Page 1

Konditionelle Fähigkeit: Kraft und Ausdauer - Difficoltà fisico-atletica Leicht Konditionell leichte MTB-Strecke, keine extreme Steigung, wenig Kondition erforderlich - Länge bis max. 40 km - Höhenmeter bergauf bis max. 800 hm - Steigung zwischen 0% und 5% Steigung, auf kurzen Strecken maximal 10% - Dauer der Strecke bis max. 4 Std.

Facile Percorso MTB dal livello facile, non presenta particolari salite e richiede poca condizione fisica - lunghezza al massimo 40 km - dislivello in ascensione al massimo 800 m - pendenza tra lo 0% e il 5 %, a tratti raggiunge al massimo il 10% - durata del percorso al massimo 4 ore

Mittelschwierig Konditionell mittelschwierige MTB-Strecke, teils steilere Anstiege, allgemeine Fitness und konditionelle Fähigkeiten erforderlich - Länge bis max. 50 km - Höhenmeter bergauf bis max. 1200 hm - Steigung zwischen 5% und 12%, auf kurzen Strecken bis maximal 17% - Dauer bis max. 5 Std.

Difficoltà media Percorso MTB dal livello medio, a tratti salite piuttosto ripide, richiede una buona condizione e capacità fisiche - lunghezza al massimo 50 km - dislivello in ascensione al massimo 1200 m - pendenza tra il 5% e il 12 %, a tratti brevi raggiunge il massimo di 17% - durata del percorso al massimo 5 ore

Schwierig Konditionell schwierige MTB-Strecke, es muss mit extremer Steigung gerechnet werden, gute bis sehr gute Kondition und regelmäßiges Training erforderlich - Länge über 50 km - Höhenmeter bergauf über 1200 hm - Steigung bis über 12%, maximale Steigungen über 17% - Dauer über 5 Std.

Difficile Percorso MTB difficile per quanto riguarda la condizione fisica, s’incontrano tratti in pendenza estrema, presuppone condizioni fisiche da buone a ottime e un allenamento continuo - lunghezza oltre i 50 km - dislivello in ascensione oltre i 1200 m - pendenza oltre il 12 %, al massimo oltre il 17% - durata del percorso oltre 5 ore

Technische Schwierigkeit Im Folgenden werden die Kriterien der jeweiligen S-Grade aufgeführt.

Difficoltà tecnica In seguito vengono elencati criteri per la classificazione in gradi S.

S0 S0 beschreibt einen Singletrail, der keine besonderen Schwierigkeiten aufweist. Dies sind meistens flüssige Wald- und Wiesenwege auf griffigen Naturböden oder verfestigtem Schotter. Stufen, Felsen oder Wurzelpassagen sind nicht zu erwarten. Das Gefälle des Weges ist leicht bis mäßig, die Kurven sind weitläufig. S1 Auf einem mit S1 beschriebenen Weg muss man bereits kleinere Hindernisse wie flache Wurzeln und kleine Steine erwarten. Sehr häufig sind vereinzelte Wasserrinnen und Erosionsschäden Grund für den erhöhten Schwierigkeitsgrad, der Untergrund kann teilweise auch nicht verfestigt sein. Das Gefälle beträgt maximal 40%. Spitzkehren sind nicht zu erwarten. S2 Im S-Grad S2 muss man mit größeren Wurzeln und Steinen rechnen. Der Boden ist häufig nicht verfestigt. Stufen und flache Treppen sind zu erwarten. Oftmals kommen enge Kurven vor, die Steilheit beträgt passagenweise bis zu 70%. S3 Verblockte Singletrails mit vielen größeren Felsbrocken und/ oder Wurzelpassagen gehören zum S-Grad S3. Hohe Stufen, Spitzkehren und kniffelige Schrägfahrten kommen oft vor, entspannte Rollabschnitte werden selten. Häufig ist auch mit rutschigem Untergrund und losem Geröll zu rechnen, Steilheiten über 70% sind keine Seltenheit. S4 S4 beschreibt sehr steile und stark verblockte Singletrails mit großen Felsbrocken und/ oder anspruchsvollen Wurzelpassagen, dazwischen häufig loses Geröll. Extreme Steilrampen, enge Spitzkehren und Stufen, bei denen das Kettenblatt unweigerlich aufsetzt, kommen im 4. Grad häufig vor. S5 Der S-Grad S5 wird charakterisiert durch blockartiges Gelände mit Gegenanstiegen, Geröllfeldern und Erdrutschen, ösenartigen Spitzkehren, mehreren hohen, direkt auf einander folgenden Absätzen und Hindernissen wie umgefallenen Bäumen - alles oft in extremer Steilheit. Wenn überhaupt, ist wenig Auslauf bzw. Bremsweg vorhanden. Hindernisse müssen z. T. in Kombination bewältigt werden. Wichtig: Nicht alle Faktoren müssen erfüllt werden, um einer Passage einen gewissen S-Grad zuzuordnen. Ein Singletrail kann passagen- oder abschnittsweise durchaus auch unterschiedliche Schwierigkeiten aufweisen. Der Weg wird also z. B. als S2er beschrieben mit zwei S3 Passagen.

