Page 1

FESTIVAL PROGRAMM


3-2-1-Anstoß! Auch in diesem Jahr ist Vattenfall wieder Partner des FilmFestivals Cottbus. Wir freuen uns auf spannende neue Filme aus den Gastgeberländern der Fußball-EM 2012 Polen und der Ukraine, aus den Regionen weiterer osteuropäischer Staaten und besonders auf den Blick auf die „Location Lausitz“. Allen Filmemachern und Besuchern ein herzliches Willkommen! www.vattenfall.de


... die Motive des 21. FilmFestival Cottbus bedeuten so viel wie „Action“ oder auch „Film ab“ auf Polnisch, Ungarisch und Ukrainisch. Jede Menge Action versprechen die sechs Tage der 21. Ausgabe des weltweit bedeutendsten Festivals des osteuropäischen Films. Über 140 Produktionen aus mehr als 30 Ländern flimmern in diesem Jahr über die Leinwände, darunter einmal mehr WeltpremieDIREKT AUFS HANDY … ren, internationale und deutsche WEB … gibt es bei uns erstErstaufführungen. Prominente Remals die Filmtrailer gisseure und Darsteller, Filmfans und Filmausschnitte und Produzenten besuchen die Laualler zehn Beiträge sitzmetropole und bringen interna- aus dem Wettbewerb Spielfilm, aus tionales Flair in die südbrandenbur- den Langen Nächten der kurzen gische 100.000-Einwohner-Stadt. Filme sowie vom U 18 DeutschZu den Höhepunkten des diesjähri- Polnischer Wettbewerb Jugendfilm. gen Programms zählen neben den Einfach mit dem Smartphone die drei Wettbewerben für Spielfilm, abgedruckten QR-Codes scannen Kurzspielfilm und deutsch-polni(via http://smurl.pl) und voilá … ! schen Jugendfilm vor allem der Übrigens findet man unser ProFokus mit dem Titel „Osteuropa der gramm auch in der Cottbus-App Regionen“, die Retrospektive „Loca- für Apple und Android. tion Lausitz“ und eine Filmreihe zum „Weimarer Dreieck“, die sich mit filmkulturellen Beziehungen zwischen Polen, Frankreich und Deutschland beschäftigt. Französisches Flair gepaart mit osteuropäischer Lebensfreude findet man auch im Rahmenprogramm. So dürfen sich Besucher auf polnischen Elektroclash, die Fête Française und die Abschlussband Kellerkomando freuen, die mit einer wilden Mixtur aus fränkischer Volksmusik und russischem Straßenrap zum Tanzen zwingt. … und ACTION!

In diesem Heft S. 2 S. 3 S. 60 S. 71 S. 76 S. U

Gut zu wissen Filme mit Inhaltsangaben, nach Aufführungsdatum Rahmenprogramm Eintrittspreise Programm auf einen Blick Stadtplan und Adressen

1


Gut zu wissen… i Wettbewerb Spielfilm

Russkiy Den

Die aktuellen Top 10 aus Osteuropa: Die besten jungen Regie-Stars von Polen bis Kasachstan wetteifern um die liebreizende Preisskulptur „LUBINA“ und stattliche Preisgelder.

Der produktivsten Filmszene Osteuropas gehört der Mittwoch: Die Höhepunkte des Jahres – von Mittag bis Mitternacht.

i Wettbewerb Kurzspielfilm Kurz und gut. Eine abwechslungsreiche Reise durch östliche Landschaften und Mentalitäten. Acht beeindruckende Bildergeschichten in der „Langen Nacht der kurzen Filme I + II“.

U 18 Deutsch-Polnischer Wettbewerb Jugendfilm Sechs aktuelle Produktionen aus beiden benachbarten Ländern rund um die Turbulenzen des Erwachsenwerdens.

Specials Der ganz besondere Film: Gastprogramme der Partnerfestivals, Ehrungen für Jurymitglieder, Eröffnungs- und Abschlussfilm und in diesem Jahr als Bonbon eine kleine deutsch-französisch-polnische Filmreihe zum 20. Jahrestag des „Weimarer Dreieck“.

Polskie Horyzonty Neues vom Nachbarn: Cineastische Entdeckungen, präsentiert von Polens größtem Filmfestival Nowe Horyzonty Wrocław.

globalEAST Die Spurensuche zu den Einflüssen Osteuropas auf das Kino der Welt wird in diesem Jahr als eigenständige Sektion fortgeführt: von Brasilien bis nach Südostasien.

Fokus „Osteuropa der Regionen“ Die Vielfalt Osteuropas anhand transnationaler Regionen: In diesem Jahr vor allem mit Gebieten aus den Gastgeberländern der Fußball-Europameisterschaft 2012 – Polen und Ukraine.

Retrospektive „Location Lausitz“

Spektrum

Die Lausitz ist ein beliebter Drehort in Brandenburg – was nicht zuletzt die diesjährige Retrospektive beweist.

Entdeckungen abseits des Mainstream: Provozierend und radikal, ehrlich und ungeschminkt.

Kinderfilm

Nationale Hits

Wunderbare Geschichten für Klein und Groß: Klassiker und aktuelle Produktionen zum 100-jährigen Jubiläum vom Film in Babelsberg.

Hollywood war gestern: Osteuropäische Blockbuster erobern die Herzen der einheimischen Kinofans und kommen in Cottbus erstmals auch auf deutsche Leinwände.

SPRACH … …probleme gibt es beim 21. FilmFestvial Cottbus nicht. Denn alle Filme werden in Originalsprache mit englischen Untertiteln gezeigt und über Kopfhörer ins Deutsche übersetzt. Kopfhörer sind gegen Abgabe des Personalausweises, Führerscheins oder Reisepasses im Kinofoyer erhältlich. Für Sprachfans gibts im Obenkino alles auf Englisch – entweder die Untertitel oder die Übersetzung, während die Retrospektive ausschließlich in deutscher Sprache präsentiert wird.

2


Filme mit Inhaltsangaben, nach Aufführungsdatum

Mo 31. Okt. 2011 19 Uhr Weltspiegel

9. Cottbuser FilmSchau Große Leinwand, Filmemacher aus Brandenburg und Berlin, und maximal 15 Minuten Film am Stück – das verspricht die 9. Cottbuser FilmSchau. Sie bietet ein Forum für Amateur- und semiprofessionelle Filmemacher, eine offene Leinwand für kleine Versuche und große Experimente. Das diesjährige Motto lautet „Drehort Berlin-Brandenburg“ – pünktlich zum 100. Geburtstag der Babelsberger Filmstudios. Für die besten Filme vergibt eine Jury jeweils einen Haupt-, Spezial- und Förderpreis und die Zuschauer wählen ihren Liebling zum Publikumspreisträger. WETTBEWERB JUGENDFILM Di 1. Nov. 2011 17 Uhr Glad-House-Saal U 18 DEUTSCH-POLNISCHER

PAPA GOLD REGIE: TOM LASS, DEUTSCHLAND 2010, 77 MIN

Denny lebt allein in Berlin. Eines Tages steht Frank, der neue Mann seiner Mutter, vor der Tür und will ihn nach Hause holen. Als Denny sich weigert, zieht Frank kurzentschlossen bei ihm ein – zwei Lebenswelten prallen aufeinander und es zeigt sich, dass hier noch keiner wirklich erwachsen ist. Regisseur und Hauptdarsteller Tom Lass realisierte sein Regiedebüt mit einem Mini-Etat von 2.500 Euro.

3


95,1 NUR FÜR ERWACHSENE

Samstags, 12-14 Uhr: Zwölf Uhr mittags” Das radioeins-Filmmagazin mit Knut Elstermann “

radioeins. Wie ein Film im Director´s Cut.


PROGRAMM Di 1. Nov. 2011 19 Uhr Staatstheater/Großes Haus Specials

Festivaleröffnung mit Eröffnungsfilm

DIE MÜHLE & DAS KREUZ REGIE: LECH MAJEWSKI, POLEN/SCHWEDEN 2011, 92 MIN

Die Geschichte der Passion Christi, verlegt ins Flandern des Jahres 1564. In diesem Jahr schuf Pieter Bruegel d. Ä. sein Meisterwerk Aufstieg zum Kalvarienberg. Die Leben von 12 der über 500 Charaktere des Gemäldes werden in diesem visuell überwältigenden Epos portraitiert. Stark besetzt mit Charlotte Rampling, Rutger Hauer und Michael York.

Di 1. Nov. 2011 19.30 Uhr Weltspiegel Specials

DIE MÜHLE & DAS KREUZ REGIE: LECH MAJEWSKI, POLEN/SCHWEDEN 2011, 92 MIN DREIECK Di 1. Nov. 2011 20 Uhr Glad-House-Saal Specials / WEIMARER

Atelier Ludwigsburg-Paris 12 KURzFILME, DEUTSCHLAND/FRANKREICH 2003–2010, 84 MIN

Das Atelier Ludwigsburg-Paris ist ein Weiterbildungsprogramm für Absolventen von Filmhochschulen und Universitäten. Gemeinsam mit Regisseuren und Drehbuchautoren der Filmakademie BadenWürttemberg in Ludwigsburg und La Fémis in Paris entstehen dabei jedes Jahr neun Kurzfilme zu einem speziellen Thema. Wir zeigen das Beste aus den vergangenen Jahren. Deutsch-französische Zusammenarbeit vom Feinsten!

Mi 2. Nov. 2011 10 Uhr Stadthalle Kinderfilm

DIE SUCHE NACH DEM WUNDERBUNTEN VÖGELCHEN REGIE: ROLF LOSANSKy, DDR 1963, 68 MIN

Jeden Morgen werden die kleinen Bewohner des Kinderheims Sonnenschein vom Gesang des wunderbunten Vögelchens geweckt, das im ganzen Ort für Freude und Entzücken sorgt. Doch eines Morgens bleibt es still – das Vögelchen wurde gestohlen. Zusammen mit zwei Polizisten machen sich die Kinder auf die Suche.

7


PROGRAMM Mi 2. Nov. 2011 10 Uhr Kammerbühne Fokus

SANDUHR (Wdhlg. am Fr, 4.11., 16.30 Uhr, Obenkino) REGIE: SzABOLCS TOLNAI, UNGARN/SERBIEN 2007, 104 MIN

Der Schriftsteller Andreas Sam, Sohn einer jüdischen ungarischserbischen Familie, sucht in der multiethnischen Vojvodina-Region nach seiner Familiengeschichte und dem im Zweiten Weltkrieg verschwundenen Vater. Doch statt Antworten findet er immer mehr Fragen. Nach Motiven des jugoslawischen Schriftstellers Danilo Kiš.

Mi 2. Nov. 2011 12 Uhr Weltspiegel Russkiy Den

ATLANTIK REGIE: IGOR VOLOSHIN, RUSSLAND 2011, 7 MIN

BUMERANG DES HERZENS REGIE: NIKOLAy KHOMERIKI, RUSSLAND 2011, 97 MIN

Der 23-jährige Kostja arbeitet in der Moskauer Metro, sein Leben plätschert dahin, genau wie die Beziehung zu seiner Freundin. Als bei einer Routineuntersuchung ein schwerer Herzfehler festgestellt wird, muss er sein Leben überdenken.

Mi 2. Nov. 2011 12 Uhr Kammerbühne Fokus

WENN DAS SAMENKORN NICHT STIRBT (Wdhlg. am Sa, 5.11., 10 Uhr, Obenkino) REGIE: SINIšA DRAGIN, RUMäNIEN 2010, 118 MIN

Zwei Väter auf der Suche nach ihren Kindern: Ein Rumäne fährt in den Kosovo, um seine Tochter aus der Zwangsprostitution zu befreien. Ein Serbe geht nach Rumänien, wo sein Sohn bei einem Autounfall ums Leben kam. Ihre Wege kreuzen sich an der Donau.

