Page 1

Woche 21

Mittwoch, 22. Mai 2019

Auflage: 21 200

n Gutach

n Nordrach

n Hausach

Der TuS Gutach ist mit 1220 Mitgliedern der größte Verein der Gemeinde. Nun wurde in das TuS-Urgestein Claus Grimm zum Oberturnwart gewählt. u Seite 6

Nordrach ist bei der Europawahl am kommenden Sonntag repräsentativer Bezirk. Hauptamtsleiter Martin Göhringer erzählt, was es alles zu bewerkstelligen gilt. u Seite 10

»Ein lebenshistorischer Augenblick«: Der Hausacher Lyriker José F. A. Oliver folgte einer Einladung zum Abendessen mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. u Seite 7

n Umfrage

Polizei fahndet nach Angreifer

Wie wünschen Sie sich Europa?

Zell-Unterentersbach (red/ ma). Nach einer Messer-Attacke am Dienstag, 23. April, bei Zell-Unterentersbach sucht die Polizei nun mit einem Phantombild (siehe Foto) des Verdächtigen nach Hinweisen aus der Bevölkerung. Bei dem Vorfall war ein 72-jähriger Rentner durch einen etwa 25-jährigen Unbekannten mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt worden. Der Gesuchte wird wie folgt beschrieben: mittel- bis dunkelbraune Hautfarbe, etwa 1,70 bis 1,80 Meter groß, circa 25 Jahre alt, schlanke Statur, kein Bart, so die Polizei. Er trug eine dunkelblaue

Wahlen | Vielfältige Vorstellungen Die Wahl zum Europäischen Parlament findet vom 23. bis 26. Mai in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union statt.

Miguel und Adelheid Pastor (von links) von der »Blume« sowie Redakteurin Charlotte Reinhard freuen sich auf viele Gäste bei »Schwabo lädt ein«. Foto: Kleinberger

Der Schwabo lädt ein

Aktion | Redakteure wollen mit Hausachern ins Gespräch kommen

Halbes Gesicht: Das Opfer konnte laut Polizei nur die obere Gesichtshälfte des Angreifers sehen. Foto: Polizei Jeans, ein dunkles T-Shirt sowie eine schwarze Jacke und führte einen schwarzen Rucksack mit. Hinweise an die Ermittlungsgruppe »Dorfbach« werden erbeten unter Telefon 0781/21 28 20 oder 07835/ 54 74 93.

n Kurz

notiert

Trachtengruppe lädt zu Brauchtumsabend

Oberwolfach (red/kty). Die Trachtengruppe Oberwolfach lädt zu einem Schwarzwälder Brauchtumsabend am Sonntag, 9. Juni, ein. Beginn mit Musik und Unterhaltung ist um 20 Uhr in der Festhalle.

Der Schwarzwälder Bote lädt seine Leser wieder regelmäßig zum Austausch mit der Redaktion ein. Am kommenden Dienstag, 28. Mai, machen wir Station in Hausach. n

Von Charlotte Reinhard

Hausach. Im vergangenen Jahr startete unsere Redaktion eine neue Reihe, um mit Abonnenten und Lesern unseres Lokalteils direkt und persönlich in Kontakt zu kommen. »Schwabo lädt ein« nennt sich dieses Format, das 2018 in knapp einem Dutzend Orten unseres Verbreitungsgebiets zum Lesertreff vorbeischaute. Mit großem Erfolg: Überall schauten viele interessierte Bürger bei diesen lockeren Runden vorbei und diskutierten meist mehrere Stunden lang mit der Redaktion aktuelle Themen aus ihren

Orten. Die Redaktion des Schwarzwälder Boten möchte genauer hinhören, wo den Bürgern im Kinzigtal der Schuh drückt. Wir möchten nicht nur mit Bürgermeistern, Gemeinderäten und Entscheidern Kontakt halten, sondern vor allem auch mit unseren Lesern. Die Aktion ist nicht nur für Abonnenten offen; jeder, der Lust hat, ist eingeladen. In einer lockeren Runde soll über alles Mögliche gesprochen werden. Da es kein festes Programm gibt, ist auch die Dauer der Veranstaltung unterschiedlich. Manchmal ist in einer Stunde alles gesagt, es gab aber auch schon angeregte Diskussionen, bei denen die Leser bis zu drei Stunden mit unseren Redakteuren plauderten. Die Themen sind dabei ganz unterschiedlich und reichen von Internet- und Mobilfunkversorgung im Ländlichen Raum, die Rückkehr des

Wolfs, die Offenhaltung der Landschaft oder das Dauerthema der B 33-Umfahrung in Haslach. Aber auch in Hausach dürfte es angesichts der dann gerade gelaufenen Gemeinderatswahl mehr als genug Gesprächsstoff geben. Schließlich wird in der Stadt unter der Burg gerade fleißig gebaut. Das Kinzigtalbad ist in Arbeit und mit der Erweiterung der Graf-Heinrich-Schule stehen teure Investitionen an. Auch die Personalnot in beiden Kirchengemeinden oder der Verkauf und die Sanierung der Kaplanei sorgen in Hausach immer wieder für Diskussionen. Der Schwabo übernimmt an dem Abend ein Getränk der Gäste. Los geht es am Dienstag, 28. Mai, um 19 Uhr im Gasthaus Zur Blume in Hausach. Mit dabei sind Kinzigtal-Redaktionsleiterin Lisa Kleinberger und Redakteurin Charlotte Reinhard.

Sparkasse Haslach-Zell vergibt Ehrenamtspreis Wettbewerb | Bewerbungen können ab sofort wieder eingereicht werden Haslach/Zell (red/cr). Die Ausschreibung zum diesjährigen Ehrenamtspreis der Sparkasse Haslach-Zell ist gestartet. Die Auszeichnung ist laut einer Pressemitteilung mit einem Preisgeld in Höhe von 4500 Euro dotiert. Zusätzlich vergibt die Sparkasse einen Sonderpreis an Junge Menschen im Ehrenamt im Gesamtwert von 750 Euro. »Zum vierten Mal würdigt die Sparkasse das ehrenamtliche Engagement und lobt den Ehrenamtspreis der Sparkasse Haslach-Zell aus. Die Ausschreibung hat am vergangenen Freitag, begonnen. Bewerbungsschluss ist Freitag,

23. August«, heißt es in einer Pressemitteilung. Mit dem Ehrenamtspreis können Personen ausgezeichnet werden, die sich freiwillig und ohne materielle Gewinnabsicht in besonderer Weise auf sozialem, sportlichem, kulturellem oder einem anderen Gebiet für die Gesellschaft verdient gemacht haben. Unter allen Einreichungen wird eine unabhängige Jury zunächst drei Finalisten festlegen. Zu den wichtigen Kriterien bei der Bewertung zählen Gemeinnützigkeit, Dauer des Ehrenamts sowie Intensität beziehungsweise Umfang des Wirkens.

Die Ehrenamts-Preisträger von 2018: Die Zweitplatzierte Jutta Eisenblätter (von links), Ehrenamtspreisträger Frieder Blum und der dritte Sieger Georg Allgaier. Foto: Sparkasse

Zum Ehrenamtspreis können sowohl Einzelpersonen als auch Personengruppen vorgeschlagen werden. Sofern diese im Geschäftsgebiet der Sparkasse Haslach-Zell tätig sind. Bewerbungen sind schriftlich einzureichen an: anmeldung@sparkasse-haslach-zell.de oder auf dem Postweg an Sparkasse Haslach-Zell, Hauptstraße 12, 77716 Haslach, oder bei allen Sparkassen-Geschäftsstellen. Die Preisverleihung ist am Mittwoch, 13. November. WEITERE INFORMATIONEN: u www.sparkasse-haslachzell.de

Am Sonntag sind die Deutschen aufgerufen, ihre Stimme abzugeben. Wir haben mal nach ihren Wünschen gefragt.

Christian Wisser (48) Winzer und Landwirt aus Glottertal »Ich fände gut, wenn die großen Themen wie zum Beispiel Sicherheits-, Verteidigungs- und Außenpolitik gemeinsam europäisch gelöst werden. Die kleinen Dinge, die den Alltag der Bürger betreffen, sollten national gelöst werden.«

Nicole Ottelinger (55), Atlas- und Wirbelsäulen-Spezialistin aus Hornberg »Europa sollte wieder so werden wie in den 70ern und 80ern, mit eigener Landeswährung, spezifischer Arbeit und individuellen Berufen. Weg mit Euro und Profitgier.«

Julia Hoppe (40), Heilpädagogin, Künstlerin, Hausfrau und Mutter aus Hofstetten »Ich würde mir wünschen, dass wir Europäer das Potenzial unserer Energieressourcen umweltbewusster und nachhaltiger betreiben.«

Nick Ganz (19), Maurer aus Sexau »Ich wünsche mir ein friedliches Europa. In dem auch jedem Arbeitnehmer eine angemessene Rente zugesichert wird.«

n

Umfrage: Sybille Wölfle

JETZT KOLLEGEN MOTIVIEREN UND ANMELDEN ZUM

Fr. 12. Juli | 18.00 Uhr | SEEPARK


ALLES AUF EINEN BLICK

Mittwoch, 22. Mai 2019

n Kontakt Redaktion: Lena Stangenberg, (Hornberg/Gutach), Lisa Kleinberger (Haslach), Charlotte Reinhard (Hausach und Umgebung), Katharina Beule (Wolfach/Wolftal); Telefon 07832/97 52-14, Fax 07832/97 52-15, E-Mail: redaktion@ kinzigtalkurier.de. Anzeigen: Markus Weber, Telefon 0 78 32/97 52-0, Fax 07832/97 52-25, E-Mail: anzeigen@ kinzigtal-kurier.de.

n Notdienste Polizei: Telefon 110. Feuerwehr/Rettungsdienst: Telefon 112. DRK-Krankentransport: Telefon 07 81/1 92 22. Gift-Notruf: 07 61/270-43 61.

n Ärzte Wolfach. Notfallpraxis am Ortenauklinikum, Oberwolfacher Str. 10: Samstag, Sonnund Feiertag 9 bis 13 und 17 bis 20 Uhr. Offenburg. Notfallpraxis am Ortenauklinikum, Ebertplatz 12. Erwachsene: Öffnungszeiten: Montag, Dienstag, Donnerstag 19 bis 22 Uhr; Mittwoch, Freitag 16 bis 22 Uhr; Samstag, Sonn- und Feiertag 8 bis 22 Uhr. – Kinder: Montag bis Freitag 19 bis 22 Uhr; Samstag, Sonn- und Feiertag 9 bis 21 Uhr. Lahr. Notfallpraxis am Ortenauklinikum: Samstag, Sonnund Feiertag 9 bis 21 Uhr. Ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116 117. Fahrdienst (ärztliche Hausbesuche): Telefon 0 18 05/19 29 24 60. Rettungsdienst: 112. Zahnarzt: Notfalldienst unter Telefon 01 80/3 222 555-10. Augenarzt: Notfalldienst Telefon 0 18 05/19 29 24 60.

n Termine n Mi,

aus der Region vom 22. bis 28. Mai nationales Chorfestival Baden, 11 – 17 Uhr.

22.5.

Haslach

Konzert

Klosterkirche St. Christophorus: Paula Bohnet, Philipp Kranj, Hedayet Djeddikar, Liederabend, 20 Uhr.

Lahr Savanna-Bistro: Axel Deyda, 20.30 Uhr.

Oberharmersbach

Offenburg

Pfarrkirche St. Gallus: Milizund Trachtenkapelle Oberharmersbach, 19 Uhr.

Spitalkeller: Wille & The Bandits, 20.30 Uhr.

n Do,

Offenburg

23.5.

Ökumenisches Gemeindezentrum Weier: Werke von Wagner und Ravel, Wenzel Gummer und Daniel Winkler (Piano), 11.15 Uhr.

Theater

Offenburg Salmen: Anderen ist die Landluft lieber – ich bevorzug Großstatfieber, Robert Kreis, 20 Uhr.

Sonstiges

Lahr Süßes Löchle: Édith Piaf – Hymne an das Leben, Jens Rosteck, Orte für Worte, 19.30 Uhr.

Zell am Harmersbach

Storchenturm-Museum: Muul Uff, alemannischer Liederabend mit Ulli Führe, 19.30 Uhr.

Vortrag

Fest

Kennst Du das Land, wo die Zitronen blühen? Lieder von Franz Schubert und Hugo Wolf sind beim ersten Konzert der Reihe Klosterkonzerte in Haslach am Sonntag, 26. Mai, zu hören. Ab 20 Uhr gastieren mit Paula Bohnet (Sopran) und Philipp Kranjc (Bass-Bariton, links im Bild) keine Unbekannten in Haslach. Beide Sänger begeisterten schon bei ihrem letzten Klosterkonzert vor zwei Jahren. Begleitet werden sie an diesem Abend von dem Pianisten Hedayet Djeddikar. Der Mut

Stadtbibliothek: Die Weltkarten Waldseemüllers, politische Geographie im Kampf um die Gewürze Indiens, Martin Leh-

Geschäftsstelle Kinzigtal: Hauptstraße 41, 77716 Haslach Tel. 0 78 32/97 52 - 0, Fax 0 78 32/97 52 25 Montag bis Freitag 8.30 bis 12.30 Uhr Geschäftsführung: Kirsten Wolf Anzeigenleitung: Kirsten Wolf Anzeigenverkauf: Markus Weber Redaktion: Jörg Braun (Leitung; v.i.S.d.P.) Lena Stangenberg (Hornberg/Gutach) Lisa Kleinberger (Haslach) Charlotte Reinhard (Hausach) Katharina Beule (Wolfach/Wolftal) E-Mail Redaktion: redaktion@kinzigtal-kurier.de E-Mail Anzeigen: anzeigen@kinzigtal-kurier.de Kurier-Zustell-Service: PSV GmbH, Auf Herdenen 44 78052 Villingen-Schwenningen Telefon: 07721/99 50-120 Fax: 07721/99 50-145 E-Mail: qualitaet@psv-gmbh.de Auflage: 21 300 Exemplare Satz: Lahrer Zeitung GmbH Druck: Druckzentrum Südwest GmbH, Villingen-Schwenningen Gültig ist unsere Unternehmensgruppen-Preisliste Nr. 74 vom 1. Januar 2019 (Medienverbund). Basis für alle Aufträge sind unsere allgemeinen und zusätzlichen Geschäftsbedingungen für Anzeigen und Fremdbeilagen, Stand Januar 2016. Kostenlos verteiltes Anzeigenblatt für die Region Kinzigtal und Harmersbachtal.

Sonstiges

Hausach Mostmaierhof: Most-Presse, Presse-Club, 11 – 13 Uhr.

n Di,

28.5.

Theater

n Fr,

Sonstiges

Offenburg

Lahr

Salmen: Zwei Genies am Rande des Wahnsinns, Baal Novo, 20 Uhr.

Gasthaus Blume: Schwabo lädt ein, 19 Uhr.

Sonstiges

Lahr

24.5.

Offenburg Salmen: Zwei Genies am Rande des Wahnsinns, Baal Novo,

Schlachthof: Best of, Wladimir Kaminer, anschließend Russendisko, Orte für Worte, 20.30 Uhr.

Offenburg

n Sa,

n Apotheken

Verlag und Herausgeber: Lahrer Zeitung GmbH Schwarzwälder Bote Kinzigtal Kreuzstraße 9 (Walpotenhaus), 77933 Lahr

Löwenbergscher Park: Parkfest und Flohmarkt im Mutterhaus, 11 – 17 Uhr.

20 Uhr.

KiK: Kleidertauschbörse, 20 Uhr.

25.5.

Lahr

»Muul uff« mit Uli Führe Ein alemannischer Liederabend mit Uli Führe ist morgen, Donnerstag, im Storchenturm-Museum Zell. »Muul uf« nennt der Liedermacher sein Programm in dem er mit seinem Mundwerk Menschen und Zeitgeschehen unter die Lupe nimmt. Los geht’s um 19.30 Uhr. Seit 2017 ist Führe Träger des Alemannenring – eine Auszeichnung für lebende Komponisten, die sich um die Vertonung alemannischer Liedtexte verdient gemacht haben. Foto: Führe

n Kirchliche

Gengenbach

mann, 20 Uhr.

Theater

Offenburg

und das Interesse auch unbekannteres Repertoire auf die Bühne zu bringen, wie slowenische Lieder oder zeitgenössisches Repertoire, gemischt mit Altbekanntem, zahlt sich aus. Vom Publikum wird dem Trio immer wieder eine besondere, spannende Mischung aus Frische, Leidenschaft und Empfindungstiefe attestiert. Diese Leidenschaft für das Kunstlied wollen sie weitergeben. Karten gibt es nur an der Abendkasse. Foto: Veranstalter

Konzert

Bis zum 28. Mai (jeweils ab 8.30 Uhr): Mittwoch: StadtApotheke Hornberg, Werderstr. 8; Apotheke am Kurgarten, Zell, Hauptstr. 169. Donnerstag: Schloss-Apotheke Wolfach, Hauptstr. 10. Freitag: Apotheke zur Eiche, Hausach, Gustav-Rivinius-Platz 1. Samstag: Schloss-Apotheke Wolfach, Hauptstr. 10; Marien-Apotheke Zell, Hauptstr. 57. Sonntag: Apotheke Steinach, Hauptstr. 29. Montag: Stadt-Apotheke Haslach, Hauptstr. 26. Dienstag: StadtApotheke Zell, Nordracher Str. 2.

Kinzigtal Kurier Seite 2

Kulturkeller Koffer Hugsweier: René Egles und Jean-Paul Distel, 20 Uhr. Stiftsschaffneikeller: Attila Reißmann, 20.30 Uhr. Zeit-Areal: Andreas Loh, Yoga Special – Solo Piano Konzert im Liegen, 20 Uhr.

Sonstiges

Lahr Hammerschmiede Reichenbach: Alemannische Lesung mit den Murre-Preisträgern 2018, Willi Keller, Adelheid Ockenfuss, Kathrin Ruesch, Daniel Gutmann, Ludwig Hillenbrand, Orte für Worte, 19.30 Uhr. Haus am See (Seepark): Lyrik im Seepark, Marina Obert, Orte für Worte, 15.30 Uhr.

Hausach

Tonofenfabrik: Von Eichrodt bis Emil Rudolf Weiss, Texte Lahrer Autoren, Orte für Worte, 19 Uhr. Treffpunkt Stadtmühle: Lahr erzählt, Maurizio Poggio, Orte für Worte, 15 Uhr.

n Kino Haslach

Stud: Shardless & Draconian, 21 Uhr.

Marktplatz: Redhouse Hot Six + Breg Brass Buebe, Kultursommer, 14 Uhr.

Wolfach

Gutach

Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof: Inter-

Kinocenter: »John Wick – Kapitel 3«, Do bis Mo, Mi jeweils 20 Uhr, So 16, 19.30 Uhr. »Aladdin«, Do, Fr, Mo, Di, Mi 17, 19.45, Sa 15, 19.45 Uhr, So 14, 16, 19.30 Uhr. »Fatima, das letzte Geheimnis«, Fr, Di, Mi 19.30 Uhr, Sa 15.30, 19.30 Uhr, So 16.30, 19.30 Uhr. »Glam Girls«, Do, Mo 20 Uhr, Fr, Sa, So, Mi 20.50 Uhr. »Pokémon Meisterdetektiv Pikachu«, Do, Fr, Mo, Di, Mi 17 Uhr, Sa 15 Uhr, So 14 Uhr. »Wunder von Mals«, Di 19.45 Uhr. »Rocca verändert die Welt«, So 14 Uhr.

tag: 14.00 Trauung (Klosterkirche). Sonntag: 8.30 Eucharistiefeier; 19.00 Maiandacht, gestaltet von der KAB, mit dem Thema »Maria – gestern, heute, morgen«. Evangelische Gemeinde. Sonntag: 10.10 Gottesdienst, anschließend Kirchenkaffee. Jehovas Zeugen. Samstag: 18.00 Zusammenkunft für die Öffentlichkeit; 18.45 Wachtturm-Bibelstudium. Neuapostolische Gemeinde. Sonntag: 9.30 Gottesdienst in Wolfach. Freie Christengemeinde. Sonntag: 10.00 Gottesdienst mit Kindergottesdienst (Gemeindezentrum Ohlsbach). Bollenbach Katholische Gemeinde. Sonntag: 13.30 Rosenkranz.

gestaltet vom Gemeindeteam.

und Vereinszentrum).

Mühlenbach Katholische Gemeinde. Samstag: 19.00 Eucharistiefeier, mitgestaltet von Salve Ecclesia. Sonntag: 19.00 Maiandacht, gestaltet vom Kirchenchor.

Nordrach Katholische Gemeinde. Samstag: St. Ulrich: 17.00 Andacht der Kommunionkinder zur Einstimmung auf die Erstkommunion mit Taufe. Kapelle St. Johannes Nepomuk: 18.30 Eucharistiefeier. Sonntag: St. Ulrich: 9.00 Treffen der EK-Kinder im Pfarrheim (Eckraum); 9.30 Feierliche Erstkommunion, mit Gitarrenverein und Trachtenkapelle.

Offenburg

Festhalle: Stadtkapelle Wolfach, Jahreskonzert, 20 Uhr.

n So,

26.5.

