Page 1

SAISONSTART am Senftenberger See

REG!ONAL Spezial

Fahrgastschiff „Santa Barbara“ startet unter neuer Flagge

Sonderveröffentlichung des Medienhauses LAUSITZER RUNDSCHAU I 25. März 2014 I Ausgabe Senftenberg

Entdecken Sie in der neuen Ausstellung wie das Bergbaurevier zum Lausitzer Seenland wurde! Gehen Sie „unter Tage“ im wiedereröffneten Bergwerk im Schloss! ab 30. März 2014 Wo? Schloss und Festung Senftenberg, Tel. 03573/798190, www.museums-entdecker.de


2

Saisonstart am Senftenberger See

RUNDSCHAU · 25. März 2014

REG!ONAL

Zehn Jahre Zentrum des Wassersports

Auf die Mannschaft ist Verlass

Im 41. Jahr des Senftenberger Sees wird in Großkoschen ein Zehnjähriges gefeiert. Am 2. Mai 2004 war das Wassersportzentrum eröffnet worden. Das runde Jubiläum wird mit besonderen Angeboten einher gehen. Das kündigt Dana Hüttner, die Sprecherin des Zweckverbandes Lausitzer Seenland Brandenburg (LSB), für das erste MaiWochenende an. Die Lausitz Marina ist seit dem vergangenen Jahr als Stützpunkt von Expeditours mit einem RundumWassersport-Paket komplett. Die neue Zeltwiese ist freigegeben. Einfache Campinghütten für Radler erfreuen sich vor allem bei den naturverbundenen Gästen großer Beliebtheit. KaWe

Volker Mielchen startet als Verbandsvorsteher des Zweckverbandes Lausitzer Seenland Brandenburg (LSB) in seine erste Saison. „Das ist nicht wirklich anders als in den vergangenen Jahren“, stellt er fest. Rund um den Senftenberger See tragen viele engagierte Leute gern Verantwortung für die Gäste.

Volker Mielchen startet frohen Mutes in die Premiere-Saison als Seenland-Verbandsvorsteher

Einem Saisonstart nach einem harten und langen Winter im vergangenen Frühjahr folgt nun die ausgesprochen milde und sonnige Variante. Die Lausitzer und Sachsen scharren in diesem Jahr schon seit Wochen mit den Füßen, um den Senftenberger See in Besitz zu nehmen. Wir sind gut auf unsere Gäste vorbereitet und haben im Winter viel geschafft. Die milde Witterung ist vor allem auf den Baustellen für Volker Mielchen, der Verbandsvorsteher des Zweckverbandes Lausitzer Seenland Brandenuns ein Glücksfall gewesen. burg (LSB), trägt neben der Verantwortung für die Entwicklung der Infrastruktur im neuen Reisegebiet nun als Chef auch die für den laufenden Betrieb der Ferieneinrichtungen. Auf Wie gehen die Bauarbeiten Foto: Steffen Rasche/str2 seine Mannschaft ist Verlass, versichert er. voran? Bootsliegeplätze am Senften- schiffbaren Kanal mit jedem Tag Und das auch von Urlaubern, die Erfreulich flott. 20 neue Zimmer mehr Gestalt an. berger See? ganz bewusst die Wohnwagen-Atund eine attraktive Rezeption entDie Dauerliegeplätze sind voll verstehen im Strandhotel. Zu Pfingsten mosphäre genießen wollen, aber Wagen wir noch den Blick mietet. Die Gästeliegeplätze werselbst gern auf den Aufwand des soll das Haus erstmals voll ausgeweiter ins Seenland hinein. An- und Abreisens mit dem eigenen den gut gebucht. Wir spüren, dass bucht sein. Vorab nehmen wir die Wir müssen die anderen Seen auch sich mit dem Stadthafen und dem Wohnmobil verzichten. Wir haben Anbauten schrittweise in den ProMediaberater Michael Siering in den Zustand bekommen, dass Koschener Kanal das Wasserwaneigene Mietwohnwagen angebebetrieb. 43 neue Plätze für FeriTelefon: 03573 3764-30 dern wirklich entwickelt. Und es ist private Investitionen folgen können. schafft, die sehr gut angenommen engäste im Familienpark GroßkoMobil: 0170 7755546 werden. Im nächsten Jahr sollen in toll, dass die privaten Leistungsan- Das bleibt schwierig. Denn den ersschen werden in den neuen Häubieter wie die Bootsvermietung am ten Schritt müssen wir mit der sern für drei und vier Personen zur Niemtsch noch einige neue StellBergbausanierung schaffen. Am Stadthafen darauf schnell reagieplätze entstehen. Hauptsaison bereit stehen. Das Sedlitzer See wird die Radbrücke ren. Wir freuen uns sehr darüber, erste Musterhaus haben wir kürzdass die Flotte der Wassergefährte über den Ilsekanal vor Ostern nutzlich besichtigt. Viele kleine Verbes- Das Wassersportzentrum bar. Nach der schwierigen AusGroßkoschen wird im Mai be- schneller erweitert wird als urserungen, die auf Urlauberwunsch schreibung der Bauleistungen für sprünglich geplant. erfolgt sind, werden gut umgesetzt. reits zehn Jahre . . . die Sanitäranlagen an der LandmarEs ist wirklich erstaunlich, wie Impressum ke sind wir hier voran gekommen. In die Gastlichkeit rund um schnell die Zeit vergeht. Wir steuDas sind beispielsweise? Sonderveröffentlichung des Der schwimmende Steg soll besser den See wird investiert . . . ern die erste volle Saison mit den Familien mit Kleinkindern fragen Medienhauses LAUSITZER RUNDSCHAU den Familienpark zunehmend nach. neuen Übernachtungsangeboten an, Da ist viel privates Engagement zu ausgeschildert werden. Hier wollen Verlag und Herausgeber: wir den Leuten den Wasseranstieg spüren. Für das Restaurant „Seedie in Regie des Zweckverbandes LR Medienverlag und Druckerei GmbH, Aus der Küche besteht freie Sicht und die notwendigen Veränderunauf die Terrasse, über die auch der vermietet werden. Die Gastronomie stern“ im Familienpark GroßkoStraße der Jugend 54, 03050 Cottbus gen an der Böschung noch verschen haben wir den Pachtvertrag der Eis-Pause und das Wassereinzige Zugang in das Ferienhaus Geschäftsführer: Andreas Heinkel ständlicher machen. Baustart soll sport-Angebot von Expeditours wer- langfristig neu geschlossen. Das erfolgt. Damit haben die Eltern Redaktion: Haus wird besonders familien- und auch für den Schiffsanleger am auch während des Zubereitens der den erweitert. Zur Floßflotte komBettina Friedenberg Rostigen Nagel sein. Dann wird im kinderfreundlich umgebaut und in men zwei weitere schwimmende Mahlzeiten den Blick auf den KinTelefon 0355 481720 nächsten Jahr eine attraktive TaKürze neu eröffnet. Frank-D. Liebderwagen. In einem Raum ist auch Badeplattformen hinzu. Das erste Anzeigenverkauf: gestour für Paddel- und Motorboote Mai-Wochenende wird mit besonde- chen investiert in beträchtlichem ein fester Platz für ein Kinderbett LR Media-Verkaufsgesellschaft mbH, möglich. ren Angeboten im Wassersportzen- Umfang. eingeplant. Irina Juckenburg Aber auch am Eingang der Seeprotrum natürlich gefeiert. Druck: menade in Großkoschen nimmt die Die Campingplätze sind weiMit VOLKER MIELCHEN LR Medienverlag und Druckerei GmbH neue Strandbar mit Blick zum ter ausgesprochen beliebt . . . Gibt es noch die Chance auf sprach Kathleen Weser.

Für Ihre erfolgreiche Werbung im Seenland!


REG!ONAL

Saisonstart am Senftenberger See

RUNDSCHAU · 25. März 2014

3

Neue Reederin übernimmt Ruder Fahrgastschiff „Santa Barbara“ bleibt für den Senftenberger See flott / Erster Solar-Katamaran soll nächstes Jahr folgen Die Spreewälderin Marianne Löwa (31) hat das Ruder der „Santa Barbara“ auf dem Senftenberger See übernommen. Die Binnenschifferin wird auch die Fahrgastschiffsflotte des Lausitzer Seenlandes aufbauen. Der erste eigene Solar-Katamaran soll in wenigen Tagen in Auftrag gegeben und im nächsten Jahr zu Ostern auf Fahrt durch den Koschener und den Barbarakanal gehen. Für die heimischen See-Fahrer wird sich mit dem Saisonstart auf dem Senftenberger See nichts gravierend ändern. Der langjährige Binnen-Kapitän Rolf Bothen steuert die Santa Barbara in dieser Saison weiter über die Sachsen-Badewanne. Das Steuer hat er nach 39 Jahren höchst zufrieden an eine neue Reederin abgegeben. Binnenschifferin Marianne Löwa (31) aus Werben im schönen Spreewald baut die neue Fahrgastschiffsflotte im Lausitzer Seenland auf. Mit der alten Barbara, die etwa zeitgleich mit ihr auf Kiel gelegt worden ist, wie sie sagt, muss die 31-Jährige zwar noch ein paar Fahrstunden nehmen. Die Schiffstechnik aus dem Jahr 1982 ist schon betagt. Die Barbara lässt sich deutlich schwerer steuern, als die großen Wassergefährte, die Marianne Löwa in den vergangenen

Marianne Löwa (31) aus Werben im Spreewald ist die neue Reederin im Lausitzer Seenland. Die gelernte Binnenschifferin hat das Ruder auf dem Senftenberger See vom bisherigen Reeder Rolf Bothen übernommen, der mit ihr als neue Chefin in diese Foto: Steffen Rasche/str1 Saison startet.

Jahren auf allen großen deutschen Flüssen und in europäischen Küstengewässern geführt hat. Das sichere Anlegen wird noch trainiert. Die Freude über die alte Dame, „die einfach zum Senftenberger See gehört“, steht der jungen Frau aber ins Gesicht geschrieben. Die Reederei M. Löwa hat sie frisch gegründet. Nach einem Nomadenle-

ben will Marianne Löwa im Lausitzer Seenland geschäftlich und privat sesshaft werden. Ihr Lebensgefährte wird ins hiesige Fahrgeschäft mit einsteigen. Zunächst geht die Santa Barbara noch allein auf bewährte Fahrt auf dem Senftenberger See. Das alte Fahrgastschiff passt nur bei Niedrigwasser durch den Elster-Tunnel.

In Kürze ......................... Abfahrtszeiten des Fahrgastschiffes 쏆 Oster-Wochenende Freitag, 18. April, bis Montag, 21. April 쏆 5. April bis 27. April nur am Wochenende Touren II und III 쏆 1. Mai bis 4. Juli täglich 쏆 25. August bis 28. September täglich 쏆 3. bis 26. Oktober nur an Wochenenden Touren II und III Tour I: Großkoschen (ab 10.30 Uhr), Senftenberg (10.50 Uhr), Niemtsch (11 Uhr), Senftenberg (11.10 Uhr), Großkoschen (an 11.40 Uhr) Tour II: Großkoschen (ab 13 Uhr, Senftenberg (13.30 Uhr), Niemtsch (13.30 Uhr), Senftenberg (13.40 Uhr), Großkoschen (an 14.10 Uhr) Tour III: Großkoschen (ab 15 Uhr), Senftenberg (15.20 Uhr), Niemtsch

쏆 Die Zweckverbände Lausitzer Seenland Sachsen (LSS) und Brandenburg (LSB) hatten einen europaweiten Wettbewerb um die Exklusivrechte für die Fahrgastschifffahrt auf den Gewässern des Lausitzer Seenlandes ausgeschrieben. Dieser ist ergebnislos geblieben. Zwei Bewerber hatten lediglich bis zuletzt Interesse bekundet, als Betreiber der Linie tätig werden zu wollen.

(15.30 Uhr), Senftenberg (15.40 Uhr), Großkoschen (an 16.10 Uhr) Hauptsaison 5. Juli bis 24. August täglich auch Tour IV: Großkoschen (ab 16.30 Uhr), Senftenberg (16.50 Uhr), Niemtsch (17 Uhr), Senftenberg (17.10 Uhr), Großkoschen (17.40 Uhr) Zusätzliche Fahrten auf Vorbestellung.

Änderungen vorbehalten

쏆 An die Reederei M. Löwa Werben sind nunmehr die Rechte auf die Fahrgastschifffahrt für alle Schiffe ab 16 Personen und die zehn Anlegestellen im Seenland für 15 Jahre vergeben worden. KaWe

Die Reederin will im April eine Werft mit dem Bau eines neuen Solar-Katamarans beauftragen. „Dieses Schiff wird Platz für 110 Personen haben, die Kanäle passieren können und damit für den Betrieb im Seenverbund geeignet sein“, erklärt sie. Die gemütlichen Plätze unter einem Glasdach sollen den Gästen den Blick auf die Bergbaufolge-

landschaft eröffnen. Marianne Löwa plant, dann auch noch ein zweites neues Wassergefährt der Art mit umweltfreundlichem Antrieb zu erwerben und damit auch ein neues Markenzeichen für das Lausitzer Seenland zu setzen. Erfahrung als Schiffsführerin auf solchen Fahrgastschiffen hat die Spreewälderin bereits. Kathleen Weser


4

Saisonstart am Senftenberger See

RUNDSCHAU · 25. März 2014

REG!ONAL

Mit dem Rad auf saubere Mission Das Putz-Team von Barbara Peschke bringt die Ferienhäuser im Familienpark Großkoschen auf Vordermann Sie sind die Heinzelmännchen im Familienpark: Fast lautlos rollen sie mit ihren Posträdern von Ferienhaus zu Ferienhaus und sagen Schmutz und Staub den Kampf an. Seit einem Jahr hat das 15-köpfige PutzTeam eine neue Chefin: Barbara Peschke. Die Frau mit den roten Haaren hat eine Allergie gegen Dreckecken und Fingerabdrücke. Es duftet nach Waschmittel im Büro von Barbara Peschke. Denn gleich nebenan lagern hunderte Handtücher, Bettbezüge und Laken. Erst vor kurzem hat die Chefin mit ihrem Reinungstrupp das neue Lager eingeräumt, damit zum Saisonstart alles an seinem Platz ist. Der wahre Kraftakt der fleißigen Putzfrauen ist allerdings nicht im Wäschelager zu bewältigen. Muskeln, Ausdauer und ein Herz für Sauberkeit sind derzeit in den Ferienhäusern gefragt. Denn bevor die neue Saison beginnt, bekommt jedes Ferienhaus im Familienpark eine Grundreinigung. Bis zum Saisonstart müssen die Damen rund 200 Häuser schaffen. Der Frühjahrsputz läuft gründlich: Lattenroste raus und Betten säubern, Decken und Kissen austauschen, Fenster putzen und Gardinen waschen, Schränke aus- und wieder einräumen und zwischendurch alles

Barbara Peschke ist Chefin des Putz-Teams, das mit diesen Fahrrädern durch den Familienpark am Senftenberger See radelt Foto: Christiane Klein/chk2 und dafür sorgt, dass es in den Ferienhäusern blitzt und blinkt.

abwaschen. Seit diesem Jahr haben die Reinigungsfrauen dafür Unterstützung von einem Dampfreiniger, der bei Fußböden, Polstern, Fliesen und Abflüssen mit viel heißer Luft für Sauberkeit sorgt. „Der ist richtig gut“, sagt Barbara Peschke begeistert. Jedes Haus, das die PutzTeams fertig haben, wird von der Chefin kontrolliert. Sie schaue vor allem im Bad und in kleinen Ecken

nach, ob alles sauber geworden ist. „Fingerabdrücke kann ich gar nicht leiden“, betont die 51-Jährige. Das gilt nicht nur bei der Grundreinigung der Häuser, sondern auch in der Saison, wenn die Gäste im Wechsel ab- und anreisen. Dann hat jede zweiköpfige Putz-Mannschaft etwa eine Stunde Zeit, um die Ferienhäuser wieder auf Vordermann zu bringen, bevor Barbara

Peschke die Domizile abnimmt und die neuen Gäste einchecken können. Die 51-Jährige kennt sich aus in ihrem Fach. Die gelernte Köchin arbeitet seit Mitte der 90er-Jahre in der Branche und war in verschiedenen Hotels als Hausdame tätig. In ihrer ersten Saison sei sie noch mit einem Plan durch den Familienpark gelaufen, um den Überblick zwiAnzeige

Frühlingserwachen in der Kleinen Brasserie am See Strandrestaurant eröffnet nach Winterpause mit neugestaltetem Restaurantbereich

M

it den ersten Sonnenstrahlen erwacht auch die „Kleine Brasserie“ am Buchwalder Badestrand aus ihrem Winterschlaf und ist ab sofort wieder täglich von 12 bis 22 Uhr (saisonal: 10 – 23 Uhr) geöffnet. Ereignisreiche Wintermonate mit einem intensiven Umbau liegen hinter dem BrasserieTeam. Entstanden sind dabei urgemütliche Sitzecken an einem neuen Barbereich. Die einladenden Holznischen sind auf Podesten errichtet und bieten den Gästen einen tollen Blick auf den Senftenberger See. Auch hinter den Kulissen ist einiges passiert. So wurde die Küche erweitert und auch der Servicebereich bietet jetzt mehr Platz, um die Wartezeiten für die Gäste zu verkürzen. In den nächsten Wochen gehen die letzten Umbaumaßnahmen zu Ende, welche jedoch den Gastronomiebetrieb nicht behindern. Ein zusätzlicher, lichtdurchfluteter Gastraum mit freiem Blick auf den See wird dabei entstehen. „Die Brasserie ist ein beliebter Zwischenstopp für Besucher

und Radfahrer des Lausitzer Seenlandes. Durch das zusätzliche Platzangebot und den Umbau wird unsere „Kleine Brasserie am See“ zukünftig gemütlicher und effizienter“, so Maik Zander, Inhaber & Geschäftsführer vom Ayurveda & Naturresort Seeschlößchen. Ab sofort können im neuen Gastraum Familien bis zu 35 Personen feiern. Weitere Infos: www.ayurveda-seeschloesschen.de, Tel. 03573 37890

Ayurveda & Naturresort Seeschlößchen Hotel & Freizeitpark GmbH, Buchwalder Str. 77, Senftenberg

schen den vielen Ferienhäusern zu behalten. Inzwischen kennt die Hoyerswerdaerin das Areal, das in diesem Jahr wieder ein Stück erweitert wird. 43 neue Ferienhäuser sind dazugekommen. Barbara Peschke liebt ihren Job: „Am meisten mag ich, dass man immer in Bewegung und an der frischen Luft ist“, sagt die 51-Jährige. Christiane Klein/chk2

