Page 1

RUNDSCHAU-

Heute in:

FINSTERWALDE

Energie in Finsterwalde Frank Werner von Hertha Finsterwalde erz채hlt die besten Geschichten von den FCE-Gastspielen in der S채ngerstadt SEITE 3

Wir verlosen 100 x 2 Eintrittskarten f체r unsere treuen Leser SEITE 8

Sonderbeilage Ihrer LAUSITZER RUNDSCHAU f체r Finsterwalde am 28. Oktober 2009


2

FC ENERGIE LOKALTOUR

RUNDSCHAU 28. Oktober 2009

Ansetzungen für den 12. Spieltag Fr

06.11. 18:00

1. FC Kaiserslautern - Rot-Weiß Oberhausen -:- (-:-) FC St. Pauli - Fortuna Düsseldorf -:- (-:-) SC Paderborn 07 - TuS Koblenz -:- (-:-)

Sa 07.11. 13:00

Greuther Fürth FSV Frankfurt

So 08.11. 13:30

FC Energie Cottbus

So 08.11. 13:30

Karlsruher SC MSV Duisburg

Mo 09.11. 20:15

Alemannia Aachen

- FC Augsburg - Arminia Bielefeld

-:- (-:-) -:- (-:-)

- 1860 München

-:- (-:-)

- 1. FC Union Berlin - Rot Weiss Ahlen

-:- (-:-) -:- (-:-)

- Hansa Rostock

-:- (-:-)

Liebe RUNDSCHAU-Leser, ich freue mich sehr, dass 200 Kartengewinner aus Finsterwalde uns beim Heimspiel gegen 1860 München unterstützen werden. Vor heimischen Publikum ist für mich und meine Mannschaft ein Sieg immer das Ziel. Dafür wollen wir in der Vorbereitung und dann auch auf dem Spielfeld alles geben. Vielleicht bringen uns ja zudem die 200 Finsterwalder das kleine Quäntchen Glück, dass man im Profi-Fußball manchmal einfach benötigt, um erfolgreich zu sein. Ich wünsche Ihnen einen schönes Erlebnis im Stadion der Freundschaft und danke Ihnen für die Unterstützung unseres Teams. Ihr „Pele“ Wollitz.

Vereinsinformationen Gegründet: 31. Januar 1966 Vereinsfarben: Rot-Weiß Spielfarben: Rotes Hemd, rote Hosen, rote Stutzen oder weißes Hemd, weiße Hosen, weiße Stutzen Mitglieder: 1.539 (Stand Juni 2009) offizielle Fanclubs: 57 Fanclubmitglieder: 1064 Mannschaften: – Profis (2. Bundesliga) – Amateurmannschaft (NOFV-Oberliga Nord) – 9 Nachwuchsmannschaften – Frauen / Mädchen – Altliga (Ü35, Ü50, Ü60) Sportliche Erfolge: – Aufsteiger zur Bundesliga 2000 und 2006 – Aufsteiger zur 2. Bundesliga 1997 – DFB-Pokalfinalist 1997 – Meister der Regionalliga Nordost 1996/97 – IF-Cup-Teilnehmer 1990 und 1991 – FLB-Pokalsieger 1995/96/97/98/2001 (1998 und 2001 Energie-Amateure)

Service-Hotline 01805-FCENERGIE* (01805-323637443)* Telefax (0355) 75 69 514 *Montag bis Freitag 8:00 – 19:00 Uhr *14 ct/Minute aus dem Festnetz der DTAG Funktionen: SPORTDIREKTOR Michael Feichtenbeiner sekretariat.gf@fcenergie.com GESCHÄFTSFÜHRER Frank Duschka sekretariat.gf@fcenergie.com SEKRETARIAT Geschäftsführung/Präsidium Doreen Himpel d.himpel@fcenergie.com ADMINISTRATION Normen Kothe n.kothe@fcenergie.com FINANZEN Doris Kubo d.kubo@fcenergie.com PRESSE /ÖFFENTLICHKEITSARBEIT Ronny Gersch, Pressesprecher r.gersch@fcenergie.com Lars Töffling l.toeffling@fcenergie.com

