Page 14

K ONZERTE

Bayerisches Kammerorchester

Bad Homburger Schlosskonzerte 2016/2017 In der neuen Saison kehren die Bad Homburger Schlosskonzerte wieder zum Konzept des „Orchestra in residence“ zurück. In vier Konzerten erleben die Besucher das renommierte Südwestdeutsche Kammerorchester aus Pforzheim. Geleitet wird es von den Sonderpreisträgern des Deutschen Dirigentenpreis 2015, Justus Thorau, der 1. Kapellmeister am Theater Aachen ist und ein Konzert übernimmt, und Ciarán McAuley, der zur Zeit Resident Conductor beim Malaysian Philharmonic Orchestra ist und drei Konzerte dirigiert. Freitag, 11. November, 19.30 Uhr

Eröffnungskonzert

Zum ersten Mal wird das Bayerische Kammerorchester unter der Leitung seines Chefdirigenten Johannes Moesus in Bad Homburg zu Gast sein. Als Solist tritt der Soloflötist des Konzerthausorchesters Berlin, Pirmin Grehl auf. Interessant ist die Gegenüberstellung von Werken der Bach-Söhne Johann Christian und Carl Philipp Emanuel mit der nahezu zeitgleich entstanden Kassation GDur KV 63 von Wolfgang Amadeus Mozart. Einen Farbtupfer in diesem Programm stellt das Concerto für Flöte und Streichorchester des Franzosen André Jolivet dar.

Das weitere Programm

Am 2. Dezember bringen der Trompeter Simon Höfele und die junge Sängerin Hanna Ramminger weihnachtlichen Glanz in die Schlosskirche. Die erst 19-jährige

14  |  Louise 11 / 2016

ukrainische Geigerin Elizaveta Feyukova gibt am 3. Februar ihr Debüt in Bad Homburg. Dagegen ist der Pianist Alexander Schimpf schon ein alter Bekannter und am 3. März wieder zu hören. Im Abschlusskonzert am 21. April gastiert die junge japanische Fagottistin Rie Koyama in der Schlosskirche. Auch in der kommenden Saison wird es eine Reihe hochkarätiger Klavierabende, die „Meisterpianisten“, geben. Es spielen der Belgier Lucas Blondeel am 27. Januar, der Brite Jonathan Plowright am 17. Februar sowie die Pianistin Ewa Kupiec am 17. März. Außerdem findet zum ersten Mal – am 28. April – ein Sonderkonzert in Kooperation mit der Stadt Bad Homburg in der Englischen Kirche statt, bei dem das berühmte Cello-Quartett „quatrocelli“ Musikcomedy auf höchstem Niveau bietet. Filmmusiken sind an diesem Abend das Thema. Dabei bringen die vier Cellisten virtuose Bearbeitungen z. B. von Mission Impossible, The Pink Panther, James Bond, Star Wars und Fluch der Karibik zum Klingen. Eintrittskarten kosten zwischen 15,00 und 49,00 €. Abonnements für die gesamte Saison können beim Veranstalter unter 06007-930076 oder per E-Mail karten@ BadHomburger-Schlosskonzerte.de bestellt werden. www.badhomburger-schlosskonzerte.de

LOUISe - Stadtmagazin - Ausgabe 11/2016  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you