Page 1

ab 03/2018

INKA BAUSE Fr | 12.10.18 | 20:00 | Halle | Steintor-Varieté

#20

BERLIN ADMIRALSPALAST BURG STADTHALLE CHEMNITZ ARENA | STADTHALLE COTTBUS STADTHALLE DESSAU ANHALTISCHES THEATER DRESDEN KIEZKLUB | KULTURPALAST | ALTER SCHLACHTHOF ERFURT MESSEHALLE | ALTE OPER ESSEN PHILHARMONIE FRANKFURT/M. ALTE OPER GERA KUK GRÄFENHAINICHEN FERROPOLIS HALLE BRASSERIE LÖZIUS | GALOPPRENNBAHN | KLUB DRUSHBA | HÄNDELHALLE | STEINTOR-VARIETÉ HAMBURG ELBPHILHAMRONIE | LAEISZHALLE ILSENBURG HARZLANDHALLE LEIPZIG ARENA | GEWANDHAUS | HAUS AUENSEE | HAUS LEIPZIG MAGDEBURG AMO | FEUERWACHE | STADTHALLE MÜNCHEN GASTEIG PHILHARMONIE ROSTOCK STADTHALLE SCHWERIN SPOK STUTTGART BEETHOVENSAAL SUHL CCS WITTENBERG SCHLOSS ZWICKAU BALLHAUS NEUE WELT


Mit der Restaurierung der Fassade des Steintor-Varietés im Jahr 2013 begannen die lang geplanten Baumaßnahmen im und um nach unserer hauseigenen Steintor-Weihnachtsrevue im November/Dezember 2017 das Steintor-Varieté. Von der Neubebauung mit einem Besucherrekord mit über 47.000 des Steintor-Vorplatzes und dazugehöriger baulicher Änderungen der StraßenbahnBesuchern und weiteren Highlights im Januar und Februar 2018 präsentieren wir anlagen und der Verkehrsführung, dem Neubau der Steintor-Passage, sowie der Ihnen für die weitere Spielzeit ab März 2018 wieder eine großartige Auswahl an Erschaffung des neuen Steintor-Campus der Veranstaltungen verschiedenenen Genren. MLU Halle-Wittenberg wird dieses umfangreiche Bauprojekt „Steintor Areal“ mit Mit großer Vorfreude erwarten wir im Mai Beendigung der Foyererweiterung des Steintor-Varietés im Mai 2018 seinen Abden „Kabarett-Oscar“ Salzburger Stier. Der Salzburger Stier ist der renommierteste schluss finden. Kleinkunstpreis im deutschen Sprachraum. 1982 wurde er zum ersten Mal vergeben, Wir möchten uns bei allen Partnern für die 15 Jahre wurde der „Stier“ ausschließlich gute Zusammenarbeit und das entgegengebrachte Vertrauen bedanken und freuen in Salzburg verliehen, dann ging er auf uns, allen Besuchern das neue SteintorReisen und landet nun 2018 erstmals in Varieté im alten Walhalla Theater vollendet Halle (Saale) im Steintor-Varieté. präsentieren zu dürfen.

Liebe Kulturplan-Freunde,

Ihre Kulturplaner

I N H A LT COM E DY I KA BA R ETT I K L E I N KU N ST I L E S U N G M U S I C A L I R E V U E I S H O W I TA N Z ROCK I POP I BLUES I JAZZ I SWING K I N D E R I FA M I L I E K L A S S I K I B A L L E T T I T H E AT E R I O P E R E T T E SCHLAGER I VOLKSMUSIK

>10 >22 >31 >40 >42 >45


4 KALENDER

5

Mi 07.03. 20:00 Frankfurt/M. Do 08.03. 20:00 Essen Fr 09.03. 20:30 Dresden Sa 10.03. 21:00 Halle So 11.03. 19:00 Halle Mo 12.03. 19:00 Halle Do 15.03. 20:00 Halle Fr 16.03. 19:30 Erfurt Sa 17.03. 20:00 Halle Sa 17.03. 20:00 Dresden So 18.03. 18:00 Halle So 18.03. 18:00 Leipzig Di 20.03. 20:00 Dresden Fr 23.03. 19:30 Halle Sa 24.03. 20:00 Halle So 25.03. 16:00 Halle So 25.03. 20:00 München Mo 26.03. 20:00 Stuttgart Fr 06.04. 20:00 Sa 07.04. 20:00 So 08.04. 16:00 Mo 09.04. 19:00 Di 10.04. 19:30 Mi 11.04. 20:00 Fr 13.04. 20:00 Mo 16.04. 20:00 Do 19.04. 15:00 Fr 20.04. 20:00 Fr 20.04. 20:00 Sa 21.04. 20:00 So 22.04. 17:00

Halle Halle Halle Halle Halle Halle Halle Halle Halle Halle Halle Halle Ilsenburg

MÄRZ 2018 Alte Oper Die Prinzen mit Sinfonieorchester Philharmonie Die Prinzen mit Sinfonieorchester Kiezklub B-Tight Klub Drushba B-Tight Steintor-Varieté Chris Norman Brasserie Lözius Close-Up-Lounge Steintor-Varieté The Firebirds Burlesque Show Alte Oper Ulrich Tukur & Die Rhythmus Boys Steintor-Varieté Best of Musical Highlights Kulturpalast Ulrich Tukur & Die Rhythmus Boys Steintor-Varieté SIXX PAXX Gewandhaus Ulrich Tukur & Die Rhythmus Boys Kulturpalast Die Prinzen mit Sinfonieorchester Steintor-Varieté Fantasy Steintor-Varieté Ostrock meets Classic Steintor-Varieté Klassisches Erbe Gasteig Philharm. Die Prinzen mit Sinfonieorchester Beethovensaal Die Prinzen mit Sinfonieorchester APRIL 2018 Steintor-Varieté Kurt Krömer Steintor-Varieté Kurt Krömer Steintor-Varieté Über Sieben Brücken Brasserie Lözius Close-Up-Lounge Steintor-Varieté Peter Kraus Steintor-Varieté Bonnie Tyler Steintor-Varieté Männerabend Steintor-Varieté Maite Kelly – TV Aufzeichnung Steintor-Varieté Pavillonkonzert Staatskapelle Halle Händelhalle Die Schöne und das Biest Steintor-Varieté Schmitt singt Jürgens Steintor-Varieté Gerburg Jahnke & Gäste Harzlandhalle Olaf Schubert & seine Freunde

31 31 22 22 31 23 31 23 31 31 24 42 31 31 10 10 24 22 45 32 10 45 43 25 25 11 11

Di 24.04. 20:00 Fr 27.04. 20:00 So 29.04. 16:00 Mi 02.05. 18:00 Fr 04.05. 19:30 Sa 05.05. 19:30 Fr 11.05. 20:00 Fr 11.05. 20:00 Sa 12.05. 20:00 Sa 12.05. 20:00 Mo 14.05. 19:00 Mi 16.05. 20:00 Fr 01.06. 20:00 Sa 02.06. 16:00 So 03.06. 10:00 So 03.06. 20:00 Mo 04.06. 20:00 Di 05.06. 20:00 Do 07.06. 20:00 Do 07.06. 20:00 Fr 08.06. 20:00 Fr 08.06. 20:00 Sa 09.06. 20:00 Do 14.06. 20:00 Fr 15.06. 20:00 Sa 16.06. 20:00 Mi 20.06. 20:00 Do 21.06. 15:00 Do 21.06. 20:00 Fr 22.06. 20:00

Halle Steintor-Varieté Eddi Hüneke Halle Steintor-Varieté Stahlzeit Halle Steintor-Varieté Klassisches Erbe MAI 2018 Halle Brasserie Lözius LITERAtainment Halle Steintor-Varieté Salzburger Stier – Eröffnungsabend Halle Steintor-Varieté Salzburger Stier – Preisträgerabend Halle Steintor-Varieté Frank-Markus Barwasser Dessau Anhalt. Theater Ute Freudenberg Halle Steintor-Varieté Katrin Weber - SOLO Dessau Anhalt. Theater Buddy in Concert Halle Brasserie Lözius Close-Up-Lounge Dessau Anhalt. Theater Schwarze Augen JUNI 2018 Halle Steintor-Hof TURANDOT Premiere Halle Steintor-Varieté Händels Messiah Reloaded Halle Steintor-Varieté Jugendblasorchester Halle Halle Steintor-Hof TURANDOT Leipzig Gewandhaus Art Garfunkel Dresden Kulturpalast Art Garfunkel Halle Steintor-Hof TURANDOT Halle Steintor-Varieté Art Garfunkel Halle Steintor-Hof TURANDOT Berlin Admiralspalast Art Garfunkel Halle Steintor-Hof TURANDOT Halle Steintor-Hof TURANDOT Halle Steintor-Hof TURANDOT Halle Steintor-Hof TURANDOT Halle Steintor-Varieté Jens Rosteck Halle Steintor-Varieté Pavillonkonzert Staatskapelle Halle Halle Steintor-Hof TURANDOT Halle Steintor-Hof TURANDOT

32 33 42 12 12 13 14 26 22 14 30 43 30 33 33 30 33 30 33 30 30 30 30 13 43 30 30


6 KALENDER Fr 17.08. - Gräfenhainichen Sa 18.08. 19:30 Halle Sa 18.08. - Gräfenhainichen So 19.08. - Gräfenhainichen Mi 29.08. 20:00 Halle Do 30.08. 20:00 Halle Fr 31.08. 19:15 Halle Fr 07.09. 19:00 Wittenberg So 09.09. 18:00 Leipzig Mo 10.09. 20:00 Berlin Do 20.09. 20:00 Magdeburg Fr 21.09. 20:00 Halle Sa 29.09. 20:00 Halle So 30.09. 16:00 Halle Fr 05.10. 20:00 Halle Sa 06.10. 20:00 Zwickau Fr 12.10. 20:00 Halle Sa 13.10. 20:00 Halle Fr 19.10. 20:00 Halle Fr 19.10. 20:00 Magdeburg Sa 27.10. 17:00 Halle Do 01.11. 20:00 Halle Do 01.11. 20:00 Leipzig Sa 03.11. 20:00 Halle Mo 05.11. 20:00 Leipzig Mi 07.11. 20:00 Dresden Mi 07.11. 20:00 Halle Do 08.11. 20:00 Magdeburg Mi 14.11. 20:00 Zwickau

7 AUGUST 2018 Ferropolis IRON DRIFT KING Steintor-Varieté Uwe Steimle Ferropolis IRON DRIFT KING Ferropolis IRON DRIFT KING Galoppennbahn Olaf Schubert Galopprennbahn Michael Patrick Kelly Galopprennbahn Wincent Weiss SEPTEMBER 2018 Schloss Wittenbg. IN EXTREMO Haus Leipzig Mary Roos & Wolfgang Trepper Admiralspalast Mary Roos & Wolfgang Trepper Stadthalle Olaf Schubert & seine Freunde Steintor-Varieté Smokie Steintor-Varieté The Johnny Cash Show Steintor-Varieté Wiedersehen mit Freunden OKTOBER 2018 Steintor-Varieté Torsten Sträter Neue Welt Inka Steintor-Varieté Inka Steintor-Varieté Hagen Rether Steintor-Varieté Götz Alsmann AMO Procol Harum Steintor-Varieté Musikschule Fröhlich NOVEMBER 2018 Steintor-Varieté Florian Schroeder Haus Leipzig Inka Steintor-Varieté Karat Haus Leipzig Farid Alter Schlachthof Farid Steintor-Varieté Ben Zucker Feuerwache Tonbandgerät Neue Welt Farid

26 15 26 26 15 34 34 35 16 16 11 35 27 46 16 47 47 17 17 36 18 47 36 27 27 47 37 27

Do 15.11. 20:00 Erfurt Alte Oper Farid Fr 16.11. 20:00 Halle Steintor-Varieté Jethro Tull by Ian Anderson Fr 23.11. 17:00 Halle Steintor-Varieté Premiere: Steintor-Weihnachtsrevue Sa 24.11. 20:00 Magdeburg Stadthalle Chippendales Di 27.11. 20:00 Halle Steintor-Varieté Farid Do 29.11. 20:00 Leipzig Haus Auensee Chippendales Do 29.11. 20:00 Dresden Alter Schlachthof Inka Fr 30.11. 19:30 Erfurt Alte Oper Inka Fr 30.11. 20:00 Halle Steintor-Varieté Ute Freudenberg & Band DEZEMBER 2018 So 02.12. 18:00 Schwerin SpoK Dieter „Maschine“ Birr So 09.12. 18:00 Berlin Tempodrom Dieter „Maschine“ Birr Do 13.12. 20:00 Hamburg Laeiszhalle Dieter „Maschine“ Birr Fr 21.12. 20:00 Cottbus Stadthalle Dieter „Maschine“ Birr Sa 22.12. 20:00 Chemnitz Stadthalle Dieter „Maschine“ Birr So 23.12. 21:00 Halle Steintor-Varieté Weihnachtssingen Di 25.12. 21:00 Halle Steintor-Varieté Weihnachtssingenv Mi 26.12. 21:00 Halle Steintor-Varieté Weihnachtssingen Do 27.12. 20:00 Rostock Stadthalle Dieter „Maschine“ Birr Fr 28.12. 20:00 Magdeburg Stadthalle Dieter „Maschine“ Birr Sa 29.12. 20:00 Halle Steintor-Varieté CITY & Gast Sa 29.12. 20:00 Erfurt Alte Oper Dieter „Maschine“ Birr So 30.12. 15:00 Halle Steintor-Varieté Die Schneekönigin So 30.12. 20:00 Leipzig Haus Auensee Dieter „Maschine“ Birr Mo 31.12. 17:00 Halle Steintor-Varieté Katrin Weber – Nicht zu fassen VORSCHAU 2019 Do 03.01. 20:00 Dresden Kulturpalast Dieter „Maschine“ Birr Fr 04.01. 20:00 Suhl CCS Dieter „Maschine“ Birr Sa 05.01. 20:00 Halle Steintor-Varieté Dieter „Maschine“ Birr So 06.01. 18:00 Gera KuK Dieter „Maschine“ Birr Do 10.01. 20:00 Halle Steintor-Varieté ABBA GOLD Fr 11.01. 20:00 Halle Steintor-Varieté Urban Priol Sa 12.01. 20:00 Halle Steintor-Varieté Das Phantom der Oper

