Page 1

Programm

April bis Juni|2013 folder Q2 2013.indd 1

04.03.2013 14:32:36


stadtgemeinde

leibnitz

Impressum: Herausgeber Leibnitz KULT. Kaspar-Harb-Gasse 4, 8430 Leibnitz T 03452/76506 E office@leibnitz-kult.at W www.leibnitz-kult.at Redaktion

Mag. Helga Cernko, Martina Aldrian, Isabella Holzmann, Gernot Kratzer

Layout

Ing. Kevin Walter

Partner

Oliver Mally, Klaus-Dieter Hartl, Jeunesse, Kunstd端nger

folder Q2 2013.indd 2

04.03.2013 14:32:38


Vor WORT Verehrtes Publikum, liebe Gäste, das Team von Leibnitz KULT. wartet nun mit dem neuen Programm auf: Marion Petric, Kabarettsenkrechtstarterin und ehemaliges Mitglied der Ö3 Comedy Hirten bringt ihr zweites Programm nach Leibnitz. Die Kabarettreihe wird vom deutsch-österreichischen Satiriker-Duo Stermann-Grissemann fortgesetzt, die laut Tiroler Woche „einen absurden und gewohnt geschmackloser Abend mit hoher Pointendichte, eine Art Farkas und Waldbrunn auf Speed“ bringen und findet mit den Gebrüdern Moped in diesem Quartal ihren Abschluss. Musikalische Highlights aus Nah und Fern begrüßen wir bei den Bluestagen: Hans Theesink, Meena Cryle, Tom Shaka und Oliver Mallys Blues Distillery werden im Marenzikeller grooven. Ein Novum im Marenzikeller

folder Q2 2013.indd 3

wird mit der neue Musikreihe „LiveKULT“ gestartet: Junge Leibnitzer Bands wie die Jazz Busters oder Quadoval beleben den Keller. Die Reihe Lesung mit Musik wird mit Frank Hoffmann und seinem Programm „Was es ist“ fortgesetzt. Er spricht Texte von Erich Fried begleitet von mg3. Ernst Molden und Willi Resetarits präsentieren Gefühl und Tiefgang mit Coverversionen von Springsteen, Dylan und van Zandt - ein Abend bei dem das Herz aufgeht. Erweitert wird dieses Programm durch ein Open-Air von Theater am Bahnhof, hochwertiger Jazz mit Eddie Luis und 2 tollen Ausstellungen, Inge Morath und Gert Christian, in der Galerie Marenzi. Viel Vergnügen - möglichst bei allem - wünschen Ihnen Mag.a Helga Cernko, Martina Aldrian

04.03.2013 14:32:38


04APR Donnerstag

Kulturzentrum 20 Uhr VVK € 19,- / AK € 22,Kabarett

Marion Petric Die Froschkönigin Welche Frage stellt Maria Fekter dem Zauberspiegel? Warum wurde Fiona Swarovski nicht aufs Märchenschloss eingeladen? Welchen Notruf sendet Barbara Karlich aus dem Gästeklo des ORF? Was macht Vera Russwurm in der „ultimativen Talk-Show zum Weltuntergang“, während Niki Lauda einen Hammer sucht - und Frank Stronach seinen idealen Kandidaten? Welches Lied singt Andreas Gabalier für den Papst, wer wird Österreichs Next-TOPF_Model und welche Promi-Damen trifft Grete Fisch auf einer ausgelassenen BotoxParty? Aber das Wichtigste: Findet Grete am Ende einen Mann? Bloß Dolly Buster hätte da jetzt auch noch eine Frage.... Rasant, fulminant, spritzig!!! „Die Froschkönigin“, die neue Comedy-Show von Marion Petric, garantiert Unterhaltung auf höchstem Niveau und ein Pointenfeuerwerk der Extraklasse. Sie imitiert rund 20 Prominente im Märchenland in absurd-witzigen Szenen, dramatischen Wendungen sowie mitreißenden Songs. Und möglicherweise sogar ein Happy End? Eines ist garantiert: This Lady is a Tramp! Unterstützt von

Bild © Christian Jungwirth

folder Q2 2013.indd 4

04.03.2013 14:32:38


LiveKULT Jazz Busters „The Jazz Busters“ sind eine junge Band, dessen Schwerpunkte in den Bereichen Jazz, Latin & Funk liegen. Mit kompakten und überraschenden Arrangements wechseln die Musiker vom Blues zum swingenden Jazzstandard, von smoothen Jazz-Balladen zu heißen Latin-Rhythmen.

