Page 1

w w w.g a l e r i e - o r t e n a u .d e

“: . 43 uchtet erabend, S le h c ir m „Oberk el zum Som k a t k Spe .4 a: sBand tefan Dettl, S LaBras S w mit Intervie

Foto: ZOB-Offenburg © Jigal Fichtner

n: Ceyla Bülent 6 1 urg, S. ib e r F dy in Come rte: sskonze 12 lo h c S he , S. monisc m Traumort r a h il h P a Klassik

07/14

document2887571918564532789.indd 1

18.06.14 14:48


E-service--Solardach 225x300 +4_Layout 1 14.05.14 07:17 Seite 1

E>service//Solardach Mit der Sonne zum eigenen Strom

Klimafreundlich und wirtschaftlich. Nutzen Sie Ihren eigenen Strom von Ihrem Solardach. www.e-werk-mittelbaden.de/solardach

document2887571918564532789.indd 2

18.06.14 14:48


Inhalt

Liebe Leserinnen und Leser,

„Chapeau”: Theatersommer in Neuried-Altenheim 14

Christoph Meichsner; Redaktion galerie:ortenau bis zum Oktoberfest dauert es noch eine Weile. Trotzdem wird der Juli bayerisch-blau-weiß. Zumindest an ausgewählten Stellen. So zum Beispiel beim Konzert von LaBrassBanda in Emmendingen (Seite 4). Die Gruppe steht in Lederhosen auf der Bühne, spielt Blasmusik, singt in tiefstem Bayerisch – und begeistert dennoch in Clubs und auf angesagten Rock-

Eurocheval: Mekka für Pferdefreunde 44

Festivals. Bayerisch geht es auch auf der Freilichtbühne in Ötigheim zu. Dort

Musikfestival von Colmar: Anspruchsvolle Klassik 18

wird in diesem Sommer „Der Brandner Kaspar und das ewig‘ Leben“ gespielt. Die aus Bayern stammende Komödie mischt Heiteres mit Nachdenklichem.

Veranstaltungen

Gewinnspiel

4

„Bayern ist überheblich” Interview mit Stefan Dettl von LaBrassBanda zum Auftritt beim „I EM Music!“-Festival

21 Das ist Ihre Chance! Gewinnen Sie Tickets für Top-Veranstaltungen

6

Hier kommen Sie in Urlaubsstimmung! Beim Honberg-Sommer in Tuttlingen geben sich erneut zahlreiche Künstler die Ehre

6

So viel Charme! Das Zelt-Musik-Festival holt Stars wie Annett Louisan und Axel Prahl nach Freiburg

Für die Aufführungen, so war bei einer Pressekonferenz zu erfahren, haben die Schauspieler sogar Bayerisch gelernt. Egal ob in Emmendingen, Ötigheim oder woanders – gönnen Sie sich einfach ein Weizenbier und genießen Sie den Kultur-Sommer!

8

galerie-ortenau.de/ newsletter

Dreimal Kultur vom Feinsten An der Hochfirstschanze tummeln sich keine Sportler, sondern Künstler und viele Besucher

10 Dieser Tag hat es in sich! Die Palette beim Festival Löwenart in Neuried-Ichenheim ist unglaublich groß 12 Klassik im Schlosshof Traumhaftes Ambiente, festliche Klänge. Beides bieten die Philharmonischen Schlosskonzerte 12 Dreimal Klangkunst Der Musiksommer lädt nach Ettenheim

• Neues • Gewinnspiele • Wochenend-Tipps

Die Highlights der Kommunen 22 Ausführliche Übersicht Hier erfahren Sie, was im Juli in den Städten und Gemeinden los ist

Kalender 35 Veranstaltungen 39 Ausstellungen

Kunstwerk des Monats 40 Hier ist Bewegung angesagt Hann Trier: „Lokaltermin III“

Kino 41 Oh, Maria! Filmtipp: „Die Erfindung der Liebe“

Freizeit

14 Theaterspaß ohne Grenzen Der Theatersommer „Chapeau!“ geht zum zweiten Mal in Neuried-Altenheim über die Bühne

42 Literatur – und mehr Die Themen Film und Theater stehen diesmal beim Hausacher Leselenz im Vordergrund

16 Das Haardrock-Idol In Freiburg präsentiert Bülent Ceylan sein aktuelles Programm

44 Fünf Tage rund ums Pferd Wir sagen Ihnen, was Sie bei der Eurocheval auf keinen Fall verpassen dürfen

Straßburg & Elsass

Service

18 Zauberhaftes fürs Ohr Das Internationale Musikfestival von Colmar rückt Jewgeni Swetlanow in den Mittelpunkt

50 Vorschau 38 Impressum galerie:ortenau · Juli 2014

document2165019959368845934.indd 3

3

18.06.14 14:55


Veranstaltungen

„Bayern ist überheblich” Bayerische Volksmusik kann cool sein. Das glauben Sie nicht? Dann hören Sie sich mal LaBrassBanda an. Im Interview äußert sich Frontmann Stefan Dettl über seine Heimat und sagt, wie er das Publikum in Emmendingen erobern will Bayerischer Gypsy-Brass. Balkan-Funk-Brass. Das sind nur zwei Versuche, die Musik von LaBrassBanda einzuordnen. Fakt ist, dass die Gruppe aus Übersee am Chiemsee auf der Bühne mit Trompete, Posaune, Tuba, Schlagzeug und Bass eine enorme Strahlkraft erzielt. Und die entfachte schon auf großen Festivals wie Hurricane und Southside ihre Wirkung und brachte den Jungs beim deutschen Vor-

Was noch geboten wird Das „I EM Music!“-Festival besteht aus drei Veranstaltungen auf dem Schlossplatz in Emmendingen. Neben dem Konzert von LaBrassBanda können sich die Besucher auf Chris de Burgh (17. Juli, 20 Uhr) freuen. Der irische Weltstar tritt mit Band auf, es gibt keine Vorgruppe. Den Abschluss des Festivals markiert „SWR1 Pop & Poesie“ (20. Juli, 20 Uhr), das im Rahmen der „Wish You Were Here“-Tour in Emmendingen Station macht.

Chris de Burgh (oben) und „SWR1 Pop & Poesie” vervollständigen das „I EM Music!”-Festival

4

entscheid zum Eurovision Songcontest 2013 den 2. Platz ein. Vor dem Auftritt beim „I EM Music!“-Festival in Emmendingen sprach galerie:ortenau-Redakteur Christoph Meichsner mit Frontmann Stefan Dettl (33). galerie:ortenau: Herr Dettl, lieben Sie Bayern? ■ Stefan Dettl: Ja. Warum? ■ Es ist immer da am schönsten, wo man herkommt und ich komme halt aus Bayern (lacht). Ich schätze an Bayern die Gemütlichkeit, die Natur und die Ruhe auf dem Land. Das Klima ist nicht zu heiß und nicht zu kalt. Was ist typisch für Bayern? ■ Hm, leichter kann ich sagen, was ich mir wünschen würde für Bayern. Nämlich dass es weltoffen wird und die ganzen Möglichkeiten, die da sind, genutzt werden. Das heißt, Bayern ist nicht weltoffen? ■ Nein, das ist es nicht. Bayern ist sehr überheblich und die meiste Zeit mit sich selbst beschäftigt. Aber es gibt viele junge Leute und bei denen hoffe ich, dass sie ihr Potenzial ausschöpfen und ihre Fühler auch mal ins Ausland ausstrecken, um dann ihre Heimat ein bisschen weltoffener zu machen. Sie sind auch Herausgeber von „Muh“, einem Magazin für bayerische Lebensart. Wie kam es dazu? ■ Das entstand eigentlich aus der Not heraus. Ich habe Freunde, die Journalisten sind. Ihr Verlag zog von München nach Berlin und die wollten aber nicht nach Berlin. Und da kamen wir auf die Idee zur Gründung eines Kulturmagazins für Bayern. Dieses Magazin beleuchtet nicht nur die oberflächlich-schönen Seiten Bayerns, sondern geht auch mal ein bisschen tiefer. Ich selbst bin im Journalismus artenfremd, habe das Magazin dann einfach mal gegründet und es läuft sehr gut.

Bayerisch geht es derzeit übrigens auch in unserer Gegend zu – auf Deutschlands größter Freilichtbühne in Ötigheim. Dort läuft in diesem Sommer „Der Brandner Kaspar und das ewig’ Leben“. Kennen Sie das Stück? ■ Ja klar, logisch. Ich habe es im Fernsehen in der Originalfassung gesehen. Da haben die Schauspieler soviel Charisma, das ist eine der besten bayerischen Produktionen überhaupt. Themen mit dem Tod werden häufig sehr vorsichtig behandelt. Beim „Brandner Kaspar“ wird der Tod beim Kartenspiel überlistet – das ist wirklich lustig. Das Stück wurde auch schon in New York gezeigt und die Zuschauer waren alle begeistert. Anderes Thema: Wo spielen Sie lieber – in einem Bierzelt oder auf einem großen Festival? ■ Im Idealfall am Samstag auf einem Festival und am Sonntag in einem Bierzelt. Ausschließlich Bierzelte macht keinen Spaß und bei schönem Wetter möchte man natürlich draußen sein. Andererseits ist die Stimmung

galerie:ortenau · Juli 2014

document5516873783933703281.indd 4

18.06.14 14:57


LaBrassBanda liefern ideale Partymusik für einen Sommerabend. In der Bildmitte mit Trompete: Frontmann und Sänger Stefan Dettl

in einem Bierzelt natürlich auch ganz speziell. Deshalb ist die Kombination aus Bierzelt und Festival ideal, so wie wir es auch in diesem Sommer wieder machen. Das „I EM Music!“ ist ein Festival in Emmendingen. Kennen Sie die Gegend? ■ Nur ganz wenig. Für Konzerte sind wir manchmal in der Gegend, zum Beispiel im vergangenen Jahr mal zu einem Radio-Konzert in Baden-Baden. Aber grundsätzlich kenne ich mich in Baden nicht gut aus. Ist es schwierig, beim badischen Publikum mit bayerischer Kultur zu punkten? ■ Nicht schwieriger als in München. Die Besucher hören die Musik, spüren den Rhythmus und dann kommt es darauf an, ob sie Spaß an der Musik haben. Die besten Erfahrungen haben wir im Ausland, weil die Leute dort nicht so sehr auf die Sprache achten, sondern sich ganz für die Musik öffnen. Aber in München müssten die Besucher doch Ihre Texte besser verstehen als zum Beispiel in Baden?

■ Auf keinen Fall. In München wird kein Bayerisch mehr gesprochen und auch nicht verstanden. München ist fast das Schwierigste für uns. Mit welchem Rezept wollen Sie den Schlossplatz in Emmendingen erobern? ■ Nur mit Musik und Liebe. Für die Konzerte selbst haben wir keinen festen Ablauf. Wir schauen, wie die Leute drauf sind und bauen die Dramaturgie um den Moment herum. Welche Zukunftspläne gibt es für LaBrassBanda? ■ In diesem und im nächsten Jahr spielen wir sowohl in Bierzelten als auch auf Festivals und das macht viel Spaß. Im April 2015 gehen wir auf Europa-Tour durch einige Hauptstädte. So arbeiten wir uns langsam vor und versuchen, dass jeder in der Band so lange wie möglich Spaß hat. „I EM Music!“: LaBrassBanda, 19. Juli, 20 Uhr, Emmendingen, Schlossplatz www.galerie - ortenau.de

Stefan Dettl über … Weißbier: ■ Lecker. Weißbiertrinken ist für mich Meditieren auf bayerisch. Bei einem Weizenbier komme ich runter, schaue noch einmal auf den Tag zurück und entspanne dabei. Lederhose: ■ Sie ist sehr bequem, alltagstauglich, praktisch und leicht zu reinigen. Ich trage gerade auch eine Lederhose. FC Bayern München: ■ Größtes Wirtschaftsunternehmen Bayerns. Es macht Spaß, im Fernsehen Bayern-Spiele anzusehen, weil einiges geboten wird, aber mit einem normalen Fußballverein hat das nichts mehr zu tun. Ich selbst schaue lieber mal bei Dorfmannschaften auf dem Fußballplatz vorbei.

Katholizismus: ■ Sehr streng, oft sehr schwierig, sehr unbeugsam, aber Halt für manche Personen. Bayerischen Dialekt: ■ Meine Sprache. Ich kann mich nur im Dialekt ausdrücken. Das Wiedergeben von Gefühlen und Stimmungen auf Hochdeutsch ist für mich schwierig. Zur Person: Stefan Dettl wurde am 5. April 1981 in Traunstein geboren. 2007 war er Mitbegründer von LaBrassBanda und prägt seitdem mit seinen Texten in bayerischer Mundart und seinem Trompetenspiel die Band. Dettl ist auch mit – eher rockorientierten – Solo-Projekten unterwegs. Er lebt auf einem Bauernhof in Truchtlaching am Chiemsee.

Video

5 document5516873783933703281.indd 5

18.06.14 14:57


Anzeige

Veranstaltungen

Hier kommen Sie in Urlaubsstimmung! KaMuna Achtung, OriginAl!

16. Karlsruher MuseuMsnacht VOn 18.00 bis 1.00 uhr www.KaMuna.de

Aus Ihrer Spende zaubern wir ein Lächeln Unterstützen Sie uns durch Ihre Fördermitgliedschaft. Mit 10 Euro Jahresbeitrag helfen Sie uns, unsere vielfältigen Aufgaben zu erfüllen.

Spendenkonto: Sparkasse Freiburg Nördlicher Breisgau BLZ 680 501 01 Konto 204 2004

Info-Telefon 07 61 /2 70 45 34 www.nierenkranke-Kinder.de

6

galerie:ortenau · Juli 2014

die zahlreichen Musik-Festivals. Eines der schönsten ist der Honberg-Sommer Die Zeiten, in denen Ritter und Edeldamen in der Burg über Tuttlingen herumwandelten, sind lange vorbei. Heute steht dort eine Ruine, die in jedem Sommer von Tausenden Menschen aufgesucht wird – und zwar beim Honberg-Sommer. Wer kommt, liebt die alten Mauern, das Grün der Bäume, den traumhaften Biergarten und das blaue Zirkuszelt mit seinem Sternenhimmel. In dem Zelt geben sich zum 20. Geburtstag des Festivals erneut

Dokument: anzeige_kdm_fueller.indd.jpg;Seite: 1;Format:(77.26 x 161.22 mm);Plate: Vollfarbe;Datum: 16. 12 2008 16:02:37

2.8.2014

Hurra, der Sommer ist da! Und mit ihm

zahlreiche Künstler die Ehre. Bei Redaktionsschluss gab es unter anderem noch Karten für Texas, Christina Der Mittelalter-Rock von Subway To Sally passt perfekt Stürmer, Subway To Sally, zur Burgruine über Tuttlingen Caro Emerald, Bap, Doro und Ten Years After. Geboten wird ebenfalls ein kostenloses Rahmenprogramm mit Honberg-Sommer, 11. bis regionalen Bands und Kinderat- 27. Juli, Tuttlingen, Burgtraktionen. Und damit nieman- ruine; Programm unter dem die Puste ausgeht, ist für www.honberg-sommer.de www.galerie - ortenau.de den Weg zur Festungsruinie ein Video (Christina Stürmer) eigener Busshuttle organisiert.

Axel Prahl (l.) und Judith Holofernes sind nur zwei der Künstler beim ZMF

So viel Charme! Des Gelände des Freiburger Zelt-Musik-Festivals (ZMF) versprüht einen eigenen Charme. Wer es betritt – der Zugang ist kostenlos –, den erwartet LiveMusik, Artistik, Kamelreiten, Weingemütlichkeit, Picknickstimmung und manches mehr. Kostenpflichtig sind natürlich die Hauptkonzerte in Zirkus- und Spiegelzelt. Dort treten zum Beispiel Jeff Beck, Annett Louisan, Samy Deluxe, Axel Prahl, Judith Holofernes, Rainald Grebe und Max Mutzke auf. Bei Redaktionsschluss waren die Auftritte von Dieter Thomas Kuhn, Sportfreunde Stiller, Zaz, Marteria, Wladimir Kaminer und Katzenjammer ausverkauft. Zelt-Musik-Festival, 16. Juli bis 3. August, Freiburg, Festivalgelände am Mundenhof, Programm: www.zmf.de www.galerie - ortenau.de Video (Marteria)

Stars zum Niedrigpreis Zum 30. Geburtstag des Karlsruher „Fest“ stehen nur Künstler und Bands auf der Bühne, die noch nie im „Fest“-Programm vertreten waren. Zu hören sind Zaz, BossHoss, Patrice, Judith Holofernes, Madsen, The Computers und viele mehr. Ein Tagesticket kostet wie immer nur 5 Euro, der 26. Juli ist bereits ausverkauft. Das Fest, 25. bis 27. Juli, Karlsruhe, Günther-Klotz-Anlage

Elektronische Musik am See Zwischen 2002 und 2012 gab es das Techno-Festival „Sea of Love“ am Freiburger Tunisee. In diesem Jahr geht es unter neuem Namen und mit neuem Veranstalter weiter. Für gute elektronische Musik sorgen diesmal unter anderem DJ Koze, Richie Hawtin und Matador. Sea-You-Festival, 18. bis 20. Juli, Freiburg, Tunisee


Anzeige

VOLKSSCHAUSPIELE ÖTIGHEIM Deutschlands größte Freilichtbühne

Christina Stürmer stellt beim Honberg-Sommer ihre aktuelle CD „Ich hör’ auf mein Herz” vor

Theatersommer 2014 Der Brandner Kaspar und das ewig’ Leben Schauspiel von Kurt Wilhelm nach Franz von Kobell

Schwarzwaldmädel Operette von Léon Jessel

Heidi

W ir fre uns uen a Ihr uf Bes en uch !

Ein kleines Stück vom Glück Familienmusical von Frank Landua und Markus Kapp nach Johanna Spyri

Zauber der Exotik Festliche Konzerte

Gastspiele Marshall & Alexander 19. & 20.8. ● Matthias Reim & Band 27.8. ORSO -- Rock Symphony Night 26.8. ● Magic of the Dance 28.8.

Tickets, Termine & Informationen

Telefon (07222) 968790 ● www.volksschauspiele.de

Kindertheater

Gewaltige Stimmen Drei Wochen mit rund 30 Konzerten – das sind die Eckdaten des Lörracher Stimmen-Festivals. Die größte Anziehungskraft haben die Konzerte auf dem Marktplatz. Diesmal sind dort Elton John (23. Juli), The BossHoss (24. Juli, ausverkauft), Babyshambles (25. Juli), The Hives (26. Juli) und Nneka (27. Juli) live zu erleben. Wie schon im vergangenen Jahr steigen nach den Marktplatzkonzerten die Stimmen-Aftershows im Burghof. Im Festivalprogramm lassen sich auch zahlreiche Künstler aus Pop, Rock, Folk und Weltmusik neu entdecken, etwa die Fado-Künstlerin Carminho. Stimmen-Festival, 15. Juli bis 3. August, Lörrach, versch. Örtlichkeiten

Beim Stimmen-Festival kommen Stars wie Elton John (l.) und The BossHoss nach Lörrach

Saison

2014 | 2015

Reithalle | Salmen | Stadtteil- und Familienzentren – 3 x 2 Abos zu gewinnen – Mehr unter www.kindertheater-offenburg.de

Mehr als 20 ausgesuchte Kindertheaterstücke. Das neue Programmheft gibt es u.a. im Bürgerbüro Offenburg sowie online: www.kindertheater-offenburg.de

galerie:ortenau · Juli 2014

7


Veranstaltungen

Dynamischer Gospel Wer modernen Gospel mag, hat in unserer Region mit den Golden Harps einen guten Anlaufpunkt. Seinen nächsten Auftritt absolviert der Gospelchor im Lahrer LudwigFrank-Haus im Rahmen des Lahrer Kultursommers. Die rund 25 Sängerinnen und Sänger präsentieren neben modernen Gospels auch Pop-, Soul- und Worship-Titel und werden dabei von erfahrenen Solisten und einer Band begleitet. Golden Harps wurde 1997 gegründet. Die Chormitglieder kommen aus der Gegend zwischen Karlsruhe und Freiburg und insbesondere aus der Ortenau. Jedes Jahr geben sie circa 30 Konzerte. Übrigens: Beim Straßenfest in Schwanau-Allmannsweier sind die Golden Harps am 5. Juli ebenfalls mit von der Partie – Konzertbeginn ist hier 19.30 Uhr. Golden Harps, 6. Juli, 19 Uhr, Lahr, AWO-Zentrum Ludwig-Frank-Haus Bei einem Konzert mit dem Gospelchor Golden Harps ist Bewegung angesagt

Dreimal Kultur vom Feinsten Queen, Musicals und Opern-Gala. Das sind die Stichworte für das 5. Festival an der Hochfirstschanze Die Hochfirstschanze in Titisee-Neu- len an den Start. Am 25. Juli steigt die stadt gehört zu den größten Naturski- „Starnacht der Musicals“. Die Musisprungschanzen der Welt. Ende Juli caldarsteller Anna Maria Kaufmann, tummeln sich dort jedoch keine Sportler, Uwe Kröger, Renée Knapp und Ethan sondern Künstler und jede Menge Besu- Freeman lassen mit dem Orchester der cher. Der Anlass: Das 5. Festival an der Bolschoi-Oper Minsk bekannte MusicalHochfirstschanze, das in diesem Jahr Hits erklingen. Den Festival-Abschluss aus drei Abenden besteht. Los geht es markiert am 26. Juli die Opern- und am 24. Juli mit „One Night of Queen – Operettengala „Vom Wienerwald zum Classic meets Rock“. Aufgeführt wird Hochschwarzwald“, die kein Geringerer zunächst eine Symphonie aus Queen- als Maximilian Schell präsentiert. hits des Komponisten Tolga Kashif. Im Festival an der Hochfirstschanze, zweiten Teil des Abends geht die Queen- 24. bis 26. Juli, je 20 Uhr, TitiseeTribute-Band The Works mit Garry Mul- Neustadt, Hochfirstschanze

Anzeige

Kultur - Kunst - Komik Ettenheim 11. - 13. Juli

Fr. 11. Juli Eröffnungsvarieté 20:00 Uhr

Karten im Vorverkauf

Sa. 12. Juli 15:00 - 22:00 Uhr So. 13. Juli 13:00 - 19:00 Uhr 6. int. Straßenkulturfestival mit 15 Künstlergruppen auf 5 Bühnen/Plätzen in der Ettenheimer Innenstadt!

www.kukuk-festival.de 8

galerie:ortenau · Juli 2014

document5782847376617323979.indd 8

18.06.14 15:17


Gary Mullen mit seiner Queen-Tribute-Band The Works tritt genauso beim Festival auf wie Musical-Star Anna Maria Kaufmann

Diese Jungs blasen den Marsch Wer sind die Schwarzwaldmarie-Musikanten? Nun, es handelt sich hier um ein Ensemble, das aus 20 Musikern aus den Musikvereinen des Schwarzwaldes besteht. In Sinzheim bei Baden-Baden bereiten sie den Zuhörern am 5. Juli ein Feuerwerk der traditionellen Blasmusik. Das Repertoire besteht aus Polkastücken, Evergreens der Blas- und Volksmusik sowie zünftigen Märschen – darunter „Die Fischerin vom Bodensee“ und der „Radetzky-Marsch“. Schwarzwaldmarie-Musikanten, 5. Juli, 20 Uhr, Sinzheim, Fremersberghalle

Mit Siffer macht der Sommer Spaß Die Decke auf dem Rasen ausbreiten, sich gemütlich niederlassen und einen guten Wein ins mitgebrachte Glas einschenken. So machen es viele Zuhörer, wenn sich Roger Siffer und sein Team vom Straßburger Mundarttheater „La Choucrouterie“ im Offenburger Bürgerpark ein Stelldichein geben. Die Sommertour der Künstler steht in diesem Jahr unter dem Titel „De ville en ville“(„Von Stadt zu Stadt“) und bietet zu diesem Thema mehrsprachige Chansons, Texte, Tänze und viel Witz. Zu hören gibt es unter anderem Freddie Mercurys „Barcelona“ und den „Bilbao Song“ vom Kurt Weill Duo. Bei schlechter Witterung wird die Veranstaltung in die Reithalle verlegt. Roger Siffer, 26. Juli, 21 Uhr, Offenburg, Bürgerpark

Anzeige

Kurhaus Baden-Baden BADzille SOLO

Florian Schroeder

Florian Schroeder

Foto: Frank Eidel

„Offen für alles und nicht ganz dicht – DIE SHOW“

03.07.2014 · 20 Uhr · Runder Saal

Baden-Badener Sommernächte Kulinarisch-musikalischer Treffpunkt

04. - 06.07.2014 · Kurgarten Rhythm & Blues

The Voyagers feat. Queen Yahna 07.08.2014 · 20 Uhr · Runder Saal

Kurpark-Meeting Party- und Gourmetmeile

29.08. - 07.09.2014 · Kurgarten

Grand Prix Ball

Das gesellschaftliche Ereignis in Baden-Baden anläßlich der Internationalen Galopprennen Queen Yahna

Ticketservice Tourist-Information Tel. 07221-275 233 Ticketservice in der Trinkhalle Tel. 07221-93 27 00 Ticketbuchung im Internet: www.badenbadenevents.de

06.09.2014 · 19 Uhr · Bénazetsaal

Baden-Baden Events GmbH Schloss Solms · Solmsstr. 1 76530 Baden-Baden Tel: 07221-275275 www.badenbadenevents.de

galerie:ortenau · Juli 2014

document5782847376617323979.indd 9

9

18.06.14 15:17


Veranstaltungen

Dieser Tag hat es in sich! Kultur kann so vielfältig sein. Deutlich wird dies beim Festival Löwenart in Neuried-Ichenheim. Die Palette reicht von Live-Musik über Kleinkunst bis Malerei – und das in herrlicher Atmosphäre Das Ein-Tages-Festival Löwenart genießt inzwischen einen hervorragenden Ruf. Womit das zusammenhängt? Nun, wenn es stattfindet, dann spielen im Festsaal des Gasthauses „Löwen“ in Neuried-Ichenheim Bands und Musiker, während draußen in Hof und Garten mehr als 50 Künstler und Kunsthandwerker einen „Markt der schönen Dinge“ mit Live-Vorführungen bestreiten. Straßentheater, Clownerie und Artistik sorgen für eine unterhaltsame Wohlfühlatmosphäre, zu der auch eine gute Küche gehört. In diesem Jahr geht am 13. Juli die fünfte Festival-Auflage über die Bühne. Das Musikprogramm startet um 11.15 Uhr mit Low Blow. Das aus dem Tubisten Jörgen Welander und dem Posaunisten Uli Binetsch bestehende Duo spielt Jazzstandards sowie Titel aus der Pop-, Blues-, Funk- und Latinwelt. Weiter geht‘s um 14 Uhr mit Bajanski

Bal. Die Gruppe braucht keinen Wodka, um osteuropäische Lebenslust zu verbreiten, sondern tut dies mit einem verjazzten Mix aus Folk, Gypsyjazz, Klezmer und Pop. Von 17 Uhr an spielen Flash Back Austin schließlich ihre Cover-Rock-Stücke. Im Zelt des Pfarrgartens erheitert der Zauberclown Pat die Besucher. Wie im vergangenen Jahr gibt es zudem eine Kunstausstellung im Saal des benachbarten Pfarrhauses. Sie trägt den Titel „Malerei und Fotografie – Taubergießen im Kunst-Dialog“. Die Vielfalt ist also enorm – wozu auch die Anwesenheit einer Porträtmalerin wie auf dem Pariser Montmartre beiträgt. Kunst- und Musikfestival Löwenart, 13. Juli, 11 bis 18 Uhr, NeuriedIchenheim, Löwen www.galerie - ortenau.de

Video (Bajanski Bal)

Matinee unter freiem Himmel

Die SchwarzwaldMatinee präsentiert Hansy Vogt Ende Juli in seiner Heimatstadt Ettenheim

10

Flash Back Austin bereichern das LöwenartFestival mit gut gemachten Rock-Covern

Egal ob im Fernsehen oder auf der Bühne – Hansy Vogt kennen wir als sympathischen und vielseitigen Entertainer. Nun tourt er unter dem Motto „herz.erfrischend.echt 2014“ als offizieller Botschafter des Schwarzwalds durch die Region und macht am 27. Juli in seiner Heimatstadt Ettenheim halt. Von 11 bis 14 Uhr präsentiert er im Prinzengarten zahlreiche Künstler, darunter die Dixieband Dixielarious City Stompers und die Tanzgruppe Dancing Company. Der Eintritt ist frei. Im Anschluss können die Besucher den Nachmittag beim Sommerfest des Freundeskreises Prinzengarten ausklingen lassen. Schwarzwald-Matinee mit Hansy Vogt, 27. Juli, 11 Uhr, Ettenheim, Prinzengarten

