Page 1

WIR IN

B e c k in g e n

1


„Alles bei uns“

Der Gewerbeteam - Geschenkgutschein Ist zu erwerben bei den Geschäftsstellen der

Hier können Sie Ihren Gutschein einlösen ARAS – Frischdienst Autohaus Zeller Bäckerei – Konditorei Rupp Beckinger Reisedienst Beckinger Wirtshaus Blumen Schiffmann Clubhaus ”Auf den Kiefern” Detzen Holzbau Engel Apotheke EP: Mosbach Ewen Optik Fliesen Creativ Gerecke Fliesen Reiter Friseurteam Irmgard Gasthaus ”Zur Post ” Gasthaus Gottlieb Haarmoden Sebastiana J. Goerg Brennstoffe Joe‘s Kneipe Klempnerei Harry Friedrich Kosmetik Bernadette Detzen 2

Krankengymnastik Jungmann Lillo Mietwagen GmbH Malerbetrieb Gerd Huckert Martina‘s Hairdesign Metzgerei Scherer Natürliche - Bauplanung Pizzeria ”San Marcello” Radsport Gangolf Saarland Versicherung Salon Timmermann Schreinerei Otto Spedition Puhl Steinmetz Michael Hau STIHL Dienst OTTO Teppich u. Möbelhaus S.Werding Textil – u. Geschenkhaus Dühr Tierarztpraxis Dr. A. Mosbach Versicherungsbüro Mommenthal Waldschenke Waschpark Beckingen


INHALT

Impressum Ein Produkt der Saarbrücker Zeitung Verlag und Druckerei GmbH

Grußwort, Inhaltsverzeichnis, Impressum

3

Verlagsgeschäftsführung: Thomas Deicke

Interview mit Bürgermeister Erhard Seger

4

Anzeigenleitung regional: Alexander Grimmer

„Beckingen 2020“ das Leitbild der Gemeinde

5

Tourismus und Kultur

6

Anzeigenleitung national: Thomas Deicke (kommissarisch)

Gute Infrastruktur und ein reges Vereinsleben

7

Der SaarGarten

8

Produktmanagement: Carina Becker Layout: Team 54 Produktion: TypoServ Gesellschaft für Satz und Druck mbH

Die saarlandweit erste Fußballgolfanlage

10

Die Reimsbacher Fußballschule – eine Erfolgsgeschichte

12

Redaktion: Jörg Laux (verantwortlich), Oliver Morguet

Die Ortsteile im Kurzporträt

13

Fotos & Autoren: Oliver Morguet, Gemeinde Beckingen, PR

Speerwerferin Simone Plewig

14

Ostermalwettbewerb des Gewerbeteams Beckingen

15

Gemeinsame Anschrift: Gutenbergstraße 11-23, 66103 Saarbrücken

Das Open-Air-Konzertereignis: „Blech im Bruch“

16

Titel: Das Titelbild zeigt den SaarGarten, das Kupferbergwerk und den Fischerberg.

Theater am Kupferberg: Das „Dschungelbuch“

17

Druck: repa druck GmbH Zum Gerlen 6, 66131 Saarbrücken

Über und unter Tage gibt es viel zu entdecken

18

Auflage: 3.000 Stück

Warum es sich in Beckingen so gut leben lässt

20

Aktiv erholen beim Wandern und Radfahren

22

Anzeigen: (0 68 61) 9 39 66 30

Veranstaltungen

24

Mitmachen und gewinnen!

26

WIR IN BECKINGEN erscheint 2 x jährlich und wird kostenlos verteilt.

Kontakt: (06 81) 502-32 11 c.becker@sz-sb.de Ausgabe 01/2012 vom 25. April 2012.

Liebe Leserinnen, liebe Leser, leben inmitten der Natur, umgeben von sanften Hügeln, ausgedehnten Wäldern und einer Landschaft, die den Menschen zum Entdecken und Durchwandern einlädt. Das alles bietet Ihnen Beckingen – Ihre Heimat. Hier, unmittelbar am Ballungsraum Saartal, bietet sich ein Umfeld, in dem es sich für alle Generationen trefflich wohnen lässt. Kurze Wege zu den großen Arbeitgebern der Region, eine moderne Infrastruktur, eine Vielzahl kultureller Veranstaltungen und zahlreiche touristische Attraktionen prägen diese Gemeinde und machen sie zu einem begehrten Wohnort für junge Familien.

Ein guter Grund für die Saarbrücker Zeitung, Ihnen Ihre Heimat einmal auf eine ganz neue Weise und auch aus einigen neuen Perspektiven zu präsentieren. „Wir in Beckingen“ heißt unser neues Gemeindemagazin, das Sie heute zum ersten Mal in Händen halten. Mit diesem Magazin möchten wir Ihnen etwas darüber erzählen, wie sich diese Region entwickelt, wo ihre Stärken liegen und natürlich auch, wie sich das Gemeindeleben mit Blick auf kommende Jahre ausrichtet – „Leitbild 2020“ heißt hier das Stichwort. Und selbstverständlich haben wir dieses Leitbild einmal näher unter die Lupe genommen.

In „Wir in Beckingen“ erfahren Sie viele interessante und wichtige Dinge zum Leben in dieser Gemeinde. Wir stellen Ihnen die Zukunftskonzepte vor und rücken die besonderen Plätze und versteckten Schönheiten der neun Gemeindebezirke in den Fokus. Denn Ihre Gemeinde ist lebenswert. Begleiten Sie uns auf dem Streifzug durch Ihre Gemeinde. Ich wünsche uns allen viel Spaß beim Lesen. Ihr

Thomas Deicke Verlagsgeschäftsführer der Saarbrücker Zeitung 3


L en g ER n i R D k c TE e B UN

E P U

„Starke Bindung an die Heimatorte“ Wie würden Sie Ihre Gemeinde in einigen wenigen Sätzen charakterisieren? Seger: Beckingen ist vor allem eine attraktive Wohngemeinde. Dafür sorgen die naturräumliche Lage und die Nähe zum Ballungsraum Saartal, also zu den Arbeitsplätzen. Beckingen hat neun Gemeindebezirke, die alle hohe infrastrukturelle Standards erfüllen und die Menschen stark an ihre Heimatorte binden.

Erhard Seger (CDU) ist seit dem 1. Dezember 2003 Bürgermeister von Beckingen. Er war am 5. Dezember 2010 mit rund 65 Prozent der Stimmen in seinem Amt bestätigt worden. Wie er Beckingen für die Zukunft fit machen will, erzählt er in einem Interview mit Oliver Morguet. 4

Welche Themen beschäftigen Sie aktuell als Verwaltungschef? Seger: Zurzeit leiden nahezu alle saarländischen Kommunen unter chronischer Finanznot. Zwar liegt die Verschuldung in Beckingen weit unter dem Landesdurchschnitt, aber auch wir leben nicht auf einer Insel der Glückseligen. Es muss gespart werden, auch wenn uns die Kommunalaufsicht noch kein Haushaltssicherungskonzept mit harten Einschnitten auf-

erlegt hat. Noch in diesem Jahr wollen wir in einem Gemeindeentwicklungskonzept die wichtigsten Parameter für politisches Handeln in den nächsten 20 Jahren festgelegen. Gemeinderat, Ortsräte und Bevölkerung auf diesem Weg mitzunehmen, ist mir ein großes Anliegen. Wie sehen Ihre Visionen für die Zukunft von Beckingen aus? Seger: Für mich steht fest, dass wir zukünftig mit weniger Geld auskommen müssen. Insofern erstreckt sich Visionäres darauf, die wenigen Finanzen so einzusetzen, dass sich die Menschen auch in Zukunft in unserer Gemeinde noch wohl fühlen. Wir wollen mehr eine Gemeinde sein. Schon der demographische Wandel zwingt uns dazu, orts- und gemeindeübergreifend stärker zusammen zu arbeiten. Viele Vereine haben das alte Kirchturmdenken schon längst über Bord geworfen.

In welche Projekte wird Beckingen in den kommenden Jahren investieren? Seger: Mit dem Kupferbergwerk Düppenweiler und nach Abschluss der Restaurierungsarbeiten am historischen Beckinger Bahnhof gegen Ende dieses Jahres sind die Investitionen in die kulturhistorische Ausstattung weitgehend abgeschlossen. Die Gemeinde hat damit ihre Hausaufgaben für mehr Tourismus im Saarland gemacht. Auf der Agenda stehen nun vor allem der Ausbau weiterer Krippenplätze und Maßnahmen zur Energieeinsparung in öffentlichen Gebäuden. Hinsichtlich der Nutzung von erneuerbaren Energien sind wir auf einem guten Weg. Viel versprechend ist hier die Zusammenarbeit mit den Dillinger Stadtwerken, die weiterentwickelt werden soll.


auf dem weg ins Jahr 2020 In Zeiten rasanter wirtschaftlicher und struktureller Veränderungen und technologischem Wandel sind die Kommunen gefordert, ihren Standort neu zu bestimmen und Entwicklungsziele zu formulieren. Beckingen hat bereits 2004 ihr „Leitbild für 2020“ in Kraft gesetzt. Die demographische Entwicklung mit rückläufigen Bevölkerungszahlen, immer enger werdende finanzielle Spiel-

räume und Veränderungen in den Wertvorstellungen, all das erforderlich, das politische Geschehen in einer Gemeinde neu auszuloten und ein Leitbild zu formulieren, das Richtschnur und Orientierung für die kommenden Jahre sein soll. Dieser Herausforderung hat sich die Gemeinde Beckingen bereits 2004 gestellt: Der Gemeinderat hatte einen breit angelegten Diskussionsprozess in Gang gesetzt, der neun Monate später in einem

„Leitbild für Beckingen 2020“ endete. Am Beginn stand eine Bestandsaufnahme über Schwächen und Stärken. Ein Nachteil: Beckingen ist größter Ort und Verwaltungssitz, aber nicht geographisches Zentrum. So konnte sich seit der Gebiets- und Verwaltungsreform 1974 kein wirkliches Zusammengehörigkeitsgefühl entwickeln. Die einzelnen Orte führten weitgehend ein Eigenleben. Deshalb ist ein wichtiges Ziel, ein Gefühl für Ge-

meinsamkeiten zu entwickeln und eine Kultur des Miteinanders zu schaffen. Dazu soll vor allem ein aktives Kulturmarketing unter dem Motto „Landschaft, Geschichte, besondere Orte“ beitragen. Eine besondere Rolle soll auch die herrliche Landschaft spielen. Topografisch wird das Gemeindegebiet vom Saartal, vom Haustadter Tal und vom Kondeler Bachtal geprägt. Das neue Logo der Gemeinde symbolisiert diese drei Täler.  om

Was Andere können, können wir schon lange Das Küchenstudio Kamb war und ist schon immer eine Klasse besser in Preis, Leistung und Küchenerfahrung

Über

35 JAHRE

n bei a m ft u a k n e h c ü K

Service. Überzeugen Sie sich selbst.

