Page 1

Ist das etwa eine...? Ja, ist es! Mehr zur PS4 auf Seite 35.

Ausgabe #9, 11/13

Ja, für einmal zocken zwei Jungs auf unserem Coverfoto. Bleibt aber eine Ausnahme. Schon für die nächste LikeMag-Nummer suchen wir ein neues TitelseitenSelfie. Wie du dich dafür ins Rennen bringst, erfährst du auf Seite 5.

Dackelrennen?! Elchpastoren?! ...und womit sich die WWWelt sonst noch so die Zeit vertreibt im Fachblatt für Zeittotschlagung.

1


2


Newsfeed Update

Willkommen bei LikeMag. Zum Browsen einfach Blättern.

Ueli Maurer u NSA Psst! Ihr hört doch alles ab. Wisst ihr schon, wer beim „Bachelor“ gewinnt? Ist nicht für mich! Meine...öh...Tochter möchte es gerne wissen. MfG, Ueli Like Comment Share 5. November um 11:32 Vujo Gavric and 4 others likes this.

NSA

Yes, we know who won. But this is highly confidential information and therefore top secret. 5. November um 11:49

Ueli Maurer

Och, bitte! Ich kauf euch auch ein paar Kampfjets ab! MfG, Ueli 5. November um 11:51

NSA

Uhm... 5. November um 11:59

NSA

And what about some submarines for your Navy as well? 5. November um 12:02

Ueli Maurer

Kampf-U-Boote? Äh...also...für die haben wir eigentlich keine Verwendung. MfG, Ueli 5. November um 12:05

Toni Brunner

Jetzt tue nöd so, Ueli! Säg jo! I will au wüsse wer gwönnt! 5. November um 12:08

Ueli Maurer

Also gut. Wir nehmen die Kampfjets UND die U-Boote. MfG, Ueli 5. November um 12:11

NSA

And no refuge for Edward Snowden in your country! 5. November um 12:14

Ueli Maurer

Ja, herrgottnochmal! Wir nehmen die Kampfjets UND die U-Boote und KEINEN Edward Snowden. MfG, Ueli 5. November um 12:17

NSA

Ok. We‘ll send you a private message with the name of the „Bachelor“-winner. 5. November um 12:19

Toni Brunner

Und? Wer isches? Wer isches?! Säg Ueli!! SÄG!! 5. November um 12:42

Christoph Blocher

Ihr würdet au lieber is Kino min Film go luege als dihei sonen Seich! 5. November um 13:21

3


PLAPPERAZZI Tweets

LikeMag @LikeMagNews Primark in der Schweiz? Zumindest wäre Luca Hännis Altkleidercontainer nicht mehr der einzige Ort, wo sich hysterische 14-Jährige um T-Shirts prügeln. 17/10/2013 12:04

rob delaney @robdelaney For Halloween I‘m going as that feeling you get at a store when you try to refold a sweater properly & put it back on the shelf. 24/10/2013 14:05

LikeMag @LikeMagNews „Bachelor“ Vujo Gavric ist ein Arschpaddel davon entfernt, als Hauptfavorit für die Rolle des Christian Greys durchzugehen. 28/10/2013 21:32

Ricky Gervais @rickygervais Remember, being healthy is basically dying as slowly as possible. 24/10/2013 13:48

Dieter Nuhr @dieternurh Eins muss man dem Limburger Bischof zugute halten: Wenigstens hat er kein Kinderzimmer eingeplant. 14/10/2013 11:37

LikeMag @LikeMagNews Katy Perry beschwert sich über zu viel Nacktheit im Popbusiness. Das ist etwa so, als würde Merkel über zu viele Hosenanzüge an Kanzlerinnen motzen. 31/10/2013 18:39

4

LikeMag Impressum

9

AUSGABE

11/13

DATUM

65‘000

AUFLAGE

Vermarktung Mediabox Eichstrasse 25 8045 Zürich Telefon 044 205 50 20 contact@mediabox.ch Verlag LikeMag AG Lindenhof 6 6060 Sarnen Telefon 043 960 70 50 welcome@likemag.com Redaktion Michael Rechsteiner Eichstrasse 25 8045 Zürich Telefon 044 205 50 20 michael@likemag.com Webseite Amazee Labs Technoparkstrasse 1 8005 Zürich Telefon 044 271 13 14 welcome@amazeelabs.com

Modelagentur LOOK Model Agency Rosenbergstrasse 10 9000 St. Gallen Telefon 071 245 45 66 info@lookmodels.ch


Tweets LikeMag Lena Dunham @lenadunham The most intense thing that can happen to you is definitely receiving an angry email from someone over the age of eighty. 21/10/2013 16:46

LikeMag @LikeMagNews Laubbläser am Samstagmorgen: Ein Geräusch, als würde sich Satan die Zehennägel schneiden. 26/10/2013 11:16

LikeMag @LikeMagNews Sponsored Story. Zum Ausschneiden und Einlösen.

20% RABATT

auf den regulären Eintritt für max. 4 Personen.

Manual

Web 2.0 zum Anfassen: LikeMag ist das erste interaktive Social Media Printmagazin. Seine Autoren? Die ganze Welt. Über die Website www.likemag.com kannst auch du deine Bilder, Gedanken und Storys hochladen und die Beiträge von anderen kommentieren. Die besten Eingänge werden täglich auf der Facebook-Fanpage und monatlich im Printmagazin veröffentlicht. Für jeden deiner abgedruckten Artikel drücken wir nochmals ab. Nämlich CHF 50.-- in deine Tasche. Auch Covergirls haben es selber in der Hand. Einfach dich mit dem Smartphone vor dem Spiegel abknipsen, uns einsenden und vielleicht findest du dich schon bald auf der Titelseite wieder und um CHF 200.-- reicher. Unter allen Einsendungen verlosen wir ausserdem gemeinsam mit der LOOK Model Agency ein professionelles Fotoshooting.

www.likemag.com www.facebook.com/likemag.ch www.twitter.com/LikeMagNews welcome@likemag.com

Ein LikeMag-Jahresabonnement für CHF 49.-- (10 Ausgaben) kann unter shop.likemag.ch abgeschlossen werden.

Umwandlung GSS-Nr. in Barcode Gegen Abgabe dieses Bons erhältst Du an der Alpamare der Kasse 20% Rabatt. Gültig bis 30.06.2014, ausgenommen 22.12.13 - 06.01.14 und 18. - 21.04.14. Nicht kumulierbar mit anderen Aktionen.

GSS Kunden-Nr.

Barcode

Alpamare Cobra: mag Gwattstrasse 12 1000913 8808 Pfäffikon 

www.alpamare.ch

04/11/2013 11:20

5


Adopt a Box!

Inklusive unbeschränktem Besuchsrecht der Patenbüx.

LikeMag

Wir warten jetzt auch auf den Bus: Ab November ist LikeMag in 17 Verteilboxen an Zürichs meistfrequentierten ÖV-Stationen erhältlich. Hoi 20 Minuten, Blick am Abend und Kult. Wir hoffen auf eine gute Nachbarschaft. Und nachdem wir das Einweihungskonfetti von jeder Box gewischt haben, bieten wir für jedes Exemplar eine exklusive Patenschaft an. Du wolltest schon immer jeden Morgen deine ganz eigene Zeitungsbox tätscheln? Für einen Jahresbeitrag von CHF 500.-- hast du die Gelegenheit dazu. Als Pate einer LikeMag-Box erhältst du: -Ein LikeMag Jahresabo. -Eine Einladung zu jeder LikeMag Release Gala. -Einmal im Jahr eine ganzseitige Anzeigenseite im LikeMag, auf der du frei werben kannst. -Ein Champagner Empfang in den LikeMag Büros mit anschliessender Betriebsführung. -Deine Namensplakette auf der LikeMag-Box.

Das Angebot gilt für Firmen und Privatpersonen, jede Box erhält nur einen Paten. Interessierte Sponsoren melden sich an welcome@likemag.com für eine vollständige Liste der verfügbaren Boxen. Und hier stellen wir schon mal einige unserer stählernen Patenkinder vor, die dank modernster Grafiktechnik bereits an ihre zukünftigen Standorte eingefügt wurden. 4. November um 11:02

LikeMag

Standort: Bellevue. Überwiegende Kundschaft: Kennenlernpärchen auf dem Weg zum See, Opernhausbesucher mit Monokel und Zylinder, gelangweilte Taxifahrer. Glamourfaktor: 9/10. 4. November um 11:10

LikeMag

Standort: Hiltl Restaurant. Überwiegende Kundschaft: Wohlgeformte Büromitarbeiter in der Mittagspause, Afterworkpartygänger, Inner City Powershopper. Glamourfaktor: 8/10. 4. November um 11:22

LikeMag

Bahnhofquai/Hauptbahnhof.

