Page 1

LEBENSTRÄUME B E I L AG E DER L AU SI TZER RU N D S CH AU A M 24. MA I 2011

Sonnige Aussichten für Ihr Zuhause Solar Solaranlagen anlagen für Strom und Wärme Renoc Wärme GmbH Hauptstraße 115 • 03246 Crinitz Telefon (03 53 24) 612 • Fax 6 99 www.renoc.de


2

LEBENSTRÄUME

RUNDSCHAU 24. Mai 2011

Emissionen vermeiden – Öfen austauschen Fortschritte in der Kaminofentechnik reduzieren die Feinstaubbelastung um bis zu 85 Prozent gegenüber alten Feuerungsanlagen it dem Austausch einer Feuerstätte aus dem Jahre 1975 durch ein modernes Gerät lassen sich die Feinstaub-Emissionen zum Teil drastisch – um bis zu 85 Prozent – reduzieren. Grund dafür sind die inzwischen erzielten Fortschritte in der Verbrennungstechnik, die sowohl den Wirkungsgrad erhöht als auch den Schadstoffausstoß reduziert haben. Darauf macht der HKI Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik e.V. aufmerksam, der die Hersteller von Kaminöfen, Kachelöfen und Heizkaminen sowie Pellet-Öfen vertritt. „Heizen mit Holz ist nach wie vor eine sehr verantwortungsvolle und von der Bundesregierung erwünschte Form der Energiegewinnung“, so der Geschäftsführer des HKI, Dipl.-Ing. Frank Kienle. „Der nachwachsende Rohstoff ist gleichermaßen ökonomisch wie ökologisch von Bedeutung und stellt – dank seiner

M

CO2-neutralen Verbrennung – einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz dar. Moderne Gerätetechnik steigert zudem den Wirkungsgrad und somit auch die Energieeffizienz.“ Selbstverständlich darf dabei aber die Luftreinhaltung nicht zu kurz kommen. Deshalb wurden in der Ersten Verordnung zur Durchführung des BundesImmissionsschutzgesetzes (1. BImSchV) erstmals auch für Kleinfeuerungsanlagen Emissionsgrenzwerte festgesetzt – zum einen für Feinstaub und zum anderen für Kohlenmonoxid (CO). Und diese gelten sowohl für die rund 15 Millionen Festbrennstoffgeräte, die heute in Betrieb sind, als auch – in nochmals verschärfter Form – für all jene, die neu auf den Markt kommen. In beiden Fällen ist bis Ende 2013 gegenüber dem Schornsteinfeger der Nachweis zu erbringen, wann der Ofen in Betrieb gegangen ist und ob er die geforderten Grenzwerte einhält. Die gute Nachricht: Sämt-

liche Kaminöfen, Kachelöfen und Heizkamine, die heute in Deutschland angeboten werden, erfüllen bereits die erste Stufe der 1. BImSchV und dürfen auch nach 2015 zeitlich unbeschränkt weiter betrieben werden. Um ganz sicher zu gehen, sollte man beim Kauf einer neuen Feuerstätte auf die Herstellerbescheinigung achten, aus der dies klar hervorgeht. (hki)

Foto: djd/www.easycredit.de

Fassaden-- und Trockenbau Fassaden

OnlineDatenbank

Weitere Informationen rund ums Heizen mit Holz sowie eine OnlineDatenbank, die der HKI gemeinsam mit den Herstellern aufgebaut hat und in der sich für jedes einzelne Modell komfortabel recherchieren lässt, ob die Emissionsgrenzwerte der 1. BImSchV eingehalten werden, sind auch im Internet unter www.ratgeber-ofen.de abrufbar.

FEY

www.feyge.de

• Innenputz • Außenputz • Fassadensanierung • Wärmedämmverbundsysteme

Wallstraße 6 01945 Ruhland Fon: 03 57 52 / 96 04 96 Fax: 03 57 52 / 96 04 97 Funk: 01 72 / 3 69 40 91 E-Mail: info@feyge.de

Hummel Druckluft GmbH Ihr Partner für:

Komplettservice aus einer Hand!

