Page 1

256.109

Werkstatt

Raum

1:1

I

Endpräsentation

SS2016

I

Ljubov

Ilieva

0725859


Unsere Aufgabe war es, aus einer Dreischichtplatte mit den Maßen von 50 x 100 cm, nach einem Schnittmuster einen Stuhl zu entwerfen. Wie wild fing ich an, mir Stühle zu überlegen. Leider musste schnell ich feststellen, dass diese Methode zu keinem guten Resultat führen konnte. Keiner der Stühle funktionierte auf der vorgegebenen Platte. Manche funktionierten gar nicht. Schließlich begann ich genauer über die Platte nachzudenken und sie in Teile zu schneiden, die einen Stuhl ergeben würden. Auf diese Weise kam ich zu einem besseren Ergebnis. Der so entstandene Entwurf ist angenehm einfach. Die Platte wird in sechs Einzelteile zerschnitten, welche mithilfe von Dübeln zusammengesteckt werden. Aus den für die Armlehnen ausgeschnittenen Rahmen ergeben sich Sitzfläche und Lehne. In diesem System wird die Platte vollständig ausgenutzt. Aufgrund dieser Umsetzung kann der Stuhl ohne Materialverlust oder komlizierte Montage problemlos in Serie produziert werden. Die Konstruktion aus zwei Rahmen und zwei Scheiben steift sich selber aus und ist durch die geleimten Verbindungen sehr stabil.

axonometrie m=1:10

256.109

Werkstatt

Raum

1:1

I

Endpräsentation

SS2016

I

Ljubov

Ilieva

0725859


50,00

40,00

50,00

40,00

40,00

50,00

100,00

40,00

50,00

50,00

schnittplan m=1:10

256.109

Werkstatt

Raum

1:1

I

Endpräsentation

SS2016

I

Ljubov

Ilieva

0725859


40,00

2,50

2,50

39,06

10,00

5,00

12,08

2,50

5,00

29,48

2,50

10,94

11,53

11,53

14,32

5,00

15,16

7,75 40,00 °

32,23

14,58

20,00

95

50,00

40,00

40,00

1,67

5,00

1,19

50,00

10,52

9,33

27,70

40,00

20,00

21,67

12,30

schnitt m=1:5

256.109

Werkstatt

Raum

1:1

I

frontansicht m=1:5

Endpräsentation

SS2016

I

Ljubov

Ilieva

0725859

Werkstatt Raum  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you