Page 1

Laser und Lichtquellen Kurzpulslaser Gaslaser Festkรถrperlaser Diodenlaser Laserdioden LED-Beleuchtungen Breitbandquellen Zubehรถr

Bulletin No. 1014

www.laser2000.de


Ihre Ansprechpartner Geschäftsbereichsleiter Photonik Dr. Holger Stupp Tel. +49 8153 405-19 Fax +49 8153 405-33 h.stupp@laser2000.de

Stlv. Geschäftsbereichsleiter Photonik Dr. Andreas Stangassinger Tel. +49 8153 405-40 Fax +49 8153 405-33 a.stangassinger@laser2000.de • Optik & Optomechanik • Durchstimmbare Laser

Produktspezialist Dr.-Ing. Helge Brüggemann Tel. +49 30 962778-12 Fax +49 30 962778-29 h.brueggemann@laser2000.de

Produktspezialist Mark Drechsler Tel. +49 8153 405-54 Fax +49 8153 405-33 m.drechsler@laser2000.de

• Infrarot-Breitbandquellen • Optische Messtechnik

• Femtosekundenlaser • Durchstimmbare CO 2 -Laser • Festkörperlaser

Produktspezialist Patrick Herzog Tel. +49 8153 405-51 Fax +49 8153 405-33 p.herzog@laser2000.de

Produktspezialist Dr. Christopher Keusch Tel. +49 8153 405-24 Fax +49 8153 405-33 c.keusch@laser2000.de

• LED-Systeme • Beleuchtung • Bildverarbeitung

• Laserdioden • Faserlaser • Festkörperlaser

Produktspezialist Dr. Stefan Kremser Tel. +49 8153 405-16 Fax +49 8153 405-33 s.kremser@laser2000.de

Produktspezialist Thomas Rampertshammer Tel. +49 8153 405-21 Fax +49 8153 405-33 t.rampertshammer@laser2000.de

• Laserstrahlquellen und Laserschutz • Optische Messtechnik • Optik & Optomechanik

• Laser für Bildverarbeitung • Beleuchtung für Bildverarbeitung • Machine Vision

Produktspezialist Schnirpel Alfred Tel. +49 8153 405-53 Fax +49 8153 405-33 a.schnirpel@laser2000.de

Vertriebsassistenz Victoria Benedikt Tel. +49 8153 405-61 Fax +49 8153 405-33 v.benedikt@laser2000.de

• Laserdiodenmodule • Laser für Bildverarbeitung • Festkörperlaser

• Laserstrahlquellen • Optik & Optomechanik

Vertriebsassistenz Isabell Langfellner Tel. +49 8153 405-26 Fax +49 8153 405-33 i.langfellner@laser2000.de

Vertriebsassistenz Doris Rampertshammer Tel. +49 8153 405-47 Fax +49 8153 405-33 d.rampertshammer@laser2000.de

• Laserstrahlquellen • Optik & Optomechanik

• Laserdiodenmodule • Laser für Bildverarbeitung • LED-Systeme/Beleuchtung

Vertriebsassistenz Sonja Sandmayr Tel. +49 8153 405-32 Fax +49 8153 405-33 s.sandmayr@laser2000.de

Vertriebsassistenz Gabriela Thunig Tel. +49 8153 405-43 Fax +49 8153 405-33 g.thunig@laser2000.de

• Laserschutz • Optische Messtechnik • Laser-Ersatzteile und Zubehör

• Infrarot-Breitbandquellen • Optische Messtechnik

Titelbild: Laserstrahlen durchkreuzen im Großmodell die Ventilspitze einer Einspritzdüse. Bewegt sich die schwarze Ventilnadel nach oben, so wird die Öffnung zum Einspritzloch frei und „Kraftstoff“ strömt hindurch (Robert Bosch GmbH). Weitere Titelbilder mit freundlicher Genehmigung von: OXXIUS, Lannion; Universität Würzburg; Bayerisches Laserzentrum GmbH.



Laser und Lichtquellen


Inhaltsverzeichnis Ansprechpartner....................................................................................... 2 Inhaltsverzeichnis..................................................................................3-4 Innovationen.............................................................................................. 5 Wellenlängentabelle................................................................................. 6 Stichwortverzeichnis..................................................................... 121-122 Katalogbestellung................................................................................. 123

Kurzpulslaser Diodengepumpte Femtosekundenlaser.............................................. 13 • „Mikan“ fs-Laser............................................................................... 13 • Diodengepumpte fs-Laser – Oszillatoren....................................... 14 • Diodengepumpte Femtosekunden- und Pikosekundenlaser....... 15 • Diodengepumpte Kurzpulsfaserlaser............................................. 16 Pikosekunden-Diodenlaser................................................................... 17

Kurzpulslaser Seite 13-17

Gaslaser

Seite 18-22

Gaslaser Durchstimmbare CW CO2- und CO-Laser........................................... 18 Optisch gepumpte Fern-Infrarot-Laser............................................... 19 Helium-Neon-Laser................................................................................ 20 • Stabilisierter HeNe-Laser bei 633 nm............................................ 20 • HeNe-Laser von Grün bis IR............................................................ 20 • Durchstimmbarer Helium-Neon-Laser........................................... 20 Deep-UV-Laser........................................................................................ 22

Festkörperlaser

Festkörperlaser Seite 24-45

CW-Festkörperlaser............................................................................... 24 • Festkörperlaser – All Colors............................................................. 24 • Rauscharme Festkörperlaser der CRL-Serie.................................. 26 • Kompakte grüne und infrarote DPSS-Lasermodule..................... 27 • Grüne und infrarote OEM-DPSS-Lasermodule............................. 28 • Diodengepumpter Festkörperlaser GreenPac . ............................ 28 • Diodengepumpter Erbium-Festkörperlaser MIR-Pac................... 29 Schmalbandige Festkörperlaser.......................................................... 30 • Rauscharme kompakte Festkörperlaser......................................... 30 • OEM-Festkörperlaser, 532 nm SLM................................................ 33 Gepulste Festkörperlaser...................................................................... 34 • Kompakte Festkörperlaser............................................................... 34 • Gepulste UV-Festkörperlaser mit hoher Leistung........................ 36 OEM-Festkörperlaser............................................................................. 38 Diodengepumpte Hochleistungs-Festkörperlasermodule............... 40 Diodengepumpte Hochleistungs-Festkörperlasersysteme............. 42 Ansteuerungen für diodengepumpte Hochleistungslaser............... 43 Laser-Ersatzteile und -Zubehör............................................................ 44

Diodenlaser Diodenlaser Seite 46-65

CW-Diodenlaser...................................................................................... 46 • Computer Controlled Laser............................................................. 46 • Diodenlasermodule.......................................................................... 47 • UV-488 nm Diodenlaser................................................................... 57 Schmalbandige Diodenlaser................................................................. 58 • Single-Wavelength-Laser für die Biotechnologie......................... 58 • Schmalbandige Diodenlaser für Laboranwendungen................. 59 Durchstimmbare Laserquellen............................................................. 60 • Serie 6300 VELOCITY™.................................................................... 60 • Serie 6000 VORTEX™ und 7000 STABLE WAVE™....................... 62 • Serie TLB-6900 VORTEX™ II........................................................... 63 • High-Speed Servo Kontroller Modell LB 1005.............................. 64 • Serie 6600 VENTURI™...................................................................... 64

Laser und Lichtquellen




Inhaltsverzeichnis Laserdioden Einzelemitter, Barren und individuell adressierbare Arrays............ 66 Fasergekoppelte Hochleistungs-Einzelemitter und Module........... 68 VCSEL-Hochleistungs-Arrays und Einzelemitter............................... 70 • Multimode-Hochleistungs-VCSEL-Arrays...................................... 70 • Singlemode-VCSEL-Emitter............................................................. 71 • Individuell adressierbare VCSEL-Arrays........................................ 71 DBR-Laserdioden – stabiler geht’s nicht............................................. 72 Laserdioden-Ansteuerungen................................................................ 74 • Präzisions-Pulsstromquellen........................................................... 74 • Präzisionstreiber............................................................................... 75 • Hochleistungstreiber........................................................................ 76 • Temperatursteuerungen.................................................................. 77 • Kombinierte Ansteuerungen........................................................... 78 • Modulare Vielkanal-Ansteuerungen............................................... 79 Laserdiodenhalterungen....................................................................... 80 Laserdioden-Testsysteme..................................................................... 82 • Laserdiodenparameter-Analysatoren ........................................... 82 • Test- und Burn-In-Systeme.............................................................. 83

Laserdioden Seite 66-84

LEDs und Breitbandquellen LED in der Bildverarbeitung.................................................................. 85 • Licht-Projektoren & Chip on Board Technologien........................ 85 • Projection-Light/Coaxial-Light........................................................ 85 • UV-Spot.............................................................................................. 85 • Line Spect.......................................................................................... 86 • Bildverarbeitungsbeleuchtungen mit High Power LEDs.............. 87 • Allgemeine LED-Beleuchtung für die Bildverarbeitung............... 88 Gepulste UV-LEDs.................................................................................. 90 IR-LEDs..................................................................................................... 91 OneLight Spectra, die spektral programmierbare Lichtquelle........ 93 Schwarzkörperstrahler.......................................................................... 95

LEDs und Breitbandquellen

Seite 85-95

Zubehör Optische Isolatoren................................................................................ 96 Laser-Fokussierung und Faserkopplung............................................. 97 Modulatoren............................................................................................ 98 • Elektrooptische Modulatoren.......................................................... 98 • Akustooptische Modulatoren........................................................ 100 • Flüssigkristall-Modulatoren........................................................... 102 IR-/UV-Sensorkarten........................................................................... 104 Frequenzkonversion............................................................................. 106 Optik-Designsoftware FRED mit Optimierungsfunktion............... 107 Laserschutz........................................................................................... 108 • Laserschutz- und Justierbrillen aus Polycarbonat...................... 108 • Glasbrillen für hohe Schutzanforderungen................................. 108 • Abgrenzung und Kennzeichnung von Laserbereichen ............. 109 Messtechnik.......................................................................................... 110 Bildverarbeitung................................................................................... 111 Laseroptische Spezialitäten............................................................... 112 Optik und Optomechanik – Serie NFO.............................................. 113 Optik und Optomechanik – Serie SIG................................................ 116 Computergesteuerte Linear-Aktuatoren.......................................... 118 Optiken für OEM-Anwendungen........................................................ 119

Zubehör  Produktspezialist 96-119   Seite Mark Drechsler   +49 8153 405-54   m.drechsler@laser2000.de

Vertriebsassistentin   Victoria Benedikt   +49 8153 405-61   v.benedikt@laser2000.de 

Laser und Lichtquellen


Kurzpulslaser Innovationen Neue Highlights Gepulste UV-LEDs Bei Wellenlängen zwischen 265 nm und 360 nm stehen neue gepulste LED-Module zur Verfügung. Bei wählbaren Pulswiederholraten zwischen 20 kHz und 10 MHz liegen die Pulsdauern bei 750 ps. Die kompakten und robusten Module eignen sich insbesondere als Anregungsquellen zur Integration in bestehenden Spektrometern. Mehr Infos auf Seite 17.

ps-Diodenlaser mit integrierter Steuerelektronik Seite 17

Stabilisierter HeNe-Laser bei 633 nm Ein neuer frequenzstabilisierter HeNe-Laser erreicht bei 633 nm eine Ausgangsleistung von größer als 1,5 mW bei einer Frequenzstabilität von +/- 2 MHz. Lesen Sie mehr auf Seite 20.

Erbium-Festkörperlaser bei 2,94 µm Der diodengepumpte Erbium-Festkörperlaser der Serie MIRPac ist der erste kommerzielle diodengepumpte Festkörperlaser im mittleren Infrarot bei einer Wellenlänge von 2,94 m. Er gibt hohe CW-Ausgangsleistungen von bis zu 1 W bei einer hervorragenden Strahlqualität ab und besitzt ein ultrakompaktes Gehäuse. Weitere Details finden Sie auf Seite 29.

Stabilisierter HeNe-Laser Seite 20

Diodenlaser bei 488 nm Die kompakten Diodenlaser der OXX-Serie sind jetzt auch mit einer Wellenlänge von 488 nm erhältlich. Damit eröffnen sich Anwendungen aus der Medizin und Biotechnologie, wie z. B. die Fluoreszenz-Mikroskopie und -Spektroskopie. Ein geringes Rauschen und eine hohe Leistungsstabilität sind weitere Eigenschaften dieser Diodenlaser. Mehr Infos auf Seite 57.

Diodengepumpter Erbium-Festkörperlaser Seite 29

VCSEL-Hochleistungs-Arrays und Einzelemitter Die Hochleistungs-VCSEL-Dioden sind als Singlemode- bzw. Multimode-Emitter und Arrays in verschiedensten Bauformen erhältlich. Signifikante Vorteile gegenüber Kantenemittern sind das zirkulare Strahlprofil, hohe Wellenlängenstabilität, schmale Linienbreite, völlige Unempfindlichkeit gegenüber rückreflektierter Strahlung, sowie die extrem hohe Zuverlässigkeit. Lesen Sie auf Seite 70 weiter!

Diodenlaser bei 488 nm Seite 57 HochleistungsVCSEL-Dioden Seite 70

Licht im Quadrat, der EPI-Projektor Der EPI-Projektor bietet eine Lichtprojektion mit einer fest definierten Form. Eine große Auswahl an Wellenlängen sowie optische Optionen machen diese Lichtquelle zu einer vielfältigen leistungsstarken Beleuchtung. Mehr Infos auf Seite 85.

Hochleistungszeilenbeleuchtung Line Spect

EPI-Projektor Seite 85

Mit dieser Zeilenbeleuchtung lassen sich ganz neue Aufgaben in der Webinspektion lösen. Höhere Bandgeschwindigkeiten und höhere Zeilenfrequenzen für feinere Auflösungen sind möglich. Dabei eignet sich die Beleuchtung für Inspektionsaufgaben im Bereich Holz, Glas, Folie, Metall und auch für spezielle Aufgaben wie Dünnfilmsolartechnik. Auf Seite 86 finden Sie mehr Informationen.

Programmierbare Lichtquelle Die EU-patentierte Lichtquelle erlaubt die Erzeugung von mehr als 7.000 Spektren/Sekunde im VIS-Bereich. Eine breite Palette von verschiedenen Anwendungen kann daher einfach und schnell bedient werden. Weitere Informationen auf Seite 93.

Zeilenbeleuchtung Line Spect Seite 86 Programmierbare Lichtquelle Seite 93

Laser und Lichtquellen




Laserverzeichnis Laser und Lichtquellen nach Wellenlängen sortiert Wellenlänge (nm)

Optische Leistung* Gepulst

Beschreibung

Modell

224

10 mW

ja

CW

Deep-UV-Laser

PSY-HeAg30-224SL

Seite 22

224

70 mW

ja

Deep-UV-Laser

PSY-HeAg70-224SL

22

248

50 mW

ja

Deep-UV-Laser

PSY-NeCu30-248SL

22

248

250 mW

ja

Deep-UV-Laser

PSY-NeCu70-248SL

22

262

2-50 mW

ja

Gepulster Festkörperlaser

CRL-QUV-262-x

34

263

10 mW

ja

Gepulster Festkörperlaser

LCL-LCS-DTL-389QT-10

35

265

0,6 µW

ja

Gepulste UV-LED

EDI-EPLED-265

90

266

3 mW

ja

Gepulster Festkörperlaser

LCL-LCS-DTL-382QT-3

35

266

2-50 mW

ja

Gepulster Festkörperlaser

CRL-QUV-266-x

34

270

0,8 µW

ja

Gepulste UV-LED

EDI-EPLED-270

90

280

0,8 µW

ja

Gepulste UV-LED

EDI-EPLED-280

90

290

0,8 µW

ja

Gepulste UV-LED

EDI-EPLED-290

90

295

0,8 µW

ja

Gepulste UV-LED

EDI-EPLED-295

90

300

0,8 µW

ja

Gepulste UV-LED

EDI-EPLED-300

90

310

0,8 µW

ja

Gepulste UV-LED

EDI-EPLED-310

90

320

0,8 µW

ja

Gepulste UV-LED

EDI-EPLED-320

90

330

0,8 µW

ja

Gepulste UV-LED

EDI-EPLED-330

90

340

0,8 µW

ja

Gepulste UV-LED

EDI-EPLED-340

90

349

10-100 mW

ja

Gepulster Festkörperlaser

CRL-QUV-349-x

34

351

10-100 mW

ja

Gepulster Festkörperlaser

CRL-QUV-351-x

34

351

50-100 mW

ja

Gepulster Festkörperlaser

LCL-LCS-DTL-379QT-x

35

355

20 mW

ja

Gepulster Festkörperlaser

LCL-LCS-DTL-374QT-20

35

355

20 mW

ja

Gepulster Festkörperlaser

LCL-Garnet

35

355

10-100 mW

ja

Gepulster Festkörperlaser

CRL-QUV-355-x

34

355

100 mW

ja

Gepulster Festkörperlaser

DPS-J-355-100

37

355

50 mW - 3 W

ja

Gepulster Festkörperlaser

DPS-35xx

36

355

2-5 W

ja

Gepulster Festkörperlaser

DPS-Titan-UV355

36

360

0,8 µW

ja

Gepulste UV-LED

EDI-EPLED-360

90

375

0,08 mW

ja

Pikosekunden-Diodenlaser

EDI-EPL-375

17

375

5 mW

ja

Fasergekoppelter Diodenlaser

LAS-PureBeam-Serie

47

375

5-10 mW

ja

Schmalbandiger Diodenlaser

CRL-BCL-375-x-S

59

375

15 mW

ja

Fasergekoppelter Diodenlaser

LAS-ColdRay-Serie

48

375

15 mW

ja

Diodenlasermodul

OXX-375-15

57

405

0,35 mW

Pikosekunden-Diodenlaser

EDI-EPL-405

17

405

30 mW

ja

Fasergekoppelter Diodenlaser

LAS-PureBeam-Serie

47

405

5-40 mW

ja

Schmalbandiger Diodenlaser

CRL-BCL-405-x-S

59

405

35-60 mW

ja

Diodenlasermodul

LAS-TECLine-Serie

56

405

90 mW

ja

Fasergekoppelter Diodenlaser

LAS-ColdRay-Serie

48

405

10-100 mW

ja

Computer Controlled Diodenlaser

CCL-xxx-405

46

405

100 mW

ja

Diodenlasermodul

OXX-405-100

57

435

1-2 mW

ja

Diodengepumpter Festkörperlaser

CNI-435-x-Serie

25

440

5-30 mW

ja

Schmalbandiger Diodenlaser

CRL-BCL-440-x-S

59

440

25-50 mW

Gepulster Festkörperlaser

CRL-QB-440-x

34

440

50 mW

ja

Diodenlasermodul

LAS-TECLine-Serie

56

440

30-100 mW

ja

Computer Controlled Diodenlaser

CCL-xxx-440

46

445

0,15 mW

Pikosekunden-Diodenlaser

EDI-EPL-445

17

445

15 mW

ja

Fasergekoppelter Diodenlaser

LAS-PureBeam-Serie

47

445

35 mW

ja

Fasergekoppelter Diodenlaser

LAS-ColdRay-Serie

48

445

40 mW

ja

Diodenlasermodul

OXX-445-40

57

450

30 mW

ja

Computer Controlled Diodenlaser

CCL-30-450

46

457

1 mW - 10 W

ja

Diodengepumpter Festkörperlaser

CNI-457-x-Serie

25

469

0,15 mW

Pikosekunden-Diodenlaser

EDI-EPL-470

17

473

5-10 mW

ja

Schmalbandiger Festkörperlaser

CRL-BCL-473-x-S

31

473

5-15 mW

ja

Rauscharmer Festkörperlaser

CRL-BCL-473-x-L

26

473

15 mW

ja

Computer Controlled Diodenlaser

CCL-15-473

46

473

15 mW

ja

Fasergekoppelter Diodenlaser

LAS-ColdRay-Serie

48

473

20 mW

ja

Diodenlasermodul

LAS-TECLine-Serie

56

473

20-50 mW

ja

Rauscharmer kompakter Festkörperlaser

OXX-SLIM-473-Serie

30

473

25-50 mW

Gepulster Festkörperlaser

CRL-QB-473-x

34

473

1-600 mW

Diodengepumpter Festkörperlaser

CNI-473-x-Serie

25

485

0,15 mW

Pikosekunden-Diodenlaser

EDI-EPL-485

17

ja

ja

ja

ja

ja ja ja

* Bei gepulsten Lasern mittlere optische Leistung. Bei Quasi-CW-Lasern Pulsspitzenleistung.



Laser und Lichtquellen


Laserverzeichnis

Wellenlänge (nm)

Optische Leistung* Gepulst

Beschreibung

Modell

488

15 mW

CW ja

Computer Controlled Diodenlaser

CCL-15-488

46

488

15 mW

ja

Diodenlasermodul

OXX-488-15

57

491

1-2 mW

ja

Diodengepumpter Festkörperlaser

CNI-491-x-Serie

25

501

1-2 mW

ja

Diodengepumpter Festkörperlaser

CNI-501-x-Serie

25

515

1-15 mW

ja

Diodengepumpter Festkörperlaser

CNI-515-x-Serie

25

523

25 mW

ja

Schmalbandiger Festkörperlaser

CRL-GCL-x-523-S

31

523

1-100 mW

ja

Diodengepumpter Festkörperlaser

CNI-523-x-Serie

25

523

50 mW - 1 W

Gepulster Festkörperlaser

CRL-QG-523-x

34

527

25 mW

Schmalbandiger Festkörperlaser

CRL-GCL-x-527-S

31

527

60-100 mW

Gepulster Festkörperlaser

LCL-LCS-DTL-319QT-x

35

ja ja ja

Seite

527

1-200 mW

ja

Diodengepumpter Festkörperlaser

CNI-527-x-Serie

25

527

200-300 mW

ja

Diodengepumpter Festkörperlaser

LCL-LCS-DTL-318F-xxx

27

527

50-800 mW

Gepulster Festkörperlaser

CRL-QG-527-x

34

532

0,9 mW

ja ja

Diodenlasermodul

LAS-GreenLine-Serie

56

532

3 mW

ja

Kompakter Festkörperlaser

LCL-LCS-T-11

27

532

4 mW

ja

Diodenlasermodul

LAS-GreenLine-Serie

56

532

10 mW

ja

Schmalbandiger OEM-Festkörperlaser

LCL-LCS-S-111-10

33

532

20 mW

ja

OEM-Festkörperlaser

LCL-LCM-Serie

28

532

20 mW

ja

OEM-Festkörperlaser

LCL-LCM-Serie

38

532

20 mW

ja

Schmalbandiger Festkörperlaser

LCL-LCS-DTL-317-xx

32

532

20 mW

ja

Schmalbandiger OEM-Festkörperlaser

LCL-LCS-S-111-20

33

532

20 mW

ja

Schmalbandiger OEM-Festkörperlaser

LCL-LCS-S-111-20

38

532

25 mW

Gepulster Festkörperlaser

LCL-LCS-DTL-314QT-25

35

532

30 mW

ja

OEM-Festkörperlaser

CNI-PGL-I-R-532

38

532

10-50 mW

ja

Computer Controlled Festkörperlaser

CCL-xx-532

46

532

20-50 mW

ja

Schmalbandiger Festkörperlaser

LCL-LCS-DTL-317-xx

27

532

50 mW

ja

Schmalbandiger Festkörperlaser

LCL-LCS-DTL-317-xx

32

532

50 mW

ja

Schmalbandiger OEM-Festkörperlaser

LCL-LCS-S-111-50

33 28

ja

532

200 mW

ja

Festkörperlaser im Butterfly-Gehäuse

SHE-GreenPac-Serie

532

5-250 mW

ja

Schmalbandiger Festkörperlaser

CRL-GCL-x-S

31

532

50-300 mW

ja

Rauscharmer kompakter Festkörperlaser

OXX-SLIM-532-Serie

30

532

5-500 mW

ja

Rauscharmer Festkörperlaser

CRL-GCL-x-L

26

532

200-500 mW

ja

Diodengepumpter Festkörperlaser

LCL-LCS-DTL-318-xxx

27

532

500 mW

ja

Gepulster Festkörperlaser

DPS-J-532-500

37

532

50 mW - 1 W

ja

Gepulster Festkörperlaser

CRL-QG-532-x

34

532

12 W

ja

Gepulster Hochleistungsfestkörperlaser

CEO-MI-012-QTG

42

532

1 mW - 15 W

ja

Diodengepumpter Festkörperlaser

CNI-532-x-Serie

25

543

0,3 mW

ja

Durchstimmbarer HeNe-Laser

PMS-LSTP-1010

21

543

0,5-2 mW

ja

HeNe-Laser

PMS-LHGx-Serie

21

543

1-100 mW

ja

Diodengepumpter Festkörperlaser

CNI-543-x-Serie

25

555

10-50 mW

ja

Schmalbandiger Festkörperlaser

CRL-GCL-x-555-S

31

556

1 mW -1 W

ja

Diodengepumpter Festkörperlaser

CNI-556-x-Serie

25

561

10-100 mW

ja

Schmalbandiger Festkörperlaser

CRL-GCL-x-561-S

31

561

25-150 mW

ja

Rauscharmer kompakter Festkörperlaser

OXX-SLIM-561-Serie

30

561

150 mW

ja

OEM-Festkörperlaser

OXX-561-150-OEM

38

561

1 mW -1 W

ja

Diodengepumpter Festkörperlaser

CNI-561-x-Serie

25

589

1-2 mW

ja

Diodengepumpter Festkörperlaser

CNI-589-x-Serie

25

593

1-800 mW

ja

Diodengepumpter Festkörperlaser

CNI-593-x-Serie

25

594

0,6 mW

ja

Durchstimmbarer HeNe-Laser

PMS-LSTP-1010

21

594

2 mW

ja

HeNe-Laser

PMS-LHYP-0201

21

604

0,5 mW

ja

Durchstimmbarer HeNe-Laser

PMS-LSTP-1010

21

612

2,5 mW

ja

Durchstimmbarer HeNe-Laser

PMS-LSTP-1010

21

630

2,4 W

ja

Fasergekoppelte Laserdiode

INS-PowerPack-630

67

630-655

250-700 mW

ja

Laserdiode

INS-1200-Serie

67

633

1,5 mW

ja

Stabilisierter HeNe-Laser

PMS-LHRP-0101-S

20

633

4 mW

ja

Durchstimmbarer HeNe-Laser

PMS-LSTP-1010

21

633

8 mW

ja

Schmalbandiger Diodenlaser

NFO-SWL-7504

58

633

2-35 mW

ja

HeNe-Laser

PMS-LHRx-Serie

21

633-637

2-5 mW

ja

Durchstimmbarer Diodenlaser

NFO-6304

61

633-640

3 mW

ja

Durchstimmbarer Diodenlaser

NFO-7004

62

633-640

5 mW

ja

Durchstimmbarer Diodenlaser

NFO-6904

63

* Bei gepulsten Lasern mittlere optische Leistung. Bei Quasi-CW-Lasern Pulsspitzenleistung.

Laser und Lichtquellen




Laserverzeichnis Wellenlänge (nm)

Optische Leistung* Gepulst

635

0,125 mW

635

0,9 mW

635 635

CW

Beschreibung

Modell

Pikosekunden-Diodenlaser

EDI-EPL-635

17

ja

Diodenlasermodul

LAS-StandardLine-Serie

54

0,9 mW

ja

Diodenlasermodul

LAS-CompactLine-Serie

55

5-10 mW

ja

Diodenlasermodul

LAS-Mini-Serie

51

635

10 mW

ja

Computer Controlled Diodenlaser

CCL-10-635

46

635

1-15 mW

ja

Diodenlasermodul

LAS-DLS/DLSC-Serie

52

635

1-15 mW

ja

Diodenlasermodul

LAS-TECLine-Serie

56

635

1-35 mW

ja

Diodenlasermodul

LAS-SNF-Serie

50

635

250-700 mW

ja

Laserdiode

INS-1200-Serie

67

635-637

5-7 mW

ja

Durchstimmbarer Diodenlaser

NFO-6304-H

61

635-650

200 mW - 2 W

ja

Fasergekoppeltes Laserdiodensystem

INS-7400-Serie

67

635-655

1,5-6 W

ja

Fasergekoppelte Laserdiode

INS-5200-Serie

67

635-670

5-50 mW

ja

Laserdiode

INS-4200-Serie

67

639

10-30 mW

ja

Computer Controlled Diodenlaser

CCL-xx-639

46

640

25 mW

ja

Schmalbandiger Diodenlaser

CRL-RCL-x-640-S

59

640

10-30 mW

ja

Computer Controlled Diodenlaser

CCL-xx-640

46

640

60 mW

ja

Fasergekoppelter Diodenlaser

LAS-ColdRay-Serie

48

641

0,25 mW

Pikosekunden-Diodenlaser

EDI-EPL-640

17

642

30-50 mW

ja

Computer Controlled Diodenlaser

CCL-xx-642

46

ja

ja

Seite

642

80 mW

ja

Fasergekoppelter Diodenlaser

LAS-PureBeam-Serie

47

650

4 mW

ja

Diodenlasermodul

LAS-CompactLine-Serie

55

650

5-50 mW

ja

Laserdiode

INS-4200-Serie

67

650

500 mW

ja

Laserdioden-Array

INS-INSlam-Serie

67

650-690

2-9 mW

ja

Durchstimmbarer Diodenlaser

NFO-6009

62

652-660

2 mW

ja

Durchstimmbarer Diodenlaser

NFO-7005

62

652-660

2-3 mW

ja

Durchstimmbarer Diodenlaser

NFO-6305

61

652-660

3 mW

ja

Durchstimmbarer Diodenlaser

NFO-6905

63

654

0,15 mW

ja

Pikosekunden-Diodenlaser

EDI-EPL-655

17

656

100-200 mW

ja

Gepulster Festkörperlaser

CRL-QR-656-x

34

658

10-50 mW

ja

Computer Controlled Diodenlaser

CCL-xx-658

46

660

20 mW

ja

Schmalbandiger Diodenlaser

NFO-SWL-7505

58

660

1-35 mW

ja

Diodenlasermodul

LAS-Mini-Serie

51

660

1-35 mW

ja

Diodenlasermodul

LAS-DLS/DLSC-Serie

52

660

75 mW

ja

Fasergekoppelter Diodenlaser

LAS-ColdRay-Serie

48

660

30-80 mW

ja

Schmalbandiger Diodenlaser

CRL-RCL-x-660-S

59

660

80 mW

ja

Fasergekoppelter Diodenlaser

LAS-PureBeam-Serie

47

660

1-100 mW

ja

Diodenlasermodul

LAS-SNF-Serie

50

660

1-100 mW

ja

Diodenlasermodul

LAS-TECLine-Serie

56

660

1-100 mW

ja

Diodengepumpter Festkörperlaser

CNI-660-x-Serie

25

660

30-100 mW

ja

Computer Controlled Diodenlaser

CCL-xx-660

46

660

100-500 mW

Gepulster Festkörperlaser

CRL-QR-660-x

34

660-690

500 mW - 1 W

ja

Laserdiode

INS-1300-Serie

67

668-678

2 mW

ja

Durchstimmbarer Diodenlaser

NFO-7008

62

668-678

2 mW

ja

Durchstimmbarer Diodenlaser

NFO-6908

63

668-678

2-4 mW

ja

Durchstimmbarer Diodenlaser

NFO-6308

61

670

0,1 mW

Pikosekunden-Diodenlaser

EDI-EPL-670

17

670

8 mW

ja

Computer Controlled Diodenlaser

CCL-8-670

46

670

5-10 mW

ja

Diodenlasermodul

LAS-SNF-Serie

50

670

375 mW

ja

Diodenlasermodul

LAS-PowerLine-Serie

53

670

500 mW - 1 W

ja

Laserdiode

INS-1300-Serie

67

670-690

300 mW - 4 W

ja

Fasergekoppeltes Laserdiodensystem

INS-7400-Serie

67

670-690

2,5-10 W

ja

Fasergekoppelte Laserdiode

INS-5300-Serie

67

671

50-200 mW

ja

Schmalbandiger Festkörperlaser

CRL-RCL-x-671-S

31

671

100-500 mW

Gepulster Festkörperlaser

CRL-QR-671-x

34

671

1 mW - 4 W

ja

Diodengepumpter Festkörperlaser

CNI-671-x-Serie

25

680-690

2 mW

ja

Durchstimmbarer Diodenlaser

NFO-7009

62

680-690

2 mW

ja

Durchstimmbarer Diodenlaser

NFO-6909

63

680-690

2-6 mW

ja

Durchstimmbarer Diodenlaser

NFO-6309

61

685

35 mW

ja

Diodenlasermodul

LAS-TECLine-Serie

56

685

50 mW

ja

Diodenlasermodul

LAS-SNF-Serie

50

687

8 mW

ja

Schmalbandiger Diodenlaser

NFO-SWL-7509

58

690

28 mW

ja

Computer Controlled Diodenlaser

CCL-28-690

46

690

30 mW

ja

Schmalbandiger Diodenlaser

CRL-RCL-x-690-S

59

690

35 mW

ja

Diodenlasermodul

LAS-SNF-Serie

50

690

35 mW

ja

Diodenlasermodul

LAS-Mini-Serie

51

ja

ja

ja

* Bei gepulsten Lasern mittlere optische Leistung. Bei Quasi-CW-Lasern Pulsspitzenleistung.



Laser und Lichtquellen


Laserverzeichnis Wellenl채nge (nm)

Optische Leistung* Gepulst

Beschreibung

Modell

690

35 mW

CW ja

Diodenlasermodul

LAS-DLS/DLSC-Serie

Seite 52

750-885

500 mW - 5 W

ja

Laserdiode

INS-1000-Serie

67

765-781

7-15 mW

ja

Durchstimmbarer Diodenlaser

NFO-6312

61

765-781

3-20 mW

ja

Durchstimmbarer Diodenlaser

NFO-6013

62

765-781

8-50 mW

ja

Durchstimmbarer Diodenlaser

NFO-7013

62

765-781

50 mW

ja

Durchstimmbarer Diodenlaser

NFO-6913

63

776-781

20-24 mW

ja

Durchstimmbarer Diodenlaser

NFO-6312-H

61

778-782

40-80 mW

ja

DBR-Laserdiode

PHO-Serie

73

785

20-75 mW

ja

Diodenlasermodul

LAS-SNF-Serie

50

785

20-75 mW

ja

Diodenlasermodul

LAS-TECLine-Serie

56

785

35 mW

ja

Diodenlasermodul

LAS-Mini-Serie

51

785

75 mW

ja

Diodenlasermodul

LAS-DLS/DLSC-Serie

52

785

80 mW

ja

Fasergekoppelter Diodenlaser

LAS-PureBeam-Serie

47

785

80 mW

ja

Schmalbandiger Diodenlaser

CRL-RCL-x-785-S

59

785

30-100 mW

ja

Computer Controlled Diodenlaser

CCL-xxx-785

46

785

170 mW

ja

Schmalbandiger Diodenlaser

NFO-SWL-7516

58

785-1550

300 W

Laserdioden-Barren/Array/Stack

INS-Hermes-Serie

67

790

2,5 W

ja

Fasergekoppeltes Laserdiodenmodul

SHE-SP-Serie

69

793

4W

ja

Laserdiode

INS-8000-Serie

67

794-804

4-8 mW

ja

Durchstimmbarer Diodenlaser

NFO-6314

61

794-806

4-8 mW

ja

Durchstimmbarer Diodenlaser

NFO-7014

62

794-806

14 mW

ja

Durchstimmbarer Diodenlaser

NFO-6914

63

794-853

5-10 mW

ja

Durchstimmbarer Diodenlaser

NFO-6017

62

798

3W

ja

Fasergekoppeltes Laserdiodenmodul

SHE-SP-Serie

69

808

90 mW

ja

Fasergekoppelter Diodenlaser

LAS-PureBeam-Serie

47

808

30-100 mW

ja

Computer Controlled Diodenlaser

CCL-xxx-808

46

808

100 mW

ja

Schmalbandiger Diodenlaser

CRL-IRCL-x-808-S

59

808

100-300 mW

ja

Laserdiode

INS-6000-Serie

67

808

500 mW

ja

Laserdioden-Array

INS-INSlam-Serie

67

808

500 mW

ja

Laserdioden-Array

INS-DLAM-Serie

67

808

1-4 W

ja

Laserdiode

INS-3000-Serie

67

808

4W

ja

Laserdiode

INS-PowerCore

67

808

500 mW - 5 W

ja

Laserdiode

INS-1000-Serie

67

808

1-6 W

ja

Fasergekoppeltes Laserdiodenmodul

SHE-SP-Serie

69

808

4W

ja

Laserdiode

INS-8000-Serie

67

808

50-55 W

ja

Fasergekoppeltes Laserdiodenmodul

SHE-PPS-Serie

69

808

6-70 W

ja

VCSEL-Array

PRI-Serie

71

808

2,4-70 W

ja

Fasergekoppeltes VCSEL-Modul

PRI-Serie

71

808

30-100 W

ja

ja

VCSEL-Array

PRI-Serie

71

808

300 W - 2 kW

ja

Laserdioden-Barren/Array/Stack

INS-Hermes-Serie

67

810

200 mW

ja

Diodenlasermodul

LAS-SNF-Serie

50

810

825 mW

ja

Diodenlasermodul

LAS-PowerLine-Serie

53

815-825

8 mW

ja

Durchstimmbarer Diodenlaser

NFO-7015

62

815-825

8 mW

ja

Durchstimmbarer Diodenlaser

NFO-6915

63 61

ja

815-825

8-10 mW

ja

Durchstimmbarer Diodenlaser

NFO-6315

830

30 mW

ja

Diodenlasermodul

LAS-Mini-Serie

51

830

5-50 mW

ja

Laserdiode

INS-4000-Serie

67

830

80 mW

ja

Fasergekoppelter Diodenlaser

LAS-PureBeam-Serie

47

830

30-100 mW

ja

Computer Controlled Diodenlaser

CCL-xxx-830

46

830

30-150 mW

ja

Diodenlasermodul

LAS-SNF-Serie

50

830

30-150 mW

ja

Diodenlasermodul

LAS-TECLine-Serie

56

830

100-150 mW

ja

Diodenlasermodul

LAS-DLS/DLSC-Serie

52

830

100-300 mW

ja

Laserdiode

INS-6000-Serie

67

830

500 mW

ja

Laserdioden-Array

INS-INSlam-Serie

67

830

500 mW

ja

Laserdioden-Array

INS-DLAM-Serie

67

830

2W

ja

Laserdiode

INS-8000-Serie

67

830

1-2,5 W

ja

Fasergekoppeltes Laserdiodenmodul

SHE-SP-Serie

69

835-850

3 mW

ja

Durchstimmbarer Diodenlaser

NFO-TLB-6600-Serie

65

838-853

5-10 mW

ja

Durchstimmbarer Diodenlaser

NFO-6316

61

838-853

8-50 mW

ja

Durchstimmbarer Diodenlaser

NFO-7017

62

838-853

50 mW

ja

Durchstimmbarer Diodenlaser

NFO-6917

63

848-853

20-22 mW

ja

Durchstimmbarer Diodenlaser

NFO-6316-H

61

850

30 mW

ja

Computer Controlled Diodenlaser

CCL-30-850

46

850

85 mW

ja

Diodenlasermodul

LAS-StandardLine-Serie

54

850-854

40-100 mW

ja

DBR-Laserdiode

PHO-Serie

73

* Bei gepulsten Lasern mittlere optische Leistung. Bei Quasi-CW-Lasern Pulsspitzenleistung.

Laser und Lichtquellen




Laserverzeichnis Wellenlänge (nm)

Optische Leistung* Gepulst

Beschreibung

Modell

852

100 mW

CW ja

Schmalbandiger Diodenlaser

CRL-IRCL-x-852-S

59

860

100-300 mW

ja

Laserdiode

INS-6000-Serie

67

886-1064

100 mW - 4 W

ja

Laserdiode

INS-1100-Serie

67

886-1100

5-150 W

Laserdiode

INS-Series

67

890-910

5-7 mW

ja

Durchstimmbarer Diodenlaser

NFO-7018

62

890-910

7 mW

ja

Durchstimmbarer Diodenlaser

NFO-6918

63

890-910

5-10 mW

ja

Durchstimmbarer Diodenlaser

NFO-6318

61

905

5-25 W

ja

Laserdiode

INS-2100-Serie

67

905

75 W

ja

Laserdiode

INS-2675-Serie

67

905

150 W

ja

Laserdiode

INS-2100-VS-Serie

67

905-980

100-300 mW

ja

Laserdiode

INS-6100-Serie

67

910-945

5 mW

ja

Durchstimmbarer Diodenlaser

NFO-7019

62

910-945

5 mW

ja

Durchstimmbarer Diodenlaser

NFO-6919

63

914

1-800 mW

ja

Diodengepumpter Festkörperlaser

CNI-914-x-Serie

25

915

1-8 W

ja

Fasergekoppeltes Laserdiodenmodul

SHE-SP-Serie

69

915

35-70 W

ja

Fasergekoppeltes Laserdiodenmodul

SHE-PSH-Serie

69

915

125 W

ja

Fasergekoppeltes Laserdiodenmodul

SHE-PPS-Serie

69

915

325-350 W

ja

Fasergekoppeltes Laserdiodenmodul

SHE-MP-Serie

69

918-922

40-100 mW

ja

DBR-Laserdiode

PHO-Serie

73

930-945

5-10 mW

ja

Durchstimmbarer Diodenlaser

NFO-6319

61

940

4-8 W

ja

Laserdiode

INS-8000-Serie

67

940

1-9 W

ja

Fasergekoppeltes Laserdiodenmodul

SHE-SP-Serie

69

940

50-100 W

ja

Fasergekoppeltes Laserdiodenmodul

SHE-PSH-Serie

69

940

150 W

ja

Fasergekoppeltes Laserdiodenmodul

SHE-PPS-Serie

69

940

405-425 W

ja

Fasergekoppeltes Laserdiodenmodul

SHE-MP-Serie

69

940

300 W - 2 kW

Laserdioden-Barren/Array/Stack

INS-Hermes-Serie

67

946

10 mW

ja

Schmalbandiger Festkörperlaser

CRL-IRCL-x-946-S

31

946

100-200 mW

ja

Rauscharmer Festkörperlaser

CRL-IRCL-x-946

26

946

1-800 mW

ja

Diodengepumpter Festkörperlaser

CNI-946-x-Serie

25

960

1-7 W

ja

Fasergekoppeltes Laserdiodenmodul

SHE-SP-Serie

69

960-995

6-10 mW

ja

Durchstimmbarer Diodenlaser

NFO-6320

61

960-995

12 mW

ja

Durchstimmbarer Diodenlaser

NFO-6920

63

965-995

3-12 mW

ja

Durchstimmbarer Diodenlaser

NFO-6021

62

970

7W

ja

Fasergekoppeltes Laserdiodenmodul

SHE-SP-Serie

69

974-978

40-100 mW

ja

DBR-Laserdiode

PHO-Serie

73

975

3-450 mW

ja

VCSEL-Emitter

PRI-Serie

71

975

450 mW

VCSEL-Emitter

PRI-Serie

71

975-985

12-14 mW

ja

Durchstimmbarer Diodenlaser

NFO-6320-H

61

976

7W

ja

Fasergekoppeltes Laserdiodenmodul

SHE-SP-Serie

69

976

25 W

ja

Fasergekoppeltes Laserdiodenmodul

SHE-SPM-Serie

69

976

6-100 W

ja

VCSEL-Array

PRI-Serie

71

976

6-100 W

ja

Fasergekoppeltes VCSEL-Modul

PRI-Serie

71

976

50-100 W

ja

Fasergekoppeltes Laserdiodenmodul

SHE-PSH-Serie

69

976

60-100 W

VCSEL-Array

PRI-Serie

71

976

150 W

ja

Fasergekoppeltes Laserdiodenmodul

SHE-PPS-Serie

69

976

405-425 W

ja

Fasergekoppeltes Laserdiodenmodul

SHE-MP-Serie

69

980

50-100 mW

ja

Computer Controlled Diodenlaser

CCL-xxx-980

46

980

500 mW

ja

Laserdioden-Array

INS-INSlam-Serie

67

980

500 mW

ja

Laserdioden-Array

INS-DLAM-Serie

67

980

100 mW - 1 W

ja

Schmalbandiger Diodenlaser

CRL-IRCL-x-980-S

59

980

1W

ja

Fasergekoppeltes Laserdiodenmodul

SHE-SP-Serie

69

980

1-2 W

ja

Laserdiode

INS-3100-Serie

67

980

100 mW - 4 W

ja

Laserdiode

INS-1100-Serie

67

1010

1W

ja

Fasergekoppeltes Laserdiodenmodul

SHE-SP-Serie

69

1030

1-30 mW

ja

Diodengepumpter Festkörperlaser

CNI-1030-x-Serie

25

1030

25-200 mW

ja

Rauscharmer Festkörperlaser

CRL-IRCL-x-1030

26

1030

1W

ja

Diodengepumpter Femtosekundenlaser

ASY-Mikan

14

1030

1W

ja

Diodengepumpter Femtosekundenlaser

ASY-t-Pulse-20

14

1030

1W

ja

Diodengepumpter Femtosekundenlaser

ASY-s-Pulse

15

1030

1W

ja

Diodengepumpter Femtosekundenlaser

ASY-s-Pulse-HR

15

1030

2W

ja

Diodengepumpter Femtosekundenlaser

ASY-t-Pulse-200

14

1030

5W

ja

Diodengepumpter Femtosekundenlaser

ASY-t-Pulse-500

14

1030

5W

ja

Diodengepumpter Femtosekundenlaser

ASY-s-Pulse-HP

15

1030

5W

ja

Diodengepumpter Femtosekundenlaser

ASY-s-Pulse-PS

15

1030

5W

ja

Diodengepumpter Kurzpuls-Faserlaser

ASY-Satsuma

16

ja

ja

ja

ja

ja

* Bei gepulsten Lasern mittlere optische Leistung. Bei Quasi-CW-Lasern Pulsspitzenleistung.

10 Laser und Lichtquellen

Seite


Laserverzeichnis Wellenlänge (nm)

Optische Leistung* Gepulst

Beschreibung

Modell

1030

15 W

ja

CW

Diodengepumpter Kurzpuls-Faserlaser

ASY-Tangerine-sp

16

1030

20 W

ja

Diodengepumpter Kurzpuls-Faserlaser

ASY-Tangerine-ps

16

1030

20 W

ja

Diodengepumpter Kurzpuls-Faserlaser

ASY-Tangerine-fs

16

1047

150-300 mW

ja

Schmalbandiger Festkörperlaser

CRL-IRCL-x-1047-S

31

1047

1 mW - 1 W

ja

Diodengepumpter Festkörperlaser

CNI-1047-x-Serie

25

1047

300 mW - 1 W

ja

Diodengepumpter Festkörperlaser

LCL-LCS-DTL-322F-xxxx

27

1047

200 mW - 1,5 W

Gepulster Festkörperlaser

CRL-QIR-1047-x

34

1047

150 mW - 2 W

ja

Rauscharmer Festkörperlaser

CRL-IRCL-x-1047

26

1047

25-50 W

ja

Hochleistungs-Festkörperlasermodul

CEO-RBA-Serie

41

1050-1075

4-6 mW

ja

Durchstimmbarer Diodenlaser

NFO-6321

61

1050-1075

3-12 mW

ja

Durchstimmbarer Diodenlaser

NFO-6021*

62

1050-1075

15 mW

ja

Durchstimmbarer Diodenlaser

NFO-6921

63

1053

50-300 mW

ja

Schmalbandiger Festkörperlaser

CRL-IRCL-x-1053-S

31

1053

200-300 mW

Gepulster Festkörperlaser

LCL-LCS-DTL-329QT-x

35

1053

300 mW - 1 W

ja

Diodengepumpter Festkörperlaser

LCL-LCS-DTL-322F-xxxx

27

1053

1 mW - 1,5 W

ja

Diodengepumpter Festkörperlaser

CNI-1053-x-Serie

25

1053

200 mW - 1,5 W

Gepulster Festkörperlaser

CRL-QIR-1053-x

34

1053

50 mW - 2 W

ja

Rauscharmer Festkörperlaser

CRL-IRCL-x-1053

26

1053

25-50 W

ja

Hochleistungs-Festkörperlasermodul

CEO-RBA-Serie

41

1055-1070

15-20 mW

ja

Durchstimmbarer Diodenlaser

NFO-6321-H

61

1062-1066

40-600 mW

ja

DBR-Laserdiode

PHO-Serie

73

1064

50 mW

ja

Kompakter Festkörperlaser

LCL-LCS-T-12

27

1064

50-100 mW

ja

Computer Controlled Diodenlaser

CCL-xxx-1064

46

1064

100 mW

ja

OEM-Festkörperlaser

LCL-LCM-Serie

28

1064

100 mW

ja

OEM-Festkörperlaser

LCL-LCM-Serie

38

1064

100 mW

Gepulster Festkörperlaser

LCL-LCS-DTL-324QT-100

35

1064

2-300 mW

ja

VCSEL-Emitter

PRI-Serie

71

1064

100 mW - 1 W

ja

Schmalbandiger Festkörperlaser

CRL-IRCL-x-1064-S

31

1064

1W

ja

Fasergekoppeltes Laserdiodenmodul

SHE-SP-Serie

69

1064

1W

Gepulster Festkörperlaser

DPS-J-1064-1000

37

1064

1W

Diodengepumpter Festkörperlaser

DPS-J-1064-CW

37

1064

200 mW - 1,5 W

Gepulster Festkörperlaser

CRL-QIR-1064-x

34

1064

300 mW - 2,5 W

ja

Diodengepumpter Festkörperlaser

LCL-LCS-DTL-322-xxxx

27

1064

100 mW - 4 W

ja

Rauscharmer Festkörperlaser

CRL-IRCL-x-1064

26

1064

1 mW - 20 W

ja

Diodengepumpter Festkörperlaser

CNI-1064-x-Serie

25

1064

30 W

ja

Fasergekoppeltes VCSEL-Modul

PRI-Serie

71

1064

40 W

ja

VCSEL-Array

PRI-Serie

71

1064

40 W

VCSEL-Array

PRI-Serie

71

1064

10-100 W

Hochleistungs-Festkörperlasermodul

CEO-RBA-Serie

41

1064

20-250 W

ja

Gepulster Hochleistungsfestkörperlaser

CEO-MI-xxx-Serie

42

1064

400 W

ja

Gepulster Hochleistungsfestkörperlaser

CEO-PRA-400Q

42

1064

140-650 W

ja

Hochleistungs-Festkörperlasermodul

CEO-REA-Serie

41

1081-1085

40-200 mW

ja

DBR-Laserdiode

PHO-Serie

73

ja

ja

ja

ja

ja ja ja

ja ja

Seite

1085

1-500 mW

ja

Diodengepumpter Festkörperlaser

CNI-1085-x-Serie

25

1112

1-100 mW

ja

Diodengepumpter Festkörperlaser

CNI-1112-x-Serie

25

1122

1-300 mW

ja

Diodengepumpter Festkörperlaser

CNI-1122-x-Serie

25

1150

2 mW

ja

HeNe-Laser

PMS-LHIP-0201-115

21

1220-1250

5 mW

ja

Durchstimmbarer Diodenlaser

NFO-6923

63

1220-1250

5-7 mW

ja

Durchstimmbarer Diodenlaser

NFO-6323

61

1260-1340

1 mW

ja

Durchstimmbarer Diodenlaser

NFO-TLB-6600-Serie

65

1260-1340

4 mW

ja

Durchstimmbarer Diodenlaser

NFO-TLB-6600-Serie

65

1270-1330

5 mW

ja

Durchstimmbarer Diodenlaser

NFO-6924

63

1270-1330

5-7 mW

ja

Durchstimmbarer Diodenlaser

NFO-6324

61

1280-1340

4-7 mW

ja

Durchstimmbarer Diodenlaser

NFO-6025

62

1313

50-150 mW

ja

Schmalbandiger Festkörperlaser

CRL-IRCL-x-1313-S

31

1313

200-500 mW

Gepulster Festkörperlaser

CRL-QIR-1313-x

34

1313

150 mW - 1 W

Rauscharmer Festkörperlaser

CRL-IRCL-x-1313

26

1319

200-500 mW

Gepulster Festkörperlaser

CRL-QIR-1319-x

34 25

ja ja ja

1319

1 mW - 1 W

ja

Diodengepumpter Festkörperlaser

CNI-1319-x-Serie

1320

75-150 mW

ja

Schmalbandiger Festkörperlaser

CRL-IRCL-x-1320-S

31

1320

75 mW - 1 W

ja

Rauscharmer Festkörperlaser

CRL-IRCL-x-1320

26

1340

75-200 mW

ja

Schmalbandiger Festkörperlaser

CRL-IRCL-x-1340-S

31

1340

75 mW - 1,5 W

ja

Rauscharmer Festkörperlaser

CRL-IRCL-x-1340

26

1342

200-500 mW

Gepulster Festkörperlaser

CRL-QIR-1342-x

34

1342

1 mW - 6 W

Diodengepumpter Festkörperlaser

CNI-1342-x-Serie

25

ja ja

* Bei gepulsten Lasern mittlere optische Leistung. Bei Quasi-CW-Lasern Pulsspitzenleistung.