12529 04928Schönefeld Plessa Lilienthalstraße Glück-Auf-Ring1a 1

Telefon:030 0 35633-4 8123 2080 Telefon: 33 11 Telefax:030 0 35633-48 Telefax: 33 1112 2316 81 info@ofen-fischer.de www.ofenfischer.de

Druckluftanlagen – Kompressoren – Rohrleitung Hauswasseranlagen Schwimmbadtechnik Regenwassersammelanlagen

Güterbahnhofstr. 45, 01968 Senftenberg Tel.: 0 35 73/36 94 64 • Funk: 01 71/1 94 56 59 www.hummel-druckluft.de I MPRESSUM SONDERVERÖFFENTLICHUNG DER LAUSITZER RUNDSCHAU HERAUSGEBER UND VERLAG: LR Medienverlag und Druckerei GmbH, Straße der Jugend 54, 03050 Cottbus

Ihr Fachmann für e! Wohnen mit Wärm

GESCHÄFTSFÜHRUNG: Andreas Heinkel, Bernhard Liske BEARBEITUNG: PR-Service, Alexander Mader Texte: Alexander Mader (am), Antje Krüger (ak), wenn nicht anders gekennzeichnet KONTAKT: Telefon: 0355 481 555, direkt@lr-online.de ANZEIGEN: LR Media-Verkaufsgesellschaft mbH, Detlef Hockun DRUCK: LR Medienverlag und Druckerei GmbH


LEBENSTRÄUME

RUNDSCHAU 24. Mai 2011

3

Wannen-Licht und Spiegel-TV Badplanerin Gabriele Sperling stellt einige Aspekte der ISH 2011 vor ie ISH in Frankfurt/ Main präsentiert als weltgrößte Leistungsschau im zweijährigen Rhythmus innovatives Baddesign, energieeffiziente Heizungs- und Klimatechnik und erneuerbare Energien. So auch diesmal. Gabriele Sperling aus Ruhland gehört seit 18 Jahren zu den regelmäßigen Messebesuchern. Einige Neuheiten stellt die Badplanerin für „Lebensträume“ vor. Sehr viel Wert wird auf immer bessere Hygiene gelegt“, so Gabriele Sperling. Stichwort Toiletten. Ist ein normaler Spülrand noch ein wahrer Schmutzmagnet und schwer

D

zu reinigen, so haben WCs der neuesten Generation gar keinen Spülrand mehr. „Das Wasser läuft durch eine offene Rinne und wird danach gezielt in den Innenbereich geführt“, erklärt die ISH-Besucherin. Vorteil des Systems: Es ist leicht zu reinigen. Einfach von oben abwischen – und fertig. Ein weiterer Trend sind Glas- oder Kunststoffrückwände für Duschen. Alle Farben, sogar Fotomotive im Glasbereich, sind möglich! Vorteil 1: Die Pflegeleichtigkeit. Da keine Fugen mehr sind, kann sich kein Schmutz festsetzen. Vorteil 2: Mit Fotomotiven kann man sich seine Dusche ganz individuell gestalten. Das alles

Im Bad spielt die Musik. Ein Heizkörper in Form einer Harfe. Foto: BN

Fotos: Fotolia

sollte aber natürlich auch richtig schick in Szene gesetzt werden. Womit wir schon beim nächsten Trend wären – innovative Lichtquellen und LED-Beleuchtung. „Dabei fließen Erfahrungen aus der Lichttherapie ein, die bestimmte Stimmungen beeinflussen“, so Gabriele Sperling. War „buntes Wasser“ bislang nur den Whirlpool-Besitzern vorbehalten, so hält die Technik jetzt auch in Badewannen Einzug. „Die Wirkung des Unterwasserscheinwerfers ist enorm. Man kann dann wirklich alle anderen Lichtquellen ausschalten und einfach genießen“, meint Gabriele Sperling. Und weiter: „Wer sich diesen Traum erfüllen möchte, sollte das beim

Küchen und mehr.... – Küchen • Ambiente Kochkurse 320 m2 Ausstellungsfläche voller Ideen, Qualität und Niveau.

