__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 1

Erlebe die Schรถnheit

www.visitmalawi.mw


Einleitung

‘Takulandirani’ – ein herzliches M

alawi gilt nicht nur als “The Warm Heart of Africa”, sondern ist auch ein besonders freundliches, sicheres und weitgehend unentdecktes Reiseziel in Afrika, das sich von seinen Nachbarländern in vielerlei Hinsicht unterscheidet.

Partnern erfreuen sich Malawis Parks und Reservate immer größerer Beliebtheit. Viele neue Camps und attraktive Lodges sind in der Vergangenheit entstanden und auch die Tier- und Besucherzahlen steigen stetig an.

Werden Sie in Malawi vom Touristen zu einem wahren Reisenden! Die meisten unserer Besucher haben Afrika bereits zuvor besucht und sind nun auf der Suche nach neuen, aufregenden Erlebnissen. Das besondere Merkmal Malawis ist dessen vielfältiges Angebot auf sehr kleiner Fläche.

Doch nicht nur Wildtiere und Vögel werden Sie in Malawi begeistern. Wie vermutlich kaum ein anderes Land wird Malawi durch seinen großen See - den Malawisee - geprägt. Er nimmt 20 Prozent der Landesfläche ein und ist der drittgrößte See in Afrika. Es gibt weltweit kein Gewässer, das so eine Vielfalt an Fischen aufweist, von denen viele endemisch sind.

Malawi zählt insgesamt neun Wildparks und Reservate mit einer breiten Artenvielfalt und zahlreichen Möglichkeiten für Tier- und Vogelbeobachtungen. Das Land ist geprägt durch unterschiedliche Klimazonen und interessante Topographien. Dank der Bemühungen des Department of National Parks and Wildlife und dessen

Zu den besonderen Reizen des Malawisees gehören dessen unscheinbare Inseln mit ihren attraktiven Lodges am Seeufer sowie den vielfältigen Möglichkeiten zum Tauchen, Schnorcheln, Kayak fahren, Segeln und Schwimmen im warmen, kristallklaren Wasser.

Höhenflug Neben dem Malawisee hat das Land auch für Wanderer und Kletterer einiges zu bieten. Besonders beliebt ist das Mulanje Gebirge mit seinen bis zu 3.000 Meter hohen Gipfeln. Dort finden Kletterbegeisterte ausgezeichnete Bedingungen inklusive Tourenbegleiter. Ebenso können Sie Reitausflüge (sogar im Nyika National Park) und MountainbikeTouren unternehmen. Das Shire-Hochland in der Umgebung von Mulanje ist das Herzstück der berühmten Teeanbauregion Malawis. Sowohl in Mulanje als auch in Thyolo finden Sie Teeplantagen mit restaurierten Gutshäusern aus der Kolonialzeit, wo Sie nach traditioneller Art mit köstlichen, einheimischen Gerichten verwöhnt werden. Das kulturelle Leben nimmt in Malawi einen besonders hohen Stellenwert ein, das Sie auf Ihrer Reise intensiv erleben werden.


Karonga

TA N Z A N I A

Rumphi

ZAMBIA Mzuzu Nkhata Bay

ANDERE

e L a k

Mzimba

ZAMBIA

Willkommen

Kasungu

MA MALA ALA ALAW A AL LAW AW WI

ZENTRALTEIL Mchinji

Dowa Salima

Dedza

Mangochi Lake Malombe

Ntcheu

MOZAMBIQUE Machinga Sh

i

re

Lake Chilwa

Zomba

Mwanza

SÜD Chiradzulu

Blantyre Chikhwawa

3000m

Sh

Thyolo

Mulanje

ir e

Ob Sie als Tourist oder geschäftlich in Malawi unterwegs sind – Sie werden immer wieder zurückkehren wollen. Und viele unserer ausländischen Besucher möchten diesen Ort am liebsten gar nicht mehr verlassen.

