Page 1

Ausgabe B4


Nummer 304

JAHRESRÜCKBLICK 2016

Samstag, 31. Dezember 2016

n Januar In China tritt das Gesetz über die Zwei-Kind-Politik in Kraft. Eltern dürfen jetzt zwei Kinder bekommen. n 4. Der Südschwarzwald wird nach der Schwäbischen Alb das zweite Biosphärengebiet in Baden-Württemberg. n 6. Nordkorea meldet den Test einer Wasserstoffbombe. n 7. Die Polizei in Paris erschießt einen Islamisten. Der Tunesier mit vielen Identitäten hatte als angeblicher Flüchtling aus Syrien in einem Asylbewerberheim in Recklinghausen gewohnt. n 7. In China rutschen die Börsenkurse um mehr als sieben Prozent ab. Der Crash reißt auch den deutschen Dax und andere Leitbörsen ins Minus. n 8. Eine vom Institut für Zeitgeschichte kommentierte Ausgabe von Hitlers »Mein Kampf« erscheint. Unkommentierte Ausgaben bleiben verboten. n 10. Der Film »The Revenant« gewinnt drei Goldene Globes. n 12. »Gutmensch« ist das »Unwort des Jahres 2015«. n 12. Ein islamistischer Selbstmordattentäter reißt im historischen Zentrum der türkischen Metropole Istanbul 13 Menschen in den Tod. n 14. Im ersten TV-Duell vor der Landtagswahl werben Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) und CDU-Herausforderer Guido Wolf für ihre unterschiedlichen Programme. n 14. Zwei Jahre nach Ausbruch der schlimmsten Ebola-Epidemie erklärt die WHO Westafrika für ebolafrei. n 15. Nach einjähriger Arbeit legt der NSU-Untersuchungsausschuss des Landtags seine Ergebnisse vor. Er hält die Polizistin Kiesewetter für ein Zufallsopfer der Terroristen. n 18. Gitarrist, Sänger und Mitbegründer der Rockband Eagles, Glenn Frey, stirbt mit 67 Jahren. n 24. Auf dem »Anfängerhügel« am Feldberg prallen zwei Skifahrer zusammen – beide sterben. n 27. Erfinder und Unternehmer Artur Fischer stirbt im Alter von 96 Jahren in Waldachtal-Tumlingen (Kreis Freudenstadt). n 29. In Genf beginnen Friedensgespräche zwischen syrischer Regierung und der Opposition. n 29. Auf das Gelände einer Flüchtlingsunterkunft in VillingenSchwenningen wird eine Handgranate geworfen. Der vermeintliche Anschlag entpuppt sich als Konkurrenzkampf unter Sicherheitsunternehmen. Im Oktober werden sechs Angeklagte verurteilt. n 30. Drei Jahre nach der Schließung wegen fehlenden Brandschutzes öffnet der Stuttgarter Fernsehturm wieder. n 1.

In der Neujahrsnacht gibt es am Kölner Hauptbahnhof zahlreiche Raubüberfälle und sexuelle Übergriffe auf Frauen. Die Täter sind überwiegend Nordafrikaner. Versäumnisse der Polizei und späte Berichterstattung werden massiv kritisiert. Auch in anderen Großstädten kommt es zu Übergriffen. Foto: Böhm

Schwere Schneestürme ziehen tagelang über den Osten der USA. Bilanz: mindestens 50 Tote, Hunderttausende ohne Strom, bis zu drei Milliarden Dollar Schäden. Foto: Lane

Das US-Justizministerium verklagt am 4. Januar den deutschen Autobauer VW und seine Töchter wegen der 2015 aufgedeckten Abgas-Affäre. Das Unternehmen habe in 600 000 Autos eine illegale Software eingesetzt, um bei Abgastests zu betrügen. Foto: Gentsch

Der britische Rockmusiker David Bowie gehört zu den einflussreichsten Musikern der vergangenen Jahrzehnte. Am 10. Januar stirbt Bowie im Alter von 69 Jahren. Zu seinen berühmtesten Liedern zählen »Let’s Dance«, »Heroes« und »Life on Mars«. Foto: Menk

Im Streit über die Flüchtlingskrise droht CSU-Chef Horst Seehofer am 16. Januar der Bundesregierung mit einer Verfassungsklage. Im Mai legt sein Kabinett die Drohung auf Eis.


Nummer 304

JAHRESRÜCKBLICK 2016

Samstag, 31. Dezember 2016

n Februar Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) erklärt wegen des ZikaVirus den globalen Gesundheitsnotstand. Die von Mücken übertragene Infektion trifft vor allem Brasilien. Am 18. November hebt die WHO den Notstand wieder auf. n 1. Im US-Bundesstaat Iowa beginnt die Serie der Vorwahlen für die Präsidentenwahl im November. n 6. Ein Erdbeben der Stärke 6,4 mit mindestens 116 Toten erschüttert den Süden Taiwans. Die meisten Menschen sterben beim Einsturz eines Hochhauses in der Hafenstadt Tainan. n 7. Roger Willemsen stirbt im Alter von 60 Jahren. Der Bestsellerautor und frühere Fernsehmoderator zählte zu den bekanntesten deutschen Intellektuellen. n 10. Die Nato beschließt, sofort Schiffe in die Ägäis zu schicken. Der Marineverband mit deutscher Beteiligung soll die Schleuserkriminalität und illegale Einwanderung bekämpfen. Dabei werden auch viele Schiffbrüchige gerettet. n 11. US-Forscher haben Gravitationswellen nachgewiesen, die bei der Kollision von Schwarzen Löchern im Weltraum entstehen. Damit wird eine Vorhersage des Physikers Albert Einstein von 1916 bestätigt. n 17. Bei einem Bombenanschlag auf einen Armee-Konvoi in der türkischen Hauptstadt Ankara sterben 30 Menschen. n 17. Papst Franziskus deutet an, dass wegen der Gefahren durch das Zika-Virus Empfängnisverhütung erlaubt sein könnte. n 18. Im sächsischen Clausnitz blockiert eine schreiende Menge einen Bus mit Flüchtlingen. Die Polizei soll mit Flüchtlingen rabiat umgegangen sein. Tage später beginnt eine Serie von ausländerfeindlichen Ausschreitungen in Bautzen. n 19. Bestsellerautor Umberto Eco (»Der Name der Rose«) stirbt im Alter von 84 Jahren. n 20. Der Dokumentarfilm »Fuocoammare« von Gianfranco Rosi erhält in Berlin den Goldenen Bären. n 22. Der Bundesgerichtshof bestätigt das Untreue-Urteil gegen Thomas Middelhoff, Ex-Chef des Karstadt-Mutterkonzerns Arcandor. n 25. Beim schwersten Grubenunglück in Russland seit 2010 sterben in einer Kohlegrube bei Workuta am Polarkreis 36 Bergleute. n 26. Wende im skurrilen Streit um die Existenz von Masernviren: Ein Impfgegner vom Bodensee wird doch nicht verpflichtet, einem Mediziner eine Belohnung für den Nachweis des Virus zu zahlen. n 29. Der frühere FC Bayern-Präsident Uli Hoeneß wird vorzeitig aus der Haft entlassen. n 1.

Auf einer eingleisigen Strecke bei Bad Aibling in Oberbayern prallen am 9. Februar zwei Nahverkehrszüge frontal zusammen. Zwölf Reisende sterben. Ein Fahrdienstleiter war durch Computerspiele auf seinem Handy abgelenkt und hatte ein falsches Signal gesetzt. Er wird im Dezember zu dreieinhalb Jahren Gefängnis verurteilt.

Beim außerordentlichen Kongress in Zürich wird Gianni Infantino am 26. Februar zum neuen Präsidenten des FußballWeltverbands FIFA gewählt. Die englische Sängerin Adele dominiert am 24. Februar die Brit Awards. Sie erhält in London Preise als beste Sängerin des Jahres, für die beste Single (»Hello«) und das beste Album.

Peter Lustig stirbt am 23. Februar im Alter von 78 Jahren. Der studierte Elektrotechniker moderierte 25 Jahre lang bis 2005 die ZDF-Kindersendung »Löwenzahn«. Foto: Pedersen

Pop-Sängerin Taylor Swift gewinnt am 15. Februar in Los Angeles drei Grammy-Musikpreise, unter anderem für »1989« als bestes Album.

In vielen Karnevalshochburgen fallen die Rosenmontagszüge wegen Sturmwarnungen aus. Nicht so in Köln: Dort bejubeln am 8. Februar etwa eine Million »Jecken« den Zug.


Nummer 304

JAHRESRÜCKBLICK 2016

Samstag, 31. Dezember 2016

n März Der Grünen-Bundestagsabgeordnete Volker Beck wird von der Berliner Polizei mit Drogen erwischt. Er legt sein Amt als innenpolitischer Sprecher der Fraktion nieder. Die Staatsanwaltschaft stellt ihre Ermittlungen im April ein. n 3. US-Astronomen melden, dass das Weltraum-Teleskop Hubble die 13,4 Milliarden Lichtjahre entfernte Galaxie GN-z11 im Großen Bären entdeckt hat. Hubble war 1990 gestartet. n 4. Der US-Medienmogul und Milliardär Rupert Murdoch (84) heiratet in London in vierter Ehe das ExModel Jerry Hall (59). Die Braut hat vier Kinder mit dem Rolling-StonesSänger Mick Jagger. n 7. Russlands Tennisstar Maria Scharapowa macht öffentlich, dass sie ein verbotenes Herz-KreislaufMittel genommen hat. Wegen Dopings ist die fünffache Grand-SlamSiegerin bis April 2017 gesperrt. n 9. Die Medizinische Hochschule Hannover entscheidet, dass Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) ihren Doktortitel behalten darf. Der unter Plagiatsverdacht geratenen Politikerin sei keine Täuschungsabsicht vorzuwerfen. n 10. Die Europäische Zentralbank (EZB) senkt den Leitzins auf das Rekordtief null Prozent. n 13. An einer Bushaltestelle in der türkischen Hauptstadt Ankara sprengt ein kurdischer Attentäter sein Bombenauto in die Luft. Mindestens 37 Menschen sterben. n 13. Bei den Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt werden die bisherigen Koalitionen abgewählt. Die Alternative für Deutschland (AfD) wird auf Anhieb überall zweistellig. In RheinlandPfalz wird ein SPD/FDP/Grünen-, in Sachsen-Anhalt ein CDU/SPD/Grünen-Kabinett gebildet. n 17. Hugo Strasser stirbt im Alter von 93 Jahren: Der deutsche SwingMusiker und Klarinettist stand bis zuletzt auf der Bühne. n 17. Per Ministererlaubnis gibt Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) Edeka grünes Licht, die Lebensmittelkette Kaiser’s Tengelmann zu übernehmen. Das Oberlandesgericht Düsseldorf stoppt den Deal am 12. Juli. n 18. Die Türkei verpflichtet sich in einem Abkommen mit der EU, illegal in die EU eingereiste Flüchtlinge aus Syrien zurückzunehmen. Die EU stellt dafür Milliardenhilfen und eine baldige Aufhebung der Visumpflicht für Türken in Aussicht. n 22. Sieben Jahre nach dem Amoklauf von Winnenden mit 16 Toten klagt der Vater des Täters gegen Ärzte seines Sohnes. Sie hätten vor dem 17-Jährigen warnen müssen, sagt er – verliert aber. n 1.

Mit Hans-Dietrich Genscher (FDP) verliert Deutschland am 31. März einen großen Politiker Der langjährige Außenminister (1974–1992) war ein maßgeblicher Architekt der deutschen Einheit. Er wird 89 Jahre alt.

Die Grünen triumphieren bei der Landtagswahl in Baden-Württemberg am 13. März. Sie siegen mit 30,3 Prozent und gehen erstmals überhaupt in einem Bundesland als stärkste Kraft hervor. Hier jubeln Ministerpräsident Winfried Kretschmann und seine Frau Gerlinde. Für die Fortsetzung von Grün-Rot reicht es wegen der Schwäche der SPD nicht. Die CDU fährt desaströse 27 Prozent ein, während die Alternative für Deutschland 15,1 Prozent bekommt. Foto: Murat

Guido Westerwelle (FDP) gehörte seit den 80er-Jahren zu den führenden Figuren der bundesdeutschen Politik. Er starb am 18. März im Alter von 54 Jahren an den Folgen eines Krebsleidens. Foto: Gambarini Nach Slowenien, Kroatien und Serbien schließt auch Mazedonien am 9. März die Grenzen und damit die Balkanroute für Flüchtlinge. Beim griechischen Grenzort Idomeni kampieren zeitweise über 10 000 Menschen. Das Lager wird im Mai geräumt. Foto: Gouliamaki

Jazz-Musiker Roger Cicero ist tot. Er stirbt am 24. März im Alter von 45 Jahren. Foto: Kalaene

Der ehemalige baden-württembergische Ministerpräsident Lothar Späth (CDU) stirbt am 18. März. Er wurde 78 Jahre alt.

Als erster US-Präsident seit 88 Jahren besucht Barack Obama am 20. März den kommunistischen Inselstaat Kuba und trifft Staatschef Raúl Castro.

Satiriker Jan Böhmermann präsentiert am 31. März im ZDF eine »Schmähkritik« gegen den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan. Berlin gestattet Ermittlungen der Mainzer Staatsanwaltschaft, die im Oktober eingestellt werden.

In Brüssel töten am 22. März drei islamistische Selbstmord-Attentäter in einem U-Bahnhof und am Flughafen 32 Menschen. Die Terrormiliz Islamischer Staat bekennt sich zu der Tat. Wenige Tage vorher, am 18. März, wird in Brüssel der mutmaßliche Top-Terrorist Salah Abdeslam festgenommen und Ende April an Frankreich ausgeliefert.


Nummer 304

JAHRESRÜCKBLICK 2016

Samstag, 31. Dezember 2016

n April »Panama Papers«: »Süddeutsche Zeitung« und Medien in aller Welt veröffentlichen Millionen Dokumente eines Finanzdienstleisters in Panama. Danach wurden mit Hilfe von Banken in Steueroasen 215 000 Briefkastenfirmen gegründet, um Steuern zu vermeiden. Zu den Profiteuren gehören auch viele frühere und amtierende Spitzenpolitiker wie etwa Islands Ministerpräsident Sigmundur David Gunnlaugsson. Er verliert sein Amt. n 4. Vor den Augen der drei gemeinsamen Kinder ersticht ein Mann in einer Metzgerei in Donzdorf (Kreis Göppingen) seine 25 Jahre alte, schwangere ehemalige Lebensgefährtin. n 6. Das Bundesverwaltungsgericht erlaubt einem Schwerkranken ausnahmsweise den Eigenanbau von Cannabis. Der Mann leidet seit vielen Jahren unter Multipler Sklerose. n 6. Die deutsche Bundesregierung beschließt Strafen für Freier von Zwangsprostituierten. n 7. Unbekannte rauben aus dem Springfield Art Museum im US-Bundesstaat Missouri sieben Gemälde des Pop-Art-Künstlers Andy Warhol. Sie zeigen die berühmten Campbell-Suppendosen. n 8. Der Vatikan veröffentlicht das päpstliche Schreiben »Amoris Laetitia – über die Liebe in der Familie«. Darin deutet Franziskus mehr Barmherzigkeit in der katholischen Sexualmoral an und wirbt für einen neuen Umgang mit wiederverheirateten Geschiedenen. n 8. In Brüssel wird der aus Marokko stammende Mohamed Abrini festgenommen. Der 31-Jährige ist der »Mann mit dem Hut«, nach dem seit dem Attentat auf den Brüsseler Flughafen gesucht wurde. n 16. Zwei 16-jährige Islamisten werfen einen Sprengsatz auf ein Sikh-Gebetshaus in Essen. Drei Menschen werden verletzt. n 16. Ein verheerendes Erdbeben der Stärke 7,8 verwüstet die nördliche Pazifikregion von Ecuador. n 19. Prinzessin Sofia von Schweden, Ehefrau von Königssohn Prinz Carl Philip, bringt ihr erstes Kind zur Welt – Alexander. n 20. Das Bundesverfassungsgericht erklärt Befugnisse des Bundeskriminalamts zur Terrorabwehr teilweise für nichtig. Die Einwände zielen vor allem auf heimliche Überwachungsmaßnahmen. n 24. Im ersten Anlauf der Präsidentenwahl in Österreich liegt Norbert Hofer von der rechtspopulistischen FPÖ mit gut 35 Prozent der Stimmen deutlich vor dem Grünen Alexander Van der Bellen (21 Prozent). Van der Bellen gewinnt die Stichwahl am 22. Mai, die aber vom Verfassungsgericht kassiert wird. n 3.