Verwaltungsrat:

MARKETING Friedhelm Wiegelmann (Vorsitzender), Frank Ralf Lempke Szymanski, Dieter Friese, Dirk Engler, Andreas Beil r.lempke@fcenergie.com Präsidium: Ulrich Lepsch (Präsident) Wolfgang Neubert (Vizepräsident) Prof. Dr. Ing. Gundolf Pahn Anschrift: Am Eliaspark 1, 03042 Cottbus

MARKETING/MERCHANDISING Nadine Zimmer n.zimmer@fcenergie.com TICKETSERVICE Frank Baldauf tickets@fcenergie.com

ASSISTENT Thomas Märtner t.maertner@fcenergie.com LEITER NACHWUCHSLEISTUNGSZENTRUM / AMATEUR-ABTEILUNG Steffen Ziffert s.ziffert@fcenergie.com SEKRETARIAT Michaela Thiel m.thiel@fcenergie.com SICHERHEITSBEAUFTRAGTER André Waiß sekretariat@fcenergie.com FANBEAUFTRAGTER

Thomas Lange t.lange@fcenergie.com HAUPT-FANSHOP Lars Pumpa Berliner Str. 3, 03046 Cottbus Öffnungszeiten: Mo-Fr 10-18 Uhr Sa 9.30-14 Uhr MITGLIEDERBETREUUNG Thomas Märtner mitglieder@fcenergie.com BEHINDERTENBEAUFTRAGTE Ivonne Smägk handicap@fcenergie.com


RUNDSCHAU 28. Oktober 2009

FC ENERGIE LOKALTOUR

3

Als Vragel ohne Schuhe kam . . . Hertha-Abteilungsleiter Frank Werner hat etliche Geschichten über die Energie-Gastspiele in Finsterwalde auf Lager Neun Mal hat Energie Cottbus schon in Finsterwalde gespielt – so oft wie in keiner anderen Stadt der Region. Zu verdanken ist das vor allem dem Engagement von Frank Werner (Archivfoto: Claus), Abteilungsleiter Fußball bei Hertha Finsterwalde. Saukalt war es, Regen prasselte auf den Rasenplatz in der Bayernstraße – immer wieder blickte Frank Werner verärgert gen Himmel. Doch das Wetter wurde kaum besser, dafür die Laune des Freundschaftsspiel-Organisators im Sommer 2000: 3700 Zuschauer kamen und wollten die frischgebackenen Erstliga-Aufsteiger aus Cottbus gegen Dynamo Tiflis spielen sehen. „Das war wie in den 70er-Jahren beim Finsterwalder Fußball“, schwärmt Frank Werner. Doch auch von den weiteren Auftritten des FCE im Elbe-Elster-Kreis hat Werner allerhand Geschichten auf Lager. Beispielsweise vom Spiel im Juli 2001 gegen den SC Dresden. Noch einen Tag zuvor hatte Cheftrainer Eduard Geyer das Spiel kurzerhand absagen lassen wollen. Frank Werner erfuhr aus

Der Brasilianer Vragel da Silva (M.) machte in Finsterwalde sein erstes Spiel für den FC Energie Cottbus.