Standort:

Überwiegende Kundschaft: Orientierungslose Touristen, Punks mit Schäferhunden, furchtlose Shopville-Kunden, die sich am Sonntagabend in der Migros mit 23 anderen knurrenden Mägen um das letzte Rollschinkli gezofft haben. Glamourfaktor: 5/10. 4. November um 11:29 6


LikeMag

Standort: Central. Überwiegende Kundschaft: Studenten auf dem Weg zur Uni, Polterabendgesellschaften auf dem Weg ins Niederdorf, Familien auf dem Weg zum Zoo. Glamourfaktor: 7/10. 4. November um 11:42

LikeMag

Standort: Binz. Überwiegende Kundschaft: LikeMag-Mitarbeiter, Schauspielschüler, Kleinkindererzieherinnen in Ausbildung. Glamourfaktor: 6/10. 4. November um 11:56

LikeMag

Standort: Löwenplatz. Überwiegende Kundschaft: Überdrehte Hochzeitskleidkäuferinnen, Pralinensüchtige, Folkmusicfans auf dem Weg zum Konzert im El Lokal. Glamourfaktor: 9/10. 4. November um 11:59

LikeMag

Standort: Stadelhofen. Überwiegende Kundschaft: Arthouse Kino Fans, Vollzeittrinker, Teenies mit McDonald‘s Fingern. Glamourfaktor: 5/10. 4. November um 11:39

7


FTW

News zu Lou Bega im Jahr 2014? Wir können‘s auch kaum fassen.

LikeMag

Köpft die Champagnerflasche, pustet durch die Luftschlangen, rennt auf die Strasse und küsst eine Krankenschwester: Lou Bega lebt! Das liess Señor Mambo Nummer Fünf persönlich über Facebook verlauten, nachdem Trauerbekundungen über sein frühzeitiges Ableben das Internet überflutet hatten. Scheinbar hatte ein Journalist seinen Namen mit dem von Lou Reed verwechselt und darauf eine Welle der Bestürzung losgetreten. Begas Karriere befindet sich aber weiterhin in kritischem Zustand. Wer das ändern will, kauft am besten sein aktuelles Album „A Little Bit Of 80s“ mit a little bit of Coverversionen von „Sunshine Reggae“, „Vamos A La Playa“ und „Karma Chameleon“. Die Einnahmen kommen vollumfänglich der Industrie für weisse Fedora Hüte zugute. 1. November um 12:24

110 Personen gefällt das.

8


9


FTW

For the win! Was uns die letzten Tage begeisterte.

Manuel Sanchez

Der Hinduismus lehrt, dass jene, die ein gutes Leben geführt haben, auf eine Wiedergeburt als höheres Wesen hoffen können. Bei „Breaking Bad“ scheint das irgendwie zu klappen. Denn die Serie kehrt zurück als…Opernstück. Hey, immerhin

kulturell wertvoller als eine Spielzeugbeilage im „Happy Meal“. Die von Sung Jin Hong angeführte One

World Symphony in New York plant, die Folge „Ozymandias“ im nächsten Jahr auf die Bühne zu bringen. Wenn das mal kein Grund ist, den Smoking aus dem Schrank zu packen und das Opernglas aufzupolieren. 10. Oktober um 11:03

Manuel Sanchez

Stehe ich jetzt gerade in der Schrankabteilung von IKEA oder am Wacken Open Air in der ersten Reihe? Es ist ja gar nicht so einfach, die Produktebezeichnungen des schwedischen Möbelriesen von den Bandnamen der Death-Metal-Szene zu unterscheiden: Boholmen (IKEA), Einherjer (Metal), Grundtal (IKEA), Drudkh (Metal). Zum Glück gibt’s die grossartige Website www.ikeaordeath.com, auf der sich die gezielte Unterscheidung üben lässt, indem man sich durch eine grosse Namensdatenbank durchklicken und jeweils seinen Tipp abgeben kann. Und damit wärs das auch gewesen mit der heutigen Arbeitsproduktivität am Rechner. 11. Oktober um 13:42 95 Personen gefällt das.

109 Personen gefällt das.

Kris Ott

Eigentlich sind sie zu schade, um sie in der Erde zu verbuddeln. Doch die sogenannten „Fantasy Coffins“ haben in Ghana Tradition. Ein Meister der Herstellung dieser kunstvollen Särge ist Paa Joe, der von Cola-Flasche bis Löwe so ziemlich alles schnitzt, worin man seine letzte Ruhe finden kann. Mit seinen Werken hat es Joe deshalb nicht nur auf den Friedhof, sondern auch schon ins British Museum geschafft. Der Engländer Ben Wigley hat nun den Dokumentarfilm „Paa Joe & The Lion“ in der Pipeline, für dessen Fertigstellung aber noch ein paar Münzen auf Kickstarter gespendet werden müssen. Wer über das interessante Projekt auf dem Laufenden bleiben will (oder noch besser: Stutz spenden), findet alle Infos auf www.paajoe.artdocs.co.uk. 23. Oktober um 17:53 101 Personen gefällt das.

10


Alex Walker

Das Oktoberfest ist auch schon längst in den USA angekommen. Doch statt nur ihr Körpergewicht in Weisswurst zu essen und so viel Bier reinzuschütten, bis man die Niagarafälle pinkelt, haben die Amerikaner die Festzeltparty um eine Tradition erweitert: Wiener Dog Racing! Dazu werden als Hot Dogs verkleidete Dackel zu einem Strassenrennen losgelassen, weil…äh…sonst die Terroristen gewinnen? Vielleicht auch einfach nur, weil’s halt so schampar lustig anzusehen ist. Rund 100 Dackel sind beispielsweise beim diesjährigen Oktoberfest Zinzinnati (in, well, Cincinnati) angetreten. Gewonnen hat Mitzi. Herzliche Gratulation. Könnte man das also bitte auch auf dem alten Kontinent einführen? Ist schliesslich immer noch spassiger als zum neusten DJ-Ötzi-Hit mitschunkeln zu müssen. 15. Oktober um 16:30 195 Personen gefällt das.

James Rousseau

Seit das neue iPhone auch im Farbdesign von Antirutschduschmatten ausgeliefert wird, braucht es ihn mehr denn je: Sankt Steve Jobs. Der japanische Hersteller Legendtoys bringt den AppleGründer in seinen besten Jahren zurück als Action Figur, infinite Rollkragenpullaction inklusive. Vorbestellungen werden auf der Site www.legendtoys. jp entgegen genommen. Kostenpunkt: $199.--.

Scheissteuer, aber prima designt. Das kennt man doch von irgendwoher. 16. Oktober um 14:02

93 Personen gefällt das.

LikeMag (Sponsored Story)

LikeMag

Keine Idee, was du an Weihnachten verschenken sollst? Wie wärs mit einem LikeMag mit dir auf dem Heftcover? (Plus ein Pack Nüssli und Mandarinen, sonst siehts etwas gar schäbig aus.) Poste dazu einfach deinen Selfshotfoto auf www.likemag.com oder schicke ihn uns per Mail an die Adresse welcome@ likemag.com und mit etwas Glück schaffst du es damit auf die nächste Titelseite, kriegst obendrauf noch 200 Stutz sowie ein professionelels Fotoshooting in Zusammenarbeit mit der LOOK Model Agency. Schöne Bescherung? Aberschosicher! 7. November um 13:01

Studieren, ohne dass der Sabber vom schlafenden Sitznachbarn auf deine Notizen tropft, nämlich wann und wo es dir passt? An der Fernfachhochschule Schweiz machst du berufsbegleitend deinen anerkannten Bachelor-Abschluss in Betriebsökonomie, Wirtschaftsingenieurwesen, Informatik und Wirtschaftsinformatik, ohne dafür aus dem Pyjama steigen zu müssen. Weitere Informationen zum flexiblen Fernstudium und die Anmeldung zum kostenlosen Beratungsgespräch findest du auf www.ffhs.ch. 8. November um 19:02 112 Personen gefällt das.

117 Personen gefällt das.

11


WTF

What the fuck? Was uns die letzten Tage entgeisterte.