27 37 40 28 27 28 47 47 46 38 38 38 38 38 38 38 38 38 41 38 18 38 38 38 38 19 28


8 KALENDER So 13.01. 15:00 Halle Steintor-Varieté Aschenputtel 41 Sa 19.01. 19:30 Halle Steintor-Varieté 23. Winterball MLU Halle-Wittenberg So 20.01. 15:00 Erfurt Alte Oper Conni – Das Schul-Musical 42 Sa 26.01. 15:00 Leipzig Haus Leipzig Conni – Das Schul-Musical 42 So 27.01. 15:00 Dresden Alter Schlachthof Conni – Das Schul-Musical 42 Fr 01.02. 20:00 Halle Steintor-Varieté Please, Mr. Postman Sa 02.02. 15:00 Halle Steintor-Varieté Conni – Das Schul-Musical 42 So 03.02. 15:00 Magdeburg AMO Conni – Das Schul-Musical 42 Fr 08.02. 20:00 Chemnitz Stadthalle The Music of Game of Thrones Fr 15.02. 20:00 Halle Steintor-Varieté Martin Zingsheim 19 Sa 16.02. 16:00 Halle Steintor-Varieté Die große SchlagerHitparade 2019 So 17.02. 18:00 Dresden Alter Schlachthof 1000 Jahre EAV 39 Mo 18.02. 20:00 Dresden Kulturpalast The Music of Game of Thrones Di 19.02. 20:00 Erfurt Messehalle 1000 Jahre EAV 39 Fr 22.02. 20:00 Rostock Stadthalle 1000 Jahre EAV 39 Sa 23.02. 20:00 Leipzig Haus Auensee 1000 Jahre EAV 39 So 24.02. 18:00 Chemnitz Stadthalle 1000 Jahre EAV 39 Mo 25.02. 20:00 Halle Steintor-Varieté 1000 Jahre EAV 39 Mi 27.02. 20:00 Halle Steintor-Varieté Saturday Night Fever 29 Di 05.03. 20:00 Berlin Admiralspalast 1000 Jahre EAV 39 Fr 08.03. 20:00 Halle Steintor-Varieté Magie der Travestie 29 Sa 16.03. 20:00 Halle Steintor-Varieté Tatjana Meissner 20 Di 19.03. 20:00 Halle Steintor-Varieté Bodo Wartke 20 Do 11.04. 20:00 Leipzig Gewandhaus Umberto Tozzi 39 Fr 10.05. 20:00 Halle Steintor-Varieté Vince Ebert 21 Sa 11.05. 20:00 Burg Stadthalle Olaf Schubert & seine Freunde 11 Sa 01.06. 20:00 Halle Steintor-Varieté Katrin Weber – kabarettistische Lesung 21 Do 06.06. 20:00 Halle Steintor-Varieté Alte Bekannte Fr 01.11. 20:00 Halle Steintor-Varieté CHAPLIN – Das Musical

K O N TA K T I I M P R E S S U M 9

Kontakt: event-net gmbh känguruh production konzertagentur gmbh Steintor-Varieté Halle PF 110211 | 06016 Halle (Saale) Fon: (0345) 209 34 10 Fax: (0345) 209 34 13

Redaktion: Isabell Buchmann, Marie Urbanczyk Gestaltung: Steffen Wendt www.agentursignum.de Fotos:

Veranstalter

Druck:

möller druck und verlag gmbh

www.steintor-variete.de | www.kaenguruh.de

Vertrieb:

culturtraeger

info@event-net.org | info@steintor-variete.de info@kaenguruh.de

Auflage:

25.000

Redaktionsschluss: 06.03.2018 Herausgeber: event-net gmbh | känguruh production konzertagentur gmbh ViSdP Geschäftsführer: Rüdiger Sachse | Rudenz Schramm Kay Schöttner

Kartenvertrieb: TiM-Ticket (0345) 202 97 71 Ticketgalerie (0345) 68 88 68 88 Änderungen und Irrtümer vorbehalten.


10 CO M E D Y I K A B A R E T T I K L E I N K U N S T I L E S U N G

KURT KRÖMER „Stresssituation“

MÄNNERABEND

„Eine lustvolle Geisterbahnfahrt durch das Wesen Mann“

CO M E D Y I K A B A R E T T I K L E I N K U N S T I L I T E R AT U R 11

GERBURG JAHNKE & GÄSTE „Frau Jahnke hat eingeladen“

„sexy forever”

Was wäre der Mann ohne die Frau? Nicht da! Wenn Mann aber da ist, und Frau ist weg? Eine Frage, die sich auch Tom eines Abends ganz unvermittelt stellen muss. Mit Männerabend erfährt die Kult-Comedy Caveman ihre gleichermaßen originelle Kurt Krömer, die lebende Komikerlegende aus Neukölln, meldet sich mit einem neuen Programm zurück und bringt deutschlandweit die Theatersäle zum Toben: Wenn der pampige Publikumsliebling sein Bühnencharisma ausspielt, bleibt kein Auge trocken! Eine „Stresssituation“ der besonderen Art, vor allem für die Lachmuskeln wie schlagfertige Fortsetzung. Und wie der seiner Zuschauer und Zuschauerinnen. Bühnenbruder jongliert das Stück dabei auf erfrischend witzige Art mit gängigen Rollenklischees – ohne platt zu werden. Die beiden Darsteller Felix Theissen und Roland Baisch brillieren als ewige Helden der Beziehungsarbeit im freien Spiel der Mannigfaltigkeit. Ein Abend an dem die Frauen über das andere Geschlecht mehr erfahren als den Männern lieb ist! Männerabend. Ohne geht nicht!

Fr | 06.04.18 | 20:00 | Halle | Steintor-Varieté Sa | 07.04.18 | 20:00 | Halle | Steintor-Varieté

Fr | 13.04.18 | 20:00 | Halle | Steintor-Varieté

OLAF SCHUBERT & SEINE FREUNDE Zwar bleibt er der mahnende, intellektuelle Stachel im Fleische der Bourgeoisie, welcher uns die Antworten auf die brennenden Fragen der heutigen Zeit liefert – zuzüglich möchte er nun aber auch seine sinnliche Seite präsentieren. Er will ein Olaf zum Anfassen wer-

Inzwischen ist es 10 Jahre her, dass wir in einer „Nischensendung“ im WDR angefangen haben, ausschließlich weibliche Kabarettistinnen und Comediennes einzuladen. Niemand erwartete seinerzeit ein sehr langes Haltbarkeitsdatum, frei nach dem gängigen Vorurteil: Es gibt ja keine guten Frauen! Darüber müssen wir heute nicht mehr reden. Wir sind in der ARD und behaupten uns elegant und leichtfüßig neben all dem Männerkabarett. Wir sind auch nicht in Konkurrenz. Wir machen unseren Job – in Kabarett, Comedy, Liedgut, Slapstick und Poetry. Wir sind witzig, böse, moralisch oder absurd, wir können singen oder eher nicht, und meistens sind wir schön! Und live – auf der Bühne – ist das alles noch viel besser. Wir haben Zeit, und wir lassen uns gehen. Jeder Abend ist anders, alle sind wunderbar. Und inzwischen kommen auch eine Menge Männer zu unseren Damenshows. Freiwillig! Besser geht‘s nicht. Sa | 21.04.18 | 20:00 | Halle | Steintor-Varieté

den. Der bewusst englischsprachig gewählte Titel zeigt jedoch auch: nach den großen Erfolgen in Teutonien will Olaf jetzt endlich auch den amerikanischen Markt erobern, zumindest den rumänischen. Womöglich etabliert er im neuen Programm sogar Elemente der Show – Ballett, Feuerwerk, wer weiß? Olaf wäre aber nicht Schubert, wenn er seine eigenen Statements nicht kritisch hinterfragen würde. Kann überhaupt jemand „Sexy Forever“ sein? Außer ihm selbst natürlich.

So | 22.04.18 | 17:00 | Ilsenburg | Harzlandhalle Do | 20.09.18 | 20:00 | Magdeburg | Stadthalle Sa | 11.05.19 | 20:00 | Burg | Stadthalle


12 CO M E D Y I K A B A R E T T I K L E I N K U N S T I L E S U N G

SALZBURGER STIER 2018 ERÖFFNUNGSABEND mit Simone Solga

SALZBURGER STIER 2018 PREISTRÄGERABEND

mit Science Busters, Christoph Simon, Pigor und Eichhorn

Der „Salzburger Stier“ ist der renommierteste Kleinkunstpreis im deutschen Sprachraum. 1982 wurde er zum ersten Mal vergeben. Die Legende vom Salzburger Stier besagt, dass bei einer Belagerung der Festung Hohensalzburg im Jahre 1525 die Belagerten mehrmals an einem Tag einen Stier auf der Festungsmauer entlang laufen ließen.

13

FRANK-MARKUS BARWASSER ALIAS ERWIN PELZIG „Weg von hier“

JENS ROSTECK LESUNG MIT MUSIK

„Joan Baez – Porträt einer Unbeugsamen“

Unter diesem Titel schickt Frank-Markus Barwasser sein Alter Ego Erwin Pelzig mit seinem neuen Soloprogramm auf Deutschlands Bühnen. „Weg von hier“ sind aber auch die Worte, mit denen viele Fluchten beginnen. Gab es einst die Flucht aus der Aufklärung in die Romantik, ist es heute

Da sie ihn aber jedes Mal in einer anderen Farbe bemalten, glaubten die Belagerer, dass es in der Festung nicht nur einen, sondern ganz viele Tiere geben müsse und damit ausreichend Nahrung für viele Wochen. Von dieser Finte getäuscht, gaben sie die Belagerung frustriert wieder auf. Seitdem gilt der Salzburger Stier als Zeichen für phantasievollen und listigen Witz. Den Eröffnungsabend wird Simone Solga bestreiten, die selbst 2014 mit dem „Salzburger Stier“ geehrt wurde. Die aus Leipzig stammende Kabarettistin präsentiert an diesem Abend ihr aktuelles Programm „Das gibt Ärger“.

Die Liste der Preisträger des „Salzburger Stier“, der jährlich von den Kulturradios der ARD, dem schweizerischen SRF und dem österreichischem ORF verliehen wird, ist lang und illuster. In ihr finden sich Namen wie das legendäre Vorläufige Frankfurter Fronttheater, Stars der Kabarett-und Kleinkunstszene wie Dieter Hildebrandt, Urban Priol, Werner Schneyder u.v.m. Große Namen der Region wie Die Magdeburger Kugelblitze, Uwe Steimle und Olaf Schubert runden diesen Reigen der Preisträger ab. Am Preisträgerabend werden dann die diesjährigen Gewinner mit dem „Salzburger Stier“ ausgezeichnet und präsentieren ihr aktuelles Programm. Dies sind 2018 Christoph Simon aus der Schweiz, die Science Busters aus Österreich, sowie das Musik Duo Pigor und Eichhorn aus Deutschland. Moderiert werden beide Abende von dem erfolgreichen Kabarettisten Mathias Tretter, der 2007 mit dem „Stier“ ausgezeichnet worden ist.

die Flucht aus der Realität in eine gefühlte Wirklichkeit, eine Flucht in die InternetSchutzräume der Gleichdenkenden, eine Flucht vor der Informationsflut in ein tatsachenbefreites Leben. Solche Fluchtwege sind verworren und unübersichtlich. Ob sie in eine neue Romantik führen, erscheint ziemlich ungewiss. Weil Erwin Pelzig aber ohnehin lieber bleibt als geht, will er zumindest wissen, was hinter diesen Fluchten steckt. Wem nützen sie und wer sind hier eigentlich die Schleuserbanden? So gräbt und grübelt sich Pelzig in „Weg von hier“ durch das Chaos unseres angeblichen Epochenwandels, wie immer begleitet von seinen beiden Freunden Hartmut und Dr. Göbel.

Fr | 04.05.18 | 19:30 | Halle | Steintor-Varieté

Sa | 05.05.18 | 19:30 | Halle | Steintor-Varieté

Fr | 11.05.18 | 20:00 | Halle | Steintor-Varieté

Die beispiellose Laufbahn von Joan Chandos Baez, der musikalischen Galionsfigur der Bürgerrechtsbewegung, des konsequenten Pazifismus und der US-amerikanischen Gegenkultur, umspannt mittlerweile annähernd sechs Jahrzehnte. Die Ikone des Protestsongs präsentierte ihre Vision einer gewaltfreien Weltordnung beim Marsch auf Washington und in Woodstock. Der Musikwissenschaftler und erfahrene Biograf Jens Rosteck legt mit seinem ebenso kenntnisreichen wie einfühlsamen Porträt der Königin des Folk die erste umfassende Auseinandersetzung mit der unbequemen Songwriterin seit Jahrzehnten vor. Er schildert den abenteuerlichen Lebensweg der Weltbürgerin, BobDylan-Weggefährtin und Amnesty-International-Preisträgerin von den Studenten-Cafés der Ostküsten-Boheme über die Festivals der Blumenkinder bis hin zum Widerstand gegen den Irakkrieg und gegen Trump. Mi | 20.06.18 | 20:00 | Halle | Steintor-Varieté


14 CO M E D Y I K A B A R E T T I K L E I N K U N S T I L E S U N G

KATRIN WEBER – SOLO

„In Begleitung von Rainer Vothel“

SCHWARZE AUGEN ODER EINE NACHT IM RUSSENPUFF

„Zeit heilt alle Wunder“

Dieses Programm ist das Ergebnis der Zusammenarbeit von vier Künstlern, die jeweils in ihrem Fach in ganz Deutschland seit Jahren Erfolge feiern. Der Dresdner Autor und Regisseur Holger Böhme, der u.a. auch die Kultfigur „Ilse Bähnert” mitentwickelte, schrieb die Vorlage zu diesem ungewöhnlichen Abend mit. Tom Pauls, als Semjon Alexand-

Möchten Sie einmal mit Lachkrämpfen durch Ihre Kindheit reisen? Haben Sie auch manchmal wieder das Verlangen nach dem Geschmack von Apfel-Fips und dem Geruch von Intershop? Uwe Steimle begegnet genau diesen Dingen auf seiner Zeitreise. Angefangen bei Oma Käthe in Suhl und seiner Schwellenangst, die ihn hin und wieder befällt, bis hin zu seinem Schulweg und dem ganz normalen Alltag. „Wann fällt die Mauer?“,

Mit Katrin Weber, Tom Pauls und Detlef Rothe

Ein Chansonabend. Da ist sie nun, DIE Weber! Allein und doch „gezwungenermaßen“ in Begleitung von Rainer Vothel, und so entspinnt sich ein heiterer „Machtkampf“ zwischen einem verkannten und unterforderten Tastenexperten und einer nicht zufrieden zu stellenden, belehrenden Diseuse. Da wird gestichelt und gezickt, doch nie nach billigem Mann-Frau-Schema. Hier heißt die Konstellation Diva versus Einsilbigkeit. Und das alles auf höchstmöglichem Niveau! Ein umwerfend komisches und musikalisch hochkarätiges Solo.