einer Boulevard-Zeitung davon und rief sofort beim damaligen Präsidenten Dieter Krein an. Am Ende wurde alles geregelt, der FCE lief doch auf und hatte einen neuen Spieler im Kader. In Finsterwalde machte ein gewisser Vragel da Silva sein erste Spiel für den FC Energie. Für Aufsehen sorgte er vor dem Spiel, als er klein-

laut mitteilte, seine Fußballschuhe vergessen zu haben. Und im Spiel, als er in unnachahmlicher Art auch gleich sein erstes Tor für Cottbus erzielte. So kann Frank Werner über jedes Spiel eine Geschichte erzählen, die vom bislang letzten Auftritt des FCE in Finsterwalde ist weniger schön. Vor nur 300 Zu-

schauern verlor Energie im März 2009 gegen den tschechischen Erstligisten Kladno sang- und klanglos mit 0:3. „Katastrophen-Leistung, Katastrophen-Wetter, Katastrophen-Stimmung“, bilanziert Frank Werner im Rückblick. Doch das soll nicht der letzte Eindruck sein, den Energie in Finsterwalde hin-

Archivfoto: Seidel

terlassen hat. Frank Werner ist jedenfalls gerade dabei, auszuloten, ob er zur neuen FCE-Führung einen ähnlich guten Draht bekommt wie zu Ex-Manager Steffen Heidrich. Und falls die finanziellen Forderungen der Cottbuser im Rahmen blieben, so Werner, würde einem neuerlichen Gastspiel nichts im Wege stehen. Eig. Ber./jal


4/5

FC ENERGIE LOKALTOUR

RUNDSCHAU 28. Oktober 2009

1860 auf der Suche SERVICE RUND UMS SPIEL nach der Sicherheit Die Eintrittskarten für das Spiel gelten zwei Stunden vor und bis zwei Stunden nach dem Spiel als kostenloser Fahrausweis! Nutzen Sie die öffentlichen Verkehrsmittel

Münchner spielen wie Energie zu unbeständig München. Vor jeder Zweitliga-Saison werden die Münchner „Löwen“ zu den potenziellen Aufstiegskandidaten gezählt. Das rührt aber vor allem noch von der zehnjährigen Erstliga-Zugehörigkeit der „Sechzger“ von 1994 bis 2004 her. Doch nach dem bitteren Abstieg – Francis Kioyo verschoss im „Endspiel“ gegen Hertha BSC den wohl entscheidenden Elfmeter – fielen die Münchner in ein tiefes Loch. 2005 verpassten sie als TabellenVierter zwar noch knapp den Wiederaufstieg, danach mussten an der Isar aber

kleinere Brötchen gebacken werden. Auch in diesem Jahr stehen die „Löwen“ längst noch nicht da, wo sie von einigen Experten erwartet und von den Fans hingeträumt wurden. Der Grund ist der gleiche wie bei Energie Cottbus – 1860 fehlt die Sicherheit und die Beständigkeit. Wie der FCE sind auch die Müncher namhaft besetzt, mit Keeper Gabor Király sowie Sascha Rösler, Benjamin Lauth oder Daniel Bierofka spielen erstligaerfahrene Haudegen beim kleineren der beiden Münchner Klubs.

Inhaberin: Michaela Kiesewetter-Mammitzsch

Parkplätze: P1 Parzellenstraße (an der Chemiefabrik), kostenpflichtig P2 Sandower Dreieck, kostenpflichtig P3 Spreegalerie Karl-Marx-Straße

Feldstraße 22 03253 Doberlug-Kirchhain Tel. 03 53 22 - 55 30 Fax 03 53 22 - 5 53 45 E-Mail: mammitzsch-handel@t-online.de www.ee-baustoffhandel.de

Tiefgarage, 630 Plätze, mit Frauen- und Behindertenparkplätzen Öffnungszeiten Montag – Sonntag 0 bis 24 Uhr, kostenpflichtig zum Stadion – mit Straßenbahnlinie 2 ab Stadthalle bis Stadtpromenade, umsteigen in Buslinie 19 bis Vorpark, dann zu Fuß

Forster Heiztechnik

P4 Galeria Kaufhof Stadtpromenade Tiefgarage, 127 Plätze, offene Fläche mit Behindertenparkplätzen Öffnungszeiten Montag – Samstag 8 bis 20 Uhr, Sonntag geschlossen, kostenpflichtig zum Stadion – mit Buslinie 19 bis Vorpark, dann ca. 5 Minuten zu Fuß