8


PROGRAMM Mi 2. Nov. 2011 14 Uhr Stadthalle Specials

DIE VERLORENE ZEIT REGIE: ANNA JUSTICE, DEUTSCHLAND 2010, 105 MIN

1976 in New York: Zufällig sieht Hannah im Fernsehen einen Mann, der von der ersten Begegnung mit seiner großen Liebe erzählt. Auch Hannah glaubt sich an diese Begegnung zu erinnern – vor über 30 Jahren in einem polnischen KZ, aus dem sie mit seiner Hilfe fliehen konnte. Sie macht sich auf die Suche nach dem Totgeglaubten.

Mi 2. Nov. 2011 14.30 Uhr Weltspiegel Russkiy Den

BLUTTROPFEN REGIE: ALExEI POPOGREBSKy, RUSSLAND 2011, 7 MIN

GLEICHGÜLTIGKEIT REGIE: OLEG FLyANGOLTS, RUSSLAND 2010, 84 MIN

Moskau in den 1960ern: Petya verliebt sich in eine erfahrene Frau, die selbst nicht so richtig weiß wohin mit ihren Gefühlen… Ein Genremix aus Drama und Komödie mit eingebauten Animationspassagen über einen Astronautenhund im Stil der sowjetischen Cartoons dieser Zeit.

Mi 2. Nov. 2011 14.30 Uhr Kammerbühne Fokus

NACHMIETER REGIE: MARC METzGER, DEUTSCHLAND/POLEN 2010, 30 MIN

Während sich Luisa und ihr Stiefvater im Keller verstecken, ziehen oben Agnieszka und ihr Vater ein: Eine deutsch-polnische Begegnung auf Zeit im Jahre 1945.

FLUCHT AUF DER ELBE REGIE: UWE RADA, HOLGER RADA, DEUTSCHLAND 2011, 55 MIN

Große Weltgeschichte in klein: Die Brüder Holger und Uwe Rada erzählen in dieser Dokumentation die Geschichte einer ungewöhnlichen Flucht. 1948 bringt ihr Großonkel Josef Novák, ein Elbschiffer in der Tschechoslowakei, den damaligen Finanzminister Ladislav Feierabend vor kommunistischen Verfolgern in Sicherheit.

9


RUNDSCHAU — IMMER UND ÜBERALL ad Dienste — iP e il b o M — ne Print — Onli

Gut informiert mit Ihrer LAUSITZER RUNDSCHAU und www.lr-online.de. Die LAUSITZER RUNDSCHAU wünscht allen Besuchern beim 21. Festival des osteuropäischen Films eine spannende Zeit. www.filmfestivalcottbus.de

65Jahre


Vom Buch zum Byte, von Mensch zu Mensch: Typisch Röser.

Informationen vermitteln, um Menschen zu verbinden – dafür steht der Name Röser seit 1965. Was als Verlag für gedruckte Telefonverzeichnisse begann, hat sich zum modernen Multimediadienstleister entwickelt, der die Informationen Print, online und mobil bereitstellt.

Mehr über uns – und die Möglichkeiten, sich in Telefonverzeichnissen zu präsentieren – erfahren Sie unter: www.roeser-online.de oder direkt bei der Rudolf Röser AG, Zeppelinstraße 4a, 12529 Schönefeld, Telefon (0 30) 6 33 11 33-0, Telefax 6 33 11 33-20


DIE APP FÜR BERLIN Immer wissen was läuft – mit der zitty-App. JE TZ T K O S TE N LO S IM IT UN ES ST OR E

Das komplette Berlin-Programm: Alle Konzerte, Theaterpremieren, Parties sowie alle Filme und Kritiken. Für iPhone und iPod-Touch


PROGRAMM Mi 2. Nov. 2011 17 Uhr Stadthalle i Wettbewerb Spielfilm

SONNIGE TAGE (Wdhlg. am Do, 3.11., 14 Uhr, Weltspiegel) REGIE: NARIMAN TUREBAyEV, KASACHSTAN 2011, 100 MIN

Strom und Gas sind schon abgestellt, wegen Mietschulden droht ein junger Mann aus seiner Wohnung zu fliegen. Dazu verliert er seine Freundin und seinen besten Freund; seine Mutter lebt schon lange im Ausland. Stoisch erträgt er sein Schicksal, denn in fünf Tagen ist sein 25. Geburtstag. Dann wird alles anders – oder doch nicht?

Mi 2. Nov. 2011 17 Uhr Weltspiegel Russkiy Den

PORTRAIT REGIE: ALEKSANDR VELEDINSKy, RUSSLAND 2011, 6 MIN

ZASTER REGIE: KONSTANTIN BUSLOV, RUSSLAND 2011, 88 MIN

Knete, Kohle, Kies oder einfach nur: Geld. Es fließt täglich durch unser aller Hände und wechselt schnell seinen Besitzer. Eine Tasche mit einer Million Euro wird aus dem Auto eines reichen Geschäftsmannes geklaut und so nimmt eine turbulente Krimikomödie ihren Lauf… Preisgekrönter russischer Debütfilm.

Mi 2. Nov. 2011 17 Uhr Kammerbühne globalEAST

WASSERHÄNDE (Wdhlg. am Fr, 4.11., 22 Uhr, Obenkino) REGIE: VLADIMIR TODOROVIć, SERBIEN/MONTENEGRO/SINGAPUR 2011, 93 MIN

Der in Singapur lebende Filmemacher reist in seine Heimat Montenegro zurück. Mit den Augen eines Fremden beschreibt er die alte Heimat in einem Briefwechsel an seine südostasiatische Freundin. Ein ungewöhnlicher Dialog zwischen Europa und Fernost entwickelt sich. Kleiner, experimenteller Filmleckerbissen.

14


PROGRAMM WETTBEWERB JUGENDFILM Mi 2. Nov. 2011 17 Uhr Glad-House-Saal U 18 DEUTSCH-POLNISCHER

BEACH BOY REGIE: HANNES HIRSCH, DEUTSCHLAND 2011, 32 MIN

Beim Urlaub an der Ostsee verliebt sich Dimi – und das ausgerechnet in die Freundin seines großen Bruders Steffen. Doch er gibt nicht auf.

TWIST & BLOOD REGIE: KUBA CzEKAJ, POLEN 2010, 30 MIN

Brzuchos Leben ist hart – niemand mag ihn, weil er dick ist. Nur mit seiner besten Freundin Mysza ist es anders. Wenn die beiden zusammen sind, dann ist das Leben wie in einem amerikanischen Film – Autos, Gitarren, Liebe und schräge Kommentare. Nostalgische Coming-of-Age-Story aus Polen.

Mi 2. Nov. 2011 18.30 Uhr Obenkino Nationale Hits

FARTS OF FURY (Wdhlg. am Sa, 5.11., 14 Uhr, Stadthalle) REGIE: ANDRES MAIMIK, RAIN TOLK, ESTLAND 2011, 115 MIN

Zurück ins „Hotel Mama“: Keiser war mal ein gefeierter Rockstar. Jetzt wohnt er wieder bei seiner Mutter und versucht seine ehemalige Band aufleben zu lassen. Doch sein Interesse gilt nicht nur den alten Musikerkollegen, sondern auch der hübschen Tochter von einem von ihnen. Erfolgreiche Altrockerklamotte aus Estland.

Mi 2. Nov. 2011 19 Uhr Glad-House-Saal Retrospektive

Provinzreich SIEBEN KURzFILME, DEUTSCHLAND 2004–2008, 70 MIN

Kurze Filme über das Leben in der Provinz: Cottbuser Plattenbauten, ein Bibliotheksbus, der seine letzten Runden über die Dörfer dreht, ein Landkino-Experiment anno 2006, eine Fahrt nach Coschen, ein gestohlenes Fahrrad, ignorante Großstädter zu Besuch im Umland und ein junger Mann, der zum Arbeiten in den Westen abhaut.

15


PROGRAMM Mi 2. Nov. 2011 19.30 Uhr Stadthalle i Wettbewerb Spielfilm

LYNCHEN (Wdhlg. am Do, 3.11, 12 Uhr, Weltspiegel) REGIE: KRzySzTOF ŁUKASzEWICz, POLEN 2010, 81 MIN

Der Film rekonstruiert einen der aufwühlendsten Fälle von Lynchjustiz in Polen: Im Juli 2005 erschlagen Bewohner eines abgelegenen Dorfes einen mehrfach vorbestraften Obdachlosen, nachdem dieser sie jahrelang aufs Brutalste terrorisiert hat – eine Tat, die bis heute die Gemüter bewegt. Und entzweit.

Mi 2. Nov. 2011 19.30 Uhr Weltspiegel Russkiy Den

GEHEIMNIS REGIE: ANDREI zVyAGINTSEV, RUSSLAND 2011, 6 MIN

DER JÄGER REGIE: BAKUR BAKURADzE, RUSSLAND 2011, 123 MIN

Ivan ist Bauer: Er füttert die Schweine, repariert den Traktor, und er fährt auf den Markt, um seine Produkte zu verkaufen. Jeder Tag mit seiner Frau und den zwei Kindern ist gleich. Doch das verändert sich, als zwei Freigänger aus dem Gefängnis auf dem Hof auftauchen.

Mi 2. Nov. 2011 19.30 Uhr Kammerbühne globalEAST

IHR PLATZ IST LEER REGIE: BOHDANA SMyRNOVA, UKRAINE/USA 2010, 17 MIN

Vira beginnt gerade ihren neuen Job, als unvermittelt ein Musiker für die Beerdigungsfeier am nächsten Tag aufkreuzt.

AMERIKA (Wdhlg. am So, 6.11., 12 Uhr, Weltspiegel) REGIE: JOãO NUNO PINTO, PORTUGAL/SPANIEN/BRASILIEN/RUSSLAND 2010, 111 MIN

Bis nach Lissabon ist die Russin Liza auf der Suche nach einem glücklicheren Leben gekommen. Doch hier lebt sie als Hausfrau und pflegt die Mutter ihres kleinkriminellen Ehemanns, der sie zudem betrügt. Als der ukrainische Flüchtling Andrej auftaucht und mit ihr fliehen will, steht sie erneut vor der Entscheidung – Gehen oder Bleiben?

16


PROGRAMM DREIECK Mi 2. Nov. 2011 21 Uhr Glad-House-Saal Specials / WEIMARER

AUF DER SUCHE REGIE: JAN KRÜGER, DEUTSCHLAND/FRANKREICH 2011, 88 MIN

Simon, ein junger Arzt aus Deutschland, der mittlerweile in Marseille arbeitet und lebt, ist verschwunden. Voller Verzweiflung bittet seine Mutter Valerie (Corinna Harfouch) den ehemaligen Geliebten ihres Sohnes um Hilfe. Gemeinsam streifen sie durch Marseille und ihre Erinnerungen. Nichts ist wie es scheint und wird wieder wie es war.

Mi 2. Nov. 2011 21.30 Uhr Obenkino Fokus

ROTES EIS. SAGA ÜBER DIE CHANTEN VON UGRA REGIE: OLEG FESENKO, RUSSLAND 2010, 97 MIN

Mitte der 1930er Jahre kehrt Ilya in seine Heimat zurück – er ist Kommandeur einer Einheit der Roten Armee, die den Sozialismus durchsetzen soll. Doch die Bewohner leisten Widerstand. ActionKino nach wahren Begebenheiten aus der westsibirischen Region Chanty-Mansijsk.

