Page 1

Auch mal das Handy halten? Lies auf Seite 8, wie du aufs nächste Cover kommst.

Ausgabe #12, 03/14, Zürich Edition

Einen Bachelor in Rosenkunde und angewandten Sonnenuntergängen hat er bereits. Jetzt teilt Vujo Gavric sein Wissen mit allen, die sehr, sehr, sehr verzweifelt nach Rat suchen in Sachen Partnerschaft und Bettgeschichten. Die neue Kolumne „Liebe, Sex und Vujo“ findest du auf Seite 16 und wöchentlich auf likemag.com.

Rosen sind alle, aber nimm doch ein Heft Weil sich unsere Storys nicht wie Bitcoins in der Luft auflösen: das very superdufte best of the month von www.likemag.com

1


2

adidas Originals Store Marktgasse 3-5, 8001 Zßrich Mo-Fr 11-19 Uhr, Sa 11-18 Uhr Tel. 043-2449830 Š 2014 adidas AG. adidas, the Trefoil logo and the 3-Stripes mark are registered trademarks of the adidas Group.


Timeline Update

Willkommen bei LikeMag. Zum Browsen einfach Blättern.

Ukraine went from being „in a relationship“ to „it‘s complicated“ Like Comment Share 21. Februar um 18:22

Krim is in a relationship with Russland Like Comment Share 3. März um 11:02 Wladimir Putin likes this.

Wladimir Putin 3. März um 11:19

Vitali Klitschko

EY, WASSS!!!!?? Ihr lässt auch nichts anbrennen!! 3. März um 11:21

Angela Merkel

Gefällt mir nicht, Krim. Du und die Ukraine wart so ein hübsches Paar! 3. März um 11:29

Wladimir Putin

Stop crying! Krim baby likes my BIG, STRONG tanks! And they can shoot ALL NIGHT LONG!! 3. März um 11:31

Ukraine went from being „it‘s complicated“ to „single“ Like Comment Share 3. März um 11:45

Europäische Union u Ukraine Hey Süsse, mal was zusammen trinken gehen? Like Comment Share 14. März um 22:01 Deutschland, Frankreich and 24 others like this.

Ukraine 14. März um 22:19

USA

Can I come too? 14. März um 22:48

EU

Schleich dich, USA! Du willst uns doch eh schon Grossbritanien ausspannen! 14. März um 22:57

3


PLAPPERAZZI Tweets LikeMag @LikeMagNews Kim Jong-un mit 100% der Stimmen wiedergewählt! Bei seinem Gegenkandidaten “Arbeitslager” setzte wenig überraschend niemand ein Kreuzchen. 10/03/2013 12:22

David Hasselhoff @DavidHasselhoff Happy pancake day. Really? Pancakes have a day now? Thats pretty hoffsome! 04/03/2014 15:22

LikeMag @LikeMagNews Hoffsome? Fällt man mit 62 Jahren ins Sprachmuster der Schlümpfe? Na, wir wünschen @DavidHasselhoff schon jetzt happy cheeseburger day.

Impressum

12

AUSGABE

03/14

DATUM

65‘000

AUFLAGE

Vermarktung Mediabox Eichstrasse 25 8045 Zürich Telefon 044 205 50 20 contact@mediabox.ch Verlag

04/03/2013 15:49

LikeMag AG Lindenhof 6 6060 Sarnen Telefon 043 960 70 50 welcome@likemag.com

Russell Crowe @rossellcrowe My schedule says I am to fly to Moscow soon... never been there...so excited and happy...will you come see me in Moscow?

Redaktion

25/02/2014 16:21

Michael Rechsteiner Eichstrasse 25 8045 Zürich Telefon 044 205 50 20 michael@likemag.com

LikeMag @LikeMagNews Die Krimkrise spitzt sich zu. Die USA entsendet scheinbar Gladiator Maximus um Putin die Stirn zu bieten. @russellcrowe

Webseite

25/02/2014 16:55

Whitney Cummings @WhitneyCummings „Ha“ means „please stop texting me“ 04/03/2014 08:38

4

LikeMag

Amazee Labs Technoparkstrasse 1 8005 Zürich Telefon 044 271 13 14 welcome@amazeelabs.com

Modelagentur LOOK Model Agency Rosenbergstrasse 10 9000 St. Gallen Telefon 071 245 45 66 info@lookmodels.ch


Tweets LikeMag Barack Obama @BarackObama Retweet if you agree that America should have the best airports, the best roads, and the best trains in the world. 26/02/2014 10:12

LikeMag @LikeMagNews Und für jeden Retweet spendet die Regierung einen Kübel Teer zur Behebung von Schlaglöchern auf Landstrassen? @BarackObama 26/02/2014 11:32

LikeMag @LikeMagNews Sponsored Story. Zum Ausschneiden und Einlösen.

20% RABATT

auf den regulären Eintritt für max. 4 Personen.

Manual

Web 2.0 zum Anfassen: LikeMag ist das erste interaktive Social Media Printmagazin. Seine Autoren? Die ganze Welt. Über die Website www.likemag.com kannst auch du deine Bilder, Gedanken und Storys hochladen und die Beiträge von anderen kommentieren. Die besten Eingänge werden täglich auf der Facebook-Fanpage und monatlich im Printmagazin veröffentlicht. Für jeden deiner abgedruckten Artikel drücken wir nochmals ab. Nämlich CHF 50.-- in deine Tasche. Auch Covergirls haben es selber in der Hand. Einfach dich mit dem Smartphone vor dem Spiegel abknipsen, uns einsenden und vielleicht findest du dich schon bald auf der Titelseite wieder und um CHF 200.-- reicher. Unter allen Einsendungen verlosen wir ausserdem gemeinsam mit der LOOK Model Agency ein professionelles Fotoshooting.

www.likemag.com www.facebook.com/likemag.ch www.twitter.com/LikeMagNews welcome@likemag.com

Ein LikeMag-Jahresabonnement für CHF 49.-- (10 Ausgaben) kann unter shop.likemag.ch abgeschlossen werden.

Umwandlung GSS-Nr. in Barcode Gegen Abgabe dieses Bons erhältst Du an der Alpamare der Kasse 20% Rabatt. Gültig bis 30.06.2014, ausgenommen 22.12.13 - 06.01.14 und 18. - 21.04.14. Nicht kumulierbar mit anderen Aktionen.

GSS Kunden-Nr.

Barcode

Alpamare Cobra: mag Gwattstrasse 12 1000913 8808 Pfäffikon 

www.alpamare.ch

15/03/2014 12:50

5


#ZüriUndSo

Alfred Eschers Lieblingsrubrik im LikeMag. Ungelogen.

piratenradio.ch

Hoi LikeMag! Wir sollten uns mal ein wenig besser kennenlernen. Immerhin macht ihr ein Heftli im Internet und wir ein Radio im Internet. Und

demnächst feiern wir unseren vierten Geburtstag. Vier Jahre! Zum Vergleich:

Das sind 15 Taylor-Swift-Ex-Boyfriends. Ganz schön viel Zeit um aus unserer Homebase in Züri-Feldbach ein knallbuntes Musikprogramm in die Welt hinaus zu senden. Beispielsweise unsere „Heavy Duty Tooty Fruity Rock and Roll Hour with Brother Pantichrist“ mit dem lautesten und leckersten Garage-, Soul- und PsychedeliaFreakouts. Oder den alle Sinne dahin schmelzenden Jazz und Funk von „Inner City Outer Space“. Auch sehr beliebt: unsere schwer nostalgische Sonntagsmusik, zu der man sich immer noch einmal im Bett umdrehen möchte. Auch den Warm-up zur Wave- und Goth-Party More than Mode im Zürcher X-TRA gibt es jeweils mittwochs auf unserem Äther. Und natürlich das tägliche Mixtape mit dem besten, neusten, zeitlosesten und noch unentdecktesten aus Indie, Electro, Rock, Punk und so weiter und so weiter. Feiern tun wir das alles am 30. April im Kinski an der Langstrasse und Ständchen auf der Bühne singen uns dabei The Jackets, T-Mode und Schoedo, die schon bald Zeitung und Bier beiseite legen um ihre famosen Mundart-Chansons hinzuschmettern. Also kommt auch. Wird super. 14. März um 17:22 259 Personen gefällt das.

LikeMag

Aber sowas von. Wir Internetirgendwasmacher müssen ja zusammenhalten. Und vorallem auch zusammen trinken! 14. März um 17:49

eddylicious street art photography

Wozu noch in den Zoo, wenn die Zebras an der Ecke lauern. Gefunden beim Si O No, Chreis 4. 14. März um 18:48

Jan Hofer

Weil mir gerade die Adresse vom Zürcher Tiefbauamt entfallen ist, müsst ihr halt als mein Kummerkasten hinhalten. Mir kommt der Verkehr am Manesseplatz vor, wie ein

Swingerclub kurz nach Türöffnung: Jeder steht irgendwie

verstohlen in seiner Ecke und wartet, bis der andere den ersten Schritt macht. Könnte da mal jemand bei ein paar Ampeln springen lassen?

15. März um 19:22

127 Personen gefällt das.

Gabriela Fessler

Und trotzdem (oder gerade deswegen?) ist‘s die etwa nur knapp 392. nervigste Strassenkreuzung der Stadt. 15. März um 20:29

Chris Ernst

199 Personen gefällt das.

6

Rechtsvortritt, Rechtsvortritt everywhere! Immerhin teilt Wikipedia deine Meinung: „... ist der Platz Verkehrsteilnehmern als anspruchsvolle, gefährliche Kreuzung bekannt.“ 15. März um 20:49


Böögg on Tour

Nicht mehr lange und dem grössten Wattestäbchen der Welt geht es wieder an die Wolle. Doch was treibt der Böögg so, wenn es nicht gerade Sechse läutet wird? Wir bleiben ihm das ganze Jahr auf der Spur. Aktuell: Schluss mit Sondersetting! Carlos‘ Kickbox-Sandsäcke wurden durch einen mindestens so hart gepolsterten Sparringspartner ersetzt. 12. März um 19:11

344 Personen gefällt das.

Marco Elias Gurtner

Der arme Tscholi. Durfte er wenigstens mit auf Holland? 12. März um 19:17

Böögg on Tour

Leider nein. Der Böögg befürchtet, dass ihn dort ein übereifriger Coffeeshop-Besucher in Brand stecken könnte. 12. März um 19:29

7


#FTW

For the win! Toller Kram von tollen Typen.