Alex Walker

Wer träumt nicht davon, im Fitnessstudio wie ein He-Man mit Pigmentstörung auszusehen. Die SpandexTrainingsanzüge vom Hersteller ShapeshifterZ lassen sich auch als das schlechteste Superheldenkostüm der Welt verwenden und mit einem Kaufpreis von $349 sollte man dafür auch über die Brieftasche von Bruce Wayne verfügen. Erhätlich auf www. shapeshifterz.myshopify.com. Aber…äh…das wollt ihr doch hoffentlich nicht wirklich. 21. Oktober um 14:25

144 Personen gefällt das.

Michael Müller

Man sollte überhaupt nie von Firmennamen kaufen, die ein Plural-S durch ein grosses Z ersetzen. NevereverZ! 21. Oktober um 14:39

Kerstin Amann

Yoga Pants gone terribly wrong. 21. Oktober um 14:44

Kurt Müller

Gibt‘s die auch in blutrot? Dann könnten sie auch als offizielles Merchandise der „Körperwelten“-Ausstellung durchgehen. 21. Oktober um 14:46

James Rousseau

„Movember“ nennt man die mittlerweile auch bei uns verbreitete Tradition, bei der sich Kerle im Monat November einen Schnauzer wachsen lassen, um damit auf Männerkrankheiten wie Hodenkrebs aufmerksam zu machen. In Brasilien hat das Leiden mittlerweile sogar ein eigenes Maskottchen: Senhor Testiculo. Wer immer im Kostüm steckt, hätte wohl auch nie gedacht, dass er mal als Hodensack verkleidet die Hände von Kindern schüttelt und dafür nicht mal in den Knast wandern muss. 30. Oktober um 19:43

Kris Ott

Während ein katholischer Bischof das Bruttosozialprodukt eines Kleinstaates für ein paar neue Türklinken verballert, hält in Schweden eine Pastorin im Plüschelchskopf den Gottesdienst. Jesus würde sich am Kreuz umdrehen. Anlass für die Maskerade war die traditionelle Segnung der Elchjagd. Nach der Zeremonie schloss sich die Kirchenfrau und begeisterte Hobbyjägerin einem Jagdtrupp an und ballerte erfolgreich eines der Tiere ab. Beste Voraussetzungen also, um als BFF von Sarah Palin zu enden. 22. Oktober um 18:32 121 Personen gefällt das.

12

149 Personen gefällt das.


Miriam Weiss

Bis jetzt gab’s nur Kater vom Rotwein. Doch der japanische Tierfutterhersteller B&H Lifes präsentiert jetzt neu: Rotwein für die Katze. Nyan Nyan Nouveau nennt sich der edle Tropfen. Selbstverständlich alkoholfrei. Sonst fängt der Fellball plötzlich noch damit an, weinerliche SMS an seine Ex zu schreiben oder pöbelt euch an, weil ihr ihm damals die Eier abgeschnitten habt (das eine hängt übrigens mit dem anderen zusammen). Schmecken soll das aus Traubensaft, Vitamin C und Katzenminze zusammengebraute Gesöff aber wie ein Gläschen Beaujolais und kostet umgerechnet vier Dollar die Flasche. Also, all ihr einsamen Seelen, die ihr bis jetzt immer alleine habt trinken müssen: Endlich könnt ihr mit euren sechs Büsis anstossen, die ihr als Beziehungsersatz in der Wohnung haltet. 16. Oktober um 11:43

James Rousseau

Papier statt Plastik, Staudensellerie statt Steak und ans Meer höchstens per Kanu auf dem Rhein, damit unser biologischer Fussabdruck in den Turnschuh eines Legomännchens passt: Wer nicht gerade Fabrikbesitzer in China ist, gibt sich alle Mühe, die Umwelt zu retten. Und den extra fortgeschrittenen Captain Planets unter euch seien hiermit die von EtsyShop-Betreiberin Robin selbstgestrickten, wasch- und wiederverwendbaren Tampons präsentiert. Nichts landet mehr im Abfall, denn die Wollstöpsel können beliebig oft unten am Fluss gewaschen werden.

„Think of the money you will save as well!“, meint Robin und ver-

tickt ihre Erfindung im 3er-Set à 15 Dollar. Na dann: rein damit! Bestellbar unter www.etsy.com/shop/32708fl. 15. Oktober um 13:45

101 Personen gefällt das.

155 Personen gefällt das.

Luzia von Gunten

Danke, aber...nein danke. 15. Oktober um 13:59

Manuel Sanchez

Singles mit Niveau, Doktortitel oder Feuerwehruniformen findet man auf anderen Datingsites. Wer aber einen Partner ohne Herzschlag sucht, der wird hier fündig: www.ghostsingles.com. „Exclusive access to our ever-growing number of dead singles“ verspricht die Website. Nutzerin „Phantom4u“, Alter 134, schreibt: „well ive been dead since like 1902 and im SO BORED!!!! i just wanna hang out and have fun and see what happens,not looking for anything serious“. Wer also schon längst die Suche nach einem Partner aufgegeben hat, weil er denkt, die Liebe sei tot: Hey, vielleicht ist sie es ja wirklich und auf GhostSingles wartet dein ganz persönlicher Patrick Swayze an der Töpferscheibe. 9. Oktober um 15:50 122 Personen gefällt das.

Steven Zaugg

Und wie sieht’s aus, wenn man Schluss machen will? Who you gonna call…? Ghostbusters!? 9. Oktober um 16:04

13


WTF

Glücklichere Tierchen gibt‘s übrigens auf Seite 44.

Eve Brunner

Dieser Anblick dürfte jedem Sternekoch die Tränen in die Augen treiben. Köstliche, wohl abgeschmeckte Tränen. Für ein Kunstprojekt hat Designstudent Christopher Godfrey ein 5-Sterne-12-Gänge-Menü zu Dosenfutter eingestampft. Jede pürierte Scheibe ein himmlisches Gericht: Kobe Rindfleisch mit geschmorten Erdbeeren, Ricotta Ravioli, Canelé de Bordeaux mit Haselnuss Latte sind nur einige der Leckereien, die nach Godfreys Behandlung plötzlich nach etwas aussehen, das man der Katze mit schlechtem Gewissen vorsetzt. Na dann: bon appétit. 23. Oktober um 10:49

Manuel Sanchez

94 Personen gefällt das.

Kurt Müller

Perfekt um dem kulinarischen Luftschutzbunkeralltag etwas Glanz zu verleihen. Also ich würde sofort ein Palett voll bestellen. 23. Oktober um 11:05

Gabriela Fessler

Aber immer doch. Und dazu vielleicht noch ein Plastikgläschen 1986er Mouton Rothschild aus dem Tetrapack um das Menü abzurunden? 23. Oktober um 11:19

Alex Walker

An der Olma noch unauffindbar, im Web aber bereits erhältlich: Neonschutzwesten für freilaufende Hühner, damit sie nicht von Autos überrollt werden. In England scheint sich die Erfindung „Zaun“ noch nicht herumgesprochen zu haben, weshalb Hersteller Omlet das Federvieh jetzt für 16 Stutz pro Stück in diese wetterfesten Umhänge packt. 21. Oktober um 19:21

89 Personen gefällt das.

Steven Zaugg

Dann braucht’s ja nur noch kleine Pannendreiecke für wildgelegte Eier und die englischen Strassen sind wieder sicher. 21. Oktober um 19:44

14

Dass Chinas Strassenhändler in nächster Zeit wohl kaum einen „Goldenen Pandabären“ für herausragende Leistungen im Tierschutz gewinnen, dürfte niemanden überraschen. Doch da fällt selbst dem hartgesottensten Globetrotter der fritierte Skorpion vom Spiess: Schon seit 2008 werden auf chinesischen Märkten Schlüsselanhänger vertickt, in denen lebendige Fische, Schildkröten und Eidechsen ihr tristes Dasein fristen, bis sie nach wenigen Tagen verenden wie die Goldfische in Disco Stus Plateauschuhen. Wer was dagegen tun will, hat zwei Möglichkeiten: Entweder ab nach China, alle Anhänger aufkaufen und die Tiere freilassen oder eine Unterschrift für die neu lancierte Petition auf www.avaaz.org, welche die chinesische Regierung zum Handeln zwingen soll. Ersteres wäre wohl wesentlich effektiver. Aber vielleicht ist ja heute der Tag, an dem Schweine Düsenjets fliegen und eine Online Petition tatsächlich die Welt ein kleines bisschen verbessern wird. 16. Oktober um 21:34

129 Personen gefällt das.


15


FML

Fuck my life! Was uns die letzten Tage düpierte.

Aaron Klauser

Alle, denen Geld am Arsch vorbei geht, können sich jetzt mit Blattgold eben diesen abwischen. Der australische WC-Zubehörshop Toilet Paper Man führt als Prunkstück seines Angebots eine Rolle 22-Karat-Klopapier. Kostenpunkt: Umgerechnet 1‘300‘000 Dollar. Zur Bestellung gibt’s immerhin eine Flasche Champagner gratis mitgeliefert. Wahrscheinlich damit man sie gleich in den Spülkasten giessen kann. Wer also noch ein Weihnachtsgeschenk braucht: www.toiletpaper.com.au. 10. Oktober um 12:59

122 Personen gefällt das.

Kurt Müller

Sollte das tatsächlich benutzt werden, kann mein Glaube an die Menschheit bitte gleich auch mit runtergespült werden. 10. Oktober um 13:14

LikeMag (Sponsored Story)

Geht es gegen Weihnachten zu, besinnt sich der Mensch gerne auf seine eigenen Fähigkeiten. Guetzli werden selbst gebacken. Geschenke werden selbst gebastelt. Eierpunsch wird selbst gemischt. Warum also auch nicht die Zigis selber drehen? Das Zubehör dafür wie Filter und Papierchen gibt es bei www.ocb-suisse.ch und das vom Paffpäcklikauf gesparte Geld kann umgehend in eine fettere Festtagsgans investiert werden. 4. November um 19:44

Kris Ott

Die Shoppingplattform Etsy ist eigentlich eine grossartige Möglichkeit für Handarbeitsbegabte, ihre selbstgestrickten, selbstgeleimten, selbstgetöpferten, selbstgeschweissten, selbstgegerbten, selbstgemeisselten und selbstgenähten Produkte einem grossen Publikum zum Kauf anzubieten. Doch hinter der posserlichen Fassade steckt auch ein tragisches Schicksal: Immer mehr Kerle im besten Alter werden von der bastelbegeisterten Freundin dazu gezwungen, für ihren Etsy-Shop Model zu stehen. Wie will sich beispielsweise dieser Herr jemals wieder in seine Männerrunde einreihen, nachdem seine blutte Brust für das weisse Pfauenfedernhalsband ($55.-, www.etsy.com/shop/freeravin) hinhalten musste? Weitere

Mannskerle mit traurigem Blick und kunstvoll gehäkelten Ponchos findet ihr auf www.sa-

detsyboyfriends.tumblr.com. Hoffen wir, dass ihr stummer Hilfeschrei nicht umsonst sein wird.

21. Oktober um 16:02 104 Personen gefällt das.

16

104 Personen gefällt das.


17


FML

Notiz an uns selbst: Sea Monkeys von Wunschliste streichen.

Kris Ott

Wollte neulich mal wieder meinen Haushalt um ein Aquarium voller Sea Monkeys bereichern. Das sind diese Urzeitkrebse, dessen Aufzucht so einfach sein soll wie das Auflösen einer Brausetablette. Denkste. Trotz strenger Einhaltung des Beipackszettels: Im Spülkasten einer öffentlichen Toilette sind die Chancen auf das Entstehen neuen Lebens wohl höher, als in meinem Sea Monkey Glas. Ist überhaupt schon mal jemandem die erfolgreiche Züchtung der kleinen Biester gelungen? Und können die dann auch wirklich unter Wasser Go-Kart fahren, wie auf der Packung gezeigt? 21. Oktober um 15:42

LikeMag (Sponsored Story)

„Nein, ich habe das letzte Stück Tiramisu im Kühlschrank nicht gegessen.“, „Ja imfall, der neue Adam Sandler Film ist gar nicht mal so schlecht.“, „Ach komm, ausser mir wird das Foto garantiert niemand sehen.“: beliebte Lügen im Jahr 2013. Und plötzlich hast du dich nicht nur für deinen Schatz, sondern das ganze WWW ausgezogen. Doch bevor du dich deswegen im Netz mit fiesen Sprüchen eindecken lässt, wende dich an die Notrufnummer 147 von Pro Juventute (per Telefon oder SMS). Diese bietet eine Anlaufstelle für Betroffene von Cyber-Mobbing und zu allen anderen Fragen des Lebens und garantiert unkomplizierte Hilfe, kompetent und kostenlos. Und solltest du dich das nächste Mal vor dem Spiegel abknipsen wollen, behalte doch einfach deine Klamotten an. Dann wird’s möglicherweise sogar das nächste Cover vom LikeMag. 31. Oktober 14:49 123 Personen gefällt das.

Alex Walker

101 Personen gefällt das.

James Rousseau

Vielleicht sollten die Racker auch besser ungeschlüpft bleiben, sonst könnten sie noch einen Rassenkrieg anzetteln. Schöpfer der Sea Monkeys ist nämlich der amerikanische Erfinder Harold von Braunhut (1926 – 2003). Trotz seiner jüdischen Herkunft war von Braunhut ein leidenschaftlicher Unterstützer rassistischer Organisationen wie der Aryan Nations oder dem Ku Klux Klan und finanzierte unter anderem deren Waffeneinkäufe. Deshalb, liebe Kinder, immer schön aufpassen, wessen Spielzeug ihr kauft. 21. Oktober um 17:03

And so it begins. 18. Oktober, 19:55, auf VOX: Das erste „Last Christmas“ des Jahres. Draussen hat eben noch die Sonne gescheint, grünes Laub hängt an den Ästen, am Wochenende wird’s 25 Grad. Verdammt seist du, George Michaels Zuckerwattenfönfrisur! 18. Oktober um 20:11

Steven Zaugg

Heisst das jetzt, die Sea Monkeys sind winzige Unterwassernazis?! Childhood: crushed! 21. Oktober um 17:15

18

153 Personen gefällt das.


Alex Walker

Als wäre das Herzchenhandzeichen nicht bereits hoffnungslos uncool, seit sie von Taylor Swift und einer rüstigen Rentnerin im Kostüm eines Aerosmith-Sängers gemacht wird. Jetzt hat sich Google die Geste auch noch patentieren lassen. So sollen damit in Zukunft Google Glass Träger Dinge ins Visier nehmen, für die sie ihre Begeisterung ausdrücken wollen. Die eingebaute Kamera scannt und erkennt dann den „geherzten“ Sonnenuntergang, Nike-Turnschuh oder Frappuccino und teilt diesen mit der Welt. „Hand gestures to signify what is important“ nennt Google das Patent. Anders ausgedrückt: Wenn du die Welt auf afrikanische Bürgerkriege aufmerksam machen willst,

dann zeige einer Landmine das Herzchen. Schöne neue Welt. 22. Oktober um 14:05

109 Personen gefällt das.

Marco Elias Gurtner

Dann kann es hoffentlich aber auch nur noch eine Frage der Zeit sein, bis sich Google den erhobenen Mittelfinger schützen lässt. 22. Oktober um 14:21

Kurt Müller

Oh Steven Tyler, was ist nur passiert..? 22. Oktober um 14:26

Alex Walker

Dieser Fuchs ahnt sein Glück ja gar nicht. Was ihm da gerade für gratis vor die Schnauze gespritzt wird, lassen sich dicke Engländer knapp 50 Stutz kosten. „Stink Yourself Slim“ heisst ein Spray, mit dem man sich gemäss Erfinderin Alex Fontaine den Appetit verderben und so spielend schnell abnehmen kann. Einmal benutzt, verbreitet der Spray nämlich denselben Geruch wie ein Stinktier, worauf sich der Hunger auf ein Sandwich in die nächste Woche verabschiedet. Und der Bekanntenkreis wohl zwangsläufig auch. Den Spray gibt’s auf Amazon zu kaufen und die, hüstel, „wissenschaftliche Studie“ zu ihrer Erfindung liefert Madame Fontaine auf ihrer Website www.stinkyourselfslim.com. 8. Oktober um 13:05

122 Personen gefällt das.

James Rousseau

Muss ziemlich deprimierend sein für die Journalisten von Spiegel Online, wenn unter NSA-Enthüllungen, Syrien-Krise und anhaltenden Unruhen in Ägypten dann doch DAS die meistgelesene Meldung ist. 4. November um 09:01

163 Personen gefällt das.

19


LMAO Alex Walker

Alex Walker

Liebe..

...kennt...

192 Personen gef채llt das.

135 Personen gef채llt das.

2. November um 19:02

Alex Walker

...keine...

2. November um 19:18

101 Personen gef채llt das.

20

Awww! Die romantischste Seite in der LikeMag-Geschichte.

2. November um 19:11

Alex Walker

...Kalorien.

2. November um 19:22

144 Personen gef채llt das.


Dir reicht es nicht, durch das Magazin zu bl채ttern, denn du willst auf die Titelseite? Gebongt. Schicke uns deinen Selfshot an welcome(at)likemag. com und vielleicht bist du bereits das n채chste LikeMag Covergirl.

21


LMAO

Laughing my ass off! Was uns die letzten Tage amüsierte.

Alex Walker

Jetzt ist Miley Cyrus endgültig auf den Hund gekommen. 21. Oktober um 15:52

Eve Brunner

Ist mit dieser Tasche jetzt also so was wie das Post-Hipster-Zeitalter eingeläutet oder wie? 31. Oktober um 11:30 95 Personen gefällt das.

Steven Zaugg

192 Personen gefällt das.

Ich glaube eher, die suchen sich jetzt einfach ein neues Förmchen. Wie wär‘s mit einem Octagon? 31. Oktober um 11:49

Alex Walker Kurt Müller

Das Kostüm ist aber erst perfekt, wenn der Kleine jetzt die Mauer einrennt. 21. Oktober um 16:00

Geht nicht. Das Dreieck steht doch für die drei Heiligen Hipster Hs: Hosenträger, Hornbrille und Hot Chip Remixes. 31. Oktober um 11:52

LikeMag (Sponsored Story)

Unter uns: Weihnachten ist nicht zu trauen! Du wünschst dir ein neues Paar Ski und hast dann trotzdem nur wieder ein

Snuggie und selbstgestrickte Tischsets unter dem Christbäumchen

liegen. Nimm es deshalb selber in die Hand und gewinne mit etwas Glück beim Wettbewerb von der Basler Versicherung eines von 150 Paar Stöckli-Skis „Baloise Edition“ plus Bindung im Wert von CHF 1290.-. Alles über den Wettbewerb zum 150-Jahre-Jubiläum des Versicherers findest du auf www.baloise150.ch, inklusive der aktuellen Gewinnfrage. Wir wünschen viel Glück und frohe Bescherung. 30. Oktober um 18:44 132 Personen gefällt das.

