Page 1

WIR-Gruppe Schaffhausen

18. Jahrgang, Nummer 1 Januar/Februar 2011

Publikationsorgan der WIR-Gruppe Schaffhausen

Erscheint sechsmal pro Jahr Auflage: 700 Exemplare

Skiweekend unter Lenker Sonne A

chtundzwanzig schneebegeisterte Frauen und Männer, etwa im Alter von fünfzehn bis fünfundsiebzig, genossen auch in diesem Jahr wieder das Skiweekend der WIR-Gruppe. Zum elften Mal in Folge hatten wir die Lenk auserkoren; hier im Berner Oberland kennen wir uns mittlerweile aus, sowohl auf der Nordseite am Betelberg-Stoss-Leiterli als auch auf der südlichen Bergflanke mit Metsch und Pistenanschluss nach Adelboden. Am Freitagmorgen holte Alex Kübler, unser bewährter Pilot, die Teilnehmer mit einem bequemen Car der Firma Rattin an den Einsteigeorten in Neunkirch, Beringen und Schaffhausen ab. In flotter Fahrt, mit Kaffee- und Rauchpause unterwegs, wurden wir ins Simmental chauffiert. Einige wenige unter uns mussten mit dem Zug nachreisen, weil sie in Schule oder Betrieb unabkömmlich waren. Zum Nachtessen waren wir aber komplett, nachdem wir uns zuvor mit einem von Teilnehmern grosszügig gespendeten Apéro eingestimmt hatten. Einmal mehr waren wir im Hotel Sim-

Skiweekend in der Lenk........... 1/3 Firmenporträt Hohberg............ 4/5 Inserat GV.................................. 5 Kleine Häppchen kosten auch..... 6 WIR denken voraus!.................... 6 Businesstreff................................ 7 Aus dem Vorstand....................... 8

menhof, etwas vor dem Dorfkern, zu Gast, wo wir wie immer bestens umsorgt wurden. Dazu gehören die geräumigen Zimmer mit Aussicht ebenso wie das feine Nachtessen, an einem Abend mit musikalischer Unterhaltung durch das lokale «Trio Zeller». Auch der hoteleigene Gratisbus, welcher uns jederzeit zu den Skiliften bringt und von dort abholt, wird immer sehr geschätzt. Wir geniessen aber auch das «après-ski»-Angebot für alle Geschmäcker: die Bar, Billard und Tischfussball, und dann natürlich das Hallenbad mit beheiztem Freischwimmbecken und Sauna, wo die müden Glieder wieder entspannt werden können. Früher blieben die Nimmermüden noch zu einem Jass auf, doch auch wir werden älter … Im Mittelpunkt stand aber bei den meisten das Skifahren. Die Schneeverhältnisse präsentierten sich an den drei Tagen unterschiedlich: Nach dem Regen

vom Vortag waren die Pisten am Freitag ziemlich eisig gewesen, auf den Samstag hin aber viel weicher und nahezu perfekt geworden. Am Sonntag empfanden viele den Schnee als etwas sulzig. Die Schneemenge war ausreichend, wenn auch nach der langen Schönwetterperiode nicht mehr überragend. Das Wetter selbst – an allen drei Tagen herrlich blauer Himmel mit bereits kräftiger Sonne – liess keine Wünsche offen. Selbständig bildeten sich jeweils Stärkegruppen, so dass von der Sportskanone bis zum Genussfahrer alle auf ihre Kosten kamen. In den diversen Wirtschaften entlang den Pisten traf man sich dann ab und zu wieder, sei es für eine kurze Stärkung oder für einen Blick auf die Bildschirme, wo die Weltcuprennen übertragen wurden. Neben der Skipiste und im Tal war Fortsetzung auf Seite 3


2

1/2011

WGSH

W Ä R M E T E C H N I K

Neu- und Umbauten Gesamtüberbauungsaufträge Expertisen/Bauschätzungen Liegenschaftsverwaltungen Verkauf von Liegenschaften Landvermittlungen Team 5 Reinigen/Entsorgungen W0I.-R 50b% 0’00 is 1

Wärme aus Garten und Umwelt Jetzt lohnt sich das Sanieren Ihrer Heizung auf Basis wiedererneuerbarer Energie (zB. Solar, Wärmepumpe, Pellets oder Holzschnitzel) übrigens doppelt ! Denn Ihr Engagement für die Umwelt wird mit einem Öko-Kredit der WIRBank zu nur 1% Jahreszins unterstützt.

