Page 1

1 0 3

1 0 .

o k t

2 0 1 1

La.Uni

www. launi.me


Adressen. ASTA. VORSITZ: Jakob Wagner vorsitz@asta-landau.de

ÖFFENTLICHKEITSARBEIT: Daniel Hohn pr@asta-landau.de INTERNE HOCHSCHULPOLITIK: Markus Prinz hopoin@asta-landau.de EXTERNE HOCHSCHULPOLITIK: Sebastian Droste hopoex@asta-landau.de BOLOGNA Dorian Mattheis bologna@asta-landau.de KULTUR: Sven Sonnhalter kultur@asta-landau.de SOZIALES: Franziska Lerch soziales@asta-landau.de EVENTS & SPORT: Marion Polcher events@asta-landau.de & sport@asta-landau.de UMWELT & MOBILITÄT: Fabienne Mittmann umwelt@asta-landau.de INTERNATIONAL AFFAIRS Sarah Wenz ia@asta-landau.de FINANZEN: Theresa Lerch finanzen@asta-landau.de FACHSCHAFTEN & PROJEKTE: Benny Piske fachschaften@asta-landau.de INTERNE KOMMUNIKATION: Ina Schneider ik@asta-landau.de www.asta-landau.de www.twitter.com/asta_ld

STUPA.

PRÄSIDIUM: Elena Leuschner & Simon Lavo praesidium@stupa-landau.de Tel.: 06341-280 31 276 www.twitter.com/stupa_ld www.stupa-landau.de

ASTA-SEKKI. WO IHR UNS FINDET: Blauer Ausgang Atrium / ggüber H1+H2

SERVICE: - Infos rund ums Studium - Internat. Studentenausweis (ISIC) - 2Clever- Hefte - Formulare - Informationsbroschüren: Kultur, Nahverkehr, BaFöG, Stipendium u.v.m. - kostengünstiges Drucken (3 ct. / Kopie) - La.Uni - Ruhe oder ein gutes Gespräch :) ÖFFNUNGSZEITEN: 11./12.10.2011 von 12-14Uhr Weitere Termine lagen zu Redaktionsschluss noch nicht vor. KONTAKT: Josephine Breswald campus@asta-landau.de Tel.: 06341-280 31 276 Fax: 06341-280 31 275

SITZUNGEN. DIE SITZUNGEN SIND HOCHSCHULÖFFENTLICH. (soweit nicht anders vermerkt)

AStA: Montag, 17.10.2011 / 20Uhr / G-Bau, Raum 014 StuPa: Montag, 24.10.2011 / 20Uhr / Konferenzraum, CI EG Weitere Infos auch unter: www.asta-landau.de


WILLKOMMEN. Herzlich willkommen im beschaulichen Landau, wo das Angebot an regionalen Weinfesten groß und dafür das Angebot an brauchbarer Literatur in der Unibib umso kleiner ist. Wir begleiten euch auf alle Fälle durch das Semester und versorgen euch mit allen wichtigen Infos rund um das Studentenleben hier in Landau. Ob die Unileitung, das Ministerium oder unser Oberbürgermeister mal wieder Schabernack treiben oder die Landauer Kneipen- und Kulturszene etwas Neues zu bieten hat, all das und vieles mehr erfahrt ihr von uns. Die La.Uni gibt es während des Semesters jeden Montag neu. Ihr findet sie an den AStA-Brettern, im Atrium und an einigen Außenstellen. Uns persönlich treffen und euer Lob abladen (in Ausnahmefällen auch mal Kritik), könnt ihr jeden Montagmittag vor der Mensa. Quatscht uns einfach an, schreibt uns eine Mail an: chefredaktion@launi.me oder folgt uns auf Twitter unter: www. twitter.com/launinews. Landau und das hiesige Studentendasein kann man auf viele verschiedene Arten kennenlernen: ob ihr nun strebsam studiert, exzessiv feiert oder euch in diversen Projekten engagiert - Hauptsache ihr tut es mit Leidenschaft. Dann wünschen wir euch mal eine aufregende Erstiwoche und einen guten Start in den nächsten Lebensabschnitt. Herzliche Grüße, Stefanie Hurth & Jörn Weisenberger

chefredaktion@launi.me

ANFÄNGLICH.


