Page 1

itung e Z e t s ch Die nä cheint ers gust. u A 7 am

vom Ämmitau bis Bärn Holzbau Schweiz

KW 30 / 24. Juli 2013

My

Mein tierischer Freund 6 Janik Gschwind spielt gern mit Nasenbär «Bäbi»...

Meine Leidenschaft 14 Patrik Zeller hat «Le son d’été» ins Leben gerufen...

Land und Leute

22

Haydeé Ravarelli vermisst die frischen Früchte aus der Dom Rep...

Ein Zimmermann auf Wanderschaft

Seiten 10/11

Schnappschuss

28

Nadja, Stefan und Xenia Berger am Schnittersonntag...

Polstergarnitur 299/198 x 81 x 92 cm

898.-

ottos.ch

Fabian Dubach


2

WochenrĂźckblick     

 

 

          

Pflege und Hilfe zu Hause

Montag, 15. Juli Nachfolgerin fĂźr Susanna Gehrig An der ausserordentlichen Kirchgemeindeversammlung der reformierten Kirchgemeinde Burgdorf wurde Pfarrerin Anne-Katherine Fankhauser einstimmig als Nachfolgerin von Susanna Gehrig angestellt. Anne-Katherine Fankhauser ist in der Region von Montreux aufgewachsen und hat sich QDFKGHU0DWXUD]XUGLSO3Ă€HJHIDFKIUDXDXVELOGHQODVVHQ Sie ist Familienfrau und Mutter von 4 Kindern im Alter zwischen 18 und 24 Jahren. Nach dem Theologiestudium ZDUVLH]XOHW]WLP9LNDULDWLQ:RUEWlWLJ $QQH.DWKHULQH )DQNKDXVHU QLPPW LKUH 7lWLJNHLW DP 1. August 2013 auf. Ihr Pensum umfasst total 80 Prozent, 50 im *HPHLQGHSIDUUDPWXQGIÂ U+HLPSIDUUVWHOOHLP$OWHUVSĂ€Hgeheim. Sie wird ins Pfarrhaus am Einschlagweg einziehen.

Donnerstag, 18. Juli Zentrumsplatz 10 3322 Urtenen-SchĂśnbĂźhl 031 850 20 85 www.spitex-grauholz.ch

www.baby-rose.ch

Sanierung schreitet voran In Utzenstorf hat die Sanierung der Wasserversorgungs- und $EZDVVHUHQWVRUJXQJVDQODJHQGLHYLHUWH(WDSSHHUUHLFKW,P Bereich Landshutstrasse erfolgen derzeit im Rosenweg die $UEHLWHQ GHU 2Q\[ (QHUJLH $* XQG GHU *HPHLQGH 8W]HQVWRUI'LHGHÂżQLWLYHQ%HODJVDUEHLWHQXQG,QVWDQGVWHOOXQJVDUEHLWHQ ZHUGHQ DXVJHIÂ KUW ,P %HUHLFK %DKQKRIVWUDVVH sind die Elektroleitungen, die Telefonversorgung und die %HOHXFKWXQJHLQJHOHJW%HLP*\P&HQWHUNRQQWHGHU6WUDV VHQXQG*HKZHJDXVEDXDEJHVFKORVVHQZHUGHQ,P0RPHQW ODXIHQDXIGHU)DKUEDKQVHLWH]XU%DKQOLQLHKLQGLH,QVWDQGVWHOOXQJVDUEHLWHQ LP 6WUDVVHQEDX ,P %HUHLFK 3RVWVWUDVVH VFKUHLWHQGLH$UEHLWHQUXQGXP(OHNWURYHUVRUJXQJ.DEHOIHUQVHKHQ %HOHXFKWXQJ 6WUDVVHQHQWZlVVHUXQJ XQG %DFKOHLWXQJ LQ (WDSSHQ YRUDQ =XU]HLW EHÂżQGHQ VLFK GLHVH LP Bereich der Liegenschaft Poststrasse 12.

Jolanda Ernst

SPITEX Grauholz

Freitag, 19. Juli

Die

ersten Schritte ‌ ‌ mit Baby-Rose

Baby-Rose-Center Ey 11, 3063 Bern-Ittigen Telefon 031-921 71 77 www.roth.baby-rose.ch

$XI GHU %UÂ GHU6FKQHOO7HUUDVVH LQ %XUJGRUI ÂżQGHW ]XP ]HKQWHQ0DOGHU%LOGKDXHU:RUNVKRSVWDWWWHPSRUlUH %LOGKDXHULQQHQXQG%LOGKDXHUEHDUEHLWHQLKUHQ6DQGVWHLQEORFNPLW+DPPHUXQG6SLW]HLVHQ'LHHQWVWDQGHQHQ6NXOSWXUHQVLQGELV-XOLLP6FKPLGHFKlXHUDXVJHVWHOOW

Kinder werden zu Zirkusartisten 'HU7KHDWHU]LUNXV:XQGHUSOXQGHUKDWVHLQ=HOWQHEHQGHU .LUFKHLQ+LQGHOEDQNDXIJHVFKODJHQ6HLW0RQWDJVWXGLHren gut 50 Kinder mit dem Wunderplunderteam ihre eigene =LUNXVVKRZ HLQ 9RP (UVWHOHU ELV ]XP 6HFKVWNOlVVOHU LVW HLQEXQWHU0L[DQ$UWLVWLQQHQXQG$UWLVWHQPLWYLHO(ODQ EHLGHU6DFKH2UJDQLVLHUWKDWGLH$NWLRQVZRFKHGDV)DPLOLHQIRUXP +LQGHOEDQN PLW ÂżQDQ]LHOOHU 8QWHUVWÂ W]XQJ GHU Kirchgemeinde, der Kulturkommission und dem LandfrauHQYHUHLQ+|KHSXQNWGHU:RFKHELOGHQGLHEHLGHQ9RUVWHOOXQJHQYRU3XEOLNXPKHXWH$EHQG

Fritz Muster

Sandstein zum Leben erwecken


3

My Zytig, 24. Juli 2013 Holzschnitte von Walter Reber

Solar-Strom selber produzieren

Walter Reber (Foto) aus Burgdorf zeigt im Spital Emmental in Burgdorf eine Auswahl seiner Bilder und Holzschnitte. Der 74-Jährige hat eine Buchdruckerlehre absolviert und danach Abendkurse an der Kunstgewerbeschule Zßrich und Bern besucht. Er ist Mitglied der Gilde der Schweizer Bergmaler. Heute war Vernissage, die Ausstellung dauert noch bis am 13. Oktober.

Samstag, 20. Juli Sommernachtfest in Rßderswil Trotz kleinen Regenschauern besuchten rund 3000 Gäste an diesem Wochenende das Sommernachtfest in Rßderswil. Am Sonntagnachmittag gab es beim Zwirbelen schÜne Preise zu gewinnen und fßr die Jßngeren viele Chilbispiele zu meistern. Der Abend gehÜrte, nach der ErÜffnung durch die Musikgesellschaft Rßderswil, traditionsgemäss den Vierstern Ämmitaler. Die rassige Tanzmusik, zahlreich gutgelaunte Besucher, viele Helfer und ein schÜner Sommerabend waren die richtigen Zutaten fßr eine ausgelassene Feststimmung.

Elektro Troller GmbH Worblentalstrasse 30, 3063 Ittigen 031 918 46 89, bern@elektrobedarf.ch www.photovoltaik-systeme.ch

STOBAG TOP Partner

0RGHOOÀXJ]HXJH EHU:LJJLVZLO 'DV VFK|QH :HWWHU ORFNWH 0RGHOOÀXJ3LORWHQ REHUKDOE :LJJLVZLO DXI GLH 3LVWH *HÀRJHQ ZXUGH PLW 0RWRU XQG Batterie angetriebenen Modellen, auch kamen einige SegelÀLHJHUPLWEHDFKWOLFKHQ6SDQQZHLWHQYRQELV]X0HWHUQ zum Einsatz. Frank Peter Neuenschwander, der Betreiber GHV0RGHOOÀXJSODW]HVZDUSHUV|QOLFKDQZHVHQGXQGHUHUteilte Neuling Kevin Kocher gratis Flugunterricht. Er steckte die Flßgel schon ganz professionell an den Rumpf des Š6N\&OLPEHUªXPGLHVHQÀXJEHUHLW]XPDFKHQ XWX

Sonntag, 21. Juli Keramik in der Galerie Re Die Galerie Re in Burgdorf feierte Finissage der Ausstellung von Tily Kernen und Rosmarie Reusser. Die beiden Kßnstler zeigten während eines knappen Monats ihre Keramik-Arbeiten, von denen einige in Rakutechnik gebrannt sind.

HG Steingrube-Zimmerberg steigt auf Die Hornusser der HG Steingrube-Zimmerberg schaffen den Aufstieg in die 2.Liga. Wir freuen uns sehr, sagt Präsident Hanspeter KlÜtzli. Die Oberburger sind in allen Saisonspielen ungeschlagen geblieben. Fßr kurze Zeit kÜnnen sich die Hornusser noch ßber ihren Erfolg freuen, aber bereits Mitte August folgen nach zwei Testspielen das Interkantonale und das Emmentalische Hornusserfest in Grßnenmatt. Es wäre natßrlich schÜn, wenn wir unsere Serie der Ungeschlagenheit aufrechterhalten kÜnnen, gibt sich KlÜtzli selbstbewusst.

Schmid-Storen AG Industriestrasse 65 CH-3052 Zollikofen Telefon 031 911 00 12 Fax 031 911 63 52 info@schmidstoren.ch www.schmidstoren.ch Beratung t Verkauf t Montage t Service t Reparaturen von Sonnen- und Wetterschutzprodukten

$IEBESTE

-USIK R A D I O

Das hĂśr‘ ich gern.

Deine Frequenz in der Region Burgdorf/Bern 92.2 Mhz www.radio32.ch

 

  !$! ) 

 '! ("" $!# "##, #

 ""#

    

#

"!$"!$ &&&"$## !#"!$  


4

Randnotizen

My Zytig, 24. Juli 2013

Die unerträgliche Leichtigkeit Daniel Kaufmann Jetzt ist er also doch noch gekommen, dieser Sommer. BlÜd. Er kÜnnte uns ja auch mal auslassen. Wir sind nicht besonders gut darin. Man muss sich nur anschauen, wie zum Beispiel unsere Geschäftsleute jetzt schwitzen in ihren dunklen Anzßgen. Geschäftsleute in arabischen Ländern laufen in leichten weissen Gewändern herum, der Dischdascha. So etwas passt zu Hitze. Unsere Geschäftsuniformen passen eigentlich nur im April oder September. In den ßbrigen Monaten schmachtet oder friert unsere Elite. Und die von uns Männern, die nicht Geschäftsleute sind, greifen dafßr im Juli gleich zur kurzen Hose, um ihre weissen, behaarten Beine zur Schau zu tragen. Schweizer sind keine Juli-Menschen. Wir sind viel besser in anderen Jahreszeiten. Im Winter passt unser Fondue, im Herbst passen unsere silbergrauHQ$XWRVLP)U KOLQJSDVVWXQVHU3XW]¿P mel. Aber der Sommer mit dieser unerträg-

lichen Leichtigkeit des Seins, der passt nicht. Uns fehlt auch die ganze SommerInfrastruktur, Sand, Palmen, Meer, Kokosnuss, Rum, Salsa, Leidenschaft. In anderen Jahreszeiten fällt unsere fehlende Leidenschaft weniger auf. Bald ist es zum Glßck vorbei. Die weissen Beine verschwinden wieder in langen Hosen, die Geschäftsleute schwitzen nicht mehr, alle kehren wieder an die Arbeit zurßck. Und tun das, was sie gut kÜnnen. Vielleicht beklagen wir uns dann auch, dass der Sommer kurz war und schon vorbei ist. Macht nichts. Denn auch klagen gehÜrt zu den Dingen, die wir gut kÜnnen. Die Meinung des Kolumnisten ist frei. Sie braucht sich nicht mit jener von My Zytig zu decken.

My

sich in Claudia’s Haa

euheiten von Da Kin

Seite

Seite

Seite

8.–11. August 2013 Bayern – Tirol 13.–14. August 2013 Spezialseniorenfahrt ins Tessin 20.–28. September 2013 Herbstferien in Rosas 21. September bis 5. Oktober 201 Herbstferien in Rosas

Seite

50

Franken zu gewinnen Erkennen Sie diese Bildausschnitte? Sie beďŹ nden sich in verschiedenen Inseraten in dieser Zeitung. Schicken Sie eine SMS an 789 mit dem Kennwort LOKAL und den Nummern der Zeitungsseiten, auf welcher sich die Inserate beďŹ nden (z.B.: LOKAL 1240141931) oder eine Postkarte an: My Zytig, Postfach, 3401 Burgdorf oder www.myzytig.ch

Programm bitte anfo

Seite

Herausgeberin: Lokalmedien Verlag AG, Rita Brodmann, Lyssachstrasse 9 3401 Burgdorf. Tel. 034 428 28 28, Fax 034 428 28 29 E-Mail: info@lokalmedien.ch www.my-zytig.ch ISSN-Nummer: 2235-4182 $XÀDJH 64'250 Ex. WEMF-beglaubigt Verteilung: Mittwoch Lokal-Tarif: Fr. 1.44 pro mm/Spalte CH-Tarif: Fr. 1.54 pro mm/Spalte. Farbinserate: Fr. 2.– pro mm/Spalte. Nichtkommerzielle Vereine, Private und Startups im ersten Geschäftsjahr erhalten 50% Rabatt auf allen Tarifen Aktuelle Infos: Texte mit werbendem Charakter werden mit 160 Franken pro Einheit verrechnet. Kombis: Politkombi mit der Wochenzeitung, Kombi mit Radio Neo 1 Inserateschluss: Montag, 17 Uhr. MitarbeiterInnen: Regula Lazzaretti (Redaktionsleitung), Patricia Shams (Redaktion), Beatrice Glauser (Verkaufsleitung), Markus Hubacher (Kundenberater), Loris Capuzzello (Kundenberater), Silvia Aeschbach (Satz) und Tabea Saxer (Sekretariat).

Suchspiel im August

ucksack Campus PackCHF 69

Impressum

Fr. 485.–

Ein Franken pro SMS. Einsendeschluss: 5.8.2013

Seite

Gewinnerin der letzten Ausgabe: Lony Wild, Bahnhofplatz 1, 3428 Wiler


Hier Vermerk

Aktionen der Woche HammerPreise

30/2013 Dienstag, 23. Juli, bis Samstag, 27. Juli 2013, solange Vorrat

3 2 für

25% Rabatt

2.60

(gilt für 3 Packungen mit identischem Preis, exkl. Grosspackungen)

statt 3.50

Nektarinen gelb (ohne Bio und Primagusto), Frankreich/Italien/ Spanien, Schale à 1 kg

33% Rabatt

Trauben Vittoria (ohne Bio), Italien, per kg

40% Rabatt

z. B. Baby Dry Maxi, Grösse 4, 3 x 46 Stück 39.90 statt 59.85 (1 Stück = –.29) oder Active Fit Maxi Plus, Grösse 4+, 3 x 42 Stück 43.90 statt 65.85 (1 Stück = –.35)

3.75 statt 5.75

Alle Pampers Windeln

Die Hello Family Clubaktion des Monats Juli: 20x Superpunkte auf alle frischen, unverarbeiteten Blattsalate

per kg

7.

