Page 1

GESTALTEN

Neue Ideen für das Wohnen von morgen

SILVER ECONOMY

ARBEITSWELTEN IM UMBRUCH

PFLEGE 4.0 Ein Hauch von Zukunft

GENIESSEN

Lieblingsgerichte aus drei Generationen

AUSGABE 10 – AUGUST 2017

SILVER SOCIETY


LEBENLANG ist eine Publikation von

LEBENLANG.DE

2

CARRY-ON TRADE PUBLISHING


WILLKOMMEN BEI LEBENLANG Liebe Leserinnen und Leser, vor Kurzem fragte mich eine Kollegin: Kennst du eine Best Ager-Bloggerin mit einer großen Reichweite? Nichtsahnend fragte ich zurück: „Welches Alter ungefähr?“ Antwort: „So ab 40!“ Da ich selbst vor einiger Zeit ERST 40 geworden bin, zuckte ich ein wenig und dachte: Aha, zähle ich nun zu den Best Agern? Und was heißt das eigentlich? Best Ager? Früher ein Begriff der rüstige 60bis 70-Jährige beschrieb, scheint er sich heute für diejenigen einzubürgern, die eben nicht mehr in den Dreißigern sind. Gleichzeitig entwickelt sich unsere Gesellschaft dahin, dass 40-Jährige sich heute eher wie 30-Jährige „fühlen“, und nicht umsonst heißt es: 50 ist das neue 40! Und tatsächlich: Sieht man sich in den Städten Deutschlands um, so werden wir zwar älter, sehen aber nicht danach aus und verhalten uns auch nicht entsprechend. Ich weiß nicht, ob Ihnen das auch so geht, aber meine Oma war mit 40 alt, genauso wie mit 50, 60, 70 und erst recht mit 84, als sie zufrieden verstarb. Meine Eltern sind heute beide Mitte 60 und Rentner, aber absolut keine klassischen Senioren, wie man das in der vorangegangenen Generation gesehen hat. Die heutige Generation mit 60 freut sich nicht über das Senioren-Ticket, welches man automatisch von der Deutschen Bahn zugewiesen bekommt. Sie haben auch andere Ziele, Träume und Wünsche, als sich montagvormittags beim Arzt zu treffen. Solche und ähnliche Klischees trafen vielleicht noch nie auf alle zu, heute sind sie jedoch so fehl am Platze wie noch nie. Sieht man sich unsere älter werdende Gesellschaft an, so erkennt man, dass diese Entwicklung auch kein Trend oder „Jugendwahn“ ist, sondern ein Wandel im (ganz neu-deutsch) „Mindset“ der Generationen. Mit dieser Ausgabe „Silver Society“ haben wir verschiedene Facetten der neuen, jungen Alten unter die Lupe genommen und auch versucht, einen Blick in die Zukunft zu werfen: Muss ein Altenheim so aussehen wie ein Altenheim oder haben wir nicht andere Ansprüche an das Wohnen im Alter? Muss ich aufhören zu arbeiten, nur weil ich in Rente „muss“? Wie sollte sich unsere Gesellschaft, Infrastruktur und auch Politik verändern, damit wir unser Leben bis ins hohe Alter nach unseren individuellen Wünschen und Ansprüchen gestalten können? Diesen und ähnlichen Fragen gehen wir nach bei unserem Streifzug durch die Silver Society. Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen mit dieser vielseitigen Ausgabe von LEBENLANG und freuen uns über Ihre Rückmeldungen und Kommentare auf Facebook oder Instagram.

Ihre Nadine Steinmetz & das Team von Lebenlang PS: In den letzten Wochen war es etwas ruhiger um die Redaktion von LEBENLANG. Das liegt unter anderem daran, dass wir für Pflegefachkräfte ein neues Pflegemagazin herausgebracht haben. Neugierig? Mehr dazu hier

.

3

LEBENLANG.DE


Gestalten

10

Silver Economy

Wer später stirbt, hat mehr vom Leben

18

Inhalt

Aus Liebe zum Beruf Arbeiten im Ruhestand

– Ausgabe 10 – August 2017 –

32

Anforderungen

An eine alternde Gesellschaft

38

Mehrgenerationenhäuser Die Zukunft des Wohnens

44

Altersarmut

Pflege muss sich wieder lohnen

LEBENLANG.DE

4


Wundern

Genießen

54

100

Lieblingsrezepte

Autofahren

(K)eine Frage des Alters?

Aus verschiedenen Generationen

60

114

Kangaroo Island

Quartiersplanung Ein Recht auf Ästhetik

Immer eine Reise wert

66

126

Artischocke

Mein schlaues Zuhause

Hübsche Distel zwischen Küche und Hausapotheke

Wo Technik im Haus das Leben erleichtert

72

132

Selbstbestimmt im Alter

Artischockenrezepte

Mit guter Vorgesorge kein Problem

Lieblingsrezepte von drei Foodbloggern

82

Pflege 4.0

146

Ein Hauch von Zukunft

Nicht vom Alten Eisen Zahlen, die überraschen

90

Healing Architecture

Das Haus, das gesund macht

5

LEBENLANG.DE


Bestimmen

152

168

Der letzte Wille

Pflegende Angehörige

Betrachtungen einer Schwester

Was das für den Arbeitsmarkt bedeutet

154

172

Patientenverfügung

Wahlspecial

Rechtssicher formuliert

Was sagen die Parteien Was bewegt die Wähler

162

Pflegebedürftigkeitsbegriff Erleichterung oder Belastung?

Partner Unsere Partner-Features erkennen Sie am Logo in der rechten ­o beren Ecke. Wir danken ­u nseren Partnern sehr herzlich, denn ohne sie wäre diese Ausgabe nicht möglich gewesen!

LEBENLANG.DE

6


FOLGT UNS!

S O C I A L M E D I A PAG E T O CO M E

Folgen Sie uns auch auf Facebook, Instragram, und Twitter. Dort berichten wir von Schรถnem, Spannendem und Aktuellem, eben Allem was wichtig ist rund um das ร„lter werden @lebenlang_magazin

LEBENLANG.DE


Sektion 1

GESTALTEN


AUSGABE 10

SILVER ECONOMY:

WER SPÄTER STIRBT, HAT MEHR VOM LEBEN TEXT: MARION SENDKER

Fest steht: Wir werden älter. Wer heute 60 ist, sieht aus wie die eigenen Großeltern mit 40. Nicht nur unser Äußeres, auch unsere Gesundheit, unsere Erwerbsbiografien, unsere komplette Gesellschaftsstruktur stehen vor einem Umbruch.

LEBENLANG.DE

10


Foto: Trinette Reed / stocksy.com

GESTALTEN

11

LEBENLANG.DE


Foto: Zinkevych / istock.com

AUSGABE 10

m

DER DEMOGRAFISCHE WANDEL IST EIN PROZESS DER VERJÜNGUNG.

it 66 Jahren, da fängt das Leben an“, hat Udo Jürgens gesungen. Er wird posthum

für seine Weisheit geehrt: Unsere Lebenserwartung steigt pro Tag um etwa sechs Stunden. Das Durchschnittsal-

Daniel Dettling. Er ist Zukunftsforscher

ter beträgt 76 Jahre für Männer, 83 für

und leitet das Berliner Büro des Zu-

Frauen; Tendenz steigend. „Bis 2035 wird

kunftsinstituts. „Dank des medizinischen

Deutschland die älteste Weltbevölkerung

Fortschritts und eines veränderten Ge-

haben“, rechnet eine aktuelle Studie der

sundheitsbewusstseins leben wir heute

Bertelsmann Stiftung.

länger, besser und gesünder.“ Längst gilt

„Der demografische Wandel ist ein

60 als das neue 40. Das Alter verpufft zu

Prozess der Verjüngung“, sagt dagegen LEBENLANG.DE

einer Illusion.

12


GESTALTEN

Der Trend heißt „Downaging“ und die

Wissenschaftler führen das auf die stei-

Trendsetter

gende Lebenserwartung und Rationali-

werden

For­ ever-Youngsters,

Silverpreneurs, Free-Ager

oder

sierungsprozesse im Job zurück. Was tun

Whoopies (Well off old people) genannt:

mit dem Mehr an Zeit? Dettling setzt auf

fitte, aktive Menschen, die noch fast so

Weiterbildung: „Aus der Hirnforschung

viel Zeit vor wie hinter sich haben. Dett-

wissen wir, dass Ältere noch lernen kön-

ling bemerkt einen Wandel in der Alters­

nen und ihre Kreativität nicht verlieren.

klasse 60plus: „Die Free-Ager sind frei

Wir brauchen die Erfahrung und Weis-

von Zwängen und Abhängigkeiten.“ Paro­

heit der Älteren in Zukunft mehr denn je.“

len wie „Früher war alles besser“ suche

Die Gesellschaft müsse Altern als Chance

man bei ihnen vergebens.

begreifen, anstatt es mit Anti-Aging-Produkten zu kaschieren. Denn wenn 50 die

Was tun mit dem Mehr an Zeit?

neue Lebensmitte ist, bleibt mehr Zeit für

Während der Mensch vor 100 Jahren

all das, was sonst auf „später“ oder „ein

noch gut ein Drittel seiner Lebenszeit

anderes Mal“ vertröstet wird.

mit Arbeit zugebracht hat, beträgt die

Eine Gesellschaft der Gegensätze?

Quote jetzt nicht einmal sieben Prozent.

Noch scheint die Sorge vor dem Alter aber größer. Sie geht Hand in Hand mit der Sorge um die finanzielle Existenz. „Bis zum Jahr 2036 droht jedem Fünften 67-Jährigen

Daniel Dettling sieht im demografischen Wandel vor allem spannende Chancen und Überraschungen

Armut“, warnt etwa die Bertelsmann Stiftung. Dettling hält dagegen: „Altersarmut wird überschätzt, das ist ein politischer Mythos.“ Andere Einkommensquellen wie das des Partners, betrieb-

liche und private Vorsorge und

13

LEBENLANG.DE


AUSGABE 10

Ruhestand und Rente müssen völlig überdacht werden, fordert Michael Braungart

Er führt im Wesentlichen drei Begründungen an: Zunächst sei das Rentensystem unzeitgemäß. „Die 60-Jährigen von heute haben das biologische Alter eines 40-Jährigen. Wenn wir die in den RuheBeamtenpensionen seien in der Studie

stand schicken, retardieren die doch.“

nicht berücksichtigt worden. „Die Ge-

Bei einem Renteneinstiegsalter von

neration 65plus verfügt aktuell über ein

spätestens 67 dauert der Ruhestand

Einkommen von 2.410 Euro netto im Mo-

heutzutage mindestens 16 Jahre: Das sei

nat, deutlich mehr als früher.“

jetzt schon kaum bezahlbar.

Klar ist: Vom Staat allein werden die

Am dringendsten ist dem Wissen-

künftigen Alten kaum noch leben können;

schaftler

zumindest nicht, solange der Staat seine

Komponente. Es sei nämlich unwürdig,

Strategie nicht ändert. Das Modell „Ren-

einen Menschen ein bis zwei Jahrzehnte

te“, wie Konrad Adenauer es einst unter

lang regelrecht durchzufüttern, nur weil

Widerstand Ludwig Erhards eingeführt

dieser ein gewisses Alter erreicht habe.

hatte, geht nicht mehr auf. „Wir müssen

„Die Rente ist menschenverachtend,

die Rente abschaffen“, fordert deswegen

denn sie erklärt den Menschen zu Müll.“

Professor Michael Braungart, Leiter des Hamburger Umweltinstituts. LEBENLANG.DE

14

die

gesellschaftlich-soziale


Foto: Rob and Julia Campbell / stocksy.com

GESTALTEN

DAS MODELL „RENTE“, WIE KONRAD ADENAUER ES EINST UNTER WIDERSTAND LUDWIG ERHARDS EINGEFÜHRT HATTE, GEHT NICHT MEHR AUF.

Foto: Trinette Reed / stocksy.com

„ “

15

LEBENLANG.DE


AUSGABE 10

Von wegen „wohlverdienter Ruhestand“

eine Kultur der Großzügigkeit, in der Menschen füreinander da sind und sich einbringen.

werden, fordert Braungart die Einfüh-

„Wir müssen den Menschen als

rung eines bedingungsvollen Grund-

Chance begreifen und nicht als Belas-

einkommens: Jeder ist tätig, solange

tung“, sagt er und zeigt auf das Potenzial,

er gesund ist, und wird dafür vom Staat

das eine alternde Gesellschaft mit sich

entlohnt. „Wie früher auf dem Bauern-

bringt: „Auf Kinder aufpassen, Kranken

hof“, erklärt der Chemiker. Er fordert

etwas vorlesen, Ablagetätigkeiten im

„ “

WIR MÜSSEN DEN MENSCHEN ALS CHANCE BEGREIFEN UND NICHT ALS BELASTUNG.

LEBENLANG.DE

16

Foto: Zinkevych / istock.com

Statt in den Ruhestand geschickt zu


GESTALTEN

DURCH DIE HOHE LEBENSERWARTUNG SEI NÄMLICH NICHT NUR DIE SYSTEMISCHE BALANCE AUS DEN FUGEN GERATEN, SONDERN AUCH DIE GESELLSCHAFTLICHE.

Büro, Schafe hüten: Es gibt so viel zu tun,

Braungart. Die politische Brisanz drängt

da ist für jeden etwas dabei, was seinen

sich auf: Mehr als die Hälfte der Wähler

körperlichen und geistigen Fähigkeiten

ist über 60.

entspricht“, findet Braungart. Er will den

Aus Erfahrung weiß er: Echte Verän-

Menschen und das Leben gefeiert wissen

derungen brauchen Zeit. Zuerst werde

und nicht in den Ruhestand abgescho-

man das Rentenalter weiter flexibilisie-

ben. Durch die hohe Lebenserwartung sei

ren und dann dazu übergehen, Arbeit

nämlich nicht nur die systemische Balan-

wieder positiv zu besetzen. „Arbeit muss

ce aus den Fugen geraten, sondern auch

Spaß machen“, fordert Braungart. Er

die gesellschaftliche. „Wir brauchen keine

rechnet mit etwa 30 Jahren, bis wirklich

Roboter, wir brauchen mehr menschliche

Feierabend ist mit dem „wohlverdienten

Zuwendung“, betont er.

Ruhestand“.

Die Politik hält indes am bestehenden System fest. Die Regierungsparteien verteidigen es, die SPD möchte es sogar ausbauen. „Das ist unverantwortlich“, sagt

Über die Autorin MARION SENDKER (www.twitter.com/lamaridda

)

Marion Sendker ist Jurastudentin in Köln und freie Journalistin für Medien in Deutschland, Rom und der Türkei.

17

LEBENLANG.DE


AUSGABE 10

LEBENLANG.DE

18


GESTALTEN

AUS LIEBE ZUM BERUF: ARBEITEN IM RUHESTAND

TEXT: ALENA HECKER FOTOS: ALENA HECKER

GERT BAUMBACH

Als Rentnerin zurücktreten, sich auf Kunst, Kultur und Reisen beschränken? Reicht Vikki Schaefer nicht. Ihr ganzes Berufsleben lang ist die Journalistin umtriebig gewesen. Und hat kurzerhand entschieden: Auch im Ruhestand möchte sie weiterarbeiten.

19

LEBENLANG.DE


AUSGABE 10

s

gen, sonnigen Ecke des Gartens gesessen, darüber geredet, wie es nun weitergehen wird, und schließlich erfolgreich ihre vor-

eit Jahren nimmt die Erwerbstätigenquote von Älteren nach dem 65. Lebensjahr zu. Vor allem Angestellte und Selbstständige entscheiden sich dafür, über die Ruhestandsgrenze hinaus zu arbeiten. Die Journalistin Vikki Schaefer ist eine von ihnen.

erst letzte Sitzung abgeschlossen. „Der ist

Gerade ist Vikki Schaefer von einem

sen befinden oder einfach nicht so ge-

Termin mit einem jungen Mann zurückge-

nau wissen, in welche Richtung es für

kommen. Zu zweit haben sie in einer ruhi-

sie weitergehen soll. „Es fällt mir leicht,

LEBENLANG.DE

jetzt erstmal durch“, sagt die Beraterin zufrieden. „Der weiß, was er tun muss.“ Seit fünf Jahren arbeitet die gelernte Journalistin freiberuflich als Coach und berät und betreut vor allem Studenten, die sich in schwierigen Lebenspha-

20


GESTALTEN

„ “

BEI IHRER ARBEIT ALS COACH HELFEN VIKKI SCHAEFER DIE ERFAHRUNGEN, DIE SIE AUF IHREM EIGENEN LEBENSWEG GESAMMELT HAT. de, warum jemand kommt, sind immer verschieden.“ Umso schöner das Gefühl, wenn die Zusammenarbeit erfolgreich beendet wird: „Das ist es, was mich glück-

Foto: Vikki Schaefer privat

lich macht“, so die Beraterin. „Ich glaube, ich habe eine gute Art entwickelt, mich

mich einzudenken“, so Schäfer über sich.

einzufühlen.“

Schon zu Zeiten, als ihre beiden Töchter

Bei ihrer Arbeit als Coach helfen Vikki

noch jünger waren, habe sie oft mit de-

Schaefer die Erfahrungen, die sie auf ih-

ren Freundinnen auf dem Balkon geses-

rem eigenen Lebensweg gesammelt hat.

sen und Probleme gewälzt. Jetzt habe

Immer wieder hat sie während ihres Be-

sie Lust, ihre Begabung weiter unter die

rufslebens neue Richtungen eingeschla-

Leute zu bringen.

gen, sobald sie begann, sich zu langwei-

Vier bis fünf Mal trifft sich Vikki Scha-

len. „Irgendwie musste ich immer zwei

efer anfangs mit ihren Klienten. Sie lässt

Sachen auf einmal machen.“

sich von deren Konflikten erzählen und

Auch die zweijährige Ausbildung zum

entwickelt mit ihnen zusammen Ziele, die

Coach hat sie parallel zu ihrer Arbeit als

sie in einem bestimmten Zeitraum errei-

Online-Redakteurin in einer Pressestelle

chen können. „Die persönlichen Grün-

des absolviert. Dass nach dem Eintritt in

21

LEBENLANG.DE


AUSGABE 10

MOTIVE DER ERWERBSTÄTIGKEIT IM RUHESTAND

72%

55,3%

Spaß an der Arbeit

Wunsch nach einer Aufgabe

9,1% Andere Gründe

den Ruhestand vor einem Jahr keines-

39,6%

wegs Ruhe einkehren würde, war Vikki Schaefer darum von vornherein klar. „Ich bin ein energiegeladener Mensch. Ich habe immer gern gearbeitet und

Finanzielle Gründe

mein Leben auch während der Arbeitszeit genossen.“ Schon als Jurastudentin nimmt sie mehrere Jobs parallel an, um sich das Studium zu finanzieren. Nach dem ersten Staatsexamen wird ihr klar, dass sie zwischen Akten und Ordnern auf lange Sicht nicht glücklich werden kann. Also wechselt Vikki Schaefer ins Studienfach

Quelle: Deutscher Alterssurvey 2011 LEBENLANG.DE

Erwachsenenbildung und beginnt ne-

22


GESTALTEN

benbei, für den damaligen Sender Freies

Freundinnen und Freunde, die es seltsam

Berlin zu arbeiten. Als man ihr ein Volon-

finden, dass ich noch arbeiten will.“ De-

tariat anbietet, zögert sie nicht lang. Für

ren Freizeitbeschäftigung beschränke

sie ist klar: „Genau das ist es.“

sich auf Kultur, Kino, Freunde treffen und

„ “

15 Jahre lang arbeitet Vikki Schaefer

Reisen. „Das läuft bei denen auch völlig

danach als freie Journalistin für Hörfunk

gut, aber mir wäre das zu wenig.“

und Fernsehen, moderiert Sendungen,

Stattdessen würde die Beraterin

START-UPS BETREUEN ZUM BEISPIEL, ALS FEELGOOD-MANAGER PROZESSE ORGANISIEREN, DIE ES DEN UNTERNEHMENSGRÜNDERN ERLEICHTERN, ENTSPANNT ZU ARBEITEN.

geht auf in ihrer Arbeit. „Ich habe immer

gern noch ganz andere Dinge ausprobie-

die Inhalte gemacht, die mich inhaltlich

ren. Start-ups betreuen zum Beispiel, als

und geistig weiterbringen. Der Flow, sich

Feelgood-Manager Prozesse organisie-

zu versenken in ein Thema – das hat mich

ren, die es den Unternehmensgründern

völlig glücklich gemacht.“

erleichtern, entspannt zu arbeiten. Ne-

Nach der Geburt der zweiten Toch-

benbei gibt sie Schreibtrainings an wis-

ter beendet sie ihr freiberufliches Leben

senschaftlichen Instituten, hält Semina-

und nimmt eine Teilzeitstelle in einem

re zu Präsentationstechniken. „Das sind

Fortbildungsinstitut an. Zehn Jahre spä-

Sachen, die kann ich wirklich gut.“

ter hat sie noch einmal Lust auf etwas

Eine Grenze, bis wann sie weiterhin

Neues und betreut weitere 15 Jahre lang

so aktiv im Berufsleben sein wird, möch-

als Onlineredakteurin die Webseite einer

te sich Vikki Schaefer auch deshalb be-

Verbraucherorganisation.

wusst nicht setzen: „Mein Vater war Wis-

Dass Vikki Schaefer auch über den

senschaftler und hat bis zu seinem Tod

Ruhestand hinaus aktiv im Berufsleben

an Arbeiten herumgefeilt.“

bleibt, können nicht alle in ihrem Bekanntenkreis verstehen. „Ich habe viele

23

LEBENLANG.DE


AUSGABE 10

EINFACH MAL ZUHÖREN: EHRENAMT BEIM SORGENTELEFON

Kinder betreuen, im Tierheim aushelfen, Seelsorge betreiben – es sind längst nicht mehr nur Jüngere, die sich ehrenamtlich engagieren. Gerade Menschen kurz vor oder nach Eintritt in den Ruhestand übernehmen vermehrt freiwillige Aufgaben.

LEBENLANG.DE

24


GESTALTEN

Uwe Rosenbaum hat bei der ehrenamtlichen Arbeit viel über sich selbst gelernt.

n

merksamkeit erregte. „Telefonseelsorge“ stand darauf. Und eine Telefonnummer. „Das wäre auch eine Möglichkeit“, dach-

eben Job und Familie fehlt vielen die Zeit, später ist davon jede Menge übrig. Immer mehr Menschen entscheiden sich mit dem Eintritt in den Ruhestand bewusst dafür, ein oder mehrere Ehrenämter zu übernehmen. Für die Telefonseelsorge sind deutschlandweit mehr als 7.500 Menschen aktiv – und lernen bei der Arbeit auch noch einiges über sich selbst.

te Uwe Rosenbaum bei sich. Dann fuhr er

Der Moment, in dem er auf die Idee

ten. Also meldete er sich bei der Telefon-

kam, sich bei der Telefonseelsorge zu

seelsorge, fragte an, ob er auch in seinem

engagieren, ist Uwe Rosenbaum noch in

Alter noch als Mitarbeiter mitmachen

guter Erinnerung. 2008 war das, er kam

dürfe, und begann wenig später mit der

gerade mit dem Auto von einem Besuch

einjährigen Ausbildung.

weiter und widmete sich wieder seiner Arbeit als Programmdirekter beim Südwestdeutschen Rundfunk. Zwei Jahre später, kurz vor dem Ruhestand, fiel dem 65-Jährigen das Plakat wieder ein. „Dass ich etwas machen wollte, stand fest“, erinnert er sich. Auch, dass es keine Brunnenbauprojekte in Afrika oder Hilfsprojekte in Indien sein soll-

auf dem Friedhof zurück, als neben der

Mehr als 7.500 Menschen arbeiten

roten Ampel ein riesiges Plakat seine Auf-

deutschlandweit ehrenamtlich für die Te-

25

LEBENLANG.DE


AUSGABE 10

lefonseelsorge. Etwa 15 Stunden im Mo-

scheiden, ist längst nicht mehr unüblich.

nat ist jeder Einzelne im Dienst, auch die

Laut dem Freiwilligensurvey, der vom

Nacht gehört dazu, damit das Seelsor-

Bundesfamilienministerium regelmäßig

ge-Telefon rund um die Uhr erreichbar

in Auftrag gegeben wird, hat vor allem

sein kann.

das Engagement der Älteren in den letz-

Für Uwe Rosenbaum lohnt die Mitar-

ten 15 Jahren deutlich zugenommen. 2014

beit allein schon wegen der intensiven

gingen demnach knapp 46 Prozent der

Zeit der Ausbildung. „Das ist, wie wenn

50- bis 64-Jährigen einer freiwilligen Tä-

man in einen Brunnen hinabsteigt und

tigkeit nach, in der Generation 65+ enga-

in sein eigenes Grauen guckt.“ Wie bin

gierte sich gut jede dritte Person ehren-

ich mit eigenen Krisen umgegangen?

amtlich. Beim Bundesfreiwilligendienst,

Was beschäftigt mich in meinem Leben?

der seit vier Jahren allen Altersgruppen

„ “

DIE AUSBILDUNG ZUM TELEFONSEELSORGER ERFOLGT IMMER GEMEINSAM MIT ANDEREN IN EINER GRUPPE UND WIRD PROFESSIONELL BEGLEITET

Was habe ich womöglich jahrelang ver-

offensteht, waren im letzten Jahr rund 13

drängt? „Nach zwei gescheiterten Ehen

Prozent der Freiwilligen älter als 50, ein

muss man mit 65 Jahren nochmal vieles

Prozent über 65 Jahre alt. Die höhere Le-

überdenken“, so Rosenbaum. Das Gute

benserwartung der Deutschen und ihre

dabei: Niemand ist bei dieser Form der

zunehmende körperliche und geistige

Aufarbeitung auf sich selbst gestellt. Die

Gesundheit im Alter sprechen dafür, dass

Ausbildung zum Telefonseelsorger er-

das freiwillige Engagement in dieser Al-

folgt immer gemeinsam mit anderen in

tersgruppe noch weiter zunimmt.

einer Gruppe und wird professionell be-

Ulrike Feldhoff hat vor drei Jahren auf-

gleitet, auch später gibt es viele Möglich-

gehört, in ihrem Beruf als chemisch-tech-

keiten der Weiterbildung. „Man wird nicht

nische Assistentin zu arbeiten. Seitdem

dümmer“, so Rosenbaum.

ist die 63-Jährige in verschiedensten

Dass Menschen sich mit dem Eintritt

Ehrenämtern aktiv: Einmal pro Woche

in den Ruhestand für ein Ehrenamt ent-

betreut sie einen Dreijährigen, sie enga-

LEBENLANG.DE

26


„ “

GESTALTEN

IN MEINEM BERUF WAR ICH CHEF UND BESTIMMER. JETZT LERNE ICH, VIEL BESSER ZUZUHÖREN.

der Gruppe, die Gemeinschaft mit unterschiedlichsten Menschen aus unterschiedlichsten Berufen mit unterschiedlichen Einstellungen, die gemeinsam ein Ziel verfolgen.“

Ulrike Feldhoff

Uwe Rosenbaum bekommt seit seiner Zeit bei der Telefonseelsorge auch immer

giert sich fürs Tierheim, den Zoo und den

wieder positive Rückmeldungen aus dem

Tierpark und übernimmt zusätzlich seit

privaten Umfeld: „In meinem Beruf war

mehr als 20 Jahren regelmäßig Dienste

ich Chef und Bestimmer. Jetzt lerne ich,

bei der Telefonseelsorge. Hier hat sie ge-

viel besser zuzuhören.“ Zwei Jahre, so

lernt, dass es in erster Linie gar nicht da-

seine Überlegung, wird er vielleicht noch

rum geht, gut reden zu können – und dass

regelmäßig am Sorgentelefon sitzen. Da-

es nicht immer gelingt, im Gespräch eine

nach kann er sich vorstellen, ehrenamt-

Lösung zu finden.

lich in die Hospizarbeit einzusteigen. Eine

„Es gibt einige Fälle, die hängen ei-

gute Vorbildung als Seelsorger hätte der

nem nach“, so Felhoff. Ein anonymer An-

dann 77-Jährige bereits.

rufer habe ihr einmal am Telefon gesagt, DAS RICHTIGE EHRENAMT FINDEN:

er wolle sich und sein Kind umbringen. „Bis heute weiß ich nicht, was daraus geworden ist.“ Umso wichtiger ist nach sol-

Bundesarbeitsgemeinschaft Seniorenbüros

chen Gesprächen die Begleitung eines Supervisors und der Austausch mit den

Bundesfreiwilligendienst

Kollegen – etwas, das Ulrike Feldhoff bei der Telefonseelsorge besonders schätzt

Telefonseelsorge

und fasziniert: „Der Zusammenhalt in

27

LEBENLANG.DE


AUSGABE 10

LEBENLANG.DE

28


GESTALTEN

TANGO STATT RUHESTAND: DIE ÄLTESTEN TANZLEHRER BERLINS

s

Zum Gründen ist es nie zu spät – im Gegenteil. Heidi Schumacher und Julián Rojo sind 62 und 67 Jahre alt, als sie sich in Berlin als Tangolehrer selbstständig machen. Sechs Jahre später sind ihre Kurse gut gebucht. Ans Aufhören denkt das Paar darum noch lange nicht.

ich im Ruhestand zurückziehen, einen Ehrenvorsitz im Verein übernehmen, die Beine hochlegen? Das ist nichts für Heidi Schumacher. Stattdessen zieht die Mainzerin mit ihrem Ehemann nach Berlin und startet noch einmal richtig durch: Seit sechs Jahren sind sie als älteste Tangolehrer Berlins gut im Geschäft – und denken noch lange nicht ans Aufhören.

macher den Tanz Anfang der 1990er Jah-

Die Liebe zum Tango hat ihr Leben

Dort hängt Heidi Schumacher noch

verändert. Mit Mitte 40 lernt Heidi Schu-

ein paar Tage Urlaub in Buenos Aires an,

re während eines Workshops kennen. „Alles, was ich bis dahin probiert hatte – Tennis, Reiten, Joggen, Fitnesstraining –, lockte mich nicht“, so die 68-Jährige heute. „Tango Argentino wurde mein Tanz, und sonst nichts mehr.“ Sie besucht Kurse, Workshops, Tanzabende, bis eine Dienstreise sie schließlich nach Südamerika verschlägt.

29

LEBENLANG.DE


AUSGABE 10

der Hauptstadt des Tangos. Und trifft –

cher und Julián Rojo lassen sich nicht ent-

natürlich beim Tanz – auf ihren späteren

mutigen. Ihr fortgeschrittenes Alter ma-

Ehemann: Julián Rojo, Argentinier, stu-

chen die beiden als „ältesten Tangolehrer

dierter Philosoph, Sportler und Tango-

Berlins“ zu ihrem Alleinstellungsmerkmal,

lehrer. Die beiden werden ein Paar, ein

mit ihren Kursen richten sie sich bewusst

Jahr später heiraten sie und beginnen

an Menschen über 50, die einen neuen ge-

ihr gemeinsames Leben in Mainz. Fortan

meinsamen Impuls suchen. Zudem laden

tanzen sie zu zweit durchs Leben.

sie Angestellte verschiedener Berliner

Zehn Jahre lang arbeitet Heidi Schu-

Behörden beim Kurs „Tango nach Feier-

macher parallel in zwei Berufen: tagsüber

abend“ ein, direkt nach Dienstschluss in

als Abteilungsleiterin im rheinland-pfäl-

den Feierabend zu tanzen.

zischen Kultusministerium, abends gibt

Eine Erfolgsgeschichte, wie es sie im-

sie zusammen mit ihrem Ehemann Tan-

mer häufiger gibt. Denn längst sind es

gokurse. Auch kurz vor dem Ruhestand

nicht mehr nur die flippigen Uni-Abgän-

denkt die Mainzerin lange nicht ans Auf-

ger, die sich mit einer guten Idee selbst-

hören. Stattdessen erfüllt sie sich mit dem

ständig machen. Im Gegenteil: Während

Übergang in die Altersteilzeit einen lang

die Zahl der Unternehmensgründungen

gehegten Wunsch: Sie lässt sich ihre Le-

insgesamt in den letzten Jahren zurück-

bensversicherung auszahlen, kauft eine

ging, haben sich zwischen 2002 und 2012

Wohnung in Berlin und siedelt zusam-

immer mehr ältere Gründer ab 45 Jah-

„ “

re auf dem deutschen Markt behauptet. Auch weltweit arbeiten laut dem aktuel-

TANGO ARGENTINO WURDE MEIN TANZ, UND SONST NICHTS MEHR.

len Global Entrepreneurship Monitor 18 Prozent der Erwachsenen zwischen 50 und 64 Jahren und 13 Prozent der 65- bis 80-Jährigen selbstständig. Bei den jüngeren Erwachsenen zwischen 18 und 29 Jahren haben sich hingegen nur elf Prozent für die Gründung des eigenen Un-

men mit ihrem Mann um. „Ein ganz neuer

ternehmens entschieden.

Schritt“, erinnert sie sich.

Noemí Fernández Sánchez, Projekt-

Neben Buenos Aires gilt Berlin als

leiterin im Fachbereich Gründung beim

zweitgrößte Tangoszene der Welt, zahlrei-

RKW Kompetenzzentrum, überrascht

che Tangoschulen und freie Lehrer bieten

das nicht: „Ältere Gründer haben in der

hier ihr Können an. Doch Heidi Schuma-

Regel bessere Chancen, die ersten Jah-

LEBENLANG.DE

30


„ “

GESTALTEN

die Erfolgschancen ab 55 Jahren sind

DIE ERFOLGSCHANCEN FÜR GRÜNDER AB 55 JAHREN SIND DOPPELT SO GROSS WIE IN DER ALTERSGRUPPE VON 20 BIS 34 JAHREN.

demnach doppelt so groß wie in der Altersgruppe von 20 bis 34 Jahren. Laut KfW-Gründungsmonitor von 2015 lassen sich ältere Gründer von Risiken im Zusammenhang mit der Selbstständigkeit weniger abschrecken als ihre jüngeren Kollegen. Das Risiko, nach dem Schritt in die Selbstständigkeit finanziell oder sozial schlechter dazustehen, bereitet Gründern über 45 Jahre demnach offenbar merklich weniger Kopfschmerzen als den jüngeren Durchstartern. Auch Heidi Schumacher und ihr Ehemann Julián Rojo sind in Berlin inzwi-

re zu überstehen. Sie sind besser vorbe-

schen privat wie auch beruflich ange-

reitet und haben mehr Erfahrung als die

kommen. „Es funktioniert“, freut sich die

jüngeren.“ Sánchez erwartet, dass sich

Tanzlehrerin. So lange sie fit ist, möchte

auch in Zukunft mehr Menschen selbst-

sie auch weiter tanzen und anderen ihr

ständig machen werden, die sich bereits

Können weitergeben. „Ich mache es ein-

in ihrer zweiten Lebenshälfte befinden:

fach gerne und behaupte auch, dass ich

„Die Leute sind fitter und leben länger als

es gut mache“, so die 68-Jährige. Was sie

früher. Gründer zwischen 40 und 50 Jah-

so fasziniere am Tango? „Der Herr muss

re sind begeisterungsfähig, leistungsfä-

bei jedem Schritt eine Entscheidung tref-

hig, ideenreich. Sie haben Lust auf eine

fen, die Dame weiß nie, was als nächstes

neue Herausforderung.“

passiert.“ Dafür brauche es Flexibilität

Untersuchungen zufolge steigt die

und die Bereitschaft, auf Herausforde-

Erfolgswahrscheinlichkeit eines Unter-

rungen zu reagieren. Für die Gründerin

nehmens mit dem Alter des Gründers,

die beste Schule fürs Leben.

Über die Autorin ALENA HECKER (www.alena-hecker.de

)

Alena Hecker ist Journalistin in den Bereichen Print, Online und Fernsehen mit dem Schwerpunkt auf Wirtschafts- und Verbraucherthemen. Sie lebt und arbeitet in Berlin.

31

LEBENLANG.DE


AUSGABE 10

Anforderungen an eine alternde Gesellschaft TEXT: CAROLIN MAKUS

„Der demografische Wandel, auch wenn er nicht mehr abzuwenden ist, ist eine Herausforderung für unsere Gesellschaft und kein Schicksal, dem wir auf Gedeih und Verderb ausgeliefert wären. Die steigende Lebenserwartung und die Tatsache, dass immer mehr Menschen ein erfülltes Leben auch im hohen Alter erreichen können, sind Errungenschaften, die für das Individuum neue Handlungsspielräume schaffen.“

LEBENLANG.DE

32


j

ames W. Vaupel und Andreas

die aktuelle demografische Entwicklung

Edel

mit sich bringt. Die Reihenfolge spielt

vom

Max-Planck-Institut

für demografische Forschung in

hierbei keine Rolle.

Rostock haben die Demografie

Deutschlands in ihrem Diskussionspa-

Das Alter neu denken

pier vom Juni 2017

gut zusammenge-

Wenn wir uns heute die verschiedenen

fasst. Noch kompakter könnte man es so

Generationen der über 50-Jährigen an-

formulieren: Die demografische Lage in

schauen, dann sehen wir Biografien, Le-

Deutschland ist nicht gerade entspannt,

bensstile und Gesundheitszustände, die

lädt aber umso mehr zum Handeln und

sich von denen Gleichaltriger vergange-

Gestalten ein. Sie ist Chance und Heraus-

ner Jahrzehnte gravierend unterschei-

forderung. Im Folgenden gewinnen Sie

den. Menschen über 50 erfreuen sich im

einen Überblick über große Anforderun-

Schnitt immer besserer (körperlicher)

gen an unsere alternde Gesellschaft, die

Gesundheit, sind aktiver und machen mit

33

LEBENLANG.DE

Foto: oneinchpunch / i stockphoto.com

GESTALTEN


AUSGABE 10

ihrer Kaufkraft die gefragteste Konsu-

Bordsteine keine Absenkungen in regel-

mentenzielgruppe aus. Die Lebenspha-

mäßigen Abständen haben, Veranstal-

se des „mittleren Erwachsenenalters“

tungen, Orte, Homepages usw. nur für

scheint sich deutlich länger in das „spä-

einen Teil der Menschen zugänglich sind,

tere Erwachsenenalter“ hineinzuziehen.

kann nicht von Barrierefreiheit und da-

Es kann gesagt werden, dass die soge-

mit einer fortschrittlichen Gesellschaft

nannten „jungen Alten“ bzw. eine Groß-

gesprochen werden. Eine alternde Ge-

zahl der Rentner ganz und gar nicht dem

sellschaft sollte um die Wichtigkeit des

alten Bild des Seniors entsprechen. Dar-

Aspekts Barrierefreiheit wissen und

an sollte gedacht werden, wenn Produk-

entsprechende Strukturen schaffen, um

te und Services entwickelt und vermark-

eine allgemeine Barrierefreiheit zumin-

tet werden, und auch bei der medialen

dest anzustreben.

Darstellung dieser Bevölkerungsgruppe.

Pflege individualisieren

Barrierefreiheit flächendeckend ermöglichen

Menschen haben sehr verschiedene kulturelle Hintergründe, Persönlichkeiten

Eine fortschrittliche Gesellschaft lässt

und Lebensstile. Diese ändern sich im

sich daran erkennen, dass niemand ver-

Alter und bei Pflegebedürftigkeit nicht

gessen wird und jedem möglichst glei-

schlagartig. Dennoch hat der Großteil

che Chancen eingeräumt werden. So-

der bestehenden Pflegeeinrichtungen

lange also z. B. öffentliche Bahnhöfe

und Pflegedienste ein sehr undifferen-

nicht flächendeckend mit funktionieren-

ziertes Profil. In Ballungsgebieten gibt

den Fahrstühlen ausgestattet sind, Roll-

es diesbezüglich bereits Fortschritte.

treppen tagelang unrepariert bleiben,

Dort finden sich z. B. Dienste und Häuser,

EINE FORTSCHRITTLICHE GESELLSCHAFT LÄSST SICH DARAN ERKENNEN, DASS NIEMAND VERGESSEN WIRD UND JEDEM MÖGLICHST GLEICHE CHANCEN EINGERÄUMT WERDEN. LEBENLANG.DE

34


GESTALTEN

Foto: filadendron / i stockphoto.com

Von und übereinander lernen, in starken Beziehungen zwischen den Generatonen

die sich unter anderem auf Personen

ner Netz-Community spüren und stellt die

aus dem türkischen Kulturkreis oder auf

(oft älteren) „Offliner“ in gewisser Weise

Personen aus der LGBTQ+ Community

ins netzkulturelle Abseits. Fehlende Ge-

spezialisiert haben („Regenbogen-Pfle-

meinsamkeiten, verschiedene Wertesys-

ge“). Davon braucht es mehr. Wir brau-

teme und Sozialisationen bieten bereits

chen mehr Nischen in der Pflege und dif-

genügend Zündstoff, um gegeneinander

ferenziertere Konzepte, um individuellen

zu wettern. Machen wir uns den Genera-

Gesellschaftsgruppen auch im Alter ge-

tionenvertrag, die Abhängigkeitsverhält-

recht(er) zu werden.

nisse und die zunehmend unfaire Lastenverteilung auf die Generationen bewusst,

Generationenbeziehungen stärken

wird deutlich: Investitionen in Projekte, die sich dem Dialog der Generationen

Generationen sind sehr verschieden.

widmen, sind Investitionen in eine fried-

Seitdem es das Internet gibt, geht zum

lichere Gesellschaft, die Geduld und Ver-

Beispiel eine deutliche Kulturfurche

ständnis aufbringen kann.

durch die Welt. Sie lässt viele junge oder jüngere Menschen die Verbundenheit ei-

35

LEBENLANG.DE


Foto: Zinkevych / i stockphoto.com

AUSGABE 10

Eigenverantwortung und Solidarität in Einklang bringen

Traditionelle Karrieremuster auflockern

Eine langlebige und alternde Gesell-

Nicht jeder möchte mit Mitte sechzig

schaft stellt die bestehenden Renten-

seinen Job an den Nagel hängen, ande-

und Gesundheitssysteme auf harte Pro-

re wiederum können sich dies schlicht-

ben. Längst schon wird deutlich, dass der

weg nicht leisten. Wieder andere können

reine Solidaritätsgedanke nicht mehr

aus verschiedensten Gründen gar nicht

aufgeht: Zu wenige Schultern tragen das

so lange arbeiten. Es bestehen bereits

Gewicht zu vieler Pflegebedürftiger bzw.

zahlreiche Modelle und Pilotprojekte, die

Leistungsberechtigter. Wichtig ist daher,

diese verschiedenen Konstellationen zu

nicht nur die Eigenverantwortung zu be-

beachten versuchen. Künftig wird die-

tonen, sondern auch entsprechende pri-

sen Umständen allerdings noch weit-

vate Vorsorgepakete zu konzipieren, die

aus mehr Beachtung geschenkt werden

dem Einzelnen im Fall der Fälle ein ange-

müssen, da die Zahl der „Betroffenen“

nehmes Leben über dem staatlich gesi-

schlichtweg steigt. Es braucht mehr gute

cherten Existenzminimum ermöglichen.

Konzepte, die die Potenziale, das Wissen und den Erfahrungsschatz einer Per-

LEBENLANG.DE

36


GESTALTEN

GELEBT, GEALTERT UND GESTORBEN WIRD IMMER UND ÜBERALL UND WIR MÜSSEN DIESE VERSCHIEDENEN SCHRITTE WIEDER MEHR ALS TEIL DES GANZEN SEHEN LERNEN.

sche Wandel bzw. die langlebige Gesellschaft bringt viele weitere Aufgaben mit sich. So z. B. die leichtere Vereinbarkeit von Familie, Arbeit und Pflege oder das Auflösen veralteter Geschlechterrollen. Ebenso die Erleichterung der Zuwanderung für qualifizierte Fachkräfte (u. a. in der Pflegebranche) oder die Schaffung von mehr alterssensiblen Freizeit- und Kulturangeboten. Nicht zuletzt liegt gesellschaftlich noch einiges an Einsatz vor uns, wenn es um den sensiblen Umgang mit Hochaltrigkeit und Demenzen geht oder darum, die Themen Sterben und Tod offener zu behandeln und ihnen den Schrecken zu nehmen, zum Beispiel

son nutzen und an die nächste Genera-

indem sie de-institutionalisiert werden.

tion Arbeitender vermitteln, auch wenn

Gelebt, gealtert und gestorben wird im-

diese aus dem Erwerbsleben aussteigt.

mer und überall und wir müssen diese

Gleichzeitig braucht es mehr gute Kon-

verschiedenen Schritte wieder mehr als

zepte für die, die sich über das offizielle

Teil des Ganzen sehen lernen.

Renten­alter hinaus einbringen und ggf.

Nur wenn wir uns dieser Aufgaben

auch noch mal neu erfinden möchten.

annehmen, erwächst eine Gesellschaft, die den Bezug zu verschiedenen Phasen

Die Spitze des Eisbergs

des Lebens behält und die sich gegen-

Die Anforderungen an eine alternde Ge-

seitig auffangen und fördern kann. Es

sellschaft sind zahlreich und die beschrie-

entsteht eine wärmere Gesellschaft, die

benen Herausforderungen stellen nur die

nicht nur altert, sondern auch reift.

Spitze des Eisbergs dar. Der demografi-

Über die Autorin CAROLIN MAKUS (www.carolinmakus.de

)

Carolin Makus hat die Wissenschaft des Alters und des Alterns studiert. Seit 2015 ist sie als freie Gerontologin vor allem fachjournalistisch aktiv.

37

LEBENLANG.DE


AUSGABE 10

MEHRGENERATIONENHÄUSER:

Die Zukunft des Wohnens LEBENLANG.DE

38


GESTALTEN

d

Foto: Trinette Reed / stocksy.com

TEXT: MATHIAS DÜRING

schließt ihr kleines Reich auf. Ihr kleines Reich? Ja, richtig gelesen. In Deventer (Niederlande) hat ein eutschland

steht

in

Seniorenheim die Möglichkeit

Zukunft zwei großen

geschaffen, Studierenden einen

H erau s ford eru ng en

kostenfreien Wohnraum zur Ver-

gegenüber. Zum einen der Ver-

fügung zu stellen. Dieses Zimmer

sorgung der Senioren, die über-

bietet mit eigener Küche, Bad und

wiegend im eigenen Zuhause

Wohnraum mehr Komfort, als es

bleiben und das Pflegeheim ver-

sich Studierende in dieser Größe

meiden wollen. Zum anderen der

heute leisten können. Die einzige

Herausforderung der Wohnungs-

Bedingung ist es, 30 Stunden im

not, bedingt durch wachsende

Monat mit den älteren Bewoh-

Einwohnerzahlen in Ballungsge-

nern zu verbringen. Das bedeutet:

bieten und die stetig steigenden

gemeinsames Essen oder Spa-

Mietpreise.

ziergänge und Feiern. Die junge

Mit der Frage des Umgangs

Generation lernt von den Erfah-

mit diesen Situationen beschäfti-

rungen der Älteren und verliert

gen sich nicht nur Stadtplanung

Vorurteile, die sich schnell bilden,

und

Gesundheitsministerien,

wenn man an die Medienbericht-

sondern auch die einzelnen Ein-

erstattungen denkt. Die älteren

richtungen und innovative Geis-

Menschen haben Gesellschaft,

ter dieser Zeit.

vereinsamen nicht in den vier

Da kommt eine Studentin in

Wänden und beleben ihre Lebens-

ein Seniorenheim, zieht ihren

geister. So bilden sich auch teils

Schlüssel aus der Tasche und

Freundschaften, die sich sonst

39

LEBENLANG.DE


AUSGABE 10

nicht entwickeln würden. Die

end, jede und jeder mit eigenem

Ängste am Anfang des Projektes

Charakter.“ Die Mehrgeneratio-

lagen bei den Mitarbeitenden. Sie

nenwohngemeinschaft hat einen

dachten, ihnen würde eine billige

Komplex errichtet, der 19 Woh-

Hilfskraft zur Seite gestellt, was

nungen bereithält. Hier finden

sich aber als Trugschluss heraus-

38 Erwachsene (20 bis 73 Jah-

stellte. Dieses Projekt kann man

re) und elf Kinder (0 bis elf Jah-

sich auch sehr gut in deutschen

re) Platz. Sie haben sich in einer

Universitätsstädten vorstellen.

eingetragenen Genossenschaft

youtube.com

zusammengefunden

und

ent-

scheiden damit alle Prozesse in Verlässt man Deventer in süd-

der Gemeinschaft demokratisch.

licher Richtung, kann man das

Sei es, um neue Mitbewohner

PatchWorkHaus in Aachen auf-

zu finden oder andere Projekte

suchen.

anzugehen. Die Bewohner ach-

„PatchWork steht für ein bun-

ten bei der Auswahl der neuen

tes und vielfältiges Miteinander,

Mietinteressenten auf eine Aus-

solidarisch und einander vertrau-

gewogenheit der Geschlechter-

LEBENLANG.DE

40


„ “

GESTALTEN

DIE JUNGEN PROFITIEREN VON DEN ERFAHRUNGEN DER ÄLTEREN, DIE ÄLTEREN BELEBEN IHRE LEBENSGEISTER

gen entstanden, von denen sechs barrierefrei gestaltet sind. Vom Kleinkind bis zum Senior leben hier über 60 Menschen. Ein weiteres Haus bietet zehn Kindern eine Wohnmöglichkeit, die nicht mehr bei ihren Eltern wohnen können. In diesem Projekt kommen verschiedene Kompetenzen zusammen und werden in ganz unterschiedlichen

Situationen

und Altersverteilung. Die Aufga-

benötigt. Das Besondere an die-

ben sind auch in diesem Projekt

sem Mehrgenerationenhaus ist

gut verteilt, wobei eine Pflege

die Heterogenität der Bewohner.

ausdrücklich nicht übernommen

Es wohnen nicht nur Jung und

werden kann. Die Gemeinschaft

Alt, sondern auch Menschen mit

hat sich einen Komplex gesucht,

und ohne Beeinträchtigungen

der die Erreichbarkeiten für alle

zusammen. Nach gemeinsamen

Anforderungen erfüllt. Die Ver-

Arbeitseinsätzen oder bei Be-

sorgung und die Einkaufsmög-

wohnerversammlungen treffen

lichkeiten befinden sich in einem

sich alle im freistehenden Ge-

Umkreis von 1,2 km. Den Bus und

meinschaftshaus und lösen Kon-

die Bahn erreicht man zwischen

flikte, essen gemeinsam oder

500 m und 4 km. Die Kinder der

verbringen einfach Zeit mitein-

Gemeinschaft können Spielplät-

ander. Wenn die Gemeinschafts-

ze und Kitas innerhalb von 900 m

mitglieder ihre Ruhe benötigen,

aufsuchen. Auch für die Freizeit

können sie sich in den eigenen

der Erwachsenen ist mit einem

Wohnraum zurückziehen.

nahegelegenen Wanderweg und

cohousing-cultures.net

dem Zoo gesorgt. patchworkhaus-aachen.de/

In Rheinbach ist ein ganz besonderes Projekt entstanden, was

Ein weiteres schönes Projekt ist

sich von anderen noch etwas

die „Alte Schule“ in Berlin.

mehr abhebt. Das Projekt WiR hat

In Karlshorst sind 21 Wohnun-

mit dem „Haus am Campus“ ein

41

LEBENLANG.DE


AUSGABE 10

Mehrgenerationenhaus geschaf-

für

fen, was der Diversität der ge-

te mit Eigentums-

samten Gesellschaft Platz bietet.

wohnungen ist mit

Hier finden junge und alte Men-

der staatlichen Unter-

schen, Studierende, Familien mit

stützung

einem oder mehreren Elterntei-

klassische und doch moderne

len oder Singles einen finanzier-

Architektur ist sehr gut überlegt.

baren Wohnraum. Das gelingt,

Jeder Bewohner oder Besucher

indem ein Drittel der Wohnräu-

muss an der Glasfront des Cafés

me staatlich finanziert wird. Die

vorbei und durch den Innenhof

Gemeinschaft wählt, wie alle an-

des Hauses, um in das Objekt zu

deren Projekte, die Mietenden

gelangen. Ein weiteres Novum ist

gemeinsam aus. Zusätzlich wer-

die Barrierefreiheit von der Tief-

ben sie um Sponsorengelder für

garage bis zum Dach. Eine Seni-

ihr Café, die Gartengestaltung

oren- und Studierenden-WG ist

und die Erhaltung des Spielplat-

integriert. Hier profitieren bei-

zes. Die Probleme des Kapitals

de Seiten voneinander. Die Stu-

LEBENLANG.DE

Wohnprojek-

Die Alte Schule verfügt über einen großen, gemeinschaftlich gepflegten Garten.

42

ausgeschlossen.

Die


GESTALTEN

INNOVATIVE WOHNPROJEKTE Wer über den Einzug in ein solches Projekt nachdenkt oder selbst eines initiieren möchte, sollte beachten, dass es nicht für jeden gemacht ist. Wer kommunikativ ist, an Gesellschaft interessiert und sich in eine Gemeinschaft einbringen will, die mehr als nur zweckhaft ist, bringt sehr gute Voraussetzungen mit.  Wer sich in dieser Beschreibung wiedererkennt, kann zum Beispiel über das Netzwerk GenerationenWohnen

weiterführende Informationen

erhalten. Viel Erfahrung in der Umsetzung von selbstverwalteten, genossenschaftlichen Wohnprojekten hat in Berlin die SelbstBau e.G

, die Alte

Schule in Karlshorst ist eines ihrer Projekte.

dierenden können eine helfende

externen Dienstleistern notwen-

Hand im Sinne des Gebens und

dig ist und welche Aufgaben die

Nehmens anbieten oder kleinere

Bewohner übernehmen können.

bezahlte Jobs erledigen. Die spe-

Dieses

Mehrgenerationen-

zielle Senioren-WG „Die Laube“ ist

wohnprojekt ist auch ökologisch

für Senioren, die sich im eigenen

nachhaltig

Haushalt nicht mehr zurechtfin-

an alle Energieeinsparungen ge-

den und der Unterstützung bedür-

dacht wurde und alternative Ener-

fen. In diesen Fällen entscheiden

gien bevorzugt werden.

alle Mitglieder der Gemeinschaft,

haus-am-campus.de

organisiert,

indem

inwieweit die Unterstützung von

Über den Autor MATHIAS DÜRING (mathiasduering.wordpress.com

)

Mathias Düring ist Fachkrankenpfleger für Anästhesie- und Intensivpflege, Pflegemanager (B.A.) und Lehrbeauftragter der Ev. Hochschule Berlin.

43

LEBENLANG.DE


AUSGABE 10

LEBENLANG.DE

44


GESTALTEN

PFLEGE MUSS SICH WIEDER LOHNEN!

Mit dem demografischen Wandel wächst der Arbeitsmarkt „Pflege“. Der rapide wachsende Bedarf an Pflegefachpersonal spiegelt sich jedoch (noch) nicht im Lohngefüge der Beschäftigten wider. Altersarmut ist für sie daher nicht nur beruflich ein Thema.

45

LEBENLANG.DE

Foto: monkeybusinessimages / istockphoto.com

TEXT: MARKUS LAUTER


„ “

AUSGABE 10

LEBENLANG.DE

ES PFLEGEN IMMER MEHR MENSCHEN MIT LEBENSERFAHRUNG, ABER IMMER WENIGER MIT DURCHGÄNGIGER ERWERBSBIOGRAFIE.

d

Auch gibt diese Entwicklung vielen Menschen die Möglichkeit, wieder Fuß im Berufsleben zu ie demografische Ver-

fassen. So säumen zahlreiche be-

schiebung

Jung

rufliche Um- und Quereinsteiger

zu Alt ist im Gange und

die professionelle Pflege. Einst

nimmt immer mehr Fahrt auf.

war es noch der Wehrersatz-

Das oft gezeichnete Bild der ge-

dienst, der insbesondere unter

sellschaftlichen

Alterspyramide

jungen Männern am Anfang ihrer

gleicht zunehmend einem senk-

beruflichen Laufbahn das Inter-

rechten Statistikbalken. Ist das

esse für die Pflegearbeit weckte.

nicht langweilige Rechenschiebe-

Heute sind es nicht selten staat-

rei? Beileibe nicht, zumal diese ge-

lich-institutionelle

sellschaftliche Entwicklung Chan-

oder die Erfahrungen privater

cen und Risiken für viele birgt!

Pflegesituationen, die Menschen

von

Programme

Denn einerseits mehren sich,

mittleren Alters zur Arbeit in den

auch wenn ein zunehmendes Le-

Pflegeberufen bewegen. Rund

bensalter bis zu einem gewissen

80 % der beruflich pflegenden

Grad mit einem steigenden Risiko

Menschen sind Frauen. Und oft

für Pflegebedürftigkeit einher-

sind es Frauen, die sich nach der

geht, die Chancen, die aus einer

Kindererziehung oder der Pflege

längeren Lebenszeit erwachsen:

von pflegebedürfenden Angehö-

Wir leben länger und sind länger

rigen beruflich neuorientieren

gesund!

wollen oder neu einfinden müs-

46


Foto: Steve Debenport / istockphoto.com

GESTALTEN

dieser

Der steigende Bedarf an professionellem Pflegepersonal bietet Chancen für Quereinsteiger.

sen. Die Lücken in den berufli-

scheint

chen Lebensläufen schließen sie

vermeintliche

damit allerdings nicht. So pflegen

Trend den ande-

immer mehr Menschen mit Ge-

ren nicht nachhaltig

schichte und Lebenserfahrung,

ausgleichen zu können.

aber immer weniger mit durch-

So ist eine Stelle in der Alten-

gängiger Erwerbsbiografie.

pflege bundesweit durchschnitt-

Die eigene Erwerbsbiografie

lich 167 Tage unbesetzt, in der

beenden die wenigsten Pflegen-

Gesundheits- und Krankenpflege

den in der Pflege. Nicht einmal

140 Tage. In der Altenpflege ste-

die Hälfte der Pflegenden er-

hen 32 Arbeitssuchende 100 bei

reicht das gesetzliche Rentenal-

der Bundesarbeitsagentur ge-

ter im Beruf. Und obwohl immer

meldeten Stellen gegenüber, in

wieder auf steigende Auszubil-

der Gesundheits- und Kranken-

dendenzahlen verwiesen wird,

pflege sind es 69. Man muss nicht

47

LEBENLANG.DE


AUSGABE 10

L E B E N S S TA N D A R D NICHT MEHR GESICHERT Quelle: Institut Arbeit und Qualifikation 2014 | © Hans-Böckler-Stiftung 2014

Nach 45 Versicherungsjahren beträgt die gesetzliche Nettorente gemessen am durchschnittlichen Arbeitseinkommen ...

55%

Prognose

50% 45% 40%

43% 1985

LEBENLANG.DE

1995

2005

2015

2027 2030

sonderlich gut rechnen können,

beitnehmermarkt.

um zu sehen: Es gibt nicht ge-

dominieren in solch einem Markt

nug Menschen in der Pflege. Zu

die Arbeitnehmer den Aushand-

schnell wächst die Gruppe der

lungsprozess von Arbeitsbedin-

pflegebedürfenden

Menschen,

gungen und Arbeitsvergütung.

als dass die Pflegenden den Be-

Praktisch verhält es sich in der

darf nach Pflege decken könnten.

Pflege anders. Die Berufsgrup-

Markttheoretisch bezeichnet

pe weist einen niedrigen Orga-

man eine solche Situation, in der

nisationsgrad auf, der sich auch

die Nachfrage nach Arbeitskraft

aus einem Argwohn zwischen

seitens der Arbeitgeber das An-

den Akteuren der verschiedenen

gebot von Arbeitskraft seitens der

Pflegesektoren speist. Vielerorts

Arbeitnehmer übersteigt, als Ar-

arbeiten Pflegende zudem in be-

48

Theoretisch


GESTALTEN

fristeten Anstellungsverhältnis-

zunehmen. Schließlich gerät das

sen und in einer vergleichswei-

gesetzliche Rentensystem durch

se hohen Teilzeitquote, was das

die eingangs erwähnte demo-

Zusammengehörigkeitsgefühl

grafische Verschiebung ohnehin

zerfasert. Die Formulierung ein-

in Schlagseite. Immer weniger

heitlicher Forderungen und die Durchsetzung gemeinsamer Interessen sehen sich so behindert. Folglich

haben

Pflegende

nicht nur mit der Deckung des gesellschaftlichen Pflegebedarfs Probleme. Immer weniger können ihren individuellen Lebensunterhalt mittels ihrer Pflegearbeit decken. Begründet wird dies darauf, dass der Lohnzuwachs in Pflegeberufen seit einigen Jahren bundesweit hinter der allgemeinen Lohnentwicklung zurückbleibt, in manchen Regionen sogar hinter der Preisentwick-

„ “

Einzahlungsverpflichteten

hen immer mehr Auszahlungsberechtigte gegenüber. Um dieser Entwicklung vorzubeugen, hat der Gesetzgeber den Nachhaltig-

lung. Das entspricht einer kontinuierlichen

ste-

Reallohnkürzung.

Als Stützen unserer Gesellschaft verlieren professionell Pflegen-

ES ENTSTEHEN RISIKEN FÜR DIE PERSÖNLICHE ZUKUNFT, DENN WER HEUTE NICHT VORSORGEN KANN, WIRD MORGEN PROBLEME MIT DER GESELLSCHAFTLICHEN TEILHABE HABEN.

de somit ihre finanzielle Freiheit

keitsfaktor in die Rentenformel

im Heute und ihre wirtschaftliche

eingebaut. Dieser senkt das Ren-

Sicherheit im Morgen. Es entste-

tenniveau kontinuierlich ab, um

hen vielmehr Risiken für ihre per-

die Belastung für die einzahlen-

sönliche Zukunft.

den Personengruppen zu stabili-

Denn wer heute nicht vor-

sieren. Problematisch erscheint

sorgt oder vorsorgen kann, wird

das allerdings für Menschen, die

auch morgen Probleme haben,

ohnehin niedrige Rentenansprü-

gesellschaftliche Teilhabe wahr-

che stellen können.

49

LEBENLANG.DE


AUSGABE 10

Gesetzliche Rentenversicherung, Quelle: Grabka u. a. 2017

RIESIGE RENTENLÜCKE

Bei den Alterseinkommen beträgt der Rückstand der Frauen gegenüber den Männern ...

42%

23%

Westdeutschland

Ostdeutschland

Und damit nicht genug, denn ein Abgleich der gesamten aktuellen Rentenformel und der Rentenanpassungsformel

„ “

mit

re Wege liegen vor ihnen, um die eigene Situation zu entschärfen: Ein Weg könnte sein, dass

den

Pflegende privat vorbeugen. Zu-

obig erwähnten Eigenschaften

satzversicherungen mildern die

der pflegerischen Berufsgruppe

persönlichen Risiken ab, die sich

macht eines deutlich: Pflegende

aus der gesellschaftlichen Ent-

sind kollektiv dem Risiko der Alter-

wicklung ergeben.

sarmut ausgesetzt. Zwei gangba-

Zu bedenken gilt allerdings, dass jene Risikofaktoren, die eine niedrige gesetzliche Rente zur

PFLEGENDE SIND KOLLEKTIV DEM RISIKO DER ALTERSARMUT AUSGESETZT.

LEBENLANG.DE

50

Folge haben, auch die Fähigkeit privater Vorsorge hemmen. Wer also zu wenig erwirtschaftet, um später eine angemessene gesetzliche Rente zu erhalten, hat heute höchstwahrscheinlich auch


zu wenig Finanzkraft, um private

tem. Aber auch Menschen, die im

Zusatzversicherungen zu stem-

Ehrenamt gesellschaftlich rele-

men. Fraglich ist deshalb, inwie-

vante Aufgaben verrichten, kön-

weit private Vorsorge die Lücke

nen hierfür bislang keinen Solida-

schließen kann, die eine gesetzli-

rausgleich erhoffen.

che Rente hinterlässt.

Die Politik ist dringend gefragt,

Der zweite Weg, die persön-

einen gesellschaftlichen Diskurs

liche Situation unter dem Ein-

zu moderieren und Antworten

druck der demografischen Ver-

zu finden. Wichtige Leistungsträ-

schiebung zu entschärfen, ist

gerinnen und Leistungsträger,

die politische Einflussnahme zur

die Pflegende ohne Zweifel sind,

Aufwertung

dürfen keinen Nachteil aus ihrem

Rente.

der

Foto: DGLimages / istockphoto.com

GESTALTEN

gesetzlichen

Personengruppen

wie

Einsatz für die Chancen anderer

beispielsweise das Beamtentum

Menschen ziehen. Damit die Pfle-

und Selbstständige partizipieren

genden nicht alt aussehen, muss

nicht am allgemeinen Rentensys-

sich Pflege wieder lohnen!

Über den Autor MARKUS LAUTER (markuslauter.de

)

Pflegejournalist, Live-Blogger, Kolumnist und gelernter Gesundheitsund Krankenpfleger.

51

LEBENLANG.DE


Sektion 2

WUNDERN


AUSGABE 10

TEXT: DORIS NEUBAUER ILLUSTRATIONEN: JACOBO LABELLA

AUTOFAHREN –

(K)eine Frage des Alters? „Hut-Fahrer“ nannten wir in meiner Kindheit wenig charmant Senioren, die auf vier Rädern durch den Ort tuckerten. Die Diskussion darüber, ab einem gewissen Alter zu Fahrtests zu verpflichten oder den Lappen zu entziehen, polarisiert. Unter Experten, in den Medien, vor allem aber in der Familie. LEBENLANG.DE

54


WUNDERN

55

LEBENLANG.DE


AUSGABE 10

w

as ist schon für immer?

Mittlerweile sorgt das Thema bei jedem

Autofahren

eher

Heimatbesuch zwischen Vater und Sohn

Führerscheinbesitz zäh-

für Gesprächsstoff. Mit mäßigem Erfolg.

len zu den raren Ausnahmen. Wie lan-

„Ich weiß natürlich um die Problematik“,

ge noch, darüber wird hitzig diskutiert:

gibt M. senior zu, „ich höre nicht gut und

Die Grünen-Bundestagsfraktion fordert

brauche eine Spezialbrille fürs Autofah-

etwa verpflichtende Eignungstests ab 75.

ren.“ Davon, Fahrsicherheitstrainings

Das Anliegen wird von der „Unfall-

zu machen, hält er aber wenig: „Die

forschung der Versicherer“ (UDV) unter-

machen mich schließlich nicht jünger“,

oder

stützt: „Wenn Senioren über 75 Jahre in Unfälle verwickelt sind, haben sie sie zu rund 75 Prozent selbst verursacht.“

WENN SENIOREN ÜBER 75 JAHRE IN UNFÄLLE VERWICKELT SIND, HABEN SIE SIE ZU RUND 75 PROZENT SELBST VERURSACHT.

Damit übertreffen sie die Hochrisikogruppe der 18- bis 24-Jährigen. Auch Herr M. senior hat es schon krachen lassen. Buchstäblich. Seit der 7. Klasse Gymnasium im Jahr 1949 besitzt er den Führerschein und ist damit zwei Jahre sogar durch Rom gekurvt. „Unfallfrei“, betont der 88-Jährige, „ich weiß, was ich kann und was nicht.“ Genau daran hegt sein Sohn Zweifel. Verständlicherweise, hatte doch der Vater 2014 drei Schlaganfälle. „Geistig ist er fit, aber er hat körperliche Koordi-

setzt er lieber auf umso vorsichtigeres

nationsprobleme“, weiß der Dreiundvier-

Unterwegssein: „Ich mache alles, was in

zigjährige, „seither möchte ich, dass er

meiner Macht steht, um keinen Unfall zu

den Führerschein abgibt.“

produzieren.“

LEBENLANG.DE

56


WUNDERN

Dass ihm Letzteres trotz aller Vorsicht doch passiert, verschweigt der ehemalige Professor. Vor zwei Jahren hatte er eine Fahrradfahrerin im Kreisverkehr übersehen; und vor sechs Wochen hat er beim Ausparken den Supermarkt geschrammt. „Eine Stunde später hat die Polizei bei uns im Hof gestanden, weil er angezeigt worden war“, erzählt M. junior. Konsequenzen hatte dieser Unfall genauso wenig wie Untersuchungen beim Amtsarzt. M. senior nutzt weiterhin das Auto, um in der 20.000-Einwohner-Stadt von A nach B zu kommen. „Es geht um die Wege des täglichen Bedarfs“, stellt er klar: „Nein, zum Vergnügen fahre ich nicht!“

57

LEBENLANG.DE


AUSGABE 10

DIE EINSCHRÄNKUNG IST JEDOCH NUR IM KOPF

Ohne Auto wären Einkaufen oder Behördengänge kompliziert. „Mein Sohn sieht alles mit den Augen eines Großstädters“, klagt der Pensionist, „aber wir leben 2,5 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt. Öffentliche Verkehrsmittel gibt es nicht.“ Die väterliche Angst, abhängig zu sein oder gar zu Hause zu versauern, kann M. junior zwar nachvollziehen. „Die Einschränkung ist jedoch nur im Kopf“, ist

steht Sohn M. inzwischen ein: „Anders

der Arzt überzeugt, der für Fahrtüchtig-

renne ich seit zwei Jahren mit dem Kopf

keitstest bei über 75-Jährigen plädiert.

gegen die Wand.“ So bald wird das ver-

Im Fall der Familie M. könnte das stim-

mutlich nicht passieren. Das lassen die

men. Schließlich hat man mit den Taxifah-

Abschiedsworte des 88-Jährigen erah-

rern der Region schon einen passenden

nen: „Ich habe heute noch einiges vor.“

Fahrdienst gefunden. Die Entscheidung

Ob mit Auto oder ohne, das werden wir

dafür muss aber der Vater treffen, ge-

nicht erfahren.

LEBENLANG.DE

58


WUNDERN

gut zu wissen

Legale Situation in Deutschland Wie in Österreich oder Frankreich gilt auch in Deutschland der Führerschein ohne Einschränkung. Bis zum 19. Januar 2013 ausgestellte Fahrerlaubnisse waren außerdem „für immer“. Seit diesem Stichtag wurden neue EU-Führerscheine eingeführt, die nach 15 Jahren auslaufen. Alle bis dahin ausgestellten Scheine sind bis 2033 auszutauschen. Ärztliche Untersuchungen oder Prüfungen braucht es nicht. Auch nicht für Senioren: Generell bieten der ADAC, die Deutsche Verkehrswacht und Fahrschulen freiwillige Pkw-Senioren-Trainings an. Auf eigenen Wunsch können Ältere ihre körperliche wie geistige Leistungsfähigkeit bei „Mobilitätschecks“ von DEKRA und TÜV überprüfen lassen. Die Ergebnisse werden vertraulich behandelt und haben im Regelfall keine Konsequenzen. Anders in anderen EU-Staaten: In Spanien müssen bereits 45-Jährige zum Gesundheitstest; in den Niederlanden, in Norwegen und in Schweden reicht die Schonfrist bis zum 70. Geburtstag.

Über die Autorin DORIS NEUBAUER (http://www.dorisneubauer.com

)

Doris Neubauer ist freie Journalistin und Reisende. Besonders gern erzählt sie in­ spirierende, Mut machende Geschichten. Und natürlich über ihr jüngstes Projekt: mit ihrem Partner auf ihrem kleinen Segelboot Neuseeland zu umrunden. Nachzulesen unter anderem in der Wochenzeitung Die Furche oder Magazinen wie Lust aufs Leben, FREUDE oder Visa Complete.

59

LEBENLANG.DE


AUSGABE 10

LEBENLANG.DE

60


WUNDERN

EIN RECHT AUF ÄSTHETIK TEXT: LUISA HOUBEN FOTOS: KONDOR WESSELS

Der demografische Wandel beschäftigt Architekten, Projektentwickler und Bauunternehmer. Eine Wohnung und ein Wohnviertel, das Best Agern gerecht werden will, muss nicht nur barrierefrei sein, sondern auch gut aussehen und Lebensqualität sichern.

61

LEBENLANG.DE


AUSGABE 10

b

est Ager, die eine neue Wohnung beziehen, wollen keine Griffe neben dem WC in ih-

keinen Sitz in der Dusche. Vielleicht wer-

Barrierefreiheit darf nicht nur pragmatisch sein

den diese Hilfestellungen ihr Leben in ein

Andreas Denk ist Professor an der Fakul-

paar Jahren sehr erleichtern, aber so

tät für Architektur der Technischen Fach-

lange sie noch nicht nötig sind, wollen sie

hochschule Köln. Er stimmt den Projekt-

darauf verzichten.

entwickeln zu. „Auch ältere Menschen

rem neuen Badezimmer. Sie wollen auch

Von dieser Erfahrung erzählt Mar-

haben ein Recht auf Ästhetik“, sagt er. Bei

cus Becker, der Geschäftsführer des

Wohnungsbau und Städteplanung sei es

Berliner

Kondor

wichtig, dass Barrierefreiheit nicht nur

Wessels Bouw. Die Firma bot poten-

pragmatisch gestaltet ist, sondern auch

tiellen Wohnungskäufern als Option

gut aussieht und ins Gesamtbild passt.

eine stylische Badausstattung an, die

Breitere Türen, keine Stufen und Schwel-

Hilfestellungen vorsah. Niemand ent-

len, angepasste Höhen von Betten oder

schied sich dafür. Beckers Schlussfol-

Küchenzeilen sind Details, die die eigene

gerung: „Wir brauchen eine höfliche

Selbstständigkeit im fortschreitenden

Architektur. Klar, werden wir alt, aber

Alter bewahren können.

Bauunternehmens

Besuch soll das in unserer Wohnung

Denn dort wo man sich gut zurecht-

nicht sehen.“ Alltägliche Unterstützung

findet, fühlt man sich zu Hause. Durch

im Badezimmer oder zusätzliche Be-

eine Pflegebedürftigkeit im Alter soll

leuchtung zur besseren Orientierung

sich dieses Gefühl nicht ändern. Daher

müssten möglichst unsichtbar sein.

entwerfen Planer Wohnungen, in denen

LEBENLANG.DE

62


WUNDERN

Gewollt sind MehrgenerationenProjekte in denen Ästhetik auf Funktionalität trifft.

„ “

WIR BRAUCHEN EINE HÖFLICHE ARCHITEKTUR. KLAR, WERDEN WIR ALT, ABER BESUCH SOLL DAS IN UNSERER WOHNUNG NICHT SEHEN. 63

LEBENLANG.DE


AUSGABE 10

Menschen aller Altersklassen möglichst

Daten Pflegeheime zukünftig Patienten-

stressfrei leben können. „Wir wollen uni-

gerechter zu gestalten. Dabei spielen

verselle Wohnungen, in denen sowohl

auch die Arbeitskoordination des Perso-

junge als auch alte Menschen gut woh-

nals und Unterstützung der Angehörigen eine Rolle.

WIR WOLLEN UNIVERSELLE WOHNUNGEN, IN DENEN SOWOHL JUNGE ALS AUCH ALTE MENSCHEN GUT WOHNEN KÖNNEN.

Altersgerechte Quartiere sichern Lebensqualität Um den Bedürfnissen der Best Ager im Alltag gerecht zu werden, muss die Planung aber über die eigenen vier Wände hinausgehen. „Wir brauchen altersgerechte Quartiere, in denen Lebensqualität erhalten bleibt“, sagt Denk. Wenn Alter oder Krankheit die Vitalität der Menschen einschränken, müsse garantiert sein, dass sie nicht gezwungen sind ihr gewohntes

nen können,“ sagt Becker. Es werden

Umfeld zu verlassen. Dafür braucht es in

Vorkehrungen getroffen, die es erleich-

Wohnvierteln einerseits eine gute Infra-

tern Lichter zur besseren Orientierung

struktur mit Ärzten, Anschluss an öffent-

oder Hilfestellungen zu ergänzen.

liche Verkehrsmittel, Supermärkten und

Auf welche Weise Architektur den

Freizeitmöglichkeiten.

Menschen beeinflusst, erforschen Wis-

Andererseits betont Denk den sozi-

senschaftler im Rahmen des „Healing Ar-

alen Aspekt eines Quartiers. „Ehrenamt

chitecture“-Ansatz. Sie gehen davon aus,

wird immer wichtiger und unterstützt

dass die Gestaltung von Räumlichkeiten

hauptamtliche Pflegekräfte. Die Bereit-

den Genesungsprozess von Patienten

schaft jüngerer Menschen sich für ältere

beeinflussen kann. Licht, Farbe, Geräu-

Nachbarn einzusetzen, setzt aber nur ein,

sche oder Gerüche haben der These

wenn man sich vertraut ist.“ Das gewohn-

nach Auswirkungen auf den Menschen

te und vertraute Umfeld mit Bekannten

- psychisch und physisch. Ziel ist es auf

und Freunden in der Nachbarschaft ist

Grundlage von neurowissenschaftlichen

wichtig. Es sichert Lebensqualität.

LEBENLANG.DE

64


WUNDERN

Alle Generationen in einem Viertel

müssen”, sagt er. Zumal auch preisliche Unterschiede einen Umzug erschweren

Projektentwickler wie Kondor Wessels

könnten. Eine Idee, um diesen Problemen

planen neuen Stadtquartiere, die einer

entgegen zu wirken, sind zum Beispiel

älter werdenden Gesellschaft gerecht

Häuser, in denen es einen Mix von unter-

werden sollen. Ein Beispiel ist Viva City in

schiedlich großen Wohnungen gibt. Um-

Berlin-Adlershof. Auf 16.000 Quadratme-

ziehen innerhalb des Hauses oder Vier-

tern werden Mitwohnungen, Kinderta-

tels ist damit einfacher und es gibt eine

gesstätten, Einkaufsmöglichkeiten oder

bunte Mischung an Bewohnern: Singles,

Pflegeheime gebaut. „Es entsteht ein le-

Familien mit Kindern, Alleinerziehende,

bendiges Stadtquartier“, beschreibt Be-

Rentner und Pflegebedürftige.

cker. Die Idee: die Bewohner sollen sich

So werden Rahmenbedingungen ge-

ihre Vitalität bis ins hohe Alter bewahren.

schaffen, die erlauben, dass Best Ager

DAS GEWOHNTE UND VERTRAUTE UMFELD MIT BEKANNTEN UND FREUNDEN IN DER NACHBARSCHAFT IST WICHTIG. Denk hält es für einen guten Ansatz

sich möglichst lange selber versorgen

Wohnquartiere zu planen, in denen Be-

können und soziale Unterstützung in ei-

wohner ihr Leben lang leben können.

nem gewohnten Umfeld erfahren. Auch

“Wenn Kinder ausziehen, man durch

wenn das vielleicht bedeutet die alte Woh-

Trennung oder Tod plötzlich alleine in

nung verlassen zu müssen und beispiels-

einer zu großen Wohnung ist, soll man

weis in ein Pflegeheim zu ziehen. Das Ge-

sein gewohntes Umfeld nicht verlassen

fühl von Zuhause muss bewahrt bleiben.

Über die Autorin LUISA HOUBEN (https://twitter.com/frauhou

)

Luisa Houben ist freie Journalistin in Nordrhein-Westfahlen.

65

LEBENLANG.DE


AUSGABE 10

MEIN SCHLAUES ZUHAUS E

Wo Technik im Haus das Leben erleichtert Automatische Fensteröffner, höhenverstellbare Toilettensitze, programmierbare Heizungen – immer häufiger gibt es technische Lösungen, die für mehr Sicherheit sorgen und Komfort ins Leben bringen sollen. Interessant ist das auch für Ältere, die möglichst lange selbstständig in den eigenen vier Wänden wohnen bleiben möchten.

LEBENLANG.DE

66


WUNDERN

TEXT: ALENA HECKER ILLUSTRATIONEN: MATHILDE SCHLIEBE

d

as Fenster ist gekippt?

gewinnen wird: „Die Menschen

Jemand hat vergessen

werden älter, bleiben fitter und

den Herd auszuschal-

wollen länger zu Hause wohnen.“

ten? Kein Problem, das Haus kümter Technik schlagen heutzutage

Herd ausschalten von unterwegs

vermehrt Sensoren Alarm, wenn

Vor allem Öfen, Kühlschränke und

sie ein Problem erkennen. Dann

Waschmaschinen werden schon

verbinden

Hei-

heute häufig mit zugehöriger App

zung und elektrische Geräte mit

verkauft, die es ermöglicht, das

Smartphone oder Tablet und las-

Gerät auch von unterwegs kont-

sen sich so auch von außen be-

rollieren zu können und im Notfall

quem steuern.

umzuprogrammieren. Wer in den

mert sich schon. Dank ausgefeil-

sich

Fenster,

Smart Home, das schlaue Zu-

Urlaub fährt, betätigt über Tablet

hause, ist dabei ein Schlagwort.

oder Smartphone die Lichtschal-

Es bezeichnet vor allem techni-

ter zu Hause oder lässt die elek­

sche Lösungen, die das Leben zu

trischen Jalousien rauf- und run-

Hause vereinfachen und für mehr

terfahren, um Leben im Haus zu

Bequemlichkeit sorgen sollen. Ur-

simulieren und so potenzielle Ein-

sula Geismann vom Verband der

brecher abzuschrecken.

Deutschen Möbelindustrie ist sich

Für Sicherheit in den eigenen

sicher, dass dieses Thema in Zu-

vier Wänden sorgen auch Fuß-

kunft immer mehr an Bedeutung

matten, die mit Sensoren ausge-

67

LEBENLANG.DE


AUSGABE 10

stattet sind. In der Wohnung un-

WOMÖGLICH IST NICHT JEDER, DER WIRKLICH HILFE BRAUCHT, NOCH IN DER LAGE, SELBST DEN ALARMKNOPF ZU BETÄTIGEN.

ter Teppichen platziert, können sie überwachen und melden, ob jemand hingefallen ist und womöglich nicht mehr aufsteht. Wer sie vor Terrassentür oder Fenster legt, wird zusätzlich gewarnt, falls jemand in die Wohnung einbricht.

Sturzmeldung per App Gerade wer bis ins hohe Alter möglichst selbstständig allein zu Hause leben möchte, kann sich

halb einer Minute gedrückt wer-

dank technischer Unterstützung

den muss. Geschieht das nicht,

im Notfall schnell Hilfe holen.

benachrichtigt die App nachein-

Nicht immer muss es dafür der

ander die zuvor eingespeicher-

rote Alarmknopf für den Haus-

ten Kontaktpersonen. Das funkti-

notruf sein, der am Handgelenk,

oniert laut Hersteller auch, wenn

als Brosche oder um den Hals

das Handy ausgeschaltet ist oder

getragen werden kann. Apps wie

kaum Internet- oder Funkverbin-

etwa b-cared wollen stattdessen

dung besteht.

eine smarte Lösung bieten, die der klassische Notruf versagt.

Schlaue Möbel und Haushaltshelfer

Denn womöglich ist nicht jeder,

Selbst wer dem Smartphone kri-

der wirklich Hilfe braucht, noch in

tisch gegenübersteht, kann sich

der Lage, selbst den Alarmknopf

das eigene Zuhause ein bisschen

zu betätigen.

smarter einrichten. „Auch vie-

Stattdessen löst der im Smart-

le Möbel haben schlaue Funk-

phone eingebaute Fallsensor ei-

tionen“, sagt Ursula Geismann.

nen Alarm aus. Über die App er-

Betten mit elektrischen Aufsteh-

scheint dann auf dem Display ein

hilfen etwa oder genauso der

„Ich bin OK“-Button, der inner-

Fernsehsessel, bei dem sich nicht

vor allem dann funktioniert, wenn

LEBENLANG.DE

68


WUNDERN

SOLCHE KLEINIGKEITEN HELFEN DABEI, DASS MAN VIEL LÄNGER ZU HAUSE WOHNEN UND SELBSTSTÄNDIG BLEIBEN KANN.

nur Lehne und Sitzhöhe verstellen lassen, sondern der mit einer kleinen Bewegung das Aufstehen erleichtert. Immer mehr Kleiderschränke sorgen zudem mittlerweile selbst für Licht, wenn man die Tür öffnet. Das erleichtert die Suche nach bestimmten Kleidungsstücken und hilft, wenn im Alter die Sehfähigkeit abnimmt. Und warum nicht auf Roboter zurückgreifen, wenn es darum geht, den Rasen zu mähen oder den Boden zu säubern? Manche

69

LEBENLANG.DE


AUSGABE 10

automatischen Haushaltshelfer

panischen Erfindung, bei der sich

können mittlerweile zusätzlich

Menschen auf dem Toilettensitz

zur Staubsaugerfunktion auch

per Knopfdruck waschen lassen

noch den Boden wischen. Wohn­

können, geht Geismann davon

expertin Geismann ist überzeugt:

aus, dass es sich für alle Alters-

„Viele solcher Kleinigkeiten hel-

gruppen auf dem Markt durch-

fen dabei, dass man viel länger zu

setzen wird. Und höhenverstell-

Hause wohnen und selbstständig

bare Toiletten, die ihren Nutzer

bleiben kann.“

erkennen und sich auf ihn einstel-

Komfort für alle Altersgruppen Doch nicht nur die Älteren schätzen den Komfort, den die sogenannten

alltagstauglichen

Assistenzlösungen

bieten:

len, sind womöglich genauso interessant für Familien mit Kleinkindern wie für weniger bewegliche Ältere. „In elektronischer Hinsicht wird sich da noch viel entwi-

Im

ckeln“, ist Geismann überzeugt.

Sanitärbereich hat sich längst

Smart Home entwickle sich zu

die bodentiefe Dusche auf dem

einem Marketingthema, das mit

Markt etabliert. Ursprünglich ge-

Kontrastreichtum genauso wie

dacht als barrierefreie Alternati-

mit besserem Komfort werbe.

ve für Menschen, die schlecht auf

Zudem werde letztendlich alles

den Beinen sind, gehört sie mitt-

miteinander vernetzt sein. „Das

lerweile zur Standardeinrichtung

ist bequem für Ältere und genau-

für alle, die es bequem und schön

so auch für Jüngere attraktiv.“

im Badezimmer haben wollen. Auch beim Dusch-WC, einer ja-

Über die Autorin ALENA HECKER (www.alena-hecker.de

)

Alena Hecker ist Journalistin in den Bereichen Print, Online und Fernsehen mit dem Schwerpunkt auf Wirtschafts- und Verbraucherthemen. Sie lebt und arbeitet in Berlin. LEBENLANG.DE

70


WUNDERN ANZEIGE

Jeder 2. wird pflegebedürftig! Jetzt noch fit und unabhängig – aber das kann sich schnell ändern.

1

© Allianz Deutschland AG

2

Pflegeprodukte, die überzeugen: Die Allianz hat für jeden die passende Lösung. Lernen Sie das vielfältige Produktangebot der Allianz kennen.

Hoffentlich Allianz versichert.

Mehr zu den Pflegeversicherungen der Allianz erfahren Sie unter: https://www.allianz.de/gesundheit/pflegeversicherung

71

LEBENLANG.DE


Anzeige

SELBST­ BESTIMMT UND UNABHÄNGIG – IM ALTER MIT GUTER VORSORGE KEIN PROBLEM

ILLUSTRATIONEN: MATHILDE SCHLIEBE

LEBENLANG.DE

72


d

er Kühlschrank hilft bei

und 2 (siehe auch Artikel: Erleich-

der

Einkaufsplanung,

terung und Belastung – der neue

der Fußboden alarmiert

Pflegebedürftigkeitsbegriff, Sei-

Pflegende im Falle eines Sturzes

te 162

und im Badezimmer sorgen be-

Menschen mit leichten und mitt-

wegliche

Sanitäreinrichtungen

leren Einschränkungen dabei zu

dafür, dass von der Dusche bis

unterstützen, ein unabhängiges

zum WC keine Zugangsschwie-

und selbstbestimmtes Leben zu

rigkeiten mehr bestehen. Tech-

bewahren. Gerade für Menschen,

nisch gibt es heute schon zahllose

die keine Einstufung in die bis-

Möglichkeiten, die älteren (oder

herigen Pflegestufen und damit

eben auch jungen) Menschen ein

keine Unterstützung erhalten ha-

unabhängiges Leben im eigenen

ben, kann es deshalb auch sinn-

Haus ermöglichen oder erleich-

voll sein, die Beurteilung durch

tern. Die Frage ist jedoch häufig:

den Medizinischen Dienst der

Wie lässt sich das finanzieren?

Krankenkassen bzw. Medicproof

Zählen

erneut zu beantragen.

solche

elektronischen

zielen nun darauf ab,

Alltagsbegleiter zu den erstat-

Pflegebedürftige der Pflege­

tungsfähigen Gesundheits- oder

grade 1 und 2 oder ihre Ange-

Pflege­sachleistungen?

hörigen können ein monatli-

Seit Anfang dieses Jahres hat

ches Pflegegeld beantragen, das

das Pflegestärkungsgesetz hier

der allgemeinen Unterstützung

neue Möglichkeiten geschaffen.

dient – also nicht zweckgebunden

Insbesondere die Pflegegrade 1

verrechnet werden muss.

73

LEBENLANG.DE


Anzeige

Wünsche der Betroffenen. Ein großes Feld sind hier eben auch die zahlreichen kleinen technischen Helfer, die den Alltag in den eignen vier Wänden erleichtern. Schon für geringe zweistellige Summen lassen sich zum Beispiel Apps auf das Smartphone laden, die Menschen mit Sehbehinde-

zur App

rungen Orientierungshilfen ge-

Pflegegeld zur individuellen Unterstützung im Alltag

LEBENLANG.DE

ben (z. B. BlindSquare). Für etwas mehr Geld (ca. 500 Euro) lässt sich eine Geotracking-

Die Verwendungsmöglichkeiten

Uhr kaufen, die es pflegenden An-

für dieses Geld sind damit extrem

gehörigen ermöglicht, demenziell

vielfältig und es ist eine gute An-

Erkrankte oder Menschen mit Ori-

passung an die immer individuel-

entierungsschwierigkeiten schnell

ler werdenden Bedürfnisse und

zu finden (provita Demenzuhr).

74


Die Uhr ansehen

Manchmal muss es aber ja gar

zahlreiche Anbieter, die sich auf

nicht so technisch sein. Viel-

Reisen für Menschen mit unter-

leicht möchte man einfach dem

schiedlichen

Nachbarn etwas Geld dafür ge-

(physisch, psychisch oder kogni-

ben, dass er sich um den Garten

tiv) konzentrieren. Auch für diese

kümmert, oder sich die täglichen

unter Umständen erhöhten Rei-

Einkäufe gegen einen kleinen

sekosten ist das Pflegegeld ein-

Aufpreis liefern lassen. Auch Un-

setzbar.

Einschränkungen

terstützung im Haushalt ist eine häufig in Anspruch genommene Leistung.

DOW NLOAD H E F T

Wenn das Reisen lange ein

Die Allianz beantwortet in ihrem Themenheft fünf zentrale Fragen rund um das Thema Pflege und Vorsorge.

wichtiger Bestandteil des eigenen Lebens war, dann muss sich das mit Pflegegrad 1 oder 2 noch lange nicht ändern. Es gibt

75

LEBENLANG.DE


Anzeige

Auf den ersten Blick eröffnet die

Hinzu kommt, dass mit den Pflege-

flexible Nutzung des Geldes erst

graden eben auch tatsächlich ein

einmal ein breites Feld von Mög-

Pflegebedarf einhergeht. Wenn

lichkeiten und das Setzen von in-

die Angehörigen aus zeitlichen

dividuellen Prioritäten. Allerdings

oder auch körperlichen Gründen

setzt die gesetzliche Versorgung

diese Pflege nicht leisten können,

doch auch enge Grenzen. Denn

so reicht das monatliche Pflege-

beim Pflegegrad 1 beträgt das

geld schon für das schlichte Or-

monatliche Pflegegeld bei häus-

ganisieren des Alltags schnell

licher Pflege 125 Euro, Unterstüt-

nicht mehr aus.

zung durch ambulante Dienste ist nicht vorgesehen. Bei Pflegegrad 2 erhöht sich dieser Betrag auf

BEI DIESEN SUMMEN WIRD SCHNELL KLAR: DIE PFLEGENDEN UND IHRE ANGEHÖRIGEN MÜSSEN HARTE ENTSCHEIDUNGEN TREFFEN. IST ES DER EINKAUF ODER DER GARTEN, FÜR DEN MEHR HILFE BENÖTIGT WIRD?

316 Euro für häusliche Pflege und 689 Euro bei häuslicher Pflege durch ambulante Dienste. Im Falle einer solchen professionellen Unterstützung fließt der Betrag allerdings bei den gesetzlichen Versicherungen direkt an den gewählten Pflegedienstleister. Bei diesen Summen wird schnell klar: Die Pflegenden und ihre Angehörigen müssen harte Entscheidungen treffen. Ist es der Einkauf oder der Garten, für den mehr Hilfe benötigt wird? Soll in technische Veränderungen des Hauses investiert werden? Oder soll lieber eine menschliche Haushaltshilfe nach dem Rechten sehen? LEBENLANG.DE

76


PFLEGEGRAD 1 Gering beeinträchtigte Selbstständigkeit (12,5 bis unter 27 Punkte) Voraussetzungen:   keine nächtlichen Hilfen und Tagespräsenz erforderlich   27 bis 60 Minuten Grundpflege   bis zu 1 x tägliche psychosoziale Unterstützung

PFLEGEGRAD 2 Pflegegrad 2: Erheblich beeinträchtigte Selbstständigkeit (27 bis unter 47,5 Punkte) Voraussetzungen bei rein körperlicher Notwendigkeit:   30 bis 127 Minuten Grundpflege   bis 1 x tägliche psychosoziale Unterstützung   0 bis 1 x nächtliche Hilfen   keine Tagespräsenz benötigt Voraussetzungen mit psychologischer Erkrankung (z. B. Demenz):   8 bis 58 Minuten Grundpflege   2 bis 12 x tägliche psychosoziale Unterstützung   keine nächtlichen Hilfen   erforderliche Tagespräsenz unter 6 Stunden

77

LEBENLANG.DE


Anzeige

Alter beim Abschluss: Bei dem Vergleich der Versicherungen ist es wichtig, das ei­ gene Alter beim Abschluss der Versicherung mit einzubeziehen. In der Regel gilt hier: Je jünger angefangen wird, desto günstiger sind die monatlichen Beiträge.

Verzicht auf Wartezeiten: Die Wartezeit be­ schreibt den Zeitraum zwischen dem Ab­ schluss der Police und der ersten möglichen Auszahlung. Lange Wartezeiten bergen das Risiko, keinen Anspruch auf Auszahlung bei Einsetzen der Pflegebedürftigkeit zu haben.

Private Vorsorge für selbstbestimmte Unabhängigkeit – PflegetagegeldBest

Auszahlung von 100 Prozent der vereinbarten monatlichen Versicherungssumme für sta­ tionäre Pflege: Hintergrund ist, dass Anbieter stationärer Pflege die Eigenbeteiligung nicht entsprechend dem Pflegegrad vornehmen, sondern in der Regel für alle Pflegebedürfti­ gen die gleiche Summe festlegen.

Auch wenn durch die Pflegereform einige Schwachstellen in der bisherigen pflegerischen

Versorgung

behoben

wurden, wird das gesetzliche Pflegegeld in den meisten Fällen sicher nicht ausreichen. Eine frühzeitige private Vorsorge ist der beste Weg, um im Alter den eigenen Vorstellungen entsprechend selbst-

Leistung auch bei Laienpflege: Die Pflege durch Angehörige sollte von der privaten Ver­ sicherung abgedeckt sein.

bestimmt leben zu können. Daher bieten sich Zusatzversicherungen an, die die gesetzlichen Leistungen ergänzen. Bei der Auswahl der Versicherung, die zu den eigenen Wünschen und Anforderungen passt, gilt es einige

Einfacher Nachweis der Pflegebe­dürftig­keit: Der private Versicherer sollte sich der Einstu­ fung des MDK anschließen.

wichtige Punkte zu beachten:

LEBENLANG.DE

78


Als eines der besten Pflege­

unterschiedliche Altersgruppen

tagesgeld-Angebote wurde von

als hervorragend bewertet. Wie

Focus Money und dem Deutschen

für alle Pflegeversicherungen gilt

Finanzinstitut das Pflegetage-

auch hier, dass ein früher Versi-

geldBest

cherungsbeginn besonders sinn-

der Allianz Private

Krankenversicherung bewertet.

voll ist. Durch die individuell festlegbare Versicherungssumme kann das PflegetagegeldBest flexibel den eignen Wünschen und Möglichkeiten angepasst werden. Da sich die Lebensbedingungen manchmal auch ganz unverhofft ändern können, bietet die Allianz außerdem die Möglichkeit, diese individuellen Anpassungen (in Rahmen einiger Grenzen) auch während der Vertragslaufzeit

vorzuneh-

men. So kann der Vertrag zum Beispiel im Fall von Arbeitslosigkeit oder Elternzeit ruhen. Auch besteht die Möglichkeit, Insbesondere wird in den Bewer-

das vereinbarte Pflegetagegeld

tungen ein sehr gutes Preis-Leis-

ohne erneute Gesundheitsprü-

tungs-Verhältnis hervorgehoben.

fung nachträglich zu erhöhen

Für relativ geringe Beiträge bie-

(um bis zu 30 Prozent, maximal

tet dieses Angebot bereits eine

30 Euro). Die Leistungen je Pfle-

sinnvolle Absicherung. Das An-

gegrad orientieren sich jeweils

gebot wurde bei Focus Money für

an der gewählten versicherten

79

LEBENLANG.DE


Anzeige

30 Prozent ausgezahlt. Diese Form

24h-Pflegeheimplatzgarantie im nahen Umkreis des Wunschortes oder HausnotrufDienste sind weitere integrierte

der Berechnung wird als stati-

Leistungen.

Summe für den Pflegegrad 5. Von ihr werden dann bei Pflegegrad 1 20  Prozent und bei Pflegegrad  2

scher Vertrag bezeichnet. Im Ge-

Eine

Darüberhinaus

unterstützt

gensatz dazu werden in flexiblen

die Allianz im Rahmen des Pfle-

Verträgen die einzelnen Summen

Im Gegensatz zu der gesetzli-

getagegeldBest auch bei der Suche nach geeigneten Haushaltsund Reinigungsservices, Einkaufsdiensten und weiteren Hilfen, die

chen Kasse steht das ausgezahlte

Pflegebedürftige und ihre Ange-

Geld den Pflegebedürftigen direkt

hörige im Alltag praktisch und di-

zur Verfügung, unabhängig da-

rekt entlasten.

pro Pflegegrad individuell festgelegt.

von, ob die häusliche Pflege von

ANDERS ALS VIELE REINE ONLINEANBIETER UNTERSTÜTZT DIE ALLIANZ IM PFLEGEFALL PFLEGEBEDÜRFTIGE UND IHRE ANGEHÖRIGEN MIT ZAHLREICHEN HILFELEISTUNGEN.

Angehörigen und Freunden (also Laien) übernommen wird, ein Pflegedienst die Aufgaben übernimmt, oder – was häufig gewünscht ist – eine Kombination aus beidem gewählt wird. Anders als viele reine OnlineAnbieter unterstützt die Allianz im Pflegefall Pflegebedürftige und ihre Angehörigen mit zahlreichen Hilfe­- und Serviceleistungen, die über die Bereitsstellung des

Geldbetrages

hinausge-

hen. So kann man innerhalb von

24 Stunden Beratung – telefonisch oder vor Ort – zur individuellen

steht allen Vertragsnehmern von

Pflegesituation erhalten.

PflegetagegeldBest kostenfrei zur

LEBENLANG.DE

Der Allianz PflegeAssistent

80


DOWN LOAD Mehr Informationen rund um den Allianz Pflege Assistance finden Sie hier zum Download.

SO EINFACH BEKOMMEN SIE DAS GELD VON DER ALLIANZ

Verfügung und kann ganz einfach telefonisch unter 0201-177 84866 oder per Mail unter allianz-pfle-

geservice@wds.net

ange-

fragt werden. PflegetagegeldBest

Einstufen lassen über MDK bzw. Medicproof

bietet

übrigens neben diesen Serviceleistungen auch die Möglichkeit, nach dem Baukastenprinzip zusätzliche Optionen zu erwerben.

Mitteilung über eine Einstufung an Allianz Private Krankenversicherungs-AG 10870 Berlin

Mit dem Zusatztarif können Sie Ihr Pflegetagegeld für ambulante Behandlungen in den Pflegegraden 2 bis 4 auf bis zu 100 %

oder

erhöhen. Für alle, die sich ganz

per Upload über „Meine Allianz“ oder www.allianz.de bzw. über die App „Allianz Rechnungen (Android) oder „Allianz Gesundheit“(iOS)

sicher sind, zu Hause mit viel professioneller Unterstützung gepflegt werden zu wollen, kann diese Option attraktiv sein. Eine weitere mögliche Zusatzoption ist die Vereinbarung einer Einmalzahlung in Höhe von maxi­ mal 15.000 Euro bei Eintritt in die

Geld erhalten (Achtung: Im Falle vollstationärer Pflege ist ein Nachweis von der Pflegeeinrichtung erforderlich!)

Pflegebedürftigkeit. Eine solche Auszahlung kann gerade für mögliche bauliche Veränderungen im Eigenheim von Interesse sein.

81

LEBENLANG.DE


AUSGABE 10

lud

ge,

zu

„P

PFLEGE 4.0:

Ein Hauch von Zukunft Wenn wir an Pflege denken, dann haben wir viele Bilder im Kopf. Wir denken an Menschen, die Hilfe benötigen und an Menschen, die helfen. Wir denken vielleicht auch an den einen oder anderen Skandal, an viel Papierkram, kalten Kaffee, lange Flure und hektisches Personal. Wir denken aber auch Menschen, die sich Geduld, Zeit und Vertrauen schenken. Woran die meisten wohl erstmal nicht denken, sind smarte Technologien, vernetzte Systeme oder gar Roboter. Doch die sogenannte digitale Transformation hat mittlerweile auch Einzug in den Pflegesektor gehalten. Ja, Pflege 4.0 ist da und kommt mit dem großen Vorsatz in die Branche, wieder mehr Zeit für Zwischenmenschliches zu schaffen. LEBENLANG.DE

82


WUNDERN

TEXT: CAROLIN MAKUS FOTOS: NADINE STEINMETZ

Erich Irlstorfer (MdB)

d Vertreter von Pfle-

, Pharma und Medien

um Meet & Greet mit

Pflegerobotter Pepper“ ein

w

So vielseitig wie die Ansprüche an

as meint Pflege 4.0?

die Pflege 4.0 sind, so verschieden sind auch ihre Instrumente und Mittel. So werden unter die-

Das Schlagwort Pflege 4.0 um-

sem Begriff mobile Endgeräte

fasst sämtliche Veränderungen

(z. B. Tablets und Smartphones)

der Pflegebranche im Kontext di-

ebenso zusammengefasst wie

gitaler Neuerungen. Oder einfach

sensorische Elemente (z. B. in-

gesagt: Aus Papierkram wird di-

telligente Textilien, Oberflächen,

gitaler Papierkram, und zwar

Armbänder) sowie Apps und Pro-

idealerweise einer, der mitdenkt.

gramme, die all dies miteinander

Aus vielen Wegen werden weni-

verbinden und steuerbar ma-

ge Wege. Und aus alten Routinen

chen. Im Zusammenspiel erfüllen

werden neue Routinen, die die

all die Vorrichtungen und Geräte

Arbeit und das Miteinander ent-

ein ganzes Bündel an Zwecken:

spannen sollen, aber auch neue

Bedarfsplanung, Alarmierung in

Herausforderungen mit sich brin-

potenziellen

gen. Am Ende gewinnt, wer offen

nen, digitale Pflegedokumentati-

für Neues bleibt und die Techno-

on, Personen-Tracking sowie die

logien zu nutzen versteht. Dies

digitale Speicherung sämtlicher

meint neben der Erhöhung von

Informationen zu einer Person.

Sicherheit, Effizienz und Komfort

Dies geht unmittelbar mit einer

für Pflegende und Pflegebedürf-

starken Überwachung und Da-

tige vor allem ein Mehr an Zeit

tensammlung einher, ein sensib-

füreinander.

les Thema, das oft als Gegenargu-

83

Gefahrensituatio-

LEBENLANG.DE


AUSGABE 10

Roboter Pepper im Dialog mit Bundestagsabgeordneten Erich Irlstorfer (MdB) ment für den Einsatz komplexer Pflege-4.0-Systeme genannt wird. Im gleichen Atemzug werden oft die fehlende Technikakzeptanz auf-

Pepper: vom Info-Tool zum smarten Gefährten

seiten der Pflegenden und Pflege-

Einer, der schon Erfahrung mit

bedürftigen erwähnt. Ein Aspekt

einem Serviceroboter sammeln

von Pflege 4.0, der ganz beson-

konnte, ist Mirko Guhr. Herr Guhr

ders polarisierend zu sein scheint,

ist der Leiter der CAD-Abteilung

ist die Pflegeassistenz durch Ser-

im Atelier Damböck

viceroboter sowie die persönliche

lier Damböck ist seit 42 Jahren

Assistenz für Menschen durch hu-

ein Premium-Messe- und Event-

manoide Roboter.

dienstleister und bietet einen

der zu hohe Kostenaufwand und

LEBENLANG.DE

84

. Das Ate-


„ “

WUNDERN

EIN ASPEKT VON PFLEGE 4.0, DER GANZ BESONDERS POLARISIEREND ZU SEIN SCHEINT, IST DIE PFLEGEASSISTENZ DURCH SERVICEROBOTER.

dern sehr vielseitig einsetzbar. Immer öfter wird sein Service z. B. auch in Kantinen, Empfangsbereichen oder auf Events erprobt. Bisher erscheint die Interaktion zwischen Menschen und Pepper noch relativ simpel und etwas holprig. Mit der Ausreifung der Features rund um die Emotionserkennung wird Pepper aber bald schon sehr viel mehr sein, als ein mobiles, sprechendes Infodesk. Pepper soll ein smarter Gefährte des Menschen werden, der diesem, unabhängig von Pfle-

Rundumservice im internationa-

gebedürftigkeit, das Leben kom-

len Markt an. Seit ca. zwei Mo-

fortabler macht.

naten arbeitet Herr Guhr dort

An der Arbeit mit humanoi-

mit Pepper, einem humanoiden

den Robotern fasziniert Mirko

Roboter aus japanisch-französi-

Guhr vor allem die Technik hinter

schem Hause. „Wir setzen Pep-

der menschlich anmutenden Fas-

per als Unterhaltungsmedium

sade: „Besonders die Software,

auf Messen und Events ein. Wenn

die alles steuert, finde ich sehr

mal kein Einsatz geplant ist, be-

interessant. Ich bin dankbar da-

grüßt Pepper unsere Gäste bei

für, diese Entwicklung miterleben

uns im Eingangsbereich und gibt

zu dürfen und damit arbeiten zu

Meldung, dass der Termin ein-

können. An Pepper ist das Schö-

getroffen ist. Wir sind nicht aktiv

ne, wie er bei seinen Dialogen

an der Entwicklung des Roboters

gestikuliert. Wenn man versucht,

beteiligt, sondern programmie-

ihm etwas Neues beizubringen

ren ihn für unsere Kunden und

und Sachen ausprobiert, die dann

die verschiedenen Einsatzberei-

auch funktionieren, das macht

che“, erklärt Mirko Guhr.

einfach Spaß. Natürlich hat man

Pepper ist also nicht nur für die

auch einige Rückschläge, aller-

Pflegebranche

dings gehört das zum Lernpro-

gemacht,

son-

85

LEBENLANG.DE


AUSGABE 10

IN T ERV IEW M IT P EP P E R A N S EH EN

AN PEPPER IST DAS SCHÖNE, WIE ER BEI SEINEN DIALOGEN GESTIKULIERT.

zess dazu. Es ist faszinierend, wie eine Maschine, die mit LEDs und Motoren ausgestattet ist und sich natürlich bewegt, es schafft, so sympathisch und vertrauenswürdig zu wirken.“ Bis serienreife humanoide Roboter zum ganz normalen All-

und Privathaushalte holen. Dem

tagsbild gehören, werden wohl

geht die Akzeptanz dieser neu-

noch einige Jahre verstreichen.

artigen Form von Assistenz vor-

Bei der Frage nach der Etablie-

aus. Die Menschen müssen den

rung von Servicerobotern und

Nutzen sehen und ein Vertrauen

persönlichen Assistenzrobotern

aufbauen. Das braucht natürlich

spielt vor allem der Ausbau der

Zeit. Laut Mirko Guhr werden wir

entsprechenden

Infrastruktur

etwa in 15-20 Jahren soweit sein.

eine wesentliche Rolle, so Guhr.

Bis dahin werden wir noch viele

Demnach ist es letztlich eine Frage

interessante Prototypen kennen-

der Investitionskraft, wie schnell

lernen und sicherlich auch schon

wir uns die Zukunft auf die Stra-

vereinzelte Pilotprojekte in der

ßen, in die (Pflege-)Einrichtungen

Praxis bestaunen können.

LEBENLANG.DE

86


WUNDERN

INTERVIEW-SPECIAL M I T M I R KO G U H R (Leitung-CAD, Atelier Damböck)

Für Interessierte und Science-Fiction-Fans bietet Mirko Guhr in diesem Interview noch tiefere Einblicke in die Thematik und blickt gemeinsam mit LEBENLANG ein paar Jahre in die Zukunft der (Pflege-)Robotik.

von „Intelligenz“ sprechen. Auch die heutige in der Forschung steckende KI ist noch weit entfernt von der KI, der wir in Filmen und Büchern begegnen. Auch „selbsttragende Entscheidungen“ in Bezug auf heutige KI gibt es aus meiner Sicht noch lange nicht. Eine

CAROLIN

MAKUS

(LEBEN-

Entscheidung

eines

Systems,

LANG): Wie stehen Sie zu der

das der Mensch erschaffen hat,

Frage, Objekte mit künstlicher

wird sich immer an die Regeln

Intelligenz ab einem gewissen

halten, die der Mensch ihm gibt.

Punkt selbsttragende Entschei-

Ich würde der KI selbsttragende

dungen treffen zu lassen?

Entscheidungen zutrauen, solan-

MIRKO GUHR: Zuerst einmal

ge diese Entscheidungen gewis-

muss man sich fragen, ab wann

sen Regeln unterliegen. Wenn

ist ein Objekt künstlich intelligent

ich der KI alle notwendigen In-

(ki). Wenn wir von den Syste-

formationen zur Verfügung stel-

men/Objekten sprechen, denen

le, wird die KI immer rationaler

wir heute im Alltag begegnen,

handeln als der Mensch, da sie

kann man noch nicht wirklich

frei von Emotionen ist.

87

LEBENLANG.DE


AUSGABE 10

CM: Aus futuristischen Filmen

licher KI zusammenleben, wird

und entsprechender Literatur

es vermutlich Gesetze geben, die

kennt man die berühmten drei

genauer bestimmen, was der Ro-

Gesetze von Isaac Asimov** aus

boter darf und was nicht. Wie die-

dem Jahr 1942, denen sich je-

se im Detail aussehen, kann ich

der Roboter unterzuordnen hat.

nicht sagen. Diese Gesetze wer-

Sind diese bei der tatsächlichen

den sich mit der Technologie ent-

Programmierung von humanoi-

wickeln müssen und sich anpas-

den Robotern auch in der Re-

sen können. Aber die Basis wird

alität richtungsweisend? Und:

vermutlich immer auf Isaac Asi-

Würden Sie diese Gesetze noch

mov zurückzuführen sein.

zeitgemäß nennen?

LEBENLANG.DE

MG: Ich kann nur von der Arbeit

CM: Angenommen, ein humanoi-

mit PEPPER berichten. PEPPER ist

der Roboter ist in der Lage, eine

nicht in der Lage, jemandem wirk-

Streitsituationen zu erkennen, bei

lichen Schaden zuzufügen, dafür

der sich ein Mensch körperlich in

ist er einfach zu schwach. Ich den-

Gefahr befindet, weil er von ei-

ke schon, dass man diese Geset-

nem anderen Menschen bedroht

ze als Orientierung nutzen sollte,

wird – eine Situation, die z. B. in

wenn man an Roboter-Technolo-

der Pflege leider immer wieder

gien arbeitet, die imstande sind,

vorkommt. Sollen Pflegeroboter/

Menschen zu schaden. Allerdings

KI dazwischengehen dürfen, um

stellt sich auch hier die Frage, ab

die Situation zu schlichten, auch

wann eine Maschine ein Roboter

wenn dabei ein Mensch zu Scha-

mit KI ist und sich an bestimmte

den kommen könnte? Welche Dif-

Gesetze halten muss. Schon heu-

ferenzierungen würden Sie hier

te werden Roboter in der Kriegs-

vornehmen wollen?

führung eingesetzt, um im Prin-

MG: Der Roboter sollte, wenn er

zip Menschen zu schützen, leider

eine Streitsituation erkennt, zu-

kommen dabei häufig andere

nächst einmal Hilfe anfordern.

Menschen zu Schaden. Bezogen

Vielleicht kann er auch über Dia-

auf die heutige Zeit finde ich die

loge versuchen, die Situation zu

Gesetze angemessen, allerdings

entschärfen. Er könnte sich auch

sind diese sehr allgemein gehal-

zwischen die beiden streitenden

ten. Wenn wir uns eine Zukunft

Parteien stellen und so als Blocka-

anschauen, in der wir mit wirk-

de fungieren. Wenn die Situation

88


WUNDERN

Isaac Asimovs drei Gesetze der Robotik: 1

Ein Roboter darf einem Menschen weder Schaden zufügen noch durch Untätigkeit zulassen, daß ein Mensch zu Schaden kommt.

2

Ein Roboter muss den Befehlen der Menschen gehorchen, außer solchen Befehlen, die ihn in Konflikt mit dem ersten Gesetz bringen.

3

Ein Roboter muss seine Existenz verteidigen, solange er dabei nicht in Konflikt mit dem ersten und zweiten Gesetz gerät.

dennoch eskaliert, sollte der Robo-

kunft fertig kaufen kann, wird bei

ter erkennen können, ob eine Per-

Schuldfragen der Hersteller be-

son bleibende Schäden nehmen

langt, solange es nicht auf einen

könnte und dann eingreifen, auch

unsachgemäßen Gebrauch zu-

wenn dabei die andere Person zu

rückzuführen ist oder auf einen

Schaden kommt, solange der an-

Fehler im Programm. Bei Robo-

gerichtete Schaden nicht schlim-

tern, die man selbst program-

mer ist als der Schaden, den der

mieren kann, muss der Program-

Roboter versucht zu verhindern.

mierer belangt werden, solange

Es sei denn, der vom Roboter an-

hier die Technik nicht der Verur-

gerichtete Schaden wäre ein blei-

sacher ist. Ich denke, es wird ver-

bender Schaden; dann sollte der

schiedene Roboter-Typen geben,

Roboter nicht eingreifen.

bei denen es je nach Schadensfall

CM: Wie schätzen Sie die Aktua-

unterschiedliche

lität der Rechtslage ein, hinsicht-

che gibt. Bis in ferner Zukunft der

lich eines Alltags mit Robotern?

Roboter letztlich selbst belangt

MG: Man sieht es an dem aktuel-

werden kann, da er eine wirkliche

len Thema bezüglich autonomen

künstliche Intelligenz aufweist

Fahrens. Ich denke, in diese Rich-

und selbstständig handelt.

tung wird sich das entwickeln.

Lieben Dank für das interessante

Bei Robotern, die man in der Zu-

Interview, Herr Guhr!

89

Verantwortli-

LEBENLANG.DE


AUSGABE 10

DAS HAUS, DAS GESUND MACHT TEXT: MARTIN PIECK ILLUSTRATIONEN: MATHILDE SCHLIEBE

LEBENLANG.DE

90


WUNDERN

Passierschein A 38 – für viele das Sinnbild von sinnloser Bürokratie. In dem Comic „Asterix erobert Rom“ machen die beiden Gallier Asterix und Obelix Bekanntschaft mit dieser Tortur in dem „Haus, das Verrückte macht“. Ein witziger Trickfilm-Moment, der bei genauerer Betrachtung gar nicht so realitätsfern scheint. Tatsächlich können Architekten einen entscheidenden Einfluss auf die Gemütswelt und die Genesungsprozesse der späteren Hausbewohner haben.

91

LEBENLANG.DE


AUSGABE 10

g

SO HAT EINE STUDIE AN PATIENTEN GEZEIGT, DASS DIE OPERIERTEN, DIE EINE SCHÖNE AUSSICHT AUF FREIE NATUR HATTEN, WENIGER SCHMERZMITTEL BENÖTIGTEN UND SCHNELLER ENTLASSEN WERDEN KONNTEN, ALS JENE, DIE AUF EINE SPRÖDE BETONMAUER STARREN MUSSTEN.

rauer Linoleum-Boden, weiße Raufasertapete auf kargen Fluren und der Geruch von Desinfektionsmitteln in der Luft – die

wenigsten verbinden mit Krankenhäusern wohl angenehme Erinnerungen. In einem kurzweiligen Workshop zum Potenzial evidenzbasierter Architektur im Gesundheitswesen stellte Dr. Nadine Glasow diverse Konzepte vor, wie man durch ein bauliches Umfeld Heilungsprozesse beschleunigen kann. So hat eine Studie mit Patienten nach einer Gallenblasen-OP beispielsweise gezeigt, dass die Operierten, die eine schöne Aussicht auf freie Natur hatten, weniger Schmerzmittel benötigten und schneller entlassen werden konnten, als jene, die auf eine spröde Betonmauer starren mussten. Das Thema wird mittlerweile als so relevant gewertet, dass die TU Berlin der heilenden Architektur

einen eige-

Klassenstreber aus der Schweiz

nen Forschungsbereich widmet. Innovative Gedanken, die bei genaue-

Mit strahlendem Beispiel voran geht das

rer Betrachtung überfällig wirken, denn

Rehab in Basel. Das Zentrum für Quer-

klar ist: Heilung ist zu bedeutenden Tei-

schnittsgelähmte ist von oben bis unten

len Kopfsache. Von einem inspirierenden

auf seine Bewohner und deren Bedürf-

Arbeitsumfeld würden außerdem auch

nisse zugeschnitten. Der Grundriss des

die Pflegenden profitieren.

Gebäudes wird unterbrochen von unter-

LEBENLANG.DE

92


WUNDERN

schiedlich großen und speziell designten

der kann sich in dem ebenerdigen Ge-

Innenhöfen, die sowohl der Abwechs-

bäudeteil samt Bett in einen der Innenhö-

lung als auch der Orientierung dienen.

fe fahren lassen. Um die Frustration der

Die Patientenzimmer liegen sämtlich au-

Bewohner möglichst gering zu halten,

ßen, um jedem Bewohner einen Blick in

wurde auf Wunsch der Leitung eine be-

die Natur zu ermöglichen. Auf die Spitze

sondere Symbolik verbaut: Es gibt keine

wird dieser Gedanke an den Zimmerde-

Sackgassen. Jeder Weg führt irgendwo-

cken getrieben: Wer viel Zeit im Liegen

hin. Ein Zeichen an den Kampfeswillen

verbringt, soll nicht ständig dem altbe-

der Gelähmten.

kannten Krankenhaus-Charme ins Auge blicken. In Basel verfügen die Zimmer

Vom Großen zum Kleinen

daher über ein Dachfenster, das nachts

Das Beispiel aus der Schweiz macht Mut,

den Blick auf den Sternenhimmel frei-

dürfte in den Augen vieler aufseiten der

gibt. Wem nach mehr Abwechslung ist,

Pflegenden aber eher utopisch daherkommen. Das Geld ist knapp. Kaum ein älteres Haus kann sich eine derart um-

AUF WUNSCH DER LEITUNG WURDE IM REHAB EINE BESONDERE SYMBOLIK VERBAUT: ES GIBT KEINE SACKGASSEN, JEDER WEG FÜHRT IRGENDWOHIN.

fassende Sanierung leisten, und die Natur vor der Haustür lässt sich auch nicht herbeizaubern. Doch braucht es nicht für jeden architektonischen Trick Unsummen an Finanzmitteln. Manchmal helfen durchdachte Strategien bei der nächsten Renovierung.

Mögliche Ideen und Fallen Die Probleme fangen beim Design an. Die typischen Einraum-Zimmer von Patienten haben sicher ihre medizinische Notwendigkeit. Pfleger und Ärzte müssen den

93

LEBENLANG.DE


AUSGABE 10

Patienten schnell erreichen können und benötigen Platz zum Erbringen der Pflegeleistung. Der Sehnsucht nach einem Rückzugsort und Wohlfühlatmosphäre wird man so allerdings kaum gerecht. Ein Kompromiss könnte ein Vorhang am Bett sein, der leicht zu beseitigen ist, dem Patienten aber zumindest etwas Privatsphäre und Ruhe versprechen kann. Auch ein klassischer Linoleumboden hat Vorteile, zum Beispiel ist er leicht zu säubern. Für demente Patienten kann er aber durchaus zur Falle werden. Die spiegelnde Wirkung des Bodens signalisiert vielen Patienten Glättegefahr. Eine selbsterfüllende Prophezeiung, die zu einem schmerzhaften Sturz führen kann, der mitunter immense Folgekosten nach sich zieht.

LEBENLANG.DE

94


WUNDERN

Angehörige sind beeinflussbar

ein solcher Boden aber Stress auslösen,

Auch die Motivation der Mitarbeiter kann

da der schwarze Bereich als Loch im Bo-

entscheidenden Einfluss auf das Gesamt-

den wahrgenommen wird. Diese Men-

bild haben. Nach der Broken-window-Hy-

schen würden solche Türen aus Angst

pothese führen einzelne anfängliche

eher meiden.

Schäden und Schönheitsfehler dazu, dass auch mit anderen Einrichtungstei-

Haus gegen Selbstmord

len lockerer umgegangen wird. Hält man

Die Möglichkeiten und Fallstricke sind

alles möglichst in Schuss, ist die Motiva-

daher so vielfältig wie individuell. So ist

tion höher, einen schönen Zustand zu be-

es ein großer Unterschied, ob man bau-

wahren. Das gilt nicht nur für Patienten.

lich die Genesung fördern oder beispiels-

So können Teppichböden im Patienten-

weise Suizide verhindern will. Glasow

zimmer die Motivation der Angehörigen

macht deutlich, dass das Thema Selbst-

erhöhen, die Kranken zu besuchen, was

tötung heikel, aber relevant sei. Alleine

sich wiederum auf die Genesung auswir-

in Deutschland begehen jährlich 10.000

ken kann.

Menschen Selbstmord. Nicht von unge-

ARCHITEKTONISCHE TRICKS KÖNNEN SCHNELL AN IHRE GRENZEN STOSSEN, WO VERSCHIEDENE KRANKHEITSBILDER ZUSAMMENKOMMEN. Was ist barrierefrei?

fähr entwickelten sich dabei regelrechte

Solche architektonischen Tricks können

Hotspots. Bekannte internationale Bei-

aber schnell an ihre Grenzen stoßen, wo

spiele sind Monumente wie die Golden

verschiedene Krankheitsbilder zusam-

Gate Bridge. Ganz dem Werther-Effekt

menkommen. So sind schwarze Areale

folgend, lädt ein bekannt gewordener Ort

vor Eingangstüren bei sonst hellem Bo-

oder eine erprobte Art der Selbsttötung

den häufig sinnvoll für sehbehinderte

Nachahmer ein. Gleiches gilt in Kliniken.

Menschen, da diese sich an dem Kontrast

Hat sich ein Patient beispielsweise in der

orientieren können. Für Demente kann

psychiatrischen Abteilung das Leben ge-

95

LEBENLANG.DE


AUSGABE 10

nommen, steigt die Wahrscheinlichkeit,

andere Bahnen lenken. Ziel einer Einrich-

dass ihm ein anderer auf die gleiche Art

tung mit hoher Gefährdung sollte es da-

folgen möchte. Dann kann es schon hel-

her sein, „einladende“ Suizid-Möglichkei-

fen, diese eine Suizidgefahr zu beseitigen.

ten schon baulich zu begrenzen. Das kann

Nimmt man diese Gelegenheit aus dem

eine Schallschutzmauer vor einer nahen

Rennen, werden selbstmordgefährdete

Bahntrasse sein, um die Schienen nicht

Patienten es möglicherweise nirgendwo

offensiv ins Bewusstsein der Patienten zu

anders probieren.

rufen. Auf der anderen Seite könnte auch die Belastbarkeit an Wasserleitungen ge-

Selbstmörder wollen nicht sterben

senkt werden, sodass eine Strangulation nicht zum Erfolg führen kann.

Das belegt eine Studie, bei der 515 Men-

Wichtig ist aber immer der Kompro-

schen über 26 Jahre begleitet wurden,

miss. Beseitigt man alle Gefahren, erhält

nachdem sie von einem Suizid abgehalten

man ein klinisch steriles Ergebnis, was

wurden. Das kuriose Ergebnis: 95 % leb-

dann wieder alles verwirft, was Archi-

ten nach zweieinhalb Jahrzehnten immer

tektur zu einer schonenden Genesung

noch. Glasows Erklärung: „Selbstmörder

beitragen kann. Ein Teufelskreis, dem

wollen nicht unbedingt sterben, sie wis-

sich jede Einrichtung entsprechend der

sen nur nicht, wie sie weiter leben kön-

Bedürfnisse stellen muss.

nen.“ Ein einmaliges Retten aus einer solchen Situation könne das Leben bereits in

Über den Autor MARTIN PIECK (www.martinpieck.com

)

Martin Pieck ist freier Journalist aus Köln. Arbeit sucht er sich gerne überall da, wo es spannend wird. In Kenia, der Arktis oder dem Libanon ist er genauso gerne unterwegs wie in Flensburg. LEBENLANG.DE

96


BESTIMMEN

SELBSTMÖRDER WOLLEN NICHT UNBEDINGT STERBEN, SIE WISSEN NUR NICHT, WIE SIE WEITER LEBEN KÖNNEN. 97

LEBENLANG.DE


Sektion 3

GENIEÃ&#x;EN


AUSGABE 10

D OWN LOAD A LLE RE ZE PTE

Lieblingsrezepte TEXT: CHRISTINE PETERS KOCHEN UND FOTOS: TINA BUMANN

„Du bist, was du isst“ oder „Du isst, was du bist“ – diese sinngemäße Aussage des deutschen Philosophen Ludwig Feuerbach ist heute aktuell wie nie. Ernährung ist mehr denn je viel mehr als eine bloße Maßnahme zur Nährstoffaufnahme – sie ist ein wichtiger Teil unserer sozialen und kulturellen Identität. Dem Leibgericht kommt dabei eine besondere Bedeutung zu. Unser Lieblingsessen kann uns trösten, glücklich machen und Erinnerungen an vergangene Tage wecken. Unsere Autorin Christine Peters hat mit drei Frauen aus drei Generationen über ihre Ernährungsgewohnheiten gesprochen und ihnen ihr Lieblingsrezept entlockt.

LEBENLANG.DE

100


GENIEßEN

a l l U

92 J A H R E

R E ZE PT DOWNLOA D

Ulla ist ehemalige Sekretärin und lebt in einer Wohnung nahe dem Bremer Zentrum. Sie wohnt alleine, hat aber viele Freunde, Nachbarn und Bekannte, die sie regel­ mäßig sieht. Ulla ist ein sehr geselliger Mensch und lädt ihre Nachbarn gerne zum Essen oder zu einem Glas Wein ein.

Worauf legst du beim Essen Wert?

verändert hat, ist die Auswahl. Heute hat

Ich mag nicht so viel Firlefanz. Essen

man einfach eine sehr große Auswahl

muss für mich ganz unkompliziert sein –

bei Lebensmitteln, das gab es früher so

ich mag die einfachen Dinge! Früher auf

nicht. Ich probiere gerne auch mal neue

dem Land kam bei den Bauern einfach die

Dinge aus. Den Leuten, die für mich ein-

Bratpfanne auf den Tisch und alle haben

kaufen gehen, sag ich immer: „Bringt mir

sich daraus bedient. Das war immer sehr

nicht immer das Gleiche mit. Überrascht

gemütlich und es hat toll geschmeckt. Die

mich doch auch mal!“

Produkte kamen alle direkt vom Bauernhof, und das hat man auch geschmeckt.

Hast du ein Lieblingsrezept?

Heute ist doch überall Chemie drin.

Ich mag sehr gerne Schweinemedaillons in Paprikasahne. Das koche ich schon seit

Haben sich deine Essgewohnheiten im

vielen Jahren oft, wenn Besuch kommt.

Laufe der Zeit verändert?

Es lässt sich einfach sehr gut vorbereiten

Eigentlich habe ich immer die gleichen

und schmeckt allen sehr gut. Außerdem

Dinge gerne gemocht. Ich kaufe auch

macht es nicht zu viel Arbeit, das ist mir

schon seit Jahren immer die gleichen

mittlerweile sehr wichtig. Früher habe

Produkte bei den gleichen Herstellern.

ich das Rezept aus dem Kopf gekocht;

Meine Salami und den Schinken kaufe

heute spicke ich immer mal wieder rein.

ich zum Beispiel auf dem Markt und Braten kaufe ich beim Hofladen. Das hat sich nicht geändert über die Jahre. Was sich

101

LEBENLANG.DE


AUSGABE 10

a n n A

31 JAHRE

Anna arbeitet in Bremen als Ingenieurin für Luft- und Raumfahrt und lebt gemein­ sam mit ihrem Freund in einer stadtnahen Wohnung. Sie interessiert sich sehr für gesunde Ernährung und experimentiert immer wieder gerne mit neuen Lebensmit­ teln. Seit einigen Monaten betreibt sie einen eigenen Koch-Blog, auf dem sie ihre neuen Kreationen und Ideen regelmäßig veröffentlicht.

Was sollte ein perfektes Gericht aus-

Nährstoffe haben, damit man nicht schon

machen?

nach zwanzig Minuten wieder Hunger

Es muss definitiv sehr gut schmecken.

hat. Ich mag es auch, wenn es bunt auf

Ich finde, es sollte auch gesund sein und

dem Teller ist. Das Auge isst auch mit.

zufrieden machen. Dafür darf es nicht zu

Und um es ganz perfekt zu machen, isst

schwer sein, sonst liegt es noch Stunden

man es am besten mit Freunden oder der

im Magen. Es sollte aber auch genügend

Familie und hat eine schöne Zeit dabei.

LEBENLANG.DE

102


GENIEßEN

Welchen Stellenwert hat Ernährung

rische Produkte verwende. Ich ernähre

für dich?

mich zwar nicht vegan oder vegeta-

Für mich ist Ernährung die Grundlage,

risch, aber ich kaufe hochwertige Pro-

um zufrieden zu sein. Ich merke an mir selber, dass es mir viel besser geht, wenn ich mich gut ernähre. Außerdem ist Kochen mein Hobby. Ich entspanne dabei und es macht mir Spaß, Neues auszuprobieren. Wenn man, wie ich, eine Lebensmittelunverträglichkeit hat, achtet man viel mehr auf die Inhaltsstoffe. So merkt man dann recht schnell, wie viel Unnötiges man zu sich nimmt. Wenn man selber kocht, kann man auch selber entscheiden, was man isst. Deswegen gehe ich auch gerne auf den Markt und kaufe unverarbeitete Zutaten. Hat sich dein Essverhalten in den letz-

„ “

dukte aus kontrollierter Herkunft. Ich habe durch diese Umstellung gemerkt, dass mir die Auseinandersetzung mit meiner Ernährung sehr guttut – ohne

DAS PERFEKTE GERICHT? ES MUSS DEFINITIV SEHR GUT SCHMECKEN.

Reue bei Ausnahmen und mit sehr viel

ten Jahren verändert?

Spaß beim Einkaufen, Kochen und Essen.

Als ich 16 Jahre alt war, wurde eine Molkeeiweißallergie bei mir festgestellt. Des-

Hast du ein Lieblingsrezept?

wegen darf ich viele Milchprodukte nicht

Eines

essen und deshalb bin ich immer auf der

Chia-Buchweizen-Pfannkuchen.

Suche nach Ersatzprodukten. So habe ich

das Buch­ weizenmehl schmecken diese

viele neue Lebensmittel wie etwa Dinkel,

Pfann­kuchen etwas nussig, und das finde

Buchweizen oder Teff entdeckt. Quinoa

ich fantastisch. Auch die Kombination von

und Chia mögen vielleicht eine Modeer-

Chia und Kokos ist toll. Und da man sie mit

scheinung sein, aber sie bereichern die

jeder Art von Früchten kombinieren kann,

Vielfalt. Vor Kurzem habe ich zum Beispiel

werden sie zur Vitaminbombe und nie-

Topinambur kennengelernt – super le-

mals langweilig.

meiner

Lieblingsrezepte

sind Durch

cker. Hinzu kommt, dass ich weniger tie-

103

LEBENLANG.DE


AUSGABE 10

R E ZE PT D OW N LOA D

LEBENLANG.DE

104


GENIEßEN

„ “ 105

UNSER LIEBLINGSESSEN KANN UNS TRÖSTEN, GLÜCKLICH MACHEN UND ERINNERUNGEN AN VERGANGENE TAGE WECKEN.

LEBENLANG.DE


AUSGABE 10

a t e n e G 65 JAHRE

Geneta ist gelernte Krankenschwester und lebt, mittlerweile in Rente, mit ihrem Mann auf dem Dorf in der Nähe von Bremen. Sie ist ein sehr geselliger Mensch und versammelt Familie und Freunde gerne an ihrem Esstisch, um sie zu bekochen.

Was kommt bei dir in den Kochtopf?

Leute kochen und hatte so alle möglichen

Ich koche immer regional und saisonal.

Tricks auf Lager. Meine Mutter hat im-

Frisches Gemüse und Kräuter aus meinem

mer sehr viel eingekocht und selbst ge-

Garten kommen in die meisten meiner

macht, zum Beispiel Sülze. Das hat sich

Gerichte. Ich zaubere gerne Dinge aus

auf jeden Fall auf mich übertragen. Ich

allem, was der Kühlschrank so hergibt.

koche gerne Marmelade oder mache Li-

Wichtig ist mir, dass das Essen nicht

köre und Säfte selber und bringe sie bei

so fett ist und dass es dem Körper hilft.

Einladungen dann liebend gerne als Ge-

Viele Lebensmittel können ja auch dabei

schenk mit.

unterstützen, wieder gesund zu werden. Manche Gewürze wirken da Wunder.

Welches ist dein Lieblingsrezept?

Ingwer zum Beispiel hilft gut gegen Ar-

Ich mache sehr gerne Hausmannskost.

throse. Bei allen möglichen gesundheit­

Eines meiner Leibgerichte ist ein recht

lichen Problemen kann man sich im

bodenständiges Gericht, das typisch für

Kräutergarten bedienen.

die norddeutsche Küche ist: Matjes. Den mache ich gerne, wenn Besuch kommt.

Hat sich deine Ernährung im Laufe der

Ich bereite ihn meistens aus dem Kopf zu

Zeit verändert?

und schaue eher selten ins Rezept.

Eigentlich nicht. Meine Art zu essen und zu kochen wurde stark von meiner Mutter geprägt. Sie musste immer für zehn

LEBENLANG.DE

106


„ “

GENIEßEN

ICH ZAUBERE GERNE DINGE AUS ALLEM, WAS DER KÜHLSCHRANK SO HERGIBT.

R E ZE PT DOWNLOA D

107

LEBENLANG.DE


AUSGABE 10

Schweinemedaillons in Paprikasahne LIEBLINGSREZEPT VON ULLA (92 JAHRE)

LEBENLANG.DE

108


GENIEßEN

ZUTATEN für 4 Portionen: ½ Liter Schlagsahne 1 EL

Paprika edelsüß

12

Scheiben dänischer Frühstücksspeck (180 g)

12

Scheiben Schweinefilet (3 cm dick, ca. 700 g)

Salz 2 EL

Tomatenmark Pfeffer aus der Mühle

R E ZE PT DOWNLOA D

ZUBEREITUNG 1

Den Backofen auf 225 Grad (Gas: Stufe 4) vorheizen.

2

Die Sahne mit Paprika verrühren, in einem flachen Topf oder einer großen Pfanne aufkochen und auf die Hälfte einkochen lassen.

3

Inzwischen die Speckstreifen um die Filetscheiben wickeln und die Medaillons dicht an dicht in ein flaches, feuerfestes Gefäß (z. B. eine Gratinform) setzen, leicht salzen.

4

Tomatenmark in die eingekochte Sahne rühren, mit Salz und Pfeffer würzen und heiß über das Fleisch gießen.

5

Im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Einschubleiste 10 bis 15 Minuten garen.

109

LEBENLANG.DE


AUSGABE 10

Chia-BuchweizenPfannkuchen LIEBLINGSREZEPT VON ANNA (31 JAHRE)

ZUTATEN

R E ZE PT DOWNLOA D

für 4 Stück: 50 g

Buchweizenmehl

20 g

Kokosmehl (entölt)

10 g

Chiasamen

7g

Kokosblütenzucker

350 g

Mandelmilch

etwas

Kokosnussöl zum Ausbacken der Pfannkuchen

LEBENLANG.DE

110

Früchte und Kräuter (am besten frisch) je nach Saison oder Lust und Laune, in diesem Fall Erdbeeren und Minze


GENIEßEN

ZUBEREITUNG 1

Die Chiasamen in ca. 50 ml der Mandelmilch für mindestens 20 Min. einweichen.

2

In der Zwischenzeit das Buchweizenmehl, das Kokosmehl, den Kokosblütenzucker und die restliche Mandelmilch zu einem glatten Teig verrühren.

3

Dann die Chia-Mandelmilch-Masse unterrühren.

4

Etwas Kokosöl in einer Pfanne erhitzen (bei meinem Herd ist 3/4 der maximalen Temperatur ideal für die Pfannkuchen) und die Pfannkuchen nacheinander ausbacken.

5

Zum Schluss mit Früchten garnieren und genießen!

111

LEBENLANG.DE


AUSGABE 10

Matjes L I E B L I N G S R E Z E P T V O N G E N E TA ( 6 5 J A H R E )

ZUTATEN für 2 Portionen:

LEBENLANG.DE

112

4

Doppelmatjes (Primtjes)

2

Äpfel

etwas

Zitronensaft

2 EL

saure Sahne

1 EL

griechischen Joghurt

1 EL 1

Mayonnaise

1 EL

gehackter Dill

Evtl.

Schnittlauch Salz und Pfeffler

1 TL

Zucker

Limette, Saft


GENIEßEN

R E ZE PT DOWNLOA D

ZUBEREITUNG 1

Den Apfel schälen, vierteln, entkernen, in Würfel schneiden und mit 1 EL Zitronensaft mischen.

2

Saure Sahne mit Joghurt und Mayonnaise verrühren. Mit einer Prise Salz, Pfeffer und 1 TL Zucker würzen.

3

Apfel, Dill und ggf. Schnittlauch untermischen und mit etwas Limettensaft abschmecken.

4

Anschließend sollte die Soße mind. 3 Std. im Kühlschrank ziehen.

5

Den Matjes mit der Soße anrichten. Dazu schmecken Pellkartoffeln oder Bratkartoffeln.

Über die Autorin CHRISTINE PETERS ( https://christine-peters.net/

)

ist Medienwissenschaftlerin und arbeitet als freie Journalistin für Print- und Onlinemedien in Bremen. Sie ist leidenschaftlicher Skandinavien-Fan und unterstützt Lebenlang mit tollen Beiträgen.

113

LEBENLANG.DE


AUSGABE 10

LEBENLANG.DE

114


GENIEßEN

KANGAROO ISLAND

IMMER EINE REISE WERT TEXT UND FOTOS: LEONI VON WALKINGONCLOUDS

Im Südosten Australiens gelegen, besticht Kangaroo Island vor allem durch seine Nationalparks, die abwechslungsreiche Tierwelt und seine Zugänglichkeit. Nicht nur zwischen den Zeilen kann man erkennen, dass Bloggerin Leonie von WalkingOnClouds.tv jeden Atemzug genossen hat, bei dieser Reise um die halbe Welt.

115

LEBENLANG.DE


AUSGABE 10

n

ach meiner angenehmen Anrei-

oder man wählt – wie ich – das Flugzeug,

se nach Australien auf dem Ein-

welches die Strecke in 30 Minuten zu-

führungsflug von Qatar Airways

rücklegt.

und einigen schönen Tagen in Adelaide mit Besuch des Botanischen Gartens,

Am kleinen Flughafen in Kingscote wurde

dem Central Market und den Arkaden in

meine Gruppe bereits von der örtlichen

der Rundle Street stand ein weiterer Hö-

Reiseführerin begrüßt, die uns in den

hepunkt der Reise auf dem Programm:

nächsten zwei Tagen die Schönheit des

Kangaroo Island.

Naturparadieses zeigen wollte.

Kangaroo Island ist nach Tasmanien und ens und verfügt über circa 500 Kilome-

Die Geschichte von Kangaroo Island

ter Küste. Man kann Kangaroo Island

Der Name Kangaroo Island geht ins Jahr

und die 4.500 Einwohner per Fähre von

1802 zurück, als die Insel vom britischen

Cape Jervis nach Penneshaw erreichen,

Seefahrer Matthew Flinders entdeckt

Melville die drittgrößte Insel Australi-

LEBENLANG.DE

116


wurde. Ein Jahr später besuchte auch Nicolas Baudin die Insel während seiner vierjährigen Expedition. Über die Jahre wählten immer mehr Landwirte und Robbenjäger Kangaroo Island als Heimat aus, und so entstand im Jahr 1836 der Ort Kingscote. Dieser Ort ist die erste von Europäern gegründete Siedlung in Südaustralien. In der Gegenwart sind mehr als 30%

„ “

der Insel durch Nationalparks und Naturschutzgebiete geschützt, wobei der Flinders-Chase-Nationalpark der größte Park der Insel ist. Nach der Landung am Flughafen konnte man sich auf dem

GENIEßEN

IN DER GEGENWART SIND MEHR ALS 30% DER INSEL DURCH NATIONALPARKS UND NATURSCHUTZGEBIETE GESCHÜTZT, WOBEI DER FLINDERS-CHASENATIONALPARK DER GRÖSSTE PARK DER INSEL IST.

Weg nach Vivonne Bay einen ersten Eindruck von der reichhaltigen Natur und unberührten Straßen verschaffen.

Vivonne Bay Wenn man Einheimische in Australien fragt, welche Strände besonders sind, wird immer wieder Bondi Beach und Manly Beach in Sydney genannt – ebenso wie Vivonne Bay auf Kangaroo Island, welcher direkt neben dem Conservation Park liegt. Der wunderschöne Strand ist der ideale Ort für ein Picknick, zum Sonnenbaden oder auch einfach nur, um am Meer zu beobachten, wie sich die Wellen an den Klippen brechen. Eine schöne Möglichkeit ist es auch, direkt hier den

117

LEBENLANG.DE


AUSGABE 10

Mehr als 1.000 Australische Seelöwen bilden die drittgrößte Seelöwen-Kolonie in Australien.

LEBENLANG.DE

118


GENIEßEN

frischen Fisch zu grillen, den die Fischer

Kangaroo Island sollten wir jedoch noch

in der Nähe des Parks verkaufen. Nach

häufiger mit Koalabären in Berührung

einem schönen Frühstück stand ein wei-

kommen.

teres Highlight auf dem Programm: der

Conservation Park

Flinders Chase National Park.

Auf dem Weg zum Hotel für den Abend

Flinders Chase National Park

war der letzte Stop des Tages Grassda-

Der bereits im Jahr 1919 gegründete

le im Conservation Park. Wo früher viele

Park ist vor allem bekannt für seine „Re-

Schafe gelebt haben, ist dieser Ort heute

markable Rocks“, welche bis zu 75 Meter

die Heimat der Kängurus geworden.

aus dem Meer ragen und auch bestiegen

Für mich sind es immer wieder be-

werden können. Mit einer Größe von 326

sondere Eindrücke, wenn man die Tiere

Quadratkilometern (ungefähr die Größe

in der Natur erlebt und dann auf einmal

von Dresden) bietet der Park unzählige

ein Ameisenigel oder Schnabeligel vor-

Fotomotive, wie z.B. den Admirals Arch

beiläuft. Diese Tiere sind bis zu 50 Zen-

am Cape du Couedic.

timer groß und wiegen bis zu sieben Ki-

Über einen kleinen Holzsteg gelangt man

logramm. In solchen Momenten genießt

zu den Klippen und kann gleichzeitig die

man einfach die Reise, macht sich keine

Seelöwen in der natürlichen Umgebung

Gedanken über die Flugzeit und bekommt

beobachten. Wegen der Stege haben

Erinnerungen, die man das ganze Leben

sich die Seelöwen scheinbar an die Tou-

nicht mehr vergisst.

risten gewöhnt und beachten diese na-

Nach der Übernachtung im örtlichen

hezu gar nicht.

Hotel stand am zweiten Reisetag zu-

Wenn man tiefer in den Park hinein

nächst der größte Ort von Kangaroo Is-

geht, kommt man zum Rocky River, einem

land auf dem Programm.

der bekanntesten Punkte auf Kangaroo Island für Picknicks und gleichzeitig die

Kingscote

erste Gelegenheit in der Nähe zu einem

Fast 40% der Einwohner von Kangaroo

Kontakt mit Koalas.

Island leben in Kingscote,  und viele Ge-

In den Gipfeln der Eukalyptusbäume

bäude erinnern noch an die Gründerzei-

sieht man vereinzelt die auch als Asch-

ten. Im Hope Cottage, einem Gebäude

grauer Beutelbär bezeichneten Tiere sit-

aus des Anfangsjahren von Kingscote, ist

zen, wie sie Zweig für Zweig den Eukalyp-

z.B. ein Museum untergebracht, ein alter

tus verspeisen. Im Laufe der Reise über

Maulbeerbaum, der nach Überlieferun-

119

LEBENLANG.DE


AUSGABE 10

LEBENLANG.DE

120


GENIEßEN

„ “

IN SOLCHEN MOMENTEN GENIESST MAN EINFACH DIE REISE, MACHT SICH KEINE GEDANKEN ÜBER DIE FLUGZEIT UND BEKOMMT ERINNERUNGEN, DIE MAN DAS GANZE LEBEN NICHT MEHR VERGISST.

121

LEBENLANG.DE


AUSGABE 10

gen im Jahr 1836 gepflanzt wurde, trägt

Eröffnung des Parks fand jedoch erst im

noch heute Früchte und steht am histori-

Jahr 1972 statt. Aktuell wird der Park von

schen Reeves Point.

circa 250 Gästen pro Tag auf der Reise

Ein weiteres Highlight eines Besuchs

über Kangaroo Island besucht.

auf Kangaroo Island ist der südlich von

Bereits auf dem Weg zum Strand

Kingscote gelegene Seal Bay Conserva-

hört man die Jungtiere, die nach Futter

tion Park.

und den Müttern schreien, und nimmt die Revierkämpfe zwischen den Seelöwen

Seal Bay Conservation Park

„ “

wahr. Bisher hatte ich immer den Eindruck, die Tiere würden vor allem rumlie-

Mehr als 1.000 Australische Seelöwen

gen. Dieser Eindruck hat sich seit meinem

bilden die drittgrößte Seelöwen-Kolonie

Besuch stark verändert, denn Seelöwen

in Australien. Der Seal Bay Conservation

sind trotz des Gewichtes und der Form

HÄUFIG WURDE ICH GEFRAGT, OB EINE REISE NACH AUSTRALIEN IM ALTER NICHT ANSTRENGEND WÄRE UND OB ICH ES WIEDER MACHEN WÜRDE. ICH KANN DIE FRAGE NUR MIT „SOFORT“ BEANTWORTEN – ICH WÜRDE SOFORT WIEDER HINFLIEGEN.

Park liegt im direkten Anschluss an den

unglaublich schnell und können auch für

Strand von Vivonne Bay und hat eine Grö-

Menschen gefährlich werden.

ße von über 6.000 Hektar, was ungefähr

Der Seal Bay Conservation Park lädt

der Größe von Manhattan entspricht.

zu Erkundungen und Spaziergängen ein

Gegründet wurde der Park, um See-

und bietet mit vielen Bänken ideale Wan-

löwen zu schützen, die damals noch als

derwege. So kann man die Zeit verges-

Haifutter gejagt wurden. Bereits 1955

sen und die Tage in Australien genießen.

konnte man den Park als Besucher bei

Das war ein perfekter Abschluss meines

geführten Touren erkunden, die offizielle

Besuchs auf Kangaroo Island.

LEBENLANG.DE

122


GENIEßEN

Mein Fazit zu Kangaroo Island

bemüht, und versuchte, auch mir während der Reise alles perfekt zu gestalten.

Häufig wurde ich gefragt, ob eine Reise

Orte wie Kangaroo Island oder auch

nach Australien im Alter nicht anstren-

Adelaide mit den umliegenden Weinber-

gend wäre und ob ich es wieder ma-

gen laden zum Slow-Travel sowie dazu

chen würde. Ich kann die Frage nur mit

ein, sich einfach von der Natur treiben

„sofort“ beantworten – ich würde sofort

lassen und die Dinge am Tag zu entde-

wieder hinfliegen.

cken, die man kennenlernen möchte.

Australien mit Kangaroo Island ist ein

Ich

würde

auch

als

älterer

absolutes Paradies, und mit den verschie-

Mensch immer wieder das nächste Flug-

denen Airlines (z.B. mit Zwischenstop im

zeug besteigen und in die Ferne reisen,

arabischen Raum oder Asien) kann man

ob nach Australien, Japan, China oder

die Anreise entspannt verbringen.

auch Südafrika. Im Herbst geht es jetzt

Gerade die Freundlichkeit gegen-

erst einmal auf Kreuzfahrt, und natürlich

über älteren Menschen mag ich, und

werde ich meinen Lesern auch darüber

auch Sprachbarrieren sind nicht vor-

wieder berichten.

handen. Man ist dort immer besonders

123

LEBENLANG.DE


AUSGABE 10

3 Fragen an eine reisende Bloggerin Gibt es einen besonders wichtigen Ratschlag, den du deinem jüngeren Reise-Ich geben würdest? Wenn ich auf meine eigene Reise-Vergangenheit zurückblicke, so kann ich jüngeren Reisenden nur den Tipp geben, die Zeit zu genießen und die verschiedenen Eindrücke auf sich wirken zu lasLEBENLANG.DE

124

sen. Durch meine Reisen nach Asien bin ich selbst auch viel entspannter geworden und nehme Dinge einfach, wie sie passieren. Ganz egal ob das Hotelzimmer belegt ist, das Flugzeug Verspätung hat oder es andere Probleme gibt. Meistens entstehen daraus viele schöne neue Momente, die man einfach genießen sollte.


GENIEßEN

Glaubst du, es gibt wichtige Unterschiede zwischen Ü30, Ü40- und Ü50-Reisenden? Oder ist es am Ende alles keine Frage des Alters? Generell ist es keine Frage des Alters – das merke ich auch immer wieder, wenn ich unterwegs bin und auf jüngere Menschen treffe. Jüngere Menschen versuchen häufig noch, viele Eindrücke in besonders kurzer Zeit zu genießen, wobei ältere Menschen sich einfach mehr Zeit nehmen und die Eindrücke auf sich wirken lassen. Man nimmt sich im Alter häufig etwas mehr Zeit für gute Gespräche, auch mit Einheimischen, und lernt dadurch noch mehr über die Region, die Kultur und die Besonderheiten kennen.

Kochen, Reisen, Fotografie und viele Freunde – das sind die Eckpunkte, die dein Blog über dich verrät. Kannst du uns kurz erzählen, ob das Bloggen deine anderen Vorlieben verändert hat? Haben deine Freunde jetzt Wünsche, worüber du bloggen sollst? Oder planst du bei der Reisebuchung schon den Blogbeitrag? Eine interessante Frage… Es hat sich eigentlich nicht viel an meinen Vorlieben geändert. Ich probiere höchstens heute noch andere Rezepte aus anderen Ländern aus und stelle diese zusätzlich meinen Lesern vor. Ich habe meinen Blog mit Kochen und Backen angefangen und wurde immer häufiger nach Restaurants gefragt. So kamen die Reisen dazu, und heute überlege ich natürlich: Welche Reisen könnten auch für die Leser interessant sein, oder wo gibt es besondere Sehenswürdigkeiten?

Über die Autorin LEONI (www.walkingonclouds.tv

)

Ü40/Ü50-Reise- und Food-Bloggerin mit ihrem Blog WalkingOnClouds.tv

125

LEBENLANG.DE


AUSGABE 10

Artischocken HÜBSCHE DISTEL ZWISCHEN KÜCHE UND HAUSAPOTHEKE

LEBENLANG.DE

126


GENIEÃ&#x;EN

127

LEBENLANG.DE


AUSGABE 10

a

BLUMEN: BOTANIC ART ls

diestelartiger

FOTOS: HELENA MELIKOV

Korblütler

Am bekanntesten ist die Artischocke

kommt die Artischocke auf den

heute wohl als Nahrungsmittel. Je nach

ersten Blick recht gewöhnlich

Art kann das Herz ihrer Blüte zusammen

daher, gehört sie doch zu einer der am

mit den fleischigen unteren Enden ihrer

weitesten verbreiteten Blumenfamilie.

Blätter oder – besonders bei den klei-

Doch haben die vielen Verwandten sie

nen Exemplaren – die gesamte Blüte ver-

wohl dazu motiviert, sich abzusetzen

speist werden. Sie werden eingelegt, ge-

vom bunten Blumenallerlei.

braten, gekocht oder gegart, ganz nach

Ein Blick auf ihre Aufgaben und Fä-

Geschmack und Können der Köche.

higkeiten macht schnell deutlich, dass es

Sie ist allerdings nicht einfach nur

sich bei der Artischocke um etwas Be-

ein Nahrungsmittel, sondern auch in der

sonderes handelt.

Hausapotheke zu finden. Denn die hüb-

LEBENLANG.DE

128


GENIEßEN

sche Distel hat heilende Kräfte. Sie regt zum Beispiel den Appetit an und senkt schädliches Cholesterin. Darüber hinaus regt sie die Verdauung an und hat einen positiven Effekt auf Galle und Leber, wovon dann wiederum der gesamte Stoffwechsel profitiert. Als wahrer Tausendsassa hat diese wundersame Diestel allerdings noch eine weitere Passion: Sie ist die Beauty Queen unter den Korbblütlern und nimmt mittlerweile einen wohlverdienten Platz ein in den Reihen der beliebten Schnittblumen. In unserem Artischocken-Special haben wir einige Ideen für die Küche und als Dekoration für alle zusammengestellt, die gerne mal zu Hause etwas werkeln.

129

LEBENLANG.DE


AUSGABE 10

LEBENLANG.DE

130


GENIEÃ&#x;EN

131

LEBENLANG.DE


AUSGABE 10

LEBENLANG.DE

132


GENIEßEN

D OWN LOAD AL L E R E ZE PTE

ARTISCHOCKEN REZEPTE Die Vielseitigkeit der Artischocke zeigt sich auch in der Küche. Wir haben 3 Bloggerinnen nach ihren liebsten Artischockenrezepten gefragt und eine tolle Auswahl für jeden Geschmack bekommen.

133

LEBENLANG.DE


AUSGABE 10

Torta di Carciofi TEXT UND FOTOS: CHRISTINE GARCIA URBINA

LEBENLANG.DE

134


GENIEßEN

e

schließend gestürzt. Das klang köstlich und ich war hellauf begeistert! In meinem Tatendrang zur Umsetzung überzeugte ich Fabri dann direkt am nächsrinnert Ihr Euch noch an diese

ten Tag zu einem durchgetakteten Plan

Familienserie aus den 80ern?

für den kommenden Freitag, inkl. Markt-

„Ich heirate eine Familie“. Da ver-

besuch, Artischocken kaufen und ge-

liebt sich ein schnieker Jungge-

meinsamem Kochen.

selle in eine schöne Frau, die bringt drei

Ich hatte irgendwie das Gefühl, dass

Kinder mit in die Beziehung, und zack hat

ein wenig schwäbisch-stringente Pla-

sich das gesamte Leben verändert. Sein

nung neben dem italienischen dolce vita,

Haus ist laut, leicht chaotisch und voller

der Umsetzung der Artischockentarte

Lachen und Leben! Manchmal geht es mir

nicht schaden würde. Ach, und Simo, eine

irgendwie so ähnlich – wenn man davon

gemeinsame Freundin von Feli und Fab-

absieht, dass ich kein schnieker Jungge-

ri, holten wir morgens auch noch direkt

selle bin. Dafür habe ich aber zu mi amor

vom Flughafen ab und verpflichteten sie

noch eine buntgemischt-spanisch-italie-

für unser gemeinsames Artischocken-

nische Mischpoke dazugewonnen, inkl.

abenteuer. Ja, zum langweilen kommt

Freunden und Bekannten von Schwäge-

bei uns niemand zu Besuch! Als Entschä-

rin und Schwager. Natürlich bereichert

digung gibt es schließlich immer feinste

das mein Leben in allen Bereichen – un-

Verpflegung, Kaltgetränke und Spaß!

ter Anderem auch kulinarisch!

Wenn ihr jetzt das Gefühl habt, dass

Meine Schwägerin Feli und ihr Mann

da doch noch mehr Handmodels ihre

Fabizio haben auch dieses Rezept mit mir

Finger im Spiel hatten – gut erkannt, ihr

geteilt, nach einem Gespräch über wun-

Spürnasen! Während wir noch in den

derbare Artischocken die ich auf mei-

Vorbereitungen steckten, klingelte es an

nem Lieblingsmarkt in Stuggi-Ost ent-

der Tür, und meine Schwägerin Feli kam

deckt hatte.

auch noch dazu. Ich sag’s ja: zack – ist die

Fabri erzählte daraufhin von einer

Wohnung laut, leicht chaotisch und vol-

herzhaften Artischockentarte, die mit

ler Lachen und Leben… denn: ich heirate

Robiola zubereitet wird. Dabei handelt

eine Familie!

es sich übrigens um einem italienischen Frischkäse aus dem Piemont. Die Tarte wird außerdem upside down im Ofen gebacken, wie Tarte Tatin, und dann an-

135

LEBENLANG.DE


AUSGABE 10

ZUTATEN

Torta di Carciofi

für eine Auflaufform mit 27 cm Durchmesser: Mürbteig:

A R T I S C H O C K E N TA R T E MIT ROBIOLA UND PA R M A S C H I N K E N .

200 g

Dinkelmehl, Typ 630

125 g

kalte Butter, in Stückchen

1

Ei

2-3 EL kaltes Wasser 1 TL

Salz

etwas frisch geriebene Muskatnuss

Für die Tarte: 2

kleine Schalotten

10

kleine Artischocken

150 g

Parmaschinken

150 g

Robiola (italienischer Frischkäse) – falls ihr den nicht bekommt, könnt ihr auch Mozzarella verwenden

50 g

frisch geriebenen Parmesan

4

Stängel frischer Thymian

1/4 Liter Gemüsebrühe LEBENLANG.DE

136


GENIEßEN

RE ZE PT DOW NLOAD

FÜR DIE TARTE 2

3

4

FÜR DEN MÜRBTEIG 1

alle Zutaten in einer Schüssel grob vermischen, dann mit den Händen rasch zu einem glatten Teig verkneten, und in Frischhaltefolie gewickelt für eine Stunde im Kühlschrank kalt stellen. 137

von den Artischocken den Stiel und Blätter entfernen, die Vorderen Spitzen abschneiden (etwa 1/3), dann so lange die Blätter entfernen, bis man zum weichen inneren Artischockenherz gelangt. Das Stroh mit einem Teelöffel entfernen und die Artischockenherzen vierteln. Die Schalotten schälen, klein würfeln und in etwas Olivenöl glasig andünsten, mit der Gemüsebrühe ablöschen und dann die geviertelten Artischocken etwa 20 min in der Brühe garen, danach abgießen Tipp: die Gemüsebrühe könnt ihr aufbewahren, und sie noch als würzige Grundlage für eine Gemüsesuppe verwenden

LEBENLANG.DE


AUSGABE 10

5

6

7

8

Den Robiola fein würfeln, den Parmesan fein reiben, die Thymianblätter vom Stängel zupfen den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.

9

Die Auflaufform ausbuttern, und zuerst die gegarten Artischocken in die Form einlegen, so dass sie gleichmäßig am Boden verteilt sind.

10

Den geriebenen Parmesan mit den Thymianblättern vermischen, und gleichmäßig auf den Artischocken verteilen, Darauf den Parmaschinken geben und zum Schluss den gewürfelten Robiola darüber verteilen.

11

Die Artischockentarte für etwa 30 Minuten im 170 Grad heißen Ofen bei Umluft backen, die letzten 3 Minuten habe ich unter Aufsicht auf 200 grad hochgestellt, um den Boden schön crispy zu backen. Die Tarte aus dem Ofen nehmen, leicht auskühlen lassen, die Ränder rundum mit einem Messer leicht lockern.

Auf einer bemehlten Unterlage den Mürbteig gleichmäßig auswellen, so dass der Teig etwas größer ist als der Durchmesser der Auflaufform.

LEBENLANG.DE

Den Teig vorsichtig auf die Form legen und die überstehenden Teigränder sanft nach innen an den Rand einlegen, dann mit einer Gabel mehrfach einstechen.

12

138

Die Tarte nun mit Schwung, Mut und Spucke auf eine platte stürzen, und mit einem kühlen Weißwein genießen.


GENIEßEN

Über die Autorin CHRISTINE GARCIA URBINA (www.trickytine.com

)

Hallo, ich bin Christine und auf meinem Blog trickytine.com erzähle ich von meiner Vorliebe für gutes Essen und schöne Reisen. Artischocken mag ich besonders, denn sie sind nicht nur äußerst fotogen, sondern auch sehr gesund. Und keiner kann sie wohl so gut zubereiten wie meine spanische Schwiegermama, die die gekochten Artischockenherzen in Essig, Öl, Petersilie und viel Knoblauch einlegt.

139

LEBENLANG.DE


AUSGABE 10

Gefüllte Artischocken

REZ EPT D OWNLOA D

Jedes kleine Dörfchen im Cilento besitzt mindestens einen Obst- und Gemüseladen mit regionalen Produkten. Von Dezember bis April könnt Ihr dort frische Cilento-Artischocken (Carciofi) erwerben. Sie sind etwas kleiner als gewöhnliche Artischocken und schmecken fantastisch. Meistens tragen sie das Gütersiegel „DOP”, das Qualitätsprodukte ausweist. Ein landestypisches, superleckeres Rezept sind mit Pecorino und Ei gefüllte Artischocken.

ZUTATEN für ca. 6 Artischocken: frische Artischocken 2 oder 3 Eier Pecorino oder anderen Hartkäse kleine Kirschtomaten Petersilie etwas Knoblauch, Salz und Pfeffer

LEBENLANG.DE

140


GENIEßEN

ZUBEREITUNG 1

Schneidet die Spitzen am Kopf 1 bis 1,5 cm ab und entfernt die Blätter am äußersten Rand, danach wird der Stil der Artischocke abgeschnitten

2

„Massiert“ die Artischocken sanft mit den Händen – wälst sie vorwärts und rückwärts bis sie weicher werden und etwas knistern, dann können sie behutsam geöffnet werden

3

Für die Füllung werden drei Eier zusammen mit dem Pecorino zu einer homogenen festen Paste verrührt; mit Petersilie, Knoblauch, etwas Salz und Pfeffer abgeschmeckt

4

Dazu kommen kleine Kirschtomaten, Petersilie, etwas Knoblauch, Salz, Pfeffer/ gebt einen Deckel darauf und lasst die Artischocken ca. 20-30 Minuten langsam ziehen; haltet sie immer schön feucht und gebt eventuell etwas lauwarmes Wasser hinzu – Fertig!

Über die Autorin

DANIELA UHRICH (www.lady-blog.de

)

Nach einem Praktikum bei einem Berliner Start-up gründete die promovierte Germanistin im Jahr 2010 den klassischen Mode- und Lifestyle-Blog „Lady-Blog“. Daneben ist sie als freie Journalistin für Zeitschriften wie die „Wohnen & Garten“ und die „TWEED“ tätig.

141

LEBENLANG.DE


AUSGABE 10

Panzanella MIT ARTISCHOCKEN, GETROCKNETEN T O M AT E N U N D R U C O L A

RE ZE PT DOW NLOAD

ZUTATEN für 4 Personen: 12 kleine oder 6 große Artischocken 4

Knoblauchzehen

3 EL

Olivenöl

1

Zweig Rosmarin

4 EL

halbgetrocknete oder getrocknete Tomaten

150 g

Rucola

½

Zitrone

4

Scheiben italienisches Weißbrot, z.B. Pane pugliese oder Ciabatta

Für das Dressing: Saft ½ Zitrone 3 EL

TEXT UND FOTOS: SOPHIA SCHILLIK LEBENLANG.DE

142

Olivenöl


GENIEßEN

ZUBEREITUNG

1

2

3

Die Knoblauchzehen mit dem Messerrücken andrücken. Die Artischocken putzen. Bei kleinen Artischocken reicht es, die äußeren, harten Blätter abzuzupfen, die dunklen Blattspitzen abzuschneiden und den Stielansatz zu entfernen. Die Schnittstellen mit einer halbierten Zitrone abreiben. Die Artischocken je nach Größe halbieren, vierteln oder achteln.

Alternativ kann man auch etwas Olivenöl in einer schweren gusseisernen Pfanne erhitzen und die Artischocken darin bei mittlerer Hitze von beiden Seiten goldbraun braten. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen. Für das Dressing Zitronensaft,

5

Senf und Honig gut verrühren. Langsam das Öl unterschlagen. Mit Salz und Pfeffer abschme-

Die geputzten Artischocken zusammen mit dem Rosmarin und zwei der Knoblauchzehen in eine Schüssel geben und mit dem Olivenöl begießen. Für ca. 1 Stunde marinieren. Den Backofen auf 200 °C vorheizen.

cken. Die Artischockenböden mit den getrockneten Tomaten in eine

6

Schüssel geben. Die Brotstücke sowie den Rucola unter das Gemüse heben und alles mit dem

Die Brotscheiben mit den übrigen Knoblauchzehen einreiben. In mundgerechte Stücke schneiden, mit dem Olivenöl beträufeln und auf einem Backblech verteilen. Im Backofen auf der obersten Schiene goldbraun rösten, dabei zwischendurch wenden. Herausnehmen und abkühlen lassen.

Dressing begießen. Vor dem Servieren ca. 10-15 Minuten durchziehen lassen.

Über die Autorin SOPHIA SCHILLIK

Sophia Schillik (SSCH) schreibt seit vielen Jahren als Journalistin und Foodexpertin über Genussthemen, entwickelt, realisiert und fotografiert Rezepte

4

Die Artischocken das Backblech geben und für ca. 25-30 Minuten bei ca. 180°C goldbraun braten.

und bereist privat und beruflich die Welt. Ihre Liebe zu Artischocken geht so weit, dass sie sich die köstliche Distel auf ihren linken Arm tätowieren ließ. 

143

LEBENLANG.DE


AUSGABE 10

Artischocken richtig vorbereiten Obwohl die Artischocke viele Fans hat, wissen die wenigsten, wie man sie richtig zubereitet. Und dabei ist das eigentlich gar nicht so kompliziert. Wir haben eine kurze Anleitung vorbereitet, mit der Artischockenrezepte und Experimente schnell und einfach gelingen. LEBENLANG.DE

144


GENIEßEN

APP D OW N LOAD

ZUTATEN 1 Portion 1 Artischocke 1 Zitrone Utensielien: Brotmesser Schneidebrett Gemüseschäler Scheren

V ID EO AN L EITUN G A NS EHEN

145

LEBENLANG.DE


AUSGABE 10

(NICHT) VOM ALTEN EISEN ... TEXT: ANTJE DIETERICH ILLUSTRATIONEN: MATHILDE SCHLIEBE

d

er älteste derzeit aktive Fußball-Torhüter auf internationaler Bühne ist der Kolumbianer Faryd Mondragón mit 43 Jahren.

Dahingegen bringt es der älteste Profi-Stürmer auf satte 50 Jahre. Kazuyoshi Miura spielt beim japanischen Erstligisten Espolada Hokkaido. Auch wenn seine

100-jährig, die Ziellinie des Toronto Ma-

50 Jahre beeindruckend klingen mögen,

rathons überquert. Der indisch-britische

Fauja Singh kann darüber vermutlich

Sportler setzt sich heute für Tierschutz

nur Schmunzeln: Im Jahr 2011 hat er,

ein und lebt vegetarisch.