Ntchisi

Lilongwe

Nahezu alle von Reiseveranstaltern angebotenen Rundreisen bieten die Gelegenheit, die einheimische Kultur, die Küche, traditionelle Zeremonien sowie Lebensweisen näher kennenzulernen und sich mit der lokalen Bevölkerung auszutauschen. Das nationale Straßennetz wurde in den letzten Jahren stark verbessert. Die Fahrtzeiten zwischen dem Malawisee und den Städten Lilongwe und Blantyre sowie zu und von den Nationalparks und Reservaten haben sich deutlich verringert. Dies erleichtert nicht nur eine sichere Reiseplanung, sondern ermöglicht es den Reiseveranstaltern auch, ihre Rundreisen um weitere Attraktionen zu ergänzen.

a w i M a l

Nkhotakota

MOZAMBIQUE

Nationalparks und Wildtierreservate

Verkehrsflughafen

Flugplätze/-häfen

Chongoni Felsmalereien

Lake Malawi National Park (Weltkulturerbestätte)

Nsanje

M a l a w i T h e W a r m H e a r t o f A f r i c a w w w. v i s i t m a l a w i . m w


Erreichbarkeit

10 GRÜNDE, MALAWI ZU BESUCHEN • Angenehmes Klima • Friedlich und kompakt

Aus Europa und Nordamerika Ethiopian Airlines (über Addis Ababa), KLM (über Nairobi mit Kenya Airways), South African Airways (über Johannesburg)

Blantyre und Lilongwe sind aus allen Nachbarländern und Südafrika problemlos erreichbar.

Visa

Regionale Fluggesellschaften mit Verbindungen nach und von Malawi

Alle Nationalitäten benötigen ein Visum für die Einreise nach Malawi, mit folgenden Ausnahmen:

• Afrikas neuestes “Big Five” Reiseziel

Malawian Airlines, Ethiopian Airlines, Fast Jet, Kenya Airways, South African Airways.

• Authentisches Naturerlebnis

Flughäfen

• Staatsangehörige der Länder der Entwicklungsgemeinschaft des südlichen Afrikas (SADC), ausgenommen jener Länder, für die Malawier selbst innerhalb der SADC ein Visum benötigen;

• Große Gastfreundschaft • Malawisee

• Gute Bedingungen für Outdoor-Aktivitäten • Reiches Kulturerbe • Lokale Spezialitäten • Populäre Veranstaltungen

Die meisten internationalen Flüge landen in Lilongwe, der Hauptstadt Malawis. Weitere Flüge, vor allem aus Johannesburg und Harare, haben das im Süden gelegene Geschäftszentrum Blantyre zum Ziel. Inlandsflüge werden landesweit angeboten. Dank der erfolgreichen Tourismusentwicklung verfügt die Insel Likoma nun ebenfalls über einen eigenen Flughafen mit asphaltierter Start- und Landebahn.

Nationale Fluggesellschaften Die nationale Fluggesellschaft Malawian Airlines wird seit ihrer Privatisierung 2014 von Ethiopian Airlines betrieben. Beide Fluggesellschaften, ausgestattet mit modernster Technik, bieten die größte Auswahl an Abflugorten sowie die kürzesten Routen aus Europa an.

• Staatsangehörige der Länder des Gemeinsamen Marktes für das östliche und südliche Afrika (COMESA), ausgenommen jener Länder, für die Malawier selbst innerhalb des COMESA ein Visum benötigen; • In Malawi akkreditierte Diplomaten; • Inhaber von Diplomaten- und Dienst-/Amtspässen mit offiziellem Einreisegrund; • Passinhaber, die aufgrund offizieller Regierungsarbeit einreisen.


Zoll und Einreise Die An- und Abreise sowie die Gepäckabfertigung werden so reibungslos und zügig wie möglich gestaltet. Gängige Freimengen für Waren werden bei der Einreise gewährt. Malawi ist ein beliebter Aufenthaltsort für Trans-Afrika-Reisende, die auf dem Landweg unterwegs sind; zudem ist das Land ideal für den Beginn einer Afrikareise. Malawi wird von vielen Reiseveranstaltern im Rahmen von grenzüberschreitenden Pauschalreisen angeboten. Zudem gibt es regelmäßige Busverbindungen zwischen Johannesburg und Harare.

Beste Reisezeit Malawi ist immer eine Reise wert. Die kühleren Monate Mai bis August/ September sind besonders angenehm für Gäste der nördlichen Halbkugel, aber auch die grünen Sommermonate (November bis April) bieten sich für einen Besuch an. Mai und Juni vereinen das Beste aus beiden Jahreszeiten – kühler, noch immer grün, mit guten Sichtverhältnissen – und eignen sich vor allem zum Fotografieren. Bei starken Regenfällen sind die unbefestigten Landstraßen für herkömmliche Fahrzeuge teilweise unpassierbar. Wildtierbeobachtungen bieten sich am besten in der heißen Trockenzeit an, wenn die Tiere auf der Suche nach Wasserquellen sind. Die Landschaft ist jedoch während der feuchten, grünen Monate attraktiver. Die beste Zeit für Vogelbeobachtungen sind die Monate Oktober und November.