22


Michael Müller

Schlangen. Mit Hüten. Davon gibt es mehr, als es sollte. Zusammengefasst auf www.snakesinhats.tumblr.com. Ich bin mir ziemlich sicher, im Geheimen planen sie bereits die Rache für diese Demütigung. 11. Oktober um 19:32

LikeMag (Sponsored Story)

Psst! Weihnachtsgeschenktipp gefällig? Mit der kostenlosen iPad-App von ifolor erstellt du spielend leicht Wandkalender und Fotobücher mit Bildern aus deinem digitalen Archiv. Manche Erinnerungen gehören einfach gedruckt, an die Wand gehängt oder ins Regal gestellt. Also: runterladen und loslegen, damit deine Werke auch garantiert rechtzeitig unter dem Christbaum landen. 2. November um 17:32

117 Personen gefällt das.

LikeMag

Aus unserer Abteilung „Früher war alles besser (ausser die Werbung)“: Grove‘s Tonic Wasser verspricht, seine Kundschaft in fette Schweine zu verwandeln. Wurde dazu heimlich flüssige Butter in jede Flasche injieziert? Wir applaudieren zumindest der erfrischenden Ehrlichkeit. Man stelle sich das bloss heute vor: „RTL2: Und Sie werden so dumm wie Ihr Holzfussboden!“ 1. November um 11:24

169 Personen gefällt das.

Steven Zaugg

Die ist aber hoffentlich auch 8. Oktober um 13:05

122 Personen gefällt das.

schalldicht?

94 Personen gefällt das.

23


Meanwhile in Australien Land Down Under

Und jetzt bitte alle den Song von Men at Work mitpfeifen.

G‘day, mate! Für einen Ort, an den die Engländer einst ihre Straftäter schickten, weil ihre Gefängnisse so voll waren wie Prinz Harry bei einem Las-Vegas-Kurzurlaub, hat sich unser kleiner Kontinent doch ganz schön gemacht. Und auch wenn längst nicht mehr Kängurus mit Bumerangs gejagt werden, so gibt es doch noch viel Bestaunenswertes, wie die kommenden Seiten zeigen. Ach, und zum letzten Mal: NEIN, bei uns läuft das Wasser in der Toilettenspülung nicht andersrum hinab! 7. November um 23:00

24


Land Down Under

Entgegen der populären Meinung weiblicher Bewohner der Nordhalbkugel ist Hugh Jackmans Haaransatz nicht der atemberaubendste Anblick, den Australien je hervorgebracht hat. Wir sind da beispielsweise eher für den Ayers Rock. Von den Aborigines wird der drei Kilometer lange, zwei Kilometer breite und 863 Meter hohe Fels „Uluru“ genannt und gilt als heiligste Stätte der Ureinwohner. Er soll nämlich Sitz der Regenbogenschlange sein, dem wichtigsten Wesen der als Traumzeit bezeichneten Entstehungsmythologie. Ebenfalls ein Hingucker ist der pinkfarbene Lake Hillier. Nein, das Gewässer ist kein Resultat eines gekenterten Fanta-Strawberry-Tankschiffes. Zwar konnte die seltsame Färbung noch nicht abschliessend geklärt werden, Wissenschaftler vermuten jedoch, dass Bakterien im Wasser für den Farbton verantwortlich sind. Ziemlich trocken geht es dagegen im Wüstendorf Coober Pedy zu. Das 1‘700 Einwohner grosse Nest verdient sein Geld durch den Abbau von Opalgestein. Und da es im Sommer schon mal über 40 Grad heiss wird, ist ein Grossteil der Behausungen, Geschäfte und Hotels unterirdisch gebaut worden. Dementsprechend bedeutet der Ortsname übersetzt „Weisser Mann im Loch“. 7. November um 23:00

25


Meanwhile in Australien The the horror! Landhorror, Down Under

Hach, damals, als Mel erst zu 98% mad war.

Zweifellos der wichtigste Beitrag Australiens zur abendländischen Kultur (mal abgesehen von Kylie Triologie von George Miller gehört als DVD-Boxset wie Klopapier in jeden Haushalt und sollte ebe schichte des wortkargen Road Warriors nicht vertraut sind: Im ersten Teil trottet Mel Gibson durch di liefert sich Autorennen mit einem Bodybuilder in S/M-Riemen und Eishockeymaske. Im wieder etw springt in einem Käfig Bungeeseil und am Schluss singt Tina Turner ein Lied. Ganz grosses Kino a men, für die sich Regisseur James Wan vom Ende des ersten „Mad Max“-Streifens inspirieren liess. Diesmal steigt aber nicht mehr Mel Gibson in die Lederhosen, sondern Tom „Warum redet Bane so 7. November um 23:00

26


e Minogues „Greatest Hits“ und Nick Caves gesammelten Herrenanzügen): „Mad Max“. Die Actionenso oft benutzt werden. Also...zum Anschauen natürlich. Für alle, die mit der grimmigen Geie Wüste und tritt Ärsche. Im noch besseren zweiten Teil trottet Mel Gibson durch die Wüste und was schwächeren, aber immer noch hervorragenden dritten Teil trottet Mel Gibson durch die Wüste, also, dessen Einfluss noch bis heute spürbar ist, ob in der Frisur von Rihanna oder den „Saw“-Fil. Eine weitere Fortsetzung ist übrigens bereits in der Mache, erneut gedreht von Landsmann Miller. o komisch?“ Hardy.

27


Meanwhile in Australien Land Down Under

Alles, was wir je von Steve Irwin gelernt haben auf zwei Seiten.

Australien verfügt über keine Atomwaffen. Wozu auch. Die einheimische Tierwelt reicht völlig zur Abschreckung vom Rest der Welt. Schlangen? Giftig. Spinnen? Giftig. Schnecken? Giftig. Kraken? Sehr giftig! Manchmal wissen die Bewohner schon gar nicht mehr, ob sie gerade gemütlich draussen im Garten oder in einem Horrorfilm von Roger Corman sitzen. „Supergator vs. Sharktopus“? In Australien nennt man das „Sonntagsausflug ins Grüne“. Hier eine Auswahl von Australiens schrecklich schöner Fauna. Beispielsweise das Salzwasserkrokodil, auch bekannt als der Ledergürtel von Paul Hogan. Ein ausgewachsenes Exemplar wird bis zu einer Tonne schwer und greift auch Menschen an. Solltest du einem Krokodil auf Land begegnen: Fliehe im Zickzackkurs! Das Tier wird diesen ebenfalls einschlagen und verliert dadurch enorm an Tempo. Auf gerader Strecke kann ein Krokodil dagegen ein Tempo von bis zu 50 km/h erreichen. Gemütlicher geht es die gerade mal Streichholzkopf grosse Irukandji an. Das Gift dieser winzigen Würfelqualle führt zum nach ihr benannten Syndrom, welches zu extremen Schmerzen in Bauch, Rücken und Extremitäten sowie einem Gefühl des bevorstehenden Todes führen kann. Zu finden ist die Irukandji auch an beliebten Badestränden. And you‘ll never know what hit you! Nicht zu übersehen ist dagegen die Östliche Tarantel, die grösste Spinnenart des Kontinents. Mit einer Spannweite von 22 Zentimetern macht sie unter anderem Jagd auf Vögel, auch ein 1,5 Kilo schwerer Fisch wurde Berichten nach schon mal von einem Exemplar verputzt. Immerhin: Ihr Gift tut zwar sehr weh, ist aber nicht tödlich. Ganz im Gegensatz zu jenem vom Steinfisch. Das Serum des Meeresbewohners zählt zu den gefährlichsten im ganzen Tierreich. Das soll jetzt aber niemanden davon abhalten, beim nächsten Australienurlaub die Badehosen mit einzupacken. Einfach vorher nochmals überprüfen, ob man die letzte Krankenkassenprämie auch ganz sicher bezahlt hat. 7. November um 23:00

28


Land Down Under

Nicht jedes Tier in Australien ist eine furchteinflössende Tötungsmaschine. Da gibt es beispielsweise ja noch die niedlichen Kängu...um Himmels Willen! Trainiert dieses Biest an jenen Hanteln, die den Klitschko-Brüdern zu schwer sind? Ein ausgewachsenes Rotes Riesenkänguru kann bis zu 2 Meter gross und 90 Kilo schwer werden und verfügt über einen so harten Tritt, dass es damit dem Gegner die Eingeweide aus dem Körper schlagen kann. Dann streicheln wir wohl doch lieber dem Koala übers Köpfchen. 7. November um 23:00

29


Meanwhile in Australien Estados Unidos Mexicanos Land Down Under

Und deshalb, liebe Kinder, riechen dort die Geschenke nach Forelle.

