LOUISe - Stadtmagazin - Ausgabe 8/2015

Page 1

Ausgabe 8 / 2015 Gratis für Sie!

Das Bad Homburg Magazin

Bad Homburg in buntem Lichterglanz Thai-Festival auf der Brunnenallee

erfrischend Louise 8 / 2015 |

1


© DERDEHMEL

© carpe artem

© Thomas Grünholz

© Ralf Brinkhoff

17.12.15 EROL SANDER DAS BILDNIS DES DORIAN GRAY

26.10.15 ULRICH GEBAUER HERZLEID LOS

11./12.02.16 MR. UND MRS. NOBEL MIT MICHAEL ROLL

W

13.04.16 HARDY KRÜGER JR. DAS BOOT © Holger Roschlaub

16.02.16 14./15.03.16 DER MENTOR WANJA UND SONJA UND MIT VOLKER MASCHA UND SPIKE LECHTENBRINK

19.01.16 DER VORNAME MIT MARTIN LINDOW

© Hilda Lobinger

© Bernd Böhner

© Björn Kommerell

© Pascal Albandopulos

12./13.10.15 ANDERTHALB STUNDEN ZU SPÄT

© Frank Rollitz

© Oliver Fantitsch

04.11.15 DOMINIQUE HORWITZ THEATER ALS CHANSON

16.10.15 DIE OPFERUNG VON GORGE MASTROMAS MIT MARKUS KNÜFKEN

31.12.15 PASADENA ROOF ORCHESTRA BRITISCHER BIG BAND SOUND – SWING AT ITS BEST!

IR KOMMEN INS KURTHEATER

?

KOMMEN SIE AUCH

PROGRAMM UNTER WWW.KURTHEATER-BAD-HOMBURG.DE


Editorial

Liebe Leserinnen und Leser, im Hochsommermonat August steht uns allen der Sinn nach etwas Erfrischendem – ein kühles Getränk, der Sprung ins kühle Nass, die Freude über eine erfrischende Brise. Doch erfrischend kann noch viel mehr sein – ein erfrischendes Gespräch, ein erfrischendes Lachen, ein erfrischender Geist. Der Schriftsteller Ernst Ferstl anerkannte gar, manche Menschen könnten so erfrischend lügen, dass einem der Durst nach Wahrheit vergehe. Und der Journalist Prentice Mulford wusste: „Was das Auge freut, erfrischt den Geist, und was den Geist erfrischt, erfrischt den Körper“. Es gibt demnach vieles, das auf uns eine erfrischende, also anregende und wohltuende Wirkung hat. Unser Stadtgespräch widmet sich diesem Thema – selbstverständlich erfrischend anders. Erfrischend ist auch das Kulturprogramm im August – der Bad Hombur-

ger Sommer geht in sein Finale. Mit Sommertheater, a cappella-Rock/Pop, Schlagern, kubanischen Klängen, dem Proms-Konzert im Kurpark und dem bunten Abschlussfeuerwerk. Das Rheingau Musik Festival kommt wieder in unsere Stadt. Das farbenfrohe Festival „Amazing Thailand“ unterhält mit den kulturellen und kulinarischen Traditionen Thailands. Die Sommerkonzerte auf dem Rathausplatz sorgen für Sommerfeeling mit den „Soneros de Verdad“ und den Equals. Ich greife nochmals das erklärte Lieblingswort der Werbebranche auf und wünsche Ihnen erfrischend unterhaltsame Sommerwochen.

Herzlichst

Ihr Ralf Wolter

Kurdirektor


Foto: Römerkastell Saalburg

Inhalt

Soneros de Verdad auf dem Rathausplatz

editorial

S t a d t g es p r ä c h

6 Erfrischend

10 12

S Pe c i a l Bad Homburger Sommer Laternenfest 2015

Proust’scher Fragebogen 17 Wolfgang Zöll Konzerte

18 Sommerkonzert: Soneros de Verdad 18 Sommerkonzert: The Equals 19 Orgelsommer im Taunus:

Zwei Orgelsommertage

20 Schlosskirche Orgelmatinee 21 Rheingau Musik Festival: Piero Sidoti 21 Gedächtniskirche: Orgelmatinee 22

23

Römische Badekultur auf der Saalburg

24 Englische Kirche: Angelina Androvic Gradisnik 25 Sinclair-Haus: Frauen – Landschaften 26 Museum im Gotischen Haus: Friedrich Stoltze und Homburg 26 Galerie Artlantis: Wellenformen 27 Kurpark, Schlosspark: Blickachsen 10 28 StadtBibliothek: Hölderlin, Picasso & Co. 28 Römerkastell Saalburg: Der Tod aus dem Nichts – Antike Geschütze 28 Horex Museum: Straßen- und Gelände maschinen, Fotografien von Erika Wachsmann

Mitten in B a d H o m b u r g

29 29

Radrennen „Rund um den Kurpark“ Fotowettbewerb: Die schönsten Bilder vom Kurpark 30 Festival „Amazing Thailand“ 31 TTC Ober-Erlenbach: 1. Tischtennis Open im Beach-Club 31 Beach-Club: Beach-Party 31 Benefiz-Tischtennis mit Timo Boll

B ü h n e Karten für die Theatersaison 2015/16

V E RAN S TALTUNG E N Der August im Überblick

A u ss t e l l u n g e n Kulturfonds Frankfurt RheinMain: Schwerpunktthema „Transit“

32 34

Y o u n g L o u i se Veranstaltungen für Kinder Jugendkulturtreff e-werk

S p i e l b a n k B a d H o m b u r g

35

Das Programm im August


inhalt

Amazing Thailand auf der Brunnenallee

l a n d g r a fe n s c h l o ss

36 36 37

Achsen und Blickachsen Kultur am Abend Spiel im Schloss – Eine Begegnung mit Prinzessin Elizabeth 37 Goethes Ruh – unplugged 37 Zur blauen Stunde 37 Lesung „Ein Homburger Prinz in Russland“ 37 Orgelfrühstück

Saalburg

38 38 38 39

Altertum für Ältere Kulinarische Führung am Abend Führung: Römische Badekultur Experimentiertag: Der Tod aus dem Nichts – Antike Geschütze

Chapeau!

39

Souvenir-Leporello von der Saalburg

d i es u n d d a s

40

Münzfreunde: Die erste numismatische Sammlung des Städtischen historischen Museums 41 Führung: Prunk und Prominenz auf der Promenade 43 Poesie- & LiteraturFestival: Dominique Horwitz liest Turgenjews „Erste Liebe“ 43 Reimers Garten: Lindenallee werktags geöffnet 44 Hessenpark

Erbprinz Ludwig Gruno im Landgrafenschloss

45

46 46

A la Carte Summer Lounge im KulturBahnhof

F i t u n d g es u n d

46 46 47 47

Bad Homburg runs after work Medizinischer Bürgerdialog: Schlaganfall – Zeit ist Rettung Kur-Royal: Öffnungszeiten im August Kur-Royal: Neues Solebecken für das Day Spa Kur-Royal Aktiv Ayurveda im Kur-Royal

F ü r S i e g e l ese n

49

50 50

„Die Gierigen“ von Karine Tuil

R ä t se l Wer wird gesucht? Impressum

Gerne kündigen wir auch Ihre Veranstaltungen in LOUISe an, liebe Leserinnen und Leser. Beachten Sie aber bitte, dass wir jeden

5. eines Monats Redaktionsschluss für die Ausgabe des folgenden Monats haben. Ihre LOUISe-Redaktion


S t a dt g es p r ä c h

© fotolia - Mates

Erfrischend

Trotz der Sommerhitze wollen wir in alter Frische daher kommen. Ohne den Anspruch zu erheben, „erfrischend anders“ zu sein. Natürlich möchten auch wir uns ein wenig abheben, aber ehrlich, liebe Leserinnen und Leser, was ist heute nicht „erfrischend anders“? Von Versicherungsunternehmen und Druckereien über Politiker und Coaching-Agenturen bis hin zu Partnerbörsen und sogar einem Baustellen-Marketing ( „ … nach dem Stadtumbau so erfrischend anders“) versuchen unzählige Geschäftsleute, sich mit diesem Slogan zu positionieren. Außerdem natürlich die Getränke-Wirtschaft, die sich allerdings von der „erfrischend anders“-Werbung einer bekannten Bierbrauerei unterscheiden muss. Deshalb zeigt sie Kreativität. Da wird mit Extra erfrischend, Ehrlich erfrischend, Erfrischend kompetent, Erfrischend sinnvoll, Erfrischend echt, Erfrischend fränkisch, frei oder Zisch Frisch geworben. Wirklich erfrischend, nicht wahr? Lassen wir das Lästern und wenden uns dem zu, mit dem wir Sie, liebe Lese­rinnen und Leser, vielleicht erfrischen können. Wir haben einige Tipps für die heißen Tage in Bad Homburg zusammengestellt. 6 | Louise 8 / 2015


S t a dt g es p r ä c h

Den Durst löschen ...

© fotolia - StefanieB.

Das steht in der Tat obenan, allein weil es der Körper braucht. Womit? „Ein Pils“ rief jemand auf diese Frage, glückselig lächelnd und offenkundig einen schattigen Biergarten vor Augen. Den gibt es in der Innenstadt und in den Stadtteilen in mehrfacher Ausführung. Dazu Straßencafés oder der Beach-Club hinter dem Kurhaus. Überall kann man sich eine erfrischende Auszeit mit spritzigen Getränken aller Art gönnen. Zuhause, auf Terrasse oder Balkon, muss man sich ebenfalls nicht mit Bier oder Mineralwasser begnügen. Zwei Vorschläge: Mischen Sie doch mal Prosecco mit je einem Schuss Licor 43 und Pfirsichsaft. Einen Namen hat diese „Sundowner“ noch nicht. Wollen wir ihn „Louise“ nennen? Oder stellen Sie statt der gekauften, meist zu süßen Limonade Ihre eigene her. Kochen Sie einen Liter Wasser mit Zucker und Zitronensaft auf – Menge jeweils nach Geschmack – und stellen diesen Zitronensirup kühl. Für das Getränk gießen Sie einen guten Schuss davon mit Mineralwasser auf. Weckt Erinnerungen an Großmutters Sommer-Nachmittage im Garten!

Ab ins Wasser ... Eine Dusche, ein Fußbad oder das Kühlen der Handgelenke unter fließendem Wasser erquicken ungemein. Besser: ganz abtauchen. Wir haben in Bad Homburg immerhin gleich zwei Einrichtungen, in denen wir uns dem belebenden Element hingeben können: das Seedammbad und die Taunus-Therme. Im Seedammbad können Sie Ihre Bahnen schwimmen, einen kühnen Kopfsprung wagen, im Erlebnisbereich herumtoben oder einfach nur plantschen. Mit und ohne Kinder. In der Taunus-Therme geht es – ohne Kinder – gemächlicher zu, doch auch hier sorgen Massagesprudel, Wasserfälle und ein Wildwasserkanal für Abwechslung, bevor man sich in einer Sitz- oder Liegebucht sanft umspülen lässt. Selbst bei der Shopping-Tour in der Innenstadt müssen Sie nicht auf kühles Nass verzichten. Der Brunnen vor dem Kurhaus versprüht erfrischende Tröpfchen und auf seinem Rand sitzend, kann man herrlich die Füße im Wasser baumeln lassen.

Louise 8 / 2015 |

7


© Taunus Therme

© Kur- und Kongreß GmbH

S t a dt g es p r ä c h

Eis essen ...

Champagnerluft atmen ...

Das heiße Eis dieser Saison ist Erdbeer-Balsamico-Creme! Darüber hinaus wird allerlei kombiniert, was nicht zusammen zu passen scheint: Zitrone mit Basilikum, Pfirsich mit Lavendel, Birne mit Parmesan etc. Gleichermaßen beliebt ist beschwipstes Eis, wie Waldfrucht-Prosecco oder PfirsichWeißwein. Bevor Sie jetzt die Sorten in den Eisdielen entlang der Louisenstraße durchprobieren, haben wir eine Frage: Wie essen Sie Ihr Eis am liebsten? Gehören Sie wie die meisten Menschen zu den „Eisschleckern“, für die die Waffel Pflicht ist? Oder ordnen Sie sich auf Platz 2 ein, zu den „Eislöfflern“? Exotisch sind Sie, wenn Sie ein „Eisbeißer“ sind und schon gar als „Eiswühler“, einer der das Eis so lange im Becher verrührt, bis es cremig wird. Und noch etwas: Machen Sie auch Ihren vierbeinigen Freund, so Sie einen haben, mit erfrischendem Eis glücklich: Naturjoghurt, Magerquark, Hüttenkäse mit ein wenig Honig mischen, Bananen- oder Apfelstücke oder vielleicht Leberwurst zufügen und die Masse in Eisformen oder Eiswürfelbehältern einfrieren. Ihr Hund wird Sie knutschen!

Es gibt sie wirklich, die Bad Homburger Champagnerluft! Wenn Sie in den Abendstunden im Kurpark spazieren gehen oder auf der Louisenstraße flanieren, schauen Sie gen Westen zum Feldberg. Von den Taunushängen kommt nämlich die erfrischende Brise, die Sie auf der Stirn und in der Nase spüren. Dass man sie „Champagnerluft“ nennt, stammt aus dem 19. Jahrhundert. Nicht die Bier und Wein trinkenden Homburger kreierten damals die Bezeichnung, sondern die Champagner liebenden englischen Kurgäste. „The air of champagne“ in Homburg vor der Höhe sei vortrefflich, schwärmten sie.

Kühle fächeln ... Wenn an manchen Tagen offene Fenster oder Durchzug der Hitze nicht beikommen, wenn weder Klimaanlage noch Ventilator vorhanden sind, kann man sich mit einem kleinen Gegenstand helfen: mit einem Fächer, der die Luft in Bewegung bringt. Nun sind Fächer längst aus der Mode gekommen, aber warum eigentlich? Ist es stylish, eine Zeitung als Ersatz zu nehmen? Nicht so recht, selbst wenn LOUISe auf diese Weise eine zusätzliche Funktion erhält. Wir finden es auf jeden Fall aparter, wenn sich eine Dame mit einem schönen Fächer das Gesicht erfrischt. Beim Thai-Festival am 15. und 16. August auf der Brunnenallee können Sie bestimmt so ein Stück erstehen, denn in Südostasien gehört der Gebrauch von Fächern zur Kultur.

8 | Louise 8 / 2015

Raus in den Wald ... Die damaligen Gäste aus Großbritannien und aus Amerika schätzten in Homburg – literarisch verbürgt – außerdem die schattigen Wege durch den Hardtwald, die Landgräfliche Gartenlandschaft und den Taunus. Heute nennen wir die Umgebung der Stadt „historische Kurlandschaft“ – richtig, die, die uns das Prädikat eines Weltkulturerbes einbringen soll. Sie zu erforschen, ist für den Körper und für den Geist gleichermaßen erfrischend. So viel Reizvolles kann man dort unter schützenden Baumdächern sehen. Zum Beispiel: Der lauschige kleine See mit seiner romantischen Kolonnade im Kleinen Tannenwald, dort auch der Eiskeller, in den man zwar nicht hinein darf, der jedoch mit Hilfe eines erläuternden Videos kühle Gedanken bereitet, die Teichmulden im Lustwald „Große Tanne“, die bald wieder Wasser führen sollen, oder Teich und Teehäuschen im Forstgarten. Hinter ihnen sprudelt ein munteres Bächlein vorbei – eine gute Gelegenheit, die Füße zu erfrischen. Abschließen könnte man den Ausflug am schattigen Rand der Buschwiesen mit einem Grillabend. Feuerstellen stehen bereit, Holzkohle und Würstchen müssen mitgebracht werden.


© fotolia - R+R

© Nina Gerlach

S t a dt g es p r ä c h

Rein in die Museen ...

Laue Sommerabende ...

Wenn wir schon von Erfrischung auch für den Geist sprechen, dann dürfen die Museen nicht fehlen. Sie sind keineswegs nur etwas für verregnete Sommerstunden. Besuchen Sie sie an heißen Tagen! Angenehme Temperaturen erwarten Sie in den Räumen und erfrischende Blickwinkel auf unsere Welt einst und heute. Richtig amüsant sind die Verse von Friedrich Stoltze in der Ausstellung im Gotischen Haus. Der Mundart-Dichter hatte seine Feder gegen das Bäder-Vergnügen im alten Homburg gespitzt – ein ebenso Zeit und Hitze vergessen lassendes Lesevergnügen wie Stoltzes Gedicht über den Homburger Schlawiner Mordje Unglück. Der hatte unter anderem einen Bauern um das Geld für zwei Kühe und einen Wagen geprellt, wurde vor Gericht gezerrt, lieh sich von dem Bauern zuvor aber Kleidung: ein Sonntagswams, „un e Plischwest sammt de Motte, / Feuerroth, mit Klappe-Dasche, / Lange Strimp mit große Masche … “. Damit lockte Mordje den Kontrahenten in die Falle, indem er vor dem Richter argumentiert: So wenig, wie der Bauer behaupten könne, die Kleider, die er, Mordje, auf dem Leibe trage, seine seien, könne er ihn der Geldunterschlagung beschuldigen. Und der Richter urteilte: „Bauern sin doch Erzhallunke / Un verloge un verstunke!“

Was liegt näher, als die Nacht zum Tag zu machen?! Unternehmen Sie nach Sonnenuntergang die Seele Erfrischendes. Die letzte Woche des „Bad Homburger Sommers“ bringt zum Beispiel den witzig-frischen Bernd Lafrenz mit den „lustigen Weibern von Windsor“, A-cappella-Rock, Musik und Gebabbel auf der Weed, karibische Rhythmen auf der Schlossgarage oder das Proms-Konzert im Kurpark mit dem Johann-Strauß-Orchester Wiesbaden. Daran schließen sich die städtischen Sommerkonzerte mit Sonderos de Verdad und den Equals auf dem Rathausplatz an und Ende August dann das große Laternenfest.

Spontan sein ... Entscheiden Sie sich einfach mal spontan für etwas Besonderes. Mieten Sie sich ein Cabriolet und fahren eine Spritztour durch den Taunus hinauf zur Saalburg. Oder machen Sie … I wo, mehr Tipps wollen wir nicht geben, damit wir Ihre Spontaneität nicht bremsen und Sie aus dem Bauchgefühl heraus aufbrechen. Wir sind sicher, wenn Sie das tun, liebe Leserinnen und Leser, werden Sie sich „erfrischend anders“ fühlen. Eva Schweiblmeier

Louise 8 / 2015 |

9


Special

Bad Homburger Sommer 2015 Alles live, im Freien und ohne Eintritt! Die Veranstaltungen für Kinder finden Sie unter YOUNG LOUISE.

Samstag, 1. August

Sonntag, 2. August

Donnerstag, 6. August

20.00 Uhr Musikpavillon an der Orangerie

19.30 Uhr vor dem Kaiser-Wilhelms-Bad

20.00 Uhr Schlossgarage

Kaiser-Wilhelms-Soiree

Karibische Rhythmen – bayerische Texte

Die lustigen Weiber von Windsor

Rock4

Sommertheater nach William Shakespeare mit Bernd Lafrenz Sir John Falstaff und seine drei Kumpanen schlagen sich in Windsor mehr schlecht als recht durchs Leben. Um einfacher an Geld zu kommen, beschließt Falstaff parallel mit zwei reichen Bürgersfrauen, Frau Page und Frau Ford, anzubandeln, und schreibt ihnen zwei gleich lautende Liebesbriefe. Als das Doppelspiel von den beiden Damen entdeckt wird, planen sie eine süße Rache.