LEBENLANG.DE

146


GENIEßEN

Altersweisheit, mal mit und mal ohne ... Theodor Roosevelt galt mit seinen 42 Jah-

Die

ren bei Amtsantritt als Jungspund un-

Trumps Wählerschaft liegt übrigens bei

ter den US-Präsidenten – keiner war bei

78,94 Jahren. Damit sind die USA die ein-

Amtsantritt hingegen älter als der gegen-

zige Industrienation, in der die Lebenser-

wärtige Präsident Donald Trump mit sei-

wartung in den letzten Jahren gesunken

nen 71 Jahren. Letzterer ist wohl ein gutes

ist.

Beispiel dafür, dass Altern nicht zwingend

Lebenserwartung

von

Präsident

doch in den Kinderschuhen im Vergleich

Brieffreundschaften für Frühverrentete

zu dem Alter des Amtes selbst, dass be-

Wer das Amt des Papstes anstrebt, muss

reits seit 228 Jahren existiert.

sich beeilen, nur die unter 80-Jährigen

zu mehr Weisheit führt. Sie alle stecken je-

147

LEBENLANG.DE


AUSGABE 10

Beharrlichkeit ist eine Tugend dürfen sich hier zur Wahl stellen. Im Ge-

Ingeborg Syllm-Rapoport legte mit 77

genzug gibt es dann jedoch normaler-

Jahren Verzögerung ihre Promotion ab.

weise keine Berentung, das Amt wird

Die Doktorandin musste ihre Studie über

behalten, bis Gott den Würdenträger

Diphterie aufgrund von Repressionen

abberuft. Eine Ausnahme bildete der

im Dritten Reich unterbrechen und fand

deutsche Papst Benedikt, der sich mit 85

erst sieben Dekaden später die Zeit und

Jahren vom Amt zurückzog. Der heute

Muße, ihre Arbeit abzuschließen. Hilfe

90-Jährige schreibt seinem Nachfolger

hatte die 102-jährige Hamburgerin von

regelmäßig Briefe, und das, obwohl sie

Freunden und Verwandten, vor allem

beide im winzigen Vatikanstaat leben.

beim Googeln.

LEBENLANG.DE

148


GENIEßEN

Ein bisschen Kranksein ist manchmal ganz gesund (Virchow)

Alter schützt vor Strafe nicht

Die Deutschen sitzen scheinbar gerne

te sich der Trend der jungen Alten durch.

beim Arzt. Mit 9,7 Arztbesuchen pro Jahr

Im Jahr 2014 haben sich insgesamt 10

liegen sie in Europa ganz weit vorne. Nur

Menschen über 80 bei Wohnungseigen-

die Ungaren gehen noch häufiger. Wäh-

tumsdelikten erwischen lassen. Wie auch

rend die steigenden Kosten im Gesund-

in allen anderen Altersgruppen in der

heitssystem häufig im Zusammenhang

Kriminalitätsstatistik überwiegen in der

mit dem demografischen Wandel gese-

Altersklasse Ü 80 die Männer – nur eine

hen werden, vermuten Mediziner, dass

Dame über 80 schaffte es in die Statistik

ein wesentlicher Teil der Arztbesuche

des BKA. Sie hat sich, ganz klassisch, im

auf die Krankschreibungen für Arbeit-

Schutz der Dunkelheit Zugang zu einer

nehmer zurückzuführen ist. So haben

fremden Wohnung verschafft. Weitere

Mediziner der Universität Marburg be-

Details sind leider nicht bekannt.

Auch im Reich der Gauner und Diebe setz-

reits 2015 gefordert, Arbeitnehmern das Recht zuzugestehen, sich bis zu eine Woche ohne Bescheinigung vom Arzt krankmelden zu können.

Ingeborg Syllm-Rapoport

149

LEBENLANG.DE


Sektion 4

BESTIMMEN


AUSGABE 10

DER LETZE WILLE

Seit 17 Jahren arbeitet sie in der Notaufnahme der Uniklink Köln. Mit Patientenverfügungen hat sie dort regelmäßig zu tun. „Es geht um Selbstbestimmung“, sagt sie. „Und darum, dass ein Patient auch dann das letzte Wort über sein Leben hat, wenn er sich nicht mehr äußern kann.“

Was sind lebenserhaltende Maßnahmen? Immer mehr Menschen haben eine Patientenverfügung, die meisten seien aber nicht ausreichend aufgeklärt, bemän-

TEXT: MARION SENDKER

g

gelt Schwester M. „Viele glauben, eine ‚lebenserhaltende Maßnahme‘ bedeutet, an Geräte angeschlossen zu werden.“ Dazu gehören aber auch Maßnahmen

ut jeder dritte Deutsche hat eine Patientenverfügung. Was viele nicht wissen: Geregelt ist damit noch längst nicht alles. Viele sind sogar unwirksam.

wie die Gabe von Antibiotika, Adrenalin

„Sie müssen damit leben, dass Ihre

sie dann vor der Frage: Weiß der Patient

und Flüssigkeit. „Das wiederum wollen die meisten Patienten, auch wenn in ihrer Verfügung steht: ‚keine lebenserhaltenden Maßnahmen‘.“ Als Fachfrau steht

Schwester langsam verhungert“, sagt

überhaupt, was er da geschrieben hat?

Schwester M. Ihr Gegenüber nickt. „Ich

Anke

Gerstein,

Palliativkranken-

kenne sie, sie will das so.“ Es geht um eine

schwester und Sterbeamme, schüttelt

demente Frau, die immer weniger isst.

den Kopf. „Wir mussten schon oft beste-

Einige Wochen später ist sie tot.

hende Verfügungen nachbessern, die

„Sie war nicht mehr geschäftsfähig

waren einfach zu ungenau.“ Der Mangel

und hatte keine Patientenverfügung, da­

an Aufklärung sei unter anderem der

rum mussten wir ihren Willen erforschen.

Vielzahl an Informationen und Vorlagen

Und das geht meistens über die Aussage

geschuldet. „Das kann verwirren und ab-

von Angehörigen“, erklärt Schwester M.

schrecken. Wie soll ein Mensch etwas

LEBENLANG.DE

152


BESTIMMEN

wollen, das er gar nicht verstanden hat?“

will schon über den Kopf eines geliebten

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat

Menschen hinweg entscheiden müssen,

deswegen im Juni 2016 beschlossen,

ob er noch leben darf oder nicht?“

dass der schriftliche Wunsch gegen „lebenserhaltende Maßnahmen“ nicht kon-

An der Grenze der Legalität

kret genug und damit nicht rechtlich bin-

Selbst wenn eine detaillierte Verfügung

dend sei. Mit anderen Worten: Wer nicht

vorliege, sei damit nicht immer alles klar,

genau kommuniziert, welche Hilfsmaß-

sagt Schwester M. Gerade junge Ärzte

nahmen er unter welchen Umständen

neigen dazu, alle retten zu wollen. Auch

„ “

da sieht sie Handlungsbedarf: „Ich kenne Patienten, die trotz Verfügung am Leben gehalten wurden. Der Arzt konnte nicht

MIT UNGENAUEN VERFÜGUNGEN LÄDT MAN DEN ANGEHÖRIGEN EINE ECHTE BÜRDE AUF.

loslassen.“ Sie würden noch zu sehr darauf trainiert, stets einen kurativen Ansatz zu verfolgen. Schwierig wird es dann aber, wenn dem Arzt rechtliche Vorwürfe drohen. Denn

Patientenverfügungen

gehen

Hand in Hand mit Sterbehilfe. Die ist in Deutschland verboten. Auch diese Frage ist vor dem BGH gelandet, der letztlich entschieden hat, dass zumindest der Abbruch künstlicher Ernährung keine akti-

nicht bekommen möchte, der kann nicht

ve Sterbehilfe sei.

ernst genommen werden.

Sich mit der Patientenverfügung

Dann kommt es wieder darauf an,

auseinanderzusetzen, heißt, sich mit

was Angehörige sagen. „Damit lädt man

Tod und Sterben zu beschäftigen. „Da-

denen eine echte Bürde auf“, gibt Anke

vor haben viele Menschen Angst“, weiß

Gerstein zu denken. Eine eindeutige

Anke Gerstein. Schwester M. fasst zu-

Patientenverfügung entlaste die Fami-

sammen: „Genau deswegen brauchen

lie dagegen und beuge Schuldgefühlen

wir mehr Aufklärung und endlich klare

vor. „Die Angehörigen kommen sonst

gesetzliche Definitionen.“

in eine große innere Notlage. Denn wer

153

LEBENLANG.DE


AUSGABE 10

LEBENLANG.DE

154


BESTIMMEN

DIE PATIENTENVERFÜGUNG: SIE ENTSCHEIDEN! TEXT: HEIKE MORRIS, UPD Juristische Leiterin der Unabhängigen Patientenberatung Deutschland (UPD)

Mit einer Patientenverfügung stellen Sie sicher, dass Sie entscheiden, was mit Ihnen geschieht – auch in Situationen, in denen Sie selbst keine eigene Entscheidung treffen oder äußern können. Heike Morris erklärt Ihnen, was Sie beachten müssen, damit Ihre Patientenverfügung wirksam ist. Die juristische Leiterin der Unabhängigen Patientenberatung Deutschland (UPD) und ihr Team beraten Ratsuchende in sozialrechtlichen Fragen – unter anderem rund um die Patientenverfügung. 155

LEBENLANG.DE


AUSGABE 10

g

esund und unbeschwert alt

bei einer Operation: jeder kann unver-

werden und bis zuletzt selbst

mittelt in eine Situation geraten, in der er

entscheiden können, was mit

oder sie keine eigenen Entscheidungen

uns geschieht. Wollen wir das

treffen und äußern kann.

nicht alle? Die Vorstellung, ei-

Mit einer wirksamen Patientenverfü-

nes Tages hilflos im Krankenhaus zu lie-

gung stellen Sie sicher, dass Sie in solch

gen und nicht mehr selbst entscheiden

einer Situation entscheiden, was mit Ih-

zu können, wie wir behandelt werden,

nen geschieht – auch wenn Sie selbst sich

macht den meisten Menschen Angst. Das

nicht dazu äußern können. Heike Morris,

Leben ist jedoch unberechenbar: Ein Un-

Juristische Leiterin der UPD, erklärt, wo-

fall, eine Krankheit oder Komplikationen

rauf Sie achten sollten.

Was steht in einer Patientenverfügung? In Ihrer Patientenverfügung legen Sie fest, welche ärztliche und pflegerische Behandlung Sie im medizinischen Ernstfall wünschen. Dabei geht es vor allem darum, in welchem Umfang Sie lebenserhaltende und -verlängernde Maßnahmen wie Wiederbelebungsmaßnahmen für sich wünschen – oder ob sie diese ablehnen.

LEBENLANG.DE

156


BESTIMMEN

Was ist ein solcher medizinischer Ernstfall? Ein sogenannter medizinischer Ernstfall liegt vor, wenn Sie selbst nicht mehr in der Lage sind, bewusst zu entscheiden und zu sagen, was Sie möchten – und was nicht. Das ist zum Beispiel der Fall, wenn Sie nach einem Unfall im Koma liegen. Jeder von uns kann plötzlich in eine solche Situation geraten, auch schon in jungen Jahren. Ich rate deshalb jedem, sich frühzeitig damit zu beschäftigen, wie er oder sie im Ernstfall behandelt werden möchte, und dies in einer Patientenverfügung festzuhalten. Auch in der Familie oder im Freundeskreis sollte offen über dieses Thema gesprochen werden.

Wie konkret muss die Patientenverfügung formuliert sein?

Nehmen Sie sich deshalb ausreichend Zeit, um zu überlegen, für welche Situationen Sie sicherstellen möchten, dass Ärzte und Pflegefachkräfte Ihren Willen beachten. Was kann Ihnen im schlimmsten Fall passieren und was ist Ihnen dann wichtig? In Ihrer Patientenverfügung können Sie zum Beispiel festlegen, dass Sie nicht künstlich ernährt werden wollen, wenn Sie nach einem schweren Schlaganfall mit irreversiblen Hirnschädigungen im Wachkoma liegen, die künstliche Ernährung im Fall einer schweren Demenz aber gleichzeitig erlauben. Scheuen Sie sich nicht, Ihren Hausarzt zu bitten, Sie zu beraten – schließlich kann man nur das beschreiben, was man versteht.

Je präziser Ihre Vorgaben zu lebenserhaltenden Maßnahmen, Schmerz- und Symptombehandlung sowie künstlicher Ernährung sind, desto wahrscheinlicher ist es, dass Ihre Vorgaben im Ernstfall berücksichtigt werden – und nicht andere darüber entscheiden. Wichtig ist: Allgemeine Aussagen wie „Ich will nicht an Schläuchen hängen“ oder „Wenn mein Leben einmal nicht mehr erträglich sein sollte“ sind nicht konkret genug, denn sie bieten zu viele Interpretationsmöglichkeiten. Eine Situation, die für Sie unerträglich ist, ist für einen anderen möglicherweise noch hinnehmbar.

157

LEBENLANG.DE


AUSGABE 10

Was passiert, wenn eine Situation eintritt, die ich in meiner Patientenverfügung nicht geregelt habe?

Möglichkeit zu verstehen, was Sie möchten. Wie ist Ihre Einstellung zu Leben, Krankheit und Sterben? Wovor haben

Niemand kann in die Zukunft blicken.

Sie Angst und warum? Sind Sie gläubig?

Eine Patientenverfügung wird deshalb

Wenn ja, welchen Einfluss hat Ihr Glau-

nie abschließend alle möglichen Situati-

be auf Entscheidungen, die Ihre Gesund-

onen regeln, in der sie zum Einsatz kom-

heit und Ihr Leben bestimmen? Je mehr

men kann. Aber: Sie kann und soll aufzei-

Rückschlüsse Ihre Patientenverfügung

gen, wie Sie entscheiden würden, wenn

auf Ihre Persönlichkeit zulässt, desto

Sie könnten.

besser kann der Arzt im Ernstfall rekon-

Geben Sie den Menschen, die Ihre

struieren, was Sie in einer Situation ge-

Patientenverfügung im Ernstfall als Ent-

wollt hätten, die in Ihrer Patientenverfü-

scheidungsgrundlage heranziehen, die

gung nicht beschrieben ist.

„ “

VIELE MENSCHEN GEHEN DAVON AUS, DASS ANGEHÖRIGE ENTSCHEIDUNGEN FÜR SIE TREFFEN KÖNNEN. DAS STIMMT SO NICHT.

Was ist, wenn ich im Ernstfall keine Patientenverfügung habe? Dann muss der behandelnde Arzt versuchen, Ihren Willen mithilfe Ihrer Angehörigen und anhand früherer Äußerungen nachzuvollziehen. Viele Menschen gehen davon aus, dass ihr Ehepartner oder ihre Kinder in einer solchen Situation Entscheidungen für sie treffen können. Das stimmt so nicht. Ihr Lebensgefährte, Ehepartner, Ihre Kinder oder andere Vertraute können und dürfen nur dann rechtsverbindlich für Sie entscheiden,

LEBENLANG.DE

158


BESTIMMEN

Ich habe meinen Kindern eine Vorsorgevollmacht ausgestellt. Brauche ich zusätzlich eine Patientenverfügung? Eine Vorsorgevollmacht kann eine Patientenverfügung nicht ersetzen. Entscheidungen, die auf den Aussagen Ihrer Angehörigen oder anderer Vertrauenspersonen, denen Sie die Vorsorgevollmacht erteilt haben, beruhen, müssen häufig durch ein Betreuungsgericht bestätigt werden. Das soll Missbrauch vorbeugen und Sie schützen. Andererseits braucht eine gerichtliche Bestätigung Zeit. Eine von Ihnen ausdrücklich gewünschte Behandlung kann dadurch hinausgezögert oder Ihr Leiden verlängert werden. Nur mit einer Patientenverfügung können Sie sicherstellen, dass Ihre Entscheidungen im Ernstfall berücksichtigt werden.

wenn Sie selbst sie vorher durch eine zungen dazu bevollmächtigt sind, rechtssogenannte Vorsorgevollmacht wirk- verbindliche Entscheidungen für ihren sam dazu bevollmächtigt haben oder sie Partner zu treffen. Wann dieses Gesetz als Ihre rechtlichen Betreuer bestellt verabschiedet wird, ist jedoch noch unworden sind. Für Ehepartner und ein- klar. Unabhängig davon stellen Sie mit eigetragene Lebenspartner könnte sich ner Patientenverfügung also nicht nur sidiese Situation in Zukunft allerdings än- cher, dass Ihre persönlichen Wünsche im dern. Das „Gesetz zur Verbesserung der Ernstfall berücksichtigt werden. Sie entBeistandsmöglichkeiten unter Ehegat- lasten Ihre Angehörigen – und Ihren Partten“ sieht vor, dass sie im medizinischen ner – davon, an Ihrer Stelle EntscheidunErnstfall – also dann, wenn der Partner gen treffen zu müssen, die über Ihr Leben selbst nicht mehr in der Lage ist, sich zu oder Ihren Tod entscheiden können. äußern – unter bestimmten Vorausset-

159

LEBENLANG.DE


AUSGABE 10

Gibt es Vorlagen, die ich für meine Patientenverfügung nutzen kann? Im Netz finden Sie zahlreiche Vorlagen und Textbausteine für eine Patientenverfügung. Besonders hilfreich ist aus meiner Sicht die Informationsbroschüre „Patientenverfügung“, die Sie kostenlos auf der Website des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz herunterladen können (bmjv

). Darin wird

gut verständlich erklärt, worauf es bei einer Patientenverfügung ankommt. Außerdem enthält die Broschüre Textbausteine, die Sie für Ihre persönliche Patientenverfügung nutzen können.

Sie haben Fragen rund um Ihre Patientenverfügung? Die Unabhängige Patientenberatung Deutschland (UPD) berät Sie gern. Worauf muss ich achten, wenn ich eine Patientenverfügung aufsetze? Welche Inhalte sind wichtig? Wie oft sollte ich meine Patientenverfügung aktualisieren? Wo bewahre ich meine Patientenverfügung sicher auf und wen sollte ich darüber informieren? Brauche ich einen Notar oder kann ich die Patientenverfügung auch selbst aufsetzen? Diese und weitere Fragen beantwortet Ihnen gern die Unabhängige Patientenberatung Deutschland (UPD). Die Beratung ist kostenfrei und steht allen Ratsuchenden unter der Rufnummer 0800 011 77 22 an 80 Stunden in der Woche zur Verfügung. Mehr Informationen über die UPD finden Sie unter www.patientenberatung.de

LEBENLANG.DE

160

.


BESTIMMEN

EIN SOLCHES DOKUMENT STELLT SICHER, DASS SIE SELBST ENTSCHEIDEN. 161

LEBENLANG.DE


AUSGABE 10

ERLEICHTERUNG und BELASTUNG TEXT: MARTIN PIECK

Seit dem 1. Januar dieses Jahres gilt ein neuer Pflegebedürftigkeitsbegriff. Die Umstellung wirkt kompliziert. Einfach ausgedrückt wird er künftig mehr Menschen eine Unterstützung ermöglichen. Eine gute Entwicklung mit Wermutstropfen, denn schon jetzt herrscht Pflegekräftemangel. Mehr Pflegebedürftige als Folge der neuen Regelung und des demografischen Wandels stellen die Branche vor große Herausforderungen.

LEBENLANG.DE

162


BESTIMMEN

d

schen Pflegebranche nichts we-

Mehr Gleichberechtigung in einer schweren Lebensphase

niger als eine Revolution. Eine

Tatsächlich verbergen sich hinter dem

er Neujahrstag brachte der deut-

Revolution, von der die meisten gar nichts

sperrigen

mitbekommen haben dürften. Nicht, weil

Veränderungen, die einen großen Teil

nur so wenige Menschen betroffen wä-

unserer Gesellschaft direkt oder indi-

ren. Doch ist es bei Themen rund um die

rekt betreffen. Der neue Pflegebedürftig­

Pflege schon immer Teil der Wahrheit,

keitsbegriff verwirklicht nämlich nicht

dass es zwar jeden jederzeit betreffen

weniger als die Gleichberechtigung von

kann, man sich bis dahin aber nicht da-

Pflegebedürftigen. Zielten die Regelun-

mit beschäftigen mag. Noch dazu, wenn

gen bislang vor allem auf körperlich Be-

diese Themen komplex sind wie die Neu-

einträchtigte ab, werden Menschen mit

definition eines Pflegebedürftigkeitsbe-

geistigen oder psychischen Einschrän-

griffs. Klingt nach Neueinführung einer

kungen nun ebenbürtig behandelt. So

DIN-Norm. Typisch deutsch, komplex,

hatte ein Mensch mit Demenz noch vor

langweilig.

drei Jahren deutlich mehr Probleme,

163

Wortkonstrukt

spannende

LEBENLANG.DE


AUSGABE 10

Hilfsansprüche durchzusetzen, da sich

Seit geraumer Zeit schon haben sich

die Einschränkung nicht in Minuten be-

Einrichtungen und Pflegekräfte auf das

messen ließ, wie es etwa beim Waschen

neue Vorgehen eingestellt – im Idealfall.

körperlich Beeinträchtigter möglich ist.

Thorsten Schliebe, Anbieter von Soft-

Die Minutenregelung ist nun Geschichte.

warelösungen rund um den neuen Pfle-

Das ist auch deshalb für viele richtig, da

gebedürftigkeitsbegriff, sah auf dem

die minutiöse Buchhaltung eine schein-

Bundespflegetag in Berlin im März noch

DER NEUE PFLEGEBEDÜRFTIGKEITSBEGRIFF SCHAFFT ENDLICH DIE GLEICHBERECHTIGUNG VON PFLEGEBEDÜRFTIGEN MIT KÖRPERLICHEN UND GEISTIGEN ODER PSYCHISCHEN BEEINTRÄCHTIGUNGEN. bare Genauigkeit der zu erbringenden

große Verunsicherung unter den Nut-

Leistungen vorspiegelte. So kam der in-

zern, also den Pflegekräften. Doch geht

dividuelle Fall häufig zu kurz.

es dabei um Kinderkrankheiten, die man

Jetzt wird generell bewertet, wie

entsprechend ausschwitzen kann. Span-

selbstständig eine Person noch ihr Le-

nender wird es bei der generellen Aus-

ben gestalten kann. In sechs Kategorien

richtung der Branche. Schließlich ächzt

wird so gemessen, ob ein Mensch auf Hil-

die Pflege schon jetzt unter Personal-

fe angewiesen ist. Dazu wurde der Stel-

mangel und Überalterung der Bevölke-

lenwert der Pflegeberatung gestärkt,

rung. Nun bringt die Reform weitere neue

sodass jeder das Recht auf zeitnahe und

Pflegeberechtigte. Was für die Patien-

kompetente Hilfe hat, die individuell die

ten segensbringend klingt, funktioniert

Möglichkeiten finanzieller Unterstützung

nur, wenn die wachsenden Bedarfe auch

aufzeigt.

gedeckt werden können. Der Leiter des Deutschen Pflegerates, Andreas Wes-

Viel Licht bringt auch Schatten

terfellhaus, fand daher bereits vor zwei

Für die Branchenprofis selbst lief die

Jahren entsprechend deutliche Worte.

Umstellung zunächst eher technisch ab.

Zwar habe der neue Begriff das Poten-

LEBENLANG.DE

164


BESTIMMEN

Pflegebedürftigkeitsbegriff Ab 2017 Bis 2017

Ohne eingeschränkte Alltagskompetenz

Mit eingeschränkter Alltagskompetenz

Pflegestufe 0

/

Pflegegrad 2

Pflegestufe 1

Pflegegrad 2

Pflegegrad 3

Pflegestufe 2

Pflegegrad 3

Pflegegrad 4

Pflegestufe 3

Pflegegrad 4

Pflegegrad 5

Pflegestufe 3 – Härtefall

Pflegegrad 5

Pflegegrad 5

Prozentuale Gewichtung

Neue Bewertungsmodule

1 Mobilität

10

2 Kognitive und kommunikative Fähigkeiten 3 Verhaltensweisen und deren Problemlagen

15*

4 Selbstversorgung

40

5 Umgang mit krankheits-/therapiebedingten Anforderungen

20

6 Gestaltung des Alltagslebens und soziale Kontakte

15

*2 und 3 fallen in eine Gewichtungsklasse. Der Aspekt mit der höheren Punktzahl zählt in das Gesamtergebnis.

165

LEBENLANG.DE


AUSGABE 10

Einordnung in Pflegegrade:

Punktewert

Pflegegrad

Definition

1

geringe Beeinträchtigungen der Selbstständigkeit oder der Fähigkeiten

2

erhebliche Beeinträchtigungen der Selbstständigkeit oder der Fähigkeiten

47,5 bis <70

3

schwere Beeinträchtigungen der Selbstständigkeit oder der Fähigkeiten

70 bis <90

4

schwerste Beeinträchtigungen der Selbstständigkeit oder der Fähigkeiten

5

schwerste Beeinträchtigungen der Selbständigkeit oder der Fähigkeiten mit besonderen Anforderungen an die pflegerische Versorgung

12,5 bis <27

27 bis <47,5

90 bis 100

Mehr Information zur Einstufung finden Sie hier

LEBENLANG.DE

166


BESTIMMEN

zial, die gesamte Branche zu verändern,

tigkeitsbegriff mehr als ein neuer fachli-

gab sich Westerfellhaus optimistisch,

cher Zugang zu Leistungen. Die Intenti-

nicht aber ohne den frohen Erwartungen

on dahinter sei vielmehr der Erhalt und

eine deutliche Warnung hinterherzuschi-

die Förderung von Selbstständigkeit und

cken: „Der neue Pflegebedürftigkeitsbe-

eine stärkere Fokussierung auf den Wil-

griff kann in der Praxis scheitern, wenn

len der Betroffenen.

nicht das für seine Umsetzung benötigte

Wenn die Pflege diese Herausforde-

Personal vorhanden ist.“

rungen meistert, könnte die Reform zu einem lauten Durchstarter werden. Die

DER NEUE PFLEGEBEDÜRFTIGKEITSBEGRIFF KANN IN DER PRAXIS SCHEITERN, WENN NICHT DAS FÜR SEINE UMSETZUNG BENÖTIGTE PERSONAL VORHANDEN IST. Kein Hexenwerk

alte Definition für Pflegebedürftigkeit

Funktioniert das aber, ist die Umstellung

hatte nicht nur über 20 Jahre auf dem

für die Pflegekräfte gar nicht so groß wie

Buckel, sie hat mit der Stechuhrmentali-

möglicherweise mancherorts befürch-

tät auch das gesellschaftliche Verständ-

tet, sagt Claus Bölicke vom AWO-Bun-

nis von Pflegeleistung als Verrichtung

desverband: „Wenn ich mir ein neues

jahrelang mitgeprägt. Der neue Begriff

Telefon kaufe, bekomme ich auch nicht

kann nun zeigen, dass Pflege nicht bloß

automatisch mehr Anrufe.“ Wichtig sei

eine verrichtende Tätigkeit ist, sondern

es aber, das Telefon bedienen zu können.

eine mit Herz. Aber dafür müssen nun

Für Bölicke ist der neue Pflegebedürf-

die nächsten Weichen gestellt werden.

Über den Autor MARTIN PIECK (www.martinpieck.com

)

Martin Pieck ist freier Journalist aus Köln. Arbeit sucht er sich gerne überall da, wo es spannend wird. In Kenia, der Arktis oder dem Libanon ist er genauso gerne unterwegs wie in Flensburg.

167

LEBENLANG.DE


AUSGABE 10

PFLEGENDE ANGEHÖRIGE WAS HEISST DAS FÜR DEN ARBEITSMARKT? 26/27 SEPTEMBER

a

TEXT: ANTJE DIETERICH

m

26./27.

Septem-

um Fragen der Pflege erweitert.

ber findet in Stuttgart

Die Familie wird damit wieder als

der Zukunftskongress

Mehrgenerationengemeinschaft

„Invest in Future“

LEBENLANG.DE

statt. Der

verstanden, in der heute jedoch

Kongress, veranstaltet von der

eine enge Verzahnung von pro-

Konzept-e für Bildung und Betreu-

fessioneller und familiärer Un-

ung gGmbH, befasst sich in die-

terstützung stattfinden kann.

sem Jahr unter dem Schlagwort

Die Konzept-e will mit dem

„Gesellschaft 4.0“ mit Fragen der

Kongress den Dialog über die An-

Vernetzung.

forderungen des demographi-

Der Kongress konzentriert

schen Wandels an Arbeitsmarkt

sich traditionell auf Kindererzie-

und Wirtschaft beleben. Dazu

hung und Bildung, doch in diesem

gehört auch anzuerkennen, dass

Jahr wird das Thema der Ver-

stationäre Pflege von vielen Pfle-

einbarkeit von Familie und Beruf

gebedürftigen nicht erwünscht

168


BESTIMMEN

ist und sich mittelfristig auch nicht

Persönlich hat Herr Heimes die

mehr finanzieren lassen wird.

häusliche Pflege seines Großva-

Die Einbindung von Angehörigen

ters recht nah erlebt und ist noch

in die Pflege spielt daher bereits

heute beeindruckt von der enor-

jetzt schon eine wachsende Rolle.

men Leistung, die von seinem

Denn auch wenn uns die Mehr-

Onkel und seiner Tante erbracht

generationen Familie unter einem

wurden. „Neben den enormen

Dach vorkommen mag, wie eine

persönlichen

Rückkehr zu vergangen Zeiten,

kann ich mir bis heute nicht vor-

so haben sich Bedingungen doch

stellen, wie sie das geschafft hät-

ganz eindeutig verändert. So sind

ten, wäre auch nur einer von Ih-

zum Beispiel immer mehr Frauen berufstätig, ihre Zahl stieg zwischen 2002 und 2012 von 61,8 auf 71,5 Prozent. Die häusliche Pflege kann damit nicht mehr von ‚der Hausfrau’ alleine übernommen werden, sondern wird zu einer koordinativen Aufgabe, an der sich alle eingebundenen Akteure beteiligen müssen. Herr Heimes, Gründer der Organisation Das VerNetzwerk hat dabei professionelle Einblicke in die Konsequenzen, die kommende Veränderungen im Pflegesys-

„ “

Entbehrungen,

nen noch berufstätig gewesen.“ Genau das ist jedoch zuneh-

mend die Realität, mit der pflegende Angehörige und damit eben

DIE EINBINDUNG VON ANGEHÖRIGEN IN DIE PFLEGE SPIELT DAHER BEREITS JETZT SCHON EINE WACHSENDE ROLLE.

tem für den Arbeitsmarkt haben. Das VerNetzwerk greift „sozial

auch Ihre Arbeitgeber konfron-

drängende Themen auf, die privat-

tiert sind. Zunehmend sind Men-

wirtschaftliche und gemeinnützi-

schen in die häusliche Pflege ein-

ge Unternehmen gleichermaßen

gebunden, die berufstätig sind und

interessieren,“ so Herr Heimes.

häufig auch noch eigene (wenn

Das Thema häusliche Pflege ist ei-

auch bereits jugendliche) Kinder

nes dieser Themen.

zu versorgen haben. Eine solche

169

LEBENLANG.DE


AUSGABE 10

„ “

Mehrfachbelastung kann an den

phischen Wandel fit zu machen.

Menschen als Arbeitnehmer nicht

Auf der anderen Seite gilt aber

völlig spurlos vorbeigehen.

auch, dass jede Familie individuell

Auf politischer Ebene wird

ist und generalisierende Gesetzte

hier bereits nach Lösungen ge-

nicht alle Fälle gleichermaßen ab-

sucht - nicht nur mit Blick auf die

decken können. An dieser Stelle

Pflegekassen sondern eben auch

setzt das VerNetzwerk an, indem

mit Blick auf die pflegenden An-

es die Vernetzung von Betrieben und meist gemeinnützigen Ver-

ZUNEHMEND SIND MENSCHEN IN DIE HÄUSLICHE PFLEGE EINGEBUNDEN, DIE BERUFSTÄTIG SIND UND HÄUFIG AUCH NOCH KINDER ZU VERSORGEN HABEN.

sogern vor Ort vorantreibt und gemeinsam mit allen Akteuren daran arbeitet Unterstützungsstrukturen aufzubauen. Herr Heimes beschreibt die Herangehensweise eines Personalchefs als ideal, der sich einfach mit den jeweiligen Mitarbeitern zusammensetzt und in Gespräche nach zufriedenstellenden Lösungen sucht. Allerding benennt er für einen so individualisierten Ansatz auch recht enge Grenzen. So sei es bei größeren Bertrie-

LEBENLANG.DE

gehörigen. So finden sich zum

ben eher notwendig Programme

Beispiel in den diesjährigen Wahl-

zu entwickeln um die Gleichbe-

programmen von SPD und Grü-

handlung von allen Angestellten

nen die Idee, für Pflegende ähnli-

sicherzustellen.

che Lösungen anzubieten, wie für

Grundvoraussetzung ist aber

junge Eltern. Vor allem das Kon-

auch in diesen Betrieben, dass die

zept Elterngeld soll in den Bereich

Haltung der jeweiligen Personal-

der Pflege übertragen werden.

verantwortlichen stimmt. Häufig

Solche Ideen und Pilotprojek-

kann hier schon eine Sensibili-

te sind wichtige Schritte um den

sierung für die Situation der Pfle-

Arbeitsmarkt für den demogra-

genden dazu führen, eine Vertrau-

170


BESTIMMEN

ensbasis zu schaffen, die es den

Denn eine weitere Aufgabe, die

Angestellten ermöglicht mögliche

der demographische Wandel an

Probleme zu benennen oder Un-

den Arbeitsmarkt stellt, ist der

terstützungsbedarf anzugeben.

Fachkräftemangel. Auch dieser

Für allgemeinere Programme

Aufgabe wendet sich die Politik

und Konzepte können Arbeitge-

mit unterschiedlichen Ideen zu,

ber und Personalchefs außerdem

doch auch hier sind die Betriebe

sehr viel von den beschriebenen

gefragt. Ein Schlüsselwort ist da-

Einzelfällen lernen. Zurzeit fehlt es

bei die Mitarbeiterbindung. Gutes

schlicht noch an flächendecken-

Personal lässt sich zunehmend

den Erfahrungen, wie Angestell-

nur durch gute Arbeitsbedingun-

te in unterschiedlichen Lebens-,

gen halten. Mit Blick auf die häus-

Pflege-, und Arbeitssituationen

liche Pflege meint Herr Heimes

am besten unterstützt werden

„der, dem in dieser Lage geholfen

können. Erfolgreiche Einzelfälle

wurde, wechselt den Arbeitgeber

können hier die benötigten Ein-

nicht mehr.“

blicke liefern. Mit Blick auf die demographischen Veränderungen und Ihre Konsequenzen für den Arbeits-

www.invest-in-future.de

markt befinden wir als Gesell-

26. & 27. September 2017

schaft uns noch in einer Lernpha-

Haus der Wirtschaft Baden-Württemberg

se. Gewisse Tendenzen lassen

Willi-Bleicher-Straße 19 | 70174 Stuttgart

sich erkennen, aber vorgefertigte Lösungen existieren schlicht

Die Anmeldung ist noch Anfang September

noch nicht. Entscheidend sei da-

möglich und der Kongress bietet

her, sich mit dem Thema befas-

einen vergünstigten Tarif für Teilnehmer,

sen zu wollen, so Herr Heimes.

die sich lediglich für den Teilbereich

Und dafür gibt es durchaus gute

„Auch Babyboomer werden alt – wie lassen

Gründe, nicht nur aus einer ge-

sich Pflege und Beruf sinnvoll koordinie­

samtgesellschaftlichen

Verant-

ren“ interess­ieren (190 € mit Abendveran­

wortung heraus, sondern ganz

staltung, 130 € ohne Abendveranstaltung)

konkret für einzelne Betriebe.

171

LEBENLANG.DE


AUSGABE 10

TEXT: ANTJE DIETERICH

DAS BIETEN DIE PARTEIEN Wahlfreiheiten für die Pflege LEBENLANG.DE

172


BESTIMMEN

Am 24. September wird gewählt, und das Thema Pflege und Alter wird für die Wähler eine recht große Rolle spielen. Aber spiegelt sich diese Wichtigkeit auch in den Programmen der Parteien wider? Die mediale Aufmerksamkeit richtet sich eher auf Themen wie Sicherheit oder Integration, dabei sind der demografische Wandel und die damit verbundenen gesellschaftliche Herausforderungen mindestens genauso relevant. Ob sich die Parteien dieser Dringlichkeit ebenso bewusst sind, wollen wir herausfinden, indem wir einen Blick auf die Programme der fünf großen Parteien werfen und ihre Positionen zum Thema Pflege vorstellen.

173

LEBENLANG.DE


AUSGABE 10

CDU

rend klar ist, dass die Ausbildung für

Prognosen sehen die CDU vorne, und

Physio- und Ergotherapeuten sowie Lo-

auch die Partei selbst zeigt sich selbstbe-

gopäden künftig kostenfrei ermöglicht

wusst: Ihr kompaktes Programm stellte

werden.

sie am 3. Juli als „Für ein Deutschland, in dem wir gut und gerne leben. Regierungsprogramm 2017-2021“ vor. Da sie in unterschiedlichen Koalitionen seit 2005 die Regierungsgeschäfte leitet, fällt die Kritik am bestehenden Pflege- und Sozialsystem naturgemäß geringer aus.

SPD

Im Wesentlichen wird sich die CDU auf die Umsetzung der implementier-

„Zeit für mehr Gerechtigkeit“ ist das Ver-

ten Reformen konzentrieren. Das Thema

sprechen, dass das bereits am 23. Mai

Pflege wird in dem Programm als Teilbe-

beschlossene Programm der SPD ziert.

reich des Themas Gesundheit behandelt.

Auch dieses Programm wird als Regie-

Grundsätzlich soll die medizinische

rungsprogramm vorgestellt. Die älteste

Versorgung noch besser auf den indivi-

Partei Deutschlands hat in den letzten

duellen Einzelfall zugeschnitten werden.

Jahren als Juniorpartnerin in der gro-

Dabei sollen auch Digitalisierung und

ßen Koalition ein wenig „zwischen den

Vernetzung (unter vermehrtem Einsatz

Stühlen“ gesessen. Ihr Wahlprogramm

der Gesundheitskarte) helfen.

versucht daher, ein Befreiungsschlag

Auch will die CDU dafür sorgen, dass

raus aus der Loyalitätsverpflichtung mit

Kranke und Pflegebedürftige eigenver-

der CDU/CSU zu sein.

antwortliche, informierte Entscheidun-

Familie, Bildung und Pflege sind für

gen treffen können. Dafür soll zum Bei-

die SPD die einleitenden Themen, die Ba-

spiel ein „Nationales Gesundheitsportal“

sis für das „Mehr an Gerechtigkeit“.

geschaffen werden, das unabhängig

In der Umsetzung will auch die SPD

über Versorgungsmöglichkeiten infor-

Strukturen schaffen, die es älteren Men-

miert.

schen ermöglicht, lange in ihrer ange-

Für das Berufsfeld Pflege sind weniger

stammten Nachbarschaft und damit Ge-

konkrete Veränderungen geplant, wäh-

meinschaft zu verbleiben. Dafür sollen

LEBENLANG.DE

174


BESTIMMEN

FAMILIE, BILDUNG UND PFLEGE SIND FÜR DIE SPD DIE LEITENDEN THEMEN, DIE BASIS FÜR DAS „MEHR AN GERECHTIGKEIT“.

Haushaltshilfen und Unterstützung bei der häuslichen Pflege sollen auf legale Füße gestellt werden und bei sozial abgesicherter Anstellung förderfähig sein. Die Pflegewirtschaft soll in KooperaMehrgenerationenhäuser, Quartiere für

tion mit Bund, Ländern und Kommunen

alle Generationen, Orte der Begegnung

an einer Aufwertung der Pflegeberufe

und freiwilliges Engagement gefördert

arbeiten. Mehr Personal mit besserer

werden. Darüber hinaus wird die Förde-

Bezahlung wird angestrebt. Unter an-

rung von altersgerechtem Umbau wei-

derem sollen flexible Arbeitszeiten und

tergeführt.

vereinfachter Zugang zu Ausbildung und

Zusätzlich sollen pflegende Angehö-

Studium dieses Ziel ermöglichen.

rige finanziell unterstützt werden. Dies

Die Bezahlung plant die SPD über eine

sei vorstellbar über ein Konzept, ähn-

Bürgerversicherung zu lösen, das heißt:

lich dem Elterngeld, welches Lohnersatz

Es wird eine Stärkung der gesetzlichen

zahlt, wenn Angehörige sich bis zu drei

Kassen gegenüber privater Vorsorge

Monate von der Arbeit freistellen lassen.

angestrebt.

Pflegende Angehörige, die zwischen 75%

Explizit wendet sich die SPD auch ei-

und 90% der vollen Arbeitszeit arbeiten,

nem eher dunklen Bereich im Themen-

erhalten ein Familiengeld in Höhe von

feld Pflege zu: In Kooperation mit den

150 Euro.

Wohlfahrtsverbänden will die SPD an

175

LEBENLANG.DE


AUSGABE 10

einem Konzept arbeiten, das auch Pfle-

Auch sollen pflegende Angehöri-

gebedürftigen ein Leben frei von Gewalt

ge (besonders in Notsituationen) durch

und Diskriminierung ermöglicht.

Lohnausgleich und das Recht auf Freistellung bei der Arbeit unterstützt werden. Ähnlich dem Konzept der SPD wollen auch DIE GRÜNEN mit der „Grünen PflegezeitPlus“ die finanzielle Unterstützung von pflegenden Angehörigen dem Eltern- und Kindergeld anpassen. Für die professionell Pflegenden wol-

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

len DIE GRÜNEN die Generalisierung in

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN haben ihrem

der Ausbildung weiter fördern, Über-

umfangreichen, fast 250 Seiten langen

lastung durch verbesserte Betreuungs-

Wahlprogramm den Titel „Zukunft wird

schlüssel verhindern und zusätzlich eine

aus Mut gemacht“ gegeben.

unabhängige Überwachung der Pflege-

In dem ausführlichen Programm er-

und Ausbildungsqualität aufbauen.

hält das Thema Pflege einen eigenen Un-

Wie schon die CDU wollen auch DIE

terpunkt: den Punkt 4.3 „Gute Pflege“,

GRÜNEN eine kostenfreie Ausbildung für

eingebettet in Ideen und Vorschläge für

Physio- und Ergotherapeuthen sowie für

einen zukunftssicheren Sozialstaat.

Logopäden und Hebammen ermöglichen.

Als Leitfaden lässt sich hier erkennen, dass DIE GRÜNEN die Idee „Vereinbarkeit von Arbeit und Familie“ nicht mehr nur auf Kinderbetreuung beziehen, sondern die Pflege von Angehörigen hier auf eine ähnliche Stufe stellen wollen.

FDP

Für DIE GRÜNEN steht dabei Vernetzung im Mittelpunkt: Quatierszentren,

Mit „Schauen wir nicht länger zu“ haben

Pflegenetzwerke, rund um die Uhr er-

die Liberalen für diese Wahlperiode ein

reichbare Unterstützung in ambulanten

wenig Selbstironie bewiesen. Nach einer

Pflegesituationen sollen ausgebaut und

herben Niederlage im Jahr 2013 haben

gefördert werden.

die Freien Demokraten in den letzten vier

LEBENLANG.DE

176


BESTIMMEN

UNTER DEM SCHLAGWORT „E-HEALTH“ SOLLEN VERNETZUNG UND DIGITALISIERUNG IN DIESEM THEMENFELD VORANGETRIEBEN WERDEN.

der Sozialwahlen bis hin zu einem vereinfachten Dokumentationsaufwand für das Pflegefachpersonal. Ähnlich den anderen Parteien will sich auch die FDP für eine Stärkung der ambulanten Pflege einsetzen. Hierbei sieht die Partei die niedergelassenen Ärzte als wichtigen Pfeiler des Systems. Auch bei der FDP findet sich ein Bekenntnis zur Wertschätzung der Pflege, das sich unter anderem in einer besseren Bezahlung widerspiegeln sollte. Im Gegensatz zu den meisten anderen Parteien lehnt die FDP eine generalisierte

Jahren an einer Grundüberholung ihres

Ausbildung ab und setzt auf Spezialisie-

Programmes gearbeitet. Die Schwer-

rung von Anfang an.

punkte liegen jetzt bei Bildung und Vernetzung/Digitalisierung. Letzteres prägt auch das Konzept der FDP für die Zukunftsfähigkeit unseres Gesundheitssystems. Unter dem Schlagwort „E-Health“ sollen Vernetzung und

Die LINKE

Digitalisierung in diesem Themenfeld vo-

„SOZIAL.GERECHT.FRIEDEN.FÜR ALLE.

rangetrieben werden.

Die Zukunft, für die wir kämpfen!“ ist der

Pflege spielt im gesamten Programm

Titel des Wahlprogrammes der Partei

eine weniger große Rolle. Allerdings

DIE LINKE, dass am 11. Juni dieses Jahres

setzt sich die FDP für eine Stärkung der

beschlossen wurde. Die Partei, geprägt

privaten und betrieblichen Vorsorge ein.

durch Fusionen und Diversifizierungen,

Eine weitere Strategie der FDP ist eine

gibt sich damit gewohnt kämpferisch.

Entbürokratisierung des Pflegesystems.

Bei den LINKEN steht besonders die

Das reicht von einer Vereinfachung der

schlechte Bezahlung sowie die hohe Be-

Sozialgesetzbücher über eine Reform

lastung der professionell Pflegenden im

177

LEBENLANG.DE


AUSGABE 10

DIE AMBULANTE PFLEGE UND PFLEGENDE FAMILIENANGEHÖRIGE SOLLEN DADURCH ENTLASTET WERDEN, DASS DER ZUGANG ZU PROFESSIONELLER UNTERSTÜTZUNG ERLEICHTERT WIRD.

Zentrum der Aufmerksamkeit. Neben besserer Bezahlung (Pflegemindestlohn von 14,50 EUR) soll auch die Ausbildung für Gesundheits- und Heilberufe kostenfrei sein. In Krankenhäusern will die Partei außerdem einen gesetzlichen Betreuungsschlüssel für das Verhältnis von

professioneller Unterstützung erleich-

Pflegepersonal und Patienten einführen.

tert wird. Auch ein Rechtsanspruch auf

Außerdem wendet sich die Partei der

Freistellung durch den Arbeitgeber wird

Frage nach der Finanzierbarkeit von Ge-

von den LINKEN angestrebt.

sundheit und Pflege zu. Hierbei setzt sie

Finanziert werden sollen Pflege und

darauf, Privatisierungen und somit einen

Gesundheit über eine „solidarische Pfle-

Wettbewerb um Profite zwischen Pflege-

geversicherung“, ähnlich der Bürgerver-

einrichtungen zu verhindern.

sicherung, die von der SPD angestrebt

Die ambulante Pflege und pflegen-

wird, sowie nicht-kommerzielle Organi-

de Familienangehörige sollen dadurch

sation von Pflege.

entlastet werden, dass der Zugang zu LEBENLANG.DE

178


BESTIMMEN

WÄHLER

Was wollten die Wähler – 5 Punkte zum Thema Pflege Und was wollen die Wähler? Das Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) hat sich im Wahljahr mit der Frage befasst, was die Wähler in Sachen Pflege besonders bewegt. Hier haben wir fünf zentrale Punkte zusammengefasst.

179

LEBENLANG.DE


AUSGABE 10

Interesse an Pflege: Das Thema Pflege ist für viele Menschen in ihrer Wahlentscheidung wichtig – wenig überraschend, da wir fast alle doch wenigstens planen, alt zu werden. Und auch wenn wir uns wünschen, gesund zu bleiben, so wissen doch die meisten, dass ein Risiko besteht, pflegebedürf-

Pflegequalität:

tig zu werden. Laut ZQP ist für

Die Qualität der Pflege hat nicht den besten

43 Prozent der Befragten die Le-

Ruf. 46 Prozent schätzen die Pflegequalität

benssituation älterer und pfle-

als weniger gut ein, etwa ein Zehntel der Be-

gebedürftiger Menschen sehr

fragten (9 Prozent) glauben sogar, die Qua-

wichtig für ihre Wahlentschei-

lität sei schlecht. Dieser Prozentsatz steigt

dung bei der Bundestagswahl.

in der Gruppe, die Erfahrungen in der Pflege

Das Thema rangiert damit ober-

gesammelt hat, um 3 Prozent auf insgesamt

halb vielbesprochener Bereiche

12. Allerdings gibt es auch Lösungsstrategi-

wie der Situation am Arbeits-

en: Das größte Potential wird in der Verbes-

markt oder der Integration von

serung der Bedingungen für Pflegende ge-

Geflüchteten. Wenngleich sich

sehen. 71 Prozent der Befragten verlangen

alle betrachteten Parteien mit

von der Politik, die Arbeitsbedingungen für

dem Thema befassen, scheinen

professionelle Pflegende zu verbessern. Im-

sie die Bedeutung doch ein we-

merhin 41 Prozent sehen auch politischen

nig zu unterschätzen.

Handlungsbedarf in Bezug auf die Situation pflegender Angehöriger. Die Anforderungen an die Politik sind hier besonders klar und deutlich.

LEBENLANG.DE

180


BESTIMMEN

Anspruch an Pflege: Mit 70 Prozent möchte die große Mehrheit der Befragten in den eigenen vier Wänden gepflegt werden. Dabei hofft etwa die Hälfte (47 Prozent) der Menschen auf einen Mix aus familiärer und häuslicher Pflege. Dazu passt auch der Wunsch vieler Befragter, dass die Pfle-

Ängste und Sorgen:

ge Zeit für Kommunikation und

In einem spannenden Gegensatz zu dem

persönliche Zuwendung zulässt

Wunsch, zu Hause gepflegt zu werden, steht

(68 Prozent). Auch Rücksicht

die Sorge davor, von anderen Menschen ab-

auf die Individualität der Pflege-

hängig zu sein. Allerdings wird die Pflege

bedürftigen wird in diesem Zu-

zu Hause durch professionelle Dienste ver-

sammenhang als wichtig erach-

mutlich weniger als Abhängigkeit wahrge-

tet. Nur 2 Prozent der Befragten

nommen. Dennoch: Immerhin 56 Prozent

wünschen sich, dass die Pflege

der Befragten gaben diese Sorge an. Nur

ausschließlich von Angehörigen

die Angst vor kognitiven Einschränkungen

übernommen wird. Das heißt:

wurde noch häufiger genannt, diese Sorge

Eine Stärkung der ambulanten

belastet 63 Prozent der Befragten. Die Aner-

Dienste und flexibler, innovati-

kennung der kognitiven Einschränkungen im

ver Konzepte wird die Wähler an

Rahmen des neuen Pflegestärkungsgesetz-

dieser Stelle wohl am ehesten

tes sind hier ein Schritt in die richtige Rich-

begeistern.

tung. Interessanterweise nimmt die Angst vor Einsamkeit mit zunehmendem Alter ab. Sorgen sich noch fast die Hälfte aller 18- bis 39jährigen vor dem Alleinsein, sind es in der Gruppe 60+ nur noch 25 Prozent.

181

LEBENLANG.DE


AUSGABE 10

ZU GUTER LETZT

„Die nun zu Ende gehende Regierungszeit gilt als die ‚Legislaturperiode der Pflege‘, weil es endlich Bewegung gab und einige wichtige Gesetze auf den Weg gebracht wurden.

Wissen rund um Pflege:

Das heißt aber nicht, dass die Probleme der Pflege nun gelöst sind und man sich in den

81 Prozent der Befragten be-

kommenden Jahren auf andere Politikfelder

zeichnet sich als sehr oder et-

beschränken kann, ganz im Gegenteil“, sagt

was interessiert am Thema Pfle-

DBfK-Sprecherin Johanna Knüppel.

ge. Dem steht jedoch entgegen,

Zum Abschluss dieser Legislaturperiode

dass nur etwa 51 Prozent der Be-

scheint es jedoch so, dass das Interesse der

fragten das Thema in den Medi-

Parteien eher durchwachsen ist. Wenngleich

en wahrnehmen. Entsprechend

alle betrachteten Parteien das Thema in ih-

fühlen sich viele Menschen (68

rem Wahlprogramm aufgreifen, so schei-

Prozent) nicht ausreichend über

nen die Ideen häufig recht vage. Das Kon-

die jüngst beschlossenen Pfle-

zept „Vereinbarkeit von Familie und Beruf“

gereformen informiert. Als In-

nicht nur auf die Versorgung von Kindern zu

formationsquellen werden so-

beschränken, sondern um den Bereich der

wohl das persönliche Umfeld als

Pflege zu erweitern, bildet hier eine positive

auch klassische Medien genannt

Ausnahme.

(Print- und Online-Zeitung, Radio,

In einem krassen Gegensatz dazu ist das

Fernsehen). Social Media spielt

Interesse der Wähler an dem Thema groß

hingegen fast keine Rolle bei

mit konkreten Wünsche und auch Sorgen.

der Suche nach Informationen.

Häusliche Pflege mit professioneller Unter-

Wenngleich sich zum Beispiel

stützung stehen bei den Wählern besonders

das Gesundheitsministerium um

hoch im Kurs. Für die professionelle Pflege

Aufklärung bemüht, ist hier noch

wird anerkannt, dass nur eine Verbesserung

politischer Handlungsspielraum

der Arbeitsbedingungen zu einer guten Pfle-

für Verbesserungen.

gequalität führen kann.

LEBENLANG.DE

182


BESTIMMEN

PFLEGE STEHT ZUR WAHL

183

LEBENLANG.DE


– Impressum –

EMAIL

mail@lebenlang.de

TWITTER

twitter.com/lebenlang_mag

FACEBOOK

facebook.com/lebenlang.magazin

INSTAGRAM

instagram.com/lebenlang_mag

CHEFREDAKTION

Nadine Steinmetz

CONTENT MANAGERIN

Dr. Antje Dieterich

CREATIVE DIRECTOR & LAYOUT TEXT

Helena Melikov Anika Armborst, Antje Dieterich, Mathias Düring, Christine Garcia Urbina,

Alena Hecker, Luisa Houben, Markus Lauter, Carolin Makus, Doris Neubauer, Christine Peters, Martin Pieck, Sophia Schillik, Marion Sendker, Daniela Uhrich, Leoni von WalkingOnClouds FOTO 

Anika Armborst, Tina Bumann, Christine Garcia Urbina, Alena Hecker Helena Melikov , Sophia Schillik, Nadine Steinmetz, Daniela Uhrich, Leoni von WalkingOnClouds

FOOD  BLUMEN LAYOUT ILLUSTRATION LEKTORAT

Tina Bumann Hürriyet Bulan (Botanic Art) Corissa Bagan, Helana Melikov Jacobo Labella, Helena Melikov, Mathilde Schliebe Bernd Gössel, Alexander Kords, Antje Ritter

Lebenlang erscheint vierteljährlich in der Carry-On Trade Publishing GmbH, Gustav-Meyer-Allee 25,­ 13355 Berlin, Deutschland. Die Zeitschrift und alle in ihr enthaltenen Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Für unverlangt eingesandtes Text- und Bildmaterial wird keine Haftung übernommen. Die Carry-On Trade Publishing GmbH übernimmt keinerlei Garantie und Haftung für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen. Alle Angaben sind ohne Gewähr.

GESCHÄFTSFÜHRUNG SALES MARKETING

Nadine Steinmetz Hendrik Pugge, Schlütersche Verlagsgesellschaft Nadine Steinmetz


Bleiben Sie bis dahin in Kontakt übert:

VERPASSEN SIE NICHT LEBENLANG N° 11 IM NOVEMBER 2017

FACEBOOK

www.facebook.com/lebenlang.magazin

TWITTER

@lebenlang_mag

INSTAGRAM @lebenlang_mag

NEWSLETTER @lebenlang_mag

WWW.LEBENLANG.DE

Lebenlang Ausgabe 10  

Das große Thema "Silver Society" ist der rote Faden der sich durch die neue Ausgabe von Lebenlang zieht. In Lebenlang N°10 schauen wir auf d...

Lebenlang Ausgabe 10  

Das große Thema "Silver Society" ist der rote Faden der sich durch die neue Ausgabe von Lebenlang zieht. In Lebenlang N°10 schauen wir auf d...