Laser und Lichtquellen

11


Laserverzeichnis

Wellenlänge (nm)

Optische Leistung* Gepulst

Beschreibung

Modell

1410-1510

1 mW

CW ja

Durchstimmbarer Diodenlaser

NFO-TLB-6600-Serie

Seite 65

1410-1510

4 mW

ja

Durchstimmbarer Diodenlaser

NFO-TLB-6600-Serie

65

1415-1480

3-8 mW

ja

Durchstimmbarer Diodenlaser

NFO-6327

61

1420-1480

8 mW

ja

Durchstimmbarer Diodenlaser

NFO-6926

63

1444

1-200 mW

ja

Diodengepumpter Festkörperlaser

CNI-1444-x-Serie

25

1470

1-3,5 W

ja

Fasergekoppeltes Laserdiodenmodul

SHE-SP-Serie

69

1470-1545

8-15 mW

ja

Durchstimmbarer Diodenlaser

NFO-6326

61

1470-1520

10-15 mW

ja

Durchstimmbarer Diodenlaser

NFO-6027

62

1480-1520

10 mW

ja

Durchstimmbarer Diodenlaser

NFO-6927

63

1510-1620

1 mW

ja

Durchstimmbarer Diodenlaser

NFO-TLB-6600-Serie

65

1520

1 mW

ja

HeNe-Laser

PMS-LHIP-0101-152

21

1520-1570

20 mW

ja

Durchstimmbarer Diodenlaser

NFO-6928

63

1520-1570

20-24 mW

ja

Durchstimmbarer Diodenlaser

NFO-6328

61

1520-1570

20-24 mW

ja

Durchstimmbarer Diodenlaser

NFO-6029

62

1520-1630

6 mW

ja

Durchstimmbarer Diodenlaser

NFO-TLB-6600-Serie

65

1535

1W

ja

Fasergekoppeltes Laserdiodenmodul

SHE-SP-Serie

69

1550

500-700 mW

ja

Schmalbandiger Diodenlaser

CRL-IRCL-x-1550-S

59

1550

5-12 W

ja

Laserdiode

INS-2400-Serie

67

1550

48 W

ja

Laserdiode

INS-2400-VS-Serie

67

1550-1630

6-10 mW

ja

Durchstimmbarer Diodenlaser

NFO-6330

61

1570-1620

15-18 mW

ja

Durchstimmbarer Diodenlaser

NFO-6330-H

61

1570-1630

15 mW

ja

Durchstimmbarer Diodenlaser

NFO-6930

63

1570-1640

5-15 mW

ja

Durchstimmbarer Diodenlaser

NFO-6031

62

1600-1700

20 mW

Gepulste IR-LED

IBG-LED16

91

1650-1680

2-3 mW

Durchstimmbarer Diodenlaser

NFO-6331

61

1700-1800

20 mW

Gepulste IR-LED

IBG-LED17

91

1760-1790

1,5-2,5 mW

Durchstimmbarer Diodenlaser

NFO-6332

61

1800-1900

20 mW

1850

2W

1875

800 mW

1900-2000

25 mW

ja

2000-2100

28 mW

2100-2200

ja ja ja ja ja

Gepulste IR-LED

IBG-LED18

91

ja

Fasergekoppeltes Laserdiodenmodul

SHE-SP-Serie

69

ja

Fasergekoppeltes Laserdiodenmodul

SHE-SP-Serie

69

Gepulste IR-LED

IBG-LED19

91

ja

Gepulste IR-LED

IBG-LED20

91

28 mW

ja

Gepulste IR-LED

IBG-LED21

91

2200-2300

28 mW

ja

Gepulste IR-LED

IBG-LED22

91

2300-2400

16 mW

ja

Gepulste IR-LED

IBG-LED23

91

2800-3000

120-170 µW

ja

Gepulste IR-LED

IBG-LED29

92

2940

1W

Diodengepumpter Erbium-Festkörperlaser

SHE-MIR-Pac-Serie

29

3000-3200

180-220 µW

ja

Gepulste IR-LED

IBG-LED31

92

3300-3500

320-480 µW

ja

Gepulste IR-LED

IBG-LED34

92

3390

2 mW

HeNe-Laser

PMS-LHIP-0201-339

21

3500-3700

180-220 µW

ja

Gepulste IR-LED

IBG-LED36

92

3700-3900

180-220 µW

ja

Gepulste IR-LED

IBG-LED38

92

4100-4300

180-220 µW

ja

Gepulste IR-LED

IBG-LED43

92

4400-4600

100-140 µW

ja

Gepulste IR-LED

IBG-LED46

92

5200-6000

1W

ja

Durchstimmbarer CO-Laser

EDI-PL3

18

9100-10900

10 W

ja

Durchstimmbarer CO 2 -Laser

EDI-PL2M

18

9100-10900

30 W

ja

Durchstimmbarer CO 2 -Laser

EDI-PL3

18

9100-10900

50 W

ja

Durchstimmbarer CO 2 -Laser

EDI-PL5

18

9100-10900

50 W

ja

Durchstimmbarer CO 2 -Laser

EDI-PL5-S

18

9100-10900

180 W

ja

Durchstimmbarer CO 2 -Laser

EDI-PL6

18

96,5 µm

60 mW

ja

Optisch gepumpter Fern-Infrarot-Laser

EDI-FIRL100

19

118,8 µm

150 mW

ja

Optisch gepumpter Fern-Infrarot-Laser

EDI-FIRL100

19

184,3 µm

150 mW

ja

Optisch gepumpter Fern-Infrarot-Laser

EDI-FIRL100

19

432,6 µm

30 mW

ja

Optisch gepumpter Fern-Infrarot-Laser

EDI-FIRL100

19

513 µm

10 mW

ja

Optisch gepumpter Fern-Infrarot-Laser

EDI-FIRL100

19

ja

ja

* Bei gepulsten Lasern mittlere optische Leistung. Bei Quasi-CW-Lasern Pulsspitzenleistung.

12 Laser und Lichtquellen


Kurzpulslaser Diodengepumpte Femtosekundenlaser Multiphotonenfluoreszenzanregung mit fs-Lasern Mit der Verleihung des Nobelpreises 2008 für den Bereich Chemie wird verdeutlicht, welche weltweite Bedeutung der Entdeckung, Entwicklung und dem Einsatz des „green fluorescent proteins“ GFP und der auf diesem Protein basierenden Fluorophore beigemessen wird. Die vielen Eigenschaften hinsichtlich derer GFP optimiert werden kann (lange Fluoreszenzlebensdauer, der gewünschte Einsatz für bestimmte Proteine, die Schaltbarkeit etc.) sind der Grund für den vielseitigen und vielfältigen Einsatz des GFP und seiner Varianten „Grape“, „Cherry“, „Tomato“ etc. Die Verwendung von Kurzpuls-Femtosekundenlaser zur Multiphotonenfluoreszenzanregung ermöglicht die simultane Anregung verschiedenfarbiger Fluoreszenzproteine und somit die Darstellung komplexer Vorgänge. So kann z. B. die Entwicklung einer Zebrafischeizelle in faszinierender Detailtiefe dokumentiert werden. Gerne beraten wir Sie bei der Auswahl des entsprechenden fs-Lasers und senden Ihnen weitere Informationen zu. 2-Photonen-Fluoreszenzanregung

„Mikan“ fs-Laser Bei dem fs-Laser „Mikan“ stellt Laser 2000 den ersten luftgekühlten diodengepumpten Kurzpulslaser mit passivem ModeLocker vor. Der Laser basiert auf den schon länger im Einsatz befindlichen fs-Laser der t-Pulse-Serie. Er verfügt über 1 W bei 1030 nm. Die Pulsenergie der 200 fs kurzen Laserpulse beträgt 20 nJ. Der Laser kommt im Bereich der 2-Photonen-Fluoreszenz-Spektroskopie und -Mikroskopie zur Anregung von roten (DsRed) aber auch grünen (GFP) Fluorophoren zum Einsatz. Darüber hinaus eignet sich dieser fs-Laser zur 3-Photonenanregung für „SHG und THG imaging“. Die Option, den Laser mittels einer speziellen optischen Faser (PCF) anzukoppeln, eröffnet zudem neue Möglichkeiten einer einfachen Integration. Der minimale Platzbedarf (vergleichbar zu einem mittleren Notebook) ermöglicht den gemeinsamen Einsatz dieses Lasers mit eventuell bereits bestehenden (TiSa) fs-Lasern.

2-Photonen-Fluoreszenzanregung SHG

„Mikan“ Femtosekundenlaser mit Faserkopplung

 Produktspezialist   Mark Drechsler   +49 8153 405-54   m.drechsler@laser2000.de Vertriebsassistentin   Isabell Langfellner   +49 8153 405-26   i.langfellner@laser2000.de Laser und Lichtquellen 13


Kurzpulslaser

Diodengepumpte fs-Laser – Oszillatoren Die Laser der t-Pulse Serie und im Besonderen der Mikan sind äußerst kompakte und stabile Femtosekundenlaser mit hohen mittleren Ausgangsleistungen, exzellenter Puls-zu-Puls Stabilität und Pulsenergien bis 500 nJ. Die Laser der t-Pulse Serie sind industrielle Femtosekundenlaser mit allen Vorteilen einer neuen Klasse von Kurzpulslasern, die Ytterbium bzw. Neodym dotierte Lasermaterialien verwenden. Diese Laserkristalle können direkt mit Laserdioden gepumpt werden, wodurch, verglichen mit einem Titan: Saphir Laser, eine Pumpstufe eingespart wird. Dies erlaubt einen vereinfachten Aufbau der Laser und eine entsprechende Verbesserung der Effizienz. Des Weiteren besitzen diese Laser aufgrund der verwendeten Laserdioden aus dem Bereich der Telekommunikation hervorragende thermische Eigenschaften und bieten die Möglichkeit, Hochleistungs-Femtosekundenpulse zu erzeugen.

„ t-Pulse“ Femtosekundenlaser

Als Konsequenz daraus stellen wir mit dem Mikan den ersten luftgekühlten Femtosekundenlaser vor. Die Spezifikationen dieses Lasers entsprechen denen des t-Pulse 20. Die t-Pulse Serie bietet mit diesen kompakten und industrietauglichen Lasern mittlere Leistungen von bis zu 5 W bei 1030 nm mit exzellentem Strahlprofil. „ Mikan“ Femtosekundenlaser

Eigenschaften:

Qualitätskontrolle:

Diodengepumpte Femtosekunden-Oszillatoren

Erstmalige Verwendung einer reinen Luftkühlung

Nanostrukturen:

Anwendung Zell-Biologie:

Multiphotonen-Mikroskopie

3-Photonenanregung für SHG and THG-Imaging

Nano Zelleffekte

FLIM

 

Photo-Akustik

Spezifikationen t-Pulse Modell

Mikan ASY-t-Pulse ASY-t-Pulse ASY-t-Pulse (luftgekühlt) 20 200 500 >1

>1

>2

>5

Pulsdauer (fs)

< 200

< 200

< 400

< 500

Pulsenergie (nJ)

> 20

> 20

> 200

> 500

50

50

10

10

1030

1030

1030

1030

18 x 33

60 x 20

60 x 20

60 x 30

Mittlere Leistung (W)

Pulswiederholrate (MHz) Wellenlänge (nm) Dimensionen (cm x cm)

14 Laser und Lichtquellen

Zwei-Photonen-Polymerisation

Optionen:

Zerstörungsfreie Analyse: 

Terahertz-Spektroskopie

< 50 fs Pulsdauer Verbreitertes Wellenlängenspektrum (950-1100 nm bis hin zur Oktave)

Puls-Picker

Frequenzvervielfachung

Faserankopplung

 Produktspezialist   Mark Drechsler   +49 8153 405-54   m.drechsler@laser2000.de Vertriebsassistentin   Isabell Langfellner   +49 8153 405-26   i.langfellner@laser2000.de


Kurzpulslaser Diodengepumpte Femtosekundenund TEM00 Pikosekundenlaser Neuartige Kurzpulslaser eröffnen weitere Perspektiven in der Materialbearbeitung und Medizintechnik sowie in der Entwicklung neuer Verfahren und Produkte. Mit den Kurzpulslasern der s-Pulse-Reihe stehen einfach zu bedienende, zuverlässige Femtosekundenlaser für einen breiten Einsatzbereich zur Verfügung. Die s-Pulse Laser sind diodengepumpte Femtosekundenlaser mit integriertem Oszillator und Verstärker. Pulsdauern von einigen Femtosekunden bis hin zu wenigen Pikosekunden eignen sich hervorragend zur präzisen und schnellen Bearbeitung beliebiger Materialien ohne Wärmeeintrag ins umgebende Material. Durch die Verwendung von langlebigen, äußerst zuverlässigen Pumpdioden werden Betriebskosten und Wartungsaufwand der s-Pulse Laser minimiert.

Average power (a.u.)

0

10

20

„s-Pulse“ Femtosekundenlaser

Typical performance

W

Average power (W)

4,0

1,2

3,5

1

3,0

0,8

2,5 2,0

Pulse energy (mJ)

1,5 1,0

1

10

TEM00

100

Langzeitstabilität

Average power (a.u.)

Chemische Analytik: 

60

Duration (hours)

1,4

0,2 0

Innengravur

50

Typische Leistung mJ

0,4

Laser-Ablation

Fälschungssicherheit:

40

0,6

Anwendung Mikromaterialbearbeitung: 

30

Lasergestützte ICP-MS

Medizinische Anwendungen: 

Refraktive Chirurgie

Optionen: 

Anpassung der Pulsleistung und Pulsdauer

Puls-Picker

Frequenzvervielfachung

0

Spezifikationen s-Pulse

20

30

40

50

60

Duration (hours)

Typical performance mJ

ASY-sPulse

ASY-sPulse HR

ASY-sPulse HP

ASY-sPulse PS

Pulsdauer (fs)

< 400

< 500

< 500

< 3 ps

Pulsenergie (µJ)

> 100

> 10

> 1 mJ

> 50

Pulswiederholrate (kHz)

0-10

100

0-100

> 100

Wellenlänge (nm)

1030

1030

1030

1030

Strahlprofil

TEM 00

TEM 00

TEM 00

TEM 00

Dimensionen (cm x cm)

50 x 75

50 x 75

50 x 75

50 x 75

SHG & THG

Option

Option

Option

Option

Modell

10

W

Average power (W)

1,4

4,0

1,2

3,5

1

3,0

0,8

2,5

0,6

2,0

Pulse energy (mJ)

0,4 0,2 0

1,5 1,0

1

10

100

Anwendungen aus der Mikromaterialbearbeitung

 Produktspezialist   Mark Drechsler   +49 8153 405-54   m.drechsler@laser2000.de Vertriebsassistentin   Isabell Langfellner   +49 8153 405-26   i.langfellner@laser2000.de Laser und Lichtquellen 15


Kurzpulslaser

Diodengepumpte Kurzpulsfaserlaser Mit den Lasern der Reihe Satsuma und Tangerine stellt Laser 2000 eine Produktreihe von fs- und ps-Lasern mit integriertem Faserverstärker vor, die auf den kompakten fs-Oszillatoren der Serie t-Pulse basieren. Die ultrakurzen Laserpulse werden in einer ersten bzw. zweiten Verstärkerstufe, die auf einem speziellen Faserlaser basiert, nachverstärkt. Mittlere Laserleistungen im Bereich von 5 W bis 20 W können je nach Version mit Pulsdauern von < 100 fs bis 10 ps und Repetitionsraten von 0,2 bis 30 MHz erreicht werden. Diese hohen Repetitionsraten ermöglichen den wirtschaftlichen Einsatz dieser industriellen fs-Laser. Die Entwicklung spezieller „Photonic Crystal Fibres“ und deren Einsatz in diesen Lasern ermöglicht es, ein TEM00 Strahlprofil zu garantieren.

„Satsuma“ Femtosekundenlaser

Die monolithischen Gehäuse der Satsuma und Tangerine Kurzpulsfaserlaser sind hermetisch verschlossen. Umfangreiche Statusinformationen können mit der im Lieferumfang enthaltenen Software ausgelesen werden, um die Laserperformance zu protokollieren. Anwendung Mikromaterialbearbeitung: 

Laser-Ablation

Mikro- und Nano-Materialbearbeitung

Nichtlineare Optik

Nanophotonik

Fälschungssicherheit: 

Innengravur

Chemische Analytik: 

„Tangerine“ Femtosekundenlaser

Lasergestützte ICP-MS

Medizinische Anwendungen: 

Refraktive Chirurgie

Optionen: 

Puls-Picker

Frequenzvervielfachung

Spezifikationen Modell

ASYSatsuma

ASYTangerine ps

ASYTangerine fs

ASYTangerine sp

>5

20

20

15

0,25 -0,6

< 10

< 0,7

< 0,1

Pulsenergie (µJ)

1-10

> 10

> 10

> 0,5

Pulswiederholrate (MHz)

0,2-5

2

2

30

Wellenlänge (nm)

1030

1030

1030

1030

Mittlere Leistung (W) Pulsdauer (ps)

Strahlprofil

TEM 00

TEM 00

TEM 00

TEM 00

Dimensionen (cm x cm)

63 x 44

120 x 42

120 x 42

120 x 42

 Produktspezialist   Mark Drechsler   +49 8153 405-54   m.drechsler@laser2000.de Vertriebsassistentin   Isabell Langfellner   +49 8153 405-26   i.langfellner@laser2000.de

16 Laser und Lichtquellen


Kurzpulslaser Pikosekunden-Diodenlaser

Ne u!

Die gepulsten Pikosekunden-Diodenlaser der EPL-Serie stellen eine neue Anregungsquelle für die Messungen von Fluoreszenzlebensdauern dar. Für zeitaufgelöste Einzelphotonen-Experimente (Time Correlated Single Photon Counting, TCSPC) schließen diese Laser die Lücke zwischen Nanosekunden-Blitzlampen und aufwendigen, modengekoppelten Femtosekundenlasern. Die EPL-Laser sind auf Pulsdauer und Spitzenleistung optimiert, wobei ein besonderer Augenmerk auf die Minimierung von Nebenpulsen sowie längeren Plusflanken im zeitlichen Verlauf gelegt wurde. Die Pulsdauer beträgt je nach Wellenlänge des Lasers max. 100 ps. EPL-Laser sind robust, wartungsfrei, schnell zu integrieren und leicht zu bedienen. Die Laser verfügen über eigens entwickelte Strahlformungsoptiken, benötigte schmalbandige Interferenzfilter sind integriert. Der Laser-Controller ist im Laser integriert, die benötigte 15 V DC Spannungsversorgung wird mitgeliefert. Die gewünschte Pulswiederholrate kann direkt am Laser in Schritten eingestellt werden. Synchron zu den Laserpulsen erfolgt die Ausgabe eines präzisen (< 5 ps RMS) elektronischen Triggersignals.

ps-Diodenlaser mit integrierter Steuerelektronik

Eigenschaften: 

Optimiert für TCSPC

Konfiguration und Spezifikationen

10 Pulswiederholraten

Wellenlängen-Konditionierung

Interferenz Filter

Spektral gefilterte Emission

Schlüsselschalter

ja ja, aktiv gekühlt (integriert)

Integrierter Laser-Controller

Kühlung

Synchrones Triggersignal

Optimierte Kollimierung

 0 mm Adapter für LifeSpec-II, mini-tau, OB920 und 3 FLS920 Spektrometer Weitere Wellenlängen zwischen 670 und 1.064 nm

Faserkopplung in verschiedenen Konfigurationen

Ext. Triggerinput zur Laseransteuerung

< 1,5 mm (langsame Achse) < 1,5 mrad (schnelle Achse)

Divergenz

Optionen: 

< 4,75 mm (schnelle Achse)

Strahlparameter im Nahfeld

< 0,75 mrad (langsame Achse)

Dimensionen

168 mm x 64 mm x 64 mm

Netzteil

15-18 V DC, 15 W

Trigger-Ausgang

SMA, NIM Standard

Interlock-Eingang

Binder 712 (RS464-454)

Gewicht

800 g

Spezifikationen Modell

Einheit

EDI-EPL375

EDI-EPL405

EDI-EPL445

EDI-EPL470

EDI-EPL485

EDI-EPL635

EDI-EPL640

EDI-EPL655

EDI-EPL670

Zentr. Wellenlänge

nm

375

405

445

469

485

635

641

654

670

Linienbreite

nm

< 2,0

< 2,0

< 2,0

< 3,0

< 10,0

< 2,0

< 2,5

< 2,5

< 2,5

Max. Pulsdauer bei 10 MHz

ps

80

90

100

100

95

95

100

90

90

Typ. Pulsdauer bei 10 MHz

ps

60

70

95

85

85

80

85

70

75

Typ. mittl. Leistung bei 20 MHz

mW

0,08

0,35

0,15

0,15

0,15

0,125

0,25

0,15

0,1 0,065

Min. mittl. Leistung bei 20 MHz

mW

0,065

0,25

0,1

0,1

0,1

0,075

0,15

0,1

Typ. Spitzenleistung bei 10 MHz

mW

80

350

65

100

100

80

140

120

75

Min. Spitzenleistung bei 10 MHz

mW

20

200

55

80

80

55

100

80

55

Puls-Wiederholrate Pulsabstand

MHz

20

10

5

2

1

kHz

500

200

100

50

20

ns

50

100

200

500

1000

µs

2

5

10

20

50

 Produktspezialist   Mark Drechsler   +49 8153 405-54   m.drechsler@laser2000.de

Vertriebsassistentin   Isabell Langfellner   +49 8153 405-26   i.langfellner@laser2000.de Laser und Lichtquellen

17


Gaslaser Durchstimmbare CW CO2 - und CO-Laser Laser der PL-Serie Die Laser dieser Serie sind zur Stabilisierung des Resonators mit Invar-Stäben ausgestattet. Dieser starre Rahmen gewährleistet eine hohe thermische Stabilität der Resonatorlänge und verhindert Leistungsschwankungen und Änderungen der Wellenlänge. Alle Laser sind für die Wellenlängenselektion mit rotierbaren Beugungsgittern sowie mit Piezo gesteuerten Endspiegeln zur Feinjustage der Resonatorlänge ausgestattet. Die Laserröhren sind für eine maximale Temperaturstabilität wassergekühlt. Die Resonatorwände sind strukturiert, um „off axis“-Oszillationen und höhere transversale Moden zu unterdrücken. Ein sehr geringer Gasdruck von etwa 30 mbar führt zu einer schmalbandigen Verstärkung und damit zum einfrequenten Betrieb. Die exzellente Strahlqualität und hohe Amplituden- sowie Frequenzstabilität machen die Laser der PL-Serie zu idealen Strahlquellen für eine Vielzahl von wissenschaftlichen Anwendungen.

Zubehör Für jeden Laser ist optionales Zubehör wie Kühlgeräte, Stabilisatoren, Anlagen zur Gas-Befüllung, etc. verfügbar.

Gepulster MTL-3 Mini TEA CO2-Laser

Gepulster EDI-mini TEA-Laser

Der EDI-MTL-3 mini TEA („transversally excited atmospheric“) Laser ist ein extrem kompakter, gepulster CO2 -Laser für eine Vielzahl wissenschaftlicher sowie industrieller Anwendungen.

 Produktspezialist   Mark Drechsler   +49 8153 405-54   m.drechsler@laser2000.de

Besonderheiten: 

Hohe Pulswiederholraten (Einzelpulse bis 100 Hz, 200 Hz im „Burst mode“)

Thyratron geschaltet

Geringer Gasverbrauch („Sealed off“-Betrieb)

Sehr kompakt und leicht

Bis zu 150 mJ Pulsenergie

Durchstimmbar

Vertriebsassistentin   Isabell Langfellner   +49 8153 405-26   i.langfellner@laser2000.de

Spezifikationen Durchstimmbare CW CO2- und CO-Laser Aktives Medium Modell

CO2 (9,1-10,9 µm)

CO (5,2-6 µm)

EDI-PL2M

EDI-PL3

EDI-PL5

EDI-PL5-S

EDI-PL6

Leistung (W), flowing

-

30

50

50

180

EDI-PL3 -

Leistung (W), sealed

10

10

-

30

-

1

60

80

80

90

60

6/

M2

1,25

1,35

1,25

1,5

N/A

N/A

Divergenz (mrad)

2,6

Zahl der Linien

< 6,5

3,5

3,5

3,5

2,6

Strahldurchmesser (mm)

4,8

7,5

7,5

11

5

5

Polarisation

ver.

hor.

ver.

ver.

hor.

hor.

< ±1%

< ±1%

< ±1%

±2%

±1%

±1%

200

30

500

500

30

30

1

±1

±1

±2

N/A

N/A

Amplituden-Stabilität Frequenz-Stabilität (kHz/s) Frequenz-Stabilität (MHz/10 Min.)

Beugungsgitter und piezo-keramische Resonatorlängen-Anpassung

Durchstimmbarkeit Resonatorlänge (cm)

73

178

183

183

388

178

221

Dimension Länge (cm)

103

221

220

203

220

Breite (cm)

12

52

22

19

45

52

Höhe (cm)

13

37

22

17

32

37

Gewicht (kg)

18

100

36

48

Gas-Anforderungen

18 Laser und Lichtquellen

sealed/not sealed

1,2 l/min (flowing)

125

100

9 l/min

sealed/n. sealed


Gaslaser Optisch gepumpte Fern-Infrarot-Laser Seit zwei Jahrzehnten ist Edinburgh Instruments der Marktführer in Bezug auf Design, Entwicklung und Produktion von Fern-Infrarot (FIR)-Laserstrahlquellen. Für verschiedenste Anwendungen, die kohärente Strahlung im Wellenlängenbereich zwischen 40 μm und 1,2 mm erfordern, bieten wir eine Auswahl von FIR-Lasern an. FIR-Laserübergänge resultieren aus Rotationsübergängen in angeregten Vibrationszuständen von polaren Gasmolekülen bei kleinem Druck. Ein optisch gepumpter FIR-Laser beruht auf der selektiven Absorption von durchstimmbarem Infrarot-Licht. Hierdurch wird eine Besetzungsinversion zwischen verschiedenen Rotationszuständen erreicht. Dies führt zur Erzeugung von FIR-Laserlicht. Mit einer Auswahl weniger Moleküle kann das komplette FIR-Spektrum von 40 μm Wellenlänge bis in den Millimeterbereich erzeugt werden.

Komplexer, hochstabiler Resonatoraufbau

Gerne senden wir Ihnen auf Anfrage eine Übersicht aller möglichen FIR-Linien zu.

EDI-FIRL100 mit 80 Laserlinien

Merkmale:  

Invar-stabilisierter Rahmen Dielektrischer Hohl-Wellenleiter für verlustarme Propagation der FIR-Strahlung

Dichroitischer Auskoppelspiegel

Motorisierte und manuelle Anpassung der Resonatorlänge

Integrierte Wasserkühlung

Gase erneuerbar/austauschbar durch Benutzer

 Produktspezialist   Mark Drechsler   +49 8153 405-54   m.drechsler@laser2000.de Vertriebsassistentin   Isabell Langfellner   +49 8153 405-26   i.langfellner@laser2000.de

Spezifikationen Fern-Infrarot-Laser Modell Geeignete Pumpquelle Ausgangsleistung

EDI-295FIR EDI-PL5

EDI-PL6

150 mW (EDI-PL5) 500 mW (EDI-PL6)

EDI-395 Twin FIR

EDI-FIRL100

EDI-PL6

integriert

2 x 150 mW

150 mW Leistung (mW)

FIRL100 Ausgangsleistung auf verschiedenen Linien Wellenlänge (µm)

FIR-Molekül

CO 2 Pumplinie

96,5

CH3OH

9R10

> 60

118,8

CH3OH

9P36

> 150

184,3

CH2F2

9R32

> 150

432,6

HCOOC

9R20

> 30

513

HCOOC

9R28

> 10

Laser und Lichtquellen

19


Gaslaser Helium-Neon-Laser

Ne u!

Stabilisierter HeNe-Laser bei 633 nm

Stabilisiert

Viele Anwendungen in den Bereichen Metrologie und Interferometrie erfordern schmalbandige Laserquellen, die sowohl eine hohe Frequenzstabilität als auch eine ausgezeichnete Leistungsstabilität aufweisen. Der neue stabilisierte HeNeLaser LHRP-0101-S erfüllt diese Anforderungen bei der bekannten HeNe-Laser-Wellenlänge von 633 nm und einer Ausgangsleistung von größer als 1,5 mW. Durch die konsequente Verwendung qualitativ hochwertiger Optiken und durch ein neues Resonatordesign konnte mit dem LHRP-0101-S ein HeNe-Laser realisiert werden, der bei einer hohen Frequenz- und Leistungsstabilität eine für diese Art von Laser hohe Ausgangsleistung von mehr als 1,5 mW bereitstellt. Zwei wählbare Betriebsmodi erlauben die Optimierung der Stabilitätseigenschaften entweder auf die Laserfrequenz oder die Ausgangsleistung. Die bekannten hervorragenden Strahleigenschaften von HeNe-Lasern, wie z. B. TEM00 bei kleinem Strahldurchmesser und geringer Divergenz, finden sich beim LHRP-0101-S ebenfalls wieder.

Stabilisierter Helium-Neon-Laser PMS-LHRP-0101-S

Spezifikationen des stabilisiertenHeNe-Lasers PMS-LHRP-0101-S Wellenlänge

633 nm

Ausgangsleistung

> 1,5 mW

Polarisation

linear, > 1000:1

Transversale Mode

TEM 00

Strahldurchmesser

0,7 mm

Strahldivergenz (Vollwinkel)

< 1,5 mrad

Frequenzstabilisierte Mode

+/- 1 MHz über 1 Minute +/- 2 MHz über 1 Stunde +/- 3 MHz über 8 Stunden

Temperaturabhängigkeit

< 1 MHz/°C

Intensitätsstabilisierte Mode

+/- 0,1% über 1 Minute +/- 0,2% über 1 Stunde

Abmessungen Laserrohr (Durchmesser x Länge)

44,5 mm x 401 mm

Abmessungen Netzteil

226 mm x 165 mm x 52 mm

Helium-Neon-Laser mit verschiedenen Leistungen PMS-LHRP-xxx

HeNe-Laser von Grün bis IR Durch jahrzehntelange Erfahrung in der Herstellung von HeNe-Lasern zeichnen sich die Laser durch einzigartige Qualität und Performance aus. Bei der auf besondere Stabilität ausgelegten Plasmaröhre wurde durch den Einsatz von INVAR die Richtungsstabilität des Laserstrahls erhöht und die durch Temperaturschwankungen bedingten Leistungsschwankungen verringert. Die hochwertigen Laser werden aufgrund ihrer Zuverlässigkeit häufig bei anspruchsvollen industriellen Anwendungen eingesetzt.

Durchstimmbarer Helium-Neon-Laser Das Modell LSTP-1010 ist der einzige kommerziell erhältlich Helium-Neon-Laser mit wählbarer Wellenlänge. Die Emissionswellenlänge kann aus den wichtigsten sichtbaren Neonübergängen selektiert werden. Der LSTP-1010 beinhaltet eine Plasmaröhre mit minimaler Verlustleistung, ein versiegeltes Brewsterfenster und ein externes Littrowprisma. Die Wahl der Wellenlänge erfolgt komfortabel durch Drehen des Littrowprisma mittels einer Mikrometerschraube.

20 Laser und Lichtquellen

Durchstimmbarer Helium-Neon-Laser PMS-LSTP-1010


Gaslaser

Verfügbare HeNe-Laser Grün: 543 nm Modell-Nr.

Min. Ausgangsleistung (mW)

Mode

Strahldurchmesser (mm)

StrahlDivergenz (mrad)

Polarisation

ø (mm)

Länge (mm)

LHGR-

0050M

0,5

Multimode

~1,62

~4,02

Random

44,5

330,2

LHGR-

0050

0,5

TEM 00

0,64

1,07

Random

44,5

330,2

LHGP-

0051

0,5

TEM 00

0,72

0,96

> 500:1

44,5

425,5

LHGR-

0100

1,0

TEM 00

0,7

0,98

Random

44,5

425,5

LHGP-

0101

1,0

TEM 00

0,83

0,84

> 500:1

44,5

533,4

LHGP-

0151

1,5

TEM 00

0,83

0,84

> 500:1

44,5

533,4

LHGR-

0200

2,0

TEM 00

0,83

0,84

Random

44,5

533,4

Min. Ausgangsleistung (mW)

Mode

Strahldurchmesser (mm)

StrahlDivergenz (mrad)

Polarisation

ø (mm)

Länge (mm)

2

TEM 00

0,74

1,03

> 500:1

44,5

425,5

Min. Ausgangsleistung (mW)

Mode

Strahldurchmesser (mm)

StrahlDivergenz (mrad)

Polarisation

ø (mm)

Länge (mm)

Gelb: 594 nm Modell-Nr. LHYP-

0201

Rot: 633 nm Modell-Nr. LHRR-

0200

2

TEM 00

0,81

1,00

Random

44,5

330,2

LHRP-

0201

2

TEM 00

0,81

1,00

> 500:1

44,5

330,2

LHRR-

0500

5

TEM 00

0,8

1,01

Random

44,5

425,5

LHRP-

0501

5

TEM 00

0,8

1,01

> 500:1

44,5

425,5

LHRR-

1200

12

TEM 00

0,88

0,92

Random

44,5

533,4

LHRP-

1201

12

TEM 00

0,88

0,92

> 500:1

44,5

533,4

LHRR-

1700

17

TEM 00

0,98

0,82

Random

44,5

660,4

LHRP-

1701

17

TEM 00

0,98

0,82

> 500:1

44,5

660,4

LSRP-

3501

35

TEM 00

1,22

0,66

> 500:1

95x95

1020

Infrarot: 1,15 µm,1,52 µm und 3,39 µm Modell-Nr.

Wellenlänge (µm)

Min. Ausgangsleistung (mW)

Mode

Strahldurchmesser (mm)

StrahlDivergenz (mrad)

Polarisation

ø (mm)

Länge (mm)

LHIP-

0201-115

1,15

2

TEM 00

1,09

1,34

> 500:1

44,5

482,6

LHIP-

0101-152

1,52

1

TEM 00

1,36

1,43

> 500:1

44,5

533,4

LHIP-

0201-339

LHIP-

0501-115/339

LHIRP- 0101-152/633

3,39

2

TEM 00

2,03

2,13

> 500:1

44,5

533,4

1,15/3,39

2/3

TEM 00

0,90/1,55

1,62/2,78

> 500:1

44,5

533,4

1,52/0,633

0,8/1,0

TEM 00

1,36/0,87

1,42/0,92

> 500:2

44,5

533,4

Durchstimmbarer HeNe-Laser 5-Farben-Laser: 543 nm, 594 nm, 604 nm, 612 nm und 633 nm Wellenlänge (nm)

Min. Ausgangsleistung (mW)

Mode

Strahldurchmesser (mm)

StrahlDivergenz (mrad)

Polarisation linear

633

4,0

TEM 00

0,77

1,05

> 500:1

612

2,5

TEM 00

0,76

1,03

> 500:1

604

0,5

TEM 00

0,75

1,02

> 500:1

594

0,6

TEM 00

0,74

1,02

> 500:1

543

0,3

TEM 00

0,71

0,97

> 500:1

 Produktspezialist   Dr. Stefan Kremser   +49 8153 405-16   s.kremser@laser2000.de Vertriebsassistentin   Victoria Benedikt   +49 8153 405-61   v.benedikt@laser2000.de Laser und Lichtquellen 21


Gaslaser Deep-UV-Laser Diese neuen, überaus einfach zu integrierenden UV-Laser erschließen neue Wellenlängen im tiefen UV-Bereich. Als Produkte sind der HeAg-Laser bei 224,3 nm und NeCu-Laser bei 248,6 nm verfügbar. Repetitionsrate und Pulsbreite können per Computer gesteuert werden. Das im Laserkopf integrierte Netzgerät enthält Ausgänge z. B. zur Triggerung von Detektoren. Die Konstruktion der Laser mit koaxialem Verstärkungsmedium und internen Spiegeln ähnelt der von HeNe-Lasern. Die Laser zeichnen sich durch hohe Effizienz aus. Die Eingangsleistung beträgt weniger als 10 Watt, eine aufwendige Wasserkühlung oder ähnliches ist daher nicht erforderlich! Die neuen kompakten Laser zeichnen sich durch ein günstigeres Preis-/ Leistungsverhältnis aus. Aufgrund der unkomplizierten Handhabung steht für viele Anwendungen erstmalig auch im unteren UV-Bereich eine passende Laserquelle zur Verfügung.

Laserkopf 30-Serie

Highlights: 

Hohe Pulsleistung

Lange Pulsdauer (20-120 μs)

Bis zu 1% duty cycle

Kompakt

Stabil

Zuverlässig

Keine Wasserkühlung

Leicht zu integrieren

Software Kontrolle

Laserkopf 70-Serie

Applikationen: 

Fluoreszenz-Anregung

Ramanspektroskopie

Messtechnik

Photolumineszenz Spezifikationen des Deep-UV 248 nm Lasers

Spezifikationen des Deep-UV 224 nm Lasers Modell PSY-

HeAg70-224SL

HeAg30-224SL

Modell PSY-

NeCu70-248SL

NeCu30-248SL

Wellenlänge

224,3 nm

224,3 nm

Wellenlänge

248,6 nm

248,6 nm

Max. Pulsleistung

> 70 mW

> 10 mW

Max. Pulsleistung

> 250 mW

> 50 mW

Dimension Laserkopf

10 cm x 10 cm x 70 cm 5 cm x 13 cm x 30 cm

Dimension Laserkopf

10 cm x 10 cm x 70 cm 5 cm x 13 cm x 30 cm

3,6 kg

1,4 kg

Gewicht

3,6 kg

1,4 kg

Repetitionsrate

0-20 Hz

0-5 Hz

Repetitionsrate

0-20 Hz

0-5 Hz

Longitudinaler Modenabstand

257 MHz

642 MHz

Longitudinaler Modenabstand

257 MHz

642 MHz

Gewicht

20-120 µs, einstellbar

Pulsdauer

Pulsdauer

Pulssynchronisation

intern oder extern

Pulssynchronisation

Strahldurchmesser

3 mm

Strahldurchmesser

< 4 mrad

Strahldivergenz

< 0,5 pm, < 3 GHz, < 0,10 cm -1

Bandbreite

< 10 W

Leistungsaufnahme Betriebsspannung

Strahldivergenz Leistungsaufnahme

90 - 250 V AC, 47 - 63 Hz oder 24 V DC

Computerschnittstelle

Ethernet/RS232

Bandbreite Betriebsspannung Computerschnittstelle

 Produktspezialist   Mark Drechsler   +49 8153 405-54   m.drechsler@laser2000.de 22 Laser und Lichtquellen

20-80 µs, einstellbar intern oder extern 3 mm < 4 mrad < 0,5 pm, < 3 GHz, < 0,10 cm -1 < 10 W 90 - 250 V AC, 47 - 63 Hz oder 24 V DC Ethernet/RS232

Vertriebsassistentin   Victoria Benedikt   +49 8153 405-61   v.benedikt@laser2000.de


EuroLaser

1/2009

Laser

1 09

H 68247 . ISSN 1430-8274

Euro

Festkörperlaser Anstatt für jeden Etwas... ...Extrawas für Spezialisten

Zeitschrift für die industrielle Laseranwendung . März 2009

Mit Highspeed durch Dünnblech

Deutlich schneller: Highspeed-Schneiden mit PlasmaUnterstützung

...extra für die industrielle Laseranwendung

Erst am Anfang

Laser erhöhen an vielen Stellen die Effizienz in den Photovoltaik-Prozessen Beschriften auf Schweizer Art

Trumpf erweitert Beschrifterangebot und präsentiert ersten Fasermarkierlaser Remote-Bearbeitung nimmt eindeutig zu

Scanner-Köpfe bilden die Basis für eine hochproduktive Laserbearbeitung

Wie Laserlinsen mit den steigenden genden enden Leistungen mithalten

It's a kind of magic

Euro

Laser erscheint 4mal jährlich

nur Abonnenten sehen jedes Heft

JA, DAS WILL ICH SEHEN! Firma

■ Schicken Sie mir unverbindlich ein Probeexemplar.

Euro Laser (4 Hefte pro Jahr) zum Jahresbezugspreis von 50 D inkl. Versand und MwSt. (Ausland: 68 Dinkl. Versand).

Name, Vorname

■ Ja, ich abonniere

Straße/Postfach

PLZ/Ort

Datum, Unterschrift

Abonnenten-Service Hans-Böckler-Allee 7 30173 Hannover E-Mail: abo-service@eurolaser.de Internet: www.eurolaser.de

Vertrauensgarantie: Mit meiner 2. Unterschrift nehme ich zur Kenntnis, dass ich meine Bestellung innerhalb von 10 Tagen schriftlich widerrufen kann. Absendetag genügt.

Datum, Unterschrift

Laser und Lichtquellen 23


Festkörperlaser CW-Festkörperlaser lors Festkörperlaser All Co Diodengepumpte Festkörperlaser, basierend auf unterschiedlich dotierten Kristallen, wie z. B. Nd:YAG, Nd:YVO4 oder Nd: YLF, sind etablierte Laserquellen in einer Vielzahl von Anwendungen in der Forschung, Entwicklung, Industrie und Lasershow-Branche. Die fundamentalen Laserlinien zusammen mit den jeweils durch Frequenzverdopplung erzeugten Harmonischen decken den Wellenlängenbereich vom blauen Spektralbereich bis in den nahen Infrarotbereich ab. Die CW-Festkörperlaser der CNI-Serie zeichnen sich durch die Verfügbarkeit von nahezu allen kommerziell erhältlichen Wellenlängen aus. Die maximalen optischen Ausgangsleistungen reichen dabei nahezu an die Grenzen des technisch Machbaren unter den Voraussetzungen kompakter Abmessungen und hoher Zuverlässigkeit. Zusätzlich zur gewünschten maximalen Ausgangsleistung kann bei vielen Modellen der CNI-Serie die Leistungsstabilität der Laser gewählt und somit den Anforderungen der Anwendung optimal angepasst werden. Das Resultat ist ein kostenoptimierter Laser für Ihre Anwendung. Als Optionen stehen eine TTL- oder eine analoge Modulation der Laserleistung mit einer Bandbreite von 2 kHz, bzw. auf Anfrage bis 30 kHz, zur Verfügung. Die Anwendungen der CNI-Serie liegen in den Bereichen: 

Fluoreszenz-Spektroskopie

Fluoreszenz-Mikroskopie

Medizin/Biologie

Sensorik

Materialbearbeitung

Beleuchtung

Laser-Show

Laserköpfe bei 671 nm, 532 nm, 473 nm und 589 nm

24 Laser und Lichtquellen

Festkörperlaser der CNI-Serie (Art.-Nr.: CNI-532-100-TTL-AC-5%)

 Produktspezialist   Alfred Schnirpel   +49 8153 405-53   a.schnirpel@laser2000.de Vertriebsassistentin   Doris Rampertshammer   +49 8153 405-47   d.rampertshammer@laser2000.de


Festkörperlaser

Spezifikationen CW-Festkörperlaser Wellenlänge (nm)

435

457

473

491

501

1-2 mW

1-2 mW

1-2 mW

1 mW - 2 W

2-10 W

1-200 mW

200-600 mW

Leistungsstabilität über 4 h

10%

3, 5, 10%

3, 5, 10%

3, 5, 10%

3, 5, 10%

10%

10%

Transversalmode TEM 00

nahe

nahe

nahe

ja

nahe

nahe

nahe

Optische Leistungen

Strahldurchmesser 1/e2 Strahldivergenz (Vollwinkel)

2 mm

3 mm

4 mm

2 mm

3 mm

3 mm

2 mm

1,5 mrad

1,5 mrad

2 mrad

1,5 mrad

1,5 mrad

1,5 mrad

1,5 mrad

515

523

527

1-15 mW

1-100 mW

1-200 mW

1-450 mW

500 mW - 5 W

5-15 W

1-100 mW

Leistungsstabilität über 4 h

10%

3, 5, 10%

5, 10%

3, 5, 10%

3, 5, 10%

3, 5, 10%

3, 5, 10%

Transversalmode TEM 00

nahe

nahe

nahe

ja

nahe

nahe

ja

Strahldurchmesser 1/e2

3 mm

2 mm

2 mm

2 mm

3 mm

4 mm

2 mm

2 mrad

1,5 mrad

1,5 mrad

1,5 mrad

2 mrad

2 mrad

1,5 mrad

1-80 mW

100-200 mW

400 mW - 1 W

1-50 mW

80-200 mW

200 mW - 1 W

1-2 mW

5, 10%

5, 10%

5, 10%

10%

10%

10%

10%

nahe

nahe

nahe

nahe

nahe

nahe

nahe

Wellenlänge (nm) Optische Leistungen

Strahldivergenz (Vollwinkel)

556

Wellenlänge (nm) Optische Leistungen Leistungsstabilität über 4 h Transversalmode TEM 00

532

543

561

589

2 mm

3 mm

4 mm

2 mm

3 mm

4 mm

2 mm

1,5 mrad

2 mrad

1,5 mrad

1,5 mrad

2 mrad

1,5 mrad

1,5 mrad

Optische Leistungen

1-30 mW

50-150 mW

400-800 mW

1-100 mW

1-300 mW

400 mW - 2,5 W

3-4 W

Leistungsstabilität über 4 h

3, 5, 10%

3, 5, 10%

3, 5, 10%

5, 10%

3, 5, 10%

3, 5, 10%

3, 5, 10%

Strahldurchmesser 1/e2 Strahldivergenz (Vollwinkel)

593

Wellenlänge (nm)

660

671

Transversalmode TEM 00

nahe

nahe

nahe

nahe

ja

nahe

nahe

Strahldurchmesser 1/e2

2 mm

3 mm

4 mm

2 mm

2 mm

3 mm

4 mm

1,5 mrad

2 mrad

2 mrad

1,5 mrad

1,5 mrad

2 mrad

2 mrad

1-400 mW

500-800 mW

1-300 mW

400-800 mW

1-30 mW

1-500 mW

500 mW - 1 W

5, 10%

5, 10%

5, 10%

5, 10%

5, 10%

3, 5, 10%

3, 5, 10%

Transversalmode TEM 00

nahe

nahe

ja

nahe

ja

nahe

nahe

Strahldurchmesser 1/e2

2 mm

3 mm

2 mm

3 mm

3 mm

2 mm

3 mm

1,5 mrad

2 mrad

1,5 mrad

2 mrad

2 mrad

1,5 mrad

2 mrad

1085

1112

1 mW - 1 W

1-1,5 W

1 mW - 1,5 W

2-5 W

6-20 W

1-500 mW

1-100 mW 3, 5, 10%

Strahldivergenz (Vollwinkel)

914

Wellenlänge (nm) Optische Leistungen Leistungsstabilität über 4 h

Strahldivergenz (Vollwinkel)

1053

Wellenlänge (nm) Optische Leistungen

946

1030

1064

1047

3, 5, 10%

3, 5, 10%

3, 5%

3, 5%

3, 5%

3, 5%

Transversalmode TEM 00

ja

nahe

ja

nahe

nahe

ja

ja

Strahldurchmesser 1/e2

2 mm

3 mm

2 mm

3 mm

5 mm

2 mm

2 mm

1,5 mrad

2 mrad

1,5 mrad

2 mrad

2 mrad

1,5 mrad

1,5 mrad

Leistungsstabilität über 4 h

Strahldivergenz (Vollwinkel) Wellenlänge (nm) Optische Leistungen

1122

1319

1342

1444

1-300 mW

1-500 mW

600 mW - 1 W

1 mW - 1 W

1,5-2 W

3-6 W

1-200 mW 5, 10%

3, 5, 10%

3, 5%

3, 5%

3, 5%

3, 5%

3, 5%

Transversalmode TEM 00

ja

nahe

nahe

ja

nahe

nahe

nahe

Strahldurchmesser 1/e2

2 mm

2 mm

3 mm

2 mm

3 mm

5 mm

2 mm

1,5 mrad

1,5 mrad

2 mrad

1,5 mrad

2 mrad

2 mrad

1,5 mrad

Leistungsstabilität über 4 h

Strahldivergenz (Vollwinkel)

 Produktspezialist   Alfred Schnirpel   +49 8153 405-53   a.schnirpel@laser2000.de Vertriebsassistentin   Doris Rampertshammer   +49 8153 405-47   d.rampertshammer@laser2000.de Laser und Lichtquellen 25


Festkörperlaser

Rauscharme Festkörperlaser der CRL-Serie Die diodengepumpten CW-Festkörperlaser der CRL-Serie zeichnen sich durch ihr geringes Intensitätsrauschen und ihre hohe Langzeitstabilität aus. Das Rauschen bei Frequenzen von wenigen Hz bis in den MHz-Bereich liegt unter 1%. Die Langzeitstabilität ist besser als 2% und kann bei sehr hohen Anforderungen bei den Ultra-Stable-Ausführungen der Laser auf kleiner 0,25% optimiert werden. Die verfügbaren Wellenlängen erstrecken sich von 473 nm bis 1340 nm mit optischen Leistungen von 5 mW bis 1,5 W. Der Laserstrahl ist nahezu beugungsbegrenzt mit M2 -Werten von kleiner als 1,2 oder 1,1. Alle Modelle der CRL-Serie werden in einem einheitlichen, sehr kompakten Gehäuse angeboten. Sowohl der Laserkopf als auch der Controller benötigen weder einen Lüfter noch Wasser zur Kühlung. Die Montage des Laserkopfes auf einer Wärmesenke reicht völlig aus. Das Resultat ist ein leiser, vibrationsloser Betrieb des Lasers für anspruchsvolle Anwendungen in Forschung, Entwicklung und Industrie. Als Optionen stehen Faserkopplungen für Singlemode- oder Multimodefasern, ein TTL-Modulationseingang und eine manuelle variable Leistungseinstellung am Controller zur Verfügung.

Rauscharmer Festkörperlaser der CRL-Serie (Art.-Nr.: CRL-BCL-473-015-L)

 Produktspezialist   Dr. Stefan Kremser   +49 8153 405-16   s.kremser@laser2000.de

Die Anwendungen der rauscharmen Festkörperlaser liegen u. a. in den Bereichen: 

Spektroskopie

Fluoreszenz-Mikroskopie

Streulichtmessung

Partikel-Analyse

Optische Fallen

Vertriebsassistentin   Victoria Benedikt   +49 8153 405-61   v.benedikt@laser2000.de

Spezifikationen der rauscharmen Festkörperlaser 473

Wellenlänge (nm) Modell

523, 527

532

555

561

671

CRL-GCL-x-L

CRL-BCL-473-x-L

946

1030

CRL-IRCL-x-946

CRL-IRCL-x-1030

5, 10, 15

5, ..., 500

100, 200

25, 100, 200

Leistungsstabilität*

< 2% über 8 h*

< 2% über 8 h*

< 1% über 2 h*

< 1% über 2 h*

Rauschen, rms

< 1% (1 Hz - 10 MHz)

< 1% (10 Hz - 1 MHz)

< 1% (10 Hz - 1 MHz)

Optische Leistungen (mW)

< 1,2

Strahldivergenz (Vollwinkel)

< 0,5% (10 Hz - 50 MHz) < 1,1

s. S. 31 unter schmalbandige Festkörperlaser

< 1,1

< 1,1

0,25 mm

0,36 mm

0,45 mm

0,45 mm

3 mrad

2 mrad

3,6 mrad

3,6 mrad

Transversalmode TEM 00, M 2 Strahldurchmesser 1/e2

s. S. 31 unter schmalbandige Festkörperlaser

Abmessungen Laserkopf

30 mm x 30 mm x 120 mm

Abmessungen Netzteil

50 mm x 140 mm x 150 mm

1047

1053

1064

1313

1320

1340

CRL-IRCL-x-1047

CRL-IRCL-x-1053

CRL-IRCL-x-1064

CRL-IRCL-x-1313

CRL-IRCL-x-1320

CRL-IRCL-x-1340

Wellenlänge (nm) Modell

150, ..., 2000

50, ..., 2000

100, ..., 4000

150, ..., 1000

75, ..., 1000

75, ..., 1500

Leistungsstabilität*

< 1% über 2 h*

< 1% über 2 h*

< 1% über 2 h*

< 1% über 2 h*

< 1% über 2 h*

< 1% über 2 h*

Rauschen, rms

< 1% (10 Hz - 1 MHz)

< 1% (10 Hz - 1 MHz)

< 1% (10 Hz - 1 MHz)

< 1% (10 Hz - 1 MHz)

< 1% (10 Hz - 1 MHz)

< 1% (10 Hz - 1 MHz)

Optische Leistungen (mW)

< 1,1

< 1,1

< 1,1

< 1,1

< 1,1

< 1,1

Strahldurchmesser 1/e2

0,45 mm

0,45 mm

0,45 mm

0,45 mm

0,45 mm

0,45 mm

Strahldivergenz (Vollwinkel)

3,6 mrad

3,6 mrad

3,6 mrad

3,6 mrad

3,6 mrad

3,6 mrad

Transversalmode TEM 00, M 2

Abmessungen Laserkopf

30 mm x 30 mm x 120 mm

Abmessungen Netzteil

50 mm x 140 mm x 150 mm

* Höhere Stabilität bis 0,25% über 24 Stunden auf Anfrage.

26 Laser und Lichtquellen


Festkörperlaser

Diodengepumpte CW-Festkörperlaser der Serie LCL-LCS-DTL Die DTL-Serie bietet robuste Lasersysteme im Bereich kleiner bis mittlerer Leistung. Die luftgekühlten, kompakten Laser zeichnen sich insbesondere durch hohe Zuverlässigkeit, gute Strahlqualität (TEM00) und ein sehr günstiges Preis-LeistungsVerhältnis aus. Die Laser sind bei 532 nm und 1064 nm verfügbar. Die Netzgeräte sind als 230 V AC oder als 12-30 V DC OEM-Version erhältlich. Option: 

Single-Longitudinal-Mode (SLM)

Modell LCL-LCS-DTL-317

Spezifikationen CW-Laser Modell LCL-LCS-

Wellenlänge (nm)

Leistung (mW)

1064

300, 1000, 2000, 2500

0,8

1,2

> 100:1 horizontal

1047, 1053

300, 1000

0,8

1,2

> 100:1 horizontal

< 2% / h

<2

270 x 90 x 50 263 x 257 x 90

532

200, 300, 500

0,6

1,8

> 100:1 horizontal

< 2% / 8 h

<5

273 x 90 x 50 263 x 257 x 90

DTL-318F-XXX

527

200, 300

0,6

1,8

> 100:1 horizontal

< 2% / 8 h

<5

273 x 90 x 50 263 x 257 x 90

DTL-317-XX, SLM

532

22, 55

0,6

1,1

> 100:1 horizontal

< 2% / 8 h

< 0,5

DTL-322-XXXX DTL-322F-XXXX DTL-318-XXX

Divergenz Strahldurch(mrad) messer (mm)

Polarisation

Leistungs- Rauschen (%) rms (10 Hz - 20 MHz) stabilität < 2% / h

<2

Maße Laserkopf (mm)

Maße Netzgerät (mm)

270 x 90 x 50 263 x 257 x 90

180 x 90 x 50

257 x 197 x 93

Kompakte grüne und infrarote DPSS-Lasermodule Die Lasermodule der LCS-T-Serie sind im Temperaturbereich von 15 °C bis 40 °C verwendbar. Eine Wärmesenke wird nicht benötigt. Die Ausgangsleistung ist stabilisiert. Die Laser besitzen Überhitzungsschutz mit automatischer Abschaltung. Die Konfiguration beinhaltet einen Shutter, Schlüsselschalter, Interlockanschluss und eine LED-Emissionskontrollleuchte im externen 230 V AC-Netzgerät. Spezifikationen Serie LCS, T-Modelle Modell Wellenlänge

LCL-LCS-T-11

LCL-LCS-T-12

532 nm

1064 nm CW, stabilisiert

Betriebsart Leistung

3 mW

50 mW

Transversaler Mode

TEM 00

Strahldurchmesser

1,0 mm ± 0,2 mm

Strahldivergenz (Halbwinkel, 1/e2) Polarisation Leistungsstabilität bei konstanter Gehäusetemperatur Betriebstemperatur Betriebsspannung

0,6 mm ± 0,1 mrad

Lasermodul der LCS-T-Serie

1,2 mm ± 0,2 mrad

linear 2% über 8 Stunden 15 °C bis 40 °C 230 V AC (50-60 Hz)

Dimensionen Laserkopf

ø 25 mm, Länge: 125 mm

Dimensionen Netzgerät

65 mm x 82 mm x 175

 Produktspezialist   Mark Drechsler   +49 8153 405-54   m.drechsler@laser2000.de Vertriebsassistentin   Victoria Benedikt   +49 8153 405-61   v.benedikt@laser2000.de Laser und Lichtquellen 27


Festkörperlaser

Grüne und infrarote OEM-DPSS-Lasermodule Die hochwertigen, in vielen Anwendungen bewährten, diodengepumpten, miniaturisierten Festkörperlasermodule der LCM-Serie sind in den Wellenlängen 532 nm oder 1064 nm erhältlich. Die Auswahl umfasst CW-Module sowie mehrere gepulste Modelle. Die erreichbare Ausgangsleistung beträgt bis 20 mW bei 532 nm und 100 mW bei 1064 nm. Die Lasermodule sind für den Industrieeinsatz konzipiert und zeichnen sich durch hohe Strahlqualität und stabilisierte Ausgangsleistung aus. Darüber hinaus sind Versionen verfügbar, bei denen optische und mechanische Gehäuseachse zueinander justiert sind. OEM-Lasermodule: 

Kompakt

Stabil

Zuverlässig

Lange Lebensdauer

Hohe Strahlqualität

Lautlos, vibrationsfrei

Kundenspezifische OEM-Lösungen

CW- und gepulste Modelle

LCL-LCM-T Serie Justagelaser

 Produktspezialist   Mark Drechsler   +49 8153 405-54   m.drechsler@laser2000.de Vertriebsassistentin   Victoria Benedikt   +49 8153 405-61   v.benedikt@laser2000.de

Hauptanwendungsgebiete: 

Justageanwendungen

Spektroskopie

Messtechnik

Medizintechnik

Diodengepumpter Festkörperlaser GreenPac

Ne u!