In New York unterzeichnen am 22. April 175 Länder den Pariser Klimavertrag vom Dezember 2015, bis Anfang November sind es mehr als 190. Durch geringere Treibhausemissionen soll der weltweite Anstieg der Temperatur auf deutlich unter zwei Grad gesenkt werden. Das Abkommen tritt am 4. November in Kraft.

Schlagersängerin Helene Fischer gewinnt am 7. April wie 2015 in Berlin vier Echo-Musikpreise. Foto: Kalaene

Der US-Popmusiker galt als einer der bedeutendsten Musiker der vergangenen Jahrzehnte. Am 21. April stirbt Prince im Alter von 57 Jahren. Von dem siebenfachen Grammy-Gewinner stammen Welthits wie »Purple Rain«, »Sign O’ The Times«, »Kiss« und »When Doves Cry«. Er produzierte Alben und schrieb Songs für andere Musiker. Foto: Waem

Im Abgas-Skandal einigen sich Volkswagen und die US-Regierung am 21. April darauf, dass VW einen Großteil der betroffenen Dieselfahrzeuge zurückkauft und Schadenersatz an die Besitzer zahlt. In Deutschland werden am nächsten Tag 630 000 Dieselautos mehrerer Marken zu Nachprüfungen beordert. Foto: Stratenschulte

Reinhard Grindel wird am 15. April zum Präsidenten des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) gewählt. Er ist Nachfolger von Wolfgang Niersbach.


Nummer 304

JAHRESRÜCKBLICK 2016

Samstag, 31. Dezember 2016

n Mai Drei Jahre nach ihrer Gründung gibt sich die Alternative für Deutschland (AfD) in Stuttgart ein Grundsatzprogramm. Sie ist für die traditionelle Familie, aber gegen den Islam, »ungeregelte Asylzuwanderung« und die geplanten Freihandelsabkommen Ceta und TTIP. n 3. Das Dresdner Amtsgericht verurteilt Pegida-Gründer Lutz Bachmann wegen Volksverhetzung zu 9600 Euro Geldstrafe. n 4. Donald Trump ist der letzte Kandidat bei den Vorwahlen der Republikaner für das Amt des US-Präsidenten. Ted Cruz und John Kasich hatten ihre Kampagnen aufgegeben. n 7. Im US-Bundesstaat Florida kommt es zu einem tödlichen Unfall mit dem Elektro-Auto Tesla, das vom Assistenzsystem »Autopilot« gesteuert wird. n 9. Der langjährige CDU-Schatzmeister (1971–1992) Walther Leisler Kiep stirbt im Alter von 90 Jahren. Er war eine Schlüsselfigur der Spendenaffäre um Ex-Bundeskanzler Helmut Kohl (CDU). n 9. Nach mehr als sieben Jahren im Amt tritt Österreichs Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ) wegen Differenzen mit seiner Partei zurück. Am 17. Mai wird Christian Kern sein Nachfolger. n 11. Der baden-württembergische Landtag wählt die Grüne Muhterem Aras zu seiner neuen Präsidentin. Die türkischstämmige Politikerin ist die erste Muslimin an der Spitze eines Landesparlaments. n 13. Der Bundestag stuft Tunesien, Algerien und Marokko als »sichere Herkunftsländer« für Flüchtlinge ein. Das Gesetz soll Asylverfahren verkürzen. Die Zustimmung durch den Bundesrat scheitert bislang vor allem am Widerstand der Grünen. n 16. Baden-Württemberg scheitert mit seiner Klage zum EnBW-Deal. Das Land bekommt keine Entschädigung für den seiner Ansicht nach zu hohen Preis für den Rückkauf der EnBW-Aktien im Jahr 2010. n 16. Papst Franziskus nimmt das Rücktrittsgesuch des Mainzer Bischofs Karl Kardinal Lehmann an. Der 80-Jährige hatte das Bistum 33 Jahre und die Deutsche Bischofskonferenz 21 Jahre geleitet. n 25. Die Finanzminister der EuroGruppe genehmigen 10,3 Milliarden Euro für das pleitebedrohte Griechenland. n 27. Barack Obama besucht als erster US-Präsident die japanische Stadt Hiroshima, die vor fast 71 Jahren von einer amerikanischen Atombombe zerstört wurde. n 31. Rupert Neudeck stirbt im Alter von 77 Jahren. Der Journalist gründete 1979 die Hilfsorganisation Cap Anamur und 2003 das Friedenskorps Grünhelme. n 1.

Bei schweren Unwettern mit Starkregen kommen am 29. Mai in Baden-Württemberg vier Menschen ums Leben. Der 900-Einwohner-Ort Braunsbach bei Schwäbisch Hall versinkt in Schlamm und Geröll. Anfang Juni sterben bei einem Hochwasser in Niederbayern sieben Menschen. Foto: Murat

Der Koalitionsvertrag für die bundesweit erste grün-schwarze Regierung in Baden-Württemberg steht. Grüne und CDU einigen sich am 1. Mai auf einen Entwurf. Dieser wird am 9. Mai unterzeichnet. Einen Tag später präsentieren Winfried Kretschmann (links, Grüne) und Thomas Strobl (CDU) die Ministerriege. Kretschmann wird am 12. Mai vom Landtag zum Regierungschef gewählt. Foto: Murat

Buchautorin und Moderatorin Erika Berger stirbt am 15. Mai im Alter von 76 Jahren. Berger wurde in den 80er-Jahren als Sexspezialistin mit der RTL-Sendung »Eine Chance für die Liebe« bekannt. Daneben veröffentlichte sie zahlreiche Bücher.

Mit »Ghost« von Jamie-Lee landet Deutschland beim European Song Contest am 14. Mai in Stockholm wie im Vorjahr auf dem letzten Platz.

Bei Fort McMurray in der kanadischen Provinz Alberta geraten am 3. Mai Waldbrände außer Kontrolle. Das Feuer kann erst Anfang Juli eingedämmt werden. Foto: Twitter.ComJeromegarot

Im Vatikan erhält Papst Franziskus am 6. Mai den Aachener Karlspreis. Der Pontifex ruft Europa in der Flüchtlingskrise zu einem neuen Humanismus auf.


Nummer 304

JAHRESRÜCKBLICK 2016

Samstag, 31. Dezember 2016

n Juni Der Gotthard-Basistunnel, der längste Eisenbahntunnel der Welt, wird eröffnet. n 2. In einer Resolution bezeichnet der Bundestag die Massaker an den Armeniern im Osmanischen Reich als »Völkermord«. Am 2. September beschwichtigt Berlin: Die Resolution sei nicht »rechtsverbindlich«. n 4. SPD-Landeschef Nils Schmid erklärt, den Parteivorsitz im Herbst aufgeben zu wollen. Am 11. Juni erklärt sich Verdi-Landeschefin Leni Breymaier bereit, für den SPD-Parteivorsitz zu kandidieren. n 5. In einer Volksabstimmung lehnen die Schweizer ein bedingungsloses Grundeinkommen von 2500 Franken im Monat ab. n 6. Bundespräsident Joachim Gauck (76) will im Februar 2017 aus Altersgründen nicht für eine zweite Amtszeit kandidieren. n 7. Mit einer Autobombe tötet eine kurdische Terroristin mindestens elf Polizisten und Zivilisten in der türkischen Metropole Istanbul. Am nächsten Tag sterben fünf Menschen beim Anschlag auf eine Polizeistation im Südosten der Türkei. n 11. Rudi Altig (79) ist tot: Der frühere Straßenrad-Weltmeister war einer der erfolgreichsten Sportler Deutschlands. n 12. In einem Schwulen-Nachtklub in Orlando (US-Bundesstaat Florida) erschießt der 29-jährige Omar Mateen 49 Menschen. Die Polizei tötet den Sohn afghanischer Einwanderer. n 13. Ein 25 Jahre alter Islamist marokkanischer Herkunft tötet bei Paris einen Polizisten und dessen Partnerin. Ein Elitekommando erschießt den Mann. Die Terrormiliz Islamischer Staat bekennt sich. n 16. Die britische Labour-Abgeordnete und erklärte Brexit-Gegnerin Jo Cox wird im nordenglischen Birstall von einem 52-jährigen Mann tödlich verletzt. n 17. Das Landgericht Detmold verurteilt einen früheren SS-Wachmann im KZ Auschwitz wegen Beihilfe zu 170 000-fachem Mord zu fünf Jahren Haft. n 23. Nach mehr als 50 Jahren Bürgerkrieg schließen Kolumbiens Regierung und die Guerillaorganisation Farc in Kuba einen Waffenstillstand. Der in einer Volksabstimmung abgelehnte Vertrag wird in geänderter Form am 24. November unterzeichnet. n 23. In Viernheim an der Bergstraße nimmt ein 19-Jähriger in einem Kino 18 Geiseln. Die Polizei erschießt den Mann. Er hatte nur Schreckschusswaffen bei sich. n 28. Drei Selbstmord-Islamisten töten auf dem Istanbuler AtatürkFlughafen 45 Menschen. Ankara bezichtigt die Terrorgruppe Islamischer Staat als Drahtzieher. n 1.

Nach heftigen Unwettern und der erneut schlechten Wetterprognose wird das Open-Air-Festival »Southside« am 25. Juni abgebrochen. Die eigentlich dreitägige Veranstaltung in Neuhausen ob Eck (Kreis Tuttlingen) wird bereits am Abend zuvor wenige Stunden nach ihrem Beginn unterbrochen, weil ein Gewitter mit starkem Regen, heftigen Winden und Hagel aufzieht. Es gibt 82 Verletzte. Foto: Kästle

Im Alter von 77 Jahren stirbt am 19. Juni Schauspieler Götz George. Er bleibt einem Millionenpublikum vor allem als »Tatort«-Kommissar Horst Schimanski in Erinnerung.

Bud Spencer stirbt am 27. Juni im Alter von 88 Jahren. In Neapel als Carlo Pedersoli geboren, war er vor seiner SchauspielerKarriere in den 50er-Jahren mehrfacher italienischer Schwimmmeister und nahm an Olympischen Spielen teil.

Boxlegende Muhammad Ali stirbt am 3. Juni im Alter von 74 Jahren. Ali war dreifacher Weltmeister im Schwergewicht und 1960 Olympiasieger im Halbschwergewicht. Damals hieß der US-Afroamerikaner noch Cassius Clay. Erst nach seinem Übertritt zum Islam 1964 nahm er den Namen Muhammad Ali an. 1999 ernannte ihn das IOC zum »Sportler des Jahrhunderts«. Foto: Grimm

In einem Referendum stimmen am 23. Juni 51,9 Prozent der Briten für den Austritt des Königreichs aus der Europäischen Union (»Brexit«), 48,1 Prozent sind dagegen. Premierminister David Cameron, Befürworter eines Verbleibs, tritt am 13. Juli zurück. Nachfolgerin wird Theresa May. Foto: Arrizabalaga


Nummer 304

JAHRESRÜCKBLICK 2016

Samstag, 31. Dezember 2016

n Juli Papst Franziskus ernennt Georg Bätzing zum Bischof von Limburg. Der Trierer Generalvikar wird Nachfolger von Skandal-Bischof FranzPeter Tebartz-van Elst. n 3. Ein Selbstmord-Attentäter der Terrormiliz Islamischer Staat zündet in Bagdad eine Autobombe und tötet 324 Menschen – der blutigste Anschlag seit Jahren im Irak. n 5. Wegen antisemitischer Äußerungen eines Abgeordneten spaltet sich die Fraktion der Alternative für Deutschland (AfD) im baden-württembergischen Landtag. Am 10. Oktober vereinigen sich die Kontrahenten wieder. n 6. Der argentinische Fußballstar Lionel Messi (FC Barcelona) wird in Barcelona wegen Steuerhinterziehung zu 21 Monaten Haft verurteilt. n 7. Der Bundestag beschließt eine Verschärfung des Sexualstrafrechts. n 13. Knapp zwei Jahre nach dem Mord an Armani (8) in Freiburg beendet die Polizei ihre Spurensuche. Keine der insgesamt 2150 Spuren und mehr als 6000 Zeugenvernehmungen führte zum Täter. n 16. Es wird bekannt, dass Grüne und CDU in Baden-Württemberg neben dem Koalitionsvertrag in einem »Geheimdokument« Milliardenausgaben vereinbart haben. n 18. In einem Zug bei Würzburg verletzt ein 17-jähriger afghanischer Flüchtling mit Axt und Messer vier Menschen schwer, auf der Flucht zudem eine Fußgängerin. Die Polizei erschießt ihn, Er hatte sich in einem Video als »IS-Soldat« bezeichnet. n 19. In Cleveland (US-Bundesstaat Ohio) küren die Republikaner Donald Trump zum Kandidaten für das Präsidentenamt. Die Demokraten nominieren Hillary Clinton am 26. Juli in Philadelphia (Pennsylvania). n 19. Der Anwalt der Bundestagsabgeordneten Petra Hinz (Essen, SPD) bestätigt, dass sie ihren Lebenslauf gefälscht hat. Sie habe weder Abitur noch habe sie Jura studiert. Ende August legt sie ihr Mandat nieder. n 24. In Reutlingen tötet ein 21Jähriger eine Bekannte mit einem Dönermesser. Auf der Flucht verletzt er weitere Menschen. Dann wird er von einem Auto angefahren und kommt in Haft. Bei einem Musikfestival im fränkischen Ansbach zündet ein 27-jähriger Flüchtling aus Syrien eine Rucksackbombe und stirbt dabei. Die Terrormiliz IS bekennt sich zu ihrem »Soldaten«. n 26. Kindermörder Silvio S. wird in Potsdam zu lebenslanger Haftstrafe verurteilt. Er hatte 2015 den sechsjährigen Elias aus Potsdam und den vierjährigen Mohamed aus Bosnien entführt, missbraucht und getötet. n 1.

In Venedig heiratet Fußball-Nationalspieler Bastian Schweinsteiger am 12. Juli die serbische Tennisspielerin Ana Ivanovic. Schauplatz der Trauung ist ein Palazzo am Canale Grande.

Der frühere südafrikanische Spitzensportler Oscar Pistorius wird am 6. Juli in einem zweiten Prozess zu sechs Jahren Gefängnis verurteilt. Er hatte 2013 seine Freundin erschossen.

Die am 5. Juli in einem Waldstück in Thüringen gefundenen Knochenreste stammen von der seit Mai 2001 vermissten Schülerin Peggy aus Oberfranken. Das ergibt ein DNA-Abgleich.

In der Türkei putschen am 15. Juli Teile des Militärs gegen Präsident Recep Tayyip Erdogan. Der Aufstand, bei dem etwa 300 Menschen sterben, scheitert am folgenden Tag. Ankara macht Anhänger des in den USA lebenden Predigers Fethullah Gülen verantwortlich. Tausende Militärs, Juristen, Beamte und Wissenschaftler werden abgesetzt oder verhaftet. Seit dem 21. Juli gilt der Notstand. Foto: Suna

Bei einem Amoklauf im Münchener Olympia-Einkaufszentrum erschießt ein 18-jähriger Deutsch-Iraner am 22. Juli neun Menschen. Auf der Flucht vor der Polizei tötet er sich selbst. Es gibt Fehlalarme und Panik im ganzen Stadtgebiet. Foto: Balk

Am französischen Nationalfeiertag rast ein Terrorist am 14. Juli mit einem Lastwagen über die Uferpromenade in Nizza und tötet 86 Menschen. Der 31-jährige tunesische Täter wird erschossen. Die Terrororganisation Islamischer Staat bekennt sich zur Tat.