Solaranlagen Luft/Wasser-Wärmepumpen Neu: auch zur Kühlung ! Erdsonden-Wärmepumpen Pelletsheizungen Holzschnitzelheizungen Oeko Oel-/Gasheizungen

Gerne beraten wir Sie unverbindlich und kostenlos.

Mitglied Fördergemeinschaft Wärmepumpen Schweiz FWS

WIPF Wärmetechnik, Zentralstrasse 80, 8212 Neuhausen am Rheinfall Schaffhausen Bülach Zürich 052 672 72 72 wipf@wipfinfo.ch

www.badstube.ch

Romantik- und Ausflugsrestaurant Banketträume • Terrasse

Wir sind ab 10. Februar aus der Winterpause zurück und nehmen gerne bis zum 31. März 100 % WIR. Wir präsentieren 10 verschiedene

MINI-CORDON BLEU

Wählen Sie zwei, drei oder vier «Portiönli» und die Beilage nach Ihrem Gusto.

WIR NACH ABSPRACHE Paul Kilgus

Rosenbergstrasse 13 CH-8212 Neuhausen a. Rhf. Tel. +41 (0)52 625 52 14 Fax +41 (0)52 624 76 75 Mobile +41 (0)79 457 67 24

Alle Gartenunterhaltsarbeiten mit 100% WIR (bis 2000.–) bis Ende Februar 2011 für eine prompte und fachgerechte Ausführung empfiehlt sich

Romantik- und Ausflugsrestaurant Badstube bei der Schifflände CH-8260 Stein am Rhein, Tel. +41 052 741 20 93, Fax +41 052 741 51 14 badstube@badstube.ch, www.badstube.ch www.badstube.ch

Wir bedienen Sie gerne!

www.wgsh.ch Die Internetseite der WIR Gruppe Schaffhausen

Mühlentalsträsschen 9 8200 Schaffhausen Tel. 052 643 19 81 Mühlenstrasse 15 8260 Stein am Rhein Tel. 052 741 39 60 e-mail: kaesergartenbau@bluewin.ch Besuchen Sie uns im Internet: www.kaesergarten.ch


WGSH 1/2011

3

es grün. Da gibt es wie immer auch die Nichtskifahrer, welche das Dorf und die Natur zu Fuss, mit Schneeschuhen oder per Pferdekutsche erkunden. Die Winterwanderwege, auch jene ganz oben auf über 2000m, sind gut präpariert. Die Lenker Seelein sind sehr hübsch, imposant die Simmenfälle weit hinten am Ende des Tals – und nach anstrengender Wanderung lockt im Dorf das eine oder andere Café mit süsser Stärkung. Wer dann die halbe Stunde Fussmarsch zum Hotel nicht mehr auf sich nehmen mag, der besteigt das Züglein (mit Halt auf Verlangen in Sichtdistanz vom Ziel) oder pfeift dem Hotelbus, der immer irgendwo zwischen Metsch und Betelberg unterwegs ist. Am Sonntag um vier hiess es dann Abschied nehmen. Ohne Stau oder Glatteis kamen wir zügig voran. In der Raststätte Gunzgen hielten wir für eine Verpflegungspause an. Doch jetzt drängte es uns doch langsam heimwärts. Je näher wir der Heimat kamen, desto nebliger und unfreundlicher wurde es. Wir werden von der Lenker Sonne noch etwas zehren müssen. Kurz vor zehn lieferte Alex uns wohlbehalten ab. Die Unterkunft fürs nächste Jahr ist bereits vorreserviert; dann sind wir mit Freude wieder dabei!