80

(exkl. gekühlte Salate im Beutel, exkl. Coop Prix Garantie)

statt 13.– Coop Pouletschenkel, Schweiz, 5 Stück in Selbstbedienung Sind Sie noch nicht Mitglied?

40% Rabatt

Jetzt gratis anmelden und profitieren: www.hellofamily.ch

per 100 g

1.75 statt 2.95

Bell Bernerli mit Käse, 2 x ca. 280 g

40% Rabatt

gebot

Das Aanus der

.

ng Werbu

per 100 g

2.65 statt 4.45

Coop Naturafarm Schweinsnierstücksteaks, mariniert, Schweiz, 4 Stück in Selbstbedienung

JETZT AKTUELL: alle Feuerwerkartikel* * Angebote gültig solange Vorrat 9HUNDXIVVWHOOHQPLW)HXHUZHUN³QGHQ6LHXQWHUZZZFRRSFKIHXHUZHUN


6

MeintierischerFreund

My Zytig, 24. Juli 2013

«Einmal hat mir ein Nasenbär über den Rücken gepinkelt» Regula Lazzaretti

Der zehnjährige Janik Gschwind füttert die Nasenbären bei jedem Wetter. «Ich mag die Tiere, weil sie lustig sind.»

«Bäbi» hat sich krank gestellt, um in Ruhe Honigbrote fressen zu können. Die Nasenbären werden aufgrund ihrer rüsselartig verlängerten, beweglichen Nase auch Rüsselbären genannt. Sie sind eine in Mittel- und Südamerika verbreitete Gattung der Kleinbären. Doch auch in Ersigen sind acht Exemplare anzutreffen. «Ich mag die Tiere, weil sie lustig sind», erklärt Janik Gschwind. Er besucht die Vierbeiner seines Nachbars fast täglich und schaut ihnen beim Klettern und Spielen zu. Nasenbären sind Wildtiere und dürfen nur mit Bewilligung

gehalten werden. «Wenn es regnet, verziehen sie sich in ihren Stall», weiss der Zehnjährige. Er geht ohne Berührungsängste auf die Nasenbären zu, streckt ihnen Futter hin und krault Mutter «Bäbi» das Fell. Den Drittklässler scheint es auch nicht zu stören, dass seine Jeans ganz schmutzig wird, als das Tier übermütig an ihm hochsteigt. «Einmal hat mir einer über den Rücken gepinkelt», erzählt Janik und lacht. Anders als die meisten anderen Kleinbären sind Nasenbären am Tag aktiv. Sie fressen Hundefutter, Früchte und Eintagsküken. Janik Gschwind erinnert sich an ein Erlebnis mit «Bäbi»: «Sie hat sich krank gestellt, weshalb wir sie mit nach Hause genommen haben. Im Laufgitter präsentierte sie sich erschöpft. Kaum waren wir aber ausser Sichtweite, verliess sie ihr Plätzchen.» Janik

schmierte ihr einige Honigbrote und wartete ab. Doch «Bäbi» bediente sich erst, als niemand hinschaute. «Sie hat kurz vorher Junge zur Welt gebracht und brauchte wohl einfach etwas Erholung und Aufmerksamkeit», meint Mutter Natascha Gschwind. Ein Markenzeichen der Nasenbären ist ihr langer Schwanz, der schwarz geringelt und sehr buschig ist. Dieser dient als Balance, wenn sie auf den Ästen herumturnen. «Bäbi» jedoch hat keinen, oder nur einen kurzen, verstümmelten. «Sie ist ein Sozialfall, den ich aufgenommen habe», sagt Besitzer René Friedli. Ihm sei damals gesagt worden, dass sie keine Jungen haben könne. Die Aussage stellte sich rasch als falsch heraus. Seither tummeln sich in Ersigen nebst der Mutter und den beiden Männchen fünf weitere Nasenbären.


-25%

-33%

Liebestr reichen & niemals

4.95

pflegeleicht!

statt 7.45

4.70

Agri Natura St. Galler Bratwurst

7.20

statt 5.95

statt 9.60

Lammnierstück

Nestlé LC1 Jogurt

mariniert, 100 g

3 für 2

LC1 assortiert, 8 x 150 g

Ab Mittwoch Frische-Aktionen

®

MEGAWOOD aus WPC, einem Holz-KunststoffGemisch. Keine Folgekosten für Lasuren/Pinsel! Diverse Oberflächen und Längenstaffel bis 600 cm = weniger Verschnitt/weniger Kosten! WPC Vollkammerprofil lfm. 15.80 / m2 105.–

4.50

6.50

2.80

2.20

statt 3.50

Aprikosen

Cherry Ramati Tomaten

Schweiz, kg

Schweiz/Spanien, Schale, 500 g

statt 2.75

Leisi Quick Kuchenteig div. Sorten, z.B. rund, 230 g

Sbrinz Reibkäse 120 g

n i o t k Vo l g A

stag, 27.7.13 m a S is b . 2 2 , g ta n o M -33%

JUMBO WPC, Sichtschutzelemente aus einem Naturfaser-Kunststoff-Gemisch. Zaunpflege = einfach abspritzen! Systemhöhe 180 cm, Breiten 74, 95 oder 179 cm; erhältlich in drei Farbtönen. z. B. JUMBO WPC, 179 x 179 cm 249.–

-33%

–.60 statt –.90

nur

9.20

2.50

Volg Lager-Bier

statt 13.80

Kambly Army Biscuit

Sinalco

100 g

6 x 1,5 l

Dose, 50 cl

-25%

3.95

Zweifel Chips

div. Sorten, z.B. Special K Red Fruit, 300 g

div. Sorten, z.B. Nature, 300 g

Über 8500 Produkte ständig am Lager! Individuelle Beratung und Infos in unserer 2500 m2 grossen Haus und undGarten“ Garten“ grossenAusstellung Ausstellung „Holz für Haus

5.50 statt 7.90

White Zinfandel Caswell 75 cl, 2012

LINDT SCHOKOLADEN

Zahn-Prothesen

div. Sorten, z.B. 4 x 100 g (Milch, Milchnuss, Lindor Milch, Cresta Classic)

CARAMELITO BISCUITS 3 x 250 g

FIZZERS Stephan Müller

No Te

Zollikofen Bern Solothurn

Kreuzstrasse 4 Brunnmattstr. 48 Bürenstrasse 11

um l. wird

2 x 200 g

6.45 statt 8.10

Jahren Seit 15 lose kosten Beratung

div. Sorten, z.B. Thon in Olivenöl, 3 x 80 g

19.90

9.95

statt 26.75

Maga

statt 12.60

Palmolive Dusch div. Sorten, z.B. Milch & Honig, 2 x 250 ml

7.95 statt 9.40

CASTEL MERINGUES 100 g

Plenty Haushaltpapier weiss, 2-lagig, 8 Rollen

3.10 statt 3.75

STEDY GEWÜRZE div. Sorten, z.B. Härdöpfelgwürz, 300 g div. Sorten, z.B. erlesene Streifen, 4 x 85 g

statt 9.90

4.70

div. Sorten, z.B. Pulver Color Box, 40 WG

GOURMET KATZENNASSNAHRUNG

8.40 In kleineren Volg-Verkaufsstellen evtl. nicht erhältlich

statt 5.70

geleite

031 911 10 12 031 371 58 58 032 622 32 26

statt 6.80

Rio Mare Thon

-25%

sP REISWERT sS CHNELL sKOMPETENT

nst tfalldie t dipl. Zahntechniker

5.40

statt 6.50

Kellogg’s Cerealien

-30% Gartenstrasse 4 (Industrie) · 4537 Wiedlisbach Telefon: 032/636 62 62 · Fax: 032/636 62 60 E-mail: info@tomwood.ch · www.tomwood.ch

4.85

statt 4.95

(Jahrgangsänderung vorbehalten)

Pflegeleicht und Terrasse? Ja, das passt gut! Im HolzLand Tomwood finden Sie auch pflegeleichte Sicht- und Windschutzelemente aus Glas oder „NieStreichen-Ideen“ zum Thema Terrassenüberdachungen, Gartenmöbel oder Garten- und Geräteschränke!

Alle Ladenstandorte und Öffnungszeiten finden Sie unter www.volg.ch. Dort können Sie auch unseren wöchentlichen Aktions-Newsletter abonnieren. Versand jeden Sonntag per E-Mail.

SIPURO div. Sorten, z.B. Badreiniger Spray, 2 x 500 ml

5.85 statt 6.90

4.80 statt 5.70

7.70 statt 9.40


8

AktuelleInfos

Openair Kino 3322: Das Beste kommt zum Schluss Am Openair Kino 3322 von Donnerstag, 15., bis Samstag, 17. August 2013, auf dem Zentrumsplatz in UrtenenSchĂśnbĂźhl werden drei top Acts gezeigt.

Humor aber auch Nachdenklichem. Als die Ärzte dem Milliardär Edward Cole und dem afroamerikanischen Automechaniker Carter Chambers mitteilen, dass sie nur noch wenige Monate zu leben haben, beschliessen sie, die noch verbleibende Zeit zu geniessen.

Step Up 4: Miami Heat Am Donnerstag macht der 7DQ]¿OPDXVGHP-DKUH Š6WHS8S0LDPL+HDWªGHQ Auftakt der drei Filmtage. Emily kommt nach Miami mit dem Traum, eine professionelle Tänzerin zu werden. Bald schon verliebt sie sich in den jungen Sean, der eine Tanzgruppe leitet. Die Gruppe hat sich zum Ziel gesetzt, einen Tanzwettbewerb zu gewinnen. Jedoch kommt alles anders.

In einem Land vor unserer Zeit Am Freitag werden die DinoVDXULHULP$QLPDWLRQV¿OPŠ,Q einem Land vor unserer Zeit den Zentrumsplatz beherrVFKHQ $OV GHQ SÀDQ]HQIUHVsenden Dinosauriern die Nah-

Essen vor dem Film

Das Beste kommt zum Schluss wird am letzten Auffßhrungstag gespielt. rung ausgeht, machen sich der kleine Littlefoot und seine Familie auf, neue Nahrungsgrßnde im sagenumwobenen Š*URVVHQ7DOª]X¿QGHQ

Das Beste kommt zum Schluss Der grosse Kinoerfolg des Jahres 2008 wird am SamsWDJ DXIJHI KUW Š'DV %HVWH kommt zum Schluss mit viel

Wie schläft der Kanton Bern?

FĂźnf Testschläfer wurden aus 1300 Interessierten ausgewählt. Das Schlafhaus in Lyssach suchte jĂźngst Testschläfer. Als sie im Mai die Umfrage starteten, war ihnen nicht bewusst, welch grosses BedĂźrfnis vorhanden ist, fĂźr den guten und gesunden Schlaf. Ăœber 1300 Anmeldungen sind eingegangen und die wissenschaftliche und repräsentative Auswertung hat einige Zeit ins Anspruch genommen. In den kommenden Wochen wird Schlafhaus AuszĂźge aus den Testergebnissen

verĂśffentlichen und Ihnen die Gewinner und ihre Erfahrungen näher bringen. Aufgrund des grossen Interesses, hat das Schlaufhaus-Team beschlossen, allen Teilnehmern in den nächsten Wochen eine kleine Ăœberraschung zukommen zu lassen. Wer besser schläft, hat mehr vom Leben. Das SchlafhausTeam ist fĂźr Sie da. Schlafhaus, Bernstrasse 3-5, 3421 Lyssach, Tel. 034 445 77 78, www.schlafhaus.ch

Das Openair steht unter dem 3DWURQDW GHV 2UWVPDUNHWLQJvereins uschÜn, der Kulturkommission, dem Gewerbeverein und den Geschäften der IG Zentrum und wird von zahlreichen Sponsoren getragen. Die Filmvorfßhrungen sind kostenlos. Am Donnerstag und Samstag wird vorgängig ein Nachtessen serviert.

Textinserate

24. Juli 2013

AdBlue-Versorgung AdBlue ist ein 32,5 prozentiger FlĂźssigharnstoff, der zur Reduktion der NOx Emissionen bei Dieselmotoren eingesetzt wird. Der im Auspuff dosiert eingespritzte Harnstoff geht im Katalysator unter Hitze eine Verbindung mit Stickoxiden ein. Daraus entsteht zum einen Wasserdampf und zum anderen Stickstoff. Stickstoff ist absolut unprobOHPDWLVFKGDHUPLW3UR]HQW den Hauptbestandteil der Luft darstellt. Dank dieser Technologie kĂśnnen die mit der Euro Norm geforderten Grenzwerte eingehalten werden. An Agrola Tankstellen wer-

den vom 10 Liter Kanister, 1000 Liter Container bis zu der fernĂźberwachten KundenTankanlage viele praktikable LĂśsungen fĂźr die AdBlueVersorgung angeboten. Bei Fragen rund um AdBlue gibt es bei jeder Agrola-Landi Verkaufsstelle Auskunft. HeizĂśl bei der Landi: Agrola AG Zollikofen 058 433 81 20 Vechigen

031 839 04 63

Hasle-Oberburg

034 461 40 40

Grauholz

034 411 11 31

Koppigen

034 413 12 29

Landshut

032 666 37 00

Moossee

031 869 02 73

Aemme

034 461 12 48

Wynigen-Burgdorf

034 415 12 47

Vorstellungsbeginn: 21.30 Uhr, Nachtessen 19 Uhr Vorverkauf Gastro-Bons fĂźr Donnerstag und Samstag: Gemeindeverwaltung Urtenen-SchĂśnbĂźhl oder per E-Mail an openairkino@urtenenschoenbuehl.ch oder auch per Telefon 031 850 60 68.

Agrola HeizĂśl-Preis der letzten drei Monate.