Mi 2. Nov. 2011 22 Uhr Stadthalle i Wettbewerb Spielfilm

SALZ WEISS (Wdhlg. am Do, 3.11., 10 Uhr, Weltspiegel) REGIE: KETI MACHAVARIANI, GEORGIEN 2011, 80 MIN

Georgien, Schwarzmeerküste, zu Beginn des 21. Jahrhunderts: Die 35-jährige Saisonarbeiterin Nana träumt vom eigenen Café. Der Polizist Niko, ein abchasischer Flüchtling, kämpft mit den Schatten seiner Vergangenheit und das obdachlose Kind Sopo wünscht sich Strände weiß wie Salz. Als alle aufeinander treffen, kommt plötzlich Hoffnung ins Spiel.

17


ei uns spielen B Bei Sie die Hauptr olle. Hauptrolle.

Sparkasse Spree-Neiße Als größtes, regionales Kreditinstitut unterstützen und fördern wir in unserer Region kulturelle, soziale und sportliche Veranstaltungen. Dazu gehört seit vielen Jahren auch das FilmFestival Cottbus. :LU Z±QVFKHQ GHU  $XàDJH VSDQQHQGH )LOPH XQG Z±UGLJH 3UHLV träger. Sparkasse Spree-Neiße. Neiße. Sicher. Stabil. Solide.


Jugend ist Zukunft! Deshalb unterstützt die Handwerkskammer Cottbus gern den Wettbewerb U 18 Deutsch-Polnischer Jugendfilm des 21. FilmFestival Cottbus.

WWW.HANDWERK.DE

Ohne uns wäre ganz Deutschland ein riesiger Schreibtisch voll mit tollen Plänen. Gut, dass Deutschland nicht nur das Land der Dichter und Denker, sondern auch der Macher ist. Noch besser, dass wir davon fast 5 Millionen haben. So machen unsere Handwerkerinnen und Handwerker aus einem Geistesblitz ein modernes Solarkraftwerk und aus einer zündenden Idee sparsame 3-Liter-Autos. Und dass wir das Denken nicht anderen überlassen, beweisen die unzähligen Innovationen, die das Handwerk jedes Jahr entwickelt. So heißt es auch in Zukunft: Deutschland ist handgemacht.


Wir haben die Tickets! … für die Stadthalle Cottbus, die MesseCottbus, das Staatstheater Cottbus, Die alte Chemiefabrik, BEBEL, SpreewaldTherme, Spreewelten, Salzgrotte und bundesweite Veranstaltungen Wir führen Sie! … mit dem Cottbuser Postkutscher durch Cottbus sowie durch Park & Schloss Branitz und das Staatstheater Wir informieren Sie! … mit touristischen Broschüren und Veranstaltungskalendern Wir buchen für Sie! Zimmer in Privatquartieren, Ferienhäusern, Pensionen, Hotels und in der Jugendherberge Cottbus Wir erinnern Sie! … an Souvenirs aus Cottbus

CMT Cottbus Congress, Messe & Touristik GmbH

CottbusService (Stadthalle Cottbus) TicketTelefon: 0355 7542444 tickets@cmt-cottbus.de www.cmt-cottbus.de


-HW]W EHL X

EDU QV EHVWHOO

6R NOHLQ XQG VFKRQ HLQ 9RONVZDJHQ %R MAG KLEIN SEIN 4ROTZDEM BIETET ER DIE 3ICHERHEIT UND DEN +OMFORT EINES 'ROย‘EN +URZ GESAGT +LEIN IST GROย‘ !LLE )NFORMATIONEN ZUM UPร ERHALTEN 3IE BEI UNS IM !UTOHAUS

.OHLQ LVW JURยก 'HU QHXH XS 'DV $XWR

,KU 9RONVZDJHQ 3DUWQHU

$XWRKDXV 6FKXO]H *PE+ +DUQLVFKGRUIHU 6WUDยกH   &RWWEXV 7HO   ZZZ$XWRKDXV6FKXO]HGH


PROGRAMM Mi 2. Nov. 2011 22 Uhr Weltspiegel Russkiy Den

SONNENAUFGANG/SONNENUNTERGANG REGIE: PyOTR BUSLOV, RUSSLAND 2011, 6 MIN

ZWEI TAGE REGIE: AVDOTJA SMIRNOVA, RUSSLAND 2011, 90 MIN

Der Moskauer Bürokrat Petr sucht im Auftrag seines Chefs in der russischen Provinz einen geeigneten Platz für eine neue Residenz. Auf dem bevorzugten Grundstück steht aber ein Museum, dessen Direktorin Masha so leicht nicht aufgibt. Langsam gelingt es ihr, seine Sicht auf die Dinge zu ändern. Ein modernes, humorvolles Märchen.

Mi 2. Nov. 2011 22 Uhr Kammerbühne globalEAST

SIEBEN AKTE DER GNADE (Wdhlg. am Fr, 4.11., 19 Uhr, Obenkino) REGIE: GIANLUCA DE SERIO, MASSIMILIANO DE SERIO, ITALIEN/RUMäNIEN 2011, 103 MIN

Während die junge Einwanderin Luminiţa auf einen legalen Aufenthaltsstatus in Italien wartet, hält sie sich mit Taschendiebstählen und kleinen Raubzügen durch Krankenhäuser über Wasser. Doch die Begegnung mit dem alten, schwerkranken Schrotthändler Antonio hat ungeahnte Folgen.

Do 3. Nov. 2011 10 Uhr Stadthalle Kinderfilm

ISABEL AUF DER TREPPE REGIE: HANNELORE UNTERBERG, DDR 1983, 68 MIN

Isabel und ihre Mutter flohen vor der chilenischen Militärdiktatur in die DDR. Nun sitzt Isabel Tag für Tag im kahlen, kalten Treppenhaus und wartet auf ein Lebenszeichen des in der Heimat verschollenen Vaters. Anschluss im neuen, fremden Land findet sie lediglich beim gleichaltrigen Nachbarjungen Philipp.

Do 3. Nov. 2011 10 Uhr Weltspiegel i Wettbewerb Spielfilm

SALZ WEISS

T (Wdhlg. von Mi, 2.11.) REGIE: KETI MACHAVARIANI, GEORGIEN 2011, 80 MIN

22


PROGRAMM Do 3. Nov. 2011 10 Uhr Kammerbühne Fokus

WALZER REGIE: VICTOR ASLIUK, WEISSRUSSLAND 2007, 20 MIN

Mit dem Fahrrad auf Hausbesuch – eine Ärztin auf Tour durch abgelegene Ortschaften, in denen die Alten den Rhythmus vorgeben.

MARIA REGIE: VICTOR ASLIUK, WEISSRUSSLAND 2007, 17 MIN

Einst war sie eine Heldin der Arbeit, heute (über)lebt Maria mit knapper Rente in einem kleinen weißrussischen Dorf.

WEISSES SEGEL AUF DEM PRYPJAT REGIE: UŁADzIMIR KOŁAS, POLEN/WEISSRUSSLAND 2009, 56 MIN

Drei Maler reisen auf dem Prypjat in die radioaktiv verstrahlte Region um Tschernobyl. Kurz vor der Sperrzone baden sogar noch Jugendliche im verseuchten Fluss. Ein paar Kilometer weiter beginnt das „belarussische Atlantis“. Eine Dokumentation über die finale Vernichtung von menschlichem Lebensraum.

Do 3. Nov. 2011 12 Uhr Weltspiegel i Wettbewerb Spielfilm

LYNCHEN

T (Wdhlg. von Mi, 2.11.) REGIE: KRzySzTOF ŁUKASzEWICz, POLEN 2010, 81 MIN

Do 3. Nov. 2011 12.30 Uhr Kammerbühne Specials

BERGMANNSOPER REGIE: OLEG NOVKOVIć, SERBIEN 2006, 82 MIN

Kulturschaffende und Laiendarsteller wollen in der serbischen Industriestadt Bor Bertolt Brechts Dreigroschenoper inszenieren. Hinter den Proben portraitiert diese Dokumentation das Lebensgefühl von Stadt und Bewohnern: In langen Nächten wird gesungen, geredet, getrunken und geraucht – und die Alltagssorgen verschwinden.

23


PROGRAMM Do 3. Nov. 2011 14 Uhr Stadthalle Nationale Hits

WIR GEHEN UNSEREN WEG (Wdhlg. am Sa, 5.11., 15.30 Uhr, Obenkino) REGIE: MIHA HOčEVAR, SLOWENIEN 2010, 97 MIN

Der Sommertrip ins Pfadfinderlager endet für Aleks und seine Kumpels ganz anders als gedacht: Auf Anweisung des Camp-Leiters sollen die drei eine Nacht alleine in der freien Natur verbringen. Doch am nächsten Tag kommen sie nicht wieder … Coming-of-AgeFilm für die ganze Familie und slowenischer Kinohit.

Do 3. Nov. 2011 14 Uhr Weltspiegel i Wettbewerb Spielfilm

SONNIGE TAGE

T (Wdhlg. von Mi, 2.11.) REGIE: NARIMAN TUREBAyEV, KASACHSTAN 2011, 100 MIN

Do 3. Nov. 2011 14.30 Uhr Kammerbühne Fokus

THE OTHER CHELSEA – EINE GESCHICHTE AUS DONEZK REGIE: JAKOB PREUSS, DEUTSCHLAND 2010, 88 MIN

Orange ist die Farbe der ukrainischen Revolution von 2004 und die des Fußballvereins Schachtar Donezk, der 2009 den UEFA-Cup gewann. Regisseur Jakob Preuss begleitet in seiner preisgekrönten Dokumentation einen ehrgeizigen Jungpolitiker und ältere Minenarbeiter bei ihrem Leben am Spielfeldrand. Die einen spielen mit, die anderen schauen nur zu.

Do 3. Nov. 2011 17 Uhr Stadthalle i Wettbewerb Spielfilm

CRULIC – DER WEG INS JENSEITS (Wdhlg. am Fr, 4.11., 15 Uhr, Weltspiegel) REGIE: ANCA DAMIAN, RUMäNIEN/POLEN 2011, 72 MIN

Die erschreckend wahre Geschichte von Claudiu Crulic, der 2007 in Polen unschuldig in Haft gerät. Aus Protest tritt er in Hungerstreik, doch sein Appell an die Behörden bleibt ungehört ... Außergewöhnlicher Animationsfilm, der schildert, wie ein Mensch zu den Akten gelegt wird.

24


PROGRAMM Do 3. Nov. 2011 17 Uhr Weltspiegel Fokus

ROCK’N’BALL REGIE: DMITRy PRIKHODKO, UKRAINE 2011, 80 MIN

Der zehnjährige Dima sucht einen „Vater für einen Tag“, um sich für ein Fußballtraining einschreiben zu können. Er findet den in der ostukrainischen Industriestadt Donezk gestrandeten polnischen Musiker Timon. Leider sorgt der neue Erziehungsberechtigte für allerlei Verwirrungen, sobald Alkohol in seine Nähe kommt.

Do 3. Nov. 2011 17 Uhr Kammerbühne Polskie Horyzonty

ZWEI FEUER REGIE: AGNIESzKA ŁUKASIAK, POLEN/SCHWEDEN 2010, 130 MIN

Die Belarussin Marta flieht mit ihrer zehnjährigen Tochter vor der Menschenhandel-Mafia nach Schweden. Mitten im Nirgendwo wartet sie auf ihre Aufenthaltsgenehmigung und verliebt sich in den algerischen Flüchtling Ali. Doch als der wesentlich ältere Bengt ihr anbietet sie zu heiraten, muss sie sich entscheiden. WETTBEWERB JUGENDFILM Do 3. Nov. 2011 17 Uhr Glad-House-Saal U 18 DEUTSCH-POLNISCHER

JERZY, DER IGEL REGIE: WOJCIECH WAWSzCzyK, JAKUB TARKOWSKI, TOMASz LEśNIAK, POLEN 2010, 90 MIN

Jerzy liebt die Frauen und das Skateboardfahren. Er ist der coolste Igel Polens. Sein Leben in Warschau gerät aus den Fugen, als er in den Masterplan eines verrückten Professors verwickelt wird, der die Weltherrschaft an sich reißen will. Ein durchgedrehter Animationsfilm – die polnische Antwort auf South Park!