Floßflotte sticht in See Die Floßflotte von Marcus Schmidt, die am Wassersportzentrum Großkoschen liegt, kann ab Ostern wieder in See stechen. Drei der MiniBadeplattformen werden seit zwei Jahren bereits gern gebucht. Um zwei weitere Floße wird die Flotte zum Saisonstart erweitert. „Auf Gästewunsch haben wir Badeleitern angebracht, die die Rückkehr auf die Plattform nach dem Schwimmen im See erleichtern“, erzählt Schmidt. Auch an der Inneneinrichtung sei gearbeitet worden. „Die Staukisten sind nun leichter aufklappbar, die Dekoration ist ansprechender geworden.“ KaWe www.lausitzfloss.de


REG!ONAL

Saisonstart am Senftenberger See

RUNDSCHAU · 25. März 2014

Kilometer-Maß für Seen Orientierungshilfe am Senftenberger See fertig / Sachsen ziehen zügig nach Der Senftenberger See hat als erster Rundkurs im Lausitzer Seenland ein Kilometer-Korsett erhalten. Sechs weitere Seen in Sachsen sollen bis zum Start in die Radler- und Skater-Saison folgen. Die grauen Kunststoff-Pfosten bekommen jetzt noch einen auffällige Banderole, um besser erkennbar zu werden. Das bestätigt Manuela Vales, die Grünwesen-Chefin im Zweckverband Lausitzer Seenland Brandenburg (LSB). Über die Wintermonate ist getestet worden, wie die Orientierungshilfe für die Radler, die ohne eine ordentliche Karte in der Spur sind, weiter verbessert werden kann. Auch für Sportveranstaltungen ist die Kilometrierung nützlich. Vor allem Läufer wissen das Kilometermaß neben dem Zeitmesser am eigenen Handgelenk besonders zu schätzen. In Regie von Manuela Vales ist das Konzept, auf das sich beide Seenland-Zweckverbände dies- und jenseits der Ländergrenze im vergangenen Jahr verständigt hatten, in Senftenberg erstmals in die Tat umgesetzt worden. Der benachbarte

SCHWIMMEN MIT PINGUINEN nur ca. 30 min entfernt | im Spreewald

Wolfgang Noack, langjähriger Mitarbeiter in der Senftenberger Grünwesen-Truppe, macht die Kilometerpfosten mit einer Foto: Steffen Rasche/str2 Farbbanderole besser erkennbar.

Geierswalder, der Partwitzer, der Bärwalder, der Dreiweiberner, der Bernstein- und der Scheibesee folgen. Auch der erste Verbindungsweg entlang des Koschener Kanals vom Senftenberger zum Geierswalder See wird jetzt kilometriert. Die Rundkurse werden mit den Pfosten im Abstand von jeweils einem Kilometer komplett abgesteckt.

Alle tragen auf der Sichtplatte den Namen des Sees, Kilometer-Angabe und Zählrichtung, den Namen des Rundkurses und die GPS-Daten. Das perfekt eingemessene Kilometer-Korsett weicht nur gering vom globalen Positionsbestimmungssystem ab. Das ist für die Orientierung und auch den Hilferuf per Handy im Notfall aber unerheblich. KaWe

Technische Anlagen flott Stege rund um den Senftenberger See montiert / Schleuse betriebsbereit Die Steganlagen am Stadthafen und rund um den Senftenberger See sind montiert. Die Schleuse des Koschener Kanals ist wieder aktiviert. Die Parkschein-Automaten sind technisch gewartet und einsatzbereit. Die Saison kann auf dem Wasser ebenso wie an Land starten. Das versichert Matthias Wieland vom Zweckverband Lausitzer Seenland Brandenburg (LSB), der für die funktionierende technische Infrastruktur von den Badestränden bis zum Hafen federführend verantwortlich ist. Zuerst sind zum Saisonstart die Fingerstege am Senftenberger Stadthafen montiert worden. Der Hersteller hatte mit Blick auf den Eisgang im strengen Winter, der ausgeblieben ist, den Abbau empfohlen. Bis auf zwei war dies erfolgt. „Den Test, ob das wirklich nötig ist, müssen wir allerdings wiederholen“, erklärt Matthias Wieland lachend. Der Einbau sei dank des mobilen Kranes und neuer Werkzeuge deutlich schneller gewesen als die Winterfestmachung. „Wir sammeln natürlich mit den neuen Anlagen auch erst Erfahrungen“, sagt der Schipkauer. Die Ver- und Entsorgungsanlagen sowie das Schließsystem des Hafens werden pünktlich in Betrieb genommen. Der Probelauf der Schleuse ist reibungslos verlaufen. Das Fahrgastschiff „Santa Barba-

Matthias Wieland (l.) und Schleusenwart Dirk Hartmann nehmen die Schleuse des KoscheFoto: Steffen Rasche/str2 ner Kanals in Betrieb.

SPREEWELTEN

ra“ hat das Probe-Anlegen an der Seebrücke im Hafen absolviert. Auch die Steganlagen in Großkoschen und Niemtsch sind bereits eingeschwommen und verankert. Und: „Die Fahrzeugflotte läuft wie am Schnürchen“, bestätigt Matthias Wieland. Während der Winterpause ist die Technik für den Saison-Einsatz auf Vordermann gebracht worden. Auch die Jahreshauptprüfung der Spielplätze am See ist vollbracht. KaWe

Alte Huttung 13 03222 Lübbenau/Spreewald Tel. 03542 894160 www.spreewelten-bad.de #spreeweltenbad

PINGUINE | BAD | SAUNA

5


6

Saisonstart am Senftenberger See

RUNDSCHAU · 25. März 2014

REG!ONAL

Zwischen Urlaubsort und Baustelle Erweiterung des Strandhotels am Senftenberger See läuft auf Hochtouren / Die Eröffnung ist zu Pfingsten geplant Es ist ein Kraftakt, den das Team des Strandhotels am Senftenberger See derzeit meistert: Während der Hotelbetrieb im Stammhaus läuft, wächst auf dem Areal der Erweiterungsbau heran. Anfang Juni sollen die 20 neuen Zimmer und die Rezeption fertig sein.

wird sich noch etwas hinziehen, weil das erst richtig losgehen kann, wenn die Arbeiten am Haus abgeschlossen sind“, erklärt Susanne Herz. Im Inneren des Stammhauses soll im Laufe des Jahres noch der bisherige Eingangsbereich umgestaltet und das Restaurant erweitert werden. Außerdem stattet das Strandhotel einige der bereits vorhandenen Zimmer mit frischer Farbe und neuen Teppichen aus, damit Ein paar Hotelgäste sitzen im Ressie auf dem neusten Stand sind. taurant und frühstücken in aller RuBisher laufe der Spagat zwischen he. Urlaubsstimmung mit Seeblick. Hotelbetrieb und Baustelle gut. Wenige Meter weiter ist davon „Wir kommunizieren das sehr ofnichts zu spüren. Auf der Großbaufen“, sagt die Hotelchefin. Die Gässtelle neben dem Stammhaus wimte seien vorher angeschrieben und melt es von Handwerkern. Im Deebenso wie Anwohner und Partner zember ist Richtfest am Anbau des über den laufenden Bau informiert Strandhotels gefeiert worden, und worden. Die meisten würden positiv seither läuft der Innenausbau auf reagieren und seien interessiert Hochtouren. Decken werden verdaran, was sich am Strandhotel tut. spachtelt, Fliesen verlegt, LeitunEinen Vorgeschmack darauf, wie gen gezogen. „Wir sind dankbar, Vorfreude auf die neuen Zimmer: Hotelchefin Susanne Herz meistert mit ihrem Team den dass es keinen richtigen Winter Foto: Christiane Klein/chk2 das Areal einmal aussehen soll, beSpagat zwischen laufendem Hotelbetrieb und Erweiterungsbau. kommen die Gäste bereits im Foyer, gab. Dadurch konnten die Firmen wo Planungsskizzen und Visualisieden Senftenberger See und zum Teil be das Haus nun verstärkt die Mög- dopplung der Zimmerzahl optimal bis auf wenige Ausnahmen fast rungen des Ingenieurbüros hängen. lichkeit, Gruppen aufzunehmen. Ne- läuft, hat das Haus schon vor Womit direktem Zugang zum Wasser. komplett durcharbeiten“, sagt HoSusanne Herz freut sich auf das chen neue Mitarbeiter eingestellt. Im Keller ist zudem ein großer Ab- ben Paaren, die Aktivurlaub am telchefin Susanne Herz. Der Zeitneue, größere Strandhotel und ist Senftenberger See machten, seien Hausmeister, Servicekräfte, eine stellraum für die Fahrräder der plan ist straff. Die Chefin hofft, Hausdame und eine neue Mitarbei- vor allem begeistert davon, dass eigrößere Personenkreise, die das Gäste eingeplant, denn das Haus dass die neuen Zimmer bis Ende nige Gäste künftig direkt vom BalMai soweit sind, dass der Probebe- ist ein ausgewiesenes Bett-und-Bi- Hotel für Seminare, Klassentreffen terin an der Rezeption verstärken kon ihrer Zimmer Zugang zum Senfdas Team. Auch wenn die ersten oder Familienfeiern buchen, eine trieb starten kann, bevor der Erwei- ke-Hotel. tenberger See haben: „Das wird im wichtige Zielgruppe. Sie helfen, das Zimmer in den nächsten Wochen terungsbau zu Pfingsten offiziell er- Schon jetzt ist das Strandhotel geSommer wirklich super sein“, ist öffnet wird. Neben einer neuen Re- fragt: „Die Vorbuchungen verspre- Hotel auch außerhalb der Ferienzei- fertiggestellt werden, ist am die Hotelchefin sicher. Strandhotel noch viel zu leisten. chen viel“, zeigt sich Susanne Herz ten auszulasten. zeption entstehen 19 Doppel- und ein Einzelzimmer – alle mit Blick auf erfreut. Durch die Erweiterung ha- Damit der Hotelbetrieb mit der Ver- „Die Gestaltung der Außenanlagen Christiane Klein/chk2

www.multiraum-brandenburg.de

Unser neuer Service für Sie – FINANZIERUNG!!! Darlehen bis 30.000 € ohne Grundschuldeintrag!