03238 Massen • Turmstraße 7 Tel. 03531/30900 • Fax 30911 www.hobitan.de

P5 Spreeparkhaus Zimmerstraße Parkhaus, 111 Plätze, mit Behindertenparkplätzen Öffnungszeiten Montag – Sonntag 6 bis 24 Uhr, kostenpflichtig zum Stadion – mit Straßenbahnlinie 4 bis Stadtpromenade, umsteigen in Buslinie 19 bis Vorpark, dann ca. 5 Minuten zu Fuß

P6 P+R Sachsendorf an der B 169

An der Torgauer Straße 2 03253 Doberlug-Kirchhain

Aus Richtung Berlin, Dresden, Senftenberg (über AS Cottbus-West und B169): zum Stadion – mit Straßenbahnlinie 4 in Richtung Neuschmellwitz bis Haltestelle Görlitzer Straße. Von hier zu Fuß noch ca. 5 Minuten über den Stadtring zum Stadion. Aus Richtung Polen, Spremberg (AS Cottbus-Süd und B97): Über die Madlower Hauptstraße (B 97) in Richtung Zentrum. An der Kreuzung Madlower Hauptstr/Hermann-Löns-Str. links ab und nach ca. 500 m links auf den P+R „Thiemstraße“. zum Stadion – mit Straßenbahn Linie 4 in Richtung Neuschmellwitz bis Haltestelle Görlitzer Straße. Von hier zu Fuß noch ca. 5 Minuten über den Stadtring zum Stadion.

Telefon: 035 322 51134 Telefax: 035 322 51135 E-Mail: komplettdachlindner@t-online.de Zimmerei & Dachdeckerei

aus Finsterwalde, Elbe-Elster

Parkdellen – Hagelschäden?

Ausbeulservice und Karosseriewerkstatt

Gut ausgerüstet ins Stadion... Gabor Király steht bei 1860 München im Tor.

Ein historischer Heimsieg Cottbus. Der TSV 1860 Mün-

• Beratung • Verlegung • Verkauf – Parkettverlegung – Laminat, Kork – Aufarbeitung von Altparkett – Treppenrenovierung – Teppiche und PVC Lutz Fritze

Tulpenwe g 2 • 03238 Massen Tel. 0 35 31 / 50 11 61 Fax 0 35 31 / 50 11 56 E-Mail: rafritze@t-online.de

Inh. René Lehmann Karosserie-Meisterbetrieb

…mit Fanschal, Trikot oder Base Cap FC Energie Fanshop am Neumarkt in Cottbus

Foto: dpa

chen ist zwar nicht gerade der Lieblingsgegner für Energie Cottbus – erst einmal konnten die Cottbuser zu Hause gegen die „Löwen“ gewinnen. Das war allerdings ein historischer Sieg. Mit dem 3:1 am letzten Spieltag der Saison 2005/06 machten die Cottbuser den Aufstieg klar. Nach der Gästeführung durch Agostino (21.) drehten Gregg Berhalter (42. Foulelfmeter), Vragel da Silva (54.) und Kevin McKenna (78.) mit ihren Toren das Spiel. Danach glich das Stadion der Freundschaft einem Tollhaus – freudetrunken stürmten die Fans das Spielfeld und feierten bis in die Nacht.

... machen wir doch glatt

Dorfstraße 11, 03253 Hennersdorf Tel. 03 53 22/51 20 07, Fax 51 20 08 • Handy 01 70/8 33 05 19

Berliner Str. 3, 03046 Cottbus Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 10 –18 Uhr, Samstag 9.30 –14 Uhr

TICKET-SERVICE 6. DM im Natural Bodybuilding

Tickets erhalten Sie in allen RUNDSCHAU-Vorverkaufsstellen 0,14 /min aus dem deutschen sowie unter der Tickethotline 0180 5 22 20 20 Festnetz; mobil ggf. abweichend. Durch den Erwerb einer oder mehrerer Eintrittskarten kommen vertragliche Beziehungen ausschließlich zwischen dem Karteninhaber und dem jeweiligen Veranstalter zustande. Alle Angaben ohne Gewähr.