Der diodengepumpte, frequenzverdoppelte Festkörperlaser der Serie GreenPac emittiert eine CW-Ausgangsleistung von 200 mW im grünen Wellenlängenbereich bei 532 nm. Das kompakte Butterfly-Gehäuse erlaubt eine Integration auch bei beengten Platzverhältnissen. Kennzeichen: 

Ausgangsleistung: bis 200 mW

Wellenlänge: 532 nm

Freistrahl oder fasergekoppelt

Hermetisch dichtes Butterfly-Gehäuse

Kompakte Abmessungen

Diodengepumptes Modul der Serie GreenPac (fasergekoppelt)

Anwendungen: 

Beleuchtung

Display

Justage

Spektroskopie

Messtechnik

Medizin

Diodengepumptes Modul der Serie GreenPac (Freistrahl)

 Produktspezialist   Dr. Christopher Keusch   +49 8153 405-24   c.keusch@laser2000.de Vertriebsassistentin   Isabell Langfellner   +49 8153 405-26   i.langfellner@laser2000.de

28 Laser und Lichtquellen


Festkörperlaser e u! Diodengepumpter Erbium-Festkörperlaser N MIR-Pac Der diodengepumpte Erbium-Festkörperlaser der Serie MIRPac ist der erste kommerzielle diodengepumpte Festkörperlaser im mittleren Infrarot bei einer Wellenlänge von 2,94 µm. Er weist ein ultrakompaktes, hermetisch dichtes Gehäuse auf und gibt höchste CW-Ausgangsleistungen von bis zu 1 W bei hervorragender Strahlqualität ab. Eine fasergekoppelte Version ist ebenfalls erhältlich. Der Einsatz moderner und langlebiger, diodengepumpter Technik macht den bei gepulsten Erbiumlasern üblichen Blitzlampenwechsel überflüssig. Die integrierten Peltierkühler sorgen für höchste Stabilität. Die Ansteuerung erfolgt standardmäßig über einen OEM-Controller. Kennzeichen: 

Höchste CW-Ausgangsleistungen bis 1 W M2

Hohe Strahlqualität von typ.

Geringe Strahldivergenz von typ. 1,7 mrad

Niedriger Betriebsstrom

Hohe Effizienz von typ. 10%

Kompakte Abmessungen

Hermetisch dicht

Integrierte Peltierkühler

Inkl. OEM-Treiber

Diodengepumpter Erbium-Festkörperlaser der Serie MIR-Pac

1,12

Anwendungen: 

IR-Beleuchtung

Abstandsmessung

Verteidigung

Medizin

Sensorik

2D-Strahlprofil

3D-Strahlprofil

 Produktspezialist   Dr. Christopher Keusch   +49 8153 405-24   c.keusch@laser2000.de Vertriebsassistentin   Isabell Langfellner   +49 8153 405-26   i.langfellner@laser2000.de Laser und Lichtquellen 29


Festkörperlaser Schmalbandige Festkörperlaser Rauscharme kompakte Festkörperlaser Diese neuartigen Laser basieren auf einem justagefreien monolithischen Resonator. Durch das besonders niedrige Rauschen und die kompakte Bauform bietet sich der Laser als ideale Lichtquelle für viele anspruchsvolle Anwendungen an. Dank der geringen Leistungsaufnahme sind auch portable Applikationen realisierbar. Die Laseremission ist nahezu rauschfrei und äußerst leistungsstabil. Neben der 5 V DC OEM-Version steht auch eine 230 V AC Laborversion zur Verfügung. Der Laser lässt sich mit dem PC steuern. Außer den in der Tabelle aufgeführten Versionen sind auch fasergekoppelte Modelle erhältlich. Für OEM-Kunden sind kundenspezifische Lösungen möglich. Das Einsatzgebiet dieser Laser sind Anwendungen, in denen rauscharme Laser benötigt werden oder in denen eine Emission mit geringer Linienbreite und hoher Kohärenzlänge entscheidend ist. 

Rauscharme CW-Emission

Hohe Leistung

Zuverlässig

Ultrakompakt und robust

Patentierter justagefreier monolithischer Resonator

Single-Longitudinal-Mode optional

473 nm

532 nm

 Produktspezialist   Mark Drechsler   +49 8153 405-54   m.drechsler@laser2000.de Vertriebsassistentin   Victoria Benedikt   +49 8153 405-61   v.benedikt@laser2000.de 561 nm

Spezifikationen Rauscharme kompakte Festkörperlaser Version Wellenlänge Leistung (CW)

SLIM-473

SLIM-532

SLIM-561

kollimiert

kollimiert

unkollimiert

473 nm

532 nm

561 nm

20/50 mW

50/100/150/300 mW

25/50/100/150 mW

+/- 1% über 24 Stunden

Leistungsstabilität Rauschen < 0,2%

< 0,2%

< 1,2

< 1,2

< 1,2

Transversale Mode

TEM 00

TEM 00

TEM 00

Strahldurchmesser (typ.)

0,7 mm

0,7 mm

0,2 mm

Strahldivergenz (typ.)

1 mrad

1 mrad

8 mrad

(RMS, 10 Hz - 100 MHz) M2

Polarisation Zirkularität Gehäusetemperatur Gewicht Laserkopf

100:1, vertikal > 0,85 15 °C - 35 °C 350 g

Laserkopf Dimensionen (LBH)

80 mm x 44 mm x 29 mm

Eingangsspannung

5 V DC / 230 V AC

Leistungsaufnahme (typ.) SLM-Option

30 Laser und Lichtquellen

25 W verfügbar

< 0,2%


Festkörperlaser

CRL-Serie Eine geringe Laserlinienbreite und die damit verbundene lange Kohärenzlänge sind Voraussetzungen in vielen Anwendungen der Interferometrie und hochauflösenden Spektroskopie. Festkörperlaser, die auf einer einzigen longitudinalen Mode oszillieren (Single-Longitudinal-Mode), erfüllen diese hohen Anforderungen an die Laserlinienbreite. Die SLM-Festkörperlaser der CRL-Serie erreichen Linienbreiten von nur wenigen MHz, so dass sich Kohärenzlängen von einigen 100 m ergeben. Ein geringes Intensitätsrauschen und eine hohe Langzeitstabilität sind weitere Merkmale der CRL-Serie. Das Rauschen bei Frequenzen von wenigen Hz bis in den MHz-Bereich liegt unter 1%. Die Langzeitstabilität ist besser als 2% und kann bei sehr hohen Anforderungen bei den Ultra-Stable-Ausführungen der Laser auf kleiner 0,25% optimiert werden. Die verfügbaren Wellenlängen erstrecken sich von 473 nm bis 1340 nm mit optischen Leistungen von 5 mW bis 1 W. Der Laserstrahl ist nahezu beugungsbegrenzt mit M2 -Werten von kleiner als 1,2 oder 1,1. Alle Modelle der CRL-Serie werden in einem einheitlichen, sehr kompakten Gehäuse angeboten. Sowohl der Laserkopf als auch der Controller benötigen weder einen Lüfter noch Wasser zur Kühlung. Die Montage des Laserkopfes auf einer Wärmesenke reicht völlig aus.

Schmalbandiger Festkörperlaser der CRL-Serie (Art.-Nr.: CRL-GCL-050-S)

Die Anwendungen der schmalbandigen Festkörperlaser liegen u. a. in den Bereichen: 

Interferometrie

Holographie

Spektroskopie

Laserkühlen

Laser-Seeding

Spezifikationen der schmalbandigen Festkörperlaser Wellenlänge (nm) Modell

473

523

527

532

555

561

671

CRL-BCL-473x-S

CRL-GCL-x523-S

CRL-GCL-x527-S

CRL-GCL-x-S

CRL-GCL-x555-S

CRL-GCL-x561-S

CRL-RCL-x671-S

5, 10

25

25

5, ..., 250

10, 25, 50

> 100 m

> 300 m

> 300 m

> 300 m

> 300 m

> 300 m

> 300 m

Leistungsstabilität*

< 2% über 8 h*

< 2% über 8 h*

< 2% über 8 h*

< 2% über 8 h*

< 2% über 8 h*

< 2% über 8 h*

< 2% über 8 h*

Rauschen, rms

< 1% (1 Hz - 10 MHz)

< 0,5% (10 Hz - 50 MHz)

< 0,5% (10 Hz - 50 MHz)

< 0,5% (10 Hz - 50 MHz)

< 0,5% (10 Hz - 50 MHz)

< 0,5% (10 Hz - 50 MHz)

< 0,5% (1 Hz - 20 MHz)

Optische Leistungen (mW) Kohärenzlänge

Transversalmode TEM 00, M 2 Strahldurchmesser 1/e2 Strahldivergenz (Vollwinkel)

< 1,2

< 1,1

< 1,1

< 1,1

< 1,1

< 1,1

< 1,1

0,25 mm

0,36 mm

0,36 mm

0,36 mm

0,36 mm

0,36 mm

0,35 mm

3 mrad

2 mrad

2 mrad

2 mrad

2 mrad

2 mrad

3 mrad

Abmessungen Laserkopf

30 mm x 30 mm x 120 mm

Abmessungen Netzteil

50 mm x 140 mm x 150 mm

Wellenlänge (nm) Modell Optische Leistungen (mW)

10, 25, 50, 75, 100 50, 100, 150, 200

946

1047

1053

1064

1313

1320

1340

CRL-IRCL-x946-S

CRL-IRCL-x1047-S

CRL-IRCL-x1053-S

CRL-IRCL-x1064-S

CRL-IRCL-x1313-S

CRL-IRCL-x1320-S

CRL-IRCL-x1340-S

10

150, 300

50, 100, 150, 200, 300

100, ..., 1000

50, 150

75, 150

75, 150, 200

> 300 m

> 300 m

> 300 m

> 300 m

> 300 m

> 300 m

> 300 m

Leistungsstabilität*

< 1% über 2 h*

< 1% über 2 h*

< 1% über 2 h*

< 1% über 2 h*

< 1% über 2 h*

< 1% über 2 h*

< 1% über 2 h*

Rauschen, rms

< 1% (10 Hz - 1 MHz)

< 1% (10 Hz - 1 MHz)

< 1% (10 Hz - 1 MHz)

< 1% (10 Hz - 1 MHz)

< 1% (10 Hz - 1 MHz)

< 1% (10 Hz - 1 MHz)

< 1% (10 Hz - 1 MHz)

Kohärenzlänge

< 1,1

< 1,1

< 1,1

< 1,1

< 1,1

< 1,1

< 1,1

Strahldurchmesser 1/e2

0,45 mm

0,45 mm

0,45 mm

0,45 mm

0,45 mm

0,45 mm

0,45 mm

Strahldivergenz (Vollwinkel)

3,6 mrad

3,6 mrad

3,6 mrad

3,6 mrad

3,6 mrad

3,6 mrad

3,6 mrad

Transversalmode TEM 00, M 2

Abmessungen Laserkopf

30 mm x 30 mm x 120 mm

Abmessungen Netzteil

50 mm x 140 mm x 150 mm

* Höhere Stabilität bis 0,25% über 24 Stunden auf Anfrage.

 Produktspezialist   Dr. Stefan Kremser   +49 8153 405-16   s.kremser@laser2000.de

Vertriebsassistentin   Victoria Benedikt   +49 8153 405-61   v.benedikt@laser2000.de Laser und Lichtquellen 31


Festkörperlaser

LCL-LCS-DTL-317 (532 nm) Dieser kompakte 532 nm Festkörperlaser mit Single-Longitudinal-Mode (SLM)-Eigenschaften zeichnet sich durch die hohe Stabilität und das sehr gute Preis- Leistungsverhältnis aus. Für Anwendungen mit geringen optischen Leistungen aber dennoch hohen Anforderungen an die Kohärenzlänge und die Langzeitstabilität ist die Serie LCL-LCS-DTL-317 hervorragend geeignet. Der Controller der LCL-LCS-DTL-317-Serie verfügt zusätzlich zu den üblichen Funktionen, wie Schlüsselschalter und Einstellung der optischen Ausgangsleistung, auch über eine Anzeige der eingestellten optischen Leistung. Mit einer Genauigkeit von etwa 10% erspart sie in vielen Fällen ein zusätzliches externes Leistungsmessgerät.

Laserkopf der Serie LCL-LCS-DTL-317

Highlights: 

Wellenlänge: 532 nm

Ausgangsleistung: 20 mW, 50 mW

Betriebsmodus: CW

Transversaler Mode: TEM00

Kohärenzlänge: >> 50 m (SLM)

Strahldurchmesser: 1,1 mm

Strahldivergenz: 0,6 mrad (Vollwinkel)

Polarisation Linear: 100:1 (horizontal)

Anwendungen: 

Lasermikroskopie

Interferenzmessungen

Spektrale Analysen

Durchflusszytometer

Holografie

Labor-Controller für die Serie LCL-LCS-DTL-317

Spezifikationen Serie LCL-LCS-DTL-317 532 nm

Wellenlänge 20 mW

Leistung

50 mW

CW, stabilisiert (SLM)

Betriebsart Transversaler Mode

TEM 00

Strahldurchmesser

1,1 mm ± 0,1 mm

Strahldivergenz (Vollwinkel, 1/e2) Leistungsstabilität bei konstanter Gehäusetemperatur Rauschen (10 Hz - 20 MHz) Betriebstemperatur

0,6 mm ± 0,1 mrad linear 100:1 (horizontal)

Polarisation

2% über 8 Stunden 0,5% RMS (typ. 0,1%) 15 °C bis 40 °C

 Produktspezialist   Mark Drechsler   +49 8153 405-54   m.drechsler@laser2000.de Vertriebsassistentin   Victoria Benedikt   +49 8153 405-61   v.benedikt@laser2000.de 32 Laser und Lichtquellen


Festkörperlaser

OEM-Festkörperlaser, 532 nm SLM Dieser äußerst kompakte diodengepumpte OEM-Festkörperlaser zeichnet sich durch hervorragende Strahleigenschaften aus. Der Laser ist eine preisgünstige Lösung für zahlreiche anspruchsvolle OEM-Anwendungen, in denen Single-Longitudinal-Mode-Eigenschaften benötigt werden. 

Wellenlänge: 532 nm

Ausgangsleistung: 10 mW, 20 mW, 50 mW

Betriebsmodus: CW

Transversaler Mode: TEM 00

Kohärenzlänge: >> 50 m (SLM)

Strahldurchmesser: 1,1 mm

Benötigte Eingangsspannung:

4,5 -6 V DC, stabilisiert

Betriebsstrom: < 4 A (typ. 1,8 A)

Gewicht: 150 g

Netzteil: PC-board

OEM-Festkörperlaser 532 nm SLM

Folgende Kombinationen von Strahldurchmesser und Divergenz (Vollwinkel) sind ebenfalls erhältlich:

Anwendungen: 

0,22 mm/3,0 mrad

Lasermikroskopie

0,33 mm/2,4 mrad

Interferenzmessungen

1,6 mm/0,5 mrad

Spektrale Analysen

2,2 mm/0,33 mrad

Durchflusszytometer

Holografie

Spezifikationen OEM-Serie LCL-LCM-S-111-xx Modell

LCL-LCM-S-111-10

Koherenzlänge

10 mW

20 mW TEM 00

Strahldurchmesser

1,1 mm ± 0,1 mm

Polarisation Leistungsstabilität bei konstanter Gehäusetemperatur Betriebstemperatur Betriebsspannung

50 mW

> 50 m

Transversaler Mode Strahldivergenz (Vollwinkel, 1/e2)

LCL-LCM-S-111-50

CW, stabilisiert, Single-Longitudinal-Mode

Betriebsart Leistung

LCL-LCM-S-111-20 532 nm

Wellenlänge

0,6 mrad ± 0,1 linear, 100:1 (horizontal) 2% über 8 Stunden 15 °C bis 40 °C 4,5 - 6 V DC, stabilisiert

Dimensionen Laserkopf

90 mm x 40 mm x 29 mm

Dimensionen Elektronik

85 mm x 60 mm x 31 mm

 Produktspezialist   Mark Drechsler   +49 8153 405-54   m.drechsler@laser2000.de Vertriebsassistentin   Victoria Benedikt   +49 8153 405-61   v.benedikt@laser2000.de Laser und Lichtquellen 33


Festkörperlaser Gepulste Festkörperlaser Kompakte CRL-Serie Die gepulsten, gütegeschalteten Festkörperlaser der CRL-Serie zeichnen sich durch sehr gute Strahlparameter und eine hohe Stabilität aus. Ein TEM00 -Transversalmode mit M2 < 1,3 ermöglicht anspruchsvolle Strahlführungen bis hin zur Fokussierung des Laserstrahls auf einen nahezu beugungsbegrenzten Fokus. Die Pulsdauern liegen bei 10-20 ns bei Pulswiederholraten bis 200 kHz. Bei mittleren optischen Leistungen bis in den Wattbereich ergeben sich Pulsenergien bis maximal 0,3 mJ bzw. Pulsspitzenleistungen von maximal einigen 10 kW. Trotz der z.T. hohen mittleren Ausgangsleistungen sind die Abmessungen des Laserkopfes und des Controllers sehr kompakt. Ohne erforderliche Ventilator- oder Wasserkühlung ist eine Integration des kompakten Laserkopfes in einen optischen Aufbau ohne großen Aufwand möglich. Als Laserkristalle kommen je nach Lasermodell Nd:YAG, Nd:YVO4 oder Nd:YLF zum Einsatz. Die fundamentalen Laserlinien einschließlich der höheren Harmonischen decken damit den Wellenlängenbereich von 262 nm im UV bis hin zu 1342 nm im nahen Infraroten ab.

Gepulster Festkörperlaser der CRL-Serie (Art.-Nr.: CRL-QUV-355-50)

 Produktspezialist   Dr. Stefan Kremser   +49 8153 405-16   s.kremser@laser2000.de

Die Anwendungen der gepulsten kompakten Festkörperlaser liegen u. a. in den Bereichen: 

LIDAR

Zeitaufgelöste Spektroskopie

Fluoreszenzanregung

Mikromaterialbearbeitung

Vertriebsassistentin   Victoria Benedikt   +49 8153 405-61   v.benedikt@laser2000.de

Spezifikationen der gepulsten Festkörperlaser Wellenlänge λλ (nm) Artikelnummer Maximale mittlere optische Leistungen (mW)* Pulsdauer

262

266

CRL-QUV-λ-x

349

351

355

CRL-QUV-λ-x

440

473

CRL-QB-λ-x

523

527

CRL-QG-λ-x

CRL-QG-λ-x

2,..., 50

10,..., 100

25,..., 50

50,..., 1000

50,..., 800

typ. 10-20 ns

typ. 10-20 ns

typ. 10-20 ns

typ. 10-20 ns

typ. 10-20 ns

Pulswiederholrate, interner Trigger

1-100 kHz

1-100 kHz

1-100 kHz

1-100 kHz

1-100 kHz

Pulswiederholrate, externer Trigger

0-200 kHz

0-200 kHz

0-200 kHz

0-200 kHz

0-200 kHz

Leistungsstabilität, rms (1 kHz - 10 kHz)

5%

5%

5%

5%

5%

Transversalmode TEM 00, M 2

< 1,3

< 1,3

< 1,3

< 1,3

< 1,3

0,25 mm

0,25 mm

0,35 mm

0,35 mm

0,35 mm

4 mrad

4 mrad

4 mrad

4 mrad

4 mrad

Strahldurchmesser 1/e2 Strahldivergenz, Vollwinkel

50 mm (70 mm**) x 36 mm x 185 mm

Abmessungen Laserkopf

80 mm x 200 mm x 200 mm

Abmessungen Netzteil

532

656

Modell

CRL-QG-λ-x

CRL-QR-λ-x

CRL-QR-λ-x

CRL-QIR-λ-x

Maximale mittlere optische Leistungen (mW)*

50,..., 1000

100,..., 200

100,..., 500

200,..., 1500

200,..., 500

typ. 10-20 ns

typ. 10-20 ns

typ. 10-20 ns

typ. 10-20 ns

typ. 10-20 ns

Wellenlänge λ [nm]

Pulsdauer

660

671

1047 1053 1064 1313 1319 1342 CRL-QIR-λ-x

Pulswiederholrate, interner Trigger

1-100 kHz

1-100 kHz

1-100 kHz

1-100 kHz

1-100 kHz

Pulswiederholrate, externer Trigger

0-200 kHz

0-200 kHz

0-200 kHz

0-200 kHz

0-200 kHz

Leistungsstabilität, rms (1 kHz - 10 kHz)

5%

5%

5%

5%

5%

Transversalmode TEM 00, M 2

< 1,3

< 1,3

< 1,3

< 1,3

< 1,3

0,35 mm

0,35 mm

0,35 mm

0,5 mm

0,5 mm

4 mrad

4 mrad

4 mrad

4 mrad

4 mrad

Strahldurchmesser 1/e2 Strahldivergenz, Vollwinkel Abmessungen Laserkopf

50 mm (70 mm**) x 36 mm x 185 mm

Abmessungen Netzteil * Die mittlere optische Leistung ist abhängig von der eingestellten Pulswiederholrate. ** 70 mm Breite für hohe Ausgangsleistungen.

34 Laser und Lichtquellen

80 mm x 200 mm x 200 mm


Festkörperlaser

Gepulste Festkörperlaser der Serie LCL-xxxQT und Garnet Über 1000 Stück dieser gepulsten Festkörperlaser befinden sich bereits in den verschiedensten Anwendungen im Einsatz und demonstrieren eindrucksvoll die Zuverlässigkeit dieser Technologie. Die luftgekühlten, kompakten Laser zeichnen sich zudem durch ein sehr günstiges Preis-Leistungs-Verhältnis aus. Über die Laborversion des Controllers werden alle Parameter des Lasers gesteuert. Der interne Pulsfrequenztreiber erlaubt es, die Pulsfolgefrequenz bis maximal 10 kHz einzustellen und damit die mittlere optische Ausgangsleistung variabel zu wählen. Ein externer Triggereingang ermöglicht die Synchronisation der Laserpulse mit einem externen Signal. Die Serie LCL-LCS-DTL-xxx-QT eignet sich insbesondere für spektroskopische Anwendungen mit geringen optischen Ausgangsleistungen.

Laserkopf der Serie LCL-LCS-DTL-xxxQT mit OEM-Controller

Optionen: 

Externe und interne Triggerung

OEM-Versionen

Anwendungen (je nach Version): 

Massenspektroskopie

Laser-Mikrodissektion

Biotechnologie

Laserinduzierte Fluoreszenz

Test & Measurement

Labor-Controller für die Serie LCL-LCS-DTL-xxxQT

Spezifikationen der LCL-xxx-QT und Garnet-Serie Modell LCL-LCS-

WellenPulsenergie Pulsdauer Mittlere Leistung PulsfreStrahldurch- Divergenz Polarisation Maße Laserlänge (nm) (µJ) @1 kHz @1 kHz (ns) (mW) @2,5 kHz quenz (kHz) messer (mm) (mrad) > 100:1 kopf (mm)

Maße Netzgerät (mm)

DTL-382QT-3

266

3

< 10

>6

0-10

1,0

0,5

hor.

55 x 90 x 299 95 x 252 x 267

DTL-374QT-20

355

20

< 10

> 30

0-10

0,8

<4

hor.

55 x 90 x 299 95 x 252 x 267

DTL-389QT-xx

263

10

n.a.

n. a.

n. a.

n. a.

n. a.

n. a.

n. a.

DTL-379QT-xx

351

50 / 100

n. a.

n. a.

n. a.

n. a.

n. a.

n. a.

n. a.

n. a.

DTL-319QT-100

527

60 / 100

< 10

n. a.

0-10

1,1

0,5

hor.

286 x 90 x 54

27 x 222 x 93

n. a.

DTL-314QT-25

532

25

< 10

> 40

0-10

0,4

< 1,5

hor.

299 x 90 x 55 95 x 267 x 252

DTL-329QT-300

1053

200 / 300

< 10

n. a.

0-10

1,7

0,5

vert.

286 x 90 x 54

27 x 222 x 93

DTL-324QT-100

1064

100

< 10

n. a.

0-10

< 1,5

< 0,8

vert.

286 x 90 x 54

27 x 222 x 93

Garnet*

355

20

5

> 40

0,2-2

0,4

3

hor.

299 x 90 x 55

185 x 90 x 66

* Weitere kundenspezifische Spezifikationen zu Unterdrückung von 1.064 nm und 532 nm, Triggerzeiten, Synchronisation etc.

 Produktspezialist   Mark Drechsler   +49 8153 405-54   m.drechsler@laser2000.de Vertriebsassistentin   Victoria Benedikt   +49 8153 405-61   v.benedikt@laser2000.de Laser und Lichtquellen 35


Festkörperlaser

Gepulste Festkörperlaser mit hoher Leistung: UV-Laser der Serie 3500 Die gepulsten Laser der 3500er-Serie gehören zu den effizientesten Hochleistungs-Festkörperlasern mit hohen Pulswiederholraten im UV. Mit einer optischen Pumpleistung von nur 20 W werden bis zu 3 W Ausgangsleistung bei 355 nm erzielt. Die hohe Konversionseffizienz führt zu einem schonenden Betrieb des Lasers bei hoher Lebensdauer aller beteiligten Komponenten, einschließlich der Pumpdiode. Durch die patentierte Intracavity-Frequenzverdopplung und -verdreifachung kann die verschleißintensive starke Fokussierung auf den nichtlinearen Kristall vermieden werden. Thermische Effekte im Verstärkungsmedium (Nd:YVO4) werden durch eine spezielle Pumpanordnung reduziert, so dass die Verzerrung des Laserstrahls minimiert wird. Das Resultat ist ein stabiler UV-Laser mit hoher Strahlqualität und langer Lebensdauer.

Laserkopf der 3500er-Serie (Art.-Nr.: DPS-35xx)

Als Spitzenmodell mit einer mittleren Ausgangsleistung von 5 W rundet der neue Titan-UV355 das Leistungsspektrum der Serie ab. Mit Pulswiederholraten von Single-Shot bis 300 kHz und einer Leistungsstabilität von 5% über 8 Stunden ist er speziell für den Dauerbetrieb in industriellen Umgebungen ausgelegt.

Komplettsystem bestehend aus Laserkopf, Netzteil und Wärmetauscher

Anwendungen: 

Stereolithographie

Molecular Uncaging

Mikromaterialbearbeitung

Belichten

Schneiden

Beschriften transparenter Materialien

Glasinnenbeschriftung mit der 3500er-Serie

Stereolithographie

Mikromaterialbearbeitung

Spezifikationen der 3500er-Serie Modell

3500er-Serie

Titan-UV355

354,7 nm

354,7 nm

Wellenlänge Mittlere Leistungen*

50 mW - 3 W

2-5 W

Pulswiederholraten*

20-150 kHz

30-300 kHz

20-70 ns

30-80 ns

TEM 00, M2 < 1,2

TEM 00, M2 < 1,3

Pulsdauern* Transversalmode Strahldurchmesser 1/e2 Strahldivergenz Vollwinkel

> 100:1

> 100:1 < 5% über 8 h

< 10%

< 15%

Puls-zu-Puls-Stabilität** Strahllagestabilität Versorgungsspannung

max. 900 W 521 x 254 x 129 mm

15 kg

16 kg

310 x 343 x 137 mm

330 x 455 x 137 mm

5 kg

11 kg

287 x 224 x 389 mm

287 x 224 x 389 mm

10 kg

10 kg

Gewicht Netzteil Abmessungen Wärmetauscher

< 50 µrad 90-240 V AC

max. 500 W

Gewicht Laserkopf Abmessungen Netzteil

< 50 µrad 90-240 V AC 508 x 191 x 165 mm

Leistungsaufnahme Abmessungen Laserkopf

2,2 mm < 0,3 mrad

< 5% über 8 h

Polarisation Leistungsstabilität**

1,5 mm < 0,5 mrad

Gewicht Wärmetauscher * Je nach Modell ** Bei konstanter Temperatur

36 Laser und Lichtquellen

Schematischer Aufbau der 3500er-Serie

 Produktspezialist   Dr. Stefan Kremser   +49 8153 405-16   s.kremser@laser2000.de Vertriebsassistentin   Victoria Benedikt   +49 8153 405-61   v.benedikt@laser2000.de


Festkörperlaser

Serie Javelin Die neue Javelin-Serie bietet preisgünstige kompakte Laser mit hohen Repetitionsraten von 20 bis 40 kHz bei 355, 532 und 1064 nm. Durch die kurze Pulsdauer stehen hohe Pulsspitzenleistung bei sehr guter Strahlqualität zur Verfügung. Praktisch für viele Anwendungen ist die aktive Leistungskontrolle. Die Laser sind sowohl für den OEM-Einsatz als auch für Forschungsanwendungen geeignet. Die Highlights der Javelin-Serie: 

Hohe Pulsspitzenleistung

Gute Strahlqualität

Aktive Leistungskontrolle

Kleine Bauform

Günstiger Preis Laserkopf der Javelin-Serie (Art.-Nr.: DPS-Javelin-xxx)

Anwendungen: 

Fluoreszenzanregung

Spektroskopie

Mikroskopie

ITO Removal

Markieren

Mikromaterialbearbeitung

Molecular Uncaging

Modellauswahl Modell

Wellenlänge (nm)

Mittlere Leistung (mW)

Pulsdauer (ns)

Pulsspitzenleistung (W)

DPS-J-355-100

355

100

6

> 500

Pulsenergie (mJ) 3,3

DPS-J-532-500

532

500

7,5

> 2000

16,6

DPS-J-1064-1000

1064

1000

9,0

> 3500

33

DPS-J-1064-CW

1064

1000

CW

CW

CW

Gemeinsame Spezifikationen Transversale Mode

TEM 00, M² < 1,35

Repetitionsrate, einstellbar

20-40 kHz

Leistungsregulierung

1-100%

Strahldurchmesser (1/e2)

1,0 mm

Polarisation

355 nm & 1064 nm: vertikal; 532 nm: horizontal

Eingangsspannung

90-250 V AC

Leistungsaufnahme

< 500 W

Betriebstemperatur

18-26 °C

Umgebungstemperatur mit Chiller (optional)

15-40 °C

Dimensionen Laserkopf (LBH)

36,8 cm x 24,8 cm x 11,4 cm

Gewicht Laserkopf

12 kg

Dimensionen Netzteil

48,3 cm x 38,1 cm x 15,2 cm

Gewicht Netzteil

11 kg

Dimensionen Wärmetauscher

40 cm x 20,3 cm x 21,6 cm

Gewicht Wärmetauscher

10 kg

 Produktspezialist   Dr. Stefan Kremser   +49 8153 405-16   s.kremser@laser2000.de Vertriebsassistentin   Victoria Benedikt   +49 8153 405-61   v.benedikt@laser2000.de Laser und Lichtquellen 37


Festkörperlaser OEM-Festkörperlaser Festkörperlaser sind etablierte Laserquellen in einer Vielzahl von Anwendungen aus den Bereichen Forschung, Entwicklung und Industrie. Entsprechend häufig werden sie daher als OEM-Komponenten bereits in Geräten, Apparaturen und Systemen für Aufgaben der Sensorik, Analyse, Messtechnik oder Beleuchtung eingesetzt. Die Zuverlässigkeit der Laser auch unter extremen Umgebungsparametern spielt hier eine entscheidende Rolle. Basierend auf der langjährigen Erfahrung namhafter Laserhersteller bietet Laser 2000 ein breites Produktspektrum an OEM-Festkörperlasern an. Jeweils optimiert für die gewünschte Anwendung reicht die Produktpalette vom Low-Cost-Modul für einfache Pointing-Anwendungen bis hin zum High-End-Laser im Single-Frequency-Betrieb mit hoher Leistungsstabilität und geringem Rauschen. Neben den CW-Festkörperlasern stehen auch gepulste Festkörperlaser in OEM-Ausführungen zur Verfügung. Der gepulste Betrieb ermöglicht die Erzeugung von Laserstrahlung mit Wellenlängen bis tief in den UV-Bereich hinein. Im sichtbaren und infraroten Spektralbereich sind die hohen Pulsspitzenleistungen für viele Anwendungen von Interesse. Kontaktieren Sie unsere Produktspezialisten, wenn Sie einen Laser für Ihr Projekt benötigen. Die enge Zusammenarbeit zwischen dem Laserhersteller, Ihnen als Kunden und Laser 2000 als Vertriebspartner garantiert eine zeitnahe, effektive und optimale Lösung der Aufgabenstellung.

Sensorik

Analytik

Messtechnik

Medizintechnik

Biotechnologie

Displaytechnik

Beleuchtung

Lasermodule bei 532 und 1064 nm für 3,5 V Versorgungsspannung (Art.-Nr.: LCL-LCM-T-111-20)

Anwendungsbereiche von OEM-Festkörperlasern: 

Kompakter Laserkopf bei 561 nm, 150 mW (Art.-Nr.: OXX-561-150-OEM)

Single-Frequency-Laser bei 532 nm, 20 mW, mit Steuerplatine (Art.-Nr.: LCL-LCM-S-111-20-NP25) Low-Cost Festkörperlasermodul bei 532 nm, 30 mW (Art.-Nr.: CNI-PGL-I-R-532)

Laserköpfe mit opt. Leistungen bis in den Watt-Bereich (Art.-Nr.: CNI-473-200-TTL und CNI-532-300-A)

38 Laser und Lichtquellen

 Produktspezialist   Mark Drechsler   +49 8153 405-54   m.drechsler@laser2000.de

 Produktspezialist   Alfred Schnirpel   +49 8153 405-53   a.schnirpel@laser2000.de

Vertriebsassistentin   Victoria Benedikt   +49 8153 405-61   v.benedikt@laser2000.de

Vertriebsassistentin   Doris Rampertshammer   +49 8153 405-47   d.rampertshammer@laser2000.de


19. WE LTLE ITMESSE U ND KONGRESS F Ü R KOMPONE NTE N, SYSTEME UND ANWENDUNGEN DER OPTISCHEN TECHNOLOGIEN

LIGHT AT WORK

GESCHÄFTSERFOLG HAT MAN NICHT, WEIL MAN VIELE MESSEN BESUCHT. SONDERN DIE RICHTIGE. Ihr Ziel heißt Zukunftssicherung? Willkommen auf der LASER World of PHOTONICS. Keine andere Veranstaltung bringt mehr Innovationen, Anwendungen und Know-how zusammen und vermittelt umfassendere Antworten auf die Fragen der Zukunft wie Wirtschaftswachstum, Energie, Umwelt, Gesundheit und Sicherheit als die Weltleitmesse der Laser und Photonik. Profitieren Sie von konsequenter Praxis- und Businessorientierung und verwirklichen Sie mit Marktführern, Entscheidern und Anwendern das gemeinsame große Ziel: Lösungen.

Hotline: (+49 89) 9 49-114 68, Fax: (+49 89) 9 49-114 69 info@world-of-photonics.net, www.world-of-photonics.net

JETZT SC H O DIE N N VO ÄC H S RMER TE LA KEN – SER W P H OT O R LD ONIC VO M OF S FIN 2 3 . –2 D ET 6. MA I 2 011 S TAT T ! NEUE MESSE MÜNCHEN 15.–18. JUNI 2009 Laser und Lichtquellen 39


Festkörperlaser Diodengepumpte Hochleistungs-Festkörperlasermodule Die diodengepumpten Hochleistungs-Lasermodule der Serie RB Plus und REA eignen sich optimal zum Aufbau diodengepumpter Festkörperlaser sowie zum Umrüsten lampengepumpter Systeme auf diodengepumpte Technik. Die Module sind wartungsfrei und werden über Niederspannungs-Treiber angesteuert. Zusammen mit dem Controller eDrive™ kann eine komplette Systemlösung angeboten werden. Die Kühlung erfolgt konventionell über einen Wärmetauscher. Als Kühlmittel reicht gefiltertes, destilliertes Wasser aus. Der Laserstab wird von lateral angeordneten, langlebigen Laserdiodenbarren effizient gepumpt. Die Module liefern eine exzellente Strahlqualität, eine exzellente gleichmäßige Verstärkung und stabile thermische Linseneigenschaften. Damit eignen sie sich optimal für Multimode-Anwendungen, stellen aber ebenso höchste Strahlqualität für präzise Mikromaterialbearbeitung und wissenschaftliche Applikationen zur Verfügung. Insgesamt sechs verschiedene Modellreihen mit Ausgangsleistungen von 10 W bis 650 W sind erhältlich.

Serie RB Plus YAG

Serie RB Plus YLF

Lasermodule der Serie RB Plus von 10-100 W Die diodengepumpten Lasermodule der bisherigen Serie RB haben sich schnell zu einem Industrie-Standard entwickelt. Tausende dieser OEM-Komponenten sind auf der ganzen Welt im Einsatz. Sie haben sich als zuverlässige, leistungsstarke OEM-Komponenten für diodengepumpte Festkörperlaser kleiner und mittlerer Leistung bewährt.

Serie RB Plus YAG

Serie RBA SilentLight™

Die aktuellen Module RB Plus der zweiten Generation weisen ein kompaktes OEM-Gehäuse zur leichten Systemintegration auf und sind jetzt in fünf verschiedenen Modellreihen lieferbar:

Serie RBA SilentLight™

RB Plus YAG, 10-100 W

RB Plus YLF, 25-50 W

RBA SilentLight™, 10-100 W

RB Plus Vanadate, 35 W

RBA Gold, 20-50 W

Die Module der neuen Serie RBA SilentLight™ weisen eine Reihe von Designverbesserungen gegenüber der Serie RB Plus YAG auf, die das optische Rauschen signifikant reduzieren und die Strahllagestabilität in TEM 00 -Resonatoren erhöhen. Damit lassen sich leicht rauscharme, gütegeschaltete High-Finesse-Laser mit transversal singlemodigem Strahlprofil aufbauen.

Serie RB Plus YLF

Serie RB Plus Vanadate

Lasermodule der Serie RB Plus YLF stellen eine Erweiterung der industriekompatiblen Module der Serie RB Plus dar. Sie sind mit Ausgangsleistungen bis 50 W lieferbar und sind für die Wellenlängen 1047 nm oder 1053 nm konfigurierbar.

Die neuen diodengepumpten RB Plus Vanadate Module eignen sich hervorragend für Anwendungen wie:

Die geringe thermische Linse, die starke natürliche Doppelbrechung und die lange Lebensdauer des oberen Laserniveaus von Nd:YLF prädestinieren sie für Anwendungen wie: 

Pumpen von Ti:Saphir-Lasern

Partikel-Geschwindigkeitsmessung (PIV)

Spektroskopie

Anwendungen, die hohe Pulsenergien bei kHz-Repetitionsraten erfordern

40 Laser und Lichtquellen

Faserlaserverstärkung

Hohe Kleinsignalverstärkung

Oszillatoren mit hohen Repetitionsraten und kurzen Pulsbreiten

Serie RB Plus Vanadate


Festkörperlaser

Serie RBA Gold

Gemeinsame Kennzeichen aller Lasermodule:

Die Lasermodule der Serie RBA GOLD bieten alle Leistungskennzeichen der Serie RB Plus YAG. Sie weisen einen eingebauten Schutz gegen Über-Temperatur, Über-Strom, Verpolung und den Betrieb des Moduls in kondensierender Atmosphäre auf. Darüber hinaus zeichnen sie sich durch Laserdioden-Arrays mit ultrageringer Degradierung und eine Diagnostic Test Station (DTS)-Selektion aller integrierten Arrays aus. Die RBA Gold Module sind mit einer wegweisenden 3-jährigen Laserdioden-Garantie in Verbindung mit einer unbegrenzter Betriebsstundenanzahl ausgestattet.

Ideale OEM-Komponenten für Entwicklung und Aufbau eigener, diodengepumpter Lasersysteme Verschiedene Module mit Ausgangsleistungen von 10 W bis 650 W verfügbar

Exzellente Strahleigenschaften

Kompakt, effizient und zuverlässig

Der Industriestandard – 1000-fach im Feld erprobt

Konventionelle Wasserkühlung (keine Deionisierung oder Leitwertüberwachung erforderlich)

Leichter Austausch im Feld

Gepulste Versionen verfügbar

Serie RBA Gold

Lasermodule der Serien REA von 140-650 W Die neuen kompakten, diodengepumpten Nd:YAG-Lasermodule der Serie REA wurden insbesondere für den rauen Einsatz im industriellen Umfeld entwickelt. Insgesamt zehn neue Module mit Ausgangsleistungen von 140 W bis 650 W stehen zur Verfügung. Sie basieren auf hartgelöteten Laserdiodenbarren der neuen Golden Bullet™-Technologie. Dieses Fertigungsverfahren gewährleistet sowohl im CW- als auch im niederfrequenten Pulsbetrieb (z. B. bedingt durch Arbeitungstakt, Not-Aus etc.) höchste Lebensdauern und Zuverlässigkeiten.

Serie REA

Spezifikationen Diodengepumpte Hochleistungs-Festkörperlasermodule der Serien RB Plus und REA Serie

RB Plus YAG RBA SilentLight™

RB Plus YLF RB Plus Vanadate** RBA Gold

REA

Modell* RBA20-0,33C2 RBA20-0,66C2 RBA20-1C2 RBA30-1C2 RBA34-1C2 RBA35-1C2 RBA30-1C2 RBA34-1C2 RBA35-1C2 RBA20-1C2 RBAG20-0,66C2 RBAG20-1C2 RBAG30-1C2 REA4006-1C2H REA5006-1C4H REA6306-1C4H REA5008-1C2H REA5008-1C4H REA6308-1C4H REA5010-1C4H REA6310-1C4H REA5012-1C4H REA6312-1C4H

Stabkristall

Nd:YAG

Nd:YLF Nd:YVO 4 Nd:YAG

Nd:YAG

Stabdurchmesser 2 mm 2 mm 2 mm 3 mm 3 mm 3 mm 3 mm 3 mm 3 mm 2 mm 2 mm 2 mm 3 mm 4 mm 5 mm 6,35 mm 5 mm 5 mm 6,35 mm 5 mm 6,35 mm 5 mm 6,35 mm

Stablänge 63 mm 63 mm 63 mm 63 mm 73 mm 83 mm 63 mm 73 mm 73 mm 40 mm 63 mm 63 mm 63 mm 126 mm 126 mm 126 mm 146 mm 146 mm 146 mm 167 mm 167 mm 167 mm 188 mm

Dotierung

0,6%

0,9% 0,6%

0,6%

0,4%

Ausgangsleistung 10 W 20 W 35 W 50 W 75 W 100 W 25 W 35 W 50 W 35 W 10 W 20 W 35 W 140 W  250 W  275 W  200 W  400 W  450 W  500 W  550 W  600 W  650 W

Betriebsspannung 6 V DC 12 V DC 18 V DC 18 V DC 24 V DC 30 V DC 18 V DC 24 V DC 30 V DC 18 V DC 12 V DC 18 V DC 18 V DC 60 V DC 60 V DC 60 V DC 80 V DC 80 V DC 80 V DC 100 V DC 100 V DC 120 V DC 120 V DC

Betriebsstrom 0-38 A (0-25 A nominal) 0-38 A (0-25 A nominal) 0-38 A (0-25 A nominal) 0-38 A (0-25 A nominal) 0-38 A (0-25 A nominal) 0-38 A (0-25 A nominal) 0-18 A nominal 0-18 A nominal 0-18 A nominal 0-38 A (0-25 A nominal) 0-38 A (0-25 A nominal) 0-38 A (0-25 A nominal) 0-38 A (0-25 A nominal) 0-32 A (25 A nominal) 0-50 A (40 A nominal) 0-50 A (40 A nominal) 0-32 A (25 A nominal) 0-50 A (40 A nominal) 0-50 A (40 A nominal) 0-50 A (40 A nominal) 0-50 A (40 A nominal) 0-50 A (40 A nominal) 0-50 A (40 A nominal)

* Gepulste Versionen erhältlich. ** Weitere Versionen auf Anfrage erhältlich.

 Produktspezialist   Dr. Christopher Keusch   +49 8153 405-24   c.keusch@laser2000.de

Vertriebsassistentin   Isabell Langfellner   +49 8153 405-26   i.langfellner@laser2000.de Laser und Lichtquellen 41


Festkörperlaser Diodengepumpte Hochleistungs-Festkörperlasersysteme Die gütegeschalteten Festkörperlasersysteme Mirus™ und Presencia™ sind robuste Strahlquellen für den Industrie- und Forschungseinsatz. Sie basieren auf den erfolgreichen, 1000-fach im Feld erprobten, diodengepumpten Nd:YAG-Lasermodulen.

Hochleistungs-Nd:YAG-Lasersysteme der Serie Mirus™ bis 250 W Die Festkörperlasersysteme der Serie Mirus™ geben mittlere Ausgangsleistungen von 12 W bis 250 W ab. Die modulare Bauweise ermöglicht in Verbindung mit dem flexiblen Schienensystem vielseitige Einsatzmöglichkeiten und kundenspezifische Resonatorauslegungen. Sowohl TEM00 - als auch Multimode- Versionen sind erhältlich.

Hochleistungs-Nd:YAGLasersystem der Serie Mirus™

400 W Hochleistungs-Nd:YAG-Lasersystem Presencia™ Das Hochleistungs-Nd:YAG-Lasersystem Presencia™ weist eine mittlere Ausgangsleistung von über 400 W bei einer Repetitionsrate von 10 kHz auf. Es ist standardmäßig mit LongLife-Laserdiodenbarren ausgestattet. Anwendungen:

Hochleistungs-Nd:YAGLasersystem Presencia™

Kennzeichen:

Markieren

Ausgangsleistungen von 12 W bis 400 W

Mikromaterialbearbeitung/Mikroschweißen

Lineare PI-Kurve

Perkussionsbohren

Schneiden

Beschriften

Ablation/Entschichten

Anlassen

Trimmen

Extrem langlebige Konstruktion mit linearer Rail-Architektur basierend auf 1000-fach im Feld erprobten Nd:YAGLasermodulen Konventionelle Wasserkühlung (keine Deionisierung oder Leitwertüberwachung erforderlich) Controller mit Schnittstelle RS-232/485 und redundantem Interlock

Spezifikationen Hochleistungs-Nd:YAG-Lasersysteme der Serien Mirus™ und Presencia™ Serie Modell Lasertyp Wellenlänge Repetitionsrate Mittlere Ausgangsleistung @ 10 kHz Räumlicher Mode Strahldurchmesser @ 10 kHz Strahlqualität (M 2) @ 10 kHz Strahldivergenz (FWHM) @ 10 kHz Pulslänge @ 10 kHz (FWHM) Puls-zu-Puls-Stabilität @ 5 kHz Ausgangsstabilität (über 8 h) @ 10 kHz Polarisation Elektrische Versorgung @ 50/60 Hz Betriebstemperatur (nicht-kondens.) Abmessungen

MI-012-QTG 532 4-10 12 @ 7 kHz TEM 00 < 1,5 @ 7 kHz < 1,3 @ 7 kHz < 1,5 @ 7 kHz 60-80 @ 7 kHz < 2% @ 7 kHz < 4% @ 7 kHz linear

Kühlung @ 20 ºC Eingesetztes Lasermodul

Mirus MI-020-QTI MI-035-QMI MI-050-QMI MI-100-QMI MI-150-QMI MI-250-QMI wassergekühlter DPSS Nd:YAG-Laser 1064 5-50 20 35 50 100 150 250 TEM 00 Multimode < 1,5 < 2,5 < 2,5 <3 <3 <3 < 1,5 <6 <6 < 15 < 20 < 20 <5 <5 <5 < 10 < 14 < 20 < 100 < 200 < 200 < 200 < 200 < 200 <2 < 5% < 5% < 5% < 5% < 5% <4 < 5% < 5% < 5% < 5% < 5% zufällig Auto-ranging 85 - 264 18-30 104 x 20 x 20

10 400 ≤ 37 80-220 -

15-40 -

Einheit nm kHz W mm mrad nsec % rms % rms V AC ºC cm

500 @ 5,7

500 @ 5,7

630 @ 5,7

1050 @ 5,7

2000 @ 9,5

2800 @ 9,5

5200 @ 9,5

-

W @ l pro min.

RBA24-1C2

RBA24-1C2

RBA30-1C2

RBA35-1C2

RD40-1C2

RE50-1C2

RE50-2C2

REA

-

 Produktspezialist   Dr. Christopher Keusch   +49 8153 405-24   c.keusch@laser2000.de 42 Laser und Lichtquellen

Presencia PRA-400Q

Vertriebsassistentin   Isabell Langfellner   +49 8153 405-26   i.langfellner@laser2000.de


Festkörperlaser Ansteuerungen für diodengepumpte Hochleistungslaser Die Ansteuerung eDrive™ repräsentiert die neueste Controller-Generation für diodengepumpte Festkörperlaser. Das Gerät steuert alle kritischen DPSS-Laserparameter einschließlich Pumpdiodenstrom, Güteschalter und System-Interlocks. eDrive™ ist mit vielfältigen Steuermöglichkeiten ausgestattet. Das intuitive Front-Panel und die digitale Remote-Steuerung über die LabVIEW™-kompatible Schnittstelle erlauben eine einfache, komfortable Bedienung. eDrive™ wurde im Hinblick auf maximale Zuverlässigkeit und Betriebssicherheit entwickelt. Alle eingesetzten Komponenten sind konservativ ausgelegt. Zusätzlich sind die Hochleistungs-Stromkreise physikalisch von den Schwachstrom- und Steuerstromkreisen getrennt. Die auf ein Minimum reduzierte interne Verdrahtung gewährleistet störungsfreien Betrieb. Zwei verschiedene Versionen sind erhältlich.

eDrive™ (Standard) eDrive™ wird in der Standardversion von einem externen Netzteil versorgt. Es regelt maximale Ausgangsströme von bis zu 300 A bei maximalen Ausgangsspannungen von 350 V und kann entweder für den CW- oder den QCW-Betriebsmodus konfiguriert werden.

eDrive™ Nitro eDrive™ Nitro beinhaltet einen Standard-Controller eDrive™ mit integriertem Netzteil, HF-Treibern und weiterem Zubehör. Alle Funktionen des Lasersystems können mit einer einzigen Einheit gesteuert werden. Eine große Auswahl von Netzteilen, HF-Treibern für ein- oder zweiachsige Güteschalter sowie Temperatursteuerungen sind erhältlich und können integriert werden.

Ansteuersteuerung eDrive™Nitro

Ansteuersteuerung eDrive™ (Standard)

Interlocks: 

Not-Aus

Schlüsselschalter

Externer BNC-Eingang

Kritischer Pegelstand des Kühlmittels im Wärmetauscher

Übertemperatur des Wärmetauschers

Kennzeichen: 

Vielfältige Steuer- und Überwachungsfunktionen

Maximale Zuverlässigkeit und Betriebssicherheit

Intuitives Front-Panel

LabVIEW™-kompatible Schnittstelle

Ohne oder mit integriertem Netzteil

Anwendungen: 

Zuverlässige Ansteuerung von Festkörperlasern

OEM-Integration für Laserhersteller

Ansteuerungen der Serien eDrive™ und eDrive Nitro™ Kühlung luftgekühlt wassergekühlt Einheit Betriebsart CW QCW QCW-HC CW QCW QCW-HC Strom 50 100 @ 15% DC 300 @ 15% DC 70 100 @ 70% DC 300 @ 15% DC A Ausgangsstrom 100 mA Display-Auflösung ±2 % Genauigkeit < 50 (Peak zu Peak) mA Rauschen Repetitionsrate 0-50 0-50 kHz Bereich Display-Auflösung 1 1 Hz 0 - 100 Hz 10 10 Hz 100 Hz - 1 kHz 100 100 Hz 1 - 50 kHz ±2 ±2 % Genauigkeit Pulslänge 0,01-500 0,01-500  ms Bereich 100 100 ns Display-Auflösung 5 5 µs (typ) Delay Trigger-Eingang positive Flanke positive Flanke Typ TTL oder 5 V CMOS TTL oder 5 V CMOS Signaleingang 50 50 µs Minimale Breite Ω 50 50 Eingangsimpedanz Spannung Versorgungs0-350 V spannung 0,1 V Display-Auflösung ±2 % Genauigkeit

 Produktspezialist   Dr. Christopher Keusch   +49 8153 405-24   c.keusch@laser2000.de Vertriebsassistentin   Isabell Langfellner   +49 8153 405-26   i.langfellner@laser2000.de Laser und Lichtquellen 43


Festkörperlaser Laser-Ersatzteile und -Zubehör Lampen- und diodengepumpte Festkörperlaser sind bewährte Laserquellen in einer Vielzahl von Anwendungen in Industrie, Forschung und Entwicklung. Ein dauerhafter und zuverlässiger Betrieb der Laser ist nur bei regelmäßiger Wartung und konsequenter Ausstattung mit qualitativ hochwertigen Ersatzteilen und Verbrauchsmaterialien gewährleistet. Für nahezu alle kommerziell erhältlichen Festkörperlaser bieten wir Ihnen die passenden Ersatzteile und Verbrauchsmaterialien. Langjährige Erfahrung und eine umfangreiche Datenbank ermöglichen die eindeutige Zuordnung von Originalersatzteilen oder kompatiblen, qualitativ hochwertigen Alternativprodukten zu Ihrem Lasermodell.

a)

b)

c)

d)

e)

f)

Laserlampen Qualitativ hochwertige Bogenlampen und Blitzlampen sind eine Voraussetzung für den stabilen und zuverlässigen Betrieb eines Lampen-gepumpten Lasers. Für nahezu alle kommerziell erhältlichen Festkörperlaser können wir Ihnen die passenden Lampen anbieten. Sie können in vielen Fällen zwischen Original-Ersatzlampen oder kompatiblen, qualitativ hochwertigen Alternativen wählen. In der Regel sind alle Lampen kurzfristig ab Lager lieferbar.

