Issuu on Google+

DIE FRANKFURTER VERLAGSANSTALT IM 25. JAHR HERBST 2012

25 Alfred Andersch, Armando, Djuna Barnes, Juan Bas, Mario Bellatin, Claire Beyer, Silvio Blatter, Thilo Bock, Britta Boerdner, Marcel Bénabou, Nora Bossong, Geneviève Brisac, Charlotte Branwell, Elisabeth Bronfen, Charlotte Brontë, Hans Christoph Buch, Anthony Burgess, Javier Calvo, Mathieu Carrière, Paule Constant, Laurence Cossé, Anthony Cronin, Antonio Delfini, Eva Demski, Nicolas Dickner, Marc Dugain, Lucía Etxebarria, Stuart Evers, Elaine Feinstein, Mario Fortunato, Christian Frascella, Margaux Fragoso, Vilma Fuentes, Tristan Garcia, Dagoberto Gilb, Victoria Glendinning, Dieter M. Gräf, Bettina Gundermann, Günter Hack, Ernst-Wilhelm Händler, Joachim Hammann, Nino Haratischwili, Dorothée Haeseling, Christa Hein, Hans-Jürgen Heinrichs, Peter Henning, Kai Hensel, Klaus Hensel, Marc Höpfner, Ted Hughes, Zoë Jenny, Marcus Jensen, Marielouise Jurreit, Reinhard Kaiser, Otto Kallscheuer, Fee Katrin Kanzler, Matthias Karow, Tanja Kinkel, Jan Koneffke, Bodo Kirchhoff, Olivia Kleinknecht, Menis Koumandareas, Chris Kraus, Rita Kuczynski, Helmut Kuhn, Shirin Kumm, Thomas Kunst, Dominique Laporte, Valery Larbaud, Ulla Lenze, Irina Liebmann, José Lezama Lima, Gert Loschütz, Marcel Maas, Luigi Malerba, Elsemarie Maletzke, Giorgio Manganelli, Otto Marchi, Marionello Marianelli, Margaret Mazzantini, Nikola Anne Mehlhorn, Klaus Modick, Quim Monzó, Besnik Mustafaj, Klaus Nonnenmann, Alfred Neven DuMont, Nigel Nicolson, Guđmundur Óskarsson, Sergi Pàmies, Ferndando del Paso, Christoph Peters, Sylvia Plath, Richard Pietraß, Marion Poschmann, Minka Pradelski, Angela Praesent, Jacques Presser, Yann Queffélec, Maya Rasker, Jörg Reckmann, Ana María del Río, Isaac Rosa, Isabel-Clara Simó, Jochen Schimmang, Arno Schmidt, Annette Seemann, Steve Sherill, Corinna T. Sievers, Edith Sitwell, Stefanie Sourlier, Volker Spierling, Thomas von Steinaecker, Thomas Strittmatter, Livia Veneziani Svevo, Géza Szöcs, Emma Tennant, David Thomson, Jean-Philippe Toussaint, David Trueba, Pablo Tusset, Ángela Vallvey, Guntram Vesper, Richard Wagner, Michael Wallner, Thomas Weiss, Michael Winter, Wolfgang Weyrauch, Ror Wolf, Leonard Woolf.

frankfurter verlagsanstalt


SPITZENTITEL DER FVA FRÜHJAHR 2012

Ulla Lenze Der kleine Rest des Todes Roman ISBN 978-3-627-00179–7

Helmut Kuhn Gehwegschäden Roman ISBN 978-3-627-00180–3

„Ulla Lenzes Roman erzählt auf anrührende Weise von der Trauer und davon, was sie mit einem Menschen anzurichten vermag.“ WDR 3

