Page 44

LEBEN 44 • Juni 2013 • www.leibnitzaktuell.at

wirtschaft

Werner Uhl: Stadtansichten

Ü

ber ein Jahr lang hat Reg.-Rat Werner Uhl – der 30 Jahre lang Jugendreferent und 15 Jahre lang Kulturreferent der Stadt Leibnitz war – an seinem 80-seitigen Werk „100 Jahre Leibnitz – Stadtansichten“ gearbeitet. „Vor 50 Jahren bin ich nach Leibnitz gekommen, und diese Stadt hat mich vom ersten Augenblick an fasziniert“, meint Am 20. Juli präsentiert der ehemalige VizebürWerner Uhl im Rahmen germeister und Grüneiner Vernissage im der des Symphonischen Leibnitzer Rathaus sein Orchesters. Werner Uhl Buch „100 Jahre Leibhat auch das Werk „75 Jahre Stadt Leibnitz“ henitz – Stadtansichten“. rausgebracht. Als KulDas Buch bringt die turmensch und begeisgroße Liebe des Künstterter Leibnitzer will lers für Leibnitz Werner Uhl mit seinen „Stadtansichten“ eizum Ausdruck. nen kleinen Beitrag zum 100-jährigen Jubiläum leisten. Werner Uhls Leibnitz-Aquarelle porträtieren die Stadt auf stimmungsvolle Weise. Routiniert und meisterhaft erfassen sie markante Bauten, Plätze und lau-

schige Winkel. Seine Arbeiten sind keine künstlerischen Postkartenmotive,sondern eine Hommage an eine lebendige, kulturell spannende Stadt. Werner Uhls „Plätze und Ansichten von Leibnitz“ bieten wieder einmal Kunstinteressierten und Kulturbegeisterten die Möglichkeit, dem Kunstpädagogen und Maler durch die lieblichen Schauplätze der Region zu folgen. Der Fokus liegt klar auf der Schönheit des Landes und die Bilder vermitteln Enthusiasmus und Lebensfreude des Künstlers. Neben Werner Uhls Aquarelle, wecken auch seine informativen Textbeiträge zur Historie von Leibnitz Neugier und Lust, diese Plätze aufzusuchen. Werner Uhl stellt unsere Landschaft in seinen Aquarellen dar, ohne sie einzuengen. Farben und Formen sprühen vor tiefer Zuneigung zur seiner Heimat. Ihm gelingt es, die unglaubliche Fülle des Farbspiels und der Farbnuancen in sensiblen Momentaufnahmen festzuhalten –

seine Motive zeigen unsere Lebensumgebung. Die von ihm gemalten Plätze und Ansichten sind zugleich auch eine Liebeserklärung an dieses einmalige Naturerbe mit seiner Farbenvielfalt und atmosphärischen Dichte, angefangen bei den markanten Gebäuden der Stadt Leibnitz bis zu den idyllischen Plätzen von Seggauberg und Kaindorf. In den Stadtlandschaften findet sich formal das Spiel um Licht und Schatten besonders reizvoll wieder. Damit schließt er an die Tradition der Malerei von Stadtansichten an, nämlich was jetzt ist, aufzuzeigen und für die Zukunft zu erhalten. Und das in einer künstlerischen Form und nicht in der flüchtigen Art der modernen Medien. Seine Bilder dokumentieren das heutige Leibnitz, um diesen Blick für die Zukunft zu bewahren. Das Buch von Werner Uhl ist bei Hofbauer oder Draxler´s Büchertheke in Leibnitz zu beziehen.

06.2013  

Leibnitz Aktuell Ausgabe Juni 2013

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you