Attraktiv! Aktuell! Anders!

66701 Beckingen · Talstraße 220 · Tel.: 06835 / 4848 · www.kamb-kuechen.de 5


Tourismus und Kultur in Beckingen Landschaft, Geschichte und besondere Orte

Ein Ziel des „Leitbildes 2020“ ist auch die verstärkte Präsentation und Vermarktung der touristischen Attraktionen. Dazu gehören neben dem SaarGarten, dem Kupferbergwerk und dem Historischen Bahnhof auch erlebnisreiche Wander- und Radwege. Damit einher geht ein besonderes Kulturprogramm.

Die Restaurierung des Historischen Bahnhofs 

läuft

auf

Hochtouren.

Foto: O. Morguet

Entlang zweier schöner Wander- und eines Radrundweges können die Besucher in der Gemeinde Beckingen die landschaftlichen Reize und die kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten entdecken. Mit dem 337 Hektar großen „Wolferskopf“ 6

funden, gibt es kein anderes Bahnhofsgebäude vergleichbarer Größe an der gesamten Strecke Saarbrücken-Trier, das so aufwändig gebaut wurde. Der Bahnhof steht aber auch als Sinnbild für die Architektur- und Wirtschaftsgeschichte von Beckingen, denn er Bahnhof bildete eine wesentliche Voraussetzung für die Gründung und den Aufstieg der Schraubenwerke Karcher und die weitere Entwicklung des Ortes Beckingen. Ein wesentlicher Bestandteil im touristischen Gesamtkonzept ist auch der 2008 eingeweihte SaarGarten mit Skulpturenpark, Abenteuerspielplatz und Schiffsanlagestelle. Ab 1. Juni wird die saarlandweit erste Fußballgolfanlage den Park weiter aufwerten. Das zweite Leuchtturmprojekt im Tourismuskonzept ist das Historische Kupferbergwerk in Düppenweiler. Im vergangenen Jahr wurde hier als jüngster Baustein eine voll funktionsfähige historische Kupferverhüttungsanlage in Betrieb Historischer Bahnhof genommen. Die Vorfläche wird wird zurzeit restauriert Ein architektonisches Kleinod auch als Freilichtwiese für kulstellt der Historische Bahnhof turelle Veranstaltungen genutzt. in Beckingen dar. Er wird zurzeit restauriert, um ihn anschließend Eigenständiges Profil als Informations- und Besucher- Stichwort Kultur: Hier hat die zentrum für den SaarGarten und Gemeinde Beckingen in den das Naturschutzgebiet „Wol- vergangenen Jahren ein eiferskopf“ neu zu nutzen. 1858 genständiges Profil entwickelt. im Tudor-Stil der englischen „Besondere Veranstaltungen an Neogotik errichtet und einer besonderen Orten“ lautet das kleinen Burg des Hochmittelal- Motto: Dazu gehören das Bildters mit Zinnen und einem 20 hauersymposium „Skulptura“, m hohen Bergfried nachemp- die Open-Air-Konzert „Blech im besitzt die Gemeinde eines der größten Naturschutzgebiete des Saarlandes mit einer einzigartigen Flora und Fauna. Die landschaftlichen, botanischen und zoologischen Besonderheiten dieses Gebietes erschließen sich am besten entlang des Panorama-Höhenwegs, der vom Fischerberghaus in Saarfels bis nach Hargarten führt. Der Litermont-Sagenweg, ein Premiumwanderweg, bietet eine gute Gelegenheit, die beeindruckende Landschaft, ihre Geschichte und ihre geologischen Besonderheiten kennen zu lernen. Der Saar-Lückner-Rundradweg führt dem Besucher vor Augen, dass es auch in den Orten selbst einiges an kulturhistorischen Besonderheiten zu bestaunen gibt. Die Gemeinde bietet geführte Wanderungen und Radtouren an, außerdem veranstaltet sie vom 3. bis 10. Juni bereits zum neunten Mal eine Touren- und Wanderwoche.

Im Kupferbergwerk wird demonstriert, wie vor vielen Jahren unter Tage gearbeitet wurde.  Foto: O. Morguet

Bruch“, der „Ferienstart auf Kinderart“ im Spiel- und Sportzentrum Honzrath, die Aufführungen auf dem Theaterschiff „Maria Helena“ an der Schiffsanlegestelle an der Saar und seit dem vergangenen Jahr auch die Theateraufführungen auf der Freilichtwiese vor der Kupferhütte. Der SaarGarten ist unterem Schauplatz der „Tage der Musik“ und des großen Ferienfinales. Das Spiel- und Freizeitzentrum Honzrath ziert seit 2008 mit dem „Tropfen“ von Joan Thimmel ebenfalls eine monumentale Steinskulptur. Dadurch dokumentiert die Gemeinde ihr Bemühen, verstärkt Kunst im öffentlichen Raum zu zeigen. om


Gute Infrastruktur – rege Vereine

Eine gute Infrastruktur und ein reges Vereinsleben sorgen dafür, dass die Menschen gerne in Beckingen leben. Der vor wenigen Jahren neu gestaltete Beckinger Marktplatz verbindet

Historie und Moderne. Zusammen mit dem Marzellusplatz und der Ecke Brückenstraße/ Talstraße ist er Teil der Ortskernsanierung, durch die Beckingen deutlich aufgewertet wurde. Der Kernort wurde als Geschäfts- und Verwaltungszentrum aufgewertet. Symbolisch dafür steht das 2008 aufwendig sanierte Rathaus. Die Vereinsförderung ist vorbildlich. Die Gemeindehallen stehen den Vereinen kosten-

los zur Verfügung. Auch die (Friedrich-Bernhard-KarcherSportinfrastruktur ist hervorra- Schule). Auch das Betreuungsangebot ist bestens. Bezogen gend. auf die Einwohner verfügt die Trotz reger kommunaler Inves- Gemeinde über die meisten titionen zählen Abgaben, Steu- Krippen- und Hortplätze im ern, Gebühren und Beiträge zu Kreis Merzig-Wadern. Die Elden niedrigsten im Saarland. ternbeiträge sind mit die niedDarüber hinaus zeichnet sich rigsten. Nicht zuletzt wird die Beckingen durch Familien- Gemeinde den Bedürfnissen freundlichkeit aus. Die Ge- der Senioren gerecht. Vier Einmeinde verfügt über drei gut richtungen sorgen dafür, dass ausgestattete Grundschulen, man im Alter gut in Beckingen om und eine Erweiterte Realschule leben kann.

Brückenstr. 9 66701 Beckingen Tel. 0 68 35 / 6 86 38 info@optik-ewen.de

Merziger Straße 9 66679 Losheim am See Tel. 0 68 72 / 65 30 info@losheim.optik-ewen.de

März-Angebot

www.optik-ewen.de

Den Kernort Beckingen als Geschäftsund Verwaltungszentrum aufwerten und gleichzeitig die Ortskerne der anderen Gemeindebezirke sanieren, das ist ein weiteres Ziel des „Leitbilds 2020“.

Einstärkenbrille

, 99

Fernbrille, Lesebrille, PC-Brille oder Ersatzbrille

Komplettpreis Die Brillenfassung und neuen superentspiegelte llen Kunststoffgläser i r b n e Sonn sind da! Glasstärken ± 4.00 cyl. 2.00 €

7


Der SaarGarten Skulpturenpark, Abenteuerspielplatz oder einfach nur ein schöner Ort zum Entspannen

Der SaarGarten Beckingen zählt zu den beliebtesten Ausflugszielen der Region: Hier kann man den Alltag hinter sich lassen und die Seele baumeln lassen. Kunstinteressierte lockt vor allem der Skulpturenpark an, und Familien mit Kindern fühlen sich auf dem tollen Spielplatz sichtlich wohl. Von der Architektin Cornelia Schmidt aus Heusweiler als Landschaftsgarten am Fluss geplant und angelegt worden, ist die Natur hier das Hauptgestaltungselement. Eine standortgerechte Bepflanzung mit Bäumen, Sträuchern, Gräsern und Stauden wechselt sich mit ruhigen Wiesen ab. Die exponierte Lage direkt an der Saar mit eigener Schiffsanlegestelle hat in der Region Seltenheitswert. In „sanften Wellen“ wird

der Besucher durch die Gartenanlage geleitet. Der Park lädt Spaziergänger zum Flanieren und zum Verweilen mit „Blick auf die Saar“ und die umliegenden Höhenzüge ein. Mittlerweile ist der SaarGarten auch zum Skulpturenpark geworden. Den Eingang zum Garten ziert das „Dreiländereck“ des Lothringer Künstlers Toun. Mit den Arbeiten „Unterschiedliche Meinungen“ und „Evolution“ ist Joan Thimmel aus Perl präsent. Hubertus Jacobs aus Rehlingen-Siersburg arbeitet mit Metall, so auch bei seiner 500 Kilogramm mächtigen Stahlarbeit „Vertrauliche Gespräche“. Der Besseringer Harald Simon schuf aus chinesischem Sandstein die Skulptur „Sonne“ und auch der Beckinger Eberhardt Killguss berei- Der SaarGarten ist auch ein Skulpturenpark. Dieses Foto zeigt das Werk chert den SaarGarten mit sei- „Evolution oder Das Rad des Lebens“ von Joan Thimmel. Foto: O. Morguet

Klein Bertelt Klein Andreas Klein

Kathrin Klein

Fachanwalt für Arbeitsrecht

Fachanwältin für Bau- u. Architektenrecht Fachanwältin für Miet- u. WEG-Recht

Renate Bertelt Tätigkeitsschwerpunkt Familienrecht

8

Rechtsanwälte in Partnerschaft Dillinger Straße 18 | 66701 Beckingen Tel. +49 68 35 - 9 23 51-0 Fax +49 68 35 - 9 23 51 20 info@rakbk.de | www.rakbk.de


nem Werk „Kommunikation“. Die rumänische Künstlerin Doina Tatoli hat im SaarGarten ihre „Wolkenharfe“ geschaffen, eine 21 mal 21 Meter große Installation aus bunten Seilen.