Konzert

Gengenbach

Nachrichten

Wolfach Katholische Gemeinde. Samstag: 14.30 Goldene Hochzeit Gretel und Bernhard Schrempp in der Schlosskapelle; 18.30 Vorabendmesse. Sonntag: 19.00 Maiandacht mit sakramentalem Segen in St. Jakob. Evangelische Gemeinde. Sonntag: 10.00 Festgottesdienst mit Abendmahl zur Konfirmation in der katholischen Pfarrkirche St. Laurentius in Wolfach. Neuapostolische Kirche. Sonntag: 9.30 Gottesdienst. Wolfach-St. Roman Katholische Gemeinde. Sonntag: 8.30 hl. Messe mit Tauffeier. Wolfach-Kirnbach Evangelische Gemeinde. Sonntag: 9.30 Gottesdienst. Oberwolfach Katholische Gemeinde. Sonntag: St. Marien: 10.00 hl. Messe. Hausach Katholische Gemeinde. Sonntag: 10.15 Eucharistiefeier; 10.15 Kinderkirche (Pfarrheim); 10.15 Wortgottesfeier

mit Kommunion, SeniorenWohnheim; 14.00 Maiandacht (Wendelinuskapelle); 15.30 Maiandacht (Marienkapelle). Evangelische Gemeinde. Sonntag: 8.45 Kindergottesdienst; 9.00 Gottesdienst. Jehovas Zeugen. Sonntag: 10.00 Zusammenkunft; 10.45 Wachtturm-Bibelstudium. Hornberg Katholische Gemeinde. Samstag: Niederwasser: 18.30 Eucharistiefeier. Sonntag: Hornberg: 8.30 Eucharistiefeier. Evangelische Gemeinde. Sonntag: 10.00 Festgottesdienst zur Jubelkonfirmation; 10.00 Kindergottesdienst (ab 4 Jahren); 17.00 AB-Bibelstunde. Neuapostolische Gemeinde. Sonntag: 9.30 Gottesdienst in Furtwangen. Gutach Evangelische Gemeinde. Sonntag: 9.45 Kindergottesdienst im evang. Gemeindehaus; 10.00 Gottesdienst mit der Studenten-Kantorei Freiburg. Haslach Katholische Gemeinde. Sams-

Fischerbach Katholische Gemeinde. Sonntag: 8.30 Eucharistiefeier. Hofstetten Katholische Gemeinde. Samstag: 14.30 Trauung. Sonntag: 10.15 Eucharistiefeier, gleichzeitig Kinderkirche; 14.30 Tauffeier; 19.00 Maiandacht,

Steinach Katholische Gemeinde. Sonntag: 10.15 Eucharistiefeier; 13.15 Rosenkranzgebet in der Schneekapelle; 14.30 Tauffeier. Welschensteinach Katholische Gemeinde. Samstag: 19.00 Eucharistiefeier. Zell Evangelische Gemeinde. Sonntag: 10.00 Gottesdienst. Katholische Gemeinde. Samstag: Wallfahrtskirche: 9.00 Wallfahrtsgottesdienst. Pfarrkirche: 15.00 Trauung; 19.00 Eucharistiefeier. Sonntag: Wallfahrtskirche: 8.00 Eucharistiefeier; 15.00 Maiandacht; 19.00 Eucharistiefeier. Michaelskapelle: 13.30 Rosenkranz. Gemeinde Jesu. Sonntag: 10.00 Gottesdienst (Kultur-

Oberharmersbach Katholische Gemeinde. Sonntag: St. Gallus: 9.00 Rosenkranz; 9.30 Eucharistiefeier; 19.00 Kirchenkonzert der Miliz- und Trachtenkapelle. Mariahilf-Kapelle: 14.00 Rosenkranz, anschließend Maiandacht, gestaltet von Eugen Kammerer und Heinrich Lehmann (Lindenbergbeter). Biberach Katholische Gemeinde. Sonntag: St. Blasius: 10.00 Eucharistiefeier; 18.30 Feierliche Maiandacht des kath. Männerwerkes.


HASLACH UND UMGEBUNG

Mittwoch, 22. Mai 2019

»Haslach feiert« mit neuem Konzept

Freizeit | Europäische Nacht findet nicht mehr statt / Wochenendveranstaltung im Klostergarten geplant Die Europäische Nacht in Haslach wird nicht mehr stattfinden. Werner Müller von der Tourist-Info informierte über »Haslach feiert«, das Nachfolgeprojekt – das sogar schon einen Testlauf hinter sich hat. n

ge Kindermeile passé. Stattdessen werden rund um das Haus der Musik – und darin – »Sport grenzenlos«, der Club 82 und die Lebenshilfe einen Parcours betreuen. »Sport grenzenlos« ist eine Initiative des Paralympics-Sportlers Holger Nikelis. Der im Rollstuhl sitzende Tischtennisspieler gewann zwei Goldmedaillen; beim Haslacher Fest wird ein Tischtennis-Mobil dabei sein.

Von Lisa Kleinberger

Haslach. Denn das Konzept ist an das »SWR Pfännle« angelehnt, das im vergangenen Sommer im Klostergarten stattgefunden hatte. »Haslach feiert – Food & Music« wird auch am gleichen Ort stattfinden. »Das ›Pfännle‹ ist ein klasse Beispiel dafür gewesen, was auf dem Platz laufen kann«, sagt Müller. Dagegen sei es immer schwieriger geworden, die Europäische Nacht in der Altstadt auszurichten. Allein der sehr aufwendige Aufbau sei für die Wirte immer belastender geworden. Dann hätten die Organisatoren noch einen langjährigen Wirt verloren, dem der Aufwand zu viel geworden sei. Zeit, die Reißleine zu ziehen: »Bevor die Gäste bemerken, dass Sand im Getriebe ist, haben wir uns entschieden, umzuplanen.« Dass das

Mit Sand und Cocktail-Bar kommt Strandfeeling auf Und auf einen Höhepunkt freut Müller sich ganz besonders: Eine »Beach-Party-Area« – mit Cocktail-Bar. Wie gehabt, kostet der Samstagabend Eintritt: sieben Euro im Vorverkauf, neun Euro an der Abendkasse. Die Veranstaltungen am Sonntag sind kostenfrei.

Das »Pfännle« vergangenes Jahr ist sehr gut angekommen. »Pfännle« im vergangenen Jahr so gut funktioniert hat, sei eine große Hilfe gewesen. Vorteil für die Wirte: Auf

Die Wirte trafen sich schon zu einer Arbeitsbesprechung für »Haslach feiert«. Foto: Kleinberger

dem Gelände beim Kloster ist ein früherer und damit wesentlich entspannterer Aufbau möglich. Der frische Wind im Format spiegelt sich laut Müller aber auch in den Planungen wider. Die Wirte arbeiteten hoch motiviert mit. »Da ist wieder ein richtiger Gemeinschaftssinn vorhanden«, freut Müller sich. Neun Wirte werden für das Speiseangebot sorgen, das ähnlich dem »Pfännle«-Konzept wieder bis zu 7,50 Euro kosten soll: Metzgerei Lang, Dari’s Bierkrämer, Irish Pub, Eselsbeck, Hellas, Stadthotel Hansjakob (Aroma), Gasthaus Kanone, In Vino Veritas und die Metzgerei Rose. Am Sonntag kommt als zehnter Wirt

Archivfoto: Störr

die Bäckerei Jetter dazu, die im Kloster Kaffee und Kuchen anbieten wird. Aus sieben Bühnen im Stadtgebiet wird eine, die in etwa dort stehen soll, wo sie auch während des »Pfännle« stand. Auf dieser geht’s am Samstag um 18 Uhr mit den »Buffalo Chips« los. Als Hauptact ist die Band Soul Machine gebucht, die ab 23 Uhr für Stimmung sorgt. Auch das »Festival der Straßenkunst« am Sonntag weicht einem neuen Konzept mit Auftritten von Blasmusik-Formationen (Programm beider Tage siehe Infokasten). Da der Klosterplatz jetzt zum Hauptspielort wird, ist logischerweise auch die dorti-

Kinzigtal Kurier Seite 3

»De Hämme« tritt im ABH auf Haslach (red/lmk). Das Team des Haslacher Alfred-BehrHauses (ABH) lädt zu einem Höhepunkt im Veranstaltungskalender ein: »De Hämme« greift am kommenden Montag, 27. Mai, ab 19.30 Uhr tief in seinen Sack voller urkomischer Witze. »Mit viel Charme und Humor präsentiert er Alltägliches und Unterhaltsames aus der badischen Lebensart. Natürlich dürfen ordentliche Sticheleien gegen die schwäbischen Nachbarn nicht fehlen«, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Veranstaltung sei ein Muss für echte Badener und alle, die es werden oder wenigstens verstehen wollen. »Das Team des Alfred-Behr-Hauses freut sich auf Tränen lachendes Publikum«, heißt es in der Mitteilung. Der Eintritt kostet sechs Euro, Einlass ist ab 19 Uhr.

INFO

Programm n Samstag,

27. Juli: 18 bis 20 Uhr: Buffalo Chips 20.30 bis 22.30 Uhr: »Tina Turner« Pamela O’Neal 23 bis 01.30 Uhr: Soul Machine Ab 1.30 Uhr: DJ In den Umbaupausen sorgt ein DJ für Unterhaltung. n Sonntag, 28. Juli: Aktuell stehen noch nicht alle Künstler fest. Los geht’s um 11 Uhr, bis 20 Uhr spielen dann Blasmusik-Formationen: »Im Ernst, wir moschen weiter«, die »Homberle-Blech-Bänd« und die Hansmann-Band sind dabei. Durchs Programm und die Umbaupausen führt Helmut »d’Hämme« Dold.

Maria – gestern, heute, morgen Haslach (red/rha). Eine Maiandacht gestaltet die katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) Haslach traditionell am letzten Sonntag im Mai. Am kommenden Sonntag, 26. Mai, findet sie unter dem Thema »Maria – gestern, heute, morgen« statt. Der Vorstand der Haslacher KAB lädt dazu in die katholische Kirche ein. Beginn des Gottesdienst ist um 19 Uhr.

Kreuzberg ist Ziel einer Wallfahrt

Tradition | Hansjakob-Wanderwoche auf der Spur des Haslachers n

Von Alois Krafczyk

Haslach. Das Programm für die Hansjakob-Wanderwoche 2019 liegt nun vor. Darin ist auch eine Pilgerwanderung auf den Kreuzberg vorgesehen, die von Haslach über den Heiligen Brunnen und den Hauserbach zur Kreuzbergkapelle bei Hausach führt. Diese Tour am Mittwoch, 4. September, beginnt am Vormittag mit Morgengedanken in der Haslacher Klosterkirche. Nach dem Fußmarsch in Richtung Osten und über einsame Höhen wird der Tag dann mit der Feier der Heiligen Eucharistie in der Kreuz-

bergkapelle mit Pfarrer Christoph Nobs aus Hausach um 14.30 Uhr in würdiger Weise abgeschlossen. Damit steht ein altes Wallfahrtsziel der Kinzigtäler im Mittelpunkt der Wanderwoche. Martin Lietzau hat zusammen mit seinem Vorgänger in der Organisation, Alois Krafczyk, die Wanderungen geplant. Lietzau steht auch in diesem Jahr wieder den meisten der Wandertouren zwischen Samstag, 31. August und Freitag, 6. September, vorsteht. Er begleitet die meisten Touren als Wanderführer. Auch in diesem Jahr gehören wieder die Originalschau-

Martin Lietzau führt als Organisator auch zur Grabkapelle Hansjakobs. Foto: Krafczyk

plätze Hansjakobscher Erzählungen zu den Stationen der täglichen Wandertouren. Das sind Ziele wie Hofstetten mit Hansjakobs Grabkapelle auf der Brand, der Mühlstein als Ort der tragischen Liebesgeschichte um die Magdalena und des Öhler Jocken Hans. Mit dabei sind auch Orte wie die Karfunkelstadt, Barberast und Dierlisberg oder das Gasthaus Kreuz auf den Höhenhäusern, wo der »Ettenheimer Rote« zum Ausschank kommt. Doch nicht nur Hansjakob allein steht im Mittelpunkt, auch die lokale Geschichte der Region kommt nicht zu kurz und so führt eine Tour auch von Steinach aus in das alte Prinzbacher Bergbaurevier. Den Auftakt der Wanderwoche in der Heimat Heinrich Hansjakobs bildet wie immer ein Besuch vom Freihof, Hansjakobs Altersruhesitz in Haslach, durch den der »Hausherr höchstpersönlich« führen und aus seinem bewegten Leben berichten wird. Zum Auftakt gehört der anschließende Empfang der Wanderteilnehmer und Hansjakobfreunde im Garten vom Freihof, wo Haslacher Bürgerinnen in ihrer Tracht des 19. Jahrhunderts die Gäste bewirten. Das Programm ist ab sofort in in Haslach, aber auch in den Tourismusstellen des Umlands erhältlich. Es kann auch unter Telefon 07832/70 61 72 bestellt werden.

Das Gelände liegt seit Langem brach.

Foto: Kleinberger

Ehemaliges Benz-Areal verkauft

Leerstand | Manfred Streit unterzeichnet Notarvertrag n

Von Charlotte Reinhard

Haslach. Nachdem der Termin für die Zwangsversteigerung des Benz-Areals abgesetzt worden war, da sich ein Käufer gefunden hatte (wir haben berichtet), ist nun auch klar, wer das Gelände erworben hat. Manfred Streit, Gründer und Geschäftsführer des Unternehmens Streit Datentechnik mit Sitz in Haslach, hat gegenüber unserer Zeitung bestätigt, dass er vergangene Woche den Notarvertrag mit dem Verkäufer unterzeichnet hat. »Es ist der Abschluss langer und intensiver Gespräche«, berichtet er. Eigentlich hätte das Benz-

Areal heute versteigert werden sollen. In diesem Zuge waren Gutachter von einem Verkehrswert von etwa 271 000 Euro ausgegangen.

Details werden später bekannt gegeben Dann wurde der Termin aber abgesagt, da der zuständige Rechtspfleger erkrankt war. Zu diesem Zeitpunkt kamen immer mehr Gerüchte auf, dass sich ein Käufer gefunden haben. Zu welchem Preis er das Areal erworben hat, ist bisher nicht bekannt. Auf dem Benz-Areal stand das ehemalige Verwaltungsgebäude der Firma Benz.

Schließlich zog »Gesundes Kinzigtal« dort ein, 2015 kaufte ein Investor das Gelände, um dort einen Coworking Space anzusiedeln. Dazu kam es jedoch nie, das Areal liegt bis heute brach. Über die vorgesehene weitere Nutzung wollte Streit gestern noch keine Auskünfte erteilen. Zuerst möchte er noch einige für einen solchen üblichen Käufe Formalitäten erledigen, dann will er zu einem späteren Zeitpunkt Details bekannt geben. Er versichert aber, dass »wir uns bemühen, dass es optisch der Stadt Haslach zuträglich ist«. Von Vorteil dürfte sein, dass Streit bereits Erfahrungen im Immobilienmarkt hat.


HAUSACH UND UMGEBUNG

Mittwoch, 22. Mai 2019

Kinzigtal Kurier Seite 4

250 Megabit pro Sekunde sind möglich Digitalisierung | Spatenstich für Arbeiten für schnelleres Internet im Industriegebiet und im Einbach

Das Hausacher Industriegebiet West und der Einbach werden mit schnellem Internet versorgt. Beim Spatenstich sind die Arbeiten der Stadt Hausach, der Telekom und der Netze Mittelbaden erklärt worden. n

gional-Manager. Als Zeitfenster rechne er mit etwa sechs Wochen für den Tiefbau, weiteren sechs Wochen für den Anschluss der Verteilerkästen und einer längeren für die technische Umstellung. »Spätestens bis zum Ende des Jahres wird das Angebot für unsere Kunden buchbar sein, alles was schneller geht, nehmen wir gerne in Kauf«, blickte Vogel voraus. In Kooperation mit der Telekom verlegen die Netze Mittelbaden rund 420 Meter neuer Kabel in der Ferdinand-Reiss-Straße. »Außerdem werden in der Vorlandstraße etwa 350 Meter 20 Kilovolt-Freileitung abgebaut und durch Erdkabel ersetzt«, erklärte Thomas Rauber seitens der Netze Mittelbaden.

Von Christine Störr

Hausach. Von ihnen werden 110 Haushalte und 60 Unternehmen profitieren. »Vor einem Jahr sind wir zusammen gesessen«, blickte Bürgermeister Wolfgang Hermann auf die relativ kurze Zeitspanne. »Gewerbe und Industrie verlangen ein schnelles Internet, aus dem täglichen Leben der Bürger ist es nicht mehr wegzudenken.«

INFO

»

Bandbreiten

Wir sind froh um alles, was mehr ankommt.«

Wolfgang Hermann Bei den anstehenden Maßnahmen werde der Einbach mit erschlossen. Die Erschließung für 110 Haushalte sei zwar relativ unwirtschaftlich für die Telekom, allerdings beteilige sich die Stadt am Hechtsberg in Form der notwendigen Gehwegsanierung auf einem Teilstück von 250 Metern. Denn gerade im Außenbereich sei jede Verbesserung der Internetversorgung wichtig. Derzeit würden die Bewohner mit 200 bis 300

In der Hausacher Vorlandstraße erfolgte der symbolische Spatenstich für das schnelle Internet durch Michael Timm (von links) und Klaus Vogel (Telekom), Bürgermeister Wolfgang Hermann, Thomas Rauber (Netze Mittelbaden) und Kerstin Göhring (Stadtbauamt Hausach). Foto: Störr Kilobytes arbeiten. Das führe selbst beim Telefonieren zu Schwierigkeiten. »Wir sind froh um alles, was mehr ankommt«, betonte Hermann. Seitens der Telekom verwies Klaus Vogel auf den

Startschuss für eigentlich zwei Projekte. Zum einen werde der Einbach mit Glasfaser und Vectoring-Technik ausgebaut und zum anderen das Gewerbegebiet mit Breitband versorgt. Damit wäre im neuen

Schwarzwälder Bote lädt ein Was tut sich in Hausach? Unsere Redaktion kommt in Ihren Ort und möchte mit Ihnen in lockerer Runde über Themen sprechen, die Sie und Ihre Kommune aktuell bewegen. Wir nehmen Ihre Anregungen für Berichte auf, diskutieren drängende Probleme und hören zu, wo in Ihrem Ort der Schuh am meisten drückt.

Wann: Dienstag, 28. Mai, 19 Uhr Wo: Gasthaus „Zur Blume“ in Hausach Wer: Jeder interessierte Bürger ist herzlich willkommen! Als Gast erhalten Sie 1 Getränk nach Wahl gratis!

??

Redaktion vor Ort in Hausach

!! ??

!!!!

Netz das Telefonieren, Surfen und Fernsehen gleichzeitig möglich, ebenso das Musikund Videostreaming. Maximal wäre beim Herunterladen ein Tempo von Inhalten mit 250 Megabit pro Sekunde

möglich, beim Hochladen steige das Tempo auf 40 Mbit pro Sekunde. »Insgesamt verlegen wir rund neun Kilometer Glasfaser und setzten vier neue Verteiler mit moderner Technik«, informierte der Re-

Mit dem Breitbandausbau werden im Hausacher Ortsteil Einbach künftig Bandbreiten von bis zu 250 Megabits möglich sein, im Industriegebiet West bis zu einem Giga-Bit pro Sekunde. Glasfaser wird zwischen der örtlichen Vermittlungsstelle und dem Verteiler am Straßenrand verlegt. Dort wird das Lichtsignal in ein elektrisches Signal umgewandelt und über das bestehende Netz zum Anschluss des Kunden übertragen. Spätestens am Jahresende soll das neue Angebot der Telekom buchbar sein.

Vereine freuen sich über Geldsegen

Soziales | Volksbank übergibt Spenden aus Gewinnsparmitteln Hausach (stö). Die Volksbank Mittlerer Schwarzwald hat für den Teilmarkt Hausach-Gutach-Hornberg Spenden aus Gewinnsparmitteln übergeben. Insgesamt übergabenVolksbank-Vorstand Martin Heinzmann sowie Marktleiterin Simone Engel den Vereinen im Hausacher Einzugsbereich 9000 Euro. Die Entscheidung, welcher Verein begünstigt wird, liegt in den Händen von Simone Engel und ihrer Hornberger Kollegin Barbara Binder. Engel erklärte zunächst die Gewinnspar-Lose, von denen jeweils ein Anteil von 2,50 Euro in die Ausschüttung an Projekte in der Region geht und die restlichen 7,50 Euro je Los dem Sparer gutgeschrieben werden. »In diesem Jahr fließen insgesamt 18 000 Euro zurück an die Menschen, die hier wohnen und leben.« In der ersten Jahreshälfte würde jetzt die Hälfte des Geldes vergeben, es sei jedes Jahr eine Aufgabe und Herausforderung, die Vereine in Hausach, Hornberg und Gutach gleichermaßen zu bedenken. Martin Heinzmann

! ! ??

verwies auf den großen Querschnitt der Vereine und befand: »Vereine schaffen Lebensqualität. Das funktioniert aber nur mit engagierten Menschen. Wir unterstützten finanziell ein wenig die Rahmenbedingungen, was Sie an ideeller Arbeit leisten, ist weitaus mehr.«

Historische Verein investiert in Toiletten Der Historische Verein Hornberg wird mit 2000 Euro bedacht. Vorsitzender Thomas Bossert bedankte sich: »Wir können das Geld gut gebrauchen.« An der Freilichtbühne müssten eine barrierefreie und zwei weitere Toiletten gebaut werden, was größere Umbaumaßnahmen und Investitionen mit sich bringe. Die Hornberger Naturfreunde werden ihre 1000 Euro in verschiedenen Sparten einsetzen, wie Peter Reeb erklärte. Zum einen benötige die Fotogruppe einen neuen Beamer und zum anderen müsste für das jährlich stattfindende Zeltlager der Jugendgruppe neue

Zelte und benötigte Kleinartikel beschafft werden. Auch die Hausacher Naturfreunde bekommen 1000 Euro, die ins Haus Lassgrund investiert werden sollen. Der Gutacher Kunstverein Hasemann-Liebich wird die 2000-Euro-Spende für die Anschaffung neuer Bilder verwenden. »Hasemann-LiebichBilder werden immer wieder angeboten, einige habe ich in Sicht, die wir hoffentlich bald der Öffentlichkeit präsentieren können«, bedankte sich Vorsitzender Jean-Philipp Naudet. Beim Historischen Verein Hausach werden 1000 Euro in die Uniformen der Burgwache, in die Burg selber und in die notwendige Umstellung der Online-Chronik investiert. Der Verein Mostmaierhof hat 1000 Euro in das Zeit-Festival investiert. Anlässlich des 20-jährigen Bestehens wurde auch die Muttersproch-Gesellschaft mit 1000 Euro bedacht. »Wir werden das Geld für Autorenlesungen und das Kinderferienprogramm verwenden«, so Adelheit Schwarzer.

?

Gut zu wissen.

Volksbank-Vorstand Martin Heinzmann (von links) überreichte zusammen mit Marktleiterin Simone Engel (Bildmitte) Gelder aus dem Gewinnsparen an die Vertreter der Vereine. Foto: Störr


WOLFACH UND WOLFTAL

Mittwoch, 22. Mai 2019

Kinzigtal Kurier Seite 5

»Hört, ihr Leut und lasst euch sagen«

Brauchtum | Erster Rundgang des Saison mit Wolfacher Nachtwächter Ralf Ketterer / 15 Teilnehmer

Personelle Wechsel gibt es zum Schuljahresbeginn an zwei Wolfacher Schulen. Das wurde im Gemeinderat bekannt gegeben.

»Hört ihr Leut und lasst euch sagen, die Uhr hat eben neun geschlagen« – Punkt 21 Uhr erklang jetzt vor dem Rathaus erstmals für diese Saison die frischee Stimme der Ruf des Wolfach Nachtwächters Ralf Ketterer. n

Wolfach (kty). Gleich zwei Personalien hat Bürgermeister Thomas Geppert am Ende der jüngsten Gemeinderatssitzung bekannt gegeben. Wolfgang Müller-Scharer wird zum neuen Schuljahr die kommissarische Leitung der Herlinsbachschule von Silke Moser übernehmen. Der Oberwolfacher ist derzeit als zweiter Konrektor am Rittervon-Buss-Bildungszentrum in Zell tätig. Die Herlinsbachschule wird er zunächst für ein Jahr kommissarisch leiten. Auch an der Realschule steht ein Wechsel ins Haus: Das Regierungspräsidium habe mit einem Schreiben bestätigt, dass Steffen Stötzel zum 1. August die Nachfolge von Franz Kasper antritt, verkündete Geppert.