LikeMag

Du brauchst dich nicht mit 20 Frauen in thailändischem Sand zu rollen, um aufs Cover vom LikeMag zu kommen. Eigentlich reicht es schon, wenn du uns einen Selfshot schickst. Entweder per Mail an welcome@likemag.com oder über www.facebook.com/LikeMagCoverGirls. Die beste Einsendung landet nicht nur auf der nächsten Titelseite, sondern sahnt auch noch 500 Stutz und ein professionelles Fotoshooting in Zusammenarbeit mit der LOOK Model Agency ab. Schonödschlecht. 15. März um 18:32

Jen Bauer

Dwayne „The Rock“ Johnson wünscht per Instagram frohen Pfannkuchentag. Den gibt‘s in England und den USA tatsächlich und markiert dort den Beginn der Fastenzeit. Das man dafür aber gleich den Jahresvorrat einer mittelgrossen Schulkantine verputzen muss, ist wohl nur im Johnson-Haushalt festgelegt. 4. März um 22:01

301 Personen gefällt das.

James Rousseau

Ölgemälde aus Brockenhäusern sind eine kostengünstige Möglichkeit, die schweinischen Wandparolen des Vormieters zu überdecken. Das Problem: Die meisten Bilder sind so hinsehenswert wie die Unterwäschekommode deiner Grosseltern. Doch zum Glück gibt es den Künstler Dave Pollot, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, alten Ölschinken einen popkulturellen Neuanstrich zu verpassen. Und so schummelt er in abgehangene Stillleben Super-Mario-Pilze und in öde Landschaftsbilder einen Angriff von Riesengummienten oder Godzilla-Bender. Photoshop mit Farbe und Pinsel eben. Die geremixten Gemälde gibt es auch zu kaufen und zwar auf www.davepollot.com. 28. Februar um 12:32 245 Personen gefällt das.

Alex Walker

Pinselbuddha Bob Ross wäre begeistert! So many happy little accidents! 28. Februar um 12:59

8

229 Personen gefällt das.


Basel Oftringen

Z체rich

Steinhausen Bern

Wallisellen St채fa Altendorf

Kriens

Lausanne

Genf

9


S29

Sta

S16 S33

Ossingen

Miriam Weiss

Schon ein Ausflugsziel für Ostern im Sinn? Wer garantiert einem Hasen über den Weg laufen will, sollte es mit der Insel Ōkunoshima im Pazifik versuchen. Das japanische Eiland ist nämlich randvoll mit freilebenden Kaninchen und zählt mittlerweile dank Hotel und Golfplatz zu einem beliebten Touristenziel. Dem war aber nicht immer so. Während des zweiten Weltkriegs diente die Insel als Standort für eine Kampfgasfabrik. Schon damals bevölkerten unzählige Hasen das Gebiet, dienten aber als Testobjekte für die chemischen Waffen. Die jetzigen Pelzbewohner sollen aber keine Nachkommen dieser armen Tiere sein, so sagt es zumindest der Chef des örtlichen Gasfabrikmuseums. Nichtsdestotrotz: Auf Rache für ihre Artgenossen könnten die flauschigen Gestalten trotzdem noch sinnen. Am besten also das Hotelzimmer doppelt abschliessen. 19. Februar um 17:56 266 Personen gefällt das.

10

ki

bl a

311 Personen gefällt das.

s ld

292 Personen gefällt das.

hu

t

z en

Do

t

rf

i he

m

d

r Zu

z

h ac

e ng

n

AG

AG

A G hl en on kon rstu k dl i e lli ei is

S5 S22

Rafz

S22 Lottstetten

Hüntwangen-Wil

Marthalen

St. Katharinental

Jestetten

Neuhausen

am Rheinfall

Schloss Laufen

Langwiesen

Feuerthalen

Nach dem Internet, Toilettenpapier und Laserstrahl jetzt die nächste grosse Erfindung aus den USA: das Flanierbier! Geknipst von Reddit-User Beeslo steht dieses gekühlte Dosenbier am Eingang eines Supermarkts, damit man sich den langweiligen Lebensmitteleinkauf etwas schön saufen kann. Mein Aufruf an die Grossverteiler dieses Landes: bitte nachmachen! 19. Februar um 19:52

Andelfingen

Schlatt Diessenhofen

Alex Walker

Thayngen Herblingen Schaffhausen

Manuel Sanchez

Zu Zeiten, in denen jedes Schulkind tätowiert ist wie ein hochrangiges Yakuza-Mitglied, sind ein paar bunte Bildchen auf der Haut längst kein ungewöhnlicher Anblick mehr. Der TumblrBlog Shopped Tattoos (www.shoppedtattoos.tumblr.com) ist trotzdem ein Hingucker wert, sticht er doch berühmten Persönlichkeiten der Vergangenheit und Gegenwart nachträglich einige bädäss Tattoos aufs Erscheinungsbild. Und plötzlich sieht selbst Audrey Hepburn aus, als hätte sie gerade in einem Hafen auf Hawaii bei einem Bananentanker angeheuert. 27. Februar um 10:25

Schlattingen

Was ist nun putziger? Flauschhäschen oder ein junger Arnold?

Dachsen

S-Bahnen, Busse und Schi S-Bahn trains, buses and

#FTW


11

en

z

t Dö

K

lin g

ha

en

au

tin

gn

e ür -l W

nl

Ri

i

e ng

n

B R

ng

en

M

ng

en

Do

rf

Ka Z

S41

Bülach

S41

Glattfelden

Eglisau

EmbrachRorbas

nt

i rg

AG

Tu

g

ge

d Ba

en

e ng

n

S5 S55

Go

lfp

a

rk

n ko lli

e Di

ls

d

Ni

f or

ed

h er

a

Ni i sl

ed

l rg

g er

la

tt

Wülflingen

PfungenNeftenbach

Töss

Hettlingen

S7

Grüze Winterthur S16 Seen

g He er ät

Oberwin

Seuzach Reutlingen Wallrüt

Dinhard

Thalheim-Altiko

n t R S8 at rich afe S16 h ü g n n i S11 e Z lu t s e S2 ge Dä et F lo Ob ng S12 sW fin S7 en elfi l h r ü t te Kemptthal r fuc gg g O O o W u B Kloten r r sd u bu tb Balsberg r a nz n ng en at Effretikon r 6 S l a S6 g f e A L G e tt o lte la R Opfikon h a o m f n f W ü e Wallisellen A R g S8 eu er ch n en wil erg N n b n a o g e h S14 t ac n n b re en ZH nb tik et si ge rs lie nz ie Oerlikon st eeb ite ch ar Mä eite a h t D Dietlikon l au e a l c G b A S S ln H pr hm f Wipkingen l n S12 t I r S n e O ndo rz ge S3 S3 ge ch en en we i lin f n l r b h o a e ü r ü c h Z B l S D M llw lto n- ee H ade Hardbrücke a Ki o r s St ik n eh St Wiedikon et S14 Rudolfstetten Urdorf än eife tb N r ac S9 G Berikon-Widen h S15 S17 S15 W S5 er lp Uitikon Waldegg st a e h U Bremgarten g g n Re er fe En Birmensdorf rb ho e S10 s k li Bremgarten West S14 ll i ol Uetliberg on Zo en W k S15 n i g r n Leimbach Wohlen um S5 be bru on Bonstetten-Wettswil Z h l c f e n ll i k i h K ie ch Zo n bac T Sood-Oberleimbach o or t F h il k old H h G S7 ac Z S18 h sc sn ü S16 ü ac R K b g Adliswil S6 l li len Eg e S21 Hedingen en lw Er nk a i ng h i S8 l W T s rg n Sihlau Es S2 en libe ile d e r Wildpark-Höfli S24 rie er m er H eld b n F O Langnaule n S4 ei e Gattikon Affoltern am Albis M rg Ho on rf Sihlwald o tik S9 D rf e U e n o rf H do d Z e n fa rie rd on ch Mettmenstetten Au än tä er be ik r ba S b M O e d O n l U e Fe S8 Ke rg il l w i Ho h S2 s c w S21 s en ba H er Steinhausen äd h en ht i c W c ä i B re

B

g ru

g Si

f- n i or nge i r n n d e e is ni au rw rw m ffl rwe e e n ö d h e ed ei Sc Ob Ni Nie St

Das ZVV-Netz: Für alle, die mehr Verbindungen möchten. S5

K

l ob

K

f

au

ln

Se

e

ss

Ba

or

rs d


#WTF

What the fuck? Kopfschütteln erlaubt.

Jen Bauer

Neulich auf Mileys Twitter-Account: Nein, sie hat nicht den Fingernagellack vergessen, sondern posiert mit einem armförmigen Dildo namens „Hand of Adonis“. Ach, Mädchen. Bei der Grösse von dem Teil hoffe ich aber, dass sie es ausschliesslich im Lift zum Drücken von zu weit oben befindlichen Etagenknöpfen benutzt. 10. März um 15:53

Alex Walker

291 Personen gefällt das.

Kerstin Amann

Die eigentliche Sensationsmeldung sollte lauten: Sie hat für einmal auf einem Foto die Zunge drin behalten! 10. März um 16:02

Kris Ott

Yes, you can…get an erection again! Präsident Obama macht momentan eine ungewollte Zweitkarriere als Werbe-

träger für gefälschtes Viagra. Und das ausgerechnet

im streng konservativen Norden von Pakistan. Gemäss der französischen Nachrichtenagentur Agence France Presse wird das luststeigernde Mittelchen mit dem Abbild von einem James Bond cosplayenden Obama auf der Packung aus Afghanistan eingeschmuggelt und dann für 1 Dollar pro 4 Stück in Apotheken vertickt. Zwar sollen bei einigen Konsumenten nicht näher genannte Nebenwirkungen auftreten, aber immerhin: they make love, not war. 21. Februar um 16:43 328 Personen gefällt das.

12

IT’S A RAVE!? Nicht ganz. It’s a Sicherheitsmassnahme. Da in Lappland öfters Renntiere in der Nacht von Autos überfahren werden, haben die Hirten nun damit begonnen, die Tiere mit gut sichtbarer Leuchtfarbe zu markieren. Auf dem Fell bleiben die Markierungen aber aufgrund der strengen Wetterbedingungen nur kurz, also entschied man sich für die Variation Technogeweih. Und die könnte in kleinerer Version eigentlich auch durchaus als schicke Nachttischlampe durchgehen. 1. März um 19:43 209 Personen gefällt das.


Manuel Sanchez

Kondome mit Marihuana-Geschmack? Snoop Dogg (Lion? Eagle? Zwerghämschterli?) musste bestimmt auf die Goldkette beissen, um vor Freude nicht loszukreischen wie ein Schulmädchen im One-Direction-Tourbus. Der

Traum von freier Liebe und dem Geruch einer Klassenfahrt nach Amsterdam ist jetzt

Kris Ott

Während sich unsereins die Zukunft am TV noch durch die Karten des mutmasslichen Vorstandsmitgliedes der „Solariumfreunde Basel“ voraussagen lässt, beschwören die Japaner ihre Kristallkugel wesentlich, äh, freizügiger. „Nyuurin uranai“ nennt sich die Kunst der Nippelwahrsagung, also das Voraussehen der Zukunft einer Person anhand ihrer Brustwarzenbeschaffenheit. Begründet wurde die Praxis von Eri Koizumi in ihrem Buch „Become Happy: Areola Fortune Telling“. Den Schmöcker gibt es aber scheinbar nirgendswo online zu kaufen. Vielleicht besser so. Hätte nur Ärger gegeben, wenn ich an Jahrmärkten ein Zelt aufgestellt und die Leute aufgefordert hätte, mir ihre Nippel zu zeigen.

zum Greifen und Überstülpen nah dank Hersteller Multihigh. Dieser vertickt auf seiner Website www.multihigh.com die etwas holperig benannten Cannadoms in der 6er bis 100er Packung. Fehlt nur noch die Zeitmaschine mit dem Datum des Woodstock Festivals. 18. Februar um 11:20

20. Februar um 12:11

311 Personen gefällt das.

201 Personen gefällt das.

WHILE STOCK LASTS. * TEILNAHME-CODES IN ALLEN AKTUELLEN AKTIONS-PACKS. SOLANGE VORRAT. KOSTENLOSER CODE: CAMEL, POSTFACH, 6252 DAGMERSELLEN. PROMOTIONSENDE: 05.05.2014. WEITERE INFOS UND TEILNAHMEBEDINGUNGEN AUF CAMEL.CH

13


#FML

Fuck my life! Allerlei Bejammernswertes.

Manuel Sanchez

Schluss mit lustig: Die Clowns sind am Aussterben. Gemäss New York Daily News beklagen amerikanische Clownorganisationen durchs Band akuten Nachwuchsschwund. So büsste der grösste Branchenvertreter World Clown Association in den vergangenen 10 Jahren rund 1‘000 Spassmacher ein und verzeichnet jetzt noch 2‘500 Mitglieder. Junge Leute würden heute eher einer Hochschulbildung nachgehen statt für 300 Dollar einen Nachmittag lang am Kindergeburtstag Ballonpudel zu knoten, so der Tenor der verschmähten Clownspräsidenten. So sieht also unsere Zukunft aus. Zehntausende von Uniabgängern, aber weit und breit keiner, der Wasser aus seiner Blume im Knopfloch spritzt. 19. Februar um 17:22 251 Personen gefällt das.

Kurt Müller

Es besteht eben doch noch Hoffnung für die Jugend von heute. 19. Februar um 17:39

James Rousseau

Gibt es wenigstens Clownskontingente, mit denen die Schweiz einen möglichen Lachkräftemangel ausgleichen könnte? 19. Februar um 17:45

Steven Zaugg

Und wer soll mich in Zukunft in meinen Alpträumen heimsuchen kommen? Drehorgelspieler? 19. Februar um 18:11

Dave Hansen

Schlimmer: arbeitslose Clowning Coaches. 19. Februar um 18:25

LikeMag

Jetzt ist es offiziell: Das EU-Parlament hat beschlossen, dass ab 2016 Zigaretten nur noch in Packungen mit abschreckenden Bildern verkauft werden dürfen. Unsere Zweigstelle in Brüssel hat uns exklusiv die ersten Entwürfe der Schockpackungen zugespielt. Uns läuft es tatsächlich gerade ein wenig kalt den Rücken runter. 26. Februar um 17:23

329 Personen gefällt das.

14


Manuel Sanchez

Nichts besiegelt eine Liebe so wie ein graviertes Fahrradschloss auf einer Fussgängerbrücke. Zumindest hat sich dieser Brauch so durchgesetzt in den vergangenen Jahren. Wahrscheinlich weil es immer weniger Bäume gibt, in die man die Initialen von sich und seinem Schätzchen schnitzen kann. Doch was, wenn aus dem/der Mann/ Frau des Lebens nur wieder ein weiterer Arschloch-Ex wird? Früher fällte man einfach den Baum, in den man seine verliebten Buchstaben einkratzte und sägte sich daraus einen ordentli-

chen Knüppel, mit dem man die Aussenspiegel vom Auto des Verflossenen prügelte.

James Rousseau

Spätestens nach diesen beiden Meldungen kann sich New York City endgültig offiziell als Hauptstadt der First World Problems bezeichnen. Da wären zum einen die Hipster in Brooklyn, die wohl als Kind zu wenig Fischstäbchen gegessen haben und deshalb keinen zünftigen Schiffskapitänsbart auf ihre Babyhaut kriegen. Barthaartransplantationen sind deshalb gemäss dem New Yorker Schönheitschirurg Dr. Yael Halaas hoch im Kurs bei der männlichen Trendelite. Bis zu 7‘000 Dollar kostet eine solche Behandlung, dafür kann man anschliessend auch gleich einen Zweitjob als Holzfäller in Kanada annehmen. Eine andere faule Stelle im Big Apple hat Musikproduzent James Murphy (LCD Soundsystem) entdeckt: Die Warnsignale in der U-Bahn klingen irgendwie öde. Murphy will für jede der 468 Stationen einen eigenen Soundtrack komponieren und sucht für das ambitionierte Projekt auf www.subwaysymphony.org Unterstützer. Dann doch bitte aber auch gleich Pharrell Williams anfragen, ob er die Namen der Haltestellen einsingen kann.

Bei den Schlössern ist das schon ein bitz schwieriger. Doch eine deutsche Werbeagentur hatte für den Standpunkt Köln die passende Lösung parat und brachte im Auftrag einer Kanzlei für Scheidungsrecht diesen Bolzenschneider an. Ein solcher sollte eigentlich bei allen Brücken dieser Art angebracht werden, ist ja schliesslich nur eine Frage der Zeit, bis die ersten verschmähten Lover mit dem Brennschneider auftauchen. 25. Februar um 11:10

26. Februar um 12:10

198 Personen gefällt das.

264 Personen gefällt das.

sinn & sinnlichkeit

neu

wettbewerb

ceylor EASY GLIDE – das Gleitende. Das erste Kondom mit 30 %* mehr Gleitgel, ist gleitfähiger als herkömmliche Kondome und sorgt für ein noch intensiveres, sich natürlich anfühlendes Empfinden. Gewinne jetzt auf ceylor.ch ein Romantik-Wochenende für Zwei im Hotel Arena Lodge in Flims. Lamprecht AG, 8105 Regensdorf, Schweiz

*als ceylor Standard Kondome

15


Liebe Sex&

Vujo Lieber Vujo Seit knapp drei Wochen habe ich (19) was mit einem Typen (20) am Laufen. Alles soweit ganz gut, nur beim Küssen stellt er sich an wie ein Betonmischer und rollt und rollt und rollt und rollt seine Zunge in meinem Mund im Kreis, bis einem die Spucke wegbleibt. Wie helfe ich ihm mit seiner mangelnden Technik auf die Sprünge, ohne dass er gleich beleidigt ist? Oder soll ich die Sache am besten gleich ganz lassen? Liebe Grüsse, Fabienne

Hey Vujo Gröberes Problem: Ich (26) bin mit meiner Freundin (23) seit knapp vier Jahren zusammen, will jetzt aber Schluss machen. Damit es sie nicht so hart trifft, habe ich mir gedacht, dass ich ihr zum Trost eine Katze oder einen kleinen Hund kaufe, damit sie auch weiter jemanden zum Kuscheln und so hat. Gute Idee? Oder macht das alles nur noch schlimmer? Merci, Jan

Liebe Fabienne Es gibt gute und schlechte Küsser. Was das Schöne daran ist: Man kann sich überall steigern, auch beim Küssen! Dazu gehören aber immer zwei. Sei ganz ehrlich und gib ihm auf eine anständige Art zu verstehen, dass dir die Art wie er küsst nicht ganz gefällt. Sei offen und kommunikativ, sag ihm, dass er zu viel mit der Zunge rollt und biete ihm deine Hilfe an. Gib ihm zu verstehen, dass dir an ihm was liegt, aber auch, dass ihr dieses Problem zusammen beheben wollt. Auf keinen Fall würde ich alles hinschmeissen. Wären alle perfekt wäre das Leben langweilig. Ich wünsch dir ganz viel Glück und du packst das.

Lieber Jan Mach das nicht. Das macht wirklich alles nur schlimmer. Wenn, dann kauf ihr eine Halskette oder was Symbolisches als Erinnerung. Ein Hund oder eine Katze verstirbt auch mal und was dann? Lade sie zu einem Essen ein oder einen DVD-Abend. Erkläre ihr, dass du eine Auszeit brauchst. Viele machen Schluss ohne zu überlegen und kehren nach einiger Zeit zum Partner zurück. Also lieber mal die Beziehung auf Eis legen und schauen was passiert. Nach einer Zeit lang wirst du merken, ob du es wirklich endgültig beenden willst oder ob dir die Pause gut getan hat. Aber keine Katze und keinen Hund als Abschiedspräsent.

Gruss, Vujo

Gruss, Vujo

Herzschmerz? Friendzoned? „Ist er schon drin?“ Vujo hilft auch dir aus der Liebespatsche. Sende deine Frage zu Sex und Beziehungen an vujo@likemag.com. Seinen Rat gibt es wöchentlich auf www.likemag.com und voll sinnlich auf Papier in der monatlichen Printausgabe. 16


LikeMag (Sponsored Story)

Und wie läufts in deiner Beziehung? Bestimmt gleich noch viel besser, wenn du den magischen Satz „Ich han da öppis vorbereitet!“ sprichst und dein Schätzchen dann zu einem exklusiven Candle-Light-Dinner ins Zürcher Restaurant Schmuklerski ausführst. Wir empfehlen das Club Sandwich, aber auch der Crevettenspiess mit Curry-Ingwersauce bringt seine/ihre Augen garantiert zum Strahlen wie ein Feuerwerk in Bangkok. Um also einen solch rundum romantischen Abend zu gewinnen, brauchst du lediglich am Wettbewerb von maybe-baby teilzunehmen und eine Mail mit dem Betreff „Candle Light Dinner“ an vujo@likemag.com zu schicken. Unser Doktor of Love zieht dann den Gewinnernamen und vielleicht hälst du dann schon bald deinem Herzblatt die Türe zum Schmuklerski auf, damit ihr euch im Wert von CHF 200.verköstigen könnt. 14. März um 10:06

233 Personen inserat_maybebaby_vujo.pdf

gefällt das. 1 14.03.14

15:27

? r e g n a Schw

st Vujo zu Ga bei Dr. Wianbteyr.ch

-b www.maybe

17


#LMAO

Laughing my ass off! Wir klopfen bitz auf den Lachsack.

