Page 1

Transsibirische Eisenbahn

Zarengold

Entdecken Sie die berühmteste Bahnstrecke der Welt mit unserem komfortablen Sonderzug!

2017

Europas Nr. 1 auf der Transsib

Russland • Mongolei • China


Erfüllen Sie sich einen Lebenstraum! Reisen Sie auf der Transsibirischen Eisenbahn

Die Sonderzugreise Zarengold ermöglicht Ihnen die komfortabelste und sicherste Art des Reisens auf der faszinierenden Bahn-Route, die im Jahr 2016 den 100. Jahrestag ihrer Fertigstellung feierte. Auch nach einem Jahrhundert bietet das Reisen auf der Transsib die Erfüllung eines Lebenstraums! Zarengold ist in zahlreichen Varianten buchbar, das Kernstück der Reise bildet die Strecke zwischen Peking und Moskau. Profitieren Sie von unserer großen Erfahrung mit mehr als 30.000 Gästen und Europas umfassendstem Programm für Reisen auf der berühmtesten Bahnstrecke der Welt. 2

Auf Ihrer großen Reise führen deutsch­ sprachige Besichtigungen Sie mitten ins Leben der Menschen vor Ort – direkt vom Bahnhof aus kommen Sie in die histori­ schen Zentren, zu UNESCO-WelterbeStätten und in moderne Metropolen. Wo es besonders schön ist, logieren Sie unterwegs in ausgewählten Hotels, Ihr gro­ ßes Gepäck bleibt dabei wohlbehütet an Bord Ihres Zuges. Zwischen faszinierenden Ausflügen entspannen Sie in Ihrem priva­ ten Abteil. An Bord machen unterhaltsame und informative Vorträge über Land und Leute Sie mit den schönsten Seiten Russ­ lands, der Mongolei und Chinas vertraut.


Unser Original-Transsib-Sonderzug hat sechs Abteil-Kategorien. Von der einfachen Kategorie I und den Standard-Kategorien II in den Varianten Classic und Superior bis zur Nostalgie-Komfort-Kategorie. Wer noch mehr Komfort möchte, bucht die Spitzenkategorien Bolschoi und Bolschoi Platinum mit eigenem Bad und WC und viel privatem Freiraum. In Ihrem gemütlichen Abteil genießen Sie nicht nur ruhige Schlummerstunden, sondern auch einzigartige Ausblicke. Bei der Wahl eines Hotels spielt die Aussicht oft eine tragende Rolle – schließlich wollen

Sie möglichst viel von Ihrem Reiseziel schon wahrnehmen, während Sie eine kleine Pause einlegen. Hier bietet Ihr Zarengold-Sonderzug eine Entwicklung, die ebenso spektakulär ist wie die von der Fotografie zum Film: ein Zimmer mit Panorama-Fenster, das Ihnen beständig wechselnde Gemälde der russischen Seele und der mongolischen Weite präsentiert. Für kulinarische Genüsse sorgen die Bordrestaurants mit landestypischen und internationalen Spezialitäten. Speise­wagen mit Barbetrieb laden zu erfrischenden Drinks und anregenden Gesprächen mit Mitreisenden ein. Dank unserem

3

3-Reiseleiter-System (s. Seite 57), einem fachkundigen Bordarzt und Ge­päck­trägerService an den Bahnhöfen sind Sie auf Ihrer Zarengold-Reise rundum bestens betreut. Auch wenn Sie sonst nur selten in Gruppen reisen, wird dieses Bahn-Abenteuer Sie begeistern. Denn wir geben Ihnen viele Möglichkeiten, Ihre Zarengold-Reise in­divi­duell mitzugestalten.

Herzlich willkommen an Bord!


4


Mit Zarengold wird die Transsib erst richtig schön Was ist das Besondere an der Sonderzugreise Zarengold? Mit unserem Sonderzugreisen-Programm, das wir in den letzten 15 Jahren immer weiter verfeinert haben, bieten wir Ihnen das weltweit umfangreichste Angebot für Reisen auf der Transsibirischen Eisenbahn. Zum einen bietet Ihnen die Fülle von Reise-Varianten, Vorreisen und Verlängerungen unzählige Möglichkeiten, Ihre große Reise durch Russland, die Mongolei und China ganz nach Ihren persönlichen Vorlieben zu gestalten. Ob Sie sich für eine besonders umfassende Reise, beispielsweise in Kombination mit einer Yangtse-Kreuzfahrt in China, oder für eine besonders naturnahe Reise mit einem verlängerten Aufenthalt im Naturparadies der Mongolei entscheiden: Mit uns bereisen Sie die Regionen rund um die legendärsten Schienen der Welt so, dass Ihr Lebenstraum von einer Reise auf der Transsibirischen Eisenbahn in Erfüllung geht. Zum anderen bietet die Sonderzugreise Zarengold Ihnen auch eine besonders große Auswahl, was Ihre Übernachtungen angeht: Nur im Zarengold-Sonderzug wählen Sie aus insgesamt 6 unterschiedlichen Abteil-Kategorien – vom einfachen, geselligen 4-Bett-Abteil über die einzigartige Abteil-Kategorie Nostalgie-Komfort, die es nur bei uns gibt, bis hin zu den besonders komfortablen Bolschoi-Abteilen mit privatem Bad. Und auch wenn Sie den Zug für ein oder zwei Nächte verlassen und in Moskau, Irkutsk, Ulaan Baatar und Peking Ihre gemütlichen Hotelzimmer beziehen, haben wir besonders einladende Häuser für Sie ausgesucht: je nach gebuchter Abteil-Kategorie sogar Hotel-Legenden wie das Baltschug Kempinski in Moskau, direkt am Roten Platz gelegen.

Wir freuen uns, Sie persönlich zu beraten und Ihre Zarengold-Reise ganz nach Ihren Wünschen zu arrangieren!

Einfach Klasse: unsere Hotelauswahl – von authentisch bis luxuriös • Sehr einfaches Hotel/Familienunterkunft •• Landestypisches, zweckmäßiges Hotel • • • Mittelklasse-Hotel

5

• • • • Komfort-Hotel • • • • • De-luxe-Hotel • • • • • • Luxus-Hotel


Inhaltsverzeichnis

Hier finden Sie Ihre Reise St. Petersburg

Moskau

RUSSLAND

Kasan Jekaterinburg

Nowosibirsk

SIBIRIE

N

Irkutsk

Ulan Ude

Karakorum USBEKISTAN

Chiwa TURKMENISTAN

Aschgabat

Buchara Mary

Chabarowsk

Baikalsee Tschita

Wladiwostok

Ulaan Baatar

KASACHSTAN

MONGOLEI

Turkestan Almaty Taschkent Samarkand

Wutai Shan

Schahrisabs

Xining

Tokyo

Erlian Datong

Südgobi-Camp

Seoul Peking

Pingyao Suzhou

Xi’an

CHINA

Wuhan Chongqing

Yichang

Lhasa

Hauptreise Zarengold

Hongkong

Varianten und Verlängerungsreisen Zarengold Sonderzugreise Registan auf der Seidenstraße

6

Shanghai

Kyoto


Zarengold von Ost nach West Von Peking nach Moskau Unsere geruhsamste Route durch drei Länder · 16 Tage

14

Vom Baikalsee bis Moskau Unsere preiswerteste Route · 10 Tage

18

Baikalsee-Kreuzfahrt und bis Moskau Starten Sie auf dem Sibirischen Meer · 14 Tage

19

Mongolei-Rundreise und dann bis Moskau Unsere naturreichste Route · 17 Tage

20

Von Ulaan Baatar nach Moskau Unsere Filet-Route · 12 Tage

21

Von Wladiwostok über Ulan Ude nach Moskau Unsere traditionelle Route · 17 Tage

22

Hongkong, Yangtse-Kreuzfahrt und von Peking bis Moskau Unsere längste Route · 27 Tage

24

Von Shanghai und Suzhou über Peking nach Moskau Unsere kontrastreichste Route · 20 Tage

26

Von Peking via Datong nach Moskau Unsere kulturell umfassendste Route · 18 Tage

27

Von der Tibet-Bahn auf die Transsib Starten Sie auf der höchsten Bahn der Welt · 24 Tage

28

Von Peking durch das alte China nach Moskau Unsere historische Route · 21 Tage

30

Kyoto, Tokyo und von Peking nach Moskau Beginnen Sie Ihre Reise in Japan · 22 Tage

31

Südkorea und dann von Peking nach Moskau Starten Sie in Seoul · 19 Tage

32

Verlängerung St. Petersburg Erleben Sie das Venedig des Nordens · 4 Tage

33

Zarengold von West nach Ost Von Moskau nach Peking Unsere klassische Route durch drei Länder · 16 Tage

36

Von Moskau bis zum Baikalsee Unsere kürzeste Route · 10 Tage

40

Vorreise St. Petersburg Erleben Sie das Venedig des Nordens · 4 Tage

41

Von Moskau über Ulan Ude nach Wladiwostok Unsere ursprünglichste Route · 17 Tage

42

Von Moskau bis Peking mit Mongolei-Rundreise Unsere landschaftlich vielfältigste Route · 23 Tage

44

Zarengold individuell Gestalten Sie Ihre Reise mit!

46

Rund um Ihre Zarengold-Reise Ihr Sonderzug Ihr Abteil Das bewährte 3-Reiseleiter-System Die am häufigsten gestellten Fragen zum Zug und während der Reise Das schrieben uns begeisterte Gäste

50 53 57 58 59

Weitere spannende Reise-Ideen Wintermärchen auf der Transsibirischen Eisenbahn Sonderzugreise Registan auf der Seidenstraße

60 62

Allgemeines Reiseversicherung Allgemeine Reisebedingungen

64 66


Alle Reise-Termine auf einen Blick Das weltweit umfangreichste Angebot für Reisen auf der Transsibirischen Eisenbahn

Termin-Übersicht 2017: Alle Zarengold-Reisen dieses Kataloges 02.05. – 2 8 . 0 5 Hongkong – Yangtse – Peking – Moskau

S. 24

01.07. – 21.07. Japan – Peking – Moskau

S. 31

03.05. – 06.05. Vorreise St. Petersburg

S. 41

05.07. – 21.07. Mongolei-Rundreise – Moskau

S. 20

06.05. – 21.05. Hauptreise Moskau – Peking

S. 36

06.07. – 21.07. Hauptreise Peking – Moskau

S. 14

06.05. – 15.05. Moskau – Baikalsee

S. 40

10.07. – 21.07. Ulaan Baatar – Moskau

S. 21

06.05. – 22.05. Moskau – Ulan Ude – Wladiwostok

S. 42

12.07. – 21.07. Irkutsk – Moskau

S. 18

10.05. – 28.05. Seoul – Peking – Moskau

S. 32

21.07. – 24.07. Verlängerung St. Petersburg

S. 33

12.05. – 28.05. Wladiwostok – Moskau

S. 22

22.07. – 06.08. Hauptreise Moskau – Peking

S. 36

13.05. – 28.05. Hauptreise Peking – Moskau

S. 14

22.07. – 13.08. Moskau – Mongolei-Verlängerung – Peking S. 44

17.05. – 28.05. Ulaan Baatar – Moskau

S. 21

22.07. – 31.07. Moskau – Baikalsee

S. 40

19.05. – 28.05. Irkutsk – Moskau

S. 18

26.07. – 13.08. Seoul – Peking – Moskau

S. 32

28.05. – 31.05. Verlängerung St. Petersburg

S. 33

28.07. – 13.08. Wladiwostok – Moskau

S. 22

02.06. – 25.06. Lhasa – Peking – Moskau

S. 28

29.07. – 13.08. Hauptreise Peking – Moskau

S. 14

03.06. – 18.06. Hauptreise Moskau – Peking

S. 36

31.07. – 13.08. Baikalsee-Kreuzfahrt – Moskau

S. 19

03.06. – 12.06. Moskau – Baikalsee

S. 40

02.08. – 13.08. Ulaan Baatar – Moskau

S. 21

03.06. – 25.06. Moskau – Mongolei-Verlängerung – Peking S. 44

04.08. – 13.08. Irkutsk – Moskau

S. 18

06.06. – 25.06. Shanghai – Suzhou – Peking – Moskau

S. 26

13.08. – 08.09. Hongkong – Yangtse – Peking – Moskau

S. 24

08.06. – 25.06. Peking – Datong – Moskau

S. 27

13.08. – 16.08. Verlängerung St. Petersburg

S. 33

10.06. – 25.06. Hauptreise Peking – Moskau

S. 14

17.08. – 01.09. Hauptreise Moskau – Peking

S. 36

12.06. – 25.06. Baikalsee-Kreuzfahrt – Moskau

S. 19

17.08. – 08.09. Moskau – Mongolei-Verlängerung – Peking S. 44

16.06. – 25.06. Irkutsk – Moskau

S. 18

17.08. – 26.08. Moskau – Baikalsee

S. 40

29.06. – 14.07. Hauptreise Moskau – Peking

S. 36

19.08. – 08.09. Altes China – Peking – Moskau

S. 30

29.06. – 08.07. Moskau – Baikalsee

S. 40

20.08. – 08.09. Shanghai – Suzhou – Peking – Moskau

S. 26

8


Peking – Moskau Für alle Zarengold-Reisen mit Beginn im Osten finden Sie die ausführlichen Reisebeschreibungen auf den Seiten 14 – 33. Die Reisen sind in diesem Fall blau markiert.

22.08. – 08.09. Peking – Datong – Moskau

S. 27

23.08. – 08.09. Mongolei-Rundreise – Moskau

S. 20

24.08. – 08.09. Hauptreise Peking – Moskau

S. 14

28.08. – 08.09. Ulaan Baatar – Moskau

S. 21

30.08. – 08.09. Irkutsk – Moskau

S. 18

05.09. – 01.10. Hongkong – Yangtse – Peking – Moskau

S. 24

08.09. – 01.10. Lhasa – Peking – Moskau

S. 28

08.09. – 11.09. Verlängerung St. Petersburg

S. 33

09.09. – 24.09. Hauptreise Moskau – Peking

S. 36

09.09. – 18.09. Moskau – Baikalsee

S. 40

09.09. – 25.09. Moskau – Ulan Ude – Wladiwostok

S. 42

11.09. – 01.10. Japan – Peking – Moskau

S. 31

12.09. – 01.10. Shanghai – Suzhou – Peking – Moskau

S. 26

15.09. – 01.10. Wladiwostok – Moskau

S. 22

Moskau – Peking

16.09. – 01.10. Hauptreise Peking – Moskau

S. 14

22.09. – 01.10. Irkutsk – Moskau

S. 18

Möchten Sie Ihre Reise in Moskau beginnen, finden Sie die Reiseausschreibungen auf den Seiten 36 – 45, erkennbar an der roten Markierung.

01.10. – 04.10. Verlängerung St. Petersburg

S. 33

Wintermärchen auf der Transsib Dezember 2017 bis Februar 2018

S. 60

Ihre Vorteile auf dieser Strecke • Zahlreiche Vorreisen in Asien möglich, z. B. - Hongkong und Yangtse-Kreuzfahrt - Shanghai und Suzhou - Tibet-Bahn nach Lhasa - Traditionell: Das alte China - Japan: Tokyo und Kyoto - Südkorea: Seoul • Vorreise mit Baikalsee-Kreuzfahrt • Günstigste Zarengold-Variante: Baikalsee – Moskau • Absolvieren Sie Ihren Fernflug gleich zu Beginn •B  esonders entspanntes Reisen, da Ihnen die Fahrt durch die Zeitzonen immer wieder Stunden schenkt

Ihre Vorteile auf dieser Strecke •R  eise-Variante vom europäischen Teil in den Fernen Osten Russlands: Moskau – Wladiwostok •V  orreise nach St. Petersburg •R  eise-Variante mit umfassender Mongolei-Rundreise •K  urzvariante von Moskau zum Baikalsee •A  nreise von Deutschland nach Moskau per Bahn möglich

Reiseroute von Ost nach West Reiseroute von West nach Ost 9


100 Jahre Transsibirische Eisenbahn und 15 Jahre Sonderzugreise Zarengold Die Transsibirische Eisenbahn feierte 2016 ihren 100. Geburtstag. Und unsere Sonder­ zug­reise Zarengold begeistert nun auch schon seit über 15 Jahren Gäste aus aller Welt. Zelebrieren Sie dieses doppelte Jubiläum am denkbar besten Ort – im ZarengoldSonderzug auf der Transsib!

10


2016 feierten wir den 100. Jahrestag der Fertigstellung der Transsibirischen Eisen­ bahn. Zwar legte der Thronfolger Nikolaus bereits im Mai 1891 in Wladiwostok den Grundstein für die Eisenbahn durch Sibi­ rien, es zogen dann aber doch 25 Jahre ins Land, bis die Bahnstrecke komplett auf rus­ sischem Territorium nach Moskau führte. Das letzte fehlende Teilstück war die damals 2,6 km lange Amur-Brücke von Chaba­ rowsk, die im Oktober 1916 eingeweiht wurde. Der nunmehr längste Schienenstrang der Welt war von Beginn an eine Legende. Dank einer großen Werbekampagne auf der Pariser Weltausstellung im Jahre 1900 begeisterte die Russische Eisenbahn in Kooperation mit dem Zugbetreiber Com­

pagnie Internationale des Wagons-Lits vom ersten Tage an Reisende aus aller Welt für den neuen Sibirien-Express. Im 20. Jh. ent­ wickelten sich Reisen auf der Transsib mehr und mehr zu einem Mythos – bis heute bele­ gen sie einen Spitzenplatz in der Liste der faszinierendsten Reisen, die man auf unse­ rem Planeten unternehmen kann. Eine Reise auf der Transsib war und ist stets ein Abenteuer – aufgrund der organisato­ rischen Herausforderungen, aufgrund der wechselnden politischen, kulturellen, sprach­ lichen und klimatischen Bedingungen. Dass Ihr Transsib-Abenteuer sicher und komfor­ tabel über die Bühne geht, ist die Idee hin­ ter der Sonderzugreise Zarengold, die Hans Engberding im Jahre 2001 konzipierte.

11

Ein weiterer Clou von Zarengold: die Abwechslung! Zwar führt die 9.288 km lange Ur-Trasse der Transsib von Moskau nach Wladiwostok am Pazifik, doch ent­ schied sich Zarengold-Erfinder Engberding dafür, seine Sonderzüge kurz hinterm Bai­ kalsee rechts abbiegen zu lassen – so bietet die Zarengold-Reise seit 16 Jahren mit aus­ führlichen Besichtigungen in der Mongolei und in China deutlich mehr Vielfalt und kulturelle Einblicke als normale TranssibLinienzug-Reisen. Welche überraschenden Reise-Varianten Engberdings cleverer Zug ermöglicht, erfahren Sie auf den folgenden Seiten.


12


Sonderzugreise Zarengold von Ost nach West

Von Peking nach Moskau Entscheiden Sie sich für eine Reise im Zarengold-Sonderzug mit Fahrtrichtung von Ost nach West, können Sie aus besonders vielen Reise-Varianten und unterschiedlichen Vorreisen wählen.

Besonders beliebt ist die Hauptreise von Peking nach Moskau – mit viel Muße erfahren Sie hier gleichermaßen intensiv und entspannt die längste Bahnstrecke der Welt zwischen Chinas Hauptstadt, den Naturwundern der Mongolei und dem sagenumwobenen Baikalsee, bevor es quer durch Sibirien bis in die russische Metropole geht.

Zur Feier des 100. Geburtstags der Transsib bietet sich auch eine Reise auf der historischen Strecke von Wladiwostok nach Moskau an. Die 9.288 km lange Reise-Variante ist die Mutter aller TranssibReisen und bietet bei einer dreitägigen Fahrt im Linienzug besonders vielfältige Eindrücke von Land und Leuten.

Freunden der chinesischen Kultur bieten wir mit dem Reisebeginn in Shanghai oder Hongkong, einem Abstecher ins alte China oder mit einer Yangtse-Kreuzfahrt und einer Fahrt auf der spektakulären TibetBahn besonders viele Möglichkeiten, den Reise-Auftakt im Reich der Mitte zu gestalten.

Und allen, die sich von den Weiten der mongolischen Natur angezogen fühlen, sei ein Start im Reich Dschingis Khans ans Herz gelegt – freuen Sie sich auf urtümliche Nomaden-Kultur und Luft wie Champagner! 13


Asien • Europa

ab 4.070 €

Verbotene Stadt in Peking

16-tägige Sonderzugreise von China durch die Mongolei und nach Russland

Moskau Kasan

Jekaterinburg Baikalsee

Nowosibirsk

Ulan Ude

Irkutsk Ulaan Baatar

Erlian

Wüste Gobi

Peking

Kultur

Komfort

UNESCO

Begegnungen

Geschichte

Natur

Was macht diese Reise einzigartig? • Der Klassiker: Die große Transsib-Reise durch drei Länder mit einer Vielzahl von Vorreisen und ReiseVarianten • Auswahl aus 6 unterschiedlichen Abteil-Kategorien •B  este Betreuung durch das 3-Reiseleiter-System: Chefreiseleiter, Gruppenreiseleiter, örtliche Reiseleiter, jeweils Deutsch sprechend • F ahrt auf der Panorama-Trasse der Transsib direkt am Baikalsee mit zwei ausgiebigen Fotostopps •P  icknick am Baikalsee und Gelegenheit zum Bad • Fantastisches Natur-Erlebnis: Möglichkeit zur Übernachtung in einer Jurte in der Mongolischen Schweiz

Zarengold von Peking durch die Mongolei zum Baikalsee und weiter nach Moskau

• 14 Ausflüge und Besichtigungen inklusive • Arzt an Bord • Viel gelobtes Essen im Bordrestaurant und lokale Spezialitäten, z. B. Peking-Ente • Veranstaltet vom Weltmarktführer für Reisen auf der Transsibirischen Eisenbahn mit den meisten durchgeführten Sonderzugreisen

Unsere geruhsamste Route: Peking, Ulaan Baatar, Baikalsee, Irkutsk, Nowosibirsk, Jekaterin­burg, Kasan, Moskau. Von der Verbotenen Stadt über die Große Mauer bis in die Wüste Gobi, weiter zu mongolischen Nomadensiedlungen in atemberaubend schönen Land­schaften und vorbei am Naturwunder Baikalsee führt diese ereignis­ reiche und dabei sehr bequeme Sonderzugreise. Den Kreml besuchen Sie nicht nur in Moskau, sondern auch in der alten Tataren-Stadt Kasan.

Vorgesehene Hotels Ort

Übernachtungen Komfort

Peking Ulaan Baatar Irkutsk Moskau

2 • Hotel Capital 1 • Hotel Bayangol 1 • Hotel Irkutsk 1 • Hotel Intercontinental Tverskaya

●●●● ●●● ●●● ●●●●○

Vorgesehene Hotels (Bolschoi-Kategorien) Ort

Übernachtungen Komfort

Peking Ulaan Baatar Irkutsk Moskau

2 • Hotel Kempinski 1 • Hotel Khaan Palace 1 • Hotel Irkutsk 1 • Baltschug Kempinski

„ Peking war jahrelang meine Wahlheimat! Ich freue mich darauf, Ihnen die Geheimtipps der Einheimischen zu verraten! “ Dietmar Ebert, Chefreiseleiter

Zusätzliche Sicherheit für Sie: Die Reisen werden mit erfahrener deutscher Chefreiseleitung und Arzt an Bord zu den angegebenen Terminen durchgeführt. Spannende Unterhaltungs­programme sorgen für Abwechslung und für Informationen über die bereisten Länder: Was kostet ein Führerschein? Wie machen Russen Urlaub? Wie verläuft eine Hochzeit? Mehr unterwegs!

●●●●● ●●●● ●●● ●●●●●

1. Tag Flug nach Peking Heute starten Sie

zu Ihrem ersten Reiseziel im Fernen Osten – Sie fliegen nach Peking!

2. Tag Peking: Himmelstempel und Platz des Himmlischen Friedens Durch die

Nacht und über den gesamten asiatischen Kontinent sicher geflogen, betreten Sie am Vormittag chinesischen Boden. Ihre freundliche und kompetente Reiseleitung erwartet Sie schon am Flughafen und begleitet Sie auf dem Transfer zu Ihrem ideal zentral gelegenen Komfort-Hotel (als Gast der Bolschoi-Kate­gorien übernachten Sie im ✩✩✩✩✩-Hotel). Die Stadtrund­ fahrt durch Peking zeigt Ihnen eine Millio­ nenmetropole in all ihren bunten Facetten. 14

Höhepunkte der Tour sind sicherlich die Besichtigung des fantas­ti­schen Himmels­ tempels und des geschichts­träch­tigen Plat­ zes des Himmlischen Friedens, die zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten Pekings gehören, aber auch die zeitgenössischen architektonischen Errungenschaften wie z. B. das als Vogelnest berühmt gewordene neue Olympiastadion und einige der futu­ ristischen Wolkenkratzer. Anschließend erwartet Sie ein gemeinsames Willkom­ mens-Abendessen. (A) 3. Tag Peking: Große Mauer und Spezia­ litätenessen Peking-Ente Auf Wunsch

erleben Sie heute das Achte Weltwunder, die Chinesische Mauer, aus nächster Nähe.


Große Mauer

Zarengold

Mongolische Schweiz

Speisewagen

Der über 6.000 km lange Steinwall schlän­ gelt sich mitten durch die grüne Landschaft. Auf der Fahrt besichtigen Sie die berühmten Ming-Gräber und die Allee der Tiere, beides UNESCO-Weltkulturerbe (Ausflugspaket). Wenn Sie möchten, können Sie an diesem Tag Peking in eigener Regie entdecken. Am Abend genießen Sie eine bekannte Köstlich­ keit in ihrem Heimatort – ein Heimspiel für die Peking-Ente, die heimliche Heldin Ihres Dinners. (FA) 4. Tag Peking: Verbotene Stadt und Abfahrt in die Mongolei Über Jahrhun­

derte waren die Türen des ehemaligen Kaiserpalastes, der Verbotenen Stadt, dem Volk verschlossen. Heute aber dürfen Sie einen Vormittag lang die prächtigen Hal­ len und geheimnisvollen Tempel bestau­ nen. Und abends geht es zum ersten Mal auf die Schienen: Transfer zum Bahnhof und Abfahrt in Richtung Mongolei im chi­ nesischen Son­derzug. Der Zug erreicht die chinesische Grenzstadt Erlian nach ca. 16 Stunden am folgenden Tag. Sie übernach­ ten an Bord in Schlafwagenabteilen. (FMA) 5. Tag Fahrt durch die Wüste Gobi Gegen

Mittag erreichen Sie die chinesisch-mon­ golische Grenze, wo Sie in den ZarengoldSonderzug umsteigen. Der Zugwechsel ist bedingt durch die unterschiedlichen Spur­ weiten auf der mongolischen und chinesi­ schen Seite. In der aufblühenden Grenz­ stadt Erlian haben Sie dann etwas Zeit, um den einheimischen Markt zu besichtigen, bevor Ihr russischer Sonderzug in Richtung Mongolei startet. Zunächst durchqueren Sie die Ausläufer der legendären Wüste Gobi,

anschließend reisen Sie durch die weiten, grünen Steppen der Mongolei. (FMA) 6. Tag Ulaan Baatar Frühaufsteher erleben

heute vom Zugfenster aus wunderschöne Naturlandschaften in der zentralen Mon­ golei. Morgens erreichen Sie die mongoli­ sche Hauptstadt Ulaan Baatar. Ihr großes Gepäck können Sie bequem im Zug lassen. Nach dem Zimmerbezug im zentral gele­ genen Hotel der guten Mittelklasse erwar­ ten Sie eine informative Stadtrundfahrt und der skurrile Tschojdschin-Lama-Tem­ pel. Weltweit einzigartig in der buddhis­ tischen Tempelarchitektur sind die drasti­ schen Darstellungen der Höllenqualen für Gläubige, die vom Pfad der Tugend abwei­ chen. Abends haben Sie die einmalige Gelegenheit, eine Aufführung traditionel­ ler mongolischer Folklore mit Kehlkopf­ gesang, Pferdegeigen, Nationaltrachten und Tänzen zu besuchen (Eintritt ca. 14 €, vor Ort zu zahlen). Übernachtung im Hotel in Ulaan Baatar. Wenn Sie das Aus­ flugspaket gebucht haben, können Sie wahlweise gegen Aufpreis in einer Jurte in der wunderbaren Natur der Mongolischen Schweiz übernachten. Ein einmaliges Erlebnis und ein Traum für alle Naturlieb­ haber! Sprechen Sie uns dazu an. (FMA) 7. Tag Ulaan Baatar: Gandan-Kloster und Mongolische Schweiz Nach dem Früh­

stück besuchen Sie das bud­dhistische Gan­ dan-Kloster, wo Sie Zeuge einer religiösen Zeremonie werden können. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung – oder Sie haben den Ausflug in die Mongo­ lische Schweiz gebucht. Etwa 90 Minuten 15

östlich von Ulaan Baatar erreichen Sie die Mongolische Schweiz mit ihrer prächti­ gen Natur und bizarren Felsformationen. Nach dem Mittag­ essen als Picknick im Jurten-Camp erleben Sie eine kleine mon­ golische Reiterschau und den traditionellen Ringkampf, sonst nur wäh­rend des Nati­ onalfestes Naadam vorgeführt (Aus­flugs­ paket). Probieren Sie einmal das Lamm in der Milchkanne – eine kulinarische Spezi­ alität, die nur in der Mongolei zubereitet wird, und kosten Sie Kumys, leicht vergo­ rene Stutenmilch – bei Nomadenvölkern die Alternative zum Bier. Abends rollt Ihr Sonder­zug in Richtung Sibirien. (FA) 8. Tag Ulan Ude Heute nehmen Sie

Abschied von den mon­golischen Steppen. Die Reise geht durch das Tal der Selenga, des größten Flusses der Mongolei, mündend in den Baikalsee. Sie fahren nach Ulan Ude, wo Ihr Sonderzug die heutige Hauptroute der Transsibirischen Eisenbahn erreicht. Hier haben Sie Gelegenheit zu einem Stadtbum­ mel oder Sie nehmen an einer informativen Stadt­rundfahrt teil (Ausflugspaket). (FMA) 9. Tag Am Baikalsee Der heutige Tag ist ganz dem Naturwunder Baikalsee gewid­ met, dem größten Süß­wasser­-Re­servoir der Erde. Vormittags fährt Ihr Sonder­ zug auf der alten Trasse direkt am See entlang. Der Weg führt über Dutzende von architektonisch un­ gewöhnlichen Brücken, durch kurze Tunnel und über Viadukte. Während zweier längerer Foto­ stopps haben Sie Gelegenheit, den See in seiner ganzen Schönheit festzuhalten und die wundervolle Natur zu erkunden.


Basilius-Kathedrale in Moskau

Zarengold

Begrüßung am Bahnhof mit traditionellen Zeremonien

Von Port Baikal aus unternehmen Sie eine kleine Bootsfahrt auf dem Baikal­ see (Ausflugspaket). Baden Sie im See und be­suchen Sie ein malerisches Baikal-Dorf! Bei gutem Wetter findet das Abendessen als Baikal-Pick­nick am Seeufer vor prächti­ ger Naturku­lisse statt. Anschließend macht sich Ihr Sonderzug auf den Weg nach Irkutsk. (FMA) 10. Tag Irkutsk: Stadtrundfahrt Am Vor­

mittag erreichen Sie Irkutsk, die Haupt­ stadt Ostsibiriens. Hier beziehen Sie Ihr Zimmer im Hotel – einfacher Standard, aber schön und zentral gelegen. Ihr gro­ ßes Gepäck können Sie sicher verwahrt im Sonderzug lassen. Bei einer Stadtrundfahrt sehen Sie das Dramentheater, das neue Zaren-Denkmal und die fotogene Markt­ halle. Gegen Mittag können Sie an einem spannenden Ausflug teilnehmen, bei dem Sie das sehenswerte Freilichtmuseum Leben und arbeiten im alten Sibirien besichtigen (Ausflugspaket). Wie lange dauerte es und wie lief es ab, wenn Verbannte (u. a. Dos­ tojewski) zu Fuß den Marsch nach Sibirien antraten? Mehr im Bordvortrag Sibirische Verbannung. Heute Nacht logieren Sie im Hotel. (FA) 11. Tag Fahrt in Richtung Nowosibirsk mit Wodka-Probe und Bordvorträgen

Nach dem Frühstück fährt Ihr Sonderzug durch die abwechslungsreichen Landschaf­ ten Ost­­­ sibiriens. Lassen Sie Ihre Augen

und Ihre Gedanken schweifen und fin­ den Sie Ent­­­spannung. An Bord werden unterdessen unter­ haltsame landeskund­ liche Vorträge (z. B. zu den Themen Die Eroberung Sibiriens und So entstand Russ­ land ) angeboten. Während der geselli­ gen Wodka-Probe mit typisch russischen Snacks und rotem Kaviar lernen Sie stim­ mungsvoll Traditionen der russischen Gast­­freundschaft und pfiffige Trinksprü­ che kennen. (FMA) 12. Tag Nowosibirsk: Stadtrundfahrt

Gegen Mittag erreichen Sie Nowosibirsk, die größte Stadt Sibiriens. Hier werden Sie mit Brot und Salz auf traditionelle russi­ sche Art begrüßt und erleben eine Rund­ fahrt durch die sowjetischste aller Städte Ihrer Route, wobei Sie auch den gewalti­ gen Ob-Fluss bestaunen. Abends setzt Ihr Zug seine Fahrt gen Westen fort. (FMA) 13. Tag Jekaterinburg: Stadtrundfahrt und Fahrt nach Kasan Nachmittags haben

Sie einen Aufenthalt in Jekaterinburg. Diese Stadt ist als der Ort bekannt, an dem die Familie des russischen Zaren Nikolaus II. im Jahre 1918 ermordet wurde. Wäh­ rend einer Stadtrundfahrt sehen Sie die neu errichtete Kathedrale auf dem Blut, die an dieses Ereignis erinnert und das im Jahr 2009 sehr ansprechend restaurierte Stadtzentrum. Zurück an Bord genießen Sie den Ausblick auf die Landschaft des Urals und lassen sich im Zugrestaurant 16

verwöhnen. Ihr Sonderzug rollt bereits auf dem europäischen Kontinent. (FMA) 14. Tag Kasan: Stadtrundfahrt und Restaurantbesuch Nach dem Frühstück errei­

chen Sie Kasan, die alte Tataren-Hauptstadt an der Wolga. Während der Stadtrundfahrt sehen Sie tatarische Moscheen und rus­ sisch-orthodoxe Kathedralen. Sie erleben auch eine Führung durch den Kreml, wo Sie viel über die wilde Vergangenheit der Tataren, Kosaken und Russen erfahren. Im Anschluss genießen Sie Ihr Mittagessen in einem Stadtrestaurant. Abends nehmen Sie im Speisewagen Abschied von der freundli­ chen Sonderzugbesatzung, die noch einmal ihr Bestes gibt. (FMA) 15. Tag Moskau: Kreml-Besuch Gegen

Mittag treffen Sie in Moskau, der inzwi­ schen prächtig strahlenden, reichen rus­ sischen Hauptstadt ein und werden in Ihr Komfort-Hotel geleitet (als Gast der Bolschoi-Kategorien übernachten Sie im ✩✩✩✩✩-Hotel). Sie werden er­ staunt sein über die Größe, die Betriebsam­ keit und die Internationalität der stolzen Metropole. Am Mittag besichtigen Sie das Kreml-Gelände mit seinen prachtvol­ len Kathedralen, deren goldene Kuppeln über der Stadt leuchten. Sie können einige Gebäude auch von innen besichtigen (Aus­ flugspaket). Nach Ihrem Abendessen lassen Sie sich auf Wunsch von einer ca. ein­ stündigen abendlichen Lichterfahrt durch


Sibirisches Holzhaus in Irkutsk

ab 4.070 €

Termine 13.05. – 28.05.17

10.06. – 25.06.17

29.07. – 13.08.17 *

24.08. – 08.09.17 *

16.09. – 01.10.17 *

Kat. I

Kat. II Classic

4.070 €

6.040 €

6.360 €

1.780 €

2.050 €

510 €

510 €

Preise p. P. (DZ) Reisepreis p. P.:

06.07. – 21.07.17 *

Aufpreis Abteil-Alleinbenutzung:

Aufpreis für 5 Hotelübernachtungen im Einzelzimmer:

510 €

Kategorie I: Aufpreis für 3-Personen-Belegung im 4-Bett-Abteil (p. P.): 1.030 € Aufpreis abweichende innerdeutsche Abflug­häfen 170 € (buchbar je nach Verfügbarkeit): 180 €

* Saisonaufpreis:

Ausflugspaket Peking: Besichtigung Große Mauer/ Ming-Gräber inkl. Mittagessen 54 €

Kat. II Superior

Kat. III

Kat. IV

Kat. V

8.520 €

11.240 €

13.260 €

3.730 €

5.360 €

6.350 €

510 €

1.140 €

1.140 €

Ausflugspaket Ulaan Baatar/Ulan Ude: Ausflug in die Mongo­lische Schweiz inkl. kleiner Reiterschau und 95 € Mittagessen sowie Programm in Ulan Ude Ausflugspaket Russland: Schiffsfahrt auf dem Baikalsee und Freilichtmuseum in Irkutsk inkl. Mahlzeiten, Kreml-Innenbesichtigung sowie Lichter­ fahrt in Moskau mit Metro-Besichtigung 235 €

Leistungen Gültig für alle Zarengold-Reisen von Peking nach Moskau (bei anderen Reise-Varianten entfallen jeweils die Leistungen außerhalb des gebuchten Reiseabschnitts) • Linienflüge  (Economy Class) Frankfurt – Peking und Moskau – Frankfurt mit Lufthansa oder einer gleichwertigen westlichen Airline

Nach dem Bad im Baikalsee

die Stadt mit Stopp am Roten Platz und von einer Metro-Fahrt mit Besuch zweier besonders schöner Stationen ver­ zaubern (Ausflugspaket). (FMA) 16. Tag Moskau: Stadtrundfahrt und Heimflug Nach einem reichhaltigen Hotel­

frühstück unter­­ nehmen Sie eine Stadt­ rundfahrt zur wieder auf­­gebauten ErlöserKathedrale, zum neuen Stadt­­­quartier, zur Lomonossow-Universität, zum Neujung­ frauen-Kloster sowie zum Roten Platz mit der farbenprächtigen Basilius-Kathe­drale, zur berüchtigten ehemaligen KGB-Zent­ rale und zum Weißen Haus. Dann heißt es Abschied nehmen von dieser einzigarti­ gen und ereignisreichen Traumreise: Wir geleiten Sie zum Flughafen und wünschen Ihnen eine gute Heimkehr! (F) Möchten Sie Moskau noch intensiver ken­ nenlernen? Wir arbeiten Ihnen gern eine individuelle Verlängerung aus! Oder wie wäre es mit ein paar zusätzlichen Tagen in St. Petersburg? Sprechen Sie uns an!