„Don’t break the rhythm“ – so lautet der Name des neuen A-cappella-Programms der vier Sänger von Rock4. Von der ersten Sekunde an werden Rock, Pop, Klassik, Dance und Funk energiereich in hohem Tempo miteinander verbunden. Bekannte und legendäre Nummern, u.a. von Kings of Leon, Pink Floyd, Prince, Tiësto, U2, Snow Patrol oder Massive Attack, werden nur durch die Stimmen auf ganz eigene Weise interpretiert. Mal groß, mitreißend und laut, dann wieder klein, leise und intim.

Montag, 3. August

19.00 Uhr Altstadt an der Weed

Musik und Gebabbel mit den Wildkogelkrainern 10 | Louise 8 / 2015

Los Dos y Compañeros

Die Band schafft mühelos den Spagat zwischen authentisch lateinamerikanischer Musik und urbayerischer Lebenskultur. Und das kommt auch bei Kubanern gut an. So kam es bereits zweimal zu CD-Co-Produktionen zwischen Kuba und Bayern mit Luis Frank Arias. Die Texte der „Salsa-Guerilleros“ haben Humor und Tiefsinn und die Musik höchstes Niveau. Das Ganze wird aufgemischt mit einer sehr unterhaltsamen Bühnenshow – bei der sich die Compañeros selbst nicht zu ernst nehmen.


S p e c i a l L a te r n e n fest

Samstag, 22. August, 10.45 Uhr Kurhausplatz Samstag, 8. August

11.00 Uhr vor dem Kurhaus

Schöppche-Jazz

mit dem Powerhouse Swingtett

20.30 Uhr vor dem Kaiser-Wilhelms-Bad

Inthronisation von Laternenkönigin Franziska I.

Kaiser-WilhelmsSoiree Proms-Konzert im Kurpark mit dem Johann-Strauß-Orchester Wiesbaden und Herbert Siebert

22.00 Uhr Kaiser-Wilhelms-Bad

Kurpark in Flammen

© Kur- und Kongreß GmbH

Foto: Martin Sahm

Abschlussfeuerwerk

Die Laternenkönigin 2015, Franziska I., wird gekrönt! Ihre Vorgängerin Anita I. übergibt ihr in einem feierlichen Akt die Throninsignien. Der Laternenfestverein umrahmt die Inthronisation wieder mit einem abwechslungsreichen Programm.

Open-Air-Kino 22.00 Uhr Brunnenallee im Kurpark Dienstag, 4. August: „Wer früher stirbt, ist länger tot“, Komödie mit u.a. Fritz Karl. Freitag, 7. August: „Wir sind die Neuen“, deutscher Publikumserfolg mit Heiner Lauterbach u. a.

In ihrem Rahmen werden außerdem besondere Kunstwerke prämiert: Unter der Leitung von Kunstlehrerin Kroschweski haben zwei 11. Klassen des KaiserinFriedrich-Gymnasiums Plakate zum Jubiläum „80 Jahre Bad Homburger Laternenfest“ entworfen. Sie können vom Tag der Inthronisation bis zum 31. August in der Kurhaus-Passage besichtigt werden. Im Anschluss an die Inthronisation lädt der Gemeinschaftskreis „Unser Homburg“ Kinder zwischen vier und zwölf Jahren ein, gemeinsam mit Franziska I. in der Kurhaus-Passage Laternen zu basteln. Das Material wird, so lange der Vorrat reicht, zur Verfügung gestellt.

Bitte keine Hunde im Zuschauer­bereich! Louise 8 / 2015 |

11


S p e c i a l L a te r n e n fest

28. bis 31. August

Laternenfest 2015

Bad Homburg feiert sein Laternenfest 2015! Und ein Doppel-Jubiläum! 1935, also vor 80 Jahren, erstrahlte Bad Homburg das erste Mal im Lichterglanz des Festes. Nach der dunklen Zeit des Zweiten Weltkrieges konnte ab 1949 wieder gefeiert werden. Es ist in diesem Jahr das 70. Laternenfest. Deshalb lautet das Motto „Das Laternenfest ist Tradition – das gibt es 80 Jahre schon“ und die Wagen des Festumzuges werden nach den Mottos der vergangenen sechs Jahrzehnte gestaltet. LOUISe gibt einen kurzen Überblick über das Geschehen des Laternenfestes 2015. Weitere Informationen finden sich im Programmheft des Laternenfestvereins, das bei Tourist Info + Service im Kurhaus, im Stadtladen im Rathaus und an vielen weiteren Stellen ausliegt. Oder Sie schauen auf die Homepage: www.laternenfest.de.

Freitag, 28. August

der Schlossgarage mit der Matthias Baselmann-Band.

15.00 Uhr Live-Musik auf dem Kurhausplatz mit der Musikschule Reuter.

14.00 Uhr Eröffnung der Festplätze, Grill- und Biergärten sowie weiterer zahlreicher Treffpunkte vom Rathaus über die Louisenstraße und ihre Nebenstraßen, über die Ritter-vonMarx-Brücke bis zum Festplatz am Heuchelbach.

19.00 Uhr Musikbox des Rock’n RollTanz-Zentrums „8 nach 6“ (Schulhof Rathausstraße) mit Musik und Tanz und Showeinlagen.

18.00 Uhr Musikbox des Rock’n RollTanz-Zentrums „8 nach 6“ (Schulhof Rathausstraße) mit dem Programm „Still alive – The Spirit of Elvis“, Kai von Kajdacsy und seiner Band „Monopoli“.

14.00 Uhr Festmarsch der Mitglieder des Magistrats und der Stadtverordnetenversammlung mit Laternenkönigin Franziska I. vom Rathaus zum Kurhaus.

11.00 Uhr Öffnung der Festplätze, Biergärten und Treffpunkte.

14.30 Uhr offizielle Festeröffnung und Fassbieranstich auf dem Kurhausplatz. 19.00 Uhr Live-Musik auf dem Kurhausplatz mit der Bernd SchützBand, auf dem Waisenhausplatz mit der Party-Band „Weap“, auf dem Marktplatz mit „Niteshift“ und auf

12 | Louise 8 / 2015

Samstag, 29. August

11.00 Uhr Laternenfestbier des Lions-Clubs Bad Homburg zugunsten der Aktion „Bürger helfen Bürgern“, Stand am Untertor. 12.00 Uhr Laternenfest-Tombola des Rotary-Clubs Bad Homburg mit vielen attraktiven Preisen (Tablets, Fahrräder, Motorroller etc.), Stand Dietigheimer Str. 24 am Eingang zum Festplatz.

19.00 Uhr Live-Musik auf dem Waisenhausplatz mit „Jade“, auf dem Marktplatz mit „Radio attack“, auf der Schlossgarage mit der Matthias Baselmann-Band. 19.30 Uhr Live-Musik auf dem Kurhausplatz mit „Pfund“. 20.30 Uhr Abmarsch des Laternenfestzuges in Kirdorf – Motto: „Das Laternenfest ist Tradition – das gibt es 80 Jahre schon“. 21.15 Uhr Promenade hinter dem Kurhausgarten: Kommentierung des Festzugs.


S p e c i a l L a te r n e n fest

Sonntag, 30. August

Montag, 31. August

10.00 bis 13.00 Uhr Kinderfest auf der Wiese hinter der Russischen Kirche mit vielen Spielen, Luftballonwettbewerb, Kindereisenbahn, Luftballonkünstler und Kinderschminken.

10.00 Uhr Seniorenfrühschoppen beim DRK auf dem Kurhausplatz.

11.00 Uhr Öffnung der Festplätze. 11.00 Uhr Prominentenfrühschoppen mit dem „Vitaliy Baran Quartett“ beim DRK auf dem Kurhausplatz. 11.00 Uhr Laternenfestbier des Lions-Clubs Bad Homburg zugunsten der Aktion „Bürger helfen Bürgern“, Stand am Untertor. 12.00 Uhr Laternenfest-Tombola des Rotary-Clubs Bad Homburg, Stand am Eingang zum Festplatz Dietigheimer Straße. 12.00 Uhr Hoffest mit Grillen des Amateurfunkclubs Bad Homburg, Hof Schöne Aussicht 24: Basteln eines Morsepiepser für Kinder und Jugendliche, Geschicklichkeitsspiel heißer Draht, Morsediplom „Morse deinen Namen“ und Präsentation über den Amateurfunk (bis 18.00 Uhr). 14.00 Uhr Musikbox des Rock’n RollTanz-Zentrums „8 nach 6“ (Schulhof Rathausstraße) mit Spaß und Spiel für die Kleinen mit Pipi Langstrumpf, ab 18.00 Uhr Musik und Tanz für Jedermann und Showeinlagen. 19.00 Uhr Live-Musik auf dem Kurhausplatz mit „Acoustic Storm“, auf dem Waisenhausplatz mit der Bernd Schütz-Band, auf dem Marktplatz mit „Voll daneben“, auf der Schlossgarage mit der Matthias Baselmann-Band. 20.30 Uhr Abmarsch des Laternenfestzuges in Ober-Eschbach.

11.00 Uhr Öffnung der Festplätze. 11.00 Uhr Laternenfestbier des Lions-Clubs Bad Homburg zugunsten der Aktion „Bürger helfen Bürgern“, Stand am Untertor. 13.00 Uhr Live-Musik auf dem Waisenhausplatz mit „Zwoa Spitzbuam“. 15.30 Uhr Live-Musik auf dem Marktplatz mit der Sängerin und Gitarristin Sabho. 18.00 Uhr Live-Musik auf dem Waisenhausplatz mit „Forty Two Years“. 19.00 Uhr Live-Musik auf dem Kurhausplatz mit „Gardenproject“ und auf der Schlossgarage mit der Matthias Baselmann-Band. 19.00 Uhr Musikbox des Rock’n RollTanz-Zentrums „8 nach 6“ (Schulhof Rathausstraße) mit Live-Musik von den „Tornados“. 19.30 Uhr Große Abschlussveranstaltung im Jubiläumspark mit Showprogramm und Live-Musik der „Magic Soul Sisters“. 20.30 Uhr Abmarsch des Kinderfestzuges am Elisabethenbrunnen. ca. 21.15 Uhr Eintreffen des Kinderfestzuges im Jubiläumspark und Abschlusszeremonie. ca. 21.30 Uhr Großes musikalisches Höhenfeuerwerk.

Die von Schülern des KaiserinFriedrich-Gymnasiums gestalteten Laternenfest-Plakate werden im Kurhaus ausgestellt. © Martin Sahm

Laternenfest in den Stadtteilen In Kirdorf lädt u.a. die „Heiterkeit“ „uff de Bach“ ein. Am Freitag und Samstag ab 18.00 Uhr, am Samstag mit LiveMusik und ab 20.45 Uhr mit Moderation des Festzuges. In Gonzenheim öffnet der Biergarten mit Grill des Fördervereins HeiligKreuz-Kirche auf dem Gelände Frankfurter Landstr. 70-72 am Sonntag um 17.30 Uhr. Die Kinder können Luftballontiere basteln und gegen 21.15 Uhr wird der Festzug kommentiert. Ab 18.00 Uhr bietet auch die Feuerwehr Gonzenheim auf ihrem Hof in der Frankfurter Landstraße Speisen und Getränke an. Moderation des Festzuges ab ca. 21.00 Uhr. In Ober-Eschbach richten u.a. die Handballerinnen der TSG im Hofgut der Familie Heftrich, Ober-Eschbacher Str. 17, einen Biergarten ein. Geöffnet am Samstag ab 18.00 Uhr, am Sonntag ab 11.00 Uhr. Um 15.00 Uhr gibt es eine Vorführung der Line-DanceGruppe „Esch-liner“, ab etwa 20.45 Uhr wird der Festzug kommentiert. Louise 8 / 2015 |

13


S p e c i a l L a te r n e n fest

Laternenfest in der Altstadt Die Altstadt ist auch wieder dabei! Viele leisere, gemütlichere Töne bestimmen hier das Geschehen. Auf der Weed und unter dem Brückenbogen steht jeden Tag Live-Musik auf dem Programm, Kinder werden zu besonderen Aktionen eingeladen und in einigen Höfen werden Getränke sowie Speisen angeboten.

Freitag, 28. August

Sonntag, 30. August

Auf der Weed: 16.00 Uhr Festeröffnung; ab 18.00 Uhr Live-Musik: italienischer Abend mit Patrizia Rosini und aktuellen Songs, romantischen Balladen, Party-Hits und Oldies.

Auf der Weed: 12.00 Uhr Beginn; 15.00 Uhr Kinderschminken und Laternenbasteln mit Miriam Kamp, 19.00 Uhr Live-Musik mit dem „Powerhouse Swingtett“ und Jazz.

Unter dem Brückenbogen: 17.00 Uhr Festeröffnung; ab 19.00 Uhr Live-Musik mit „All that Band featuring James Williams“, den Fünf-Sterne-Köchen der schwarzen Musik, präsentiert von Radio Antenne Frankfurt 95,1.

Unter dem Brückenbogen: 12.00 Uhr Beginn; 13.30 Uhr LiveMusik, 15.00 Uhr Kinderrallye durch die Altstadt, 18.00 Uhr Live-Musik mit der Party-Band „Groove Control“.

Samstag, 29. August

Auf der Weed: 16.00 Uhr Beginn; 19.00 Uhr Live-Musik: der Gitarrenabend mit Harry Kaey und Reggae, Charts, Oldies und Soul.

Auf der Weed: 15.00 Uhr Beginn; 15.00 Uhr Kinderschminken und Laternenbasteln mit Miriam Kamp, ab 19.00 Uhr Live-Musik: der Oldie-Abend mit „Keyout“. Unter dem Brückenbogen: 12.00 Uhr Beginn; 15.00 Uhr Start zur neuen Kinderrallye: ...rrrrrrrrrrrrRRRRasant durch die Altstadtgassen! Das diesjährige Laternenfest bietet kleinen Gästen erstmals das abenteuerliche Erlebnis einer Altstadt-Rallye. Auf flotten Sohlen gilt es, Etappen und Aufgaben zu bewältigen und die Weed als Ziel zu erreichen. Ab 19.00 Uhr Live-Musik mit der Party-Band „Groove Control“.

14 | Louise 8 / 2015

Montag, 31. August

Unter dem Brückenbogen: 12.00 Uhr Beginn; 13.30 Uhr Live-Musik mit Normann Hartnett, Irish Folk, Pop, Oldies, Blues und Jazz, 16.00 Uhr Live-Musik mit der Coverband „The Bad Homburgers“.

Wohlfühlzeit

Beide Fotos: Martin Sahm

im Wohlfühlhaus Michaele Scherenberg, hr-Fernsehjournalistin und -moderatorin, öffnet ihr „Wohlfühlhaus“, ein von ihr renoviertes Fachwerkhaus mit Gartenhöfchen in der Schmidtgasse 8 zu folgenden Zeiten: Freitag ab 14.00 Uhr, Samstag und Sonntag um 11.00 Uhr sowie Montag um 12.00 Uhr. Zu Imbiss und Getränken kann man Märchen, Harfenspiel und Gesang hören. Am Montag servieren die Lions-Damen Wein, Spritziges, Brezeln, Suppen und Schnittchen – eine Benefiz-Aktion zugunsten des Bad Homburger Hospiz-Dienstes.


Informationsabende

01.10.2015 26.11.2015

S p e c i a l L a te r n e n fest

Wir machen Ihnen schöne Augen.

© Kur- und Kongreß GmbH

Problemzone Augenpartie für Frauen und Männer: Schlupflider, Hängelider, Schwellungen, Tränensäcke, Augenringe. Als überregional renommierte und auf minimalinvasive Eingriffe spezialisierte Praxis bieten wir Ihnen dank mikrochirurgischer Technik schonende Lidkorrekturen, ambulant und in örtlicher Betäubung mit Dämmerschlaf. Die Heilung dauert nur wenige Tage.

Samstag, 29. August, und Sonntag, 30. August ab 10.00 Uhr Jubiläumspark

Windhund-Festival

Das Ergebnis überzeugt.

Am Samstag stellen sich bei der internationalen Zuchtschau über 200 Windhunde fast aller Rassen dem Schönheitswettbewerb. Gemessen am Idealbild der jeweiligen Rasse, dem Standard, werden u.a. Körperbau, Gangwerk und Pflegezustand begutachtet und bewertet. Ein Höhepunkt am Nachmittag ist die Ermittlung des „Best in Show“, die Wahl des schönsten Hundes der Ausstellung.

Wir beraten Sie gerne. Kontakt: 06172.4997770 · praxis@drdippe.de

Beim 56. Windhund-Rennen am Sonntag sind die schnellsten Beine gefragt. Die Sieger werden mit den begehrten Silberpokalen ausgezeichnet. Gelaufen wird getrennt nach Rasse, Geschlecht und Leistungsklasse. Nach den Vor- und Zwischenläufen am Vormittag können ab ca. 12.00 Uhr Vierbeiner jeder Rasse und auch ohne Stammbaum dem falschen Hasen hinterher jagen. Meldungen für das Jeder-Hund-Rennen werden bis kurz vor dem Start entgegen genommen. Von der Startgebühr über 5,00 € gehen 3,00 € an die Tierhilfe. Außerdem gibt es wieder den Corso der Windhunde, bei dem die Hundeführer in der Tracht des jeweiligen Herkunftslandes ihres Hundes gekleidet sind und von einem Moderator vorgestellt werden. Um 14.00 Uhr beginnen dann die Finalläufe.

Plastische Operationen

Praxis Dr. Dippe Klinik Dr. Baumstark

Lid. Gesicht. Brust. Körper.

Viktoriaweg 18 61350 Bad Homburg

Gerne laden wir Sie zu unseren nächsten Informationsabenden ein. Donnerstag

01 26 OKT NOV 19.00 – 20.30 Uhr Klinik Dr. Baumstark Bad Homburg

Veranstalter sind der Kur- und Verkehrsverein Bad Homburg und der Club für Windhundrennen Frankfurt. Eintritt frei, ein Platz auf der Tribüne am Sonntag kostet 3,00 €.

› Das alternde Gesicht › Oberlidkorrektur › Unterlidkorrektur mit Anwesenheit behandelter Patienten Teilnahme kostenfrei · Bitte anmelden

Louise 8 / 2015 |

15

Mehr zum Thema: www.drdippe.de Unsere Referenzen: www.jameda.de


... der Ticket-Shop in Ihrer Nähe.

