Page 1

FESTIVAL PROGRAMM


Nicht nur ein kurzer Flirt ... ... sondern eine stabile Partnerschaft: Das Engagement Vattenfalls f체r die Region. Strom und W채rme ist unser Gesch채ft, die Partnerschaft mit den Menschen der Region ist unser Anliegen. Deshalb unterst체tzen wir zum wiederholten Mal als First Partner das Filmfestival Cottbus und freuen uns auf spannende neue Filme aus Osteuropa. Allen Filmemachern und Besuchern ein herzliches Willkommen! www.vattenfall.de


Cześć, PrIvyet, bog, Hola! Das Warten hat ein Ende – los geht es mit der 22. Ausgabe des FilmFestival Cottbus und einer cineastischen Entdeckungsreise durch nahezu 150 Filme aus 36 Ländern. Mit den Wettbewerben führt die Route zunächst zu den Perlen des aktuellen mittel- und osteuropäischen Filmschaffens, bevor wir uns in der ProgrammdIrekt aUfs Handy … reihe >globalEAST< weit in den web … gibt es bei uns erstWesten wagen – bis nach Lateinmals die Filmtrailer und amerika und in die Karibik! Unser Filmausschnitte aller Ziel: Die Verbindungen zwischen zehn Beiträge aus dem osteuropäischer und iberoamerikaWettbewerb Spielfilm, aus den Langen nischer Filmwelt aufzuspüren. Nächten der kurzen Filme sowie vom Nächster Halt ist „Osteuropa der U 18 Deutsch-Polnischer Wettbewerb Religionen“: In der Programmreihe Jugendfilm. Einfach mit dem >Fokus< begeben wir uns auf die Smartphone die abgedruckten QRSpuren religiösen Lebens und geCodes scannen (via http://smurl.pl) lebter Religiosität bei unseren östli- und voilà! Übrigens findet man unser chen Nachbarn. Der anstehende Programm auch in der Cottbus-App EU-Beitritt Kroatiens lässt uns in für Apple und Android. den >Specials< bei ausgewählten Filmen des kroatischen Filmemachers Branko Schmidt sowie Kurzfilmen der jüngsten Regiegeneration verweilen, bevor uns die >Retrospektive< zum Filmschaffen der ostdeutschen Regisseurin Helke Misselwitz wieder auf die Heimreise führt. Kurz vor dem Ziel sei noch ein Zwischenstopp bei der Filmreihe „Location Lausitz“ empfohlen. Und natürlich geht die Schatzsuche auch jenseits der Kinosessel weiter – Leseratten kommen ebenso auf ihre Kosten wie die Tanzwütigen, denen u.a. BerlinskiBeat auf der Abschlussparty mit ihrer wilden Mischung aus Balkan Beats und Berliner Gassenhauern ordentlich einheizen. Steigen Sie ein – wir wünschen gute Fahrt auf dieser erlebnisreichen und inspirierenden Reise!

In dIesem Heft S. 2 S. 3 S. 62 S. 76 S. U S. U

Gut zu wissen Filme mit Inhaltsangaben, nach Aufführungsdatum Rahmenprogramm Programm auf einen Blick Eintrittspreise Stadtplan und Adressen

1


gUt zU wIssen…

russkiy den

wettbewerb spielfilm i

Der produktivsten Filmszene Osteuropas gehört der Mittwoch: Die Höhepunkte des Jahres aus Russland – von Mittag bis Mitternacht.

Die aktuellen Top 10 aus Osteuropa: Die besten jungen Regie-Stars von Lettland bis Kasachstan wetteifern um die liebreizende Preisskulptur „LUBINA“ – entworfen von der Lausitzer Künstlerin Beate Bolender – und natürlich um stattliche Preisgelder.

wettbewerb kurzspielfilm i Kurz und gut: Eine abwechslungsreiche Reise durch östliche Landschaften und Mentalitäten. Elf beeindruckende Bildergeschichten in der „Langen Nacht der kurzen Filme I + II“.

U 18 deutsch-Polnischer wettbewerb Jugendfilm Frischer Wind: Sechs aktuelle Produktionen aus den beiden Nachbarländern erzählen von den Turbulenzen des Erwachsenwerdens.

specials Der ganz besondere Film zur Eröffnung und zum Abschluss, dazu Ehrungen für Juroren, das Beste von Partnerfestivals sowie die Filmreihe „Location Lausitz“ und das Kroatien-Special „YU2EU“.

spektrum Entdeckungen abseits des Mainstream: Provozierend und radikal, ehrlich und ungeschminkt.

nationale Hits Hollywood war gestern: Osteuropäische Blockbuster erobern die Herzen der einheimischen Kinofans und kommen in Cottbus erstmals auch auf deutsche Leinwände.

Polskie Horyzonty Neues vom Nachbarn: Cineastische Entdeckungen, präsentiert von Polens größtem Filmfestival Nowe Horyzonty Wrocław. Plus: ein Kurzfilmprogramm mit Preisträgern des Solanin Film Festiwal in Nowa Sól.

globaleast Einmal um die ganze Welt: Spannende Spurensuche nach den osteuropäischen Einflüssen auf die Kinowelt, diesmal von Spanien bis nach Lateinamerika. ¡Hola Cottbus!

fokus „osteuropa der religionen“ Welche Bedeutung haben christlicher Glaube, Judentum und Islam heute? Eine filmische Entdeckungsreise durch die religiöse Vielfalt unserer östlichen Nachbarn.

retrospektive Helke misselwitz – werk und wirkung Die Filmreihe ehrt eine der bekanntesten Filmemacherinnen Deutschlands aus Anlass ihres 65. Geburtstages: Entdeckungen aus dem Frühwerk, preisgekrönte Dokumentar- und Spielfilme sowie Kurzfilme ihrer Studentinnen an der HFF Potsdam-Babelsberg.

kinderfilm Geschichten für Klein und Groß: Von Wundern, Sagen und starken Kindern, vom sorbischen Krabat bis zur Neuverfilmung des Märchenklassikers HÄNSEL UND GRETEL.

sPraCHProbleme? Die gibt es beim 22. FilmFestival Cottbus nicht! Denn alle Filme werden in Originalsprache mit englischen Untertiteln gezeigt und via Kopfhörer ins Deutsche übersetzt. Kopfhörer sind gegen Abgabe des Personalausweises, Reisepasses oder Führerscheins im Kinofoyer erhältlich. Für Sprachfans gibts im Obenkino alles auf Englisch.

2


Programm fIlme mIt InHaltsangaben, naCH aUffüHrUngsdatUm montag 5.11.2012

.................................................................................

Mo 5.11. 19 Uhr Weltspiegel

10. Cottbuser filmschau Und Action! Die Cottbuser FilmSchau bietet ambitionierten Freizeitfilmern und semiprofessionellen Filmemachern aus Brandenburg, Berlin und dem sächsischen Teil der Lausitz eine offene Leinwand für kleine Versuche und große Experimente. Gezeigt werden Kurzfilme aller Genres und passend zum diesjährigen Thema „Preußens Glanz und Sachsen Gloria“. Zum krönenden Abschluss kürt das Publikum seinen Liebling und die Jury verleiht vier Preise.

dienstag 6.11.2012

.................................................................................

Di 6.11. 17.00 Uhr Weltspiegel Fokus

dIe Horde ANDREY PROSHKIN, RUSSLAND 2012, 128 MIN

1357. Die Mongolen beherrschen Asien und einen großen Teil Europas. Da wird der Heilige Alexei, Metropolit von Moskau, an den Hof des Khans bestellt, um dessen Mutter zu heilen. Das Schicksal der christlichen Welt hängt nun allein von ihm ab. Monumentales Geschichtsspektakel, erzählt aus der Sicht der russisch-orthodoxen Kirche.

................................................................................. wettbewerb JUgendfIlm Di 6.11. 17.00 Uhr Glad-House-Saal U 18 deUtsCH-PolnIsCHer

draUssen Ist sommer FRIEDERIKE JEHN, DEUTSCHLAND, SCHWEIz 2012, 93 MIN

Wanda zieht mit ihrer Familie in die Schweiz. Im neuen Haus mit großem Garten soll alles besser werden. Doch die Beziehungskrise der Eltern ist unaufhaltsam, und Wanda versucht verzweifelt, das Ideal der heilen Familie aufrecht zu erhalten. Ein emotionaler Film übers Erwachsenwerden.

3


Die Besichtigung der Radeberger Exportbierbrauerei Zu Gast bei Radeberger Pilsner: Während des unterhaltsamen Rundgangs erhalten Sie interessante Einblicke in die Geschichte und die Gegenwart der seit 1872 in der Bierstadt Radeberg beheimateten Marke. Die Besichtigung endet mit der Verkostung von Radeberger Pilsner und Zwickelbier. Mehr unter www.radeberger.de. Ihre Anmeldungen werden gern unter brauereibesichtigung@radeberger.de oder (bitte Mo â&#x20AC;&#x201C; Fr) unter 03528/454880 entgegengenommen.


Programm .................................................................................

Di 6.11. 19.00 Uhr Staatstheater/Großes Haus Specials

Festivaleröffnung mit Eröffnungsfilm

fInal CUt – ladIes and gentlemen GYöRGY PáLFI, UNGARN 2012, 84 MIN

Zum Festivalauftakt präsentieren wir die ultimative Lovestory: ER trifft SIE. Soweit nichts Neues. Aber was, wenn ER ist wie Marcello Mastroianni in LA DOLCE VITA, Brad Pitt in FIGHT CLUB und Sean Connery in JAMES BOND? Und SIE anmutig wie Audrey Hepburn, cool wie Greta Garbo und lustig wie Julia Roberts? Eine amüsante Zeitreise durch 450 Meisterwerke der Filmgeschichte!

.................................................................................

Di 6.11. 19.30 Uhr Weltspiegel Specials

fInal CUt – ladIes and gentlemen (siehe oben) GYöRGY PáLFI, UNGARN 2012, 84 MIN

.................................................................................

Di 6.11. 19.00 Uhr Kammerbühne globalEAST

stIlle Im sCHnee (Wdhlg. am Sa, 10.11., 21.30 Uhr, Weltspiegel) GERARDO HERRERO, SPANIEN, LITAUEN 2011, 106 MIN

Zweiter Weltkrieg. Francos Spanien unterstützt mit der „Blauen Division“ Hitlers Angriffskrieg auf die Sowjetunion. Im russischen Winter 1943 entwickelt sich ein beklemmender Thriller über mysteriöse Serienmorde innerhalb der spanischen Garnison. Die Grenzen zwischen Opfer und Täter verwischen.

.................................................................................

Di 6.11. 20.00 Uhr Glad-House-Saal Specials/Location Lausitz

landschaft lausitz 4 KURzFILME, DDR, DEUTSCHLAND 1981–2012, 88 MIN

Die Lausitz als Inspiration für Filmemacher aus aller Welt: In vier Kurzfilmen zeigt sie sich – ob nur Kulisse oder selbst Thema – in immer wieder neuer und überraschender Gestalt.

7


Programm .................................................................................

Di 6.11. 21.30 Uhr Kammerbühne Fokus

dIe Pforte Ist eng KERSTI UIBO, ESTLAND 2002, 65 MIN

Kosovo im Jahre 2000. Der Hass zwischen Albanern und Serben ist allgegenwärtig, auch im serbischen Kloster Gračanica. Bewacht von KFOR-Soldaten, lebt hier die Nonne Teodora. Die lebenslustige alte Dame erzählt von ihrer Isolation im eigenen Land.

dIes Ist der tag (Wdhlg. am Do, 8.11., 10.00 Uhr, Kammerbühne) KERSTI UIBO, ESTLAND 2011, 65 MIN

Elf Jahre nach DIE PFORTE IST ENG reist die estnische Regisseurin erneut in den Kosovo. Kommentarlos und in langen Einstellungen verfolgt ihre Kamera den Alltag der Mönche im serbischen Kloster Velika Hoča. Doch hinter der schlichten Schönheit der religiösen Rituale verbergen sich die Traumata des Krieges.

mittwoch 7.11.2012

.................................................................................

Mi 7.11. 10.00 Uhr Stadthalle Kinderfilm

der sIebente rabe JöRG HERRMANN, DEUTSCHLAND 2011, 72 MIN

Krabats größter Wunsch ist es, lesen und schreiben zu lernen. Als der Waisenjunge eines Nachts von krächzenden Raben zur schwarzen Mühle geführt wird, geht er dort einen verhängnisvollen Pakt mit dem Müller ein … Jüngste Verfilmung der bekannten sorbischen Sage als Trickfilm in Silhouettentechnik. empfohlen ab 7 Jahre

.................................................................................