• Fahrt  mit garantierter Unterbringung in gebuchter Kategorie im Sonderzug von Erlian nach Moskau. Von Peking nach Erlian (ca. 16 Stunden) Unterbringung in chine­si­schen 2-Bett- bzw. 4-Bett-Schlaf­wagen­abteilen. Der chinesische Zug führt keine Waggons der Nostalgie-Komfort- und der Bolschoi-Kategorien mit. • Zwei  Hotelübernachtungen in Peking und eine in Moskau im Komfort-Hotel bzw. in den BolschoiKategorien jeweils in ✩✩✩✩✩-Hotels

•A  lle Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F = Früh­stück, M = Mittagessen, A = Abendessen) • Arzt  an Bord (chinesische Grenze – Moskau) • Duschgelegenheit  an Bord • Gepäckträger-Service  an allen Bahnhöfen • 14  Ausflüge und Besichtigungen laut Programm inklusive aller Eintrittspreise und mit sehr gut Deutsch sprechender Führung • Mehrstündige  Fahrt über die PanoramaTrasse der Transsib direkt am Baikalsee-Ufer mit Fotostopps

Hotelübernachtung in Ulaan Baatar im guten • Wodka-Probe mit typisch russischen Snacks • Eine  Mittelklasse-Hotel bzw. in den Bolschoi-Kategorien  • Traditionelle Begrüßung mit Brot und Salz im Komfort-Hotel, ideal zentral gelegen • S pezialitätenessen Peking-Ente • Eine  Hotelübernachtung in Irkutsk im Mittelklasse• S echs informative Kurzvorträge zur Trans­ Hotel (einfach, aber sehr zentral und schön gelegen) bzw. in den Bolschoi-Kategorien in einer sibirischen Eisenbahn sowie zu Geografie und Geschichte des Landes (Verbannungssystem, höheren Zimmerkategorie Winter in Russland, Deutsche und Russen, Kosaken • S tändige landeserfahrene deutsche Chef­reise­ und Tataren, etc.) leitung; zusätzlich ständige kompe­tente Deutsch  gebuchtes Zimmer ein eigens für diese Reise sprechende Reiseleitung für je maximal 26 Gäste • Pro zusammengestellter Landeskunde-Band, ein bzw. für je maximal 12 Gäste in den Kategorien Transsib-Handbuch und eine Broschüre Russland Bolschoi/Bolschoi Platinum verstehen mit aktuellen Insider-Informationen über •Ö  rtliche Reiseleitungen Land und Leute

Bereits im Reisepreis enthaltene Ausflüge und kulinarische Spezialitäten Peking • Besuch  des Himmelstempels und des Platzes des Himmlischen Friedens • Besichtigung  der Verbotenen Stadt Erlian • Marktbesuch Ulaan Baatar • Besichtigung des Tschojdschin-Lama-Tempels • Besuch  des Gandan-Klosters Baikalsee • F ahrt auf der Panorama-Trasse am Baikalsee mit Dorfbesuch Irkutsk • Stadtrundfahrt  und Besuch der Markthalle

Jetzt den Film zur Reise anschauen: QR-Code scannen oder www.fern.tips/zarenfilm besuchen!

• Transfers und Busfahrten im Zielgebiet

Nowosibirsk •K  urze Stadtrundfahrt • Traditioneller Empfang mit Brot und Salz Jekaterinburg • Stadtrundfahrt • Besichtigung  der Kathedrale auf dem Blut Kasan • S tadtbesichtigung inkl. Kreml-Führung Moskau • Kreml-Gelände • Stadtrundfahrt  mit Erlöser-Kathedrale Kulinarische Spezialitäten • Peking-Ente • Wodka-Probe mit Snacks und rotem Kaviar • Baikal-Picknick • Zarentafel

Nicht enthalten: Visa-Gebühren (Russland: 82 €, China: 145 €), Ausflugspakete, Trinkgelder Reisepapiere und Impfungen: Reisepass und Visa erforderlich. Keine Impfungen vorgeschrieben. Mindestteilnehmerzahl: 120 Gäste (vgl. 7.1 unserer Allgemeinen Reisebedingungen)

17

Zarengold

Hauptreise Peking – Moskau (16 Tage)


Asien • Europa

ab 2.950 €

Tapferkeitszertifikat für das Baden im erfrischenden Baikalsee

10-tägige Sonderzugreise vom Baikalsee nach Moskau

Moskau Jekaterinburg

Kasan

Baikalsee

Nowosibirsk

Natur

Kultur

Begegnungen

Irkutsk

Komfort Geschichte

Termine 19.05. – 28.05.17

16.06. – 25.06.17

12.07. – 21.07.17

04.08. – 13.08.17

30.08. – 08.09.17

22.09. – 01.10.17

Kategorie I: Aufpreis für 3-PersonenBelegung im 4-Bett-Abteil (p. P.):

620 €

Aufpreis abweichende innerdeutsche Abflug­häfen (buchbar je nach Verfügbarkeit):

170 €

Ausflugspaket Russland (s. Seite 17): 

235 €

Was macht diese Reise einzigartig? • Gelungene Kombination aus der Sonderzugreise Zarengold und Aufenthalt am tiefsten See der Erde, dem Baikalsee •Ü  bernachtung in einem Dörfchen am Baikalsee

Zarengold vom Baikalsee bis Moskau Unsere preiswerteste Route: Baikalsee, Irkutsk, Nowosibirsk, Kasan, Moskau. Wer den Schwerpunkt seiner Reise auf die russische Teilstrecke legen möchte und eine Über­nachtung im Dorf direkt am Baikalsee schätzt, sollte diese Variante in Betracht ziehen – hier erleben Sie die russische Transsib pur!

•B  aikal-Museum mit Führung •B  ei schönem Wetter: Picknick in freier Natur •B  lick vom Hügel mit fantastischem Baikal-Panorama

Zusatz-Leistungen (mehr auf Seite 17) • Linienflug (Economy Class) ab Frankfurt mit Lufthansa bzw. gleichwertiger westl. Airline nach Moskau und mit russ. Airline weiter nach Irkutsk • E ine Hotelübernachtung in einem Dorf direkt am Baikalsee mit geführtem Spaziergang • F ührung im Seenkundlichen Institut •B  esuch einer typischen Datschen-Siedlung

Vorgesehenes Hotel (mehr auf Seite 14) Ort

Übernachtungen Komfort

Listwjanka

1 • Hotel Mayak

●●●

Nicht enthalten: Visum-Gebühr (Russland: 82 €), Ausflugspaket, Trinkgelder Reisepapiere und Impfungen: Reisepass und Visum erforderlich. Keine Impfungen vorgeschrieben.

1. und 2. Tag Flug nach Irkutsk und Baikalsee Sie fliegen von Frankfurt via Mos­

kau nach Irkutsk. Nach Ihrer Ankunft am frühen Morgen begrüßt Sie Ihre Reiselei­ tung am Flughafen und geleitet Sie zum weltberühmten Baikalsee (ca. 60 km). Dort beziehen Sie Ihr Hotelzimmer und haben noch Zeit zur Erholung, bevor Sie das Seenkundliche Institut mit zahlreichen Exponaten zu Flora und Fauna des welt­ größten Süßwasser-Reservoirs besichtigen. Anschließend besuchen Sie eine typische Datscha-Siedlung und kehren dort bei einer Familie zum urigen Mittagessen ein. Nachmittags unternehmen Sie einen kleinen Spaziergang am Fluss Angara und durch das Dorf Bolschaja Retschka. Als krönenden Abschluss erklimmen Sie einen Panoramaberg (Auffahrt mit Sessel­ lift möglich), von dem Sie eine prächtige Aussicht auf den See, den Strom Angara und das gegenüberliegende Ufer haben. Der Tag klingt mit einem Will­kommensAbendessen in Ihrem Hotel aus. (1x FMA)

3. Tag Am Baikalsee Am Vormittag unter­

nehmen Sie eine kleine Bootsfahrt auf dem Baikalsee (Ausflugspaket), wo Ihr Zarengold-Sonderzug bereits auf Sie war­ tet. Flinke Gepäckträger bringen Ihr gro­ ßes Gepäck direkt in Ihr Abteil. Die erste Etappe Ihrer Bahnreise führt Sie über Dutzende von architektonisch ungewöhn­ lichen Brücken, durch kurze Tunnel und über Viadukte auf der Panorama-Trasse der Transsib direkt am Baikalsee entlang. Wäh­ rend längerer Fotostopps haben Sie Gele­ genheit, den See in seiner ganzen Schön­ heit festzuhalten und die wundervolle Natur zu erkunden. Baden Sie im See oder besuchen Sie ein malerisches Baikal-Dorf! Bei gutem Wetter findet das Abendessen als Baikal-Picknick am Seeufer vor prächti­ ger Naturkulisse statt. Anschließend macht sich Ihr Sonderzug auf den Weg nach Irkutsk. (FMA) Den weiteren Verlauf finden Sie ab dem 10. Tag der Hauptreise auf den Seiten 16 – 17.

Mindestteilnehmerzahl: 10 Gäste (vgl. 7.1 unserer Allgemeinen Reisebedingungen)

Preise p. P. (DZ)

„ Wagen Sie ein Bad im tiefsten See der Erde – man erzählt sich, dass es um 7 Jahre verjüngt!“ Doreen Brade, Zarengold-Expertin

Reisepreis p. P.:

Kat. I

Kat. II Classic

2.950 €

3.910 €

4.200 €

1.130 €

1.420 €

300 €

300 €

Aufpreis Abteil-Alleinbenutzung:

Aufpreis für 3 Hotelübernachtungen im Einzelzimmer:

300 €

Die Komfort-Kategorien III/IV/V bieten wir Ihnen bei dieser Variante gern auf Anfrage an. 18

Kat. II Superior


Asien • Europa

Der faszinierende Baikalsee

ab 4.950 €

14-tägige Sonderzugreise durch Russland mit Baikalsee-Kreuzfahrt

na ch

Mo ska u

Sandbucht

Listwjanka

Olchon

Ust-Bargusin

Irkutsk Port Baikal

Ulan Ude

Natur

Kultur

Komfort 12.06. – 25.06.17

Unsere kombinierte Schiffs- und Bahnreise: Baikalsee, Irkutsk, Nowosibirsk, Kasan, Moskau. Beginnen Sie Ihre Sonderzugreise Zarengold von Irkutsk nach Moskau mit einer spannenden Kreuzfahrt auf dem Baikalsee, dem größten Süßwasser-Reservoir der Welt!

Flug von Frankfurt via Moskau nach Irkutsk. Am frühen Morgen begrüßt Ihre Reiseleitung Sie am Flughafen und geleitet Sie zu Väterchen Baikal, auf dem Ihr Boot in Richtung Kap Kadilny fährt. Besuch bei einer einheimischen Familie, wo Ihnen die traditionelle russische Küche näher­ gebracht wird. Bei gutem Wetter Abendes­ sen als Picknick am Seeufer. (1x MA) 3. Tag Insel Olchon Vormittags erreicht

Ihr Schiff Olchon, die größte Insel im Bai­ kalsee und das Zentrum des burjati­schen Glaubens. Sie besichtigen in der Haupt­ siedlung das Hei­ mat­ kundemuseum und spazieren zum berühmten Schamanen­ felsen Kap Burkhan. Nach einem Picknick mit einheimischen Spezialitäten setzt Ihr Schiff die Fahrt entlang der Küste der Insel Olchon fort. (FMA) 4. Tag Naturschutzgebiet Sennaja Früh­ morgens fahren Sie entlang der OlchonKüste zur Bucht Sennaja. Ihre Reiseleitung berichtet Ihnen anschaulich von Flora und Fauna des Na­tionalparks. (FMA)

5. Tag Sandbucht Vormittags erreichen

Sie die malerische Baikal-Sandbucht. Hier können Sie eine kleine geführte Waldwan­ derung unternehmen. Der Besuch im rus­ sischen Badehaus rundet Ihre Kreuzfahrt auf dem Baikalsee ab. Übernachtung in den urigen sibirischen Holzhäusern direkt am Baikalsee. (FMA) 6. Tag Listwjanka Heute fahren Sie nach

Listwjanka, wo Sie Ihr Hotelzimmer bezie­ hen. Am Nachmittag Besuch einer typi­ schen Datscha-Siedlung und Einkehr bei einer Familie zur traditionellen Teezeremo­ nie. Anschließend unter­nehmen Sie einen Spaziergang am Fluss Angara. (FMA) 7. Tag Am Baikalsee Nach dem Frühstück

fährt Ihr Schiff nach Port Baikal, wo Sie Ihr Abteil im Zarengold-Sonderzug bezie­ hen. Die erste Etappe Ihrer Bahnreise führt Sie direkt am Baikalsee entlang. Bei gutem Wetter findet das Abendessen als BaikalPicknick vor prächtiger Naturkulisse statt. Anschließend macht sich Ihr Sonderzug auf den Weg nach Irkutsk. (FMA) Den weiteren Reiseverlauf finden Sie ab dem 10. Tag der Hauptreise auf den Seiten 16 – 17.

Preise p. P. (DZ) Reisepreis p. P.:

Kat. I

Kat. II Classic

4.950 €

5.910 €

6.200 €

1.130 €

1.420 €

Aufpreis für 4 Hotelübernachtungen im Einzelzimmer:

300 €

300 €

300 €

Aufpreis für 3 Übernachtungen in der Einzelkabine auf dem Schiff:

850 €

850 €

850 €

19

Geschichte

31.07. – 13.08.17

Kategorie I: Aufpreis für 3-PersonenBelegung im 4-Bett-Abteil (p. P.):

620 €

Aufpreis abweichende innerdeutsche Abflug­häfen (buchbar je nach Verfügbarkeit):

170 €

Ausflugspaket Russland (s. Seite 17): 

235 €

Was macht diese Reise einzigartig? • Der sagenumwobene Schamanenfelsen auf der Insel Olchon, Zentrum des burjatischen Glaubens • Kleine geführte Waldwanderung am Baikalsee • Erlebnis einer typisch russischen Banja • Picknicke mit einheimischen Spezialitäten an malerischen Buchten

Zusatz-Leistungen (mehr auf Seite 17) • Linienflug (Economy Class) ab Frankfurt mit Lufthansa oder gleichwertiger westl. Airline nach Moskau und mit russ. Airline weiter nach Irkutsk • Deutsch sprechende Reiseleitung • 3 Übernachtungen in Doppelkabinen eines einfachen Seekreuzfahrtschiffes • Eine Hotelübernachtung in einem Dorf direkt am Baikalsee • Eine Übernachtung im Holzhaus in der Sandbucht •V  ollpension während der gesamten Kreuzfahrt • Sämtliche Transfers • Besuch des Heimatkundemuseums und des Schamanenfelsens auf der Insel Olchon • Führung durch das Sennaja-Naturschutzgebiet • Besuch einer echten russischen Banja

Vorgesehene Hotels (mehr auf Seite 14) Ort

Übernachtungen Komfort

Baikaldünen Listwjanka

1 • Sibirische Holzhäuser 1 • Hotel Mayak

●● ●●●

Kat. II Superior

Aufpreis Abteil-Alleinbenutzung:

Die Komfort-Kategorien III/IV/V bieten wir Ihnen bei dieser Variante gern auf Anfrage an.

Begegnungen

Termine

Kreuzfahrt auf dem Baikalsee und dann im Sonderzug bis nach Moskau

1. und 2. Tag Flug nach Irkutsk und Baikalsee Heute beginnt Ihre Reise mit dem

Bewegung

Nicht enthalten: Visum-Gebühr (Russland: 82 €), Ausflugspaket, Trinkgelder Reisepapiere und Impfungen: Reisepass und Visum erforderlich. Keine Impfungen vorgeschrieben. Mindestteilnehmerzahl: 10 Gäste (vgl. 7.1 unserer Allgemeinen Reisebedingungen)


Asien • Europa

ab 4.510 €

Jurte in der Mongolei

17-tägige Sonderzugreise von Ulaan Baatar nach Moskau

Moskau Kasan

Jekaterinburg

Baikalsee

Irkutsk Ulan Ude

Nowosibirsk Karakorum

Ulaan Baatar

Hustai-Nationalpark

Natur

Kultur

Komfort

Bewegung

Begegnungen

Authentisch

Termine 05.07. – 21.07.17

Mongolei-Rundreise und dann im Zug bis Moskau

23.08. – 08.09.17 *

Kategorie I: Aufpreis für 3-PersonenBelegung im 4-Bett-Abteil (p. P.):

1.030 €

Innerdeutsche Anschlussflüge je nach Fluggesellschaft auf Anfrage buchbar. 180 €

* Saisonaufpreis:

Ausflugspaket Russland: Schiffsfahrt auf dem Baikalsee und Freilichtmuseum in Irkutsk inkl. Mahlzeiten, KremlInnenbesichtigung sowie Lichter­fahrt in Moskau mit MetroBesichtigung 235 € Stadtrundfahrt Ulan Ude: 

Unsere naturreichste Route: Ulaan Baatar, Baikalsee, Irkutsk, Nowosibirsk, Kasan, Moskau. Starten Sie Ihre Zarengold-Fahrt mit einer Mongolei-Rundreise: Bevor Sie in Ulaan Baatar den Zarengold-Sonderzug besteigen, können Sie die Höhepunkte einer Mongolei-Reise erleben: Dschingis Khans alte Hauptstadt Karakorum, die Mongolische Schweiz, Jurtensiedlungen und Luft wie Champagner.

22 €

Was macht diese Reise einzigartig? • Nie zuvor erlebte Natur und Weite •K  arakorum – Dschingis Khans alte Hauptstadt

1. Tag Flug nach Ulaan Baatar 2. Tag Stadtrundfahrt Ulaan Baatar und Historisches Museum Nach Ihrer Ankunft

geleiten wir Sie in Ihr zentral gelegenes Hotel der gehobenen Mittelklasse. Danach unter­ nehmen Sie eine Stadtrundfahrt, besuchen das Historische Museum und den LamaTempel. (MA)

• F ührung durchs Nationalmuseum •Ü  bernachtungen in Jurten-Camps •H  auptstadt Ulaan Baatar • Traditionelle mongolische Küche

Zusatz-Leistungen (mehr auf Seite 17) • Langstreckenflüge nach Ulaan Baatar mit Star Alliance-/Skyteam-Fluggesellschaft oder MIAT in der Economy Class • E rfahrene Deutsch sprechende Reiseleitung ab/bis Ulaan Baatar • Besichtigungsprogramm laut Reiseverlauf • 1 Übernachtung im Mittelklasse-Hotel in Ulaan Baatar • 5 Übernachtungen in Jurten mit je 2 Betten (Dusche und WC in separaten Gebäuden) • Alle Fahrten und Transfers in Jeeps bzw. Bussen • Vollpension auf der Mongolei-Rundreise

Vorgesehene Hotels (mehr auf Seite 14) Ort

Übernachtungen Komfort

Ulaan Baatar Rundreise

1 • Hotel Bayangol 5 • Jurten-Camps

●●●

3. Tag Gandan-Kloster und Mongolische Schweiz Besuch des buddhistischen Gandan-

Klosters. Anschließend Fahrt in die Mongoli­ sche Schweiz, wo Sie prächtige Natur erwar­ tet. Probieren Sie Lamm in der Milchkanne und kosten Sie Kumys, leicht vergorene Stutenmilch. Die kommenden fünf Nächte logieren Sie im Jurten-Camp. (FMA) 4. Tag Mongolische Schweiz Am Vormit­

tag unternehmen Sie eine kleine geführte Wanderung und kehren bei einer Vieh­ züchterfamilie ein. Bei gutem Wetter pick­ nicken Sie in der freien Natur. (FMA)

5. Tag Terelj – Hustai-Nationalpark Heute

fahren Sie zum Hustai-Nationalpark. Im Preise p. P. (DZ)

Nicht enthalten: Visum-Gebühr (Russland: 82 €), Ausflugspaket, Trinkgelder

Reisepreis p. P.:

lokalen Museum erfahren Sie bei einem Dokumentarfilm Aufschlussreiches über das am dünnsten besiedelte Land der Welt. Später entdecken Sie die seltenen Przewal­ ski-Pferde. (FMA) 6. Tag Hustai – Karakorum Heute fah­

ren Sie nach Karakorum. Besichtigung der Ruinen der antiken Stadt, im 13. Jh. Hauptstadt des Mongolischen Großreiches. (FMA) 7. Tag Kloster Erdene Zuu und Bayan Gobi

Nach dem Frühstück geht es zur Kloster­ anlage Erdene Zuu. Anschließend fahren Sie per Bus nach Bayan Gobi. (FMA) 8. Tag Zurück nach Ulaan Baatar Durch

Steppenlandschaften fahren Sie zurück nach Ulaan Baatar. Unterwegs besuchen Sie das Uvgun-Kloster. Am Abend geht es im für Sie bereitstehenden Zarengold-Sonderzug in Richtung Sibirien. (FMA)

Den weiteren Reiseverlauf finden Sie ab dem 8. Tag der Hauptreise von Peking nach Moskau auf den Seiten 15 – 17.

Kat. I

Kat. II Classic

Kat. II Superior

4.510 €

6.410 €

6.710 €

1.660 €

1.940 €

Kat. III

Kat. IV

Kat. V

8.710 €

11.510 €

13.430 €

3.610 €

5.090 €

5.980 €

Aufpreis Abteil-Alleinbenutzung:

Reisepapiere und Impfungen: Reisepass und Visum erforderlich. Keine Impfungen vorgeschrieben.

Aufpreis Einzelbelegung Jurte (5 Übernachtungen):

275 €

275 €

275 €

275 €

275 €

275 €

Mindestteilnehmerzahl: 6 Gäste (vgl. 7.1 unserer Allgemeinen Reisebedingungen), Maximalteilnehmerzahl: 18 Gäste

Aufpreis für 3 Hotelübernachtungen im Einzelzimmer:

400 €

400 €

400 €

400 €

940 €

940 €

20


Asien • Europa

Gandan-Kloster in Ulaan Baatar

ab 3.660 €

12-tägige Sonderzugreise von Ulaan Baatar nach Moskau

Moskau Kasan

Jekaterinburg

Baikalsee

Irkutsk Ulan Ude

Nowosibirsk

Ulaan Baatar

Natur

Kultur

Komfort

Bewegung

Begegnungen

Termine 17.05. – 28.05.17

10.07. – 21.07.17 *

02.08. – 13.08.17 *

28.08. – 08.09.17 *

Kategorie I: Aufpreis für 3-PersonenBelegung im 4-Bett-Abteil (p. P.):

1.030 €

Innerdeutsche Anschlussflüge auf Anfrage. 180 €

* Saisonaufpreis:

Ausflugspaket Ulaan Baatar/Ulan Ude: Ausflug in die Mongo­lische Schweiz inkl. kleiner Reiterschau und Mittag95 € essen sowie Programm in Ulan Ude

Von Ulaan Baatar nach Moskau Unsere Filet-Route: Ulaan Baatar, Baikalsee, Irkutsk, Nowosibirsk, Kasan, Moskau. Wer Peking schon gesehen hat und dennoch sämtliche Höhepunkte der Transsibirischen Eisenbahn erleben möchte, ist mit dieser Variante optimal beraten. Die mongolische Hauptstadt Ulaan Baatar ist der Startpunkt Ihrer Reise. Von dort aus geht es dann in die traumhafte Mongolische Schweiz und mit dem Zarengold-Sonderzug über das russische Ulan Ude zum Baikalsee, dem größten Süßwasser-Reservoir der Welt. Hier sind Sie wahrhaft in Sibirien angekommen! Durch die Weiten des ehemaligen Zarenreiches macht sich Ihr komfortabler Sonderzug dann auf nach Moskau, ins prunkvolle Machtzentrum Russlands. 1. Tag Auf nach Ulaan Baatar! Ihre Reise

beginnt mit dem Flug von Deutschland in die mongolische Hauptstadt Ulaan Baatar.

2. Tag Ulaan Baatar Am Vormittag kom­

men Sie in Ulaan Baatar an. Die Stadt liegt in gut 1.350 Metern Höhe über dem Mee­ resspiegel und ist umgeben von den 2.000 Meter hohen Bergen des Khentii-Gebirges. So bietet sich praktisch von jedem Punkt der Stadt ein herrlicher Blick in die grüne Natur. Mehr als ein Drittel der Bevölke­ rung der gesamten Mongolei lebt hier – und doch hat die Stadt nur etwas über eine Million Einwohner. Nach dem Zimmerbe­ zug im zentral gelegenen Hotel der geho­ benen Mittelklasse erwartet Sie eine infor­ Preise p. P. (DZ) Reisepreis p. P.:

mative Stadtrundfahrt mit Be­ sichtigung des Tschojdschin-Lama-Tempels. Welt­ weit einzig­ artig in der buddhistischen Tempel­ architektur sind die drastischen Dar­stellungen der Höllenqualen für Gläu­ bige, die vom Pfad der Tugend abweichen. Abends haben Sie die einmalige Gelegen­ heit, eine Aufführung traditioneller mon­ golischer Folk­ lore mit Kehl­ kopfgesang, Pferdegeigen, National­trach­ten und Tän­ zen zu besuchen (Eintritt ca. 14 €, vor Ort zahlbar). (MA)

Kat. II Classic

3.660 €

5.540 €

5.850 €

1.660 € 290 €

Aufpreis für 3 Hotelübernachtungen im Einzelzimmer:

290 €

Was macht diese Reise einzigartig? • Das Beste in nur 12 Tagen – Ideal, wenn Sie Peking bereits kennen! • Ulaan Baatar – Hauptstadt der Mongolei • Einzigartige Natur • Möglichkeit zur Übernachtung in einer Jurte

Zusatz-Leistungen (mehr auf Seite 17) • Linienflug nach Ulaan Baatar mit Star Alliance-/ Skyteam-Fluggesellschaft

Vorgesehene Hotels Ort

Übernachtungen Komfort

Ulaan Baatar Irkutsk Moskau

●●● 1 • Hotel Bayangol 1 • Hotel Irkutsk ●●● 1 • Hotel Intercontinental ●●●●○ Tverskaya

Den weiteren Reiseverlauf finden Sie ab dem 7. Tag der Hauptreise von Peking nach Mos­ kau auf den Seiten 15 – 17.

Kat. I

Aufpreis Abteil-Alleinbenutzung:

Ausflugspaket Russland: Schiffsfahrt auf dem Baikalsee und Freilichtmuseum in Irkutsk inkl. Mahlzeiten, KremlInnenbesichtigung sowie Lichter­fahrt in Moskau mit MetroBesichtigung 235 €

Kat. II Superior

Kat. III

Kat. IV

Kat. V

7.830 €

10.600 €

12.530 €

1.940 €

3.610 €

5.090 €

5.980 €

290 €

290 €

690 €

690 €

21

Nicht enthalten: Visum-Gebühr (Russland: 82 €), Ausflugspakete, Trinkgelder Reisepapiere und Impfungen: Reisepass und Visum erforderlich. Keine Impfungen vorgeschrieben. Mindestteilnehmerzahl: 10 Gäste (vgl. 7.1 unserer Allgemeinen Reisebedingungen)


Asien • Europa

ab 4.540 €

Der Transsib-Linienzug am Bahnhof Wladiwostok

17-tägige Sonderzugreise von Wladiwostok nach Moskau

Moskau Jekaterinburg

Kasan

Naturschutzgebiet Khechzyr Baikalsee

Nowosibirsk

Kultur

Chabarowsk Irkutsk Ulan Ude Wladiwostok

Komfort

Authentisch

Begegnungen

Geschichte

Natur

Was macht diese Reise einzigartig? • Traditionell: Fahrt auf der ursprünglichen TranssibTrasse, die 2016 ihren 100. Geburtstag feierte, quer durch Russland • Besuch des Ozeanariums in Wladiwostok • Pazifik-Hafen, U-Boot-Museum und Adlernest-Berg in Wladiwostok • Kleiner Taiga-Spaziergang im Naturschutzgebiet Khechzyr • Besichtigung des Dazan-Klosters und der Altgläubigen-Kolonie in Ulan Ude • Exklusive Kombination von Zarengold-Sonderzug und Linienzug für authentische Einblicke

Vorgesehene Hotels Ort

Übernachtungen Komfort

Wladiwostok Chabarowsk Ulan Ude Irkutsk Moskau

1 • Versailles Best Eastern 2 • Parus Best Eastern 1 • Hotel Geser 1 • Hotel Irkutsk 1 • Hotel Intercontinental Tverskaya

●●●○ ●●●● ●●● ●●● ●●●●○

Von Wladiwostok über Ulan Ude nach Moskau Unsere traditionelle Route: Wladiwostok, Chabarowsk am Amur, Tschita, Ulan Ude, Baikal­­see, Irkutsk, Nowosibirsk, Kasan, Moskau. Wer die berühmte Transsib auf der historischen Strecke bereisen möchte, muss seine Fahrt in Wladiwostok beginnen. Die Route feierte 2016 ihren 100. Geburtstag! 1. und 2. Tag Anreise und Wladiwostok

Sie fliegen von Frankfurt nach Moskau und von dort weiter nach Wladiwostok. Nach gut acht Stun­den Flug er­reichen Sie die Stadt am 2. Tag. Nach­mittags lernen Sie Wladiwostok bei einer Stadt­rundfahrt kennen und besuchen u. a. das U-BootMuseum. Als Höhepunkt erleben Sie die fas­zinierende Aussicht vom Adlernest-Berg. Sie über­nachten im stilvollen MittelklasseHotel. (1x MA) 3. Tag Wladiwostok und Abfahrt auf der Transsib Nach dem Frühstück besichti­

gen Sie das Oze­ anarium. Anschließend unternehmen Sie eine Boots­ rundfahrt durch Russlands größten Fern­ost­­ha­fen und besichtigen eine Festungs­ anlage. Abends beginnt Ihre Fahrt auf der Trans­sib. (FMA) 4. Tag Chabarowsk Während der Stadt­

rundfahrt durch Chabarowsk besuchen Sie u. a. das Regional­mu­seum sowie die Steil­ uferpromenade am Amur mit ihren breiten Sandstränden. Sie übernachten im Hotel der gehobenen Mittelklasse. (FMA) 5. Tag Naturschutzgebiet Khechzyr Aus­

flug ins Naturschutzgebiet Khechzyr, wo Sie einen kleinen Spaziergang unterneh­ men. Sie über­nachten im Komfort-Hotel in Chabarowsk. (FMA) 6. und 7. Tag Weites Land Sie steigen wie­ Zusätzlich zur Fahrt im Zarengold-Sonderzug reisen Sie auch drei Nächte mit Einheimischen im Linienzug

der in den Zug und überqueren den Amur auf einer der längsten Brücken Russlands. Im Laufe des Tages passieren Sie die ehe­ malige Verbanntenstadt Swobodnyj, die 22

Abzweigung zur Baikal-Amur-Magistrale und in Tschita die Gabelung zur Trans­ mandschurischen Eisenbahn. (FMA) 8. Tag Ulan Ude Nach Ihrer Ankunft am

Morgen unternehmen Sie eine Stadtrund­ fahrt und besuchen eine Familie in der Altgläubigen-Kolonie. Sie übernachten im einfachen Mittelklasse-Hotel, von dem Sie die Innenstadt zu Fuß in wenigen Minuten erreichen. (FMA) 9. Tag Ulan Ude und Abfahrt des Zarengold-Sonderzuges Vormittags besuchen Sie

das Dazan-Kloster, das größte buddhistische Kloster Russlands. Am Abend heißen wir Sie an Bord des Zarengold-Sonderzuges will­ kommen. (FMA)

10. Tag Am Baikalsee Der heutige Tag ist

ganz dem Naturwunder Baikalsee gewid­ met, dem größten Süß­wasser­-Re­servoir der Erde. Vormittags fährt Ihr Sonderzug auf der alten Trasse direkt am See entlang. Der Weg führt über Dutzende von architek­ tonisch un­ gewöhnlichen Brücken, durch kurze Tunnel und über Viadukte. Bei zwei längeren Fotostopps haben Sie Gelegen­ heit, den See in seiner ganzen Schönheit festzuhalten und die wundervolle Natur zu erkunden. Von Port Baikal aus unterneh­ men Sie eine kleine Bootsfahrt auf dem Bai­ kalsee (Ausflugspaket). Baden Sie im See und be­suchen Sie ein malerisches Baikal-Dorf! Bei gutem Wetter findet das Abendessen als Pick­nick am Seeufer statt. Anschließend macht sich Ihr Sonderzug auf den Weg nach Irkutsk. (FMA)


Orthodoxe Kirche in Chabarowsk

11. Tag Irkutsk: Stadtrundfahrt Am Vor­

wagen Abschied von der freundlichen Son­ derzugbesatzung. (FMA)

zweier besonders schöner Stationen ver­ zaubern (Ausflugspaket). (FMA)

16. Tag Moskau: Kreml-Besuch Gegen Mit­

17. Tag Moskau: Stadtrundfahrt und Heimflug Nach dem Frühstück unter­­nehmen Sie

Zarengold

Hafen von Wladiwostok

mittag erreichen Sie Irkutsk, die Hauptstadt Ostsibiriens. Hier beziehen Sie Ihr Zimmer im Hotel – einfacher Standard, aber schön und zentral gelegen. Ihr großes Gepäck können Sie sicher verwahrt im Sonderzug lassen. Bei einer Stadtrundfahrt sehen Sie das Dramentheater, das neue Zaren-Denk­ mal und die Markthalle. Gegen Mittag können Sie an einem spannenden Ausflug teilnehmen, bei dem Sie das Freilichtmu­ seum Leben und arbeiten im alten Sibirien besichtigen (Ausflugspaket). (FA) 12. Tag Fahrt in Richtung Nowosibirsk mit Wodka-Probe und Bordvorträgen Nach

dem Frühstück fährt Ihr Sonderzug durch die abwechslungsreichen Landschaften Ost­­­ sibiriens. Während der geselligen WodkaProbe mit typisch russischen Snacks und rotem Kaviar lernen Sie stimmungsvoll Tra­ ditionen der russischen Gast­­ freundschaft und pfiffige Trinksprüche kennen. (FMA) 13. Tag Nowosibirsk: Stadtrundfahrt

Gegen Mittag erreichen Sie Nowosibirsk, die größte Stadt Sibiriens. Hier werden Sie auf traditionelle russische Art begrüßt und erleben eine Rund­fahrt durch die sowje­ tischste aller Städte Ihrer Route, wobei Sie auch den gewaltigen Ob-Fluss bestaunen. Abends Weiterfahrt gen Westen. (FMA) 14. Tag Jekaterinburg Nachmittags haben

Sie einen Aufenthalt in Jekaterinburg. Zurück an Bord genießen Sie den Ausblick auf die Landschaft des Ural-Gebirges und lassen sich im Zugrestaurant verwöhnen. (FMA) 15. Tag Kasan Nach dem Frühstück errei­ chen Sie Kasan, die alte Tataren-Haupt­ stadt an der Wolga. Während der Stadt­ rundfahrt sehen Sie tatarische Moscheen und die russisch-orthodoxe Kathedrale und erleben eine Führung durch den Kreml, wo Sie viel über die wilde Vergangenheit der Tataren, Kosaken und Russen erfahren. Danach genießen Sie Ihr Mittagessen im Restaurant. Abends nehmen Sie im Speise­

tag treffen Sie in Moskau ein und werden in Ihr Komfort-Hotel geleitet (als Gast der Bolschoi-Kategorien übernachten Sie im ✩✩✩✩✩-Hotel). Sie werden er­staunt sein über die Größe, die Betriebsamkeit und die Internationalität der stolzen Metropole. Am Mittag besuchen Sie das Kreml-Gelände mit seinen prachtvollen Kathedralen, deren goldene Kuppeln über der Stadt leuchten. Sie können einige Gebäude auch von innen besichtigen (Ausflugspaket). Nach Ihrem Abendessen lassen Sie sich auf Wunsch von einer ca. einstündigen abendlichen Lichter­ fahrt durch die Stadt mit Stopp am Roten Platz und von einer Metro-Fahrt mit Besuch

eine Stadtrundfahrt zur wieder auf­­gebauten Erlöser-Kathedrale, zum neuen Stadt­­ ­ quartier, zur Lomonossow-Universität, zum Neujungfrauen-Kloster sowie zum Roten Platz mit der Basilius-Kathe­drale, zur ehema­ ligen KGB-Zentrale und zum Weißen Haus. Dann heißt es Abschied nehmen von dieser einzigartigen und ereignisreichen Traum­ reise. Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Frankfurt. (F) Wenn Sie noch tiefer in die russische Seele blicken möchten, empfehlen wir Ihnen unsere 4-tägige Verlängerung in St. Petersburg (siehe Seite 33).

Wladiwostok – Moskau (17 Tage)

ab 4.540 €

Termine 12.05. – 28.05.17

28.07. – 13.08.17

15.09. – 01.10.17

Preise p. P. (DZ) Reisepreis p. P.:

Kat. I

Kat. II Classic

4.540 €

7.070 €

7.380 €

1.610 €

1.900 €

700 €

700 €

Aufpreis Abteil-Alleinbenutzung (Ulan Ude – Moskau):

Aufpreis für 6 Hotelübernachtungen im Einzelzimmer:

700 €

Kat. II Superior

Die Komfort-Kategorien III/IV/V bieten wir Ihnen bei dieser Variante gern auf Anfrage an. Kategorie I: Aufpreis für 3-PersonenBelegung im 4-Bett-Abteil (p. P.):

1.090 €

Aufpreis abweichende innerdeutsche Abflug­häfen 170 € (buchbar je nach Verfügbarkeit):

Ausflugspaket Russland: Schiffsfahrt auf dem Baikalsee und Freilichtmuseum in Irkutsk inkl. Mahlzeiten, Kreml-Innenbesichtigung sowie Lichter­ fahrt in Moskau mit Metro-Besichtigung 235 €

Zusatz-Leistungen (mehr auf Seite 17) • Linienflug (Economy Class) mit Lufthansa/Aeroflot • Ständige Deutsch sprechende Reiseleitung auf der Strecke Frankfurt – Moskau – Wladiwostok • S tadtrundfahrt in Wladiwostok • Fahrt in Linienzugabteilen (2-Bett-Belegung) von • Unterhaltsame Vorträge an Bord des Zuges Wladiwostok bis Ulan Ude (Einzelbelegung auf • Stadtrundfahrt in Chabarowsk Anfrage möglich) • Eine Übernachtung im stilvollen Mittelklasse-Hotel • Besuch des Naturschutzgebiets Khechzyr mit kleinem Taiga-Spaziergang in Wladiwostok • Zwei Übernachtungen in Chabarowsk im Komfort-Hotel

• Stadtrundfahrt in Ulan Ude mit Besuch des DazanKlosters und der Altgläubigen-Kolonie

• Eine Übernachtung in Ulan Ude im originalen Sowjet-Hotel der einfachen Mittelklasse Nicht enthalten: Visum-Gebühr (Russland: 82 €), Ausflugspaket, Trinkgelder Reisepapiere und Impfungen: Reisepass und Visum erforderlich. Keine Impfungen vorgeschrieben. Mindestteilnehmerzahl: 15 Gäste (vgl. 7.1 unserer Allgemeinen Reisebedingungen)

23


Asien • Europa

ab 6.670 €

Millionenmetropole Hongkong

27-tägige Sonderzugreise auf der Transsibirischen Eisenbahn ab Hongkong mit Fahrt nach Moskau Moskau Kasan

Jekaterinburg Baikalsee

Nowosibirsk

Ulan Ude

Irkutsk Ulaan Baatar

Wüste Gobi

Erlian

Peking

Xi'an

Wuhan

Chongqing Yichang Hongkong

Natur Begegnungen

Kultur UNESCO

Komfort Geschichte

Was macht diese Reise einzigartig? • Kreuzfahrt auf dem Yangtse, dem längsten Fluss Chinas, auf einem komfortablen Schiff mit großzügigen Kabinen • Weltsensation und UNESCO-Weltkulturerbe Terrakotta-Armee in Xi‘an • E chtes Reisen ganz ohne Inlandsflüge •B  uddhistische Höhlenskulpturen in Dazu •H  ongkongs einzigartige Skyline und Hafenrundfahrt •B  eeindruckender Stelenwald im einstigen Konfuzius-Tempel in Xi‘an • Fahrt  auf einer Teilstrecke der Seidenstraße

Hongkong, Yangtse-Kreuzfahrt, Xi’an und von Peking nach Moskau Unsere längste Route: Hongkong, Kanton, Wuhan, Chongqing, Xi’an, Peking, Ulaan Baatar, Baikalsee, Irkutsk, Nowosibirsk, Kasan und Moskau. Das quirlige Hongkong gehört mit Rio und New York City zu den Weltmetropolen mit den schönsten Stadt­panoramen überhaupt. Auch Ihre Fahrt mit einem Komfort-Schiff auf Chinas berühmtestem Fluss, dem Yangtsekiang, bietet spektakuläre Panoramen. Die Gipfel der bekannten Drei Schluchten ragen 1.060 Meter über Ihnen in den Himmel! Xi’an als Startpunkt der legendären Seidenstraße zeigt Ihnen die überwältigende Sensation des UNESCO-Weltkulturerbes Terrakotta-Armee. Mit dem Start in Hongkong per Bahn erleben Sie die längste der gängigen Transsib-Reise-Varianten überhaupt, bestens betreut von Ihrer ständigen Reiseleitung.

Vorgesehene Hotels (mehr auf Seite 14) Ort

Übernachtungen Komfort

Hongkong Wuhan Chongqing Xi‘an

●●●● 2 • City Garden Hotel 1 • Pearl Plaza Hotel ●●●● 1 • Harbour Plaza Chongqing ●●●● 2 • Grand New World Hotel ●●●●

1. und 2. Tag Anreise und Ankunft in Hongkong Sie starten in Frankfurt und

fliegen mit Lufthansa oder einer vergleich­ baren west­lichen Airline nach Hongkong. Ihre Reiseleitung begrüßt Sie am Flughafen und geleitet Sie zu Ihrem zentral gelegenen Komfort-Hotel. Vor Ihrem WillkommensAbendessen in Hongkong haben Sie freie Zeit zum Entspannen. Lernen Sie Hong­ kong, die Stadt der wunderbaren Wolken­ kratzer, in eigener Regie kennen! (1x A) 3. Tag Stadtrundfahrt Hongkong Im Rah­

men einer ganztägigen Stadtrundfahrt erle­ ben Sie die quirlige Metropole und besu­ chen Kowloon und Hongkong Island. Der Ausblick vom Peak zählt zu den beeindru­ ckendsten Panoramen der Welt und ist ein spektakulärer Höhepunkt des Tages! Beim Mittagessen werden Ihnen chinesische Spezialitäten serviert. (FM) 4. Tag Hafen und Märkte in Hongkong

Vom 5. – 9. Tag übernachten Sie an Bord Ihres Kreuzfahrtschiffes MV Victoria Jenna (vorgesehen).

Vormittags haben Sie Zeit für eigene Ent­deckungen oder Einkäufe (vorbehalt­ lich Fahr­plan­änderungen). Anschließend unter­ neh­ men Sie eine Hafenrundfahrt und fahren nach Guangzhou (Kanton). 24

Am Nach­mittag geht es per Bahn weiter nach Wuhan. Hier übernachten Sie im Komfort-Hotel. (FMA) 5. Tag Wuhan Am Vormittag besuchen Sie

den Lebens­ mittel­ markt, die Pagode des Gelben Kranichs und den Tempel Gui­ yuansi. Per Bus fahren Sie an­schlie­ßend nach Yichang bzw. Shasi, wo Sie auf einem Komfort-Yangtse-Schiff Ihre Kabine bezie­ hen. (FMA) 6. bis 8. Tag Yangtse-Fahrt Gegen 7 Uhr beginnt Ihre Yangtse-Fahrt. Ihr schwim­ mendes Hotel – eines der modernsten Komfort-Schiffe auf dem Yangtse – und die beeindruckenden Landschaften am Fluss bieten Ihnen ein einmaliges ReiseErlebnis. Als erste der berühmten YangtseSchluchten passieren Sie zunächst die Xiling-Schlucht, mit 78 km die längste der drei großen Schluchten. Es folgt die Wu-Schlucht, deren bizarre Gipfel Ins­ piration für viele chinesische Legenden gaben. Senkrecht aufragende Felswände bilden eine spektakuläre Kulisse bei der Fahrt durch die Qutang-Schlucht, in der der Yangtse stellenweise bis auf eine Breite


Chinesische Dschunken auf dem Yangtse

von nur noch 100 Metern zusammenge­ drückt wird. Die drei kleinen Schluchten am Shenglong-Bach mit ihren bizarren Felswänden und dem kristallklaren Was­ ser fahren Sie direkt von Ihrem Fluss­ kreuzfahrtschiff aus mit kleinen Booten an. Für Abwechslung während der Reise sorgt nicht nur das Naturschauspiel, son­ dern auch ein unterhaltsames, informatives Bord­programm. Diverse Landgänge brin­ gen Ihnen kulturelle Sehenswürdigkeiten am Yangtse näher. Abweichend zu vielen anderen Yangtse-Kreuzfahrtangeboten wer­ den Sie während der gesamten Reise von Ihrer Deutsch sprechenden Reiseleitung begleitet. (FMA)

den Stelenwald im einstigen KonfuziusTempel. Am späten Nachmittag geht die Reise mit dem Linienzug weiter nach Peking. Eine Nacht verbringen Sie im Schlafwagenabteil. (FMA)

Zarengold

Bestens betreut

9. Tag Chongqing In der vor 2.000 Jahren

ge­grün­de­ten Stadt Chongqing gehen Sie von Bord. Ein Tages­aus­flug führt Sie nach Dazu, wo Sie bedeutsame buddhisti­sche Höhlen­skulpturen bewundern. Unterwegs nehmen Sie Ihr Mittagessen ein. Abends genießen Sie den herrlichen Blick vom Pipashan-Park auf die Stadt. Sie über­ nachten im Komfort-Hotel. (FM) 10. Tag Auf der Seidenstraße Morgens

fahren Sie mit dem Zug nach Xi’an. An Bord hören Sie einen kleinen Vortrag zur Seidenstraße. Übernachtung im Hotel in Xi’an. (FMA) 11. Tag Kaiserstadt Xi’an Diese alte Kai­

serstadt ver­­­­­schie­de­ner Dynastien soll die größ­ te Stadt der Antike gewesen sein. Nach­ mittags besichti­ gen Sie die Stadt­ mauer, das Seidenstraßen-Denkmal und die Große Wild­gans-Pagode, das Wahrzei­ chen der Stadt – eine über 1.300 Jahre alte Ziegel­pagode. Sie übernachten im Kom­ fort-Hotel. (FM) 12. Tag Terrakotta-Armee und KonfuziusTempel Vormittags steht ein Besuch der

Weltsensation Terrakotta-Armee mit ihren über 7.000 beeindruckenden Tonsoldaten an. Nach dem Mittagessen besuchen Sie

nächsten Programmpunkt am Nachmit­ tag freuen können. Die Stadtrundfahrt durch Peking zeigt Ihnen eine Millionen­ metropole mit all ihren bunten Facetten. Höhepunkte der Tour sind sicherlich die Besichtigung des fantastischen Himmels­ tempels und des geschichtsträchtigen Plat­ zes des Himmlischen Friedens, die zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten Pekings gehören. Anschließend erwartet Sie ein Willkommens-Abendessen. (FA)

13. Tag Peking Am Morgen kommen Sie

in der chi­nesischen Hauptstadt an. Ihre freundliche und kompetente Reiseleitung erwartet Sie schon und begleitet Sie auf dem Transfer zu Ihrem zentral gelegenen Komfort-Hotel (als Gast der BolschoiKategorien übernachten Sie im ✩✩✩✩✩Hotel), wo Sie sich ausruhen und auf den

Den weiteren Verlauf finden Sie ab dem 3. Tag der Hauptreise auf den Seiten 14 – 17.

Hongkong – Moskau (27 Tage)

ab 6.670 €

Termine 02.05. – 28.05.17

13.08. – 08.09.17 *

Preise p. P. (DZ) Reisepreis p. P.: Aufpreis Abteil-Alleinbenutzung: Aufpreis für 11 Hotelübernach­ tungen im Einzel­zimmer und 4 Übernachtungen in der Einzelkabine:

05.09. – 01.10.17 *

Kat. I

Kat. II Classic

6.670 €

8.640 € 1.780 €

1.650 €

1.650 €

Kategorie I: Aufpreis für 3-PersonenBelegung im 4-Bett-Abteil (p. P.):

1.030 €

Aufpreis abweichende innerdeutsche Abflug­häfen 170 € (buchbar je nach Verfügbarkeit): * Saisonaufpreis:

Kat. II Superior

Kat. III

Kat. IV

Kat. V

8.960 €

11.120 €

14.070 €

16.090 €

2.050 €

3.730 €

5.360 €

6.350 €

1.650 €

1.650 €

2.370 €

2.370 €

Ausflugspakete (s. Seite 17) Peking: Ulaan Baatar/Ulan Ude: Russland:

54 € 95 € 235 €

180 €

Zusatz-Leistungen (mehr auf Seite 17) • Linienflug in der Economy Class von Frank­furt • Ständige kompetente Deutsch sprechende nach Hongkong mit Lufthansa oder vergleichbarer Reiseleitung, auch während der Yangtse-Fahrt westlicher Airline (statt Flug nach Peking) • Ganztägige Stadtrundfahrt in Hongkong • Dreitägige Yangtse-Kreuzfahrt auf einem Komfort- • Ganztagsausflug nach Dazu Schiff inkl. Vollpension und 4 Über­nachtungen • Stadtrundfahrt in Xi’an • Zugfahrten in China in 1. Klasse-Schlaf­wagen­ abteilen in 2-Bett-Belegung auf der Strecke Xi’an – • Besichtigung der Terrakotta-Armee Peking (Einzelbelegung auf Anfrage) und mit dem • Alle Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F = Früh­stück, M = Mittagessen, A = Abendessen) Express-Tageszug von Guangzhou nach Wuhan • Sämtliche Transfers im Zielgebiet • Zwei Übernachtungen im Komfort-Hotel in Hongkong, eine in Wuhan, eine in Chongqing und • K  leine Rundfahrt im Kanton Guangzhou zwei in Xi’an Nicht enthalten: Visa-Gebühren (Russland: 82 €, China: 145 €), Ausflugspakete, Trinkgelder Reisepapiere und Impfungen: Reisepass und Visa erforderlich. Keine Impfungen vorgeschrieben. Mindestteilnehmerzahl: 10 Gäste (vgl. 7.1 unserer Allgemeinen Reisebedingungen)

25


Asien • Europa

ab 4.980 €

Shanghai

20-tägige Sonderzugreise von Shanghai über Peking nach Moskau

Moskau Kasan

Jekaterinburg Baikalsee

Nowosibirsk

Irkutsk

Ulan Ude

Ulaan Baatar Erlian

Datong

Peking Suzhou Shanghai

Kultur

Komfort

Abenteuer

Begegnungen Geschichte

Von Shanghai und Suzhou über Peking nach Moskau

Termine 06.06. – 25.06.17

20.08. – 08.09.17 *

12.09. – 01.10.17 *

Aufpreis abweichende innerdeutsche Abflug­häfen (buchbar je nach Verfügbarkeit):

170 €

* Saisonaufpreis:

180 €

Unsere kontrastreichste Route: Shanghai, Suzhou, Peking, Ulaan Baatar, Baikalsee, Irkutsk, Nowosibirsk, Kasan, Moskau. Ein Programm für alle, die China intensiver erleben möchten: Der zusätzliche Reiseabschnitt macht Sie mit der Gartenstadt Suzhou und dem charismatischen und lebhaften Shanghai bekannt.

Ausflugspakete (s. Seite 17) Peking: Ulaan Baatar/Ulan Ude: Russland:

54 € 95 € 235 €

1. Tag Auf nach Shanghai! Heute starten

Kategorie I: Aufpreis für 3-PersonenBelegung im 4-Bett-Abteil (p. P.):

1.030 €

Was macht diese Reise einzigartig? • Atemberaubendes modernes Shanghai • Weltkulturerbe Gärten von Suzhou •B  ootsfahrt auf dem alten Kaiserkanal • L andleben im alten chinesischen Wasserdorf •G  elegenheit zur Transrapid-Fahrt

Zusatz-Leistungen (mehr auf Seite 17) • Flug Frankfurt – Shanghai (Economy Class) mit Lufthansa oder vergleichbarer westlicher Airline (statt Flug nach Peking) • J e 1 Übernachtung im Komfort-Hotel in Shanghai und in Peking • 2 Übernachtungen im Komfort-Hotel in Suzhou • Umfassendes Besichtigungsprogramm (Boots­aus­ flüge, Seidenmuseum und Stadtrundfahrten) • Zugfahrt (Linienzug) Suzhou – Peking • Örtliche Reiseleitungen • Sämtliche Transfers und Busfahrten im Zielgebiet

Vorgesehene Hotels (mehr auf Seite 14) Ort

Übernachtungen Komfort

Shanghai Suzhou Peking

1 • Lee Gardens Hotel 2 • Holiday Inn Youlian 1 • Hotel Capital

●●●● ●●●● ●●●●

Nicht enthalten: Visa-Gebühren (Russland: 82 €, China: 145 €), Ausflugspakete, Trinkgelder Reisepapiere und Impfungen: Reisepass und Visa erforderlich. Keine Impfungen vorgeschrieben. Mindestteilnehmerzahl: 12 Gäste (vgl. 7.1 unserer Allgemeinen Reisebedingungen)

Sie von Frankfurt aus nach Shanghai.

2. Tag Shanghai Am Vormittag kommen

Sie in Shanghai an und haben die einmalige Gelegenheit, mit dem berühmten Transra­ pid zu fahren. Anschließend werden Sie zu Ihrem Komfort-Hotel geleitet. Nehmen Sie sich Zeit zum Akklimatisieren. Am Nach­ mittag erleben Sie in der Weltklasse-Hafen­ metropole die Glitzerwelt des neuen Zent­ rums: Sie fahren auf einen Aussichtsturm mit prächtigem Rundumblick über Hafen, Stadt und Südchinesisches Meer. Abends unternehmen Sie eine Lichterfahrt. Der Tag klingt mit einem Begrüßungsabendessen in Ihrem Hotel aus. (MA)

3. Tag Shanghai – Suzhou Am Vormit­tag haben Sie Zeit zur freien Verfügung oder Sie unternehmen eine Schiffs­fahrt im vermut­ lich quirligsten Hafen der Welt. Anschlie­ ßend erfolgt der Transfer per Bus nach Suzhou (ca. 70 km), wo Sie Ihr Zimmer im zentral und schön gelegenen Komfort-Hotel beziehen. Nachmittags folgt eine geführte Stadtbesichtigung mit Besuch der neunstö­ ckigen Pagode und einer der zahlreichen charakteristischen Gartenanlagen (z. B. Gar­

Preise p. P. (DZ) Reisepreis p. P.:

4. Tag Das alte China Heute unternehmen

Sie einen Ausflug per Boot auf dem alten Kaiserkanal (Fahrtdauer: ca. 1 h). Danach fahren Sie mit dem Bus in die 35 km ent­ fernte Wasserstadt Tongli, die als traditions­ reichste Kulisse des alten Chinas gilt und dementsprechend für viele Filmaufnahmen genutzt wird. Erleben Sie hier das alte China unverfälscht und mit zahlreichen fotogenen Motiven. Am Abend haben Sie Gelegenheit, den musikalischen Darbietungen im illumi­ nierten Garten des Meisters der Fischernetze beizuwohnen. (FM) 5. Tag Suzhou Am Morgen besichtigen Sie

das Seiden­museum und bummeln über den sehr lebhaften Basar. Am Nachmittag erfolgt die Abfahrt Ihres Linienzuges nach Peking. Ankunft am Abend, Abendessen und Trans­ fer zu Ihrem Komfort-Hotel. (FMA) Den weiteren Reiseverlauf finden Sie ab dem 2. Tag der Hauptreise von Peking bis nach Moskau auf den Seiten 14 – 17.

Kat. I

Kat. II Classic

4.980 €

6.950 €

7.270 €

1.780 €

2.050 €

800 €

800 €

Aufpreis Abteil-Alleinbenutzung:

Aufpreis für 8 Hotelübernachtungen im Einzelzimmer:

800 €

26

ten der azurblauen Wolke oder Garten des törichten Politikers), die als eigenständige Kunstwerke gelten – Miniaturlandschaften mit integrierter Architektur. (FM)

Kat. II Superior

Kat. III

Kat. IV

Kat. V

9.430 €

12.240 €

14.260 €

3.730 €

5.360 €

6.350 €

800 €

1.470 €

1.470 €


Asien • Europa

Die Hängenden Tempel im Hengshan-Gebirge bei Datong

ab 4.410 €

18-tägige Sonderzugreise von Peking über Datong nach Moskau

Moskau Kasan

Jekaterinburg Baikalsee

Nowosibirsk

Ulan Ude

Irkutsk Ulaan Baatar

Erlian

Datong Peking

Natur

Kultur

Begegnungen

Komfort UNESCO

Termine

Von Peking via Datong nach Moskau

08.06. – 25.06.17

22.08. – 08.09.17 *

Kategorie I: Aufpreis für 3-PersonenBelegung im 4-Bett-Abteil (p. P.):

Unsere kulturell umfassendste Route: Peking, Datong, Ulaan Baatar, Baikalsee, Irkutsk, Nowosibirsk, Kasan, Moskau. Erleben Sie auf Ihrer Zarengold-Reise durch einen Besuch in Datong, ehemals Sammelpunkt von Karawanen des Tee- und Seidenhandels, zusätz­lich zwei historische Juwele von besonderer Qualität: das UNESCO-Weltkulturerbe YungangHöhlen mit seinen weit über 50.000 erhaltenen Buddha-Statuen zwischen 2 Zentimetern und 17 Metern Größe und die ebenso spektakulären wie fotogenen Hängenden Tempel an einer steilen Felswand im Hengshan-Gebirge, einem der fünf heiligen Bergmassive Chinas. 1. und 2. Tag Anreise und Ankunft in Peking Sie fliegen über Nacht von

Deutschland nach Peking und werden am frühen Morgen in Ihr zentral gelegenes Komfort-Hotel geleitet, wo Sie die kom­ menden zwei Nächte logieren (in den Bol­ schoi-Kategorien mit gehobenem Zimmer­ standard). Am Nachmittag erleben Sie eine geführte Innenbesichtigung der Verbotenen Stadt. (A) 3. Tag Himmelstempel und Platz des Himmlischen Friedens Im Verlauf der vier­

stündigen Stadtrundfahrt besichtigen Sie u. a. den Himmelstempel und den Platz des Himmlischen Friedens und sehen darüber hinaus die traditionellen Wohnviertel der Hauptstadt, die Hutongs. (FMA) 4. Tag Große Mauer und Weiterfahrt nach Datong Ihr Tag beginnt mit einem Besuch

der Ming-Gräber. Weiter geht es zur oft als 8. Weltwunder bezeichneten Großen Mauer, die sich wie ein Drache über die Hügel schlängelt. Nach der Besichtigung bringt Sie eine ca. dreistündige Fahrt durch abwechslungsreiche Gebirgslandschaften Preise p. P. (DZ) Reisepreis p. P.:

nach Datong, wo Sie Ihr Zimmer im zen­ tral gelegenen, modernen Komfort-Hotel beziehen. (FMA) 5. Tag Hängendes Kloster und hölzerne Pagode Ziel Ihres heutigen Ausflugs ist das

ca. 80 km von Datong entfernte Hängende Kloster, das spektakulär an einer senkrech­ ten Felswand klebt. Auf dem Rückweg besuchen Sie die älteste erhaltene Holzpa­ gode Chinas aus der Song-Dynastie. (FMA) 6. Tag Buddha-Grotten Mehr als 50.000

Buddha-Statuen warten in den YungangGrotten auf Sie. Das UNESCO-Welt­ kulturerbe geht bis auf das 5. Jh. zurück. Zurück in Datong bummeln Sie durch die Stadt und genießen noch etwas Freizeit bis zum Abend. Spätabends oder frühmorgens (je nach Zugfahrplan) fahren Sie zur chine­ sisch-mongolischen Grenze, wo Ihr Zaren­ gold-Sonderzug bereitsteht. (FMA) Den weiteren Reiseverlauf finden Sie ab dem 5. Tag der Hauptreise von Peking nach Moskau auf den Seiten 15 – 17.

Kat. I

Kat. II Classic

4.410 €

6.420 €

6.720 €

1.775 € 600 €

Aufpreis Abteil-Alleinbenutzung:

Aufpreis für 6 Hotelübernachtungen im Einzelzimmer:

600 €

Kat. II Superior

Kat. III

1.030 €

Aufpreis abweichende innerdeutsche Abflug­häfen (buchbar je nach Verfügbarkeit):

170 €

* Saisonaufpreis:

180 €

Ausflugspaket Ulaan Baatar/Ulan Ude: Ausflug in die Mongo­lische Schweiz inkl. kleiner Reiterschau und Mittag95 € essen sowie Programm in Ulan Ude Ausflugspaket Russland: Schiffsfahrt auf dem Baikalsee und Freilichtmuseum in Irkutsk inkl. Mahlzeiten, KremlInnenbesichtigung sowie Lichter­fahrt in Moskau mit MetroBesichtigung 235 €

Was macht diese Reise einzigartig? • UNESCO-Weltkulturerbe Yungang-Höhlenklöster • Hängende Tempel • Chinesisches Alltagsleben in Hutongs • Das 8. Weltwunder, die Chinesische Mauer • Traditionelles chinesisches Landleben

Zusatz-Leistungen (mehr auf Seite 17) • Zugfahrt Datong – Erlian im chinesischen Sonderzug • Zwei Übernachtungen in Datong im Komfort-Hotel • Besichtigung der Hängenden Tempel (HengshanGebirge) und des Yungang-Höhlenklosters •V  ollpension während der Rundreise • Bustransfers Peking – Große Mauer – Datong • Besichtigung Große Mauer, Ming-Gräber und Allee der Tiere

Vorgesehene Hotels (mehr auf Seite 14) Ort

Übernachtungen Komfort

Peking Datong

2 • Hotel Capital 2 • Datong Yungang Meigao Hotel

●●●● ●●●●

Kat. IV

Kat. V

8.850 €

11.760 €

13.760 €

2.050 €

3.730 €

5.360 €

6.350 €

Reisepapiere und Impfungen: Reisepass und Visa erforderlich. Keine Impfungen vorgeschrieben.

600 €

600 €

1.270 €

1.270 €

Mindestteilnehmerzahl: 10 Gäste (vgl. 7.1 unserer Allgemeinen Reisebedingungen)

27

Nicht enthalten: Visa-Gebühren (Russland: 82 €, China: 145 €), Ausflugspakete, Trinkgelder


Asien • Europa

ab 6.690 €

Der riesige Potala-Palast auf dem Mar-po-ri-Berg

24-tägige Erlebnisreise auf der höchsten Bahn der Welt von Lhasa nach Peking und im Sonderzug nach Moskau Moskau Kasan

Jekaterinburg Baikalsee

Nowosibirsk

Ulan Ude

Irkutsk Ulaan Baatar

Wüste Gobi

Erlian

Peking Xining

Xi‘an

Lhasa Natur Komfort

Kultur

Bewegung

Begegnungen

UNESCO

Was macht diese Reise einzigartig? • Einmalige Kombination der höchsten und der längsten Bahnstrecke der Welt • Fahrt über den höchsten Eisenbahnpass der Welt • Atemberaubende Natur des tibetischen Hochlands • Besichtigung des prächtigen Potala-Palasts • Jokhang-Tempelanlage, heiligster Ort der Tibeter • UNESCO-Welterbe: Sommerresidenz des Dalai-Lama •B  esichtigung des Klosters Taersi (Kumbum) •D  ie Stadtmauer und die Altstadt Xi’ans •U  NESCO-Weltkulturerbe Terrakotta-Armee

Die Rekorde der Lhasa-Bahn Die Bahnstrecke nach Lhasa ist eines der auf­ wendigsten Eisenbahn-Bauwerke der Welt mit zahlreichen Rekorden: •D  ie höchste Eisenbahnstrecke der Welt. •D  er am höchsten gelegene durch gefrorene Erde getriebene Tunnel der Welt. •D  er Fenghuo-Tunnel am gleichnamigen Berg ist 1.338 m lang und liegt 5.010 m über dem Meeresspiegel. Der Eingang des durch den Berg Kunlun führenden Tunnels liegt 4.648 m über dem Meeresspiegel. • Der am höchsten gelegene Bahnhof der Welt: Der Bahnhof Tanggula bedeckt eine Fläche von 77.000 m2 und liegt am gleichnamigen Berg in Höhe von 5.068 m über dem Meeresspiegel. •D  ie längste Eisenbahnbrücke der Welt: Die Qing­ shuihe-Brücke ist 11,7 km lang und liegt im Natur­ schutzgebiet Hoh Xil auf einer durch­schnitt­lichen Höhe von 4.600 m über dem Meeres­spiegel. •D  ie höchste Eisenbahnbrücke auf dem QinghaiTibet-Plateau: Die Sanchahe-Brücke ist 690,19 m lang, liegt in einer Höhe von 3.800 m und überspannt eine tiefe Schlucht: Der Boden der Brücke liegt 54 m über dem Grund der Schlucht.

Vorgesehene Hotels (mehr auf Seite 14) Ort

Übernachtungen Komfort

Lhasa Xi’an

●●●● 4 • Brahmaputra Hotel 2 • Grand New World Hotel ●●●●

Auf der höchsten Bahn der Welt von Lhasa nach Peking und im Sonderzug weiter nach Moskau Unsere höchste Route: das tibetische Lhasa, Xining, Xi’an und Peking. Als Vorreise zu Ihrer Zarengold-Reise von Peking nach Moskau bieten wir Ihnen eine wahrhaft erhebende Zugfahrt: Die höchsten Schienen der Welt erwarten Sie auf der Lhasa-Bahn – und es präsentieren sich Ihnen zudem die Höhepunkte tibetischer Hochkultur mit der Sommerresidenz des Dalai-Lama und dem weltberühmten Potala-Palast.

1. und 2. Tag Anreise und Ankunft in Lhasa Sie starten in Frankfurt und fliegen

via Peking nach Tibet. Ihre Reiseleitung begrüßt Sie am Flughafen und geleitet Sie zu Ihrem Komfort-Hotel in der 3.700 m hoch gelegenen Sonnenstadt Lhasa. Je nach Ankunftszeit haben Sie freie Zeit zum Entspannen vor Ihrem WillkommensAbendessen. (1x A) 3. Tag Lhasa Vormittags besuchen Sie den

weltberühmten Potala-Palast mit seinen edelsteinbesetzten Stupas. Nach dem Mit­ tagessen bummeln Sie über den BarkhorMarkt und besichtigen die Jokhang-Tem­ pelanlage, im 7. Jh. erbaut und bis heute der heiligste Ort der Tibeter. (FMA) 4. Tag Tibetische Klöster Nach dem

Frühstück geht es zu der zum UNESCOWelterbe gehörenden Sommerresidenz des Dalai-Lama, dem Juwelen-Garten Nor­ bulingka. Auf Wunsch können Sie zum Tagesabschluss die größten Klosterstätten 28

Tibets besichtigen: das Drepung-Kloster und das Sera-Kloster, eine bedeutende Lehrfakultät des Lamaismus (Wunsch-Aus­ flug). (FM) 5. Tag Lhasa oder Yamdrock-See Heute

steht Ihnen der Tag zur freien Verfügung – oder Sie unternehmen einen Ausflug zum traumhaften Yamdrock-See, einem der drei heiligen Seen in Tibet. Ihr Mittages­ sen genießen Sie als Picknick am Seeufer. Auf der Rückfahrt nach Lhasa besuchen Sie zum Abschluss eine tibetische Familie und erhalten spannende Einblicke in deren Alltag (Wunsch-Ausflug). (FA) 6. Tag Lhasa – Xining Vormittags verlassen

Sie Tibet und steigen in Ihren Nachtzug nach Xining. Als höchsten Punkt Ihrer Reise überqueren Sie auf über 5.000 m den Chogtse-Pass. Die Fahrt geht weiter entlang dem Nyainqentangra Shan mit sei­ nen von Schnee und Eis bedeckten, mehr als 7.000 m hohen Gebirgsriesen, über den


Die am höchsten gelegene Bahnstrecke der Welt

Zarengold

Tibet-Yak

Lhasa: Einsteigen bitte!

4.837 m hohen Kunlun-Pass und über die Ausläufer des Kunlun-Gebirges. Weiter durchqueren Sie die Wüstenlandschaft des Tsaidam-Beckens mit der 32 km langen Salzbrücke und fahren am 3.200 m hoch gelegenen Koko Nor entlang. Sie über­ nachten in Ihrem Abteil des Schlafwagen­ zuges. (F) 7. Tag Xining Heute fährt Ihr Zug durch

das Qinghai-Tibet-Plateau. Am Vormittag erreichen Sie die 2.200 m hoch gelegene Stadt Xining, die als Nahtstelle tibetischer, konfuzianischer und muslimischer Kul­ tur gilt. Höhepunkt Ihres Aufenthalts in Xining ist das weltberühmte GelbmützenKloster Taersi (Kumbum) aus der MingZeit, das Sie heute Nachmittag besuchen. Der Abt dieses Klosters wird als einer der sogenannten lebenden Buddhas verehrt. Am Abend fahren Sie mit dem Zug in Richtung Xi’an. (FMA)

8. Tag Xi’an Am Vormittag erreichen Sie Xi’an, den alten Knotenpunkt der legen­ dären Seidenstraße. Hier werden Sie zu Ihrem zentral gelegenen Komfort-Hotel geleitet. Bei Ihrer ausführlichen Stadt­ führung besichtigen Sie die Große Wild­ gans-Pagode, eines der Wahrzeichen des Buddhismus, die 11 km lange Stadtmauer aus der Ming-Dynastie und das ProvinzMuseum. (FM) 9. Tag Terrakotta-Armee Morgens wartet einer der großartigsten Kulturschätze der Menschheit auf Sie: die sensationelle Ter­ rakotta-Armee. Der Anblick der mehr als 8.000 in Lebensgröße modellierten Ton­

krieger dieses UNESCO-Weltkulturerbes wird Sie begeistern! Nach dem Mittages­ sen besuchen Sie die im chinesischen Stil erbaute Moschee und die Altstadt. (FM)

begrüßt Sie am Bahnhof und geleitet Sie zu Ihrem Komfort-Hotel. (F) Den weiteren Reiseverlauf finden Sie ab dem 2. Tag der Hauptreise von Peking bis nach Moskau auf den Seiten 14 – 17.

10. Tag Xi’an – Peking Nach dem Früh­

stück erfolgt der Transfer zum Bahnhof für Ihre Fahrt mit dem Hochgeschwin­ digkeitszug nach Peking. Ihre Reiseleitung

Lhasa – Peking – Moskau (24 Tage)

ab 6.690 €

Termine 02.06. – 25.06.17

08.09. – 01.10.17 *

Preise p. P. (DZ) Reisepreis p. P.:

Kat. I

Kat. II Classic

6.690 €

8.890 € 1.780 € 990 €

Aufpreis Abteil-Alleinbenutzung:

Aufpreis für 11 Hotelübernachtungen im Einzel­zimmer:

990 €

Kategorie I: Aufpreis für 3-PersonenBelegung im 4-Bett-Abteil (p. P.):

1.030 €

Aufpreis abweichende innerdeutsche Abflug­häfen 170 € (buchbar je nach Verfügbarkeit): * Saisonaufpreis:

180 €

Kat. II Superior

Kat. III

Kat. IV

Kat. V

9.230 €

11.320 €

14.080 €

16.070 €

2.050 €

3.730 €

5.360 €

6.350 €

990 €

990 €

1.600 €

1.600 €

Ausflugspakete (s. Seite 17) Peking: Ulaan Baatar/Ulan Ude: Russland:

54 € 95 € 235 €

Ausflug zum Drepung- und Sera-Kloster inkl. Abendessen: Ausflug zum Yamdrock-See inkl. Mittagessen:

92 € 122 €

Zusatz-Leistungen (mehr auf Seite 17) • Linienflüge mit Star Alliance-Fluggesellschaft Frankfurt – Peking – Lhasa in der Economy Class

• 6 Übernachtungen in Komfort-Hotels in Lhasa und Xi’an

• Zugfahrten Lhasa – Xining, Xining – Xi’an im Schlafwagen in 4-Bett-Abteilen

• Besichtigungen inkl. Eintrittsgeldern laut Reiseverlauf

• Fahrt mit dem Hochgeschwindigkeitszug von Xi’an • Alle Transfers in klimatisierten Reisebussen nach Peking (2. Klasse Softseater) • S tändige Deutsch sprechende Reiseleitung • Tageszimmer in Xining Nicht enthalten: Visa-Gebühren (Russland: 82 €, China: 145 €), Ausflugspakete, Trinkgelder Reisepapiere und Impfungen: Reisepass und Visa erforderlich. Keine Impfungen vorgeschrieben. Mindestteilnehmerzahl: 15 Gäste (vgl. 7.1 unserer Allgemeinen Reisebedingungen)

29


Asien • Europa

ab 5.170 €

Altstadt in Pingyao

21-tägige Sonderzugreise von Peking durch das alte China nach Moskau

Moskau Kasan

Jekaterinburg Baikalsee

Nowosibirsk

Ulan Ude

Irkutsk

Ulaan Baatar Erlian Datong Wutai Shan Peking Pingyao

Kultur

Komfort

Authentisch

Begegnungen

UNESCO

Geschichte

Von Peking durch das alte China nach Moskau

Termin 19.08. – 08.09.17 Kategorie I: Aufpreis für 3-PersonenBelegung im 4-Bett-Abteil (p. P.):

1.030 €

Aufpreis abweichende innerdeutsche Abflug­häfen (buchbar je nach Verfügbarkeit):

170 €

Ausflugspakete (s. Seite 17) Ulaan Baatar/Ulan Ude: Russland:

95 € 235 €

Von Peking via Pingyao, Wutai Shan und Datong nach Moskau. Nach Ihrer Besichtigung in Peking geht es in eine der ältesten Städte Chinas: Pingyao mit seinen über 600 Jahre alten Häuschen. Im Fünf-Terrassen-Gebirge Wutai Shan erwarten Sie in den Bergen versteckte Tempel, bevor Sie in Datong die Yungang-Grotten besichtigen.