Unser Markenkern Malawis touristischer Markenkern basiert auf drei wesentlichen Attributen: • Reich an Kontrasten – abwechslungsreiche Erlebnisse zu Wasser, Vielfalt an Landschaften, Lebensräumen und Kulturgütern, unterschiedliches Klima • Kompakt in der Größe – kurze Wege zwischen den wichtigsten Attraktionen, geringe touristische Konzentration • Groß in der Gastfreundschaft – friedliche Umgebung, offener, herzlicher Austausch, tolerante und authentische Beziehungen mit Gästen und Menschen aus anderen Kulturen Das Tourismuslogo von Malawi stellt die touristischen Kernprodukte des Landes dar: • Rot steht für die Wärme und Freundlichkeit der Bevölkerung Malawis • Gold im Zentrum des Herzens steht für den Reichtum Malawis an natürlichen Ressourcen • Blau steht für die Seen und Flüsse, dabei stellt das gestreifte Blau die magischen Wellen des Malawisees dar • Grün steht für die Natur und Tierwelt des Landes

M a l a w i T h e W a r m H e a r t o f A f r i c a w w w. v i s i t m a l a w i . m w


Wildnis und Tierwelt

Erleben Sie unsere Tierwelt WAS ES ZU ERLEBEN GIBT • Wildtierbeobachtung • Wandern • Vogelbeobachtung • Wander-Safaris • Fahrrad-Safaris • Botanische Safaris • Kanufahren • Sportangeln • Sternebeobachtung • Boot-Safari • Wildwasser Rafting • Gemeinde- und Dorfexkursionen

Z

um ersten Mal seit vielen Jahren können in Malawi wieder die Big Five in einigen der bestgeführten und gering frequentierten Reservate und Nationalparks Afrikas beobachtet werden. Malawis Department of National Parks and Wildlife (DNPW) ist verantwortlich für 12 Schutzgebiete, die sich aus fünf Nationalparks, vier Wildreservaten und drei Naturschutzzonen zusammensetzen. Dank innovativer Ideen im Bereich des Wildtiermanagements hat Malawi seine Wildtier- und Wildnisgebiete umfassend transformiert.

Eine wahre Erfolgsgeschichte für den Naturschutz stellt eine öffentlich-private Partnerschaft zwischen der Regierung und den African Parks dar, die erhebliche Investitionen im Liwonde National Park, Majete und Nkhotakota Wildlife Reserve zum Erhalt und Schutz dieser Gebiete getätigt haben. Aufgrund dieser Initiative konnten sich einst vernachlässigte, kaum besuchte Wildtierreservate mit geringer Tierwelt hin zu faszinierenden „Big Five“ Destinationen entwickeln. Stellten Wilderei und ungeklärte Landnutzungsrechte noch vor wenigen Jahren wesentliche Probleme Malawis dar, so nehmen heute die Tier- und Artenanzahl stetig zu. Es bleibt noch immer viel zu tun, aber Malawi ist auf dem richtigen Weg. Das Land engagiert sich sehr, um seine Nationalparks und Reservate sowohl auf natürliche Weise als auch mit Hilfe von Wiederansiedlung und sorgfältiger


Umsiedlung zu ihrem früheren Glanz zurückzuführen.

Erreichbarkeit unserer Nationalparks

Es bewegt sich viel in Malawi: In jüngster Zeit sind zahlreiche neue Ranger eingestellt worden, Landstraßen und Wege innerhalb der Reservate wurden verbessert und die Beschilderung ausgebaut. Auch entstehen unter Beteiligung der lokalen Bevölkerung neue Camps und Lodges, die attraktive Unterkunftsmöglichkeiten bieten.