Von Klaus Bea

Wolfach. Erfreulicherweise waren dabei 15 interessierte Zuhörer zugegen, welche nicht nur lauschten, sondern sich auch »etwas sagen ließen«. Sie kamen aus der Ortenau, dem Frankenland und sogar aus Hamburg. Zuvor jedoch begrüßte sie Harald Eisenmann von der Tourist-Info. Für ihn sei es eine erfreuliche Aufgabe, den Nachtwächter in die neue Saison zu schicken und für Ketterer hatte er ein kleines Präsent dabei. An acht Stationen kam Ketterer seiner Pflicht als Nachtwächters nach, ließ nicht nur seine unüberhörbaren Stimme zur Geltung kommen, sondern hatte kleine eigene Anekdoten vom frühere Nachtwächterleben parat. Aber auch Geschichten von Wolfach gab er zum besten, welche mit Beifall aufgenommen wurden. Für ihn war dieser »Dienst-

15 Zuhörer begrüßte der Nachtwächter bei seinem ersten Rundgang über acht Stationen. abend«, ein gelungener Start in die diesjährige Saison. Seit 2014 ist Ketterer Nachtwächter in Wolfach; 2016 wurde er in die internationale Nachtwächter– und Türmerzunft aufgenommen. Seit 2017 ist er alleine auf Tour. Natürlich würden er und die Stadtverwaltung sich, wie

sich Ketterers Worten entnehmen ließ, darüber freuen, wenn sich ein Nachtwächterkollege finden würde. Denn diese schöne Tradition solle in Wolfach weiterhin erhalten bleiben. Sein weiterer Wunsch wäre, dass auch weiterhin viele interessierte Gäste in auf seiner Tour begleiten.

Siedler bauen »Barfußwegle« Soziales | Gemeinschaft legt Pfad in Oberwolfach an n

Oberwolfach. »Barfußwegle« werden immer beliebter. Seit einiger Zeit ist eine Abordnung der Siedlergemeinschaft Wolfach/Oberwolfach dabei, eine solche Idee auf dem Spielplatz Matten in Oberwolfach zu verwirklichen. Vorausgegangen war ein Gespräch mit Oberwolfachs Bürgermeister Matthias Bauernfeind zu dem Projekt – worauf die Zustimmung erfolgte.

Bei teils regnerischem Wetter war die kleine tatkräftige Siedlergemeinschaft-Abordnung unter Leitung von Capo »Ecki« Karrle und Dieter Jehle als Gemeinschaftsleiter im ehrenamtlichen Einsatz. Acht mal fünf Meter Douglasienholz wurden verbaut und damit zuerst ein Grundgestell aus Holzrahmen er-

Termine der Rundgänge Bis zum 1. Oktober ist Ketterer mit seinem Nachtwächtergewand, Hellebarde und Nachtwächterlaterne und seiner klaren Stimme am Don-

stellt. Die Rahmen werden dann mit verschiedenen Naturmaterialien, wie zum Beispiel Sand, Kies, Hackschnitzel und auch Zapfen aufgefüllt. Die Siedlergemeinschaft spendet regelmäßig die Einnahmen aus dem Siedlerfest, das im Juli in der Weihermatte stattfindet, für Spielplätze.

Neben der ehrenamtlichen Tätigkeiten ist vorgesehen, wahrscheinlich auch die Materialkosten zu übernehmen. Die Übergabe und Inbetriebnahme des circa 20 Meter langen Barfußwegles, das dem Erhalt und der Förderung der Gesundheit dient, wird zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden.

nerstag- und Samstagabend ab 20.45 Uhr unterwegs, um nicht nur Gäste, sondern auch Einwohner in die frühere Zeit zurückzuversetzen.

Engagement verstärken Ausstellung | Menschenrechte im Fokus

Bedeutung und Geschichte der Menschenrechte

Die Grundkonstruktion aus Douglasienholz ist bereits gelegt. Diese wird mit verschiedenen Naturmaterialien gefüllt. Foto: Bea

Foto: Bea

INFO

Wolfach (red/kty). Vor der Europawahl präsentiert der Helferkreis für Geflüchtete in der Kundenhalle der Sparkasse die Ausstellung »Menschen und Rechte sind unteilbar«. Sie behandelt laut einer Mitteilung verschiedene Aspekte der Menschenrechte von ihrer Entstehung bis heute.

Von Klaus Bea

Rahmen werden mit verschiedenen Naturmaterialien gefüllt

Schulleitungen wechseln zum neuen Schuljahr

Gerhard Schrempp vom Caritasverband, der die im Helferkreis ehrenamtlich Engagierten begleitet, führt aus, dass Rechtspopulisten und Nationalisten mittlerweile europaweit in vielen Regierungen sitzen und nun im EU-Parlament zur bestimmenden Kraft werden wollen. Rassismus und menschenrechtsfeindliche Stimmen könnten dort also lauter werden und sich vermehrt durchsetzen, befürchtet er. Vor diesem Hintergrund hält der Hel-

ferkreis es für notwendig, an die Bedeutung der Menschenrechte zu erinnern, heißt es weiter. Die Ausstellung, die von Pro Asyl mit Unterstützung von Gewerkschaften, Kirchen und Menschenrechtsorganisationen erarbeitet wurde, zeigt auf, wie und unter welchen Umständen die Menschenrechte entstanden sind und wie es gelungen ist sie zu etablieren. Sie legt einen Fokus auf die Situation Schutzsuchender in Europa und geht der Frage nach, warum es wichtig ist, sich wieder verstärkt für die Menschenrechte zu engagieren. WEITERE INFORMATIONEN: u Die Ausstellung ist bis Montag, 27. Mai, während der üblichen Öffnungszeiten der Sparkasse zugänglich. Bereichert wird sie mit »Asylstühlen«, die im Rahmen der Kampagne »Platz für Asyl in Europa« in Wolfach gestaltet wurden.

Von Arielle bis Tarzan SWV feiert bei Jockelesmühle Kultur | Jugendkapelle hat Jahreskonzert

Freizeit | Auftakt mit Gottesdienst / Angebot für Kinder

Oberwolfach (red/kty). Das Jahreskonzert der Jugendkapelle Oberwolfach steht kurz bevor: Am Sonntag, 26. Mai, präsentiert sich die Jugendkapelle mit einem anspruchsvollem Konzertprogramm in der Festhalle Oberwolfach. Das geht aus einer Mitteilung hervor. Die jungen Musiker unter der Leitung von Dirigent Thomas Rauber haben zu dessen zwölften und letzten Konzert ein abwechslungsreiches Programm unter dem Motto »Disney« einstudiert. Darunter etwa ein Medley aus dem Film »Fluch der Karibik«, die be-

Wolfach-Kirnbach (red/kty). Der Schwarzwaldverein (SWV) veranstaltet am Donnerstag, 30. Mai, sein »Fest bei der Jockelesmühle«. Es findet bereits zum fünften Mal an Christi Himmelfahrt auf dem Gelände der Familie Aberle bei der Jockelesmühle statt,. Zum Auftakt wird Pfarrer Stefan Voss um 10.15 Uhr einen musikalisch begleiteten Gottesdienst im Grünen abhalten. Anschließend serviert der SWV einen Mittagstisch mit Getränken aller Art sowie Kaffee und Kuchen im Mühlencafé. Wie jedes Jahr gibt es ein Angebot für Kinder.

kannte Filmmusik aus »Arielle, die kleine Meerjungfrau« und Melodien aus dem Musical Tarzan. In den vergangenen Wochen haben die jungen Musiker bereits intensiv für ihren großen Auftritt geprobt und nach dem vergangenen Probesamstag geht es nun auf die Zielgerade in Richtung Jahreskonzert, heißt es in der Mitteilung. Neben dem Konzertprogramm werden verschiedene Speisen und Getränke angeboten. Das Konzert beginnt um 19 Uhr in der Festhalle, der Eintritt ist frei.

Für das Fest werden noch Kuchenspenden benötigt. Diese können bis Mittwochabend, 29. Mai, bei allen Vorstandsmitgliedern oder am Donnerstag, 30. Mai, ab 9 Uhr direkt am Festgelände abgege-

ben werden. An der Jockelesmühle sind allerdings laut Mitteilung nur wenige Parkplätze vorhanden. Besucher sollten am Stadion oder der Gemeindehalle parken, rät der SWV.

Der SWV Wolfach feiert an Christi Himmelfahrt wieder sein »Fest bei der Jockelesmühle« in Kirnbach. Foto: SWV

Dialyse-Zentrum wird 40 Jahre alt Wolfach (red/cr). Die Dialysestation in Wolfach feiert ihr 40-jähriges Bestehen. Aus diesem diesem Anlass lädt sie Patienten, Angehörige und Interessierte zu einem Informationsnachmittag am Samstag, 25. Mai, ein. Es gibt ab 13.30 Uhr einen Imbiss, Getränke und einen Rundgang. Außerdem wird die Funktionsweise der Dialysemaschine demonstriert und um 14 Uhr hält Olaf Hergesell einen Vortrag zum Thema »Wie kann ich meine Nieren schützen?«. »Im Laufe der vergangenen vier Jahrzehnte haben technische Entwicklungen in der Hämodialysetherapie das Verfahren für die Patienten wesentlich verträglicher und sehr sicher gemacht«, schreibt das Dialysezentrum in einer Pressemitteilung. »Die wohnortnahe Dialyseversorgung ist für die Patienten mit einer chronischen, dialysepflichtigen Nierenerkrankung ein wichtiger Faktor für die Lebensqualität und die Akzeptanz der Dialysetherapie. Häufig nutzen auch nierenkranke Urlauber die Möglichkeit, während ihres Aufenthalts die Dialysetherapie in Wolfach durchführen zu lassen. Die Dialysestation ist Teil des Nephrologischen Zentrums VillingenSchwenningen (NZVS).« Um 16 Uhr soll die Veranstaltung beendet sein.

Awo macht Frühjahrsfahrt Wolfach (red/cr). Die Frühjahrshalbtagsfahrt für Senioren der Awo Wolfach findet am Dienstag, 4. Juni, statt. Erstes Fahrziel ist das kleine Salinenmuseum in Rottweil wo es eine Führung geben wird. Im Anschluss steht eine Kaffeepause auf dem Programm und danach geht es durch den Schwarzwald zurück nach Wolfach, wo der Tag mit einem gemeinsamen Essen ausklingen wird. Die Abfahrtszeiten sind wie folgt: Wolfach Straßburgerhof: 12.30 Uhr; Parkplatz P+R: 12.35 Uhr; Zähringer Hof: 12.40 Uhr; Oberwolfach Festhalle: 12.45 Uhr; Wolfach Weihermatte: 12.50 Uhr; Vor Langenbach: 12.55 Uhr und Schule Halbmeil um 13 Uhr. Anmeldungen sind unter Telefon 07834/15 90 oder per E-Mail an awowolfach@ aol.com möglich.


Mittwoch, 22. Mai 2019

HORNBERG · HAUSACH

Kinzigtal Kurier Seite 6

Der Vorstand des TuS Gutach: Rolf Hartmann (von links, Ski), Christian Lehmann (Handball), Claus Grimm (Turnen), Martin Wöhrle (Stellvertreter), Oliver Wöhrle (Beisitzer), Martin Heinzmann (Vorsitzender), Michael Walter (Stellvertreter Jugend), Anka Haas (Schriftführer), Felix Grimm (Beisitzer) und Alexander Wöhrle (Kassierer) führen die Geschicke des Vereins. Foto: Heinzmann

Neuer Oberturnwart gewählt

Hauptversammlung | Tus Gutach komplettiert mit Claus Grimm wieder den Vorstand

Der TuS Gutach ist mit 1220 Mitgliedern der größte Verein Gutachs und hat auch im vergangenen Jahr erneut an Mitgliedern zugelegt. Vorsitzender Martin Heinzmann freute sich sichtlich über die gute Teilnahme im Gasthaus Löwen. n

Von Susanne Heinzmann

Gutach. Die Mitglieder interessieren sich also für ihren TuS Gutach. Das Angebot hat auch im 118. Vereinsjahr nichts an Attraktivität verloren. In mehr als 20 Gruppen wird Sport betrieben: Dies reicht vom Turnen über Karate, Badminton bis hin zu Gymnastik (siehe Info). Fünf Bausteine nannte Heinzmann als Grundlage für eine gute Vereinsstruktur: Al-

tersgerechte und ausgewogene Mitgliederstruktur, ehrenamtliches Engagement, attraktives Angebot, eine gute Ausstattung mit Sportstätten und nicht zuletzt braucht es auch ausgewogene Finanzen, um das kleine Unternehmen TuS Gutach am Laufen zu halten, so der Vorsitzende. Trotz eines kleinen Verlusts, den die Kasse von Alexander Wöhrle aufwies, waren die Mitglieder zufrieden mit der Kassenführung. Dies bestätigten auch die Kassenprüfern Patrizia Geiler und Patrick Moser bestätigt. »Wir wollen keine Gewinne erwirtschaften« so Wöhrle. »Wir investieren das Geld wieder in unsere Mitglieder und deren Ausrüstung.« Aufgrund solcher Anschaffungen war auch das kleine Defizit in der Kasse zu erklären. Bürgermeister Siegfried Eckert beglückwünschte den Sportverein zum guten Mitei-

nander aller Generationen und nahm die Entlastung des Vorstands vor. Da der Posten des Oberturnwarts bei der Hauptversammlung 2018 nicht besetzt werden konnte, nahmen die Mitglieder noch eine Ergänzungswahl vor. Mit Claus Grimm, einem TuS-Urgestein,

wie der Vorsitzende Heinzmann ihn bezeichnete, fand der Verein im Lauf des vergangenen Jahres ein engagiertes Mitglied, das diese Aufgabe gut ausfüllt. Grimm bekam ein einstimmiges Votum und wurde mit großem Applaus in den Vorstand aufgenommen.

INFO

Das ist das Angebot Das Angebot des Tus Gutach reicht vom Eltern-Kind-Turnen, in dem Zweijährige mit Unterstützung der Eltern die ersten Sporterfahrungen sammeln, bis hin zur Riege Ü 50, in der die Sportler, die teils älter als 80 Jahre alt sind. Woche für Woche ihr Übungsprogramm absolvieren. Hinzu kommen 19 Handballmannschaften und eine

große Skiabteilung, die im Bezirk 3 des Schwarzwalds immer wieder durch Erfolge aufhorchen lässt. Mit Alessia und Franka Panduritsch sowie Paul Hartmann hat der TuS drei Skifahrer, die den Sprung in den Landeskader BadenWürttemberg geschafft haben. Weitere Informationen gibt es unter www.tus-gutach.de

Umfassender Einblick in Training Tiere | Greifvogel-Flugvorführung am Sonntag, 26. Mai Hornberg (red/cr). Nach einem super Saisonstart bei tollem Wetter und vielen Besuchern findet die nächste Greifvogel-Flugvorführung am Sonntag, 26. Mai, 15 Uhr auf dem Hornberger Schlossberg statt. Vor historischer Kulisse und mit beeindruckendem Blick ins Gutachtal zeigt bei der rund einstündigen Vorführung der erfahrene Berufsfalkner Franz Ruchlak verschiedene Greifvögel wie Weißkopfseeadler, Steppenadler, Bus-

sarde, Jagdfalken und Eulen beim Beutefang und Flug. Dabei erhalten die Zuschauer laut einer Pressemitteilung einen umfassenden Einblick in die Lebensweise und besonderen Merkmale der verschiedenen Greifvögel, das tägliche Training sowie die geschichtliche und kulturelle Bedeutung der Falknerei. Bei den Hornberger Greifvogel-Flugvorführungen können die anwesenden Kinder auch einen Turmfalken auf dem Handschuh halten und

füttern. Die Eintrittspreise betragen für Erwachsene sechs Euro, Kinder ab fünf Jahre müssen vier Euro zahlen. Parkmöglichkeiten stehen am Schlossweiher zur Verfügung. Von dort sind es noch circa fünf Minuten zu Fuß. Bei schlechter Witterung fällt die Veranstaltung au. Information gibt Franz Ruchlak unter Telefon 0172/998 54 85. Eine weitere Vorführung ist am Montag, 10. Juni, ab 15 Uhr geplant.

Flugshow mit verschiedenen Greifvögeln. Foto: Tourist-Info

Fusion mit Kirnbach?

Fest für Jedermann

Hornberg (red/lst). Der Sozialverband VDK HornbergGutach lädt zur Hauptversammlung am Einladung am Freitag, 28. Juni, ein. Beginn ist um 15 Uhr im Hotel Schloss Hornberg. Das geht aus einer Mitteilung hervor. Auf der Tagesordnung stehen laut Ankündigungen mehrere Berichte und Ehrungen. Zudem informiert der VDK über eine eventuelle Zusammenlegung mit dem Ortsverein Kirnbach. »Traditionell sind alle Teil-

Hornberg (red/lst). Die Arbeiterwohlfahrt (Awo) Hornberg richtet am Donnerstag, 30. Mai, ihre Kinder- und Waldfest auf dem Parkplatz »Gesundbrunnen aus. Das Fest beginnt mit einem Gottesdienst mit Pfarrer Thomas Krenz um 10 Uhr. Der Posaunenchor gestaltet den Gottesdienst laut Mitteilung mit. Der Wirtschaftsbetrieb startet um 11 Uhr. Ein Speise- und Getränkeangebot sowie Kaffee und Kuchen erwarten die Besucher.

Sozialverband | VDK-Vorstand informiert nehmer im Anschluss an unsere Versammlung zu einem Imbiss eingeladen. Dabei freuen wir uns schon jetzt auf ein gemütliches Beisammensein«, teilt der Verein in der Ankündigung mit. Für die Planung der Küche bittet der Verein um Anmeldung bis spätestens Samstag, 15. Juni, heißt es. Ansprechpartner sind Joachim Hurst unter Telefon 0151/42 89 70 97 und Roland Klausmann unter Telefon 0151/19 43 62 94.

Freizeit | Awo organisiert Fahrgelegenheit Wie gewohnt gibt es wieder Kinderspiele, eine Tombola und den Luftballon-Wettbewerb. Das Fest findet bei jeder Wetterlage statt. Eine Fahrgelegenheit ist ab Bärenplatz um 9.45, 12 und 14 Uhr oder ab Bahnübergang (Bauhof) eingerichtet. Um 11.45, 13.45 und 15:45 Uhr stehen Rückfahrgelegenheiten zur Verfügung. »Die Awo Hornberg lädt zu diesem fröhlichen Fest herzlich ein und freut sich auf viele Besucher«, heißt es.


KINZIGTAL

Mittwoch, 22. Mai 2019

Kinzigtal Kurier Seite 7

»Ein lebenshistorischer Augenblick« Kultur | Hausacher Lyriker ist beim Bundespräsidenten zu Gast / Gespräch über Literaturfestival Hausach/Bonn. Zu einem Abendessen ist der Schriftsteller und Leselenz-Kurator José F. A. Oliver beim Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier nach Bonn eingeladen gewesen. Dabei berichtete der Hausacher ihm von dem Literaturfestival und der damit verbundenen Bildungsarbeit. Für Oliver war der Besuch ein »lebenshistorischer Augenblick«, wie er im Gespräch mit unserer Zeitung sagt. Ein Besuch beim Bundespräsidenten ist nicht gerade alltäglich. Wie kam es dazu? Ich erhielt eine handschriftliche Einladung zu einem Abendessen in der Villa Hammerschmidt. Eingeladen war ich zu einem persönlichen Treffen mit dem Bundespräsidenten und Elke Büdenbender. Die Gründe waren zum einen meine literarische Arbeit als Lyriker, dann die Tätigkeiten in der Vermittlung von Literatur, der Hausacher Leselenz und meine vielfältigen Tätigkeiten und Konzepte in der Spracharbeit mit Schülern. Aber auch die Fortbildung für Lehrer am Literatur-

Im Gespräch mit

José F. A. Oliver pädagogischen Zentrum des Literaturhauses Stuttgart waren Gründe. Auf einen Punkt gebracht: Literatur und Spracharbeit. Wer war noch eingeladen? Maria Cecilia Barbetta, die neue Chamisso-Preisträgerin, die aus Argentinien stammt, dann die Schriftstellerin Zsuzsa Bánk, die ungarische Vorfahren hat, und der Leiter des Literaturhauses Frankfurt Hauke Hückstädt.

Haslach (red/cko). Ein Workshop zur Einführung in die Selbsthypnose nach Milton Erickson findet am Freitag, 24. Mai, von 17 bis 19 Uhr in der BIG in Haslach statt. Nach etwas Theorie werden Übungen gezeigt, die den Teilnehmern zeigen, wie sie ihre Ziele und Wünsche positiver gestalten können. Die Teilnahme kostet zehn Euro. Informationen gibt Vera Krakovic unter Telefon 07826/3 98 99 96 oder per EMail an creater51@gmx.de.