05APR Freitag

Marenzikeller 20 Uhr AK € 12,Jazz Konzert

Das Ziel der Band ist es, die Zuhörer sowie Fans mit guter Musik zu unterhalten und zu verwöhnen. Damit soll auch eine Botschaft verdeutlicht und übermittelt werden: Es macht ihnen Spaß, gute Musik mit Leidenschaft und Hingabe zu machen. „Groove“ und „Soul“ sind das Fundament ihrer Musik. Die Musiker legen für die tiefe, ausdrucksstarke Stimme von Ines Kolleritsch einen sanften Teppich, auf dem viel Raum zum Improvisieren gegeben ist. VocalJazz, der nicht nur Jazz-Cracks anspricht. Die Jazzbusters beeindrucken mit einer musikalischen Vielfalt, die junge Band bietet Jazz in intimstem Rahmen. Jazz-Stories, die nahe gehen. JazzKlänge, die begeistern. Ines Kolleritsch - voc, piano, Randos Megjidi - piano David Sladek - guitar, Johannes Kölbl - drums Paul Hartiner - bass, Nikolaus Holler - saxes

Bild © Jazz Busters

folder Q2 2013.indd 5

04.03.2013 14:32:43


10APR Mittwoch

Hans Theesink (NL)

Marenzikeller 20 Uhr € 16,Blueskonzert

Die Eröffnung der vierten Leibnitzer Bluestage wird von keinem Geringeren als Hans Theesink gestaltet. In den frühen 60ern wurde jener Mann, den Bo Diddley als „one helluva guitar player“ beschrieb, vom Blues-Bazillus angesteckt, und der hat ihn bis jetzt nicht losgelassen. In seinem Geburtsort Enschede, Holland, hörte er damals Big Bill Broonzy und Leadbelly im Radio und war auf der Stelle „verkauft“. Nach mehr als 35 Jahren „on the road“ ist Hans Theesink jetzt selber eine Institution in Sachen Rootsmusik. Seine gefühlvollen Interpretationen des solo acoustic Blues sind zu seinem Markenzeichen geworden, und mit seiner sonoren Stimme und seinem unverkennbarem Gitarrenstil ist der Niederländer und Wahlwiener weltweit gefragt. Er spielt an die 200 Konzerte im Jahr und ist immer ein Garant für niveauvolle Blues und Roots Musik - ein moderner Troubadour und Entertainer der seine Zuhörer mit exzellenten, emotionsgeladenen Klängen im Nu in seinen Bann zieht.

Bild © Lukas Beck

folder Q2 2013.indd 6

04.03.2013 14:32:45


Meena Cryle feat. Chris Filmore & Marlene Lacherstorfer (AUT)

11APR Donnerstag

Marenzikeller 20 Uhr Handwerklich überzeugend und ungekünstelt, das ist Meena, das ist ihre Band, das ist beider Performance. Bei der europäischen Blues-Challenge 2011 in Berlin wurde sie als zweitbeste Blues-Künstlerin in Europa geehrt und die Kritikerstimmen zu ihren Auftritten werden von mal zu mal enthusiastischer. Vergleiche werden gezogen. Mit den großen Stimmen, den legendären Performerinnen des Jazz, dem Soul und des Blues vergleicht man sie mittlerweile gerne. Allen voran Janis Joplin, aber auch der Name Bessie Smith wird im Zusammenhang mit Meena immer öfter genannt. Große Worte gelassen gesprochen? Ihre Authentizität lässt Meena jedoch sich selbst bleiben und das ist auch gut so. Meena ist keine Kopie, wird auch nie eine werden.

€ 16,Blueskonzert

Meena ist Meena mit der ihr angeborenen, charakteristisch starken Stimme. Aufregend, aufwühlend, sensibel. Blues, Soul, Southern-Rock... da ist Meena schlichtweg umwerfend. Live und auf CD.

Bild © Meena Cryle - Photography

folder Q2 2013.indd 7

04.03.2013 14:32:46


12APR Freitag

Tom Shaka (USA)

Marenzikeller 20 Uhr € 16,Blues Konzert

Der Blues hat mit Tom Shaka wohl einen seiner herausragenden Vertreter. Der aus den USA stammende Veteran sizilianischer Abstammung, ist mittlerweile in der Europäischen Blues Szene eine feste Größe. Der hoch geschätzte Sänger, Gitarrist und Harpspieler, der nebenbei auch Ukulele, und Mandoline beherrscht, begann seine Karriere bereits Anfang der 70er Jahre. Tief inspiriert durch die AfroAmerikanische Bluesmusik und durch Genre-Pioniere wie Charley Patton, Robert Johnson und John Lee Hooker, steht Tom Shaka für authentischen und rauen Blues, der im besten Sinne - straight from the heart kommt. Tom Shaka versteht es auch neben dem traditionellen Blues viele andere musikalische Einflüsse in seine Darbietung einzubeziehen und zu integrieren. Sein unerschöpfliches Repertoire umfasst hunderte von Songs, unter denen auch Ragtime-, Jazz-, Gospel-, Soul-, Latin- und Rock´n Roll-Elemente zu hören sind.