Sommerjazz im Garten Eine barocke Gartenanlage, in der leichter Sommer-Jazz live gespielt wird – diese Vorstellung hat ihren Reiz. Wahr wird sie am 6. Juli im Ettenheimer Prinzengarten, wenn die Dixielarius City Stompers während einer Matinee mit Dixie, Swing und Jazz unterhalten. Die neunköpfige Band hat sich vor zweieinhalb Jahren im Rahmen der Bürgerbeteiligung zum Stadtmarketing entwickelt. Der Erlös der Matinee kommt dem Verein Einfach helfen zugute, der Familien unterstützt, die im Zusammenhang mit einer schweren Erkrankung oder durch einen Schicksalsschlag in Not geraten sind. Jazz-Matinee mit Dixielarious City Stompers, 6. Juli, 11 bis 14.30 Uhr, Ettenheim, Prinzengarten

Die Tragödie des Boris Godunow Boris Godunow war von 1598 bis 1605 Zar und Großfürst von Russland. Elemente seines Lebens verarbeitete der Komponist Modest Mussorgski in der Oper „Boris Godunow“. Am Badischen Staatstheater in Karlsruhe läuft die Tragödie in ihrer Urfassung in russischer Sprache mit deutschen Übertiteln. Modest Mussorgsky: „Boris Godunow“, Premiere: 19. Juli, 19 Uhr, Karlsruhe, Badisches Staatstheater, Großes Haus

galerie:ortenau · Juli 2014

document1747317594941262195.indd 10

18.06.14 15:19


Anzeige

Termine & Tickets 19. Juli, ab 15 Uhr: Lichterfest 20. Juli, ab 10.30 Uhr: Musikalischer Sonntag mit Familienprogramm und Feuerwerk zum Abschluss 24. Juli, 19.30 Uhr: „Fröhlicher Kurpark“ mit Reiner Kirsten 26. Juli, 20 Uhr: Jethro Tull‘s Ian Anderson 31. Juli, 20 Uhr: Württembergische Philharmonie Reutlingen 1. August, 20 Uhr: Kansas 8. August, 20 Uhr: Söhne Mannheims 9. August, 19.30 Uhr: Glenn Miller Orchestra Infos und Karten für alle Open-Air-Veranstaltungen gibt es bei der Tourist-Information Bad Krozingen, Tel.: 0 76 33/4 00 81 64, sowie im Internet unter www.bad-krozingen.info

15 000 Kerzen und 1000 japanische Bambuslaternen sorgen beim Lichterfest für eine stimmungsvolles Ambiente

Kultur mitten im Grünen Noch nie bot das Open Air im Park so viel Rock und Pop wie diesmal. Doch auch andere Geschmäcker kommen bei dem Festival in Bad Krozingen auf ihre Kosten Das Programm des diesjährigen Open Air im Park beginnt mit dem traditionellen Lichterfest, das jedes Mal Tausende Besucher anlockt. Am Samstag, 19. Juli, verwandelt sich der Kurpark dabei in ein funkelndes Lichtermeer. Es folgt am 20. Juli ein musikalischer Sonntag mit buntem Unterhaltungs- und Familienprogramm mit der Europa-Park-Kinderparty. Ein großes Feuerwerk rundet gegen 23 Uhr das Lichterfest ab. Die Fans der Schlager- und Volksmusik dürfen sich auf einen stimmungsvollen Abend

am Donnerstag, 24. Juli, mit Reiner Kirsten freuen. Seine Gäste sind in diesem Jahr das Volksmusik-Trio Ab & Zu, die Newcomerin Lycienne, der Ex-Klostertaler Markus Wolfahrt und die Gewinner des Grand Prix der Volksmusik, Sigrid und Marina. Am Samstag, 26. Juli, wird Jethro Tull‘s Ian Anderson auftreten. Seit 1968 begeistert die britische Band ihre Fans mit handgemachter Rockmusik. Markenzeichen ist nach wie vor das virtuose Flötenspiel von Bandleader Ian Anderson, der auch das neue Album „Homo Erraticus“ vorstellen wird. Mit der Württembergischen Philharmonie Reutlingen gibt es am Donnerstag, 31. Juli, Klassik pur unter dem Sternenhimmel. Seit seiner Gründung im Jahre 1945 hat sich das Ensemble zu einem international gefragten Orchester entwickelt. Am Freitag, 1. August, stehen Kansas auf der Konzertbühne. Die Songs der US-amerikani-

schen Rockband, die inzwischen seit mehr als 40 Jahren besteht, sind legendär – zum Beispiel „Dust in the Wind“, „Hold On“ oder „Carry On Wayward Son“. Die Söhne Mannheims sind am Freitag, 8. August, zu hören. Neu formiert – ohne Xavier Naidoo, da dieser sich nun auf seine Solokarriere konzentriert – und mit drei Neuzugängen präsentiert sich das Musikerkollektiv mit frischem Sound. Mit ihrem aktuellen Album „ElyZion“ beweisen die Musiker den gelungenen Neuanfang. Das Open Air im Park 2014 endet am Samstag, 9. August, mit einem Konzert des Glenn Miller Orchestras. Orchesterleiter Wil Salden garantiert mit dem Programm „The History of Big Bands“ für Unterhaltung vom Feinsten. Durch die günstige Lage des Kurparks am Bahnhof Bad Krozingen liegt die Open-AirBühne in direkter Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel.

Das Flötenspiel von Ian Anderson ist das Markenzeichen von Jethro Tull

Fotos: Kur und Bäder GmbH Bad Krozingen

Neu formiert präsentieren sich die Söhne Mannheims im Kurpark

Seit mehr als 40 Jahren im Geschäft: Kansas galerie:ortenau · Juli 2014

document1254727556262844190.indd 11

11

18.06.14 15:20


Anzeige

★★★★★★★★★★★★★★ Förderkreis ★ ★ ★ Kultur Karlsruhe ★ präsentiert: ★ ★ FEUERZAUBER ★ ★ Der Wettstreit der ★ ★ Pyrotechniker Sa., 23. Aug. 14, 18.00 Uhr ★ ★ Schlosspark Karlsruhe ★ ★ GERD DUDENhÖFFER ★ ★ als heinz Becker: ★ „Die Welt rückt näher“ ★ 11. Okt. 14, 20.00 Uhr ★ Sa., ★ Konzerthaus Karlsruhe ★ ★ ELAIZA ★ ★ Gallery-Tour 2014 ★ Sa., 18. Okt. 14, 20.00 Uhr ★ Festhalle KA-Durlach ★ ★ ★ ALBERT hAMMOND ★ Songbook Tour 2014 ★ ★ Do., 23. Okt. 14, 20.00 Uhr ★ ★ Tollhaus Karlsruhe ★ ★ PASION DE BUENA VISTA ★ Music & Dance Experience- ★ ★ ★ Live from Cuba 24. Okt. 14, 20.00 Uhr ★ ★ Fr.,Konzerthaus Karlsruhe ★ ★ SChANDMAUL ★ ★ Unendlich-Tour 2013 ★ Fr., 31. Okt. 14, 20.00 Uhr ★ Europahalle Karlsruhe ★ ★ ★ ★ ANETA Just Me Tour 2014 ★ ★ Die DSDS-Gewinnerin 2014 ★ Sa., 22. Nov. 14, 19.00 Uhr ★ Festhalle KA-Durlach ★ ★ ★ ★ PUhDYS Abschiedstournee 2014 ★ ★ Sa., 29. Nov. 14, 20.00 Uhr ★ ★ Tollhaus Karlsruhe ★ ★ ★ DANCEPERADOS ★ A Show of Irish Music & Dance ★ ★ So., 30. Nov. 14, 19.00 Uhr ★ ★ Konzerthaus Karlsruhe ★ ★ VOCA PEOPLE Musik & Comedy von ★ ★ einem anderen Stern ★ Sa., 06. Dez. 14, 20.00 Uhr ★ Stadthalle Karlsruhe ★ ★ ★ MAThIAS RIChLING ★ Deutschland to Go ★ ★ Sa., 20. Dez. 14, 20.00 Uhr ★ ★ Konzerthaus Karlsruhe ★ ★ ★ LEAD ZEPPELIN ★ Best of Tributes ★ ★ Sa., 27. Dez. 14, 20.00 Uhr ★ ★ Festhalle KA-Durlach ★ ★ www.foerderkreis-kultur.de oder ★ Tel. Kartenservice: 07 21 / 3 84 87 72 ★ ★ Gesamtprogramm gefördert von: ★ ★ ★ ★ ★ ★★★★★★★★★★★★★★ 12

Veranstaltungen

Klassik im Schlosshof Traumhaftes Ambiente, festliche Klänge. Da macht ein Konzertabend gleich doppelt Spaß. Wo Sie das erleben können? Bei den Philharmonischen Schlosskonzerten! Ein lauer Sommerabend. Die Schlossfassade ist illuminiert, im Hintergrund ranken sich die Weinberge. Vorn auf der Bühne umschmeichelt ein Orchester die Ohren der Besucher. So stellt sich die Szenerie bei den Philharmonischen Schlosskonzerten dar. Jedes Jahr im Juli verwandelt sich dazu der Innenhof des Schlosses Neuweier im Baden-Badener Rebland in einen Konzertsaal unter freiem Himmel. Sobald die Dämmerung einsetzt, spielen die Baden-Badener Philharmoniker unter der Leitung des Chefdirigenten Pavel Baleff ein buntes Repertoire aus-

gewählter Werke. In diesem Jahr präsentieren sie Stücke von Rossini, Bellini, Offenbach, Schostakowitsch, Weill Bernstein und anderen. Bei schlechtem Wetter muss niemand um nasse Kleidung bangen – dann finden die Konzerte in der Kirche St. Michael statt. Der jeweilige Wetterentscheid ist an den Konzerttagen ab 17.30 Uhr unter Telefon 0 72 21/93 27 99 zu erfahren. Philharmonische Schlosskonzerte, 11. und 12. Juli, je 21 Uhr, BadenBaden-Neuweier, Schloss Neuweier www.galerie - ortenau.de

Video

Zauber der Exotik Sphärische Klänge erzeugt das Wiener Glasharmonika-Duo

Dreimal Klangkunst Wegen der Fußball-WM ging das erste Konzert des Ettenheimer Musiksommers bereits Ende Mai über die Bühne. Im Juli folgen die restlichen drei Aufführungen. Zunächst zeigt das Wiener Glasharmonika-Duo, warum es in diesem Segment führend ist. „Diese Klänge sind so berührend, dass mir die Tränen herunterliefen“, so Urte Lucht vom veranstaltenden Verein der Musikfreunde Ettenheim. Auch kommt es zu einer Wiederbegegnung mit dem Cellisten Gregor Horsch, bevor das Ensemble Music For A While das Festival mit dem „Tagebuch einer musikalischen Reise“ beschließt. Ettenheimer Musiksommer: Wiener Glasharmonika-Duo, 2. Juli, 20 Uhr, Kunsthalle Altdorf; Gregor Horsch & Pascale Went, 6. Juli, 20 Uhr, Bürgersaal; Ensemble Music For A While mit Antonia Bourvé, 17. Juli, 20 Uhr, Bürgersaal www.galerie - ortenau.de Video (Glasharmonika-Duo)

Viele Komponisten fühlten sich von exotischen Ländern angezogen. Diese musikalischen Zeugnisse der Reisesehnsucht vereinen die Volksschauspiele Ötigheim bei den diesjährigen festlichen Konzerten. Zu hören gibt es Ausschnitte aus Opern, Operetten und Instrumentalwerken, die die Zuhörer in ferne Gefilde führen, zum Beispiel Léhars „Das Land des Lächelns“ – großes Feuerwerk inklusive. Festliche Konzerte: „Zauber der Exotik“, 25. und 26. Juli, je 20 Uhr, Ötigheim, Freilichtbühne

Ein Duo spielt auf Das Duo Appassionata ist in der Ortenau bestens bekannt. Es besteht aus der Violinistin Isabel Steinbach und dem Pianisten Pervez Mody. Ihre erste gemeinsame CD spielten die beiden im Jahr 2005 ein. In Kehl-Odelshofen präsentieren die zwei Künstler den Einfluss der Zigeunermusik auf die Klassik. Auf dem Plan stehen Werke von Pablo de Sarasate, Manuel de Falla, Maurice Ravel und anderen. Duo Appassionata, 18. Juli, 19 Uhr, Kehl-Odelshofen, Galerie Galand

galerie:ortenau · Juli 2014

document4749533497315256543.indd 12

18.06.14 15:15


Anzeige Setzt die Dämmerung ein, beginnen die Baden-Badener Philharmoniker zu spielen

TonbachtalBeleuchtung Mit Musik und Höhenfeuerwerk

Sa, 26. Juli 2014 ab 18.00 Uhr Baiersbronn-Tonbach Eintritt: 4,- € / Kinder bis 14 Jahre frei Informationen: Tel. 0 74 42 / 84 14-0 oder www.baiersbronn.de Shuttlebus Bhf Baiersbronn–Festgelände (Regio X-, Gästekarten und Schwarzwald Plus Karten sind leider nicht gültig)

Von der Liebe

Deutsch-französischer

Theatersommer

Rund um die Liebe dreht sich der szenische Liederabend „Schuberts Liebe“, den der Bariton Christoph von Weitzel gestaltet hat. Werke von Schubert, Schumann, Brahms und Chopin werden dabei lebendig. Neben Weitzel spielen Margriet Buchberger und Ulrich Pakusch. „Schuberts Liebe – Wasser und Feuer“, 24. Juli, 20 Uhr, Schiltach, neben Hansgrohe-Aquademie; Margriet Buchberger & 25. Juli, 20 Uhr, Offenburg, Hansgrohe-Werk; Christoph von Weitzel 26. Juli, 20 Uhr, Schiltach, Hansgrohe-Aquademie

2014 zu Gast in Neuried-Altenheim

Deutsche Erstaufführung

Um die Welt in 80 Tagen Huguette Dreikaus Runter zum Fluss Am-Stram-Gram uvm.

Zwei Dinge zeichnen das Tonarten-Festival in Sasbachwalden aus. Zum einen sind das die teils kuriosen Spielorte. Zum anderen ist es die Vermeidung der Festlegung auf einen bestimmten Komponisten oder eine Musikepoche. Das Motto ändert sich mit jedem Festival, diesmal lautet es „Alte Pfade, neue Wege“. Die Besucher können sich unter anderem auf eine musikalische Lesung mit der Schauspielerin Gudrun Landgrebe freuen, auf das Tango-Ensemble Quadro Nuevo. Eröffnet wird Tonarten mit Live-Musik an den Gaishöll-Wasserfällen, auch die beliebten Funkturm-Konzerte auf der Hornisgrinde sind im Programm. Tonarten-Festival, 21. bis 27. Juli, Sasbachwalden, verschiedene Spielstätten

Die Schauspielerin Gudrun Landgrebe liest beim Tonarten-Festival

Fotografie & Design: www.tilmannkrieg.de

Spektakuläre Spielorte

Theaterzelt auf dem Festplatz bei der Herbert-Adam-Halle, Viehweider Weg 4, Neuried-Altenheim

10. 7. - 9. 8. 2014 Kartenvorverkauf: www.reservix.de VVK-Stellen: Bürgerbüro Offenburg, Touristik-Info Kehl, Badische Zeitung, Mittelbadische Presse Infos unter: +49(0)781 63 93 943

www.baalnovo.com

galerie:ortenau · Juli 2014

document4749533497315256543.indd 13

13

18.06.14 15:15


Anzeige

Veranstaltungen

Theaterspaß ohne Grenzen Der Theatersommer „Chapeau!“ in Neuried-Altenheim geht in die zweite Runde – und beansprucht Kopf, Herz und Lachmuskeln Nach der Premiere im vergangenen Jahr Paris vor ausverkauftem Haus und wird geht der deutsch-französische Theatersom- nun in Deutschland uraufgeführt. Weitermer „Chapeau!“ nun in seine zweite Runde. hin können sich die Besucher freuen auf Vier Wochen lang bietet das grenzüber- die Stücke „Marlene Piaf“, „Runter zum schreitende Ensemble des Theaters Baal Fluss“, „Der Dichter und die Flasche“. Die novo in Neuried-Altenheim einen Mix aus elsässische Kabarettistin Huguette DreiSchauspiel, Kabarett, Musik- und Kinderthe- kaus hat einen Gastauftritt und auch für ater. Schauplatz ist ein Theaterzelt, neben Kinder gibt es zahlreiche Angebote. dem sich zudem ein Biergarten befindet. „Chapeau!“: 2. deutsch-französischer Auf dem Spielplan steht das Stück „Um die Theatersommer, 10. Juli bis 9. August, Welt in 80 Tagen“. Die burleske Komödie Neuried-Altenheim, Theaterzelt auf dem nach Jules Verne läuft seit acht Jahren in Festplatz bei der Herbert-Adam-Halle

Nochmal „Heidi”

Das Illenau-Theater zeigt Shakespeares „Viel Lärm um nichts”

Gute Nachrichten für alle, die 2013 keine Karten für „Heidi“ auf der Freilichtbühne in Ötigheim ergattern konnten: Das Familienmusical wird in diesem Sommer wiederholt. Im Mittelpunkt steht das Waisenkind Heidi, das in der Großstadt seine Heimat in den Bergen vermisst. „Heidi – ein kleines Stück vom Glück“, 13., 19. und 20. Juli, je 15 Uhr, 18. Juli, 18 Uhr, Ötigheim, Freilichtbühne

Flair wie am Strand 450 Jahre wäre William Shakespeare in diesem Jahr geworden. Dieses Jubiläum greift das Acherner Illenau-Theater auf und spielt „Viel Lärm um nichts“. Die Inszenierung dieser Komödie um Liebe und Intrigen übernimmt Regisseur Peter Espeloer – bekannt als Kriminaltechniker Becker im „Tatort“ aus Ludwigshafen –, der bereits an Weihnachten 2012 mit dem Stück „Lametta“ sein Debüt beim Illenau-Theater hatte. Die Acherner Fassung von „Viel Lärm um nichts“ zeigt sich zeitgemäß und bleibt in Handlung, Humor und Spannung doch ein echter Shakespeare. Um eine angemessene Strandstimmung zu kreieren, wird im Innenhof der Illenau ein Steg mit Badehäuschen und einem riesigen Sandkasten aufgebaut. „Viel Lärm um nichts“, Premiere: 4. Juli, 20.30 Uhr; weitere Aufführungen, 5., 11., 13., 18., 19., 20., 25., 26. und 27. Juli, je 20.30 Uhr, Achern, Innenhof der Illenau

14

Heidi und der Geißenpeter erobern erneut das Publikum

galerie:ortenau · Juli 2014

document7857232350781260177.indd 14

18.06.14 15:00


Anzeige

Die Komödie „Um die Welt in 80 Tagen” ist das Hauptstück des deutsch-französischen Theatersommers „Chapeau!”

Auf die badische Art Zwei Urgesteine der alemannischen Mundart treffen am 10. Juli im Freilichtmuseum Vogtsbauernhof aufeinander – der Bruddler und der Miessmer. Hinter diesen Bezeichnungen verbergen sich Otmar Schnurr, der schnorrig und geistreich mit badischer Gosch vom Leder zieht, und Wolfgang Miessmer, der 18 Jahre lang als Barde mit der MundartBand Gälfiäßler unterwegs war. Ein Abend mit badischer Kultur vom Feinsten! Mundart-Abend: „Der Bruddler und der Miessmer“, 10. Juli, 19.30 Uhr, Wolfgang Miessmer (oben) und Otmar Schnurr Gutach, Vogtsbauernhof

Mit Tiefgang Lichteffekte, Musik, Witz und Spannung. All das gibt es in Hausach bei den Inszenierungen von „Das magische Licht von Burg Husen“. Und Tiefgang fehlt auch nicht, denn die Geschichte erzählt vom Sinn des Lebens. Burgfestspiele: „Das magische Licht von Burg Husen“, Premiere: 19. Juli, 20 Uhr, Hausach, Burg Husen

Evita in Lahr Fleißig geübt haben die Schüler des Clara-Schumann-Gymnasiums in Lahr. Zweimal führen sie Ende Juli das Musical „Evita“ auf. Beteiligt sind das große Sinfonieorchester mit der Bigband des Gymnasiums, der große gemischte Chor und das Ballettensemble. „Evita“, 25./26. Juli, je 19.30 Uhr, Lahr, Stadthalle galerie:ortenau · Juli 2014

document7857232350781260177.indd 15

15

18.06.14 15:00


Veranstaltungen Für Kinder Das macht Laune! Seit seinem Bestehen findet der Kinder-Kultur-Tag in Achern großen Anklang. Kein Wunder, denn das Angebot in diesem Jahr – am 13. Juli, 11 bis 18 Uhr, auf dem Gelände der Illenau – kann sich wieder sehen lassen. 60 Anbieter bereichern das Fest. Es gibt Clowns, Spielmobil, Seifenblasenwerkstatt, Trampolin, Kletterwand, Märchenzelt, Ponyreiten und vieles mehr. Auf vier Bühnen findet ein Showprogramm statt, bei dem auch „The Voice Kids“-Teilnehmerin Michele Mahn (Beginn 17.30 Uhr) auftritt. Und das Beste: Der Eintritt ist frei.

Das Haardrock-Idol Längst ist Bülent Ceylan auf dem Comedy-Olymp angekommen. In seinem aktuellen Programm nimmt er manchen Bezug zur Rockmusik Bülent Ceylan liebt harte Gitarrenklänge. Nicht umsonst tritt er in diesem Sommer erneut beim Metal-Festival „Wacken Open Air“ auf. Und er hat lange schwarze Haare. Beide Tatsachen verbindet der Komiker im Titel seines Programms „Haardrock“. In der Show, so heißt es in der Presse-

mitteilung launig, „werden Alpha und Romeo genauso eine haarige Rolle spielen wie ein zärtlicher Urologe und nervige Krümelpicker“. Auf der Bühne schlüpft Ceylan in beliebte Rollen wie die von Pelzhändlerin Anneliese, Hausmeister Mompfred oder Türkenprolet Hasan. Übrigens: Im Juli

tritt der Mannheimer nicht nur in Freiburg auf, sondern auch in VillingenSchwenningen und Mannheim. Bülent Ceylan: „Haardrock“, 19. Juli, 20 Uhr (ausverkauft), 20. Juli, 19 Uhr, Freiburg, Rothaus-Arena www.galerie - ortenau.de

Video

Wenn Bülent Ceylan in die Rolle der Pelzhändlerin Anneliese schlüpft, krümmen sich die Zuhörer vor Lachen

Die Rodeo-Tigerente ist eines von vielen Angeboten im Lahrer Stadtpark

Im Park geht’s rund Entdecken, mitmachen, erleben. So lautet das Motto des 7. Kinderfestivals im Stadtpark in Lahr am 20. Juli. Von 10.30 bis 16 Uhr warten mehr als 20 Attraktionen auf die jungen Besucher, zum Beispiel das Bungee-Trampolin oder die Aktion „Kinderturnen on Tour“. Klassiker wie Karussell und Angelspiel fehlen ebenfalls nicht. Für Kinder bis zwölf Jahre ist der Eintritt frei. Mehr Infos finden Sie im Internet unter www.lahrer-zeitung.de.

Hexe bangt um Tanz Die kleine Hexe ist zu jung, um auf dem Blocksberg beim Tanz der großen Hexen mitzumachen. Nur wenn sie einige Herausforderungen meistert, darf sie mittanzen. Ob ihr das gelingt, hat Otfried Preußler in seinem Kinderbuch „Die kleine Hexe“ geschrieben. Die Junge Bühne Oberkirch inszeniert das Stück als Freilichtspektakel in Oberkirch im Garten des freche hus – mit viel Musik, Tanz und pyrotechnischen Effekten. Die Aufführungen laufen am 19., 20., 26. und 27. Juli (je 16 Uhr) und am 23., 30. und 31. Juli (je 19 Uhr).

16

Das Lied vom Glück Nicht vom Tod, sondern vom Glück handelt das Lied, das die MusikKabarettistin Alexandra Gauger in Gengenbach spielt. Die ausgebildete Mezzosopranistin erklärt, was die Stimme über die Persönlichkeit eines Menschen verrät und lässt Schubert-Lieder schon mal zur Becken lockernden Soul-Nummer werden. Ihr Auftritt ist Teil des Gengenbacher Kultursommers, der im Juli außerdem noch einen badisch-elsässischen Abend mit Ulrike Derndinger und Robert Frank Jacobi (3. Juli) sowie ein Konzert mit der Blassportgruppe (17. Juli) bereithält. Alexandra Gauger: „Spiel mir das Lied vom Glück“, 11. Juli, 20 Uhr, Gengenbach, Schwarzwald-Hotel

Alexandra Gauger ist Kabarettistin – und Opernsängerin

Florian Schroeder auf Pointenjagd Seit einigen Jahren begeistert Florian Schroeder zusammen mit Volkmar Staub das Publikum mit einem kabarettistischen Jahresrückblick. Doch auch allein versteht es der Kabarettist natürlich, einen unterhaltsamen Abend zu bereiten. Schroeders aktuelles Programm trägt den Titel „Offen für alles und nicht ganz dicht – die Show“. Darin erzählt er von tragischen Schlagerabenden in der Dorfdisco und von Politikern, die sich entschieden haben, keine Entscheidungen mehr zu fällen. Florian Schroeder wurde 1979 in Lörrach geboren. Er tritt in zahlreichen Fernsehsendungen auf und moderiert seit 9. Mai „Spätschicht – Die Comedy-Bühne“ im SWR-Fernsehen. Florian Schroeder: „Offen für alles und nicht ganz dicht – die Show“, 3. Juli, 20 Uhr, Baden-Baden, Kurhaus, Runder Saal www.galerie - ortenau.de Video

galerie:ortenau · Juli 2014

document2211922844330728780.indd 16

18.06.14 15:01


Rubrik

Sparkassen-Finanzgruppe

Das Sparkassen-Girokonto: das Konto, das einfach alles kann. 16.000 Geschäftsstellen, 25.000 kostenfreie Geldautomaten und viele Service-Extras wie Mobile-Banking der neuesten Generation.*

Keine Umstände: Das Sparkassen-Girokonto bietet die meisten Geldautomaten in Deutschland, erstklassige Beratung und komfortables Mobile-Banking. Und mit der SparkassenCard mit girogo zahlen Sie bei teilnehmenden Händlern ganz einfach kontaktlos – quasi im Vorbeigehen. Mehr Infos in Ihrer Geschäftsstelle oder unter www.sparkasse.de. Wenn’s um Geld geht – Sparkasse. * Jeweils Gesamtzahl bezogen auf die Sparkassen-Finanzgruppe. Buchungsentgelte bleiben unberührt.

