Page 1


Junges Theater Spielzeit 2016 / 17


© Vol

eusha usen

ker B


Herzlich Willkommen im Jungen Lessingtheater, dreht sich die Welt jeden Tag ein bisschen schneller oder kommt uns das nur so vor? Ereignisse überschlagen sich, vieles stürmt täglich auf uns ein. In turbulenten Zeiten wollen wir im Theater erst recht Besinnungsräume schaffen: Räume zum Zusammenkommen, zum Zuhören, zum Fragenstellen und genau Hinschauen. Die Geschichten und Figuren aus dem vorliegenden Jungen Programm können uns Impulse geben für die Beschäftigung mit wichtigen Fragen unserer aktuellen Lebenswirklichkeit: Wer ist wo auf der Welt »främmt«? Was machen wir, verdammt nochmal, wenn wir einmal nicht posten, liken, sharen? Und wann endlich erleben wir mal wieder »Supergute Tage«? Seid Ihr bereit für unsere Theater(t)räume? Bitte einsteigen, anschnallen und los geht’s!

Alexandra Hupp

Katharina Lienau

Theaterleitung

Theaterpädagogik und Junges Theater

5


Schnell informiert Theaterpädagogik Katharina Lienau Tel 05331 86-455 katharina.lienau@wolfenbuettel.de Theaterkasse Anke Deppe, Monika Otto und Jutta Urff Stadtmarkt 7A 38300 Wolfenbüttel Montag bis Freitag 10-18 Uhr Samstag 10-14 Uhr Tel 05331 86-501 und 86-502 Fax 05331 86-507 karten@lessingtheater.de www.lessingtheater.de Kartenverkauf im Lessingtheater Marion Lehmann Harztorwall 16 38300 Wolfenbüttel jeweils 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn Tel 05331 7108430 Impressum Lessingtheater Wolfenbüttel Harztorwall 16 38300 Wolfenbüttel vertreten durch die Stadt Wolfenbüttel Der Bürgermeister Stadtmarkt 3-6 38300 Wolfenbüttel Gestaltung und Layout: Lessingtheater Wolfenbüttel Corporate Design: anschlaege.de, Berlin Titelbild: Volker Beushausen Druck: Druck- und Medienhaus Sigert, Braunschweig Auflage: 4.000 Änderungen vorbehalten


Spielzeitübersicht............................................................................. 12 Kindertheater..................................................................................... 17 Emil und die Detektive................................................................ 19 Die kleine Hexe Wackelzahn feiert Weihnachten............ 20 Der Lebkuchenmann................................................................... 23 Aladin und die Wunderlampe................................................. 24 Meisterdetektiv Kalle Blomquist.............................................27

Jugendtheater

Vorwort...................................................................................................5

Kindertheater

Inhalt

Ali Baba und die vierzig Räuber............................................... 31 OHRENBETÄUBEND und mucksmäuschenstill.............. 32

Familie

Matti Patti Bu................................................................................. 28

Ginpuin. Auf der Suche nach dem großen Glück.............36 Jugendtheater.....................................................................................39 främmt............................................................................................... 41

Theater Aktiv

Windsturmreiter............................................................................ 35

Beauty or Beast...............................................................................45 Griff, der Unsichtbare................................................................. 46 Die Ministerpräsidentin............................................................ 49 Der Junge mit dem Koffer...........................................................50 Stones................................................................................................. 52 Supergute Tage oder die sonderbare Welt des Christopher Boone........................................................................54

7

Service

Man sieht sich.................................................................................42


Für die ganze Familie......................................................................57 Das Theaterfest..............................................................................59 Oliver Twist..................................................................................... 60 Schlau hoch 2..................................................................................63

Kindertheater

Inhalt

stürmischen Gewittern.............................................................. 64 Empfehlungen aus dem Abendspielplan.............................68

Jugendtheater

Von entführten Bräuten, übereifrigen Barbieren und

Theater mit Klasse........................................................................ 75 Ferien-Werkstätten.......................................................................78

Familie

Theater aktiv – Theaterpädagogische Angebote.................. 74

Karten und Vorverkauf ..................................................................82 Kartenpreise & Ermäßigungen................................................83 Saalpläne...........................................................................................85

Theater Aktiv

Theater-Spielklubs....................................................................... 80

Service

Einzelkarten- bzw. Wahlpaketbestellung...........................87

9


© Ale

drich

r Frie

xande

Spielzeitübersicht


Spielzeitübersicht

Für die ganze Familie

Sep 16

»Live und in Farbe« Das Theaterfest zur Spielzeiteröffnung

17. Sep| Sa |ab 15 Uhr

Okt 16 Jugendtheater ab 13 Jahren

främmt Das Recht auf ein gutes Leben

25. Okt| Di |11.00 Uhr

Nov 16 Kindertheater ab 9 Jahren

Emil und die Detektive Nach dem Bestseller von Erich Kästner

10. Nov| Do |10.00 Uhr 10. Nov| Do |16.00 Uhr

Kindertheater ab 4 Jahren

Die kleine Hexe Wackelzahn feiert Weihnachten Eine zauberhafte Kindergeschichte

22. Nov| Di |9.00 Uhr 22. Nov| Di |11.00 Uhr 25. Nov| Fr |9.00 Uhr 25. Nov| Fr |11.00 Uhr 25. Nov| Fr |15.00 Uhr * Die Termine am 23. und 24. November sind bereits ausverkauft.

Kindertheater ab 5 Jahren

Der Lebkuchenmann Ein Kindermusical von David Wood

27. Nov| So |16.00 Uhr 28. Nov| Mo |8.45 Uhr 28. Nov| Mo |10.45 Uhr 29. Nov| Di |8.45 Uhr

Dez 16 Kindertheater ab 6 Jahren

Genre

Aladin und die Wunderlampe Märchen aus 1001 Nacht Theaterfassung von Johannes Jordan

Stücktitel

12

4. Dez| So |16.00 Uhr 5. Dez| Mo |8.30 Uhr 5. Dez| Mo |10.30 Uhr 6. Dez| Di |8.30 Uhr 6. Dez| Di |10.30 Uhr 7. Dez| Mi |8.30 Uhr 7. Dez| Mi |10.30 Uhr Datum | Tag | Uhrzeit


Dez 16

Kindertheater ab 8 Jahren

Meisterdetektiv Kalle Blomquist Ein Stück von Eberhard Möbius nach Astrid Lindgren

8. Dez| Do |11.00 Uhr 9. Dez| Fr |8.30 Uhr 9. Dez| Fr |11.00 Uhr

Jan 17 Kindertheater ab 4 Jahren

Matti Patti Bu Spielerisch die Welt entdecken

Kindertheater ab 6 Jahren

Ali Baba und die vierzig Räuber Figurentheater nach dem Märchen aus 1001 Nacht

30. Jan| Mo |10.00 Uhr 30. Jan| Mo |16.00 Uhr 31. Jan| Di |16.00 Uhr 1. Feb| Mi |10.00 Uhr

Feb 17 Jugendtheater ab 15 Jahren Für die ganze Familie

Man sieht sich Ich poste, also bin ich Oliver Twist Ein Musical über das Schicksal des kleinen Oliver Twist auf der Suche nach einer Familie.

13. Feb| Mo |11.00 Uhr 13. Feb| Mo |18.00 Uhr 17. Feb| Fr |18.00 Uhr

Jugendtheater ab 9 Jahren

Beauty or Beast Englischsprachiges Theaterstück mit viel Musik

22. Feb| Mi |9.00 Uhr 22. Feb| Mi |11.00 Uhr

Jugendtheater ab 11 Jahren

Griff, der Unsichtbare Nach dem Film »Griff, the invisible« oder ein Superheld im Matratzengebirge

23. Feb| Do |9.00 Uhr 23. Feb| Do |11.00 Uhr

Kindertheater ab 4 Jahren

OHRENBETÄUBEND und mucksmäuschenstill Figurentheater aus dem Pop-Up-Buch

24. Feb| Fr |10.00 Uhr 24. Feb| Fr |16.00 Uhr

Genre

Stücktitel

13

Datum | Tag | Uhrzeit


März 17

Jugendtheater ab 11 Jahren

Die Ministerpräsidentin Nach dem Roman von Tore Tungodden

9. März| Do |10.00 Uhr

Jugendtheater ab 10 Jahren

Der Junge mit dem Koffer Von Mike Kenny

16. März| Do |9.00 Uhr 16. März| Do |11.00 Uhr

Jugendtheater ab 13 Jahren

Stones Jugendstück von Tom Lycos und Stefo Nantsou

21. März| Di |8.30 Uhr 21. März| Di |11.00 Uhr

April 17 Für die ganze Familie

Schlau hoch 2 Vince und Eric reisen zu den Sternen

1. April| Sa |15.30 Uhr

Kindertheater ab 8 Jahren

Windsturmreiter Abenteuergeschichte über die Entdeckung der eigenen Fantasie

6. April| Do |11.00 Uhr

Jugendtheater ab 14 Jahren

Supergute Tage oder die sonderbare Welt des Christopher Boone Eine spannende Detektivgeschichte nach dem Roman von Mark Haddon