Sa | 12.05.18 | 20:00 | Halle | Steintor-Varieté

15

UWE STEIMLE

rowitsch, und sein schießwütiges Faktotum Kusma (Detlef Rothe) eröffnen in Deutschland ein Etablissement mit ganz besonderem Anspruch. Die Damen, die sie präsentieren (Katrin Weber, Katrin Weber, Katrin Weber…) verstehen ihr Gewerbe in jeder Lage: Sie können tanzen und singen, lachen und trinken – mit und ohne Ausdruck. Beste Unterhaltung ist garantiert – zwischen Revue und Estrade, zwischen Samowar und Kalaschnikow in einem etwas sonderbaren russischen Puff ganz am Rande des Nervenzusammenbruchs!

„Warst du auf dem Friedhof?“ und „Wer hat die Laternen angezündet?“. Dazu gibt’s Musik, – Deutsch natürlich, von „Anna aus Havanna“ bis zur Arie des Figaros wird jede Tonlage gestreift. Diese einzigartige Reise unternimmt Uwe Steimle mit Ihnen und seinem Jazz-Trio. Eigene Lieder und Texte, aber auch bekannte Stimmungshits wie „Du hast den Farbfilm vergessen“ fließen, natürlich „Steimlerisch“ umgestaltet, eindrucksvoll ins Programm ein.

Mi | 16.05.18 | 20:00 | Dessau | Anhalt.Theater

Sa | 18.08.18 | 19:30 | Halle | Steintor-Varieté

OLAF SCHUBERT „sexy forever”

Zwar bleibt er der mahnende, intellektuelle Stachel im Fleische der Bourgeoisie, welcher uns die Antworten auf die brennenden Fragen der heutigen Zeit liefert – zuzüglich möchte er nun aber auch seine sinnliche Seite präsentieren. Er will ein Olaf zum Anfassen werden. Der bewusst englischsprachig gewählte Titel zeigt jedoch auch: nach den großen Erfolgen in Teutonien will Olaf jetzt endlich auch den amerikanischen Markt erobern, zumindest den rumänischen. Womöglich etabliert er im neuen Programm sogar Elemente der Show – Ballett, Feuerwerk, wer weiß? Olaf wäre aber nicht Schubert, wenn er seine eigenen Statements nicht kritisch hinterfragen würde. Kann überhaupt jemand „Sexy Forever“ sein? Außer ihm selbst natürlich.

Mi | 29.08.18 | 20:00 | Halle | Galopprennbahn


16 CO M E D Y I K A B A R E T T I K L E I N K U N S T I L E S U N G

MARY ROOS & WOLFGANG TREPPER

17

TORSTEN STRÄTER

HAGEN RETHER „Liebe”

„Götz Alsmann… in Rom“

Torsten Sträter zum neuen Programm: Es wird ein Abend in sonorstem Deutsch, eine große Tüte Pointen lässig runtergebrummt – dazu, dazwischen, oben drüber: Geschichten, die man jetzt mal nicht von YouTube oder aus dem TV kennt. Knuspriges Material, dampfend frisch, unter anderem eine Story, die ich in L.A geschrieben habe. Die handelt an sich vom Tapezieren, aber man kann sie gut anmoderieren mit: „Die nächste Geschichte habe ich in Los Angeles geschrieben, (Schulterzucken ) You know ... Sunset Boulevard ...“ Auch wieder enthalten: Drei Minuten Polit-Kabarett vom Feinsten. Vielleicht gibt es sogar eine Fortsetzung von „Struppi“. Gut, das Tier ist tot. Trotzdem. Wie sagte schon René Descartes: „Man sollte sich nur den Gegenständen zuwenden, zu deren klarer und unzweifelhafter Erkenntnis unser Geist zuzureichen scheint.“ Ich hab keine Ahnung, was das bedeuten soll. Aber ich freu mich auf Sie!

Die Welt wird täglich ungerechter, das Geflecht aus politischen und wirtschaftlichen Abhängigkeiten immer dichter: Vor diesem Hintergrund lässt Hagen Rether Strippenzieher, Strohmänner und Sündenböcke aufziehen. Den so genannten gesellschaftlichen Konsens stellt er vom Kopf auf die Füße und die Systemfragen gleich im Paket: Von der Religions„freiheit“ über das Wirtschaftswachstum bis zur staatlichen „Lizenz zum Töten“ kommt alles auf den Tisch. Der wahrhaft unbequeme Kabarettist entlarvt so manchen Volkszorn samt seiner auf „Die da oben“ zielenden Empörungsrhetorik als Untertanentum – den Unwillen, unsere eigenen, fatalen Gewohnheiten zu überwinden. Kabarett verändert nichts? Rethers ebenso komisches wie schmerzhaftes, bis zu dreieinhalbstündiges Programm infiziert das Publikum.

Die Götz-Alsmann-Band war in Paris, sie war am Broadway – und jetzt? Jetzt geht die Jazzmusikalische Reise nach Italien, in das Mutterland der Tarantella, der Canzone, des mediterranen Schlagers. Das in der tausendjährigen Stadt produzierte neue Album „Götz Alsmann...in Rom“ schließt die Reise-Trilogie ab, die die Alsmann-Band in den letzten Jahren zu den historischen und entscheidenden Orten für die Geschichte der Unterhaltungsmusik geführt hat. Nun endlich gehen sie mit ihren ganz individuellen Fassungen unvergänglicher italienischer Evergreens auf Tournee. Der von zahllosen Tonträgern und buchstäblich tausenden von Konzerten bekannte Sound der Gruppe, angesiedelt im Spannungsfeld zwischen Swing, Exotica und lateinamerikanischen Rhythmen, geht eine fruchtbare Verbindung ein mit den Canzone-Klassikern von Fred Buscaglione bis Adriano Celentano, von Renato Carosone bis Marino Marini und von Domenico Modugno bis Umberto Bindi.

Fr | 05.10.18 | 20:00 | Halle | Steintor-Varieté

Sa | 13.10.18 | 20:00 | Halle | Steintor-Varieté

Fr | 19.10.18 | 20:00 | Halle | Steintor-Varieté

„Es ist nie zu spät, unpünktlich zu sein“

GÖTZ ALSMANN

„Nutten, Koks und frische Erdbeeren“ Womit kriegt man auch die allerlahmste Fete auf Touren, was singt sich auch nach dem 9. Bier und dem 4. Hugo noch locker mit? Klar – Deutsche Schlager. Viele Erinnerungen, Geschichten und Anekdoten. Aber auch schwachsinnige Texte, haarsträubende

Lieder und Unglaubliches: All das bringen Ihnen 2 näher, die sich auskennen. Mary Roos, Schlagerikone, Grand-Prix-Teilnehmerin und Hitparaden-Dauergast. Und Wolfgang Trepper, Schlagerexperte und mit der Lizenz zum Text töten. Die Beiden wissen, um was es hinter den Kulissen des deutschen Schlagers geht und ging: Nutten, Koks und frische Erdbeeren. Die Geschichte des deutschen Schlagers. Ein Abend, den niemand vergisst.

So | 09.09.18 | 18:00 | Leipzig | Haus Leipzig Mo| 10.09.18 | 20:00 | Berlin | Admiralspalast


18 CO M E D Y I K A B A R E T T I K L E I N K U N S T I L E S U N G

FLORIAN SCHROEDER

19

„Ausnahmezustand“

„Nicht zu fassen“

KATRIN WEBER

„Jahresrückblick Tilt!“

URBAN PRIOL

MARTIN ZINGSHEIM

Und wenn „Gutmensch“ ein Schimpfwort ist, wollen Sie dann nicht doch lieber böse sein? Nur: Die Bösen sprengen sich in die Luft, glauben an die Erlösung im Jenseits und produzieren zu viel CO2. Die Guten essen Eier von glücklichen Hühnern und tragen Uhren, die ihnen sagen, wie viele Schritte sie heute noch machen müssen. In Zeiten ansteigender Hysterie stellt Florian Schroeder die Fragen, auf die es wirklich ankommt: Wie kommt das Böse in die Welt? Und wie kriegen wir es da wieder raus? Wie nahe Gut und Böse, Liebe und Hass, Freund und Feind beieinander liegen weiß jeder, der einmal morgens um sieben am Straßenverkehr teilgenommen hat. Erleben Sie einen Abend im Ausnahmezustand: Alles ist erlaubt! Politisch, philosophisch, anarchisch. Als Kabarettzuschauer gehören Sie sowieso zu den Guten: Sie sind schön, gebildet und immer auf der richtigen Seite.

Der Silvesterabend 2018 wird im SteintorVarieté komödiantisch, musikalisch und zuweilen auch akrobatisch eingeläutet: Schon seit einigen Jahren wird Katrin Weber – auch außerhalb des MDR-Fernsehens – auf der Bühne gefeiert und mit Preisen und Preisungen überhäuft – im Musical, im Konzert mit großem Orchester oder gemeinsam u.a. mit Tom Pauls und Bernd-Lutz Lange mit diversen Programmen. Die „ganze“ Weber gibt es aber nur in ihren Soloabenden. Hier lernt das Publikum all ihre Facetten und ihre schier wunderbare Wandlungsfähigkeit kennen, um sie dann und dafür unbegrenzt aber nicht fassungslos zu lieben. Feiner Humor wechselt mit derben Klamauk, divenhafte Verletzlichkeit mit fast burschikosen Momenten. Katrin Weber rührt und verführt, seufzt, säuselt und säuft, pariert gelassen und parodiert ausgelassen zuweilen auch sich selbst und bleibt auf ihre Art einfach nicht zu fassen. S il ve ster -

Lustvoll seziert er die gesellschaftspolitischen Ereignisse des vergangenen Jahres, stellt wahnwitzige Verknüpfungen her und deckt verblüffende Hintergründe auf. Da werden die Winkelzüge der Mächtigen und Reichen entlarvt und so manch doppelzüngige Scheinheiligkeit aufgedeckt. Gleichgültig ob er über die Innen- oder Außenpolitik sinniert, mit seinem Fußballclub fiebert oder sich kopfschüttelnd über die Auswüchse des Kapitalismus wundert – kaum ein relevantes Thema des vergangenen Jahres bleibt unberührt. Aber auch der Kabarettist selbst steht vor einer gewaltigen Aufgabe, sieht sich der agile Wirbelwind doch in einem steten Wettlauf mit der Zeit, die ihm, der vor grandiosen Einfällen und Pointen fast übersprudelt und auch zu aktuellen Themen stets etwas zu sagen hat, mit einem einzigen Abend doch arg eng bemessen vorkommt. Ein Jahr in einem Abend, ja, zefix!

Wäre Assoziations-Hopping olympisch, Martin Zingsheim könnte sich Hoffnung auf Medaillen machen. Im Sturm hat er die Kleinkunstszene erobert. Jetzt ist das 32 Jahre junge Ausnahmetalent aus Köln mit seinem neuen Soloprogramm auf Welttournee durch den deutschsprachigen Raum und präsentiert eine rasante Ein-Mann-Show jenseits aller Schubladen. Die Dramaturgie des Abends folgt dem wilden Gedankenstrom des frisch promovierten Lockenkopfes. Ein sprachlich virtuoses Abenteuer über Gott und die Welt, Liebe und Hass, Erziehung und Pauschalreisen. Am Rande des Scharfsinns redet, spielt und singt sich der Senkrechtstarter durch seine eigenen Geistesblitze. Ist komisch, klingt aber so.

Do | 01.11.18 | 20:00 | Halle | Steintor-Varieté

Mo | 31.12.18 | 17:00 | Halle | Steintor-Varieté

Fr | 11.01.19 | 20:00 | Halle | Steintor-Varieté

Fr | 15.02.19 | 20:00 | Halle | Steintor-Varieté

K on zer

„kopfkino“

t


20 CO M E D Y I K A B A R E T T I K L E I N K U N S T I L E S U N G

21

TATJANA MEISSNER

BODO WARTKE „Antigone“

„Zukunft is the Future”

„Sie werden lachen“

Dem einen oder der anderen wird Tatjana Meissner noch als Moderatorin verschiedener Unterhaltungsshows im MDR-Fernsehen bekannt sein. Seit sich die Entertainerin fast ausschließlich ihrer komödiantischen Leidenschaft widmet, erobert sie mit ihren Comedyshows erfolgreich die Theater, Kabarett- und Kleinkunstbühnen Deutschlands. Mit ihren Büchern hat sie sich eine begeisterte Leserschaft erobert. In ihrem neuen Programm „Die pure Hormonie“ bekommt das Publikum all ihre Facetten und ihre wunderbare Selbstironie geboten, komödiantisch, musikalisch und erotisch. Unverkennbar: Tatjana Meissner! In ihrer Show widmet sich die Entertainerin nicht nur den allgemeinen Fortpflanzungsritualen ihrer Mitmenschen, sondern vor allem dem Fortbestand der Menschheit. Die hormonelle Harmonie der gesamten Familie steht auf dem Spiel. Die Parole heißt: Hormonie! Mit allen Mitteln!

„Antigone“ – das neue Theaterstück von Bodo Wartke! Nach König Ödipus beweist der Klavierkabarettist zum zweiten Mal sein Schauspieltalent mit einer Tragödie des Sophokles. Wartke und seine langjährige Bühnenpartnerin Melanie Haupt spielen alle Rollen des Stückes in rasanten Rollenwechseln mit wenigen Requisiten in minimalistischem Bühnenbild. Wie das Vorgängerstück ist auch Antigone komplett gereimt, die Sprache ist modern und es gibt wieder zahlreiche popkulturelle Verweise zu entdecken. In seiner Adaption richtet Bodo Wartke den Blick auf die Begrenztheit des Menschen, sein Scheitern am Konflikt und die Menschwerdung durch das Scheitern. Mit allem Respekt und doch humorvoll nähert sich der Klavierkabarettist seiner Antigone, ohne dem Stück die Tragik zu nehmen.

Heute kommunizieren wir über Uhren in Sekunden mit Menschen auf anderen Kontinenten, essen in Algen gerollten rohen Fisch und Heino covert Rammstein. Das war nicht vorauszusehen! In seinem letzten Programm „Evolution“ schaute der Wissenschaftskabarettist in die Vergangenheit und zeigte uns, warum wir so sind, wie wir sind. Nun wagt er einen Blick in die Zukunft. Wie werden wir in 20 Jahren sein? Wann endlich kommt die Frauenquote im Vatikan? Oder wenigstens die Unisex-Toilette? Kann die Erderwärmung durch Social Freezing verhindert werden? Und wieso sind fast alle Zukunftsprognosen falsch? Wir fliegen heute nicht mit Rucksackraketen durch die Lüfte, haben keinen Warp-Antrieb und noch immer kein Mittel gegen Krebs. Dafür die iWatch, keine Mauer mehr und eine Pille, die bei ihrer Einnahme eine Erektion verursacht. Ganz ehrlich, wer braucht da schon Rucksackraketen? Wie aber geht es weiter?

Katrin Weber liest quer durch die Kapitel ihres Buches „Sie werden lachen“ und plaudert aus ihrem Leben voller Missgeschicke, Pannen und Ungeschicktheiten, die sie bis auf die Bühne verfolgten – größtenteils ehrlich und umwerfend komisch. Sie werden lachen. Garantiert. Die kleine Katrin hatte es schwer. Zu dick, zu langsam, zu dusselig: Stehen, Laufen, Pubertieren, die Liebe. Mit allem war sie später dran als ihre Altersgenossen – bis aus dem hässlichen Entlein im Kindergarten des VEB Narva Glühlampenwerkes Plauen der strahlend schöne Schwan im Scheinwerferlicht der sächsischen Bühnen wurde. Mit Witz, Charme und sächsischer Schnauze glänzt Katrin Weber nach ihrer Gesangsausbildung und zahlreichen Musical- und Fernsehrollen heute überwiegend im Kabarett. In ihrem ersten Buch erzählt sie vom Hinfallen und Auffallen in ihrer privaten und künstlerischen Laufbahn. Das macht diese Lesung äußerst lebendig.

Sa | 16.03.19 | 20:00 | Halle | Steintor-Varieté

Di | 19.03.19 | 20:00 | Halle | Steintor-Varieté

Fr | 10.05.19 | 20:00 | Halle | Steintor-Varieté

Sa | 01.06.19 | 20:00 | Halle | Steintor-Varieté

„Die pure Hormonie“

VINCE EBERT

KATRIN WEBER


22 M U S I C A L I R E V U E I S H O W I TA N Z

CLOSE-UP-LOUNGE

Ein Abend voller Magie: aus nächster Nähe und auf höchstem Niveau

23

THE FIREBIRDS BURLESQUE SHOW

Willkommen auf einer Zeitreise der exquisiten Art!

BEST OF MUSICAL HIGHLIGHTS Die größten Highlights der bekanntesten Musicals

SIXX PAXX

„Sexxy Circus“ Unter dem diesjährigen Motto „Sexxy Circus“ entführen die SIXX PAXX ihr Publikum in eine Welt mit allem was das Frauenherz begehrt. Die neue Show garantiert mit noch mehr Gesang, Akrobatik, Erotik und jeder Menge nackter Haut ein Erlebnis der besonders heißen Art. Extra große LED-Wände verwandeln das neue Bühnenbild in ein außer-

Ein Hauch Frivolität, ein Schuss Nostalgie, eine Prise prickelnder Sinnlichkeit garniert mit einem frechen Augenaufschlag: Europas erfolgreichste Burlesque-Revue „The Petits Fours“ präsentieren das Schweizer Pin-upModel „Zoe Scarlett“, die sexy tanzende

„Mademoiselle Kiki La Bise“ und die glamouröse „Golden Treasure“. Diese wahrhaft reizenden, sündigen Damen treffen auf Deutschlands heißeste Rock’n’Roll Formation „The Firebirds“. Ergänzt durch das kesse Gesangstrio „The Pearlettes“ bieten sie musikalisch zeitlos gutes Entertainment aus Klassikern der 50s & 60s, charmanten A-Cappella-Einlagen und jazzigen Momenten á la Andrews Sisters. Ein nostalgischer, Mo| 12.03.18 | 19:00 | Halle | Brasserie Lözius mitreißender Abend.

„Willkommen, Bienvenue, Welcome…“ zu den größten Highlights der bekanntesten Musicals – für Sie zu einem meisterhaften Konzertereignis zusammengestellt. Vier wunderbare Musicalstars, direkt von den großen Bühnen in Hamburg, Wien und Berlin lassen die schönsten Momente des Musicals an einem außergewöhnlichen Abend Revue passieren. Im Repertoire sind unter anderem „Memory“ aus Cats, „Ich gehör‘ nur mir“ aus Elisabeth, „Totale Finsternis“ aus dem Tanz der Vampire und viele weitere unvergessliche Melodien. Begleitet werden die Sänger von einer erstklassigen Band unter der Leitung von Mathias Weibrich, musikalischer Leiter in Hamburg und Berlin (u.a. „Mamma Mia!“ und „Hinterm Horizont“). Kein Genre ist so vielfältig und so begeisternd wie das Musical. Zeit also, es in all seinen Facetten an einem grandiosen Abend zu feiern.

gewöhnliches Zirkuszelt, in dem jeder Junggesellinnenabschied, Geburtstag oder Mädelsabend zu einem Erlebnis wird. Jeder einzelne der Traummänner ist ein Künstler, der durch sein außergewöhnliches Talent und seine Individualität das Facettenreichtum der Gruppe perfekt ergänzt und SIXX PAXX zu einem großen Gesamtkunstwerk macht. Die durchtrainierten Jungs erobern Frauenherzen im Sturm. Die SIXX PAXX aus Berlin sind eine Male Artist Show, die für Professionalität, Ästhetik, Humor und vor allem eine herausragende akrobatische Show und erstklassiges Entertainment steht.

Mo| 09.04.18 | 19:00 | Halle | Brasserie Lözius Mo| 14.05.18 | 19:00 | Halle | Brasserie Lözius Do | 15.03.18 | 20:00 | Halle | Steintor-Varieté

Sa | 17.03.18 | 20:00 | Halle | Steintor-Varieté

So | 18.03.18 | 18:00 | Halle | Steintor-Varieté

Beide Magier sorgen an den Abenden nicht nur für knisternde Spannung, atemlose Momente und unerklärliche Wunder. Nein! Bei der verblüffenden „Close-Up-Lounge“ erleben Sie auch gehobene Unterhaltung, niveauvollen Humor, magische Momente und das alles bei einem exklusiven Abendessen (4-Gänge-Menü und Begrüßungsgetränk sind im Preis enthalten). Vor Beginn der Show besteht die Möglichkeit, sich mit den Magiern zu unterhalten, sich einzustimmen und aufzulockern. Das fällt gewiss beim angebotenen Empfangssekt und dem schmackhaften Essen ganz leicht. Die stilgerechte Musik im Hintergrund versetzt in die Atmosphäre der „Goldenen 20er“. Und dann beginnt die Zaubershow, eine Zaubershow ganz nah, aufsehenerregend und außergewöhnlich! Lachen Sie und staunen Sie!


24 M U S I C A L I R E V U E I S H O W I TA N Z

OSTROCK MEETS CLASSIC „Das Ostrockspektakel“

25

ÜBER SIEBEN BRÜCKEN „Das Musical“

DIE SCHÖNE UND DAS BIEST Die Tournee 2018

SCHMITT SINGT JÜRGENS „Die Udo-Show”

Die Zonenrocker und das Philharmonische Kammerorchester Wernigerode unter der Leitung von Musikdirektor Christian Fitzner präsentieren die schönsten Songs aus über 30 Jahren Ostrock. Und es handelt sich dabei nicht einfach um ein Konzert. „Ostrock meets Classic“ ist vielmehr ein Ostrock Spektakel, unterstützt durch ein ausgefeiltes Lichtdesign, Showeinlagen, Tänzerinnen u.v.m. Über 30 hochkarätige Musiker und Tänzerinnen bieten eine Symbiose aus alten Ostrock Songs und Klassik. So wurde beispielsweise speziell für diese Konzertreihe eine eigene Ouvertüre komponiert. Und auch der Karat Klassiker „Der Albatros“ bekam eine neue dreiminütige Orchestereinleitung. Aber auch die schönsten Stücke von den Puhdys, Ute Freudenberg, City, Silly, Veronika Fischer und Lift haben ihren Platz im Programm gefunden. „Ostrock meets Classic“ ist keine Wiederbelebung der DDR Mentalität, es ist eine Hommage an die Rockmusik eines Landes.

Dieses Musical steht für eine Rebellion gegen alle Regeln und die Entdeckung einer neuen Welt aus Musik, Liebe und Herzblut, die natürlich auch jede Menge Probleme mit sich bringt. Der Zuschauer wird in eine sinnliche und pulsierende Liebesgeschichte entführt. Eine Geschichte, die jeden von uns an den ersten Tanz, den ersten Kuss, die erste Liebe erinnert! Grandiose Songs, heiße Sonne, Schmetterlinge im Bauch und jede Menge Erinnerungen mischen sich hier zu einem Cocktail der Rhythmen und Gefühle, der den Zuschauer wie ein warmer Sommerwind verführt und statt eines Katers nur die reine Lebensfreude entfacht. Dieses Musical hat eine einzigartige, magische Ausstrahlung und ist für das Auge, für die Lippen und für das Herz so unglaublich liebevoll in Szene gesetzt.

Mit diesem Musical hat die Produzentin Andrea Friedrichs ein Stück deutscher und auch europäischer Musicalgeschichte geschrieben. Die weltberühmte französische Novelle „La Belle et la Bête“, eine der großartigsten Liebesgeschichten, die je erzählt wurden, erwies sich als der Stoff, aus dem Musicalträume gemacht sind. Mit der hoch gelobten Musik des Komponisten Martin Doepke gelang es, ein wunderbares, romantisches Musical zu schaffen, dessen großer Erfolg der letzten Jahre für sich spricht. Entstanden ist ein Stück, das die europäische Märchentradition aufgreift und die bewegende Botschaft der Erzählung „Die Schöne und das Biest“ behutsam auf die Musicalbühne transportiert. Das Musical ist eine Mischung aus Romantik und Dramatik. Aus einer düsteren Atmosphäre und der absoluten Lebensfreude.

Die Gäste erwartet ein Abend für Liebhaber bewegender Texte, mitreißender Musik und überwältigender Orchesterklänge. Mit einem auserwählten musikalischen Potpourri ehren Künstler Martin Schmitt und Big Band die Werke Udo Jürgens, den Grand Seigneurs des Chansons. Gefühlvolle Balladen, ausdrucksstarke Soli und rockige Titel tragen die Zuschauer durch ein meisterhaftes Arrangement überwältigender Kompositionen. Sie berauschen, verzaubern und verführen. Das Publikum belohnt jede Veranstaltung mit Standing Ovation. Martin Schmitt und seine 10 Mitmusiker laden zur feinfühligen Darbietung. „Schmitt singt Jürgens – Die Udo-Show“ ist eine in Deutschland produzierte Hommage an den großen Musiker, Entertainer und Komponisten Udo Jürgens anlässlich seines 80. Geburtstages. Voller Hochachtung blickt dieses Programm auf das Lebenswerk des Ausnahmesängers und -pianisten zurück.

Sa | 24.03.18 | 20:00 | Halle | Steintor-Varieté

So | 08.04.18 | 16:00 | Halle | Steintor-Varieté

Fr | 20.04.18 | 20:00 | Halle | Händelhalle

Fr | 20.04.18 | 20:00 | Halle | Steintor-Varieté


26 M U S I C A L I R E V U E I S H O W I TA N Z

BUDDY IN CONCERT

27

IRON DRIFTING KING

THE JOHNNY CASH SHOW

FARID

„Die Rock`n Roll-Show“

German Drift Championship 2018

„The Man, His World, His Music”

„The Art of True Illusion“ – Tour 2018

Nach ausverkauften Gastspielen von Sylt bis München sind die Musiker des Musicals „BUDDY – Die Buddy Holly Story“ mit ihrem neuen Programm am 12. Mai endlich wieder im Anhaltischen Theater in Dessau zu erleben. Seit über 15 Jahren zieht die wohl erfolgreichste und beste Rock ´n’ RollShow Deutschlands ihr Publikum auf einzigartige Weise in den Bann der 50er/60er Jahre. Dabei ist das Geheimrezept so einfach wie genial: Man nehme fünf virtuose Musiker, eine Prise Slapstick, einen Hauch Comedy, verfeinere dies mit ein wenig Akrobatik und widme sich mit viel Spielfreude und Leidenschaft den größten Hits der Rock ’n’ Roll- und Twist-Ära. Heraus kommt eine atemberaubende, temporeiche Show mit Petticoat und Smoking, voller Witz und Esprit, bei der nicht nur Rock ’n’ RollFans auf ihre Kosten kommen. Ein Abend für die ganze Familie.

Es ist die waghalsige Mischung aus Motorsport und Extremsport welche die Zuschauer fesselt, denn genau dazwischen befindet sich das professionelle Driften, wenn über 80 Top-Athleten in die Stahlarena des Ferropolis steigen und ihre bis zu 1200 PS starken Rennwagen mit wenigen Zentimetern Abstand, Tür an Tür, in die Twin-Battles zum Zweikampf schicken. Von der Straßenparade bis zum Showdown in der Nacht: Extremster Motorsport auf internationalem Niveau! Es gibt nicht nur eine große Car Show zu bestaunen – Aussteller und Merchandise-Händler, ein herausragendes Catering, unsere Driftlove Girls, feinste Tunes aus den Boxen der Live-DJs sowie Graffiti Walls sorgen dabei für eine gehörige Portion Streetculture-Lifestyle. Und dass an dem Wochenende noch andere Überraschungen zu erwarten sind, steht außer Frage!