TeilerÜffnung im Coop-Megastore in SchÜnbßhl Die erste grosse Etappe in der Modernisierung des CoopMegastores SchÜnbßhl ist beendet: Am 25. Juli 2013 werden die neuen Fleisch-, Fisch- und Käsetheken erÜffnet. Ebenfalls fertiggestellt ist das Coop-Restaurant. Seit Mitte Juli sind im CoopMegastore SchÜnbßhl die bedienten Offentheken sowie die Wein- und BackwarenAbteilung an einem neuen Ort ]X ¿QGHQ Š0LW GHU 3ODW]LHrung der Bedienungstheken direkt beim Eingang setzen wir voll auf unsere Frischekompetenz, sagt Thomas Schwab, Geschäftsfßhrer Coop-Megastore SchÜnbßhl. Neu im Sortiment sind ab Ende August zudem regionale Bio-Brote wie beispielsweise das Moosseebaguette oder das SchÜnbßhlbrot, die vor Ort frisch gebacken werden. Fßr den Geschäftsfßhrer ist die TeilerÜffnung ein Meilenstein auf dem Weg zum modernen Megastore. In der gesamten Verkaufsstelle wur-

Rayonleiter Marinel Kempijan und Geschäftsfßhrer Thomas Schwab präsentieren die neue Weinabteilung. den zudem die Kßhlgeräte ersetzt und die neuen Tiefkßhltruhen entsprechen dem Minergie-Standard. Die erste Umbauphase war fßr das Megastore-Team eine interesVDQWH+HUDXVIRUGHUXQJŠ$OOH Beteiligten erbringen eine logistische Meisterleistung, sagt Thomas Schwab. Auch im Coop-Restaurant SchÜnbßhl ist die Modernisierung abgeschlossen und die Kundinnen und Kunden

erwartet ein modernes Ambiente und ein erweitertes Angebot an kulinarischen .|VWOLFKNHLWHQ (LQH 3DVWD Wok- und Grill-Station, ein grosses Selbstwahlbuffet sowie täglich wechselnde Menus sorgen fßr Abwechslung. Die grosse Terrasse lädt zum Verweilen an frischer Luft ein. Die nächste Bauphase hat bereits begonnen: Bis Ende November wird der restliche Megastore modernisiert.


Stellen 9

24. Juli 2013, My Zytig Wir suchen

100% Servicemitarbeiterin ™ Flexibel (Arbeiten im Früh-/Spätdienst mit Wochenende, ganzes Jahr) ™ Sind freundlich und haben sehr gute Deutschkenntnisse (andere Sprachen von Vorteil) ™ Verlieren auch in hektischen Arbeitssituationen nicht den Überblick ™ Optimale Gästebetreuung liegt ihnen am Herzen ™ Allgemeine Reinigungsarbeiten im Restaurant

Wir sind ein stetig wachsendes Detailhandelsunternehmen mit über 400 Filialen und 2500 Mitarbeitenden in der Schweiz und in Österreich. Unsere Kunden haben immer 1. Priorität! Zur Verstärkung unserer Bingo Shoes Filiale in Zollikofen suchen wir per sofort oder nach Vereinbarung eine/n

Schuhmodeberater/in

Teilzeitpensum: 20 – 30%

Gerne erwarten wir ihren Anruf! 034 447 16 01

Ihr Aufgabenbereich: Kundenberatung und aktiver Verkauf Kassenbedienung und Abrechnung Diverse Warenbewirtschaftungs-, Dekorations- und Lagerarbeiten

Gesucht nach Vereinbarung

Dipl. Krankenpfleger(in) DN I/II oder gleichwertiges Diplom. Aufgabenbereich: mittragen der Pflegedienstleitung, Stellvertretung der Heimleitung sowie Pflege und Betreuung unserer ca. 10 leicht bis schwer pflegebedürftigen Heimbewohner. Beschäftigungsgrad 60–80% Seniorenresidenz – Burgdorf Tel.: 034 422 80 60 Gesucht per sofort

Ihre Kompetenzen – unsere Anforderungen: Abgeschlossene Grundbildung im Detailhandel Selbstständige und zuverlässige Arbeitsweise Sinn und Flair für Mode Flexibilität im Arbeitspensum

Neuheiten von Da Kine Rucksack Campus PackCHF 69.00 Rucksack Terminal Pack CHF 119.00 <wm>10CAsNsjY0MDAw1TWwMAJSALqh7KwPAAAA</wm>

<wm>10CFWMIQ4DMQwEX-RobWcvcQ2rY6cDp3KTqrj_R23KCkZLZuc4kg0_7vv52K9UABRM-04q2QJbWvQ24YmhNKjftHPTEdP_fEEYAqjlCIYoS7uQYl5kL_VVqPUG2vv5-gCpc5XIgAAAAA==</wm>

Hallenfussballschuhe Nike JR Mercurial CHF 75.00 Hallenschuhe Adidas Stabil CHF 70.00

BERN • NIEDERWANGEN SHOPPYLAND • BIEL

FAGE oder Hilfspflegerin SRK mit Berufserfahrung in der Alterspflege Seniorenresidenz – Burgdorf Tel. 034 422 80 60

www.vauchersport.ch

Wir bieten Ihnen: Eine Position in einem erfolgreichen und gut positionierten Unternehmen Sehr interessantes und abwechslungsreiches Tätigkeitsgebiet Angenehmes Arbeitsklima in einem motivierten Team Personalentwicklung und Weiterbildungsmöglichkeiten Einkaufsvergünstigungen Wir freuen uns auf Ihre schriftliche Bewerbung mit Lebenslauf, Foto und Arbeitszeugnissen. Karl Vögele AG Patricia Giger 488 Human Resources Burgerfeldstrasse 15 8730 Uznach

My

Tel. 031 981 22 22

Jede Woche

65 000 Ex.

Achtung! Sommeraktion Im Juli und August gewähren wir auf dem ganzen Sortiment

Antiquitäten aller Art Therese und Heinz Burri Hauptstrasse 11 $OFKHQÀK 079 301 81 92 www.antik-burri.ch Öffnungszeiten Mittwoch, 9 bis 18 Uhr Samstag, 9 bis 16 Uhr oder nach Vereinbarung

20% Rabatt

Todesfälle Verena Steiner

Ittigen – Wohnhaft gewesen im Gerbelacker 16 ist am 15. Juli 2013 verstorben.

Frédéric Hofer-Frutiger

Bolligen – Wohnhaft gewesen am Sonnenrain 42 ist am 15. Juli 2013 verstorben.

Eduard Kräuchi Ittigen – Wohnhaft gewesen an der Ittigenstrasse 16 ist am 17. Juli 2013 verstorben. Einträge für die kostenlose Rubrik «Todesfälle» melden Sie jeweils bis Montag, 17 Uhr, an Fax 034 428 28 29 oder per E-Mail an info@lokalmedien.ch


10

PersĂśnlich

ÂŤIch mĂśchte einmal mit Kilian Wenger zusammenarbeitenÂť Marceline Stettler

Der luzernische Zimmermann Fabian Dubach ist seit Mitte Juni on Tour, um im Sinne der Zimmermann-Wanderschaft Berufs- und Lebenserfahrung zu sammeln. Am Freitag machte er Halt in Hindelbank. Holz ist fßr Fabian Dubach bereits seit Kindheit ein vertrautes Material. Seine Eltern liessen auf ihrem Landwirtschaftsbetrieb durch einen befreundeten Zimmermann mehrmals Umbauten ausfßhren. Diesem späteren Berufskollegen folgte Fabian auf Schritt und Tritt und steckte sich so mit der Faszination Holz gleich selber

DQ'LH%HUXIVZDKO¿HOLKPGDKHUQLFKWVFKZHU,Q]ZLVFKHQKDW Dubach die dreijährige Lehre als Zimmermann mit Erfolg abgeschlossen und arbeitet mit viel Engagement als Baustellenleiter. ,QVHLQHU)UHL]HLWLVWGHU-lKULJHPLW)XVVEDOO7XUQHQXQG8QLKRFNH\ VHKU SRO\VSRUWLY ]XGHP KDW HU VLFK LQ 0DVVDJHWHFKQLN weitergebildet. Er betreut eine Ringermannschaft und ist oft an Mountainbike-Events anzutreffen. Das nächste Ziel des Luzerners ist der Abschluss als Techniker HF Holzbau. Dubachs Vorbild LVW.LOLDQ:HQJHUGHUVHOEHUJHOHUQWHU=LPPHUPDQQXQG]XJOHLFK erfolgreicher Sportler ist. Er strahlt Ruhe und mentale Stärke aus und ist trotz seines Erfolgs auf dem Boden geblieben. Mit ihm mÜchte ich einmal zusammenarbeiten.

Lernender und Botschafter zugleich Š%LVWGXHLQMXQJHU+RO]EDX3UR¿"8QGYRQGHLQHP%HUXIVRDQJHIUHVVHQGDVVGXGLH(UOHEQLVVHXQG+HUDXVIRUGHUXQJHQGHV=LPmermanns allen mitteilen mÜchtest. Mit diesem Aufruf startete +RO]EDX6FKZHL]LP$SULOXQWHUVHLQHQ0LWJOLHGHUQGDV)|UGHUSURMHNWŠ=LPPHUPDQQRQ7RXUª(VZXUGHQ%HWULHEHJHVXFKW

Arbeiten in luftiger HĂśhe: Als Zimmermann muss man schwindelfrei sein.


My Zytig, 24. Juli 2013

11

Sichtbauweise in einem Dachstock in der Bärenmatte Hindelbank. Die blauen Plachen sind vorbereitet, falls Regen droht. die bereit sind, den Zimmermann on Tour zu potentiellen Arbeitsstellen oder spannenden und speziellen Projekten einzuladen. Ziel des Förderprojekts ist einerseits, den ausgewählten Zimmermann in seiner Weiterentwicklung zu fördern. Mit der Kommunikation rund um das Projekt soll andererseits auf die Qualitätsarbeit der Schweizer Holzbauer aufmerksam gemacht werden und Details zum Berufsbild des Holzbauers vermittelt werden. Der Arbeitgeber von Fabian Dubach machte ihn auf die Ausschreibung aufmerksam, und dieser setzte sich prompt gegen seine Mitbewerber durch. «Neues lernen reizt mich», verrät er selbstbewusst, doch er freut sich auch auf den Austausch mit Kollegen und Interessierten. «Die Arbeit mit Holz, die Vielseitigkeit der Aufgaben und die Zusammenarbeit im Team machen einfach Spass». In dieser Zeit lernt er weitere Spezialgebiete im Holzbau, spektakuläre Holzbauten aber auch andere Zimmerei-Betriebe in der ganzen Schweiz kennen. Bis anhin sind Einsätze in den Kantonen Luzern, Bern, Genf, St. Gallen, Graubünden und Appenzell vorgesehen. Gerne würde Dubach beim Bau einer Holzbrücke mitwirken. Dem Berufsmann ist dabei nicht nur seine eigene Weiterbildung wichtig, er möchte jungen Menschen zeigen, welche Faszination und Emotion Holz hat, und dass Holzbauer ein toller Beruf ist. Er ist folglich Lernender und Botschafter zugleich.

VFKLHGHQHQ %HUXIVPHVVHQ XQG ZHLWHUHQ VSH]L¿VFKHQ $QOlVVHQ anzutreffen, so an der Berner Ausbildungsmesse im kommenden September. «Ich empfehle diesen Beruf jedem, der gerne mit lebendigen Materialien arbeitet. Wer die Abwechslung liebt, ist bei uns genau richtig. Kein Tag gleicht dem andern und es gibt immer wieder neue Herausforderungen. Aufgrund vielfältiger Weiterbildungsmöglichkeiten kann man sich kontinuierlich weiter entwickeln und neue Bereiche kennenlernen.» 8QWHUZZZOHKUHKRO]EDXFK)DELDQV7RXU7DJHEXFKXQGVHLQHP)DFHERRN3UR¿OEHULFKWHWHU laufend von seinen Eindrücken und Erlebnissen.

Einmalige Chance Die Chance, sechs Monate in verschiedensten Betrieben zu schnuppern, gibt’s nur einmal im Leben, ist Dubach überzeugt. Die Palette seiner Einblicke ist sehr breit, vom Aufbau einer Landwirtschaftshalle, dem Chalet-Bau, der Installation einer Photovoltaikanlage, bis zum speziellen Treppenbau oder dem Einsatz auf der Baustelle Bärenmatte in Hindelbank. «Ich habe Betriebe gesehen, in denen noch viel von Hand gemacht wird und solche, bei denen fast alles maschinell und nach Computerprogrammen läuft». An einem Tag im Luzernischen hat der Zimmermann rund 4500 Nägel eingesetzt. Zudem ist der junge Berufsmann an ver-

Fabian Dubach an der elektrischen Kippfräse.


12

Glückwünsche

My Zytig, 24. Juli 2013

Titel Vreneli Jost feiert am 24. Juli 2013 in Rotenbaum, Kaltacker, bei bester Gesundheit ihren 75. Geburtstag. In der Hoffnung, dass die Jubilarin auch künftig gesund und glücklich sein darf, gratuliert ihre ganze Familie herzlich zu ihrem Ehrentag. Häbs guet. csk

Anna Hubacher Mir gratuliere üsem Muetti, Grosi u Urgrosi zum 85. Geburtstag, wo Du am 25. Juli chasch fire. Dini Familie.

Liebe Michael

Liebs Räli Happy Birthday, am 6. August chasch du di 24igsch fiire! Mir wünsche dir aues Guete und nur z Beschte, dass au dini Wünsch u Ziel erreichsch. P.s. Mir si aui froh, dass de widr zrüg vo Frankrich bisch. Hei di lieb. Dini Fam.

Liebe Bäär Mir wünsche dir nur z Beschte zu dim 20. G eburtstag wo du am 2. August chasch fiire u hoffe, dass di Tag chasch gniesse. Blib so wide bisch! Domi u Täbi

Mir gratuliere zu dire guete Abschlussprüefig u zur bestandene Outoprüefig. Das näbem intensive Hockeytraining ds Langethau bir Elite B. Für di Zuekunft wünsche mir dir ds Beschte. Mir si mega stolz uf di. Füre 8.8. no es Happy Birthday. Mam, Ded, Christoph u dis Schätzeli d’ Renée

Rosalie Maag im Ölbach, Rüegsauschachen, feiert am 4. August im Kreise all ihrer Lieben ihren 94. Geburtstag. Liebes Müetti, Gross- und Urgrosi, wir alle gratulieren dir herzlich zu deinem hohen Wiegenfest, und wünschen dir weiterhin spannende Momente im Alltag. Bhüet di Gott. csk

Fritz Schürch

Grundtext

feiert im Kaltacker am 27. Juli 2013 seinen hohen 94. Geburtstag. Alt geworden, jung geblieben, trifft auf den Jubilaren zu. Alle deine Lieben gratulieren dir an dieser Stelle ganz herzlich zu deinem Geburtstag, und wünschen dir auch in Zukunft gute Gesundheit und «viel Gfröits». csk

1.-August-Feier mit Ländlermusik ✫✫✫✫✫

Markus Busenhart Herzliche Gratulation zum Geburtstag am 2. August und stets gute Gesundheit! Sylvia

Liebs AnneSophie Viu Glück zu dim 1. Geburtstag. Mir fröie üs mit dir. Gotti u Fuschi

Starten Sie den Nationalfeiertag am wunderschönen Moossee mit einem reichhaltigen Brunch mit Prosecco! 9.30 bis 14 Uhr Fr. 32.– Mira Fankhauser und ihr Seerosen Team freuen sich auf Ihren Besuch. Reservation erwünscht.