7. April| Fr |10.00 Uhr

Mai 17 Für die ganze Familie

Genre

Von entführten Bräuten, übereifrigen Barbieren und stürmischen Gewittern Kinderkonzert mit Musik von Wolfgang Amadeus Mozart und Gioccachino Rossini

Stücktitel

14

3. Mai| Mi |10.00 Uhr 3. Mai| Mi |16.00 Uhr

Datum | Tag | Uhrzeit


Mai 17

Kindertheater ab 5 Jahren

Ginpuin. Auf der Suche nach dem grossen Glück Frei nach dem gleichnamigen Bilderbuch von Barbara van den Speulhof und Henrike Wilson

7. Mai| So |16.00Uhr 8. Mai| Mo |10.00Uhr

Juni 17 Theaterpädagogik

Szene 4 Das Spielklub-Festival

15. Juni|Do 16. Juni|Fr 17. Juni|Sa

Das Programm des Lessingtheaters wird unterstützt von:

Genre

Stücktitel

15

Datum | Tag | Uhrzeit


oyer fan H

Š Ste

Kindertheater


© Mey

inals

er Or ig


Nach dem Bestseller von Erich Kästner

10. Nov. 2016 Do | 10.00 Uhr Do | 16.00 Uhr Lessingtheater Großer Saal

Ab 9 Jahren

Berlin ist immer eine Reise wert. Aber zunächst muss Emil eine Bahnreise hinter sich bringen, ausgestattet mit Koffer und Blumenstrauß und 140 Mark in der Tasche und das

Kindertheater Eintrittskarten 7 Euro

auch noch alleine im Abteil mit einem merkwürdigen Mann mit Hut. Sauber verdient ist das Geld und das Entsetzen ist groß, als am Zoologischen Garten die Tasche plötzlich leer ist. Doch gerade kann Emil den Hut noch im Getümmel entdecken und flugs nimmt er die Verfolgung auf. Quer durch die fremde Stadt, zu Fuß und mit der Straßenbahn. Und dann passiert das Unwahrscheinlichste von allem: Erst kommt ihm Gustav zu Hilfe, dann dessen Freunde Dienstag, Traugott, Petzold, der Professor und schließlich steht Emil eine ganze Bande Berliner Jungs bei, um den Dieb zu stellen. Das kann doch gar nicht mehr schiefgehen! Ausgezeichnet mit dem Kölner Kinder- und Jugendtheaterpreis 2012 und dem Preis der Kinderjury beim Festival Westwind in Bonn 2013.

19

Regie Frank Hörner Ausstattung Brigit Kofmel Besetzung Peter S. Herff , Henning Jung, Manuel Moser Produktion Comedia Theater Köln Spieldauer 70 Minuten

Kindertheater

Emil und die Detektive


Kindertheater

Die kleine Hexe Wackelzahn feiert Weihnachten

22. Nov. 2016 Di | 9.00 Uhr Di | 11.00 Uhr 25. Nov. 2016 Fr | 9.00 Uhr Fr | 11.00 Uhr Fr | 15.00 Uhr

Ab 4 Jahren

Lessingtheater Studiobühne

Eine zauberhafte Kindergeschichte

Bis es weihnachtet, ist es nicht mehr weit, dabei gibt es noch so viel zu tun. Die Hexe Agathe Wackelzahn muss noch Plätzchen backen, Geschenke zaubern und den Weih-

Kindertheater Eintrittskarten 6 Euro

nachtsbaum schmücken. Bert, der kleine Rabe, will eigentlich viel lieber spielen, hilft aber Agathe nach allen Kräften. Alles könnte so schön sein, wäre da nicht dieser grüne Brief in der Weihnachtspost gewesen und Bert ebenso plötzlich verschwunden. Aber ohne ihren lieben Freund kann sie un-

Regie Thomas Ruff Besetzung Doris Batzler

zahn?

Produktion Theater Doris Batzler

»Die kleine Hexe Wackelzahn feiert Weihnachten« ist eine

Spieldauer 55 Minuten

möglich Weihnachten feiern. Was nun kleine Hexe Wackel-

spannende Kindergeschichte, bei der gezeigt wird, dass so manches passieren kann, während man ungeduldig auf den Weihnachtsmann wartet.

20

* Die Termine am 23. und 24. November sind bereits ausverkauft.


Š Tho

e

errah mas T


ation

munik

© Heik o Hein e Kom


Ein Kindermusical von David Wood Ab 5 Jahren

Auf dem Küchenschrank ist der Teufel los! Herr von Kuckuck, zeitansagender Bewohner der benachbarten Kuckucksuhr, hat seine Stimme verloren, und nun droht

27. Nov. 2016 So | 16.00 Uhr 28. Nov. 2016 Mo | 8.45 Uhr Mo | 10.45 Uhr 29. Nov. 2016 Di | 8.45 Uhr Lessingtheater Großer Saal

Kindertheater Eintrittskarten 7 Euro

ihm der Mülleimer. Aber Fräulein Pfeffer und Herr Salz möchten ihren Freund nicht verlieren, sie bitten einen neuen Schrankbewohner, den frisch gebackenen Lebkuchenmann, um Hilfe. Der soll für den erkrankten Herrn von Kuckuck einen Löffel heilenden Honig stibitzen. Dumm nur: Der Honig wird vom alten, übellaunigen Teebeutel verwaltet. Der hilfsbereite Lebkuchenmann aber begibt sich trotzdem auf diese abenteuerliche Reise und läuft prompt der gefräßigen Gangstermaus Flitsch Gamasche in die Pfoten. Aber zum Schluss gelingt es den Freunden, Herrn Salz, Fräulein Pfeffer und dem Lebkuchenmann, Herrn von Kuckuck vor dem Mülleimer zu retten. Seit über 30 Jahren gehört »Der Lebkuchenmann« zu den erfolgreichsten Musicals für die gesamte Familie. Eine aufregende Geschichte über Mut, Einfallsreichtum und die Zauberkraft echter Freundschaft.

23

Produktion Theater für Niedersachsen

Kindertheater

Der Lebkuchenmann


Kindertheater

Aladin und die Wunderlampe

Märchen aus 1001 Nacht Theaterfassung von Johannes Jordan Ab 6 Jahren

Aladin hat es als Sohn einer armen Wäscherin nicht leicht. Als er eines Tages die Prinzessin sieht, ist es um ihn geschehen. Er will sie unbedingt heiraten! Aber wie soll das als

4. Dez. 2016 So | 16.00 Uhr 5. Dez. 2016 Mo | 8.30 Uhr Mo | 10.30 Uhr 6. Dez. 2016 Di | 8.30 Uhr Di | 10.30 Uhr 7. Dez. 2016 Mi | 8.30 Uhr Mi | 10.30 Uhr Lessingtheater Großer Saal Kindertheater Eintrittskarten 7 Euro

Halbwaise und Tagträumer gehen? Er hat nichts gelernt und stellt sich vor, ein großer Zauberer zu werden. Da kommt ihm Mustafa gerade recht. Er gibt sich als sein Onkel aus und ist dazu noch ein großer Magier. Aladin ist sofort wild entschlossen, bei Onkel Mustafa in die Lehre zu gehen, um auch zaubern zu lernen. Ein Problem ist nur, dass der vermeintliche Onkel ganz andere Pläne mit Aladin hat. Er soll nämlich für ihn in ein finsteres Loch steigen und eine alte Öllampe aus der Höhle holen. Tatsächlich scheint dieser Plan aufzugehen. Aladin entdeckt die Lampe – aber er erkennt auch, dass Mustafa keineswegs der liebe Wohltäter ist. Eines der berühmtesten Märchen des Orients als Theaterereignis für die ganze Familie.

24

Produktion Landestheater Detmold


hael H © Mic

ahn


ker B

© Vol

eusha usen


Ein Stück von Eberhard Möbius nach Astrid Lindgren Ab 8 Jahren

Meisterdetektiv Kalle Blomquist ist jeder Situation gewachsen und mit allen Wassern gewaschen. Doch in seinem schwedischen Kaff Kleinköping will so gar nichts passieren.