Der Großteil der Nationalparks ist ganzjährig zugänglich und verfügt über eine Landebahn für Charterflüge. Die Nutzung von 4x4-Fahrzeugen ist sehr zu empfehlen, besonders während der Regenzeit. Der Malawisee-Nationalpark ist Malawis kleinster Nationalpark und

UNESCO Weltkulturerbe. Er ist der erste Süßwasser- und UnterwasserNationalpark in Afrika. Die Vielfalt der einheimischen Fischarten ist weltweit einzigartig, darunter u.a. 400 dokumentierte Cichlidenarten, die bis auf fünf endemisch sind. Das Zentrum des Nationalparks, der aus insgesamt 13 Inseln besteht, befindet sich auf der Halbinsel Nankumba.

M a l a w i T h e W a r m H e a r t o f A f r i c a w w w. v i s i t m a l a w i . m w


Kulturelles Erbe

Erleben Sie unsere Kultur M

alawi ist reich an kulturellem Erbe. Die Kultur des Landes ist eng mit dessen ethnischen Gruppen verwurzelt, es gibt aber auch moderne Veranstaltungen und Festivals, die vor allem von nationaler Bedeutung sind.

Weltkulturerbestätten

Sie finden an zahlreichen Orten in Malawi statt und erfreuen sich bei Einwohnern wie Besuchern immer größerer Beliebtheit. Die Vielzahl an künstlerischen Talenten machen jedes Event zu einem Spektakel und etwas Einzigartigem. Liebhaber von Kunst und Kultur kommen hier voll auf ihre Kosten und haben die Qual der Wahl – von Tanz über Theater bis hin zu Film und Mode.

1984 wurde zudem der MalawiseeNationalpark zum Weltkulturerbe deklariert.

Beliebte Festivals und Veranstaltungen Die vielen Ethnien bieten Ihnen die Möglichkeit, die einzigartige Kultur Malawis durch die Teilnahme an verschiedenen ethnischen Festen zu erleben. Zu den wichtigsten gehören: • Das Umthetho der Ngoni von Mzimba; • Die Kulamba-Zeremonie der Chewa; • Das Gonapamuhanya Festival der Tumbuka; • ‘Umhlangano wa Maseko‘ der Ngoni von Ntcheu; • ‘Mulhakho wa Alhomwe‘ der Lhomwe

Die Felsenkunststätte Chongoni in Dedza, welche die Geschichte der frühen Siedler dokumentiert, wurde 1996 von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt.

Kunst und Handwerk Kunst und Kunsthandwerk sind ein wesentlicher Bestandteil der Kultur Malawis. Ein bemerkenswertes Pionierprojekt ist das Kungoni Kunst- und Handwerkszentrum in Mua, das die

lokale Bevölkerung in Gesang, Tanz, Holzschnitzerei und anderen Fertigkeiten ausbildet. Alljährlich im August findet ein kultureller Tag der offenen Tür statt, an dem die lokalen Gemeinden ihre Tänze vorführen. Zudem werden Töpferwaren in Dedza und der Nkhotakota Töpferei hergestellt. Achtung: Beim Export von Holzschnitzereien sollten Sie die notwendigen Genehmigungen zur Ausfuhr mit sich führen.


Land der Rhythmen und Tänze Malawi ist ein Land der Tänze – aufgrund ihrer großen Bedeutung hat die UNESCO viele der malawischen Tänze als einzigartig eingestuft. Tänze sind fester Bestandteil des Alltagslebens in ländlichen Gebieten und unterscheiden sich durch ihren individuellen Charakter. Anlässe für deren Aufführung gibt es viele – z. B. bei einer Feier, zur Heilung oder zur Begrüßung eines wichtigen Gastes. Die Tanzstile variieren dabei regional und je nach Ethnie. Eines der bekanntesten Tänze Malawis ist der Vimbuza, ein Heiltanz, besonders beliebt bei den Tumbuku. Dieser Tanz ist nach wie vor ein wichtiger Teil des traditionellen ländlichen Gesundheitswesens. Frauen bilden dabei einen Kreis um den Patienten, während die Männer Gesang und Tanz durch Trommelrhythmen begleiten.

bei Beerdigungen und anderen Veranstaltungen auf. Der Tanz stellt die Verbindung zwischen der spirituellen Vergangenheit und der Gegenwart dar. Es wird behauptet, dass die Chewa isoliert leben, ihre Identität durch Masken verstecken und ihre Körper mit Tierfellen bedecken. Die Tänzer sind auf Geheiß des Häuptlings für die Vertreibung böser Geister verantwortlich.

Kostümierung

Noch geheimnisvoller ist der Tanz Gule Wamkulu (der „Große Tanz“) der Chewa (Geheimbünde), der auf Wunsch des Dorfvorstehers aufgeführt wird.

Darüber hinaus werden Tänze, wie zum Beispiel der Malipenga und Chiwoda, nur selten außerhalb des politischen Kontexts aufgeführt. Der Malipenga wird von älteren Männern in Begleitung von Trommeln dargeboten. Dabei tragen sie Kostüme, die an Uniformen der europäischen Soldaten im Zweiten Weltkrieg erinnern.

Maskierte Männer führen den Tanz bei männlichen Initiationszeremonien, der Ernennung von Häuptlingen,

Auch in der Vergangenheit weniger populäre Tänze, wie der Chilimika, erleben derzeit ihre Renaissance.

M a l a w i T h e W a r m H e a r t o f A f r i c a w w w. v i s i t m a l a w i . m w


Naturerlebnis

Malawis Berg der Mythen M

ount Mulanje – lokal bekannt als ‘chilumba mu mlengalenga’ (Insel im Himmel) erstreckt sich über eine Fläche von 650 km² und ist mit beeindruckenden 3.002 Metern über dem Meeresspiegel der höchste Gipfel im südlichen Zentralafrika.

Geheimnissen und Schönheit inspiriert haben lassen, dass er den Berg als eine Kulisse für sein Buch wählte. Viele Reisende sind diesem Beispiel gefolgt und statten dem Berg einen Besuch ab.

1990er Jahren sowohl regionale als auch internationale Teilnehmer an. Der 25 km lange Lauf ist nichts für schwache Nerven, denn er führt über die anspruchsvollen Hochebenen des Berges.

Wandern

Der Berg, der im südöstlichen Teil Malawis liegt, zeichnet sich durch ein faszinierendes Ökosystem aus. Rund 500 einzigartige Tier- und Pflanzenarten sind hier beheimatet. Das Gebiet ist als ein Hotspot der Biodiversität bekannt.

Eine Wanderung zum Berg Mulanje bietet ein außergewöhnliches Erlebnis, egal ob man sich dem Berg von der Süd- oder Nordseite nähert. Eindeutig markierte Wege dienen der Orientierung. Sie können zwischen einer einfachen Wanderung und einem anspruchsvollen Aufstieg wählen. Die Tierwelt auf dem Berg Mulanje ist nicht sehr üppig, dennoch sind Grüne Meerkatzen, Klippschliefer, Blattnasenfledermäuse und Klippspringer keine Seltenheit. Professionelle Träger und Führer stehen bereit, um Sie bei Ihrer Wanderung zu unterstützen.

1927 wurde das Gebiet um den Berg Mulanje wegen seines einzigartigen Ökosystems, das eine Vielzahl seltener Arten beheimatet, als Waldreservat ausgewiesen. Die Schaffung des Reservats diente zum Schutz des Gebietes und zur Sicherstellung der Wassergewinnung. Zudem sollte die einheimische Flora, wie der Nationalbaum die ‘Mulanje-Zeder‘ vor dem Aussterben geschützt werden.

Seit jeher ranken sich zahlreiche Mythen und Legenden um den Berg Mulanje. Diese stammen zumeist von Menschen aus den Gemeinden Lhomwe, Yao und Mang’anja, die glauben, Geister beherrschten das Leben auf dem Berg. J.R.R. Tolkien, der Autor von „Herr der Ringe“, soll Berichten zufolge in den 1930er Jahren den Berg Mulanje besucht und sich so von dessen Magie,

Der Mount Mulanje Porters’ Race, der alljährlich im Juli stattfindet, zieht seit seiner ersten Austragung in den späten

Mit Hilfe des Mulanje Mountain Biodiversity Conservation Project wird das Bewusstsein für den Erhalt und Schutz der Biodiversität und deren Bedeutung für die lokalen Gemeinden gestärkt. Hierdurch wird nicht nur der Naturschutz gefördert, sondern auch sichergestellt, dass sich die lokale Bevölkerung daran beteiligt.


Der Mountain Club of Malawi (MCM) unterhält in Zusammenarbeit mit dem Mulanje Mountain Conservation Trust und der Forstwirtschaftsbehörde neun der zehn Hütten auf dem Mount Mulanje. Diese verfügen über eine Basisausstattung für einen angenehmen Aufenthalt.