S_225xH300_Giro_GalerieOrtenau.indd 1 17 document6543498323096965753.indd

21.05.2014 15:55:04 18.06.14 15:05


Anzeige

Straßburg & Elsass

Zauber h Anspruchsvolle Klassik. Darauf können sich die Besucher beim Internationalen Musikfestival von Colmar freuen. Diesmal steht vor allem der Name dieses Dirigenten im Fokus: Jewgeni Swetlanow

Unzählige Künstler sind beim Musikfestival in Colmar zu Gast. Der Violinist Vadim Gluzman tritt am 3. Juli auf

Klassik am Traumort Klassik-Freunde wissen das Festival d‘Obernai zu schätzen. Dazu lädt die bekannte Violinistin und Festivaldirektorin Geneviève Laurenceau in ihre Heimatstadt, das malerische Obernai, ein. Das diesjährige Thema lautet „Die Frauen, die Musen, die Göttlichen“. Einige Konzerte finden unter freiem Himmel statt, die Eintrittspreise sind moderat. Festival d‘Obernai, 23. bis 30. Juli, Obernai, versch. Spielstätten Geneviève Laurenceau lädt nach Obernai

Rheinoper vereint Gegensätze Zwei gegensätzliche Werke treffen an zwei Abenden in der Straßburger Rheinoper aufeinander. Zum einen Charles Gounods „La Colombe“ („Die Taube“) – eine komische Oper mit fröhlicher Musik. Zum anderen „Le Pauvre Matelot“ („Der arme Matrose“) von Darius Milhaud. Das Klagelied handelt von der unglücklichen Liebe zwischen einem Matrosen und seiner Ehefrau. Gounod: „La Colombe“ & Milhaud: „Le Pauvre Matelot“, 1. und 3. Juli, je 20 Uhr, Straßburg, Opéra national du Rhin

Elektronische Klänge Ein subtiler und tanzbarer Instrumental-Techno-Sound erklingt am 27. Juli auf der Straßburger Rheinseite des Gartens der zwei Ufer. Der Anlass ist das Longevity-Festival, das vom Eurodistrict Strasbourg-Ortenau veranstaltet wird. Zu den Gästen gehört unter anderem ZIP alias Dimbiman aus Berlin, ein Mitbegründer des Labels Perlon. Parallel zur Musik zeigen Schüler der Kunstschulen in Straßburg und Offenburg monumentale Werke auf dem Festivalgelände. Longevity – Festival für elektr. Musik und visuelle Kunst, 27. Juli, 10 – 22 Uhr, Straßburg, Jardin des deux rives

18

Spielszene aus „La Colombe” („Die Taube”), einer komischen Oper in zwei Akten

galerie:ortenau · Juli 2014

document3205415209577112439.indd 18

18.06.14 15:07


Anzeige

er haftes fürs Ohr Viele Initiativen gibt es, um Deutsche und Franzosen einander näherzubringen. Eine davon ist das Musikfestival von Colmar, das 1979 im Rahmen der deutsch-französischen Verständigung geschaffen wurde. Die ersten zehn Jahre prägte der deutsche Dirigent Karl Munchinger und sein Stuttgarter Kammerorchester das Festival. Anschließend übernahm der russische Geiger Vladimir Spivakov die musikalische Leitung – was einherging mit einer Umbenennung in Internationales Musikfestival von Colmar. Das Programm bringt alljährlich anspruchsvolle klassische Musikdarbietungen zur Aufführung. Das Besondere daran: Jede Festivalausgabe wählt ein Schwerpunktthema und versteht sich als Hommage an einen großen Musiker. Lediglich im vergangenen

Jahr wichen die Organisatoren zum 25. Festivalgeburtstag von diesem Konzept ab und luden stattdessen Musiker ein, die dem Festival besonders verbunden sind. Diesmal steht jedoch wieder ein Name im Vordergrund. Und zwar der des Dirigenten Jewgeni Swetlanow (1928 – 2002). Es gibt kaum ein russisches Orchesterwerk des 19. und frühen 20. Jahrhunderts, das Swetlanow nicht aufgenommen hat. Das Musikfestival 2014 erweist dem Dirigenten die Ehre durch den Einsatz von großen Solisten wie Jewgeni Kissin, der noch mit Jewgeni Swetlanow zusammengearbeitet hat, oder des Nationalen Philharmonischen Orchesters von Russland. 26. Internationales Musikfestival von Colmar, 3. bis 14. Juli, Colmar, verschiedene Spielstätten

SONNTAG | 16.11.2014 | 19:00 UHR KARLSRUHE | EUROPA-HALLE

Von Rock bis Hip-Hop

Ky-Mani Marley

Zwischen lieblichen Hügeln in der Nähe von Sélestat steigt alljährlich das Festival Décibulles. Diesmal treten rund 30 Bands und Künstler verschiedener Stilrichtungen an, darunter der Blues-Gitarrist Popa Chubby, Bob-MarleySohn Ky-Mani Marley, das Hip-Hop-Kollektiv Chinese Man und das mexikanische Gitarrenduo Rodrigo y Gabriela. Das Festivaldorf lockt mit Speis und Trank, zelten ist kostenlos auf dem nahen Campingplatz möglich. Festival Décibulles, 11. bis 13. Juli, Neuve Église, Festivalgelände im Tal von Villé

Robert Plant und andere

Live: die Tour de France

Der Weg nach Belfort – der Ort liegt 50 Kilometer südwestlich von Mulhouse – ist zwar etwas weiter, doch für das Festival Les Eurockéennes lohnt er sich. Auf der Bühne stehen Größen wie Led-Zeppelin-Sänger Robert Plant, The Black Keys, Franz Ferdinand, Stromae und Volbeat. Festival Les Eurockéennes, 4. bis 6. Juli, Belfort, Lac du Malsaucy

Die Tour de France führt in diesem Jahr mal wieder durch das Elsass – und zwar auf ihrer neunten Etappe am 13. Juli. Die Fahrer starten in Gérardmer und kommen am frühen Abend in Mulhouse an. Die Strecke führt auch westlich an Colmar vorbei. Tour de France: 9. Etappe von Gérardmer nach Mulhouse, 13. Juli, geplante Ankunft am Ziel ca. 17.15 Uhr

Verhexte

Hüttengaudi

Sektempfang am Winzerkeller Hex vom Dasenstein, Wanderung zur Dasensteinhütte und kurze Rast am Schnapsbrunnen des Winzerhofs Baßler. Am Dasenjeweils 17 Uhr, 39,– € stein spielt Musiker „Luggi“ mit zünftigen musikalip.P., Karten direkt beim schen Klängen auf. Unbeschwerte Stunden inmitten Winzerkeller Hex vom der Natur, eine Brotzeit aus dem Gasthaus „Linde“ und die Weine der Hex vom Dasenstein. Dasenstein

19. Juli 2014 23. August 2014

Winzerkeller Hex vom Dasenstein eG · Burgunderplatz 1 · 77876 Kappelrodeck Telefon 07842 9938-0 · www.dasenstein.de

galerie:ortenau · Juli 2014

document3205415209577112439.indd 19

19

18.06.14 15:07


Rätsel

arktisches Raubtier

unbefestigt

Stadt im Kreis KugelWarenFortzug, dorf Abschied beengen spiel, Sportart persönl. Fürwort, 3. Person Mist Plural streuen

Futterpflanze

fertig gekocht

eichg,

nung

ugs.: Mist holl. streuen amerik. KäseSoldat stadt (Abk.)

fertig gekocht

missschriftl. günstig Reisesein 6 führer (engl.) Bezeichnung, Benennung

Gewässerrand

11

amerik. Polizist (ugs.) italiedie Heilinisch: Ausruf gen Drei Gesang des ErKönige staunens (Abk.) Kiefernerste gewächs Frau 2 (A. T.) erste Fortsetzweizungsstellige folge ungeZahl braucht

fettig, italietranig nisch: Gesang

Zeichen für Neon schriftl. unbeReise-festigt führer (engl.) Stadt im Kreis Warendorf persönl. Ausruf Fürwort, des Er3. Person NachtPlural staunens lokal

falls unfähig

päer, Magyar

richtung

angenommen, dass; falls

Welle der Rand- Leine Begeis- wurde die gebirge Vor 100 Jahren Villa Schmidt am oft Kehler terung 10 des Rheinufer erbaut. Heute beherbergt sie ein Restaurant, (engl.) Pamir 3 ital. Stadt an der Enns Bein-mitDirigent das guter Küche und Urlaubsatmosphäre glänzt. gelenk (Claudio) Wähleroft† 2014 votum 12

Leine

Villa Schmidt 5 Ludwig-Trick-Str. 12, 77694 Kehl frz.: contact@villaschmidt.com Säugling 12 Zahlwww.lavillakehl.com Totostelle,

t an Enns hlerm

Randgebirge des Pamir

Zaren-GeldMuster namedepot Warmwasserbereiter Abk.: Austauschmotor

Stadt in Nevada

2

9

®

3

4 4

6

7

AD10.0-4

5

6

7

8

9

10

11

8

musikalisches Bühnenwerk

Mitteleuropäer, Magyar

9

Seezeichen

Randgebirge des Pamir

12

9

12

ugs.: e. pragmatischer Politiker

Muster

altrömisches Obergewand

®

4

Stadt in Nevada AD10.0-4

2

3

4

5

6

7

8

9

I L G SI E L I T G E V I D I VI T M S E E I O V I AN N E U R D I V M I O I ANO N E P E UCH R I L O E BU P S E CA HA A L E B L D E E BU S AK A RU AE D E V L E P E BR K RD U E L E V S E PN E R BA S A R G O D L E S E N T S E E L O S BA AR F G I RR T E E A F L E L C S Z O O M X M A I RR E A L C S MB E Z OO X VO MR A WA A SGE B E VO OR E R S S WB AAG E L AO F I N I N B EN R L A S P S U I N SI N T AR F R I N P H A Z T E K E UR I S T AR UR L Z E T E HA A T S E K E URA L E S T E

S E SR T E L P I R EA RM T E L S T M LI R P A I T E E S LG SI E N E EA G S F E E N I G A A F ER I G B A I RK RE C B I E RKX E I R T CW E X E H W I E RR T KR E L E E H E R I M KK RR E L E KR I M

(1-25) Treschers Schwarzwaldhotel (1-25) Treschers Schwarzwaldhotel AD10.0-3 10 11 12 AD10.0-3

Dokument: Dokument:nierenkranke_kinder.pdf;Seite: nierenkranke_kinder.pdf;Seite:1;Format:(95.00 1;Format:(95.00x 63.00x 63.00mm);Plate: mm);Plate:Vollfarbe;Datum: Vollfarbe;Datum:06. 06.Oct Oct2010201016:10:00 16:10:00

1

3

frz.: Säugling

nungseinrichtung

12

Brot-, Käseform

5

Stadt an der Enns Wählervotum

Erbgutträger

11 Woh-

steile Straße

oft

Totospieler

10

1

griech. Vorsilbe: fern

Leine

10

Vorfahren der Hunde

hörunfähig

angenommen, dass; falls

Warmwasser4 bereiter Abk.: Austauschmotor

ungebraucht

erste zweistellige Zahl

Zarenname

®

7

Welle der Begeisterung (engl.)

ital. Bein- Dirigent gelenk (Claudio) † 2014

Zahlstelle, Gelddepot

erste Frau (A. T.)

Kieferngewächs

Windrichtung

Nachtlokal

die Heiligen Drei Könige (Abk.)

ein wenig, ein bisschen

AD10.0-4

5

italienisch: Gesang

steile Straße

erblicken

Zahlwort

Zeichen für Neon

11

Ausruf des Erstaunens

3

holl. Käsestadt

amerik. Polizist (ugs.)

Gewässerrand

Bezeichnung, Benennung

1

ugs.: amerik. Soldat (Abk.)

schriftl. Reiseführer (engl.)

erste missFrau günstig (A. T.)sein

Brot-, FortsetKäsezungsfolge form

8

lediglich

Mist streuen

Nachtlokal

Vorfahren der Hunde

hörunfähig

frz.: SteigSäugling gerät ugs.: e. pragmatischer Politiker

altrömisches ObergewandMajestätisch-

nobles Gebäude am Kehler Rheinufer: die Villa Schmidt

11

2

auszeichnen 5

Erbgutträger

Stadt in Nevada

Lösung: 1

Muster

ugs.: e. spieler pragmatischer Politiker

Erbgutträger Wohnungseinrichtung

Seezeichen

altrömisches Obergewand

Zarenname

KugelFortzug, beengen spiel, Abschied Sportart

fertig gekocht

6

musikalisches Bühnenwerk

Anzeige

Futterpflanze

die Heiligen Drei Könige (Abk.)

leicht unge-brodeln, Schlaufe braucht sieden

form Welle der Begeisterung (engl.)

griech. Vorsilbe: fern

Zeichen für Neon

amerik. Polizist (ugs.)

7

Gewinnen Sie ein Überraschungsmenü für 2 Personen! Steiggerät

holl. Käsestadt

arktisches Raubtier

Das Lösungswort finden Sie, indem Sie dieses Kreuzworträtsel 7 lösen. Rufen Sie dann einfach Nahrung zerkleiunser Glückstelefon an 01 37 / 8 37 34 43 Kiefernnern gewächs (50 Cent/Anruf aus dem Festnetz der DTAG) ein 2 wenig,fettig, erste Fragemusika- Vorerblicken und Anrufe sind nur steileein tranig wort nennen Sie die Lösung.lisches zweifahren bisschen stellige Bühnen- der Straße allen Hunde richtigen Zahlaus Deutschland möglich. Unter werk 1 MittelWindeuroein Anrufen entscheidet päer, richtungRechtsweg wenig, das Los. Der Magyar 8 ein bisschen Teilnahmeschluss: ist ausgeschlossen. angegriech. ausnommen, Mittel-ZahlFrageVorsilbe: Brot-, dass; hör14. Juli 2014 zeichnen Windeuro- wort wortfern Käse-

setgse

9

lediglich

ugs.: amerik. Soldat (Abk.)

lediglich

Welches Haus in Kehl ist 100 Jahre alt? leicht Schlaufe brodeln, Gewässieden serrand Nahrung zerkleinern

missgünstig sein

KugelFortzug, beengen spiel, Abschied Sportart

Futterpflanze

20

galerie:ortenau · Juli 2014

document6643306251422387691.indd 20

18.06.14 14:57


Rubrik

Tickets gewinnen Sie wollen Tickets für eine dieser Veranstaltungen gewinnen? Dann schreiben Sie eine Karte an galerie:ortenau, c/o Lahrer Zeitung GmbH, Stichwort: Tickets, Kreuzstraße 9, 77933 Lahr. Sie können natürlich auch über unsere Website www.galerie-ortenau.de an der Verlosung teilnehmen. Einsendeschluss ist der 14. Juli 2014. Für die Veranstaltung Oscar d‘Leon gilt bereits der 11. Juli. Nennen Sie die Nummer der Veranstaltung, für die Sie gerne zwei Tickets gewinnen würden. Und geben Sie Ihre vollständige Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse an. Unter allen Einsendungen entscheidet das Los. Wichtig: Die gewonnenen Karten müssen spätestens 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn an der Abendkasse abgeholt werden, sonst verfallen sie. Wir wünschen viel Glück! Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

2

3

2x 2 Tickets

3x 2 Tickets

2x 2 Tickets

Festliches Konzert

„Schuberts Liebe“

Krokus & Doro

26. Juli, 20 Uhr Ötigheim, Freilichtbühne

25. Juli, 20 Uhr Offenburg, Hansgrohe-Werk

25. Juli, 19 Uhr Tuttlingen, Burgruine

4

5

Auf den folgenden Seiten präsentieren unsere Kooperationspartner ihre Veranstaltungs-Highlights*. Im anschließenden Terminkalender finden Sie alle wichtigen Veranstaltungen aus dem galerie:ortenau-Land.

6

3x 1 Familienkarte

2x 2 Tickets

3x 2 Tickets

Écomusée d’Alsace

Bülent Ceylan

„Die toten Augen von London“

Tag frei wählbar Ungersheim, Écomusee d’Alsace

20. Juli, 19 Uhr Freiburg, Rothaus-Arena

2. August, 20 Uhr Hornberg, Freilichtbühne

7

8

9

3x 2 Tickets

2x 2 Tickets

2x 2 Tickets

Oscar d’Leon

Kansas

Elke Krüsmann

16. Juli, 20.30 Uhr Karlsruhe, Tollhaus

1. August, 20 Uhr Bad Krozingen, Kurpark

24. Juli, 20 Uhr Baden-Baden, Casino

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Tickets sind nicht übertragbar und nicht verkäuflich. Bei Ausfall der Veranstaltung und höherer Gewalt besteht kein Anspruch auf Ersatz.

1

Die Highlights der Kommunen

Bühl

22

Ettenheim

22

Gengenbach

23

Kehl

24

Rust

25

Achern

26

Hornberg

28

Oberkirch

29

Hausach

30

Offenburg

32

Messe Offenburg-Ortenau

33

Lahr

33

Geroldseckerland

34

Appenweier

34

Zell am Harmersbach

34

Die Gewinner der Verlosungen aus galerie:ortenau 06/2014: „In 80 Tagen um die Welt“: Gerlinde Irrgang/Kehl, Angela LanghammerErath/Oberkirch, Michael Kübel/Achern; Caracalla Therme: Gabriele Schneider/Malsch, Angelika Fitterer/Gaggenau, Werner Blum/Gutach; Badisch-elsässischer Owe: Claudia Heiberger/Oberkirch, Martina Dönnerbrink/Offenburg, Christa Scharras/Renchen; Florian Schroeder: Karin Mende/Kehl, Beate Angeloni Baldoni, Anna Brenner/Offenburg; Percussion Posaune Leipzig: Thomas Maennle/Durbach, Reinhard Mayer/Schwanau, Madeleine Maissen/Hohberg; Richie Sambora: Hartmut John/Freudenstadt, Thomas Kirchofer/Kehl; Futile & Psyence: Gisela Peikert/Lahr, Elke Bisser/Berghaupten, Jens Brudy/Offenburg; Philharmonische Schlosskonzerte: Roswitha Marme/Karlsruhe, Siegfried Gärtner/Baden-Baden; „Brandner Kaspar“: Helga Züfle/Baiersbronn, Gisela End/ Appenweier-Urloffen, Karl-Heinz Geburt/Rastatt; Menü „Treschers Schwarzwaldhotel am See“ Titisee-Neustadt: Alfred Hummel/Oberkirch

* Für Inhalt und Bilder dieser Seiten sind die Kommunen verantwortlich. Bei allen Terminen: Änderungen vorbehalten.

galerie:ortenau · Juli 2014

document9182630194621185962.indd 21

21

18.06.14 17:10


Stadt Bühl

Vorschau: Bürgerhaus Neuer Markt ■ Do., 2. Oktober, 20 Uhr

Klaus Birk: „Liebe dich! oder du kannst mich mal gern haben!” Kabarett ■ So., 14. Dezember, 19 Uhr

Merken Sie sich den 5. Juli in Bühl vor – an diesem Tag ist Verkauf auf der Gass und auch das Schwimm-Meeting

Sa., 5. Juli 9 – 16 Uhr, Innenstadt

Verkauf auf der Gass mit extra langem Wochenmarkt – Bühler Samstage Informationen unter www.buehl.de

Sa., 5. Juli 9 Uhr, Schwarzwaldbad, Ludwig-Jahn-Straße 8

22. Schwimm-Meeting Veranstalter: Turnverein Bühl

Informationen unter www.schwimmteam-tvbuehl.de

Fr. + Sa., 11. + 12. Juli Fr. ab 20.30 Uhr, Sa. ab 20 Uhr, Bühl-Bühlerhöhe, Max-GrundigKlinik, Schwarzwaldhochstraße 1

Genussmeile und Straßenmusik

Kabarett und Comedy den Abend unter dem Motto „Afrika“. Vorverkaufsstellen: Buchhandlung Straß, Baden-Baden, Telefon 0 72 21/2 41 35, So., 27. Juli Buchhandlung Thalia, Baden-Baden, Tele20 Uhr, Europaplatz fon 0 72 21/3 01 38 12, Touristinfo Bühlertal, Telefon 0 72 23/9 96 70 und Bür- Bühler Kultursommer – geramt Bühl, Telefon 0 72 23/93 55 33 Sommerkonzert Veranstalter: Max-Grundig-Klinik des Kammerorchesters Bühlerhöhe

Bühl-Achern e. V.

Sa., 19. Juli

Programm am Freitag: Edo Zanki & Pe Wer8.30 – 13 Uhr, Europaplatz beim ner featuring Joo Kraus & Big Band „Brass Bürgerhaus Neuer Markt & Fun“. Samstag: Der Chor der Lebenshilfe, Chöre der Städtischen Schule für Musik Flohmarkt und Kunst Bühl sowie Edo Zanki gestalten

Ettenheim So., 6. Juli

19.30 Uhr, Kirche St. Bartholomäus

Jazz-Matinee

Kirchenkonzert: „Best of Mozart”

Jazz-Matinee mit den Dixielarious City Stompers zugunsten des Vereins Einfach Helfen. In lockerer Atmosphäre werden Sie mit Dixieland-Jazz unterhalten.

Sa. + So., 5. + 6. Juli Altstadt

Kukuk-Festival – Kultur, Kunst und Komik

Orchester, Chor und Solisten entführen Sie in die Musikwelt von Mozart. Der Kirchenchor Münchweier und der Kammerchor Cantemus aus Gundelfingen entführen Sie zusammen mit einem großen Orchester und vier professionellen Solisten in die Musikwelt vom Mozart.

So., 27. Juli

11 – 14 Uhr (Bewirtung bis 17 Uhr), 6. internationales Straßenkulturfestival Prinzengarten Kukuk auf fünf Bühnen und Plätzen in der Innenstadt. Freuen Sie sich auf die unter- Ettenheimer Schwarzwaldschiedlichsten Shows von internationalen matinee mit Hansy Vogt und Künstlern zum Staunen und Lachen. Gästen Mehr Infos: www.kukuk-festival.de Hansy Vogt und Gäste präsentieren Musik, Unterhaltung, Tanz und gute Stimmung Infos im herrlichen Prinzengarten. Gekühlte Stadt Ettenheim (v.i.S.d.P.), Getränke und leckere Gerichte laden zum Tel. 0 78 22/4 32 210, www.ettenheim.de, Verweilen ein. Der Eintritt ist frei. tourist-info@ettenheim.de Veranstalter: Stadt Ettenheim

22

galerie:ortenau · Juli 2014

Infos Stadt Bühl, Öffentlichkeitsarbeit, Hauptstraße 47, 77815 Bühl, Tel. 0 72 23/93 52 98, Fax 0 72 23/93 52 89, www.buehl.de, v.stucke.stadt@buehl.de

Mit Hansy Vogt kommt bei der Schwarzwaldmatinee garantiert gute Stimmung auf

Sa., 19. Juli

11 – 14 Uhr, Prinzengarten

Stephan Bauer: „Weihnachten fällt aus! Josef gesteht alles!”

8. Ettenheimer Musiksommer Mi., 2. Juli 20 Uhr, Ettenheim-Altdorf, Kunsthalle

Wiener Glasharmonika-Duo Christina und Gerald Schönfeldinger: Sphärische Klänge: Werke von Röllig, Satie, Mozart, Krieg und anderen

So., 6. Juli 20 Uhr, Bürgersaal

Horsch und Went

Begegnungen mit Gregor Horsch (Klavier) und Pascale Went (Violoncello): Werke von Bach, Boccerini, Barrière und Britten Vorverkauf: Bürgerbüro Ettenheim

Do., 17. Juli 20 Uhr, Bürgersaal

Music For A While Sopranistin Antonia Bourvé, das Ensemble Music For A While und Hans Hachmann, Moderation und Rezitation: Tagebuch einer musikalischen Reise Vorverkauf: Bürgerbüro Ettenheim


Gengenbach Do., 3. Juli 20 Uhr, Winzergenossenschaft

Ulrike Derndinger & Robert-Frank Jacobi Badisch-Elsässisches und dazu erstklassiger Wein von den Gengenbacher Winzern. Der Chansonnier und elsässische Liedermacher Robert-Frank Jacobi („Le Jacques Brel alsacien“) und Ulrike Derndinger mit dem Freiburger Alemannen-Gitarristen Heinz Siebold unterhalten die Gäste in den Räumlichkeiten der Gengenbacher Winzergenossenschaft nach „Mundart“.

Sa. + So., 5. + 6. Juli Marktplatz

Die Blassportgruppe setzt den Schlusspunkt beim diesjährigen Gengenbacher Kultursommer

Wangen. Ab 17 Uhr gibt es zünftige Blasmusik mit den Zeller Musikanten und danach lädt ab 19.15 Uhr die Gruppe Sinner for One zum Tanzen ein. Der Startschuss zum Fest am Sonntag fällt um 9 Uhr mit dem Wecken durch die Stadtkanone. Um 10.45 Uhr ist der Aufmarsch der Bürgergarde Gengenbach und Gästen. Anschließend Frühschoppenkonzert mit der Stadtkapelle Zell am Harmersbach. Dazu spielt im Wechsel nochmals die Trachtengruppe D´Argentaler. Ab 16.30 Uhr unterhält der Harmonika Spielring Gengenbach und zum Abschluss ab 18 Uhr die Original Rebländer Blasmusik. Der Eintritt ist an beiden Tagen frei.

Fr., 11. Juli 20 Uhr, Schwarzwaldhotel

Altstadtfest mit Musik, Programm und Kulinarischem Alexandra Gauger: „Spiel mir das Lied vom Glück” Das Gengenbacher Altstadtfest der Bürgergarde startet am Samstagmorgen mit dem Bauernmarkt. Die offizielle Eröffnung beginnt um 16.30 Uhr mit musikalischer Unterhaltung durch den Fanfarenzug der Backstein- und Matratzenbourg und die Trachtengruppe D‘Argentaler aus

xandra Gauger in ihrem neuen Programm übt – und sie wär‘ dann schon mal so Viele unterschiedliche Töne hat das Glück weit! Musik-Kabarett: rasant-poetisch, und eines weiß die ausgebildete Karlsru- urkomisch, herzlich, nachdenklich und her Mezzosopranistin Alexandra Gauger dann ist da noch diese Stimme, die einen ganz sicher: Erstens kommt es anders und zu Tränen rührt … vor lauter Glück! zweitens, weil man’s will. Glück auszuhalten, das ist die Kunst, in der sich Ale- Do., 17. Juli 20 Uhr, Klosterkeller

Rasant, urkomisch und herzlich geht es zu, wenn die Musikkabarettistin Alexandra Gauger zum Mikro greift

Blassportgruppe – „Back in Blech” Was wird da gespielt? Klar, eine Erstligapartie der Blassportgruppe! Und das heißt: Blechmusik. Doch ohne Polka, ohne Playback und ohne Respekt. Aus den Rohren dieser Mannschaft dröhnen keine

Märsche – auch wenn sie manchmal per pedes ihr Publikum beglücken. Ihr Werkzeug ist Heavy Metal. Ihre Attitüde Rock. Ihr Spektrum allumfassend. Und ihre Show zu 97 Prozent jugendfrei. Es gibt keine Schublade, die breit genug wäre, diese Jungs hineinzuzwängen: Die BSG ist eine Funkband, der ein Stromausfall nichts anhaben kann, eine Popgruppe trotz musikalischer Klasse, ein Knabenchor im Wolfspelz, eine Schlagercombo ohne Tranquilizer und ein Jazzensemble mit Publikum.

Infos Gengenbach Kulturund Tourismus GmbH (v.i.S.d.P.), Tel. 0 78 03/93 01 43, www.gengenbach.info

ARTist im Weinberg 2014 anlässlich 60 Jahre Badische Weinstraße Anlässlich des Jubiläums „60 Jahre Badische Weinstraße“ wurde die Künstlergruppe ARTist Gengenbach-Obernai e.V. von der Gengenbacher Winzer eG gebeten, den Rebweg im Weinberg zwischen der Berglekapelle und dem Pavillon mit neuen Werken zum Thema Wein zu bestücken. Dabei sind 18 Künstlerinnen und Künstler aus Gengenbach und vier aus Obernai mit insgesamt 28 Werken. Besonderer Reiz: Wie ein gelb-rot-gelber Faden sollen sich die badischen Wappenbeziehungsweise Fahnenfarben durch die Werke ziehen. Für die Spaziergänger auf dem herrlichen Panoramaweg mit Blick auf das Kinzigtal mit Gengenbach bis Straßburg wird es spannend sein,

wie jeder Künstler an diese Aufgabe herangegangen ist. Die Ausstellung ist frei zugänglich und kostenlos.

Kunstwerke wie dieses schmücken den Weg zwischen Berglekapelle und Pavillon

galerie:ortenau · Juli 2014

23


Kehl Bei „Klapp auf – schau rein!” kann man Bücher von allen Seiten erleben

Sa. + So., 5. + 6. Juli 14 – 19 Uhr, Garten der zwei Ufer

„Klapp auf – schau rein!” Bücher von allen Seiten Ein abwechslungsreiches Wochenende erwartet Bücherfreunde zwischen 4 und 99 Jahren: Mitglieder des Straßburger Vereins L‘Espace Européen Gutenberg, Buchhandwerker und Buchkünstler aus der Ortenau und darüber hinaus, zeigen im Garten der zwei Ufer ihre Techniken und Werke. Derweil schlängelt sich der farbenfrohe Bücherwurm, ein imposantes Gemeinschaftskunstwerk, über das Gelände. Michael Dreilichs begehbares Kinderbuch – geschaffen für die Landesgartenschau 2004 – ist hier zum letzten Mal öffentlich zu sehen. Mitmach-Aktionen für Groß und Klein sowie Lesungen und Märchentheater für Kinder runden das Programm ab. Los geht’s am Freitag mit der vertonten Fassung des Bilderbuchs „Pauls Glück“, aufgeführt von den Kehler Stadtmusikanten im Zedernsaal der Stadthalle. Das Kulturbüro der Stadt Kehl lädt nach 2012 zum zweiten Mal herzlich ein zu „Klapp auf – schau rein!“. Der Eintritt ist frei.

Do., 10., 17., 24. + 31. Juli 19 Uhr, Garten der Mediathek

Wein und Literatur in Frankreich – Lesungen mit Stefan Woltersdorff Unter den Titeln „Würzige Provence“ (10. Juli), „Herbes Lothringen“ (17. Juli) „Prickelnde Champagne“ (27. Juli) und „Sonnige Côte d’Azur“ (31. Juli) werden an vier Donnerstagen im Juli Lesungen mit Dr. Stefan Woltersdorff zum Thema „Wein und Literatur in Frankreich“ im Garten der Mediathek angeboten. Die Verkostung eines typischen Weines aus der jeweiligen Region ergänzt die Veranstaltungsreihe. Der Eintritt ist frei. Sitzgelegenheiten können mitgebracht werden.

den Werke von Pablo de Sarasate, Manuel de Falla, Maurice Ravel und anderen. Die Musiker führen durch das Programm. Preis für Konzert mit Menü und Getränken: 35 Euro – Reservierung unter Telefon 0 78 52/25 35.

Fr., 18. Juli 19 Uhr, Kehl-Odelshofen, Kunstverein GaLand

Duo Appassionata Die Violinistin Isabel Steinbach und der aus Indien stammende Pianist Pervez Mody bestechen mit perfekter Harmonie im Zusammenspiel, mit leidenschaftlicher Virtuosität sowie großer Spielfreude und dies verbunden mit einer ungemein sympathischen Bühnenpräsenz. Mit ihrem sehr interessanten Programm präsentieren die Künstler in der Galerie Galand den Werdegang und Einfluss der Zigeunerweisen mit ihrem melancholischen und gleichzeitig virtuosen Charakter in die klassische Musik. Gespielt wer-

Das Duo Appassionata wurde 2002 von der Violinistin Isabel Steinbach und dem Konzertpianisten Pervez Mody gegründet

Sa., 19. Juli 19.30 Uhr, Seebühne im Rosengarten

Kultursommer: „Zirkus furioso” Zirkusdirektor Leo Pimpelmoser hat es nicht leicht: Erst läuft ihm seine Assistentin weg, dann will der Bär nicht auftreten. Und während der dumme August ständig im Weg steht, reißt auch noch der Tiger aus. Das Publikum erlebt trotz dieser Pannen einen furiosen Zirkusabend: einen Elefanten, der Foxtrott tanzt, eine bauchredende Giraffe, Jongleure und vieles mehr. Unter der Leitung von Ellen Oertel und Madeleine Huber treten die Kinderchöre der Musikschule Offenburg-Ortenau auf. Ein Musical von Peter Schindler, Text von Babette Dietrich.

Beim 25. Jahresjubiläum des Kehler Kultursommers zeigt die Musikschule wieder ein Familienmusical

Weitere Termine ■ So., 6. Juli, 18 Uhr, Friedenskirche

Kindermusical der Kinderchöre

unter Leitung von Bezirkskantorin Carola Maute ■ 8. Juli – 29. August, reguläre Öffnungszeiten, Mediathek

■ Fr., 11. Juli, 19 Uhr, Narrenpalais (Hafenstr. 1)

„Rom ond Nom – Badischer Humor trifft auf einen Musterschwaben”

mit Wulf Wager und Helmut Dold alias „De Hämme“ Veranstalter: SKAN: Puzzle of Inspiration Ausstellung von Mixed Media-Collagen Ortenauer Narrenbund e. V.

24

galerie:ortenau · Juli 2014

■ Fr., 11. Juli, 20 Uhr, Feldscheune

„Mit Fleisch und Seele” – Fräulein Knöpfle und ihre Herrenkapelle

Musik und Kabarett Veranstalter: Freunde und Förderer der Feldscheune e. V. ■ Sa., 12. Juli, 19.30 Uhr, Friedenskirche

Hannes Britz: Eine musikalische Reise Werke aus Klassik und Filmmusik auf der Orgel ■ Sa., 19. Juli, 20 Uhr, Tanzwerkstatt Birgit Dehmer (Schulstr. 20)

„Grenzenlos” – Interkulturelles Sommerfest

Veranstalter: Theater der Zwei Ufer


Sa., 26. Juli 19.30 Uhr, Seebühne im Rosengarten

Kultursommer: Stadtkapelle Hanauer Musikverein Die Stadtkapelle Hanauer Musikverein Kehl spielt mit einem maßgeschneiderten Programm für das alljährliche Konzert beim Kultursommer auf. Unter der musikalischen Leitung von Wolfgang Geiger prägt die Vielfalt das Repertoire. Ob das flotte „Jubiloso“ oder der Marsch „Attila“ von Julius Fucik – die Hanauer haben für jeden Zuhörer etwas dabei. Evergreens aus der Disco-Ära gehören genauso dazu wie die Songs der 60er-Jahre. Volkstümliche Klänge runden das Programm ab.

Infos & Tickets:

Tourist-Information Kehl Am Marktplatz Tel. 0 78 51/88-15 55 www.kultur.kehl.de Veranstalter: Kulturbüro Kehl Veranstaltungen der Mediathek: Tel. 0 78 51/88-12 88

haben. Auch die Besitzerwechsel der Stadt und die damit verbundene beson19 Uhr, Treffpunkt: Eingang am 16.30 Uhr, Treffpunkt: dere Prägung des Stadtbildes sind TheTourist-Information Kehl Bahnhof Kehl ma des Nachmittages. Die Tour dauert circa drei Stunden, eine Anmeldung ist So romantisch ist Straßburg – Stadt zwischen erforderlich. Tickets sind für 7 Euro bei Straßburg am Abend zwei Nationen der Tourist-Information Kehl erhältlich. Öffentliche Gästeführung zur Illuminati- Diese Stadtführung konzentriert sich Telefon 0 78 51/88 15 55 oder per on am Straßburger Münster mit Brigitte auf zeitgeschichtliche Ereignisse, die E-Mail an tourist-information@markezum Teil bis heute ihre Nachwirkungen ting.kehl.de. Michel. Entdecken Sie die Kehler Nachbarstadt auch 2014 in abendlichem Glanz! Feierabendausflug für Gäste und Einheimische zu Plätzen, Monumenten und in versteckte Winkel, die im Getümmel des Tages oft übersehen werden. Das i-Tüpfelchen des Abends wird die Ton- und Lichtshow am Münster sein. Rückfahrt ist gegen 24 Uhr, eine Anmeldung ist erforderlich. Tickets sind für 7,50 Euro bei der Tourist-Information Kehl erhältlich. Telefon 0 78 51/88 15 55 oder per E-Mail an tourist-information@ marketing.kehl.de.

Do., 10. Juli

Do., 24. Juli

Zwei Führungen im Juli haben das Ziel Straßburg – und starten in Kehl

Rust Do., 24. Juli 18 – 22 Uhr, Sonnenplatz

Mi., 30. Juli 18 – 23 Uhr, Platz der Alten Waage

1. Ruster Schülerband-Contest Alte-Waage-Fest mit den Platzhirschen Es wird wieder „Summer in Rust“ und das feiert die Gemeinde in diesem Jahr mit vier großen Veranstaltungen. An drei Abenden mitten im Ort verwöhnt ein ausgezeichnetes Musikprogramm die Besucherohren. Für ein einzigartiges cineastisches Erlebnis sorgt zudem das 2. Ruster Kino-Open-Air in traumhafter Naturkulisse. Der Startschuss des diesjährigen „Summer in Rust“ fällt mit dem 1. Ruster Schülerband-Contest am 24. Juli. Fünf Schulbands aus der Ortenau kämpfen mit Songs aus unterschiedlichen Musikrichtungen um den Sieg auf der Bühne am Sonnenplatz. Neben den erstklassigen Schülerbands erwarten die Besucher kühle Getränke und kleine Leckereien in der außergewöhnlich charmanten Atmosphäre am Sonnenplatz.

Gesellig und entspannt geht es beim mittlerweile traditionellen Alte-Waage-Fest mit den Platzhirschen zu. Der Lokalmatador Steven Bailey steckt mit seiner GutenLaune-Musik an und verspricht ein weite-

res musikalisches Highlight beim „Summer in Rust“. Mit seinem breiten Musikangebot wird er den Nerv eines jeden Besuchers treffen und für einen unvergesslichen Abend sorgen. Eine Platzwette, eine Modenschau mit Saisonmode und die Bewirtung durch die Platzhirsche versprechen wie jedes Jahr einen schönen Sommerabend. Merken Sie sich schon jetzt die zwei weiteren Termine des „Summer in Rust“ im

August vor: ■ Sa., 2. August: Open-Air-Kino ■ Do., 7. August: großes Finale mit der Band Gonzo’N’friends

Infos

Tourist-Information der Gemeinde Rust Fischerstraße 51, Tel. 07 8 22/86 45-20 www.rust.de, tourist-info@rust.de

Auf diesem Platz steigt am 30. Juli das Alte-Waage-Fest

So voll wie auf diesem Bild wird es auch beim Ruster Schülerband-Contest werden galerie:ortenau · Juli 2014

25


Achern Veranstaltungsreihe „gong Achern“ 2014/15 Di., 14. Oktober 2014

„Die Kinder aus Bullerbü” Kindertheater mit dem Theater Radelrutsch

Fr., 17. Oktober 2014

Lars Reichow: „Freiheit” Kabarett und Konzert

Fr., 24. Oktober 2014

„Was sind Wunder?” Vortrag des Parapsychologen Dr. Dr. Walter von Lucadou

Mi., 29. Oktober 2014

„Paradies Erde” Diashow mit Reiner Harscher

Fr., 7. November 2014

„Die Frau, die ihren Mann auf dem Flohmarkt verkaufte” Lesung mit dem Erzähler Rafik Schami

Sa., 8. November 2014

Sweet das Rockspektakel in Achern

Di., 18. November 2014

„Geschichten aus dem Regenwald” Kindertheater mit KUNTU

Do., 20. November 2014

„Am achten Tag schuf Gott den Rechtsanwalt” Kabarett mit Werner Koczwara

So., 23. November 2014

Martin Schmeding, Orgel Werke von und über Bach

Do., 27. November 2014

„Ein kleiner Frieden” Autorenlesung mit Michael Jürgs zum Jahrestag 1914–2014

Fr., 5. Dezember 2014

„Musik zur Weihnacht” Weltmusik mit den Freiburger Spielleyt

Die Freiburger Spielleyt spielen im Advent Musik zur Weihnacht

26

galerie:ortenau · Juli 2014


„Entscheidet euch” heißt das Programm, das Florian Schroeder am 7. Mai aufführt

Di., 9. Dezember 2014

„Pettersson kriegt Weihnachtsbesuch”

Konzertreihe „Alte Kirche Fautenbach“ Saison 2014/15

Kindertheater mit dem Wittener Kinder- und Jugendtheater Steht für feinstes Musikkabarett: Lars Reichow

Do. + Di., 1. + 6. Januar 2015

Salonorchester Baden-Baden

■ So., 12. Oktober 2014

Weltmusik: Neujahrskonzerte

So., 18. Januar 2015

Woody Allen: „Spiel’s nochmal, Sam” Theater mit der Badischen Landesbühne Bruchsal

Fr., 30. Januar 2015

„Die dünnen Jahre sind vorbei” Weltmusik mit LaLeLu, der A-cappellaSensation aus Hamburg

Di., 24. Februar 2015

„Die kleine Hexe” Kindertheater mit dem Capitol Mannheim

Do., 26. Februar 2015

„Adnan für Anfänger – ein türkisches Bekenntnis zum Deutsch-Sein”

Leipziger Streichquartett

Mi., 18. März 2015

„Irland – bis ans Ende der Welt” Diashow mit Hartmut Krinitz

Fr., 6. März 2015

Die Wellküren: „Herz sticht” Kabarett

Do., 7. Mai 2015

„Korsika – Gebirge im Meer” „Entscheidet euch” Diashow mit Stephan Schulz

Fr., 20. März 2015

„Don Giovanni à trois” Weltmusik mit Michael Quast und Sabine Fischmann

Sa. – So., 14. – 29. März 2015

Puppenparade Ortenau ■ Di., 17. März: „Die gestiefelte Katze“ ■ Do., 26. März: „Jedermann“ ■ Sa., 28. März: Open-air-Vormittag

Do., 16. April 2015

„Panierfehler – ein Fischstäbchen packt aus” Kabarett mit Barbara Ruscher

Autorenlesung mit Adnan Maral

Fr., 27. Februar 2015

Die Konzerte finden immer an Sonntagen um 11 und 19 Uhr in der Alten Kirche Fautenbach statt.

Kabarett mit Florian Schroeder

Di., 12. Mai 2015

„Pippi Langstrumpf” Kindertheater mit dem Theater auf Tour Darmstadt

Christine Schornsheim – Tangentenflügel

Werke zum 300. Geburtstag von C. Ph. E. Bach ■ So., 25. Januar 2015

Alexej Gorlatch – Klavier

Ludwig van Beethoven: Sonaten Nr. 8 „Pathétique“, Nr. 14 „Mondscheinsonate“, Nr. 17 „Der Sturm“ und Nr. 31 ■ So., 22. Februar 2015

Fr., 15. Mai 2015

Stefan Temmingh – Blockflöten Wiebke Weidanz – Cembalo

„Die Beatles-Story”

Die Musik des Barock trifft auf die des 20. Jahrhunderts.

Pop/Rock mit The Barons

Fr., 22. Mai 2015

„Mozart und andere ... ” Klassik, Konzert der Lehrkräfte der Musik- und Kunstschule Achern-Oberkirch

So., 14. Juni 2015

Sa., 18. April 2015 (Premiere) Debut

„Die Kinder des Monsieur Mathieu”

Werke von Mozart, Widmann und Brahms ■ So., 16. November 2014

junge Künstler stellen sich vor

Theater, weitere Aufführungen: 24., 25. und 26. April

Infos & Tickets Vorverkauf für alle Veranstaltungen: ab 25. August 2014 Auskunft und Beratung: Stadt Achern, Fachgebiet Kultur, Rathaus Illenau, Illenauer Allee 73, Zimmer 032, Tel. 0 78 41 / 6 42 – 11 40; weitere Vorverkaufsstellen.: Buchhandlung Büchermehr, Fautenbacher Str. 25, 0 78 41 / 64 15 70, Klebers Buchhandlung am Rathaus, 0 78 41 / 2 16 80, AchernSchwarzwald-Information, Zum Klauskirchl 4, 0 78 41 6 42 - 19 00 sowie im Internet unter www.ortenaukultur.de, „gong Achern“

Der Blockflötist Stefan Temmingh kommt nach Achern

■ So., 22. März 2015

Insieme Strumentale di Roma Das Spezialensemble für Alte Musik spielt Corelli, Durante, Händel und Vivaldi. ■ So., 10. Mai 2015

Faust Quartett trifft Hakim Ludin, Perkussion

Das Programm steht unter dem Thema „West-östlicher Divan“

galerie:ortenau · Juli 2014

27


Achern Acherner Kinder-Kultur-Tag Sonntag, 13. Juli 2014, 11 bis 18 Uhr, auf dem Gelände der Illenau

Bühnenprogramm,Tummelwiese (unten) oder Töpfern (r.): Die Vielfalt ist groß

Der Kinder- und Familientag, bei dem sämtliche Angebote für die Kinder kostenlos sind, findet seit seinem Bestehen sehr großen Anklang. Die vielfältigen Angebote sollen Kinder einen ganzen Tag lang Kreativität und Spaß am Tun erleben lassen. 60 Anbieter bereichern das Kulturfest mit Spiel und Spannung, Artistik und Kunst zum Anfassen. Es gibt Clowns zum Lachen, Spielmobil und eine Seifenblasenwerkstatt zum Erforschen der eigenen Fähigkeiten, Riesen-Quarter-Trampolin,

Kletterwand, Kisten-Stapel-Kran, Spielstationen, Pfadfinderzelt (Kothe), Rettungsboot des DLRG, Märchenzelt, Ponyreiten und vieles mehr. Das Fest zeichnet sich auch durch vielfältige integrative Projekte aus, wie einer Integrationsband oder den multikulturellen kulinarischen Spezialitäten aus aller Welt zum günstigen Familienpreis. Auf vier Bühnen findet ein NonstopShowprogramm statt mit Klassik für Kinder über musikalische Erlebnisreisen, Sologesang bis zu Capoeira-, Taekwondound Zumba-Aufführungen. Hip-Hop, Breakdance oder taiwanesischer Figurentanz ergänzen das Programm. Übrigens: Auch „The Voice Kids 2014“-Teilnehmerin Michele Mahn tritt auf – und zwar von 17.30 bis 18 Uhr. Das gesamte Programm finden Sie auf der Website www. achern.de sowie auf Flyern, die in Kindergärten, Schulen und Acherner Geschäften und den Rathäusern von Achern und den Ortsteilen ausliegen.

„The Voice Kids”-Teilnehmerin Michele Mahn tritt ebenfalls auf

So 13. Juli 2014 • 11 - 18 Uhr auf dem Gelände der Illenau • Eintritt frei

Hornberg Sa., 5. Juli 18 Uhr, Freilichtbühne

„Das Hornberger Schießen” Volksschauspiel von Erwin Leisinger. Der missglückte Herzogsempfang anno 1564 fand Eingang in den deutschen Zitatenschatz. Erleben Sie mit, wie farbenprächtig gekleidete Hornberger Bürger das Missgeschick ihrer Vorfahren in augenzwinkernder Manier aufführen. Gute Unterhaltung ist

garantiert, wenn es wieder heißt: „Es geht aus wie das Hornberger Schießen.“ Weitere Termine: 26.7./16.8., je 18 Uhr, 20.7./10.8./31.8., je 16 Uhr, Preise: Erwachsene ab 8 €, Kinder ab 7 € Bei schlechter Witterung fällt die Aufführung aus. Sie können jedoch circa zwei Stunden vor Spielbeginn über eine Tendenz der Aufführung nachfragen. Vorbestellte Karten sind an der Tageskasse bis spätestens 45 Minuten vor Beginn abzuholen.

„Das Hornberger Schießen” läuft jedes Jahr mit großem Erfolg auf der Freilichtbühne

28

galerie:ortenau · Juli 2014

So., 6. Juli 16 Uhr, Freilichtbühne

„Der Räuber Hotzenplotz” Nach Otfried Preußler. Eine musikalische Gaunerjagd mit Musik von Martin Lingnau. Libretto: Heiko Wohlgemuth. Der Räuber Hotzenplotz hat Großmutters Kaffeemühle geraubt. Grund genug für Kasperl und Seppel, dem Mann mit den sieben Messern das Handwerk zu legen.

Noch schläft er: Räuber Hotzenplotz

Das ist jedoch gar nicht so einfach, denn sie laufen direkt in die Falle des dümmlich-frechen Räubers. Während Seppel beim Hotzenplotz zur Strafe schuften muss, wird Kasperl gegen einen Sack Schnupftabak an den Zauberer Petrosilius Zwackelmann verkauft. Die Zukunft der beiden sähe finster aus, wäre da nicht eine geheimnisvolle Fee. Weitere Termine: 11.7./18.7., je 20 Uhr 12.7./19.7., je 18 Uhr 27.7., 16 Uhr Preise: Erwachsene 8 €, Kinder 6 € Bei schlechter Witterung fällt die Aufführung aus. Sie können jedoch circa zwei Stunden vor Spielbeginn über eine Tendenz der Aufführung nachfragen. Vorbestellte Karten sind an der Tageskasse bis spätestens 45 Minuten vor Beginn der Aufführungen abzuholen.

Infos Tourist-Information Hornberg Bahnhofstraße 1 – 3 Tel. 0 78 33 / 7 93 44 Fax. 0 78 33 / 7 93 29 tourist-info@hornberg.de www.hornberg.de


Oberkirch Fr., 11. Juli 18 – 24 Uhr, Innenstadt und Stadtgarten

„Oberkirch leuchtet” und Gemeinschaftskonzert Unter dem Motto „Oberkirch leuchtet“ werden die Innenstadt und der Stadtgarten in ein ganz besonderes Licht gesetzt. Unzählige Leuchtkörper – mit einer Größe von bis zu sieben Metern – setzen Lichtakzente in den Straßen und Gassen. Die Oberkircher Einzelhändler laden zu einem Sommernachtseinkauf bis 24 Uhr ein. Ebenso gibt es einen Nachttrödelflohmarkt im Kerzenschein. Zeitgleich zum Lichterzauber findet das traditionelle Gemeinschaftskonzert im Stadtgarten statt.

So., 20. Juli 16 Uhr, Garten des „freche hus“

„Die kleine Hexe” „Die kleine Hexe“ ist ein – in 40 Sprachen übersetzter – Kinderbuchklassiker des Pädagogen Otfried Preußler, der die Geschichte für seine drei Töchter und seine Schulklassen erfand, um ihnen die Angst

Eine zauberhafte Atmosphäre erwartet die Besucher bei „Oberkirch leuchtet”

Szenenbild aus „Die kleine Hexe”

vor bösen Hexen zu nehmen. Weitere Termine: 26. und 27. Juli, je 16 Uhr; 23., 30. und 31. Juli, je 19 Uhr Eintritt: Erwachsene: 6,50 Euro, Kinder: 4,50 Euro Vorverkauf: Bürgerbüro Oberkirch, Tel. 0 78 02/8 27 00 oder www.ortenaukultur.de

für die eine oder andere Überraschung. Und da auch die Kleinen genügend Platz zum Spielen im Schlossgarten haben, ist ein solches Konzert in beschwingter, lockerer Atmosphäre eine Veranstaltung für die ganze Familie. Sollte das Wetter doch nicht mitspielen, wird das Konzert in der Erwin-Braun-Halle stattfinden. Eintritt: 10 Euro (Vorverkauf), 12 Euro (Abendkasse)

So., 20. Juli 18 Uhr, Garten des Gaisbacher Schlosses

Serenadenkonzert des Orchestervereins collegium musicum

Es ist eine sommerlich-beschwingte, musikalische Tradition, die der Orchesterverein collegium musicum am 20. Juli fortführt. Das Orchester möchte Sie mit schwungvollen Melodien aus der Klassik und den Goldenen 20er-Jahren begeistern und lädt ein zu einem Serenadenkonzert in den Garten des Gaisbacher Schlosses. Es erwartet Sie ein Fest für alle Sinne, denn es werden nicht nur die Ohren angesprochen. Auch der Schlossgarten mit seinen blühenden und duftenden Pflanzen und der angebotene Sekt werden für ein Fest für alle Sinne sorgen. Andreas Winnen, der Dirigent des Orchesters, führt durchs Programm und sorgt dabei

Infos + Tickets

Bürgerbüro, Tel. 0 78 02/ 82 700, www.oberkirch.de, www.ortenaukultur.de

Bürgerfest B-28-Umfahrung Sa. + So., 19. + 20. Juli Sa. ab 16 Uhr, So. 11 – 19 Uhr, Querspange-Ost Die neue Oberkircher B-28-Ortsumfahrung aus der Vogelperspektive. Am 19. und 20. Juli wird sie feierlich eröffnet

Die Fertigstellung des Baus der B-28Umfahrung Oberkirch-Lautenbach ist in Sicht. Mit einem Bürgerfest soll die neue B 28 eingeweiht und die damit lang ersehnte Entlastung der Oberkircher Innenstadt gefeiert werden. Die zweitägige Veranstaltung wartet auf der Querspange-Ost zwischen Freibad und Kreisverkehr Ödsbach mit einer Festmeile und einem Bühnenprogramm auf. Am Samstag ist um 16 Uhr Startschuss für „Ab auf die B 28“. Hier ist die Strecke mit den Tunnels für Inlineskater, Läufer und Nordic-Walker frei und es kann die einmalige Gelegenheit genutzt werden, ohne Auto auf der B 28 unterwegs zu sein. Ab 18 Uhr startet das Bühnenprogramm am Kreisverkehr. Den Auftakt bilden die Schulbands des Hans-FurlerGymnasiums und um 20 Uhr heizt das Miller’s Blues Orchestra ein. Der Sonntag steht ganz im Zeichen „Tag der offenen Straße“. Von 11 bis 19

Uhr können die B 28 und die Tunnels auf ganzer Länge von Oberkirch bis Lautenbach zu Fuß oder mit dem Rad erkundet werden. Schautafeln informieren über die verschiedenen Bauwerke. Oberkircher Vereine unterhalten den ganzen Tag auf der Bühne mit Musik und Tanz. Highlights sind unter anderem die Schaufahrt des MSC Renchtal und der Renchtäler Schlepperfreunde, eine Hebebühne, bei der aus 20 Metern die B 28 aus einer anderen Perspektive beobachtet werden kann und SegwayProbefahrten. Die kommunalen Kindergärten Oberkirchs halten Spiel und Spaß für die kleinen Gäste bereit. Ein Shuttleservice verbindet Parkplätze mit der Festmeile in Oberkirch und der Festveranstaltung in Lautenbach, sodass das Auto bequem stehen bleiben kann.

Infos

Kulturamt Oberkirch Eisenbahnstr. 1 Tel. 0 78 02/ 82 249, www.oberkirch.de, n.beller@oberkirch.de

galerie:ortenau · Juli 2014

29


Hausach 17. Hausacher LeseLenz „bewegt:bilder“ Literatur, Film und Theater – 9. bis 18. Juli 2014 Mi., 9. Juli

20.30 – 21.30 Uhr, Stadthalle

Fr., 11. Juli

19.30 Uhr, Hausach-Einbach, Gasthaus „Hirsch“

20 Uhr, Stadthalle

Eröffnungsveranstaltung „Schwarzwaldkrimi” LeseLenz 2014 – der Mittelbadischen Presse „Kafka: Das Schloss live” Michael Stavaric (A/CZ) Jaroslav Rudiš (CZ) Eintritt frei

Comic-Performance und Konzert mit Jaroslav Rudiš, VJ Clad, Jaromír99 und der Kafka Band (alle CZ)

Do., 10. Juli 19 Uhr, Rathaus

9 Uhr, Klosterplatz, Marktcafé

Begrüßung der Hausacher Stadtschreiber 2014/15

Marktplatz-Lesung Nägele mit Köpf Olaf Nägele (D) präsentiert den Überraschungsgast des LeseLenzes 2014 11 – 18 Uhr, Bachterrasse „Zum Löwen/L’Italiano“

Dr. Hansmartin Siegrist (CH), Universität Basel

Vom poetischen W:ort

Im Fokus 1: Türkei Ausstellungseröffnung und Lesung Gerrit Wustmann (D) und Stan Lafleur (D) Fotos von Mehmet Eren Bozba (Istanbul/TR) Eintritt frei

die Stadtkapelle Hausach interpretiert Filmmelodien mit Zwischenlesungen Eintritt frei 22 Uhr, Stadthalle

Public Viewing: Spiel um den 3. Platz FIFA-WM

Sa., 12. Juli

„Das Kino – und es bewegt uns noch” (Video-Vortrag)

Lit.Film.Musik

Eintritt frei ab 24 Uhr, Stadthalle

„Beat mit Michael Stavaric” Tanz bis in den Morgen Eintritt frei

18.30 Uhr, Blumen-Burkhardt

Ins Erzählen eingehört III

So., 13. Juli 11 Uhr, Korb Welzel

DichterInnen und VerlegerInnen treffen Matinee – sich in Hausach mit Thilo Krause (CH), Lars Ins Erzählen eingehört Reyer (D), Simone Kornappel (D), Richard Duraj (D), Jean Portante (F / LU), Myriam Nellja Veremej (D/RU) Montoya (CO), Dennis Maloney (USA), Lukas Bärfuss (CH) Tzveta Sofronieva (D/BG), Rocio Cerón (MX), Thomas Rosenlöcher (D), Peter Hol15 Uhr, Rathaus land (D), Manuel Stallbaumer (D), Adrian Kasnitz (D), Dominik Dombrowski (D) Rathaus-Lesung

Peter Stamm (CH) Patrick Roth (D)

II

Im Fokus 2: Syrien

19 – 20 Uhr, Stadthalle

Ins Erzählen eingehört I

Fouad El-Auwad (D/SY) Lesung und Gespräch

Ann Cotten (D/A/USA)

Zahlreiche Auszeichnungen begleiten das Werk von Peter Stamm

30

galerie:ortenau · Juli 2014

Public Viewing: WM-Finale Eintritt frei

Mo. – Fr., 14. – 18. Juli vormittags und nachmittags, jeweils in der Stadthalle

„kinderleicht & lesejung” Lesungen für Schüler aus der gesamten

Am 12. Juli zu Gast: die Chamisso-Preisträgerin Ann Cotten

Die Chamisso-Förder­ preisträgerin Nellja Veremej liest am 13. Juli

21 Uhr, Stadthalle


Ausstellungen 10. – 18. Juli 2014 (während der Öffnungszeiten der jeweiligen Lokalitäten) ■ Foyer der Stadthalle

„Good Practice”

Schulen aus der Ortenau präsentieren sich. Lernen. Voneinander, miteinander. ■ Stadthalle

„Zeit-Steine, Papier Kunst”

Gefaltet, geflochten, gedreht und geschichtet. Objekte von Silvia Ehrlinger (D) ■ Rathaus und Markt-Café

„Roadlight”

Istanbul, Gezi und andere Impressionen aus der Türkei. Fotos von Mehmet Eren Bozba (TR) Die Kafka Band aus Tschechien spielt zur offiziellen Eröffnung des diesjährigen LeseLenzes

Infos Kultur- u. Tourismusbüro (v.i.S.d.P.), Tel. 0 78 31/79 75, tourist-info@hausach.de, www.hausach.de

Ortenau mit Finn-Ole Heinrich (D), Im Fokus 3: Ukraine Andrea Hensgen (D), Mathias Jeschke (D), Dimitrij Gawrisch (UA) Michail Krausnick (D), Christa Ludwig (D), Lesung und Gespräch Susanne Oswald (D), Fadi Saad (D/PS) Jens Schumacher (D), Jochen Till (D) Di., 15. Juli

Mo. – Fr., 14. – 18. Juli jeweils in der Stadthalle

Abendprogramm Mo., 14. Juli 19.30 Uhr

19.30 Uhr

Filmausschnitte und Gespräch mit Nicole Armbruster (D/Hausach), Gewinnerin des Deutschen Drehbuchpreises 2013

Fr., 18. Juli 19.30 Uhr

Manuel Eckert, Paul Oschwald und Emma „Die Welt ist groß und Ziegler (alle D) Rettung lauert überall” Filmvorführung und Gespräch mit dem jungen Filmteam aus dem Kinzigtal, der Film von Stephan Komandarev (BG) nach Ortenau und Südbaden der Romanvorlage von Ilija Trojanow (BG/D/A)

„Mit revolutionären Grüßen”

„Catena” Film von Falco Jacobs (D) Filmvorführung und Gespräch mit Falco Jacobs und Gerrit Wustmann

Mi, 16. Juli

Dreh:buch

Filmvorführung und Gespräch mit Alessandro Melazzini

■ zusätzlich: ein Film von Viktor Apfelbacher (D), Buch Schullesungen und Viktor Apfelbacher und Jonas Niewianda (D/ Werkstätten Hausach) Filmvorführung und Gespräch mit für alle Hausacher Schulen und Viktor Apfelbacher und Jonas Niewianda Kindergärten

Do., 17 Uhr

19.30 Uhr

19.30 Uhr

„Wenn Wünsche fliegen”

„Monaco, Italia”

ein Film von Marco Schmid, Hanna Kern, Film von Alessandro Melazzini (D/I),

Wenn nicht anders vermerkt: Eintritt: jeweils 5 Euro Dauerkarte: 10 Euro Schülerinnen und Schüler freier Eintritt. Eine Veranstaltung der Stadt Hausach. www.leselenz.com

Burgfestspiele – „Das magische Licht von Burg Husen” ■ Sa., 19. Juli ■ So., 20. Juli ■ Mi., 23. Juli ■ Fr., 25. Juli ■ So., 27. Juli ■ Mi., 30. Juli ■ Sa., 2. August ■ So., 3. August je 20 Uhr, Burg Husen Ein fantastisches Freilichtbühnenspektakel mit Tiefgang. Tauchen Sie ein ins Reich der Elfen, die den alten Mauern neues Leben einhauchen. Lassen Sie sich verzaubern vom eindrucksvollen Spiel, den unglaublichen Lichteffekten und der mitreißenden

Musik. Die Geschichte erzählt auf humorvolle, spannende, actionreiche – zuweilen aber auch nachdenkliche – Art und Weise vom Sinn des Lebens. Eintritt: Kat. I: 16 €/14 € ermäßigt Kat. II: 12 € /10 € ermäßigt Kat. III: 8 €/6 € ermäßigt Vorverkauf im Kultur- und Tourismusbüro Hausach und unter www.reservix.de

Das Stück der Burgfestspiele 2014 heißt „Das magische Licht von Burg Husen”

galerie:ortenau · Juli 2014

31


Offenburg Höhepunkte der Saison 2014/15 So. 14. September

Madeline Juno tritt in ihrer Heimatstadt auf

19 Uhr, Reithalle

Madeline Juno Sa., 20. September 20 Uhr, Reithalle

Kulturbüro-Saisonstart mit Berta Epple Hervorgegangen aus dem legendären Ensemble Tango Five tritt das Trio unter dem Namen Berta Epple auf. Als Virtuosen an ihren Instrumenten Piano, Geige und Kontrabass haben sie sich weltweit einen Namen gemacht. Mit viel Witz und Humor tragen die Musiker ihre Stücke vor. Neben dem Gehör werden auch die Lachmuskeln nicht zu kurz kommen.

Nach eigener Aussage ist Olaf Schubert untergewichtig, aber überbegabt

Di., 14. Oktober 20 Uhr, Oberrheinhalle

Olaf Schubert: „So!”

Sa., 4. Oktober 20 Uhr, Reithalle

Andreas Kümmert Bekannt geworden ist Andreas Kümmert durch seinen Sieg bei dem Gesangswettbewerb „The Voice of Germany“. Im Musikbusiness sammelte er schon ab 2007 Erfahrungen auf Tour. Die Blues-, Rockund Soulmusik sind seine Leidenschaft.

Sa., 11. Oktober 20 Uhr, Oberrheinhalle

Oberrheinkonzert-Reihe – Danel Streichquartett Auftakt zur neuen Saison, mehr Infos: www.oberrhein-konzertreihe.de

Fr. 17. Oktober 20 Uhr, Oberrheinhalle

Mi., 12. November 20 Uhr, Salmen

Torsten Sträter: „Selbstbeherrschung umständehalber abzugeben”

Do., 30. Oktober 20 Uhr, Oberrheinhalle

Granhøj Dans: „Men & Mahler” Beginn der Tanz-Saison

je 20.30 Uhr, Reithalle

Jazzpassage Deutsch-französisches Jazzfestival im Rahmen von Jazz d’Or 14.11.: Michael Riessler (Klarinette) und Pierre Charial (Drehorgel), mit dabei sind außerdem: Joe Lovano & Dave Douglas Quintet feat. Lawrence Fields, Linda Oh und Joey Baron 15.11.: François Raulin, François Corneloup, Ramon Lopez und das Tomasz Stanko New York Quartet mit Tomasz Stanko, David Virelles, Thomas Morgan und Gerald Cleaver Mehr Infos: www.jazzpassage.de

20 Uhr, Oberrheinhalle

„Sunset Boulevard” Mit ihren Liedern treffen Revolverheld mitten ins Gefühlszentrum

galerie:ortenau · Juli 2014

20 Uhr, Reithalle

17 Hippies Swing, Klezmer, Chansons, Gypsy-Folklore

„Sträter liest so, wie Bruce Willis aussieht“, Fr., 28. November so der WDR. Dementsprechend hat TorsLittle Big World 20 Uhr, Oberrheinhalle ten Sträter für seine Vorlese- und ErzählIn der jüngsten Schöpfung des Zirkuspoeten kunst bereits diverse Preise erhalten. Das „The King’s Speech” Sebastiano Toma erwartet Sie ein Mix aus Ziel seiner Lesung ist stets, zusammen Zirkus, Theater und Film. Die sechs mitwir- Spaß zu haben. Schauspiel, unter anderem mit den interkenden Tänzer und Artisten bewegen sich national erfolgreichen Schauspielern durch surreal anmutende Welten. Götz Otto und Steffen Wink Fr. + Sa., 14. + 15. November

Mi., 19. November

32

Mi., 19. November

Andrew Lloyd Webber schrieb dieses Musical auf der Basis von Billy Wilders Film „Boulevard der Dämmerung“ aus dem Jahr 1950.

Do., 11. Dezember 20 Uhr, Oberrheinhalle

Revolverheld Auf ihrer „Immer in Bewegung”-Tour machen Revolverheld in Offenburg Station. Das Quartett versteht es, Lieder zu performen, die mitten ins Gefühlszentrum treffen.

Tickets: Bürgerbüro Offenburg, Fischmarkt 2, Tel. 07 81/82 28 00 www.kulturbuero.offenburg.de, www.ortenaukultur.de, www.reservix.de, Geschäftsstellen der Badischen Zeitung und der Mittelbadischen Presse. Tickethotline: 08 00/9 1181 17 11 (kostenfrei)

Infos + Tickets

Kulturbüro Offenburg (v.i.S.d.P.) www.kulturbuero.offenburg.de Karten: Bürgerbüro Offenburg Fischmarkt 2 Tel.: 07 81/82 28 00


Messe Offenburg-Ortenau Fr., 4. Juli 16 Uhr, Messegelände, gegenüber Verwaltungsgebäude; weitere Termine: Sa., 5. Juli, 16 Uhr, und So., 6. Juli, 11 und 15 Uhr

Die passende Mode gehört zu einem echten Westernreiter dazu

„Räuber Hotzenplotz” Sperlichs Märchen-Theater präsentiert den Kinderliteratur-Klassiker von Otfried Preußler als Familien-Theaterstück. Alle fiebern mit, wenn Kasperl und sein Freund Seppel sich aufmachen, um die Kaffeemühle der Großmutter zurückzuho- Die Eurocheval präsentiert mehr als 500 Pferde der verschiedensten Rassen len, die der Räuber Hotzenplotz gestohMi. – So., 23. – 27. Juli len hat. Der Räuber erwischt die beiden tägl. 10 – 18.30 Uhr, Messegelände Abenteurer und hält sie in der Räuberhöhle gefangen. Als er sie an den großen Eurocheval – und bösen Zauberer Zwackelmann verEuropamesse des Pferdes kauft, weiß er nicht, dass die beiden die Hüte – und damit die Rollen – getauscht Sommer, Sonne, Eurocheval. Für alle Reiter haben. Mit dieser List gelingt es ihnen und Pferdefans bedeuten diese fünf Mesnicht nur, den Räuber Hotzenplotz zu fansetage Freude am Pferd pur. Die Besucher gen und der Großmutter ihre Kaffeemüherwartet ein internationales Angebot von le zurückzubringen, sondern sie befreien rund 400 Ausstellern rund um Pferdehalauch die schöne Fee Amaryllis. tung und Freizeitreiten. Der stimmungsEintritt: Erwachsene 11 Euro, Kinder volle Fackelritt der Wanderreiter am Frei10 Euro, Tickets nur an der Theaterkasse tagabend in die Offenburger Innenstadt

wird von vielen Fans schon erwartet (nur bei gutem Wetter). Täglich dabei sind Rassepräsentationen, Top-Shows, Pferdeverkaufsschau, Vorträge sowie ein breites Rahmenprogramm und die Cowboy-Battles im Western-Ring. Der Pferdezuchtverband Baden-Württemberg zeigt am Donnerstag etwa 20 Fohlen mit ihren Muttertieren bei der Fohlenschau. Star-Act der renommierten Gala-Schau am Samstagabend ist der weltbekannte Meister der Freiheitsdressur Jean-François Pignon. Mehr Infos unter www.eurocheval.de.

Infos + Tickets

Messe Offenburg-Ortenau (v.i.S.d.P.), Schutterwälder Str. 3 Fon +49 (0)7 81 / 92 26 0 www.messe-offenburg.de info@messe-offenburg.de

Stadt Lahr Sa., 20. Juli 10.30 – 16 Uhr, Stadtpark

Kinderfestival Der Stadtpark wird zum Schauplatz eines besonderen Spektakels: Kinder, Eltern und Großeltern sind eingeladen, an über 20 Stationen zu spielen, basteln und aktiv zu sein. Hier gibt es ein Bungee-Trampolin, Kinderturnen, Bastelaktionen mit Filz, Arbeitsstationen mit Speckstein und Ton ebenso wie spannende Workshops. Eintritt: Erw. 2,50 €, Kinder (bis 12 Jahre) frei Veranstalter: Lahrer Zeitung & Stadt Lahr

Do., 24. Juli 18 Uhr, Treff: Bürgerbüro

Kulinarische Entdeckungsreise durch Lahr

Infos + Tickets

KulTourBüro & Touristik Lahr Altes Rathaus, Kaiserstraße 1 Tel. 0 78 21/95 02 10 oder kultour@lahr.de, www.lahr.de

Erleben Sie mediterrane Gaumenfreuden und erschließen Sie lokale Weine bei dem Streifzug durch die aromatische Küche der Mittelmeerregion. Abgerundet wird das dreigängige Menü mit einer Auswahl an Lahrer Geschichten und Episoden. Preis: 38 €/Person, inkl. 3-Gänge-Menü Dauer: circa drei Stunden Anmeldung erforderlich: bis 18. Juli beim Stadtmarketing unter Telefon 0 78 21/9 10 01 28 (vormittags) E-Mail: stadtmarketing@lahr.de Veranstalter: Stadtmarketing Lahr

Sa., 26. Juli 15 Uhr, Treff: Bürgerbüro

Kinder aufgepasst! Geführte GPS-Tour durch Lahr Ausgerüstet mit moderner Navigationstechnik begeben sich kleine und große Gäste auf Koordinatensuche. Dazu gilt es, an zehn Stationen Aufgaben zu lösen sowie auf kurzweilige Art die schönsten Seiten Lahrs zu entdecken. Veranstalter: Stadtmarketing Lahr

Entdecken, mitmachen und erleben heißt es beim Kinderfestival

Eine GPS-Tour führt am 26. Juli durch Lahr

Kostenlose Themenführungen ■ Sa., 5. Juli, 10 Uhr

„Die Freimaurer in Lahr” Treffpunkt: Logenhaus, Friedrichstraße 9 ■ Sa., 12. Juli, 15 Uhr

„Kirchen in Lahr: Die Stiftskirche”

Treffpunkt: Stiftskirche, Bei der Stiftskirche 2 ■ Sa., 19. Juli, 15 Uhr

„Das jüdische Lahr – Eine Spurensuche” Treffpunkt: Bürgerbüro, Rathausplatz 4

■ Do., 3., 10., 17., 24. und 31. Juli, je 18.30 Uhr

„Historische Führung durch Lahr – Von Rittern, Kaufleuten und Generälen” Treffpunkt: Bürgerbüro, Rathausplatz 4 ■ Mi., 2. Juli, und So., 13. Juli, je 16 Uhr

Stadtparkführung

Treffpunkt: Haupteingang Stadtpark (Westseite), Kaiserstr. 103 Eintrittskarte in den Stadtpark: Erwachsene 2,50 Euro, Kinder (6 – 17 Jahre) 1 Euro

galerie:ortenau · Juli 2014

33


Kulturregion Geroldseckerland Termine ■ Fr. – So., 4 – 6. Juli, je ab 18 Uhr, Kippenheim,Vereinsheim Ziegelhof

Internationales Motorradtreffen Veranstalter: MC Scorpions Kippenheim ■ Fr. – Mo., 4. – 7. Juli, Kippenheim, Festplatz

Do., 17. Juli ab 17 Uhr, Kippenheim, Rathaushof

Afterwork-Party des Turnvereins Kippenheim Bereits zum elften Mal findet im Rathaushof in Kippenheim die allseits beliebte Afterwork-Party des Turnvereins Kippenheim statt. Bei tollem Wetter und guter Musik feiern Alt und Jung gemeinsam ihren Feierabend. Für das leibliche Wohl ist auch immer bestens gesorgt.

Infos

Gemeinden der Kulturregion Geroldseckerland (v.i.S.d.P.): Gemeinde Kippenheim, Tel. 0 78 25/ 90 30

Bockbierfest

Veranstalter: Musikverein Kippenheim ■  Fr. – So., 11. – 13. Juli, Kippenheim, Sportplatz

Sportfest mit Familiensporttag

Veranstalter: Sportverein Kippenheim ■  Fr. + Sa., 18. + 19. Juli, 18 Uhr und 14 Uhr, Kippenheim, Sportplatz/Faustballerheim

8. After-Work-Faustballturnier und 19. EugenWacker-Faustballturnier

Veranstalter: Faustballverein Kippenheim ■  So., 20. Juli, ab 11 Uhr, Kippenheim, Weinhof

Hoffest

Veranstalter: WG Kippenheim/ Mahlberg/Sulz

Appenweier

Fr. – So., 18. – 20. Juli Fr.: 18.30 Uhr, Sa.: 14 Uhr, So.: 11 Uhr, Friesenheim-Oberweier

Oberweier feiert Geburtstag! Einwohner und Gäste feiern dieses Jubiläum ein ganzes Wochenende lang. Vom 18. bis 20. Juli 2014 feiert der Friesenheimer Ortsteil Oberweier seinen 950. Geburtstag. Das Alter sieht man der Ortschaft nicht an, schon gar nicht an der Art zu feiern. Beginnen werden die Festtage am Freitag, 18. Juli, mit einem Benefizlauf zugunsten zweier Menschen mit Behinderung aus dem Ort. Am Samstag, 19. Juli, öffnen um 14 Uhr die 23 Themenhöfe ihre Pforten, gegen Hunger und Durst haben die Betreiber der Themenhöfe fantasievoll Vorsorge getroffen. Am Sonntag, 20. Juli, um 14 Uhr, findet das Fest seinen Höhepunkt. Rund 60 Gruppen gestalten den großen Festumzug, der zum einen an das Leben in Oberweier in früheren Zeiten erinnert, aber

auch viel über das heutige Oberweier erzählt. Die Themenhöfe empfangen ihre Gäste bereits ab 11 Uhr. An allen drei Tagen werden Musik unterschiedlicher Genres sowie verschiedene Vorführungen auf der Festbühne an der Waldmattenhalle zu erleben sein. Am Samstag und Sonntag gibt es einem kostenlosen Shuttle-Bus-Verkehr. Die Fahrpläne und weitere Informationen können auf www.950jahre-oberweier.de im Internet nachgelesen werden.

Infos

Gemeinden der Kulturregion Geroldseckerland (v.i.S.d.P.): Friesenheim: Tourist-Info Tel. 0 78 21/63 37 21, Anna Fehrenbach, www.friesenheim.de, afehrenbach@friesenheim.de

Zell am Harmersbach Eine Riesenkrake am Storchenturm

gion in den Höfen, Gaststätten und rund – die Kunstwege machen's möglich ums Rathaus mit der längsten ganztags, Appenweier-Nesselried Schnapstheke Badens. Erwartet werden mehr als 10 000 Besucher. „Nesselried brennt”: Über 15 Musikgruppen unterhalten in Genuss & Kultur den Höfen und am Rathausplatz (BlasmuRund um das Thema Schnaps wird im sikgruppen, Rock-Bands, Country-Musiachten Jahr von „Nesselried brennt“ für ker und Akkordeonspieler) und dazu gibt jeden etwas geboten: Schaubrennen und es ein breitgefächertes Essensangebot Darbietungen in verschiedenen Höfen, (Ochs am Spieß, Grillhähnchen, Gegrilltes, Musik- und Gesangsvorführungen im Flammenkuchen und vieles mehr). Weinganzen Dorf, Köstliches aus der Genussre- kenner finden an mehreren Weinständen erlesene Köstlichkeiten aus den Weinkel- bis 5. September Künstler, die Kunstwerke und ihre Gelern der Region, Schnäpse und Liköre. heimnisse: immer sonntags, 11 Uhr, KanzAm Samstagnachmittag wird rund um Zeller Kunstwege – leiplatz (Treff vor der Tourist-Info). Preis: Nesselried eine Weinwanderung angebo3 Euro pro Person. Sonderführungen nach Kunstwerke und ten (Anmeldungen über die OrtsverwalVereinbarung. tung). Außerdem gibt es den Markt „Kunst ihre Geheimnisse Tipp: Weitere Ausstellungen im histori& Genuss“ mit regionalen Produkten. Die Kunstausstellung unter freiem Him- schen Rundofen, Villa Haiss, Galerie mel bietet zeitgenössische Kunst der Ex- Arthus, Storchenturm-Museum und auf Musik, Schnaps, ein Markt und traklasse vor historischer Kulisse. Bis dem Sonnenparkplatz – in der kleinsten vieles mehr erwarten den Be5. September präsentieren international mobilen Kunsthalle der Welt. sucher bei „Nesselried brennt” renommierte Künstler – darunter Lluis Weitere Infos: www.zeller-kunstwege.de Cera, Riccardo Cordero, Bärbel DieckInfos mann, Mechthild Ehmann und viele mehr Gemeinde Appenweier, Infos Tourist-Info Zell a.H. Ortsverwaltung Nesselried – Skulpturen im öffentlichen Raum. Bei (v.i.S.d.P.), Alte Kanzlei, Tel.: 0 78 05/91 08 85, einer Führung erfahren Interessierte kurz- Tel. 0 78 35 / 63 69 47, www.appenweier.de www.zell.de, tourist-info@zell.de weilig und unterhaltsam alles über die

Sa. + So.,9. + 10. August

34

galerie:ortenau · Juli 2014


Stadtparkführung Lahr, Stadtpark, 16 Uhr Kinder

Lesewelt-Vorlesestunde Achern, Stadtbücherei, 16 Uhr Klassik

Ettenheimer Musiksommer: Wiener Glasharmonika-Duo Ettenheim-Altdorf, Kunsthalle, 20 Uhr ➔ S. 12

Theater

„Viel Lärm um nichts” Achern, Innenhof der Illenau, 20.30 Uhr ➔ S. 14

„In 80 Tagen um die Welt” Oberkirch, ´s freche hus, 20 Uhr

Sa., 5. Juli Anzeige

Theater

„Räuber Hotzenplotz” Hornberg, Freilichtbühne, 15 Uhr Volksmusik / Schlager

MS-PowerPoint Grundkurs

Promenadenkonzert Haslach, Klosterplatz, 20 Uhr Karlsruhe

Do., 3. Juli

10.09. – 24.09.2014 Jetzt anmelden unter: Tel. 0781/793-111

Führungen / Exkursionen

Baden-Baden Straßburg

Freudenstadt Offenburg

Ortenau Freiburg

Führung Klimawandelgarten Rust, Naturzentrum Rheinauen, 14 Uhr

Kinder

Kurs: Kräuterhexe Offenburg, Museum im Ritterhaus, 15 Uhr

Basel

Klassik

Nach Rubriken geordnet; Veranstaltungen in der Ortenau sowie in der Region zwischen Karlsruhe, Basel, Freudenstadt und Straßburg

Orchestre national du Capitole de Toulouse Colmar, Kirche St. Matthieu, 21 Uhr Musiktheater

Verdi: „Don Carlo” Baden-Baden, Festspielhaus, 18 Uhr

Fr., 4. Juli Feste und Märkte

Di., 1. Juli Anzeige

Seefest Ettenheim, Apostelsee, 19 Uhr Seenachtsfest Hausach, Stadthalle, 17 Uhr „Märchenhaftes Oberharmersbach” Oberharmersbach, Ortsmitte und versch. Gaststätten, 19 Uhr ➔ S. 45

Führungen / Exkursionen

Stadtführung Ettenheim, Treff: Bärenbrunnen vor dem Rathaus, 19 Uhr Freitags-Rangerwanderung Rust, Naturzentrum Rheinauen, 15 Uhr Stadtführung Wolfach, Marktplatz, 10 Uhr Klassik Kinder

Lesewelt-Vorlesestunde Oberkirch, „Bücherinsel”, 15 Uhr Kino

„Die Wand” Oberkirch, ’s freche hus, 20 Uhr

Mi., 2. Juli Führungen / Exkursionen

Ein Nachmittag mit Frau von H. Durbach, Museum für Aktuelle Kunst, 17 Uhr

Orchestre national du Capitole de Toulouse Colmar, Kirche St. Matthieu, 21 Uhr Lesungen / Vorträge / Kurse

Sylvester Walch: Stirb und Werde – transpersonale Dimension des Sterbens Offenburg, Mensa im Schulzentrum Nordwest, 20 Uhr Messen

Energetika Bühl, Bürgerhaus Neuer Markt, 15 bis 20 Uhr

Theater

„Viel Lärm um nichts” Achern, Innenhof der Illenau, 20.30 Uhr ➔ S. 14

„Das Hornberger Schießen” Hornberg, Freilichtbühne, 18 Uhr „In 80 Tagen um die Welt” Oberkirch, ´s freche hus, 20 Uhr „Der Brandner Kaspar und das ewig' Leben” Ötigheim, Freilichtbühne, 20 Uhr Volksmusik / Schlager

Schwarzwaldmarie-Musikanten Sinzheim, Fremersberghalle, 19 Uhr ➔ S. 9

Feste und Märkte Feste und Märkte

Flohmarkt mit Fahrradversteigerung Ettenheim, Innenstadt, 8–14 Uhr Stadtfest Freudenstadt, Marktplatz, 17 Uhr ➔ S. 43

Altstadtfest Gengenbach, Innenstadt, ganztags Seefest Ettenheim, Apostelsee, 19 Uhr Dorffest Wittelbach Seelbach-Wittelbach, Festzelt, 19 Uhr Landfrauentag: Frisch aus dem Ofen Gutach, Freilichtmuseum Vogtsbauernhof, 11–17 Uhr „Märchenhaftes Oberharmersbach” Oberharmersbach, Ortsmitte und versch. Gaststätten, 11 Uhr ➔ S. 45

Führungen / Exkursionen

Klapp auf – schau rein Kehl, Garten der zwei Ufer, 14–19 Uhr Tour: Die Freimaurer in Lahr Lahr, Treff: Logenhaus, Friedrichstraße 9, 10 Uhr Kinder

„Petterssons Feuerwerk für den Fuchs” Karlsruhe, Marotte-Figurentheater, 16 Uhr Klassik

Jorge Luis Prats Colmar, Kirche St. Matthieu, 21 Uhr Lesungen / Vorträge / Kurse

Kräuter-Workshop Gutach, Vogtsbauernhof, 11 Uhr Messen

Energetika Bühl, Bürgerhaus Neuer Markt, 11 bis 20 Uhr Musiktheater

Verdi: „Don Carlo” Baden-Baden, Festspielhaus, 18 Uhr Sportereignisse

2. Black Forest Parkour Cup Baiersbronn, Schelklewiesen, 15 Uhr

Tickets unter document159169748311214589.indd 35

Tanz / Ballett

Tanzparty mit Improvisationstheater Offenburg, Tanzschule Marcus Wegel, 20.45 Uhr

So., 6. Juli

Jazz / Chanson / Weltmusik

Ulrike Derndinger & Robert Frank Jacobi Gengenbach, Winzergenossenschaft, 20 Uhr Kim Carson & Band Lahr, Blue Notes, 21 Uhr

Ticketinformationen unter www.galerie-ortenau.de

Stadtfest Freudenstadt, Marktplatz, ab 17 Uhr ➔ S. 43

Altstadtfest Gengenbach, Innenstadt, ganztags „Märchenhaftes Oberharmersbach” Oberharmersbach, Ortsmitte und versch. Gaststätten, 11 Uhr ➔ S. 45

Sommerfest mit Schlepper- und Unimogtreff Biberach, Neue Ortsmitte, 11 Uhr Seefest Ettenheim, Apostelsee, 19 Uhr Dorffest Maisach Oppenau-Maisach, Festplatz, ganztags Dorffest Wittelbach Seelbach-Wittelbach, Festzelt, ab 8.30 Uhr

Kindermusical Kehl, Friedenskirche, 18 Uhr Klassik

Ettenheimer Musiksommer: Horsch und Went Ettenheim, Bürgersaal im Rathaus, 19 Uhr ➔ S. 12

Orchesterkonzert Haslach, Klosterkirche St. Christophorus, 20 Uhr Johannismusik Meißenheim, Ev. Kirche, 18 Uhr 3. Werkstattkonzert Offenburg, Planwerkstatt, 11 Uhr Offenburger Kreuzgangkonzerte: Pocketorchestra Freiburg Offenburg, Kreuzgang im Alten Kapuzinerkloster, 19 Uhr Messen

Energetika Bühl, Bürgerhaus Neuer Markt, 11 bis 18 Uhr Theater

„Räuber Hotzenplotz” Hornberg, Freilichtbühne, 16 Uhr „Männer sind anders. Frauen auch!” Karlsruhe, Marotte-Figurentheater, 19 Uhr „In 80 Tagen um die Welt” Oberkirch, ´s freche hus, 19 Uhr „Der Brandner Kaspar und das ewig‘ Leben” Ötigheim, Freilichtbühne, 14.30 Uhr Vereine

Stadtgartenkonzert Oberkirch, Stadtgarten, 10.30 Uhr Schlosshofkonzert Wolfach, Schlosshof, 11 Uhr

Mo., 7. Juli Anzeige

Jazz / Chanson / Weltmusik

Golden Harps Lahr, AWO-Seniorenzentrum Ludwig-Frank-Haus, 19 Uhr ➔ S. 8

Akkordeon-Orchester Gutach Gutach, Vogtsbauernhof, 12 Uhr Kinder

Offene Werkstatt für Familien: Kleine Kissen für schlaue K(n)öpfe Gutach, Freilichtmuseum Vogtsbauernhof, 11 bis 16 Uhr Familienführung: Komm wir geh’n auf Löwenjagd Offenburg, Museum im Ritterhaus, 15 Uhr Lesewelt-Vorlesestunde Offenburg, Stadtbibliothek, 15 Uhr

Rock / Pop etc.

Ladies' Day Summer-Party Baden-Baden, Casino, 18 Uhr

Mi., 9. Juli Führungen / Exkursionen

Rolf-Gunter Dienst: Thema Farbe Ausstellungspräsentation mit dem Künstler, Durbach, Museum für Aktuelle Kunst, 19 Uhr Kurzführung: Kolonialgeschichte neu präsentiert Offenburg, Museum im Ritterhaus, 12.30 Uhr Kinder

Lesewelt-Vorlesestunde Achern, Stadtbücherei, 16 Uhr Kurs: Muscheln und Schnecken Offenburg, Museum im Ritterhaus, 15 Uhr Klassik

Zeller Sommermusik Zell a. H., Ev. Kirche, 20 Uhr Grigory Sokolov Colmar, Kirche St. Matthieu, 21 Uhr Lesungen / Vorträge / Kurse

Kopfschmerz, Schwindel, Tinitus Bühl, Bürgerhaus Neuer Markt, 19.30 Uhr Leselenz: Schwarzwaldkrimi Hausach-Einbach, Gasthaus „Hirsch”, 19.30 Uhr Theater

„Räuber Hotzenplotz” Hornberg, Freilichtbühne, 15 Uhr

Do., 10. Juli

Führungen / Exkursionen

Sonderführung am Sonntag: Wie frau sich bettet, so liegt man Gutach, Vogtsbauernhof, 11 Uhr 50 Jahre Hornisgrindestadion Achern, Hornisgrindestadion, 11 Uhr Burg-Erleben Hausach, Burg Husen, ab 13 Uhr Schwarzwaldbahn-Fahrt Hausach, Bahnhof, Abfahrt 12.25 Uhr Klapp auf – schau rein Kehl, Garten der zwei Ufer, 14–19 Uhr

Klassik

Musik im Café Lahr, Café Burger, 16 Uhr Russische Nationalphilharmonie Colmar, Kirche St. Matthieu, 21 Uhr

Feste und Märkte

MS-Outlook Grundlagen 15.09 – 24.09.2014 Jetzt anmelden unter: Tel. 0781/793-111

Feste und Märkte

Dorffest Wittelbach Seelbach-Wittelbach, Festzelt, 19 Uhr Klassik

Russische Nationalphilharmonie Colmar, Kirche St. Matthieu, 21 Uhr Lesungen / Vorträge / Kurse

Oper unter der Lupe Achern, Kath. Gemeindehaus St. Josef, 19 Uhr

Di., 8. Juli Kinder

Lesewelt-Vorlesestunde Oberkirch, Buchhandlung „Bücherinsel”, 15 Uhr

www.galerie-ortenau.de

Feierabendtreff 2014 Achern, Kapellenstraße, 17.30–22.30 Uhr Führungen / Exkursionen

So romantisch ist Straßburg am Abend Kehl, Treff: Eingang zum Bahnhof, 19 Uhr Führung Klimawandelgarten Rust, Naturzentrum Rheinauen, 14 Uhr Sagen- und Geschichtenrundgang Seelbach, Treff: Brunnen auf dem Klosterplatz, 18 Uhr Kinder

„Jumbo und Winz” Karlsruhe, Marotte-Figurentheater, 15 Uhr Klassik

Russische Nationalphilharmonie Colmar, Kirche St. Matthieu, 21 Uhr Lesungen / Vorträge / Kurse

Hausacher Leselenz: Begrüßung der Stadtschreiber Hausach, Ratssaal, 19 Uhr Stefan Woltersdorff: Würzige Provence Kehl, Mediathek, 19 Uhr

Programminformationen werden kostenlos abgedruckt, alle Termine ohne Gewähr.

➔ S. Mehr über diesen Termin auf Seite

35 18.06.14 15:03


Kalender

➔ S. 15

Fr., 11. Juli Anzeige

Philharmonische SCHLOSSKONZERTE 11. und 12. Juli 2014

Theater

Kleinkunst / Kabarett

„Viel Lärm um nichts” Achern, Innenhof der Illenau, 20.30 Uhr ➔ S. 14 Kukuk-Festival: Eröffnungsvarieté Ettenheim, Palais-Rohan, Hof, 20 Uhr ➔ S. 43

„Räuber Hotzenplotz” Hornberg, Freilichtbühne, 20 Uhr „In 80 Tagen um die Welt” Oberkirch, ’s freche hus, 20 Uhr 

Sa., 12. Juli Anzeige

Kukuk-Festival Ettenheim, Innenstadt, ab 15 Uhr

Sommerfest Oppenau-Lierbach, beim Bürgerhaus, ganztags Dorffest Seelbach Seelbach, Ortskern, 18 Uhr

Anzeige

➔ S. 43

Franz Schüssele & Sigi Schwarz Lahr, Stiftsschaffneikeller, 20 Uhr Lesungen / Vorträge / Kurse

Käse-Workshop Gutach, Vogtsbauernhof, 10 Uhr Leselenz: Marktplatzlesung Hausach, Klosterplatz, Marktcafé, 9 Uhr Leselenz: Vom poetischen W:ort Hausach, Gasthaus „Zum Löwen”, 11–18 Uhr Leselenz: „Ins Erzählen eingehört I” Hausach, Stadthalle, 19 Uhr

Kinder

2014 12. Juli 2014, 20.30 Uhr Russische Kammerphilharmonie St. Petersburg

www.kreuzgangkonzerte.de

Musiktheater

Acherner Kinder-Kultur-Tag Achern, Illenau, 11 bis 18 Uhr ➔ S. 16

Offene Werkstatt für Familien Gutach, Freilichtmuseum Vogtsbauernhof, 11 bis 16 Uhr Lesewelt-Vorlesestunde Offenburg, Stadtbibliothek, 15 Uhr Klassik

„Oberkirch leuchtet” Oberkirch, Innenstadt und Stadtgarten, 18 bis 24 Uhr

Feiern Sie mit uns die Ladies ’ Day Summer Party mit Buffet und leckeren Cocktails – bei schönem Wetter auf der einmaligen Sommergarten-Terrasse. Freuen Sie sich auf:

➔ S. 43

Führungen / Exkursionen

Führung: Illenauer Friedhof Achern, Illenauer Friedhof, 18 Uhr Stadtführung Ettenheim, Treff: Bärenbrunnen vor dem Rathaus, 19 Uhr Brennereiführung Ettenheim-Münchweier, Talblickbrennerei, 18 Uhr Freitags-Rangerwanderung Rust, Naturzentrum Rheinauen, 15 Uhr Stadtführung Wolfach, Marktplatz, 10 Uhr Vollmond-Wandern Zell a. H.,Treff: Kanzleiplatz, 20 Uhr

Dienstag, 8. Juli 2014: Eric Prinzinger – seine einzigartige ElvisShow lässt alle Damen dahinschmelzen …

Kleinkunst / Kabarett

Alexandra Gauger Gengenbach, Schwarzwaldhotel, 20 Uhr ➔ S. 16 Wulf Wager & Helmut Dold Kehl, Ortenauer Narrenpalais, Hafenstraße 1, 19 Uhr Fräulein Knöpfle & ihre Herrenkapelle Kehl, Feldscheune, 20 Uhr Lesungen / Vorträge / Kurse

Leselenz: Eröffnung mit Kafka: „Das Schloss” Hausach, Stadthalle, 20 Uhr Sportereignisse

Motocross Schuttertal-Schweighausen, auf dem Pflingstberg, 20 Uhr ➔ S. 44

Vereine

Stadtgartenkonzert Oberkirch, Stadtgarten, 10.30 Uhr Kurkonzert der Stadtkapelle Wolfach, Kirchplatz, 11 Uhr

Mo., 14. Juli Lesungen / Vorträge / Kurse

Leselenz: Dreh:buch Hausach, Stadthalle, 19.30 Uhr

Di., 15. Juli Führungen / Exkursionen

Tunnelfahrt mit der Schwarzwaldbahn nach Villingen Wolfach, Treff: Markt, 12.50 Uhr Martina Schwarzmann Tuttlingen, Burgruine auf dem Honberg, 20 Uhr Kinder

Lesewelt-Vorlesestunde Oberkirch, Buchhandlung „Bücherinsel”, 15 Uhr

Natur- und Holzwerkstatt Rust, Naturzentrum Rheinauen, 15 Uhr Philharmonische Schlosskonzerte Baden-Baden, Schloss Neuweier, 20.30 Uhr ➔ S. 12 Russische Nationalphilharmonie Colmar, St. Matthieu, 21 Uhr

➔ S. 44

Jazz / Chanson / Weltmusik

Dienstag, 12. August 2014: Claudio Versace und Vanessa Iraci – italienische Songs von Pavarotti bis Ramazzotti.

Kinder

Klassik

Sportereignisse

Motocross Schuttertal-Schweighausen, auf dem Pflingstberg, 13 Uhr Theater

Ladies’ Day Summer Party

Feste und Märkte

„Heidi” Ötigheim, Freilichtbühne, 15 Uhr ➔ S. 14

„Viel Lärm um nichts” Achern, Innenhof der Illenau, 20.30 Uhr ➔ S. 14 „In 80 Tagen um die Welt” Oberkirch, ’s freche hus, 17 Uhr 

8. Familienkonzert Offenburg, Musikschule, 11 und 15 Uhr

Anzeige

Eintrittskarten: Tourist-Informationen, unter Telefon 07221/275-233, 07221/932700 und unter www.badenbadenevents.de.

Leselenz: Im Fokus 2 – Syrien Hausach, Ratssaal, 15 Uhr Familientag Bogenschießen Rust, Naturzentrum Rheinauen, 14 Uhr

Informationen und Reservierungen auf www.casino-baden-baden.de

Kino

Führungen / Exkursionen

„Barbara” Oberkirch, ´s freche hus, 20 Uhr

Themen-Tour: Die Stiftskirche Lahr, Stiftskirche, 15 Uhr

Lesungen / Vorträge / Kurse

Feste und Märkte

Schwimmbadfest Steinach, Schwimmbad, 12 Uhr Sommerfest Oberwolfach, Festhallenplatz, 18 Uhr Dorffest Seelbach Seelbach, Ortskern, 18 Uhr Kinder

Fein(d)staub und Elektrosmog Bühl, Bürgerhaus Neuer Markt, 19.30 Uhr Leselenz: Film „Catena” Hausach, Stadthalle, 19.30 Uhr Casino Baden-Baden, Kaiserallee 1, 76530 Baden-Baden, Tel. 0 72 21/ 30 24-0, Öffnungszeiten: Klassisches Spiel täglich 14–2 Uhr, Automatenspiel täglich 12–2 Uhr, freitags und samstags jeweils bis 3.30 Uhr. Einlass ab 21 Jahren mit gültigem Personalausweis oder Pass. Wir bitten um gepflegte Garderobe. Für den Herrn gilt: Sakko und Krawatte. www.casino-baden-baden.de

„Jumbo und Winz” Karlsruhe, Marotte-Figurentheater, 16 Uhr Klassik

Rock / Pop etc. „Der Brandner Kaspar” Ötigheim, Freilichtbühne, Maceo Parker Spbnk_BAD_Veranstaltungen_Summerparty_AZ_102x133_Ortenau_RZ.indd 20 Uhr Karlsruhe, Kulturzentrum, 20.30 Uhr

Philharmonische Schlosskonzerte Baden-Baden, Schloss Neuweier, 20.30 Uhr ➔ S. 12 Hannes Britz Kehl, Friedenskirche, 19.30 Uhr Musikschultag Lahr, Schlossplatz, 10 Uhr Russische Nationalphilharmonie Colmar, Kirche St. Matthieu, 21 Uhr

Sportereignisse

Motocross Schuttertal-Schweighausen, auf dem Pflingstberg, 13 Uhr ➔ S. 44

Theater

„Räuber Hotzenplotz” Hornberg, Freilichtbühne, 18 Uhr „In 80 Tagen um die Welt” Oberkirch, ’s freche hus, 20 Uhr

1

So., 13. Juli

Führungen / Exkursionen

Sonderführung am Sonntag Gutach, Vogtsbauernhof, 11 Uhr Stadtparkführung Lahr, Stadtpark, 16 Uhr Feste und Märkte

Sommerfest Oberwolfach, Festhallenplatz, 9 Uhr

Mi., 16. Juli Anzeige

Evgeny Kissin Colmar, St. Matthieu, 21 Uhr Kleinkunst / Kabarett

08.04.14 15:45

Kukuk-Festival Ettenheim, Innenstadt, ab 13 Uhr ➔ S. 43

Lesungen / Vorträge / Kurse

Leselenz: Matinee – Ins Erzählen eingehört II Hausach, Korb-Welzel, 11 Uhr Leselenz: Ins Erzählen eingehört III Hausach, Blumen Burkhardt, 19 Uhr

10-Fingersystem –

Computerschreiben 18.09. – 20.09.2014 Jetzt anmelden unter: Tel. 0781/793-111

Programminformationen werden kostenlos abgedruckt, alle Termine ohne Gewähr.

Theater

Mundart-Abend: Der Bruddler und der Miessmer Gutach, Freilichtmuseum Vogtsbauernhof, 19.30 Uhr

Anzeige

Lust auf ein neues Bad von Duravit? document159169748311214589.indd 36 D_GalerieOrtenau_450x25mm.indd 1-2

18.06.14 15:03


Brauchtum / Fasnacht

Schwarzwald-Abend Oberharmersbach, Rathausplatz, 20 Uhr Kinder

Lesewelt-Vorlesestunde Achern, Stadtbücherei, 16 Uhr „Jumbo und Winz” Karlsruhe, Marotte-Figurentheater, 10 und 15 Uhr Erzähl- und Malstunde Kehl, Mediathek, 15 Uhr Lesungen / Vorträge / Kurse

Leselenz: Film „Wenn Wünsche fliegen” Hausach, Stadthalle, 19.30 Uhr Theater

„Räuber Hotzenplotz” Hornberg, Freilichtbühne, 15 Uhr Vereine

Sommerabendkonzert Oberwolfach, Gasthaus-Restaurant „Wolfsklause”, 20 Uhr

Do., 17. Juli Feste und Märkte

Feierabendtreff Achern, Kapellenstraße, 17.30–22.30 Uhr Ortenauer Bürgerfest Ortenberg, Schloss Ortenberg, 16 Uhr

Stadtführung Wolfach, Marktplatz, 10 Uhr Erlebnisführung: Hesch’s schu g’hört Zell a. H., Kanzleiplatz, 19.30 Uhr Kinder

Der römische Götterhimmel Kurs für Kinder von 9-12 Jahren, Offenburg, Museum im Ritterhaus, 15 Uhr Klassik

Duo Appassionata Kehl-Odelshofen, Galand, 19 Uhr ➔ S. 12 Lesungen / Vorträge / Kurse

Otmar Schnurr Renchen, Haus der Vereine, 20 Uhr

Sa., 19. Juli Brauchtum / Fasnacht

Biwak und Tag der Heimat Zell a. H., Kanzleiplatz, ab 18 Uhr Feste und Märkte

Hoffest Ettenheim, Wein- und Sektgut Weber, 17 Uhr 950 Jahre Oberweier: Jubiläumswochende mit Fest Friesenheim, Ortsteil Oberweier, 15 Uhr Bürgerfest zur Einweihung der B-28-Umfahrung Oberkirch, Querspange-Ost auf der neuen B 28, ganztags Interkulturelles Sommerfest Kehl,Theatersalon in der Tanzwerkstatt, Schulstr. 20, ab 11 Uhr

➔ S. 12

Rock / Pop etc.

Emiliana Torrini Karlsruhe, Tollhaus, 20.30 Uhr Oldies unplugged Lauf, Getränkefachhandel Manfred Hörth, 19.30 Uhr Theater

„Räuber Hotzenplotz” Hornberg, Freilichtbühne, 18 Uhr „In 80 Tagen um die Welt” Oberkirch, ’s freche hus, 20 Uhr 

950 Jahre Oberweier: Jubiläumswochende mit Fest Friesenheim, Ortsteil Oberweier, 11 Uhr Flecka-Fescht Baiersbronn, Oberdorf, ab 11 Uhr Bürgerfest zur Einweihung der B-28-Umfahrung Oberkirch, Querspange-Ost auf der neuen B 28, ganztags Dorffest im Park Biberach, Grünanlage an der Bahnhofskurve, ab 11.30 Uhr Führungen / Exkursionen

Tag des offenen Bauerngartens Oberwolfach, Bauerngarten beim Bühlhof, 10–18 Uhr Oldtimer-Traktoren-Treffen Gutach, Freilichtmuseum Vogtsbauernhof, 11–16 Uhr

BEI KLEINEN ÜBERZIEHUNGEN ZAHLE KEINE ZINSEN Die Girokonten mit Dispo-Freigrenze: bis zu 200,– EUR zinsfrei

Führungen / Exkursionen

Klassik

Musiktheater

„Zirkus Furioso” Kehl, Seebühne im Rosengarten, 19.30 Uhr „Heidi” Ötigheim, Freilichtbühne, 15 Uhr ➔ S. 14

Anzeige

Führung in der „Gastarbeiter”-Ausstellung, Offenburg, Museum im Ritterhaus, 15.30 Uhr Führung Klimawandelgarten Rust, Naturzentrum Rheinauen, 14 Uhr Führung Geroldsecker-Burgpfad Seelbach-Schönberg, Burgruine Hohengeroldseck, 16 Uhr Mit dem Wettermann unterwegs Wolfach, Marktplatz, 19 Uhr Ettenheimer Musiksommer: Ensemble Music For A While Ettenheim, Bürgersaal im Rathaus, 20 Uhr

  Ticketinformationen unter www.galerie-ortenau.de

bis zu einem • 0,– EUR Dispozinsen – je nach Konto 200,– EUR Betrag von 50,– EUR, 100,– EUR oder tseingang Gehal einem bei g führun • Kostenlose Konto ab 1.000,– EUR monatlich möglich

100,– EUR1

Neueröffnung am 16. Juli 2014 Wir freuen uns auf Sie. Ihr TARGOBANK Team Lahr • Rathausplatz 1 • 77933 Lahr • Telefon: 0491 - 96 09 99 90

Programminformationen werden kostenlos abgedruckt, alle Termine ohne Gewähr.

Rock / Pop etc.

Blassportgruppe Gengenbach, Klosterkeller, 20 Uhr Revolverheld Tuttlingen, Burgruine auf dem Honberg, 20 Uhr

Fr., 18. Juli Feste und Märkte

Hoffest Ettenheim, Wein- und Sektgut Weber, 17 Uhr Führungen / Exkursionen

Stadtführung Ettenheim, Treff: Bärenbrunnen vor dem Rathaus, 19 Uhr Freitags-Rangerwanderung Rust, Naturzentrum Rheinauen, 15 Uhr

Musiktheater

„Heidi” Ötigheim, Freilichtbühne, 18 Uhr ➔ S. 14 Rock / Pop etc.

Alan Parsons Live Project Tuttlingen, Burgruine auf dem Honberg, 20 Uhr Theater

„Viel Lärm um nichts” Achern, Innenhof der Illenau, 20.30 Uhr ➔ S. 14 „Räuber Hotzenplotz” Hornberg, Freilichtbühne, 20 Uhr „In 80 Tagen um die Welt” Oberkirch, ’s freche hus, 20 Uhr Vereine

Feierabendhock Berghaupten, Rathausplatz, 18 Uhr

Thai-deutsches Fest Hausach, Klosterplatz, 10 Uhr Schwimmbadfest Nordrach, Schwimmbad, 14 Uhr Flecka-Fescht Baiersbronn, Oberdorf, ab 14 Uhr Kinder

„Die kleine Hexe” Oberkirch, ’s freche hus, 16 Uhr ➔ S. 16 Klassik

„Best of Mozart” Ettenheim, Kath. Stadtkirche St. Bartholomäus, 19.30 Uhr Offenburger Kreuzgangkonzerte: L’accademia giocosa Offenburg, Klosterkirche unserer lieben Frau, 19 Uhr Kleinkunst / Kabarett

Uli Masuth Ettenheim, Kulturkeller in der Winterschule, 20 Uhr

„Viel Lärm um nichts” Achern, Innenhof der Illenau, 20.30 Uhr ➔ S. 14 Burgfestspiele: „Das magische Licht von Burg Husen” Hausach, Burg Husen, 20 Uhr ➔ S. 15 Vereine

Schlosshofhock Wolfach, Schlosshof, 17 Uhr Volksmusik / Schlager

Zauber des Schlagers und der Volksmusik Oberkirch, Stadtgarten, 18.30 Uhr

So., 20. Juli Brauchtum / Fasnacht

Biwak und Tag der Heimat Zell a. H., Kanzleiplatz, ab 18 Uhr Feste und Märkte

Hoffest Ettenheim, Wein- und Sektgut Weber, ab 12 Uhr

Theater

„Viel Lärm um nichts” Achern, Innenhof der Illenau, 20.30 Uhr ➔ S. 14 Burgfestspiele: „Das magische Licht von Burg Husen” Hausach, Burg Husen, 20 Uhr ➔ S. 15 „Das Hornberger Schießen” Hornberg, Freilichtbühne, 16 Uhr Volksmusik / Schlager

Singen unterm Lindenbaum Wolfach, Schlosshof, 15 Uhr

Mo., 21. Juli Feste und Märkte

Dorffest im Park Biberach, Grünanlage an der Bahnhofskurve, ab 17 Uhr Jazz / Chanson / Weltmusik

Caro Emerald Tuttlingen, Burgruine auf dem Honberg, 20 Uhr Klassik

Baden-Baden-Gala 2014: „Die Entführung aus dem Serail” Baden-Baden, Festspielhaus, 19 Uhr Was hindert dich daran, das Leben zu leben, von dem du träumst? Bühl, Bürgerhaus Neuer Markt, 19.30 Uhr

(1) Zwei aufeinanderfolgende Gehaltseingänge ab 1000,– EUR innerhalb der ersten 3 Monate nach Abschluss. Gilt nur für die TARGOBANK Filiale Lahr bis 12.09.2014

Leselenz: Film „Die Welt ist groß und Rettung lauert überall” Hausach, Stadthalle, 19.30 Uhr

Musiktheater

„Heidi” Ötigheim, Freilichtbühne, 15 Uhr ➔ S. 14

Lesungen / Vorträge / Kurse

für jedes neue Girokonto

Lesungen / Vorträge / Kurse

Leselenz: Film „Monaco, Italia” Hausach, Stadthalle, 19.30 Uhr Stefan Woltersdorff: Herbes Lothringen Kehl, Mediathek, 19 Uhr

Klassik

Orchesterverein Collegium Musicum Oberkirch, Gaisbacher Schloss, 18 Uhr Kammermusikabend Wolfach, Rathaussaal, 20 Uhr

Sonderführung am Sonntag: Es klappert die Mühle am rauschenden Bach Gutach, Vogtsbauernhof, 11 Uhr Jazz / Chanson / Weltmusik

Shantel & Bucovina Club Orkestar Karlsruhe, Tollhaus, 20.30 Uhr Kinder

Kinderfestival Lahr, Stadtpark, 10.30–16 Uhr ➔ S. 16

Offene Werkstatt für Familien: Traktoren oder Enten Gutach, Freilichtmuseum Vogtsbauernhof, 11 bis 16 Uhr „Ali Baba und die 40 Räuber” Karlsruhe, Marotte-Figurentheater, 11 und 16 Uhr „Die kleine Hexe” Oberkirch, ’s freche hus, 16 Uhr ➔ S. 16 Lesewelt-Vorlesestunde Offenburg, Stadtbibliothek, 15 Uhr

Di., 22. Juli Kinder

Lesewelt-Vorlesestunde Oberkirch, Buchhandlung „Bücherinsel”, 15 Uhr

Mi., 23. Juli Feste und Märkte

After-Work-Party Ettenheim, Volksbank, ab 17 Uhr Kinder

Lesewelt-Vorlesestunde Achern, Stadtbücherei, 16 Uhr „Die kleine Hexe” Oberkirch, ’s freche hus, 19 Uhr ➔ S. 16 Klassik

Zeller Sommermusik Zell a. H., Evang. Kirche, 20 Uhr Lesungen / Vorträge / Kurse

Künstlergespräch mit Chen Ruo Bing Durbach, Museum für Aktuelle Kunst, 18.30 Uhr Messen

Eurocheval Offenburg, Messegelände, 10–18.30 Uhr ➔ S. 44

Programminformationen werden kostenlos abgedruckt, alle Termine ohne Gewähr.

➔ S.  Mehr über diesen Termin auf Seite 

Anzeige

Herzlich willkommen bei Duravit, zur Badausstellung und zum kostenlosen Probebaden. Duravit Design Center, Werderstraße 36, 78132 Hornberg, geöffnet Mo.–Fr. 8 –18 h, Sa. 12–16 h, Telefon 07833 70 114, www.duravit.de document159169748311214589.indd 37

18.06.14 15:03 11.04.12 11:52


Kalender Theater

Burgfestspiele: „Das magische Licht von Burg Husen” Hausach, Burg Husen, 20 Uhr ➔ S. 15

Do., 24. Juli Feste und Märkte

Feierabendtreff Achern, Kapellenstraße, 17.30–22.30 Uhr Führungen / Exkursionen

Brauereibesichtigung Hornberg, Brauerei Ketterer, 14 Uhr Straßburg – Stadt zwischen zwei Nationen Kehl, Treff: Tourist-Information, 16.30 Uhr Mediterraner Streifzug – Gaumentour Lahr, Treff: Bürgerbüro, 18 Uhr Führung Klimawandelgarten Rust, Naturzentrum Rheinauen, 14 Uhr Klosterführung Seelbach, Rathaus, 18 Uhr Kinder

Kurs: Kunst im Blick Offenburg, Städt. Galerie, 15 Uhr Lesungen / Vorträge / Kurse

Elke Krüsmann Baden-Baden, Casino, 20 Uhr ➔ S. 42

Stefan Woltersdorff: Prickelnde Champagne Kehl, Mediathek, 19 Uhr Messen

Eurocheval Offenburg, Messegelände, 10–18.30 Uhr ➔ S. 44

Musiktheater

Baden-Baden-Gala 2014: „Die Entführung aus dem Serail” Baden-Baden, Festspielhaus, 19 Uhr Rock / Pop etc.

Fuel Fandango Karlsruhe, Tollhaus, 20.30 Uhr Vereine

Promenadenkonzert Haslach, Klosterkirche St. Christophorus, 20 Uhr Kurkonzert Oppenau, Musikpavillon im oberen Stadtpark, 19.30 Uhr Bachmättle-Konzert Wolfach-Halbmeil, Gasthaus „Löwen”, 19.30 Uhr

Fr., 25. Juli Feste und Märkte

Jakobusfest Wolfach, Wallfahrtskirche St. Jakob, 9.30 Uhr

Erfassen Sie Ihre Termine auf www.galerieortenau.de. Für die AugustAusgabe bis spätestens 17. Juli.

38 document159169748311214589.indd 38

Führungen / Exkursionen

Stadtführung Ettenheim, Treff: Bärenbrunnen vor dem Rathaus, 19 Uhr Brennereiführung Ettenheim-Münchweier, Talblickbrennerei, 18 Uhr Freitags-Rangerwanderung Rust, Naturzentrum Rheinauen, 15 Uhr Stadtführung Wolfach, Marktplatz, 10 Uhr Kinder

Kinderkräuterwerkstatt Rust, Naturzentrum Rheinauen, 15 Uhr Kino

Biergarten-Kino Zell a. H., Kanzleiplatz, 21 Uhr Klassik

Offenburger Kreuzgangkonzerte: Hommage an den Liedkomponisten Richard Strauß Offenburg, Kreuzgang im Alten Kapuzinerkloster, 19 Uhr Festliches Konzert Ötigheim, Freilichtbühne, 20 Uhr ➔ S. 12 Messen

Eurocheval Offenburg, Messegelände, 10–18.30 Uhr ➔ S. 44

Musiktheater

„Evita” Lahr, Stadthalle, 19.30 Uhr ➔ S. 15

Rock / Pop etc.

Joe Fox Soulmates Wolfach, Flößerpark, 20.30 Uhr Theater

„Viel Lärm um nichts” Achern, Innenhof der Illenau, 20.30 Uhr ➔ S. 14 Burgfestspiele: „Das magische Licht von Burg Husen” Hausach, Burg Husen, 20 Uhr ➔ S. 15 „Django – Die Rückkehr” Karlsruhe, Marotte-Figurentheater, 21 Uhr „In 80 Tagen um die Welt” Oberkirch, ’s freche hus, 20 Uhr  Vereine

Westerncamp Ettenheim-Altdorf, Schützenhaus, 16 Uhr

Stadtführung Achern, Innenstadt, 10.30 Uhr Jazz / Chanson / Weltmusik

Roger Siffer Offenburg, Bürgerpark, 21 Uhr ➔ S. 9

Stadtkapelle Hanauer Musikverein Kehl, Seebühne im Rosengarten, 19.30 Uhr Kinder

„Wickie und die starken Männer” Karlsruhe, Marotte-Figurentheater, 15 Uhr „Die kleine Hexe” Oberkirch, ’s freche hus, 16 Uhr ➔ S. 16 Klassik

Rock / Pop etc.

Buffalo Chips Wolfach, Flößerpark, 20.30 Uhr Theater

„Viel Lärm um nichts” Achern, Innenhof der Illenau, 20.30 Uhr ➔ S. 14 „Das Hornberger Schießen” Hornberg, Freilichtbühne, 18 Uhr „In 80 Tagen um die Welt” Oberkirch, ’s freche hus, 20 Uhr  Vereine

Westerncamp Ettenheim-Altdorf, Schützenhaus, 8 Uhr Volksmusik / Schlager

Zillertaler Haderlumpen Kehl-Marlen, Sporthalle, 20 Uhr 

Anzeige

2014 26. Juli 2014, 20.30 Uhr Concert Royal Köln und Saxofourte (Ulm)

www.kreuzgangkonzerte.de

➔ S. 42

Führungen / Exkursionen

Stadtführung mit Flammenkuchenessen und Schnapsprobe Wolfach, Marktplatz, 10 Uhr

➔ S. 44

Musiktheater

Baden-Baden-Gala 2014: „Die Entführung aus dem Serail” Oper konzertant, Baden-Baden, Festspielhaus, 17 Uhr Theater

„Viel Lärm um nichts” Achern, Innenhof der Illenau, 20.30 Uhr ➔ S. 14 Burgfestspiele: „Das magische Licht von Burg Husen” Hausach, Burg Husen, 20 Uhr ➔ S. 15 „Räuber Hotzenplotz” Hornberg, Freilichtbühne, 16 Uhr „In 80 Tagen um die Welt” Oberkirch, ’s freche hus, 19 Uhr  „Der Brandner Kaspar und das ewig' Leben” Ötigheim, Freilichtbühne, 17 Uhr Vereine

Feste und Märkte

Europäische Nacht Haslach, Altstadt, ab 18 Uhr Lichterfest Seelbach, Marktstraße, 19 Uhr Sommerfest Wolfach, Dorfgemeinschaftshaus, 18 Uhr

Haydn: „Die Jahreszeiten” Lahr, Stiftskirche, 17 Uhr Offenburger Kreuzgangkonzerte: Offenburger Streichtrio Offenburg, Kreuzgang im Alten Kapuzinerkloster, 19 Uhr Messen
Eurocheval Offenburg, Messegelände, 10–18.30 Uhr

So., 27. Juli Feste und Märkte

Festival der Straßenkunst Haslach, Altstadt, ab 18 Uhr Jakobusfest Wolfach, Wallfahrtskirche St. Jakob, 9.30 Uhr Sommerfest Oberwolfach, Festzelt an der Walke, 11 Uhr

Tickets unter

Rohanhofkonzert Ettenheim, Palais-Rohan, Hof, 17 Uhr Westerncamp Ettenheim-Altdorf, Schützenhaus, 8 Uhr

Mo., 28. Juli Führungen / Exkursionen

Führung Dorotheenhütte Wolfach, Dorotheenhütte, 11 Uhr

Impressum galerie:ortenau

Führungen / Exkursionen

Tunnelfahrt mit der Schwarzwaldbahn nach Villingen Wolfach, Treff: Marktplatz, 12.50 Uhr Kinder

Lesewelt-Vorlesestunde Oberkirch, Buchhandlung „Bücherinsel”, 15 Uhr Kino

„Blow up” Oberkirch, ´s freche hus, 20 Uhr

Mi., 30. Juli Anzeige

Klassik

➔ S. 15

Sa., 26. Juli Tonbachtalbeleuchtung Baiersbronn-Tonbach, Tonbachtal, ab 18 Uhr

Führungen / Exkursionen

Willkommen im Tagelöhnerhaus Gutach, Freilichtmuseum Vogtsbauernhof, 11 bis 16 Uhr Sonderführung am Sonntag: Tratschtanten und Meckerziegen Gutach, Vogtsbauernhof, 11 Uhr Führung Atelierhaus Vollmer Offenburg, Treff: Atielierhaus in der Zähringerstr. 15, 11 Uhr Wasser-Brunch Schiltach, Hansgrohe-Aquademie, 10 Uhr

Di., 29. Juli

Festliches Konzert Ötigheim, Freilichtbühne, 20 Uhr Kinder ➔ S. 12 Offene Werkstatt für Familien: Ans Leder! Messen Gutach, Vogtsbauernhof, 11 bis 16 Uhr Eurocheval Heuboden-Akademie für Offenburg, Messegelände, Kinder: Ziegen 10–18.30 Uhr Gutach, Vogtsbauernhof, 14 Uhr ➔ S. 44 „Die kleine Hexe” Musiktheater Oberkirch, ’s freche hus, 16 Uhr „Evita” ➔ S. 16 Lahr, Stadthalle, 19.30 Uhr

Volksmusik / Schlager

Volksliedersingen Oberharmersbach, Rathausplatz, 20 Uhr

Sommerfest Wolfach, Dorfgemeinschaftshaus, 18 Uhr Sommerfest Wolfach-Kirnbach, Gemeindehalle, 11 Uhr

Brauchtum / Fasnacht

Schwarzwald-Abend Oberharmersbach, Rathausplatz, 20 Uhr Kinder

„Die kleine Hexe” Oberkirch, ’s freche hus, 19 Uhr ➔ S. 16 Theater

Burgfestspiele: „Das magische Licht von Burg Husen” Hausach, Burg Husen, 20 Uhr ➔ S. 15 Vereine

Promenadenkonzert Haslach, Klosterplatz, 20 Uhr

Do., 31. Juli Feste und Märkte

Feierabendtreff Achern, Kapellenstraße, 17.30–22.30 Uhr 875 Jahre Fischerbach Fischerbach, Rathausplatz, 20.30 Uhr Ladies Night Gengenbach, Innenstadt, 18 Uhr Führungen / Exkursionen

Führung Klimawandelgarten Rust, Naturzentrum Rheinauen, 14 Uhr Kirchenführung Seelbach, St. Nikolaus, 16 Uhr Kinder

„Die kleine Hexe” Oberkirch, ’s freche hus, 19 Uhr ➔ S. 16

Verlag: Lahrer Zeitung GmbH, Postfach 21 20, 77911 Lahr im Schwarzwald; Kreuzstraße 9, 77933 Lahr im Schwarzwald, Telefon 0 78 21/27 83-0, Fax: 0 78 21/27 83 150, www.galerie-ortenau.de • Geschäftsführung und Anzeigenleitung: Ulrike Lambart • Redaktion: Christoph Meichsner (v.i.S.d.P.), Tel. 0 78 21/27 83-135, redaktion@ galerie-ortenau.de • Anzeigen: Dirk Fässler, Tel. 0 78 21/27 83-173, anzeigen@galerie-ortenau.de • Marketing & Aboservice: Leoni Butaru, Tel. 0 78 21/27 83-172, marketing@galerie-ortenau.de • Herstellung: Kresse & Discher GmbH, Corporate Publishing, Marlener Straße 2, 77656 Offenburg, Leitung Production Service: Andreas Moser • Druck: Ernst Kaufmann GmbH & Co. KG, Druckhaus, Raiffeisenstraße 29, 77933 Lahr • Jahresabo: 30 Euro (12 Ausg. einschl. Zustellung) • Fotozeilen: Titel: Ralph Larmann, Stadtmarketing Oberkirch, BadenBaden Kur- & Tourismus GmbH, Gulliver Theis; S. 3: Jean-Francois Pignon, Tilmann Krieg, Festival International de Colmar; S. 4/5: Gulliver Theis, Sony Music, Karo Events, MK-Photo/Fotolia; S. 6/7: Tuttlinger Hallen, Olaf Rayermann, Jim Rakete, Zelt-Musik-Festival GmbH, Universal Music, www.stimmen.com; S. 8/9: Tom Vierig, Manfred Esser, Wolfgang Künstle ; S. 10: Peter Kees, www.manfredesser.de; S. 12/13: Baden-Baden Kur- & Tourismus GmbH, Günter Hofstädter, Hansgrohe, Wolfgang Wilde; S. 14/15: Baal novo e.V., Illenau-Theater, Jochen Klenk, Michael Haberer, Wolfgang Miessmer; S. 16: Ralph Larmann, Gengenbacher Kultursommer, Lahrer Zeitung; S. 18/19: Marco Borggreve, Yvan Schawandascht, Alain Kaiser, www. decibulles.com; S. 21: Rainer Wollenschneider, Hansgrohe, Tuttlinger Hallen, Écomusée d‘Alsace, Ralph Larmann, Tourist-Information Hornberg, Tollhaus, Kur- und Bäder-GmbH Bad Krozingen, Casino Baden-Baden; S. 39: VG Bild-Kunst/Bonn, Daniel Schlindwein; S. 40: VG Bildkunst/ Foto: Dieter Schleicher, Museum für Aktuelle Kunst; S. 41: Coin Film/ Govinda Van Maele, Mavericks; S. 42: Lahrer Zeitung GmbH, marmato GmbH, Stadtmarketing Oberkirch, Stefan Zimmermann Productions; S. 44/45: Jean-Francois Pignon, Testudoverlag Ute Winkler; S. 50: Ralf Strathmann, C. Meichsner

Lesungen / Vorträge / Kurse

Stefan Woltersdorff: Sonnige Côte d'Azur Kehl, Mediathek, 19 Uhr Rock / Pop etc.

Tommy Baldus Karlsruhe, Tollhaus, 20.30 Uhr

www.galerie-ortenau.de 18.06.14 15:03


Kalender Ausstellungen Juli 2014 Alpirsbach

Bilder von einem Alpirsbacher Bürger Museum für Stadtgeschichte bis 3.8. Baden-Baden

40/10 – 40 Jahre Sammlung, 10 Jahre Museum Frieder Burda Museum Frieder Burda 12.7. bis 26.10. Lesser Ury und das Licht Museum für Kunst und Technik des 18. Jahrhunderts bis 31.8. Basel-Riehen

Gerhard Richter Fondation Beyeler bis 7.9. Donaueschingen

Lichtspiele im Museum Biedermann Museum Biedermann bis 2.11. Durbach

Beatrice Schnitzer: The Soundtrack Of My Life Staufenburg-Klinik bis 6.7. Manfred Schlindwein: Abgedruckt Staufenburg-Klinik 10.7. bis 5.10. Abstrakte Malerei aus China Museum für Aktuelle Kunst bis 15.9. Rolf-Gunter Dienst: Thema Farbe – 50 Jahre Malerei Museum für Aktuelle Kunst bis 5.10. Erstein

Anthony Caro Musée Würth bis 4.1.2015 Ettenheim

Ein-Blicke Rathaus, 1. Obergeschoss bis 31.10. Ettenheim-Ettenheimmünster

Ulrike Kirbach & Rainer Thomas Galerie Linda Treiber bis 13.7.

Freiburg

Baustelle Gotik. Das Freiburger Münster Augustinermuseum bis 5.10. Baustelle Gotik. Das Freiburger Münster Museum für Stadtgeschichte bis 6.7. Petra Blocksdorf: Köpfe – Räume evangelisches Diakoniekrankenhaus 16.7. bis 15.10. Künstlerpaare Galerie im Amtsgericht bis 18.7. Matthias Koslik: Das einfache Leben Katholische Akademie bis 25.7. Corinna Schnitt Museum für Neue Kunst bis 17.7. Gengenbach

Großkopfete Narrenmuseum Niggelturm bis Oktober Karlsruhe

Tor, Tor, Toor! Junge Kunsthalle bis 10.8. Simone Demandt: Asservate des Verbrechens Museum beim Markt bis 17.8. Zerschossene Illusionen – Beckmann, Heckel, Dix und der Erste Weltkrieg Orangerie bis 3.8. Max Laeuger Schloss bis 5.10. Eberhard Fiebig Galerie Schrade bis 5.7. Wasser und Brot Wasser- und Brunnenmuseum im Wasserwerk „Durlacher Wald” bis 21.3.2015 Krieg – Gewalt – Verletzlichkeit. Macht und Ohnmacht des Menschen Städtische Galerie bis 24.8.

Pe Wolf: Ohne Auftrag Städtische Galerie bis 13.7. Diptychon Galerie im Künstlerhaus 6.7. bis 27.7. Bauen und zeigen – Aus Geschichte und Gegenwart der Kunsthalle Karlsruhe Staatliche Kunsthalle bis 21.9. Joseph Beuys, Bazon Brock, Wolf Vostell ZKM – Zentrum für Kunst und Medientechnologie bis 5.10. Kehl

Auf Leben und Tod – Kehl und der Erste Weltkrieg Hanauer Museum bis 11.1.2015 Skan: Puzzle of Inspiration Mediathek 8.7. bis 29.8. Kehl-Kork

Klangfarben – Farbklänge Kunstforum bis 11.7. Konstanz

Große Landesaustellung 2014: das Konstanzer Konzil Konzilgebäude bis 21.9. Lahr

Ingrid Hartlieb Städtische Galerie und Innenstadt bis 21.9. Renate Henninger, Roland Schäfer, Sigrid Schäfer Spital bis 1.8. Edith Burtenshaw: Licht, Farbe, Form Die Galerie 3.7. bis 2.8. Kunst und Picknick im Park psychiatrische Tagesklinik 26.7. Renate Mattis: Black Forest Hotel am Westend bis 31.10.

Von Max Beckmann bis Gerhard Richter Zwei runde Jahrestage feiert der Kunstsammler Frieder Burda 2014: Vor vierzig Jahren legt er den Grundstein zu seiner eigenen Sammlung, vor zehn Jahren eröffnete er sein Museum in Baden-Baden. Seitdem kamen rund zwei Millionen Besucher in die Ausstellungen. „Ein Ansturm, den niemand erwartet hat“, so Frieder Burda bei einer Pressekonferenz. In der Ausstellung „40/10“ präsentiert das Museum Frieder Burda vom 12. Juli bis 26. Oktober Höhepunkte der eigenen Sammlung. Schwerpunkte der Schau bilden der deutsche Expressionismus (darunter das oben abgebildete „Akademie II“ von Max Beckmann), der amerikanische abstrakte Expressionismus, Gemälde des späten Picasso sowie deutsche Gegenwartskünstler wie Gerhard Richter, Georg Baselitz und Sigmar Polke. Wie bei der Eröffnungsausstellung im Jahr 2004 werden einige der Kunstwerke auch in der benachbarten Staatlichen Kunsthalle gezeigt.

Meißenheim

Andrea Fraider-Kreft: abstrakt und absichtslos Rathaus bis 12.9.

Eine Leichtigkeit, die überrascht Manfred Schlindwein ist ein Meister im Holzdruck, der ganz auf das Wechselspiel von Farbe und Form setzt. Das wird auch in seiner Ausstellung „Abgedruckt“ deutlich, die vom 10. Juli bis 5. Oktober in der Galerie Kulturzeit in der Staufenburg-Klinik in Durbach läuft. „Dem Holz traut man so weiche, schwerelose Eigenschaften gar nicht zu, umso mehr überraschen diese Drucke durch ihre transparente Leichtigkeit“, meint Wulf Meueler, kaufmännischer Direktor der Staufenburg-Klinik. Manfred Schlindwein wurde 1950 in Offenburg geboren, er lebt und arbeitet in Gengenbach.

Offenburg

Alexander Koschel: Gemälde und Collagen Aenne-Burda-Stift bis 4.7. Jutta Spinner: Retrospektive Städtische Galerie bis 21.9. Gretel Haas-Gerber: Genfer Blöcke Städtische Galerie bis 21.9. Zwischen Kommen und Gehen … und doch Bleiben Museum im Ritterhaus bis 31.8. Alfred Vollmer: Aquarelle Paul-Gerhardt-Werk bis 26.9. Katja Wunderling Galerie im Artforum bis 27.7. Rotierende Lichtblicke Atelier/Galerie Beate Rohwetter, Franz-Volk-Straße 23b 2.7. Ortenberg

Waltraud John & Christiane Messerschmidt: Gegenüber Rathaus bis 31.7.

Rheinau-Freistett

Wie kommt das Schiff in die Flasche? Museum Rheinau bis 31.7. Rheinmünster-Schwarzach

Rudolf Engel: Zueinander – Füreinander Münster bis 6.7. Riegel

Hundertwasser & Ernst Fuchs Kunsthalle Messmer bis 14.9. Schiltach

Home of the Future Hansgrohe-Aquademie bis 21.9. Schutterwald

Ellen Vetter: Keine Angst vor Bildern Rathaus-Galerie bis 30.7. Straßburg

Daniel Buren: Comme un jeu d’enfant Musée d‘Art Moderne et Contemporain bis 4.1.2015

Clément Cogitore: Fiktionen Musée d‘Art Moderne et Contemporain bis 21.9. Wir packen Mathe! Le Vaisseau bis 31.8. Neue Kriegsfunde in Ostfrankreich! Musée Historique bis 31.12. La Garde civique de SaintAdrien de Cornelis Engelsz Musée des Beaux-Arts bis 2.11. Wolfach

Eduard Trautwein Museum im Schloss bis 5.10. Zell am Harmersbach

3. Zeller Kunstwege Kanzleiplatz bis 5.9. Elvira Bach – eine starke Frau Arthus – Galerie für zeitgenössische Kunst bis 19.7. Sonderausstellung zu den 3. Zeller Kunstwegen: Lluis Cera, Hildegard Esslinger und Friederike Oeser Museum Villa Haiss bis 30.8.

galerie:ortenau · Juli 2014

document4026080683458524260.indd 39

39

18.06.14 15:15


Das Kunstwerk des Monats

präsentiert von galerie:ortenau und dem Museum für Aktuelle Kunst

Hier ist Bewegung angesagt

Liebe Freunde der Kunst,

Der Titel unseres Kunstwerks des Monats Juli – „Lokaltermin III“ – entstammt der juristischen Sprache. Womit das zu tun hat? Zum Beispiel mit einem Pornografie-Prozess

Rüdiger Hurrle, Gründer des Museums für Aktuelle Kunst

Hann Trier geb. 1915 in Kaiserswerth bei Düsseldorf gest. 1999 in Castiglione della Pescaia/Toskana

„Lokaltermin III“, 1963 Öl auf Leinwand 162 x 130 cm

Hann Trier gehört zu den maßgeblichen Vertretern der informellen Kunst in Deutschland. In der Aufbruchszeit nach den beiden Weltkriegen setzt er auf die Ausdrucksmacht der aus nachahmenden Bindungen entlassenen Werte Form und Farbe. Er lädt gegenstandslose Farbsetzungen mit unverwechselbarer Individualität auf. Dem zum Rechtshänder umerzogenen Linkshänder wird Mitte der 1950er-Jahre bewusst, dass der von gestischen Impulsen begleitete Einsatz nur einer Hand im-

mer nur die Hälfte des Körpers einbringen kann. So gelangt er zum Arbeiten mit zwei Armen/Händen und zu den für sein Werk typischen, von einer Symmetrieachse geprägten Strukturen. Die Achse und die durch die rhythmischen, ausholenden Bewegungen beider Arme erzeugte gestische Malerei sind in unserem Bild leicht nachvollziehbar. Zwischen 1962 und 1963 tauchen bei Trier vermehrt Betitelungen aus der juristischen Sprache auf. Das mag daran gele-

gen haben, dass sein damaliger Schüler Georg Baselitz in einen Pornografie-Prozess verwickelt war und Trier dadurch zur Erkenntnis gelangte, dass sich die Kunst im Ernstfall vor dem Vokabular der Juristen verantworten muss. Zu dieser Zeit entstehen Gemälde mit rechtswissenschaftlichen und durchaus ironisierten Titeln wie „Tatort“, „Corpus delicti“ oder „Indizienkette“. Unser Kunstwerk des Monats Juli, „Lokaltermin“, gehört zu den wichtigsten Arbeiten des rheinischen Künstlers.

Gutschein

Verlosung

Alle drei Monate bietet das Museum für Aktuelle Kunst in Durbach den Leserinnen und Lesern von galerie:ortenau eine Führung durch seine Räumlichkeiten – und zwar zum ermäßigten Preis von 8 Euro (anstelle von 11 Euro). Die nächste Führung findet statt am 17. Juli 2014, 18 Uhr. Bitte schneiden Sie dazu diesen Gutschein aus und legen Sie ihn an der Museumskasse vor.

Für die exklusive Führung von Rüdiger Hurrle durch das Museum für aktuelle Kunst verlosen wir 3x 2 Freikarten. Der Termin ist am 17. Juli 2014, 18 Uhr. Wer mitmachen möchte, schreibt eine Postkarte an Redaktion galerie:ortenau, c/o Lahrer Zeitung GmbH, Kennwort „Museumsführung“, Kreuzstraße 9, 77933 Lahr. Sie können auch über unsere Website an der Verlosung teilnehmen. Einsendeschluss: 11. Juli. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

40

das Interesse einer breiten Öffentlichkeit für den Kunstmarkt ist in den vergangenen zehn Jahren ständig gewachsen. Das hat damit zu tun, dass die Begeisterung für Kunst wächst. Kunsthallen und Museen verstehen es, Kunst facettenreich zu präsentieren. Einzelne Künstler werden zu Ikonen stilisiert und Ausstellungen drehbuchartig inszeniert. Da sich auch die finanziellen Möglichkeiten beruflich erfolgreicher Vertreter der jüngeren Generationen, vor allem aber der älteren Generationen, ebenfalls verbessert haben, gibt es mehr Sammler und Gelegenheitskäufer von Kunst als früher. Entscheidender für starkes Wachstum und die strukturellen Veränderungen des Kunstmarktes in neuerer Zeit war die Entwicklung der globalen Finanzmärkte, die das in sie gesetzte Vertrauen eingebüßt haben. Die international interessierende Kunst ist zumindest teilweise Gegenstand von Finanzjongleuren geworden. Aber auch im kleineren Maßstab ist Kunst eingespannt in ein ökonomisches Denken. Dies hat zu Änderungen im Verhältnis zwischen Galerien, Kunsthandel und Auktionshäusern geführt und auch die Bedeutung von Kunstmessen für den Handel gesteigert. Der Kunstmarkt ist deshalb heute anders strukturiert als in Vorzeiten, als er noch recht überschaubar war. Ihr

Rüdiger Hurrle

galerie:ortenau · Juli 2014

document6175163619828128457.indd 40

18.06.14 15:09


präsentiert „Filmkunst im Forum“

TIPP DES MONATS »Die Erfindung der Liebe«

Oh, Maria!

Eigentlich sollte dieser Film eine Liebesgeschichte werden. Doch kuriose Umstände zwangen die Regisseurin zum Umdenken

Schauspielerin Maria Kwiatkowsky (r., hier mit Mario Adorf) verstarb während der Dreharbeiten

Die Dreharbeiten zum Film „Die Erfindung der Liebe“ fanden bereits im Jahr 2011 statt. Jedoch verstarb die Hauptdarstellering Maria Kwiatkowsky völlig unerwartet während der Dreharbeiten an einer Überdosis Kokain im Alter von gerade mal 26 Jahren in ihrer Berliner Wohnung. Kwiatkowsky galt als neuer Star der Volksbühne – hatte allerdings private Probleme. So zündete sie zum Beispiel im Jahr 2005 eine Kindertagesstätte an und wurde dafür verurteilt. Ihre Gagen seit dieser Zeit flossen komplett in die Tilgung des Sachschadens von mehr als 400 000 Euro ein. Nach dem Tod von Maria Kwiatkowsky musste sich die Regisseurin Lola Randl entscheiden, die Dreharbeiten mit einer anderen Hauptdarstellerin von vorne zu beginnen oder das Drehbuch entsprechend umzuschreiben. Zunächst beendete sie das Projekt, aber nachdem sie ihren zweiten Film, „Die Libelle und das Nashorn“, abgedreht hatte, bemerkte Randl, dass das Thema sie nicht losließ. Aus Respekt der verstorbenen Maria gegenüber entschied sie sich für die Fortsetzung der Dreharbeiten

ohne eine neue Besetzung vorzunehmen. Stattdessen schrieb die Regisseurin das Drehbuch komplett um und es entstand ein Film im Film, in den bereits gedrehte Szenen einflossen. Das Thema ändert sich von einer ursprünglichen Liebesgeschichte zum Umgang mit dem Tod im eitlen und brutalen Filmgeschäft. Eine hilflose Regisseurin und ein überforderter Drehbuchautor versuchen im Film das Projekt zu retten indem sie eine talentfreie Praktikantin einsetzen. Der Star des Film bleibt Maria Kwiatkowsky. „Die Erfindung der Liebe“ läuft am 13. Juli, 13.30 Uhr, und am 14./15. Juli, je 20 Uhr, im Offenburger Forum sowie am 17. Juli im Lahrer Forum www.galerie - ortenau.de

aktuelle Kinofilme im Trailer

Der Mann hinter der „Filmkunst im Forum”Filmauswahl und Autor dieses Beitrages: Joachim Fischer

Anzeige

Anspruchsvolles Kino in Offenburg und Lahr Kinoprogramm vom 06.07.2014 bis 31.07.2014

für nur

6,00E

*

In offenburg jeden Sonntag um 13.30 uhr und montag und Dienstag um 20.00 uhr. In Lahr am Donnerstag. Banklady

Violette

Heike im Forum

Heike im Forum

Fesselndes Drama. Hamburg, in den 60er Jahren: Gisela Werler ist ein Mauerblümchen, bis sie den Charmeur und Bankräuber Hermann Wittorff kennenlernt und mit Sonnenbrille und teuren Mänteln und Schuhen bewaffnet zur ersten Bankräuberin Deutschlands wird …

Hinreißendes Drama. Violette Leduc fühlt sich verkannt und ungeliebt, doch wie keine andere Frau kann sie über Gefühle schreiben. Das erkennt auch Simone de Beauvoir, die nach der Lektüre von Violettes erstem Roman beschließt, die außergewöhnliche Schriftstellerin zu fördern.

118 Min. – FSK 12 – Regie: Christian Alvart – mit: Nadeshda Brennicke

139 Min. – FSK 12 – Regie: Martin Provost – mit: Emmanuelle Devos

Offenburg: Sonntag, 06. Juli 2014 um 13.30 Uhr Montag/Dienstag, 07./08. Juli 2014 um 20.00 Uhr

Offenburg: Sonntag, 20. Juli 2014 um 13.30 Uhr Montag/Dienstag, 21./22. Juli 2014 um 20.00 Uhr

Lahr: Donnerstag, 10. Juli 2014

Lahr: Donnerstag, 24. Juli 2014

Die Erfindung der Liebe

Words & Pictures

Fischer im Forum

Forum

Außerordentliche Tragikomödie. Als die Hauptdarstellerin eines Kinofilms während der Dreharbeiten stirbt, beschließt der Produzent den Dreh mit der Praktikantin in der Hauptrolle fortzusetzen. Nun müssen die Autoren nur noch versuchen, eine sinnvolle Geschichte zu entwickeln …

Bissige Tragikomödie. Der einst gefeierte Schriftsteller Jack arbeitet nun als Englischlehrer an einem Internat, wo er mit der Kunstlehrerin Dina darüber streitet, ob die bildende Kunst der Sprache überlegen ist. Doch was als Privatfehde beginnt, entwickelt sich zu einer Katastrophe …

105 Min. – FSK 0 – Regie: Lola Randl – mit: Samuel Finzi, Mario Adorf

116 Min. – FSK 0 – Regie: Fred Schepisi – mit: Clive Owen

Offenburg: Sonntag, 13. Juli 2014 um 13.30 Uhr Montag/Dienstag, 14./15. Juli 2014 um 20.00 Uhr

Offenburg: Sonntag, 27. Juli 2014 um 13.30 Uhr Montag/Dienstag, 28./29. Juli 2014 um 20.00 Uhr

Lahr: Donnerstag, 17. Juli 2014

Lahr: Donnerstag, 31. Juli 2014

FORUM Offenburg | Hauptstraße 111 | 77652 Offenburg FORUM Lahr | Friedrichstraße 10 | 77633 Lahr

Präsentiert von:

Ticket- & Programmhotline (tägl. 13.00 bis 19.00 uhr): 0180 5 367 860 24h unter www.forumcinemas.de **

*Evtl. zzgl. Überlängen- und/oder Reservierungszuschlag; **(14 Cent/Min. aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk max. 42 Cent/Min., zzgl. Reservierungszuschlag 50 Cent)

galerie:ortenau · Juli 2014

document1296548410515163371.indd 41

41

18.06.14 15:16


Freizeit Altern leicht gemacht Mit dem Älterwerden haben manche Leute ihre liebe Müh und Not. Für sie kommt die Lesung von Elke Krüsmann gerade recht. Altern ist für die Journalistin ein Phänomen mit positiven und negativen Seiten. „Wer mit gelassener Eleganz älter werden will, braucht kein Botox – nur einen Vorrat an klugen Gedanken“, sagt sie. Elke Krüsmann: „Endlich Lady! Älterwerden muss nicht beige sein“, 24. Juli, 20 Uhr, Baden-Baden, Casino Auch junge Leser kommen beim Leselenz in Kontakt mit Autoren – hier mit HansJürgen Feldhaus

Ein Tal leuchtet Das Tonbachtal in Baiersbronn verwandelt sich am 26. Juli in ein Meer aus 40 000 Kerzen und fantasievollen Lichtmotiven. Für Musik sorgen die Schwarzwald-Buam, das Starlight Duo sowie Tom Murray. Für Kinder gibt es viele Angebote, ein Feuerwerk krönt gegen 22.30 Uhr den Abend. Ein Shuttlebus pendelt halbstündlich zwischen dem Bahnhof Baiersbronn und Tonbach. Tonbachtal-Beleuchtung, 26. Juli, ab 18 Uhr, Baiersbronn-Tonbach, Tonbachtal

Spaß bis Mitternacht Die Shows und Attraktionen des EuropaParks bis spät in die Nacht genießen – das ist in Deutschlands größtem Freizeitpark am 26. Juli möglich. Außerdem können Musikliebhaber in südländischer Atmosphäre den Klängen zahlreicher Live-Bands lauschen. Zu den Höhepunkten des Abends zählen die große Abendparade und das nächtliche Feuerwerk. Sommernachtsparty mit 24-UhrÖffnung, 26. Juli, Rust, Europa-Park

Literatur – und mehr Kaum irgendwo kommen sich Leser und Schriftsteller so nahe wie beim Hausacher Leselenz. Diesmal rückt das Festival die Themen Film und Theater in den Vordergrund Schon seit längerer Zeit plante José F. sen Mitglieder zum Teil aus HausachA. Oliver, der Initiator und Kurator des Fischerbach stammen. Und so lautet Leselenzes, eine Ausgabe des Festivals das Motto des Festivals diesmal den Themen Film und Theater zu wid- „bewegt:bilder – Literatur, Film und men. In diesem Jahr ist es so weit. An- Theater“. Viele Filmvorführungen sind lass war die jüngste Auszeichnung der im Programm inklusive anschließenHausacherin Nicole Armbruster mit dem Gespräch mit den Machern. dem Deutschen Drehbuchpreis sowie Die Eröffnungsveranstaltung widmet der Gewinn des 1. Platzes beim 99-Fi- sich am 11. Juli Kafkas „Schloss“ – in re-Films-Award eines Filmteams, des- Form einer Comic-Performance und

So schön ist Marschmusik

Sommerparty mit Stil So stellt man sich eine Sommerparty vor: Live-Musik, Gourmetmeile und südländisches Lebensgefühl. All das bieten die Baden-Badener Sommernächte. Die Höhepunkte im Musikprogramm sind eine Blues-Brothers-Tribute-Show (Fr., 20 Uhr), die Dire-Straits-Tribute-Band Dire Strats (Sa., 20 Uhr), Max Giesinger & Band (So., 16.30 Uhr) und eine Robbie-Williams-Coverband (So., 19 Uhr). Der Eintritt ist frei. Baden-Badener Sommernächte, 4. bis 6. Juli, Baden-Baden, Kurgarten

42

eines Konzerts. Neu beim Leselenz ist die Reihe „Im Fokus“, bei der Autoren aus aktuellen Krisenregionen zu Wort kommen. Integriert in das Festival sind außerdem Ausstellungen sowie zahlreiche Lesungen für Schüler in der Reihe „kinderleicht & lesejung“. Hausacher Leselenz, 9. bis 18. Juli, Hausach, verschiedene Örtlichkeiten, Programm auf S. 30/31

Rund 350 Oldtimer können vor dem Kurhaus bestaunt werden

Lang lebe die Nostalgie! Ein Automobilmuseum im Freien, das gibt‘s nicht. Es sei denn, man geht zum Oldtimer-Meeting in Baden-Baden. Mehr als 20 000 Besucher werden erwartet. Ehrengastmarke ist Maserati. Das Rahmenprogramm lockt mit Konzerten, Modenschauen und Gartenpartys. Internationales Oldtimer-Meeting, 11. bis 13. Juli, Baden-Baden, Kurpark, www.oldtimer-meeting.de

Das Basel Tattoo ist das zweitgrößte Militärmusik-Festival weltweit. Die Karten sind jedes Mal heiß begehrt. Die 15 Veranstaltungen in diesem Jahr bieten einen Mix aus klassischen Werken, Märschen, Pop und Filmmusik. Am 24. Juli machen rund 300 Tattoo-Musiker einen Abstecher nach Freiburg (Eintritt frei) zwecks Konzert und Parade. Basel Tattoo, 18. bis 26. Juli, Basel, historische Kaserne; Gastspiel in Freiburg: 24. Juli, Start: 11.30 Uhr, Innenstadt & Stühlinger Kirchplatz www.galerie - ortenau.de

Video

galerie:ortenau · Juli 2014

document7783821847854047027.indd 42

18.06.14 15:08


Anzeige

Freudenstadt feiert Das Stadtfest in Freudenstadt bietet wieder alles, was zum Gelingen einer solchen Veranstaltung gehört. Am Samstagabend unterhalten unterschiedliche Musikgruppen auf fünf Bühnen, um 22.30 Uhr erhellt ein musikalisch untermaltes Feuerwerk den Himmel. Ein Höhepunkt im Programm sind die Hochseilshows der Familie Traber (Sa.: 17 und 21 Uhr, So.: 11, 13.30 und 15.30 Uhr). Öffentliche Parkplätze sind kostenlos, der Eintritt zum Fest ist nur am Sonntag gratis. Freudenstädter Stadtfest, 5. Juli, ab 17 Uhr, 6. Juli, ab 10 Uhr, Freudenstadt, rund um den Marktplatz

Im Glanz der Lichter Ein geheimnisvoller Lichterglanz erfüllt die Oberkircher Innenstadt am 11. Juli. Bei „Oberkirch leuchtet“ erstrahlen Leuchtkörper in verschiedenen Farben und Formen mit Höhen von bis zu sieben Metern. Auch einige Bäume, Brunnen und Häuserfassaden werden in das Farbspiel einbezogen. Die Geschäfte sind bis Mitternacht geöffnet. Nicht versäumen sollten Sie einen Abstecher in den Stadtgarten, der mit Tausenden von kleinen Lichtern bestückt ist. Dort beginnt um 20 Uhr ein Konzert mit den Harmonika-Freunden und der Stadtkapelle. „Oberkirch leuchtet“, 11. Juli, ab 18 Uhr, Oberkirch, Innenstadt In einer solchen Atmosphäre macht das Einkaufen Spaß

Kinder Festival

en entdecken mitmachen erleb

im Stadtpark Lahr

Sonntag, 20.07.2014

Künstler auf der Straße Herr Fröhlich sorgt bei Kukuk für Spaß

Eine großartige Atmosphäre herrscht jedes Mal in Ettenheim, wenn das Kukuk-Festival – die Abkürzung steht für Kultur, Kunst und Komik – die Innenstadt belebt. Auf fünf Bühnen sorgen 15 Künstler und Gruppen für artistische und komödiantische Höhepunkte. Der symbolische Eintritt am 12. und 13. Juli beträgt 1 Euro. Bei schlechtem Wetter gibt es überdachte Ersatzorte. Kukuk-Festival, 12. Juli, 15 – 22 Uhr, 13. Juli, 13 – 19 Uhr, Ettenheim, Innenstadt; Eröffnungsvarieté, 11. Juli, 20 Uhr, Rohanhof www.galerie - ortenau.de

10.30 - 16.00 Uhr Kinder bis 12 Jahre sind frei! Eintritt 2,50 Euro

Bungee Trampolin Basteln mit Filz, Speckstein, Ton Kinderturnen on Tour Picknickwiese und Bewirtung und vieles mehr Anfahrt: Über die Autobahn A5, die Bundesstraßen B3, B36 oder B415 nach Lahr, im Stadtgebiet der Ausschilderung „Stadtpark“ folgen.

präsentiert von und

Video galerie:ortenau · Juli 2014

document7783821847854047027.indd 43

43

18.06.14 15:08


Freizeit Jetzt röhren die Motoren Die Motocross-Anlage auf dem Pflingstberg ist für bis zu 40 Fahrer zugelassen. Davon stehen 24 Teilnehmer in erster Reihe am Startgitter – dieser Massenstart bedeutet Nervenkitzel pur. Für Spannung ist beim 41. Motocross Schweighausen aber auch durch die Wettbewerbe gesorgt. Drei Klassen werden am 13. Juli an den Start gehen. Als Wertungslauf zur deutschen Meisterschaft ist die Klasse MX2 ausgeschrieben. Neben einer nationalen Klasse können sich die Besucher an der Rennserie freuen, bei der alle C-Lizenz-Fahrer mit Zweitaktmaschinen von 125 bis 550 Kubikzentimeter startberechtigt sind. Insgesamt stehen acht Rennen an, Beginn ist um 13 Uhr. Zum Motocross-Wochenende gehört eine Warm-up-Party am Freitagabend sowie das Jugend-Motocross am Samstag (Beginn 13 Uhr), das in fünf Klassen ausgetragen wird. Motocross Schweighausen, 11. bis 13. Juli, Rundkurs auf dem Pflingstberg www.galerie - ortenau.de Video

Fünf Tage rund ums P Endlich wieder

Man muss nicht begeisterter Leser der „Wendy“-Bücher gewesen sein, um der Faszination Pferd zu erliegen. Es reicht ein Besuch der Eurocheval, der größten Pferdemesse in Süddeutschland. Alle zwei Jahre informieren in Offenburg rund 400 Aussteller über alles rund um Pferdezucht, -sport und -haltung. Die Messe bietet eine

Eurocheval! Hier lesen Sie, was Sie bei der Messe auf keinen Fall verpassen dürfen

tägliche Top-Schau, Rassepräsentationen, Pferdeverkaufsschauen und Vorträge. Im Rahmenprogramm geht es um Pferdegesundheit, Anatomie, Ernährung, Reitzubehör, Reitweisen, Kommunikation zwischen Mensch und Tier und vieles mehr. Zwei Dinge sollten Sie sich besonders vormerken. Zum einen den Fackelritt der Wander-

© Stefan Bertsch

© Tourist-Info Seebach

Anzeige

Traumhaft – jetzt mit Beste Aussichten – Jetzt mitzwei zwei Buslinien bis auf die Hornisgrinde. Buslinien bis auf die Hornisgrinde. Mit der Panoramalinie 7123 und der Naturerlebnislinie 7125. Von Oppenau, Ottenhöfen und Achern auf den höchsten Berg des Nordschwarzwaldes – die Horisgrinde – einfach einsteigen und genießen. Mehr Informationen unter Telefon 0781 9354-0 oder www.Bahn.de/suedwest

Die Bahn macht mobil.

44

galerie:ortenau · Juli 2014

document6747511303137916739.indd 44

18.06.14 17:11


s Pferd

Speisen unterm Mond Da frohlocken nicht nur Romantiker: Bei der kulinarischen Vollmondwanderung genießt man an fünf Stationen ein Menü unter freiem Himmel mit Blick auf den Vollmond. Start der geführten Wanderung ist am Weiherplatz in Bad Griesbach. Anmeldung unter Telefon 0 78 06/9 10 00. Kulinarische Vollmondwanderung, 12. Juli, Start: 17 Uhr am Weiherplatz in Bad Griesbach

reiter, der bei schönem Wetter am 25. Juli (Beginn 20.45) vom Messegelände in die Innenstadt führt. Zum anderen die Gala-Schau am 26. Juli (Beginn 18.45 Uhr), bei der als Star-Act Jean-François Pignon und seine 14 Pferde dabei sind. Eurocheval, 23. bis 27. Juli, Offenburg, Messegelände Hoch hinaus wollen die Springreiter bei der Landesmeisterschaft

Reitturnier mit Kultur Star-Act bei der Gala-Schau der Eurocheval: Jean-François Pignon und seine Pferde

Wie im Märchen

Große Namen beehren die Landesmeisterschaften der Spring-, Dressurund Ponyreiter in Schutterwald. So zum Beispiel Doppel-Olympiasieger Michael Jung und Mannschaftsolympiasieger Martin Schaudt. Der sportliche Höhepunkt ist der Große Preis am Sonntagnachmittag. Doch auch das Rahmenprogramm hat es in sich. Bei der Sommernachtsparty am Freitag spielt die Band Mainstreet, am Samstagabend pilgern ganze Familien zur Schutterwälder Pferdenacht auf die Fohlenweide. Baden-württembergische Meisterschaften der Spring-, Dressur- und Ponyreiter, 17. bis 20. Juli, Schutterwald, Reitanlage des Reitvereins

„Märchenhaftes Oberharmersbach“ heißt es erstmals in Oberharmersbach. Am Freitag geht‘s los mit Lesungen und Menüs in verschiedenen Gaststätten. Am Samstag und Sonntag lädt ein märchenhafter Markt mit Rahmenprogramm in die Ortsmitte. Und auf einem Wald-Rundweg werden Märchenfiguren am Samstagnachmittag lebendig. „Märchenhaftes Oberharmersbach“, 4. bis 6. Juli, Oberharmersbach

Anzeige

23.09.14 freiburg Konzerthaus

dr. e. von hirschhausen 03.10.14 freiburg Rothaus Arena

paul panzer Alles Auf AnfAng!

17.01.15 freiburg Rothaus Arena ausverkauft

teddy show

19.07.+20.07. freiburg Rothaus Arena

„WAs lAbersch Du...?!“

TickeTs unTer www.s-promoTion.de

sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen TICKETHOTLINE 06102 - 77 66 5

WERNER AISSLINGER A&W DESIGNER OF THE YEAR 2014 OF THE

HOME FUTURE WECHSELAUSSTELLUNG von 3. April – 21. September 2014

Hansgrohe Aquademie · Auestraße 9 · 77761 Schiltach · Telefon +49 7836 51-32 72 www.hansgrohe-aquademie.de · Mo. – Fr. 7.30 – 19 Uhr · Sa. + So. 10 – 16 Uhr

galerie:ortenau · Juli 2014

document6747511303137916739.indd 45

45

18.06.14 17:11


Essen & Trinken

Anzeige

Sommer auf dem T Steigen die Temperaturen, kommt ein Hummersalat genau richtig. Im Anschluss ist noch Platz für ein kräftiges SchokoladenpizzaDessert. Wie beides gelingt, zeigt Ihnen Daniel Fehrenbacher vom „Adler“ in Lahr-Reichenbach

Hummersalat mit Mais und süß-sauren Auberginen Zutaten (für 4 Personen):

Zubereitung:

1 Hummer, 2 Auberginen, Salz, 100 ml Olivenöl, 2 rote Zwiebeln (in Streifen geschnitten), 3 El Grenadinesirup, 2 El Zitronensaft, 1 El Honig, 2 El dunkler Balsamico, 200 ml Brühe, 200 g Zuckermais, Salat nach Belieben (Babyleaf, Feldsalat, Gartenkräuter, Ruccola oder Ähnliches) Vinaigrette: 100 ml Olivenöl, 50 ml Gemüsebrühe, 80 ml Melfor-Essig, Salz, Pfeffer, Zucker Deko: Brotchips (im Ofen getoastet)

Die Auberginen waschen und in Scheiben schneiden. Mit Salz würzen und circa eine Stunde stehen lassen. Das ausgetretene Wasser abgießen und die Auberginen in Olivenöl scharf anbraten. Die Zwiebeln dazugeben und auch andünsten. Mit Grenadine, Zitrone, Honig und Balsamico ablöschen. Brühe angießen, alles einmal aufkochen, abschmecken und beiseite stellen. Den Mais in Salzwasser weich blanchieren. Für die Vinaigrette: Essig, Brühe, Salz, Zucker und Pfeffer vermengen und mit Olivenöl aufrühren. Den Hummer in Salzwasser mit einer Prise Kümmel sieben Minuten kochen. In kaltem Wasser abschrecken und ausbrechen. Das Fleisch portionieren, mit etwas Vinaigrette marinieren und warmstellen. Anrichten: Die Auberginen abtropfen lassen und in einem Ring anrichten. Den Hummer lauwarm darauf setzen. Den Salat marinieren und zusammen mit einigen Brotchips anrichten.Den Mais mit der Vinaigrette außenherum geben.

Seit 2006 kocht Daniel Fehrenbacher im elterlichen Betrieb und hilft dort, den Michelin-Stern zu verteidigen

Schokolade np Zutaten (für 4 Personen):

Beliebtes Dessert im „Adler”: die geschmacklich nachhaltige Schokoladenpizza

46

Teig: 60 g Wasser, 16 g Hefe, 400 g Mehl, 12 g Salz, 40 g Zucker, 4 Eier, 200 g Butter, 20 g Kakao Belag: dunkle Kuvertüre, Milchkuvertüre, weiße Kuvertüre, etwas eingekochte Sahne

galerie:ortenau · Juli 2014

document6619463749144845677.indd 46

18.06.14 15:14


Anzeige

m Teller

Spiel der Aromen Scheurebe trocken Chara***: Dieser Wein präsentiert sich in der Nase mit klaren Aromen von Mango und Maracuja, umhüllt von schwarzen Johannisbeeren mit Zitrusnoten und Stachelbeeren. Ein Aromenspiel, das sich an den Gaumen schmiegt mit intensiven, saftigen, gelbfleischigen Fruchtanklängen. Im Nachhall zeigt sich rosa Grapefruit – was diese Scheurebe zum Paradebeispiel eines tollen Weines werden lässt. Weingut Alexander Laible, Durbach, Unterweiler 48, Telefon: 07 81/2 84 23 80 www.weingut-alexanderlaible.de

Alexander Laible vom gleichnamigen Weingut

Schmeichelnde Finesse Der Hummersalat ist ein Gericht aus der klassischen französischen Küche

2012er Riesling SL Kabinett trocken: Klar transparent und mit zarter strohgelber Farbe liegt dieser Wein im Glas. Er erfreut mit einer schmeichelnden Finesse mit erfrischender Säure und komplexem mineralischem Duft. Saftige Frucht nach Pfirsich und Aprikosen zeichnet diesen eleganten Riesling aus. „SL“ steht für „Sur Lie“ und bezieht sich auf die fünfmonatige Hefelagerung. Weingut Lothar Schwörer, Kippenheim-Schmieheim, Telefon: 0 78 25/74 11, www.weingut-lothar-schwoerer.de

Lothar Schwörer vom Weingut Lothar Schwörer

Ideal zur Schokopizza 2009er Rote Halde Spätburgunder Rotwein, Beerenauslese: Verführerisch duftet dieser Wein nach dunklen Beeren wie Brombeeren, Heidelbeeren und Schlehe sowie nach Noten von Trockenfrüchten. Auf dem Gaumen zeigt sich ein dichter Körper mit edler Süße im Zusammenspiel mit Gerbstoff und Barriqueausbau. Der Spätburgunder eignet sich hervorragend als Ergänzung zur Schokoladenpizza. Winzergenossenschaft Sasbach a. K. eG Jechtinger Str. 26, Tel. 0 76 42/9 03 10 www.sasbacher.de

Gerhard Staiblin, Kellermeister der WG Sasbach

Klare Präsenz

de npizza Zubereitung: Karamellmasse: 30 g Zucker karamellisieren und mit einer Butterflocke und 100 ml flüssiger Sahne ablöschen, Kakaopulver

Teig vermengen und aufgehen lassen. In runden, gefetteten Kuchenformen zehn Minuten bei 180 °C Umluft vorbacken. Auskühlen lassen und mit der reduzierten Sahne und der Karamellmasse bestreichen. Schokolade aufstreuen und noch mal acht Minuten backen. In Stücke schneiden und servieren. Dazu passt hervorragend Vanilleeis.

2012er Grauer Burgunder Premium trocken: Herrlich hellgelb schimmert dieser Grauburgunder im Glas. Er ist perfekt ausbalanciert und duftet verführerisch nach Aromen von Artischocken, Kräutern und Limetten. Elegant, harmonisch und sortentypisch mit einer feinen Fruchtsäure präsentiert sich dieser Wein. Er verfügt über eine lange Lagerfähigkeit. Weingut Weber, Im Offental 1, 77955 Ettenheim, Telefon 0 78 22/89 48 48 www.weingut-weber.de

Michael Weber, Kellermeister und Junior-Chef im Weingut Weber galerie:ortenau · Juli 2014

document6619463749144845677.indd 47

47

18.06.14 15:14


Essen & Trinken

Adler HOTEL | RESTAURANT | GASTHAUS

Anzeige

Familienbetrieb (v. l.): Pia und Otto Fehrenbacher sowie Kerstin und Daniel Fehrenbacher

Genuss erleben Hotel-Restaurant „Adler“ Reichenbacher Hauptstraße 18 77933 Lahr-Reichenbach Telefon: 0 78 21/90 63 90 Fax: 0 78 21/9 06 39 33 E-Mail: adler@adler-lahr.de Internet: www.adler-lahr.de Öffnungszeiten: Gourmet-Restaurant: Mi–So 18.30–21.30 Uhr, So. und Feiertag auch 12–14 Uhr, Mo./Di. geschlossen Gasthaus: tägl. geöffnet 12–14 Uhr und 18 – 21.30 Uhr, Dienstagmittag geschlossen

Für Überraschungen gut Perfekte Gastfreundschaft. Eleganter Komfort. Gehobene Küche. All das vereint das Hotel-Restaurant „Adler“ in Lahr-Reichenbach in vierter Familiengeneration. Und dennoch kommt so mancher Besucher ins Staunen „So etwas hätten wir hier gar nicht erwartet.“ Diesen Satz hört Familie Fehrenbacher immer wieder. Und zwar von Gästen, die zum ersten Mal den unspektakulär gelegenen Lahrer Ortsteil Reichenbach ansteuern und im HotelRestaurant „Adler“ einkehren. Schnell wird ihnen dann deutlich, dass die Kunst von Küchenchef Daniel Fehrenbacher eine besondere ist. Nicht zufällig haben der 35-Jährige und sein Vater Otto zahlreiche Auszeichnungen erkocht. Seit 1989 hält das Haus einen Michelin-Stern und ist mittlerweile in allen namhaften Führern positiv erwähnt. „Diese Auszeichnungen sind uns wichtig, weil sie viele Gäste anspricht“, sagt Daniel Fehrenbacher.

Den Satz „So etwas hätten wir hier gar nicht erwartet“ hören die Fehrenbachers seit Kurzem aber auch von Besuchern, die den „Adler“ eigentlich kennen. Denn Anfang des Jahres wurden die Räumlichkeiten des Restaurants umgestaltet. Die Stube im Stil der 80er-Jahre ist passé, stattdessen können die Gäste zwischen zwei unterschiedlichen Gasträumen wählen: Das Gourmet-Restaurant besticht durch seine edle Einrichtung, typische Gestaltungselemente aus dem Schwarzwald und warme Farben. Es ist der perfekte Ort, um die weltoffene, gehobene Küche mit den klassischfranzösischen Wurzeln zu genießen. Der

zweite Gastraum hingegen, das sogenannte Gasthaus, zeichnet sich durch klare Linien, frische Farben, moderne Lampen, großformatige Schwarz-Weiß-Fotografien sowie einen zentralen Eichentisch aus. Hier geht es bodenständiger zu, was sich auch im Preis niederschlägt. Auf der Speisekarte finden sich Gerichte wie Wiener Schnitzel oder Melone mit Wildschweinschinken. Was kennzeichnet den Kochstil von Daniel Fehrenbacher? „Ich vereine nur wenige Komponenten auf dem Teller, um die Aufnahmefähigkeit des Gastes nicht zu erschlagen. Das Produkt steht im Vordergrund“, erklärt er. Gern kreiert er Wild-Spezialitäten

Der gastronomische Bereich unterteilt sich in das Gourmetrestaurant (l.) und das Gasthaus

48

– zum Teil sogar selbst geschossen, denn Fehrenbacher ist passionierter Jäger. Gegründet wurde der „Adler“ 1862 als Gasthof neben einer Brauerei. Die Familie Fehrenbacher führt den Betrieb seit 1920. Daniel Fehrenbacher und seine Frau Kerstin sind die vierte Familiengeneration und teilen sich die Arbeiten mit Daniels Eltern Pia und Otto. „Die Gäste werden immer jemanden von unserer Familie persönlich antreffen.“ Zum Gebäude-Komplex gehören auch 22 Zimmer und eine Juniorsuite. Und für den Hotelbereich gilt das Gleiche wie für das Restaurant: „Wir möchten dem Gast immer mehr bieten, als er erwartet“, so Daniel Fehrenbacher.

Top-Adresse in Lahr-Reichenbach: das Hotel-Restaurant „Adler”

galerie:ortenau · Juli 2014

document5397572315185076645.indd 48

18.06.14 15:14


Rubrik

freiem Inklusive b 17 Uhr! a t it r t in e Park

ANASTACIA THE BASEBALLS

SAMSTAG 09.08.2014

IGGY & THE GERMAN KIDS THE EXCHANGE

bigFM FM URBAN CLUB BEATS

PARTYS

Highlights – Auszug aus dem Veranstaltungskalender

RK

S&

EU

PA

EVENT

VVK € 23,- | Tickets: 07822/776697 www.europapark.de | www.regenbogen.de

ROPA

-

blue fire Megacoaster powered by GAZPROM

Ab 15.06.2014 Immer wieder sonntags

18. + 19.07.2014 Badisches Weinfest

26.07.2014 Sommernachtsparty mit 24-Uhr-Öffnung

27.07. – 24.08.2014 Südafrikanische Wochen

Änderungen vorbehalten!

H A L LO

W E E N PA R TY Ab 26.09.2014 Horror Nights (Empfohlen ab 16 Jahren)

19. – 21.09., 26. – 28.09., 02. – 05.10.2014 Oktoberfest im Europa-Park

16. – 18.10.2014 Science Days

31.10.2014 SWR3 Halloween-Party

Weitere Events, Infos und Tickets unter: +49 7822 77-6697 oder www.europapark.de/veranstaltungen

www.facebook.com/europapark

document5259135854692409791.indd 49 EP14_AI_006_Galerie_Ortenau_Juni_Music@Park_HL14.indd 1

18.06.14 15:27 13.06.14 10:04


Vorschau ■ 9. August, 19 Uhr „Music@Park”: Anastacia & The Baseballs Rust, Europa-Park ■ 23. August, 18 Uhr „Feuerzauber” Karlsruhe, Schlosspark ■ 27. August, 20 Uhr Matthias Reim & Band Ötigheim, Freilichtbühne ■ 22. September, 20 Uhr Eckart von Hirschhausen Baden-Baden, Kurhaus, Bénazetsaal ■ 14. Oktober, 20 Uhr Olaf Schubert Offenburg, Oberrheinhalle ■ 18. Oktober, 20 Uhr James Blunt Freiburg, Rothaus-Arena ■ 18. Oktober, 20 Uhr Elaiza Karlsruhe-Durlach, Festhalle ■ 27. Oktober, 20 Uhr Udo Jürgens Baden-Baden, Festspielhaus Anastacia tritt bei „Music@Parc” im Europa-Park auf – ebenso wie The Baseballs

Gut zu wissen Wann erscheint die nächste Ausgabe der galerie:ortenau? Die August-Ausgabe können Sie sich kostenlos ab dem 29. Juli holen.

Wo gibt es galerie:ortenau?

■ 1. bis 3. August African Music Festival Emmendingen, Schlossplatz

■ 11. November, 20 Uhr „Der kleine Horrorladen” Bühl, Bürgerhaus Neuer Markt

■ 1. August, 20 Uhr Kansas Bad Krozingen, Kurpark

■ 13. November, 20 Uhr Peter Gabriel Straßburg, Zénith

■ 8. August, 20 Uhr Söhne Mannheims Bad Krozingen, Kurpark

■ 11. Dezember, 20 Uhr Revolverheld Offenburg, Oberrheinhalle

■ 8. August, 21 Uhr Neil Young & Crazy Horse Colmar, Messegelände

■ 30. Januar 2015, 20 Uhr Ehrlich Brothers Offenburg, Oberrheinhalle

Sie finden alle unsere Verteilstellen im Internet auf www.galerie-ortenau.de.

Wie kann ich meine Termine veröffentlichen?

Ganz einfach: Registrieren Sie sich auf www.galerie-ortenau.de und tragen Sie Ihre Veranstaltungen ein – kostenlos.

Kann ich Veranstaltungen kommentieren?

Auf www.galerie-ortenau.de können Sie zu jeder Veranstaltungskritik oder -ankündigung Ihre Meinung abgeben.

Was bietet galerie:ortenau sonst noch im Internet?

Lesen Sie aktuelle Veranstaltungskritiken unserer Volunteers. Auch sonst bietet die Website vieles, was eine Zeitschrift nicht leisten kann: Videos, Links, eine wöchent­liche Vorschau auf Kinofilme sowie Möglichkeiten, selbst aktiv zu werden, zum Beispiel bei Gewinnspielen. Aktuelle Infos von galerie:ortenau gibt‘s zudem bei Twitter und Facebook.

50

Angetroffen Sieben Fragen rund um Kultur und Lebensart – darauf antwortet in dieser Ausgabe Marius Buchholz aus Hohberg-Hofweier. Der 20-Jährige absolviert derzeit ein duales Studium bei Duravit in Hornberg. galerie:ortenau traf ihn Mitte Juni im „Essgut“ am Offenburger Gifizsee. Wann waren Sie zuletzt in Theater, Oper oder Konzert und zu welcher Veranstaltung? ■ Mein bislang letztes Kulturerlebnis waren die Shorts, das Kurzfilmfestival der Offenburger Hochschule, Mitte April im Forum-Kino. Es war beeindruckend zu sehen, was die Studenten schon alles können! Welchen Künstler möchten Sie unbedingt einmal live erleben? ■ Die beiden DJs Avicii und Calvin Harris

– am liebsten auf einem Open-Air-Festival. Auch Pharrell Williams würde ich gern live erleben, den finde ich witzig und lässig. Welche CD läuft bei Ihnen derzeit im Player? ■ Eine CD von Microguagua, einer Reggae-Band aus Barcelona. Das ist perfekte Sommermusik, die mich außerdem an meinen Urlaub in Barcelona erinnert. Welches Buch liegt gerade auf Ihrem Nachttisch? ■ „Der Schatten des Windes“ von Carlos Ruiz Zafón. Das ist ein Thriller mit eingeflochtener Liebesgeschichte, der in Barcelona spielt. Ihr Lieblingsgericht? ■ Ich esse gern mediterran, zum Beispiel Spaghetti mit Meeresfrüchten.

Marius Buchholz aus HohbergHofweier

Ihr Lieblingsplatz in der Ortenau? ■ Der Baggersee in Hohberg-Niederschopfheim. Dort entspanne ich im Sommer gern mit Freunden und kühle mich ab. Aber auch Gengenbach mit seiner imposanten Innenstadt ist toll. Welche Veranstaltung im Juli ist schon fest vorgemerkt? ■ Das Fest Ende Juli in Karlsruhe. Dort wollte ich schon immer mal hin. Kurz danach fliege ich für ein dreimonatiges Praxissemester in die USA.

galerie:ortenau · Juli 2014

document8314018617843352110.indd 50

18.06.14 16:37


. n

h

document2887571918564532789.indd 3

18.06.14 14:48


Endlich

! n e i r e f Sommer

GO! T r e d n e r-Aktion

ah f i e r F e i d Entdecke

Foto: ZOB-Offenburg © Jigal Fichtner

Phil

Mit der TGO-Schülermonatskarte September 2014 freie Fahrt während der Sommerferien ferien im gesamten TGO-Verbundgebiet und in den weiteren FANTA5-Verbünden RVF, VSB, RVL und WTV! Es gilt also: „1 Monat zahlen - 2 Monate fahren“

Die preisgünstige te, Schüler-Monatskar d un is für Schüler, Azub Studenten! Informationen: www.ortenaulinie.de Tel. 0781 / 805 - 96 43

Ortenau 2014:

Eurodistrikt Strasbourg-

“ ne GrenzenAug „Sommer oh ust 2014 31. bis 1. vom ber tem Sep

tskarte Mit der TGO-Schülermona Bahnen nutzen! urg und dort alle Busse und sbo Stra h nac Zug im kostenlos

document2887571918564532789.indd 4

18.06.14 14:48

Galerie ortenau ausgabe 07 14  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you