„Döblins Berlin Alexanderplatz „Kaum ein männlicher, wüins 21. Jahrhundert übertra- tender Ich-Erzähler, der ohne den Vergleich zu J. D. Salingen.“ HR2 gers Fänger im Roggen aus„Das tausendmal beschriebekommt. Hier passt es aber ne Berlin ist um ein ernstes, perfekt.“ WDR 1LIVE erwachsenes Buch reicher geworden.“ Frankfurter Allge- „Schnoddrig, salopp, flapsig, frech, respektlos, aber immer meine Sonntagszeitung unglaublich witzig. Er ist ein ver„Das Buch von Helmut Kuhn nachlässigter junger Mann, beschreibt die Gesellschaft der mich an die Protagonismit einer erschütternden ten von Wolfgang HerrnKlarheit und Prägnanz. Das dorfs Tschick oder Rolf LapBild der Gehwegschäden ist perts Pampa Blues erinnert. die Metapher der heutigen Ich empfehle dieses Buch jeZeit: Es wird nichts repariert, dem.“ HR2 Kultur es wird einfach laufen gelassen.“ Sahra Wagenknecht, „Frascella erzählt seine Comingof-Age-Geschichte schwungvoll 3SAT Buchzeit und gut pointiert.“ „Man muss ein GroßschriftFrankfurter Allgemeine Zeitung steller sein, um einen echten Berlin-Roman schreiben zu „Christian Frascellas junger können. Nun legt Helmut Held ist ein Typ mit großer Kuhn einen Roman vor, der Klappe und noch größerer mich wie eine abrupt geschla- Sensibilität. Wunderbar warmgene Gerade getroffen hat. In herzig und zum Brüllen kodiesem kraftvollen Buch ist misch!“ Cosmopolitan jedes Wort ein Treffer.“ SAT.1 Frühstücksfernsehen

„Ulla Lenzes neuer Roman ist das verdichtete Psychogramm einer Trauernden, ein Buch der großen und kleinen Erschütterungen.“ Süddeutsche Zeitung „In äußerst feiner und genauer Prosa erzählt, meisterlich.“ Hubert Winkels, Börsenblatt

„Realistisch und sensibel zugleich begibt sich Der kleine Rest des Todes auf die Suche nach der poetischen Sprache des Abschieds.“ WDR 5 „Eine eindringliche Trauergeschichte.“ Hannoversche Allgemeine Zeitung „Ein einfühlsamer Roman.“ Elle

Christian Frascella Meine Schwester ist eine Mönchsrobbe Roman ISBN 978-3-627-00181-0

Kai Hensel Das Perseus-Protokoll Thriller ISBN 978-3-627-00182-7 „Ein hochaktueller Krimi mit einer Heldin wider Willen, einem in Auflösung begriffenen Griechenland und einem Killer, der aus der Verzweiflung kommt.“ Augsburger Allgemeine „Eindrucksvoll beschreibt Kai Hensel Athen auf dem Weg in den Zusammenbruch, die Atmosphäre der Wut und Verzweiflung. Der Plot ist sorgfältig konstruiert und der Autor beweist offensichtliche Ortskenntnis und Gespür für Atmosphäre.“ HR online „Hensel hat ein bemerkenswertes Szenario vorgelegt: Das Perseus-Protokoll denkt die politische Logik der Finanzkrise in Griechenland bis zu einem schrecklichen Ende. Der Thriller erweist sich als nachkriegshistorisch tiefenscharfes Szenario eines schlimmstmöglichen Falles.“ Der Standard

Alle Infos über Verlag und Programm unter www.frankfurter-verlagsanstalt.de

www.frankfurter-verlagsanstalt.de


DIE FRANKFURTER VERLAGSANSTALT IM FÜNFUNDZWANZIGSTEN JAHR Liebe Freunde der Frankfurter Verlagsanstalt, was gibt es Schöneres für den Verleger und den Verlag, als zum 25. Verlagsjubiläum ein solches Buch publizieren zu können. Im Herbst 2012 feiern wir 25 Jahre Frankfurter Verlagsanstalt und präsentieren Bodo Kirchhoffs neuen großen Roman. 22 Jahre nach dem unvergesslichen Erfolg von Infanta (Gesamtauflage bisher 500.000 Exemplare) und 11 Jahre nach Parlando, jetzt wieder ein umfangreicher Roman Kirchhoffs, in dem er seine schriftstellerische Größe beweist: Die Liebe in groben Zügen. Ein ganz wunderbares Werk, ein Eheroman, ein Sehnsuchtsroman, ein Lebensroman über die atemberaubende Distanz von 670 Seiten, virtuos im Stil, spannend und heutig, gelungen in der Komposition. Diesem großartigen Buch wünsche ich nicht nur ein großes, sondern ein sehr großes Publikum und wünsche mir gleichzeitig Ihre Unterstützung, dass dieser Erfolg gelingen möge. Ich verspreche Ihnen jedenfalls ein Jubiläumsbuch, ein unvergessliches Leseerlebnis.

25 Mit herzlichem Gruß

Joachim Unseld

frankfurter verlagsanstalt


BODO KIRCHHOFF DIE LIEBE IN GROBEN ZÜGEN Roman Ein Roman über die drei großen Liebesprojekte Ehe, Leidenschaft und Glauben – und ihre Reibung an den Kräften der Zeit.

© Laura J Gerlach

DER NEUE GROSSE ROMAN VON BODO KIRCHHOFF

www.frankfurter-verlagsanstalt.de


12.9.2012: PREMIERENLESUNG IM LITERATURHAUS FRANKFURT • GROSSE LESEREISE • • STARTAUFLAGE 30.000 • LESEEXEMPLAR • VERKAUFSPLAKAT • Lesungen mit Bodo Kirchhoff können über den Verlag vereinbart werden. „Sehnsucht nach Liebe ist die einzige schwere Krankheit, mit der man alt werden kann, sogar gemeinsam.“

Bodo Kirchhoff Die Liebe in groben Zügen Roman

Etwa 670 Seiten Schön gebunden Farbiges Vorsatzpapier Lesebändchen ca. € 28,00/€ 28,70 (A)/ CHF 40,50 (UVP) ISBN 978-3-627-00183-4 

Erstverkaufstag 8. September 2012!

25

frankfurter verlagsanstalt


EIN EHEROMAN, EIN SEHNSUCHTSROMAN, EIN LEBENSROMAN EIN GROSSARTIGES ERZÄHLERISCHES PANORAMA EINER EHE ALS LEBENSPROJEKT IN EINER ZEIT, DIE DEN MOMENT VERHERRLICHT. UND WENN ES EINEN HÖHEPUNKT IN DER EHE GIBT, ERKENNT MAN AM ENDE, DANN BESTEHT ER IN DEREN DAUER.

Vila und Renz, beide fürs Fernsehen tätig, sind ein Paar im Takt der Zeit mit erwachsener Tochter, Wohnung in Frankfurt und Sommerhaus in Italien – alles so weit gut, wäre da nicht die unstillbare Sehnsucht nach Liebe: die einzige schwere Krankheit, mit der man alt werden kann, sogar gemeinsam. Noch aber sind Vila und Renz nicht alt, auch wenn sie erfahren, dass sie Großeltern werden. Sie stehen voll im Leben, nach außen erfolgreich und nach innen ein Paar, das viel voneinander weiß, aber nicht zu viel. Ein ausbalancierter Zustand; bis zu dem Augen-

blick, in dem Vila mit ungeahnter Intensität einen anderen zu lieben beginnt. Bodo Kirchhoff erzählt in seinem neuen großen Lebensroman von einer langen Ehe als ewiger Glückssuche, von frühem Missbrauch als späterer Weltverengung und einem lebenslänglichen, nur im Stillen erfüllten Verlangen. Im Zentrum aber steht die Liebe zwischen Vila, einer Frau in festen Verhältnissen, und dem Einzelgänger Bühl, Biograph eines Paars aus einer vergangenen, gottesfürchtigen Epoche. Nach seinen beiden erfolgreichen, weltumspannenden Romanen Infanta (1990) und Parlando (2001) erzählt Bodo Kirchhoff von drei welterschließenden Liebesgeschichten und einer weltverengenden enttäuschten Jugendfreundschaft: Die Liebe in groben Zügen ist ein großartiges, souverän und stilsicher erzähltes Panorama einer Ehe als Lebensprojekt in einer Zeit, die den Moment verherrlicht. Und wenn es einen Höhepunkt in der Ehe gibt, erkennt Vila am Ende, dann besteht er in deren Dauer.

www.frankfurter-verlagsanstalt.de


BODO KIRCHHOFF IN DER FVA Bodo Kirchhoff, geboren 1948, lebt in Frankfurt am Main und am Gardasee, wo er mit seiner Frau im Sommer Schreibseminare gibt. Er hat viele renommierte Preise gewonnen, u.a. den Kritikerpreis für Literatur, den Preis der LiteraTourNord und die Carl-Zuck-

mayer-Medaille des Landes Rheinland-Pfalz. Zuletzt erschien in der Frankfurter Verlagsanstalt der Roman Eros und Asche. Näheres zu Kirchhoffs umfangreichem Werk und seinen Seminaren unter www.bodokirchhoff.de und www.bodo-kirchhoff.de

Pressestimmen zu Eros und Asche „Bodo Kirchhoffs ganz wunderbarer Roman einer ‚unerledigten Liebe‘: weit ausschwingend die Eingangssätze einer zögernden Annäherung an eine Freundschaft, von der – Scham und Trauer nicht verbergend – Abschied genommen wird, nachdem zwei Leben mäandernd erzählt sind.“ Die Zeit