Mi 7.11. 10.00 Uhr Kammerbühne Fokus

den weg trÄUmend (Wdhlg. am Sa, 10.11., 15.30 Uhr, Obenkino) ˜ VILIUS TURAS, ˜ JOKUBAS LITAUEN 2012, 84 MIN

Das Tagebuch einer Reise zum inneren Ich: Der litauische Regisseur pilgert auf dem Jakobsweg von Vilnius nach Santiago de Compostela, 4417 Kilometer in 199 Tagen. Ohne Pathos, dafür mit einigem Witz und viel Verkehrslärm nimmt er den Zuschauer mit auf seinen Weg, erzählt von persönlichen Schicksalsschlägen und Verfehlungen.

8


Programm .................................................................................

Mi 7.11. 12.00 Uhr Weltspiegel Russkiy Den

gesCHICHten MIKHAIL SEGAL, RUSSLAND 2012, 106 MIN

Ein junger Schriftsteller gibt ein Manuskript mit seinen Kurzgeschichten bei einem großen Moskauer Verlagshaus ab. Dort liegt es – und beeinflusst auf mysteriöse Art und Weise das Leben derjenigen, die darin lesen. Eine bissige Satire auf Missstände im heutigen Russland, erzählt in vier Geschichten.

.................................................................................

Mi 7.11. 12.00 Uhr Kammerbühne Specials

wInter DENIS LEPUR, MARKO STANIć, KROATIEN 2011, 16 MIN

der falke moCHte IHn nICHt BRANKO SCHMIDT, JUGOSLAWIEN 1988, 85 MIN

Ein Dorf in Slawonien. Draußen tobt der 2. Weltkrieg. Benoš, Angehöriger der deutschen Minderheit, kommt als Soldat der Wehrmacht auf Heimaturlaub. Doch auch durch das Dorf geht ein Riss. Die zwischenmenschlichen Spannungen beschwören eine latente Atmosphäre innerer Bedrohung herauf…

.................................................................................

Mi 7.11. 13.30 Uhr Stadthalle Fokus

JenseIts der Hügel (Wdhlg. am So, 11.11., 12.00 Uhr, Weltspiegel) CRISTIAN MUNGIU, RUMÄNIEN, BELGIEN 2012, 155 MIN

Im Waisenhaus hatten sich die Mädchen Alina und Voichita ewige Liebe geschworen. Jahre später kehrt Alina als junge Frau aus Deutschland zurück, Voichita hat sich für Gott und ein Leben im Kloster entschieden. Alinas Ankunft sorgt für Unruhe im Konvent… Goldene Palme in Cannes für beide Hauptdarstellerinnen.

.................................................................................

Mi 7.11. 14.30 Uhr Weltspiegel Russkiy Den

bIs dass dIe naCHt Uns sCHeIdet BORIS KHLEBNIKOV, RUSSLAND 2012, 71 MIN

Eine Nacht im Leben der Neureichen und Schönen im heutigen Moskau, wo auf ausschweifenden Partys Geld und Champagner in Strömen fließen. Ein authentischer Blick hinter die Kulissen der russischen Metropole – mit viel Witz und großem Staraufgebot.

9


m l i F

! b a

Die LAUSITZER RUNDSCHAU wünscht allen Gästen beim „22. Festival des osteuropäischen Films“ eine spannende Zeit.

Gut informiert mit www.lr-online.de und www.filmfestivalcottbus.de


DAS VOLLE PROGRAMM FILMFESTIVAL COTTBUS IM RBB FERNSEHEN DI., 6. NOVEMBER DIE RÜCKKEHR 00:30 UHR (WOSWRASCHTSCHENJE) 6SLHOÀOP5XVVODQG 5HJLH$QGUHM6ZMDJLQ]HZ 0LW:ODGLPLU*DULQ,ZDQ'REURQUDZRZ MI., 7. NOVEMBER LEERGUT 00:45 UHR (VRATNÉ LAHVE) 6SLHOÀOP*UR‰EULWDQQLHQ7VFKHFKLHQ 5HJLH-DQ6YHUiN 0LW=GHQHN6YHUiN'DQLHOD.RODURYD DO., 8. NOVEMBER IM OSTEN VIEL NEUES 8+5 5HSRUWDJHYRQ9DQHVVD/|ZHOXQG6WHIIHQ3UHOO SO., 11. NOVEMBER DAS ANDERE UFER 8+5 *$*0$1$3,5,

6SLHOÀOP*HRUJLHQ.DVDFKVWDQ 5HJLH*HRUJH2YDVKYLOL 0LW7HGR%HNKDXUL6RSKR*YULWLVKYLOL 'DV)LOP)HVWLYDO&RWWEXV²DXFKDXI UDGLRHLQVGHVUEE


goodmovies präsentiert:

Osteuropäisches Kino – auf DVD. Die Mühle und das Kreuz Lech Majewskis faszinierende Verfilmung eines Gemäldes von Pieter Breughel.

Hinter der Tür Helen Mirren und Martina Gedeck in einem Drama um eine Schriftstellerin und ihrer Haushälterin im Ungarn der 60er Jahre..

Wintertochter Ein zwölfjähirges Mädchen und eine 75-jährige Frau machen sich auf den Weg von Berlin nach Polen, um jede für sich die eigenen Wurzeln wiederzufinden. Eine Geschichte über Freundschaft zwischen verschiedenen Generationen und Nationen und über den Mut, sich dem Leben zu stellen.

mee terree FFililm nd weiite un D Diieesse u tivvaallss dees FFeessti nd d hrreen wääh ie w n SSie neen nn ön kkö n! been rrb we r e er s e i ies v o ov m d!!m od oo go on g d vvo nd t an m SSta aam


Vom Buch zum Byte, von Mensch zu Mensch: Typisch Röser

Informationen vermitteln, um Menschen zu verbinden – dafür steht der Name Röser seit 1965. Was als Verlag für gedruckte Telefonverzeichnisse begann, hat sich zum modernen Multimediadienstleister entwickelt, der die Informationen Print, online und mobil bereitstellt.

Mehr über uns − und die Möglichkeiten, sich in Telefonverzeichnissen zu präsentieren − erfahren Sie unter: www.roeser-verlagshaus.de oder direkt bei der Rudolf Röser AG, Zeppelinstraße 4a, 12529 Schönefeld, Telefon (0 30) 6 33 11 33-0, Telefax 6 33 11 33-20


Programm .................................................................................

Mi 7.11. 14.30 Uhr Kammerbühne globalEAST

lektIon argentInIen (Wdhlg. am Sa, 10.11., 13.00 Uhr, Obenkino) WOJCIECH STAROń, POLEN 2011, 57 MIN

Der 8-jährige Janek zieht in die argentinische Provinz, wo seine Mutter Polnisch unterrichten soll. Die Bewohner des Dorfs sind arm und ordnen sich den Launen der Natur unter. Ob Janek in der Fremde Freunde finden wird?

mIt fIdel, was aUCH gesCHeHen mag GORAN RADOVANOVIć, SERBIEN, KUBA 2011, 48 MIN

Ein Motorrad, das anspringt, wann es will. Ein öffentliches Telefon, bei dem die Nachbarn mithören. Eine Reise zum Arbeitsplatz, die zur Geduldsprobe wird: 52 Jahre nach der Revolution ist der Glanz längst verblasst. Was bleibt sind Lieder, die Liebe und das Warten auf Veränderung.

.................................................................................

Mi 7.11. 17.00 Uhr Stadthalle Wettbewerb Spielfilm i

strasse der erlÖsUng (Wdhlg. am Do, 8.11., 14.30 Uhr, Weltspiegel) MIROSLAV TERzIć, SERBIEN 2011, 99 MIN

Der serbische Gerichtshof zur Aufklärung von Kriegsverbrechen. Ein Ermittler soll dem Schicksal einer paramilitärischen Einheit auf den Grund gehen, die in Gewalttaten in den Kriegen in Kroatien, Bosnien-Herzegowina und im Kosovo verwickelt war. Dabei wird er selbst zum Gejagten. Subtil inszenierter Geheimdienst-Thriller.

.................................................................................

Mi 7.11. 17.00 Uhr Weltspiegel Russkiy Den

dom – eIne rUssIsCHe famIlIe OLEG POGODIN, RUSSLAND 2012, 109 MIN

Ein Haus, mitten in der Steppe. Beim Familientreffen der Shamanovs taucht nach 25 Jahren Abwesenheit der älteste Sohn Victor auf. Unausgesprochene Konflikte brechen auf. Was niemand ahnt: Victor hat eine dunkle Vergangenheit und versteckt sich in dem abgeschiedenen Haus vor den Killern, die ihm auf den Fersen sind.

14


Programm .................................................................................

Mi 7.11. 17.00 Uhr Kammerbühne Retrospektive Helke Misselwitz

ein leben 5 KURzFILME, HELKE MISSELWITz, DDR 1979–1985, 85 MIN

Ein cineastischer Leckerbissen nicht nur für Fans der Filmemacherin. Fünf frühe und selten gezeigte Werke, die die Bandbreite ihres Schaffens bereits erkennen lassen: Vom Erstling VERSTECKEN über den preisgekrönten Dokumentarfilm EIN LEBEN, die Collage HAUS.FRAUEN, das Porträt AKTFOTOGRAFIE – Z.B. GUNDULA SCHULZE bis hin zu TANGOTRAUM.

................................................................................. wettbewerb JUgendfIlm Mi 7.11. 17.00 Uhr Glad-House-Saal U 18 deUtsCH-PolnIsCHer

aUsreICHend ISABEL PRAHL, DEUTSCHLAND 2011, 30 MIN

Er will ein guter Lehrer werden. Doch als ihm eine Schülerin zu nahe tritt, lässt deren eifersüchtiger Mitschüler nichts unversucht, dem Referendar eins auszuwischen. Prämiert mit dem First Steps Award 2012.

freUndInnen SYLWESTER JAKIMOW, POLEN 2011, 32 MIN

Zwei Teenager-Mädchen laufen durch die Stadt und suchen Streit. Aggressiv pöbeln sie herum und machen Passanten an. Doch die Welt dreht sich weiter, ohne von den beiden Notiz zu nehmen. Radikale Coming-of-AgeGeschichte.

.................................................................................

Mi 7.11. 18.30 Uhr Obenkino Specials

miss westlausitz 3 KURzFILME, ANNE MÜNCH, DEUTSCHLAND 2009–2012, 80 MIN

Die Regisseurin des diesjährigen Festivaltrailers, Anne Münch, überzeugt mit ihrem frischen Blick auf Menschen und Situationen: eine Misswahl in der Westlausitz, zwei Freundinnen auf Polen-Trip und Dauerregen auf dem Campingplatz.

15


Programm .................................................................................

Mi 7.11. 19.00 Uhr Glad-House-Saal Spektrum

made In aŠ (Wdhlg. am Fr, 9.11., 21.00 Uhr, Obenkino) IVETA GRóFOVá, SLOWAKEI, TSCHECHIEN 2012, 79 MIN

Dorota träumt von einem aufregenden neuen Leben. Sie lässt Familie und Freund in der West-Slowakei zurück und zieht in die deutsch-tschechische Grenzstadt Aš, wo sie Arbeit in einer Textilfabrik findet. Doch der Job ist schlecht bezahlt und die Arbeitszeiten sind lang. Als die Fabrik schließt, muss sie eine schwere Entscheidung treffen.

.................................................................................

Mi 7.11. 19.30 Uhr Stadthalle Wettbewerb Spielfilm i

fraUentag (Wdhlg. am Do, 8.11, 12.00 Uhr, Weltspiegel) MARIA SADOWSKA, POLEN 2012, 96 MIN

Halina steigt zur Filialleiterin der Supermarktkette „Motyłek“ („Schmetterling“) auf. Doch von flatterhafter Leichtigkeit keine Spur, denn das Leben als Chefin ist von kurzer Dauer, wenn man allzu sehr menschelt. Das gesellschaftskritische Spielfilmdebut der populären polnischen Musikerin Maria Sadowska.

.................................................................................

Mi 7.11. 19.30 Uhr Weltspiegel Russkiy Den

ICH werde da seIn PAVEL RUMINOV, RUSSLAND 2012, 95 MIN

Inna ist erfolgreich, lebensfroh und schön. Sie ist Single und Mutter eines sechsjährigen Sohnes, den sie über alles liebt. Und sie hat einen Hirntumor. Mit dem unausweichlichen Tod konfrontiert, sucht sie nach Pflegeeltern für Mitya. Doch plötzlich gibt es wieder Hoffnung. Hauptpreis beim russischen Filmfestival in Sotschi.

16


Programm .................................................................................

Mi 7.11. 19.30 Uhr Kammerbühne Retrospektive Helke Misselwitz

wer fürCHtet sICH vorm sCHwarzen mann + 3 Kurzfilme HELKE MISSELWITz, DDR 1989, 52 MIN (GESAMTLÄNGE 96 MIN)

Eine private Kohlenhandlung in Prenzlauer Berg. Sieben große Kerle und eine kleine Frau. Kohlenmänner galten als grob, oft waren Knast und Alkohol im Spiel. Wie kann sich eine Frau da Respekt verschaffen? Wunderbar fotografiertes Zeitbild im OstBerlin kurz vor der Wende.