Baumann & Clausen - Die Wende in 90 Minuten

Bereits zum dritten Mal in Folge präsentieren internationale und nationale Bodybuilderinnen und Bodybuilder ihre durchtrainierten Körper und die Faszination des gesunden Sportes ohne Doping. Was bedeutet „Natural Bodybuilding“? Natural Bodybuilding steht für einen dopingfreien Sport. Somit gehören weder Anabolika noch Wachstumshormone und alle verbotenen Stoffe zum Training und Wettkampf. Dies wird durch Urin- und Lügendetektortests während der Meisterschaft sichergestellt. Nur mit harter Disziplin, unbändigem Willen und sehr hartem Training sind derart muskulöse Körper erreichbar. Nach der riesigen Resonanz aus dem Vorjahr haben sich die Veranstalter wieder für Lübbenau entschieden. 70 Athleten und rund 700 Zuschauer machten die letztjährige Meisterschaft zu der erfolgreichsten überhaupt.

Tickets ab 15,00 6. Deutsche Meisterschaft im Natural Bodybuilding | 31. Oktober 2009 | Sporthalle Lübbenau

Unfallinstandsetzung Hagelschadenbeseitigung

Kartografie: „© Verlag Reinhard Semmler GmbH www.verlag-semmler.de

TiXOO

Rückblende – Herbst 1988. Der eine ist Wessi und kommt aus Neddelhastedtfeld: Hans Werner Baumann. Der andere ist Ossi und kommt aus Brumkow: Alfred Clausen. Ein Jahr vor dem Fall der Berliner Mauer lernen sich Baumann & Clausen durch Zufall in der DDR in einem Büro kennen. Sie entdecken mit großer Neugier die Eigenarten und Lebensumstände des anderen und werden Freunde fürs Leben. 20 Jahre nach der Wende wird die Geschichte ihrer Freundschaft erzählt, die Geschichte zweier Beamter, die verschiedener und gleicher nicht sein können. „Keine andere Comedy verbindet Ost und West so sehr wie Baumann & Clausen“, sagt Jens Lehrich (Hans Werner Baumann), der die Serie gemeinsam mit Frank Bremser (Oberamtsrat Alfred Clausen) 1993 erfunden und zum Leben erweckt hat.

Cottbus: Tickets ab 26,95 Ortrand und Falkenberg: Tickets für 28,95 Baumann & Clausen | 14. Januar 2010 | Stadthalle Cottbus 23. Januar 2009 | Pulsnitzhalle Ortrand 24. Januar 2009 | Haus des Gastes Falkenberg

Hertzstr. 5 · 03238 Massen

Tel. 03531-2055

mehr unter www.garlich-lode.de

Service


6

FC ENERGIE LOKALTOUR

„Zwei Gründe“ „Guter Trainer“

Egon Hammerschmidt, Sonneberger, beseitigt seit acht Monaten in der Bürgerheide Kriegsmunition: „Energie gewinnt gegen 1860 München. Aus zwei Gründen: Weil Energie endlich mal wieder gewinnen muss. Und der zweite Grund: Weil ich Bayern-Fan bin.“ Foto: Babbe

„Gequältes 1:0"

Steffen Thor, Trainer bei Hertha-Finsterwalde: „Energie gewinnt 2:1. Weil die Mannschaft einen guten Trainer hat, der auf junge Spieler setzt. Irgendwann zahlt sich das aus und die Rechnung geht auf. Ich vermute, das klappt gegen 1860 München.“ Archivfoto: Marwitz