„Mit Eros und Asche hat Bodo Kirchhoff nicht nur sein persönlichstes, sondern auch eines seiner gelungensten Bücher geschrieben. Der Eros einer einzigartigen Freundschaft brennt in diesem wahrhaftigen Roman. Das Buch ruft den Leser auf, Bilanz zu ziehen, ehe alles zu Asche wird.“ Frankfurter Rundschau

„kostbar funkelnde Episoden“ Die Weltwoche „sein wohl intimstes Buch“ Die Welt

Bodo Kirchhoff Eros und Asche ISBN 978-3-627-00143-8

25

frankfurter verlagsanstalt


FEE KATRIN KANZLER DIE SCHUCHTERNHEIT DER PFLAUME Ü

© Laura J Gerlach

ROMAN

Ein Kapriolenkind ist sie, eine junge, mondsüchtige Musikerin, weltverliebt und weltentrückt, versunken in die Schönheit der Details. Das Mehlige einer Pflaumenhaut, Nebeltau. Das Überfließen des Safts beim Essen einer Tomate, das Geräusch beim Öffnen einer Kaffeepackung. Mit allen Sinnen schöpft sie aus der Fülle des Lebens, lässt ihre Musik daraus quellen, ihr Lebenselixier, ihr mythischer Himmel, der ihr erlaubt, niemals aufzuhören zu spielen. Wie auf einem Drahtseil balanciert die junge Sängerin über den Dingen, getragen durch ihr Publikum, im Gleichgewicht gehalten durch zwei Männer, die sie vergöttern, egal, welches Spiel sie gerade mit ihnen spielt: der meeräugige Blaum, der, der ihr nie den Gefallen tut, seine Persönlichkeit im Klischee des Business-

man zu erschöpfen, und Fender, das poetische Du, der Mann, der sie kennt wie kein anderer. Doch da ist noch etwas anderes: ein leiser Unterton, immer wieder anschwellend, der sie an die Fragilität ihres Glücks erinnert: das unverwandte Gefühl, dass die Welt ständig im Zusammenbrechen begriffen ist. Das Debüt Fee Katrin Kanzlers überzeugt: Die Schüchternheit der Pflaume ist ein feiner, ein poetischer und sprachmächtiger Roman, der sinnliche Eindrücke und Motive mit höchster synästhetischer Kunst zum Klingen bringt: das schillernde Porträt einer Künstlerin auf dem schmalen Grat zwischen Freiheit und Verlorenheit.

Fee Katrin Kanzler, 1981 geboren, studierte Philosophie und Anglistik in Tübingen und Stockholm. 2001 wurde sie zum Treffen junger Autoren in Berlin eingeladen, 2007 war sie Stipendiatin des Klagenfurter Literaturkurses. Im selben Jahr erhielt sie den Förderpreis für Literatur der Stadt Ulm. Sie lebt derzeit im Süden Deutschlands, unterrichtet Philosophie und Englisch, zeichnet, spielt und schreibt. Die Schüchternheit der Pflaume ist ihr erster Roman.

www.frankfurter-verlagsanstalt.de


WENN DIE SONNE MAGNOLIENKNOSPEN AUFPLATZEN LÄSST. WENN DAS LICHT EIN FLIRREN ZWISCHEN DEN WIMPERN IST. NACHTS, WENN SIRIUS GLÜHT UND ICH MIR VORSTELLEN KANN, INS ALL HINEINZUFLIEGEN, IMMER GERADEAUS. ODER IM HERBST, WENN ÄPFEL IM BLEIGRAUEN HIMMEL HÄNGEN UND ZITTERN WIE GOLDENE GLÖCKCHEN. WENN WIND, DIE ABSOLUTE ZUGLUFT, ÜBERALL IST UND DIE WOLKEN WALZER TANZEN. ES GIBT TAGE, AN DENEN KLAR WIRD, DASS DAS WETTER EINE SPRACHE IST.

Lesungen mit Fee Katrin Kanzler können über den Verlag vereinbart werden.

Fee Katrin Kanzler Die Schüchternheit der Pflaume Roman

Schön gebunden Farbiges Vorsatzpapier Etwa 320 Seiten Ca. € 19,90/€ 20,40 (A)/ CHF 29,90 (UVP) ISBN 978-3-627-00184-1

Erscheint Anfang September 2012!

25

frankfurter verlagsanstalt


BRITTA BOERDNER

WAS VERBORGEN BLEIBT Roman

© Laura J Gerlach

Es gibt ein Versprechen, abgegeben viele Jahre zuvor: Wer als Erster in der großen Stadt Fuß fasst, zieht den anderen nach. Nun ist sie ihrem Freund über den Ozean gefolgt, erst einmal auf Probe in die ferne Metropole. Was als Neuanfang gedacht war, stellt sich aber als der Beginn eines Abschieds heraus. Da sind Gregors Überstunden und die abendliche Beklommenheit, wenn beide in der Dunkelheit nebeneinanderliegen. Und die Katze im Innenhof, die er füttert, wenn er sich unbeobachtet fühlt. Getrieben von ihrer Sehnsucht nach vertrautem Terrain, wandert die Erzählerin tagsüber durch die winterlichen Straßen, auf der Suche nach den Indizien der Liebe und der früheren Intimität. Aber alles bleibt fremd, nichts kann mehr zugeordnet werden. Der Versuch, neue Rituale zu schaffen, scheitert, und an alte anzuknüpfen, scheint unmöglich. Sie tastet sich durch den Dunst der Februartage, seltsam in Watte gepackt, versucht mitzuhalten mit der Schnelligkeit der Stadt, wenn sie unvermittelt in ihren Rhythmus gezogen wird. Szenen ihrer ersten Monate steigen in ihr

auf, als das Spiel der Körper noch die Grenzen zwischen ihnen aufzulösen schien und sie gemeinsamen Träumen nachhingen, als sie ihm die Unterlagen für die Green-CardLotterie vorlegte in dem Glauben, ihrer Zukunft einen Schubs zu geben. Nun muss sie schmerzlich hinnehmen, wie er ihre Wärme ablehnt und sich in sich zurückzieht. Ein gemeinsamer Opernbesuch wird zum Fiasko. Es ist ein Atemanhalten, eine Stimmung zerbrechlich wie Glas. Bis zu dem Moment, als sie gemeinsam auf einer Party sind und eine Szene aus ihrer Erinnerung aufblitzt, der Augenblick, als vor einer geöffneten Kühlschranktür bereits alles unbemerkt zwischen ihnen zerbrach. Mit pointierter, klarer Sprache erschafft Britta Boerdner eine Gefühlswelt von hoher Authentizität, einen melancholischen Mikrokosmos innerhalb einer Weltstadt, in dessen Starre sich schon der Aufbruch ankündigt, und schildert in eindrücklichen Bildern den Moment, in dem eine Liebesbeziehung schweigend – im Verborgenen – zu Ende geht.

Britta Boerdner, geboren in Fulda, studierte nach einer Ausbildung zur Buchhändlerin Amerikanistik, Germanistik und historische Ethnologie in Frankfurt. Bereits während des Studiums Jobs als Werbetexterin und Redakteurin, anschließend hauptberufliche Texterin und Konzeptionerin. Britta Boerdner schreibt Essays und Kurzgeschichten. Was verborgen bleibt ist ihr Debütroman. Sie lebt und arbeitet in Frankfurt am Main.

www.frankfurter-verlagsanstalt.de


EIN UNVERWECHSELBARES GEFÜHL, DAS UNERTRÄGLICH SCHWEBENDE, WENN SICH ERINNERUNG UND ALLTAG UNVEREINBAR VERKANTEN, DER AUGENBLICK DES GRAUSAMEN UMKREISENS, DES LANGSAMEN FESTFRIERENS, DER MOMENT KURZ BEVOR EINE LIEBESBEZIEHUNG ZU ENDE GEHT. Lesungen mit Britta Boerdner können über den Verlag vereinbart werden.

Britta Boerdner Was verborgen bleibt Roman

Schön gebunden Farbiges Vorsatzpapier Etwa 160 Seiten ca. € 18,90/€ 19,40 (A)/ CHF 28,50 (UVP) ISBN 978-3-627-00185-8

Erscheint Anfang September 2012!

25

frankfurter verlagsanstalt


ESSAY „KIRCHHOFF ERZÄHLT VON DER WAHRHEIT DER KUNST UND DEM SCHMERZ DES LEBENS.“ FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG

BODO KIRCHHOFF LEGENDEN UM DEN EIGENEN KÖRPER Im Wintersemester 1994/95 hielt Bodo Kirchhoff im Rahmen der Frankfurter Poetikdozentur an der JohannWolfgang-Goethe-Universität vier Vorlesungen mit den Titeln „Das Kind und die Buchstaben“, „Orthopädische Wahrheit“, „Schreiben und Narzissmus“ und „Dem Schmerz eine Welt geben“, erstmals erschienen bei Suhrkamp 1994. Der seit langem vergriffene Band wurde für diese Neuauflage durchgesehen und um den Essay „Auf dem Weg zu einer Sprache der Sexualität“ erweitert. Kirchhoff bietet eine lebhafte, sehr persönliche und elegante Mischung aus biobibliographischen Berichten und Selbstanalysen, Reflexionen über zentrale Leseerlebnisse und für ihn bedeutsame Schriftsteller. Ein ausgiebiger Blick in die Werkstatt in Form von Auszügen aus Kirchhoffs Romanprojekt und Gedanken zur Lage der Gegenwartsliteratur sowie eine feurige Philippika über den deutschen Kulturbetrieb runden die Vorlesungen ab. Kirchhoff legt die Triebfeder literarischen Schreibens bloß und bringt in einem eigens für diesen Band konzipierten neuen Essay die Geschichte des eigenen Missbrauchs zur Sprache. Klar umrissene Begrifflichkeiten für eine poetologische Systematisierung lehnt Kirchhoff ab, konzentriert sich auf die Körperlichkeit der Dinge, schreibt über den Männlichkeitswahn eines Hemingway, die Idiosynkrasien eines Kafka und über die Körperlichkeit der Werke moderner, zeitgenössischer Autoren wie Josef Winkler, Marguerite Duras und Hervé Guibert und kommt zu den die Literatur bestimmenden Fragen: „Weshalb bin gerade ich, hier und jetzt, in diesem Körper eingeschlossen? Wo komme ich her, und wo sollte ich hin? Was soll dieses Leben?“ ... und: „Gibt es ein Recht auf Glück?“

Bodo Kirchhoff Legenden um den eigenen Körper Essays Erweiterte Neuauflage Etwa 220 Seiten • gebunden ca. € 16,90 /€ 17,30 (A)/CHF 25,90 (UVP) ISBN 978-3-627-00187-2

Erscheint Oktober 2012!

25

www.frankfurter-verlagsanstalt.de


ESSAY „TOUSSAINT IST DER BESTE, ERFINDUNGSREICHSTE, BEOBACHTUNGSSCHÄRFSTE FRANZÖSISCHSPRACHIGE ERZÄHLER DER GEGENWART; SEINE BÜCHER SIND TIEFENBOHRUNGEN INS HEUTE.“ FRANKFURTER ALLGEMEINE SONNTAGSZEITUNG

JEAN-PHILIPPE TOUSSAINT DIE DRINGLICHKEIT UND DIE GEDULD „Für die Recherchen zu seinem Roman Die Wahrheit über Marie stieg er sogar zum ersten Mal in seinem Leben auf ein Pferd; für den gleichfalls in dem Buch beschriebenen Herzinfarkt wollte er es dann doch nicht so weit treiben, es auf einen Selbstversuch ankommen zu lassen“, schreibt Bernard Pivot, Frankreichs Literaturpapst, in seiner begeisterten Kritik über dieses neue Buch Jean-Philippe Toussaints, das im März anlässlich seiner aktuellen Ausstellung im Pariser Louvre „Toussaint: La Main et le Regard – Livre/Louvre“ erschien: luzide Aufsätze über Literatur, Lesen und das eigene Schreiben, eine charmante Hommage an die Literatur, brillante Texte, anekdotisch-unterhaltsame Miniaturen, die mit großer intimer Kenntnis und Wissen über große Literatur sprechen. Wie beiläufig, unterhaltsam und doch so ungeheuer scharfsinnig führt Toussaint den Leser in sein literarisches Universum, erzählt von seinen Lektüren, von seinen ersten Schritten als junger Autor, von den berühmtesten der berühmten Autoren der Literaturgeschichte des 20. Jahrhunderts und blickt humorvoll-analytisch hinter die Kulissen der Weltliteratur. Die literarischen Begegnungen mit Proust, Kafka und Dostojewski und die Erweckungserlebnisse, die diese Lektüren zur Folge hatten, runden das Bild ab. Und dann natürlich die folgenschwerste Begegnung, die Begegnung mit dem Werk Becketts, dem er dann eines Tages in einem dunklen Flur persönlich gegenübersteht. Jean-Philippe Toussaint lebt in Brüssel und auf Korsika. Zuletzt erschien in der FVA sein Roman Die Wahrheit über Marie. Der 2012 erschienene Band Die Dringlichkeit und die Geduld erhielt begeisterte Kritiken und erreichte Platz 2 der Essay-Bestsellerliste von L’Express in Frankreich. Jean-Philippe Toussaint Die Dringlichkeit und die Geduld Essays Aus dem Französischen von Joachim Unseld Etwa 140 Seiten • gebunden ca. € 14,90 /€ 15,30 (A)/CHF 22,90 (UVP) ISBN 978-3-627-00186-5