KÜCHENHAUS ELEKTRO-SCHMIDT

Gröbitzer Weg • Finsterwalde Tel. 03531/501086 Besuchen Sie uns Montag - Freitag: 10.00–20.00 Uhr Samstag: 10.00–13.00 Uhr

Wannenkauf bereits einplanen lassen. Denn eine Nachrüstung ist derzeit noch nicht möglich.“ Überhaupt setzt sich eine weitsichtige Planung im Badbereich immer mehr durch. Dabei liegen die Gründe klar auf der Hand. Zum einen soll das Bad auch im Alter genutzt werden können. Zum anderen bieten viele Details bereits in jungen Jahren einen Mehrwert an Bequemlichkeit, Komfort und Service. Die Gesundheit nicht zu vergessen. So sorgen beispielsweise Röhrchen in Wasserarmaturen dafür, dass Nickel- oder Bleiionen nicht ins Trinkwasser gelangen. (am)

Viele Möglichkeiten für das Badezimmer • „Das Bad rückt immer mehr in den Mittelpunkt, verschmilzt zunehmend mit den anderen Wohnbereichen“, weiß Gabriele Sperling. Den Wünschen sind dabei keine Grenzen gesetzt. Ganz im Gegenteil. Alles ist möglich. „Das kann sogar der Badschrank mit Blattgold sein“, lacht Gabriele Sperling. Wer es eher unterhaltsamer mag, entscheidet sich für den Fernseher hinterm Spiegel. Erst schick machen, dann Film schauen. Es ist eben alles machbar. • Handtuchhalter? Die Zeiten der „Sprossenwand“ neigen sich scheinbar dem Ende. Immer öfter werden sie zu echten Designobjekten, die das Badezimmer aufwerten. Ob in Harfenform oder mit indianischen Mustern – auch hier ist Vielfalt Trumpf.

KÜCHENHAUS ELEKTRO-SCHMIDT


4/5

LEBENSTRÄUME

RUNDSCHAU 24. Mai 2011

Schwimmbecken und Zubehör umfangreiches Schwimmbeckenprogramm Schwimmbeckenrenovierung

NEU Kassettenschwimmbecken aus Styrodur! Ihr Hausbau-Spezialist:

15907 Lübben, An der Feuerwache 2, Tel. 0 35 46/80 45 Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 10 –18 Uhr 03051 Cottbus / OT Gallinchen, Hauptstr. 44a, Tel. 0 15 77/1 81 49 05 Öffnungszeiten: Dienstag und Donnerstag von 10 – 18 Uhr

BGB Baugesellschaft Brechel mbH Thomas Brechel Am Lausitzpark 36 ·· 03051 Cottbus 콯 03 55 / 4488 8889 8949 49 mail@bgb-brechel.de www.bgb-brechel.de

Besuchen Sie unser Musterhaus! Nächster Tag der offenen Tür am: Samstag, 28.05. von 16 – 18 Uhr.

KOMPETENZ & QUALITÄT

www.HausAusstellung.de/ol

ZUM KLEINEN PREIS

www.rimpel-treppenbau.de

Feuerschutztür

Noch gibt es ein bisschen zu tun. Aktuell ist Mike Knorr mit dem Zaunbau beschäftigt.

Besuchen Sie unsere

Treppenstudios in Finsterwalde, Geltow und Schönefeld

Rimpel Treppenbau GmbH Grenzstraße 61 · 03238 Finsterwalde Tel. 03531/730130 · info@rimpel-treppenbau.de Chausseestraße 23 · 14542 Geltow Tel. 03327/56642 · studio-geltow@rimpel-treppenbau.de Lilienthalstraße 1c · 12529 Schönefeld / OT Waltersdorf Tel. 030/63313020 · studio-waltersdorf@rimpel-treppenbau.de

W IR SIND DIE SPEZIALISTEN für Neubau oder Renovierung!

GmbH Ludwig-Erhard-Straße 4 03238 Massen Tel. 03531/799114 Fax 03531/50 11 51 E-Mail: info@suedfenster.de

5 Pearl 7

95

Sie haben sich Ihren Traum von den „eigenen vier Wänden“ erfüllt: Mike und Anja Knorr mit Söhnchen Max und Beagle-Dame Pepper. Fotos: Mader

Sicherheitsschuhe Milano

Berry-Schwingtor Pearl 75

wasserabweisendes Oberleder, 200-Joule Stahlkappe mit strukturierter Oberfläche Pearlgrain DIN/EN 345-1/S3, durchtrittsichere Sohle, schockabsorbie-in 2 preisgleichen Farben: Verkehrsweiß rend, rutschhemmend ölbeständig, versch. Größen und Terrabraun, in 4 Aktionsgrößen Bild by Hörmann

ELG Calau

„Dass die Wohnlage ein echtes Sahnestück ist, war uns sofort klar“

er 15. März 2010. Keine Frage, für Familie Knorr ein ganz besonderer Tag. Freudiger Anlass: der Einzug in die „eigenen vier Wände“. In ihr schickes Häuschen, direkt am Waldrand. „Hier sagen sich Fuchs und Hase wirklich Gute Nacht“, lacht Anja Knorr. Nun ja, das stimmt so vielleicht nicht ganz. Aber tierisch romantisch ist es trotzdem. „Beispielsweise, wenn die Kraniche vorbeiziehen, die Vögel zwitschern oder kleine Eichhörnchen die Früchte von unseren Nussbäumen stiebitzen“, schmunzelt die 32-Jährige. Eben Natur pur. So idyllisch, so schön. Sohnemann Max (3) kommt vorbeigerannt. Eine Runde durch den Garten, dann wieder ab zu Papa Mike. Der baut gerade den Zaun ums Grundstück. Zeit für einen kleinen

m

2125 m

0x z.B. 250

Bauzentrum

Ein eigenes Häuschen in absolut idyllischer Lage. Und trotzdem stadtnah. Familie Knorr hat sich genau diesen Wohn-Traum in Schwarzheide erfüllt.

00

299.

00 mm

875x20

D SÜD-BAUELEMENTE

is!

Top-Pre

139.

Rückblick. Wir schreiben das Jahr 2004. Mike und Anja Knorr, beide gebürtige Schwarzheider, besuchen ein Fest. Ganz in der Nähe, wo heute ihr Häuschen steht. „Dass die Wohnlage ein echtes Sahnestück ist, war uns sofort klar“, blickt Anja Knorr zurück. Die Jahre vergehen. Immer noch wohnen die Knorrs zur Miete. Dann die ersten Gedankenspiele. Investieren in die Mietwohnung oder selbst bauen? Anja Knorr: „Wir haben schon eine ganz schöne Weile überlegt.“ Dann steht die

Gahlener Weg 14 · D-03205 Calau Telefon 0 35 41/89 64-0 · Fax 0 35 41/ www.elg-calau.de · info@elg-calau.d

Die Küche im Landhausstil ist einer von Anja Knorrs Lieblingsplätzen im Haus.

Familie Knorr aus Schwarzheide hat sich ihren Wohn-Traum erfüllt. Holz-Fenster Alu-Kunststoff-Fenster Haustüren Alu-Holz-Fenster Denkmal-Fenster aus Holz · Alu-Holz Kunststoff-Fenster Aluminium-Fenster Kunststoff · Aluminium

wärmedämmend, schalldämmend, feuerhemmend, links/rechts verwendbar, inkl. Drückergarnitur, versch. Maße

Entscheidung: Wir bauen! Ende 2008 wird der Vertrag unterschrieben, ein Jahr später beginnt der Bau. „Da unser Grundstück an der ehemaligen Tagebaukante liegt, mussten wir im Vorfeld noch einige Auflagen erfüllen. Das hat ein bisschen Zeit in Anspruch genommen“, erklärt Mike Knorr. Aber auch das sind keine wirklichen Probleme. Dann geht’s endlich los. Ihr Haus wächst und wächst. Jeden Tag ein kleines Stückchen mehr. „Fast jeden Tag haben wir vorbeigeschaut. Für Max war der Besuch auf der Baustelle natürlich immer das Größte“, blickt Anja Knorr zurück. Ein Erlebnis ist ihr in bleibender Erinnerung - das Richtfest. Weil’s ein besonders schöner Tag war. Mit einem Lächeln erzählt Anja

Knorr: „Auf dem Grundstück lagen zwei große Haufen Erde. Auf denen haben die Kinder gespielt. Nach zwei Minuten waren sie dann komplett schwarz.“ Aber egal. An einem solchen Tag. Und hier kann man ja auch so schön toben. Keine große Straße, ganz wenige Autos. Dafür so viel zu entdecken. Einfach traumhaft. „Die Entscheidung zu bauen, war genau die Richtige. Wir würden es immer wieder machen.“ Weil mit dem großen Traum auch viele kleine in Erfüllung gegangen sind. „Da ich gern koche, ist die wunderschöne Küche im Landhausstil einer meiner Lieblingsplätze im Haus“, verrät Anja Knorr. Gutes Stichwort. Schließlich ist gleich Abendbrotzeit. Drinnen werden Schnittchen gemacht, draußen Feierabend für heute. „Wenn der Zaun fertig ist, wird der Außenbereich gepflastert“, meint Mike Knorr. Und seine Ehefrau Anja ergänzt: „Wenn man ein Haus hat, wird man wohl nie wirklich fertig.“ Aber das ist auch schön so. Schließlich wird der eigene Wohntraum mit jedem Handgriff immer noch ein bisschen schöner. Vor allem in einer solch idyllischen Lage. (am)

ALLES RUND UMS BAUEN. ALLES UNTER EINEM DACH. Bei uns bekommen Sie alles zum Renovieren, Modernisieren, Sanieren und alles was Sie für Ihren Neubau brauchen. Dazu unterstützen wir Sie mit individuellen Lösungen und fachkundiger Beratung. Wir freuen uns schon auf Ihren Besuch.

Raab Karcher Niederlassung Klettwitzer Straße 01968 Hörlitz Tel.:0 35 73/37 77-0 www.raabkarcher.de


6

LEBENSTRÄUME

Andreas Schöne Heizungsbau – Fügetechnik Der Dachs – Der Kessel, der sein Geld verdient. Telefon: 03 53 41/28 21, www.schoene-heizung.de Dorfstr. 43, 04924 Zobersdorf

Wohn-Riester bleibt der Renner Informationsbedarf zur Eigenheimrente ist dennoch hoch

Neue effiziente, leise

Wärmepumpen für die Quellen

Erdreich Wasser Luft Besonders bei der Wärmequelle Luft wird eine bisher kaum übertroffene Effizienz erreicht.(Bafa-Förderprogramm) Wir geben 5Jahre Garantie*

ITEC Entwicklungs- und Vertriebsgesellschaft mbH Zum Kalkberg 11 D-04910 Elsterwerda Tel.: +49 (0)3533 161866 www.Koenig-Waermepumpen.de

Fenstertechnik GmbH

Fenster • Türen • Wintergärten

Als Riester-Produkt mit dem stärksten Neugeschäft zeigte sich 2010 die erst vor drei Jahren eingeführte Eigenheimrente, der so genannte Wohn-Riester. Trotz des Erfolgs ist diese Vorsorge für viele Bundesbürger noch immer eine große Unbekannte, der Aufklärungsbedarf bleibt hoch. Foto: djd/Verband der privaten Bausparkassen ach Angaben des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales erhöhte sich die Zahl der RiesterSparer 2010 um 1,144 Millionen auf nunmehr 14,397 Millionen. Als Riester-Produkt mit dem

N

stärksten Neugeschäft zeigte sich erneut die vor drei Jahren eingeführte Eigenheimrente, der so genannte Wohn-Riester. Mit 294 000 zusätzlichen Policen hat sich der Bestand im vergangenen Jahr im Vergleich zu

Nobelstraße 2–4 · 03238 Massen Finsterwalde

Info-Telefon: 0 35 31- 3 05 31 www.illerplastic.de Wir machen schöne Bäder preiswert Riesen Auswahl rund um Fliesen und Bad In unserer Ausstellung finden Sie ständig: • 30 Badmöbelkombinationen • 50 Dusch- und Badewannen • Duschtrennwände in allen Größen und Ausführungen • Einige 1000 Sorten Wand- und Feinsteinzeugbodenfliesen und vieles mehr sofort zum Mitnehmen Ob modern, klassisch oder antik, das finden Sie bei uns auf ca. 2000 m2 Ausstellungsfläche.

www.ihr-fliesenhaus.de Öffnungszeiten: Mo.–Fr. 9.00–18.00 Uhr • Sa. 9.00–13.00 Uhr o. nach Vereinbarung

RUNDSCHAU 24. Mai 2011

2009 auf nun 491 000 mehr als verdoppelt. „Trotz des Erfolgs ist der Wohn-Riester für viele Bundesbürger noch immer eine große Unbekannte, der Aufklärungsbedarf bleibt hoch“, betont Alexander Nothaft vom Verband der Privaten Bausparkassen: „Wäre die Eigenheimrente etwas weniger bürokratisch, könnten noch viel mehr Menschen davon überzeugt werden, auf diese Weise für ihr Alter vorzusorgen.“ Für einen WohnRiester-Vertrag gibt es dieselben Steuervorteile und Zulagen wie für andere Riester-Produkte: Bis zu 154 Euro jährliche Grundzulage für jeden förderberechtigten Erwachsenen, für ab 2008 geborene Kinder beträgt die Riester-Zulage 300 Euro. Für Kinder, die vor 2008 geboren sind, legt der Staat 185 Euro obendrauf. Eine Extraprämie von 200 Euro gibt es für junge Leute, die bis zum 25. Lebensjahr einen Riester-Vertrag abschließen. Um die maximalen Zulagen zu bekommen, muss der Sparer vier Prozent seines sozialversicherungspflichtigen Vorjahreseinkommens – inklusive der Zulagen – in den Riester-Vertrag einzahlen. Die geförderte Höchstsumme beträgt jährlich 2100 Euro. Erst sparen, dann bauen – dieses Prinzip gilt auch für staatlich geförderte RiesterBausparverträge. Der Bausparer zahlt erst einmal einige Jahre lang regelmäßig Sparraten. Er häuft damit nicht nur Kapital an, sondern erwirbt sich auch das Anrecht auf einen späteren, besonders günstigen Kredit, auch wenn die Zinsen in der Zwischenzeit gestiegen sind. (djd/pt)

Weitere Infos Erst sparen, dann bauen - dieses Prinzip gilt auch für staatlich geförderte Riester-Bausparverträge.

gibt es unter www.bausparkassen.de


LEBENSTRÄUME

RUNDSCHAU 24. Mai 2011

7

Die richtigen Energiekosten sparen Versicherungen für Ihre Solaranlage! Stephan Gelhausen vom Gesamtverband der deutschen Versicherer gibt Tipps zum Rundum-Schutz er Schutz der Photovoltaikanlagen ist sehr wichtig, denn nur so kann man sich vor unnützem Ärger schützen und vor allem hohe Kosten sparen“, meint Stephan Gelhausen vom Gesamtverband der deutschen Versicherer mit Sitz in Berlin. Sein Tipp: Versichern Sie Ihre Solaranlage richtig! Bereits vor der Montage kann man die Solaranlagen vor etwaigen Risiken schützen lassen. Wer glaubt, er brauche zu diesem Zeitpunkt noch keine Versicherung, der irrt. Denn wie Stephan Gelhausen erklärt, ist zum Beispiel die Diebstahlquote sehr hoch. Doch nicht nur Entwendung birgt ein Kostenrisiko für den Eigentümer, auch wetterbedingte Störfaktoren wie herabstürzende Äste können die Solarmodule schwer beschädigen. Hier greift der richtige Versicherungsschutz. „Für Solaranlagennutzer sind drei Versicherungen sinnvoll: die Haftpflicht-, Sachschadenund die Ertragsausfallversicherung“, stellt Stephan Gelhausen fest. Die Nutzung einer Solaranlage bedeutet, dass Strom in das öffentliche Netz eingespeist wird und somit eine unternehmerische Tätigkeit darstellt. Da hier nicht mehr die Haftpflicht-

D

versicherung für Privat- oder Haus- und Grundbesitzer greift, muss der Eigentümer bei Schäden gegenüber Dritten haften. Um dies zu vermeiden, sollte man sich vorneweg mit seinen Pflichten, wie zum Beispiel die ausreichende Absicherung der Baustelle oder das Verhindern von herabstürzenden Teilen, vertraut machen. Bei Schadensersatzforderungen ist eine Haftpflichtversicherung nützlich. „Der größte Teil der Schäden ist auf Feuer, Sturm, Überspannung und Schneedruck zurückzuführen“, sagt Stephan Gelhausen. Aber auch Montagefehler und Diebstahl zählen zu den Sachschäden und sollten entsprechend versichert werden. Ein technischer Defekt oder ein kleiner Sachschaden kann die Funktionalität der Photovoltaikanlage stören. Das führt dazu, dass kein Strom mehr eingespeist wird. Dadurch können finanzielle Belastungen folgen, die eine Versicherung für Ertragsausfall ausgleichen kann. „Um mit einer Solaranlage die Umwelt zu schonen, sollte sie reibungslos und ohne Störungen funktionieren und nicht zusätzlich den Geldbeutel belasten“, meint Stephan Gelhausen. (ak)

Der Großteil der deutschen Eigentümerhaushalte kann seine Wohnkosten mit der Kombination aus Solarthermie und Brennwerttechnik reduzieren. Das hat der Modernisierungskompass 2011 der Initiative Erdgas pro Umwelt (IEU) nachgewiesen. „Die Studie zeigt, dass der Heizungstausch der sinnvollste erste Schritt einer energetischen Sanierung ist. Die gesparten Energiekosten schaffen dann Spielraum für weitere Maßnahmen wie Dämmung oder Fenstertausch“, erläutert IEU-Sprecher Bernhard Funk. „Energie sparen, Kosten senken und gleichzeitig das Klima schützen – dafür steht die Kombination aus Erdgas und Solar.“ Weitere Informationen unter www.moderne-heizung.de Foto: Fotolia

Immobilien

Wolfgang Wunderlich

• IMMOBILIEN • MASSIVHAUSBAU • FINANZIERUNGEN • VERSICHERUNGEN

Sie möchten Ihre Immobilie verkaufen? Wir sind Ihr kompetenter Partner! 8,0

Finsterwalder Straße 50 · 03253 Doberlug-Kirchhain

Tel.: (03 53 22) 3 01 13 · Fax: 43 15 Funk: 01 71/ 4 30 38 34 E-Mail: info@wunderlich-immobilien.de http://www.wunderlich-immobilien.de

Foto: Fotolia

Große Frühjahrsaktion – Musterküchen Nobilia Pia café latte – Winkelküche für P2 Typ

2150 x 2150 mm

1.500,- €

mit • Herd – Umluft, Ceranfeld • Haube • Spüle • Kühlkomination

Magoltz & Roy GmbH im Kolosseum · 03222 Lübbenau · 콯 0 35 42 / 23 22 Küchenstudio · Chausseestraße 50 · 콯 0 35 42 / 4 62 42

Nolte Manhattan Savannen Akazie

Küchenzeile 2800 mm

1.990,- € 20

Jahre

mit • Herd – Umluft, Ceranfeld • Haube • Kühlkomination • Spüle • Geschirrspüler

Mitnahme-Küchen ab 449,- €


8

LEBENSTRÄUME

RUNDSCHAU 24. Mai 2011

„Mit einer Wärmepumpe

kann man enorme Kosten sparen“

Verband Wärmepumpe e.V.: Uwe Janosch aus Crinitz gibt Tipps rund um das beliebte Heizsystem ach zwei recht harten Wintern ist klar: Heizsysteme, die unabhängig von Öl und Gas machen, sind weiter auf dem Vormarsch. „Der wichtigste Effekt – man kann enorme Kosten sparen. Dabei ist im Neubaubereich bereits jedes dritte eingebaute Heizsystem in Deutschland eine Wärmepumpe“, weiß Uwe Janosch, Mit-Geschäftsführer einer Crinitzer Firma, die Mitglied im Bundesverband Wärmepumpe e.V. (BWP) ist. Doch auch für den Altbaubereich gibt es jetzt Lösungen, mit denen ein Kesseltausch problemlos möglich ist. „Auch hier können mit einem Wärmepumpensystem höhere Vorlauftemperaturen für Heizkörper realisiert werden“, so Uwe Janosch. Vorteile sieht Uwe Janosch in der hohen Energieeffizienz, der Kostenersparnis, der geringen Aufstellfläche und der Wartungsfreiheit.

N

Dabei werden drei Arten unterschieden 1.) die Luft-Wasser Wärmepumpe. Die neueste Generation „Plus“ gewährleistet bei – 20 Grad Celsius eine Vorlauftemperatur für Heizkörper von bis zu 80 Grad Celsius und ist laut Uwe Janosch in

Uwe Janosch gibt Tipps zum Einsatz von Wärmepumpen. Foto: Mader

Bestandsgebäuden mit Heizkörpern eine echte Heizalternative. Das heißt: Keine weiteren Änderungen in den Wohnräumen an den bestehenden Heizflächen, einfach „Kessel raus – Wärmepumpe rein“. 2.) die Sole-Wasser Wärmepumpe, die Energie aus der Erdwärme gewinnt. Dies kann über eine Tiefenbohrung oder eine Flachverlegung zwischen 1,20 Meter und 1,50 Meter passieren. „Welche Methode zum Einsatz kommt, hängt von den jeweiligen Gegebenheiten ab“, bemerkt Uwe Janosch.

Die dritte Methode, Energiegewinnung aus fließenden Gewässern ist in unserer Region eher wenig verbreitet. Generell gilt laut Uwe Janosch für die Installation von Wärmepumpen: Referenzen anschauen, informieren. „Vor allem bei der Nachrüstung in Bestandsgebäuden ist zudem eine ausführliche Analyse der Verbrauchs- und Heizgewohnheiten sowie eine Heizkostenermittlung, in die alle baulichen Gegebenheiten einfließen, unerlässlich“, so Janosch. Sein letzter Tipp gilt vor allem Besitzern von Nachtspeicheröfen. „Diese kann man jetzt durch effiziente Luft-Luft Wärmepumpensysteme ersetzen, und haben sogar vier Funktionen in einem Gerät: heizen, kühlen sowie die Luft be- und entfeuchten. Natürlich können diese Systeme auch problemlos mit bestehenden Öl- und Gaskesselanlagen kombiniert werden. Ergänzt man

Luft-Luft Wärmepumpen auch nur in einigen Räumen sind Energieeinsparungen bis zu 35 Prozent möglich. Schließlich ist nichts schöner, als übers ganze Jahr ein angenehmes Klima zu genießen.“ Der nächste heiße Sommer steht vor der Tür. (am)

In allen Bereichen einsetzbar

Wärmepumpen können in allen Bereichen eingesetzt werden, egal ob Einfamilienhaus, Büro & Gewerbe, Industrie, Schulen, Wohnungsbau usw. Mit Geräten der Serie „Professionell“ können für Großanlagen 500 kw Heizleistung und mehr abgedeckt werden. Je größer der Energie- und Wärmebedarf ist, umso größer sind Einsparungen möglich.

Lust auf mehr Bad?

Geschäftsführerin Gabriele Sperling (rechts) und ihre langjährige Mitarbeiterin Ingrid Wegner planen individuelle Bäder ganz nach den Wünschen und Bedürfnissen ihrer Kunden.

Wir realisieren Ihr Bad vielseitig – von schlicht bis außergewöhnlich. Sämtliche Handwerksarbeiten werden dabei auf Wunsch von uns organisiert, koordiniert bzw. ausgeführt. Sie brauchen sich um nichts zu kümmern. Schon nach wenigen Tagen Umbau können Sie Ihr neues Badezimmer genießen. Wir verarbeiten hochwertige Markenartikel namhafter Hersteller. Damit garantieren wir von Anfang an lange Freude an Ihrem neuen Bad.

Bäderstudio Sperling, Markt 1 Ruhland, Tel.: 03 57 52/1 67 10 www.sperlingbad.de Öffnungszeiten: Mo.– Fr. 10 –18 Uhr Sa. 9 –12 Uhr

Lebensträume (Finsterwalde)  

Alles rund ums Wohnen lesen Sie hier

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you