Der Spielplatz mit Leuchtturm und Piratenschiff ist die Attraktion für die kleinen Besucher. 

dunklem Basalt mit Köpfen aus Kalkstein. Seit der Skulptura 2010 haben auch vier weibliche Figuren aus Stahl des Italieners Eugenio Riotto ihren Platz im Skulpturenpark. Der Spielplatz – die Attraktion für Kinder Der Spielplatz im „SaarGarten“ ist die Attraktion für die kleinen Besucher. Vor allem der Leuchtturm, das Piratenschiff, die Riesenvogelnestschaukel und die Matschecke kommen bei den Drei- bis Zwölfjährigen richtig gut an. Dies stellte auch SR1-Reporterin Carina Dewes bei ihrem Spielplatzcheck in Beckingen fest. Hier können die Kinder nach Herzenslust Toben, Rutschen, Buddeln, Klettern oder Pirat spielen. Das Schiff entern, den Leuchtturm erklimmen, um zunächst den Ausblick zu genießen und dann auf den beiden Riesenrutschen wieder nach unten zu sausen. Und auch ein schattiges Plätzchen für ein gemütliches Picknick findet sich immer.  om

Foto: O. Morguet

VIEL RASENMÄHER

KLEINER PREIS 299,- € OttoAktionspreis

Rasenmäher MB 248 – alles drin, alles dran: • kompaktes Einstiegsmodell für kleine und mittelgroße Gärten bis ca. 1.200 m² • Schnittbreite 46 cm • 7-fache zentrale Schnitthöhenverstellung • textiler Grasfangkorb für 45 l Wir beraten Sie gern! Dillinger Str. 52 66701 Beckingen Telefon: 06835-2495 Telefax: 06835-1505

www.gartengeraete-otto.de

Die „Skulptura “ – das Markenzeichen Beckingens Im September 2008 fand zum ersten Mal das internationale Bildhauersymposium „Skulptura“ im Bahnhof, in der ehemaligen Güterhalle und im Sägewerk Speiser statt. Drei der Künstler schufen ein Werk, das dauerhaft an die „Skulptura“ erinnern soll. Auf einem über zwei Meter hohen und dreieinhalb Tonnen schweren Udelfanger Sandstein steht in Stein gemeißelt, was der „Skulptura“ zugrunde liegt: „Kunst hilft, Kunst lehrt, Kunst ist … sehen, hören, fühlen, spüren, schmecken, riechen.“ Bei der „Skulptura 2008“ entstand auch Werner Bitzigeios Werk „Stille“, eine aus verschweißten Stahlstäben gefertigte Kugel. Die „Skulptura“ erlebte im Frühherbst 2010 eine Neuauflage. 16 Künstler aus Deutschland, Luxemburg, Belgien, Italien, Vietnam und der Schweiz zeigten im und um den alten Bahnhof Skulpturen in Holz, Stein und Metall. Der SaarGarten diente dabei als Freiluftatelier für ein Bildhauersymposion. Fünf der Künstler schufen vor den Augen der über 6000 Besucher ihre Kunstwerke: Die „15 Köpfe“ der Italienerin Laura Danzi, der „Fischschwarm“ von Peter Heesch, „Die Hingucker“ von Gisela Milse, die etwa zwei Meter große Kugel „Rotation“ der Metallbildhauerin Angelika Summa und „Zueinander“ von Guy Charlier, zwei Stelen aus

9


Die saarlandweit erste FuSSballgolfanlage eröffnet am 1. Juni in Beckingen

In Beckingen eröffnet am Freitag, 1. Juni, die saarlandweit erste Fußballgolfanlage. Das fünf Hektar große Areal bietet neben 18 Spielbahnen auch zwei Soccer-Felder, einen Beachvolleyballplatz und einen Biergarten. Fußballgolf? Soll hier etwa ein Golfball mit dem Fuß gespielt werden? Oder gar ein Fußball mit einem Golfschläger? Weit gefehlt! Fußballgolf ist die neue Trendsportart, die mittlerweile aus Schweden, dem Mutterland dieses Sports, nach Deutschland übergeschwappt ist. In dem skandinavischen Land existieren bereits 50 solcher Anlagen, obwohl dort weitaus weniger fußballbegeisterte Menschen wohnen als in Deutschland, wo es erst seit 2006 in Dirmstein bei Grünstadt in der Pfalz die bundesweit erste Anlage gibt. Mittlerweile wurden in Deutschland

vier weitere Anlagen in Bayern und Norddeutschland gebaut. Das Spiel ist eine Mischung aus Fußball und Golf mit den Beinen der Spieler als „Schläger“, mit dem am Ende einer Bahn ein handelsüblicher Fußball eingelocht werden muss. Die Beckinger Anlage liegt unterhalb des Ortsteils Saarfels, verkehrsgünstig an der Autobahn A 8 und der Bundesstraße B 51 gelegen. Auf fünf Hektar Fläche stehen 18 Bahnen zur Verfügung, die mit verschiedenen Hindernissen bestückt sind. Nicht Schusshärte ist hier gefragt, sondern Technik und Feingefühl. Wie beim Golf gibt es auch bei der Fußballvariante eine Par-Angabe. Für die Anlage in Beckingen liegt sie bei 72. Kaum einer weiß, dass bereits Deutsche, Europa- und sogar Weltmeisterschaften ausgetragen werden. Die Anlage in Beckingen, unmit-

So wird die fertige Anlage zur Eröffnung aussehen.Animation: Günther Britz

telbar neben dem SaarGarten, wird von der FuGo FußballGolf GmbH betrieben. Initiator war der Beckinger Bürger Bernd Hessel, der auch Projektleiter der Anlage ist. „Im Februar 2009 plante ich als damaliger Trainer der Fußballjugendmannschaft von Honzrath eine Fahrt und stieß hierbei im Internet auf einen Link, der zu der FußballgolfAnlage in Dirmstein führte. Ich

KOSMETIKSTUDIO

Praxis für Podologie Mario Klopp

med. Fußpflege

Am Kapellenberg 15 66701 Beckingen-Erbringen Tel: 0 68 32 - 80 760 40 10

(staatlich anerkannter Podologe)

Medizinische Fusspflege

CONCETTA SALAMONE

hatte davon noch nie gehört und fand die Idee und das Spiel als solches so toll, dass ich mir in den Kopf setzte, so eine touristische Attraktion in unser Saarland zu holen“, fasst Hessel die Entstehungsgeschichte zusammen: „Hier in Beckingen haben wir die Voraussetzungen und die Unterstützung gefunden, ein solches Projekt umzusetzen. Die Lage direkt an der Autobahn, an

Talstraße 79 66701 Beckingen Telefon/Telefax 0 68 35 - 9 23 01 38 Homepage www.podologie-beckingen.de E-Mail info@podologie-beckingen.de


Informationen Betreiber: FuGo FußballGolf GmbH, Weidenweg 1, 66701 Beckingen, Telefon (06835) 608106 oder (0172) 6672001, E-Mail: info@fussballgolfsaar.de, www.fussballgolfsaar.de, Geschäftsführerin: Monika Hessel, Projektleiter: Bernd Hessel.

Zur Anlage gehören auch zwei Soccerfields (links), das Holzhaus rechts beherbergt unter anderem die Kasse. einer Bundesstraße, zwischen Beckingen und Rehlingen-Siersburg und die Anbindung an den Bahn-, Bus- und Schiffsverkehr sind nahezu ideal. Und auch der Leinpfad entlang der Saar führt unmittelbar an der Anlage vorbei.“ Bei dem Projekt hat Bernd Hessel eng mit den zuständigen Ministerien und der Gemeinde Beckingen, allen voran Bürgermeister Erhard Seger, zusammengearbeitet und betont: „Wir sind alle davon überzeugt, dass diese touristische Attraktion von den Menschen im Saar-Lor-LuxRaum und im angrenzenden Rheinland-Pfalz angenommen wird.“ Mit dem Spatenstich am 2. August 2011 fiel der Startschuss für die Bauarbeiten, und nun kann die von Architekt Günther Britz aus Düppenweiler geplante Anlage nach rund neun Monaten am Freitag, 1. Juni, eröffnet werden. „Der Sport kann vom Kindes- bis zum Rentenalter betrieben werden und die Erfahrungen zeigen, dass das geschickte Spiel mit dem Ball Jung und Alt begeistert. Außerdem ist Fußballgolf auch für Kinder-

tet, und auf dem Gelände wurgeburtstage, Firmenevents und den etwa 600 Meter ElektrokaSchulausflüge bestens geeigbel verlegt. net. Neben der Fußballgolfanla ur Bewässerung wurde ein eige wurden zwischenzeitlich zwei • Z gener, 26 Meter tiefer Brunnen Soccerfields mit Naturrasen, gebohrt, und unterirdisch eine eine Beachvolleyballanlage und 300 Meter lange Wasserleitung ein behindertengerechtes Toiletverlegt. tengebäude gebaut. Ein Biergar ie Gesamtkosten der Anlaten mit 150 Sitzplätzen, der auch • D ge, die vom saarländischen Gästen offen steht, die mal keiMinisterium für Wirtschaft und nen Sport treiben wollen, rundet Wissenschaft gefördert wird, die Anlage ab. belaufen sich auf rund 300.000 Auf den 18 Bahnen legen die Euro. Spieler eine Strecke von rund  ier Arbeitsplätze sind bereits 1,8 Kilometern zurück und ver- • V entstanden, weitere fünf Mitbringen so gut zwei Stunden arbeiter auf 400-Euro-Basis an der frischen Luft. „Die Erfahsollen noch eingestellt werden. rung zeigt“, meint Bernd Hessel, „dass sich so manch ,alter Hase’ überschätzt. Und es soll sogar schon vorgekommen sein, dass Frauen ihre Männer in diesem Spiel geschlagen haben. Man darf also gespannt sein, wie sich künftig in Beckingen der Platzrekord der „Fußballprofis“ entwickelt.“ Daten und Fakten • Für die 18 Spielbahnen wurden rund 12.000 Quadratmeter neuer Rasen angelegt. • Um die Anlage wurde ein 1,3 Kilometer langer Zaun errich-