Laserstäbe Stäbe aus Nd:YAG bilden das aktive Medium zur Erzeugung der Laserstrahlung in Lampen- und Dioden-gepumpten Lasersystemen. Die korrekte Dotierung des Laserstabs ist eine Voraussetzung zur Erzielung des optimalen Wirkungsgrads des Lasers. Parameter wie z. B. geforderte Ausgangsleistung, Strahlprofil und Betriebsart des Lasers gehen in die Auslegung des Nd:Yag-Stabes ein. Für eine Vielzahl von Lasermodellen sind Nd:YAG-Stäbe montiert oder unmontiert erhältlich.

Flow Tubes und Flow Plates Flow Tubes und Flow Plates spielen eine wichtige Rolle bei der Kühlung des Laserstabs und der Pumplampe. Sie gewährleisten einen turbulenzfreien Wasserfluss entlang des Laserstabs und der Lampe. Zusätzlich absorbieren sie bei einer entsprechenden Dotierung des Glases unerwünschte Spektralanteile der Pumplampen, die den Laserprozess stören und über längere Zeit gesehen zu einer Abnahme der Laserleistung führen würden.

Pump-Cavities Pump-Cavities fokussieren die Strahlung der Pumplampe in den Laserstab und optimieren damit die Pumpeffizienz. Eine spezielle Goldbeschichtung gewährleistet dabei höchste Reflektivität und somit optimale Effizienz. Sowohl einzelne Bestandteile der Cavities als auch komplette Pump-Cavities sind für die diversen Lasermodelle erhältlich.

44 Laser und Lichtquellen

a) Laserlampen b) Laserstäbe c) Flow Tubes und Flow Plates

d) Pump-Cavities; Pumpkammern e) Laserköpfe f) Deionisationsfilter und Partikelfilter

Pumpkammern und Laserköpfe Komplette Pumpkammern und Laserköpfe können wir für eine Vielzahl von lampengepumpten und diodengepumpten Lasersystemen anbieten. Wählen Sie aus unserem „Easy Product Finder“ auf unserer Homepage www.laser2000.de die komplette Einheit oder auch beliebige Einzelteile bis hin zu O-Ringen oder Schrauben.

Deionisationsfilter und Partikelfilter Für einen dauerhaften fehlerfreien und zuverlässigen Betrieb Ihres Lasers sind Deionisationsfilter und Partikelfilter für den Kühlkreislauf erforderlich. Deionisationsfilter sorgen dafür, dass die elektrische Leitfähigkeit des Kühlwassers gewisse Werte nicht überschreitet und gewährleisten so einen zuverlässigen Betrieb der Pumplampe. Partikelfilter verhindern Ablagerungen im Kühlwasserkreislauf und insbesondere an Flow Tubes und Flow Plates. Unterschiedliche Einbau-Maße und Geometrien erfordern die korrekte Auswahl eines passenden Filters.


Festkörperlaser

Güteschalter/Q-Switches Akustooptische Güteschalter höchster Qualität gewährleisten einen stabilen Pulsbetrieb Ihres Lasers. Kristalle aus Quarz mit hochwertigen Antireflex-Beschichtungen oder BrewsterFlächen sorgen für hohe optische Zerstörschwellen und hohe Transmissionswerte. Aperturen von 2 mm bis 8 mm sind erhältlich. Wählen Sie aus universell einsetzbaren oder speziell für Ihren Laser optimierten Güteschaltern.

g)

h) g) Güteschalter/Q-Switches h) Scan-Köpfe i) Verbrauchsmaterialien

Scan-Köpfe Komplette xy-Scan-Köpfe zur präzisen Ablenkung Ihres Laserstrahls sind für verschiedenste Anforderungen an den Scan-Bereich oder die Scan-Geschwindigkeit erhältlich. Die Köpfe beinhalten die Galvo-Scanner mit Treiber und F-ThetaLinse.

i)

Andere Verbrauchsmaterialien Für nahezu alle gängigen Lasermodelle bieten wir Ihnen Ersatzteile und Verbrauchsmaterialien. Nennen Sie uns Ihr Lasermodell und wir schicken Ihnen eine Explosionszeichnung des Laserkopfes zur eindeutigen Zuordnung des gewünschten Ersatzteils. Auch hier hilft Ihnen der „Easy Product Finder“ auf unserer Homepage www.laser2000.de. Zu den lieferbaren Verbrauchsmaterialien gehören u. a.

Den Easy Product Finder finden Sie auf unserer Webseite!   

Laserlampen Laserkristalle/Laserstäbe Flow Tubes/Flow Plates Deionisationsfilter/Partikelfilter Güteschalter/Q-Switches Pumpkammern/Laserköpfe Pump-Cavities Scan-Köpfe Optiken Andere Verbrauchsmaterialien

O-Ringe

Schrauben

Halterungen

Dichtungen

Resonatorspiegel

Linsen

Schutzgläser

Filter

Strahlaufweiter

F-Theta-Linsen

www.laser2000.de

und vieles mehr

 

Easy Product Finder Nutzen Sie den „Easy Product Finder“ auf unserer Homepage www.laser2000.de, um das gewünschte Ersatzteil für Ihren Laser zu finden. Sie haben so Zugriff zu einer umfangreichen Ersatzteildatenbank. Sollten Sie dennoch nicht fündig werden, so kontaktieren Sie bitte unsere Produktspezialisten.

 Produktspezialist   Dr. Stefan Kremser   +49 8153 405-16   s.kremser@laser2000.de Vertriebsassistent   Sonja Sandmayr   +49 8153 405-32   s.sandmayr@laser2000.de Laser und Lichtquellen 45


Diodenlaser CW-Diodenlaser Computer Controlled Laser – Baureihe CCL

Kontrolle und Steuerung über USB oder RS-232 Eingang Durch die sehr kompakte Bauweise ist der Laser aus der Baureihe CCL leicht integrierbar. Der Laser ist aktiv über ein Peltierelement temperaturgeregelt, wodurch eine hohe Wellenlängen- und Leistungsstabilität < 1% erreicht wird. Wellenlängen im Bereich von 405 nm bis 1064 nm sind verfügbar. Über einen USB-Eingang bzw. über die RS-232 Schnittstelle kann die Temperatur zwischen 15 °C und 40 °C und somit die Wellenlänge eingestellt werden. Ebenfalls regelbar ist die intern speicherbare Modulationsfrequenz bis 100 kHz. Über einen externen Oszillator sind Modulationsfrequenzen bis 1 MHz möglich. Anwendungen: 

Durchflusszytometrie

Spektroskopie

Fluoreszenzanregung

DNA-Analyse

CCL-Laserkopf

 Produktspezialist   Alfred Schnirpel   +49 8153 405-53   a.schnirpel@laser2000.de Vertriebsassistentin   Doris Rampertshammer   +49 8153 405-47   d.rampertshammer@laser2000.de

Spezifikationen

Spezifikationen

Optisch Wellenlängen

405, 473, 488, 532, 635, 639, 642, 650, 658, 660, 670, 690, 780, 830, 980, 1064 nm

Wellenlängenanpassung 4

über Temperatureinstellung zwischen 15 °C und 40 °C, außer 532 nm

Optische Ausgangsleistung

bis 100 mW, wellenlängenabhängig

Stabilität

< 1%

Laserschutzklasse

DIN/EN 60825-2 und FDA

Betriebsart

CW oder Modulation1

Strahldivergenz nach Kollimation < 1 mrad Elektrisch Versorgungsspannung 2

3-5 V DC

Betriebsstrom

< 1 A (Laserabhängig)

Leistungskontrolle

automatisch 40(B) x 39(H) x 90(L)

Kabellänge

200 mm

Betriebstemperatur

+10 ºC bis +40 °C

Lagertemperatur

-40 ºC bis +80 °C

Kühlung

aktiv durch TEC, Luftzirkulaton muss gewährleistet sein

Empfehlung für Wärmeabfuhr 1 2

46 Laser und Lichtquellen

405 nm

CCL-10-405 CCL-15-405 CCL-30-405 CCL-50-405 CCL-100-405 CCL-30-440 CCL-30-450

473 nm3

CCL-15-473

488 nm

CCL-15-488

50 mW

532 nm 3

CCL-10-532 CCL-15-532 CCL-30-532 CCL-50-532 CCL-10-635

639 nm

CCL-10-635

CCL-30-639

640 nm

CCL-10-640

CCL-30-640

CCL-10-658

CCL-30-658 CCL-50-658

690 nm

100 mW CCL-100-440

635 nm

670 nm

4

bis 30 mW

450 nm

CCL-30-642 CCL-50-642 CCL-30-660 CCL-50-660 CCL-100-660

660 nm

3

15 mW

440 nm

658 nm

zusätzliche Kühlfläche zum maximieren der Parameter

Bis 100 KHz interner Speicher, bis 1 MHz extern, 532 nm bis 3 KHz. Netzteil wird mitgeliefert, die Versorgungsspannung hängt vom Laser ab.

bis 10 mW

642 nm

Mechanik Dimensionen in mm

Optische Ausgangsleistung

Wellenlänge

CCL-8-670 CCL-28-690

785 nm

CCL-30-785 CCL-50-785

CCL-100-785

808 nm

CCL-30-808

CCL-100-808

830 nm

CCL-30-830 CCL-50-830 CCL-100-830

850 nm

CCL-30-850

980 nm

CCL-50-980

1064 nm3

CCL-50-1064 CCL-100-1064

Festkörperlaser. Nicht bei Festkörperlaser-Versionen.

CCL-100-980


Diodenlaser

Pure Beam

Leistungsstabilität 0-40 °C

Laser mit Faserkoppelung

50

Der aktiv temperaturgeregelte Laser aus der Baureihe Pure Beam präsentiert ein exzellentes Strahlprofil bei einer sehr hohen Koppeleffizienz. Das Faserpigtail wird diodenseitig verschweißt, so dass eine sehr hohe Leistungsstabilität sichergestellt werden kann. Am Ende der Faser wird serienmäßig ein FC/PC-Stecker konfektioniert. Optional steht ein FC/APC-Stecker zur weiteren Minimierung von Reflektionen zur Verfügung.

50 Power Temperature

45

40

40

30

35

20

30

10

25

0

20

Spezifikationen: Leistungsstabil

Wellenlängen: 375 nm bis 830 nm

Leistung: bis 60 mW Leistung

Optik: Fokussierbarer Kollimator (Option)

Montagplatte

Spektroskopie

DNA-Analyse

Durchflusszytometrie

4

6

8

10

12

14

32 31.5 31 30.5 30 29.5

Anwendungen: Fluoreszenzanregung

2

Leistungsstabilität Temperatur über 24 Stunden

-10 0

29 28.5 28 27.5 27 0

5

10

15

20

LAS-PureBeam

Spezifikationen Wellenlänge (nm)

Auskoppelkollimatoren 375

405

445 642 660 785 808

830

Brennweite

Typ. Strahldurchmesser Wellenlänge

(mm)

(mm) 1/e2

(nm)

3

0,6

400-1000

4

0,7

400-1000

4,5

0,8

500-1000

≤ 1,1

6

1,1

400-1000

Single Mode, polarisationserhaltend

9

1,7

350-1000

Fiber NA (typical)

0,12

12

2,3

350-1000

Typ. Faserlänge (m)

2 ± 0,1

Faserende*

FC/PC-Stecker

Rauschen: RMS, 20 Hz - 20 MHz P-P, 20 Hz - 20 MHz

< 0,5% < 1%

Betriebstemperatur

0 – 40 °C

Lagertemperatur

-10 bis 50 °C

Versorgungsspannung/Strom

5 V ± 10% bei 3 A max. (typ.1 A)

Modulation

analog oder digital

Max. optische Leistung am Faserende (mW)

5

30

15

80

80

80

90

Allgemeingültige Spezifikationen M² Fasertyp

* Für Wellenlängen < 445 nm FC/APC -Stecker

80

 Produktspezialist   Alfred Schnirpel   +49 8153 405-53   a.schnirpel@laser2000.de Vertriebsassistentin   Doris Rampertshammer   +49 8153 405-47   d.rampertshammer@laser2000.de Laser und Lichtquellen 47


Diodenlaser

Cold Ray

Laser mit hoher Strahlrichtungsstabilität Die hermetisch dichte, aktive Temperaturregelung der Laserdiode garantiert bei dem Laser der Baureihe Cold Ray eine sehr hohe Strahlrichtungsstabilität. Dies führt ebenfalls zu extrem guten Werten bei der Wellenlängen- und Leistungsstabilität. Die Laser sind frei fokussierbar und durch eine Wechselmechanik können verschiedene Abbildungsoptiken, wie Liniengeneratoren und auch der Flat-Top (Seite 49) aufgesetzt werden. Wellenlängenbereiche von 375 nm bis 660 nm sind bei Leistungsklassen bis 150 mW Diodenleistung erhältlich.

LAS-ColdRay

Spezifikationen: 

Kompaktes, thermoelektronisch geregeltes Lasersystem

375, 405, 445, 475, 640 und 660 nm Wellenlänge

Exzellente Wellenlängen- und Leistungsstabilität

Komplette externe Steuerung über Schnittstelle möglich

Kombinierbar mit allen Optiken (auch Flat-Top)

Anwendungen: 

Durchflusszytometrie

Spektroskopie

Fluoreszenzanregung

DNA-Analyse

      

 

  

     

 

     

    

  

       

 

  

 

 

 

 

Spezifikationen Wellenlänge typ.(nm) * Optische Ausgangsleistung (mW) Strahldurchmesser @ (1/e2) (mm)**

405

445

473

640

660

15

90

35

15

60

75

2,6 x 1,0 2,3 x 1,1 2,6 x 1,0 2,8 x 1,1 2,8 x 1,3 2,2 x 1,3 ≤ 1,2

≤ 1,2

≤ 1,2

≤ 1,2

≤ 1,2

TEM 00

TEM 00

TEM 00

TEM 00

TEM 00

M² Transversal Mode

375

MATÉRIAU:

≤ 1,2 REV.:

TEM 00

* Andere Wellenlängen auf Anfrage ** Laserdiodentyp abhängig

Spezifikationen Leistungsstabilität 60 Minuten @ 25 °C

≤ ± 0,5%

Leistungsstabilität 24 Stunden @ 25 °C

≤ ± 1%

Strahlstabilität

< 10 µrad/°C

Rauschen: RMS, 20 Hz–20 MHz P-P, 20 Hz–20 MHz

< 0,5% < 1%

Betriebstemperatur

0 bis +40 °C

Lagertemperatur

-20 bis +60 °C

Versorgungsspannung/Strom

5 V DC ± 10% bei 2 A max. (typ. 1 A)

 Produktspezialist   Alfred Schnirpel   +49 8153 405-53   a.schnirpel@laser2000.de Vertriebsassistentin   Doris Rampertshammer   +49 8153 405-47   d.rampertshammer@laser2000.de

48 Laser und Lichtquellen


Diodenlaser

Flat-Top Generator

Refraktive Optik zur Strahlformung Der Flat-Top Generator generiert aus einem gaußschem Strahlprofil eine gleichmäßig ausgeleuchtete Fläche. Die Strahlformung wird mit einem refraktiven optischen Element durchgeführt. Die Abbildung kann, je nach Applikation, divergierend, kollimiert oder fokussiert gestaltet werden. Als optimale Strahlquelle werden Laser der Baureihe Pure Beam (s. S. 47) und Cold Ray (s. S. 48) eingesetzt. Spezifikationen: 

Homogenes Flat-Top Profil

Wellenlängen: 405 nm bis 1500 nm

Leistung: bis 60 mW Leistung

Adaptierbar an viele gängige Laser

LAS-Flat-Top

Anwendungen: 

Optische Charakterisierung

Durchflusszytometrie

Spektroskopie

Fluoreszenzanregung

Mikroskopie

Druckverarbeitung

   

   



  



  





Flat-Top Abmaße

Spezifikationen Wellenlängenbereich

UV bis nahes Infrarot

Abbildung

Quadrat oder Rechteck

Leistungsverteilung

Min. ± 20%, Spitze-Tal

Strahlcharakteristik typ.

Fokussiert, kollimiert oder divergierend

Rohstrahlqualität

TEM 00

Rohstrahl (1/e2)

0,5-8,0 mm

Transmission

> 90%

Standard Abbildungsgrößen Arbeitsabstand (mm)

Strahlgröße (µm)

30

200, 400 und 600

40

300, 600 und 900

60

450, 900 und 1350

90

600, 1200 und 1800

Gauss

 Produktspezialist   Alfred Schnirpel   +49 8153 405-53   a.schnirpel@laser2000.de Vertriebsassistentin   Doris Rampertshammer   +49 8153 405-47   d.rampertshammer@laser2000.de Laser und Lichtquellen 49


Diodenlaser

SNF – der Standardlaser

Multifunktionales Lasersystem Der Standardlaser transformiert den bekannten Laserpunkt in eine strukturierte, homogene Lichtgeometrie. Für dieses Standardsystem sind vielfältige elektrische und optische Optionen vorhanden. So kann beispielsweise über eine Wechselmechanik jede Optik zur Projektion von Linien, Mehrfachlinien oder Flat-Top Profilen verwendet werden. Spezifikationen: 

Wellenlängen: 405 nm bis 1500 nm

Leistung: bis 200 mW Leistung

Optik: Linien, Mehrfachlinien, Flat-Top uvm.

Ein / Aus Schalter, Betriebs-LED

20 Jahre Markterfahrung

LAS-SNF

Anwendungen: 

Laserlichtschnitt 3D

Messtechnik, Geometrien, Konturen

Positionieraufgaben

See notes: (e, f, g) Optical head

2.730 ±0.015 [69.34 ±0.38]

ø0.734 [ø18.64]

2.000 [50.80]

Clamping surface

LED ø0.750 +0 [ø19.05 +0 ] -0.002 -0.05 (Clamping surface)

Switch

PSC

Cable lengths standard and custom available BNC (optional) Notes: (e) Add 0.500 [12.70] for the 501L series of pattern generators (f) Add 0.750 [19.05] for the 701L series of pattern generators (g) Add 1.200 [30.48] for the 701L series with a type 2 collimating lens

1.110 ±0.025 [28.19 ±0.64] See Notes: (e, f, g) Optical head

ø0.734 [ø18.64]

Clamping surface 0.685 ±0.015 [17.40 ±0.38]

ø0.750 -0.002 [ø19.05 +0 ] -0.05 (Clamping surface)

+0 Cable lengths standard and custom available LED Switch

ø0.750 -0.002 [ø19.05 +0 ] -0.05

1.62 ±0.02 [41.15 ±0.50]

PSC

BNC (optional)

Spezifikationen Diodenleistung

1 mW bis 200 mW

Wellenlängenbereich

405 nm bis 1500 nm

Abweichung mechanische-optische Achse

< 3 mrad

Betriebstemperatur

-10 °C bis +48 °C

Lagertemperatur

-20 bis +60 °C

Wellenlängendrift typ.

0,25 nm/°C

Versorgungsspannung typ.

5 V DC ± 10%

 Produktspezialist   Alfred Schnirpel   +49 8153 405-53   a.schnirpel@laser2000.de Vertriebsassistentin   Doris Rampertshammer   +49 8153 405-47   d.rampertshammer@laser2000.de 50 Laser und Lichtquellen

+0


Diodenlaser

MINI – Kompaktlasersystem

10 mm kleines Industrielaser-System Das Mini-System ist das leichteste Kompaktlasersystem am Markt, das zudem industrietauglich ist. Auch dieses kleine Lasersystem verfügt über eine Wechselmechanik, um verschiedene Optiken zur Projektion von Linien und Mehrfachlinien zu verwenden. Key Features: 

Baugröße 10 mm x 50 mm

Wellenlängen: 405 nm bis 1500 nm

Leistung: bis 35 mW Leistung

Optik: Linien, Mehrfachlinien

Analoge/digitale Modulation 10-100 kHz

LAS-Mini

Anwendungsbeispiele: Miniatursensoren

Lichtschnittsensoren

Justieraufgaben

      



   

      

       



   

    

     

 

       

      



  

 

 

100

Spezifikationen Diodenleistung

1 mW bis 35 mW

Wellenlängenbereich

635 nm bis 1500 nm

Abweichung mechanische-optische Achse

< 3 mrad

Betriebstemperatur

-10 °C bis +48 °C

Lagertemperatur

-20 °C bis +60 °C

Wellenlängendrift typ.

0,25 nm/°C

Versorgungsspannung typ.

5 V DC

Standard TTL*

80

Power output (%)

60 40 20 0

0

1

2

3

4

5

Input voltage (VDC)

 Produktspezialist   Alfred Schnirpel   +49 8153 405-53   a.schnirpel@laser2000.de Vertriebsassistentin   Doris Rampertshammer   +49 8153 405-47   d.rampertshammer@laser2000.de Laser und Lichtquellen 51


Diodenlaser

DLS/DLSC – elliptisch oder rund

Der Nachbar von unserem Standardlaser Während das DLS-System einen elliptischen Laserstrahl projiziert, wird bei dem DLSC-System mit einer Mikrolinse eine Achse der Ellipse aufgeweitet, um ein gaussförmiges Strahlprofil zu erzeugen. Beide Systeme können anwenderseitig frei fokussiert werden. Die hohe Strahlstabilität von 10 µrad/ °C lässt die Verwendung als Justierlaser zu. Spezifikationen: 

Wellenlängen: 405 nm bis 1500 nm

Leistung: bis 200 mW Leistung

Optik: Ellipse oder gaussförmiges Strahlprofil

Ein/Aus Schalter, Betriebs-LED

10 µrad/°C Strahlstabilität

LAS-DLSC

Anwendungen:

DLS & DLSC with separate electronics diagram

Positionierlaser

Homogene Lichtquelle

Lichtschranken

2.605 ±0.015 [66.17 ±0.38] 2.000 [50.80]

ø0.734 [ø18.64]

0.985 ±0.020* [25.02 ±0.51]

LED

+0 ø0.750 [ø19.05 +0 ] -0.002 -0.05 PSC (Clamping surface)

ø0.734 [ø18.64]

Clamping surface Cable length standard and custom available

BNC (optional)

ø0.750 +0 -0.002 [ø19.05 +0 ] -0.05 (Clamping surface)

Clamping surface

0.685 ±0.015* [17.40 ±0.38]

Cable lengths standard and custom available LED Switch

ø0.750 +0 -0.002 [ø19.05 +0 ] -0.05

1.62 ±0.02 [41.15 ±0.50]

PSC

BNC (optional) *Add 0.325 [8.26] for DLSC lasers

Spezifikationen Diodenleistung

modellabhängig¹

Wellenlängenbereich

modellabhängig¹

Abweichung mechanische-optische Achse

< 3 mrad

Betriebstemperatur

-10 °C bis +48 °C

Lagertemperatur

-20 °C bis +60 °C

Wellenlängendrift typ.

0,25 nm/°C

Versorgungsspannung typ.

5 V DC ± 10%

¹Z  irkulares oder elliptisches Strahlprofil 635 nm - 830 nm, 1 mW - 150 mW.

 Produktspezialist   Alfred Schnirpel   +49 8153 405-53   a.schnirpel@laser2000.de Vertriebsassistentin   Doris Rampertshammer   +49 8153 405-47   d.rampertshammer@laser2000.de 52 Laser und Lichtquellen


Diodenlaser

Power Line Laser

Kompakter Laser mit hoher Leistung Der neue PowerLine Laser ist ein Hochleistungslaser für Anwendungen in der Industrie und Forschung, die sehr hohe Lichtintensität benötigen. Er bildet die Brücke zwischen dem Standardlaser SNF (s. S. 50) und der Magnum Serie, dem Hochleistungslaser bis 8 Watt.

e u! Der Laser ist auch bei 532 nm mit Leistungen bis zu N 200 mW verfügbar. Key Features: 

Wellenlängen: 440 nm bis 1064 nm

Leistung: bis 1 W Leistung

Optik: Linien, Mehrfachlinien

Ein/Aus Schalter, Betriebs-LED

Daten-Interface

LAS-Power-Line



Anwendungsbeispiele: 

Laserlichtschnitt 3D

Messtechnik, Geometrien, Konturen

Positionieraufgaben

           

   

   

     

   

  

   

   

   

   

  

   

NOTE: (e) Add 0.500 [12.7] for single line generator (f) Add 0.900 [22.86] for other patterns

Spezifikationen Diodenleistung

500 mW, 1 W

Wellenlängen (±10 nm)

440, 670, 810, 1064 nm

Abweichung mechanische< 3 mrad optische Achse Betriebstemperatur

-20 °C bis +55 °C gültig für die meisten Modelle

Lagertemperatur

-40 °C bis +70 °C

Wellenlängendrift

max. ±1 nm über den gesamten Betriebstemperaturbereich

Strahlstabilität

5 µrad/°C

Versorgungsspannung

5 V DC ± 0,5 V DC

Betriebsstrom

3 A bei Umgebungstemperatur; max. 4 A

Arbeitstemperatur Laserdiode

25 ºC ± 0,5 ºC (werksseitig eingestellt)

Kontrolle

Lasertemperatur, Laserdiodenstrom, Photodiodenstrom

 Produktspezialist   Alfred Schnirpel   +49 8153 405-53   a.schnirpel@laser2000.de Vertriebsassistentin   Doris Rampertshammer   +49 8153 405-47   d.rampertshammer@laser2000.de Laser und Lichtquellen 53


Diodenlaser

Standard Line

Laser mit und ohne Montageflansch Die Laser der Baureihe Standard Line stehen mit einem Wellenlängenbereich von 405 nm bis 850 nm zur Verfügung. Optische Leistungen bis zu 85 mW sind erhältlich. Die Laser sind mit Flansch zum Anschrauben an Grund- oder Frontplatten verfügbar, ebenso als zirkulares Gehäuse zum Klemmen in Standardhalterungen. Aufgrund der Vielzahl von Laserdioden, welche eingebaut werden können, weisen die Laser entweder ein rundes oder elliptisches Strahlprofil auf. TTLModulationen bis in den MHz-Bereich sind, abhängig von der Laserdiodentype, ausführbar. Kontaktieren Sie unseren Produktspezialisten zur Optimierung der Standard Line für Ihre Anwendung!

Ne u! Da Laserdioden gegen Ende ihrer Lebenszeit eine deutlich höhere Stromaufnahme aufweisen, wird dies bei den 635 nm Lasern der Baureihe Standard Line durch eine interne Erkennung, und somit durch ein Signal nach außen, ausgewiesen. Diese Funktion ermöglicht auch eine Drahtbrucherkennung. Hauptanwendung: 

Positionierung

Ausrichthilfe

Barcode Scanner

Fluoreszenz

Spektroskopie

Sensorik

PPL-Standard-Line

Spezifikationen (typ.@tc=25 °C) Wellenlängenbereich

635 nm bis 850 nm

Optische Leistung

0,9 mW bis 85 mW

Strahlform

elliptisch oder rund

Strahllagenstabilität

< 0,2 mrad/°C

Betriebsspannung

2,7-6,0 V DC

Stromaufnahme (25 °C)

35-150 mA

Betriebstemperatur

-10 °C bis +50 °C

Lagertemperatur

-40 °C bis +85 °C

Gehäusematerial

Aluminium eloxiert

Abmaße (Montageflansch 25 mm)

12 mm x 43 mm

 Produktspezialist   Alfred Schnirpel   +49 8153 405-53   a.schnirpel@laser2000.de Vertriebsassistentin   Doris Rampertshammer   +49 8153 405-47   d.rampertshammer@laser2000.de 54 Laser und Lichtquellen


Diodenlaser

Compact Line

Laser mit Punkt-, Linien- und Kreuzprojektion Kosten spielen sehr häufig eine Rolle. Um diesem Punkt gerecht zu werden, sollten die Laser der Baureihe Compact Line ideal sein. Für einfache Positionier- und Ausrichtapplikationen steht der Laser in dem roten, sichtbaren Wellenlängenbereich mit Linienoptik, Kreuzoptik oder einfach als Punktprojektion zur Verfügung. In der kollimierten Version lässt sich die Punktgröße und somit der Fokus verstellen. Hauptanwendung: 

Positionierung

Ausrichthilfe

Spezifikationen (typ.@tc=25 °C) Wellenlängen

635 nm und 650 nm

Optische Leistung

0,9 mW und 4 mW ±5%@25 °C

Strahlform

elliptisch, Linie oder Kreuz

Versorgungsspannung(DC)

3,0-6,0 V

Stromaufnahme

30-50 mA

Betriebstemperatur

-10 °C bis +40 °C

Lagertemperatur

-40 °C bis +85 °C

Gehäuselänge

25,5 mm und 29 mm

Gehäusedurchmesser

8 mm und 9 mm

Gehäusematerial

Messing PPL-Compact-Line

 Produktspezialist   Alfred Schnirpel   +49 8153 405-53   a.schnirpel@laser2000.de Vertriebsassistentin   Doris Rampertshammer   +49 8153 405-47   d.rampertshammer@laser2000.de Laser und Lichtquellen 55


Diodenlaser

TEC Line

Laser mit aktiver Kühlung Trotz „Made in Europe“ ist es nicht unmöglich, auch hochwertige Laser kostengünstig zu produzieren. Die aktiv geregelten Laser der Baureihe TEC Line sind in dem Wellenlängenbereich 635 nm bis 830 nm verfügbar. Die Leistung kann je nach Laserdiode bis zu 120 mW betragen. Als Strahlprofile stehen nach der Kollimation ein elliptisches oder ein rundes Strahlprofil zur Verfügung. Abhängig vom Laserdiodentyp können TTL-Signale bis > 5 MHz angelegt werden.

Ne u! Als sehr kompaktes und leistungsstarkes Modul ist die TEC Line um die Wellenlänge 532 nm bis zu 10 mW verstärkt worden. Hauptanwendung:

PPL-TEC-Line

Spezifikationen

Durchflusszytometrie

Wellenbereich

405-830 nm

DNA-Analyse

Optische Leistung

0,9-120 mW

Mikroskopie

Leistungsstabilität

< 1%

Spektroskopie

Betriebsspannung DC

2,4-3,3 für 532 nm, +5 V ±0,1 für alle anderen Laser

Drucktechnik

Stromaufnahme

400 mA für 532 nm, 2,5 Amaximum für alle anderen Laser

Betriebstemperatur

+10 °C bis +30 °C (+50 °C für 532 nm)

Lagertemperatur

-10 °C bis +60 °C

Optionen

Modulation digital oder analog

Gehäusematerial

Aluminium eloxiert

Abmaße

38 mm x 165 mm, 24 mm x 60 mm für 532 nm

Green Line

Laser im grünen Bereich Für Applikationen, die zwar gute Sichtbarkeit des Laserstrahles fordern, jedoch der Preis eine übergeordnete Rolle spielt, stehen sicherlich nicht die Laser der TEC-Line im Vordergrund. Hierfür bieten wir den Green Line an. Mit Leistungsklassen von 0,9 mW und 4 mW ist der kompakte Laser ideal im Anwendungsbereich der Positionierungen. Digitale Modulation bis 1 kHz ist möglich. Die Kollimationsoptik kann je nach Bedarf justiert werden. Hauptanwendung: 

Positionierung

Ausrichthilfe

Sensorik

PPL-Green-Line

Spezifikationen(Tc=25 °C) Wellenlänge

532 nm

Optische Ausgangsleistung

0,9 mW und 4 mW

Strahldurchmesser (typ. 1/e2)

1,2 mm

Leistungsstabilität über 7 Stunden

< 5%

Mode

TEM 00

Betriebsspannung

4-6 V DC

Stromaufnahme (25 °C)

max. 350 mA

Betriebstemperatur

+10 °C bis +30 °C

Lagertemperatur

-40 °C bis +60 °C

Gehäusematerial

Aluminium eloxiert

Modulation

max. 1 kHz

Abmaße

14 mm x 60 mm

56 Laser und Lichtquellen

 Produktspezialist   Alfred Schnirpel   +49 8153 405-53   a.schnirpel@laser2000.de Vertriebsassistentin   Doris Rampertshammer   +49 8153 405-47   d.rampertshammer@laser2000.de


Diodenlaser

UV-488 nm Diodenlaser

Ne u!

Die kompakten Diodenlaser der Serie OXX sind bei 375, 405, 445 und 488 nm erhältlich. Im Laser ist die komplette Präzisionselektronik zur Temperatursteuerung und Maximierung der Lebensdauer der Laserdioden enthalten. Eingänge zur analogen Leistungsregulierung oder TTL-Modulation sind vorhanden. Durch geringes Rauschen und hohe Leistungsstabilität eignen sich die Laser ideal für zahlreiche Applikationen der Analytik, Mikroskopie, Spektroskopie und Biotechnologie. Die geringe Baugröße ermöglicht eine einfache Integrierung auch in bestehende Systeme. Für OEM-Kunden sind kundenspezifische Versionen erhältlich. Der 488 nm Diodenlaser ermöglicht es, herkömmliche ArgonIonen-Laser in einigen Bereichen zu ersetzen. Der Lieferumfang beinhaltet die Laser-Halterung und Ansteuerelektronik.

Diodenlaser, UV-488 nm

Spezifikationen der OXX-Diodenlaser Modell

OXX-375-15

OXX-405-100

OXX-445-40

OXX-488-15

Wellenlänge

375 +/- 5 nm

405 +/-5 nm

445 +/- 5 nm

488 +/- 5 nm

15 mW

100 mW

40 mW

15 mW

< 1 nm

Wellenlängenstabilität Leistung (CW)

+/- 1% über 8 Stunden

Leistungsstabilität Rauschen (RMS, 10 Hz - 2 MHz) Transversale Mode Strahldurchmesser (typ.), 50 mm von Apertur Strahldivergenz (typ.), 1/e², Vollwinkel, Fernfeld Versionen Polarisation Zirkularität Betriebstemperatur Gewicht Laserkopf Durchmesser Länge Eingangsspannung Leistungsaufnahme (max.) Externe Modulation

< 1%

< 0,5%

< 0,5%

TEM 00

TEM 00

TEM 00

TEM 00

1,5 x 2,5 mm²

1 x 2,5 mm²

1 x 2,5 mm²

1,5 x 3 mm²

0,6 mrad

0,6 mrad

1 mrad

0,6 mrad

< 0,5%

Laborversion/OEM-Version > 100:1, linear

n. a. > 0,8 10-40 °C 250 g 34 mm 156,2 mm

5 V DC/230 V AC 10 W analoge Leistungskontrolle / TTL-Modulation

 Produktspezialist   Mark Drechsler   +49 8153 405-54   m.drechsler@laser2000.de Vertriebsassistentin   Victoria Benedikt   +49 8153 405-61   v.benedikt@laser2000.de Laser und Lichtquellen 57


Diodenlaser Sehr schmalbandige Diodenlaser Single-Wavelength-Laser für die Biotechnologie Laser und Ansteuerung in OEM-Version

Mit der Leistungserweiterung der Laser von New Focus™ für die SWL-Produktlinie auf jetzt 170 mW@785 nm erfolgt die Erschließung weitere Anwendungen für diese ultrastabilen Single-Wavelength-Laser. Insbesondere Anwendungen im Bereich der hochauflösenden Ramanspektroskopie und der Interferometrie werden durch diese OEM-Laser ermöglicht. Neben der herausragenden Frequenzstabilität zeichnen sich diese SWL-Laser durch extrem geringes Rauschen, sehr gute Strahlqualität, hohe Ausgangsleistung und ein günstiges Preis-Leistungs-Verhältnis aus. Die neuen Laserquellen stehen zunächst bei 633 nm, 660 nm, 687 nm und 785 nm als Standard zur Verfügung. Die Langzeitstabilität beträgt < 1,5 pm über 8 Stunden.

Single-Wavelength-Laser mit Optionen

Ansteuerung SWL-7500 Das NFO-7500 ist das optimale OEM-Steuergerät für die SWLLaser von New Focus™. Es bietet extrem geringes Rauschen und gewährleistet die hohe Frequenz- und Leistungsstabilität der SWL-Laser. Trotz des kleinen Gehäuses wird ein rauscharmer Diodenstrom und eine genaue Temperatursteuerung der Laserkavität gewährleistet. Hauptmerkmale des Systems: 

Single Longitudinal Mode

170 mW bei 785 nm

Hohe Kohärenzlänge bis zu 400 m

Wellenlänge kundenspezifisch wählbar

Hohe Ausgangsleistungen

Langzeitstabilität 1,5 pm über 8 Stunden

Softwareansteuerung für USB oder RS-232

GUI-Schnittstelle Transversales und longitudinales Modenspektrum der SWL-Laser von New Focus™. Untere Grafik: Örtlich aufgelöstes Raman-Spektrum eines Si-Wafers

Optionen: 

Faserkopplung

Spezifikationen der SWL-75xx Laser-Serie Modell Wellenlänge Verfügbare Wellenlängen

SWL-7504

SWL-7505

SWL-7509

633 nm +/- 1,5 pm

660 nm +/- 1,5 pm

687 nm

785 nm

632,5-635 nm

650-660 nm

682-692 nm

765-785 nm

 Produktspezialist   Mark Drechsler   +49 8153 405-54   m.drechsler@laser2000.de

170 mW

Vertriebsassistentin   Isabell Langfellner   +49 8153 405-26   i.langfellner@laser2000.de

50 pm

Verfügbare Inkremente

2 GHz (+/- 3 °C, über 8 Stunden)

Frequenzstabilität

< 200 kHz / ms

Linienbreite

<-65 dB

Signal/ASE-Verhältnis CW-Leistung

SWL-7513-H

8 mW

Leistungsstabilität Rauschen Polarisation Strahlqualität

58 Laser und Lichtquellen

20 mW

8 mW

< 2% (+/- 3 °C, über 8 Stunden) < 0,5% (rms, 20 Hz - 20 MHz) linear, > 50:1 TEM 00, M2 < 1,2


Diodenlaser

Schmalbandige Diodenlaser für Laboranwendungen Die Diodenlaser der CRL-Serie besitzen eine interne optische Rückkopplung, um die normalerweise mehrmodig laufende Laserdiode auf eine einzelne longitudinale Mode zu zwingen. Die Folge ist ein schmalbandiger Betrieb des Diodenlasers mit einer Kohärenzlänge von bis zu 20 m. Zusammen mit einer Temperaturstabilisierung des Laserkopfes und einem rauscharmen Controller werden hohe Langzeitstabilitäten und ein geringes Rauschen erzielt. Eine Strahlformungsoptik gewährleistet ein nahezu rundes Strahlprofil mit einem sehr guten M2 -Wert. Schmalbandiger Diodenlaser Art.-Nr.: CRL-BCL-375-010-S

Die verfügbaren Wellenlängen erstrecken sich vom beginnenden UV-Bereich bei 375 nm über den blauen und roten Spektralbereich bis hin ins nahe Infrarot bei 1550 nm. Die optischen Leistungen liegen zwischen 5 mW und 1 W.

Die Anwendungen der schmalbandigen CRL-Diodenlaserserie liegen in den Bereichen:

Die kleine Bauform des Laserkopfes und die kompakten Abmessungen des Controllers erleichtern die Integration des Systems in das Experiment. Aufgrund der geringen Verlustleistung wird kein Lüfter benötigt. Eine Wärmeabfuhr durch die Montage des Laserkopfes auf einem metallischen Grund ist ausreichend. Auf Anfrage können spezielle OEM-Versionen mit integrierter Niederspannungsversorgung angeboten werden.

Interferometrie

Ramanspektroskopie

Ramanmikroskopie

Sensorik

Analytik

Spezifikationen der schmalbandigen Diodenlaser Wellenlänge (nm) Modell Optische Leistungen (mW) Kohärenzlänge Leistungsstabilität über 24 h Rauschen (rms, 10 Hz - 20 MHz)

375

405

440

640

660

690

CRL-BCL-375-x-S

CRL-BCL-405-x-S

CRL-BCL-440-x-S

CRL-RCL-x-640-S

CRL-RCL-x-660-S

CRL-RCL-x-690-S

5, 10

5, 10, 20, 30, 40

5, 10, 20, 30

25

30, 40, 50, 80

30

> 20 m

> 20 m

> 20 m

>5m

>5m

>5m

< 1%

< 1%

< 1%

< 1%

< 1%

< 1%

< 0,5%

< 0,5%

< 0,5%

< 0,5%

< 0,5%

< 0,5%

Transversalmode TEM 00, M 2

< 1,2

< 1,2

< 1,2

< 1,1

< 1,1

< 1,1

Strahldurchmesser 1/e2

1 mm

1 mm

1 mm

1 mm

1 mm

1 mm

0,6 mrad

0,6 mrad

0,6 mrad

1,0 mrad

1,0 mrad

1,0 mrad

Strahldivergenz Abmessungen Laserkopf

30 mm x 30 mm x 120 mm

Abmessungen Netzteil

50 mm x 140 mm x 150 mm

Spezifikationen der schmalbandigen Diodenlaser (Fortsetzung) Wellenlänge (nm) Modell

785

808

852

980

1550

CRL-RCL-x-785-S

CRL-IRCL-x-808-S

CRL-IRCL-x-852-S

CRL-IRCL-x-980-S

CRL-IRCL-x-1550-S

80

100

100

100, 200, 800, 1000

500, 700

Kohärenzlänge

>5m

>5m

>5m

>5m

>5m

Leistungsstabilität über 24 h

< 1%

< 1%

< 1%

< 1%

< 1%

< 0,5%

< 0,5%

< 0,5%

< 0,5%

< 0,5%

Optische Leistungen (mW)

Rauschen (rms, 10 Hz - 20 MHz) Transversalmode TEM 00, M 2

< 1,1

< 1,1

< 1,1

< 1,1

< 1,1

Strahldurchmesser 1/e2

1 mm

1 mm

1 mm

1 mm

1 mm

1,0 mrad

1,0 mrad

1,0 mrad

1,0 mrad

1,0 mrad

Strahldivergenz Abmessungen Laserkopf

30 mm x 30 mm x 120 mm

Abmessungen Netzteil

50 mm x 140 mm x 150 mm

 Produktspezialist   Dr. Stefan Kremser   +49 8153 405-16   s.kremser@laser2000.de

Vertriebsassistentin   Victoria Benedikt   +49 8153 405-61   v.benedikt@laser2000.de Laser und Lichtquellen 59


Diodenlaser Durchstimmbare Laserquellen Durchstimmbare Laserquellen sind flexible und präzise Lichtquellen für die Spektroskopie und die spektrale Charakterisierung von faseroptischen Komponenten und Subsystemen. Die hohe Wellenlängenauflösung, -genauigkeit und die große Durchstimmgeschwindigkeit machen sie zu perfekten Werkzeugen für diese Aufgaben. Die modularen, durchstimmbaren Diodenlasersysteme von New Focus™ repräsentieren den neuesten Stand der Technik. Sie überzeugen durch ihre außerordentlich hohe Leistungsund Wellenlängenstabilität und Zuverlässigkeit. Der robuste mechanische Aufbau ist absolut justagefrei und erlaubt einen extrem rauscharmen Betrieb. Hierbei gewährleistet das patentierte Konstruktionsprinzip einen garantierten SingleMode Betrieb, modensprungfreies Durchstimmen der Wellenlänge sowie eine extrem schmale intrinsische Linienbreite von bis zu < 300 KHz.

Laserdiodenmodul der Serie 6300 VELOCITY™ mit Steuergerät

Laserdiodenmodul der Serie 6300 VELOCITY™ mit Faserkopplung

Serie 6300 VELOCITY™

Neben den verfügbaren Standardwellenlängen zwischen 630 und 2000 nm ist auf Anfrage auch die Fertigung von Cavity-Modulen mit kundenspezifischen Wellenlängen möglich. Die Ansteuerungen sind standardmäßig mit den Schnittstellen RS-232 und GPIB (IEEE-488) ausgestattet. Diese erlauben die computergestützte Kontrolle des Lasersystems inkl. Einstellung aller Betriebsparameter. Hierzu sind passende LabVIEW™-Treiber verfügbar. Selbstverständlich ist auf den jeweiligen Laser abgestimmtes Zubehör verfügbar, wie z. B.:

 eitere Laserdiodenmodule zur Ergänzung des bestehenW den Lasersystems  inkopplungen für Single Mode, Multimode und polarisaE tionserhaltende Fasern

Optische Isolatoren

Optiken

Halterungen

Detektoren für den Stable Power Betrieb

Je nach Anforderung stehen verschiedene Systeme mit unterschiedlicher Auslegung zur Verfügung: 

Abb.1: Typischer Durchstimmbereich am Beispiel des Modells NFO-6312

 erie 6300 VELOCITY™ S (mit DC-Motor und Piezokristall durchstimmbar)  erie 6000 VORTEX™ und Serie 6900 VORTEX™ II S (ausschließlich mit Piezokristall durchstimmbar)

770

775

780 785 Wellenlänge (nm)

790

Abb.2: Konstante Durchstimmung bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten

Wellenlänge (nm)

Ein Piezokristall zur Feinabstimmung der gewünschten Emissionslinie mit einer Genauigkeit von 0,02 pm ist integriert. Dieser kann zur zusätzlichen Beeinflussung der Wellenlänge mit einer Bandbreite von bis zu 2 kHz moduliert werden. Der Durchstimmvorgang verläuft über den spezifizierten Wellenlängenbereich modensprungfrei. Damit wird eine exzellente Wiederholgenauigkeit ebenso garantiert wie die hohe Seitenmodenunterdrückung von mehr als 40 dB. Ein typisches Spektrum ist für das Modell NFO-6312 in Abb. 1 beispielhaft dargestellt.

Leistung (mW)

Die Laserquellen der Velocity-Serie eignen sich besonders für den Einsatz in Forschungslaboratorien, wo hohe Flexibilität im Wellenlängenbereich gefordert ist. Der Laserkopf der Velocity-Serie ist von der Steuereinheit getrennt, so dass man einfach und kostengünstig zwischen den Wellenlängenbereichen durch Austauschen des Laserkopfes wechseln kann. Die Durchstimmung der Wellenlänge erfolgt kontinuierlich mit einer Geschwindigkeit von bis zu 25 nm pro Sekunde.

 erie 7000 STABLE WAVE™ S (ausschließlich mit Piezokristall durchstimmbar) 0

60 Laser und Lichtquellen

5

10

15 Zeit (s)

20

25


Diodenlaser

So ist über den gesamten Bereich eine durchgehend hohe Leistung verfügbar. Darüber hinaus ist selbstverständlich auch ein schnelles automatisiertes Durchstimmmen mit einer Geschwindigkeit von bis zu 25 nm/s bei höchster Konstanz möglich (siehe Abb. 2). Diese wird durch die Closed-Loop Mikroprozessor-Steuerung des DC-Motors gewährleistet. Außerdem minimiert das patentierte mechanische Design der Serie 6300 die Übertragung von Motorvibrationen auf die Laserkavität, was eine extrem schmale Linienbreite auch während des Durchstimmvorgangs gewährleistet. Selbstverständlich ist zur Vermeidung unerwünschter Kohärenzeffekte eine externe Frequenzmodulation des Lasers über die Modulation des Piezokristalls möglich. Durch den Anschluss eines Detektors kann eine weitgehende Leistungskonstanz während des Durchstimmvorgangs erzielt werden. Eine Strommodulation von bis zu 100 MHz ist über einen externen Anschluss des Steuergerätes oder direkt am Laserdiodenmodul möglich.

Vorteile: 

Cavity-Module im Bereich zwischen 630-2000 nm

Modensprungfreies Single Mode Tuning

Extrem rauscharmer Betrieb durch Stable Drive

Justagefrei, versiegelt und vorjustiert – Plug and Play beim Modulwechsel

Strom- (bis 100 MHz) und Frequenzmodulation (bis 3,5 kHz)

Hohe Leistungs- und Wellenlängenstabilität

RS-232 und GPIB (IEEE-488) Schnittstellen

Anwendungen 

Spektroskopie

Seeding von OPOs und Verstärkern

Präzisionsmesstechnik

Holographie und Interferometrie

Telekommunikation

PMD-Messungen

Spezifikationen Serie 6300 VELOCITY™ Modell

NFO-6312-H

NFO-6314

NFO-6315

NFO-6316

NFO-6316-H

Durchstimmbereich, grob

nm

632,5-637

635-637

652-660

668-678

680-690

765-781

776-781

794-804

815-825

838-853

848-853

Min. Ausgangsleistung

mW

2

5

2

2

2

7

20

4

8

5

20

Typ. max Ausgangsleistung

mW

5

7

3

4

6

15

24

8

10

10

22

Max. Durchstimmgeschw.

nm/s

6

6

6

6

6

8

8

8

8

8

8

nm

0,02

0,02

0,02

0,02

0,02

0,02

0,02

0,02

0,02

0,02

0,02

Auflösung Wiederholgenauigkeit Durchstimmbereich (fein) Modulationsbandbreite der Feinabstimmung (3 dB) Modulationsbandbreite des Laserdiodenstroms (3 dB) Linienbreite @ 50 ms Min. Koppeleffizienz (bei Faseroption) Modell

Einheit

NFO-6304 NFO-6304-H NFO-6305 NFO-6308 NFO-6309 NFO-6312

nm

0,1

0,1

0,1

0,1

0,1

0,1

0,1

0,1

0,1

0,1

0,1

GHz (nm)

80 (0,11)

80 (0,11)

70 (0,10)

70 (0,11)

70 (0,11)

75 (0,15)

75 (0,15)

75 (0,16)

60 (0,14)

60 (0,15)

60 (0,15)

kHz

2

2

2

2

2

2

2

2

2

2

2

MHz

100

100

100

100

100

100

100

100

100

100

100

kHz

< 300

< 300

< 300

< 300

< 300

< 300

< 300

< 300

< 300

< 300

< 300

%

30

30

30

40

40

40

40

40

40

40

40

Einheit

NFO-6318

NFO-6323 NFO-6324 NFO-6326 NFO-6327

NFO-6328

Durchstimmbereich, grob

nm

890-910

NFO-6319 NFO-6320 NFO-6320-H NFO-6321 930-945

960-995

975-985

1050-1075

NFO-6321-H 1055-1070

1220-1250

1415-1480

1520-1570

Min. Ausgangsleistung

mW

5

5

6

12

4

15

5

5

8

3

20

Typ. max Ausgangsleistung

mW

10

10

10

14

6

20

7

7

15

8

24

Max. Durchstimmgeschw.

nm/s

10

12

12

12

12

12

20

15

20

20

20

Auflösung

nm

0,02

0,02

0,02

0,02

0,02

0,02

0,02

0,02

0,02

0,02

0,02

Wiederholgenauigkeit

nm

0,1

0,1

0,1

0,1

0,1

0,1

0,1

0,1

0,1

0,1

0,1

Durchstimmbereich (fein) Modulationsbandbreite der Feinabstimmung (3 dB) Modulationsbandbreite des Laserdiodenstroms (3 dB) Linienbreite @ 50 ms Min. Koppeleffizienz (bei Faseroption)

GHz (nm)

50 (0,15)

50 (0,15)

50 (0,16)

50 (0,16)

50 (0,19)

50 (0,19)

45 (0,23)

50 (0,29)

50 (0,38)

30 (0,21)

30 (0,24)

kHz

2

2

2

2

2

2

2

2

2

2

2

Modell Durchstimmbereich, grob Min. Ausgangsleistung Typ. max Ausgangsleistung Max. Durchstimmgeschw. Auflösung Wiederholgenauigkeit Durchstimmbereich (fein) Modulationsbandbreite der Feinabstimmung (3 dB) Modulationsbandbreite des Laserdiodenstroms (3 dB) Linienbreite @ 50 ms Min. Koppeleffizienz (bei Faseroption)

Einheit nm mW mW nm/s nm nm GHz (nm)

1270-1330 1470-1545

MHz

100

100

100

100

100

100

100

100

100

100

100

kHz

< 300

< 300

< 300

< 300

< 300

< 300

< 300

< 300

< 300

< 300

< 300

%

40

40

40

40

50

50

50

50

50

50

50

kHz

NFO-6330 NFO-6330-H NFO-6331 NFO-6332 1550-1630 1570-1620 1650-1680 1760-1790 6 15 2 1,5 10 18 3 2,5 25 25 20 20 0,02 0,02 0,02 0,02 0,1 0,1 0,1 0,1 30 (0,26) 30 (0,26) 30 (0,28) 20 (0,21) 2

2

2

2

MHz

100

100

100

100

kHz

< 300

< 300

< 300

< 300

%

50

50

40

40

 Produktspezialisten   Dr. Andreas Stangassinger   +49 8153 405-40   a.stangassinger@laser2000.de   Dr. Stefan Kremser   +49 8153 405-16   s.kremser@laser2000.de Vertriebsassistentin   Isabell Langfellner   +49 8153 405-26   i.langfellner@laser2000.de Laser und Lichtquellen 61


Diodenlaser

Serie 6000 VORTEX™ und 7000 STABLE WAVE™ Die Lasersysteme der Serie 6000 VORTEX™ werden jeweils für die gewünschte Wellenlänge gefertigt und sind ausschließlich mit dem im Diodenlasermodul eingebauten Piezokristall zur Durchstimmung von bis zu 80 GHz ausgestattet. Die Serie 7000 STABLE WAVE™ funktioniert nach dem gleichen Prinzip, ist aber auf einer robusteren Plattform aufgebaut. Die Laser eignen sich ideal für Atom- oder Molekülspektroskopie. Hinsichtlich Rauscharmut und Linienbreite bieten die Laser die gleichen hervorragenden Eigenschaften wie die durchstimmbaren Laser der Serie 6300. Aufgrund des modularen Designs ist der Einsatz von Diodenlasermodulen anderer Wellenlängen im Plug- und Play-Verfahren möglich.