Nummer 304

JAHRESRÜCKBLICK 2016

Samstag, 31. Dezember 2016

n August Auf der Kanareninsel La Palma bricht ein Brand aus, der binnen zehn Tagen 5000 Hektar Wald und Buschwerk vernichtet. Ein Feuerwehrmann stirbt. Ein 27-jähriger deutscher Auswanderer hatte Klopapier angezündet. n 8. Ein Selbstmordbomber tötet vor einer Klinik in der pakistanischen Stadt Quetta mindestens 74 Menschen. Taliban und Islamischer Staat bekennen sich zu dem Anschlag. n 8. Eine Computerpanne legt die US-Fluggesellschaft Delta Airlines lahm. 2100 Flüge fallen aus. n 13. In Milwaukee im US-Bundesstaat Wisconsin erschießt ein schwarzer Polizist einen schwarzen 23-Jährigen. Der Mann war bewaffnet und wegen mehrerer Delikte polizeibekannt. Es kommt zu Unruhen in der Stadt. n 15. Bei der Bombardierung einer Klinik im Norden des Jemen sterben 19 Menschen. Für den Angriff wird die von Saudi-Arabien geführte Militärallianz verantwortlich gemacht. Die Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen zieht ihre Leute ab. n 15. Eine Nacht lang hängt der Pilot eines abgestürzten Leichtflugzeugs bei Schwäbisch Gmünd in einem Baum. Erst am Morgen können Helfer den Mann befreien. n 15. Im Süden des US-Bundesstaates Louisiana sind nach heftigen Regenfällen viele Flüsse über die Ufer getreten. Mindestens 13 Menschen ertrinken. Etwa 60 000 Häuser werden zerstört. n 20. In der südosttürkischen Stadt Gaziantep sprengt sich ein Junge während einer kurdischen Hochzeitsfeier in die Luft. Unter den 57 Todesopfern sind viele Kinder und Jugendliche. n 24. Henning Voscherau stirbt im Alter von 75 Jahren. Der Jurist, SPD-Politiker und Freund von Altkanzler Helmut Schmidt (SPD) regierte Hamburg von 1988 bis 1997. n 28. Mit »Formation« holt US-PopIkone Beyoncé bei den MTV Video Music Awards in New York den Hauptpreis »Video des Jahres«. Sie erhält insgesamt acht Preise. n 28. In einem Interview erklärt SPD-Chef und Vizekanzler Sigmar Gabriel die Verhandlungen über das Freihandelsabkommen TTIP für »de facto gescheitert«. n 31. Nach langem Machtkampf wird Brasiliens Präsidentin Dilma Rousseff vom Senat mit der nötigen Zwei-Drittel-Mehrheit abgesetzt. n 31. Zum Kaufpreis von 262 Millionen Euro wird die angeschlagene Bremer Landesbank komplett von der Norddeutschen Landesbank (NordLB) übernommen. Bislang war die NordLB Mehrheitseigner des kleineren Instituts. n 3.

Ein heftiges Erdbeben der Stärke 6,2 legt am 24. August den Norden der italienischen Provinz Rieti in Trümmer. 298 Menschen sterben, mehr als 3000 sind obdachlos. Der Ort Amatrice ist besonders hart betroffen.

Der US-amerikanische Schauspieler und Regisseur Gene Wilder stirbt am 29. August. Er wird 83 Jahre alt. Foto: Gombert

Das Amtsgericht Berlin verurteilt am 22. August das Model Gina-Lisa Lohfink wegen unbewiesener Vorwürfe einer Vergewaltigung zu einer Geldstrafe. Der Fall hatte auch eine Debatte zur Verschärfung des Strafrechts entfacht.

Der frühere Bundespräsident Walter Scheel (FDP) stirbt am 20. August im Alter von 97 Jahren in Bad Krozingen.

Forscher der Universität Kopenhagen berichten am 11. August, dass der Grönlandhai das langlebigste Wirbeltier der Welt ist. Er kann mindestens 400 Jahre alt werden. Bislang galt der Grönlandwal als Rekordhalter.


Nummer 304

JAHRESRÜCKBLICK 2016

Samstag, 31. Dezember 2016

n September Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung ruft die Käufer zur Rückgabe des Smartphones Galaxy Note 7 auf, weil Akkus in Brand geraten und explodiert waren. Am 11. Oktober wird die Produktion komplett gestoppt. n 4. Bei der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern wird die AfD mit 20,8 Prozent zweitstärkste Kraft nach der SPD (30,6) und vor der CDU (19,0). Wie SPD und CDU hat die Linkspartei (13,2) starke Verluste. Grüne, FDP und NPD scheitern. Am 1. November bildet Erwin Sellering (SPD) erneut eine Regierung mit der Union. n 5. Die Internationale Astronomische Union benennt einen 3,5 Kilometer großen Asteroiden nach dem 1991 gestorbenen Rock-Sänger Freddie Mercury. Der Himmelskörper bewegt sich zwischen Mars und Jupiter. n 8. Nach einer Kabelpanne am Montblanc müssen 33 Menschen in Seilbahngondeln eine kalte Nacht verbringen. n 9. Nordkorea testet zum zweiten Mal in diesem Jahr eine Nuklearwaffe. n 16. Bei einem US-Luftangriff auf einen Militärkonvoi im Osten Syriens sterben mindestens 62 Regierungssoldaten. Die USA sprechen von einem Versehen. n 17. Die Vereinten Nationen ernennen die ehemalige IS-Gefangene Nadia Murad zur Sonderbotschafterin für Opfer des Menschenhandels. Die junge Jesidin hat in BadenWürttemberg Zuflucht gefunden. n 18. Bei der Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus kommen SPD (21,6 Prozent) und CDU (17,6) auf historisch schlechte Ergebnisse. Die Grünen (15,2) müssen Platz drei an die Linkspartei (15,6) abgeben. Die AfD erobert mit 14,2 Prozent ihren zehnten Landtag. Die FDP (6,7) feiert ein Comeback. Am 16. November einigt sich Rot-Rot-Grün auf ein Regierungsbündnis. n 19. Bei Luftangriffen auf Autos und ein Lagerhaus des Roten Kreuzes bei Aleppo in Syrien werden 20 Menschen getötet. Moskau und Damaskus bestreiten eine Beteiligung. In der Woche danach werden zwei Krankenhäuser bombardiert. n 19. Der Berliner Piraten-Abgeordnete Gerwald Claus-Brunner wird tot aufgefunden. Der 44-Jährige hatte erst einen 29-Jährigen umgebracht, dann sich selbst. n 28. Israels Ex-Präsident Schimon Peres stirbt im Alter von 93 Jahren. n 28. Eine vom Gebiet ukrainischer Rebellen abgeschossene Rakete habe die Flugzeugkatastrophe vom 17. Juli 2014 mit 298 Toten verursacht, erklärt eine von den Niederlanden geleitete Kommission. n 2.

Der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) unterhält sich am 2. September in Rom mit Papst Franziskus in einer Privataudienz unter anderem über die Flüchtlingspolitik Deutschlands.

Papst Franziskus spricht die 1997 gestorbene indische Ordensfrau albanischer Herkunft und Nobelpreisträgerin Mutter Teresa am 4. September heilig.

Ein Flüchtlingslager auf der griechischen Insel Lesbos wird am 19. September durch ein Feuer weitgehend zerstört. Die 3000 Bewohner fliehen. Einige von ihnen sollen den Brand gelegt haben. Foto: Balaskas

Sechs Jahre nach Baubeginn legen Bahnchef Rüdiger Grube (rechts) und Architekt Christoph Ingenhoven am 16. September den Grundstein für das umstrittene Milliardenprojekt Stuttgart 21. Der Bahnhof soll 2021 fertiggestellt sein. Foto: Murat

Von wegen Traumpaar: Hollywoodstar Angelina Jolie beantragt am 19. September die Scheidung von Brad Pitt wegen »unüberbrückbarer Differenzen«. Das Promi-Paar hatte erst vor gut zwei Jahren geheiratet.


Nummer 304

JAHRESRÜCKBLICK 2016

Samstag, 31. Dezember 2016

n Oktober Der Medizin-Nobelpreis 2016 geht an den Japaner Yoshinori Ohsumi. n 4. Die Briten David Thouless, Duncan Haldane und Michael Kosterlitz erhalten den Physik-Nobelpreis für theoretische Arbeiten zum Zustand der Materie. n 5. Der Nobelpreis für Chemie geht an Jean-Pierre Sauvage (Frankreich), James Fraser Stoddart (gebürtiger Brite) und Bernard Feringa (Niederlande). n 6. Der Bundesgerichtshof weist Schadenersatzansprüche von afghanischen Hinterbliebenen gegen Deutschland wegen eines Luftangriffs zurück. Im September 2009 hatte ein deutscher Oberst den Befehl dazu gegeben. n 7. Der kolumbianische Präsident Juan Manuel Santos erhält den Friedensnobelpreis. n 8. Flugzeuge der saudi-arabischen Militärkoalition greifen »aus Versehen« eine Trauerfeier in Jemens Hauptstadt Sanaa an und töten 155 Menschen. n 13. Der thailändische König Bhumibol Adulyadej stirbt im Alter von 88 Jahren. Er war der am längsten amtierende Monarch der Welt. n 13. Der italienische Theaterautor, Regisseur und Schauspieler Dario Fo stirbt. Er wird 90 Jahre alt. n 14. Einem Ärzteteam in Tübingen gelingt erstmals in Deutschland die Transplantation einer Gebärmutter. Die 23-jährige Patientin war wegen einer angeborenen Fehlbildung unfruchtbar. n 14. Ein Tipper aus dem Schwarzwald gewinnt im Euro-Lotto exakt 90 Millionen Euro, die bislang höchste Summe in Deutschland. n 14. Bund und Länder einigen sich auf einen neuen Finanzpakt. Ab 2020 gleichen die Länder ihre Finanzkraft nicht mehr untereinander aus – das übernimmt der Bund. n 19. Bei einer Razzia in Georgensmünd bei Nürnberg erschießt ein sogenannter Reichsbürger einen 32-jährigen Polizisten. n 22. Die bisherige Verdi-Landeschefin Leni Breymaier wird zur SPD-Landeschefin in Baden-Württemberg gewählt. n 28. Schock für den Südwesten: Laut einer neuen Bildungsstudie sackt der einstige Primus auf hintere Ränge ab. n 30. EU und Kanada unterzeichnen in Brüssel das bis zuletzt umstrittene Freihandelsabkommen Ceta. n 30. Ein Erdbeben der Stärke 6,5 in Mittelitalien zerstört die Stadt Norcia und andere Ortschaften. n 31. Unter Leitung von Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) einigen sich die Kontrahenten zur Zukunft der Supermarktkette Kaiser’s Tengelmann.

n 3.

Der Hurrikan »Matthew« trifft am 4. Oktober mit bis zu 230 Stundenkilometern den Karibikstaat Haiti. Mehr als 1000 Menschen sterben. Auch im Südosten der USA richtet der Sturm Milliardenschäden an und tötet mindestens 40 Menschen. Foto: Minustah

Der Literaturnobelpreis geht am 13. Oktober überraschend an den US-Protestsänger und Songwriter Bob Dylan. Der 75Jährige habe »neue poetische Ausdrucksformen« geschaffen.

Auf dem BASF-Gelände in Ludwigshafen sterben am 17. Oktober bei einer Explosion und einem Großbrand vier Menschen.

In Freiburg wird am 16. Oktober die Leiche einer Studentin gefunden. Die 19-jährige Maria L. wurde Opfer eines Sexualverbrechens. Am 1. Dezember wird der 17-jährige afghanische Flüchtling Hussein K. verhaftet. Er soll die Studentin vergewaltigt und getötet haben. Später wird bekannt, dass der Mann bereits auf der griechischen Insel Korfu wegen fahrlässiger Tötung verurteilt und auf Bewährung freigelassen worden war. Foto: Seeger

Die französischen Behörden beginnen am 24. Oktober mit der Räumung des als »Dschungel« bekannten Flüchtlingslagers bei Calais in Nordfrankreich. Foto: Laurent

Der terrorverdächtige Syrer Dschaber Al-Bakr wird am 12. Oktober erhängt in seiner Zelle in der JVA Leipzig aufgefunden. Mangelnde Überwachung des 22-jährigen Häftlings wird kritisiert. Al-Bakr war am 10. Oktober gefasst worden. Er soll einen Anschlag auf einen Berliner Flughafen geplant haben. Foto: Hiekel

Schauspieler Manfred Krug (»Auf Achse«, »Liebling Kreuzberg«) stirbt am 21. Oktober. Er wird 79 Jahre alt.Foto: Carstensen


Nummer 304

JAHRESRÜCKBLICK 2016

Samstag, 31. Dezember 2016

n November Nach knapp zehnjähriger Bauzeit übergibt der Baukonzern Hochtief die 789 Millionen Euro teure Elbphilharmonie an die Stadt Hamburg. n 5. Die CSU gibt sich beim Parteitag in München ein neues Grundsatzprogramm mit dem Titel »Die Ordnung«. Als »konservative Zukunftspartei« plädiert sie für eine deutsche »Leitkultur«. CDU-Vorsitzende Angela Merkel war erstmals nicht als Gastrednerin erschienen. n 8. Deutsche Sicherheitsbehörden nehmen fünf mutmaßliche Terrorhelfer fest. Unter ihnen ist ein 32jähriger irakischer Prediger aus Hildesheim mit dem Decknamen Abu Walaa. Als zentrale Figur der Szene soll er Freiwillige für die Terrororganisation Islamischer Staat angeworben haben. n 8. Das Friedrich-Loeffler-Institut stellt den Ausbruch der Vogelgrippe in Schleswig-Holstein fest. Auch andere Regionen in Deutschland sowie die Schweiz und Österreich sind von der Seuche betroffen. Mehr als 100 000 Tiere werden getötet. n 10. In Endingen bei Freiburg wird eine tote 27-jährige Joggerin gefunden. Auch sie wurde – wie die 19jährige Studentin in Freiburg – Opfer eines Sexualverbrechens. n 10. Vor dem deutschen Generalkonsulat in der nordafghanischen Stadt Masar-i-Scharif explodiert eine Autobombe und tötet sechs Menschen, mehr als 120 werden verletzt. n 14. Nach langem Streit verabschiedet das Bundeskabinett den Klimaschutzplan 2050 zur CO2Minderung. n 14. Die Union akzeptiert den SPD-Vorschlag, Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) als Kandidaten für das Amt des Bundespräsidenten zu nominieren. n 20. Beim weltweit schwersten Zugunglück des Jahres sterben bei Kanpur in Indien mehr als 150 Passagiere. n 24. Die große Koalition einigt sich auf Teile einer Rentenreform. Bis 2025 soll es gleiche Renten in Ost und West geben. n 24. Das EU-Parlament stimmt mit großer Mehrheit für eine Aussetzung der Beitrittsverhandlungen mit der Türkei. n 27. Rund 900 000 Router von Kunden der Deutschen Telekom sind teils von massiven Störungen betroffen. Experten gehen von einer weltweiten Hacker-Attacke aus. n 28. Eine bolivianische Maschine mit 77 Menschen stürzt nahe der kolumbianischen Stadt Medellín ab. Nur sechs Insassen überleben. An Bord war auch die Fußballmannschaft des brasilianischen Erstligisten Chapecoense. n 4.

Der Republikaner Donald Trump wird am 8. November zum 45. Präsidenten der USA gewählt. Der Unternehmer hat 306 der 538 Wahlmänner hinter sich. Die demokratische Gegenkandidatin Hillary Clinton bringt es nur auf 232. Trump tritt das Amt am 20. Januar 2017 an. Foto: Thew

Die Gewerkschaft Cockpit legt am 23. November erneut die Lufthansa mit Streiks lahm. In den folgenden Tagen fallen Tausende Flüge aus. Mit dem 14. Ausstand seit 2014 sollen höhere Löhne für die Piloten erzwungen werden.

Bye bye – der scheidende US-Präsident Barack Obama besucht am 16. November Berlin und lobt dabei mehrfach Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Foto: Nietfeld

Der kubanische Revolutionsführer und langjährige Staatspräsident Fidel Castro stirbt am 25. November. Er wird 90 Jahre alt. Castro regierte den Karibikstaat 47 Jahre autoritär-sozialistisch.

Der kanadische Sänger und Songschreiber Leonard Cohen stirbt am 11. November im Alter von 82 Jahren. Songs wie »Hallelujah«, »Suzanne« oder »So long Marianne« machten ihn weltberühmt.