30.12.2015 Wiener Blut Kurtheater, € 39,80 – 49,80

31.12.2015 Pasadena Roof Orchestra Kurtheater Bad Homburg BAD HOMBURG V. D. HÖHE Führungen in Bad Homburg 22.08. + 21.11.2015 Prunk und Prominenz auf der Promenade 12.09. + 12.12.2015 Vom alten Bahnhof zum KulturBahnhof 17.10.2015 Geschichte und Geschichten der Tannenwaldallee Teilnahme je € 5,00 bis 22.01.2016 Speicher Bad Homburg Cécile Verny Quartet, Liny Wood, Bahama Soul Club, Lars Bygdén, Miu, Alexander Stewart, Simin Tander, Helmut Eisel & Sebastian Voltz Trio, Lyambiko € 18,00 – 30,00

31.12.2015 Pasadena Roof Orchestra Kurtheater, € 29,00 – 49,00 06.01.2016 Schwanensee Kurtheater, € 32,00 – 52,00 07.01.2016 Die Schneekönigin Kurtheater, € 24,20 – 28,70 13.01.2016 Night of the Dance Kurtheater, € 39,90 – 59,90 18.02.2016 Der kleine Prinz – Das Musical Kurtheater, € 46,90 – 61,20

FRANKFURT UND UMGEBUNG bis 06.09. 2015 Burgfestspiele Bad Vilbel € 7,00 – 40,00 bis 17.10.2015 Emil und die Detektive Papageno Theater Frankfurt 13,00 – 16,00 € bis 25.10.2015 Gunter von Hagens Körperwelten Altes Postlager Mainz, € 18,00 bis 22.08.2015 Der Raub der Sabinerinnen Park der Klinik Hohe Mark Oberursel, € 22,00 21.08.2015 – 07.02.2016 Internationale Herbst-/ Winterrevue Tigerpalast Frankfurt € 59,75 – 66,50

28.10. – 01.11.2015 Cirque du Soleil – VAREKAI SAP Arena Mannheim € 57,10 – 96,45 30.10.2015 Howard Carpendale Rittal Arena Wetzlar € 65,05 – 97,25 17.11.2015 Wise Guys Alte Oper Frankfurt, € 24,55–41,55 24.11. 2015 Martin Rütter Fraport Arena Frankfurt, € 34,00 16.12. – 19.12.2015 Cinderella Alte Oper Frankfurt, € 15,50 – 18,50 16.12. – 03.01.2016 Das Musical Elisabeth Alte Oper Frankfurt, € 27,90 –97,90 20.12.2015 Christmas with Sinatra‘s Rat Pack Kurhaus Wiesbaden € 16,50 – 42,50

27.02.2016 The Tribute Show – ABBA today Kurtheater, € 39,90 – 55,90

03.09. – 24.10.2015 The Glass Menagerie The English Theatre Frankfurt € 25,00 – 37,00

11.03.2016 Götz Alsmann Kurtheater, € 35,75 – 50,70

25.09.2015 Laith Al-Deen Amphitheater Hanau, € 34,70

09.10., 13.11., 04. + 12.12.2015 Dinner Krimi Steigenberger Hotel, € 87,00

15.04.2016 Die Nacht der Musicals Kurtheater, € 39,90 – 59,90

02.10.2015 Max Mutzke Stadthalle Oberursel, € 20,00

11.02.2016 Deichkind Jahrhunderthalle Frankfurt € 38,15 – 45,05

06.11. 2015 Dinner Musical Steigenberger Hotel, € 87,00

23.04.2016 Mathias Richling Kurtheater, € 25,95 – 32,75

10.10.2015 Music from the Beast Stadthalle Oberursel, € 39,50

13.02.2016 Bülent Ceylan Fraport Arena Frankfurt, € 34,60

21.11.2015 Ingo Appelt Kurtheater, € 25,95 – 31,65

20.05.2016 René Marik Kurtheater, € 27,05 – 32,75

10.10. 2015 Ray Wilson Colos-Saal Aschaffenburg, € 28,50

28.02.2016 Die Prinzen Kurhaus Wiesbaden, € 48,60–57,80

06.12.2015 Sebastian Koch –Poesie- und Literaturfestival– Erlöserkirche Bad Homburg € 15,35 – 39,05

26.11. 2016 Florian Schröder Kurtheater, € 27,70 – 34,60

13.10.2015 Pink Martini Alte Oper, € 48,40 – 69,10

24.04.2016 a-ha Festhalle Frankfurt, € 61,90–85,80

18.12.2015 Schwanensee Kurtheater, € 49,00 – 53,00

27.02.2016 The Tribute Show – ABBA today Kurtheater Bad Homburg

20.12. 2015, 11.00 + 15.00 Uhr Schneewittchen – Das Musical Kurtheater, € 16,00 – 21,00

Ticket-Hotline 06172-178 37 10

Tourist Info + Service im Kurhaus Louisenstraße 58 Montag – Freitag 10.00 – 18.00 Uhr Samstag 10.00 – 14.00 Uhr

tourist-info@kuk.bad-homburg.de

www.kurtheater-bad-homburg.de

16 | Louise 8 / 2015

28.01.2016 Mundstuhl Stadthalle Oberursel, € 28,90

Änderungen vorbehalten

23.12.2015 Der Nussknacker Kurtheater, € 32,00 – 52,00


P r o u st ' s c he r F r a g eb o g e n

Der französische Schriftsteller Marcel Proust beantwortete auf einer Feier als einer der ersten „Prominenten“ einen Fragebogen, der heute noch Grundlage für zahlreiche Fragebögen dieser Art ist und vielerorts verwendet wird. Aus den über dreißig Fragen wählen wir jeden Monat einige Fragen aus und stellen Sie einem Künstler, der in Bad Homburg lebt, auftritt oder wirkt. Erfahren Sie etwas über unsere Künstler und Kulturschaffenden – und über sich, wenn Sie die Fragen für sich beantworten. Der gebürtige Bad Homburger Wolfgang Zöll ist ein leidenschaftlicher Saxo­fonist und Klarinettist. Bevor er sich nach seiner Pensionierung ganz der Musik widmen konnte, arbeitete er als Sozialarbeiter, ab 1981 als Leiter des Jugend- und Kulturtreffs e-werk und von 1992 bis 2008 als Leiter des städtischen Kulturamtes. Dass dem Jazz seine große musikalische Liebe gilt, beweist Zöll seit Jahren auch mit seinen eigenen Bands – den „Echoes of Harlem“, der „Powerhouse Jazzband“ und aktuell dem „Powerhouse Swingtett“.

Was ist für Sie das vollkommene irdische Glück?

Swing zu spielen mit guten Musikern.

Ihre liebsten Romanhelden?

Long John Silver.

Ihre Lieblingsgestalt in der Geschichte?

Wolfgang Amadeus Mozart.

Ihre Lieblingsgestalt in der Wirklichkeit?

Meine Partnerin Lisa.

Ihr Motto?

Höre nie auf zu lernen.

Was ist für Sie das größte Unglück?

Zur Zeit die Kinder in Nepal.

Wer oder was hätten Sie sein mögen?

Wie Lester Young, Sonny Rollins und Stan Getz zusammen.

Und zwei zusätzliche Fragen, die unsere Leser interessieren: Woran arbeiten Sie zurzeit?

Am Aufbau eines Jazz-Trios.

Ihr Kulturtipp?

Die New Yorker Saxofonistin und Klarinettistin Anat Cohen. Louise 8 / 2015 |

17


Konzerte

Sommerkonzerte der Stadt Bad Homburg

Freitag, 14. August, 20.00 Uhr Rathausplatz

Soneros de Verdad „Soneros de Verdad“ sind die beste und erfolgreichste Son-Cubano-Gruppe der letzten Jahre. Mit ihrem Sänger Luis Frank Arias begeistert sie mit überschäumender Spielfreude und Ideenreichtum. Der traditionelle Son entwickelte sich durch die Verschmelzung von afrokubanischen Trommelrhythmen und der Gitarrenmusik spanischer Farmer. Anfang des 20. Jahrhunderts gelang-

The Equals

18 | Louise 8 / 2015

Eintritt frei.

„The Equals“ sind eine der bekanntesten britischen RockPop-Bands. Mit einer ungeheuren Power und Lebensfreude traten die vier Musiker aus England und Jamaika mit unzähligen Superhits wie „Baby Come Back“, „Viva Bobby Joe“, „Rub A Dub Dub“, „Police On My Back“ oder „Soul Brother Cliffort“ ihren weltweiten Siegeszug durch die Hitparaden an. Die Band hatte sich 1976 aufgelöst, kehrte jedoch Ende der 1980er Jahre auf die Bühne zurück. In der neuen Besetzung spielt sie mit den Urmitgliedern Derv Gordon (Gesang) und Pat Lloyd (Bass) sowie mit Ronnie Telemaque (Schlagzeug) und David Martin (Gitarre). Eintritt frei.

te der Musikstil in die Hauptstadt Havanna, von hier aus trat er dann seinen Siegeszug um die ganze Welt an. Die „Soneros de Verdad“ gehören nun der zweiten Welle des Son an, der nach Wim Wenders Film „Buena Vista Social Club“ vor allem im Ausland wieder auflebte.

Freitag, 21. August, 20.00 Uhr, Rathausplatz


Konzerte

Orgelsommer im Taunus Sonntag, 2. August Landgrafenschloss, Schlosskirche

Öffnung der Gruft: 300. Todestag Prinz Johann Ernst

Ihr Orgelsommertag Nr. 1

Zum 300. Todestag des Prinzen Johann Ernst von Sachsen-Weimar können die Teilnehmer des Orgelsommertages die Gruft unter der Schlosskirche besichtigen. Dort liegt der Enkel des „Prinzen von Homburg“ begraben. In den Konzerten werden neben den Kompositionen von Johann Ernst auch Werke seines Musikerziehers Gottfried Walther zu hören sein sowie des Weimarer Musikkreises mit und um Bach. Prinz Johann Ernst ist in der Musikwelt u.a. dadurch bekannt, dass Johann Sebastian Bach einige seiner Werke bearbeitet und auf die Orgel übertragen hat. Diese von Bach übertragenen Concerti sind Prinz Johann Ernst gewidmet.

Mit zwei Orgelsommertagen wird die Veranstaltungsreihe „Internationaler Orgelsommer im Taunus“ fortgesetzt. Neben dem Besuch von jeweils zwei Konzerten besteht die Möglichkeit, vor den Konzerten wahlweise an einer Führung durch das Schloss (16.00 Uhr) oder an einer Orgelführung für Kinder und Erwachsene sowie nach dem ersten Konzert an einem Abendessen im „Wasserweibchen“ zusammen mit den Künstlern teilzunehmen. 17.00 Uhr: Von Bach bis Broadway

Posaunenquartett Opus 4 mit Posaunisten des Gewandhausorchesters Leipzig und Denny Wilke Wie auch die Wiener und Berliner Philharmoniker spielen die Posaunisten aus Leipzig auf deutschen Instrumenten und geben damit dem Posaunensatz einen weichen Klang, der sich von den heute üblichen „amerikanisierten“ Blechbläser-Gruppen der Orchester deutlich unterscheidet. Ihr Programm von „Bach bis Broadway“ ist voller klanglicher Überraschungen auf der Reise vom Barock bis zum peppigen Gershwin-Sound. Zu hören sind Werke von Bach, Walther, Gabrieli, Charpentier, Bruckner, Gershwin u.a. www.orgelsommer-im-taunus.de

20.30 Uhr: Boléro de Concert

Jean-Christophe Geiser, der Organist der Superlative: Er wurde mit 26 Jahren zum Titularorganisten der Kathedrale Lausanne, übernahm eine Professur und zeichnet für den Bau einer gigantischen Orgel verantwortlich, der größten Orgel der Schweiz, die die vier Hauptstilrichtungen des Orgelbaus in einem Instrument vereint. Als einer der führenden Schweizer Organisten konzertierte er in über 30 Ländern Europas, in den USA, Australien und Asien. Beim Orgelsommertag bietet er Werke von Bach, Muffat, Mendelssohn und Lefébure-Wély sowie ein Feuerwerk der Orgelmusik mit einem großartigen „Boléro de Concert“ als Finale! Eintritt: Tageskarte (2 Konzerte): 20,00 €, ermäßigt 16,00 €. Orgelsommertag (inkl. Führung und Drei-Gang-Menü): 50,00 €, ermäßigt 46,00 €.

Louise 8 / 2015 |

19


Konzerte

Sonntag, 16. August Landgrafenschloss, Schlosskirche

Ihr Orgelsommertag Nr. 2 Dies ist der 2. Orgelsommertag: 17.00 Uhr: Vom Barock bis zur Moderne

Jakob Lorentzen ist einer der Meisterorganisten Europas, dessen lebendige Interpretationen in den Bann ziehen. Aufgrund des großen Erfolges bei seinem Auftritt 2013 wurde er wieder eingeladen und präsentiert in diesem Konzert ein wundervolles Programm quer durch die Epochen. Es beinhaltet Werke von Buxtehude, Vivaldi, Bach, Mendelssohn, Beethoven, Guilmant, Moe und Improvisationen über ein gegebenes Thema. Jakob Lorentzen ist Organist an der Holmen-Kirche in Kopenhagen, konzertiert auf vielen internationalen Musikfestivals und bekam mehrere Auszeichnungen und Stipendien.

20.30 Uhr: Skandinavische Interpretationen

Lars Sjöstedt studierte an der Hochschule für Musik im schwedischen Piteå Kirchenmusik und Konzertorgel. Weitere Studien führten ihn sowohl nach Stockholm als auch nach Bremen. Er ist als Solist und als Kammermusiker mit Ensembles und Orchestern in Schweden, Finnland, Island, Norwegen und Deutschland unterwegs. Sein Programm führt über deutsche Barockmusik und Bach zum Skandinavier Nils Gade, der Mendelssohns Nachfolger als Gewandhausdirigent wurde und durch dessen Musik Dänemark auf einen der vorderen Plätze im europäischen Kontext rückte. Eintritt: Tageskarte (2 Konzerte): 15,00 €, ermäßigt 12,00 €. Orgelsommertag (inkl. Führung und Drei-Gang-Menü): 45,00 €, ermäßigt 42,00 €. Eintrittskarten sind erhältlich bei Tourist Info + Service im Kurhaus, Tel. 06172-178 3710, E-Mail tourist-info@kuk.badhomburg.de, oder bei Frankfurt Ticket, Tel. 069-13 40 400 oder www.frankfurt-ticket.de.

Samstag, 8. August, 11.30 Uhr, Schlosskirche

Orgelmatinee

www.orgelsommer-im-taunus.de

Nachdem sein Stipendiaten-Kollege Nils-Ole Krafft im Juli eine musikalische Reise nach Norddeutschland unternommen hatte, zieht es Carmenio Ferrulli bei der August-Matinee nach Süden: Er spielt Kompositionen von Orgelmeistern aus dem 16. und 17. Jahrhundert: Arnolt Schlick aus Heidelberg, Christian Erbach aus Augsburg, Johann Jakob Froberger aus Wien, Johann Pachelbel aus Nürnberg und Georg Mufatt aus Passau. Eintritt frei.

20 | Louise 8 / 2015


kurKonzerte

Foto: Alberto Lo Gioco

Das Rheingau Musik Festival zu Gast in Bad Homburg Sonntag, 9. August, 19.00 Uhr vor dem Kaiser-Wilhelms-Bad im Kurpark

Piero Sidoti

Liedermacher aus Leidenschaft

Gianmaria Testa, der für dieses Konzert des Rheingau Musik Festivals angekündigt war, musste leider krankheitsbedingt absagen. Für ihn kommt nun Piero Sidoti. Auch der studierte Mathe- und Naturwissenschaftslehrer aus Norditalien ist Liedermacher aus Leidenschaft. Bereits vor der Veröffentlichung seines Debütalbums Genteinattesa, das mit einem der bedeutendsten italienischen Musikpreise, dem Targa Tenco, ausgezeichnet wurde, galt er in seiner Heimat als außergewöhnliche Musikerpersönlichkeit. Seit März 2015 ist sein zweites Album La La La auf dem Markt und begeistert mit seiner spannenden musikalischen Mischung, die von der italienischen Cantautore-Tradition bis hin zu Bossa Nova und anderen südamerikanischen Rhythmen reicht. Eintritt: 1. Kategorie ausverkauft; 2. Kategorie 30,00 €. Witterungsbedingte Verlegung in das Kurtheater mit Beginn um 19.30 Uhr möglich. In diesem Fall sind die Plätze der 2. Kategorie (Rang) nicht barrierefrei. Eintrittskarten nur über www.rheingau-musik-festival.de

Kurkonzerte August 2015 Kurensemble unter der Leitung von Momcilo Mihajlovic Ort: Musikpavillon im Kurpark, 15.00 Uhr Samstag

1. August

kein Kurkonzert wegen Aufbau Sommertheater

Sonntag

2. August

Kurkonzert

Montag

3. August

Spielfrei

Dienstag

4. August

Kurkonzert

Mittwoch

5. August

Kurkonzert

Donnerstag

6. August

Kurkonzert

Freitag

7. August

Kurkonzert

Samstag

8. August

Kurkonzert

Sonntag

9. August

Kurkonzert

Montag

10. August

Spielfrei

Dienstag

11. August

Kurkonzert

Mittwoch

12. August

Kurkonzert

Donnerstag

13. August

Kurkonzert

Freitag

14. August

Kurkonzert

Samstag

15. August

kein Kurkonzert wegen Amazing Thailand

Sonntag

16. August

kein Kurkonzert wegen Amazing Thailand

Montag

17. August

Spielfrei

Dienstag

18. August

Kurkonzert

Mittwoch

19. August

Kurkonzert

Donnerstag

20. August

Kurkonzert

Freitag

21. August

Kurkonzert

Samstag

22. August

Kurkonzert

Orgelmatinee

Sonntag

23. August

Kurkonzert

Montag

24. August

Spielfrei

In der Orgelmatinee wird Musik für zwei Orgeln erklingen. Karin Giel und Ekkehard Uhlmann spielen Werke von Johann Sebastian Bach, Carl Philipp Emanuel Bach und Felix Mendelssohn Bartholdy.

Dienstag

25. August

Kurkonzert

Mittwoch

26. August

Kurkonzert

Donnerstag

27. August

Kurkonzert

Sonntag, 30. August, 11.00 Uhr Gedächtniskirche, Weberstraße

Eintritt frei.

Freitag

28. August

Musikverein

Samstag

29. August

Spielfrei

Sonntag

30. August

Kurkonzert

Montag

31. August

Spielfrei

Änderungen vorbehalten

Louise 8 / 2015 |

21


© Achim Zeppenfeld

© Ralf Brinkhoff

© Gio Löwe

© Pascal Albandopulos

Bühne

Karten für die neue Theat Am 24. August beginnt der Vorverkauf für die Aufführungen im Kurtheater in der Saison 2015/2016! Dann können Einzelkarten für Veranstaltungen der Abonnementreihen „Der Schauspieler“, „Der Vielseitige“ und „Theater light“ erworben werden. Außerdem ist ab diesem Zeitpunkt das Abo „Der Individualist“ buchbar, bei dem sich Interessenten ihr Programm mit Stücken aus dem „Schauspieler“ und dem „Vielseitigen“ zusammenstellen können. Und hier das Bühnenprogramm im nächsten Winter:

Der Schauspieler 16. Oktober: Die Opferung von Gorge Mastromas – Schauspiel mit Marsha Zimmermann und Markus Knüfken. 4. November: Theater als Chanson – Jedes Lied ein Theaterstück, Dominique Horwitz präsentiert Chansons von Jacques Brel. 17. Dezember: Das Bildnis des Dorian Gray – Szenische Rezitationen aus dem Roman von Oscar Wilde mit Erol Sander, Einspielungen aus dem gleichnamigen Film. 19. Januar: Der Vorname – Komödie mit Martin Lindow, Anne Weinknecht, Julia Hansen, Christian Kaiser und Benjamin Kernen. 16. Februar: Der Mentor – Schauspiel von Daniel Kehlmann mit Volker Lechtenbrink und anderen. 16. März: Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand – nach dem Bestseller von Jonas Jonasson mit Achmed Ole Bielefeldt, Dirk Hoener, Alexander Klages, Karsten Kramer, Georg Münzel und Klaus Peeck. 13. April: Das Boot – Schauspiel nach dem Bestseller von Lothar-Günther Buchheim mit Hardy Krüger jr., Oliver Kamolz, Benedikt Zimmermann, Nils Habermacher und Michael Gaschler.

22 | Louise 8 / 2015

Der Vielseitige I/II 12. und 13. Oktober: Anderthalb Stunden zu spät – Beziehungsstück mit Herbert Herrmann und Nora von Collande. 19. und 20. November: Tosca – Oper von Giacomo Puccini mit der Compagnia d’Opera Italiana di Milano. 15. und 16. Dezember: Peer Gynt – Ballett nach dem dramatischen Gedicht von Henrik Ibsen mit Musik von Edvard Grieg, Rumänisches Staatsballett „Oleg Danovski“. 25. und 26. Januar: Backbeat, die Beatles in Hamburg – musikalische Zeitreise zu den Anfängen der „Fab Four“. 11. und 12. Februar: Mr. und Mrs. Nobel – Schauspiel von Esther Vilar mit TV-Star Michael Roll, Christiane Hammacher/Anne Stegmann und anderen. 14. und 15. März: Wanja und Sonja und Mascha und Spike – Schauspielkomödie (Broadway-Sensation von 2013) mit Claudia Wenzel, Rüdiger Joswig u.a. 18. und 19. April: Die Harry Belafonte-Story – Seine Songs, sein Leben, Schauspiel mit der Musik von Harry Belafonte mit Ron Williams und anderen.


© Theater München - Hilda Lobinger

A u sstell u n g e n

tersaison Theater light

26. Oktober: Herzleid los – Ulrich Gebauer spricht, singt und spielt Erich Kästner, Ralf Schink am Piano. 21. Januar: Ten things to do before I die – ein Stück nicht nur für junge Leute und so unberechenbar wie das Leben selbst. 24. Februar: Neue Fälle für Sherlock Holmes – Inszenierung der Filmtheater GbR in feinster Schwarz-Weiß-Ausstattung.

Silvester mit dem Pasadena Roof Orchestra Der Vorverkauf für die Silvester-Veranstaltung im Kurtheater hat bereits begonnen. In diesem Jahr verbreitet das Pasadena Roof Orchestra zwei Stunden lang gute Laune. Wenn es um den authentischen Swing der 1920er und 1930er Jahre geht, um die Musik von George Gershwin, Irving Berlin oder Cole Porter, dann bleibt dieses Ensemble unerreicht. Hinzu kommen die charmanten und mit einer kräftigen Brise britischen Humors gewürzten Moderationen von Sänger und Bandleader Duncan Galloway. Eintrittskarten kosten zwischen 29,00 und 49,00 €.

„Transit“ in der Kulturregion Frankfurt RheinMain Neuer Förderschwerpunkt des Kulturfonds für 2015 bis 2017

Nach „Phänomen Expressionismus“ und dem sehr erfolgreichen „Impuls Romantik“ legt der Kulturfonds Frankfurt RheinMain für die Jahre 2015 bis 2017 ein neues Schwerpunktthema auf: „Transit“. „Die Region Frankfurt RheinMain ist nicht nur geografisch und verkehrstechnisch ein zentraler Schnittpunkt in Deutschland, Europa und der Welt, sondern auch für Kunst und Kultur ein ganz besonderer Standort. Deshalb ist es wichtig, den Aspekt des ‚Transits‘ in verschiedensten Kunst- und Kulturprojekten herauszuarbeiten und für die Menschen greifbar zu machen“, erklärte Jochen Partsch, Vorsitzender des Kulturausschusses des Kulturfonds und Darmstädter Oberbürgermeister. In der neuen Förderrunde werden Projekte unterstützt, die exemplarisch für „Transit“ und die Kulturregion Frankfurt RheinMain stehen sowie Aspekte von Bildung und Wissenschaft mit Kunst und Kultur regional und international verbinden. Dem 2007 gegründeten Kulturfonds mit Sitz in Bad Homburg gehören das Land Hessen, Frankfurt, Darmstadt, Wiesbaden, Hanau sowie der Hochtaunus- und Main-Taunus-Kreis an. Seine Aufgabe besteht in der Vernetzung der Kulturregion Frankfurt RheinMain, der Stärkung ihrer Attraktivität sowie der Dokumentation ihrer kunst- und kulturgeschichtlichen Tradition. Laut Mitteilung von Geschäftsführer Dr. Helmut Müller stellte der Kulturfonds seit seiner Gründung insgesamt rund 40 Millionen Euro Fördermittel zur Verfügung. Sie gingen sowohl an regionale Kulturprojekte als auch an solche mit nationaler und internationaler Ausstrahlung. www.kulturfonds-frm.de

Ausführliche Informationen geben die Internetseite www.kurtheater-bad-homburg.de sowie die Broschüre zu den Theaterreihen. Sie ist ebenso wie die Tickets erhältlich bei Tourist Info + Service im Kurhaus, Tel. 06172178 3710, E-Mail: tourist-info@kuk.bad-homburg.de. Einzelkarten auch bei Frankfurt Ticket, Tel. 069-13 40 400 oder www.frankfurt-ticket.de.

Louise 8 / 2015 |

23


A u sstell u n g e n

1. bis 30. August Kulturzentrum Englische Kirche, Ferdinandsplatz

Angelina Androvic Gradisnik Angelina Androvic Gradisnik lädt zu einem umfänglichen Einblick in zwei ihrer aktuellen Gemäldegruppen ein. Zum einen sind es die tiefgründigen und vielschichtigen Porträts von Freunden, Bekannten und sich selbst. Marianne Pitzen, Leiterin des Frauenmuseums in Bonn, bezeichnete das großformatige Selbstporträt „Meine Biografie“ als ein Hauptwerk der Künstlerin. Auch symbolische Porträts gehören in diese Gruppe, zum Beispiel von Bundeskanzlerin Angela Merkel oder Finanzminister Wolfgang Schäuble. Zum anderen gibt die in Belgrad ausgebildete Künstlerin ihre persönliche Sicht auf die aktuellen politischen Entwicklungen in Europa, auf die NATO und die EU wider. Hierfür wählte die mittlerweile 78-Jährige nicht Bleistift und kleines Zeichenblatt, sondern Öl auf Leinwand und das große Bildformat. Bildzitate, ungewöhnliche Kompositionen und die Verwendung der Bedeutungsperspektive sind hier

24 | Louise 8 / 2015

bestimmend. Zynismus, Zerstörung oder Provokation kommen nicht vor. Stattdessen steht der Gedanke des gemeinsamen Entwickelns und der gemeinsamen Wurzeln im Vordergrund, den die Künstlerin in positiver Sichtweise und gedankenanregend darstellt. Angelina A. Gradisnik zitiert deutlich sicht- und erkennbar Werke großer Künstler, wie Egon Schiele, Ferdinand Hodler, Alberto Giacometti oder Richard Serra. Auch Einflüsse des Blauen Reiter sowie mittelalterlicher Altargemälde und der Ikonenmalerei ihrer Heimat Serbien sind unverkennbar. Dennoch sind ihre Themen, ihre Motive und ihre Malweise sehr individuell. Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 16.00 bis 19.00 Uhr, Samstag und Sonntag 14.00 bis 18.00 Uhr. Eintritt frei.


A u sstell u n g e n

bis 27. September Museum Sinclair-Haus der ALTANA Kulturstiftung, Dorotheenstraße Ecke Löwengasse

SommerNachtTraum: Frauen – Landschaften

Gemälde, Skulptur, Fotografie, Zeichnung Sammlung Klöcker feat. ALTANA Kunstsammlung

Im Zentrum der Ausstellung „SommerNachtTraum“ steht die Sammlung Klöcker aus Bad Homburg. Diese bislang nahezu unbekannte, hochwertige Sammlung wurde 2013 erstmals mit großer Resonanz im Lehmbruck-Museum in Duisburg öffentlich gezeigt. Nach dieser äußerst erfolgreichen Präsentation „in der Ferne“ stellt das Ehepaar Maria Lucia und Ingo Klöcker die Sammlung nun „vor Ort“ zur Verfügung. Ihr Thema ist die Frau in der Kunst. Bei der Auswahl der Werke folgt das Sammlerpaar seinen subjektiven Interessen, so dass sich über die Jahre ein absolut unverwechselbares Sammlungsprofil entwickelt hat, das Frauenbildnisse von 1951 bis heute vereint. Zu sehen sind Arbeiten bekannter Künstler, etwa von Franz Gertsch, Gerhard Richter, Lucian Freud und Barbara Klemm, aber auch unbekanntere und überraschende Positionen. Durch die spielerische Ergänzung mit Werken aus der ALTANAKunstsammlung werden die Frauenbilder zu Landschaften und Naturmotiven in Beziehung gesetzt und erweitern die „Bühne“ der weiblichen Figuren, die mit ihrer Leichtigkeit an William Shakespeares „Sommernachtstraum“ anklingt. So finden sich Sommerdarstellungen bei Sigmar Polke und Alex Katz, Nachtstücke bei Wolfgang Mattheuer und Amalia Theodorakopoulos sowie Traumbilder bei Kiki Smith und bei Paloma Varga Weisz. Auch die zahllosen Symbole für Weiblichkeit, die sich in der Natur finden, werden aufgegriffen. Öffnungszeiten: Dienstag 14.00 bis 20.00 Uhr, Mittwoch bis Freitag 14.00 bis 19.00 Uhr, Samstag und Sonntag 10.00 bis 18.00 Uhr. Eintritt: 5,00 €, ermäßigt 3,00 €, Familienkarte 12,00 €. Mittwochs Eintritt frei.

Foto: Museum Sinclair-Haus

Begleitprogramm Sonntags: Führungen um 11.15 Uhr. 4,00 € zzgl. Eintritt. Dienstags: 18.30 Uhr „Kunst am Abend“, Führung und Kunstgespräch bei einem Glas Rotwein. 4,00 € zzgl. Eintritt. Donnerstag, 6. August, 19.00 Uhr: Musikalische Lesung „Ungerecht wie die Liebe“ mit Ulla Meinecke, der Meisterin der treffenden Worte, und dem Gitarristen Ingo York. Ein Abend mit spannenden und humorvollen Erkenntnissen, mit großen Hits und neuen Songs; 12,00 €. Donnerstag, 13. August, 17.30 Uhr: Philosophische Streifzüge „Frauensicht im Männerblick“ mit Dr. Stefan Scholz, Kath. Akademie Rabanus Maurus; 5,00 € zzgl. Eintritt. www.altana-kulturstiftung.de

Louise 8 / 2015 |

25


A u sstell u n g e n

bis 25. Oktober Museum im Gotischen Haus, Tannenwaldweg 102

Friedrich Stoltze und Homburg

Spielbank, Streitereien und Satire

Erst machte sich Mundartdichter Friedrich Stoltze (1816-1891) in seinen Frankfurter Zeitungen mit beißendem Spott über das „Spielbad“ Homburg her, nach der Schließung der Spielbank 1872 dann über die feine Gesellschaft, die sich bei ihren Bäderkuren ein angenehmes Leben machte. Georg Schudt nahm im „Taunusboten“ den Kampf um die Ehre Homburgs auf – nicht so fein geschliffen, aber vehement. Die Auseinandersetzung zwischen den beiden Journalisten schlug sich in zahllosen Artikeln nieder, die ab 1876 politisch und sogar persönlich wurden und auf großformatigeren Reproduktionen nachgelesen werden können. Ergänzend dazu werden Bilder vom Spielbankgeschehen und gesellschaftlichen Leben in Homburg in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts gezeigt. Diese Ausstellung über Satire, Zeitungsgeschichte und das Lesen von Zeitungen als Quelle für Literatur wurde zusammen mit dem Stoltze-Museum der Frankfurter Sparkasse erarbeitet. Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag 14.00 bis 17.00 Uhr, Sonntag 10.00 bis 18.00 Uhr. Eintritt: 2,00 € Erwachsene (ermäßigt 1,00 €), Kinder bis 14 Jahre sind frei.

26 | Louise 8 / 2015

bis 30. August Galerie Artlantis, Tannenwaldweg 6

Wellenformen

Julius Stahl, Berlin

Die Geschichte regionaler Industriedenkmäler hör- und sichtbar zu machen, ist das Ziel der Projektreihe „Klangkunst trifft Industriekultur“ des Kulturfonds Frankfurt RheinMain und der KulturRegion Frankfurt RheinMain. In sie ist auch diese Ausstellung in der Galerie Artlantis eingebunden, die ihre Räume in einer ehemaligen Papiermühle und Kartonagenfabrik hat. So ist klingendes Papier der Ausgangspunkt der Installation „Wellenformen“ von Julius Stahl, einem Klang- und Medienkünstler. Sie wird ergänzt durch Arbeiten aus unterschiedlichen Werkgruppen von Resonanzobjekten, Photogrammen und Kohlezeichnungen. Im Kabinett der Galerie wird außerdem eine Ausstellung zur aktuellen Klangkunst in Deutschland mit dem Titel „Klangkunst – A German Sound. Geschichte – Konzepte – Positionen“ gezeigt. Kuratiert von Johannes S. Sistermanns und Stefan Fricke, präsentiert sie zehn deutsche Künstler bzw. Künstlerformationen. www.juliusstahl.de, www.sistermanns.eu/#project/c01 Öffnungszeiten: Freitag 15.00 bis 18.00 Uhr, Samstag und Sonntag 11.00 bis 18.00 Uhr. Eintritt frei. www.galerie-artlantis.de


Veranstaltungs-Überblick August 2015 Bitte heraustrennen und an die Pinnwand hängen!

Kurseelsorge

Pfarrerin Beatrice Fontanive evangelische Seelsorgerin Tel. 0160 - 84 55 683 ev.kurseelsorge.badhomburg@web.de Sr. Maria Gabriel Kessenich CJ Katholische Seelsorgerin Tel. 0162 - 432 50 68 Gabriel.kessenich@congregatiojesu.de

Kurkonzerte

Die Termine finden Sie auf Seite 21

Stadtführung

1., 7., 8., 14., 15., 21., 22., 28. und 29. August, 15.00 Uhr Treffpunkt: Tourist Info + Service im Kurhaus Teilnahmegebühr 5,00 €, Kurgäste 3,00 €

kurparkführung

am 1. und 18. August, 15.00 Uhr Treffpunkt: Kaiser-Wilhelms-Bad mit Besichtigung der Russischen Kirche Teilnahmegebühr 5,00 €, Kurgäste 3,00 €

Botanische Führung

am 4. August, 15.00 Uhr Treffpunkt: Tourist Info + Service im Kurhaus Führung durch den Kurpark (nur bei schöner Witterung) Teilnahme kostenlos

Ausstellungen Horex Museum Mi. 10.00-14.00 Uhr, Sa., So. 12.00-18.00 Uhr Straßen- und Geländemaschinen neue Dauerausstellung: Das HorexWerk 1955, Fotografien von Erika Wachsmann Landgrafenschloss Führungen: Di. bis So. 10.00-17.00 Uhr, letzte Führung 16.00 Uhr Römerkastell Saalburg Täglich 9.00-18.00 Uhr bis 4. Oktober Kurpark, Schlosspark Blickachsen 10 Zeitgenössische Großskulpturen bis 27. September Sinclair-Haus SommerNachtTraum: Frauen – Landschaften Di. 14.00-20.00 Uhr, Mi. bis Fr. 14.00-19.00 Uhr, Sa. und So. 10.00-18.00 Uhr

bis 30. August Galerie Artlantis Wellenformen Julius Stahl, Berlin Fr. 15.00-18.00, Sa. und So. 11.00-18.00 Uhr 1. bis 30. August Kulturzentrum Englische Kirche Angelina Androvic Gradisnik Di. bis Fr. 16.00-19.00 Uhr, Sa., So. 14.00-18.00 Uhr bis 2. Oktober StadtBibliothek Hölderlin, Picasso & Co. Künstlerbücher und Klang-/ Textinstallationen Di., Do., Fr. 11.00-18.00 Uhr, Mi. 15.00-18.00 Uhr, Sa. 11.00-14.00 Uhr bis 1. November Römerkastell Saalburg Der Tod aus dem Nichts – Antike Geschütze Tägl. 9.00-18.00 Uhr

bis 25. Oktober Museum im Gotischen Haus Friedrich Stoltze und Homburg Di. bis Sa. 14.00-17.00 Uhr, So. 10.00-18.00 Uhr

Prunk und Prominenz auf der Promenade

am Samstag, 22. August, 10.00 Uhr Treffpunkt: Kaiser-FriedrichPromenade 7 Teilnahmegebühr 5,00 €, Kurgäste 3,00 € Begrenzte Teilnehmerzahl, Teilnahme nur mit Ticket, erhältlich bei Tourist Info + Service im Kurhaus

Sommerkollektion

1/2 Preis!

Lindenallee 2 c Bad Homburg-Dornholzhausen Telefon 0 61 72 - 3 54 35


Veranstaltungs-Überblick August 2015

1.

6.

2.

20.00 Uhr Schlossgarage Los Dos y Companeros Karibische Rhythmen – bayerische Texte

Sa | 20.00 Uhr Musikpavillon im Kurpark Die lustigen Weiber von Windsor Sommertheater nach William Shakespeare mit Bernd Lafrenz So | 8.00 Uhr Promenade Höhe Wicker-Klinik Radrennen „Rund um den Kurpark“ 36. Großer Preis der Stadt Bad Homburg 10.00 Uhr Landgrafenschloss Achsen und Blickachsen Museumsbrunch 17.00 und 20.30 Uhr Schlosskirche Orgelsommertag 17.00 Uhr: Von Bach bis Broadway 20.30 Uhr: Boléro de Concert 18.30 Uhr Kaiser-Wilhelms-Bad Rock4 – Don’t break the rhythm Kaiser-Wilhelms-Soiree

3.

Mo | 12.57 Uhr Buslinie Nr. 50 ab Kurhausplatz Taunus-Wanderung Sandplacken, Hohemark, Restaurant Waltraut (Kaffeepause), Gotisches Haus Wanderstrecke ca. 13 km Teilnahmegebühr: 3,00 €, Kurgäste 1,00 € 19.00 Uhr Altstadt, an der Weed Musik und Gebabbel auf der Weed mit den Wildkogelkrainern

4.

Di | 22.00 Uhr Musikpavillon im Kurpark Open-Air-Kino „Wer früher stirbt, ist länger tot“ mit Fritz Karl u.a.

Do | 19.00 Uhr Sinclair-Haus Ungerecht wie die Liebe musikalische Lesung mit Ulla Meinecke

7.

Fr | 14.00 Uhr Römerkastell Saalburg Altertum für Ältere Führung für Senioren und Menschen mit Gehbehinderung 19.00 Uhr Landgrafenschloss Kultur am Abend Spaziergang durch den Schlosspark 22.00 Uhr Musikpavillon im Kurpark Open-Air-Kino „Wir sind die Neuen“ mit Heiner Lauterbach u.a.

8.

Sa | 11.00 Uhr Kurhausplatz Schöppche-Jazz mit dem Powerhouse Swingtett 11.30 Uhr Schlosskirche Orgelmatinee 15.00 Uhr Landgrafenschloss Spiel im Schloss – Eine Begegnung mit Prinzessin Elizabeth szenische Aufführung 15.00 Uhr Kaiser-Wilhelms-Bad MusikMomente für Kinder Randale – Rockmusik für Kinder

20.30 Uhr Kaiser-Wilhelms-Bad Proms-Konzert im Kurpark mit dem Johann Strauß Orchester Wiesbaden 22.00 Uhr Kaiser-Wilhelms-Bad Kurpark in Flammen Feuerwerk zum Abschluss des Bad Homburger Sommers

9.

So | 11.30 Uhr Schlosspark Goethes Ruh – unplugged Thema: Ferien, Reisen 19.00 Uhr vor dem Kaiser-Wilhelms-Bad Piero Sidoti Rheingau Musik Festival

10.

Mo | 19.30 Uhr Kurhaus Schlaganfall – Zeit ist Rettung 75. Medizinischer Bürgerdialog

11.

Di | 19.30 Uhr Kurhaus Bad Homburg von A-Z Lichtbildervortrag von Heidi Delle

12.

Mi | 13.28 Uhr Stadtbus Nr. 11 ab Kurhausplatz Taunus-Wanderung Hirschgarten, Saalburg (Kaffeepause) Wanderstrecke ca. 12 km Teilnahmegebühr: 3,00 €, Kurgäste 1,00 €


Veranstaltungs-Überblick August 2015

13.

Do | 17.30 Uhr Sinclair-Haus Frauensicht im Männerblick Philosophische Streifzüge mit Dr. Stefan Scholz 19.30 Uhr Haus der Altstadt Die erste numismatische Sammlung des Städtischen historischen Museums Vortrag von Dr. Peter Lingens, Museum im Gotischen Haus Bad Homburger Münzfreunde

14.

Fr | 18.00 Uhr Römerkastell Saalburg Kulinarische Führung am Abend 19.00 Uhr Landgrafenschloss Zur blauen Stunde Führungen mit Dinnerbüfett 20.00 Uhr Rathausplatz Soneros de Verdad Sommerkonzert

15.

Sa | 11.00 Uhr Brunnenallee im Kurpark Amazing Thailand Internationales Thai-Festival 19.00 Uhr Beach-Club im Kurhausgarten 1. Tischtennis Open Air Bad Homburg Rundlauf-Turnier für Jedermann TTC Ober-Erlenbach

16.

So | 11.00 Uhr Brunnenallee im Kurpark Amazing Thailand Internationales Thai-Festival

17.00 und 20.30 Uhr Schlosskirche Orgelsommertag 17.00 Uhr: Vom Barock bis zur Moderne 20.30 Uhr: Skandinavische Interpretationen

17.

14.00 Uhr Römerkastell Saalburg Römische Badekultur Themenführung

23.

So | 9.00 Uhr Landgrafenschloss Orgelfrühstück Orgelkonzert und Frühstücksbüfett

Mo | 12.57 Uhr Buslinie Nr. 50 ab Kurhausplatz Taunus-Wanderung Sandplacken, Pfahlgraben, Fuchstanz Mo | 18.00 Uhr (Kaffeepause) Wingert-Sporthalle Wanderstrecke ca. 13 km Teilnahmegebühr: 3,00 €, Kurgäste 1,00 € Tischtennis-Gala mit Timo Boll TTC Ober-Erlenbach

24.

20.

Do | 19.00 Uhr Landgrafenschloss Ein Homburger Prinz und seine Abenteuer in Russland Lesung von Gerta Walsh

21.

Fr | 20.00 Uhr Rathausplatz The Equals Sommerkonzert

22.

Sa | 10.00 Uhr Kaiser-Friedrich-Promenade Nr. 7 Prunk und Prominenz auf der Promenade Führung 10.00 Uhr Beach-Club im Kurhausgarten Beach-Party 10.45 Uhr Kurhausplatz Inthronisation von Laternenkönigin Franziska I. mit Rahmenprogramm

25.

Di | 10.00 Uhr Landgrafenschloss Girls-Fashion-Day: Wir nähen Modeaccessoires Modeworkshop, ab 10 Jahren

26.

Mi | 13.28 Uhr Stadtbus Nr. 5 ab Kurhausplatz Taunus-Wanderung Saalburg zum Herzberg (Kaffeepause) Wanderstrecke ca. 13 km Teilnahmegebühr: 3,00 €, Kurgäste 1,00 € 15.30 Uhr Landgrafenschloss Märchen im Park ab 6 Jahren

27.

Do | 20.00 Uhr Villa Wertheimber im Gustavsgarten Dominique Horwitz liest Turgenjews „Erste Liebe“ Poesie- & LiteraturFestival


Veranstaltungs-Überblick August 2015

28.

Fr | 14.00 Uhr Innenstadt Laternenfest abends Live-Musik auf den Plätzen und in der Altstadt

29.

Sa | 10.00 Uhr Jubiläumspark Windhund-Festival Windhund-Zuchtschau 11.00 Uhr Innenstadt Laternenfest abends Live-Musik auf den Plätzen und in der Altstadt 20.30 Uhr Laternenfest Festzug ab Kirdorf Kommentierung an der Promenade hinter dem Kurhausgarten

30.

10.00 Uhr Römerkastell Saalburg Der Tod aus dem Nichts – Antike Geschütze Experimentiertag 11.00 Uhr Innenstadt Laternenfest abends Live-Musik auf den Plätzen und in der Altstadt 11.00 Uhr Gedächtniskirche Orgelmatinee 20.30 Uhr Laternenfest Festzug ab Ober-Eschbach

31.

Mo | 10.00 Uhr Römerkastell Saalburg Soldatenbrot Kinderaktionswoche

So | 10.00 Uhr Jubiläumspark Windhund-Festival Windhund-Rennen um die Bad Homburger Silberpokale

11.00 Uhr Innenstadt Laternenfest abends Live-Musik auf den Plätzen und in der Altstadt

10.00 Uhr Wiese hinter der Russischen Kirche Kinderfest

19.30 Uhr Jubiläumspark Laternenfest Große Abschlussveranstaltung

Park Apotheke B a d

H o m b u r g

Apotheker Christoph Sadtler Louisenstraße 128 · 61348 Bad Homburg 0 61 72 - 4 49 58 FreeCall Nr. 0800 2 44 66 88

Änderungen vorbehalten. Alle Termine sind auch im Internet abzufragen unter www.bad-homburg.de www.bad-homburg-tourismus.de Kartenvorverkauf: Tourist Info + Service im Kurhaus Louisenstraße 58 61348 Bad Homburg v. d. Höhe Tel. 06172 / 178 - 3710 bis - 3713 Fax 06172 / 178 - 3719 tourist-info-kurhaus@kuk.badhomburg.de Öffnungszeiten: Montag–Freitag 10.00–18.00 Uhr Samstag 10.00–14.00 Uhr


A u sstell u n g e n

Führungen Kurpark (Treffpunkt Schmuckplatz, Promenade): Führung jeden Donnerstag 18.30-20.00 Uhr, sonntags und an Feiertagen 11.00-12.30 Uhr. Schlosspark (Treffpunkt Weißer Turm): Führung jeden Sonntag 15.0016.30 Uhr. Kosten: jeweils 7,00 € pro Person, Anmeldungen sind nicht erforderlich.

Foto: Stiftung Blickachsen

bis 4. Oktober Kurpark und Schlosspark

Blickachsen 10

Samstag, 1. August, 9.30 Uhr: Kunst und kalte Schnauze. Hier wird eine etwas andere Kunstführung angeboten, denn Kunstinteressierte können ihre Hunde mitbringen. Für die Teilnahme an dieser Kombination aus Kunstführung und „Gassi-Gehen“ müssen die Hunde leinengängig und sozialverträglich sein. Kosten 7,00 €, es braucht keine Anmeldung, Treffpunkt auf dem Schmuckplatz. Buchungen von Führungen für private Gruppen, Schulklassen, Firmen, Vereine oder Kindergruppen: fuehrungen@ blickachsen.de oder Tel. 06172-28906 (Stiftung Blickachsen).

Großskulpturen zeitgenössischer Bildhauer

Große Skulpturen in pittoresker Umgebung – die größte europäische Freiluftausstellung eröffnet neue Sichtweisen auf alltägliche Orte. Der Spaziergänger erlebt in den weitläufigen Parkanlagen hochkarätige Kunst, die eine Symbiose mit ihrer Umgebung eingeht. Die von Kurpark-Schöpfer Peter Joseph Lenné 1856 geschaffenen Blickachsen quer durch den Park sind Namens- und Programmgeber für die Ausstellung. Sie erweitert das landschaftsgestalterische Prinzip, indem die Skulpturen weitere Blickachsen aufspannen und sowohl untereinander als auch mit der Umgebung in einen Dialog treten. „Blickachsen 10“ zeigt insgesamt rund 70 Großplastiken von mehr als 30 international renommierten Bildhauern sowie vielversprechenden jungen Talenten – allein über 30 Skulpturen in Bad Homburg. Die anderen stehen an acht weiteren Orten im Rhein-Main-Gebiet, unter anderem im Römerkastell Saalburg und im Freilichtmuseum Hessenpark. Kooperationspartner für Kurator Christian Scheffel ist bei dieser zehnten Auflage von „Blickachsen“ das Middelheimmuseum in Antwerpen. Eine Ausstellungsbroschüre ist in der Tourist-Info im Kurhaus sowie im Museumsshop des Schlosses erhältlich. An den Skulpturentafeln sind QR-Codes angebracht.

Jede

Premium fglaser Kunststof

extra dunn

superentspie

gehartet

gelt

ein Preis Fern-/ oder Lesebrille Gleitsichtbrille

111 € 222 €

Alles inklusive

eyes + more Bad Homburg Louisenstraße 64 Tel.: 06172 9215650 Mo. - Fr. 09:30 - 19:00 Uhr Sa. 09:30 - 18:00 Uhr www.eyesandmore.com

Louise 8 / 2015 |

27


bis 2. Oktober, StadtBibliothek Dorotheenstraße 24

bis 29. August Horex Museum, Horexstraße 6

Hölderlin, Picasso & Co.

Straßen- und Gelände­ maschinen

Künstlerbücher und Klang-/Textinstallationen

Papier kann gerissen, gefaltet, bemalt, bedruckt, gebunden oder nicht gebunden werden. Es finden sich Worte wie Farbe, Farbe wie Worte. So entstehen die unterschiedlichsten Künstlerbücher. Alpha Presse und edition-leuchtkäfer führen von Hölderlin zu Picasso und internationaler Literatur, vom klassischen Buch zu experimenteller Textgestaltung auf Papier bis hin zu Text-Audio-Bearbeitungen und Videoclips. Öffnungszeiten StadtBibliothek: Dienstag, Donnerstag und Freitag 11.00 bis 18.00 Uhr Mittwoch 15.00 bis 18.00 Uhr sowie Samstag 11.00 bis 14.00 Uhr. Eintritt frei.

Fotografien von Erika Wachsmann

Nur noch diesen Monat – bis zum nächsten Modellwechsel Anfang September – können die technisch interessanten und hochwertig restaurierten Straßen- und Geländemaschinen besichtigt werden. Die Produktion der Kultmotorräder wird mit einer Serie von SchwarzWeiß-Fotos dokumentiert, die erstmals in der Öffentlichkeit gezeigt wird. Die Bad Homburger Fotografin Erika Wachsmann (1903-1997) nahm sie 1955 im Auftrag von Horex-Gründer Fritz Kleemann auf. Zu sehen sind die große Halle mit zahlreichen Arbeitsplätzen, die Maschinen, an denen die Motorradteile entstanden und vor allem die Menschen, die sie fertigten und möglich machten. Öffnungszeiten Horex Museum: Mittwoch 10.00 bis 14.00 Uhr, Samstag und Sonntag 12.00 bis 18.00 Uhr. Eintritt: 2,50 €, ermäßigt 1,00 €. Bad Homburger Schulklassen und Inhaber des Bad Homburg-Passes frei.

Foto: Saalburgmuseum

A u sstell u n g e n

bis 1. November Römerkastell Saalburg

Der Tod aus dem Nichts – Antike Geschütze Mit originalen Fundstücken, Nachbauten, Installationen, informativen Texten und Abbildungen sowie Filmsequenzen gibt die Ausstellung einen spannenden Überblick über die ausgefeilte Waffentechnik der römischen Armee. So kann man ausprobieren, wie das Prinzip der Torsionsfeder funktioniert, der Antrieb der antiken Fernwaffen. Es wird gezeigt, welche Dimensionen die damaligen Geschütze haben konnten, von kleinen Handwaffen bis zu gigantischen Maschinen von der Größe eines Wohnhauses. Und nicht zuletzt geben die Installationen und Animationen einen Eindruck davon, wie es sich anfühlt, in die Schusslinie dieser furchteinflößenden Waffen zu geraten. Ein wesentlicher Teil der Ausstellung ist das Saalburg-Arsenal mit einer in seiner Vielfalt einzigartigen Sammlung rekonstruierter Geschütze. Außerdem steuert die Vexillatio Legionis Octaviae Augustae ihre Erfahrungen bei, die sie bei Bau und Experimenten mit antiken Geschützen in 20 Jahren gesammelt hat. Öffnungszeiten: täglich von 9.00 bis 18.00 Uhr. Kosten: Eintritt ins Kastell.

28 | Louise 8 / 2015


Mitten in Bad Homburg

Sonntag, 2. August 2014, ab 8.00 Uhr Start und Ziel Kaiser-Friedrich-Promenade vor den Wicker-Kliniken

Fotowettbewerb Radrennen „Rund um den Kurpark“ Gesucht: die schönsten

Bilder Ihres Kurparks

Foto: cyclingpictures.de Florian und Susanne Schaaf

Das traditionsreiche Rennen „Rund um den Kurpark“ ist eines der wenigen Rennen bundesweit, das auf eine über 35-jährige Tradition zurückblickt. Neben der Radelite, die um den „36. Großen Preis der Stadt Bad Homburg“ kämpft, werden der Nachwuchs, die Jugend und die Jedermänner ebenfalls wieder auf den anspruchsvollen, 1,6 Kilometer langen Rundkurs gehen. Ab 8.00 Uhr messen sich die Schüler und Jugendlichen in vier Rennen. Die nicht lizenzierten Radfahrer haben um 10.45 Uhr die Chance, beim Jedermann-Wettbewerb Rennatmosphäre zu schnuppern. Das Rennen geht über eine Stunde und eine Runde. Für die Organisation wird ein Startgeld von 15,00 € erhoben. Die Nachmeldegebühr beträgt 5,00 €. Die Nachwuchsfahrer ohne Rennlizenz gehen nach der Mittagspause auf die Strecke. Das Eliterennen über 80 Runden wird um 14.00 Uhr gestartet. Für Spannung sorgen hier die zahlreichen Sprintwertungen. Das Fahrerfeld wird vom RSC zusammengestellt. Es gehen wieder hochkarätige internationale Profis, auch aus der Region, an den Start. Veranstaltet wird das Rennen von der Stadt Bad Homburg, als Ausrichter zeichnet der RSC Bad Homburg verantwortlich.

Fotografieren Sie gern, liebe Leserinnen und Leser? Haben Sie wunderschöne Aufnahmen vom Bad Homburger Kurpark im Wechsel der Jahreszeiten, während ihrer liebsten Veranstaltungen beim Bad Homburger Sommer oder vom sonntäglichen Parkspaziergang mit Ihren Lieben? Kramen Sie Ihre tollsten Bilder aus dem Archiv oder nehmen sie gleich die Kamera in die Hand und bringen Ihr bestes Kurparkmotiv vor die Linse! LOUISe lädt Sie ein, am Fotowettbewerb „Mein Kurpark – seine schönsten Seiten, fotografiert von Bad Homburgern“ teilzunehmen! Wenn Sie uns Ihren besten Schnappschuss schicken, beschreiben Sie bitte auch kurz, was Sie an dem Motiv begeistert hat. Vielleicht gibt es ja dazu auch eine kleine persönliche Geschichte? Sie sollten des Weiteren ein Foto und, wenn Sie mögen, einen kurzen Steckbrief von sich selbst beifügen. Natürlich sind auch Nicht-Bad Homburger herzlich zur Teilnahme eingeladen. Einsendeschluss ist der 31. August 2015: per E-Mail an fotowettbewerb@louise-magazin.de. Die Fotos der Gewinner werden im Kurpark-Kalender 2016 veröffentlicht, den die Kur- und Kongreß-GmbH herausgibt. Er soll im Oktober erscheinen, das Format DIN A3 quer haben und 15,00 € kosten. Zwei Euro davon werden an die Stiftung historischer Kurpark gehen. LOUISe wird die Aufnahmen und die Gewinner in der Oktober-Ausgabe vorstellen. Und natürlich erhalten die Sieger auch Preise: den neuen Kurpark-Kalender und jeweils zwei Eintrittskarten für ausgewählte Aufführungen der Kur- und Kongreß-GmbH im Kurtheater. Eine Barauszahlung ist ebenso ausgeschlossen wie der Rechtsweg.

www.rsc-bad-homburg.de

Louise 8 / 2015 |

29


Mitten in Bad Homburg

Samstag, 15. August, und Sonntag, 16. August, 11.00 bis 20.00 Uhr Brunnenallee im Kurpark

Festival Amazing Thailand feierliche Zeremonie einschließlich der königlichen Hymne. Königin Sirikit wird am 12. August 83 Jahre alt. Sie ist eine Urenkelin von König Chulalongkorn, der im August 1907 vier Wochen zur Kur in Homburg vor der Höhe weilte und der Stadt aus Dankbarkeit für die Linderung seiner Beschwerden die erste Sala Thai schenkte.

Die ganze Farbenpracht Thailands entfaltet sich wieder auf der Brunnenallee im Kurpark, wenn die königlichthailändische Botschaft und das Generalkonsulat, das thailändische Fremdenverkehrsbüro, die Fluggesellschaft Thai Airways International und die Kur- und KongreßGmbH zum Festival „Amazing Thailand“ einladen. In diesem Jahr wird der Vizepremierminister und Außenminister Thailands, S.E. Gen. Tanasak Patimaprakorn, nach Bad Homburg kommen, um an der Veranstaltung teilzunehmen. Der Besuch ist ein weiteres Zeichen der freundschaftlichen Verbindung, die das Land in Südostasien und die Kurstadt seit über 100 Jahren pflegen. S.E. Gen. Tanasak Patimaprakorn wird den beiden Sala Thais im Kurpark einen Besuch abstatten und eine Huldigungszeremonie vornehmen und auch das KaiserWilhelms-Bad besichtigen. Bei der Eröffnungsfeier am Samstag um 11.00 Uhr halten er, die Botschafterin des Königreichs Thailand und Oberbürgermeister Michael Korwisi eine Ansprache. Zum dann nur wenige Tage zurückliegenden Geburtstag von Königin Sirikit gibt es eine

30 | Louise 8 / 2015

An beiden Tagen des Festes läuft auf der Brunnenallee ein fröhliches Kultur- und Genussprogramm für die ganze Familie. Mehr als 50 Stände halten ein üppiges Angebot bereit. Es reicht von fernöstlichen Dekorationsstücken, Kunsthandwerk und Kleidung über entspannende Thai-Massagen und Informationen zu den schönsten Urlaubszielen in Thailand bis hin zu den verlockenden, exotischen Speisen aus der thailändischen Küche. Auf der Bühne vor dem Musikpavillon an der Orangerie sind im steten Wechsel Aufführungen zu sehen: klassische Tänze, die die unterschiedlichsten Themen haben und so die ganze Bandbreite der thailändischen Kultur widerspiegeln, Körperstreckungsübungen nach der traditionellen ThaiMedizin, Thai-Boxen, die thailändische Schwertkunst und Kampfsportarten zur Selbstverteidigung mit Säbeln oder Stöcken. Am Samstag gibt außerdem die „Siam Sinfonietta“ um 13.15 Uhr ein Orchesterkonzert. Auch eine Tombola mit Verlosungen an beiden Tagen steht wieder auf dem Programm. Eintritt frei. www.amazing-thailand-bad-homburg.de


Mitten in Bad Homburg

Samstag, 15. August, 16.00 Uhr Beach-Club im Kurhausgarten

1. Tischtennis Open Air Bad Homburg

Rundlauf-Turnier für Jedermann mit TT-Profi Jens Schabacker, Tischtennis-Club Ober-Erlenbach

Das wird ein ausgefallenes Tischtennis-Event: Das Fun-Turnier für alle, die gern den Tischtennis-Schläger in die Hand nehmen (wollen), wird im Rundlauf-Modus ausgetragen. Die Teilnehmer können zu jeder Zeit einsteigen. Die Sieger und Platzierten bekommen eine VIP-Einladung (Erwachsene) und wertvolle Sachpreise (Kinder und Jugendliche) sowie Gutscheine der beteiligten Partner. Alle Teilnehmer erhalten zudem eine Freikarte zu einem Bundesligaspiel des TTC Ober-Erlenbach. Der Ober-Erlenbacher Bundesliga-Profi Jens Schabacker ist mit von der Partie. Er wird bei einem Rückschlag-Contest seine besten Aufschläge zeigen und wer diese auf den Tisch zurückbringen kann, gewinnt ebenfalls tolle Preise. Anschließend wird Jens Schabacker noch für eine Autogrammstunde zur Verfügung stehen. Bereits ab Mittag finden im Beach-Club kleine Side-Events bei den beteiligten Gastronomen und im Maritim-Hotel statt. Dazu stehen weitere kurzweilige Events wie die Wahl des coolsten TT-Outfits auf dem Programm. Das Tischtennis Open Air findet bei jedem Wetter und teilweise im Sand statt. Man sollte sich also entsprechen ausstatten. Mit dem Event will der TTC Ober-Erlenbach für seinen Sport, die Tischtennis-Gala mit Timo Boll am 24. August und die anstehende Spielsaison werben. Er wird dabei unterstützt von der Stadt Bad Homburg, der Kur- und Kongreß-GmbH sowie den Beach-Club-Gastronomen „on the beach“, „muy bien“, Metzgerei Zeiss, Maritim-Hotel und dem FotoPartner „aleX-photo“. Und zum guten Schluss: Ab 18.00 Uhr lassen die Beach-Club-Gastronomen eine Petticoat-Party mit Live-Musik steigen! Samstag, 22. August, 10.00 Uhr Beach-Club im Kurhausgarten

Beach-Party

Den ganzen Tag über bieten die Beach-Club-Gastronomen eine Vielzahl an Aktionen für Klein und Groß an: Badminton, Tischtennis, Kinderschminken, abendliches Zumba zum Mitmachen und vieles mehr.

Montag, 24. August, 18.00 Uhr Wingert-Sporthalle, Ober-Erlenbach, Seulberger Str. 79

TischtennisGala mit Timo Boll

Benefizveranstaltung des TTC Ober-Erlenbach

Bei der Tischtennis-Gala zu Gunsten der Kinderhilfe Organtransplantation KiO tritt Timo Boll, Silber- und Bronzemedaillengewinner bei Olympischen Spielen, mehrfacher Europameister und ehemals die Nr. 1 der Welt, gemeinsam mit seinen Nationalmannschaftskollegen Patrick Franziska, Steffen Mengel und Ruwen Filus im „WingertDome“ an. Das Finale findet nach den beiden Halbfinalspielen und dem Spiel um den 3. Platz gegen 20.00 Uhr statt. Ab 20.30 Uhr stehen die Siegerehrung, die Versteigerung der Spielertrikots, eine Autogrammstunde und die Übergabe der Einnahmen an die Kinderhilfe Organtransplantation KiO auf dem Programm. Eintritt 10,00 €, ermäßigt 5,00 €, Karten sind erhältlich bei Tourist Info + Service im Kurhaus, Tel. 06172-178 3710, E-Mail tourist-info@kuk.badhomburg.de.

Louise 8 / 2015 |

31


Y o u n g LOUI S e

Bad Homburger Kindersommer

Samstag, 8. August 15.00 Uhr vor dem Kaiser-Wilhelms-Bad

Mittwoch 26. August, 15.30 Uhr Landgrafenschloss

MusikMomente für Kinder

Märchen im Park

Randale – Rockmusik für Kinder

„Randale“ macht Musik nicht nur für Kinder, sondern hat die ganze Familie im Blick. Einfach gute Rockmusik mit intelligenten und witzigen Texten, auf Kinder zugeschnitten – und Erwachsene laufen nicht schreiend weg. Da gibt es Punk und Rock, Pop und Metal, Ska und Reggae, ein Häppchen Folk. Fertig. „Der Hardrockhase Harald“ ist übrigens längst ein Klassiker geworden. Dienstag, 25. August, 10.00 bis 16.00 Uhr Landgrafenschloss

Girls-Fashion-Day: Wir nähen Modeaccessoires!

Modeworkshop für Mädchen ab 10 Jahren Aus bunten Stoffen und vielerlei Zubehör werden mit der Kostümhistorikerin Dr. Iris Gräfin Vitzthum im Atelier eigene Modeaccessoires entworfen und gestaltet. Von der Handtasche über Haarschmuck bis zum Gürtel sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Kosten: 25,00 € inkl. Material. Anmeldung unter Tel. 06172-9262 122 oder museumspaedagogik@ schloesser.hessen.de.

32 | Louise 8 / 2015

für Kinder ab 6 Jahren

Bekannte und unbekannte Märchen, gelesen, erzählt und mitgespielt an einem zauberhaften Platz im Park. Kosten: 5,50 €. Anmeldung unter Tel. 06172-9262 122 oder museumspaedagogik@schloesser.hessen.de.

31. August bis 4. September, 10.00 bis 17.00 Uhr

Kinderaktionswoche auf der Saalburg Zeitreisen zu den Römern! Für jeden Tag haben die Museumsmitarbeiter eine andere Aktion vorbereitet: 31. August: Soldatenbrot 1. September: Kinder in der Römerzeit 2. September: Schule in der Römerzeit 3. September Basteln und Gestalten 4. September: Römische Kleidung

Zwischen 11.00 und 16.00 Uhr gibt es zu jeder vollen Stunde Führungen durch das Kastell für Kinder ab Schulalter und Erwachsene. Kosten: Eintritt ins Römerkastell.


Y o u n g L o u i se

Sommerferien in der Kinderkunstschule Jeweils 9.00 bis 14.00 Uhr: 3. bis 7. August: Foto: Sinclair Haus

Graffiti, Tape-Art, Action Painting; 8 bis 14 Jahre.

3. bis 7. August, 10. bis 14. August, jeweils 9.00 bis 16.30 Uhr Museum Sinclair-Haus der ALTANA Kulturstiftung, Dorotheenstraße Ecke Löwengasse

Kunst und Natur: Oma, Mutter, Schwester

10. bis 14. August:

Augen auf – Spannendes mit der Kamera entdecken; 6 bis 12 Jahre. 17. bis 21. August:

Verrückte Tierwelt – Wolpertinger, Hasenpferde, Mäusetiger, Elefantenbären; 5 bis 10 Jahre. 24. bis 28. August:

Heute bin ich mal Architekt, mit einem Besuch des Deutschen Architekturmuseums Frankfurt; 7 bis 17 Jahre. 31. August bis 4. September:

Land-Art – raus in die Natur; 6 bis 14 Jahre. Kosten pro Workshop: 175 € inkl. Materialkosten. Anmeldungen: Kinderkunstschule, Rind’sche Stiftstr. 7, Tel. 06172-942390, E-Mail: fantasie@kinderkunstschule-hg.de.

Sommerferienkurse für Kinder von 6 bis 12 Jahren

Fünf Künstler leiten die Kurse in den Bereichen Bildende Kunst, Musik, Schauspiel und Kreatives Schreiben. Das Thema steht im Zusammenhang mit der Ausstellung „Sommer Nacht Traum: Frauen – Landschaften“, die bis 27. September im Sinclair-Haus gezeigt wird.

Foto: Römerkastell Saalburg

Teilnahmegebühr: 200,00 €, Geschwister 90,00 €, inkl. Mittagessen.

Louise 8 / 2015 |

33


Y o u n g LOUI S e

Blockworkshops in den Sommerferien 24. bis 28. August, 14.00 bis 18.00 Uhr 28. bis 31. August, jeweils 18.00 Uhr

Knetanimationsworkshop

Rock das e-werk zum Laternenfest Das „Indoor Open Air“ der Concert-Crew: freier Eintritt an vier Abenden, Live-Musik von Elektro-Pop bis Heavy Metal, von der regionalen Newcomer-Band bis zu bekannten Größen der internationalen Musikszene – auf der Cafébühne des e-werks wird gerockt! Wer dabei mal eine Pause braucht, das Gespräch mit alten Freunden sucht, Hunger und Durst stillen oder einfach nur mal sitzen will, der findet im Hof des Jugendkulturtreffs eine der schönsten Locations des Laternenfestes: Unter Sonnensegeln und alten Bäumen im Liegestuhl chillen, die e-werk-typischen Getränke- und Speisenangebote zu günstigen Preisen in gemütlicher Atmosphäre genießen und mit einer dem Laternenfest angemessenen Beleuchtung die Abende begrüßen!

Hier kannst Du Deinen eigenen Trickfilm machen: von der ersten Idee bis zum fertigen kleinen Film. Als Trickfilmer kannst Du Gegenstände wie von Geisterhand bewegen, sie tauchen aus dem Nichts auf oder verschwinden. Deine Knetfiguren können laufen, springen oder tanzen. Wir experimentieren, bauen, basteln mit vielen verschiedenen Materialien, animieren an unserer Multifunktions-Tricktischbühne. Am Computer geschehen der Schnitt und das Sound-Design. Du brauchst keine Vorkenntnisse, da wir alle Schritte gemeinsam gehen. (ab 11 Jahren)

31. August bis 4. September, 13.00 bis 14.30 Uhr

Tanz! Jugendkulturtreff e-werk Wallstraße 24 Bad Homburg v. d. Höhe www.e-werk-hg.de www.kulturtreff.info www.kulturtreff-ewerk.de info@e-werk-hg.de Tel. 0 61 72 - 25 34 20 Erreichbar Mo., Di., Mi., Fr. 10.00-18.00 Uhr (außer in den Schulferien)

In diesem Workshop werden wir verschiedene Moves entwickeln, improvisieren und gemeinsam eine Tanzchoreografie gestalten. Du kannst gerne eigene Ideen mitbringen und natürlich Deine Lieblingssongs. Vielleicht gibt’s sogar einen kleinen Tanzauftritt. (10 bis 12 Jahre)

34 | Louise 8 / 2015


S PI E LBAN K BAD HO M BURG

Das Freitag-Programm in der Lounge 7. August, 22.00 Uhr: Party-Night mit DJ Holsh. 14. August, 22.00 Uhr: Latin Vibes mit DJ GMP. 21. August, 22.00 Uhr: Party-Night mit DJ Sami. 28. August, 20.00 Uhr: hr1-Dancefloor-Party (Eintritt 7,00 €).

Das Samstag-Programm in der Lounge 1. August, 22.00 Uhr: Party-Night mit DJ Divided Souls. 8. August, 22.00 Uhr: Party-Night mit DJ A.N.D.Y. 15. August, 22.00 Uhr: Party-Night mit DJ A.N.D.Y. 22. August, 22.00 Uhr: Party-Night mit DJ Divided Souls. 29. August. 22.00 Uhr: Party-Night mit DJ Sami.

Jeden Sonntag 15.00 bis 19.00 Uhr

Tea & Dance in der Lounge An den Sonntagnachmittagen wird in der Lounge Party gefeiert: mit den Hitklassikern aus vier Jahrzehnten zum Tanzen und mit Kaffee- und Kuchen-Hits: Kaffee + Kuchen + Glücksjeton im Wert von 2,00 € für nur 4,80 €. Außerdem wird ein Abendessen im Spielbank-Restaurant „Le Blanc“ verlost. Eintritt frei.

François Blanc Spielbank Bad Homburg Kisseleffstr. 35 61348 Bad Homburg v.d.Höhe Tel. 0 61 72 / 17  01 - 0 www.spielbank-bad-homburg.de

Der Zutritt zur Spielbank und zur Lounge ist ab 18 Jahren erlaubt. Einlass nur mit einem gültigen Personalausweis. Damit Glücksspiel nicht zur Sucht wird: Beratung unter Tel. 0 6172 / 60 08 0.

Louise 8 / 2015 |

35


L a n d g r a fe n s c h l o ss

PARKWERT

TICKET BAD HOMBURG V.D.HÖHE IHRE GUTHABENK ARTE ZUM BARGELDLOSEN PARKEN & SPAREN IN BAD HOMBURG IDEAL ZUM VERSCHENKEN MIT GLÜCKWUNSCH KARTE UND IN 6 SCHICKEN BAD HOMBURG DESIGNS

VORTEILE AUF EINEN BLICK

. Bei Sie sparen bares Geld! jedem Aufladevorgang . .

erhalten Sie eine Gutschrift in Höhe von 10% Sie müssen nicht zur Kasse und benötigen kein Kleingeld! Sie sparen Zeit und Nerven!

Foto: Stiftung Blickachsen

Sonntag, 2. August, 10.00 Uhr

Achsen und Blickachsen Museumsbrunch

Der Rundgang mit Ruxandra-Maria Jotzu ermöglicht Einblicke in die Struktur der Schloss- und Parkanlage und geht in diesem Zusammenhang auf die Skulpturen ein, die im Rahmen der Freiluftausstellung „Blickachsen 10“ im Schlosspark gezeigt werden. Im Zentrum steht die Idee der Kommunikation zwischen Architektur, Landschaftsarchitektur und Kunst, zwischen Geschichte und Aktualität. Beim anschließenden Brunch im Louissaal können in gemütlicher Runde weitere Fragen rund um die Kunstwerke gestellt und Meinungen ausgetauscht werden. Eintritt: 27,00 €, Anmeldung unter 06172-9262 122 oder museumspaedagogik@ schloesser.hessen.de.

*Das PARKWERTTICKET gilt in folgenden Parkhäusern: Schloßgarage Parkhaus am Markt Kurhausgarage Rathausgarage Casino Parkhaus Parkhaus am Bahnhof

Foto: Schlösserverwaltung

Freitag, 7. August, 19.00 Uhr

Kultur am Abend Nach einem Glas Wein unter der Zeder unternehmen die Gäste einen abendlichen Spaziergang durch den Schlosspark. Eintritt: Erwachsene 6,00 €, Kinder 4,00 €.

Erhältlich in der Tourist Info + Service im Kurhaus Bad Homburg, T. 06172 -178 3550 Mehr Informationen unter www.bad-homburg-parken.de

36 | Louise 8 / 2015


Sonntag, 8. August, 15.00 Uhr

Sonntag, 9. August, 11.30 Uhr

Spiel im Schloss – Goethes Ruh – Eine Begegnung unplugged mit Prinzessin Das Thema: Ferien, Reisen. Elizabeth Eintritt frei. Aufführung anlässlich der 50-jährigen Städtepartnerschaft von Bad Homburg und Exeter

Elizabeth, die Tochter des englischen Königs Georg III., hat in Homburg viele Spuren hinterlassen. Die Aufführung führt zurück ins Jahr 1830 und lässt Eliza in ihren Räumen im Englischen Flügel des Schlosses selbst zu Wort kommen. Zu hören sind Geschichten ihres Lebens und von der Liebe zu ihrem „Dear Fritz“. Die Schauspielerin Eveline Fuchs schlüpft in das Witwenkostüm Elizabeths, das einem ihrer Porträts nachgeschneidert wurde. Eintritt frei, maximal 22 Personen; Anmeldung unter 067172-9262-122 oder museumspaedagogik@schloesser. hessen.de.

Foto: Stadtarchiv Bad Homburg

L a n d g r a fe n s c h l o ss

Freitag, 14. August, 19.00 Uhr

Zur blauen Stunde Nach einem Sektempfang werden die Schlosskirche und die Familiengruft der Landgrafen besucht. Es folgt ein kleines Dinnerbüfett im Louissaal, woran sich eine Führung durch den Englischen Flügel anschließt. Den Abschluss bildet ein Glas Wein wieder im Louissaal. Eintritt: 30,00 €; Anmeldung unter 067172-9262-148 oder info@schloesser.hessen.de. Sonntag, 23. August, 9.00 Uhr

Orgelfrühstück Nach einem 30-minütigen Orgelkonzert in der Schlosskirche geht es zum Frühstücksbüfett im Louissaal des Schlosses. Eintritt: 25,00 €. Anmeldung unter 067172-9262-148 oder info@schloesser.hessen.de.

Donnerstag, 20. August, 19.00 Uhr

Ein Homburger Prinz und seine Abenteuer in Russland Lesung von Gerta Walsh (Louissaal)

Erbprinz Ludwig Gruno (1705-1745) sollte die Landgrafschaft übernehmen, starb aber jung. 23 Jahre lebte er in Russland als hoher ArtillerieOffizier und Feuerwerker. Dabei diente er zwei Zaren und vier Zarinnen. Sein abenteuerliches Leben führte ihn auch nach Polen, zum Schwarzen und Kaspischen Meer bis nach Tschetschenien. Die vielen erhaltenen Briefe, die er mit seinem Vater gewechselt hatte, geben einen interessanten Einblick in ein ungewöhnliches Leben. Eintritt: 4,00 €. Kartenverkauf vor Ort.

Louise 8 / 2015 |

37


R Ö M E R K A S T E LL S AALBURG

Freitag, 7. August, 14.00 Uhr

Altertum für Ältere

Foto: Römerkastell Saalburg

Führung durch das Kastell für Senioren und Gehbehinderte

Etwa 30 Minuten dauert die Führung durch das Kastell, anschließend gibt es beim Kaffeetrinken in der Taberna weitere Informationen zum Leben in römischer Zeit. Kosten: 10,00 € inkl. Eintritt, Führung, einer Tasse Kaffee/Tee und einem Stück Kuchen. Anmeldung bis eine Woche vorher. Samstag, 22. August, 14.00 Uhr Freitag, 14. August, 18.00 Uhr

Kulinarische Führung am Abend Auf ihrem Rundgang lernen die Gäste Ausstellungsstücke und inszenierte Räume kennen, die vom Essen und Trinken sowie von den Tischsitten zur Römerzeit erzählen. Einen Eindruck, wie es damals geschmeckt hat, bekommen sie über kleine kulinarische Kostproben. Wer möchte, kann den Abend mit Wein und weiteren römischen Speisen im Museumscafé Taberna ausklingen lassen. Kosten: 19,00 € inkl. Eintritt und Kostproben. Anmeldung bis zwei Tage vorher.

38 | Louise 8 / 2015

Römische Badekultur

Themenführung

Das Baden war für die Römer nicht bloße Reinigung und Gesundheitspflege. Der ausgiebige Besuch eines römischen Bades diente zugleich der Entspannung und dem Wohlbefinden. Die neu restaurierte Badeanlage vor dem Kastelltor der Saalburg sowie Nachbildungen römischer Badeutensilien machen die römische Badekultur anschaulich. Kosten: 2,00 € Erwachsene, 1,00 € Kinder, zzgl. Eintritt.


R Ö M E R K A S T E LL S AALBURG

Foto: Römerkastell Saalburg

1922 kam ein kleines Leporello von 1877 mit lithografierten Zeichnungen des Homburger Stadtpfarrers Ernst Vömel (1828-1899) in die Sammlung des Städtischen historischen Museums. Vömel hielt darin die Umgebung der Saalburg vor ihrem Wiederaufbau im Jahr 1897 fest: „Das Totenfeld mit dem Columbarium“, die „Porta decumana“, die „Porta praetoria“, das „Atrium des Praetorium’s“, die „Bürgerlichen Niederlassungen (Canabae)“ sowie das „Wirtschaftsgebäude“. Letzteres, 1853 auf dem Gebiet des Römerkastells als Schweizer Häuschen errichtet, war ein beliebtes Gasthaus, das schon 1875 erweitert werden musste. Noch zwei Mal, unter Kaiser Wilhelm II., wurde angebaut, bis das Ausflugslokal seine heutige Größe erhielt.

Sonntag, 30. August, 10.00 bis 17.00 Uhr

Der Tod aus dem Nichts – Antike Geschütze

Souvenir-Leporello von der Saalburg

Experimentiertag

Foto: Museum Gotisches Haus

Begleitend zur derzeit laufenden Sonderausstellung laden Soldaten der Vexillatio Legionis Octaviae Augustae zum Mitmachen ein.

Anmeldungen Sofern Anmeldungen erforderlich sind, werden diese unter Tel. 06175-93740 (Montag bis Freitag 10.00 bis 14.00 Uhr) oder E-Mail: info@saalburgmuseum.de entgegengenommen. Öffnungszeiten: täglich von 9.00 bis 18.00 Uhr. Eintrittspreise (regulär): Erwachs-ene 5,00 €, ermäßigt 3,50 €; unter 6 Jahren frei, 6 bis 18 Jahren 3,00 €; Familien 10,00 €, Inhaber der Familienkarte Hessen 7,50 €.

Im 19. Jahrhundert ließen Homburger Kurgäste beliebte Ausflugsorte gern in die Ansichtenfelder von Badegläsern schneiden. Vömels Zeichnung, aber auch das Gasthaus selbst, muss einem Kurgast so gut gefallen haben, dass er es als Motiv für sein rubinrotes Badeglas wählte. Dessen Vorderseite zeigt das Gasthaus vor 1875 und die Rückseite die Inschrift „Saalburg bei Homburg v.d.H“. Dieses Glas wurde in diesem Jahr für die Sammlung des Museums im Gotischen Haus erworben, wo es in der Vitrine der rubinroten Homburger Souvenirgläser zu bewundern ist. UGM

Louise 8 / 2015 |

39


D i es u n d d a s

Donnerstag, 13. August, 19.30 Uhr Haus der Altstadt, Rind‘sche Stiftstraße 1

Vortrag von Dr. Peter Lingens, Museum im Gotischen Haus Bad Homburger Münzfreunde

Dr. Peter Lingens, Kustos des Münzkabinetts im Gotischen Haus, spricht über die Münzen- und Medaillensammlung, die etwa 1916 bis 1936 aus privaten Vermächtnissen entstand. Die Sammlungen wurden gespendet, teils auch auf abenteuerlichen Wegen gekauft. Wie die alte Sammlung einmal fast verloren ging, wird ebenfalls Thema sein. Nach diesem Vortrag zeigen Vereinsmitglieder ausgewählte Münzen, Medaillen und Geldscheine aus ihren Sammlungen. In persönlichen Gesprächen wird auf Besonderheiten hingewiesen und vorgetragen, wann und unter welchen Umständen das betreffende Stück in die Sammlung kam. Eintritt frei, Gäste sind willkommen.

40 | Louise 8 / 2015

Foto: Museum Gotisches Haus

Die erste numismatische Sammlung des Städtischen historischen Museums


D i es u n d d a s

Samstag, 22. August, 10.00 Uhr Treffpunkt Promenade Nr. 7

Prunk und Prominenz auf der Promenade Führung Von „Landgräflicher Promenade“ über Städtische Promenade zur „KaiserFriedrich-Promenade“ wuchs sie an Aussehen und Bedeutung mit der Stadt wie kaum eine andere Straße Bad Homburgs. An ihr kann die Entwicklung des Kurwesens und die Bad Homburger Baugeschichte abgelesen werden. Mit der Wiederentdeckung der zweiten Heilquelle im Jahr 1834 stieg die Attraktivität Homburgs als Heilbad und führte zu einem beispiellosen Bau-Boom. Bei der Führung geht man auf eine Zeitreise, die von prächtigen Häusern mit ihren erstaunlichen Geschichten, von interessanten Architekten und außergewöhnlichen Bewohnern und Gästen erzählt. Angehörige des europäischen Hochadels, gekrönte Häupter aus Übersee, Geldmagnaten und berühmte Künstler kamen nach Homburg. Und unzählige wohnten in der Promenade! Kosten: 5,00 €, Kurgäste 3,00 €. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Tickets sind bei Tourist Info + Service im Kurhaus erhältlich.

Louise 8 / 2015 |

41


Anzeige

„Es gibt Augenblicke, da spürt man, dass man einen Ort gefunden hat, ohne ihn gesucht zu haben.“

Eingebettet in eine ruhige Parklandschaft, mit herrli-

chem Blick auf den Hardtwald, mit seinen schönen Villen, liegen die Gebäude der Klinik Dr. Baumstark direkt am großen, denkmalgeschützten Kurpark der Stadt Bad Homburg. Das „Haus Jacobi“, der „Altbau“ der Klinik Dr. Baumstark, wurde im Gründerstil des 20. Jahrhunderts erbaut und verleiht dem Haus bis heute den Charme einer alten Parkvilla. Die Klinik Dr. Baumstark bietet eine ideale Umgebung für die bestmögliche Genesung und Erholung ihrer Gäste. Mit Rehabilitations- und Anschlussheilbehandlungsmaßnahmen versorgt die Klinik Dr. Baumstark vor allem Patienten nach einer Hüft-, Knie- oder Wirbel-säulen-OP zur Heilung des gesamten Bewegungsapparates. So liegen die medizinischen Schwerpunkte der Klinik in den Bereichen Orthopädie und Innere Medizin. Hier erfahren die Gäste umfassende medizinische Betreuung durch ein hochqualifiziertes Team. Beste Behandlungsverfahren in modernen Bade- und Therapieabteilungen tragen wirkungsvoll zur ganzheitlichen Genesung der Gäste bei. Hier darf natürlich auch die richtige und gesunde Ernährung nicht fehlen. Im Rahmen des ernährungsmedizinischen Angebots des Hauses bietet die Klinik Dr. Baumstark Workshops, Vorträge und medizinische Unterstützung bei ernährungsbedingten Krankheiten und einer Ernährungsumstellung an. Das Team der Klinik Dr. Baumstark ist engagiert seinen Gästen neben der Therapie, Pflege und ärztlicher Versorgung den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten. “In unserem Haus sind Sie kein

Patient, sondern vor allem Gast. Denn die beste Therapie nutzt nicht viel, wenn Sie sich nicht wohlfühlen“, so die Verwaltungdirektorin Martina Hermann. Auch deshalb legt Sie besonders großen Wert auf den Komfort,

guten Service und das einladende, freundliche Ambiente, das mehr an ein stilvolles Hotel, als an eine Rehaklinik erinnert. Der Gast soll bereits bei seiner Ankunft in der hellen, mit edlem Holz ausgestatteten Empfangshalle die wohltuende Atmosphäre einatmen, die sich durch sämtliche Räumlichkeiten des Hauses zieht. – Stilvoll und mit besonderem Blick für Details sind die Zimmer der Klinik Dr. Baumstark eingerichtet. Warme Sonnen- und Erdtöne gestalten die Räumlichkeiten der Privatstation. Hochwertiges Mobiliar, elektrisch verstellbare Betten, ein Plasma TV mit diversen Sky Kanälen, ein LAN-Internetzugang, eine Kaffee- und Teestation, ein Bademantel für die Dauer des Aufenthaltes, eingebaute Safes sowie teilweise Austattung mit Klimaanlagen, gestalten den Aufenthalt in der Klinik noch komfortabler. Besonderer Blickfang der Klinik Dr. Baumstark sind die neu renovierten Suiten im Altbau, dem romantisch gelegenen Haus Jacobi. Diese Suiten zeichnen sich durch ein großzügiges, modernes Badezimmer und luxuriösen Ausstattung aus.

Im Speisesaal genießt der Gast mit Blick auf den hauseigenen Park das frisch zubereitete und vielfältige Angebot des Küchenteams. Eine abwechslungsreiche, tägliche Menüauswahl sowie eine große Salatbar bieten für jeden das Richtige und lassen Raum für kulinarische und diätetische Vorlieben. Das hauseigene Café Viktoria bietet zusätzlich eine reichliche Auswahl an Kaffee-, Kuchen- und EisSpezialitäten in gemütlicher Atmosphäre.

Klinik Dr. Baumstark GmbH

Rehabilitation – AHB – Vorsorge – Klinik für Innere Medizin und Orthopädie Viktoriaweg 18 | 61350 Bad Homburg v.d. Höhe Tel +49 (0)6172 – 407 0 info@klinik-dr-baumstark.de www.klinik-dr-baumstark.de Die Klinik Dr. Baumstark besitzt gemäß § 107 Abs. 2 SGB V die Zulassung zur Durchführung von Vorsorge-, Rehabilitations- und Anschlussheilbehandlungsmaßnahmen, verfügt gemäß § 30/155 der Gewerbeordnung über die Erlaubnis zum Betrieb einer Privatkrankenanstalt und ist beihilfefähig. Mit den Krankenkassenverbänden Hessen und der Deutschen Rentenversicherung Bund besteht ein Versorgungsund Behandlungsvertrag.


D i es u n d d a s

Alle Freiheiten fürs Alter. Mit Pflege aus einer Hand.

Donnerstag, 27. August, 20.00 Uhr Villa Wertheimber, Gustavsgarten, Tannenwaldallee

Dominique Horwitz liest Turgenjews „Erste Liebe“

Erstklassig pflegen, selbstbestimmt leben. Mit unserer „Pflege aus einer Hand“ bieten wir Ihnen immer die passende Form der Betreuung. Bei Ihnen zuhause oder bei uns im Stift.

6. Poesie- & Literaturfestival

Der neue Termin für die Lesung mit Dominique Horwitz, die am 12. Juni wegen Erkrankung des Künstlers abgesagt werden musste! Dominique Horwitz ist für seine unvergleichliche Intensität in der Darstellung bekannt, zum Beispiel in „Der große Bellheim“ oder in „Stalingrad“. Turgenjew gilt als einer der bedeutendsten Vertreter des russischen Realismus, seine Novellen, neben den Romanen, als Höhepunkt in der Literatur Russlands. „Erste Liebe“ ist eines seiner beliebtesten Kurzprosawerke und basiert weit gehend auf seinen Jugenderinnerungen.

Wir bieten Ihnen:

Stationäre Pflege Ambulante Dienste

Rind sches Bürgerstift Gymnasiumstraße 1 –3 61348 Bad Homburg Telefon 06172 891-0 www.gda.de

Foto: D. Horwitz

Foto: D. Horwitz

Eintritt: 49,00 € inkl. Champagnerempfang. Karten sind bei der Tourist-Info im Kurhaus oder bei Frankfurt Ticket, Tel. 069-1340400 oder www.frankfurt-ticket.de erhältlich.

Reimers Garten Die historische Lindenallee im Park der Werner-Reimers-Stiftung am Wingertsberg ist ab sofort an allen Werktagen für die Öffentlichkeit zugänglich. Sie wurde anlässlich des 50. Todestages des Unternehmers und Mäzens Werner Reimers wiederhergestellt. Dank großzügiger Spender bieten mittlerweile auch fünf weiße Bänke Gelegenheit zur Rast und zum Genießen der schönen Parkanlage. Die Lindenallee war seit 1870 die Verbindungsachse zwischen dem Kurpark und dem Hardtwald, zwischen Badebezirk und der bis in den Taunus reichenden „Kurlandschaft“. Ihre Regeneration ist zugleich ein Beitrag zur Bewerbung Bad Homburgs und weiterer „Great Spas of Europe“ um den Weltkulturerbe-Titel.

Anspruchsvoll Wohnen & Leben. In Bad Homburg bieten wir Ihnen: 1- und 2 -Zimmer Komfort-Wohnungen Betreutes Wohnen Sicherheit rund um die Uhr Barrierefreie Gästezimmer

Info-Nachmittag am Schlosspark, Vor dem Untertor 2. Jeden ersten Sonntag im Monat um 15.00 Uhr!

Foto: Stefanie Wetzel

Louise 8 / 2015 |

43

GDA Wohnen am Schlosspark Vor dem Untertor 2 61348 Bad Homburg Telefon 06172 9006 www.gda.de


über den Te l l e r r a n d g es c h a u t

CHAFT GLIEDS ATS-MIT HECK, 3 MON C R RAINE G& INKL. T RAININ H PLATE T POWER PA MONATLIC 5 S 01 1 X DAY SEPTEMBER 2 is gültig b

ALLES IM GRÜNEN BEREICH

Erstklassige Ausstattung, großes Angebot, hochqualifizierte Mitarbeiter & individuelle Betreuung. Kur-Royal Aktiv – Ihr Premium-Fitnessclub im Bad Homburger Kurpark. Kur-Royal® Aktiv Kisseleffstraße 20 61348 Bad Homburg v. d. Höhe am Kaiser-Wilhelms-Bad Telefon 061 72 - 178 32 00 info@kur-royal-aktiv.de www.kur-royal-aktiv.de Öffnungszeiten Mo, Di + Do 7 – 22 Uhr | Mi 9 – 22 Uhr Fr 9 – 21 Uhr | Sa + So 10 – 18 Uhr

vom 03.08 - 13.09.15 wegen Renovierung geschlossen

Hessenpark

Neu-Anspach, Laubweg 5 1. und 2., 8. und 9. August: Faszination Metallbaukasten – Ausstellung und Mitmachangebote. 3. bis 7. August: Tage der Schauspielführungen. 8. und 9. August: Leckeres aus Großmutters Kochbuch. 11. bis 13. August: Alte Kinderspiele – Büchsen werfen, Murmelspiele, Stelzen laufen… 15. August, 15.00 Uhr: Landwirtschaftlicher Rundgang – „Jeans statt Joints“, Hanf als Faserpflanze. 15. und 16. August: Forstjägerlager – Zeitreise in das Forst- und Lagerleben des 18. Jahrhunderts. 22. August, 15.00 Uhr: Schauspielführung „Heimat“. 22. und 23. August: Tücher, Tauwerk, dichte Ritzen – Flachs, Hanf, Wolle und was man daraus machen kann. 25. bis 27. August: Auf Holz gebaut – Mitmachangebot für kleine und große Fachwerk-Baumeister. 29. August, 15.00 Uhr: Märchenführung. 29. August bis 3. September: Kinderwoche – historische Schulstunden, Laubsägearbeiten, Basteln, Kinderführungen. 29. und 30. August: Braukunst und blauer Dunst – Vorführungen rund um Tabak und Hopfen. (Auszug aus dem Programm) www.hessenpark.de

-10%

Espressobar Ernesto Schwedenpfad 6 61348 Bad Homburg T. 06172 8073108

AUF ALLE MASSAGEN & ANWEND UN VOM 03.0 GEN 8. 13.09.2015

Öffnungszeiten Di. - Do. 9 bis 18 Uhr Fr. - Sa. 10 bis 20 Uhr Sonn- und Feiertags 10 bis 18 Uhr

Aufgrund von Renovierungsarbeiten ist das Kur-Royal Day Spa vom 03.08. - 13.09. 2015 geschlossen.

Sonnenterrasse im Innenhof geöffnet.