.................................................................................

Mi 7.11. 21.00 Uhr Glad-House-Saal Spektrum

wenn doCH nUr Jedermann (Wdhlg. am Fr, 9.11., 12.00 Uhr, Glad-House-Saal) NATALYA BELYAUSKENE, ARMENIEN, RUSSLAND 2012, 95 MIN

Seit 20 Jahren ist Armenien unabhängig. Eine junge Russin beschließt, einen Baum auf dem Grab ihres im Krieg gefallenen Vaters zu pflanzen und bittet dessen Kameraden Gurgen, ihr den Weg dorthin zu zeigen... Armeniens Kandidat für den besten fremdsprachigen Film bei den Oscars 2013.

................................................................................

Mi 7.11. 21.30 Uhr Kammerbühne Fokus

PoPIeŁUszko – dIe freIHeIt In Uns RAFAł WIECzYńSKI, POLEN 2009, 108 MIN

Die Kirche als Opposition zum kommunistischen Staat – in Polen ist sie untrennbar mit dieser Rolle verbunden. Symbolfigur des Widerstands war der „Solidarność-Priester“ Jerzy Popiełuszko, der 1984 von der polnischen Stasi ermordet wurde. In Polen bewegte der Film über 1,3 Millionen Zuschauer.

.................................................................................

Mi 7.11. 21.30 Uhr Obenkino Fokus

dIe sCHwarze zorICa (Wdhlg. am Fr, 9.11., 22.30 Uhr, Kammerbühne) CHRISTINA HADJICHARALAMBOUS, RADOSLAV PAVKOVIć, SRB/PL/CY/GR 2011, 80 MIN

Zorica ist das erste Mädchen in der Familie, das ohne Bart auf die Welt gekommen ist. Und dann sterben auch noch ihre Liebhaber! Das ist zu viel für die Dorfbewohner, die die „schwarze Zorica“ verfolgen. Schräge Persiflage über Aberglauben in der serbischen Provinz.

17


Bei uns spielen Sie die Hauptrolle.

Sparkasse Spree-Neiße Als größtes, regionales Kreditinstitut unterstützen und fördern wir in unserer Region kulturelle, soziale und sportliche Veranstaltungen. Dazu gehört seit vielen Jahren auch das FilmFestival Cottbus. Wir wünschen der 22. Auflage spannende Filme und würdige Preisträger. Sparkasse Spree-Neiße. Sicher. Stabil. Solide.

-034-01 Anz. Filmfestival-100x210.indd 1

27.09.2011 11:07:3


Großer Gewinn für Cottbus Die Handwerkskammer Cottbus unterstützt gern den Wettbewerb U18 Deutsch-Polnischer Jugendfilm. Einige polnische Jugendliche absolvieren eine Lehre in unseren Betrieben. Wir hoffen, dass sich die grenzübergreifende Ausbildung etabliert. Ich wünsche allen Besuchern bewegende Filme und anregende Gespräche. Knut Deutscher, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Cottbus

WWW.HANDWERK.DE

Weltverbesserer wird man nicht über Nacht. Man muss es 3 Jahre lernen. Nachhaltigkeit und Klimaschutz kann man nicht herbeireden. Da muss man schon sägen, feilen, spachteln, lasern oder ausbilden. Von leeren Versprechungen halten wir nichts. Wir setzen lieber auf Innovationen, Kundenzufriedenheit und die Zukunft unserer Lehrlinge. Wer die Welt verbessern will, ist deshalb bei uns an der richtigen Adresse – als Handwerker genauso wie als Kunde.


Wir haben die Tickets! … für die Stadthalle Cottbus, die MesseCottbus, das Staatstheater Cottbus, Die alte Chemiefabrik, BEBEL, SpreewaldTherme, Spreewelten, Salzgrotte und bundesweite Veranstaltungen Wir führen Sie! … mit dem Cottbuser Postkutscher durch Cottbus sowie durch Park & Schloss Branitz und das Staatstheater Wir informieren Sie! … mit touristischen Broschüren und Veranstaltungskalendern Wir buchen für Sie! Zimmer in Privatquartieren, Ferienhäusern, Pensionen, Hotels und in der Jugendherberge Cottbus Wir erinnern Sie! … an Souvenirs aus Cottbus

CMT Cottbus Congress, Messe & Touristik GmbH

CottbusService (Stadthalle Cottbus) TicketTelefon: 0355 7542444 tickets@cmt-cottbus.de www.cmt-cottbus.de


Programm .................................................................................

Mi 7.11. 22.00 Uhr Stadthalle Wettbewerb Spielfilm i

dJeCa – kInder von saraJevo (Wdhlg. am Do, 8.11., 10.00 Uhr, Weltspiegel) AIDA BEGIć, BOSNIEN-HERzEGOWINA, DEUTSCHLAND, FRANKREICH, TÜRKEI 2012, 87 MIN

Die Geschwister Rahima und Nedim leben in Sarajevo; ihre Eltern haben sie im Bürgerkrieg verloren. Die Narben des Krieges sind immer noch spürbar. Als Nedim in der Schule provoziert wird, schlägt er zu. Die Tat hat weitreichende Konsequenzen. Doch die Muslima Rahima setzt sich für ihren Bruder zur Wehr.

.................................................................................

Mi 7.11. 22.00 Uhr Weltspiegel Nationale Hits

worüber mÄnner sonst noCH reden DMITRIY DYACHENKO, RUSSLAND 2011, 98 MIN

Worüber Männer reden? Über Frauen. Natürlich reden sie auch über den Job, über Geld, Autos und Fußball. Vor allem aber über Frauen. Die Fortsetzung der russischen Kult-Komödie WORÜBER MÄNNER REDEN (2010), die auch in Cottbus das Publikum begeisterte.

donnerstag 8.11.2012

.................................................................................

Do 8.11. 10.00 Uhr Stadthalle Kinderfilm

mIa Und der mInotaUrUs FLORIAN SCHNELL, DEUTSCHLAND 2011, 35 MIN

veronIka MARK MICHEL, DEUTSCHLAND 2011, 7 MIN

der kleIne PrInz: Planet der wInde PIERRE-ALAIN CHARTIER, DEUTSCHLAND, FRANKREICH 2011, 45 MIN

Drei völlig unterschiedliche Helden, die versuchen ihre großen Herausforderungen zu meistern. Das aus Kurzspielfilm, Dokumentation und Animation bestehende Programm verspricht Spannung und Spaß gleichermaßen.

.................................................................................

Do 8.11. 10.00 Uhr Weltspiegel Wettbewerb Spielfilm i

dJeCa – kInder von saraJevo

T (Wdhlg. von Mi, 7.11.)

AIDA BEGIć, BOSNIEN-HERzEGOWINA, DEUTSCHLAND, FRANKREICH, TÜRKEI 2012, 87 MIN

22


Programm .................................................................................

Do 8.11. 10.00 Uhr Kammerbühne Fokus

dIe Pforte Ist eng KERSTI UIBO, ESTLAND 2002, 65 MIN

dIes Ist der tag

T(Wdhlg. von Di, 6.11.) KERSTI UIBO, ESTLAND 2011, 65 MIN

.................................................................................

Do 8.11. 12.00 Uhr Weltspiegel Wettbewerb Spielfilm i

fraUentag

T(Wdhlg. von Mi, 7.11) MARIA SADOWSKA, POLEN 2012, 96 MIN

.................................................................................

Do 8.11. 12.30 Uhr Kammerbühne Fokus

der mond Ist JüdIsCH MICHAł TKACzYńSKI, POLEN 2011, 45 MIN

Inhalt siehe Vorstellung am Do, 8.11., 15.00 Uhr

wIe geHt’s, rUdolf mIng? ROBERTS RUB NS, LETTLAND 2010, 62 MIN

Der junge Rudolf bemalt Plastiktüten mit Filzstiften und fertigt daraus Trickfilme – meist blutrünstige Horrorstorys. Überraschend bittet ihn der Pfarrer, eine Geschichte ausgerechnet aus dem Alten Testament zu animieren und in der Kirche vorzuführen. Eine subtile Reflektion über das Erwachsenwerden in der Provinz – abseits von Sex, Drugs & Rock’n‘Roll.

.................................................................................

Do 8.11. 14.00 Uhr Stadthalle Fokus

dIe toCHter ALEKSANDR KASATKIN, NATALIA NAzAROVA, RUSSLAND 2012, 110 MIN

Eine mysteriöse Mordserie an jungen Mädchen hält eine russische Kleinstadt in Atem. Der örtliche Priester kennt den Mörder und ist zwischen Beichtgeheimnis und Rachegedanken hin- und hergerissen. Verstörendes Provinzporträt, das die Frage nach Schuld und Sühne neu stellt.

23


Programm .................................................................................

Do 8.11 14.30 Uhr Weltspiegel Wettbewerb Spielfilm i

strasse der erlÖsUng

T(Wdhlg. von Mi, 7.11.)

MIROSLAV TERzIć, SERBIEN 2011, 99 MIN

.................................................................................

Do 8.11. 15.00 Uhr Glad-House-Saal Fokus / Sonderveranstaltung

der mond Ist JüdIsCH MICHAł TKACzYńSKI, POLEN 2011, 45 MIN, EINTRITT: 3,– €

Seine Religion war Fußball, sein Ritual die Gewalt. Bis Paweł erfuhr, dass seine Familie jüdischen Ursprungs ist und er vom Hooligan zum orthodoxen Juden wurde. Einblicke in eine ungewöhnliche Biografie und den heutigen Alltag der Juden in Polen. Nach der Filmvorführung diskutieren Regisseur Michał Tkaczyński und der liberale Rabbiner Prof. Dr. Walter Homolka, Rektor des Abraham-Geiger-Kollegs an der Universität Potsdam, ehemaliger Greenpeace-Sprecher und Bertelsmann-Manager, mit dem Publikum und Moderator Christian Matthée (rbb) über das Judentum in der Gegenwart und seine Verbindung zu anderen Religionen.

.................................................................................

Do 8.11. 15.00 Uhr Kammerbühne globalEAST

germanIa (Wdhlg. am Sa, 10.11., 11.00 Uhr, Obenkino) MAxIMILIANO SCHONFELD, ARGENTINIEN 2012, 75 MIN

Abschied von der zweiten Heimat: Eine wolgadeutsche Familie in der argentinischen Provinz Entre Rios verkauft ihre Farm, um andernorts ein neues Leben zu beginnen. Nachdenkliche Coming-ofAge-Geschichte zwischen Polka und Armenhaus, deutschem Dialekt und Neuanfang auf Spanisch.

.................................................................................

Do 8.11. 17.00 Uhr Stadthalle Wettbewerb Spielfilm i

kokoko (Wdhlg. am Fr, 9.11., 12.00 Uhr, Weltspiegel) AVDOTYA SMIRNOVA, RUSSLAND 2012, 84 MIN

In einem Zugabteil nach St. Petersburg. Zwei Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Lisa ist eine biedere Kuratorin, während die freizügige Vika ihre Zeit lieber mit Feiern als im Museum verbringt. Und trotzdem werden sie Freundinnen. Ob das gut geht? Kurzweilige Komödie aus Russland.

24


Programm ................................................................................. wettbewerb JUgendfIlm Do 8.11. 17.00 Uhr Weltspiegel U 18 deUtsCH-PolnIsCHer

yUma PIOTR MULARUK, POLEN, TSCHECHIEN 2012, 103 MIN

Anfang der 1990er-Jahre in Polen. Der junge Zyga sieht in seiner Heimatstadt an der deutsch-polnischen Grenze keine Perspektive. Er träumt von Cowboystiefeln, Autos und schönen Mädchen. So beginnt er, in der deutschen Nachbarstadt Klamotten, Schuhe und Elektrowaren zu klauen …

.................................................................................

Do 8.11. 17.00 Uhr Kammerbühne Retrospektive Helke Misselwitz

meIne lIebe, deIne lIebe + 2 Kurzfilme HELKE MISSELWITz, DEUTSCHLAND 1995, 87 MIN

Das Marie-Seebach-Stift in Weimar ist ein Altersheim für deutsche Bühnenkünstler. Alte Menschen könn(t)en viel erzählen, Künstler insbesondere. Von Bühnenleben, Ehe, Nazizeit – Franz Lehar, Richard Tauber, Emmy Göring. Ungesagtes liegt in der Luft. Die Kamera wird zum stummen Zeugen.

.................................................................................