LEISTUNGSANGEBOT Schiebe-Elemente für – Terrassen – Balkone – Innenräume • Wintergärten • Terrassendächer • Markisen • Insektenschutz • Garagentore NOVOFERM

Multiraumzentrum Südbrandenburg urg Besichtigung Ausstellung nach Terminvereinbarung Schulstraße 17 01968 Senftenberg/OT Sedlitz 0 35 73-36 94 23 · budermontagen@gmx.de

www.sonne-am-haus.de

In Kürze .........................

EIGENE PRODUKTION ausschließlich mit Aluminiumprofilen!

Die neue Ausstellung „Erlebnis – Bergbau – Seenland“ im Museum des Landkreises OberspreewaldLausitz im Senftenberger Schloss nimmt die Besucher mit auf eine spannende Zeitreise durch die Geschichte der Braunkohle. Dabei steht nicht zuletzt das wiedereröffnete Besucherbergwerk im Mittelpunkt. „Bereits seit dem Jahr 1933 ist der Abstieg in den Bergwerksstollen der Höhepunkt des Besuches im Museum“, sagt Direktor Stefan Heinz. „Mit der Neukonzeption der Ausstellung wollen wir die Bergbau-Geschichte erlebbar machen und sie am Beispiel der Ilse Bergbau AG und des Senftenberger Sees erzählen“, erklärt er. KaWe


REG!ONAL

RUNDSCHAU 路 25. M盲rz 2014

Saisonstart am Senftenberger See

7


8

Saisonstart am Senftenberger See

RUNDSCHAU ¡ 25. März 2014

REG!ONAL

VeranstaltungshĂśhepunkte im Lausitzer Seenland April 12. bis 13. April Saisonauftakt im Lausitzer Seenland 13. April gefĂźhrte Radtour zum GroĂ&#x;räschener See

10-17 Uhr freie Besichtigung der Energiefabrik Knappenrode 11-17 Uhr Aktionstag im Archäotechnischen Zentrum Welzow

14. Juni 10-17 Uhr Tag des offenen Weinbergs an den IBA-Terrassen am GroĂ&#x;räschener See

23. bis 25. Mai ADAC GT Masters auf dem Lausitzring

15. Juni 10-18 Uhr FabrikFestSpiele in der Energiefabrik Knappenrode

18. April 23. OstereierbĂśrse im Ostereiermuseum Sabrodt

21. Juni ab 11 Uhr Aktionstag des Bergbautourismus auf Gut Geisendorf Schnuppertouren in und um den Tagebau, zum Weinberg und Gräbendorfer See

18. April Osterspaziergänge im Zoo Hoyerswerda 20. bis 21. April Ostern in Schloss und Festung Senftenberg 25. April AusstellungserĂśffnung „Sachsens Festung in Brandenburg“ Auftaktveranstaltung Kulturland Brandenburg 2014 und Partnerausstellung der 1. Brandenburgischen Landesausstellung „PreuĂ&#x;en und Sachsen. Szenen einer Nachbarschaft“. Museum Schloss und Festung Senftenberg

Mai 1. Mai ab 13 Uhr Tag der offenen TĂźr in der Neuen BĂźhne, Senftenberg 2. bis 4. Mai Superbike*IDM - International German Championship. Mit jeder Menge Motorrad-Action von Superbike bis Sidecar startet der erste Saisonlauf auf dem Lausitzring. 18. Mai ab 13 Uhr Museumsfest im Schloss Hoyerswerda

21. Juni 15-21 Uhr Mittsommerfest im Archäotechnisches Zentrum Welzow

7. bis 15. Juni 8. Lausitzer Seglerwoche

27. bis 29. Juni Peter- und Paul-Markt mit Internationaler Folklorelawine in Senftenberg

7. bis 8. Juni Lausitzpokal Ixylon der Ostsächsischen Sparkasse Dresden

Juli

14. bis 15. Juni 14. Segelregatta „Goldener Geier“, Geierswalder See

5. bis 6. Juli 14. Brandenburg-Tag in Spremberg auf sechs BĂźhnen

7. bis 8. Juni 7. Sedlitzer Strand- und Familienfest

10. bis 13. Juli Krabat-Festspiele in Schwarkollm

9. Juni Deutscher MĂźhlentag Krabat-MĂźhle Schwarzkollm, DĂśrrwalder MĂźhle, Alte MĂźhle Proschim, WassermĂźhle Neu DĂśbern, BockwindmĂźhle Zwietow/Gosda, Alte MĂźhle Zwietow

17. bis 20. Juli Open-Air-Theater auf dem historischen Boden des Krabat-MĂźhlenhofes, Schwarzkollm

Juni

14. Juni SummerkissBeachparty am Senftenberger See, Seestrand Buchwalde

Schwimmen, Bike & Run, Walken. GroĂ&#x;räschen, Stadthafen Senftenberg und Kleinkoschen 18. bis 20. Juli Strandfest am GrĂźnewalder Lauch 19. Juli ab 19 Uhr Pyro Games 2014 mit Musikfeuerwerken, Lasershow, Musikprogramm am Besucherbergwerk F60 in Lichterfeld

12. bis 13. Juli Lausitzer Seenland 100 – Laufen, Radfahren, Inline-Skaten,

26. bis 27. Juli Tough Mudder auf dem Lausitzring – der härteste Hindernislauf der Welt 27. Juli 10-20 Uhr Sommerfest auf dem LernErlebnishof „Lausitzleben“ in Tätschwitz

August 1. bis 3. August Reisbrennen Tuning-Festival auf dem Lausitzring 2. August Dorf- und MĂźhlenfest Niemtsch, Niemtscher MĂźhle

12. Juli ab 20 Uhr Amphiparty – Willkommen und Abschied Seestrand GroĂ&#x;koschen 12. bis 13. Juli Geierswalder Sommerfest 10 Jahre Tourismus am See

26. Juli Festungs-Fest mit historischen VorfĂźhrungen, Markt und Musik Museum, Schloss und Festung Senftenberg

7. bis 10. August ab 20.30 Uhr Open-Air-Kino an der Krabat-MĂźhle, Schwarzkollm

19. Juli Red-Summer-Night-Beachparty am Senftenberger See Seestrand Buchwalde

8. bis 10. August 3. Celsion Cup – Jetskirennen auf dem Partwitzer See, Partwitzer See 9. bis 10. August Parksommerträume AltdÜbern

+EJĹżPFGHĂ—T,'&'0 FCURCUUGPFG4CF Zum Kauf mehr, als Zum Kaufeines einesRades RadesgehĂśrt gehĂśrtheute heuteweit weit mehr, nur nur den den richtigen Typ fĂźr Zweck zu als richtigen Typden fĂźrrichtigen den richtigen finden. Als Spezialist fĂźr gesundes und ergonomi 

    sches Radfahren biete ich Ihnenbiete die MĂśglichkeit und ergonomisches Radfahren ich Ihnen die zur Vermessung Ihres KĂśrpers, um bestmĂśgliMĂśglichkeit zur Vermessung Ihresdie KĂśrpers, um chebestmĂśgliche Position auf dem Rad einnehmen zu kĂśnnen. die Position auf dem Rad einnehIch biete Ihnen die MĂśglichkeit der Sattel-,         Griff- und Radvermessung bishin zum ! " #  professionellen Bikefitting. Ich bin Partner Partnerder derFirmen FirmenBodyscanning Bodyscanning CRM, Ich bin CRM, $"%    & SQ-Lab und Specialized und damit optimal  '  !    aufgestellt, um fĂźr Sie das richtige Rad bzw.       das passende ZubehĂśr bereitstellen zu kĂśnnen.

nach Die Beratung hĂśrt ich f, au t ch ni uf dem Ka zeit er bin auch danach jed . da e Si gerne fĂźr

 "() "*+./'   (& 0.12.3/+00/+'  & "  8 10 08 11, www.radkonzept-sfb.de

10. August 6. StraĂ&#x;entheaterfest mit dem „Braugassen-Theater“ Hoyerswerda, Marktplatz 15. bis 17. August 2. Hafenfest am Stadthafen Senftenberg

