Page 13

11ER – DAS FUSSBALLMAGAZIN

KREISLIGA - B - MOSEL/HOCHWALD

13

VORBERICHT 21. SPIELTAG

21. SPIELTAG IM ÜBERBLICK

Reinsfeld empfängt Issel Ex-Favorit gegen ambitionierten Aufsteiger TuS Reinsfeld - SG Issel Reinsfeld, 20.03.2011, 14.30h

Niederlage, die die Isseler nicht auf sich sitzen lassen wollen.

Keine halben Sachen in Reinsfeld: Unentschieden scheint es hier nicht zu geben, auch nach den ersten beiden Punktspielen im neuen Jahr hat der TuS Reinsfeld nur Siege und Niederlagen auf dem Konto. Der ehemalige Titelfavorit steht nun nach dem jüngsten Sieg gegen Kernscheid in der Tabellenmitte, und hat immer noch einen ordentlichen Vorsprung auf die Abstiegsplätze – doch dass der Blick überhaupt auf diese gerichtet werden muss, konnte vor der Saison nicht unbedingt erwarten werden. Mitverantwortlich dafür, dass es so weit kommen konnte, ist auch die schlechte Trainingsbeteiligung der Reinsfelder: “Ich habe seit Monaten nur sechs Spieler im Training, viele fehlen berufs-, krankheits- oder verletzungsbedingt”, klagt Übungsleiter Jan Küchling. Entsprechend schlecht sei auch die Vorbereitung verlaufen. Gegen Kernscheid habe er den Kader mit Spielern der zweiten Mannschaft auffüllen müssen, um überhaupt elf Spieler auf den Platz zu bekommen. “Jetzt müssen wir aufpassen, dass nach unten nichts mehr passiert”. Ganz anders die Voraussetzungen in Issel: die Isseler sind als Aufsteiger in die Saison gestartet, und so stand der Klassenerhalt selbstverständlich zuallererst auf dem Aufgabenzettel von Trainer Helmut Freischmidt – auch, wenn er seine Mannschaft zu weit mehr in der Lage sieht und mittelfristig durchaus auch höherklassige Ambitionen hegt. Und die Qualität steckt auf jeden Fall im Kader, nicht umsonst ist Issel/Kenn vor Reinsfeld positioniert. Außerdem hat Freischmidt gegen Reinsfeld auch noch eine Scharte auszuwetzen: Das Hinspiel ging mit 0:2 verloren – eine

SG Züsch-Neuhütten - SG Geisfeld Damflos, 20.03.2011, 14.30h Die spannendste Frage an der Tabellenspitze ist nicht, wer Meister wird: denn kaum jemand wird nach den jüngsten Siegen noch ernsthafte Zweifel daran hegen, dass die SG Geisfeld/Rascheid den Titel holen wird. Spannend ist auch nicht, wer aufsteigt – denn um die Ligaaufstockung für die nächste Saison rückgängig zu machen, wird nur der Meister aufsteigen und der Kampf um Platz zwei gerät zum Kampf um die goldene Zitrone. Die spannendste Frage an der Tabellenspitze ist, wer es schafft, der SG Geisfeld die ersten Zähler wegzunehmen – denn alle Punktspiele der aktuellen Saison konnte die Mannschaft von Reiner Knippel siegreich gestalten. Im Hinspiel gegen Züsch-Neuhütten gab es einen 3:1-Sieg für die Geisfelder, deren überragende Serie neben dem offensichtlichen Können natürlich auch auf ein wenig Glück in der einen oder anderen Partie zurückzuführen ist. Damals stand Trainer Knippel noch selbst im Tor, weil Stammschlussmann Dominik Fetzer die gesamte Hinrunde verletzungsbedingt ausgefallen war – nach der Winterpause ist er allerdings zurückgekommen. Für Züsch-Neuhütten geht es vor allem darum, nicht in den Abstiegskampf hineinzurutschen. Der Abstand zur roten Zone ist mit vier Punkten nicht gerade überragend – immerhin haben die Züscher allerdings auch noch zwei Partien mehr zu absolvieren als viele der Konkurrenten. Ein Sieg im Derby gegen Geisfeld würde dabei neben dem nicht zu unter-

schätzenden Prestige auch noch drei wichtige Punkte bringen – die Spannung ist also durchaus vorhanden.

Volker Schönhofen hat sich nicht umsonst bis auf den dritten Tabellenplatz vorgeschoben. Die Fidei-Elf überzeugt mit erfrischendem und effektiven Fußball und ist nicht umsonst der bestplatzierte aller Aufsteiger aus der C-Klasse. Mit 5:0 wurden zuletzt die offenstivstarken Farschweilerer heimgeschickt, nun soll das nächste Torfestival folgen.