„1:2-Pleite“

Detlef Krüger, Jugendkoordinator bei der Finsterwalder Stadtverwaltung: „Die Cottbuser verlieren mit 1:2. Die Münchner spielen schönen flüssigen Fußball. Den sehe ich bei Energie nicht – noch nicht.“ Archivfoto: Seidel

„Sieg ist Pflicht“

„Es wird Zeit“ Wolfgang Becker, Geschäftsführer SängerstadtMarketingverein: „Wir verkaufen Karten für die Energie-Heimspiele. Und der Abkauf war bei den ersten Spielen in der 2. Liga ungebrochen. Deshalb sage ich als Optimist: Cottbus wird sich quälen, aber mit einem 1:0 Archivfoto: Seidel gewinnen.“

Bernhard Radigk, Gastwirt von Radigk’s Brauhaus: „Energie gewinnt mit 3:1. So tippe ich immer bei Heimspielen und es hat erst einmal geklappt. Da wird es wieder mal Zeit.“ Archivfoto: Seidel

Frank Zimmermann, Fachbereichsleiter für Bauen und Stadtentwicklung im Rathaus: „Ob Cottbus gewinnt, weiß ich nicht. Cottbus muss aber gewinnen. Das könnte auch klappen, denn die Energietruppe hat bisher zu wenig gezeigt, was wirklich in Archivfoto: Seidel ihr steckt.“

RUNDSCHAU 28. Oktober 2009

„Fans helfen“

Frank Röhnert, Fleischermeister in Doberlug-Kirchhain: „Das Spiel gegen 1860 München endet 2:1, weil die Fans gegen München alle Kräfte mobilisieren und der zwölfte Mann sein werden. Außerdem stellt der Trainer die Mannschaft richtig ein.“ Archivfoto: Seidel

„Hoffnung lebt“

Markus Herrbruck, amtierender Superintendent im Kirchenkreis Finsterwalde: „Ich sage 2:1 für Energie. Das ist aber in keinster Weise fachlich unterlegt. Aber ich erinnere mich an einen großartigen Sieg gegen Bayern München. Und weil ich von der Hoffnung lebe, sage ich, Gegner aus München sind zu Archivfoto: Weser packen.“

„Lokalpatriot“

„2:1-Sieg“

Torsten Siegert, Chef vom Kino Weltspiegel in Finsterwalde: „Ich sage als Lokalpatriot, dass Energie Cottbus das Spiel gegen 1860 München 2:1 gewinnt oder wenigstens ein Unentschieden Archivfoto: Seidel schafft.“

Thomas Boxhorn, Vorsitzender des Jungunternehmervereins Elbe-Elster: „Ich denke Cottbus gewinnt 2:1. Allerdings ist das mehr Hoffnung als Überzeugung. Die Mannschaft ist sehr jung und braucht Zeit, sich zusammenzufinden.“ Archivfoto: pr

BIS ZU

auf Möbel * auf alle Neubestellungen

BIS ZU Erleben Sie die Variantenvielfalt von diesem Programm! g Wir bera beraten Siegern beraten ten Sie ggerne. e.

* bei Kauf einer freigeplanten Küche ab einem Auftragswert von 2500,-

SENSATIONELLER SPARPAKET-PREIS

2498.-

Abholpreis

auf alle frei geplanten Küchen

SENSATIONELLER SPARPAKET-PREIS Nur gültig auf Neuaufträge, nicht auf bereits getätigte Aufträge. Finanzierung durch unsere Hausbank.

Hochwertige Garnitur in Leder weiß, bestehend aus: 3-Sitzer Rücken Vlies, 2-Sitzer und Sessel

Jede Ausstellungsga Ausstellungsgarnitur bis zu

reduziert

N

ur für k

it! urze Ze

ZZeithain ith i Teninger Straße 6

Tel.: 0 35 25 / 5 29 08 80 • Fax: 0 35 25 / 5 29 08 90 Öffnungszeiten: Mo.–Fr. 9.00–19.00 Uhr, Sa. 9.00–18.00 Uhr

Bad LiebenwerdaAn der Feuerwache 7 Tel.: 03 53 41/49 89 41 • Fax: 03 53 41/49 89 42 Öffnungszeiten: Mo.–Fr. 9.30–18.30 Uhr, Sa. 9.00–16.00 Uhr

Internet: www.moebel-steinfeld.de


Heimvorteil nutzen – Porto sparen … Wir befördern Ihre Briefsendungen schnell, zuverlässig und besonders günstig innerhalb der neuen Bundesländer.