Wer braucht Schneemänner, wenn man Sandburgen bauen kann? Zu Weihnachten holen die Austra merferien statt bei Durchschnittstemperaturen von 25 bis 35 Grad. Besonders gerne verbringen Einhe 4‘000 Menschen versammeln. Und wer sich dieses Jahr besonders australisch auf Weihnachten ein schichte von vier Kindern, die kurz vor dem Weihnachtsabend zwei Pferdediebe einfangen müssen 7. November um 23:00

30


alier ihre besten Badeanzüge aus dem Schrank. Schliesslich finden die Feiertage mitten in den Someimische und Touristen ihren Weihnachtstag am Bondi Beach bei Sydney, wo sich jedes Jahr bis zu nstimmen will, der besorgt sich den Film „Bush Christmas“ aus dem Jahr 1947 auf DVD. Die Gen, gilt auf den Kontinent als der Adventsklassiker und wurde später mit Nicole Kidman neu verfilmt.

31


Lookbook Alex Walker

Fans der Serie „Workaholics“ haben einen Grund, ihre Weihnachtswunschliste zu updaten: Blakes bärenstarken Mantel gibt es jetzt auch für den Rest der Welt. Und auch wer noch nie eine Folge der Sitcom über das triste Dasein von Angestellten einer Telemarketingfirma gesehen hat, findet vielleicht Gefallen an diesem martia-

lischen Wärmespender. Zumal kein echter Grizzly dafür ins Waldmoos hat beissen müssen. Gibt’s für nicht gerade günstige 200 Dollar bei www.urbanoutfitters.com. Deshalb: Den Wunsch idealerweise der reichen Tante stecken. 11. Oktober um 16:02 101 Personen gefällt das.

Steven Zaugg

Nur bedingt geeignet für Wanderungen durch die Bündner Berge. Es sei denn, man trägt eine kugelsichere Weste. 11. Oktober um 16:19

Chris Ernst

Und im Sommer kann man sich das Fell vor den Kamin legen und darauf romantische Champagnerabende bei Kerzenlicht verbringen. 11. Oktober um 16:23 32

Da seufzt die Kreditkarte vor Überarbeitung.


Manuel Sanchez

Bruce Lee als Pulli, Bruce Lee als Hemd, Bruce Lee als Turnschuh: Das New Yorker Label Supreme hat sich mit den Nachkommen der Martial-Arts-Legende zusammen getan und eine fesche Kollektion an den Start gebracht. Kaufen? www.supremenewyork.com. 19. Oktober um 23:42

Steven Zaugg

Dem Herbstwetter die Meinung zeigen? Mit diesem Regenschirm kein Problem. Erhältlich auf www.iwantoneofthose.com. Aber nicht wundern, wenn dir alte Frauen

ihre Handtaschen um die Ohren hauen, wenn du damit durch die Strassen marschierst. 14. Oktober um 17:54

93 Personen gefällt das.

182 Personen gefällt das.

s

n Folgen Sie u

Praxisnahe Informationen zu Weiterbildung und Karriere

Weiterbildung ist im Trend, und das nicht erst seit gestern. An der Berufsmesse Zürich erhalten Sie am 22. und 23. November 2013 zahlreiche Angebote rund um das Thema berufliche Weiterbildung, Karriere und Umschulung. Verschaffen Sie sich an der Berufsmesse Zürich einen Überblick über die Vielfalt der angebotenen Weiterbildungen. Besuchen Sie auch die Kurzreferate zu Laufbahn, Bewerbung und Jobsuche. www.berufsmessezuerich.ch

Berufsmesse Zürich: 19. bis 23. November 2013 | Treffpunkt Weiterbildung: 22. und 23. November 2013 Messe Zürich | Eintritt kostenlos Hauptsponsorin

Unterstützt durch

Veranstalter

33


Lookbook

Frisch geduscht? Katze versorgt? Dann ab an die PS4.

Miriam Weiss

Saubere Sache: Bei www.geeksoap.net gibt’s Seife, geschnitzt aus unseren Kindheitserinnerungen (vorausgesetzt, wir haben die Kindheit vor dem Fernseher verbracht). Mein Favorit: Turtle Power! Nicht nur wegen dem wunderbar minimalistischen Design, der Schaum verbreitet zudem das Aroma von Pizza. Pizza! Unter der Dusche! Auf der Haut! Besser geht‘s nicht! 21. Oktober um 11:32

Eve Brunner

Die meisten Kratzbäume sehen scheusslich aus und verwandeln selbst die stylischste Bude in eine Kulisse, vor der RTL eine seiner Nachmittagssendungen drehen würde. Es geht aber auch anders, wie dieses dekadente Modell beweist. Billig liegt die Mietze aber nicht: Stolze 648.95 Dollar müssen für das Martini Kitty Condo hingeblättert werden. Doch wer sichs leisten kann, findet das gute Stück auf www.cozycatfurniture.com. Lässt sich auch prima als Sofatischchen benutzen. 23. Oktober um 11:23 153 Personen gefällt das.

Kerstin Amann

84 Personen gefällt das.

LikeMag (Sponsored Story)

„Cougar“ nennt man jene Frauen reiferen Alters, die es auf junge Kerle abgesehen haben. Übersetzt heisst das Puma. Der Spitzname leitet sich wahrscheinlich von der Tatsache ab, dass Cougar-Ladys im Fitnesstudio bis zu 70 km/h auf dem Laufband erreichen. Und der Cougar breitet sich aus: Von der Datingwebsite bis zur Themenkreuzfahrt haben lebenserfahrene Frauen und männliche Twentysomethings mittlerweile die Gelegenheit zur gezielten Kontaktaufnahme. Das ist natürlich auch Axe nicht entgangen, das nun seine neue Linie AXE MATURE aus Body Spray, Shower Gel und Styling Gel lanciert. In Szene gesetzt wurde die neue Kampagne mit Lilly Becker (37), den YouTube-Stars Dimitri und Alexander Koslowski (27) sowie Blogger Willy Iffland (23). Heisst das also, mit AXE MATURE fängt man jeden Cougar ein? Na, wer sich dabei zusätzlich keinen Wodka Gummibärli an der Bar bestellt, sich die Kleider nicht von Mami rauslegen lässt und ständig mit seiner Highscore bei „Counter Strike“ protzt, hat zumindest gute Chancen. 31. Oktober um 11:32 142 Personen gefällt das.

34

650 Stutz, nur damit sich der Streuner dann doch wieder in die Kartonschachtel setzt? Nein danke! 23. Oktober um 11:39


LikeMag (Sponsored Story)

Spielspass ahoi, everybody‘s favorite Meuchelmörder verschlägt es aufs Piratenschiff. „Assassin‘s Creed IV: Black Flag“ legt sein historisches Setting nach den Kreuzzügen, der Renaissance und dem amerikanischen Bürgerkrieg neu auf das Zeitalter der karibischen Seeräuberei. Nebst dem kunstvollen Abmurksen der Gegner sollen dabei möglichst viele Schatztruhen leergeräumt und Schlachten zur See gewonnen werden. Das Open-World-Prinzip der Vorgänger wurde im vierten Teil perfektioniert und ist so umfassend wie noch nie. Take notice, Jack Sparrow! 4. November um 14:29

LikeMag (Sponsored Story)

Wer sich am 29. November krank schreiben lässt, macht sich verdächtig. Immerhin ist ab dann auch in der Schweiz die PlayStation 4 erhältlich und wird dafür sorgen, dass so mancher die Adventsbeleuchtung gegen die blinkenden Lichter am heimischen Bildschirm eintauscht. Die PS4 wird für CHF 459.- erhältlich sein und bietet unter anderem erweiterte Community-Funktionen, erhöhte Grafikleistungen, einen verbesserten Controller mit Touchpad und die Möglichkeit per App sein Tablet oder Mobile als Zweitbildschirm einzubinden. Mit der Remote-Play-Funktion wird es ausserdem möglich sein, seine PS4-Spiele auch unterwegs auf der PlayStation Vita zu zocken. Und um den Vorfreumodus schon mal einzuleiten, hier schon mal einige Game Highlights, die zeitgleich zur PS4 lanciert werden. Wir wünschen schon jetzt starke Daumen und wache Äuglein. 4. November um 14:01 192 Personen gefällt das.