Der weltbekannte russische Clown Oleg Popow stirbt am 2. November im Alter von 86 Jahren. Popow galt als einer der letzten Großen unter den Zirkusartisten. Foto: Ossinger


Nummer 304

JAHRESRÜCKBLICK 2016

Samstag, 31. Dezember 2016

n Dezember Fast fünf Monate vor der Präsidentenwahl verzichtet der französische Staatschef François Hollande auf eine erneute Kandidatur. n 1. Aus einem fahrenden Auto wird in Hechingen auf einen 22-Jährigen geschossen. Der junge Mann, womöglich ein Zufallsopfer, stirbt, die mutmaßlichen Täter werden später gefasst. Es ging wohl um Drogen. n 1. Nach sechstägigem Streik und einem neuen Tarifangebot nehmen die Lufthansa-Piloten die Arbeit wieder auf. n 2. Edeka und Rewe einigen sich über die Aufteilung der Supermarktkette Kaiser’s Tengelmann mit 15 000 Mitarbeitern. n 3. In einer Lagerhalle in Oakland (US-Bundesstaat Kalifornien) bricht während einer Party ein Feuer aus. Mindestens 36 Besucher sterben, darunter ein Deutscher. n 4. Im dritten Anlauf wählen die Österreicher Alexander Van der Bellen zum Bundespräsidenten. Der frühere Grünen-Vorsitzende erhält 53,8 Prozent. Norbert Hofer von der FPÖ kommt auf 46,2 Prozent. n 4. In einer Volksabstimmung lehnen 59,95 Prozent der Italiener die Verfassungsreform von Ministerpräsident Matteo Renzi ab. Renzi tritt zurück, sein Nachfolger wird Paolo Gentiloni. n 5. Das Landgericht Traunstein verurteilt den Fahrdienstleiter von Bad Aibling zu dreieinhalb Jahren Haft. Von Handyspielen abgelenkt, habe er am 9. Februar fahrlässig den Zusammenstoß zweier Züge mit zwölf Toten verursacht. n 6. Beim Parteitag in Essen wird Angela Merkel mit 89,5 Prozent der Stimmen als CDU-Chefin wiedergewählt. Merkel führt die Partei seit April 2000. n 6. In der internationalen Schulvergleichsstudie »Pisa 15« behauptet sich Deutschland insgesamt auf Platz 16 im oberen Mittelfeld. In Naturwissenschaften und Mathematik erzielen die Schüler jedoch schlechtere Ergebnisse als zuvor. n 9. Die Gesellschaft für deutsche Sprache erklärt »postfaktisch« zum Wort des Jahres 2016. Derzeit würden Emotionen wichtiger als Fakten genommen. n 25. George Michael, britischer Popstar der 80er-/90er-Jahre, stirbt an Herzversagen. Zusammen mit Andrew Ridgeley gelingt ihm als Popband Wham! mit »Last Christmas« ein Welthit. Michael verkaufte insgesamt 100 Millionen Tonträger. n 25. Ein russisches Militärflugzeug stürzt über dem Schwarzen Meer ab. Der Armeechor an Bord war auf dem Weg zu einem Konzert auf der russischen Luftwaffenbasis Hamaimim in Syrien. 92 Menschen kommen bei dem Unglück ums Leben. n 1.

Bei einem Anschlag mit einem Lastwagen auf einen Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche in Berlin werden am 19. Dezember mindestens zwölf Menschen getötet und mindestens 50 Menschen teils lebensgefährlich verletzt. Der Lastwagen war über den Gehweg am Breitscheidplatz gefahren und hatte mehrere Buden zerstört. Unter den Toten ist auch der polnische Lkw-Fahrer – er liegt erschossen auf dem Beifahrersitz. Am Tag darauf bekennt sich die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) zur Tat. Der mutmaßliche Täter, Anis Amri, ein Flüchtling aus Tunesien, wird am 23. Dezember von der italienischen Polizei bei Mailand erschossen. Foto: Gambarini

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) einigt sich am 1. Dezember mit der EU-Kommission auf einen Kompromiss zur Einführung einer Pkw-Maut auf deutschen Bundesstraßen und Autobahnen.

Trauer um Hollywood-Diva Zsa Zsa Gabor: Die aus Ungarn stammende Schauspielerin – hier eine Aufnahme aus dem Jahr 1994 – stirbt am 18. Dezember im Alter von 99 Jahren in Los Angeles. Foto: Bajzat Nach erbitterten Kämpfen gewinnen die syrischen Truppen am 13. Dezember die Kontrolle über den Osten der zerstörten Großstadt Aleppo. Russland hatte die Offensive gegen die Rebellen-Hochburg mit massiven Luftschlägen unterstützt. Foto: Sy

Bei zwei Anschlägen nahe eines Fußballstadions in der türkischen Metropole Istanbul sterben am 10. Dezember mindestens 44 Menschen, überwiegend Polizisten. Eine Splittergruppe der verbotenen Kurdenorganisation PKK bekennt sich dazu. Foto: Suna

Die einstige Grande Dame der Liberalen, Hildegard HammBrücher, stirbt am 7. Dezember. Sie wird 95 Jahre alt.


Nummer 304

JAHRESRÜCKBLICK 2016

Samstag, 31. Dezember 2016

Der deutschen Nationalmannschaft gelingt eine der größten Sensationen der Handball-Geschichte. Nach einem 24:17-Sieg im Finale gegen Spanien jubeln die Mannen von Trainer Dagur Sigurdsson über den Europameister-Titel. Foto: Wolf

Der frühere Bundestrainer Jürgen Klinsmann wird zum fünften Ehrenspielführer des DFB ernannt. Foto: Schutt

Superstar Cristiano Ronaldo stemmt den EM-Pokal in die Höhe. Portugal besiegt in einem dramatischen Finale Gastgeber Frankreich mit 1:0 nach Verlängerung und feiert erstmals den Gewinn der Fußball-Europameisterschaft.

Borussia Dortmund sorgt mit spektakulären Transfers für Aufsehen: Von Fußball-Bundesliga-Rekordmeiser Bayern München kommt Mario Götze (links). André Schürrle wechselt vom VfL Wolfsburg zum BVB. Fotos: Eibner

Nico Rosberg wird in Abu Dhabi Formel-1-Weltmeister. Nur fünf Tage später beendet der Mercedes-Pilot seine Karriere. Foto: Xhemaj


Nummer 304

Neuer Fifa-Präsident wird der Schweizer Gianni Infantino.

JAHRESRÜCKBLICK 2016

Samstag, 31. Dezember 2016

Triathlet Jan Frodeno verteidigt als erster Deutscher auf Hawaii seinen Ironman-Titel. Foto: Omori Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft scheitert im Halbfinale der Europameisterschaft an Gastgeber Frankreich. Doppeltorschütze Antoine Griezmann trifft in dieser Szene zum 2:0-Endstand. Bastian Schweinsteiger (links) und Keeper Manuel Neuer sind machtlos. Foto: Charisius

Peter Prevc gewinnt das vierte Springen in Bischofshofen – der Slowene sichert sich damit erstmals den Sieg bei der Vierschanzentournee.

Nach Bronze in Peking und Silber in London holt Fabian Hambüchen in Rio an seinem Spezialgerät, dem Reck, sein erstes olympisches Gold. Foto: Bieri

Die Sensation ist perfekt: Angelique Kerber (Foto) bezwingt im Finale der Australian Open überraschend die Tennis-Weltranglistenerste Serena Williams.

Betretene Mienen bei den Kickern mit dem roten Brustring: Der VfB Stuttgart steigt nach der 1:3-Niederlage beim VfL Wolfsburg zum zweiten Mal nach 1975 aus der Fußball-Bundesliga ab. Foto: Steffen

Das Fußball-Nationalteam erhält eine Audienz im Vatikan: Auch Mats Hummels schüttelt Papst Franziskus die Hand. Foto: Gillar

Als erstes europäisches Frauen-Team gewinnen die Beachvolleyballerinnen Kira Walkenhorst (links) und Laura Ludwig Gold in Rio. Foto: Kahnert


Nummer 304

HASLACH UND UMGEBUNG

Samstag, 31. Dezember 2016

n Jahressplitter Premiere: Das erste Haslacher Winterfest am ersten Januarwochenende ist ein voller Erfolg. n Abschied: Alois Krafczyk gibt seine Ämter als Narrenvater und Oberhemdglunker ab. Nachfolger werden Marcus Zagermann (Narrenvater) und Herbert Rittershofer (Oberhemdglunker). n Runder Geburtstag: Der Historische Verein Steinach wird 40 Jahre alt. n Kalte Fastnacht: Die Temperaturen halten die Narren im Gebiet jedoch nicht vom Feiern ab. Wie aktuell das Haslacher Motto »Circus Europa« sich 2016 auf der Weltbühne noch erweisen wird, kann da noch keiner ahnen. n Jubiläumsjahr: Zahlreiche Vereine in Haslach, Steinach und Umgebung feiern 2016 bedeutende Daten. Der Verschönerungsverein Bollenbach wird 50 Jahre alt. n Sanierung: Das Steinacher Rathaus wird saniert. Den Beschluss fasst der Gemeinderat in seiner Sitzung Ende Februar. Eine erste Kostenschätzung geht von 3,8 Millionen Euro aus. n Neubau: Der Kinzigsteg wird in Haslach und Steinach heiß diskutiert. Die Planungsvarianten in Holz oder Stahlbeton sorgen für Uneinigkeit, schließlich stimmen die Gemeinden für Holz. n

B 33 und kein Ende: Auch 2016 ist die Umfahrung mehrfach Thema in Haslach. Im Bundesverkehrswegeplan ist sie im vordringlichen Bedarf vorgesehen, allerdings offenbar nicht mit der Tunnellösung. Foto: Archiv Flüchtlinge: Die Flüchtlingswelle erreicht Haslach. Im März kommen die ersten von ihnen in die Container im Mühlegrün. n Vordringlicher Bedarf: Im März wird bekannt, dass die Haslacher Ortsumfahrung der B 33 auch in der Neuauflage des Bundesverkehrswegeplans weiterhin im »vordringlichen Bedarf« steht. Die dort veranschlagten Kosten reichen allerdings keinesfalls für die Tunneln

Landeskommandant Hans-Joachim-Böhm (links) ernennt Alois Krafczyk zum Ehrenkommandanten der Bürgerwehr. Foto: Schwendemann

lösung aus. Im Mai nimmt der BUND Mittleres Kinzigtal Stellung und bezeichnet die Tunnellösung als alternativlos. Die Situation bleibt verfahren. n Ehrenbürger: Willi Heitzmann, langjähriger Gemeinderat in Steinach, stirbt im März. n Fehrenbacher Hof: Dessen Sanierung hat die evangelische Kirchengemeinde Haslach sich auf die Fahnen geschrieben. Nur eines, aber das konkreteste der Ergebnisse der Visitation, die mit einem Gottesdienst am Palmsonntag zu ende geht. n Wechsel: Der neue Dirigent der Haslacher Stadtkapelle ist der Schapbacher Georg Schnurr. Er nimmt die Arbeit zum 1. April auf. n Kein Aprilscherz: Der Hofstetter SC, dessen Gründungsdatum auf den 1. April fällt, feiert 60-jähriges Bestehen. Am ersten Aprilwochenende wird ordentlich gefeiert. n Ehrung: Max Schmider, beim TV Haslach seit 1988 Abteilungsleiter Leichtathletik, bekommt vom Württembergischen Sportbund die Auszeichnung »Vorbild sein«. n Bürgerwehr: Alois Krafczyk scheidet als Vorstand der Bürgerwehr Haslach aus. Die Nachfolger

teilen sich das Amt: Klaus Buchholz und Uwe Grant. Die Bürgerwehr feiert zudem im Jahr 2016 ihr 25-jähriges Jubiläum. n Verkauft: Die Haslacher Bürgermeistervilla wechselt im April den Besitzer. n Behinderungen: Mitte April beginnen die Arbeiten an der Fahrbahndecke in der Ortsdurchfahrt der L 103 in Welschensteinach. n Das »Neue«: Mit einem Festakt wird das Gemeindehaus St. Sebastian in Haslach eingeweiht. n Brücken bauen: Die Städtepartnerschaft zwischen Steinach und Lay St. Christophe besteht heuer seit 40 Jahren. Gefeiert wird Ende April in Lay, der Gegenbesuch erfolgt am 16. Oktober. n Runder Geburtstag: Die Hofstetter Schule feiert ihren 50. am aktuellen Standort. n 50, die Zweite: Das Jubiläum feiert der TV Steinach mit einer Festgala. n Einweihung: Nach Renovierungsarbeiten und zahlreichen Diskussionen wird die Steinacher Schneekapelle im Mai eingeweiht. Bei der Feier fällt der Schwengel der Glocke herab, das wird erst Monate später behoben.


Nummer 304

HASLACH UND UMGEBUNG

Samstag, 31. Dezember 2016

n Jahressplitter n Variante: Die B 33-Abfahrt ins Steinacher Interkom wird umgeplant. Hintergrund ist die veränderte Situation, weil die Abbfahrt eigentlich ins Interkom 2 geplant wurde. n Dreistellig: Der Haslacher Schwarzwaldverein wird stolze 130 Jahre alt. n Todestag: Am 23. Juni jährt sich der Tod von Heinrich Hansjakob zum 100. Mal. n Schieflage: Im Juni wird bekannt, dass die Firma Bebusch ein Viertel ihrer Mitarbeiter entlassen und den kompletten Werkzeugbau auflösen will. n Schwertransporte: Bis in die Jahresmitte hinein gibt es auf der B 33 immer mal wieder kurze Vollsperrungen, weil die Laster rollen. Grund: Der Windpark Kambacher Eck. Offiziell eröffnet wird er am 14. Oktober von Minister Frank Untersteller. n Renovierung: Die Haslacher Rudolfuskapelle ist renovierungsbedürftig. Ab Ende Juni werkeln die Haslacher, fertiggestellt ist das Waldheiligtum im November. n Gestrandet: Der Zirkus Nock schlägt Quartier zwischen Bundesstraße und Bahnhof in Haslach auf. Er wird dort bleiben und überwintern müssen: Ein Unfall von Chef Manuel Schickler macht eine Weiterreise und den Normalbetrieb unmöglich. n Verkauf: Im Juli wird bekannt, dass die Haslacher Firma Foboha an die US-amerikanische Barnes Group verkauft wird. n Winkler hört auf: Bei der kommenden Bürgermeisterwahl tritt Heinz Winkler, dann 32 Jahre im Amt, nicht mehr an. Er verkündet das offiziell im Juli. n Olympia: Die deutschen Tischtennisspieler fahren mit Haslacher Beteiligung nach Rio. Michael Geiger, DTTB-Präsident, begleitet sie

Die Zirkusfamilie Nock strandet im Juli in Haslach. Sie wird an der B 33 überwintern. als Funktionär. n Alternative Bildung: In Schnellingen eröffnet die »Freie Dorfschule Kinzigtal«. So schnell sich das Angebot ansiedelte, so schnell ist es wieder verschwunden: Aufgrund von Unstimmigkeiten zwischen Betreibern und Landratsamt schließt die Schule Ende Oktober. n Dem Brauchtum verpflichtet: Waltraud Beier, ehemalige Stadträtin und treibende Kraft der Bürgerinnen Haslach, stirbt 93-jährig. n Nächstenliebe: Mitte September eröffnet das Kleiderkarrussell der Kolpingfamilie Haslach im »Kasten«. Elfriede Stöhr und ihr Team gewinnen für dieses Projekt zwei Monate später den dritten Platz des Kinzigtaler Ehrenamtspreises, den die Sparkasse Haslach-Zell erstmals ausrichtet. n Folgeunterbringung: Der Badische Hof in Steinach wird zur Flüchtlingsunterbringung ausge-

Drücken den Knopf zur offiziellen Einweihung des Kambacher Ecks (von links): Thorsten Radensleben (Badenova), Landesumweltminister Franz Untersteller und Steinachs Bürgermeister Frank Edelmann. Foto: Störr

baut. Den Beschluss fasst der Rat im September. n Traditionsunternehmen: Die ehemalige Hukla, die mittlerweile unter »Schwarzwald Hn8 Schlafsysteme« firmiert, wird 80 Jahre alt. Die Geschäftsführung blickt nach unruhigen Zeiten optimistisch in die Zukunft. n Mittelpunkt: Hofstetten will seine Ortsmitte umgestalten. Der Gemeinderat beschließt im Oktober, einen Förderantrag zu stellen. n Belastung: Die Umgestaltung des Adlerplatzes in Steinach wird teurer. Bei Arbeiten wurde belasteter Boden gefunden, dessen Entsorgung kostet. n Wandel: Das Reisebüro Luke zieht im Oktober aus den Räumlichkeiten im Haslacher Bahnhof aus. Der Gemeinderat beschließt im November, Teile des Gebäudes zur Notunterkunft auszubauen. n Wechsel: Beim Waldkindergarten Haslach steht ein Trägerwechsel an. Die Ehrenamtlichen sind der Arbeitsbelastung nicht mehr gewachsen. Wunschkandidat für die Übernahme ist der Verein »Mehr Raum für Kinder«. n Musiker: Eine der bedeutendsten Persönlichkeiten der Haslacher Musikszene, der Trompeter Josef Offenburger, stirbt mit 86 Jahren. n Ehrung: Konrad Dold, Ehrenvorsitzender des TV Steinach, erhält für seine Verdienste die Staufermedaille des Landes Baden-Württemberg. n Impulse: Die Visitation der katholischen Seelsorgeeinheit Haslach geht im November zu Ende. n Digitalisierung: Die Sparkasse Haslach-Zell verkündet im Dezember, drei Fillialen schließen zu wollen. Grund sei das veränderte Kun-

Foto: Störr

denverhalten, diese nutzen eher digitale Kontaktmöglichkeiten. n Abgang: Peter Schwörer hat 50 Jahre lang den Gesangverein Eintracht Steinach geleitet. Das Jahreskonzert im Dezember ist sein letztes, denn er hört auf. n Fusion: Die Haslacher Sozialstation findet keinen neuen Vorsitzenden. Als Konsequenz gibt sie im Dezember bekannt, mit der Caritas zu fusionieren. n Dorfleben als Herzensangelegenheit: Im Dezember stirbt Martha Haas, langjähriges Mitglied im Steinacher Gemeinderat, Gründungsmitglied der Landfrauen und stellvertretende Ortsvorsitzende von Welschensteinach. n Nahversorgung: Der Welschensteinacher Dorfladen findet Mitte des Jahres einen Betreiber. Einen Tag vor Weihnachten geht der Zuwendungsbescheid aus dem Leader-Förderprogramm bei der Gemeinde ein. n Trauer: Angela Kaltenbach, langjährige Gemeinderätin und Bürgermeisterstellvertreterin in Hofstetten, stirbt nach schwerer Krankheit.