Impressum Herausgeber: WIR-Gruppe Schaffhausen Präsident: Werner Käser Mühlentalsträsschen 9 8200 Schaffhausen Telefon 052 643 19 81 Fax 052 643 63 72 E-Mail: kaesergartenbau@bluewin.ch Redaktion, Druck, Inserateaquisition und -verwaltung: WGSH-News Schweizersbildstrasse 40 8207 Schaffhausen Telefon 052 640 21 71 Fax 052 640 21 72 E-Mail: info@vmk.sh Adressänderungen/Mutationen für Mitglieder der Ortsgruppe Schaffhausen: Bruno Vecchi Steigstrasse 26 8200 Schaffhausen Tel. 052 625 43 58 Fax 052 625 43 52 E-Mail: info@parkcasino.ch Abo-Preis: Fr. 10.– für Nicht-WIR-Verrechner

Text und Bilder von Werner Käser


4

1/2011

WGSH

Firmenporträt

Wald-Hotel Restaurant Hohberg Auch 32 Jahre seit der Eröffnung und nach der Einarbeitung der zweiten Generation ist der Familienbetrieb vom «Wald-Hotel Restaurant Hohberg» kosequent da um seine Gäste kulinarisch zu verwöhnen, sowie den Aufenthalt im Hotel so angenehm wie möglich zu gestalten. Am 15. Januar 1979 öffnete das WaldHotel Restaurant Hohberg mit der direkt angebauten Reitsportanlage an der Schweizersbildstrasse 20 in Schaffhausen seine Türen und nahm den Betrieb auf. Das gemütliche Gasthaus liegt unmittelbar am Fusse und Waldrand des Herblinger Hohbergs. Trotzdem ist es nur ein Kilometer von der Schaffhauser Altstadt entfernt und deshalb mit dem öffentlichen Verkehrsmittel oder dem eigenen Fahrzeug innert einigen Minuten äusserst bequem erreichbar. Dank der idyllischen Lage direkt am Hain bietet es die ideale Unterkunft und den perfekten Aufenthaltsort für Geschäftsleute, Reisende und Sportbegeisterte. Der Familie Messora und seinem ganzen Hohberg-Team ist vollkommen bewusst, dass jeder Gast individuelle Wünsche und Anforderungen an ein Hotel und Restaurant stellt. Getreu ihrem Grundsatz sind die zuvorkommenden Gastgeber stets bemüht, alle Anliegen der sehr geschätzten Kundinnen und Kunden zu erfüllen. Gerade deshalb und aufgrund der sprichwörtlichen Flexibilität der Familie Messora ist das Wald-Hotel Restaurant Hohberg in den letzten drei

Jahrzehnten immer laufend den aktuellen Bedürfnissen der lokalen und internationalen Kundschaft entsprechend angepasst worden.

Überaus zahlreiche Möglichkeiten Heute verfügt das heimelige und im Ausbau topmoderne Gebäude über total 35 Zimmer mit Drei bis Vier-Stern-Hotelzimmer mit 80 Betten, eine Gastwirtschaft mit 50, eine Gourmetstube mit 45, eine Pizzeria mit 30 und eine gedeckte, klimatisierte Gartenterrasse mit 60 Sitzplätzen. Darüber hinaus steht auch ein moderner, technisch voll ausgestatteter, heller Seminarraum für bis zu 40 Personen zur Verfügung. Die Benützung des Internets und W-Lan ist für die Gäste im ganzen Hotel und Restaurant kostenlos. Für den geschätzten Besuch stehen jederzeit genügend Gratisparkplätze für die