Wandern im Nord-Elsass

José F. A. Oliver war am 15. Mai zu Gast bei Bundespräsident Frank Walter Steinmeier. Wie lief der Besuch ab? Zunächst trugen wir uns ins Gästebuch ein, dann fand ein kurzer Stehempfang auf der Terrasse mit Blick auf den Rhein statt; ein erstes Zusammentreffen samt Aperitif mit dem Bundespräsidenten und Elke Büdenbender. Danach haben wir gemeinsam zu Abend gegessen. Es gab ein fantastisches Menu und noch fantastischere Gespräche. Literatur, Sprache, Gesellschaft und Politik immer aus dem Blickwinkel unserer persönlichen Erfahrungen und unseres Werdegangs in der deutschen Literatur waren Themen. Wie waren die Sicherheitsvorkehrungen? Schon im Vorfeld habe ich eine Kopie meines Passes hingeschickt. Die Bundespolizei

und das Bundeskriminalamt haben das Dokument geprüft. Am Abend selber gab es nochmals zwei Polizeikontrollen, dann konnten wir uns auf dem Gelände der Villa frei bewegen. Und der Bundespräsident? Wie war er so? Bestens im Bilde und interessiert. Literarisch bewandert. Er ist ein genauer Zuhörer und äußerst klar in seinen Fragen, Bemerkungen und Antworten. Nachdenklich, immer auch nachhakend und doch heiter bedacht und lebensmittig. Ein bodenständiger, kluger Mann und eine nicht minder kluge und aufmerksam am Gespräch beteiligte Frau an seiner Seite. Was haben Sie ihm über den Hausacher Leselenz er-

Nordracher Pflegeheim schließt

Gesundheit | St. Georg entspricht nicht mehr dem Baustandard Nordrach (red/ma). Das Fachpflegeheim Haus St. Georg in Nordrach wird zum 31. August geschlossen. Das hat der Vorstand der Median-Gruppe in Berlin in dieser Woche entschieden und am Freitag in einer offiziellen Mitteilung bekannt gegeben. Ebenfalls am Freitag wurden die Beschäftigten der Pflegeeinrichtung für psychischund abhängigkeitskranke Menschen informiert. »Gesetzliche Regelungen, die es so nur in Baden-Württemberg gibt, führen dazu, dass wir den Betrieb der Einrichtung einstellen müssen«, so André Schmidt, Geschäftsführer von Median, der eigens aus Berlin angereist war. »Die badenwürttembergische Landesheimbauverordnung schreibt

So hypnotisiere ich mich selbst

uns rechtlich vor, dass ab 1. September 2019 nur noch Einzelzimmer belegt werden dürfen«, so Schmidt. Das sei in der denkmalgeschützten Immobilie so nicht umzusetzen. Das Land zwinge Median damit zu Umbaumaßnahmen oder sogar zu einem Neubau. »Aber wir sind kein Pflegeheimbetreiber und beides ist mit erheblichen Investitionen verbunden, die wir nicht an die Kostenträger weitergeben können.«

97 Bewohner müssen in neues Heim umziehen Gegenüber den Beschäftigten bedauerte Schmidt das Ende und bat um Verständnis für die Entscheidung. Vier Jahre

Das Pflegeheim St. Georg in Nordrach entspricht nicht den aktuellen Baustandards im Land. Foto: Schwendemann

lang hatte das Unternehmen versucht, eine Sondergenehmigung bei den Behörden des Landkreises zu bekommen, um die therapeutische Arbeit in der bestehenden Konstellation fortsetzen zu können. »Wir waren sogar bereit – entgegen allen guten therapeutischen Überzeugungen – die Belegung des Hauses auf die Hälfte der Bewohner zu reduzieren, um das Haus zu retten«, erklärt Schmidt weiter. »Auch Doppelzimmer sind bei uns vielfach therapeutisch angezeigt. Wir haben das in unseren Gesprächen immer wieder klargemacht. Leider wird es aber für uns von den gesetzlichen Vorgaben keine Ausnahmen geben«, erklärt Hans-Jürgen Sobotta, Kaufmännischer Leiter der Einrichtung. Bis in den April hinein hatte der Klinikbetreiber alternativ einen Käufer für das Haus St. Georg gesucht, der es hätte weiterbetreiben können. Aber auch dieser Versuch blieb erfolglos. »Es ist schwer, den Bewohnern die Entscheidung der Heimaufsicht klarzumachen«, so Anja Cappeller, Abteilungsleiterin Soziotherapie. Den 97 Bewohnern helfe man nun einen neuen Heimplatz zu finden, für den Umzug komme Median auf. Einem überwiegenden Teil der 35 Mitarbeiter biete das Unternehmen bereits alternative Stellen an.

zählt und was hat er zu Ihren Ausführungen gesagt? Meine Ausführungen galten insbesondere der Vermittlung von Literatur an den Schulen in Hausach, dem Kinzigtal und dem gesamten Ortenaukreis. Mein Werdegang und Leben in Hausach und die Entwicklung der Stadt haben ihn natürlich auch interessiert und nachfragen lassen. Wusste er, wo Hausach ist? Ja, davon gehe ich aus – wie gesagt, er wusste, welche Personen er eingeladen hatte. Er hatte sich in meine Literatur eingelesen und als Gastgeschenk habe ich ihm und Elke Büdenbender mein Buch »Mein andalusisches Schwarzwalddorf« mitgebracht, für das er sich sehr bedankte. Spätestens, wenn er diesen Band

Foto: Bundesregierung / Ute Grabowsky

gelesen hat, wird er ein Hausach-Kenner sein. Was hat der Besuch für Sie persönlich bedeutet? Es war für mich ein lebenshistorischer Augenblick und eine nicht erwartete Würdigung meiner Person und Arbeit. n Die Fragen stellte Charlotte Reinhard.

INFO

Termin Leselenz Der 22. Hausacher Leselenz findet vom 3. bis 12. Juli statt. er steht unter dem Motto »Literatur und die Natur (des Menschen). An dem Literaturfestival nehmen wieder Schreibende aus aller Welt teil.

Zell (red/rha) Der Zeller Schwarzwaldverein wandert am Sonntag, 2. Juni, im Naturpark Nord-Elsass. Die Rundwanderung beginnt in La Petit Pierre. Ein kleines Städtchen mit Fachwerkhäusern, einer sehenswerten Kirche mit schönen Fresken und eindrucksvollem kleinen Schloss aus dem 12 Jahrhundert. Nach der Tour durchs Städle geht es leicht bergauf durch die Wälder bis zum Heidefelsen. Auf dem Rückweg ist Einkehr in einer Auberge. Die Wanderstrecke beträgt etwa elf Kilometer mit insgesamt 300 Höhenmeter. Rucksackverpflegung und Getränke sollten mitgebracht werden. Abfahrt mit dem Bus ist um 9 Uhr am Bahnhof Zell und um 9.10 an der Bushaltestelle UE. Anmeldung bis 31. Mai bei Foto Bergmann, Telefon 07835/6 55 72.

n Kurz

notiert

Der nächste Meditationsabend im Haus der Begegnung (Kapuzinerkloster) in Zell ist am Montag, 27. Mai, ab 19.30 Uhr. Die Leitung hat Pater Pius Kirchgessner. Die Abende sind offen für alle Interessierten, auch Anfänger und Ungeübte. n

Frischer Wind im »Wilden Mann«

Generationswechel | Tochter und Ehemann übernehmen Welschensteinach (lmk). Schon seit 1. Januar ist das Welschensteinacher Gasthaus Zum Wilden Mann in neuen, aber bekannten Händen. Daniela Deiß, Tochter des Hauses, hat den Betrieb gemeinsam mit ihrem Ehemann Benjamin übernommen. Kennen gelernt hat das Paar sich in der »Traube« in Tonbach bei Baiersbronn. Daniela Deiß ist Hotelfachfrau, ihr Ehemann Koch. In dem Sternebetrieb haben sie von der Pike auf gelernt, wie ein Gastronomie- und Hotelbetrieb zu führen ist. Nachdem Daniela mit der Ausbildung fertig war, wechselten beide ins »Bell Rock« des Europa-Parks. »In der ›Traube‹ haben wir gelernt, wie wir es perfekt machen. Beim Europa-Park kam Schnelligkeit hinzu«, fasst Benjamin Deiß zusammen. Während Daniela bis zur Heimkehr im »Bell Rock« blieb und dort aufgrund ihrer Kenntnisse auch Aufgaben wie VIP-Betreuung übernahm, wechselte Benjamin Deiß noch zum »Hieronymus«-Brauereiausschank in Schmieheim. Warum dann der Schritt ins beschauliche Welschensteinach? Für Daniela Deiß war die Übernahme des Gasthauses einfach selbstverständlich: Selbst im Betrieb aufgewachsen. »Meine Familie, meine Vorfahren haben so viel Herzblut hier herein gesteckt, das

Daniela und Benjamin Deiß führen den Familienbetrieb weiter. Foto: Kleinberger sollte einfach Bestand haben«, meint sie. Wie jetzt ihre Kinder sei sie im Betrieb aufgewachsen. Dass sie ihn jetzt übernahm, freut ihre Eltern – die noch immer mitarbeiten – natürlich. Daniela Deiß versichert aber, dass diese Entscheidung nie als selbstverständlich hingenommen wurde. Im Gegenteil: Sie sei immer wieder hinterfragt worden. Denn die Gastronomie ist ein schwieriges Pflaster geworden. Das Ehepaar möchte dafür sorgen, dass sie fortbesteht. Denn mit ihr verschwinde auch ein Stück Kultur, meint Benjamin Deiß. Er selbst sagt über sich: »Ich kann in der Küche keinen Chef haben.« Dass er sich in Welschensteinach selbst ver-

wirklichen kann, freut ihn sehr. Das traditionelle Speiseangebot soll mit Fingerspitzengefühl, aber auch Mut zu Neuem in die Moderne geführt werden. »Ohne die Herkunft zu vergessen«, sagt Benjamin Deiß. Wichtig ist dem Ehepaar, auf Produzenten aus der Region zu setzen: Schnaps kommt zum Beispiel von einem Brenner aus dem Ort, die Eier werden bei S’Mattebure bezogen. »Wir sind für kurze Wege. Wir sollten uns innerhalb der Region einfach unterstützen«, sagt Benjamin Deiß. Auch beim Fleisch setzt er auf Qualität aus der Region. Und im Gastraum des denkmalgeschützten Hauses wird sich ebenfalls etwas ändern: Die Küche wird umgebaut und vergrößert, die Theke versetzt und eine barrierefreie Toilette eingebaut. Denn bislang ist diese nur durch einen Treppenabgang zu erreichen – für ältere Gäste manchmal ein Hindernis. Insgesamt fasst das Haus um die 140 bis 150 Gäste. Dazu kommen 17 Zimmer, die in der Sommersaison gerade bei Wanderern und Motorradfahrern sehr gefragt sind. Zudem wollen Deiß’ nach erfolgtem Umbau auch ausbilden. Beide haben die entsprechenden Qualifikationen erworben und sind sich einig: »Wer über den Fachkräftemangel klagt, muss etwas dagegen tun.«


KINZIGTAL

Mittwoch, 22. Mai 2019

Kinzigtal Kurier Seite 8

Musiker engagieren sich früh bei Fasent

Jubiläum | Mühlenbacher Trachtenkapelle wird 125 Jahre alt / Großes Festwochenende vom 12. bis 15. Juli mit Umzug Die Mühlenbacher Trachtenkapelle feiert vom 12. bis 15. Juli ihr 125-jähriges Jubiläum mit einem großen Festwochenende. Unsere Zeitung beleuchtet die Hintergründe des Vereins. n

Von Christine Störr

Mühlenbach. Vor 125 Jahren wurde die Mühlenbacher Trachtenkapelle mit zwölf Musikern innerhalb des Militärvereins gegründet. Seither haben sich viele Veranstaltungen fest etabliert und sind im Laufe der Jahre zur Tradition geworden. Dazu zählt beispielsweise das morgendliche Begrüßen des 1. Mai mit einem kleinen Frühkonzert oder das Mai-Fest auf dem Flachenberg. 1959 wurde vom damaligen Vorsitzenden Fridolin Ringwald eine Maiwanderung an Christi-Himmelfahrt ins Leben gerufen. Daraus entwickelte sich zunächst ein kleines Freiluft-Fest, zu dem die Musiker gemeinsam hinauf wanderten, den ganzen Tag über ihre Gäste bewirteten und musizierten, bevor sie abends gemeinsam wieder ins Tal zurückwanderten. Auf dem Rückweg wurde bei verschiedenen Bauern angekehrt, musiziert – und vom hofeigenen Most sowie selbst Gebranntem gekostet. Die einzige Unbekannte war bei jedem Maifest das Wetter, weshalb sich die Musiker 1995 zu einem großen Festzelt und dem bis heute üblichen Festablauf entschlossen. Jetzt findet jedes Jahr mittwochs zunächst ein Party-

Den ersten Mai begrüßt die Mühlenbacher Trachtenkapelle auch im 125. Jubiläumsjahr mit einem Frühkonzert beim Pavillon an der Mühlhalde. Foto: Störr abend statt, bevor sich der Vatertags-Hock am Donnerstag als Ausflugsziel etabliert hat und samstags die Gipel-Gaudi hinauf auf den Flachenberg ruft. Einzig in diesem Jahr fällt es aufgrund des dreitägigen Jubiläums im Juli aus.

Jahreskonzert seit 1927 fester Termin im Kalender Anders sah das beim Jahreskonzert aus, das bereits seit 1927 fester Bestandteil im Terminplan der Kapelle ist. Bis ins Jahr 1998 wurde es als Neujahrs-Konzert am 1. Janu-

Neues

ar gespielt, zunächst in den Gasthäusern Ochsen und Sonne. Das bescherte den Verein in den Anfangsjahren erste Einnahmen. Mittlerweile freuen sich die Musiker regelmäßig über eine voll besetzte Mehrzweckhalle. Vor 20 Jahren wurde dann auch der Termin für das Jahreskonzert verschoben, heute findet es zwei Wochen vor Ostern statt. Darüber hinaus engagierten sich die Mühlenbacher Musiker schon früh in der Gestaltung der Fastnacht im Dorf. Aus vereinsinternen »Kappen-Abenden« entstand der erste öffentliche Fasnachtsball. Lange Jahre war

vom

Alle Angaben ohne Gewähr!

Geburten

auch der legendäre Musikerball ein absolutes Muss, bevor er 2016 endgültig eingestellt

wurde. Auch die Teilnahme am Haslacher Fasnachtsumzug musste nach 46 Jahren

INFO

Das ist am Festwochende geplant Die Mühlenbacher Trachtenkapelle feiert vom 12. bis 15. Juli das 125-Jährige. Der Freitag startet um 19 Uhr mit dem Bierpong-Turnier und anschließender »XXL 90er & 2000er Party« mit dem DJTeam Mütze Katze aus Berlin. Der Festsamstag steht ganz im Zeichen des Schlagers, An-

na-Maria Zimmermann, Anita & Alexandra Hofmann sowie die Liveband Felix & Co werden ab 20 Uhr auftreten. Der Festsonntag beginnt um 10.15 Uhr mit einem Festgottesdienst im Zelt, den die Musikfreunde aus Roisdorf gestalten, bevor der Musikverein Horgenzell zum Frühschoppen aufspielt. Nach-

Eheschließungen

Sterbefälle

Wolfach

Hausach 05.04. 05.04. 10.04. 13.04. 23.04.

Hausach 20.04 Michaela Streblow geb. Harter und Hannes Streblow, Hausach

Unser Team ist für Sie da! Interessante Floristik für Hochzeit, Geburt und Trauerfälle, für jeden Anlass der passende Blumenschmuck. Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 8.30 – 18.00 Uhr Sa. 8.30 – 16.00 Uhr · So. 10.00 – 12.00 Uhr

mittags um 14 Uhr beginnt das Verband-Musikfest mit einem großen Festumzug, anschließend unterhalten die Mühlenbacher Trachtenkapelle und der Musikverein Sulbach. Am Montag klingt das Jubiläumsfest dann mit »Zweitakt Spezial“ und der »Homberle Bläch Bänd« aus.

Standesamt

12.04. Manachai Thapana-Anan, Soi Phatthanakan 38, Haus 754/103, Bangkok Metropolis, Khwaeng Suan Luang, Khet Suan Luang/Thailand, und Martin Faist, Wolfach, Schmittehofstraße 8 27.04. Heidi Anger und Hakan Akin, Wolfach, Ostlandstraße 18

Haslach-Bollenbach Allmendweg Telefon 0 78 32 / 41 77 Direkt an der B 33 Abfahrt Haslach-Bollenbach

eingestellt werden, was allerdings an der großen Anzahl Musiker lag, die sich neben der Trachtenkapelle zusätzlich in der Guggenmusik »Blechmechoniger« stark machten. Dafür begleiteten die Musiker den Umzug in Mühlenbach am Fasentdienstag bereits zum 50. Mal. 1976 war außerdem eigens für die Auftritte an Fasnacht die Landsknecht-Uniform angeschafft worden. In diese Zeit fiel auch das erste Weihnachtskonzert an Heilig Abend, das bis dahin übliche Konzert an Silvester wird seither nicht mehr gespielt. Dass die Mühlenbacher Trachtenkapelle eine tragende Rolle im dörflichen Leben spielt, lässt sich an der musikalischen Umrahmung kirchlicher Feiertage, bei Vereinsfesten, der Einweihung öffentlicher Einrichtungen oder der Teilnahme am Dorffest leicht ablesen. Und immer wieder einmal ist an verschiedenen Stellen des Dorfes ganz außerplanmäßig Musik zu hören, wenn einem der Mitglieder besondere Glückwünsche überbracht werden.

Hornberg

Hornberg 25.03. auf 26. 3. Peter Hans Wiener, Hornberg, Im Feriendorf 10 31.03. Sabine Haas geb. Rapp, Hornberg, Mooshof 122 a 03.04. 4. Margarethe Else Wehrle geb. Moser, Hornberg, Am Schofferpark 4 12.04. Christian Ernst Deusch, Hornberg, Am Berg 98

Zell. a.H.

06.04. Linda Ida und Benedikt Davidsen, Hornberg, Kirchstr. 34

Zell. a.H. 12.04. Anna Gutmann und Frank Josef Schmid, Zell a. H.

Sieglinde Keil geb. Klare, Hausach Heinz Siegfried Bösl, Hausach Berta Räpple geb. Harter, Hausach Klaus Wagner, Hausach Willi Erich Dieter Bohley, Hausach

29.03. 29.03. 15.04. 17.04. 22.04. 28.04.

Frieda Elisabetha Strelow geb. Menrad, Zell a. H. Ruth Hildegard Lutz geb. Günter, Zell a. H. Ida Antonie Hug geb. Weng, Zell a. H. Gerhard Sum, Wolfach Leonhard Alfred Schneider, Zell a. H. Heinz Kurt Fehlau, Zell a. H.


Sport

Woche 21

Mittwoch, 22. Mai 2019 Mittwoch, 22. Mai 2019

Woche 21

SC Hofstetten zeigt Qualitäten Landesliga | Jedoch reicht es für den Landesligisten nur zu einem Unentschieden SC Hofstetten – VfB Bühl 2:2 (1:1). Mit einem leistungsgerechten 2:2-Unentschieden endete die Landesliga-Partie des SC Hofstetten im heimischen Waldseestadion gegen den VfB Bühl. n

Von Edgar Mäntele

In den ersten Minuten tasteten sich beide Teams zunächst ab, bevor es in der 13. Minute mit einer guten Möglichkeit für Tamburello nach einem schönen Pass in die Schnittstelle von Sebastian Bauer die erste große Chance gab, die er aber nicht nutzen konnte. Gleich darauf wieder ein schöner Spielzug über die linke Seite, von der aus Jonas Krämer Arian Steiner in der Mitte bediente, der aber den Ball nicht richtig traf. Im Gegenzug dann die erste Möglichkeit für die Gäste, Sabando konnte aber SC Torhüter Daniel Lupfer nicht überwinden.

Giulio Tamburello steht goldrichtig und verwandelt Nachschuss In der Folgezeit erspielte sich die Heimmannschaft eine Feldüberlegenheit und hatte durch Tamburello und Steiner auch ein Chancenplus. Allerdings mussten die SC Fans bis zur 33. Minute warten ehe Giulio Tamburello die 1:0 Führung gelang. Marc Hengstler hatte Arian Steiner auf die Reise geschickt. Bühls Torhüter konnte zwar noch mit dem Fuß abwehren, war jedoch gegen den Nachschuss von Tamburello machtlos. Die Leukel-Elf spielte danach weiter nach Vorne und war dem 2:0 näher, bis praktisch aus dem Nichts die Gäste kurz vor der Pause durch einen satten

SV Oberwolfach Klasse für sich Die beeindruckende Siegesserie von Bezirksliga-Spitzenreiter SV Oberwolfach geht weiter. Der souveräne Tabellenführer, der bereits als Aufsteiger in die Landesliga feststeht, erledigte am vergangenen Wochenendeauch die 31. Pflichtaufgabe in Elgersweier

Freddy Burger eilt mit dem SV Oberwolfach von Sieg zu Sieg. Foto: Bayer mit einem Sieg. Die Hausherren waren gegen die leicht feldüberlegenen Gäste bemüht, doch das goldene Tor gelang Oberwolfach. Kurz vor dem Halbzeitpfiff traf Steffen Wild ins Schwarze. Seitens des VfR fehlten die zwingenden Möglichkeiten, die beste Defensive der Liga ließ nichts anbrennen. Trotz dreifacher Auswechslung konnte Elgersweier nicht kontern. – Tor: 0:1 Wild (40.).

Nach 90 Minuten waren sich die Spieler des SC Hofstetten (helle Trikots) und des VfB Bühl einig: Das 2:2-Unentschieden ist gerecht. Foto: Mäntele Linksschuss von Julian Welle zum 1:1 ausgleichen konnten. Mit diesem Spielstand wurden dann auch die Seiten gewechselt.

Bühl kommt besser aus der Kabine und erzielt die 2:1-Führung In der zweiten Halbzeit konnte der SC Hofstetten zunächst nicht an die starke Leistung von vor der Pause anknüpfen und Bühl kam besser ins Spiel. Folgerichtig konnte Nico Bohn in der 69. Minute nach einem Eckball per Kopf zur 2:1-Gästeführung einköpfen. Und keine 120 Sekunden später fast das 3:1 durch Steven Knosp, der aber an Lupfer

scheiterte. Danach zeigt die Heimelf ihre Qualitäten, suchte wieder den Weg zum Tor und konnte nach Freistoßvorlage von Jonas Krämer durch Sebastian Bauer in der 79. Minute zum 2:2 ausgleichen. Im Anschluss gab es noch hüben wie drüben Möglichkeiten bevor der gut leitende Schiedsrichter Leroy Gallus aus Freiburg nach 90 Minuten das Spiel abpfiff. Unter dem Strich ein gerechtes Ergebnis für beide Teams. Beide Mannschaften haben trotz des Unentschiedens ihre Positionen in der Tabelle verteidigen können. Während der VfB Bühl mit nunmehr 38 Punkten als Achter auf einem soliden Mittelfeldplatz steht, hat der SC Hofstetten als

Fünfter bereits 49 Punkte auf dem Konto. Der Rückstand zum Zweiten Durchbachtal beträgt allerdings bereits sieben Zähler. SC Hofstetten: Lupfer, Singler, M. Neumaier, Bauer, J. Krämer, Schilli (46. J. Neumaier), Steiner (74. Brosamer), Obert, Hengstler (64. M. Krämer), Schätzle (46. Kinast), Tamburello. VfB Bühl: Lang, Wachter, M. Büyükasik, Albrecht, Sabando (64. J. Büyükasik), Bohn, Knosp (82. Göhringer), Welle, Kosic (85. Tasdelen), Sauer, Muscatello. Tore: 1:0 (33.) Tamburello, 1:1 (43.) Welle, 1:2 (69.) Bohn, 2:2 (79.) Bauer. Schiedsrichter: Leroy Gallus (Freiburg); Zuschauer: 150.