Do 3. Nov. 2011 19 Uhr Glad-House-Saal Retrospektive

ABSTECHER REGIE: ULRICH WEISS, DEUTSCHLAND 1992, 90 MIN

Eine Zugfahrt von Berlin nach Jüterbog im Jahr 1991. Anhand von Gesprächen mit Reisenden und Blicken aus dem Zugfenster spürt die Dokumentation den ersten Veränderungen im Ostdeutschland kurz nach der Wende nach. Statt Aufbruch schmerzhafte Stunde Null in einem Land, das nicht weiß, was ihm geschieht.

25


Wollen Sie nur das Beste für Ihre Wollen städtebauliche Maßnahme? Wir auch. Und dafür analysieren, konzipieren, planen, finanzieren, realisieren und vermarkten wir für Sie und mit Ihnen, auf Wunsch als Kompletttser tser vice – immer mit dem Anspruch:

MehrWert MehrWert für Ihr Projekt Lernen Sie die besondere Kompetenz der DSK kennen: – Die sehr individuelle e Beratung in Verbindung mit

– –

Sanierungsträger und Treuhänder Treuhänder der Stadt Cottbus Stadterneuerung Stadterneuerung und und Stadtumbau Stadtumbau | K Konversion onversion und und Nutzung Nutzung von von Brachflächen | Städtebauliche Beratung | Baugebietsentwicklung


The HeART ——— ——— of Documentary

I N T E R N AT I O N A L E S L E I P Z I G E R F E S T I VA L F Ü R D O K U M E N TA R U N D A N I M AT I O N S F I L M D O K F E S T I VA L & D O K I N D U S T R Y W W W. D O K- L E I P Z I G . D E Member of of the European Union


INGENIEURE DER ZUKUNFT

hervorragende Betreuung arbeitsmarktorientierte Studieng채nge neueste technische Ausstattung jung und international


TRANSLATION SERVICE® Übersetzungen in und aus 68 Sprachen, hochwertig und kostenoptimiert, Einsatz von Muttersprachlern & Translation-Memory Cottbus · Berlin · Frankfurt (Oder) 24 Stunden: +49 (0)355 823654 www.alphatranslation.com


PROGRAMM Do 3. Nov. 2011 19.30 Uhr Stadthalle i Wettbewerb Spielfilm

GROMOZEKA (Wdhlg. am Fr, 4.11., 12.30 Uhr, Weltspiegel) REGIE: VLADIMIR KOTT, RUSSLAND 2011, 104 MIN

Winter in Moskau: Drei Schulfreunde im besten Alter treffen sich zum traditionellen Saunabesuch. Schwitzend und schweigend hängen sie ihren Gedanken hinterher. Einer ist Taxifahrer, einer Arzt, der dritte Polizist – sie verbindet Unverständnis und Verwunderung über die Wege des Lebens allgemein und die der Frauen im Speziellen.

Do 3. Nov. 2011 19.30 Uhr Weltspiegel Specials

JELENA REGIE: ANDREy zVyAGINTSEV, RUSSLAND 2011, 109 MIN

Jelena und Vladimir gehören zur neuen russischen Mittelklasse und verbringen ein gutes Leben in ihrer Eigentumswohnung im Herzen Moskaus. Doch als Vladimir in seinem Testament lediglich seine Tochter bedenkt, fasst Jelena einen gewagten und folgenreichen Entschluss, um ihre eigene Familie zu schützen.

Do 3. Nov. 2011 19.30 Uhr Obenkino globalEAST

NACHBARN (Wdhlg. am Sa, 5.11., 12 Uhr, Kammerbühne) REGIE: GOR BAGHDASARyAN, ARMENIEN/TÜRKEI 2011, 40 MIN

Zwei Dörfer, die fast ineinander übergehen – wäre da nicht die immer noch geschlossene Grenze zwischen Armenien und der Türkei.

ILLUSION REGIE: SRđAN KEčA, GROSSBRITANNIEN/SERBIEN 2011, 42 MIN

Dubai, seziert von einem serbischen Filmemacher. Eine Stadt zwischen Mythos vom ewigen Reichtum und Weltwirtschaftskrise.

Do 3. Nov. 2011 20 Uhr Kammerbühne Polskie Horyzonty

SAILOR REGIE: NORMAN LETO, POLEN 2010, 101 MIN

Portrait eines politisch inkorrekten, misanthropischen Sportlehrers – so könnte man dieses mit bösem Humor durchsetzte Filmexperiment beschreiben. Geheimtipp vom größten polnischen Filmfestival Nowe Horyzonty in Wrocław.

30


PROGRAMM DREIECK Do 3. Nov. 2011 21 Uhr Glad-House-Saal Specials / WEIMARER

ROBERT MITCHUM IST TOT REGIE: OLIVIER BABINET, FRED KIHN, FRANKREICH/POLEN/BELGIEN/NORWEGEN 2010, 91 MIN

Um einen amerikanischen Filmregisseur zu treffen, machen sich der talentlose Schauspieler Franky und sein Agent Arsène, der alle Probleme mit der Waffe löst, auf eine Reise von Frankreich quer durch Europa. Ein skurriles Roadmovie, bei dem ein wenig Kaurismäki in der Luft liegt und die Leidenschaft fürs Kino zelebriert wird.

Do 3. Nov. 2011 21.30 Uhr Obenkino Fokus

VERMÄCHTNIS (Wdhlg. am Fr, 4.11., 19.30 Uhr, Kammerbühne) REGIE: ANDRzEJ BARAńSKI, POLEN 2011, 110 MIN

Zbyszeks Familie kommt aus einem ostpolnischen Dorf, in dem Arbeitslosigkeit und Alkoholismus vorherrschen. Während der Vater als Gelegenheitsphilosoph scheitert, träumt der Sohn davon, die Enge des Dorfes verlassen zu können. Doch das ist nicht so leicht, vor allem, weil er sich immer wieder mit den falschen Freunden einlässt.

Do 3. Nov. 2011 22 Uhr Stadthalle i Wettbewerb Spielfilm

DER FEIND (Wdhlg. am Fr, 4.11., 10 Uhr, Weltspiegel) REGIE: DEJAN zEčEVIć, SERBIEN/MONTENEGRO 2011, 108 MIN

Kurz nach Ende des Balkankrieges: Im ehemaligen Schlachtfeld hat ein Minenräumkommando Quartier bezogen. Als die Soldaten in einer verlassenen Fabrik einen mysteriösen Fremden aus einem Kerker befreien, bricht in der Gruppe Misstrauen und Gewalt aus. Eine klaustrophobische Studie über den Krieg in den Köpfen.

31


PROGRAMM Do 3. Nov. 2011 22 Uhr Weltspiegel globalEAST

DIE GESCHICHTE VON JONA UND DEM TRAURIGEN BAUM REGIE: MARGARITA BALAKLAV, ISRAEL 2009, 14 MIN

Ein Mann verkündet die Ankunft des neuen Messias, ist aber zu betrunken, um sich an das Ende seiner Botschaft zu erinnern.

REISE NACH PORTUGAL REGIE: SéRGIO TRéFAUT, PORTUGAL 2011, 75 MIN

Die Ukrainerin Kita Itaka (gespielt von Maria de Medeiros, bekannt aus PULP FICTION) will am Silvesterabend ihren in Lissabon lebenden Ehemann besuchen. Doch ohne gültiges Visum wird die Reise zu einem bürokratischen Albtraum... Das portugiesische Drama basiert auf einer wahren Begebenheit.

Do 3. Nov. 2011 22 Uhr Kammerbühne Fokus

ROTES EIS. SAGA ÜBER DIE CHANTEN VON UGRA

T (Wdhlg. von Mi, 2.11.)

REGIE: OLEG FESENKO, RUSSLAND 2010, 97 MIN

Fr 4. Nov. 2011 10 Uhr Stadthalle Kinderfilm

FRAU HOLLE REGIE: BODO FÜRNEISEN, DEUTSCHLAND 2008, 59 MIN

Während die fleißige Marie die ganze Arbeit auf dem Hof erledigt, drückt sich ihre Schwester Luise vor jeder nützlichen Tätigkeit. Doch harte Arbeit wird belohnt und so gelangt Marie eines Tages zufällig ins Reich von Frau Holle und wird zur Goldmarie. Ihre Schwester hat da weniger Glück… Gedreht im idyllischen Spreewalddorf Lehde.

Fr 4. Nov. 2011 10 Uhr Weltspiegel i Wettbewerb Spielfilm

DER FEIND

T (Wdhlg. von Do, 3.11.) REGIE: DEJAN zEčEVIć, SERBIEN/MONTENEGRO 2011, 108 MIN

32


PROGRAMM Fr 4. Nov. 2011 10 Uhr Kammerbühne Fokus

DIE KÖHLER REGIE: PIOTR zŁOTOROWICz, POLEN 2010, 15 MIN

Marek und Janina arbeiten als Köhler in den Bieszczady-Bergen: Fernab der Zivilisation leben sie nach dem Rhythmus der Natur.

GRUBE NR. 8 REGIE: MARIANNA KAAT, ESTLAND/UKRAINE 2010, 95 MIN

In stillgelegten Minen, unter verlassenen Häusern und im eigenen Garten schürfen Arbeitslose, Rentner und Kinder nach Kohle, um überleben zu können. Die Dokumentation gibt Einblicke in den Alltag einer Region, in welcher der Staat kaum noch präsent ist und falls doch, dann meist in Form korrupter Milizionäre.

Fr 4. Nov. 2011 12 Uhr Kammerbühne Fokus

PIRAN-PIRANO (Wdhlg. am Sa, 5.11., 13 Uhr, Obenkino) REGIE: GORAN VOJNOVIć, SLOWENIEN 2010, 101 MIN

Zwei ungleiche Männer treffen in einem Adriastädtchen aufeinander: Der Italiener Antonio verließ seinen Heimatort Pirano kurz nach dem Zweiten Weltkrieg, der Bosnier Veljko zog zu jener Zeit als siegreicher Soldat in Piran ein. In der heute slowenischen Stadt sinnieren sie über Vergangenheit und Gegenwart.

Fr 4. Nov. 2011 12.30 Uhr Weltspiegel i Wettbewerb Spielfilm

GROMOZEKA

T (Wdhlg. von Do, 3.11.) REGIE: VLADIMIR KOTT, RUSSLAND 2011, 104 MIN

Fr 4. Nov. 2011 14 Uhr Stadthalle Nationale Hits

TILT (Wdhlg. am So, 6.11., 10 Uhr, Weltspiegel) REGIE: VIKTOR CHOUCHKOV, BULGARIEN/DEUTSCHLAND 2010, 94 MIN

Bulgarien in den späten 1980er Jahren – ein Land im Umbruch. Hat eine ungewöhnliche Liebe hier eine Chance? Stash ist tollkühner Skater und Becky die Tochter des lokalen Polizeichefs. Nachdem er vorübergehend das Land verlassen musste, kehrt Stash zurück, doch vieles hat sich verändert … Bulgarischer Kassenschlager!

