Page 1

2019 Das ZarengoldWintermärchen

Erstm seit 15 Jaals h im eigen ren gecharte s r Sonderzuten g!

Sonderzugreise auf der Transsibirischen Eisenbahn von Moskau in die Mongolei und weiter nach Peking

Europas Nr. 1 auf der Transsib

Russland • Mongolei • China


Das Zarengold-Wintermärchen Winter wie in der Kindheit? Dafür müssen Sie schon nach Sibirien.

Einen richtig zünftigen Winter, so wie die, an die man sich noch aus seiner Kindheit erinnern mag, haben wir hier schon lange nicht mehr gehabt. Wer einen solchen Winter noch einmal erfahren möchte, der muss schon nach Sibirien reisen. Für dieses Erlebnis haben wir im Jahr 2019 zum ersten Mal seit 15 Jahren wieder einen kompletten Sonderzug gechartert! Schneeweißer Schnee, knackiger Frost, ein Ritt mit der Pferdekutsche, Eisskulpturen, Äste voller Raureif, Autos, die über den zugefrorenen Baikalsee fahren – all das erwartet Sie bei unserem ZarengoldWintermärchen auf der Transsibirischen Eisenbahn. Noch nicht genug Kindheit? Dann gibts als Krönung eine Übernachtung im (beheizten) Filzzelt mitten in der mongolischen Steppe mit Geschichten und Gelage am Lagerfeuer! Und das Allerbeste: Sie reisen im kuschelig warmen Sonderzug. Von Moskau nach Irkutsk und bis in die Mongolei. Wer möchte, fährt mit uns im Linienzug weiter bis nach Peking, verspeist noch eine PekingEnte mitten in deren Heimatstadt und spaziert zum schneebemützten Himmelstempel. Zurück in der Heimat können Sie dem mitteleuropäischen Winter dann mit einem barmherzigen Lächeln begegnen. Ihr Zarengold-Sonderzug

Inhalt

Der Original-Transsib-Sonderzug hat sechs Abteil-Kategorien für unterschiedliche Ansprüche. Die Beschreibung der Kategorien finden Sie auf den Seiten 6 und 7.

Zarengold-Wintermärchen3

Für kulinarische Genüsse sorgen die Bordrestaurants mit landestypischen und internationalen Spezialitäten. Speisewagen mit Barbetrieb laden zu Drinks und anregenden Gesprächen mit Mitreisenden ein. Dank Ihrer hoch qualifizierten Reiseleiter, einem fachkundigen Bordarzt und dem Gepäckträger-Service an den Bahnhöfen sind Sie auf Ihrer Zarengold-Reise rundum bestens betreut. 2

Ihre Sonderzug-Abteile

6


TRANSSIB IM WINTER

Basilius-Kathedrale in Moskau

ab 3.980 €

13-tägige Sonderzugreise durch Russland und die Mongolei mit 3-tägiger Verlängerungsreise nach China

Susdal Moskau Jekaterinburg

Krasnojarsk

Baikalsee

Irkutsk Ulan Ude

Ulaan Baatar Peking

Natur Komfort

Kultur

Begegnungen

Authentisch

Geschichte

Was macht diese Reise einzigartig? • Erste Transsib-Sonderzugreise im Winter seit 15 Jahren: Im bestens beheizten SchlafwagenSonderzug durch märchenhaft verschneite Landschaften • Einmalige Gelegenheit: Fahrt mit echter Pferde-Troika • Möglichkeit der Jurten-Übernachtung in der Mongolei – Ein ganz besonderes NaturErlebnis im Winter • Die unbeschreibliche Winterstimmung am Baikalsee • Spaziergänge und Motor- oder Hunde­ schlitten­fahrt auf dem zugefrorenen Baikalsee • Hunderte von schneebemützten Zwiebeltürmchen im märchenhaften Susdal am Goldenen Ring • Fantastische Schneemassen bei der Überquerung des Ural-Gebirges