BETRUG AM ESG. Am Landauer Eduard-Spranger-Gymnasium (ESG) ist nun ein Studienrat, der drei Jahre lang Sport und Biologie unterrichtete, als Betrüger enttarnt worden. Der Lehrer wurde entlassen. Bereits sein erstes Staatsexamen soll er gefälscht haben, um zum zweiten überhaupt zugelassen zu werden. Dazu legte er der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) entsprechend bearbeitete Urkunden und Zeugnisse vor. Auch beim zweiten Staatsexamen selbst griff er dann auf Betrug zurück, nachdem er es mit einer „guten vier“ bestand, mit der er nicht zum Schuldienst zugelassen worden wäre. Die Note schönte er daraufhin in eine 1,4 – eine „überragende Leistung“, die ihm auch die Einstellung am ESG sicherte. Dort war man vor drei Jahren hocherfreut, als man von der ADD einen Lehrer zugewiesen bekam, der eine so ausgezeichnete Benotung in seinem Examen erzielt hatte. Unbekannt ist, wie es nun zu der Aufdeckung des Betruges gekommen ist, denn die Beteiligten schweigen sich laut Rheinpfalz darüber aus, auch die ADD gibt scheinbar keine präzise Stellungnahme ab. Der betroffene Lehrer habe des Öfteren im Unterricht Mängel erkennen lassen. Die Oberstaatsanwaltschaft hat Ermittlungen wegen Urkundenfälschung eingeleitet. Hans Peter Neumann, der Leiter des ESG, zeigte sich gegenüber der Rheinpfalz betroffen über den Vorfall. (Quelle: Die Rheinpfalz) Romina-Scarlett Altzschner

ZUKUNFTSPREIS PFALZ. Für den mit 10.000 Euro dotierten Zukunftspreis Pfalz wurde auch das Projekt rund um das Mitmach-Buch „Fit für die Zukunft – Komm mach mit, auf dich kommt’s an!“ nominiert. Konzipiert wurde es von 33 Studierenden der Universität Landau in Zusammenarbeit mit dem Institut für Bildung im Kindes- und Jugendalter und der Zooschule Landau (wir berichteten in La.Uni Nr.100). Die Jury des Bezirksverbandes Pfalz lobte, dass die mittlerweile zwei Bände des Buches Kindern und ihren Familien zeigen würden, warum Nachhaltigkeit und Klimaschutz wichtig sind. Die zahlreichen Themenfelder hätten dabei einen direkten Bezug zur Lebenswelt der Kinder und zur Pfalz. Bei einer Gala am 12. November in Kaiserslautern wird die Entscheidung fallen, wer den Preis erhält. (Quelle: Rheinpfalz online) Romina-Scarlett Altzschner

neuigkeiten.


ZWEIFELHAFTER RUHM. Für den Bau des Studentenwohnheims im Quartier Vauban ist nun endlich ein guter Kompromiss gefunden worden, der unter anderem darin besteht, dass statt der ursprünglich geplanten 190 Appartements nur noch 160 realisiert werden und zwei der Gebäude von vier auf drei Stockwerke schrumpften. Doch der Streit hat es im August bis in die Online-Ausgabe einer großen deutschen Wochenzeitung geschafft: ZEIT online. Dort wurde ausführlich über die Problematik in der kleinen südpfälzischen Stadt Landau berichtet. Der Artikel zeigt dabei eine Parallele zu einem Vorfall in Freiburg vor zwei Jahren auf. Damals reichten die Anwohner sogar eine Klage gegen ein geplantes Wohnheim ein, die jedoch vom Gericht abgewiesen wurde. Auch die Bewohner des Quartier Vauban haben laut ZEIT online vorsorglich Widerspruch eingelegt, falls man trotz der derzeit positiven Entwicklung doch noch klagen müsste. Allerdings zeigten sich die Vertreter der Bürgerinitiative inzwischen versöhnlich und erklärten, die Kritik sei „gar nicht so gemeint gewesen“. Studenten in der direkten Nachbarschaft hätten schließlich auch Vorteile, etwa als Babysitter. (Quelle: ZEIT online) Romina-Scarlett Altzschner

LEHRERBEDARF FÜR RHEINLAND-PFALZ BERECHNET. Nachdem in der vergangenen Zeit die Kritik am Lehrermangel immer lauter wird, lässt das Mainzer Bildungsministerium nun untersuchen, wie sich in den kommenden Jahren der Bedarf und das Angebot an Lehrkräften entwickeln werden. Besonders unter Beschuss geriet die rot-grüne Regierung in Rheinland-Pfalz mit dem Beschluss in den nächsten Jahren 2000 Lehrstellen abbauen und an den Vertretungsverträgen sparen zu wollen, um den Haushalt des Landes aus der Verschuldung zu holen (wir berichteten in La.Uni Nr.99). Mit der Untersuchung wurde der Essener Bildungswissenschaftler Klaus Klemm beauftragt, der seine Ergebnisse frühestens Mitte 2012 präsentieren wird. Kritik kommt auch von Seiten der GEW (Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft), die bemängelt, dass eine Lücke von 500 voll ausgebildeten Förderschullehrern entstehen wird. Vor diesem Hintergrund erscheint es besonders problematisch, dass von 110 Viertsemestern, die in Landau derzeit auf Förderschullehramt studieren, aufgrund von Fehlplanungen nur noch 80 weiterhin zugelassen werden. Die Lehrervertreter zeigen sich nicht überzeugt von der geplanten Untersuchung zum Lehrerbedarf, denn es wird befürchtet, dass sie dazu dienen könnte, die Einsparungen zu begründen. (Quelle: Südwestdeutsche Zeitung) Romina-Scarlett Altzschner


neuigkeiten.