Mir gratuliere üsere

Nathalie My Zytig und das Restaurant Seerose schenken den hier abgedruckten Geburtstagskindern

einen Gutschein für einen Sonntags-Brunch

ganz <3-lech zur tolle LAP aus FBK u wünsche Dir witerhin nume z’Beschte! Mögi Ängle di uf dim witere Wäg behüete, grad bsunders i dire Zyt z’Jordanie! Mir si stoutz uf di u hei Di mega fescht lieb! Dini Familie

Seerosenstrasse 52 3302 Moosseedorf 031 859 01 28 www.moossee.com

im Restaurant Seerose in Moosseedorf. Die Seite ausschneiden und mit einem gültigen Ausweis im Restaurant Seerose in Moosseedorf bis am 11. August einlösen. Bitte reservieren Sie vorgängig unter Telefon 031 859 01 28

My

Verena Reinhard-Schär feiert am Sonntag, 28. Juli 2013, ihren 85. Geburtstag. Die Jubilarin wohnt in Mützigen, Rüegsbach. Wir gratulieren ihr herzlich und wünschen ihr ein fröhliches Geburtstagsfest und weiterhin viel Glück und gute Gesundheit. eph

Rinaldo 30. Juli – Tanti Auguri. Das waren noch Zeiten… EK

macht Ferien vom 29. Juli bis am 2. August. Das Büro bleibt geschlossen. Die nächste My Zytig erscheint am 7. August 2013.


Immobilien 13

24. Juli 2013, My Zytig Kirchberg, zu vermieten

4½-ZimmerWohnung 1. St., sonnig, Nähe EZ, ÖV, Schule, Bad/WC, Dusche/WC, sep. Keller, Keramikböden, Waschturm. Mietzins inkl. NK Fr. 1750.–/ EHP Fr. 110.– Telefon 032 675 16 56 / 078 666 45 84

In Jegenstorf vermieten wir per sofort oder nach Vereinbarung an der Sägetstrasse eine helle und gemütliche

3-Zimmerwohnung R Hochparterre ohne Lift R abgeschlossenes Wohnzimmer R 2 grosse Schlafzimmer R Badezimmer mit Fenster R kleiner Balkon mit Abendsonne R Mietzins Fr. 1'060.00 ohne HK/NK <wm>10CAsNsjY0MDAw1TWwMDIyNwIAsHZNfg8AAAA=</wm>

<wm>10CFWMMQ6DQAwEX-TTrg-fY1wiOpQioneDUuf_VYCOYqqdnW1La7hZ1ve-fpIATPBSdU2atcBIpbcJPeEMBftMmGOMwMMXnGsAdTkCF0YRYkMmra5e7Feh7jfa7_j-Ab60US2AAAAA</wm>

Weitere Auskünfte erhalten Sie unter der Direktwahl 031 310 12 23, Frau C. Mathis.

Jegenstorf Wir vermieten an sehr ruhiger Lage per sofort oder nach Vereinbarung eine

3½-Zimmer-Wohnung

im Hochparterre R grosszügiges Wohn-/Esszimmer R 2 Schlafzimmer mit Einbauschränken R abgeschlossene Küche R Parkettböden R grosser, sonniger Balkon R Mietzins Fr. 1'090.00 ohne HK/NK Parkplatzmöglichkeit vorhanden <wm>10CAsNsjY0MDAw1TWwMDIyMwEAxOI1jg8AAAA=</wm>

Sorgentelefon für Kinder

$OFKHQÀK Burgdorfstrasse 35 Wir vermieten nach Vereinbarung

4-Zimmerwohnung

‡ Parkett und Laminatboden ‡ Badezimmer und sep. WC ‡ moderne Küche ‡ heller Balkon ‡ 1. Stock ohne Lift ‡ Nähe Bahnhof Miete/Mt.: CHF 1’151.- + 240.- NK

3 ½-Zimmerwohnungen ab Fr. 520'000.00 4 ½-Zimmerwohnung Fr. 540'000.00 G

Kinderfreundliche Umgebung... mit grossen Grünflächen und Spielplätzen bietet Ihnen die Überbauung in Jegenstorf. Per sofort oder nach Vereinbarung zu vermieten

4 ½-Zimmerwohnung R 1. Stock, ohne Lift R ganze Wohnung mit Parkettboden R Küche mit Geschirrspüler + Glaskeramik R Badezimmer mit Fenster R sonniger Balkon R grosses Kellerabteil R Mietzins Fr. 1'440.00 ohne HK/NK Einstellhallenplatz vorhanden

weiss Rat und hilft sorgenhilfe@ sorgentelefon.ch

sehr grosses Wohn-/Esszimmer Bad/WC und Dusche/WC G Waschmaschine-/Tumblerraum G Minergie-Standard G Loggia G Lift G Kellerabteil G Direktzugang zur Einstellhalle Diese nicht alltäglichen Wohnungen sollten Sie unbedingt gesehen haben. G

<wm>10CAsNsjY0MDAw1TWwMLQ0MAcA91SGXw8AAAA=</wm>

<wm>10CFWMoQ6AMBBDv2hLu9ttHCcJjiAIfoag-X_FhiNpRZvXbptrxOdl3c_1cALQgImG6lSNhuKSSxQTR2VNoMykCqci9uMDLMGANpjQM1MjQu7KrYwg_WF0uc_ic90vkAAku4AAAAA=</wm>

Wir erwarten gerne Ihren Anruf für eine unverbindliche Besichtigung.

SMS 079 257 60 89 www.sorgentelefon.ch PC 34- 4900-5

Rundum-Vollservice mit Zufriedenheitsgarantie

BURGDORF, STRANDWEG Am Emmenufer gelegen, ruhig, sehr sonnig mit Sicht auf Schloss und Kirche Burgdorf verkaufen wir die letzten, exklusive, loftähnliche

is

0800 55 42 10

HUBER & PLOERER VERWALTUNGEN Tel. 031 332 88 55 Fax 031 332 07 02 www.huber-ploerer.ch

<wm>10CFWMsQ6EMAxDvyiVHRLaXEbEhm44sXdBzPz_dJSN4UmW_OxtSy94WNbvvv6SAFzQVGdLeivVUk0L3RKVoeD0IRiYPdpLF9xtAH04giqMTgib2B0G03jozxrlOs4_iIvVdH8AAAA=</wm>

Weitere Auskünfte erhalten Sie von Frau C. Mathis unter Telefon 031 310 12 23

Grat

Schneller Reparaturservice Testen vor dem Kaufen Haben wir nicht, gibts nicht Kompetente Bedarfsanalyse und Top-Beratung Alle Geräte im direkten Vergleich

5-Tage-Tiefpreisgarantie 30-Tage-Umtauschrecht Schneller Liefer- und Installationsservice Garantieverlängerungen Mieten statt kaufen

Infos und Adressen: 0848 559 111 oder www.fust.ch

% SALE % %

%

%

%

<wm>10CAsNsjY0MDQx0TU2NjAxMwQAYdsb3w8AAAA=</wm>

nur

149.– statt att

179.– 179

30.– Sie sparen

Klein und praktisch

nur

<wm>10CFWMqw7DMBRDv-hG9n0kzQKrsqqgKr9kGt7_ozVjBQZHPva-jyj4Z92OazsHQXcxg1cOtaWQw3wp9UY0dgXtRTWP0G4PXXC3HcjpCJqwJ1WMEp4tatLmQ841UL7vzw_t6azHfwAAAA==</wm>

nur

199.–

299.–

50.– Sie sparen

50.– Sie sparen

statt att

249.– 9

Hammer-Preis-/ Leistungsverhältnis

statt att

349.– 9

H/B/T: 85 x 55 x 59 cm

<wm>10CAsNsjY0MDAw1TWwMDIyMwcAfrM8Fw8AAAA=</wm>

<wm>10CFWMMQ6DQAwEX-TTrn3GXFwiOkSB6N1EqfP_KoGOYqqdnW1Lb7hZ1v1cjyQAF8yqUyR9btFTo7funggOBe1FGBHdHrbgPw6gLkUQwlGEGESngmrRrkDdZ7Tv-_MDAMS3hX4AAAA=</wm>

Interessiert? Dann rufen Sie uns an unter Telefon 031 310 12 23, Frau C. Mathis.

Zu vermieten in gepflegter, kinderfreundlicher Überbauung mit Gartenanlage in Lützelflüh aussergewöhnliche

renovierte

4½-Zimmerwohnung mit Galerie grosser heller Wohn-Essbereich, Parkett- und Plattenböden, moderne Küche mit GS/GK, schönes grosses Bad, Balkon, Keller. Fr. 1600.– + Fr. 350.– HNK

4½-Zimmerwohnung Parkett-/Plattenböden, Küche mit GS/GK, Balkon, Keller, Fr. 1220.– + Fr. 270.– HNK Parkplätze vorhanden Info: Tel. 032 328 14 45

Kleinkühlschrank KS 062.1-IB • 44 Liter Nutzinhalt, davon 4 Liter Gefrierfach* Art. Nr. 107557

Gefrierschrank TF 080.4-IB • 65 Liter Nutzinhalt Art. Nr. 107541

Gefriertruhe öko 1020.1-IB • 102 Liter Nutzinhalt Art. Nr. 104702


14

MeineLeidenschaft

My Zytig, 24. Juli 2013

Privatkonzert im Tausch gegen $OSHQUXQGĂ&#x20AC;XJ Regula Lazzaretti

ÂŤHol dir eine Band in den GartenÂť lautet das Motto von ÂŤle son dâ&#x20AC;&#x2122;ĂŠtĂŠÂť. Das Sommerprojekt vermittelt Bands fĂźr spontane Grillpartys.

auf die Musik einlassen, weiss Patrik Zeller aus eigener Erfahrung mit Sisters Rodeo. Dem Organisator ist es wichtig, dass beide Seiten die Musik als ein schÜnes Erlebnis teilen. Als wir in einem Familiengarten gespielt haben, hat ein Hahn mitgesungen und jede Pause mit seiner eigenen Musik gefßllt, erzählt er eine Anekdote. Die Faszination und Leidenschaft des 37-Jährigen ist gut spßrbar. Musik ist eine wunderschÜne Art, Gefßhle zum Ausdruck zu bringen und sie zu teilen.

Fischer bezahlt mit frischem Fisch

Speziell an ÂŤLe son dâ&#x20AC;&#x2122;ĂŠtĂŠÂť ist die Bezahlung. Sie erfolgt nicht primär in Bargeld, sondern durch Gegenleistungen. Ein Pilot hat Ein lauer Sommerabend, der Duft von Gegrilltem liegt in der Luft, ŠVHLQH %DQGÂŞ N U]OLFK ]X HLQHP $OSHQUXQGĂ&#x20AC;XJ HLQJHODGHQ HUeine Handvoll Freunde sitzt plaudernd und lachend beisammen. zählt Zeller fast etwas neidisch. Die Musiker, welche bei einem Es klingelt, der Nachbar steht mit einer SchĂźssel Salat und einer Fischer einen Auftritt hatten, erhielten als Dank eine Kiste voll Kiste Bier vor der TĂźr. Was nun noch fehlt, ist die musikalische frischer Fische. Aber auch eine Kinesiologin kann den BandmitUmrahmung. GlĂźcklicherweise hat der Gastgeber eine Band orgagliedern eine kostenlose Sitzung offerieren. Wem gar nichts einnisiert, ganz spontan Ăźbers Internet. Die Musiker bauen ihr einfafällt, der kann eine grosszĂźgige Kollekte spenden. ÂŤUns ist es ches Equipment im Garten auf und beginnen zu spielen. Während wichtig, dass die Bands Aufmerksamkeit erhalten und nicht als die Sonne langsam hinter den Häusern verschwindet, leuchten die billige Hintergrundmusik engagiert werdenÂť, erklärt der KomLampions farbig in der Dämmerung. Die Gäste schunkeln im Takt ponist und Musikproduzent. FĂźr grosse Firmenanlässe und von der Musik und klatschen anschliessend begeistert Beifall. langer Hand geplante Feierlichkeiten wie Hochzeiten ist dieses So oder ähnlich kann ein Abend mit ÂŤLe son dâ&#x20AC;&#x2122;ĂŠtĂŠÂť aussehen. Auf Projekt nicht gedacht. ÂŤLe son dâ&#x20AC;&#x2122;ĂŠtĂŠÂť bietet Musizierenden eine dieser Plattform bieten Ăźber 20 Bands Konzerte in privatem RahPlattform, Neues auszuprobieren, ein Album zu promoten oder men an. ÂŤHol dir eine Band in den GartenÂť, lautet das Motto der VLFKI UHLQH.RQ]HUWWRXUQHHÂżW]XPDFKHQ:HUVLFKHLQH%DQG Organisatoren. Patrik Zeller ist in MĂźnchenbuchsee aufgewachnach Hause holen will, kann dies noch bis Ende August tun. sen und hatte letztes Jahr die Idee fĂźr dieses Sommerprojekt. ÂŤIch Infos: www.lesondete.ch hatte mit meinem neuen Bandkollegen Sandro soeben unsere ersten StĂźcke einstudiertÂť, erzählt der Initiator, ÂŤund wir haben nach einer Gelegenheit gesucht, diese vor Publikum zu testen.Âť Also organisierten sie spontan einen Grillabend mit Freunden. Zellers Frau hatte dann die Idee, noch weitere Bands ins Boot zu holen. Während im letzten Jahr sieben Gruppen mit insgesamt 30 Auftritten dabei waren, sind es heute dreimal so viele mit doppelt so vielen Konzertangeboten. ÂŤThe NeighboursÂť, ÂŤRaguÂť oder ÂŤLieblingsliederÂť sind nur einige Namen. Die Palette reicht von geĂźbten Hobbybands bis zu semiprofessionellen Gruppen. ÂŤJazz, Mundart, Pop, Chanson aber auch Volksmusik ist alles vertreten. Der Rahmen eignet sich natĂźrlich besonders gut fĂźr Singer/ Songwriter und akustische Ensembles.Âť Die KĂźnstler sind nah am Publikum und kĂśnnen die Reaktionen auf den Gesichtern ablesen. Nach dem Auftritt haben Gäste wie Musiker die MĂśglichkeit, miteinander ins Gespräch zu kommen. ÂŤEs Vermitteln den Klang des Sommers. Das Projektteam von ÂŤle son dâ&#x20AC;&#x2122;ĂŠtĂŠÂť: Patrik Zeller, ist schĂśn zu sehen, wie sich die Leute Jacqueline Schnyder und Christian Sommerhalder.