Do 8.11. 17.00 Uhr Glad-House-Saal Specials

wInter, geH weg ALExI zHIRYAKOV, DENIS KLEBLEEV, DMITRY KUBASOV U.A, RUSSLAND 2012, 79 MIN

Zehn junge Regisseurinnen und Regisseure folgten im vergangenen Winter den Protesten durch die eisigen Straßen St. Peterburgs. Ihr Film dokumentiert den Aufstand gegen die erneute Präsidentschaft Putins – Massendemos, Wahlbetrug, Galgenhumor… und auch Pussy Riot!

.................................................................................

Do 8.11. 19.00 Uhr Glad-House-Saal Specials/Location Lausitz

regionale bilder entdecken 10 KURzFILME, DEUTSCHLAND, DDR 1965–1990, 73 MIN

Die älteste Brikettfabrik in Senftenberg, eine Cottbuser Modenschau im TKC und eine Nosferatu-Adaption – der DDR-Amateurfilm war ausgesprochen vielfältig. Das Filmmuseum Potsdam gibt Einblick in das Projekt „Amateurfilm im Land Brandenburg“.

25


INGENIEURE DER ZUKUNFT hervorragende Betreuung arbeitsmarktorientierte Studieng채nge neueste technische Ausstattung jung und international

www.tu-cottbus.de


TRANSLATION SERVICE® Übersetzungen in und aus 68 Sprachen, hochwertig und kostenoptimiert, Einsatz von Muttersprachlern & Translation-Memory Cottbus · Berlin · Frankfurt (Oder) 24 Stunden: +49 (0)355 823654 www.alphatranslation.com

werk liebt meister Kunst und Kunststoff? Klingt prima! So organisieren wir in jedem Jahr Ausstellungen, Konzerte und andere Kulturveranstaltungen. Zudem fördern wir junge Künstler ganz direkt: zum Beispiel mit dem Musikförderpreis „eco“. Wenn Wirtschaft und Kunst ihr Publikum gemeinsam begeistern, dann ist das Chemie, die verbindet. Bei BASF in Schwarzheide. www.basf-schwarzheide.de

Mehr zu Kunst und Kultur bei der BASF in Schwarzheide unter www.basf-schwarzheide.de/kultur


Programm .................................................................................

Do 8.11. 19.30 Uhr Stadthalle Wettbewerb Spielfilm i

dU bIst gott (Wdhlg. am Fr, 9.11., 14.30 Uhr, Weltspiegel) LESzEK DAWID, POLEN 2012, 114 MIN

1998 im schlesischen Katowice. Magik, Rahim und Fokus schreiben polnische Hip-Hop-Geschichte. Sie sind „Paktofonika“, deren Song „Jestem Bogiem“ („Ich bin Gott“) zum Manifest einer ganzen Generation wurde. Der Film erzählt ihre gemeinsame Geschichte, die viel zu früh mit dem Freitod Magiks endet. Der aktuelle Kinohit aus Polen!

.................................................................................

Do 8.11. 19.30 Uhr Weltspiegel Retrospektive Helke Misselwitz

wInter adÉ + 1 Kurzfilm HELKE MISSELWITz, DDR 1988, 119 MIN

Eine Zugreise von Zwickau bis Saßnitz. Helke Misselwitz befragt Frauen zu ihren Träumen und konkreten Lebenserfahrungen; die Diskrepanz ist gewaltig. So wird aus der Fahrt eine Reise durch ein Land, das auf dem Weg zur Utopie aufs falsche Gleis geriet und kurz vor seinem Ende steht. Ein Klassiker des DDR-Dokumentarfilms.

.................................................................................

Do 8.11. 19.30 Uhr Obenkino Spektrum

arCHeo (Wdhlg. am Fr, 9.11., 21.30 Uhr, Glad-House-Saal) JAN CVITKOVIč, SLOWENIEN 2011, 72 MIN

Eine Frau fällt vom Himmel und schläft ein. Ein Mann fällt vom Himmel und schaut sich erstaunt um. Ein Junge betrachtet einen Käfer und tötet ihn. Die Geschichte einer Familie? Vielleicht. Ein visuell opulentes Werk ohne Dialoge, sozialen oder historischen Kontext.

.................................................................................

Do 8.11. 20.00 Uhr Kammerbühne Fokus

eIne albanIsCHe CHronIk ARTAN MINAROLLI, ALBANIEN, FRANKREICH, ITALIEN, GRIECHENLAND 2009, 87 MIN

Ein Dorf in Südalbanien. Muslime und Christen leben hier seit jeher friedlich zusammen. Doch dann verliebt sich der muslimische Maler Jony in eine Christin. Und auch der Muezzin hat ein Auge auf sie geworfen. Eine Komödie über zwischenmenschliche Gefühle und offiziöse (Doppel-)Moral.

30


Programm .................................................................................

Do 8.11. 21.30 Uhr Glad-House-Saal Specials

bardo J AN WILDE, DEUTSCHLAND 2012, 27 MIN

kleInrUPPIn forever CARSTEN FIEBELER, DEUTSCHLAND 2004, 100 MIN

Es ist das Jahr 1985. In Bremen träumt Tim von einer Karriere als Tennisprofi. Als es ihn bei einem Schulausflug nach Kleinruppin in der DDR verschlägt, steht er plötzlich seinem Zwillingsbruder Ronnie gegenüber. Deutsch-deutsche Verwechslungskomödie mit Jurymitglied Tobias Schenke in der Hauptrolle.

.................................................................................

Do 8.11. 22.00 Uhr Stadthalle Wettbewerb Spielfilm i

erster regen Im früHlIng (Wdhlg. am Fr, 9.11., 10.00 Uhr, Weltspiegel) SANO SHINJU, ERLAN NURMUHAMBETOV, KASACHSTAN, JAPAN 2011, 85 MIN

Weitab von der Zivilisation lebt eine Hirtenfamilie mit einer Schamanin unter einem Dach. Als diese stirbt, führen der Hirte und seine Frau ihren Leichnam zurück in die Heimat. Unterdessen meistern die Kinder zu Hause den Alltag. Ein poetisches Werk mit faszinierenden Landschaftsaufnahmen.

.................................................................................

Do 8.11. 22.00 Uhr Weltspiegel Polskie Horyzonty

80 mIllIonen WALDEMAR KRzYSTEK, POLEN 2011, 102 MIN

Eine ungewöhnliche Episode aus der frühen Solidarność-Bewegung: 1981 heben Aktivisten 80 Million Złoty von den SolidarnośćKonten ab, bevor diese eingefroren werden. Der Regierung gefällt das gar nicht… Spannendes und unterhaltsames Zeitbild der realsozialistischen Ära.

31


Programm .................................................................................

Do 8.11. 22.00 Uhr Kammerbühne Fokus

gnade ELIzA SUBOTOWICz, POLEN 2012, 18 MIN

Im namen des teUfels BARBARA SASS, POLEN 2011, 115 MIN

Traumatische Erfahrungen führten die junge Anna ins Kloster. Hier lebt sie gemeinsam mit anderen Klosterschülerinnen ein Leben in Ruhe und Eintracht mit Gott – bis die Mutter Oberin und der neue Priester seltsame Rituale einführen. Eine packende Parabel über religiösen Wahn und Demagogie.

.................................................................................

Do 8.11. 22.00 Uhr Obenkino globalEAST

sPanIer (Wdhlg. am Sa, 10.11., 19.30 Uhr, Kammerbühne) CARLOS IGLESIAS, SPANIEN 2010, 100 MIN

1937, Spanischer Bürgerkrieg: 3.000 Kinder sollen in Sicherheit gebracht und ins Exil nach Russland geschickt werden. Doch dort geraten sie in die Wirren eines neuen Krieges. Ein nahezu unbekanntes Kapitel der spanischen Geschichte als monumentales Epos.

freitag 9.11.2012

.................................................................................

Fr 9.11. 10.00 Uhr Stadthalle Kinderfilm

das bUCklIge PferdCHen IVAN IVANOV-VANO, SOWJETUNION 1975, 75 MIN

Die Geschichte des Jungen Ivan, der mit Freundlichkeit jede brenzlige Situation meistert. Als treuer Freund erweist sich ein unscheinbares Pferdchen, das über wundersame Kräfte verfügt. Farbenfroher Zeichentrickfilm nach einem russischen Kunstmärchen. Ein Trickfilmklassiker!

.................................................................................

Fr 9.11. 10.00 Uhr Weltspiegel Wettbewerb Spielfilm i

erster regen Im früHlIng

T(Wdhlg. von Do, 8.11.)

SANO SHINJU, ERLAN NURMUHAMBETOV, KASACHSTAN, JAPAN 2011, 85 MIN

32


Programm .................................................................................

Fr 9.11. 10.00 Uhr Kammerbühne Fokus

Ivetka Und der berg VIT JANEčEK, TSCHECHIEN 2008, 84 MIN

Eine Hütte auf dem Berg Zvir im Osten der Slowakei. Hier erschien zwei Mädchen in den 1990er-Jahren mehrmals die Heilige Jungfrau Maria. Der Dokumentarfilm zeigt Bilder des heutigen Wallfahrtsortes und erzählt von einem der Mädchen, Ivetka, und ihrem Heranwachsen zwischen Kloster und weltlichem Leben.

.................................................................................

Fr 9.11. 12.00 Uhr Stadthalle Spektrum

glaUbe, lIebe Und wHIsky KRISTINA NIKOLOVA, BULGARIEN 2012, 75 MIN

Neli lebt in New York und ist mit einem erfolgreichen Amerikaner verlobt. Kurz vor der Hochzeit bekommt sie Panik und flieht zurück in ihre Heimat Bulgarien, wo sie ihren alten Lebensstil wieder aufnimmt und sich in ihren besten Freund verliebt. Doch der hat leider ein Alkoholproblem.

.................................................................................

Fr 9.11. 12.00 Uhr Weltspiegel Wettbewerb Spielfilm i

kokoko

T(Wdhlg. von Do, 8.11.) AVDOTJA SMIRNOVA, RUSSLAND 2012, 84 MIN

.................................................................................

Fr 9.11. 12.00 Uhr Kammerbühne Fokus

sCHÖne dÖrfer brennen sCHÖn + Vortrag SRDJAN DRAGOJEVIć, JUGOSLAWIEN 1995, 125 MIN

Zu Beginn des Bosnien-Krieges. Der Serbe Milan und der Bosniak Halil waren beste Freunde. Nun stehen sie sich als Feinde gegenüber – in jenem Tunnel, in dem sie als Kinder zusammen spielten. Ein kontrovers diskutierter Film, der die Kriegszeit mit schwarzem Humor schildert. Im Anschluss wird die Religionsexpertin Milja Radović die Bedeutung nationaler und religiöser Symbole in Dragojevićs Film analysieren.

33


# Ǒ V Ȫ S   7 ͽ ͝ ͡  ̢ ͨ 4 Ǒ ̐


GROSSES KINO AUF IHREM SMARTPHONE

JETZT NEU: zitty.de FÜR ANDROID UND IPHONE

MIT ZITTY UNTERWEGS DAS VOLLE KINOPROGRAMM ABRUFEN

☞ ☞ ☞ ☞

alle Termine alle Rezensionen Trailer zu allen aktuellen Filmen Fotostrecken


Große Helden verdienen die große Leinwand!

Skyfall © 2012 Danjaq, United Artists, CPII. Skyfall, 007 Gun Logo and related James Bond Trademarks © 1962-2012 Danjaq and United Artists. Skyfall, 007 Gun Logo and related James Bond Trademarks are trademarks of Danjaq. All Rights Reserved.

Ab 1. November auf der größten Leinwand der Lausitz! UCI KINOWELT Am Lausitz Park !Mȩ3EEGRABENȩȩsȩȩ#OTTBUSȩ www.UCI-KINOWELT.de


Programm .................................................................................

Fr 9.11. 12.00 Uhr Glad-House-Saal Special

wenn doCH nUr Jedermann

T(Wdhlg. von 7.11.)

NATALYA BELYAUSKENE, ARMENIEN, RUSSLAND 2012, 95 MIN

.................................................................................

Fr 9.11. 14.30 Uhr Stadthalle Fokus

meIn aUstralIen AMI DROzD, POLEN, ISRAEL 2010, 110 MIN

Polen, Mitte der 1960er-Jahre. Zwei Brüder schließen sich einer rechtsextremen Jugendgang an. Als ihre Mutter davon erfährt, kündigt sie an, mit ihnen nach Australien auszuwandern. Doch in Wirklichkeit heißt das Ziel Israel. Denn sie ist Jüdin – eine Tatsache, die sie bis dahin verschwiegen hatte.

.................................................................................

Fr 9.11. 14.30 Uhr Weltspiegel Wettbewerb Spielfilm i

dU bIst gott

T(Wdhlg. von Do, 8.11.) LESzEK DAWID, POLEN 2012, 114 MIN

.................................................................................