Stets einen Schritt vorwärts Nach eineinhalb Jahren Bauzeit eröffneten Rosmarie und Kurt Messora am 15. Januar 1979 ihr «Hotel Restaurant Hohberg» mit drei Zimmern, einer Pizzeria und der angebauten Reitsporthalle im Schweizersbild. Dank ihrem Mut zur Weitsicht und Innovation verwirklichten sie trotz der damaligen Ölkrise und in wirtschaftlich schwierigen Zeiten ein beachtliches Stück Pioniergeschichte in der Schaffhauser Gastro- und Hotellerieszene. Bereits damals bedeutete ihr oberstes Kredo die stete Zufriedenheit aller Gäste, die in ihrem Gasthaus ein- und ausgingen. Innovation und Zukunftsglaube waren für Rosmarie und Kurt Messora aber auch in den Folgejahren mit einem florierenden Geschäftsgang keine Fremdwörter. Energisch, zielgerichtet und flexibel sowie zeitgemäss den Bedürfnissen und Anforderungen entsprechend, baute das weit über die Kantons- und Landesgrenzen hinaus beliebte Wirtepaar den Hotel- und Restaurantbetrieb weiter auf und aus. Mit den Jahren sind neben der Pizzeria bis heute die Gourmetstube und die Gastwirtschaft sowie die gedeckte Gartenterrasse entstanden. Sehr modern, komfortabel sowie alle Bedürfnisse abdeckend, präsentieren sich die gemütlich ausgestatteten Drei- und Vier-Stern-Hotelzimmer, deren Angebot ebenfalls eine Einmaligkeit darstellen. Zusätzlich im Angebot ist auch ein 40 m2 grosser Seminarraum, der allen Anforderungen und Erwartungen gerecht wird. Dank unermüdlicher Schaffenskraft, Glauben in die eigenen Fähigkeiten und Innovationsgeist kann heute die zweite Generation die Nachfolge des topmodernen, zukunftsgerichteten, sowie allen Ansprüchen genügenden Betriebs antreten.


WGSH 1/2011 Privatfahrzeuge sowie Reisecars zur Verfügung. Das Wald-Hotel Hohberg zeichnet sich dank seiner hervorragenden Lage in Stadtnähe als ideales Business-Seminarund Sporthotel aus, aber auch ganz- und mehrtägige Seminare, Biker- und Radfahrerausflüge oder geschäftliche und private Veranstaltungen, Hochzeitsfeste und sehr vieles mehr können hier stattfinden. Als weitere Spezialität werden unter anderem erlebnisreiche Reitferien und verschiedenste Sportanlässe organisiert.

Für alle, die das Besondere lieben Als erfahrene und versierte Gastgeber versichert die Familie Messora den Gäs-

WIR-Gruppe

5 ten in einem ihrer Restaurants bei einem delikaten Essen einen sehr angenehmen Aufenthalt. Für ein Fest mit der Familie oder Freunden helfen sie mit ihrem Know-How gerne bei der Organisation, besprechen mit der Kundschaft die MenüVorschläge oder stellen auch individuelle Menü-Varianten nach dem persönlichen Geschmack zusammen. Vegetarische und Fischmenüs gehören ebenfalls zur Selbstverständlichkeit. Für das tägliche Mittagund/oder Abendessen werden sowohl in der besonders schönen Gourmetstube wie auch in der heimeligen Gastwirtschaft eine reiche Auswahl verschiedenster Gerichte aus der gepflegten, traditionel-

len sowie saisonalen Küche angeboten. Darüber hinaus kann in der HolzofenPizzeria mit dem typisch reizvollen südländischen Ambiente eine grosse Auswahl an italienischen Spezialitäten genossen werden. Dank dem Generationenwechsel bleibt das Wald-Hotel Restaurant Hohberg auch in Zukunft DER beliebte Treffpunkt in der Region Schaffhausen. Als kleines Dankeschön akzeptieren wir den ganzen Februar 2011 100% WIR auf Ihre Restaurant-Konsumation. Unser Team freut sich auf Ihren Besuch!

WIR Gruppe Schaffhausen Schaffhausen (WGSH)

56. ordentliche Generalversammlung Freitag, 4. März 2011 im Park Casino Schaffhausen Steigstrasse 26, 8200 Schaffhausen 19.00 19.30 ca. 21.45

Die Einladungen folgen mit separater Post.