Vortex Laserkopf mit Steuerung

Anwendungen

Diodenlasersysteme der Serie 6000 und 7000 weisen damit eine hohe Flexibilität bezüglich ihres Einsatzes auf. Ferner entfallen etwaige Justagearbeiten vollständig. Die extrem kompakte Bauform macht den Einsatz und die Integration in Mess- und Versuchsaufbauten genauso einfach, wie den Einbau des Lasermoduls in OEM-Systeme. Wie bei der Serie 6300 ist auch hier die externe Strommodulation des Diodenlasermoduls mit einer Bandbreite von bis zu 100 MHz möglich. Außerdem kann der Piezokristall mit einer Frequenz von bis zu 3,5 kHz moduliert werden.

Atomkühlung/Atomfallen

Interferometrie

Frequenzmodulierte Spektroskopie

Element-Nachweis

Erweiterung von Messstandards

Rb- und Cs-Spektroskopie

Atomuhren

Laser und OPO seeding

Stable Wave Laserkopf mit Isolator u. Faserkopplung

Spezifikationen Serie 6000 VORTEX™ Modell

Einheit

NFO-6009

NFO-6013

NFO-6017

NFO-6021

NFO-6021

NFO-6025

NFO-6027

NFO-6029

NFO-6031

nm

650-690

765-781

794-853

965-995

1050-1075

1280-1340

1470-1520

1520-1570

1570-1640

Erhältliche Wellenlängen

GHz

70

75

60

50

50

50

30

30

30

nm

0,09

0,15

0,14

0,16

0,16

0,28

0,23

0,24

0,24

Typ. Leistungsbereich

mW

2-9

3-20

5-10

3-12

3-12

4-7

10-15

20-24

5-15

Modulationsbandbreite der Feinabstimmung

kHz

3,5

3,5

3,5

3,5

3,5

3,5

3,5

3,5

3,5

Linienbreite @ 50 ms

kHz

< 300

< 300

< 300

< 300

< 300

< 300

< 300

< 300

< 300

%

30

40

40

40

50

50

50

50

50

Durchstimmbereich

Min. Koppeleffizienz (bei Faseroption)

Spezifikationen 7000 STABLE WAVE™ Modell

Einheit

NFO-7004

NFO-7005

NFO-7008

NFO-7009

NFO-7013

NFO-7014

NFO-7015

NFO-7017

NFO-7018

NFO-7019

Erhältliche Wellenlängen

nm

632,5-640

652-660

668-678

680-690

765-781

794-806

815-825

838-853

890-910

910-945

Durchstimmbereich

GHz

150

140

140

140

140

140

100

Minimale Leistung

3

2

2

2

4 8 @ 795

8

5 7 @ 894

5

Wellenlängenstabilität über 12 Std.

pm

+/- 1

+/- 1

+/- 1

+/- 1

+/- 1

+/- 1

140 8 50 @ 852,36 30 @848-853 +/- 1

100

mW

140 8 50 @ 780,24 30 @ 776-781 +/- 1

+/- 1

+/- 1

Modulationsbandbreite der Feinabstimmung

kHz

1,5

1,5

1,5

1,5

1,5

1,5

1,5

1,5

1,5

1,5

Linienbreite @ 50 ms

kHz

< 500

< 500

< 500

< 500

< 500

< 500

< 500

< 500

< 500

< 500

%

30

30

40

40

40

40

40

40

40

40

Min. Koppeleffizienz (bei Faseroption) Modell

Einheit

NFO-7020

NFO-7021

NFO-7023

NFO-7024

NFO-7026

NFO-7027

NFO-7028

NFO-7030

Erhältliche Wellenlängen

nm

960-995

1050-1075

1220-1250

1270-1330

1420-1480

1480-1520

1520-1570

1570-1630

Durchstimmbereich

GHz

70

70

50

50

50

Minimale Leistung

mW

5

5

8

10

20 +/- 1

50 8 15 @ 1580-1620 +/- 1

100 70 6 4 12 @ 975-985 15 @ 1055-1070 +/- 1 +/- 1

Wellenlängenstabilität über 12 Std.

pm

+/- 1

+/- 1

+/- 1

+/- 1

Modulationsbandbreite der Feinabstimmung

kHz

1,5

1,5

1,5

1,5

1,5

1,5

1,5

1,5

Linienbreite @ 50 ms

kHz

< 500

< 500

< 500

< 500

< 500

< 500

< 500

< 500

%

40

50

50

50

50

50

50

50

Min. Koppeleffizienz (bei Faseroption)

1) Exakte Betriebswellenlänge im jeweiligen Bereich spezifizierbar. 2) Ausgangsleistung hängt von der gewählten Wellenlänge ab. 3) Faserkopplung auf Anfrage erhältlich für alle Modelle.

62 Laser und Lichtquellen


Diodenlaser Ne u!

Serie TLB-6900 VORTEX™ II

Die seit vielen Jahren bewährte Plattform des VORTEX™ Lasers ist nochmals weiterentwickelt worden. Die damit erreichte höchste Frequenzstabilität wird in vielen Präzisionsanwendungen benötigt. Star-Flex ist die Kernkomponente, die aus der OEM-Produktion nun in die Standardlaserplattform übernommen wurde. Durch die zum Patent angemeldete magnetische Dämpfung wird eine bisher unerreichte Frequenzstabilität geboten. Mechanische Resonanzen werden zu höheren Frequenzen verschoben und stören so nicht beim „open-loop“-Betrieb oder beim Frequenz-Locken. Der verwendete Star-Flex-Resonator ist einzigartig. Positionierfehler im Nanometerbereich führen bei optischen Resonatoren bereits zu unakzeptablen Modensprüngen. Um einen möglichst großen modensprungfreien Durchstimmbereich zu gewährleisten, wird in diesem Aufbau vermieden, dass der Pivotpunkt sich während eines Scans verschiebt. Weiterer Jitter wird durch die zum Patent angemeldete Technik der magnetischen Unterdrückung vermieden. Minimaler Frequenzjitter und geringe Drift bei gleichzeitig höheren Leistungen – Vortex™ II ist der würdige Nachfolger eines Erfolgsmodells.

Vortex™ II, durchstimmbarer Präzisionslaser

Frequenzverhalten des Vortex™ II Lasers im Vergleich zum original Vortex™ (Test mit 100 dB weißem Rauschen)

„Heterodyne beat note“ zweier Vortex™ II Laser bei einer Integrationszeit von 50 ms

Highlights

 Produktspezialisten   Dr. Andreas Stangassinger   +49 8153 405-40   a.stangassinger@laser2000.de

Geringer Frequenzjitter

Höchste Wellenlängenstabilität

Geringe Linienbreite

Einfache Frequenz- und Strommodulation

  Dr. Stefan Kremser   +49 8153 405-16   s.kremser@laser2000.de

Gemeinsame Spezifikationen Linienbreite

Werte

Bemerkungen

≤ 300 kHz

integriert über 50 ms

≤ 2 pm

über 12 h (delta T < 10 K)

Frequenzstabilität Modulationsfrequenzen Optischer Ausgang

> 100 Hz

100 GHz Amplitude

> 1,5 kHz

> 20 GHz Amplitude

Freistrahl

-

fasergekoppelt

reduzierte Leistung

Vertriebsassistentin   Isabell Langfellner   +49 8153 405-26   i.langfellner@laser2000.de

Spezifikation TLB-6900 Serie Modell

NFO6904

NFO6905

NFO6908

NFO6909

NFO6913

NFO6914

NFO6915

NFO6917

NFO6918

NFO6919

NFO6920

NFO6921

NFO6923

NFO6924

NFO6926

NFO6927

NFO6928

NFO6930

Mögliche Wellenlängen (nm)

632,5640

652660

668678

680690

765781

794806

815825

838853

890910

910945

960995

10501075

12201250

12701330

14201480

14801520

15201570

15701630

5

3

2

2

50

14

8

50

7

5

12

15

5

5

8

10

20

15

Max. Leistung (mW)

Laser und Lichtquellen 63


Diodenlaser

High-Speed Servo Kontroller Modell LB 1005 Mit einer Bandbreite von 10 MHz des Kontrollers NFO-LB1005 kann die Frequenz oder Amplitude eines Lasers einfach und intuitiv stabilisiert werden. Er kann ideal mit verschiedenen Laserdiodenkontrollern kombiniert werden, um sowohl Piezoelemente zur Wellenlängenverstimmung wie auch Modulationseingangsströme zu regulieren. Applikationen: 

Atom- und Ionenfallen

Bose-Einstand-Kondensation

Frequenzmessung

Quantenoptik

Hochfrequenzstabilisierung

Synchronisation

Laserkontrolle, Frequenzlocken

High-Speed Servo Kontroller NFO-LB1005

 Produktspezialist   Dr. Andreas Stangassinger   +49 8153 405-40   a.stangassinger@laser2000.de

Spezifikationen: 

Bandbreite: 10 MHz

Eingangsrauschen: < 10 nV/√(Hz)

Eingangsimpedanz: 1 MΩ

Einstellbare Verstärkung: -40 bis +40 dB

PI – Eck-Frequenz: 10 Hz bis 1 MHz

Vertriebsassistentin   Isabell Langfellner   +49 8153 405-26   i.langfellner@laser2000.de

Serie 6600 VENTURI™ Die neuen durchstimmbaren Laser der VENTURI™ TLB-6600 Serie kombinieren die besten Eigenschaften, die man heute von durchstimmbaren Laborlichtquellen erwartet. Diese durchstimmbaren Laser kombinieren ultraschnelle Durchstimmgeschwindigkeit mit einem großen Durchstimmbereich und modensprungfreiem Betrieb. Ihr robustes Design sorgt für extreme Zuverlässigkeit auch im Rund-um-die-Uhr-Einsatz. Fehlerfreier Betrieb bis zu 100 Millionen Durchstimmzyklen wurde bereits nachgewiesen. Diese Laser sind ideal geeignet für den Einsatz in der Fasersensorik, Spektroskopie, Metrologie und in der Faseroptik. Die Laser sind dabei mit einer Vielzahl von Optionen verfügbar und können intern mit weiteren optischen Zusatzfunktionen individuell erweitert werden. Zu diesen Optionen zählen interne variable optische Abschwächer, Wellenlängenreferenzen zur Steigerung der Wellenlängengenauigkeit, Polarisationskontrollern und Polarisationsscramblern. Eine individuelle Anpassung an vorgegebene Messaufgaben ist somit möglich. Die hohe Durchstimmgeschwindigkeit bis hin zu 2000 nm/s ermöglicht Echtzeitmessungen an faseroptischen Sensoren oder bei der Charakterisierung optischer Komponenten. Für Messaufgaben, die erhöhte Anforderungen an den Dynamikbereich stellen, steht eine Low-Noise-Version mit 70 dB ASE-Unterdrückung zur Verfügung. High-Power-Varianten mit 6 bis 8 mW Ausgangsleistung sind ebenfalls verfügbar,

64 Laser und Lichtquellen

Durchstimmbare Laser der Venturi Serie - TLB-6600

um beispielsweise bei der Charakterisierung optischer Komponenten mehrere Testobjekte parallel zu charakterisieren. Die Steuerung des durchstimmbaren Lasers erfolgt über das Frontpanel. Eine graphische Benutzerführung steht über das eingebaute LC-Display zur Verfügung. Die Ethernet, USB- und GPIB/IEEE 4888 Schnittstellen ermöglichen die rechnergesteuerte Kontrolle über den durchstimmbaren Laser. Eigenschaften: 

Ultraschnelle Durchstimmbarkeit bis 2000 nm/s

Ideal geeignet für Echtzeitmessungen

110 nm Durchstimmbereich

Modensprungfrei

> 70 DB ASE Low-Noise Version für erhöhte Dynamikbereichanforderungen Vielfältige Auswahl an zusätzlich integrierbaren Optionen


Diodenlaser

Optionen für Venturi Name

Modell

Variabler optische Abschwächer

TLB-6600-VOA

Wellenlängenreferenz

TLB-6600-WR

Präzisions-Wellenlängenreferenz

TLB-6600-PWR

Polarizationskontroller, 6 Polarisationszustände

TLB-6600-PC

Polarisationsscrambler

TLB-6600-PS

Rack Mount Kit

TLB-6600-RM

Parameter Abschwächbereich Genauigkeit Excess Loss Polarization Dependent Loss Faser am Ausgang Genauigkeit Wiederholbarkeit Max. Schrittgröße Einfügedämpfung Polarization Dependent Loss Sweep Rates Excluded Wavelength Range Excluded Faser am Ausgang Genauigkeit und Wiederholbarkeit Max. Schrittgröße Einfügedämpfung Polarization Dependent Loss Sweep Rates Excluded Faser am Ausgang Einstellbare Polarisationszustände Wiederholbarkeit der Polsrisationszustände SOP Schaltgeschwindigkeit Abhängigkeit des Rotationswinklels von der Wellenlänge Einfügedämpfung Einfügedämpfung bei Änderung des Polzustandes Einfügedämpfung bei Änderung der Wellenlänge Faser am Ausgang Residual Degree of Polarization Geschwindigkeit Intrinsic Polarization Dependent Loss Einfügedämpfung Einfügedämpfung bei Änderung des Polarisationszustandes Faser am Ausgang Inhalt

Spezifikationen > 20 dB 0,1 dB typical across range < 0,7 dB max. 0,2 dB max. SM Faser < 5 pm; < 1,8 pm nach Kalibrierung < 2 pm 40 pm 1,0 dB max. 0,1 dB max. Über 100 nm/s 1510-1525 nm SM Faser < 1 pm 40 pm 1,0 dB max. 0,1 dB max. Über 100 nm/s SM Faser 6 SOP: -45, 0, 45, 90, RHC, LHC ±0,1 degree on sphere < 250 us 0,068 degrees/nm 1 dB typical 0,1 dB max. 0,2 dB max. SM Faser < 5% 0,7 MHz < 0,05 dB max., 0,01 dB typical 1,5 dB max. < 0,01 dB SM Faser Rack mount Halter und Führung

Modellvarianten durchstimmbare Laser TLB-6600 Modell Durchstimmbereich, Mode-Hop Free Durchstimmgeschwindigkeit Wellenlängenwiederholbarkeit Absolute Wellenlängengenauigkeit1

C+L Band (1550 nm) TLB-6600-H-CL TLB-6600-L-CL 1520-1630 nm 1510-1620 nm 2 - 2,000 nm/s 2 - 2,000 nm/s ±15 pm ±15 pm ±30 pm ±30 pm

E+S Band (1480 nm) High Power Low Noise 1410-1510 nm 1410-1510 nm 2-2,000 nm/s 2-2,000 nm/s ±15 pm ±15 pm ±30 pm ±30 pm

O Band (1300 nm) TLB-6600-H-O TLB-6600-L-O 1260-1340 nm 1260-1340 nm 2-2,000 nm/s 2-2,000 nm/s ±15 pm ±15 pm ±30 pm ±30 pm

840 nm High Power 835-850 nm 5-1,000 nm/s ±15 pm ±30 pm

Ausgangsleistung, fasergekoppelt 4

>+8 dBm (> 6 mW)

> 0 dBm (> 1 mW)

>+6 dBm (> 4 mW)

> 0 dBm (> 1 mW)

>+6 dBm (> 4 mW)

> 0 dBm (> 1 mW)

4 dBm (> 3 mW)

Gleichförmigkeit der Ausgangsleistung, Swept 2,4

±0,25 dB

±0,25 dB

±0,25 dB

±0,25 dB

±0,25 dB

±0,25 dB

-NA-

Side-Mode Suppression Ratio (SMSR), Typisch 2

> 50 dBc

> 50 dBc

> 50 dBc

> 50 dBc

> 50 dBc

> 50 dBc

> 50 dBc

> 40 dB > 15 dB FC/APC PM WR, VOA, PC, PS

> 70 dB > 55 dB FC/APC PM WR, VOA, PC, PS

> 40 dB > 15 dB FC/APC SM -NA-

> 70 dB > 55 dB FC/APC SM -NA-

> 40 dB > 15 dB FC/APC PM VOA

> 70 dB > 55 dB FC/APC PM VOA

> 40 dB -NAFC/APC SM -NA-

Amplified Spontaneous Emission (ASE) 3 Integrated Dynamic Range, Minimum Faseradapter Fasertyp Verfügbare intgrierte Optionen 5 1

Ohne integriertes Wellenlängenreferenzmodul. Messung gilt für max. Ausgangsleistung. 3 Signal (or carrier) to ASE ratio gemessen mit 0,1 nm Bandbreite, signal to max ASE, 1-3 nm vom Carrier. 4 Ohne interne Optionen. 5 WR = Wavelength Reference, VOA = Variable Attenuator, PC = Polarization Controller, PS = Polarization Scrambler. 2

Anwendungen 

Faser-Bragg-Gitter-Sensorik

Spektroskopie

 est- und Messaufgaben in der Charakterisierung opT tischer Komponenten Telekommunikation

Produktspezialisten   Dr. Christina Manzke   +49 30 962778-11   c.manzke@laser2000.de   Dr. Andreas Stangassinger   +49 8153 405-40   a.stangassinger@laser2000.de

Vertriebsassistentin   Isabell Langfellner   +49 8153 405-26   i.langfellner@laser2000.de Laser und Lichtquellen 65


Laserdioden Einzelemitter, Barren und individuell adressierbare Arrays Laser 2000 stellt mit den Produkten und Lösungen von Intense ein breites Angebot von Singlemode-Laserdioden, MultimodeLaserdioden, Barren, und individuell adressierbaren Arrays zur Verfügung. Hochmoderne Produktionsstätten in Großbritannien und den USA gewährleisten unübertroffene Qualität für die Kunden in den Bereichen Industrie, Medizin, Verteidigung sowie Druck und bildgebende Verfahren. Das Produktportfolio umfasst Einzelemitter im infraroten und sichtbaren Bereich, Barren und gestapelte Arrays sowie individuell addressierbare Arrays. QCW Barren und -Stacks

Kennzeichen: 

Freistrahl- und fasergekoppelte Versionen

Verschiedenste Gehäuseformen

Wellenlängenbereich von 630 nm bis 1550 nm

Ausgangsleistungen von 5 mW CW bis 2 kW QCW

Power Pack

Gehäusebauformen: 

5,6 mm

9,0 mm

TO18

TO3

Butterfly

HHL

C-Mount

MFP (Mini Fiber Package)

Kernkompetenzen:

CS-Mount, H-Mount, G-Stack (für Barren und Arrays)

Einzigartige Konfektionierungsoptionen

Kundenspezifische Gehäuse

Integration hochmoderner, elektronischer Schaltungen

Fasergekoppelte Module

Anspruchsvolles Optik-Design (Mikro-und Bulk-Optiken)

Schlüsselfertige, fasergekoppelte Systeme

Thermomechanisches Design

Kundenspezifische Wellenlängen

Schlanke, kostengünstige Großserienherstellung

CtP-Lösung mit Optik

Technologie Die patentierte Quantum-Well-Intermixing (QWI)-Technologie verringert durch Einbringen von passiven Zonen die Absorption von Laserstrahlung in der Facette und erhöht damit deren Zerstörschwelle. Damit werden Probleme wie „Catastrophic Optical Mirror Damage“ (COMD) eliminiert. Das Resultat sind innovative Laserdioden mit unvergleichlich hoher Leistung, Intensität und Zuverlässigkeit.

Know-How Die umfangreiche Design-Kompetenz und Erfahrung mit einer nachgewiesenen Erfolgsbilanz in der Ausführung von komplexen Produkten und Entwicklungsprojekten hilft, Produkte früher auf den Markt zu bringen, die Qualität zu erhöhen und Entwicklungskosten zu senken.

TO3

66 Laser und Lichtquellen

9 mm

TO18

Laserdiodensystem 7404

Kundenspezifische Lösungen Durch die Einbindung in einem frühen Entwicklungsstadium können kundenspezifische Lösungen entwickelt werden, die perfekt auf die Anforderungen des Kunden abgestimmt sind. Dies ermöglicht komplette Lasermodul-Lösungen, die im Bezug auf Preis, Funktionalität und Qualität etablierten Technologien überlegen sind. Referenzprojekte: 

Vertikale und horizontale Kurzpuls-Arrays

Lineare Arrays für Plastikschweißen

Etikettenmarkierungssysteme

Druckmodule basierend auf individuell adressierbaren Arrays

HHL

C-Mount


Laserdioden

Spezifikationen Serie

StandardWellenlänge

Optionaler Wellenlängenbereich

Ausgangsleistung

Bemerkungen/Optionen

750-885 nm

0,5-5 W

-

1-4 W

-

0,1-4 W

-

Anwendungen

Einzelemitter im Infrarot-Bereich CW-Komponenten Serie 1000*

808 nm

Serie 3000*

808 nm

Serie 1100*

980 nm

Serie 3100*

980 nm

886-1064 nm

Pumpen von Festkörperlasern Freistrahlkommunikation Bildgebende Verfahren Belichtung und Diagnose

1-2 W

-

Pumpen von Tu-Faserlasern

Serie 8000 793-MFP*

793 nm

4W

100-200 μm fasergekoppelt

Serie 8000 830-MFP*

830 nm

2W

60 μm fasergekoppelt

Druckanwendungen

Serie 8000 8xx-9xx-MFP*

808 nm

940 nm

4-8 W

100-200 μm fasergekoppelt

Pumpen von Festkörperlasern Direktanwendungen

Serie 2100

905 nm

886-1100 nm

5-25 W Peak

Serie 2100-VS

905 nm

886-1100 nm

bis 150 W Peak

Serie 2400

1550 nm

886-1100 nm

5-12 W Peak

Serie 2400-VS

1550 nm

886-1100 nm

bis 48 W Peak

Serie 2675 Epi-Stack

905 nm

886-1100 nm

75 W Peak

TO-Gehäuse kundenspez. Emitter lineare Arrays vertikale Stacks Wellenlängenkombinationen

Entfernungsmessung Geschwindigkeitsmessung Wolkenhöhenmessung Gefechtssimulationssysteme Näherungszünder

TO-Gehäuse

Zielerfassung Spektroskopie Pumpen

Kurzpuls-Komponenten

Singlemode-Komponenten Serie 4000

830 nm

5-50 mW

Serie 6000

808/830/860 nm

100-300 mW

Serie 6100

980 nm

100-300 mW

808 nm

4W

High Brightness

Nd:YAG-Laser

Medizin Beleuchtung Prozesskontrolle

Pumpquellen Power Core 808

Einzelemitter im Sichtbaren Bereich CW-Komponenten Serie 1200

635 nm

630-655 nm

0,25-0,70 W

-

Serie 1300

670 nm

660-690 nm

0,5-1 W

-

Serie 4200

650 nm

635-670 nm

5-50 mW

Singlemode

Fasergekoppelte Module Power Pack 630

630 nm

2,4 W

Serie 5200*

635-655 nm

1,5-6 W

TO3, HHL

Serie 5300*

670-690 nm

2,5-10 W

HHL

Photodynamische Therapie Medizinische Diagnoseverfahren Beleuchtung

Fasergekoppelte Systeme Serie 7400

635-650 nm

0,2-2 W

Serie 7400

670-690 nm

0,3-4 W

schlüsselfertig

Photodynamische Therapie Beleuchtung

Pumpen von Nd:YAG-Lasern Beleuchtung

Barren und Arrays Hochleistungs-Barren Hermes QCW Barren

808/940 nm

785-1550 nm

bis 300 W

passiv gekühlt

Hermes QCW 1 kW Stack

808/940 nm

Multi-Color

bis 1 kW

-

Hermes QCW 2 kW Stack

808/940 nm

Multi-Color

bis 2 kW

-

bis 300 mW/Emitter bis 500 mW/Emitter

Singlemode Multimode

Gestapelte Arrays Pumpen von Nd:YAG-Lasern Beleuchtung

Individuell adressierbare Arrays INSlam

650/8xx/9xx nm

DLAM

808/830/980 nm

Druckanwendungen

* Auch fasergekoppelt erhältlich

 Produktspezialist   Dr. Christopher Keusch   +49 8153 405-24   c.keusch@laser2000.de

Vertriebsassistentin   Isabell Langfellner   +49 8153 405-26   i.langfellner@laser2000.de Laser und Lichtquellen 67


Laserdioden Fasergekoppelte Hochleistungs-Einzelemitter und Module Die fasergekoppelten Laserdioden und Laserdiodenmodule basieren auf moderner Einzelemitter-Technologie.

SheauPac

Die weltweit kleinste Hochleistungslaserdiode Die Laserdioden der Serie SP (SheauPac) geben höchste Ausgangsleistungen von bis zu 6 W bei Wellenlängen im Bereich von 790 bis 808 nm sowie bis zu 9 W im Bereich von 915 bis 980 nm ab. Darüber sind bei höheren Wellenlängen von 1010 nm bis 1875 nm Ausgangsleistungen bis zu 3,5 W erhältlich. Die Serie SP nutzt fortschrittlichste Faserkoppel-Technologie in einem äußerst kompakten Gehäuse. Das revolutionäre Gehäusedesign bietet kleinste Basisfläche, geringen Querschnitt und höchste Ausgangsleistungen. Es gewährleistet eine hohe Packungsdichte und somit ein extrem kompaktes Endgerätedesign. Der thermisch äußerst leitfähige Sockel sowie der kleine Kerndurchmesser von 50 bzw. 105 µm prädestinieren diese Laserdioden für Applikationen, bei denen höchste Zuverlässigkeit und Brightness erforderlich sind, die mit konventionellen fasergekoppelten Laserdiodenbarren nicht erreicht werden können. Passend zum Gehäuse wird ein Montagesatz mit Thermo-Pad, Schrauben und Steckern mitgeliefert. Für Laboranwendungen ist eine luftgekühlte Wärmesenke erhältlich.

Der Thermistor ist der Schlüssel zum thermischen Management einer jeden Laserdiode. Er erlaubt in Verbindung mit dem optionalen Peltierkühler eine exakte Einstellung der Zentralwellenlänge. Bei der passiv gekühlten Variante verhindert er Schäden an der Laserdiode aufgrund zu hoher Wärmesenkentemperatur. Der optionale Peltierkühler bietet eine aktive Kühlung des Moduls insbesondere bei Anwendungen, die eine präzise Temperatursteuerung erfordern.

Kennzeichen: 

Ausgangsleistungen: 15-25 W

Wellenlängen: 808, 915, 940 und 976 nm

Faserkerndurchmesser: 105 µm

Numerische Apertur: 0,12

Ultrahohe Brightness

PowerPac-S

Individuell adressierbare Wellenlängen aus einer Faser Die Laserdiodenmodule der Serie PPS (PowerPac-S) können mehrere Wellenlängen aus einer gemeinsamen Ausgangsfaser oder einem Faserbündel abgeben. Jede Wellenlänge kann durch separate Pins individuell adressiert werden. Sie sind dadurch vielseitig in den Bereichen Medizin, Entfernungsmessung und anderen Anwendungen einsetzbar.

Kennzeichen: 

Ausgangsleistungen: 0,8-9 W

Kennzeichen

Wellenlängen: 790-1875 nm

Ausgangsleistungen bis 160 W

Faserkerndurchmesser: 50 bzw. 105 µm

Elektrisch isoliertes Gehäuse

Numerische Apertur: 0,22/0,15/0,12

Integrierte Laserdioden sind hermetisch dicht

Hermetisch dicht

Eine oder mehrere Wellenlängen aus einer einzelnen Faser

Elektrisch isoliert

Optionaler roter Pilotstrahl

Kompaktestes auf dem Markt erhältliches Gehäuse

u! SmartPac Ne

Das intelligenteste auf dem Markt erhältliche Hochleistungs-Laserdiodenmodul Die Laserdiodenmodule der Serie SPM (SmartPac) wurden insbesondere zum Pumpen von Faserlasern und für Anwendungen wie z. B. in der Materialbearbeitung entwickelt, die maximale Leistungsdichten erfordern. Sie zeichnen sich durch höchste Ausgangsleistungen von bis zu 25 W bei einem Faserkerndurchmesser von 105 µm und einer kleinen numerischen Apertur von 0,12 aus. Zusätzlich beinhalten sie folgende weitere, integrierte Funktionen: 

Die Monitorphotodiode misst die Laserleistung am Faserausgang und nicht wie üblich an der Facette. Damit kann in Systemen, bei denen mehrere Module z. B. über eine optischen Leistungskoppler in eine Faser eingespeist werden, ein Leistungsabfall des betreffenden Moduls exakt festgestellt werden.

68 Laser und Lichtquellen

PowerPac-Short und MegaPac

Zuverlässige Lösungen für die Materialbearbeitung Die Laserdiodenmodule der Serie PSH (PowerPac-Short) und MP (MegaPac) wurden insbesondere für Hochleistungsanwendungen im Bereich der Materialbearbeitung (wie z. B. Plastikschweißen) entwickelt. Ein Bulkhead gewährleistet den verschleißfreien Anschluss von SMA-Faserkabeln und verhindert wirkungsvoll Faserbrände und kostspielige Reparaturen. Der optionale integrierte Pilotstrahl erleichtert die Justage. Kennzeichen 

Ausgangsleistungen bis 475 W

Optionaler Bulkhead zum verschleißfreien Faseranschluss

Optionaler roter Pilotstrahl

Wassergekühlte und luftgekühlte Versionen


Laserdioden Fasergekoppelte Laserdiodenmodule der Serien MegaPac und PowerPac-Short

Fasergekoppeltes Laserdiodenmodul der Serie PowerPac-S

 Produktspezialist   Dr. Christopher Keusch   +49 8153 405-24   c.keusch@laser2000.de

Fasergekoppeltes Laserdiodenmodul der Serie SmartPac

Vertriebsassistentin   Isabell Langfellner   +49 8153 405-26   i.langfellner@laser2000.de

Fasergekoppelter Einzelemitter der Serie SheauPac

Spezifikationen Serie

Zentralwellenlänge

Ausgangsleistung

Faserkerndurchmesser

Numerische Apertur 0,22/0,15

Abmessungen

Kühlung

Anwendungen

12,7 x 12,7 mm

Konduktion

Pumpen von Faserlasern und Festkörperlasern Materialbearbeitung Mess- und Prüfverfahren Druck/Computer to Plate (CtP) Sensorik Medizin

Fasergekoppelte Einzelemitter

Serie SP

790 nm

2,5 W

105 µm

798 nm

3W

105 µm

0,22/0,15

808 nm

6W

105 µm

0,22/0,15/0,12

808 nm

1W

50 µm

0,12

830 nm

2,5 W

105 µm

0,22/0,15

830 nm

1W

50 µm

0,12

915 nm

8W

105 µm

0,22/0,15/0,12

915 nm

1W

50 µm

0,12

940nm

9W

105 µm

0,22/0,15/0,12

940 nm

1W

50 µm

0,12

960 nm

7W

105 µm

0,22/0,15/0,12

960 nm

1W

50 µm

0,12

970 nm

7W

105 µm

0,22/0,15/0,12

976 nm

7W

105 µm

0,22/0,15/0,12

980 nm

1W

50 µm

0,12

1010 nm

1W

50 µm

0,12

1064 nm

1W

50 µm

0,12

1470 nm

2,5-3,5 W

105 µm

0,22/0,15/0,12

1470 nm

1W

105 µm

0,22/0,15/0,12

1535 nm

1W

105 µm

0,22/0,15/0,12

1850 nm

2W

105 µm

0,22/0,15

1875 nm

800 mW

105 µm

0,22/0,15

15-25 W

105 µm

0,12

48 x 35 mm

Konduktion Peltierkühler

Pumpen von Faserlasern und Festkörperlasern Materialbearbeitung

50-160 W

200/300/400 µm

0,22

196 x 100 mm

Luft, Konduktion, Peltierkühler, Wasser

Wellenlängenkombinationen Medizin Entfernungsmessung

35-100 W

200/300/400 µm

0,22

140 x 100 mm

Luft, Konduktion, Peltierkühler, Wasser

Materialbearbeitung Mikrolöten Kunststoffschweißen

325-475 W

400 µm

0,22

228 x 186 mm

Luft, Konduktion, Peltierkühler, Wasser

Materialbearbeitung Mikrolöten Kunststoffschweißen

Fasergekoppelte Module 808 nm Serie SPM

915 nm 940 nm 976 nm 808 nm

Serie PPS

915 nm 940 nm 976 nm 808 nm

Serie PSH

915 nm 940 nm 976 nm 915 nm

Serie MP

940 nm 976 nm

Laser und Lichtquellen 69


Laserdioden VCSEL-Hochleistungs-Arrays und Einzelemitter Bisher standen oberflächenemitterende Laserdioden nur bei kleinen Leistungen im mW-Bereich zur Verfügung. Laser 2000 stellt nun VCSELs vor, die mit Unterstützung des DARPA-SHEDS-Programms entwickelt wurden und weltweit höchste Ausgangsleistungen aufweisen. So wurden bereits Einzelemitter mit Ausgangsleistungen von > 3 W CW und Arrays > 230 W CW mit Konversionseffizienzen von bis zu 52% erfolgreich demonstriert. Als Standardprodukte sind viele Singlemode- bzw. Multimode-Emitter sowie Arrays erhältlich. Sie zeichnen sich durch höchste Zuverlässigkeit sowie durch überlegene Spektral- und Strahleigenschaften aus. Für OEMKunden sind kundenspezifische Gehäusebauformen und die Anfertigung von Wafern mit Wellenlängen im Bereich 808 nm bis 1064 nm möglich. VCSELs weisen folgende signifikanten Vorteile gegenüber Kantenemittern auf: 

Emissionsspektrum eines 4,7 x 4,7 mm VCSEL-Arrays mit einer Ausgangsleistung von 100 W

Fernfeld-Strahlprofil eines 4,7 x 4,7 mm VCSEL-Arrays mit einer Ausgangsleistung von 100 W

Ein zirkulares Strahlprofil, das externe Kollimationsoptiken nahezu überflüssig macht Eine 5-mal geringere Abhängigkeit der Emissionswellenlänge von der Temperatur – aufwändige Temperaturstabilisierungen insbesondere bei Pumpanwendungen sind nicht erforderlich Eine schmale Linienbreite von < 0,8 nm, die eine maximale Absorption im aktiven Pumpmedium erlaubt – kostspielige Volumen-Bragg-Gitter (VBGs) entfallen Die völlige Unempfindlichkeit gegenüber rückreflektierter Strahlung – für Pumpanwendungen oder Bearbeitung hoch reflektierender Materialien sind weder AR/HR-Beschichtungen noch teure Isolatoren erforderlich Eine extrem hohe Zuverlässigkeit mit FIT-Raten von 1-2 (1 FIT = ein Ausfall in 10 9 Betriebsstunden) – diese ist um den Faktor 500 geringer als bei Telcordia-qualifizierten Dioden, da VCSELs keinen COD-Defekten unterliegen Hohe Betriebstemperaturen von bis zu 80 °C, die einen Betrieb mit kleinerem Wärmetauscher erlauben Hohe Ausgangsleistungen und Leistungsdichten von bis zu 1200 W/cm² Der gegenüber Kantenemittern um den Faktor zwei geringere thermische Widerstand von 0,15 °k/W Die einfache Kaskadierbarkeit – VCSELs können zur Erhöhung der Ausgangsleistung leicht als 2D-Arrays angeordnet werden (kein Stapeln erforderlich), die eine effizientere Wärmeableitung und aufgrund des engen Emitterabstands höhere Pumpleistungsdichten erlauben.

Multimode-Hochleistungs-VCSEL-Arrays Die Multimode-Hochleistungs-VCSEL-Arrays stehen bei verschiedensten Ausgangsleistungen, Wellenlängen und Bauformen für den CW-, QCW- und Pulsbetrieb zur Verfügung. Sie werden für viele Anwendungen in den Bereichen Industrie, Medizin und Verteidigung eingesetzt.

70 Laser und Lichtquellen

Ne u!

Multimode-Hochleistungs-VCSEL-Arrays in verschiedenen Bauformen


Laserdioden

Singlemode-VCSEL-Emitter Die Singlemode-VCSEL-Emitter sind sowohl in monolithischer Bauweise als auch mit externer Kavität erhältlich. Sie weisen eine beugungsbegrenzte Strahlqualität, eine schmale Linienbreite von < 50 MHz, eine hohe Seitenmodenunterdrückung von > 40 dB sowie eine hohe Modulationsbandbreite von > 500 MHz auf. Typische Anwendungen sind das Seeden von MOPA-Anordnungen und Frequenzverdopplung.

Individuell adressierbare VCSEL-Arrays Individuell adressierbare VCSEL-Arrays stehen sowohl als Singlemode- als auch als Multimode-Arrays zur Verfügung und werden insbesondere für Druck- und Computer-to-PlateAnwendungen eingesetzt.

Singlemode-VCSEL-Emitter in verschiedenen Bauformen

Individuell adressierbare VCSEL-Arrays

Spezifikationen Modell

Zentralwellenlänge

Ausgangsleistung/ Pulsenergie

Chip-Abmessungen/ Faserkerndurchmesser

Bauform

Kühlung

Anwendungen

Hochleistungs-Multimode-VCSEL-Arrays

808 nm

CW-Arrays 976 nm

1064 nm 808 nm QCW-Arrays

976 nm 1064 nm

High-Brightness-Arrays mit geringer Divergenz

976 nm

808 nm Fasergekoppelte Module 976 nm 808 nm Fasergekoppelte High-Brightness-Arrays Gepulstes Hochenergie-Array

976 nm

6W

1,5 x 1,5 mm

15 W

2,6 x 2,6 mm

40 W

4,7 x 4,7 mm

70 W

4,7 x 4,7 mm

6W

1,5 x 1,5 mm

15 W

2,6 x 2,6 mm

40 W

4,7 x 4,7 mm

100 W

4,7 x 4,7 mm

Chip-on-Submount

40 W

4,7 x 4,7 mm

Chip-on-Submount

30 W

2,6 x 2,6 mm

Chip-on-Submount C-Mount

Nd-YAG-Pumpen Materialbearbeitung Medizin

Chip-on-Submount Chip-on-Submount C-Mount

Konduktion Yb-Pumpen Materialbearbeitung Medizin Medizin Nd-YAG-Pumpen IR-Beleuchtung

100 W

4,7 x 4,7 mm

60 W

1,44 x 1,94 mm

100 W

1,44 x 1,94 mm

40 W

4,7 x 4,7 mm

Medizin

60 W

Ø 4,7 mm

100 W

Ø 4,7 mm

6W

400 µm, NA 0,44

15 W

1 mm, NA 0,44

6W

400 µm, NA 0,44

15 W

1 mm, NA 0,44

70 W

1 mm, NA 0,44

50 W

400 µm, NA 0,44

Chip-on-Submount

Konduktion

IR-Beleuchtung

mikrokanalgekühltes Gehäuse

Wasser

Yb-Pumpen Materialbearbeitung Medizin

Modul

Konduktion

Nd:YAG-Pumpen Yb-Pumpen Materialbearbeitung Medizin

Modul

Wasser

Nd:YAG-Pumpen Yb-Pumpen Materialbearbeitung Medizin LIDAR

100 W

1 mm, NA 0,44

1064 nm

30 W

400 µm, NA 0,44

975 nm

10 mJ @ 30 ns

50 x 50 x 5 mm

Mount

Konduktion

Singlemode

Chip-on-Submount TO-Gehäuse

Konduktion

Singlemode-Emitter

Modul

Singlemode-VCSEL-Emitter Freistrahl-Emitter

975 nm

3 mW

1064 nm

2 mW

975 nm

450 mW/10 W gepulst

Pumpen von EDFAs Konduktion

Fasergekoppelte Module 1064 nm

Sensorik Nd:YAG-Simulation

LIDAR Nd:YAG-Simulation

300 mW

SM- oder PM-Faser

Modul

8 x 300 mW

1 x 8 Faserband je 62,5 µm, NA 0,22

Modul

Konduktion

Druck / CtP

Individuell adressierbare VCSEL-Arrays Fasergekoppeltes Array

808 nm

Singlemode-Array

975 nm

64 x 3 mW

8 x 8 Singlemode-Emitter

Modul

Konduktion

Druck / CtP

Multimode-Array

975 nm

64 x 12 mW

8 x 8 Multimode-Emitter

Modul

Konduktion

Druck / CtP

 Produktspezialist   Dr. Christopher Keusch   +49 8153 405-24   c.keusch@laser2000.de

Vertriebsassistentin   Isabell Langfellner   +49 8153 405-26   i.langfellner@laser2000.de Laser und Lichtquellen 71


Laserdioden DBR-Laserdioden – stabiler geht’s nicht Laserdioden mit Bragg-Grating Unsere leistungsstarken und frequenzstabilisierten SingleMode-Laserdioden ermöglichen neue Anwendungen in Bereichen der industriellen Messtechnik, Spektroskopie und RGB-Lichtquellen. Die neue Linie von Laserdioden bei Laser 2000 zeigt insbesondere bei hohen Pulsraten eine exzellente spektrale Stabilität. Ein wesentliches Merkmal dieser Laserdioden ist ein äußerer monolithischer Bragg-Reflektor (DBR-Laser). Dieser ermöglicht einen einmodigen longitudinalen Laser-Betrieb bei sowohl hohen Leistungen als auch im gepulsten Betrieb. Die Laser-Emission ist dabei immer transversal einmodig, d.h. beugungsbegrenzt. Die Laserdioden werden im Wellenlängenbereich 760 nm bis 1100 nm angeboten. Lieferbar ab Lager sind insbesondere Dioden bei Wellenlängen 780, 850, 920, 976, 1064 und 1083 nm. Anwender können zwischen verschiedenen Ausführungsformen wählen, wie z. B. C-Mounts, TO-Gehäuse und fasergekoppelte Gehäuse wie MiniDil oder Butterfly.

a)

b)

c)

d)

a) Chip on Submount b) TO-8 c) Butterfly d) C-mount

Die DBR-Laser eignen sich aufgrund des großen modensprungfreien Durchstimmbereiches von mehreren nm perfekt für interferometrische als auch spektroskopische Anwendungen z. B. bei 780 nm für Rubidium-Untersuchungen, 785 nm (Raman-Spektroskopie) und 852 nm (für Terahertz-Erzeugung, Cäsium). Die Ausgangsleistung beträgt bei diesen Wellenlängen typischerweise 150 mW. Deutlich höhere Ausgangsleistungen – bis zu 500 mW – können im Bereich 920 nm - 1100 nm angeboten werden. Frequenzstabilisierte DBR-Laser mit diesen Ausgangsleistungen eignen sich als Seed-Laser für Faserlaser oder Festkörperlaser und auch als Fundamental-Laser für effiziente Frequenzverdopplung im blauen und grünen Spektralbereich für Anwendungen im Konsumerbereich (RGB-Pico-Projektoren). Typische Applikationen: 

Spektroskopie

Atomuhren

Magnetometer

Schmalbandige Pumpen von Yb

DPSS Ersatz

Frequenzverdoppelung

Faserverstärker

Der Aufbau dieser DBR-Laserdioden ist auch optimiert für Kurzpulsanwendungen (Pulsdauer 50 ps bis 50 ns), d. h. der Laser zeigt ein stabiles Ein-Moden-Verhalten auch im gepulsten Betrieb. Hiermit werden neue Anwendungen in der zeitaufgelösten industriellen als auch spektroskopischen Messtechnik ermöglicht.

72 Laser und Lichtquellen

Typische Single Frequency Eigenschaft über einen weiten Leistungsbereich


Laserdioden

Auswahltabelle Leistung (mW) 040 080 100

Wellenlänge/Gehäusetyp 780 nm T8

CM

CS

 

 

 

852 nm BF

125

920 nm

976 nm

1064 nm

CM

CS

BF

T8

CM

CS

BF

T8

CM

CS

BF

T8

CM

CS

BF

T8

CM

CS

BF

  

  

  

  

  

  

  

  

  

        

        

        

     

    

    

    

  

200 300 400 500 600

 Verfügbarkeit

T8=TO-8 CM=‘C‘ Mount CS=Chip on Submount BF=14 pin Butterfly

Bestellinformation: PHO-DBR-xxx-yyy-zz xxx oder xxxx Wellenlänge in nm yyy optische Leistung in mW zz Gehäusetyp

CW Charakteristik bei TC = 25 °C Parameter

CW Charakteristik bei TC = 25 °C

Symbol

Einheit

Min.

Typ

Max.

Zentrale Wellenlänge @ 150 mA

λc

nm

778

780

782

Opt. Ausgangsleistung @ 150 mA

Po

mW

Strahldivergenz @ FWHM

siehe Auswahltabelle

∆v

MHz

-

θ X θ⊥

º

-

Linienbreite @ 150 mA

1083 nm

T8

3

10

6 X 32 8 X 34

Symbol

Einheit

Min.

Typ

Max.

Zentrale Wellenlänge @ 150 mA

λc

nm

974

976

978

Opt. Ausgangsleistung @ 150 mA

Po

mW

∆v

MHz

-

θ X θ⊥

º

-

Linienbreite @ 150 mA Strahldivergenz @ FWHM

siehe Auswahltabelle 8

SMSR

dB

-30

-

SMSR

dB

-30

-

TSTG

°C

0

80

Lagertemperatur

TSTG

°C

0

80

Betriebstemperatur

TOP

°C

5,0

70

Betriebstemperatur

TOP

°C

5,0

70

Symbol

Einheit

Min.

Typ

Max.

Zentrale Wellenlänge @ 100 mA

λc

nm

850

852

854

Opt. Ausgangsleistung @ 200 mA

Po

mW

CW Charakteristik bei TC = 25 °C Parameter

Strahldivergenz @ FWHM

siehe Auswahltabelle

∆v

MHz

-

º

-

-

10

6 X 32 8 X 34 -

Parameter

Symbol

Einheit

Min.

Typ

Max.

Zentrale Wellenlänge @ 350 mA

λc

nm

1062

1064

1066

Opt. Ausgangsleistung @ 500 mA

Po

mW

siehe Auswahltabelle

∆v

MHz

-

θ X θ⊥

º

-

Linienbreite @ 350 mA Strahldivergenz @ FWHM

8

SMSR

dB

-30

-

SMSR

dB

-30

-

TSTG

°C

0

80

Lagertemperatur

TSTG

°C

0

80

Betriebstemperatur

TOP

°C

5,0

70

Betriebstemperatur

TOP

°C

5,0

70

Symbol

Einheit

Min.

Typ

Max.

Zentrale Wellenlänge @ 150 mA

λc

nm

918

920

922

Opt. Ausgangsleistung @ 150 mA

Po

mW

CW Charakteristik bei TC = 25 °C Parameter

Linienbreite @ 150 mA Strahldivergenz @ FWHM

Seitenmodenunterdrückung

-

CW Charakteristik bei TC = 25 °C

siehe Auswahltabelle

∆v

MHz

-

θ X θ⊥

º

-

8

10

6 X 32 8 X 34 -

Parameter

Symbol

Einheit

Min.

Typ

Max.

Zentrale Wellenlänge @ 250 mA

λc

nm

1081

1083

1085

Opt. Ausgangsleistung @ 250 mA

Po

mW

siehe Auswahltabelle

Linienbreite @ 250 mA Strahldivergenz @ FWHM

∆v

MHz

-

θ X θ⊥

º

-

8

SMSR

dB

-30

-

SMSR

dB

-30

-

TSTG

°C

0

80

Lagertemperatur

TSTG

°C

0

80

Betriebstemperatur

TOP

°C

5,0

70

Betriebstemperatur

TOP

°C

5,0

70

Seitenmodenunterdrückung

10

6 X 32 8 X 34

Lagertemperatur

Seitenmodenunterdrückung

10

6 X 32 8 X 34

Lagertemperatur

Seitenmodenunterdrückung

-

CW Charakteristik bei TC = 25 °C

θ X θ⊥

Linienbreite @ 100 mA

Seitenmodenunterdrückung

10

6 X 32 8 X 34

Lagertemperatur

Seitenmodenunterdrückung

-

Parameter

-

 Produktspezialist   Alfred Schnirpel   +49 8153 405-53   a.schnirpel@laser2000.de Vertriebsassistentin   Isabell Langfellner   +49 8153 405-26   i.langfellner@laser2000.de Laser und Lichtquellen 73


Laserdioden Laserdioden-Ansteuerungen ILX Lightwave bietet eine breite Palette von Laserdiodentreibern, Temperatursteuerungen und Vielkanal-Controllern zur Ansteuerung von Laserdioden an. Die große Vielfalt an verfügbaren Ansteuerungen bzw. Modulen erlaubt sowohl einkanalige Ansteuerungen für F&E- oder Laboranwendungen als auch den Aufbau komplexer mehrkanaliger Testsysteme für Produktionstests oder Eingangsprüfungen. Diese Laserdiodenansteuerungen sind weltweit bekannt für ihre Zuverlässigkeit, Präzision und Benutzerfreundlichkeit. Sie verfügen über die weitaus umfangreichsten Schutzmechanismen zum sicheren Betrieb hochwertiger Laserdioden. Ihre exzellenten

Spezifikationen bzgl. Auflösung, Lang- und Kurzzeitstabilität, Rauscharmut sowie Modulationsbandbreite setzen neue Maßstäbe. Viele Geräte sind standardmäßig mit einer GPIBSchnittstelle zum Anschluss an Bussysteme ausgestattet. Hierfür sind kostenlose LabView® -Treiber erhältlich. Zum Aufbau von Laboranwendungen und kompletten Laserdioden-Testeinrichtungen stellt ILX Lightwave die größte Auswahl von Laserdiodenhalterungen zur Verfügung. Verschiedenste Modelle für nahezu alle kommerziell erhältlichen Industrie- und Telekom-Gehäuseformen sind lieferbar.

Präzisions-Pulsstromquellen Die neuen gepulsten Präzisions-Pulsstromquellen LDP-3811 und LDP-3840B sind mikroprozessorgesteuerte Treiber für die gepulste Prüfung und Charakterisierung von Laserdioden. Sie stellen je nach Modell Pulsspitzenströme von bis zu 3 A bei einstellbaren Pulslängen von 100 ns zu 10 ms zur Verfügung. Besondere Aufmerksamkeit bei der Entwicklung wurde der Erzeugung von sauberen, rauscharmen Strompulsen mit kurzen Anstiegszeiten gewidmet und gleichzeitig das Überschwingen auf weniger als 5% unterdrückt.

Präzisions-Pulsstromquelle LDP-3811

Zur einfachen Systemintegration weisen die Pulsstromquellen BNC-Buchsen für Eingangs- und Ausgangs-Triggersignale auf, um sie und andere Geräte auch ohne Schnittstelle ansteuern zu können. Kennzeichen: 

Saubere Strompulse bis 3 A

Kurze Anstiegszeiten bis ≤ 25 ns

Eingebauter Laserdiodenschutz

Einstellbare Pulsamplitude und Pulsbreite

Frequenzen bis zu 1 MHz

Minimales Überschwingen (< 5%)

Triggerein- und -ausgänge

GPIB/IEEE-488 Schnittstelle

Präzisions-Pulsstromquelle LDP-3840B

Spezifikationen Präzisions-Pulsstromquellen LDP-3811

LDP-3840B

gepulst

200/500 mA

3000 mA

CW

200/500 mA

-

Max. Ausgangsspannung

≥ 25 V

≥ 10 V

Überschwingen

< ±5%

< ±5%

Rauschen und Welligkeit (rms)

< 200 µA

500 µA

100 ns - ≥ 1 ms

100 ns - 10 ms

Modell Max. Ausgangsstrom

Pulsbreite Anstiegs-/Abfallzeit

≤ 25 ns

≤ 50 ns

Polarität

positiv

positiv oder negativ

intern

1 µs bis ≥ 1000 µs

1 µs bis 100 ms

extern

-

1 µs bis Einzelpuls

Pulsrepetitionsintervall Schnittstelle

74 Laser und Lichtquellen

GPIB/IEEE-488

 Produktspezialisten   Dr. Christopher Keusch   +49 8153 405-24   c.keusch@laser2000.de   Dr. Stefan Kremser   +49 8153 405-16   s.kremser@laser2000.de Vertriebsassistentin   Isabell Langfellner   +49 8153 405-26   i.langfellner@laser2000.de


Laserdioden

Präzisionstreiber Die Präzisionstreiber der Serien LDX-3412, LDX-3500 und LDX3200 bieten hohe Stabilität und Rauscharmut sowie große Modulationsbandbreiten bei maximalen Ausgangsströmen von 50 mA bis 6 A. Die Stromquelle LDX-3232 ist weltweit der einzige Treiber, der speziell für die Ansteuerung von Quantenkaskadenlaser und Laserdioden bzw. LEDs mit hoher Versorgungsspannung bis 15 V bei maximalen Ausgangsströmen bis 4 A entwickelt wurde.

Präzisionstreiber LDX-3412

Präzisionstreiber LDX-3412 Kennzeichen: 

Low-Cost Treiber bis 200 mA

Hohe Stabilität und geringes Rauschen

Betriebsarten Konstantstrom und Konstantleistung

Präzisionstreiber der Serie LDX-3500

Präzisionstreiber der Serie LDX-3500 Kennzeichen: 

Mikroprozessor-gesteuerte Low-Cost Treiber

Hochstabiler und rauscharmer Stromausgang

Drei Modelle mit zweifachen, jeweils umschaltbaren Strombereichen bis 6 A

Betriebsarten Konstantstrom und Konstantleistung

Analoger Modulationseingang bis 500 kHz

Präzisionstreiber der Serie LDX-3200

Präzisionstreiber der Serie LDX-3200

 Produktspezialisten   Dr. Christopher Keusch   +49 8153 405-24   c.keusch@laser2000.de

Kennzeichen:  

Drei Modelle mit Ausgangsströmen von 50 mA bis 4 A Treiber LDX-3232 mit Ausgangsspannung bis 15 V - ideal für Quantenkaskadenlaser

Hohe Stabilität und Rauscharmut

Betriebsarten Konstantstrom und Konstantleistung

  Dr. Stefan Kremser   +49 8153 405-16   s.kremser@laser2000.de

Höchster Laserdiodenschutz einschließlich einstellbarer Versorgungsspannung

Laserstrommodulation über 1 MHz

Präzisions-Vierdrahtspannungsmessung

Übertemperatur-Eingang für sofortige Stromabschaltung

Schnittstelle GPIB/IEEE-488

Vertriebsassistentin   Isabell Langfellner   +49 8153 405-26   i.langfellner@laser2000.de

Spezifikationen Präzisionstreiber Serie Modell

-

LDX-3500

LDX-3200

LDX-3412

LDX-3525

LDX-3545

LDX-3565

Einheit

LDX-3210

LDX-3220

LDX-3232

Max. Ausgangsstrom

200

200 / 500

1000 / 3000

3000 / 6000

50 / 100

200 / 500

2000 / 4000

Rauschen und Welligkeit (rms)

<2

<2/<2

<8/<8

< 15 / < 30

< 1,5 / < 1,5

<2/<2

< 20 / < 20

µA

Kurzzeitstabilität (1 h)

< 50

< 20

ppm

< 20

< 10

mA

Max. Ausgangsspannung

6

7

6,5

5

10

15

V

Modulationsbandbreite (3 dB)

-

bis 500

bis 200

bis 100

bis 1000

bis 250

kHz

Steuerung

-

Mikroprozessor

Laserdiodenschutz

Schnittstelle

-

Slow-Start-Schaltung unabhängige Strombegrenzung doppelt abgeschirmter Transformator Transientenunterdrückung

-

-

Präzisions-4-Draht-Spannungsmessung einstellbare Ausgangspannung

-

GPIB

-

Laser und Lichtquellen 75


Laserdioden e u! Hochleistungstreiber N Die neuen Präzisions-Hochleistungslaserdioden-Controller der Serie LDX-36000 wurden für das Ansteuern und Testen von Laserdiodenbarren und Hochleistungs-Einzelemittern entwickelt. Insgesamt 13 verschiedene Modelle stellen Ausgangströme zwischen 10 A bis 125 A CW bzw. 220 A QCW mit einer maximalen Ausgangsspannung von 12 V bis 70 V zur Verfügung. Jeder Treiber verfügt über eine hohe Einstellgenauigkeit, höchste Rauscharmut, Vier-Draht-Spannungsmessung sowie Monitorphotodiodenmessung im CW-, QCW- und Hartpulsmodus. Das automatisierte Testen und Charakterisieren von Laserdioden wird durch einen Onboard-Datenspeicher und eine IEEE488/GPI-Schnittstelle unterstützt. Umfangreiche Laserdiodenschutzmaßnahmen wie einstellbare Spannungs- und Stromgrenzen, Kurzschluss-Relais, Slow-Start-Einschaltkreise und hoher Transientenschutz gewährleisten den sicheren Betrieb der Laserdioden. Ein Thermistor-Eingang für die Diodentemperaturmessung sorgt in Verbindung mit einer programmierbaren Temperaturobergrenze für eine zuverlässige Abschaltung der Laserdiode bei Übertemperatur. Das intuitive Front-Panel der Serie LDX-36000 wurde im Hinblick auf eine schnelle und einfache Bedienung ohne komplizierte Untermenüs entwickelt. Zwei Displays erlauben die simultane Anzeige von wahlweise Laserdiodenstrom, -spannung und -leistung sowie der Diodentemperatur. Alle Betriebsparameter einschließlich Pulsbreite und Tastverhältnis sowie deren Limits können schnell und einfach am Front-Panel eingestellt werden.