Eintrittspreise: Erwachsene 9 Euro, Kinder und Jugendliche (6 bis 16 J.) 6,50 €, außerdem Familien-, Tages- und Zehner-Karten. Soccerfield, Beachvolleyball und Kids-Fun-Paket (z. B. für Geburtstage) werden gesondert berechnet. Öffnungszeiten: Juni, Juli, August täglich von 10 bis 19 h; April, Mai, September, Oktober: montags – freitags von 13 – 18 h, sa./so. von 10 – 18 h (jeweils letzter Start). In den Oster- und Herbstferien und an allen Feiertagen von Mai bis Oktober von 10 – 18 h. Sonderöffnung für Gruppen nach Vereinbarung. (Änderungen vorbehalten)

Für die erste Fußballgolf-Anlage des Saarlandes suchen wir zum 01.06.2012 Mitarbeiter/-innen auf Aushilfsbasis für Kartenverkauf, Spielbetreuung und Getränkeservice. Ihre aussagefähige Bewerbung richten Sie bitte an: FuGo FußballGolf GmbH, Weidenweg 1, 66701 Beckingen 11


Reimsbacher FuSSballschule eine Erfolgsgeschichte wird fortgeschrieben

Bei herrlichem Frühlingswetter startete der FC Reimsbach ins sechste Jahr seiner Fußballschule: Über 100 Kinder aus dem gesamten Saarland hatten sich zum ersten Termin 2012 in den Osterferien angemeldet und zeigten drei Tage ihr fußballerisches Talent. Ein Highlight war das Training unter der Leitung des ehemaligen Nationalspielers Wolfgang Seel.

Erstmals hatte das Reimsbacher Vorstandsmitglied Rudi Gärtner ein eigenes Torwartgruppentraining unter der Leitung von Oliver Schuler organisiert. Dank der sehr guten Vorbereitung harmonierten die altersgerechten Gruppen gut, und so wurde über alle drei Tage hinweg gezielt und fachlich qualifiziert gearbeitet. Hier konnten die Kids ihr fußballerisches Talent unter Beweis stellen und sich zu Ferienbeginn so richtig austoben. Mit von der Partie war auch Wolfgang Seel. Der ehemalige DFB-Nationalspieler unterstützte schon zum dritten

Mal ehrenamtlich die Arbeit der Fußballschule und trainierte die Teilnehmer einen Tag lang. Zahlreiche ehrenamtliche Helfer sorgten für einen reibungslosen Ablauf. „Zu sehen, wie motiviert die Kinder gearbeitet haben und wie zufrieden sie am Ende der drei Tage waren, ist für uns das schönste Dankeschön“, freuten sich die Helfer zum Abschluss unisono. Seinerseits dankte das Organisationsteam den Sponsoren, den Firmen Dallmayr Automatenservice – in persona Wolfgang Schwarzenberger und Schwollener Sprudel sowie dem Ausrüster Adamski Sport

Bies aus Weiskirchen, der wieder die Einkleidung aller Kinder übernahm. Steigende Teilnehmerzahlen erfordern aber auch immer mehr Verwaltungsarbeit. Thea Buchheit organisiert seit einem Jahr ehrenamtlich die Termine der Fußballschule, bearbeitet die Anmeldungen, bestellt die Trikots und sorgt für die Verpflegung. Der nächste Termin findet vom 8. bis 10. August statt.  om

Informationen: 2007 auf Initiative von Udo HölTelefon (0 68 32) 8 02 63, zer ins Leben gerufen, hat die E-Mail: Reimsbacher Fußballschule in buchheit_michael@yahoo.de der ersten Woche der Osterferien ihre Erfolgsgeschichte fortgeschrieben. Das Trainingslager für die jungen Ballkünstler verzeichnet Jahr für Jahr steigende Teilnehmerzahlen. In diesem Jahr hatten sich über 100 junge Talente aus dem gesamten Saarland angemeldet: Bei strahlendem Sonnenschein und frühsommerlichen Temperaturen begann – gleich nach der Einkleidung – die Arbeit in insgesamt elf Gruppen. Über 100 Kinder aus dem Saarland nahmen in den Osterferien an der Fußballschule teil.  Fotos: Verein

* HOMÖOPATHIE * TRADITIONELLE CHINESISCHE MEDIZIN * CHIROPRAKTIK * INJEKTIONSTECHNIKEN * SPORTMEDIZIN * MEDIZINISCHE MASSAGEN * WELLNESSMASSAGEN * ULTRASCHALLDIAGNOSTIK * EKG-GERÄT Erbringerstr. 42 • 66701 Beckingen-Erbringen • Tel. 0 68 32 - 80 11 44 • Fax 0 68 32 - 80 11 45 E-Mail: info@naturheilpraxis-schild.de • Web: www.naturheilpraxis-schild.de

12


ein harmonisches Ganzes Wie neun unterschiedliche Ortsteile sich ergänzen

Die neun Ortsteile der Gemeinde Beckingen haben alle ihre ganz eigenen Reize. Zusammen sollen sie ein harmonisches Ganzes bilden. Deshalb gehört die Ortskernsanierung in den Gemeindenbezirkes zu den wichtigsten Aufgaben. Das Bild von Haustadt prägen neben der 1920/21 in neobarockem Stil auf einer Anhöhe erbauten Pfarrkirche mit ihren weithin sichtbaren Zwiebeltürmen vor allem die Sandsteinfassenden zahlreicher Häuser. Sie zeugen von der handwerklichen Tradition des Ortes und den reichen Sandsteinvorkommen. Die Felsenkeller von Honzrath am Fuß des Kappberges sind von ihrer Form und Anzahl her einmalig. Noch etwa 100 sind heute zu sehen und werden auch noch genutzt. Von Hand mit der Spitzhacke in den Buntsandstein gehauen, dienten sie im Laufe der vergangenen beiden Jahrhunderte als Lagerraum für Feldfrüchte und Nahrungsmittel, zur Viehhaltung und in den letzten Monaten des Zweiten Weltkrieges zum Schutz der Bevölkerung vor Bomben und Granaten. Die Kathreinenkapelle in unmittelbarer Nähe der Felsenkeller stammt aus dem 15. oder 16. Jahrhundert und birgt einen Holzaltar mit der Statue der Schutzpatronin, der Hl. Katharina von Alexandrien. In Erbringen ist 2009 die „Erwringer Scheier“ fertig gestellt

worden. An die Stelle eines alten Bauernhauses mit Scheune ist am Dorfplatz ein Multifunktionshaus als neuer Ortsmittelpunkt getreten, mit dem sich die Erbringer Bevölkerung voll und ganz identifiziert. Auch in Hargarten ist in den vergangenen Jahren der alte Ortskern umfassend saniert worden. Daneben hat man hier einen alten Kalkofen und eine Feldschmiede liebevoll restauriert, um auf die kulturhistorischen Besonderheiten des Ortes hinzuweisen. Auch in Reimsbach konnte 2010 die Sanierung der Ortsmitte vorläufig abgeschlossen werden. Einen Besuch lohnt hier auch die von Wilhelm Hector erbaute neugotische Pfarrkirche, künstlerisch ausgestaltet von Bildhauer Hans Steinlein aus Eltville. Das Waldstadion macht Reimsbachs Ruf als Fußballhochburg der Gemeinde alle Ehre. In Oppen beginnt mit dem Lückner ein großes Waldgebiet, das zum Wandern und Natur erleben einlädt. Auch das neue Sportzentrum von Oppen, die Lückner-Arena, kann sich sehen lassen. In Düppenweiler, dem Geburtsort von Schwester Blandine Merten, bieten sich die vor einigen Jahren musterhaft neu gestaltete und sanierte Ortsmitte und die ebenfalls von Wilhelm Hector erbaute und vor zehn Jahren im Inneren originalgetreu in neugotischem Stil restaurierte Pfarrkirche zu einer Besichtigung an. An den Hängen

Ein Beispiel für gelungene Ortskernsanierung: der Marktplatz mit Brunnen in Düppenweiler. 

des Fischerbergs gelegen war Saarfels früher mal ein Weinbauort, bis die Reblaus den Winzern den Garaus machte. Das Fischerberghaus ist ein beliebtes Ausflugsziel.  om Beckingen Einwohnerzahl: 4110. Fläche: 961 Hektar. Ortsvorsteher: Gerhard Braun. Düppenweiler Einwohnerzahl: 3016. Fläche: 1254 Hektar. Ortsvorsteher: Thomas Ackermann. Erbringen Einwohnerzahl: 920. Fläche: 339 Hektar. Ortsvorsteher: Daniel Minas. Hargarten Einwohnerzahl: 535. Fläche: 329 Hektar. Ortsvorsteher: Robert Schomers.

Foto: O. Morguet

Haustadt Einwohnerzahl: 1842. Fläche: 594 Hektar. Ortsvorsteher: Jürgen Kredteck. Honzrath Einwohnerzahl: 1410. Fläche: 628 Hektar. Ortsvorsteher: Joachim Gratz. Oppen Einwohnerzahl: 955. Fläche: 297 Hektar. Ortsvorsteher: Ralf Selzer. Reimsbach Einwohnerzahl: 2095. Fläche: 578 Hektar. Ortsvorsteher: Axel Kläser. Saarfels Einwohnerzahl: 850 Fläche: 183 Hektar. Ortsvorsteher: Josef Puhl.