September 12. bis 14. September Deutsche Tourenwagen Masters (DTM) auf dem Lausitzring 14. September Tag des offenen Denkmals (Auszug) Gartenstadt Marga: Alte Schule und Kaiserkrone Archäotechnischen Zentrum Welzow Haus der Landwirtschaft in GroĂ&#x;räschen Henrietten-Kirche in AnnahĂźtte Energiefabrik Knappenrode Schul- und Heimatstube Tätschwitz

Mehr Infos auf: www.lausitzerseenland.de


REG!ONAL

RUNDSCHAU 路 25. M盲rz 2014

Saisonstart am Senftenberger See

9


10

Saisonstart am Senftenberger See

RUNDSCHAU · 25. März 2014

REG!ONAL

Zwischen Kultur und Natur Tourismusverbandschefin Kathrin Winkler verrät, was Besucher und Einheimische in dieser Saison im Lausitzer Seenland erwartet Das Frühlingswetter macht Lust auf die neue Saison und lockt auch zu Ausflügen ins Lausitzer Seenland. Kathrin Winkler, die Chefin des Tourismusverbandes Lausitzer Seenland, erzählt, was es Neues zu entdecken gibt, worauf sich Gäste besonders freuen können und welche großen Projekte im Jahr 2014 auf dem Programm stehen. Auf welche Neuerungen dürfen sich Gäste und Einheimische in dieser Saison im Seenland freuen? Die Dresdner natürlich auf die direkte Bahnverbindung ins Lausitzer Seenland an acht Tagen. Wobei bei jeder Fahrt eine andere Facette des Lausitzer Seenlandes vorgestellt wird. Die Gäste vor Ort, aber auch die Einheimischen natürlich auf die regionalen Radtouren, welche zum Erkunden auffordern. Die Wasserwanderer auf die Schiffbarkeit des Barbarakanals und des Partwitzer Sees. Die Palette reicht aber weiter zu den vielen Angeboten der touristischen Partner vor Ort. Seien es das Leuchtturmhotel, die neuen Angebote des Bergbautourismusvereins, die Partnerausstellungen in Lauchhammer und Senftenberg zur ersten Brandenburgischen Landesausstellung „Preußen und Sachsen.

Gäste für die Touren erfolgt. Wir sind vom 27. bis 30. März zur Messe „Dresdner Ostern“, wo sich noch einmal Gelegenheit bietet, für das Produkt zu werben. Ab Mitte April beginnen wir dann mit den Anzeigen im Print- und Onlinebereich. Worauf freuen Sie sich persönlich am meisten in diesem Jahr? Auf die Schiffbarkeit des Partwitzer Sees und damit auf die Möglichkeit, vom Stadthafen Senftenberg bis zum Partwitzer See auf dem Wasser unterwegs zu sein. Welche großen Projekte hat sich der Tourismusverband für dieses Jahr auf die Fahnen geschrieben? Die Entwicklung und Qualifizierung der zehn Regionalrouten und die noch stärkere Vernetzung der einzelnen touristischen Angebote und Jede Menge Neues gibt es in dieser Saison im Lausitzer Seenland zu erleben und zu entdePartner. In diesem Zusammenhang cken. Tourismusverband-Chefin Kathrin Winkler freut sich persönlich am meisten auf die Foto: privat wollen wir gemeinsam PauschalanSchiffbarkeit des Partwitzer Sees. gebote unter anderem auch im barrierefreien Bereich entwickeln. In Brandenburgtag in Spremberg, die jeder in die Planung gehen. Szenen einer Nachbarschaft“. diesem Jahr wollen wir ebenfalls Musikfesttage in Hoyerswerda, der die Entscheidung über ein mögliKnappenMan, die vielen interessan- Wie läuft der Ticketverkauf Was sollten sich Urlauber in ches Buchungssystem für das Laufür die neue Seenlandbahn? ten Veranstaltungen auf dem Laudieser Saison keineswegs Momentan sind 59 Tickets verkauft. sitzer Seenland treffen. Hier ist sitzring, die Regatten, das Hafenentgehen lassen? fest, die tollen kulturellen Angebo- Allerdings gehen wir aus Erfahrung noch viel Abstimmungsbedarf, auch Da fällt mir ganz viel ein – je nach länderübergreifend, notwendig. mit anderen Projekten davon aus, te … Der Veranstaltungskalender Interesse. Als erstes natürlich der Seenlandtag im Rahmen der Trans- für das Reisegebiet erscheint übri- dass erst in den nächsten Wochen Mit Kathrin Winkler sprach die Entscheidung und Buchung der gens Ende März. Damit kann dann naturale am Bärwalder See, der Christiane Klein/chk2

s Strandi r e d i e hn ling & Restau dyll c S ow ra

B

heater/Schiffsanleg este mphit A lle am

• Deutsche Küche • Radeberger Pilsner • Terrasse mit Seeblick • 4 Bowlingbahnen

Mehr Gäste

nt

• Kaffeespezialitäten, hausgemachter Kuchen • leckeres Softeis • 30 eigene Parkplätze • alles ebenerdig

• Öffnungszeiten Restaurant & Bowling: Sommerhalbjahr täglich ab 11.00 Uhr Winterhalbjahr nach Absprache, bei Sportveranstaltungen Senftenberger Straße 01968 Großkoschen

Wir sorgen für Ihren gesunden Schlaf.

Tel.: 0 35 73 / 65 84 77 Funk: 01 72 / 3 73 26 64 strandidyll@web.de

www.strandidyll-senftenberger-see.de

Kurz notiert .........................

Markt 8 • Senftenberg

Moritz Krüger

Tel.: 0 35 73/79 27 27 Betten- & Aussteuerhaus Mo.–Fr. 9.00–18.30 Uhr Sa. 9.00–13.00 Uhr

www.betten-linke.de

Touristiker zufrieden

blaumark Steuerberatungsgesellschaft m.b.H. R.-Breitscheid-Straße 37 01968 Senftenberg Telefon (0 35 73) 26 67 Telefax (0 35 73) 26 70 Info@blaumark-Senftenberg.de

Im vergangenen Jahr sind die Übernachtungen und Gästeankünfte im Reisegebiet Lausitzer Seenland (einschließlich des Stausees Spremberg) im Vergleich zum Vorjahr um 1,3 Prozent auf 157 639 gestiegen. Die Zahl der Übernachtungen wuchs auf 507 450 – das ist ein Plus von 4,8 Prozent.

blaumark

Der Tourismusverband Lausitzer Seenland zeigt sich mit der Entwicklung zufrieden. „Allerdings gibt es, was die Nebensaison betrifft, grundsätzlich Reserven“, betont Verbandschefin Kathrin Winkler. Eine besondere Herausforderung für das laufende Jahr werde in diesem Jahr der schmale Ferienkorridor von nur 71 Tagen. chk2


REG!ONAL

Saisonstart am Senftenberger See

RUNDSCHAU · 25. März 2014

11

Vom Katzentanz zum Zapfenstreich Die Amphitheater-Saison 2014 verspricht Hochkarätiges am Senftenberger See: 60 Veranstaltungen laden ein Mehr als 60 Veranstaltungen sind für den Amphi-Sommer 2014 am Senftenberger See geplant. Zwischen der Eröffnung mit „Katzen tanzen nicht mit Wölfen“ des Cottbuser Kindermusicals am 24. Mai und dem traditionellen Zapfenstreich mit Südbrandenburger Musikvereinen am 14. September gibt es jede Menge Konzerte, Shows und vor allem viel Spaß für kleine und große Zuschauer.

Neue, Manuel Soubeyrand, das Zepter an der Neuen Bühne schwingt. Sie betreibt das Amphitheater am See als Sommerspielstätte. Neben diesem Sommer-Theater sind auch die Reihen Sommer-Mix und Kindersommer wieder im Spielplan des Amphi-Sommers zu finden. Da rockt das Landespolizeiorchester am 1. Juni ein Deep-Purple-Konzert, und Captain Cook kommt mit der deutschen Schlagerhitparade am 5. Juli. Im Kindersommer sind der Traumzauberbaum (22. Juni) und Pittiplatsch (20. Juli) ebenso dabei wie „Die Prinzessin auf der Die Eigenproduktionen der Neuen Erbse“ (3. August). Bühne Senftenberg „My fair Lady“ und „Camping, Camping 5“ sind für Auch Sommernachtskino wird es wieder geben – in Eigenregie der die Amphitheatersaison 2014 geNeuen Bühne mit „Fack Ju Göhte“ setzt. Wer sie in den beiden vergangenen Jahren noch nicht gese- über „Gravity“ bis „Frau Ella“ – jeweils zum Dunkelwerden um hen hat, sollte sich die Termine 13. Juni und 6. Juli vormerken. Bei- 21.30 Uhr. Und natürlich sind wieder Sommerde Veranstaltungen gehören in die Servus-Reihe des Theaters, mit der Gäste dabei. Uwe Ochsenknecht ist die Ära des Intendanten Sewan Lat- so einer. Seit mehr als 40 Jahren ist er auf der Bühne, im Fernsehen chinian zu Ende geht, bevor der

Im Rundtheater am See geht es meist heiß her.

und auf der Leinwand präsent. Die Menschen mögen ihn, weil er so ist wie sie: bodenständig, geradeheraus und ein wenig eigensinnig. Gemeinsam mit seiner Band präsen-

tiert er viele Titel aus seinen fünf bisher veröffentlichten Alben: am Freitag, dem 20. Juni, 20 Uhr. Spannend dürfte auch das Zusammenspiel von Julia Neigel, Max Mutzke

Foto: Peter Aswendt/asw2

und der Lumberjack Big Band werden: am 18. Juli. Oder auch Maite Kelly, die Abba-Night oder . . . vieles andere im Amphi-Sommer 2014. Heidrun Seidel

Lust auf mehr Bad ?

