Page 1


Die Entstehungsgeschichte Die Entstehung der Wallfahrtsstätte in Maria Luggau ist auf die Vision einer Bäuern namens Helena zurückzuführen, der die Gottesmutter 1513 auf einem Weizenacker im Traum erschienen war und sie aufgefordert hatte, eine Kapelle zu ihren Ehren zu errichten. Ein kleiner Bildstock auf dem Acker war die erste Verehrungsstätte, ehe 1515 die Grundsteinlegung der ersten kleinen Kirche erfolgte. Diese wurde aber wegen der großen Anzahl an Wallfahrern bald zu klein. Nach den Plänen und unter Leitung des Innichner Baumeisters Bartlmä Viertaler wurde die heutige Kirche in gotischem Stil erbaut, am 20. August 1536 geweiht und im 18. Jhdt. barockisiert. Als Zeichen der regionalen und überregionalen Bedeutung des Wallfahrtsortes Maria Luggau erhob Papst Johannes Paul II. am 3. April 1986 die Wallfahrtskirche als einzige Kirche Kärntens zur „Basilika Minor“. Seit 1635 wird die Wallfahrtsstätte durch Servitenpatres der Tiroler Servitenprovinz betreut.


Foto: Michael Meyer

Regelmäßig geübte Wallfahrten im Jahreslauf und besondere Wallfahrten im Jubiläumsjahr 2013 Jänner: Mo. 20.05:

Schitourenwallfahrt Sappada Lesachtaler Wallfahrt; Birnbaum, (Pfingsten) Ober- und Untertilliach So. 26.05.: Kärntner und Osttiroler Bauernwallfahrt Sa. 01.06.: Guggenberg – Salach So. 09.06.: Oberkärntner, Osttiroler und Südtiroler Jägerwallfahrt So. 16.06.: Region Comelico Mi. 19.06 – 5 Tageswallfahrt der Kath. So. 23.06.: Arbeitnehmerbewegung Lienz Sa., So. 29./30.06: Forni Avoltri So. 07.07.: Oberlienz Sa. 13.07.: Winklern, Schlaiten So. 21.07.: Gaimberg So. 28.07.: Sexten Sa. 03.08.: Nussdorf-Debant So. 18.08: St. Justina Sa, So 24./25.08: Oberdrauburg So. 01.09.: Leisach Sa. 07.09.: Dellach im Drautal September: Kofelwallfahrt Tristach, Kolpingfamilie Lienz, Thurn, Seelsorgeraum AbfaltersbachAnras-Strassen So. 08.09.: Gsies/Südtirol, Amlach Sa, So 14./15.09: So. 06.10.: So. 13.10.: Adventzeit: Di. 24.12.:

Sappada, Sauris, Forni di Sopra, Forni di Sotto Thal-Assling, Mittewald Innichen Kofelwallfahrt Dölsach/Umgebung Pfarre St.Andrä/Lienz Klebas/Liesing


2008

„Das Bildstöckl im Lesachtal“ Kaum ein Wallfahrtsort hat seine Geschichte so gut aufgearbeitet wie Maria Luggau. Der einfache Bauer und Heimatforscher Thomas Tiefenbacher verfasste, angeregt durch das Maria Zeller Wallfahrtsspiel, in den Wintermonaten 1927/28 das Weihespiel „Das Bildstöckl im Lesachtal“. Die Handlung ist auf geschichtlichen Grundlagen aufgebaut. Als Quellen bei der Bearbeitung dienten ihm Urkunden und Urbare aus dem Luggauer Klosterarchiv, vor allem das gerichtlich beeidete Protokoll des Matthias an der Wiese. Am 28. Oktober 1928, dem Christkönigsfest, gab es beim Paterwirt die Uraufführung. „Dieses Stück soll ein kleiner und schlichter Beitrag zur Marienverehrung in Maria Luggau sein.“ (Zitat Thomas Tiefenbacher)

Aufführungstermine:

im Innenhof des Klosters Samstag, 15.06.2013, 20.30 Uhr Samstag, 13.07.2013, 20.30 Uhr Samstag, 03.08.2013, 20.30 Uhr Donnerstag, 15.08.2013, 14.00 Uhr Sonntag, 22.09.2013, 14.00 Uhr Sonntag, 06.10.2013, 14.00 Uhr* *Aufführung im Theatersaal Eintritt: Erwachsene € 9,-- Kinder € 4,--

Infos und Reservierungen: Spielleiter Albert Tiefenbacher Tel. 04716-20002, Mobiltelefon: 0664-4803612


Maria Luggau, 500 Jahre Wallfahrt ins Lesachtal – Jubiläumsfestschrift Die Pfarre Maria Luggau hat in Zusammenarbeit mit dem Kärntner Landesarchiv eine Festschrift aufgelegt. Der fest gebundene Band umfasst 128 Seiten, ist reich bebildert und beinhaltet die geschichtliche Entwicklung, einen kunsthistorischen Streifzug durch die Wallfahrtskirche, das Servitenkloster und den Ort, eine Dokumentation aller regelmäßig geübten Wallfahrten im Jahreslauf und eine Beschreibung des Weihespieles „Das Bildstöckl im Lesachtal“. Alle wichtigen Marksteine in der Geschichte des Wallfahrtsortes und der Pfarre Maria Luggau sind ebenfalls in der Jubiläumsschrift nachzulesen.