13


Simone will die 45er-Marke knacken Zu den großen Sporttalenten der Gemeinde gehört Simone Plewig aus Reimsbach. Die 16jährige Speerwerferin steigerte in diesem Jahr ihre Bestweite gleich um rund drei Meter und wurde damit deutsche Vizemeisterin. Ihr Ziel: der DLV-Bundeskader.

Schönen Urlaub!

Der Durchbruch gelang Simone Plewig zu Jahresbeginn bei den Deutschen Winterwurfmeisterschaften in Sindelfingen: „Vor dem Wettkampf war ich nur Neunte der Bestenliste, doch der Wettkampf lief super“, erzählt die 16jährige: „Ich war froh, überhaupt das Finale der besten Acht zu erreichen, im vierten Versuch hat dann aber alles gepasst.“ Nachdem sie im Vorkampf mit 40,68 Metern

AB SOFORT AUCH ZU MIETEN! (schon ab 88,– € / Tag)

Das neue WOHNMOBIL von PEUGEOT

Der Boxer Liberté VIP 690

AUSSTATTUNG Fahrgestell: 96 kW, 130 PS, 2,2 HDI, 6-Gang, ABS, ESP, 2 Airbags, Klima, ZV, Tempomat, Nebelscheinwerfer, elektr. FH, Radio-CD, Drehsitze und mehr ... AUSSTATTUNG Aufbau: Markise, Fahrradträger, Doppelbett, Hubbett, Frühlingsangebot getr. Dusche, 113-Liter-Kühlschrank, SOFORT lieferbar für nur Gefrierfach 11 Liter, 120 Liter Wasser, Fliegenrollo Eingangstür, großes Ausstellfenster über Hubbett und viele weitere inkl. Bereitstellungspaket mit Überführung exklusive Ausstattungsmerkmale ... und Zulassung

45.800 €

PEUGEOT SERVICE-VERTRAGSPARTNER MIT VERMITTLUNGSRECHT

Auf der Hilt 18 · 66701 Beckingen · Tel. 0 68 32 - 71 28 · Fax 0 68 32 - 6 00 info@peugeot-mueller.de · www.peugeot-mueller.de

14

Speerwerferin Simone Plewig übertraf in diesem Jahr ihre persönliche Bestweite gleich um fast drei Meter. 

Foto: Lutwin Jungmann

ihren persönlichen Rekord um 24 Zentimeter verbessert hatte, segelte der 600 Gramm schwere Speer im vierten Versuch auf 43,04 Meter. Die Bestweite gleich zu Jahresbeginn um drei Meter gesteigert zu haben, lässt die Athletin optimistisch in die Zukunft blicken. Gerade aus dem Trainingslager in Südfrankreich zurückgekehrt, trainiert sie schon wieder mit dem erfahrenen Speerwurftrainer Karl John. Der war auch einer der Gründe, warum Simone 2011 von der LG ReimsbachOppen zum LC Rehlingen gewechselt war. Zur Leichtathletik kam Simone 2002: „Eine Freundin hat mich zum Training mitgenommen“, erzählt sie: „Das hat mir gleich Spaß gemacht.“ Übers Laufen kam sie zum Mehrkampf, bevor sie sich dann aufs Werfen spezialisierte. Und sie kann’s nicht nur mit dem Speer, sondern

auch mit dem Diskus, wie ein fünfter Platz bei den Meisterschaften 2011 beweist. Ihr Ziel ist die Aufnahme in den Bundeskader: Dafür müsste sie ihre Bestweite um weitere zwei Meter steigern. Gefordert sind derzeit 45 Meter. Was sie am Kader reizt? Sie erhofft sich neue Trainingseindrücke und könnte sich dort gleichzeitig mit den Besten ihres Jahrgangs messen. Dafür trainiert Simone fünf Mal pro Woche. Ihre nächsten Ziele sind die Deutschen Meisterschaften Ende Juli in Mönchengladbach und die Süddeutschen Meisterschaften im August in Wetzlar. „Wenn sie mental noch stärker wird, kann sie viel erreichen“, meint ihr Trainer Karl John: „denn sie hat Kondition und Trainingshärte, ist sehr belastbar und dabei beweglich.“  om


Kleine Künstler ganz groSS Preise im Oster-Malwettbewerb des Gewerbeteams Beckingen vergeben

Mit über 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmern war der Oster-Malwettbewerb, den das Gewerbeteam Beckingen erstmals ausgeschrieben hatte, ein voller Erfolg. Jetzt wurden bei einer Jurysitzung die Preise vergeben. „Dafür, dass es eine Premiere war, sind wir mit der Resonanz sehr zufrieden“, resümierte Bernd Mosbach, Vorsitzender des Beckinger Gewerbeteams, zufrieden. Der Wettbewerb war am 24. März in der Saarbrücker Zeitung ausgeschrieben worden, 17 Mitgliedsfirmen des Gewerbeteams hatten die Aktion mit einer Anzeige unterstützt. Ausdrücklich bedankte sich Mosbach bei Alexa Friedrich, die den Wettbewerb bestens organisiert hatte. Für die Jury hatte das Gewerbeteam zwei Kunstschaffende

aus der Gemeinde Beckingen gewinnen können: Amanda Witting und Roy Gangi. „Es sind fröhliche Bilder in schönen Farben entstanden“, urteilten sie. „Die Kinder waren für ihr Alter sehr kreativ“, meinte Roy Gangi, und Amanda Witting bestätigte den kleinen Künstlerinnen und Künstlern Begabung: „Da waren durchaus Talente dabei, die gefördert werden sollten.“ In der Altersgruppe bis sechs Jahre dürfen sich jeweils über eine Familienkarte fürs Trampolini in Merzig freuen: Julie Lohmann, Mischa Mai, Helena Porten, Ina Strunck und Fabienne Weyand. In der Altersgruppe bis acht Jahre werden ausgezeichnet: Elias Dahmen, Jan Silas Feyhan, Colline Gora, Laetitita Hasselberg und Fabian Reichert. In der Altersgruppe ab neun Jahre sind es: Philipp

Aaron Finkler, Simon Gergen, Francesca Loris, Claire Schneider und Anastasia Warken. Die Preisträger beider Altersgruppen erhalten freien Eintritt für

Mit dem Ergebnis des Malwettbewerbs sehr zufrieden (von rechts): Anne Jungmann und Bernd Mosbach vom Gewerbeteam, Roy Gangi und Amanda Witting (beide Jury) sowie Alexa Friedrich vom Gewerbeteam, die die Aktion organisiert hatte. 

jeweils drei Kinder in die neue Fußballgolfanlage. Je einen Gutschein des Gewerbeteams Beckingen im Wert von zehn Euro erhalten: Lars Becker, Leon Becker, Lea Braun, Lara Britz, Samantha Marianne Frate, Lars Gergen, Emma Gottdang, Lars Matthiesen, Nicole Neisius, Elyas Noh, Jana Probst, Emelie Rahmoni, Chiara Reichert, Dustin Velten, Amelie Warken, Teo Werwie, Valeria Wlassow, Kiara Zuckschwerdt, Lukas Jungmann. Alle Gewinner werden noch schriftlich benachrichtigt. Die Preisverleihung findet am Samstag, 2. Juni, an der neuen Fußballgolfanlage im SaarGarten Beckingen statt.  om

Foto: O. Morguet 15


„Blech im Bruch“ Ein besonderes Konzert an einem besonderen Ort

Anfangs nicht viel mehr als nur eine verrückte Idee hat sich die Open-Air-Veranstaltung „Blech im Bruch“ mittlerweile im regionalen Musikgeschehen einen guten Namen gemacht. Sie geht im Juli unter dem Motto „A Highland Symphony“ im Steinbruch Arweiler in Beckingen in ihre achte Auflage. Am Samstag, 21. Juli, 19 Uhr, wird es mystisch im Steinbruch der Firma Arweiler bei Reimsbach. Im Rahmen des SaarMosel-Sauer Festivals lassen Martin Folz und Carola Ehrt, mittlerweile im fünften Jahr als Intendanten dieses wundervollen Open-Air-Events tätig, König Artus und seine Ritter musikalisch auferstehen. Der Bruch wird zu Camelot! Ein großes sinfonisches Blasorchester mit den besten Musikerinnen und Musikern der Großregion und ein großer sinfonischer Chor interpretieren Musik aus England und Schottland. Wie

       

schon bei „Carmina Burana“ im Sommer 2011 erwartet den Zuschauer ein durchkomponiertes, in Szene gesetztes Konzept in drei Akten. Dudelsackbläser, archaische Gesänge aus dem 12. Jahrhundert, sinfonische Orchestermusik von Johann de Meij („Lord of the Rings“) und Philipp Sparke („A Highland Symphony“) lassen den Steinbruch erbeben. 140 Akteure, drei Bühnen, ein Catwalk, Licht und schweres Gerät der Firma Arweiler werden wieder für eine unverwechselbare Atmosphäre sorgen – ein Spektakel, das es nur hier – im Steinbruch gibt! Karten für das Konzerterlebnis gibt es bei allen Ticket-Regional-Vorverkaufsstellen und im Kreiskulturzentrum Villa Fuchs unter (06861) 93670 oder im Internet unter www.villa-fuchs.de. Die Premiere feierte „Blech im Bruch“ 2004. Ziel war es schon damals, dem Publikum semiprofessionelle Blas- und Chormusik an einem außerge-

SCHIMMEL VEINAL®-Fachbetrieb Bausanierung Mauertrockenlegung Wasserschadenbeseitigung Isolierung gegen Feuchtigkeit Außenabdichtung Erdarbeiten Pflasterarbeiten

FEUCHTE WÄNDE NASSE KELLER MODERGERUCH

GERHARD EMMEL · VEINAL®-BAUTENSCHUTZ

16

„Blech im Bruch“ einen guten Namen weit über die Grenzen Beckingens hinaus gemacht. 

Foto: Gemeinde Beckingen

wöhnlichen Ort zu bieten. Die besondere Atmosphäre des imposanten Steinbruches mit seinen bis zu 70 Meter emporragenden Felswänden und den auf die Musikdarbietungen abgestimmten Lichteffekten bei einbrechender Dunkelheit bietet den Besuchern seither ein Erlebnis der besonderen Art. Seit 2008 liegt die künstlerische Leitung in den Händen von Martin Folz, im Saarland durch seine langjährige Tätigkeit als Dirigent und Chorleiter sowohl in der Blasmusik- als auch in

der Chorszene bekannt. Gleich im ersten Jahr begeisterte er mit Auszügen aus der Westside Story. 2009 konnte Bürgermeister Erhard Seger die Ehrung als „Saarländischer KulturOrt 2009“ aus den Händen der damaligen Kultusministerin und heutigen Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer entgegen nehmen. 2010 wurde den rund 2.000 Besuchern die „Queen Symphony“ als Hommage an die Musik der Kultband „Queen“ präsentiert.  om

?

Telefon 0 68 35 - 16 09 · Fax 0 68 35 - 6 78 04 · Mobil 0172 - 3 92 33 62 Dillinger Str. 2 · 66701 Beckingen E-Mail mauertrockenlegung-g.emmel@t-online.de · www.veinal.de Kostenlose Beratung und Feuchtigkeitsmessung vor Ort

Seit der Premiere 2004 hat sich die Open-Air-Veranstaltung

nach 20 Jahren schon Kult

www.wilscheiderhof.de Landgasthaus im Grünen zwischen Düppenweiler und Reimsbach

Man sieht sich!


Mowgli auf der Freilichtbühne Bernd Mühlen inszeniert das Dschungelbuch in Beckingen

Das Theater auf der Freilichtbühne vor der Kupferschmelze in Düppenweiler geht in die zweite Spielzeit: Nach dem großen Erfolg des „Schinderhannes“ im vergangenen Jahr inszeniert Bernd Mühlen jetzt das „Dschungelbuch“. Aufgeführt wird es Ende Juni. In knapp zwei Monaten verwandelt sich die Freilichtbühne am Kupferbergwerk in einen Urwald. Bernd Mühlen inszeniert hier mit rund 30 Darstellern die Geschichte des Findelkindes Mowgli, der ohne Kontakt zu den Menschen bei den Tieren des indischen Dschungels aufwächst. „Ich habe dafür das Theaterstück von Rudyard Kipling umgeschrieben, um die weltbekannten Lieder aus dem Walt-Disney-Zeichentrickfilm einzubauen, die auf der Bühne

live gesungen werden“, berichtet der Regisseur. Die Arbeit begann im November vergangenen Jahres mit den Leseproben. Danach wurden die Rollen verteilt, und im März begannen die Stellproben auf der Bühne. Mitte April kamen die Gesangsproben hinzu. Bernd Mühlen verfügt über langjährige Theatererfahrung. Er war 18 Jahre lang Regisseur und Schauspieler am „Theater 84“ in der Merziger Stadthalle. „Dort habe ich viel inszeniert und oft selbst auch gespielt“, berichtet er. Zum Regisseur ließ sich der 50-Jährige, der heute als Manager für eine Luxemburger Firma tätig ist, privat ausbilden. „Als die Gemeinde Beckingen mich 2010 ansprach, ein Stück für die neue Freilichtbühne zu inszenieren, hatte ich sofort den Schinderhannes im

Kopf“, erzählt er: „Dieses Stück hatte ich schon 1994 in Merzig inszeniert.“ Sein Ensemble rekrutierte er aus Mitgliedern der ehemaligen Theatergruppe des Vereins „Historisches Kupferbergwerk Düppenweiler“ und Darstellern aus der Region. Trotz Regens kamen rund 550 Besucher. In diesem Jahr stehen vier Aufführungen des Dschungelbuchs auf dem Programm: Start ist am Freitag, 22. Juni, mit zwei Schulvorstellungen um 9.30 Uhr (bereits ausverkauft) und um 12 Uhr (Karten: vier Euro pro Person). Die zwei Hauptvorstellungen beginnen am Samstag/Sonntag, 23./24. Juni, jeweils um 16 Uhr. Karten zum Preis von acht/sechs Euro (Erwachsene/Kinder) bei der Villa Fuchs in Merzig und bei Ticket regional.  om

„So musst du Mowgli anschauen“, instruiert Regisseur Bernd Mühlen die Schlange Ka. Foto: O. Morguet

Das Team Regie/Bühnenbild: B. Mühlen. Licht- und Tontechnik: A. Michely. Musikarrangements: R. Schmidt. Gesangcoach: A. Biesel. Kostüme: Theater 84.

Vollstationäre Pflege Herrenschwamm 6  66701 Beckingen Tel. 0 68 32/ 921 4000Fax. 0 68 32/921 4444 www.hausblandine.de  info@hausblandine.de    

wohnliche Ausstattung hauseigene Küche gemütliches Café Blandinen-Kapelle

   

vielfältiges Programm individueller Fahrdienst Haarstudio im Haus innovatives Betreuungskonzept für demenziell veränderte Menschen 17


Mit „Mystallica“ in eine sagenhafte Untertagewelt eintauchen Im Kupferbergwerk Düppenweiler können die Besucher in eine sagenhafte Untertagewelt eintauchen. Für ein ganz besonderes Erlebnis bei der Besichtigung sorgt die Lichtund Toninstallation „Mystallica“. Und auch über Tage gibt es viel zu entdecken, zum Beispiel die neue Kupferhütte.

cher mitgenommen auf eine Zeitreise in die Erdgeschichte und erfahren, wie die Erze einst entstanden sind. Über Tage gibt es die Kupferhütte mit Pochwerk und der dazugehörigen Wassertechnik sowie vieles mehr zu besichtigen. Nach der Besichtigung lädt das Huthaus zu einer Bergmannsvesper ein.

Das Kupferbergwerk Düppenweiler gehört zu den bedeutendsten kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten und Touristenattraktionen der Region. Dem Untertagebesucher werden mittel der Licht- und Toninstallation „Mystallica“ mit ihrer Kombination aus Beleuchtung, Musik, Geräuschen und Texten die Herzstücke des Bergwerks präsentiert. Nach der Einfahrt gelangen die Besucher in den „Dom“, wo die Erze mit Hilfe von Bühnen in großen Höhen abgebaut wurden. Im Maschinenschacht wird über die Probleme mit dem Grundwasser informiert, und am „unterirdiHans Josef Wilhelm führt die Besucher ehrenamtlich durchs Bergwerk. Unser Foto zeigt ihn im so genannten Dom.  Foto: O. Morguet schen See“ werden die Besu-

Die Geschichte Ein Bauer war einst bei der Feldarbeit auf kupferhaltiges Gestein gestoßen und hatte damit begonnen, es bergmännisch zutage zu fördern. Erster Betreiber des Bergwerks war der wallonischen Hüttenfachmann Remacle Renard Joseph de Hauzeur, der dazu Bergleute aus dem Erzgebirge anwarb. Der Betrieb unter seiner Leitung lief zwischen 1725 und 1735 sehr erfolgreich, ganz im Gegensatz zu späteren Abbauversuchen. Als auch ein letzter Versuch der Dillinger Hütte fehlschlug, wurde das Bergwerk 1914/15 geschlossen.

66701 Düppenweiler Hauptstr. 115 Fax (0 68 32) 8 03 65

Tel. (06832) 18

3 69 u. 82 93


Togger Bodenbau

1, 2, 3… der Togger kommt auch für „kleinste“ Flächen herbei!

Der Ausbau zum Besucherbergwerk 1986 wurde dann die Idee geboren, die alte Kupfergrube zu einem Besucherbergwerk auszubauen. Hierzu wurde 1992 ein Förderverein gegründet, der sich heute – nach der Fusion mit dem Kultur- und Heimatverein – „Historisches Kupferbergwerk Düppenweiler – Verein Im vergangenen Jahr wurde die Kupferschmelze (rechts) mit Pochwerk (links) für Geschichte und Kultur e.V.“ eröffnet. Foto: O. Morguet nennt. Rund 600 Meter Stollen und vier Schächte mit Teufen zwischen zehn und 18 Metern Die Kupferhütte Kulisse für besondere Seit dem vergangenen Jahr Veranstaltungen kann auch die nach histori- Das Kupferbergwerk ist auch schen Vorbildern errichtete Schauplatz interessanter VeranKupferhütte mit Pochwerk und staltungen ist. Die Kupferhütte Schmelzhütte sowie verschie- ist am 19./20. Mai, zum zweiten denen Maschinen besichtigt Mal Schauplatz der Düppenweiwerden. Im Pochwerk wurden ler Schmelzertage. Vom 22. bis die Erze mit einem schweren 24. Juni wird auf der FreilichtStempel zertrümmert und zu wiese „Das Dschungelbuch“ Sandkorngrößer zerkleinert. aufgeführt, und am dritten AdDas so aufbereitete Erz wurde ventwochenende, Samstag/ dann in der Schmelze verhüttet. Sonntag, 15./16. Dezember, finDie Wasserräder wurden aus ei- det ein stimmungsvoller Winternem höher liegenden Teich über markt mit Mettenschicht statt. hölzerne Zuleitungen gespeist Adresse: Die über zwölf Meter hohe Pyramide und angetrieben. mit dem Spielplatz.Foto: O. Morguet Eine Besichtigung der Kupfer- Historisches Historisches hütte und des übrigen Überta- Kupferbergwerk Düppenweiler wurden seither freigelegt und gegeländes mit Barbarakapelle, Piesbacher Straße 67 mit Aufbauten versehen. Die Schachtaufbauten und Ausgra- 66701 Beckingen-Düppenweiler Barbarakapelle wurde ungefähr bungsstätten ist jederzeit auch Öffnungszeiten d. Bergwerks: an der Stelle errichtet, an der ohne Führung möglich. Schau- Von Anfang April bis Ende einst Hauzeur die erste Berg- tafeln informieren über die ein- Januar jeden Freitag, Samstag zelnen Einrichtungen. werkskapelle bauen ließ. und Sonntag im Monat sowie

Die Barbarakapelle.Foto: O. Morguet

Klempnerei

Torsten Fritschen Estrichleger

an allen Feiertagen außer Weihnachten und Silvester von 14 bis 18 Uhr mit festen Führungen sowie nach Vereinbarung unter Telefon (06832) 800011. Februar und März geschlossen. Eintrittspreise: Führung unter Tage: Erwachsene 5 Euro, Kinder, Schüler und Studenten 4 Euro, Gruppen ab 20 Personen 1 Euro Ermäßigung pro Person. Übertageführungen (n. Voranmeldung, nur sonntags): 4 Euro. Kombipreis für beide Führungen zusammen (n. Voranmeldung, nur sonntags): 8 Euro. Sonderführungen n. Absprache. Öffnungszeiten d. Huthauses: Di. und fr. von 16 bis 22 Uhr, sonntags von 14 bis 19 Uhr. Infos: Telefon (06832) 808370. Info: Tourismusbüro Beckingen, Telefon (06835) 55-105. om

TOGGER

BODENBAU

Estriche aller Art und Industriefußböden Im steinigen Weg 36 66701 Beckingen – Saarfels Mobil: 01 72 / 6 98 44 35

Harry Friedrich

Unter den Buchen 27 66701 Beckingen Tel. 0 68 32/84 66 Fax 0 68 32/80 00 61 E-Mail: HF-Klempnerei@t-online.de Fassadenverkleidung · Metalldächer · Kaminverkleidung Terrassen- und Flachdachabdichtung · Dachreinigung Dachrinnen · Sturmschäden · Reparaturen

19


u m f ra g e gerne amilie F l (re.) r e Rafae sein n it e m n t h m f Sö nschif nternim ten. Seinen Pirate (52) u r s a x a “ o d G r n F n aa an . em Stefa den S ttern k vor all in le s k den e n t e m r a u rm mit ön ru 13) h ( u h t l c t Radto s h ie r c o u s d Gab der Le n hier ch ein (6) un eil ma ich no r mich gegen s W a „ t d , h t n c ll s a fü efä anget ie wün lplatz hier (10) g gut. S ie la (li.) s p r ie S e n d e a ll D to eson e der hen b n wär n Rutsc a D „ olin: Tramp t!“ k perfe

s s, das : onder n (43) s n e a h b m c ir nli m Jung persö efällt Anne noch gen g n in e k e h c n c e ö ens sch „An B viele M de hat eine Natur r r ie e t h ein man erühr m b e n G u eil liegt . Die zum T n und kennt it e t m ie t b f cha f zu Lands rskop Wolfe “ n e r d t en al. wie sehr z h c o n den

B

n e g n i eck

t Ihr s i r e We l c h t? r o s g n Liebli

seinem n mit e r u on o t Rad Jacks eund gerne r t F m n e im s , weil untern li.) und des ( l Spaß d (42) n a ie r a v n li hat“, o u o C enetz ohn J halb s . g s S e Frank e n w d e d htturm Ra jährig t auch r Leuc .“ autes e b d e sechs „Das mach g m s au alle sen 9). hr gut ersau rt vor Jost ( ein se geiste tschen runt „weil man e n b e g n h , senru Beckin Seinen So r allem ann“. die Rie de vo er. ll k t in o t e n e d e o r m n fi fah tge an s Heima chöne Orte ann m k e a in e D „ s gs ad an on ma dem R Jacks it m t o gu hier s

… nah und gut – Fritschen Ihr Frischemarkt in Düppenweiler Am Mühlenberg 5 66701 Beckingen-Düppenweiler 20

Gute Beratung braucht Kommunikation. www.volksbank-dillingen.de Wir machen den Weg frei.


u m f ra g e

): elm (56 sef Wilh o ich J e s g n n a ri H it verb e iz re F dern „Meine im Wan r sten be r unsere tu a am lieb höne N c s ie d durch e.“ emeind Heimatg

rks ist oll (58): rbergwe fe p u Detlef W K s de re ich elände engagie rt o „Das G D , . rt itsteam blingso im Arbe 7 mein Lie 8 9 u 1 fgeba t hon seit werk au rg e mich sc rb e Besuch terhält.“ das das auch un s e d n u hat

1): „Als nbach (8 e ll ü M in ich il Em schaft b s Leiden u a s auf r e a k Im ienenh u B m a n te am liebs schöne ont. Das rm e ss it L m de rt ist, da Heimato m e e in in e e m ir an und w en kennt d je .“ r d e in d je haft s emeinsc schöne G

(55): t riedrich en biete Alexa F Becking e n d e in rz e m mit ku „Die Ge truktur s a fs fr u In a te Eink eine gu lreichen h a m z e d ll a n u vor Wegen Ich mag keiten. h c die hier li , g ö te m en Leu tt e n n die viele leben.“

Müllenbach Reisen GmbH

Herrenschwamm 4 - 66701 Beckingen-Düppenweiler Tel.: 06832 354 - Fax: 06832 80233

E-mail: kontakt@muellenbach-reisen.de - Homepage: www.muellenbach-reisen.de Müllenbach Reisen Ihr kompetenter Partner für alle Busreisen Geschultes Personal hilft Ihnen gerne bei der Planung & Durchführung von: Vereins- & Gruppenreisen, Städte- & Kulturreisen, sowie Schulabschlussfahrten & Klassentagesfahrten

Highlights aus unserem aktuellen Sommerkatalog: 8 Tage Wanderreise Ahrntal 10.06. - 17.06.2012 • ab 575,- • HP

7 Tage Sauerland 22.07. - 28.07.2012 • ab 489,- • HP

*************************************************

*************************************************

*************************************************

*************************************************

8 Tage Wanderreise Madeira 14.06. - 21.06.2012 • ab 1.298,- • HP

6 Tage Normandie 03.09. - 08.09.2012 • ab 599,- • HP

5 Tage Dresden 20.06. - 24.06.2012 & 09.09. - 13.09.2012 • ab 375,- • HP

*************************************************

4 Tage Wemding Franken 30.06. - 03.07.2012 • ab 279,- • HP

*************************************************

************************************************* ************************************************* 8 Tage Irland 04.07. - 11.07.2012 • ab 859,- • HP

*************************************************

5 Tage Lago Maggiore 23.09. - 27.09.2012 • ab 389,- • HP 4 Tage Mailänder Scala 08.10. - 11.10.2012 • ab 540,- • ÜF

weitere interessante Mehrtages-, Tages& Sonderreisen entnehmen Sie unserem Reisekatalog. Fordern Sie ihn an! 21


erholung in schöner Landschaft Wandern und Radfahren auf Sagen- und Höhenwegen

Mit ihrer Lage in einer waldreichen Mittelgebirgslandschaft, in einem Seitental der unteren Saar, bietet die Gemeinde Beckingen beste Voraussetzungen, sich beim Wandern oder Radfahrern aktiv zu erholen. Dazu laden der Litermont-Sagenweg und der Panorama-Höhenweg sowie der Saar-Lückner-Rundradweg ein. Der tolle Panorama-Höhenweg Beckingen führt vom Fischerberghaus bei Saarfels ins Naturparkdorf Hargarten. Schon beim Fischerberghaus bietet sich eine Sicht in das obere Saartal bis Völklingen, ein Panoramablick über RehlingenSiersburg mit der Siersburg bis nach Felsberg und weiter über die Kammlage nach Bouzonville in Frankreich. Auf der anderen Seite ist der Blick frei über das nördliche Saarland bis zum Schaumberg. Im Laufe der Wanderung werden weitere Bergnasen erreicht, von denen aus man eine schöne Sicht auf die am Fuße liegenden Örtchen genießen kann. Einzigartige Flora und Fauna Ein weiteres Highlight ist das Naturschutzgebiet „Wolferskopf“ mit seiner einzigartigen Flora und Fauna. Hier gibt es unter anderem seltene Blumen und Pflanzen sowie eine vielfältige Tier- und Insektenwelt zu 22

Zu einer Wanderung gehört natürlich auch eine zünftige Rast an einem schattigen Plätzchen. Unser Foto zeigt den Biergarten am Fischerberghaus. 

entdecken. 30 Orchideen und zahlreiche Wildrosensorten sind hier ebenso heimisch wie etwa 60 verschiedene Vogelarten, darunter auch der gefährdete Neuntöter. Und auch Geschichte wurde hier geschrieben: Einige der ursprünglich 137 historischen Grenzsteine, mit denen 1779 die kurtrierisch-französische Grenze markiert wurde, sind erhalten geblieben. Nach rund 12 Kilometern Wanderung auf dem Panoramaweg erreicht man das Naturparkdorf Hargarten, eines der schönsten Dörfer im Na-

turpark Saar-Hunsrück. Neben Gastronomie laden Kalkofen, Steinbruch, Feldschmiede und ein kleines Kapellchen, die Anna-Kapelle, zum Verweilen ein. Wild-romatisch und verwunschen Wild-romantisch, magisch und ein wenig verwunschen präsentiert sich der Litermont-Sagenweg. Der rund 17,5 Kilometer lange Premiumwanderweg der Gemeinde Beckingen führt auf Natur belassenen Wegen und schmalen, schattigen Pfaden durch dichte, unberührte Wäl-

Foto: O. Morguet

der, weite Landschaften, offene Felder, sattgrüne Wiesen und Viehkoppeln, über Stege und durch tiefe Schluchten zu sagenhaften Stätten und Plätzen. Er bietet dem Wanderer daneben die Möglichkeit, sich über die geschichtlichen und geologischen Eigenheiten sowie die Sagenwelt der LitermontRegion zu informieren. Der Weg wurde im Oktober 2010 vom deutschen Wanderinstitut mit 60 Punkten bewertet. Entlang der Strecke liegen der Hintere Wehlenberg und der Weltersberg, das idyllische


Rastplätzen, Spielplätzen, Weihern, Wassertretanlagen und vier Reiterhöfen vorbei. Die Tour verläuft unter anderem entlang der Saar, entlang des Mühlenbachs durch das Haustadter Tal, entlang des Mockenbachs Richtung Oppen und von dort aus über Düppenweiler durch das Helleschter-Bach-Tal, über die Mosbachhütte und den Beckinger Wald an die Saar mit Radfahren der Staustufe und von dort über mit der ganzen Familie Der „Saar-Lückner-Rundrad- Saarfels zurück zum Bahnhof. om weg“ verbindet die beiden  überregionalen Radwege SaarBostal-Radweg und Saar-Rad- Infos: weg miteinander und führt über Touristinfo Beckingen, rund 40 Kilometer durch die Rathaus, 66701 Beckingen, reizvolle, abwechslungsreiche Telefon (06835) 55-105. Landschaft der Gemeinde Be- Die Gemeinde Beckingen bietet ckingen, von der Saar zur Odi- nahezu das ganze Jahr über gelienkapelle im Lückner. Die Tour führte Wanderungen und Radist gerade für Familien geeig- touren an. Außerdem veranstalnet, denn die Strecke führt mit tet sie Anfang Juni schon zum relativ wenigen Steigungen an neunten Mal eine Touren- und Kondelerbachtal mit seiner urwüchsigen Sumpflandlandschaft, der Dasselter Stein, eine geheimnisvolle Buntsandsteinformation, und die Margaretenhöhle sowie Naturdenkmäler wie der Graue Stein, eine imposante Felsformation aus Quarzporphyr, im Volksmund auch Druidenstein genannt.

