Issuu on Google+

LAUFTREFF - DAS LAUF-JAHR 2013 TSV Keilberg

6. JANUAR: DIE WINTERCROSS-SERIE 12/13 IN GOLDBACH GEHT WEITER Name Berthold Lippert Harald Heeg Eugen Rohmann Gabi Friemel Günter Friemel Rainer Hefter Thomas Keulicht Thomas Vizek

Verein TSV Keilberg TSV Keilberg TSV Keilberg TSV Keilberg TSV Keilberg FFW Hösbach-Bahnhof TV Goldbach AOK Aschaffenburg

Laufklasse LM60 LM50 LM55 LW45 WM LM45 LM35 LM50

Zeit 0:47:47 0:50:34 0:50:39 0:58:27 1:13:17 0:46:55 0:48:03 0:51:36

13. JANUAR: DIE WINTERCROSS-SERIE 12/13 IN GOLDBACH GEHT IN DIE ENDPHASE

Berthold Lippert

TSV Keilberg

LM60

0:46:11

Eugen Rohmann

TSV Keilberg

LM55

0:48:51

Harald Heeg

TSV Keilberg

LM50

0:50:53

Simone Keulicht

TSV Keilberg

LW40

0:51:35

Gabi Friemel

TSV Keilberg

LW45

0:57:35

Günter Friemel

TSV Keilberg

WM

w:00:00

Rainer Hefter

FFW Hösbach-Bahnhof LM45

0:45:20

Thomas Keulicht

TV Goldbach

LM35

0:51:14

Thomas Vizek

AOK Aschaffenburg

LM50

0:51:29

20. JANUAR: DIE WINTERCROSS-SERIE 12/13 LÄUFT AUS: Berthold Lippert belegt in der M60 TOP5-Wertung Platz 2, Simone Keulicht wird 5. in der W40 und Eugen Rohmann wird 7. in der M55. Mit 540 gelaufenen Kilometern belegt unser Team Platz 15. Gratulation!

1


20. JANUAR: MARATHON AUF GRAN CANARIA Rainer stürmt in der Zeit von 3:39:03 Std. auf der Urlaubsinsel ins Ziel. Gratulation!

26. JANUAR: DIE „KEULICHTS“ LAUFEN IM RODGAU ÜBER 35KM Simone: 4:03:49

Thomas: 4:03:18 Std.

2


27. JANUAR:VORBEREITUNGEN FÜR UNSEREN LAUF GESTARTET … Vorbereitungen zum Obermain-Marathon gestartet. Danke an Rainer Hefter und Angela für den Getränkestand und Peter Spinnler für das Zielbier! 14km von Frauengrund über Hösbach-Bahnhof, Weiberhöfe, Hösbach, Malerbetrieb Hefter, Schmerlenbach, Franziskus, Frauengrund.

3


LAUF NR. 2: Der 2. Vorbereitungslauf für den Obermain-Marathon führte die Teilnehmer/innen rund um Oberbessenbach auf ca. 16 km mit über 400 Höhenmetern. Danke an Annette und Horst Franz für die Routenführung und Bewirtung.

2. MÄRZ:

3. VORBEREITUNGSLAUF GESTARTET … An diesem Samstag starteten wir zu einem weiteren Vorbereitungslauf auf den Obermain-Marathon über ca. 25 km. Start war um 10 Uhr am Parkplatz SAF in Frauengrund. Für einen Verpflegungsstand war in Aschaffenburg gesorgt. Strecke: Steiger – Frohnhofen – Hösbach – Goldbach – Aschaffenburg – Haibach –Klingerhof – Bessenbach.

4


10. MÄRZ: HALBMARATHON FRANKFURT

Thomas Keulicht Horst Franz Gabi Friemel Annette Franz

1:43:34 Std. 1:51:55 1:58:48 2:04:48

21. MÄRZ: LAUFTREFF-TREFF IN WALDMICHELBACH Das schrieb Günter ins „Bläddsche“: Unser Lauftreff-Treff in Waldmichelbach war wieder gut besucht und die Planungen für Birkenberglauf und Obermain-Marathon konnten abgeschlossen werden.