Tagen Umbau ohne Stress können Sie Ihr neues Bad genießen. Wir verarbeiten hochwertige Markenartikel namhafter Hersteller. Damit garantieren wir von Anfang an lange Freude an Ihrem neuen Bad.

Bäderstudio Sperling, Markt 1 Ruhland, Tel.: 03 57 52/1 67 10 www.sperlingbad.de Öffnungszeiten: Mo.– Fr. 10 –18 Uhr Sa. 9 –12 Uhr


12

Saisonstart am Senftenberger See

RUNDSCHAU · 25. März 2014

REG!ONAL

Neuer Empfang für die Camper Regine Drochol erwartet die Gäste des Komfortcampingplatzes Niemtsch mit Freude in einer umgestalteten Rezeption Noch sind die meisten Stellplätze auf dem Komfortcampingplatz in Niemtsch frei. Die erste Anreisewelle wird zu Ostern erwartet. An Himmelfahrt und Pfingsten ist der Platz schon jetzt fast ausgebucht. Damit bis zum Saisonstart alles perfekt ist, haben Regine Drochol vom Gästeservice und der Rest des Campingplatzteams in den vergangenen Wochen bereits kräftig gewirbelt. Die Zentrale des Komfortcampingplatzes ist fast einsatzbereit. In den vergangenen Wochen wurde die Rezeption umgestaltet. Mit dem Start in die neue Saison können Regine Drochol und ihre Kolleginnen vom Gästeservice die Urlauber an einem neuen Empfangstresen begrüßen. Von dort aus behält Regine Drochol den Überblick, sieht am Computer, welche Plätze belegt sind und kümmert sich um neue Buchungsanfragen. Ein Großteil der 325 Stellplätze ist für die Sommermonate bereits gebucht, sagt die Campingplatz-Mitarbeiterin. Seit 20 Jahren gehört die Niemtscherin zum Team des Zweckverbandes und freut sich jedes Jahr auf den Start in die neue Saison. „Ich gehe gern zur Arbeit. Das Kollektiv stimmt und die Arbeit ist vielseitig“, sagt die gelernte Bäckerin,

Regine Drochol sorgt am Empfang des Campingplatzes Niemtsch dafür, dass sich die Gäste willkommen fühlen. Urlauber können in Niemtsch nicht nur mit dem eigenen Zelt und Wohnmobil anreisen, sondern auch einen der acht Wohnwagen des PlatFoto: Christiane Klein/chk2 zes mieten.

die vor ihrer Zeit beim Zweckverband unter anderem im Senftenberger Eisenwerk gearbeitet hat. Was sie an ihrer Arbeit auf dem Campingplatz besonders möge, sei die Aufgabe, sich auf jeden Gast individuell einzustellen. Sie freue sich genauso über neue Gäste wie darauf, Stammgästen wiederzusehen. Dabei begegnet Regine Drochol den Urlaubern längst nicht nur bei der

EROBERN SIE MIT UNS DAS LAUSITZER SEENLAND Unsere Ausflüge im Mai/Juni 25.05.2014 – Seeschlangen-Marathon Kirchentour III Geführte Tagesfahrt mit der Seeschlange zu imposanten Kirchen zwischen Ruhland und Ortrand mit interessanter Geschichte. Leistungen: Mittagessen, Kaffeegedeck, Führungen Start: 10.00 Uhr Markt Ruhland Preis: 45,00 €/Person 28.06.2014 – Szenen einer Nachbarschaft – Erste brandenburgische Landesausstellung im Schloss Doberlug Leistungen: geführte Bustour mit fachkundiger Reisebegleitung, Führung und Eintritt zur Landesausstellung, Besuch Bad Erna, Kaffeegedeck Start: 09.30 Uhr Senftenberg, 09.45 Uhr Großräschen Preis: 39,00 €/Person Wir bitten um Anmeldung zu den Fahrten! Weitere Angebote im Internet aktiv-tours im Familienpark Großkoschen Straße zur Südsee 1 01968 Großkoschen Tel.: 0 35 73/81 03 33 info@aktiv-tours-lausitz.de www.aktiv-tours-lausitz.de

iba-tours auf den IBA-Terrassen Seestraße 100 b 01983 Großräschen Tel.: 03 57 53/26 10 info@iba-tours.de www.iba-tours.de

Führungen • Bustouren • Erlebnistouren • Mehrtagestouren • Incoming

ärgebäude wurden gründlich gereinigt, die Grünanlagen sind gepflegt und die Hecken verschnitten. Außerdem wurden die Sauna und der Freizeitraum nach der Winterpause wieder hergerichtet. In diesen Tagen werden noch bunte Stiefmütterchen auf dem Areal gepflanzt. In der neuen Rezeption ist noch die Technik anzuschließen, damit zum Saisonstart alles funktioniert. Im

An- und Abreise. „Ich bin auch öfter auf dem Platz unterwegs und komme mit den Gästen ins Gespräch. Da erfährt man schnell, was ihnen gut gefällt oder was wir vielleicht besser machen können“, sagt die 58-Jährige. In den vergangenen Wochen hat das Team bereits einiges getan, damit sich die Urlauber am Senftenberger See wohl fühlen. Die Sanit-

hl c a M ma g

b e rgs S e n f te n a f é c hes Eis emütlic

Empfangsgebäude erwartet die Gäste dann auch ein neuer Bildschirm, auf dem Ansichten vom Senftenberger See Lust auf den Urlaub machen sollen. Die Niemtscherin Regine Drochol bekommt selbst nicht genug vom Seenland. In ihrer Freizeit ist sie mit ihrem Mann viel mit dem Fahrrad unterwegs und genießt die Bergbaufolgelandschaft. chk2

Seenlandbahn startet erstmals In diesem Sommer wird die Seenlandbahn erstmals von der sächsischen Landeshauptstadt zu Erlebnisfahrten in die größte von Menschenhand geschaffene Wasserlandschaft Europas starten. Die Passagiere gehen an Bord eines historischen Triebwagens der Ostsächsischen Eisenbahnfreunde und fahren ganz nostalgisch ins Lausitzer Seenland. Das kündigt Katja Wersch vom Tourismusverband an. Von Mitte Juni bis Anfang September stehen acht Tagesfahrten mit der „Ferkeltaxe“ zur Auswahl. Erstes Ausflugsziel ist am Sonntag, dem 15. Juni, die Energiefabrik Knappenrode. KaWe


REG!ONAL

Saisonstart am Senftenberger See

RUNDSCHAU · 25. März 2014

13

Die alte Schöne in neuem Glanz Gästeführerin Christina Nicklisch zeigt Besuchern die einmalige Gartenstadt Marga und eine sehenswerte Dauerausstellung Die Liebe zur Gartenstadt Marga hat Christina Nicklisch aus Brieske spät entdeckt. Denn die Gartenstadt ist erst vor wenigen Jahren wieder neu in ihrem alten Glanz erstrahlt. Der Stolz auf diese architektonisch und funktional einmalige Werkssiedlung, in die wieder Leben einziehen konnte, schwingt jetzt in jedem Wort der Marga-Gästeführerin mit. In freudiger Erwartung startet Christina Nicklisch in Brieske auf dem Markt jeder ihrer Führungen durch die Gartenstadt Marga. In Laufschuhen tritt sie auf das Pflaster, das schon die erste Geschichte birgt. Nach der Wende hatte die Gemeinde Brieske, den Sanierungsstau im Ort vor Augen, mit einem Konzept für den Marktplatz den ersten Preis in einem Wettbewerb um den schönsten Ort gewonnen. 300 000 D-Mark spülte das in die schmale Kasse. Die Freude über das Geld währte nicht lange. Der Landeskonservator legte mit Nachdruck sein Veto gegen die geplante Marktplatz-Gestaltung ein. „Wir haben das Geld schließlich zähneknirschend zurückgegeben“, erzählt Christina Nicklisch. Eine Strafzahlung war angedroht. Und lachend fügt sie hinzu: „Zum Glück.“ Denn

In Kürze ......................... Die Tourist-Information Senftenberg hat mit der Ausbildung von Stadt- und Gästeführern der gestiegenen Nachfrage nach Führungen Rechnung getragen. „Zum Saisonstart liegen bereits 30 Aufträge für Reisebegleitungen im Lausitzer Seenland vor“, bestätigt Fachfrau Astrid Freitag. Der Wunsch nach dem Besuch der Gartenstadt Marga sei meist dabei. Die Gästeführer werden auch künftig die Dauerausstellung neben der Kaiserkrone während der Saison betreuen. Geplant sind die Öffnungszeiten von Juni bis September bis einschließlich des Tages des Offenen Denkmals jeweils mittwochs und sonntags von 13 bis 17 Uhr. KaWe

der Marga-Plastik will die Ortsvorsteherin gern noch mit einigen Sitzgelegenheiten und vor allem einer Tafel mit den Förderern und Rettern der Gartenstadt attraktiver gestaltet wissen. Auch fachkundige Gäste haben da schon gute Vorschläge unterbreitet, bestätigt sie. Mit großer Freude wird Christina Nicklisch den Besuchern auch die neue Dauerausstellung „Marga – eine deutsche Gartenstadt“ in der ehemaligen Kegelhalle der Kaiserkrone zeigen. Über den großen Gartenstadt-Gedanken und der Umsetzung der Ideen in Marga, die als eine der gelungensten und der vollkommensten Siedlungen der Art gilt, berichtet diese. Kathleen Weser Christina Nicklisch führt Gäste durch die einmalige Gartenstadt Marga.