• Yungang-Grotten (UNESCO-Weltnaturerbe) in Datong

1. und 2. Tag Auf nach Peking Sie fliegen über Nacht von Deutschland nach Peking, wo Ihr Deutsch sprechender Reiseleiter Sie begrüßt und in Ihr Hotel geleitet. Spä­ ter besichtigen Sie den Platz des Himmli­ schen Friedens, den Kaiserpalast und den Himmels­tempel. Sie logieren zwei Nächte im Hotel in Peking. (1x MA)

•R  eise vom ultramodernen in das traditionelle China und weiter bis Moskau

3. Tag Peking Heute unternehmen Sie einen

Was macht diese Reise einzigartig? • Altstadt von Pingyao (UNESCO-Weltkulturerbe) • F ünf-Terrassen-Gebirge Wutai Shan (UNESCO-Weltnaturerbe) • Hängende Tempel von Datong

haften Aus­blicken. Hier be­suchen Sie einen der schönsten Tempel am Berg. Die kom­ menden Nächte logieren Sie im Hotel. (FMA) 7. Tag Wutai Shan Die abgeschiedene Berg­

welt um Wutai Shan steckt voller prächti­ ger Tempel und Klöster, die Sie auf kleinen Wanderungen entdecken. (FMA)

Ausflug zur Gro­ ßen Mauer und zu den Ming-Gräbern. Am Abend erwartet Sie die traditionelle Peking-Ente. (FMA)

8. Tag Wutai Shan – Datong Heute geht es

4. Tag Peking – Pingyao Heute starten Sie

9. Tag Datong Nach dem Frühstück fahren

• Bustransfers Taiyuan – Pingyao, Pingyao – Wutai Shan, Wutai Shan – Datong

mit dem Schnellzug nach Taiyuan. Von dort aus geht es per Bus in ca. 70 min Fahrt nach Pingyao, einer sehr gut erhaltenen Kleinstadt aus der Ming-Zeit. Sie logieren zwei Nächte im Hotel im Hofstil. (FMA)

Vorgesehene Hotels (mehr auf Seite 14)

5. Tag Pingyao Heute besuchen Sie die Alt­

10. Tag Durch die Wüste Gobi Mittags errei­

6. Tag Pingyao – Wutai Shan Heute früh fahren Sie per Bus nach Wutai Shan, dem Fünf-Terrassen-Gebirge. Die Straße führt über einen 3.000 m hohen Pass mit traum­

Den weiteren Reiseverlauf finden Sie ab dem 6. Tag der Hauptreise auf den Seiten 15 – 17.

Zusatz-Leistungen (mehr auf Seite 17) • 7 Übernachtungen in Komfort-Hotels in Peking, Pingyao, Wutai Shan und Datong •Z  ugfahrten: Peking – Taiyuan und Datong – Erlian • Besichtigungen: Große Mauer, Pingyao, Hängende Tempel, Yungang-Grotten

Ort

Übernachtungen Komfort

Peking Pingyao Wutai Shan Datong

●●●● 2 • Hotel Capital 2 • Hongshanyi Guesthouse ●●● 2 • Mountain Flower Hotel ●●● 1 • Yungang Meigao Hotel ●●●●

Nicht enthalten: Visa-Gebühren (Russland: 82 €, China: 145 €), Ausflugspakete, Trinkgelder Reisepapiere und Impfungen: Reisepass und Visa erforderlich. Keine Impfungen vorgeschrieben. Mindestteilnehmerzahl: 10 Gäste (vgl. 7.1 unserer Allgemeinen Reisebedingungen), Maximalteilnehmerzahl: 16 Gäste

stadt von Pingyao, die häufig als das chinesi­ sche Rothenburg ob der Tauber bezeichnet wird. (FMA)

Preise p. P. (DZ) Reisepreis p. P.: Aufpreis Abteil-Alleinbenutzung: Aufpreis für 10 Hotelübernachtungen im Einzel­zimmer 30

per Bus nach Datong. Unterwegs besichtigen Sie die große Pagode in Yingxian. (FMA)

Sie zur Großen Mauer. Am Nachmittag besuchen Sie die Yungang-Grotten und den Huayan-Tempel. Nach dem Abendessen geht es zum Bahnhof, wo Ihr chinesischer Sonderzug auf Sie wartet. (FMA) chen Sie die chinesisch-mongolische Grenze, wo Sie in den Zarengold-Sonderzug umstei­ gen. In Erlian haben Sie dann etwas Zeit, bevor Ihr russischer Sonderzug in Richtung Mongolei startet. (FMA)

Kat. I

Kat. II Classic

5.170 €

7.300 €

7.620 €

1.780 €

2.050 €

1.110 €

1.110 €

– 1.110 €

Kat. II Superior

Kat. III

Kat. IV

Kat. V

9.660 €

12.410 €

14.380 €

3.730 €

5.360 €

6.350 €

1.110 €

1.620 €

1.620 €


Asien • Europa

Shinkansen-Super-Express

ab 5.970 €

22-tägige Sonderzugreise von Kyoto nach Moskau

nach

Pekin g

Nikko Tokyo

Kyoto Osaka

Kultur Komfort

Nara

Bewegung

Begegnungen

Geschichte

Termine 01.07. – 21.07.17

11.09. – 01.10.17 *

Kategorie I: Aufpreis für 3-PersonenBelegung im 4-Bett-Abteil (p. P.):

Von Japan über Peking nach Moskau Genießen Sie Ihre Streifzüge durch die beeindruckende und fremde Kultur Japans und fahren Sie mit dem pfeilschnellen Shinkansen-Super-Express!

1.030 €

Aufpreis abweichende innerdeutsche Abflug­häfen (buchbar je nach Verfügbarkeit):

170 €

* Saisonaufpreis:

180 €

Ausflugspaket Nikko inkl. Mittagessen: Weitere Ausflugspakete auf Seite 17.

195 €

Was macht diese Reise einzigartig?

Sie in Osaka/Kansai ein und fahren mit dem Flughafen-Express in die alte Kaiserstadt Kyoto zu Ihrem zentral gelegenen KomfortHotel. Nachmittags unternehmen Sie einen Spaziergang in den Shosei-en-Garten.

santem Rathaus. Vom gigantischen Fern­ sehturm Tokyo Skytree haben Sie dann einen fantastischen Rundblick über die Stadt. Anschließend besichtigen Sie den Meiji-Schrein. Zum Abschluss des Tages unternehmen Sie einen Spaziergang zum Kaiserpalast und bummeln über die Ein­ kaufsstraße Ginza. (F)

3. Tag Kyoto Heute entdecken Sie die

6. Tag Nikko oder Tokyo Mit dem Shin­

1. Tag Flug Deutschland – Osaka 2. Tag Ankunft in Kyoto Am Morgen treffen

schönsten Tempel und Gärten Kyotos. Dazu zählen der Ryoanji-Tempel mit dem Zen-Garten, die reizvolle Anlage des Gol­ denen Pavillons und das Schloss des Toku­ gawa-Shogunats. (F) 4. Tag Kyoto – Nara – Tokyo Per Zug fah­

ren Sie heute nach Nara. Bei einem Spa­ ziergang durch den Nara-Park können Sie zahmes Rotwild beobachten. Beeindru­ ckend ist der Daibutsu, die größte bronzene Buddha-Statue der Welt. Spätnachmittags geht es mit dem Super-Express Shinkansen nach Tokyo. Kurze S-Bahn-Fahrt zu Ihrem Komfort-Hotel. (F) 5. Tag Tokyo Auf Ihrer Stadtbesichtigungs­

tour fahren Sie zunächst zu Tokyos impo­

Preise p. P. (DZ) Reisepreis p. P.: Aufpreis Abteil-Alleinbenutzung: Aufpreis für 10 Hotelübernachtungen im Einzel­zimmer

kansen können Sie heute zunächst von Tokyo nach Utsunomina und weiter mit der Regionalbahn in die Bergwelt des Nikko-Nationalparks fahren. Eingerahmt von der landschaftlichen Schönheit des Nikko-Nationalparks breitet sich der Tem­ pelbezirk (UNESCO-Weltkulturerbe) in der hügeligen Umgebung des Städtchens Nikko, etwa 120 km nördlich von Tokyo, aus. Ihre Besichtigungen beginnen im Rin­ noji-Tempel. Am frühen Abend Rückkehr nach Tokyo (Ausflugspaket inkl. Mittages­ sen). (F) 7. Tag Flug Tokyo – Peking (F)

Weiterer Reiseverlauf ab dem 2. Tag der Hauptreise auf den Seiten 14 – 17.

Kat. I

Kat. II Classic

5.970 €

7.980 €

– 1.200 €

Kat. II Superior

• Bezaubernde Zen-Gärten in Kyoto • Wolkenkratzer-Viertel Shinjuku und Tokyo Skytree: Spektakuläre Aussicht vom zweithöchsten Bauwerk der Welt • Fahrt mit dem Shinkansen-Express • Nara: Weltgrößte bronzene Buddha-Figur • Besuch des Meiji-Schreins • Der Kannon-Tempel mit dem Donnertor und der 750 kg schweren roten Laterne

Zusatz-Leistungen (mehr auf Seite 17) • Linienflug Frankfurt – Osaka (Economy Class) • Flug Tokyo – Peking (Economy Class) • 5 Übernachtungen im Komfort-Hotel • Deutsch sprechende Reiseleitung • Ausflüge und Besichtigungen laut Reiseverlauf • Sämtliche Transfers • Zugfahrten mit Japan Railways in der 2. Klasse

Vorgesehene Hotels (mehr auf Seite 14) Ort

Übernachtungen Komfort

Kyoto Tokyo

2 • Hotel Grand Prince 3 • Hotel Metropolitan

●●●● ●●●●

Kat. III

Kat. IV

Kat. V

8.300 €

10.460 €

13.180 €

15.200 €

1.780 €

2.050 €

3.730 €

5.360 €

6.350 €

Reisepapiere und Impfungen: Reisepass und Visa erforderlich. Keine Impfungen vorgeschrieben.

1.200 €

1.200 €

1.200 €

1.830 €

1.830 €

Mindestteilnehmerzahl: 10 Gäste (vgl. 7.1 unserer Allgemeinen Reisebedingungen)

31

Nicht enthalten: Visa-Gebühren (Russland: 82 €, China: 145 €), Ausflugspakete, Trinkgelder


Asien • Europa

ab 5.500 €

Gyeongbokgung-Palast in Seoul

19-tägige Sonderzugreise von Seoul über Peking nach Moskau

Moskau Kasan

Jekaterinburg Baikalsee

Nowosibirsk

Ulan Ude

Irkutsk Ulaan Baatar

Erlian

Wüste Gobi

Peking Seoul

Kultur Komfort

Bewegung

Begegnungen

Authentisch

Von Südkorea über Peking nach Moskau

Termine 10.05. – 28.05.17

26.07. – 13.08.17 *

Kategorie I: Aufpreis für 3-PersonenBelegung im 4-Bett-Abteil (p. P.):

1.030 €

Aufpreis abweichende innerdeutsche Abflug­häfen (buchbar je nach Verfügbarkeit):

170 €

* Saisonaufpreis:

180 €

Wunsch-Ausflug Palast und Seoul Tower: Wunsch-Ausflug Miso-Show:

60 € 46 €

Was macht diese Reise einzigartig?

Besuchen Sie Südkorea, das bunte Land der Innovationen, bevor Sie Ihre Reise auf der Transsibirischen Eisenbahn von Peking aus beginnen. 1. Tag Flug Frankfurt – Seoul 2. Tag Seoul Heute treffen Sie in der süd­

• I mjingak-Park mit der Brücke der Freiheit

koreanischen Hauptstadt ein, wo Ihre Rei­ seleitung Sie begrüßt und zu Ihrem zentral gelegenen Komfort-Hotel begleitet. Nach einer kleinen Erfrischung genießen Sie ein stilvolles Willkommens-Dinner. (A)

Zusatz-Leistungen (mehr auf Seite 17)

3. Tag Paläste und Antiquitäten Nach dem

• Die charmante Antiquitätengasse Insadong •D  ora-Aussichtsplattform mit Blick auf den Bruderstaat Nordkorea

• Flug Frankfurt – Seoul (Economy Class) • Flug Seoul – Peking (Economy Class) • 3 Übernachtungen im Komfort-Hotel • Erfahrene Deutsch sprechende Reiseleitung

Vorgesehenes Hotel (mehr auf Seite 14) Ort

Übernachtungen Komfort

Seoul

3 • Fraser Place Namdaemun Hotel

●●●●

Frühstück lernen Sie Seoul auf einer Stadt­ rundfahrt kennen. Anschließend flanieren Sie durch die charmante Antiquitätengasse Insadong. Hier präsentiert sich koreani­ sche Tradition in einer architektonischen Melange aus klassischen und modernen Gebäuden. Später erkunden Sie die Stadt in Eigenregie oder nehmen an unserem Wunsch-Ausflug teil: Es erwartet Sie der edelste der koreanischen Pälaste, der Gye­ ongbokgung-Palast. Hier befinden sich auch das Nationale Folk­lore-Museum und Preise p. P. (DZ) Reisepreis p. P.:

Reise-Variante ohne China Sie können diese Reise auch ohne den Strecken­abschnitt in China buchen und direkt von Seoul nach Ulaan Baatar in die Mongolei fliegen (15 Tage). Für Detail-Informationen sprechen Sie uns bitte an.

Nicht enthalten: Visa-Gebühren (Russland: 82 €, China: 145 €), Ausflugspakete, Trinkgelder Reisepapiere und Impfungen: Reisepass und Visa erforderlich. Keine Impfungen vorgeschrieben. Mindestteilnehmerzahl: 10 Gäste (vgl. 7.1 unserer Allgemeinen Reisebedingungen)

der Jogyesa-Tempel. Vom Seoul Tower aus erwartet Sie dann zum Abschluss Ihres Tages ein atemberaubender Panoramablick über die gleißende Stadt (Wunsch-Ausflug). (F) 4. Tag Der geteilte Himmel Heute besichti­

gen Sie den Imjingak-Park, der im Geden­ ken an die Heimatlosen errichtet wurde, die unter der Teilung Koreas leiden mussten. Auf der Dora-Aussichtsplattform haben Sie die Möglichkeit, einen Blick hinüber zum rätselhaften Bruderstaat Südkoreas zu wer­ fen. Nach der Rückfahrt in die Stadt genie­ ßen Sie Ihre Freizeit oder wohnen am Abend einer traditionellen Aufführung koreanischer Künstler bei (Wunsch-Ausflug). (FM) 5. Tag Flug nach Peking

Den weiteren Reiseverlauf finden Sie ab dem 2. Tag der Hauptreise von Peking nach Mos­ kau auf den Seiten 14 – 17.

Kat. I

Kat. II Classic

5.500 €

7.430 €

7.840 €

1.780 €

2.050 €

800 €

800 €

Aufpreis Abteil-Alleinbenutzung:

Aufpreis für 8 Hotelübernachtungen im Einzelzimmer:

800 €

Kat. II Superior

Kat. III

Kat. IV

Kat. V

9.970 €

12.690 €

14.710 €

3.730 €

5.360 €

6.350 €

800 €

1.410 €

1.410 €

Vorreise Nordkorea Als Vorreise zur Hauptreise von Peking bis nach Moskau bieten wir Ihnen auch die Möglichkeit, den rätselhaften Bruder­ staat Nordkorea zu bereisen. Sprechen Sie uns an – gerne machen wir Ihnen ein individuelles Angebot! 32

1. Tag Flug Frankfurt – Pyongyang 2. Tag Ankunft in Pyongyang 3. Tag Pyongyang 4. Tag Pyongyang – Panmunjeon (Grenze

zu Südkorea) 5. Tag Zugfahrt Panmunjeon – Peking 6. Tag Ankunft in Peking und Beginn der Hauptreise (s. S. 14)


Europa

Peterhof in St. Petersburg

ab 590 €

4-tägige Verlängerungsreise ins Venedig des Nordens

St. Petersburg Peter-Paul-Festung Eremitage Puschkin Pawlowsk

Musik & Kunst Komfort

Verlängerung St. Petersburg

in Moskau erfolgt der Transfer zum Bahn­ hof. Gegen Mittag reisen Sie bequem im Linien­zug nach St. Petersburg und werden zu Ihrem Komfort-Hotel geleitet. (A) 17. Tag Stadtpaläste und Kunstschätze

St. Petersburg trägt nicht umsonst den Bei­namen Venedig des Nordens: Unzäh­ lige Kanäle, Paläste und Kirchen machen die Stadt zu einem kulturellen Gesamt­ kunstwerk. Erleben Sie eine faszinierende Stadtrundfahrt! Be­sichtigen Sie das Win­ terpalais, das mit der Eremitage eines der weltgrößten Kunstmuseen beherbergt, sowie die Siegessäule, die an den Sieg über Napoleon erinnert. Auch die Admiralität, die mit ihrer Goldenen Nadel zu einem der Wahrzeichen der Stadt geworden ist, und die berühmte Flaniermeile Newski Prospekt stehen auf Ihrem Programm. Am Nachmittag können Sie bei einer Füh­ rung durch die weltbekannte Eremitage Gemälde von Leonardo da Vinci und Raf­ fael bewundern (Ausflugspaket). Am Abend haben Sie Zeit für einen ausgiebigen Stadt­ bummel, einen Thea­ ter­ besuch, oder Sie genießen eine stimmungsvolle abendliche Bootsfahrt auf der Newa. (F)

Bewegung

Authentisch

Geschichte

Termine

Verlängerung St. Petersburg: Wenn Sie noch tiefere Einblicke in die russische Seele erhalten möchten, verlängern Sie Ihre Reise am besten mit einem Besuch im Venedig des Nordens. Während einer Stadtrundfahrt lernen Sie die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten St. Petersburgs kennen: Sie sehen die Flaniermeile Newski Prospekt, den prächtigen Schlossplatz, die Börse, den alten Hafen und vieles mehr. 16. Tag Moskau und Weiterfahrt nach St. Petersburg Nach der Stadtrundfahrt

Kultur

18. Tag Zarenschlösser und Bernsteinzimmer Am Vormittag können Sie die

ehemalige Resi­ denz des Zaren Pawel I., Pawlowsk besichtigen, die 28 km außer­ halb von St. Petersburg liegt. Sie machen einen Rundgang durch den herrlichen Park und besichtigen den Palast, der von Charles Cameron im Übergangsstil vom Barock zum Klassizismus geschaffen wurde. Ihr Be­sich­ti­gungs­programm am Nachmittag führt Sie nach Puschkin/Zarskoje Selo, 25 km südlich von St. Petersburg. Im Mit­ telpunkt steht der Katharinenpalast, die ehemalige Sommerresidenz der Zaren. Der berühmteste Saal, das legendäre Bernstein­ zimmer, das Peter der Große 1716 vom Preußenkönig Wilhelm I. zum Geschenk erhielt, ist seit dem 2. Welt­krieg verschol­ len, jedoch erstrahlt hier seit Juni 2003 eine gelungene Rekonstruktion in voller Pracht. Am Abend erwartet Sie ein stimmungsvol­ les Spezialitätenessen (Ausflugspaket). (F)

28.05. – 31.05.17

21.07. – 24.07.17

13.08. – 16.08.17

08.09. – 11.09.17

01.10. – 04.10.17 Ausflugspaket:

195 €

Besichtigung der Peter-Paul-Festung, Führung durch die weltberühmte Eremitage, Besuch der Zarenschlösser Pawlowsk und Puschkin (mit Bernsteinzimmer), Spezialitätenessen

Leistungen • Linienflug mit westlicher Airline St. Petersburg – Frankfurt in der Economy Class (statt Flug ab Moskau) • 3 Übernachtungen im Komfort-Hotel • Fahrt im Linienzug von Moskau nach St. Petersburg • Sämtliche Transfers • Ausführliche Stadtrundfahrt

Vorgesehenes Hotel Ort

Übernachtungen Komfort

St. Petersburg

3 • Hotel Park Inn Nevsky ●●●●

19. Tag Peter-Paul-Festung und -Kathe­ drale Dieser Tag führt Sie auf Wunsch zur

Peter-Paul-Festung und zur Peter-PaulKathedrale, der Be­gräb­nisstätte der Roma­ now-Dynastie (Ausflugspaket). An­schlie­ ßend er­folgen der Transfer zum Flughafen und Ihr Flug zurück nach Deutschland. (F) Nicht enthalten: Ausflugspaket, Trinkgelder

Preise p. P. (DZ) Reisepreis p. P.:

590 €

Aufpreis für 3 Hotelübernachtungen im Einzelzimmer:

220 € 33

Reisepapiere und Impfungen: Reisepass und Visum erforderlich. Keine Impfungen vorgeschrieben. Mindestteilnehmerzahl: 10 Gäste (vgl. 7.1 unserer Allgemeinen Reisebedingungen)


34


Sonderzugreise Zarengold von West nach Ost

Von Moskau nach Peking Die Weitläufigkeit Russlands und die schiere Länge der Transsib können Sie buchstäblich erfahren, wenn Sie sich für eine Reise in östlicher Fahrtrichtung entscheiden und sich Tag für Tag weiter von Ihrer europäischen Heimat entfernen. Die Durchquerung Russlands bis zum Baikalsee und die Weiterfahrt durch die Mongolei und China bis nach Peking ist für viele Gäste die ideale Transsib-Reise. Wer sich vor dem Beginn der Zugfahrt in Moskau mit der zaristischen Kultur Russlands beschäftigen möchte, dem empfehlen wir einen Reise-Auftakt in St. Petersburg – die Stadt an der Newa ist nicht nur zu den Weißen Nächten ein ganz besonderes Erlebnis. Sie haben nur wenig Zeit für eine Reise auf der längsten Bahnstrecke der Welt? Dann entscheiden Sie sich am besten für den Beginn in Moskau und reisen bis an das heilige Meer Sibiriens, den sagenumwobenen Baikalsee. Doch auch für ausführliche und besonders authentische Reise-Erlebnisse bietet die Fahrtrichtung von West nach Ost einzigartige Möglichkeiten: Bei einer Kombination aus Zarengold-Sonderzug und Linienzug entdecken Sie zwischen Moskau und der Pazifik-Metropole Wladiwostok die Transsib auf jedem einzelnen ihrer 9.288 km. Und wenn Sie sich für einen besonders umfassenden Mongolei-Aufenthalt entscheiden, haben Sie die Möglichkeit, nach elf intensiven Russland-Tagen in den Weiten der mongolischen Steppe den Kopf so richtig freizubekommen, bevor auf der Weiterreise nach China zahllose neue Eindrücke auf Sie warten! 35


Europa • Asien

ab 4.150 €

Warenhaus GUM in Moskau

16-tägige Sonderzugreise von Russland durch die Mongolei nach China

Moskau Kasan

Jekaterinburg Baikalsee

Nowosibirsk

Ulan Ude

Irkutsk Ulaan Baatar

Erlian

Wüste Gobi

Peking

Kultur

Komfort

UNESCO

Begegnungen

Geschichte

Natur

Was macht diese Reise einzigartig? •D  ie Sonderzugreise mit dem größtmöglichen Komfort auf der Transsibirischen Eisenbahn in drei Ländern • Auswahl aus 6 unterschiedlichen Abteil-Kategorien • Beste Betreuung durch das 3-Reiseleiter-System: Chefreiseleiter, Gruppenreiseleiter, örtlicher Reiseleiter, jeweils Deutsch sprechend • Neben dem Zug-Erlebnis auch fast jeden Tag Besichtigungen, z. B. das wunderschöne Kasan, das geschichtsträchtige Jekaterinburg u. a. • Fahrt auf der Panorama-Trasse der Transsib direkt am Baikalsee mit zwei ausgiebigen Fotostopps • Picknick am Baikalsee und Gelegenheit zum Bad • Fantastisches Natur-Erlebnis: Möglichkeit zur Übernachtung in einer Jurte in der Mongolischen Schweiz • Arzt an Bord • Viel gelobtes Essen im Bordrestaurant und lokale Spezialitäten, z. B. Peking-Ente

Vorgesehene Hotels Ort

Übernachtungen Komfort

Moskau

1 • Hotel Intercontinental Tverskaya 1 • Hotel Irkutsk 1 • Hotel Bayangol 3 • Hotel Capital

Irkutsk Ulaan Baatar Peking

●●●●○ ●●● ●●● ●●●●

Vorgesehene Hotels (Bolschoi-Kategorien) Ort

Übernachtungen Komfort

Moskau Irkutsk Ulaan Baatar Peking

1 • Baltschug Kempinski 1 • Hotel Irkutsk 1 • Hotel Khaan Palace 3 • Hotel Kempinski

„ Mir als Sinologe ist es eine besondere Freude, Sie mit der reichen Geschichte Pekings vertraut zu machen!“ Hans-Joachim Bobsin, Chefreiseleiter

Zarengold von Moskau zum Baikalsee, durch die Mongolei und weiter nach Peking Unsere klassische Route: Moskau, Kasan, Jekaterinburg, Nowosibirsk, Irkutsk, Baikalsee, Ulaan Baatar, Peking. Erleben Sie das letzte große Reise-Abenteuer dieser Welt! Die Transsibirische Eisenbahn, einer der faszinierendsten und sichersten Verkehrswege der Erde, ist mit unserem Sonderzug noch interessanter, komfortabler und unterhaltsamer geworden. Die große Sonderzugreise von Moskau zum Baikalsee und über die Mongolei nach Peking bietet die Erfüllung eines echten Lebenstraums. Zusätzliche Sicherheit für Sie: Die Reisen werden mit erfahrener deutscher Chef­ reise­leitung und Arzt an Bord zu den angegebenen Terminen durchgeführt. Tataren, Tschuwaschen, Ewenken, Kehlkopfgesang, Birkenwodka, Kaviarchips, Taigabeeren, Hering im Pelzmantel – reichlich Abwechslung gibt es bei Völkerkunde, Speis und Trank sowie den Ausflugsprogrammen unterwegs. Profitieren auch Sie von den Leistungen des weltweit erfahrensten Veranstalters auf dieser Route – einsteigen bitte!

●●●●● ●●● ●●●● ●●●●●

1. Tag Flug nach Moskau Es geht los: Eine

Linienmaschine bringt Sie in etwa drei Stunden ins majestätische Moskau. Hier werden Sie von Ihrer freundlichen Reise­ leitung begrüßt und zum Hotel beglei­ tet. Auf Wunsch erleben Sie bei unserer Lichterfahrt die herrlich illuminierte rus­ sische Haupt­stadt bei Nacht. Sie werden feststellen: Das heu­tige Moskau braucht einen Vergleich mit Metro­polen wie Lon­ don und Paris nicht zu scheuen. Bummeln Sie dann mit Ihrer Reise­leitung über den berühmten Roten Platz. Eine Metrofahrt 36

mit Besichtigung zweier be­son­ders schöner Stationen gehört ebenso zum Programm (Ausflugspaket). Am Abend nehmen Sie am Begrüßungsabendessen teil, bei dem Ihnen Ihre Reiseleitung vorgestellt wird. Anschließend erwartet Sie ein behagliches Zimmer im Komfort-Hotel (als Gast der Bolschoi-Kategorien IV und V übernach­ ten Sie im ✩✩✩✩✩-Hotel) – schlafen Sie gut! (A) 2. Tag Moskau: Stadtrundfahrt Vormit­

tags startet Ihre informative Moskau-Stadt­


Modernes Moskau

Zarengold

Das Lenin-Denkmal in Ulan Ude

Wodka-Probe

rundfahrt mit Besichtigung des imposan­ ten Kreml-Geländes und seiner prächtigen Kathe­dralen aus der Zarenzeit. Sie haben auch die Mög­ lichkeit zur Innenbesich­ tigung einiger Ge­ bäude (Ausflugspaket). Abends erfolgen die Ab­fahrt Ihres Sonder­ zuges und Ihre Be­grüßung an Bord. Sie haben Gelegenheit zum zwanglosen Treff im Speisewagen: Lernen Sie Ihre Mitrei­ senden kennen – lernen Sie Ihren Sonder­ zug kennen! (FMA) 3. Tag Kasan Am Vormittag erreichen Sie

heute Kasan, die Hauptstadt der Tataren. Sie erleben eine Führung durch den Kreml (UNESCO-Welt­kulturerbe) in herrlicher Panoramalage über der Wolga, wo vie­ les von der unruhigen Ver­gangenheit der Beziehungen zwischen Tataren, Kosaken und Russen Zeugnis ablegt. Am Abend fährt Ihr Sonderzug weiter gen Osten. (FMA) 4. Tag Jekaterinburg Mittags Stopp in Jekaterinburg, der historischen Haupt­ stadt des Urals. Diese Stadt ist als der Ort bekannt, an dem die Familie des russischen Zaren Nikolaus II. im Jahre 1918 ermordet wurde. Während einer kurzen Stadtrund­ fahrt sehen Sie die 2003 errichtete Kathe­ drale auf dem Blut, die an dieses Ereignis erinnert und das im Jahr 2009 sehr anspre­ chend restaurierte Stadtzentrum. Wieder an Bord, geht die Fahrt weiter durch die weiten Steppen Westsibiriens. (FMA)

5. Tag Nowosibirsk: Stadtrundfahrt Sie

erreichen Nowosibirsk, das Herz Sibiriens, wo Sie auf traditionelle russische Art mit Brot und Salz empfangen werden. Im Ver­ lauf der kurzen Stadtrundfahrt erleben Sie die sowjetischste aller Städte Ihrer Reise, sehen das imposante Transsib-Denkmal und den gewaltigen Ob-Strom. (FMA) 6. Tag Fahrt in Richtung Irkutsk mit Wodka-Probe und Bordvorträgen Ihr

Zug, inzwischen schon lieb gewonnenes Zuhause, fährt weiter über den großen Fluss Jenissei durch Sibirien. Beim Spezia­ litätenessen Zarentafel beweisen die Köche des Bordrestaurants einmal mehr ihr Kön­ nen. Davor können Sie bei der WodkaProbe mit typisch russischen Snacks und rotem Kaviar Genuss und russische Gemütlichkeit auf angenehme Art und Weise verbinden. Unterwegs grüßen die typischen Holzhausdörfer, Birkenwälder und hoffentlich reichlich Sonnenstrahlen über eindrucksvollen Berglandschaften. Genießen Sie den entspannten Tag und freuen Sie sich auf die nächste Station! (FMA) 7. Tag Irkutsk: Stadtrundfahrt Heute fährt

der Zug in den Bahnhof von Irkutsk ein, zur Zarenzeit Hauptstadt Ostsibiriens. Wäh­rend der Stadtrundfahrt sehen Sie unter anderem malerische sibirische Holzhäuser und das Zaren-Denkmal, an dessen Stelle bis 2003 der Transsib-Obelisk stand. Nach dem Mit­ 37

tagessen bietet sich die Gelegenheit, einen Ausflug zum Freilichtmuseum Leben und arbeiten im alten Sibirien zu machen (Aus­ flugspaket). Hier wird Ihnen die Geschichte der Region in anschaulicher Form verdeut­ licht. Heute Nacht logieren Sie im Hotel in Irkutsk. (FM) 8. Tag Panorama-Trasse am Baikalsee Mit

dem Bus fahren Sie heute nach List­wjanka. Listwjanka ist ein sibirisches Dörfchen am Baikalsee, dem größten SüßwasserReservoir der Erde. Von dort aus bringt Sie ein Schiff in ca. 1 Stunde (Ausflugspaket) über die tiefgründigen Wasser des Bai­ kalsees nach Port Baikal, wo Ihr Sonder­ zug bereits auf Sie wartet. Die Weiterreise führt auf der ursprünglichen Trasse der Transsibirischen Eisen­bahn über mehrere Stunden direkt am Baikalsee entlang. An einem besonders schönen Ort legt Ihr Zug einen mehrstündigen Halt ein, damit Sie die majestätische Ruhe dieses einzigartigen Naturwunders richtig genießen können. Das Abendessen nehmen Sie bei gutem Wetter als gemütliches Picknick am Ufer des Baikalsees ein. Sie übernachten heute in Ihrem Abteil im Sonderzug. (FMA) 9. Tag Vom Baikalsee nach Ulan Ude und weiter in die Mongolei Die Fahrt führt Sie

nochmals am Ufer des unendlich wirken­ den Baikalsees entlang. Anschließend fah­ ren Sie durch das herrliche Tal der Selenga und weiter durch die wilden, einsamen


Gazprom-Hauptquartier in Moskau

Zarengold

Mongolische Schweiz

Traditionelle mongolische Flötenkunst

Bergsteppen Ostsibiriens. Unterwegs Zwi­ schenstopp in Ulan Ude und Möglichkeit zu einer Stadtrundfahrt (Ausflugspaket). Den Abschluss des Tages bildet ein stimmungs­ volles Abendessen. Auch die Grenzformali­ täten beim Überqueren der russisch-mon­ golischen Grenze können der Ruhe keinen Abbruch tun: Sie finden ganz einfach im Zug statt. (FMA)

Wahl: Entweder übernachten Sie im zentral gelegenen guten Mittelklasse-Hotel in Ulaan Baatar oder gegen Aufpreis in einer Jurte in der wunderbaren Landschaft der Mongoli­ schen Schweiz – ein einmaliges Erlebnis und ein Traum für alle Naturliebhaber! Sprechen Sie uns dazu an! (FMA)

10. Tag Ulaan Baatar Frühaufsteher erleben

wahlweise Ihre Freizeit genießen und die Hauptstadt der Mongolen in eigener Regie erkunden oder einen Ausflug in die Mon­ golische Schweiz unternehmen. Nach dem Frühstück geht es per Bus in die wun­ derschöne Landschaft östlich von Ulaan Baatar. Hier sehen Sie die einzigartigen Zeltsiedlungen der Viehzüchternomaden, Pfer­de­­herden und zottelige Yaks (tibetische Wildrinder). Speziell für Sie wird auch eine klei­ne mongolische Reiterschau aufgeführt. Ihr Mittagessen nehmen Sie als Picknick in herrlicher Umgebung ein (Ausflugspaket). Am Abend fahren Sie mit Ihrem Sonderzug weiter in Richtung China. (FA)

heute wunderschöne Naturlandschaften in der zentralen Mongolei: Farbenfrohe JurtenCamps und vereinzelte Pferde und Reiter bevölkern die idyllische Berglandschaft. Am Vormittag fahren Sie in Ulaan Baatar, Hauptstadt der Mongolei, ein. Ihr großes Gepäck kann wie immer im Zug bleiben. Im Verlauf der Stadtrundfahrt sehen Sie u. a. das imposante buddhistische GandanKloster und den skurrilen Tschoj­ dschinLama-Tempel. Weltweit einzigartig in der buddhistischen Tempelarchitektur sind die drastischen Darstellungen der Höllenqua­ len für Gläubige, die vom Pfad der Tugend abweichen. Biergärten sind in der Mongolei sehr beliebt – am Abend zeigt Ihnen Ihre Reiseleitung den besten der Stadt. Abends haben Sie die einmalige Gelegenheit, eine Aufführung traditioneller mongolischer Folk­lore mit Kehlkopfgesang, Pferdegeigen, Nationaltrachten und Tänzen zu besuchen (Eintritt ca. 14 €, vor Ort zu zahlen). Wer das Ausflugspaket gebucht hat, hat heute die

11. Tag Ulaan Baatar und Mongolische Schweiz Sie können an diesem Tag

12. Tag Fahrt durch die Wüste Gobi Gegen

Mittag erreichen Sie die mongolisch-chi­ nesische Grenze, an der Ihr chinesischer Sonderzug bereits auf Sie wartet. Aufgrund der unterschiedlichen Spurweiten kann der russische Sonderzug nicht bis Peking fah­ ren. Ihr Zug erreicht die Hauptstadt Chinas nach ca. 16 Stunden. (FMA) 38

13. Tag Peking Am Morgen erreichen Sie

das turbulente Peking, wo Sie drei Nächte im Komfort-Hotel logieren (als Gast der Bolschoi-Kategorien übernachten Sie im ✩✩✩✩✩-Hotel). (FM) 14. Tag Peking: Himmelstempel und Platz des Himmlischen Friedens Die heutige

Stadtrundfahrt dauert mehrere Stunden, und diese Zeit reicht doch kaum aus, um all die Sehenswürdigkeiten der Stadt zu besich­ tigen. Aber der fotogene Himmels­tempel mit seiner Parkanlage sowie der riesige Platz des Himmlischen Friedens dürfen natürlich nicht fehlen, ebenso wenig die zeitgenössi­ schen architektonischen Errungenschaften wie z. B. das als Vogelnest berühmt gewor­ dene neue Olympiastadion und einige der futuristischen Wolkenkratzer. Am Nachmit­ tag können Sie hinter die Tore der Verbo­ tenen Stadt, des ehemaligen Kaiserpalastes, schauen und all die dem Volke lange verbor­ genen sehenswerten Tempel und Hallen ent­ decken. Alternativ haben Sie auch die Mög­ lichkeit, die chinesische Hauptstadt selbst zu entdecken und vielleicht die Einkaufsstra­ ßen zu besuchen. Von Ihrem Hotel aus sind auch die meisten bedeutenden Sehenswür­ digkeiten fußläufig erreichbar. (FM) 15. Tag Peking: Große Mauer und Spezialitätenessen Peking-Ente Heute können

Sie an einem Ganztagsausflug zur Großen Mauer, zum 8. Weltwunder, teilnehmen


Ihr freundliches Zugpersonal

ab 4.150 €

Termine 06.05. – 21.05.17

03.06. – 18.06.17

29.06. – 14.07.17 *

22.07. – 06.08.17 *

17.08. – 01.09.17 *

09.09. – 24.09.17 *

Kat. I

Kat. II Classic

4.150 €

6.150 €

6.470 €

1.780 €

2.050 €

600 €

600 €

Preise p. P. (DZ) Reisepreis p. P.: Aufpreis Abteil-Alleinbenutzung:

Aufpreis für 6 Hotelübernachtungen im Einzelzimmer:

600 €

Kategorie I: Aufpreis für 3-Personen-Belegung im 4-Bett-Abteil (p. P.): 1.030 € Aufpreis abweichende innerdeutsche Abflug­häfen 170 € (buchbar je nach Verfügbarkeit): 180 €

* Saisonaufpreis:

Ausflugspaket Peking: Besichtigung Große Mauer/ Ming-Gräber inkl. Mittagessen 54 €

Kat. II Superior

Kat. III

Kat. IV

Kat. V

8.620 €

11.440 €

13.470 €

3.730 €

5.360 €

6.350 €

600 €

1.230 €

1.230 €

Ausflugspaket Ulaan Baatar/Ulan Ude: Ausflug in die Mongo­lische Schweiz inkl. kleiner Reiterschau und 95 € Mittagessen sowie Programm in Ulan Ude Ausflugspaket Russland: Schiffsfahrt auf dem Baikalsee und Freilichtmuseum in Irkutsk inkl. Mahlzeiten, Kreml-Innenbesichtigung sowie Lichter­ fahrt in Moskau mit Metro-Besichtigung 235 €

Leistungen Gültig für alle Zarengold-Reisen von Moskau nach Peking (bei anderen Reise-Varianten entfallen jeweils die Leistungen außerhalb des gebuchten Reiseabschnitts) • Linienflüge  (Economy Class) Frankfurt – Moskau und Peking – Frankfurt mit Lufthansa oder einer gleichwertigen westlichen Airline • Fahrt  mit garantierter Unterbringung in gebuchter Kategorie im Sonderzug bis zur chinesischen Grenze (Erlian). Von Erlian nach Peking (ca. 16 Stunden) Unterbringung in chinesischen Schlafwagenabteilen im 2- bzw. 4-Bett-Abteil. Der chine­sische Zug führt keine Waggons der Nostalgie-Komfort- und der Bolschoi-Kategorien mit. • Eine Übernachtung in Moskau im Komfort-Hotel bzw. in den Bolschoi-Kategorien im ✩✩✩✩✩-Hotel

(Ausflugspaket). Über 6.000 km zieht sich der gigantische Wall durch das Land. Auf dem Weg besichtigen Sie die Ming-Gräber, letzte Ruhe­stätte für dreizehn Kaiser der Ming-Dynastie, mit der beeindruckenden Allee der Tiere. Oder Sie nutzen den Tag nach Ihren in­dividuellen Vorstellungen: Sie können einfach durch die Stadt bummeln und sich vom regen Treiben in den Stra­ ßen mitreißen lassen. Am Abend genießen Sie als Abschiedsessen das weltberühmte Gericht Peking-Ente in einem der führen­ den Themenrestaurants Pekings. (FA) 16. Tag Heimflug Nach dem Frühstück

erfolgt der Transfer zum Flughafen und Sie fliegen nonstop zurück nach Deutsch­ land. Ihre erlebnisreiche Sonderzug­ reise werden Sie gewiss lange in sehr guter Erinnerung behalten. (F) Wenn Sie noch tiefer in die russische Seele blicken möchten, empfehlen wir Ihnen unsere 4-tägige Vorreise nach St. Petersburg (siehe Seite 41).