Das Zarengold-Wintermärchen – Sonderzugreise auf der Transsibirischen Eisenbahn Ein wahres Wintermärchen möchten wir all jenen bieten, die Sibirien bereisen wollen, wenn es am typischsten ist. Eine echte Troika-Fahrt, Taiga-Birkenwälder in der Morgensonne mit dickem Raureif, frostklare Wintersonne – all dies erleben Sie auf Ihrer Reise im bestens beheizten Sonderzug. Außergewöhnlich: die Gelegenheit, mitten im Winter in wildschöner Natur eine Nacht in einem Nomaden-Camp in der Mongolei zu verbringen. 1. Tag Moskau Sie fliegen von Frankfurt

nach Moskau, wo Sie im zentral gelegenen Komfort-Hotel logieren. Abends geführter Bummel über den festlich illuminierten Roten Platz. (A) 2. Tag Moskau Auf einer Panorama-Stadt-

rundfahrt erleben Sie die Metropole mit ihrer Melange traditioneller goldener Kuppeln und neureicher Machtzentralen von Gazprom und Co. Ihr Mittagessen findet in einem Themenrestaurant zur russischen Geschichte statt, bevor am Abend Ihre Sonderzugreise beginnt. (FMA) 3. Tag Susdal Nach dem Frühstück fah-

ren Sie per Bus von Wladimir nach Susdal, in eine der schönsten und ältesten

russischen Städte am Goldenen Ring. Dort besichtigen Sie den Kreml, die Muttergottes-Geburts-Kathedrale und das Erlöser-Euphemius-Kloster (UNESCOWeltkulturerbe). Gegen Mittag reisen Sie in Ihrem Sonderzug durch die weiten Ebenen Altrusslands gen Osten, queren die Ströme Wolga und Kama, bevor kaum merklich die Auffahrt zum Ural-Gebirge erfolgt – üblicherweise prägen hier gewaltige Schneemassen das Bild. An Bord: Vorträge zur Eroberung Sibiriens durch die Kosaken, zum Winterleben in Russland und über den letzten Zaren. (FMA) 4. Tag Jekaterinburg Heute halten Sie in Jekaterinburg. Die Stadt, in der die Familie des russischen Zaren Nikolaus II. im Jahre 3

• Lassen Sie sich in einer echten Banja, der traditionellen russischen Sauna, einheizen • Nicht nur zum Aufwärmen: Zünftige WodkaProbe an Bord mit typisch russischen Snacks und pfiffigen Trinksprüchen

Vorgesehene Hotels Ort

Übernachtungen Komfort

Moskau Listwjanka Ulaan Baatar

1 • H otel InterContinental ●●●● 1 • Hotel Mayak ●●● 2 • Hotel Bayangol ●●●

Vorgesehenes Hotel bei Verlängerung China Ort

Übernachtungen Komfort

Peking

2 • Hotel Capital

„ Reisen Sie in den knackigsten aller Fröste in der bewohnten Welt!“ Anna Pietsch, Transsib-Expertin

●●●●


Willkommen in Russland

Winterwunder Baikalsee

Kloster des St. Michael in Susdal

An den eisigen Ufern des Baikalsees

1918 ermordet wurde, sehen Sie während einer kurzen Stadtfahrt. Die Kathedrale auf dem Blut, die an dieses Ereignis erinnert, und das restaurierte Stadtzentrum sind Teil Ihrer Besichtigungen. Dann geht die Fahrt weiter durch Westsibirien. (FMA) 5. Tag Sibirische Weiten Ihr Zug fährt weiter durch endlos verschneite sibirische Wälder. Eine Wodka-Probe mit typisch russischen Snacks macht Sie mit weniger bekannten Details russischer Trink- und Speisesitten bekannt. (FMA) 6. Tag Krasnojarsk Am Morgen erreichen Sie Krasnojarsk. Im Verlauf Ihrer kurzen Stadtrundfahrt erfahren Sie Aufschlussreiches über die Stadtgeschichte und passieren die alten und neuen Straßen. Sie kommen am Platz des Friedens vorbei, genießen den Blick auf den Jenissei-Fluss und besuchen die Kapelle der Paraskewa Pjatniza. (FMA) 7. Tag Irkutsk Heute erreichen Sie Irkutsk,

die Hauptstadt Ostsibiriens. Im Rahmen eines geführten Stadtbummels sehen Sie das Völkerkundemuseum, das TranssibDenkmal, das Dramentheater und die quirlige Markthalle. Eine Stadtrundfahrt führt u. a. zu einer der größten Klosteranlagen Ostsibiriens und zum Europäischen Haus. Am Abend erreichen Sie das Baikal-

Dorf Listwjanka und haben die Möglichkeit, sich in einer echten russischen Banja einheizen zu lassen. (FMA) 8. Tag Baikalsee Heute unternehmen Sie

eine Fahrt mit einer Pferde-Troika und eine Motorschlitten- oder Hundeschlittentour auf dem zugefrorenen Baikalsee. Schließlich geht es per Sessellift (vorbehaltlich Betriebsöffnung) auf einen Panoramaberg. Bei einer einheimischen Familie genießen Sie die traditionelle russische Küche. Sie besuchen das Seenkundliche Institut und erfahren Details über den Baikalsee. Abends Abfahrt Ihres Sonderzuges ab Irkutsk. (FMA) 9. Tag Baikalsee Heute fahren Sie mit dem