Bild © Axel Küstner

folder Q2 2013.indd 8

04.03.2013 14:32:47


„Sir“ Oliver Mally‘s Blues Distillery (AUT)

13APR Samstag

Kulturzentrum 20 Uhr „Die“ contemporary Bluesband Österreichs erneut in akustischer & elektrischer Ausstattung. Ein Cajon-Set statt dem Drum-Set – akustisches Piano – Keyboards – akustische & elektrische Gitarren der Marke „Retro“ - Bassgitarre. Es wird gnadenlos gebluest - Songs werden neu eingekleidet und uraltes Material frisch aufbereitet. Eine „Teil-Werks-Rückschau“ sozusagen. All das bei dezenter Lautstärke aber gewohnt druckvoll. Serviert von einer Band, die bereits das 23ste Jahr ihres Bestehens feiern darf! Außerdem hat man bei genauer Betrachtung drei Frontmänner aus verschiedenen musikalischen Richtungen am Start, die sich hier auf wunderbare Weise in jedweder Form ergänzen. Groove und pure Emotion ist Programm!

€ 16,Blues Konzert

“Sir” Oliver Mally (guitar, voc) Walter “Shakey” Kreinz (b) Martin Gasselsberger (piano, organ) Will-lee Hackl (cajon)

Bild © Ulrike Rauch

folder Q2 2013.indd 9

04.03.2013 14:32:48


18APR Donnerstag

Kulturzentrum 19:30 Uhr Erw € 12,- / bis 26J. € 9,Jeunesse Konzert

Klezmer Reloaded Mirjam Jessa Mahlers Ururgroßvater, der Kantor Abraham Jakob, handelte mit Gewürzen und so führte wohl das Mahlen der Gewürze zum Namen »Mahler«. Der polnische Klarinettist Maciej Golebiowski und der ukrainische Akkordeonist Alexander Shevchenko mahlen Mahler mal feiner, mal gröber. Verführerische Aromen entfalten sich dabei, der Duft von Kindheit und die Sinnlichkeit des Erwachsenen, Schtetl und Großstadt. Die bekannte und beliebte Ö1-Stimme Mirjam Jessa moderiert und rezitiert die Texte der Lieder. In dieser Kombination erweckt das Trio die Musik Gustav Mahlers in minimalistischer Besetzung klang-malerisch differenziert und vielfältig zum Leben, ein Nährboden für neue Verknüpfungen und Improvisationen tut sich in diesem Jeunesse-Konzert für die drei »fahrenden Gesellen« auf. Maciej Golebiowski (clar) Alexander Shevchenko (acc) Mirjam Jessa (Sprecherin)

Bild © Jeunesse/Klezmer Reloaded

folder Q2 2013.indd 10

04.03.2013 14:32:49


KULT Jazz im Keller Hellmüller Trio Franz Hellmüller ist fester Bestandteil der Musikerszene in der Schweiz. Mit verschiedensten, qualitativ hochstehenden Projekten ist er regelmäßig im Inund Ausland unterwegs und feiert mit seiner Musik Erfolge.

24APR Mittwoch

Marenzikeller 20 Uhr € 12,Jazz Konzert

Er führt Marcel Papaux - eine Koryphäe am Schlagzeug - und Stefano Risso einen wunderbaren Musiker und einer der gefragtesten Bassisten aus Italien - zu einem neuen Trio zusammen. Drei sensible Musiker bilden ein magisches Dreiergespann und wenn drei Musiker wie einer klingen, wird aus einem Trio eine Band. Eigentlich, so sollte man meinen, ist der Konstellation Gitarre-BassSchlagzeug seit der Jimi Hendrix Experience nichts mehr hinzufügen. Doch gibt es eine hervorragende Nachfolgeformation. Mit dem Album „Waiting for you“ besetzt das Trio Hellmüller-Risso-Papaux ein völlig unterschiedliches Terrain. Frank von Niederhäusen schreibt über ihn: „Der Luzerner Jazzgitarrist Franz Hellmüller ist ein musikalischer Forschungsreisender. Ein hochbegabter, virtuos agierender Instrumentalist und ideenreicher Klangschöpfer. Franz Hellmüller (guit), Stefano Risso (bass), Marcel Papaux (drums).