5


23. MÄRZ: BIRKENBERG-LAUF 2013 Eisiger Ostwind bescherte am Samstag den knapp 30 Läufern/innen beim Birkenberglauf noch einmal WintercrosslaufFeeling. Herzlichen Dank an alle Teilnehmer/innen, Kuchenbäckerinnen, Streckenmarkierer, Getränkestandbesetzer und den Chef am Zapfhahn Michael.

6


12. APRIL- AUF GEHT´S ZUM OBERMAIN-MARATHON NACH BAD STAFFELSTEIN 14. APRIL: Die Vorfreude war groß. Bad Staffelstein wartete auf uns…

Der Lauftreff kehrte mit tollen Erlebnissen und erfolgreichen Sportlern heim. Insgesamt waren aus unserem Lauftreff 5 Marathonläufer/innen, 8 Halbmarathonläufer/innen und 10 NordicWalker/innen in Bad Staffelstein am Start. Der TSV-Lauftreff wurde als größte Teilnehmergruppe geehrt. In Kurzfassung: Das Wochenende beim Obermain-Marathon begann mit einem gemeinsamen Abendessen in der Brauerei-Gaststätte Wichert-Bräu in Lichtenfels. Bei Rauchbier und fränkischen Spezialitäten klang der 1. Abend feuchtfröhlich aus. Am Samstag nahmen wir an einer außergewöhnlichen Führung in Lichtenfels mit Helm und Kerze teil, die uns Sinn und Zweck der unterirdischen Gänge in Lichtenfels näherbrachte. Der Abend endete mit einer Pasta-Party im Bellini in Lichtenfels, wo nochmals Kräfte für den Lauftag getankt wurden. Leider war das Wetter sehr kühl und am Sonntag früh standen dann 23 Aktive und viele Fans fröstelnd am Start des Obermain-Marathons in Bad Staffelstein. Der Landschaftsmarathon führte an den Sehenswürdigkeiten des Gottesgartens - Kloster Banz - Vierzehnheiligen und Staffelberg vorbei und ist mit seinen 680 Höhenmetern nicht für Bestzeiten gedacht. Beim Halbmarathon konnte man die Sehenswürdigkeiten aus dem Tal bestaunen und für gute Lauzeiten sorgen. Die NordicWalking-Strecke über 14 km führte hinauf zum Kloster Banz und wieder zurück nach Staffelstein. Im Ziel schien dann für alle die Sonne. Ein tolles Event, das sicher jedem in guter Erinnerung bleibt.

7


8


Marathon: Platz AK

Name

Jahrgang

AK

Brutto

Netto

22

Rainer Hefter

1966

M45

03:46:03

03:45:59

5

Simone Keulicht

1970

W40

04:43:52

04:43:40

5

Gabriele Friemel 1963

W50

04:43:52

04:43:41

39

Thomas Keulicht

1973

M40

04:43:52

04:43:43

7

Karin Rรถder

1972

W40

04:59:08

04:59:00

Halbmarathon: Platz AK

Name

Jahrgang

AK

Brutto

Netto

5

Horst-Falko Grossmann

1956

M55

01:41:20

01:41:09

47

Bernd Spatz

1973

M40

01:43:32

01:43:19

10

Eugen Rohmann

1955

M55

01:43:33

01:43:22

59

Michael Schmitt

1970

M40

01:46:25

01:46:05

35

Thomas Vizek

1962

M50

01:46:44

01:46:26

36

Harald Heeg

1961

M50

01:46:50

01:46:39

61

Horst Franz

1963

M50

01:58:28

01:58:10

24

Annette Franz

1967

W45

01:58:29

01:58:11

9


Nordic Walking: Name

Jahrgang

AK

Brutto

Netto

Günter Friemel

1959

M

01:50:39 01:50:35

Walter Hasenstab

1955

M

01:55:34 01:55:28

Hans Prakesch

1954

M

02:01:44 02:01:38

Irmgard Prakesch

1955

W

02:04:16 02:04:09

Marianne Vetter

1959

W

02:11:28 02:11:22

Margit Rohmann

1958

W

02:20:56 02:20:40

Bärbel Grossmann

1958

W

02:20:56 02:20:41

Siegfried Dosch

1952

M

02:48:44 02:48:32

Ursula Dosch

1959

W

02:48:43 02:48:33

Angela Hefter

1970

W

02:48:43 02:48:36

Marathon-Teamwertung: Das TSV-Team ist auf Platz 1! Platz Verein/Team Läufer1 Zeit1 1

Läufer2

Zeit2

Läufer3 Zeit3

TSV Keilberg Keulicht Friemel Röder 04:43:40 04:43:41 1 Simone Gabriele Karin

04:59:00 14:26:21

Da hatte Günter aber eine große Angst um seinen Fotoapparat…

10

Zeit


20. APRIL: GROßOSTHEIMER MARKTPLATZLAUF 5km: Horst Franz Annette Franz Edeltraud Staab 10km: Burkhard Staab Thomas Vizek

22:34 Min. 26:05 26:15 43:36 47:52

21. APRIL: PANORAMALAUF IN ROTHENBUCH (3 TEILNEHMER)

11


27. APRIL: BENEFIZLAUF IN WALDMICHELBACH Wandern, Walken und Biken für die Mexiko-Hilfe in Waldmichelbach itt etwas unter dem miserablen Wetter. Trotzdem waren alle Teilnehmer und der Veranstalter zufrieden mit der Beteiligung. 2 Gruppen wurden auch von Aktiven aus unserem Lauftreff begleitet. Hierfür vielen Dank. Außerdem gebührt ein Dankeschön allen Teilnehmer/innen beim Jörgentag des TSV Keilberg. Unser Lauftreff war stark vertreten.

3. MAI:

18. HVB-CITYLAUF ASCHAFFENBURG-7,9KM

6 Teilnehmer vom TSV Keilberg sowie vier „Lauffreunde“ aus anderen Vereinen nahmen 2013 am Citylauf teil. Allen Finishern herzlichen Glückwunsch! 12


Goldhammer, Michael TSV Keilberg 32:33 Staab, Burkhard

TSV Keilberg 33:08

Schmitt, Michael

TSV Keilberg 34:51

Staab, Edeltraud

TSV Keilberg 42:24

Ruppert, Michael

TSV Keilberg 51:16

Vizek, Thomas

AOK AB

Heeg, Harald

HypoVBank 37:18

Röder, Karin

Hösbach

Hefter, Rainer

TV Haibach 33:49

36:49 50:51

TSV-Läufer Berthold Lippert startete unter Lebenshilfe Schmerlenbach und holte einen tollen 3. Platz in der AK M60 in 33:21

13


12. MAI:

RÖMERLAUF OBERNBURG -10 KM Staab Burkhard Staab Edeltraud

M50 43:35 Min. W50 55:31 Min.

Staab, Burkhard TSV Keilberg M50 5. Platz Staab, Edeltraud TSV Keilberg W50 4. Platz

12. MAI:

55 52

0:43:35,9 Min. 0:55:31,2

DREI-FLÜSSE-TRIATHLON IN GEMÜNDEN

Regen, Sonne und sogar Hagel waren die Wegbegleiter der knapp 200 gestarteten Triathleten beim 25. Jubiläumstriathlon in Gemünden. Wohltemperierte 23 Grad im Wasser des Freibades war noch der angenehmste Teil der 3 Disziplinen. Zum Glück lachte die Sonne auf der inzwischen abgetrockneten anspruchsvollen Radstrecke im Saaletal. Einige Teilnehmer und natürlich alle Helfer bekamen dann während des Laufens auf der 10km Strecke ins Saaletal dicke Regentropfen und Hagelkörner ab. Auch Simone Keulicht und Thomas Keulicht (vom TV Goldbach), die fast immer auch beim TSV mitlaufen, waren dabei. Zeiten:

Simone Keulicht Thomas Keulicht

Wir gratulieren sehr herzlich!