24. Juli 2013, My Zytig

Kreuzworträtsel

15

Gewinnen Sie einen Gutschein im Wert von Fr. 50.– vom Restaurant Hirschen in Krauchthal. Lösungswort sowie Name und Adresse bis nächsten Montag per Telefon 0901 000 394 (Fr. 1.50 pro Anruf) oder per Postkarte an: Lokalmedien Verlag AG, Lyssachstrasse 9, 3401 Burgdorf, E-Mail an info@lokalmedien.ch oder per Internet: www.my-zytig.ch/unterhaltung.

Schweizerische und spanische Spezialitäten Oberburgstrasse 11 3326 Krauchthal Tel. 034 411 14 31

www.hirschen-krauchthal.ch

Gewinner der letzten Ausgabe: Reto Rieder, Oberburgstrasse 16, 3400 Burgdorf


16

R채tselseite

My Zytig, 24. Juli 2013


Kinderaufsatz

24. Juli 2013, My Zytig

e Hast du ein spannende e Geschicht n? geschriebe

Sara Widmer 1. Klasse Heimiswil

k uns ein Dann schic dem A4-Blatt mit riebenen handgesch em Text und ein von dir an: Portr채tfoto edien.ch info@lokalm

17


18

Limpach

My Zytig, 24. Juli 2013

«Ich bin ein grosser Fan von Musiker und Gitarrist Santana» Patricia Shams

Beim Brunnen im Dorfzentrum fühlt sich Ferdinand Messerli zu Hause. Die Gemeinde Limpach hat eine Fläche von 4,44 Quadratkilometern und liegt in der Nähe von Fraubrunnen. Ferdinand Messerli ist im achten Jahr Gemeindepräsident. Welches ist Ihr Lieblingsplatz und weshalb haben Sie ihn ausgewählt? Es gibt mehrere, aber vor allem ist es der Platz im Dorfzentrum. Hier steht auch ein schöner Brunnen umgeben von alten, schönen Bauernhäusern. Komme ich an diesem Ort vorbei, fühle ich mich wie zu Hause. Was unterscheidet Ihre Gemeinde von den anderen? Die Einwohnerinnen und Einwohner sind sehr offen und gesellig. Jeder, der nach Limpach kommt, wird sofort aufgenommen. Bei Aufgaben und Aktivitäten wie der «Bachputzete» oder dem Dorffest hilft Alt und Jung mit. Der national geschützte Dorfkern ist relativ weit bekannt. Wenn Sie einem Neuzuzüger Ihre Gemeinde vorstellen müssten, was wäre da an erster Stelle? Ich würde mit ihm von der Bürenhöhe ins Dorfzentrum laufen und ihm unterwegs den tollen Charakter und die Schönheiten unserer Gemeinde zeigen.

Wie verbringen Sie Ihre Freizeit? Ich reise sehr gerne. Dieses Jahr war ich zehn Wochen in der Südsee und Neuseeland, es war traumhaft. Ich interessiere mich sehr für andere Völker und Kulturen. Ansonsten koche ich gerne, am liebsten bereite ich Berner Rösti mit einem Stück Fleisch zu. Ich verbringe aber auch sehr gerne Zeit mit meiner Familie oder lese im Wintergarten Zeitung. Welches Instrument würden Sie gerne spielen? Gitarre, ich mag den Klang und höre gerne Popmusik. Früher besuchte ich viele Konzerte, unter anderem die der Rolling Stones. Von Santana bin ich ein grosser Fan. Welcher anderen Nation würden Sie sonst gerne angehören und weshalb? Neuseeland. Das Land ist sehr sauber. Die Menschen sind ruhig, niemals hektisch, offen und ausgesprochen freundlich. Die Natur ist atemberaubend. Ich werde das Land voraussichtlich kein zweites Mal bereisen. Ich möchte zuerst noch die Länder sehen, welche ich noch nicht bereist habe. Nächste Woche:%HDW,VHOLDXV/W]HOÀK


Dominik Kocher Versicherungs- und Vorsorgeberater Mobile 076 537 56 47

Generalagentur Burgdorf, Christian Jordi Agentur Fraubrunnen Bernstrasse 12, 3312 Fraubrunnen burgdorf@mobi.ch, www.mobiburgdorf.ch

HEINZ AEBI AG www.heinz-aebi.ch BEDACHUNGEN SPENGLEREI FASSADEN

3317 Limpach 031 / 767 86 78

Tom, Ruedi und Pascal RĂśsch

6WHIDQ:|OĂ&#x20AC;L

Keramische Wand- und Bodenbeläge Ofenbau

Telefon 079 259 79 10 Etzelkofen und Zollikofen

Tel. 079 652 46 62

Jeden Monat einmal

Ihr Partner fĂźr alle Fälle! t(FUSĂ&#x160;OLFVOE8FJONBSLU t1GMBO[FOTPSUJNFOU tHausbedarf t)PCCZVOE)BOEXFSL t)FJ[VOE%JFTFMĂ&#x161;M

Sonntag â&#x20AC;&#x201C; BuurefrĂźhstĂźck und einmal

Samstagabend Schlagernacht mit live Musik Schlemmen und Tanzen

-"/%*-BOETIVU "HSBSNBSLU#Ă&#x160;UUFSLJOEFO Telefon 032 666 37 00 -"/%*-BOETIVU -BEFO6U[FOTUPSG Telefon 032 666 37 10

t"HSBSIBOEFMTQMBUUGPSN

Speziell im RĂśssli:

Heisser Stein Cordon-bleus in verschiedenen Variationen SchĂśne Sommer Terrasse, antikes StĂźbli, Fumoir und vieles mehr In diesem Sinne freuen wir uns, Sie mit kulinarischen GenĂźssen und erlebnisreichen Stunden verwĂśhnen zu dĂźrfen.

www.landilandshut.ch

Restaurant RĂśssli Brunnentalstr. 2, 3306 Etzelkofen www.roessli-etzelkofen.ch, Tel. 031 765 52 56 Ruhetag. Montag bis Dienstag 17 Uhr

130129D42GA

Clever sparen, weniger Steuern zahlen. Wir haben auch Lebensversicherungen.


20

DerBaum

My Zytig, 24. Juli 2013

15.07.2013

16.07.2013

17.07.2013

18.07.2013

19.07.2013

20.07.2013

21.07.2013


MissMyZytigWahl

24. Juli 2013, My Zytig

Kandidatin 23

Jachintha Nadarajah Wohnort Geboren Sternzeichen Beruf

Burgdorf 14. Februar 1994 Wassermann ab August 2013 Lehre als Dentalassistentin Zumba, Fitness und Zeichnen

Hobbies

Frisur und Make-up von Coiffure Couleur

Die Miss-My-Zytig-Wahl wird unterstützt von:

Garage Hofmann AG Emmentalstrasse 100 3414 Oberburg b. Burgdorf Telefon 034 420 60 60 www.garage-hofmann.ch

Mehr zur Abstimmung auf

www.my-zytig.ch.

My

© tillhorvathphoto.com

Wähle Jachintha Nadarajah zu einer von 9 Finalistinnen.

21


22

LandundLeute

My Zytig, 24. Juli 2013

«Wenn es die Kriminalität nicht gäbe, wäre Santo ein Paradies» Regula Lazzaretti Haydeé und Matteo Ravarelli posieren mit ihren Töchtern Letizia und Gaia vor einem Bild mit typisch dominikanischer Landschaft.

Rezept

La Bandera

«Die Natur ist traumhaft und die Leute sind fröhlich», beschreibt Haydeé Ravarelli-Peña Camilo aus Fraubrunnen ihre Heimat, die Dominikanische Republik. Die Menschen leben das ganze Jahr mehrheitlich im Freien, denn auch im Winter sinkt das Thermometer in der Hauptstadt Santo Domingo nicht unter 20 Grad. Die Dominikaner sind sehr gastfreundlich, es wird immer zuviel gekocht, da sicher noch jemand zu Besuch kommt. «Wenn es die Kriminalität nicht gäbe, wäre Santo ein Paradies.» Während früher die Gefahr nur in den Städten lauerte, sei es auch auf dem Land gefährlicher geworden. Gründe seien die hohe Arbeitslosigkeit und die Armut. «Die Lebensmittel kosten fast so

viel wie in der Schweiz, nur verdienen die Dominikaner zehnmal weniger als wir hier», erklärt Matteo Ravarelli. Seine Frau lebt seit 13 Jahren in der Schweiz. Ihr fehlen nebst dem Klima einzig die exotischen und vor allem GLHIULVFKHQ)UFKWH©%HLXQVSÀFNW man sie direkt vom Baum», erzählt die Mutter von vier Töchtern. Sowieso werde dort immer alles frisch gekauft. Nur wenige haben Kühlschränke, geschweige denn Tiefkühltruhen. Das Nationalgericht der Dominikanischen Republik heisst «La Bandera». Die Farben von Reis, roten Bohnen und Fleisch erinnern an die dominikanische Flagge, daher auch der Name. «Dieses Gericht gibt es jeden Mittag», erklärt Haydeé Ravarelli.

Fleisch: Zwiebel, Peperoni und K no blauch klein schnei den in Öl anbraten und mit Aromat und einer Prise Salz w ürzen. 500g Rindsra gout mit einem ha lben Bouillonw ürfel un d Sojasauce anbrat en. Tomaten dazugebe n und eine St unde au f kleiner St ufe gede ckt kochen lassen. Reis: 2 Tassen Pa rf üm reis in Öl rö sten, 2 K L Salz und 2 Ta ssen Wasser dazu geben. Wenn das Was ser aufgesogen ist, mit Alufolie abdecken , etwas Wasser da rauf geben und mit Dec kel zudecken. Auf kl einer St ufe 30 Minut en köcheln lassen, ge legentlich um rühr en. Bohnen: 250g trock ene rote Bohnen üb er Nacht in Wasser au fweichen. Eine ha lbe Zwiebel mit zwei gepressten K noblau chzehen, wenig Tom atenpüree und eine m kleinen St ück Selle rie anbraten. Die Bo hnen beigeben und mit Koriander, Pf effer und einem halben Bo uillonw ürfel w ürze n.


Veranstaltungen 23

24. Juli 2013, My Zytig

NAME:

AUSSTATTUNG:

PREIS:

;9 ;/ ;6

Kein anderer Crossover bietet so viel für so wenig Geld: SUBARU XV 4x4 ab Fr. 25’900.–.

1. August-Menu Gebratene Zanderstreifen serviert auf Lauchsalat

**** Tomatencrèmesuppe

**** Schweinsfiletmedaillons «Wilhelm-Tell» Hausgemachte Kartoffelkroketten Gemüsegarnitur

****

FFERTE.

E EINTAUSCH-O

JETZT: SPEZIELL

Erdbeer-Wölkli mit Holunderglace

Abgebildetes Modell: Subaru XV 1.6i AWD Swiss one, man., 5-türig, 114 PS, Fr. 25’900.–. EnergieeffizienzKategorie D, CO 2 151 g/km, Verbrauch gesamt 6,5 l/100 km. Durchschnitt aller in der Schweiz verkauften Neuwagenmodelle (markenübergreifend): 153 g/km.

Menu Complet

Fr. 54.50

Menu ohne Vorspeise Menu ohne Dessert

Emil Frey AG, Autocenter Bern Milchstrasse 3, 3072 Ostermundigen, 031 339 44 44, www.emil-frey.ch/bern

Fr. 42.50 Fr. 46.50

Kathy und Yves Caminada und Team freuen sich auf Ihren Besuch. info@hotel-wilhelm-tell.ch www.hotel-wilhelm-tell.ch Tel. 031 822 61 38

Dieser schmale Streifen wird 65 000 mal gedruckt. Das ergibt eine Länge von 9230 Metern. Wie weit sind Sie heute schon gelaufen?


24

Leserauf Reisen

Die Präsidentin wurde von einem Bayern aus dem Lift befreit Alexandra Weber

Die Trachtengruppe Utzenstorf und Umgebung feiert dieses Jahr ihren 60. Geburtstag. Anstatt grosse Festivitäten zu organisieren, gönnte sie sich eine zweitägige Vereinsreise ins Bündnerland. Bahnhof Utzenstorf. Viele Menschen, Rucksäcke, Koffer. Die Trachtengruppe Utzenstorf und Umgebung geht auf Reise. Nachdem in Wiler die restlichen Mitglieder aufgeladen waren, nahmen wir kurz vor halb acht den langen Weg ins Bündnerland unter die Räder. Unser Chauffeur Andi von der Firma Gast Reisen Utzenstorf hatte den Car und den Weg perfekt im Griff und führte uns sicher durch den dichten Verkehr. Die Fahrt führte uns via Luzern – Hirzel an den Walensee. In

Mols stand der Kaffeehalt auf dem Programm und alle waren froh, sich kurz die Beine vertreten zu können. Der Wetterbericht hielt der Realität stand und wir genossen den warmen Sonnenschein auf der Terrasse des Restaurants. Weiter gings Richtung Landquart – Prättigau und Davos über den Flüelapass. Dieser stellte sich als eng und kurvenreich heraus und die meisten waren erleichtert als wir Zernez erreichten und sich das Oberengadin als breites, offenes Tal präsentierte. Kurz vor eins erreichten wir Pontresina und wenig später den Parkplatz Morteratsch. Autos aus allen Regionen der Schweiz aber auch aus dem Ausland zeigten uns die Beliebtheit der Region. Nach einem kurzen Fussmarsch zur Alp-Käserei Morteratsch wurden wir von einem Exil-Utzenstorfer begrüsst. Hansjürg Wüthrich führt zusammen mit seiner Frau und einem eingespielten Team die Alpkäserei. Sie hatten für uns ein reichhaltiges Buffet vorbereitet und wir konnten unzählige Sorten Käse, Fleisch, Brot und Dessert geniessen. Die Tische waren vor der Hütte im Freien platziert. Dies ermöglichte einen eindrücklichen Ausblick auf die herrliche Landschaft. Wir genossen die gemütliche Geselligkeit, besichtigten die Umgebung und die Käserei und durften GHP .lVHU VRJDU HLQH .lVHUHLJHKLO¿Q ]XU 9HUIJXQJ VWHOOHQ Gegen Abend fuhren wir Richtung Silvaplana, wo wir vom Hotelier des Hotels Albana empfangen wurden. Ihm zur Seite stand

Berner und Bündner Trachtenleute vereint in Silvaplana.