8. Dez. 2016 Do | 11.00 Uhr 9. Dez. 2016 Fr | 8.30 Uhr Fr | 11.00 Uhr Lessingtheater Großer Saal

Kindertheater Eintrittskarten 7 Euro

Da denkt sich Kalle eben selber spannende Fälle aus, die es zu lösen gilt. Seine beiden Freunde Anders und Eva-Lotte belächeln ihn, bis plötzlich ein merkwürdiger Fremder ins Dorf kommt. Kalles detektivischer Spürsinn kribbelt ihm sofort in der Nase und gemeinsam mit seinen Freunden spioniert er dem Verdächtigen hinterher. Eva-Lotte kann berichten, dass es sich bei der zwielichtigen Person um Onkel Einar, den Cousin ihrer Mutter handelt. Aber weshalb schleicht sich Onkel Einar nachts heimlich aus dem Haus und was hat es mit der alten Schlossruine auf sich? Astrid Lindgren zählt mit über 145 Millionen verkauften Büchern zu den bekanntesten Kinderbuchautoren der Welt. Ihre Geschichten bestechen besonders durch die unkonventionellen Figuren und haben eines gemeinsam: das uneingeschränkte Engagement für die freie Entfaltung und die eigene Welt der Kinder.

27

Produktion Westfälisches Landestheater

Kindertheater

Meisterdetektiv Kalle Blomquist


Matti Patti Bu Spielerisch die Welt entdecken

Kindertheater

Ab 4 Jahren

Ein Mann und eine Frau erschaffen eine Schattenfigur. Sie lassen sie erste Schritte gehen und in einer ganz eigenen Sprache reden. Die Figur heißt Matti. Kaum ist Matti da, will er etwas erleben und spielen. Der Mann zeichnet ihm einen Ball, der sich im Laufe des Spiels in alle möglichen Dinge verwandelt: Punkt-Punkt-Komma-Strich, und schon ist er ein Gesicht. Dann wird der Ball zum Rad an einem Auto, fällt ins Wasser und wandelt sich zur Taucherglocke, mit der Matti die Unterwasserwelt erkundet. Aus dem Wasser aufsteigend, entwickelt er sich zum Fesselballon. Nach und nach entsteht ein verrückter Bilderreigen.

30. Jan. 2017 Mo | 10.00 Uhr Mo | 16.00 Uhr Lessingtheater Studiobühne

Kindertheater Eintrittskarten 6 Euro

Regie Edelgard Hansen Spiel und Musik Marie-Elsa Drelon, Rudolf Schmidt Produktion Fliegendes Theater Berlin Spieldauer 40 Minuten

Das »Fliegende Theater« ist regelmäßig für die jüngsten Zuschauer zu Gast im Lessingtheater. Diesmal nimmt es uns mit auf eine fantastische Reise in eine Welt voller Abenteuer – überraschend, liebevoll, spielerisch und skurril. Kindertheater mit buntem Schattenspiel, einem Schauspieler und wunderbarer Livemusik.

28


Figurentheater nach dem Märchen aus 1001 Nacht

31. Jan. 2017 Di | 16.00 Uhr 1. Feb. 2017 Mi | 10.00 Uhr Lessingtheater Studiobühne

Ab 6 Jahren

Es war einmal ein Zauberwort, das konnte Felsen öffnen. Es war einmal ein Mädchen, das besiegte vierzig wilde Räuber. Es war einmal ein Land, da wohnten Geister in Lampen

Kindertheater Eintrittskarten 6 Euro

und Teppiche konnten fliegen. Und das alles ist wahr. Denn im Orient und im Märchen ist alles möglich. Von wundersamen Abenteuern, Geheimnissen und Wünschen, finsteren Mächten und dem Glück, das dem Mutigen treu bleibt, erzählt atemberaubend spannend und voll Poesie eines der schönsten Märchen aus Tausendundeiner Nacht. Mit einfachen Mitteln werden Welten erzeugt – aus Zeitungen werden Figuren gerissen, Felsen geknüllt und Zaubertore geschaffen. Nominiert für das Festival Starke Stücke – Internationales Theaterfestival für junges Publikum Rhein-Main. Das marotte-Figurentheater zeichnet sich durch eine große Bandbreite in den darstellerischen Mitteln und im Repertoire aus. So dienen traditionelle Märchenstoffe, moderne Kinderbücher oder experimentelle Inhalte als Vorlage für die spannenden und überraschenden Inszenierungen.

31

Regie Friederike Krahl Ausstattung Matthias Hänsel Spiel Thomas Hänsel, Ruşen Kartaloğlu Produktion marotte-Figurentheater, Tiyatro Diyalog Karlsruhe Spieldauer 50 Minuten Bitte Altersangabe beachten!

Kindertheater

Ali Baba und die vierzig Räuber


Kindertheater

OHRENBETÄUBEND und mucksmäuschenstill

24. Feb. 2017 Fr | 10.00 Uhr Fr | 16.00 Uhr Lessingtheater Studiobühne

Figurentheater aus dem Pop-Up-Buch

Ab 4 Jahren

Normalerweise kann man Geräusche ja nicht sehen. Man hört sie. Zum Beispiel dieses… Hast Du es gehört? Nein? Kein Wunder, es ist auch sehr zart. Eines Tages landet das

Kindertheater Eintrittskarten 6 Euro

kleine, überaus feine Geräusch früh am Morgen auf der Wiese. Leider hat es selber keine Ahnung, zu wem es gehört und von wem es »gemacht« wurde. Wind, Hummel und Krähe wissen es auch nicht. Da begibt sich das kleine Geräusch auf eine Suche, bei der es wirklich viel zu hören, aber auch einiges zu sehen gibt. Wie beim Blättern durch ein Pop-Up-Buch gibt das Bühnenbild immer neue Überraschungen preis. Wer dabei sein möchte, wenn das kleine Geräusch seinen Ursprung findet, ist eingeladen zu einem überraschenden Theater- und Hörerlebnis aus Papier und Pappe. »Da rattert, kracht, scheppert und dröhnt es, dass es eine wahre Lust ist – dank Paul Schmidtchen, der alle Geräusche mit der Stimme imitiert.« (Saarbrücker Zeitung)

32

Text und Regie Eva Schmidtchen Ausstattung Eva und Paul Schmidtchen Spiel und Geräusche Paul Schmidtchen Produktion Compagnie Les Voisins Spieldauer 40 Minuten


ein

© Bjö rn Kl


Windsturmreiter

Abenteuergeschichte über die Entdeckung der eigenen Fantasie

6. April 2017 Do | 11.00 Uhr Lessingtheater Großer Saal

Clemens hat Geburtstag. Das heißt, eigentlich erst am nächsten Morgen. Aber wenn man es recht bedenkt, schon um Mitternacht. Seine Eltern sind zu Hagemanns gefahren,

Kindertheater

Ab 8 Jahren

Kindertheater Eintrittskarten 7 Euro

um dort Polterabend zu feiern. Doch sie haben das Geburtstagspaket von Tante Hilde stehen lassen. Und obwohl die Uhr noch nicht zwölf geschlagen hat, packt Clemens sein Geschenk aus. Was da herausspringt, macht ziemlich viel Ärger, aber es wird die aufregendste und märchenhafteste Nacht vor einem Geburtstag, die Clemens je hatte.

Text Anna Siegrot Regie Charlotte Van Kerckhoven Ausstattung Tessa Veronika Janus

»Das Geheimnis des Stücks ist das jeder guten Kinderliteratur: Es nimmt Kinder und ihre Ängste ernst. Und geht nicht pädagogisch korrekt dagegen an, sondern findet kreative Wege, damit umzugehen. Und das tut auch die Inszenierung, die außerdem der wilden Abenteuerlust der Protagonisten Raum lässt, aber auch immer wieder für ruhige, für poetische Momente sorgt.« (Lippische Landes-Zeitung)

35

Musik Andrew Garsden Besetzung Lukas Schrenk, Adrian Thomser Produktion Landestheater Detmold


Kindertheater

Ginpuin. Auf der Suche nach dem grossen Glück

7. Mai 2017 So | 16.00 Uhr 8. Mai 2017 Mo | 10.00 Uhr Lessingtheater Studiobühne

Frei nach dem gleichnamigen Bilderbuch von Barbara van den Speulhof und Henrike Wilson Ab 5 Jahren

Irgendwo am anderen Ende der Welt liegt eine Insel. So unendlich weit weg ist diese Insel und so unendlich kalt, dass es nur Schnee und Eis gibt, und – unendlich viele Pinguine.

