150923 profilq kompentenzor beurteilung

Page 4

x

x

(x)

4. Promotion, Übertritte, Repetition

1. Stufenwechsel

x

x

2. Empfehlungen Beruhen Empfehlungen der abgebenden Stufe auf der beobachteten Lernentwicklung (prognostisch) oder auf dem aktuell erreichten Kompetenzstand (summativ)?

x

x

3. Nichterreichen von Kompetenzen Welche Regelungen gelten bei Nichterreichen von Kompetenzen am Ende eines Zyklus?

x

x

5. Zeugnisse und weitere Formen der Rückmeldung

1. Notengebung Was soll eine Zeugnisnote abbilden: die erreichten Unterrichtsziele nach einem Jahr, die vermutete Erreichung der Kompetenzen am Ende eines Zyklus, Ergebnisse aus standardisierten Tests? Welche Note wird bei knapp erreichten Grundanforderungen vergeben und welche Note bei erreichten weiterführenden Kompetenzen?

x

x

(x)

2. Individuelle Entwicklung Wie kann der individuelle Lernfortschritt in komletenzbasierten Beurteilungen gewürdigt werden?

x

x

(x)

3. Niveaudurchmischte Klassen Werden insbesondere auf der Sek I in niveaudurchmischten Klassen die Noten differenziert nach Niveau oder für alle gleich gemäss Kompetenzstand vergeben?

x

x

(x)

3. Bedeutung von standardisierten Tests Welche Bedeutung haben Ergebnisse von standardisierten Tests für Zeugnisnoten und Selektionsentscheide? Wie weit können standardisierte Tests Auskunft geben über die Erreichung von Kompetenzen? Welche Konsequenzen hätte eine höhere Gewichtung von Tests für die Rolle der Lehrpersonen?

Basieren Aufnahmeprüfungen und Kompetenzerwartungen von abnehmenden Schulen und Stufen auf dem Lehrplan?

Welche Regelungen gelten für Repetitionen: Gründe, vorgesehene Zeitpunkte?

Geschäftsstelle profilQ Hegianwandweg 49 8045 Zürich +41 (0)44 451 30 52 info@proflQ.ch www.profilQ.ch