Wanderwoche. Hier die Termine 14. Juli: Radtour über den „Großen im Überblick: Lückner“. 26. August: Geführte Wanderungen Radtour ins Saar- und Niedtal. 22. April: Osterwanderung auf dem Liter- 29. September: Mountainbiketour. mont-Sagen-Weg. 3. bis 10. Juni: 9 Touren- und Wanderwoche Wanderwoche. Die Touren- und Wanderwoche 19. August: lockt vom 3. bis 10. Juni mit Sommerwanderung auf dem dem Einstieg auf mehrere zerLitermont-Sagen-Weg. tifizierte Premiumwanderwege 23. September: wie dem Litermont-Sagenweg, Spätsommerwanderung auf dem Lücknerweg und dem dem Wolferskopf. Schluchtenweg sowie verschie28. Oktober: denen Themenwanderungen Herbstwanderung auf dem auf dem Panorama-Höhenweg Lücknerweg. durch das Naturschutzgebiet 23. November: „Wolferskopf“. Irrlichter-Tour Im Mittelpunkt stehen die (Nachtwanderung). Frühwanderung in den Sonnenaufgang auf dem PanoraGeführte Radtouren ma-Höhenweg sowie geführte 20. Mai: Orchideen- und KulturwandeRadtour durch die Gemeinde rungen. Beckingen.

Für genüssliche Wanderer und wandernde Genießer … www.margrets-bauernstube.de … sind wir die richtige „Anlaufstelle“. (Auch Wanderer im Geiste sind natürlich herzlich willkommen.)

Besonders schön sitzen Sie auf unserer Terrasse mit Blick auf den GRAUEN STEIN. Öffnungszeiten: Freitagmittag und -abend Samstagabend ab 18.00 Uhr Sonntag ab 12.00 Uhr durchgehend Küche bis ca. 19.00 Uhr Sonntagnachmittag auch Kaffee und Kuchen auch Montagmittag geöffnet Reservierungen unter: 0 68 32 / 800 804 • Litermont 66701 Düppenweiler

23


v e ran s talt u n g s k al e n d e r I n d e r G e m ei nde Beck ingen i st das g anze Jahr ü b er vi el l o s !

24

Freitag, 11. Mai

Gemeindeschulsportfest in der Lücknerarena in Oppen

Fr. bis So., 11. bis 13. Mai

Reit- und Springturnier des RRV Honzrath

Samstag, 19. Mai

 ubiläumsveranstaltung „100 Jahre MGV Concordia Beckingen“ J mit Verleihung der Zelterplakette in der Deutschherrenhalle

Sa./So., 19./20. Mai

Düppenweiler Schmelzertage am Kupferbergwerk

Sa. bis Di., 26. bis 29. Mai

Pfingstkirmes in Reimsbach

So. bis So., 3. bis 10. Juni

9. Touren- und Wanderwoche der Gemeinde Beckingen

Fr. bis So., 8. bis 10. Juni

Tage der Musik im Saargarten

Fr. bis So., 22. bis 24. Juni

 indertheater am Kupferbergwerk: Unter der Regie von K Bernd Mühlen wird auf der Freilichtwiese vor der Kupferschmelze „Das Dschungelbuch“ aufgeführt (siehe ausführlichen Bericht auf Seite 17).

Samstag, 23. Juni

Einweihung des neu gestalteten Dorfplatzes in Erbringen

Freitag, 29. Juni

 erienstart auf Kinderart im Sport-, Spiel- und Freizeitzentrum F Honzrath

Samstag, 21. Juli

 . Auflage von „Blech im Bruch“ im Steinbruch Arweiler in 8 Reimsbach: Unter dem Motto „A Highland Symphony“ interpretieren ein großes sinfonisches Blasorchester mit den besten Musikerinnen und Musikern der Großregion und ein großer sinfonischer Chor Musik aus England und Schottland (siehe ausführlichen Bericht auf Seite 16).

Sa. bis Mo., 28. bis 30. Juli

Kirmes in Hargarten

Fr. bis So., 3. bis 5. August

28. Topfstädter Dorffeschd in Düppenweiler

Dienstag, 14. August

Ferienfinale im Saargarten


v e ran s talt u n g s k al e n d e r

Fr. bis So., 17. bis 19. Aug.

„Beckinger Schmaus“, Veranstalter: Vereinsgemeinschaft

Di. bis Sa., 4. bis 9. Sept.

 as Theaterschiff „Maria Helena“ legt in Beckingen am D SaarGarten an: Geplant sind Kindervorstellungen am 4. und 5. September sowie Aufführungen für Erwachsene (vom 7. bis 9. September).

So./Mo., 30. Sept./1. Okt.

Kirmes in Haustadt

Mittwoch, 3. Oktober

Happy-Heide-Ritt des RRV Honzarath

Samstag, 6. Oktober

• 1. Topfstädter Äppelfeschd in Düppenweiler • Oktoberfestumzug in Honzrath

Sonntag, 7. Oktober

Galopp-Renntag in Honzrath

Sonntag, 14. Oktober

Schleppjagd des Reit- und Fahrvereins Beckingen

Sa. bis Mo., 20. bis 22. Okt.

Kirmes in Saarfels

Sa./So., 24./25. November

Kathreinenmarkt mit Gemäldeausstellung

Samstag, 1. Dezember

Christkindlmarkt in Saarfels

Sa./So., 1./2. Dezember

Reimsbacher Weihnachtsmarkt

Freitag, 7. Dezember

Konzert mit Christian Schmitt

Sa./So., 8./9. Dezember

 raditionelle Krippenausstellung, großer Kunsthandwerkermarkt T und Weihnachtsmarkt in Beckingen

Sa./So., 15./16. Dezember

 ettenschicht und Wintermarkt am Historischen M Kupferbergwerk Düppenweiler

Ganzheitliche WOHNWELTEN helfen Ihnen bei der Wohnraumgestaltung.

Talstraße 266, 66701 Beckingen, Tel.: 0 68 35 / 21 13 / 21 17 www.susanne-werding.de 25


GE W I N N SP I E L

Mitmachen und einen von vielen Preisen gewinnen!

Dieses Foto zeigt den Blick durch die Skulptur „Rotation“ von Angelika Summa auf einen Teil des Werkes „Keine Betonköpfe“ der Italienerin Laura Denzi. In welcher Beckinger Parkanlage kann man diese Skulpturen entdecken? A) Im Pfarrgarten B) Im Stadtgarten C) Im SaarGarten Wissen Sie die richtige Antwort? Dann rufen Sie uns zwischen dem 30. April und 15. Mai 2012 unter

0 13 79 – 37 11 38 - 0* an und nennen uns den richtigen Lösungsbuchstaben. Unter allen richtigen Antworten verlosen wir Freikarten für das Hallenbad Beckingen, für das Historische Kupferbergwerk Düppenweiler, für die Minigolfanlage in Honzrath und für die Veranstaltung „Blech im Bruch“. Teilnahmeschluss ist der 15. Mai 2012. Die Veröffentlichung der Gewinner erfolgt am Samstag, 19. Mai 2012, in der Saarbrücker Zeitung. *Ein Anruf aus dem dt. Festnetz kostet 50 Cent (Mobilnetz abweichend). Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

26


27


Privatkundenleiter Christian Gergen und seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Geschäftsstellen (von links): Benjamin Collmann, Silke Roth, Thomas Will, Michael Gleissner, Christina Wacht, Eric Backes, Ann-Kathrin Gimler, Frank Eltges, Katharina Palm und Theo Schumacher (es fehlen Brunhilde Behr, Aline Fontaine, Melitta Laux, Claudia Puhl, Helga Schumacher und Ulrike Schwickart)

Wir sind für Sie da im Haustadter Tal. Nähe ist bei der Sparkasse Merzig-Wadern kein Zufall, sondern Absicht. Wir als qualifiziertes und kompetentes Team der Geschäftsstellen im Haustadter Tal sind Ihr erster Ansprechpartner für Finanzdienstleistungen aller Art. Unsere Selbstbedienungsgeräte wie Geldautomaten, Kontoauszugsdrucker und Kontoserviceterminals stehen Ihnen rund um die Uhr zur Verfügung. Und für Beratungstermine sind wir selbstverständlich auch gerne außerhalb der Öffnungszeiten zwischen 8 und 20 Uhr nach Terminvereinbarung für Sie da. Fragen Sie uns einfach direkt. Ihr Team der Sparkassen-Geschäftsstellen im Haustadter Tal Geschäftsstelle Beckingen Parkstr. 1 Tel. (0 68 61) 99 19-4 01 00

Geschäftsstelle Düppenweiler Brunnenstr. 1 Tel. (0 68 61) 99 19-4 36 00

Geschäftsstelle Honzrath Honzrather Str. 38 Tel. (0 68 61) 99 19-4 31 00

Geschäftsstelle Reimsbach Reimsbacher Str. 42 Tel. (0 68 61) 99 19-4 33 00

www.SparkasseMerzig-Wadern.de Service@SparkasseMerzig-Wadern.de

28

Geschäftsstelle Haustadt Haustadter-Tal-Str. 190 Tel. (0 68 61) 99 19-4 30 00

S Sparkasse Merzig-Wadern

Wir in Beckingen  

Wir in Beckingen

Advertisement