Verkaufsstellen: Sakristei und Pfarramt im Kloster, SPAR-Markt Prünster, Kaufhaus Unterguggenberger, Lesachtaler Bauernladen, Gasthof Luggau, Gasthof Paternwirt, Raiffeisenbanken in Maria Luggau und Liesing, Tourismusbüro Lesachtal. Buch Papier Tyrolia in Lienz, Buch Papier Moser in KötschachMauthen

Verkaufspreis:

€ 19,50

Jubiläumsabzeichen:

€ 3,00


Veranstaltungen im Jubiläumsjahr 2013 März: Mo. 25.03.: 19.00 Uhr Eröffnung des Jubiläumsjahres mit Festgottesdienst und Glockengeläute im Dekanat Kötschach und im Osttiroler Lesachtal

Mai: Sa. 18.05. – Hohes Pfingstfest – 5. Luggauertreffen; Mo. 20.05.: CD Präsentation der TK Maria Luggau Fr. 31.05. – So. 02.06.:

16.00 Uhr Präsentation der Sonderbriefmarke „500 Jahre Wallfahrt Maria Luggau“ Fr.: Sonderpostamt, Fr.-So.: Briefmarkenausstellung

Juni: So. 02.06.:

Fronleichnamsfest 09.30 Uhr Festgottesdienst mit Prozession

Fr. 14.06.:

10.00 Uhr Talschaftssingen der Lesachtaler Schüler im Innenhof des Klosters; „Traum und Begegnung“

Sa. 22.06. – 80 Jahre Freiwillige Feuerwehr Maria Luggau So. 23.06.: Festprogramm mit Fahrzeugsegnung Sa. 29.06.:

20.30 Uhr Abendkonzert der TK Maria Luggau beim GH Luggau

„Die Enstehung der Luggauer Wallfahrt“ – ein Zeichentrickfilm von Schülern der NMS Lesachtal wird im Juni 2013 präsentiert

Juli: So. 14.07.:

Musica Sacra über die Berge Grenzüberschreitendes Chorfest mit Gottesdienstgestaltung in den Lesachtaler Pfarren, zu Mittag Begrüßung, 16.00 Uhr Gemeinschaftskonzert der Chöre in der Basilika

Sa. 27.07.:

20.00 Uhr Abendkonzert der TK Maria Luggau auf dem Schulplatz


August: So. 11.08.:

ab 10.00 Uhr Mühlenfest bei den alten Wassermühlen

Mi. 14.08. – Jubiläumsfest „500 Jahre Wallfahrt Maria Luggau“ 19.30 Uhr Festabend mit Diözesanbischof Dr. Alois Schwarz, Lesachtaler Mariensingen mit Übergabe des Jubiläumskleides für das Gnadenbild, Agape, Häuser- und Bergbeleuchtung Do. 15.08.: Fest Maria Himmelfahrt – 09.30 Uhr Festgottesdienst mit Diözesanbischof Dr. Alois Schwarz, Prozession; 14.00 Uhr Weihespiel „Das Bildstöckl im Lesachtal“ Sa. 24.08. – 200 Jahre Trachtenkapelle Maria Luggau – So. 25.08.: Festprogramm und Luggauer Kirchtag

September: Fr. 13.09.:

Eröffnung und Segnung der wiederhergestellten historischen Gartenanlage im Kloster

So. 15.09:

Fest „Maria Sieben Schmerzen“ 09.30 Uhr Festgottesdienst mit Prozession 14.30 Uhr Konzert der TK Maria Luggau beim GH Luggau

Sa. 21.09. – Priesterfest: 40- bzw. 50-jähriges Priesterjubiläum So 22.09.: Pater Andreas M. Baur und Pater Norbert M. Harm; So. 09.30 Uhr Festgottesdienst und Erntedankprozession


Gottesdienstzeiten Werktags: Montag – Freitag: Samstag:

07.00 Uhr 07.30 Uhr, Abendandacht (lt. Pfarrbrief) Sonn- und Feiertags: 09.30 Uhr Pfarrgottesdienst 11.00 Uhr 13.30 Uhr Segenandacht

Zusätzliche Wallfahrermessen im Sommer: vom 01.05. – 31.10.: vom 01.07. – 31.10.:

Samstag 11.00 Uhr Sonntag 12.30 Uhr (Andacht 13.30 Uhr entfällt)

Führungen:

Mühlenweg und Basilika: Mai – September jeden Freitag 10.00 Uhr, Treffpunkt Lesachtaler Bauernladen; Juli – August: Mühlen täglich von 10.00 – 17.00 geöffnet Erhaltungsbeitrag: € 3,-Anfragen Tel. 04716-269

Informationen: Servitenkloster und Pfarre Maria Luggau Tel. 04716-601, Fax. 601-17 www.klosterurlaub-luggau.at E-Mail: kloster.luggau@aon.at Pfarrhomepage – Infos zum Jubiläumsjahr 2013: www.pfarre.maria-luggau.at E-Mail: christoph.oberlugg@aon.at Tourismusbüro Lesachtal – Zimmerinformationen: Tel. 04716-242-12, Fax. 242-20 www.lesachtal.com E-Mail: info@lesachtal.com

grafikdesign: werbeagentur schreibmajer.com

Kirche und Votivgang: Anfragen Pfarrkanzlei, Tel. 04716-601

500 Jahre Wallfahrt ins Lesachtal  

500 Jahre Wallfahrt