Page 31

A u ss t e l l u n g e n

Begleitprogramm Sonntags: Führungen um 11.15 Uhr. 4,00 € zzgl. Eintritt.

Mittwoch, 2. November, 18.00 Uhr: Kuratorenführung mit Dr. Johannes Janssen und Ina Fuchs. 5,00 € zzgl. Eintritt. Mittwoch, 7. September, 19.00 Uhr: Szenische Lesung Franz Kafka „Die Verwandlung“ mit Peter Schröder (Schauspiel Frankfurt). Kafkas Klassiker, erstmals erschienen 1915, handelt von Gregor Samsa, der durch seine plötzliche Verwandlung in ein Ungeziefer seine familiäre, berufliche und soziale Stellung verliert, bis hin zur völligen Isolation und Ausgrenzung. 12,00 €. Mittwoch, 16. November, 19.00 Uhr: Familientag „Sommerfrüchte“. 7,00 € Erwachsene, Kinder bis 14 Jahre frei. Sonntag, 20. November, 11.15 Uhr: Bildgespräch „Die Körperzeichnungen von Juul Kraijer“ mit Ina Fuchs. 4,00 € zzgl. Eintritt. Mittwoch, 23. November, 19.00 Uhr: Lesung „Schmetterlinge“ mit Andrea Grill. „Psyche“ war das altgriechische Wort für Schmetterling. Heute verbinden wir mit den über Blumenwiesen flatternden Wesen vor allem Unbeschwertheit, kennen aber meist nicht mehr als eine Handvoll der 170.000 bekannten Arten. Andrea Grills kenntnisreiches Tierporträt schildert das kurze, aber erstaunliche Leben der mal schillernd, mal unauffällig gemusterten Falter. Was fühlt ein Schmetterling? Was denkt er? Träumt er womöglich? 12,00 €.

bis 15. Januar Museum im Gotischen Haus, Tannenwaldweg 102 Horex Museum, Horexstraße 6

100 Jahre Sammeln

Jubiläumsausstellung des Städtischen historischen Museums Bad Homburg Die Ausstellung kann mit einer neuen Attraktion aufwarten: Dank des Hessischen Museumsverbandes, der Mittel zur Verfügung gestellt hat, ist der Ausstellungsteil im Gotischen Haus ab sofort mit einem Audioguide erlebbar. Zu den einzelnen Objekten werden nicht nur Hintergründe erzählt, sondern es gibt auch Hörbeispiele von den historischen Instrumenten. Den Audioguide auf Deutsch erhält man kostenlos an der Kasse. Zum 100-jährigen Bestehen des Städtischen historischen Museums haben die Museumsmitarbeiter 100 „Schätze“ aus den umfangreichen Beständen ausgesucht und zeigen sie in zehn Abteilungen. Sie alle spiegeln nicht nur Bad Homburger Geschichte, sondern stehen auch im Kontext deutscher und europäischer Entwicklungen. Die Landgrafen von Hessen-Homburg und ihre Familien waren eng mit dem Hochadel Europas verbunden, der Spielbadeort Homburg und die Kurstadt zu Zeiten der deutschen Kaiser hatten weltweiten Bekanntheitsgrad. Im Horex Museum stößt man zum Beispiel auf TelefonErfinder Philipp Reis. Seine Familie hatte das Erbe bereits 1916 teilweise dem Bad Homburger Museum übereignet. Letztlich spannt die Ausstellung einen Bogen vom 2. bis ins 21. Jahrhundert. In Epochen und Themenkomplexen zusammengefasst, werden kunsthandwerkliche und künstlerische Objekte gezeigt, deren Material von Keramik über Stein, Stoff, Leder, Metall, Holz, Glas, Wachs, Elfenbein und Papier reicht und fast alle Techniken vereint. Es sind Glanzstücke der Sammlung, die stellvertretend für unterschiedlich große Sammlungsbereiche stehen. Öffnungszeiten Museum im Gotischen Haus: Dienstag bis Samstag 14.00 bis 17.00 Uhr, Sonntag 10.00 bis 18.00 Uhr. Führungen auf Anfrage. Horex Museum: Mittwoch 10.00 bis 14.00 Uhr, Samstag und Sonntag 12.00 bis18.00 Uhr.

© Norbert Miguletz

Dienstags: 18.00 Uhr: „Kunst am Abend“, Führung und Kunstgespräch bei einem Glas Rotwein. 4,00 € zzgl. Eintritt.

Mittwoch, 30. November, 19.00 Uhr: Künstlergespräch – Deborah Sengl im Gespräch mit Martin Maria Schwarz, hr2-Kultur. Eintritt frei. Information und Anmeldung: Tel. 06172-404 120, info@altana-kulturstiftung.de. www.altana-kulturstiftung.de Louise 11 / 2016 |

31

LOUISe - Stadtmagazin - Ausgabe 11/2016  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you