Sonderzug auf der ursprünglichen Trasse der Transsibirischen Eisenbahn über mehrere Stunden direkt am Baikalsee entlang und können auf dem zugefrorenen Baikalsee spazieren gehen. Ein entspannter Tag am Baikalsee mit unterhaltsamen Kurzvorträgen erwartet Sie. (FMA) 10. Tag Ulan Ude Durch das herrliche ver-

schneite Tal der Selenga reisen Sie weiter durch die Bergsteppen Ostsibiriens. Unterwegs genießen Sie einen Zwischenstopp in Ulan Ude mit kurzer Stadtrundfahrt. Beim Überqueren der mongolisch-russischen Grenze finden die Grenzformalitäten im Abteil statt. (FMA) 4

11. Tag Mongolei Am Vormittag erreichen

Sie Ulaan Baatar. Auf Wunsch können Sie eine Nacht in vorgeheizten NomadenFilzzelten in wilder, vermutlich frostklirrender Natur verbringen – ein einmaliges Erlebnis! Am Nachmittag besuchen Sie das Museum für mongolische Geschichte. Bei Hotelübernachtung: Am Abend Gelegenheit, eine Folklore-Aufführung mit Kehlkopfgesang, Pferdegeigen, Nationaltrachten und Tänzen zu besuchen (Eintritt ca. 14 €, vor Ort zu zahlen). Bei Übernachtung im Nomaden-Filzzelt: mongolische Erzählungen am Lagerfeuer. (FMA) 12. Tag Mongolei Im Verlauf der Stadt-

rundfahrt sehen Sie u. a. das Gandan-Kloster und den skurrilen Tschojdschin-LamaTempel – weltweit einzigartig in der buddhistischen Architektur! Nachmittags Ausflug zu einer Viehzüchterfamilie vor den Toren der Stadt. (FMA) 13. Tag Heimflug Ulaan Baatar ist End-

punkt Ihres Wintermärchens. Morgens Rückflug nach Deutschland. (F)


Fischer am Baikalsee

Jurten in der Mongolei

Orthodoxe Kirche in Irkutsk

Verlängerungsreise nach Peking

Wintermärchen (13/16 Tage)

Wer von Ulaan Baatar aus weiterreisen möchte, kann am 13. Tag mit dem Linienzug weiter nach Peking fahren. Morgens Abreise im chinesischen Zug, der Sie im Verlauf von etwa 35 Stunden durch Gobi-Steppen nach Peking führt. Eine letzte Übernachtung im Schlafwagen. (FMA)

Termine

14. Tag Ankunft in Peking Nachmittags

rollt der Zug in Peking ein. Transfer in Ihr Komfort-Hotel und Zeit zur freien Verfügung in der chinesischen Hauptstadt. (FA) 15. Tag Verbotene Stadt, Himmelstempel und Peking-Ente Ausgiebige geführte

Besichtigung der Verbotenen Stadt, später Stadtrundfahrt mit Besuch des Himmelstempels. Am Abend Spezialitäten-Abschiedsessen im führenden PekingEnten-Restaurant der Hauptstadt. (FA) 16. Tag Heimflug Vormittags startet Ihr

Flug nach Hause. (F)

22.02. – 06.03.19

ab 3.980 €

02.03. – 14.03.19 (umgekehrte Richtung)

Preise p. P. (DZ) Reisepreis p. P.: Aufpreis für Abteil-Alleinbenutzung: Aufpreis für 4 Hotelübernachtungen im Einzelzimmer:

Kat. I

Kat. II Classic

3.980 €

5.540 €

Kat. II Superior

5.830 €

Kat. III

Kat. IV

7.240 €

9.230 €

Kat. V

11.200 €

1.580 €

1.870 €

3.380 €

4.340 €

5.870 €

420 €

420 €

420 €

420 €

820 €

820 €

Kategorie I: Aufpreis für 3-Personen-Belegung im 4-Bett-Abteil (p. P.): 940 €

Aufpreis für 2 Übernachtungen im Einzelzimmer in Peking:

Aufpreis 3-tägige Verlängerung Peking:

Aufpreis für Jurtenübernachtung:

840 €

120 € 40 €

Leistungen • Flug mit Lufthansa oder gleichwertiger westlicher Airline Frankfurt – Moskau in der Economy Class

• Sämtliche Transfers im Zielgebiet

• Arzt an Bord (Moskau – Ulaan Baatar) • Flug mit Star Alliance-/Skyteam-Fluggesellschaft • Ständige erfahrene Lernidee-Reiseleitung ab oder mit MIAT ab Ulaan Baatar nach Frankfurt in der Moskau bis Ulaan Baatar Economy Class • Örtliche Deutsch sprechende Reiseleitung • Fahrt mit garantierter Unterbringung in gebuchter • Besichtigungen und Ausflüge inklusive aller Kategorie im Sonderzug von Moskau nach Ulaan Eintrittspreise in Gruppen von je max. 26 Gästen Baatar mit eigener deutschsprachiger Reiseleitung bzw. • Eine Übernachtung in Moskau im Komfort-Hotel für je maximal 12 Gäste in den Kategorien Bolschoi/ bzw. in den Bolschoi-Kategorien im 5-Sterne-Hotel Bolschoi Platinum • Eine Übernachtung im Mittelklasse-Hotel in • Sämtliche Transfers/Busfahrten im Zielgebiet Listwjanka bzw. in den Bolschoi-Kategorien in einer • Duschgelegenheit an Bord höheren Zimmerkategorie dieses Hotels • Alle Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F = Frühstück, • Zwei Übernachtungen in Ulaan Baatar im guten M = Mittagessen, A = Abendessen) Mittelklasse-Hotel, zentral gelegen Nicht enthalten: Visa-Gebühren (Russland: 82 €, bei Verlängerungsreise zusätzlich China: 145 €), Trinkgelder Reisepapiere und Impfungen: Reisepass und Visa erforderlich. Keine Impfungen vorgeschrieben. Mindestteilnehmerzahl: 80 Gäste (vgl. 7.1 unserer Allgemeinen Reisebedingungen), Mindestteilnehmerzahl Verlängerung Peking: 10 Gäste

5


Ihr Zarengold-Sonderzug

Kategorie I – Standard In der Kategorie I wohnen jeweils vier Gäste in einem Abteil. Je zwei Betten à ca. 68 × 187 cm sind übereinander angeordnet, in der Mitte unter dem Fenster gibt es einen Tisch. In dieser Kategorie haben Sie gegen Aufpreis die Möglichkeit, das 4-Bett-Abteil mit 3 Gästen zu belegen. Der Wagen hat 9 Abteile. An beiden Waggonenden befinden sich kombinierte Waschund Toilettenräume.

Kategorie II – Gehobener Standard Classic Deutlich mehr Platz bieten Ihnen die Wagen der Kategorie II. Sie teilen sich ein Abteil zu zweit und können sich in zwei gegenüberliegenden Betten (je ca. 68 cm breit und 187 cm lang, beide unten) ausschlafen. Auch in dieser Kategorie finden Sie für 9 Abteile an beiden Wagenenden kombinierte Toiletten- und Wasch­räume. In 2 bis 4 Waggons dieser Kategorie steht ein Duschabteil zur Verfügung.

Kategorie II – Gehobener Standard Superior Die kürzlich renovierte Kategorie II Superior zeichnet sich durch ein neues Interieur im nostalgischen Stil aus. Die gemütlichen Abteile verfügen über zwei gegenüberliegende Betten mit jeweils etwa 185 cm Länge und 68 cm Breite. Die 9 Abteile eines Wagens teilen sich 2 kombinierte Toilettenund Waschräume, die jeweils an den Enden der Wagen gelegen sind. Je nach Zugkonfiguration steht den Gästen in 2 bis 4 Waggons ein Duschabteil zur Verfügung. Im Zuge der Renovierung wurden auch die sanitären Einrichtungen modernisiert: Die Wagen wurden mit praktischen neuen Vakuumtoiletten ausgestattet, die sowohl benutzer- als auch umweltfreundlich sind.