Seite 9 Seite 9

Klassensiege für SCH Mountainbike | Premiere in St. Georgen (ju). Eine gelungene Premiere bot die MTB-Abteilung des Skivereins St. Georgen als Ausrichter des dritten Wertungslaufes der neuen »Schwarzwälder MTB- CupSerie«. Bei den Schülern U15 fuhren Jonas King und Moritz Rombach zu einem überraschenden Doppelsieg. Rombach übernahm damit in der Cupserie auch das gelbe Führungstrikot. Den Wettkampftag in St. Georgen eröffneten die Schüler U9 außerhalb der Cupwertung. Bei den Jungen gewann Luca Kürner (SC St. Märgen) überlegen. Unter 31 Startern wurde Arne Weisser (SG Schramberg) Sechster und Philipp Hock (SC Furtwangen) Zwölfter. Zoey Hock (Schonach) fuhr bei den Mädchen zum sicheren Sieg. Im Endspurt um Rang zwei unterlag Amelie Mayer (SC Furtwangen) Fritzi Otto (SV Kirchzarten) hauchdünn. Als Fünfte kam Sila Heiny (RSV Hochschwarzwald) ins Ziel. Die Rennen um die begehrten Cuppunkte eröffneten über zwei Runden die Jungen U11. Mit seinem Sieg übernahm Tom Brunner (RSV Hochschwarzwald) das gelbe Führungstrikot. Nur um 4,25 Sekunden verfehlte unter 40 platzierten Noah Beuschel (SV St. Georgen) das Podium. Ihm folgten Sandro Stachwitz (SC Löffingen), Simon Mayer (SC Furtwangen), Yannis Heiny (RSV Hochschwarzwald) und Amon Rothe (SC Furtwangen) auf den Top-TenRängen. Bei den Mädchen U11 gewann erneut die cupführende Leni Rombach (SC St. Märgen) vor Stella Otto. Fünfte wurde Maxi Strittmatter (beide Team SV Kirchzarten). Als Achte fuhr Frida Rombach (SV St. Georgen) in die Top-Ten. Ein packendes Rennen über insgesamt 2,8 Kilometer lieferten sich bei den Jungen U13 ein Sextett. Erst auf der

Schlussrunde setzte sich Luca Fesenmeier (Eisenbach) an die Spitze des 38-köpfigen Feldes und rettete den Sieg um 1,478 Sekunden vor Jonas Schweizer (Ehrenkirchen) und knapp sieben Sekunden vor Ole Jan Riesterer (SV Kirchzarten) ins Ziel. Vierter wurde David King vor Leo Rombach (beide St. Georgen). Jonas Hügle (SC St. Märgen) verfehlte als Elfter deutlich die Top Ten. Einen schwäbischen Doppelsieg gab es bei den Mädchen. Als Dritte fuhr Eva Blum (SV St. Georgen) vor Jordana Lucienne Steiner (RSV Hochschwarzwald) aufs Podium. Als Sechste kam Ilaria Rothe (SC Furtwangen) vor Adina Daubner (Hochschwarzwald), Samira Lipps (SG Schramberg) und Lena Kaltenbach (St. Märgen) unter die zehn Besten. Im Drei-Runden-Rennen der U15 gab es ab der zweiten Runde ein packendes Duell zwischen Jonas King und Moritz Rombach, das mit einem Doppelerfolg für den SV St. Georgen endete. Vierter wurde Felix Kopp vor Marlon Uhl (beide SC Hausach/ Link Rad Quadrat). Bei den U15-Mädchen gewann Lina Huber (Münsingen) klar vor Finja Faller, die aber als Zweite das Führungstrikot behaupten Konnte. Vierte wurde Maike Kaltenbach (beide SC St. Märgen) vor Clara Jäger (SC Furtwangen). In den Rennen der männlichen Jugend U17 und U19 stellte der SC Hausach mit Jakob Huschle und Tim Eble beide Klassensieger. Als Zweiter der U17 verhinderte Frederik Matz (Lexware) vor Swars Hendrik Kern einen Doppelerfolg der Kinzigtäler Jugend. In der weiblichen Jugend U17 fuhr Finja Lipp (Rheinfelden) zu einem Start-Ziel-Sieg vor Tina Kreiter (Hochschwarzwald). Alessa Riesterer (TuS Obermünstertal) wurde überlegene U19Siegerin.

Landesliga-Reserve gewinnt das Kellerderby souverän

Kreisliga B Kinzigtal | Dörlinbach/Schweighausen ebnet sich weiter den Weg in die Kreisliga-A mit 5:2-Erfolg n

Von Joachim Schwende

TuS Kinzigtal – SV Reichenbach/G 1:4 (0:2). Bereits am Freitag musste sich der TuS Kinzigtal daheim gegen die Elf von Sergej Herter aus Reichenbach 1:4 geschlagen geben. Der später dreifache Torschütze Jan Braun brachte den Gast in Front und Roth konnte vor Seitenwechsel nachlegen. Auch in Abschnitt zwei dominierte Reichenbach und Torjäger Braun machte mit einem Doppelschlag alles klar. Tore: 0:1 Braun (32.), 0:2 Roth (43.), 0:3 und 0:4 Braun (57. + 69.), 1:4 Riedel (90.+2). SC Hofstetten II – ASV Nordrach 4:0 (2:0). Durch Kaspers 1:0 und dem bald darauf folgenden 2:0 durch Th. Lupfer legten die Hausherren in Halbzeit eins den Grundstein für den später vielleicht etwas zu hohen, aber verdienten Heimsieg. Der ASV im Angriff zu harmlos, konnte die Hausherren nie in Verlegenheit bringen. Tore: 1:0 Kaspar (39.), 2:0 und 3:0 Lupfer (43. + 75.), 4:0 Bauer (80.). FC Fischerbach – FC Wolfach 3:0 (2:0). Für Fischerbach steht nach neunzig Minuten

ein verdienter Heimerfolg, der aber sicher um einen Treffer zu hoch ausgefallen ist. Die Platzherren begannen stark und Mihic sorgte für die Führung. Doch danach ließ Fischerbach nach, so dass Wolfach ebenbürtig wurde, aber das 0:2 zeitgleich mit dem Pausenpfiff nicht verhindern konnte. Das 3:0 durch Faber war dann das Aus. Tore: 1:0 Mihic und 2:0 (37. + 45.+2), 3:0 Faber (57.). Gelbrote Karte gegen Schamm (38.) Wolfach. Verschossener Foulelfmeter (Wolfach, 85.). SG Dörlinbach/Schweighausen – Ankara Gengenbach 5:2 (2:2). Durch den hart umkämpften 5:2-Erfolg schaffte die SG aus dem Schuttertal hervorragende Voraussetzungen, um diese Liga auf dem direkten Weg in die Kreisliga-A zu verlassen. Die Gäste konnten zur Pause noch auf einen Punktgewinn hoffen. Doch die torgefährlichen Gästeangreifer machten diese Hoffnungen zunichte. Tore: 1:0 H.Singler (12.), 1:1 Waslikowski (18./FE), 2:1 H. Singler (39.), 2:2 Ghita (40.), 3:2 J. Singler (56.), 4:2 Geiger (71./FE), 5:2 Pfeiffer (90.+3). SV Berghaupten – FV Biberach

1:2 (0:1). In einer von beiden Seiten schwachen Partie setzte sich am Ende etwas überraschend der Gast aus Biberach durch. Der Gastgeber kam mit der Favoritenrolle einfach nicht zurecht, erwischte einen Tag, an dem wenig, so gut wie nichts lief. Auch nach Bauers Ausgleich wurde Berghaupten nicht beflügelt. Den Gästen war’s egal, sie nutzten die Gunst der Stunde zum Sieg. Tore: 0:1 Moser (36.), 1:1 Bauer (56.), 1:2 Schilli (72.). SV Diersburg – FC Ohlsbach 2:0 (1:0). Die vielen Zuschauer sahen in Diersburg ein tolles Spitzenspiel, das am Ende mit einem Sieg des gastgebenden SV Diersburg endete. Die Gäste waren in der ersten Hälfte der Partie besser, hatten gute Möglichkeiten, schafften es aber nicht, vorzulegen. Zum richtigen Zeitpunkt gelang Kalisch dann das 1:0 und übernahm auch das Kommando, versetzte mit dem 2:0 dem Gast den K.o. Tore: 1:0 Kalisch (45.), 2:0 Viol (74.). SSV Schwaibach – SV Ortenberg 1:6. Wenig Mühe hatte der SV Ortenberg, um sich beim Schlusslicht in Schwaibach klar durchzusetzen. Die

Nichts zu holen gab es für Gian Luca Architravo und den FC Wolfach beim FC Fischerbach: Dort setzte es eine klare 0:3Niederlage. Foto: Gerd Kienzler Gäste waren von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft und gaben sowohl den Ton wie die Richtung an. Der

SSV hatte zu keinem Zeitpunkt eine Siegchance, dazu waren die Bemühungen einfach zu bieder.


ZELL UND UMGEBUNG

Mittwoch, 22. Mai 2019

Kinzigtal Kurier Seite 10

Bei der Auszählung steht man unter Strom Wahlen | Auch eine kleine Gemeinde hat viel zu stemmen / Nordrach ist repräsentativer Bezirk für die Europawahl Am 26. Mai finden in Baden-Württemberg Kommunal- und Europawahlen statt. Nordrachs Hauptamtsleiter Martin Göhringer erzählt, was es bei Vorbereitung und Abwicklung zu bewerkstelligen gilt. n

Von Inka Kleinke-Bialy

Nordrach. »Man hat die beiden Wahlen zusammengelegt, weil bei den letzten reinen Europawahlen die Wahlbeteiligung sehr niedrig war«, erklärt Göhringer und stellt klar: »Es ist das Privileg einer Demokratie, dass man wählen darf – viele Menschen auf der Welt dürfen das nicht, von daher sollte man dieses Privileg wahrnehmen.« Und über jene, die aus Protest heraus nicht wählen, sagt der diplomierte Verwaltungswirt: »Eine gewisse Politikver-

drossenheit ist schon da und manch einer mag auch denken: Man geht halt wählen, dass gewählt ist, aber es ändert sich nichts. Doch wenn jeder so denken würde, dann könnten wir den Laden gleich dicht machen.« Ab dem Jahr 2007 leitete der heute 46-Jährige das Hauptamt in Hofstetten, im Sommer vergangenen Jahres wechselte er in gleicher Position zur Gemeinde Nordrach. Nur zu gut also kennt er sich aus mit der Vorbereitung und Abwicklung von Wahlen. Kennt »aus dem Effeff« den organisatorischen Aufwand, der auch in einem 2000-SeelenDorf erforderlich ist. In diesem Jahr ist Göhringer zudem der Vorsitzende des Gemeindewahlausschusses (GWA), der im Januar vom Gemeinderat gebildet wurde. »Kraft Gesetz ist eigentlich der Bürgermeister der Vorsitzende dieses Ausschusses«, so der gebürtige Kuhbacher, der in Kehl an der

Rathausmitarbeiterin Ilse Stöhr bearbeitet die über Wochen hinweg immer wieder eingehenden Briefwahlanträge.

Fachhochschule für öffentliche Verwaltung studiert hat: »Aber in unserem Fall geht das nicht, weil Carsten Erhardt selbst Wahlbewerber ist – für den Kreistag.« Also hatte nun Göhringer die Sitzungen des GWA einberufen, er trägt die Verantwortung »für alles, was da beschlossen wird«. Und er informierte auch gleich im Januar alle relevanten Rathausmitarbeiter, dass sie am 26. Mai als Wahlhelfer benötigt werden: sowohl für den Dienst im Wahllokal als auch für das Prüfen der Stimmzettel, das Stimmenauszählen und Erfassen am Computer. Als Nächstes machte er die Wahl im Amtsblatt bekannt, »damit jeder Bürger weiß, dass am 26. Mai Kommunalund Europawahlen stattfinden«. Um insgesamt drei Wahlen handelt es sich hierbei, denn bei den Kommunalwahlen geht es sowohl um den Kreistag als auch um die Gemeinderäte. In Bezug auf Letztere forderte der Hauptamtsleiter via erneuter öffentlicher Bekanntmachung im Amtsblatt sowohl die Parteien als auch die Bürger auf, ihm Wahlvorschläge zu senden. Die mussten bis zum 28. März um 18 Uhr bei ihm eingegangen sein und wurden von ihm einer Vorprüfung unterzogen – schließlich gibt es Formalien zu beachten. »Beispielsweise müssen die Parteien oder Wählervereinigungen eine Kandidatenliste aufstellen und alle Formulare müssen ordnungsgemäß unterschrieben sein. So hat von jedem Kandidat eine Zustimmungserklärung beizuliegen, dass er auch wirklich zu kandidieren bereit ist. An-

Mehr Mobilität in der Region

Nahverkehr | Mitfahrbänkle im Harmersbachtal und Biberach

Harmersbachtal (red/rha). Mitfahrbänkle sollen die Orte Zell, Nordrach, Biberach und Oberharmersbach näher zusammenbringen. Vergangenen Freitag startete das Projekt. Mitfahrbänke sind keine Alternative zum ÖPNV, aber eine sinnvolle und unbürokratische Ergänzung zum bestehenden Angebot und eine Verbesserung der Mobilität in der Region. Vielerorts wird das Mitnehmen bereits heute schon praktiziert, mit den auffälligen Mitfahrbänken werden nun Anlaufpunkte geschaffen, um den Mitfahrern eine größere Chance zu geben, mitgenommen zu werden. Die Idee entsprang dem Projekt Zell 2030 (Potenziale von Kleinstädten in peripheren Lagen – Kooperative Kleinstadtentwicklung und Kleinstadtforschung der Hochschule Neubrandenburg). Die Projektidee Mitfahrbank wurde von engagierten Zeller Bürgern der Szenario-Gruppe Wirtschaft vorgestellt und von der Stadt Zell in die Umsetzung gebracht. Schnell war klar, dass dieses Projekt sinnvoll auf die Nachbargemeinden ausgeweitet werden kann. Auch in den anderen Orten lag die Projektidee Mitfahrbänkle bereits vor. Es wurden Mitfahrbänkle entworfen, die sich an das Stadtdesign von Zell anlehnen: schlicht, klar in den Formen und auffällig in der maigrünen Farbe. Jeder, der unterwegs ist, kann diese

Bank nutzen und signalisiert damit »Ich möchte mitgenommen werden«. Richtungspfeile zeigen die Fahrtrichtung an, die eigens entworfenen Schilder zeigen, wie es geht. Autofahrer sehen die Wartenden auf den Bänken sitzen und können ortsnah anhalten.

Im Harmersbachtal stehen jetzt Mitfahrerbänklem wie hier in Oberharmersbach. Foto: Promo

Autofahrer brauchen für die private Mitnahme keine zusätzliche Versicherung, die normale Haftpflicht ist ausreichend. Die Bevölkerung und Gäste sollen mit einem Flyer, der über die Hauspost und über touristische Leistungsträger verteilt wird, über das Gemeinschaftsprojekt informiert werden. Gestartet wurde mit drei Bänken in Zell, und jeweils zwei Bänken in Nordrach, Biberach und Oberharmersbach. Die genauen Standorte sind auf den Ortsplänen im Flyer verzeichnet. Es wurde versucht, die optimalen Positionen für die Bänke hinsichtlich Sichtbarkeit und Sicherheit zu finden, was durch die bestehende Infrastruktur zum Teil recht schwierig war. Für den Ortsteil Unterentersbach sind noch zwei weitere Bänke vorgesehen, die aufgestellt werden, sobald die Baumaßnahmen im Bereich der angedachten Standorte abgeschlossen sind. Abhängig davon, wie die Mitfahrbänkle angenommen werden, soll das System innerhalb der Orte und der Region weiter ausgebaut werden. »Für uns ist das Projekt eine Verbesserung der Infrastruktur sowohl für Einheimische als auch für unsere Gäste. Es könnte in Zukunft auch Wanderern eine Möglichkeit bieten, Teilstrecken von Wanderwegen zu laufen und Teilstrecken mitgenommen zu werden«, so Jill Löffler von der Tourist-Info Oberharmersbach.

Martin Göhringer mit seiner Stellvertreterin Tanja Hetzel vor Nordrachs Hans-Jakob-Halle, die am 26. Mai als Wahllokal dienen wird. Fotos: Kleinke-Bialy schließend prüft der Ausschuss die Wahlvorschläge nochmals, bevor diese öffentlich bekanntgegeben werden. »Und dann ging’s eigentlich schon darum, den Stimmzettel – nach einer Mustervorlage – zu gestalten«, erläutert der Wahlausschuss-Vorsitzende. Gedruckt wurden die Gemeinderats-Stimmzettel in der eineinhalbfachen Menge der Wahlberechtigungen. Der Grund: »Bei den Bürgern gehen die Stimmzettel gerne zu Hause verloren.« Daher verschickt Göhringer diese erst

nicht gern gesehen

Nadelarbeit

eine Woche vor dem Wahltermin. Gemeinsam mit den vom Landratsamt bereitgestellten Stimmzetteln für die Kreistags- und die Europawahl, »damit man alles in Ruhe bereits zu Hause ausfüllen kann«. Die Wahlbenachrichtigungen mit dem rückseitigen Briefwahl-Antrag wiederum wurden vom Rechenzentrum in Freiburg anhand des Wählerverzeichnisses automatisch generiert.« In besagtem Verzeichnis landet man, wenn man das 16. Lebensjahr vol-

nord. Schicksalsgöttin

Fremdwortteil: gegen

Leid zufügen

von hohem Gewicht

1. gewählter Reichspräsident

dafür, für Soße zum Eintunken

mutiger Retter

lendet hat und seit mindestens drei Monaten in der betreffenden Gemeinde wohnt, somit also Bürger ist. Auch den Kreistag wählen darf nur, wer mindestens seit drei Monaten in dem entsprechenden Kreis wohnt. Trifft weder das eine noch das andere zu, ist zumindest die Teilnahme an der Europawahl möglich. »In Nordrach haben wir dieses Jahr die Besonderheit, dass wir repräsentativer Bezirk für die Europawahl sind«, erläutert der Hauptamtsleiter, »das heißt, wir haben speziell gekennzeichnete Stimmzettel erhalten.« Diese werden den Wählern nach Jahrgangsgruppen und Geschlecht zugewiesen, am Dienstag nach der Wahl abgeholt und vom statistischen Landesamt ausgewertet. »Da kann man dann sehen«, erfindet Göhringer ein Beispiel, »dass in Nordrach so und so viel Prozent der Frauen aus dem Jahrgang 1970 bis ’79 Partei X gewählt haben, das wird dann auf ganz Baden-Württemberg hochgerechnet.«

INFO

Wahlen n Bei den Kommunalwahlen am 26. Mai werden in BadenWürttemberg in den 1101 Städten und Gemeinden rund 19 000 Gemeinderäte gewählt und 2200 Kreisräte in den 35 Landkreisen, desgleichen 80 Mitglieder der Regionalversammlung Stuttgart. n Eine Briefwahl kann man in besonderen (wie plötzlichen Krankheits-) Fällen noch am Wahltag selbst bis um 15 Uhr beantragen.

englisches Flächenmaß

Gruppe von Sängern

ein Planet

höchster Punkt

desgleichen, auch

Siegerin im Wettkampf englische Gaststätte

erster Generalsekretär der UNO Schalter am Computer französischer unbest. Artikel

Rufname Deutschers (Sänger)

Sprengkörper deutsche TVAnstalt (Abk.)

Skandal

Figur der Quadrille Landesfremde in Südamerika

Wasserpflanze

Impfstoffe bibl. Männergestalt (A.T.)

auserlesen

zu Beginn

Kfz-Z. Remscheid

Abk.: Vermont (USA)

Fußballclub in Bochum

Nordpolargebiet Ordnungssystem Hinterlassenschaft

Auflösung der letzten Woche

dt. Heimatdichter † Kapitän in »Moby Dick«

Berg in Estland

niederdeutsch: Kümmelschnaps Bergeinschnitt

Edelholz Sicherheitseinrichtung im Bus

ein Umlaut

dt. Komponist † 1983

Frauenkurzname

OM L AT I ND F A GAG E N E U OT R I F DNA R U GAN S HUE T F U R T RA E A L L I H E NT S

A DE P E X DONA L D I O TOD A L S D F E G E R ON E DR E I T B I S E A S T I U S AT E A E N GAR T E N T E G E L AT Z G E AR E R L E I R TH E E T Z E N


Schwarzwälder

Jetzt gebührenfrei anrufen und inserieren:

0800 7807801

Der Marktplatz in Ihrer Region

oder rund um die Uhr online unter: www.schwarzwaelder-bote.de/servicecenter

Di./Mi. - 21. KW 2019 | Nord

Per Spray gegen Zecken

Tiergesundheit | So schützt man Hunde beim Herumtoben im Freien vor Parasiten

Experten warnen: 2019 droht erneut ein Zeckenjahr — Vorsorge ist wichtig. Zu den von Tierärzten empfohlenen Hilfsmitteln gehören Auftropf-Lösungen sowie Aerosole zum Versprühen auf dem Fell.

H

undebesitzer wissen es längst: Wer mit seinem Vierbeiner Gassi geht, kommt ganz schnell mit anderen Haltern und Halterinnen ins Gespräch, schon so manche Beziehung dürfte sich auf diese Weise angebahnt haben. Viele Hundefreunde gelten als gesellig und positiv gestimmt. Unabhängig davon sind sie in der Regel auch gesünder als andere Menschen, schließlich gehen sie bei Wind und Wetter mehrmals täglich vor die Tür, weil Bello Auslauf braucht. Was bei schlechter Witterung manchmal Überwin-

KRAFTFAHRZEUGMARKT

Effektiver Zeckenschutz ist für Hunde wie auch ihre Besitzer unverzichtbar. Foto: djd-mk/ Frontline/iStock.com/skynesher dung kostet, ist im Sommer pures Vergnügen. Wenn da nicht die Zecken wären, denn auch sie lieben die warme Jahreszeit. Der Klimawandel spielt ihnen in die Karten: Der Aktivitätszeitraum erhöht sich, zudem sorgen höhere Temperaturen auch dafür, dass neue Zeckenarten hierzulande heimisch werden. Nach Streifzügen durch die Natur bringen Hunde im dichten Fell häu g gleich mehrere

der kleinen Krabbelwesen mit. Haben Zecken eine geeignete Stelle gefunden, beginnt der Saugvorgang. Die Parasiten schaffen mit ihren Mundwerkzeugen eine Wunde, reißen Gewebe auf und saugen Blut. So gelangt Zeckenspeichel in den Blutkreislauf des Opfers und der kann Viren, Bakterien und andere Krankheitserreger enthalten. Erste Vorsichtsmaßnahme: Den Hund sollte man

daher regelmäßig während des Spaziergangs und danach auf Zeckenbefall untersuchen. Darüberhinaus können Hundebesitzer in der Apotheke Informationen über aktiven Zeckenschutz für sich und ihre Vierbeiner erhalten. Neben Medikamenten zum Einnehmen gibt es für Hunde als Spot On (also Auftropf-Lösung) oder Spray anzuwendende Antiparasitika. Der Spot-On-Wirkstoff verteilt sich innerhalb von ein bis zwei Tagen über die oberen Hautschichten der gesamten Körperober äche. Das Spray wirkt sofort, da es ächig aufgesprüht wird. Die Schutzwirkung beginnt, sobald die Zecke mit dem Medikament auf der Haut in Kontakt kommt, also bereits bevor sie zusticht. Gut zu wissen: Auch bei trächtigen Tieren sowie Hundewelpen ab dem ersten Lebenstag kann das Mittel angewendet werden. Egal welchen Schutz man wählt, wichtig bleibt, dass man überhaupt etwas unternimmt:

Nach Streifzügen durch die Natur bringt Bello im Fell oft mehrere Zecken mit. Foto: djd-mk/Biokanol Pharma GmbH/www.formel-z.info

denn Zecken übertragen auf Haustiere ernsthafte Krankheiten, besonders häu g Borre-

GESUCHE

FORD

Jetzt gebührenfrei anrufen und inserieren: 0800 7807801 Oder rund um die Uhr unter: www.schwarzwaelder-bote.de/servicecenter Fiesta Trend 5-trg., 1,1l 52 kW / 70 PS EZ 4.2018, 13.500 km, WinterPaket, Freispr. Klima, EUR 11.990,-, Herzog GmbH, Tel.: 07422-99120 www.schwarzwaelder-bote.de/kfz-markt

AUDI

Online-ID: MDX-V4LBVCD

Fiesta, TÜV neu, Bj. 2004, Klima, Servo, 8-f.bereift, Pr. 1550 €. T 0152 / 0712 22 16

Bitte beachten Sie den geänderten Anzeigenschlusstermin über Christi Himmelfahrt in der KW 22 Ausgabe Freitagsausgabe

LEXUS A7, Compet., S-Line, 240 kW, Garantie bis 03/21, 75 tkm, anth.-met., viele Extras, VB 46.900 €. T 0170/2236802

Lexus RX 400H, Hybrid / SUV, Bezin/ Elektro, EZ 05/07, TÜV 07/19, 211PS, ESD, Allrad, Winter/ Sommer auf Alu, viele extras, VB 8300€ T 0152 /581 041 23

MERCEDES

AUDI Q 3, Diesel Bj 05/2012, weiss, bieten unseren Scheckheftgepflegten Q3 65 tkm, Garagenwagen, Unfallfrei, sehr guter Zustand VB 16.200 € . T 0160/8969540

BMW

Erscheinungstage Freitag, 31.05.2019 Schwarzwälder Bote Lahrer Zeitung Samstag, 01.06.2019 Die Oberbadische

Opel Omega Caravan Benzin, 2 ltr., AHK, EZ 96, w. n. gefahr., TÜV läuft aus. Anschauen lohnt sich. T 07836/663, abends

Zafira 1,9 CDTI, 7 Plätze, 200.tkm, TÜV neu, sgt. gepfl., FP 2900€ T0171/7705344

CL 200 Kompressor W203, 120 kW, 163 PS, Autom.-Leder-Glasdach + v.m. BJ 03/01, 154500 km, TÜV 03/2020, Top Zustand, Preis VB, T07452/77722

RENAULT

SLK 230, BJ 98, Automatik, silber, AMG, 181 tkm, VB 3800 € T 0160/8440491

Anzeigenschluss Dienstag, 28.05.2019, 16.00 Uhr

Peugot 206 CC Roland Garros, BBS, Bj. 2003, 149.000 KM, grün metallic, gute Ausstattung, guter Zustand, VHB 1695 €, ab 17.00 Uhr. T 0152/21957096

Smart Cabrio, 04/14, Autom., 60TKm, schwarz, m. Extr., VB 5.800 € T 0176/45843230 VW Beetle 1.6 l, 102 PS, schwarz, EZ 2007, 119.500 km, Klima, Sitzhz., Radio/CD, 8 fach bereift, VB 5.500 €. T 07404/1717

OLDTIMER | EXOTEN

X3, BJ 12/06, Diesel, 150 PS, gr. Plakette, Leder, VB 6900€ T 0160/8440491

OPEL

Verkaufe Seat Ibiza Style,1,2 TSI, 63 kw / 86 PS, graumet. EZ 2/15, 47tkm, Klima, Automatik, Tempomat, Alu, 8-fach bereift, VB 7.500€. T 07423/84317

SMART

Suche Toyota, mit od. ohne TÜV, auch mit Mängel, auch viele KM, T 01520/3510133

VW

www.schwarzwaelder-bote.de/kfz-markt

Online-ID: MDX-U1LB7BZ

Renault - Koleos Bj 09, Diesel, Automatik, 100 TKM, FP 8,500 €, T 07720 32960

CITROËN

Golf 4 Benzin Bj.03, 4 türig, 287tkm, Kupplung neu, TÜV neu, 1.Hand, sgt. Zustand, 1700€. T 07453/7160 PASSAT VAR. TDI, Mod.19, Top Ausst., Klima,Navi,Temp.,uvm., günstigst, umsth. VHB-30%unterNP, T07621/4259981 PASSAT VAR., Mod.19, Top Ausst., Klima,Navi,Temp.,uvm., günstigst, umsth. VHB 29.900 - 22.900 T 07622/672586

2 CV6, Bj./ 1975, Einzelt., Motor, usw. VHB T 07403/913969

BMW325iE30 Cabrio, schwarz, 86, TÜV 7/20, 174tkm, 25.000€. T 0173/2350433 DKW Jun. Deluxe, BJ. 62, super Zustand, VB 7900 € T 0160/8440491 Mercedes 220 B, Heckflosse, Bj. 1962, Zustand 2, 6-Zyl.-Benziner, VB 19.400 € T 0151/12156055

DACIA

Dacia Duster, Bj. 2014, 35 857 tkm., Elektr. Fensterh., Klima, 105 PS, Scheckheft gepf., VB 7500 € T 0178/9313663

VW T6 , Bj. 18, EU 6+, a. W. Multiv.-Calif., ESP, Kli., u.v.Extr.,a. W. AHK bis 3,2 to.,MwSt,VHB-30%u.LNP,T 07622672574

Corsa Benziner 50 PS 8-f-bereift, Alu, Bj. 2001, 93 tkm, TÜV 10/20, VB 1.000 € T 07455 2187

Scenic 5-trg., 1,2l 97 kw / 132 PS EZ 1.2014, 35.200 km,Navi, Freispr. EUR 11.990,-, Herzog GmbH, Tel.: 07422-99120

Corsa, Bj 97,TÜV 04/20, 50tkm, Farbe rot, Preis 1500,- €, T 07721/1585 ab 17 Uhr.

www.schwarzwaelder-bote.de/kfz-markt

Online-ID: MDX-X3LCA9P

VW Lupo 75 PS, Alu + Wi, TÜV neu, Schwarz, VB 990 € T 0170 3266486 VW Passat Lim., 2,0 Blue TDI (EU6), 143 PS, EZ 05/09, TÜV 11/20, 150.00km, 1. Hand, sehr gepflegt 6800 € T 07441/3981

GESUCHE Familie sucht Wohnmobil o. Wohnwagen. T 0151/51258851 Kaufe Wohnmobile + Wohnwagen. T 03944-36160, www.wm-aw.de Fa.

WOHNWAGEN Tabbert (Comtesse 540), mit Komplettausstattung, gut erhalten zu verkaufen. T 07823/960815 Tabert Diadem, BJ 1996, viele Extras, VHB 7000€. T07471/920540

Westfield SE (Lotus super seven) Scheunenfund aus England 1500 km 1.Hand TÜV/AU und H Kennz.neu 130 PS 550 kg Leergeweicht neuwertiger Orginalzustand. Preis VS. T 01749727370

CHEVROLET

Wohnwagen Hobby Deluxe 495, Mod. 2000, WC,DU, helle Top-Ausstg., Zubeh., kaum benutzt, günstig, T 07622 / 672598 Wohnwagen, Knaus Südwind 500 FU, Bj. März 2009, Ges.-Länge 7,32m, Aufbau: L=5,32m, B=2,29m, H=2,54m, m. Vorzelt, Sonnend., Antenne, Gasflasche, Anschlusskabel, etc., zul. Gesamtgewicht 1500 kg, Pr. 8600 € T 07423 82156

GESUCHE Chevrolet Spark, Marderschad., Bj. 2013, 57000km, Pr. 3000,-€. T 07423/8109341 u. 01716457441

SONSTIGE PKW

T5-PanAmericana AHK, Standh. div. Extras, anthrazit, VB. T 07404 4719671

Agila, Mini-Van, 1.2i, 63KW/86PS, 5trg, EZ 7/08, schw., 99Tkm, Vollausst. m. Servo, ZV Klima, Alu, uvm., neu bereift, TÜV neu. VHB 4250-€. T 07404 7233 o. 0171/5127600

Hirth Anhänger, BJ 1999, wenig genutzt, gt. Zust., 600 kg, 1,50x1,10x0,4, Alubordwände z. abklappen, 500 €, 0741/22204

SEAT

TOYOTA

Modus 5-trg., 1,2l 76 kW/ 103 PS EZ 1.2013, 91.900 km,Radio,Klima, EUR 4.990,-,Herzog GmbH,Tel:07422-99120

ANHÄNGER

WOHNMOBILE

GESUCHE MINI One 98PS, EZ3/12, 85tkm, TÜV neu, 8xalubereift, Austatt. Pepper, VHB 8500€, T. 07426/2876

GESUCHE Suche älteren Schlepper, auch reparaturbedürftig bis 1500 € T 0172/7735248

Viehanhänger Sigg GesGw. 1.300kg, verzinkt, TÜV neu, gt.Zust. T 0162 3300530

Smart Cabrio, schokobr., Benz., sgt Zust., Bj. 10/14, 56tkm, VB 7800 € T 07725/1435

SLK 320 Cabrio, Bj. 2001, Silber, Leder schwarz, 178 Tkm, V6, viele Extras, HU 10/2020, 5.800 €. T 07432 6057404

UTV Polaris Ranger 570 EPS, EZ 2017 LOF, Kabine, abnehmb. Türen, Hzg., Scheibenw., Seilwinde, 30 kW, 80 kmh, Allradsperre, Untersetzung, 500 km, 14.800 €. T 07052/933402 oder T 0171/4452900

Pkw-Anhänger 750 kg 250,- €. T 0741/12520

MINI BMW Z3, Bj. 95, guter Zustand, alle Kundendienste, VB T 07725 / 23 53

NUTZFAHRZEUGE

Suche VW alle Modelle, viele km, TÜV+Unfall egal, Bar, T 0152/03510133

CABRIOS

Kaufe Autos, alle Typen, Diesel und Benziner, km, TÜV, Zustand, Unfall - egal, gute Barzahlung, T 0171/3637737

liose-Infektionen sowie FSME (eine Form der Hirnhautenzündung). -rgz-

Suche Wohnwagen bis ca. 10.000,- €. Bitte alles anbieten. T 01 51 / 21 77 25 00 Wohnwagen / Wohnmobil gesucht T 0177/154 83 59 Kaufe ganze Haushalte auf, vom Keller bis zum Speicher. Barzahlung vor Ort. T 0177/154 8359

MOTORRÄDER GESUCHE Kaufe Autos alle Typen, Diesel und Beziner, km, TÜV, Zustand, Unfall - egal, gute Barzahlung T 0152 5727 9819

Honda Gold Wing GL 1500 Vollausstattung (Rüchwärtsgang Tempomat Stereo usw 6 Zyl Boxer ca 80 km sehr gepflegt Kultbike 3600,-. T 01719905718

Suchen Auto, Bus, Geländewagen mit od. ohne TÜV, KM egal, T 01520/3510133

Honda Shadon JH2 125, Bj. 99, TÜV 2021, 19.800 km, VB 2.200 €. T 07723 504801

JETZT Kleinanzeigen online inserieren! www.schwarzwaelder-bote.de/servicecenter


Kleinanzeiger

Nord

KRAFTFAHRZEUGMARKT

LANDWIRTSCHAFTLICHE MASCHINEN Claas Corto 210N Bj 2011 sehr guter Zustand . T 0170/1890729

MOTORRÄDER Honda Shadow, rot, 125/15 PS, Bj. 2000, 11.678 km, Inspek. 2018, TÜV neu, Pr. VB. T 0177/3918959

Klein-LKW, Leiber Panther 3, 3-SeitenKipper, 25 kw, 25 km/h, Diesel, Hydrostaad, Untersetzungssperre, kein Allrad, HeizungTüren, AHK, Bordwanderhöhung, mit großer Hydraulik, Nutzlast 1t, opt. Kehrmaschine, 6500 €. T 07052 933402 oder T 0171 4452900

SONSTIGER AN-/VERKAUF

Körnergebläse Ladewagen Mengele 21 voll funktionsfähig, 4trg. Ackeregge, Schneidgebläse ø 38, kl. Düngerstreuer, Schlegel Mulchgerät neuw. 1,80. T 01573-3731938

Yamaha XJR 1200 Bj 98, 100.000km, R1 Bremse , neuer Lack u. neue Reifen, neue Sitzbank, Tank ist voll, Topcase u. Packtaschen, 2800 € T 07445/858861

Ladewagen Fahr, 3 Dosierwalzen, Querförderband 23 Messer wegen Aufgabe zu verk. T 07402/7988

MOTORROLLER

GESUCHE Liebes Schmusekätzchen gesucht. Darf auch etwas älter sein. T 07821/7163

Kawasaki ER 5 Twister für Anfänger /Wiedereinsteiger Bj. 1999, 44800 km, 48 PS (gedrosselt), VHB 1250€ Ab 17 Uhr, T 07422 20377

Su. Motorräder, Moped, unfall, defekt, Schrott, hole ab T 0176 24664609

Wegen Aufgabe zu verk., Viktoria Kutsche, Schlitten Wagonett, Pr. VB. T 07455/549

John Deere, 35 PS, sehr guter Zustand, Reifen neu, auf Wunsch TÜV neu, VB 3.900 €. T 0172/7020747

Köppel/Heckbagger f. 3-Punkt m. Schaufel, 1-Achs-Anhänger f. Meterholz, Lf. 3.90 x 1.20 m, Niemayer/Kreisler Arb./Br. 3.60m T 07471/ 82587

GESUCHE

Schäferhundwelpe, Langhaar, schwarzbraun zu verkaufen. T 0176/55192182

5 srm Buche Brennholz, trocken, ab 350 €, inkl. Fracht. T 07455 91163 Aquarium, 240 L., komplett mit Zubehör, VB 300 € T 07454/9807876 Bu-,Ei-,Kachelofenholz, gesägt+gespalten, 10 m³, frei Haus, 750€, T 0170/77 580 37 Stepper BUFFALO ELS2602 50,00 €, Fahrr. Heckträger Eckla 3 Räder 70 € VB T 07485/1748

GESUCHE Ankauf von Näh-/Schreibmaschinen, Schallplatten, Sammeltassen, alte Bibeln, Münzen, Modeschmuck, Uhren, Zinn, Pelze. T 01520/6197297

GESUCHE

Suche: Traktoren, Radlader, Bagger, groß o. klein. Gerne a. defekt, Probleml. schnelle Abwicklung (Barz.) Müller T 07721/63128

Haben Sie Vertrauen ? Kostl. Beratung, kaufe Pelze, Zink, Porzellan, Krokotaschen, Lederkleider, Puppen und Schmuck aller Arten T 0163/4782022

Di./Mi. - 21. KW 2019

Jg. Paar su. 3-Zi-Whg. Großraum Nagold, NR, berufstätig, keine Haustiere, gerne Balkon/Terrasse, m. EBKT 015170105837

GESUCHE

Nagold, stadtnähe, gute Lage, reno-bed. Haus BJ 1937 T 0170/2108575

Kleines altes Haus (2-3 Zi.) mit großem Garten, gerne abgelegen renovierungsbedürftig mit Holzofen zu mieten oder kaufen gesucht von Dipl.-Psych. 55 weibl. selbst. mit 3 Collies T 07223/9515975. solaraantaris@web.de

Wildberg: Ält. Haus in romant. Hanglage an zuverläss. Mieter ab sofort zu vermiet., ca. 145m² Wfl., 5 Zi., Kü., Bad, Du., 2 WCs, Balk., Abstellr., 2 Terr., naturbelass. Gart., Garage. T 0157/39081041

Lehrerin, NR, mit Katze, su. zum 1.7./1.8. eine 2-od. 3 Zi. Whg., in Lahr od. Umgebung. WM max. 800 €. EBK, Badewanne, Terras. od. Balk. wünschenswert. T 0176/60815505

Nagold: 3-Zi.-DG, 98m², EBK, Balk.,Stellpl., Kell., KM 800€+NK+KT T 0176/93543285

GESUCHE Rentner sucht 1 - 2 Zimmer-Wohnung in Calw und Umgebung. T 07235 9757633

Schwanau/Meißenheim: Junges Paar mit HT, beide berufstätig, müssen Whg., räumen wegen Eigenbedarf. Daher suchen wir eine 3 Zi. Whg., mit Balk., oder kleinem Garten, auch Altbau. T 0179/8862985

KREIS FREUDENSTADT

KREIS ROTTWEIL

2-Zi.-Whg. in Baiersbronn, ca 62 m², Balkon, neue Einbauküche, Aufzug, Garagenstellplatz, ab 01.07.2019, KM 450 € + NK. T 01525 / 784 82 04

Obdf: helle 3-Zi.-Whg., u.a. Kachelofen öffentl. Nahverk. 5Min, Bad/DU, ex.WC, renov., ca.60m², EBK Y Z-1851906-an das Verlagshaus

3 Zi.-DG-Whg., 58m², Musbach, Balk., Stellpl., k. Hunde, ab 01.09. T 07443 6080128

3½-Zi.-Whg. in Sulz-Neckarwiesen, geh. Ausst., 86 m², 1. OG, EBK, Balkon, Aufzug, Keller, Waschraum, (Garage), neu, 860 € + 80 € NK (+ 50 € Garage) Y A-SUL1851901-an das Verlagshaus

Baiersbr.-Mitteltal, 5 Zi.-DG-Whg., 110 m² m. Balkon und EBK. T 015140509807

Suzuki Roller, 125ccm, 21TKm, guter Zustand, Preis VHB T 07709/288

KFZ-ZUBEHÖR

VERKÄUFE ALLES FÜRS KIND Paidi Kinderzi.5.tlg. (SelbstAbbau) Mädchen Bekleidung, 10 Kisten Gr.50110, 3 Kinderwagen, 2 Kindersitze mit Zubehör, Reisebett, etc. Betrag 3500€. T 0151/18418501 ab 15-17 Uhr

ELEKTROGERÄTE Kettenfräse Maffel T 07442/3717

günstig abzugeben

FAHRRÄDER 28er HERRENFAHRRAD Rahmendruckfederung, neuwertig. T 07452/2400 Alle Größen, gebrauchte Fahrräder zu verkaufen, Haslach, T 07832 67910 E-Bike Victoria, schw/w, 2 J., Akku 500 Watt, tiefer Einstieg, Werkstatt geprüft, stufenlose Auotmatikschaltg., VHB 1.600 €. T 07821/9925767 Fahrradträger f. Anhängerkupplung (für 2 Fahrräder), Nutzlast 40 kg. T 07052/4850

Doppelbett mit Rost u. Matr., weiß Hochgl., VB 390€. Wohnz. Schrank, Kirschb. 260m L, VB 350€, Couch, blau, mit Bettfunkt., 2,30mx2,60m, VB 250€. Wg Umzug zu verkaufen. T 07445/858188

Fam. su. Haus m. Garten in Dornst./TO od. FDS/TO, Dietersweiler. T 07443/5596 Seriös, zuverlässig und schnell !!! Wir suchen dringend verschiedene Immobilien in den Landkreisen RW + FDS. Karl Knöpfle Immobilien T 07455/91111 Suche 2-3 Zimmer Eigentumswohnung in Horb/Umgebung. T 0176/70264179

GESUCHE Wir suchen für vorgemerkte Kunden der Wüstenrot Bausparkasse AG Ein- oder Zweifamilienhäuser, ETW's, Bauernhäuser in der Region Kinzigtal. Wüstenrot Immobilien, T 0 74 41 /9 10 50 www.wuestenrot-immobilien24.de

Klavier, super Klang wegen Umzug zu verkaufen, nur € 550,- T 0171 / 9 00 92 93

GEFUNDEN

Friesenheim: neuwertiges Laufband wegen Krankheit zu verk. T 07821/ 6916

TIERE

Achtung! Wenn Ihnen ein Tier zuläuft, lassen Sie sich von dem angeblichen „Besitzer“ erst die Merkmale „seines Tieres“ nennen, ehe er es gesehen hat. Werden Tiere verschenkt, lassen Sie sich den Ausweis zeigen und notieren Sie die Anschrift. Per Inserat können sich auch Tierhändler melden, (Kinder nicht ausgeschlossen), die die Tiere dann an Versuchslabore weiterleiten. Bitte verhindern Sie unerwünschten Nachwuchs durch rechtzeitige Kastration Ihres Tieres. 2 jähr. u. lauffreudiger Malteserrüde, su. liebev. Zuhause, nur a. hundeerf. Hde. , k. kl. Kinder, Gart. wäre schön, ideal f. rüst. Person T 0176/55621106 ab 19 h 5 weibl. Fresser Fleckvieh. T 0157/74650828 o. 015774650829 Aquarium 1m, viele Pflanzen 50€; Unterschrank 50€; 2 x Lampropeltis alterna mit Terr. 250€; Selbstabholung, PLZ 75399; T 0173/3851516

Bienenwanderwagen, Bienenvölker- u. Schwärme zu verk., T 07436/1264 Chihuahua Rüde, 2,5 Jahre alt ohne Papiere. Sehr lieb, in liebevolle Hände, mit allem Zubehör abzugeben. Preis 350€ T 01520/2087041 Japan-Kois, 20-60 cm, wegen Überbesatz günstig zu verk. T 0170/7221734 1 Kätzin, schilpattfarbig, 15 Mo., kastriert geimpft, gechipt, entwurmt u. entfloht suchen dringend ein neues zu Hause mit viel Schmuseeinheiten. Tierhilfs-u. Rettungsorg. eV T 07807/949181 Katzen suchen neues Zuhause. T 07454/63660 T 0176/24075852, Infos u. Fotos www.tierschutzverein-sulz.de

Jetzt gebührenfrei anrufen und inserieren:

Suche Massivholz-Möbel sowie passende Deko z.B. Lampen, Bilder od. Porzellan T 0163/ 2064937 Suche Musikinstrumente, Trachtenkleider, Uhren, Schmuck und Haushaltsauflösungen. T 0163/4782022

VERMIETUNGEN KREIS CALW

Calw-Speßhardt, 3 Zi.-DG-Whg., EBK, Bad, Keller, Garage, KM 250 € + NK + KT, ab sofort. T 0157/36866336 od. T 06224/9097902

HIFI-VIDEO-TV Labi-Mix Dame Snowy, 5 J., 50 cm, hat i .Rumänien noch n. viel Schönes erlebt. Dennoch ist sie sehr lieb, gesund u. munter. Sie wartet b. VS a. e. endgült., liebev. Zuhause, Vermittlg. üb. Tierschutz m. Impfausweis, Chip, Schutzgeb.: 390.-€. T 015758307456. norzia@web.de

Baiersbronn/Mitteltal Randlage: 2 Zi.Whg. EG, EBK, Bad Neu ren., voll Möbliert, Laminat sep. Eing., 45m², WM 450€ warm ab 15.08.19 auf Wunsch 3. Zi. zumietbar T 07442 5798 FDS 2.-Zi. Whg EBK, Wohnzi., Bad, WC, 75 m² T 07441/82558 FDS Zentral 2,5 Zi.-DG-Whg., 70 m², EBK, DU, Bad, WC, Blk., Etagenhzg., 420 € + NK ab 01.09.2019 T 0172/7684661 FDS-Marktplatz 3.-Zi.-Whg. mit EBK ca. 75 m², ab 01.08.2019 T 0160/94907326 Nordstetten, schöne, helle 4-Zi.-Maisonette-Whg., ca. 120m², EBK, Keller, Stellpl. T0177/7059349 Pfalzgrafenweiler-Ortsmitte: 3-Zi-Whg., 81m², Bj. 2007, Balkon, EBK, 1. DG mit Aufzug, barrierefrei, KM 690 € zzgl. Küche. EBA, 87,55 kWh/(m²a), Gas-ZH, T 0171/7116105 Klosterreichenbach 3,5-Zi-Whg. ca. 100 m², Erstbezug nach Sanierung, neue EBK, Terrasse und großer Garten, 710 € KM, Selbstauskunft erforderl., Besichtigung Sa., 25.05.19 ab 10 Uhr T 07449/9299011