14

2:42:53,8 Std. 2:18:04,3 Std.


8. JUNI:

HONISCH-LAUF IN NIEDERNBERG

10 km:

Berthold Lippert Burkhard Staab Horst Franz Marco Schmitt

5 km:

Edeltraud Staab M50 Platz 1 Thomas Keulicht, M40 Platz 1 Simone Keulicht W40 Platz 1

M60 M50 M50 M30

So sehen Sieger aus‌

15

Platz 1 Platz 5 Platz 11 Platz 11

0:44:11 0:43:22 0:46:22 0:43:10 0:25:29 0:22:05 0:23:52


8. JUNI:

SCHLAPPESEPPEL RUN AND DRINK

4,5 km:

Thomas Vizek G端nter Friemel

0:24:46 Min. 0.32:57 Min.

16


16. JUNI:

IRONMAN BERLIN: 1,9 KM SCHWIMMEN-90 KM BIKE - HALBMARATHON

Gratulation! Simone Keulicht Thomas Keulicht

1,9km sw 00:43:20 00:41:34

90km bi 03:19:29 02:59:25

21,1km r 02:12:30 02:01:21

finish 06:23:20 Std. 05:46:53 Std.

Am Sonntag, 16. Juni 2013 fand in Berlin erstmalig der 70.3 Ironman Berlin statt. Die Teilnehmer mussten sich im Wettkampf gegeneinander in 1,9 Kilometer Schwimmen, 90 Kilometer Radfahren und 21 Kilometer Laufen beweisen. Geschwommen wurde in der Spree auf der Höhe des Badeschiffes in Treptow. Die Radstrecke führte dann zum Tempelhofer Park, dem ehemaligen Flughafen Tempelhof. Dort befanden sich auch die Laufstrecke und das Ziel.

17


20. JUNI:

LAUFTREFF-TREFF IN WALDMICHELBACH

Wetter toll – Stimmung prächtig – Essen und Getränke reichlich – Was will man mehr?

18


22. JUNI:

ALPEN-TRIATHLON AM SCHLIERSEE

Karin Röder finisht beim Alpen Triathlon am Schliersee. Der Lauftreff gratuliert ganz herzlich! gesamt swim bike run Karin Röder TW 40-44 11. 4:04:50 0:37:25 2:10:25 1:17:00 1,5 km Schwimmen – 40 km Rad – 10 km Laufen Der Alpen-Triathlon ist ein ganz besonderer Wettkampf. Eingebettet in die traumhafte Landschaft zwischen Schliersee und Spitzingsee gehört das Rennen zu den schönsten der Welt. Die anspruchsvolle Strecke tut ein Übriges, um das Rennen einzigartig zu machen. Unheimlich fordernd, doch nie überfordernd ist die Strecke eine Herausforderung selbst für Weltmeister und zugleich doch auch von Triathlonneulingen zu bewältigen. Der legendäre Spitzingsattel und die Laufstecke um Valepp und Spitzingsee sind weltweit bekannte Markenzeichen geworden. Sein unverwechselbarer Charakter hat das Rennen zum Klassiker gemacht.

19


23. JUNI:

TRADITIONELLER KURFÜRSTENLAUF

Gruppenbild mit Damen

die Walking-Gruppe

die Schoppenbrüder

20


30. JUNI:

LOHRER ALTSTADTLAUF Edeltraud Staab wird Zweite in der W50 beim Lohrer Altstadtlauf!! Ihre Zeit: 0:54:11,9 Super!

4. JULI:

SPESSART-POLKA“

21


6. JULI:

SCHWOIER RUNAND DRINK 2013 Annette und Horst finishen mit 0:33:50 min.