Unsere Briefmarken erhalten Sie ganz in Ihrer Nähe: 03238 Finsterwalde

Wilhelm-Liebknecht-Str. 9

03238 Finsterwalde

Markt 1

03238 Finsterwalde

Ponnsdorfer Weg 2

Sängerstadtmarketing e.V.

03238 Massen

Nobel-Str. 1

03238 Massen

Linthaler Str. 6a

Schobers Getränkehandel, Lotto / Toto und Zeitschriften

Travelworld 24 Utes Geschenkestübchen

04895 Falkenberg

Walther-Rathenau-Str. 11

04895 Falkenberg

Liebenwerdaer Str. 49

04895 Falkenberg

Friedrich-List-Str. 6

04910 Elsterwerda

Hauptstr. 10

04910 Elsterwerda

Südblick 2

04910 Elsterwerda

Haidaer Str. 47 A Mönchstr. 23

04916 Herzberg 04916 Schönewalde

Markt 31

Otto-Lotto Shop A. Lehmann Büroservice „Opitz“

Reisebüro Jaich

Reisebüro Jaich DUO Schreib und Spiel Hüfner Drogerie und Schreibwaren

Reisebüro Jaich Quelle Shop Martina Maeskenthin

04924 Bad Liebenwerda

Südring 20

04924 Bad Liebenwerda

Heinrich-Heine-Str. 3

04924 Wahrenbrück 04928 Plessa 04936 Schlieben

Drekow

Uebigauer Str. 23

Turmstr. 2

Tinten-Toner-Tankstation

Lotto-Presse-Geschenkartikel

Schornsteintechnik Frank-Herbert Jordan

Quelle Agentur Plessa

Herrenstr. 11

Geschenkartikel Lotto-Tabakwaren

sowie in allen 23 Geschäftsstellen der

Mit RPV-Marken frankierte Briefsendungen stellen wir in folgende PLZ-Bereiche zu: 01... bis 04..., 06... bis 10..., 12... bis 19..., 38..., 39..., 98... und 99...

Service-Hotline: 0180 1 222270* Fax: 0355 481-441 E-Mail: rpv@lr-online.de Internet: www.rpv-cottbus.de * 3,9 Cent/Min. aus dem Festnetz der DTAG, ggf. abweichend aus dem Mobilfunknetz


t g a s HAU

C S D N ie RU

… n ö h c s e

D

k n a D

e zu d l a w r e t Finst d ä l d n wir e s o l … un r e eser v L e r e s Für un

100

in!

ball e ß u F m

ts e k c i T tz a l p z t i egen g s u x2S b t t

gie Co r e n E FC 2009 l r e e i b p s m tbus. ove t Heim N o s . C a 8 t d f r m fü ndscha chen a u n e ü r F M r 60 ion de d a TSV 18 t S en! k r m i e r m h r .30 U min vo r e t l um 13 e i den Sp h c i e rufen l n a 9 0 Also g ber 20 o t k O . um 31 cken. z ü r s i d B : n i e aum D e dabe i S d n d u n i So s 30 91* 7 3 – 9 137 unter 0 , sen. r DTAG schlos etz de t ausge tn is s e g ) F e tz m nkne chtsw aus de Der Re Mobilfu Anruf 0,50€/ us dem , a n e io is g *(le nde Pre weiche ggf. ab

Foto: Peter Aswendt

FC Energie Cottbus Magazin  

Rundschau Lokaltour in Finsterwalde