TERMINE FÜR DAS WINTERSEMESTER 2011/2012. • 12.10.: Kneipentour Treffpunkt um 19 Uhr an der Reiterstatur auf dem Rathausplatz • 17.10.: Veranstaltungsbeginn im WS 2011/12 • 26.10.: Atriumsfete • 01.11.: Frei (Allerheiligen) • 10.11.: Poetry Slam im Universum Kinocenter • 21.-26.11: 10. La.Meko-Kurzfilmfestival • 21.11.: Martin Walser im Universum Kinocenter • 22.12.11 - 08.01.12: Weihnachtsferien • 10.02.12: Veranstaltungsende im WS 2011/12

KULTURLIEBHABER GESUCHT. Du interessierst dich für alles, was kulturell in Landau und Umgebung so angeboten wird und bist immer der Erste, der weiß, wo die nächste coole Party steigt? Dann bist du genau der Richtige für uns! Schreib an: chefredaktion@launi.me

BÜCHERTISCH. Der BücherKnecht, die Online-Buchhandlung aus Landau, veranstaltet zu jedem Semsterbeginn drei Wochen lang einen Büchertisch mit der wichtigsten Studienliteratur, die von den Landauer Professoren und Dozenten empfohlen werden. Gute Auswahl für die erste Orientierung, kann auch beim BücherKnecht online bestellt oder direkt beim Büchertisch gekauft werden, online bestellte Bücher können auch während des laufenden Semesters in der Cornichonstraße (auf dem Weg zur Bürgerstraße) abgeholt werden. Der Büchertisch zum Wintersemester präsentiert sich in der Aula vom 17.10.11 bis zum 11.11.11.


wordboner.


schwedengrü ALLER ANFANG... ...ist eine Umstellung. Ein neues Land, eine etwas andere Kultur und neue Menschen. Ich fühlte mich in meinen ersten Tagen in diesem mir bislang nur durch Filme, Dokumentationen und Reiseführer bekannten Land drei Jahre zurück versetzt. Ganze drei Jahre ist es nun her, dass ich als Erstsemester nach Landau kam und in die Welt des Studentenseins eingetaucht bin. Als Neuling fühlte ich mich nun auch in Sundsvall, der viert größten Stadt Schwedens. Ähnlich wie als Erstsemester in Deutschland wurde man auch als Austauschstudent in Empfang genommen. Es gab extra Einführungsveranstaltungen und spezielle Programme zum Kennenlernen. Der erste Unterschied zu der mir bislang bekannten Prozedur ist, dass kleine Snacks und Wasserflaschen auf den Tischen bereit standen und wir uns alle gleich mit etwas Schokolade und Wasser mit Wildbeergeschmack viel wohler fühlten. Zur Wohlfühlatmosphäre trug natürlich auch noch die freundliche Art der Dozenten bei. Es wurde zu aller erst betont, dass man hier in Schweden jeden mit dem Vornamen anspricht und auf Sätze wie „Frau Johanson, ich hätte da mal eine Frage!“ gar nicht reagiert wird, da sich niemand mit dem Nachnamen angesprochen fühlt. Es ist schon eine kleine Umstellung, wenn man von dem Dozenten mit dem Vornamen an-

gesprochen wird. Aber im Englischen macht das „Du“ ja eh keinen Unterschied. Ein weiterer Unterschied ist auch, dass fasst alle Schweden , Ausnahmen bilden ältere Menschen ab 70 Plus und Kleinkinder bis zum sechsten Lebensjahr, richtig gut Englisch sprechen. Es ist absolut kein Problem sich in diesem weiten Land zu Recht zu finden. Die schwedische Bevölkerung ist zudem sehr hilfsbereit- wenn man sie direkt anspricht. Ein kleines Manko ist die zurückhaltende Art der Schweden. Obwohl sie sehr freundlich sind, sind sie nicht offen. Das ändert sich aber schlagartig, wenn Alkohol ins Spiel kommt. Den trinken die Schweden gerne und zwar nicht in Maßen. Wobei erwähnt werden muss, dass wir Deutschen natürlich mehr vertragen und es bei Schweden durchaus vorkommen kann, dass nach drei Bier schon der höchste Pegel erreicht ist. Schwedische Studenten lieben es daher sehr, sich zu jedem Anlass ein Trinkspiel zu überlegen. Danach kommt man sehr gut mit ihnen ins Gespräch und erlebt, wie offen sie sein können. Trinkparolen und Tänze gehören dann


