige Informationen.

Die Schloss- und Festungsanlage diente lange Zeit zum Schutze Dresdens vor den Brandenburgern. Heute ist sie die einzig erhaltene Festung Deutschlands in Erdbauweise mit Poterne, Pulverturm, Bastionen und vielem mehr. Außerdem beherbergt das Schloss eines der ältesten Museen Brandenburgs. Hier kann der Besucher auf eine wahre Zeitreise gehen. Zu entdecken gilt es u.a. die älteste Feuerwehr Senftenbergs von 1763, ein Schulzimmer wie vor 100 Jahren, die größte Weinpresse der Region, spannende Kirchenkunst, eine originale 250jährige sorbische Bauernstube und als Höhepunkt ein begehbarer Bergwerksstollen ± mitten im Schloss. Außerdem lockt die Kunstsammlung Lausitz mit Werken aus Malerei, Grafik und Plastik.

GEHEIMTIPPS

Öffnungszeiten: April-Oktober 10.30-17.30 Uhr (täglich außer Montag) November/März 13.00-16.00 Uhr (täglich außer Montag) Dezember-Februar immer verlängerte Weihnachts- und Winteröffnungszeiten Telefon 03573-2628 oder -798190

NEU ab 16. Juli „Draisinenrundkurs“

-Sachsens größte Ofen- und Feuerstättenausstellung „HEISS GELIEBT“ -gigantische Bagger, Schienenfahrzeuge, historische Feuerwehren kostbare, besondere Lokomotiven und kostbare Minerale -Tertiärwald: Entdecken von uralten Baum- und Pflanzenarten, aus denen vor 17 Millionen Jahren die Braunkohle entstand. -Erlebnisführungen: „Bergmannsvesper anno 1920“, „Kleine Kumpeltour“ oder „Große Kumpeltour“. Sächsisches Industriemuseum ENERGIEFABRIK KNAPPENRODE Ernst-Thälmann-Straße 8, 02977 Hoyerswerda / OT Knappenrode Telefon: 03571-604267, www.saechsisches-industriemuseum.de


Urlaubsreich Lausitz Kultur/Kulinarisch

41

Von Sense bis Wartburg Oldtimertreffen in Drebkau

Schokolade der Confiserie Felicitas entsteht in Handarbeit: Goedele Matthyssen (links, Chefin des Hauses) und Mitarbeiterin Ilona Lehmann. Foto: mat2

Süßes aus Hornow

Drebkau. Für Technikfreunde hat sich in Drebkau das größte Oldtimertreffen der Niederlausitz etabliert. Die achte Auflage am 1. und 2. September vor dem Kircher-Brauhaus steht unter dem Motto „Von Sense bis Wartburg“ . Zu erleben ist alte Technik aus der Landwirtschaft und

dem Straßenverkehr. Zu den Höhepunkten gehört am Samstag um 15 Uhr das Dumperrennen. Das Oldtimertreffen bietet viel Gelegenheit, die Fahrzeuge und Geräte zu bewundern, mit Eigentümern ins Gespräch zu kommen, eigene Erfahrungen und Geschichten auszutauschen. rur2

Rohschokolade wird zu kleinen Kunstwerken Hornow. Vor zwanzig Jahren kam das belgische Ehepaar Goedele Matthyssen und Peter Bienstman nach Hornow und baute in dem kleinen idyllischen Dörfchen die Confiserie Felicitas auf. Gern lassen sich die Chocolatiers in der Schauwerkstatt im Hornower Werksverkauf über die Schulter schauen. Die Spezialität der Confiserie Felicitas ist die Fertigung von exklusiven Schokoladen und in-

dividuell beschrifteten Schokoladenkarten in Handarbeit. Zu jedem Anlass und für jeden Geschmack gestalten die Mitarbeiter kleine Kunstwerke aus bester belgischer Rohschokolade. Ein 20-minütiger Film vermittelt viel Wissenswertes zur Chocolaterie. mat2 www.confiserie-felicitas.de

Anzeige

Bernd Geller

Kloster Neuzelle – nur wer es gesehen hat ...

Katholische Stiftskirche St. Marien

In dem von Backsteingotik und Feldsteinkirchen geprägten Land wirkt das Kloster Neuzelle wie eine böhmische Oase in Brandenburg. Mit seinen Barockkirchen, Kreuzgang/Klausur, dem neu gestalteten Barockgarten und seinen Kunstschätzen zählt das Kloster zu einer der wenigen vollständig erhaltenen Anlagen Mitteleuropas. Italienische und böhmische Künstler haben ihre Handschrift hinterlassen und schufen ein Juwel des Barock. Umgeben von einer abwechslungsreichen Landschaft können Sie zu Fuß oder auf gut ausgebauten Fahrradwegen die Region mit einer zum Teil urwüchsigen und unberührten Natur erkunden. Flachwellige Abschnitte, Höhenzüge mit tiefen Rinnenseen, ausgedehnte Bachtäler wie Schlaube- und Dorchetal mit tiefen Schluchten und Einschnitten sowie die Oder-Neiße-Flussniederung prägen diesen Landstrich und laden zum Wandern und Fahrradfahren ein. Inmitten dieser herrlichen Landschaft liegen kleine Dörfer, die sich ihre Ursprünglichkeit, als auch ihren individuellen Charakter bewahrt haben. Entdecken Sie die vielen großen und kleinen Sehenswürdigkeiten am Wegesrand. OperOderSpree 2012 – das Sommerevent im Land Brandenburg 12. Juli–05. August 2012 Bibulibusfest – das größte Himmelfahrtsfest in Berlin/Brandenburg 17. Mai 2012 11. Run & Bike – das Sportevent rund um Neuzelle – Das Original 18. und 19. Mai 2012 In zauberhafter Kulisse findet am 08. und 09.12.2012 der „Märchenweihnachtsmarkt“ in Neuzelle statt. gebührenfreie Zimmervermittlung

Weitere Informationen und Buchungen unter: Tourismus-Information Neuzelle, 15898 Neuzelle, Stiftsplatz 7 Tel.: 03 36 52/61 02, Fax: 03 36 52/80 77, tourismus@neuzelle.de, www.neuzelle.de


42

Urlaubsreich Lausitz Genießen

„Seelenruhe“ Auszeit an einem Ort der Stille Mühlberg. In der Elbestadt Mühlberg im Landkreis Elbe-Elster ist zu Jahresbeginn eine ganz besondere Einrichtung eröffnet worden: das ökumenische Haus der Begegnung im Kloster Marienstern. Damit ist das aus dem 13. Jahrhundert stammende Zisterzienser-Kloster wiederbelebt worden. Die Einweihung des Äbtis-

sinnenhauses im Jahr 2010 war dazu ein wichtiger Schritt. 27 Übernachtungsmöglichkeiten stehen für die Öffentlichkeit zur Verfügung. „Menschen brauchen Orte, die der Seele gut tun“, hieß es zur Eröffnung. fc Mehr unter Telefon 035342 470

Stadt Bad Liebenwerda – Elster-Natoureum Maasdorf

Reizvoll: ein Blick vom gerade erst umfassend restaurierten Lubwartturm, Wahrzeichen der Kurstadt Bad Liebenwerda, ins Elbe-Elster-Land. Archivfoto: Veit Rösler/vrs2