Ein Sound der stampfend wie ein Zug und rasiermesserscharf ist. Von den anfänglichen Hits der Grand Ole Opry bis hin zu den Duetts mit June Carter. Mit über 40 Songs aus Johnny Cash‘s und June Carter‘s Repertoire erlebt der Zuschauer eine einzigartige musikalische Biographie über sein Leben. Von dem rauhen, ungeschminkten Sound der 50er Jahre bei Sun Records bis hin zu den heutigen Klassikern der American Albums. Johnny Cash war einer der einflussreichsten US-amerikanischen CountrySänger und Songschreiber. Er war bekannt für seine kritischen und unkonventionellen Texte und für den legendären Boom-ChickaBoom Sound. Tom Parsons‘ lebendige Schilderung wie Johnny Cash‘s Karriere begann, die legendären Gefängniskonzerte, die Liebe zu June Carter und der Musik. Tom Parsons und Miss Rhythm Sophie in den Rollen von Johnny Cash und June Carter.

Farid zählt zu Deutschlands faszinierendsten Illusionisten. Er hat rein gar nichts mit dem muffigen Stereotyp vom älteren Herrn im schwarzen Smoking zu tun, der bei viel Kunstnebel einen weißen Hasen aus seinem verknitterten Zylinder zaubert. Er benötigt für seine Illusionskunst keinen doppelten Boden, keine halbseidenen Special-Effects, aufwändige Kulissen oder billige Taschenspieler-Requisiten, sondern lässt lieber die Macht der Imagination für sich sprechen. Farid entstaubt diese ganz besondere Art der Unterhaltung behutsam, wirft sämtliche Klischees über Bord und führt sie mit seiner sympathischen, geerdeten Art auf ein ganz neues Level.

Sa | 12.05.18 | 20:00 | Dessau | Anh. Theater

17.-19.08.18 | ganztägig | Gräfenhainichen | Ferropolis

Sa | 29.09.18 | 20:00 | Halle | Steintor-Varieté

Mo | 05.11.18 | 20:00 | Leipzig | Haus Leipzig Mi | 07.11.18 | 20:00 | Dresden | Alt. Schlachthof Mi | 14.11.18 | 20:00 | Zwickau | Neue Welt Do | 15.11.18 | 20:00 | Erfurt | Alte Oper Di | 27.11.18 | 20:00 | Halle | Steintor-Varieté


28 M U S I C A L I R E V U E I S H O W I TA N Z

CHIPPENDALES

„about last night…”

29

DAS PHANTOM DER OPER

Neuinszenierung von und mit Deborah Sasson

„Das Musical“

MAGIE DER TRAVESTIE

„Die Nacht der Illusionen“

Saturday Night Fever erzählt eine der meistgeliebten Tanz-Geschichten aller Zeiten mit legendären Hits der Bee Gees wie „Stayin’ Alive“, „Night Fever“, u.v.m. Als Kinofilm löste „Saturday Night Fever“ Ende der 70er eine weltweite Discowelle aus und machte John Travolta zum Star. Das Musical feierte

Sie sind keine Stripper, sie sind die Chippendales! Die Show lässt den weiblichen Fantasien freien Raum. Eine komplett neue spektakuläre Lichtshow, beeindruckende Choreographien, neueste LED-Leinwände sorgen neben den durchtrainierten Körpern für ein vollkommenes Fest der Sinne!

Die Show verspricht nicht nur Action und Leidenschaft pur, sondern auch Romantik! Der Live-Gesang bringt Frauenherzen zum Schmelzen und sorgt für Gänsehautmomente. Die niveauvollste Revueshow für Frauen tourt seit über 35 Jahren um die Welt und ist dabei immer einer Prämisse treu geblieben: Die Chippendales wollen Frauen auf Händen tragen! Manchmal sogar im wörtlichen Sinne! Bei dem Original aus Las Vegas ist das ausgelassene Party machen mit den Ladies Programm. Was bei den Chippendales passiert, bleibt bei den Chippendales!

SATURDAY NIGHT FEVER

Die Musicalproduktion Sasson/Sautter mit Weltstar Deborah Sasson und Axel Olzinger in den Hauptrollen wird in deutscher Sprache aufgeführt. Raffiniert eingesetzte 3D Videotechnik, ein tolles Bühnenbild in Kombination mit emotionalen Texten und Musik machen die Bühnenshow komplett. Und auch die Kritiker sind sich einig: Diese Tourneeproduktion ist die spektakulärste, die derzeitig in Europa unterwegs ist. Die Rolle des Phantoms wird von Axel Olzinger übernommen. Er spielte unter anderem in „Chicago“ am Londoner West End und in vielen Musicalproduktionen der Vereinigten Bühnen Wien mit. Die Bostoner Sängerin Deborah Sasson interpretiert die Figur der Christine. Für die Mischung von Musical und Oper ist sie mit ihrer facettenreichen Sopranstimme prädestiniert. Sasson ist auf vielen Bühnen dieser Welt zu Hause und bekam bereits den Echo Klassik als erfolgreichste nationale Klassik-Künstlerin.

Sa | 24.11.18 | 20:00 | Magdeburg | Stadthalle Do | 29.11.18 | 20:00 | Leipzig | Haus Auensee Sa | 12.01.19 | 20:00 | Halle | Steintor-Varieté

seine Uraufführung am 05. Mai 1998 in London und wurde ab Oktober 1999 auch am Broadway in New York aufgeführt. Wir schreiben das Jahr 1976. Tony Manero ist ein junger Italo-Amerikaner, der in einem Farbenladen in der New Yorker Vorstadt Brooklyn arbeitet. Um seinem tristen Arbeitsalltag zu entfliehen, verbringt er jeden Samstagabend in der Disco „2001 Odyssey“. Der 19-Jährige träumt davon, eines Tages Brooklyn verlassen zu können um an der Seite eines schönen Mädchens ein besseres Leben zu führen. Vorerst jedoch kann er seine Sehnsüchte nur auf der Tanzfläche – als umjubelter Disco-King – ausleben.

Frech, witzig und doch charmant strapazieren unsere Stars Ihre Lachmuskeln. Extravagante Kostüme und funkelnder Schmuck sorgen für leuchtende Augen und offene Münder. Singen Sie mit zu Evergreens, mit denen Sie garantiert den einen oder anderen schönen Moment in Ihrem Leben verbinden. Denn eines ist sicher: Die Paradiesvögel in ihren hinreißenden Kleidern werden nichts unversucht lassen, um die Stimmung im Saal zum Brodeln zu bringen. Auch wieder mit dabei ist das schrille Dreiergespann von „Divine Carousel“, welches bereits 2016 Jury, Publikum und Zuschauer der Castingshow „Das Supertalent“ und 2017 erstmals unsere Gäste begeisterte. Seien Sie Ihrem Lieblingsstar ganz nah und halten Sie diesen einzigartigen Abend in einem Erinnerungsfoto für die Ewigkeit fest. Denn unsere Künstler sind alles andere als publikumsscheu. Mal sehen, ob es Ihnen nach der Show noch gelingt, zwischen Mann und Frau unterscheiden zu können.

Mi | 27.02.19 | 20:00 | Halle | Steintor-Varieté

Fr | 08.03.19 | 20:00 | Halle | Steintor-Varieté


R O C K I P O P I B L U E S I J A Z Z I S W I N G 31

30

DIE PRINZEN

mit Sinfonieorchester

ULRICH TUKUR & DIE RHYTHMUS BOYS „Grüß mir den Mond“

In ihrem neuen Programm erleben Sie Ulrich Tukur und die Rhythmus Boys auf einer abenteuerlichen Reise ins Herz der Musik, in den Abgrund der Melodie, den Tiefsinn der Harmonie, den Wahnsinn des Kontrapunkts und der Bitonalität, den Irrsinn des Nach drei umjubelten und ausverkauften Konzerten der Prinzen mit dem Orchester der Musikalischen Komödie der Oper Leipzig anlässlich des 1000-jährigen Leipziger Stadtjubiläums geht die Erfolgsproduktion jetzt auf Tour. Von der Elbphilharmonie in Hamburg über die Alte Oper in Frankfurt/Main bis zur Gasteig Philharmonie in München. Neun Konzerte mit Hits wie „Alles nur geklaut“, „Ich wär‘ so gerne Millionär“ oder „Küssen verboten“ aus zweieinhalb Jahrzehnten, begleitet vom Orchester.

kryptometrischen Rhythmus und den betörenden Feinsinn der Aleatorik. Im Zusammenwirken all dieser Ingredienzen entsteht ein subtiles musikalisches Gespinst, das alles in den Schatten stellt, was je auf einer Bühne zu hören war. Die dekorative physikalische Erscheinung der vier Klang- und Schwingungserzeuger unterstreicht und erhöht ein akustisches Erlebnis, das einen Paradigmenwechsel in der Welt gehobener Unterhaltungsmusik darstellt, wie er seit der Verdrängung des Bombardons durch den Kontrabass nicht mehr zu erleben war.

Do | 01.03.18 | Hannover | Kuppelsaal Sa | 03.03.18 | Berlin | Admiralspalast So | 04.03.18 | Berlin | Admiralspalast Mo| 05.03.18 | Hamburg | Elbphilharmonie Mi | 07.03.18 | Frankfurt/Main | Alte Oper Do | 08.03.18 | Essen | Philharmonie Di | 20.03.18 | Dresden | Kulturpalast So | 25.03.18 | München | Gasteig Philharmonie Fr | 16.03.18 | 19:30 | Erfurt | Alte Oper Mo| 26.03.18 | Stuttgart | Beethovensaal Sa | 17.03.18 | 20:00 | Dresden | Kulturpalast So | 18.03.18 | 18:00 | Leipzig | Gewandhaus


32 R O C K I P O P I B L U E S I J A Z Z I S W I N G

BONNIE TYLER

„40 Years It’s A Heartache” – Tour 2018

33

EDDI HÜNEKE „Startschuss“

STAHLZEIT

ART GARFUNKEL

„Auf Reise Tour 2018“

„An Evening of Song and Stories”

Mit seinem ersten Soloprogramm „Startschuss“ tritt Eddi Hüneke den Beweis an. Schublade? Fehlanzeige! Vielseitig musikalisch? Na klar! Bei seinen neuen Songs begleitet er sich selbst am Klavier, an der Gitarre und an der Ukulele. Dazu erzeugt er mit einem „Looper“ vielschichtige a cappellaRhythmen, und spätestens am Ende der Show singt auch das Publikum. Unterstützt wird Eddi von einem Chor aus der Nachbarschaft, der den Ohrenschmaus komplettiert. Eddis neue Lieder sind nachdenklich, aufOut For A Hero“ aus dem Soundtrack „Footloose“, der im Übrigen neben vielen rüttelnd, befreiend und humorvoll. Es ist nicht nur Eddis Stimme, die eine Gänsehaut weiteren auch als Soundtrack für die „Shrek“-Film-Reihe benutzt wurde. Diese nach der anderen hervorruft. Es sind auch beiden Hits gehören zu den meistverkauf- seine Melodien. Eddi Hüneke gründete 1990 ten Singles aller Zeiten, mit einem Umsatz mit vier Schulfreunden die Wise Guys. Mit ihnen veröffentlichte er 13 Alben, gewann von über sechs Millionen Einheiten. Die Künstlerin ist wie ein guter Wein, je älter, einen Echo, fünf Goldene Schallplatten und desto besser. Nun geht die Powerstimme Millionen Fans. Mit den Wise Guys bestritt er im Laufe der 25-jährigen Band-Karriere auf große Tour durch Deutschland, Österüber 3.000 Konzerte. reich und der Schweiz.

Rammstein hat mit brachialem Sound, rauer Attitüde und dem Spiel mit dem Feuer ein weltweit einzigartiges Genre geschaffen. Die Shows sind explosive Inszenierungen und fulminante Gesamtkunstwerke. Wenn nun das Team um Sänger Heli Reißenweber mit Stahlzeit auf Tournee ist, dann ist das weniger ein Coverkonzept, welches mit eingeschränkten Möglichkeiten auf die Bühne gestellt wird, sondern vielmehr eine Tribute Show, die ihrem Original in puncto Aufwand und Detailverliebtheit ganz nahe kommt. Mit absoluter Präzision arrangiert Stahlzeit nicht nur die Musik in dem für Rammstein so typisch brachialen BombastLivesound. Auch die Pyro-Show wird ebenso kompromisslos wie spektakulär umgesetzt. Stahlzeit ist die europaweit meistgebuchte Tribute Show und setzt neue Maßstäbe. Für Rammstein-Fans eine perfekte Alternative während den längeren Tourneepausen des Originals.

Was wäre New York ohne sein Herzstück, den Central Park, und was wäre der Central Park ohne Simon and Garfunkel. Gemeinsam bildeten sie das wohl erfolgreichste Popduo aller Zeiten. Ihre Stücke kennt jeder, der in den letzten 50 Jahren in welcher Form auch immer Musik gehört hat. Über eine halbe Million Besucher kamen 1981 zu ihrem legendären Open Air Konzert zur Sanierung des Parks, es wurde seitdem nur noch schlicht das „Konzert im Central Park“ genannt. Der „Große“ aus dem erfolgreichsten Duo aller Zeiten, Art Garfunkel, kommt nun mit seinem Soloprogramm für fünf Konzerte nach Deutschland. Im Mittelpunkt stehen neben eigenen Hits natürlich die Hymnen der Simon and Garfunkel-Ära wie „Bridge Over Troubled Water“ oder „The Sound of Silence“.