33


ZZZEDXHUIUXFKWVDIWGH

# Ǒ V Ȫ S   7 ͽ ͝ ͡  ̢ ͨ 4 Ǒ ̐


CLASART Classic pr채sentiert die Met-Saison 2011/2012 Live in High-Definition

The Metropolitan Opera live im Kino Gaetano Donizetti

ANNA BOLENA 15. Okt. 19 Uhr Wolfgang Amadeus Mozart

DON GIOVANNI 29. Okt. 19 Uhr Richard Wagner

SIEGFRIED 5. Nov. 17 Uhr Charles Gounod

FAUST 10. Dez. 19 Uhr

Joyce DiDonato in The Enchanted Island PHOTO: NICK HEAVICAN/METROPOLITAN OPERA

Der Vorverkauf l채uft! Mehr Infos und Tickets unter www.UCI-KINOWELT.de

UCI KINOWELT Am Lausitz Park Am Seegraben 22 03051 Cottbus


95,1 NUR FÜR ERWACHSENE

radioeins beim 21. FilmFestival Cottbus

radioeins. Wie ein Film im Director´s Cut. „radioeins und Rundschau-Spezial“ live mit Jan Vesper und Johannes M. Fischer (Lausitzer Rundschau) aus der Bar des Filmtheaters Weltspiegel Donnerstag, 27.10., 19-21 Uhr Der Eintritt ist frei. „radioeins Filmtalk“ live mit Knut Elstermann und prominenten Gästen Mittwoch, 2.11. und Donnerstag, 3.11., jeweils um 19 Uhr in der Stadthalle. Der Eintritt ist frei. „radioeins vom 21. FilmFestival Cottbus“ mit Knut Elstermann live aus dem radioeins-Bus vor der Stadthalle Freitag, 4.11., 19-21 Uhr   „12 Uhr mittags - Das radioeins Filmmagazin“   live mit Knut Elstermann aus der Stadthalle Samstag, 5.11., 12-14 Uhr Der Eintritt ist frei.              Alle Infos, Audios und Videos auf www.radioeins.de Das FilmFestival Cottbus auch im rbb Fernsehen.


PROGRAMM Fr 4. Nov. 2011 14.30 Uhr Kammerbühne Spektrum

OKTOBER REGIE: MILICA TOMOVIć, OGNJEN ISAILOVIć, OGNJEN GLAVONIć, DAMIR ROMANOV, DANE KOMLJEN, SENKA DOMANOVIć, IVAN PECIKOzA, SERBIEN 2011, 110 MIN

Sieben Episoden über den zehnten Gedenktag der serbischen Revolution am 5. Oktober – jeweils individuell erzählt: mal mit einer Prise schwarzem Humor, mal als poetisches Portrait, mal als Melodrama. Ein persönlicher Blick auf Serbien von jungen Regiestudenten, die beim Sturz Miloševićs selbst noch Teenager waren.

Fr 4. Nov. 2011 15 Uhr Weltspiegel i Wettbewerb Spielfilm

CRULIC – DER WEG INS JENSEITS

T (Wdhlg. von Do, 3.11.)

REGIE: ANCA DAMIAN, RUMäNIEN/POLEN 2011, 72 MIN DREIECK Fr 4. Nov. 2011 15 Uhr Glad-House-Saal Specials / WEIMARER

KARWOCHE REGIE: ANDRzEJ WAJDA, POLEN/DEUTSCHLAND 1995, 93 MIN

Warschau 1943: Die Jüdin Irena kann einer Verhaftung entgehen und taucht bei ihrem früheren Geliebten unter. Die Situation spitzt sich zu und endet in einer Entscheidung für die Menschlichkeit. Oder dagegen. Der polnische Großmeister Andrzej Wajda verfilmte die literarische Vorlage von Jerzy Andrzejewski.

Fr 4. Nov. 2011 16.30 Uhr Obenkino Fokus

SANDUHR

T (Wdhlg. von Mi, 2.11.) REGIE: SzABOLCS TOLNAI, UNGARN/SERBIEN 2007, 104 MIN

Fr 4. Nov. 2011 17 Uhr Stadthalle Specials

ASCHE & BLUT (Wdhlg. am So, 6.11., 15.00 Uhr, Weltspiegel) REGIE: FANNy ARDANT, FRANKREICH/RUMäNIEN/PORTUGAL 2009, 105 MIN

Seit dem Mord an ihrem Ehemann vor zehn Jahren lebt Judith mit ihren drei Kindern in Marseille. Trotz ihrer Bedenken kehrt sie auf Wunsch der Kinder für einen Sommer in ihre Heimat Rumänien zurück. Dort aber löst der Besuch eine Spirale der Gewalt aus, denn das alte Gesetz der Blutrache ist immer noch übermächtig.

37


PROGRAMM Fr 4. Nov. 2011 17 Uhr Weltspiegel i Wettbewerb Spielfilm

PORTRAIT IM ZWIELICHT (Wdhlg. am Sa, 5.11., 15 Uhr, Weltspiegel) REGIE: ANGELINA NIKONOVA, RUSSLAND 2011, 105 MIN

Marina, Mitglied der neuen russischen Oberschicht und vom Leben im „Goldenen Käfig“ angeödet, wird in der Vorstadt von einem Polizisten vergewaltigt. Sie sinnt auf Rache, doch als sie ihrem Peiniger gegenüber steht, kommt alles anders. Realistisch seziert das Drama die Machtverhältnisse in einer korrumpierten Gesellschaft.

Fr 4. Nov. 2011 17 Uhr Kammerbühne Specials

DAS SYSTEM – ALLES VERSTEHEN HEISST ALLES VERZEIHEN REGIE: MARC BAUDER, DEUTSCHLAND 2010, 90 MIN

Der junge Kleinkriminelle Mike wird durch den Geschäftsmann Böhm in eine Parallelwelt ehemaliger DDR-Geheimdienstler eingeführt. Die alten Kontakte funktionieren prima und werden inzwischen gewinnbringend eingesetzt. Die Faszination des Systems verfliegt, als Mike erkennt, dass Böhm und sein Club etwas mit dem früheren Tod seines Vaters zu tun hatten. WETTBEWERB JUGENDFILM Fr 4. Nov. 2011 17 Uhr Glad-House-Saal U 18 DEUTSCH-POLNISCHER

KRIEGERIN REGIE: DAVID WNENDT, DEUTSCHLAND 2011, 103 MIN

Marisa ist ein Skingirl. Die rechtsextreme Szene in einer ostdeutschen Kleinstadt ist ihre Ersatzfamilie, und wer ihr dumm kommt, hat nichts zu Lachen. Als ein in der Provinz gestrandeter Asylbewerber ihre Hilfe braucht, gerät ihr Weltbild ins Wanken.

Fr 4. Nov. 2011 19 Uhr Obenkino globalEAST

SIEBEN AKTE DER GNADE

T (Wdhlg. von Mi, 2.11.)

REGIE: GIANLUCA DE SERIO, MASSIMILIANO DE SERIO, ITALIEN/RUMäNIEN 2011, 103 MIN

38


PROGRAMM Fr 4. Nov. 2011 19.30 Uhr Stadthalle i Wettbewerb Spielfilm

ICH HEISSE KI (Wdhlg. am Sa, 5.11., 13 Uhr, Weltspiegel) REGIE: LESzEK DAWID, POLEN 2011, 90 MIN

Bevor Man(n) ein paar Worte mit der jungen Polin Ki gewechselt hat, ist sie bereits mit ihrem Sohn eingezogen, hat Wein verkippt, sich ein paar hundert Złoty geliehen und ein vietnamesischer Student hat ihre Waschmaschine vorbeigebracht. Geschickt nutzt Ki jeden aus, der ihren Weg kreuzt. Ob der ernste Miko sie stoppen kann?

Fr 4. Nov. 2011 19.30 Uhr Weltspiegel i Wettbewerb Kurzspielfilm

Lange Nacht der kurzen Filme I 4 KURzFILME, KIRGISTAN/GROSSBRITANNIEN/POLEN/RUSSLAND/UNGARN 2010–2011, 91 MIN

Auftakt der schon legendären Langen Nacht der kurzen Filme mit vier aktuellen Kleinoden: Ein russischer Junge, der unbedingt ins Dorfkino will, die Schwangerschaft einer jungen kirgisischen Frau, die verheimlicht werden muss, eine brutale Bestie auf dem ungarischen Land und schließlich die Wahrheit über den Vater, die ein polnischer Jugendlicher endlich erfährt.

Fr 4. Nov. 2011 19.30 Uhr Kammerbühne Fokus

VERMÄCHTNIS

T (Wdhlg. von Do, 3.11.) REGIE: ANDRzEJ BARAńSKI, POLEN 2011, 110 MIN

Fr 4. Nov. 2011 19.30 Uhr Glad-House-Saal Retrospektive

… SO WIE MIT ANDEREN AUCH REGIE: DONALD SAISCHOWA, DEUTSCHLAND 1993, 29 MIN

Beim Wiederaufbau eines denkmalgeschützten Hauses lernen Jugendliche, welche Erfahrungen ihnen diese konkrete Arbeit ermöglichen kann.

SOLLBRUCHSTELLE REGIE: EVA STOLz, DEUTSCHLAND 2008, 61 MIN

Mit Momentaufnahmen bizarrer Auswüchse der modernen Arbeitswelt entsteht in dieser preisgekrönten Dokumentation ein aufrüttelndes Bild unserer Gegenwart.

40


PROGRAMM Fr 4. Nov. 2011 21.30 Uhr Glad-House-Saal Retrospektive

KARGER REGIE: ELKE HAUCK, DEUTSCHLAND 2007, 90 MIN

Erst Scheidung, dann Kündigung. Karger fehlen nicht nur Frau und Kinder, sondern auch eine sinnvolle Beschäftigung im Alltag. Was tun mit der ganzen Zeit, die früher so streng strukturiert war? Dokumentarisch anmutendes Drama über die Perspektivlosigkeit in der Provinz mit hervorragenden Laiendarstellern.

Fr 4. Nov. 2011 22 Uhr Stadthalle i Wettbewerb Spielfilm

PERSONALAUSWEIS (Wdhlg. am Sa, 5.11., 10 Uhr, Weltspiegel) REGIE: ONDřEJ TROJAN, TSCHECHISCHE REPUBLIK/SLOWAKISCHE REPUBLIK 2010, 137 MIN

Tschechoslowakei, 1974: Petr und seine Kumpels treffen sich zum Trinken, diskutieren über Mädchen und hören Led Zeppelin. Mit ihrem ersten Personalausweis beginnt der Übergang zum Erwachsensein und verliert sich die jugendliche Sorglosigkeit. Schmerzlich müssen sie erfahren, dass sie den Fängen des kommunistischen Regimes nicht entkommen können.

Fr 4. Nov. 2011 22 Uhr Weltspiegel i Wettbewerb Kurzspielfilm

Lange Nacht der kurzen Filme II 4 KURzFILME, ARMENIEN/RUSSLAND/BOSNIEN-HERzEGOWINA/POLEN/RUMäNIEN 2010–2011, 86 MIN

Kurz und gut: Vier Shorts über eine Frau, die einen Anderen liebt, ein mutiges Mädchen mit ihrem treuen Hund, die Begegnung eines Fahrkartenkontrolleurs mit einem betrunkenen Schwarzfahrer und einen beherzten aber naiven Jungen, der seine Kleidung mit einem Toten tauscht.

Fr 4. Nov. 2011 22 Uhr Kammerbühne Fokus

PUNK’S NOT DEAD (Wdhlg. am So, 6.11., 17.30 Uhr, Weltspiegel) REGIE: VLADIMIR BLAžEVSKI, MAzEDONIEN/SERBIEN 2011, 104 MIN

Punk ist für Mirsa nicht nur ein Wort, sondern echtes Lebensgefühl. Einst Sänger der populärsten Punk-Band Mazedoniens, stimmt er einem Reunion-Konzert zu. Doch damit fangen die Probleme erst an. Der Auftakt zu einem herrlich politisch unkorrekten Roadmovie.

