Page 85

Bauholz

Schalungskantholz

4.6

Schalungskantholz

4.6.1

Produkt

Schalungskantholz ist ein Vollholz-Produkt für tragende Zwecke, das im Bauwesen hauptsächlich temporär eingesetzt wird. Bei Schalungskantholz erfolgt keine Erscheinungsklassierung. Für die Festigkeitssortierung gilt Norm DIN 4074-1. Ohne spezielle Vereinbarung gilt bei Schalungskantholz: Dieses Dokument ist seit 1.9.2021 nicht mehr gültig (nach spezieller Vereinbarung Übergangsfrist bis 30.6.2022)

- mindestens Festigkeitsklasse C16, - Holzart Fichte/Tanne/Föhre, Oberfläche sägeroh.

4.6.2

Handelsübliche Masse

Als handelsübliche Masse gelten für Schalungskantholz folgende Querschnittsabmessungen in mm:

Bild 4.6-1:

Schalungskantholz aus Tanne, sägeroh.

- 80/120, 120/160 Längen von 3,0 m, 4,0 m und 5,0 m sind üblich. 4.6.3

Holzfeuchte

Ohne spezielle Vereinbarung kann Schalungskantholz sägefrisch geliefert werden und eine Holzfeuchte von über 30% aufweisen. 4.6.4

Masshaltigkeit

Als Soll-Masse gelten die Nennmasse in sägefrischem Zustand (Messbezugsfeuchte). Die zulässigen Abweichungen von den Soll-Massen in sägefrischem Zustand sind: - für Breiten und Höhen  100 mm:

+ 3 mm /  1 mm

- für Breiten und Höhen > 100 mm:

+ 4 mm /  2 mm

- Länge:

4.6.5

Überlänge ohne Vereinbarung toleriert /  0 mm

Ausmass

Für das Ausmass gelten die Nennmasse.

Qualitätskriterien für Holz und Holzwerkstoffe im Bau und Ausbau

85

Profile for Lignum

Qualitätskriterien für Holz und Holzwerkstoffe im Bau und Ausbau, Ausgabe 2010  

Dieses Dokument ist nicht mehr gültig. Die Neuausgabe 2021 ist bei Lignum erhältlich (www.lignum.ch)

Qualitätskriterien für Holz und Holzwerkstoffe im Bau und Ausbau, Ausgabe 2010  

Dieses Dokument ist nicht mehr gültig. Die Neuausgabe 2021 ist bei Lignum erhältlich (www.lignum.ch)

Profile for lignum

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded