Page 34

foto: © gabriel marrer

ȹȹempfiehlt

Reinschauen und mitmachen!

Mit einer Teilnehmerauslastung von mehr als 90 Prozent war die erste Ausgabe des Dessauer Jugendtheater-Festivals „Schau rein!“ im vergangenen Jahr mehr als ein Achtungserfolg und fand weit über die Stadtgrenzen hinaus Beachtung. Eine Resonanz, die beflügelt und natürlich nach einer Fortsetzung verlangt. Vom 17. bis 25. Mai lädt das Anhaltische Theater daher unter dem Motto „Woher willst du wissen, wer ich bin?“ zum Reinschauen, Zuschauen und Mitmachen ein.

34

Pate für das diesjährige Festivalmotto stand ein Zitat aus dem DDR-Kultmusical „Heißer Sommer“ von 1968. Das liegt nahe, denn schließlich basiert auch die aktuelle Produktion des Theaterclubs, die beim Festival Premiere feiert, auf dem Filmklassiker. Die Regisseure Karina Paula Kecsek und Gabriel Marrer sowie das Ensemble zwischen 15 und 29 Jahren, dessen Mitglieder aus fünf Nationen stammen, transportieren die Handlung jedoch in die Gegenwart. Sie berichten über ihre eigenen „heißen Sommer“, vergleichen das Leben der Jugend von damals und heute und wollen mit Vorurteilen aufräumen. Es wird nicht nur gesungen und getanzt, sondern auch mit vielleicht absurden theatralen Mitteln gearbeitet. „Woher willst du wissen, wer ich bin?“ soll sich als thematischer roter Faden aber auch durch alle anderen Produktionen, Workshops und Performances von „Schau rein!“ ziehen. Zu Gast sind unter anderem das Neue Schauspiel Leipzig mit der KammerspielKomödie „Im Arrest“ sowie das Berliner ImproEnsemble „Notausgang“, das in seiner Show „Dessau Reloaded!“ Spielszenen auf Zuruf auf die Bühne bringt.

Apropos Bühne: Auf dem Lily-Herking-Platz vor dem Alten Theater, das auch diesmal Dreh- und Angelpunkt des Festivals ist, öffnet sich fast täglich von 18 bis 19 Uhr die „Open Stage“ für alle jungen Künstler, die ihr Talent vor Publikum zeigen wollen. Die Vorstellungstage klingen zudem – nach dem obligatorischen Publikumsgespräch „Senf dazu!“ – jeweils mit Musik und Grillabenden aus, die Menschen jeglicher Herkunft und gesellschaftlicher Hintergründe zusammenbringen sollen. Der Eintritt für alle Vorstellungen kostet 5 Euro, die öffentlichen Werkschauen mit den Ergebnissen der Workshops, die teilweise schon einen Monat vor Beginn ausgebucht waren, können kostenfrei besucht werden. Ausführliche Infos zum Festival gibt es unter anhaltisches-theater.de/schau_rein. ȹȹ Festival „Schau rein! 2019“ 17. bis 25. Mai Dessau, Altes Theater www.anhaltisches-theater.de

Profile for LEO – Das Anhalt Magazin

Mai 2019  

Zwei Jahrzehnte Ohrenschmaus – l’arc six mit Jubiläumskonzert; das Bauhausjubiläum kommt langsam ins Rollen – "Passagen", "Werkleitz-Festiva...

Mai 2019  

Zwei Jahrzehnte Ohrenschmaus – l’arc six mit Jubiläumskonzert; das Bauhausjubiläum kommt langsam ins Rollen – "Passagen", "Werkleitz-Festiva...

Profile for leomag