Page 43

Nutztiere

Schweinezucht

Mehraufwand lohnt sich

Durch eine höhere Futteraufnahme steigt die Anzahl abgesetzter Ferkel, da die Sau mehr Milch produziert. Bild: UFA AG

Was machen Zuchtbetriebe mit sehr hohen Leistungen anders als ihre Berufskollegen mit durchschnittlichen Leistungen? In einer Diplomarbeit wurden vor allem Unterschiede bei der Fütterung und dem Geburtsmanagement entdeckt.

A

uf fünf Betrieben mit sehr hohen Leistungen und fünf Betrieben mit durchschnittlichen Leistungen wurden Fütterung und Geburtsmanagement untersucht. Als Kennzahl für die Leistung wurde die Anzahl abgesetzter Ferkel

pro Sau und Jahr verwendet. Dieser Wert lag in den letzten fünf Jahren bei den Spitzenbetrieben bei mindestens 27,5 und bei den Durchschnittsbetrieben bei rund 22 bis 24 Ferkeln pro Sau und Jahr (siehe Hinweis im Kasten).

Mehr füttern für hohe Leistungen Betriebe mit hohen Leistungen verfüttern ihren Sauen in der Anfangsphase der Trächtigkeit bis zum 35. Trächtigkeitstag sowie am Ende der Trächtigkeit ab dem 80. Trächtig-

Dominik Rolli

UFA-REVUE  1|2019 43

Profile for fenaco Genossenschaft

UFA-Revue 01/19  

- Schweinezucht – Mehraufwand lohnt sich - Wahl der Rechtsform von Betrieben - Mehr Zeit dank Fütterungsroboter - Nützlinge «smart» ausbring...

UFA-Revue 01/19  

- Schweinezucht – Mehraufwand lohnt sich - Wahl der Rechtsform von Betrieben - Mehr Zeit dank Fütterungsroboter - Nützlinge «smart» ausbring...

Profile for landi
Advertisement