Stadt Bad Liebenwerda Elster-Natoureum Maasdorf

Unmittelbar am nordöstlichen Stadtrand der Kurstadt Liebenwerdaer Straße 2 Bad Liebenwerda und unweit der B101 befindet sich die 04924 Bad Liebenwerda Gemeinde Maasdorf mit dem Elster-Natoureum. OT Maasdorf Natur anschauen, Natur erleben, von der Natur Tel: 035341 49736 lernen – das kann man im Elster-Natoureum Maasdorf. Fax: 035341 49738 Die Gäste werden überrascht sein vom besonderen www.bad-liebenwerda.de Ambiente der Ausstellung. Zahlreiche Präparate, Mowww.maasdorf.de delle, Diarahmen und Videofilme informieren über die vielfältige Fauna und Flora der Region. Eine Miniatur- elsternatoureum@bad-liebenwerda.de welt zeigt wie eine plastische Landkarte die örtlichen Besonderheiten und die verkehrstechnische VerknüpÖffnungszeiten: fung der Orte im Elbe-Elster-Kreis. Zur Ausstellung 1. April – 31. Oktober: gehört weiterhin der Erlebnisgarten mit einer AusstelMo. – So.: 10.00 – 18.00 Uhr lungfläche von 1700 qm. Hier wird in Miniatur ein 1. November – 31. März: Großteil der Naturparks „Niederlausitzer HeidelandMo. – So.: 10.00 – 16.00 Uhr schaft“ dargestellt. Auf den dazugehörigen Bahnlinien wird eine aufwendig gestaltete Gartenbahnanlage auf einer gesamten Länge von etwa 320 Metern betrieben.

Sonderveranstaltung: 12. Gartenbahntreffen am 07. und 08.04.2012, Sa./So. 10-18 Uhr

Gesund werden …

Der Zeit voraus Auf den Spuren der Backsteinlandschaft Bad Liebenwerda. Sie tauchen in Geschichte ein und sind dennoch der Zeit voraus? Im Landkreis Elbe-Elster geht das. Im Vorfeld der Brandenburger Landesausstellung in DoberlugKirchhain im Jahr 2014 bietet das Kreismuseum Bad Liebenwerda schon jetzt die Gelegenheit, das ElbeElster-Land auf besondere Weise zu erkunden. Da ist zum Beispiel die Backsteinlandschaft mit den Klöstern in Mühlberg und Doberlug-Kirchhain, da ist der gerade erst umfassend sanierte Lubwartturm in der Kurstadt Bad Liebenwerda und da sind die Backstein-Dorfkirchen (alle um 1200),

gesund leben …

von denen es noch einige gut erhaltene gibt. Museumsmitarbeiter Ralf Uschner will Interessierten vielfältige Möglichkeiten erschließen, in die Geschichte einzutauchen, ob als Tagesoder Mehrtagesgast, als Einzel- oder Gruppenreisender. Das Elbe-Elster-Land – von Berlin, Dresden und Leipzig gut erreichbar – ist mit Technischen Denkmalen, ausgedehnten Radwegen sowie seiner Seen- und Flusslandschaft längst zu einem Geheimtipp geworden. fc Mehr Informationen unter 035341 12455

gesund bleiben …

Touristinformation Haus des Gastes Hier erhält der Gast Auskünfte über Sehenswürdigkeiten der Region, Verkauf von Rad-Wanderkarten und Souvenirs. Eigene kulturelle und sportliche Veranstaltungen sowie Pauschalreisen für Wellness- und Gesundheitsurlauber werden hier ebenfalls angeboten.

Veranstaltungshinweis: 01.05.2012 06.05.2012

Anpaddeln auf der Schwarzen Elster in der Kurstadt 10. Deutscher Walkingtag ab 10:00 Uhr am Haus des Gastes und 1. Kurkonzert mit der Big Band Bad Liebenwerda von 15:00 bis 17:00 Uhr 13.05.2012 34. Elsterlauf und 20. Mineralbrunnenfest 19.05.2012 Schlauchbootrennen auf der Schwarzen Elster Kontakt: Haus des Gastes Dresdener Straße 23, 04924 Bad Liebenwerda Telefon: 03 53 41/6 28 0, Fax: 6 28 28 E-Mail: info@bad-liebenwerda.de Internet: www.bad-liebenwerda.de