S0 S0 indica un singletrail che non presenta particolari difficoltà. Si tratta generalmente di sentieri scorrevoli di sottobosco o in mezzo ai prati su terreni compatti e ghiaia solida. Non s’incontrano gradoni, rocce o radici sporgenti. La pendenza va da lieve a moderata, le curve sono ampie.

Weitere Informationen: Siehe www.singletrailskala.de

Ulteriori informazioni su: www.singletrailskala.de

Diese Wanderkarte-Bikekarte wurde mit Sorgfalt zusammengestellt. Autor und Verlag haben sich um zuverlässige Informationen bemüht. Dennoch kann keine Garantie für die Richtigkeit der Angaben übernommen werden. Eine Haftung für Schäden und/oder Unfälle wird aus keinem Rechtsgrund übernommen. Wanderer und alle Kartenbenutzer, müssen darauf achten, dass aufgrund ständiger Veränderungen die Wegzustände bezüglich Begehbarkeit, sich nicht mit den Angaben in der Karte decken müssen. Die Verwendung dieser Karte erfolgt ausschließlich auf eigenes Risiko und auf eigene Gefahr, somit eigenverantwortlich. Wir übernehmen des Weiteren keine Gewähr für Reproduktionen oder Duplikate von in den Werbeeinschaltungen enthaltenen Markenzeichen, Zeichnungen, Fotos und Bildern. Das Werk, einschließlich aller seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt. Jede urheberrechtswidrige Verwertung ist ohne schriftliche Zustimmung des Verlages unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigungen, Übersetzungen, Nachahmungen, Mikroverfilmungen und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen. © 2012 Alpenwelt Verlag GmbH – Bruneck – Südtirol – Tel. +39 0474 555395 © Luftbildaufnahmen: Alpenwelt Verlag GmbH © Kartografie: info@alpenwelt-verlag.com www.alpenwelt-verlag.com

S1 Su un percorso del livello S1 si trovano piccoli ostacoli come radici poco sporgenti e piccoli sassi. Molto spesso canali di scalo o danni da erosione sono la causa di un aumento del grado di difficoltà. Il terreno a volte può anche non essere compatto. La pendenza raggiunge al massimo il 40%. Non s’incontrano tornanti. S2 All’interno della classificazione S2 si trovano radici e sassi sporgenti di maggiore grandezza. Il fondo spesso non è compatto. S’incontrano gradoni e scale poco rilevanti. Spesso si presentano curve strette, la pendenza a tratti può raggiungere il 70%. S3 Alla classificazione S3 appartengono molti passaggi con blocchi di roccia o radici sporgenti abbastanza grandi. Di frequente si trovano gradoni alti, tornanti e difficili passaggi in diagonale. Raramente s’incontrano passaggi scorrevoli. Bisogna calcolare spesso con un terreno scivoloso e cosparso di detriti. Non sono rare le pendenze che superano il 70%. S4 S4 indica singletrails molto ripidi con frequente presenza di grandi blocchi di roccia e/o passaggi impegnativi su radici e, tra questi, terreno cosparso di detriti. Spesso in percorsi di 4° grado s’incontrano rampe in estrema pendenza, tornanti con raggi stretti e gradoni, dove il rischio di contatto con le corone della guarnitura è inevitabile. S5 Il grado S5 è caratterizzato da un terreno molto tecnico con blocchi e contropendenze, fondo scivoloso e cosparso di detriti, curve a gomito, frequenti gradoni alti che si susseguono quasi ininterrottamente e ostacoli come alberi caduti - il tutto spesso in estrema pendenza. Lo spazio di frenata e decelerazione, se esistente, è brevissimo. Gli ostacoli da superare sono spesso combinati. Importante: Per la determinazione della classificazione in gradi S di un percorso non tutti i fattori devono essere presenti. In un singletrail alcuni tratti e passaggi possono essere attribuiti a gradi di difficoltà diverse. Il percorso p. es. è classificato con il grado S2, ma contiene due passaggi S3.

Questa cartina è stata scrupolosamente approntata con la collaborazione di ottimi conoscitori del territorio. Autore ed editore si sono adoperati per offrire informazioni affidabili, tuttavia non possiamo garantire l’esattezza dei dati. Non si assume alcuna responsabilità di qualsiasi ordine giuridico per eventuali danni o incidenti. L’utilizzo della cartina avviene a proprio rischio. Non ci riteniamo altresì responsabili per riproduzioni o duplicazioni di loghi, disegni ed immagini contenute nelle pubblicità degli inserzionisti. L’opera è coperta in ogni sua parte dai diritti d’autore. Ogni utilizzo contrario ai diritti d’autore è severamente vietato e punibile per legge, salvo l’autorizzazione (in forma scritta) specificata dell’editore. Ciò vale soprattutto per riproduzioni, imitazioni, microfilm, memorizzazioni ed elaborazioni in sistemi elettronici. © 2011 Alpenwelt Verlag GmbH – Casa editrice Alpenwelt srl – Brunico – Alto Adige – tel.: +39 0474 555395 © immagini aeree: Alpenwelt Verlag GmbH – Casa editrice Alpenwelt srl © Cartografia: Alpenwelt Verlag GmbH – Casa editrice Alpenwelt srl

SPORTDORF LATSCH RELAX - FUN - SPORT - ACTION

Bike Code Vinschgau GEMEINSAM RÜCKSICHTSVOLL SPASS HABEN 1. Sei rücksichtsvoll beim Kreuzen und Überholen von Wanderern. Die Südtiroler Mountainbike‐Routen verlaufen zu einem großen Teil auf Steigen, die als Wanderwege signalisiert sind. Wanderer haben grundsätzlich Vortritt. Passe deine Geschwindigkeit der jeweiligen Situation an. In nicht einsehbaren Passagen können jederzeit Fußgänger, Hindernisse oder anderer Biker auftauchen. Du musst in Sichtweite anhalten können! Zu deiner eigenen Sicherheit und derer anderer Menschen. 2. Schließe Gatter und Weidezäune nach der Durchfahrt. Wenn die Kühe vor dem Bauer fliehen, musst du das nächste Mal dein Bike über einen Zaun heben. 3. Schone was du selber genießt: intakte Natur, Tiere, Pflanzen und dein gutes Image. Fahr nur auf den signalisierten Wegen und Pfaden. Querfeldeinfahren durch Wald und Wiesen schadet Tieren, Pflanzen und dem Bikerimage. Die Art und Weise in der du fährst bestimmt das Handeln der Behörden und Verwaltungen. Auf Privatgrund bist du oft nur geduldet! Achte und umfahre Wildruhezonen! 4. Bremse nicht mit blockierenden Rädern. Dies schadet dem Steig/Trail und deinem Material. 5. Hinterlasse keinen Abfall und keine Spuren. In jedem Dorf hast du Gelegenheit, deinen Abfall korrekt zu entsorgen und damit die Bergwelt zu schonen. 6. Rüste dich gut aus. Neben Helm, Handschuhen und Glocke gehören auch ein Regen und Wärmeschutz zur Grundausrüstung dazu, denn in der alpinen Bergwelt ist immer auch mit einem Wetterumsturz zu rechnen. 7. Trage Verantwortung. Informiere dich über die Wetteraussichten und die Anforderungen der gewählten Route, um Unterkühlung und Überanstrengung zu vermeiden. Das Befahren der verschiedenen Routen erfolgt grundsätzlich auf eigene Verantwortung. 8. Notiere dir die Nummer der Ersten Hilfe (Pronto Soccorso) 118.