• Drei  Übernachtungen in Peking im Komfort-Hotel bzw. in den Bolschoi-Kategorien im ✩✩✩✩✩-Hotel • Eine Übernachtung in Ulaan Baatar im guten Mittelklasse-Hotel, zentral gelegen bzw. in den Bolschoi-Kategorien im Komfort-Hotel

• S ämtliche Transfers/Busfahrten im Zielgebiet • Alle  Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F = Früh­stück, M = Mittagessen, A = Abendessen) •A  rzt an Bord (Moskau – chinesische Grenze) • Duschgelegenheit  an Bord • Gepäckträger-Service  an allen Bahnhöfen •1  4 Ausflüge und Besichtigungen laut Programm inklusive aller Eintrittspreise und mit sehr gut Deutsch sprechender Führung •M  ehrstündige Fahrt auf der Panorama-Trasse der Transsib direkt am Baikalsee-Ufer mit Fotostopps • Wodka-Probe mit typisch russischen Snacks • Spezialitätenessen: Peking-Ente

• S echs informative Kurzvorträge zur Trans­ sibirischen Eisenbahn sowie zu Geografie und • Eine Übernachtung in Irkutsk im Mittelklasse-Hotel Geschichte des Landes (einfach, aber sehr zentral und schön gelegen) • P  ro gebuchtes Zimmer ein eigens für diese Reise bzw. in den Bolschoi-Kategorien in einer höheren zusammengestellter Landeskunde-Band, ein Zimmerkategorie dieses Hotels Transsib-Handbuch und eine Broschüre Russland • Ständige  landeserfahrene deutsche Chef­reise­ verstehen mit aktuellen Insider-Informationen über leitung; zusätzlich ständige kompetente Deutsch Land und Leute sprechende Reiseleitung für je maximal 26 Gäste bzw. für je maximal 12 Gäste in den Kategorien Bolschoi/Bolschoi Platinum

Bereits im Reisepreis enthaltene Ausflüge und kulinarische Spezialitäten Moskau • Kreml-Gelände  • S tadtrundfahrt mit Erlöser-Kathedrale

Ulaan Baatar • Besichtigung  des Tschojdschin-Lama-Tempels •B  esuch des Gandan-Klosters

Kasan • Stadtbesichtigung  inkl. Kreml-Führung

Erlian • Marktbesuch 

Jekaterinburg • Stadtrundfahrt • Besichtigung  der Kathedrale auf dem Blut

Peking • Besuch  des Himmelstempels und des Platzes des Himmlischen Friedens • Besichtigung  der Verbotenen Stadt

Nowosibirsk • Stadtbesichtigung  • Traditioneller Empfang mit Brot und Salz Irkutsk • Stadtrundfahrt  mit Besuch der Markthalle Baikalsee • F ahrt auf der Panorama-Trasse der Transsib am Baikalsee mit Dorfbesuch

Jetzt den Film zur Reise anschauen: QR-Code scannen oder www.fern.tips/zarenfilm besuchen!

•Ö  rtliche Reiseleitungen

Kulinarische Spezialitäten • Zarentafel  • Wodka-Probe mit typisch russischen Snacks • Baikal-Picknick • Peking-Ente

Nicht enthalten: Visa-Gebühren (Russland: 82 €, China: 145 €), Ausflugspakete, Trinkgelder Reisepapiere und Impfungen: Reisepass und Visa erforderlich. Keine Impfungen vorgeschrieben. Mindestteilnehmerzahl: 120 Gäste (vgl. 7.1 unserer Allgemeinen Reisebedingungen)

39

Zarengold

Hauptreise Moskau – Peking (16 Tage)


Europa • Asien

ab 3.170 €

Naturwunder Baikalsee

10-tägige Sonderzugreise von Moskau bis zum Baikalsee

Moskau Jekaterinburg

Kasan

Baikalsee

Nowosibirsk

Natur

Kultur

Begegnungen

Irkutsk

Komfort Geschichte

Termine 06.05. – 15.05.17

03.06. – 12.06.17

29.06. – 08.07.17

22.07. – 31.07.17

17.08. – 26.08.17

09.09. – 18.09.17

Von Moskau bis zum Baikalsee

Kategorie I: Aufpreis für 3-PersonenBelegung im 4-Bett-Abteil (p. P.):

620 €

Aufpreis abweichende innerdeutsche Abflug­häfen (buchbar je nach Verfügbarkeit):

170 €

Ausflugspaket Russland: Schiffsfahrt auf dem Baikalsee und Freilichtmuseum in Irkutsk inkl. Mahlzeiten, KremlInnenbesichtigung sowie Lichter­fahrt in Moskau mit MetroBesichtigung 235 €

Was macht diese Reise einzigartig? • Perfekte Kombination aus ZarengoldSonderzugreise und Aufenthalt am tiefsten See der Erde, dem Baikalsee •Ü  bernachtung in einem Dörfchen am Baikalsee •B  aikal-Museum mit Führung

Unsere kürzeste Route: Moskau, Kasan, Jekaterinburg, Nowosibirsk, Irkutsk, Baikal­see. Wer gerne vom Nahen in die Ferne reist statt umgekehrt und eine kurze Transsibirien-Variante wünscht, wird den klassischen Abschnitt Moskau – Baikalsee genießen. Bitte vergleichen Sie auch unsere Reise-Variante in umgekehrter Rich­ tung auf Seite 18 (Baikalsee – Moskau), die bei fast identischem Ausflugs- und Besichtigungs­­programm preisgünstiger ist.

1. – 6. Tag: Reiseverlauf entsprechend der Haupt­reise auf den Seiten 36 – 37. 7. Tag Irkutsk Heute fährt Ihr Zug in den

•B  ei schönem Wetter: Picknick in freier Natur • F ahrt auf den Panorama-Berg mit fantastischem Blick über den Baikalsee

Zusatz-Leistungen (mehr auf Seite 39) • Linienflug in der Economy Class mit westlicher Airline Moskau – Frankfurt • I nlandsflug Irkutsk – Moskau in der Economy Class mit russischer Airline • E ine Übernachtung im Dorf am Baikalsee •B  esichtigungsprogramm in der Baikal-Region •B  aikal-Museum mit Führung •B  esuch einer typischen Datschen-Siedlung

Vorgesehene Hotels (mehr auf Seite 36) Ort

Übernachtungen Komfort

Listwjanka Irkutsk

1 • Hotel Mayak 1 • Hotel Irkutsk

●●● ●●●

Nicht enthalten: Visum-Gebühr (Russland: 82 €), Ausflugspaket, Trinkgelder

Bahnhof von Irkutsk ein. Während der Stadtrundfahrt sehen Sie unter anderem malerische sibirische Holzhäuser und das Zaren-Denkmal, an dessen Stelle bis 2003 der Transsib-Obelisk stand. Bevor Sie am Abend wieder in Ihren Zarengold-Son­ derzug steigen, besuchen Sie die lebendige Markt­halle und bummeln gemütlich durch die Fußgängerzone. (FMA) 8. Tag Baikalsee Frühmorgens reisen Sie

im Sonderzug auf der Panorama-Trasse der Transsib direkt am Baikalsee entlang. In Port Baikal heißt es dann Abschied neh­ men von Ihrem Sonderzug. Nach einer kleinen Bootsfahrt erreichen Sie das Bai­ kal-Dorf Listwjanka (Aus­flugspaket). Wenn Sie das Ausflugspaket nicht gebucht haben, setzen Sie per Fähre zu Ihrem Hotel über. Schönes Wetter vorausgesetzt, verbringen Sie hier einen traumhaften Tag: Eine kleine geführte Wanderung bringt Sie auf einen

Hügel mit fantastischem Baikal-Panorama. Außer­dem besuchen Sie das Seenkundliche Institut und erfahren zahlreiche spannende Details über den Baikalsee, das weltgrößte Süßwasser-Reservoir. Ebenfalls bei schö­ nem Wetter: Picknick in freier Natur. Sie übernachten in Ihrem Mittelklasse-Hotel in Listwjanka. (FMA) 9. Tag Irkutsk Morgens geht es etwa 70 km

auf guten Straßen zurück nach Irkutsk. Unterwegs kehren Sie noch bei einer Fami­ lie zum Mittagessen ein und bummeln durch ein Dörfchen an der wilden Angara. Am Nachmittag haben Sie Gelegen­heit, das Freilichtmuseum in Irkutsk zu besu­ chen (Aus­flugspaket). In Irkutsk beziehen Sie dann Ihr Zimmer im zentral gelegenen Hotel und genießen die Zeit vor Ihrer letz­ ten sibirischen Nacht. (FM) 10. Tag Heimflug Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen, Rückflug nach Moskau und Heimreise. Ende einer ein­ maligen Reise auf der berühmtesten Bahn der Welt. (F)

Preise p. P. (DZ)

Kat. I

Kat. II Classic

3.170 €

4.060 €

4.380 €

1.360 €

1.630 €

300 €

300 €

Reisepapiere und Impfungen: Reisepass und Visum erforderlich. Keine Impfungen vorgeschrieben.

Reisepreis p. P.: Aufpreis Abteil-Alleinbenutzung:

Mindestteilnehmerzahl: 10 Gäste (vgl. 7.1 unserer Allgemeinen Reisebedingungen)

Aufpreis für 3 Hotelübernachtungen im Einzelzimmer:

300 €

Die Komfort-Kategorien III/IV/V bieten wir Ihnen bei dieser Variante gern auf Anfrage an. 40

Kat. II Superior


Europa

St. Isaak-Kathedrale in St. Petersburg

ab 590 €

4-tägige Vorreise im Venedig des Nordens

St. Petersburg Peter-Paul-Festung Eremitage Puschkin Pawlowsk

Musik & Kunst Komfort

Vorreise St. Petersburg

Kultur

Bewegung

Authentisch

Geschichte

Termin 03.05. – 06.05.17

Vorreise St. Petersburg: Erleben Sie das Venedig des Nordens! Unzählige Kanäle, Paläste und Kirchen machen die Stadt zu einem kulturellen Gesamtkunstwerk. Eine faszinierende Stadtrundfahrt führt Sie zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten!

1. Tag Stadtrundfahrt in St. Petersburg Heute starten Sie Ihren Flug nach

St. Petersburg, wo Sie am Nachmittag ein­ treffen. Am Flug­hafen werden Sie begrüßt und zu Ihrem Hotel geleitet. Während einer Stadtrundfahrt lernen Sie die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten im Venedig des Nordens kennen: Sie sehen die Flaniermeile Newski Prospekt, den prächtigen Schlossplatz, die Börse, den alten Hafen und vieles mehr. (A) 2. Tag Zarengrüfte und Kunstschätze

Heute haben Sie Gelegenheit, die Peter-PaulFestung und die Peter-Paul-Kathedrale zu besuchen, die legendäre Begräbnisstätte der Romanow-Dynastie. Hier können Sie die Sarkophage fast aller Zarinnen und Zaren besichtigen. Eine Führung durch die welt­ be­ kannte Eremitage macht Sie u. a. mit Ge­mälden von Leonardo da Vinci und Raf­ fael be­kannt. Das Museum be­findet sich in der ehe­maligen Zarenresidenz, dem Winter­ palais (Aus­flugspaket). Heute Abend haben Sie Zeit für einen ausgiebigen Stadt­bummel, einen Theater­besuch oder Sie unter­nehmen eine stimmungs­volle abendliche Boots­fahrt auf der Newa. (F) 3. Tag Zarenschlösser und Bernsteinzimmer Am Vormittag können Sie Paw­

lowsk, die ehe­­ malige Residenz des Zaren Pawel I., die 28 km außerhalb von St. Peters­burg liegt, be­sichtigen. Sie machen

einen Rundgang durch den herrlichen Park und besichtigen den Palast, der von Came­ron 1782 bis 1786 an den Ufern der Slawjanka im Über­ gangsstil vom Barock zum Klassizismus ge­schaffen wurde. Beein­ druckend ist auch die Sammlung von Originalgegenstän­ den der Zarenfamilie Romanow. Ihr Be­sich­ti­gungs­programm am Nachmittag führt Sie nach Pusch­ kin/Zarskoje Selo, 25 km südlich von St. Petersburg. Im Mittelpunkt steht der Ka­tha­ri­nen-Palast, bis 1729 unter der Lei­ tung von Rastrelli im Barockstil erbaut, die ehemalige Sommerresidenz der Zaren. Der berühmteste Saal, das legendäre Bernstein­ zimmer, das Peter der Große 1716 vom Preußenkönig Friedrich Wilhelm I. zum Geschenk erhielt, ist seit dem 2. Weltkrieg verschollen, aber seit Juni 2003 erstrahlt eine gelungene Rekonstruktion in voller Pracht. Am Abend erleben Sie ein stimmungsvolles Spezialitätenessen (Aus­flugs­­paket). (F)

Ausflugspaket:

195 €

Besichtigung der Peter-Paul-Festung, Führung durch die weltberühmte Eremitage, Besuch der Zarenschlösser Pawlowsk und Puschkin (mit Bernsteinzimmer), Spezialitätenessen

Zusatz-Leistungen (mehr auf Seite 39) • Linienflug mit westlicher Airline Frankfurt – St. Petersburg in der Economy Class (statt Flug nach Moskau) • 3 Übernachtungen im Komfort-Hotel • Fahrt im Linienzug von St. Petersburg nach Moskau • Sämtliche Transfers • Ausführliche Stadtrundfahrt

Vorgesehenes Hotel Ort

Übernachtungen Komfort

St. Petersburg

3 • Hotel Park Inn Nevsky ●●●●

4. Tag Moskau Vormittags erfolgt der Trans­

fer zum Bahnhof und per Bahn geht es in die Hauptstadt Moskau, wo Sie zu Ihrem Hotel geleitet werden. Später beginnt Ihre Hauptreise mit dem Willkommens-Dinner mit Ihrer Reisegruppe. (F) Ihre Reise setzt sich nun mit dem Abend­ programm des 1. Tages der Hauptreise auf den Seiten 36 – 39 fort. Nicht enthalten: Ausflugspaket, Trinkgelder

Preise p. P. (DZ) Reisepreis p. P.:

590 €

Aufpreis für 3 Hotelübernachtungen im Einzelzimmer:

220 € 41

Reisepapiere und Impfungen: Reisepass und Visum erforderlich. Keine Impfungen vorgeschrieben. Mindestteilnehmerzahl: 10 Gäste (vgl. 7.1 unserer Allgemeinen Reisebedingungen)


Europa • Asien

ab 4.650 €

Transsib-Linienzug

17-tägige Sonderzugreise von Moskau nach Wladiwostok

Moskau Jekaterinburg

Kasan

Naturschutzgebiet Khechzyr Baikalsee

Chabarowsk Irkutsk Ulan Ude Wladiwostok

Nowosibirsk

Natur

Kultur

Begegnungen

Komfort Geschichte

Was macht diese Reise einzigartig? • Fahrt auf der historischen Transsib-Trasse quer durch Russland • S pannende Kombination von komfortablem Zarengold-Sonderzug mit zahlreichen Besichtigungen zwischen Moskau und Ulan Ude und authentischem Bordleben im TranssibLinienzug zwischen Ulan Ude und Wladiwostok •B  urjatisches Kulturgut in Ulan Ude •B  esuch einer Altgläubigen-Kolonie mit Einkehr bei einer nach alten Traditionen lebenden Familie •B  esuch des Dazan-Klosters in Ulan Ude •C  habarowsk und kurzer Taiga-Spaziergang •P  azifik-Hafen Wladiwostok

Vorgesehene Hotels (mehr auf Seite 36) Ort

Übernachtungen Komfort

Ulan Ude Chabarowsk Wladiwostok

●●● 2 • Hotel Geser 1 • Best Eastern Parus ●●●● 1 • Best Eastern Versailles ●●●○

Von Moskau zum Baikalsee und über Ulan Ude weiter nach Wladiwostok Unsere ursprünglichste Route: Moskau, Kasan, Nowosibirsk, Irkutsk, Ulan Ude, Tschita, Chabarowsk am Amur, Wladiwostok. Nach der Reise im Sonderzug von Moskau bis zum Baikalsee und weiter nach Ulan Ude bietet Ihnen diese Reise-Variante die legendäre Eisenbahnstrecke in voller Länge. Nach einem Aufenthalt in Ulan Ude fahren Sie los – drei Tage im Linienzug, wobei Besuche bei einer Familie, im größten buddhistischen Kloster Russlands und in der Stadt Chabarowsk am Amur die Höhepunkte sind. Dabei werden Sie von einer Deutsch sprechenden Reiseleitung begleitet.

1. – 8. Tag: Reiseverlauf entsprechend der Haupt­reise auf den Seiten 36 – 37. 9. Tag Vom Baikalsee nach Ulan Ude Ihre

„ Fahren Sie im Sonderzug bis Ulan Ude. Ab hier erleben Sie im Linienzug die historische TranssibStrecke nach Wladiwostok.“ Irina Struck, Reiseleiterin

Fahrt führt Sie am Ufer des Bai­kal­sees ent­ lang und anschließend weiter durch die wil­ den Bergsteppen Ostsibiriens. Nach An­kunft Ihres Sonderzuges in Ulan Ude erfolgt der Trans­fer in Ihr Hotel. Anschließend besu­ chen Sie eine Altgläubigen-Kolonie und erle­ ben deren Sitten und Gebräuche. Sie über­ nachten im einfachen Mittelklasse-Hotel. (FMA) 10. Tag Mönche und Jurten Heute unter­ nehmen Sie einen Ausflug zum DazanKloster, dem größten buddhistischen Klos­ 42

ter in Russland. In einer burjatischen Jurte nehmen Sie das typische Nationalgericht ein. (FMA) 11. und 12. Tag Weites Land Nach dem

Frühstück erfolgen der Transfer zum Bahn­ hof und der Aufbruch in Richtung Osten. Sie queren die fruchtbarsten Landschaften östlich des Baikalsees, passieren in Tschita die Gabe­lung zur Transmandschurischen Eisen­ bahn, die Abzweigung zur Baikal-AmurMagistrale, die ehemalige Sträflings- und Ver­bannten­stadt Swo­bodnyj sowie Biro­ bidschan. (FMA) 13. Tag Chabarowsk am Amur Am Nach­

mittag erreichen Sie Cha­ba­rowsk. Stadtrund­


Unendlicher Birkenwald

Zarengold

Speisewagen des Transsib-Linienzugs

Solotoi-Brücke in der Hafenbucht Wladiwostoks

fahrt mit Besuch des Regionalmuseums und der Steil­ufer­pro­me­na­de am Amur mit Blick auf China. Eine kleine Schiffsfahrt auf dem Amur schließt sich an. Sie übernachten im Komfort-Hotel in Cha­ba­rowsk. (FMA) 14. Tag Spaziergang in der Taiga Nach

dem Frühstück unternehmen Sie einen Aus­ flug in das einzigartige Naturschutzgebiet Khechzyr. Am frühen Abend geht Ihre Zug­ fahrt weiter nach Wladiwostok. (FMA) 15. Tag Wladiwostok Am Morgen errei­

chen Sie Wladiwostok, wo Sie auf einer Stadtrundfahrt u. a. das U-Boot-Museum und den fotogenen Bahnhof mit dem Grün­ dungs­­denkmal der Transsib besichtigen. Am Nach­mittag unternehmen Sie einen Ausflug per Schiff im größten Fernosthafen Russ­ lands. (FMA) 16. Tag Flug nach Moskau Nach dem

Frühstück fliegen Sie weiter in die Haupt­ stadt Moskau. Transfer zu Ihrem KomfortHotel. (FA) 17. Tag Zarendomäne Kolomenskoje

Vor­mittags besichtigen Sie das weitläufige Gelän­ de der historischen Zarendomäne Ko­lomens­koje. Am Nachmittag Rückflug in die Heimat. (F)

Moskau – Wladiwostok (17 Tage)

ab 4.650 €

Termine 06.05. – 22.05.17

09.09. – 25.09.17

Preise p. P. (DZ) Reisepreis p. P.:

Kat. I

Kat. II Classic

4.650 €

7.200 €

7.480 €

1.610 €

1.900 €

850 €

850 €

Aufpreis Abteil-Alleinbenutzung (Ulan Ude – Moskau):

Aufpreis für 7 Hotelübernachtungen im Einzelzimmer:

850 €

Kat. II Superior

Die Kategorie II Superior steht bis Ulan Ude zur Verfügung. Die Komfort-Kategorien III/IV/V bieten wir Ihnen bei dieser Variante gern auf Anfrage an. Kategorie I: Aufpreis für 3-PersonenBelegung im 4-Bett-Abteil (p. P.):

1.090 €

Aufpreis abweichende innerdeutsche Abflug­häfen 170 € (buchbar je nach Verfügbarkeit):

Ausflugspaket Russland: Schiffsfahrt auf dem Baikalsee und Freilichtmuseum in Irkutsk inkl. Mahlzeiten, Kreml-Innenbesichtigung sowie Lichter­ fahrt in Moskau mit Metro-Besichtigung 235 €

Zusatz-Leistungen (mehr auf Seite 39) • Linienflug (Economy Class) mit Lufthansa oder gleichwertig auf der Strecke Moskau – Frankfurt, Wladiwostok – Moskau mit russ. Airline

• 1 Übernachtung im stilvollen Mittelklasse-Hotel in Wladiwostok und ausführliche Stadtbesichtigung

• 1 Übernachtung im Komfort-Hotel • Fahrt in Linienzugabteilen (2-Bett-Belegung) auf in Moskau der Transsibirischen Eisenbahn von Ulan Ude nach • Ständige Deutsch sprechende Reiseleitung Wladiwostok (3 Übernachtungen, Einzelbelegung • Besichtigung  burjatischer Kulturstätten auf Anfrage) • Besuch  des Naturschutzgebiets Khechzyr • 2 Übernachtungen im einfachen Mittelklasse-Hotel mit kleinem Taiga-Spaziergang mit Sowjet-Charme in Ulan Ude • 1 Übernachtung im Komfort-Hotel in Chabarowsk Nicht enthalten: Visum-Gebühr (Russland: 82 €), Ausflugspaket, Trinkgelder Reisepapiere und Impfungen: Reisepass und Visum erforderlich. Keine Impfungen vorgeschrieben. Mindestteilnehmerzahl: 15 Gäste (vgl. 7.1 unserer Allgemeinen Reisebedingungen)

43


Europa • Asien

ab 5.670 €

Traditionelle Bogenschützen

23-tägige Sonderzugreise von Moskau in die Mongolei und weiter mit dem Linienzug nach Peking Moskau Kasan

Jekaterinburg

Baikalsee

Irkutsk Nowosibirsk Ulan Ude Ulaan Baatar Karakorum Südgobi-Camp

Peking

Natur Komfort

Kultur

Bewegung

Abenteuer

Authentisch

Was macht diese Reise einzigartig? • Übernachtungen in der Jurte inmitten traumhafter Landschaften • Nie zuvor erlebte Natur und Weite im mongolischen Grasland • Alte Hauptstadt Dschingis Khans: Karakorum • Die beeindruckende Klosteranlage Erdene Zuu • Naturhöhepunkte der Süd-Gobi: Die skurrilknorrigen Bäume des Saksaul-Waldes • Dinosaurier-Ausgrabungsstätte Flaming Cliffs • Picknick im Gobi-Altai-Gebirge • Geierschlucht: Ein Ort, an dem selbst im heißesten Wüstensommer häufig Eisreste zu finden sind • Leben wie die Nomaden: Möglichkeit zu Kamelritt und Verkostung von Kamelmilch • Die Klosterruinen von Ongin Gol in der Mittel-Gobi

Vorgesehene Hotels (mehr auf Seite 36) Ort

Übernachtungen Komfort

Ulaan Baatar Rundreise

2 • Hotel Bayangol 6 • Jurten-Camp

●●● ●●●

Von Moskau zum Baikalsee und nach umfassender Mongolei-Rundreise weiter bis Peking Unsere landschaftlich vielfältigste Route: Moskau, Kasan, Jekaterinburg, Nowosibirsk, Irkutsk, Baikalsee, Ulaan Baatar, Südgobi, Karakorum, Erlian, Peking. Wenn Sie schon einmal dort sind, möchten Sie vielleicht eine Rundreise zu den Höhepunkten der Mongolei in Ihren Reiseplan aufnehmen: Südgobi mit Geierschlucht, Karakorum, alte Hauptstadt Dschingis Khans, ein Leben, fast wie die Nomaden und mitten unter ihnen – und das alles ohne die für eigenständige Mongolei-Reisen kostspieligen Fernflüge. Im Anschluss an Ihre Mongolei-Rundreise fahren Sie dann im Linienzug weiter nach Peking.

1. – 11. Tag: Reiseverlauf entsprechend der Haupt­reise auf den Seiten 36 – 38. Am Abend des 11. Tages übernachten Sie nochmals in Ulaan Baatar. 12. Tag Durch die Mongolei Mit einem geländegängigen Bus fahren Sie durch die mongolische Steppenlandschaft nach Bayan Gobi – und erleben Ihre erste Über­nachtung in einer echten mongolischen Jurte unter hoffentlich sternklarem Himmel. (FMA) 13. Tag Karakorum und Kloster Erdene Zuu Heute fahren Sie nach Karakorum und

besichtigen die Relikte dieser alten Haupt­ stadt sowie die weitläufige Klosteranlage Erdene Zuu. Einst von 1.000 Mönchen bewohnt, ist sie seit 50 Jahren ein Museum. (FMA) 14. Tag Die Wüste Gobi Durch ein­

„ Ich bin dafür da, dass es Ihnen an Bord des Zarengold-Zuges an nichts fehlt. Ich kümmere mich gern um Ihre persönlichen Wünsche!“ Olivier Loupias, Qualitätsmanager

drucksvolle Landschaften dringen Sie in den südlichen Teil der geologisch unerwartet viel­ fältigen Wüste Gobi vor und gelangen von der Gebirgslandschaft in die endlose Steppe. Unterwegs machen Sie Halt zur Besichti­ gung der Klosterruinen von Ongin Gol. (FMA) 44

15. Tag Dinosaurier in der Wüste Wäh­

rend der Weiterfahrt zum Südgobi-Camp besuchen Sie die mongolische Variante des Jurassic Park: den Dinosaurier-Aus­ grabungsort Flaming Cliffs und außerdem den beein­druckenden Saksaulwald. (FMA)

16. Tag Unter Geiern im Altai-Gebirge

Ein Tagesausflug mit Picknick führt Sie zur Geier­schlucht in den südlichsten Ausläufer des Gobi-Altai-Gebirges. Die Schlucht trägt ihren Namen nicht umsonst – hier können Sie zahlreiche Geier in ihrem natürlichen Lebensraum be­ wundern. (FMA) 17. Tag Nomaden und Wanderdünen Bei

einem Ausflug lernen Sie die Kultur der Nomaden auf einer Kamelzuchtstation kennen und sind herzlich eingeladen, Ihre ersten Reitversuche auf den zweihöckrigen Paarhufern zu unternehmen. Zur Stärkung bietet sich die köstliche Kamelmilch an. Sie können hier auch mit riesigen Wan­ derdünen in der gesamten Gegend um die Wette wandern. Ins Gobi-Camp werden Sie am Abend aber natürlich zurückgefah­ ren. (FMA)


In Ihrer Hotel-Jurte

18. Tag Sommerpalast des Bogdo Khan

durch das Land. Auf dem Weg besichtigen Sie eine Perlen­zuchtstation und die MingGräber, letzte Ruhe­stätte für dreizehn Kai­ ser der Ming-Dynastie, mit der beeindru­ ckenden Allee der Tiere. Oder Sie nutzen den Tag nach Ihren in­dividuellen Vorstel­ lungen: Sie können einfach durch die Stadt bummeln und sich vom regen Treiben in den Straßen mitreißen lassen. Am Abend genießen Sie als Abschiedsessen das welt­ berühmte Gericht Peking-Ente in einem der führenden Themenrestaurants Pekings. (FA)

Zarengold

Mongolei für Genießer

Heute fliegen Sie nach Ulaan Baatar. Falls die Flugzeit es möglich macht, besuchen Sie den Sommerpalast des Bodgo Khan im Süden der Stadt. Sie übernachten im zentral gelegenen Hotel in Ulaan Baatar. (FMA) 19. Tag Auf nach Peking! Heute erfol­

gen der Transfer zum Bahnhof und die Weiterfahrt mit einem Linienzug auf der Trans­sibirischen Eisenbahn nach Peking. Sie über­nachten in Zwei- oder VierbettAbteilen. (FMA) 20. Tag Peking Am Vormittag erreichen

Sie das turbulente Peking, wo Sie drei Nächte im Komfort-Hotel wohnen. (FM) 21. Tag Himmelstempel und Platz des Himmlischen Friedens Die heutige Stadt­

rundfahrt dauert mehrere Stunden, und diese Zeit reicht kaum aus, um all die Sehenswürdigkeiten der Stadt zu besich­ tigen. Aber der fotogene Himmelstempel mit seiner Parkanlage sowie der riesige Platz des Himmlischen Friedens dürfen natürlich nicht fehlen, ebenso wenig die zeitgenössischen architektonischen Errun­ genschaften wie z. B. das als Vogelnest berühmt gewordene neue Olympiasta­ dion und einige der futuristischen Wol­ kenkratzer. Am Nachmittag können Sie hinter die Tore der Verbotenen Stadt, des ehemaligen Kaiserpalastes, schauen und all die dem Volke lange verborgenen sehens­ werten Tempel und Hallen entdecken. (FM) 22. Tag Große Mauer und Peking-Ente

Heute können Sie an einem Ganztags­ ausflug zur Großen Mauer, dem 8. Welt­ wunder, teilnehmen (Ausflugspaket). Über 6.000 km zieht sich der gigantische Wall

23. Tag Heimflug Nach dem Frühstück

erfolgt der Transfer zum Flughafen und Sie fliegen nonstop zurück nach Deutschland. Ihre erlebnisreiche Sonderzugreise werden Sie gewiss lange in guter Erinnerung behal­ ten. (F) Wenn Sie noch tiefer in die russische Seele blicken möchten, empfehlen wir Ihnen eine 4-tägige Vorreise nach St. Petersburg. Sprechen Sie uns an!

Moskau – Mongolei-Rundreise – Peking (23 Tage)

ab 5.670 €

Termine 03.06. – 25.06.17

22.07. – 13.08.17 *

Preise p. P. (DZ) Reisepreis p. P.:

17.08. – 08.09.17 *

Kat. I

Kat. II Classic

5.670 €

8.010 € 1.650 €

Kat. II Superior

Kat. III

Kat. IV

Kat. V

8.310 €

10.510 €

13.360 €

15.690 €

1.940 €

3.610 €

5.100 €

6.110 €

Aufpreis Abteil-Alleinbenutzung:

Aufpreis für 8 Hotelübernachtungen im Einzelzimmer:

780 €

780 €

780 €

780 €

1.520 €

1.520 €

Einzelbelegung Jurte (6 Nächte)

360 €

360 €

360 €

360 €

360 €

360 €

Kategorie I: Aufpreis für 3-PersonenBelegung im 4-Bett-Abteil (p. P.):

1.030 €

Aufpreis abweichende innerdeutsche Abflug­häfen 170 € (buchbar je nach Verfügbarkeit): * Saisonaufpreis:

Ausflugspakete (s. Seite 39) Russland: Ulaan Baatar/Ulan Ude: Peking:

235 € 95 € 54 €

180 €

Zusatz-Leistungen (mehr auf Seite 39) • Inlandsflug nach Ulaan Baatar in der Economy Class • Zugfahrt Ulaan Baatar – Peking im Linienzug, 2-Bett- bzw. 4-Bett-Abteile (Einzelbelegung auf Anfrage) • 2 Übernachtungen im Mittelklasse-Hotel in Ulaan Baatar • 6 Übernachtungen in Jurten mit je 2 Betten (Dusche und WC in separaten Gebäuden)

• Abweichend zu den Leistungen der Hauptreise: Gäste der Bolschoi-Kategorien übernachten in Peking in einer höheren Zimmerkategorie des Komfort-Hotels • Erfahrene Deutsch sprechende Reiseleitung • Besichtigungsprogramm laut Reiseverlauf • Alle Fahrten und Transfers in Jeeps bzw. Bussen

Nicht enthalten: Ausflugspakete, Visa-Gebühren (Russland: 82 €, China: 145 €), Trinkgelder Reisepapiere und Impfungen: Reisepass und Visa erforderlich. Keine Impfungen vorgeschrieben. Mindestteilnehmerzahl: 10 Gäste (vgl. 7.1 unserer Allgemeinen Reisebedingungen)

45


Gestalten Sie Ihr eigenes Programm Sie führen Regie. Wir übernehmen alles Weitere.

Immer häufiger machen unsere Reise-Experten die Erfahrung, dass sich Reisegäste nach Möglichkeiten erkundigen, die einzelnen Stationen ihrer Zarengold-Reise in eigener Regie zu entdecken. Daher bieten wir Ihnen insbesondere in Moskau und Peking, auf Wunsch aber auch bei weiteren Stopps (Kasan, Jekaterinburg, Nowosibirsk, Irkutsk, Ulan Ude und Ulaan Baatar), Gelegenheit, das Programm ganz nach Ihren Wünschen zu gestalten. Auf diese Weise entdecken Sie die großen und kleinen Metropolen genau so, wie Sie es sich schon immer vorgestellt haben! Bestimmen Sie Ihr Programm einfach selbst und überlassen Sie uns die Umsetzung! Ob es um private Guides und Chauffeure geht, die Sie zu Sehenswürdigkeiten führen, die Sie besonders interessieren, oder um die Reservierung Ihrer bevorzugten Hotels, Restaurants und Theater: Teilen Sie uns vor Ihrer Buchung Ihre Wünsche mit und verlassen Sie sich darauf, dass wir Ihnen mit 30 Jahren TranssibErfahrung ein maßgeschneidertes Reise-Erlebnis organisieren, das Sie nicht vergessen werden! Auf den folgenden Seiten finden Sie exemplarisch einige Anregungen für Ihre persönlichen WunschAusflüge in Moskau und Peking. 46


M o s k au

P ek i n g

• Sie kennen Ihr Lieblings-Hotel schon? Vielleicht wollten Sie schon immer eine Nacht in einer der Sieben Schwestern verbringen, den Zuckerbäcker-Wolkenkratzern Stalins?

• Möchten Sie sich unter die Einheimischen mischen und auf dem Antik-Markt beim fröhlichen Feilschen mitmischen? • Oder  eine der traditionellen Apotheken aufsuchen und allerlei urige Mittelchen gegen zigtausend Zipperlein erstehen?

• Oder vom Ostankino-Fernsehturm in 337 m Höhe den herrlichen Blick über Moskau genießen?

• Vielleicht  wollten Sie schon immer ein Konzert im architektonisch einmaligen Ei des National Center for the Performing Arts besuchen oder mit einem kleinen Boot über die Seen des Beihai-Parks gleiten?

• Möchten Sie vielleicht das gigantische Expo-Gelände der Errungenschaften der Sowjet-Republiken besuchen, bei einem Pferderennen im Hippodrom mitfiebern oder die zotteligen Zobel im Zoo besuchen?

• Möchten  Sie sehen, wie sich Chinesen amüsieren und Happy Valley besuchen, einen der großen Freizeitparks, oder geheime Abschnitte der chinesischen Mauer erwandern?

• Wie wäre es mit einer Seilbahn-Fahrt auf die Sperlingsberge oder mit köstlichen Cocktails in einer Rooftop Bar vor der nächtlichen Kulisse der Stadt?

Was auch immer Ihnen vorschwebt: Wir machen es für Sie möglich!

47


Entdecken Sie die russische Hauptstadt in eigener Regie

Moskau maßgeschneidert! Gestalten Sie Ihr eigenes Programm und genießen Sie zusätzliche Tage in Moskau! Erkunden Sie das turbulente kulturelle Zentrum Russlands ganz unabhängig von einer Reisegruppe. Wir planen Ihren Aufenthalt – ob Sie Moskau nun ganz klassisch erleben oder lieber auf der Spur von Geheimtipps entdecken möchten!

Sie haben die Wahl, ob Sie neben der Übernachtung mit Frühstück, Ihrem persönlichem Guide mit Limousine sowie Flughafen- und Bahnhofstransfers auch weitere Programmpunkte buchen möchten.