41


 Ê"-/Ê/46 iÀˆ˜‡ À>˜`i˜LÕÀ} iÃiÃV…>vÌÊvØÀÊ<iÀ̈wâˆiÀ՘}Ê ˆ˜Ê ÕÀœ«>ʓL "UDAPESTER3TRA”E $ "ERLIN 4ELEFON     &AX % -AIL 3ERVICE DIN GOSTDE )NTERNET WWWDIN GOSTDE '/342 :ERTIlZIERUNGVON7ARENUND TECHNISCHEN%RZEUGNISSEN (YGIENEBESCHEINIGUNGENDERRUSSISCHEN (YGIENEBEHÚRDE "RANDSCHUTZZERTIlKATEDERRUSSISCHEN "RANDSCHUTZBEHÚRDE 2EGISTRIERUNGVON-EDIZINTECHNIK UND PRODUKTEN :ULASSUNGVON"AUPRODUKTEN 2EGISTRIERUNGENVON2OSTECHNADZOR .ORMENRECHERCHEN 6ERMITTLUNGVON0RàF EINRICHTUNGENIN2USSLANDUNDDER%' ANDERE$IENSTLEISTUNGENFàR)HREN%XPORT


IHK Cottbus Partner f체r Ausund Weiterbildung Lernen in Europa? Wir informieren zu Auslandspraktika w채hrend der Ausbildung. Telefon Mobilit채tsberatung: 0335 5621-1540

Ausbildungsplatz gesucht? Aktuelle Ausbildungspl채tze in Industrie, Handel und im Dienstleistungssektor: www.cottbus.ihk.de


Anzeige

10-24 Uhr Foyer der Stadthalle

Kaffeegenuss an der Senseo Genussbar beim FilmFestival Cottbus Senseo lädt Filmfreunde und Kaffeeliebhaber am 5. November beim FilmFestival Cottbus auf eine Tasse frischen Kaffee an die Senseo Genussbar ein

Sa 5.11.

Vom 1. – 6. November treffen sich Filmschaffende und Kinoliebhaber auf dem 21. FilmFestival Cottbus. Das bedeutendste Festival des osteuropäischen Films bietet Besuchern neben zahlreichen Produktionen ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit Lesungen, Ausstellungen, Workshops und Konzerten. Für die kleine Auszeit zwischen Film und Lesung sorgt die Senseo Genussbar bei der Abschlussveranstaltung am 5. November. Hier können Gäste im Foyer der Stadthalle von 10 bis 24 Uhr auf Knopfdruck gratis eine Tasse frischen Kaffee genießen und die Zubereitung mit dem Senseo Kaffeepadsystem selbst ausprobieren. Wer möchte, kann sich bei der Gelegenheit auch über die neue Senseo Cappuccino Select Kaffeepadmaschine informieren. Mit dem neuen Maschinentyp von Senseo ist Kaffeegenuss mit frisch aufgeschäumter Milch ohne viel Aufwand möglich.

Perfekter Partner der Cappuccino Select sind die Senseo Schwarzkaffeevarianten, mit denen der Cappuccino optimal gelingt. Soll es doch lieber eine andere Kaffeevariante sein, können Besucher an der Senseo Genussbar aus der gesamten Senseo Kaffeevielfalt ihren persönlichen Lieblingsgeschmack auswählen. Die Möglichkeiten reichen dabei von klassischen Mischungen und Varianten aus 100 Prozent Arabica Bohnen bis hin zu ausgefallenen aromatisierten Kaffeemischungen. Mehr Informationen zur Senseo Kaffeevielfalt und zur neuen Senseo Cappuccino Select unter www.senseo.de.


PROGRAMM Fr 4. Nov. 2011 22 Uhr Obenkino globalEAST

WASSERHÄNDE

T (Wdhlg. von Mi, 2.11.) REGIE: VLADIMIR TODOROVIC, SERBIEN/MONTENEGRO/SINGAPUR 2011, 93 MIN

Sa 5. Nov. 2011 10 Uhr Stadthalle Kinderfilm

EMIL UND DIE DETEKTIVE REGIE: GERHARD LAMPRECHT, DEUTSCHLAND 1931, 75 MIN

Der kleine Emil reist zum ersten Mal alleine nach Berlin und prompt wird ihm das für die Großmutter bestimmte Geld geklaut. Zusammen mit ein paar Jungs, die er am Bahnhof kennenlernt, beginnt die Verfolgungsjagd auf den Dieb. Erich Kästners Klassiker der Kinderliteratur in der meisterhaften Verfilmung von 1931.

Sa 5. Nov. 2011 10 Uhr Weltspiegel i Wettbewerb Spielfilm

PERSONALAUSWEIS

T (Wdhlg. von Fr, 4.11.) REGIE: ONDřEJ TROJAN, TSCHECHISCHE REPUBLIK/SLOWAKISCHE REPUBLIK 2010, 137 MIN

Sa 5. Nov. 2011 10 Uhr Kammerbühne Specials

Truthahn und Diamanten VIER KURzFILME, DEUTSCHLAND 2010–2011, 72 MIN

Der diesjährige Trailerregisseur des FilmFestival Cottbus stellt vier seiner aktuellen Arbeiten vor: Kurzfilme über das widersprüchliche Leben eines Fünfjährigen, im Alltag verschwundene Liebe, arbeitssuchende Jugendliche in Brandenburg und einen berühmten Ansager im Fernsehen der DDR – mal dokumentarisch, mal erdacht.

Sa 5. Nov. 2011 10 Uhr Obenkino Fokus

WENN DAS SAMENKORN NICHT STIRBT

T (Wdhlg. von Mi, 2.11.)

REGIE: SINIšA DRAGIN, RUMäNIEN 2010, 118 MIN

46


PROGRAMM DREIECK Sa 5. Nov. 2011 11 Uhr Glad-House-Saal Specials / WEIMARER

3×3 9 KURzFILME, DEUTSCHLAND/FRANKREICH/POLEN 2004–2011, 106 MIN

Neun Kurzgeschichten aus Deutschland, Frankreich und Polen, die in Koproduktion von deutschen, französischen und polnischen Filmhochschulen und Filmemachern entstanden sind. Spannende Geschichten, die von der Liebe und dem alltäglichen Leben mal heiter, mal berührend, auf alle Fälle aber erfrischend anders erzählen.

Sa 5. Nov. 2011 12 Uhr Stadthalle i Wettbewerb Spielfilm

MEIN VATER BARYSHNIKOV (Wdhgl. am So, 6.11., 20 Uhr, Weltspiegel) REGIE: DMITRy POVOLOTSKy, RUSSLAND 2011, 88 MIN

Moskau 1986. Der Teenager Boris hat ein ziemlich uncooles Hobby – zumindest in den Augen seiner Altersgenossen: Ballett. Er liebt auch Diskomusik und träumt davon, mit dem schönsten Mädchen der Klasse zu tanzen. Eines Tages enthüllt er ein Geheimnis. Der berühmte Ballett-Tänzer Mikhail Baryshnikov ist sein Vater. Doch wie viel Wahrheit und wie viel Wunschdenken verbirgt sich dahinter?

Sa 5. Nov. 2011 12 Uhr Kammerbühne globalEAST

NACHBARN

T (Wdhlg. von Do, 3.11.) REGIE: GOR BAGHDASARyAN, ARMENIEN/TÜRKEI 2011, 40 MIN

ILLUSION REGIE: SRđAN KEčA, GROSSBRITANNIEN/SERBIEN 2011, 42 MIN

Sa 5. Nov. 2011 13 Uhr Weltspiegel i Wettbewerb Spielfilm

ICH HEISSE KI

T (Wdhlg. von Fr, 4.11.) REGIE: LESzEK DAWID, POLEN 2011, 90 MIN

Sa 5. Nov. 2011 13 Uhr Obenkino Fokus

PIRAN-PIRANO

T (Wdhlg. von Fr, 4.11.) REGIE: GORAN VOJNOVIć, SLOWENIEN 2010, 101 MIN

47


PROGRAMM Sa 5. Nov. 2011 14 Uhr Stadthalle Nationale Hits

FARTS OF FURY

T (Wdhlg. von Mi, 2.11.) REGIE: ANDRES MAIMIK, RAIN TOLK, ESTLAND 2011, 115 MIN

Sa 5. Nov. 2011 14 Uhr Glad-House-Saal Specials

Ansichtssache 3 FÜNF KURzFILME, SERBIEN 2011, 74 MIN

Die bereits dritte Auflage des Kulturförderprogramms Ansichtssache des Leipziger Vereins Ostpol führte deutsche DrehbuchStudenten und serbische Regie-Studenten zusammen. Entstanden sind aus dieser Kooperation fünf Kurzfilme über Liebe und Leben, Erinnerungen, Veränderungen und Tod.

Sa 5. Nov. 2011 14.30 Uhr Kammerbühne Retrospektive

Unter uns ist Japan SECHS KURzFILME, DEUTSCHLAND 1992–2010, 87 MIN

Fiktives und Dokumentarisches über das Leben im Tagebaugebiet: Industrielandschaft im Umbruch, Wolfgang Thierse und Günther Grass zu Besuch in Altdöbern, zwei Jungs auf dem Abenteuerspielplatz Geisterstadt, eine wiederbelebte Kneipe im verlassenen Dorf, Alltag eines Tagebau-Arbeiters in der dritten Generation und ein Lausitzer Western.

Sa 5. Nov. 2011 15 Uhr Weltspiegel i Wettbewerb Spielfilm

PORTRAIT IM ZWIELICHT

T (Wdhlg. von Fr, 4.11.)

REGIE: ANGELINA NIKONOVA, RUSSLAND 2011, 105 MIN

Sa 5. Nov. 2011 15.30 Uhr Obenkino Nationale Hits

WIR GEHEN UNSEREN WEG

T (Wdhlg. von Do, 3.11.)

REGIE: MIHA HOčEVAR, SLOWENIEN 2010, 97 MIN

48


PROGRAMM Sa 5. Nov. 2011 17 Uhr Kammerbühne Retrospektive

ENERGIELAND REGIE: JOHANNA ICKERT, DEUTSCHLAND 2011, 78 MIN

In welchem Verhältnis stehen Demokratie und Wirtschaft? Die Doku zeigt das „Energieland“ Niederlausitz als zerrissene Region: Bürgerinitiativen, die sich wütend in den Kampf von David gegen Goliath werfen und Energieriesen, die ebenfalls an der Zukunft der Region interessiert sind – nur eben mit anderen Vorstellungen. Präsentation des Partnerfestivals DOK Leipzig. WETTBEWERB JUGENDFILM Sa 5. Nov. 2011 17.30 Uhr Weltspiegel U 18 DEUTSCH-POLNISCHER

SUICIDE ROOM REGIE: JAN KOMASA, POLEN 2011, 112 MIN

Dominik ist ein sensibler und verlorener Emo-Teenager. Zu Hause und in der Schule missverstanden, klickt er sich in einen Chatroom, in dem über Selbstmord diskutiert wird. Irgendwann lebt er nur noch in der virtuellen Welt. Seine Eltern kämpfen um ihn, doch vielleicht ist es schon zu spät?

Sa 5. Nov. 2011 19 Uhr Stadthalle Specials

Preisverleihung mit Abschlussfilm

ANDUNI – FREMDE HEIMAT REGIE: SAMIRA RADSI, DEUTSCHLAND 2010, 91 MIN

Um der Strenge des armenischen Elternhauses zu entkommen, beginnt Belinda ein Studium in Deutschland. Als ihr Vater stirbt, setzt sie sich erstmals intensiv mit ihrer Herkunft auseinander. Drei Kulturen prallen aufeinander und gefährden auch die Beziehung zu ihrem deutschen Freund. Ein Film über Heimat und den Mut zur Veränderung.