der Denkmalwert der einmaligen Gartenstadt Marga sei auch ihr zunächst nicht bewusst gewesen, sagt die gelernte Maschinistin für Wärmekraftwerke. Inzwischen sind die Häuser der Siedlung nebst der Verkehrsflächen und Gärten auf Vordermann gebracht worden. Die alte scöne Marga ist wieder eine Augenweide. Brieske kennt Christina Nicklisch seit der Kindheit. „Mein Vater ist hier geboren“, erzählt die Ortsvorsteherin. Die Nicklisch-Schwestern haben in der inzwischen denkmal-

gerecht sanierten Georg-Heinsiusvon-Mayenburg-Schule die Schulbank gedrückt. Auf den eindrucksvollen Bau, der eine Grundschule und einen Kindergarten beherbergt, lenkt die Gästeführerin die Blicke auch angesichts der schönen Erinnerungen stets zuerst. Dann folgt im Ensemble mit der alten Fleischerei das einzige noch unsanierte Gebäude, das den alten DDR-Charme versprüht, der zur Wende noch die gesamte sanierungsbedürftige Siedlung erfasst hatte. Das Kaufhaus und der Marga-Hof, die Wohn-

TAXI

Foto: Steffen Rasche/str2

häuser mit wunderschönen Details, die liebevoll aufgearbeitet wurden, die kleinen Straßen und die Gärten und natürlich das Gasthaus „Kaiserkrone“ als gesellschaftliches Zentrum ziehen die Gäste ebenso in den Bann wie die orts- und geschichtskundige Gästeführerin. Unter den Neugierigen sind immer wieder auch interessierte Stadtplaner und Architekten, „von denen auch ich sehr viel über unsere schöne Gartenstadt erfahre“, sagt Christina Nicklisch. Das Rondell vor dem Kaufhaus mit

Hintergrund Die Gartenstadt Marga ist in den Jahren 1907 bis 1915 als Wohnsiedlung der Ilse Bergbau AG errichtet worden. Architekt der 78 Häuser mit 15 verschiedenen Haustypen war der Dresdener Georg Heinsius von Mayenburg. Die Siedlung bekam den Namen der mit 19 Jahren verstorbenen Tochter des damaligen Ilse-Generaldirektors Gottlob Schumann.

Familienbetreuung in Sachen Geldanlage (0 35 73)

DÖGE 23 00 www.taxi-doege.de

!Wir beraten Sie kompetent und individuell! Telefon 0 35 73/79 53 23 E-Mail: office@nebelung.eu www.nebelung.eu

Meißner Holzbau Peickwitz Dachstühle • Dachgauben • Dacheindeckungen • Photovoltaikanlagen

Inh. Ronny Meißner Feldstraße 20 • 01945 Peickwitz Tel.: (03 57 56) 6 38 08 • Fax: 6 38 09 • Funk: 01 71/8 76 14 21 E-Mail: Meissner.Holzbau@t-online.de Internet: www.Meissner-Holzbau.de

Ihr Grußkartenspezialist vor Ort. Kreuzstraße 2 Tel.: 0 35 73/79 69 76 01968 Senftenberg Fax: 0 35 73/79 09 31 E-mail: BBS.RS@t-online.de


14

Saisonstart am Senftenberger See

RUNDSCHAU · 25. März 2014

REG!ONAL

„Seestern“ modern aufgemöbelt Restaurant und Markt im Familienpark Großkoschen für die Gäste bereit / Frank-D. Liebchen startet in die zwölfte Saison Das Restaurant „Seestern“ im Familienpark Großkoschen am Senftenberger See wird bis Ostern rundum erneuert. Inhaber Frank-D. Liebchen und Restaurant-Leiterin Heike Lehnigk schauen zufrieden auf den Baufortschritt in einem äußerst sportlichen Zeitplan. Für das leibliche Wohl der Gäste am Senftenberger See sorgt das Team des Unternehmers nunmehr bereits in der zwölften Saison – vom frischen Frühstücksbrötchen bis zum feinen Abendmenü. Modern, gemütlich und in freundlichem Pastellton wird sich der „Seestern“ in Kürze den Gästen im Familienpark Großkoschen öffnen. Der Zweckverband Lausitzer Seenland Brandenburg (LSB) hat den Pachtvertrag mit Unternehmer Frank-D. Liebchen frisch verlängert. Und der investiert kräftig in das Restaurant. Etwa 250 000 Euro setzt der Spremberger mit dem großen Herz für den Senftenberger See für den kompletten Umbau des Hauses ein. Die Heizungsanlage, Elektro- und andere Installationen, Böden und Decken, Türen und Fenster werden



(bis 30.04.2014)

Ab 15 € erhalten Sie

5 € Rabatt *

gend gebucht. „Reservierungen sind schon bis in den Oktober hinein angemeldet“, bestätigt Frank-D Liebchen. Angefangen hat der Unternehmer im Jahr 2002 mit dem Mini-Markt, der inzwischen als „SeesternMark“ während der Saison täglich das komplette Urlauber-Versor-

gungspaket anbietet. Marktleiterin Editha Polaszyk hat die Regale mit ihrer bewährten Mannschaft zum Saisonstart schon wieder akkurat bestückt. Der Backofen wird auch pünktlich angeworfen. Und auch das Restaurant wird „wahrscheinlich in letzter Minute“ fertig, wie Frank D. Liebchen gut

gelaunt bestätigt. In der neuen Küche mit traditionellen und immer mehr gefragt auch leichten Gerichten eröffnet der Unternehmer gern noch einem weiteren engagierten Koch eine Perspektive. Für das leibliche Wohl der Gäste und Besucher ist zur Saison alles am Start. Kathleen Weser

Der Stadthafen ist startklar

* gilt nur bei Vorlage der Anzeige

Senftenberger Eingangstor zur Wasserwelt zieht jetzt auch die Berliner ins Lausitzer Seenland

Neukunden-Preisvorteil Jeden Samstag für Neumodellage oder Auffüllen (komplett mit French und Muster)



erneuert. Indirekte Beleuchtungen, Leder-Sitzmöbel und ein modernes Design halten Einzug. 135 Restaurant-Plätze und die Sonnen-Terrasse werden einladend neu gestaltet. Die Anspannung ist im Bau-Finale noch groß, die Freude auf die neue Saison aber ebenso. Der Familienpark ist zu Ostern wieder hervorra-

Foto: Steffen Rasche/str2



5 ✷

Das Restaurant „Seestern“ im Familienpark Großkoschen wird die Gäste in neuem Design empfangen.

nur 25 €**

** (Gilt nur für Neukunden und für den 1. Besuch in unserem Nagelstudio)



Öffnungszeiten: Mo.–Fr.: 10.00–18.00 Uhr, Sa.: 10.00–14.00 Uhr oder außerhalb nach Vereinbarung



Schmiedestr. 9–11 · Senftenberg Tel.: 0 35 73/1 46 92 51 · Mobil: 0 15 20/4 20 05 20 www.dt-nails.de · Facebook: Dt Nails Tran

Der Stadthafen Senftenberg ist der Anziehungspunkt im Lausitzer Seenland. Hafenmeisterin Ulrike Herrmann bestätigt sichtlich erfreut: „Selbst die Berliner führt die Neugier inzwischen her.“ Über den Spreewald-Tourismus wird diese bisher für das Kerngebiet des Seenlandes nur schwer zu begeisternde Zielgruppe durch den ersten Hafen und den schiffbaren Koschener Kanal in die Reiseregion gelockt. „Die Tagesausflügler nutzen auch Bus und Bahn“, sagt Ulrike Herrmann, die wegen des überwältigenden Ansturmes in der Premiere-Saison zeitweise nur mit Auskünften beschäftigt war. „In den ganz speziellen Fragen zur Hafenanlage, dem Senftenberger See und zur Schiffbarkeit bin ich natürlich fit“, sagt die Hafenmeisterin. „Aber die Neugier der Leute auf das Seenland geht auch weit darüber hinaus. Der Bedarf an Auskünften durch die Touristiker ist groß gewesen. Und es wurde ja auch umgehend gehandelt“, erzählt sie. Die Tourist-Information ist an den Wochen-

größer“, erklärt die Fachfrau. Der Stadthafen ist bereit für die Dauerlieger und Wasserwanderer. Die Beschilderung ist nun komplett. Die technischen Einrichtungen werden pünktlich flott gemacht. Nur für die Tankstelle am Hafen steht noch eine amtliche Genehmigung aus, die aber in Kürze erwartet wird. Wegen Vandalismusschäden wird das HafenAreal jetzt auch videoüberwacht. Zudem trüben Müll und Unrat wie zerschlagene Flaschen im Hafenbecken die allgemeine Freude über den Zustrom auf die Promenade, die Seebrücke und die öffentlichen Stege. Hafenmeisterin Ulrike Herrmann. Foto: Steffen Rasche/str2 Druckfrisch wird zum Saisonstart auch das neue Faltblatt für Bootstouristen zu den bereits schiffenden am Stadthafen präsent und will das Ange- bar verbundenen Gewässern, dem Senftenberger und dem Geierswalder See, vorliegen. Einbot in der neuen Saison auch noch erweitern. schließlich der Anleitung zum Schleusen wird Ulrike Herrmann verwaltet alle Liegeplätze am dieses jedem Bootsführer an die Hand gegeben. Senftenberger See. Der Stadthafen ist voll, die Warteliste lang. „Die Aussicht, noch einen Land- Der Fahrgastschiffsanleger hat die Probe zum liegeplatz für eine kleine Jolle zu bekommen, ist Saisonstart schon bestanden. KaWe