Haslachs Bürgermeister Heinz Winkler tritt nicht mehr bei den Wahlen an. Foto: Stadtverwaltung


Nummer 304

HAUSACH UND UMGEBUNG

Samstag, 31. Dezember 2016

n Jahressplitter n Armin Schwarz gibt beim Neujahrsempfang bekannt, dass er nicht mehr als Fischerbachs Bürgermeister kandidieren will. n Die Narren haben die Region fest im Griff. Auch in Hausach schnurren sie, besuchen die Elfemess und machen Katzenmusik. n Der Fischerbacher Dieter Hug beendet aus Altersgründen seine langjährige Tätigkeit als freier Mitarbeiter beim SchwaBo. n Das Sägewerk Streit übergibt den Hausacher Schulen 30 000 Euro für den Fremdsprachenunterricht. Das Geld hatte das Unternehmen anstatt Geschenken für sein 150-jähriges Jubiläum angenommen. n Reinhold Reichenauer wird neuer Vereinssprecher. n Vandalen beschädigen das »Bachhisle« der Spättle. n Die Fischerbacher Waldsteinhexen feiern ihren 33. Geburtstag. n Der Mühlenbacher Haushalt ist mit 5,28 Millionen Euro der bisher größte. n Hans Hörtz gibt den Vorsitz beim Chor Liederkranz an Ursel Schmid ab. n Die Abrechnung für die Sicherung nach dem Felsabgang ist da: Sie wird 359 354 Euro kosten. n Die Adventsaktion des Forums Hausach bringt dem Bärenkind Marlin Ukat 16 666 Euro ein. n Im Rahmen der Erarbeitung des Stadtentwicklungskonzepts Hausach 2030 findet eine Zukunftswerkstatt statt. n Pfarrer Gerhard Koppelstätter erwägt den Ruhestand, falls für den scheidenden Diakon Michael Schlör nicht bald Ersatz kommt. n Erweiterungsmöglichkeiten der Graf-Heinrich-Schule werden dem Rat vorgestellt. n Das alte Feuerwehrgerätehaus in Fischerbach wird zur Flüchtlings-

Der große Umzug zum Badepark-Motto bekam kräftig Wasser von oben – das tat der Stimmung jedoch keinen Abbruch. Foto: Reinhard unterkunft umgebaut. n Der Hausacher Haushalt 2016 schlägt mit 20 Millionen Euro zu Buche. n Der Westwegfonds äußert die Befürchtung, dass Windkraft die Qualität des Wegs mindern könnte. n In Hausach findet wieder »Huse jazzt« statt. n Der Hausacher Ehrenbürger Kurt Klein stirbt im Alter von 85 Jahren. n Die Ergebnisse der Umfrage zum Stadtentwicklungskonzept Hausach 2030 werden vorgestellt.

n Ein Ingenieurbüro schlägt den Kreuzberg als neuen Bauplatz vor. n Mit einem Benefizkonzert bekommt der Hausacher Michele D’Urso das restliche Geld für seine Therapie in Kuba zusammen. n Eine Verpuffung beim Sägewerk Streit löst einen Großeinsatz aus. Der Schaden wird auf etwa 500 000 Euro geschätzt. n Das RGG-Musical Rent feiert seine Premiere. n Der Hausacher Schriftsteller José F. A. Oliver gewinnt den Hebeldank. n Friedhelm Niewianda übergibt

Mathilde Sum die Leitung der Mediathek. n Bürgermeister Manfred Wöhrle gibt bekannt, dass das Kinzigtalbad fast drei Millionen Euro teurer wird als geplant. n Pfarrer Gerhard Koppelstätter feiert sein 40-jähriges Priesterjubiläum. n Das Motto des 19. Leselenzes wird bekannt gegeben: »ur:sprünge – Literatur, Körper und Bewegung«. n Die Fischerbacher Verwaltung beschließt die Erschließung des Baugebiets »Oberer Wiesenrain«.

Eine Verpuffung im Sägewerk Streit löste Ende April einen Großeinsatz aus (linkes Bild). Anfang Mai feiert das RGG-Musical Rent Premiere und reißt die Zuschauer vom Hocker. Fotos: Agüera, Reinhard


Nummer 304

HAUSACH UND UMGEBUNG

Samstag, 31. Dezember 2016

Bei der Wahl in Fischerbach gewinnt Thomas Schneider (rechtes Bild, links) mit 53,55 Prozent der Stimmen und wird damit Nachfolger von Armin Schwarz (rechtes Bild, rechts). Fotos: Reinhard

n Jahressplitter Der 19. Leselenz startet. Eine Bürgerinitiative für den »Erhalt des Hausacher Freibads« gründet sich. n Die Burgfestspiele »Abtei der Verdammten« feiern Premiere. n Bei einer Einwohnerversammlung wird über die Kostenerhöhung fürs Kinzigtalbad diskutiert. n Der Zweckverband Kinzigtalbad spricht sich für einen kostenreduzierten Entwurf 4.0 für 11,1 Millionen Euro für das Kinzigtalbad aus. n Der Hausacher Gemeinderat stimmt für eine kostenreduzierte Planungsvariante für 3,15 Millionen Euro für das Freibad. n Planungsfehler beim Fischerbacher Kaltwärmenetz verursachen höhere Kosten als veranschlagt. n Eine Einwohnergruppe wehrt sich gegen geplante Windkraftanlagen im Einbachtal. n Die Bürgerinitiative Hausach stellt ein alternatives Konzept für das Freibad vor. Sie hatte dafür einen eigenen Planer beauftragt. n Die Firma Binder und Wöhrle erweitert sich und kauft 6000 Quadratmeter dazu. n Die drei Kandidaten für das Amt des Fischerbacher Bürgermeisters stellen sich vor und beantworten Fragen der Einwohner. n Die Hausacher Naturfreunde beklagen sich über die geringe Resonanz auf ihre Veranstaltungen. sie überlegen, den Verein aufzulösen. n Die Bürgerinitiative schreibt einen offenen Brief an die Räte. Sie kritisiert in diesem, dass die Sitzung, bei der die alternative Planung vorgestellt wird, im Vorfeld in eine bestimmte Richtung gelenkt werden soll. n Ihr alternatives Konzept stellt die Bürgerinitiative Hausach dem Gemeinderat vor. Es wird deutlich, dass die von ihren Planer berechn

n

neten Kosten nicht hinkommen. n Mit 53,55 Prozent wird das langjährige Gemeinderatsmitglied Thomas Schneider zum neuen Bürgermeister von Fischerbach gewählt. n Die Hausacher Bürgerinitiative fürs Freibad gibt ihren Rückzug bekannt. Ihr Engagement sei getan. n Die Gemeinde Mühlenbach steigt beim Weidezaunprojekt ein und bezuschusst es mit 25 Prozent. n Der Hausacher Gemeinderat bewertet die Bürgervorschläge für das Stadtentwicklungskonzept Hausach 2030. n Die Herbstübung der Feuerwehr geht von einem Brand in der Mediathek aus. n Die abgelaufene Betriebserlaubnis der Kleinkläranlage für das Hausacher Tierheim bereitet dem Tierschutzverein Kinzigtal Sorgen. n Die neue Diakonin Doris Klett wird ins Amt eingeführt. n Pedro Brucker ist das neue Hausacher Bärenkind. n Hausach verkauft der Interessengemeinschaft ihren Anteil des Mostmaier-Areals. n Der Zweckverband Kinzigtalbad stimmt für das Ganzjahresbad für die kostenreduzierte Planungsvariante 4.0. Sie soll 11,1 Millionen Euro kosten. n Der Schwarzwaldverein Hausach nimmt zu den geplanten Windkraftanlagen im Einbach Stellung. n Das Tierschutzverein Kinzigtal entscheidet sich dafür, die Kleinkläranlage das Tierheims zu sanieren und gegen einen Neubau. n Ucon nimmt eine Umfirmierung vor und nennt sich von nun an Thielmann Container. n Das Motto der Fasent 2017 wird beider Martinisitzung verkündet: »Simsalabim aus alt wird neu, mir bliebe unsrer Fasent treu«.

Die Volksbank Kinzigtal informiert bei ihrer Mitgliederversammlung in der Hausacher Stadthalle über die Fusion mit der Volksbank Triberg. n Das Münchener Büro Schätzler Architekten gewinnt der Realisierungswettbewerb für die Erweiterung der Graf-Heinrich-Schule. n Die Kleintierzüchter können ihre Ausstellung trotz des Vogelgrippealarms durchführen. n Der Gemeinderat beschließt Empfehlungen an das Landratsamt für den Bau von drei Windrädern im Einbach. n Der erste Hausacher Bilderbuchadvent startet. n Die Teilnehmergemeinschaft für die gemeinsame Abwasserbeseitin

gung feiert ihren Spatenstich. Der Mühlenbacher Gemeinderat bespricht die letzten Maßnahmen zur Umgestaltung des Friedhofs. n Das Kirchenumfeld wird mit dem ersten Fischerbacher Weihnachtsmarkt eingeweiht. n Die Hausacher Schulmensa wird nach Westen hin erweitert. n Der Rat vergibt den Auftrag für die Erweiterung der Graf-HeinrichSchule an den Sieger des Realisierungswettbewerbs Schätzler. n Dem Abschlussbericht von Hausach 2030 stimmt der Rat geschlossen zu. n Hengstler führt Kurzarbeit ein. n Die zwei Windräder auf dem Nillkopf werden genehmigt. n


Silester 2016

WOLFACH UND WOLFTAL

Neujahr 2017

n Jahresplitter Insgesamt 8,3 Millionen Euro stehen der Gemeinde Oberwolfach 2016 zur Verfügung. Die Räte stimmen dem Haushaltsplan am 12. Januar zu. Die Gemeinde nimmt keine neuen Schulden auf. n Amtsgericht: Katrin Kilguß wird neue Direktorin des Amtsgerichts Wolfach. Sie wird am 15. Januar offiziell in ihr Amt eingeführt. Sie stammt gebürtig aus Wolfach. n Haushalt II: Der Gemeinderat Wolfach verabschiedet am 21. Januar mit Bauchschmerzen den Haushaltsplan 2016. Die Stadt nimmt Kredite in Höhe von 1,3 Millionen Euro auf. 16,4 Millionen Euro sind eingestellt. n Umbau: Nach der Tunnelsperrung wird die Grüninsel vor der Parkinson-Klinik in Wolfach nicht wieder hergestellt. Stattdessen sollen dort Parkplätze entstehen. Zudem will die Klinik für 5,7 Millionen Euro ihre Ver- und Entsorgungsstrukturen verbessern und erhält am 22. Januar dafür grünes Licht vom Technischen Ausschuss. n Spende: Der Förderverein des Ortenau-Klinikums hat 500 000 Euro gesammelt. Die Vereinsmitglieder diskutieren daher am 22. Januar über einen neuen Aufzug. n Projekt: Die Firma Sachtleben darf, das wird am 27. Januar bekannt, in einer dreijährigen Explorationsphase von 2017 bis 2019 testen, ob sich im Dorothea-Gang im Christophstal Schwerspat gewinnbringend abbauen lässt. Die Stadträte waren vor allem wegen Verkehrsbelastung besorgt. n Ambulanz: Das Johannes-Brenzn Haushalt:

Komplett eingerüstet: Der Alte Bahnhof wird 2016 hergerichtet (linkes Foto). Alter Bahnhof Mitte Februar: In den Seitenflügeln sind schon die Decken mit der herabgesetzten Geschosshöhe eingebaut. Archivfotos: Möller Heim eröffnet am 25. Januar eine Tagespflege-Einrichtung mit 25 Plätzen im Obergeschoss des ehemaligen Klinikgebäudes. Am 21. Februar ist ein Tag der offenen Tür geplant. n Bilanz: Auf der Hauptversammlung verkündet die Forstbetriebsgemeinschaft Wolfach-Oberwolfach am 14. Februar, dass sie 2015 einen Umsatz von 5,2 Millionen Euro erwirtschaftet hat. Insgesamt wurden 60 150 Festmeter Holz verkauft. n Personalie: Altbürgermeister Jürgen Nowak wird am 16. Februar zum Vorsitzenden des Oberwolfacher Gewerbevereins gewählt. Verabschiedet werden Daniel Armbruster und Gerhard Schmider. n Bahnhof: Der Gemeinderat vergibt am 17. Februar die Aufträge des zweiten Ausschreibungsblocks für die Sanierung des Alten Bahnhofs. In der Gesamtsumme von 374 400 Euro sind beispielsweise Innenputz-, Trockenbau- und Fensterarbeiten einkalkuliert. n Windkraft: Die Bürgerinitiative (BI) »Radlos – Windvernunft an Wolf und Kinzig« zählt am 23. Februar mehr als 100 Anhänger. Die Oberwolfacher wollen sich mit weiteren Initiativen gegen Windkraft aus der Region vernetzen. n Finanzen: Die Volksbank Kinzigtal verkündet, am 25. Februar im Jahre 2015 eine Million Euro weniger verdient zu haben Das Ergebnis: 13,7 Millionen Euro. Dieser Verlust sei der Zinspolitik der Europäischen Zentralbank geschuldet. Die mögliche Fusion mit der Volksbank Triberg wird erst am 7. März thematisiert. n Feuerwehr: Die Feuerwehr Wolfach feiert am 27. Februar den 90. Geburtstag ihres historischen Einsatzwagens. Der Benz hat eine be-

wegende Geschichte hinter sich. Nun wird der Oldtimer von den Kameraden in mühevoller Kleinstarbeit hergerichtet. n Jubiläum: Der Kleintierzuchtverein C 216 Wolfach blickt am 12. März auf sein 100-jähriges Bestehen zurück. Die Vorbereitungen für den Festakt in der Schlosshalle laufen schon Anfang des Monats auf Hochtouren. n Fusion: Die Volksbanken Kinzigtal und Triberg entschließen sich am 7. März, zur »Volksbank Mittlerer Schwarzwald« zusammen zu schließen. Ihr war eine ergebnisoffene Prüfung vorausgegangen, die auch von externen Beratern ein Jahr lang begleitet wurde. n Siedlergemeinschaft: Bei ihrer Hauptversammlung am 9. März

Ehrenbürger Otto Schrempp (87) ist in der Nacht zum 4. Januar verstorben. Der hoch angesehene Lokalpolitiker und beliebten Bürger hinterlässt eine Ehefrau, zwei Kinder und drei Enkelkinder. Archivfoto: Jehle

findet die Siedlergemeinschaft Wolfach-Oberwolfach keinen neuen Vorsitzenden. Keiner der Anwesenden willigt ein. Jürgen Gleich scheidet nach zehn Dienstjahren aus. Am 23. April sollen sich alle Mitglieder treffen, um einen Nachfolger zu finden oder um die 80jährigen Vereinigung aufzulösen. n Wochenmarkt: Die Oberwolfacher erleben ab 10. März den ersten Wochenmarkt. Jeden Donnerstag soll er von 8 bis 13 Uhr im Sommer an der Südflanke der Festhalle oder im Winter im beheizten Foyer der Halle präsent sein. n Geburtstag: Die Realschule Wolfach wird am 4. Juni 60 Jahre alt. Viertklässler sind schon am 10. März zum Infoabend in die Schulfesthalle eingeladen. n Subventionen: Die Wolftalerlebnis- und Mitteltal-Radwege in Oberwolfach werden in das Landesradwegeprogramm aufgenommen. Das gibt das baden-württembergische Verkehrsministerium am 10. März bekannt. Demnach beteiligt es sich mit 530 000 Euro an den gesamten Kosten von 1,12 Millionen Euro. n Kleintierzüchter: Zahlreiche Gäste kommen am 12. März zur Jubiläumsfeier des Kleintierzuchtvereins C 216 in die Festhalle. Zu dessen 100-jährigen Bestehen gratuliert auch Bürgermeister Thomas Geppert. Musikalisch umrahmt wird der Abend von Marco Pereira und den Gitarren-Kids. n Personalie: Bernhard Klausmann ist neuer Bauhofsleiter in Oberwolfach. Er stellt sich am 16. März öffentlich im Gemeinderat vor. n Ganztagsbetreuung: Die Wolfacher Räte beschließen am 16. März die Ganztagsbetreuung für den Kindergarten St. Laurentius. Der Abstimmung ging eine