Teeplantagen Der Teeanbau konzentriert sich auf Mulanje und Thyolo im Süden Malawis. Die Teeplantagen rund um den Mount Mulanje erwecken die Landschaft zum Leben und sind Teil dessen kulturellen Erbes. Der Berg bietet eine spektakuläre Aussicht auf die Plantagen, die sich bis nach Mozambique erstrecken. Zahlreiche Teeplantagen sind für die Öffentlichkeit zugänglich. Im Rahmen von Führungen können Sie Wissenswertes über die verschiedenen Teesorten und deren Herstellung erfahren. Teeverkostungen sind ebenfalls ein beliebter Bestandteil dieser Touren.

WAS ES ZU ERLEBEN GIBT • Radfahren und Mountainbike fahren • Naturwanderungen und Trekking • Vogelbeobachtungen • Teeverkostungen • Fahren von Quads und 4x4Fahrzeugen • Klettern und Abseilen • Extremsport, zum Beispiel das Rennen “Mount Mulanje Porters Race” M a l a w i T h e W a r m H e a r t o f A f r i c a w w w. v i s i t m a l a w i . m w


Der Malawisee und seine Inseln

Erleben Sie unseren See WAS ES ZU ERLEBEN GIBT • Schnorcheln • Tauchen • Strandfußball • Kajak fahren und Segeln • Bootstouren • Wasser-Ski • Windsurfen • Beachvolleyball • Sternebeobachtung

D

er Malawisee ist einer von mehreren beeindruckenden Seen, die sich in etwa über die gesamte Länge des Great Rift Valley erstrecken. Er ist nach dem Viktoriasee und dem Tanganjikasee der drittgrößte sowie der zweittiefste See Afrikas und der achtgrößte See der Welt. Er erstreckt sich über eine Länge von 580 km von Nord nach Süd und über eine Breite von bis zu 75 km. Der Malawisee nimmt etwa 20 Prozent der Gesamtfläche des Landes ein und bedeckt eine Fläche von 29.600 km², der Großteil befindet sich auf dem Staatsgebiet Malawis. Der Malawisee prägt das Leben der Bevölkerung in weiten Teilen des Landes und bietet vielen Malawiern eine Lebensgrundlage. Als ergiebiger Fischlieferant dürfen darauf Boote von bis zu 17,5 Metern Länge fahren. Sie werden auch viele kleine Fischerboote sehen, die die Dörfer entlang des Sees mit frischem Fisch versorgen. Der Malawisee weist den höchsten Artenreichtum an Süßwasserfischen weltweit auf. Ob Faulenzen an den idyllischen Stränden, Wassersport oder ein Abstecher auf eine der felsigen Inseln – der Malawisee hat für jeden etwas zu bieten.

M a l a w i T h e W a r m H e a r t o f A f r i c a w w w. v i s i t m a l a w i . m w

Aufgrund seines Artenreichtums ist er ein wahres Paradies für Schnorchler und Taucher, das in Afrika seinesgleichen sucht. Zudem können Sie segeln, entweder in kleinen Booten oder auf einem großen Katamaran, wo auch Übernachtungsmöglichkeiten bestehen.

Der Malawisee-Nationalpark Ein Teil des Sees ist als Nationalpark deklariert, der sich mit einer Größe von lediglich 94 km² in einer atemberaubend schönen Lage am Cape Maclear befindet.


Der Park wurde zum Schutz der endemischen Fischarten des Sees geschaffen und ist einer von zwei UNESCO Weltkulturerbestätten Malawis. Der Malawisee-Nationalpark war schon bei dem Entdecker David Livingstone sehr beliebt und beherbergt auf seinem Territorium fünf Gräber von europäischen Missionaren. Mitten auf dem Malawisee befinden sich zwei Inseln, die in den mosambikanischen Hoheitsgewässern liegen. Likoma ist die größere und Chizumulu die kleinere der beiden Inseln. Likoma ist bekannt für die St. Peter’s Kathedrale, eine der größten Kirchen Afrikas, die aufgrund ihrer Insellage fast ein wenig überdimensioniert erscheint.