REG!ONAL

RUNDSCHAU · 25. März 2014

Saisonstart am Senftenberger See

15

Sachsen küsst Preußen Senftenberger Festung lädt zum reizvollen Museumsbesuch ein Die imposante Schloss- und Festungsanlage Senftenberg war immer ein Ort der Grenze, an dem in den Jahrhunderten verschiedene Landesherren ihre Spuren hinterlassen haben. Hier trafen Sachsen und Preußen aufeinander, und hier findet sich auch die Grenze der Ober- und der Niederlausitz. Dass die Stadt bis ins 19. Jahrhundert politisch, wirtschaftlich und kulturell zu Sachsen gehörte, kann man bis heute sehen. August der Starke Kati Felgenträbe kümmert sich um die Urlauber, die mit ihrem Foto: chk2 Wohnmobil am Buchwalder Strand Halt machen.

Wohnmobil-Stellplätze am Buchwalder Strand Areal am Senftenberger See für die Gäste bereit Noch ist alles ruhig auf dem Wohnmobil-Stellplatz am Senftenberger See in Buchwalde. Das Areal ist frisch gefegt. In den kommenden Tagen werden der Strom und das Wasser wieder angestellt, das Diensthandy eingeschaltet und der Computer hochgefahren. Dann ist alles startklar für die neue Saison.

Buchwalder Strand, sagt Kati Felgenträbe. Anfangs sei der Stellplatz vor allem bei Touristen aus Sachsen sehr beliebt gewesen – und ist es immer noch. Inzwischen kommen aber auch immer mehr Gäste aus Mecklenburg-Vorpommern, Bayern, Nordrhein-Westfalen und Tschechien. „Vor allem die Tschechen sind sehr sportlich. Da fahren schon die kleinen Kinder mit dem Fahrrad um den See, oder Senioren Klein, aber fein ist er, der Wohnmo- drehen eine Runde mit Inlineskates“, erzählt die 35-Jährige. Sie bil-Stellplatz am Buchwalder mag die Arbeit mit den Gästen – Strand. Bisher gab es zwölf Stellplätze. Ab dieser Saison können Ur- auch wenn die Tage im Sommer oft lauber sich über elf weitere Stellflä- lang sind. „Ich arbeite gern an der chen freuen. Denn das Areal wurde frischen Luft, und die Leute sind zu 98 Prozent nett und entspannt, weil erweitert. Aus gutem Grund: „Sobald das Thermometer am Wochen- sie Urlaub haben“, erklärt Kati Felgenträbe. In der Saison beginnt ihr ende mehr als 20 Grad zeigt, wird es hier voll“, sagt Kati Felgenträbe. Arbeitstag kurz vor acht Uhr. Dann holen die Senftenbergerin oder ihre Im Sommer ist das Gelände oft ausgebucht. Die gelernte Einzelhan- Kollegin frische Brötchen für die delskauffrau arbeitet seit fünf Jah- Gäste. An gut besuchten Tagen im ren als Platzwartin auf dem Gelän- Sommer ist die Senftenbergerin dann auch schon mal bis nach de. Die Stellplätze sind bei Urlaubern sehr beliebt, denn „man steht 20 Uhr am See unterwegs, um sich nirgendwo näher am See als hier“, um die Urlauber auf dem Platz zu kümmern oder an anderen Stellen sagt die 35-Jährige. mit anzupacken. Spätestens wenn Auch die Nähe zur Stadt Senftenberg wüssten Touristen besonders die Tage kürzer und kälter werden, zieht wieder Ruhe auf dem Platz zu schätzen. Es komme öfter vor, dass Gäste nur für eine Nacht Rast ein. Dann werden das Dienstfahrrad geputzt, die Stellflächen gereimachen wollten und dann länger nigt, Strom und Wasser abgestellt blieben oder wiederkämen. – und der Platz versinkt im WinterIm Durchschnitt bleiben die Gäste schlaf. Christiane Klein/chk2 zwischen drei und fünf Tagen am

ließ das Senftenberger Renaissanceschloss zur Festung ausbauen. Mit Bastionen, Wällen aus Erde, die man heute in Deutschland nirgendwo anders findet, und von Wasser umgeben. Ihre Stärke mussten die Festungswälle nie im Kampf beweisen. Schon 1815 wurde Senftenberg preußisch, und die Festung verlor ihre Funktion. Sie wurde Verwaltungssitz, Schule, Gericht und schließlich zum heutigen spannenden Museum. Die Senften-

berger Ausstellung „Sachsens Festung in Brandenburg“ begleitet als Partnerausstellung die erste Brandenburgische Landesausstellung „Preußen und Sachsen. Szenen einer Nachbarschaft“. Eröffnet wird sie zusammen mit der Auftaktveranstaltung von Kulturland Brandenburg zum Themenjahr „Preußen – Sachsen – Brandenburg; Nachbarschaften im Wandel“ am Samstag, dem 26. April, um 15 Uhr. hs


16

Saisonstart am Senftenberger See

RUNDSCHAU · 25. März 2014

Anzeige

REG!ONAL Anzeige

Seat Alhambra in modernisierter Version bei den deutschen Händlern Der Alhambra 2014 ist das Vorzeigemodell des spanischen Herstellers SEAT. Stabil, ein gutes Design, eine hochwertige Ausstattung und eine leistungsstarke und moderne Technik machen diesen Van zum idealen Familienfahrzeug und Begleiter bei jeder Gelegenheit.

schon seit über fünf Jahren zu einem der besten Vans seiner Generation und überzeugt seine Fans und Freunde immer noch durch seine exklusive Ausstattung und sein sicheres Fahrverhalten. Auch in den modernisierten Versionen ist dieses Auto die ideale Lösung für alle, die auf Platz nicht verzichten und platzmäßig für jede Gelegenheit gerüstet sein wollen.

sorgen dafür, dass der Alhambra auch in Zukunft zu einem der beliebtesten Vans aus dem Hause SEAT gehören wird. Dass dabei die Ausstattung nicht minder exklusiv und hochwertig geblieben ist, rundet das Angebot letztendlich nur ab. Ob Sound, Heizung und Klimaanlage, Klapptische, Multimedia-Systeme oder viele Anschlussmöglichkeiten für verschiedene elektronische Der Alhambra 2014 hat vor allem einen Vorteil, Endgeräte: Der Seat Alhambra ist mehr als nur mit denen er im Vergleich zu seinen Konkurren- ein Auto, er ist ein mobiles Zuhause für die ten immer überzeugen kann: Platz, Platz und ganze Familie. nochmal Platz. Eine mehr als großzügige BeinUnd dabei ist der Van auch in seiner technischen freiheit im Fahrer- und im hinteren Bereich und Fahrausstattung stets auf der Höhe der Zeit Der Alhambra gehört natürlich viel Stauraum auf den Ladeflächen und überzeugt durch Leistung und geringen Verbrauch. Mit seinen knappen 200 PS sorgt der Alhambra 2014 für eine schnelle Beschleunigung auf die maximale Geschwindigkeit und hat dabei einen recht sparsamen Verbrauch von durchschnittlich sieben Litern pro einhundert Kilometern in der leistungsstärksten Ausführung. Zwar braucht er immer noch durchschnittlich 10 Sekunden von 0 auf 100, aber wer viel Platz will, muss sich hier mit ein bisschen weniger zufrieden geben und kann dafür den fast grenzenlosen Stauraum genießen. Auch in Sachen der Sicherheitstechnik ist das Familienauto auf dem neuesten Stand, allerdings muss man für die komplette Ausstattung schon extra in die Tasche greifen. Ärgerlich, weil gerade ein Parkassistent wäre bei einem so großen Auto schon eine tolle Standardausrüstung. Das ist aber auch der einzige Kritikpunkt, ansonsten ist der Alhambra ein durchwegs tolles Auto, das viel mehr bietet als man auf den ersten Blick vermuten mag. www.meinauto.de Bild Seat Presse.

Autohaus Klonowski GmbH

An der B 96, 01983 Großräschen Tel.: (03 57 53) 32 91, Fax: (03 57 53) 32 92 seat_klonowski@t-online.de www.klonowski.seat.de

Güterbahnhofstr. 31, 01968 Senftenberg Tel.: (0 35 73) 3 73 60, Fax: (0 35 73) 37 36 16 seat_klonowski_sfb@t-online.de www.klonowski.seat.de

Saisonstart senftenberger see  

Im 41. Jahr des Senftenberger Sees wird in Großkoschen ein Zehnjähriges gefeiert. Am 2. Mai 2004 war das Wassersportzentrum eröffnet worden.