Eine kleine Auswahl finden Sie hier Shopping und Staunen

Sport und Natur

• Feinkost-Kaufhaus Jelissejew: Delikatessen über Delikatessen

• Fahrrad-Ausleihe: Moskau individuell oder mit Guide auf Drahteseln erkunden

• Souvenir-Markt Ismailowo

• Sandunowski-Banja: Saunieren in einem der traditionsreichsten Bäder der Stadt

• Günstiger als viele denken: Eine abendliche Fahrt durch Moskau in einer Stretch-Limousine

• F reizeit für Einheimische: Der Sokolniki-Park mit Schach spielenden, Schaschlik essenden, skatenden und im Freien tanzenden Moskauern

Kunst und Kultur

Essen und Trinken • O2 Lounge: Von der Dachterrasse hat man einen einmaligen Ausblick über Kreml, Roten Platz und Innenstadt • Ein Klassiker: Das gediegene Café Puschkin mit alten Bücherschränken und Standuhren

• Tretjakow-Galerie: Kunstgalerie mit mehr als 140.000 Werken • Richskaya Eisenbahn-Museum • Klangvoll: Live-Musik im Club Duma oder im gemütlichen Kwartira 44* Club b2 mit Techno-Musik, Jazz-Restaurant und einem Keller mit Russen-Pop

Sehenswürdigkeiten und Architektur • Kolomenskoje: Ehemalige Zarenresidenz

Aus- und Einblicke • Ostankino-Fernsehturm: Fantastischer Blick auf die russische Metropole

• Die Rüstkammer des Moskauer Kreml

• Traumhaft: Der Blick von den Sperlingsbergen nahe der Universität

•K  osmonautenmuseum: Alles über die sowjetische Raumfahrt

• Unschlagbar: Die Rundum-Aussicht von der Café-Lounge im Swissôtel

• Historisches Museum – Prachtbau, der die gesamte Geschichte Russlands vereint

• Moscow City: Das Finanz-Center mit Panoramablick aus 250 m Höhe

48


Entdecken Sie Chinas Hauptstadt nach Ihren ganz eigenen Vorstellungen

Peking privat! Gestalten Sie Ihr eigenes Programm in der Hauptstadt Chinas und erkunden Sie die traditionellen und modernen Seiten der Millionenmetropole ganz unabhängig von einer Reisegruppe – ob Sie Peking ganz klassisch oder abseits der üblichen Pfade erleben möchten.

Sie haben die Wahl, ob Sie neben der Übernachtung mit Frühstück, Ihrem persönlichem Guide mit Limousine sowie Flughafen- und Bahnhofstransfers auch weitere Programmpunkte buchen möchten.

Eine kleine Auswahl finden Sie hier Kunst und Kultur

Sport und Natur

• 798 Art Zone: Moderne Kunst in einem ehemaligen Fabrikgebäude

• Tai Chi: Morgengymnastik auf Chinesisch

• National Center for the Performing Arts: Konzerthaus mit atemberaubender Architektur

• Fahrrad-Ausleihe: Individuell oder mit Guide durch Peking • Xiangshan: Park der Duftenden Berge

• Red Gate Gallery: Pekings erste private Kunstgalerie

Shopping und Staunen

• Trommelaufführung am Trommelturm

• Antikmarkt am Baoguo-Tempel: Von uralten Münzen bis hin zu kalligrafischer Kunst • Pearl Market (Hongqiao Market): Perlen und vieles mehr • Wenyu Cheese Shop: Alles Käse, aber auf Chinesisch

Essen und Trinken

Aus- und Einblicke

• Black Sesame Kitchen: Chinesische Erlebnisküche

• Wanderung auf der Großen Mauer

• Haidilao Wangfujing Branch: Hot Pot und Kung-Fu-Noodle-Show

Sehenswürdigkeiten und Architektur • Sommerpalast: Meisterwerk chinesischer Architektur • Cuandixia Village: Ursprüngliches Dorf aus der Yongle-Ära der Ming-Dynastie •O  lympia-Gelände mit Stadionbesichtigung • Fahai Si: Buddhistischer Tempel aus der Zeit der Ming-Dynastie • Ba Da Chu: Die acht Großen Tempel am westlichen Stadtrand 49

• Seventeen Arches Bridge: Brücke mit siebzehn Bögen


Der Zarengold-Sonderzug Ihr komfortables Zuhause auf einer unvergesslichen Reise

50


Ihr Zarengold-Sonderzug ermöglicht Ihnen die komfortabelste und sicherste Art des Reisens auf dieser faszinierenden BahnRoute, die im Jahr 2016 den 100. Geburtstag ihrer Fertigstellung feierte. Profitieren Sie von unserer großen Erfahrung mit mehr als 30.000 Gästen auf der Transsibirischen Eisenbahn! Die Sonderzugreise Zarengold ist in zahlreichen Varianten buchbar, das Kernstück der Reise bildet die Strecke zwischen Peking und Moskau. Der Original-Transsib-Sonderzug hat sechs Abteil-Kategorien, die verschiedenen Ansprüchen gerecht werden: Von der einfachen Kategorie I über die beliebte Kategorie Gehobener Standard und die Nostalgie-KomfortKategorie bis hin zu den Spitzenkategorien Bolschoi und Bolschoi Platinum, die mit privater Dusche und WC den maximal möglichen Komfort auf der Transsib bieten. Für kulinarische Genüsse sorgen die Bordrestaurants mit landestypischen und internationalen Spezialitäten. Speisewagen mit Bar­betrieb laden zu Drinks und anregenden Gesprächen mit Mitreisenden ein. Dank Ihrer hoch qualifizierten Reiseleiter, einem fachkundigen Bordarzt und dem Gepäckträger-Service an den Bahnhöfen sind Sie auf Ihrer Zarengold-Reise rundum bestens betreut. In Ihrem gemütlichen Abteil genießen Sie nicht nur ruhige Schlummerstunden – großzügige Fenster präsentieren Ihnen beständig wechselnde Gemälde der russischen Seele und der mongolischen Weite. Unterhaltsame und informative Bordvorträge über Land und Leute machen Sie mit den schönsten Seiten Russlands, der Mongolei und Chinas vertraut. Herzlich willkommen an Bord!

51


Einsteigen bitte!

Zarengold

Ihr freundliches Zugpersonal

Unsere Erfahrung – Ihre Vorteile • Zarengold, die Nr. 1 auf der Transsib: Seit über 15 Jahren erfolgreich durchgeführte Sonderzugreise • Einziger Original-Transsib-Sonderzug mit Nostalgie-Komfort-Kategorie und den Spitzen-Kategorien Bolschoi und Bolschoi Platinum, die den maximal mög­lichen Komfort auf der Transsib bieten

• Fast 30 Jahre Transsib-Erfahrung mit mehr als 750 veranstalteten Reisen. Sie reisen in der Geborgenheit des erfahrensten Transsib-Reiseveranstalters in Europa • Größte Auswahl an Reise-Varianten • Besonders abwechslungsreiches Bord- und Besichtigungsprogramm

Korridor der Kategorie Nostalgie-Komfort

Unser Restaurant-Team verwöhnt Sie

Kategorie Gehobener Standard Classic

52

• Viel gelobte Küche und günstige Getränkepreise an Bord • Bordarzt und deutsche Chef­reise­leitung • Spezialitätenessen • Visa-Service


Kleiner Russisch-Kurs an Bord

Zarengold

Service im Abteil

Die Kategorien Ihres Sonderzuges Für jeden Anspruch die richtige Kategorie: Bei unserem Zarengold-Sonderzug können Sie auf der Fahrt zwischen Moskau und der chinesischen Grenze (Erlian) aus sechs Waggonklassen wählen:

• Kategorie I (Standard) • Kategorie II (Gehobener Standard, in den Varianten Classic und Superior) • Kategorie III (Nostalgie-Komfort) • Kategorie IV (Bolschoi) • Kategorie V (Bolschoi Platinum)

Ihr stilvoll eingerichteter Speisewagen

Alle Abteile sind im Vergleich zu denen eines modernen mitteleuropäischen Schlaf­ wagenzuges sehr geräumig.

den sind, in denen einstmals unter Nikita Chruschtschow und Leonid Breschnew höhere Regierungsbeamte reisten.

In der Kategorie I reisen Sie zu viert oder auf Wunsch zu dritt in einem Abteil, von der Kategorie II aufwärts führt der Zug nur noch Zweibett-Abteile.

Wenn Sie Wert auf ein eigenes Bad mit Dusche und WC legen, reisen Sie in den Kategorien IV oder V, in denen Ihnen auch ein unteres großes Bett zur Verfügung steht.

Wenn Sie reisen möchten wie die roten Zaren, empfehlen wir Ihnen die Kategorie III (Nostalgie-Komfort). Hier logieren Sie stilvoll in Wagen, die jenen nachempfun­

53

Abteil der Kategorie Bolschoi


Kategorie Gehobener Standard Classic

Zarengold

Kategorie Gehobener Standard Superior

Kategorie Standard (4-Bett)

Kategorie I – Standard

Kategorie II – Gehobener Standard Classic

Kategorie II – Gehobener Standard Superior

In der Kategorie I teilen sich jeweils vier Gäste ein Abteil (gemischtes Abteil möglich). Je zwei Betten à ca. 68 x 187 cm sind übereinander angeord­ net, in der Mitte unter dem Fenster gibt es einen Tisch. Um etwas mehr Platz zu haben, gibt es in dieser Kategorie gegen Aufpreis die Möglich­ keit, das 4-Bett-Abteil mit 3 Gästen zu belegen. Der Wagen hat 9 Abteile. An beiden Waggonenden be­ finden sich kombinierte Wasch- und Toiletten­ räume.

Deutlich mehr Platz bieten Ihnen die Wagen der Kategorie II. Sie teilen sich ein Abteil zu zweit und können sich in zwei gegenüberliegenden Betten (je ca. 68 cm breit und 187 cm lang, beide unten) ausschlafen. Auch in die­ ser Kategorie fin­den Sie für 9 Ab­teile an beiden Wagenenden kombinierte Toi­let­ten- und Waschräume. In 2 bis 4 Waggons dieser Kategorie steht ein Duschabteil zur Verfügung.

Die kürzlich renovierte Kategorie II Superior zeichnet sich durch ein neues Interieur im nostalgischen Stil aus. Die gemütlichen Abteile verfügen über zwei gegenüberliegende Betten mit jeweils etwa 185 cm Länge und 68 cm Breite. Die 9 Abteile eines Wagens teilen sich 2 kombinierte Toiletten- und Wasch­ räume, die jeweils an den Enden der Wagen gelegen sind. Je nach Zugkon­ figuration steht den Gästen in 2 bis 4 Waggons ein Duschabteil zur Verfü­ gung. Im Zuge der Renovierung wurden auch die sanitären Einrichtungen moder­ nisiert: Die Wagen wurden mit einem geschlossenen Toilettensystem ausge­ stattet, das sowohl benutzer- als auch umweltfreundlicher ist.

54


Kategorie Nostalgie-Komfort

Kategorie Bolschoi Platinum

Kategorie Bolschoi

Kategorie III – Nostalgie-Komfort

Kategorie IV – Bolschoi

Kategorie V – Bolschoi Platinum

Möchten Sie diese einmalige Reise stil­ echt nach Art der roten Zaren erleben? Dann ist die Kategorie III ein absolutes Muss! Die neu gebauten Wagen unserer Katego­rie III sind im nostalgischen Stil gehalten, warten jedoch mit modernen Annehm­ lich­ kei­ ten auf. Sie reisen in einem Ambien­te, in dem sich auch alte Sowjet-Größen zu­ hause gefühlt hät­ ten – allerdings mit dem Komfort des 21. Jahrhunderts. Jedes dieser rollenden Doppelzimmer bietet Ihnen nicht nur zwei überein­ ander an­ge­ord­nete komfortable Betten (je ca. 80 cm breit und 185 cm lang), sondern auch einen Sessel, in dem Sie die vorübergleitende Land­schaft beson­ ders bequem genießen können. Je zwei benach­ barte Räume teilen sich einen privaten Wasch­ raum mit einfacher Dusche. Bademantel und Slipper liegen für Sie bereit. An beiden Wagen­enden finden Sie kombinierte Toiletten-/ Waschräume.

Die Abteile mit dem klangvol­ len Namen Bolschoi sind 5,57 m2 groß und verfügen über zwei Bet­ ten, das obere davon ca. 80 x 174 cm und das untere ca. 110 x 184 cm groß. Weiterhin bietet das Abteil eine gemüt­ liche Sitzgelegenheit, einen großzügi­ gen Tisch und einen kleinen Kleider­ schrank. Jedes Abteil hat ein eigenes Bad, das mit Toilette, Waschbecken und integrierter Dusche mit RundumDusch­ vor­ hang ausgestattet ist. Im Abteil liegen Bademantel und Slipper für Sie bereit. Jeder Zugw­a­gen dieser Kategorie beherbergt gerade einmal sechs Abteile. Die höchstens je 12 in einem Bolschoi-Wagen Reisenden über­ nachten in Ulaan Baatar im KomfortHotel und in Moskau und Peking in ✩✩✩✩✩-Hotels. Als Gast dieser Kategorie werden Sie in Gruppen von maximal 12 Reisen­den von einem eige­ nen Reiseleiter betreut.

In der Kategorie Bolschoi Platinum fin­ den Sie Abteile, die Ihnen mit 7,15 m2 noch mehr Platz bieten als die Abteile der Edel-Kategorie Bolschoi. Das untere Bett misst ca. 120 x 184 cm, das obere ca. 82 x 174 cm. Ein sehr geräu­ miger Schrank, ein Bademantel und Slipper stehen Ihnen zur Verfügung. Jedes Abteil hat ein eigenes Bad, das mit Toilette, Waschbecken und separater Duschkabine ausgestattet ist. Ein Wagen dieser Kategorie mit dem höchst­ möglichen Komfort auf der Trans­ sibirischen Eisenbahn beher­ bergt gerade einmal 5 Abteile, sodass maximal 10 Gäste pro Wagen Platz finden. In Moskau und Peking über­ nachten die Gäste dieser Kategorie in ✩✩✩✩✩-Hotels, in Ulaan Baatar im Komfort-Hotel. Als Gast dieser Katego­ rie werden Sie in Gruppen von maximal 12 Reisenden von einem eigenen Reise­ leiter betreut.

55


Zarengold

Kategorie I – Standard

Kategorie II – Gehobener Standard Classic

Kategorie II – Gehobener Standard Superior

Kategorie III – Nostalgie-Komfort

Kategorie IV – Bolschoi

Kategorie V – Bolschoi Platinum

56


1. Chefreiseleiter Als Chefreiseleiter für unsere Sonderzugreise Zarengold haben wir für Sie echte Transsib-Fans mit viel Erfahrung ausgewählt. Pro­ fitieren auch Sie von der Kompetenz und dem Organisationstalent unserer Spezialisten. Zusätzlich gibt es für je maximal 26 Gäste eine ständige Reiseleitung, die Sie während Ihrer gesamten Reise rundum bestens betreut. Außerdem stehen Ihnen an den einzelnen Stationen der Reise sehr gut Deutsch sprechende örtliche Reiseleiter zur Verfügung. Nachfolgend eine Auswahl unseres Teams. Dietmar Ebert Dietmar Ebert ist studierter

Hans-Joachim Bobsin Der studierte Sinologe

Ostasienwissenschaftler und bereits seit über 20 Jahren als Studienreiseleiter tätig. Er lehrt auch als Dozent an diversen Universitäten und leitet Seminare für Erwachsenenbildung, u. a. für die Stiftung seines Namensvetters Friedrich Ebert. Ostasien ist sein Steckenpferd, seine spannenden Vorträge zu dieser Weltregion genießen große Beliebtheit.

Hans-Joachim Bobsin hat seine Leidenschaft für China zum Beruf gemacht. Unsere Gäste profitieren nicht nur von seiner langjährigen Erfahrung als Reiseleiter, auch seine Kenntnis des chinesischen Alltags ist von großem Wert: Er hat lange Zeit in China gearbeitet und berät heute deutsche Unternehmen, die dort Fuß fassen möchten. Weitere Spezialgebiete: Indochina, Usbekistan, Mongolei, Tibet – und natürlich Russland.

2. Ständige Reiseleiter

3. Örtliche Reiseleiter

Auf dem Zarengold-Sonderzug werden Sie von unseren Reiseleitern aus Russland betreut, in China von unserem eingespielten Team aus Peking. Als Beispiel hier zwei unserer ständigen Reiseleiter.

Eine Vielzahl von lokalen Reiselei­ tern ist für uns auf den Stationen Ihrer Reise tätig, jeder einzelne hoch qualifiziert, Deutsch sprechend und bestens mit der Region vertraut. Eine Reiseleiterin stellen wir Ihnen hier als Beispiel vor.

Valeri

Pinizhaninov

gehört seit Beginn zu unserem Zaren­goldTeam. Er begrüßt Sie als einer unserer ständi­ gen Reiseleiter wäh­rend Ihrer Sonderzugreise zwischen Moskau und der chinesischen Grenze. Zuvor begleitete er viele unserer Gruppenrei­sen auf den Linienzügen der Transsib. Valeri stammt aus der russi­ schen Stadt Orel und versteht es, Ihnen seine Heimat nahezubringen.

Wang Bo hat Germa­

nistik an der Fremd­ sprachen-Hochschule in Peking stu­ diert und ist seit 22 Jahren als Reise­ leiter unterwegs. Er ist stolz auf die lange Geschichte Chi­ nas mit seiner glänzenden Kultur und auch auf die vielseitige und rapide Ent­ wicklung in den vergangenen 30 Jahren. Mit Leidenschaft und Begeisterung ent­ hüllt er Ihnen die Geheimnisse der Kultur seines Landes!

Ludmila Chekmarewa

zeigt Ihnen ihre Heimatstadt Moskau. Neben ­ den be­­kann­ten Sehenswürdig­kei­ten dürfen Anek­ doten über die Moskauer aus erster Hand natürlich nicht feh­len. Seit über 30 Jahren ist sie als Reise­leiterin tätig und seit 1999 für unsere Gäste im Einsatz.

Hans Engberding Hans Engberding, der Erfinder der Sonderzugreise Zarengold und Inhaber von Lernidee Erlebnisreisen, ist nicht nur Reise-Experte, sondern auch Autor des überaus nützlichen und informativen Transsib-Handbuchs und Herausgeber des kurzweiligen TranssibLesebuchs (beide erschienen im Trescher Verlag, Berlin). Er und sein kompetentes Team können den Rekord von über 750 Reisen auf der Transsibirischen Eisenbahn für sich beanspruchen und schauen auf mehr als 30 Jahre Erfahrung und Reise-Know-how mit der Bahn aller Eisenbahnen zurück. „Abenteuer und Freiheit entlang des Schie­nen­stranges: endlose Weiten und phantastische Landschaften, Eisenbahnromantik pur, Eu­ro­pa und Asien im fließenden Übergang, Zwie­bel­türmchen und buddhistische Klöster, Taiga und Wüste, Millionenmetropolen und Jurten, der tiefste See oder die längste Mauer der Welt – die Liste der Sehenswürdigkeiten und Erfahrungen ist kaum kürzer, als die Transsibirische Eisenbahn lang ist.“ (Aus dem Transsib-Handbuch, Trescher Verlag)

57

Zarengold

Unser bewährtes 3-Reiseleiter-System: Chefreiseleiter – Ständige Reiseleiter – Örtliche Reiseleiter


Zarengold

Wissenswertes zur Zarengold-Reise vor Ihrer Buchung Mit welcher Fluggesellschaft fliegen wir? Wir haben Flugplatzkontingente bei

Lufthansa. Die Vergabe der Plätze richtet sich nach Bu­chungs­eingang. Wir werden Ihre Flüge vor­behaltlich der Verfügbarkeit einbuchen. Falls Sie einen innerdeutschen Anschlussflug wünschen, empfehlen wir Ihnen, möglichst frühzeitig zu buchen. Wo treffen wir uns mit der Gruppe? Ihre

Reiseleitung begrüßt Sie in Peking bzw. Moskau am Flughafen nach der Zollkon­ trolle mit einem Zarengold-Schild. Wie ist es mit Reisepass und Visa?

Sie bekommen je nach Reise-Variante Visum-Anträge für die Län­der Russland und China gleich mit der Buchungs­ bestätigung zugesandt. Ihr Pass muss je Land eine freie Seite enthalten und nach Ende der Reise noch mindestens sechs Monate gültig sein. Ihr Reise­

pass muss den Botschaften im Original vor­liegen. Wann bekomme ich meinen Pass zurück? Wenn Sie uns Ihren Pass recht­

zeitig zu­geschickt haben, erhalten Sie ihn mit den Reise­ unterlagen ca. 4 Wochen vor Reisebeginn zu­ rück. Auf­ grund der aufwändigen Logistik be­ nötigen wir ca. 8 Wochen, je nach Saison. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir auf die Bearbei­ tungszeiten der Bot­schaften keinen Einfluss haben. Sollten Sie in der Zwischenzeit ver­ reisen wollen, kön­nen Sie einen zweiten Reisepass bei Ihrer zu­ stän­ digen Behörde problemlos und sehr schnell er­halten. Ist es möglich, auch ein halbes Abteil zu buchen? Für die Kategorie II besteht die

Möglichkeit, ein halbes Abteil zu buchen. In den Hotels werden Sie dann gegen Auf­ preis in Einzelzimmern untergebracht.

Wann sollte ich buchen? Erfahrungsgemäß

buchen viele unserer Kunden schon sehr früh, das heißt, ungefähr 9 – 12 Monate vor Reisebeginn. Besonders Plätze in den Abteilkatego­rien III, IV und V sind früh aus­­­­gebucht. Ge­sund­­heits­hinweise Es sind keine Imp­

fungen oder prophylakti­schen Maßnahmen vorgeschrieben. Trotzdem bitten wir Sie, sich über Infektions- und Impf­schutz sowie über Prophylaxe-Maßnahmen recht­zeitig zu infor­ mieren. Sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt. Auch Gesundheitsämter, Tropen­institute, reisemedizinische Informa­tions­­dienste und die Bundeszentrale für ge­sundheitliche Auf­ klärung halten In­for­ma­tio­nen für Sie bereit. Falls Sie thrombosegefährdet sind, sprechen Sie vor langen Flügen bitte mit Ihrem Arzt; er berät Sie über wirksame Vorsichtsmaß­ nahmen.

Zum Zug und während der Reise Wie sind die Waschgelegenheiten im Zug, muss man da nicht lange anstehen?

In den Kategorien IV und V verfügt jedes Abteil über ein eigenes Bad mit Dusche und WC. In Kate­go­rie III teilen sich jeweils zwei benachbarte Ab­teile einen Waschraum mit einfacher Hand­ dusche. In den Kate­ gorien I und II gibt es je 2 Waschräume/ Toiletten pro Waggon. Ein Wag­ gon der Kat. II ist mit maximal 18 Gästen belegt. Nach dem Aufstehen kann es zu kleinen Wartezeiten kommen, sonst erfahrungsge­ mäß nicht. Selbstverständlich können Sie auch die Wasch­räume der Nachbarwaggons nutzen, wenn deren Bewohner z. B. schon beim Frühstück im Speise­wagen sitzen. Man arrangiert sich ziemlich schnell. Die Dusch­ kapazität für Kategorie II ist so berechnet, dass jeder Gast täglich 15 Mi­nuten Dusch­ zeit hat. Die Duschen wurden in der Vergan­ genheit nicht so häufig genutzt wie er­wartet.

die Stromanschlüsse im Zug erfahrungsge­ mäß nicht immer aus­reichende Spannung bieten. Wie groß ist die Gepäckablage? In den Kategorien I und II ist Stauraum für Reise­ taschen über der Tür sowie unter den Betten vorhanden. In der Kategorie III ist weniger Stauraum vorhanden: Über der Tür bzw. unter dem Bett finden zwei mittelgroße Reisetaschen Platz. Die Abteile der Katego­ rien IV und V verfügen über einen Kleider­ schrank. Wo sitzt man im Zug? Während Sie beim

matisiert. Nur bei Stillstand und langsamer Fahrt schaltet die Klimaanlage sich ab.

Frühstück sind, werden täglich vom Schaff­ ner Ihre Betten gemacht und zu bequemen Sitzgelegenheiten umfunk­tioniert. Auf dem Weg durch den Speisewagen mit Barbetrieb können Sie einen kleinen oder größeren Stopp einlegen und das gemütliche Bei­ sammensein mit Ihren Mit­reisenden genie­ ßen. Auch außerhalb der Mahl­zeiten stehen Ihnen die Speisewagen zum Auf­enthalt zur Verfügung.

Gibt es Stromanschluss in den Waggons?

Welche Mahlzeiten sind inklusive? Beim

Ist der Zug klimatisiert? Ja, der Zug ist kli­

In den Kategorien Nostalgie-Komfort, Bolschoi und Bolschoi Platinum finden Sie Steckdosen im Abteil. In den anderen Wagenkategorien 1 – 2 Steckdosen pro Waggon mit 220 und mit 110 Volt. Für Fön und andere ver­brauchsintensive Geräte gibt es eine Steckdose im Gang der Waggons, jedoch nicht in den Abteilen. Bitte nehmen Sie auf jeden Fall Ersatzakkus mit und laden diese während der Hotelaufenthalte auf, da

Lesen der Reiseausschreibungen werden Sie bemerken, dass die meisten Mahlzeiten bereits im Reisepreis enthalten sind. Wel­ che Mahlzeiten inbegriffen sind, erkennen Sie an den Abkürzungen (FMA) jeweils am Ende einer Tagesbeschreibung (F = Früh­ stück, M = Mittagessen, A = Abendessen). Wie sieht es aus mit Mobilfunk und Internet? Zwischen Moskau und Peking gibt es 58

für den Handybetrieb nur noch wenig Funk­ löcher, zumeist in extrem dünn besiedelten Gebieten wie den Ausläufern der GobiWüste in China und der Mongolei. Telefo­ nieren ist somit fast überall auf der Strecke und in allen Städten unterwegs möglich. Prepaid-Karten müssen für Auslandsge­ spräche teilweise erst freigeschaltet werden, der Erwerb lokaler SIM-Karten ist in der Regel unkompliziert. Internet-Zugang bzw. WLAN haben Sie in nahezu allen Hotels und zahlreichen Restaurants. Welche Zahlungsmittel gelten? An Bord

unseres Zuges werden russische Rubel, Euro und US-Dollar angenommen. Sie können außer an Bord Ihres Sonderzuges allerdings sonst fast nirgendwo auf der Reise in Euro oder US-Dollar bezahlen. Wir empfehlen einen jeweiligen Umtausch von Euro bei der Ankunft im Hotel in jedem Land. In den Hotels, internationalen Restaurants und guten Kaufhäusern können Sie auch problemlos mit gängigen Kreditkarten zah­ len. Viele Banken bieten mittlerweile auch Kreditkarten an, mit denen weltweit an allen Automaten gebührenfrei Geld abge­ hoben werden kann. Gibt es Handtücher und Bettwäsche an Bord? Frische Handtücher und Bettwäsche

sind im Zug und in den Hotels vorhanden. Ein kleines zusätzliches Gästehandtuch oder ein Waschlappen im Gepäck können auf der Reise jedoch manchmal hilfreich sein. Weitere Informationen finden Sie in Ihren Reise­unterlagen.


„(…) aufgrund der erhaltenen Unterlagen waren unsere Erwartungen sehr hoch, diese wurden aber in der Realität übertroffen. Das gesamte Team – Chefreiseleiter Bernard, „Mama“ Ludmila, auch die örtlichen Frem­ denführer, das Zugpersonal – Schaffner, Kellner und das gesamte Küchenpersonal – betreute und verwöhnte uns, als wären wir schon jahrelang Stammgäste! Der Zug, die Hotels, die Restaurants und nicht zuletzt das Essen waren von erlesener Qualität. Kurz gesagt – es war eine Traumreise, die wir mit bestem Wissen und Gewissen gerne weiter­ empfehlen werden.“ Gudrun T. und Sigmar G. aus Österreich

„Das Ganze war wunderbar. Meiner Frau und mir haben der Service, die Leitung und Abwicklung aller Probleme und die vielen kleinen Extras (Teatime: kleine sibirische Teetafel – super!) sehr gut gefallen, bitte bei­ behalten!“ Karl H. aus Wuppertal

„Es war eine informative, wunderschöne Reise – schön war die Begegnung mit der russischen Seele, die uns die Wagenbetreuer und beson­ders unsere sehr kompetente Rei­ seleiterin Olga näherbrachten. Vielen Dank!“ Ilse B. aus Hamburg

„Jeder Tag war ein Höhepunkt. Besonders hervorheben möchte ich die Besuche bei den Altgläubigen und der Familie zum Essen, mehr davon!“ Steffi K. aus Offenbach

„Tipp zur Verbesserung: Auf der Reise sollten Tipps für den Fotofreund gegeben werden, wenn besonders kurvenreiche Streckenab­ schnitte durchfahren werden, z. B. nach der Abfahrt aus Ulaan Baatar – dort ist ein Fotoparadies, um den Zug zu fotografieren. (Fotos sind wichtiger als Frühstück!). Fazit: Diese Reise ist ein Traum.“ Klaus H. aus Dresden

„Nach meiner Hochzeitsreise um die Welt 1964 war Zarengold meine interessanteste Reise – und ich habe inzwischen 113 Länder bereist! Übrigens haben mich unsere Abteil­ nachbarn bereits zweimal in Florida besucht; ich war einmal bei ihnen in Dresden. Unsere bleibende Freundschaft ist bestimmt nicht die einzige, die auf einer so langen, schönen Reise geschlossen wurde.“ Annelies P. aus Florida

„Ich bedanke mich für die hervorragende Organisation und Durchführung der Reise mit dem Zarengold durch Sibirien. Das, was Lernidee an Reisevorbereitung hierzu geleis­ tet hat, übertrifft alle der zahlreichen von mir bisher gebuchten Reisen. Gleiches gilt für die Durchführung vor Ort.“ Dr. Eberhard B. aus Dinslaken

„Ein besonderes Lob gilt nicht nur der organisatorisch perfekten Chef­reise­leitung, sondern auch unserer Gruppenreiseleiterin Olga, die uns mit viel Herzblut ihr Russland nähergebracht hat. Schade nur, dass wir die Reise nur bis zum Baikalsee gebucht hatten und so nach 10 Tagen die Rückreise antreten mussten.“ Heidi und Günter R. aus Luzern

„(…) möchte ich mich auf diesem Wege bei unserer Reiseleiterin Olga (…) und beim Chefreiseleiter Bernard für die sehr gute Organisation, für die Umsichtigkeit und Freundlichkeit während der gesamten Fahrt bedanken. Ich habe schon viele Länder bereist und viele Verantwortliche kennenge­ lernt, deshalb meine ich auch sagen zu kön­ nen, dass diese Reise, durch oben genannte Reiseleiter geführt, ein Meisterwerk der Logistik war. Auch dem Personal im Zug spreche ich meine Hochachtung aus.“ Birgit J. aus Hohenwarthe

„Die Betreuung war persönlich, nicht rou­ tiniert. Den Stress, den die Reiseleiter zwei­

fellos auch hatten, haben sie nicht auf die Reisenden über­tragen. Das russische Zugper­ sonal war schon fast liebevoll zu nennen.“ Gabi und Gert L. aus Hamburg

„Es hat wirklich alles geklappt. Immer standen Busse bereit mit deutschsprachi­ gen Guides, die Führungen bei den vielen Sehenswürdigkeiten waren aufschlussreich, ein lustiges Picknick mitten auf der Strecke war eine erfrischende Abwechslung, wie auch das Bad im Baikalsee. Auch die diversen Auf­ enthalte bei Kempinski haben mir gefallen. Last but not least trug auch die aufmerksame Betreuung durch den Reiseleiter Herrn Bob­ sin zu dem Erfolg dieser Reise bei.“ Wilma D. aus Bielefeld

„Wir haben noch nie an einer so gut orga­ nisierten Reise teilgenommen! Alles war her­ vorragend durchdacht und geführt, ohne zu gängeln oder zu nerven. Es gab fast täglich Steigerungen, an­gefangen von den Reisebe­ gleitern über das Essen zu den BesichtigungsProgrammen, hin zu den herrlichen Ausflü­ gen – gekrönt von 1a Hotels. Kurz: Buchen – starten – sich wohl­fühlen.“ Edith und Dieter T. aus Berlin

„Ihre Organisation unserer Reise war tadel­ los, wofür ich mich bei Ihnen ganz herzlich bedanken möchte. Alles hat geklappt, wir fühlten uns nie „verloren“, einfach super! Unsere Reiseleiterin, Frau Irina Struck, war für uns eine absolute Bereicherung und ich möchte es nicht unterlassen, auch ihr noch­ mals für alles zu danken!“ Bruno S. aus der Schweiz

„Es war die am besten organisierte Reise, die ich in 46 „Urlaubs-Jahren“ erlebt habe!“ Annemarie B. aus Kassel

Lust auf noch mehr Kundenstimmen? Auf zarengold.de/bewertung können Sie lesen, was andere Reisegäste schreiben oder auch Ihre eigenen Erfahrungen veröffentlichen.

Bildnachweis: Bildarchiv Lernidee Erlebnisreisen, Axel Heumisch, Axel Scheibe, Denis Solovjov, Felix Willeke, Fotolia.com (AiMvBaEnR, alex_tsarik, Alexander Petri, bbbar, bobroy20, cacaroot, changhj, chungking, dimbar76, Elena Kovaleva, ewcor, eyetronic, gorotckop, kasten38, klange76, Konstanze Gruber, kungverylucky, lapas77, Mikhail Lukyanov, nutsiam, Pavel Losevsky, Ponchy, sborisov, SeanPavonePhoto, Sobolev Igor, tawatchai1990, vasilevich, vesta48, yulenochekk, Yury Gubin, zhu difeng), Georgiy Konyushkin, Greg Norum, Japanisches Fremdenverkehrsamt, Marcel Mayer, Marlen Peix, Natalia Meisheit, Roland Jung, Ross Hillier, Semonoff, Sergey Yakovlev istockphoto

59

Zarengold

Das schrieben uns begeisterte Gäste


Europa • Asien

ab 3.920 €

Ihr Zug am winterlichen Baikalsee

13-tägige Zug-Erlebnisreise durch Russland und die Mongolei mit Verlängerungsreise nach China

Moskau

Jekaterinburg

Krasnojarsk

Irkutsk

Baikalsee

Ulaan Baatar Peking

Natur Komfort

Kultur

Begegnungen

Authentisch

Geschichte

Was macht diese Reise einzigartig? • Im bestens beheizten SchlafwagenSonderzug-Abteil durch märchenhafte Winterlandschaften • E inmalige Gelegenheit: Fahrt mit echter Pferde-Troika •M  öglichkeit der Jurten-Übernachtung in der Mongolei – Ein ganz besonderes NaturErlebnis im Winter • Faszinierende Kombination: Komfortable Sonderzug-Abteile und viele Besichtigungen von Moskau bis Ulaan Baatar plus authentische Begegnungen in TranssibLinienzügen und -Restaurantwagen • Die unbeschreibliche Winterstimmung am Baikalsee

Vorgesehene Hotels Ort

Übernachtungen Komfort

Moskau Listwjanka Irkutsk Ulaan Baatar Peking

1 • Hotel Azimut Olympic 1 • Hotel Mayak 1 • Hotel Irkutsk 2 • Hotel Bayangol 2 • Hotel Capital

●●●● ●●● ●●● ●●● ●●●●

Winterträume auf der Transsibirischen Eisenbahn: Ein russisches Wintermärchen Ein wahres Wintermärchen möchten wir all jenen bieten, die Sibirien bereisen wollen, wenn es am typischsten ist. Eine echte Troika-Fahrt, Taiga-Birkenwälder mit dickem Raureif, frostklare Wintersonne – all dies erleben Sie auf Ihrer Reise in bestens beheizten Sonderzug­abteilen. Außergewöhnlich: Sie haben die Gelegenheit, mitten im Winter in wildschöner Natur eine Nacht in einem Nomaden-Camp in der Mongolei zu verbringen. 1. Tag Moskau Sie fliegen von Frankfurt nach Moskau, wo Sie im zentral gelegenen Komfort-Hotel logieren. Abends geführ­ ter Bummel über den festlich illuminierten Roten Platz. (A) 2. Tag Moskau Auf einer Panorama-Stadt­

rundfahrt erleben Sie die Metropole mit ihrem Gemisch traditioneller goldener Kup­ peln und den neureichen Machtzentralen von Gazprom und Co. Ihr Mittagessen findet in einem Themenrestaurant zur rus­ sischen Geschichte statt, bevor am Abend Ihre Sonderzugeinheit abfährt. (FMA) 3. Tag Wolga und Ural Heute fahren Sie

durch die weiten Ebenen Altrusslands, que­ ren die Ströme Wolga und Kama, bevor kaum merklich die Auffahrt zum UralGebirge erfolgt – üblicherweise prägen hier gewaltige Schneemassen das Bild. An Bord: Vorträge zur Eroberung Sibiriens durch die Kosaken, zum Winterleben in Russland sowie über den letzten Zaren. (FMA) 4. Tag Jekaterinburg Stopp in Jekaterin­

Sie fahren mit angehängten Waggons des ZarengoldSonderzuges. Details finden Sie auf den Seiten 54/55.