49


GWC-HAUSVERWALTUNGEN:

Nord/Schmellwitz: Karlstr. 54

0355 7826-410

Mitte/West: Am Turm 14

0355 7826-510

Ost/Sandow: Willy-Brandt-Str. 25

0355 7826-610

Süd/Sachsendorf-Madlow: Dostojewskistr 10

0355 7826-710

Gemütlich Wohnen in Cottbus SERVICECENTER FÜR WOHNUNGEN, GEWERBERÄUME UND GÄSTEWOHNUNGEN Am Turm 14 (zwischen Blechen Carré und Spremberger Straße)

0355 7826-540 oder 541 www.gwc-cottbus.de, info@gwc-cottbus.de


PROGRAMM Sa 5. Nov. 2011 19.30 Uhr Kammerbühne globalEAST

JENSEITS DER STEPPE (Wdhlg. am So, 6.11., 12 Uhr, Stadthalle) REGIE: VANJA D'ALCANTARA, BELGIEN/POLEN 2010, 83 MIN

Die polnische Offiziersgattin Nina wird zu Beginn des Zweiten Weltkriegs mit ihrem neugeborenen Kind in ein Lager mitten in der kasachischen Steppe verschleppt. Dort angekommen, beginnt der Kampf ums Überleben. Der Spielfilm basiert auf den Memoiren der Großmutter der Regisseurin, die 1940 selbst nach Sibirien deportiert wurde.

Sa 5. Nov. 2011 20 Uhr Weltspiegel Nationale Hits

WOCHENENDE REGIE: CEzARy PAzURA, POLEN 2010, 115 MIN

Die Gangster Max und Gula machen sich auf die Suche nach zwei Koffern mit Geld und Drogen. Leider sind sie nicht die einzigen und so beginnt eine Hetzjagd mit russischer Mafia, mysteriöser Killerin und einem korrupten Kommissar im Schlepptau. Mit 720.000 Besuchern war die Actionkomödie á la Tarantino der polnische Kinohit 2011.

So 6. Nov. 2011 10 Uhr Stadthalle Kinderfilm

JORINDE UND JORINGEL REGIE: BODO FÜRNEISEN, DEUTSCHLAND 2011, 59 MIN

Jorinde und Joringel sind ineinander verliebt, doch Jorindes Vater will nicht, dass die beiden heiraten. Auf der Flucht wird sie auch noch von einer Hexe in eine Nachtigall verwandelt. Kann der geliebte Joringel den Bann brechen? Weltpremiere der Neuverfilmung des Grimmschen Märchens.

54


PROGRAMM So 6. Nov. 2011 10 Uhr Weltspiegel Nationale Hits

TILT

T (Wdhlg. von Fr, 4.11.) REGIE: VIKTOR CHOUCHKOV, BULGARIEN/DEUTSCHLAND 2010, 94 MIN

So 6. Nov. 2011 12 Uhr Stadthalle globalEAST

JENSEITS DER STEPPE

T (Wdhlg. von Sa, 5.11.)

REGIE: VANJA D'ALCANTARA, BELGIEN/POLEN 2010, 83 MIN

So 6. Nov. 2011 12 Uhr Weltspiegel globalEAST

AMERIKA

T (Wdhlg. von Mi, 2.11.) REGIE: JOãO NUNO PINTO, PORTUGAL/SPANIEN/BRASILIEN/RUSSLAND 2010, 111 MIN DREIECK So 6. Nov. 2011 15 Uhr Stadthalle Specials / WEIMARER

WINTERTOCHTER REGIE: JOHANNES SCHMID, DEUTSCHLAND/POLEN 2010, 93 MIN

Mit einem alten Barkas machen sich die junge Kattaka und ihre 75-jährige Nachbarin Lene auf den Weg nach Danzig. Während Kattaka ihren leiblichen Vater treffen will, kommen bei Lene tief verdrängte Erinnerungen wieder hoch. Aus dem geplanten Tagestrip wird eine Reise quer durch Polen, durch die Vergangenheit und schließlich auch in eine neue Zukunft.

So 6. Nov. 2011 15 Uhr Weltspiegel Specials

ASCHE & BLUT

T (Wdhlg. von Fr, 4.11.) REGIE: FANNy ARDANT, FRANKREICH/RUMäNIEN/PORTUGAL 2009, 105 MIN

So 6. Nov. 2011 17 Uhr Stadthalle

Vorführung eines Publikumslieblings So 6. Nov. 2011 17.30 Uhr Weltspiegel Fokus

PUNK’S NOT DEAD

T (Wdhlg. von Fr, 4.11.) REGIE: VLADIMIR BLAžEVSKI, MAzEDONIEN/SERBIEN 2011, 104 MIN

So 6. Nov. 2011 19.30 Uhr Stadthalle

Vorführung eines Preisträgerfilms So 6. Nov. 2011 20 Uhr Weltspiegel i Wettbewerb Spielfilm

MEIN VATER BARYSHNIKOV

T (Wdhlg. von Sa, 5.11.)

REGIE: DMITRy POVOLOTSKy, RUSSLAND 2011, 88 MIN

55


LIEFER-BAR ist der Getränkelieferservice für Ihr Büro und Ihren Privathaushalt in Cottbus. Seit über acht Jahren tragen wir mit unserem Rund-Um-Service und unschlagbaren Preisen zur hohen Zufriedenheit unserer Kunden bei. Erfrischung ist Lieferbar... Riesige Auswahl an alkoholfreien und alkoholischen Getränken zu Bestpreisen. Breites Spirituosen-, Sekt- und Wein-Sortiment, große Auswahl an Fassbieren. Sie bestellen – wir liefern Ihnen Ihr Wunschgetränk zum Wunschtermin an Ihren Wunschort in Cottbus. Ihre nächste Feier kommt bestimmt... Zu einer perfekten Feier gehört es auch, für jeden Gast das richtige Getränk in ausreichenden Mengen vorrätig zu haben. Dieses Problem nehmen wir Ihnen gerne ab. Sie können alle bei uns gekauften vollen Getränkekisten, ungeöffneten Spirituosen und Weine zurückgeben. Bei uns ist alles Leihbar... Festzelte, Festzeltgarnituren, Stehtische, Bier-Durchlaufkühler, komplette Ausschankbars, Flaschenkühlschränke, Deckeltruhen, Leihgläser für alle Getränke, Gasgrills, Heizgeräte, mobile Spülmaschinen, Terassenheizstrahler und vieles mehr. Nutzen Sie den Service – unser professionelles Verkaufsteam berät Sie gern !

Bestelltelefon: 0355 - 49 45 945 Telefax: 0355 - 49 45 946 · E-Mail: info@liefer-bar.de


UCI KINOWELT jetzt auf facebook! Werde a uf jetzt Fan k! faceboo

Sichere dir besonders günstige Angebote und verabrede dich für‘s Kino. ICU@UCI on facebook!

UCI KINOWELT Am Lausitz Park Am Seegraben 22 03051 Cottbus www.UCI-KINOWELT.de


Aus gutem Grund … unterstützen wir das FilmFestival Cottbus

Kundenservice: (0355) 350-0 www.lausitzer-wasser.de

Ihr Filmtheater in der Innenstadt.

Bei uns gibt es: immer die besten Kinofilme Kabarett | Konzerte Lesungen | Vorträge Liveübertragungen

Hereinkommen und staunen... Montag - Freitag ab 17 Uhr | Samstag/Sonntag ab 15 Uhr Rudolf-Breitscheid-Straße 78 | 03046 Cottbus w w w.weltspiegel- cottbus.de


Rahmenprogramm Zur 21. Festivaledition hat sich das FilmFestival Cottbus für seine vielfältigen Aktivitäten abseits der Kinosessel etwas Besonderes einfallen lassen. Denn diesmal lockt nicht ausschließlich osteuropäische Kultur, sondern anlässlich des 20. Jahrestages des „Weimarer Dreieck“, einer politisch-kulturellen Kooperation zwischen Frankreich, Polen und Deutschland, vielmehr ein buntes Programm mit nationalen wie internationalen Gästen. Ausstellungen, Lesungen, Talks, Workshops, Partys und Live-Konzerte – erneut sollte für jeden Geschmack etwas zu finden sein. Ob sehen, hören oder fühlen: Viel Vergnügen beim 21. FilmFestival Cottbus!

10.–14. Okt. 2011 Piccolo-Theater (Probenraum)

14

Kurzfilm-Workshop DER WORKSHOP IST KOSTENLOS

Du wolltest schon immer deinen eigenen Kurzfilm drehen? Weißt aber nicht wo anfangen? Das 21. FilmFestival Cottbus bietet die Möglichkeit, deine Filmträume wahr werden zu lassen. Vom 10. bis zum 14. Oktober bringt dir der Cottbuser Jungregisseur Erik Schiesko (BLAUE STUNDE, 2010) in den Proberäumen des Piccolo Theaters Cottbus das 1×1 des Filmemachens bei. Der Filmworkshop richtet sich vorrangig an junge Leute zwischen 16 und 25 Jahren.

60


RAHMENPROGRAMM 16. Sep.–5. Nov. 2011 Galerie Haus 23

10

Ausstellung: Shilo und Freunde. Fotoserien aus dem Osten ÖFFNUNGSzEITEN DIENSTAG BIS SAMSTAG VON 18 BIS 22 UHR. EINTRITT FREI

Die Ausstellung überrascht mit zehn unterschiedlichen Fotoserien, die jedoch der analogen Bildherstellung verbunden bleiben. Die vier jungen Künstler aus Charkiw (Ukraine) und ihre beiden eingeladenen Freunde fühlen sich der „street photography“ verpflichtet. Es bestechen vor allem die dokumentarisch-poetischen Fotografien aus Berlins Oranienburger Straße und dem Charkiwer Alltag. Finissage und Gespräch am Donnerstag, 3.11.2011, um 18 Uhr.

16. Okt.–27. Nov. 2011 AtelierGalerie Wagner

6

Ausstellung: Bildhauerkunst beim Festival Anna Franziska Schwarzbach ÖFFNUNGSzEITEN IN DER FESTIVALWOCHE TäGLICH 14 BIS 18 UHR, ANSONSTEN NUR MITTWOCHS 14 BIS 18 UHR SOWIE NACH VEREINBARUNG (TEL. 0355-25276). EINTRITT FREI

Der Wahl-Berlinerin Anna Franziska Schwarzbach wurden bereits unzählige Preise für Bildhauerei verliehen. Ihre Arbeiten stehen in Sammlungen, Kirchen und an anderen öffentlichen Orten. Ihre Eisengüsse überzeugen mit eigentümlichem Reiz, klassisch und doch mit sperrigen Einschüben. Gleichermaßen lyrisch und befremdlich, skurril und behutsam. Ihre Hölzer hingegen dominiert eine ganz andere und dennoch stimmige Herangehensweise. Vernissage am Sonntag, 16.10.2011, um 15 Uhr.

Di 25. Okt. 2011 19.30 Uhr Stadt- und Regionalbibliothek

15

Rafael Seligmann – Deutschland wird dir gefallen EINTRITT 8 €/ ERMäSSIGT 6 €

Rafael Seligmann, Romancier und Publizist, verweigert sich konsequent allen Erwartungshaltungen. Humorvoll-realistisch beschreibt er das deutsch-jüdische Verhältnis und kommentiert scharfzüngig deutsche Zustände. Seligmann liest aus seiner Autobiografie Deutschland wird dir gefallen, die im vergangenen Jahr erschien.

61


RAHMENPROGRAMM Do 27. Okt. 2011 19 Uhr Weltspiegel, CineBar

5

radioeins und Rundschau-Spezial EINTRITT FREI

Zwei Stunden rund um das bevorstehende Filmfestival – live mit radioeins-Moderator Jan Vesper, Lausitzer Rundschau-Chefredakteur Johannes M. Fischer und Gästen.