Mi | 11.04.18 | 20:00 | Halle | Steintor-Varieté

Fr | 27.04.18 | 20:00 | Halle | Steintor-Varieté

Die Rockröhre der 80er Jahre spielt live mit Band alle ihre Hits, darunter so bekannte Nummern wie ihr erster großer Erfolg „Lost In France“, aber natürlich auch ihre beiden erfolgreichsten Songs „It’s A Heartache“, „Total Eclipse Of The Heart“ und „Holding

Di | 24.04.18 | 20:00 | Halle | Steintor-Varieté

Mo| 04.06.18 | 20:00 | Leipzig | Gewandhaus Di | 05.06.18 | 20:00 | Dresden | Kulturpalast Do | 07.06.18 | 20:00 | Halle | Steintor-Varieté Fr | 08.06.18 | 20:00 | Berlin | Admiralspalast


34 R O C K I P O P I B L U E S I J A Z Z I S W I N G

MICHAEL PATRICK KELLY „»iD« Summer Festivals”

35

WINCENT WEISS

„Irgendwas gegen die Stille Deluxe“

IN EXTREMO

„Burgentour 2018“

SMOKIE

„Greatest Hits Tour 2018” Im Herbst 2018 sind die britischen Legenden endlich wieder in Deutschland. „Living Next Door To Alice“, „Lay Back In The Arms Of Someone“ oder „Needles And Pins“ sind nur drei der insgesamt über elf Top-10 Hits (darunter 3 Nummer 1-Hits), die Smokie alleine in Deutschland vorweisen

Nachdem die 2017er Tournee zu seinem Erfolgsalbum »iD« schnell restlos ausverkauft war, gibt Michael Patrick Kelly aufgrund der starken Nachfrage 2018 weitere Konzerte bekannt. Nach vier Wochen in den Top 10 der Albumcharts und dem All-Time Quotenerfolg bei VOX durch seine „Sing meinen Song“-Folge steht »iD«, das HitAlbum von Michael Patrick Kelly, aktuell kurz vor Goldstatus. Als Dankeschön für seine Fans brachte der Musiker und Komponist Ende November eine „Extended Version“ des Albums auf den Markt, die neben den vierzehn Tracks der Erstveröffentlichung gleich sechs brandneue, hitverdächtige Songs sowie eine Akustikversion seines 2015er Hits „Shake Away“ enthält. Passend zu dieser Veröffentlichung gibt er nach seinen phänomenalen und restlos ausverkauften Konzerten 2017 weitere 24 Termine für 2018 bekannt.

„Da müsste Musik sein, überall wo du bist!“ – mit seiner 2016er Single „Musik Sein“ hat Wincent Weiss viel mehr als eine künstlerische „Duftmarke“ gesetzt. Die musikalische Hymne auf Liebe und Freundschaft avancierte zu einem der erfolgreichsten deutschsprachigen Hits des Jahres und wurde mittlerweile für über 200.000 verkaufte Exemplare mit GOLD ausgezeichnet! Gleiches passierte auch mit der Nachfolgesingle „Feuerwerk“ – GOLD! Ebenfalls bereits auf GOLD-Kurs: das Debut-Album mit dem Titel „Irgendwas Gegen die Stille“, das im April veröffentlicht wurde. Er ist unbestritten der deutschsprachige Newcomer des Jahres! Er erzählt in seinen Songs Geschichten, teilt Emotionen und Stimmungen, schafft Nachvollziehbarkeit. Es sind Songs, die man mühelos mit besonderen Lebensmomenten verbinden kann und die das Potential haben, zum Soundtrack des eigenen Lebens zu werden.

Do | 30.08.18 | 20:00 | Halle | Galopprennbahn Fr | 31.08.18 | 19:15 | Halle | Galopprennbahn

Das Jahr 2017 war wieder mit etlichen Höhepunkten für die Spielleute von In Extremo gespickt. Neben zahlreichen Festivals und Hallenshows spielten die Herren u.a. ihre 1000ste Show auf dem Summer Breeze und brachten zudem eine ganz besonderen Werkschau auf den Markt: Auf der Best Of- Zusammenstellung „40 wahre Lieder“ haben sie 40 handverlesene Song-Highlights aus über zwanzig zügellosen Jahren Bandhistorie auf einem ultimativen Greatest HitsRundumschlag vereint, inkl. der kompletten Liveshows von dem 20. Jubiläum der Band auf der Loreley 2015. Auch 2018 wird es eine Fortsetzung der erfolgreichen Burgentour geben. Auf insgesamt 6 Burgen und Schlössern wird In Extremo es 2018 wieder ordentlich krachen lassen! Die Band ist jetzt schon voller Vorfreude auf den kommenden Sommer und sendet Grüße aus dem Winterquartier.

kann. Hits die jeder kennt! Terry Uttley, Mike Craft, Martin Bullard, Mick McConnell und Steve Pinnell kommen im Herbst 2018 für die „Greatest Hits Tour“ endlich auch wieder nach Deutschland, um mit ihren Fans die größten Hits live zu feiern.

Fr | 07.09.18 | 19:00 | Wittenberg | Schloss

Fr | 21.09.18 | 20:00 | Halle | Steintor-Varieté


36 R O C K I P O P I B L U E S I J A Z Z I S W I N G

PROCOL HARUM

37

„Still There’ll be More – 2018”

„Akustisch Tour 2018”

KARAT

„Record Nie Pause“-Tour

TONBANDGERÄT

JETHRO TULL BY IAN ANDERSON

Die hohe Qualität der Schreibart und der Performances bleibt Procol Harum’s goldener Standard: jeder involvierter Musiker bringt immer wieder neue Ideen ein und hindert Procol somit daran, sich auf seinen Lorbeeren auszuruhen. Sänger/Pianist/ Komponist Gary Brooker ist wohl der bekannteste Gründer der Band. Bassist Matt Pegg schloss sich Procol im Jahr 1993 an und lieferte den Rhythmus, der einem schnurrenden Motor gleicht. Geoff Dunn kam im Jahr 2006 dazu – nachdem er die Antriebskraft für Größen wie Jimmy Page, Dave Stewart, Van Morrison und Manfred Mann war. Seit 1993 spielt Josh Phillips die Hammondorgel. Hört man sich die prophetische Nachricht von The Wall Street Blues an, geschrieben in 2002, versteht man, dass es sich hier um eine Band handelt die zum Denken anregt, aber auch unterhält. Procol Harum rocken immer noch in ihrer ganzen Pracht: mit Leib und Seele.

„Über sieben Brücken musst du gehn“, „Der blaue Planet“, „Jede Stunde“ – wer kennt sie nicht, die großen Hits von Karat? Mit diesen und vielen weiteren Songs haben sie sich in den Annalen der Geschichte der deutschsprachigen Rockmusik in den vorderen Reihen fest verankert. 1975 in Ostberlin gegründet, landeten sie schnell auf der Überholspur. Inzwischen sind mehr als 12 Millionen Tonträger verkauft. Karat sind die einzige ostdeutsche Band, die schon vor dem Mauerfall im Westteil des Landes Gold einheimste und bei „Wetten dass…“ auftrat. Helene Fischer, Chris de Burgh, Peter Maffay und Matthias Reim, aber auch Scooter, Jan Josef Liefers und Max Raabe haben KARAT-Songs gecovert. Vergangenes Jahr feierten Bernd Römer (git), Michael Schwandt (dr), Christian Liebig (b), Martin Becker (keyb) und Claudius Dreilich (voc) den 40. Bandgeburtstag

Zu sagen, dass Tonbandgerät sich mit ihrem dritten Album zurückmelden, wäre irgendwie falsch. Denn weg, waren sie ja nie. Eher wirken die letzten Jahre, seit ihrem Debütalbum wie eine nie anhaltende Reise an die fantastischsten Orte. Newcomer Preise, ausverkaufte Shows, Konzertreisen in die USA, nach China oder Israel, große Festivalbühnen, der zehnte Bandgeburtstag im kleinen Kreis oder die Arenatour als Support von Andreas Bourani – still war es um diese Band nie. Und nun ein neues Kapitel: Album Nummer Drei. Zu erzählen gibt es viel, mehr als je zuvor und auf einmal haben Tonbandgerät so viele Songs geschrieben, dass sie für drei Alben reichen würden. Und dazwischen genau die, die für ihr drittes Album perfekt sind. Die Lebensfreude und der Spaß am Musik machen, die diese Band so auszeichnen, sind ungebrochen und man hört auf diesem Album die Vorfreude der vier Musiker, diese Songs endlich live zu spielen.

Ein halbes Jahrhundert! Dieses runde Jubiläum werden Jethro Tull by Ian Anderson auf ihrer „50th Anniversary“-Welttournee im November begehen. In sechs deutschen Städten lässt die Rock-Institution ihr 50-jähriges musikalisches Schaffen Revue passieren. Kein Wunder, dass ihre Konzerte dann einer imposanten Werkschau gleichen. Begleitet wird Gruppengründer Ian Anderson (Gitarre, Gesang, Mandoline), der die Querflöte in der Rockmusik salonfähig gemacht hat, von seiner bewährten Mannschaft: John O’Hara (Keyboards, Piano, Akkordeon), David Goodier (Bass), Scott Hammond (Schlagzeug) und dem Rosenheimer Gitarristen Florian Opahle. „Normalerweise habe ich es ja nicht so mit Geburtstagsfeiern“, erklärte Anderson im Vorfeld seiner weltumspannenden Gastspielreise, „aber zu diesem besonderen Anlass will ich ausnahmsweise über meinen Schatten springen.“

Fr | 19.10.18 | 20:00 | Magdeburg | AMO

Sa | 03.11.18 | 20:00 | Halle | Steintor-Varieté

Do | 08.11.18 | 20:00 | Magdeburg | Feuerwache Fr | 16.11.18 | 20:00 | Halle | Steintor-Varieté

„50th Anniversary”-Tour


38 R O C K I P O P I B L U E S I J A Z Z I S W I N G

DIETER „MASCHINE” BIRR

39

CITY & GAST

1000 JAHRE EAV

„Alle Winter wieder”

„Das Weihnachtsfest der Rockmusik“

„Abschiedstour (die Erste) 2019“

Dieter „Maschine“ Birr hat deutsche Musikgeschichte geschrieben. Doch auch nach der Auflösung der Kultband Puhdys im Jahr 2016 bleibt der Erfolg an seiner Seite. „Alle Winter wieder“ – ganz ohne Kitsch und Pathos wird die vierte Jahreszeit gefeiert – gefühlsecht und authentisch, denn auch an kalten Tagen sind Maschine und seine Musiker eine Rockband.

So wie Weihnachten jedes Jahr auf den 24. Dezember fällt und Ostern gewöhnlich an Ostern stattfindet, so geht CITY regelmäßig auf Dezember-Tour. Und immer wieder lädt die Band sich dafür besondere Gäste ein. Wer es im Dezember 2018 sein wird, steht noch nicht fest. Auf jeden Fall hat er die Chance, vielleicht auch mal den wahrscheinlich einzigen internationalen DDR-Hit „Am Fenster“ zu singen. Denn eins ist gewiss, neben dem zu dieser Jahreszeit unabdingbaren Weihnachtsgedöns, dürfen auch die Hits von CITY nicht fehlen. Dass sie es können, haben die Rocker auch schon bewiesen. Die Fans lechzen danach, einen neuen Songtausch zu erleben. Toni Krahl, mit seinem Raben-Belcanto, wird alles geben, um die Gefühle der Feiertagsmeute und Emotionsjunkies in ihrer unnachahmlichen Art auf den Weihnachtshöhepunkt zu treiben. Wie hat der berühmte Philosoph Nietzsche schon gesagt? Genau: „Ohne Musik wäre Weihnachten ein Irrtum“!

Die Erfolge der bekannten österreichischen Band sprechen für sich. Sie können auf eine Karriere mit weit über 1000 Auftritten in Deutschland, Österreich, Schweiz, Italien, Liechtenstein und Tschechien, auf über 10 Mio. verkaufte Großtonträger, 20 Top-10 Alben in Österreich/Deutschland/Schweiz und auf unzählige weitere Auszeichnungen zurückblicken. 2019 nimmt die Verunsicherung nun Abschied von ihrem Bühnenleben. Was gut begann, soll würdig enden – dazu gehört auch, mehr als nur die schönsten Hits und Klassiker der Verunsicherung zu präsentieren. Die Zuschauer erwartet ein kurzweiliges Programm mit Allem, was die Satiriker zu bieten haben.

Sa | 02.12.18 | 18:00 | Schwerin | SpoK So | 09.12.18 | 18:00 | Berlin | Tempodrom Do | 13.12.18 | 20:00 | Hamburg | Laeiszhalle Fr | 21.12.18 | 20:00 | Cottbus | Stadthalle Sa | 22.12.18 | 20:00 | Chemnitz | Stadthalle Do | 27.12.18 | 20:00 | Rostock | Stadthalle Fr | 28.12.18 | 20:00 | Magdeburg | Stadthalle Sa | 29.12.18 | 20:00 | Erfurt | Alte Oper So | 30.12.18 | 20:00 | Leipzig | Haus Auensee Do | 03.01.19 | 20:00 | Dresden | Kulturpalast Fr | 04.01.19 | 20:00 | Suhl | CCS Sa | 05.01.19 | 20:00 | Halle | Steintor-Varieté Sa | 29.12.18 | 20:00 | Halle | Steintor-Varieté So | 06.01.19 | 18:00 | Gera | Kuk

UMBERTO TOZZI

„Una Notte Italiana“

„Ti amo“ brach damals in Italien alle Verkaufsrekorde. Mit „Gloria“ (1979) war ihm ein Platz in der italienischen Musikgeschichte sicher. Die Presse rühmte, was die Menschen diesseits und jenseits der Alpen einfach fühl(t)en: Seine „berührende Mischung aus Emotionalität und genialer Italianitá“. Selbst die Kritiker der linken Liedermacherszene zogen den Hut vor dem bald schon internationalen Erfolgen Tozzis. Der heute 64-jährige Tozzi schreibt sich seine Songs noch immer selbst auf den Leib bzw. aus der Seele – und Publikum wie Kritiker begreifen: Hier vereint einer Kunst mit Können. Kultsongs wie: „Gente di mare“ und „Stella stai“ sind sich in der Musik schon selbst genug. Der Superstar ist nach wie vor auf So | 17.02.19 | 18:00 | Dresden | Alt. Schlachthof den angesagten Bühnen der Welt zu Hause. Der neue Sound begeistert – bei den Oldies Di | 19.02.19 | 20:00 | Erfurt | Messehalle flammen die Lichter auf – ob damals mit Fr | 22.02.19 | 20:00 | Rostock | Stadthalle Sa | 23.02.19 | 20:00 | Leipzig | Haus Auensee Feuerzeug oder heute mit Smartphone. So | 24.02.19 | 18:00 | Chemnitz | Stadthalle Mo| 25.02.19 | 20:00 | Halle | Steintor-Varieté Di | 05.03.19 | 20:00 | Berlin | Admiralspalast

So | 11.04.19 | 20:00 | Leipzig | Gewandhaus


40 K I N D E R I FA M I L I E

41

DIE STEINTOR-WEIHNACHTSREVUE 2018 „Herr Fuchs und das Weihnachts-Einhorn“

Das dritte Jahr wohnt Polarfuchs Felix nun schon in Waumiauschnuffhausen und ist ganz schön groß geworden! Da ist es an der Zeit zu lernen, was man im Weihnachtsland alles wissen und können muss. Doch in der Weihnachtsschule ist Felix ziemlich vorlaut und fährt zu allem Übel auch noch den Weihnachtsschlitten zu Bruch ... das bringt die ganze Bescherung in Gefahr! Helfen kann nur die Einhornprinzessin Silvina, doch dazu müsste sie dem Schmiedekobold Vulkanus Hammerschlag das Wertvollste, das sie besitzt, opfern. Das wollen und können Rudi, das Weihnachtsrentier, und seine Freunde Watschel und Lumpi natürlich nicht zulassen. Ob es ihnen aber gelingen wird, Silvina zu retten und dazu noch den Schlitten rechtzeitig zu reparieren, wo doch Herr Fuchs mal wieder vor allem an seinen Vorteil denkt und Felix ihm dabei helfen soll, bleibt abzuwarten… Auch 2018 sorgen Hartmut Reszel & Paul Bartsch sowie das ganze Team um das Tanz-Zentrum No. 1 für Spannung und eine

neue Steintor-Weihnachtsrevue, die wieder alles hat, was dazugehört: farbenfrohe Kostüme, tolle Musik, flotte Tänze, beeindruckende Artistik, ein stimmungsvolles Bühnenbild und viel Spaß mit Herrn Fuchs und seinen Freunden – eben Weihnachtsstimmung pur! Na, und der Weihnachtsmann, der ist natürlich auch dabei und rät: Wegen der großen Nachfrage rechtzeitig Karten besorgen! Der Vorverkauf startet am 27.04.2018.