Kindertheater Eintrittskarten 6 Euro

Wohin das Auge schaut: Eis und Schnee und Pinguine. Das hätte für immer so eintönig bleiben können, wenn nicht eines Tages ein Pinguin das Licht der Welt erblickt hätte, der anders war als alle anderen. Zu Schwimmflossen sagt er Flimmschwossen, wunderschön ist schunderwön und sein Gefieder ist warz und schweiß. Sobald er ein Wort sagt, schallt unendlich lautes Gelächter über die weite weiße Insel. Die ganze Pinguinkolonie kugelt sich tagein, tagaus vor Lachen – bis der Ginpuin den Schnabel voll hat und beschließt: »Ich rache eine Meise!«. Auf einem großen Schiff sucht er das Weite und lernt am anderen Ende der Welt jede Menge neue Freunde kennen. Aber dann bekommt er doch heimbares Furchtweh. Eine humorvolle und berührende Geschichte über das Schwierige und Bereichernde am Anderssein. Jürgen Zielinskis Inszenierung wurde 2015 für den Deutschen Theaterpreis Der Faust nominiert.

36

Regie Jürgen Zielinski Ausstattung Jasna Bošnjak Besetzung Simon Bodensiek, Stephan Fiedler, Chris Lopatta, Reinhart Reimann, Anke Stoppa Produktion Theater der Jungen Welt Leipzig Spieldauer 60 Minuten


oyer fan H © Ste


ze Schul Š Tom

Jugendtheater


Š JÜr g Met

zner


främmt

Eine Geschichte über Vorurteile, das Fremde und das Recht auf ein gutes Leben

25. Okt. 2016 Di | 11.00 Uhr Lessingtheater Großer Saal

Malla und Queenie sind beste Freundinnen und erfreuen sich der täglichen Abenteuer ihres Lebens. Queenies Bruder Petrik ist in Malla verliebt, und da könnte sich was an-

Jugendtheater Eintrittskarten 7 Euro

bahnen. Hotte, der älteste in der Geschwisterschar, ist begeistert von seinem Job in einem Elektronikmarkt und von seinem Chef Achmed, der ihm die Regeln des Lebens beibringt. Alle scheinen mit dem, wie es ist, irgendwie klarzukommen. Aber dann taucht ein Neuer, ein Unbekannter, ein Fremder in der gewohnten Ordnung auf. Von jetzt auf gleich ist nichts mehr so, wie es wahrscheinlich eh nie gewesen ist. Nominiert für den IKARUS 2015 – Auszeichnung für herausragende Theaterinszenierungen für Kinder und Jugend© Mey

liche – und die Jury schreibt: »Fremdenfeindlichkeit er Or

– hier von Autor und Regisseur Günter Jankowiak am Beiigina

spiel der Minderheit der Roma festgemacht – ist immer ls

Thema – gerade hat es natürlich eine besondere Aktualität. Der ernste Stoff wird in einem Spiel dargeboten, das nicht der Komik und Satire entbehrt. Das spielfreudige Ensemble lotet sehr genau aus, wohin es führt, wenn den Aggressionsdynamiken nichts entgegengesetzt wird.«

41

Regie Günter Jankowiak Ausstattung Daniele Drobny Besetzung Randolph Herbst, Banafshe Hourmazdi, Franz Lenski, Oliver Moritz, Christine Smuda Produktion Theater Strahl Berlin Spieldauer 80 Minuten Publikumsgespräch nach der Vorstellung

Jugendtheater

Ab 13 Jahren


Man sieht sich Ich poste, also bin ich

Jugendtheater

Ab 15 Jahren

Wir sind Generation Facebook. Wir ›posten‹, ›liken‹, ›sharen‹. Wir erfinden uns, also sind wir. Ob das, was wir von uns zeigen, wertvoll oder wertlos ist, liegt in der Betrachtung und Bewertung der Anderen. Das soziale Netzwerk ist unsere Heimat, unser Umschlagplatz für soziale Beziehungen. Es ermöglicht, dass wir nie mehr allein sind. Irgendeiner schaut immer zu. Also, zeigen wir uns. Also, stellen wir uns aus. Aus Angst, zu verschwinden und in Vergessenheit zu geraten. Irgendwo im Netz: Fünf Personen, fünf Profile, fünf Leben. Fünf Individuen und irgendwie doch ein bisschen die ganze Welt. Aus endlosen »Gefällt mir«-Listen, Fotos, Videos ergibt sich eine Geschichte. Doch kann man mit Gewissheit sagen, wer sich hinter den Masken des Netzwerkes verbirgt? Der Autor Guillaume Corbeil betritt hier Theater-Neuland: In Sprache und Form des Stückes orientiert er sich an Twitter, Flickr & Co. Was zunächst alltäglich bekannt scheint und harmlos beginnt, treibt die Maschinerie »Soziales Netzwerk« letztlich bis zum Äußersten.

42

13. Feb. 2017 Mo | 11.00 Uhr Mo | 18.00 Uhr Lessingtheater Großer Saal

Jugendtheater Eintrittskarten 7 Euro

Buch Guillaume Corbeil Übersetzung Frank Heibert Regie Jürgen Zielinski Ausstattung Fabian Gold Besetzung Katja Göhler, AnnaElisabeth Iwanow / Sophia Kettelgruber, Martin Klemm, Sven Reese, Sonia Abril Romero, Anna-Lena Zühlke Produktion Theater der Jungen Welt Leipzig Spieldauer 80 Minuten Publikumsgespräch nach der Vorstellung


© Tom

Schul

ze


reas H

© And

nn

artma


Englischsprachiges Theaterstück mit viel Musik Ab 9 Jahren

Dr. Tale und Mrs. Fairy erforschen die Schönheit. Wie schön ist die Schöne? Wie biestig ist das Biest? Wie freundlich kann ein Biest sein, wie zickig eine Schönheit? Wer ist das

22. Feb. 2017 Mi | 9.00 Uhr Mi | 11.00 Uhr Lessingtheater Studiobühne

Jugendtheater Eintrittskarten 6 Euro

Biest und wer sieht nur so aus? Die beiden Wissenschaftler stellen sich diesen Fragen, und sie stellen sich auch dem Märchen »Beauty and the Beast«. Zwangsläufig unterwerfen sie sich dem Drang jeder Märchenfigur, sich zu verwandeln. Sprich: Sie ziehen unmögliche Klamotten an und setzen alberne Perücken auf. Und sie lassen das märchenhafte glückliche Ende über sich ergehen. Am Ende wird das Monster also zurückverwandelt, anders geht es ja nicht. Oder doch? Wollen wir das denn? Musik ist wie immer beim Theater R.A.M. ein integraler Bestandteil der Geschichte. Das Biest gibt über die Musik Einblicke in sein Seelenleben. Und Beauty erkennt natürlich über das gemeinsame Singen die wahre Schönheit im zotteligen Monster. Zum Reinhören gibt es einige Songs unter www.rapid-arts-movement.de/borb.html

45

Regie Karl-Heinz Ahlers Ausstattung Ines Glawe Besetzung Manuela Hörr, Mark Roberts Produktion Theater R.A.M. Spieldauer 50 Minuten Publikumsgespräch nach der Vorstellung

Jugendtheater

Beauty or Beast


Griff, der Unsichtbare Nach dem Film »Griff, the invisible« oder ein Superheld im Matratzengebirge

23. Feb. 2017 Do | 9.00 Uhr Do | 11.00 Uhr Lessingtheater Studiobühne

Jugendtheater

Ab 11 Jahren

Tagsüber hat es Griff nicht leicht. Auf der Arbeit wird er von seinem Arbeitskollegen schikaniert und auch sonst scheint er ein recht langweiliges und einsames Leben zu führen.

Jugendtheater Eintrittskarten 6 Euro

Nachts jedoch verwandelt sich Griff in einen Superhelden, der abenteuerhungrig durch die dunklen Straßen streift und seine Nachbarschaft – ob sie will oder nicht – beschützt. Griffs Welt wird auf den Kopf gestellt, als sein Bruder ihm Melody vorstellt. Die junge verschrobene Wissenschaftlerin erkennt in Griff ihren Gegenpart. Sie macht es sich zur Mission, den Helden Griff in seinem Vorhaben, unsichtbar zu werden, zu unterstützen. Es ist die skurrile Geschichte von zwei Außenseitern, die letztendlich nicht die Welt, aber sich selber retten und Mut machen, gesellschaftliche Konventionen über den Haufen zu werfen.

