Page 90

Bildnachweis: Schmitz Leuchten

AUSSENLEUCHTEN

außen leuchten Licht für Garten und Terrasse Außenleuchten müssen anspruchsvolle Kriterien erfüllen, damit sie den verschiedenen Umweltbedingungen standhalten. Sie sind der Luftfeuchtigkeit, der Nässe durch Regen und Schnee sowie großer Kälte und Hitze ausgesetzt. Mit der Entwicklung hoher Produkt- und Materialqualitäten und einer hochwertigen Verarbeitung ist es der Industrie gelungen, die Leuchten für den Außenraum wirksam vor solchen Einflussfaktoren zu schützen. Das hat natürlich auch seinen Preis, der sich aber schon nach kurzer Zeit auszahlt. Denn Qualitätsleuchten gewähren während ihrer 90

IDEE LICHT

gesamten Lebensdauer Betriebssicherheit, sind leicht zu pflegen und behalten über viele Jahre ihr gutes Aussehen. Leuchten von Billiganbietern zeigen sich in punkto Materialbeschaffenheit und Langlebigkeit oft nicht normgerecht. Das führt häufig schon nach nur kurzer Betriebsdauer zu Einbußen im Hinblick auf Erscheinungsbild, Leistung und Beleuchtungsqualität. Eine stimmige Außenbeleuchtung macht es möglich, viele Aktivitäten auch bei fehlendem Tageslicht im Freien zu genießen. Tipp: Wer die Möglichkeit zu einer indirekten Beleuchtung über Wand- und Deckenflächen hat, sollte diese nutzen. Denn das weiche,

gleichmäßige Licht schafft ein ganz besonderes Flair und ist völlig blendfrei, wenn es von einer matten Oberfläche reflektiert wird. Außenleuchten müssen mindestens die Schutzart IP 44 haben. Die Schutzart regelt die Einstufung der Betriebssicherheit von Leuchten. Sie wird mit zwei Kennziffern im IP-Code (Ingress Protection) angegeben. Die erste Kennziffer bezieht sich auf die Widerstandsfähigkeit gegen Festkörper und Staub. Die zweite Kennziffer beschreibt die Dichtigkeit gegenüber Wasser und Feuchtigkeit. Hierzu ein Beispiel: IP 44 steht für Fremdkörper größer 1 mm und Schutz gegen Spritzwasser.

Profile for LICHT MARKETING KG

Das Magazin für Licht & Design - idee licht 2016  

Das Magazin für Licht & Design - idee licht 2016