GESUCHE Alleinerz. Mutter m. 3 Ki., 16/4/2 J., su. ab sofort 3-4 Zi-Whg. i. Kr. FDS, WM bis 780 € T 0176/72456537

Garage in Nagold-Lemberg, Danziger Str. zu vermieten. T 07452 3434

3½-Zi.-Whg. in Sulz-Neckarwiesen, geh. Ausst., 112 m², 1. OG, EBK, 2 Balkone, Aufzug, Keller, Waschraum, (Garage), neu, 1120 € + 80 € NK (+ 50 € Garage) Y A-1851903-an das Verlagshaus Einzelzi. m. Balkon in einer WG in Sulz zu verm. Y Z-1851904-an das Verlagshaus DHH, RW, sonnige ruh. zentr. Lage, Wintergarten, Terr., ca. 150 m² zu vermieten. T 0741/23506 Dunningen: 2-Zi.-ELW, 65 m², sep. Eingang, gr. Freisitz, 2 Stellpl., zum 1.7.2019 zu verm., KM 460 €, T 07403/315

FERIENWOHNUNGEN

www.fewo-am-gardasee.de, Limone, Seeu. Bergblick, Traumlage. T 089/46205821 Neuweiler: 2-Zi.-FeWo, 65 m², Du., 50€/pro Pers., Stellplatz T 07055/1375

GESUCHE Handwerker sucht Lager/Werkstatträume (100-200qm), sowie 3-Zi-Whg mit Garage (jedoch nicht Bedingung) im Raum RW T 0176 48040371 Junge Familie sucht Haus zum Kauf in Sulzer TO. Mit Garten und in ruhiger Lage. T 0170/9338142

SCHWARZWALDBAAR-KREIS Paar mittleren Alters sucht eine 3-Zi.-Whg mit EBK in Villingen, Schwenningen u. Dauchingen. T 0770/63490051 Schönwald im Schwarzwald (Luftkurort): App. 30 m², EG, Terrasse, Tiere erlaubt, 25.000 €. T 0157/57609829 Unternkirnach: 4-Zi.-Whg. zu verk., zentrale Lage, 114.000€ + 11.000€ Garage T 07681/8020 o. T 0170 3319677

ZOLLERNALBKREIS 1-Zi.-Whg. in A.-Laufen zu vermieten, WM 200 € T 01 76 / 81 32 88 51

SONSTIGE

Ostseebad Boltenhagen, Pension und Ferienhäuser, 100m zum Strand, Tel. 03 88 25 - 2 92 19 www.das-bauernhaus-boltenhagen.de

VERPACHTUNGEN

ORTENAUKREIS

Ebhausen 3-Zi.-DG, 80 m². Bad, Abst.-R., EHeiz. KFZ-St.Pl., KM 490 €. 0174/7307434 Ebh., 1 Zi-; + Erstbez. 3 Zi-Whg; +Garage T 0170/2108575

RW-Altstadt. Verkaufe 3 Zi.-EG-Whg. ca. 80 m², mit Gartenanteil, 2 Balkone, Keller. T 0172 3197217

Wellendingen. EFH mit ELW 210 m² WFL. 7 Zi., 2 Gara., meist bietend.T 07426 6321

Oder rund um die Uhr unter: www.schwarzwaelder-bote.de/servicecenter

Obacht, bitte lesen! Schon gewusst? In Ihrem Haushalt verbergen sich viele Schätze! Durchsuchen Sie Ihren Hausrat, es lohnt sich immer! Selbst Kleinigkeiten können Ihren Geldbeutel deutlich auffrischen. Privater Sammler sucht Pelze und Nerze zu kaufen, zahle ab 200 € - 8000 € in bar! Ausserdem suche ich: Trachten, Spazierstöcke, Handtaschen, Möbel, Bilder, Antiquitäten, Steifftiere,Münzen, Schmuck, Bleikristall,Tafelsilber,Porzellan aller Art und sonstiges. Herr Paluna freut sich auf ihren Anruf und garantiert Ihnen eine seriöse Abwicklung mit sofortiger Bar-zahlung! T 0781/47447150, auch am So.!

KREIS ROTTWEIL

Sulz-Kastell, ETW, EG, Ess/Wohnr./Schlafz. 52m²,EBK, TG-Stellpl., Terr., Abstellr., Keller, Laminat, VB 135 000 €. T 0171/7770619

0800 7807801

Altensteig: sonn. Lage, 3-Zi.-Whg., 76m², Eckbalk., Bad m. Wanne u. Du., Kellerraum, Stellpl., WM 630 € + KT, ab sofort T 0173/8366677

E-Bike Kettler, 28 Zoll, keine 5mal benutzt, NP: 1700 €, Preis VB T 07056 1715

Suche größere gepflegte Schallplattensammlungen T 0170/3836107

FDS Kreis Ein o.- Mehrfamilienhaus gesucht T 07442/50236

Lahr: Eigentumswohnung in DHH, Wohnfläche 115 m², Bj 1987, weitere Auskünfte unter T 0172/2863360

Akkordeon HOHNER CONCERTO III, wenig gespielt. T 07452/2400

HAUS UND GARTEN

GESUCHE

Suche Eigentumswohnung in FDS ca. 6070 m², Y Z-1851899-an das Verlagshaus

ORTENAUKREIS

Boxspringbett fast neuwertig, preiswert abzugeben, Preis VB, T 0151/57230116

4 Alu-Felgen, 6,5jx16h2 ET 37, 5 Loch günstig abzugeben. T 07442/2778

4 Orig. MINI Alu-Felgen, z.Zt. 195/55/R16, M+S, VHB. T 0162/9053905

GESUCHE

Ehepaar sucht in Rheinfelden und Umgebung 3 Zi.-Whg., T 07623/62431 oder 01522/9593993

Schönes Nussbaum-Schlafzimmer (Bett, Schrank, Kommode, 2 Nachttisch.) zu verkaufen, Preis VB.T 07052/933251 oder 0172/7128227

SPORT 4 Continental Sommer Reifen, für Peugeot 165/65 R14 T, auf 4-Loch Alufelgen, zu verkaufen, VHB 100,- €, T 07621/669958

KREIS FREUDENSTADT

GESUCHE

MUSIKINSTRUMENTE

Vespa, 50 cm³, ET 2, Bj. 98, 2000 €. T 0151/40466921

GESUCHE Suche schönes Haus oder Eigentumswhg., gerne auch renovierungsbedürftig. T 0172 7827494 o. info@proactiva.de

Wieslet 2-Zi.-DG-Whg. 73m², EBK, Bad, Balk., Stellpl. 680,- + NK, 2 MM Kt. ab 15.06.2019, Tel. 0173/3167303 Online unter: schnapp.de/0474412

Kreissäge/Fräse Kombi, gt. Zust., 690 €, Bandsäge gt. Zust., 500 € T 0175 2821993

MÖBEL | HAUSHALT

R1150RT BJ 2003, 56300km, Doppelzündung. Weg. Krankheit zu verkauf. Pr. 4200€ VB T 0151/12365336

KREIS CALW

KREIS LÖRRACH

MASCHINEN Elektro-Dreirad-Roller-Quad-Bike, bis 45 km/h, Mofa Kennzeichen, neuwertig, günstigst, T 07622/672497

IMMOBILIEN

Wohnung zu vermieten, sonnige, ruhige Lage in Haslach, 4 Zi, Wintergarten, 2 Balkone, Garage 30€, k.Tiere, NR, WF 112m², KM 728 € + NK, 2MK Y A-HASLZ-627-an das Verlagshaus

Cafe in Balingen-Weilstetten zu verpachten, sehr gute Lage, Ausstatt., und Ambiente, große Außenterrasse, ca. 90 Sitzplätze, Wintergarten, ca. 35 Sitzplätze, Barbereich, ca. 50 Sitzplätze. geschaeftshaus-balingen@hotmail.com

JETZT Kleinanzeigen online inserieren! www.schwarzwaelder-bote.de/servicecenter

Ehemalige Wassermühle (Vogesen FR), Alleinlage, Natur pur, begehrtes Wandergebiet und Urlaub oder zum ständigen wohnen, total saniert, 150 m² Wfl., Gesamtfläche 5.140 m² (am Bach gelegen), Verkauf aus Alters- u. Gesundheitsgründen, VHB 160.000,- €, T 07623/40960, michael_voigt@gmx.net


Kleinanzeiger

Nord

IMMOBILIEN AUSLAND

NACHHILFE Nachhilfe in Nagold - Von der Grundschule bis zum Abitur! T 07452 / 81 92 14

VERSCHIEDENES

Di./Mi. - 21. KW 2019

SIE SUCHT IHN Sie, 77 J. schlank, noch fit und gute Hausfrau möchte netten Herrn zwecks Partnerschaft kennenlernen. Er sollte NR u. tierlieb sein, mit eigenem Haus u. Garten (auch ehe. Landwirt). Ich wohne im Kreis Calw, Zuschrift mit Telefonangabe. Y Z-1851897-an das Verlagshaus Nette Sie, vorzeigb., ohne Altlasten sucht passenden Ihn, 65+, für Partnerschaft, Raum Horb, Nagold, Rottenburg. Y Z-1851911-an das Verlagshaus Christliche schlk. Sie su. ehrl. NR 50+ für feste Beziehung, Rm DS/VL, Nur m. Bild. Y Z-1851912-an das Verlagshaus

Bringen Sie jetzt Ihr Geld in Sicherheit! www.immo-kanada.de T07403-12630

STELLENMARKT

Weltbekannte Hellseherin/Zigeunerin bekannt durch Funk u. Presse, hilft Ihnen in jeder Lebenslage. T 07472 / 9 89 69 89

DIENSTLEISTUNGEN ARBEITSSTELLEN Architekt (im Ruhest.) f. Beratung/ Begleitung bei Hausrenov. ges. T 0172/2147290 Blinder Rentner su. Assistenz. Alles weitere bei einem pers. Gespr. T 01523/6415840 Arbeiten wo andere Urlaub machen! Der Turm am Fohrenbühl – idyllisch gelegen mit Alpenblick – sucht ab sofort: Servicekräfte (m/w/d) in Voll- u. Teilzeit, Hotelfachkraft (m/w/d), Aushilfen für Service und Küche auf 450-€-Basis. Gute Bezahlung, Arbeitszeit nach Absprache Bitte melden unter michael_end@gmx.de o. T 07422 4461 Suche zuverlässige Haushaltshilfe. 2mal drei Stunden für alle anfallenden Arbeiten im Haushalt nach Waldachtal. T 07443/1727488 Waschen/Bügeln, HILFE gesucht gegen Bezahlung von 2 alleinstehenden Herren in Bad Liebenzell/Umkreis. T 0177/5587777

GESUCHE Altenpflegehelferin mit Herz u. Erfahrung sucht 24 Std Stelle 015 777 655 386 Lahr: Reinigungshilfe für 1 x pro Woche für 3 Std. je 20 € gesucht. Y Z-LHRLZ-629an das Verlagshaus

Suche für kleine Arbeiten rund ums Haus stundenweise einen Helfer (Rentner ?) Raum Dunningen 07402/91167 Suche für 2 jährigen Berner Senner Hund, kastriert, gut verträglich mit anderen Hunden, Ferienbetreuung von 27.7. bis 18.8., nur erfahrene Hundebsitzer. Gerne privat. christa.schwarz.64@gmail.com. T 07443/4414 ab 18.00

UNTERHALTUNG DJ oder Alleinunterhalter gesucht von NZ Weilen u.d.R. für unseren Bunten Abend am 22.02.2020: narrenzunft-weilen@web.de oder T 0171/5003890 DJ & Alleinunterh. Dieter: Geburtstag, Hochzeit. T 0175/5209917 DJs für Hochzeiten bis Ballermannpartys, Karaoke, Partyzelte und Spezialeffekte. T 07159 9398463 oder per Mail m.mannweiler1@gmx.de Musik für Party und Veranstaltungen! www.one-dollar.de T 0170/1890698

SONSTIGES

Dachdecker sucht Nebenbeschäftigung, Dachreparatur, Dachisolierungen, Kaminsanierungen, Flachdachabdichtungen, u.v.m. T 0173/6422256

Landschaftsgärtner sucht Nebenbeschäftigung. Rund um das Haus, Außenanlagen alle anfallenden Arbeiten. Raum Nagold & Umbegung. T0171/1802576

Hübsche, einsame Witwe, Helene, 77 J., hier aus der Gegend, ich kann gut haushalten, koche für mein Leben gern, mag die Natur u. fahre noch immer gern Auto. Als Witwe fällt mir das Alleinsein sehr schwer, ich wünsche mir von ganzem Herzen einen netten Mann (gerne auch Witwer) mit dem ich zusammen sein kann pv T 0170 – 7950816 Ich, Adelheid, 68 J., bin eine hübsche, bescheidene Frau, gute Hausfrau u. Gärtnerin mit zwei fleißigen Händen u. einem treuen Herz. Ich suche einen liebevollen, ehrlichen Mann aus der Nähe, zum Liebhaben, verwöhnen u. kuscheln. Mit meinen Auto kann ich zu Ihnen kommen pv T 0160 – 7047289

Alles aus den Weltkriegen von Privatsammler gesucht wie Orden, Urkunden, Soldbücher, Uniformen, usw. Suche auch Kontakt zu Zeitzeugen aus dem Raum RA / FDS. T 0172/1878930

Fasnachtsmasken aus Holz gesucht. T 07624/6874. narro-vl@t-online.de Kinder - Geburtstag, auch All Incl. mit www.Zauber-Roland.de T 07402/1705

MESSEN UND MÄRKTE

Hallo Biker 50+ würde dich gerne auf deinen Touren (Sozius) begleiten. T 01520/9759856 Lahr: Nach Zuzug sucht Sie, Bekannte/Freundin (ca. 55-60 Jahre) für gemeinsame Unternehmungen an Feierabenden und Wochenenden. T 0170/ 5499943

TREFFS Frau 77 J. su. ehrliche Begleitung f. gemeins. Unternehmungen, Spaziergänge, Wandern und Unterhaltung (Kr. RW, Schrbg. u. Umgebung). Y Z-1851907-an das Verlagshaus Sie 50, KR RW, sucht Freundin zum lachen, reden und Freizeit. T 0160/1601228

Flohmarkt Villingen - Sa. 25.05.2019 von 8 - 16 Uhr, Parkplatz SchwarzwaldBaar - Center Real, 9 €/m., keine Neuware Info T 0781/9673898 www.flohknut.de Flohmarkt/Möbel/Elektrogeräte, Rathausstr. 23, Rosenfeld Brittheim, Sa. 25.5., 10-16 h o. T07428/9189854 ab19 h Flohmarkt: lemarkt.de, Bad Liebenzell Marktplatz Fr. 24.05., 9-16 h Bad Wildbad Kurpark. Sa. 25.05., 9 - 16 h Gegenbach Marktplatz Di. 04.06. 9 - 16 h Baiersbronn Rosenplatz Do. 06.06. 9 - 16 h T 07835 / 540766 oder 0172 / 7615418 Garagenflohmarkt Samstag, 25.5.19, 9-15 Uhr: Werkzeuge, Maschinen und mehr... Talstr.27, 72362 Nusplingen

Sammler sucht so eine oder ähnliche Bernsteinkette. T 015226042079

BEKANNTSCHAFTEN ER SUCHT SIE Alleinst. WM i. Kr. RW, wünscht f. den Rest d. Lebens Nichtrauchenrin m. FS, nur Privat Y Z-1851910-an das Verlagshaus

Reitturnier Rottweil 24. - 26. Mai Reitanlage RW, Springen bis Kl. M* Gute Bewirtung im Festzelt

UNTERRICHT Deutschunterricht für Ausländer, auch per Skype T 0151/15998551

NORD

Baden-Baden

Bad Wildbad

Stuttgart Calw

Altensteig

Aktiver Mann 67 Jahre sucht Sie (60-70 J.) Jahre im Raum Lörrach zum Zusammenleben. T01523/7321534. Netter Er 63 J./176/80, NR, su. ehrliche, treue nette Sie bis 60J. für gemeinsame Zukunft.T 0173/9638052 Netter Er, 49/ 1,83m, NT, NR, mein sehnlichster Wunsch ist eine dauerhafte glückliche Beziehung mit einer treuen ehrlichen und zärtlichen Frau bei der ich mich geborgen fühlen kann und mit der ich alle Höhen und Tiefen des Lebens gemeinsam meistern kann und alles Freud und Leid teilen kann . T 0162/ 611 26 07 ER, schlank 65 J., su. schlanke Partnerin zwischen 55 - 63 J. T 07452 / 8199642 Suche Sie 35 - 45 J., für aktive Freizeitgestaltung wie wandern, Städetrips... Y mark1178@gmx.de

Tübingen

Nagold Offenburg

Freudenstadt

Zell a. Harmersbach

Friesenheim

Hausach

Lahr

Haslach Hornberg

Ettenheim

Horb

Alpirsbach

Sulz

Haigerloch Hechingen

Dornhan Oberndorf

Wolfach Schiltach

Rosenfeld

Balingen

Schramberg

Furtwangen

Burladingen Albstadt

Schömberg

Rottweil Triberg

Reutlingen

Rottenburg

Dornstetten

St. Georgen Sigmaringen

Villingen-Schwenningen Bad Dürrheim

Freiburg

Donaueschingen Löffingen

Tuttlingen

Blumberg

Weil am Rhein

Schopfheim

Singen

SÜD

Schaffhausen

Lörrach Rheinfelden

Basel

1. Kostenlose Nummer anrufen 0800 7807801 2. Text nennen 3. Fertig

KONTAKTANZEIGEN

Achtung! Anzeigenaufträge unter der Rubrik „Kontaktanzeigen“ werden weder telefonisch noch schriftlich angenommen. Die Anzeigen müssen persönlich unter Vorlage eines gültigen Personalausweises bei unseren Geschäftsstellen aufgegeben werden.

Einfacher gehts nicht! Jetzt gebührenfrei anrufen und inserieren:

Symp. Er, 184cm, 54 J., geht geleg. Wandern od. Motorrad fahren, su. passendes Gegenstück für das Leben zu zweit. Y Z-1851894-an das Verlagshaus

Er (62), sucht Sie für feste Partnerschaft. T 01525/7881988

SPORTVERANSTALTUNGEN

Wer hat Lust und Zeit Ende Mai/Anfang Juni mit ruhigem, älteren Pensionär (Witwer), eigenes Wohnmobil, einen gemeins. Campingurlaub zu verbringen. Suche liebe, nette 50-70jährige reisefreudige Witwe. Trau dich, melde dich über Whatsapp Nr. 0151-28854965 oder T 07834 9285 (wenn nicht erreichbar AB)

Aktiver Er 72 J. schlank sucht ebenso schlanke Sie NR für Aufbau einer festen Bez., ca.68-72 J., R. RW,Wolf.-Haslach, k. PV Y A-HASLZ-628-an das Verlagshaus

Er (37) sucht nette, sympathische Sie zum Aufbau einer Harmonischen Beziehung. Kind kein Hinderniss. T 0176 36359896

In 79585 Steinen-Höllstein (D) 25. Mai von 10 bis 16 Uhr großer Dorfflohmarkt im ganzen Ortsteil

Bad Herrenalb

Wenn nicht jetzt, wann dann? Witwe 79J. su. lieb. 70er+. Raum Nagold. Liebe Musik, Wasser, Tiere, Unter-haltung. Kann ich hoffen? T0151/26840254

Welche Dame 18-70 aus RW/VS mag es von gepflegtem Mann, 40 erotisch intim massiert zu werden O.f.I. T 0172-1300939

VERANSTALTUNGEN

Flohmarkt Sa. 25.5.19 Sulz, AWG, 8-16 h, So., 26.5.19 Oberndorf, REWE, 13-18 h Info: 07454/8780433 od. 0178/2355478

Pforzheim

Monika, 74 J., verwitwet, wohne hier ganz allein, ich suche einen lieben Mann (Alter egal), bin eine begeisterte Köchin, eine sehr liebevolle, hübsche Frau in den besten Jahren, gepflegt, eine richtige Frohnatur, mit großem Herzen. Biete viel Liebe u. Zärtlichkeit, gerne erwarte ich Ihren geschätzten Anruf. pv T 0151 – 20593017

Er, Anf. 60, gebildet, attraktiv, such nettes Paar oder kleinen Kreis passenden Alters für dauerhafte, erotische Freundschaft. Y Z-1851599-an das Verlagshaus

Suche Gartenarbeit / Renovierungen T 0157/51760737 od. T 07471/5014758

Großer Quartierflohmarkt in Eimeldingen Sa. 25.5. von 10 bis 16 Uhr, in verschied. Straßen westl. der Bahn mit Bewirtung

Wir bringen Ihr Angebot in den Markt!