Hochleistungstreiber der Serie LDX-36000

Kennzeichen: 

Maximale Ausgangsströme bis zu 220 A QCW und 125 A CW

Maximale Ausgangsspannungen bis zu 70 V

Bewährter Hochleistungs-Laserdiodenschutz

Präzise Stromsteuerung mit 10 mA Sollwert-Auflösung Hartpulstauglichkeit mit Pulsbreiten bis 2 Sekunden und 90% DC

Messung von Vorwärtsspannung (Peak und CW) sowie Photodiodenstrom

TTL-Triggerein- und -ausgang mit einstellbarem Delay

Temperaturmessung mit Thermistoreingang

Onboard-Datenspeicher für schnelle LIV-Analyse

Schnittstelle GPIB/IEEE-488

Spezifikationen Hochleistungstreiber der Serie LDX-36000 3601012

Modell Max. Ausgangsstrom

3602512

3605012

3608512

3612512

3601035

3612524

3601070

3601870

3604070

Einheit

10

25

50

85

125

10

18

40

70

125

10

18

40

A

20

50

100

170

220

20

40

80

160

220

20

40

80

A

Hartpuls

10

25

50

85

125

10

18

40

70

125

10

18

40

A

120

300

600

1020

1600

350

630

1200

2100

3000

700

1400

2800

W

35

30

30

24

70

70

70

12

35

± 100

Stabilität Rauschen und Welligkeit (rms)

<5

< 10

< 20

< 40

< 60

< 10

< 10

QCW

0,04-10

Hartpuls

1-2000

< 10

< 40

< 60

< 10

< 10

< 10

Hz

0,5-20

0,5-10

0,5-20

Hartpuls

20-90

10-90

20-90

QCW

< 10

< 10

< 20

Steuerung

Laserdiodenschutz

Schnittstelle

 Produktspezialisten   Dr. Christopher Keusch   +49 8153 405-24   c.keusch@laser2000.de 76 Laser und Lichtquellen

< 25

< 20

< 10

< 10

mA ms

QCW

Hartpuls

V ppm

0,1-1000

Pulsfrequenz

Anstiegs- und Abfallzeit

3607030

CW

Max. Ausgangsspannung

Tastverhältnis

3604030

QCW

Max. Ausgangsleistung

Pulsbreite

3601835

< 10

< 15

200

< 20

% < 20

< 20

< 20

µs

Mikroprozessor

-

Slow-Start-Schaltung unabhängige Strombegrenzung doppelt abgeschirmter Transformator Transientenunterdrückung Präzisions-4-Draht-Spannungsmessung einstellbare Ausgangspannung

-

GPIB/IEEE-488

-

  Dr. Stefan Kremser   +49 8153 405-16   s.kremser@laser2000.de

Vertriebsassistentin   Isabell Langfellner   +49 8153 405-26   i.langfellner@laser2000.de


Temperatursteuerungen Die Temperatursteuerungen LDT-5412 und LDT-5525 geben elektrische Ausgangsleistungen von 4 W bis 24 W für die exakte Stabilisierung von Laserdioden und faseroptischen Komponenten mit hoher Genauigkeit und Stabilität ab.

Temperatursteuerung LDT-5412

Temperatursteuerung LDT-5412

Kennzeichen: 

Hochstabile Temperaturregelung mit einer Genauigkeit von 0,01 °C

Ausgangsleistung von 4 W

Einfache Bedienung

Wählbarer Thermistorstrom

Temperatursteuerung LDT-5525

Temperatursteuerung LDT-5525

Kennzeichen: 

Hochgenaue und hochstabile Temperaturregelung

Typische Drift weniger als ±0,004 °C

Weiter Temperaturbereich von -99 °C bis +199 °C

Rauscharmer, bipolarer Ausgang mit 24 W Leistung

Betriebsfähig mit den meisten Thermistoren und IC-Temperatursensoren

Temperatursteuerungen der Serie LDT-5900 Die neueste Generation von Präzisions-Temperatursteuerungen der Serie LDT-5900 vereint eine frei programmierbare PID-Regelung mit einem digitalen PWM-Ausgangsstrom. Sie gewährleistet damit eine sehr schnelle, effiziente und höchst präzise Erreichung der gewünschten Temperatur bei maximalen Ausgangsleistungen von 60 W bzw. 120 W. Kennzeichen:  

 

Temperatursteuerungen der Serie LDT-5900

Spezifikationen Temperatursteuerungen Modell

Hohe Ausgangsleistungen von bis zu 120 W (LDT-5980)

LDT-5412

LDT-5525

LDT-5948

LDT-5980

Einheit

Ausgangsleistung

4

24

60

120

W

Präzise Einstellungsauflösung von ±0,001 °C bei einer Langzeitstabilität von 0,005 °C

Ausgangsstrom

2

4

5

10

A

Ausgangspannung

2

6

12

Schnelle, frei programmierbare PID-Regelung

Temperaturstabilität

-

< ±0,01

< ±0,005

< ±0,005

°C

Temperatursteuerbereich

-

-99,9 bis +99,99

-50 bis +250

-50 bis +250

°C

Vierdraht-Spannungsmessung und Temperatursensorauslesung

Autotune-Modus für unabhängige Systemabstimmung

Frei einstellbare Heiz- und Kühlstrombegrenzungen

Schnittstelle GPIB/IEEE-488

Temperatursensoren

TEC-Messanzeige

Thermistoren Widerstand, Strom

 Produktspezialisten   Dr. Christopher Keusch   +49 8153 405-24   c.keusch@laser2000.de

Thermistoren, IC-Sensoren, RTDSensoren, AC-Widerstand Temperatur Widerstand Strom

Hybrid P-I

Regelkreis

V

-

Temperatur Strom Spannung AC-Widerstand DC-Widerstand

-

einstellbare, digitale PID-Regelung

-

Auto-Tune PID Optimierung

-

-

ja

-

4-Draht-Spannungsmessung

-

-

ja

-

Schnittstellen

-

-

GPIB/IEEE-488 und RS-232

-

  Dr. Stefan Kremser   +49 8153 405-16   s.kremser@laser2000.de

Vertriebsassistentin   Isabell Langfellner   +49 8153 405-26   i.langfellner@laser2000.de Laser und Lichtquellen 77


Laserdioden

Kombinierte Ansteuerungen

Ne u!

Die Laserdioden-Ansteuerungen der neuen Serie LDC-3700C sind eine Familie mikroprozessorgesteuerter HochleistungsController. Sie verfügen über eine hochstabile, rauscharme Laserdioden-Stromquelle mit integrierter Temperatursteuerung und wurden speziell für die Versorgung von Laserdioden mit internem oder externem Peltierkühler entwickelt. Diese Controller sind weltweit für ihre Zuverlässigkeit, Präzision und Benutzerfreundlichkeit bekannt. Insgesamt drei Modelle decken weite Bereiche für Laserdiodentest- und Ansteueranwendungen ab. Die Ansteuerungen LDC-3714C und LDC-3724C mit zweifachen, umschaltbaren Strombereichen von 50/100 mA bzw. 200/500 mA eignen sich insbesondere zur Präzisionssteuerung von Laserdioden mit kleiner und mittlerer Leistung. Für Laserdioden mit höherer Leistung steht die Ansteuerung LDC-3744C mit umschaltbaren Strombereichen 2/4 A zur Verfügung. Alle drei Modelle sind mit einer 32 W-TEC-Ausgang ausgestattet. Unabhängige Netzteile für Laserstrom und Peltierstrom gewährleisten eine saubere, isolierte Versorgung für optimalen Laserdiodenschutz und höchste Stabilität. Alle von ILX Lightwave erprobten Schutzmechanismen für Laserdioden einschließlich Softstart, einstellbare Laserdiodenstrom- und Spannungsbegrenzung, unmittelbarer Kontaktschutz und Kurzschluss-Relais für den Laserdiodenausgang sind integriert.

 

Spezifikationen Modell Max. Ausgangsstrom Rauschen und Welligkeit

LDC3714C

LDC3724C

LDC3744C

50/100

200/50

2000/4000

A

< 1,5/< 1,5

< 2/< 2

< 10/< 10

µA

< 20

Kurzzeitstabilität Modulationsbandbreite (3 dB)

ppm

10

Max. Ausgangsspannung bis 1000

Einheit

V bis 250

kHz

Slow-Start-Schaltung unabhängige Strombegrenzung doppelt abgeschirmter Transformator Transientenunterdrückung Präzisions-4-DrahtSpannungsmessung einstellbare Ausgangspannung

-

TEC-Ausgangsleistung

32

W

TEC-Ausgangsstrom

4

A

Laserdiodenstromquelle mit integrierter 32 W-Temperatursteuereinheit

TEC-Ausgangsspannung

8

V

< ±0,01

°C

Drei Modelle mit Laserdiodenansteuerungsströmen von bis zu 4 A

Temperaturregelbereich

-99,9 bis 100,0

°C

Hochstabile, rauscharme Laserstromquelle für die Betriebsarten Konstantstrom und Konstantleistung

Temperatursensoren

Thermistoren IC-Sensoren RTD-Sensoren AC-Widerstand

-

Temperatur Widerstand Strom

-

ja

-

GPIB/IEEE-488 und USB

-

Kennzeichen: 

Kombinierte Ansteuerung der Serie LDC-3700C

Analoge Modulation bis 1 MHz Vierdraht-Spannungsmessung und einstellbare Spannungsbegrenzung Temperatursteuereinheit kompatibel mit Thermistoren sowie IC- und RTD-Temperatursensoren

Temperaturstabilität von ±0,004 °C

Peltier-Spannungsmessung

Schnittstellen GPIB/IEEE-488 und USB

Laserdiodenschutz

Temperaturstabilität

TEC-Messwert-Anzeige TEC-Spannungsmessung Schnittstelle

 Produktspezialisten   Dr. Christopher Keusch   +49 8153 405-24   c.keusch@laser2000.de   Dr. Stefan Kremser   +49 8153 405-16   s.kremser@laser2000.de Vertriebsassistentin   Isabell Langfellner   +49 8153 405-26   i.langfellner@laser2000.de 78 Laser und Lichtquellen


Laserdioden

Modulare Vielkanal-Ansteuerungen 4-Kanal-Ansteuerung LDC-3900 Die modulare 4-Kanal-Ansteuerung LDC-3900 besitzt vier Kanäle mit bis zu acht isolierten Ausgängen für die parallele Ansteuerung mehrerer Laserdioden. Verschiedene Laserdiodenstrom-Module mit maximalen Ausgangsströmen bis 8 A, Temperatursteuer-Module bis 32 W sowie KombinationsModule mit integrierter Peltier-Versorgung können eingesetzt werden.

4-Kanal-Ansteuerung LDC-3900

Kennzeichen: 

4 unabhängige Kanäle mit 8 isolierten Ausgängen

Laserdioden-Strommodule von 200 mA bis 8 A

 

Laserdioden-Ansteuermodule von 200 mA bis 2 A mit integrierten 12 W TE-Controller

16-Kanal-Ansteuerungen LDC-3916 und LDC-3926

32 W TE-Module mit Spannungsmessung TE-Module für Thermistor sowie IC- und RTD-Temperatursensoren

Kennzeichen:

Schnittstelle GPIB/IEEE-488

8-Kanal-/16-Kanal-Ansteuerungen LDC-3908, LDC-3916 und LDC-3926 Die modularen 8-Kanal- und 16-Kanal-Ansteuerungen LDC3908 und LDC-3916 ermöglichen die parallele Präzisionsversorgung von Laserdioden kleiner und mittlerer Leistungen auf bis zu 8 bzw. 16 isolierten Kanälen. Hierfür steht eine große Auswahl von Laserdiodenstrom-Modulen bis 3 A, Temperatursteuer-Modulen bis 24 W, Dual-Modulen bis 1 A bzw. 9 W sowie Kombinations-Modulen 1,5 A / 9 W zur Verfügung. Demgegenüber ist die 16-Kanal-Ansteuerung LDC-3926 für bis zu 16 Hochleistungs-Laserdioden ausgelegt. Die Laserdiodenstrom-Module geben Ströme bis 6 A ab und sind zu Ausgangsströmen bis 12 A kombinierbar, um der hohen Stromaufnahme neuester Pumpdioden Rechnung zu tragen. Die TEC-Module leisten bis 48 W. Darüber hinaus ist der Controller LDC-3926 zu allen Modulen der Serie LDC-3916 kompatibel.

8 bzw. 16 unabhängige, vollkommen isolierte Kanäle für Laserdioden- und Peltier-Steuerung Laserdiodenstrom-Module bis 3 A (für alle Controller) bzw. bis 6 A (kombinierbar zu 12 A für Pumpdioden - nur für LDC-3926) Temperatursteuer-Module bis 24 W (für alle Controller) bzw. bis 48 W A (nur für LDC-3926) Kombinationsmodule bis 1,5 A Laserdiodenstrom und bis 9 W Peltier-Leistung Dual-Module bis 1 A Laserdiodenstrom bzw. bis 9 W Peltier-Leistung je Ausgang Rauscharme, hochstabile Laserdiodenansteuerung für Konstantstrom- und Konstantleistungsbetrieb Direkte Modulation der einzelnen Laserdioden-Strommodule bis zu 1,2 MHz

Vierdraht-Laserdiodenspannungsmessung

Hochstabile Temperatursteuerung

Peltier-Spannungsmessung

Schnittstellen GPIB/IEE-488 und RS-232

Spezifikationen Vielkanalansteuerungen LDC3900

LDC3908

Kanalanzahl

bis 4

bis 8

Max. Ausgangsstrom1

0,2-8

Modell

LDC3926

Einheit

bis 16 0,5-3

Max. Ausgangsspannung1

5-6

TEC-Ausgangsleistung1

8-32

9-24

TEC-Ausgangsstrom1

2-4

1,5-3

TEC-Ausgangsspannung1

4-8 GPIB

A

9-48

W

1,5-6

A

4,5-8

V

6-8 GPIB/IEEE-488 und RS-232

Je nach Modul 2 Durch Parallelschaltung von zwei Laserdiodenstrom-Modulen (je 6 A) 1

-

0,5-6/12 2

ja

TEC-Spannungsmessung Schnittstellen

LDC3916

V

 Produktspezialisten   Dr. Christopher Keusch   +49 8153 405-24   c.keusch@laser2000.de

-

  Dr. Stefan Kremser   +49 8153 405-16   s.kremser@laser2000.de Vertriebsassistentin   Isabell Langfellner   +49 8153 405-26   i.langfellner@laser2000.de Laser und Lichtquellen 79


Laserdioden Laserdiodenhalterungen Laserdiodenhalterung LDM-4409 für C-Mounts Kennzeichen: 

Einzigartiger Befestigungsmechanismus für schnelle, einfache Anbringung und Demontage von C-Mount-Laserdioden Integrierter Peltierkühler für thermische Verlustleistungen von bis zu 25 W Geringe thermische Impedanz für genaue und reproduzierbare Vermessung von C-Mounts

Ungehinderter Zugang zur Frontseite des Prüflings

Einstellbare optische Strahlhöhe

a)

c)

b)

Laserdiodenhalterungen LDM-4405 und LDM-4407 für TO-Gehäuse Kennzeichen: 

 

Für Aufnahme aller 5,6 mm-, 9 mm- und geflanschten Laserdiodengehäuse Einfach konfigurierbar für 3-Pin und 4-Pin Gehäuse Leichter Austausch der Laserdioden mit hoher Positionierungsgenauigkeit von 200 µm Durch standardisierte Aufstandfläche leicht in optische Aufbauten integrierbar

Gehäusetemperaturregelung

Anschluss für Stickstoffspülung

Laserdiodenhalterung LDM-4412 mit Kollimation für TO-Gehäuse Kennzeichen: 

Auswechselbare Montageplatten für verschiedene Laserdiodengehäusebauformen Ungehinderter Zugang zur Frontseite des Laserdiodengehäuses

d) g) a) Laserdiodenhalterung LDM-4409 b) S  chnelltest-Laserdiodenhalterung LDM-4990 c) Laserdiodenhalterung LDM-4412 d) L  aserdiodenhalterung LDM-4405

Kennzeichen:

Standardlaserstrahlhöhe von 4 Zoll

In X- und Y-Richtung justierbarer Laserstrahl

Integrierte Peltierkühlung

Optional wassergekühlte Rückplatte für erhöhte Wärmeableitung

Kollimationslinsen-Systeme von 500 nm bis 1550 nm

Anschluss für Stickstoffspülung

Schnelltest-Laserdiodenhalterung LDM-4990 für TO-Gehäuse Kennzeichen:  

 

 

e) Laserdiodenbarrenhalterung LDM-4415 f) Laserdiodenhalterung LDM-4407 g) Laserdiodenhalterung LDM-4442

Laserdiodenhalterung LDM-4442 für TO3- und HHLGehäuse

f)

e)

Leichte Montage von TO3-, HHL- und anderen Hochleistungs-Laserdiodengehäusen Ungehinderter Zugang zur Frontseite der Laserdiode Für Aufbauten auf optischen Tischen mit einer Standardlaserstrahlhöhe von 4 Zoll Anschluss für zusätzliche Wasserkühlung zur optimalen Wärmeabfuhr Einfacher Anschluss für Laserdiodentreiber und Temperatursteuerungen von ILX Lightwave

Laserdiodenbarrenhalterung LDM-4415 für CS-Gehäuse

Für TO-Gehäuse 9 mm, 5,6 mm und 5,4 mm

Kennzeichen:

Integrierter Peltierkühler mit Temperaturbereich von -20 °C bis +85 °C

Für CS- und andere konduktionsgekühlte Laserdiodenbarren

Wärmebelastung bis zu 100 W

Integrierte Peltierkühlung mit Kühlwasser-Anschluss

Temperaturregelbereich von 20 °C bis 85 °C bei 100 W

Temperaturregelbereich von 10 °C bis 85 °C bei 75 W

Ungehinderter Zugang zur Frontseite der Laserdiode

Anschluss für Stickstoffspülung Schnelles Einsetzen und Entfernen der Laserdioden ohne Spezialwerkzeug möglich Konfigurierbares Pin-Out Optionale Halterung für Leistungs-/Wellenlängenmessköpfe der Serie OMH von ILX Lightwave Kompatibel mit allen Laserdiodentreibern und Temperatursteuerungen von ILX Lightwave

80 Laser und Lichtquellen

Kompatibel mit den Hochleistungs-Laserdiodentreibern der Serie LDX-36000


Laserdioden

Laserdiodenhalterungen der Serie LDM-4980 für Butterfly-, DIL- und TO-Gehäuse Kennzeichen: 

Leichtes Einsetzen und Entfernen der jeweiligen Gehäuse

Konfigurierbares Laserdioden Pin-Out

h)

Standard-Sub-D-Stecker für Laserdiodenstrom und Peltierstrom

i)

Versionen: 

LDM-4982M für miniDIL-Gehäuse

LDM-4982 für DIL-Gehäuse

LDM-4983 für 13-Pin und 7-Pin Butterfly-Gehäuse

LDM-4984 für 14-Pin Butterfly-Gehäuse

LDM-4984RF für 14-Pin Butterfly-Gehäuse; mit HF-Eingang für Modulationsbandbreiten > 2,5 GHz

LDM-4986 für 3-Pin bzw. 4-Pin TO- oder Flanschgehäuse

LDM-4989 für 26-Pin und 20-Pin Butterfly-Gehäuse

e u! Wassergekühlte Laserdiodenhalterungen der N Serie LDM-49800 für Hochleistungs-Laserdioden Versionen: 

LDM-49840 für 4-, 8- und 14-Pin Hochleistungs-ButterflyGehäuse LDM-49860 für 2-Pin Hochleistungs-Module

Optionen und Zubehör: 

j)

Bias-T-Modulation für Modulationsbandbreiten bis 0,8 GHz (LDM-4982 und LDM-4984)

k) h) Laserdiodenhalterungen der Serie LDM-4980 i) Laserdiodenhalterung der Serie LDM-49800 j) 1  6-Kanal-Laserdiodenhalterung LDM-4616 k) Laserdiodenhalterungsmodule der Serie LDM-4604

Laserdiodenhalterungsmodule der Serie LDM-4604 Kennzeichen: 

Für Butterfly-, DIL- und miniDIL-Gehäuse

Passend zur 16-Kanal-Halterung LDM-4616

Vier Null-Kraft-Sockel je Modul

Konfigurierbare Pin-Outs

Festverdrahtete DFB Pin-Out-Version erhältlich

Integrierter Peltierkühler TE-550

Faserspule LFS-498

Unterstützt die Ansteuerung integrierter Peltierkühler

Faserspule für überschüssige Faserlänge

16-Kanal-Laserdiodenhalterung LDM-4616 für Butterfly- oder DIL-Gehäuse Kennzeichen:  

Rollengelagerter 19‘‘-Einschub für einfachen Zugang Für die Montage von bis zu 16 Laserdioden im Butterflyoder DIL-Gehäuse

Vier Null-Kraft-Sockel je Modul

Konfigurierbare Pin-Outs

Festverdrahtete DFB Pin-Out-Version erhältlich

Unterstützt die Ansteuerung integrierter Peltierkühler

Faserspule für überschüssige Faserlängen

16 Faseranschlüsse an der Frontseite

Bequeme Kabelanschlüsse für 16-Kanal-Ansteuerung LDC-3916

 Produktspezialisten   Dr. Christopher Keusch   +49 8153 405-24   c.keusch@laser2000.de   Dr. Stefan Kremser   +49 8153 405-16   s.kremser@laser2000.de Vertriebsassistentin   Isabell Langfellner   +49 8153 405-26   i.langfellner@laser2000.de Laser und Lichtquellen 81


Laserdioden Laserdioden-Testsysteme ILX Lightwave bietet Zuverlässigkeitstest- und Burn-In-Systeme für Laserdioden und LEDs sowie Funktionsprüfsysteme für die Präzisionscharakterisierung der LIV-Parameter von Laserdioden an. Diese Systeme basieren auf der erprobten Technologie der Laserdiodentreiber, Temperatursteuerungen und optischen Messsysteme. Sie bieten dem Anwender die bei F&E-Anwendungen, Produktion und Qualitätssicherung erforderliche Präzision und Zuverlässigkeit.

Laserdiodenparameter-Analysatoren Laserdiodenparameter-Analysatoren dienen zur schnellen Charakterisierung von Laserdioden im Bereich der Ein- und Ausgangsinspektion, für Produktionstests, F&E-Anwendungen und vieles mehr.

Laserdiodenparameter-Analysator der Serie LPA-9080 Windows ® -Benutzeroberfläche der AuswerteSoftware SPA-9000

Kennzeichen: 

Aufnahme der Laserdiodenkennlinien in 16-Bit Auflösung

Max. Ausgangströme bis 200/500 mA bzw. 2/4 A

32 W Temperatur-Controller

Integrierte Leistungs- und Wellenlängenmessung

Bis zu 5000 Datenpunkte in wenigen Sekunden

Große Auswahl an Detektoren für Wellenlängen von 350 nm bis 1650 nm Komfortable Steuer- und Auswertesoftware für Windows ® 2000/XP erhältlich

Prinzipieller Aufbau Die Laserdiodenparameter-Analysatoren der Serie LPA-9080 bestehen aus der einzigartigen Kombination eines hochwertigen, rauscharmen Laserdioden-Controllers mit einem präzisen Leistungs- und Wellenlängenmessgerät. Zwei Versionen mit jeweils umschaltbaren Strombereichen von 0-200 mA/ 0-500 mA (LPA-9082) und 0-2000 mA/0-4000 mA (LPA-9084) sind erhältlich. Zur Ansteuerung eines Peltierkühlers bei Pumplasern ist eine leistungsfähige 32 W-Temperaturansteuerung im Gerät eingebaut.

Spezifikationen Modell Max. Ausgangsstrom

LPA-9082

LPA-9084

Einheit

200/500

2000/4000

mA

< 10 / 10

ppm

10

Max. Ausgangsspannung Rauschen und Welligkeit Kurzzeitstabilität

<2/<2

V

< 20 / < 20

ppm

32

W

< 0,01

°C

Temperatursteuerbereich

-100 bis 199,9

°C

Temperatursensoreingang

Thermistor IC Sensor RTD-Sensor

-

-85 bis +40

dBm

TEC-Ausgangsleistung Temperaturstabilität

Leistungsmessbereich Leistungsmessgenauigkeit

±3,0

%

Wellenlängenmessbereich

350-1700

nm

Wellenlängenmessgenauigkeit

≥ ±0,2

nm

Monitorphotodiodenstrom

0-5000

µA

GPIB/IEEE-488

-

Schnittstelle

82 Laser und Lichtquellen

Ausgeklügelte Leistungs- und Wellenlängenmessung Die Serie LPA-9080 besitzt ein integriertes, hochgenaues Leistungs- und Wellenlängenmessgerät mit 16-Bit-Auflösung. Damit können alle wichtigen Kennlinien wie z. B. L/I, V/I, L/Im, und dL/dI mit bis zu 5000 Messpunkten in wenigen Sekunden ermittelt werden. Automatisierte L/I/V-Analyse Die standardmäßigen Schnittstellen RS-232 und GPIB/IEEE488 ermöglichen den schnellen, computergestützten Export kompletter Datenpakete und gewährleisten äußerst kurze Analysezeiten. Große Auswahl an Detektoren und Laserdiodenhalterungen Passend zum Grundgerät sind Leistungs- bzw. kombinierte Wellenlängen-/Leistungsdetektoren der OMH-Serie (Katalog „Messtechnik für die Photonik“, S. 35) für einen Wellenlängenbereich von 350 nm bis 1650 nm sowie Laserdiodenhalterungen für alle gängigen Bauformen (siehe S. 80) erhältlich. Windows® Software/LabVIEW™-Treiber Die Laserdiodenparameter-Analysatoren werden durch die äußerst komfortable und leicht zu bedienende AnalyseSoftware SPA-9000 für Windows ® 2000 und Windows ® XP optimal ergänzt. Sie erlaubt die Definition verschiedenster Testparameter und die Vorgabe von Pass/Fail-Kriterien. Die Messergebnisse werden graphisch sowie in Tabellenform dargestellt und können ausgedruckt werden. Außerdem ermöglicht die integrierte Microsoft Access ® Datenbank die Erstellung exportierbarer Datensätzen und kundenspezifischer Test-Reports mit eigenem Firmenlogo. Auf Wunsch kann eine Demo-Version der Software angefordert werden. Alternativ zur Auswertesoftware ist ein LabVIEW™-Treiber erhältlich.

 Produktspezialist   Dr. Christopher Keusch   +49 8153 405-24   c.keusch@laser2000.de

Vertriebsassistentin   Isabell Langfellner   +49 8153 405-26   i.langfellner@laser2000.de


Laserdioden

Zuverlässigkeitstest- und Burn-In-Systeme Die Zuverlässigkeitstest- und Burn-In-Systeme von ILX Lightwave sind flexible Lösungen für Lebensdauertests und Burn-In von Laserdioden mit geringer oder hoher Ausgangsleistung sowie LEDs in der Produktion. Sie wurden für den heutigen anspruchsvollen Markt konzipiert und bieten dem Anwender höchste Zuverlässigkeit, Flexibilität und geringe Anschaffungskosten.

Acht separierte Einschübe für bis zu 1024 Prüflinge

Rückseitig montierte Elektronikmodule für flexible Systemkonfiguration und einfachen Service

Kennzeichen: 

Hohe Bauelemente-Dichte

Niedrige Betriebskosten je Kanal

Simultane Tests mit unterschiedlichen Temperaturen

Überwachter Burn-In mit APC-, ACC- und LIV-Test-Modus

Interne Photodioden oder externe Frontfacetten-Photodiode-Arrays Modulares Design für flexible Konfiguration und zukünftige Erweiterung

Individuell angesteuerte Wärmesenken für präzise Temperatursteuerung und verschiedenste Temperaturen von 25 °C bis 150 °C

Bipolare Stromversorgung für verschiedene Bauelemente und Pin-Konfigurationen

Sicheres Daten-Management

Anwendungen: 

Langzeit-Lebensdauertests

Produktions-Burn-In mit integrierten Tests

Eingangsprüfungen

Testen der Telcordia-Konformität

Zuverlässigkeitstest- und Burn-In-System LRS-9424B für Laserdioden Das Laserdioden-Testsystem LRS-9424B ist insbesondere für Laserdioden mit kleiner und mittlerer Ausgangsleistung ausgelegt. Mit einem Ausgangstrom von bis zu 400 mA je Kanal deckt es eine große Bandbreite im Bereich für Testanforderungen von Pumplaserdioden, WDM-Laserdioden, VCSELs und LEDs ab. Hohe Systemstabilität, Wiederholgenauigkeit und Testgeschwindigkeit Die mögliche Anzahl von bis zu 1024 Prüflingen erlaubt einen hohen Durchsatz und reduziert die Kosten pro Kanal. Langjährig erprobte Laserdiodenansteuerungen gewährleisten in Verbindung mit frei konfigurierbaren Halterungen ein Höchstmaß an Flexibilität beim Testen verschiedenster Bauelemente. Das System lässt gleichzeitig verschiedene Temperatureinstellungen der einzelnen Einschübe zu und kann bei Konstantstrom (ACC), Konstantleistung (APC) wie im Kennlinien-Modus (LIV) betrieben werden. Die präzise Elektronik und die sorgfältige thermische Auslegung garantieren hierbei Temperaturgenauigkeiten von ±1 °C und eine Konstantleistungsstabilität von besser als 0,1% über 1000 Stunden. LIV-Analysen können innerhalb von weniger als einer Sekunde je Prüfling durchgeführt werden. Die Charakterisierung von 1024 Bauelementen dauert weniger als zwei Minuten. Die hohe Genauigkeit der optischen Leistungsmessung wird durch Temperaturstabilisierung interner Monitor-Photodioden oder externer Photodioden-Arrays erreicht.

Nickelbeschichtete AluminiumWärmesenke mit Heizelement

Pin-Abdeckung

Montageplatte

Verschiedene Halterungsoptionen für höchste Performance und Flexibilität Die Einschübe verfügen über ein Heizelement zur gleichmäßigen Temperatursteuerung zwischen 40 °C (optional: 25 °C) und 150 °C und können flexibel mit bis zu 32 Bauelementhalterungen für TO- oder TOSA-Gehäuse ausgestattet werden. Außerdem sind auch kundenspezifische Halterungen für andere Bauelemente montierbar. Flexible Bedienung mittels intuitiv bedienbarer Software Die mitgelieferte Steuersoftware ReliaTest™ ermöglicht die Konfiguration, Kombination und den Ablauf verschiedenster Testszenarien. Bis zu 32 simultane Tests je Einschub können festgelegt und durchgeführt werden. Jeder Test kann bei einer bestimmten Temperatur, Pin-Konfiguration und Testsequenz durchgeführt werden. Durch den modularen Aufbau sind auch kundenspezifische Testabläufe programmierbar. Außerdem erlaubt die Software die graphische Darstellung der Messdaten, das Erstellen von Testreports und den Export in verschiedene Datenbanken. Linke Abbildung: APC-Leistungsstabilität mittels interner Monitor-Photodiode Rechte Abbildung: Software für flexible, graphische Darstellung und Auswertung der Messdaten

Laser und Lichtquellen 83


Laserdioden u! Lebensdauertest- und Burn-In-System LRS-9550 Ne für Hochleistungs-Einzelemitter Das neue Laserdioden-Testsystem LRS-9550 wurde insbesondere für Multimode-Einzelemitter mit hoher Ausgangsleistung entwickelt. Es stellt Konstantströme von bis zu 20 A je Prüfling zur Verfügung und basiert auf bewährten Komponenten von ILX Lightwave. Reduzierung der Testkosten bei erhöhtem Durchsatz Bis zu 28 unabhängige temperaturstabilisierte Einschübe mit einer Kapazität von bis zu 512 Prüflingen ermöglichen mehrere parallele, unabhängige Tests, erhöhen den Durchsatz und senken die Testkosten zu Prüfling. Flexible Auslegung und höchste Stabilität Das flexible Design des Testsystems LRS-9550 erlaubt es, verschiedene Gehäuseformen im selben System zu testen. Die Betriebsarten ACC und LIV werden unterstützt. Jede einzelne Einschubebene wird individuell temperaturgesteuert, um innerhalb des Temperaturbereiches von 20 °C bis 85 °C typische Stabilitäten von besser als 0,2 °C zu erzielen. Die Steuersoftware ReliaTest™ gewährleistet eine schnelle Konfiguration verschiedener Testszenarien.

Lebensdauertest- und Burn-In-System LRS-9550

Spezifikationen Zuverlässigkeitstest- und Burn-In-Systeme Modell

LRS-9424B

LRS-9550

Systemkapazität

bis 1024 Prüflinge

bis 256/512 Prüflinge

Prüflinge

Pumplaserdioden WDM-Laserdioden VCSELs LEDs

Hochleistungs-Einzelemitter

Unterstützte Gehäuse

TO/TOSA

C-Block, CT-Mount, kundenspezifische Gehäuse

Einschübe

bis zu 32

bis zu 28

25 °C bis 150 °C

20 °C bis 85 °C

Temperatursteuerbereich Temperaturgenauigkeit

±1,0 °C

±0,2 °C

Ausgangsstrom je Kanal

50/200/400 mA

bis 10/20 A

Ausgangsspannung je Kanal

bis 3,5 V

Externes Monitor-Photodioden-Array Computer Betriebssystem Systemsoftware Quellcode

2,5 ACC/APC/LIV

Betriebsmodi Si/InGaAs

Si Standard-Computer (Fabrikat: Dell) Ethernet-Schnittstelle 17‘‘-Flachbildschirm Windows ® ReliaTest™ C# (wird mitgeliefert)

 Produktspezialisten   Dr. Christopher Keusch   +49 8153 405-24   c.keusch@laser2000.de   Dr. Stefan Kremser   +49 8153 405-16   s.kremser@laser2000.de Vertriebsassistentin   Isabell Langfellner   +49 8153 405-26   i.langfellner@laser2000.de 84 Laser und Lichtquellen


LEDs und Breitbandquellen LEDs in der Bildverarbeitung Es gibt derzeit keine flexiblere Lichtquelle für die Bildverarbeitung als die LED. LED-Beleuchtungen bieten viele Möglichkeiten der Ausleuchtung in unterschiedlichsten Anwendungen und Aufbauten und helfen, Wettbewerbsvorteile zu sichern. Um die Vorteile wirklich nutzen zu können, müssen die LED-Beleuchtungssysteme den Anforderungen der LEDTechnologie entsprechend aufgebaut werden. Kühlkonzepte, optische Strahlführung und mechanische Integration sind die Stichworte, die in einer guten leistungsfähigen Beleuchtung für die Bildverarbeitung Beachtung finden müssen.

Epi-Coaxial Light

Selektion der LEDs Während sich LEDs als Schüttgut günstig einkaufen lassen, sind diese Chargen nicht für einen sauberen Aufbau von BV-Lösungen geeignet. Die einzelnen LEDs können in Bezug auf Leistung, Effizienz, Lebensdauer, Abstrahlwinkel und Peak-Wellenlänge um bis zu 40% variieren. Nur durch eine sorgfältige Vorselektion können hochwertige Beleuchtungssysteme garantiert werden.

Leistungen der Systeme Die Wärmentwicklung und -Abfuhr spielen eine zentrale Rolle in der Zuverlässigkeit bei LED-Beleuchtungen. Für Ihre Anwendung können Sie auf passiv gekühlte, aktiv luftgekühlte und wassergekühlte Systeme zurückgreifen, die Sie entsprechend Ihren Anforderungen an Baugröße, Lichtleistung und Lichtführung auswählen können.

Die optimale Auswahl Im heutigen Markt, mit der Forderung der 100%igen Inspektion und den vielen unterschiedlichen hochtechnologischen Oberflächenveredelungen, gibt es viele verschiedene Anforderungen an Beleuchtungen. In unserem Sortiment finden Sie LED-Beleuchtungen auf Basis von Chip-On-Board bis zu High Power LED-Systemen in vielen Bauformen und verschiedenen Wellenlängen. Eine passende Lösung kann auch für OEM-Anwendungen mit Ihren spezifischen Anforderungen für Ihre Aufgabe entwickelt werden.

Licht-Projektoren und „Chip on Board“-Technologien Die „Chip on Board“-Technologie bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten, um speziell angepasste Beleuchtungen aufzubauen. Durch ein grundlegendes Verständnis von LED-Technologien bis runter zur Dotierung, das Wissen zum Thermal-Management in Hochleistungssystemen und eine profundes Knowhow für Strahlführung von flächigen Strahlquellen durch optische Systeme lassen sich eine Vielzahl von Hochleistungssystemen aufbauen, die effizient die ihnen gestellten Aufgaben lösen können. Die Möglichkeiten sind enorm. Die fest etablierten Wellenlängen können durch kundespezifische Wellenlängen ergänzt werden. Für schnelle Abläufe können mit dem richtigen Aufbau der Elektronik sehr kurze Lichtblitze bis runter auf 1 µsec erreicht werden. In der Kombination mit Optiken werden neuartige Lichtführungen realisiert.

Ne u!

Epi-LED-UV-Spot Epi-PatternProjektor

Projection-Light/Coaxial-Light Dieser Projektor bietet in einer kompakten Bauform eine hohe Homogenität und Lichtstärke. Die unterschiedlichen Lichtformen, quadratisch, rechteckig, rund und Zeile, ermöglichen eine optimale Ausleuchtung des „Field of Interests“ bei minimalem Streulicht. Die Homogenität in der Leuchtfläche ist hoch und üblicherweise erhalten Sie > 90%. Gute Blitzmöglichkeiten und Anstiegszeiten von wenigen Nanosekunden ermöglichen hohe Taktraten. Zusammen mit Polfiltern erreichen Sie reflexionsfreie Beleuchtungen. In Kombination mit einem Strahlenteiler sind diese Lichtquellen auch als koaxiale Beleuchtung mit gerichtetem Licht verfügbar.

UV-Spot Diese kompakte UV-Lichtquelle ist in der Lage, Quecksilberdampflampen abzulösen. Die Leistung ist mehr als ausreichend, um die üblichen Aufgaben in Curing Anwendung für Epoxidharze, Klebstoffe und Tinten zu erfüllen. Mit einer Lebensdauer von über 10.000 Stunden für die An-Zeiten sind ganz neue Standzeiten möglich. Die kompakte Größe eignet sich ideal für die Integration, die Robotikanwendung und den Handeinsatz.

 Produktspezialist   Patrick Herzog   +49 8153 405-51   p.herzog@laser2000.de Vertriebsassistentin   Doris Rampertshammer   +49 8153 405-47   d.rampertshammer@laser2000.de Laser und Lichtquellen 85


LEDs und Breitbandquellen

Line Spect

Ne u!

Die neue Zeilenbeleuchtung für höchste Ansprüche Die Aufgaben für Zeilenkameras sind mit den höheren Bandgeschwindigkeiten und Zeilenfrequenzen sowie der Vervielfachung von immer kleineren Pixeln komplexer geworden. Damit ist der Bedarf an hochwertigen Lichtquellen gestiegen. Das Grundkonzept der Line Spect bietet eine hohe Modularität bei unvergleichlichen Leistungen und einer homogenen Ausleuchtung. Moderne Bahninspektionssysteme profitieren von der frei wählbaren Länge, der großen Auswahl an Wellenlängen, der Wartungsfreiheit und der Schnittstellenvielfalt. Die Line Spect eignet sich für die unterschiedlichen Aufgaben der Beleuchtung wie Auflicht und Durchlicht im Dunkelfeld und Hellfeld bei transparenten wie opaken Materialien. Matte und reflektierende Oberflächen können gleichermaßen beleuchtet werden, so dass für alle Materialien, die als Bandware verarbeitet werden, die richtige Line Spect verfügbar ist. Mit Längen von bis zu 3 m können moderne, auf Effizienz optimierte Anlagen aufgebaut oder nachgerüstet werden. Die Line Spect eignet sich für die unterschiedlichen Aufgaben der Beleuchtung wie Auflicht und Durchlicht im Dunkelfeld und Hellfeld im Einsatz bei transparenten wie lichtundurchlässigen Materialien.

Fehlerstellen in transparentem Material

Kühlung

 Produktspezialist   Patrick Herzog   +49 8153 405-51   p.herzog@laser2000.de Vertriebsassistentin   Doris Rampertshammer   +49 8153 405-47   d.rampertshammer@laser2000.de 86 Laser und Lichtquellen


LEDs und Breitbandquellen

Bildverarbeitungsbeleuchtungen mit High Power LEDs Die neue Generation der LEDs, allgemein High Power LEDs genannt, bietet neue Möglichkeiten in der Entwicklung von Beleuchtungen und im Einsatz in der BV. Durch diese extrem lichtstarken, monochromatischen Lichtquellen können Anwendungen profitieren, die bisher auf klassische Beleuchtungsarten wie HMI, QMI, Halogen oder Fluoreszenzbeleuchtungen angewiesen waren. Nachteilige Eigenschaften wie Leistungsabfall über die Lebensdauer von wenigen Monaten, starke Wärmeentwicklung, hoher Stromverbrauch und häufige Wartung und Re-Justage durch Austausch der Leuchtmittel gehören damit der Vergangenheit an.

TPL-SBAR

XBAR Langfeldleuchten

Langfeldleuchten für die großen Aufgaben Mit Langfeldleuchten lassen sich große Flächen beleuchten und große Arbeitsabstände überbrücken, wie sie z. B. bei Pick‘n‘Place Aufgaben in der Robotik vorkommen. Die notwendigen Arbeitsräume stellen die klassischen LED-Beleuchtungen vor unlösbare Aufgaben. Durch XBAR können die Anlagen jetzt zuverlässig auf LED-Beleuchtungen umgestellt werden. Durch die High Power LED-Technologie kann der Wartungsaufwand extrem, zum Teil über die Lebensdauer des Systems hinaus, auf Null reduziert werden. Die XBAR eignen sich für die klassischen Beleuchtungsarten wie Dunkelfeld, Hellfeld, Auflicht und Rücklicht für größere Bauteile. Durch das modulare Konzept sind Längen zwischen 3 und 48 LED (70-1200 mm) in verschiedenen Farben möglich.

TPL-LRBAR – die kaskadierbare Beleuchtung

Die TPL-SBAR ist als Spot verfügbar. Bei häufig variierenden Längenanforderungen eignet sich die Serie TPL-LRBAR, die frei kaskadierbar ist und eine unterbrechungsfreie Licht-Linie bietet. Der TPL-BLBAR bietet eine sehr homogene BacklightVariante. Andere Bauformen auf der Basis von High Power LED sind ebenfalls verfügbar. TPL-BLBAR-Backlight

TPL-XBAR-Langfeldleuchten

 Produktspezialist   Patrick Herzog   +49 8153 405-51   p.herzog@laser2000.de Vertriebsassistentin   Doris Rampertshammer   +49 8153 405-47   d.rampertshammer@laser2000.de Laser und Lichtquellen 87


LEDs und Breitbandquellen

ALD Ringlichter

DKL Dunkelfeldbeleuchtungen

Diese Ringlichter mit direkter Lichtabstrahlung bieten eine hohe Intensität mit einem klar definierten Lichtfleck. Sie sind besonders für nicht reflektierende Oberflächen geeignet. Die Variationen in den Oberflächen werden hell und kontrastreich beleuchtet. Es sind verhältnismäßig große Arbeitsabstände möglich.

Unter einer Dunkelfeldbeleuchtung bleibt die ebene Oberfläche dunkel. An allen Höhenunterschieden wird ein Teil des Lichtes in Richtung Kamera gelenkt und erscheint als helle Struktur. Es eignet sich damit hervorragend für alle Details in Reliefs, wie Löcher in Gussteilen nach der Bearbeitung, Erkennung von Kratzern, Beulen, Rissen, mechanischen Markierungen etc.

Art.-Nr. ALD0303

Art.-Nr. DKL1810

Art.-Nr. ALD0707

Art.-Nr. DKL2418

BKL Backlights

DOM Dombeleuchtungen

Backlights erzeugen eine scharfe Silhouette eines Bauteils. Über das kontrastreiche Bild werden sehr einfach 2D-Messungen möglich. Die Backlights sind in unterschiedlichsten Größen erhältlich, um den Prüfteilen optimal zu entsprechen. Die Backlights werden in Transmissionsmessungen oder Konturerkennung eingesetzt.

Dombeleuchtungen beleuchten das Bauteil aus allen Richtungen mit einer gleichmäßigen Helligkeit. Dadurch lassen sich auch auf spiegelnden Oberflächen Auswertungen vornehmen. Eine weitere Anwendung ist die Unterdrückung von Spiegelungen auf Verpackungsfolien, um die darunterliegende Oberfläche sicher erkennen zu können. Schatten werden komplett unterdrückt.

Art.-Nr. BKL0705

Art.-Nr. DOM0906

Art.-Nr. BKL2005

Art.-Nr. DOM4127

 Produktspezialist   Patrick Herzog   +49 8153 405-51   p.herzog@laser2000.de Vertriebsassistentin   Doris Rampertshammer   +49 8153 405-47   d.rampertshammer@laser2000.de 88 Laser und Lichtquellen


LEDs und Breitbandquellen

PLD Linienprojektoren

PRY Flächenprojektoren

Die Zeilenbeleuchtungen können als Auflicht oder Dunkelfeldanordnung eingesetzt werden. Die langen Module eignen sich auch für Zeilenkameraaufgaben. Im Dunkelfeld werden die Reliefs sehr richtungsbezogen, parallel zur Zeile, sichtbar.

Diese Flächenleuchten haben eine hohe Leuchtkraft und einen Öffnungswinkel von 30°. Sehr gut als starkes Auflicht oder in einem flachen Winkel für großflächige Dunkelfeldaufgaben geeignet. Schatten erscheinen sehr hart.

Art.-Nr. PLD0602

Art.-Nr. PRY0504

Art.-Nr. PLD2602

PRL Zeilenprojektoren

Art.-Nr. PRY1609

Leistungsstarke Zeilenbeleuchtungen mit einer Stablinse für eine schmale Austrittslinie von nur 8°. Die Breite lässt sich gut über den Arbeitsabstand variieren. Alternativ durch seitliche Anordnung gut als starke Dunkelfeldbeleuchtung einsetzbar.

SAX Axiale Beleuchtungen

Art.-Nr. PRL0802

Art.-Nr. SAX0505

Art.-Nr. PRL3602

Hinweis Es gibt weitere Bauformen wie kombinierte Dunkelfeld-/ Dom-Beleuchtungen oder ein zylindrisches Backlight. Alle Beleuchtungen sind in einer Vielzahl an Wellenlängen, als Dauerlicht (CW) oder Blitzvariante (Strobe) verfügbar. Ebenso erhalten sie Zubehör wie Kabel, Bandpassfilter und Blitztreiber entsprechend Ihren Anforderungen.

Axiale Beleuchtungen arbeiten mit einem Strahlenteiler, um ein diffuses Licht direkt aus Richtung der Kameraachse auf das Objekt zu werfen. Dabei verschwinden Schatten und Reflexionen nahezu vollständig. Ebenso kann sich die Kamera nicht im Objekt spiegeln.

Art.-Nr. SAX2515

 Produktspezialist   Patrick Herzog   +49 8153 405-51   p.herzog@laser2000.de Vertriebsassistentin   Doris Rampertshammer   +49 8153 405-47   d.rampertshammer@laser2000.de Laser und Lichtquellen 89


LEDs und Breitbandquellen Gepulste UV-LEDs EPLED-Serie Mit der Produktreihe der EPLED Pikosekunden-LEDs erfolgt die Ergänzung bestehender gepulsten Pikosekunden-Diodenlaser für UV-Wellenlängen im Bereich von 265 nm bis 360 nm mit einer Pulsdauer von < 800 ps. EPLEDs sind robust, wartungsfrei, schnell zu integrieren und leicht zu bedienen. Die Ansteuerelektronik ist im Gehäuse integriert, die benötigte Spannungsversorgung (15 V DC) wird mitgeliefert. Die EPLED Pikosekunden-LEDs verfügen über einfache optische Filter. Optional sind schmalbandige Interferenzfilter (ca. 10 nm Bandbreite) verfügbar. Der 30 mm Außendurchmesser des Auskoppeladapters ermöglicht die einfache Integration der EPLED Pikosekunden-LEDs mit LifeSpec-II, minitau, OB920 und FLS920 Spektrometern. Merkmale: 

Optimiert für TCSPC

9 Pulswiederholraten

Spektral gefilterte Emission

Integrierte Ansteuerelektronik

TTL-Inputsignal für 1 Hz – 10 MHz

Kollimierter Austrittsstrahl

Extrem niedrige RF-Strahlung

EDI-EPLED, gepulste UV-LEDs

30 mm Adapter für LifeSpec-II, mini-tau, OB920 und FLS920 Spektrometer

Optionen: 

Andere Wellenlängen im sichtbaren Spektrum

Schmalbandige Interferenzfilter

Spezifikationen EDI-EPLED Ein- EDI-EPLED- EDI-EPLED- EDI-EPLED- EDI-EPLED- EDI-EPLED- EDI-EPLED- EDI-EPLED- EDI-EPLED- EDI-EPLED- EDI-EPLED- EDI-EPLEDheit 265 270 280 290 295 300 310 320 330 340 360 Zentr. Wellenlänge

nm

265

270

280

290

295

300

310

320

330

340

360

Spektrale Breite (FWHM)

nm

11

11

12

11

11

10

10

12

14

14

14

Min. Pulsdauer

ps

750

750

750

750

750

750

750

750

750

750

750

Typ. Pulsdauer

ps

950

950

950

950

950

950

950

950

950

950

950

Mittlere Leistung bei 10 MHz

µW

0,6

0,8

0,8

0,8

0,8

0,8

0,8

0,8

0,8

0,8

0,8

Puls-Wiederholrate

MHz

10

5

2

1

kHz

500

200

100

50

20

ns

100

200

500

1000

µs

2

5

10

20

50

Pulsabstand

Weitere Spezifikationen Wellenlängen Konditionierung

Interferenz Filter

Schlüsselschalter

ja

Kühlung

ja, aktiv gekühlt (integriert)

Trigger-Eingang

TTL Trigger 1 Hz - 10 MHz, SMA

Dimensionen

168 mm x 64 mm x 64 mm

Netzteil

15-18 V DC, 15 W

Trigger-Ausgang

SMA, NIM Standard

Interlock-Eingang

Binder 712 (RS464-454)

Gewicht

800 g

90 Laser und Lichtquellen

 Produktspezialist   Mark Drechsler   +49 8153 405-54   m.drechsler@laser2000.de Vertriebsassistentin   Isabell Langfellner   +49 8153 405-26   i.langfellner@laser2000.de


LEDs und Breitbandquellen IR-LEDs Beschreibung Diese im IR-Bereich emittierenden LEDs basieren auf zwei verschiedenen Strukturen. Im Bereich zwischen 1,8 und 2,3 µm stellt eine GaSb-InAs Heterostruktur die Grundlage dar, und im Bereich von 2,7 bis 4,6 µm ist das verwendete Halbleitermaterial InAs. Durch Variation der Prozessparameter bzw. der Schichtstruktur besteht die Möglichkeit, praktisch jede Wellenlänge im Bereich zwischen 1,8 und 2,3 µm abzudecken. Alle LEDs können bei Zimmertemperatur im Quasi-CW oder Pulsmode betrieben werden. Das schnelle Schaltverhalten ermöglicht aber auch eine Modulation im Bereich von einigen 100 MHz oder einen Pulsbetrieb mit Impulslängen von 1 µs. Die empfohlene Standardbetriebsart ist Quasi-CW. Für eine max. mittlere Leistung empfehlen wir den Pulsbetrieb mit einem Duty Cycle von 50%. Im CW Betrieb ohne aktive Kühlung mit einem TEC führt die Erwärmung zu einer Verringerung der abgegebenen optischen Leistung. Um eine möglichst hohe Peakleistung zu erreichen, sind kurze Pulse am besten geeignet. Die Kombination der LED mit einem thermoelektrischen Kühler (TEC) stabilisiert und erhöht (Kühlung) die Ausgangsleistung.

Die typ. Halbwertsbreite der Spektrallinie liegt bei diesen LEDs zwischen 200 nm (LED18) und 220 nm (LED23) bzw. zwischen 700 nm (LED28) und 1100 nm (LED46).

Bauformen Die LEDs stehen in verschiedenen Bauformen zur Verfügung. Standard ist das TO-18 Gehäuse. Weiterhin wird das TO-5 Gehäuse mit Peltierkühler und Thermistor angeboten. Optional können beide Gehäuse auch mit einem parabolischen Reflektor kombiniert werden, der eine Kollimation des Ausgangsstrahls ermöglicht.

LEDs im Wellenlängenbereich 1,8-2,4 µm Parameter

LED18

LED19

LED20

LED21

LED22

LED23

Wellenlänge (µm)

1,8-1,9

1,9-2,0

2,0-2,1

2,1-2,2

2,2-2,3

2,3-2,4

0,2

0,2

0,2

0,2

0,2

0,22

Linienbreite FWHM (µm) Arbeitsstrom (mA) Quasi-CW (250 µs bei 2 kHz) Gepulst (1 µs bei 2 kHz)

150

150

150

150

150

150

1000

1000

1000

1000

1000

1000

0,90

0,90

1,1

1,1

1,1

0,8

20

25

28

28

28

16

Optische Leistung (mW) Quasi-CW Gepulst Anstiegszeit (ns) Aktive Fläche (µm)

30 300 x 300

Gehäuse LED-XX LED-XX-PR LED-XX-PRW LED-XX-TEC LED-XX-TEC-PR

TO18 TO18 und parabolischer Reflektor TO18 und parabolischer Reflektor und Fenster TO5 TO5 und parabolischer Reflektor

 Produktspezialist   Dr.-Ing. Helge Brüggemann   +49 30 962778-12   h.brueggemann@laser2000.de Vertriebsassistentin   Gabriela Thunig   +49 8153 405-43   g.thunig@laser2000.de Laser und Lichtquellen 91


LEDs und Breitbandquellen

LEDs im Wellenlängenbereich 2,8-4,6 µm Parameter

LED28

LED34

LED36

LED38

LED43

LED46

Wellenlänge (µm)

2,8-3,0

3,3-3-5

3,5-3,7

3,7-3,9

4,1-4,3

4,4-4,6

Linienbreite FWHM (µm)

0,6-0,8

0,7

0,7

0,7

0,9

1,1

Arbeitsstrom (mA) Quasi-CW (250 µs bei 2 kHz)

200

200

150

150

150

150

Gepulst (1 µs bei 2 kHz)

1000

1000

1000

1000

1000

1000

Optische Leistung (µW) Quasi-CW Gepulst Anstiegszeit (ns) Aktive Fläche (µm)

6-10

20-28

12-20

12-20

8-12

4-8

120-170

320-480

180-220

180-220

180-220

100-140

30 300 x 300

Gehäuse LED-XX LED-XX-PR LED-XX-PRW LED-XX-TEC LED-XX-TEC-PR

TO18 TO18 und parabolischer Reflektor TO18 und parabolischer Reflektor und Fenster TO55 TO5 und parabolischer Reflektor

 Produktspezialist   Dr.-Ing. Helge Brüggemann   +49 30 962778-12   h.brueggemann@laser2000.de Vertriebsassistentin   Gabriela Thunig   +49 8153 405-43   g.thunig@laser2000.de 92 Laser und Lichtquellen


LEDs und Breitbandquellen Ne u!

OneLight Spectra Die spektral programmierbare Lichtquelle OneLight hat eine farbprogrammierbare Lichtquelle entwickelt, die sofort jedes gewünschte Farbspektrum sowie jede Beleuchtungsintensität liefert. Die patentiert softwaregesteuerte Lichtquelle ermöglicht damit, dass jede gewünschte Farbmischung und Intensität dynamisch konfiguriert und softwaregesteuert sofort ausgewählt werden kann, um bisher unerreichte Farbkontraste, Farbintensitäten, Farbreinheiten und Farbbereiche herzustellen. Der Benutzer hat jederzeit die volle Kontrolle über den Spektralbereich, die Intensität und die Belichtungsdauer. OneLight Spectra ist fähig, schneller Farbspektren zu generieren, als die meisten Kameras in der Lage sind, Bilder einzufangen, und kann so die Leistung der meisten Bildgebungssysteme der Mikroskopie oder Spektroskopie verbessern. Da das Instrument vollständig programmierbar ist, wird der Bereich der verwendbaren optischen Wellenlängen nicht länger dadurch definiert, wie viele Bandpassfilter oder Neutraldichtefilter ein Filterrad aufnehmen kann, oder wie schnell diese gewechselt werden können. Der Wellenlängenbedarf wird durch Einsatz einer übersichtlichen und anwenderorientierten Software festgelegt.

Profilansicht der spektral programmierbaren Lichtquelle von OneLight Spectra

Die Vorteile: 

Unmittelbare dynamische Kontrolle über Farbe, Belichtung und Intensität

Erhöhter dynamischer Messbereich

Erhöhte Messempfindlichkeit

Sequenzielle Beanspruchung mehrerer Spektren

Elimination von Filtern und Blenden

Elimination von wiederholten Kalibrierungen

Verkürzte Produkteinführungszeit für neue Tests und Instrumente Optimierte Bildgebungssysteme mit geringerem Kostenaufwand für Komponenten

OneLight Spectra verwendet eine Cermax Xenonlampe als Lichtquelle. Xenon ist die bevorzugte Beleuchtung für multispektrale Bildgebung und viele In-Vivo-Anwendungen, weil es das volle Spektrum an Wellenlängen bietet. Im Gegensatz zu dem wechselhaften Spektrum von LEDs, Quecksilberlampen oder Metall-Halogen-Lampen, bietet OneLight alle Wellenlängen innerhalb des breiten Xenon-Spektralbereichs. Das Licht der Cermax Xenonlampe wird zunächst spektral zerlegt. Dieses „Regenbogen“-Spektrum wird dann auf eine Matrix von 1024 x 768 steuerbaren Spiegeln projiziert. Dies bietet eine außergewöhnliche dynamische Kontrolle der Ausgangsintensität bei jeder Wellenlänge.

OneLight Spectra steht für die vollständige Integration von Lichtquelle und spektraler Abstimmungsoptik und bietet anhand eines einzigen kompakten softwaregesteuerten Gerätes beispiellose Funktionalität.

Laser und Lichtquellen 93


LEDs und Breitbandquellen

Programmsteuerung OneLight Spectra wird mit einer intuitiv erlernbaren Softwareanbindung geliefert, die eine einfache Bedienung der am häufigsten verwendeten Funktionen ermöglicht. Der Benutzer kann seine persönlichen Instrumentenkonfigurationen einrichten und speichern; er kann sie schnell und einfach wieder aufrufen, um ein Experiment fortzuführen, ohne das Setup-Verfahren wiederholen zu müssen. Selbsterstellte spektrale Profile können gespeichert und geladen werden, ebenso wie jene aus der Bibliothek der Spektralprofile, die für die Inbetriebnahme des Instrumentes zur Verfügung gestellt werden. Die Software ist um eine modulare Plug-In-Architektur organisiert, die es leicht macht, neue Eigenschaften einzuführen, indem neue Plug-Ins einfach hinzugefügt werden. Das Tuner Plug-In, zum Beispiel, bietet in nur wenigen Mausklicken eine Auswahl an Wellenlängenbereichen oder „Filterfunktionen“, die das digitale Lichtäquivalent zu Kurzpass-, Langpass, Bandpass- oder Notchfiltern bilden. Freiform ist ein weiteres PlugIn, das eine grafische Anwendung mit Entzerrfunktion für die Erstellung willkürlicher spektraler Profile auf die Schnelle bietet. Der Benutzer kann spektrale Profile auch anhand von Daten erstellen, die er gemessen, erzeugt oder auf andere Art und Weise erfasst hat. Optional wird allen Benutzern, die eine erweiterte Funktionalität hinzufügen und eine Software für ihre speziellen Anwendungen entwickeln wollen, ein Software Development Kit (SDK) angeboten, das Zugriff auf alle verfügbaren Funktionen ermöglicht. Kurz gesagt: Nie war das Erzeugen von Lichtspektren so einfach! Anwendungen: 

Molekülanalyse

Zellforschung

Patientenversorgung

Die revolutionäre Technologie von OneLight wird insbesondere die Analyseverfahren im Bereich Biowissenschaften und Medizin grundlegend verbessern.

Spektralprofil, Intensität und Lichtdauer werden über die einfache Software OneLight Spectras mit grafischer Benutzeroberfläche (GUI) sofort kontrolliert und gesteuert.

Technische Daten: 

Ausgangsintensität: 350 mW gesamtes Spektrum

Spektrale Auflösung: bis zu 10 nm

Spektralbereich: Band von ca. 260 nm im Bereich 390-740 nm kalibrierbar

Spektrale Genauigkeit: 1 nm

Abstufung der Intensität: 10.000

Spektrale Rate: Bis zu 7000 Spektren pro Sekunde

Belichtungszeit: programmierbar bis zu 140 µs

Anschlussdaten: 100-240 V AC, 50/60 Hz, 700 W

Abmessungen: 43 x 24 x 39 cm (H x B x L)

Gewicht: 17 kg

Accessoires

Feedback-Spektrometer Zur Überwachung von Wellenlänge und Intensität empfehlen wir den Einsatz eines passenden Feedback-Spektrometers.

USB-Power-Meter-Kit Mit diesem Kit können Sie den Wellenlängenbereich und die Intensität der OneLight Spectra und das Feedback-Spektrometer kalibrieren. Somit erhalten Sie eine noch genauere Information über Wellenlängen- und Leistungsstabilität der OneLight Spectra. Unnötiges bzw. vorzeitiges Rekalibrieren kann somit vermieden werden. Ein automatischer Ausgleich bei Schwankungen von Wellenlänge und Leistung kann somit programmiert werden.

Mikroskop-Adapter Für gängige Mikroskop-Typen von Carl Zeiss, Leica, Nikon und Olympus sind Mikroskop-Adapter für die Kopplung des Lichtleiters der OneLight-Spectra verfügbar.

 Produktspezialist   Bernhard Dauner   +49 8153 405-17   b.dauner@laser2000.de 94 Laser und Lichtquellen

Vertriebsassistentin   Victoria Benedikt   +49 8153 405-61   v.benedikt@laser2000.de


LEDs und Breitbandquellen Schwarzkörperstrahler Ein beliebiger realer Körper kann bei keiner Wellenlänge mehr thermische Strahlung aussenden als ein Schwarzer Körper, der daher eine ideale thermische Strahlungsquelle darstellt. Da sein Spektrum von keinen anderen Parametern als der Temperatur abhängt, insbesondere von keinen Materialeigenschaften, stellt er eine für zahlreiche theoretische und praktische Zwecke nützliche Referenzquelle dar. Intensität und Frequenzverteilung der von einem Schwarzen Körper ausgesandten elektromagnetischen Strahlung werden durch das Planck‘sche Strahlungsgesetz beschrieben. Mit steigender Temperatur verschiebt sich das Maximum der Frequenzverteilung zu höheren Frequenzen bzw. kürzeren Wellenlängen. Die gesamte ausgestrahlte Energie ist proportional zur vierten Potenz der absoluten Temperatur des Schwarzen Körpers.

Schwarze Körper als Strahlungsreferenz Wegen der universellen und nur von der Temperatur abhängigen Eigenschaften seiner Strahlung, und weil er auf jeder Frequenz die größte bei der betreffenden Temperatur physikalisch mögliche thermische Strahlungsleistung abgibt, eignet sich der Schwarze Körper als Strahlungsreferenz. Das Verhältnis der von einem beliebigen Körper und der von einem Schwarzen Körper thermisch abgegebenen Strahlungsintensitäten ist der Emissionsgrad des Körpers. Der Emissionsgrad liegt stets zwischen 0 und 1; der ideale schwarze Körper selbst hat den Emissionsgrad 1. Technisch realisierte Schwarzkörperstrahler erreichen nie einen Emissionsgrad von 1, es ist aber wichtig, diesem Wert so nah wie möglich zu kommen.

Großflächiger Schwarzkörperstrahler mit 500 x 500 mm Fläche

Alle hier beschriebenen Modelle bestehen aus dem Strahlungskopf und einem separaten Controller. Die Bedienung erfolgt über einen integrierten Touchscreen. Die Daten des Controllers können standardmäßig auch über USB-Schnittstelle ausgelesen werden. Optional wird ein IEEE488 Interface angeboten. Highlights: 

Einfache Bedienung über Touchscreen

Echtzeitanzeige der Temperatur

TCP/IP-Interface

Anwendungsbereiche

Kalibrierung von Sensoren

Messung, Test und Kalibrierung von Wärmebildkameras

Test und Kalibrierung von IR-Linienscannern

Kalibrierung von Focal-Plane-Arrays

Referenzquelle zur Bestimmung von Nichtlinearitäten

Transmissionsmessungen

Messung des Emissionsvermögens

Sehr hohes Emissionsvermögen durch mikrostrukturierte Oberfläche

Schwarzkörperstrahler dienen als Grundlage für theoretische Betrachtungen und für praktische Untersuchungen elektromagnetischer Strahlung, aber auch als Referenzquelle und Kalibriermittel zur Überprüfung, zum Test und Entwicklung von Sensoren, Kameras und Materialien im industriellen und Forschungsbereich. Je nach Ausführung emittieren sie im sichtbaren (VIS), nahen (NIR), mittleren (MID-IR) und fernen infraroten (IR) Wellenlängenbereich.

Mikroprozessorgesteuerte Echtzeitregelung der Temperatur (PID)

 

Hochtemperatur-, differentielle und großflächige Versionen als Standard Kunden- bzw. anwendungsspezifische Versionen bzgl. Kühlung und Temperatur Vakuum-Temperatur Version DCN-V (+100…+200 K) Radiometrische Kalibrierung im Bereich 3-5 µm oder 8-14 µm optional Spannungsversorgung: 115/230 V AC, 1 Ph, 50/60 Hz

 Produktspezialist   Dr.-Ing. Helge Brüggemann   +49 30 962778-12   h.brueggemann@laser2000.de Vertriebsassistentin   Gabriela Thunig   +49 8153 405-43   g.thunig@laser2000.de

Laser und Lichtquellen 95


Zubehör Optische Isolatoren Laser sind gegenüber Rückreflexionen äußerst empfindlich. Um diese Rückkopplungen zu unterdrücken werden optische Isolatoren eingesetzt, die mit Hilfe von Polarisatoren und Farraday-Rotatoren Licht in nur einer Richtung transmittieren und somit wie eine optische Diode wirken. Laser 2000 bietet für die Wellenlängenbereiche zwischen 244 nm und 2,2 μm Freistrahl-Isolatoren von OFR mit höchsten Isolations- und Transmissionswerten an (einstufig bis 44 dB Isolation und über 93% Transmission). Die Leistungsbereiche erstrecken sich bis zu 20 KW/cm² (CW) und 1 GW/cm² (20 ns / 20 Hz). Für die verschiedenen Strahldurchmesser stehen Aperturen zwischen 1,75 mm und 15 mm zur Verfügung. Die Schmalbandserie eröffnet eine spektrale Feinjustage um bis zu +/5% der gewählten Zentralwellenlänge. Neben dieser stehen dem Anwender noch zwei Breitbandserien (justierbar und fix) zur Verfügung.

Doppel- und einstufige Isolatoren verschiedener Leistungsklassen

Für extrem hohe Anforderungen (z. B. Diodenlaser) kommen doppelstufige Isolatoren mit einer optischen Isolationen bis zu 65 dB zum Einsatz. Die Miniatur-Isolatoren der Serie IO-D eignen sich insbesondere für platz- und gewichtssensible Anwendungen. Die äußerst kompakte Bauform der 3,5 mm x 5,5 mm kleinen „Aspirin Tabletten“ wird durch eine sehr hohe Verdet-Konstante erreicht, zusätzlich unterstützt durch dichroitische Low-Power Polarisatoren hoher Extinktion. Im Hinblick auf VakuumAnwendungen werden die Isolatorgehäuse aus Edelstahl gefertigt.

Fasergekoppelter Zirkulator

CW-Leistungen bis zu 10 W werden im Bereich fasergekoppelter Isolatoren und Zirkulatoren erreicht. Zur Auswahl steht ein weiter Wellenlängenbereich für polarisationsunabhängige (SM) und polarisationsabhängige (PM) sowie Multimode-Typen. Anwendungsbereiche für optische Isolatoren sind u. a.: 

 

Stabilisierung modengekoppelter Laser durch gleichförmigeren Pulszug „Injection-Locking“ Allgemeine Stabilitätsverbesserung für Frequenz und Leistung

 Produktspezialist   Bernhard Dauner   +49 8153 405-17   b.dauner@laser2000.de Vertriebsassistentin   Victoria Benedikt   +49 8153 405-61   v.benedikt@laser2000.de 96 Laser und Lichtquellen


Zubehör Laser-Fokussierung Für die Erzeugung kleinster beugungsbegrenzter Spotgrößen fertigt OFR speziell hochkorrigierte MicroSpot-Objektive für den High-Power Bereich an. Die LMU-Serie deckt hierbei den UV-Bereich ab 193 nm bis VIS ab und erzielt Spotgrößen bis 1 µm. Die LMH-Serie wurde speziell für den High-Power YAGBereich entwickelt. Die Arbeitsabstände reichen bis 49 mm, die NA bis 0,5. Der Vergrößerungsfaktor erstreckt sich von 3x bis zu 40x. Mit einem Energiedurchsatz größer 96% werden Leistungsgrenzen um 500 MW/cm² (20 ns / 20 Hz) erreicht. Die MicroSpot-Serie wird ergänzt durch ein UltrakurzpulsObjektiv mit einer NA von 0.65, welches speziell für die Multiphotonen-Anregung im Bereich der Bioanalytik sowie für die Mikromaterialbearbeitung entwickelt wurde.

Hochleistungslaserobjektive

Faserkoppler mit 5-Justierfreiheitsgraden für höchste Koppeleffizienz

Laser-Faserkopplung Die Gestaltung eines faseroptischen Aufbaus erfolgt einfach, schnell und vor allem langzeitstabil mit dem OFR FiberBenchSystem. Kern aller FiberBench-Systeme ist der Faserkoppler (FiberPort), eine sehr kompakte Faserein- und Auskoppeleinheit mit 5-Justierfreiheitsgraden und einer doppelasphärischen, entspiegelten Optik. Alle FiberPorts werden aus Edelstahl- und Wolframkomponenten gefertigt und sind extrem vibrations- und temperaturbeständig. Mit entsprechender Ausstattung sind selbst polarisationserhaltende Systeme in wenigen Minuten aufgebaut. Komplexer faseroptischer Aufbau mit kompatiblen Modulen

Splitter

 Produktspezialist   Bernhard Dauner   +49 8153 405-17   b.dauner@laser2000.de

Faserkopplung mit Freistrahlstrecke zum Objektiv

Vertriebsassistentin   Victoria Benedikt   +49 8153 405-61   v.benedikt@laser2000.de Laser und Lichtquellen 97


Zubehör Modulatoren Elektrooptische Modulatoren Die elektrooptischen Modulatoren von New Focus™ zeichnen sich durch Vielseitigkeit, Zuverlässigkeit und einfache Handhabung aus. Es stehen je nach Anwendung Phasen- oder Amplitudenmodulatoren zur Auswahl. Diese sind sowohl als Breitband- als auch als resonante Versionen (mit exakt spezifizierbarer Modulationsfrequenz) in einem Wellenlängenbereich von 0,5 bis 1,6 μm lieferbar. Die verwendeten elektrooptischen Materialien MgO:LiNbO 3 , LiNbO 3 und KTP erlauben hohe Zerstörschwellen von bis zu 20 W/mm², besitzen eine niedrige Einfügedämpfung und nicht-hygroskopische Eigenschaften. Durch strengste Qualitätsauswahl und eine exakte Orientierung der Kristalle wird eine minimale Wellenfrontstörung und bei Phasenmodulatoren eine extrem geringe Restmodulation der Amplitude erreicht.  

Amplituden- und Phasenmodulatoren  reitband- oder resonante Versionen (mit niedriger EinB gangsspannung)

Frequenzbereich von DC bis 9,2 GHz

Wellenlängenbereich von 0,5 bis 1,6 μm

Niedrige Einfügedämpfung

Minimale Wellenfrontstörung

Große Modulationstiefe bei niedriger Spannung

Geringe thermische Doppelbrechung

Einfache Handhabung, leichte Justage

Ideal kombinierbar mit dem Vierachsentisch NFO-9071-M

Anwendungen der Phasenmodulatoren: 

Atomphysik

Laserfrequenzstabilisierung

Hochauflösende Spektroskopie

 tomfallen und Laserkühlexperimente für Cäsium und A Rubidium Hochfrequenz-Chopper

Anwendungen der Amplitudenmodulatoren: 

Amplitudenmodulationen bis 250 MHz

Elektronisch einstellbare Wellenplatten

Elektrooptischer Modulator, integriert im experimentellen Aufbau

Standard-Phasenmodulatoren Mit den Standard-EOMs aus MgO:LiNbO 3 kann der Frequenzbereich von 10 kHz bis 9,2 GHz abgedeckt werden. In der resonanten Ausführung kommt man mit sehr kleinen Treiberspannungen aus. Durch die vorgegebenen mechanischen Aperturen wird das Einjustieren sehr erleichtert. Diese Phasenmodulatoren sind speziell für atomphysikalische Anwendungen, hochauflösende Spektroskopie und Astronomische Anwendungen optimal. Bei korrektem Betrieb bieten die EOMs eine hoch effiziente Phasenmodulation bei extrem kleiner Amplitudenmodulation und Verlustleistung.

u! Hocheffiziente Phasenmodulatoren Ne Die Effizienz dieser EOMs ist etwa zweimal so hoch wie die der Standard-Phasenmodulatoren. Man erreicht so sehr hohe Modulationstiefen von bis zu 0,2 rad/V. Wellenlängen von 500 nm bis 1600 nm können moduliert werden mit bis zu 2 GHz. Die Justage ist auch bei diesen EOMs sehr einfach.

KTP-Phasenmodulatoren Neu! Neu sind die EOMs mit KTP-Kristallen. Diese bieten eine bis zu fünfmal höhere Zerstörschwelle als die herkömmlichen EOMs aus LiNbO3 . Die resonanten Modelle besitzen auch eine hohe Modulationstiefe bei ebenfalls einfacher Handhabung.

Amplitudenmodulatoren

Elektrooptischer Modulator, montiert auf Justageeinheit

98 Laser und Lichtquellen

Ne u!

Phasenmodulatoren mit KTP-Kristallen

Amplitudenmodulatoren nun für Wellenlängen von 500 nm bis 1600 nm erhältlich! Die Amplitudenmodulatoren zeichnen sich durch ihr innovatives Design aus, wodurch thermische Effekte weitgehend ausgeschlossen werden. Die Verwendung von qualitativ hochwertigen Lithiumniobat-Kristallen führt zu geringen Treiberspannungen (im sichtbaren Bereich) und zu einem hohen Kontrastverhältnis. Die EOMs können auch als elektronisch steuerbare Wellenplatten verwendet werden.


Zubehör

Spezifikationen Standard-Phasenmodulatoren Modell Wellenlänge (µm) Typ Frequenzbereich (MHz) Modulationstiefe (mrad/V) Max. Spannung @ 1 µm (V) Material Max. opt. Leistung ø 1 mm (W/mm ²) Apertur (mm) HF Bandbreite Max. HF-Leistung (W) VSWR Impedanz Stecker

4002 0,5-0,9 breitbandig* DC-100 15 210 MgO:LiNbO 3 4 (@ 647 nm) 2 100 MHz 10 20 pF SMA

4004 1-1,6 breitbandig* DC-100 15 210 MgO:LiNbO 3 4 (@ 1,3 µm) 2 100 MHz 10 20 pF SMA

4001 0,5-0,9 resonant* 0,01-250 100-300 10-31 MgO:LiNbO 3 4 (@ 647 nm) 2 2-4% der Frequenz 1 < 1,5 50 Ω SMA

4003 1-1,6 resonant* 0,01-250 100-300 10-31 MgO:LiNbO 3 4 (@ 1,3 µm) 2 2-4% der Frequenz 1 < 1,5 50 Ω SMA

* Bei resonanten Modellen muss eine feste Resonanzfrequenz kundenspezifisch festgelegt werden.

Spezifikationen HF-Phasenmodulatoren Modell Wellenlänge (µm) Typ Frequenzbereich (GHz) Modulationstiefe (rad/V) Max. Spannung @ 1 µm (V) Material Max. opt. Leistung (W/mm ²) Apertur (mm) HF Bandbreite Max. HF-Leistung (W) VSWR Impedanz (Ω) Stecker

4421 0,5-0,9 resonant 0,25-2,0 0,05-0,1 31-63 MgO:LiNbO 3 4 (@ 647 nm) 2 0,5% der Frequenz 4 < 1,5 50 SMA

4423 1,0-1,6 resonant 0,25-2,0 0,05-0,1 31-63 MgO:LiNbO 3 4 (@ 1,3 µm) 2 0,5% der Frequenz 4 < 1,5 50 SMA

4431* 0,5-0,9 resonant 2,0-4,6 0,04-0,07 45-79 MgO:LiNbO 3 4 (@ 647 nm) 1 0,5% der Frequenz 4 < 1,5 50 SMA

4433* 1,0-1,6 resonant 2,0-4,6 0,04-0,07 45-79 MgO:LiNbO 3 4 (@ 1,3 µm) 1 0,5% der Frequenz 4 < 1,5 50 SMA

4851 0,5-0,9 resonant 6,8 oder 9,2 0,04 79 MgO:LiNbO 3 4 (@ 647 nm) 1x2 0,5% der Frequenz 3 < 1,5 50 SMA

4853 1,0-1,6 resonant 6,8 oder 9,2 0,04 79 MgO:LiNbO 3 4 (@ 1,3 µm) 1x2 0,5% der Frequenz 3 < 1,5 50 SMA

4061 0,5-0,9 resonant* 0,01-250 80-150 20-62 KTP 10 (@ 532 nm) 2 2-4% der Frequenz 1 < 1,5 50 Ω

4063 1-1,6 resonant* 0,01-250 80-150 20-62 KTP 20 (@ 1064 nm) 2 2-4% der Frequenz 1 < 1,5 50 Ω

4461 0,5-0,9 resonant* 600-2000 50 - 100 31-63 KTP 10 (@ 532 nm) 2 0,5% der Frequenz 4 < 1,2 50 Ω

4463 1-1,6 resonant* 600-2000 50-100 31-63 KTP 20 (@ 1064 nm) 2 0,5% der Frequenz 4 < 1,2 50 Ω

* Etwa 100 MHz abstimmbar um die spezifizierte Wellenlänge.

Spezifikationen KTP-Phasenmodulatoren Modell Wellenlänge (µm) Typ Frequenzbereich (MHz) Modulationstiefe (mrad/V) Max. Spannung @ 1 µm (V) Material Max. opt. Leistung ø 1 mm (W/mm ²) Apertur (mm) HF Bandbreite Max. HF-Leistung (W) VSWR Impedanz

4062 0,5-0,9 breitbandig 0,1-250 13 230 KTP 10 (@ 532 nm) 2 250 MHz 10 5-10 pF

4064 1-1,6 breitbandig 0,1-250 13 230 KTP 20 (@ 1064 nm) 2 250 MHz 10 5-10 pF

*) Bei resonanten Modellen muss eine feste Resonanzfrequenz kundenspezifisch festgelegt werden.

Spezifikationen Hocheffiziente Phasenmodulatoren Modell 4441 4443 0,5-0,9 1-1,6 Wellenlänge (µm) resonant* resonant* Typ 0,5 - 2,0 0,5 - 2,0 Frequenzbereich (GHz) 0,1 - 0,2 0,1 - 0,2 Modulationstiefe (rad/V) 16 - 31 16 - 31 Max. Spannung @ 1 µm (V) LiNbO 3 LiNbO 3 Material 2 4 Max. opt. Leistung ø 1 mm (W/mm ²) 2 2 Apertur (mm) 0,5% der Frequenz 0,5% der Frequenz HF Bandbreite 4 4 Max. HF-Leistung (W) < 1,2 < 1,2 VSWR 50 Ω 50 Ω Impedanz *) Bei resonanten Modellen muss eine feste Resonanzfrequenz kundenspezifisch festgelegt werden.

Spezifikationen Amplitudenmodulatoren Modell 4102 4104 4101* 4103* 0,5-0,9 1,0-1,6 0,5-0,9 1,0-1,6 Wellenlänge (µm) breitbandig breitbandig resonant resonant Typ DC-200 MHz DC-200 MHz 0,01-250 MHz 0,01-250 MHz Frequenzbereich 195 @ 633 nM 300 @ 1 mm 19 @ 633 nM 30 @ 1 mm Max. Vp (V) MgO:LiNbO 3 LiNbO 3 MgO:LiNbO 3 LiNbO 3 Material 2 @ 532 nm 1 @ 1,3 µm 2 @ 532 nm 1 @ 1,3 µm Max. opt. Leistung (W/mm ²) 2 2 2 2 Apertur (mm) 200 MHz 200 MHz 2-4% der Frequenz 2-4% der Frequenz HF Bandbreite 10 10 1 1 Max. HF-Leistung (W) < 1,5 < 1,5 VSWR 10 pF 10 pF 50 Ω 50 Ω Impedanz SMA SMA SMA SMA Stecker *) Bei resonanten Modellen muss eine feste Resonanzfrequenz kundenspezifisch festgelegt werden.

4461 0,5-0,9 resonant* 0,6 - 2,0 0,05 - 0,1 31 - 63 KTP 10 2 0,5% der Frequenz 4 < 1,2 50 Ω

4463 1-1,6 resonant* 0,6 - 2,0 0,05 - 0,1 31 - 63 KTP 20 2 0,5% der Frequenz 4 < 1,2 50 Ω

 Produktspezialist   Dr. Andreas Stangassinger   +49 8153 405-40   a.stangassinger@laser2000.de Vertriebsassistentin   Isabell Langfellner   +49 8153 405-26   i.langfellner@laser2000.de Laser und Lichtquellen 99


Zubehör

Akustooptische Modulatoren Parameter: 

Wellenlängenbereich je nach Substrat: 250-11000 nm Mittenfrequenz: 80 MHz bis 1,6 GHz (Ge) Digitale Modulationsbandbreite: Bis 400 MHz Analoge Videobandbreite: Bis 250 MHz Beugungseffizienz: Je nach Substrat u. Modulation 20-85% Faserkopplung: Als Option möglich

Akustooptischer Güteschalter

Mit Akustooptischen Modulatoren kann ein Laserstrahl in seiner Amplitude moduliert werden. Der wesentliche Parameter ist die Modulationsgeschwindigkeit. Um eine hohe Geschwindigkeit zu erreichen, wird der Laserstrahl in den Modulator fokussiert. Der AOM kann mit Hilfe eines TTL-Signals auch als Shutter für den Laser betrieben werden. Das Kontrastverhältnis liegt typischerweise zwischen 500 und 1000. Eine analoge Modulation ist ebenfalls möglich.

Akustooptische Deflektoren

Eine Sonderform stellen die polychromatischen Modulatoren PCAOM dar. Diese werden eingesetzt, wenn mehrere Laserlinien mit einem AOM geschaltet werden sollen. Dabei ist der Ablenkwinkel von der Wellenlänge nahezu unabhängig, so dass sich die Integration in optische Systeme so einfach wie möglich gestaltet. Die Anpassung erfolgt über eine Feinabstimmung der Frequenz und erspart so eine mechanische Nachjustage.

Akustooptische Güteschalter Parameter: 

Hohe Zerstörschwelle

Mittenfrequenz bis zu 80 MHz

Analoge Modulationsmöglichkeit

Digitale Ein-/Aus Funktion

Wasser- oder TE Kühlung

Kundenspezifische Lösungen

Direkter Ersatz für Originalsysteme in vielen Lasern

Der Einsatz als Güteschalter ist einer der Haupteinsatzbereiche von Akustooptischen Komponenten bei IntracavityApplikationen. In dieser Konfiguration wird der optische Verlust der Laserkavität durch eine Modulation der 0. Ordnung des akustooptischen Güteschalters geändert. Pulsepicker, Modelocker und Cavitydumper sind weitere spezielle Ausführungen. Wahlweise sind die Modelle mit Brewsterwinkel oder High Power AR-Beschichtung lieferbar.

100 Laser und Lichtquellen

Parameter: 

Wellenlängenbereich je nach Substrat: 250-1600 nm Mittenfrequenz: 60 MHz bis 1,5 GHz Bandbreite: Bis 1 GHz Auflösung/Spots: Bis 1600 Ablenkwinkel: Bis 5,7° Beugungseffizienz: Je nach Modell 20-70% 2D-Versionen (XY-Scan)

Treiber für AOM`s

Akustooptische Deflektoren können zur genauen Steuerung der Lage eines Laserstrahls eingesetzt werden. Damit ergibt sich eine Vielzahl an Applikationsmöglichkeiten inkl. ein- und zweidimensionaler Scansysteme, die ohne bewegliche Teile auskommen. Die optische Auflösung und die Schaltzeit sind abhängig von der Apertur und dem Scanwinkel des Deflektors sowie von der Wellenlänge des Lasers. Für Scanning-Anwendungen sind 2D-Versionen verfügbar, welche die Ablenkung in X und Y in einem Kristall realisieren.

Akustooptische Komponenten

Fasergekoppelter Modulator


Zubehör

Akustooptische Frequenzschieber Parameter: 

 

Wellenlängenbereich je nach Substrat: 250-11000 nm Mittenfrequenz: 80 MHz bis 3,5 GHz Bandbreite: Bis 1 GHz Kundenspezifische Lösungen möglich Fasergekoppelte Versionen: Auf Anfrage

Die akustische Welle im akustooptischen Element führt zu einer Verschiebung der Wellenlänge bzw. Frequenz des gebeugten Strahls. Ist die Richtung der optischen Welle gleich der Richtung der akustischen Welle im Kristall, so wird die Frequenz in Richtung höherer Werte verschoben, ist die Richtung entgegengesetzt, so erfolgt die Verschiebung in Richtung niedrigerer Frequenzen. Entsprechende Frequenztreiber ermöglichen das Durchstimmen der Frequenz für Anwendungen in der Spektroskopie und Interferometrie.

Akustooptische durchstimmbare Filter Parameter:  

 

 

Filter für VIS, IR und UV-VIS verfügbar

ATOF als Video-/Mikroskop-Adapter

Ultra-Hochauflösende Filter: mit 0,1 nm Auflösung Imaging Quality Filter Spektralbereich: 360-4500 nm Aperturen: Bis 10 mm x 10 mm Verschiedene Ansteuerungen lieferbar Fasergekoppelte Versionen: Auf Anfrage

u! Als Video-/Mikroskop-Adapter Ne

Ein AOTF ist ein elektronisch einstellbares spektrales Bandpassfilter ohne bewegliche Teile. Es besteht im wesentlichen aus einem Kristall, in dem mit Hilfe einer akustischen Welle einzelne Wellenlängen aus einer breitbandigen oder vielfarbigen Strahlungsquelle gefiltert werden können. Durch Änderung der angelegten Hochfrequenz kann die transmittierte Wellenlänge ausgewählt werden. Die Bandbreite des Filters ist abhängig vom Substrat, dem Modell und der Laserwellenlänge selbst und kann bis zu 0,1 nm schmal sein.

 Produktspezialist   Dr. Stefan Kremser   +49 8153 405-16   s.kremser@laser2000.de Vertriebsassistentin   Victoria Benedikt   +49 8153 405-61   v.benedikt@laser2000.de Laser und Lichtquellen 101


Zubehör

Flüssigkristall-Modulatoren „Spatial Light Modulators“ (SLMs)

Reflektierende Modulatoren basierend auf Flüssigkristall-Technologien Die Modulatoren dieser Produktfamilie basieren auf Flüssigkristall-Schichten, aufgebracht auf reflektierenden Siliziumsubstraten. Sie sind sowohl in einer 2-dimensionalen (XY) als auch linearen Anordnung erhältlich. Ein SLM wird benutzt, um Licht entsprechend eines vorgegebenen räumlichen Pixel-Musters zu modulieren. So ist eine flexible Anpassung des Laserstrahls möglich. SLMs werden benutzt um die Amplitude eines Laserstrahls, die Phase oder beides räumlich zu modulieren. Vorteile: 

100% Füllfaktor

95% optische Effizienz

Hohe Schaltfrequenz > 500 Hz

Minimaler „phase ripple“

Kundenspezifische Lösungen

Lieferumfang: 

SLM

Software mit grafischer Oberfläche (GUI)

Controller/Converter

PCI-, PCI-e-Interface, DVI-Controller

Kabel

BNS-XY-Ph-P512 Phasenmodulator

Anwendungen: 

Phasen- und/oder Amplitudenmodulation

Adaptive Optiken

Programmierbare Phasenmasken

Ablenkung von Laserstrahlen

fs-Pulsformung

HOTkit

(HOT: Holographic Optical Trapping) Optische Fallen eignen sich zum Festhalten, Bewegen und Manipulieren von Nano- und Mikropartikeln. HOTkit vereint neueste SLM-Technologie mit schneller, bedienerfreundlicher Software. Zusammen formen sie die Grundlage für ein interaktives, holographisches optisches „Trapping“-System in drei Dimensionen. HOTkit bietet: 

Das einzige kommerziell erhältliche Hochgeschwindigkeits- SLM (30 Hz), ohne Regeldifferenz oder Flackern

Schematischer Aufbau eines SLMs

Transmissions-Flüssigkristall Modulatoren Diese Modulatoren bestehen aus einer Flüssigkristallschicht, die sich zwischen zwei Glas-Substraten befindet. Basierend auf dieser Technologie sind optische „Shutter“ und Polarisationsdreher mit verschiedensten Eigenschaften erhältlich. Verwendung: 

Optische Shutter

Rotation der Polarisationsrichtung

Strahlabschwächung

Das einzige kommerziell erhältliche, grafische Interface für die Echtzeitkontrolle von 3D optischen Fallen LabVIEW™-Treiber

Schematischer Aufbau eines optischen Shutters basierend auf Flüssigkristall-Technologie

102 Laser und Lichtquellen


Zubehör

Spezifikationen SLMs Modulationsart Modell

XY-Phasenmodulatoren

XY-Amplitudenmodulatoren

Lineare Phasenmodulatoren

BNS-XY-Ph-P512

BNS-XY-Amp-A512

BNS-Linear-12,288

nematisch

ferroelektrisch

nematisch

532, 635, 785, 1064 oder 1550 nm

450-1600 nm

635-1550 nm

61,5% (Maximum)

> 83%

80-95%

bis 100%

50%

bis 100%

Flüssigkeitskristallart Wellenlänge Beugungseffizienz „Duty Cycle“

Breitband AR Beschichtung 450-865 nm, 850-1.650 nm

Beschichtung 83,40%

85,00%

100%

Format

512 X 512

512 x 512

12288 x 1

Modus

Reflektion

Reflektion

Reflektion

Füllfaktor

einstellbare Orientierung der opt. Achse

Modulation 50 lineare Level

Phasenlevel

n. a.

50-100 linear levels

Phasensprung

Typ. 2 π bei spezifizierter Wellenlänge

(Zweifachdurchgang) Pixelabstand Wellenfront-Verzerrung

15 X 15 μm

15 X 15 μm

1,6 µm

λ/3 @ 532 nm

n. a.

λ/10 - λ 5-30 ms

Antwortzeit

33-100 ms

< 450 µs

Ortsauflösung

33 lp/mm

33 lp/mm

TBD

Schaltfrequenz

10-30 Hz

1015 Hz

30-200 Hz

Spezifikationen Shutter Modell Flüssigkeitskristallart Hauptmerkmal

BNS-LFOS Serie

BNS-VSOS

BNS-VXOS

BNS-MSOS Serie

Polymerbasis

nematisch

ferroelektrisch

ferroelektrisch

BNS-XTOS Serie nematisch

max. Transmission

kurze Schaltzeit

hohe Unterdrückung

kurze Schaltzeit

hohe Unterdrückung

Aktive Fläche

51, 102, 153 mm

22 x 20 mm

22 x 20 mm

15, 25, 50 mm

15, 25, 50 mm

Wellenlänge

400-700 nm

425-675 nm

425-675 nm

425-675 nm

425-675 nm

Transmission (offen)

80%

25%

25%

30%

30%

Kontrastverhätnis

150:1

100:1

500:1

300:1

500:1

Schaltzeit: offen-zu (90 - 10%)

30 ms

50 µs

100 µs

50 µs

100 µs

Schaltzeit: zu-offen (10 - 90%)

1 ms

50 µs

4 ms (1,5 ms)

50 µs

4 ms (1,5 ms)

± 60 bis ± 100 V

± 5 bis ± 30 V

± 5 bis ± 20 V

± 5 bis ± 30 V AC

± 5 bis ± 20 V

„Duty Cycle“

100%

50%

100%

50%

0-100%

Schaltfrequenz

30 Hz

5 kHz

150 Hz

20 Hz

60 Hz

Wellenfrontverzerrung

2-3 x λ

2-3 x λ

2-3 x λ

λ/4 @ 635 nm

λ/4 @ 635 nm

Anforderung an Treiber

Spezifikationen SLM-Ansteuerung Modell

PCI

5,6 ms (CPU zu Datenübertragung Speicher), 1 ms (computerabhängig) (Speicher zu SLM)

Ablenkung eines Laserstrahls mit Hilfe eines XY-Phasenmodulators

PCI-e

DVI

600 µs (CPU zu SLM)

13,3 ms (CPU zu SLM)

Ansteuerbare Phasenebenen

256 (8 bits)

256 (8 bits)

65,536 (16 bits)

Lineare Phasenebenen

50-100 linear minimum

50-100 linear minimum

TBD (2,00016,000), linear minimum

On Board Look-UpTable (LUT)

nein

ja

ja

Hardwarespeicher

ja

nein

nein

 Produktspezialist   Mark Drechsler   +49 8153 405-54   m.drechsler@laser2000.de Vertriebsassistentin   Victoria Benedikt   +49 8153 405-61   v.benedikt@laser2000.de Laser und Lichtquellen 103


Zubehör IR-/UV-Sensorkarten UV- und insbesondere IR-Sensorkarten sind unentbehrliche Hilfsmittel in jedem optischen Labor. Sie eignen sich hervorragend zur Justierung und Sichtbar­machung von unsichtbarer Laserstrahlung. Die IR-Sensorkarten Q-11, Q-32 und Q-42 emittieren orange. Die Karte Q-16 emittiert dagegen blau/grün, hat aber ansonsten die gleichen Eigenschaften wie die Karte Q-11. Die spektralen Empfindlichkeiten der Karten sind aus dem Diagramm ersichtlich. Zur Aktivierung der Karten ist nur minimal einfallende Strahlung nötig. Sämtliche Karten sind in den Versionen -R (reflektierend) bzw. -T (durchscheinend) erhältlich und haben die Standardmaße von ca. 5 cm x 5 cm. Weitere Größen sind auf Anfrage innerhalb ein bis zwei Wochen verfügbar. Zur besseren Justierung sind die Karten auch mit Fadenkreuzen lieferbar. Zwei Versionen sind erhältlich: Mit konzentrischen Kreisen (-CC) oder mit x-y Achsen­markierungen (-AP).

Standard-Sensorkarten (Modell QTX-Qxx-R)

Weitere Varianten:  

Stäbe mit einer aktiven Fläche von ca. 2 cm x 2  cm Beschichtete Glasscheiben mit einem Durchmesser von 27 mm (-IRSCR-27) Selbstklebende Folien (-ADQ) mit dem jeweiligen Phosphor (Q-11, Q-16, Q-32 oder Q-42) Höhere Laserleistungen

Für höhere Laserleistungen stehen Hochtemperaturkarten zur Verfügung: CQ-42 und CQ-16 mit einer aktiven Fläche von 25 mm im Durch­messer. Das Material CQ-42 benötigt trotz hoher Belastbarkeit nur 0,3 - 0,5  mW/cm² Leistung in Tageslicht zum Leuchten.

CO2-Laser

Für CO2 Laser eignet sich die Karte CF-16. Zur Aktivierung dieser Karte ist eine Leistung von etwa 1 W/cm² notwendig. Das Aufladen der Karte erfolgt über eine langwellige UV-Lampe.

Hochtemperatur-Sensorkarte (Modell QTX-CQ42-R)

Funktionsprinzip Die oben beschriebenen IR-Karten funktionieren alle nach dem Prinzip des Elektroneneinfangs. Aus diesem Grunde ist ein Aufladen der Karten durch das Umgebungslicht nötig. Ganz neu ist für Nd:YAG Laser die Karte L-IR, die auf 2­-Pho­ tonenabsorptionen basiert und aus diesem Grunde auch in völliger Dunkelheit ohne vorheriges Aufladen funktioniert. Alle Standardausführungen (R, T, CC, AP, usw.) sind möglich. Ebenfalls ohne Aufladung ermöglicht die dotierte Keramikkarte FNK-IRC-1064-L die Visualisierung von Laserstrahlung bei 1064 nm für Leistungsdichten von 70 W/cm² bis 2700 W/cm².

Sensorkarte mit Fadenkreuz (Modell QTX-Qxx-AP-R)

UV-Sensorkarten Für den UV-Bereich eignet sich die Karte U-21. Sie ist in den Versionen -T und -R erhältlich. Verfügbare Ausführungen aller Karten: 

-R = reflektierend

-T = durchscheinend

-CC = konzentrische Kreise

-AP = x-y Achsenmarkierungen

104 Laser und Lichtquellen

Dotierte Keramikkarte (Modell FNK-IRC-1064-L für 1064 nm)


Zubehör

Relative Empfindlichkeit

Empfindlichkeit der Sensorkarten

Wellenlänge in µm Modelle, Spezifikationen, Preise der UV-IR Sensorkarten Modell

Emission

Min. Leistung in µW/cm² für Abgedunkelt/Tageslicht

Aktive Fläche

Preis

700-1400 nm

orange

12/500

51 x 51 mm²

168,00 €

700-1400 nm

blau-grün

10/500

51 x 51 mm²

168,00 €

IR-Standardkarte

800-1700 nm

rot

8/500

51 x 51 mm²

168,00 €

IR-Standardkarte

700-1600 nm

orange

3/100

51 x 51 mm²

168,00 €

Hochtemp. bis 300 °C

700-1600 nm

orange

< 30/< 500

ø 51 mm

695,00 € 795,00 €

Artikelbeschreibung

Bereich

Q-11-R, Q-11-T

IR-Standardkarte

Q-16-R, Q-16-T

IR-Standardkarte

Q-32-R, Q-32-T Q-42-R, Q-42-T CQ-42-R

CO 2 Laser (10,6 mm)

10,6 mm

orange

1 W/cm²

ø 51 mm

selbstleuchtend Nd:YAG

900-1100 nm

blau-grün

8 W/cm²

51 x 51 mm²

195,00 €

FNK-IRC-1064-L

Keramikkarte

700-1600 nm

grün

70 W/cm²

55 x 55 mm²

auf Anfrage

U-21-R, U-21- T

UV-Sensorkarte

200-500 nm

51 x 51 mm²

168,00 €

Q-xx-R, Q-xx-T

IR-Stab

je nach Phosphor wie oben

19 x 19 mm²

99,00 €

mit Fadenkreuz

je nach Phosphor wie oben

51 x 51 mm²

289,00 € 249,00 €

CF-16-R L-IR-R, L-IR-T

Q-xx-yy-R, Q-xx-yy-T

beschichtetes Glas

je nach Phosphor wie oben

ø 27 mm

ADQ-xx-3/4

IR-Klebefolie

je nach Phosphor wie oben

19 x 19 mm²

99,00 €

ADQ-xx-22

IR-Klebefolie

je nach Phosphor wie oben

51 x 51 mm²

168,00 €

ADQ-xx-44

IR-Klebefolie

je nach Phosphor wie oben

102 x 102 mm²

595,00 €

ADQ-xx-80

IR-Klebefolie

je nach Phosphor wie oben

203 x 254 mm²

2275,00 €

Q-xx-IRSCR-27

Material xx = 11, 16, 32, 42; Fadenkreuz yy = CC, AP. Die Preise verstehen sich in Euro, netto, zuzüglich Versand und gesetzliche Mehrwertsteuer.

 Produktspezialist   Dr. Stefan Kremser   +49 8153 405-16   s.kremser@laser2000.de Vertriebsassistentin   Sonja Sandmayr   +49 8153 405-32   s.sandmayr@laser2000.de Laser und Lichtquellen 105


Zubehör Frequenzkonversion Frequenzkonversion von Kurzpulslasern Die Frequenzkonversion von Laserstrahlung ist eine etablierte Methode, um in Wellenlängenbereiche vorzudringen, die nicht direkt durch Laserprozesse abgedeckt werden können. Nichtlineare Effekte in Kristallen erzeugen dabei aus der eingestrahlten fundamentalen Laserfrequenz je nach Konfiguration höhere harmonische Frequenzen, Summen- und Differenzfrequenzen oder Frequenzmischungen. Die so erzeugten Wellenlängen reichen vom tiefen UV bis in den Infrarotbereich. Speziell für Kurzpulslaser bietet das System INR-5-050 eine kompakte Komplettlösung zur Frequenzverdopplung, -Verdreifachung oder -Vervierfachung. Mit einem nutzbaren Wellenlängenbereich von 700-1000 nm ist es optimal geeignet zur Frequenzkonversion von Ti:Saphir-Lasern mit Pulsdauern vom ps- bis in den fs-Bereich. Die Verwendung von gekrümmten Spiegeln zum Fokussieren und Kollimieren minimiert die pulsverbreiternde Dispersion und die chromatische Aberration. Eine präzise einstellbare Verzögerungsstrecke ermöglicht die exakte Überlagerung zweier Laserpulse sowohl in der Zeit als auch im Ort. Die Folge ist eine hohe Konversionseffizienz bei minimaler Beeinflussung der Pulsdauern.

Ultrafast Harmonic Generator (Art.-Nr.: INR-5-050)

Die Highlights des INR-5-050: 

SHG, THG, FHG für ps- und fs-Laser

Dispersionsfreie Optiken

Auswechselbare Kristalle

Wellenlängenbereich 700-1000 nm

SHG: 350-500 nm

THG: 233-300 nm

FHG: 205-225 nm

Innenansicht des INR-5-050

 Produktspezialist   Dr. Stefan Kremser   +49 8153 405-16   s.kremser@laser2000.de Vertriebsassistentin   Victoria Benedikt   +49 8153 405-61   v.benedikt@laser2000.de 106 Laser und Lichtquellen


Zubehör Optik-Designsoftware mit Optimierungsfunktion FREDoptimum 3D-CAD-Optiksoftware FRED von Photon Engineering ist eine moderne leistungsfähige 3D-CAD-Optiksoftware der Extraklasse. FRED bietet dem Anwender einen sequentiellen und nichtsequentiellen Mode zur Berechnung optischer Systeme. Der große Einsatzbereich, Optimierungsfunktion und 3D-Darstellung machen es zu einem herausragenden und flexiblen Simulationswerkzeug. Die neue Optimierungsfunktion bietet Ihnen die Möglichkeit, Komponenten wie z. B. Reflektoren, Linsen, Strahlquellen, etc. nach Ihren Vorgaben (Zielfunktionen) zu optimieren. Zeitraubende Trial-and-Error-Optimierungen Ihrer optischen Systeme werden somit hinfällig und durch effiziente und sichere Optimierungsalgorithmen ersetzt.

Intensitäts-Profil nach Reflektor und Faser (Integrator)

Mit FRED lassen sich optische Systeme ohne Einschränkungen gestalten, denn aus der umfassenden Datenbank optischer Elemente, Flächenfunktionen sowie selbst definierter Objekte, Elemente, Funktionsmodule, Materialien, Beschichtungen etc. können so viele Oberflächen generiert werden, wie es der Computer erlaubt. Die Kompatibilität zu zahlreichen Optikdesign Programmen und CAD-Daten (STEP und IGES) macht den Einstieg besonders leicht. FRED berücksichtigt somit auch optische Einflüsse mechanischer Elemente (Oberflächenreflexionen bzw. Lichtstreuung durch Gehäuse, Halterungen, Fassungen) bei der Streulichtanalyse und Berechnung optischer Systeme.

Anwendungsbereiche sind u. a.:

Dem Konstrukteur verschafft FRED wirklichkeitsnahe Simulationsergebnisse hinsichtlich realer optischer Aufbauten. Durch die einzigartige Einbindung der CAD-Daten in leistungsfähige Raytracing-Funktionen werden erstmals realistische Ergebnisse ermöglicht. Sie sind insbesondere bei der Beurteilung von abbildenden Systemen, optischer Messtechnik und Laserhochleistungsapplikationen unerlässlich. Neben der nahezu unbegrenzten Funktionalität bietet FRED eine einfache und übersichtliche, geradezu intuitive Bedienbarkeit.

Beleuchtungssysteme

Lichtleiter

Abbildungsoptiken

Projektionssysteme

Scanner

Lasersysteme

Strahlanalyse

Interferometer

LEDs

Diodenlaser und Arrays

Lampen und IR-Strahler

Biomedizinische Anwendungen (u. a. Fluoreszenzeffekte, Gewebestreuung) Prototypen und experimentelle Systementwürfe

FRED wird mit 12 Monaten Support und Updates inklusive angeboten. Weiterer Support und Updates nach dem ersten Jahr sind optional erhältlich und werden empfohlen, sind jedoch für die Verwendung von FRED nicht zwingend erforderlich.

Hinweis Zu Testzwecken kann unter www.laser2000.de eine kostenlose Demoversion oder eine 30-Tage Vollversion bezogen werden.

 Produktspezialist   Bernhard Dauner   +49 8153 405-17   b.dauner@laser2000.de Vertriebsassistentin   Victoria Benedikt   +49 8153 405-61   v.benedikt@laser2000.de Komplexe Simulation am Beispiel eines Teleskops

Laser und Lichtquellen 107


Zubehör Haben Sie an den richtigen Laserschutz gedacht? Sicherer Umgang mit Strahlquellen aller Art durch CE-zertifizierte Schutzbrillen aus Polycarbonat und Glas Laser haben inzwischen in vielen Bereichen von Industrie, Medizin und Forschung Einzug gehalten. Dementsprechend essentiell ist der Augenschutz für einen sicheren Umgang mit diesen intensiven Lichtquellen unterschiedlichster Wellenlänge, Leistung, Größe und Strahlungsmodus. Je nach verwendetem Laser ergeben sich unterschiedliche Anforderungen an Ihren Laserschutz. Unsere Produktspezialisten für Lasersicherheit helfen Ihnen gerne bei der Auswahl der richtigen Schutzbrille für Ihre Anwendung. Sprechen Sie uns an oder fordern Sie unseren Fragebogen zur Berechnung der richtigen Schutzstufe an. Danach können Sie bei uns aus rund 100 CE-zertifizierten Filtern aus 4 verschieden Serien den richtigen Filter mit Ihrem Wunschgestell kombinieren. Jeder Filter ist damit auch in Gestellen, die besonders für Brillenträger geeignet sind, verfügbar. Die CE-Zertifizierung der Schutzfilter garantiert die Einhaltung der gültigen Normen nach internationalen und europäischen Laserstandards (insbesondere nach EN207/EN208). Dabei können Sie je nach Anwendung zwischen ultraleichten Polycarbonatbrillen, Glasbrillen oder verspiegelten Glasbrillen (High Power) wählen.