Dave Hansen

„Start Waving Acne Goodbye“: Endlich ist geklärt, was dieses „Swag“ bedeutet und warum alle Teenies so wild darauf sind. 10. März um 11:19

Beat Sommer

Donald, was zum Teufel? Er war ja schon immer verdächtig, weil er ständig ohne Hosen durch die Gegend lief, aber das geht eindeutig zu weit. 6. März um 14:05

259 Personen gefällt das.

Steven Zaugg

Ein weiterer entspannter Tag in Doktor Ducks Klinik für Gynäkologie? 6. März um 14:19

291 Personen gefällt das.

Eve Brunner

Mögliche Risken und Nebenwirkungen: unkontrollierter Sonnenbrillen- und Kopfhörerbefall. 10. März um 11:31

Michael Müller

Gibt‘s in Disneyland jetzt etwa auch schon Verrichtungsboxen?! 6. März um 14:34

Steven Zaugg

Michael Müller

Keine Frage: die perfekte DVD-Doppelvorstellung. 8. März um 21:23

191 Personen gefällt das.

18

Na, wer so beim Parkieren spart, kann sich ohne weiteres einen solchen

Schlitten leisten.

8. März um 11:23

266 Personen gefällt das.


VOLLE DOSIS. ENERGY TV, DAS NEUE MUSIKFERNSEHEN MIT 100% MUSIK.

ENERGY TV IN HD-QUALITÄT EXKLUSIV AUF SWISSCOM TV. ENERGY.CH

19


#LMAO Alex Walker

Hauptsache latkosefrei.

Tag 1 jeder Barista-Ausbildung: Vergiss jeden menschlichen Vornamen, den du je gehört hast und ersetze ihn mit etwas, das klingt wie eine Ortsbezeichnung in „Game of Thrones“. 11. März um 18:23

Alex Walker

Eigentlich: Charlotte. 11. März um 18:26

309 Personen gefällt das. 311 Personen gefällt das.

Alex Walker

Eigentlich: Patricia. 11. März um 18:24

Alex Walker

Eigentlich: Tiffany. 11. März um 18:30

306 Personen gefällt das.

20

Alex Walker

Eigentlich: Michaela. Mehr dieser Buchstabenniesanfälle gibt‘s auf www.starbucksspelling.tumblr.com. Und vielleicht findest du dabei ja auch ein paar originelle Babynamen. 11. März um 18:32

303 Personen gefällt das.


21


DIE HÄSSLICHSTE STADT DES LANDES? von Fleischchaes Die Schweiz hat viele schön Städte, schon klar. Ich würde aber gerne mal eine hässliche Stadt besuchen. Hat jemand Tipps?

ZÜRI MUSIG von youndso Artist: Maloon TheBoom & Melodiesinfonie Song: Feed my mind with l o v e Label: Boyoom Connective (Zürich)

STADTORIGINALE

ENFANT TERRIBLE von RON ORP Die Stadt ist stolze Mutter eines neuen Kindes. Es mag zwar Enfant Terrible heissen, aber Adjektive wie gemütlich, einladend und sympathisch beschreiben die neue Bar doch etwas besser. Jeden Dienstag gibt es Hip-Hop von Homi MC und samstags gibt es einen Booze-Brunch mit Chili con Carne, Ei-, Lachs- und Gemüsetatar. Ein Grund mehr, sich aufs Wochenende zu freuen. Enfant terrible, Zentralstrasse 165

AIBRUSH-SET ZU VERKAUFEN

von la_rebelle Es gab doch so einen Mann mit Halbglatze und Kraushaar, der manchmal grosse Kopfhörer trägt und am Bahnhof oder auch im Tram dann die Leute beschimpft. Der war Mal in der S7 drin bis Meilen und hat JEDEN im Wagen zur Schnecke gemacht =). Von dem kursiert auch die Geschichte, dass er im NO-Gebäude der ETH mitten in einer Vorlesung einfach in einen Hörsaal reingegangen ist, sich gesetzt und laut geschimpft hat. Der Professor hat ihn dann rausgeschmissen =).

FUSION GC/FCZ: WELCHER NAME? von Raumwandler Wenn schon Basel Ost - Gruss von deinem Geographielehrer!

ZÜRIPHOTOTRIP

HAB DICH GESEHEN 5. März 2014, 0800 Uhr im Babus Du,

weiblich

mit

langen

schwarzen

Haaren

und Brille, hast dir einen Kaffe zum Mitnehmen geholt. Unsere Blicke haben sich drei Mal gekreuzt und zwei Mal durfte ich dein hübsches Lächeln sehen. Wäre schön, wenn ich 22

dieses Lächeln nochmals sehen dürfte...


HALLO EHEMALIGER MITARBEITER, WIE GEHT ES DIR?

von MzumB Ehemalige Mitarbeiter treffen kann sehr unlustig sein. Und sehr langweilig. Vor allem, wenn das 30 Minuten dauert und man sich eigentlich nichts zu sagen hat. Mit dem Thema «ehemalige Mitarbeiter treffen» ist es so eine Sache: Man trifft grundsätzlich immer diejenigen, mit welchen man schon auf der Arbeit kaum ein Gesprächsthema abseits der Arbeit fand und bei denen einem schon die paar wenigen Sekunden und Minuten im Lift oder vor dem Kaffeeautomaten wie eine Ewigkeit vorkamen. Nun jedenfalls stieg eben genau ein solcher ehemaliger Mitarbeiter zu mir in den 31-Bus ein. Und ich hatte ihn zuerst gesehen (so schien mir). Wir waren erst beim Kunsthaus und ich musste bis Bahnhof Altstetten fahren, im schlimmsten Falle müssten wir geschätzte 30 Minuten miteinander reden, oder noch schlimmer: Einander peinlich anschweigen. Also was tun? Ich überlegte mir auszusteigen, entschied mich dann aber dagegen: Zu kindisch. Ich fing schon an, angestrengt aus dem Fenster zu starren und das Ansprechen dem ehemaligen Mitarbeiter zu überlassen, welcher diese Chance ungenutzt verstreichen liess... mehr auf ronorp.net

IM WILDEN WESTEN

DER ERSTE SCHWEIZER WESTERN SEIT 1979 Die Dreharbeiten sind abgeschlossen. Was uns jetzt noch fehlt, ist die Finanzierung der Postproduktion. Wir wollen unsere Geschichte, die im Theater über 3000 Besucherinnen und Besucher begeistern konnte, einem überregionalen Publikum zugänglich machen.

RON ORP inspiriert dein Stadtleben. Melde dich kostenlos an auf ronorp.net und wähle deine Stadt: Basel, Bern, Luzern, St.Gallen, Winterthur und Zürich Du willst ein Projekt realisieren? Genug geredet! Starte dein Projekt mit Ron Orp auf 100-Days.net 23


Meanwhile auf Planet Lego Klötzchen Kingdom

Und wer von euch hat auch schon mal einen Stein verschluckt?

Nicht kleckern, klotzen! Vor 80 Jahren schnitzte der Däne Ole Kirk Christiansen seinen Söhnen eine Holzente und legte damit den (noch nicht aus Plastik gefertigten) Grundstein für Lego, den mittlerweile zweitgrössten Spielzeughersteller der Welt. Und längst ist Lego mehr als nur Kinderkram. Nostalgische Zusammenbausets wie „Indiana Jones“ und „Back to the Future“ lösen auch beim älteren Publikum ein verstohlenes Habenwollengefühl aus. Kein Wunder, tummelt sich im Internet mittlerweile eine kreative Subkultur rund um den bunten Klotz und spätestens seit die White Stripes ihren Clip zu „Fell In Love With A Girl“ ausschliesslich mit den Zusammenstecksteinen drehte, ist Lego (übrigens aus dem dänischen „leg godt“, auf deutsch „spiel gut“) endgültig so cool wie ein Glas Eistee in der Hand eines Iglubewohners. Selbst die Kindsköpfe vom LikeMag lieben die Klötzchen so hart, dass sie für die kommenden Seiten keinen Stutz von Lego bekommen haben. Über eine grosse Schachtel aus der Hauptzentrale würden sie sich aber trotzdem freuen (Adresse im Impressum, zwinker zwinker!). Wie gut sich die Steine übrigens auch zur Behebung grosstädtischer Abnutzungserscheinungen eignen, beweist dieses Bild von Street Art Künstler Jan Vormann. Weitere Beispiele seines Projekts Dispatchwork gibt‘s auf www.janvormann.com oder www.dispatchwork.info. Und jetzt: le(t‘s)go! 11. März um 13:05

24


Klötzchen Kingdom

Längst sind die Zeiten vorbei, in denen jedes Legomännchen aussah, als würde es mit Lachgas gegen Skorbut behandelt. Die gelbhäutigen Dauergrinser haben Gesellschaft bekommen von einer schier unüberschaubaren Vielzahl von Minifiguren, sowohl von offizieller Seite, als auch durch private und kommerzielle Customizer, die mittlerweile so ziemlich jede historische und popkulturelle Persönlichkeit legofiziert haben. So sind bereits oder werden demnächst Sets erhältlich sein von den Ghostbusters, Turtles und Simpsons, allesamt von Lego selbst produziert und vertrieben. Da fühlt sich die Ü30-Generation natürlich gleich doppelt an die Kindheit erinnert und pilgert in den Spielzeugladen „um was fürs Göttikind zu kaufen“. Street Fighter Ken ist dagegen Teil einer Serie von Julian Fong, der die gesamte Manschaft des Videospielklassikers auf Legogrösse geschrumpft hat. Käuflich sind die Miniklopper leider nicht, ganz im Gegensatz zu Freddy Krüger (www.etsy.com/shop/customBRICKS) und Daenerys Taragaryen aus „Game of Thrones“ (www.minifigs.me). Die ungekrönten Könige der selbstgemachten Legomännchen sind aber die Herrschaften von Citizen Brick (www.citizenbrick.com), die regelmässig mit streng limitierten Sets und Figuren für Aufsehen sorgen, unter anderem „Breaking Bad“, „The Wire“ und „Anchorman“. Ausserdem finden sich dort einige Männchen im Angebot, die mindestens 100 Meter Abstand zu jedem Kinderzimmer halten sollten, damit der Nachwuchs nicht so komische Fragen stellt wie „Mami, warum trägt dieser nackte Mann denn eine Ledermaske?“. 11. März um 13:05

25


Meanwhile auf Planet Lego The horror,Kingdom the horror! Klötzchen

„Körperwelten“ meets Legoland. Wurde aber auch Zeit.

Da will noch jemand behaupten, das Dasein als Legomännchen sei kein Knochenjob. Diesen seltenen darauf spezialisiert hat, bekanntes Spielzeug zu skelettieren. So waren in der Vergangenheit unter lassen sich übrigens auch auf seiner Website www.moistproduction.com kaufen, passen dann abe 11. März um 13:05

26


Einblick in die Anatomie der Klotzweltbewohner verdanken wir dem K端nstler Jason Freeny, der sich r anderem Hello Kitty, Super Mario und My Little Pony vor seinem Skalpell nicht sicher. Freenys Werke er leider nicht in die frisch zusammengesetzte Lego-Polizeistation.

27


Meanwhile auf Planet Lego Klötzchen Kingdom

Ein Lego-Bett? Demnächst wohl als Modell „Önbekuem“ bei IKEA.

So you think you can brick? Klopften wir uns früher schon stolz auf die Schulter, wenn wir die Legoburg an einem Wochenende zusammen gesetzt hatten, entstehen heutzutage auf aller Welt spektakuläre Klötzchenwerke. Den Weltrekord für den höchsten Legoturm beansprucht beispielsweise der Red Clay Consolidated School District im amerikanischen Delaware. Am 19. August 2013 wurde der letzte von über 500‘000 Bausteinen auf das 34,43 Meter hohe Gebilde gesetzt. Der Wolkenkratzer wurde nach nur einem Tag wieder auseinander genommen. Seither steht er in seinen Einzelteilen in den Klassenzimmer jener 28 Schulen, die beim Bau mitgeholfen haben. Das Werk vom Duo Raul Oaida und Steve Sammartino steht dagegen wahrscheinlich noch bei einem der beiden in der Garage. Letzten Dezember stellten die beiden nämlich ein fahrbares Auto aus Lego vor. Dank Druckluftmotor bringt es immerhin bis zu 32 km/h auf die Strasse. Dabei hätten sie für die 60‘000 Dollar, welche nur schon für die Bausteine draufgingen, einen anständigen Neuwagen bekommen. Absolut unbezahlbar ist dagegen der masstabsgetreue X-Wing-Fighter. Der aus den „Star Wars“-Filmen bekannte Kampfjet besteht aus über 5 Millionen Blocks und hat eine Flügelspannweite von 13 Metern. Produziert wurde Riesenmodell von Lego selbst und anschliessend in den USA an diversen Standpunkten ausgestellt. Auch Nathan Sawaya stellt regelmässig aus. Der Amerikaner gab seinen Job als Anwalt auf um Vollzeit mit Lego zu spie-, äh, Kunst zu machen. So schuf er unter anderem ein komplettes Schlafzimmer aus den bunten Klötzchen. Die Übernachtung stellen wir uns aber eher unbequem vor. Einen Überblick seiner Arbeiten gibt‘s auf der Website www.brickartist.com 11. März um 13:05

28


Klötzchen Kingdom

Nein, kein vom Vatikan abgesegneter Bausatz, sondern 30‘000 aus der Kirchengemeinde gespendete Legosteine vollendeten diesen lebensgrossen Jesus Christus. Enthüllt wurde er an Ostern 2009 in der Oensta Gryta Kirche im schwedischen Ort Vaesteras, wo er auch heute noch steht, sehr zum Stolz von Pastor Per Wilder. 11. März um 13:05

29


Meanwhile auf Planet Lego Klötzchen Kingdom The horror, the horror! Schnee, Schweiss & Tränen

Natürlich in augenschmelzendem 3D!

Hollywood suchtaus ja schon Michael Edwards Chel- seit längerem seine Filmideen auch in der Spielwarenabteilung. Nach T Lego-All-Stars auf der grossen Leinwand. Zwar hatte sich die Zusammensteckwelt in der Vergan tenham, England, hatte von Publikum begeistern konnte, wurde vorab ernsthaft bezweifelt. Mittlerweile ist „The Lego Movie“ klein auf einen Traum: die Marketingteam für die Filmtitelgebung vielleicht noch zehn Minuten mehr Zeit hätte investieren können. Teilnahme an den OlympiSuperman und Wonder Woman gegen, na was wohl, den Weltuntergang. Mit an Bord sind promin schen Spielen. Und so ritt er ausserdem über Cobie Smulders (Robin aus „How I Met Your Mother“) sowie Chris Pratt und Nick Pferde, schlug Volleybälle Your move, Playmobil. und band sich Judogürtel 11. März um 13:05 um, doch nichts davon beherrschte er gut genug, um es im Schatten der Olympischen Ringe zu tun. Auch als Skirennfahrer blieb ihm die Qualifikation für das Team von Grossbritanien bei den Spielen im Jahr 1984 knapp versagt. Doch Edwards wollte die Bretter nicht in den Keller bringen und seinen Traum begraben. Also wechselte er in eine Disziplin, die er in seiner Heimat gänzlich konkurenzlos ausüben konnte: Skisprung. Trotz Übergewicht und extrem schlechtem Sehvermögen, dass ihn auch zum Tragen einer Brille während seiner Sprünge zwang, bereitete sich der Engländer im amerikanischen Lake Placid auf die Spiele in Calgary vor. Und tatsächlich: Bei den Weltmeisterschaften im Jahr 1987 landete er zwar auf dem letzten Platz, stellte

aber den britischen Rekord auf, der bis dahin wohl von ein paar Kindern mit ihren Schlitten gehalten wurde. Nichtsdes-

totrotz: 1988 ging Edwards als „Eddie the Eagle“ in die Olympischen Geschichtsbücher ein. Zwar belegte er auch in Calgary auf beiden Schanzen den letzten Platz, doch die Herzen des Publikums flogen dem sympathischen Underdog zu wie Rosen einem siegreichen Matador. Trotzdem erschwerte das Internationale Olympische Komittee aufgrund von Eddies sportlicher Darbietung die Teilnahmebedingungen für künftige Spiele. Und so verpasste der bebrillte Adler die Qualifikation die folgenden Winterspiele. Immerhin: 2010 war er einer der Läufer, welche die Olympische Fackel nach Vancouver trug. Mit festem Boden unter den Füssen. Zum Glück. 20. Februar um 06:30

30


Transformers mit Shia LaPapiertüte und Schiffe versenken mit Rihanna tummeln sich neu auch die ngenheit bereits als Videospielreihe bewährt, doch ob sie auch als abendfüllendes CGI-Abenteuer ein in den USA aber zum Überraschungserfolg bei Publikum und Kritikern geworden, auch wenn das . Im Film kämpft das Durchschnittsfigürchen Emmet mit so prominenter Unterstützung wie Batman, nente Stimmen wie Will Ferrell, Liam Neeson, Morgan Freeman und Jonah Hill, Serienfans können sich k Offerman (beide „Parks & Recreation“) freuen. Bei uns läuft der Film ab dem 10. April in den Kinos.

31


#Lookbook

Abgefahrenes Anziehzeugs.

Miriam Weiss

Reinbeissen oder anziehen? Lässt sich schwer sagen bei den Kreationen von Shoe Bakery. Aber unter uns: schmecken tun die Stöggis nicht, für Aufsehen sorgen sie dafür umso mehr. Verschiedenste Modelle um die 50 bis 200 Dollar gibt es auf www.shoebakery.com. Schnell zugreifen ist aber die Devise, die leckeren Teile sind jeweils schneller ausverkauft als man ein Cupcake verdrücken kann. 26. Februar um 16:21

294 Personen gefällt das.

Ste Blanc

Aus der aktuellen Kollektion von 24hrs: Hochkarätige Collegejacke deren Backprint allen klar macht, wer hier die Königin im Dschungel ist. Kann optional auch mit Hosen getragen werden, ähem. Erhältlich für 80 Dollar im Webstore von www.supershop24hrs.com. 24. Februar um 11:02

Luzia von Gunten

Yes. Yes. Oh god, yes! 26. Februar um 16:29

Gabriela Fessler

Ich seh schon, im Sommer bin ich 8 Zentimeter grösser. 26. Februar um 16:34

195 Personen gefällt das.

Jen Bauer

Du bist der hyperrealistischen Grafik des Alltags überdrüssig? Dann schlüpfe in ein T-Shirt von 8-Bitty. Die Prints reichen von Zombie Attacke bis Batmans Brustpanzer und sind allesamt im Retro-Game-Stil gehalten. Damit verpasst du deiner anstehenden Sommermode einen garantierten Power-up-Pilz. Erhältlich bei www.8-bitty.com. 19. Februar um 11:29

147 Personen gefällt das.

Alex Walker

Kommt das nicht etwa gefühlte drei Jahre zu spät? 19. Februar um 11:42

Jen Bauer

Mimimimimi! Einige haben halt modisch eine etwas längere Ladezeit. 19. Februar um 11:42

32


Jen Bauer

Es geschieht, es geschieht tatsächlich! Die selbstbindenden Turnschuhe aus „Zurück in die Zukunft 2“ sollen gemäss Nike-Designer Tinker Hatfield pünktlich zum 21. Oktober 2015 auf den Markt kommen. Im Film schlüpfte Marty McFly nämlich an diesem Datum in die tollen Treter. Zwar gab es diese schon einmal in limitierter Auflage als „Nike Mag“ im Jahr 2011. Doch stimmte damals zwar das Design mit denen im Film überein, die Schnürsenkel musste man aber noch wie ein primitiver Höhlenmensch von Hand miteinander verknüpfen. Doch die cräzy

scientists von Nike sind dran,

diesen Schönheitsfehler für das nächste Jahr zu beheben. Damit dürfte dann auch geklärt sein, was auf unserem Wunschzettel für nächstes Weihnachten steht. 18. Februar um 15:15

259 Personen gefällt das.

Dave Hansen

Und jetzt noch das Hoverboard, danke! 18. Februar um 15:23

Steven Zaugg

Letztes Jahr gabs dafür einen Crowdsourcing-Versuch. Von den angestrebten 1‘000‘000 Dollar (!!) wurden aber nur etwas über 3‘000 eingenommen. 18. Februar um 15:52

Alex Walker

Es würde wohl niemanden überraschen, wenn Präsident Putin diese bärigen Boxer unter seinen Jagdhosen trägt. Doch man braucht kein russischer Grizzlywürger sein, um sein Gemächt in dieses Gebrüll zu hüllen. Für knapp 25 Stutz gibt es dieses nämlich bei www.firebox.com. Aber bitte das Gegenüber zuerst warnen, bevor man aus den Jeans schlüpft. 13. März um 12:02

Eve Brunner

„Ich geh nur noch schnell mit dem Hund laufen.“ ist mit diesen Tretern kein Problem. Hersteller Vans hat eine neue Kollektion aus Sportschuhen, Basecaps und T-Shirts lanciert, allesamt mit putzigen Hundemotiven. Und wer sein hart verdientes Geld dafür auf www.shop.vans.com ausgibt, tut damit auch noch eine gute Tat. Mit dem Verkauf wird nämlich die ASPCA (American Society for Prevention of Cruelty to Animals) unterstützt, welche sich gegen die Misshandlung von Tieren einsetzt. Gut aussehen UND Gutes tun? Abersowasvon! 13. März um 10:22 211 Personen gefällt das.

Kurt Müller 241 Personen gefällt das.

Dann sind sie hoffentlich auch als gemeinnützige Zuwendung von der Steuer absetzbar. 19. Februar um 11:42

33


#Lookbook

The Teppich to end all Teppiche!

Alex Walker

Er ist zwar keine Klinge von Hattori Hanzo, dafür schützt der Samurai Umbrella vor dem nächsten Regen. Und bis es soweit ist, hängt er stilecht am Rücken und lauert auf seinen Einsatz. Wetterpessimisten kaufen ihn (oder seine Knirpsversion) bei www.samuraiumbrella.com. 5. März um 11:56

Ste Blanc

Da half am Ende auch der gemischtrassigste Dinosauriersex nichts mehr: Die Viecher sind trotzdem ausgestorben. Immerhin gibt es diesen historisch kaum verbrieften Überlebenskampf jetzt als schmucken Halsbling von Onch Movement (www.onchmovement.bigcartel.com). 230 Dollar müssen dafür zwar hingeblättert werden, aber handelt es sich hierbei immerhin um 14-karätige Dinohündchenliebe. Die gibt’s im nächsten „Jurassic Park“-Film wohl kaum zu sehen. 1. März um 12:11 192 Personen gefällt das.

129 Personen gefällt das.

Kris Ott

Wenn jemand weiss, dass ein Zimmer erst durch einen Teppich so richtig gemütlich wird, dann ja wohl der Dude aus „The Big Lebowski“. Und dessen verzücktes Abbild gibt es jetzt tatsächlich als Stoffvorleger zu kaufen bei www.etsy.com/ de/shop/OldeTymeNotions. Die perfekte

Ergänzung für jeden Eagles-freien Haushalt, mit einem Preis

154 Personen gefällt das.

34

von knapp 825 Dollar aber nicht gerade günstig. Trotzdem ist das Teil immer schnell ausverkauft. Wer also Interesse hat, sollte schneller zuschlagen als Walter auf dem Parkplatz einer Bowlinganlage

5. März um 13:11


e n .ch r lä w

f t ku t n o p m k t a ” Ou u “Trt spe auf. mi unt s St

te u l so s b a us s Da o-M Kin14! 20

L E U P PAOO N C O R INIC A A M DO

R

B Ü T

A R E

I L L

M

N KI

O

Z 3D T E &

J 2D IN

35


#ComingSoon Ben Weber

Ist das ausgleichende Gerechtigkeit? In Australien gibt es einige der tödlichsten Tiere der Welt, aber eben auch einige ganz hervorragende Sänger. Chet Faker

ist einer davon und gerade dabei, auch vom Rest der Welt entdeckt zu werden. Einige

lokale Musikpreise hat er bereits eingeheimst, ebenso einen Plattenvertrag beim New Yorker Label Downtown Records. Und die haben in der Vergangenheit mit Acts wie Santigold, MSTRKRFT und Gnarls Barkley ein ziemlich gutes Näschen, äh, Öhrchen für Next Big Thingies bewiesen. Chet Fakers internationales Debütalbum „Built on Glass“ soll am 11. April erscheinen und alle, bei denen die Platten von James Blake und Frank Ocean aufgrund von Dauerbespielung so langsam auf dem Player dahinschmelzen, sollten sich unbedingt mal Fakers zeitgenössischen ElectroSoul zu Gemüte führen. Live gibt es ihn übrigens auch bald in der Schweiz zu sehen, nämlich am 9. Mai im Zürcher Club Mascotte. Und vielleicht herrscht bis dahin ja auch schon Hawaiihemdwetter. 24. Februar um 10:21

199 Personen gefällt das.

36

Musik, die dich durch den Frühling bringt.


Ben Weber

Pop hat ein neues Traumpaar. Zumindest rein geschäftlich. Über Twitter hat Lana Del Rey angekündigt, dass ihr kommendes Album „Ultraviolence“ von Dan Auerbach produziert wird. Den kennen und

lieben wir ja bereits als die eine Hälfte der Black Keys. Erst kürzlich

wurde bekannt, dass Auerbach auch beim nächsten Album von Singer/Songwriter Ray LaMontagne an den Reglern sitzen wird. Da scheint die Kombination zwischen Bombast-Pop-Diva Lana und Bluesrock/ Americana-Veteran Dan wesentlich ungewöhnlicher und das Resultat dürfte dementsprechend spannend ausfallen. Erwarten darf man dieses übrigens gerüchtemässig anfangs Mai, was einer möglichen „Summertime Sadness“ hoffentlich vorbeugen wird. 26. Februar um 16:21 156 Personen gefällt das.

Manuel Sanchez

Und wer die Dame diesen Sommer live sehen will, sollte sich schon mal ein Busticket nach Berlin besorgen. Dort tritt sie nämlich am 20. Juni in der Zitadelle Spandau für eines ihrer ziemlich raren Konzerte auf. Ausverkauft in wahrscheinlich 3...2...1... 1. März um 23:12

Steven Zaugg

Beim Anblick dieses schampar subtilen Markenbier-Placements bei Herrn Auerbach fällt mir auf: Die Del Rey sollte dringend mal ein James-BondTitelsong aufnehmen. Und meinetwegen kann man ihr ja dann wie bei Madonna damals auch noch einen Filmauftritt als Miss Moneypennys Yoga-Lehrerin oder so anbieten. 2. März um 10:21

37


#ComingSoon

Baldige Highlights für grosse und kleine Bildschirme.

Alex Walker

Es ist offiziell: Auch im Jahr 2014 wird der Super-RTL-Klassiker „Bigfoot und die Hendersons“ mehr Oscars gewonnen haben als Leonardo DiCaprio (nämlich einen für „Best Make-up“ im Jahr 1988). Was soll Leo denn noch spielen, um an ein Goldmännchen zu kommen? In Anbetracht der diesjährigen Gewinner wohl einen AIDS kranken Südstaatensklaven im Weltraum, doch gibt es wohl in ganz Hollywood nicht genügend Schnaps und Amphetamine um ein solches Drehbuch auf die Beine zu stellen. Zum Glück. Doch gemäss Brancheninsider Deadline Hollywood steht das nächste Projekt von DiCaprio bereits fest: Ein Film über das Leben von Richard Jewell, einem Security-Angestellten, der fälschlicherweise für die Terroranschläge bei den Olympischen Spielen in Atlanta im Jahr 1996 verdächtigt wurde. Die Rolle von Jewell soll „Wolf of Wall Street“-Kumpel Jonah Hill übernehmen, DiCaprio wäre als sein Anwalt an Bord. Jewell endete trotz seiner Unschuld als gebrochener Mann und verstarb 2007 im Alter von 44 Jahren. Klingt also nach einer echten Oscar-Rolle für… Jonah Hill. Na ja, wir würden es dem Kellner aus „Nie wieder Sex mit der Ex“ bestimmt alle auch gönnen. 4. März um 17:29 292 Personen gefällt das.

James Rousseau

Nein, hier sehen wir nicht das neuste Pressefoto der Fleet Foxes, sondern die Stars der neuen HBO-Serie „Silicon Valley“. Die von Mike Judge („Beavis & Butt-head“, „Office Space“) ausgeheckte Show beschäftigt sich mit einer Gruppe Tech-Nerds, die das grosse Geld in der titelgebenden EntwicklerHochburg machen will. Ein erster Trailer schaut schon mal aus wie

eine Mischung aus „The Social Network“ und „The Big Bang Theory“, was ja schon mal nicht die schlechtesten Voraussetzungen zum echten Publikumshit sind. „Silicon Valley“ startet in den USA anfangs April, bei uns dann hoffentlich auch irgendwann mal auf einem dieser zdf.wirbringentollesendungennachtsumdrei-Sender.

3. Februar um 15:18 38

139 Personen gefällt das.


Alex Walker

„Hey Joe“ statt „Hey Ya“: Momentan läuft Jimi Hendrix‘ Biopic „All Is By My Side“ erst an einigen nordamerikanischen Filmfestivals, doch zumindest ist jetzt schon mal ein Clip im Netz aufgetaucht, den Hauptdarsteller und Outkast-Mitglied Andre „3000“ Benjamin in der Rolle des legendären Gitarristen zeigt. Regie führte übrigens John Ridley, der für sein adaptiertes Drehbuch zu „12 Years A Slave“ erst gerade einen Oscar gewann. Der Film soll in den USA voraussichtlich im Sommer in die Kinos kommen. Und zu uns kommt André 3000 gleich persönlich, nämlich mit Outkast zum Openair Frauenfeld. 11. März um 11:23

Alex Walker

Tja, äh, so soll er aussehen, der neue Darth Vader. Gemäss dem Hollywood-Fachblatt Variety hat sich Adam Driver die Rolle des Oberbösewichts in den neuen „Star Wars“Filmen gesichert. Der 30-jährige Schauspieler wurde bekannt durch die HBO-Serie „Girls“, wo er die Bettgeschichte von Lena Dunhams Hauptfigur mimt. Wen genau er im Sternenkrieg spielen soll, ist noch nicht bekannt. Aber hoffentlich trägt er einen Helm. Nichts gegen Kerle mit grossen Ohren, aber die Dinger haben die Durchmesser eines TIE Fighters. 11. März um 19:32 211 Personen gefällt das.

Exklusiv für LikeMag-Leser

30 % Rabatt

192 Personen gefällt das.

bringt's!

Rabatt-Coupon Mit diesem Coupon erhalten Sie CHF 8.05* Rabatt auf das Buch „Allmen und die verschwundene María“.

CHF

CHF

18.

85

statt 26.90

Detektiv Allmen ist wieder unterwegs. Denn die schöne María wurde von Kunsträubern gekidnappt. Sie wollen ihr Leben gegen das berühmte Dahlien Gemälde eintauschen.

18.85 statt 26.90

Einlösung in der Filiale: Coupon ausschneiden und in einer Ex Libris-Filiale abgeben. Online oder via Ex Libris-App profitieren: Einfach den Vorteilcode EXLLM0314 am Ende der Bestellung eingeben. * Rabatt nicht kumulierbar. Mindesteinkauf: «Allmen und die verschwundene María» von Martin Suter. Einlösbar in allen Filialen, im Online-Shop und via App. Aktion 39 gültig vom 20. bis 31. März 2014.


#Omnomnom

Futterpause.

Kerstin Amann

Mit den Schmuckanhängern von Tiny Hands hast du den ganzen Tag lang Frühstücksgeruch in der Nase. Die kleinen Schmuckstücke haben nämlich nicht nur das Aussehen

deines Lieblingsaufstehsnacks sondern auch dessen Duft: Waffeln mit Sirup, Erdbeercup-

cake, Chocolate Chip Cookie, alles dabei. Und, äh, Spiegelei auch, falls ihr mal einen besonders sexy Tag habt. Erhältlich auf www.tinyhandsonline.com. 18. Februar um 18:32

Miriam Weiss

Selbstverständlich kommt es auf die Länge an. Zumindest was die Spaghetti betrifft. Und die gibt es jetzt auch in der stolzen Grösse von einem Meter, damit man den Susi-und-Strolch-Kuss so lange wie möglich hinauszögern kann. Die Lovers‘ Long Spaghetti gibt’s zu kaufen auf www.firebox.com. Fehlen nur noch die Fleischbällchen in der Grösse von Sofakissen. 12. März um 18:09 232 Personen gefällt das.

211 Personen gefällt das.

Alex Walker

Schwer zu sagen, in welchem Krieg die Soldaten der USA in drei Jahren kämpfen werden. Aber eines ist gewiss: Die Pizza, die sie sich heute in den Rucksack stecken, wird dann noch immer so frisch schmecken, als hätte man sie gerade aus dem Karton gefischt. Forschern ist es nämlich gelungen, eine Pizza zu entwickeln, die auch unter extremsten Bedingungen jahrelang haltbar ist, ohne dass man sie einzufrieren braucht. Klingt eigentlich nach einem Must-Have für die nächste LAN-Party, wird aber bis auf weiteres wohl nur den USStreitkräften vorbehalten bleiben. Einziger Wehrmutstropfen: Die Pizza soll zwar einwandfrei schmecken, ist aber beim Verzehr leider nur lauwarm. 24. Februar um 12:11 252 Personen gefällt das.

James Rousseau

Zweiter Wehrmutstropfen: Beim Verzehr steckt man mit höchster Wahrscheinlichkeit gerade mitten im Kriegsgebiet. 24. Februar um 12:25

Steven Zaugg

Touché. Aber gibt’s mittlerweile nicht auch Pizzakuriere, die mit Dronen ausliefern? Dann hätte man sich die ganze Erfindung auch sparen können. 24. Februar um 12:39

40


Manuel Sanchez

Würde man Pornografie als die Abbildung des Körperlichen in Abwesenheit von Liebe definieren, dann gäbe es im Netz keinen konsequenteren Foodporn-Blog als „Dimly Lit Meals For One“ (www.dimlylitmealsforone.tumblr.com). Die dort versammelten Mahlzeiten sind so trostlos anzusehen, wie die Ruinen einer untergegangenen Kultur. Verkohlt, zerstampft und abgestochert sowie abgeschmeckt mit den Tränen eines Singlehaushaltsbewohners warten die Tiefkühlkompositionen darauf, vor der Glotze verputzt zu werden. Zum Glück wartet der Blog auch mit wunderbar tragikomischen Anekdoten zu den Gerichten auf, die man am besten mit der Stimme von Werner Herzog im Kopf durchliest. 17. Februar um 12:59

Alex Walker

Unsere Kommunikationsformen haben sie bereits gehijackt, jetzt kommen die Hashtags auch noch auf unseren Futterplan. Ebenfalls mit dabei: Emoticons und @s. Ist ja voll hip, ähem. Hoffentlich ziehen die Buchstabensuppenhersteller demnächst nach. 20. Februar um 13:44

Konzentrat

201 Personen gefällt das.

233 Personen gefällt das.

jede 11. Pizza* GRATIS ar te k e u e r T deine p p A s l a jetzt neu

0844 333 333 / www.pizza-blitz.ch * bei Take Away

41


WOBISCHWASMACHSCH Nachricht 18.03.2014 11:04

Er häts scho wieder gmacht! Hä!? S‘Bürofeischer! Er hät scho wieder s‘Bürofeischer ufgmacht! Debi isch es dusse arschchalt, mann. Ich chan fasch min Schnuf als Wülchli gseh. Denn säg, häsch chalt! Nützt nüt. Er seit amigs „Nur gschwind chli frischi Luft inelah!“

Das isch doch immer s‘gliiche i dene Büros. Mer hät d‘Wahl zwüschet Ersticke oder Erfrüre. Und all Büroagstellte lönd sich in die Kategorie unterteile: Die wo lieber wänd ersticke und defür warm händ oder die tüüfküehlte Frischluftjunkies. Ja, dem seid mer wohl Bruefsrisiko. Das sind doch so Informatione, wo mer am beschte amigs direkt au in Lebeslauf sött schriibe. „Sprachen: Englisch fliessend (mündlich, schriftlich), Kenntnisse in Word & Excel, Arbeite bevorzugt bei offenem Fenster. Also demit würd mer sicher d‘Azahl vo chrankgschriebene Täg i jedem Betrieb um d‘hälfti reduziere! Mit dere Präventionsidee söttsch dich direkt bi de Suva bewerbe! Aberschosicher! Nur müends mi denn i e gschlosseni Feischterabteilig versetze. Oder no besser grad in Cheller.

42


Sponsored Content

PolyFauna In Zusammenarbeit mit Radiohead entstanden: Entdecke eine faszinierend animierte Welt mit stimmungsvollem Soundtrack.

Ringer Die Lieblingsstelle deines Lieblingssongs als Rufton gefällig? Schnell und umkompliziert geht das mit dem Ringer Ringtone Maker.

Der Postillon Die App zur genialen Satire Website: Nie wieder eine wahnwitzige Meldung verpassen.

Pop Mit der Messenger-App Pop chattest du mit deinen Freunden per Fotos, Videos und Reaction GIFs.

Boldomatic NSA‘s most favorite account. Express yourself with words. Discover craft and share bold statements. iOS App & Webversion available!

Flying Cyrus Dem Flappy Bird sind die Federn gerupft, doch dafür übernimmt jetzt Flying Cyrus mit dem gleichen Spielprinzip.

Watson

Bandsintown

What’s on? Mit der kostenlosen App von watson bist du jederzeit informiert, was in der Schweiz und auf der Welt wichtig ist.

Lass dir keinen Gig deiner Lieblingsband entgehen und entdecke neue Musik mit dem beliebten Konzertkalender Bandsintown.

Sooshi

Facetune

Sushi, Sushi, Sushi! Wahlweise mit Anleitungen zum Selbermachen oder per Restaurantguide mit dem besten Sushi in deiner Nähe.

Das Aufhübschen von Portraitfotos ist mit dieser App kein Problem und sorgt fix für professionelle Resultate.

Music Quiz

MomentCam

Stundenlanger Spielspass: Errate innerhalb von 10 Sekunden Titel oder Interpreten eines populären Songs.

Verwandle deine Fotos in witzige Karrikaturen, Comics und Emoticons.

43


#Jöööh!

Ein grosses JÖÖÖÖÖH zum Schluss.

Eve Brunner

Wenn das mal kein Konzept für eine Cartoonserie auf Nickelodeon ist: Roo,

ein zweibeiniger Chihuahua und Penny das Küken sind unzertrennliche Freunde, seit

sie beide vom Duluth Animal Hospital gerettet und aufgenommen wurden. Und was die beiden kleinen Patienten täglich so erleben, erfährt man am besten jeweils auf der Facebook Page des Tierspitals: www.facebook.com/pages/ Duluth-Animal-Hospital. 19. Februar um 09:54

Kerstin Amann

Das Goldene Zuckerrohr für den süssesten Tiernachwuchs verleihe ich diesen Monat dem Baby-Tamandua MJ, der im New Yorker Staten Island Zoo zur Welt kam. Der Tamandua gehört den Ameisenbären an, wie man unschwer an MJs raushängender Zunge erkennen kann. Aber wer so putzig ausschaut, kann sich solche Fotomanieren erlauben. 1. März um 14:12

7,332 Personen gefällt das.

Kerstin Amann

MJs Eltern heissen übrigens DJ und EJ. Wer auch immer im Staten Island Zoo für die Tiernamen verantwortlich ist, hat scheinbar eine eiserne Zweibuchstaben-Regel. 1. März um 14:19

Gabriela Fessler

Nein, hier haben sich nicht Hund und Panda vollaufen lassen und ein paar Wochen später eine böse Überraschung erlebt. Diese drei putzigen Pekinesenmischlinge kamen kürzlich in der chinesischen Provinz Jiangsu zur Welt und sind rein zufällig mit dieser pandabärigen Zeichnung versehen. Oder aber sie haben einfach in einem unbeobachteten Moment mit dem Mascara der Besitzerin gespielt. 25. Februar um 12:31

5,221 Personen gefällt das.

44

8,129 Personen gefällt das.

Michael Müller

„Gazprom stürzt an der Börse ab? Und dabei hab ich mir gerade erst neue Düsen für den Whirlpool bestellt.“ 5. März um 16:22

7,527 Personen gefällt das.


45


So da, fertigluschtig. Die nächste LikeMag Nummer erscheint am 17. April. Du willst sofort noch mehr? Weiter geht es im Web auf www.likemag.com. Bis gleich! Dir hat ein Beitrag in dieser Ausgabe besonders gut gefallen? Reiss ihn raus um ihn mit deinen Freunden zu teilen. #FML

#LMAO

Fuck my life! Allerlei Bejammernswertes.

Manuel Sanchez

#ComingSoon

Laughing my ass off! Wir klopfen bitz auf den Lachsack.

Dave Hansen

Eve Brunner

„Start Waving Acne Goodbye“: Endlich ist geklärt, was dieses „Swag“ bedeutet und warum alle Teenies so wild darauf sind.

Schluss mit lustig: Die Clowns sind am Aussterben. Gemäss New York Daily News beklagen amerikanische Clownorganisationen durchs Band akuten Nachwuchsschwund. So büsste der grösste Branchenvertreter World Clown Association in den vergangenen 10 Jahren rund 1‘000 Spassmacher ein und verzeichnet jetzt noch 2‘500 Mitglieder. Junge Leute würden

heute eher einer Hochschulbildung nachgehen statt für 300 Dollar einen Nachmittag lang am Kindergeburtstag Ballonpudel zu knoten, so der Tenor der verschmähten Clownspräsidenten. So sieht also unsere Zukunft aus.

10. März um 11:19

Zehntausende von Uniabgängern, aber weit und breit keiner, der Wasser aus seiner Blume im Knopfloch spritzt. 19. Februar um 17:22

Kurt Müller

James Rousseau

Gibt es wenigstens Clownskontingente, mit denen die Schweiz einen möglichen Lachkräftemangel ausgleichen könnte? 19. Februar um 17:45

Lieber Vujo Seit knapp drei Wochen habe ich (19) was mit einem Typen (20) am Laufen. Alles soweit ganz gut, nur beim Küssen stellt er sich an wie ein Betonmischer und rollt und rollt und rollt und rollt seine Zunge in meinem Mund im Kreis, bis einem die Spucke wegbleibt. Wie helfe ich ihm mit seiner mangelnden Technik auf die Sprünge, ohne dass er gleich beleidigt ist? Oder soll ich die Sache am besten gleich ganz lassen?

Steven Zaugg

259 Personen gefällt das.

Dave Hansen

Schlimmer: arbeitslose Clowning Coaches. 8,129 gefällt das. 19. Personen Februar um 18:25

Steven Zaugg

Ein weiterer entspannter Tag in Doktor Ducks Klinik für Gynäkologie? 6. März um 14:19

291 Personen gefällt das.

LikeMag

Jetzt ist es offiziell: Das EU-Parlament hat beschlossen, dass ab 2016 Zigaretten nur noch in Packungen mit abschrecken-

den Bildern verkauft werden dürfen. Unsere Zweigstelle in Brüssel hat uns exklusiv die ersten Entwürfe der Schockpackungen zugespielt. Uns läuft es tatsächlich gerade ein wenig kalt den Rücken runter.

Eve Brunner

Mögliche Risken und Nebenwirkungen: unkontrollierter Sonnenbrillen- und Kopfhörerbefall. 10. März um 11:31

26. Februar um 17:23

Liebe Grüsse, Fabienne

Michael Müller

Gibt‘s in Disneyland jetzt etwa auch schon Verrichtungsboxen?! 6. März um 14:34

Steven Zaugg

Michael Müller

Keine Frage: die perfekte DVD-Doppelvorstellung. 8. März um 21:23

Na, wer so beim Parkieren spart, kann sich ohne weiteres einen solchen

Schlitten leisten.

8. März um 11:23

Einen Bachelor in Rosenkunde und angewandten Sonnenuntergängen hat er bereits. Jetzt teilt Vujo Gavric sein Wissen mit allen, die sehr, sehr, sehr verzweifelt nach Rat suchen in Sachen Partnerschaft und Bettgeschichten. Die neue Kolumne „Liebe, Sex und Vujo“ findest du auf Seite 14 und wöchentlich auf likemag.com.

Hey Vujo Gröberes Problem: Ich (26) bin mit meiner Freundin (23) seit knapp vier Jahren zusammen, will jetzt aber Schluss machen. Damit es sie nicht so hart trifft, habe ich mir gedacht, dass ich ihr zum Trost eine Katze oder einen kleinen Hund kaufe, damit sie auch weiter jemanden zum Kuscheln und so hat. Gute Idee? Oder macht das alles nur noch schlimmer?

Alex Walker

Es ist offiziell: Auch im Jahr 2014 wird der Super-RTL-Klassiker „Bigfoot und die Hendersons“ mehr Oscars gewonnen haben als Leonardo DiCaprio (nämlich einen für „Best Make-up“ im Jahr 1988). Was soll Leo denn noch spielen, um an ein Goldmännchen zu kommen? In Anbetracht der diesjährigen Gewinner wohl einen AIDS kranken Südstaatensklaven im Weltraum, doch gibt es wohl in ganz Hollywood nicht genügend Schnaps und Amphetamine um ein solches Drehbuch auf die Beine zu stellen. Zum Glück. Doch gemäss Brancheninsider Deadline Hollywood steht das nächste Projekt von DiCaprio bereits fest: Ein Film über das Leben von Richard Jewell, einem Security-Angestellten, der fälschlicherweise für die Terroranschläge bei den Olympischen Spielen in Atlanta im Jahr 1996 verdächtigt wurde. Die Rolle von Jewell soll „Wolf of Wall Street“-Kumpel Jonah Hill übernehmen, DiCaprio wäre als sein Anwalt an Bord. Jewell endete trotz seiner Unschuld als gebrochener Mann und verstarb 2007 im Alter von 44 Jahren. Klingt also nach einer echten Oscar-Rolle für… Jonah Hill. Na ja, wir würden es dem Kellner aus „Nie wieder Sex mit der Ex“ bestimmt alle auch gönnen. 4. März um 17:29

Merci, Jan

Liebe Fabienne Es gibt gute und schlechte Küsser. Was das Schöne daran ist: Man kann sich überall steigern, auch beim Küssen! Dazu gehören aber immer zwei. Sei ganz ehrlich und gib ihm auf eine anständige Art zu verstehen, dass dir die Art wie er küsst nicht ganz gefällt. Sei offen und kommunikativ, sag ihm, dass er zu viel mit der Zunge rollt und biete ihm deine Hilfe an. Gib ihm zu verstehen, dass dir an ihm was liegt, aber auch, dass ihr dieses Problem zusammen beheben wollt. Auf keinen Fall würde ich alles hinschmeissen. Wären alle perfekt wäre das Leben langweilig. Ich wünsch dir ganz viel Glück und du packst das.

Lieber Jan Mach das nicht. Das macht wirklich alles nur schlimmer. Wenn, dann kauf ihr eine Halskette oder was Symbolisches als Erinnerung. Ein Hund oder eine Katze verstirbt auch mal und was dann? Lade sie zu einem Essen ein oder einen DVD-Abend. Erkläre ihr, dass du eine Auszeit brauchst. Viele machen Schluss ohne zu überlegen und kehren nach einiger Zeit zum Partner zurück. Also lieber mal die Beziehung auf Eis legen und schauen was passiert. Nach einer Zeit lang wirst du merken, ob du es wirklich endgültig beenden willst oder ob dir die Pause gut getan hat. Aber keine Katze und keinen Hund als Abschiedspräsent.

Gruss, Vujo

Gruss, Vujo

292 Personen gefällt das.

James Rousseau

Nein, hier sehen wir nicht das neuste Pressefoto der Fleet Foxes, sondern die Stars der neuen HBO-Serie „Silicon Valley“. Die von Mike Judge („Beavis & Butt-head“, „Office Space“) ausgeheckte Show beschäftigt sich mit einer Gruppe Tech-Nerds, die das grosse Geld in der titelgebenden EntwicklerHochburg machen will. Ein erster Trailer schaut schon mal aus wie

191 Personen gefällt das.

7,527 Personen gefällt das.

ja schon mal nicht die schlechtesten Voraussetzungen zum echten Publikumshit sind. „Silicon Valley“ startet in den USA anfangs April, bei uns dann hoffentlich auch irgendwann mal auf einem dieser zdf.wirbringentollesendungennachtsumdrei-Sender.

Vujo hilft auch dir aus der Liebespatsche. Sende deine Frage zu Sex und Beziehungen an vujo@likemag.com. Seinen Rat gibt es wöchentlich auf www.likemag.com und voll sinnlich auf Papier in der monatlichen Printausgabe.

266 Personen gefällt das.

45

25

20

WHILE STOCK LASTS. * TEILNAHME-CODES IN ALLEN AKTUELLEN AKTIONS-PACKS. SOLANGE VORRAT. KOSTENLOSER CODE: CAMEL, POSTFACH, 6252 DAGMERSELLEN. PROMOTIONSENDE: 05.05.2014. WEITERE INFOS UND TEILNAHMEBEDINGUNGEN AUF CAMEL.CH

Weil sich unsere Storys nicht wie Bitcoins in der Luft auflösen: das very superdufte best of the month von www.likemag.com

38

1

Luegsch! LikeMag: 10 mal jährlich als Heftli und 24/7 auf www.likemag.com

Luegsch! LikeMag: 10 mal jährlich als Heftli und 24/7 auf www.likemag.com

Luegsch! LikeMag: 10 mal jährlich als Heftli und 24/7 auf www.likemag.com

Luegsch! LikeMag: 10 mal jährlich als Heftli und 24/7 auf www.likemag.com

Luegsch! LikeMag: 10 mal jährlich als Heftli und 24/7 auf www.likemag.com

Luegsch! LikeMag: 10 mal jährlich als Heftli und 24/7 auf www.likemag.com

Luegsch! LikeMag: 10 mal jährlich als Heftli und 24/7 auf www.likemag.com 46

139 Personen gefällt das.

3. Februar um 15:18

14 16

Rosen sind alle, aber nimm doch ein Heft

eine Mischung aus „The Social Network“ und „The Big Bang Theory“, was

Herzschmerz? Friendzoned? „Ist er schon drin?“

329 Personen gefällt das.

Ausgabe #12, 03/14

Klötzchen Kingdom

Längst sind die Zeiten vorbei, in denen jedes Legomännchen aussah, als würde es mit Lachgas gegen Skorbut behandelt. Die gelbhäutigen Dauergrinser haben Gesellschaft bekommen von einer schier unüberschaubaren Vielzahl von Minifiguren, sowohl von offizieller Seite, als auch durch private und kommerzielle Customizer, die mittlerweile so ziemlich jede historische und popkulturelle Persönlichkeit legofiziert haben. So sind bereits oder werden demnächst Sets erhältlich sein von den Ghostbusters, Turtles und Simpsons, allesamt von Lego selbst produziert und vertrieben. Da fühlt sich die Ü30-Generation natürlich gleich doppelt an die Kindheit erinnert und pilgert in den Spielzeugladen „um was fürs Göttikind zu kaufen“. Street Fighter Ken ist dagegen Teil einer Serie von Julian Fong, der die gesamte Manschaft des Videospielklassikers auf Legogrösse geschrumpft hat. Käuflich sind die Miniklopper leider nicht, ganz im Gegensatz zu Freddy Krüger (www.etsy.com/shop/customBRICKS) und Daenerys Taragaryen aus „Game of Thrones“ (www.minifigs.me). Die ungekrönten Könige der selbstgemachten Legomännchen sind aber die Herrschaften von Citizen Brick (www.citizenbrick.com), die regelmässig mit streng limitierten Sets und Figuren für Aufsehen sorgen, unter anderem „Breaking Bad“, „The Wire“ und „Anchorman“. Ausserdem finden sich dort einige Männchen im Angebot, die mindestens 100 Meter Abstand zu jedem Kinderzimmer halten sollten, damit der Nachwuchs nicht so komische Fragen stellt wie „Mami, warum trägt dieser nackte Mann denn eine Ledermaske?“. 11. März um 13:05

Vujo

251 Personen gefällt das.

Es besteht eben doch noch Hoffnung für die Jugend von heute. 19. Februar um 17:39

Und wer soll mich in Zukunft in meinen Alpträumen heimsuchen kommen? Drehorgelspieler? 19. Februar um 18:11

Baldige Highlights für grosse und kleine Bildschirme. Auch mal das Handy halten? Lies auf Seite 6, wie du aufs nächste Cover kommst.

Liebe Sex&

Beat Sommer

Donald, was zum Teufel? Er war ja schon

immer verdächtig, weil er ständig ohne Hosen durch die Gegend lief,

aber das geht eindeutig zu weit. 6. März um 14:05


47


Mehr Auswahl f端r Feinsnacker. NEU UR

NEUE REZEPT

48

Likemag #12 Zürich I März 2014  

LikeMag.com, das Status-Update der Popkultur. Mit dem neuen "Dr. Sommer" Vujo Gavric.