Issuu on Google+


Liebe Leserinnen und Leser des Gäste-Journals, liebe Besucherinnen und Besucher der Chrysanthema, liebe Lahrerinnen und Lahrer

I

n diesem Jahr lädt die Chrysanthema unter dem Motto Farbenspiel zum prachtvollen, farbenfrohen Rundgang durch die blumengeschmückte Stadt ein. Tausende von Blumen und vielfältige kulturelle Veranstaltungen knüpfen aufs Neue ein Band der Freundschaft und Leidenschaft rund um die Chrysantheme. Das Rahmenprogramm wird in diesem Jahr das erste Mal auf sechs Tage von Dienstag bis Sonntag erweitert. Neben hochkarätigen musikalischen und exquisiten kulinarischen Darbietungen setzen wir einen neuen Akzent mit zwei Kunst-Ausstellungen unterschiedlicher Couleur: Im Stiftsschaffneigebäude präsentieren Kikuto Sakagawa und seine Schülerinnen im Rahmen einer Ikebana-Ausstellung den japanischen Blick auf die goldene Blume. Aus europäischer Perspektive

setzt sich Susanne Hofmann mit kalligrafischen Zeichnungen und Aquarellen im Wertehaus der Volksbank Lahr mit dem floralen Thema auseinander. Insbesondere Familien und Kinder stehen dieses Jahr im Mittelpunkt unseres Veranstaltungsprogramms. An zehn Tagen unseres dreiwöchigen Kulturprogramms gibt es ein spezielles Kinder- und Familienprogramm. Darüber hinaus präsentiert der Waldkindergarten Flitzebogen vielfältige Werkstattangebote und Mitmachaktionen im Innenhof des Rathauses I. Im gärtnerischen Bereich sehen Sie neue asiatische Gestaltungsideen wie beispielsweise einen lebensgroßen Pfau, dessen Rad 1 000 Chrysanthemen zieren. Ein neues Chrysanthemen-Portal empfängt die Gäste, und zwölf Lahrer Vereine gestalten mit viel Muße, Freude und Kreativität die

E

s ist mir eine besondere Freude, das Amt des Chrysanthemenbotschafters 2013 zu übernehmen. Die Chrysanthema, ein weit über die Landesgrenzen hinaus bekanntes Ereignis der Stadt Lahr, zeigt, wie wichtig die Gestaltung des urbanen Lebensraums mit blühenden Pflanzen ist. Diese florale Veranstaltung stimmt die Stadt Lahr bereits auf die Landesgartenschau im Jahr 2018 ein. Die Chrysantheme zählt mit ihrem vielfältigen Farb- und Formenspektrum zu einer der wichtigsten gärtnerischen Kulturpflanzen. Auf der Beliebtheitsskala der Schnittblumen liegt die Chrysantheme deutschlandweit auf Rang drei. Diese Vielfalt verdanken wir der bereits seit über 3000 Jahren andauernden züchterischen Bearbeitung der aus Asien stammenden Chrysantheme. Es gibt 40 verschiedene Arten und weit über 5000 Sorten. Durch die lange und bis ins späte Jahr hineinreichende Blütezeit hat die Chrysantheme auch Einzug in Europa gehalten. Einen Teil dieser Vielfalt kön-

Blumenwagen gemäß dem Motto Farbenspiel. Nicht nur die Chrysanthema wird stets einem Wandel unterzogen – auch die Geschäftswelt in der Innenstadt modernisiert und verändert sich für ihre Kunden. Deshalb wird Sie in diesem Jahr der Rundweg auf einer veränderten Route durch unsere Innenstadt führen. Mit Blick auf die nachhaltige Ausrichtung der touristischen Landespolitik freut es mich sehr, Herrn Minister Alexander Bonde in diesem Jahr als Chrysanthemenbotschafter gewonnen zu haben. Durch die Umgestaltung der Chrysanthema zum ökologischen, sozialen und regionalen Blumenfestival hat die Veranstaltung mittlerweile landesweit Vorbildfunktion für die Ausrichtung von Großevents. Ich wünsche Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, anregende Mo-

Dr. Wolfgang G. Müller, Oberbürgermeister der Stadt Lahr mente und viel Freude sowie gute Unterhaltung auf der Chrysanthema in Lahr. Dr. Wolfgang G. Müller, Oberbürgermeister der Stadt Lahr

J Alexander Bonde, Chrysanthemenbotschafter 2013 nen Sie hier in Lahr bereits seit 1993 bewundern. Lassen Sie sich durch das prachtvolle herbstliche Farbenspiel inspirieren und genießen Sie den Besuch auf der Chrysanthema. Alexander Bonde, Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg

edes Jahr sind die Besucher der Chrysanthema von einem ganz besonders begeistert: von der Integration des Blumenfestivals in die Innenstadt. Das große Miteinander von Blumen, Menschen, Handel, Gewerbe, Kultur und Gastronomie macht den besonderen Reiz dieser Großveranstaltung aus und bietet mitten in Lahr eine unvergleichliche Atmosphäre. In diesem Jahr erwartet Sie, liebe Leser, bei Ihrem Chrysanthema-Besuch ein noch größeres und noch attraktiveres Rahmenprogramm, bei dem vor allem die Familie im Mittelpunkt steht. Und auch in gärtnerischer Hinsicht verspricht die Chrysanthema 2013 ein Volltreffer zu werden: Arrangements auf Augenhöhe lautet der ambitionierte Ansatz der kreativen Köpfe. Unser Journal soll Ihnen mit vielen interessanten Informationen und Fotos vor, während und nach der Chrysan-

Ulrike Lambart, Geschäftsführerin der Lahrer Zeitung GmbH thema Freude bereiten. Auch der Einzelhandel und die Lahrer Unternehmen freuen sich auf Sie. Die Geschäfte runden die Chrysanthema mit eigenen Dekorationen und mitunter mit speziellen Angeboten ab. Viel Vergnügen beim Entdecken des Blumenspektakels und der Stadt Lahr wünscht Ulrike Lambart, Geschäftsführerin der Lahrer Zeitung GmbH


Kunstvolles Farbenspiel Chrysanthema taucht Lahr in ein Blütenmeer Vor 20 Jahren, im November 1993, wurden in Lahr erstmals öffentliche Gebäude mit Kaskadenchrysanthemen geschmückt. Parallel dazu fand in der Sulzberghalle die erste Chrysanthemenschau statt. Der Samen war gesät – und gedieh prächtig.

H

eute ist die Chrysanthema bundesweit das größte herbstliche Blumenfestival. Wenn eigentlich nichts mehr blüht, dann steht Lahr in voller Blüte: Mehr als 10 000 Pflanzen tauchen die Innenstadt vom 19. Oktober bis zum 10. November erneut in ein buntes Blütenmeer. Farbenspiel ist das Motto der Chrysanthema 2013: Zehn üppig geschmückte und vor allem kunstvoll gestaltete Themenbeete sollen die Besucher wieder in Staunen versetzen. Der gärtnerische Clou in diesem Jahr: die Anordnung der Beete auf Augenhöhe. So ziert an der Stadtmauer die bunte Vielfalt an Chrysanthemen einen Pfau, der sein Rad schlägt, und in der Marktstraße empfängt erstmals ein Eingangsportal mit dekorativen Chrysanthemen-Ornamenten die Gäste. Die städtischen Gärtner schaffen jedes Jahr ein kleines Gesamtkunstwerk, das die

Menschen scharenweise nach Lahr lockt. Zu verdanken ist das Blumenfestival einer glücklichen Fügung: Lahrer Stadtgärtner lernten einst bei einem Besuch in der französischen Partnerstadt Dole die hierzulande nahezu unbekannten Kaskadenchrysanthemen kennen. Die Idee, die sie aus dem Nachbarland mitbrachten, zieht heute Besucher aus ganz Deutschland, dem Elsass, der Schweiz und Österreich an. Ihnen wird nicht nur ein herbstlicher Blütenzauber geboten, auch die Veranstaltungsvielfalt ist bunt. An mittlerweile 20 Veranstaltungstagen präsentiert die Chrysanthema ein hochkarätiges Kultur- und Musikprogramm. Auch für ein speziell für Familien und Kinder ausgearbeitetes Programmangebot ist gesorgt. Zudem begleiten zwei Kunstausstellungen das Blumenfestival – mit Betrachtungen aus asiatischer und europäischer Perspektive. Gerne verbinden die Besucher Kultur und Blumen mit einem Einkaufsbummel. Die Geschäfte der Lahrer Werbegemeinschaft laden deshalb zu zwei verkaufsoffenen Sonntagen am 20. Oktober und 3. November und zu einer langen Einkaufsnacht am Freitag, 25. Oktober, ein. Lassen auch Sie sich von der Chrysanthema in Lahr verzaubern! Matthias Buschert


Friederike Ohnemus (links), Leiterin der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit und Stadtmarketing, und Martina Mundinger sind für die Organisation der Chrysanthema verantwortlich. Foto: Buschert

Chrysanthema nun gemeinnützig Das Blumenfestival mit Alleinstellungsmerkmal ist Kulturgut der Stadt Lahr 30 Prozent mehr Pflanzen als im Vorjahr versprechen ein besonders sehenswertes Farbenspiel bei der 16. Chrysanthema. Und das auf Augenhöhe, denn die Blumen werden von der Fläche in die Vertikale »gehoben« – und damit erlebbarer. Doch das ist längst noch nicht alles an Neuigkeiten.

sich dafür eingesetzt, dass die Chrysanthema in diesem Jahr als gemeinnütziges Blumenfestival für Gartenarchitektur und Kulturveranstaltungen anerkannt wurde. Der neue Status zeigt einmal mehr den besonderen Charakter des Festivals.

riederike Ohnemus und Martina Mundinger, die sich für die Organisation der Chrysanthema verantwortlich zeichnen, erklären, was sich in diesem Jahr sonst noch ändert. u Die

u Abendführungen:

Chrysanthema wird gemeinnützig Die Chrysanthema ist ein über die Jahre gewachsenes Blumenfestival. Für Gäste ist die Chrysanthema eine in Baden-Württemberg unvergleichbare Veranstaltung. Für die Bürgerschaft stiftet die Veranstaltung Identität und Gemeinschaftlichkeit. Die Stadt Lahr hat

u Clip

Chrysanthema bei Nacht Zusätzlich zu den beliebten Stadtführungen durch die Chrysanthema begleiten geschulte Gästeführer die Besucher in diesem Jahr erstmals auf abendlichen Führungen am 19. und 26. Oktober sowie am 2. November, jeweils 18 Uhr, durch die historische Innen-

Etikett die Produkte zieren. Die Auszeichnung zum Qualitätsprodukt steht für Qualität und Regionalität, denn jedes Produkt muss einen Herkunfts- und Qualitätsnachweis erbringen. u Veränderter

u Erweitertes

macht Lust auf das Blumenfestival Gemeinsam mit der Agentur quint entwickelte das Stadtmarketing einen Kurzclip zur Chrysanthema. Der Film nimmt die Besucher mit auf eine virtuelle Reise durch die Chrysanthema. Tauchen Sie unter www.chrysanthema.de ein in die bunte und abwechslungsreiche Welt des Blumenfestivals!

F

stadt – ein besonderes Angebot für Übernachtungsgäste und Berufstätige. Die Stadtführungen sind jeden Mittwoch, Sonn- und Feiertag um 13.30 Uhr und samstags um 10.30 Uhr. Treffpunkt: Rathausplatz, Torbogen Rathaus 2. Veranstaltungspro-

gramm Die Besucher des Blumenfestivals dürfen sich über ein erweitertes Veranstaltungsprogramm auf der Chrysanthemenbühne freuen. Erstmals finden von Dienstag bis Sonntag Veranstaltungen auf dem Marktplatz statt. Hotelpauschalen Es gibt viel zu entdecken in Lahr während der Chrysanthema. Gemeinsam mit drei Hotelbetrieben hat das Stadtmarketing eine attraktive Hotelpauschale speziell für das Blumenfestival entwickelt.

Rundweg Nicht nur die Chrysanthema wird stets einem Wandel unterzogen – auch die Geschäfte in der Innenstadt modernisieren und verändern sich für ihre Kunden. Aufgrund mehrerer Umbauten verläuft der Rundweg, ebenso wie die Bähnchenstrecke, in diesem Jahr anders als in den Vorjahren. Details finden Sie auf Seite 20.

u Attraktive

u Qualitätssiegel

für Chrysanthemen-Produkte Nahezu 15 Produkte gibt es zur Chrysanthema. Zukünftig soll ein Qualitätssiegel als Aufkleber oder

u Nachhaltige

Gestaltung wird fortgeschrieben Mit der klimafreundlichen Ausrichtung der Chrysanthema setzt Lahr einen Meilenstein für die nachhaltige Zukunft der Großveranstaltung. Neu in diesem Jahr ist die Umstellung auf Ökostrom und die Verwendung zertifizierter Reinigungsmittel. Auch der integrierte Pflanzenschutz ist ein noch größeres Thema. mabu


Crêpes bei Krebs Crêpes – Sekt warme Getränke Sie können uns auch für Ihre Veranstaltung mieten! Rainer & Heide Krebs Fichtestraße 23 77933 Lahr Tel. 0 78 21 / 2 47 75 mobil: 0171 410 6372 Fax 0 78 21 / 92 11 20

Aus unserer Seifenmanufaktur

nach altem Vorbild handgesiedet

s’Hobby Lädele

KREATIV WERKSTATT 77933 Lahr • Schlosserstraße 7 Telefon 0 78 21 / 2 20 38


Arrangements auf Augenhöhe Richard Sottru bringt die Chrysanthemen in die Vertikale / Gärtnerische und technische Kniffe Bei der 16. Auflage der Chrysanthema betritt auch Richard Sottru Neuland. Er ist für die gärtnerische Gestaltung des Events verantwortlich und möchte eine Blumenschau auf Augenhöhe präsentieren. Die Herausforderung: die Chrysanthemen von der Fläche in die Vertikale zu bringen.

B

eim diesjährigen Motto Farbenspiel geht es nicht nur um die vielfältigen Farben der aus Asien stammenden Blume, sondern auch um die spielerische Komponente. Dies gibt den kreativen Köpfen bei der Gestaltung der Themengärten den Rahmen vor. »Wenn ein Pfau ein Rad schlägt, dann ist das ein Farbenspiel«, sagt Sottru. Und genau solch ein Pfau wird an der alten Stadtmauer zu sehen sein – aus Chrysanthemen versteht sich. »Die Chrysanthemen sind eigentlich an den Boden, an die Horizontale gebunden«, erklärt der Leiter der Abteilung Öffentliches Grün und Umwelt, »wir aber drehen es um«. Dabei müssen die Chrysanthemen am Boden so kultiviert werden, dass das Ganze – wie ein riesiges Fertigteil – in die Vertikale gebracht werden kann. Auf Erfahrungen aus der Vertikal-

Das Chrysanthemen-Tor in der Obststraße ist ein bewährtes Gestaltungselement. In diesem Jahr gibt es noch mehr Arrangements auf Augenhöhe.

Am Urteilsplatz erwartet die Besucher erneut eine vielfältige Inszenierung des Themas Asien.

begrünung können die Gärtner hierbei bereits zurückgreifen. Schließlich darf die Erde nicht herausrieseln, und auch die Versorgung mit Wasser, Licht und Nährstoffen muss gewährleistet sein. Neben bewährten Gestaltungselementen wie dem Chrysanthemen-Tor, Fassadenschmuck und Stangenarrangements werden die Besucher in der Marktstraße erstmals von einem Eingangsportal, das mit Chrysanthemen aller Formen und Farben geschmückt ist, empfangen. »Wir reden hier von einer besonderen Dimension«, kündigt Sottru im Hinblick auf die Größe dieser Neuerung an. Und technische Kniffe kommen bei den Arrangements auch zum Tragen: So wird auf dem Schlossplatz das menschliche Auge getäuscht. Das Eurodistrikt-Beet ist in natura in der Fläche, aber mit Hilfe von Spiegelprismen werden die Blumen auf Augenhöhe gebracht. Und damit es »lebt«, so Sottru – Stichwort Farbenspiel – rotieren die Spiegel zusätzlich. Tricks sind im Übrigen auch notwendig, um die Pflanzen dazu zu bringen, dann zu blühen, wenn man es gern hätte. So wendet Sottru bei den rund 500 Kaskadenchrysanthemen, die die Stadtgärtner selbst ziehen, ein Verdunkelungsverfahren an, das es ermöglicht, die Blüte zu verfrühen. mabu

Fotos: Schabel


Schlossplatz Beim Betrachten der Welt durch ein Kaleidoskop entflieht die Zeit. Das Flächenbeet des Eurodistrikts greift die Buntheit und Vielfalt der einzigartigen Welt des Kaleidoskops auf. Die Besucher dürfen auch gespannt sein auf weitere Großbeete der französischen Partnerstadt Dole sowie der Nachbargemeinden Erstein und Benfeld im Elsass.

Q14 Stadtmauer

Urteilsplatz

Dieses Flächenbeet ist dem grünen Herzen Lahrs gewidmet: dem Stadtpark. Ein anmutiger Pfau schlägt hier sein Rad aus Chrysanthemen.

Erstaunen weckt der filigrane Chrysanthemen-Wald am Urteilsplatz. Den begehbaren asiatischen Garten schmücken über 1600 Chrysanthemen. Besinnlichkeit und Ruhe empfangen die Besucher bei der Ikebana-Ausstellung im angrenzenden Stiftsschaffneikeller.

Rundweg führt zu Großbeeten Zehn attraktive Themengärten in der Innenstadt Farbenspiel lautet in diesem Jahr das Motto des Blumenfestivals. Zehn Themenbeete werden die Besucher bei ihrem Rundgang durch die Innenstadt inspirieren.

P

rägende Arrangements sind dabei ein begehbarer ChrysanthemenWald beim Urteilsplatz, ein blühendes Portal in der Marktstraße sowie ein bunter Pfau vor der Stadtmauer. Neben den hier ringsum abgebildeten Skizzen von Richard Sottru, dem Leiter der Abteilung Öffentliches Grün und Umwelt, die einen Vorgeschmack auf die attraktiven Themengärten bieten, gibt es noch weitere Großbeete. Eines der schönsten und kreativsten ist seit Jahren das Europa-Park-Beet auf dem Sonnenplatz. Deutschlands größter

Storchenturm Ein Markt der Farben und Formen erwartet die Gäste an den Mauern der mittelalterlichen Tiefburg. Chrysanthemen, Früchte und Stauden zeugen von der Üppigkeit des Herbstes.

Freizeitpark präsentiert auch in diesem Jahr ein ganz besonderes Spiel der Farben und Formen. Ein Chrysanthemen-Baum wird den Platz bei der Stadtmühle zieren. Der geschmückte Mast erinnert dabei an die Tradition des Maibaums in vielen Teilen Deutschlands. Kreative Inszenierungen durch die Experten des Garten- und Landschaftsbaus sind auch in der Lammstraße zu erwarten, während die Besucher in der Schlosserstraße bunte Augenblicke genießen können. Dass Formenreichtum und Farbvielfalt die Chrysantheme charakterisieren, wird dort besonders deutlich. Und im Innenhof des Spitals erfahren die Gäste, wie Farben und Formen manchmal unsere Sinne täuschen – in psychedelischen Farben erzeugen die Chrysanthemen beim Betrachten visuelle Bilder. mabu

Marktstraße Ein Chrysanthemen-Portal mit üppigen Kaskadenchrysanthemen begrüßt die Besucher am Eingang zur Lahrer Innenstadt und lässt die Blicke staunend nach oben wandern zu farbenfrohen Arrangements in luftiger Höhe.

Rosenbrunnen Als Farbenkreis fasst Goethe die Erkenntnisse seiner ganzheitlichen Naturbetrachtung auf. Lassen Sie selbst die Farben der Chrysanthemen am Rosenbrunnen auf sich wirken.


»Feuerzelt« wärmt nicht nur auf »Blumige« Spiel-, Werk- und Bastelangebote im Rathausinnenhof / Bühnenprogramm für die ganze Familie Auch in diesem Jahr bietet die Chrysanthema ein attraktives Rahmenprogramm für Familien und Kinder. Ob auf der Bühne (siehe Extra-Kasten) oder im Innenhof des Rathauses, wo der Waldkindergarten Flitzebogen sein »Feuerzelt« aufschlägt, die Blumenschau spricht besonders Familien an.

N

atur – Feuer – Aktionen: Unter diesem Motto ist während der kompletten Chrysanthema in der Gartenanlage am Rathausplatz allerhand geboten. In einem »Feuerzelt«, ähnlich einer nordischen Kohte, wie sie die Sami in Lappland kennen, brennt ein gemütliches Lagerfeuer und lädt zum Aufwärmen und Verweilen ein. Schafund Rentierfelle und der Duft von frisch gebackenem Stockbrot verbreiten heimelige Herbststimmung. Kinder backen Brot am Feuer und wärmen sich mit einem leckeren Punsch. Das »Feuerzelt« ist aber nicht nur für die kleinen Leute ein Ort zum Verweilen, Luft ho-

len, Aufwärmen und Seele baumeln lassen. In der Natur- und Waldwerkstatt des Waldkindergartens Flitzebogen können Kinder überdies allein oder zusammen mit ihren Eltern oder Großeltern an verschiedenen »blumigen« Spiel-, Werk- und Bastelangeboten teilnehmen – beispielsweise Blütenbänder schwingen, Blumen filzen und schnitzen oder Kerzen ziehen. Dazu gibt es weitere Workshop-Angebote, die vor allen Dingen das Thema Farbenspiele aufgreifen. In der Parkanlage wird das diesjährige Motto der Chrysanthema außerdem kindgerecht in Form einer begehbaren Bildergeschichte dargestellt. Auch gibt es eine kindgerechte Form des Bogenschießens. In diesem Jahr wird der Waldkindergarten 15 Jahre alt. Aus diesem Anlass locken zusätzliche Einzelveranstaltungen im Rahmen der Chrysanthema: ein Feuerabend mit »Martanja« (Irish Folk) und ein Waldmärchen mit Sigrid Voigt. Und: In den Herbstferien, 26. Oktober bis 3. November, findet ein ganztägiges Programm von 10 bis 18 Uhr statt. mabu

Mit dem Kinder- und Jugendbüro lassen sich traditionelle Handwerkstechniken praktisch erleben. Foto: Stadtmarketing

Zehn Tage Familienspaß u Dienstag,

22.10., 14 bis 17 Uhr: Spinnen, Drechseln, Feilen – traditionelle Handwerkstechniken praktisch erleben mit dem Kinder- und Jugendbüro u Freitag,

25.10., 14.30 bis 15 Uhr: Bühnenschau des TV Lahr mit turnerischen und tänzerischen Höhepunkten

derprogramm mit Clown Clip u Sonntag,

3.11., 14 bis 17 Uhr: Chrysanthemchen – der Familientag. Vier Künstler schaffen eine Zirkuswelt voller Spannung, Unterhaltung und Freude. Manege frei für Clown Johnny, Akrobatik, Jonglage und zauberhafte Tiere u Dienstag,

u Samstag,

26.10., 11 bis 12 Uhr: Kinderprogramm mit Clown Clip. Clown Clip und die Euromaus laden zu einem bunten Programm ein 29.10., 14 bis 17 Uhr: Handwerkskunst mit dem Kinderund Jugendbüro

5.11., 14 bis 17 Uhr: Handwerkskunst mit dem Kinderund Jugendbüro u Freitag,

8.11., 15 bis 15.30 Uhr: Bühnenschau des TV Lahr

u Dienstag,

u Mittwoch,

30.10., 14 Uhr: Vorlesestunde mit der Chrysanthemenkönigin in der Mediathek Staunen, lachen, verzaubert sein – mit »Art & Balance« beim Familientag am 3. November. Foto: Promo

u Samstag,

2.11., 11 bis 12 Uhr: Kin-

u Sonntag,

10.11., 14 bis 14.30 Uhr: Dornröschen: Die Ballettschule Sonia Kmitta präsentiert Ausschnitte des Klassikers u Sonntag,

10.11., 14.30 bis 18 Uhr: Musik & Show, unter anderem Comedy mit »extra art«


• Fleisch, Wurst, Käse • Salate, belegte Brötchen, warmes Vesper • hausgemachte Fleischund Wurstdosen • Partyservice • beste Qualität aus unserer Region

Kuhbacher Hauptstr. 53 Telefon 0 78 21 - 72 10


Ikebana und leuchtende Farben In begleitenden Kunstausstellungen wird die Chrysanthema aus zwei Blickwinkeln betrachtet Florale Kunst: Die Chrysanthema wird in Ausstellungen aus asiatischer und europäischer Perspektive betrachtet.

I

nspiriert von exotischen Formen und Sorten asiatischer Chrysanthemen am Urteilsplatz, präsentiert eine Ikebana-Ausstellung im Stiftsschaffnei-

keller besondere Einblicke in die japanische Kultur der goldenen Blume, wie die Chrysanthema in Japan genannt wird. IkebanaMeister Kikuto Sakagawa gestaltet gemeinsam mit neun ehemaligen Ikebana-Schülerinnen der Kaden-Ryu-Schule Blumenkompositionen in vollendeter Harmonie von Natur und Geist. Ergänzt wird die Kunst des Blumenarran-

gierens durch original japanische Tee-Zeremonien (Mittwoch, 30. Oktober, 14 und 16.15 Uhr) und Ikebana-Präsentationen (Mittwoch, 23. Oktober und 6. November, jeweils 14 und 16.15 Uhr). Die Ikebana-Ausstellung von Kikuto Sakagawa im Stiftsschaffneigebäude ist geöffnet vom 23. Oktober bis 11. November von 12 bis 16 Uhr. mabu

Zwei Werke des IkebanaMeisters Kikuto Sakagawa.

»Blüten – Blätter – Buchstaben«: So sind die Kalligrafie- und Malereiarbeiten von Susanne Hofmann umschrieben. Die Lahrer Künstlerin beschäftigt sich in ihrer Ausstellung im Wertehaus aus europäischer Perspektive mit den Themen Kalligrafie und florale Kunst. In filigran gestalteten Gedichten lässt die Kalligrafin Form und Inhalt in eine Einheit verschmelzen. Leichtigkeit und Transparenz vermitteln die Aquarellbilder der Künstlerin. Die Kompositionen aus Blumen und Blättern faszinieren durch ihre leuchtenden Farben – montags bis freitags von 8 bis 17 Uhr, donnerstags bis 18 Uhr. mabu


❤ Ihr Lokal

Genießen Sie im Herzen der unseren mediterranen Stadt Biergarten und entspannen Sie sich bei uns.

Vervollständigen Sie Ihr ChrysanthemaErlebnis mit italienischen und deutschen Spezialitäten! Vogtstorstraße 1 77933 Lahr

Tel. 0 78 21/90 88 61 Fax 90 90 35


Kulturfestival vor bunten Kulissen An 20 Tagen Bühnenprogramm auf dem Marktplatz Noch mehr Veranstaltungstage, noch mehr Programm: Erstmals finden bei der Chrysanthema von Dienstag bis Sonntag Veranstaltungen auf dem Marktplatz statt. Damit wurde das Angebot um einen Tag in der Woche erweitert.

A

n nunmehr 20 Veranstaltungstagen präsentiert die Chrysanthema somit ein hochkarätiges Kulturund Musikprogramm. Neben zahlreichen lokalen und regionalen Klängen sorgen dabei unterschiedliche Fernseh- und Musikgrößen für ein Kulturfestival vor bunten Kulissen. Am Eröffnungswochenende steht einmal mehr deutscher Schlager auf dem Programm: »die Schäfer«, Bianca Graf und Leonard laden am 20. Oktober als bundesweit gefeierte Stars der Schlagerszene zu einem sicherlich mitreißenden Konzerterlebnis ein. Für eine besondere Live-Show sorgt am Samstag, 26. Oktober, die Revival-Band »The ReBeatles«, die bekannte Kompositionen der Vier

Akrobatik, Komik und atemberaubende Gleichgewichtsartistik: Das ComedyDuo »extra art« tritt am Abschlusstag auf. Foto: Promo

aus Liverpool auf den Marktplatz bringt. Einen weiteren musikalischen Leckerbissen bereitet Jürgen Zöller: Der BAP-Schlagzeuger tritt mit seiner Formation »Zoellernetworks« am Sonntag, 27. Oktober, auf. Und alle Karibik-Fans kommen am 2. November auf ihre Kosten, wenn »Café Con Leche« mit leidenschaftlichen Latin-Hits und feurigen Salsa-Rhythmen den Marktplatz in ein Tanzparkett verwandelt. Am Sonntag, 10. November, verabschiedet sich die Chrysanthema mit einer besonderen Show des Titelsponsors E-Werk Mittelbaden. Dabei lässt die Coverband »Jackpot-Oldies« die größten Hits der 60er, 70er und 80er-Jahre aufleben, während das Comedy-Duo »extra art« seine Zuschauer mit kraftvoller Akrobatik, witziger Komik und atemberaubender Gleichgewichtsartistik fesseln möchte. Für den leuchtenden Abschluss sorgt einmal mehr das schon zur Tradition gewordene Musikfeuerwerk. Das komplette Veranstaltungsprogramm finden Sie in einer Übersicht auf den Journal-Seiten 22 und 23. mabu

Am Eröffnungswochenende dürfen sich die Besucher einmal mehr auf deutschen Schlager freuen. Foto: Archiv


»Aufregend, spannend und schön« Die letztjährige Chrysanthemenkönigin Sarah Heitzmann blickt auf ihre »Regentschaft« zurück Am 19. Oktober endet Sarah Heitzmanns Zeit als Chrysanthemenkönigin unweigerlich. Dann wird sie ihr Amt weiterreichen. Hier verrät die 22-Jährige, was ihre Nachfolgerin mitbringen muss und auf was sie sich alles freuen darf.

denen ich als Chrysanthemenkönigin vorbeigeschaut habe, etwa im Kindergarten. Außerdem gibt es noch offizielle Termine für die Stadt, etwa die Heimattage in Horb oder das Zuckerfest in Erstein. Was ist Ihnen besonders in Erinnerung geblieben?

Frau Heitzmann, die Chrysantheme ist nun Ihre Lieblingsblume. Richtig oder falsch?

Ganz viel. Ein ganz besonderer Moment war die Krönung. An diesem Tag hat alles gepasst. Es war ein sehr emotionaler Tag mit der Familie und vielen Freunden. Und nicht zu vergessen die schöne Torte von meinem Onkel, die in der Innenstadt verteilt wurde.

Richtig. Die Chrysanthema war eine große Erfahrung, die ich gemacht habe. Und die Blume selbst ist so vielfältig und bunt, und sie erfreut jedes Jahr die Menschen in Lahr, in meiner Heimatstadt. Ich finde, sie ist etwas Besonderes.

IM GESPRÄCH MIT

Wie haben Sie die Chrysanthema 2012 erlebt? Unglaublich spannend. Für mich war das eine ganz neue Erfahrung. Vorher habe ich die Chrysanthema nur aus der Sicht der Bäckerei, in der ich mitgearbeitet habe, gekannt. Jetzt war ich mittendrin. Und das war auf jeden Fall aufregend, spannend und es war vor allem schön, so viele freundliche und fröhliche Menschen kennenzulernen.

Sarah Heitzmann, Chrysanthemenkönigin 2012

Und während der Blumenschau? Die vielen Leute, die auf einen zugehen und das Gespräch suchen, das ist schon enorm. Die Fragen und Themen sind dabei ganz unterschiedlich, zum Beispiel hat mir ein Paar erzählt, welche Königinnen es bislang schon getroffen hat. Die Kinder waren eher schüchtern, andere wiederum, auch Erwachsene, haben sich sehr gefreut, dass sie ein Foto mit mir machen durften.

Man blickt bei der Chrysanthema in viele strahlende Gesichter... Ja, die Leute schauen sich die Blumen an und freuen sich einfach. Die Wirkung, die die Chrysanthema auf die Besucher ausübt, ist schon gigantisch. Waren Sie während der Chrysanthema im Dauereinsatz oder darf man als Königin auch mal die Füße hochlegen?

Welche Ratschläge haben Sie für Ihre Nachfolgerin?

Die Füße hochlegen konnte ich in dieser Zeit kaum. Ich war zwar nicht jeden Tag in der Stadt präsent, aber schon die meiste Zeit. Und das Studium in Freiburg lief ja auch noch nebenher. Das war schon ein kompaktes Paket.

Die bisherigen Königinnen waren ganz unterschiedliche Typen. Man sollte offen und freundlich sein, man muss Ausstrahlung haben und sich trauen, auf Leute zuzugehen. Und man muss auch ein Stück weit spontan sein. Denn es gibt auch Fragen, mit denen man nicht rechnet. Wer offen ist für Neues, der wird als Chrysanthemenkönigin viel erleben.

Und wie ist der Rummel danach? Man wird schon noch oft auf die Tätigkeit angesprochen. Ich habe auch Termine wahrgenommen, bei

»Die Wirkung, die die Chrysanthema auf die Besucher ausübt, ist schon gigantisch«, hat Sarah Heitzmann beobachtet. Foto: Stadtmarketing

u Die

Fragen stellte Matthias Buschert


Viel Fleißarbeit für Blütenwagen Lahrer Vereine gestalten blumige Gefährte Auch die Lahrer Vereine tragen zum Gelingen der Chrysanthema bei. In mühevoller Handarbeit gestalten sie kunstvolle Blütenwagen – immer abgestimmt auf das jährliche Motto des Blumenfestivals.

D

er Obst- und Gartenbauverein Kuhbach ist einer der Vereine, die von Anfang an dabei sind. Damals sei ein Schreiben von der Stadt Lahr gekommen, das die Vereine zum Mitmachen animiert habe, erinnert sich Helmut Braun, der seit 36 Jahren Vorsitzender der Kuhbacher Obst- und Gartenbauer ist – »und bis heute sind wir jedes Jahr aufs Neue mit Freude dabei«. Immer im Frühjahr gibt die Stadtverwaltung das Motto der Chrysanthema bekannt. Dann beginnt bereits auch die Arbeit in den Vereinen. »In einem Gremium setzen wir uns zusammen und überlegen, wie wir das Thema in unserem Blütenwagen umsetzen können«, gibt Braun Einblicke. Eine Bedingung seitens der Organisatoren sei, dass die Wagen etwas Figürliches abbilden sollen. Viele Ideen kämen ihm persönlich dabei in Alltagssituationen, beim Spielen mit den Enkeln oder auch schon mal durch die Dekoration, mit der seine Frau das Haus verschönert. Nachdem sich das Gremium für eine Idee entschieden hat, wird eine Skizze angefertigt, die einzelnen

Arbeitsschritte festgelegt und ein grober Zeitplan erstellt. Die Garage der Brauns verwandelt sich dabei jedes Jahr aufs Neue bereits Monate vor dem Start der Chrysanthema in eine Tüftler-Werkstatt – es wird gebohrt, gehämmert und geklebt. »Viele Kleinarbeiten müssen hierbei erledigt werden«, meint Braun. Richtig stressig werde es dann drei Tage vor dem Beginn der Chrysanthema. Acht bis zehn Frauen seien mehrere Stunden allein damit beschäftigt, die Blüten von den Stielen zu rupfen. Dann werden sie mit einem Leim besprüht und an das Gestell geklebt. »Am Freitagvormittag bleibt dann noch Zeit für den letzten Feinschliff«, weiß Braun. Pünktlich um 14 Uhr muss der Wagen dann in der Lahrer Innenstadt stehen. Und der Lohn für die ganze Mühe? »Es ist einfach schön, wenn man am Ende sieht, dass alles genau so geworden ist, wie wir uns das vorgestellt haben«, erzählt Braun – und seine Augen leuchten dabei. Auch die Prämierung der schönsten Wagen sei ein zusätzlicher Anreiz. Für die ersten Drei lobt die Stadtverwaltung zusätzlich zum Grundhonorar, das die Vereine für ihre Teilnahme erhalten, Geldbeträge aus. »Das steigert natürlich die Motivation bei allen Beteiligten«, sagt Braun. msu Vor zwei Jahren beteiligte sich der Obst- und Gartenbauverein Kuhbach an der Chrysanthema mit einem Blütenwagen, der einen Leuchtturm zeigte. Foto: Archiv

Vereinsarbeit: Die Blütenwagen sind eine weitere Attraktion bei der Chrysanthema. Foto: Archiv

Zwölf Vereine machen mit Zwölf Vereine gestalten in diesem Jahr die Blütenwagen ganz nach dem Chrysanthema-Motto Farbenspiel. Es machen mit: die Lahrer »Korkenzieher«, der TC Langenwinkel, die Narrenzunft Grusilochzottli, die Narro-Gruppe Lahr, der Tauchclub Calypso, die Jugendabteilung des SC Kuhbach-Reichenbach, der Obst- und Gartenbauverein Kuhbach, die Schulfreunde Langenwinkel e.V., der Turnverein Dinglingen, der American Football Club AFC Lahr Miners, der Schwarzwaldverein Reichenbach und die Rhythmische Sportgymnastik-Gruppe des TV Lahr. Die Vereine erhalten von der Stadt ein Grundhonorar. Um den Wettstreit zu fördern, prämiert eine Jury die drei schönsten Blütenwagen. Da die Blütenköpfe nur begrenzt haltbar sind, werden die zwölf Motivwagen gestaffelt aufgestellt: Die ersten sechs Wagen sind vom 19. bis 29. Oktober zu sehen, die zweite Charge steht vom 30. Oktober bis 10. November entlang des Rundwegs.


Klimafreundlich und regional Neuausrichtung der Chrysanthema abgeschlossen / Stadtmarketing setzt Dreijahresplan um Mit der klimafreundlichen Ausrichtung der Chrysanthema setzt die Stadtverwaltung einen Meilenstein für die nachhaltige Zukunft der Großveranstaltung. Durch die nun erfolgte Umstellung auf Ökostrom sind alle Ziele eines Dreijahresplans erreicht.

I

n einem umfangreichen Maßnahmenkatalog hatte das Stadtmarketing vor zwei Jahren Kriterien festgelegt, damit die Blumenschau grüner wird. Jetzt ist das Konzept vollends umgesetzt. Straßenbeleuchtung und Stände werden in diesem Jahr erstmals mit Ökostrom versorgt, neu ist auch die Verwendung zertifizierter Reinigungsmittel zum Wohle der Umwelt und der Reinigungskräfte, die tagtäglich auf der Chrysanthema für Sauberkeit und damit für einen rundum schönen Aufenthalt sorgen. Zudem ist der integrierte Pflanzenschutz ein noch größeres Thema: So wird darauf geachtet, dass auch die Betriebe, welche die Chrysanthemen ziehen, möglichst wenig chemische Mittel und stattdessen Nützlinge einsetzen. Im ersten Jahr der Neuausrichtung lagen die Schwerpunkte auf der Infrastruktur und den Druckerzeugnissen. Durch eine Kooperation mit DB Regio und der SWEG werden die Besucher seitdem animiert, auf den ÖPNV umzustei-

Stände und Attraktionen der Chrysanthema – hier das Riesenrad auf dem Rathausplatz – werden in diesem Jahr erstmals mit Ökostrom versorgt. Fotos: Stadtmarketing gen. Eine Zählung zeigte: Die Maßnahme trägt Früchte, die Fahrgastzahlen steigen. Sämtliche Druckerzeugnisse werden seit 2011 auf FSC-zertifiziertem Recyclingpapier gedruckt. Die Verwendung von Mehrweg- und kompostierbarem Geschirr trägt zudem da-

Für eine grüne Blumenschau hatte sich die Stadt Lahr einen umfangreichen Maßnahmenkatalog auferlegt.

zu bei, das Müllaufkommen auf ein Minimum zu reduzieren. Neben den ökologischen Maßnahmen gibt es auch soziale und regionale Kriterien, die sich das Stadtmarketing auferlegt hat. Dazu zählt etwa die Ständevergabe an Schulen und karitative Einrichtungen oder die Beteiligung von örtlichen Vereinen und Musikgruppen. Besondere Aufmerksamkeit gilt überdies der Nutzung regionaler Dienstleister und der Verwendung heimischer Produkte. So bieten die Gastronomen der Chrysanthema,

Die Chrysanthema ist für die Besucher eine kostenlose Veranstaltung. Gestemmt wird das Blumenspektakel von der Stadt Lahr, die dafür 250 000 Euro aufbringt, und zahlreichen Sponsoren. Für die Besucher gibt es die Möglichkeit, das Event durch den Kauf des jährlich button_2013_rfp.indd 2

soweit möglich, Erzeugnisse mit regionaler Herkunft an. Zum Beispiel haben alle Betreiber auf Glühwein von Anbietern aus der Region umgestellt – dieser kommt nun aus Zell-Weierbach, der WG Lahr und Gengenbach. Der schrittweise Ausbau der Chrysanthema zu einer klimafreundlichen und regionalen Großveranstaltung war auch ein Anliegen von Premiumsponsor badenova. Dessen Fördergelder sind mittlerweile an nachhaltige Kriterien gebunden. mabu

wechselnden ChrysanthemaAnsteckers für drei Euro zu unterstützen. Da die Blumenschau seit diesem Jahr als gemeinnützig anerkannt wird, ist es zudem nun auch möglich, Geld zu spenden. Interessierte können sich an das Stadtmarketing wenden. 19.04.13 14:20


77933 Lahr · Lammstraße 5 –7 Tel. 078 21 / 98 54 07 · Fax 98 54 08


Fester Termin im Jahreskalender Die Chrysanthema als touristische Attraktion: 78 Prozent der Besucher kommen wieder Insbesondere im Sommer und im Herbst lockt Lahr viele Kurzurlauber und Tagestouristen aus nah und fern an. Der Besuchermagnet ist aber freilich die Chrysanthema: Im Oktober übernachten noch mehr Touristen in Lahr als in den bereits gut besuchten Ferienmonaten Mai bis September.

D

urch die naturnahe Lage, zahlreiche Freizeitund Kulturangebote, die Anbindung an eine touristisch interessante Region und die Grenznähe zu Frankreich und der Schweiz ist Lahr Zielort für zahlreiche Touristen. Vergangenes Jahr konnte die Stadt rund 80 000 Übernachtungen verbuchen, der Monatsdurchschnitt lag bei rund 6600 Übernachtungen. In den Chrysanthema-Monaten Oktober und November verzeichnet die Statistik rund 7300 beziehungsweise 5800 Übernachtungsgäste in den Lahrer Hotelbetrieben. Der Oktober führt damit die monatliche Übernachtungsstatistik in Lahr an. Und auch mit dem Schwarzwald kann sich Lahr messen: So verbucht der bunt gefärbte

Impressum Verlag und Herausgeber Lahrer Zeitung GmbH Kreuzstraße 9, 77933 Lahr Geschäftsführung und Anzeigenleitung Ulrike Lambart Redaktion Matthias Buschert, Michaela Sum, Benjamin Klein (V.i.S.d.P.) Anzeigenverkauf Maritta Bönte-Böhm, Bernd Enders, Susanne Kalt, Manuel Métier, Renate Metz Druck Druckzentrum Südwest GmbH 78052 Villingen-Schwenningen Auflage 17 000 · August 2013

Fast 500 Besuchergruppen begleiteten die Gästeführer vergangenes Jahr durch die Innenstadt. Schwarzwald im Oktober ein Übernachtungsplus von 13 Prozent im Vergleich zum monatlichen Durchschnitt, während in Lahr die Chrysanthema im Oktober zusätzlich zehn Prozent Übernachtungsgäste generiert. Für diese bietet das Stadtmarketing dieses Jahr gemeinsam mit dem »CityHotel Lahr«, der »Dammenmühle« und dem »Grünen Baum« eine attraktive Hotelpauschale an. Die Chrysanthema ist aber nicht nur Ziel für Touristen, sondern auch das Fest der Lahrer: Elf Prozent, das sind 2156 Lahrer Haushalte, empfangen Verwandte und Bekannte zu dem Großereignis. Das sagt eine Tourismusanalyse aus dem Jahr 2011 aus. Und mehr als jeder zehnte Besucher (12 Prozent) bleibt auch länger als einen Tag auf der Chrysanthema, wie eine Evaluation 2010 ergab. Ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm und attraktive Freizeitbausteine wie Museumsführungen in der Hammerschmiede, Brauereiverkostungen oder ein Besuch der Zeller Keramikmanufaktur machen einen mehrtägigen Aufenthalt in Lahr eben kurzweilig. Die Untersuchung zeigte auch auf, dass 78 Prozent der Gäste das

Blumenfestival bereits zum wiederholten Mal besuchten. Mit ein Grund, warum die Chrysanthema bei vielen Besuchern zum festen Termin im Jahreskalender wird, ist dabei die jährlich wechselnde gärtnerische Gestaltung der Flächenbeete. Vergangenes Jahr begleiteten die Gästeführer mehr als 470 Besuchergruppen durch die historische Innenstadt. Zahlreiche Besucher verbinden

Foto: Archiv

Kultur und Blumen natürlich noch mit einem Einkaufsbummel. Die Geschäfte der Lahrer Werbegemeinschaft laden deshalb während der Chrysanthema zu zwei verkaufsoffenen Sonntagen ein – in diesem Jahr am 20. Oktober und 3. November. Ergänzt wird das Shoppingangebot durch eine lange Einkaufsnacht am Freitag, 25. Oktober. Dann sind die Geschäfte bis 22 Uhr geöffnet. mabu

Hat für Jung und Alt viel zu bieten: Die Chrysanthema ist für Lahr ein Besuchermagnet. Foto: Schabel


23 Stadtführer begleiten Jahr für Jahr fast 500 Gästegruppen und Delegationen über die Chrysanthema. Foto: Archiv

Zu jedem Beet eine Geschichte Helgard Schmuck ist Stadtführerin auf der Chrysanthema und versorgt die Gäste mit vielen Informationen Zum nunmehr achten Mal lotst Stadtführerin Helgard Schmuck in diesem Jahr Gäste über die Chrysanthema. Sie versorgt mit ihren 22 Stadtführerkolleginnen und -kollegen – alle gekleidet in weithin sichtbare rote Lodencapes – nahezu 500 Gruppen und Delegationen mit den unterschiedlichsten Informationen zur großen Blumenschau. Wie bereiten Sie sich auf die Chrysanthema vor? Etwa vier Wochen vorher bekommen wir die schriftlichen Unterlagen zur neuen Chrysanthema mit allen wichtigen Eckpunkten. Am Donnerstag vor dem Start machen wir Stadtführer dann in Begleitung der verantwortlichen Gärtner die erste Runde und schauen uns die – bis dahin mitunter noch nicht ganz fertigen – Themengärten an, damit wir unseren Gästen am Ende auch zu jedem Beet eine Geschichte erzählen können. Aber wir haben die Chrysanthema natürlich das ganze Jahr im Hinterkopf. Wie groß ist bei Ihnen die Vorfreude auf die Chrysanthema? Ich bin seit 2006 mit größtem Elan

und Vergnügen dabei. Die Blumenschau ist inzwischen ein fester Punkt in meinem Jahresablauf. Könnten Sie nach sieben Jahren Führung nicht einfach ein Tonband abspielen lassen, da sich das Ganze doch immer wiederholt? Nein, das ginge auf gar keinen Fall. Es gibt ja jedes Jahr ein anderes Motto. Klar gibt es Dinge, die sich wiederholen und die ich bei jeder

IM GESPRÄCH MIT

Helgard Schmuck

Wie machen Sie das? Ich schaue mir beispielsweise vor jeder Führung an, wo diese Gruppe herkommt, damit ich weiß, wie die klimatischen Bedingungen dort sind. Das spielt bei der Blumenzucht eine entscheidende Rolle. Gäste, die etwa aus den Höhenlagen der Schwäbischen Alb kommen, haben bei der Überwinterung von Chrysanthemen andere Schwierigkeiten, als Bewohner des Rhein- oder Neckartales. Was ist die meistgestellte Frage von Besuchern? Hmm ..., also ganz viele Gäste wollen wissen, wie es dazu kam, dass eine relativ kleine Stadt wie Lahr eine so große Blumenschau hat. Auch Fragen zur Anzucht und Pflege der Pflanzen sind jedes Jahr dabei. Haben Sie selbst eine Lieblingssorte?

Führung erzähle. Trotzdem leiere ich nicht einfach einen Standardtext herunter. Jeder Besucher hat schließlich andere Fragen und Bedürfnisse, auf die ich immer aufs Neue eingehen möchte.

Ich mag die zartrosafarbene Chrysantheme mit relativ großen Blüten, die fast nur auf der Blumenschau zu sehen ist. Auch ohne die beiden prächtigen Sorten »Ville de Lahr« und »Storchenturm« könnte

ich mir die Chrysanthema nicht mehr vorstellen. Gibt es für Sie auf der Chrysanthema ein Highlight? Den Schlossplatz finde ich eigentlich jedes Jahr sehr schön. Er wirkt immer ein bisschen heimelig und ist mit den Bäumen dort sehr charakteristisch. Das Arrangement aus Dole beeindruckt mich dabei immer wieder, die Gärtner dort haben richtig tolle Ideen. Aber auch die japanischen Chrysanthemen auf dem Urteilsplatz gehören zu den Höhepunkten. Was macht für Sie als Stadtführerin den Reiz der Blumenschau aus? Ich habe einfach viel Freude am Umgang mit Menschen und es ist jedes Jahr aufs Neue schön zu sehen, dass es nicht nur mich begeistert, wie sich die Stadt für wenige Wochen in ein Blütenmeer verwandelt. Außerdem ist es schön, die Stadt nach außen hin zu vertreten. Und in unseren roten Umhängen gelingt uns das allen – denke ich – ganz gut. u Die

Fragen stellte Michaela Sum


Gasthaus Rebstock

$(-)( $( ( ($()%) )

LASSEN SIE

#(, !$)(,(%( ,%($(!)!$

SICH VON UNS VERWĂ–HNEN.

WIR BIETEN IHNEN EINE REICHHALTIGE SPEISEKARTE !

#( )(-( -$((,$(1.%,$

WIR

FREUEN UNS AUF IHREN

BESUCH!

Lahr, MarktstraĂ&#x;e 38 ¡ Tel. 0 78 21/2 25 80

#( $ (,(%( ($!$(,%.  #($0% ) $-

$$%)$ (*"(#( !(2&+"'++

 /(2&+"'* 2&

Während der Chrysanthema ganztägig geÜffnet.

Walter’s Kellerei Weinhandel GärtnerstraĂ&#x;e 22, 77933 Lahr Telefon: 0 78 21 / 2 24 69 www.walterskellerei.de info@walterskellerei.de Besuchen Sie uns im Shop: www.hidden-wines.de


Vom Körperöl bis zur Seife: die Chrysantheme als attraktives Souvenir

Fotos: Stadtmarketing

Eine blumige Verführung Gaumenfreuden: Die Chrysanthema-Trüffel sind ein beliebtes Souvenir Wer an die Chrysanthema denkt, dem dürften wohl zunächst einfallsreiche Beete und farbenfrohe Blüten in den Sinn kommen. Dass die Blumen aber auch für Gaumenfreuden sorgen können, beweist Konditor Frank Schulz mit seinen Chrysanthema-Trüffeln.

A

nfangs war es recht schwierig, in unserer Region überhaupt an essbare Chrysanthemen zu kommen«, erinnert sich Frank Schulz. Vor rund zehn Jahren hätten die beiden Köche Otto Fehrenbacher und Andreas Faißt angefangen, die Chrysantheme auch in der Küche zu verwenden. »Was im Kochtopf klappt, muss doch auch in Verbindung mit Schokolade etwas werden«, dachte sich Schulz damals und fing an zu experimentieren. Mit den ersten paar Rezepturen war der Inhaber der Genussmanufaktur Café Burger nicht zufrieden. »Das hat wie Hasenfutter geschmeckt«, erinnert sich seine Ehefrau Annette. Dann aber hätten sie angefangen, mit einer Teemischung zu experimentieren, die auch Chrysanthemenblüten enthält. »Nach mehreren Jahren, in denen wir immer mal wieder etwas Neues ausprobiert haben, gab es mit dem Teeaufguss dann end-

Bei Lahrern wie Touristen gleichermaßen beliebt: die Chrysanthema-Trüffel von Frank Schulz. Foto: Buschert lich eine Füllung, bei der wir gesagt haben: Die schmeckt uns!«, erzählt der Konditor. Auch die knusprige Hülle war bald kreiert – sie besteht aus einer herben Kakaoschale, die zu Krokant verarbeitet und mit Hippenbruch aufgelockert wird. Seither werden die Chrysanthema-Trüffel immer wieder ein Stückchen weiter verfeinert. Auch der zwischenzeitlich entwickelte Chrysanthemen-Likör »Chrylonge« wird in die Pralinen verarbeitet. Mehrere Tausend Stück finden jedes Jahr ihren Weg über die Theke im Café Burger – und das, »ob-

wohl wir die Trüffel nur im Zeitraum der Chrysanthema herstellen«, berichtet das Ehepaar, »schließlich liegt ja genau in dieser Saisonalisierung das Spannende für die Kunden«. Die Chrysanthema-Trüffel seien bei Einwohnern wie Touristen gleichermaßen beliebt, hat Annette Schulz festgestellt. Und warten, bis die Blumenschau los geht, kann auch nicht jeder von ihnen. »Ab Ende September kommen vermehrt Anfragen von Kunden, wann es denn endlich die ersten Chrysanthema-Trüffel zu kaufen gebe«, weiß Schulz. msu

Produkte rund um die Chrysanthema

W

er vom Blumenfestival ein Souvenir mitnehmen möchte, wird im Bürgerbüro am Rathausplatz, beim Souvenirstand auf dem Marktplatz und im KulTourBüro (im Alten Rathaus am Urteilsplatz) fündig. Dort gibt es folgende Erinnerungsstücke: u Sammeltasse: Porzellanbecher mit modernem Blumendekor. Eine Alternative ist die Glühwein-Tasse u Anstecker: jährlich wechselnder Sammelanstecker u Chrysanthemen-Körperöl: hochwertiges Öl zur Pflege und Entspannung u Chrysanthemen-Seife: handgesiedete Naturseife, in drei verschiedenen Größen erhältlich u Chrylonge: fruchtiger Likör, pur oder als Cocktail genießen u Chrysantus: das Bier mit Speisechrysanthemen u Chrysanthema-Trüffel: eine blumige Verführung u Frühstücksbrettchen: für einen bunten Start in den Tag u Kalender: die Chrysanthema Monat für Monat in neuen Farben u Mousepad: bringt Farbe in den Büroalltag u Filzuntersetzer: Blütenblätter für den Esstisch u Deko-Chrysanthemen: für eine herbstliche Stimmung in Wohnung, Garten oder Balkon u Schlüsselanhänger u Lesen und Hören: Erhältlich sind auch ein Bildband (nebst Chrysanthema-Lesezeichen) und ein Hörbuch


Kulinarisches und Attraktives rund um Lahr Chrysanthemen, wohin das Auge reicht: So präsentiert sich Lahr zu seinem dreiwöchigen Blumenfestival. Es lohnt sich aber auch, während der Chrysanthema über die geschmückte Innenstadt hinauszublicken. Denn auch die Umgebung von Lahr bietet ausgezeichnete Restaurants und Hotels, viele attraktive Ausflugsziele und interessante Einkaufsmöglichkeiten. Da bietet sich ein mehrtägiger Aufenthalt an, zumal naturnahe Orte wie Seelbach (staatlich anerkannter Luftkurort) und Schuttertal mit tollen Wander- und Mountainbikerouten locken.

Rheinau Achern Renchen

15 Oberkirch

1 Gasthaus zur Eiche (Langenhard), Lahr 2 Hotel-Restaurant da Vinci, Reichenbach

14 Offenburg Schutterwald

3 Restaurant Schwarzwälder Hof,

Hotel-Restaurant Ochsen, Seelbach

4 Fischerkleidung GmbH, Schuttertal 5 Gasthaus zur Blume,

Oppenau

Nordrach

Besucherbergwerk »Segen Gottes«, Göppert Gartencenter, Haslach

Gengenbach 13 12

16 Friesenheim

6 Segtours BlackForest, Fischerbach

Lahr

7 Sommerrodelbahn, Gutach

17

8 Kurgarten-Hotel, Wolfach

Kippenheim

9 Hotel-Restaurant 3 Könige,

Mahlberg

Oberwolfach

Ettenheim

10 Hotel Bären, Oberharmersbach 11 Hotel Restaurant Badischer Hof,

1

Oberharmersbach

10 Biberach 11 Zell am Harmersbach

2

Reichenbach Seelbach

3 Schuttertal 4

Elzach

13 Puppenmuseum, Nordrach

Endingen am Kaiserstuhl

Offenburg

15 Le Vaisseau, Straßburg

7 Hornberg

Kenzingen

12 Schwarzwaldhotel, Gengenbach

14 Messe Offenburg-Ortenau,

9 Wolfach 6 Hausach 8 Haslach im Kinzigtal 5 Gutach Fischerbach

Herbolzheim

Biberach-Prinzbach

Vogtsburg

16 Badenia Bettcomfort GmbH,im Kaiserstuhl

Oberwolfach

Teningen Waldkirch

Friesenheim

17 Karpfenstüble am Waldmattensee,

Kippenheimweiler

Breisach am Rhein

Quelle: OpenStreetMap Mitwirkende, CC-BY-SA

Freiburg F rei re im Breisgau



Chrysanthema 2013