46

Regie Christina Schelhas Ausstattung Laura Rasmussen Besetzung Norman Grotegut, Julia Hoffstaedter, Mario Högemann Produktion Theater Marabu Bonn Spieldauer 60 Minuten


ula K © Urs

nn aufma


Š JÜr g Met

zner


Die Ministerpräsidentin

9. März 2017 Do | 10.00 Uhr Lessingtheater Großer Saal

Nach dem Roman von Tore Tungodden

Der Vater von Hannah soll die Wahlkampagne für die neu gegründete Partei »Stimme der Zukunft« organisieren. Die Wahlen zum norwegischen Parlament stehen bevor, und die Partei will ein Kind an die Spitze der Regierung stellen – seine Tochter Hannah! Richtig ernst nehmen kann das 12-jährige Mädchen dieses Vorhaben anfangs nicht, doch schon bald ist die (mediengesteuerte) Öffentlichkeit von ihr begeistert, weil sie geradeheraus sagt, was sie denkt. Als Hannah nach mehreren Verwicklungen tatsächlich gewählt wird, fängt das Abenteuer Politik erst richtig an, denn nun muss sie ein Kabinett zusammenstellen und ein Regierungsprogramm entwerfen. Die Inszenierung erlaubt es, Themen wie Zukunftsvisionen für eine demokratische Gesellschaft bis hin zum Wahlrecht für Kinder kindgerecht zur Diskussion zu stellen und bietet eine hervorragende Einführung in die parlamentarische Demokratie. Nominiert für den IKARUS 2016 als herausragende Berliner Theaterinszenierung für Kinder.

49

Jugendtheater Eintrittskarten 7 Euro

Regie Thomas Sutter Musikalische Leitung Doro Gehr Ausstattung Jochen G. Hochfeld, Marie Landgraf Besetzung Balthasar Effmert, Guylaine Hemmer, Nikolaus Herdieckerhoff und andere Produktion Atze Musiktheater Berlin Spieldauer 14o Minuten mit einer (interaktiven) Pause

Jugendtheater

Ab 11 Jahren


Der Junge mit dem Koffer Von Mike Kenny

16. März 2017 Do | 9.00 Uhr Do | 11.00 Uhr Lessingtheater Großer Saal

Jugendtheater

Ab 10 Jahren (5. Klasse)

Einen Koffer und einen Kugelschreiber – mehr besitzt Naz nicht, als er von seinen Eltern mit dem Bus in ein fernes Land geschickt wird. Sein Reiseziel heißt London. Dort

Jugendtheater Eintrittskarten 7 Euro

soll er seinen Bruder und hoffentlich ein besseres Leben finden, denn in Naz‘ Heimat herrscht Krieg. Mit dem Kugelschreiber kann Naz immerhin Postkarten schreiben, Mama und Papa von Zeit zu Zeit mitteilen, wie es ihm geht. Für den Jungen mit dem Koffer beginnt eine Reise ins Ungewisse: Über Gebirge, Meere, durch Wüsten und Gefahren. Gut, dass er sich dabei an den abenteuerlichen Geschichten von Sindbad dem Seefahrer festhalten kann. Die hatte ihm sein Vater immer vorgelesen und die Erinnerung daran ist es, die Naz immer wieder die nötige Kraft gibt, auch die schwierigsten Stationen seiner Reise zu meistern. Mike Kenny gehört seit Jahren zu den international erfolgreichsten Theaterautoren für Kinder. Seine Stücke wurden mit zahlreichen Preisen gewürdigt, unter anderem 2012 mit dem Deutschen Kindertheaterpreis.

50

Produktion Landestheater Detmold Spieldauer 90 Minuten Publikumsgespräch nach der Vorstellung


ahn

hael H © Mic


eusha usen

ker B

© Vol


Jugendstück von Tom Lycos und Stefo Nantsou Ab 13 Jahren

Die Freundschaft zwischen Flo und Diesel besteht aus Mutproben. Immer wieder fordern sie sich gegenseitig zu gefährlichen Spielchen heraus. Das Verlangen nach dem Verbotenen steigert sich. Wer traut sich, einen Stein von einer Brücke auf ein fahrendes Auto zu kicken? Flo traut sich, der Autofahrer stirbt, die Polizei ermittelt. Der Konflikt zwischen Schuldgefühlen und Furcht beginnt. Schließlich stellt sich Flo der Polizei und beide werden verhört. Das Publikum stellt sich dieselben Fragen wie Anwalt, Richter, Polizist oder die Eltern: Was soll mit den beiden geschehen? Sind sie für ihre Tat verantwortlich? Welche Strafe ist angemessen? Die jugendlichen Zuschauer sind dazu auf-

21. März 2017 Di | 8.30 Uhr Di | 11.00 Uhr Lessingtheater Großer Saal

Jugendtheater Eintrittskarten 7 Euro

Regie Katrin Herchenröther Ausstattung Anja Müller Musik Stefan Leibold Besetzung Banar Fadil, Svenja Marija Topler

gefordert, sich selber ein Bild zu machen.

Produktion Westfälisches Landestheater

Das Theaterstück basiert auf einem authentischen Fall,

Spieldauer 60 Minuten

einer Mutprobe in Melbourne 1994, die bedauerlicherweise weltweit zahlreiche Nachahmer gefunden hat.

53

Publikumsgespräch nach der Vorstellung

Jugendtheater

Stones


Supergute Tage oder die sonderbare Welt des Christopher Boone

7. April 2017 Fr | 10.00 Uhr Lessingtheater Großer Saal

Eine spannende Detektivgeschichte nach dem Roman von Mark Haddon

Jugendtheater

Ab 14 Jahren

Christopher Boone ist 15 Jahre, drei Monate und zwei Tage alt. Er liebt die Farbe Rot, kennt alle Hauptstädte und sämtliche Primzahlen bis 7507. Was Christopher hingegen nervös

Jugendtheater Eintrittskarten 7 Euro

macht, ist alles Unbekannte. Niemals würde er weiter gehen als bis zum Ende der Straße. Lügen oder Gefühle bleiben für ihn schier unlösbare Rätsel. Christopher ist Asperger-Autist. Nicht gerade die beste Voraussetzung, um einen Mordfall zu lösen. Doch genau das hat er vor. Seit er den Nachbarshund Wellington erstochen im Vorgarten gefunden hat, setzt er alles daran, herauszufinden, was passiert ist und macht sich auf eine Spurensuche, die sein bisheriges Leben komplett auf den Kopf stellt. »Supergute Tage« ist die charmante Geschichte eines inselbegabten Teenagers, der tief in die Geheimnisse seiner Familie eintaucht und schließlich feststellt, dass man (fast) alles schaffen kann – wenn man nur an sich glaubt. Mark Haddon gelang ein internationaler, mehrfach ausgezeichneter Bestseller. Auch in Deutschland gilt der Roman mittlerweile als Kultbuch.

54

Regie Jörg Gade Produktion Theater für Niedersachsen


munik

e Kom o Hein © Heik

ation


k

arania

Š G2 B

FĂźr die ganze Familie


Š Ale

xande

drich

r Frie


»Live und in Farbe«

17. Sep. 2016 Sa | 15 bis 21.30 Uhr Lessingtheater

Das Theaterfest zur Spielzeiteröffnung

kein Grund zum Feiern ist! Zum Auftakt der Spielzeit 2016/2017 laden wir Sie mit Kind und Kegel zu einem lebhaften Drinnen- und Draußenspektakel ein. Erleben Sie, wie facettenreich und inspirierend Theater sein kann! Ob draußen bei zauberhaften Walk-Acts und Live-Musik von Balkan bis Cumbia, von Weill bis Waits – oder im Haus bei sportlichem Improtheater, faszinierendem Figurentheater für die ganze Familie oder in der medial präsentierten Spielzeitvorschau. Der eigenen Fantasie freien Lauf lassen können Kinder und Erwachsene in Werkstätten und kurzen Impuls-Workshops mit den Theaterpädagoginnen des Lessingtheaters. Hier werden Requisiten gebaut und Kostümteile entworfen sowie manches verborgene (Bühnen-)Talent entdeckt. Maskenbildnerinnen sorgen für das passende Make-up und wie sich das für ein gutes Fest gehört, wird es an kulinarischen Leckerbissen nicht fehlen. Kommen Sie vorbei, lassen Sie sich überraschen – live und in Farbe.

59

Die genauen Zeiten entnehmen Sie bitte dem zum Theaterfest erscheinenden Programm. Familie

Die neue Theatersaison startet im September. Wenn das


Oliver Twist

Ein Musical über das Schicksal des kleinen Oliver Twist auf der Suche nach einer Familie.

17. Feb. 2017 Fr | 18.00 Uhr Lessingtheater Großer Saal

Ab 9 Jahren

Der neunjährige Oliver flieht vor Hunger und aus Angst vor Prügel aus einem Waisenhaus seiner Geburtsstadt nach London. Dort will er sein Glück versuchen. Stattdessen

Familientheater Eintrittskarten 7 Euro

Familie

fällt er aber einer Bande in die Hände, die Jungen wie ihn zu Dieben ausbilden. Bei einem Raubzug wird er gefasst und trifft vor Gericht auf sein Opfer, das ihm vergibt und bei sich aufnimmt. Endlich scheint Oliver ein Zuhause gefunden zu haben. Doch so schnell gibt die Diebesbande nicht auf und bedroht ihn und seine Retter… Der zweite Roman von Charles Dickens wurde vor allem wegen seiner Schilderung von Kinderarbeit, Armut und Verbrechen zur Zeit der Frühindustrialisierung ein großer Erfolg. Konstantin Wecker und Christian Berg haben daraus ein fulminant ausgestattetes Musical gemacht. »Tu doch, was dein Herz dir sagt!« heißt ihre Oliver-Twist-Bearbeitung im Untertitel, nach einem der zentralen, ohrwurmverdächtigen Songs. »Dieses Stück darf zu Recht Familienmusical genannt werden. Es unterhält. Es berührt. Und es rockt.« (NDR Kultur)

60

Regie Christian Berg Musik Konstantin Wecker Ausstattung Ulrike Engelbrecht Besetzung Steve Alex, Christian Berg, Petter Bjällö, Alexandra Kurzeja, Valerija Laubach, Carolin Waltsgott, Marlitt Werner Produktion Altonaer Theater Spieldauer 140 Minuten mit einer Pause Freundlich unterstützt von:


k

arania

Š G2 B


Š Mic hael Z

ejad

agarin


Schlau hoch 2

1. April 2017 Sa | 15.30 Uhr

Für Familien mit Kindern ab 8 Jahren

Lessingtheater Großer Saal

Vince und Eric reisen zu den Sternen

Wie laut war es beim Urknall? Wie tief ist ein schwarzes Loch? Kann man mit Lichtgeschwindigkeit durch das All sausen? Und ist ein Blick mit dem Teleskop in die Ver-

Familie Eintrittskarten 9 Euro

spielen sich die Planeten zu, holen die Sterne vom Himmel und suchen die grünen Männchen. Eric Mayer, bekannt aus der ZDF-Sendung pur+, begeistert als »Stuntman des Wissens« Kinder und Erwachsene. Vince Ebert ist Diplom-Physiker und ARD-Moderator von Wissen vor 8. Als Entertainer und Bestsellerautor ist er auf den Bühnen im ganzen Land unterwegs. Zwei Frankfurter – ein einzigartiges Duo, das ist Wissen im Doppelpack und Unterhaltung für die ganze Familie. »Kinder stellen intuitiv die großen Fragen. Sie sind die besten Wissenschaftler. Und da müssen wir alle was draus machen«, sagen Vince und Eric.

63

Besetzung Vince Ebert, Eric Mayer Spieldauer 60 Minuten

Familie

gangenheit möglich? Solche Fragen stellen nur Kinder. Und auf solche Antworten kommen nur Eric und Vince: Sie


Von entführten Bräuten, übereifrigen Barbieren und stürmischen Gewittern

3. Mai 2017 Mi | 10.00 Uhr Mi | 16.00 Uhr Lessingtheater Großer Saal

Kinderkonzert mit Musik von Wolfgang Amadeus Mozart und Gioccachino Rossini Ab 5 Jahren

Dass ein Erzähler Geschichten vorträgt, weiß jedes Kind. Dass aber ein Orchester mit seinen verschiedenen Instrumenten ganz ohne Worte Geschichten erzählen und

Familie

Begebenheiten schildern kann, das kann man nur in diesem Kinderkonzert erfahren. Allein der Titel deutet schon ein-

Familienkonzert Eintrittskarten 7 Euro

mal an, um welche Situationen es da gehen wird.

Besetzung TfN-Philharmonie

Und überdies sind auch noch ein paar Sänger in die Sache

Produktion Theater für Niedersachsen

verwickelt…

Freundlich unterstützt von:

64


riana

© Ter


ell Ko

Š Isab

ch

Empfehlungen aus dem Abendspielplan


Empfehlungen aus dem Abendspielplan Private Peaceful | 26. Okt. 2016, 19.30 Uhr Erzählt wird die Geschichte eines jungen Soldaten, der seinen Bruder während der Gefechte des Ersten Weltkriegs im Schützengraben verliert. Das Solostück mit Robert Stadlober unter musikalischer Begleitung von Andreas Spechtl sinniert darüber, was es heißt im Krieg zu sein. Terror | 13. und 14. Nov. 2016, 19.30 Uhr Major Lars Koch steht vor Gericht, angeklagt des 164-fachen Mordes. Eigenmächtig entschied er ein Passagierflugzeug abzuschießen, um Terroristen davon abzuhalten es in ein mit 70.000 Menschen gefülltes Stadion stürzen zu lassen. Schuldig oder nicht schuldig? Je nachdem wie die Entscheidung des Publikums ausfällt geht es nach der Pause weiter.

Abendspielplan

Mensch Nathan | 20. Nov. 2016, 18 Uhr Eine mehrsprachige Inszenierung mit internationaler Besetzung. Professionelle Schauspieler aus Syrien, Israel, Iran und Deutschland sowie in Berlin lebende Flüchtlinge beschäftigen sich mit der Ringparabel und verweben sie mit biografischem Material. Sonics in Duum | 3. Dez. 2016, 19.30 Uhr Die italienische Gruppe »Sonics« widmet sich der Poesie der Körper. Mit Athletik, Akrobatik und zahlreichen Spezialeffekten nehmen sie die Zuschauer mit auf die Reise in die mythische Unterwelt »Agharta«. Dort erzählen sie in spektakulären Bildern von Träumen, Leidenschaften und der Suche nach dem Glück.

68


Der Ghetto Swinger | 27. Jan. 2017, 19.30 Uhr Fasziniert von der Musik des Swing und Jazz erobert der junge Coco Schumann die Kneipen des Berlins der 30erJahre. Er schließt sich den verbotenen »Swing-Kids« an, die ihre Musik als Offensive gegen die Unkultur der Nazis lebten. Als Sohn einer jüdischen Mutter findet Coco sich bald in Theresienstadt und später Auschwitz wieder, wo er um sein Leben musizieren muss. Drei Frauen aus Deutschland | 11. Feb. 2017, 19.30 Uhr In den Geschichtsbüchern wird Geschichte von Männern geschrieben, Frauen finden hier nur schwerlich einen angemessenen Platz. Dieser Abend ist den Biografien von drei spannenden Frauen gewidmet: Bettina von Arnim, Else Lasker-Schüler und Erika Mann. Eine fesselnde Revue. Teatro Delusio | 15. und 16. Feb. 2017, 19.30 Uhr eigentlichen Ursprungs und zeigt das Theater im Theater. Die unheimliche Lebendigkeit der Masken, blitzschnelle Verwandlungen und die Flöz´sche Poesie entführen des Publikum wieder einmal in eine ganz eigene Welt voll abgründiger Komik. Stimmflut – Das A-cappella-Event | 18. und 19. Feb. 2017, 19.30 Uhr An diesem Abend steht das Beste auf der Bühne, was Acappella-Musik zu bieten hat. Witzig, spontan, »very british«, typisch deutsch und unterhaltsam. Zu sehen und hören sind »Acoustic Instinct«, »The London Quartet« und »Viva Voce«.

69

Abendspielplan

Familie Flöz widmet sich mit diesem Stück dem Ort ihres


NRW Juniorballett | 5. März 2017, 19.30 Uhr Das NRW Junior-Ballett bietet als Forum zur Förderung und Weiterbildung außergewöhnlich talentierter Nachwuchstänzer Berufsanfängern die Möglichkeit Bühnenpraxis zu sammeln. Die junge Compagnie mit eigenem Repertoire ist bundesweit unterwegs. The Black Rider | 24. März 2017, 19.30 Uhr Der Teufel versorgt Wilhelm mit Kugeln, die unfehlbar treffen, damit dieser die Försterei erben und die Försterstochter ehelichen kann. Doch die Sache hat einen Haken: Der siebente Schuss wird unweigerlich von Teufel selbst gelenkt. Ein rauschendes Theatervergnügen mit Musik von Tom Waits. Rioult Dance New York | 30. März 2017, 19.30 Uhr Pascal Rioult, einer der wichtigsten Choreografen des NewAbendspielplan

Modern-Styles, überrascht mit klaren Linien, Dynamik und gekonnter Raumaufteilung. Ein fulminanter Mix aus klassischer Musik und Modern Dance. Clowns 2 ½ | 27. April 2017, 19.30 Uhr Schaut man mit den Augen eines Clowns in die Welt, verändert sich das Bild. Robert Ciulli. Theatermacher und Experte für längst vergessene Clownskunst, entwickelte das komisch-musikalische Stück, das praktisch ohne Worte auskommt und erzählt dem Zuschauer auf hintergründigskurrile Weise von Orten, an denen Menschen ihre letzten Lebensjahre verbringen.