„ Reisen Sie in den knackigsten aller Fröste in der bewohnten Welt!“ Anna Pietsch, Transsib-Expertin

burg. Stadtrundfahrt. Die Stadt, in der die Familie des russischen Zaren Nikolaus II. im Jahre 1918 ermordet wurde, sehen Sie während einer kurzen Stadtfahrt. Die Kathe­ drale auf dem Blut, die an dieses Ereignis erinnert, und das restaurierte Stadtzentrum sind Teil Ihrer Besichtigung. Dann geht die Fahrt weiter durch West­sibirien. (FMA) 5. Tag Sibirische Weiten Ihr Zug fährt wei­

ter durch Sibirien. Eine Wodka-Probe mit typisch russischen Snacks macht Sie mit weniger bekannten Details russischer Trinkund Speisesitten bekannt. (FMA) 60

6. Tag Krasnojarsk Am Morgen erreichen

Sie Krasnojarsk. Im Verlauf der kurzen Stadtrundfahrt erfahren Sie viel Wissenswer­ tes über die Stadtgeschichte und passieren die alten und neuen Straßen. Sie kommen am Platz des Friedens vorbei, genießen den Blick vom Jenissei-Fluss aus und besuchen die Kapelle der Praskewa Pjatniza. (FMA) 7. Tag Baikalsee Heute erreichen Sie Irkutsk

und besuchen das Baikal-Dorf Listwjanka. Danach machen Sie einen Ausflug zum Frei­ lichtmuseum Leben und Arbeiten im alten Sibirien. Am Abend haben Sie die Mög­ lichkeit, eine russische Banja zu besuchen. (FMA) 8. Tag Baikalsee Heute unternehmen Sie

eine Fahrt mit einer Pferde-Troika sowie (ab Februar) eine Motorschlitten- oder Hundeschlittentour auf dem zugefrorenen Baikalsee. Schließlich geht es per Sessellift (vorbehaltlich Betriebsöffnung) auf einen Panoramaberg. Bei einer einheimischen Familie genießen Sie die traditionelle russi­ sche Küche. Sie besuchen das Seenkundliche Institut und erfahren Details über den Bai­ kalsee. Übernachtung in Irkutsk. (FMA) 9. Tag Irkutsk Im Rahmen eines geführten

Stadtbummels sehen Sie das Völkerkunde­ museum, das Transsib-Denkmal, das Dra­ mentheater und die quirlige Markthalle. Eine Stadtrundfahrt führt u. a. zu einer der größten Klosteranlagen Ostsibiriens und zum Europäischen Haus. Am Abend Abfahrt des Zuges. (FMA) 10. Tag Auf der Transsib Nach dem viel­

seitigen Programm der Vortage tut ein ent­


Christ-Erlöser-Kathedrale in Moskau

Mongolische Schweiz

spannter Bahntag zur Erholung richtig gut! Unterhaltsame Kurzvorträge zu den The­ men Winterreisen zur Zarenzeit und zum sogenannten Mongolensturm. (FMA)

12. Tag Mongolei Im Verlauf der Stadt­ rundfahrt sehen Sie u. a. das GandanKloster und den skurrilen Tschojd­ schin-Lama-Tempel – weltweit einzigartig in der buddhistischen Architektur. Nach­ mittags Ausflug zu einer Viehzüch­

11. Tag Mongolei Am Vormittag errei­

chen Sie Ulaan Baatar. Wer sich recht­ zeitig dafür anmeldet, kann eine Nacht in vorgeheizten Nomaden-Filzzelten in wilder, vermutlich frostklirrender Natur verbringen – ein einmaliges Erlebnis! Am Nachmittag besuchen Sie das Museum für mongolische Geschichte. Bei Hotelüber­ nachtung: am Abend Gelegenheit, eine loreaufführung mit Kehlkopfgesang, Folk­ Pferdegeigen, Nationaltrachten und Tänzen zu besuchen (Eintritt ca. 14 €, vor Ort zu zahlen). Bei Übernachtung im NomadenFilzzelt: mongolische Erzählungen am Feuer. (FMA)

terfamilie vor den Toren der Stadt. (FMA) 13. Tag Heimflug Ulaan Baatar ist End­

punkt Ihres Wintermärchens. Morgens Rückflug nach Deutschland. (F)

Wintermärchen (13/16 Tage)

ab 3.920 €

Termine 26.12.16 – 07.01.17

24.02. – 08.03.17

27.12.17 – 08.01.18

Preise p. P. (DZ/Zweibett-Abteil) Reisepreis p. P.:

24.02. – 08.03.18

* Kat. I

* Kat. II

3.920 €

5.100 €

7.150 €

1.580 €

3.820 €

420 €

420 €

Aufpreis Abteil-Alleinbenutzung:

Aufpreis für Hotelübernachtungen im Einzelzimmer:

420 €

Aufpreis für Jurtenübernachtung:

40 €

* Details finden Sie auf S. 54/55.

* Kat. IV

Aufpreis 3-tägige Verlängerung Peking:

740 €

Aufpreis für 2 Übernachtungen im Einzelzimmer in Peking:

110 €

Leistungen

Verlängerungsreise nach Peking Wer von Ulaan Baatar aus weiterreisen möchte, kann am 13. Tag mit dem Linienzug weiter nach Peking fahren. Morgens Abreise im chinesischen Zug, der Sie im Verlauf von etwa 35 Stunden durch Gobi-Steppen nach Peking führt. Eine letzte Übernachtung im Schlaf­ wagen. (FMA) 14. Tag Ankunft in Peking Nachmittags

rollt der Zug in Peking ein. Transfer in Ihr Komfort-Hotel und Zeit zur freien Ver­ fügung in der chinesischen Hauptstadt. (FA) 15. Tag Verbotene Stadt, Himmelstempel und Peking-Ente Ausgiebige geführte

Besichtigung der Verbotenen Stadt, später Stadtrundfahrt mit Besuch des Himmelstempels. Am Abend Spezialitä­ ten-Abschiedsessen im führenden PekingEnten-Restaurant der Hauptstadt. (FA) 16. Tag Heimflug Vormittags startet Ihr

Flug nach Hause. (F)

• L inienflüge mit Lufthansa oder gleichwertiger westlicher Airline Frankfurt – Moskau in der Economy Class

• Panorama-Stadtrundfahrt in Moskau mit Gazpromund KGB-Zentrale, Erlöser-Kathedrale, altem und neuem Zentrum, Mittagessen im Themenrestaurant zur russischen Geschichte

• L inienflug mit Star Alliance-/SkyteamFluggesellschaft oder mit MIAT ab Ulaan Baatar nach • Geführter Bummel über den illuminierten Roten Platz Frankfurt in der Economy Class • Bahnfahrt  in angehängten Sonderwagen mit 7 Übernachtungen in der gebuchten Kategorie

• Wodka-Probe mit typisch russischen Snacks • T roika-Fahrt in der Taiga

• 1 Übernachtung in Moskau im Komfort-Hotel, • Motor- oder Hundeschlittenfahrt auf dem 1 Übernachtung im Mittelklasse-Hotel in Listwjanka, zugefrorenen Baikalsee (Februar) 1 Übernachtung im Hotel der gehobenen Mittel­ klasse in Irkutsk, 2 Übernachtungen in Ulaan Baatar • Silvesterfeier im Zug (bei Terminen über den Jahreswechsel) im guten Mittelklasse-Hotel, ideal zentral gelegen • Jekaterinburg: Innenbesichtigung der • Sämtliche Transfers im Zielgebiet Zaren-Kathedrale und Stadtrundfahrt • Ständige erfahrene Lernidee-Reiseleitung ab Krasnojarsk: Stadtrundfahrt • Moskau bis Ulaan Baatar • Liftfahrt auf einen Taiga-Berg mit Baikal-Panorama • Örtliche Deutsch sprechende Reiseleitung (vorbehaltlich Öffnung) • Besichtigungen und Ausflüge in Gruppen von • Besuch des Seenkundlichen Museums am Baikalsee max. 24 Gästen mit eigener deutschsprachiger • Stadtrundfahrt/Stadtbummel in Irkutsk mit Reiseleitung Völkerkundemuseum, Transsib-Denkmal, • Alle Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F = Frühstück, Dramentheater und Basar M = Mittagessen, A = Abendessen), Mahlzeiten werden an Bord im Linienzug-Restaurant eingenommen

• Ulaan Baatar: Besichtigung des Tschojdschin-LamaTempels und Besuch des Gandan-Klosters

• Auf der Bahnreise täglich kurzweilige Vorträge: Leben im sibirischen Winter, Kosaken erobern Sibirien, Vom Pelzhandel zum Energielieferanten u. a. Nicht enthalten: Visa-Gebühren (Russland: 82 €, bei Verlängerungsreise zusätzlich China: 145 €), Trinkgelder Reisepapiere und Impfungen: Reisepass und Visum/Visa erforderlich. Keine Impfungen vorgeschrieben. Mindestteilnehmerzahl: 18 Gäste (vgl. 7.1 unserer Allgemeinen Reisebedingungen), Maximalteilnehmerzahl: 44 Gäste, Mindestteilnehmerzahl Verlängerung Peking: 10 Gäste

61


Asien

ab 3.170 €

Ihr Sonderzug Orient Silk Road Express

14-tägige Sonderzugreise von Kasachstan durch Usbekistan nach Turkmenistan

Bestellen Sie unsere Detail­ broschüre und unsere Film-DVD!

KASACHSTAN USBEKISTAN Chiwa TURKMENISTAN Aschgabat Buchara Mary

Turkestan

Almaty

Taschkent Samarkand

Schahrisabs

Natur UNESCO

Kultur

Komfort

Begegnungen

Geschichte

Was macht diese Reise einzigartig? • Im exklusiv gecharterten Sonderzug reisen Sie mit dem größtmöglichen Komfort auf der Seidenstraße in Zentralasien • Sie haben die Wahl: Ihr Sonderzug bietet Ihnen fünf Abteil-Kategorien mit unterschiedlichem Komfort, teilweise mit eigenem Bad, WC und Dusche • Beste Betreuung: Chefreiseleitung, ständige Gruppenreiseleitung sowie teilweise örtliche Reiseleitung, jeweils Deutsch sprechend • 7 bedeutende UNESCO-Welterbe-Stätten kombiniert • Fühlen Sie sich wie im Märchen aus 1001 Nacht, z. B. in Chiwa und Buchara • Stimmungsvoll: Folklore-Show in einer Medresse, Mittagessen im Sommerpalast eines Emirs und bei einer usbekischen Familie • Viel gelobt: Mahlzeiten im Bordrestaurant mit lokalen Spezialitäten • Faszination Alltagsleben: Einblicke in handwerkliche Traditionen wie z. B. Seidenteppichknüpfen • Hoffentlich nicht benötigt, aber sicher ist sicher: Arzt an Bord

Vorgesehene Hotels Ort

Übernachtungen Komfort

Almaty Samarkand Buchara Aschgabat

1 • Hotel Rahat Palace 2 • Hotel Registan Plaza 1 • Hotel Asia Buchara 1 • Hotel Ak Altyn

●●●● ●●●● ●●● ●●●

Sie fahren mit dem Orient Silk Road Express. „Der Aufstieg in der Festung Kohne Ark lohnt sich, man hat einen grandiosen Blick auf Chiwa und die Wüste Karakum.“ Doreen Brade, Seidenstraßen-Expertin

Sonderzugreise Registan: Die sagenhafte Seidenstraße von Ost nach West Begegnungen mit Land und Leuten, köstliche Spezialitäten und angenehmes Reisen mit den neuen Wagen des komfortablen Orient Silk Road Express auf der ansonsten nur beschwerlich zu erkundenden Seidenstraße in Zentralasien machen Sie zum Mittelpunkt dieses wunderbaren Märchens. 1. Tag Flug Frankfurt – Almaty Ankunft

gegen Mitternacht. Transfer zu Ihrem Kom­ fort-Hotel.

2. Tag Almaty – Vater der Äpfel Am Vormit­

tag Stadtrundfahrt mit russisch-orthodoxer Holzkathedrale, Hochzeitspalast, Zirkus und Zentralmoschee. Mittagessen in landestypi­ schen Jurten. Am Nachmittag startet Ihre Fahrt mit dem Sonderzug. An Bord: Begrü­ ßungstrunk und kurzer Vortrag. (FMA) 3. Tag Pilgerzentrum der Nomaden Nach

dem Frühstück treffen Sie in der Stadt Tur­ kestan ein, wo Sie das Mausoleum von Khoja Ahmed Yasawi erwartet. Anschließend fährt Ihr Sonderzug weiter nach Taschkent. Übernachtung an Bord. (FMA) 4. Tag Taschkent Am frühen Morgen trifft

Ihr Sonderzug in Taschkent ein. Stadtrund­ fahrt mit Medresse Kukeldash, Kavoj- und Amir-Timur-Denkmälern und den typi­ schen Lehmhäusern. Abends Weiterfahrt mit dem Sonderzug. (FMA)

5. Tag Auf Zeitreise Über Nacht sind Sie

durch das Gebirge gefahren. Sie erleben heute bei einer Folklore-Vorführung die ein­ zigartige Tradition dieser aus der Zeit gefalle­ nen Region. Anschließend begeben Sie sich nach Schahrisabs in den Geburtsort Tamer­ lans. Am Abend fahren Sie mit Ihrem Son­ derzug nach Samarkand ab. (FMA) 6. Tag Samarkand Heute erleben Sie die

Sehenswürdigkeiten dieser historischen Berühmtheit, die unter Tamerlan als schönste und bedeutendste Stadt der Welt galt: die Gräberstadt Schah-e-sende (der lebende Schah), die Ausgrabungsstätten von Afrosiab (mit Museumsführung) und den 62

Registan-Platz als gewiss eindrucksvollstes Bau-Ensemble Zentralasiens. Der Registan ist von drei mächtigen Medressen umgeben. Beeindruckend in puncto Verzierung und Farben: die riesigen Prunkportale. Im Hin­ tergrund glitzern die Kuppeln der Moscheen wie im orientalischen Märchen. 1917 ver­ brannten an dieser geschichtsträchtigen Stätte die Frauen Usbekistans ihre Gesichts­ schleier und begaben sich auf den Weg in eine neue Zeit. Hier in Samarkand logieren Sie die kommenden zwei Nächte im Kom­ fort-Hotel. (FMA) 7. Tag Samarkand, die Glanzvolle Heute

haben Sie Zeit zur freien Verfügung. Wenn Sie das Ausflugspaket gebucht haben, besu­ chen Sie eine Manufaktur für Seidenteppi­ che und eine usbekische Handwerker­familie, die aus Maulbeerbaumrinde Papier herstellt, Sie sehen die Sternwarte des Ulug Beg und die Ruine der Bibi Khanum-Moschee. Das palastähnliche Mausoleum Gur Emir besich­ tigen Sie von innen. Es beherbergt das Grab des Mannes, der als berühmter Bauherr seine Hauptstadt zu einem Paradies machte, aber auch als gefürchteter Eroberer in die Geschichte einging. (FA) 8. Tag Samarkand Vormittags Zeit zur freien

Verfügung. Gegen Mittag fahren Sie mit dem Zug gen Westen nach Chiwa. Sie über­ nachten an Bord Ihres Sonderzuges. (FMA) 9. Tag Chiwa – Stein gewordenes Märchen aus 1001 Nacht Heute besichtigen Sie die

Oase Chiwa – ein Stein gewordenes Mär­ chen aus 1001 Nacht. Sie stehen vor der mächtigen Stadtmauer Chiwas mit ihren Toren und Bastionen aus Lehmziegeln und glauben sich in eine andere Welt versetzt: Rund um das Kalta Minor-Minarett pulsiert


Freitags-Moschee in Taschkent

Turm der Islom-Xo'ja-Medresse in Chiwa

auch heute noch das Leben wie in alten Zei­ ten. Bei einem Rundgang können Sie alle Sehenswürdigkeiten auf sich wirken lassen: Paläste, Moscheen, Minarette, Mausoleen und Medressen bilden eines der besterhal­ tenen Ensembles mittelalterlichen orientali­ schen Städtebaus. Ihr Mittagessen genießen Sie im ehemaligen Sommerpalast des Emirs. Sie übernachten an Bord. (FMA)

gab der Stadt im 18. Jh. eine bescheidene Wiedergeburt und baute das alte Bewässe­ rungssystem wieder auf, bis der Emir von Buchara 1795 die Dämme erneut zerstörte. Geblieben sind unwirklich scheinende, ein­ drucksvolle Ruinen in der Wüste. Zu Mittag essen Sie heute bei einer Familie. Anschlie­ ßend reisen Sie nach Aschgabat, wo Sie am späten Abend eintreffen. Sie übernachten im Mittelklasse-Hotel. (FMA)

10. Tag Buchara, die Edle Mitten in der Wüste Kysylkum gelegen, weist Buchara rund eintausend Baudenkmäler auf, die an die Glanzzeiten der Großen Seidenstraße erinnern. In der Altstadt sehen Sie u. a. das fast 50 m hohe Kaljan-Minarett und das Ensemble Labi-Hauz am Teich. Vor dem Denkmal Nasreddins, einer orientalischen Version von Till Eulenspiegel, lauschen Sie einigen seiner Schwänke und Legenden. Erleben Sie im Hof einer Medresse eine Folklore-Show mit Musik, einheimischen Tänzen und einer Präsentation farbenfro­ her Nationaltrachten. Sie übernachten im Mittelklasse-Hotel in Buchara. (FMA) 11. Tag Das Mausoleum der Samaniden

Wenn Sie das heutige Ausflugspaket gebucht haben, erleben Sie Buchara im Rahmen eines ganztägigen Besichtigungsprogramms inkl. Mittagessen. Als ein großes, einzigartiges und authentisches Baukunstmuseum, das sein altorientalisches Antlitz bewahrt hat, präsentiert sich Ihnen die Stadt. Vormittags führen wir Sie zur prunkvollen Medresse Mire-e-Arab und zum wertvollsten Bau­ werk Zentralasiens, dem Mausoleum der Samaniden. Anschließend machen Sie einen Rundgang durch die mächtige Festung Ark, eine Stadt in der Stadt, die einst Regierungs­ sitz der Herrscher von Buchara war. Sie sehen dort die Krönungshalle und besuchen anschließend die Sommerresidenz des letzten Emirs. Sie übernachten heute an Bord. (FA) 12. Tag Merw, die Perle des Ostens Gegen

Morgen treffen Sie bei den UNESCO-Welt­ kulturdenkmälern von Merw ein – einst eine der prächtigsten Städte der Welt, wurde sie von Dschingis Khans Sohn Toloi 1221 dem Erdboden gleichgemacht. Bairam Ali Khan

13. Tag Einstige Königsstadt Nisa und heutige Hauptstadt Aschgabat Am Mor­

gen fahren Sie zur alten Partherstadt Nisa. Nach dem Mittagessen unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt und lernen die heu­

tige Hauptstadt kennen, die unverkennbar die Handschrift Turkmenbashis verrät. Am Nachmittag: Führung im Nationalmuseum. Nach dem Abschieds­essen geht es zum Flug­ hafen. (FMA) 14. Tag Heimkehr Am frühen Morgen

fliegen Sie mit Lufthansa nach Frankfurt – Ende einer märchenhaften Reise!

Jetzt den Film zur Reise anschauen: QR-Code scannen oder www.fern.tips/seidenfilm besuchen!

Registan: Almaty – Aschgabat (14 Tage)

ab 3.170 €

Termine 30.03. – 12.04.17

05.10. – 18.10.17 *

Preise p. P. (DZ) Reisepreis:

Habibi (4-Bett)

Ali Baba (2-Bett)

Aladin (2-Bett)

Sultan (2-Bett)

Kalif (2-Bett)

3.170 €

4.590 €

5.140 €

8.230 €

8.500 €

1.010 €

1.340 €

3.540 €

3.670 €

Aufpreis für Abteil-Alleinbenutzung:

Aufpreis p. P. bei Belegung mit 3 Gästen:

730 €

Aufpreis für 5 Hotelübernachtungen im Einzelzimmer:

390 €

* Saisonaufpreis:

180 €

Aufpreis für innerdeutsche Anschlussflüge (bis/ab Frankfurt):

170 €

Ausflugspaket Buchara: Festung Ark, Sommerresi75 € denz, Frauen­moschee, Medresse Mire-e-Arab: Ausflugspaket Samarkand: Seiden- und Papiermanufaktur, Mausoleum Gur Emir, Sternwarte Ulug Beg:75 €

Leistungen • Flüge Frankfurt – Almaty und Aschgabat – Frankfurt • S tändige deutsche Chefreiseleitung während der Zugfahrt im Zielgebiet und Deutsch sprechende mit Lufthansa in der Economy Class Reiseleitung für je maximal 26 Gäste (in den • Fahrt mit dem Sonderzug (2. – 12. Tag) Kategorien Sultan und Kalif: 12 Gäste) • 7 Übernachtungen an Bord Ihres Sonderzuges in der •D  eutsch sprechende örtliche Reiseleiter gebuchten Kategorie • 5 Übernachtungen in guten Mittelklasse- und Komfort-Hotels im DZ mit Bad oder Dusche/WC • Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen) • Ausflugs- und Besichtigungsprogramm inkl. Eintrittsgeldern laut Reiseverlauf

•A  rzt an Bord

•B  egrüßung mit traditioneller Folklore an den Bahnhöfen in Buchara und Samarkand •M  ittag-/Abendessen in einem usbekischen Haus und bei einer turkmenischen Familie • Wodka- und Weinprobe

• Sämtliche Transfers im Zielgebiet lt. Reiseverlauf Nicht enthalten: Visa-Gebühren (Gruppenvisum-Gebühr für Usbekistan: 40 €, Visum-Gebühr Turkmenistan: 120 €), Bearbeitungsdauer: 11 Wochen, Einreisegebühr Turkmenistan: 12 US-$ (bei Einreise zu zahlen), Ausflugspakete und Trinkgelder Reisepapiere und Impfungen: Reisepass und Visa erforderlich. Keine Impfungen vorgeschrieben. Mindestteilnehmerzahl: 60 Gäste (vgl. 7.1 unserer Allgemeinen Reisebedingungen)

63


Als PDF fertig von der Allianz geliefert

64


Reiseanmeldung Sonderzugreise Zarengold Teilnehmer 1/Rechnungsempfänger (Bitte senden Sie eine Kopie der Fotoseite Ihres Reisepasses mit.)

Bitte senden Sie diese Reiseanmeldung per Fax oder per Post an die auf der Rückseite des Kataloges angegebene Faxnummer bzw. Kontaktadresse.

Vorname/Name lt. Pass

Geburtsdatum

Reisepass-Nr.

Staatsangehörigkeit lt. Pass

E-Mail-Adresse

Rechnungsanschrift

Straße/Hausnr.

PLZ/Ort

Telefon tagsüber

Teilnehmer 2 (Bitte senden Sie eine Kopie der Fotoseite Ihres Reisepasses mit.)

Vorname/Name lt. Pass

Geburtsdatum

Reisepass-Nr.

Staatsangehörigkeit lt. Pass

Rechnungsanschrift (nur falls abweichend von Teilnehmer 1 und falls eine gesonderte Rechnung gewünscht wird)

Straße/Hausnr.

PLZ/Ort

Telefon tagsüber

Bei folgender Reise möchte ich/möchten wir dabei sein:

Titel der Reise (laut Katalog)

Reisebeginn

Reiseende

Abflughafen

Alternativ-Abflughafen

Von Lernidee Erlebnisreisen habe ich erfahren durch

Für Reisebüros: Stempel / Agenturnummer

Gewünschte Zugkategorie: Kategorie I

Kategorie II Classic

Kategorie II Superior

(Standard, vier Personen je Abteil)

(gehobener Standard, zwei Personen je Abteil)

(gehobener Standard, zwei Personen je Abteil)

Kategorie III (Nostalgie-Kom­ fort, zwei Personen je Abteil, eine Dusche für zwei Abteile)

Abteil zur Alleinbenutzung (nur Kategorie II, III, IV und V möglich) Hotel-Übernachtungen in Einzelzimmern Ich buche folgenden innerdeutschen Anschlussflug bzw. abweichenden Abflughafen:

Kategorie IV (Bolschoi, zwei Personen je Abteil, mit Dusche und WC)

Kategorie V (Bolschoi Platinum, zwei Personen je Abteil, mit Dusche und WC)

Ausflugpaket Russland Ausflugspaket Ulaan Baatar/Ulan Ude Ausflugspaket Peking Jurtenübernachtung in der Mongolei (p. P. 30 €)

Abflughafen Bitte besorgen Sie für mich/uns die erforderlichen Visa Sonderwünsche

Ich buche die Reiseversicherung/Reiserücktrittsversicherung mit der Produktnummer Ich möchte keine Reiseversicherung/Reiserücktrittsversicherung buchen. Die „Allgemeinen Reisebedingungen“ auf der Rückseite habe ich gelesen und bin mit diesen einverstanden, ebenso wie mit den Beförderungsbedingungen der beteiligten Verkehrsträger. Hiermit melde ich mich und alle genannten Teilnehmer verbindlich zur Reise an.

Ort/Datum/Unterschrift

Vielfliegernr. Teilnehmer 1

Vielfliegernr. Teilnehmer 2

Ich erkläre ausdrücklich, auch für die Verpflichtungen der von mir mitangemeldeten Reiseteilnehmer gegenüber Lernidee Erlebnisreisen GmbH wie für meine eigenen einzustehen.

Ort/Datum/Unterschrift Hinweis 1 Der Reisepass muss am vorgesehenen Rückreisetermin noch 6 Monate gültig sein. Weitere Teilnehmer bitte auf einem gesonderten Blatt oder einer Kopie

dieses Formulares angeben. Nähere Angaben finden Sie in Ihrer Anmelde­bestätigung.

65

Hinweis 2 Die Anzahlung in Höhe von 20 % des Reisepreises überweisen Sie bitte erst nach Aufforderung und Erhalt eines Sicherungsscheins.


Allgemeine Reisebedingungen Zarengold

Diese Geschäftsbedingungen gelten für alle Reisen der Lernidee Erlebnisreisen GmbH gegenüber Endverbrauchern („Anmelder, Reisender“). 1. Anwendungsbereich der AGB, Anmeldung zur Reise, Buchungsbestätigung 1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Reisen der Lernidee Erlebnisreisen GmbH gegenüber einem Verbraucher nach § 13 BGB („Kunde“). 1.2 Mit der Anmeldung bietet der Kunde Lernidee Erlebnisreisen GmbH („Lernidee“) den Abschluss eines Reisevertrages auf der Grundlage der Reiseausschreibung, der Hinweise und Informationen im Prospekt und dieser Allgemeinen Reisebedingungen verbindlich an. Der Anmelder hat für alle Vertragsverpflichtungen von Mitreisenden, für die er die Buchung vornimmt, wie für seine eigenen einzustehen, sofern er diese Verpflichtung durch ausdrückliche und gesonderte Erklärung übernommen hat. 1.3 Mit der Annahme der Anmeldung des Kunden durch Lernidee, die keiner besonderen Form bedarf, kommt der Reisevertrag zustande. Über den Vertragsabschluss informiert Lernidee den Kunden mit der schriftlichen Buchungsbestätigung. Weicht der Inhalt der Buchungsbestätigung vom Inhalt der Anmeldung ab, so liegt ein neues Angebot von Lernidee vor und der Vertrag kommt mit dessen Inhalt zustande, wenn der Kunde es innerhalb von 10 Tagen durch ausdrückliche oder schlüssige Erklärung (z. B. Leistung der Anzahlung) annimmt. 2. Bezahlung, Verschicken von Reisedokumenten 2.1 Nach Erhalt der Buchungsbestätigung / Rechnung und des Sicherungsscheins ist eine Anzahlung in Höhe von 20 % des Reisepreises sofort fällig. Der gesamte Restreisepreis muss 21 Tage vor Reiseantritt vollständig bei Lernidee eingegangen sein, wenn feststeht, dass die Reise durchgeführt wird, insbesondere nicht mehr nach Ziffer 7.1 abgesagt werden kann. Maßgeblich für die Rechtzeitigkeit einer Zahlung ist deren Gutschrift bei Lern­ idee. Die Fälligkeit der Restzahlung ergibt sich aus der Rechnung / Buchungsbestätigung. 2.2 Der Kunde hat Lernidee unverzüglich zu informieren, wenn er die erforderlichen Reiseunterlagen nicht in dem von Lernidee mitgeteilten Zeitraum erhält oder wenn diese falsche Angaben enthalten, vor allem zur Person des Kunden (Name, Geburtsdatum, Anschrift). 2.3 Wird der fällige Reisepreis trotz Mahnung und angemessener Fristsetzung zur Zahlung vom Kunden nicht bezahlt, kann Lernidee vom Vertrag zurücktreten und den Kunden mit Rücktrittskosten belasten, die sich an Ziffer 6.1 orientieren. 2.4 Der Kunde kann bei seiner Anmeldung zur Reise die Zahlung mit der Kreditkarte wählen und Lernidee die Ermächtigung zur Belastung seines Kreditkartenkontos erteilen. Lernidee behält sich vor, die Zahlung durch Kreditkarte mit der Buchungsbestätigung zu akzeptieren oder abzulehnen. Nach Bestätigung der Zahlungsart durch Lernidee gilt der über das Kreditkartenkonto gezahlte Betrag so lange als vorläufig erbracht, bis festgestellt wird, dass er nicht ganz oder teilweise rückbelastet wird. Kommt es zur Rückbelastung aus durch den Kunden zu vertretenden Gründen, und gerät der Kunde in Verzug, so kann Lern­ idee dem Kunden einen tatsächlich entstandenen Verzugsschaden in Rechnung stellen. An- und Restzahlungen auf den Reisepreis werden bei Zahlung mit der Kreditkarte entsprechend der Fälligkeiten und nach Erhalt des Sicherungsscheines durch den Kunden eingezogen. Lernidee ist berechtigt, für Kreditkartenzahlungen ein pauschales Entgelt des Reisepreises zu berechnen. Dieses beträgt bei Zahlung mit einer Master- oder VisaCard 0,75 %, bei Zahlung mit einer Amex Card 2,1 % und bei Zahlung mit einer Diners Card 2,5 % des Reisepreises. Dabei ist dem Kunden freigestellt, nachzuweisen, dass ein Schaden überhaupt nicht oder nur in geringerer Höhe als der genannten Pauschalen entstanden ist. 3. Reiseformalitäten, Pass- und Visumerfordernisse, Verantwortlichkeit des Reisenden 3.1 Der Kunde ist für die Einhaltung aller für die Durchführung der Reise wichtigen Vorschriften wie Pass-, Visa-, Zoll-, Devisen- und Gesundheitsvorschriften selbst verantwortlich. Nachteile, die aus der Nichtbefolgung dieser Vorschriften erwachsen, gehen zu seinen Lasten, es sei denn, Lernidee hat ihr obliegende Hinweispflichten verschuldet nicht oder schlecht erfüllt. Lernidee informiert Bürger eines Staates der EU, in dem die Reise angeboten wird, über Pass- und Visumerfordernisse sowie gesundheitspolizeiliche Vorschriften (z. B. polizeilich vorgeschriebene Impfungen und Atteste), die für die Reise und den Aufenthalt erforderlich sind. Für Angehörige anderer Staaten gibt das zuständige Konsulat Auskunft. 3.2 Der Kunde ist selbst verantwortlich für das Beschaffen und Mitführen der notwendigen Reisedokumente und muss selbst darauf achten, dass sein Reisepass oder sein Personalausweis für die Reise eine ausreichende Gültigkeit besitzt. Sofern der Kunde Lernidee beauftragt hat, für ihn behördliche Dokumente / ein Visum zu beantragen, haftet Lernidee nicht für die rechtzeitige Erteilung und den Zugang notwendiger Visa durch die jeweilige diplomatische Vertretung, es sei denn, Lernidee hat gegen eigene Pflichten verstoßen und selbst die Verzögerung zu vertreten. Von den Konsulatdienststellen erhobene Gebühren für die Bearbeitung der Visa-Anträge sind vom Kunden zu tragen. Die im Katalog angegebenen Gebühren für Visa-Anträge gelten für deutsche Teilnehmer. Gebührensätze für Staatsangehörige anderer Länder können auf Anfrage ohne Gewähr mitgeteilt werden. 4. Leistungen, Preisänderungen vor Vertragsschluss Art und Umfang der vertraglich geschuldeten Leistung ergeben sich aus der Programmund Leistungsbeschreibung im Prospekt in Verbindung mit der individuellen Buchungsbestätigung für den Kunden. Lernidee behält sich ausdrücklich vor, vor Vertragsabschluss eine Änderung des Reisepreises aufgrund einer Erhöhung der Beförderungskosten, der Abgaben für bestimmte Leistungen, wie Hafen- oder Flughafengebühren, oder einer Änderung der für die betreffende Reise geltenden Wechselkurse nach Veröffentlichung des Prospektes zu erklären. Ebenso behält sich Lernidee vor, den Reisepreis vor Vertragsschluss anzupassen, wenn die vom Kunden gewünschte und im Prospekt ausgeschriebene Reise nur durch den Einkauf zusätzlicher Kontingente nach Veröffentlichung des Prospektes verfügbar ist. Der Kunde ist vor der Buchung auf die erklärten Änderungen rechtzeitig hinzuweisen. 5. Leistungs- und Preisänderungen nach Vertragsschluss, Rechte des Kunden 5.1 Nach Vertragsschluss notwendig werdende Änderungen wesentlicher Reiseleistungen, die von Lernidee nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt werden, sind nur gestattet, soweit die Änderungen nicht erheblich sind und den Gesamtzuschnitt der gebuchten Reise nicht beeinträchtigen. Der Kunde ist über wesentliche Leistungsänderungen unverzüglich nach Kenntnis des Änderungsgrundes zu informieren. 5.2 Preisänderungen sind nach Abschluss des Reisevertrages lediglich im Falle der nachträglich eingetretenen und bei Vertragsabschluss nicht vorhersehbaren Erhöhung der Beförderungskosten oder Abgaben für bestimmte Leistungen, wie Hafen- oder Flughafengebühren oder einer Änderung der für die betreffende Reise geltenden Wechselkurse in dem Umfang möglich, wie sich deren Erhöhung pro Person auf den Reisepreis auswirkt, wenn zwischen dem Vertragsabschluss und dem vereinbarten Reiseantritt mehr als vier Monate liegen. Sollte dies der Fall sein, wird der Kunde hiervon unverzüglich in Kenntnis gesetzt. Eine Preiserhöhung, die ab dem 20. Tage vor dem vereinbarten Abreisetermin verlangt wird, ist unwirksam.