Fr 9.11. 14.30 Uhr Glad-House-Saal Polskie Horyzonty

daas ADRIAN PANEK, POLEN 2011, 102 MIN

Wien, 1776. Jakub Frank, von seinen Anhängern als Messias gefeiert, wird angeklagt. Ein Rechtsanwalt sieht ihn als Bedrohung der österreichischen Monarchie und ein ehemaliger Schüler fordert Gerechtigkeit. Packendes Historiendrama voller Intrigen und Verschwörungen.

.................................................................................

Fr 9.11. 15.30 Uhr Kammerbühne Retrospektive Helke Misselwitz

film & talk 5 STUDENTENFILME, DEUTSCHLAND 1999–2010, 86 MIN MIT ANSCHLIESSENDEM GESPRÄCH (CA. 60 MIN)

Die Professorin Helke Misselwitz und ihre ehemaligen Studentinnen Sabine Michel, Ann-Kristin Reyels, Maria Speth und Irma-Kinga Stelmach geben einen Einblick in das Verhältnis von Meister und Schüler. Die mit Grimme-Preis und Berlinale-Teilnahmen bereits erfolgreichen Absolventinnen der HFF Potsdam-Babelsberg im Gespräch mit der Ikone des DDR-Dokumentarfilms.

38


Programm .................................................................................

Fr 9.11. 16.00 Uhr Obenkino Specials

nIsI masa shorts: east meets west 8 KURzFILME, FRANKREICH, RUSSLAND, TÜRKEI, 74 MIN

NISI MASA – das europäische Netzwerk für junges Kino präsentiert zwei Projekte: „Cine-Train“ und „Istanbul Express“. Innerhalb eines Monats realisierte eine Gruppe junger Filmemacher kurze Dokumentarfilme über verschiedene Kulturen und Sprachen. Gedreht wurde auf Zugstrecken quer durch Europa.

.................................................................................

Fr 9.11. 17.00 Uhr Stadthalle Wettbewerb Spielfilm i

HalImas weg (Wdhlg. am Sa, 10.11., 15.00 Uhr, Weltspiegel) ARSEN ANTON OSTOJIć, KROATIEN, BOSNIEN UND HERzEGOWINA, SLOWENIEN 2012, 95 MIN

Im Bosnienkrieg hat Halima Ehemann und Sohn verloren. Beide wurden verschleppt, ihre Leichen konnten nie beerdigt werden. Als ein neues Massengrab entdeckt wird, schöpft die Muslimin wieder Hoffnung, mit dem Tod ihrer Liebsten abschließen zu können.

.................................................................................

Fr 9.11. 17.00 Uhr Weltspiegel Specials

das mÄdCHen Und der tod (Wdhlg. am So, 11.11., 17.30 Uhr, Weltspiegel) JOS STELLING, NIEDERLANDE, RUSSLAND, DEUTSCHLAND 2012, 124 MIN

Ein junger, mittelloser Russe verbringt die Nacht in einer bizarren Pension, in der die schöne Kurtisane Elise „arbeitet“ und verliebt sich unsterblich in sie. Sein Werben ist ihrem Protegé jedoch ein Dorn im Auge. Große Gefühle in opulenter Ausstattung – mit dem deutschen Komiker Dieter Hallervorden in der Rolle des Bösewichts!

................................................................................. wettbewerb JUgendfIlm Fr 9.11. 17.00 Uhr Glad-House-Saal U 18 deUtsCH-PolnIsCHer

sCHUld sInd Immer dIe anderen LARS-GUNNAR LOTz, DEUTSCHLAND 2012, 93 MIN

Ben sitzt wegen eines brutalen Raubüberfalls im Jugendknast. Da bekommt er die Chance, in den offenen Vollzug zu gehen und zieht in eine Einrichtung für jugendliche Straffällige. Ben versucht sich in die Gruppe einzugliedern, doch er hat ein dunkles Geheimnis.

39


Programm .................................................................................

Fr 9.11. 18.00 Uhr Kammerbühne Retrospektive Helke Misselwitz

engelCHen + 1 Kurzfilm HELKE MISSELWITz, DEUTSCHLAND 1996, 91 MIN

Berlin, Ostkreuz. Ramona lebt allein, ist schüchtern, kontaktscheu. Da begegnet sie Andrzej. Im Mädchen kommt die Frau zum Vorschein, sie liebt, lebt, wird schwanger. Doch Andrzej hat in Polen eine Ehefrau… In memoriam Susanne Lothar.

.................................................................................

Fr 9.11. 18.30 Uhr Obenkino Polskie Horyzonty

best of solanIn fIlm festIwal 5 KURzFILME, POLEN 2010–2012, 88 MIN

Möchtegern-Individualisten, die sich unglaublich anders fühlen; ein Opa und seine Enkelin, die dem ‚Bebok‘ begegnen; Roboter, die sich nicht an die neue Fabrik gewöhnen können; ein rotes Häuschen, in dem die Leute Tauben füttern können und das Beste aus der aktuellen Clubszene – ausgezeichnetes polnisches Independent-Kino!

.................................................................................

Fr 9.11. 19.30 Uhr Stadthalle Wettbewerb Spielfilm i

eIn monat In tHaIland (Wdhlg. am Sa, 10.11., 13.00 Uhr, Weltspiegel) PAUL NEGOESCU, RUMÄNIEN 2012, 80 MIN

Es ist der 31. Dezember in Bukarest. Das Pärchen Adina und Radu, beide Anfang 30, ziehen durch die Stadt. Als es zum Streit kommt, beendet Radu die Beziehung abrupt. Es beginnt eine Odyssee durch die Nacht, auf der Suche nach Antworten auf die Fragen, wie und mit wem man eigentlich leben will. Katerstimmung inklusive!

.................................................................................

Fr 9.11. 19.30 Uhr Weltspiegel Wettbewerb Kurzspielfilm i

lange nacht der kurzen filme I 5 KURzFILME, LETTLAND, RUSSLAND, POLEN, RUMÄNIEN 2010–2012, 89 MIN

Kurz und gut: Fünf Shorts über ein müdes Trio infernale in der rumänischen Großstadt, die Verheißungen einer Tüte auf einem litauischen Bahnhof, ein polnisches Mädchen, das zu Allerseelen die Toten und ihren Geburtstag feiert, das Überleben eines alten Russen im Krieg und eine russische Frau, die ihre Liebe für das Kind einer Vergewaltigung entdeckt.

40


Programm .................................................................................

Fr 9.11. 19.30 Uhr Glad-House-Saal Spektrum

HaUs mIt türmCHen (Wdhlg. am Sa, 10.11., 17.00 Uhr, Kammerbühne) EVA NEYMANN, UKRAINE 2011, 81 MIN

Ein Wintertag im 2. Weltkrieg. Ein kleiner Junge und seine kranke Mutter reisen mit dem Zug zum Großvater. Als sich der Gesundheitszustand der Frau verschlimmert, müssen sie in einer unbekannten Stadt aussteigen und ein Krankenhaus aufsuchen. Eindringliches Kriegsdrama in Schwarz-Weiß.

.................................................................................

Fr 9.11. 20.00 Uhr Kammerbühne Specials

flIegen, zeCken Und bIenen CannIbal vegetarIan

HANA JUSIć, KROATIEN 2012, 30 MIN

BRANKO SCHMIDT, KROATIEN 2012, 84 MIN

Kroatiens Oscar-Kandidat 2013 erzählt die Geschichte eines Arztes, der für Geld und Macht über Leichen geht. Ein gesellschaftskritischer Thriller, der Korruption und organisierte Kriminalität in der kroatischen Führungselite thematisiert.

.................................................................................

Fr 9.11. 21.00 Uhr Obenkino Spektrum

made In aŠ

T(Wdhlg. von Mi, 7.11.) IVETA GRóFOVá, SLOWAKEI, TSCHECHIEN 2012, 79 MIN

.................................................................................

Fr 9.11. 21.30 Uhr Stadthalle Wettbewerb Spielfilm i

Im nebel (Wdhlg. am Sa, 10.11., 10.00 Uhr, Weltspiegel) SERGEI LOzNITSA, DEUTSCHLAND, LETTLAND, NIEDERLANDE, WEISSRUSSLAND, RUSSLAND 2012, 126 MIN

Sommer 1942, im Westen der UdSSR. In einem von den Deutschen besetzten Gebiet wird ein Mann der Kollaboration mit den Besatzern bezichtigt. Wie gehen er und seine Familie damit um? Wie macht der Krieg aus Menschen Ungeheuer? Das neue Werk von Regisseur Sergei Loznitsa (MEIN GLÜCK, 2010).

41


 Ê"-/Ê/46 iÀˆ˜‡ À>˜`i˜LÕÀ} iÃiÃV…>vÌÊvØÀÊ<iÀ̈wâˆiÀ՘}Ê ˆ˜Ê ÕÀœ«>ʓL "UDAPESTER3TRA”E $ "ERLIN 4ELEFON   &AX   % -AIL 3ERVICE DIN GOSTDE )NTERNET WWWDIN GOSTDE '/342 :ERTIlZIERUNGVON7ARENUND TECHNISCHEN%RZEUGNISSEN (YGIENEBESCHEINIGUNGENDERRUSSISCHEN (YGIENEBEHÚRDE "RANDSCHUTZZERTIlKATEDERRUSSISCHEN "RANDSCHUTZBEHÚRDE 2EGISTRIERUNGVON-EDIZINTECHNIK UND PRODUKTEN :ULASSUNGVON"AUPRODUKTEN 2EGISTRIERUNGENVON2OSTECHNADZOR .ORMENRECHERCHEN 6ERMITTLUNGVON0RàF EINRICHTUNGENIN2USSLANDUNDDER%' ANDERE$IENSTLEISTUNGENFàR)HREN%XPORT


congress hotel Cottbus

gan(Z)s lecker ganze gans ab dem 11.11.2012 um 11.11 Uhr Traditionell zubereitete Gans, vor Ihren Augen tranchiert! € 85,00 (für 4-6 Personen) ganze gans nach hause Inkl. aller Beilagen, abholbereit oder geliefert. ab € 89,00 (nicht gültig zur Mittagszeit, an Feier- & adventssonntagen)

Brunch an den adventssonntagen von 11.30 - 15.00 Uhr 1 Glas Prosecco zur Begrüßung und reichhaltiges Buffet. € 22,50 pro Person gänsebuffet am 25. & 26.12.2012 von 11.30 - 15.00 Uhr € 26,00 pro Person Ihre Weihnachtsfeier im lindner congress hotel cottbus Zahlreiche Räumlichkeiten eignen sich für jede Weihnachtsfeier. Wir stellen Ihnen gern das passende Programm zusammen. reservierung: Fon +49 355 366-585

Restaurant PRIMO Lindner Congress Hotel Berliner Platz D-03046 Cottbus Fon +49 355 366-700 Fax +49 355 366-999 info.cottbus@lindner.de www.lindner.de


Programm .................................................................................

Fr 9.11. 21.30 Uhr Glad-House-Saal Spektrum

arCHeo

T(Wdhlg.von Do, 8.11.) JAN CVITKOVIč, SLOWENIEN 2011, 72 MIN

.................................................................................

Fr 9.11. 22.00 Uhr Weltspiegel Wettbewerb Kurzspielfilm i

lange nacht der kurzen filme II 6 KURzFILME, LITAUEN, KIRGISTAN, KOSOVO, RUMÄNIEN, KROATIEN, RUSSLAND 2001–2012, 89 MIN

Sechs Kleinode erzählen von einem rumänischen Fischer und einem monströsen Fisch; von der Freude einer litauischen Frau beim Einkaufen; von der Begegnung zweier, die den Kosovo-Krieg nicht ohne seelische Wunden überlebt haben; von einer jungen Kroatin und ihrem Ex-Freund und von einer alten Dame auf dem kirgisischen Land, die auf den Anruf ihrer Familie wartet.

.................................................................................

Fr 9.11. 22.30 Uhr Kammerbühne Fokus

dIe sCHwarze zorICa

T(Wdhlg.von Mi, 7.11.)

CHRISTINA HADJICHARALAMBOUS, RADOSLAV PAVKOVIć, SRB/PL/CY/GR 2011, 80 MIN

samstag 10.11.2012

.................................................................................

Sa 10.11. 10.00 Uhr Stadthalle Kinderfilm

grItta von rattenzUHaUsbeIUns JÜRGEN BRAUER, DDR 1984, 78 MIN

Die Geschichte eines starken Mädchens, das so manches Handeln der Erwachsenen als höchst fragwürdig entlarvt. Sie rettet sogar den König vor finsteren Mächten und wird zum Dank dafür dessen Beraterin. Fantasievoller Film nach einem Kunstmärchen von Gisela und Bettina von Arnim. empfohlen ab 6 Jahre.

.................................................................................

Sa 10.11. 10.00 Uhr Weltspiegel Wettbewerb Spielfilm i

Im nebel

T(Wdhlg. von Fr, 9.11.) SERGEI LOzNITSA, DEUTSCHLAND, LETTLAND, NIEDERLANDE, WEISSRUSSLAND, RUSSLAND 2012, 126 MIN

46


Programm .................................................................................