IceForum

Eishockey - Eisstockschießen - Eiskunstlauf - Publikumslauf Ideal für Trainingsgruppen - Publikumslauf für Gäste

www.iceforum.it

SportForum www.sportforum.it

2 Fussballplätze Rasen u. Kunstrasen (ganzjährig bespielbar) Moderne Leichtathletikanlage - Kraftraum

Regole di comportamento DIVERTIAMOCI INSIEME RISPETTANDO GLI ALTRI In Val Venosta gli escursionisti e i mountainbiker utilizzano talvolta gli stessi sentieri. Noi in Val Venosta siamo per un atteggiamento tollerante e rispettoso da parte di tutti. I mountainbiker rallentano a passo d’uomo quando sorpassano gli escursionisti a piedi e, negli incroci con sentieri stretti, si fermano per dare precedenza. Anche i pedoni accettano i mountainbiker e li considerano utenti dei sentieri alla pari, perciò, quando li incontrano durante il cammino, lasciano loro spazio tutte le volte che è possibile. “Gentili Biker, in accordo con l’amministrazione forestale e del Parco Nazionale, l’associazione dei cacciatori, l‘AVS, i proprietari terrieri, le amministrazioni comunali e le associazioni turistiche è stato elaborato un concetto globale sull’utilizzo delle diverse vie di comunicazione. Vi preghiamo di avere comprensione e di utilizzare unicamente i sentieri segnati appositamente per biker.“ I nostri principi: 1. Pensa agli altri quando incontri e superi degli escursionisti Gli itinerari per Mountainbike dell’Alto Adige si sviluppano in prevalenza su percorsi in salita e sono segnati come sentieri escursionistici. Gli escursionisti hanno di norma la precedenza. Adegua la tua velocità a seconda delle singole situazioni – ricordati che in alcuni passaggi che offrono scarsa visibilità potresti trovarti di fronte all’improvviso pedoni, altri ciclisti oppure qualche ostacolo. Devi sempre essere in grado di fermarti appena avvisti qualsiasi tipo di pericolo, per la tua e l’altrui sicurezza! 2. Chiudi cancelli e steccati che delimitano i pascoli dopo essere passato Se le mucche scappano prima dell’arrivo del contadino, la prossima volta sarai costretto ad alzare la tua bicicletta oltre lo steccato. 3. Abbi cura di tutto ciò che tu stesso apprezzi: natura intatta, animali, piante e la tua buona immagine Percorri unicamente le vie e i sentieri segnati. Attraversare boschi e campi danneggia animali e piante e nuoce all’immagine dei biker. Il modo in cui ti comporti mentre sei sulla bicicletta determina l’agire delle autorità e delle amministrazioni competenti. Ricordati che sui terreni privati spesso sei soltanto tollerato! Rispetta e non attraversare zone di tranquillità per la fauna! 4. Non frenare a ruote bloccate Questo atteggiamento danneggia le salite e i percorsi e anche il tuo materiale. 5. Non lasciare dietro di te rifiuti e tracce In ogni paese hai la possibilità di smaltire in modo corretto i tuoi rifiuti e quindi di proteggere l‘ambiente. 6. Fai attenzione ad essere equipaggiato in modo corretto Oltre a caschetto, guanti e campanello anche un abbigliamento protettivo contro la pioggia e il freddo fanno parte dell’equipaggiamento base da portare con sé poiché nel mondo alpino non sono mai da escludere repentini cambi atmosferici. 7. Sei responsabile! Informati delle previsioni del tempo e delle difficoltà collegate al percorso che hai scelto in modo da evitare rischi di sovraffaticamento o da abbassamento eccessivo delle temperature. I diversi itinerari si percorrono di norma sotto la propria responsabilità. 8. Ricordati i numeri di emergenza (Pronto Soccorso) 118.

e t r e ini

b m o k -& d e g ti rama - un a r os m no r e o d ßf ldpa Wan obür o r g ftbi f e n s h I l c A Lu ugli allen -ta e in S GP kart d Ra Foto: Bodini Gianni