„Ich empfehle die Lektüre von Die Dringlichkeit und die Geduld allen, die davon träumen zu schreiben oder gerade damit angefangen haben.“ Bernard Pivot, Le Journal du Dimanche

Erscheint Oktober 2012!

25

frankfurter verlagsanstalt


SYLVIA PLATH Sonderausgabe „SYLVIA PLATH – DIE BESTE, AUFREGENDSTE UND MASSGEBLICH RÜCKSICHTSLOSESTE DICHTERIN IHRER ZEIT.“ JOHN UPDIKE 80. Geburtstag am 27. Oktober 2012

SYLVIA PLATH DIE BIBEL DER TRÄUME Am 27. Oktober 2012 wäre die berühmte amerikanische Autorin Sylvia Plath 80 Jahre alt geworden. 1962, als 30-Jährige, nahm sie sich in London das Leben. Sie hinterließ zwei kleine Kinder, ihren Ehemann Ted Hughes, von dem sie zum Zeitpunkt ihres Todes getrennt lebte, und ein großes literarisches Werk: Lyrik, Erzählungen, den Roman Die Glasglocke und ihre Tagebücher. In der kurzen Zeit ihres Schaffens war Sylvia Plath ungeheuer produktiv. Sie galt als Wunderkind, veröffentlichte schon mit 17 Jahren Kurzgeschichten und Gedichte. Sie führte ein intensives Leben, voller Verlangen, voller Erwartungen, war getrieben von einem ungeheuren Ehrgeiz, zerrissen zwischen dem Anspruch, den Idealvorstellungen der amerikanischen Gesellschaft von einer perfekten Hausfrau, Mutter und Ehefrau zu entsprechen, und dem Wunsch nach öffentlicher Anerkennung als Schriftstellerin. Heute zählt Sylvia Plath zu den bedeutendsten amerikanischen Autorinnen des 20. Jahrhunderts. In ihren eindrucksvollen Erzählungen schreibt Plath über Frauen und weibliches Bewußtsein: von kleinen Mädchen mit ihrer ersten Trauer über das Unwiederbringliche, von Schülerinnen, die unter dem Gruppenterror an der High School leiden, von der Alltäglichkeit in den Beziehungen zwischen Frau und Mann, aber auch von unverhofftem Glück. Immer scheint Sylvia Plath in ihren Erzählungen selbst anwesend zu sein, mit all ihrer Verletzlichkeit und ihrer tiefen Melancholie.

Sylvia Plath Die Bibel der Träume Erzählungen Aus dem Amerikanischen von Julia Bachstein und Sabine Techel Etwa 260 Seiten • gestanzte Klappbroschur Ca. € 14,90 /15,30 (A)/CHF 22,90 (UVP) ISBN 978-3-627-10020-9

Erscheint September 2012!

25

www.frankfurter-verlagsanstalt.de


DIE ERZÄHLUNGEN IN ZWEI BÄNDEN „EINE DER BEUNRUHIGENDSTEN, WICHTIGSTEN POETINNEN DES 20. JAHRHUNDERTS.“ EVA DEMSKI 50. Todestag am 11. Februar 2013

SYLVIA PLATH ZUNGEN AUS STEIN „In diesen Erzählungen gelingt Sylvia Plath etwas scheinbar Unmögliches: Besessenheit und Angst mit Klarheit und sogar Komik zu beschreiben. Nie ist ihre Prosa dunkel oder unverständlich. Sie wird überwältigt von Bildern, und ihre Bilder sind überwältigend.“ Brigitte „Sylvia Plath weiß souverän zu erzählen, ihre Geschichten sind bisweilen auch komisch, satirisch; sie sind spannend, und sie sind vor allem eines: aus einer gut beobachteten Realität intelligent übertragen in eine mehrdimensionale und vieldeutige Fiktion.“ Süddeutsche Zeitung „Ohne jede Rücksicht der eigenen Hülle, der psychischen Haut gegenüber, haben ihre Mitteilungen den Charakter der Unbarmherzigkeit. Sie liefern das Ich an Instanzen aus, deren oberstes Gebot es ist, die eigene Biographie wie ein Leuchtfeuer zur Geltung zu bringen.“ Die Zeit