Massagen & Anwendungen im Therapiebereich können weiterhin in Anspruch genommen und mit einem Rabatt von 10% gebucht werden. Kur-Royal® Day Spa Kaiser-Wilhelms-Bad am Kurpark 61348 Bad Homburg v. d. Höhe Telefon 061 72 - 178 31 78 info@kur-royal.de www.kur-royal.de Öffnungszeiten Therapiebereich Mo-Fr 10 – 19 Uhr | Sa & So 12 - 20 Uhr am 08.09.15 ganztägig geschlossen

44 | Louise 8 / 2015


A la carte

Live Events in chilliger Clubatmosphäre & kulinarische Highlights – Jetzt im Kulturbahnhof Bad Homburg

im KulturBahnhof

Samstag, 1. August: 19.00 Uhr Saturday-Live-Night mit dj:monique und Blues und Pop von C.A.T.S.S Feat. Tai Garadi. Sonntag, 2. August: 11.00 bis 14.00 Uhr Brunch mit brasilianischer Lounge-Musik von Juliana & Geovany. Samstag, 8. August: 19.00 Uhr Saturday-Live-Night mit dj:monique, Live-Saxofon-Einlagen und Starsängerin Shanai. Sonntag, 9. August: 11.00 bis 14.00 Uhr Brunch mit Latin-Musik von Chilleando. Mittwoch, 12. August: 17.00 bis 20.00 Uhr Bergfest – After-Work-Party mit Jazz und Soul von Natascha Wright & Alfred McCrary. Samstag, 15. August: 19.00 Uhr Salsa & Latin-Party – Salsa, Bachata, Kizomba und Merengue. Sonntag, 16. August: 11.00 bis 14.00 Uhr Brunch Jazz und Soul von Leona Berlin. Samstag, 22. August: 19.00 Uhr Saturday-Live-Night mit dj:monique und Soul von Leona Berlin Band. Sonntag, 23. August: 11.00 bis 14.00 Uhr Brunch mit Blues und Pop von C.A.T.S.S. Samstag, 29. August Saturday-Live-Night mit dj:monique, 22.00 Uhr Motown-Soul-Night mit Piano und Gesang von Monia & Hutch sowie Soulexplosion mit Vanda G. als Midnight Special. Sonntag, 30. August: 11.00 bis 14.00 Uhr Brunch mit Gitarre und Gesang von Judith Erb & Heiko Hoffmann. Eintritt: Samstags ab 22.00 Uhr zur Party-Night 10,00 € inkl. Welcome-Drink; sonntags 25,00 € inkl. Büfett und Live Musik, plus Getränke; Mittwoch, 12. August, Eintritt frei und Happy Hour. 1 omec l e W ink dr ! gratis

Louise 8 / 2015 |

45

Di. - So. 16:00 - 23:00 Uhr T. 06172 - 917 6078 folgt uns auf facebook

www.kulturbahnhof-hg.de


F i t u n d g es u n d

Mittwoch, 2. September, 18.00 Uhr Start und Ziel Kronenhof, Zeppelinstraße 10

Bad Homburg runs after work Bereits zum dritten Mal können sich alle Laufbegeisterten, die bei Bad Homburger Unternehmen arbeiten, sportlich messen. Die Strecke ist fünf Kilometer lang und führt rund um den Kronenhof. Sie kann auch im Walking zurückgelegt werden. Für beide Wettbewerbe gibt es eine Teamwertung. Organisiert wird das Event wieder von der HTG und dem Förderverein der HTG Leichtathletik. Die Anmeldung erfolgt ausschließlich über das Internet. Unter www.fv-htgla.de können sich Gruppen oder Einzelpersonen bis 21. August anmelden. Nach der Anmeldung erhalten sie eine Bestätigung per E-Mail mit den Infos zur Zahlungsabwicklung. Bei Zahlungseingang bis 26. August können die Startunterlagen ab 28. August im Sportbüro im Technischen Rathaus, Bahnhofstraße 16-18, Zimmer 120, abgeholt werden. Nachmeldungen sind am Veranstaltungstag nicht möglich. Das Startgeld beträgt 9,00 €. 3,00 € davon gehen als Spende an die Leberecht-Stiftung für behinderte und sozial benachteiligte Kinder, Jugendliche und deren Familien. Für musikalische Unterhaltung beim geselligen Beisammensein auf dem Gelände des Kronenhofs wird gesorgt. Die Bewirtung erfolgt – zu den üblichen Konditionen – durch den Kronenhof. Wertmarken für Firmenmitarbeiter/ innen können im Vorfeld bis zum 24. August beim Kronenhof auf Rechnung unter info@hofgut-kronenhof.de, Betreff: „Bad Homburg runs after work“, bestellt werden. Eine Erstattung für nicht eingelöste Bons ist nicht möglich. Am Veranstaltungstag können keine Wertmarken erworben werden. Parkmöglichkeiten bestehen auf dem Parkplatz der Fima Lilly, Werner-ReimersStraße 2- 4, im Parkhaus Landratsamt, Ludwig-Erhard-Anlage 2, und im Parkhaus am Bahnhof, Horexstraße. Weitere Informationen im Sportbüro unter Telefon 06172-100 6080, per E-Mail an ute.goergen@bad-homburg.de oder im Internet unter www.bad-homburg.de. Montag, 10. August, 19.30 Uhr, Kurhaus

Schlaganfall – Zeit ist Rettung

75. Medizinischer Bürgerdialog

Fast eine Million Bundesbürger leiden an den Folgen eines Schlaganfalls. Das macht ihn nach Krebs und Herzerkrankungen zur dritthäufigsten Todesursache in Deutschland. Wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, dass die frühzeitige Erkennung und Behandlung der Erkrankung extrem wichtig ist. Die ersten ca. vier Stunden sind äußerst wichtig und je eher der Betroffene einer Therapie zugeführt wird desto größer die Aussicht auf gute Rehabilitation. Mediziner und Fachleute beantworten bei der Veranstaltung Fragen wie: Woran erkennt man einen Schlaganfall? Was muss getan werden? Welche Reha-Maßnahmen sind wichtig? Eintritt frei.

Kur-Royal Day Spa

Wichtig! Die Öffnungszeiten im August! Kur-Royal Day Spa ist vom 3. August bis voraussichtlich 13. September wegen Umbau- und Sanierungsarbeiten geschlossen. Therapie- und Massageanwendungen können jedoch in Anspruch genommen werden. Die Öffnungszeiten für Anwendungen: montags bis freitags von 8.00 bis 19.00 Uhr, samstags und sonntags von 12.00 bis 20.00 Uhr. Auf Massagen erhalten Gäste in dieser Zeit 10 Prozent Rabatt. Es wird um Verständnis gebeten, dass es unter Umständen zu Lärmentwicklung kommen kann.

Neues Solebecken für Kur-Royal Schöner, edler und bequemer – so werden die Gäste von Kur-Royal ab etwa Mitte September das Solebecken erleben. Die kleinteiligen Mosaiksteinchen werden durch großformatige Feinsteinzeug-Platten in einer Sandfarbe ersetzt. Als Kontrast wählten die Planer Glimmertürkis. In dieser Farbe erstrahlt die Keramik, mit der unter anderem Stufenkanten, Rinnen und Profilierungen gestaltet werden. Doch nicht nur das edle Ambiente wird die Gäste erfreuen: Sie werden sich im Solebad noch wohler fühlen als bisher, denn die Liege- und Sitzflächen sind sehr viel bequemer geformt. www.kur-royal.de

46 | Louise 8 / 2015


F i t u n d g es u n d

Kur-Royal Aktiv

Das Sommerangebot © Pino GmbH

PINOTaping im Kur-Royal Day Spa und im Kur-Royal Aktiv Verspannung, Prävention, Sportverletzungen Mehr Mobilität, Entlastung und Regeneration Aktivierung des Lymphabflusses Schulter-/Nacken-Paket (ca. 10 min) Rücken-Paket (ca. 20 min) Sport PINOTaping (ca. 15 min) (nur im Kur-Royal Aktiv)

Preis: 13,00 € Preis: 23,00 € Preis: 18,00 €

3 Monate Mitgliedschaft inkl. Trainercheck bis September zum Preis von 375,00 € Kur-Royal Aktiv bewegt. Erstklassige Ausstattung, umfassende Angebote, hochqualifizierte Mitarbeiter und individuelle Betreuung. Der Fitnessclub im Bad Homburger Kurpark verbindet in exklusiver Weise Sport, Wellness und Gesundheit. Informationen und Anmeldungen unter Tel. 06172-178 3200. www.kur-royal-aktiv.de

Siddhalepa Ayurveda

PINOTaping kann zusätzlich zu Lymphbehandlungen im Therapiebereich von Kur-Royal gebucht werden. Komplettpaket für die Aktivierung des Lymphabflusses:

Reinigungskur (Panchakarma)

Kur-Royal Lymphdrainage inkl. PINOTaping (60 min) Triggerpunkt inkl. PINOTaping (70 min)

Panchakarma bedeutet „fünffache Handlung“. Bei der Reinigungskur wird der Körper zunächst von Schlacken und anderen Stoffwechselabfallprodukten befreit. Anschließend geht es darum, Organismus und Immunsystem zu stärken. Eine Panchakarma-Kur hilft dem Körper, sein natürliches Gleichgewicht wiederzu-finden. Zu Beginn findet ein einstündiges Beratungsgespräch mit dem Ayurveda-Spezialisten statt. Die Behandlungen an den folgenden Tagen werden im Therapieplan individuell angepasst. Ayurvedische Kräutertees unterstützen die einzelnen Anwendungen.

Preis: 70,00 € Preis: 80,00 €

Kaiser-Wilhelms-Bad im Kurpark 61348 Bad Homburg v. d. Höhe Telefon 06172 - 178 31 78 info@kur-royal.de www.kur-royal.de

Kur-Royal Day Spa Kaiser-Wilhelms-Bad im Kurpark 61348 Bad Homburg v. d. Höhe Tel.: 0 61 72 / 178 3178 Fax: 0 61 72 / 178 3179 E-Mail: info@kur-royal.de http://www.kur-royal.de

Dauer der Anwendung: 5 Tage à 2,5 Stunden. Preis: 560,00 €. Termine für Anwendungen und Konsultationen können am Counter des Kur-Royal Day Spa oder unter 06172-178 3178 gebucht werden. www.siddhalepa-ayurveda.de

Kur-Royal Aktiv Kisseleffstraße 20 am Kaiser-Wilhelms-Bad im Kurpark Tel. 061 72 - 178 32 00 info@kur-royal-aktiv.de www.kur-royal-aktiv.de

Louise 8 / 2015 |

47


Anzeigen

TZ Probe_75x108.16.08.13:. 20.08.13 13:22 Seite 1

EINLADUNG ZUM KENNENLE RNEN

200 Jahre Erfahrung in Ayurveda

Ayurveda im Kur-Royal Die traditionelle indische Heilkunst Ayurveda bedeutet „Lebensweisheit“ und bietet ganzheitliche Behandlungstherapien gegen: • Kopfschmerzen • Rückenschmerzen • Muskel- und Gelenkschmerzen • Rheuma und Arthritis • Depression und Burn-out • Bluthochdruck • erhöhte Cholesterinwerte • Cellulite Lassen Sie sich von unseren Spezialisten aus Sri-Lanka verwöhnen!

J E T ZsTen

gratis

le

Testen Sie jetzt die TZ

3 Kostenlose Leseprobe für 2 Wochen 3 Frühzustellung bis 6 Uhr 3 Die Lieferung endet automatisch – keine Verpflichtung Gratis-Leseprobe gleich anfordern:

Tel. 0 61 72 - 92 73 90

www.taunus-zeitung.de/testen

Gute Karten haben bei uns Tradition: Frankfurt Ticket RheinMain.

Frankfurt Ticket RheinMain

48 | Louise 8 / 2015

Hotline: 069 13 40 400 www.frankfurt-ticket.de

Kaiser-Wilhelms-Bad Kisseleffstraße 45 (Kurpark) 61348 Bad Homburg v. d. Höhe Tel. 06172 / 178-31 78 siddhalepa@web.de www.siddhalepa-ayurveda.de


F ü r S i e g e l ese n

Ein Star-Anwalt borgt sich eine Biografie

Karine Tuil zeigt mit ihrem Roman „Die Gierigen“ sehr hart, wie Menschen ihr Leben aus Lügen erfinden und durch Illusionen zusammenhalten. Von Thomas Neubacher-Riens / Taunus Zeitung

„Mit einer Wunde hat es angefangen …“ beginnt Karine Tuil ihr unglaublich rasant erzähltes Buch. Die Wunde am Hals des Selfmade-Staranwalts Sam Tahar ist zu einer Narbe verblasst. Jeden Morgen erinnert sie ihn, wer er war und woher er kam, wenn er in seinem New Yorker Penthouse steht und so stolz wie selbstgewiss auf sein glänzendes Leben schaut. Als Sam zur Primetime bei CNN über Gerechtigkeit schwadroniert, schauen auf der anderen Seite des Atlantiks auch Samuel und Nina zu. Sie erkennen in dem eloquenten „Null-Fehler-Prinzip“-Typen aber nicht den Juden Samuel Tahar, der mit einer der reichsten und mächtigsten Töchter der Ostküste verheiratet ist. Sie erinnern sich schmerzlich an den jungen JuraKommilitonen Samir Tahar. Als der Sohn armer tunesischer Einwanderer aus einem der elenden und gewalttätigen Pariser Banlieues in den Hörsaal tritt, sind die schöne Nina und der sensible Samuel schon ein Jahr ein Paar. Samir hat in den eisigen Dachkammern nobler Stadthäuser und den mörderischen Kellern der Wohnsilos seine Lektionen gelernt: Moral ist eine Verteidigungswaffe des Bürgertums. Was du haben willst, musst du stehlen. Er verführt die willige Nina, die nur unter Selbstmorddrohungen zu Samuel zurückkehrt, und er stiehlt Teile aus Samuels Biografie. Denn erst als vermeintlicher Sprössling einer jüdischen Gelehrtenfa-

milie gelingt dem jungen Juristen der Sprung in die Kanzleien. Mit Ehrgeiz und Können, Chuzpe und Charme wird aus dem Araber Samir der Agnostiker Sam und schließlich der laue Jude Samuel. Nina und Samuel, deren elende Zwangsliebe sie von jedem Aufstieg fernhielt, sinnen 20 Jahre nach dem Bruch der Freundschaft auf Rache: „Er baut sein Leben auf der Asche meines Lebens auf“, klagt Samuel. Karine Tuil gestaltet die fällige Abrechnung ganz anders, als ihre Figuren es planen. Was als Sartre‘sches Kabinettstück angelegt scheint (Die Hölle, das sind die anderen), weitet sie zum atemlos durcherzählten gesellschaftlichen Panorama.

Karine Tuil: „Die Gierigen“, Aufbau-Verlag, 479 Seiten, ISDN 978-3-351-03378-1, 19,95 €.

Louise 8 / 2015 |

49


R ä t se l

Der Weg zu den Mediadaten:

Der Gesuchte, ein demokratisch und liberal gesinnter Schriftsteller und Verleger, veröffentlichte

zahlreiche Glossen zum Zeitgeschehen in der Freien Stadt Frankfurt und in Deutschland. Während die Frankfurter Behörden sich dabei recht tolerant zeigten, sahen die Nachbarstaaten Hessen und Kurhessen dies anders, so dass der Gesuchte nur in seiner Heimatstadt sicher war. Auch im nahen HessenHomburg war er nicht sonderlich beliebt, machte er sich doch mit großem Vergnügen und beißendem Spott über das Kurbad lustig.

Wen suchen wir?

IMPRESSUM Offizielle Informationsschrift der Kur- und Kongressstadt Bad Homburg v.d.Höhe Herausgeber: Kur- und Kongreß-GmbH Bad Homburg v.d.Höhe Kaiser-Wilhelms-Bad 61348 Bad Homburg v.d.Höhe Redaktion: Kur- und Kongreß-GmbH (verantwortlich) Kaiser-Wilhelms-Bad 61348 Bad Homburg v.d.Höhe Tel. 06172-178-3152 Fax 06172-178-3158 Mail: info@louise-magazin.de Magistrat der Stadt Bad Homburg v.d.Höhe Rathausplatz 1 61348 Bad Homburg v.d.Höhe Tel. 06172-100-1300 Fax 06172-100 1360 Mail: pressestelle@bad-homburg.de

1. Preis Zwei Eintrittskarten für die Erich Kästner-Lesung „Herzleid los“ mit Ulrich Gebauer am 26. Oktober im Kurtheater.

2. Preis Zwei Vierstundenkarten für die Taunus Therme.

3. Preis Katalog zu Blickachsen 8.

Ein Austausch der Gewinne oder eine Barauszahlung ist ausgeschlossen. Einsendungen per Postkarte, Fax oder E-Mail an: Kur- und Kongreß-GmbH Tourist Info + Service im Kurhaus 61348 Bad Homburg v.d. Höhe Fax: 06172-178 3158 E-Mail: info@louise-magazin.de

Chefredakteurin: Eva Schweiblmeier Tel. 06033-970283 Fax 06033-970284 Mail: eva.schweiblmeier@t-online.de Vertrieb u. Anzeigen: Kur- und Kongreß-GmbH (verantwortlich) Kaiser-Wilhelms-Bad 61348 Bad Homburg v.d.Höhe Tel.  06172-178-3700 Fax 06172-178-3709 Mail: anzeigen@louise-magazin.de IS Anzeigenservice Ingrid Scheidemantel Am Auweg 25 60437 Frankfurt/Main Tel. 06101- 42165 Fax 06101- 49167 Mail: pnoerig@t-online.de Grafische Gestaltung: Dorothea Lindenberg www.lindisein.de Ralf Dingeldein www.dingeldeindesign.de

Einsendeschluss: Freitag, 21. August 2015. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt und in der Oktober-Ausgabe bekanntgegeben.

Produktion: RMG DRUCK Druck- und Verlagsgesellschaft b.R. Johannes-Gutenberg-Straße 13, 65719 Hofheim am Taunus Tel.: 0 6122 5 07 50

Auflösung des Juni-Rätsels: Wir suchten den polnischen Regisseur Krzysztof Kieślowski (1941-1996).

Nächster Redaktionsschluss: 5. August 2015

Die Gewinner des Juni-Rätsels sind: 1. Preis: Ursula Endermann, Bad Homburg v.d.Höhe 2. Preis: Petra Kühl, Bad Homburg v.d.Höhe 3. Preis: Theresia Jahn, Frankfurt am Main

50 | Louise 8 / 2015

Titelbild: © fotolia - StefanieB.


BEI UNS STRAHLEN SIE SCHON VOR DER BEHANDLUNG WWW.AVADENT.DE

FESTE ZÄHNE AN EINEM TAG Sofort belastbarer Zahnersatz mit dem All - on - 4TM - Konzept Wir sind ein Team von hoch spezialisierten Ärzten und Zahnärzten, die zusammen alle Gebiete der Zahnheilkunde abdecken. An unseren Standorten Bad Homburg und Kronberg bieten wir Ihnen zahnmedizinische Behandlung auf hohem Niveau zu komfortablen Öffnungszeiten. Unsere Philosophie: Exzellenz in Qualität, Herzlichkeit, Individualität, Wissen und Kreativität für unsere Patienten Um Patienten mit einem zahnlosen Kiefer eine gute Versorgung mit Implantaten zu ermöglichen, waren bisher viele einzelne Implantate und eine hohe Anzahl an Behandlungen nötig. Durch das innovative All-on-4TM-Konzept ist die Behandlungsdauer deutlich verkürzt. Denn All-on-4TM bietet die Möglichkeit innerhalb eines Tages den zahnlosen Kiefer mit 4 Implantaten und festsitzenden, sofortbelastbaren Zähnen zu versorgen. Der Gewinn für die Patienten ist enorm. Die Belastung ist geringer, ebenso der Zeitaufwand, und der sofortige Zugewinn an Lebensqualität lässt immer mehr Patienten diese Therapieform wählen. Auf Wunsch können wir diesen Eingriff auch in Narkose durchführen und Sie „verschlafen“ Ihre Behandlung.

UNSERE LEISTUNGEN: ALLGEMEINE ZAHNHEILKUNDE ÄSTHETISCHE ZAHNHEILKUNDE PROPHYLAXE KINDERZAHNHEILKUNDE FUNKTIONSDIAGNOSTIK IMPLANTOLOGIE

ZAHNERSATZ ORALCHIRURGIE PARODONTOLOGIE ENDODONTOLOGIE MUND-, KIEFER- & GESICHTSCHIRURGIE PLASTISCH-ÄSTHETISCHE OPERATIONEN NARKOSE

AVADENT CLINIC . BAD HOMBURG Am Mühlberg 6 – 8 . 61348 Bad Homburg · Tel. 0 61 72 – 30 77 77

AVADENT CLINIC . KRONBERG Gartenstraße 2 . 61476 Kronberg · Tel. 0 61 73 – 78 778

ÖFFNUNGSZEITEN: Mo – Fr 7:30 – 21:00 Uhr · Sa 7:30 – 14:00 Uhr

WWW.AVADENT.DE

Louise 8 / 2015 |

51


52 | Louise 8 / 2015