*HVXQGKHLWVKRWHO

6FKORVV +RKHQERFND

*HEDXWXPGXUFKGLH)DPLOLH YRQ*|W]HUOHEWHGDVURPDQWLVFKH .OHLQRG HLQH DXIZHQGLJH 9HUMQ JXQJVNXUXQGZXUGHQXQDOV*H VXQGKHLWVKRWHOIU1DWXUKHLONXQGH ZLHGHUHU|IIQHW 'DV 6FKORVVHQVHPEOH PLW VHLQHP 3DUNELHWHWGHQNRPPHQGHQ*lV WHQHLQHQEHVRQGHUHQ2UWIUQD WXUQDKH (UKROXQJ IU $XVJOHLFK XQG (QWVSDQQXQJ 'LH LG\OOLVFKH /DJH GHV *HVXQGKHLWVKRWHOV +R

KHQERFND HLQJHEHWWHW LQ GHU %XFNVFKHQ 6FKZHL] ELHWHW (QHU JLHXQG)ULVFKHIUHLQHQ*HVXQG KHLWVXUODXE DXI KRKHP 1LYHDX ² HLQ JXWHU 3ODW] XP *HVXQGKHLW ]XHUOHEHQVLH]XVWlUNHQXQG]X UHJHQHULHUHQ ,P *HVXQGKHLWVKRWHO 6FKORVV +R KHQERFNDGUHKWVLFKDOOHVXPGLH 6WlUNXQJ XQG (UKDOWXQJ GHU LQGL YLGXHOOHQ*HVXQGKHLW$XIGHU%D VLVGHU1DWXUKHLONXQGHELHWHQZLU XQVHUHQ *lVWHQ LQVEHVRQGHUH LP %HUHLFK GHU 3UlYHQWLRQ PD‰JH VFKQHLGHUWH 3URJUDPPH GLH VLFK DXI GUHL JUXQGVlW]OLFKH /HEHQV TXDOLWlWHQIRNXVVLHUHQ ¸ HLQH JHVXQGH (UQlKUXQJ GLH DXI SHUV|QOLFKH 3UlGLVSRVLWLRQHQ

5FNVLFKWQLPPW ¸ HLQH DQJHPHVVHQH %HZHJXQJ GLH GHU (UKDOWXQJ DOWHUVJHUHFKWHU .RQGLWLRQGLHQW ¸HLQHVHHOLVFKH$XVJHJOLFKHQKHLW GLH LQGLYLGXHOOH 6FKODIJHZRKQKHL WHQXQG%LR5K\WKPHQHLQEH]LHKW 'DV*HVXQGKHLWVKRWHO6FKORVV+R KHQERFNDLVWZHGHU.OLQLNXPQRFK .XUHLQULFKWXQJ VRQGHUQ HU|IIQHW ,KQHQ HLQH JH]LHOWH $XV]HLW YRP $OOWDJLQGHU(QJDJHPHQWIUGDV HLJHQH :RKOHUJHKHQ GXUFK GLH YLHOIlOWLJHQXQGEHGUIQLVRULHQWLHU WHQ $QJHERWH GHV +RWHOV EHORKQW ZLUG'LHMHZHLOLJHQ.RPSHWHQ]HQ XQG 4XDOL¿NDWLRQHQ XQWHUVFKLHG OLFKVWHU )DFKOHXWH ZLUNHQ GDIU XQWHUHLQHP'DFK]XVDPPHQ

Kontakt Schlosscafé und Kleines Schloss ◊ Fon 035329 59960 ◊ Fax 035754 749-99 ◊ Mail info@schloss-hohenbocka.com ◊ www.schloss-hohenbocka.com


SCHWIMMEN MIT PINGUINEN

SPREEWELTEN PINGUINE | BAD | SAUNA

Spreewelten Bad Alte Huttung 13 | 03222 L端bbenau/Spreewald Tel. 03542 894160


Magazin Urlaubsreich