Sa 10.11. 10.00 Uhr Kammerbühne Fokus

teodora, dIe sünderIn (Wdhlg. am So, 11.11., 10.00 Uhr, Weltspiegel) ANCA HIRTE, RUMÄNIEN, FRANKREICH 2011, 86 MIN

Christlich-orthodoxe Nonnen in einem rumänischen Kloster. Eine 24-jährige bereitet sich auf ihre Hochzeit mit Gott vor. Die Kamera begleitet sie dabei und lässt den Zuschauer teilhaben an ihren Albernheiten und intimen Gesprächen, an ihrem Alltag zwischen Gartenpflege und Gebet.

.................................................................................

Sa 10.11. 11.00 Uhr Obenkino globalEAST

germanIa

T(Wdhlg. von Do, 8.11.) MAxIMILIANO SCHONFELD, ARGENTINIEN 2012, 75 MIN

.................................................................................

11.30 Uhr Glad-House-Saal Nationale Hits

dIe legende von tadas blInda (Wdhlg. am So, 11.11., 15.00 Uhr, Weltspiegel) DONATAS ULVYDAS, LITAUEN 2011, 106 MIN

Am Rande des Russischen Imperiums im 19. Jahrhundert. Tadas Blinda, der litauische Robin Hood, rebelliert gegen das brutale Durchgreifen der zaristischen Armee. Das packende Historiendrama über Ehre, Freiheit und die große Liebe brach in Litauen sämtliche Besucherrekorde.

.................................................................................

Sa 10.11. 12.00 Uhr Stadthalle Wettbewerb Spielfilm i

kolka Cool (Wdhlg. am So, 11.11., 20.00 Uhr, Weltspiegel) JURIS POšKUS, LETTLAND 2011, 90 MIN

Das Dorf Kolka nahe der baltischen Küste. Simona ist sich nicht sicher, ob sie Andžas Heiratsantrag annehmen soll. Schließlich hängt er nur mit seinen Kumpels ab und trinkt zu viel Bier. Lakonisches Porträt des modernen Mannes, der gesellschaftliche Werte ablehnt und sich der Leere seines Daseins ergibt.

47


Programm .................................................................................

Sa 10.11. 12.00 Uhr Kammerbühne Specials

das kÖnIgreICH der tIere IGOR SEREGI, KROATIEN 2012, 16 MIN

rüCkkeHr naCH vUkovar BRANKO SCHMIDT, KROATIEN 1994, 99 MIN

Anfang der 1990er-Jahre in der kroatischen Stadt Vukovar. Die Bewohner werden von den serbischen Belagerern vertrieben. Ein ausrangierter Zug dient ihnen als Unterkunft. Schon bald kommt es zu Spannungen unter den Flüchtlingen... Ein filmisches Zeugnis, entstanden zur Zeit der kriegerischen Auseinandersetzungen.

.................................................................................

Sa 10.11. 13.00 Uhr Weltspiegel Wettbewerb Spielfilm i

eIn monat In tHaIland

T(Wdhlg. von Fr, 9.11.)

PAUL NEGOESCU, RUMÄNIEN 2012, 80 MIN

.................................................................................

Sa 10.11. 13.00 Uhr Obenkino globalEAST

lektIon argentInIen

T(Wdhlg. von Mi, 7.11.)

WOJCIECH STAROń, POLEN 2011, 57 MIN

mIt fIdel, was aUCH gesCHeHen mag GORAN RADOVANOVIć, SERBIEN, KUBA 2011, 48 MIN

.................................................................................

Sa 10.11. 14.00 Uhr Stadthalle globalEAST

CHaIka MIGUEL ANGEL JIMÉNEz, SPANIEN, GEORGIEN, RUSSLAND 2012, 115 MIN

Sommer in Kasachstan. Tursyn kehrt heim zu seinem Vater. Dieser ist am Ende und erzählt ihm die Liebesgeschichte zwischen einer Prostituierten und einem Seemann; sie beginnt auf einem Schiff und endet im eisigen Winter Sibiriens. Bildgewaltige Geschichte über das Heimkommen auf unterschiedlichen Wegen.

48


Programm .................................................................................

Sa 10.11. 14.30 Uhr Kammerbühne Specials

fIrst lady von dUbrava BARBARA VEKARIć, KROATIEN 2011, 23 MIN

kÖnIgIn der naCHt BRANKO SCHMIDT, KROATIEN 2001, 96 MIN

Sommer 1968 in Osijek. Der 17-jähre Tomo soll der slawonischen Kleinstadt beim Jugendwettkampf im Rudern Ruhm und Ehre bringen, denn Staatspräsident Tito höchstpersönlich wird erwartet. Doch Tomo steht der Sinn viel mehr nach Mädchen als nach sozialistischer Körperkultur…

.................................................................................

Sa 10.11. 15.00 Uhr Weltspiegel Wettbewerb Spielfilm i

HalImas weg

T(Wdhlg. von Fr, 9.11.) ARSEN ANTON OSTOJIć, KROATIEN, BOSNIEN UND HERzEGOWINA, SLOWENIEN 2012, 95 MIN

.................................................................................

Sa 10.11. 15.30 Uhr Obenkino Fokus

den weg trÄUmend

T(Wdhlg. von Mi, 7.11.)

˜ VILIUS TURAS, ˜ JOKUBAS LITAUEN 2012, 84 MIN

.................................................................................

Sa 10.11. 17.00 Uhr Kammerbühne Spektrum

HaUs mIt türmCHen

T(Wdhlg. von Fr, 9.11.)

EVA NEYMANN, UKRAINE 2011, 81 MIN

49


WELTSICHTEN Landschaft in der Kunst vom 17. bis zum 21. Jahrhundert 16.9.2012 – 15.1.2013

dkw.

KUNSTMUSEUM DIESELKRAFTWERK COTTBUS Uferstraße / Am Amtsteich 15 | 03046 Cottbus Tel. 0355 / 49 49 40 - 40 info@museum-dkw.de | www.museum-dkw. de Öffnungszeiten Di – So 10 – 18 Uhr

Abb.: Roy Lichtenstein, Landscape 4, 1967, © VG Bild-Kunst, Bonn 2012

unidram

12

19. Internationales Theaterfestival Potsdam

30. Oktober -- 03. November 2012 Belgien Deutschland Frankreich Griechenland Italien Litauen Niederlande Russland Schweiz Tschechien

Tickets unter 0331-719139 www.unidram.de & www.t-werk.de


Aus gutem Grund … unterstützen wir das FilmFestival Cottbus

Kundenservice: (0355) 350-0 www.lausitzer-wasser.de

Ihr Filmtheater in der Innenstadt.

Bei uns gibt es: immer die besten Kinofilme Kabarett | Konzerte Lesungen | Vorträge Liveübertragungen

Hereinkommen und staunen ... Rudolf - Breitscheid - Straße 78 03046 Cottbus www.weltspiegel-cottbus.de


Programm ................................................................................. wettbewerb JUgendfIlm Sa 10.11. 17.30 Uhr Weltspiegel U 18 deUtsCH-PolnIsCHer

wIe kazImIerz deyna ANNA WIECzUR-BLUSzCz, POLEN 2012, 95 MIN

Kazio soll Fußballspieler werden – wie das Idol Kazimierz Deyna. Nach dem Ende des Kommunismus kommt jedoch alles anders und der Vater hat eine geniale Geschäftsidee: Weiße Socken mit aphrodisierender Wirkung. Aber was wird aus dem Fußball? Originelle Geschichte über das Aufwachsen in der Wendezeit.

.................................................................................

Sa 10.11. 19.00 Uhr Stadthalle Specials

Preisverleihung mit Abschlussfilm

ICH wIll aUCH ALEKSEY BALABANOV, RUSSLAND 2012, 89 MIN

Fünf schräge Gestalten auf der Suche nach dem Glück. Das wartet angeblich in einem radioaktiv verseuchten Gebiet, wo der „Glockenturm des Glücks“ einige Auserwählte von dieser Erde verschwinden lässt. Tarkowski reloaded – das neueste Werk des populären russischen Regisseurs von BRUDER 1+2.

.................................................................................

Sa 10.11. 19.30 Uhr Weltspiegel Specials

PUPPe, ICke & der dICke FELIx STIENz, DEUTSCHLAND 2012, 87 MIN

Die blinde Europe ist schwanger. Sie macht sich von Paris auf nach Berlin, um den Vater des Kindes zu finden. Unterwegs trifft sie Bomber, ein kleinwüchsiges Berliner Unikat, und den stummen Bruno. Gemeinsam erleben die drei einen Roadtrip mit leichten Kommunikationsproblemen. Für Freunde des schrägen Humors!

.................................................................................

Sa 10.11. 19.30 Uhr Kammerbühne globalEAST

sPanIer

T(Wdhlg. von Do, 8.11.) CARLOS IGLESIAS, SPANIEN 2010, 100 MIN

54


Programm .................................................................................

Sa 10.11. 21.30 Uhr Weltspiegel globalEAST

stIlle Im sCHnee

T(Wdhlg. von Di, 6.11.) GERARDO HERRERO, SPANIEN, LITAUEN 2011, 106 MIN

sonntag 11.11.2012

.................................................................................

So 11.11. 10.00 Uhr Stadthalle Kinderfilm

HÄnsel Und gretel UWE JANSON, DEUTSCHLAND 2012, 60 MIN

Das Märchen der Gebrüder Grimm kennt wohl jeder. Aber was wäre, wenn der Vater die Tat bereut und das Geschehen rückgängig machen will? Und dabei entdeckt, dass auch die Hexe ein Geheimnis hat? Die bezaubernde und hochkarätig besetzte Neuverfilmung feiert in Cottbus Weltpremiere. empfohlen für jedes alter.

.................................................................................

So 11.11. 10.00 Uhr Weltspiegel Fokus

teodora, dIe sünderIn

T(Wdhlg. von Sa, 10.11.)

ANCA HIRTE, RUMÄNIEN, FRANKREICH 2011, 86 MIN

.................................................................................

So 11.11. 12.00 Uhr Stadthalle Nationale Hits

Iwan zarewItsCH Und der graUe wolf VLADIMIR TOROPCHIN, RUSSLAND 2011, 80 MIN

In dem dreimal neunten Königreich, einem Land am Ende der Welt, lebt die schöne Prinzessin Vasilissa zusammen mit ihrem alten Vater… Das beliebte Volksmärchen, als Trickfilm neu erzählt, lockte die russische Nation ins Kino – generationsübergreifend!

55


Programm ................................................................................

So 11.11. 12.00 Uhr Weltspiegel globalEAST

JenseIts der Hügel

T(Wdhlg. von Mi, 7.11.)

CRISTIAN MUNGIU, RUMÄNIEN, BELGIEN 2012, 155 MIN

.................................................................................

So 11.11. 15.00 Uhr Stadthalle Kinderfilm

lotte Und das geHeImnIs der mondsteIne HEIKI ERNITS, JANNO PöLDMA, ESTLAND, LETTLAND 2011, 76 MIN

Als zwei Kapuzenmännchen versuchen, einen Stein aus dem Familienbesitz zu klauen, entdeckt die pfiffige Erfindertochter Lotte dessen magische Kräfte. Sie begibt sich auf eine aufregende Expedition und hofft, sein Geheimnis zu enträtseln. Das jüngste Abenteuer der beliebten Trickfilmheldin Lotte. empfohlen ab 5 Jahre.

.................................................................................

So 11.11. 15.00 Uhr Weltspiegel Nationale Hits

dIe legende von tadas blInda

T(Wdhlg. von Sa, 10.11.)

DONATAS ULVYDAS, LITAUEN 2011, 106 MIN

.................................................................................

So 11.11. 17.00 Uhr Stadthalle

Vorführung eines Publikumslieblings

.................................................................................

So 11.11. 17.30 Uhr Weltspiegel Fokus

das mÄdCHen Und der tod

T(Wdhlg. von Fr, 9.11.)

JOS STELLING, NIEDERLANDE, RUSSLAND, DEUTSCHLAND 2012, 124 MIN

.................................................................................

So 11.11. 19.30 Uhr Stadthalle

Vorführung eines Preisträgerfilms

.................................................................................

So 11.11. 20.00 Uhr Weltspiegel Wettbewerb Spielfilm i

kolka Cool

T(Wdhlg. von Sa, 10.11.) JURIS POšKUS, LETTLAND 2011, 90 MIN

56


PASTAMANUFAKTUR COTTBUS Einfach frische Pasta. Basta! Bei Vorlage einer gültigen Eintrittskarte, bekommen Sie 0,50 € auf jede Pasta-Portion!

im Erdgeschoss

Karl-Liebknecht-Straße 136

www.pastamanufaktur-cottbus.de

  


CLASART Classic präsentiert die Met-Saison 2012/2013 Live in High-Definition

The Metropolitan Opera live im Kino 13. Okt.