11. JULI:

KEULICHT-LAUF

/

13. JULI:

ALLES GUTE WILLI!

Herzlichen Glückwunsch zum 75. Geburtstag, lieber Willi!! Die Abteilung wünscht dir viel Gesundheit und noch viele schöne Stunden im Kreise deiner Lauffreunde/innen!!!

22


13. JULI:

CROSS-LAUF IN STRIETWALD Berthold Lippert Thomas Vizek

47:26 - 2. Platz M60 51:23 min

23


18. JULI:

„WILLI-LAUF“ ZU EHREN DES JUBILARS

19. JULI:

ROTARY LAUF IN MAINASCHAFF Berthold Lippert 45:42 1.Platz M60

24


21. JULI:

ALLES GUTE, PETER Alles Gute zum 60. Geburtstag wünschen wir unserem Lauffreund Peter Spinnler vom TV Goldbach!!!

25. JULI:

GOLDBACHER WALDFEST 2013 An diesem Tag besuchten wir das Waldfest unserer Goldbacher Lauffreunde. Das Wetter war toll, die kühlen Getränke erfrischten uns und auch die bekannte Marathon-Bratwurst schmeckte vorzüglich. Was will man mehr? Simone(2.) und Thomas Keulicht(7.) mit Ehrenplätzen bei den Goldbacher Triathleten!!

25


28. JULI:

TRIATHLON NIEDERNBERG

26


Kurztriathlon Keulicht, Thomas 1973 TV Goldbach 1:36:56 7.M40 63.M 00:13:16(71.) 00:01:24(67.) 00:57:03(72.) 00:00:48(29.) 00:24:25(84.) Keulicht, Simone 1970 TV Goldbach 1:50:28 5.W40 25.W 00:14:18(112.) 00:01:38(100.) 01:06:13(158.) 00:01:04(91.) 00:27:15(141.) Olympische Distanz Röder, Karin 1972 4:20:47 6.W40 33.W 00:40:08(185.) 00:02:00(140.) 02:20:02(200.) 00:01:46(151. 01:16:51(203.) 00:38:44 - 00:38:07

28. JULI:

WIDDERSTEINLAUF 2013 – FÜR GANZ LAUF-VERRÜCKTE Hefter, Rainer, Franz Horst, Spatz Bernd, Franz Annette, Spieler Anja, Kreher Ralf,

M45, M50, M40, W45, W45. M45,

24., 17., 24., 5., 6., 34.,

TV Haibach, TSV Keilberg, TSV Keilberg, TSV Keilberg, TSV Keilberg, TSV Keilberg,

Horst, was hast du dir da angetan?

27

1:33:17 Std. 2:07:43 2:10:26 2:38:25 2:39:29 2:41:08


Rainer und Bernd sind gut drauf!

28


Ralf und Anja sehen gut aus.

29


15. AUG.: RADTOUR NACH DORNAU Tische werden nicht zusammengestellt… trotzdem gute Stimmung bei gutem Essen, prächtigem Wetter und Spritz für die Frauen... Einkehrschwünge bei Rainer und Günter… Danke an alle Teilnehmer/innen…

17. AUG.: LAUFTREFF PRÄSENTIERT SICH IN EINEM FILM

30


22. AUG.: GABI IST 50 21 Aktive gratulieren Gabi Friemel zu ihrem Einstieg in die neue Laufklasse W50!

31


29. AUG.: „FRANZ-LAUF“ IN OBERBESSENBACH Auch dieser Lauf mit und bei Familie Franz war ein tolles Erlebnis. Danke an Horst und Annette!

32


1. SEPT.:

STADT-TRIATHLON HANAU Simone und Thomas Keulicht mit tollen Leistungen. Simone: TW 40 1:18:58 Std. Thomas TM 40 1:12:42 Std. 550 m Schwimmen / 20 km Rad / 5 km Laufen.

33


5. SEPT.:

GÄNSWEGLAUF

8. SEPT.:

3-KIRCHENLAUF BEI DER 31. STRÄßER ZELTKERB Der Weihbischof gab den Startschuss, aber leider nur einige Lauffreudige haben ihn gehört…

34


8. SEPT.:

LAUFTAG IN ELSENFELD

Halbmarathon: Berthold Lippert Horst Franz Annette Franz 10 km: Edeltraud Staab

M60 1:45 Std. M50 1:54 Std. W45 2:10 Std. W50 0:56 Std.

35


6. OKT.:

ASCHAFFENBURGER HALBMARATHON Lippert, Berthold 1950 TSV Keilberg 1:42:31 5. M60 Hefter, Rainer 1966 TV Haibach 1:42:49 45. M45

17. OKT.:

LAUFTREFF-TREFF IN WALDMICHELBACH Auch dieser Treff war wie immer recht gut besucht.

36


19. OKT.:

HERBST-BIRKENBERGLAUF Die 30 Teilnehmer/innen beim Herbstbirkenberglauf genossen am Samstag den Herbstwald bei idealem Laufwetter. Im Sportheim des TSV Keilberg war die Stimmung bestens. Vielen Dank an die Sportheim-Dienstcrew, Streckenmarkierer, Kuchen/Tortenb채cker/innen, Getr채nkestandbesetzer und alle Teilnehmer/innen.

37


27. OKT.:

FRANKFURT- MARATHON Rainer Hefter finisht beim Frankfurt-Marathon in 3:47:16! Gratulation!

3. NOV.:

1. LAUF DER WINTERCROSS-SERIE 2013/14 12 Aktive sind von unserem Lauftreff gestartet. 10 Aktive sind vom TSV Keilberg.

Name

Jahrgang Laufklasse Platz LK Zeit

Harald Heeg

1961

LM50

23

0:51:39

Horst Franz

1963

LM50

27

0:52:18

Eugen Rohmann 1955

LM55

15

0:53:53

Michael Schmitt

1970

LM40

46

0:55:58

Gabi Friemel

1963

LW50

6

0:59:51

Simone Keulicht

1970

LW40

11

0:59:52

Roland Scherf

1964

LM45

78

1:00:17

Annette Franz

1967

LW45

22

1:02:54

Helga Scherf

1962

LW50

13

1:03:52

Karin Rรถder

1972

LW40

17

1:06:42

Name

Jahrgang

Laufklasse Platz LK

Zeit

Rainer Hefter

1966

LM45

14

0:48:03

Thomas Keulicht

1973

LM40

36

0:52:06

38


7. NOV.:

GENUSSECKEN-LAUF Genussecken-Lauf bei frühlingshaften Temperaturen. Danke an die Bäckerin und die Getränkelieferanten!

10. NOV.: 2. LAUF DER WINTERCROSS-SERIE 2013/14 9 Aktive vom TSV waren beim 2. Lauf dabei.

Name

Jahrgang Laufklasse Platz LK Zeit

Michael Schmitt

1970

LM40

30

0:50:36

Horst Franz

1963

LM50

35

0:53:20

Simone Keulicht

1970

LW40

7

0:53:57

Harald Heeg

1961

LM50

43

0:54:48

Gabi Friemel

1963

LW50

9

1:01:05

Annette Franz

1967

LW45

26

1:02:33

Karin Röder

1972

LW40

20

1:09:02

Eugen Rohmann 1955

LM55

26

w:00:00

Berthold Lippert

1950

LM60

2

0:48:39

Rainer Hefter

1966

LM45

19

0:47:11

Thomas Keulicht

1973

LM40

31

0:50:43

Thomas Vizek

1962

LM50

36

0:53:33

39


17. NOV.: 3. LAUF DER WINTERCROSS-SERIE 2013/14 Name

Jahrgang Laufklasse Platz LK Zeit

Berthold Lippert Michael Schmitt Horst Franz Harald Heeg Annette Franz Gabi Friemel Simone Keulicht Helga Scherf Eugen Rohmann Rainer Hefter Thomas Keulicht Thomas Vizek