142 Personen gefällt das.

LikeMag (Sponsored Story)

Mark Cerny ist für die Playstation 4 das, was der weissbärtige Anzugsträger für die „Matrix“ war: Lead System Architect. Diesen wichtigen Titel hat sich Cerny auch verdient, gilt er doch als eine Koryphäe auf dem Gebiet der Videospielentwicklung mit Credits wie „Ratchet & Clark“ und „Crash Bandicoot“. Doch nebst Konsolenentwicklung war Cerny auch federführend beim Spiel „Knack“, einem putzig animierten Action-Adventure, bei der die kleine Maschinenkreatur Knack unter Zuhilfenahme umliegender Elemente die Welt vor einer Goblinarmee retten muss. 4. November um 14:19

LikeMag (Sponsored Story)

„Mehr bunt“ scheint sich das Entwicklerteam von Guerrilla Games bei der Entwicklung von „Killzone: Shadow Fall“ auf die Kriegsfahne geschrieben zu haben. Grafisch gibt sich der neuste Teil des Multiplayer-Egoshooters so abwechslungsreich wie noch nie und läuft auch bei 24 Mitspielern so geschmeidig wie ein Kätzchen ums Bein. 4. November um 14:46 101 Personen gefällt das.

94 Personen gefällt das.

35


Coming Soon Ben Weber

Ein wenig Zukunftsmusik gefällig?

In den Charts geht’s momentan nackter zu als in einer finnischen Sauna. Und das wird sich mit Sky Ferreira auch nicht ändern, die gleich mit nacktem Busen auf dem Cover ihres Debütalbums „Night Time, My Time“ posiert. Hätte sie aber eigentlich gar nicht nötig, denn die Musik lässt auch so aufhorchen: Pop in Perfektion, von neonglitzernd elektronisch bis bodenständig folkig. Und so ganz nebenbei feierte Sky in diesem Herbst auch noch ihr Debüt als Schauspielerin in Eli Roths Horrorstreifen „The Green Inferno“. Kein schlechtes Jahr also, mal von der Verhaftung wegen Drogenbesitz abgesehen. Doch kaum war die Sängerin auf Bewährung draussen, eilte sie auch schon auf die Bühne eines anstehenden Konzerts. Denn Sky Ferreira hat noch einiges vor. Bleiben wir ihr auf den Fersen. 17. Oktober um 15:02

102 Personen gefällt das.

36


Ben Weber

Wer sich noch nicht hoffnungslos in Oh Land verknallt hat, kriegt jetzt live Gelegenheit dazu. Die dänische Popsensation ist mit ihrem neuen Album „Wish Bone“ auf Tour, unter anderem am 25. November im Komplex 457 in Zürich. Der neue Longplayer wurde unter anderem von Dave Sitek (TV on the Radio) mitproduziert, was sozusagen ein Ritterschlag in der momentan schwer angesagten Musikszene von New York City ist. Doch auch ohne Namedropping weiss die Musik von Nanna Øland Fabricius zu überzeugen. Ihr intelligenter Chartspop gibt sich so entspannt wie eingängig und sexy. Darum: anhören, hingehen, verlieben. 17. Oktober um 14:58

89 Personen gefällt das.

Ben Weber

Und wer es nicht ans Konzert schafft, der kann ja den Abend auf ihrer Website verbringen: www.ohlandmusic.com. Mit einem Glas Wein. Bei Kerzenlicht. Und einem grossen Herz aus Lego. 17. Oktober um 15:09

Ben Weber

Wenn es um Musik geht, dann kann man sich auf den Geschmack von Paul Epworth verlassen. Der Produzent arbeitete in den letzten Jahren mit Acts wie Bloc Party, Florence + The Machine, Adele, The Rapture und Friendly Fires zusammen und war für einige der grössten Hits dieser Acts mitverantwortlich. Jetzt hat der Brite ein eigenes Label gestartet, Wolf Tone, und eine der ersten Bands unter Vertrag sind: Glass Animals. Die vier Jungs aus Oxford haben sich vertracktem Indie Pop verschrieben, ähnlich jenem Sound, den Alt-J im letzten Jahr zu everybody’s favorite new band hat werden lassen. Zwei EPs („Leaflings“, „Black Mambo/Exxus“) und die Single „Psylla“ haben Glass Animals bereits am Start, nachzuhören und zu kaufen auf www.glass-animals.tumblr.com. Und lange wird es nicht mehr dauern, bis GA zu many people’s favorite new band aufsteigen wird. 17. Oktober um 14:58

81 Personen gefällt das.

37


Coming Soon

Die ganz fetten Blockbuster in Hollywoods Pipeline.

Steven Zaugg

Granatenstark! Das exzellente Duo Alex Winter und Keanu Reeves soll tatsächlich noch einmal in die Rollen von Bill & Ted schlüpfen. Gerüchte gibt es schon seit längerem, jetzt hat Reeves während einer Q&A-Session mit der Website Reddit verlauten lassen, dass ein fertiges Drehbuch existiert und man daran arbeite, den neuen Streifen endgültig über die Ziellinie zu bringen. Und da Reeves scheinbar als Kind einen Schamanen verschluckt hat und deshalb nicht altern kann, wird das dritte ZeitreiseAbenteuer hoffentlich auch nicht so deprimierend aussehen, wie das Foto, welches neulich von Jim Carrey und Jeff Daniels vom Set der „Dumm und dümmer“-Fortsetzung getwittert wurde. Auf dem sahen die beiden nämlich geschätzte 3‘000 Jahre alt aus. 22. Oktober um 17:20

Manuel Sanchez

Bruce Wayne hat sich ganz schön gehen lassen, seit er Gotham City nicht mehr beschützen muss. Oder hat sich Christian Bale einfach nur sein bestes Polyesterhemd aus dem Schrank geholt für seine Hauptrolle in „American Hustle“? Der Trailer zum gefriertruhencoolen Drama verspricht schon mal einiges: Bradley Cooper mit der alberndsten Frisur seit Javier Bardem in „Skyfall“, Jennifer Lawrence und Amy Adams im Battle of the Dekolltés und eine 70s-Ausstattung wie bei einem „Boogie Nights“-Garagenverkauf. Handlung: Raffinierter Trickbetrüger (Bale) wird von FBI-Ermittler (Cooper) zu verdeckten Ermittlungen in der Mafiaszene von New Jersey gezwungen. In den Staaten schneit es den Film pünktlich zu Weihnachten in die Kinos, bei uns hoffentlich wenige Wochen danach. 15. Oktober um 09:34 96 Personen gefällt das.

101 Personen gefällt das.

Manuel Sanchez

Das neuste Mitglied der „Expendables“ für den dritten Film steht fest und es ist…der Typ aus „Frasier“!? Nachdem Nicolas Cage einen Rückzug machte, besetzt jetzt Kelsey Grammer die Rolle des Ex-Söldners Bonaparte. Äh, okay. Grammer ist vor allem bekannt aus Sitcoms wie „Cheers“ oder eben „Frasier“, zuletzt machte er aber auch in der TV-Serie „Boss“ einen soliden Eindruck. Wird trotzdem seltsam sein, ihn mitten in Hollywoods Actionstar Altersheim zu sehen. Der Film soll übrigens im Sommer 2014 in die Kinos kommen.

16. Oktober um 13:04

82 Personen gefällt das.

Michael Müller

An „Kelsey Grammer, Actionstar“ sollte man sich gewöhnen. In „Transformers: Age of Extinction“ wird er den Bösewicht spielen. 16. Oktober um 13:19

Alex Walker

Noch ein „Transformers“-Film? Neiiiiiin! 16. Oktober um 13:24

Michael Müller

Und diesmal werden sie sich in Dinosaurier verwandeln können! 16. Oktober um 13:39

Alex Walker

NNNNNNEIIIIIIIIIIIIIIIIINNNNNN!!! 16. Oktober um 13:44

38


39


Omnomnom

Willkommen in der Bilderkantine.

Kris Ott

Kris Ott

1,3 Milliarden Tonnen essbare Lebensmittel landen jährlich im Müll. Ob es mit dieser App dramatisch weniger werden, ist unwahrscheinlich, die Idee trotzdem ziemlich prima, insbesondere man ist ein mittelloser Student und kocht sich jeden Abend eine Suppe aus Schnürsenkeln und Zeitungspapier: LeftoverSwap heisst eine Anwendung für Android und iPhone, mit der man Fotos von seiner nichtgegessenen Mahlzeit mit der Community teilt, inklusive dem Standort, wo sie abgeholt werden kann. Umgekehrt lässt sich mit LeftoverSwap natürlich auch Ausschau danach halten, ob gerade jemand in der Nähe seinen Kuchen nicht mehr auffuttern will. Die App gibt‘s ab sofort im Download Store, weitere Infos auf www.leftoverswap.com. 29. Oktober um 15:11 102 Personen gefällt das.

Wenn der Metzger eigentlich lieber im Louvre als in der Fleischerabteilung ausstellen würde: Auf www.epicgrinds.tumblr.com gibt es mehr von der, äh, Hackfleischkunst zu bestaunen. Inklusive Making-of. En guete. 4. November um 18:14

109 Personen gefällt das.

Alex Walker

Und alles nur, damit es bei „Schwiegertocher gesucht“ beim Kennenlernapèro auf einer Brotscheibe landet. 4. November um 18:28

Steven Zaugg

Die deutsche Mettfleisch- und Fliesentischindustrie würde ohne diese Sendung wohl komplett zusammenbrechen. 4. November um 18:32

Manuel Sanchez

Die perfekte Flasche für alle, die sich mit Wodka abschiessen wollen. Noch sucht die Marke 9mm Vodka aber auf der Spendenplattform Indiegogo nach Sponsoren, damit die abgefüllte Glas-Uzi auf den Markt kommt. Ausgeliefert werden soll die Saufknarre mit vier Shotgläsern in Form von Nachlademagazinen und einem totschicken Alukoffer. Na dann: Nastrrratatatatatatatatarovje! 12. Oktober um 21:35 92 Personen gefällt das.

Kurt Müller

Wladimir Putin: „Shut up and take my Rubel!“ 12. Oktober um 21:53

40


Miriam Weiss

Kann man sich von Samantha Lee auch adoptieren lassen? Die Mahlzeiten für ihre beiden Töchter richtet sie nämlich regelmässig äusserst spektakulär an. Man traut sich kaum, seine Gabel da reinzustechen. Doch immerhin knipst Samantha ihre Kunstwerke immer erst ab, bevor sie diese anrichtet und auf ihrem reizenden Blog www.eatzybitzy.com präsentiert. Leckerschmecker! 11. Oktober um 16:34

LikeMag (Sponsored Story)

Zur Adventszeit glitzerts wieder um alle Ecken. An Weihnachtsbäumen, auf Pulverschnee, in Kinderaugen und: am Kiosk. Denn ok.- lanciert auf die kalte Jahreszeit seine blingtastische Golddose mit dem „Winter Dream“ Energy Drink. Der schmeckt nach Birne/Zimt und für noch mehr Weihnachtsgeschmack auf der Zunge müsste man schon an einem Blondlöckchen vom Christkind lecken, was für alle Beteiligten ziemlich unangenehm wäre. Deshalb lieber Winter Dream zischen und sich die Dose anschliessend dekorativ ins heimische Winterwunderland stellen. Für weitere glänzende Neuigkeiten von ok.- übrigens am besten den virtuellen Daumen hochhalten auf www.facebook.com/okPunktStrich. 4. November um 10:17

133 Personen gefällt das.

Luzia von Gunten

Endlich! Essen von glücklichen Kühen. 11. Oktober um 16:42

101 Personen gefällt das.

Alex Walker

Nein, diese Brötchen haben nicht zu lange auf dem Grill gelegen. Sie sind Teil vom Sandwich Kuro Ninja („Black Ninja“), das vom japanischen Burger King neu lanciert wird. Mit schwarzer Lebensmittelfarbe wir der Teig des Buns eingefärbt und eine fette Scheibe Speck soll die Zunge des Ninjas darstellen. Also anders ansgedrücktL: Bei Burger King Japan werden jetzt enthauptete Schattenkämpfer serviert, denen der leblose Lecklappen aus dem Schädel hängt. Yummie…? 14. Oktober um 19:32 119 Personen gefällt das.

Michael Müller

Gab’s so was nicht schon vor ein paar Monaten, als ein französischer Fast-Food-Schuppen einen Darth-Vader-Burger vertickte? Sah damals schon…unlecker aus. 14. Oktober um 19:53

41


WOBISCHWASMACHSCH Nachricht 30.10.2013 17:22

Ho ho ho! Hä? Ich han min erschte Schoggisamichlaus vo de Saison kauft. Und es isch nonig mal Halloween. Jesses, händs scho wieder d‘Läde voll demit?! Ja eh, d‘Gstelliruumer hueschtet scho Lametta. Grauehaft! Ich wär ja für e nationali 1.12.-Initative: Kei Wiehnachtsdeko, kei Wiehnachtslieder, kei Wiehnachtsschoggigschmäus und kei Tannebaumpackpapier vor em erschte Dezember! Was isch mit Glüehwii? Hm. Ok. Für de machet mer e Usnahm. Frögsch demfall bi de Juso, ob‘s no es paar Fahne vörig händ für din Vorstoss? Unbedingt! Ich nimm a, du nimmsch denn au eini? Han scho eini. Und sogar mitere blinkende Liechterchetti dekoriert. Sind ja numme no 8 Wuche bis Wiehnachte! Argh.

42


Sponsored Content

Homegate

park it

Ricola Farmer

Talerschwingen 2.0

Einfach Deine Traumwohnung finden! Hol Dir alle Immobilieninserate bequem auf Dein Handy.

park it ist eine online Parkplatzplattform, die es Parkplatzsuchenden ermöglicht verfügbare Plätze zu finden und via App zu buchen.

Mit dieser App wird jeder zum Kräuterbauer und bepflanzt eine beliebige Fläche irgendwo in der Schweiz nach seinem Geschmack.

Helewie - Jetzt geht‘s wieder rund! Die traditionsreichste App der Schweiz gibt ihr Comeback als kesse Zürcher Version.

Digitalfotos

Boldomatic

Wilmaa TV

Ex Libris

Ihre Digitalfotos vom mehrfachen Testsieger. Mit der Digitalfoto-App bestellen Sie brillante Abzüge Ihrer Bilder direkt vom iPhone aus.

NSA‘s most favorite account. Express yourself with words. Discover craft and share bold statements. iOS App & Webversion available!

Die neue Wilmaa App ist da! Frisch aufgebrezelt für Dein Smartphone und Tablet. Noch mehr Fernsehvergnügen für unterwegs.

Stöbern und einkaufen wann immer du willst mit Zugriff auf mehrere Millionen Bücher, E-Books, CD/MP3, Filme, Games und Electronics.

Bitstrips

Sky Live

Flipcase

Audiko

Turn yourself and your friends into cartoon characters, and create and share your own awesome comic strips!

Den Sternenhimmel bestaunen, auch wenn es bewölkt ist. Inklusive Infos zu aktuellen Bewegungen der Himmelskörper.

Flipcase verwandelt dein iPhone 5C in ein original „Vier Gewinnt“Spielgitter. Einfach Schutzhülle umdrehen und loslegen.

Klingeltöne erstellen mit Dateien aus deiner Musikbibliothek: mit Audiko eine Sache von wenigen Sekunden.

43


Tierli! ZOMFG!

Unser Mini-Zoo zum Anjöööhen.

Chris Ernst

„Händsi Cumulus? Sammletsi Minis? Und was isch mit Märkli? Ohouw, das müendsi no go wägä! Grad deht vorne chöntsis mache, Nummero 52.“

Steven Zaugg

Die grössten Petzen sehen immer am niedlichsten aus. 25. Oktober um 23:45

29. Oktober um 19:23

9,772 Personen gefällt das.

9,225 Personen gefällt das.

Kerstin Amann

Awwwjöööööh, so ein Mini-Einkaufswagen gehört einfach zum Inventar eines jeden Haustiernagers. 29. Oktober um 19:35

Michael Müller

Sharknado war gestern, jetzt gilt es die Babyschildkröte zu fürchten. 22. Oktober um 08:43

Luzia von Gunten

Dafür, dass sie gerade im Katzenparadies gelandet ist, gibt sich dieses Büsi dann doch erstaunlich entspannt. 29. Oktober um 11:34 8,932 Personen gefällt das.

Kerstin Amann

8,537 Personen gefällt das.

44

Das muss eine durch Glückshormone ausgelöste Schockstarre sein. 30. September um 13:08


45


Fer tigluschtig.Die nächste Ausgabe von LikeMag erscheint am 12. Dezember. Du willst noch mehr? Weiter geht es im Web auf www.likemag.com. Bis gleich!

Dir hat ein Beitrag in dieser Ausgabe besonders gut gefallen? Reiss ihn raus um ihn mit deinen Freunden zu teilen.

Luegsch! LikeMag: 10 mal jährlich als Heftli und 24/7 auf www.likemag.com

Luegsch! LikeMag: 10 mal jährlich als Heftli und 24/7 auf www.likemag.com

Luegsch! LikeMag: 10 mal jährlich als Heftli und 24/7 auf www.likemag.com

Luegsch! LikeMag: 10 mal jährlich als Heftli und 24/7 auf www.likemag.com

Luegsch! LikeMag: 10 mal jährlich als Heftli und 24/7 auf www.likemag.com

Luegsch! LikeMag: 10 mal jährlich als Heftli und 24/7 auf www.likemag.com

Luegsch! LikeMag: 10 mal jährlich als Heftli und 24/7 auf www.likemag.com

46


47


48


Likemag #9 I November 2013  

Das Fachblatt der Zeittotschlagung.

Advertisement
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you