Page 1

l.

w w w.g a l e r i e - o r t e n a u .d e

Kaas: ia ic r t a P S. 6 urnee, o T f u ra Weltsta eit: ahresz 4 J e ft n Fü , S. 3 ind los s n e r r Die Na

oll: ck ’n’ R Baden, S. 15 o R f o g nDer Kin ical in Bade : s u ch nie li t n e Elvis-M s eig gab e terview, S. 4 B n la P im In Einen bekus e K n li Caro

02/17


Egon Schiele – Tod und Mädchen

Marie Curie

Anfang des 20. Jahrhunderts ist Egon Schiele mit sei­ nen originellen, erotisch aufgeladenen Werken einer der provokantesten Künstler Wiens. Inspiration findet er bei schönen Frauen, allen voran bei seiner Schwester Gerti und der 17­jährigen Wally, mit der ihn eine eben­ so stürmische wie tiefe Liebe verbindet, die durch sein Gemälde „Tod und Mädchen“ unsterblich wurde.

1903 erhält Marie Curie zusammen mit ihrem Mann Pierre den Nobelpreis für Physik. Als Pierre kurz darauf stirbt, setzt die junge Mutter gegen alle Konventionen ihre Forschungen alleine fort und erhält als erste Frau einen Lehrstuhl an der Sorbonne. Doch gerade als sie den zweiten Nobelpreis erhält, löst die Affäre mit ei­ nem verheirateten Kollegen einen Skandal aus.

FORUM Rastatt, ab 3. Februar FORUM Offenburg, ab 5. Februar

FORUM Lahr, ab 9. Februar FORUM Rastatt, ab 10. Februar FORUM Offenburg, ab 12. Februar

Jacques – Entdecker der Ozeane

Paula

Von Abenteuerlust getrieben, erforscht Jacques Cous­ teau (Lambert Wilson) mit seiner Frau Simone (Audrey Tautou) die Weltmeere und begeistert Menschen in aller Welt mit seinen beeindruckenden Unterwasser­ Dokus. Durch den Erfolg wird er zum selbstverliebten Superstar, bis ihm sein Sohn Philippe vor Augen führt, dass es seine Pflicht ist, die Ozeane zu schützen.

Worpswede, 1900: Die freiheitsliebende, 24­jährige Paula (Carla Juri) ist entschlossen, sich als Malerin zu verwirklichen. In der Künstlerkolonie Worpswede fin­ det sie zu ihrem einzigartigen Stil und begegnet in dem Landschaftsmaler Otto Modersohn der großen Liebe. Doch der Umstand, dass sie als Frau nicht von ihrer Kunst leben kann, führt bald zu Spannungen.

FORUM Lahr, ab 16. Februar FORUM Rastatt, ab 17. Februar FORUM Offenburg, ab 19. Februar

FORUM Lahr, ab 23. Februar FORUM Rastatt, ab 24. Februar FORUM Offenburg, ab 26. Februar


Inhalt

Liebe Leserinnen und Leser,

Mundologia: Fotografie-Festival 36

Herman van Veen: Mit „Fallen oder Springen“ in Freiburg 11

Iris Erbach; Redaktion galerie:ortenau

jetzt ist sie wieder da, die Zeit der Meerrettichdämonen, Klepperlesbuben und Lumpenhunde. Im Februar kommen „Fasentfans“ voll auf ihre Kosten.

Winterer und Fox: Chanson-Nachwuchs in Lahr 10

Unser Kalender (ab Seite 27) versorgt Sie mit den wichtigsten Terminen rund um das närrische Treiben. Doch auch die Faschingsmuffel unter Ihnen müssen nicht zu Hause bleiben: Wir haben tolle Veranstaltungstipps fernab des Faschingtrubels für Sie zusammengestellt: Wie wäre es zum Beispiel mit einem Kammerkonzert im Museum Frieder Burda? Oder doch lieber königlicher Indie-Rock mit den Jungs von Royal Republic? In Kehl wird „Nathans Kinder“ aufgeführt, ein Stück

Veranstaltungen

Kalender

4

Einen Plan B gab es eigentlich nie Die erfolgreiche Komikerin Carolin Kebekus im Interview

27 Veranstaltungen

6

Das Fräulein singt wieder Patricia Kaas kommt nach Baden-Baden

Ausstellungen

8

SymBadisch gut“ Max Giesinger in Freiburg

nicht nur für Jugendliche, in dem es um Fragen rund um das Thema religiöse Toleranz geht – aktueller denn je. Wie auch immer Sie sich entscheiden, wir wünschen Ihnen beste Unterhaltung!

10 Advokat der Wärme Herman van Veen in Freiburg 12 Meisterin der Blockflöte Anna Fusek in Karlsruhe

www.galerieortenau.de

14 Musicals für Herz und Seele Von Aschenputtel bis Elvis

33 Alchemist im Atelier Sigmar Polke in Baden-Baden

Freizeit 34 Närrische Zeit Die fünfte Jahreszeit – unsere „Fasent“-Tipps 36 Die Welt in ihren Facetten Mundologia-Festival in Freiburg

Hörgenuss

16 Comedy Mario Barth über Männer und Frauen

35 Hannah und Max Zwei Stimmen und eine Gitarre

Straßburg & Elsass

Mein Lieblingsbuch

18 Und die Welt steht still Fritz Kalkbrenner in Straßburg

37 Keine Angst vorm Anderssein Martina Köllner, Leiterin der Abteilung Familie, Jugend und Senioren in Offenburg

Gewinnspiel 21 Das ist Ihre Chance Gewinnen Sie Tickets für Top-Veranstaltungen

• Videos • Musik • Gewinnspiele

32 Ausstellungen

Die Highlights der Kommunen

Service 31 Impressum 42 Vorschau

22 Ausführliche Übersicht Hier erfahren Sie, was im Februar in den Städten und Gemeinden los ist

galerie:ortenau · Februar 2017

3


Veranstaltungen

Einen Plan B gab es eigentlich nie Carolin Kebekus gehört zu Deutschlands erfolgreichsten Komikerinnen. Stichwort 5: Berufsalltag Mit ihrem aktuellen Programm „AlphaPussy“ gastiert sie In jedem Beruf gibt es Höhen und Tie-

fen. In einem Beruf, bei dem man an-

im April in Mannheim und Freiburg dere Menschen stets zum Lachen Stichwort 1: Berufseinstieg Ihren Einstieg in die Comedy-Welt schafften Sie über eine Praktikantenstelle bei der Produktionsfirma der „RTL Freitag Nacht News“. Dort durften Sie anstelle sich verspätender Schauspieler einspringen. Erinnern Sie sich noch an die erste „Aufgabe“? Was mussten Sie genau tun? ■ Der Einspieler hieß „Ficken 100“ und es waren lediglich meine Beine im Bild. Den Rest können sie sich denken.... ich hätte nie gedacht, dass ich nochmal danach gefragt werde. Stichwort 2: Kindheit Waren Sie schon früher der „Klassenclown“ oder wurde der Enthusiasmus zur Komikerin erst mit der direkten Beschäftigung der Sketch- und Variety-Comedy entfacht? ■ Doch, ich war schon als Kind sehr extrovertiert und wollte gerne bei jeder Familienfeier irgendetwas aufführen für alle. Sei es Tanz oder Klavierkonzert, obwohl ich nichts davon beherrscht habe.

Stichwort 3: Plan B Sie haben Ihr Studium der Theaterwissenschaften abgebrochen, um ihre Leidenschaft zum Beruf zu machen. Was wäre Ihr Plan B, falls die Comedy-Erfolgssträhne einmal ausfallen sollte? ■ Zum Studium kam es gar nicht, also musste ich auch nichts abbrechen. Einen Plan B gab es gar nicht, aber auch nicht wirklich einen Plan A. Zu der Zeit kam es mir eher wie ein Zufall vor, dass das alles passiert ist, im Nachhinein scheint es doch so eine Art unausweichliches Schicksal gewesen zu sein. Stichwort 4: Sprachlosigkeit Sie wirken auf der Bühne immer sehr taff und charakterstark. Gab es Momente, in denen es Ihnen dann doch einmal die Sprache verschlagen hat? ■ Auf der Bühne selten, aber letztens ist in einem sehr dramatischen Moment, in dem ich Gott hinterfragt habe, hinter mir plötzlich ein Scheinwerfer explodiert. Das war für alle sehr krass. Da haben wir erst mal ein paar Minuten gebraucht.

bringt, scheint es hingegen doch nur Höhen zu geben. Ist das tatsächlich so oder gibt es auch als Comedian Tiefpunkte? ■ Ja, natürlich. Menschen sind ja keine Roboter und es ist gar nicht so leicht, sie zum Lachen zu bringen. Manchmal gelingt das einfach nicht so gut wie sonst. Jedes Mal, wenn man auf die Bühne geht, droht man auch zu scheitern. Stichwort 6: Inspiration Wie sind Sie auf die Idee Ihres aktuellen Soloprogramms „AlphaPussy“ gekommen? ■ Die Nummern entstehen aus vielen einzelnen Ideen, die ich dann auf der Bühne ausarbeite, sozusagen mit dem Publikum zusammen. Daraus entsteht dann irgendwann ein ganzes Programm. Stichwort 7: Alltag Was machen Sie, wenn Sie mal nicht auf der Bühne stehen? Ein ganz „normaler“ Tag, wie sieht der bei Ihnen aus? ■ Wirklich freie Tage sind sehr selten und deswegen sehr kostbar. Dann mache ich Sport, treffe Freunde, oder spiele einfach nur den ganzen Tag PlayStation.

Zur Person Carolin Kebekus wurde 1980 in Bergisch-Gladbach geboren. Nach dem Abitur begann sie als Praktikantin bei der Produktionsfirma der „RTL Freitag Nacht News“ und stand dort innerhalb kurzer Zeit vor der Kamera, unter anderem bei der „RTL Comedy Nacht“, „Was guckst du?!“ und dem „Quatsch Comedy Club“. Kebekus gehört seit 2013 zum festen Ensemble der heute-Show. Seit 2015 hat die Komikerin und Schauspielerin auch ein eigenes Format im WDR, Pussy Terror TV. Kebekus führte 2014 und 2015 durch die Preisverleihung des Deutschen Comedypreises; sie arbeitet zusätzlich als Synchronsprecherin in verschiedenen Filmen mit wie „Minions“ oder „Der kleine Drache Kokosnuss“.

4

galerie:ortenau · Februar 2017

Carolin Kebekus: streitbare Komikerin, Schauspielerin und Synchronsprecherin


: ,

galerie:ortenau ¡ Februar 2017

5


Veranstaltungen

Anzeige

Förderkreis Kultur Karlsruhe präsentiert:

Das Fräule in

IAN PAICE-DEEP PURPLE featuring Perpendicular Fr., 17. Febr. 17, 20.00 Uhr Festhalle Karlsruhe-Durlach

SHADOWLAND 2

Neues aus dem Reich der Schatten So., 26. Febr. 17, 19.00 Uhr Stadthalle Karlsruhe

ANNETT LOUISAN Live 2017 Do., 02. März 17, 20.00 Uhr Stadthalle Karlsruhe

BAROCK

Best of AC/DC Fr./Sa., 17. + 18. März 17, 20.00 Uhr Festhalle Karlsruhe-Durlach

MERCI CHÉRIE Live 2017

Funny van Dannens Lieder sind einfach, tiefgründig und immer etwas skurril

Die schönsten Lieder und Chansons von Udo Jürgens Do., 30. März 17, 20.00 Uhr Badnerlandhalle Karlsruhe-Neureut

Loblied auf die Tütensuppe

SPENCER DAVIS GROUP

Obwohl sich der Liedermacher Funny van Dannen als „widerwilligen Prominenten“ bezeichnet, ist er längst kein Geheimtipp mehr. Mit Songtiteln wie „Schilddrüsenunterfunktion“ oder „Tütensuppen“ beweist er, dass es kein Widerspruch ist, tiefgründig und gleichzeitig brüllend komisch zu sein. Funny van Dannen, 17.2., 20 Uhr, Freiburg, Jazzhaus www.galerie - ortenau.de Video

Gimme some Lovin-Tour 2017 mit: Spencer Davis, Pete York, Miller Anderson & Band Fr., 31. März 17, 20.00 Uhr Festhalle Karlsruhe-Durlach

PHIL

Songs of Phil Collins & Genesis Sa., 01. April 17, 20.00 Uhr Festhalle Karlsruhe-Durlach

ROLAND BLESS & Band

2017 auf Tour mit ihrem zehnten, selbstbetitelten Album: Patricia Kaas

Sternenstaub-Tournee 2017 So., 30. April 17, 20.00 Uhr Schalander Karlsruhe

ALYTH McCORMACK

Kleiner grüner Zombiekaktus

Sängerin der Chieftains mit neuen Songs Fr., 05. Mai 17, 20.00 Uhr Schalander Karlsruhe

ALBERT HAMMOND

Songbook-Tour 2017 Mi., 17. Mai 17, 20.00 Uhr Konzerthaus Karlsruhe

SCHANDMAUL

Leuchtfeuer-Tour 2017 Sa., 04. Nov. 17, 19.45 Uhr BadnerHalle Rastatt

BRUNO JONAS

Nur mal angenommen Sa., 25. Nov. 17, 20.00 Uhr Badnerlandhalle Karlsruhe-Neureut

J. B.O.

Blast Christmas Di., 26. Dez. 17, 20.00 Uhr Festhalle Karlsruhe-Durlach Weitere Infos: www.foerderkreis-kultur.de Tel. Kartenservice: 07 21 / 3 84 87 72 Gesamtprogramm gefördert von:

6

galerie:ortenau · Februar 2017

Mit Schmalztolle und Retro-Charme: Boppin‘B

Alte Hasen des Rock ’n’ Roll Mitte der 80er Jahre aus einer Schulband hervorgegangen machen Boppin‘B heute mit ihrer ganz eigenen Interpretation von Rock ‘n‘ Roll und Rockabilly und 200 Liveshows jährlich die Konzertsäle unsicher. Neben bekannten Klassikern des Genres kredenzt die Band auch eigene Songs und ist auch für ihre fast schon akrobatischen Showeinlagen bekannt. Boppin‘B, 3.2., 21 Uhr, Karlsruhe, Substage

Als A-capella-Pop für Fortgeschrittene könnte man das Programm der Viererformation Maybebop bezeichnen. Den allgemeinen A-capella-Hype haben Jan, Oliver, Sebastian und Lukas vielleicht deshalb überlebt, weil bei ihnen der „kleine grüne Kaktus“ nur noch in der Version eines Horrorfilm-Soundtracks vorkommt. Die vier sprachmächtigen und stimmgewaltigen Profimusiker (sie sind nebenher Chorleiter, Komponist, Musikfestival-Initiator und einiges mehr ... ) singen überwiegend deutschsprachige Eigenkompositionen, covern aber auch Rock-Hits von Nirwana oder bearbeiten auf eigenständige Art und Weise Volks- und Weihnachtslieder. Maybebop, 8.2., 20 Uhr, Freiburg, Jazzhaus Sebastian Schröder, Oliver Gies, Jan Malte Bürger und Lukas Teske sind Maybebop


e in singt wieder Patricia Kaas blickt bereits auf eine lange Karriere zurück. Jetzt ist die französische Sängerin 50 geworden und präsentiert auf einer Welttounee ihr neues Album Ihre Karriere begann früh und steil. Schon mit acht Jahren sang die als eines von vier Kindern eines lothringischen Bergarbeiters und einer deutschen Mutter geborene Patricia auf kleinen Veranstaltungen Lieder von Dalida und Mireille Matthieu (zu Hause sprach man übrigens Saarländisch). Entdeckt wurde sie von Schauspieler Gérard Dépardieu, der auch ihre erste Single „Jalouse“ produzierte. Schon ihr erstes Album, „Mademoiselle chante ...“, erhielt Platin und wurde insgesamt 2,5 Millionen Mal verkauft. Patricia Kaas gehört seither zu den international erfolgreichsten französischen bzw. französischsprachigen Sängerinnen. Auf ihrer kommenden Welttournee, die 175 Konzerte vor-

sieht, präsentiert sie nach längerer Auszeit ihr zehntes Studioalbum, das im Herbst erschien – ein „elegantes Chanson-Album“, das, so die Interpretin, in weiten Teilen von ihr selbst, ihren Lieben und Erfahrungen als Frau handle. Daher passte es, das Album schlicht „Patricia Kaas“ zu betiteln. Ansonsten stark orchestriert zwischen Chanson, Pop, Jazz und Blues unterwegs, setzt Kaas auf dem neuen Album auch auf einfache, folkig-karge Arrangements, die sie mit ihrer rauchigen, immer etwas brüchigen Stimme zum Strahlen bringt. Konzertbesucher dürfen sich auf eine Patricia Kaas freuen, die ganz bei sich ist. Patricia Kaas, 20.2., 20 Uhr, BadenBaden, Festspielhaus

Blues- und SwampRock der Sonderklasse: Colin Jamieson’s Dynamite Daze

Sie suchen das Besondere? Bevorzugen Exklusivität und Individualität?

Dann wird Sie die INVENTA mit den Themenbereichen und

Garden,

Living

ECO Building für die neue Saison ansprechen!

Rund 400 Aussteller bieten Ihnen auf der Lifestyle-Messe mit der begleitenden Wein- und Genussmesse RendezVino eine weitreichende Produktvielfalt

Flirten mit dem Teufel „A Hell of a Band“, nannte schon Blueslegende Louisiana Red die Ausnahmekombo rund um den schottischen Schlagzeuger Colin Jamieson, die Mister Red zu seinen Lebzeiten mehrfach begleitet hatte. Die Band spielt rhythmischen Blues- und Swamp-Rock, den Sänger und Harpspieler Diddy Dynamite mit seiner an Tom Waits oder gar Howling Wolf erinnernden Stimme vor sich hertreibt. Gitarrist Martin Czem-

mit kreativen und stilvollen Ideen. Lassen Sie sich inspirieren und seien Sie unser Gast auf der INVENTA 2017!

mel erschafft mit seiner Les-Paul-Gitarre den passenden Vintage-Rock-Sound, Bassist Andrea „spielt nur aus dem Bauch“ Tognoli rundet das Klangbild ab, das zuweilen auch als Soundtrack eines Tarantino-Films durchgehen würde. Das aktuelle, dritte Album „Tango with the Devil“ ist ebenso hörenswert. Colin Jamieson‘s Dynamite Daze, 3.2., 20.30 Uhr, Offenburg, Spitalkeller

www.inventa.info

galerie:ortenau · Februar 2017

7


Veranstaltungen

Sym B

Zum Durchdrehen Niemand würde sich selbst als „Spacko“ bezeichnen – niemand, bis auf die Punkrockband „Schmutzki“. Auf der „Spackos Forever Tour“ mischen sie mit großer Klappe, zwinkerndem Auge und viel Herz den Punkrock neu zusammen. Chaotisch, fetzig, charmant. Schmutzki „Spackos Forever Tour“, „Schmutzki“ zeigen, wer die „wahren Spackos“ sind 4. Februar, 20 Uhr, Freiburg, Jazzhaus

Max Giesinger gehört zu den angesagten deutschen Musikern unserer Zeit. „Der Junge, der rennt“kommt nun nach Freiburg

Pausenlose Party

„Che Sudaka“ vermitteln mit ihrer Musik, wie wichitg ein soziales Bewusstsein ist

„Bailar pensando!“, zu Deutsch: „Beim Tanzen nachdenken!“, ist das Motto der LatinSka-Band „Che Sudaka“. Seit 15 Jahren reisen die vier Musiker aus Südamerika mit ihren musikalischen Protestbriefen durch die Welt -– ohne Pause. Che Sudaka, „15 Jahre Che Sudaka Tour“, 3.2., 20 Uhr, Freiburg, Jazzhaus www.galerie - ortenau.de Video

Multitalent Ina Müller auf musikalischer Reise

Mit dem Album „Der Junge, der rennt“ reist Max Giesinger durch Deutschland

Tausendsassa auf Tournee Sie ist Musik-Kabarettistin, Kult-Moderatorin, Sängerin und Entertainerin: Ina Müller begeistert mit ihrer lockeren Art das Publikum sowohl live als auch im TV. Nun ist sie mit ihrem neuen Solo-Studioalbum „Ich bin die“ und ihrer Band auf Tournee. Zum Repertoire gehören sowohl Chansons, als auch Pop und Country – die Kultfrau aus dem Norden legt sich musikalisch nicht fest. Ina Müller & Band: Juhu Tour 2017, 18. Februar, 20 Uhr, Mannheim, SAP-Arena

Cooler Sound aus Winnipeg Kanadischer Indie-Pop vom Feinsten bieten Royal Canoe. Ihr zweites Album “Today We Are Believers” wurde bestes Independent Album bei den Western Canadian Music Awards. Die neue Platte“ demonstriert erneut Experimentierfreudigkeit. Royal Canoe, „Something Got Lost Between Here and The Orbit“, 4. Februar, 21 Uhr, Freiburg, The Great Räng Teng Teng

8

galerie:ortenau · Februar 2017

Die sechs Musiker von Royal Canoe loten die Grenzen des Pop aus

Deutsch-Französische Rockmusik: „Slim feat. Jeans“

Liegt hier etwa ein Schreibfehler vor? Slim feat. Jeans? Da muss doch ein Fehler vorliegen! Keineswegs. Es handelt sich hierbei nämlich nicht um das enge, und doch bequeme Kleidungsstück, sondern vielmehr um eine musikalische Gruppe. Ihr Musikstil reicht von Pop über Funk bis Rock. Im Jahr 2011 fanden sich die vier Künstler aus Frankreich und Deutschland zusammen und begeistern seither mit Eigenkompositionen ihr Publikum. Slim feat. Jeans, „RockPop-Fusion“, 10.2., 20.30 Uhr, Offenburg, Spitalkeller


Anzeige

m Badisch gut! Aufgewachsen ist der 28-Jährige in Busenbach, einem Ortsteil von Waldbronn im Landkreis Karlsruhe: ein „echter“ Badener also! Durch die Teilnahme an der TV-Casting-Show „The Voice of Germany“ gewann Giesinger im Jahr 2011 zunehmend an Bekanntheit. Unterstützt von SingerSongwriter Xaver Naidoo und vielen Anruferstimmen schaffte er es bis ins Finale und wurde schließlich Vierter. In dieser Zeit wurde ihm bewusst, dass er seine Leidenschaft nicht mehr in die Hände anderer legen wollte. Fernab der großen Musikindustrie reiste Giesinger in den folgenden zwei Jahren durch Deutschland. Auf verschiedensten Bühnen begeisterte er mit seiner liebevollen, lockeren Art, der unvergleichen Stimme und den tiefgründigen Song-

texten die Menschen. Das Thema Liebe thematisiert er erfolgreich auf seine ganz eigene Art: mit der Wahrscheinlichkeitstheorie. Die Single „80 Millionen“ stieg im April 2016 in die deutschen Charts auf und kletterte in der Neuversion, der FußballEM gewidmet, auf Platz zwei. Auch die zweite Single „Wenn sie tanzt“ erhielt positive Resonanz. Bisheriges Konzert-Highlight war für Giesinger sicher der Auftritt bei „Das Fest“ in Karlsruhe: Ein „Heimspiel“ vor mehr als 40 000 Menschen. Auch dieses Jahr tourt er wieder durch Deutschland und bringt sowohl solo, als auch durch die musikalische Unterstützung seiner Band, Gänsehautmomente. Max Giesinger, 16.2., 20 Uhr, Freiburg, Jazzhaus

Tödliches Verlangen

Salomé Neuproduktion

Die Schweizer Band „Gotthard“ geht auf Jubiläumstour

Ihr Hard Rock ist längst nicht mehr nur in der Schweiz Kult. Gotthard begeistern mit ihrem harten, dynamischen Sound bereits seit 25 Jahren die Fans. Wenn das kein Grund zu feiern ist! Mit im Gepäck hat die Band ihre neuen Songs aus dem aktuellen Album „Silver“, das im Janaur erschienen ist. Gotthard, „25th Anniversary Tour“, 19. Februar, 19 Uhr, Freiburg, Zäpfleclub www.galerie - ortenau.de Video

Musikalische Leitung Constantin Trinks Inszenierung Olivier Py Orchestre philharmonique de Strasbourg saison 2016-2017 – photo Nis&For - graphisme OnR - licences 2-1078904 et 3-1078905

Happy Fünfundzwanzig!

Strauss

Strasbourg Opéra 10. > 22. März Mulhouse La Filature 31. März > 2. April

du rhin

opéra d'europe

operanationaldurhin.eu

galerie:ortenau · Februar 2017

9


Veranstaltungen

Anzeige K

U

L

T

U

R

Z

E

A LT E R S C H L A C H T H O F 3 5

N

T

R

U

M

KARLSRUHE

Advokat der W

Fr 03.02. KLÜPFEL & KOBR „Achtung Lesensgefahr“

Sa 04.02. LIZZY AUMEIER „Best of Lizzy!“ Musikkabarett Fr 10.02. LARS REICHOW „Freiheit“ Kabarett

Multitalent Herman van Veen hat 50 Jahre Bühnen-

Fr 10.02. BABA ZULA „XX Do Not Obey Tour 2017“ 20 Jahre BaBa ZuLa Sa 11.02. HANNES WADER Live 2017

So 12.02. KINGA GLYK

erfahrung und in Deutschland eine treue Fangemeinde. Jetzt kommt er wieder in den Südwesten Klare Rollenverteilung beim musikalischen Duo Winterer & Fox

Mi 15.02. „DER VARRECKTE

HOF“ eine Stubenoper von Georg Ringsgwandl

ChansonNachwuchs

„Super Sunday“ Neuer Zirkus

Das junge Duo, bestehend aus der Sängerin Theresa Winterer und dem Pianisten Benedikt Fox, will das Genre des Chansons einem breiteren Publikum zugänglich machen. Sein Repertoire reicht von deutschen Chansons bis hin zu den französischen Klassikern einer Edith Piaf. Winterer & Fox, „Eine Katastrophe!“, 11.2., 20 Uhr, Lahr, Stiftsschaffneikeller

15.-17.02. RACE

HORSE COMPANY

Do 16.02. ANDREAS M.