Apéro Nachtessen (Vorspeise und Hauptgang) Grussworte Generalversamlung nach Traktanden Dessert gemütliches Beisammensein


6

1/2011

WGSH

«kleine Häppchen kosten auch..!» WIR wird generell breit platziert. Ein aktiver WIR-ler berücksichtigt sein Umfeld beim Fahrzeugkauf genau so, wie beim einfach Radiergummi. Dieses Denken wurde stetig eingeprägt und ist bei den meisten aktiven WIR-Verrechnern mittlerweile auch ausgeprägt. Aber man kann nicht nur häppchenweise platzieren, sondern auch Kosten verhältnismässig unsinnig generieren. Noch viel zu wenige haben umgedacht, machen hier den Schritt vorwärts und setzen an beim Einsparnispotential aus Administrationsaufwand, Porto und Verpackung. Ein einfaches Gratis-Tool (Werkzeug) der WIR-Bank hilft Ihnen dabei wesentlich. Das Zauberwort heisst eBanking. Kurz prägnant ein paar Vorteile:

• eBanking ist SCHNELL bei Übermittlung bis 11:00 Uhr erfolgt die Ausführung mit Valuta des gleichen Tages • eBanking ist SICHER spezielle Verschlüsselungen und durchdachte Anmeldung garantieren einen sicheren Zahlungsverkehr. Sperrungen; bspw. Ihrer WIR-Karte sind online möglich • eBanking ist FLEXIBEL verschaffen Sie sich nahezu in Echtzeit einen Überblick über die wesentlichen Zahlen Ihres Betriebs und filtern Sie sich die Auswertungen / Auszüge nach Ihren Bedürfnissen • eBanking ist KOMPATIBEL ob mittels Schnittstelle zur Buchhaltungssoftware, DTA-Uplade der Zahlungsfiles oder Kreditkartenterminals; fast alles ist möglich • eBanking ist GÜNSTIG

die kostenlose Software erspart Ihnen viel Zeit, Porto und Verpackungskosten. Als kleines Zückerchen, handeln Sie den Zahlungsverkehr viel rascher ab und verfügen schneller über die finanziellen Mittel WICHTIG am gesamten System und der Umstellung innerhalb Ihres Betriebs ist das gegenseitige Denken. Teilen Sie Ihren Kunden gleich auf der Rechnung oder mittels WIR-Einzahlungsschein Ihre Kontonummer mit, damit Ihr gegenüber Ihnen die Zahlung ohne Umweg, schnell und risikofrei, via eBanking zustellen kann. Wagen Sie den Schritt, sparen Sie Kosten und optimieren Sie dabei gleich noch das Debitorenrisiko von herumwandernden Cheques. Füllen Sie noch heute Ihren Antrag online aus.

WIR denken voraus! Ob Udo Jürgens wohl ein WIR-ler war? So sang doch schon er: Mit 66 Jahren, da fängt das Leben an Mit 66 Jahren, da hat man Spass daran Mit 66 Jahren, d a kommt man erst in Schuss Mit 66 Jahren, i st noch lang noch nicht Schluss Ich kauf ‘ mir ein Motorrad und einen Lederdress und fege durch die Gegend mit 110 PS Zum Genuss im Alter gehört auch die richtige Vorsorgeplanung. Auch hier hat die WIR-Bank ein etabliertes Produkt im Bereich der Säule 3a mit äusserst interessantem Zinssatz und flexiblen Möglichkeiten um Einsparpotential zu schaffen. So wie es nie zu spät ist, ist es auch nie zu früh. Bereits mit 18 Jahren macht ein TERZO-Konto bei der WIR-Bank Sinn. Noch besser, eröffnen Sie gleich mehrere um im Alter die Steuerprogression zu brechen.

Die wichtigsten Eckdaten des TERZO-Vorsorgekontos 2011 auf einen Blick: Aktuelle Verzinsung:

2.50 Prozent

Kontoführung:

kostenlos; exkl. a.o. Auflösungsspesen

Maximale Einzahlung 2011 mit Pensionskasse

CHF 6‘682.00

Maximale Einzahlung 2011 ohne Pensionskasse Bis zu 20 Prozent des jährlichen Erwerbseinkommens oder max. CHF 33‘408.00

Profitieren Sie von einer attraktiven Verzinsung und variablem Einzahlungsbetrag. Sie sind nicht an einen fixen Beitrag gebunden. Sie entscheiden, wie viel Sie Ende Jahr im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten von den Steuern absetzen möchten. Analog zu ähnlichen Vorsorgeinstrumenten sind die geleisteten Beiträge auslösbar zur Finanzierung von selbstgenutztem Wohneigentum, als Starthilfe

für selbstständige Erwerbstätigkeit, bei endgültigem Verlassen der Schweiz, beim Einkauf in eine Pensionskasse, beim Bezug einer vollen Invalidenrente oder bei Todesfall an die Hinterbliebenen. Denken Sie jetzt schon an Ihre Zukunft, damit Ihr persönlicher Hit nicht einmal heisst: «mit 66 Jahren, war es schon zu spät…»


WGSH 1/2011

7

Der WIR-Business-Treff vermittelt Informationen zu Themen aus der Praxis und schafft Kontakte zwischen Unternehmern aus verschiedenen Branchen.