1950 1970 1963 1961 1967 1963 1970 1962 1955 1966 1973 1962

40

LM60 LM40 LM50 LM50 LW45 LW50 LW40 LW50 LM55 LM45 LM40 LM50

1 33 37 38 20 9 20 15 32 29 41 43

0:46:24 0:49:58 0:52:09 0:52:27 0:59:21 0:59:49 0:59:50 1:03:55 w:00:00 0:47:19 0:52:05 0:53:14


24. NOV.: 4. LAUF DER WINTERCROSS-SERIE 2013/14 Berthold Lippert

1950

LM60

1

0:46:05

Michael Schmitt Horst Franz Harald Heeg Roland Scherf Eugen Rohmann Annette Franz Helga Scherf Thomas Vizek Rainer Hefter Thomas Keulicht

1970 1963 1961 1964 1955 1967 1962 1962 1966 1973

LM40 LM50 LM50 LM45 LM55 LW45 LW50 LM50 LM45 LM40

33 29 33 82 25 21 18 45 22 55

0:49:16 0:50:45 0:51:44 0:58:49 0:59:19 1:00:59 1:03:21 0:5252 0:46:49 0:56:26

41


1. DEZ.:

5. LAUF DER WINTERCROSS-SERIE 2013/14

Marco Schmitt

1982

LM30

7

0:46:36

Berthold Lippert Michael Schmitt Harald Heeg Roland Scherf Eugen Rohmann Helga Scherf Günter Friemel Thomas Keulicht Rainer Hefter Thomas Vizek

1950 1970 1961 1964 1955 1962 1959 1973 1966 1962

LM60 LM40 LM50 LM45 LM55 LW50 WM LM40 LM45 LM50

1 32 33 61 17 9 7 43 21 43

0:46:59 0:49:20 0:51:14 0:54:41 0:55:25 1:01:34 1:16:00 0:52:50 046:53 052:29

Berthold Lippert siegt auch am 01.12.13 beim 5. Lauf der Goldbacher Wintercross-Serie in seiner AK M60. Er steuert auf den Gesamtsieg zu. Unser Team hat es bisher auf beachtliche 430 Laufkilometer gebracht. Wenn alle weiter dabeibleiben, dann ist in diesem Jahr eine Top-Ten-Platzierung möglich!

42


43


8. DEZ.:

6. LAUF DER WINTERCROSS-SERIE 2013/14 Berthold Lippert

1950

LM60

2

0:46:52

Michael Schmitt Harald Heeg Roland Scherf Eugen Rohmann Gabi Friemel Simone Keulicht Annette Franz Helga Scherf Karin Röder Günter Friemel Rainer Hefter Thomas Vizek Thomas Keulicht

1970 1961 1964 1955 1963 1970 1967 1962 1972 1959 1966 1962 1973

LM40 LM50 LM45 LM55 LW50 LW40 LW45 LW50 LW40 WM LM45 LM50 LM40

21 26 47 17 6 11 15 12 19

0:48:54 0:51:42 0:53:26 0:53:39 0:58:27 0:58:28 0:58:46 1:02:02 1:07:36 1:16:02 0:46:52 0:51:53 0:53:25

15 27 33

Nach dem 6. Wintercrosslauf in Goldbach hat unser Team die Laufleistung auf insgesamt 540 km geschraubt. Alle Achtung!

44


19. DEZ.:

WEIHNACHTSWICHTELN IN WALDMICHELBACH mit 25 Teilnehmer/innen. Der Nikolaus l채sst das Laufjahr 2013 Revue passieren und sagt danke f체r die vielen Events.

45


31. DEZ.:

SILVESTERLAUF IN WALDMICHELBACH Mit 체ber vierzig L채uferinnen und L채ufern schloss der TSV Lauftreff das Kalenderjahr 2013 mit einem Silvesterlauf bei tollem Wetter ab.

46


47


Chronik des TSV-Lauftreffs 2013