DIE SCHNEEKÖNIGIN

ASCHENPUTTEL

Die faszinierende Geschichte der Schneekönigin – präsentiert von einem jungen, spielfreudigen, 8-köpfigen Ensemble, allesamt Absolventen renommierter Musicalschulen – ist seit 2012 erfolgreich auf Deutschland-Tournee und bezaubert Kinder, Kindgebliebene und Märchenfreunde ungebrochen. Eingängige Songs, witzige Dialoge, berührende Szenen, Choreografien zum Nachmachen und effektvolles Lichtdesign beeindrucken in einer geradlinigen, liebevollen Inszenierung. Lassen Sie sich in die zauberhafte Welt des Märchens entführen!

Altbekannt und doch ganz neu: Mit „Aschenputtel – das Musical“ bietet das Theater Liberi allerbeste Familienunterhaltung mit einer großen Portion Romantik, viel Humor und Tempo. Mitreißende Pop-Songs, wundervolle Kostüme und überzeugende Darsteller bescheren dem Märchenklassiker ein überraschendes Comeback. Sie verzauberte schon Generationen: Die ewig junge Geschichte des Aschenputtel! Nun kommt der Märchenklassiker der Gebrüder Grimm als temporeiche Inszenierung mit unvergesslichen MusicalHits und gefühlvollen Balladen auf die Bühnen Deutschlands und Österreichs. Ein packendes Live-Erlebnis für die ganze Familie! Der fantasievollen Produktion gelingt mit heiterem Sound, witzigen Dialogen und einem farbenfrohen Bühnenbild ein besonderes Highlight mit einem furiosen Finale. Überzeugende Musical-Darsteller in prächtigen Kostümen entführen Kinder und Kindgebliebene in ein Märchenland voller Zauber.

So | 30.12.18 | 15:00 | Halle | Steintor-Varieté

So | 13.01.19 | 15:00 | Halle | Steintor-Varieté

„Das Musical für die ganze Familie”

Idee/Buch: Hartmut Reszel & Paul D. Bartsch Musik/Regie: Hartmut Reszel Produzent: Förderverein des Steintor-Varieté Halle e.V.

Premiere: Fr | 23.11.2018 | 17:00 | Halle | Steintor-Varieté über 38 Veranstaltungen bis 18.12.2018

„Das Musical“


42 K I N D E R I FA M I L I E

CONNI

K L A S S I K I B A L L E T T I T H E AT E R I O P E R E T T E 43

KLASSISCHES ERBE

PAVILLONKONZERTE

„Das Schul-Musical“

Konzertreihe der Staatskapelle Halle

Konzertreihe der Staatskapelle Halle

Conni ist in der Schule und erlebt dort zusammen mit ihren Freunden Anna und Paul eine Menge aufregender Dinge. Jeden Tag gibt es Neues zu erleben, so dass es für Conni und ihre Freunde nie langweilig wird. In der Schule ist sehr viel los, und Conni hat bei ihrem Schul-Musical-Abenteuer immer viel Spaß, auch wenn es manchmal Probleme zu lösen gilt. Z. B. wenn alles nur nach dem Hausmeister der Grundschule, Herrn Müller, gehen soll. Conni und ihre Freunde schaffen es zusammen mit ihrer Lehrerin Frau Sommer, und natürlich den vielen kleinen und großen Zuschauern im Publikum, Herrn Müller von ihren eigenen Ideen zu überzeugen.

Bekannte Werke aus drei Jahrhunderten, vom Spätbarock bis zur Moderne, präsentiert die Staatskapelle Halle in dieser Konzertreihe. Insgesamt sechs Konzerte jeweils sonntags um 16 Uhr stehen auf dem Programm, die beiden ersten im Herbst 2017 finden im Kongress- und Kulturzentrum statt, ab Januar 2018 zieht das „Klassische Erbe“ ins frisch restaurierte Steintor-Varieté. Die Staatskapelle kehrt damit an eine traditionelle Spielstätte des ehemaligen Philharmonischen Staatsorchesters zurück. In den Programmen der Reihe findet sich das Motto der Staatskapellen-Saison wieder, welche den musikalischen „Protest!“ ins Zentrum stellt.

Die beliebte Konzertreihe mit Ausschnitten aus Opern und Operetten, dargeboten von Solisten der Oper Halle und weiteren Gästen, findet ab Beginn der Spielzeit 2017/18 im frisch restaurierten Steintor-Varieté statt. In fünf Konzerten erwartet die Besucher ein buntes Programm mit bekannten Melodien und Arien, charmant moderiert von dem Dirigenten Kay Stromberg sowie dem Schauspieler und Musiker Martin Reik. In 2018 folgen dann Kompositionen des Großmeisters der italienischen Oper und Klassiker der Salonmusik und des Tonfilms.

So | 20.01.19 | 15:00 | Erfurt | Alte Oper Sa | 26.01.19 | 15:00 | Leipzig | Haus Leipzig So | 27.01.19 | 15:00 | Dresden | Alt. Schlachthof Sa | 02.02.19 | 15:00 | Halle | Steintor-Varieté So | 25.03.18 | 16:00 | Halle | Steintor-Varieté So | 03.02.19 | 15:00 | Magdeburg | AMO So | 29.04.18 | 16:00 | Halle | Steintor-Varieté

HÄNDELS MESSIAH RELOADED „Jazziah“

Musikalische Leitung: Attilio Cremonesi Cembalo, Orgel, Konzept Solisten: Carine Tinney Sopran Caroline Henderson Vocal Benedikt Kristjánsson Tenor Gianluigi Trovesi Klarinette, Saxophon Bodek Janke Perkussion Vokalensemble Ardent Camerata Bern Attilio Cremonesi wagt mit der Aufführung von Händels „Messiah“ die perfekte Verbindung zwischen Jazz und barocker Musik. Mit seiner ganz eigenen Version und unterstützt von dem italienischen Jazzmusiker Domenico Caliri werden Händels Super-Hits, obwohl sie durch verschiedene kompositorische Stile wandern, in unnachahmlicher Art mit dem Jazz verknüpft.

Do | 19.04.18 | 15:00 | Halle | Steintor-Varieté Do | 21.06.18 | 15:00 | Halle | Steintor-Varieté Sa | 02.06.18 | 16:00 | Halle | Steintor-Varieté


44

S C H L A G E R I V O L K S M U S I K 45

SCHLAGER I VOLKSMUSIK

PETER KRAUS live 2018

MAITE KELLY

TV A uf zeich

„Sieben Leben für dich“ Support: Vincent Groß

n ung

Ihre erste Solotournee hat eingeschlagen wie ein Komet – ausverkaufte Häuser, Verlegungen in größere Hallen, Lobeshymnen von den Medien! Die wunderbare Maite Kelly schaffte es, mit ihrer warmherzigen Ausstrahlung und ihrer Vielseitigkeit alle in ihren Bann zu ziehen. Neben den Hits von Peter Kraus betritt von März bis April 2018 nochmals einige ausgewählte Bühnen Deutschlands und präsentiert seine Lieblingshits der wilden 50er und 60er Jahre. Dabei wird er nicht nur seine eigenen großen Hits, sondern auch ganz persönliche Lieblingssongs seiner Jugend, aus der Zeit der Aufbruchsstimmung und unbändigen Lebensfreude der Nachkriegszeit, auf die Bühne bringen. Er verrät auch bereits sein Konzept: „Ich setze bewusst auf Retro und Schlichtheit. Das heißt, ich werde mit fünf Musikern und drei Sängern ohne technischen Firlefanz, ohne große Lichtshow auf der Bühne zwei Stunden lang musizieren, so wie damals, also nicht zu laut!“. Das Publikum kann sich also darauf freuen, von Peter Kraus noch einmal in diese Zeit mitgenommen zu werden, nicht nur musikalisch, sondern auch in Geschichten und Anekdoten, Erinnerungen und Bildern. Di | 10.04.18 | 19:30 | Halle | Steintor-Varieté

ihrem aktuellen Album, für welches sie mit Gold und einer Echo-Nominierung geehrt wurde, macht sie sich, wie schon als Kind mit ihrer Familie, auf eine musikalische Weltreise. Dabei blickt sie auch auf ihr Leben zurück, auf spannende Begegnungen, die sich immer wieder musikalisch widerspiegeln – von Irish Folk, über große Balladen bis hin zu ihren heutigen Schlagern, mit denen sie bundesweit Erfolge feiert, die auf Platz 1 der Radiocharts landen und Klickraten jenseits der Millionengrenze im Internet erreichen. Und Maite Kelly wäre nicht Maite Kelly, wenn es dabei auf der Bühne nicht turbulent, chaotisch, lustig, mitreißend, aber auch melancholisch und nachdenklich zugehen wird. Mo| 16.04.18 | 20:00 | Halle | Steintor-Varieté


46 S C H L A G E R I V O L K S M U S I K

WIEDERSEHEN MIT FREUNDEN mit Wolfgang Lippert, Eva Maria Pieckert, Hans Jürgen Beyer, Frank Schöbel & Band, Monika Herz & Sohn David, Angelika Mann

47

UTE FREUDENBERG & BAND

INKA BAUSE

„akustisch“

„Lebenslieder“

Die Powerfrau Ute Freudenberg hat nicht nur herausragende stimmliche Qualitäten und musikalisches Talent zu bieten, sondern zeigt wie kaum eine zweite Künstlerin aus Deutschland, dass Begabung und Aussehen allein nicht ausreichen, um über 40 Jahre lang so erfolgreich zu sein. Es war immer wieder auch ihre umwerfende Ausstrahlung mit dem ehrlichen Lächeln im Gesicht, ihre Offenheit und ihr Mut, mehr Menschlichkeit zu zeigen, die ihre Karriere immer wieder aufs Neue entfachte und Fans und Kritik gleichermaßen überzeugte. Und eines hat dabei nie an Gewichtung verloren: ihre Bodenständigkeit, die sie immer wieder auf beiden Füßen hat stehen lassen. Wir dürfen uns weiter freuen auf eine Ausnahmesängerin, die da angekommen ist, wo sie eigentlich schon lange hingehört: in die erste Riege der deutschsprachigen Sängerinnen.

Weit weg vom Erfolg als Moderatorin gab es viele Jahre davor und daneben ein Leben als Sängerin. Es gibt viel zu erzählen – Kindheit und erwachsen werden in der DDR, Lehrjahre in einem Paralleluniversum Ost/West, ihr Leben als Mutter, erfolgreiche Moderatorin – und angekommen in Deutschland. Es sind Lieder, die uns ein Leben lang begleiten. So auch Inka. Lebenslieder. Inka‘s Lieblingslied aus dem Kindergarten, ein Pionierlied aus der Schule und das Lied ihrer ersten Liebe. Sie singt ihre Hits als „erster und letzter Teeniestar der DDR“ (BILD) und Songs ihres Vaters, dem erfolgreichen Komponisten Arndt Bause. Lieder ihrer Idole und von Künstlern, mit denen sie gemeinsam auf der Bühne stand und die sie beeindruckt haben.