-34

-35

Kostengünstige Laserschutz- und Justierbrillen aus Polycarbonat Beim Umgang mit Lasern steht der Schutz des Augenlichts an erster Stelle. Laser 2000 hat hier kostengünstige Laserschutzbrillen für Medizin, Biotechnologie, Telekommunikation, Materialbearbeitung und Laboranwendungen zur Auswahl. In vielen Anwendungen bietet bereits eine leichte und strapazierfähige Polycarbonatbrille mit hohem Tragekomfort aufgrund der verbesserten Filtertechnologie, hinreichenden Schutz und eine große Auswahl an M-zertifizierten Modellen. Dabei können alle gängigen Wellenlängen von 180 nm bis 3300 nm sowie die 10,6 µm des CO2 -Lasers abgedeckt werden.

-426

Ihre Vorteile zu mehr Sicherheit im Überblick 

-38

 unststofffilter sind 20 mal unempfindlicher gegen StöK ße als Mineralglas gleicher Dicke und deshalb praktisch unzerbrechlich.  as gesamte Filtermaterial ist mit Pigmenten und AbsorD bern durchmischt. Anders als bei dielektrischen Filtern aus Mineralglas wird die Wirksamkeit der Filter nicht durch Kratzer eingeschränkt.  erden die Brillen zu starker Laserstrahlung ausgesetzt, W schmelzen diese mit deutlich hörbarem Geräusch. Der Benutzer wird vor der drohenden Gefahr gewarnt. Dielektrische Filter aus Glas splittern und verlieren sofort ihre Schutzwirkung.

-616

 er Tragekomfort ist wesentlich höher, da die KunstD stofffilter leichter sind als Mineralglas (ca. ¼ des Gewichts einer normalen Glasbrille).

Glasbrillen für hohe Schutzanforderungen Für den sicheren Schutz vor Lasern mit höherer Leistung können wir Glasbrillen mit unterschiedlichen Schutzstufen bis hin zu verspiegelten Glasbrillen anbieten.

108 Laser und Lichtquellen

-615


Zubehör

Abgrenzung und Kennzeichnung von Laserbereichen Neben dem essentiellen Augenschutz ist auch die Abgrenzung und Kennzeichnung von Laserbereichen oft unumgänglich. Durch eine Abgrenzung mittels Vorhängen, Rollos oder mobilen Stellwänden sowie zertifizierten Laserschutzfenstern, kann der Bereich außerhalb der Abgrenzung als Laserklasse 1-Bereich gekennzeichnet werden. Damit kann dort die Arbeit ohne weitere Schutzmaßnahmen durchgeführt werden. Benötigen Sie eine umfangreiche Beratung über die unterschiedlichsten Arten der Abgrenzung bis hin zur individuellen Kabine? Gerne helfen wir Ihnen bei der Auswahl der geforderten räumlichen Schutzmaßnahmen sowie der Konfiguration eines auf Ihre Anwendung zugeschnittenen Interlocksystems bis hin zur Auswahl der beim Betrieb von Klasse-4-Lasern vorgeschriebenen Laserwarnleuchte. Laden Sie sich unsere aktuelle Laserschutzbroschüre online runter oder rufen Sie uns schon jetzt für eine umfassende persönliche Beratung – gerne auch bei Ihnen vor Ort – an. Unsere Ansprechpartner stehen Ihnen gerne zur Terminvereinbarung zur Verfügung.

Kostenlos! Download oder Online-Bestellung… Webcode: 3001

Laserschutzkatalog Gesamtübersicht mit Fragebogen zur Konfiguration Ihres individuellen Interlocksystems

Laserschutzvorhang (Art.-Nr. LMT-LC-)

Mobile Laserschutzstellwand (Art.-Nr. LMT-LBS und Art.-Nr. LMT-LBS-HD)

Interlocksystem (Art.-Nr. LMT-ICS-1)

 Produktspezialist   Dr. Stefan Kremser   +49 8153 405-16   s.kremser@laser2000.de Vertriebsassistentin   Sonja Sandmayr   +49 8153 405-32   s.sandmayr@laser2000.de

Laser und Lichtquellen 109


Zubehör Messtechnik für die Photonik Spektralmesstechnik Monochromatoren und Spektrometersysteme für den UV- bis IR- Bereich ermöglichen die spektrale Auflösung und Darstellung der jeweiligen Wellenlängenbereiche. Spezielle Systeme zur LED-Vermessung runden das Produktspektrum ab.

Ulbrichtkugeln und homogene Lichtquellen Ulbrichtkugeln sind vielseitig einsetzbar und ermöglichen hochpräzise Messungen im Bereich der Lichtmesstechnik. Ausgestattet mit individueller Beleuchtung und diversen patentierten Beschichtungen sind sie auch als homogene Strahler einsetzbar.

Detektoren, Verstärker und Empfänger Zur Messung relativer Signalstärken steht eine Vielzahl unterschiedlicher Detektoren zur Verfügung. Angefangen von Photodioden, kombinierten Systemen mit rauscharmen Verstärkern, bis hin zu komplexen Messplätzen findet sich für jede Anwendung die optimale Lösung.

High-End Kameras Durch den Einsatz neuer, spezieller CMOS-Sensoren erreichen die Kameras eine sehr hohe Lichtverstärkung. Weitere Merkmale sind hohe Quanteneffizienz, geringes Ausleserauschen und variable Auslesebereiche bei hohen Bildwiederholraten.

Strahldiagnostik Bei der Entwicklung, Beurteilung und Fertigung von Lasern oder anderen optischen Quellen spielt die Bestimmung der räumlichen Intensitätsverteilung des Lichtstrahls eine große Rolle. Je nach Aufgabe stehen Kamera- oder Scanning-SlitSysteme zur Verfügung.

Positionsmessung Optische Positionsdetektoren messen berührungslos Positionen, Winkel, Wege und Bewegungen optischer Strahlen in vielen Bereichen der Forschung und Industrie. Sie finden Ihren Einsatz u. a. in der Zentrierung und Justierung von Lasern.

Leistungs- und Energiemessgeräte Absolute optische Lichtleistungen werden mit Hilfe von Halbleitersensoren oder thermischen Volumen- und Oberflächenabsorbern bestimmt. Pyroelektrische Detektoren ermöglichen die Messung der Energie eines Lichtpulses. Zur Auswertung steht eine Vielzahl verschiedener Anzeigekonsolen zur Verfügung.

Photometrie und Farbmesstechnik Die Photometrie setzt die von einem Detektor gemessene Strahlungsleistung in Beziehung zum Sinneseindruck des menschlichen Auges. Die Kalibrierung der Detektoren erfolgt in Lux, cd/m² oder Footlambert. Die Farbmesstechnik stellt das visuelle Ergebnis einer Farbbetrachtung zahlenmäßig dar.

Temperaturmesstechnik In vielen Fällen scheiden elektrisch arbeitende Thermometer aus, weil das Umfeld den Einsatz metallischer Leitungen oder Bauelemente verbietet. Hier bietet Laser 2000 faserbasierte Temperaturmesstechnik an.

110 Laser und Lichtquellen

Kostenlos! Download oder Online-Bestellung… Webcode: 9001 Messtechnikkatalog Charakterisierung von: Lasern, Lichtquellen, LEDs, Materialien und Substraten


Zubehör Beleuchtungen für die Bildverarbeitung DCM Serie Umfangreiche Auswahl an Beleuchtungen für die Bildverarbeitung in einer großen Auswahl an Bauformen, Größen und Wellenlängen als Dauerlicht oder Blitzvariante erhältlich. Im Bildverarbeitungskatalog (Seite 26) finden Sie mehr.

Light Wizard Digitales LED-Ringlicht, in dem die LEDs einzeln angesteuert werden können. Optimal geeignet, um Strukturen schnell spezifisch zu beleuchten. Durch die externe Steuerung lassen sich die Systeme in der Produktion installieren, so dass unterschiedlich orientierte Prüflinge immer einwandfrei dokumentiert werden können.

Line Spect Die Line Spect bietet für Zeilenkameraaufgaben, z. B. für die anspruchsvolle Webinspektion, die notwendige Lichtmenge. Mit den verschieden Beleuchtungsarten wie Hellfeld, Dunkelfeld, Auflicht und Durchlicht bietet sie in allen Auflagen genug Licht. Dabei ist die Line Spect in Längen bis 3 m und in vielen verschiedenen Wellenlängen und so passend für Ihre Aufgaben erhältlich. Lesen Sie in unserem Katalog „Industrielle Bildverarbeitung“ (Seite 39) mehr dazu.

EPI-Projektor Der Projektor verbindet die LEDs mit einer Optik, die eine klare und scharfe Lichtführung bei konstant scharfer Projektion bietet. Formen wie Rechteck und Kreis sind homogen ausgeleuchtet und lassen so eine optimale Ausleuchtung auch bei größeren Arbeitsabständen zu. Im Aufbau als koaxiales Licht sind weitere Einsatzmöglichkeiten, gerade bei großen Arbeitsabständen vorhanden. Im Katalog „Industrielle Bildverarbeitung“ (Seite 37) finden Sie mehr zu diesem Produkt.

TinyZ Die TinyZ sind kompakte Ringlichter, die im Blitzmodus Licht für Arbeitsabstände von bis 1,5 m bereitstellen. In der Kombination mit Smartkameras bieten die TinyZ die Möglichkeit, den Aufgabenbereich entsprechend zu erweitern. Der Blitzbetrieb wird über einen kompakten Blitztreiber gewährleistet. In den verschieden Bauformen gibt es die TinyZ mit integrierter Elektronik für die Cognex Insight Micro, sowie einige Sony und Teli Kameras. Als eigenständiges Licht passt es durch die kompakten Abmaße in engste Bauräume und bietet dabei reichlich Licht.

Kostenlos! Download oder Online-Bestellung… Webcode: 9001 Bildverarbeitungskatalog Laser, LED-Systeme, Beleuchtung und Messtechnik

Laser und Lichtquellen 111


Zubehör Laseroptische Spezialitäten … einmalig in ihrer Leistung! Dielektrische Breitbandspiegel verfügten bisher über einen Reflexionsbereich von wenigen hundert Nanometern. Mit der MaxMirror-Serie von Semrock steht dem Anwender nun ein dielektrischer Ultrabreitband-Spiegel zur Verfügung, der einen Spektralbereich von 350-1100 nm abdeckt und dies bei Reflexionswerten von R > 99%. Sein Laserleistungsbereich erstreckt sich dabei von 1 J/cm² bezüglich 355 nm, 2 J/cm² bezüglich 532 nm und bis zu 6 J/cm² bei 1064 nm (10 ns Pulsdauer). Selbst für Pulsweiten der Größenordung einer Pikosekunde ergeben sich noch keine nennenswerten Streckungen. Die Spiegel sind in verschiedenen Qualitätsstufen mit Ebenheiten von <lambda/10 bis <lambda/2 verfügbar. Die harte Ionenstrahlgesputterte Beschichtung macht ihn außerdem mechanisch und thermisch äußerst widerstandsfähig – eben einmalig.

MaxMirror-Serie

Laser Clean-Up Filter Laser Clean-Up Filter der Serien MaxLine und MaxDiode von Semrock sind ideal, um das Emissionsspektrum von Gas-, Festkörper- oder Diodenlasern zu begrenzen. Die Transmission der bewusst dimensionierten Bandbereiche liegt oberhalb von 90%, die Restwelligkeit im Passband wurde auf ein Minimum reduziert. Durch eine extreme Kantensteilheit und eine Seitenbandblockung > OD6 werden das spektrale Rauschen und insbesondere spontane Emissionen erheblich reduziert. In dem Bereich von 248,6 nm bis 1064 nm kann der Anwender den für seine Laserwellenlänge geeigneten Filter wählen. Kundenspezifische Lösungen sind ebenso erhältlich. Ideal für Diodenlaser und im Bereich der Fluoreszenzanregung. Passende Filtersets mit Bandpass-Filtern/Clean-UpFiltern, dichroitischen Strahlteilern und Emissionsfiltern sind für Fluoreszenz- und Raman-Anwendungen erhältlich.

Kostenlos! Download oder Online-Bestellung… Webcode: 9001 Biotechkatalog Detaillierte Beschreibung und Transmissionskurven zu verschiedenen Filter-Typen und deren Spezifikationen erhalten Sie mit unserem Katalog „Optical Products for Biotech & Analytical Instrumentation“ oder auf unserer Homepage www.laser2000.de.

112 Laser und Lichtquellen

 Produktspezialist   Bernhard Dauner   +49 8153 405-17   b.dauner@laser2000.de Vertriebsassistentin   Victoria Benedikt   +49 8153 405-61   v.benedikt@laser2000.de


Zubehör Optik und Optomechanik – Serie NFO Alles für den Aufbau von optischen Systemen im Labor oder in Instrumenten Licht und Laserlicht präzise und stabil auffächern, aufweiten, fokussieren, abschwächen, aufteilen, aus- und umlenken! Wir bieten eine vollständige Palette an hochwertigen Produkten aus dem Bereich Optik und Optomechanik. Anbei finden Sie einige Beispiele. Für eine vollständige Übersicht fordern Sie die Spezialkataloge unserer bekannten Partner aus diesem Bereich an. 

Hochpräzise

Bedienungsfreundlich

Stabil

a)

e) b)

Optomechanische Klassiker Klassische Spiegelhalter Klassische Spiegelhalter in vielen Varianten bieten ideale Voraussetzungen für dauerhaft stabile Optikaufbauten. Durch die verwendete Saphirlagerung wird das unerwünschte Wandern einer eingestellten Position oder eine versehentliche Verstellung verringert und mit zusätzlichen Fixierschrauben nahezu gänzlich verhindert. Zudem werden sehr harte Federn und dicke Rahmen für zusätzliche Stabilität verwendet. Die hervorragende Auflösung und Genauigkeit wird durch die Verwendung von Feingewindespindeln erreicht.

c)

d)

f) g) a) Klassische Spiegelhalter b) XYZ-Verschiebetisch c) Klappbarer Spiegelhalter d) Optikklammer

e) Ultrastabiler Spiegelhalter f) Mehrachsentisch g) Picomotor™

Picomotor™ Aktuatoren Ultrastabiler Spiegelhalter Diese hochstabilen Spiegelhalter besitzen eine einzigartige Optikhalterung, um Oberflächenverzerrungen zu minimieren. Sie sind mit Top- und Back- Aktuatoren erhältlich. Für OEM-Applikationen wurden bereits vielfältige Varianten realisiert. Vakuumtaugliche-, ultrasaubere- sowie motorisierte Varianten werden angeboten.

Klappbarer Spiegelhalter Flipper Die einfache und anwenderfreundliche Option, Optiken in den Strahlengang hinein oder wieder heraus zu „flippen“. Die Wiederholgenauigkeit beträgt dabei 200 µrad! Auch die Flipper sind in fixierbarer und motorisierter Version erhältlich.

Optikklammer „Opti-Claw“ Ideal für einfaches und schnelles Auswechseln von Optiken. Die ausgeklügelte Bauweise ermöglicht die Aufnahme jeder Optik mit Durchmesser von 2,5 mm bis 50,8 mm und zentriert zugleich automatisch die Optik mit einer Genauigkeit von 0,005“.

Die seit Jahren bewährten Picomotor™ Aktuatoren von New Focus™ bieten mit ihrer feinen Schrittweite von weniger als 30 nm eine der hochpräzisesten Verstellmöglichkeiten. Durch das „Set and Forget“ Prinzip bleibt die Einstellung auch im stromlosen Zustand stets erhalten. Die Motoren können als Mikrometerersatz in Spiegelhaltern und Verschiebetischen verwendet werden. Ein großer Einsatzbereich bietet sich auch mit einer geregelten Rückkopplung zum Beispiel zur Strahlstabilisierung. Viele Varianten, darunter auch UHV und ultrasaubere Versionen sind erhältlich.

Kinematische Mehrachsentische Die kinematischen Mehrachsentische bieten Verstellmöglichkeiten in mehreren Dimensionen auf kleinstem Raum. Sie eignen sich so zum Beispiel ideal für die Verstellung von Kristallen in Laserresonatoren oder von elektrooptischen oder akustooptischen Kristallen. Vier-, Fünf- und Sechsachsentische sind sowohl in manueller als auch in motorisierter Ausführung erhältlich.

XYZ-Verschiebetisch Der Klassiker in der Optomechanik: der XYZ-Verschiebetisch. Ausgestattet mit Mikrometerschrauben für die hochgenaue Translation in allen drei Dimensionen. Zur Verfügung stehen verschiedene Baugrößen, Führungen und Materialien.

Der New Focus™ Katalog Vol. 16 Der umfassende Katalog ist mit aktueller Preisliste erhältlich. Fordern Sie Ihren Katalog an bei: Isabell Langfellner +49 8153 405-26 i.langfellner@laser2000.de

 Produktspezialist   Dr. Andreas Stangassinger   +49 8153 405-40   a.stangassinger@laser2000.de Vertriebsassistentin   Isabell Langfellner   +49 8153 405-26   i.langfellner@laser2000.de Laser und Lichtquellen 113


Zubehör

Laserstrahlstabilisierung Nahezu alle Laser zeigen langsame Driften in der räumlichen Ausbreitung des Laserstrahls. Eine der häufigsten Ursachen hierfür sind zum Beispiel thermische Effekte. Mit viel Aufwand können diese Effekte durch die Laserherstellung reduziert werden. Dies führt aber in der Regel zu sehr hohen Kosten für diese stabilisierten Laser. Einen anderen Ansatz kann man gehen, indem man den Laserstrahl vor der Nutzung aktiv regelt. New Focus™ hat hier basierend auf dem bewährten Prinzip des Picomotor™ Aktuators eine Lösung bestehend aus zwei motorisierten Spiegelhaltern und zwei positionsempfindlichen Detektoren entwickelt. Mit Hilfe von Standardkomponenten kann der unten skizzierte Aufbau für ca. 10.000 Euro realisiert werden. Basierend auf dieser Lösung sind verschiedenste OEM-Ausführung möglich (siehe Seite 115). Bitte kontaktieren Sie unsere Produktspezialisten. Kernkomponente des Aufbaus ist das neue GuideStar™ Steuergerät.

Seitlicher Blick auf den Aufbau mit den motorisierten Spiegelhaltern und einem PSD Detektor

Mit der integrierten Logik kann dieser Kontroller die beiden Positionsdetektoren über USB auswerten und die motorisierten Spiegelhalter entsprechend nachregeln. Zur Einstellung oder zum Verändern der hinterlegten Strahllage kann ein Laptop oder PC als Monitor-Interface angeschlossen werden.

NFO-8780 GuideStar™ Steuergerät

 Produktspezialist   Dr. Andreas Stangassinger   +49 8153 405-40   a.stangassinger@laser2000.de

Strahlstabilisierungsaufbau mit New Focus™ Komponenten: Der Laserstrahl wird über zwei motorisierte Spiegelhalter im Winkel und in der Lage korrigiert. Dies geschieht anhand der Messwerte der zwei positionsempfindlichen Detektoren auf die ein Teil des Nutzstrahls des Lasers gelenkt wird.

114 Laser und Lichtquellen

Vertriebsassistentin   Isabell Langfellner   +49 8153 405-26   i.langfellner@laser2000.de


Zubehör

Optomechanik OEM-Lösungen Basierend auf dem umfangreichen Optomechanik-Programm von New Focus™ können wir mit unserem Partner weitreichende OEM-Lösungen anbieten. Angefangen von Katalogprodukten mit oder ohne kleineren Abweichungen bis hin zu komplett neuen Lösungen basierend auf der Erfahrung im Bereich elektrooptischer Produkte bzw. der Stabilität und Verlässlichkeit der Optomechaniken. Exemplarisch sind im Folgenden einige Obergruppen von komplexen Systemen dargestellt. Für alle speziellen Kundenwünsche stehen unsere Produktverantwortlichen gerne zur Verfügung.

Granite™ OEM-Licht-Management-Lösungen Präzises Wellenlängen-Multiplexen und -Demultiplexen, Leistungsverteilung und -messung, Strahlcharakterisierung, Interferometrie oder andere Aufgaben zur Lichtmanipulation lassen sich mit dieser Plattform realisieren. Diese Lösungen sind grundsolide konstruiert für maximale Stabilität. Kundenspezifische Anpassung z. B. für Faser- oder Freistrahl-Varianten sind möglich.

Granite™ OEM-Licht-Management Lösungen GuideStar™ OEM-Strahljustage Systeme

GuideStar™ OEM-Strahljustage-Systeme Mit dem geschlossenen Regelkreis lassen sich Laserstrahlen hochpräzise kontrollieren und stabilisieren. Das System ist ultrastabil für einen 24/7 Betrieb ausgelegt. Die Systeme werden kundenspezifisch zugeschnitten. Eine Laborvariante aus Standardkomponenten ist auf S. 114 beschrieben.

Beispiel eines kompletten Guide Star™ Systems für Reinraumumgebung und hohe UV-Belastung

Vakuum- und ultrasaubere OEM-Lösungen Innovative OEM-Optomechanik-Komponenten und Lösungen mit außergewöhnlicher Stabilität und Präzision werden sowohl für Vakuumanwendungen als auch in ultrasauberen Varianten gefertigt.

Motorisierte OEM-Komponenten Zusammen mit den patentierten Picomotor™ Aktuatoren lassen sich in 30 nm Schritten einstellbare Produkte konstruieren. Eine präzise Justierung oder Nachführung innerhalb von komplexen Optikaufbauten ist somit möglich. Für weitere Lösungen im Bereich der Manipulation von Licht in Instrumenten beraten Sie unsere Produktspezialisten gerne ausführlicher.

Vakuum- und ultrasaubere OEM-Lösungen

 Produktspezialist   Dr. Andreas Stangassinger   +49 8153 405-40   a.stangassinger@laser2000.de Vertriebsassistentin   Isabell Langfellner   +49 8153 405-26   i.langfellner@laser2000.de Motorisierte OEM-Komponenten

Laser und Lichtquellen 115


Zubehör Optik und Optomechanik – Serie SIG Hochleistungsoptiken Laserhochleistungs-Achromaten für UV, VIS und YAG 

Brennweiten von 20 mm bis 300 mm

Sehr hohe Zerstörschwellen durch Luftspalt

Freie Apertur bis 47 mm

Laserhochleistungs-Spiegel von 193 nm bis 2100 nm 

Schwerpunkt- als auch Breitbandsysteme

Durchmesser von 12,7 mm bis 50,8 mm

Hochwertige Laserpolitur

Hohe Zerstörschwellen

Niedrig- und Negativdispersions-Spiegel für Femtosekundenlaser  

Einsetzbar im Bereich von 700 nm bis 900 nm

Hochleistungsoptiken

Minimierung der Wellenlängendispersion bzw. Pulskompression Plan- oder Konkavausführung

Laserstrahlfallen Strahlfallen werden verwendet, um ausgekoppeltes Laserlicht zu eliminieren, indem die optische Energie in Wärme umgewandelt wird. Um Justierarbeiten oder einen Werkstoff- bzw. Probenwechsel durchführen zu können, muss der Laser nach Umlenkung auf eine Strahlfalle nicht deaktiviert werden. Alle Laserwellenlängen von UV bis IR können somit unschädlich gemacht werden. Laserleistungen bis zu 25 W (CW) können mit den Standard-Produkten aufgenommen werden. 

Geeignet für alle Wellenlängen

Für Pulsbetrieb und CW

Luftgekühlt

Bis 25 W (CW) Laserleistung

Laserhochleistungs-Achromaten

Optomechanische Klassiker Ultrastabiler Spiegelhalter Diese hochstabilen Spiegelhalter zeichnen sich durch sehr starke Rückstellfedern (2 Stück pro Achse), einen niedrigen Schwerpunkt sowie sehr präzise und robuste Gegenlager aus. Mikrometerschrauben bieten zudem die für die Feinstjustage erforderliche Sensibilität. Ideal für „Inside-Cavity“ oder problematische externe Applikationen.

Laserstrahlfallen

Ultrastabiler Spiegelhalter

Sub-Mikrometerschraube Mit dieser Sub-Mikrometerschraube wird ein Gesamtverfahrbereich von 13 mm bis zu einer Auflösung von 0,5 µm justierbar. Durch einfachen Austausch gegen herkömmliche Mikrometeroder Differentialmikrometerschrauben wird die Einstellgenauigkeit einer Justiervorrichtung wesentlich erhöht.

Sub-Mikrometerschraube

116 Laser und Lichtquellen

Mechanische Komponenten


Zubehör

Edelstahl-Lineartische für Vakuumanwendungen Die Klassiker im Bereich der Optomechanik: Verschiebetische höchster Stabilität und Linearität (< 3 µm). Ausgestattet mit Mikrometerschrauben für hochgenaue Translation in allen drei Dimensionen. Mit speziellem Vakuumfett versehen und unter gezielter Vermeidung von verdeckten Öffnungen sind diese Tische hochvakuumtauglich. Erhältlich in diversen Größen und Bauformen.

Motorisierte Komponenten Eine große Auswahl an motorisierten Komponenten mit geeigneten Controllern und Zubehör wie zum Beispiel Kabel, Netzgeräte, etc. ermöglicht Ihnen in fast jedem Fall ein optimales Eindesignen in Ihren Aufbau. 

 

Piezo-gesteuerte Verschiebetische/Rotationstische/Goniometer Piezo-gesteuerte Objektiv-Aktuatoren für gängige Objektive von Olympus, Nikon und Mitutoyo Schrittmotorgesteuerte Linearverschiebetische (15-1500 mm Verfahrweg) für open-loop oder Closed-Loop Betrieb Edelstahl-Lineartische

Motorisierte Optik-Halter Einzel-Aktuatoren, beispielsweise für den Austausch gegen Mikrometer-Schrauben.

Piezo-gesteuerte Verschiebetische

Rotationstische

Motorisierte Lineartische

Motorisierte Goniometer

Wir senden Ihnen gerne den ausführlichen Katalog „Optiken, Justierkomponenten und motorisiere Komponenten“ von OptoSigma zu. Fordern Sie Ihren Katalog an bei: Victoria Benedikt +49 8153 405-61 v.benedikt@laser2000.de

 Produktspezialist   Bernhard Dauner   +49 8153 405-17   b.dauner@laser2000.de Vertriebsassistentin   Victoria Benedikt   +49 8153 405-61   v.benedikt@laser2000.de Laser und Lichtquellen 117


Zubehör Computergesteuerte Linear-Aktuatoren Linear-Aktuatoren mit integriertem Treiber – Serie T-LA Die Aktuatoren der Serie T-LA sind hochpräzise und kompakte motorisierte Linear-Aktuatoren zum Verfahren von optomechanischen Komponenten. Sie basieren auf Schrittmotoren, deren Treiberelektronik bereits vollständig im Gehäuse integriert ist. Ein Closed-Loop-System gewährleistet eine hohe absolute Positioniergenauigkeit über den gesamten Verfahrweg. Verfahrwege von 13 mm bis 60 mm sind verfügbar. Die Auflösung liegt jeweils bei 0,1 µm. Die Aktuatoren werden über die RS232-Schnittstelle des Computers gesteuert. Die internen Treiber ermöglichen es dabei, mehrere Aktuatoren in Reihe zu schalten. Die Highlights der Serie T-LA:  

LED-Anzeige für Power- und Kommunikations-Status Einfache Reihenschaltung und Anschluss an die Ansteuereinheit Closed-Loop-Rückmeldung an den PC zur Kontrolle der Ansteuerwerte „Set and Forget“-Prinzip: Halten der Position ohne Versorgungsspannung Optional: Verstellen Sie die Aktuator-Position manuell mit einem Drehknopf bei Stellgeschwindigkeiten von 0,1 µm/s bis maximal 4 mm/s. Die Änderung der Position wird vom PC durch die Closed-Loop-Funktion festgestellt. Vakuumtaugliche Versionen sind erhältlich

Linear-Aktuator der Serie T-LA

Miniaturisierte Linear-Aktuatoren mit integriertem Treiber – Serie T-NA Die neuen Aktuatoren der Serie T-NA vereinen die Eigenschaften der T-LA-Serie in einem noch kleineren Gehäuse. Die maximale Verfahrgeschwindigkeit und die Auflösung konnten noch verbessert werden. Mit einem Gehäusedurchmesser von 21 mm sind die robusten Aktuatoren der T-NASerie ideal für den industriellen Einsatz geeignet.

Linear-Aktuatoren mit externem Treiber – Serie NA Die Serie NA wird von einem externen Treiber angesteuert. Eine Vielzahl anwendungsoptimierter Ausführungen erlaubt höchste Auflösungen bei kleinen Verfahrwegen bis hin zu hohen zulässigen Dauerkräften bei großen Verfahrwegen.

Spezifikationen Serie

T-LA-Serie

T-NA-Serie

NA-Serie

13, 28, 60 mm

25.4, 50.8 mm

16, 30, 60 mm

Auflösung (Mikrostep, standard)

0,1 µm

0,048 µm

0,048-0,198 µm

Auflösung (Mikrostep, minimal)

0,05 µm

0,024 µm

0,024-0,099 µm

Wiederholgenauigkeit (eine Richtung)

< 1 µm

< 1 µm

< 0,4 µm

Wiederholgenauigkeit (Richtungswechsel)

< 4 µm

< 4 µm

< 2 µm

12-16 µm

8 µm

8 µm

Geschwindigkeit, minimal

0,00093 mm/s

0,00022 mm/s

0,00045-0,00093 mm/s

Geschwindigkeit, maximal

Verfügbare Verfahrwege

Absolute Positioniergenauigkeit

4 mm/s

8 mm/s

4-28 mm/s

Maximale Gegenkraft (kurzzeitg)

25 N

65 N

19-2200 N

Maximale Gegenkraft (dauerhaft)

15 N

50 N

19-2200 N

12-16 V DC

12-16 V DC

ext. Controller

Spannungsversorgung Maximaler Strom

300 mA

350 mA

ext. Controller

Gehäusedurchmesser

25,4 mm

20,8-21,5 mm

20,0-86,3 mm

 Produktspezialist   Bernhard Dauner   +49 8153 405-17   b.dauner@laser2000.de Vertriebsassistentin   Victoria Benedikt   +49 8153 405-61   v.benedikt@laser2000.de 118 Laser und Lichtquellen


Zubehör Optiken für OEM-Anwendungen OEM-Anwendungen für hochwertige optische Komponenten stellen hohe Anforderungen an die Komponenten in Bezug auf Qualität, Reproduzierbarkeit und Zuverlässigkeit. Kundenspezifische Wünsche bzgl. Spezifikationen, Abmessungen und außergewöhnlichen Materialien sind ebenso zu erfüllen wie zuverlässige Liefertermine, attraktive Preise und gleichbleibende Qualität auch bei großen Stückzahlen. Laser 2000 bietet ein breites Produktspektrum an hochwertigen optischen Komponenten für OEM-Anwendungen an. Neben Standardkomponenten stehen kundenspezifische Anfertigungen im Vordergrund. Alle Produktionsschritte, wie z. B. Kristallzucht, optische Bearbeitung, Beschichtungen und das Packaging der Rohkomponenten erfolgen „In-House“, d. h. aus einer Hand. Die Folge ist eine lückenlose Kontrolle über alle Produktionsschritte, eine Voraussetzung für gleichbleibende Qualität und Zuverlässigkeit. Nichtlineare Kristalle: 

Alpha-BBO, beta-BBO

KDP, KD*P

ZnGeP2

LiNbO3, etc.

Präzisionsoptiken: 

Etalons, Waveplates

Prismen

Polarisationsstrahlteiler

Sphärische Linsen

Optische Materialien: 

Quarz, YVO4, LiNbO3

Ge, Si, ZnSe

ZnS2, MgF2, CaF2

InSb, etc.

Beschichtungen: 

Ionen-unterstützes Beschichten

Wellenlängen 250 nm - 20 µm

Hohe Zerstörschwellen

Tief-Temperatur-Beschichtungen

Metalloptiken und Röntgen-Optiken: 

Polygone, Prismen

Sphärische Komponenten

Röntgen-Spiegel

Vakuum-kompatibel

Elektrooptische Kristalle und Komponenten: 

LiNbO3 u. a.

Kristallkomponenten

Pockelszellen

EOM-Systeme

 Produktspezialist   Bernhard Dauner   +49 8153 405-17   b.dauner@laser2000.de

Vertriebsassistentin   Victoria Benedikt   +49 8153 405-61   v.benedikt@laser2000.de

Nichtlineare Kristalle

Elektrooptische Kristalle und Komponenten

Präzisionsoptiken

Optische Materialien

Beschichtungen

Metalloptiken und Röntgen-Optiken

Laser und Lichtquellen 119


120


Stichwortverzeichnis 16-Kanal-Laserdiodenhalterung............................................................................81 3D-CAD-Optiksoftware.........................................................................................107 4-Kanal-Ansteuerung LDC-3900............................................................................79 6000 VORTEX™.......................................................................................................62 6300 VELOCITY™....................................................................................................60 6600 VENTURI™......................................................................................................64 7000 STABLE WAVE™.............................................................................................62 8-Kanal-/16-Kanal-Ansteuerungen........................................................................79 Abgrenzung und Kennzeichnung von Laserbereichen ...................................109 Accessoires..............................................................................................................94 Akustooptische Deflektoren................................................................................100 Akustooptische durchstimmbare Filter..............................................................101 Akustooptische Frequenzschieber......................................................................101 Akustooptische Güteschalter...............................................................................100 Akustooptische Modulatoren..............................................................................100 ALD Ringlichter........................................................................................................88 Amplitudenmodulatoren........................................................................................98 Ansteuerung SWL-7500..........................................................................................58 Ansteuerungen für diodengepumpte Hochleistungslaser................................43 Axiale Beleuchtungen.............................................................................................89 Backlights.................................................................................................................88 Barren........................................................................................................................66 Bildverarbeitung.................................................................................................... 111 Bildverarbeitungsbeleuchtungen mit High Power LEDs....................................87 BKL Backlights.........................................................................................................88 Bragg-Grating..........................................................................................................72 Burn-In-Systeme......................................................................................................83 Butterfly-Gehäuse...................................................................................................81 CCL Baureihe............................................................................................................46 Chip on Board Technologien..................................................................................85 C-Mounts..................................................................................................................80 CO 2 -Laser................................................................................................. 18, 104, 108 Coaxial-Light............................................................................................................85 CO-Laser...................................................................................................................18 Cold Ray....................................................................................................................48 Compact Line...........................................................................................................55 Computer Controlled Laser – Baureihe CCL........................................................46 Computergesteuerte Linear-Aktuatoren............................................................ 118 CRL-Serie............................................................................................................26, 31 CS-Gehäuse..............................................................................................................80 CW CO 2 -Laser..........................................................................................................18 CW-Diodenlaser.......................................................................................................46 CW-Festkörperlaser.................................................................................................24 DBR-Laserdioden.....................................................................................................72 DCM Serie............................................................................................................... 111 Deep UV-Laser.........................................................................................................22 Deflektoren.............................................................................................................100 Deionisationsfilter und Partikelfilter.....................................................................44 Detektoren, Verstärker und Empfänger.............................................................. 110 DIL-Gehäuse.............................................................................................................81 Diodengepumpte CW-Festkörperlaser der Serie LCL-LCS-DTL........................27 Diodengepumpte Pikosekundenlaser.............................................................15, 17 Diodengepumpte Femtosekundenlaser..................................................13-16, 116 Diodengepumpte Hochleistungs-Festkörperlasermodule................................40 Diodengepumpte Hochleistungs-Festkörperlasersysteme...............................42 Diodengepumpte Kurzpuls-Faserlaser.................................................................16 Diodengepumpter Erbium-Festkörperlaser . ......................................................29 Diodengepumpter Festkörperlaser GreenPac ....................................................28 Diodenlaser....................................................................................................5, 46-65 DKL Dunkelfeldbeleuchtungen..............................................................................88 DLS/DLSC ................................................................................................................52 DOM Dombeleuchtungen.......................................................................................88 DPSS-Lasermodule........................................................................................... 27-28 Dunkelfeldbeleuchtungen......................................................................................88 Durchstimmbare CW CO 2 - und CO-Laser............................................................18 Durchstimmbare Filter..........................................................................................101 Durchstimmbare Laserquellen..............................................................................60 Durchstimmbarer Helium-Neon-Laser.................................................................20 Easy Product Finder................................................................................................45 Edelstahl-Lineartische für Vakuumanwendungen............................................ 117 eDrive™ (Standard) und eDrive™ Nitro................................................................43 Einzelemitter............................................................................................ 5, 66-70, 84 Elektrooptische Modulatoren................................................................................98 Empfänger.............................................................................................................. 110 Energiemessgeräte............................................................................................... 110 EPI-Projektor................................................................................................5, 85, 111 EPLED-Serie.............................................................................................................90 Erbium-Festkörperlaser......................................................................................5, 29 Farbmesstechnik................................................................................................... 110 Fasergekoppelte Hochleistungs-Einzelemitter...................................................68 Fasergekoppelte Module........................................................................................68 Feedback-Spektrometer.........................................................................................94 Femtosekundenlaser..................................................................................13-16, 116 Fern-Infrarot-Laser..................................................................................................19

Festkörperlaser.................................................................................................. 24-45 Flächenprojektoren.................................................................................................89 Flat-Top Generator . ................................................................................................49 Flow Tubes und Flow Plates...................................................................................44 Flüssigkristall-Modulatoren (SLMs)....................................................................102 FREDoptimum 3D-CAD-Optiksoftware..............................................................107 Frequenzkonversion..............................................................................................106 Frequenzschieber..................................................................................................100 fs-Laser................................................................................................................13-16 Garnet.......................................................................................................................35 Gaslaser.............................................................................................................. 18-22 Gepulste Festkörperlaser................................................................................. 34-36 Gepulste UV-LEDs.........................................................................................5, 17, 90 Gepulster MTL-3 Mini TEA CO 2 -Laser..................................................................18 Glasbrillen..............................................................................................................108 Granite™ OEM-Licht-Management Lösungen.................................................. 115 Green Line ...............................................................................................................56 GreenPac...................................................................................................................28 Grüne und infrarote OEM-DPSS-Lasermodule...................................................28 GuideStar™ OEM-Strahljustage Systeme......................................................... 115 Güteschalter.............................................................................................. 43, 45, 100 Helium-Neon-Laser (HeNe-Laser).....................................................................5, 20 HHL-Gehäuse...........................................................................................................80 High-End Kameras................................................................................................. 110 High-Speed Servo Kontroller Modell LB 1005.....................................................64 Hocheffiziente Phasenmodulatoren.....................................................................98 Hochleistungs-Festkörperlasermodule................................................................40 Hochleistungs-Festkörperlasersysteme..............................................................42 Hochleistungs-Gehäuse.........................................................................................81 Hochleistungslaser........................................................................................... 43, 53 Hochleistungslaserdiode........................................................................................68 Hochleistungs-Laserdiodenmodul........................................................................68 Hochleistungs-Nd:YAG-Lasersystem Presencia™..............................................42 Hochleistungs-Nd:YAG-Lasersysteme Serie Mirus™ .......................................42 Hochleistungsoptiken........................................................................................... 116 Hochleistungstreiber..............................................................................................76 Hochleistungszeilenbeleuchtung Line Spect......................................................86 Holographic Optical Trapping (HOT)...................................................................102 Homogene Lichtquellen........................................................................................ 110 HOTkit (Holographic Optical Trapping)..............................................................102 Industrielaser System.............................................................................................51 Infrarote OEM-DPSS-Lasermodule.......................................................................28 Inhaltsverzeichnis.................................................................................................. 3-4 Innovationen..............................................................................................................5 IR-LEDs......................................................................................................................91 IR-Sensorkarten.....................................................................................................104 Isolatoren..................................................................................................................96 Javelin.......................................................................................................................37 Justierbrillen aus Polycarbonat...........................................................................108 Katalogbestellung.................................................................................................123 Kinematische Mehrachsentische........................................................................ 113 Klappbarer Spiegelhalter Flipper........................................................................ 113 Klassische Spiegelhalter...................................................................................... 113 Kombinierte Ansteuerungen..................................................................................78 Kompakte grüne und infrarote DPSS-Lasermodule...........................................27 Kompakter Laser mit hoher Leistung...................................................................53 Kompaktlasersystem..............................................................................................51 Kreuzprojektion.......................................................................................................55 KTP-Phasenmodulatoren.......................................................................................98 Kurzpuls-Faserlaser.................................................................................................16 Kurzpulslaser.......................................................................................................13-17 Langfeldleuchten.....................................................................................................87 Laser Clean-Up Filter............................................................................................. 112 Laser der PL-Serie....................................................................................................18 Laser im grünen Bereich.........................................................................................56 Laser mit aktiver Kühlung......................................................................................56 Laser mit Faserkoppelung......................................................................................47 Laser mit hoher Strahlrichtungsstabilität............................................................48 Laser mit Punkt-, Linien- und Kreuzprojektion....................................................55 Laser und Ansteuerung in OEM-Version..............................................................58 Laserdioden........................................................................................................66-84 Laserdioden mit Bragg-Grating.............................................................................72 Laserdioden-Ansteuerungen.................................................................................74 Laserdiodenbarrenhalterung.................................................................................80 Laserdiodenhalterungen........................................................................................80 Laserdiodenhalterungsmodule.............................................................................81 Laserdiodenparameter-Analysatoren .................................................................82 Laserdioden-Testsysteme......................................................................................82 Laser-Ersatzteile und -Zubehör.............................................................................44 Laser-Faserkopplung..............................................................................................97 Laser-Fokussierung.................................................................................................97 Laserhochleistungs-Achromaten für UV, VIS und YAG................................... 116 Laserhochleistungs-Spiegel................................................................................ 116 Laserköpfe................................................................................................... 24, 38, 44

Laser und Lichtquellen 121


Stichwortverzeichnis Laserlampen.............................................................................................................44 Lasermodule der Serie RB Plus.............................................................................40 Lasermodule der Serien REA . ..............................................................................41 Laseroptische Spezialitäten................................................................................. 112 Laserschutz............................................................................................................108 Laserschutz- und Justierbrillen aus Polycarbonat............................................108 Laserstäbe................................................................................................................44 Laserstrahlfallen.................................................................................................... 116 Laserstrahlstabilisierung . ................................................................................... 114 LB 1005......................................................................................................................64 LCL-LCS-DTL-317.....................................................................................................32 LCL-LCS-DTL............................................................................................................27 LCL-xxx-QT...............................................................................................................35 LDC-3900..................................................................................................................79 LDC-3908..................................................................................................................79 LDC-3916...................................................................................................................79 LDC-3926...................................................................................................................79 LDM-4405 und LDM-4407 für TO-Gehäuse.........................................................80 LDM-4409 für C-Mounts.........................................................................................80 LDM-4412 mit Kollimation für TO-Gehäuse.........................................................80 LDM-4415 für CS-Gehäuse . ..................................................................................80 LDM-4442 für TO3- und HHL-Gehäuse.................................................................80 LDM-4604.................................................................................................................81 LDM-4616..................................................................................................................81 LDM-4980 für Butterfly-, DIL-, TO- und Hochleistungs-Gehäuse.....................81 LDM-49800...............................................................................................................81 LDM-4990 für TO-Gehäuse....................................................................................80 LDT-5412...................................................................................................................77 LDT-5525...................................................................................................................77 LDT-5900...................................................................................................................77 LDX-3200...................................................................................................................75 LDX-3412...................................................................................................................75 LDX-3500...................................................................................................................75 Lebensdauertest-System.......................................................................................84 LED in der Bildverarbeitung...................................................................................85 LEDs und Breitbandquellen.............................................................................. 85-95 Leistungs- und Energiemessgeräte.................................................................... 110 Licht-Projektoren ....................................................................................................85 Light Wizard........................................................................................................... 111 Line Spect.....................................................................................................5, 86, 111 Linear-Aktuatoren.................................................................................................. 118 Linienprojektion.......................................................................................................55 Linienprojektoren....................................................................................................89 LRS-9424B................................................................................................................83 LRS-9550 . ................................................................................................................84 Materialbearbeitung...............................................................................................68 MegaPac...................................................................................................................68 Messtechnik........................................................................................................... 110 Mikan fs-Laser..........................................................................................................13 Mikroskop-Adapter..................................................................................................94 MINI – Kompaktlasersystem..................................................................................51 MIR-Pac.....................................................................................................................29 Modulare Vielkanal-Ansteuerungen.....................................................................79 Modulatoren.............................................................................................................98 Montageflansch.......................................................................................................54 Motorisierte Komponenten.................................................................................. 117 Motorisierte OEM-Komponenten........................................................................ 115 MTL-3 Mini TEA CO 2 -Laser.....................................................................................18 Multifunktionales Lasersystem.............................................................................50 Multimode-Hochleistungs-VCSEL-Arrays............................................................70 Multiphotonenfluoreszenzanregung mit fs-Lasern............................................13 Negativdispersions-Spiegel................................................................................. 116 Niedrig- und Negativdispersions-Spiegel für Femtosekundenlaser.............. 116 OEM-DPSS-Lasermodule................................................................................. 27-28 OEM-Festkörperlaser................................................................................. 28, 33, 38 OneLight Spectra . ..............................................................................................5, 93 Optik und Optomechanik...................................................................................... 113 Optik-Designsoftware mit Optimierungsfunktion............................................107 Optiken für OEM-Anwendungen......................................................................... 119 Optikklammer („Opti-Claw“)................................................................................ 113 Optisch gepumpte Fern-Infrarot-Laser.................................................................19 Optische Isolatoren.................................................................................................96 Optische Systeme.................................................................................................. 113 Optomechanik OEM-Lösungen .......................................................................... 115 Optomechanische Klassiker......................................................................... 113, 116 Partikelfilter..............................................................................................................44 Photometrie und Farbmesstechnik..................................................................... 110 Picomotor™ Aktuatoren....................................................................................... 113 Pikosekundenlaser............................................................................................15, 17 PLD Linienprojektoren............................................................................................89 PL-Serie.....................................................................................................................18 Positionsmessung................................................................................................. 110 Power Line Laser.....................................................................................................53 PowerPac-S..............................................................................................................68

122 Laser und Lichtquellen

PowerPac-Short.......................................................................................................68 Präzisions-Pulsstromquellen.................................................................................74 Präzisionstreiber......................................................................................................75 Presencia™...............................................................................................................42 PRL Zeilenprojektoren............................................................................................89 Programmierbare Lichtquelle............................................................................5, 93 Programmsteuerung...............................................................................................94 Projection-Light.......................................................................................................85 PRY Flächenprojektoren.........................................................................................89 ps-Diodenlaser.........................................................................................................17 Pump-Cavities..........................................................................................................44 Pumpkammern und Laserköpfe............................................................................44 Punktprojektion.......................................................................................................55 Pure Beam................................................................................................................47 Q-Switches...............................................................................................................45 Rauscharme Festkörperlaser der CRL-Serie........................................................26 Rauscharme kompakte Festkörperlaser...............................................................30 RB Plus Serie............................................................................................................40 RB Plus Vanadate . ..................................................................................................40 RB Plus YAG..............................................................................................................40 RB Plus YLF . ............................................................................................................40 RBA Gold...................................................................................................................41 RBA SilentLight™....................................................................................................40 REA Serie..................................................................................................................41 Reflektierende Modulatoren................................................................................102 Refraktive Optik zur Strahlformung......................................................................49 SAX Axiale Beleuchtungen....................................................................................89 Scan-Köpfe...............................................................................................................45 Schmalbandige Diodenlaser..................................................................................58 Schmalbandige Diodenlaser für Laboranwendungen........................................59 Schmalbandige Festkörperlaser............................................................................30 Schnelltest-Laserdiodenhalterung.......................................................................80 Schutzbrillen aus Polycarbonat und Glas..........................................................108 Schwarzkörperstrahler...........................................................................................95 Serie Javelin.............................................................................................................37 Serie Mirus™ . .........................................................................................................42 SheauPac..................................................................................................................68 Singlemode-VCSEL-Emitter...................................................................................71 Single-Wavelength-Laser für die Biotechnologie...............................................58 SLM................................................................................................................... 33, 102 SmartPac .................................................................................................................68 SNF – der Standardlaser . ......................................................................................50 Spektral programmierbare Lichtquelle................................................................93 Spektralmesstechnik . .......................................................................................... 110 Spiegelhalter.......................................................................................................... 113 s-Pulse.......................................................................................................................15 Stabilisierter HeNe-Laser bei 633 nm...............................................................5, 20 Standard Line ..........................................................................................................54 Standard-Phasenmodulatoren..............................................................................98 Standardlaser . ........................................................................................................50 Strahldiagnostik..................................................................................................... 110 Sub-Mikrometerschraube.................................................................................... 116 SWL-7500..................................................................................................................58 TEC Line....................................................................................................................56 Temperaturmesstechnik....................................................................................... 110 Temperatursteuerungen.........................................................................................77 TinyZ........................................................................................................................ 111 TLB-6900 VORTEX™ II............................................................................................63 TO3-Gehäuse...........................................................................................................80 TO-Gehäuse....................................................................................................... 80-81 t-Pulse............................................................................................................13-14, 16 Transmissions-Flüssigkristall Modulatoren......................................................102 Ulbrichtkugeln und homogene Lichtquellen..................................................... 110 Ultrastabiler Spiegelhalter........................................................................... 113, 116 USB-Power-Meter-Kit.............................................................................................94 UV- 488 nm Diodenlaser.........................................................................................57 UV-Laser...................................................................................................................36 UV-LEDs..........................................................................................................5, 17, 90 UV-Sensorkarten...................................................................................................104 UV-Spot.....................................................................................................................85 Vakuum- und ultrasaubere OEM-Lösungen....................................................... 115 VCSEL-Hochleistungs-Arrays und Einzelemitter....................................... 5, 70-71 Verbrauchsmaterialien............................................................................................45 Verfügbare HeNe-Laser..........................................................................................21 Verstärker............................................................................................................... 110 Wassergekühlte Laserdiodenhalterungen...........................................................81 Wellenlängen aus einer Faser - Individuell adressierbar...................................68 Wellenlängentabelle.................................................................................................6 XBAR Langfeldleuchten..........................................................................................87 XYZ-Verschiebtisch............................................................................................... 113 Zeilenbeleuchtung...................................................................................................86 Zeilenprojektoren....................................................................................................89 Zubehör..............................................................................................................96-119 Zuverlässigkeitstest-Systeme................................................................................83


Katalogbestellung Alle Produkte und vieles mehr finden Sie auf unserer Webseite: • Laserstrahlquellen • Laser-Mikrobearbeitung • Laserschutz • Optik & Optomechanik • Optische Messtechnik • Bildverarbeitung • Infrarot-Technik • Lichtwellenleitertechnik • Netzwerktechnik • Datenmesstechnik

www.laser2000.de

Kostenlos! Webcode: Bestellen Sie jetzt Ihren Katalog! Fax: +49 8153 405-33 9001

c Optical Filters for Life Sciences, 62 Seiten c Laser und Lichtquellen, 124 Seiten c Messtechnik für die Photonik, 104 Seiten c Laserschutz, 24 Seiten c Industrielle Bildverarbeitung, 72 Seiten c Infrarot-Technologie, 48 Seiten c LWL-Technik Gesamtkatalog, 240 Seiten c Optische Netzwerktechnik, 16 Seiten c Ophthalmic Systems, 12 Seiten c

 itte nehmen Sie mich in Ihrem eMail-Newsverteiler auf, B ich interessiere mich besonders für:

c Laserstrahlquellen c Optik & Optomechanik c Systemlösungen Ophthalmik c Optische Messtechnik c Laserschutz c Bildverarbeitung c

c Lichtwellenleitertechnik c Datenmesstechnik c Infrarot-Technik

Ich wünsche einen Rückruf von Laser 2000.

Firma / Institut, Abteilung

Name, Vorname

Titel

Straße

Nummer

PLZ, Ort

Land

Telefon mit Vorwahl

eMail-Adresse

Laser und Lichtquellen_Bulletin No. 1014

Laser und Lichtquellen 123


Alle Produkte und vieles mehr finden Sie auf unserer Webseite: • Laserstrahlquellen • Laser-Mikrobearbeitung • Laserschutz • Optik & Optomechanik • Optische Messtechnik • Bildverarbeitung • Infrarot-Technik • Lichtwellenleitertechnik • Netzwerktechnik • Datenmesstechnik

www.laser2000.de

Laser 2000 GmbH Argelsrieder Feld 14 DE-82234 Wessling München/Deutschland Tel. +49 8153 405-0 Fax +49 8153 405-33 info@laser2000.de Büro Berlin Pasedagplatz 3-4 DE-13088 Berlin Tel. +49 30 962778-0 Fax +49 30 962778-29 info@laser2000.de

Büro Dresden Geschwister-Scholl-Str. 47 DE-01877 Bischofswerda Tel. +49 3594 705980 Fax +49 3594 705985 info@laser2000.de

Büro Mönchengladbach Ohlerkamp 4 DE-41069 Mönchengladbach Tel. +49 2161 307300 Fax +49 2161 307310 info@laser2000.de

Büro Bamberg Hängbergstrasse 18 DE-96199 Zapfendorf Tel. +49 9547 870369 Fax +49 9547 871281 info@laser2000.de

U.K. France Belgium Netherlands Spain/Portugal Sweden

Phone Phone Phone Phone Phone Phone

Fax Fax Fax Fax Fax Fax

sales@laser2000.co.uk info@laser2000.fr sales@laser2000.be info@laser2000.nl info@laser2000.es info@laser2000.se

+44 1933 461666 +33 1 3080 0060 +32 71 610 640 +31 297 266 191 +34 976 299 150 +46 11 369 681

+44 1933 461699 +33 1 3080 0040 +32 71 610 649 +31 297 266 134 +34 976 299 150 +46 11 369 689

As part of our continuous program for product improvement, Laser 2000 reserves the right to change specifications without notice. Copyright © 2009 Laser 2000 GmbH. All Trademarks are the registered property of their respective owners.

! Neues Büro

Büro Wien Dipl.-Ing. Christian Schöbel AT-1160 Wien Tel. +43 1 4810498 Fax +43 1 4810548 info@laser2000.at

www.laser2000.de

http://www.laser2000.de/fileadmin/Produktgruppenkataloge/Katalog_Laserstrahlquellen_2009_web  

http://www.laser2000.de/fileadmin/Produktgruppenkataloge/Katalog_Laserstrahlquellen_2009_web.pdf