St. Blasien

Sie sucht Minijob in FDS, nur vorm. Reinigung, Pflege, Haushalt, Mithilfe, Betreuung, usw. T 0178-6864788

Alraunes Sonn- und Feiertagsmuseum in Haigerloch zeigt die Ausstellung "Grand Cafe-Textile Illusionen". Bis 1. Nov. 2019 nur Sonn- und Feiertags von 11 bis 17 Uhr. www.panoptikum-siebert.de

Hübsche Ingrid, 62 J., aus der Region, ich bin eine einfache, liebevolle Witwe, ruhig, warmherzig u. zärtlich, bin nicht anspruchsvoll. Ich suche ernsthaft üb. pv einen ordentlichen Mann bis 75 J., fahre gern Auto u. bin nicht ortsgebunden. Bitte melde Dich heute noch T 0151 – 62913878

SONSTIGE

Erfahrener Bauingenieur, 42 J., (handwerkliche Ausbildung) sucht neue Stelle, Vollzeit im Bereich Tiefbau, Siedlungs- und Stadtentwässerung im Kreis FDS oder RW, E-Mail: jobinteressent@freemail.de Lahr u. Umgebung: Betreue 24 Std., Erfahrung 10 Jahre, inkl. Haushalt und Fahrten/Erledigungen. T 0151/66496256

Deutschland su. das Superweib, m. Bikinifigur bis 55 J., 1. Preis 14 Tg. Url. i. 5*Hotel Ägypten, T 0160/96752115

F r ü h l i n g s l u s t - Lisa macht Hausund Hotelbesuche! T 0151-159 700 49 Hausfrau, ganz privat! T 01525-7358178 Schülerin (18) privat T 0174-588 50 10

penthouse55.de in Rottenburg Sara + Cathy neu + Adelina vollb. Tel. 07472 / 9499117 AB 9499118

0800 780 780 1

Montag bis Freitag von 07.00 Uhr bis 19.00 Uhr und Samstag von 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr

oder rund um die Uhr unter: www.schwarzwaelder-bote.de/servicecenter Wählen Sie aus drei Belegungsmöglichkeiten (Freitagausgabe, Doppelanzeige und Superkombi). Alle Preise für Privatpersonen inkl. Mehrwertsteuer. Mindestgröße je Anzeige: 2 Zeilen. Aufträge, die uns nach Anzeigenschluss erreichen, werden in der nächsten Kalenderwoche im Schwarzwälder Kleinanzeiger veröffentlicht. Die Stornierung eines erteilten Auftrages sowie nachträgliche Änderungen sind nicht möglich. Es gelten die Allgemeinen und zusätzlichen Geschäftsbedingungen der Schwarzwälder Bote Mediengesellschaft mbH. Der Verlag behält sich vor den Auftrag bei berechtigten Gründen abzulehnen. Auftragserteilung nur gegen Vorauszahlung oder Einzugsermächtigung. Keine Rechnungstellung. Alle weiteren Informationen finden Sie unter www.schwarzwaelder-bote.de. Anzeigenschluss: Montag 10.00 Uhr bzw. Mittwoch 16.00 Uhr (durch Feiertage können sich abweichende Anzeigenschlusstermine ergeben). Das Widerrufsrecht besteht nicht, da die vorliegenden Leistungen auf einer individuellen Auswahl sowie auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnittene Leistungen darstellen.

schnell | einfach | regional


Stellenmarkt

WOM · Nummer 21

Mittwoch, 22. Mai 2019

Pädagogische Fachkräfte m/w/d Pädagogen / Sozialpädagogen / Sozialarbeiter / Heilpädagogen / Sonderpädagogen / Erziehungs- und Bildungswissenschaftler (Dipl./B.A. /M.A.) Staatl. anerk. Jugend- & Heimerzieher, Erzieher, Heilerziehungspfleger Anerkennungspraktikanten, Hochschulpraktikanten, Werkstudierende Ob einzeln, zu zweit oder auch als Gruppe, ob mitten im Studium, fertig ausgebildet oder bereits berufserfahren: Sie sind uns ab sofort oder später herzlich willkommen und dazu eingeladen, die vollstationäre Jugendhilfe weiterzuentwickeln und hierdurch jungen Menschen in Heimen echte, tragfähige Zukunftsperspektiven zu geben. Bei uns wirken Sie selbstverständlich unmittelbar in der Betreuung mit, dürfen eigene Ideen entwickeln und ausprobieren und durch Ihre Mitarbeit eine sichtbare, positive Wirkung für die einzelnen jungen Menschen erreichen. Auf unser Kinderheim in Bad Dürrheim (12 Plätze) sind wir stolz. Alle jungen Menschen erreichen hier den Realschulabschluss, die Hälfte macht Abitur und etliche gehen studieren. Jetzt bereiten wir den nächsten, spannenden Schritt vor: Die Erweiterung und Übertragbarkeit unseres Konzepts. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie von Anfang an dabei sind – auch bei der Weiterentwicklung unserer Konzeption. Wir bieten Ihnen ein unbefristetes Arbeitsverhältnis (VZ/TZ), einen sicheren Arbeitsplatz, sowie eine angemessene Entlohnung mit großzügigen Nacht- und Sonntagszuschlägen und 30 Urlaubstagen plus zweimonatiger Sabbatical-Option ab dem 3. Jahr. Sie haben bei uns die Möglichkeit, individuelle Weiterbildungsangebote wahrzunehmen. Supervision ist selbstverständlich. Ihre persönlichen Talente sind willkommen. Sie wollen uns kennen lernen? Sehr gerne! Rufen Sie uns an, vereinbaren Sie eine Videokonferenz oder noch besser, schauen Sie rein. Wir freuen uns auf Sie.

offroadkids.de/karriere Off Road Kids Jugendhilfe gGmbH Schabelweg 4-6 78073 Bad Dürrheim

t? t gu g n i r! kl esse en. b t s i roch p s r ve

Das fehlende Glied in der Kette Wir sind als zertifiziertes, mittelständisches Unternehmen erfolgreich tätig in der Entwicklung, Herstellung und dem Vertrieb von Verbindungslösungen, Umformtechnik und Fördertechnik. Durch unsere innovativen Produkte und den hohen Qualitätsstandard haben wir uns bei den Kunden in der Automobilindustrie wie auch in der Fördertechnik über Jahrzehnte hinweg einen hervorragenden Namen erarbeitet.

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir eine/n:

Vertriebsmitarbeiter AUTOMOTIVE (national/International) im Innendienst (m/W/D) mit abgeschlossener Ausbildung als Industriekaufmann (m/w/d), alternativ kfm. Studium (Betriebswirt, Bachelor, Master) mit einschlägiger Berufserfahrung im Vertrieb.

Wenn Sie an dieser vielseitigen und anspruchsvollen Aufgabe interessiert sind, würden wir uns über Ihre Bewerbung freuen. Weitere Informationen finden Sie unter:

Frau Susanne Nann ppa. 07726 / 37878-260 jobs@offroadkids.de

Werde Teil des neuen Harich-Teams!

Reha-Zentrum Bad Dürrheim Klinik Hüttenbühl Für unser Zentrum für Psychosomatische Rehabilitation suchen wir baldmöglichst eine*n Vollzeitbeschäftigte*n

Unterschiedliche Marken, täglich neue Herausforderungen und Arbeiten in einer freundlichen und familiären Atmosphäre - das macht unser Unternehmen aus! Das Besondere: Wir führen im Service die Marken VW, Audi, Skoda und Seat und sind dennoch ein freier Händler. Das eröffnet uns und unseren Mitarbeitern neue Wege & Chancen, die wir im Service umsetzen.

Stellv. Küchenchef*in (m/w/div) Die Tätigkeit ist verbunden mit wechselnden Arbeitszeiten nach Dienstplan, bei Bedarf auch am Wochenende. Die Stelle ist unbefristet zu besetzen. Nähere Informationen zum Anforderungsprofil, zu unserer Klinik sowie den Ansprechpartner finden Sie unter www.reha-klinik-huettenbuehl.de Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 08.06.2019 an Reha Zentrum Bad Dürrheim, Klinik Hüttenbühl, Wittmannstalstr. 5, 78073 Bad Dürrheim

Hoch professionell, mit stetiger Fort- und Weiterbildung bei den

Katholische Kirchengemeinde St. Nikolaus in Dietingen

Pädagogische Fachkräfte (m/w/d) für den Kindergarten

Wir sind ein junges Unternehmen der Elektro- und Automatisierungstechnik und fertigen Schaltanlagen für Energieerzeugung, Energieverteilung und Gebäudeautomation für Industrie und kommunale Auftraggeber.

Zur Verstärkung unseres Teams im Schaltanlagenbau suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Werkstattmeister Schaltanlagenbau (m/w/d) Sie sind erfolgsorientiert und bieten: • eine Ausbildung zum Elektrotechniker oder Elektromeister, eine elektrotechnische oder vergleichbare Ausbildung • kostenorientiertes und eigenverantwortliches Arbeiten • Teamfähigkeit Ihre Aufgabenbereiche sind: • fachliche und disziplinarische Leitung der Mitarbeiter im Schaltanlagenbau • Terminüberwachung der vorliegenden Aufträge in Abstimmung mit der Geschäftsleitung • Überwachung und Einführung von qualitätssichernden Maßnahmen • Arbeitsvorbereitung inkl. Schnittstelle zur Warenwirtschaft Wir bieten Ihnen einen • interessanten, anspruchsvollen Arbeitsplatz • Sicherheit und Perspektive eines Firmenverbundes Bei Interesse melden Sie sich gerne telefonisch oder lassen uns Ihre Bewerbungsunterlagen direkt zukommen. Wir freuen uns auf Sie! Ansprechpartner: Thomas Stötzel | Telefon: 07833/9384-11 E-Mail: T.Stoetzel@sh-schaltanlagen.de SH Schaltanlagen GmbH | Schloßhof 95 | 77773 Schenkenzell

Herstellern, sowie einem in der Region einmaligen Schwerpunkt auf Service. Als Familienbetrieb in der dritten Generation verbinden wir traditionell solides Qualitätsdenken mit den Vorzügen modernster Technik. Du möchtest Dich einbringen, weiterentwickeln, mitgestalten? Du hast Spaß an Fahrzeugen und legst Wert auf ein gutes Arbeitsklima? Dann bist Du richtig!

Wir suchen zum nächstmöglichen Termin:

Wir suchen für unsere Kindertageseinrichtung ab 01.09.2019

KfZ-Mechatroniker / Meister (m /w /d)

Karosseriebauer / Meister (m/w/d) Bewerbungen bitte an Frank Harich bewerbung@autohaus-harich.de - Tel.: 0 7433 /1861-0

Wir suchen für die Stadt St. Georgen zum nächstmöglichen Zeitpunkt oder bis spätestens zum 31.12.2019 eine/n www.stelleninserate.de

mit verschiedenen Beschäftigungsumfängen Wir freuen uns auf engagierte, christlich orientierte Bewerberinnen/ Bewerber, die mit Freude und Begeisterung unser Team verstärken. Die Anstellung erfolgt nach den in der Diözese Rottenburg-Stuttgart geltenden Richtlinien, vergütet wird nach AVO-DRS. Schwerbehinderte Bewerberinnen/Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis 01.06.2019 an das Kath. Verwaltungszentrum, z. H. Frau Kruppa, Königstr. 47, 78628 Rottweil, gerne auch per E-Mail: akruppa@kvz.drs.de (bitte in einer pdf-Datei). Für nähere Informationen steht Ihnen die Leitung der Einrichtung Frau Vollmer (Tel. 0741 43802) gerne zur Verfügung.

Kurt Allert GmbH & Co. KG Austraße 36 ·78727 Oberndorf a.N.

www.allert-oberndorf.eu/de/karriere

Autohaus Franz Harich GmbH & Co. KG

Neue Balinger Str. 19 - 72336 Balingen-Ostdorf - www.autohaus-harich.de

Sachgebietsleiter/in Kulturund Veranstaltungen (m/w/d) Der Schwerpunkt dieser interessanten Tätigkeit umfasst u.a.: • Konzeption, Planung, Organisation und Durchführung aller städtischen Veranstaltungen sowie das Hallenmanagement • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (Verfassen von Texten, Aufbereitung von Pressematerial, Social Media) • Weiterentwicklung und Betreuung der Kultureinrichtungen (u. a. Deutsches Phonomuseum) • Betreuung der Städtepartnerschaften • Ansprechpartner für Vereine Wir bieten • Eine unbefristete Beschäftigung mit tariflicher Bezahlung bis Entgeltgruppe 9b TVöD • Eine vielseitige, interessante und eigenverantwortliche Tätigkeit • Eine für neue Konzepte offene und unterstützende Amtsleitung • Regelmäßige Möglichkeiten zur Fort- und Weiterbildung Wir erwarten • Ein abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Veranstaltungsoder Kulturmanagement, Verwaltungsfachwirt/in (Angestelltenlehrgang II) oder einen vergleichbaren Abschluss • Eigenverantwortliche, strukturierte, kunden- und teamorientierte Arbeitsweise sowie innovatives Denken • Sicheres Auftreten, Eigeninitiative, selbstständiges Arbeiten und Flexibilität auch im Hinblick auf die Arbeitszeit Wir sind eine Stadt mit ca. 13.000 Einwohnern in reizvoller und verkehrsgünstiger Lage des mittleren Schwarzwaldes. Alle schulischen Einrichtungen sind vorhanden. Es besteht im kulturellen, sportlichen und im Freizeitbereich für alle Jahreszeiten ein vielseitiges Angebot. Weitere Auskünfte hierzu können Sie auch im Internet unter www.st-georgen.de erhalten.

Wir suchen ab sofort eine Mitarbeiterin in Vollzeit Aufgabengebiet: Abholungen in ganz BW Ofenbedienung nach Einführung Wir freuen uns auf Ihre schriftliche oder telefonische Bewerbung an: Tierkrematorium Schwarzwald GmbH Lise-Meitner-Straße 11 78713 Schramberg-Sulgen Tel.: 07422 9542 615

Bitte senden Sie Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis spätestens 14. Juni 2019 an das Personalamt der Stadt St. Georgen, Hauptstr. 9, 78112 St. Georgen oder über E-Mail an g.costantino@st-georgen.de. Für telefonische Auskünfte steht Ihnen Herr Markus Esterle, Telefon 07724 87-131,gerne zur Verfügung. www.stelleninserate.de

Fit & wetterfest im SCHWARZWALD Mehr Info & Bewerbung:  07423 78-507 (Mo.-Fr. 7:00 - 19:00 Uhr)

www.zusteller-schwarzwald.de


Anzeigen

WOM · Nummer 21

AM WOCHENENDE LIEBER DIE FREIZEIT GENIESSEN?

KFZ-Mechaniker

Für unser attraktives Betriebsrestaurant in Schramberg suchen wir Wir bieten:

Ihr Profil:

<< Ausbildung als Koch << Echte Gastgeberqualitäten << Ausgezeichnete Umgangsformen << Kaufmännische Grundkenntnisse

Du ...

Bei Interesse senden Sie bitte Ihre aussagekräftige Bewerbung per Mail horb@hela.de oder über unser Bewerbungsportal auf www.hela.de

… hast einen Abschluss als Anlagenmechaniker oder Meister. … bist motiviert, zuverlässig und hast Lust Verantwortung zu übernehmen.

hela Profizentrum Kirschbäumle 1 72160 Horb, Tel.: 0 74 51 / 5 53 40

Interessiert? Super! Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung per E-Mail an bewerbung@bonvitagroup.com unter Angabe der Kennziffer 19KP265. BONVITA 360° HOSPITALITY GmbH, Weinsteige 11, 76534 Baden-Baden, www.bonvitagroup.com

Kundenstamm zur Betreuung! Kundenberater (m/w/d) im Außendienst für die Betreuung unserer Kunden in Haushalt und Gewerbe gesucht. Außendiensterfahrung ist von Vorteil, aber nicht Bedingung. Einarbeitung und Ausbildung sind gewährleistet. Nähere Informationen erhalten Sie von: Gerd Ducke, Tel.: 0152-22596256

Wir suchen Anlagenmechaniker, Monteure/Obermonteure (m/w/d)

m/w/d

für unsere Abteilung Autopark in Voll- und Teilzeit

vivanti ist eine Marke der BONVITA Group - Ihr Partner in der Gemeinschaftsverpflegung

<< Unbefristetes Arbeitsverhältnis << Gewinnbeteiligung << Arbeitszeiten von Montag-Freitag << Platz für kreativen Freiraum

Werde Mitarbeiter unseres Kern-Teams.

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zum sofortigen Eintritt

DANN SIND SIE BEI UNS RICHTIG!

Koch / Betriebsleiter (m/w/d)

Mittwoch, 22. Mai 2019

Wir ... … suchen Verstärkung und freuen uns auf Deine aussagekräftige Bewerbung per Post, Mail oder Deinen Anruf bei Sebastian Kern.

Wir bieten ...

Teamverstärkung gesucht!

… eine sichere, interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem erfolgreichen Familienunternehmen.

Als ständig wachsendes Unternehmen suchen wir engagierte Mitarbeiter. Motivierte Mitarbeiter sind die Basis unseres Erfolges.

Heizung & Bad

Ab sofort suchen wir für unseren Standort in Gäufelden-Nebringen eine/n

Mitarbeiter für Fertigung und Montage -Servicetechniker- (m/w/d)

Dieselstraße 16 · 72285 Pfalzgrafenweiler Tel. 0 74 45 / 8 50 60 · karriere@kern-haustechnik.de

Ihr Aufgabengebiet: - Instandhaltung, Wartung und Kontrolle von Maschinen - Installation und Inbetriebnahme von Neumaschinen - Schulung und Unterweisung des Kunden Ihr Profil: - Erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung als Industriemechaniker, Mechatroniker, Elektriker (m/w/d) oder vergleichbare Ausbildung - Selbstständige Arbeitsweise - Schnelle Auffassungsgabe, Initiative, Kreativität - Bereitschaft zu Verantwortungsübernahme - Belastbar, flexibel, teamfähig - Reisebereitschaft (In- und Ausland) - Gute Englischkenntnisse

Hochschul-Service-gGmbH Wir suchen für die Mensa an der Dualen Hochschule Schwenningen zum 01. Juli 2019 einen

Küchenmitarbeiter (m/w/d) in Teilzeit mit 20 Std. wöchentlich.

Wenn Sie an dieser interessanten und abwechslungsreichen Aufgabe interessiert sind, dann schicken Sie Ihre Bewerbung an:

Sie sind betraut mit allen anfallenden Hilfstätigkeiten einer Großküche und wirken mit in den Bereichen Essensausgabe, Kasse, Reinigung der Arbeitsbereiche sowie Vorbereitung und Portionierung. Entsprechende Erfahrungen sind wünschenswert.

TSK Schill GmbH Hämmerlestrasse 7 71126 Gäufelden-Nebringen Mail: j.ihring@tsk-pcb.de

Die Arbeitszeit verteilt sich grundsätzlich auf Montag bis Freitag von ca. 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr. Die Stelle ist vorerst befristet für die Dauer eines Jahres.

Bitte senden Sie uns Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen mit Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung und Ihres frühestmöglichen Einstiegstermins.

Bewerbungen richten Sie bitte bis spätestens 09. Juni 2019 an die Mensa Schwenningen, Herrn Schramm, Karlstr. 19, 78054 VS-Schwenningen.

Geschäftsführer*in für Cafe in Balingen gesucht

Bewerbungsschreiben senden Sie bitte an: geschaeftshaus-balingen@hotmail.com

Schwarzwälder Bote Mindestteilnehmerzahl 25 Personen

Leserreise

Neue Impulse. Neue Perspektiven.

Denkanstöße 2019

Stimm- und Sprechtrainerin, Businesscoach

Stimme baut Brücken – empathisch kommunizieren

PSYCHOLOGIE .

Erleben Sie den goldenen Herbst entlang der Ostseeküste! Genießen Sie malerische Landschaften, und entdecken Sie die Schönheiten der berühmten Ostseeinseln Rügen und Usedom. Komfortables Flussschiff inkl. Vollpension Alle Kabinen sind Aussenkabinen mit zu öffnendem Fenster Inkl. Busanreise ab Oberndorf nach Stralsund und zurück

Reiseveranstalter: GLOBALIS Erlebnisreisen GmbH Uferstraße 24 · 61137 Schöneck Beratung und Prospekt:

Tel. 0 74 23 / 7 85 91

Reisetermin: 04.10. - 11.10.19 Eingeschlossene Leistungen:

» Busanreise ab Oberndorf zum Schiff nach Stralsund und zurück

» Kreuzfahrt mit 7 Übernachtungen auf MS Junker Jörg in der gebuchten Kabinenkat.

» Vollpension an Bord » Kostenloses Ausflugspaket im Wert von

Tobias Beck

Hochschuldozent, Berater

Bewohnerfrei – wer sind die Superstars des Lebens?

K

ennen Sie Menschen, die montags Zahnschmerzen, dienstags Rückenschmerzen und am Wochenende Kopfschmerzen haben? Dieser Menschentyp teilt der Welt ständig mit, wie furchtbar sein Leben ist und stillt so sein Bedürfnis nach Aufmerksamkeit und Anerkennung. Tobias Beck bezeichnet solche Menschen „Bewohner“. In seinem kurzweiligen, unterhaltsamen Vortrag erläutert Beck anhand konkreter Beispiele woran Sie diesen und andere Menschentypen erkennen und individuell mit ihnen umgehen können.

179,- € bei Buchung bis 30.06.2019

MOTIVATION .

5 © Marco Prosch

Ostseeinseln und Hansestädte

Mi, 29.05.2019

Mi, 10.07.2019 Mahsa Amoudadashi Herzlichkeitsbeauftragte, Wirtschaftspsychologin

Begeisterung – eine Angelegenheit des Herzens WIRTSCHAFT .

6 © Rüdiger Jürgensen

© Thorsten Güttes

3 Bildquelle: Adobe Stock, Globalis Erlebnisreisen

»

Mi, 26.06.2019

Dr. Monika Hein

Bereits im elften Jahr widmet sich die Vortragsreihe „Denkanstöße“ zentralen Fragen rund um Ihre berufliche und persönliche Weiterentwicklung. Freuen Sie sich auf zehn Veranstaltungen im außergewöhnlichen Ambiente des Kraftwerks in Rottweil!

es Kostenlos aket Ausflugsp ng bis bei Buchu 30. Juni 19

» »

KOMMUNIKATION .

4

Mi, 18.09.2019

Anja Kohl

Fernsehjournalistin Börsenkorrespondentin

Aufschwung in unruhigen Zeiten – wohin steuert unsere Wirtschaft?

» Benutzung der Bordeinrichtungen » Unterhaltungsprogramm an Bord » Deutschsprachige Kreuzfahrtleitung 2-Bett-Kabine p.P. ab

1.428,- €

Jeweils mittwochs von 19.30 bis 21.15 Uhr Einlass ab 18.30 Uhr Gespräche mit den Referenten bis ca. 22.00 Uhr

Veranstaltungsort Kraftwerk Rottweil Neckartal 68 · 78628 Rottweil E-Mail sb-denkanstoesse@sz.de

Weitere Kabinenarten auf Anfrage Zuschlag für Nichtabonnenten : € 35,- p.P.

Mo-Fr 9-18 Uhr, Sa-So 10-14 Uhr

e-Mail: leserreisen@globalis.de Weitere Reisen: www.abo-bonus.globalis.de

Infos & Buchung: denkanstoesse.schwarzwaelder-bote.de


WOM · Nummer 21

Anzeigen

Gero’s Riesenflohmarkt

zum Triberger Schinkenfest

Samstag, 25. Mai und Sonntag, 26. Mai 2019 jeweils ab 10 Uhr in Triberg, Marktplatz und Obere Hauptstraße. Aufbau ab 7 Uhr, Lfd. m 9 €. Jeder kann ohne Anmeldung mitmachen! Infos: T 0 71 29 / 92 22 92 oder www.geros-flohmarkt.de

STELLENANGEBOTE Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zum baldmöglichen Term in

KFZ-Mechatroniker. Kur an der Polnischen Ostseeküste in Bad Kolberg 14 Tage ab 299 € · Hausabholung 70 € Tel. 0048947107115

Autohaus Popp

Inh. Hans-Martin Popp RENAULT-Händler Max-Planck-Straße 2 78713 Schramberg-Sulgen Tel.: 0 74 22 / 87 41 Fax: 5 49 24

Mittwoch, 22. Mai 2019

Profile for Lahrer Zeitung GmbH

Kinzigtal Kurier 22.05.2019  

In unserer aktuellen Ausgabe des Kinzigtal Kuriers finden Sie unter anderem diese Themen: - Der Schwabo lädt ein - Sparkasse Haslach-Zell v...

Kinzigtal Kurier 22.05.2019  

In unserer aktuellen Ausgabe des Kinzigtal Kuriers finden Sie unter anderem diese Themen: - Der Schwabo lädt ein - Sparkasse Haslach-Zell v...

Advertisement