70


Klartext – Wolfenbüttel reimt sich | 16. Dez. 2016 und 29. April 2017, 19.30 Uhr Poetry-Slam – eine Bühne, fünf Poeten, zwei Vortragsrunden und ein Ziel: Das Publikum für sich zu gewinnen und Wolfenbütteler Slam-Champion zu werden. Erlaubt ist alles, was dem Auftritt Schliff, Rasanz und literarische Trefferquoten verspricht. Die Kleinbürgerhochzeit | 12. und 13. Mai 2017, 19.30 Uhr, 14. Mai 2017, 18 Uhr Gerade 21 Jahre war Bertolt Brecht alt, als er die »Kleinbürgerhochzeit« schrieb. Das Berliner Ensemble unter Regie von Philip Tiedemann zeigt wie sich ein Festmahl mehr und mehr als eine hoffnungslos scheiternde Hochzeitsfeier entpuppt. So wie das schlecht verleimte Mobiliar zusehends demontiert wird, bröckelt auch die mühsam aufrecht er-

Die Klassikmatinee | 28. Mai 2017, 11 Uhr Die aus den vergangenen Spielzeiten bekannten Matineekonzerte widmen sich der Vermittlung klassischer Musik. In diesem Jahr stehen drei Werke aus Barock und »Wiener Klassik« auf dem Programm.

71

Abendspielplan

haltene Fassade der Feiernden.


nder

xa Š Ale

rich

Fried

Theater Aktiv


Theater aktiv Die theaterpädagogischen Angebote im Lessingtheater Wie fühlt es sich an auf der Bühne zu stehen? Was genau passiert während einer Aufführung dahinter, daneben, darunter und darüber? Das Live-Erlebnis Theater wirft Fragen auf, die zum Denken, Diskutieren, Forschen und Experimentieren anregen. Unsere theaterpädagogischen Angebote wollen einladen, dem Theater auf den Grund zu gehen. Sie richten sich genauso an Schüler und Lehrer wie an alle Theater-Interessierten jeden Alters, die Schauspiel, Musik- oder Tanztheater hautnah erleben möchten. Wer im Theater lieber auf der Zuschauerseite bleibt, ist genauso

Theater Aktiv

willkommen wie diejenigen, die selber kreativ werden möchten. Dabei sein heißt: Theater in Wolfenbüttel immer wieder neu zu erleben, zu entdecken, zu erforschen oder sogar selber zu machen. Kontakt, Anmeldungen und Informationen Katharina.Lienau@Wolfenbuettel.de Telefon 05331 86-455 Aktuelle Informationen zur Theaterpädagogik finden Sie auch im QuartalsLeporello und unter www.lessingtheater.de.

74


Theater mit Klasse Angebote für Lehrerinnen und Erzieher Stückempfehlungen Sie brauchen Beratung welches Stück für Ihre Klasse oder Kindergruppe geeignet ist? Unsere Theaterpädagogin hilft gerne weiter und kommt bei Bedarf auch zu Ihnen in die Schule, um einen Überblick über unser Programm zu geben. Anruf oder kurze Mail genügt! Lehrerbrief & Newsletter Lassen Sie sich regelmäßig per Info-Brief und Newsletter über den Spielplan sowie aktuelle Angebote der Theaterpädagogik informieren. Dieses Angebot richtet sich nicht nur an Lehrerinnen und Erzieher sondern auch an andere Interessierte.

Wie sieht das Theater aus der Künstlerperspektive aus? Wie fühlt sich das an, auf der großen Bühne zu stehen? Und wer arbeitet heimlich, still und leise dahinter? Auf einer Entdeckungstour durch das Lessingtheater können Schulklassen und KiTa-Gruppen hinter die Kulissen schauen und in die Geschichte(n) des Hauses eintauchen. Dauer: Circa 1 Stunde. Termine nach Absprache.

75

Theater Aktiv

Klasse hinter den Kulissen


Theater trifft Klasse – Vor- und Nachbereitung von Theaterbesuchen Theater wirft Fragen auf. Diese können mit unserer Theaterpädagogin spielerisch aufgegriffen werden. Kurze Szenen, inhaltliche oder formale Aspekte einer Inszenierung werden hier nachvollziehbar und öffnen den Blick für das Geschehen auf der Bühne. Zu fast allen Stücken aus dem Kinder- und Jugendprogramm nach Absprache möglich. Im Klassenzimmer oder Theater, Zeitrahmen: 90 Minuten. Einige Gast-Ensembles nehmen sich auch noch Zeit für ein Gespräch direkt nach der Vorstellung. Bitte fragen Sie bei Interesse einfach nach! Theater – hin & mehr! – Kooperation Theater und Schule Möchten Sie mit Ihrer Schule Partner des Lessingtheaters werden? Wie können Curriculum und Theaterspielplan

Theater Aktiv

sinnvoll ineinandergreifen? Durch eine Kooperationsvereinbarung können wir mit Ihnen kontinuierlich in regem Austausch stehen. Partnerschulen bekommen einen Rabatt auf den Kartenpreis sowie Unterstützung bei der Vor- oder Nachbereitung des Theaterbesuches. Auch bei SchultheaterProduktionen kann die Theaterpädagogik helfen, zum Beispiel durch Probenbesuche, Feedback und Beratung. Partnereinrichtungen des Lessingtheaters sind bisher: IGS Wallstraße, Henriette-Breymann-Gesamtschule, Gymnasium im Schloss, Gymnasium Große Schule, Grundschule am Harztorwall, Erich Kästner-Hauptschule, Familienzentrum Karlstraße.

76


FreiSpiel 4 – Das Wolfenbütteler Schultheater-Labor Hier wird probiert! Genau hingeschaut! Diskutiert! Experimentiert! Bühne frei für die Wolfenbütteler Schultheatergruppen! Einen Tag lang gehört die Bühne des Lessingtheaters ganz Euch. In diesem Forschungsraum geht es nicht um fertige Inszenierungen. Hier könnt Ihr Euch gegenseitig – schulübergreifend - einen Einblick in die aktuelle Probenarbeit gewähren. Wer arbeitet woran, mit welchen Mitteln und Methoden? Wir bieten TheaterAGs und DSp-Kursen die Gelegenheit, sich auf einer professionellen Bühne vor »Test-Publikum auf Augenhöhe« auszuprobieren. Es sollen Fragen gestellt, Feedback gegeben, gemeinsam theatrale Wirkungen beleuchtet oder Veränderungsvorschläge angebracht werden. Zusätzlich bieten Gast-Theaterpädagogen allen Teilnehmenden die Möglichkeit, ihre Spiel- und Anleiter-ErTheater Aktiv

fahrungen durch Impuls-Workshops zu bereichern. Termin: 21. Februar 2017 Bewerbungen bitte bis zum 15. Dezember 2016 an Katharina.Lienau@Wolfenbuettel.de oder Tel 05331 86-455.

77


Ferienwerkstätten In den Ferien bieten wir Kindern regelmäßig die Möglichkeit unter professioneller Anleitung in mehrtägigen Ferienwerkstätten in die Welt des Theaters einzutauchen. Herbstferien 2016: Theater-Labor »Abenteuer: Reisen« für Kinder 9+ Im Herbst-Labor lassen wir uns diesmal von Erich Kästners Geschichte »Emil und die Detektive« inspirieren: Emil Tischbein reist das erste Mal allein mit dem Zug von der heimatlichen Kleinstadt in die Metropole Berlin. Dabei erlebt er eine Menge Abenteuer, lernt sich gegen skrupellose Erwachsene zu behaupten… Kurz und gut: er meistert mit viel Mut und Klugheit innerlich wie äußerlich das große Abenteuer »Reisen«. Kinder ab 9 Jahren können sich hier von drei Theaterprofis zum Theaterspielen, Tanzen oder Theater Aktiv

Kostüme entwerfen anstiften lassen. Es können Motive aus der Geschichte von Erich Kästner unter die Lupe genommen oder eigene Ideen zum Thema »Reisen« umgesetzt werden. Termin: 10. bis 14. Oktober 2016, jeweils 9.30 bis 16 Uhr Teilnehmerbeitrag: 65 Euro / Geschwisterkinder 55 Euro / ermäßigt 45 Euro (inkl. Mittagessen) Mit freundlicher Unterstützung:

78


Osterferien 2017: Schreib- und Theaterwerkstatt »Grenzen.los!« für Kinder 10+ »Bis hier hin und nicht weiter!??« In dieser Ferienwerkstatt machen wir uns zunächst mit Stift und Zettel, dann spielend auf die Suche: Wo und in welcher Form begegnen uns Verbote, Stopp-Schilder, Zäune? Welche Grenzen können wir überwinden, über welche dürfen wir uns einfach hinweg setzen? Und wann ist es wichtig, dass wir selber mal eine klare Trennungslinie ziehen? Ob ganz real – um Staaten oder den eigenen Kleingarten herum –, in unseren Köpfen oder im Zusammenspiel mit Familie und Freunden: Mauern sind in unserem Leben allgegenwärtig und wollen von uns respektiert, hinterfragt oder manchmal einfach niedergerissen werden. Termin: 18. bis 21. April 2017, jeweils 9 bis 14 Uhr Teilnehmerbeitrag: 40 Euro / Geschwisterkinder 30 Euro / ermäßigt Theater Aktiv

20 Euro (inkl. Snacks)

79


Theater-Spielklubs Proben, verwerfen, weiter proben, spielen… Wer selber auf der Bühne stehen möchte, ist hier genau richtig. Unsere Spielklubs starten im Herbst, treffen sich einmal wöchentlich und zu gelegentlichen Wochenend- und Intensivproben. Im Frühsommer meistern alle Darsteller gemeinsam ihre Aufführungen auf der Studiobühne. Vorerfahrungen im Schauspiel sind nicht notwendig, Theaterprofis vermitteln Grundlagen des Theaterspielens. Über Improvisationen und theaterpädagogische Übungen werden Spielszenen zu einem selbst gewählten Thema entwickelt. Die Teilnahme ist nur nach Anmeldung möglich und erfordert die Bereitschaft, regelmäßig an Proben teilzunehmen.

Theater Aktiv

Projekt-Zeitraum: August 2016 bis Juni 2017 Teilnehmerbeitrag für alle Spielklubs: Einmalig 200 Euro, ermäßigt 100 Euro

80


Backstage – Der Jugendklub 12+ Wer traut sich mit uns auf eine spielerische TheaterOdyssee? Hier könnt Ihr Neuland erobern, Euch gemeinsam auf Irrfahrt begeben, Eure Talente entdecken und am Ende mit vielen neuen Erfahrungen im Gepäck wieder nach Hause finden. Wir wollen mit verschiedenen Theatertechniken (z.B. kreatives Schreiben, Improvisation, Site specific Theater) experimentieren und eine eigene kleine Theaterproduktion entwickeln. Dabei könnten eine Königsfamilie, singende Sirenen oder göttliche Wesen eine wesentliche Rolle spielen… Mit freundlicher Unterstützung:

Termin: Montags von 16 bis 18 Uhr Theater Aktiv

Leitung: Katharina Lienau Weitere Spielklub-Angebote unter www.lessingtheater.de Szene 4 – Das Spielklub-Festival Kurz vor den Sommerferien stellen unsere Theaterspielklubs drei Tage lang das Lessingtheater auf den Kopf. Nach monatelanger Probenzeit sind neue Produktionen entstanden und wollen das Publikum zum Klatschen, Stampfen, Weinen, Lachen, Ausrasten bringen. Applaus, Applaus! Termin: 15. bis 17. Juni 2017

81


Karten und Vorverkauf

Persönlich Wir beraten Sie gerne und sind zu folgenden Zeiten für Sie da: Theaterkasse, Stadtmarkt 7A Montag bis Freitag, 10 bis 18 Uhr Samstag, 10 bis 14 Uhr Telefonisch Unter 05331 86-501 und 86-502 beraten wir Sie telefonisch zu den oben angegebenen Öffnungszeiten. Sie können die Karten dann in der Theaterkasse abholen oder wir senden

Service

sie Ihnen zu. Postalisch Sie füllen das im Spielzeitheft befindliche Formular aus und schicken, faxen oder mailen es uns zu. Ihre reservierten Karten können Sie in der Theaterkasse abholen oder sie werden Ihnen bequem – gegen eine Bearbeitungspauschale in Höhe von 2 Euro – nach Hause gesandt.

82


Online-Kartenverkauf www.lessingtheater.de Tageskasse Die Tages- bzw. Abendkasse öffnet in der Regel eine Stunde vor Vorstellungsbeginn und ist erreichbar unter 05331 7108430. Änderungen im Spielplan Bei nicht vom Veranstalter zu vertretenden Anlässen oder in begründeten Ausnahmefällen können Änderungen im Spielplan unumgänglich werden, die rechtzeitig durch die Presse und auf der Internetseite des Lessingtheaters (www.lessingtheater.de) bekannt gegeben werden. Kartenpreise & Ermässigungen Im Jungen Theater gelten Einheitspreise, die Sie bitte den jeweiligen Veranstaltungsankündigungen entnehmen. Wahl-Pakete Kinder- und Jugendtheater Mindestens drei frei wählbare Veranstaltungen für Kinder und Familien. Sie sparen 10 % gegenüber dem Kauf von Service

Einzelkarten. Schulen und Kitas Pro Klasse bzw. Gruppe erhält eine Begleitperson freien Eintritt; Kooperationspartnern wird darüber hinaus eine Ermäßigung von 0,50 Euro pro Karte gewährt. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt zur Theaterkasse auf.

83


Patenkarten Eine Initiative des Kulturbundes der Lessingstadt Wolfenbüttel e. V., unterstützt durch den Lions Club Wolfenbüttel. Jedem Kind oder Jugendlichen soll – unabhängig von der finanziellen Situation im Elternhaus – ein Theaterbesuch ermöglicht werden. Ermäßigungsberechtige Personen, die z. B. über die Wolfenbüttel-Card verfügen, erhalten für ihre eigenen Kinder kostenlose Patenkarten und zahlen nur für sich selbst den Eintrittspreis. Aufgrund des begrenzten Kontingents behält sich das Lessingtheater vor, die Abgabe an Einzelpersonen in einer Spielzeit zu limitieren. Darüber hinaus können auch Lehrkräfte für ihre Schülerinnen und Schüler Patenkarten beantragen. Bitte setzen Sie sich bei Bedarf mit unseren Mitarbeiterinnen in der Theaterkasse in Verbindung. Der Kulturbund freut sich über Spender, die Kinder und Jugendliche auf diese Weise am Theaterleben teilhaben lassen. Kontakt: Kulturbund c/o Theaterkasse, Tel 05331 86-501 Rücknahme von Karten

Service

Bereits erworbene Eintrittskarten können grundsätzlich nicht zurückgenommen werden.

84


Service

Saalplan Grosser Saal

85


Service

Saalplan StudiobĂźhne

86


Einzelkarten- bzw. Paketbestellung Hiermit bestelle ich in der Spielzeit 2016 /17 für ............ Personen: Wahl-Paket Kinder- und Jugendtheater (mindestens drei Vorstellungen) Einzelkarten

Titel

Anzahl

Service

Termin

Bitte in Druckbuchstaben ausfüllen

Sitzplatzwunsch im Grossen Saal (es gelten im Jungen Theater Einheitspreise)

Orchester  Parkett  1. Rang   II. Rang Rollstuhlplatz

Bitte wenden und ausfüllen

87


Name, Vorname ........................................................................ Straße, Hausnummer ................................................................ Postleitzahl, Ort ....................................................................... Tel / Fax ................................................................................... E-Mail ..................................................................................... Datum, Unterschrift ................................................................. Mit meiner Unterschrift erkenne ich die Buchungskriterien an. Meine Bestellung ist verbindlich und die Zahlungspflicht besteht, auch wenn die Karten nicht in Anspruch genommen werden. Nach Bearbeitung Ihrer Bestellung werden Sie von uns informiert.

Ich wünsche die Zahlung

per Überweisung 

per Lastschrift

Ermächtigung zum Einzug durch Lastschriften (SEPA-Lastschriftmandat)

Gläubiger-ID DE53ZZZ00000446476 Kontoinhaber............................................................................ IBAN ....................................................................................... BIC .......................................................................................... Service

Kreditinstitut............................................................................ ............................................................................................. Datum, Unterschrift des Kontoinhabers (Bitte im Original an die Theaterkasse!)

Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen. Wenn mein/unser Konto die erforderliche Deckung nicht aufweist, besteht seitens des kontoführenden Kreditinstitutes keine Verpflichtung zur Einlösung. Soweit Lastschriften nicht eingelöst werden können, ist die Stadtkasse berechtigt, den Einzug künftiger Beträge zur Vermeidung weiterer Kosten einzustellen. Gebühren für nicht eingelöste Abbuchungen gehen zu meinen/unseren Lasten. Teileinlösungen werden im Lastschriftverfahren nicht vorgenommen. Ich bin damit einverstanden, dass die Abbuchung zu den o.g. Fälligkeiten erfolgt, und somit die Frist der Vorabankündigung ggf. von 14 Kalendertagen auf einen Kalendertag verkürzt wird. Die Mandatsreferenz wird mir separat mitgeteilt.

88


Service

Platz fĂźr Ihre Notizen

89


Service

Platz fĂźr Ihre Notizen

90


Lessingtheater: Junges Theater 2016/17  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you