Abteil bei Tag

Abteil bei Tag

Abteil bei Tag

Abteil bei Nacht

Abteil bei Nacht

Abteil bei Nacht

6


Kategorie III – Nostalgie-Komfort Möchten Sie diese einmalige Reise stilecht nach Art der roten Zaren erleben? Dann ist die Kategorie III ein absolutes Muss! Die neu gebauten Wagen unserer Kategorie III sind im nostalgischen Stil gehalten, warten jedoch mit modernen Annehmlichkeiten auf. Sie reisen in einem Ambiente, in dem sich auch alte Sowjet-Größen wie zuhause gefühlt hätten – allerdings mit dem Komfort des 21. Jahrhunderts. Jedes dieser rollenden Doppelzimmer bietet Ihnen nicht nur zwei übereinander angeordnete komfortable Betten (je ca. 80 cm breit und 185 cm lang), sondern auch einen Sessel, in dem Sie die vorübergleitende Landschaft besonders bequem genießen können. Je zwei benachbarte Räume teilen sich einen privaten Waschraum mit einfacher Dusche. Bademantel und Slipper liegen für Sie bereit. An beiden Wagenenden finden Sie kombinierte Toiletten-/Waschräume. Kategorie IV – Bolschoi Abteile mit dem klangvollen Namen Bolschoi sind 5,57 m² groß und verfügen über zwei Betten, das obere davon 80 cm x 174 cm und das untere 110 cm x 184 cm groß. Weiterhin bietet das Abteil eine gemütliche Sitzgelegenheit, einen großzügigen Tisch und einen kleinen Kleiderschrank. Jedes Abteil hat ein eigenes Bad, das mit Toilette, Waschbecken und integrierter Dusche mit Rundum-Duschvorhang ausgestattet ist. Im Abteil liegen Bademantel und Slipper für Sie bereit. Jeder Zugwagen dieser Kategorie beherbergt gerade einmal sechs Abteile. Die höchstens je 12 in einem Bolschoi-Wagen Reisenden übernachten in Moskau und Peking in «««««-Hotels. Als Gast dieser Kategorie werden Sie in Gruppen von maximal 12 Reisenden von einem eigenen Reiseleiter betreut.

Kategorie V – Bolschoi Platinum In der Kategorie Bolschoi Platinum finden Sie Abteile, die Ihnen mit 7,15 m² noch mehr Platz bieten als die Abteile der Edel-Kategorie Bolschoi. Das untere Bett misst 120 × 184 cm, das obere 82 × 174 cm. Ein sehr geräumiger Schrank, ein Bademantel und Slipper stehen Ihnen zur Verfügung. Jedes Abteil hat ein eigenes Bad, das mit Toilette, Waschbecken und separater Duschkabine ausgestattet ist. Ein Waggon dieser Kategorie mit dem höchstmöglichen Komfort auf der Transsibirischen Eisenbahn beherbergt gerade einmal 5 Abteile, so dass maximal 10 Gäste pro Waggon Platz finden. In Moskau und Peking übernachten die Gäste dieser Kategorie in «««««-Hotels. Als Gast dieser Kategorie werden Sie in Gruppen von maximal 12 Reisenden von einem eigenen Reiseleiter betreut.

Abteil bei Tag

Abteil bei Tag

Abteil bei Tag

Abteil bei Nacht

Abteil bei Nacht

Abteil bei Nacht


Silvester und Neujahr auf der Transsib Möchten Sie den Jahreswechsel 2018/19 auf der Transsibirischen Eisenbahn verbringen? Schätzen Sie die Mischung von komfortablen Sonderzug-Waggons und authentischem Bordleben im Linienzug? Dann ist unser Silvester-Termin genau richtig für Sie. Mit an einen regulär verkehrenden Zug angehängten Wagen der Kategorien I, II und IV (siehe Seiten 6 und 7) reisen Sie von Moskau über Irkutsk in die Mongolei – und können auf Wunsch noch bis Peking verlängern. Termin: 29.12.18 – 10.01.19

Preis: ab 3.980 €

Zarengold im Sommer Bestellen Sie unsere umfassende Zarengold-Sonderbroschüre! Europas Nr.1 auf der Transsibirischen Eisenbahn Zahlreiche Reise-Varianten mit Terminen von Mai bis September finden Sie in unserem großen Katalog zu Sonderzugreisen auf der Transsibirischen Eisenbahn. Bildnachweis: Bildarchiv Lernidee Erlebnisreisen; afrutin – Fotolia: 8; Andreas Drouve: 4, 6, 8; Axel Scheibe: 8; Azat Khayrutdinov – Fotolia: 2, 5; borisb17 – Adobe Stock: 4; Frank Wagner – Adobe Stock: 4, 5; fusssergei – Adobe Stock: 5; Georgiy Konyushkin: 1; kichigin19 – Fotolia: 4; Mari79 – Adobe Stock: 3; Nikolai Sorokin – Fotolia: 8; Roland Jung: 6, 7; Ross Hillier: 6, 7; YPPictures – Adobe Stock: 5; Veröffentlichung dieses Kataloges: März 2018

Bestellungen, Beratung und Buchung in Ihrem Reisebüro oder unter www.lernidee.de

Das Zarengold-Wintermärchen  

Sonderzugreise auf der Transsibirischen Eisenbahn von Moskau in die Mongolei und weiter nach Peking

Das Zarengold-Wintermärchen  

Sonderzugreise auf der Transsibirischen Eisenbahn von Moskau in die Mongolei und weiter nach Peking