My Zytig, 24. Juli 2013

25

Blick vom Corvatsch Ăźber das Oberengadin.

der zweite Exil-Utzenstorfer im Engadin: Bäri, der sechsjährige Berner Sennenhund. Wir bezogen unsere Zimmer im Haupt- und im Gästehaus. Es roch nach Arvenholz und GemĂźtlichkeit. Die Zeit bis zum Abendessen verbrachten wir vielfältig: Beim Erkunden des Hotels und der näheren Umgebung oder Geniessen eines entspannendes Bades oder eines kĂźhlen Bieres. Um 18.30 Uhr trafen wir uns zum ApĂŠro auf der Sonnenterrasse. Wie es sich fĂźr eine richtige Trachtengruppe gehĂśrt, hatten wir uns dafĂźr extra in Tracht geworfen und zeigten einen Einblick in unsere Trachtenvielfalt. Das Hotelierehepaar hatte die Volkstanzgruppe Engadina aus St. Moritz eingeladen, welche uns BĂźndner Tänze zeigte. Wir stellten fest, dass die Tanzschritte mit unseren LGHQWLVFK VLQG GLH 7DQ]ÂżJXUHQ MHGRFK ÂżOLJUDQHU DEHU DXFK YHU zwickter ausgefĂźhrt werden. Aufgefallen ist zusätzlich, dass wir Berner zu Ă&#x2013;rgelimusik tanzen und die BĂźndner von Holz- und Blechinstrumenten begleitet werden. DafĂźr konnten wir Berner mit Gesang aufwarten, welcher bei der ganzen BĂźndner TrachWHQYHUHLQLJXQJ QXU YRQ ]ZHL *UXSSHQ JHSĂ&#x20AC;HJW ZLUG 'D HLQLJH Trachtentänze zum GlĂźck nicht vor Kantonsgrenzen Halt machen, konnte noch gemeinsam getanzt werden. Die roten BĂźndner Trachten harmonierten perfekt mit unseren schwarzen und so hatten auch die restlichen Gäste des Hotels ein farbenfrohes Unterhaltungsprogramm Das Abendessen Ăźbertraf unsere kĂźhnsten Erwartungen und wir wurden von A â&#x20AC;&#x201C; Z verwĂśhnt. Wir lernten neben der BĂźndner Gerstensuppe auch Capuns und Engadiner Milchrahmstrudel kennen und nicht wenige Mägen ächzten unter der Last der vielen KĂśstlichkeiten. Mit kurzen Verdauungsspaziergängen genossen wir den freundlichen Abend. Der dritte Teil des Abends fand unter Ausschluss der Ă&#x2013;ffentlichkeit statt. Bekannt ist nur, dass unser mitreisender Bayer beherzt

unsere junge Präsidentin aus dem blockierten Lift befreite, währenddem der dafĂźr zuständige Hauswart noch die Bedienungsanleitung des Liftes studierte. Der Sonntagmorgen präsentierte sich wieder von der schĂśnsten Seite und erwartungsfroh reisten wir zum Corvatsch, dem Hausberg von Silvaplana. Die Pläne waren kĂźhn, war doch von Gipfeleroberung und Wanderungen ab der Mittelstation die Rede. Die ÂŤBodentruppeÂť nahm den Weg nach St. Moritz mit dem Ă&#x2013;V unter die Räder, die restlichen Trachtenleute fĂźllten die Gondel Richtung Corvatsch. Leider befand sich der Wanderweg der Mittelstation noch unter Schnee und der Gipfel im Nebel. Einige harrten aus und wurden von der Sonne doch noch begrĂźsst, andere organisierten sich neu und reisten Richtung Sils, wo sie einen Tänzer der Volkstanzgruppe Engadina besuchten. Um halb drei traf man sich wieder bei der Talstation der Corvatschbahn und erzählte sich unter Gelächter die Erlebnisse der letzten Stunden. Nun mussten wir jedoch schon wieder an die Heimreise denken. Andi lenkte den Car Richtung Julierpass â&#x20AC;&#x201C; der etwas weniger kurvenreich ist als der FlĂźelapass â&#x20AC;&#x201C; und meisterte die engen Dorfdurchfahrten, TĂśffrennen und Baustellen wiederum problemlos. Via Lenzerheide und Chur erreichten wir die Autobahn und machten bei der Raststätte Glarnerland den Zvieri-/Znachthalt. Dass diese Autobahnraststätte unterirdisch mit der Westseite verbunden ist, sorgte fĂźr das letzte Highlight dieser Reise. Von grossen Staus verschont, erreichten wir rechtzeitig Wiler und Utzenstorf. Diese Jubiläumsreise werden wir noch lange in lustiger Erinnerung haben.


26

IhreSeite

My Zytig, 24. Juli 2013

Gedankensuppe

Was koche ich heute?

Wettern Ăźber das Wetter Albert Ullmann

Erdbeer-Pavlova Zutaten fĂźr 6â&#x20AC;&#x201C;8 Personen Zubereitung: ca. 40 Minuten Backen/Trocknen: ca. 2½ Stunden Backpapier fĂźr das Blech 4 frische Eiweiss, ca. 160 g 1 Prise Salz 175 g Zucker 1 TL Rosenessig oder Rosenwasser 1 TL Vanillezucker Garnitur: 3 dl Rahm, steif geschlagen 500 g Erdbeeren, in StĂźcke geschnitten Hagelzucker zum Bestreuen Zubereitung 1 Auf dem Backpapier einen Kreis von 20 cm ø aufzeichnen. Backpapier mit dem gezeichneten Kreis nach unten auf das Blech legen. Ofen auf 200°C vorheizen. 2 Eiweiss mit dem Salz steif schlagen. Nach und nach den Zucker einrieseln lassen, weiterschlagen, bis die Masse glänzt und sehr fest ist. Rosenessig oder -wasser und Vanillezucker kurz darunterrĂźhren. 3 Meringuage zylinderfĂśrmig auf den gezeichneten Kreis geben, oben mĂśglichst glatt streichen. Ofentemperatur auf 150°C reduzieren. Pavlova sofort in der unteren Hälfte des Ofens 15 Minuten backen. Ofenhitze auf 120°C reduzieren. Pavlova 2â&#x20AC;&#x201C;2½ Stunden im leicht geĂśffneten Ofen (Holzkelle einklemmen) fertig backen, dann im ausgeschalteten, leicht geĂśffneten Ofen auskĂźhlen lassen. 4 Kurz vor dem Servieren Pavlova auf eine Platte geben. 5 Garnitur: Rahm auf der Pavlova verteilen, Erdbeeren darauf geben, garnieren. Eigelb fĂźr Hefeteig, Crèmes oder Mayonnaise verwenden. Rosenwasser ist ein ätherisches Wasser der Rose, das als Nebenprodukt bei der Destillation von RosenĂśl aus RosenblĂźten anfällt. Rosenessig und Rosenwasser sind in Drogerien und Reformhäusern erhältlich.

Glauben Sie mir, ich bin froh, dass ich es geschafft habe. Bis vor kurzen war ich glßcklich gedankenlos mit ihm ßberall und fast permanent unterwegs. Es hat mich bei so manchen Entscheidungen spontan und selbstlos unterstßtzt. Vor ein paar Wochen habe ich mich von ihm getrennt. Kein Streit und keine andere Frau waren Grund dazu. Einfach der Wunsch nach mehr innerer Freiheit. Die Rede ist vom i-Phone. Jetzt hocke ich im Zug, warte am Treffpunkt oder laufe durch den Wald und habe beide Hände frei, auch meine Augen und Ohren. Ehrlich, ich bin fast der einzige weit und breit, der nicht an diesem hochintelligenten VerblÜdungsgerät, wie an einer Transfusion, angeschlossen ist. Nein, ich rege mich deshalb nicht auf, vielmehr darf ich schmunzeln. Nehmen wir das Beispiel Wetter. Mir ist nicht bekannt, wie viele sogenannte Wetter-Apps im Verkauf angeboten werden. Habe mich auch nicht erkundigt, wie viele Firmen und Organisationen es gibt, die Wetterprognosen DQELHWHQ 9RQ GHQ S¿I¿JHQ 8QWHUQHKPHQ die im Werbebereich auf das Pferd Wetter setzen, ist mir nur ein MÜbelgeschäft im Berner Oberland bekannt. Ganz zu schweigen von den vielen Radiomoderatoren, die ihren Senf zum Wetter abgeben. Ich mag alles nicht mehr hÜren, ist mir zu banal. Von den spannenden Verkehrsmeldungen und BÜrsendaten ganz zu schweigen. In frßherer Zeit, vielleicht erinnern sich noch einige von Ihnen daran, wurde im Radio fast stßndlich der Pegelstand im Rhein durchgegeben. Ich frage

mich ernsthaft, wie lange es noch dauert, bis eine clevere Radiostation eine hĂśrerbindende Hitparade von den Tagen mit dem schĂśnsten oder miesesten Wetter lanciert. Gestern Morgen, beim Blick durch das Wohnmobil-Fenster, hat sich mir das Wetter in unverfälschter Form präsentiert. Drinnen war es kĂźhl, der Ofen musste kurz eingeschaltet werden. Am bewĂślkten Himmel zeigte sich die Sonne nur sehr zĂśgerlich. Auf dem Esstisch steht eine sensible, exotische 3Ă&#x20AC;DQ]H GLH PLU PHLQH 7RFKWHU JHVFKHQNW hat. Ich fragte mich, warum diese Ăźberhaupt einen Sonnenbrand bekommen hat. Der Fall ist klar: Sie hat nicht auf die WetterprognoVHJHK|UW8QGKHXWHELQLFKPLWGHP(%LNH zwei Stunden durch den Regen gefahren. Ich habe die Wetterprognose ignoriert. Werde mir wieder ein i-Phone anschaffen mĂźssen. Wettern Ăźber das Wetter bringt nichts.

Mehr gluschtige 5H]HSWHĂ&#x20AC;QGHQ 6LHXQWHU swissmilk.ch/rezepte

Witz

ÂŤSie wollen also die Stelle als Kindermädchen antreten? Welche Vorbildung bringen Sie denn mit?Âť â&#x20AC;&#x201C; ÂŤIch war selbst mal Kind.Âť

ÂŤHol dir eine Band in den GartenÂť, lautet das Motto von Le son dâ&#x20AC;&#x2122;ĂŠtĂŠ (Meine Leidenschaft).


Veranstaltungen 27

24. Juli 2013, My Zytig Ihre Multimarken-Garage

www.garage-roschi.ch

BETRIEBSFERIEN!

Vom 27.07.2013 bis 04.08.2013

bleibt unsere Garage geschlossen.

Herzlichen Dank fĂźr Ihre Kundentreue. Ab dem 05. August 2013 sind wir gerne wieder fĂźr Sie da. Wir wĂźnschen Ihnen einen schĂśnen Sommer!

GARAGE ROSCHI AG, alte Bernstrasse 12, 3322 SchĂśnbĂźhl, Tel. 031 859 47 07, roschi.ag@sunrise.ch, www.garage.roschi.ch

DAS SOLAR BETRIEBENE OPENAIR-KINO

Solbad

BURGDORF 30./31. JULI 2013 FILMSTART: 21:15 UHR SCHĂ&#x153;TZENMATTE

Dienstag, 30. Juli

LIVE AUS PEEPLI

BEI REGEN: ALTE WYNIGENBRĂ&#x153;CKE

Anusha Rizvi, 104 min, Indien, 2010

Eigene Sitzgelegenheit mitnehmen Eintritt frei, Kollekte

Mittwoch, 31. Juli

www.cinemasud.ch

WER WEISS, WOHIN?

Wellness

Achtung: Das Solbad und Wellness bleibt auf Grund Renovationsarbeiten zwischen 5.-11. August geschlossen.

Kosmetik

Im Juli 20% Reduktion auf Haarentfernung mit Wachs oder Bodysugaring

Nadine Labaki, 101 min, Libanon/Frankreich, 2011

/Â W]HOĂ Â KOZZZDHPPHĂ&#x20AC;WFKO%XUJGRUI


28

Schnappschuss

My Zytig, 24. Juli 2013

Schnittersonntag â&#x20AC;&#x201C; traditionell, bunt und faszinierend Text: Sylvia Mosimann

Fotos: Fritz Steiner

Arbeit und VergnĂźgen trotz grosser Hitze: Das Team Piazza Olimpica 84.

Julia Kunz (8) und Michaela Schär (8) aus Ersigen sind in Festlaune.

Andreas Moser und Priska Rßfenacht mit Händler Daniel Barth.

Von all den Sommeraktivitäten am vergangenen Wochenende war der Schnittersonntag in Kirchberg sicher ein besonderer Publikumsmagnet: Traditionsreich, bunt und von immer wiederkehrender Faszination. 80 Marktstände boten eine verlockende Vielfalt an Dingen, die das Herz erfreuen, das Portemonnaie schonen und das Leben schÜner machen wie die Verkäufer werben. Der Luna-Park mit zwÜlf zum Teil atemberaubenden Attraktionen versprach den absoluten Adrenalinkick, den Arnaldo Da Silva und Dave Anderson voll

Maria Giulia Russo aus Kirchberg und Katjuscha Agnelli aus Burgdorf.

Stille Geniesserin: *UD]LD1RWDUR$OFKHQĂ&#x20AC;Â K

Italienisches Temperament: Melchiorre Delogu, Lyssach.

Unternehmungslustig: Fabienne Bracher und LĂŠonie Fedier aus Oberburg.

auskosteten. In Vereins-Beizlis mit den Namen FC Brasserie, Turnerstube oder scharfe Schßtze Egge wurden &KLOLZXUVW%UXVFKHWWDRGHU/DQJVFKOlJHU.D¿DQJHERWHQ(Wwas Besonderes ist immer der Ükumenische Gottesdienst, der dieses Jahr von Pfarrer Peter Bärtschi und Beatrice Lßscher gestaltet wurde. Das heisse Wetter war ganz nach dem Geschmack von Beatrice Leuenberger aus Burgdorf: Die Sonne scheint und es riecht nach Raclette und Gulaschsuppe. So muss ein Schnittersonntag sein.

Tutto a posto: Michèle von Ballmoos, Filippo Gitto und Araya R. Mone.

7URW]HUQVWHP*HVLFKWÂżQGHQVLHHVFRRO Arnaldo Da Silva und Dave Anderson.


NeuerĂśffnung im August Coiffure Elvira verwandelt sich in Claudiaâ&#x20AC;&#x2122;s Haarstudio $OOH$QJHERWHDXIZZZJDVWFK

â&#x20AC;˘$G\D&ODVVLFÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤ â&#x20AC;˘$IULND$IULNDÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤ â&#x20AC;˘$,'$6HHEÂ KQH3IlIILNRQÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤ â&#x20AC;˘$QGUHD%HUJÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤ â&#x20AC;˘$UHQD)HVW7KXQPLW+HLQR'MgW]L  â&#x20AC;˘%UXQR0DUVÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤ â&#x20AC;˘&HOWLF:RPDQÂŤÂŤÂŤ â&#x20AC;˘&KULVWPDV7DWWRRÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤDE â&#x20AC;˘&LUTXHGX6ROHLO'UDOLRQÂŤÂŤÂŤÂŤ  â&#x20AC;˘(QQLR0RUULFRQHÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤ â&#x20AC;˘)DEULNNÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤ DE â&#x20AC;˘+DQVL+LQWHUVHHU  â&#x20AC;˘,FH$JH/LYHÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤ 

Â&#x2021;8PEDXYRPELV Â&#x2021;$EEHJUÂ VVHQZLU6LHPLW)UHXGHLQ&ODXGLDÂśV+DDUVWXGLR

Am Samstag, 17.8.2013, ab 10.00 Uhr, stossen wir mit Ihnen auf die NeuerĂśffnung an und laden Sie herzlich zum ApĂŠro ein.