29. Okt.–30. Nov. 2011 Galerie Fango

9

Ausstellung und Sonderprogramm: Piroggen, Kraut und Froschschenkel EINTRITT FREI

Zum 20. Geburtstag des „Weimarer Dreieck“ stellt die Galerie Fango Arbeiten von Wandrille Leroy (FR) und Jemek Jemowit (PL) aus. Vernissage mit Live-Musik von Benoit Tranchand (FR) am Samstag, 29.10.2011, um 20 Uhr. Während des 21. FilmFestival Cottbus gibt es zudem ein täglich wechselndes Begleitprogramm, unter anderem Auftritte einer professionellen Geschichtenerzählerin und die live-Vertonung des Stummfilms DER FREMDE VOGEL (1911). Mehr dazu unter www.fango.org .

Di 1. Nov. 2011 15 Uhr Weltspiegel

5

Das Weimarer Dreieck in Cottbus EINTRITT FREI

Anlässlich des 20. Jahrestages des „Weimarer Dreieck“ lädt das FilmFestival Cottbus in Kooperation mit der Friedrich-NaumannStiftung für die Freiheit zur Veranstaltung „Das Weimarer Dreieck in Cottbus“ ein. Jugendliche werden hautnah mit der Idee der trilateralen Zusammenarbeit konfrontiert, mittels Vortrag und Gesprächsrunde. Nahtlos knüpft der erste filmische Part des U 18 Deutsch-Polnischer Wettbewerb Jugendfilm an, die Low BudgetTragikomödie PAPA GOLD (2010).

62


RAHMENPROGRAMM Di 1. Nov. 2011 21 Uhr Mangold

13

Eröffnungsparty des 21. FilmFestival Cottbus DJ Manuel Bonik EINTRITT FREI

Der Deutsch-Pole Manuel Bonik ist auf vielen Feldern der Kunst unterwegs, als Autor, Künstler, Musiker. In Cottbus präsentiert der Wahl-Berliner als DJ seine große Liebe: französische Musik und zwar in allen Facetten, von den Psychedelics und französischen Soundtracks der 60er Jahre hin zu den Nouvelles Chansons der Gegenwart. Sein Impulsgeber hieß übrigens Serge Gainsbourg. Da klingelt es nicht? Je t’aime... moi non plus…

Mi 2. Nov. 2011 19 Uhr Stadthalle Cottbus / radioeins-Lounge

4

radioeins Filmtalk EINTRITT FREI

Live mit Knut Elstermann und prominenten Gästen.

Mi 2. Nov. 2011 19.30 Uhr Stadt- und Regionalbibliothek

15

Uwe Rada – Fluss-Geschichten EINTRITT 8 €/ ERMäSSIGT 6 €

Ein Abend mit taz-Redakteur Uwe Rada und radioeins-Filmexperte Knut Elstermann. Rada liest Auszüge aus seinem aktuellen Buch Die Memel. Kulturgeschichte eines europäischen Stroms und präsentiert seinen Dokumentarfilm FLUCHT AUF DER ELBE (2011), den er gemeinsam mit Bruder Holger drehte. Erzählt wird darin die Geschichte ihres Großonkels Josef Novák, auf dessen Kahn dem ehemaligen tschechischen Finanzminister Ladislav Feierabend 1948 eine spektakuläre Flucht gelang. Eine gemeinsame Veranstaltung der Stadt- und Regionalbibliothek und des FilmFestival Cottbus.

63


unidram

11

18. Internationales Theaterfestival Potsdam

02. - 06. November 2011 Belgien Deutschland Finnland Frankreich Italien Schweiz Spanien Tschechien

Tickets unter 0331-719139 www.unidram.de & www.t-werk.de


Kalender 2012 f端r 10 Euro (Vorkasse, inkl. Versand) November 2011-Februar 2012: Berlinweite Filmreihe www.progress-film.de

FILM-VERLEIH

ANZEIGE DRUCKZONE

67


RAHMENPROGRAMM Mi 2. Nov. 2011 21 Uhr BTU-Campus, Foyer Großer Hörsaal

7

UNIversal-Party EINTRITT 3 €

In ihrer Heimatstadt Frankfurt an der Oder sind La Marche längst kein Geheimtipp mehr, sondern die Stars jeder studentischen und sonstigen Party. Fragt einen Frankfurter! Denn La Marche machen mit seinem musikalischen Schmelztiegel süchtig. Ihren „Stoff“ nennen die acht Musiker Zickenumpa. Balkanbeats, Ska, Reggae und Funk sind die Essenz. Oder, wie es jüngst eine Tageszeitung veröffentlichte: „Die Combo kombiniert französische Tanzmusik und traditionelle Klänge aus Osteuropa zu einem Extrakt, der pure Lebensfreude wiederspiegelt“. Ergo, wer bei dieser Musik nicht tanzt, tanzt nie! Im Anschluss MUSS weitergetanzt werden. Dafür sorgt der französische DJ Jaques Le Trac mit einer Melange großartiger Musik aus unserem Nachbarland.

Do 3. Nov. 2011 19 Uhr Stadthalle Cottbus / radioeins-Lounge

radioeins Filmtalk EINTRITT FREI

Live mit Knut Elstermann und prominenten Gästen.

68

4


RAHMENPROGRAMM Do 3. Nov. 2011 21 Uhr Jimmy’s Diner

11

Danse en Jimmy‘s EINTRITT FREI

Tränen, Leichtigkeit und Liebe – oder einfach Tanzexzess mit Stil: Das liefern Luc Le Truc und Jacques Le Trac bei ihren „Je Danse Donc Je Suis“-Parties. Dort vereinen sie die tanzbarsten Perlen aus dem frankophilen Musikkosmos zu einem Mix aller Spielarten der französischen Gefühle. Mit Verve hangeln sie sich dabei von „Balkan à la française“ über Sixties, Swing und Nouvelle Chanson zu französischem Rock und „’ip ’op“. Das Motte der DJ’s: „Wenn wir schon in Deutschland leben, möchten wir wenigstens tanzen wie Gott in Frankreich.“ Alors? On danse!

Fr 4. Nov. 2011 19 Uhr radioeins-Bus vor der Stadthalle Cottbus

4

radioeins vom 21. FilmFestival Cottbus EINTRITT FREI

Live mit Knut Elstermann.

Fr 4. Nov. 2011 21 Uhr FestivalBar edelweiss

8

Kino im Kopf, Musik im Ohr EINTRITT FREI

Der Freitagabend steht bereits im Zeichen des sanften Ausklangs der Festivalwoche. Die FestivalBar edelweiss feiert diesen Anlass mit Entspannung und präsentiert sich mit Live-DJ als Chill Out Lounge für all jene, die bereits müde Kinoaugen haben. Und natürlich auch für alle anderen.

Fr 4. Nov. 2011 23 Uhr La Casa

12

Late Night Zappelparty EINTRITT 4 €

Unvergessliche Nächte, ein unwiderstehlicher Rausch aus Musik und Energie... Kurz und gut: Late Night Zappelparty auf zwei Floors. Im Keller gibt es Indie, Alternative und Electronic und auf dem „Oberdeck“ vertraute Klänge aus den 80er-Jahren. Und das Beste daran ist, dass jeder Festivalbesucher, der eine Kinokarte vom Tag vorweisen kann, nur den halben Eintrittspreis zahlt.

69


RAHMENPROGRAMM Sa 5. Nov. 2011 12 Uhr Stadthalle Cottbus / radioeins-Lounge

4

12 Uhr mittags – Das radioeins Filmmagazin EINTRITT FREI

Live mit Knut Elstermann.

Sa 5. Nov. 2011 21 Uhr Glad-House

1

Abschlussparty des 21. FilmFestival Cottbus Kellerkommando meets Kompott EINTRITT 8 € / VORVERKAUF 7 €

Es ist eine Kombination des scheinbar Unvereinbaren, funktioniert aber hervorragend – althergebrachte Volksmusik aus Franken und fette HipHop-Beats inklusive russischem Straßenrap. Das Bamberger Kellerkommando sorgt für diesen erstaunlichen Mix. Wenn sie auf der Bühne stehen, gibt es kein Halten mehr. Hat sich das Publikum vom ersten Schock erholt, reibt es sich Augen und Ohren und dann heißt es nur noch Tanzen, Tanzen, Tanzen! Sind die Jungs vom Kellerkommando nach der x-ten Zugabe platt, übernimmt Frauenpower die Kontrolle. Und das sogar doppelt. Das Kompott ]DJane-Team aus Köln, bestehend aus Katja G. und Katja P., stammt ursprünglich aus russischsprachigen Gefilden und mixt Heimatklänge mit Folk, Rock, Pop, Ska, Punk, guter Laune und Wodka … Na Sdorowje!

70


Eintrittspreise Festivaleröffnung im Staatstheater Cottbus/Großes Haus: 2. Rang (inkl. Empfang): VVK 17 € / Festivalkasse 19 € Preisverleihung in der Stadthalle Cottbus inkl. Abschlussfilm und Empfang VVK 12 € / Festivalkasse 14 € ALLE FILMVORFÜHRUNGEN Vorverkauf (bis einschließlich 31.10.2011) 4,50 € Festivalkasse (1.–6.11.2011) 6€ Kinderfilm 3 € / 1,50 € (ermäßigt für Kinder zwischen 3–12 Jahren) U 18 Deutsch-Polnischer Wettbewerb Jugendfilm 3€ Gruppenrabatte für Kinderfilm und U 18 Deutsch-Polnischer Wettbewerb Jugendfilm ausschließlich im Vorverkauf und nach vorheriger Anmeldung: E-Mail: kinderfilm@filmfestival-cottbus.de Tel.: 0355-431 07 23

SONDERANGEBOTE Festivalpass (ausschließlich im VVK bis einschließlich 30.10.2011) 49 € 5er Ticket 16 € (VVK bis einschließlich 31.10.2011) 22 € (Festivalkasse 1.–6.11.2011) Tickets Kartenvorverkauf für die Festivaleröffnung im Staatstheater Cottbus/Großes Haus: Besucherservice, August-Bebel-Straße 2 (Galeria Kaufhof), Tel.: 01803-44 03 44 (9 Cent/min) Kartenvorverkauf für Filmvorführungen und Preisverleihung mit Abschlussfilm: City Tickets (Heron Buchhaus) Mauerstraße 8, Tel.: 0355-355 49 94 Ticketshop des WochenKurier Karl- Marx-Straße 68, Tel.: 0355-43 12 36 Ticketshop der Lausitzer Rundschau Straße der Jugend 54, Tel.: 0180-522 20 20 In allen tixoo Ticketshops und online unter www.filmfestivalcottbus.de und www.tixoo.com Vom 1. bis 6.11.2011 gibt es Eintrittskarten an den Spielstättenkassen oder zum Selbstausdruck online unter www.filmfestivalcottbus.de und www.tixoo.com. änderungen im Programm bleiben vorbehalten!

Impressum FilmFestival Cottbus Werner-Seelenbinder-Ring 44/45 03048 Cottbus, Germany Fon: +49.355.431 070 Fax: +49.355.431 0720 www.filmfestivalcottbus.de info@filmfestivalcottbus.de

Veranstalter: pool production GmbH Cottbus Redaktion: Ulrike Polley, Diana Kluge, Johanna Müller, Julia Heim Endredaktion: Andreas Stein Corporate Design: Florian Bröcker, pool production GmbH Druck: DRUCKzONE GmbH & Co. KG Auflage: 20.000

71


22. & 28.10 | 16.11 | 4. & 14.12

www.staatstheater-cottbus.de


Wir danken unseren Fรถrderern und Partner

74


75

Programmheft Film Festival Cottbus 2011  

In diesem Heft finden Sie alle wichtigen Informationen über das Cottbuser Film Festival 2011

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you