Issuu on Google+

Regierung Di Rupo 1 Was kommt mit dieser Regierung auf mich zu? Reform der Arbeitslosengesetzgebung Ich bin Jugendlicher und suche Arbeit Ich werde 12 Monate warten müssen, bevor ich meine erste Warteunterstützung erhalte. Diese heißt nun „Eingliederungszulage“. Die Wartezeit, dass heißt der Zeitraum nach dem Ende der Studien und der Eintragung als Arbeitssuchender bis zum ersten Arbeitslosengeld, wird nun die „Berufseingliederungszeit“ und wird von 6 oder 9 Monaten (je nach Alter) auf 12 Monate verlängert

WENN ICH BEREITS SEIT 6 MONATEN IN DER WARTEZEIT BIN? Meine berufliche Eingliederungszeit beträgt 12 Monate, die Wartezeit wird also um 3 Monate verlängert. Ich werde alle 4 Monate kontrolliert, um zu beweisen, dass ich Arbeit suche. Während dieser Zeit und ab der Eintragung als Arbeitssuchender wird der Nachweis der aktiven Stellensuche erbracht werden müssen und dies wird alle 4 Monate kontrolliert. # Wenn meine Bemühungen als unzureichend bewertet werden, habe ich kein Anrecht auf Wartegeld. # Wenn ich Wartegeld erhalte, wird meine Arbeitssuche weiterhin kontrolliert. # Im Falle einer negativen Bewertung wird die Zulage während 6 Monaten gestrichen.

ICH FINDE KEINE ARBEIT: NACH 3 JAHREN WERDE ICH AUSGESCHLOSSEN! Die Eingliederungszulage ist auf 3 Jahre beschränkt. Der Zähler startet am 1. Januar 2012. Wenn ich allen Kontrollen genüge verliere ich meine Unterstützungen nicht vor 2015. # Die Frist beginnt nach der beruflichen Eingliederungszeit oder ab dem 1.1.2012 für jugendliche Arbeitslose, die bereits entschädigt werden. # Für Haushaltsvorstände, Alleinstehende oder „privilegierte“ Mitbewohner (d.h. mit Personen zu Lasten) beginnt die Frist erst ab dem 30. Lebensjahr. Aber die Arbeitssuche muss nachgewiesen werden. # Die Frist von 3 Jahren kann verlängert werden, wenn 156 Arbeitstage (6 Monate) in einem Zeitraum von 2 Jahren geleistet werden. Die Verlängerung beträgt so viele Tage wie Arbeitstage.

AB DEM 33. LEBENSJAHR UND IMMER NOCH ARBEITSLOS HABE ICH KEINERLEI ANRECHTE MEHR.


Reform der Laufbahn Ich bin eine berufstätige Frau unter 50 Jahre MEINE MÖGLICHKEITEN ZUR LAUFBAHNUNTERBRECHUNG VERRINGERN SICH -

Selbst wenn ich sehr gute persönliche Gründe hätte, meine berufliche Laufbahn zu unterbrechen oder meine Arbeitszeit zu reduzieren, kann ich nur eine Laufbahnunterbrechung „Ohne Motiv“ beantragen, wenn ich seit 5 Jahren berufstätig bin , wovon 2 Jahre in diesem Unternehmen sein müssen.

-

Die Gleichstellung einer Vollzeit meines Zeitkredits begrenzt sich auf ein Jahr, also 2 Jahre Halbzeit und 5 Jahre 1/5 Zeit. Es sind keine Verlängerungen mehr möglich außer den thematischen Zeitkrediten.

-

Ich will mich um mein Kind kümmern, dass jünger als 8 Jahre ist oder ich muss mich um einen kranken Elternteil kümmern, ich will einer Ausbildung folgen: ich kann zusätzlich einen „thematischen“ Zeitkredit nehmen, der auf 3 Kalenderjahre begrenzt ist (z.B. 1 Jahr Halbzeit = 1 Jahr) oder 4 Jahre, wenn es sich um ein behindertes oder krankes Kind handelt, für meine gesamte Karriere, gleich welches Regime (Voll- oder Halbzeit). Dieser Zeitkredit ist nur möglich, wenn es sich um die Verlängerung eines kollektiven Abkommens handelt.