Emmentalstrasse 50, 3414 Oberburg, Tel. 034 423 15 05

Dienstag, 6. August, Abf. 10.00 Uhr Jassfahrt nach Sursee

Di. 30. Juli 2013, Abf. 9.30 Uhr Aprikosenfahrt via Grimsel ins Wallis Fr. 58.â&#x20AC;&#x201C; Jeder Gast erhält 1 kg Aprikosen + 1 Stk. Kuchen gratis! So. 11. August 2013, Abf. 7.00 Uhr Exquisite 6-Pässefahrt via SustenOberalp-Lukmanier-GotthardFurka-Grimsel Fr. 55.â&#x20AC;&#x201C; 31. Juli / 7., 21., 28. Aug. / 4. Sept. / 9. Okt. 2013, Abf. ab Kirchberg 6.00 Uhr Wochenmarkt nach Luino (I) Fr. 49.â&#x20AC;&#x201C;

Fr. 30.â&#x20AC;&#x201C;

Programm bitte anfordern: 8.â&#x20AC;&#x201C;11. August 2013 Bayern â&#x20AC;&#x201C; Tirol Fr. 485.â&#x20AC;&#x201C; 13.â&#x20AC;&#x201C;14. August 2013 Spezialseniorenfahrt ins Tessin Fr. 245.â&#x20AC;&#x201C; 20.â&#x20AC;&#x201C;28. September 2013 Herbstferien in Rosas ab Fr. 590.â&#x20AC;&#x201C; 21. September bis 5. Oktober 2013 Herbstferien in Rosas ab Fr. 590.â&#x20AC;&#x201C;

Aus unserem Reiseprogramm 15. bis 18. September 2013, 4 Tage 4*-Hotel Trauminsel ÂŤELBAÂť Fr. 495.â&#x20AC;&#x201C;

$XJXVW)DKUWHQ



(XURSD3DUN5XVW

$EHQGUXQGIDKUWDXIGHP%ULHQ]HUVHH 7DJHVIDKUWHQ &DUIDKUW6FKLIIIDKUWPLW1DFKWHVVHQDXIGHP -XOL 6SH]LDOWDJ6WXQGHQLP(XURSD3DUN  %ULHQ]HUVHH)U  .LQGHUELV-DKUH )U %ULHQ]HU5RWKRUQ .LQGHUÂą-DKUH)U &DUIDKUW%DKQIDKUW1DFKWHVVHQDXIGHP %ULHQ]HU5RWKRUQ)U (UZDFKVHQHXQG.LQGHUÂą-DKUH)U 



3UHLVHSUR3HUVRQLP'RSSHO]LPPHUPLW%DGRGHU'XVFKHXQG :&+DOESHQVLRQZHLWHUH/HLVWXQJHQJHP'HWDLOSURJUDPP

:HOWWKHDWHU(LQVLHGHOQ

*UXSSHQUHLVHQ 'RQQHUVWDJ$XJXVW$EIDKUW8KU &DUIDKUWXQGQXPP6LW]SODW].DW)U6LHKDEHQHLQH,GHHZLUVHW]HQGLHVHIÂ U6LHXP 2GHUDEHU6LHZLVVHQQRFKQLFKWZDV6LH,KUHU :RFKHQPDUNWXQG6KRSSLQJLQ *UXSSHEHLP$XVIOXJRGHU(YHQWELHWHQZROOHQ :LUXQWHUEUHLWHQ9RUVFKOlJHDEJHVWLPPWDXI,KU &RPR %XGJHWXQG,KUHLQGLYLGXHOOHQ:Â QVFKH 6DPVWDJ$XJXVW$EIDKUW8KU &DUIDKUW)U 

 



)U





My 

ZÂ QVFKW,KQHQ

schĂśne Reiseerlebnisse 102047062

10. bis 13. Oktober 2013, 4 Tage HP Kastelruther-Spatzenfest Fr. 485.â&#x20AC;&#x201C; 10. bis 13. Oktober 2013, 4 Tage HP Val Gardena â&#x20AC;&#x201C; SĂźdtirol Fr. 495.â&#x20AC;&#x201C; 063133065

17. bis 20. Okt. 2013 4 Tage 4* Wellnesshotel Saisonschlussfahrt Salzburgerland Fr. 525.â&#x20AC;&#x201C;

Konzerte/Musical

Telefon 034 445 00 44

5HLVHQ6LHPLWXQVHUHQ,QVHUHQWHQ

6HSWHPEHU

25. bis 29. September 2013, 5 Tage 4*-Hotel Alpenländ. Musikherbst Ellmau Fr. 795.â&#x20AC;&#x201C;

17.,18. Dez. Christmas Tattoo Basel Fr. 144.â&#x20AC;&#x201C; 20.,21. Dez. Christmas Tattoo ZĂźrich Fr. 147.â&#x20AC;&#x201C; 1. Feb. 2014 Das Phantom der Oper ab Fr. 146.â&#x20AC;&#x201C; 22. 2. / 1.,14.3. 2014 West Side Story ab Fr. 167.â&#x20AC;&#x201C; Weitere Konzerte auf unserer Homepage ersichtlich! Anmeldungen und AuskĂźnfte unter: www.busreisen-schneider.ch



7LUROHU$OSEDFKWDO

Rust 29. Juli / 5., 9., 26. Aug. / 2., 9., 23. Sept. / 7., 8. Okt. Kinder von 4â&#x20AC;&#x201C;6 Jahren Fr. 60.â&#x20AC;&#x201C; ab 6 Jahren und Erwachsene Fr. 84.â&#x20AC;&#x201C; Anmeldung verbindlich! ID od. Pass + Euro erf. Do. 1. August 2013, Abf. 13.00 Uhr 1. Augustfahrt Vierwaldstätterseeâ&#x20AC;&#x201C;Urnersee Fr. 105.â&#x20AC;&#x201C; Erleben Sie exklusiv den Geburtstag der Schweiz im historischen Teil des Vierwaldstättersees. Car inkl. ApĂŠro-Schifffahrt-NachtessenDampferparade-grosses Feuerwerk

â&#x20AC;˘0DUWLQ5Â WWHUÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤ  â&#x20AC;˘0RW|UKHDGÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤ  â&#x20AC;˘0XVLNDQWHQVWDGOLQ.UHX]OLQJHQÂŤÂŤÂŤ â&#x20AC;˘1LFNHOEDFNÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤ â&#x20AC;˘2NWREHUIHVWLQ0Â QFKHQÂŤÂŤÂŤÂŤ â&#x20AC;˘3ODFHERÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤ â&#x20AC;˘:HOWWKHDWHU(LQVLHGHOQÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤ â&#x20AC;˘6XSHUFURVVÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤ  â&#x20AC;˘6ZLVV,QGRRUVÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤ  â&#x20AC;˘7KH%HDXW\ WKH%HDVWÂŤÂŤÂŤ DE â&#x20AC;˘7KH3LDQR*X\VÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤ  â&#x20AC;˘7KXQHU6HHVSLHOHÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤDE â&#x20AC;˘'HSHFKH0RGHÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤ â&#x20AC;˘:HOWNODVVH=Â ULFKÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤÂŤ 

Burkhalter-Sport


30

Veranstaltungskalender

Mittwoch, 24. Juli AFFOLTERN I.E. z Kindernachmittag in der Emmentaler Schaukäserei, 13.30 bis 16 Uhr, unterhaltsamer Nachmittag für Kinder mit Lesung, Detektivkuh Emma und selber Käsen. LÜTZELFLÜH z Open-Air-Kino, Kino/Imbiss offen ab 20.15 Uhr, Programmstart ca. 21.30 Uhr, «Step Up – Miami Heat», Sitzplätze selber mitbringen, bei jeder Witterung, BioHof Bifängli. OBERBURG z Wochenmarkt, 8 bis 11 Uhr, Produkte frisch vom Bauernhof, Bei der Mezwan, Märitfrauen Oberburg.

Donnerstag, 25. Juli BÜREN ZUM HOF z Dorffest, 20 Uhr, Festwirtschaft, Bar, grosse DanceBar mit DJ Jumix, beim Restaurant Rössli, Hornusser Büren zum Hof.

z Märit Stadt Burgdorf, 8 bis 12.30 Uhr, neu mit Frischwaren, Handwerk, Kunst und Märit-Apéro ab 10 Uhr, Schmiedengasse, Pro Burgdorf. z Märit Apérokonzert mit Familienkappelle Kropf, 10 bis 12.30 Uhr, Schmiedengasse, Altstadt Plus & Young Artists Serie. LÜTZELFLÜH z Open-Air-Kino, Kino/Imbiss offen: 20.15 Uhr, Programmstart: 21.30 Uhr, «Intouchables», mit Eintritt (Abendkasse). Sitzplätze selber mitbringen. Bei jeder Witterung, Bio-Hof Bifängli. OBERBURG z Wochenmarkt, 8 bis 11 Uhr, Produkte frisch vom Bauernhof, Areal Matall und Technik GmbH, Progressastrasse 15, Märitfrauen Oberburg.

z Grillparty, 17.30 Uhr, Gemütliches Grillfest mit Feuerstelle und Tombola. (Kleines Festzelt vorhanden), Bäckerei Herzig, Bäckerei Herzig.

Sonntag, 28. Juli AFFOLTERN I.E.

z Donnerstagsmarkt, 8 bis 12 Uhr, Fisch, Käse, Fleisch, Früchte, Gemüse, Brot und Spezialitäten, Schmiedengasse, Pro Burgdorf.

z Öffentliche Führungen durch die vier Käsereigenerationen, 13 Uhr und 15.15 Uhr, Die Führung dauert ca. 1 Stunde, Emmentaler Schaukäserei.

LÜTZELFLÜH

BÜREN ZUM HOF

z Open-Air-Kino, Kino/Imbiss offen ab 20.15 Uhr, Programmstart ca. 21.30 Uhr, «Wir kaufen einen Zoo», Sitzplätze mitbringen, Bio-Hof Bifängli.

z Dorffest, 11 Uhr, Feines vom Grill, Pouletflügeli, Kaffeestube, Zwirbelen, Spielgelegenheit für die Kinder, beim Restaurant Rössli, Hornusser Büren zum Hof.

UTZENSTORF

JEGENSTORF

z Feuerwaffen der Schweizer Jäger seit 1800, 19 bis 20.30 Uhr, Präsentation einzigartiger historischer Jagdgewehre aus der Sammlung. Mit Dr. Jakob Meier, Festsaal, Schloss Landshut, Schweizer Museum für Wild und Jagd.

z Dem Hafner über die Schulter geschaut: Wie wird ein Kachelofen aufgebaut? Präsentation mit Hafnermeister Thomas Jost, 14 Uhr, Im Rahmen der Sonderausstellung «Im Brennpunkt – die Sammlung historischer Kachelöfen», Schloss Jegenstorf.

z Dorffest, Feierabendbier ab 17 Uhr, Festbetrieb ab 20 Uhr, Show mit The Magic Five, Festwirtschaft, Bierzelt, Kaffeestube, grosse Bar, Tombola. Beim Restaurant Rössli, Hornusser Büren zum Hof. BURGDORF z Antiquitäten- und Flohmarkt, 16 bis 21 Uhr, FlohmiBeizli, Sägegasse 18, H.P. Moser. LÜTZELFLÜH z Open-Air-Kino, Kino/Imbiss offen: 20.15 Uhr, Programmstart: 21.30 Uhr, «Eine wen iig – dr Dällebach Kari», Sitzplätze selber mitbringen, Bio-Hof Bifängli, MÜNCHENBUCHSEE z Unique Case, 19.30 Uhr, Zwei Männer, zwei Stimmen, eine Gitarre und ein Cajon im Bärengärtli, Bären Buchsi.

Samstag, 27. Juli BÜREN ZUM HOF z Dorffest, 19 Uhr, Festwirtschaft, Bar, Bierzelt, Kaffeestube, Tombola und Stimmung und Tanz mit der Partyband Surprise, beim Rest. Rössli, Hornusser Büren zum Hof.

Freitag, 2. August BURGDORF z Gyri-Quartierfest, 15 bis 24 Uhr, Saltotrampolin nachmittags, Ess- und andere Stände, Bar, Livemusik, Spiel, Spass ab 17 beim Gyri, Gyriträff, Gyrischachen 27 und Gyripark, Verein buntERLEBEN und Quartierarbeit ref. Kirche. z Gyri-Quartierfest, 15 bis 24 Uhr, Saltotrampolin nachmittags, Ess- und andere Stände, Bar, Livemusik, Spiel, Spass ab 17 Uhr beim Gyri, Gyriträff, Gyrischachen 27 und Gyripark, Verein buntERLEBEN und Quartierarbeit Ref. Kirche. z Mittagstisch für alle - Kuchenzmittag, 11.30 Uhr, Hausgemachte Gemüse-und Früchtekuchen, BTS Wartsaal-Café, Bernstrasse 65, Stiftung intact - BTS.

RAMSEI

BURGDORF

BÜREN ZUM HOF

My Zytig, 24. Juli 2013

Dienstag, 30. Juli BURGDORF z Mittagstisch am Dienstag, 12 Uhr, feine ausgewogene Küche, auch für Besucher/innen mit Diabetes mellitus sehr geeignet, Wartsaal-Café, Bernstrasse 65, Stiftung intact - bts.

Mittwoch, 31. Juli BURGDORF z Wochenmarkt, 8 bis 12 Uhr, Fisch, Käse, Fleisch, Früchte, Gemüse, Brot und Spezialitäten, Schmiedengasse, Pro Burgdorf. LÜTZELFLÜH z Open-Air-Kino, Kino/Imbiss offen ab 20.15 Uhr, Programmstart ca. 21.30 Uhr, «Uli der Knecht». Eintritt frei, mit Kollekte. Sitzplätze selber mitbringen. Bei jeder Witterung, Bio-Hof Bifängli. OBERBURG z Wochenmarkt, 8 bis 11 Uhr, Produkte frisch vom Bauernhof, bei der Mezwan, Märitfrauen Oberburg.

Donnerstag, 1. August

BURGDORF

AFFOLTERN I.E.

z Antiquitäten- und Flohmarkt, 9 bis 16 Uhr, FlohmiBeizli, Sägegasse 18, H.P. Moser.

z Bure-Zmorge im Lochbeizli, 9.30 bis 12 Uhr, reichhaltiges Bure-Zmorge, Lochbeizli.

z Orgelzyklus 2013, 18.15 Uhr, Peter Reber, Liedermacher; Jürg Neuenschwander, Organist. Zwei UrSchangnauer treffen sich, Stadtkirche, Ref. Kirchgemeinde Burgdorf. LÜTZELFLÜH z Open-Air-Kino, Kino/Imbiss offen: 20.15 Uhr, Programmstart: 21.30 Uhr, «Ice Age 4 – voll verschoben», mit Eintritt (Abendkasse). Sitzplätze selber mitbringen. Bei jeder Witterung, Bio-Hof Bifängli. MÜNCHENBUCHSEE z Schnulze & Schnultze, 19.30 Uhr, Der Höhepunkt unserer Freiluftkonzerte im Bärengärtli, Bären Buchsi.