Nummer 304

n Jahresplitter Fragebogenaktion unter den betroffenen Eltern voraus. Die Rücklaufquote betrug 44,76 Prozent. n Hochwasserschutzkonzept: Die Verwaltung wird am 16. März vom Gemeinderat beauftragt, ein Hochwasserschutzkonzept erstellen zu lassen. Gegen ein 100-jähriges Hochwasser seien viele Teile Wolfachs nicht gerüstet. n Rektor: Franz Kaspar wird für seine 40-jährige Tätigkeit als Rektor an der Wolfacher Realschule geehrt. Am 26. März findet seine Abschiedsfeier statt. n Personalie: Andrea Kraus tritt am 1. April ihre Stelle als neue Leiterin des städtischen Kindergartens Pfiffikus an. Die Düsseldorferin ist Nachfolgerin von Ines Benz, die mit einer feierlichen Zeremonie verabschiedet wird. n Buslinie: Zum Austausch über die Wolfacher Buslinie 6 nach St. Roman lädt die Bundestagsabgeordnete Kordula Kovac (CDU) am 19. April ein. Der Ausgang zwischen Landratsamt, Gemeinderat und Eltern ist ergebnislos. Das Landratsamt hatte zu Jahresbeginn angekündigt, die Linie nicht mehr zu bezuschussen, weil nur noch sieben Schulkinder sie nutzen. n Gasleck: Aus dem undichten 2500-Liter-Tank im leer stehenden »Löwen«-Gebäude nahe der St. Laurentius-Kirche tritt am 21. April Butangas aus. 40 Einsatzkräfte der Polizei und Feuerwehr sind in Wolfach im Einsatz. n Windkraft: Ein Forschungsinstitut soll ab 13. April die Suchräume für den Flächennutzungsplan der Verwaltungsgemeinschaft Wolfach/Oberwolfach ermitteln. 14 Standorte auf Wolfacher und zehn Bereiche auf Oberwolfacher Gemarkung werden für Windräder in Betracht gezogen. Gegen diese Planungen bildet sich die Bürgerinitiative »Radlos – Windvernunft an Wolf und Kinzig«. n Tipi-Dorf: Die Wolfacher Räte machen am 11. Mai den Weg frei für ein Tipi-Dorf mit Hobbithäusern. Der Eigentümer aus St. Ro-

Hannes Rümmele ist neuer Pfarrer der Seelsorgeeinheit. Archivfoto: Bea

WOLFACH UND WOLFTAL man will die Lichtung nahe des Äckerhofs touristisch nutzen. n Kunstrasen: Die Räte votieren am 31. Mai für den rund 274 000 Euro teuren Kunstrasen auf dem Fußballplatz. Der SV Oberwolfach hofft auf Spenden in Höhe von 50 000 Euro. n Wolftalradweg: Das Büro RS-Ingenieure aus Achern wird am 31. Mai von den Oberwolfachern mit dem zweiten Bauabschnitt des Wolftalradwegs beauftragt. Sie sollen die Antragsanlagen zum Pauschalpreis von 14 500 Euro erstellen. n Bahnhof: Die Wolfacher Räte vergeben am 8. Juni sechs Gewerke für den dritten Ausschreibungsblock für die Sanierung des Alten Bahnhofs. Das kostet rund 216 000 Euro. n Geburtstag: Der Clube Português de Wolfach feiert am 12. Juni sein 50-jähriges Bestehen. Zum Jubiläum reist der portugiesische Generalkonsul für die Länder von Deutschlands Süden, José Carlos Arsénio, an. n Innovation: Das Museum für Mineralien und Mathematik aus Oberwolfach stellt am 14. Juni die neuen Multimedia-Guides vor. Das gestartete Guide-System soll stetig erweitert werden. n Windkraft: Bürgermeister Matthias Bauernfeind informiert am 17. Juni vor der am 21. Juni stattfindenden Gemeinderatssitzung in der Festhalle. Wenn der BlmschGAntrag (Bundes-Immissoinsschutzgesetz), so Bauernfeind, nicht bewilligt werde, müsste Oberwolfach Planungskosten in Höhe von einer Million Euro erstatten. n Pfarrer: Hannes Rümmele ist neuer Pfarrer der Seelsorgeeinheit »An Wolf und Kinzig«. Am 11. Juli hält der 34-Jährige seinen ersten Gottesdienst in der St. LaurentiusKirche. n Begabtenförderung: Die Herlinsbachschule Wolfach berichtet am 15. Juli über ihr Lernangebot für besonders motivierte Kinder. Die Schule gehört gegenwärtig zu den 58 Hector-Kinderakademien des Landes. n Sommeruni: Studierende und Lehrende der internationalen Sommer-Uni starten ab 22. Juli ihre Vor-Ort-Analyse in Kirnbach. Sie erkunden das Tal und entwickeln Zukunftskonzepte. n Straßenbau: Das Regierungspräsidium Freiburg tauscht ab 8. August schadhaften Fahrbahnübergang vor dem West-Portal des Reutherbergtunnels in Wolfach aus. Mittels Ampelsteuerung bleibt die B 294 weiterhin befahrbar. n Hebamme: Die Wolfacher Hebamme Yvonne Bonadio schließt zum 10. September ihre Praxis. Die schlechten Rahmenbedingun-

Samstag, 31. Dezember 2016

Mitte Oktober ist der Alte Bahnhof fast fertig saniert. gen hatten dies unabdingbar gemacht. n Tourismus: Die Oberwolfacher Räte beschließen am 4. Oktober, touristisch mit Bad RippoldsauSchapbach zu kooperieren. Dies ist eine Absage an die neue »Tourismusgemeinschaft Kinzigtal«. n Fusion: Die Vertreter von der Volksbank Kinzigtal und Volksbank Triberg stimmen am 13. Oktober für die Zusammenlegung. 100 Prozent sind dafür. n Flößer: Das Regierungspräsidium Freiburg teilt am 19. Oktober mit, dass der Flößertag im Juni 2017 nicht in Gefahr ist. Die Wolfacher sorgen sich dennoch um ihr Fest, denn es gibt bauliche Mangel an der Auslösevorrichtung und der Probestau funktioniert nicht. n Kinzigtalbad: Wolfach stimmt am 20. Oktober dem Grundsatzbeschluss des Kinzigtalbads zu. Allerdings behält sich die Gemeinde vor, den Anteil von 16,5 Prozent nicht zu bezahlen, sondern lediglich 10,81 Prozent. Die Baukosten waren von 9,5 Millionen Euro auf 11,1 Millionen Euro gestiegen. n Weidezäune: Das Wolfacher Weidezaun-Projekt wird am 27. Oktober beendet. 16 Hektar wurden in Steillage eingegrenzt. n Investitur: Hannes Rümmele wird am 12. November zum neuen

Archivfoto: Stangenberg

Pfarrer der Seelsorgeeinheit »An Wolf und Kinzig« ernannt. n Amtseinführung: Manuel Ressel wird am 20. November als neuer Schulleiter der Herlinsbachschule ins Amt eingeführt. Er bekommt einen Erste Hilfe-Koffer und Streichhölzer für zündende Ideen. n Stiftung: Die Firma Sachtleben Bergbau gibt am 10. Dezember bekannt, die »Glückauf-Clara-Stiftung« gegründet zu haben. Sie soll unter anderem Jugendarbeit, in Not geratene Personen und die Bergbautraditionen fördern. n Kirchenzentrum: Der Neubau des evangelischen Gemeindezentrums soll in Wolfach eine neue Offenheit signalisieren. Das Grobkonzept stellen die Architekten am 12. Dezember vor. n Flüchtlinge: Bürgermeister Thomas Geppert erläutert am 13. Dezember, dass die Stadt Privatwohnungen für Flüchtlinge sucht. 2017 sollen insgesamt 90 Personen vom Landkreis aufgenommen werden. Die ersten 15 werden schon für Januar erwartet. n Kündigung: Die Leiterin der Wolfacher Förderschule, Petra Fränzen, teilt am 19. Dezember mit, dass sie Ende Januar 2017 ihr Amt niederlegen wird. Sie hat einen neuen Job fernab vom Schulsystem angenommen.


Silvester 2016

HORNBERG UND UMGEBUNG

Neujahr 2017

n Jahressplitter n Satter Zuwachs: Insgesamt 99 077 Gäste haben im vergangenen Jahr in Hornberg übernachtet. Vor allem bei Niederländern ist das Städtchen beliebt. n Energiekritik: Die geplanten Windräder Falkenhöhe/Kapfwald bereiten den Gastronomen auf dem Fohrenbühl Kopfzerbrechen. Sie sehen das Naherholungsgebiet in Gefahr und laden im März zu einer Diskussionsrunde ein. n Auszeichnung: Der Landgasthof Schwanen auf dem Fohrenbühl wird Ende März zum Historischen Gasthaus in Baden ernannt. n Freude: Die von den Turn- und Sportvereinen lang ersehnte Sanierung der Sporthalle startet endlich im April. n Natur erleben: Der Waldlehrpfad beim Hasenhof mit Waldklassenzimmer wird Ende April eröffnet. Initiiert wurde die Anlage von Karin Pätzold und Hans Hildbrand, gefördert unter anderem von der Bürgerstiftung. n Aufatmen: Stadtverwaltung und Lehrer erfahren Mitte Mai, dass die Wilhelm-Hausenstein-Schule ihren Status als Werkrealschule für das kommende Schuljahr behalten darf. Wie die Zukunft allerdings aussieht, kann niemand sagen. n Alte Liebe: Die Trachtengruppen von Hornberg und dem elsässischen Berstett feiern Ende Mai ihr 30-jährige Freundschaft. Zahlreiche Besucher kommen zum Heimatabend in die Stadthalle. n Nahversorger: Die Bauarbeiten für den neuen Edekamarkt sind voll im Zeitplan. Bereits Ende Juni stehen die Außenwände. Seit Mitte November wird die Inneneinrichtung aufgebaut. Am 24. November öffnet der neue Markt das erste

Große Baustellen: Die unter Denkmalschutz stehende Stadthalle sowie Sporthalle und Freibad werden grundlegend saniert. Auf dem Schlossberg ist in exponierter Lage zudem ein Pavillon geplant. Mitte Juni stellt Bürgermeister Siegfried Scheffold den Bürgern in einer Einwohnerversammlung drei der vier Projekte vor. Fotos: Gräff Mal seine Türen für seine Kunden. n Willkommen: Christian Breithaupt wird am 1. Juni neuer Bauhofleiter. Er ist Nachfolger von Markus Flaig, der in seine Heimatgemeinde Hardt zurückgekehrt ist. n Jubiläum I: Das Stephanushaus feiert am 10. Juni sein zehnjähriges Bestehen. Das Senioren- und Pflegeheim, das zuvor einen schlechten Ruf hatte, wurde durch einen neuen Träger, einen neuen Heimleiter und einem engagierten Team wieder in ruhige Fahrwasser gelenkt. Für ihr Engagement werden sie am Festtag gewürdigt. n Ziel erreicht: Die Bürgerinitiative Freibad zieht Mitte Juli eine erfolgreiche Bilanz ihrer Arbeit. Nachdem der Fortbestand des Freibads und seine Sanierung gesichert ist, löst sich der Verein im Oktober auf. n Abschied: Kollegen und Schüler sagen Grundschullehrerin Margot Lang am 22. Juli »Auf Wiedersehen«. Die beliebte und geschätzte Pädagogin hat 41 Jahre lang an der Wilhelm-Hausenstein-Schule unterrichtet. n Zickzackkurs: Nach zwei Jahren Sanierungsarbeiten wird der Adlerweg zum Hornberger Schloss am 26. Juli fertiggestellt. Sein Ausbau war seit Jahrzehnten im Gespräch. n Ungeteilte Zustimmung: Der Gemeinderat votiert in seiner öffentlichen Sitzung am 3. August geschlossen für die Sanierung des Freibads und legt auch gleich die weitere Vorgehensweise fest. Dafür bekommen sie von den Zuhörern im übervollen Rathaussaal kräftigen Applaus. n Erfolgreiche Spielzeit: Rund

12 500 Gäste erleben in diesem Jahr auf der Freilichtbühne Märchen, Krimi und Volksschauspiel. Spitzenreiter ist das Märchen Michel aus Lönneberga mit mehr als 7000 Besuchern. n Hilfsaktion: Nach dem schweren Erdbeben mit vielen Opfern im italienischen Amatrice Ende August öffnet der ehemalige Kanönle-Wirt Franco Giardini nochmal seine Gaststätte, um mit Spaghetti all’ amatriciana Spenden zu sammeln. Mit großem Erfolg: Am Schluss fährt Giardini mit einigen Hornbergern und 23 000 Euro in das Krisengebiet. n Jubiläum II: Bürgermeister Siegfried Scheffold blickt auf 40 Jahre im öffentlichen Dienst zurück. In der Gemeinderatssitzung am 14. September kommt auch Landrat Frank Scherer zum Gratulieren. n Integration: Die spanische Weiterbildungsakademie will zugewanderte Menschen bei deren Integration in ihrer neuen Heimat unterstützen. Im September präsentiert sie daher das Projekt Neue Heimat Schwarzwald der Öffentlichkeit. n Gut gerüstet: Das FeuerwehrGerätehaus Niederwasser ist in den vergangenen Jahren technisch und optisch auf Vordermann gebracht worden. Das fertige Gebäude wird Anfang Oktober offiziell in Betrieb genommen. n Neue Planungen: Laut einer Untersuchung kann das Freibad nicht so umgebaut werden, wie geplant. Die am 26. Oktober vorgestellte Variante 5.0 soll laut Planer keine Risiken mehr bergen. n Neugründung: Der am 26. Oktober ins Leben gerufene Förderver-

ein Freibad will die Einrichtung künftig als Familienbad und zur Naherholung unterstützen. n Keine Bakterien: Das Trinkwasser in Hornbergs Kernstadt und Reichenbach wird wegen Trübungen seit Mitte November zusätzlich gechlort, zusätzlich muss Reichenbach sein Wasser abkochen. Die Stadtverwaltung sieht keine Gefahr, arbeitet aber intensiv an der Ursachenforschung. Am 3. Dezember kann schließlich Entwarnung gegeben werden: Das Wasser ist wieder in Ordnung. n Geburtstag: Die Hellmut Schoffer Stiftung wird zehn Jahre alt. Dies wird am 17. November in einem festlichen Rahmen gefeiert. Die Stiftung unterstützt seit zehn Jahren unter dem Motto »Die Zukunft der Kinder liegt uns am Herzen« Schüler in Hornberg, Gutach und deren Partnerstadt Stoßwihr. n Gutes Geld: Das Betriebsergebnis für den Stadtwald spült rund 84 000 Euro in die Haushaltskasse.

Siegfried Scheffold bleibt Bürgermeister. Am 18. Dezember wird er mit 84,29 Prozent der Stimmen wiedergewählt und startet in seine dritte Amtszeit.