Der Shire River und seine Wasserwege

Ein Fluss für vielfältige Zwecke W

ie der Malawisee hat auch der Shire River eine besondere Bedeutung für die Malawier. Mit einer Länge von 402 km ist er mit Abstand der längste Fluss des Landes und der einzige Abfluss des Malawisees. Er ist unterteilt in den Oberen und Unteren Shire. Vom Malawisee aus fließt der Obere Shire in den Malombesee, an dessen westlichem Ufer der LiwondeNationalpark liegt. Er gehört zu den attraktivsten Orten Malawis für Wildtierbeobachtungen. Hier finden Sie große Elefantenherden, die zum Trinken an das Flussufer kommen, sowie Zobel, Büffel, Gnus, Zebras, Kuhantilopen und sogar eine Handvoll kürzlich angesiedelter Spitzmaulnashörner.

Elefanten Beim Verlassen des Malombesees ist der Untere Shire, der anfangs sehr langsam fließt, die Heimat von zahlreichen

Krokodilen, Schlammschildkröten und Flusspferden. Auch Elefanten können am Flussrand beim Trinken und Baden beobachtet werden. Die Vogelwelt ist mit über 400 registrierten Arten sehr vielfältig. Der Fluss zieht Fischadler, Kormorane, Reiher und Hammerköpfe an. Der Untere Shire führt in das enge Zentraltal. Zwischen Matope und Chikwawa fällt er in nur 80 km 385 Meter tosend durch spektakuläre Schluchten und Stromschnellen, die sich nacheinander über die Kholombidzo-Wasserfälle, die Nkula-Wasserfälle und die TedzaniWasserfälle, durch die MpatamangaSchlucht und über die Hamilton- und Kapichira-Wasserfälle erstrecken. Der Fluss verlässt diesen schnellfließenden Abschnitt und verläuft weiter entlang sumpfiger Ufer, die beidseitig von den Mangoche-Hügeln und dem Zomba-Berg flankiert werden. Die Dämme an den Nkula- und Tedzani-Wasserfällen, nordwestlich von Blantyre, werden zur Wasserkrafterzeugung genutzt. Unterhalb von Chikwawa mündet der Fluss in eine weite, sumpfige Verlängerung der Küstenebene von Mozambique. Danach fließt er durch die Elefanten- und Ndindi-Sumpflandschaft

bis zu seinem Zusammenfluss mit dem Sambesi, 48 km unterhalb von Cena in Mozambique. Der Shire River bietet, wie auch andere Seen und Flüsse in Malawi, gute Angelmöglichkeiten. Im Unteren Shire, unterhalb der Kapichira-Wasserfälle, sind Tigerfische in großer Zahl vorhanden; flussabwärts leben Wunduwelse und Barben. Das Angeln ist zwischen Mai und November möglich, eine Lizenz ist nicht erforderlich.


Tagungen, Incentives, Konferenzen und Veranstaltungen (MICE)

Erstklassige Veranstaltungsstätten in elegantem Ambiente M

alawi bietet eine Reihe moderner Konferenz- und Veranstaltungsstätten sowohl in den Großstädten wie auch am Malawisee an. Neben großen Konferenzzentren in Lilongwe und Blantyre gibt es Angebote an verschiedenen ruhigen Orten entlang des Seeufers.

Teambildungsseminare, Schulungen, Marketingveranstaltungen und Ausstellungen. Private Events reichen von Mittagessen und Tanzdinner bis hin zu Banketten, Cocktail- und Hochzeitsempfängen.

In den größten Veranstaltungsstätten können geschäftliche wie auch private Aktivitäten durchgeführt werden. Geschäftliche Veranstaltungen umfassen Konferenzen und Vorstandssitzungen, Messen, Kongresse und Präsentationen sowie Workshops,

An allen Veranstaltungsorten stehen Ihnen moderne, klimatisierte Einrichtungen mit der neuesten audiovisuellen Konferenztechnik zur Verfügung. Zudem werden Sie von einem Team erfahrener Mitarbeiter betreut, die sich um Ihre Wünsche kümmern.

Modernste Einrichtung

Malawi hat sich zu einem beliebten und wichtigen Ort für internationale Konferenzen entwickelt. Hier finden Symposien zu diversen Themen statt, von künstlicher Intelligenz bis hin zu tragbaren Robotern, von Buchhaltung, Kunst, Bildung und Technik bis hin zu Medizin, Ernährung, Philosophie und erneuerbaren Energien. Diese Symposien vereinen Vertreter aus der ganzen Welt und ermöglichen es, die zur Verfügung stehenden, eleganten Räumlichkeiten und hochmodernen Einrichtungen einer internationalen Klientel zu präsentieren.