BEN ZUCKER

„Na und ?!“ – Live 2018

Die Tournee dieser Stars ist ein Klassentreffen der Superlative. Genießen Sie ein paar nostalgische und abwechslungsreiche Stunden mit Ihren Lieblingen aus der damaligen Zeit. Frank Schöbel, der achtmalige Fernsehliebling, der Millionen von Platten verkaufte,

wird live mit Band begeistern. Wolfgang „Lippi“ Lippert „der Troubadour der Störtebeker-Festspiele“ riskierte schon immer eine „kesse Lippe“ und eroberte so die Fans. Monika Herz war die „zärtlichste Stimme des Flotten Ostens“. Angelika Mann, mit nur „Einsachtundvierzig“ die „Lütte“ in der Show. Schlager, Chanson, Rock, Gospel oder Klassik, was auch immer Eva Maria Pieckert stimmlich in Angriff nimmt, wird zu ihrer Musik. Als Mitglied des weltberühmten Thomaner-Chores begann die Karriere von Hans-Jürgen Beyer. Als Rocker bei „Renft“ lotete er Grenzen aus. So | 30.09.18 | 16:00 | Halle | Steintor-Varieté

Fr | 30.11.18 | 20:00 | Halle | Steintor-Varieté

Er ist cool, sexy und mischt gerade das Schlagergenre gehörig auf. Die Rede ist von Ben Zucker. Gerade erst bestritt er seine allererste Tour mit 10 Konzerten in 11 Tagen – eine völlig neue Erfahrung für den Newcomer, der mit seiner Single „Na und?“ und seiner rockigen Stimme, vor erst knapp einem Jahr, in Erscheinung getreten ist. Aber Zucker überzeugte vom ersten Moment an, was er auch bei seinen Live-Konzerten Abend für Abend beweist. Seine rauchig-markante Hammerstimme füllt den Raum und beherrscht sowohl Ballade, als auch rockig-poppige Up-Tempo-Songs, perfekt. Seine Texte berühren, verführen und erzählen schonungslos und direkt aus dem Leben. Diese Authentizität, entwaffnend und faszinierend zugleich, überträgt er auf der Bühne in wilde Energie, die Sa | 06.10.18 | 20:00 | Zwickau | Neue Welt Fr | 12.10.18 | 20:00 | Halle | Steintor-Varieté sofort mitreißt. Ben Zucker ist gerade dabei Do | 01.11.18 | 20:00 | Leipzig | Haus Leipzig Deutschland im Sturm zu erobern! Do | 29.11.18 | 20:00 | Dresden | Alt. Schlachthof Mi | 07.11.18 | 20:00 | Halle | Steintor-Varieté Fr | 30.11.18 | 19:30 | Erfurt | Alte Oper


ab 03/201849

HAGEN RETHER Halle | Steintor-Varieté Sa | 13.10.18 | 20:00

#20 DA S

KOM

TE P L ET

P RO

GRA

MM


P R O G R A M M S T E I N T O R - VA R I E T É

P R O G R A M M S T E I N T O R - VA R I E T É MÄRZ 2018

1 5 0 J A H R E VA R I E T É AM STEINTOR

Am 21. Mai 1868 kündigte das Hallische Tageblatt den Auftritt

von Manley´s Théatre variété in der neuen Reitbahn des Herrn Diese Annonce aus dem Halleschen Tageblatt aus dem Jahr 1886 kündigte Lözius an, dem heutigen Steintor Varieté. Hiermit beginnt die für den 21. und 22. Mai 1868 das „Manley´s Théatre variété“ aus London 150-jährige Varieté-Geschichte am halleschen Steintor. in der Reitbahn des Herrn Lözius, dem heutigen Steintor-Varieté, an.

Seit 150 Jahren finden hier an diesem Ort Varieté-Vorstellungen statt!

So 11.03. 19:00 Chris Norman Do 15.03. 20:00 Firebirds Burlesque Show Sa 17.03. 20:00 Best of Musical Highlights So 18.03. 18:00 SIXX PAXX Fr 23.03. 19:30 Fantasy Sa 24.03. 20:00 Ostrock meets Classic S0 25.03. 16:00 Klassisches Erbe APRIL 2018 Fr 06.04. 20:00 Kurt Krömer Sa 07.04. 20:00 Kurt Krömer So 08.04. 16:00 Über Sieben Brücken Di 10.04. 19:30 Peter Kraus Mi 11.04. 20:00 Bonnie Tyler Fr 13.04. 20:00 Männerabend Mo 16.04. 20:00 Maite Kelly Do 19.04. 15:00 Pavillonkonzert

Fr 20.04. 20:00 Schmitt singt Jürgens Sa 21.04. 20:00 Gerburg Jahnke & Gäste Di 24.04. 20:00 Eddi Hüneke Fr 27.04. 20:00 Stahlzeit So 29.04. 16:00 Klassisches Erbe MAI 2018 Fr 04.05. 19:30 Salzburger Stier 2018 Eröffnungsabend Sa 05.05. 19:30 Salzburger Stier 2018 Preisträgerabend Fr 11.05. 20:00 Frank-Markus Barwasser Sa 12.05. 20:00 Katrin Weber JUNI 2018 Fr 01.06. 20:00 TURANDOT Premiere Sa 02.06. 16:00 Händels Messiah Reloaded So 03.06. 20:00 TURANDOT So 03.06. 10:00 Jugendblasorchester Halle Do 07.06. 20:00 TURANDOT

Do 07.06. 20:00 Art Garfunkel Fr 08.06. 20:00 TURANDOT Sa 09.06. 20:00 TURANDOT Do 14.06. 20:00 TURANDOT Fr 15.06. 20:00 TURANDOT Sa 16.06. 20:00 TURANDOT Mi 20.06. 20:00 Jens Rosteck Do 21.06. 20:00 TURANDOT


P R O G R A M M S T E I N T O R - VA R I E T É

53 Plätze bearbeiten - 1111 Testveranstaltung - 05.10.19 12:00 - Steintor-Variete Halle

DEZEMBER 2018 So 23.12. 21:00 Weihnachtssingen Di 25.12. 21:00 Weihnachtssingen Mi 26.12. 21:00 Weihnachtssingen Sa 29.12. 20:00 CITY & Gast So 30.12. 15:00 Die Schneekönigin Mo 31.12. 17:00 Katrin Weber VORSCHAU 2019 Sa 05.01. 20:00 Dieter „Maschine” Birr Do 21.06. 15:00 Pavillonkonzert Fr 22.06. 20:00 TURANDOT AUGUST 2018 Sa 18.08. 19:30 Uwe Steimle SEPTEMBER 2018 Fr 21.09. 20:00 Smokie Sa 29.09. 20:00 The Johnny Cash Show So 30.09. 16:00 Wiedersehen mit Freunden OKTOBER 2018 Fr 05.10. 20:00 Torsten Sträter Fr 12.10. 20:00 Inka Sa 13.10. 20:00 Hagen Rether Fr 19.10. 20:00 Götz Alsmann Sa 27.10. 17:00 Musikschule Fröhlich Do 01.11. 20:00 Florian Schroeder NOVEMBER 2018 Sa 03.11. 20:00 Karat Mi 07.11. 20:00 Ben Zucker Fr 16.11. 20:00 Jethro Tull by Ian Anderson Fr 23.11. 17:00 Premiere: SteintorWeihnachtsrevue 2018 Di 27.11. 20:00 Farid Fr 30.11. 20:00 Ute Freudenberg & Band

Steintor Variete Halle / Saale #9610 evtl. sichtbehindert Dienstplätze

BÜHNE

1. Rang links

2. Rang links

A

2 2 2

B 1 3

20 19

3

18

17 16

7

1 3

15

6

12

9 8

S

8

4

8

9

5

9

4

11

15

12

16

3

37

38

35

36

37

35

36 36

35 35 35

34

34 34 34 34 34

34

33

32

29

30

29

30

30

31

29

30

31 31

31

29

30

31

32 32

32

29

30

31

32

33 33 33

29

30

31

32

33

34 34

29

30

31

32

33

29

30

31

32

33

29

30

31

32

33

29

30

31

32

33

29

30

31

32 32

33

30

31

32

33 33

34

34

32

33

34 34

31

30 31

29

29

28

29

28

30

29

28

1

28

2

28

3

28

4

28

5

28

6

28

7

28

8

28

9

28

10

28

11

28

12

27

13

27

14

28

15

Parkett Mitte 27 26 25 24 23 22 21 20 19 18 17 16 15 14 13 12

11

27 26 25 24 23 22 21 20 19 18 17 16 15 14 13 12

22

27 26 25 24 23 22 21 20 19 18 17 16 15 14 13 12

3

27 26 25 24 23 22 21 20 19 18 17 16 15 14 13 12

4

27 26 25 24 23 22 21 20 19 18 17 16 15 14 13 12

5

27 26 25 24 23 22 21 20 19 18 17 16 15 14 13 12

6 66

27 26 25 24 23 22 21 20 19 18 17 16 15 14 13 12

7 77

27 26 25 24 23 22 21 20 19 18 17 16 15 14 13 12

8 88

27 26 25 24 23 22 21 20 19 18 17 16 15 14 13 12

9

27 26 25 24 23 22 21 20 19 18 17 16 15 14 13 12

10 1 0

27 26 25 24 23 22 21 20 19 18 17 16 15 14 13 12

11 1 1

27 26 25 24 23 22 21 20 19 18 17 16 15 14 13 12

12 1 2

26 25 24 23 22 21 20 19 18 17 16 15 14 13

13 1 3

26 25 24 23 22 21 20 19 18 17 16 15 14 13

14 14

27 26 25 24 23 22 21 20 19 18 17 16 15 14 13 12

15 15

10

11

10

11

10

11

10

11

1

2

1

2

3

42

19

b

c

a

41

20

38

37

40 39

3

2

36

38

37

36

35

36

35

34

2

33

34

34

33

32 31

32

31

2

30

20

19

44

30

29

28

5

18

17

6

32

33

34

35

1

1

32

33 29

27

31 31

32 28

26

30 30

31

27 25

29

30

26 24

1

29

28

2

28

25

27

26 27

4

24 22

26

3

29 28

23

27

21

24

25 26

23 22

5

25

24 25

21 20

22

23 24

20 19

16

1

23

22 23

19 18

15

21 21 22

18 17

14

20 20 21

17 16

13

19 20

16 15

12

18 18

19

14 12

9

8

11

14

2

15

3

14 16

13

15

4 44

11

5

6

7

6

13

5

12 12

14

11

13

10

10

9

10

12

9

13

10

7

9

8

7

4

63

2

1

6

4

5

6

5

8 4

10

16

13

15

14

16

15

17

2

1

1

4

4

13

3

2

12

1

3

4 3

2

1

1

2

11

4

1

2

3

3

9

1

4 3

1

8

1

1

1

2

1

10

2

4

9

3

4

3

9

1

3

3

11

4

2

11 11

3

5

1

7

3

2

3

1

66

4 3

1

2

6

4 3

1

2

6

7

2

3

1

5

3

7

1

4

88

1

8

1

6

4

2

3

4 3

55

4

2

2

3

6

1

4

2

3

5

7

1

4

2

4 3

2

6

1

5

1

2

1

3

7

6

1

4

2

Sa 02.02. 15:00 Conni – Das Schul-Musical Fr 15.02. 20:00 Martin Zingsheim Sa 16.02. 16:00 Große SchlagerHitparade Mo 25.02. 20:00 1000 Jahre EAV Mi 27.02. 20:00 Saturday Night Fever Fr 08.03. 20:00 Magie der Travestie Sa 16.03. 20:00 Tatjana Meissner Di 19.03. 20:00 Bodo Wartke Fr 10.05. 20:00 Vince Ebert

3

4

5

1

6

1

2

6

3

1

1

1

1

4

1

2

2

1

2

3

1

4

4 3

1

4 3

5

5

1

2

1

4

2

3

3

1

5

1

3

6

4 3

3

1

4 3

55

4

2

4

2

3

6

1

1

1

1

4

2

3

3

2

4 3

1

2

3

1

3

1

4

2

3

4

2

2

3

6

2

1

2

4

1

4

5

3

1

2

2

2

2

1

1

2

2

3

3

4

44

4

2

2

1

1

2

2

3

2

2

4

3

3

4

4

4

3

1

4

2

3

6

3

2

6

1

3

4

3

2

2

5

3

2

5

1

2

4

2

4

4 2 3

2

5

1

4 3

55

22

1

2

1

3

6

1

3

1

1

2

4

1

2

4

2

2

5 3

2

3

1

6

1

4

2

3

6

1

2

1

2

4

3

1

7

1

4 3

3

2

9

1

2

2

1

2

3

3

5

9

4 3

1

8

1

8

1

4

5

1

2

10

1

2

2

10

2

4 3

4

8

4

2

9

1

2

1

2

2

4

4

2

2

3

2

11

10

3

2

2. Rang Mitte

4

7

S

1

4

1

2

9 8 6

15

1

10 3

2

14

3

5

12

S

11

4

6

16

13 3

2

33

1

17 15

2

5

18

2

20 19 18

3

14

12

14

3

2

3

6

1

7 3

5

4

21

S

11 13

12

6

7

9

44

12

11

15

4

S

3

1

11

8

12

3

2

9

14

5

8

3

10

8

10

1

5

6

7

8

2

9

11

8

10

1

9

8 2

7

6

17

11

1

1

8

11

1

1

15

16

17

13 12

13

10

16

17

18

15 14

11

17

3

7

7

4

19

2

3

5

10

a

b

2

5

4

7

a

b

1

6

3

3

1. Rang Mitte

39

2. Rang rechts

4

1

4

2

6

9

1

2

3

c

a

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

7

8

9

3

4

5

6

1

2

3

4

5

6

7

4

5

6

7

4

5

6

7

8

9

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

8

9

10

11

8

9

10

11

7

8

9

b

1

5

a

b

c

1

2

3

4

5

6

3

4

5

6

7

8

9

10

11

7

8

9

B

4

a

b

2

1

Do 10.01. 20:00 ABBA GOLD Fr 11.01. 20:00 Urban Priol Sa 12.01. 20:00 Das Phantom der Oper So 13.01. 15:00 Aschenputtel Sa 19.01. 19:30 23. Winterball der MLU Halle-Wittenberg Fr 01.02. 20:00 Please, Mr. Postman

10

11

3

C

3

a

b

c c

1

2

a

b

1 1

2

2

A

a

b

1

2

3 3

4

5

1

a

1

2

3

4 4

5

6 6

3

4

5 5

6

7

8

9

6

7

8

9

10

7

8

9

10

7

8

9

10

11 11 11

1

2

41 40

3

10

11

1. Rang rechts 1

2 2

3

4

5

6

3

4

5

6

7

8

9

42

2

3

35

36

32

33

17

13

15

1

1

37

38

35

36

33 34

14

18

21

2

37

12

14

35

36

13

10

35

36

37

38 39

35

36

37

38

35

36

37

38

35

36

37

38

11

8

16

39

10

7

17

2

3

6

15

1

4

7

14

2

3

3

13

6

5

6

7

39

5

9

1 3

2

12

2

7

1

6

5

11 10

5

11

1 3

38 38

4

35

36

37

2 3

10

2

14 13

S

37

1

D

3

2

S

C

2

4

1

35 36

1 1

B

1

8 2

S

21

A

C

Parkett rechts

Parkett links

33 3

5

1

1

11

1

2

66 4 3

2

Sa 01.06. 20:00 Katrin Weber Do 06.06. 20:00 Alte Bekannte Fr 01.11. 20:00 CHAPLIN – Das Musical

1

Kulturplan #20  

Die besten Veranstaltungen in Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt.

Kulturplan #20  

Die besten Veranstaltungen in Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt.

Advertisement