Bild © Hellmüller Trio

folder Q2 2013.indd 11

04.03.2013 14:32:49


25APR Donnerstag

Kulturzentrum 20 Uhr € 22,Kabarett

Stermann & Grissemann STERMANN „Guten Morgen!!!“ Der Ausnahmekabarettist Dirk Stermann hat ein neues Programm geschaffen. Unglücklicherweise hat er aus reiner Unkonzentriertheit vergessen, Text für seinen Kollegen Christoph Grissemann reinzuschreiben. Dass dieser das nicht auf sich sitzen lässt, versteht sich von selbst. Erleben Sie den Duisburger des Jahres 2009 und den kleinen Österreicher im neuen Programm STERMANN und erfahren Sie, warum es sich diese beiden Aushängeschilder des ORF als einzige Fernsehschaffende Österreichs leisten können, freiwillig auf die Romy zu verzichten.

Unterstützt von

Foto © Udo Leitner

folder Q2 2013.indd 12

04.03.2013 14:32:51


Eddie Luis & His Jazz Passengers Trumpet on fire „Booker Little Jr. (1938-1961) war wahrscheinlich der am meisten unterschätzte Jazzmusiker der Geschichte“, sagt Mario Rom. Er war zu Beginn der 1960er Jahre „einer der aussichtsreichsten Neuerer seines Instruments“ und verband „die perfekte Geläufigkeit und den klaren, warmen Ton Clifford Browns mit einem feurigeren Zugriff und moderneren harmonischen und melodischen Ideen“, die über den Hardbop in Richtung Free Jazz wiesen.

27APR Samstag

Marenzikeller 20 Uhr € 12,Jazz Konzert

Ähnliches lässt sich über den jungen österreichischen Trompeter Mario Rom sagen, der von den Jazzpassengers im April gefeaturet wird. Mario Rom - tp Milos Milojevis - ts Matyas Bartha - p Eddie Luis - b Oleg Markov - dm

folder Q2 2013.indd 13

04.03.2013 14:32:51


03MAI Freitag

Galerie Marenzi 19 Uhr Eintritt frei! Ausstellung in Kooperation mit:

Vernissage: Inge Morath Inge Morath, in Graz geboren, studierte in Berlin und Bukarest Romanistik und Sprachwissenschaften. Sie begann in London eine internationale Karriere als Fotografin, die immer wieder zu ihren steirisch-slowenischen Wurzeln zurückkehrte und schließlich 2001 im berührenden und einfühlsamen Fotoprojekt „Grenz.Räume“ ein Vermächtnis schaffte. „Dieser Landstrich an der Grenze ist eine heimliche Sehnsucht von mir“, sagte sie über das Land ihrer Urund Großeltern. In der Galerie Marenzi Leibnitz werden vorwiegend Porträts gezeigt, die Inge Morath in ihrer schlichten, klaren, distanzierten und nicht vereinnahmenden Art aufgenommen hat. Ausstellungsdauer: 3. Mai bis 15. Juni 2013. Öffnungszeiten: Samstags 10 - 14 Uhr. Die Fotoausstellung im Südsteirischen Genussregal, das mitten in diesem Grenzraum liegt und heute auch wirtschaftliche Zusammenarbeit weit in den slowenischen Raum aufgebaut hat, beschäftigt sich mit dem Alltag dieser Region im Jahr 2001: „mit Familie, Nachbarschaft, Grenze, Historie, Politik und Kultur“. Ausstellungsdauer: 3. Mai bis 1. September 2013

Foto © Stojan Kerbler

folder Q2 2013.indd 14

04.03.2013 14:32:52


Bluebird‘s Friday: Ripoff Raskolnikov Der in Graz lebende Singer-Songwriter Ripoff Raskolnikov zählt zu den authentischsten Vertretern des Genres. Seine Bewunderung für die Blues-Größen der ersten Stunde wie Blind Willie McTell, Skip James, Robert Johnson und John Lee Hooker findet ihren Ausdruck nicht in Imitation. Vielmehr verbindet ihn mit ihnen die Konsequenz, mit der er seinen Weg geht, ohne sich um Modeströmungen jeglicher Herkunft zu kümmern, und die unerschütterliche Integrität, mit der er versucht, menschliche Emotionen wie Liebe, Leidenschaft, Verlust, Schmerz, Verlangen, die Suche nach Schönheit, den Hunger auf das Leben oder die Angst vor dem Tod auszuloten und in Musik zu verwandeln.

03MAI Freitag

Marenzikeller 20 Uhr € 12,Blues Konzert

Mit seinem Bühnencharisma, seinem trockenen Humor, seinem ganz individuellen Zugang zum Blues und seinem Faible für müllplatzverdächtige Anzüge und verwaschen-welke Knopflochrosen ist Ripoff Raskolnikov ein Musiker, den man nicht nur hören, sondern auch sehen möchte. Der für ein Ripoff-Raskolnikov-Konzert charakteristischen Atmosphäre emotionsgeladener Intensität wird man sich in jedem Fall schwer entziehen können.

Foto © Gert Kragol

folder Q2 2013.indd 15

04.03.2013 14:32:54


08MAI Mittwoch

Marenzikeller 20 Uhr € 12,Jazz Konzert

LiveKULT: Quadoval Seit der Gründung der Band im Jahr 2010 hat sich viel bei dieser Formation getan: Gegründet als Bluesrocktrio wurde die Band auf ein Quartett aufgestockt, aktuell mit der Sängerin Kathrin Taucher. Mit ihren Bärten wuchsen auch die Einflüsse. Anfangs auf eher traditionellen Blues basierend und mit zahlreichen Fremdkompositionen im Programm, wird nun gemeinsam ein Set mit eigenem Material erarbeitet, wobei die Songs mit Blues, Jazz, Funk und Rock kokettieren um sich zu einem neuen, dem Weltfrieden zuträglichen Ganzen zu vereinen. Neben einigen Gigs stehen Demo- und Albumaufnahme auf der Tagesordnung. Den Konzertbesucher erwartet ein abwechslungsreiches Potpourri an feurigen Songs, beseelt präsentiert und mit Energie serviert. Hüfte wippen, Finger schnippen, so kommet all! Quadoval sind: Kathrin Taucher (voc), Andreas Lechner (g), Matthias Wieser (b) und Geri Schuller (dr)

Foto © Quadoval

folder Q2 2013.indd 16

04.03.2013 14:32:55


Eddie Luis & His Jazz Passengers Tribute to Paquito D‘Rivera Paquito D‘Rivera (*1948) begann seine Karriere als Soloklarinettist im nationalen Sinfonieorchester Kubas, und gründete im selben Jahr das Orchester „Kubana de Musica Moderna“, das sich einer Mischung aus Jazz, Rock und klassischer sowie kubanischer Musik verschrieben hat. Die Gruppe verhalf ihm zu einem internationalen Durchbruch, seit dem trägt er die kubanische Musik in die ganze Welt hinaus, ihm verdanken wir den Import der Salsa und Calypso Rhythmen nach Europa.

22MAI Mittwoch

Marenzikeller 20 Uhr € 12,Jazz Konzert

Der serbische Saxophonist und Klarinettist Milos Milojevic scheint diese Musik auch im Blut zu haben und wird mit einigen besonderen Gästen einen KubaJazzabend der Sonderklasse bringen. Milos Milojevic - cl Marco da Costa - git Alberto Lovison - perc Eddie Luis - b Oleg Markov -dm

folder Q2 2013.indd 17

04.03.2013 14:32:55


23MAI Donnerstag

Kulturzentrum 20 Uhr VVK € 17,- / AK € 19,Blues Konzert

Ernst Molden/Willi Resetarits Ohne di Vor bald vier Jahren schrieb das profil über die erste Zusammenarbeit von Molden und Resetarits: „Ohne di“ ist nicht altmodisch und nicht modern. Es lehnt sich weder an die klassischen Sounds alter Blues- oder Soulgrößen an, kokettiert höchstens mit dem Wienerlied, traut sich Eigenständigkeit und Originalität zu. Prognose: „Ohne di“ kein zu erwartendes Ablaufdatum. Es tritt als Klassiker in seine Zeit. (Christian Seiler). Hunderte Konzerte danach, tausende lachende und weinende Augen sowie etliche neue Lieder später stellt sich heraus: Stimmt. Insgesamt sind alle vier Herrschaften bestens eingeführt. Das Beste an der Sache ist aber wahrscheinlich genau die „würzige“ Mischung: Das Wiener Multitalent Ernst Molden, der allseits umtriebige Willi Resetarits, der nicht weniger bekannte Walther Soyka, der viele Jahre lang die Knöpferlharmonika bei Roland Neuwirth gedruckt hat und Hannes Wirth, der Mann, der sonst bei den Mannen von „A Life, A Song, A Cigarette“ musiziert. Ernst Molden: vocals, guitar, Willi Resetarits: vocals, harp, ukulele, Walther Soyka: accordion, Hannes Wirth: guitar

Foto © Reinhard Werner

folder Q2 2013.indd 18

04.03.2013 14:32:56


Gebrüder Moped Männerversteher Nennt man den IQ der angebeteten Ex-Kollegin „Schwarmintelligenz“? In ihrem vierten Hauptabendprogramm sinnieren die Gebrüder Moped über diese und andere brennende Fragen am Zahn der Prime-Time. Über Gott & das Geld, Macht & Medien, Kitsch & Kosmos, Politik & Popos. Und: sie spielen Vater, Mutter, Kind. Dafür schießen die Gebrüder zwei neue Figuren durch Sonne und Mondsee – auf Erholung: Den in jeder Hinsicht völlig ausgebrannten innenpolitischen Starjournalisten des größten Nachrichtenmagazins des Landes. Dazu überredet vom in jeder Hinsicht völlig entspannten zweiten Portier des Verlagshauses. Der Eine weiß alles. Der Andere besser. Der Eine versteht die Welt nicht mehr. Der Andere versteht die Welt. Und nicht mehr. Der Eine kämpft mit Eifer, Sucht und Eifersucht. Der Andere geht derweil auf einen Spritzer. Der ganz normale Lebensfilm zweier Prototyp-Protagonisten. Und dazwischen: Werbung. Die Gebrüder Moped „reanimieren die klassische Doppel-Conférence – und können ihr sogar neue Facetten abgewinnen“ (Der Standard). Außerdem beschenkt man das Publikum musikalisch großzügig: Die brandneue Gattung der „Verwendungslieder“ zur freien Entnahme. Wie die Geschichte ausgeht? Das entscheidet die Schwarmintelligenz.

25MAI Samstag

Marenzikeller 20 Uhr € 12,Kabarett

Unterstützt von

Bild © Gebrüder Moped

folder Q2 2013.indd 19

04.03.2013 14:32:57


28MAI Dienstag

Kulturzentrum 15 Uhr € 5,Jeunesse Kinderkonzert

Jeunesse präsentiert: Manege frei für 100 + 4 „Wenn vier Leute unterschiedlich singen und es passt doch zusammen, dann ist das ein schwieriges Kunststück. Es ist wie Jonglieren, aber mit Tönen - wie in einem Zirkus. Also gibt es in diesem Konzert einen Zirkusdirektor, es gibt eine Popcorn- und Zuckerwattemusik, es gibt Zirkusparademusik, es gibt einen Seiltänzerkanon und eine Zaubermusik, bei der alle Kinder gemeinsam die Zirkusplane in ein Raumschiff verwandeln. Der Innsbrucker Musiker & Kinderliedermacher Bernhard Costa, macht wenig Worte und wenig Geschichten. Ein kreisförmiger Manegeteppich mit vier kleeblattförmig angeordneten Feldern in vier Farben ist seine Zauberfläche, um die Wahrnehmung der Kinder zu trainieren. Dass sie dabei verzaubert werden, versteht sich von selbst. Empfohlen für Kinder ab 9 Jahren! Ursula Langmayr - Sopran Margot Oitzinger - Alt Tore Denys - Tenor Matthias Helm - Bariton Bernhard Costa - Idee, Musik und Inszenierung. Es gibt auch um 9 Uhr eine Vorstellung für Schulen. Preis € 4,-- pro Kind, Begleitpersonen frei. Bitte um rechtzeitige Anmeldung!

Foto © Jeunesse

folder Q2 2013.indd 20

04.03.2013 14:32:58


Frank Hoffmann & mg3 Was es ist „Was es ist“ Lyrik und Prosa von Erich Fried, vorgetragen von Frank Hoffmann, Martin Gasselsberger liefert die Musik mit seinem Trio „mg3“ (Martin Gasselsberger Trio).

06JUN Donnerstag

Galerie Marenzi 20 Uhr VVK € 15,- / AK € 17,Lesung & Musik

Die feinfühlige musikalische Interaktion der drei Musiker erlaubt es, an spannenden Stellen zum spontanen Musizieren auszubrechen um sich später in den sangbaren Melodien der Themen gewohnt kraftvoll wieder zu treffen. Die musikalische Hingabe bleibt stets spürbar und hinterlässt einen bleibenden Eindruck auf das Publikum des international hochgeschätzten Trios. Frank Hoffmann liest Auszüge aus dem literarischen Schaffen von Erich Fried. Frank Hofmann - Stimme Martin Gasselsberger - Piano Roland Kramer - Bass Gerald Endstrasser - Drums

Foto © Frank Hoffmann & mg3

folder Q2 2013.indd 21

04.03.2013 14:32:58


12JUN Mittwoch

Marenzikeller 20 Uhr € 12,Jazz Konzert

LiveKULT: Get Back! A Rock‘n‘Roll Music Plot „Get Back“ (engl. für „komm zurück“ oder „geh zurück“) ist der Titel eines Hits der Beatles aus dem Jahr 1969 und zugleich Teil des Names einer neu formierten Band aus Leibnitz, die den fantastischen Songs der Prä- und Post- Beatles-Ära ein Come Back ermöglicht. Im musikalischen Programm finden sich neben zahlreichen bekannten und teils in Vergessenheit geratenen Songs der Beatles Stücke von Elvis Presley, Little Richard, Chuck Berry, den Rolling Stones und anderen Größen der Pop- und Rockmusik-Geschichte sowie stilgerecht gestaltete Eigenkompositionen. Die musikalische Besetzung von GET BACK! ist authentisch, es spielen in klassischer Beatles-Besetzung: Martin Jantscher (voc, g), Georg Jantscher (voc, g), Thorsten Zimmermann (voc, b) und Jürgen Friesenbichler (dr).