Gaetano Donizetti

Lâ&#x20AC;&#x2122;ELISIR Dâ&#x20AC;&#x2122;AMORE Mit Anna Netrebko, Matthew Polenzani und Mariusz Kwiecien. Dirigent: Maurizio Benini 27. Okt.

Giuseppe Verdi

OTELLO Mit RenĂŠe Fleming, Johan Botha und Falk Struckmann. Dirigent: Semyon Bychkov 08. Dez.

Giuseppe Verdi

UN BALLO IN MASCHERA Mit Sondra Radvanovsky, Marcelo Ă lvarez und Dmitri Hvorostovsky. Dirigent: Fabio Luisi 15. Dez.

Giuseppe Verdi

AIDA Mit Liudmyla Monastyrska, Olga Borodina und Roberto Alagna. Dirigent: Fabio Luisi 19. Jan.

Gaetano Donizetti

MARIA STUARDA Mit Joyce DiDonato, Elza van den Heever und Francesco Meli. Dirigent: Maurizio Benini 16. Feb.

Giuseppe Verdi

RIGOLETTO Mit Diana Damrau, Piotr Beczala und Ĺ˝eljko LuÄ?iÄ&#x2021;. Dirigent: Michele Mariotti 02. März

Richard Wagner

PARSIFAL Mit Katarina Dalayman, Jonas Kaufmann und RenĂŠ Pape. Dirigent: Daniele Gatti 27. April

Georg Friedrich Händel

GIULIO CESARE IN EGITTO Mit Natalie Dessay, Alice Coote und David Daniels Dirigent: Harry Bicket

Anna Netrebko und Ambrogio Maestri in Lâ&#x20AC;&#x2122;elisir dâ&#x20AC;&#x2122;amore PHOTO: NICK HEAVICAN/METROPOLITAN OPERA

Der Vorverkauf läuft! Termine und Tickets unter www.UCI-KINOWELT.de UCI KINOWELT Am Lausitz Park !Mȩ3EEGRABENȩȩsȩȩ#OTTBUSȩ 4ELȩ ȩȩȩȩ


Praktikum

in Berlin? Da hätten wir evtl. ein passendes Angebot für Sie. Als schnell wachsendes IT-Unternehmen im Berliner Süden suchen wir Praktikanten (m/w) aus verschiedenen Bereichen.

1. Mediengestalter/in Digital und Print Wir bieten Praktika mit abwechslungsreichen, anspruchsvollen Tätigkeiten. Wir nutzen im Bereich Print- und Onlinemedien alle gängigen Optionen, vom Internetauftritt, über Produktdatenblätter und Flyer, bis zu Webvideos. Sie haben Kenntnisse in mindestens einem der Bereiche: - Konzeption, Layout/Satz von Printmedien (z.B. Flyer, Plakate) - Layout/Satz von Software-Dokumentationen (z.B. Handbücher) - Entwicklung/Pflege von Websites (z.B. PHP, HTML, ASP.NET, Typo3) - Produktion von Webvideos (z.B. mit Camtasia Studio).

2. Informatiker/in oder Fachinformatiker/in (IHK) Wir bieten Praktika im Rahmen von Studium oder Ausbildung. Sie arbeiten im Team und können Projektund Abschlussarbeiten realisieren.

Berlin...

Sie haben Kenntnisse in mindestens Das einem der Bereiche: - Datenbanken: MS SQL und MySQL - Prog.-Sprachen: .NET, ASP.NET, VBA, PHP, C++ - Entwicklungsframeworks und Schnittstellen: Telerik, .COM, activeX - Internetseiten: in z.B. PHP, HTML, ASP.NET, Typo3 - Betriebssysteme: Microsoft, Linux

Bei Interesse an einem Praktikum schicken Sie bitte eine E-Mail mit Ihren Bewerbungsunterlagen an: rh@confidence-center.de. Produktinformationen unter:

www.confidencepost.de

CONFIDENCE CENTER Information Logistics GmbH Grunewaldstr. 22 12165 Berlin

wär´s


GWC-HAUSVERWALTUNGEN: Nord/Schmellwitz: Karlstraße 54 Mitte/West: Am Turm 14 Ost/Sandow: Willy-Brandt-Straße 25 Süd/Sachsendorf-Madlow: Dostojewskistraße 10

0355 7826-410 0355 7826-510 0355 7826-610 0355 7826-710

Gemütlich Wohnen in Cottbus SERVICECENTER FÜR WOHNUNGEN, GEWERBERÄUME UND GÄSTEWOHNUNGEN Am Turm 14 (zwischen Blechen-Carré und Sprem)

0355 7826-540 oder 541 GWC-HAUPTSITZ Werbener Straße 3, 03046 Cottbus

0355 7826-0 info@gwc-cottbus.de www.gwc-cottbus.de


raHmenProgramm .................................................................................

do 25.10. 19.30 Uhr Stadt- und Regionalbibliothek Berliner Str. 13/14

galsan tsCHInag: gold Und staUb Vor 50 Jahren begegnete der junge Tuwa-Mongole Galsan Tschinag zum ersten Mal seinem literarischen Förderer Erwin Strittmatter. Heute gilt er als einer der sprachmächtigsten Autoren der deutschen Literatur. Sein neuer Roman „Gold und Staub“ führt uns in Tschinags Heimat: Mit einer Million Bäume will er die mongolische Steppe begrünen. Ein Roman um Goldminen, Ahnengräber und Schamanen mit Handy. KARTEN UNTER 0355/3 80 60-24 UND WWW.BIBLIOTHEK-COTTBUS.DE / EINTRITT 8 € / 6 € (ERMÄSSIGT)

.................................................................................

do 1.11. 19.00 Uhr Glad-House Straße der Jugend 16

radIoeIns Und rUndsCHaU-sPezIal live mit Jan Vesper und Peter Blochwitz (Lausitzer Rundschau) aus dem Glad-House. ALLE INFOS, AUDIOS UND VIDEOS AUF WWW.RADIOEINS.DE / EINTRITT FREI

.................................................................................

do 1.11. 19.30 Uhr Stadt- und Regionalbibliothek Berliner Str. 13/14

mICHael ebmeyer: der neUlIng LESUNG, BILDER & GESPRÄCH Michael Ebmeyer beschreibt in seinem Roman „Der Neuling“ die wundersame Verwandlung des verzagten Logistikers Matthias Bleuel in einen geistergläubigen Heißsporn, der alles daran setzt, die geheimnisvolle schorische Sängerin Ak Torgu für sich zu gewinnen… Die Romanverfilmung kam 2012 unter dem Titel AUSGERECHNET SIBIRIEN in die Kinos. Moderation: Kathrin Krautheim. DIE VERANSTALTUNG WIRD AUS MITTELN DES FöRDERPROGRAMMS GRENzGÄNGER DER ROBERT BOSCH STIFTUNG UNTERSTÜTzT. KARTENRESERVIERUNG UNTER 0355/3 80 60-24 / WWW.BIBLIOTHEK-COTTBUS.DE

62


raHmenProgramm .................................................................................

so 4.11. 15.00 Uhr AtelierGalerieWagner Lieberoser Straße 20

aUsstellUng: bIldHaUerkUnst beIm fIlmfestIval HANS-GEORG WAGNER Hans-Georg Wagner arbeitet seit 26 Jahren als Bildhauer. In diesem Jahr wurde ihm für die Skulptur „Selbst-on the way“ der Brandenburgische Kunstpreis der Märkischen Oderzeitung verliehen. Als fünfter Künstler in seiner Reihe „Bildhauerkunst beim Filmfestival“ zeigt Wagner vor allem Bronzen, Radierungen und Holzschnitte. Zur Vernissage liest Wagner eigene Texte, musiziert Jammin’ Espenlaub und projiziert Donald Saischowa einen 3D-Film über das aktuelle Schaffen des Bildhauers. DIE AUSSTELLUNG (4.11.–5.12.2012) IST IN DER FESTIVALWOCHE (5.–11.11.) TÄGLICH VON 14–18UHR, ANSONSTEN MITTWOCHS VON 14–18 UHR SOWIE NACH TEL. VEREINBARUNG (0355/25 276) GEöFFNET. / EINTRITT FREI

.................................................................................

so 4.11. 19.00 Uhr MultiPOP-Salon Friedrich-Ebert-Straße 14

ralf sCHUster „kamPf oder kreatIvItÄt? vom Umgang mIt der teCHnIk beIm fIlmemaCHen“ EIN VORTRAG MIT FILMBEISPIELEN In der Reihe „Der kreative Mensch – persönliche Positionen“ sollen anhand unterschiedlicher Lebensbilder kreative Berufe vorgestellt werden. Anlässlich des Festivals beschäftigt sich der erste Vortrag mit dem Filmemachen, das im Bereich der Kreativität eine Sonderstellung einnimmt: Kaum eine andere Kunst ist so eng verzahnt mit der Technik. Der Musiker, Filmemacher und Videokünstler Ralf Schuster wird anhand seines persönlichen künstlerischen Werdeganges einen Einblick geben, wie er Kreativität versteht und anwendet. DIE O.G. VERANSTALTUNGSREIHE IST EIN PROJEKT IM RAHMEN DER EU-FöRDERUNG „LOKALE PROJEKTE zUR FöRDERUNG UND VERMARKTUNG DER COTTBUSER KULTUR- UND KREATIVWIRTSCHAFT“ VON UCP, EGC UND BTU. / EINTRITT FREI

63


raHmenProgramm .................................................................................

di 6.11. 22.00 Uhr Scandale Karl-Liebknecht-Straße 20

erÖffnUngsParty des 22. fIlmfestIval CottbUs LIVE: FRAGFRANK! & DJ MICHAEL DAMM Das FilmFestival Cottbus geht in seine 22. Runde. Und das wird gebührend gefeiert: mit fragFrank! und DJ Michael Damm. fragFank! steht für schnörkellosen „Berliner“ Deutschrock rund um Frontfrau Susanne Wegner. Für lyrisches Niveau, verständlich verpackt. Für pure Kraft und Energie. Im Anschluss lässt DJ Michael Damm (nicht nur) die Platten mit gepflegt schmutzigem Clubsound tanzen und kredenzt einen stilsicheren Mix aus Rock, knittrigem Electro, Remixen, dreckiger Disco und Mash-Ups. / EINTRITT 2 €

.................................................................................

7./8./9.11 jeweils 11.00 Uhr Weltspiegel

stadtrUndgang: arCHItektUr-HIgHlIgHts In CottbUs mIt sUsanne lambreCHt Entdecken Sie auf einem kompakten Stadtrundgang mit der Kunsthistorikerin und Journalistin Susanne Lambrecht die Heimstätte des FilmFestival Cottbus. Die 45-minütige Führung beginnt am Weltspiegel und endet am Altmarkt. INFOS UNTER TEL. 0151/ 5632 4741 SOWIE WWW.SUSANNE-LAMBRECHT.DE FESTIVAL-PREIS: 5 € / STUDENTEN 3 € .

.................................................................................

7.–10.11. jeweils ab 20.00 Uhr Galerie Fango Amalienstraße 10

aUsstellUng: swetlana gasetskI Woran liegt es, dass Swetlana Gasetskis Bilder einerseits wunderschön sind, andererseits so ein eigenartiges, kribbelndes Unbehagen beim Betrachter auslösen? Vielleicht ist es das Licht? Vielleicht sind es die Schatten und Kontraste? Oder doch die Details? Gasetskis Bilder zeigen die kleinen Zwischenstufen und verwehren sich bewusst der Effekthascherei – aufgenommen in Kasachstan, Australien, Singapur und ihrer Wahlheimat Berlin. Nachdem sie vor zwei Jahren an einer Sammelausstellung teilnahm, widmet die Galerie Fango ihr nun eine Einzelausstellung. / EINTRITT FREI

64


raHmenProgramm .................................................................................

mi 7.11. 22 Uhr Campus BTU Cottbus Großer Hörsaal (Foyer)

UnIversal-Party LIVE: FINALSTAIR & DJ ÄCTIONBUDE Traditionell hält der Partyzug des Festivals auf dem Campus der BTU Cottbus. In diesem Jahr im Gepäck: Die Berliner Rockband finalstair sowie DJ Äctionbude. Die 23-jährigen Istvan, Denes und Felix sind die Newcomer-Rockband finalstair, die mit handgemachter Musik, eingängigen Refrains, markante Hooks und großer Leidenschaft für Indie und Alternative die Bühne rocken. DJ Äctionbude ist legendär für seinen kraftvollen Vinyl-Mix aus Balkanbeats, Gypsy Music und Electro. 100 % tanzbar! / EINTRITT 3 €

.................................................................................