HOFMEIR „Kein Aufwand! Teil 2 - Die letzten Jahre“

Fr 17.02. TINA TEUBNER &

BEN SÜVERKRÜP

Sa 18.02. PAWEL POPOLSKI „Der wissen der Wenigste“

Sa 18.02. HINDI ZAHRA „Homeland“

Fr 24.02. CAVEMAN Komödie

Sa 25.02. SUCHTPOTENZIAL „Eskalatiooon!“

Hermann van Veen ist ein Ausnahmekünstler. Der Utrechter, der während seiner laufenden Tournee auch wieder bei uns zu hören ist, ist Singer-Songwriter, Geiger, Schriftsteller, Clown und Schauspieler, außerdem der geistige Vater der Zeichentrick-Ente Alfred Jodocus Kwak, die auch unter jüngeren Fans bekannt ist. Seit den frühen 70er-Jahren ist der niederländische Künstler, der bereits mit acht Jahren Gesangs- und Geigenunterricht erhielt, auch in Deutschland bekannt: Unter anderem ent-

deckte ihn Alfred Biolek für das deutsche Fernsehen, bald wurden viele seiner Lieder ins Deutsche übersetzt. Van Veens Kunst wie auch der zarte niederländische Einschlag kamen bestens an, ebenso sein Bühnencharakter, den er mit den Jahren zwar weiter entwickelt hat, dem er aber im Grunde bis heute treu geblieben ist: Der Clown, der sich trotz Erwachsenenalters das kindliche Staunen und die Phantasie bewahrt hat, sich aber nicht scheut, bei seinen Auftritten auch politische Themen

... und vieles mehr Vorschau: Do 02.03. TORSTEN STRÄTER „Es ist nie zu spät unpünktlich zu sein“ Fr 03.03. ISOLATION BERLIN 04. + 05.03. EURE MÜTTER Di 07.03. BRIGITTE WITZER Do 09.03. PIPPO POLLINA & PALERMO ACOUSTIC QUINTET Fr 10.03. JAN WEILER „Im Reich der Pubertiere“ Sa 11.03. THE KLEZMATICS 30 Jahre Jubiläumstournee Sa 11.03. MAROTTINALE 2017 Mi 15.03. LADIES NIGHT Fr 17.03. RICK KAVANIAN „Offroad“ Sa 18.03. ROBERTO FONSECA „Abuc“ So 19.03. ERWIN PELZIG „Weg von hier“ So 19.03. DELTA Q „Wann, wenn nicht wir!“ Mo 20.03. GOMRINGER & SCHOLZ „Peng Peng Peng!“ Mi 22.03. EGERSDÖRFER & PUNTIGAM Do 23.03. BELLA CIAO Do 23.03. SARAH KUTTNER Lesung Sa 25.03. GERNOT HASSKNECHT Sa 25.03. CAVEWOMAN So 26.03. TEDESCHI TRUCKS BAND European Tour 2017 Do 30.03. KEBU „Perplexagon Tour 2017“ Fr 31.03. HORST SCHROTH „Wenn Frauen immer weiter fragen“ Sa 01.04. ALFONS So 02.04. MARI BOINE „See the Woman“ Mi 05.04. WOLFGANG AMBROS Do 06.04. ANNA DEPENBUSCH mit BAND Fr 07.04. VOLLPLAYBACKTHEATER Sa 08.04. CAVEQUEEN Komödie Mi 19.04. AKKORDEONALE 2017 Vorverkauf: TOLLHAUS Karlsruhe, Mo-Fr 10 - 18.30 Uhr∙Ticketinfo: Tel. 0721/964050 www.tollhaus.de

10

galerie:ortenau · Februar 2017

Jazz für alle

Oliver Hartmann, Frontman und Gitarrist der echoes, auf der Bühne

Perfekte Kopie des Originals Die Magie und den komplexen Sound der Kultband Pink Floyd einzufangen und für ein heutiges Publikum wieder auferstehen zu lassen, ist seit Jahren das Hauptanliegen der echoes. Sie sind eine der meistgebuchten und -geliebten Pink Floyd-Tributebands. echoes, „Barefoot To The Moon, An Acoustic Tribute To Pink Floyd“, 10.2., 20 Uhr, Konzerthaus, Karlsruhe

Das junge Jazz-Ensemble Inventrio aus Düsseldorf spielt bei diesem Familienkonzert – das sich explizit auch an Jazz-Neulinge richtet – bekannte Standards ebenso wie eigene Kompositionen. Die Besucher bekommen nicht nur einen Hörgenuss geboten, sondern auch einen Eindruck davon, wie Jazzmusik funktioniert: Wie ist ein Jazz-Stück aufgebaut? Wie wird improvisiert und wie stimmt man sich beim Musizieren ohne Worte untereinander ab? Inventrio, „Jazz ohne Netz und doppelte Noten“, 5.2., 15 Uhr, Oberkirch, Mediathek Richard Brenner, Moritz Götzen und Niklas Walter sind das Inventrio


Anzeige

,ĞƌƌĞŶƐƚƌĂƐƐĞϱ͕ϳϳϴϳϲ<ĂƉƉĞůƌŽĚĞĐŬ dĞů͘ϬϳϴϰϮͬϵϵϱϳϬϬ͕ ŝŶĨŽΛǀĂLJĂͲĐĂƐĂ͘ĚĞ ǁǁǁ͘ǀĂLJĂͲĐĂƐĂͲĞǀĞŶƚƐ͘ĚĞ

r Wärme

Uli Boettcher

anzuschneiden und als Botschafter von Toleranz, Respekt und Warmherzigkeit aufzutreten. Seine Lieder bewegen sich zwischen Chanson, Weltmusik, Pop und Poesie. Seit September auf Konzertreise präsentiert van Veen sein neues Album „Fallen oder Springen“, es ist das 179. (!). Wie übrlich hat er erlesene Begleichmusiker in seinem Gepäck und beschert dem Publikum nicht nur ein hochrangiges musikalisches Erlebnis, sondern auch viel Alltagspoesie und Spaß. Herman van Veen, „Fallen oder Springen“, 12.2., 19 Uhr, Freiburg, Konzerthaus

^Ž͘ϭϮ͘&ĞďƌƵĂƌϭϳ͕ϭϵhŚƌ heavytones

Herman van Veen, der freundliche Poet mit dem niederländischen Einschlag

www.galerie - ortenau.de

Video

Nine Below Zero im Studio. Ihr aktuelles Album: 13 Shades of Blue

^ĂůůLJĂƌŬĞƌΘsŝĐŬLJ'ĞŶĨĂŶ

Blues made in Britain 1977 in Südlondon gegründet gehören Nine Below Zero, benannt nach einem Song der Bluesgröße Sonny Boy Williamson II., seit 40 Jahren zu den spannendsten Bands der Britischen Rhythm ‘n‘ Blues-Szene. Zwischenzeitlich wurde die Formation einmal aufgelöst, tat sich aber 1990 wieder zusammen. Auf der Bühne stehen seither neben den Gründungsmitgliedern Dennis Greaves (Gitarre, Gesang) und Mark Feltham (Harmonica, Gesang) die Neuzugänge Mickey Burkey (Schlagzeug) und Ben Willis (Bass). Ein Abend für Fans des europäischen Blues der härteren Gangart. Nine Below Zero, 8.2., 20.30 Uhr, Karlsruhe, Jubez

Dŝ͘Ϯϵ͘Dćƌnjϭϳ͕ϮϬhŚƌ DŽƌŝƚnjΘƚŚĞŚŽƌŶLJŚŽƌŶƐ

Ž͘ϯϬ͘Dćƌnjϭϳ͕ϮϬhŚƌ

Blues, Soul und Groove Seit 2005 vom kleinen thüringischen Musiklabel Rufrecords veranstaltet fährt der Blues Caravan auch 2017 wieder durchs Land. Im Mittelpunkt der Show stehen jedes Jahr drei grandiose Nachwuchs-Musiker aus aller Welt, die mit bluesiger Stimmgewalt oder grooviger Virtuosität am Instrument hervorstechen. Authentischer wird man amerikanische Rootsmusik zwischen Soul, Blues und Funk in der Ortenau selten zu hören bekommen. Blues Caravan, 11.2., 20 Uhr, Offenburg, Reithalle www.galerie - ortenau.de Video

&ƌ͘ϭϬ͘Dćƌnjϭϳ͕ϮϬhŚƌ

^ĞdžƚĂŬŬŽƌĚ

Starke Soulstimmen beim Blues Caravan

^Ž͘Ϭϵ͘Ɖƌŝůϭϳ͕ϭϳhŚƌ galerie:ortenau · Februar 2017

11


Veranstaltungen

Meisterin der Blockflöte

Die Flötistin Anna Fusek ist in Karlsruhe zu hören

Werke von Händel, Bach und Haydn stehen auf dem Programm des Festkonzerts der deutschen Händel-Solisten im Staatstheater in Karlsruhe Im Rahmen der Internationalen Händelfestspiele findet ein Sonderkonzert statt, bei dem Anna Fusek als Solistin zu hören sein wird. Das Festkonzert unter dem britischen Barockspezialisten Christian Curnyn unternimmt dabei eine Reise durch das musikalische Europa des 18. Jahrhunderts. Das Programm reicht von den virtuosen Feuerwerken Vivaldis und Bachs in Venedig und Leipzig zu Händels Londoner Feuerwerksmusik, von der Wiener und Mannheimer Unterhaltungsmusik eines Monn und Richter zu Händels internationalen Concerti grossi. Anna Fusek stellt als Meisterin der Blockflöte ihre eigene, wahnwitzig-virtuose Übertragung des italienischen Konzerts von J. S. Bach vor. Gespielt wer-

den neben Händel und Bach auch Grave und Fuga in g-Moll von Franz Xaver Richter und Matthias Georg Monns Sinfonia in B-Dur. Zusätzlich sind Antonio Vivaldis Konzert für Flautino und Orchester RWV 443 sowie Georg Friedrich Händels Feuerwerksmusik HWV 351 zu hören. Die Internationalen Händelfestspiele feiern 2017 Jubiläum. Seit 1978 haben sie sich zu einem unverzichtbaren kulturellen Glanzpunkt in Baden-Württemberg entwickelt. Besucher nicht nur aus Deutschland, sondern aus der ganzen Welt zieht es jährlich rund um den Geburtstag Händels am 23.2. nach Karlsruhe. 3. Sonderkonzert, 22. Februar, 19 Uhr, Karlsruhe, Staatstehater, Großes Haus

Beeindruckendes Ambiente für ein Kammerkonzert: das Museum Frieder Burda

Nächtliche Klänge im Museum Werke von Franz Schreker, Claude Debussy und dem polnischen Komponisten Krzysztof Penderecki stehen auf dem Programm des zweiten Kammerkonzerts in Baden-Baden. Unter den Solisten sind Anne Romeis, Kilian Herold, Wolfgang Wipfler, Hwa-Won Rimmer, Michael Hsu-Wartha, Ayano Yamazoe, Ulrike Hofmann, Konstanze Brenner, Ursula Eisert und Nicholas Rimmer. Das Konzert findet im Rahmen einer mehrteiligen Kammerkonzertreihe im Museum Frieder Burda statt. Kammerkonzert Baden-Baden 2, 11. Februar, 20 Uhr, Baden-Baden, Museum Frieder Burda

12

galerie:ortenau · Februar 2017

Geballter Blechbläsersound Überraschende Kompositionen stehen auf dem Programm des Konzerts mit dem Ensemble Blechlabor. So wird es an diesem Abend im Baden-Badener Festspielhaus auch eine ungewöhnliche Erstaufführung geben: Rachmaninows Drittes Klavierkonzert – nur mit Bläsern! ECHO-Preisträger Maximilian Hornung und Tschaikowski-Wettbewerb-Gewinner Benjamin Moser sind die Solisten der Aufführung, Tobias Rägle übernimmt die musikalische Leitung des vielversprechenden Abends. Ensemble Blechlabor, 4. Februar, 18 Uhr, BadenBaden, Festspielhaus

Das Ensemble Blechlabor besteht aus 13 professionellen Musikern aus dem süddeutschen Raum


Die Pianistin Olivia Sham spielt auf modernen und historischen Flügeln

Ambitionierte Klassikreihe in Lahr Die in Australien geborene Pianistin Olivia Sham lebt in London und spielte bereits mit verschiedenen internationalen Orchestern. Ihr Auftritt in Lahr im Rahmen der Reihe „Weltklassik am Klavier“ umfasst Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Felix Mendelssohn-Bartholdy, Robert Schumann und William Sterndale Bennett. Olivia Sham, Weltklassik am Klavier, 4. Februar, 17 Uhr, Lahr, Pflugsaal

Therapiestunde Die Beziehung zwischen Joana und Valentin könnte schlechter nicht sein, also besuchen die beiden einen Paartherapeuten, um zu retten, was noch zu retten sein könnte. Daniel Glattauers Komödie „Die Wunderübung“ beschreibt mit viel Fingespitzengefühl und Humor die Irrungen und Wirrungen eines Paares, das einst sehr verliebt war, und nun fast nur noch im Streit vereint ist. Die Wunderübung, Komödie von Daniel Glattauer, 10. Februar, 20 Uhr, Lahr, Stadthalle

David Afkham dirigiert in Freiburg Musik von Kaija Saariaho, Dimitri Schostakowitsch und Johannes Brahms steht auf dem Programm der Veranstaltung des SWR Symphonieorchesters in Freiburg unter der Leitung von David Afkham – einem der vielversprechendsten jungen Dirigenten Deutschlands. Orchesterkonzert, SWR Symphonieorchester, 19. Februar, 19 Uhr Einführung, Das SWR Symphonieorchester spielt Werke von Schostakowitsch und Brahms 20 Uhr Beginn, Freiburg, Konzerthaus

Starke Stimme Giuseppe Verdi, Peter Iljitsch Tschaikowski und Francesco Cilea stehen auf dem Programm dieses hochkarätigen Opernabends mit Elina Garanca im Baden-Badener Festspielhaus. Die weltberühmte lettische Mezzosopranistin wird dabei begleitet von der deutschen Staatsphilharmonie RheinlandPfalz, Dirigent des Abends ist ihr Ehemann Karel Mark Chichon. Die vierzigjährige Elina Garanca, die auf allen großen Opernbühnen der Welt zu Hause ist, verkörpert zum einen gerne romantische Heldinnen, schlüpft aber auch immer wieder mit großer Hingabe in die Rolle der „bösen“ und starken Opernheldinnen, was sie auch auf ihrer zuletzt erschienen CD „Revive“ mit Nachdruck demonstriert. Auf dem Programm dieses Abends stehen Stücke wie Tschaikowskys Walzer op. 66 aus Dornröschen, Verdis Ouvertüre zur Oper Vespri Siciliani und Cileas Arie der Princess d’Bouillon aus Adriana Lecouvreur. Elina Garanca, 3. Februar, 19 Uhr, Baden-Baden, Festspielhaus

Die Mezzosopranistin Elina Garanca ist zu Gast im Festspielhaus Baden-Baden

Michaela May, Michael Roll und Ingo Naujoks spielen in Lahr

Verräter oder Held? Wie können wir die NSA-Affäre, die die Welt seit Mai 2013 beschäftigt, begreifen? Wie lässt sich der größte Überwachungsskandal der Geschichte in ein emotionales Bild fassen? Der Regisseur Jan-Christoph Gockel hat zur NSA-Affäre ein Stück inszeniert, das diese Fragen umkreist. Darsteller Thomas Halle hat für seine beeindruckende Darstellung des Whistleblowers den Günther-Rühle-Preis erhalten. Ich bereue nichts – ein NSA-Projekt, Thomas Halle in 11. Februar, 19 Uhr, Karlsruhe, der Rolle des Edward Snowden Badisches Staatstheater, Studio

Shakespeare und ich

Der Schauspieler Bernd Lafrenz gastiert in Offenburg

Shakespeare als Ein-Mann-Stück – das ist die Spezialität des Schauspielers Bernd Lafrenz, der seit vielen Jahren Werke des Briten aufführt, und dabei in alle Rollen selber schlüpft. Sir John Falstaff und seine drei Kumpane schlagen sich in Windsor mehr schlecht als recht durchs Leben. Um einfacher an Geld zu kommen, beschließt Falstaff parallel mit zwei reichen Bürgersfrauen, Frau Page und Frau Ford, anzubandeln. Doch das hat ungeahnte Folgen... Bernd Lafrenz, Die lustigen Weiber von Windsor, 2. Februar, Offenburg, Salmen und 10. und 11. Februar, Freiburg, E-Werk

galerie:ortenau · Februar 2017

13


Veranstaltungen

Musicals für Herz und Seele Hier werden die großen Stars und Geschichten für ein großes Nicht weniger Kult: „Abbamania – The Publikum erlebbar gemacht. Aufwendig inszenierte Musical- Show“ erzeugt mit Welthits wie „Money Money Money“ oder „Dancing Queen“ in

shows zu Elvis, ABBA, den Bee Gees, oder auch zu Märchen- Freiburg das echte ABBA-Feeling – mit origifiguren wie Aschenputtel sind wieder in der Region zu Gast nalen Kostümen und viel 70er-Zeitgeist. Ausgehend vom New Yorker Broadway und dem Londoner Westend der 1920er-Jahre hat das Musical die ganze Welt erobert, auch fernab der Metropolen. In der und rund um die Ortenau gibt es zur Zeit eine echte Fülle von Produktionen zu sehen: In Rastatt wird mit „Aschenputtel“ eine fröhlich-romantische Inszenierung des Märchenstoffs der Gebrüder Grimm für die ganze Familie geboten – mit weitgehend gesichertem Happy End! „Massachusetts“ hieß 1967 der erste Hit der Bee Gees, deren musikalischem Schaffen das gleichnamige Musical mit Hits wie „To Love Somebody“ und „Saturday Night Fever“ ein Denkmal setzt – zu sehen in Bühl.

Sandra Leitner in der Rolle der vom Schicksal behafteten Kaiserin Sissi

Aschenputtel: aus den Fängen der boshaften Stiefschwestern in die Arme des Prinzen

Seit Generationen berührt das Schicksal von Sissi die Herzen: Der jungen schönen Kaiserin wird es nach einer unbeschwerten Kindheit nun am Wiener Hof nicht leicht gemacht, wo sie wie im goldenen Käfig lebt. Die mitreißende Musicalbearbeitung von George Amadé ist in Freiburg zu sehen. „Elvis – Das Musical“, verbindet Choreografien, anekdotische Szenen und originale Filmsequenzen. Grahame Patrick gilt als der „beste Elvis-Darsteller seit Elvis“ und verkörpert den Star in all seinen musikalischen Facetten, vom Gospel über Blues bis zum Rock ‘n‘ Roll. Elvis lebt – in Baden-Baden! Nach dem Erfolg des ersten SchattenspielMusicals fasziniert „Shadowland 2“ mit noch mehr Raffinesse: Schattenbilder ver-

Anzeige

Kurhaus Baden-Baden

D’Obend

Fasnachtssitzung mit der Baden-Badener Narrenzunft

10.02.2017 · 19.31 Uhr Kurhaus-Restaurant

Skiball

11.-26.März 2017

Legendäre Fasnachtsparty mit Kostümprämierung in Zusammenarbeit mit dem Skiclub Baden-Baden

Achern | Ettenheim | Gengenbach | Kehl Lahr | Oberkirch | Offenburg | Zell a. H.

18.02.2017 · 21 Uhr · Bénazetsaal

Kinderfasnachtsball

Fasnachtsspaß für Groß und Klein mit Kinderdisco im Runden Saal In Zusammenarbeit mit der Baden-Badener Narrenzunft

Ticketservice Tourist-Information Tel. 07221-275 233 Ticketservice in der Trinkhalle Tel. 07221-93 27 00 Ticketbuchung im Internet: www.badenbadenevents.de

14

galerie:ortenau · Februar 2017

Baden-Baden Events GmbH Schloss Solms · Solmsstr. 1 76530 Baden-Baden Tel: 07221-275275 www.badenbadenevents.de

Bildmontage & Grafikdesign: www.ronaldbuck.de

19.02.2017 · 14 Uhr Bénazetsaal und Runder Saal

Mit freundlicher Unterstützung:

Programmheft anfordern: Festivalbüro 07821–3806973 Tickets und Infos: www.puppenparade.de | ww.ortenaukultur.de


Viel 70s-Feeling und grandiose ABBA-Interpretationen verpackt in ein MusicalHighlight

Elvis-Darsteller Grahame Patrick gab den „King“ auch lange Zeit in Las Vegas

weben sich mit realen Theaterszenen und virtueller Realität in einer atemberaubenden Live-Performance. In der dabei erzählten Geschichte geht es um nichts Geringeres, als mal eben die Welt zu retten. ■ „Aschenputtel – Das Musical“, 11. Februar, 15 Uhr, Rastatt, BadnerHalle ■ „Massachusetts – Das Bee Gees Musical“, 12. Februar, 19 Uhr, Bühl, Bürgerhaus Neuer Markt

Die Darsteller der harmoniebegabten Brüder Barry, Maurice und Robin Gibb

■ „Abbamania“, 13. Februar, 20 Uhr, Freiburg, Sickarena Messe Freiburg ■ „Sissi – Liebe, Macht und Leidenschaft“, 23. Februar, 20 Uhr, Freiburg, Konzerthaus ■ „Elvis – Das Musical“, 25. Februar, 20 Uhr, Baden-Baden, Festspielhaus ■ „Das neue Abenteuer – Shadowland 2“, 26. Februar, 19 Uhr, Karlsruhe, Stadthalle, Johannes-Brahms-Saal

Shadowland 2 enthüllt das Schattenspiel immer wieder für das Publikukm

Anzeige

REPTILIENBÖRSE

Kurhaus Baden-Baden w w w. b a d n e r h a l l e . d e w w w.reithalle-rastatt.de

BADzille – Kleinkunst und Kabarett

Simone Solga

Offenburg

Messegelände 18. Februar 2017 10 – 16 Uhr

„Im Auftrag Ihrer Kanzlerin“

05.02.2017 · 20 Uhr · Runder Saal HAVANA SUPER Q URBAN SOUNDS FROM BUENA VISTA

Simone Solga

17.02. Reithalle Rastatt

Rhythm & Blues

The Voyagers feat. Butch Williams

09.02.2017 · 20 Uhr · Runder Saal

Mr. M’s Jazz Club

Butch Williams

03. März 2017: Mr. M’s All Stars Lucia Cadotsch, Kim Sanders, Thorsten Goods Special Guest: Joo Kraus & Rhani Krija

ONAIR ILLUMINATE - Vocal Pop Art

17.03. BadnerHalle Rastatt

INFO: www.terraristikevent.de oder Telefon 01 71 - 9 59 91 81

04. März 2017: Mr. M’s All Stars Fola Dada, Jeff Cascaro, Marc Secara Special Guest: Johnny Logan Mr. M’s Jazz Club

UTA ROTERMUND TARZAN SPÜLT NICHT - Kabarett 24.03. Reithalle Rastatt

TICKETSunterTel.07222/789800undanallenbekannten VVK-Stellensowie www.reservix.de~www.eventim.de

02. März 2017: Mr. M’s All Stars Judy Niemack, Peter Fessler, Charles Simmons Special Guest: Wolfgang Haffner

Ticketservice Tourist-Information Tel. 07221-275 233 Ticketservice in der Trinkhalle Tel. 07221-93 27 00 Ticketbuchung im Internet: www.badenbadenevents.de

02.-04.03.2017 · 20 Uhr · Bénazetsaal

Baden-Baden Events GmbH Schloss Solms · Solmsstr. 1 76530 Baden-Baden Tel: 07221-275275 www.badenbadenevents.de

galerie:ortenau · Februar 2017

15


Veranstaltungen Nur noch ein Schuss? „Die Realität verzeiht nichts. Da muss jeder Schuss sitzen. Und irgendwann hat man nur noch eine Patrone“. Django Asül spricht in seinem sechsten Soloprogramm unter anderem über die „Implosion Deutschlands“ und die „Nichtexistenz Europas“ – politisches Kabarett vom Feinsten. Django Asül, „Letzte Patrone“, 26. Februar, 19 Uhr, Freiburg, Vorderhaus

Lustiger Malermeister Der witzige Handwerker aus Pforzheim ist im Internet längst Kult. Seine kurzen Filmchen, die er auf Youtube veröffentlicht, haben eine riesige Fangemeinde. Dabei sitzt Malermeister Gimber eigentlich nur in seinem Auto, erzählt Witze, und filmt sich dabei. Auf der Bühne will er seine Späße nun live zum Besten geben, und die Lachmuskeln seiner Gäste dabei gehörig strapazieren. Oliver Gimber, „Witz vom Olli“, 10. Februar, Bühl, Bürgerhaus Neuer Markt

Vorsicht, der Experte spricht Männer und Frauen, das Thema lässt ihn einfach nicht los: Mario Barth füllt mit seinen Geschichten rund um das Geschlechterverhältnis Hallen – im Februar die Baden-Arena in Offenburg „Männer sind bekloppt, aber sexy“, so der Titel des aktuellen Programms von Mario Barth. Ein typischer Spruch des Comedians, dessen Markenzeichen die intensive Beschäftigung mit Männern, Frauen, und deren Verhältnis zueinander ist. Titel seiner früheren Programme wie „Männer sind Schweine, Frauen aber auch“, oder „Männer sind primitiv, aber glücklich“, lassen keinen Zweifel zu: Hier spricht der Fachmann. Für Freunde des robusten Humors bietet Barth Gags am laufenden Band. Mit erheblichem Engagement mimt er die ewig unzufriedene Freundin, die ihr Fett allerdings genauso abbekommt wie der Freund. Einer der Gründe für Barths riesigen Erfolg könnte in seiner überbordenden Art liegen.