Hermeskeiler SV DJK Pluwig-Gusterath Hermeskeil, 20.03.2011, 14.30h Schlecht gespielt und trotzdem gewonnen ist das Fazit der DJK Pluwig-Gusterath aus der Partie gegen Mandern – der Sieg lässt die Pluwiger auf den vierten Tabellenplatz vorziehen. Und noch immer hat Pluwig eine gute Chance, am Ende der Saison als bester Aufsteiger dazustehen: Denn zwar hat Schleidweiler noch zwei Pünktchen mehr auf dem Konto, auf der anderen Seite jedoch auch schon zwei Spiele mehr absolviert. Um das hehre Ziel zu erreichen, müssen jedoch bessere Leistungen folgen – zum Beispiel gegen Hermeskeil: Die Mannschaft von Eric Forster hat zwar gerade gegen Geisfeld verloren, ist aber dennoch in sich gefestigt und wird es dem Gegner zu Hause mit Sicherheit nicht leicht machen. Zumal den Hermeskeilern auch immer noch das Abstiegsgespenst im Nacken sitzt, denn die Fahrstuhlplätze in die C-Klasse sind nur vier Punkte entfernt. Und nicht zuletzt das Hinspiel hat gezeigt, dass mit Hermeskeil in dieser Saison gerechnet werden muss, denn jenes konnten die Forster-Schützlinge mit 3:0 für sich entscheiden.

SG Osburg II - SSG Kernscheid Thomm, 20.03.2011, 14.30h Die Osburger konnten ihre guten Leistungen aus der Vorbereitung nicht mit in die Punktspieler hinüberretten. Gegen Gutweiler setzte es in einer eher schwachen Partie beider Mannschaften eine 1:2-Niederlage. Gegen Kernscheid soll nun der ersehnte Befreiungsschlag erfolgen, doch das dürfte sich schwierig gestalten: die Mannschaft von Andreas Wagner ist Tabellenzweiter und galt lange als einziges Team, das dem Spitzenreiter Geisfeld/Rascheid überhaupt noch gefährlich werden konnte. Und auch, wenn der erste Platz nun endgültig entschwunden scheint, werden die Kernscheider zumindest Rang zwei verteidigen wollen. SG Farschweiler - SV Gutweiler Thomm, 20.03.2011, 16.30h Mit 0:2 hatte der SV Gutweiler das Hinspiel gegen Farschweiler/Lorscheid verloren – unglücklich, wie Gutweiler-Coach Frank Meuser sagt, dem die Niederlage noch im Gedächtnis geblieben ist. “Ich will dort etwas gutmachen, wir fahren hin, um zu gewinnen”, so Meuser. Farschweiler wird dagegen unter dem neuen Trainer Jürgen Kopp alles daran setzen, die Punkte zu behalten, um den Platz unter den Top Fünf nicht aufgeben zu müssen. Besucher, aufgepasst: Die Partie findet um 16.30h auf dem Kunstrasenplatz in Thomm statt.

SG Mandern - SG Schleidweiler Waldweiler, 20.03.2011, 14.30h “Wir sind ab der 20. Minute die dominierende Mannschaft gewesen”, hatte ein enttäuschter Mandern-Trainer Erwin Krempchen nach der Niederlage gegen Pluwig-Gusterath gesagt. Wenn schon nicht auf der Chancenverwertung, so kann er doch immerhin auf der kämpferischen Leistung seiner Mannschaft aufbauen, wenn es gegen Schleidweiler geht – und das ist auch bitter nötig: Denn die Mannschaft von Christian Frankreiter und

SV Kell

SPIELFREI

TABELLE - KREISLIGA B - MOSEL/HOCHWALD

IHRE WERBEFLÄCHE 1. SG Geisfeld

TORSCHÜTZENLISTE 1. 2. 3.

Volker Wagner Nico Thömmes Angelo Colon Sandoval

18 17 13

2. SSG Kernscheid 3. SG Schleidweiler 4. DJK Pluwig-Gusterath

SSG Kernscheid SG Farschweiler SV Gutweiler

5. SG Farschweiler 6. SG Issel 7. TuS Reinsfeld

20. Spieltag SV Gutweiler - SG Osburg II SG Schleidweiler - SG Farschweiler DJK Pluwig-Gusterath - SG Mandern SG Geisfeld - Hermeskeiler SV SV Kell - SG Gusenburg SSG Kernscheid - TuS Reinsfeld SG Issel - SG Zerf II SG Züsch-Neuhütten - SPIELFREI

21. Spieltag 2:1 5:0 3:1 2:0 1:5 0:2 3:1

SG Zerf II SG Züsch-Neuhütten Hermeskeiler SV SG Mandern SG Farschweiler SG Osburg II TuS Reinsfeld SV Kell

- SG Gusenburg - SG Geisfeld - DJK Pluwig-Gusterath - SG Schleidweiler - SV Gutweiler - SSG Kernscheid - SG Issel - SPIELFREI

8. SG Züsch-Neuhütten 9. Hermeskeiler SV 10. SV Gutweiler 11. SG Gusenburg 12. SG Mandern 13. SG Osburg II 14. SV Kell 15. SG Zerf II

Sp.

g.

u.

v.

Tore

Diff.

Pkt.

17 18 18 16 18 18 17 16 18 18 17 18 17 18 18

17 11 10 9 9 8 8 6 7 6 6 5 4 5 2

0 3 3 4 3 4 0 4 1 4 3 3 3 0 1

0 4 5 3 6 6 9 6 10 8 8 10 10 13 15

57:12 47:31 43:25 40:23 49:51 43:28 40:37 36:36 35:44 30:41 30:35 24:36 27:43 35:60 24:58

45 16 18 17 -2 15 3 0 -9 -11 -5 -12 -16 -25 -34

51 36 33 31 30 28 24 22 22 22 21 18 15 15 7

Elfer Fussballmagazin  

Elfer, 11 Freunde, Fussball

Elfer Fussballmagazin  

Elfer, 11 Freunde, Fussball

Advertisement