5.3 Im Falle einer Preiserhöhung um mehr als 5 % des Reisepreises oder einer erheblichen Änderung einer wesentlichen Reiseleistung ist der Kunde berechtigt, kostenfrei vom Vertrag zurückzutreten oder die Teilnahme an einer mindestens gleichwertigen anderen Reise zu verlangen, wenn Lernidee in der Lage ist, diese ohne Mehrpreis aus ihrem Angebot anzubieten. Der Kunde hat diese Rechte unverzüglich nach der Erklärung durch Lernidee über die Änderungen dieser gegenüber geltend zu machen. 6. Rücktritt durch den Kunden vor Reisebeginn, Stornierungsentschädigung 6.1 Der Kunde kann vom Reisevertrag bis zum Reisebeginn zurücktreten. Tritt er von der Reise zurück, so kann Lernidee eine angemessene Entschädigung für die getroffenen Reisevorkehrungen und für ihre Aufwendungen verlangen. Die Höhe der Entschädigung bemisst sich nach dem Reisepreis unter Abzug des Wertes der von Lernidee gewöhnlich ersparten Aufwendungen sowie dessen, was Lernidee durch gewöhnlich mögliche anderweitige Verwendung der Reiseleistungen erwerben kann. Lernidee kann diesen Anspruch nach ihrer Wahl konkret oder pauschalisiert berechnen. Lernidee kann eine pauschalierte Entschädigung in Prozent des Reisepreises, die sich am Rücktrittszeitpunkt des Kunden orientiert, wie folgt verlangen: A) Einzelbuchung auf Gruppenreisen (Katalogreisen), Individualreisen: Rücktritt bis zum 31. Tag vor Reisebeginn: 20 % des Reisepreises 30 % des Reisepreises Vom 30. bis zum 22. Tag vor Reisebeginn: Vom 21. bis zum 8. Tag vor Reisebeginn: 50 % des Reisepreises Ab 7. Tag vor Reisebeginn:  90 % des Reisepreises B) Sonderzugreisen, Schiffsreisen, Flugsafaris: Rücktritt bis zum 92. Tag vor Reisebeginn: 15 % des Reisepreises 45 % des Reisepreises Vom 91. bis zum 42. Tag vor Reisebeginn: Vom 41. bis zum 11. Tag vor Reisebeginn: 80 % des Reisepreises Ab 10. Tag vor Reisebeginn: 90 % des Reisepreises Es steht dem Kunden stets frei, nachzuweisen, dass Lernidee ein Schaden überhaupt nicht oder nur in wesentlich niedrigerer Höhe als der berechneten Pauschalen entstanden ist. 6.2 Lernidee ist berechtigt, anstelle der jeweiligen Pauschalen eine höhere, konkret berechnete Entschädigung zu fordern, wenn sie nachweist, dass ihr wesentlich höhere Aufwendungen als die jeweils anzuwendende Pauschale entstanden sind und sie die geforderte Entschädigung dann unter Berücksichtigung der ersparten Aufwendungen und einer etwaigen, anderweitigen Verwendung der Reiseleistungen konkret beziffern und belegen kann. 6.3 Bis zum Reiseantritt kann der Kunde verlangen, dass statt seiner ein Dritter in die Rechte und Pflichten aus dem Vertrag eintritt. Lernidee kann dem Eintritt des Dritten widersprechen, wenn dieser den besonderen Reiseerfordernissen nicht genügt oder seiner Teilnahme gesetzliche Vorschriften oder behördliche Anordnungen entgegenstehen. Im Falle des Eintritts haften der Dritte und der Kunde als Gesamtschuldner für den Reisepreis und sämtliche durch den Eintritt der Ersatzperson entstehenden Mehrkosten. 7. Rücktritt und Kündigung durch den Reiseveranstalter 7.1 Lernidee kann bis 21 Tage vor Reiseantritt wegen Nichterreichens der Mindestteilnehmerzahl vom Vertrag zurücktreten, wenn sie die Mindestteilnehmerzahl im Prospekt ausdrücklich genannt und beziffert sowie den Zeitpunkt angegeben hat, bis zu welchem die Rücktrittserklärung dem Reisenden vor dem vertraglich vereinbarten Reisebeginn spätestens zugegangen sein muss, und in der Buchungsbestätigung deutlich lesbar auf diese beiden Angaben hingewiesen hat. Tritt Lernidee zurück, so werden auf den Reisepreis geleistete Zahlungen dem Kunden umgehend erstattet. 7.2 Stört der Reisende trotz einer entsprechenden Abmahnung durch den Reiseveranstalter nachhaltig oder verhält er sich in solchem Maße vertragswidrig, dass eine Fortsetzung des Vertragsverhältnisses bis zur vereinbarten Beendigung oder zum Ablauf einer Kündigungsfrist mit ihm unzumutbar ist, oder sonst vertragswidrig, kann Lernidee ohne Einhaltung einer Frist den Reisevertrag kündigen. Dabei behält Lernidee den Anspruch auf den Reisepreis abzüglich des Wertes ersparter Aufwendungen und ggf. erfolgter Erstattungen durch Leistungsträger oder ähnliche Vorteile, die sie aus der anderweitigen Verwendung der nicht in Anspruch genommenen Leistung erlangt. Eventuelle Mehrkosten für die Rückbeförderung trägt der Störer selbst. 8. Kündigung wegen höherer Gewalt Wird die Reise infolge bei Vertragsschluss nicht voraussehbarer höherer Gewalt erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt, können sowohl Lernidee als auch der Kunde den Vertrag kündigen. Die Rechtsfolgen ergeben sich aus dem Gesetz (§ 651j BGB, § 651e Abs. 3 Satz 1 und 2, Abs. 4 Satz 1 BGB). Danach kann Lernidee für erbrachte oder noch zu erbringende Reiseleistungen eine angemessene Entschädigung verlangen. Lernidee ist verpflichtet, die notwendigen Maßnahmen zu treffen, insbesondere, falls der Vertrag die Rückbeförderung umfasst, den Kunden zurückzubefördern. Die Mehrkosten für die Rückbeförderung sind von den Parteien je zur Hälfte zu tragen. Im Übrigen fallen die Mehrkosten dem Kunden zur Last. 9. Obliegenheiten des Kunden, Abhilfe, Fristsetzung vor Kündigung des Kunden 9.1 Der Reisende hat auftretende Mängel unverzüglich der örtlichen Reiseleitung oder gegenüber Lernidee anzuzeigen und dort innerhalb angemessener Frist um Abhilfe zu ersuchen. Lernidee kann die Abhilfe verweigern, wenn sie unverhältnismäßigen Aufwand erfordert. Lernidee kann in der Weise Abhilfe schaffen, dass Lernidee eine gleich- oder höherwertige Ersatzleistung erbringt. 9.2 Wird eine Reise infolge eines Mangels erheblich beeinträchtigt und leistet Lernidee innerhalb einer vom Kunden für die Abhilfe zu setzenden, angemessenen Frist keine Abhilfe, so kann der Kunde den Reisevertrag kündigen. Der Bestimmung einer Frist vor der Kündigung bedarf es nur dann nicht, wenn die Abhilfe unmöglich ist oder von Lernidee verweigert wird oder wenn die sofortige Kündigung des Vertrages durch ein besonderes Interesse des Kunden gerechtfertigt wird. 9.3 Der Kunde ist verpflichtet, bei aufgetretenen Leistungsstörungen im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen über die Schadensminderungspflicht mitzuwirken, eventuelle Schäden zu vermeiden oder gering zu halten. 10. Beschränkung der Haftung 10.1 Die vertragliche Haftung des Reiseveranstalters für Schäden, die nicht Körperschäden sind, ist pro Reise und Kunden auf den dreifachen Reisepreis beschränkt, soweit ein Schaden des Reisenden weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt wurde oder soweit Lernidee für einen dem Reisenden entstehenden Schaden allein wegen eines Verschuldens eines Leistungsträgers verantwortlich ist. Für alle gegen den Veranstalter gerichteten Schadensersatzansprüche aus unerlaubter Handlung, die nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen, ist die Haftung für Sachschäden auf die Höhe des dreifachen Reisepreises pro Reise und Kunden beschränkt. Die genannten Haftungsbeschränkungen gelten nicht für Ansprüche, die nach Montrealer Übereinkommen wegen

66

des Verlustes von Reisegepäck gegeben sind. 10.2 Lernidee haftet nicht für Leistungsstörungen, Personen- und Sachschäden im Zusammenhang mit Leistungen, die als Fremdleistungen lediglich vermittelt werden (z. B. Ausflüge, Führungen, Theaterbesuche, Sportveranstaltungen, Ausstellungen, Sonderveranstaltungen, fakultative Angebote örtlicher Veranstalter), wenn diese Leistungen in der Reiseausschreibung und der Buchungsbestätigung ausdrücklich und unter Angabe des vermittelten Vertragspartners als Fremdleistungen so eindeutig gekennzeichnet werden, dass sie für den Kunden erkennbar nicht Bestandteil der Reiseleistungen von Lernidee sind. Lernidee haftet jedoch für Leistungen, welche die Beförderung des Kunden vom ausgeschriebenen Ausgangsort der gebuchten Reise zum ausgeschriebenen Zielort, Zwischenbeförderungen während der Reise und die Unterbringung während der Reise beinhalten sowie dann, wenn und soweit für einen Schaden des Kunden die Verletzung von Hinweis-, Aufklärungs- oder Organisationspflichten der Lernidee ursächlich geworden ist. 10.3 Die internationale Seebeförderung unterliegt dem am 23.04.2014 in Kraft getretenen Athener Übereinkommen (AÜ) sowie der Verordnung (EG) Nr. 392/2009. Die Haftung des Beförderers für sämtliche Schadensersatzansprüche bei Schiffahrtsereignissen im Fall des Todes oder der Körperverletzung von Passagieren sowie des Verlusts oder der Beschädigung von Gepäck und Selbstbehalte (bei Verlust oder Beschädigung in Abzug zu bringende Beträge) ist stets auf die Haftungsbegrenzungen des AÜ in seiner jeweils geltenden Fassung nebst zugehörigen Protokollen beschränkt (derzeit Regelung des Art. 3, Art. 5, Art. 7 und Art. 8 AÜ). Der gem. Art. 8 Abs. 4 AÜ erlaubte Abzug findet Anwendung. Ein Mitverschulden des Passagiers ist stets zu berücksichtigen (Art. 6 AÜ). Der Beförderer haftet nicht für den Verlust oder die Beschädigung von Geld, begebbaren Wertpapieren oder anderen Wertgegenständen wie Gold, Silber, Juwelen, Schmuck, Kunstgegenständen, Elektronik oder sonstige Wertsachen, außer diese wurden bei dem Beförderer zur sicheren Aufbewahrung übergeben (in diesem Fall ist die Haftung nach Art. 8 Abs. 3 AÜ beschränkt). Der Kunde hat selbst dafür Sorge zu tragen, dass er solche Gegenstände in seinem Handgepäck sicher verwahrt. 11. Ausschluss von Ansprüchen, Anzeigefristen, Verjährung 11.1 Ansprüche wegen nicht vertragsgemäßer Erbringung der Reise hat der Kunde innerhalb eines Monats nach dem vertraglich vorgesehenen Zeitpunkt der Beendigung der Reise gegenüber Lernidee geltend zu machen. Die Geltendmachung kann fristwahrend nur gegenüber Lernidee als Reiseveranstalter erfolgen. Nach Ablauf der Frist kann der Kunde Ansprüche nur geltend machen, wenn er ohne Verschulden an der Einhaltung der Frist gehindert worden ist. Gepäckschäden, Zustellungsverzögerungen bei Gepäck oder Gepäckverlust im Zusammenhang mit Flügen sind unabhängig davon für die Geltend­machung von Schadensersatz nach internationalen Abkommen binnen 7 Tagen bei Gepäckverlust und binnen 21 Tagen bei Gepäckverspätung nach Aushändigung des Gepäcks anzuzeigen. Darüber hinaus ist der Verlust, die Beschädigung oder die Fehlleitung von Reisegepäck der örtlichen Reiseleitung oder Lernidee gegenüber anzuzeigen, wenn auch reisevertragliche Gewährleistungsansprüche geltend gemacht werden sollen. 11.2 Reisevertragliche Ansprüche des Kunden nach §§ 651c bis 651f BGB verjähren bei Sach- und Vermögensschäden in einem Jahr, soweit ein Schaden des Kunden weder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Reiseveranstalters, seines gesetzlichen Vertreters oder eines seiner Erfüllungsgehilfen beruht. Die Verjährung beginnt an dem Tag, an dem die Reise nach dem Vertrag enden sollte. Ansprüche aus unerlaubter Handlung sowie alle Ansprüche auf Ersatz von Körperschäden unterliegen der gesetzlichen Verjährungsfrist. 12. Informationspflichten zur Identität des ausführenden Luftfahrtunternehmens Lernidee verpflichtet sich, den Kunden – entsprechend der EU-Verordnung zur Unterrichtung von Fluggästen über die Identität des ausführenden Luftfahrtunternehmens – über die Identität der ausführenden Fluggesellschaft sämtlicher im Rahmen der gebuchten Reise zu erbringenden Flugbeförderungsleistungen bei der Buchung zu informieren. Steht/stehen bei der Buchung die ausführende/n Fluggesellschaft/en noch nicht fest, so ist Lernidee verpflichtet, dem Kunden die Fluggesellschaft bzw. die Fluggesellschaften zu nennen, die wahrscheinlich den Flug durchführen wird bzw. werden und sicherstellen, dass der Kunde unverzüglich Kenntnis der Identität erhält, sobald diese feststeht/feststehen. Gleiches gilt, wenn die ausführende Fluggesellschaft wechselt. Lernidee muss den Kunden über den Wechsel informieren und unverzüglich alle angemessenen Schritte einleiten, um sicherzustellen, dass der Kunde so rasch wie möglich über den Wechsel unterrichtet wird. Die Schwarze Liste der Fluggesellschaften ist auf der Internetseite http://ec.europa.eu/ transport/modes/air/safety/air-ban/index_de.htm und auf der Internetseite von Lernidee abrufbar unter http://www.lernidee.de/schwarze-liste. 13. Anwendung deutschen Rechtes, Gerichtsstand, Datenschutz, Schlussbestimmungen 13.1 Auf das gesamte Vertrags- und Rechtsverhältnis zwischen dem Kunden und Lernidee findet ausschließlich deutsches Recht Anwendung. Soweit der Kunde Kaufmann oder juristische Person des privaten oder des öffentlichen Rechtes oder eine Person ist, die ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort im Ausland hat, oder deren Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist, wird als Gerichtsstand der Sitz von Lernidee vereinbart. 13.2 Die personenbezogenen Daten, die der Kunde Lernidee zur Verfügung stellt, werden elektronisch verarbeitet und genutzt, soweit es für die Begründung, Durchführung oder Beendigung des Vertrages mit dem Kunden und für die Kundenbetreuung erforderlich ist. Lernidee hält bei der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten die Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes ein. Der Kunde kann jederzeit seine gespeicherten Daten abrufen, über sie Auskunft verlangen und sie ändern oder löschen lassen. Mit einer Nachricht an team@lernidee.de kann der Kunde der Nutzung oder Ver­ arbei­tung seiner Daten für Zwecke der Werbung, der Markt- oder der Meinungsforschung wider­sprechen. Eine Weitergabe der Daten von Kunden an unberechtigte Dritte erfolgt nicht. 13.3 Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Vertrages hat nicht die Unwirksamkeit des ganzen Vertrages zur Folge. Reiseveranstalter: Lernidee Erlebnisreisen GmbH, Kurfürstenstraße 112, D-10787 Berlin, Geschäftsführer Hans Engberding und Thorsten Haferkamp, Tel.: +49 (0) 30 786 000-0, Fax: +49 (0) 30 786 5596, team@lernidee.de, www.lernidee.de Umsatzsteuer-ID: DE-136733588 Wesentliche Merkmale der Dienstleistung: Reiseveranstaltung Reiseveranstalter-Haftpflichtversicherung: Zurich Insurance plc, Niederlassung für Deutschland Deren Geltungsbereich: weltweit. Auf den Reisevertrag wird deutsches Recht angewendet (siehe oben 13.1).


Allgemeine Reisebedingungen 1. Anwendungsbereich der AGB, Anmeldung zur Reise, Buchungsbestätigung 1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Reisen der Lernidee Erlebnisreisen GmbH gegenüber einem Verbraucher nach § 13 BGB („Kunde“). 1.2 Mit der Anmeldung bietet der Kunde Lernidee Erlebnisreisen GmbH („Lernidee“) den Abschluss eines Reisevertrages auf der Grundlage der Reiseausschreibung, der Hinweise und Informationen im Prospekt und dieser Allgemeinen Reisebedingungen verbindlich an. Der Anmelder hat für alle Vertragsverpflichtungen von Mitreisenden, für die er die Buchung vornimmt, wie für seine eigenen einzustehen, sofern er diese Verpflichtung durch ausdrückliche und gesonderte Erklärung übernommen hat. 1.3 Mit der Annahme der Anmeldung des Kunden durch Lernidee, die keiner besonderen Form bedarf, kommt der Reisevertrag zustande. Über den Vertragsabschluss informiert Lernidee den Kunden mit der schriftlichen Buchungsbestätigung. Weicht der Inhalt der Buchungsbestätigung vom Inhalt der Anmeldung ab, so liegt ein neues Angebot von Lernidee vor und der Vertrag kommt mit dessen Inhalt zustande, wenn der Kunde es innerhalb von 10 Tagen durch ausdrückliche oder schlüssige Erklärung (z. B. Leistung der Anzahlung) annimmt. 2. Bezahlung, Verschicken von Reisedokumenten 2.1 Nach Erhalt der Buchungsbestätigung / Rechnung und des Sicherungsscheins ist eine Anzahlung in Höhe von 20 % des Reisepreises sofort fällig. Der gesamte Restreisepreis muss 21 Tage vor Reiseantritt vollständig bei Lernidee eingegangen sein, wenn feststeht, dass die Reise durchgeführt wird, insbesondere nicht mehr nach Ziffer 7.1 abgesagt werden kann. Maßgeblich für die Rechtzeitigkeit einer Zahlung ist deren Gutschrift bei Lern­ idee. Die Fälligkeit der Restzahlung ergibt sich aus der Rechnung / Buchungsbestätigung. 2.2 Der Kunde hat Lernidee unverzüglich zu informieren, wenn er die erforderlichen Reiseunterlagen nicht in dem von Lernidee mitgeteilten Zeitraum erhält oder wenn diese falsche Angaben enthalten, vor allem zur Person des Kunden (Name, Geburtsdatum, Anschrift). 2.3 Wird der fällige Reisepreis trotz Mahnung und angemessener Fristsetzung zur Zahlung vom Kunden nicht bezahlt, kann Lernidee vom Vertrag zurücktreten und den Kunden mit Rücktrittskosten belasten, die sich an Ziffer 6.1 orientieren. 2.4 Der Kunde kann bei seiner Anmeldung zur Reise die Zahlung mit der Kreditkarte wählen und Lernidee die Ermächtigung zur Belastung seines Kreditkartenkontos erteilen. Lernidee behält sich vor, die Zahlung durch Kreditkarte mit der Buchungsbestätigung zu akzeptieren oder abzulehnen. Nach Bestätigung der Zahlungsart durch Lernidee gilt der über das Kreditkartenkonto gezahlte Betrag so lange als vorläufig erbracht, bis festgestellt wird, dass er nicht ganz oder teilweise rückbelastet wird. Kommt es zur Rückbelastung aus durch den Kunden zu vertretenden Gründen, und gerät der Kunde in Verzug, so kann Lern­ idee dem Kunden einen tatsächlich entstandenen Verzugsschaden in Rechnung stellen. An- und Restzahlungen auf den Reisepreis werden bei Zahlung mit der Kreditkarte entsprechend der Fälligkeiten und nach Erhalt des Sicherungsscheines durch den Kunden eingezogen. Lernidee ist berechtigt, für Kreditkartenzahlungen ein pauschales Entgelt des Reisepreises zu berechnen. Dieses beträgt bei Zahlung mit einer Master- oder VisaCard 0,75 %, bei Zahlung mit einer Amex Card 2,1 % und bei Zahlung mit einer Diners Card 2,5 % des Reisepreises. Dabei ist dem Kunden freigestellt, nachzuweisen, dass ein Schaden überhaupt nicht oder nur in geringerer Höhe als der genannten Pauschalen entstanden ist. 3. Reiseformalitäten, Pass- und Visumerfordernisse, Verantwortlichkeit des Reisenden 3.1 Der Kunde ist für die Einhaltung aller für die Durchführung der Reise wichtigen Vorschriften wie Pass-, Visa-, Zoll-, Devisen- und Gesundheitsvorschriften selbst verantwortlich. Nachteile, die aus der Nichtbefolgung dieser Vorschriften erwachsen, gehen zu seinen Lasten, es sei denn, Lernidee hat ihr obliegende Hinweispflichten verschuldet nicht oder schlecht erfüllt. Lernidee informiert Bürger eines Staates der EU, in dem die Reise angeboten wird, über Pass- und Visumerfordernisse sowie gesundheitspolizeiliche Vorschriften (z. B. polizeilich vorgeschriebene Impfungen und Atteste), die für die Reise und den Aufenthalt erforderlich sind. Für Angehörige anderer Staaten gibt das zuständige Konsulat Auskunft. 3.2 Der Kunde ist selbst verantwortlich für das Beschaffen und Mitführen der notwendigen Reisedokumente und muss selbst darauf achten, dass sein Reisepass oder sein Personalausweis für die Reise eine ausreichende Gültigkeit besitzt. Sofern der Kunde Lernidee beauftragt hat, für ihn behördliche Dokumente / ein Visum zu beantragen, haftet Lernidee nicht für die rechtzeitige Erteilung und den Zugang notwendiger Visa durch die jeweilige diplomatische Vertretung, es sei denn, Lernidee hat gegen eigene Pflichten verstoßen und selbst die Verzögerung zu vertreten. Von den Konsulatdienststellen erhobene Gebühren für die Bearbeitung der Visa-Anträge sind vom Kunden zu tragen. Die im Katalog angegebenen Gebühren für Visa-Anträge gelten für deutsche Teilnehmer. Gebührensätze für Staatsangehörige anderer Länder können auf Anfrage ohne Gewähr mitgeteilt werden. 4. Leistungen, Preisänderungen vor Vertragsschluss Art und Umfang der vertraglich geschuldeten Leistung ergeben sich aus der Programmund Leistungsbeschreibung im Prospekt in Verbindung mit der individuellen Buchungsbestätigung für den Kunden. Lernidee behält sich ausdrücklich vor, vor Vertragsabschluss eine Änderung des Reisepreises aufgrund einer Erhöhung der Beförderungskosten, der Abgaben für bestimmte Leistungen, wie Hafen- oder Flughafengebühren, oder einer Änderung der für die betreffende Reise geltenden Wechselkurse nach Veröffentlichung des Prospektes zu erklären. Ebenso behält sich Lernidee vor, den Reisepreis vor Vertragsschluss anzupassen, wenn die vom Kunden gewünschte und im Prospekt ausgeschriebene Reise nur durch den Einkauf zusätzlicher Kontingente nach Veröffentlichung des Prospektes verfügbar ist. Der Kunde ist vor der Buchung auf die erklärten Änderungen rechtzeitig hinzuweisen. 5. Leistungs- und Preisänderungen nach Vertragsschluss, Rechte des Kunden 5.1 Nach Vertragsschluss notwendig werdende Änderungen wesentlicher Reiseleistungen, die von Lernidee nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt werden, sind nur gestattet, soweit die Änderungen nicht erheblich sind und den Gesamtzuschnitt der gebuchten Reise nicht beeinträchtigen. Der Kunde ist über wesentliche Leistungsänderungen unverzüglich nach Kenntnis des Änderungsgrundes zu informieren. 5.2 Preisänderungen sind nach Abschluss des Reisevertrages lediglich im Falle der nachträglich eingetretenen und bei Vertragsabschluss nicht vorhersehbaren Erhöhung der Beförderungskosten oder Abgaben für bestimmte Leistungen, wie Hafen- oder Flughafengebühren oder einer Änderung der für die betreffende Reise geltenden Wechselkurse in dem Umfang möglich, wie sich deren Erhöhung pro Person auf den Reisepreis auswirkt, wenn zwischen dem Vertragsabschluss und dem vereinbarten Reiseantritt mehr als vier Monate liegen. Sollte dies der Fall sein, wird der Kunde hiervon unverzüglich in Kenntnis gesetzt. Eine Preiserhöhung, die ab dem 20. Tage vor dem vereinbarten Abreisetermin verlangt wird, ist unwirksam.

5.3 Im Falle einer Preiserhöhung um mehr als 5 % des Reisepreises oder einer erheblichen Änderung einer wesentlichen Reiseleistung ist der Kunde berechtigt, kostenfrei vom Vertrag zurückzutreten oder die Teilnahme an einer mindestens gleichwertigen anderen Reise zu verlangen, wenn Lernidee in der Lage ist, diese ohne Mehrpreis aus ihrem Angebot anzubieten. Der Kunde hat diese Rechte unverzüglich nach der Erklärung durch Lernidee über die Änderungen dieser gegenüber geltend zu machen. 6. Rücktritt durch den Kunden vor Reisebeginn, Stornierungsentschädigung 6.1 Der Kunde kann vom Reisevertrag bis zum Reisebeginn zurücktreten. Tritt er von der Reise zurück, so kann Lernidee eine angemessene Entschädigung für die getroffenen Reisevorkehrungen und für ihre Aufwendungen verlangen. Die Höhe der Entschädigung bemisst sich nach dem Reisepreis unter Abzug des Wertes der von Lernidee gewöhnlich ersparten Aufwendungen sowie dessen, was Lernidee durch gewöhnlich mögliche anderweitige Verwendung der Reiseleistungen erwerben kann. Lernidee kann diesen Anspruch nach ihrer Wahl konkret oder pauschalisiert berechnen. Lernidee kann eine pauschalierte Entschädigung in Prozent des Reisepreises, die sich am Rücktrittszeitpunkt des Kunden orientiert, wie folgt verlangen: A) Einzelbuchung auf Gruppenreisen (Katalogreisen), Individualreisen: Rücktritt bis zum 31. Tag vor Reisebeginn: 20 % des Reisepreises 30 % des Reisepreises Vom 30. bis zum 22. Tag vor Reisebeginn: Vom 21. bis zum 8. Tag vor Reisebeginn: 50 % des Reisepreises Ab 7. Tag vor Reisebeginn:  90 % des Reisepreises B) Sonderzugreisen, Schiffsreisen, Flugsafaris: Rücktritt bis zum 92. Tag vor Reisebeginn: 15 % des Reisepreises 45 % des Reisepreises Vom 91. bis zum 42. Tag vor Reisebeginn: Vom 41. bis zum 11. Tag vor Reisebeginn: 80 % des Reisepreises Ab 10. Tag vor Reisebeginn: 90 % des Reisepreises Es steht dem Kunden stets frei, nachzuweisen, dass Lernidee ein Schaden überhaupt nicht oder nur in wesentlich niedrigerer Höhe als der berechneten Pauschalen entstanden ist. 6.2 Lernidee ist berechtigt, anstelle der jeweiligen Pauschalen eine höhere, konkret berechnete Entschädigung zu fordern, wenn sie nachweist, dass ihr wesentlich höhere Aufwendungen als die jeweils anzuwendende Pauschale entstanden sind und sie die geforderte Entschädigung dann unter Berücksichtigung der ersparten Aufwendungen und einer etwaigen, anderweitigen Verwendung der Reiseleistungen konkret beziffern und belegen kann. 6.3 Bis zum Reiseantritt kann der Kunde verlangen, dass statt seiner ein Dritter in die Rechte und Pflichten aus dem Vertrag eintritt. Lernidee kann dem Eintritt des Dritten widersprechen, wenn dieser den besonderen Reiseerfordernissen nicht genügt oder seiner Teilnahme gesetzliche Vorschriften oder behördliche Anordnungen entgegenstehen. Im Falle des Eintritts haften der Dritte und der Kunde als Gesamtschuldner für den Reisepreis und sämtliche durch den Eintritt der Ersatzperson entstehenden Mehrkosten. 7. Rücktritt und Kündigung durch den Reiseveranstalter 7.1 Lernidee kann bis 21 Tage vor Reiseantritt wegen Nichterreichens der Mindestteilnehmerzahl vom Vertrag zurücktreten, wenn sie die Mindestteilnehmerzahl im Prospekt ausdrücklich genannt und beziffert sowie den Zeitpunkt angegeben hat, bis zu welchem die Rücktrittserklärung dem Reisenden vor dem vertraglich vereinbarten Reisebeginn spätestens zugegangen sein muss, und in der Buchungsbestätigung deutlich lesbar auf diese beiden Angaben hingewiesen hat. Tritt Lernidee zurück, so werden auf den Reisepreis geleistete Zahlungen dem Kunden umgehend erstattet. 7.2 Stört der Reisende trotz einer entsprechenden Abmahnung durch den Reiseveranstalter nachhaltig oder verhält er sich in solchem Maße vertragswidrig, dass eine Fortsetzung des Vertragsverhältnisses bis zur vereinbarten Beendigung oder zum Ablauf einer Kündigungsfrist mit ihm unzumutbar ist, oder sonst vertragswidrig, kann Lernidee ohne Einhaltung einer Frist den Reisevertrag kündigen. Dabei behält Lernidee den Anspruch auf den Reisepreis abzüglich des Wertes ersparter Aufwendungen und ggf. erfolgter Erstattungen durch Leistungsträger oder ähnliche Vorteile, die sie aus der anderweitigen Verwendung der nicht in Anspruch genommenen Leistung erlangt. Eventuelle Mehrkosten für die Rückbeförderung trägt der Störer selbst. 8. Kündigung wegen höherer Gewalt Wird die Reise infolge bei Vertragsschluss nicht voraussehbarer höherer Gewalt erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt, können sowohl Lernidee als auch der Kunde den Vertrag kündigen. Die Rechtsfolgen ergeben sich aus dem Gesetz (§ 651j BGB, § 651e Abs. 3 Satz 1 und 2, Abs. 4 Satz 1 BGB). Danach kann Lernidee für erbrachte oder noch zu erbringende Reiseleistungen eine angemessene Entschädigung verlangen. Lernidee ist verpflichtet, die notwendigen Maßnahmen zu treffen, insbesondere, falls der Vertrag die Rückbeförderung umfasst, den Kunden zurückzubefördern. Die Mehrkosten für die Rückbeförderung sind von den Parteien je zur Hälfte zu tragen. Im Übrigen fallen die Mehrkosten dem Kunden zur Last. 9. Obliegenheiten des Kunden, Abhilfe, Fristsetzung vor Kündigung des Kunden 9.1 Der Reisende hat auftretende Mängel unverzüglich der örtlichen Reiseleitung oder gegenüber Lernidee anzuzeigen und dort innerhalb angemessener Frist um Abhilfe zu ersuchen. Lernidee kann die Abhilfe verweigern, wenn sie unverhältnismäßigen Aufwand erfordert. Lernidee kann in der Weise Abhilfe schaffen, dass Lernidee eine gleich- oder höherwertige Ersatzleistung erbringt. 9.2 Wird eine Reise infolge eines Mangels erheblich beeinträchtigt und leistet Lernidee innerhalb einer vom Kunden für die Abhilfe zu setzenden, angemessenen Frist keine Abhilfe, so kann der Kunde den Reisevertrag kündigen. Der Bestimmung einer Frist vor der Kündigung bedarf es nur dann nicht, wenn die Abhilfe unmöglich ist oder von Lernidee verweigert wird oder wenn die sofortige Kündigung des Vertrages durch ein besonderes Interesse des Kunden gerechtfertigt wird. 9.3 Der Kunde ist verpflichtet, bei aufgetretenen Leistungsstörungen im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen über die Schadensminderungspflicht mitzuwirken, eventuelle Schäden zu vermeiden oder gering zu halten. 10. Beschränkung der Haftung 10.1 Die vertragliche Haftung des Reiseveranstalters für Schäden, die nicht Körperschäden sind, ist pro Reise und Kunden auf den dreifachen Reisepreis beschränkt, soweit ein Schaden des Reisenden weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt wurde oder soweit Lernidee für einen dem Reisenden entstehenden Schaden allein wegen eines Verschuldens eines Leistungsträgers verantwortlich ist. Für alle gegen den Veranstalter gerichteten Schadensersatzansprüche aus unerlaubter Handlung, die nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen, ist die Haftung für Sachschäden auf die Höhe des dreifachen Reisepreises pro Reise und Kunden beschränkt. Die genannten Haftungsbeschränkungen gelten nicht für Ansprüche, die nach Montrealer Übereinkommen wegen

67

des Verlustes von Reisegepäck gegeben sind. 10.2 Lernidee haftet nicht für Leistungsstörungen, Personen- und Sachschäden im Zusammenhang mit Leistungen, die als Fremdleistungen lediglich vermittelt werden (z. B. Ausflüge, Führungen, Theaterbesuche, Sportveranstaltungen, Ausstellungen, Sonderveranstaltungen, fakultative Angebote örtlicher Veranstalter), wenn diese Leistungen in der Reiseausschreibung und der Buchungsbestätigung ausdrücklich und unter Angabe des vermittelten Vertragspartners als Fremdleistungen so eindeutig gekennzeichnet werden, dass sie für den Kunden erkennbar nicht Bestandteil der Reiseleistungen von Lernidee sind. Lernidee haftet jedoch für Leistungen, welche die Beförderung des Kunden vom ausgeschriebenen Ausgangsort der gebuchten Reise zum ausgeschriebenen Zielort, Zwischenbeförderungen während der Reise und die Unterbringung während der Reise beinhalten sowie dann, wenn und soweit für einen Schaden des Kunden die Verletzung von Hinweis-, Aufklärungs- oder Organisationspflichten der Lernidee ursächlich geworden ist. 10.3 Die internationale Seebeförderung unterliegt dem am 23.04.2014 in Kraft getretenen Athener Übereinkommen (AÜ) sowie der Verordnung (EG) Nr. 392/2009. Die Haftung des Beförderers für sämtliche Schadensersatzansprüche bei Schiffahrtsereignissen im Fall des Todes oder der Körperverletzung von Passagieren sowie des Verlusts oder der Beschädigung von Gepäck und Selbstbehalte (bei Verlust oder Beschädigung in Abzug zu bringende Beträge) ist stets auf die Haftungsbegrenzungen des AÜ in seiner jeweils geltenden Fassung nebst zugehörigen Protokollen beschränkt (derzeit Regelung des Art. 3, Art. 5, Art. 7 und Art. 8 AÜ). Der gem. Art. 8 Abs. 4 AÜ erlaubte Abzug findet Anwendung. Ein Mitverschulden des Passagiers ist stets zu berücksichtigen (Art. 6 AÜ). Der Beförderer haftet nicht für den Verlust oder die Beschädigung von Geld, begebbaren Wertpapieren oder anderen Wertgegenständen wie Gold, Silber, Juwelen, Schmuck, Kunstgegenständen, Elektronik oder sonstige Wertsachen, außer diese wurden bei dem Beförderer zur sicheren Aufbewahrung übergeben (in diesem Fall ist die Haftung nach Art. 8 Abs. 3 AÜ beschränkt). Der Kunde hat selbst dafür Sorge zu tragen, dass er solche Gegenstände in seinem Handgepäck sicher verwahrt. 11. Ausschluss von Ansprüchen, Anzeigefristen, Verjährung 11.1 Ansprüche wegen nicht vertragsgemäßer Erbringung der Reise hat der Kunde innerhalb eines Monats nach dem vertraglich vorgesehenen Zeitpunkt der Beendigung der Reise gegenüber Lernidee geltend zu machen. Die Geltendmachung kann fristwahrend nur gegenüber Lernidee als Reiseveranstalter erfolgen. Nach Ablauf der Frist kann der Kunde Ansprüche nur geltend machen, wenn er ohne Verschulden an der Einhaltung der Frist gehindert worden ist. Gepäckschäden, Zustellungsverzögerungen bei Gepäck oder Gepäckverlust im Zusammenhang mit Flügen sind unabhängig davon für die Geltend­machung von Schadensersatz nach internationalen Abkommen binnen 7 Tagen bei Gepäckverlust und binnen 21 Tagen bei Gepäckverspätung nach Aushändigung des Gepäcks anzuzeigen. Darüber hinaus ist der Verlust, die Beschädigung oder die Fehlleitung von Reisegepäck der örtlichen Reiseleitung oder Lernidee gegenüber anzuzeigen, wenn auch reisevertragliche Gewährleistungsansprüche geltend gemacht werden sollen. 11.2 Reisevertragliche Ansprüche des Kunden nach §§ 651c bis 651f BGB verjähren bei Sach- und Vermögensschäden in einem Jahr, soweit ein Schaden des Kunden weder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Reiseveranstalters, seines gesetzlichen Vertreters oder eines seiner Erfüllungsgehilfen beruht. Die Verjährung beginnt an dem Tag, an dem die Reise nach dem Vertrag enden sollte. Ansprüche aus unerlaubter Handlung sowie alle Ansprüche auf Ersatz von Körperschäden unterliegen der gesetzlichen Verjährungsfrist. 12. Informationspflichten zur Identität des ausführenden Luftfahrtunternehmens Lernidee verpflichtet sich, den Kunden – entsprechend der EU-Verordnung zur Unterrichtung von Fluggästen über die Identität des ausführenden Luftfahrtunternehmens – über die Identität der ausführenden Fluggesellschaft sämtlicher im Rahmen der gebuchten Reise zu erbringenden Flugbeförderungsleistungen bei der Buchung zu informieren. Steht/stehen bei der Buchung die ausführende/n Fluggesellschaft/en noch nicht fest, so ist Lernidee verpflichtet, dem Kunden die Fluggesellschaft bzw. die Fluggesellschaften zu nennen, die wahrscheinlich den Flug durchführen wird bzw. werden und sicherstellen, dass der Kunde unverzüglich Kenntnis der Identität erhält, sobald diese feststeht/feststehen. Gleiches gilt, wenn die ausführende Fluggesellschaft wechselt. Lernidee muss den Kunden über den Wechsel informieren und unverzüglich alle angemessenen Schritte einleiten, um sicherzustellen, dass der Kunde so rasch wie möglich über den Wechsel unterrichtet wird. Die Schwarze Liste der Fluggesellschaften ist auf der Internetseite http://ec.europa.eu/ transport/modes/air/safety/air-ban/index_de.htm und auf der Internetseite von Lernidee abrufbar unter http://www.lernidee.de/schwarze-liste. 13. Anwendung deutschen Rechtes, Gerichtsstand, Datenschutz, Schlussbestimmungen 13.1 Auf das gesamte Vertrags- und Rechtsverhältnis zwischen dem Kunden und Lernidee findet ausschließlich deutsches Recht Anwendung. Soweit der Kunde Kaufmann oder juristische Person des privaten oder des öffentlichen Rechtes oder eine Person ist, die ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort im Ausland hat, oder deren Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist, wird als Gerichtsstand der Sitz von Lernidee vereinbart. 13.2 Die personenbezogenen Daten, die der Kunde Lernidee zur Verfügung stellt, werden elektronisch verarbeitet und genutzt, soweit es für die Begründung, Durchführung oder Beendigung des Vertrages mit dem Kunden und für die Kundenbetreuung erforderlich ist. Lernidee hält bei der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten die Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes ein. Der Kunde kann jederzeit seine gespeicherten Daten abrufen, über sie Auskunft verlangen und sie ändern oder löschen lassen. Mit einer Nachricht an team@lernidee.de kann der Kunde der Nutzung oder Ver­ arbei­tung seiner Daten für Zwecke der Werbung, der Markt- oder der Meinungsforschung wider­sprechen. Eine Weitergabe der Daten von Kunden an unberechtigte Dritte erfolgt nicht. 13.3 Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Vertrages hat nicht die Unwirksamkeit des ganzen Vertrages zur Folge. Reiseveranstalter: Lernidee Erlebnisreisen GmbH, Kurfürstenstraße 112, D-10787 Berlin, Geschäftsführer Hans Engberding und Thorsten Haferkamp, Tel.: +49 (0) 30 786 000-0, Fax: +49 (0) 30 786 5596, team@lernidee.de, www.lernidee.de Umsatzsteuer-ID: DE-136733588 Wesentliche Merkmale der Dienstleistung: Reiseveranstaltung Reiseveranstalter-Haftpflichtversicherung: Zurich Insurance plc, Niederlassung für Deutschland Deren Geltungsbereich: weltweit. Auf den Reisevertrag wird deutsches Recht angewendet (siehe oben 13.1).

Zarengold

Diese Geschäftsbedingungen gelten für alle Reisen der Lernidee Erlebnisreisen GmbH gegenüber Endverbrauchern („Anmelder, Reisender“).


Veröffentlichung dieses Kataloges: September 2016

Erleben Sie mehr!

In diesen Katalogen und Sonderprospekten finden Sie Ihre nächste Reise:

Die Welt per Schiff entdecken! Südostasien · Nord- und Südamerika Arktis und Antarktis · Europa Afrika · Ozeanien · Russland

Die Welt per Zug entdecken! Transsib/Zarengold · Seidenstraße Orient · Asien · Afrika · Europa Nord-/Südamerika · Ozeanien

Das Buch der Lebensträume! Entdecker-Reisen für höchstens 12 Gäste. Jede Reise auch ab 2 Teilnehmern!

Unsere Klassiker und Sonderreisen Die Welt per Zug entdecken!

Die Welt per Schiff entdecken!

• Exklusiv-Charter: Mit Rovos Rail von Kapstadt nach Dar Es Salaam

• First  Class ZugErlebnisreisen durch Kanada und die USA

• Flusskreuzfahrten auf dem Mekong in Südostasien

• Spitzbergen: Exklusiv-Charter im Reich der Eisbären

• Zug-Erlebnisreisen mit dem African Explorer durch das südliche Afrika

• Exklusiv-Charter:  Mit dem Al Andalús durch Spanien und Portugal

• Flusskreuzfahrten in Myanmar und Indien

• Hausboot-Safari auf dem Sambesi

• Sagenhafte Seidenstraße und das alte Persien

 Mit • Exklusiv-Charter: dem Deccan Odyssey zu den Höhepunkten Nordindiens

• Entdecker-Kreuzfahrten auf dem Amazonas • Schiffsreisen auf Europas unentdeckten Wasserwegen

Bestellungen, Beratung und Buchung in Ihrem Reisebüro oder unter www.lernidee.de

Unsere Empfehlungen • Kreuzflug  im südlichen Afrika • LI  Reisen – Günstig in den Neuen Osten • Belvelo  – E-Bike-Reisen für Genießer

Transsibirische Eisenbahn: Zarengold 2017  

Entdecken Sie die berühmteste Bahnstrecke der Welt mit unserem komfortablen Sonderzug!

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you