Foto © Get Back!

folder Q2 2013.indd 22

04.03.2013 14:32:59


Vernissage: Gert Christian Gert Christian studierte in Graz und Wien Philosophie, Geschichte und Malerei. Er unterrichtete als Kunsterzieher von 1962 bis 1997 am Gymnasium in Leibnitz und war als Korrespondent der Historischen Landeskommission und des Steiermärkischen Universalmuseums Joanneum tätig. Als Präsident des Archäologischen Vereins Flavia Solva und als Obmann des Museumsverbandes „Südsteiermark - Archäologie im Süden“ hat er maßgeblich zur Erhaltung der archäologischen Ausgrabungen beigetragen.

20JUN Donnerstag

Galerie Marenzi 20 Uhr Eintritt frei! Ausstellung

Der Künstler Gert Christian zeigt nun in der Galerie Marenzi Leibnitz sein kulturkritisches Werk „Tod in Dalmatien“, 113 Federzeichnungen und Aquarelle aus den Jahren 1973 - 1987, entstanden auf Dalmatinischen Inseln und an der Küste.

folder Q2 2013.indd 23

04.03.2013 14:32:59


20JUN Donnerstag

Marenzikeller 20 Uhr € 12,Jazz Konzert

Eddie Luis & His Jazz Passengers Long Tall Dex Der in Los Angeles geborene Dexter Gordon (1923-1990) wird als der erste bedeutende Hardbop Saxophonist der Jazzgeschichte gesehen. Er begann seine Karriere mit Lionel Hampton, Louis Armstrong, Nat King Cole und Charlie Parker und konzertierte bis in die späten 80er Jahre kontinuierlich. Er beschäftigte sich auch mit dem Genre Film, so war der 1,96m große Tenorsaxophonist als Schauspieler und Filmmusiker u.a. mit Robert DeNiro tätig. Seinen Kompositionen widmen Eddie Luis and His Jazz Passengers das Juniprogramm in folgender Besetzung: Milos Milojevic - cl Mario Rom - tp Matyas Gayer - p Eddie Luis - b Oleg Markov - dm

folder Q2 2013.indd 24

04.03.2013 14:33:00


Literaturcafé Hofbauer Zuhören 2013 Im Rahmen „Zuhören 2013“ feiert die Bücherei Hofbauer heuer ihr 50-jähriges Firmenjubiläum. Mit dabei sind Ulrike Motschiunig, Martin Mucha, Oliver Mally und Gertrude Flucher u.v.a.

21JUN Freitag

Bücherei Hofbauer ganztägig Eintritt frei! Lesung & Musik

Weitere Infos erhalten Sie auf www.leibnitz-kult.at!

Fotos © KK

folder Q2 2013.indd 25

04.03.2013 14:33:03


22JUN Samstag

ORF Steiermark Klangwolke Offenbach: Ritter Blaubart

Hauptplatz Leibnitz 21 Uhr Eintritt frei! Opernübertragung

Bereits zum siebten Mal findet die „ORF Steiermark Klangwolke“ statt - dieses Jahr mit Offenbachs „Ritter Blaubart“ (Barbe-Bleue), dirigiert von Nikolaus Harnoncourt. Nach den Übertragungen von „Beethoven“, „Mozarts Krönungsmesse“, „Porgy and Bess“, „Mein Vaterland“, „Die verkaufte Braut“ und „Stabat mater“ in den Vorjahren wird sich die Steiermark auch heuer in einen großen Konzertsaal verwandeln. Ein Höhepunkt der diesjährigen styriarte ist Offenbachs „Ritter Blaubart“ (Barbe-Bleue), dirigiert von Nikolaus Harnoncourt, in der Helmut-List-Halle in Graz. Dieses herausragende Kulturereignis soll am 22. Juni ab 21.00 Uhr im ganzen Land erklingen: Der ORF Steiermark sendet die PREMIERE von Offenbachs „Ritter Blaubart“ (Barbe-Bleue) auf Radio Steiermark und überträgt die Aufführung auch zeitgleich österreichweit im Fernsehen (ORF III). Mehr Infos auch auf www.styriarte.at!

Foto © styriarte/Werner Kmetitsch

folder Q2 2013.indd 26

04.03.2013 14:33:04


Theater im Bahnhof Impro-Theater Open Air Jeder Abend ist einzigartig. Erwarten Sie das Unerwartete. 3 Schauspieler und ein Musiker betreten eine Bühne. Das Publikum liefert Stichworte, die der Input für Szenen, Geschichten, Lieder und Choregoraphien sind: Und schon beginnt eine Geschichte mit unbekanntem Ausgang.

