Page 16

Soziales

App „Südtirol für alle“ Maßgeschneiderte Ausflüge oder Urlaube in Südtirol für Menschen mit besonderen Bedürfnissen lassen sich mit der neuen App „Südtirol für alle“ schnell und einfach finden. Entwickelt wurde die Anwendung für Smartphones und Tablets von der Sozialgenossenschaft „independent L“ mit der Unterstützung des Landes und des Europäischen Sozialfonds. Angelika Schrott

D

ie neue App „Südtirol für alle“ zielt darauf ab, Wege, Orte, Gastbetriebe, Freizeiteinrichtungen und Sehenswürdigkeiten in Bezug auf die geografische Position und die Zugänglichkeit genau zu beschreiben und es so allen zu ermöglichen, in Südtirol autonom und barrierefrei unterwegs zu sein. „Für zehn Prozent der Bürger sind barrierefreie Wege und Ein-

richtungen eine Notwendigkeit, für 40 Prozent der Bürger sind sie nützlich und für 100 Prozent sicher angenehm“, erklärt Enzo Dellantonio, Präsident der Sozialgenossenschaft „independent L.”. Soziallandesrat Theiner lobt diese für ihren „mehr als beispielhaften Einsatz zur Bewusstseinsbildung in punkto Barrierefreiheit, die allen Menschen zugute kommt“. Besonders die neue App mache Lust, in Südtirol unterwegs zu sein, so der Landesrat. „Bei Südtirol für alle wird das aus sozialer Sicht Notwendige auch wirtschaftlich sinnvoll gestaltet“, betont Theiner. „Hier wird ein Mehrwert für alle Bürger geboten“, betont Landesrat Roberto Bizzo.

Mehrwert für alle Mit der neuen App wird Menschen mit Behinderung, Familien mit kleinen Kindern, Senioren und Menschen mit vorübergehen-

den Mobilitätseinschränkungen ein verlässliches Instrument für eine freie Mobilität an die Hand gegeben. Die App enthält geprüfte Informationen zu mehr als 600 Einrichtungen und sorgfältig ausgewertete Dienstleitungen allesamt mit zahlreichen Fotos. Mit der App lässt sich das „Unterwegssein“ in Südtirol vom Ausflug bis zum Urlaub bis ins Detail planen. „In Europa leben etwa 80 Millionen Menschen mit Behinderung und laut Studien möchten etwa die Hälfte davon reisen“, erklärt Dellantonio. Die App könne für sie ein nützliches und leicht zu bedienendes Hilfsmittel sein, um über die Hauptkategorien „Erleben“, „Essen“ und „Übernachten“ ihren Urlaub in Südtirol zu organisieren. „Online ist nun auch die neue Version der Webseite Südtirol für alle, das nicht nur für Urlauber, sondern auch für Südtiroler ein praktisches und leicht zu navigierendes Informationsportal in Sachen Zugänglichkeit ist“, so Günter Ennemoser, bei „independent L.“ verantwortlich für das BarrierefreiheitsPortal „Südtirol für alle“. „Unsere Mitarbeiter waren mit Wasserwaage, Maßband und Fotoapparat unterwegs, um die Zugänglichkeit zu erheben“, sagt Ennemoser. Die neue App wurde von der Sozialgenossenschaft “independent L.” mit der Unterstützung des Landes und des Europäischen Sozialfonds entwickelt und kann im App-Store unter https://itunes.apple.com/ WebObjects/MZStore.woa/wa/ viewSoftware?id=650800000&mt=8 kostenlos herunter geladen werden.  info

Die Landesräte Roberto Bizzo und Richard Theiner mit den Vertretern von „indipendent L.“ bei der Vorstellung der neuen App.

14

Das Land Südtirol | Juli-August 2013

www.suedtirolfueralle.it

DAS Land Südtirol  

Monatszeitschrift der Südtiroler Landesregierung (7-8/2013)