Führen und Coachen in KMU Es wird zwar immer enger in den Unternehmen bezüglich Produktivität, Wirtschaftlichkeit, Rentabilität und Kreativität. Aber es gibt eine Chance, welche aus der Not eine Tugend machen kann – das ziel- und lösungsorientierte Coaching. Es zeigt, wie leicht Energie eines Individuums oder Kollektivs freigesetzt werden kann. Lassen Sie sich davon inspirieren!

1 1 . 3 0   . 2 2 Uhr 11.30

Heinz Hebeisen

Referat von Coach, Heinz Hebeisen Ausbildung und Beratung, Witterswil Dienstag, den 22. März 2011 im Tagungszentrum Park Casino, Steigstrasse 26, Schaffhausen

☎ 052 625 43 58

Ab 11.00 Uhr Apéro; 11.30 Uhr Referat; anschliessend Mittagessen CHW 40.–

Platzzahl beschränkt

Anmeldeschluss: 15. März 2011

Anmeldetalon Ich melde mich an zum WIR-Business-Treff vom 22. März 2011 Anzahl Personen:

einen BA für den Unkostenbeitrag von CHW 40.– pro Person (inkl. Lunch und Getränke) lege ich bei.

Name, Vorname: Firma: Adresse: PLZ/Ort:

Ich kann leider nicht kommen, möchte aber auch in Zukunft die Einladungen erhalten.

WIR-Business-Treff Schaffhausen Ruedi Eberle Reprom GmbH Stickereien Schweizersbildstrasse 23 8207 Schaffhausen


8

1/2011

WGSH

Mitteilungen des Vorstandes Jahresprogramm 2011 4. März 2011 Generalversammlung WIR Gruppe Schaffhausen, im Park Casino Schaffhausen, ab 19.00 Uhr. Inserat auf Seite 5 (Einladungen folgen mit separater Post)

22. März 2011 Business-Treff im Park Casino Schaffhausen Thema: «Führen und Coachen in KMU», ab 11.00 Uhr Inserat auf Seite 7

25. Mai 2011 GV WIR Bank Basel

17. Mai 2011, abends

15. Oktober 2011

Business-Treff im Waldhotel Hohberg, ab 18.30 Uhr Thema: «Die Macht der Körpersprache» mit Irene Orda

Herbsttagung WIR-Bank

19. Juni 2011

25. Oktober 2011, abends

Familienwanderung

NEU: 22. Oktober 2011 Herbstgespräche Business-Treff Thema: «Feng Shui»

21. Juni 2011 WIR-Workshop Restaurant Römerhof, Winterthur ZH

4. November 2011

19. August 2011

28. November 2011

Sommerplausch

Kegelmeisterschaft WIWA Zürich

29. August 2011

13.–15. Januar 2012

Kartplausch Wohlen

Ski-Weekend in der Lenk BO

NEUES DATUM: 19. September 2011 Business-Treff Thema: «Arbeitszeugnisse, wahr, klar, fair»

100% WIR 100% WIR 100% WIR 100% WIR 100% WIR 100% WIR

Weinbau mit Herz Mitten im Zürcher Weinland Weingut «Wylandblick» Roland + Esther Müller-Langhard Untere Bergstr. 9 8463 Benken Tel: 052 319 29 52 / 079 541 27 91 Fax: 052 319 33 97 E-Mail: romue.wein@bluewin.ch

www.weingut-wylandblick.ch

Vielfältiges Weinangebot aus eigenem Anbau und Kelterung


WGSH-News 1/2011  

WGSh-News 1/2011

Advertisement
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you