NOTRUF

118

Vielleicht haben Sie im Zuge ihres Urlaubes Wild beobachten können. Der Vinschgau ist nämlich ein wildreiches Tal. Die weiten offenen Flächen sagen besonders dem Rotwild zu. Vielleicht haben Sie hier aber auch noch nie ein Wildtier gesehen. Das darf Sie nicht wundern. Denn die Tiere nutzen geschickt nur die ruhigsten Plätze und gehen Besuchern frühzeitig aus dem Weg. Die Gebiete entlang viel begangener Wanderwege und Routen sind den Rehen und Hirschen seit langem bekannt. Aus Erfahrung wissen sie, dass die Wanderer ungefährlich sind. Belastend wird es für die Tiere, wenn der Wanderweg früh morgens oder spät abends oder gar bei Nacht begangen wird oder wenn Erholungssuchende querfeldein dahinwandern. Diese ungewöhnlichen und unerwarteten Störungen rufen bei den Tieren Stress hervor, sie flüchten panikartig und ziehen sich in Waldgebiete zurück. Hier gibt es jedoch weniger Nahrung als auf den offenen Flächen. Das Rotwild wird gezwungen, Bäume zu schälen und Knospen abzuäsen und nachts ziehen die hungrigen Tiere auf die Wiesen der Bergbauern. Wald- und Feldschäden sind die Folge. Bleiben Sie bitte auf den markierten Wanderwegen, lassen wir den Wildtieren ihre Ruhezonen. Helfen auch sie mit, dass der Vinschgau ein wildreiches Tal bleiben kann.

AquaForum www.aquaforum.it

Sauna

www.aquaforum.it

Sportbecken - Solebecken - Whirlpool - 50-Meter-Röhrenrutsche - Kinderbecken - Bar Bistro Pizzeria - Im Sommer: Kinderbecken mit Liegewiese

Exklusive Sauna - Großzügige Ruheräume - Regelmäßige Aufgüsse Saunaevents und Thementage - Ideale Regeneration für Sportler Viva:Latsch Gmbh Managament Forum Marktstr. 48

I-39021 Latsch Tel. +39 0473 623 560 www.vivalatsch.it

www.vivalatsch.it


Ö

t

z

t

a

l

e

r

A

l

p

e

N a t u r p a r k

n

Weißkugel 3738 Schlandrauner Schafberg 3040

Zerminiger Spitze 3106

Kortscher Schafberg 3099

Stierhütte Kortscher Alm 2280 1987 Schlanderser Alm 1891

Archäologischer Wanderweg A4 al Neuwa Stadl Talatsch 1454

Moar 1367 4A

4

4 15

Schlandrauntal

Zerminig 1690

Schönputz 2311

7A

S2

Patsch 1428

7

Vinschger Höhenweg

11

Ilswaal

S

Oberkaser 1675

7

14A

Tisserbach

1

2

Bergstation Köben 1741

2

8

Vinschger Höhenweg

Platztair 1657

S2

2

Laimtal

Faller Tal

11

14B

Goldgruben

16

St. Martin im Kofel Tour

9

14A

6A

TissGraben

S2

Ratschillhof 1285 Tschilli-Trail S2

7 15

Fallerbach Lottersteig

S

14

o

n n

e n

b e r

g

16

13

Schloss Annenberg 1037

Goldgruben

Bielsteiner Waldele

V e t z a n e r L e i t e n

12

Schlanders Silandro

Marein 686

12 13

Goldrainer Panoramaweg

11

Schloss Annenberg Tour

Vetzan Vezzano 708

Kellerhaus

12

Faller 16

12

n

n

e

n

b

e

Hängebrücke

Goldrainer Panoramaweg 6 S2

Schloss Goldrain

6B 5

Tiss - Tis

6

8

Schalenstein

5A

La

Goldrainer Panoramaweg

aalweg tschander-W

3

Holzb ruggw eg

Etsch - Adige

3

CulturForum

Latsch Laces

Radweg in Bau

Legende

1

639

1

e t r e ini

SportForum

Biotopweg

Lembach

Mareinwaal

PRICE info

Morter

Wetterkreuz

729

23

web 6

MOrE

Waalrundweg

12

Seilbahn St. Martin im Kofel (1.740 m) – Ganzjährig geöffnet Funivia San Martino in Monte (1.740 m) – aperto tutto l’anno 7.00

7.30

8.30

9.30

10.30

11.30

12.30

5

5

Mareinwaal

5

Bierkeller 5A

5

Magrin-Boden 839

Waalrundweg

Burgruine Obermontani

5A

5

Regelung Fahrrad Transport Regolamento trasporto biciclette • Der Transport von Fahrrädern ist von 07.00 Uhr bis 08.30 Uhr und von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr erlaubt (pro Person eine Fahrt täglich) il trasporto di biciclette è consentito dalle ore 07.00 alle 08.30 e dalle ore 16.00 alle 18.00 (per persona un passaggio al giorno)

Nachmittags Pommerigio 14.00 15.00 16.00 17.00 18.00 18.30* (*nur im Sommer - solo in estate) • von 14.30 Uhr bis 18.00 Uhr werden Gruppen geführter Touren (mit lokalen BikeGuide) transportiert dalle ore 14.30 alle 18.00 vengono trasportati solo gruppi con Zwischenfahrten: ab 6 Personen Mittagspause: von 12.30 bis 14.00 Uhr guida locale per escursioni guidate Viaggi intemedi: da 6 persone Pausa pranzo: dalle ore 12.30 alle 14.00

PRICE

4

5

IceForum

Mareinwiesen

5

Burguine Untermontani

Martelltal 5 Val Martello St. Stephan Rautwaal

Vormittags Mattina

5

St. Vigilius

Singletrail

Uphill

hm

km

Tschilli Trail

1.100 m 7,6 km

Sonnenberg-Trail / Montesole Trail

1.100 m 7,0 km

Annenberg-Easy-Trail / Castel di S. Anna - Easy Trail

1.100 m 9,1 km

Panorama-Trail

1.276 m 10,7 km

St. Martin im Kofel Tour / Giro San Martino in Monte 1.100 m 15,6 km Schloss Annenberg-Tour / Giro di Monte S. Anna

1.100 m 13,5 km

Jausenstationen St. Martin im Kofel-Ristori S. Martino in Monte Bar Café Talstation Seilbahn St. Martin im Kofel Tel.: +39 0473 720 116 Ganzjährig geöffnet / Dienstag Ruhetag (ausg. Juni – August) aperto tutto l’anno / Martedì chisuo (eccetto giugno – agosto) Berggasthof St. Martin im Kofel Ganzjährig geöffnet / im Sommer kein Ruhetag aperto tutto l’anno / in estate senza giorno di riposo

Tel.: +39 0473 622 363

Oberkaser Geöffnet Ostern bis November / kein Ruhetag aperto da pasqua findo novembre / nessun giorno di riposo

Tel.: +39 0473 720 125

Legend

Tourismusbüro Tourist Office Ufficio Turistico Bus-Haltestelle Bus stop Fermata autobus

b m o k -& d e g i t rama - un a rm ano nder ros o f ß ldp Wa obü o r g ftbi f e n s h I l c A Lu ugli allen -ta e in S GP kart d Ra AquaForum Moos Biotop

Plima Bach

4

Meran Merano

609

Pohlen Bach

La

Gewerbezone Zona artigianale

4

Marein

7 5A

Schanzen

Holzbrugg

Galsaun

587

St. Martin im Kofel Tour

aalweg tschander-W

3

3

St. Lucius

Quellensee

Schloss Kastelbell

Schnalser Waal

1B

Kastelbell Castelbello

3 8A

Wasserfall Cascata

660

Etsch - Adige

Schloss Kasten 3

4

S o n n e n b e r g

7

g

Montesole-Trail

698

3

Goldrain Coldrano

r

An n e n be r g e r Bö de n

6

19

S2

Giro di Monte S. Anna

Gewerbezone Zona artigianale

o

5

Tschanderle

11

G u r g w i e s e n

Tschilli-Trail

SO

S1

Hochgalsaun (Ruine)

2

Schloss Juval

1B

Tr um s b e r g e r Wa nd

8

S2

S

19 12 13

Vinschger Höhenweg

SO

15

Ratitsch

11

4

Giro San Martino in Monte

7

6

14A

Schloss Juval

Obermoar 1358 Latschair Niedermairhof 1300 2

Platzmairhof 1228

il -Tra asy

S2

14

1 4

Mairhof

9

-e erg

b

en Ann

S1

8

9A

9

Montesole-Trail

Schlossalm 1602

4A

Tr u m s b e r g

SO

6

Hochpardatsch 1790

Talatsch 1782

SO

14B

Wasserfall Cascata

Dolomitenblick 1960

1

St. Martin im Kofel 1776 14

S2

Niederhaus

14B

Laggar (Ruine) 1630

14

Hühnerspielhof 1906

1

S c h n al s t al

1A

Oberhaus 1670

Vinschger Höhenweg

Forra 1689

S2

Panorama-Trail

Vinschger Höhenweg

14

14 4

14

Zuckbichl (Ruine) 1508

11

Schloss Schlandersberg Fisolgut 1060

Egghof 1677

Vetzaner Alm 1990

Unt. Stierbergalm 2106 4

Tissenbach

Tappeiner Alm 2036

8A

Trumsalm 1952

9

Gingl

Tscharser Wetterkreuz 2450

8

Stierbühel 2217

Gamseck 2552

4

Schäferhütte 2383

St. Martiner Alpl 1958 6

Mittereben 1722

Tappein 1397

8B

8

6

Tappeiner Schafhütte 2272

11

7

7

9

Gfallwand 3175

Gingljoch 2938

Vermoi Spitze GrubenspitzTrumser Spitz 2912 2929 Penauder Alm 2899 4 - Schnalstal

Archäologischer Wanderweg A5

Vinschger Höhenweg

Schlandraunbach

Wand Penauder Alm Graue 2778 - Schnalstal Niederjöchl 20B 2662 6

6

7B

l waa Neu

Schwarze Wand 2982

7B

4

10

Rosskopf 2891

6

Texelspitz 3318

Similaun 3597

Wiegenspitz 3109

7

7B

Kortscher See Archäologischer Wanderweg A4

T e x e l g r u p p e

1

Legenda

Festplatz Events Tarsch Manifestazioni Tarres

Seilbahn Gondola cableway Funivia

Camping Camping Campeggio

Hauptstrasse Main road Strada principale

854

3

Parkplatz Car park Parcheggio

Sportplatz Sports grounds Campo sportivo

Nebenstrasse Minor road Strada secondaria

Schutzhütte/Jausenstation Refuges/Refreshments Rifugio/punto di ristoro

Kinderspielplatz Playground Campo giochi

Eisenbahnlinie Railway Linea ferroviaria

Kirche Church Chiesa

Schwimmbad Swimming pool Piscina

Radweg - Forstweg Lembach Bicycle road Itinerario ciclabile

Kapelle Chapel Cappella

Schießstand Firing range Tiro a segno

MTB-Weg/Wanderweg MTB-road/path Itiner. MTB/escursione

Burg/Schloss Castle Castello

Fischerei Fishing area Pesca sportiva

Aussichtpunkt Panorama Punto panoramico

Fitnessweg Fitnessway Itinerario fitness

Uphill Singletrail Trekkingbike Road Bike

leicht/facile/easy mittel/medio/medium schwierig/difficile/difficult

Wanderweg Path Escursione

13

singletrail Start/Ziel Singletrail Partenza/traguardo Start/finish Singletrail

S

share the trail

SO

S1

S2

S3

S4

S5

Techn. Schwierigkeit Difficoltà tecnica Technical difficulty

Egghof Geöffnet Ostern bis November / kein Ruhetag aperto da pasqua findo novembre / nessun giorno di riposo

Tel.: +39 0473 623 628

Ratschill Ganzjährig geöffnet / kein Ruhetag aperto tutto l’anno / nessun giorno di riposo

Tel.: +39 0473 623 622

Hofschank Platzmairhof Geöffnet Ostern bis November / kein Ruhetag aperto da pasqua findo novembre / nessun giorno di riposo

Tel.: +39 0473 624 097

Platztair Geöffnet Ostern bis November / kein Ruheta aperto da pasqua findo novembre / nessun giorno di riposo

Tel.: +39 0473 624 528

Luftbildpanoramakarte Latsch  

Luftbildpanoramakarte Sonnenberg Latsch

Advertisement