16

galerie:ortenau · Februar 2017

Er rast über die Bühne, er flucht, er schneidet Grimassen, und feuert gleichzeitig pausenlos seine Anekdoten aus seiner konfliktgeladenen Beziehung heraus, in denen sich das Publikum vielleicht auch ab und zu ein bisschen wiederfindet. Mario Barth ist kein Mann der leisen Töne, er geht ran, stampft und schnaubt, spielt gekonnt mit Klischees, gibt alles – und begeistert damit seine Fans stets von Neuem. Ob seine Ratschläge in Sachen Beziehung allerdings wirklich taugen, steht auf einem anderen Blatt... Mario Barth, „Männer sind bekloppt, aber sexy“, 24.2., 20 Uhr, Offenburg, Baden-Arena; nächster Auftritt in der Region: 1.12.2017, 20 Uhr, Freiburg, Sick-Arena

Polnische Musik

Mund voll Staub Der von der Frankfurter Rundschau zum „Wortspielphilosophen unter den politischen Kabarettisten“ ernannte Volkmar Staub bietet aktuelles politisches Kabarett, aggressiv und stets ambitioniert. Seine Texte sind Antworten auf die Bankenkrise: Lieber Lustschriften als Lastschriften. Volkmar Staub, „Ein Mund voll Staub“, 17. Februar, Lahr, Stiftsschaffneikeller

Mario Barth kommt mit seinem aktuellen Programm nach Offenburg

Eckart von Hirschhausen verzaubert Baden-Baden

Pawel Popolski heißt die Kunstfigur des Komponisten und Musikers Achim Hagemann, der in seiner Show gemeinsam mit der Sängerin Iva Buric Zalac Geschichten aus der Welt der Musik erzählt, mit stark polnischem Akzent, und recht gewagten Thesen: „Dieter Bohlen hat gestohlen alle seine Hits in Polen!“ Pawel Popolski, „Der Popolski-Wohnzimmershow – Der Wissen der Wenigste“, 18. Februar, 20 Uhr, Karlsruhe, Tollhaus

Medizin und Magie Eckart von Hirschhausen wird zum Wunderheiler. Comedy, Publikumsaktion und Musik mischen sich mit Zauberei und Staunen über die Wunder des Körpers. Werden Sie Zeuge einer spontanen WunderheilerOP, alles live! Aber Achtung, es könnte auch Sie treffen. Eckart von Hirschhausen, „Wunderheiler“, 1. Februar, 20 Uhr, Baden-Baden, Kurhaus

Krass: Der polnischer Schnauzbartdespot Pawel Popolski


Deftig geht es zu beim kabarettistischen Schlachtfest

Griess und Freunde Robert Griess und Kollegen servieren in diesem Jahresrückblick das traditionelle kabarettistische Schlachtfest – mit amüsanten Sketcheinlagen, sozialkritischen Songs und Stand-up-Monologen. Schlachtplatte, Jubiläumsendabrechnung für 2016, 5. Februar, 19 Uhr, Lahr, Schlachthof

Holger Edmaier und Vanessa Maurischat lassen in Gaggenau die Hüllen fallen

Nackte Wahrheiten Die beiden mehrfach preisgekrönten Musik-Kabarettisten Edmaier und Maurischat entblättern sich in ihrem Programm „Nacktbaden“ genussvoll vorm Publikum. Sie bekriegen, versöhnen, therapieren und beglücken sich, und sie treiben sich gegenseitig in den Wahnsinn. Das Duo seziert den Alltag: Was unterscheidet Männer und Frauen wirklich voneinander? Und was machen Netzspinnenweibchen in ihren Beziehungen richtig? Wie viel(e) Profil(e) braucht es, um nicht profillos zu sein? Und war früher wirklich alles besser? Edmaier und Maurischat haben auf all diese Fragen schreiend komische Antworten. Holger Edmaier und Vanessa Maurischat, „Nacktbaden“, 16. Februar, 20 Uhr, Gaggenau, klag-Bühne

Die RendezVino führt die Besucher auf eine Reise durch die Welt des Genießens. Dieser Markt bringt Erzeuger, Händler und Freunde feiner Weine und Esskultur zusammen. Hier werden die Gaumen mit erlesenen Produkten verwöhnt. Gehüllt in ein Ambiente, das Wein- und Gourmetvergnügen verheißt, präsentiert sich auf der RendezVino eine außergewöhnliche und hochwertige Genussvielfalt. RendezVino, das sind drei Tage purer Genuss und die Möglichkeit, sich persönlich beim deutschen oder internationalen Hersteller zu informieren, zu probieren und zu kaufen.

www.rendezvino.info galerie:ortenau · Februar 2017 17


Veranstaltungen

Irische Punkrock-Party Während die Band seit der Gründung im Jahr 1998 immer wieder neue Bandmitglieder aufnimmt, bleibt sie sich in ihrem Grundsatz doch immer treu: mit den Fans eine Einheit bilden, auf Augenhöhe bleiben, und das Gefühl von Freundschaft vermitteln. So werden die Konzerte der Punkrockband „Dropkick Murphys“ nicht selten mit sich in Armen liegenden Fans, gemeinsamem Mitsingen der „Hymnen“ und Herzrasen bei wilden Pogo-Einlagen assoziiert. Zusammenkommen, der Welt mal den Stinkefinger zeigen, und feiern, bis das Bier alle ist: Genau das ist es, was sich die irische Band von ihren Auftritten wünscht. Dropkick Murphys, 4. Februar, 20 Uhr, Straßburg, Zénith www.galerie - ortenau.de Video Die „Dropkick Murphys“ fühlen sich ihren Fans besonders stark verbunden

Und die Welt steht still… Fritz Kalkbrenner gehört zu den angesagtesten deutschen Künstlern der elektronischen Musik. Mit seinem neuen Album „Grand Départ“kommt er im Februar nach Straßburg „Musik an – Welt aus“ scheint das Mot- dazu bei. Immer wieder begleitet er to des aus Ostberlin kommenden Künst- sich in seinen Produktionen selbst und lers zu sein. Fritz Kalkbrenner schafft es unterstreicht dabei die Leidenschaft mit seinen außergewöhnlichen Klängen, zur Musik. Auch im neuen Album die von Techno über House bis hin zu „Grand Départ“ bleibt Kalkbrenner seiPop reichen, das Publikum in seine eige- nem individuellen Sound treu. Er stehe ne Welt zu entführen. Konzertbesucher symbolisch für die Entwicklung von können sich in den präzise produzierten einer kreativen Idee hin zu einem Sounds regelrecht fallen lassen. Nicht Gesamtkunstwerk. nur die konsequente Nutzung von ana- Fritz Kalkbrenner, „Grand Départ“logen Instrumenten sorgt für eine Stim- Tour, 23. Februar, 20.30 Uhr, mung, in der sich Hörer gerne verlieren, Straßburg, La Laiterie www.galerie - ortenau.de Video auch seine unverkennbare Stimme trägt

Königlicher Indie-Rock Gegründet wurde die Band „Royal Republic“ vor zehn Jahren in Schweden. Drei Jahre später, im Sommer 2010, veröffentlichten sie das erste Album „We are the Royals“. Nicht nur zahlreiche Radiosender waren von den wilden Rockern begeistert, auch Bands wie die „Donuts“, „The Subways“ oder auch die „Toten Hosen“ fanden Gefallen an ihrem unvergleichlichen Sound. Als „Einheizer“ der oben genannten Bands verschafften sie sich den internati-

onalen Durchbruch. So wurden die Garagenrocker von der Vorband selbst zu Headlinern vieler Festivals. Mit ihrem Mix aus Rock‘n‘Roll, Funk und Indie-Rock, der auch im neuen Album „Weekend Man“ wiederzufinden ist, reisen sie dieses Jahr wieder einmal durch die Welt. Auch in Straßburg werden die „Könige“ einkehren. Royal Republic, 20. Februar, 20.30 Uhr, Straßburg, La Laiterie

Biere aus aller Welt – das bietet die Internationale Biermesse in Mulhouse

Bier ist nicht gleich Bier!

Adam Grahn, Hannes Irengard, Jonas Almén und Per Andreasson sind „Royal Republic“

18

Wie in vielen Ländern ist Bier auch in Deutschland das meistkonsumierte alkoholische Getränk. Mit der Zeit haben sich Sorten und damit verschiedene Geschmäcker des Gebräus enorm vervielfältigt. Die Internationale Biermesse in Mulhouse bietet die Möglichkeit, diese Vielfalt einmal geballt erleben zu können. Prost! Internationale Biermesse, 17. bis 19. Februar, Mulhouse, Parc des Expositions

galerie:ortenau · Februar 2017

document3618587041483078082.indd 18

23.01.17 10:10


für Kinder Fritz Kalkbrenner bleibt auch im aktuellen Album seinem Sound treu

Auf der Suche nach einer Familie „Oliver Twist: Tu doch, was dein Herz dir sagt“ heißt das neue Musical für Kinder ab neun Jahren von Christian Berg mit Musik von Konstantin Wecker. Erzählt wird darin die weltberühmte Geschichte des Oliver Twist, der sich auf die Suche nach einer Familie macht, dabei Dieben in die Hände fällt, und noch viele weitere schwierige Situationen meistern muss. Charles Dickens sozialkritischer Klassiker in einer modernen und zeitgemäßen Adaption als Event für die ganze Familie. Zu sehen am 11. Februar um 14 Uhr in der Stadthalle Lahr. Oliver Twist als fulminantes Musical in Lahr

Wie religiöser Fanatismus entsteht

Zeitlose Eleganz

Viele Fragen, die Lessings Stück „Nathan der Weise“ aufwirft, sind 200 Jahre nach dessen Erscheinen von erschreckender Aktualität. Ulrich Hub hat auf Grundlage des Klassikers der Aufklärung ein Stück für junge Menschen geschrieben: „Nathans Kinder“ befasst sich mit Religion und Kultur, inszeniert wurde es vom Theater BAAL novo. Das Theaterstück ist am 9. Februar um 10 Uhr in der Stadthalle Kehl zu sehen. Für Kinder ab zehn Jahren.

Die Uraufführung der „Schwanensee“-Sage fand im Jahr 1877 im Moskauer BolschoiTheater statt. Das Stück wurde zum Standardrepertoire des klassischen Balletts und ist das meistaufgeführte Tanzstück der Welt. Die vielzähligen Inszenierungen, die es im Verlauf des letzten Jahrhunderts gab, trugen die Sage in die ganze Welt: Die Königin wird von einem bösen Zauberer in einen Schwan verwandelt und kann einzig durch die wahre Liebe diesen Fluch wieder brechen. Zur Musik von Pjotr Iljitsch Tschaikowski schwingen sich die Tänzerinnen und Tänzer durch das Meisterstück und erzählen mit ihren perfekt ausgeführten Bewegungen die berühmte Liebesgeschichte. Le Lac des Cygnes, 18. Februar, 20.30 Uhr, Straßburg, Zénith www.galerie - ortenau.de Video Toleranz gegenüber anderen Religionen ist Thema in „Nathans Kinder“

Freund oder Feind? „Ein Schaf fürs Leben“, nach dem gleichnamigen Bilderbuch von Maritgen Matter und Anke Faust erzählt die Geschichte einer zu Herzen gehenden Freundschaft. Eine Inszenierung in deutscher und französicher Sprache, Theater BAAL novo. Für Kinder ab sechs Jahren, am 8. Februar um 10 Uhr im Schlachthof in Lahr.

„Ein Schaf fürs Leben“ lotet die Grenzen von Freundschaft aus

Immer wieder ein Genuss für Augen und Ohren: das Ballett „Schwanensee“ galerie:ortenau · Februar 2017

document3618587041483078082.indd 19

19

23.01.17 10:10


Rätsel

Quecksilberlegierung

Pfosten

Aufbau, Struktur

unbestimmt, ungewiss

ewoher von enetien

Greifvogel Stadt in RLP (Bad Dick...-Ahrhäuter franzö-weiler) sisch: Freund

Stadt in RLP (Bad Dick...-Ahrhäuter weiler)

2

Wölbung

ugs.: franzögemein, sisch: widerFreund wärtig Industriestadt in Hessen 3

nordamer. Indianer Aktion, Handlung

7

7

hart

12

Teilaspekt (frz.)

aspekt Eile im Europa-Park BedeuDas exklusive „Captain’s Finest“ (frz.) tung, in Rustgeist. beeindruckt mit gehobener maritimer tschech. Gehalt BeinGefahr, SchriftNeuenglandküche.

„Captain’s Finest“ im Hotel Bell Rock Farbton 4 BundesPeter-Thumb-Straße 6, 77977 Rust land PerserÖsterKohle- 8605922 Tel. 07882 teppich reichs produkt Marktguestrelations.resort@europapark.de

Gereideblütenstand

AllerZufluss

Inseleuropäer

Inseleuropäer

Giftzwerg bei „Wickie“

11

Im Außenbereich des Hotels und Restaurants herrscht lauschige Hafenatmosphäre

13

inhaltslos

Lösung: 1

2

4

5

s1420-19

8

9

10

11

12

13

7

8

sanftem Wesen

13

zwerg bei „Wickie“

AUFLÖSUNG DES LETZTEN RÄTSELS

T A N KA R E M I ME

Inseleuropäer

3

13

4

B E N MA K

®

5

6

7

8

Immer aktuell mit dem E-MailNewsletter.

9

GW S L S P E RR E E CK I G E K L S I NO D B L AU E S E E R E I S I P AN S T AN T RO U B E E R E E I U S T E N MS G ADA P D I E B F AB I N E T T H E NK E N G S W I E T I T E L U I L EG S T AR N L A RON E ARD I N A L

K E I B E A L R L OS S U T A I S E DOS I ON M A S P AN P T E R E OE RUND E RD E

SONNE EINTRACHT (1-14)

s1420-19

www.galerie-ortenau.de

01.04.17 RASTATT BadnerHalle

H B I N K D E N

11

14

inhaltslos

sowie an allen bek. Vorverkaufsstellen TICKETHOTLINE 06073 - 722 740 galerie:ortenau · Februar 2017

Festessen

HavelZufluss

8 11 Gift- 12

TICKETS UNTER WWW.S-PROMOTION.DE

20

Getreideblütenstand

14

05.03.17 OFFENBURG Reithalle

Baden-Arena

Kohleprodukt

Marktbude Feier, Fete

10

2

Bedeutung, geist. Gehalt

4

ugs.:

1

12

tschech. Schriftsteller † 2011 Bundesland Österreichs

10 Zeichensatz (Druckwesen)

Schreibflüssigkeit

Teilaspekt (frz.)

® Mann von

9

Zurücksetzen des PCs (engl.)

Fernsehsender

9

14

03.03.17 OFFENBURG

5

vornehm

s1420-19 Aller-

6

deutsches Topmodel (Julia)

7

Eile

Zufluss

3

Schlagwort der Frz. Revolution

makel-

11

®

3

asiat. Kampfsportart

4los

Farbton Perserteppich

HavelZufluss

8

Zeichensatz (Druckwesen)

5. dt. Bundes12präsident †

Kurzform von Ulrike

Gefahr, Wagnis

6

bayer.: still

1

unerbittlich, hart

Beingelenk

14

ugs.: gemein, widerwärtig nordamer. Indianer Aktion, Handlung

lange, schmale Vertiefung

Festessen

bude Feier, Fete

10

Festessen ugs.: Mann von sanftem Wesen

bitteres überErfrischungs- Befinden großer Mensch getränk

Wölbung gerade deutsches erst Topmodel männl. (Julia) Vorname

früherer türkischer Titel Schreibflüssigkeit

Kohleprodukt positives Ergebnis

Getreideblütenstand

Stadt in RLP (Bad Dick...-Ahrhäuter weiler)

ein Halbaffe

2

Schlagwort der Frz. Revolution

fest, haltbar

steller † 2011

Wagnis

unbestimmt, ungewiss

Stoffgemisch

Jemen Bedeutung, geist. Gehalt

positives vornehm Gewinnen Sie ein Menu für zwei PersoErgebnis 9 nen im Restaurant Captain’s Finest

gelenk

Aufbau, Struktur

matt, schwach

6

Teil-

vornehm

russ. Pfannkuchen (Mz.)

Bewohner von Venetien

bayer.: nordamer. Das Lösungswort finden Sie, indem Sie dieses still Indianer Kreuzworträtsel lösen. Rufen Sie dann einfach Aktion, lange, 5. dt. 3 Handlung dt. Schauschmale Bundesspieler u. zenunser Glückstelefon an 01 37 / 8 37 34 43 SchlagpräsiVertiedeutsches Komiker sieren bayer.: wort der 5 fung dent † Topmodel (... Dittrich) Frz. Restill (50 Cent/Anruf aus dem Festnetz der DTAG) (Julia) Zurückvolution Stadt d. Kfz-Z. Fernsehsetzen Wagnerund nennen Sie die Lösung. Anrufe sind nur Befugnis des PCs Jemen sender Fest1 (engl.) spiele aus Deutschland möglich. Unter allen richtigen Kurz5 asiat. form ZurückAnrufen entscheidet das Los. Teilnahme abKampfvon SchreibFernsehsportart setzen Ulrike flüssigdes PCsRechtsweg ist ausgeschlossen. sender 18 Jahren. Der keit (engl.) unerfest, bittlich, Teilnahmeschluss: 16.makelKfz-Z. asiat. haltbar los Februar 2017 Befugnis Kampfsportart

Anzeige

Greifvogel

gerade erst männl. Vorname

6

Quecksilberlegierung

ein Pfosten Halbaffe

Stoffgemisch

früherer türkischer Titel

bitteres überErfrischungs- Befinden großer Mensch getränk

Bewohner von Venetien

bitteres überErfrischungs- Befinden großer Mensch getränk matt, schwach

dt. Schauspieler u. zenKomiker ugs.: sieren (... Dittrich)gemein, widerStadt d. wärtig WagnerFestspiele

Wölbung

unbestimmt, ungewiss

Aufbau, Struktur

Wo genießt man wie auf hoher See? Industriestadt in Hessen ein Halbaffe

toffemisch

russ. Pfannkuchen (Mz.)

10

11

12

13

14


TICKETS GEWINNEN Rubrik

Schon gewusst?

Tickets für Veranstaltu ngen aller Art kaufen Sie sic her und bequem auf

www.galerieortenau.de

3x2 Tickets

2x2 Tickets

2x2 Tickets

Mathias Richling

Ian Paice

Puppenparade

9.3.2017, 20 Uhr, Offenburg

17.2.2017, 20 Uhr Karlsruhe

11. 3. 2017 Offenburg

2x2 Tickets

3x2 Tickets

2x2 Tickets

Ehrlich Brothers

Heavytones

Elvis, das Musical

3.3.2017, 20 Uhr, Offenburg

10.3.2017, 20 Uhr Kappelrodeck

25.2.2017, 20 Uhr, Baden-Baden

Die Gewinner der Verlosungen aus GO 1/2017: Mario Barth: Marco Schad/Kehl, Wolfgang Singler/Seelbach; Massachusetts: Marianne Schöbiner/Steinmauern, Roswitha Marmé/Karlsruhe, Irene Kirn/Offenburg; Jürgen Schmieder: Sibylla Helgert/Ötigheim, Brigitte Baumann/Karlsruhe ; Runter zum Fluss: Angelika Stephan/Oberkirch, Monika Fischer/Oberkirch, Hilde Wigant/Schiltach; E. v. Hirschhausen: Brigitte Derdau/Ohlsbach, Gotthard Rauch/Sinzheim, Frank Gabriel/Achern; The Harlem Gospel Singers: Margarete Thoma/Zell a. H., Stefan Kiss/Karlsruhe; Rätsel „Sonne Eintracht“: Andrea Zwick/Steinach

Fotos: Ralph Larmann, Lena Semmelroggen, Nick Soveiko, Christian Ahlborn, BüroMR, Presse/ohne Hinweis Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Tickets sind nicht übertragbar und nicht verkäuflich. Bei Ausfall der Veranstaltung und höherer Gewalt besteht kein Anspruch auf Ersatz.

Sie wollen Tickets für eine dieser Veranstaltungen gewinnen? Dann schreiben Sie eine Karte an galerie:ortenau, c/o Lahrer Zeitung GmbH, Kreuzstraße 9, 77933 Lahr und nennen Sie den Namen Ihrer Wunsch-Veranstaltung. Geben Sie Ihre vollständige Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse an. Sie können auch über unsere Website www.galerie-ortenau.de an der Verlosung teilnehmen. Einsendeschluss für Ian Paice ist der 08.02.2017, für alle anderen Veranstaltungen gilt der 16.02.2017. Unter allen Einsendungen entscheidet das Los. Teilnahme ab 18 Jahren. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Die Highlights der Kommunen

Auf den folgenden Seiten präsentieren unsere Kooperationspartner ihre Veranstaltungs-Highlights*. Im anschließenden Terminkalender finden Sie alle wichtigen Veranstaltungen aus dem Galerie-Ortenau-Land. Kehl

22

Freudenstadt, Bühl, Oberkirch

23

Offenburg

24

Messe-Offenburg, Gengenbach

25

Friesenheim

26

Kippenheim

26

Ettenheim

26

* Für Inhalt und Bilder dieser Seiten sind die Kommunen verantwortlich. Bei allen Terminen: Änderungen vorbehalten.

Anzeige Dreyspringstr. 16 (beim E-Werk, nähe Arena) Tel.: 0 78 21 98 1185

Feb. 2017

Infos: www.rockwerkstatt.de

Schlachthof - Lahr

© worichter

Bands on Stage Fr., 17.02., 19.00 Uhr Eintritt frei Der Rock, Pop und Jazz Bereich der städtischen Musikschule präsentiert„seine“ Bands & jungen Talente. Pfote drauf - gib fünf ... Benefizkonzert Sa., 18.02., 21.00 Uhr Abendkasse Vier Bands spielen für ein Tierschutzprojekt das Straßenhunden hilft: Words of Revolt, Sektion 09, Heisse Proekktile, Christian Grunwald

EssBar im Schlachthof

Idiotenspektakel 2.0 Sa., 11.02., 21.00 Uhr Abendkasse Ein Abend voller Punkrock mit den gOilen Bands: Gewohnheitstrinker, The Lads, Drinking Squad, Brutal Bravo

Große Halle

Große Halle

Attila Reißmann & Band + Out of the Box Sa., 04.02., 21.00 Uhr Abendkasse Zwei Bands in der Reihe „Local Songs’n’Singers“ - akustische Musik zwischen Liedermacher, Folk und Americana

tickets: www.populahr.de

EssBar im Schlachthof

Die besten Burger, Steaks ... Liveschicht Immer Mittwochs - Eintritt frei! Nutty Boys Mi., 01.02. Ska, Reggea, Jazz Philip Bradatsch Mi., 08.02. Akustik, Pop Night Jam Musikschule Sa., 15.02. Schüler- Lehrerjam M.Soul (Canada) Sa., 22.02. Country, Folk Öffnungszeiten: Di - Sa. ab 18h bis 04.01, geschlossen

galerie:ortenau · Februar 2017

document2556191784291923092.indd 21

21

24.01.17 10:18


Kehl Mo., 6. Februar 14.30 Uhr, Stadthalle

Das Theaterstück nach Astrid Lindgren zeigt eine wunderbare Welt der Kinder, die alles beinhaltet, was das Kind-Sein ausmacht. Humorvoll und sinnreich, mit Herzlichkeit, Poesie und Witz erzählen und spielen die vier Kinder Lisa, Britta, Inga und Lasse von ihren fantastischen Abenteuern in Bullerbü.

Mi., 8. Februar 20 Uhr, Zedernsaal

Trio Kontra Diese außergewöhnliche Trioformation (Violine-Kontrabass-Klavier) bestehend aus Johanna Pichlmair, Andreas Ehelebe und Georg Michael Grau – alle drei Stipendiaten des Deutschen Musikwettbewerbs – bietet ein reizvolles Programm voller Kontraste mit Werken von J.S. Bach, K. Penderecki, G. Bottesini und A. Piazzola.

Sa., 11. Februar Marktplatz, Hauptstraße

Narrendorf und Fastnachtumzug des Fördervereins der Kehler Fastnacht Das närrischen Wochenende beginnt am Samstag um 11.11 Uhr, um 15.11 Uhr startet der Kindernachmittag mit einem kleinen Kinderumzug und anschließender Kostümprämierung. Ein

Foto: Presse

Die Kinder aus Bullerbü

Kabarettist Axel Pätz enthüllt in Kehl sein neues Programm Foto: Alex Lipp

So., 19. Februar So., 12. Februar 18 Uhr, Stadthalle - Bühne

Passerelles: Zizal – The Klezmer Project

Zizal steht für eine unglaublich lebhafte und spannende Musik

18 Uhr, La Cita, Kinzigstr. 35

WortReich: Axel Pätz – „Realipätztheorie“

Mit seinem makabren Humor und pointierten Wortwitz philosophiert der KlaZizal spielt keine jiddische Musik im tradi- vierkabarettist Axel Pätz in seinem viertionellen Sinn, sondern kreiert aus den ten Soloprogramm „Realipätztheorie“ musikalischen Erfahrungen der einzelnen über Fragen wie „Warum kann sich kein Mitglieder eine lebhafte und eigene Art Mensch unter Phantasie etwas vorstelvon Musik. Virtuos und phantasievoll ver- len?“. Der Shooting-Star der deutschen binden die drei Musiker Elemente aus Kabarett-Szene, spielt in Kehl die Vorpremiere seines neuen Programms. Jazz, Klassik und Klezmer.

kleiner Nachtumzug startet um 18 Uhr und eröffnet den Samstagabend – danach geht es im Narrendorf richtig rund. Am Sonntag werden sich über 100 Gruppen durch die Kehler Hauptstraße (vom Rebstock bis zum Sport Hahn) bewegen und die Zuschauer mit Stimmung, Musik und allerlei Schabernack begeistern. Los geht es um 13.30 Uhr. Rund um den Umzug sorgt ein tolles Narrendorf auf dem Kehler Marktplatz für das leibliche Wohl.

Infos & Tickets:

Tourist-Information Kehl Rheinstr. 77 Tel. 0 78 51/88-15 55 www.kultur.kehl.de Veranstalter: Kulturbüro Kehl (v.i.S.d.P.) Veranstaltungen der Mediathek: Tel. 0 78 51/88-12 88

Über 100 Gruppen ziehen beim großen Umzug durch die Kehler Hauptstraße

DJ Vuko wird dem Fastnachtspublikum bis 3 Uhr morgens ordentlich eingeheizt. Saal20 Uhr, Stadthalle Kehl öffnung bereits um 19 Uhr, Begrüßungsgetränk bis 19.59 Uhr. Kartenvorverkauf in Gammlerball 2017 der Tourist-Information, Rheinstraße 77, Am 23. Februar 2017 geht es wieder Telefon 07851/88 1555 und bei Intersport Hahn, Hauptstraße 53, närrisch zu in der Kehler Stadthalle! Mit in Kehl. tollen Showeinlagen, Guggenmusik und

Do., 23. Februar

Fotos: Kehl Stadtmarketing

Für Nachteulen bietet der Gammlerball Spaß bis in die Nacht

Keh-lau! Am 11. und 12. Februar ist es wieder soweit: Kehl steht Kopf, wenn die Narren die Innenstadt erobern

22

galerie:ortenau · Februar 2017

document9008606039655455626.indd 22

23.01.17 10:08


Freudenstadt Foto: Herbert Began

Foto: Dietrich Dettmann

Foto: Thomas Kost

Mi., 15. Februar 2017

In dem Stück „Kunst“ wird die Freundschaft von drei Männern auf die Probe gestellt

20 Uhr, Theater im Kurhaus

Andorra

Stadt Bühl bis Fr., 3. März Bühler Innovations- und Technologie-Zentrum, Am Froschbächle 21

Ausstellung von AMEI Hoffmann – Ankommen im Schwarzwald Mo., 20. Februar Sparkassenplatz und Europaplatz

Jahrmarkt in Bühl Sa., 25. Februar Bühl-Weitenung

Großer Widdenunger Fastnachtsumzug So., 26. Februar Bühler Innenstadt

Großer Fastnachtsumzug in Bühl

Heinrich Schafmeister, Luc Feit und Leonard Lansink sind die drei Freunde in „Kunst“

Di., 28. Februar 2017 20 Uhr, Theater im Kurhaus

KUNST Das Paradestück der iranisch-ungarischen Autorin Yasmina Reza wurde mittlerweile in 40 Sprachen übersetzt und mehr als 1000 Mal inszeniert! In Freudenstadt kommt unter der Regie von Fred Berndt eine spannungsgeladene Komödie zur Aufführung, deren Besetzung nicht hochkarätiger sein könnte: Leonard Lansink, Heinrich Schafmeister und Luc

Feit brillieren in ihren Rollen als beste Freunde, deren gegenseitige Beziehung an der Existenz eines Bildes zu scheitern droht. Nun könnte man getrost anführen, dass Kunst ja immer im „Auge des Betrachters“ liegt – wie sieht das aber aus, wenn auf einer weißen Leinwand… nichts ist? Also nichts, um was es sich zu streiten lohnte? Man darf gespannt sein, wie viel „Kunst“ eine echte Männerfreundschaft aushält! Eintritt: 26 € / 23 € / 20 €, freier Eintritt mit Schwarzwald+ Karte / Schülerkarten für 5 €

Foto: Guido Kasper

Max Frischs Werk gilt als eines der bekanntesten und wichtigsten Stücke, das bereits seit einigen Jahren auch Abiturschwerpunkt-Thema ist. Die Kernbotschaft darin lautet, dass ein Mensch, je länger und mehr er mit Vorurteilen oder auch „angedichteten“ Charaktereigenschaften von seiner Außenwelt konfrontiert wird, desto mehr nimmt er die nachgesagten Verhaltensweisen nach und nach an, verhält sich quasi nach „Regieanweisungen“, obwohl er normaler weise völlig anders ist. Dieses Rollenverhalten wird dem jungen Andri im Laufe der Handlung zum Verhängnis. Und auch, wenn Andorra bereits Anfang des 20. Jahrhunderts verfasst wurde, haben Inhalt und Botschaft bis heute nichts von ihrer Aktualität eingebüßt. Es ist ein Lehrstück über das Leben, und ganz sicher nicht nur für Abiturienten geeignet! Eintritt: 26 € / 23 € / 20 €, freier Eintritt mit Schwarzwald+ Karte / Schülerkarten für 5 €

Infos

Freudenstadt Tourismus (v.i.S.d.P.), Marktplatz 64, Tel. 0 74 41/8 64-730, www.freudenstadt.de, touristinfo@freudenstadt.de

Oberkirch

Vorschau: Bürgerhaus Neuer Markt

„Rapunzel“ als Musical, in einer Inszenierung des BAAL novo Theaters zu Gast in Oberkirch

■ Di., 7. Februar, 20 Uhr

La philharmonie de poche „Balade parisienne“ Werke von Erik Satie, Jules Massenet, Claude Debussy, Scott Joplin, Francis Poulenc, Gabriel Fauré und G. Auric ■ Do., 9. März, 20 Uhr

Cecilia String Quartet

Werke von Mozart, Beethoven und Mendelssohn Ichdtext. Ich bin nur eiun kleiner Ichdtext. Ich Uhr bin nur e ■Blindtext. Mi., 22. März,15.30

„Du musst verstehn, aus Eins mach Zehn“ Zaubergeschichten von Katharina Ritter. Für Kinder ab 5 Jahren. ■ Do., 23. März, 20 Uhr

Nathan der Weise

Schauspiel von Gotthold Ephraim Lessing, mit Peter Kremer u. a., Einführung: 19.30 Uhr

Infos Stadt Bühl, Öffentlichkeitsarbeit (v.i.S.d.P.), Hauptstraße 47, 77815 Bühl, Tel. 0 72 23/93 52 98, Fax 0 72 23/93 52 89, www.buehl.de, v.stucke.stadt@buehl.de

Foto: Alzhaus Media

Fr., 3. Februar 16 Uhr, Erwin-Braun-Halle Oberkirch

Rapunzel Ein verzaubertes Musical nach den Gebrüdern Grimm, neu erzählt, verspielt, poetisch und musikalisch – ohne alte Zöpfe. In Kooperation mit der Musikbühne Mannheim entführt das BAAL novo Theater Eurodistrikt Kinder und Erwachsene in die Märchenwelt von Rapunzel, voller Verzauberung, verhext, verträumt auf Wolke sieben. Schulvorstellung um 10 Uhr.

So., 5. Februar 15 Uhr, Mediathek Oberkirch

Jazz – ohne Netz und doppelten Boden Das dritte Familienkonzert aus der Reihe „Musik Erleben.Verstehen“ entführt in die Welt des Jazz – Improvisation, Drive und Sound stehen auf dem Programm der Düsseldorfer Jazzformation „Inventrio“.

Infos + Tickets

Bürgerbüro (v.i.S.d.P.), Tel. 0 78 02/ 82 700, www.oberkirch.de, www.ortenaukultur.de galerie:ortenau · Februar 2017

document9008606039655455626.indd 23

23

23.01.17 10:08


Offenburg Mi., 1.Februar 20.00 Uhr, Oberrheinhalle

Sweeney Todd

Do., 2. Februar

Foto: Fräulein Fotograf Berlin

Musical von Stephen Sondheim in der Neufassung von Karl M. Sibelius. Mit Norman Stehr in der Titelrolle und Live-Ensemble. (Theater Trier und Euro-Studio Landgraf). Triers Intendant Karl M. Sibelius hat einen Weg gefunden, das Makabre zu erhalten, auf die Blutorgie zu verzichten und gleichzeitig das zehnköpfige Ensemble als Live-Band einzusetzen. „Keine grellen Schockeffekte wie im Film. So viele Hüte hat man gar nicht, wie man ziehen musste, um dieser Produktion den Respekt auszudrücken“, schreibt die Presse. In deutscher Sprache. Ein Blues Caravan der ganz besondern Art findet am 11.2. in der Reithalle statt

Bernd Lafrenz

Fr., 3. Februar

Sa., 4. Februar

20.30 Uhr, Illiade

20.00 Uhr, Salmen

Die Compagnie von Faizal Zeghoudi wurde 1997 in Bordeaux gegründet und fand mit ihrer außergewöhnlichen Tanzsprache rasch große Anerkennung auf französischen und internationalen Bühnen (Kanada, Italien, Schweiz, Marokko). 2010 wurde Zeghoudi beim Festival Iberoamerica eingeladen, einen Abend zur 200-Jahr-Feier der Unabhängigkeit von Kolumbien zu entwickeln. Immer wieder inszeniert er seine Projekte an ungewöhnlichen Orten abseits herkömmlicher Bühnen.

Märchenzauber mit Webstuhlmusik und Kleidermagie nach H.C. Andersen, für Kinder ab 5 Jahren Theater mimikri, Büdingen. In farbenprächtiger Kostümkunst, märchenhafter Spannung und mitreißender Musik sieht das Publikum die prächtigen Kleider im Traum der Majestät lebendig werden und erlebt, wie am Ende der kleidersüchtige, schüchterne Kaiser durch eine List und ein kleines Kind erlöst wird.

„Irish Folk“– ihre Balladen sind geradezu überirdisch schön, voller Zartheit und leiser Melancholie. Das mag am Gesang von Aine McGeeney aus der irischen Kleinstadt Dundalk liegen. Ihre Stimme hat etwas von Tau, der nach Honig schmeckt – klar, weich und voller Süße. Es liegt aber auch an der Sa., 11. Februar Reife, mit der diese unglaublich junge 20.00 Uhr, Reithalle Band ihre Songs arrangiert.

Blues Caravan

Do., 9. Februar

Diese Ausgabe des Blues Caravan wird im Gedächtnis bleiben. Bringt sie doch gleich vier Blues-Größen auf die Bühne. Mit dem Londoner Si Cranstoun, Big Daddy Wilson, die Saxophonistin und Sängerin von der US-Ostküste Vanessa Collier und Laura Chavez aus Kalifornien.

10 + 15 Uhr, Reithalle

Infos + Tickets

Das Musical Sweeny Todd kommt in die Oberheinhalle Goitse stehen für Balladen voller Zartheit und Melancholie

24

Des Kaisers neue Kleider

Compagnie Faizal Zeghoudi Goitse

Foto: Rupert Rieger

Man könnte sagen, dieses beliebte Werk von Shakespeare sei das erste Theaterstück über die Nachteile der Rationalisierung. Sir John Falstaff ist zwar reichlich eingebildet, wirtschaftlich jedoch in einer schwierigen Phase. Seine monetären Verhältnisse will er aufbessern, in dem er mit gleich zwei wohlhabenden Bürgersfrauen anbandelt. In der Umsetzungsphase dieser Geschäftsidee schickt er jeder der Damen einen Liebesbrief – genauer: Er schickt jeder den exakt gleichen Liebesbrief, sozusagen ein Repro-Verfahren. Dummerweise sind die beiden Ladies eng befreundet. Auch Bernd Lafrenz rationalisiert bei seinen Shakespeare-Inszenierungen. Er spielt nämlich alle Rollen selber.

Foto: Gregor Eisenhuth

20.00 Uhr, Salmen

Bürgerbüro Offenburg (v.i.S.d.P.), Fischmarkt 2 Tel 07 81 / 82 28 00 www.kulturbuero.offenburg.de www.ortenaukultur.de www.reservix.de Geschäftsstellen der Badischen Zeitung und der Mittelbadischen Presse

galerie:ortenau · Februar 2017

document9008606039655455626.indd 24

23.01.17 10:08


Messe Offenburg-Ortenau

Do.– So., 2.– 5. Februar Ortenauhalle und Baden-Arena

badenclassics – Internationales HallenSpringturnier CSI3* Vom 2. bis 5. Februar gibt es in den Hallen der Messe Offenburg Grund zum Feiern: Vor 10 Jahren wurde das internationale Hallenspringturnier badenclassics aus der Taufe gehoben. Mit einer Dotierung von rund 150.000 Euro geht das Offenburger Hallen-Springturnier in sein zehntes Jahr! Olympiasieger, Welt- und Europameister und vielversprechende Nachwuchstalente füllen die vier Turniertage mit Springsport der Spitzenklasse. Dem Sieger im Großen Preis von Offenburg winkt ein smarter Kleinwagen. Die anspruchsvollsten Springen aus der Silber-, Gold- und Platin-Tour zählen für das Weltcup-Ranking. Auch junge Nachwuchspferde kommen zum Einsatz in einer eigenen

Das Bee-GeesMusical „Massachusetts“ gastiert in Offenburg

Reinhold Messner spricht über Mut und Leidenschaft

Fotos: Massachusetts: Presse; Reinhold Messner: Hans Joachim Bittner

Youngster-Tour. Weitere Informationen te stehen drei Brüder auf der Bühne: Walter, und Tickets erhalten Sie unter www. Davide und Pasquale Egiziano, „The Italibaden-classics.de. an Bee Gees“, heizen ihrem Publikum mächtig ein. Tickets erhalten Sie im Vorverkauf ab 37,90 EUR unter www.reservix.de. Fr., 10. Februar 20 Uhr, Oberrheinhalle

Massachusetts – Das Bee Gees Musical

So., 12. Februar 18 Uhr, Oberrheinhalle

Reinhold Messner –

Der unverkennbare Falsett-Gesang – er Live-Vortrag ist zurück: Die Bee Gees Mania lebt! „Massachusetts“ bringt Sie zurück in die Wie viel Freiraum braucht ein Kind? Wie bunte Disco-Ära und erzählt die einzigar- überlebenswichtig sind Angst, Egoismus tige Erfolgsstory der Bee Gees. Auch heu- und Instinkt? Reinhold Messner skizziert

den Weg vom Südtiroler Bergbub zum größten Abenteurer unserer Zeit. Wortund bildgewaltig hält er Rückschau auf sieben Jahrzehnte, die schon früh geprägt sind von extremen Erlebnissen und der Auseinandersetzung mit dem Tod. Tickets erhalten Sie im Vorverkauf ab 28,90 EUR unter www.messner-live.de.

Infos + Tickets

Messe Offenburg-Ortenau (v.i.S.d.P.), Schutterwälder Str. 3 Fon +49 (0)7 81 / 92 26 0 www.messe-offenburg.de info@messe-offenburg.de

Gengenbach Gengenbacher Fasend 2017

Foto: Kultur und Tourismus Gengenbach

weckt. Dazu trifft man sich um 18 Uhr am Bahnhof, von dort aus geht der Umzug mit viel Lärm und Getöse zum Niggelturm, wo sich der Trommelwirbel immer mehr steigert. Ein Feuerwerk kracht – dann bricht Jubel aus. Der Schalk ist erwacht, und mit ihm die Gengenbacher Fasend, welche nach der Schlüsselübergabe am Rathaus offiziell eröffnet ist. Bis tief in die Nacht wird in zahlreichen Lokalitäten der Stadt und im Hexenkeller gefeiert. Eintritt selbstverständlich nur im Nachthemd. Hemdeglunkerumzug in der Innenstadt

Mi., 22. Februar 19.00 Uhr auf dem Marktplatz

Sa., 4. Februar 18.00 Uhr Treff am Bahnhof

Eröffnung der Straßenfasend

So., 26. Februar 14.00 Uhr in der Innenstadt

auf seinem letzen Weg in den Niggelturm zu begleiten. Dort wird er dann bis zur nächsten Fasend verbannt bleiben.

Großer Fasendumzug Traditioneller Umzug durch die Innenstadt. Angeführt vom Schalk und dem Bott ziehen die Gengenbacher Narrenzünfte durch die Stadt. Auch zahlreiche Vereine und närrische Bürger überraschen mit ihrem Einfallsreichtum und prächtig hergerichteten Wägen die Besucher.

Di., 28. Februar 19.00 Uhr auf dem historischen Marktplatz

Besenverbrennung

Mit der Besenverbrennung der Narrenzunft Gengenbach auf dem Marktplatz Mit der Aufstellung des Hexenbesens Große Fasenderöffnung und des Feuerhakens wird die Straßenfa- endet die Fasend in Gengenbach. Im Anin Gengenbach mit Hemdesend an diesem Abend offiziell eröffnet. schluss wird im historischen Hexenkeller glunkerumzug Bis tief in die Nacht wird im Hexenkeller unter dem Rathaus bis 24.00 Uhr gefeiert, um dann gemeinsam den Schalk – das Drei Wochen vor der Kalenderfastnacht und in den Lokalen der Stadt gefeiert. Oberhaupt der Gengenbacher Fasend – wird in Gengenbach der „Schalk“ ge-

Mit der Besenverbrennung endet die Fasend in Gengenbach Foto: Kultur und Tourismus Gengenbach

Infos Gengenbach Kulturund Tourismus GmbH (v.i.S.d.P.), Tel. 0 78 03/93 01 43, www.gengenbach.info galerie:ortenau · Februar 2017

document9008606039655455626.indd 25

25

23.01.17 10:08


Kulturregion Geroldseckerland ■ Sa., 4. Februar, 13–18 Uhr, Sternenberghalle Friesenheim

20.00 Uhr, Sternenberghalle Friesenheim

Kindersachenflohmarkt

Guggefescht der DriewiliStampfer

Veranstalter: Kath. Georg-SchreiberKindertagesstätte Friesenheim, Ev. Kindergarten Friesenheim ■ Sa., 4. Februar, 19.30 Uhr, Waldmattenhalle Oberweier

Wie in den vergangenen Jahren bringen die Driewili-Stampfer die Sternenberghalle zum Dröhnen. Mit verrückter Musik und bunten Kostümen heizen die Gugge dem Publikum so richtig ein.

Närrischer Abend

Veranstalter: Friesenheimer Fasent-Zunft ■ Fr., 17. Februar, 20 Uhr, St. Josefshaus, Heiligenzell

SiKiFa-Ball Foto: Presse

Veranstalter: Kath. Kirchenchor Heiligenzell ■ Sa., 19. Februar, 14.01 Uhr, Friesenheim

Fasentsumzug

Publikumsmagnet: die Driewili-Stampfer

Veranstalter: Friesenheimer Fasent-Zunft ■ Do., 23. Februar, 19 Uhr, GeorgSchreiber-Haus-Friesenheim

Infos

Gemeinden der Kulturregion Geroldseckerland (v.i.S.d.P.): Friesenheim: Tourist-Info Tel. 0 78 21/6 33 72 02, Anna Fehrenbach, www.friesenheim.de, afehrenbach@friesenheim.de

2. Schmudo-Ball

Veranstalter: Guggemusik Driewili Stampfer

19.00 Uhr, Kulturkeller Ettenheim

Autoharp-Singer „Le Coeur fait boum!“ Mit dem Herzen interpretierte Melodien von Irish Folk über Chanson – von Amerika bis Deutschland. Alexandre Zindels Gesang, begleitet von seiner Autoharp. Vorverkauf Buchhandlung Machleid KKW Ettenheim

20.00 Uhr, Festhalle Kippenheim

Moore-Bätscher-Fest Am vierten Februar steigt bereits zum 26. Mal das Moore-Bätscher-Fest in Kippenheim. Guggenmusiken aus ganz Süddeutschland, spektakuläre Showeinlagen sowie Tanzmusik werden garantiert für einen närrischen Abend sorgen. Einlass ist ab 19.00 Uhr. Die Kippener Moore-Bätscher spielen am 4. Februar in der Festhalle

Sa., 18. Februar

Termine

19.11 Uhr, Festhalle Schmieheim

Rot-Weiß-Ball Am Samstag vor dem „Schmutzigen Donnerstag“ findet in der Festhalle traditionell der Rot-Weiß-Ball des Sportvereins Schmieheim statt. Bereits seit 1985 begeistern unsere Narren die zahlreichen Gäste in der ausverkauften Festhalle. Sketche, Gesang und Tanz sorgen auch in diesem Jahr sicherlich für beste Stimmung.

■ Mo., 27. Februar, Narrenkeller Kippenheim, 11.30 Uhr, Obere Hauptstr. 27

Sauwedelessen

Narrenzunft Schelmewinkler e.V.

Infos

Gemeinden der Kulturregion Geroldseckerland (v.i.S.d.P.): Gemeinde Kippenheim, Tel. 0 78 25/ 90 30

Anzeige

Ettenheim So., 19. Februar

Sa., 4. Februar

Foto: Kippener Moore Bätscher

Termine

Sa., 11. Februar

Sa.+So., 25.+26. Februar Sa., 14.00 Uhr, Altdorf So., 14.00 Uhr, Münchweier

Umzüge in Münchweier und Altdorf In Münchweier und Altdorf sind die Narren los. Viele Hästräger, Zünfte, private Fußgruppen sowie Guggenmusiker und Musikkapellen ziehen durch die Straßen. Veranstalter: NZ Münchweier und Altdorf

Mo., 27. Februar ab14.00 Uhr, Rathausplatz

Fasentsmärkt in Ettenheim Straßenfasent neu belebt – mit einem Markt am Rosenmontag mit Kunsthandwerkern, musikalischer Unterhaltung mit Guggemusik, Live-Band und Bewirtung.

Infos

Alexandre Zindel ist mit seiner Autoharp zu Gast in Ettenheim

Stadt Ettenheim (v.i.S.d.P.), Tel. 0 78 22/4 32 210, www.ettenheim.de, tourist-info@ettenheim.de

Foto: Presse

26

galerie:ortenau · Februar 2017

document9008606039655455626.indd 26

23.01.17 10:08


Uhr, in der Tourist-Info Oberharmersbach, ab Reichstalhalle, 10.15 Uhr Kinder

Ein Schaf fürs Leben In deutscher und französischer Sprache ab 6 Jahren Theater BAAL novo im Rahmen von „Allez hop! - Kinder- und Jugendtheaterfestival über Grenzen“ Lahr, Schlachthof, 10 Uhr Lesungen / Vorträge / Kurse

TUI Australien Diashow Australien im Festsaal der Illenau. Achern, Festsaal der Illenau, 20 Uhr Musiktheater

Karlsruhe Baden-Baden Straßburg

Freudenstadt Offenburg

Ortenau Freiburg

Sweeney Todd Der teuflische Barbier aus der Fleet Street. Musical-Thriller von Stephen Sondheim. Theater Trier / Euro-Studio Landgraf. Offenburg, Oberrheinhalle, 20 Uhr Rock / Pop etc.

Jazzforum Offenburger Veranstaltungsreihe: Das „Jazzforum Offenburg“ Offenburg, KiK Weingartenstr. 34c, 20 Uhr Tanz / Ballett

Moeder Von Peeping Tom, auf Englisch mit französischen Übertiteln. In Zusammenarbeit mit PÔLESUD, Straßburg, Maillon-Wacken, 20.30

Basel

Nach Rubriken geordnet; Veranstaltungen in der Ortenau sowie in der Region zwischen Karlsruhe, Basel, Freudenstadt und Straßburg

Anzeige

Do., 2. Februar Kinder

Honigherz Ein Zaubertheater von Cristina Gottfridsson ab 3 Jahren Theater BAAL novo im Rahmen von „Allez hop! - Kinder- und Jugendtheaterfestival über Grenzen“ Lahr, Schlachthof, Vorstellungen um 9.30 Uhr und 11 Uhr Bernd Lafrenz Die lustigen Weiber von Windsor, Offenburg, Salmen, 20 Uhr Sportereignisse

Rhetorik für Einsteiger 10.03.2017 – 11.03.2017 Jetzt anmelden unter: Tel. 0781/793-105

badenclassics Hallen-Springturnier CSI3* auf Weltklasse-Niveau in Offenburg! Offenburg, Messe Moeder Von Peeping Tom, auf Englisch mit französischen Übertiteln; in Zusammenarbeit mit PÔLESUD Straßburg, Maillon-Wacken, 20.30 Uhr

Fr., 3. Februar Mi., 1. Februar Führungen / Exkursionen

Geführte Wanderung Richtung Winkelwald - jüdischer Friedhof - Michelbach - Wasserrad Wandern Sie zu einer Besonderheit in Nordrach, dem jüdischen Friedhof. Nordrach, Rathaus , 12.45 Uhr bis ca. 17 Uhr Geführte Wanderung mit Einkehr Es erwartet Sie eine geführte Wanderung mit Franz Ficht von ca. 3 Stunden. Anmeldung bis spätestens Dienstag, 12.00

Brauchtum / Fasnacht

Narrenbaumstellen und anschließendes Schnurren Fackelumzug mit anschließendem Baumstellen am Rathaus durch die Zimmermänner. Fischerbach, beim Rathaus und schließend im Gasthaus "Ochsen" und "Engel", wird noch bekannt gegeben Fasenderöffnung mit Deifelnacht Fasenderöffnung mit Deifelnacht, Gengenbach-Schwaibach, Rathausplatz und Halle Schwaibach, 18.28 Uhr

Kinder

Ich glaub`, ich steh im Wald Kurs für Kinder von 5 bis 9 Jahren Offenburg, Museum im Ritterhaus, 15 Kleinkunst / Kabarett

Reiner Kröhnert Kabarettabend mit Reiner Kröhnert im Festsaal der Illenau. Achern, 20 Uhr Lesungen / Vorträge / Kurse

KLÜPFEL & KOBR "Achtung Lesensgefahr" Karlsruhe, Kulturzentrum Tollhaus, 20 Schwarzwälder Kirschtortenseminar Ein besonderes Erlebnis mit Bäckermeister Siegfried Erdrich. Nordrach, Morada-Hotel, 10 Uhr Zen-buddhistische Meditation - Zazen Einführung in zen-buddhistische Meditation - gegenstandsloses Sitzen Offenburg, Grimmelshausenstrasse 23; 77654 Offenburg; im Shakti-Zentrum, 19 Uhr „sie sprechen von mir nur leise...“ Mascha Kaléko Lyrisches, musikalisches Portrait der Literatin Mascha Kaléko von Paula Quast, Schauspielerin und der Cellistin Krischa Weber Offenburg, KiK Weingartenstr. 34c, 20 Uhr Rock / Pop etc.

Rock Café in Altdorf Jeden Freitag spielen im "Rockcafé" Bands und Solokünstler versch. musikalischer Richtungen. Sonderkonzerte an versch. Samstagen. Ettenheim, Rockcafé Altdorf, 21 Uhr Dynamite Daze (D,SCO,I) Garagen-Rock Rock und Roots-Music in kurioser Mixtur aus Tom Waits, Paul Butterfield und Andy Warhols Factory Offenburg, Spitalkeller, 20.30 Uhr Sportereignisse

badenclassics Hallen-Springturnier CSI3* auf Weltklasse-Niveau in Offenburg! Offenburg, Messe Offenburg Tanz / Ballett

Compagnie Faizal Zeghoudi Masterclass Nijinski, Illkirch-Graffenstaden, Illiade, 20.30 Uhr Moeder Von Peeping Tom, auf Englisch mit französischen Übertiteln. In Zusammenarbeit mit PÔLESUD Straßburg, Maillon-Wacken, 20.30 Uhr Theater

Rapunzel - Das Kindermusical - BAAL novo Theater Eurodistrict Nach den Brüdern Grimm Von Jean-Michel Räber, Oberkirch, Erwin-Braun-Halle, 16 Uhr Burgbühne Oberkirch: Runter zum Fluss Von Frank Pinkus mit Silvia Käshammer und Arthur Hilberer. Eine witzige Komödie mit Tiefgang! Oberkirch, ´s freche hus, 20 Uhr

Tickets unter

Ticketinformationen unter www.galerie-ortenau.de

Sa., 4. Februar Brauchtum / Fasnacht

Narrenbaumstellen Narri, Narro! Nähere Infos auf www.narrenzunft.de! Berghaupten, Rathausplatz, 19 Uhr Narrenwecken mit Hemdeglunkerumzug Narrenwecken der NZ Gengenbach mit großem Hemdeglunkerumzug vom Bahnhof in die Altstadt Gengenbach, Historischer Marktplatz Gengenbach, 18 Uhr Hemdeglunkerball in der Stadthalle am Nollen Hemdeglunkerball in der Stadthalle am Nollen Gengenbach, Stadthalle, Abends Ü-30 Party im Hexenkeller Ü-30 Party im Hexenkeller Gengenbach, Hexenkeller, Abends Narrenbaumstellen der Narrenvereinigung Oberwolfach Die Narrenvereinigung lädt herzlich ein zur Eröffnung des Narrendorfes. Die Oberwolfacher Zimmerleute stellen den Narrenbaum. Oberwolfach, Festhallenplatz, 16 Uhr Narrentreffen in Oberwolfach Die Narrenvereinigung feiert ihr 66. Jubiläum, die Schnitzpuber das 33. und die Serregeister ihr 22-jähriges Bestehen. Oberwolfach, Festhalle, 20 Uhr 1. Kellerabend der Althistorischen Narrenzunft Offenburg e.V. Ein bunter Abend im Narrenkeller der Althistorischen Narrenzunft Offenburg e.V. mit buntem Bühnenprogramm, Musik und Tanz. Motto: Hotel Althistoria Offenburg, Narrenkeller Althist. Narrenzunft, 20 Uhr Jubiläumshexenball Schutterwald Die Schelmle Hexe Schutterwald e.V. feiern am 04.02.ihr 22 jähriges Bestehen mit einem großen Hexenball in der Mörburghalle Schutterwald. Beginn 19.31 Uhr. Schutterwald, Mörburghalle, 19.31 Uhr Führungen / Exkursionen

Geführte Wanderung ins Ernsbachtal zum idyllisch gelegenen Bauerhof „Schwarz“ Wandern Sie zu einem der schönsten Brennereihäuschen entlang des Nordracher "Osbtbrennerweges". Nordrach, Rathaus , 13 Uhr bis ca. 17 Uhr Jazz / Chanson / Weltmusik

Goitse Irish Folk - Musik von der Grünen Insel Offenburg, Salmen, 20 Stalburg Trio - C'est la vie: Paris, Paris Das Stalburg Trio entführt Sie an diesem Abend auf eine Reise durch Paris. Oppenau, Günter-BimmerleHalle, 20 Uhr Cara Winner of the Irish Music Award Rastatt, Reithalle, 20 Uhr Klassik

Weltklassik am Klavier. Olivia Sham in Lahr

Lahr, Pflugsaal, Haus zum Pflug, 17 Uhr Kleinkunst / Kabarett

LIZZY AUMEIER "Best of Lizzy!" Karlsruhe, Kulturzentrum Tollhaus, 20 Lesungen / Vorträge / Kurse

Köstliche Mal- und Zeicheninspiration – Block 2: Fast Food Samstagskurs für Kinder von 9 bis 13 Jahren Offenburg, Kunstschule, 14 bis 16.30 Uhr Fotospezial Kurzkurs Fotografie für Erwachsene Offenburg, Kunstschule, 10.30 bis 16.30 Uhr Erfinderwerkstatt: Holz, Stäbe, Äste, Latten Samstagskurs für Kinder von 10 bis 14 Jahren Offenburg, Kunstschule, 10 bis 13 Uhr Mein geheimnisvolles Erfinderbuch Werkstattkurs für Kinder von 8 bis 14 Jahren Offenburg, Kunstschule, 10 - 12 Uhr (2 Termine) Musiktheater

Russian Circus on Ice Das Erlebnis für die ganze Familie Rastatt, BadnerHalle, 19 Uhr Rock / Pop etc.

Blueskonzert Bluesrock mit Fabian Anderhub & Band Baden-Baden, Saal des Gasthauses Goldener Löwe, 20.30 23.30 Uhr Abtanzen mit DJ Ridduu Happy Rock, Freaky Funk, Hipper Hopp & Quer Beat ..... Offenburg, Spitalkeller, 22.30 Uhr Tango: Practica & Milonga Tango Argentino zum Mitmachen ! Wechselnde Tanzlehrer zeigen bei der Practica die wichtigsten Schritte jeden 1. Samstag im Monat Offenburg, KiK Weingartenstr. 34c, 20 Uhr Sportereignisse

badenclassics Hallen-Springturnier CSI3* auf Weltklasse-Niveau in Offenburg! Offenburg, Messe Offenburg-Ortenau Theater

Burgbühne Oberkirch: Runter zum Fluss Von Frank Pinkus mit Silvia Käshammer und Arthur Hilberer. Eine witzige Komödie mit Tiefgang! Oberkirch, ´s freche hus, 20 Uhr Vereine

Turnerball des TV Steinach Tanz- , Turn- und Showvorführungen unter dem Motto: "(R) Evolution – wir schreiben Geschichte" Steinach, Turn- und Festhalle, 20.11 Uhr Durbach, Burgunderstr. 24, 19 Uhr

So., 5. Februar Brauchtum / Fasnacht

Narrentreffen in Oberwolfach

www.galerie-ortenau.de

Die Narrenvereinigung feiert ihr 66. Jubiläum, die Schnitzpuber das 33. und die Serregeister ihr 22-jähriges Bestehen. Oberwolfach, Festhalle, ab 10 Uhr Führungen / Exkursionen

Halbtageswanderung im Taubergießen Wir treffen uns in Rust beim Gasthaus „Zum Alten Rathaus“. Die Teilnehmer fahren selbst zum Ausgangspunkt. Die Wander, Ringsheim, Rust Taubergiesen, 13 Uhr Kinder

Verdammt lang her! Archäologie in der Ortenau Familienführung für Kinder ab 5 Jahren und Erwachsene Offenburg, Museum im Ritterhaus, 15 Uhr Klassik

Jazz ohne Netz und doppelte Noten mit Richard Brenner (Klavier), Moritz Götzen (Baß), Niklas Walter (Schlagzeug) Oberkirch, Veranstaltungsraum Mediathek, 15 Uhr Weltklassik am Klavier: Olivia Sham in Offenburg Offenburg, Salmensaal, Lange Str. 52, 17 Uhr Frühlingssonate Meisterwerke für Violine und Klavier. Johannes Krampen, Violine, Katja Küppers, Klavier Wolfach, Rathaussaal, 18 Uhr Kleinkunst / Kabarett

Schlachtplatte - Die Jubiläums-Endabrechnung 2016 Ensemble-Kabarett Mit Robert Griess, Lioba Albus und Ape & Feuerstein Lahr, Schlachthof, 19 Uhr Theater

Burgbühne Oberkirch: Runter zum Fluss Von Frank Pinkus mit Silvia Käshammer und Arthur Hilberer. Eine witzige Komödie mit Tiefgang!Oberkirch, ´s freche hus, 19 Uhr Vernissage

Moritz Götze: SchwarzRotGold Finissage mit Künstlergespräch Offenburg, Städtische Galerie Offenburg, 15

Mo., 6. Februar Führungen / Exkursionen

Gästebegrüßung mit Dorfrundgang "Siggi Erdrich" wird Sie durch den Ort begleiten und Sie zum Puppen- und Spielzeugmuseum führen; Nordrach, Pfarrkirche St. Ulrich, 10 Uhr Geführte Wanderung zur steinernen Sitzbank Der Wanderführer nimmt Sie mit auf eine geführte Wanderung zur steinernen Sitzbank und zur Sandquelle. Nordrach, Rathaus , 12.45 Uhr bis ca. 17 Uhr Kinder

Die Kinder aus Bullerbü Von listigen Mädchen und lustigen Jungs nach Astrid Lindgren Ab 5 Jahren Theater Radelrutsch, Heilbronn Kehl, Stadthalle - Kleiner Saal, 14.30 Uhr

Programminformationen werden kostenlos abgedruckt, alle Termine ohne Gewähr.

➔ S. Mehr über diesen Termin auf Seite

27


Kalender

Assistent/in Bürokommunikation (HWK) 13.03.2017 – 27.09.2017 Jetzt anmelden unter: Tel. 0781/793-111

zur Fläche Kurzkurs Zeichnen für Erwachsene Offenburg, KUNSTSCHULE Offenburg, 09.30 - 21.45 Uhr (8 Termine) Messen

biogas - expo & congress Am 08. + 09. Februar 2017 findet die biogas - expo & congress zum neunten Mal bei der Messe Offenburg statt. Offenburg, Oberrheinhalle, _  Sportereignisse

Lesungen / Vorträge / Kurse

Mo Asumang - Mo und die Arier Brot und Rosen 1. Kehler Frauenreihe Buchvorstellung - Filmscreening - Gespräch Kehl, Stadthalle - Zedernsaal, 19.30 Uhr

Di., 7. Februar Kinder

Die Kinder aus Bullerbü Die Kinder aus Bullerbü wird vom Theater Radelrutsch im der Drei-Kirschen-Halle AchernMösbach aufgeführt. Achern-Mösbach, Drei-Kirschen-Halle, 15 Uhr und 17 Uhr Lesungen / Vorträge / Kurse

Grimmelshausen-Gesprächsrunde Die Grimmelshausen-Gesprächsrunden möchten das Andenken an das Wirken Grimmelshausens im Renchtal wachhalten. Oberkirch, Gasthaus "Zum Silbernen Stern", 19 Uhr Theater

Dark Circus Objekttheater, Musik, Zeichnung Nach einer Originalgeschichte von PEF Von STEREOPTIK Einige kurze Passagen auf Französisch Ab 7 Jahren Straßburg, Maillon-Wacken, 20.30 

Mi., 8. Februar Führungen / Exkursionen

Geführte Wanderung zum herrlich gelegenen Bergbauernhof „Haas“ Wir wandern auf dem Obstbrennerweg zu einem der Brennereihöfe entlang des Wanderweges. Nordrach, Rathaus , 12.45 Uhr - ca. 17 Uhr Geführte Wanderung mit Einkehr Es erwartet Sie eine geführte Wanderung mit Franz Ficht von ca. 2,5 Stunden. Anmeldung bis spätestens Dienstag, 12.00 Uhr, in der Tourist-Info Oberharmersbach, ab Reichstalhalle, 10.15 Uhr Klassik

Trio Kontra Johanna Pichlmair, Violine Georg Michael Grau, Klavier Andreas Ehelebe, Kontrabass Kehl, Stadthalle - Zedernsaal, 20 Uhr  Lesungen / Vorträge / Kurse

Grundlagen des Zeichnens 2 – Vom Punkt zur Linie und

28

AvD Histo Monte - Zwischenstopp in Haslach Deutschlands schönste Winterrallye für Oldtimer macht zum dritten Mal Halt in Haslachs Altstadt. Haslach, Historische Fachwerkaltstadt, 18 - 19.30 Uhr  Theater

Dark Circus Objekttheater, Musik, Zeichnung Nach einer Originalgeschichte von PEF Von STEREOPTIK Einige kurze Passagen auf Französisch Ab 7 Jahren Straßburg, Maillon-Wacken, 20.30  Vereine

Kurkonzert des Nordracher Gitarrenvereins Egal ob Rock oder Pop, Schlager oder Balladen...es gibt nichts, was der Gitarrenverein Nordrach mit seinen ca. 50 aktiven Musiker/innen nicht spielen kann. Nordrach, Winkelwaldklinik, 19.30 Uhr

Do., 9. Februar Lesungen / Vorträge / Kurse

Kurz und bündig: Hinter der Maske - verborgenes, verstecktes - besondere Portraitstudien Kurzkurs Zeichenen/Malerei für Erwachsene Offenburg, KUNSTSCHULE Offenburg, 19.30 - 21.30 Uhr (2 Termine) Messen

biogas - expo & congress Am 08. + 09. Februar 2017 findet die biogas - expo & congress zum neunten Mal bei der Messe Offenburg statt. Offenburg, Oberrheinhalle, _  Theater

Dark Circus Objekttheater, Musik, Zeichnung Nach einer Originalgeschichte von PEF Von STEREOPTIK Einige kurze Passagen auf Französisch Ab 7 Jahren Straßburg, Maillon-Wacken, 20.30 

Fr., 10. Februar Brauchtum / Fasnacht

Teufel holen - Fasnachtseröffnung in Reichenbach Teufelholen der Narrenzunft Höllteufen mit Livemusik Gengenbach-Reichenbach, Festplatz Santis Claus und Narrenkeller, 19 Uhr 2. Kellerabend der Althistorischen Narrenzunft Offenburg e.V. Ein bunter Abend im Narrenkeller der Althistorischen Narren-

zunft Offenburg e.V. mit buntem Bühnenprogramm, Musik und Tanz. Motto: Hotel Althistoria Offenburg, Narrenkeller Althist. Narrenzunft, 20 Uhr  Jazz / Chanson / Weltmusik

Romberg und Thoma Chanson und Texte „Von gefallenen Mädchen und gestandenen Frauen“ Achern, Bürgersaal Rathaus Am Markt, 20 Uhr  Kinder

Wasser kommt doch aus dem Wasserhahn...!? Kurs für Kinder von 7-11 Jahren Offenburg, Museum im Ritterhaus, 15 Kleinkunst / Kabarett

LARS REICHOW "Freiheit" Karlsruhe, Kulturzentrum Tollhaus, 20 Max Uthoff: Gegendarstellung Max Uthoff ist Kabarettist mit Leib und Seele. Aber er ist auch Jurist. Und als solcher weiß er, dass Kabarett unanständig ist. Rastatt, BadnerHalle, 20 Uhr  Lesungen / Vorträge / Kurse

Kinzigtal Weltweit 2016/2017 „Paradies Erde“ mit Reiner Harscher. In dieser Leinwandreise im Panoramaformat führt der Fotograf und Filmemacher Reiner Harscher zu den schönsten Plätzen der Welt. Hausach, Stadthalle, 20 Uhr Schwarzwälder Kirschtortenseminar Ein besonderes Erlebnis mit Bäckermeister Siegfried Erdrich. Nordrach, Morada-Hotel, 10 Uhr Holz- und Kreativwerkstatt Grosseltern-7Eltern- Kind-Projekt Rust, Naturzentrum Rheinauen, 15-17 Uhr  Musiktheater

Massachusetts - Das Bee Gees Musical Der unverkennbare Falsett-Gesang – er ist zurück: Die BEE GEES Mania lebt! Offenburg, Messe Offenburg-Ortenau, 20  Rock / Pop etc.

Rock Café in Altdorf Jeden Freitag spielen im "Rockcafé" Bands und Solokünstler versch. musikalischer Richtungen. Sonderkonzerte an versch. Samstagen. Ettenheim, Rockcafé Altdorf, 21 Uhr BABA ZULA "XX Do Not Obey Tour 2017" 20 Jahre BaBa ZuLa Karlsruhe, Kulturzentrum Tollhaus, 20 Slim feat. Jeans - (D,F) Rock-Pop-Fusion Slim feat. Jeans ist kein Schreibfehler einer Billigjeansmarke, sondern eine in 2012 gegründete Rock-Pop-Fusion Band von zwei bekannten Musikern aus der Ortenau Offenburg, Spitalkeller, 20.30 Uhr Barrel of Blues Die Freiburger Band „Barrel of Blues“ hat seit ihrer Gründung vor 12 Jahren einen langen

Tickets unter

musikalischen Weg zurückgelegt Offenburg, KiK Weingartenstr. 34c, 21 Uhr Theater

Die Wunderübung Komödie von Daniel Glattauer Mit Michaela May, Michael Roll und Ingo Naujoks Regie: Bernd Schadewald Ausstattung: Thomas Pekny Lahr, Stadthalle, 20 Uhr  Dark Circus Objekttheater, Musik, Zeichnung Nach einer Originalgeschichte von PEF Von STEREOPTIK Einige kurze Passagen auf Französisch Ab 7 Jahren Straßburg, Maillon-Wacken, 20.30 

Sa., 11. Februar Brauchtum / Fasnacht

19. Guggefescht Fasentsveranstaltung der Driewili-Stampfer Friesenheim. Friesenheim, Sternenberghalle, Oberweierer Hauptstraße 79 B, 20 Uhr Peterle Owe Peterle Owe in der Stadthalle Gengenbach, Stadthalle, 18.31 Uhr Lumpenball „reloaded“ Am 30. Januar ist es soweit.... Haslach, Stadthalle, 19 bis 03 Uhr Unterdorfer Abend Närrischer Unterhaltungsabend mit Tanzmusik Oberharmersbach, Reichstalhalle, 20.11 Uhr Fasenteröffnung 2017 Mit der Fasenteröffnung beginnt in Oberkirch die närrische Zeit. Oberkirch, Erwin-Braun-Halle, 19.31 Uhr  Offenburger Narrentag 39. Offenburger Narrentag in der Innenstadt Offenburg, Innenstadt, 10 Uhr bis 16 Uhr Althistorische Narrenzunft beim Offenburger Narrentag Rathaussturm und Hissung der Zunftfahne; Umzug und Narrentreiben in der Innenstadt; Stimmung und Bewirtung im Narrenkeller Offenburg, Innenstadt, 10 Uhr Führungen / Exkursionen

Geführte Erlebniswanderung zum Heidenbühlhof Wandern Sie zusammen mit dem Wanderführer Peter Krumm zum Heidenbühl-Hof, welcher am Nordracher Obstbrennerweg liegt. Nordrach, Rathaus , 13 Uhr ca. 17 Uhr Bücher und mehr... Senioren entdecken die Stadtbibliothek Was gibt es zu entdecken? Offenburg, Stadtbibliothek Offenburg / , 10. 30 - 12 Uhr Jazz / Chanson / Weltmusik

Musicafé Soul Transformers Soul, Funk, Rock und Pop präsentiert die junge Kinzigtäler Formation, Hausach, Musicafé im RobertGerwig-Gymnasium, 20 Uhr Hannes Wader Live 2017 Karlsruhe, Kulturzentrum Tollhaus, 20 Winterer & Fox:

Eine Katastrophe! Chanson-Abend mit Theresa Winterer (Gesang) und Benedikt Fox (Klavier) Lahr, Stiftsschaffneikeller, 20  Benefiz-Konzert mit GOLDEN HARPS Gospel Choir, Gospelchor REJOY und Christian Ireozor (Nigeria) zugunsten von Flüchtlingen und Opfern von Gewalt in Nigeria Lahr, Martinskirche, Martin-Luther-Str. 5, 19.30 Kinder

Oliver Twist – Tu doch, was dein Herz dir sagt! Familienmusical von Christian Berg ab 8 Jahren Nach dem Roman von Charles Dickens Lahr, Stadthalle, 14 Uhr  Lesungen / Vorträge / Kurse

Ein Kressedrachen aus Ton Werkstattkurs für Kinder von 5 8 Jahren Offenburg, KUNSTSCHULE Offenburg, 10 - 12.30 Uhr Fotografie: Die digitale Spiegelreflexkamera in der Praxis Kurzkurs Fotografie für Erwachsene Offenburg, KUNSTSCHULE Offenburg, 10 - 18 Uhr (2 Termine) Vom Selfi zum Kunstdruck Wochenendkurs für Jugendliche von 13 - 18 Jahren Offenburg, KUNSTSCHULE Offenburg, 11 - 13.30 Uhr (2 Termine) Musiktheater

Aschenputtel Das Musical für die ganze Familie Rastatt, BadnerHalle, 15 Uhr  Rock / Pop etc.

Abtanzen mit DJ Endess Summer It´s a hard dance night ....... . Offenburg, Spitalkeller, 22.30 Uhr Blues Caravan Blues Got Soul - mit den vier Blues-Größen Offenburg, Reithalle im Kulturforum, 20  Theater

Rapunzel - Das Kindermusical - BAAL novo Theater Eurodistrict Nach den Brüdern Grimm Von Jean-Michel Räber Bild: Alzhaus-Media. Kehl, Stadthalle, 16h 

So., 12. Februar Brauchtum / Fasnacht

Schnurren in Oberwolfach Die Narrenzunft Oberwolfach lädt herzlich in die Oberwolfacher Lokale ein. Oberwolfach, Diverse Lokale, ab 13 Uhr Jazz / Chanson / Weltmusik

Kinga Glyk Jazz aus Polen Karlsruhe, Kulturzentrum Tollhaus, 19  Zizal – The Klezmer Project Zwischen Neo-Klezmer, Jazz und Weltmusik Kehl, Stadthalle - Bühne, 20 Uhr Klassik

AKF Insieme Strumentale

www.galerie-ortenau.de

Insieme Strumentale di Roma in der Alten Kirche Fautenbach. Achern-Fautenbach, Alte Kirche Fautenbach, 19 Uhr  AKF Insieme Strumentale Insieme Strumentale di Roma in der Alten Kirche Fautenbach. Achern-Fautenbach, Alte Kirche Fautenbach, 11 Uhr  GITARRENTRÄUE - von Bach bis Clapton Gitarrenträume von Bach bis Clapton mit Karl-Heinz Nicolli, Köln, Konzertgitarre. Bad Peterstal-Griesbach, Kath. Pfarrkirche St. Peter und Paul, 17 Uhr Lesungen / Vorträge / Kurse

Reinhold Messner Wie riecht Heimat? Wie viel Freiraum braucht ein Kind? Wie überlebenswichtig sind Angst, Egoismus und Instinkt? Offenburg, Messe Offenburg-Ortenau, 18  Familien-Kunstsonntag für Vorschulkinder 4 – Der Vogel und sein geheimnisvolles Nest Künstlerisches Gestalten für die ganze Familie und Kinder ab 4 Jahren Offenburg, KUNSTSCHULE Offenburg, 09 - 12 Uhr Sonntagsatelier Februar | Thema : Malerei – Der Mensch im Bild Das Thematische Sonntagsatelier für Erwachsene Offenburg, KUNSTSCHULE Offenburg, 10 - 16 Uhr Ausstellungsgespräch Das Wunder der Liebe - mit Paartherapeutin Andrea Krüger Offenburg, Museum im Ritterhaus, 15

Mo., 13. Februar Führungen / Exkursionen

Romantischer Dorfrundgang durch Nordrach zum Puppenund Spielzeugmuseum Wanderführerin Sabine Boschert führt Sie durch die idyllische Dorfmitte. Nordrach, Hansjakob-Halle, 18.30 Uhr Lesungen / Vorträge / Kurse

Vortragsreihe „ Kopfschmerzen“ Es gibt 37 verschiedene Kopfschmerzarten, die sie selbst behandeln können. Referenten: Dr. Ingo Schilk, Dr. Klaus Schneiderchen und Herrn Windschall Ettenheim, Bürgersaal im Rathaus, 19 Uhr Kreisrund - eine runde Sache Werkstattkurs für Kinder von 9 11 Jahren Offenburg, KUNSTSCHULE Offenburg, 16.30 - 18 Uhr (2 Termine) Klosterhof, 17 

Di., 14. Februar Führungen / Exkursionen

Geführte Panorama-Rundwanderung mit Einkehr auf dem Lehmannshof Genießen Sie bei einer geführten Wanderung das wunderschöne Panorama des Nordrachtales. Nordrach, Rathaus , 12.45 Uhr bis ca. 17 Uhr

Programminformationen werden kostenlos abgedruckt, alle Termine ohne Gewähr.

Anzeige


Anzeige

Gasfeuerung I - FTS-1 14.03.2017 – 30.03.2017 Jetzt anmelden unter: Tel. 0781/793-105

Es erwartet Sie eine geführte Wanderung mit Franz Ficht von ca. 3 Stunden. Anmeldung bis spätestens Dienstag, 12.00 Uhr, in der Tourist-Info Oberharmersbach, ab Reichstalhalle, 10.15 Uhr Der Wunderheiler von Schutterwald Kulturpause - Kurzführung in der Mittagspause Offenburg, Museum im Ritterhaus, 12.30 Klassik

Kino

Kommunales Kino: Winterschlaf aus der Reihe „Türkei“ Oberkirch, ´s freche hus, 20 Uhr Klassik

Woche der offenen Tür an der Städt. Musikschule Lahr Musik zum Anfassen – so lautet das Motto der Woche der offenen Tür der Musikschule Lahr. Lahr, verschiedene Veranstaltungsorte, ganztägig Woche der offenen Tür an der Städt. Musikschule Lahr Klavierkonzert mit erfolgreichen Schülern der Städtischen Musikschule Lahr Lahr, Orchestersaal der Städt. Musikschule, 19 Uhr Lesungen / Vorträge / Kurse

MULTIMEDIASHOW: Zu Fuß durch Deutschland - Teil 2 In 75 Tagen wanderte der Fotojournalist Maurizio Poggio über 2000 Km entlang des Fernwanderweges E1 und deutscher Jakobswege von der dänischen Grenze nach Basel. Lahr, Treffpunkt Stadtmühle, 15 Uhr Salsa Tanzkurse Wir bieten Tanzkurse im Bereich Salsa, Bachata, Latin Fitness und Kizomba an. Mehr Infos zum umfangreichen Kursprogramm erhaltet ihr auf unserer Webseite! Offenburg, Salsa-Ritmo Tanzschule, Hauptstr. 34c, 19 

Programminformationen werden kostenlos abgedruckt, alle Termine ohne Gewähr.

Musiktheater

Valentine´s Dinner Ein romantisches Dinner im Casino-Restaurant “The Grill” mit romantic Beats von DJ David Hoffmann – das ideale Geschenk für Ihren „LieblingsMensch“. Baden-Baden, Casino BadenBaden, 19.30 Uhr  Rock / Pop etc.

Musik im Café Burger Schülerinnen und Schüler der Gesangsklasse treten auf. Lahr, Café Burger, 16 Uhr Vereine

Hopfenfest mit zahlreichen Musikgruppen und Spezialistentreffen der Klosterbrauerei Alpirsbach, Brauereihof und Klosterhof, 17 Uhr

Mi., 15. Februar Führungen / Exkursionen

Geführte Wanderung mit Einkehr

Woche der offenen Tür an der Städt. Musikschule Lahr Musik zum Anfassen – so lautet das Motto der Woche der offenen Tür der Musikschule Lahr. Lahr, verschiedene Veranstaltungsorte, ganztägig Lesungen / Vorträge / Kurse

Kunstgespräch 5 – Der Fotograf Andreas Gursky Kunstgespräche – Wege zur zeitgenössischen Kunst Offenburg, KUNSTSCHULE Offenburg, 19.30 - 21.30 Uhr Messen

GeoTHERM - expo & congress Die elfte GeoTHERM findet am 15. + 16. Februar 2017 wieder bei der Messe Offenburg statt. Offenburg, Messe Offenburg-Ortenau, 10 - 17.30 Uhr  Rock / Pop etc.

Kick im KiK Nachwuchsbands präsentieren ihr Können Offenburg, KiK Weingartenstr. 34c, 19.30 Theater

DER VARRECKTE HOF Eine Stubenoper von Georg Ringsgwandl - Produktion des Lustspielhauses München. Karlsruhe, Kulturzentrum Tollhaus, 20 RACE HORSE COMPANY "Super Sunday" performed by men, supervised by women Karlsruhe, Kulturzentrum Tollhaus, 20 Vereine

Hopfenfest mit zahlreichen Musikgruppen und Spezialistentreffen der Klosterbrauerei Alpirsbach, Brauereihof und Klosterhof, 17 

Do., 16. Februar Feste und Märkte

Wochenmarkt in Oberwolfach Jeden Donnerstag - Wochenmarkt in Oberwolfach bei der Festhalle. Oberwolfach, Festhallenplatz, 08 Uhr - 13 Uhr Führungen / Exkursionen

Geführte Wanderung auf den Spuren von Heinrich Hansjakob Wandern Sie auf den Spuren von Heinrich Hansjakob und kehren Sie im historischen Gasthaus "Vogt auf Mühlstein" ein. Nordrach, Rathaus , 12.45 Uhr - ca. 17 Uhr Schwarzwaldverein - Senioren-Freizeit-Wandern mit Einkehr unter Führung von Josef Breig. Anmeldungen er-

forderlich, Tel. 07837 501. Oberharmersbach, Treffpunkt: Rathausplatz, 13 Uhr Kinder

Mäuse, Mäuse, Mäuse Kurs für Kinder von 5-9 Jahren Offenburg, Museum im Ritterhaus, 15 Kino

Film Cowspiracy Dokumentation in Kooperation mit der VHS und dem BUND, Ev. Erwachsenenbildung Offenburg, KiKWeingartenstr. 34c, 20 Uhr Klassik

Woche der offenen Tür an der Städt. Musikschule Lahr Bläserkonzert der Städt. Musikschule Lahr Lahr, Orchestersaal der Städt. Musikschule, 19 Uhr Woche der offenen Tür an der Städt. Musikschule Lahr Musik zum Anfassen – so lautet das Motto der Woche der offenen Tür der Musikschule Lahr. Lahr, verschiedene Veranstaltungsorte, ganztägig Kleinkunst / Kabarett

ANDREAS M. HOFMEIR mit ANDRÉ SCHWAGER "Kein Aufwand! Teil 2 - Die letzten Jahre" Karlsruhe, Kulturzentrum Tollhaus, 20 Uhr Lesungen / Vorträge / Kurse

Drill Di« Autorenlesung mit Musik Autorenlesung von Wendelinus Wurth mit Musik von Uli Führe. Renchen, Simplicissimus-Haus Renchen, 20  Messen

GeoTHERM - expo & congress Die elfte GeoTHERM findet am 15. + 16. Februar 2017 wieder bei der Messe Offenburg statt. Offenburg, Messe Offenburg-Ortenau, 10 - 17.30 Uhr  Theater

RACE HORSE COMPANY "Super Sunday" performed by men, supervised by women Karlsruhe, Kulturzentrum Tollhaus, 20 Vereine

Hopfenfest mit zahlreichen Musikgruppen und Spezialistentreffen der Klosterbrauerei Alpirsbach, Brauereihof und Klosterhof, 17 

Fr., 17. Februar Brauchtum / Fasnacht

Narrenspiel der Hoorig Narrenspiel - mit zwei Aufführungen: 1. am Freitag, die 2. am Samstag in der Stadthalle 2016 zum 53. Mal Ettenheim, Stadthalle, 19.30 Uhr  Hexennacht der Sulzbachhexen Fackelumzug mit den Sulzbachhexen und über 60 Gastzünften durch Hausach. Hausach, Stadthalle, 20 Uhr Ultimative Kultparty im Narrenkeller der Althistorischen Narrenzunft Offenburg e.V. Wie jedes Jahr veranstaltet der

Tickets unter

  Ticketinformationen unter www.galerie-ortenau.de

Fanfarenzug der Althistorischen seine Party, die mittlerweile im wahrsten Sinne des Wortes Kult ist! Also - nicht verpassen! Offenburg, Narrenkeller Althist. Narrenzunft, 20.17 Uhr  Brauchtumsabend Närrisches Rämässerprogramm Ringsheim, Bürgerhaus, 19.31 Uhr Zunftabend der Freien Narrenzunft Wolfach mit Programm und Bewirtung Wolfach, Festhalle Wolfach, 20 Uhr Kino

Film: Winter's Bone Auszeichnung: Großer Preis Sundance Festival 2010, mehrere Nominierungen für Golden Globe und Oscar Offenburg, KiK Weingartenstr. 34c, 20 Uhr Klassik

Klassik unter der Lupe Seminar und Konzertbesuch Konzertbesuch am 19.02.2017 im Konzerthaus Freiburg. Achern, Bürgersaal Rathaus Am Markt, 19 Uhr Woche der offenen Tür an der Städt. Musikschule Lahr Musik zum Anfassen – so lautet das Motto der Woche der offenen Tür der Musikschule Lahr. Lahr, verschiedene Veranstaltungsorte, ganztägig Kleinkunst / Kabarett

TINA TEUBNER & BEN SÜVERKRÜP "Wenn Du mich verlässt komm ich mit - Weniger Demokratie wagen!" Karlsruhe, Kulturzentrum Tollhaus, 20 Volkmar Staub - Mund voll Staub Das neue Polit-Kabarett-Programm von Volkmar Staub erweist sich als durchgegorene, süffige "68er Spätlese Staubtrocken". Lahr, Stiftsschaffneikeller, 20  Lesungen / Vorträge / Kurse

Kinderkräuterwerkstatt Wo steckt das frische Frühlingsgrün? Rust, Naturzentrum Rheinauen, 15-17 Uhr  Rock / Pop etc.

Rock Café in Altdorf Jeden Freitag spielen im "Rockcafé" Bands und Solokünstler versch. musikalischer Richtungen. Sonderkonzerte an versch. Samstagen. Ettenheim, Rockcafé Altdorf, 21 Uhr 33. Rockschwoof Legendäre Rocknacht mit toller Live-Atmosphäre Offenburg-Fessenbach, Reblandhalle Fessenbach, 20 Uhr Theater

RACE HORSE COMPANY "Super Sunday" performed by men, supervised by women Karlsruhe, Kulturzentrum Tollhaus, 20 Vereine

Hopfenfest mit Musikgruppen und Spezialistentreffen der Klosterbrauerei, Alpirsbach, Brauereihof und Klosterhof, 17 Uhr

Volksmusik / Schlager

Volksliedersingen Volksliedersingen für JederMann/Frau. Mit Akkordeonbegleitung Oberharmersbach, Veranstaltungslokal siehe unter Veranstaltungtermin/Uhrzeit, 19 Uhr "Schwarzwälder-Hof"

Sa., 18. Februar Brauchtum / Fasnacht

Narrenspiel der Hoorig Narrenspiel - mit zwei Aufführungen: 1. am Freitag, die 2. am Samstag in der Stadthalle 2016 zum 53. Mal Ettenheim, Stadthalle, 19.30 Uhr  Heiterer Abend Heiterer Abend der NZ Gengenbach; Gengenbach, Kinzigtalhalle, Abends Schnurren Schnurrgruppen ziehen durch Hausacher Lokale. Die Missgeschicke der Bürger werden mit viel Witz auf die Schippe genommen. Hausach, Blume, Burgschänke,Eiche, Monika, Ratskeller, Lina, Schwarzwälder Hof, Sonne Gutach, 18 Uhr Nordracher Fasend - Hanselerweckung und Taufe, Narrenbaumstellen und Zunftabend Buntes Narrentreiben in Nord– rach. "Vun friher bis hit, 111 Jahre Nordracher Fasentszit". Nordrach, Hansjakob-Halle, 19.29 Uhr Dörfle Ball Närrischer Unterhaltungsabend mit Tanzmusik Oberharmersbach, Reichstalhalle, 20.11 Uhr Sportlerball des Sportvereins Oberwolfach Der Sportverein Oberwolfach lädt herzlich ein zu Stimmung und Tanz. Oberwolfach, Festhalle, 20 Uhr Jugenddisco JUDANZO im Narrenkeller der Althistorischen Narrenzunft Offenburg e.V. Disco für Jugendliche im Alter von 12 - 16 Jahren Offenburg, Narrenkeller Althist. Narrenzunft, 19 Uhr  Pfarrfasent Pfarrfasent der katholischen Pfarrgemeinde im Josefshaus. Oppenau, Josefshaus, 20.11 Uhr Brauchtumsabend Närrisches Rämässerprogramm Ringsheim, Bürgerhaus, 19.31 Uhr Zunftabend der Eulenzunft Der Zunftabend der Eulenzunft Seelbach bietet ein buntes Progamm Seelbach, Bürgerhaus im Klostergarten, 20 Uhr Schnurren ins "Wilde", DJK-Clubhaus, im Räucherstüble und im Kleintierzuchtheim Steinach-Welschensteinach, Welschensteinacher Lokale, 19.30 Uhr Führungen / Exkursionen

Geführte Wanderung ins Ernsbachtal zum idyllisch gelegenen Bauerhof „Schwarz“ Wandern Sie zu einem der

www.galerie-ortenau.de

schönsten Brennereihäuschen entlang des Nordracher "Osbtbrennerweges". Nordrach, Rathaus , 13 Uhr bis ca. 17 Uhr Jazz / Chanson / Weltmusik

HINDI ZAHRA "Homeland" Tour 2017 Karlsruhe, Kulturzentrum Tollhaus, 20 Klassik

Woche der offenen Tür an der Städt. Musikschule Lahr Musik zum Anfassen – so lautet das Motto der Woche der offenen Tür der Musikschule Lahr. Lahr, verschiedene Veranstaltungsorte, ganztägig Kleinkunst / Kabarett

PAWEL POPOLSKI Der Popolski Wohnzimmershow - "Der wissen der Wenigste" Karlsruhe, Kulturzentrum Tollhaus, 20 Lesungen / Vorträge / Kurse

Gefunden und Erfunden - Labor 3: Der Flügel Samstagskurs für Kinder von 7 - 10 Jahren Offenburg, KUNSTSCHULE Offenburg, 10 - 13 Uhr „Bedingungen auf dem Weg zur Erleuchtung“ Belehrungsreihe mit Lama Jigme Rinpoche Renchen, Festhalle, 10 Uhr Rock / Pop etc.

Abtanzen mit DJ Los Mayos Indie, Wave & Punk'n'Roll ... Offenburg, Spitalkeller, 22.30 Uhr Theater

Party ! Rot ! Schwarz! -Feiern für Fortgeschrittene Ein stilvoller Abend ganz in Rot/ Schwarz mit Buffet, Tanz und Programm (Chansons und weitere Überraschungen) Kehl, in den Räumen der "Alten Rösterei" im Kehler Hafen, Oststrasse 13, 77694 Kehl, 20 Uhr Im Wartesaal der Träume Ein künstlerisches und integratives Theaterprojet mit Flüchtlinge, Migranten und Deutschländer von BAAL novo Theater Eurodistrict Offenburg, Salmen, 20 Uhr  Der Drache Schauspiel von Jewgeni Schwarz Ötigheim, kleine bühne, 20 Uhr Vereine

Hopfenfest mit zahlreichen Musikgruppen und Spezialistentreffen der Klosterbrauerei Alpirsbach, Brauereihof und Klosterhof, 17 

So., 19. Februar Brauchtum / Fasnacht

Traditionelles Schnurren Schnurren in verschiedenen Haslacher Lokalitäten Haslach, Verschiedene Haslacher Lokalitäten, ab 16.30 Uhr Burgfrauenkaffee
Traditioneller Altenkaffee mit buntem Programm und Tombola Hausach, Stadthalle, 14 Uhr

Programminformationen werden kostenlos abgedruckt, alle Termine ohne Gewähr.

➔ S.  Mehr über diesen Termin auf Seite 

29


Kalender Jigme Rinpoche

KuRs übeR buddhismus

18.02.2017 – 19.02.2017

Jazz / Chanson / Weltmusik

KKWplus: Autoharp-Singer „LeCoeur fait boum!“ Chansons von Amerika bis Deutschland: Alexandre Zindels Gesang und die Autoharp. Ettenheim, Kulturkeller in der Winterschule, 19 Uhr Klassik

Festhalle Renchen Tickets und info: 07843 - 7232

www.bodhipath-renchen-ulm.de

Woche der offenen Tür an der Städt. Musikschule Lahr Musik zum Anfassen – so lautet das Motto der Woche der offenen Tür der Musikschule Lahr. Lahr, verschiedene Veranstaltungsorte, ganztägig Kleinkunst / Kabarett

Närrischer Wortgottesdienst Herzliche Einladung an alle kleinen und großen Narren in die Pfarrkirche. Oberharmersbach, Pfarrkirche St. Gallus, 9.30 Uhr (voraussichtlich) Kinderball Närrischer Unterhaltungsnachmittag für Kinder mit Live-Musik Oberharmersbach, Reichstalhalle, 13.31/Umzug - ca. 14 Uhr Großer Fasentumzug in Oberkirch Organisation: Narrenzunft Oberkirch Oberkirch, Hauptstraße, 13.31 Uhr Große Redoute der Althistorischen Narrenzunft Offenburg e.V. Drei Stunden närrisches Programm für Jung und Alt unter Mitwirkung der Stadtkapelle Offenburg Offenburg, Reithalle im Kulturforum, 18 Uhr Fasentumzug Großer Fasentumzug durch den Ort Seelbach, Im Ort, 14.11 Uhr Führungen / Exkursionen

Monatsführung durch die aktuellen Ausstellungen „Panorama - Schlüsselwerke der Sammlung Hurrle“ und „Markus Gadient /Mireille Gros“ Monatsführung durch die aktuellen Ausstellungen "Panorama: Schlüsselwerke der Sammlung Hurrle" und "Markus Gadient / Mireille Gros" mit Christiane Öztat Führ Durbach, Museum für Aktuelle Kunst - Sammlung Hurrle, 15 Uhr Verdammt lang her! Archäologie in der Ortenau Führung zur Dauerausstellung Offenburg, Museum im Ritterhaus, 11

Axel Pätz - „REALIpätzTHEORIE“ Tastenkabarett - Vorpremiere: Wieso klaffen Realität und Wirklichkeit immer mehr auseinander? Kehl, La Cita, 20 Uhr Lesungen / Vorträge / Kurse

Familien-Kunstsonntag 5 – Farbspiel: keine Linie ist gerade Künstlerisches Gestalten für die ganze Familie und Kinder ab 6 Jahren Offenburg, KUNSTSCHULE Offenburg, 09 - 12 Uhr „Bedingungen auf dem Weg zur Erleuchtung“ Belehrungsreihe mit Lama Jigme Rinpoche Renchen, Festhalle, 10 Uhr Theater

Der Drache Schauspiel von Jewgeni Schwarz Ötigheim, kleine bühne, 17 Uhr Vereine

Hopfenfest mit zahlreichen Musikgruppen und Spezialistentreffen der Klosterbrauerei Alpirsbach, Brauereihof und Klosterhof, 17 

Di., 21. Februar Führungen / Exkursionen

Geführte Wanderung zur steinernen Sitzbank - Sandquelle Der Wanderführer nimmt Sie mit auf eine geführte Wanderung zur steinernen Sitzbank und zur Sandquelle. Nordrach, Rathaus , 12.45 Uhr - ca. 17 Uhr An den Grenzen Roms - Die Römer in Offenburg Seniorenführung zur Dauerausstellung in Kooperation mit dem Seniorenbüro Offenburg, Museum im Ritterhaus, 14 Lesungen / Vorträge / Kurse

Erfassen Sie Ihre Termine auf www.galerieortenau.de. für die März-Ausgabe bis spätestens 14. Februar

30

Salsa Tanzkurse Wir bieten Tanzkurse im Bereich Salsa, Bachata, Latin Fitness und Kizomba an. Mehr Infos zum umfangreichen Kursprogramm erhaltet ihr auf unserer Webseite! Offenburg, Salsa-Ritmo Tanzschule, Hauptstr. 34c, 19  Vereine

Hopfenfest mit zahlreichen Musikgruppen und Spezialistentreffen der

Klosterbrauerei Alpirsbach, Brauereihof und Klosterhof, 17 

Mi., 22. Februar Brauchtum / Fasnacht

Eröffnung der Straßenfasend Eröffnung der Straßenfasend mit Feuerhaken- und Besenaufstellung der NZ Gengenbach Gengenbach, Historischer Marktplatz Gengenbach, 19 Uhr Schnurre un Schnaige in Schwaibach Schnurre un Schnaige in Schwaibach Gengenbach-Schwaibach, Ortsteil Schwaibach, 19 Uhr Traditioneller Storchentag Alter Frühlingsbrauch der Haslacher Schuljugend Haslach, Mühlenstraße, Altstadt Haslach, Vorstädtle, gesamtes Eichenbachgebiet außer Frühmess und Helgenberg, 12 Uhr Fasnetausrufen Mit großem Gefolge zieht Graf Konrad durch die Stadt und verkündet "ein siebentägiges Fest" für die Narren Wolfach, Innenstadt, 19 Uhr Führungen / Exkursionen

Geführte Wanderung mit Einkehr Es erwartet Sie eine geführte Wanderung mit Franz Ficht von ca. 2,5 Stunden. Anmeldung bis spätestens Dienstag, 12.00 Uhr, in der Tourist-Info Oberharmersbach, ab Reichstalhalle, 10.15 Uhr Kinder

Hör doch mal! Kurs für Kinder von 5-9 Jahren Offenburg, Museum im Ritterhaus, 15 Kino

Film Das brandneue Testament Film des Monats Auszeichnung: Beste Komödie Europa Audience Award, Guerilla Award und Nominierung für Art Cinema Award und Europäischer Filmpreis 2015. Offenburg, KiK Weingartenstr. 34c, 20 Uhr Vereine

Hopfenfest mit zahlreichen Musikgruppen und Spezialistentreffen der Klosterbrauerei Alpirsbach, Brauereihof und Klosterhof, 17  Vernissage

„Ephémère“ „Ephémère“ - Das Bild als Chiffre fließender Bewe-gung. Durbach, Burgunderstr. 24, 19

Do., 23. Februar Brauchtum / Fasnacht

Hemdglunkerumzug durch die Altstadt Ettenheim Hemdglunkerumzug durch die Stadt und Fasentseröffnung am Rathaus mit Musik, kleinen und großen Narren, Tam Tam... Ettenheim, Ettenheim, 19.11 Uhr Hemdglunkerumzug Altdorf und Schmutzig Gedöns

Tickets unter

Hemdglunkerumzug! Anschließend Hemdglunker reanimated, Fasent's coming home in Altdorf in der Halle. Ettenheim-Altdorf, Münchgrundhalle, ab 19 Uhr Kinderfasnacht der Kindertageseinrichtung "Wunderfitz" Fischerbach, Brandenkopfhalle, wird noch bekannt gegeben Buhnesupp-Esse in Schwaibach Buhnesupp-Esse in Schwaibach Gengenbach-Schwaibach, Narrenzunftkeller im Rathaus Schwaibach, 05 Uhr Hemdklunkerumzug am Schmutzigen Donnerstag Wecken durch die Hemdklunker Haslach, Historische Fachwerkaltstadt, 06 Uhr Große Katzenmusik Hoorig, hoorig, hoorig isch die Katz...Am Schmutzigen Dunschdig" zieht die katzenmusik durch Hausach Straßen. Hausach, Stadtgebiet, 19 Uhr Nordracher Fasend am schmutzigen Dunschdig Buntes Narrentreiben in Nordrach. "Vun friher bis hit, 111 Jahre Nordracher Fasentszit". Nordrach, Kindergarten Nordrach, Ab 09 Uhr Schmutziger Dunschdig Hemdglunkerumzug vom Schwarzwälder Hof zum Narrenbrunnen. Oberharmersbach, Narrenbrunnen Oberharmersbach anschließend Pfarrzentrum, ab 191 Uhr Schmutziger Donnerstag: Narrennacht in Oberkirch Am „Schmutzigen“ ist die Narrennacht der Höhepunkt des Tages. Oberkirch, Hauptstraße, ab 201 Uhr Fasent-Daifi Althistorische Narrenzunft Offenburg Hemdglunkerumzug zum Narrenbrunnen, Bohnesupp- Essen und Stimmung am Narrenbrunnen auf dem Lindenplatz Offenburg, Narrenbrunnen auf dem Lindenplatz, 06 Uhr Schmutziger Donnerstag Auftakt der Oppenauer Narren zur Fasent! Oppenau, Rathausplatz, 19.11 Uhr SCHMUDO-Ball in Renchen Der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr lädt zum Schmudo-Ball ein Renchen, Festhalle, 20.11 Uhr Hemdglunkerumzug und Ball ab 19.00 Uhr zieht Groß und Klein, bekleidet mit weißen Nachthemden durch die Steinacher Straßen Steinach, Aufstellung in der Kolpingstraße, anschl. Ball in verschiedenen Lokalen, 19 Uhr Seniorenfasent für alle, die gerne einen schönen, unterhaltsamen, närrischen Nachmittag in netter Gesellschaft verbringen wollen Steinach, Pfarrheim Steinach, 14.30 Uhr Närrischer Kaffee Nr. 1 Wenn die Kaffeetanten mit den Trommlern unterwegs sind, wird nicht nur Kaffee getrunken Wolfach, Innenstadt, 14 Uhr

Feste und Märkte

Wochenmarkt in Oberwolfach Jeden Donnerstag - Wochenmarkt in Oberwolfach bei der Festhalle. Oberwolfach, Festhallenplatz, 08 Uhr - 13 Uhr Vereine

Hopfenfest mit zahlreichen Musikgruppen und Spezialistentreffen der Klosterbrauerei Alpirsbach, Brauereihof und Klosterhof, 17 

Fr., 24. Februar Brauchtum / Fasnacht

Kinderfasent Die Narrenzunft Biberach lädt alle Kinder zur Kinderfasent in die Brucher-Dol-Halle ein. Biberach, Sport- und Festhalle, 14.30 - 17 Uhr Kinderfasend am historischen Marktplatz Kinderfasend am historischen Marktplatz Gengenbach, Historischer Marktplatz Gengenbach, wird noch bekannt gegeben 14. Chrom-Nickel-Kupfer Band Fest 14. Chrom-Nickel-Kupfer Band Fest Gengenbach, Stadthalle, 18.30 Uhr Nordracher Fasend - Kinderund Jugendfasend, Altweiberfasend Buntes Narrentreiben in Nordrach. "Vun friher bis hit, 111 Jahre Nordracher Fasentszit". Nordrach, Hansjakob-Halle, 14.31 Uhr Schwarz-Weiß Ball Fasnachtsveranstaltung mit Theater und Unterhaltungsmusik Oberharmersbach, Reichstalhalle, 20.11 Uhr Wölfleball Die Wolfszunft Oberwolfach lädt herzlich zum närrischen Ball ein. Oberwolfach, Festhalle, 20 Uhr 3. Kellerabend der Althistorischen Narrenzunft Offenburg e.V. Ein bunter Abend im Narrenkeller der Althistorischen Narrenzunft Offenburg e.V. mit buntem Bühnenprogramm, Musik und Tanz. Motto: Hotel Althistoria Offenburg, Narrenkeller Althist. Narrenzunft, 20 Uhr  1. Zunftabend der Narrenzunft Oppenauer Schlappgret Buntes Programm der Oppenauer Narren mit anschließendem Tanz Oppenau, Günter-BimmerleHalle, 19.30 Uhr Hexenwecken Hexennacht mit den Schwendiger Hexen und Waldgeistern Steinach, Ortsteil Schwenden (Welschensteinacher Straße), 19 Uhr Bachdatscherfest mit großem Narrendorf um die Allmendhalle Steinach-Welschensteinach, Allmendhalle, 19 Uhr Hexenball Narrenzunft Kirnbach Die Narrenzunft Kirnbach lädt ein zum traditionellen Hexenball.

www.galerie-ortenau.de

Wolfach - Kirnbach, Gemeindehalle Kirnbach, 20 Uhr Kleinkunst / Kabarett

Mario Barth - Männer sind bekloppt, aber sexy! ( verlegt vom 11.11.16 ) Die für Freitag, den 11. November 2016 angekündigte Show von Mario Barth musste aus produktionstechnischen Gründen auf den 24. Februar 2017 verlegt werden. Bere Offenburg, Baden-Arena/Messeplatz, 20 Rock / Pop etc.

Rock Café in Altdorf Jeden Freitag spielen im "Rockcafé" Bands und Solokünstler versch. musikalischer Richtungen. Sonderkonzerte an versch. Samstagen. Ettenheim, Rockcafé Altdorf, 21 Uhr Theater

CAVEMAN Mit MARTIN LUDING. Die Theater-Offenbarung für alle, die eine Beziehung führen, führten oder führen wollen. Karlsruhe, Kulturzentrum Tollhaus, 20 Uhr Vereine

Hopfenfest mit zahlreichen Musikgruppen und Spezialistentreffen der Klosterbrauerei Alpirsbach, Brauereihof und Klosterhof, 17 

Sa., 25. Februar Brauchtum / Fasnacht

Fasentumzug und Narrendorf Großer Fasnachtsumzug durch Biberach mit Narrendorf und "Fressgass" am Fasnachtssamstag. Biberach, Ortsmitte, 14 Uhr Fasentumzug in Altdorf Narrenzünfte, Guggemusik, Fasentsgruppen aus der Region ein bunter Umzug mit märrischem Treiben. Ettenheim, Altdorf, 14 Uhr Fasent Samschdig Fete mit Preismaskenball in Altdorf Preismaskenball - Viele Gruppen in selbstgenähten Kostümen bereichern seit Jahren den Preismaskenball. Die Vielfäligkeit ist groß. Ettenheim-Altdorf, Münchgrundhalle, 19.30 Uhr Hallenschwoof in Münchweier Der Tipp von Eingeweihten ... auf - hier steppt der Bär. Narren und Tanzbegeisterte lassen die Halle beben. Ettenheim-Münchweier, Festhalle Münchweier, 20.11 Uhr Klepperliswettbewerb Klepperliswettbewerb der NZ Gengenbach Gengenbach, Klosterkeller Gengenbach, 13.30 Uhr Närrischer Wochenmarkt in der Historischen Fachwerkaltstadt Haslach, Historische Fachwerkaltstadt, ab 09 Uhr Närrisches Brotbacken Die Narrenvereinigung Oberwolfach freut sich über viele Zuschauer und Besucher beim alten Backhäusle auf dem Grünach. Oberwolfach, Auf dem Grünach im Ortsteil Kirche, 15 Uhr

Programminformationen werden kostenlos abgedruckt, alle Termine ohne Gewähr.

Anzeige


➔ S.  Mehr über diesen Termin auf Seite 

  Ticketinformationen unter www.galerie-ortenau.de Impressum galerie:ortenau

Besuch des E-Center, Industriegebiet West Die Althistorische Narrenzunft besucht das E-Center und veranstaltet für die Besucher ein buntes Fasentprogramm Offenburg, E-Center, Industriegebiet West, 11 Uhr 2. Zunftabend der Narrenzunft Oppenauer Schlappgret e.V. Buntes Programm der Oppenauer Narren mit anschließendem Tanz in der Günter-Bimmerle-Halle Oppenau, Günter-BimmerleHalle, 19.30 Uhr Zunftabend Traditioneller Fastnachtsball Steinach, Turn- und Festhalle, 19.30 Uhr Närrischer Kaffee Nr. 2 Wenn die Kaffeetanten mit den Trommlern unterwegs sind, wird nicht nur Kaffee getrunken Wolfach, Innenstadt, 14 Uhr Zunftball der Freien Narrenzunft Wolfach Nicht der Festsaal, sondern die örtlichen Wirtschaften bilden die Kulisse für diesen etwas anderen Ball Wolfach, Lokale der Innenstadt, 20 Uhr Närrischer Umzug der Narrenzunft Halbmeil mit anschließender Straßenfasnet in Halbmeil Wolfach - Kinzigtal, Dorfplatz, 15.15 Uhr Führungen / Exkursionen

Geführte Wanderung auf den Spuren von Heinrich Hansjakob Wandern Sie auf den Spuren von Heinrich Hansjakob und kehren Sie im historischen Gasthaus "Vogt auf Mühlstein" ein. Nordrach, Rathaus , 13 Uhr bis ca. 17 Uhr Rock / Pop etc.

Suchtpotenzial Eskalatiioon! Karlsruhe, Kulturzentrum Tollhaus, 20 TANZAB Die erwachsene Disko. Karlsruhe, Kulturzentrum Tollhaus, 22.30 Uhr

Programminformationen werden kostenlos abgedruckt, alle Termine ohne Gewähr.

Vereine

Hopfenfest mit zahlreichen Musikgruppen und Spezialistentreffen der Klosterbrauerei Alpirsbach, Brauereihof und Klosterhof, 17 

So., 26. Februar Brauchtum / Fasnacht

Fasnetsumzug mit vielen Hästrägern, Gruppen und Vereinen sowie anschließendem "närrischen Treiben" im Haus des Gastes Alpirsbach, Straßen der Kernstadt und Haus des Gastes, 14  Großer Umzug in Münchweier Großer Umzug mit herrlichen Kostümen und Motivwagen, begleitet von befreundeten Narrenzünften, Musikkapellen, Guggemusikern aus nah und fern. Ettenheim-Münchweier, Münchweier, 14 Uhr

Festa di Carnevale Vol. 3 Fasnachtsveranstaltung vom Pro Italis e.V. Gengenbach, Stadthalle, 19 Uhr Großer Fasendumzug Großer Fasendumzug in der Gengenbacher Innenstadt Gengenbach, Innenstadt Gengenbach, 14 Uhr Großer Fasnachtsumzug und Narrentreiben mit Gruppen, Wagen und Gastzünften Haslach, Historische Fachwerkaltstadt, 14 Uhr Großer Närrischer Umzug und Narrentreiben mit mehreren Gastzünften, Hästrägern, Fußgruppen, Musikgruppen und ganz besonders toll in Hausach: Mottowägen. Hausach, Hauptstraße von Ecke Friedensstraße bis Apotheke zur Eiche, 14 Uhr Preismaskenball Preismaskenprämierung nach Einzelpersonen bis Gruppen. Mit Tanzmusik. Oberharmersbach, Reichstalhalle, 19.31 Uhr Fasnachtsumzug in Oberwolfach Närrischer Umzug mit Musik, Fußgruppen und Motiv-Wägen. Oberwolfach, Ortskern Oberwolfach-Kirche, 14 Uhr Narrengottesdienst unter Mitwirkung der Althistorischen Narrenzunft und der Band Regenbogen - ein Gottesdienst wie er nicht alltäglich ist. Offenburg, Heilig-Kreuz-Kirche, 11 Uhr Kinderumzug mit anschließendem Kinderball Der Kinderumzug startet am Allmendplatz und endet an der Günter-Bimmerle-Halle. Anschließend findet der Kinderball in der Günter-BimmerleHalle statt. Oppenau, Allmendplatz / Günter-Bimmerle-Halle, 14.30 Uhr Fastnachtssonntag-Umzug Närrisch bunter Fastnachtsumzug; Ringsheim, Im Ortskern, 14.11 Uhr Großer Fasentsumzug mit anschließendem Narrentreiben Steinach, Ortskern sowie Turnund Festhalle, 14 Uhr Großer Umzug Erweckung der Zeller Narros aus dem Narrengrab am Storchenturm und großer Umzug anschließend Narrentreiben im Städtle. Wiederholung des Umzuges am Dienstag! Zell am Harmersbach, Hauptstraße, 14 Uhr Vereine

Hopfenfest mit zahlreichen Musikgruppen und Spezialistentreffen der Klosterbrauerei Alpirsbach, Brauereihof und Klosterhof, 17 

Mo., 27. Februar Brauchtum / Fasnacht

Fasentsmärkt in Ettenheim Markt am Rosenmontag mit Kunsthandwerkern und ihren Produkten, musikalische Unterhaltung und Bewirtung. Ettenheim, rund ums Rathaus, ab 14 Uhr

Fasnachtsumzug mit anschließendem Kindernachmittag Bevor es zum Umzug (14.00 Uhr) geht, wird in der Brandenkopfhalle ab 12.00 Uhr zum Mittagstisch geladen. Fischerbach, Brandenkopfhalle, ab 12 Uhr Katzenmusik und Elfemeß Närrisches Wecken durch die Katzenmusik und die Elfemess ab 11.11 Uhr zieht in einer langen Schlange von Gasthaus zu Gasthaus. Hausach, Stadtgebiet und verschieden Gasthäuser, 6 Uhr Nordracher Fasend - Großer Fasenumzug, Halli-Galli-Ball und Almrocker Buntes Narrentreiben in Nordrach. "Vun friher bis hit, 111 Jahre Nordracher Fasentszit". Nordrach, Hansjakob-Halle, Ab 14.33 Uhr Nordracher Fasend: Närrische Bürgerversammlung und Fasendverbrennung Buntes Narrentreiben in Nordrach. "Vun friher bis hit, 111 Johr Nordracher Fasentszit". Nordrach, Gasthaus Stube, 19.33 Uhr Nordracher Fasend - Almrocker „Voll auf die 12“ Die AlmRocker, das sind "7 Musiker, eine Leidenschaft", die schon durch verschiedene Veranstaltungen im Kinzigtal bekannt sind. Nordrach, Hansjakob-Halle, 191 Uhr Rosenmontagsumzug „Mit närrischer Geschwindigkeit in Zukunft und Vergangenheit“ Fasendumzug ab Bahnhof Riersbach entlang der Hauptstraße zur Dorfmitte. Nach dem Umzug närrisches Treiben im Dorf und in den Lokalen. Oberharmersbach, Umzug ab Bahnhof Riersbach bis Dorfmitte, 141 Uhr Großer Zunftball der Althistorischen Narrenzunft Offenburg e.V. Musik, Tanz, Unterhaltung und Showeinlagen in der Reithalle Offenburg, Narrenkeller Althist. Narrenzunft, 20 Uhr  Kinderfasent Kinderfasent im Narrenkeller der Althistorischen Narrenzunft mit buntem Programm für Kinder ab 6 Jahren (ohne Erwachsene) Offenburg, Narrenkeller Althist. Narrenzunft, 14.30 Uhr Lotzi's Hock Im Klostergarten findet alljährlich am Fasentmontag der Lotzi's Hock statt. Seelbach, Klostergarten, 20 Uhr Schnurren in Steinach verschiedener Schnurrgruppen in den Steinacher Gaststätten. Steinach, Gaststätten und Lokale, 19 Uhr Kinderfasent mit Miniplaybackshow und buntem Programm Steinach-Welschensteinach, Allmendhalle, 14 Uhr Wohlauf Historisches Narrenwecken am Schellenmendigmorgen Wolfach, Innenstadt, 05.30 Uhr Elfemess Nr. 2 Bei den drei Elfemess-Umzügen werden lokale Gescheh-

Tickets unter

nisse und Persönlichkeiten von Gruppen und Cliquen glossiert. Wolfach, Innenstadt, 10.30 Uhr Närrischer Festzug mit anschließendem Festspiel Beim närrischen Festzug am "Schellemendig" ist in Wolfach alles auf den Beinen, was laufen kann Wolfach, Innenstadt, 14 Uhr Rock / Pop etc.

Rosenmontagsfete DJ Hoover lädt zum Abtanzen ein Offenburg, KiK Weingartenstr. 34c, 20 Uhr Vereine

Hopfenfest mit zahlreichen Musikgruppen und Spezialistentreffen der Klosterbrauerei Alpirsbach, Brauereihof und Klosterhof, 17 

Di., 28. Februar Brauchtum / Fasnacht

Narrenbaumverbrennen als Schlusspunkt der Dorffasent Am Ende der "tollen Tage" wird traditionell der Hexenbaum unter Tränen und Wehklagen der Narren verbrannt. Berghaupten, Alter Schulhof / Hexenkeller, 19 Uhr Besenverbrennung Besenverbrennung der NZ Gengenbach Gengenbach, Historischer Marktplatz Gengenbach, 19 Uhr Fasendverbannung der NZ Bergwalddeifel Fasendverbannung der NZ Bergwalddeifel Gengenbach, Rathausplatz Schwaibach, 17.58 Uhr Kinderumzug Kinderumzug der Narrenzunft Gengenbach Gengenbach, Innenstadt Gengenbach, 14 Uhr Trauerzug, Gerichtsverhandlung und Narroverbrennung Trauerzug, Narrengericht und Narroverbrennung Haslach, Stadthalle, 19 Uhr Kinderumzug und Kinderball Kinderfasent mit Umzug und buntem Programm Haslach, Stadthalle, 14 Uhr Burgertreff Verschiedene Gruppen unterhalten im Schlussspurt ein letztes Mal die Gäste. Hausach, Löwen, Ratskeller, Schlossberg und Schwarzwälder Hof, 16 Uhr Narro-Beerdigung Verabschiedung der 5. Jahreszeit beim Narrenbrunnen. Anschließend Leichenschmaus im Gasthof Freihof, Oberharmersbach, Rathausplatz, 201 Uhr Kinderball Die Narrenvereinigung Oberwolfach lädt ein. Oberwolfach, Festhalle, 14.30 Uhr Schlussrambo mit Programm Bevor um 24 Uhr die Fasent entgültig beendet ist, wird im Narrenkeller der Althistorischen noch einmal richtig gefeiert. Buntes Bühnenprogramm! Offenburg, Narrenkeller Althistorische Narrenzunft, 20 Uhr

Fasentbeerdigung am Fischmarkt Die Althistorische Narrenzunft trägt das Fasentkind zu Grabe - es wird mit einem lauten Knall in die Luft geschossen; die Zunftfahne wird eingeholt. Offenburg, Brunnen am Fischmarkt vor dem Bürger Büro, 15.20 Uhr Großes Biwak auf dem Rathausplatz Großes Biwak vor der Fasentbeerdigung mit zünftigem Essen und Trinken. Offenburg, Innenstadt, 13 Kinderumzug und Kinderball Die kleinen Narren ziehen heute durch die Straßen Steinachs und treffen sich in der Halle zum Kinderball. Steinach, Turn- und Festhalle, 14 Uhr Nasenball und Kehraus im Anschluss an den Nasenzug Wolfach, Schlosshalle, 19 Uhr Kinderball in Wolfach Lustige Unterhaltung für kleine und große Kinder Wolfach, Festhalle Wolfach, 15 Uhr Nasenzug Dem Nasenzuganführer folgend im Gänsemarsch geht es durch Gassen und Beizen rund um die Stadt. Wolfach, Innenstadt, 17 Uhr Kinderumzug um die Stadt mit Brezel- und Wurstausgabe für alle Teilnehmer Wolfach, Innenstadt, 14 Uhr Elfemess Nr. 3 Bei den drei Elfemess-Umzügen werden lokale Geschehnisse und Persönlichkeiten von Gruppen und Cliquen glossiert. Wolfach, Innenstadt, 10.30 Uhr Närrischer Kaffee Nr. 3 Wenn die Kaffeetanten mit den Trommlern unterwegs sind, wird nicht nur Kaffee getrunken Wolfach, Innenstadt, 13 Uhr Großer Umzug Erweckung der Zeller Narros aus dem Narrengrab am Storchenturm und großer Umzug anschließend Narrentreiben im Städtle. Wiederholung des Umzuges am Dienstag! Zell am Harmersbach, Hauptstraße, 14 Uhr Führungen / Exkursionen

Geführte Panorama-Rundwanderung mit Einkehr auf dem Lehmannshof Genießen Sie bei einer geführten Wanderung das wunderschöne Panorama des Nordrachtales. Nordrach, Rathaus , 12.45 Uhr - ca. 17 Uhr Lesungen / Vorträge / Kurse

Salsa Tanzkurse Wir bieten Tanzkurse im Bereich Salsa, Bachata, Latin Fitness und Kizomba an. Mehr Infos zum umfangreichen Kursprogramm erhaltet ihr auf unserer Webseite! Offenburg, Salsa-Ritmo Tanzschule, Hauptstr. 34c, 19  Vereine

Hopfenfest mit zahlreichen Musikgruppen und Spezialistentreffen der Klosterbrauerei Alpirsbach, Brauereihof und Klosterhof, 17 

www.galerie-ortenau.de

Verlag: Lahrer Zeitung GmbH, Postfach 21 20, 77911 Lahr im Schwarzwald; Kreuzstraße 9, 77933 Lahr im Schwarzwald, Telefon 0 78 21/27 83-0, Fax: 0 78 21/27 83 - 150, www.galerieortenau.de • Geschäftsführung und Anzeigenleitung: Ulrike Lambart • Redaktion: Jörg Braun (v.i.S.d.P.), Iris Erbach, Tina Thiel, Tel. 0 78 21/27 83135, redaktion@galerie-ortenau. de • Anzeigen: Dirk Fässler, Tel. 0 78 21/27 83-173, anzeigen@galerie-ortenau.de • Marketing & Aboservice: Claudia Hurst, Tel. 0 78 21/27 83-172, marketing@galerie-ortenau.de • Herstellung: Kresse & Discher GmbH, Corporate Publishing, Marlener Straße 2, 77656 Offenburg, Leitung Production Service: Andreas Moser • Druck: Ernst Kaufmann GmbH & Co. KG, Druckhaus, Raiffeisenstraße 29, 77933 Lahr • Jahresabo: 30 Euro (12 Ausg. einschl. Zustellung) • Fotozeilen: Titel: XXX, Seite 4/5: Axl Klein, Sarah Vogel; Seite 6/7: Yann Orhan, Sven Hagolani, Presse/ohne Hinweis, Maybebop, Colin Jamieson‘s Dynamite Daze; S. 8/9: Che Sudaka, Motor Entertainment, Presse/ ohne Hinweis, Schmutzki, Alexandre Butscher, Atomic Production, greg Gallinger, Sandra Ludewig; S. 10/11: Danny van Kolk, Presse/ ohne Hinweis, Damir Klaushofer, Lutz Voitgländer, Chrsitian Arrigoni, Benjamin Hüllenkremer; S. 12/13: Klaus Frahm, Paul Schirnhofer, Ondro Bires, Jiri Slama, Astrid Karger, Blechlabor, Pascal Albandopulos, Janine Guldener, Schneider Press, Felix Grünschloss, Olympia Sprenger; S. 14/15: Presse/ohne Hinweis (3), Herbert Schulze, Beowulf Sheehan, Gregor Eisenhuth; S. 16/17: Josef Fischnaller-und-Hauptstadt-Helden, Schlachtplatte, Frank Eidel, Volkmar Staub, Johannes Haslinger, EdmaierMaurischat, Oliver Gimber, Stephan Pick; S. 18/19: Chapitre21, Philippe Stirnweiss, David Rasche, Anna Ray, Erik Weiss, G2 Baraniak, BraxArt, Presse/ohne Hinweis; S. 32/33: Jürgen Rösner, Gabriele Ewels-Hurka, Robert Schad, Pola Art Foundation, Desrue, Christo, The Estate of Sigmar Polke Köln/VG Bild-Kunst Bonn, bpk Staatliche Kunsthalle Karlsruhe, Museum Würth; S. 34: Lahrer Zeitung, Freie Narrenzunft Wolfach, Dieter Wissing, Kasenbacher/Schramberg; S. 35: Timo Graupe, Endrik Baublies; S. 36: Presse/ ohne Hinweis, Ivan Bliznetsov, Atis Production, Bernd Römmelt, Reiner Harscher (2); S. 37: Martina Köllner; S. 42: Vorschau: Live Nation GmbH, Nadine Golz

31


Kalender Ausstellungen Februar 2017 Durbach

PANORAMA – Imagination und Sprache. Schlüsselwerke der Sammlung Hurrle Museum für Aktuelle Kunst – Sammlung Hurrle, Almstr. 49 bis 23.4. Profile in der Kunst am Oberrhein: Markus Gadient | Mireille Gros Museum für Aktuelle Kunst – Sammlung Hurrle, Almstr. 49 bis 17.3. „Éphemère – Das Bild als Chiffre fließender Bewegung“ Malerei der Künstlerin MarieHélène Desrue, Galerie KulturZeit in der MediClin Staufenberg Klinik, Burgunderstraße 24 bis 21.4. Freiburg

BUKU-LARRNGGAY MULKA – Gemälde und Skulpturen aus dem Top End Australiens Galerie ARTKELCH Günterstalstraße 57 bis 11.2. Gabriele Ewels-Hurka, Malerei Forum Merzhausen, Foyer, Dorfstraße 3, präsentiert vom Kurturverein artisse e. V. 1.2. bis 30.4. Herbert Maier, „Wer wir sind“ Hundert Aquarelle von Gesichtern, Porträts, Figuren. Museum für Neue Kunst, Marienstraße 10a noch bis 26.2. Nationalsozialismus in Freiburg Große Sonderausstellung des Augustinermusums in Zusammenarbeit mit dem Stadtarchiv, Augustinermuseum, Augustinerplatz bis 7.10. „Syrien: Krieg – Flucht – Ankunft. Perspektiven junger französischer, syrischer und deutscher Fotografen“ Centre Culturel Français Freiburg, Konrad Schroeder Institut (im Kornhaus), Münsterplatz 11 17.2. bis 7.4. Hohberg-Hofweier

Bilderwelten von Renate Mattis Rathaus 2.2.–30.4.

Kappelrodeck

Blumen und Landschaften Rathaus Kappelrodeck77876 KappelrodeckHauptstr.65 bis 1.2. Karlsruhe

Art Karlsruhe – Internationale Messe für Klassische Moderne und Gegenwartskunst Messe Karlsruhe, Messeallee 1, Rheinstetten 16.–19. 2. „umhängt 2016. Idole und Legenden“ Städtische Galerie, Lorenzstraße 27 bis 26.3. Gideon Bachmann. Film Art on Air ZKM – Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe, Lorenzstraße 19 bis 19.2. Beat Generation ZKM – Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe, Lorenzstraße 19 bis 30.4. Fast Forward Science 2016 ZKM – Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe, Lorenzstraße 19 bis 26.2. Floris Neusüss und Renate Heyne: Leibniz’ Lager Sammlungswelten in Fotogrammen ZKM – Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe, Lorenzstraße 19 bis 5.3. Schwarzwald-Bilder Städtische Galerie, Lorenzstraße 27 bis 28.2. Albrecht Kunkel: QUEST Fotografien 1989 – 2009 ZKM – Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe, Lorenzstraße 19 20.2. Frei Otto. Denken in Modellen ZKM – Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe, Lorenzstraße 19 28.2. Robert Schad, „Mit Stahl gezeichnet“, Skulpturen Galerie Schrade, Zirkel 34-40 bis 11.3.

Karlsruhe wird wieder Treffpunkt der internationale Kunstszene Von 16.–19. Februar wird die Messe Karlsruhe wieder zum Schauplatz für Kunst aus aller Welt, von der klassischen Moderne bis zur Gegenwart. Auf der Art Karlsruhe zeigen etwa 200 internationale Galerien an die 10 000 Kunstwerke, außerdem werden ein reichhaltiges Rahmenprogramm und jährlich eine Sonderausstellung einer Privatsammlung präsentiert. Ein Besuch der Kunstmesse lohnt sich übrigens nicht nur für Kunstkenner! (Karlsruhe)

Kehl-Kork

"NATUR", Bernd Himmelsbach, Reflexionen in Acryl Der Künstler beobachtet Vorgänge in der Natur und hält sie in einem bestimmten Moment fest, etwa das Aufspringen von Blüten oder die Struktur einer Hecke. Kunstforum Kork, Landstraße 20 bis 6.4. Kunst 7 Baden-Baden Diakonie-Epilepsiezentrum bis 21.4. Lahr

Günter H. Schüßler – Gedächtnisausstellung Ausstellung anlässlich des 90. Geburtstags des 2012 verstorbenen Lahrer Künstlers mit sämtlichen Holzschnitten. Städtische Galerie, Altes Rathaus, Kaiserstraße 1 bis 19.2. Peter Link: Berlin, Berlin…“ Fotos in Schwarzweiß, für die der Künstler spezielle Orte in

Berlin gewählt hat ..., Kulturverein Lahr pour L’Art, Obertorstraße 4 bis 12.2. Lahr-Dinglingen

Neue Bilder von Renate Mattis Schwarzwaldstraße 97, Hotel Westend, Blank’s Genussarena bis 30.6. Oberkirch

Magdalena Kremerin – Eine Reformnonne und Schreiberin aus Oberkirch Heimat- und Grimmelshausenmuseum, Hauptstraße 32 bis 14.2. Offenburg

Zwischen Revolution und Wirtschaftswunder. Offenburg 1840–1970 Museum im Ritterhaus, Ritterstr. 10 bis 11.12. Wald – Land – Fluss. Stein, Pflanze, Tier

Dauerausstellung Naturkunde und Geologie; die sinnliche, bunte und informative Familienausstellung weckt das Interesse für die Natur in der Umgebung. Museum im Ritterhaus, Ritterstr. 10 Gedächtnisausstellung für Fritz Bleichert in der Reihe „Kunst kommt“ Aenne Burda Stift, Kornstraße 2 bis 3.3. Verdammt lang her! Archäologie in der Ortenau Museum im Ritterhaus, Ritterstr. 10 bis 30.11. Vernissage Fotoserie von W. Beege KiK Weingartenstr. 34c 18.2. Redoute 2017 Reithalle im Kulturforum, Moltkestraße 31 19.2.

Rastatt

HISTORISCHES PANOPTIKUM Reithalle 17.2.–19.2. Schutterwald

traditionell – individuell Rathaus Schutterwald, Kirchstraße 2 bis 31.3. Wolfach

Sonderausstellung „Wunderwelt der Energie – Wie der Schwarzwald den Strom entdeckte“ Museum im Schloss Wolfach, Hauptstr. 40 bis 4.3.

Analoge Bilderflut Der in Haslach geborene Künstler Herbert Maier entwirft mit hunderten menschlichen Bildnissen in Aquarelltechnik eine Art Panorama der Kulturgeschichte. Mit seinen Gesichtern, Porträts und Figuren setzt er auch der digitalen Bilderfluten etwas entgegen: die handwerkliche Präzision und Strategie der Malerei.

Aus Alltagsgegenständen wird Kunst Streng abgegrenzte Felder verwendet die Künstlerin Gabriele EwelsHurka, um Farbe zur Geltung zu bringen. Dabei malt sie nicht unbedingt auf herkömmlichen Malgründen, sondern auch auf Möbelelementen aus dem Baumarkt. Mit kräftiger Farbpalette verwandelt sie ihr Rohmaterial in Kunstobjekte (Freiburg/Merzhausen).

32

galerie:ortenau · Februar 2017

Strukturen aus Stahl Der 1953 in Ravensburg geborene Künstler Robert Schad zeigt in der Galerie Schrade Schloss Mochental seine eindrucksvollen Skulpturen aus Vierkantstahl im Dialog mit Architektur und Natur sowie Zeichnungen (Karlsruhe).


Ausstellungen

Alchemist im Atelier Das Museum Frieder Burda zeigt die Vielfalt der Materialexperimente des bedeutenden

Meister aus dem Elsass Ein Querschnitt durch das Schaffen des vielseitigen Künstlers Tomi Ungerer. Tomi Ungerer, Werke aus der Sammlung Würth, Sonderaustellung Art Karlsruhe, 16.–19.2., Messe Karlsruhe

Künstlers Sigmar Polke Die Ausstellung widmet sich dabei zwei wesentlichen Merkmalen im Werk Polkes (1941–2010): Zum einen seinem Bezug zur Alchemie als Wissenschaft von der Wandelbarkeit der Materie: Das zeigt sich etwa in seinen Bildgründen, für die er ungewöhnliche Substanzen benutzte, die dann spezielle, teils unvorhersehbare, Farbverläufe erzeugten. Ebenso im Fokus steht Polkes Verwendung von Arabesken, also ornamentalen, als Linien gezeichneten Elementen, die der Künstler etwa den Holzschnitten Dürers oder Altdorfers entnahm. Sigmar Polke, „Alchemie und Arabeske“, 11. Februar bis 21. Mai, Baden-Baden, Museum Frieder Burda

„L’Homme aux Lunettes“, 1963

Eingepackt Sigmar Polke kombinierte scheinbar zufällige Farbverläufe mit Ornamentik

Mit seinem Lichtund Farbenspiel erzeugte Monet Tiefe

Der Magier des Impressionismus Zum ihrem 20. Geburtstag zeigt die Fondation Beyeler den französischen Pionier des Impressionismus. Die Ausstellung beleuchtet die künstlerische Entwicklung Claude Monets (1840–1926) bis hin zum berühmten Spätwerk. Zu sehen sind seine Landschaften am Mittelmeer, die Flussläufe der Seine, seine bekannten Seerosen und Kathedralen. Mit Schatten und Spiegelungen schuf Monet magische Stimmungen. Monet, 22. Januar bis 28. Mai, Basel, Fondation Beyeler

Die Schau zeigt die wichtigen Schaffensperioden des Ausnahmekünstlers Christo, der sich – nicht zuletzt durch Werke wie die Verhüllung des Reichstags in Berlin – wie kaum ein anderer in unser kollektives Gedächtnis eingeschrieben hat. Christo, 28. Januar bis 18. Juni, Riegel, Kunsthalle Messmer

„Verhüllter Pont-Neuf“ von Christo

Texte von Autoren machen die Gemälde der Schau greifbar

Eintauchen ins Malabenteuer Über die Darstellung scheinbar flüchtiger Spiegelungen von Wasser und Luft vermitteln die Arbeiten von Marie-Hélène Desrue den Eindruck von Augenblicklichkeit und Atmosphäre. Damit steht das Erleben der Bilder in engem Zusammenhang zu unserer Naturwahrnehmung im Allgemeinen. Die Künstlerin, die an der Hochschule der Künste in Berlin ausgebildet wurde und in Karlsruhe lebt und arbeitet, geht in ihrer Arbeit aber auch stark vom physischen Umgang mit dem Material selbst aus: Dann dient das draußen Wahrgenommene zumindest als Vorwand für das nächste Malabenteuer. Marie-Hélène Desrue, „Ephémère“, 25. Januar bis 21. April, Durbach,Galerie KulturZeit – MediClin Staufenburg Klinik

Sprache als Seh-Hilfe „Bilder müssen im Original erlebt werden“, sagt die Künstlerin

Gezeigt werden etwa 50 Landschaftsgemälde aus sieben Jahrhunderten, zu denen der Besucher Gedichte, Geschichten und Essays lesen und hören kann. „Unter freiem Himmel. Landschaft sehen, lesen, hören“, 18. Februar bis 27. August, Karlsruhe, Staatliche Kunsthalle Karlsruhe galerie:ortenau · Februar 2017

33


Veranstaltungen

Närrische Zeit Die „fünfte Jahreszeit“ hat begonnen und Hästräger aller Couleur rüsten sich für die großen Events – genauso wie ein Publikum in Feierlaune. Eine Seite mit „Fasent“-Tipps Alljährlich übernehmen zwischen „Schmutzigem Dunnschdig“ und Aschermittwoch die Narren die Regierung in vielen Gemeinden. Und das hat eine lange Tradition. Auch unsere schwäbisch-alemannische Fastnacht hat nämlich ihren Ursprung in mittelalterlichen Festen, die dazu dienten, noch schnell vor der Fastenzeit verderbliche Lebensmittel aufzubrauchen. Zum exzessiven Lebensmittelkonsum kamen schnell Tänze und Umzüge hinzu. Anders als das Fasten selber haben sich Fastnachtsrituale im Brauchtum gehalten, manche werden bis heute neu erfunden. In Gengenbach (Bild rechts) gibt es sie schon lang. Als Startschuss zum mehrwöchigen Fastnachtstreiben wird hier der „Schalk“ im Niggelturm geweckt. Im Turm

erzählt das Narrenmuseum auf sieben Stockwerken die Geschichte der Fastnacht, die in Gengenbach laut einer Urkunde auf das Jahr 1499 zurückgeht. Neben Hexe und dem Spättlehansel machen hier auch Schalke, Klepperlesbuben und Lumpenhunde die Stadt unsicher. Im weiter nördlich gelegenen Appenweier gibt es Sandwängscht und Alde, im Ortsteil Urloffen herrscht zu Fastnacht der Meerrettichdämon. Egal, wie alt die Bräuche und Figuren sind – für lokales Brauchtum sind sie wichtig und seit 2014 übrigens auch UNESCO-Kulturerbe. Die Gengenbacher Termine: www.narrenzunft-gengenbach.de Weitere Fastnachtstermine finden Sie in unserem Veranstaltungskalender!

Vielfalt in Wolfach

Bachabwärts in Schramberg Das Highlight der Fastnacht in und um Schramberg ist die jährliche Da-Bach-NaFahrt, die bis zu 30 000 Zuschauer anlockt. Ohne Furcht vor dem winterlich kalten Nass stürzen bei diesem „Umzug auf dem Wasser“ die Fahrer in oft phantasievoll selbstgestalteten Zubern die Schiltach hinunter. Informationen unter www.bach-nafahrt.de

Närrische, wilde Bachfahrt: Über 80 Jahre ist der Brauch bereits alt.

Alli alti Hexe ...

Obwohl die Offenburger Hexe grimmig dreinschaut, sind die Kinder zutraulich

34

galerie:ortenau · Februar 2017

Die Hexe und der Spättlehansel sind die bekanntesten Figuren der Gengenbacher Fastnacht

Auch in Offenburg wird es wieder närrisch oder eher: hexisch. Zahlreiche Veranstaltungen locken, wie die Hexekuchiobende, der Kappeobend, der Hexenball (hier schnell Tickets sichern!) und die eindrucksvolle abendliche Strohhexenverbrennung. Veranstaltungstermine der Offenburger Hexenzunft unter www.hexenzunft.de

300 gut gelaunte Kaffeetanten in biedermeierlichen Kostümen trippeln durch die Stadt auf dem Weg zum „Närrischen Kaffee“, am Aschermittwoch versammeln sich in Schwarz gekleidete Männer als „Geldbeutelwäscher“ jammernd vor der Klagemauer des Finanzamts und beim „Nasenzug“ macht sich Wolfachs Männerwelt mit selbst kreierten Papp- oder anderweitigen Nasen auf den Weg. Wolfach ist reich an interessanten und lustigen Fastnachtsbräuchen, die auch für Ortsfremde eine kuriose Augenweise sind und die zum Teil Hunderte Jahre zurückreichen. Viele weitere Termine wie das Fasnetausrufen, die Elfemess, der Schellenmändig, und der Festumzug ziehen die Leute in die Stadt. Mehr zu den Veranstaltungen in Wolfach unter www.narro-wolfach.de

„Kaffeetanten“ in alter Kostümierung und die „Geldbeutelwäscher“ in Trauerkluft sind nur zwei der zahlreichen Fastnachtsbräuche in Wolfach


Hörgenuss

Das Popduo interpretiert aktuelle Hits auf eigenwillige Art und Weise

Hannah und Max ■ Gründungsjahr: Seit 2011 als festes Duo musikalisch unterwegs ■ Musikstil: Akustischer Pop und Soul ■ Mitglieder: Hannah Wilhelm (Gesang), Max Erb (Gitarre und Background-Gesang) ■ Hauptsitz: Lahr und Freiburg

Zwei Stimmen und eine Gitarre Sie sind voller Leidenschaft – die Bands und Solomusiker unserer Region. In unserer Serie „Hörgenuss“ stellen wir sie Ihnen vor. Diesmal: das Popduo Hannah und Max Es begann im Jahr 2011. Die damals gerade mal 14-jährige Hannah Wilhelm und der 18-jährige Max Erb hatten beim CastingWettbewerb „Triberger Weihnachtstalent“ teilgenommen – und gewonnen. Es war die Geburtsstunde von „Hannah und Max“. Das Duo singt und spielt seitdem gemeinsam und in erweiterten Formationen akustischen Pop und Soul, und präsentiert dabei gerne ganz eigene Versionen aktueller Radiohits. Zur Musik sind die beiden Künstler früh gekommen: „Als Kind habe ich mir zu Hause regelmäßig DVDs meines Vaters von Live-Konzerten angeschaut. Hauptsächlich Rolling Stones und Led Zeppelin. Da wurde mir recht schnell

der Bühne. Wir ändern zum Beispiel ganz spontan das Ende eines Liedes oder spielen es ganz anders, als wir es ursprünglich geplant hatten. Das macht jeden Gig sehr spannend für uns“, sagt Max Erb. Das Duo ist längst kein Geheimtipp mehr und die beiden treten regelmäßig in der Ortenau auf. Von der Musik leben können sie jedoch noch nicht. Max Erb hat eine Ausbildung zum Fachinformatiker abgeschlossen bereits Sänger in einer Funkband, und das men und eine Gitarre.“ Dass das bei den und arbeitet in der IT-Branche, Hannah fand ich schon immer ziemlich cool.“ Und Zuhörern so gut ankommt, liegt nicht zu- Wilhelm wird demnächst ein Tourismusbereits im Kindesalter hatte Hannah ein letzt an Hannah Wilhelms vielseitiger, rei- Management-Studium in München beginmusikalisches Vorbild. „Ich bin schon seit fen und überzeugender Stimme und Max nen. Zeit für ihre Musik werden sie sich ich klein war ein großer Michael-Jackson- Erbs feinfühliger Begleitung. „Besonders aber auf jeden Fall auch in Zukunft nehFan und habe seine Lieder und Tänze gerne großen Spaß macht uns die Interaktion auf men, denn sie ist ihre Leidenschaft.

klar, dass ich auch auf die Bühne möchte.“, sagt Max Erb. Und auch Hannah hat ihre Vorliebe sehr zeitig entdeckt. „Ich bin in einer sehr musikalischen Familie groß geworden. Mein Papa und mein Onkel waren

vorm Fernseher mitgesungen und mitgetanzt.“ Hannahs und Max‘ Musik steht für Authentizität und ist aufs Wesentliche reduziert. „Wir haben keine große Band im Hintergrund, sondern lediglich zwei Stim-

Eine Musik, die aufs Wesentliche reduziert ist. Authentisch und unerwartet

galerie:ortenau · Februar 2017

35


Veranstaltungen

Märchenhafte Show Eine Symbiose aus Eistanz und Zirkus präsentiert der „Russian Circus on Ice“, der am 4. Februar in Rastatt gastiert Eine spektakuläre Eis-Zirkusshow für die ganze Familie präsentiert der „Russian Circus on Ice“. Unter dem Titel „Ein Wintermärchen“ werden Highlights aus den bekanntesten Märchen und magischen Geschichten wie Dornröschen, dem Nussknacker, Alice im Wunderland oder der Schneekönigin interpretiert. Das technisch beeindruckende Eisballett wird dabei mit traditionellem, russischem Zirkusprogramm kombiniert. So treten neben Eisläufern auch Akrobaten, Jongleure, Clowns und Hochseilartisten auf, die das Publikum mit ihren Showeinlagen beeindrucken. Das aufwändig inszenierte Programm arbeitet mit 3-DProjektionen und einer beeindruckenden Lichtshow. Über 300 Kostüme, mitreißende Musik und atemberaubende Akrobatik machen den Zirkus auf dem Eis zu einem Event für die ganze Familie. Russian Circus on Ice, „Ein Wintermärchen“, 4. Februar, 19 Uhr, Rastatt, Badner-Halle

Reinhold Messner hält Rückschau auf sieben Jahrzehnte

Essenz eines Bergsteigerlebens Er ist eine Ikone. Reinhold Messner hat alle Achttausender dieser Welt bestiegen, er war der erste Mann ohne Sauerstoffmaske auf dem Mount Everest, und er hat unzählige weitere Gipfel erklommen. Was treibt ihn um? Warum sucht er immer wieder dieses hohe Risiko? Warum fordert er die Naturgewalten immer wieder heraus? Sein neuer Live-Vortrag wird einige dieser Fragen beantworten. Messner spricht darin über seine frühen Jahre, über Ehrgeiz und Scham, Angst und Einsamkeit, das Altern und schließlich auch über die Auseinandersetzung mit dem Tod. Reinhold Messner, „ÜberLeben“, 5. Februar, Karlsruhe, Stadthalle und 12. Februar, Offenburg, Oberrheinhalle, jeweils 18 Uhr

Der Eiszirkus glänzt mit einem technisch anspruchsvollen Programm

Ausgefallene Menus für Verliebte gibt‘s im Casino Baden-Baden

Für Verliebte Im Casino-Restaurant „The Grill“ in BadenBaden können Paare am Valentinstag ein köstliches Menu für Verliebte in besonderer Atmosphäre genießen. DJ David Hoffmann begleitet das Diner musikalisch. Valentines Dinner, 14. Februar, ab 19.30 Uhr, Baden-Baden, Restaurant „The Grill“ im Casino Baden-Baden

36

galerie:ortenau · Februar 2017

Die Welt in all ihren Facetten Fotografen, Journalisten, Bergsteiger, Abenteurer und Weltreisende treffen sich nunmehr zum 14. Mal in Freiburg, um während des dreitägigen Mundologia-Festivals live über ihre spektakulären Erlebnisse und Unternehmungen auf der ganzen Welt zu berichten. Ziel der Veranstalter ist es dabei, sowohl unterschiedliche Kulturen und Länder zu beleuchten, als auch das Leben einzelner Menschen und deren einzigartigen Geschichten zu betrachten. Das Festival bietet ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Vorträgen, Seminaren, einer Messe sowie Fotoausstellungen. Mundologia, 14. Festival für Fotografie, Abenteuer, Reisen, 3. bis 5. Februar, Freiburg, Konzerthaus

Die Welt in Bildern: Die Mundologia in Freiburg präsentiert atemberaubende Fotografien


Mein Lieblingsbuch

Keine Angst vorm Anderssein Martina Köllner leitet seit August 2016 die Abteilung Familie, Jugend und Senioren in Offenburg. Sie hat uns verraten, welches Buch sie in letzter Zeit besonders spannend fand Martina Köllner liest sehr gerne – und sie nimmt sich auch bewusst die Zeit dafür. Momentan ist „Das Rosie-Projekt“ von Graeme Simsion ihr Favorit, „ein leichter und erfrischender Roman zu einem nicht ganz einfachen Thema“. Erzählt wird darin die Geschichte des erfolgreichen Genetikers Don Tillman, der auf der Suche nach der perfekten Frau fürs Leben ist. Sein Problem dabei ist, dass er menschliche Beziehungen meist als verwirrend und irrational empfindet, denn Tillman ist Autist und hat das Asperger-Syndrom. Köllner gefällt an der Geschichte besonders gut, dass sie zum einen witzig und originell geschrieben ist, gleichzeitig aber auch zeigt, dass Anderssein nicht immer gleich ein Problem sein muss. Wenn die Sozialpädagogin gerade nicht liest, ist sie in Bewegung, geht wandern und spazieren. Im Sommer stehen Radtouren und Schwimmen im Mittelpunkt. Da sie und ihr Mann erst seit letztem Sommer in der Region leben, gibt es natürlich noch viel zu entdecken, so Köllner. Auf die Frage, wie man bei Kindern die Lust am Lesen „Vorbilder sind sehr wichtig, genauso wie wecken könne, hat die neue Leiterin des das Heranführen an Bücher durch Vorlesen Offenburger Familienamts viele Ideen: und Geschichten erzählen, zunächst in den Familien, später in der Kita.“ Gerade Einrichtungen könnten die Lust am Lesen durch den kreativen Umgang wecken, zum Beispiel, indem Kinder das Ende einer Geschichte selber weiterspinnen oder die gehörten Inhalte malen. Und wie sieht es mit Jugendlichen aus? Haben Bücher überhaupt noch eine Bedeutung für sie? „Ob und wie wichtig Lesen für Jugendliche ist, hängt natürlich davon ab, in welchen Gruppen sie sich aufhalten“, sagt Köllner. „Im Jugendalter kommen neue Interessen hinzu, das war schon immer so. Heute haben Jugendliche mehr Möglichkeiten, die

Lieblingsbuch im Februar: Das Rosie-Projekt von Graeme Simsion

gleichzeitig aber auch Herausforderungen darstellen. Neben Büchern spielen Texte im Internet eine große Rolle – und natürlich das Zusammensein mit Gleichaltrigen. Dass für sie zeitweise andere Interessen im Vordergrund stehen, heißt jedoch nicht, dass Bücher später nicht wieder wichtig werden“, davon ist die Verwaltungsangestellte überzeugt.

Martina Köllner ist sicher, dass die Lust am Lesen schon früh spielerisch in der Familie gefördert werden kann

Zur Person Martina Köllner leitet seit dem ersten August 2016 die Abteilung Familie, Jugend und Senioren in Offenburg. Die 53-Jährige ist Diplom-Sozialpädagogin mit Zusatzqualifikationen in den Bereichen Verwaltung, Organisationsentwicklung und Coaching. Vor ihrer Tätigkeit in Offenburg war sie Hauptabteilungsleiterin für den Bereich „Schule und Jugend“ sowie Jugendamtsleiterin in der Kreisverwaltung des Odenwaldkreises in Südhessen. Martina Köllner ist verheiratet und hat eine erwachsene Tochter. Sie lebt seit Sommer 2016 mit ihrem Mann in Offenburg.

galerie:ortenau · Februar 2017

37


Essen & Trinken

Zeit für Genuss Gerade die dunkleren Wintermonate geben Anlass dazu, sich kulinarisch einmal so richtig verwöhnen zu lassen. Martin Herrmann, Chefkoch im Hotel Dollenberg, weiß, wie es geht

Gratiniertes Seeteufelmedaillon auf Blattspinat mit Rotweinbuttersauce Zutaten (6-8 Personen):

Zubereitung:

Gratinierter Seeteufel 16 St. Seeteufelmedaillons, Salz, Saft einer Zitrone, etwas Mehl zum Bestäuben, Olivenöl zum Anbraten, 30 g Kräuterbutter, 30 g Toastbrot, 200ml Rieslingsfischsauce

Die Schalotten im Olivenöl anschwitzen und mit einem kräftigen Rotwein auffüllen. Auf 1/3 einreduzieren. Die Mehlbutter und die kalte Butter in die kochende Rotweinsauce einrühren, mit gestoßenem Pfeffer, Salz und Zucker würzen, eventuell mit dem Zauberstab aufmixen. Rotweinbutter passieren und bereithalten, nicht mehr kochen lassen. Rieslingsauce ebenfalls aufkochen und bereithalten. Für die Kräuterkruste die Kräuterbutter und das geriebene Toastbrot vermischen und in Frischhaltefolie einschlagen, kalt stellen und anschließend in Scheiben schneiden. Seeteufelmedaillons mit Salz und Zitrone würzen, anschließend mit etwas Mehl be-

Rotweinbuttersauce 30 g Schalotten, 400 g kräftiger französischer Rotwein, 3 g Mehl und 3 g Butter (vermischt), 65 g Butter, Salz, Zucker, gestoßener Pfeffer, Olivenöl Blattspinat 600g Blattspinat, 2 Eßl. Gemüsewürfel, 2 St. Schalotten, 20 g Butter

stäuben. In Olivenöl ca. 3 Minuten auf beiden Seiten anbraten, danach mit der Kräuterkruste belegen und gratinieren. Den Spinat putzen, waschen und blanchieren, anschließend mit den kleingeschnittenen Schalotten, Gemüsewürfeln und der Butter anschwitzen und mit Salz und Muskat würzen; bereitstellen. Anrichten: Den Spinat in die Mitte geben, je zwei Seeteufelmedaillons auf dem Teller anrichten und mit den beiden Saucen umgießen. Beilagen wie Kartoffeln oder Risotto extra reichen. Dazu empfehle ich einen Riesling von Gustave Lorentz/„Gran Cru Altenberg“ Bergheim

Edler Fisch zubereitet mit feinen Wein- und Kräuteraromen – wer kann da noch widerstehen?

Cappuccino-Creme mit Kaffee-Eis, bretonischem Butterkeks und Thai-Mango Zutaten (für 4 Personen): Zum süßen Abschluss gibt’s Cappuccino-Creme mit Kaffee-Eis

Creme von Cappuccino: 1 Ei, 3 Eigelb, 90 g Zucker, 3 Blatt Gelatine, 275 g weiße Kuvertüre, 550 g geschlagene Sahne, 40 ml Espresso Kaffee-Eis: 300 ml Sahne, 300 ml Milch, 50 g geröstete Kaffeebohnen, 3 Eigelb, 80 g Zucker, 8 Stück Espresso auf 2 Stück reduziert Bretonischer Butterkeks: 80 g Eigelb, 160 g Zucker, 160 g

38

galerie:ortenau · Februar 2017

weiche Butter, 15 g Backpulver, 225 g Mehl, 1 g Salz, 4 Schokoladenblätter (rund, ausgestochen) Mango-Confit: 3 Thai-Mango (reif), 250 g Mangopüree, 50 ml weißer Portwein, 2 Stangen Zitronengras, 1 Stange Vanille, 1 Stück ausgepresste Limette Mango-Sorbet: 250 g Mangopüree, 25 g Glukose, 1 Blatt Gelatine, 150 ml Wasser, 80 g Zucker


Anzeige

Zupackend & fesselnd

Küchenchef Martin Herrmann erkochte bereits zwei Sterne im renommierten Guide Michelin

2015 Grauer Burgunder trocken: Dieser Wein aus unserem Spitzensegment hat einen nahezu barocken Aufritt. In der Nase duftet er nach Apfelscheiben und reifer Birne. Umhüllt von Paranuss und Haferpflaume ist er ehr zupackend und fesselnd im Mund, ein toller Extrakt. Der Grauburgunder ist ein idealer Begleiter zum Seeteufelmedaillon. Weingut Alexander Laible, Unterweiler 48, 77770 Durbach, Tel. 0781 2842380, Fax. 0781 2842180 info@weingut-alexanderlaible.de

Alexander Laible vom gleichnamigen Weingut in Durbach

Lieblicher Begleiter Collection Oberkirch Likörwein: Dieser Likörwein wird aus feinsten Beeren und Trockenbeerenauslesen verschiedener Traubensorten hergestellt. Durch seine 3-jährige Reifezeit im kleinen Eichenholzfass erhält er seine dezente Röstaromatik, die an Kaffee und Cappuccino erinnert.“ Im Bouquet erinnert er an getrocknete Pflaumen und Vanille. Perfekt zum Dessert. Oberkircher Winzer eG Renchenstraße 43, 77705 Oberkirch Telefon:07802/2590, ww.oberkircher-winzer.de

Martin Bäuerle, Kellermeister der Oberkircher Winzer eG

Golden und fruchtig

Zubereitung: Creme von Cappuccino: Ei, Eigelb und Zucker über dem Wasserdampf aufschlagen. Eingeweichte Gelatine in heißem Espresso auflösen und zu der Eiermasse dazugeben. Flüssige Kuvertüre dazurühren und leicht abkühlen lassen. Die geschlagene Sahne vorsichtig unterheben und ca. 2 Stunden kalt stellen. Kaffee-Eis: Milch und Sahne aufkochen, mit Eigelb und Zucker über dem Wasserbad erhitzen. Die gerösteten Kaffeebohnen und den reduzierten Espresso einrühren und 15 Minuten ziehen lassen, passieren und in Eismaschine gefrieren. Bretonischer Butterkeks: Eigelb und Zucker aufschlagen. Weiche Butter, Backpulver, Mehl, Salz zugeben und

ca. 1 Stunde kaltstellen, ausrollen und ausstechen. Dann auf Backmatte bei 180 Grad ca. 8 Minuten backen. Mango-Confit: Mango schälen und in kleine Würfel schneiden. Püree, Portwein, Zitronengras, Vanille und Limette zusammen einkochen, abkühlen und mit den Mangowürfeln vermischen. Mango-Sorbet: Alle Zutaten zusammen aufkochen und in Eismaschine gefrieren. Anrichten: Den Butterkeks auf Teller setzen und mit Cappuccinocreme bestreichen. Das ausgestochene Schokoladenblatt auf die Creme legen und eine Kugel Kaffee-Eis auf das Schokoladenblatt setzen. Das Mangopüree und das Eis daneben arrangieren und sofort servieren.

2015 Grauburgunder Spätlese trocken: Eine satte Farbe mit goldenen Reflexen strahlt aus dem Glas. Im Duft ein sattes Fruchtroma. Vollmundig spiegeln sich die kräftig ausgereiften Aromen, welche an Apfel und Birne erinnern, im Gaumen wieder. Untermalt von leichtem Vanille und kernigen Holznuancen. Im Eichenfass gereift. Alde Gott Winzer eG Sasbachwalden Talstraße 2, Telefon: 07841/20290 www.aldegott.de

Michael Huber und Günter Lehmann von der Alde Gott Winzer eG

Facettenreich & kernig 2015 Weißburgunder Kabinett trocken: aus der Reihe „Charakterköpfe“ des Ortenauer Weinkellers – facettenreich mit kernigem Körper am Gaumen. Duftet nach frischen Fruchtaromen von Birne und Zitrusfrüchten. Dezente, ausgewogene Säure bildet den reifetypischen Körper des Burgunders. Ein idealer Wein zum Hauptgericht. Ortenauer Weinkeller, (OWK) Offenburg, Telefon: 0781/5026190 www.edeka-suedwest.de

Herbert Agradetti vom Ortenauer Weinkeller galerie:ortenau · Februar 2017

39


Essen & Trinken

S C H WA R Z WA L D R E S O R T

Anzeige

Meinrad Schmiederer (2. v. l.) und Martin Herrmann (4. v. l.) im Kreis der Familie

Exklusive Adresse Dollenberg 3, 77740 Bad Peterstal-Griesbach Telefon: 07806/780, Fax: 07806/1272 E-Mail: info@dollenberg.de Internet: www.dollenberg.de Restaurants: Gourmet-Restaurant „Le Pavillon“, zünftige Bauernstuben sowie eine Kaminstube Tagungen & Bankett: Spiegelsaal Öffnungszeiten: „Le Pavillon“: Mo., Do.+Fr. 18.30–24 Uhr, Sa.+So. 12 –24 Uhr; Hotel und Kaminstube: kein Ruhetag

Sonne und Sterne genießen! DOLLENBERG: Eine der führenden Hoteladressen im Schwarzwald, ausgezeichnet von den maßgebenden Hotel-, Restaurant- und Wellness-Führern! Hier lässt der Gast jeglichen Alltagsstress hinter sich und genießt dabei Urlaub auf höchstem Niveau: Herrlich, mit weitem Talblick liegt der Dollenberg hoch über Bad Peterstal-Griesbach direkt am Schwarzwald-Nationalpark. Familie Schmiederer und fleißige Mitarbeiter verwöhnen Sie im traditionsreichen 5-Sterne-Superior-Hotel. Das Team um Martin Herrmann wurde wiederholt mit 2 MICHELIN-Sternen dekoriert! Marktfrische Produkte werden in den Händen der Küchenmeister in einer feinsinnigen Mischung aus Tradition und Vision zu Gaumenerlebnissen. In Sachen Kulinarik bieten das edle Restaurant „Dollenberg“, das „französische“ »Le Pavillon«, die Bauernstuben sowie die gemütliche Kaminstube für jeden Geschmack das richtige Ambiente.

Elegante Zimmer, Juniorsuiten, Suiten und Luxus-Suiten sind Inseln der Behaglichkeit. Luxuriös ausgestattet und mit höchstem Komfort. Liebevoll präsentierte Accessoires und fein abgestimmte Wohlfühlfarben berühren alle Sinne. Die Spa- und Wellness-Oase „DOLLINA“ mit edlen Räumlichkeiten auf 5.000 m² findet ihre Krönung in den Wellness-Suiten. Sechs verschiedene Badelandschaften von 16°C bis 34°C lassen keinerlei Wünsche offen. Man hat zusätzlich die Wahl zwischen Mineralwasser- und Solebad. Im Außenbecken ist das beeindruckende Schwarzwaldpanorama der pure Genuss. Sieben verschiedene Saunen und Dampfgrotten verwöhnen Sie mit wohliger Wärme. Klassische Bäder wie Mineralwasser-, Moor-

Ihr Erholungs-Paradies hoch über dem Renchtal

40

galerie:ortenau · Februar 2017

Schlammbad oder auch das Stangerbad stehen hier zur Auswahl. Yoga, Massagen, Ayurveda-, Hot-Stone- oder Klangschalenmassagen geben dem Körper eine neue Balance. Im Fitnessraum entdecken Sie die Freude an der Bewegung. Die hauseigene Arztpraxis sorgt für die medizinische Betreuung. Anti-Aging-Therapien sind aber ebenso im schönheitsmedizinischen Repertoire. Der Dollenberg-Park ist mit seinen 70.000 Quadratmetern eine echte Blumeninsel mitten im Schwarzwald. Via Schrägaufzug ist der Park bequem vom Hotel erreichbar: Flanieren Sie durch schier endlose Panoramawege. Darüber hinaus ist der Schwarzwald mit seinem Nationalpark ein unerschöpfliches Wanderparadies.

Das „Le Pavillon” ist mit 2 Michelin-Sternen gekürt

Wellness pur auf 5.000 qm

Körper und Geist im Einklang Wo soll man entspannen, wenn nicht in der Spa- und WellnessOase „Dollina“? Ein erfahrenes Beauty- und Wellnessteam bietet Ihnen auf dem Dollenberg ein außergewöhnliches Verwöhnprogramm. Es umfasst Gesichtsbehandlungen, Wellness-Körperbehandlungen, Wellness-Pakete und -massagen, Luxusbäder, BeautyProgramme und vieles mehr. Als ganzjährige Arrangements stehen zum Beispiel das Gourmet-Spezial, die Wellness-Schnupperwoche und die Fitness-Diät zur Verfügung. Lassen Sie mal Ihre Seele baumeln und entspannen Sie bei einer wohltuenden Massage oder verwöhnen Sie Ihren Körper mit einer regenerierenden Behandlung!


Verteilstellen

galerie:ortenau ¡ Februar 2017

document7695733474570625465.indd 41

41

23.01.17 10:09


Vorschau

■ 13. März Annett Louisian Freiburg, Konzerthaus ■ 18. März Jimmy Kelly und Band - The Streetkid Rastatt, Reithalle ■ 19. März Bachs Johannespassion Chorkonzert Gengenbach, Katholische Kirche ■ 22. März Andorra von Max Frisch Karlsruhe, Tollhaus ■ 25. März Alejandra Ribera Freiburg, Jazzhaus ■ 1. April FATCAT Offenburg, Spitalkeller ■ 1. April Alfons Karlsruhe, Tollhaus Bryan Adams kommt am 5. August nach Offenburg

Gut zu wissen Wann erscheint die nächste Ausgabe der galerie:ortenau? Die März-Ausgabe können Sie sich kostenlos ab dem 24. Februar holen.

Wo gibt es galerie:ortenau?

■ 3. März The Independent Dogs Offenburg, Spitalkeller

■ 5. April Wolfgang Ambros Karlsruhe, Tollhaus

■ 8. März Kid Wise Straßburg, La Laiterie

■ 26. April David Garrett Freiburg, SICK-Arena

■ 9. März Markus Maria Profitlich Baden-Baden, Rantastic

■ 9. Juli Die Fantastischen Vier Rastatt, Ehrenhof im Residenzschloss

■ 12. März Rabe Socke Gengenbach, Klosterkeller

■ 5. August Bryan Adams Offenburg, Messe-Freigelände

Sie finden alle unsere Verteilstellen im Internet auf www.galerie-ortenau.de.

Wie kann ich meine Termine veröffentlichen?

Registrieren Sie sich unter http://galerie-ortenau.de/html/content/veranstaltungserfassung.html und tragen Sie Ihre Veranstaltungen ein – kostenlos.

Kann ich Veranstaltungen kommentieren?

Auf www.galerie-ortenau.de nicht, aber auf unserer Facebook-Seite.

Was bietet galerie:ortenau sonst noch im Internet?

Lesen Sie aktuelle Veranstaltungskritiken unserer Volunteers. Auch sonst bietet die Website vieles, was eine Zeitschrift nicht leisten kann: Videos, Links, eine wöchent­liche Vorschau auf Kinofilme sowie Möglichkeiten, selbst aktiv zu werden, zum Beispiel bei Gewinnspielen. Aktuelle Infos von galerie:ortenau gibt‘s zudem bei Twitter und Facebook.

42

galerie:ortenau · Februar 2017

Angetroffen Sieben Fragen rund um Kultur und Lebensart – darauf antwortet in

dieser Ausgabe Silvia Lehmann. galerie:ortenau traf die 57-jährige medizinische Fachangestellte aus Durbach in der Reithalle in Offenburg bei der Comedian-Show von „Alfons“. Wann waren Sie zuletzt im Theater, Oper oder Konzert und zu welcher Veranstaltung? ■ Die letzte Veranstaltung ist noch gar nicht so lange her. Lachen Sie jetzt bitte nicht, es war ein Konzert von Andrea Berg in Straßburg im Zénith. Und ich muss zugeben, es war eine tolle Show. Welchen Künstler möchten Sie unbedingt einmal live erleben? ■ Ganz klar: Hartmut Engler von PUR.

Oder auch Udo Lindenberg. Welche Musik läuft bei Ihnen derzeit im Player? ■ Bei mir läuft meist nur Radio. So bekomme ich den „rundum“-Hörgenuss. Bevorzugt höre ich deutschen Rock und Pop. Es kommt natürlich auch immer auf meine Stimmung an. Welches Buch liegt gerade auf Ihrem Schreibtisch? ■ „Die Wüstenblume“ von Waris Dirie. Und ich bin bisher sehr begeistert davon. Ihr Lieblingsgericht? ■ Oje. Das ist wirklich schwer. Es gibt vieles, was super lecker schmeckt. Zur Zeit würde ich die Frage mit Rinderrouladen, dazu frisches Rotkraut und Kartoffelbrei beantworten.

Silvia Lehmann aus Durbach

Ihr Lieblingsplatz in der Ortenau? ■ Ganz ehrlich? An dem Ort, an dem ich lebe. Mein Zuhause in Durbach. Welcher Termin im Februar ist schon fest vorgemerkt? ■ Es ist immer was los, und ich bin auch immer unterwegs. Nächstes Wochenende kommt der lang ersehnte Skiurlaub. Ein weiteres Konzert ist allerdings noch nicht geplant. Dafür müsste ich erst einmal euer Magazin durchblättern.


Unser Schwarzwälder Kinderbote ist ausgezeichnet! Das sieht auch die Bundeszentrale für politische Bildung so und verlieh uns den 1. Preis in der Kategorie „Beste journalistische Kindermedienangebote aus Print, TV, Hörfunk und Online“ im Jahr 2016. Aus dem Verlagsprogramm der

Testen Sie Den

ERBoten D IN K r e d l ä w z r a Schw

4 Wochen gratis!

Gleich Coupon ausfüllen und abschicken an: Lahrer Zeitung GmbH, Kreuzstraße 9, 77933 Lahr Schneller geht’s per 0800 / 2783-000 oder unter www.lahrer-zeitung.de/kinderbote

Ja, ich teste den Schwarzwälder Kinderboten 4 Wochen lang gratis. Der Kinderbote wird jeden Freitag per Post zugestellt. Wenn ich mich nach Erhalt der 4. Ausgabe nicht melde (ein Anruf genügt: 0800/2783-000), beziehe ich den Kinderboten bis auf Weiteres zum jeweils gültigen Monatsbezugspreis (derzeit 7,90 Euro/Monat für Abonnenten der Lahrer Zeitung, sonst 9,90 Euro/Monat). bedingungen: Es besteht keine Mindestlaufzeit, das Abo ist jederzeit 4 Wochen zum Monatsende schriftlich kündbar. Es gelten unsere allgemeinen Geschäfts Geschäftsbedingungen: www.lahrer-zeitung.de/agb.

DER KINDERBOTE GEHT AN

BESTELLER

Vor- und Nachname des Kindes

Vor- und Nachname des Bestellers

Straße, Haus-Nr.

Straße, Haus-Nr.

PLZ, Ort

PLZ, Ort

Geburtsdatum

Telefon (für Rückfragen)

Telefon (für Rückfragen)

E-Mail

Beginn der Zustellung:

sofort

ab dem

Datum, Unterschrift Besteller

Der Kinderbote erklärt Kindern zwischen 6 und 12 Jahren die Welt. Jetzt testen und wertvolles Wissen, spannende Nachrichten, Freizeit-Tipps und Mitmach-Rätsel erhalten!


Alle

-Vorteile inkl.

einfach, güns

tig, gut

Schüler-Abo

Die Fahrkarte zum kleinen Preis für alle Schüler, Azubis und Studenten in der Ortenau! Das Beste daran - täglich ab 14 Uhr, am Wochenende und in den Ferien mit Mobilitäts-Flatrate für ganz Südbaden!

ab

30,20 /mtl.

Mehr Infos unter: www.ortenaulinie.de

Galerie ortenau ausgabe 02 17  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you