Silvester 2016

GUTACH

Neujahr 2017

Mit einer kleinen Feierstunde und einem großen Tag der offenen Tür wird am 23. Oktober die Seniorenwohnanlage im Langenbacher Weg eröffnet. Vom ersten Spatenstich bis zur Einweihung dauert es nur ein knappes Jahr. Neu ist auch das altehrwürdige Effringer Schlössle im Freilichtmuseum: Seit 21. September bringen Tieflader das Gebäude auf das erweiterte Gelände. Mitte Dezember ist das Haus komplett aufgestellt. Fotos: Gräff

n Jahressplitter Gute Ergebnisse: Der Gemeindewald spült 2015 rund 74 000 Euro in die Haushaltskasse. Dies ist der bislang höchste Gewinn. n Zwangsversteigerung: Der Landgasthof Zum Museum hat Anfang März für 290 000 Euro den Besitzer gewechselt. Die Investoren stammen aus der Region und planen einen Neubau. n Sportliches Ziel: Mitte März stellen Investoren die Pläne für einen Adventure-Golfplatz im Obertal vor. Bis zum Ende der Saison wollen sie starten. Und es gelingt: Bereits am 10. Juni erfolgt der Spatenstich, bereits am 29. Juli wird die Anlage eröffnet. n Aufatmen: Der Bau des Radwegs zwischen Gutach und Kirnbach kann endlich beginnen. Am 29. Juli ist Spatenstich. Während die Ampelanlage bei Gutach-Turm Ende November einsatzbereit ist, verzögert sich die Fertigstellung des Radwegs wohl noch bis ins kommende Frühjahr. n Abschied: Frieder Blum gibt Mitte April nach elf Jahren den Führungsstab des Radsportvereins ab. Nachfolger wird Martin Geiler. n Zukunftssicherung: Die Gemeinde plant Ende Juni, für die zum Verkauf anstehende Gasthaus Linde das Vorkaufsrecht anzuwenden. Die will damit sicherstellen, dass das Haus auch künftig als Hotel und Gaststätte genutzt wird. n Jubiläum: Die Gemeinden Gutach und Mühlberg feiern ihre 25-jährige Freundschaft. Sie wird am 26. Juni mit einem Festakt begangen. n Übernahme: Der Hersteller von Präzisionsteilen, die Firma Aberle, wird im Juli von einem Autozuliefe-

n

rer aus Hongkong übernommen. Nach Auskunft des Managements ist damit der Standort Gutach gesichert. n Zukunftsblicke: In der Einwohnerversammlung Anfang Juli stellen verschiedene Referenten die Perspektiven der Gemeinde vor. Wichtiges Thema ist der Bestand und weiterer Ausbau der Gastronomie in der Dorfmitte. n Gute Leistung: Die sechs Jahre lang andauernde Arbeit hat sich gelohnt. Am 12. August wird bekannt, dass Gutach die erste klimaneutrale Kommune in der Ortenau ist. n Ausgebremst: Nach jahrelangem Warten rollen Mitte August endlich die Bagger für die Wohnmobil-Stellplätze auf dem Gelände des Gasthofs Engel im Obertal an. Dann der Schock: Die Baugenehmigung fehlt. Diese wird laut Bürgermeister Siegfried Eckert nachgereicht. Voraussichtlich kann die Anlage dann zum Saisonstart 2017 eröffnet werden. n Altes Haus auf neuem Boden: Seit 21. September bringen Tieflader das restaurierte Effringer Schlössle auf das erweiterte Gelände des Freilichtmuseums. n Glanzstück See: Der Angelsportverein begeht Mitte September sein 40-jähriges Bestehen. Stolz sind die Angelsportler auf ihren eigenen Vereinssee in Rust. n Starke Nerven: Die Sanierungsarbeiten auf der B 33 bei GutachTurm haben Mitte September begonnen. Gleichzeitig wird die Ampelanlage für die Radweg-Überquerung gebaut. Bis Mitte November müssen die Autofahrer viel Geduld aufbringen: Durch die halbseitige

Sperrung der Fahrbahn mit Ampelregelung müssen sie lange Wartezeiten in Kauf nehmen. n Geburtstag I: Der evangelische Kindergarten Unterm Regenbogen wird zehn Jahre alt. Dies wird am Wochenende 24. und 25. September kräftig gefeiert. n Geburtstag II: Der Gesangverein Eintracht wird 140 Jahre alt. Zum Geburtstag des ältesten Vereins geben sich am 16. Oktober die Mainzer Hofsänger mit einem Konzert in der Festhalle die Ehre. n Gutes Ergebnis: Rund 220 000

Gäste sind in dieser Saison in das Freilichmuseum gekommen. Den Weihnachtsmarkt besuchen weitere 12 000 Menschen. n Baurausch: Aus rund 100 000 Legosteinen erstellen am 13. November kleine Architekten im evangelischen Gemeindezentrum eine eigene Welt mit Bauernhof, Polizeirevier, Hochhäusern und Burg. Bei den Vorbereitungen sind auch die Eltern tatkräftig mit am Werk. n Trauer: Der langjährige Kommunalpolitiker Hans-Günther Brohammer stirbt am 17. Dezember.


Silvester 2016

ORTENAUKREIS

Neujahr 2017

n Jahressplitter n Ehrenamtliche

Flüchtlingshelfer im Ortenaukreis müssen dem Landratsamt künftig ein erweitertes Führungszeugnis vorlegen. Traumatisierte Kinder sollen so besser vor Übergriffen geschützt werden – auch wenn es im Kreis laut Landratsamt bisher keine derartigen Fälle gab. n Der Masterplan für das kreisweite »Backbone-Netz« wird am 12. Januar wird präsentiert. Landrat Frank Scherer hat dafür unter anderem die »Stabsstelle Breitband« gegründet. n Durch den Flüchtlingsstrom werden bis zu 800 zusätzliche Fälle für die Kommunale Arbeitsförderung Ortenaukreis erwartet. Rund 1,2 Millionen Euro mehr als 2015 erhält sie deshalb für das laufende Jahr vom Bundesministerium. n Der Bundestag beschließt am 28. Januar den Ausbau der Rheintalbahn. Damit stellt der Bund rund 1,5 Milliarden Euro zusätzlich für die Strecke von Offenburg bis Riegel zur Verfügung. n Anita Diebold tritt am 1. Februar die neu eingerichtete Vollzeitstelle als Kreisbeauftragte für Menschen mit Behinderung an. n Die Landesregierung kündigt am 4. Februar Fördermittel für die Ortenau an: Mehr als acht Millionen Euro sollen in die städtebauliche Entwicklung fließen – alleine anderthalb Millionen in die Sanierung des Kanadarings in Lahr. n Die Ermittlungen zu einer brennende Leiche, die Spaziergänger im Juni 2015 in einem Wald bei Offenburg gefunden haben, führen die Fahnder ins Straßburger Drogenmilieu. Ein 50-jähriger Tatverdächtiger streitet ab, den 31-jährigen Krankenwagenfahrer, bei dem die Offenburger Polizei Schusswunden feststellte, gekannt oder gar ermordet zu haben. n Kurden aus ganz Europa kom-

Bei einem Brand in Kehl werden am 10. Januar eine Gaststätte und ein Supermarkt komplett zerstört. Menschen werden nicht verletzt. Foto: Stadt Kehl men am 13. Februar zum »schwarzen Tag« nach Straßburg. Dort demonstrieren sie für die Freilassung von Abdullah Öcalan. n Das Land fördert den Breitbandausbau in der Ortenau: 102 200 Euro schießt es laut Förderbescheid vom 18. Februar für den ersten Abschnitt des kreisweiten Backbone-Netzes zu. n Das Achterschiff des Frachters »MS Klipper«, der am 26. Januar beim Beladen mit 500 Tonnen Eisenschrott im Kehler Hafen auseinandergebrochen ist, wird am 20. Februar gehoben. n 14 Städte und Gemeinden im Ortenaukreis sollen 2016 mit insgesamt rund 2,5 Millionen Euro aus Mitteln des Entwicklungsprogramms Ländlicher Raum vom Land gefördert werden – darunter

Nach dem Abschluss der »Puppenparade Ortenau« am 20. März ziehen die Organisatoren ein positives Fazit: Zwei Drittel der Veranstaltungen waren ausverkauft. Foto: Sitvast

Schuttertal, Steinach, Oberwolfach, Hornberg, Hofstetten und Mühlenbach. n Das Polizeipräsidium Offenburg veröffentlicht am 28. Februar die Verkehrsunfallstatistik des vergangenen Jahrs. Demnach gab es 2015 im Bereich des Präsidiums 17 306 Unfälle – und damit 9,5 Prozent mehr als 2014. n Kreisrat Lukas Oßwald bemängelt die seines Erachtens schlechten Arbeitsbedingungen am Ortenau-Klinikum. Das Klinikum bestreitet die Vorwürfe, räumt aber ein, dass in der Neurologie am Standort Lahr-Ettenheim »aufgrund eines aktuellen Personalmangels ab dem 1. März vorübergehend sieben Betten weniger zur Verfügung stehen«. n Ortenauer Naturschützer ziehen am 3. März, am Tag des Artenschutzes, eine gemischte Bilanz: Viele Blumen seien bedroht, dafür siedle sich nach langer Zeit die Wildkatze wieder an. An zwei Stellen in den Wäldern zwischen Ettenheim und Nonnenweier sei deren Existenz nachgewiesen worden. n Beim Infoabend zu Planung und Bau der Rheintalbahn am 4. März bekommt Staatssekretär Norbert Barthle viel Skepsis zu spüren. Misstrauen herrscht vonseiten der Betroffenen vor allem gegenüber der Bahn. n Das Landratsamt Ortenaukreis und die Agentur für Arbeit stellen am 9. März ein neues Projekt für Asylbewerber mit Bleiberecht vor. Mit dem »Zentrum zur beruflichen Integration« sollen 600 von ihnen

für den Arbeitsmarkt gewonnen werden. n Edeka hat vor, ein neues Zentrallager in Achern zu bauen. In Offenburg ist die Sorge um den eigenen Standort groß. Oberbürgermeisterin Edith Schreiner wirft ihrem Acherner Amtskollegen Klaus Muttach am 10. März »aggressives Abwerben« vor. n Sechs neu gewählte Landtagsabgeordnete kommen aus der Ortenau. Im Wahlkreis Offenburg sichert sich Thomas Marwein (Grüne) am 13. März das Direktmandat. n Der Streit um den Standort des Edeka-Zentrallagers geht weiter: Offenburgs Oberbürgermeisterin Edith Schreiner befürchtet den Verlust von 1900 Arbeitsplätzen und hofft auf Unterstützung des Regionalverbands. Der entscheidet am 17. März, dass der als Bauplatz vorgesehene ehemalige Truppenübungsplatz in Achern als Grünzug ausgewiesen werden soll – und somit nicht in Frage kommt. n Der Kreistag drängt darauf, die A 5 zwischen Offenburg und Freiburg entgegen dem Entwurf des Bundesverkehrswegeplans bis 2030 auf sechs Spuren auszubauen. Am 5. April beschließt das Gremium eine Resolution, in der die Landesregierung aufgefordert wird, den Ausbau in den vordringlichen Bedarf aufzunehmen. n Das Juweliergeschäft Spinner in Offenburg wird am 15. April von drei Männern überfallen. Einer der Tatverdächtigen wird noch vor Ort festgenommen, weil ihm ein Passant bei der Flucht ein Bein stellt.


ORTENAUKREIS

Silvester 2016

Neujahr 2017

n Jahressplitter n Ein

Großteil der Asylbewerber im Ortenaukreis verhält sich friedlich. Sie stellen »hinsichtlich der Kriminalitätsbelastung kein besonderes Problem dar«, so das Fazit, das Joachim Metz, Leiter der Direktion Polizeireviere im Präsidium Offenburg, am 20. April zieht. n 44 Gruppen aus 23 Gemeindeund Werksfeuerwehren treten am 7. Mai beim Leistungswettbewerb der Ortenauer Einsatzkräfte in Kappel-Grafenhausen an. n Bei einer Kunstauktion im Museum »Villa Haiss« in Zell am Harmersbach werden am 21. Mai 10 000 Euro für die Arbeit von »Ärzte ohne Grenzen« gesammelt. n Gegen das geplant Rée-Karree regt sich Widerstand. Bis 2018 soll in der nördlichen Offenburger Innenstadt ein Einkaufsquartier mit Wohnungen entstehen. Einzelhändler bereiten eine Klage vor. n Beim »Milchgipfel« in Berlin werden den Landwirten am 30. Mai Millionenhilfen versprochen. »Alles Augenwischerei« sagen einige Ortenauer Milchbauern – und demonstrieren spontan.

n Der

Rat der »Eurométropole de Strasbourg« beschließt am 3. Juni, die Müllverbrennungsanlage neben dem Naturschutz »Rohrschollen« für zweieinhalb Jahre stillzulegen. Grund ist Asbest, der in der Anlage gefunden wurde. n Das Gesundheitsamt attestiert allen 21 untersuchten Badeseen im Ortenaukreis eine sehr gute Wasserqualität. n Unwetter suchen am 7. und 8. Juni die Ortenau heim und fordern vor allem die Feuerwehren stark. Rund 200 Einsätze werden insgesamt gefahren, um Wasser aus Kellern und von Straßen zu pumpen. n Die Edeka-Geschäftsführung teilt den Regionalräten am 15. Juni mit, dass Offenburg als HauptsitzStandort keine Zukunft habe. Ein neues Zentrallager in Achern sei die einzige Alternative für den Verbleib im Ortenaukreis. n Der Pegel des Rheins ist am 17. Juni besorgniserregend hoch und soll weiter steigen. Die angrenzenden Ortenauer Gemeinden fühlen sich trotz der anhaltenden Regenfälle gut vorbereitet.

Nicht nur Knochen, sondern ganze Skelette aus der Jungsteinzeit finden Archäologen in Achenheim bei Straßburg. Die Experten gehen von Gewaltverbrechen als Todesursache aus. Foto: Lefranc n Rund

500 Schweine finden am 24. Juni beim Brand eines Mastbetriebs in Kehl den Tod. Menschen werden nicht verletzt. Stall und Werkstatt brennen nieder. n In weniger als zwei Stunden von Straßburg nach Paris: Am 3. Juli wird das letzte Teilstück der TGVHochgeschwindigkeitsstrecke eröffnet. Auch in der Ortenau erhofft man sich davon Vorteile.

n Das

Freilichtmuseum Vogtsbauernhof legt am 29. Juni zum neunten Mal in Folge eine positive Jahresbilanz vor: 220 000 Gäste waren 2015 im besucherstärksten Freilichtmuseum des Landes. n Manfred Hammes wird am 30. Juni nach mehr als zehn Jahren als Geschäftsführer der Wirtschaftsregion Ortenau in den Ruhestand verabschiedet.


Silvester 2016

ORTENAUKREIS

Neujahr 2017

n Jahressplitter n Rund

3,5 Millionen Euro Fördergelder von Land und Bund fließen in die Ortenau, wie das Landratsamt am 5. Juli mitteilt. Kleinkindbetreuung und Bildung sowie Investitionen in die Feuerwehren stehen im Fokus der Förderung. n Angesichts der schwankenden Zahlen ankommender Flüchtlinge muss die Vorgehensweise im Ortenaukreis angepasst werden. Landrat Frank Scherer stellt deshalb am 12. Juli die neue »Gesamtstrategie Zuwanderung« vor. Bis Jahresende sollen unter anderem bis zu 1200 Plätze in Unterkünften der vorläufigen Unterbringungen abgebaut werden. n Das E-Werk Mittelbaden weiht am 17. Juli zwei weitere Anlagen des Windenergieparks auf der Prechtaler Schanze bei Gutach ein. Alle Windräder des Parks sollen künftig zusammen nahezu 14 000 Haushalte mit Strom versorgen. n Der Kreistag beschließt am 19. Juli die Fortschreibung des Nahverkehrsplans für die Ortenau. Unter anderem sollen Lücken im ÖPNV geschlossen werden. n Das Wetter stellt Landwirte vor große Probleme: Kühle Witterung und Niederschläge haben seit dem Frühjahr besonders beim Winterweizen zu enormen Rückgängen der Erträge geführt . In der Ortenau bleiben sie rund 40 Prozent unter dem langjährigen Mittel. n Das Eschentriebsterben hat ein erhebliches Ausmaß erreicht: Laut Forstlicher Versuchsanstalt sind nur noch zwei Prozent der Eschen in der Oberrheinebene vollständig gesund. n Anita Diebold, die erste hauptamtliche Beauftragte für Menschen mit Behinderung im Orte-

naukreis, zieht am 17. August nach rund einem Jahr im Amt eine Bilanz. Demnach gibt es vor allem Defizite in Sachen Barrierefreiheit. n Der Dalai Lama ist in Straßburg zu Besuch und spricht am 15. September zu 900 Schülern aus dem Elsass. Entschlossenheit und Mitgefühl seien gefragt, um die Probleme in der Welt zu lösen. n Das Straßenbauamt des Ortenaukreises stellt am 20. September seinen Zwei-Jahres-Plan vor. 14 Millionen Euro sollen investiert werden. Das Augenmerk soll auf dem Ausbau des Radwegenetzes und der Sanierung von Straßen und Brücken liegen. n Der Aufbau des »Effringer Schlössles« auf dem Gelände des Freilichtmuseums Vogtsbauernhof beginnt am 21. September. n Der Kreistag wählt Amtsinhaber Frank Scherer am 27. September mit großer Mehrheit erneut zum Landrat. Einen Gegenkandidaten gibt es nicht – dafür eine breite Unterstützung aller Fraktionen. n Seit zehn Jahren sorgen deutsche und französische Polizisten gemeinsam in Regionalzügen für Sicherheit. Am 10. Oktober wird der Erfolg der grenzüberschreitenden Bahnstreife gefeiert. n Finanzdezernentin Jutta Gnädig verkündet am 11. Oktober, dass der Ortenaukreis das Haushaltsjahr 2015 besser als ursprünglich gedacht abgeschlossen hat: Rund 8,4 Millionen Euro blieb man unter der Planung. n Der Kreistag beschließt am 18. Oktober einstimmig die Gründung der »Breitband Ortenau GmbH & Co. KG«. Diese soll den Ausbau des Breitbandnetzes abwickeln und es auf Dauer betreiben.

Die Weinlese im Ortenaukreis steht am 16. Oktober kurz vor dem Abschluss. Nach anfänglichen Sorgen wegen des Wetters sind die Winzer der Region mit den Erträgen und der Qualität der Trauben zufrieden – und erwarten einen guten Jahrgang. Foto: Achnitz n Der

Deutsche Mieterbund Offenburg-Lahr blickt mit Sorge auf die steigenden Mietpreise – denn bezahlbarer Wohnraum sei knapp. n Nach 100 Tagen im Betrieb wird die Kontaktstelle »Frau und Beruf« im Ortenaukreis am 25. Oktober offiziell eröffnet. Sie soll für bessere berufliche Rahmenbedingungen für Frauen sorgen. n Die Planungen für einen neuen Ortenau-Schlachthof nehmen Anfang November Gestalt an. Für die

Finanzierung des Projekts fehlen noch rund 2,5 Millionen Euro. Der in Offenburg bestehende Betrieb soll 2019 geschlossen werden. n Starkregen, Graupelschauer, starke Gischt und nicht angepasste Geschwindigkeit führen am 6. November zwischen Offenburg und Appenweier binnen weniger Minuten zu zwölf Unfällen auf der A 5, bei denen 22 Menschen zum Teil schwer verletzt werden. Einer von ihnen schwebt in Lebensgefahr.

Durch starke Niederschläge und Überschwemmungen am Rhein haben die Stechmückenbekämpfer viel zu tun. Ihrem Einsatz am Boden und aus der Luft verdanken es auch einige Ortenauer Gemeinden, dass es im August nicht zu einer »richtige Plage« kommt. Foto: Fink


ORTENAUKREIS

Silvester 2016

Neujahr 2017

n Jahressplitter n Landrat

Frank Scherer bringt am 8. November den Doppelhaushalt 2017/18 in den Kreistag ein. Sein Gesamtvolumen beträgt 1,056 Milliarden Euro. Die »Gesamtstrategie Zuwanderung« wird am selben Tag einstimmig verabschiedet. n Das Ortenau-Klinikum verschärft seine Hygiene- und Schutzmaßnahmen, weil auf der Neugeborenenstation im Rahmen einer Routinekontrolle bei zehn Kindern Klebsiella-Bakterien festgestellt worden sind. n Die AfD trifft sich am 19. und 20. November zum Landesparteitag in der Kehler Stadthalle. Zahlreiche Gruppierungen aus der Region rufen zu Protesten gegen die Partei und ihre Inhalte auf. Die Kundgebungen verlaufen friedlich. n Landesverkehrsminister Winfried Hermann informiert Landrat Frank Scherer am 17. November, dass die Ortenau Pionierregion in Sachen emissionsfreie Schienenfahrzeuge werden soll. Ab 2021 sollen im Netzt der Ortenau-SBahn C02-neutrale Brennstoffzellenzüge fahren.

Der Rat des Eurodistrikts Straßburg-Ortenau wählt am 1. Dezember einen neuen Präsidenten: Nach der Amtszeit von Straßburgs Oberbürgermeister Roland Ries übernimmt der bisherige »Vize«, Landrat Frank Scherer, dessen Posten – und umgekehrt. Foto: Krämer n Die

Vogelgrippe breitet sich bei Wildvögeln weiter aus. Seit dem 18. November gilt deshalb auch in der Ortenau wie überall im Land eine Stallpflicht für Hausgeflügel. n Drei Männer, die im April das Juweliergeschäft Spinner in der Of-

fenburger Innenstadt überfallen haben, werden am 21. November vor dem Landgericht zu Haftstrafen zwischen fünf und sechs Jahren verurteilt. n Das Museum im Ritterhaus zeigt in der Ausstellung »Verdammt lang

her« seit dem 25. November rund 100 archäologische Fundstücke aus der Ortenau. n Der Badische Sportbund will die Integration von Migranten fördern und unterstützt Vereine unter anderem finanziell. Am 7. Dezember stellt er das dafür initiierte Projekt »Sport mit Flüchtlingen« im Bezirk Lahr-Ettenheim vor. n Der Regionalverband Südlicher Oberrhein beschließt am 8. Dezember den neuen Regionalplan. Er soll der Region als Kursbuch für eine nachhaltige Raumentwicklung dienen, die die sozialen und wirtschaftlichen Ansprüche an den Raum mit seinen ökologischen Funktionen in Einklang bringt. n Ein LKW-Anschlag auf einen Berliner Weihnachtsmarkt erschüttert am 19. Dezember die Republik – und veranlasst auch die Behörden in der Ortenau, die Sicherheitsmaßnahmen zu verschärfen. n Mit großer Mehrheit verabschiedet der Kreistag am 20. Dezember den Doppelhaushalt 2017/18. Erstmals wird die Milliardengrenze überschritten.


Silvester 2016

LOKALSPORT

Neujahr 2017

Die Baden Classics begeistern am 14. Februar wieder Pferdesportfreunde aus nah und fern. Den Großen Preis gewinnt Daniel Deußer.

Foto: Fissler

n Jahressplitter Boxer Vincent Feigenbutz verliert am 9. Januar in der Offenburger Baden-Arena vor 4100 Zun

Die Ortenau verliert mit Frederik Simak ein großes Handballtalent. Der 18-jährige Altenheimer, das wird am 15. März bekannt gegeben, schließt sich künftig den Füchsen Berlin an. Foto: Heck

schauern seinen Kampf gegen Giovanni de Carolis. Nicht nur im Super-Mittelgewicht sehen die Zuschauer packende Faustkämpfe. n Fußball-Landesligist FV Sulz und Trainer Markus Eichhorn geben am 12. Januar die Trennung zum Saisonende bekannt. Nachfolger werden Reiner Heitz und Dirk Wagner. n Julian Steinbach aus Lahr feiert mit seinem Verein SV Eschbach weiter fleißig Erfolge, unter anderem am 14. Januar den Aufstieg in die zweite Bundesliga. n Fußball-Verbandsligist Offenburger FV gewinnt am 17. Januar das 42. Hohberger Hallenmasters. Im Finale feiern Adrian Vollmer und Co. einen 2:1-Sieg gegen den SV Endingen. n Bei den Ringer-Bezirksmeisterschaften am 20. Januar holen sich die Athleten der RG Lahr elf Goldund sieben Silbermedaillen. n Michael Bohn verkündet am 21. Januar seinen Abschied als Handballtrainer des TV Willstätt. Der erfahrene Coach heuert später beim HGW Hofweier an. n Die Lahrer Ringer sorgen am 27. Januar weiter für Furore. Es gelingt, das Ticket für die deutsche Meisterschaft in Tennenbronn zu lösen. Annika Wendle (ASV Altenheim) verteidigt zudem bei den baden-württembergischen Titelkämpfen ihren Vorjahrestitel. n Tennisspieler Manfred Kammin sichert sich bei den European Senior Open in Österreich am 11. Februar den Vizetitel. n Sandrine Metiér von der Judoabteilung des SV Kippenheimweiler löst am 23. Februar das Ticket für

die deutschen Meisterschaften in Frankfurt/Oder, wo sie später Bronze holt. n In den unteren Fußballklassen dreht sich rund um den 23. Februar das Trainerkarussell. So wird in Dinglingen Andrej Zerr Nachfolger von Dirk Rudhart, Florian Ey leitet künftig die Geschicke beim SC Orschweier. Sebastian Blum folgt bei der SG Nonnenweier/Allmannsweier auf Edy Lauer und Benno Kassel. Und Hubertus Leptig heuert beim FV Ettenheim an. n Der Lahrer Skisportler Yannick Geiger sorgt für positive Furore. Bei den Landesmeisterschaften im

Riesenslalom wird er Vierter. n Michael Bohn kehrt zurück: Handball-Südbadenligist HGW Hofweier gibt am 24. Februar die Verpflichtung des Trainers bekannt. n Florettfechterin Mylene Leier erreicht bei den südbadischen Meisterschaften in Immendingen am 24. Februar Platz eins. n Der Badmintonclub Offenburg scheitert am 8. März in der Relegation am Aufstieg in die zweite Liga. n Die Fußballer des FV Unterharmersbach sichern sich am 28. März den Bezirkspokal.

Bei der 36. Auflage der Lahrer Jugend-Stadtmeisterschaft zeigen vom 26. bis zum 28. Februar 650 Nachwuchskicker ihr Können. Foto: Heck


Silvester 2016

LOKALSPORT

Neujahr 2017

Geschafft: Die Handballer des HGW Hofweier bejubeln am 1. Mai den Aufstieg von der Südbaden- in die Oberliga.

Foto: Wendling

n Jahressplitter 720 Zuschauer sehen am 1. April das Verbandsligaduell zwischen dem SC Lahr und dem Offenburger FV im Stadion Dammenmühle. Dem Lahrer Julian Burg gelingt in der Nachspielzeit mit einer Volleyabnahme Marke »Tor des Monats« der 2:1-Siegtreffer. n Die Fußballerinnen des SC Sand ziehen am 3. April ins DFB-Pokalfinale ein. Gegen Bayern München feiern die Spielerinnen von Alexander Fischinger einen 2:1-Erfolg. Eineinhalb Monate später gibt der Coach seinen Abschied bekannt. n Die Volleyballerinnen des VC Offenburg schreiben am 3. April Vereinsgeschichte. Erstmals gelingt die Meisterschaft in der zweiten Bundesliga. Aus finanziellen Gründen wird aber auf den Aufstieg ins Oberhaus verzichtet. n Die Kappeler Fußballerin Verena Faißt, das sickert am 5. April durch, wechselt am Saisonende vom VfL Wolfsburg zum FC Bayern München. n Die Tischtennis-Landesligadamen des TTC Altdorf feiern am 7. April die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Verbandsliga. n Die Ringer der RG Lahr, in diesem Fall die A-Jugendlichen, sammeln bei den deutschen Meisterschaften am 12. April reichlich Edelmetall. Im Greco-Stil gibt es zweimal Gold und einmal Bronze. n Die Handballerinnen des SV Schutterzell feiern am 20. April nach vierjähriger Abstinenz die n

Rückkehr in die Landesliga. In der Bezirksklasse sorgt ein 23:12-Sieg über Schutterwald II zu Aufstieg und Meisterschaft. n Bei den baden-württembergischen Meisterschaften in Heidelberg sorgen die Schwimmer des SSV Lahr am 21. April für positive Schlagzeilen. Jaqueline Kolling und Nick Hoffmann heimsen Erfolge ein und stellen Rekorde auf. n Für den Landesligisten FSV Altdorf ist im Pokal des südbadischen Fußballverbands erst im Halbfinale Schluss. Zu Hause unterliegt die Elf von Christoph Oswald dem Oberligisten SV Oberachern mit 1:3. Späterer Pokalsieger wird der

FC 08 Villingen. n Die Fußballer des Offenburger FV tüten am 5. Mai den Aufstieg in die Oberliga ein. n Der HTV Meißenheim ist zurück in der Handball-Südbadenliga. Das Team setzt sich am 16. Mai in der Relegation gegen den TuS Oberhausen durch und feiert anschließend ausgelassen den Aufstieg. n Der Lahrer Tischtennisspieler Berti Schulz ist bei der deutschen Meisterschaft der Senioren am 19. Mai erfolgreich. Er kehrt mit zwei Goldmedaillen nach Hause. n Die Fußballer des SV Oberschopfheim jubeln. Am 22. Mai

Svenja Abel gewinnt beim Seelbacher Sonnwendlauf und feiert am 25. Juni ihren Titel-Hattrick. Bei den Herren siegt Bruno Schumi.

stehen Meisterschaft und Aufstieg in die Bezirksliga fest. n Das DFB-Pokalfinale der Frauen am 23. Mai wird zu einem Fußballfest. In Köln verlieren die Sanderinnen vor 16 500 Zuschauern gegen Wolfsburg mit 1:2. n Racing Straßburg feiert. Der französische Traditionsverein kehrt am 29. Mai nach fünf Jahren zurück in die zweite Liga. n Freude gibt es auch im Schuttertal. Die Kickerinnen des SV Dörlinbach bejubeln am 31. Mai den Aufstieg in die Bezirksliga. n Marcel Fischer von den Racing Students gewinnt am 1. Juni die 52. Auflage von »Rund um den Kirchberg« in Hofweier. n Der FSV Altdorf II freut sich am 5. Juni über den Aufstieg in die Kreisliga A. Auch die Fußballer des FV Dinglingen folgen und klettern nach der Meisterschaft in der BKlasse eine Liga nach oben. Einge Tage später gelingt dasselbe Kunststück auch dem SV Münchweier – wenn auch erst in der Relegation. n Probleme beim Tischtennisbezirk Ortenau: Für den scheidenden Vorsitzenden Gerhard Fink wird am 9. Juni verzweifelt ein Nachfolger gesucht. n Trampolinturnerin Marie Rosewich löst am 16. Juni das Ticket für die deutsche Meisterschaft. n Enttäuscht: Speerwerferin Christina Obergföll (LG Offenburg) reist nicht zur Leichtathletik-EM nach Amsterdam. Das steht am 23. Juni fest.


Silvester 2016

LOKALSPORT

Neujahr 2017

Knapp 2000 Zuschauer sind beim 43. Motocross in Schweighausen dabei. Am 10. und 11. Juli kommen sie voll auf ihre Kosten.

Foto: Heck

n Jahressplitter Patrick Allgeier (RG Lahr) wird am 8. Juli für die EM der Kadetten nominiert. n Beim Fußball-Bezirkstag wird am 10. Juli darüber diskutiert, ob künftig vier Auswechslungen möglich sein sollen. Außerdem spielen die SG Schweighausen und der SV Dörlinbach erstmals in der Kinzigtal-Staffel (B 3). n Die Tennisdamen des TC BW Oberweier bejubeln am 10. Juli n

die Oberliga-Meisterschaft. n Colin Bell wird am 13. Juli als Trainer der Bundesliga-Fußballerinnen des SC Sand vorgestellt. n Die Diskussionen um die Olympia-Nominierung von Speerwerferin Christina Obergföll nehmen aus Sicht der Mahlbergin ein positives Ende: Die Ortenauerin fährt nach Rio, Konkurrentin Katharina Molitor muss zu Hause bleiben. n Fußball-Bundesligist SC Freiburg

Ein aus lokaler Sicht historisches Ereignis: Die Regionalligaherren des TC BW Oberweier stoßen am 1. August auf den Aufstieg in die zweite Bundesliga an. Dass im Jahr 2017 Zweitliga-Tennis geboten wird, ist zugleich der größte Erfolg der Vereinsgeschichte. Foto: Fissler

gewinnt nach einem Test in Kippenheim auch das Duell gegen den SV Oberschopfheim. 3400 Zuschauer sehen am 15. Juli einen standesgemäßen 7:0-Erfolg. n Die Damen des TC Ettenheim freuen sich darüber, künftig in der Oberliga Bälle übers Netz zu schlagen. Der Aufstieg steht am 18. Juli fest. n Die beiden Ottenheimer Gespannfahrer Philipp Faißt und Fabian Gänshirt werden am 14. August für ihre Erfolge ausgezeichnet. Es gibt das goldene Fahrabzeichen und die goldene Ehrennadel des Pferdesportverbands BadenWürttemberg. n In Berghaupten müssen die Kronen-Race-Days aufgrund von Regenfällen vorzeitig beendet werden. Bis zu diesem Zeitpunkt am 4. September kommen die Motorsportfans aber auf ihre Kosten. n Nach dem 75. Istaf in Berlin ist Schluss: Christina Obergföll beendet am 4. September ihre Karriere. Am Ende stehen bei Olympia, WM und EM sieben Medaillen. n Nach den badischen Meisterschaften der Vielseitigkeitsreiter und der süddeutschen Ponymeisterschaft in Meißenheim ziehen die Veranstalter am 28. September ein positives Fazit. Mehr als 300

Der SC Freiburg hat bei einem Test gegen eine Regio-Auswahl in Kippenheim am 13. Juli mehr Mühe als erwartet. Am Ende heißt es »nur« 2:0 für die Streich-Elf. Unser Bild zeigt den Schutterwälder Frank Berger (rechts) und Freiburgs Karim Guédé. Foto: Fissler Reiter zeigen ihr Können. n Fußball-Bezirksligist FV Ettenheim trennt sich am 28. September von Trainer Hubertus Leptig. Nachfolger wird Torsten Griesbaum.


Jahresrueckblick b4 2016