7./8.11. ab 22.00 Uhr Glad-House Straße der Jugend 16

festIvalClUb des 22. fIlmfestIval CottbUs LIVE: SHOTGUN CHAMBER TRIO Der FestivalClub residiert in diesem Jahr im frisch sanierten GladHouse, in dem sich mit Saal und Obenkino auch zwei Spielstätten befinden. Hier fachsimpeln Branchenvertreter, chillt das Publikum und schont seine viereckigen Augen. Stattdessen gibt’s etwas auf die Ohren: Das SHOTGUN CHAMBER TRIO präsentiert Musik, die alte Filmmusikmelodien ins Gedächtnis ruft und durch Eigenkompositionen verarbeitet. Ihre Wurzeln liegen irgendwo zwischen osteuropäischem Jazz, Italowestern-Musik und Blues. / EINTRITT 5 €

65


Ihr Getränkelieferservice für Privat und Büro – schon ab einem Kasten! Schnelle und bequeme Lieferung direkt an die Haustür zu Ihrem Wunschtermin! – Riesiges Getränkesortiment –

Bestellhotline: 0355 - 38 000 000 Mail: info@liefer-bar.de | Fax: 0355 - 49 45 946


Wir beraten und unterstützen Städte, Gemeinden und Private als Partnerr, Komplettdienstleister und Treuhänder in allen städtebaulic stä hen Aufgabenstellungen.

+ Mehr als 50 Jahre Erfahrung rund um Stadt- und Grundstücksentwicklung + Marktführerschaft im Bereich der Stadtentwicklung + Fachübergreifendes Wissen in Raum- und Stadtplanung + Kommunikation und Bürgerbeteiligung + Interdisziplinär ausgebildete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

.

Stadterneuerung und Stadtumbau | Konversion und Nutzung von Brachflächen | Städtebauliche Beratung | Baugebietsentwicklung | Energetische Stadtsanierung | Öffentlichkeitsarbeit und Partizipation

www.dsk-gmbh.de


raHmenProgramm .................................................................................

do 8.11. 22 Uhr Jimmy’s Diner Am Turm 14

alles, was knallt! LIVE: JEMEK JEMOWIT Der in Berlin lebende Exilpole ist One-Man-Band, DJ und Konzeptkünstler. Noch heute schwört Jemek auf den kreativen Input des antihippen Berliner Westens. Live ist der Alleinunterhalter in ganz Europa unterwegs, denn mit seiner polnischen Extravaganza ist er Garant für ekstatische und durchgefeierte Nächte. Sein Elektrosound ist ein explosiver Mix aus R’n’R, Acid-House und EBM. Garniert mit einer feinen Prise Glam Rock. / EINTRITT FREI

.................................................................................

fr 9.11. 19.00 Uhr Stadthalle Cottbus radioeins-Lounge

radIoeIns vom 22. fIlmfestIval CottbUs live mit Knut Elstermann und prominenten Gästen des Festivals aus der radioeins-Lounge in der Stadthalle Cottbus. ALLE INFOS, AUDIOS UND VIDEOS AUF WWW.RADIOEINS.DE / EINTRITT FREI

.................................................................................

fr 9.11. 21.00 Uhr Galerie Fango Amalienstraße 10

lesUng: gastrolI – bUterbrod lIest aUswÄrts Der Literaturzirkel buterbrod ist zu Gast beim 22. Cottbuser Filmfestival. Die Wahlleipziger Lena Inosemzewa, Viktor Kapischnikow, Schatzi Magathes und Sergej Tenjatnikow bieten mehr als nur die Butter auf dem Brot. Den Gast erwartet eine deutsch-russische Lesung - eine bunte, literarisch anspruchsvolle Mischung aus Poesie, Musik und Theater. / EINTRITT FREI

.................................................................................

fr 9.11. 22.00 Uhr Bebel Nordstraße 4

kIno mUzIka + traIler-PremIere Holger & Hanna LIVE: MARxx & DJS HEINE MIEz GÄRTNER Ein Abend rund um Film und Musik. Wenige Monate vor Veröffentlichung des neuen Cottbusfilms „Holger & Hanna [und der ganze kranke Rest]“ im März 2013 wird dessen Trailer-Premiere gefeiert. Der Titelsong zum Film stammt aus der Feder der Cottbuser Band mARXX, die nach vierjähriger Schaffenspause ihr Comeback feiert und den Besucher in ihre rockig-poppig-elektronische Klangwelt entführen wird. Im Anschluss begeben sich „Heine miez Gärtner“ hinter die Plattenteller / EINTRITT 6 €

70


raHmenProgramm .................................................................................

fr 9.11. 22.00 Uhr Scandale Karl-Liebknecht-Straße 20

rICHtIg Polen! LIVE: DJ TOMEK WOzNIAKOWSKI Der Plattenkoffer des polnischen DJs Tomek Wozniakowski, inzwischen in Düsseldorf beheimatet, ist gefüllt mit Vinylscheiben, auf denen hierzulande unbekannte Schätze der polnischen Punk-, Reggae-, Ska-, Rock-, Electro- und Beatszene der 60er-, 70er- und 80erJahre auf ihre Bergung warten. Unterstützt wird der DJ von Landsmann und Entertainer Jemek Jemowit (s. Do, Jimmys Diner), der diesmal als Gitarrist in Erscheinung tritt. / EINTRITT 4 €

.................................................................................

sa 10.11. 11.00 Uhr Schloss Branitz

füHrUng: Park Und sCHloss branItz MIT SUSANNE LAMBRECHT Im Sommer 2012 wurden Park und Schloss Branitz auf die deutsche Bewerberliste für einen Eintrag in die UNESCO-Welterbe-Liste gesetzt. Je nach Wetter führt Kunsthistorikerin Susanne Lambrecht durch Park und/oder Schloss des Fürsten Hermann von PücklerMuskau. Dauer ca. 1 Stunde. FESTIVAL-PREIS: 6 € / STUDENTEN 4 € zzGL. EINTRITT INS SCHLOSS. BUS NO. 10 FÄHRT STÜNDLICH AUS DER COTTBUSER INNENSTADT NACH BRANITz. WEITERE INFOS UNTER TEL. 0151/ 5632 4741 SOWIE WWW.SUSANNE-LAMBRECHT.DE

.................................................................................

sa 10.11. 12.00 Uhr Stadthalle Cottbus radioeins-Lounge

12 UHr mIttags – das radIoeIns fIlmmagazIn live mit Knut Elstermann aus der radioeinsLounge in der Stadthalle Cottbus. ALLE INFOS, AUDIOS UND VIDEOS AUF WWW.RADIOEINS.DE / EINTRITT FREI

71


raHmenProgramm .................................................................................

sa 10.11. 22.00 Uhr Glad-House Straße der Jugend 16

absCHlUssParty des 22. fIlmfestIval CottbUs LIVE: BERLINSKIBEAT + BERLINSKIBEAT DJ-SET & DJ ICKEULF Musik, die klingt als hätten Seeed und Goran Bregović sich zusammengefunden, um die Schlager der 20er Jahre neu zu erfinden … So oder ganz anders sind BerlinskiBeat! Ein polnischer Dudelsackspieler, ein deutscher Tubist, ein tschechischer Trompeter, ein Sänger aus der Blutlinie eines waschechten Zigeunerkönigs, ein DJ aus Bosnien, West- und Ostberliner Schlagzeuger und Percussionisten. Mit ihrer explosiven Mischung aus Straßenmusik, Clubsounds und Berliner Schnauze machen sie den Gästen auf der Abschlussparty ordentlich Feuer unterm Hintern! Und zwar nicht nur mit Konzert, sondern auch mit anschließende DJ-Set. Und wem das nicht genügt, der darf sich abschließend von DJ IckeUlf einheizen lassen. / EINTRITT 15 € VVK / 18 € TAGESKASSE

.................................................................................

sa 10.11. 23.00 Uhr Scandale Karl-Liebknecht-Straße 20

stUdIo 54 Ein Titel, ein Programm: Studio 54 Party im Scandale. Für alle Liebhaber exzessiver und extravaganter Partys, gepaart mit feinster House Music. Als Alternative zur Abschlussparty oder einfach zum Weiterfeiern. Denn alle Nachtschwärmer, die Ticket und Stempel der Abschlussparty des 22. FilmFestival Cottbus vorzeigen können, haben freien Eintritt! Ansonsten: EINTRITT 5 €

.................................................................................

mi 14.11. 19.30 Uhr Stadt- und Regionalbibliothek Berliner Str. 13/14

kUltUrgUt bIbel ABRAHAM-ISAAK-JAKOB: EINE FAMILIENGESCHICHTE zWISCHEN SCHEITERN UND GELINGEN Die Bibel ist der Bestseller der Literaturgeschichte. Doch die Kenntnisse ihrer Haupterzählungen verblassen in der heutigen Gesellschaft. In dieser Vortragsreihe steht die Bibel als Informationsquelle im Mittelpunkt. Dazu werden Kunstwerke aus verschiedenen Epochen besprochen. Mit Abraham, Isaak und Jakob stellt die Kunsthistorikerin Susanne Lambrecht drei Männer aus dem Stammbaum Jesu vor. EINE GEMEINSAME VERANSTALTUNG DER KONRAD-ADENAUER-STIFTUNG UND DER STADT- UND REGIONALBIBLIOTHEK. RESERVIERUNG UNTER 0355/3 80 60-24. / EINTRITT FREI

72


raHmenProgramm .................................................................................

mi 28.11. 19.30 Uhr Stadt- und Regionalbibliothek Berliner Str. 13/14

kUltUrgUt bIbel marIa, teIl II: marIa – eIne „traUm“-fraU? Der zweite Teil der Vortragsreihe (s. 14.11.) von Kunsthistorikerin Susanne Lambrecht legt zu Maria, Mutter Jesu, den Schwerpunkt auf bekannte Bildtypen wie Maria im Rosenhag’, thronende Madonna, Pietà. EINE GEMEINSAME VERANSTALTUNG DER KONRAD-ADENAUER-STIFTUNG UND DER STADT- UND REGIONALBIBLIOTHEK. RESERVIERUNG UNTER 0355/3 80 60-24. / EINTRITT FREI


wIr danken Unseren fĂ&#x2013;rderern Und Partner

74


75


EINTRITTSPREISE .......................................... .......................................... Festivaleröffnung SONDERANGEBOTE im Staatstheater Cottbus/Großes Haus: Festivalpass (ausschließlich im VVK 2. Rang (inkl. Empfang): bis einschließlich 30.10.2012) 24 € (ausschließlich im VVK) 49 € Achtung Tickets erhalten Sie nur im 5er Ticket Besucherservice, Staatstheater Cottbus: 18 € (VVK bis einschließlich 5.11.2012) August-Bebel-Straße 2 (Galeria Kaufhof), 24 € (Festivalkasse 6.–11.11.2012) Tel.: 01803-44 03 44 (9 Cent/min) .......................................... . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Tickets ab sofort unter: Preisverleihung in der Stadthalle Cottbus CottbusService, Stadthalle Cottbus, inkl. Abschlussfilm und Empfang Berliner Platz 6, Tel.: 0355-75 42 444 VVK 6 € / Festivalkasse 8 € tixoo-Ticketshops . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . www.filmfestivalcottbus.de www.tixoo.com ALLE FILMVORFÜHRUNGEN Vom 06.–11.11.2012 gibt es Eintrittskarten Vorverkauf (bis einschließlich 5.11.2012) auch an den Spielstättenkassen. 4,50 € Festivalkasse (6.–11.11.2012) 6€ Änderungen im Programm bleiben vorbehalten! Kinderfilm 3 € / 1,50 € (ermäßigt für Kinder zwischen 3–12 Jahren) U 18 Deutsch-Polnischer Wettbewerb Jugendfilm 3€ Gruppenrabatte für Kinderfilm und U 18 Deutsch-Polnischer Wettbewerb Jugendfilm ausschließlich im Vorverkauf und nach vorheriger Anmeldung: E-Mail: kinderfilm@filmfestivalcottbus.de Tel.: 0355-431 07 23

IMPRESSUM FilmFestival Cottbus Werner-Seelenbinder-Ring 44/45 03048 Cottbus, Germany Fon: +49.355.431 070 Fax: +49.355.431 0720 www.filmfestivalcottbus.de info@filmfestivalcottbus.de

Veranstalter: FilmFestival Cottbus GmbH Redaktion: Natascha Korol, Diana Kluge, Cornelia Reichel Endredaktion: Roland Rust, Andreas Stein Corporate Design: Florian Bröcker, pool production gbr Druck: DRUCKZONE GmbH & Co. KG Auflage: 20.000


Filmfestival Cottbus 2012  

Das Warten hat ein Ende – los geht es mit der 22. Ausgabe des FilmFestival Cottbus und einer cineastischen Entdeckungsreise durch nahezu 150...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you