M a l a w i T h e W a r m H e a r t o f A f r i c a w w w. v i s i t m a l a w i . m w


HILFREICHE ADRESSEN Einwanderungsbehörde

Hauptquartier PO Box 331, Blantyre Tel: +265 1 823 777 Fax: +265 1 823 065 www.immigration.gov.mw

Malawi Generalkonsulat – Südafrika 4 Dodge Street, Woodmead 2157 PO Box 3881, Rivonia 2128 Johannesburg Tel: +27 11234 8577/8; 11803 4919 Email: tourism@malawiconsulate.co.za

Hochkommisariat Malawi

36 John Street, Holborn London, WC1N 2AT Tel: +44(0) 20 7421 6010 Email: malawihighcommission@btconnect.com www.malawihighcommission.co.uk

Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten

Liste der diplomatischen Vertretungen Malawis: www.foreignaffairs.gov.mw

Abteilung für Nationalparks und Wildtiere PO Box 30331, Lilongwe 3 Tel: +265 1 759 831 Fax: +265 1 759 832 Email: dnpw@malawi.net

Tourismusrat Malawi

PO Box 1044, Lilongwe Tel: +265 111 900 886; 995 676 531; 991 868 931 Tel: +265 888 865 250 Email: info@malawitourismcouncil.com www.malawitourismcouncil.com

Destination

Tourism Marketing Consortium

c/o Geo Group & Associates 4 Christian Fields London, SW16 3JZ, UK Tel: +44 115 982 1903 Fax: +44 115 981 9418 Email: enquiries@malawitourism.com www.malawitourism.com

Elite Travel Connection (ETC)

Malawi Tourismus und MarketingRepräsentanz in China Tel: +86 21 6044 7122 Fax: +86 21 6044 7122 Email: info@etclux.com www.etclux.com

Fluggesellschaften Malawi Airlines

FROM THE WARM HEART OF AFRICA

Verbindung von Malawi mit den regionalen Drehkreuzen Tel: +265 1 774 605 Email: info@malawian-airlines.com www.malawian-airlines.com

Ethiopian Airlines

Flüge nach Lilongwe und Blantyre www.ethiopianairlines.com

TravelProof BV

Malawi Tourismus- und MarketingRepräsentanz in den Niederlanden Blekerssingel 4 2806 AA Gouda The Netherlands Tel: +31 (0)182 550531 Cell: +31(0)6 22990306 Email: office@tourreps.nl www.travelproof.nl

Corner Sun Destination Marketing LLC Malawi Tourismus- und MarketingRepräsentanz in den USA New York City Tel: +1 718-635-1252 Fax: +1 815-352-6163 Email: dave@cornersun.com www.cornersun.com

Kenya Airways

Flüge nach Lilongwe und Blantyre www.kenya-airways.com

South African Airways

Flüge nach Lilongwe und Blantyre von Johannesburg www.flysaa.com

mascontour GmbH

Malawi Tourismus- und MarketingRepräsentanz (Deutschland, Österreich und Schweiz) Schwiebusser Str. 9, 10965 Berlin, Germany Tel: +49 30 61625747 Email: contact@mascontour.info www.mascontour.info/de

Online unter: qrs.ly/anb98c3

Malawi Department of Tourism Ministry of Industry, Trade & Tourism Tourism House, off Convention Drive Private Bag 326, Lilongwe 3 Tel: +265 1 775 499; 772 702 Fax: +265 1 775 494 Email: info@visitmalawi.mw

www.visitmalawi.mw @tourismmalawi

malawitourism

Diese Broschüre wurde im Rahmen des Programms More Income and Employment in Rural Areas entwickelt, das von der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) durchgeführt wird. Übersetzung: mascontour GmbH, Berlin/Deutschland Design: Land and Marine Publications Ltd Fotos: Department of Tourism, Malawi

Profile for Land & Marine Publications Ltd.

Malawi, the warm heart of Africa DE  

Experience the beauty of Malawi brochure is published on behalf of the Malawi Department of Tourism. Land & Marine also publish a website de...

Malawi, the warm heart of Africa DE  

Experience the beauty of Malawi brochure is published on behalf of the Malawi Department of Tourism. Land & Marine also publish a website de...

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded