Issuu on Google+

La.Uni

stupa-wahl. neu: umweltduo.

neu: nachgehakt.

unikino: gegen die wand.

studivz: adieu.


AStA

Adresse

VORSITZ: Elena Leuschner vorsitz@asta-landau.de

ÖFFENTLICHKEITSARBEIT: Daniel Hohn pr@asta-landau.de

INTERNE HOCHSCHULPOLITIK: Julia Weyrich hopoin@asta-landau.de EXTERNE HOCHSCHULPOLITIK: Sebastian Droste hopoex@asta-landau.de BOLOGNA Dorian Mattheis bologna@asta-landau.de KULTUR: Berend Barkela kultur@asta-landau.de

SOZIALES: Jakob Wagner soziales@asta-landau.de

EVENTS & SPORT: Marion Polcher events@asta-landau.de & sport@asta-landau.de UMWELT & MOBILITÄT: Fabienne Mittmann umwelt@asta-landau.de

INTERNATIONAL AFFAIRS Sarah Wenz ia@asta-landau.de

FINANZEN: Theresa Lerch finanzen@asta-landau.de

FACHSCHAFTEN & PROJEKTE: Benny Piske fachschaften@asta-landau.de INTERNE KOMMUNIKATION: Benjamin Zilles ik@asta-landau.de www.asta-landau.de www.twitter.com/asta_ld

AStA-Sekki WO IHR UNS FINDET: Blauer Ausgang Atrium / ggüber H1+H2 SERVICE: - Infos rund ums Studium - Internat. Studentenausweis (ISIC) - 2Clever- Hefte - Formulare - Informationsbroschüren: Kultur, Nahverkehr, BaFöG, Stipendium u.v.m. - kostengünstiges Drucken (3 ct. / Kopie) - La.Uni - Ruhe oder ein gutes Gespräch :) ÖFFNUNGSZEITEN: MO/DI: 14-16Uhr MI/DO: 12-14Uhr KONTAKT: Josephine Breswald campus@asta-landau.de Tel.: 06341-280 31 276

StuPa

PRÄSIDIUM: Karsten Meyer & Richard Hoffmann praesidium@stupa-landau.de Tel.: 06341-280 31 276 www.twitter.com/stupa_ld www.stupa-landau.de

Sitzungen DIE SITZUNGEN SIND HOCHSCHULÖFFENTLICH.

(soweit nicht anders vermerkt)

AStA: Dienstag, 09.05.2011 / 18Uhr / G-Bau, Raum 014 StuPa: Montag, 23.05.2011 / 20Uhr / Konferenzraum, CI EG Weitere Infos auch unter: www.asta-landau.de


nfänglic

Geehrte Leserschaft,

diese Woche gibt es nicht viel zu verkünden. Nur das eine: GEHT WÄHLEN!

Von Dienstag bis Donnerstag findet die StuPa-Wahl 2011 statt. Eure Stimme könnt Ihr jeweils von 9:30 Uhr bis 16 Uhr vor der Mensa abgeben und somit einen wichtigen Beitrag zum hochschulpolitischen und kulturellen Leben hier in Landau leisten. Denn ohne das StuPa könntet ihr zum Beispiel auch nicht jede Woche eine La.Uni in den Händen halten, es gäbe keine Atriumsfeten, kein studentisches Fahrzeug und solche Events wie der Landauer Sommer oder das Sommercafé wären um einen wichtigen Sponsor ärmer. Denn all diese Projekte und noch vieles mehr unterstützt das StuPa jedes Semester. Gebt Eure Stimme ab, denn „Wählen macht den Unterschied“. Gute Lektüre, gute Woche. Stefanie Hurth und Jörn Weisenberger Chefredaktion chefredaktion@launi.me

anfänglich.

STUPA-WAHL.


stupa-w tupa-w Stupastupa stupatupa-w stupa-wahl. vom 10.-12. Mai findet die stupa-wahl 2011 statt. aus diesem grund stellen wir euch auf den folgenden drei seiten die einzelnen listen und ihre wahlprogramme vor. wählen könnt ihr von 9:30-16:00 Uhr / Mensa.

für alle weiteren fragen ist für euch da: josephine breswald

wahlleiter@stupa-landau.de


wahl. wahl. -wahl a-wahl -wahl wahl. die spezialisten.

Uns gibt es seit 2009.

Wofür wollen wir uns in der kommenden Legislatur stark machen?

• Für eine effektive Zusammenarbeit zwischen der studentischen Selbstverwaltung und den Gremien der Universität • Für eine kooperative Zusammenarbeit zwischen AStA und StuPa • Für einen angemessenen Erhalt des Druckkontingents • Für den Ausbau und eine Verbesserung des Services der Universitätsbibliothek • Für ein flächendeckendes WLan am Campus und an den Außenstellen • Für eine Förderung kultureller Angebote für Studierende • Für eine Förderung studentischer Projekte und Initiativen • Für eine Verschönerung des Campusgeländes Welche Thematiken wollen wir anders anpacken als das vorangegangene StuPa?

Wir wollen unseren Schwerpunkt nicht nur auf die Kontrolle des AStA legen, sondern auch auf eine aktive und partnerschaftliche Zusammenarbeit. Ansonsten möchten wir die erfolgreiche Arbeit des StuPa weiterführen und uns für unsere Ziele intensiv einsetzen. Warum sollte man gerade uns wählen?

Auf unserer Liste vereinen wir langjährige Erfahrung in der studentischen Vertretung (AStA und StuPa) und kompetentes Engagement in den Gremien der Universität (Senat, Fachbereichsrat, diverse Kommissionen). Konstruktives arbeiten, Durchsetzungsvermögen und viel Motivation machen uns zu einer außergewöhnlichen Liste. Wir freuen uns über Deine Stimme!


stupa-w tupa-w Stupastupa stupa stupa campus sozial - juso hochschulgruppe.

Uns gibt es seit Januar 2010

Wofür wir uns in der kommenden Legislatur einsetzten wollen:

Schwerpunkte unserer Arbeit im Studierendenparlament werden die Themen „Campus mobil“ „Campus ökologisch“ und „Campus Vielfalt“ sein. Darunter sind beispielsweise Forderungen nach einer Unibuslinie, einer umweltbewussten Mensa oder freier und gerechter Bildung für alle zu verstehen. Dabei sollen soziale Aspekte im Vordergrund stehen. Gibt es Thematiken, die wir anders anpacken möchten als das vorangegangene StuPa?

Nein, wir bleiben unserer Linie treu und stehen hinter unseren Entscheidungen aus dem letzten Jahr. Grundlage aller unserer Entscheidungen ist und war der Mehrwert für die Studentinnen und Studenten. Warum sollte man gerade „Campus Sozial“ wählen?

Wir sind ein buntgemischter Haufen aus alten Hasen und neuen Gesichtern. Unsere Verbindungen in die Lokal- und Landespolitik nutzen wir um die studentischen Interessen nach außen zu tragen.


wahl. wahl. -wahl aaas.w.a.t. - sozial.wissenschaftlich.

alternativ.tolerant.

Uns gibt es seit 2011.

Wofür wollt Ihr Euch während der kommenden Legislatur stark machen?

- bessere Abstimmung der voneinander abhängigen Studienfächern - feste Eintragungsfrist der Klausurergebnisse in KLIPS - klare Prüfungsmodalitäten zu Beginn des Semesters - bessere Ausleuchtung des Weges zum Studierenden-Wohnheim - Ausschöpfung des Büchergeldkontingentes durch die einzelnen Fachschaften - klare Parkplatzmarkierungen - Kennzeichnung aller Bibliotheksbücher für die Selbstausleihe - zügige, zeitnahe Umsetzung der sich in Planung befindlichen neuen Studierendenausweise - höheres Druckkontingent - genauere Kennzeichnung der Inhaltsstoffe des Mensaessens - kürzere Wartungsintervalle der Bibliothekskopierer - Locher und Ringbuchbinder an Hauptkopierpunkte - Wasserverkauf in der Universitätsbibliothek - mehr Schließfächer am Campus und an den Außenstellen - Anschaffung von mehr Leihrädern - Parkberechtigungsplakette für den Uni-Parkplatz Gibt es Thematiken, die Ihr anders anpacken möchtet als das vorangegangene StuPa?

Wir wollen auf die gute Vorarbeit des vorangegangenen StuPas aufbauen, siehe z. B. die Bereitstellung von Geldern für neue, innovative Projekte sowie der Schaffung neuer Service für Studierende. Im Konkreten kann man hier auf die Anschaffung des studentischen Fahrzeuges hinweisen. Im Gegensatz zu dem jetzigen StuPa würden wir gerne enger mit der studentischen Vertretung des Studierendenwerkes zusammenarbeiten. Warum sollte man gerade Euch wählen? Da wir uns aus verschiedenen Fachbereichen zusammensetzen, haben wir einen guten Überblick über die Zustände in den einzelnen Studienfächern. Des Weiteren haben wir Erfahrung mit universitären Verwaltungsstrukturen und hochschulpolitischen Gremien (AStA, StuPa, Fachschaftsvertretung). Wir arbeiten zielorientiert, zuverlässig und verantwortungsbewusst.


Ach wie schön ist Deutschland. Das wissen nicht nur die zahlreichen Touristen, die Jahr für Jahr in unser Land strömen und sich an unserer Natur erfreuen. Neben Fauna und Flora gibt es auch noch zahlreiche Kulturschätze, die es in unserem Heimatland zu entdecken gibt. Schließlich befinden sich 33 UNESCO Welterbestätten in good old Germany. Auf der ganzen Welt gibt es 911 Denkmäler in 151 Ländern.

R R

Ganz in der Nähe, nämlich in Speyer darf sich der dortige Dom seit 1981 mit dem Titel UNESCO Welterbestätte schmücken. Unter Kaiser Konrad II wurde 1030 mit dem Bau des Doms begonnen, welcher 31 Jahre später eingeweiht wurde. Der Speyrer Kaiserdom gilt als eines der größten und bedeutendsten romanischen Bauwerke in Deutschland. Auch Aachen und Köln haben einen Dom, der mit dem Titel Welterbestätte ausgezeichnet wurde.

R

R

kulturelle schätze.

Etwas südlicher von Landau, in Maulbronn befindet sich das Maulbronner Kloster, an welchem bis zu seiner Fertigstellung 400 Jahre lang gearbeitet wurde. Neben romanischer und gotischer Baukunst verfügte das Kloster bereits damals um 1147 über ein Wassersystem mit Gräben, Teichen und Weihern. Noch

R


RR R R R bietet neben dem Loreley- Felsen zahlreiche Burgen und Schlösser. Die Wartburg, dank Martin Luther eine der bekanntesten Burgen in Deutschland, ist seit 1999 eine Welterbestätte.

Einer der wohl jüngsten Titelträger befindet sich in Berlin. Seit 2008 ist die „Berliner Siedlungen der Moderne“ mit seinen sechs Siedlungen, darunter Neukölln, Prenzlauer Berg oder Wedding, eine Welterbestätte. Die Siedlungen, alle zwischen 1913 und 1934 entstanden, stellen einen neuen „architektonischen Typus dar“, welcher maßgeblich zu modernen Siedlungsstrukturen beiträgt. Der neuste Titelträger befindet sich in Niedersachsen und wurde 2010 benannt. Die Harzer Wasserwirtschaft wurden als Erweiterung der Welterbestätte „Bergwerk Rammelsberg und Altstadt von Goslar“ hinzugenommen. Die Harzer Wasserwerke erzeugten bereits vor 800 Jahren Energie für den Bergbau und gelten damit als eines der ältesten Versorgungswerke der deutschen Geschichte.

R

heute wird der von den Mönchen angelegte Weinberg genutzt. Ein weiteres Kloster ist seit dem Jahr 2000 eine Welterbestätte. Die Klosterinsel Reichenau, welche sich aus dem Bodensee erhebt. Auf der Insel befinden sich drei romanische Kirchen, welche zwischen dem 9. und 11. Jahrhundert entstanden sind. Regensburg kann sich seit dem Jahr 2006 über den Titel Welterbestadt freuen. Der Dom St. Peter, das Alte Rathaus, die Innenhöfe und die Hauskapellen der mittelalterlichen Patrizierbauten, das Schloss der Fürsten Thurn und Taxis, sowie die romanischen und gotischen Gebäude machen diese Stadt zu etwas ganz besonderem. Auch Bamberg und Weimar sind Städte, die einen Titel besitzen.

R R

Die wohl längste Welterbestätte Deutschlands ist der Limes. Er erstreckt sich 550 Kilometer von Bad Hönningen/ Rheinbrol am Rhein bis nach Regensburg an der Donau. Diese römische Grenzbefestigung gilt als eines der längsten archäologischen Bodendenkmale Europas. In Messel befindet sich die Fossilienlagerstätte Grube Messel, welche mit über 40.000 Funden eine der ergiebigsten Säugetier-Fossillagerstätten der Welt ist. Das Rheintal zwischen Rüdesheim und Bingen im Süden und Koblenz im Norden wurde im Jahr 2002 mit einem Titel ausgezeichnet. Das Welterbe lässt sich auf 67 Kilometern Läge erschließen und

Deutschland hat kulturell sehr viel zu bieten. Es lohnt sich also auch mal etwas im Land herum zu reisen. Wenn ihr alle Welterbestätten in Deutschland kennen lernen wollt lohnt sich ein Blick auf: www.unesco-welterbe.de Katharina Engelhardt

katharina.engelhardt@launi.me

RECHERCHIERT.


Studiert man in Landau Psychologie und interessiert sich innerhalb des Studiums für das Anwendungsfach Wirtschaftspsychologie, kommt man nicht umhin mit der BASF AG konfrontiert zu werden. Der Großteil der Redner, die uns die Wirtschaft schmackhaft machen sollen, kommt aus dem am Rhein gelegenen Werk Ludwigshafen, welches gleichzeitig der weltweit größte Produktionsstandort der BASF ist. Auch wenn man gen Mannheim fährt oder sich (gezwungenermaßen) mit den pfälzer Nachbarn unterhält, verstärkt sich der Eindruck, dass diese Firma mit rund 33.000 MitarbeiterInnen einer der größten Arbeitgeber in der Region Rhein-Neckar ist.

N

N

ludwigshafen, das bienensterb und die gen-ka

F N

1925 schloss sich Bayer mit anderen Chemiekonzernen unter dem Namen IG Farben zusammen. Im zweiten Weltkrieg kooperierte IG Farben eng mit den Nationalsozialisten. Sie beschäftigten zahllose ZwangsarbeiterInnen in ihrem Konzern und vertrieben vor allem das Schädlingsbekämpfungsmittel Zyklon B, das in den Gaskammern der Vernichtungslager zur Massenvernichtung jüdischer Menschen

N


NN K N F N

ben artoffel.

Bei der Umsetzung der EU-Chemikalienverordnung REACH (Registrierung, Evaluierung und Autorisierung von Chemikalien), durch die ausschließlich chemische Stoffe in den Verkehr gebracht werden dürfen, die vorher registriert worden sind, soll 2004-2005 ein BASF-Mitarbeiter als »externer Mitarbeiter« im Bundeswirtschaftsministerium mitgearbeitet haben. Da diese Chemikalienrichtlinie die Industrie zwingen soll, Chemikalien zu untersuchen, die bislang nicht getestet wurden, setzte die BASF ihren Lobbyisten gezielt ein, um REACH zu verhindern.

N

eingesetzt wurde. Nach dem zweiten Weltkrieg wurde die IG Farben in drei einzelne Firmen auf gesplittet: Bayer, BASF und Hoechst. Bis heute hat keine dieser Unternehmen je eine ernst zu nehmende Entschädigungszahlung an Opfer oder Hinterbliebene vorgenommen.

Unfruchtbarkeit bei Männern hervorrufen, da sie eine ähnliche Wirkung wie bestimmte Hormone haben.

Das Bienensterben wird zum globalen Problem. Schon seit Jahren ist ein flächendeckendes Aussterben der Bienen zu beobachten, welches weitaus bedrohlichere Auswirkungen hat als einen Mangel an Honig. Bienen sind wichtig für die Ernteerfolge, da von 100 der wichtigsten Nutzpflanzen der Welt mehr als 70 durch Bienen bestäubt werden. Diese Arten sind für 90 % der weltweiten Nahrungsproduktion relevant. Die Ursachen für das weltweite Bienenaussterben sind noch nicht vollständig erforscht. Ein Bericht des UN-Umweltprogramms UNEP von 2011 und Studien unabhängiger Wissenschaftler zeigen jedoch deutlich, dass Pestizide hierbei eine

N N

Nach Angaben des größten deutschen Umweltverbandes BUND ist BASF der Haupthersteller von Phthalaten. BUND forderte den Chemiekonzern schon 2003 auf, „seinen unverantwortlichen Umgang mit Kunststoffweichmachern zu ändern“. Die gesundheitsschädlichen Weichmacher sind in T- Shirts, Medikamenten, Kontaktlinsen, Duschvorhängen und Infusionsschläuchen zu finden. Aufgrund vermehrter Hinweise auf schädliche Wirkungen beim Menschen ist der Einsatz von Phthalaten in Kosmetika und Kinderspielzeug innerhalb der EU deshalb bereits verboten. Weichmacher auf Basis von Phthalaten können genitale Fehlbildungen und

nachgehakt.


N N

N NI N N wichtige Rolle spielen. Untersuchungen, die von der chemischen Industrie wie BASF oder Bayer finanziert werden, welche jene Pestizide herstellen, die wahrscheinlich für das Bienensterben verantwortlich sind, lassen den Aspekt der Pestizide natürlich außen vor.

Und irgendwie werben diese Firmen ja auch um uns. Alternativen? Vielleicht könnte man ja auch mal einen externen Redner aus der Personalabteilung von Greenpeace einladen, der uns das Arbeitsfeld in einem Nonprofit-Unternehmen präsentiert. Und uns nicht ausschließlich dazu zu animieren, unseren späteren Werdegang bei einem Verbrecherkonzern einzuschlagen.

N

BASF ist zudem eines der zehn größten Gentechnikkonzerne weltweit. 2010 wird in Ludwigshafen zum ersten Mal die Gen- Kartoffel „Amflora“ angebaut, die aufgrund ihres gesundheitsgefährdenden Antibiotika-Resistenz-Gen nach europäischem Recht nicht hätte genehmigt werden dürfen. Die gentechnisch optimierte Stärkekartoffel soll zur Herstellung von billigem Klebstoff verwendet werden. Kritiker fürchten, dass das Gen auf den Menschen oder Tiere übertragen werden kann. Dadurch könnten wichtige Antibiotika ihre Wirksamkeit verlieren.

Network Europe etwa 175.000 Dollar für den US-Wahlkampf gespendet. 80 Prozent dieser Spenden gingen an Kandidaten, die Gründe des Klimawandels leugnen oder Klimagesetze boykottieren.

Im Oktober 2010 haben die BASF, Bayer und Eon laut dem Climate Action

Ronja Großmann

nachgehakt.


wordboner. wordboner. wordboner. wordboner.


Neuigk Neuigk Neuig Neuig Neuig Neuigk preis für campuskultur.

Auch in diesem Jahr würdigt der Freundeskreis der Universität wieder ehrenamtliches Engagement mit dem Preis für Campuskultur. Der Preis ist mit 1.000,-- Euro dotiert und wird im Rahmen der Absolventenfeier am Samstag, 23. Juli 2011 (Festsaal Bürgerstraße, 16.00 Uhr) verliehen. Alle studentischen Projekte und Initiativen können sich mit einer ausführlichen Vorstellung ihrer Arbeit bis zum 15. Mai 2011 bewerben. Eure Bewerbung richtet Ihr bitte an: Vizepräsidenten der Universität Prof. Dr. Ulrich Sarcinelli Fortstraße 7, 76829 Landau

gewinnspiel.

Wir verlosen 15 Gutscheine von BücherKnecht á 5 Euro. Ihr wollt einen gewinnen? Schreibt eine Mail mit dem Betreff „BücherKnecht“ an chefredaktion@launi.me

Einzulösen beim Büchertisch von BücherKnecht im Atrium oder bei persönlicher Abholung Eurer Bücher in den Räumlichkeiten von BücherKnecht in der Cornichonstraße 7 (beim Vinzentius-Krankenhaus). Die Gutscheine können nicht auf Rechnung eingelöst werden.

kulturredakteur.

Du interessierst dich für alles, was in Landau und Umgebung kulturell so angeboten wird und bist immer der Erste, der weiß, wo die nächste coole Party steigt? Dann bist du genau der Richtige für uns! Schreib an: chefredaktion@launi.me


keiten keiten gkeiten gkeiten gkeiten keiten neuigkeiten. infoveranstaltung landesgartenschau 2014 landau.

Von April bis Oktober 2014 öffnet die 4. rheinland-pfälzische Landesgartenschau in Landau ihre Tore. Auf dem ehemaligen Gelände der Estienne Foch Kaserne sowie dem Grüngürtel entsteht eine Parklandschaft mit Blumenschau und einem Naherholungsgebiet.

Unter dem Motto „Tue Gutes … sprich über die Landesgartenschau Landau 2014“ findet am Dienstag, 10. Mai 2011, von 13:00 Uhr s. t. bis 14:00 Uhr im Konferenzraum der Universität am Campus Landau (Fortstraße 7) eine Informationsveranstaltung zur Landesgartenschau Landau 2014 statt. Die Landesgartenschau Landau 2014 gemeinnützige GmbH freut sich über die Gelegenheit, sich den Landauer Studierenden vorzustellen. Den Newsletter zur LGS findet Ihr unter: www.lgs-landau.de

noche caribeña in der rhumbar.

Jeden ersten Donnerstag im Monat findet ab sofort die Noche Caribeña in der Rhumbar (Ostbahnstraße 28) statt. Die neue Latino-Party gibt sowohl tanzbegeisterten Salseros als auch Freunden lateinamerikanischer Musik die Möglichkeit, in Landau ein wenig Südamerika-Feeling zu bekommen.


Neuigk Neuigk Neuig Neuig Neuig Neuigk neuigkeiten. Grün-rot für baden-württembergs unis.

Nachdem bei den Landtagswahlen am 27. März in Baden-Württemberg die bis dahin regierende CDU abgewählt wurde und einer neuen grün-roten Regierung weichen musste, stehen nun auch Neuerungen an, welche die Universitäten des Bundeslandes betreffen. Ein wichtiger Punkt ist die Abschaffung der Studiengebühren in Höhe von 500 Euro im Semester. Erstmals gelten soll diese Regelung ab dem Sommersemester 2012, wobei das Land den Hochschulen die finanziellen Ausfälle ersetzen will. Damit wären Bayern und Niedersachsen die letzten deutschen Bundesländer, die noch Studiengebühren erheben. Der Mittelbau soll innerhalb der nächsten fünf Jahre mit mehr unbefristeten Stellen gestärkt werden. Die neuen Mitarbeiter sollen schwerpunktmäßig in der Lehre arbeiten.

Bisher galt an baden-württembergischen Hochschulen die Regelung, dass Bachelor und Master zusammen nicht länger als zehn Semester dauern dürfen. Diese Deckelung soll nun aufgehoben werden. Zudem sollen sowohl in Bachelor- als auch in Masterstudiengängen mehr Plätze geschaffen werden. Weitere Punkte auf der Agenda sind die Abschaffung der Aufsichtsräte, mehr Demokratie für das Karlsruher Institut für Technologie (KIT), eine Weiterentwicklung der Finanzierung und eine Studierendenauswahl nach Zensuren. Bei letzterem soll die Pflicht der Universitäten, auch andere Kriterien zur Auswahl heranziehen zu müssen, künftig entfallen. Rückgängig machen will Grün-Rot das Universitätsmedizingesetz, das Anfang des Jahres beschlossen wurde und auf heftige Proteste stieß, da die Vorstände der Universitätskliniken und die Universitätsrektoren Zuständigkeiten verloren. (Quelle: ZEIT online) Romina-Scarlett Altzschner


keiten keiten gkeiten gkeiten gkeiten keiten studenten-oscar.

Die Academy of Motion Picture Arts and Sciences in Beverly Hills verleiht am 11. Juni den Student Academy Award. Nominiert sind auch aus Deutschland drei Absolventen der Hamburg Media School. Sie haben den rund 25minütigen Kurzfilm „Raju“ eingereicht, der von einem deutschen Ehepaar handelt, das in Indien ein Kind adoptieren will, jedoch feststellen muss, dass dieses seinen leiblichen Eltern weggenommen wurde. Das Team drehte mehrere Monate in der Stadt Kalkutta, welche laut Produzent Stefan Gieren das „Drehkreuz des Kinderhandels“ ist. Wotan Wilke Möhring und Julia Richter wirken als Schauspieler mit. Am 20. Mai wird sich entscheiden, welche drei Filme die Auszeichnung erhalten. Doch schon die Tatsache, neben vier weiteren Filmen im Finale zu stehen, ist für die Filmabsolventen aus Hamburg ein großer Erfolg. (Quelle: ZEIT online) Romina-Scarlett Altzschner

Zu Fuß durch Landau oder nimm das Rad, dank Fahrradverleih… ...ohne StuPa.

...mit StuPa.

StuPa-Wahl

10. - 12. Mai 2011 9.30 - 16 Uhr, Mensa


Theater und Co. Montag 9.5.11 Haus am Westbahnhof LD | Flott geflattert | Theater ab 6 J. | 9.30 Kammertheater KA | Frl. Knöpfle & ihre Herrenkapelle | Musikkabarett | 19.30 Sandkorn KA | The Importance of Being Earnest | von O. Wilde in engl. Sprache | 14.00 + 19.00

T

T

T T

Dienstag 10.5.11 Das Haus LD | Hauskreis mit Thema von Jörg Grosser | 19.00 Bad. Staatstheater KA | Der Nussknacker | Ballett | 20.00 Die Stadtmitte KA | Bühnensprung | Improtheater | 20.00 Kammertheater KA | Frl. Knöpfle & ihre Herrenkapelle | Musikkabarett | 19.30 Konzerthaus KA | Applaus | Anastasia Volochkova (Primaballerina) | 20.00 marotte Figurentheater KA | Der kleine Eisbär | ab 3 J. | 10.00

Mittwoch 11.5.11 Altes Kaufhaus LD | Romeo und Julia | Theater ab 6 J. | 10.00 + 15.00 Kleine Kirche KA | Romayne Wheeler (Klavier) | Beethoven/Schubert u.a. | Nordmexiko-Benefiz | 19.30 Schlachthof KA | Fluchend in die Karibik + Büffet | 19.00 Tollhaus KA | Ladies Night – Ganz oder gar nicht | Striptease-Komödie | 20.00

T

Donnerstag 12.5.11 Bad. Staatstheater KA | Schwanensee | Ballett | 19.30 | Der Brandner Kaspar und das ewig’Leben | von K. Wilhelm/F. von Kobell | 20.00 Insel KA | krug in the box | Der zerbrochene Krug von H. von Kleist für die Generationen Pop, Rock und Schlager | 20.00 Otto-Hahn-Gymnasium Waldstadt KA | Romayne Wheeler (Klavier) | Beethoven/Schubert u.a. | Nordmexiko-Benefiz | 19.30 marotte Figurentheater KA | Pettersson zeltet | ab 5 J. | 10.00 + 15.00

T

Freitag 13.5.11 Haus am Westbahnhof LD | Freie Bühne | 20.00 d’Badisch Bühn KA | Sie falle net vom Himmel | 20.15 Insel KA | hamlet ist tot. keine schwerkraft | von E. Palmetshofer | 20.00 Jakobustheater KA | Benefiz – Jeder rettet einen Afrikaner | Komödie | 20.15 Kammertheater KA | Die Made | Heinz-Erhardt-Abend | 19.30 marotte Figurentheater KA | 17, blond und scharf wie Rettich | 21.00 Schloss Gottesaue KA | Marshall (Bariton) & Alexander (Tenor) | Benefizkonzert | 19.30 Studentenhaus KA | The Bee | Schwarze Satire von H. Noda/C. Teevan in engl. Sprache ab 16 J. | 20.00

T

T

Samstag 14.5.11 Haus am Westbahnhof LD | Landauer LiederLeute/TotalVocal DO | Chormusik | 19.00 Insel KA | Der goldene Drache | von R. Schimmelpfennig | 20.00 Jakobustheater KA | Benefiz – Jeder rettet einen Afrikaner | Komödie | 20.15 Jubez KA | 50 Jahre Theater Die Spur | Highlights aus Inszenierungen | 18.00 Kabarett in der Orgelfabrik KA | Die fetten Haare sind vorbei | Jubiläum mit Ole Hoffmann | 20.15 Kohi KA | Jet Set Comedy | Standup | 21.00 Sandkorn Ka | Tannöd | Krimi von A. M. Schenkel | 19.30 | Fuffzich | von H. Hurst | 21.00 Sonntag 15.5.11 Universum Kino LD | Premiere „Kopfkino“ | 20.15 Haus am Westbahnhof LD | Chaussée-Theater: Die dolle olle Minna - für Kinder ab 4 | 16.00

theater&co.

Mit einem Ticket für das Bad. Staatstheater/Insel könnt Ihr kostenlos nach KA und zurück!


  

                 


C C

C

.egats&bulc

Montag 9.5.11 Carambolage KA | DJ Tex Arcana | Pop/Indie/Rock | 21.00 Radio Oriente KA | Live Acoustic Jam | 21.00 Scruffys Irish Pub KA | Irish Folk Session | Krusty Moors | 20.00 Alte Feuerwache MA | 17 Hippies | Acoustic Grooves | 21.00 Dienstag 10.5.11 Alte Hackerei KA | Murphys Law & Support | HC | 21.00 AKK (Uni) KA | Schlonz: Die 4. Revolution | 20.00 Carambolage KA | All You Can Dance | DJ Mirsa | 21.00 Crazy Kong KA | Session | Kong All Stars & Gäste | 20.00 Scruffys Irish Pub KA | Kiwi Keiths Acoustic Evening | 20.00 Walhalla KA | Milonga | Tango | 21.00

Mittwoch 11.5.11 Logo LD | Fachschaft Philosophie/ Ethik | Wednesday Night Fever | 50s to 80s | kostümiert: 1,50€ | 22.00 Fatal LD | LUIS & LASERPOWER Carambolage KA | Mac Moneysac & Little L. | Britpop/80s/Alternative | 21.00 Die Stadtmitte KA | Pink Clubbing | 21.00 | Pink Tower | 22.00 Gecko Club (Kronenstr. 5) KA | Brettspiele/Cocktail-Specials | 20.00 Liebstöckel KA | House/Techno | 22.00 Oval Lounge KA | Cuisine Style | 17.00 Tempel KA | Tango Argentino | 21.30 Unverschämt KA | E-Werk | Dunkelbunter Special Mix | DJ Rockdancer | 21.00

Donnerstag 12.5.11 Agostea KA | Studance Night | 22.00 AKK (Uni) KA | Schlonz: Astrid Lindgren | 20.00 Carambolage KA | Herr Bube & Gäste | Alternative/Indierock | 21.00 Die Stadtmitte KA | Ende der Eiszeit | Goldstadtkind/Stereo Drama/Lightning Disco Heroes | Indiepop/Alternative/80s/90s | 20.00 Gecko Club KA | Drum’n’Bass/Dubstep | 22.00 Krokokeller KA | Funk/Rock/Reggae | 22.00 Liebstöckel KA | Disko Kaiser | 22.00 Substage KA | Riverside & Support | 20.00 Tollhaus KA | 17 Hippies | Acoustic Groove | 20.30 Topsy KA | Deutsche Mucke | DJ Hal | 21.00 Freitag 13.5.11 Das Haus LD | Akustik Pop mit Dominik Bierle | 19.30 Colosseum LD | Black Night | 22.00 Agostea Ka | Ladies-Club/Energy-Party | 22.00 Alte Hackerei KA | Total May-Hem feat. The RocKAroller-Babes/DJ Death by Chocolate u.a. | 21.00 Café Emaille KA | Inside Out | 20.00 Carambolage KA | Miss Sassy/Christoph Esch | Electro/Funk/Indie | 21.00 Jubez KA | Local Russian Rock Night | Feniks/Auraflot/Soverschenno Sekretno | 20.30 Kohi KA | Joe Astray | Singer/Songwriter | 20.00 Liebstöckel KA | Dan Dynamite | Soul/Funk/Jazz | 22.00 Radio Oriente KA | Der Architekt | Hip Hop | 22.00

C


C C

club&stage.

C

C

Substage KA | The Hooters | 20.00 Tollhaus KA | Hakim Ludin/Claudio Spieler/Phil Maturano | Percussion | 20.30 Zieglersaal KA | Balkan-Tanzhaus | 20.00

Samstag 14.5.11 Colosseum LD | Juliet Sikora | 23.00 Das Haus LD | Empty Guns | 21.00 Agostea KA | We Love Saturdays | 22.00 AKK (Uni) KA | Drum’n’Bass: 174,0 Original | 22.00 Bad. Staatstheater KA | Preview-Tour | Peter Licht und Band | 19.30 Café Emaille KA | Relaxed | 20.00 Carambolage KA | Sir Gordon Banks/LeRazz | Indie/Electro/Rock | 21.00 Gotec KA | Elektrostatik | Luke Slater | Techno | 23.00 Oval Lounge KA | Kitchen Tunes | House/Live Percussion & Saxophon | 21.00 Rock & Rollbar KA | Zapata Soundz | Reggae/Dancehall | 22.00 Substage KA | Welcome Back to the 90s | 21.00 Topsy KA | Die Legende lebt | 22.00

Sonntag 15.5.11 Jugendstil-Festhalle, Großer Saal LD | Musikveranstaltung mit Spider Murphy Gang | 19.00

C

C

Zusammengestellt von Rebecca Bürger


LL LL

L

L LL

LL

gegen die wand.

Cahit, 40, der wegen eines Selbstmordversuchs in der geschlossenen Abteilung eines Krankenhauses liegt, weiß: Er muss ein neues Leben beginnen. Auch wenn die Wut, die immer noch tief in seiner Seele sitzt, weiter danach schreit, mit Alkohol und Drogen betäubt zu werden. Sibel – 20, schön, und wie Cahit türkischer Herkunft, aber in Hamburg aufgewachsen – liebt das Leben zu sehr, um eine anständige Muslimin zu sein. Um aus dem Gefängnis auszubrechen, das ihre streng gläubige und traditionsbewusste Familie um sie herum aufbaut, versucht sie, sich umzubringen. Doch sie überlebt. Ihre einzige Chance, der Familie zu entfliehen, sieht Sibel darin, Cahit zu bitten, sie zu heiraten. Nach kurzem Zögern stimmt er zu. So teilen sich die beiden eine Wohnung, doch kaum mehr. Sibel kostet ihre neu gewonnene Freiheit voll aus, Cahit geht weiterhin mit seiner flüchtigen Bekanntschaft Maren ins Bett. Bis sich die Liebe langsam in sein Leben einschleicht.

leinwand.

Läuft im Unikino / Di 10. Mai 2011 / 21Uhr / Hörsaal 1 / 2,50 Euro


L

L LL

L

alles, was wir geben mussten.

Kathy, Tommy und Ruth kommen in ein Internat in der englischen Einöde. Zunächst scheint es sich um eine gewöhnliche Bildungseinrichtung zu handeln, doch nach und nach kommen Zweifel auf. Warum werden die Lehrer Aufseher genannt? Und warum ist die Institution völlig abgeschottet von der Außenwelt? Ganz allmählich dämmert ihnen die schonungslose Wahrheit, dessen Ausmaß nicht annähernd begreifbar ist: Sie sind aus einem ganz bestimmten Grund in diesem „Internat“ und werden es vielleicht niemals lebend verlassen. (universum) Läuft im universum kinocenter.

.dnawniel


A

lösbar.

lösba llösba ö lösb sba a merkding.

Tabun, Sarin, Soman, VX, sind für deine Nerven nix. Letzte Ausgabe:

Wenn die Sonne lacht, Blende 8 / Fotografie: Bei heller Sonneneinstrahlung verwendet man die Blende 8.

Stufe:

6 sudenku. 6

8

4

7

7

8

6

9

2

5 2

6

sb lö

1

9

7

4

8

5

5

2

9

6

8

5

2

1

9

4


ar. ar. ar. ar ausge- außerdehnt beanstanden nach den ordentlich Seiten

realistisch, authentisch

Stacheltier

steigern, heraufsetzen

Nacht-, Frühgottesdienst

schwarzer Kohlenstoff

Zupfinstrument, Lyra

1

4

Trinkgefäß

5

Schifffahrtsstraße

absondern, getrennt halten

Sand-, Schneeanhäufung

Baumwollhemd (engl.)

Nadelbaum

im Stillen, unbemerkt

Berg bei Innsbruck

Süßwasser-, Katzenfisch

römischer Dichter

2 Sauerkirsche

dt. Schriftsteller (Günter)

Kinderfahrzeug

reichlich

Gangeslandschaft

Bartabnahme

Begeisterung, Schwung

nordiZeitalter scher Hirsch

Zauberer der Artussage

Schiffe segelfähig machen

Himmelsrichtung

hochbegabt und schöpferisch

Geduld, Nachsicht

Bodenentwässerung

ägyptische Göttin

Gebieterin

jetzt

6 mäßig warm

3

I G E E N L G E L L E I V E O R T U I M S I O S S T E N

eindringlich

Stimme; Volksentscheid

N U N

südamerikanischer Tee

G E N I A L

Zahlwort

L A E H B E R N U S S N S A H I S H E E L R R A I M N A R L E R L L K E

Scheinglanz, wertloser Schein

Himmelswesen

E E R B A N E R HO K E R F L I MM MA T E M T A I N T E WE H E R S E I B E I N S G E O W R O L L E V I G V I E L D R A E E N B E NG A L ME R A S U R N T A

Begriff aus der Genetik

lösbar.

kreuzende wörter.


...grün, grün, grün ist alles was ich lieb...“ Frei nach diesem Motto werden wir euch regelmäßig Interessantes aus dem Bereich Umwelt und alles, was so dazu gehört, berichten. Und los geht’s!

U U

Wie in unserer Reiseanzeige auf der nächsten Seite schon angedeutet, besteht seit Anfang des Jahres die Möglichkeit, dem ersten Fallout unserer Generation körperlich nahe zu kommen. Geführte Touren in die ehemalige Sperrzone von Tschernobyl - eine absolut neue Form des Extremtourismus. Sogar der Besuch der 30km-Zone um den Reaktor ist laut der ukrainischen Regierung unbedenklich. Vollkommen außer Acht gelassen wird dabei die „unbedeutsame“ Tatsache, dass sich die Strahlung in der Nähe des stark renovierungsbedürftigen Sarkophags in einem gefährlich hohen Bereich bewegt. Laut dem ukrainischen Ministerium für Katastrophenschutz werden „glücklicherweise“ nur sichere Routen zugänglich gemacht. Besonders makaber ist dabei die Tatsa-

U

U

grün, grün, grü alles was ich h

U


UU U U U U

ün ist habe...

U U

U

che, dass die Besucher des stark radioaktiv belasteten Gebietes lediglich mit Schutzanzügen aus Papier (diese schützen ja bekanntlicherweise besonders gut vor Strahlung) und mit Geigerzähler ausgestattet sind. Und wem das noch nicht reicht an skurrilen Fakten, dem möge noch gesagt sein, dass sich wahrscheinlich die radioaktive Strahlung direkt auf die Denkfähigkeit und das Moralempfinden der Besucher auswirkt – denn wie sonst lassen sich folgende Zitate rechtfertigen: „Ich schätze die besondere Atmosphäre und die Verlassenheit der Gegend.“, „Man sieht was ein Super-Gau alles anrichten kann.“ Die Feinfühligkeit der Regierung gipfelt jedoch in der Tatsache, dass trotz aller zur Schaustellung von menschlichen Schicksalen das Fotografieren und Filmen „offiziell“ verboten ist – youtube und Co. beweisen das Gegenteil. Fabienne Mittmann & Judith Wagner

umweltduo.


U

U

UUs U U U


stupa stupaStupa stup stupa stupa Unterhalten

sein, trotz Seminar… ...ohne StuP a. ...mit StuPa.

StuPa-Wah

10. - 12. Ma l i 20 9.30 - 16 U 11 hr, Mensa

dem Campus... Die Künstlerwiese auf StuPa. ...ohne StuPa. ...mit

StuPa-Wahl

10. - 12. Mai 2011 9.30 - 16 Uhr, Mensa


…wenigstens verbal. Vorab möchte ich mich allerdings für meine Abwesenheit während der letzten Wochen entschuldigen, ich hatte Verpflichtungen. Zunächst räkelte ich mich nackig an den weiten, weißen Sandstränden in Cornwall (immer hoffend mein Märchenprinz würde angaloppiert kommen, um mir inmitten windiger Dünen seine ewige Liebe zu gestehen. Hat sich aber nicht blicken lassen, der Kerl, obwohl er das im Fernsehen immer tut!), während ihr euch in überfüllte Seminarräume gedrängelt habt und dann gab es noch diese Hochzeit zu feiern, die meine Anwesenheit dringend erforderte. Ich, schon immer großer Fan und enge Vertraute des englischen Königshauses durfte selbstverständlich nicht fehlen. Schon in den Wochen vorher ließ ich mich von der Euphorie mitreißen, die die ganze Nation gepackt hatte und bereitete mich ausgiebigst auf das historische Event vor. And you know what? Es war fast so geil wie die WM!

L

L

hey guys, judith is back in town.

L L

Nicht nur London wurde geschmückt mit Blümchen, Fähnchen und allerlei anderem Kram, der immer die strahlenden Lächeln des verliebten Paares trug, auch mein Heim wurde angemessen vorbereitet für den Tag, für den die UK eigens einen Feiertag eingerichtet hatte. Am Dienstag

L

LONDON


LL L L L

L

erhängte ich Kate und William in Fahnenform über meinem Schlafgemach, mittwochs ersäufte ich sie beim Frühstück in einer großen Tasse, donnerstags sandte ich sie in Postkartenformat außer Lande und am Freitag fand das Ganze seinen Höhepunkt im Erschießen mit meiner eigens für diesen Zweck erworbenen Digitalkamera. Samstags war ich ob der vielen Vorbereitungen dann ziemlich müde und legte mich ermattet neben Kate und William in das Bett, in dem die beiden schon ziemlich zerknittert auf mich warteten.

glamouröse Weltpolitik erhitzen und für uns heißt es warten, bis die Geburt des ersten Kindes dann live im Internet übertragen wird. Oder die beiden sich trennen.

L L

Es ist also offensichtlich, dass ich ziemlich beschäftigt war. Endlich sind die beiden aber verheiratet und Kates Kleid nicht länger ein Geheimnis (Und, wie hat es euch gefallen?). Die Gemüter können sich wieder über die weniger

Doch, genug nun!

Hochachtungsvoll knicksend, Eure

Judith Hogen

judith.hogen@launi.me

LONDON CALLING.


Lange Zeit hat sich das Studentenportal StudiVZ gegen die Konkurrenz behaupten können: Jahrelang war das soziale Netzwerk der deutsche Monopolist und vernetzte nicht nur studentische Internetuser miteinander. Doch diese Ära scheint ein für alle mal vorbei zu sein. Ein Nachruf.

P P

Viele Menschen führen derzeit immer noch ein Doppelleben – die meisten davon dürften Studenten sein: Sie haben bei verschiedenen sozialen Netzwerken Profile angelegt. Der Grund hierfür findet sich vor allem in der Mobilität der Menschen: War es am Anfang der sozialen Netzwerke noch einfach, sich nur im StudiVZ, dem damalig aufkommenden Marktführer, aufzuhalten, so ist das Kommunizieren im Internet komplexer geworden. Mitte des letzten Jahrzehnts startete eine Idee in Deutschland, die die vernetzte Welt von Schülern, Studenten und später auch vielen anderen Menschen revolutionieren sollte: Man verknüpft sich gegenseitig mit seinen Freunden und Bekannten auf einem Portal und tauscht Infos, Fotos und gemeinsame Interessen aus. Die Idee funktionierte: Schnell wuchs ein großes Netzwerk heran, dass vor allem Studenten eine Plattform bot: StudiVZ.

P

P

Das leise sterben von studivz.

P


PP P R P fälligste: Facebook vereint alle Menschengruppen – ob alt, jung, Student oder Arbeitgeber. Das Netzwerk aus Übersee erschien frisch und innovativ. Was bei StudiVZ mit dem wenig gelungenen Namen „Buschfunk“ eingeführt wurde, kann man bei Facebook als das Herz des Netzwerks bezeichnen: Neue Einträge von Freunden erscheinen auf der Startseite, man kann sofort mit anderen agieren. Etwas, was StudiVZ nie geschafft hat und woran es letztlich scheitern musste. Oft kopiert und nie erreicht ist ebenfalls der so oft gescholtene wie beliebte Like-Button, der schnell und scheinbar unverbindlich Interesse ausdrückt. Ein beispielloses Erfolgsmodell, dessen Begeisterung bei den Nutzern mit der Frage nach der Sicherheit vor dritten Anbietern einhergeht. Denn hier liegt ein Kernproblem von Facebook: In regelmäßigen Abständen wird von Missständen bei Facebooks Sicherheitspolitik berichtet. Es handelt sich nicht um Zufälle. Das Thema ist paradox: Mitte 2008 kündigte StudiVZ an, personalisierte Werbung zu schalten

P P

P

Das so genannte Facebook war zu dieser Zeit ein Phantom. Man hörte davon, man registrierte es – aber nicht sich. Dafür war es zu weit weg, außerhalb von Deutschland – denn hier war man bei StudiVZ, wenn man etwas für seine soziale virtuelle Stellung machen wollte. Hier liegt das heutige Kernproblem. Viele Menschen sind nicht nur in Deutschland verwurzelt, sondern haben durch familiäre Hintergründe oder vor allem Auslandsaufenthalte Menschen kennengelernt, die eben nicht im StudiVZ sein konnten. So verbreitete sich innerhalb der letzten drei Jahre allmählich das Netzwerk Facebook. Ein großer Teil der Menschen legte Profile in beiden Portalen an – am Anfang mit der Absicht, internationale Kontakte bei Facebook und nationale bei StudiVZ verwalten zu können. Die Idee, der Vollständigkeit halber gleich alles bei Facebook unterzubringen, erschien zuerst weit weg: Zu viele Freunde waren bei StudiVZ, Facebook wirkte auf den ersten und zugegebenermaßen auch auf zweiten Blick unübersichtlicher und – nicht zu vergessen – StudiVZ hing für viele noch Nostalgie der vergangenen Jahre an. Man bemerkte Unterschiede zwischen den beiden Konkurrenten. Der auf-

Panorama.


P P

P P P

R P

P

– eigentlich nichts Besonderes oder Schlimmes, denn das wird permanent im Internet gemacht, zum Beispiel, dass nur Frauen Werbung für Kosmetik geschaltet bekommen. Der Fehler von StudiVZ war: Sie haben es groß angekündigt. Und der Pulk nahm es dankend an, schnaubte vor Wut und eine Welle von Namensänderungen und Austritten war die Folge. Eigentlich grundlos – StudiVZ war einfach nur zu ehrlich. Facebook hingegen behandelt seine Mitglieder wie Waren. Werbung wird per se personalisiert – und das ist nur eine Kleinigkeit im Gegensatz zu dem, was sich Facebook insgesamt leistet. Doch das hätte einen eigenen Artikel verdient. Aber was nützt es? 600 Millionen Menschen haben sich bei Facebook bereits angemeldet, einer Forsa-Studie zufolge ist fast jeder zweite deutsche Internetuser dort mit einem Profil vertreten – in

den gesamten VZ-Netzwerken (SchülerVZ, StudiVZ, MeinVZ) ist es lediglich jeder vierte und diese Profile werden auch nicht so aktiv verwaltet. Was bleibt, ist die Erkenntnis, dass die Idee einer exklusiven deutschen Plattform eine Blase war, dessen Platzen voraussehbar war. Und dennoch wird es nicht wenige Menschen geben, die in ihrer Nostalgie StudiVZ eine Träne hinterher weinen. Daniel Hohn daniel.hohn@launi.me

Panorama.


mensa.

Mensa.

11.30-13.30 Uhr 17:30-18.30 Uhr

OFFEN:

(Mo-Fr) (Mo-Do)

Anregungen / Probleme mit der Mensa Landau des Studierendenwerks Vorderpfalz? Entweder an uns:

chefredaktion@launi.me

...oder direkt an das Studierendenwerk:

info@studierendenwerk-vorderpfalz.de

du tier.

Studierendenwerk Vorderpfalz

Speiseplan A usgabe I

Montag 09.05.2011

du rĂźbe. du eule.

Zwiebelsuppe H ähnchenbrustfilet im K nuspermantel (9) Kroketten(1,3) oder Reis Gemßse oder Salat Dessert

fĂźr die Zeit vom 09.05.2011 bis 13.05.2011

A usgabe I I

Woche 19

A bendmensa

von 17.30 - 18.30 Uhr

Broccolicremesuppe Spaghetti mit Weizenbolognaise(1) gemischter Salatteller Dessert

Fleischsuppe mit Einlage C evapcici(R) Pommes frites Salatteller Dessert

Kräutercremesuppe L auch-M aisplätzle Pßree oder Bratkartoffeln Rohkostsalat Dessert

Tagessuppe K räuter krustenbraten(S) RÜstkartoffeln Gemßse Dessert

Dienstag 10.05.2011

Knoblauchrahmsuppe mit Croutons       Bratkartoffeln oder Teigwaren GemĂźse oder Salat Dessert Mittwoch 11.05.2011

Bohnensuppe Pan. Schweineschnitzel Pommes frites oder Reis GemĂźse oder Salat Dessert

G rillabend* im A uĂ&#x;enbereich

GemĂźsebrĂźhe mit Einlage C annelloni mit Spinat-RicottafĂźllung ital. Salatteller(1,3) Dessert

Donnerstag 12.05.2011

Klare Fleischsuppe       Teigwaren oder Reis GemĂźse oder Salat Dessert Freitag 13.05.2011

Spargelcremesuppe Gebackenes Pangasiusfilet mit K räuter remoulade(1,2) Kartoffelsalat Salat Dessert oder Fleischgericht

Blumenkohlcremesuppe SĂźdländisches GemĂźserisotto(1) mit TomatensoĂ&#x;e gemischter Salatteller Dessert

Tagessuppe GemĂźselasagne  (1) ital. Salatteller Dessert

Anstelle der Tagessuppe kann auch Kaltschale gewählt werden.

W ir wĂźnschen einen guten A ppetit

Tagessuppe Geschnetzelte G eflĂźgelbrust Vollkornreis GemĂźse Dessert

kein A bendmenĂź


suppeN

tütensuppenreport.

umfeldstudie. In was für einer Gesellschaft leben wir eigentlich? Diese Frage habe ich in den letzten Wochen, Monaten und Jahren oft gehört. Spätestens seit ich nun aber an Wochenenden wieder verstärkt ausgehe, merke ich viele Dinge, die mich selbst immer wieder auf diese Frage zurückführten. Alles fängt schon damit an, dass es sogar für die engsten Freunde oft ein Problem ist, so einen Abend halbwegs zu planen. Kernthemen wie „Wer fährt?“ oder „Wo geht’s hin?“ reichen meistens schon aus, um in einer kleinen Gruppe von Menschen eine Riesendiskussion auszulösen. Der eine möchte nicht fahren, weil er heute Alkohol trinken will, während der andere nicht fahren will, weil er angeblich „immer“ fährt. Die Frauen der Schöpfung hingegen haben oft die Idee, dass sie dann später nachkommen, weil sie vorher noch „was vorhaben“. Daher tauchen sie dann gegen 23 Uhr auf (natürlich ohne Auto) und müssen nun eben irgendwie nach Hause kommen, was erneute Diskussionen auslöst. Taxi fahren ist außerdem zu teuer und für das gute alte Fahrrad ist es zu weit, zu kalt oder zu nass. Kurz gesagt: alleine schon für die Planung eines Samstagabends kann durchaus schon der komplette Samstagnachmittag draufgehen. Ist man dann schließlich vor Ort, so haben Menschen in meinem Alter (Ü25und U30) ein Problem: Man fühlt sich irgendwie fehl am Platz. Denn gerade im Moment zur Weinfestsaison trifft man vermehrt Schüler oder Menschen ab 40. Nichts gegen diese Leute, es freut


mich immer wieder, wenn ich ehemalige Nachhilfeschüler oder Bekannte meiner Eltern treffe. Allerdings frage ich mich immer, wo sich meine Altersgenossen verstecken? Im Facebook sind sie doch auch ständig „online“, wieso sieht man sie dann sonst nirgends? Sitzen die wirklich alle nur noch zuhause vor ihrem Rechner oder Fernseher? Und selbst wenn man diese Menschen mal trifft, sind sie selten besonders kommunikativ. Zuletzt habe ich abends an einem Weinstand zufällig eine alte Klas- senkameradin getroffen, mit der ich schon seit Wochen Chat-Kontakt hatte. Doch als wir uns dort „analog“ begegnet sind, hatte sie nicht wirklich viele Worte für mich übrig. Ein „Hallo“ und „Wie geht’s?“ waren schon fast das Einzige, denn dann wurde ich schon mit einem „Du, ich muss mal weiter.“ verabschiedet.

einer Gesellschaft wir denn eigentlich leben. Es heißt zwar immer, dass wir jungen Leute die Schuld daran tragen, da wir den ganzen Nachmittag eh nur auf unsere PC-Bildschirme starren, während wir uns dann abends unter Menschen mehr mit dem Smartphone-Display beschäftigen, als mit den Menschen um uns herum. Die älteren Herrschaften sind allerdings auch nicht ganz unschuldig: Während wir Jungen uns an der Getränketheke noch brav hinten anstellen, laufen die Herren und Damen „Vorruheständler“ gemütlich an der Schlange vorbei, führen ein kurzes Schwätzchen mit der Bedienung und bekommen dann ohne Wartezeit ihre Schorle. Wieso denn auch nicht, schließlich gilt auch auf Weinfesten: Alter vor Schönheit.

Die Menschen sind heute einfach unverbindlich geworden. Kein Wunder also, dass der Kumpel, der eigentlich gestern Abend noch „nachkommen“ wollte, dann per SMS absagt („komme dann doch nicht mehr, euch viel spaß, lg“), die Frau, die man gerade erst kennengelernt hat, nicht mehr an ihr Handy geht, oder dem Fahrer aus heiterem Himmel einfällt, dass er „morgen früh raus muss“ und er daher doch lieber schon um 23 Uhr nach Hause fahren will. Da macht es dann auch nichts, dass der Kumpel, der gerade auf Brautfang ist, nicht mehr auf dem Handy erreichbar ist, und alleine auf dem Weinfest rumirrt. Eine Übernachtungsmöglichkeit wird der sicher noch finden.

Und so wandelt sich die Gesellschaft immer mehr, die Individuen kristallisieren sich heraus, leben sich aus und tun was sie wollen. Irgendwann läuft wohl jeder in seiner eigenen großen Seifenblase durch die Welt, immer ein frei schwebendes Display vor seinem Gesicht und einem Getränkehalter inklusive Röhrchen an der Schulter. Dass zum eigenen Leben auch andere Menschen dazugehören, und zwar „in echt“ und nicht in Form eines Online-Profils mit lächelndem Foto und Lebenslauf, das interessiert uns dann auch nicht mehr.

Und so frage ich mich nach mehreren Wochenenden, die ich so oder so ähnlich erlebt habe zusehends, in was für

„Wenn jeder nur an sich denkt, ist wenigstens an alle gedacht.“ Patrick Hirschinger

patrick.hirschinger@launi.me


impressum. impressum. impressum. impressum. impressum. impressum. impressum. impressum. impressum. impressum.

CHEFREDAKTION: Stefanie Hurth Jörn Weisenberger

WERBUNG: Du möchtest in der La.Uni eine Anzeige schalten? Die richtige Adresse: chefredaktion@launi.me

REDAKTION: Anna Steffens Patrick Hirschinger Katharina Engelhardt Judith Hogen Erik Löbel Rosa Berktold Alexander Uhl Jerome Schuler Vera Weinhold Rebecca Bürger Romina-Scarlett Altzschner Fabienne Mittmann Judith Wagner Ronja Großmann

ONLINE: Du möchtest die La.Uni lieber als PDF oder E-Book? Geh auf www.LAUNI.me

LAYOUT & GRAFIKEN Jörn Weisenberger

REDAKTIONSSCHLUSS: Die La.Uni erscheint während des Semesters jeden Montag neu. Redaktionsschluss für eine Ausgabe ist immer Sonntag 24Uhr eine Woche zuvor. Text: .doc/x / .odg / .txt / .pdf Bilder: .jpeg / .tiff / .gif / .png / .bmp / .pdf

BILDHAFTES Cover: Marie Fleur Borger / jugendfotos.de BackCover: Jörn Weisenberger Im Heft: Frieder Knabe / jugendfotos.de Lena Böhme / jugendfotos.de Mihaila Despotovic / jugendfotos.de Marie Frenzel / jugendfotos.de Maike Hoheisel / jugendfotos.de Emily Schmidt / jugendfotos.de Paul Fleischer / jugendfotos.de WORDBONER: Peter Kowalski / wordboner.com DRUCK Gemeindebriefdruckerei Groß Ösingen AUFLAGE 2000 Stück

NEWSLETTER: Wer den Link zur aktuellen PDF/E-Book-Ausgabe sonntagabends als Erster haben möchte, schreibt bitte eine E-Mail an folgende Adresse: newsletter@launi.me

MITARBEIT: Du möchtest gerne für uns texten, recherchieren, fotografieren oder uns mit Deinen guten Ideen unterstützen? Scheu Dich nicht und schreib uns: chefredaktion@launi.me

KONTAKT: Fragen an die Redaktion bitte an: chefredaktion@launi.me

RECHTLICHES: 1. Die von der La.Uni Redaktion bereitgestellten Informationen sind mit großer Sorgfalt erstellt worden, Fehler sind jedoch nicht völlig auszuschließen. Für Schäden durch Nutzung fehlerhafter oder unvollständiger Informationen haften wir nicht. 2. Der Nachdruck und jegliche Verwendung von Text-, Grafik- oder Bildmaterial, auch nur in Auszügen, ist nur nach schriftlicher Genehmigung durch die La.Uni Redaktion, respektive der rechtlichen Eigentümer, erlaubt. 3. Die namentlich gekennzeichneten Beiträge spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. www.LAUNI.me www.twitter.com/LaUniNews

GEDRUCKT AUF UMWELTPAPIER.


O NL INE AUF BUCHFÜHLUNG!

Wissen ist Macht. www.buecherknecht.de BücherKnecht Cornichonstraße 7 76829 Landau Tel. 06341/89408 Fax: 06341/89450 info@buecherknecht.de


Erhard Blanck

Die Zunge ist die Speerspitze der Gedanken.


La.Uni No.93