Samstag, 3. August AFFOLTERN I.E. z Öffentliche Führungen durch die vier Käsereigenerationen, 13 Uhr und 15.15 Uhr, Dauer 1 Stunde, Emmentaler Schaukäserei. BURGDORF z Märit Stadt Burgdorf, 8 bis 12.30 Uhr, neu mit Frischwaren, Handwerk, Kunst und Märit-Apéro ab 10 Uhr, Schmiedengasse, Pro Burgdorf. LÜTZELFLÜH z Open-Air-Kino, Kino/Imbiss offen: 20.15 Uhr, Programmstart: 21.30 Uhr, «Für immer Liebe». Mit Eintritt (Abendkasse). Sitzplätze selber mitbringen. Bei jeder Witterung, Bio-Hof Bifängli. OBERBURG z Wochenmarkt, 8 bis 11 Uhr, Produkte frisch vom Bauernhof, Areal Matall und Technik GmbH, Progressastrasse 15, Märitfrauen Oberburg.

Sonntag, 4. August JEGENSTORF z Endstation Jegenstorf: Ein Prunkofen der Manufaktur Frisching findet seinen Weg ins Schloss, Vortrag von Dr. Hermann von Fischer, alt Denkmalpfleger, 14 Uhr, Im Rahmen der Sonderausstellung «Im Brennpunkt – die Sammlung historischer Kachelöfen», Museum für bernische Wohnkultur im Schloss.

Dienstag, 6. August BURGDORF z Mittagstisch am Dienstag, 12 Uhr, feine ausgewogene Küche, auch für Besucher/innen mit Diabetes mellitus sehr geeignet, Wartsaal-Café, Bernstrasse 65.


24. Juli 2013, My Zytig

Veranstaltungskalender 31

Mittwoch, 7. August LÜTZELFLÜH z Open-Air-Kino, Kino/Imbiss offen ab 20.15 Uhr, Programmstart ca. 21.30 Uhr, «October Baby». Eintritt frei, mit Kollekte. Sitzplätze selber mitbringen. Bei jeder Witterung, Bio-Hof Bifängli.

KRAUCHTHAL

RÜEGSAU

z 4.8.2013, Sonderausstellung, «Was kann schon Gutes aus Krauchthal kommen!» – M. Werner als Wegbereiter für das Denken A. Schweitzers, Ortszentrum Rüedismatt, Länggasse 20, Museum Krauchthal, 10-12 Uhr.

z Bis 24.7.2013, Chum u lueg Stübli, SecundHand + neue Waren, Geschenk/Deko HA-Unikate. Suche lauf. Kleider, Schuhe, Accessoires, Heimtex etc. Betriebsferien bis 28.7.2013, Dorf 93 vor/nach CarXpert Stalder, Natalie Meier, Mo., Di. + Do., 9 bis 12 Uhr und 13 bis 16.30 Uhr.

Brockenstuben

RÜEGSAUSCHACHEN

OBERBURG

BOLL

z Wochenmarkt, 8 bis 11 Uhr, Produkte frisch vom Bauernhof, bei der Mezwan, Märitfrauen Oberburg.

z 6.8.2013, Verkauf und Warenannahme, Dorfzentrum, im UG der Gemeindeverwaltung, Kernstrasse 1, Landfrauenverein Vechigen, 9 bis 11 Uhr.

z 27.7.2013, Brockenstube, 30-Jahr-Jubiläum, Lagerhausweg 5 (im Gebäude Heimtex Fachmarkt), Gemeinnütziger Frauenverein Rüegsauschachen-Rüegsau, 10 bis 16 Uhr.

JEGENSTORF

UTZENSTORF

z Bis 31.12.2013, Theresa-Laden, Das Hilfswerk zugunsten der philipp. Urbevölkerung in den Bergen Mindanao‘s zur Linderung von Armut, Mehrzweckgebäude, Iffwilstrasse 4, Verein Theresa-Laden, Mi. und Sa., 9 bis 11.30 Uhr, Fr., 14 bis 17 Uhr.

z 3.8.2013, Brockenstube, Annahme und Verkauf, vis-a-vis Abfallsammelstelle, Unterdorfstrasse 19, Landfrauenverein Utzenstorf, Wiler und Zielebach, 13 bis 15 Uhr.

z Bis 26.7.2013, Skulpturen-Ausstellung, Die Teilnehmer des Workshops zeigen die Werke, die sie während einer Woche im Kurs geschaffen haben, Schmide-Chäuer, Grabenstr. 8, Oberstadt, M. und R. Zbinden, 14 bis 18 Uhr, bis Freitagabend 26. Juli alle Tage.

LÜTZELFLÜH

z 6.8.2013, Brockenstube, Annahme und Verkauf, vis-a-vis Abfallsammelstelle, Unterdorfstrasse 19, Landfrauenverein Utzenstorf, Wiler und Zielebach, 13 bis 15 Uhr.

JEGENSTORF

z 26.7.2013, Brockenstube, Alpenstr. 7, Gemeinnütziger Frauenverein, 13.30 bis 16.30 Uhr.

z Bis 20.10.2013, Ofenkacheln aus Meisterhand. Der Keramiker Johann B. Schreiber präsentiert keramische Handwerkstradition, Dokumentarfilm in der Sonderausstellung «Im Brennpunkt – die Sammlung historischer Kachelöfen». Museum für bernische Wohnkultur, Stiftung Schloss Jegenstorf, Di. bis Sa., 13.30 bis 17.30 Uhr, So., 11 bis 17.30 Uhr.

z 27.7.2013, Brockenstube, Alpenstr. 7, Gemeinnütziger Frauenverein, 9 bis 11.30 Uhr.

z Bis 31.12.2013, Brockenstube, Bei uns finden Sie fast Alles und erst noch zu einem günstigen Preis, Fischrainweg 2, Frauenverein Ittigen, Mi., 14 bis 18 Uhr, 1. Samstag im Monat 9.30 bis 12 Uhr.

MÜNCHENBUCHSEE

ZOLLIKOFEN

z 26.7.2013 und 2.8.2013, GFM Brockenstube, Höheweg 7, Gemeinnütziger Frauenverein Münchenbuchsee GFM, Sommerferien. Die Brockenstube ist geschlossen.

z Bis 31.12.2013, Brockolino Brocki Shabby-Vintage Deko, Schönes aus erster und zweiter Hand, anrufen statt wegwerfen, Bernstrasse 99a, brockolino, Mi. + Fr., 14 bis 17.30 Uhr, Sa., 10 bis 17 Uhr.

Ausstellungen BURGDORF z Bis 31.8.2013, Aquarellbilder, Barbara Blatter aus Urtenen-Schönbühl stellt Aquarellbilder aus, Alterspflegeheim, Region Burgdorf, Einschlagweg 38.

z Bis 28.7.2013, Verkaufsausstellung im Schloss Jegenstorf, Galerie im alten Pferdestall. Handweberei und Seidenmalerei, Wohnheim «Alte Schmitte», Genossenschaft «Alte Schmitte», Vernissage Do., 17 bis 18 Uhr, übrige Öffnungszeiten 14.30 bis 17 Uhr.

z 25.7.2013, Brockenstube, Alpenstr. 7, Gemeinnütziger Frauenverein, 13.30 bis 16.30 Uhr.

RAMSEI z Bis 31.12.2013, Baba‘s Fundgrüebli, bei Bäckerei Herzig, Baba Sutter, Mi. bis Fr., 9 bis 11 Uhr und 13 bis 17 Uhr, Sa., 9 bis 16 Uhr.

WORBLAUFEN

z 25.7.2013 bis 6.8.2013, Brockenstube Frauenverein, Schutzraum Einstellhalle Betagtenheim, Wahlackerstr. 5, Brockenstube Frauenverein, 25.7., von 18 bis 20 Uhr; 6.8., von 14 bis 17 Uhr.

Ein Bijou mitten in Burgdorf: Die Papeterie im alten Kino Palace mit den neusten Hits für den Schulanfang!

Papeterie ‡ Bürofachmarkt ‡ Kopie Cinéma Palace Hunyadigasse 4a 3401 Burgdorf Telefon fon 034 422 44 2 22 www.papeterie-brodmann.ch


6FKODIHQLVW%HUDWXQJVVDFKH % H U Q V W U D V V H               /\ V V D F K 7HO)D[ ZZZVFKODIKDXVFKLQIR#VFKODIKDXVFK

8UODXE (LQ8UODXELVW(UKROXQJIÂ U6LHXQG,KUH*HGDQNHQ XQGZLUNOLFKJXWHU6FKODINDQQZLUNHQZLH8UODXE]X+DXVH

Marktplatz

6XFKHHLQHQJXWJHSĂ&#x20AC;HJWHQ)UHXQGmit Niveau, zirka 65 ? 75 Jahre. Diskretion zugesichert. Bitte schreib mir, unter Chiffre-Nr. 88888 an Lokalmedien Verlag AG, Lyssachstr. 9, 3401 Burgdorf

Fahrzeugmarkt Kaufe Autos, Lieferwagen, Busse, Jeeps usw. alle Marken und Jahrgänge. Gute Barzahlung und gratis Abholdienst. Erreichbar auch Sa/So Tel 079 613 79 50

Gesundheit Burgdorf, Oberstadt, traditionelle Thai-Ă&#x2013;l-Massage mit Diplom. FĂźr Sie und Ihn. 079 912 75 51

Kaufe Autos Fast alle Jahrgänge und Marken (Kilometer und Zustand egal). Wird bar bezahlt und auf Wunsch abgeholt. Täglich bis 22 Uhr auch Sa. und So. Tel. 078 616 26 30 oder eldiko@bluewin.ch

Geben Sie sich dem Genuss hin! Ganzheitliche tantrische Massage-Rituale fĂźr Damen und Herren! www.tantra-lounge.ch 079 673 27 73

Kaufe Autos: MĂśchten Sie Ihre Auto verkaufen? Alle Marken, km-Stand und Zustand egal. Barzahlung. Rufen Sie uns an, wir freuen uns auf Ihren Anruf. Telefon 079 667 68 66

Diverses

Kaufe Autos und Lieferwagen, alle Marken, sofortige Barzahlung, gratis Abholdienst, immer erreichbar, Natel 079 777 97 79. Wir kaufen Ihr Auto fĂźr den Export. In der Region. Busse, Lieferwagen, LKW, Unfallautos u. Traktoren. Guter Preis garantiert. Barzahlung. aly-autohandel@hotmail.com. Die ganze Woche erreichbar, 079 331 69 41.

Gesucht Altgold, Gold und Silbermßnzen, BriefmarkenSammlungen sowie alte Ansichtskarten, Barzahlung. Trehan Burgdorf AG, Postfach 1547, 3401 Burgdorf, Tel. 034 423 20 34 Suche schweizerische und tßrkische Kolleginnen mit Kindern zum Abmachen. Ich bin 36 Jahre alt, alleinerziehende Mutter von zwei Kindern (Mädchen 11 J. und Junge 7 J.). Tel. 077 913 76 96

PC Support ohne Risiko: Sie bezahlen nur, wenn wir das Problem lĂśsen kĂśnnen. Inkl. 30-Tage-Garantie. SFr 99.-/Std, SFr 30.â&#x20AC;&#x201C; Wegpauschale, 031 511 31 20, www.agbergsmann.ch Sie zĂźgeln? >> wir putzen! Zuverlässig, grĂźndlich und preiswert. Mit Abnahmegarantie! RelaxReinigung. Gratisofferte unter Tel: 034 461 62 00 oder Natel 079 301 61 84 Bei Anruf schĂśner Garten Professionelle Dienstleistung zu fairen Preisen. Ich erledige fĂźr Sie sämtliche Gartenarbeiten, kleine Reparaturen und Transporte. Meine Nummer 076 336 91 38 Putzequipe ÂŤSAUBER - CLEANÂť Wir Ăźbernehmen gerne fĂźr Sie, Wohnungsendreinigung, NeuUmbau- BĂźro- und Fensterreinigung. 100% Abnahmegarantie. Gratis Offerten. Auf Ihren Anruf freut sich: U. Bucher, D. Trachsel 078 739 88 13 oder h.bucher07@bluewin.ch (LQVFK|QHU*DUWHQEUDXFKW3Ă&#x20AC;HJHGerne Ăźbernehme ich fĂźr Sie die anfallenden Arbeiten. Terminvereinbarung unter: 032 665 51 57

Ă&#x2013;ffentliche Proben zum neuen Programm feine und smarte Trompetenklänge von Mozart, Debussy bis Pop by Tina Turner. Infos fĂźr Interessierte gibt es laufend auf Facebook Samuel Zaugg oder unter der E-Mail Adresse: samzau@vtxmail.ch RECHTSANWALT Auch fĂźr Sie sind viele rechtliche Probleme nicht aussichtslos! Rechtsanwalt Martin Dreifuss, Bern. Telefon 031 305 44 22

Zu verschenken 1 neuer Paravent fĂźr Aussen- oder Wohnbereich 300 x 170 cm, (6 x 50 cm) zusammensteckbar, leicht, emailliertes Stahlrohr mit Storenstoff blau/ weiss. Tel. 031 869 10 60, abends

Partnerschaft/Heirat Aufgestellte Afrikanerin 32 J sucht Mann 33â&#x20AC;&#x201C;40 fĂźr eine schĂśne Partnerschaft mit Zukunft. Tel. 077 504 65 48 Mit dir! Mit de Ski, villech ou mitem TĂśff ungerwägs si, dâ&#x20AC;&#x2DC;Natur gniesse u ou debi Sport mache, das wär top! I choche gärn, gniesse de Garte u de Sitzplatz! Ehrlechi FrĂźndschaft, Liebi, kuschle u meh, isch fĂźr mi wichtig! Bisch du schlank, w, NR u fĂźr aus zâ&#x20AC;&#x2DC;ha, de schrib mir, m, 168, 56i, doch es SMS, frĂśie mi uf di! 079 575 39 35 Blonder Engel 47 J., schlank, sucht Dich, fĂźr eine ehrliche Beziehung. Du, männlich, charmant, junggeblieben, bis 65 J.! contacta, 079 444 79 52 Contacta Seit 1989, menschlich, seriĂśs, kompetent. Kostenlose Partnervermittlung im Juli / August 2013, fĂźr Sie & Ihn. 079 444 79 52.

Mz 13 30  

Woche 30, 24.07.13

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you