WAS WIRD AUS MEINER RENTE? - Wenn ich einen Zeitkredit „ohne Motiv“ nehme, kann dies den Betrag meiner Rente mindern. − Mein Zeitkredit „ohne Motiv“ 

Maximale Gleichstellung: 1 Jahr oder 5 Jahre 4/5.

Zeitkredit für ältere: zählt maximal 1 Jahr für meine Rente, wenn ich 60 oder mehr Jahre alt bin. Es sei denn meine Rente ist sehr niedrig. Meine Rente wird also verringert.

Allein der thematische Zeitkredit (Elternurlaub, für Pflege oder für Ausbildung) wird für die Rechnung meiner Rente gleichgestellt.

ES LIEGT IN MEINEM INTERESSE MICH AN MEINE ARBEIT ZU HÄNGEN Ich habe großes Interesse daran meinen Job nicht zu verlieren, da die Maßnahmen bezüglich der Arbeitslosenunterstützung mich direkt betreffen. Die Arbeitslosen-Unterstützungen waren schon vorher mit der Zeit degressiv. Sie werden es jetzt noch schneller und stärker sein, um letztendlich auf ein Minimum oder eine Pauschale, je nach Statut (Haushaltsvorstand, Alleinlebender oder Mitbewohner) zu sinken.

-

Wenn ich Mitbewohner bin werde ich sehr schnell auf die Pauschale von 475 € fallen. Ab dem 15. Monat der Arbeitslosigkeit (+ 2 Monate pro Karrierejahr) sinkt meine Unterstützung alle 3 Monate um spätestens nach 2 Jahren (max. 3 Jahre Arbeitslosigkeit im gesamten) auf die Pauschale zu fallen.


WENN ICH KEINE ARBEIT NACH DIESEN 3 JAHREN ARBEITSLOSIGKEIT FINDE? Diese Jahre werden nicht für meine Rente zählen, die somit verringert wird! Diese Degressivität betrifft nicht: ­ Die Personen, die am heutigen Tag 20 Jahre gearbeitet haben. Diese Bedingung einer Karriere von 20 Jahren wird jedes Jahr um 1 Jahr angehoben um in 2017 25 Jahre zu erreichen. ­ Arbeitslose Mitbewohner die Personen zu Lasten haben und die Alleinlebenden, die älter als 55 Jahre sind. ­ Die zeitweiligen Arbeitslosen und die Teilzeitarbeitslosen.


Reform des Arbeitsmarktes Ich habe eine Arbeitsstelle und bin jünger als 50 Jahre MAN GING NICHT AN DEN INDEX… ABER AUFGESCHOBEN IST NICHT AUFGEHOBEN Man rührt die Lohnindexierung nicht an. Puh! Mit 3,85% Inflation und den Energie- und Kraftstoffpreisen wäre das auch sehr schlecht gewesen… Aber Liberale und Arbeitgeberverbände drängen weiterhin auf eine „Reform“ der automatischen Lohnindexierung, um den Forderungen Europas nachzukommen und die Gehälter zu dämpfen.

MEINE MÖGLICHKEITEN ZUR LAUFBAHNUNTERBRECHUNG VERRINGERN SICH. • Selbst wenn ich sehr gute persönliche Gründe hätte meine berufliche Laufbahn zu unterbrechen oder meine Arbeitszeit zu reduzieren, kann ich nur eine Laufbahnunterbrechung „Ohne Motiv“ beantragen, wenn ich 5 Jahre berufstätig bin , wovon 2 Jahre in diesem Unternehmen sein müssen. Die Gleichstellung einer Vollzeit meines Zeitkredits begrenzt sich auf ein Jahr, also 2 Jahre Halbzeit, 3 Jahre 1/3 Zeit… und 5 Jahre 1/5 Zeit. Es sind keine Verlängerungen mehr möglich außer den thematischen Zeitkrediten. • Ich will mich um mein Kind kümmern, dass jünger als 8 Jahre ist oder ich muss mich um einen kranken Elternteil kümmern, ich will einer Ausbildung folgen: ich kann zusätzlich einen „thematischen“ Zeitkredit nehmen, der auf 3 Kalenderjahre begrenzt ist (z.B. 1 Jahr Halbzeit = 1 Jahr) oder 4 Jahre, wenn es sich um eine behindertes oder krankes Kind handelt, für meine gesamte Karriere, gleich welches Regime (Voll- oder Halbzeit). •

Mein Zeitkredit „ohne Motiv“ 

Maximale Gleichstellung: 1 Jahr oder 5 Jahr 4/5.

Zeitkredit für ältere: zählt maximal 1 Jahr für meine Rente wenn ich 60 oder mehr Jahre alt bin. Es sei denn meine Rente ist sehr niedrig. Meine Rente wird also verringert.

Allein der thematische Zeitkredit (Elternurlaub, für Pflege oder für Ausbildung) wird für die Berechnung meiner Rente gleichgestellt.

ES LIEGT IN MEINEM INTERESSE, MICH AN MEINE ARBEIT ZU HÄNGEN Ich habe großes Interesse daran, meinen Job nicht zu verlieren, da die Maßnahmen bezüglich der Arbeitslosenunterstützung mich direkt betreffen. Die Arbeitslosen-Unterstützungen waren schon vorher degressiv in der Zeit. Sie werden es jetzt noch schneller und stärker sein um letztendlich auf ein Minimum oder eine Pauschale, je nach Statut (Haushaltsvorstand, Alleinlebender oder Mitbewohner) zu sinken.

­

Wenn ich Mitbewohner bin werde ich sehr schnell auf die Pauschale von 475 € fallen. Ab dem 15. Monat der Arbeitslosigkeit (+ 2 Monate pro Jahr Berufslaufbahn) sinkt meine Unterstützung alle 3 Monate um SPÄTESTENS nach 2 Jahren (max. 3 Jahre Arbeitslosigkeit im gesamten) auf die Pauschale zu fallen.


WENN ICH KEINE ARBEIT NACH DIESEN 3 JAHREN ARBEITSLOSIGKEIT FINDE? Diese Jahre werden nicht für meine Rente zählen, die somit verringert wird! Die Arbeitslosenunterstützungen schwinden dahin…

Ich habe eine Arbeitsstelle und bin älter als 50 Jahre ICH WERDE WARTEN MÜSSEN, UM EIN BISSCHEN LUFT ZU HOLEN Ich hatte gehofft, die Beine hoch legen zu können, indem ich meine Arbeitszeit dank des sogenannten „Landungs-Zeitkredits“ auf 4/5 oder Halbzeit reduziere: in Zukunft muss man warten, bis man 55 Jahre alt ist statt 50 Jahre(und eine Laufbahn von 25 statt 20 Jahren vorweisen). Nehme ich einen solchen Zeitkredit in Anspruch, riskiere ich eine zeitliche Zurücksetzung meines eventuellen Zugangs zur Frühpension Außerdem zählen die Jahre des Zeitkredits, die vor 60 Jahren genommen wurden NICHT für meine Pension, außer wenn diese sehr niedrig ist. Meine Rente wird dadurch sinken Ein einziges Jahr gleich Vollzeit nach 60 Jahren kann gleichgestellt werden auf Basis meines Reallohnes. Die anderen Jahre zählen NICHT für meine Pension, außer wenn diese sehr niedrig ist. Meine Rente wird dadurch sinken.

ICH KANN QUASI „TSCHÜSS“ SAGEN ZUR FRÜHPENSION. Ab 2015 steigt das Alter für die Frühpension von 58 auf 60 Jahre. Und noch...wenn ich meine 40 Jahre Laufbahn vorweisen kann. Die Frühpension mit 60 Jahren (Kollektives Arbeitsabkommen - KAA17) bleibt, aber sie könnte auf 62 Jahre ansteigen ab 2020 und man muss auch 40 Jahre Berufslaufbahn vorweisen. Ich arbeite im Metall- oder Textilsektor: die Sonderregelungen mit 56, 57 oder 58 Jahre werden verschwinden. Es wird nur noch die Frühpension mit 60 Jahren geben.

UND WENN MEIN UNTERNEHMEN IN SCHWIERIGKEITEN GERÄT? Man wird mir nur eine Frühpension mit 52 Jahren anbieten können statt mit 50 Jahren. Finde ich keine neue Arbeitsstelle bleibt mir nur die Arbeitslosenunterstützung ohne Alterszuschlag vor 55 Jahren.

UND WENN MEIN UNTERNEHMEN UMSTRUKTURIERT? Ab 2013 wird man mir nur eine Frühpension mit 55 Jahren anbieten können. Finde ich keine neue Arbeitsstelle bleibt mir nur die Arbeitslosenunterstützung ohne Alterszuschlag vor 55 Jahren. (Siehe „Frühpensionen vor dem Aussterben“)

MEINE FRÜHPENSION ODER MEINE LANGZEITARBEITSLOSIGKEIT WERDEN MEINE ZUKÜNFTIGE RENTE SENKEN. Die Zeiten meiner Frühpension werden für die Berechnung der zukünftigen Rente berücksichtigt, aber jene vor 60 Jahren werden nicht zählen, außer wenn diese Rente sehr niedrig ist. Das gleiche gilt für die Arbeitslosigkeit in der 3. Periode.


Meine Rente wird dadurch sinken. Eine Ausnahme gilt für die Frühpensionen bei Unternehmen in Schwierigkeiten oder Umstrukturierung, wo die Frühpension mit 56 Jahren „lange Berufslaufbahn“, das heißt 40 Jahre Arbeit, gilt.

DIE PENSIONIERUNG ENTFERNT SICH Heute Mindestalter für vorgezogene 60 Jahre Pensionierung Bedingungen der Mindestlaufbahn

Morgen 2013

2014

2015

2016

60,5 Jahre

61 Jahre

61,5 Jahre

62 Jahre

38 Jahre

39 Jahre

40 Jahre

40 Jahre

35 Jahre

42 bei 60 Jahren/41 bei 61 Jahren / 40 bei 62 Jahren

FRÜHPENSIONEN VOR DEM AUSSTERBEN Der Generationenpakt war Kleinkram im Vergleich zu den „strukturellen Reformen“, die uns unsere neue Regierung vorbereitet. Die neuen Laufbahnbedingungen machen die Frühpensionen mehr und mehr unerreichbar.

Heute (2012)

In Zukunft

Art der Frühpension

Laufbahnbedingungen

Alter und Laufbahnbedingung

Mit 58 Jahren

Männer:38 Jahre Berufslaufbahn

Neues KAA sofort, die anderen ab 2015:


Mit 60 Jahren (KAA 17)

­

Alter 60 Jahre

Frauen: 35 Jahre Berufslaufbahn

­

Laufbahn 40 Jahre

­

Bewertung Ende 2014, um eventuell auf 62 Jahre ab 2020 zu gehen

M: 35 Jahre Berufslaufbahn

Ab 2015:

F: 28 Jahre Berufslaufbahn progressive Erhöhung auf 35 Jahre in 2028

­

Laufbahn 40 Jahre

­

Übergangsphase für die Frauen.

­

Bewertung Ende 2014, um eventuell auf 62 Jahre ab 2020 zu gehen

Mit 56 / 57 Jahren Alte KAA (Metall usw.)

38 Jahre Berufslaufbahn, progressive Erhöhung

Besondere mit 56 Jahren: KAA Bau, Nachtarbeit

33 Jahre Berufslaufbahn. Können durch ÜA verlängert werden, oder, Verlängerung möglich bei Fehlen eines ÜA, durch die Regierung mit überberuflichem Abkommen (ÜA) oder - falls kein ÜA eventuell durch die Regierung

Unternehmen in Schwierigkeiten > 50 Jahre

Umstrukturierung > 52 Jahre

Ab 2012 20 Jahre Berufslaufbahn oder 10 im Sektor

20 Jahre Berufslaufbahn oder 10 im Sektor

­

52 Jahre

­

dann jedes Jahr + 6 Monate, bis 55 Jahre in 2018

­

20 Jahre Berufslaufbahn oder

­

10 im Sektor

­

55 Jahre

­

20 Jahre Berufslaufbahn oder

­

10 im Sektor

Ich bin arbeitslos


DIE ARBEITSLOSENUNTERSTÜTZUNGEN WERDEN NOCH DEGRESSIVER Die Arbeitslosenunterstützungen sind schon degressiv in der Zeit. Ab 2013 werden die Arbeitslosenunterstützungen bei einem höheren Betrag beginnen (65% des nach oben begrenzten Lohnes anstatt 60%), aber die Degressivität wird ab Juli 2012 schneller und stärker sein, um nach 4 Jahren Arbeitslosigkeit beim Mindestbetrag oder dem Pauschalbetrag anzukommen. 3 Monate

3M ona te6

Mona te

2. Periode A: höchstens 1 Jahr

2. Per iode B 3. Periode : höchs tens 1 Jahr

Die maximale Unterstützung beginnt bei 1.510 €, sinkt aber ab dem 4. Monat Arbeitslosigkeit, um nach 3 Jahren auf den Mindestbetrag für die Haushaltsvorstände und die Alleinstehenden zu fallen und auf den Pauschalbetrag für die Mitbewohner. Diese Mindestbeträge liegen alle unter der Armutsschwelle

Die Degressivität ab Juli 2012 Haushaltsvorstand Alleinstehende 1. Periode

3 erste Monate

65% des Lohnes oder 1.510 € Maximum

Mitbewohner


A/1

(ab 2013)

1. Periode A/2

die folgenden 3 Monate

60% des Lohnes oder 1.394 Maximum

1. Periode B

die folgenden 6 Monate

60% des Lohnes oder 1.300 Maximum

2. Periode A Höchstens 1 Jahr

13. und 14. Monat Arbeitslosigkeit + 2 Monate / Jahr Arbeit

60% des Lohnes oder 1.214 € Maximum

2. Periode B (wenn mehr als 5 Jahre Arbeit) höchstens 2 Jahre

Ende der 2. Periode A oder spätestens 3. Jahr Arbeitslosigkeit

3. Periode

Nach höchstens 4 Jahren

55% des Lohnes oder 1.089 € Maximum

40% des Lohnes oder 809 € Maximum

Alle drei Monate Senkung der Unterstützung Pauschal Pauschal 1.069 €

Pauschal 898 €

475 € (normal) 623 € (privilegiert)

Beispiele Ich habe 4 Jahre gearbeitet, bevor ich arbeitslos wurde

# Von Amts wegen werde ich während eines Jahres in die 1. Periode (A, danach B) kommen # ich werde in der 2. Periode A während 10 Monaten bleiben (2 Monate automatisch + 8 Monate - 2 Monate pro gearbeitetem Jahr)

# Nach 1 Jahr und 10 Monaten komme ich sofort in die 3. Periode mit einer Mindestunterstützung. Ich habe 15 Jahre Berufslaufbahn hinter mehr, ehe ich arbeitslos wurde

# Ich werde während einem Jahr in der 1. Periode (A, dann B) sein. # Ich werde während 1 Jahr in der 2. Periode A sein (das ist das Maximum). Ich schöpfe also 10 Monate aus den 30 „Kreditmonaten“, auf die meine 15 Jahre Arbeit mir Anrecht geben. Bleiben 20 Monate.

# Ich werde also während dieser 20 Monate in der 2. Periode B bleiben (1 Jahr und 8 Monate). Meine Unterstützung sinkt alle 3 Monate und tendiert zum Minimum.

# Wenn ich nach 3 Jahren und 8 Monaten nicht wieder Arbeit gefunden habe, falle ich in die 3. Periode mit einer Mindestunterstützung je nach meinem Statut (Haushaltsvorstand, Alleinstehender oder Mitbewohner)

Ich habe keine Arbeitsstelle und bin jünger als 50 Jahre AUCH FÜR MICH SINKEN DIE UNTERSTÜTZUNGEN Ich bin Langzeitarbeitsloser. Die Degressivität betrifft nicht nur die neuen Arbeitslosen. Sie wird


auch auf mich angewandt werden, wenn ich bereits in der zweiten Periode bin. Die Arbeitslosenunterstützung wird ab 1. Juli 2012 sinken, um auf den Minimumbetrag zu fallen.

ICH WERDE EINE ARBEITSSTELLE BIS 60 KM VON ZU HAUSE NICHT ABLEHNEN DÜRFEN Die Bezeichnung annehmbarer Arbeitsplatz wird angepasst: Entfernung 60 km, gleich wie lange die Anfahrt dauert. Einen annehmbaren Arbeitsplatz ablehnen wird im Verhältnis zum Alter und zur Berufslaufbahn angepasst werden.

DIE ARBEITSLOSENZEITEN WERDEN MEINE ZUKÜNFTIGE RENTE SENKEN Die Arbeitslosenzeiten werden für die Berechnung meiner zukünftigen Rente berücksichtigt, aber wenn ich die 3. Periode der Arbeitslosigkeit erreiche gelten sie nicht für meine Rente, es sei denn, diese sei sehr niedrig. Meine Rente wird umso mehr sinken, je länger ich arbeitslos war.

Ich habe keine Arbeitsstelle und bin älter als 50 Jahre ICH WERDE AUF MEINEN ALTERSZUSCHLAG WARTEN MÜSSEN Der Alterszuschlag wird nur noch ab 55 Jahren gewährt anstatt ab 50 Jahre für die neuen Arbeitslosen.

ICH WERDE BIS 58 JAHRE UND MEHR KONTROLLIERT Die Kontrolle der Verfügbarkeit wird 2013 auf die Arbeitslosen bis 55 Jahren ausgedehnt und 2016 auf 58 Jahre, und mehr, wenn die Regionen dies wollen.

Diese Maßnahmen sind Teil des Sparpakets der Regierung Di Rupo I. Die geforderten Anstrengungen sind nicht ausgeglichen. Die Jugendlichen noch mehr verunsichern, die Arbeitslosen verarmen, die Kaufkraft der Arbeitnehmer senken und ihre Renten zusammendrücken können nur die Krise verschlimmern.


ES GIBT ANDERE LÖSUNGEN Um aus der Krise herauszukommen, muss man eine Politik der nachhaltigen Wirtschaftsankurbelung führen, qualitativ hochstehende Arbeitsstellen schaffen, anständige Löhne zahlen, allen Arbeit verschaffen: • indem die Hilfsdienste für Personen und die Kinderkrippen ausgebaut werden, • indem die grünen und die zukunftsträchtigen Sektoren ausgebaut werden (Energiesparmaßnahmen, Mobilität), • indem die öffentlichen Dienste ausgebaut werden.

DAS GELD BEI DENEN HOLEN, DIE DAVON AM MEISTEN HABEN Es ist notwendig, die öffentlichen Finanzen zu sanieren. Aber man muss das Geld bei denen holen, die davon am meisten haben, und wirklich gegen die Steuerhinterziehung kämpfen, die Supergewinne besteuern und aus den 15 Milliarden öffentlicher föderaler Hilfe für die Unternehmen schöpfen. Es sind die Banken, welche die Staatsverschuldung aufgeblasen haben. Es ist nicht an den Arbeitnehmern, zerschlagenes Porzellan zu bezahlen

Mit der FGTB müssen wir uns mobilisieren

Wie Sie lehnt die FGTB den Sparplan auf dem Rücken der Arbeitslosen ab


Maßnahmen DI RUpo