In der FVA lieferbar: Sylvia Plath Die Tagebücher

ISBN 978-3-627-00011-0

„Ein großes Stück autobiographischer Literatur. Kraftvoll und poetisch, klug und sprachlich ausgefeilt. Die Tagebücher gehören zu den aufregendsten Büchern über die Bewußtseinszustände einer jungen Frau, die in allem die Beste sein will.“ Brigitte

Sylvia Plath Zungen aus Stein Erzählungen Aus dem Amerikanischen von Julia Bachstein und Susanne Levin Etwa 300 Seiten • gestanzte Klappbroschur Ca. € 14,90 /15,30 (A)/CHF 22,90 (UVP) ISBN 978-3-627-10021-6

Erscheint September 2012!

25

frankfurter verlagsanstalt


Unsere Vertreter: Baden-Württemberg Tilmann Eberhardt Ludwigstr. 93 70197 Stuttgart Tel. +49 711 6152820 Fax +49 711 6153101 tilmanneberhardt@aol.com

Niedersachsen/Bremen/Hamburg/ Schleswig-Holstein Jürgen Perl Junkerstraße 2 26123 Oldenburg Tel. +49 441 8007502 Fax +49 441 8007503 M +49 160 90512605 info@buch-perl.de

Ost-Österreich Jürgen Sieberer Arnikaweg 79/4 AT-1220 Wien Tel. +43 664 3912834 Fax +43 1 285 45 22 juergen.sieberer@mohrmorawa.at

NRW Raimund Thomas Heideweg 25a 53229 Bonn Tel. +49 228 96963891 Fax +49 228 96963892 raimundthomas@t-online.de

Deutschland Prolit Verlagsauslieferung GmbH Martin Jenne Siemensstr. 16 35463 Fernwald Tel. +49 641 9439327 Fax +49 641 9439329 m.jenne@prolit.de

25 Bayern Ingo Loose Elisabethstr. 22 80796 München Tel. +49 89 28674869 Fax +49 89 28674871 ingo.loose@web.de

Berlin/Brandenburg (Nord)/ Sachsen-Anhalt (Nord)/ Mecklenburg-Vorpommern Gerd Püschel Christburger Str. 1 10405 Berlin Tel. +49 30 4415770 Fax +49 30 4415770 pueschel.verlagsbureau@gmx.de Hessen/Rheinland-Pfalz/ Saarland/Luxemburg Gérard Scappini Hermelsteinweg 41 55278 Undenheim Tel. +49 6737 712010 Fax +49 6737 712011 gerard@scapp.de

Schweiz Annelies Hohl Solscher Gladbachstr. 55 CH-8044 Zürich Tel. +41 44 3502400 Fax +41 44 3502402 annelies.hohl@bluewin.ch

West-Österrecih Günter Thiel Reuharting 11 AT-4652 Steinerkirchen/Traun Tel. +43 664 3912835 Fax +43 664 773912835 guenter.thiel@mohrmorawa.at

Unsere Auslieferung:

Schweiz Buchzentrum AG (BZ) Regula Aerni Industriestr. Ost 10 CH-4614 Hägendorf Tel. +41 62 2092525 Fax +41 62 2092627 aerni@buchzentrum.ch

Österrecih Mohr Morawa Buchvertrieb GmbH Sulzengasse 2 AT-1230 Wien Tel. +43 1 680145 bestellung@mohrmorawa.at

FRANKFUR TER VERLAGSANS TALT Arndtstr. 11 60325 Frankfurt am Main Tel. +49 69 74305590 • Fax +49 69 74305591 literatur@frankfurter-verlagsanstalt.de

Presse & Lesungen: Franziska Hedrich +49 69 74305596 • hedrich@frankfurter-verlagsanstalt.de

Lektorat & Lizenzen: Mareen van Marwyck +49 69 74305597 • marwyck@frankfurter-verlagsanstalt.de

Vertrieb: Sina Witthöft +49 69 74 30 55 90 • witthoeft@frankfurter-verlagsanstalt.de

www.frankfurter-verlagsanstalt.de


Frankfurter Verlagsanstalt Herbst 2012