27JUN Donnerstag

Bauernmarkthalle 20 Uhr € 12,Impro-Theater

Das improvisatorische Prinzip bestimmt seit Anbeginn unsere Arbeit – sei es als Methode im Proben- und Erarbeitungsprozess, sei es auf offener Bühne. Improvisation betreiben wir nun schon seit vielen Jahren. Es ist unsere Form, wie wir – neben Workshops und Diskurs - den schauspielerischen Geist und Körper warm halten, es ist eine Form von FitnessStudio für den/die TiB-PerformerIn.

Foto © Theater im Bahnhof/Johannes Gellner

folder Q2 2013.indd 27

04.03.2013 14:33:04


23/03 KULT Web Besuchen Sie uns auch auf unserer Webseite unter:

www.leibnitz-kult.at Dort finden finden Sie alle Informationen zu unserem Programm, aktuelle News, einen Überblick über unsere Serviceleistungen und vieles mehr. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, sich direkt für unseren Newsletter anzumelden. Sollten Sie die Informationen über unser Programm bzw. unsere Aktivitäten lieber auf dem klassischen Weg per Post bekommen, so bitten wir Sie, sich bei uns im Büro zu melden und Ihre Daten zu hinterlegen.

folder Q2 2013.indd 28

04.03.2013 14:33:05


Vor SCHAU Zuletzt noch ein lustvoller Ausblick auf das 2. Halbjahr 2013: Wolfram Berger/Markus Schirmer mit ihrem Erich-Kästner-Programm, Paul Gulda und Marwan Abado: Von Bach bis Beirut, Blue Connection, La Strada, Ausstellungen von Beba Fink und Wolfram Orthacker u.v.m.

Foto © Jungwirth (Berger)

Foto © Kristian Podrepsek

Foto © BlueConnection

folder Q2 2013.indd 29

04.03.2013 14:33:08


SPIEL stätten ❶ Kulturzentrum Leibnitz Kaspar-Harb-Gasse 4, 8430 Leibnitz

❷ Marenzikeller / Galerie Marenzi Bahnhofstraße 14, 8430 Leibnitz Eine detaillierte Anfahrtsbeschreibung finden Sie auch auf unserer Homepage. Der folgende QR-Code führt Sie direkt zur Seite:

❷ © OpenStreetMap-Mitwirkende

folder Q2 2013.indd 30

04.03.2013 14:33:08


Kaspar-Harb-Gasse 4, 8430 Leibnitz T 03452/76506 E office@leibnitz-kult.at W www.leibnitz-kult.at Öffnungszeiten: Mo. – Do. Di. und Do.

8:00 bis 12:00 Uhr 14:00 bis 16:00 Uhr

Reservierte Karten sind bis spätestens zwei Tage vor der Veranstaltung im Kulturbüro abzuholen. Wir sind Ö-Ticket Verkaufstelle!

folder Q2 2013.indd 31

04.03.2013 14:33:08


APRIL 04 05 10 11 12 13 18 24 25 27

Marion Petric Die Froschkönigin Kulturzentrum LiveKULT: Jazz Busters Marenzikeller

Bluestage Vol. 3: Hans Theesink (NL) Marenzikeller Bluestage Vol.3: Meena Cryle feat. Chris Filmore & Marlene Lacherstorfer Bluestage Vol. 3: Tom Shaka (USA) Marenzikeller

Bluestage Vol. 3: „Sir“ Oliver Mally‘s Blues Destillery Marenzikeller Klezmer Reloaded Mirjam Jessa Kulturzentrum

MAI 03 03 08 22 23 25 28

Vernissage Inge Morath Galerie Marenzi Bluebird‘s Friday: Ripoff Raskolnikov Marenzikeller LiveKULT: Quadoval Kulturzentrum Eddie Luis Jazz Passengers go to Cuba Marenzikeller Molden/Resetartis Kulturzentrum Gebrüder Moped Männerversteher Marenzikeller Manege frei für 100 + 4 Jeunesse Kinderkonzert Kulturzentrum

JUNI 06 12 20 20 21 22 27

Frank Hoffmann & mg3 Was es ist Galerie Marenzi

LiveKULT: Get Back! Marenzikeller Vernissage Gert Christian Galerie Marenzi Eddie Luis Long Tall Dex Marenzikeller Zuhören 2013 Literaturcafé Elefant Bücherei Hofbauer ORF Steiermark Klangwolke Offenbach: Ritter Blaubart Hauptplatz Leibnitz Theatersport Open Air! Bauernmarkthalle

KULT-Jazz im Keller Hellmüller Trio Marenzikeller Stermann & Grissemann STERMANN Kulturzentrum Eddie Luis Trumpet On Fire Marenzikeller

folder Q2 2013.indd 32

04.03.2013 14:33:08

Folder April-Juni  

Programmfolder April-Juni

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you