üsse. ebenso dazu, wie spezielle Blaumänner in den Farben Lila oder Weiß, welche mit Stoffstickern bestickt sind. Diese werden von den Sundsvaller Studenten mit ganzem Stolz getragen, auch in der Uni. Je mehr Sticker eine Person hat, an umso mehr Trinkspielen hat diese Person teilgenommen. Während es in Landau zum Einstimmen der neuen Studenten eine Kneipentour gibt, gibt es am Campus Sundsvall einen Nachmittag mit Trinkspielen. Hier werden die Erstis nach Studiengang zugeordnet und treten dann in Gruppen gegeneinander an. Da gibt es beispielsweise die Ökonomen, die sich als Schlümpfe verkleiden, andere Studiengänge sind Römer und wieder andere Indianer. Die Spiele beginnen meist um 15 Uhr und gehen dann bis abends. Eine weitere große Umstellung ist auch, dass man bereits gegen 22 Uhr in einen Club geht und dieser dann um zwei Uhr seine Türen schließt. Aber dafür fängt man ja auch schon nachmittags an zu trinken. In diesem Sinne Herzlich willkommen in Landau, wo erst am Abend damit begonnen wird mal eine Flasche Bier zu trinken. Katharina Engelhardt

katharina.engelhardt@launi.me


SOMMER IN ORANGE Eine Gruppe orange gewandeter Sannyasins, Anhänger von Bhagwan, entschließt sich, auf einem geerbten Bauernhof im bayerischen Örtchen Talbichl ein Therapiezentrum zu bauen. Das bedeutet nicht nur einen kräftigen Kulturschock bei den alteingesessenen Einwohnern, sondern auch eine schwierige Situation für die Kinder Lili und Fabian, deren Mutter Amrita lieber mit einem Oberguru in Oregon beim Bhagwan Erleuchtung finden als weiter ernüchternde Diskussionen in der WG führen möchte. Läuft im Universum Kinocenter in Landau.

leinwand.


theater & co. Dienstag 19.7.11 Theater Baden-Baden | Die Leiden des jungen Werther | von Goethe | ab 14 J. | 10.00 KARLSRUHE: Insel | Staubziffern & liederliche Zahlen 8+ | Naturwissenschaftliches Theaterprojekt | 11.00 Stadtkirche Durlach | K. Kiviniemi (Orgel) | Liszt/Widor/Sibelius | 17.00 Tagestreff für Frauen (Belfortstr. 10) | Frau Antje | Musikcomedy | 19.00 Mittwoch 20.7.11 Kulturhalle Remchingen | Mandelring Quartett | Janacek u.a. | 20.00 Kulturhaus Osterfeld PF | Rolf Miller | Kabarett | 20.00 KARLSRUHE: Bad. Staatstheater | Katja Kabanova | Oper von L. Janáček | 20.00 Beim Schupi | Rum un num | Harald Hurst + Gunzi Heil | 20.15 Café Palaver | Klassik-Nachtcafé | de Machaut/Bach/Pfitzner | 20.00 Jakobustheater | Zwei Frauen und eine Leiche | Komödie von P. Melo | 20.15 Kammertheater | W. A. Mozart | Musikal. Komödie von I. Otto | 19.30 Schlachthof | Scheinwelten | Chansonabend + Büffet | 19.00 Schloss Gottesaue | Eröffnung des Wintersemesters der HfM | Liszt/Xenakis/Chopin u.a. | 11.00 Theater Die Käuze Waldstadt | Das Martyrium des Piotr O‘Hey | ab 12 J. | 19.30 Donnerstag 21.7.11 Hambacher Schloss Neustadt | Reiner Kröhnert | Kabarett | 20.00 Kulturhaus Osterfeld PF | Michael Krebs | Musik-Comedy | 20.30 Stadthalle Hockenheim | Sissi Perlinger | Comedy | 20.00 Stadttheater Bruchsal | Herztier | von H. Müller | 19.30 Theater Baden-Baden | Die Leiden des jungen Werther | von Goethe | ab 14 J. | 18.00 KARLSRUHE: Kammertheater | W. A. Mozart | Musikal. Komödie von I. Otto | 19.30 marotte Figurentheater | Hase und Igel | ab 4 J. | 10.00 + 15.00 | 17, blond und scharf wie Rettich | 20.00 Schloss | Revelge. Hommage an Gustav Mahler zum 100. Todestag | Konzert mit I. Kawakatsu u.a. | 20.00 Freitag 22.7.11 Festspielhaus Baden-Baden | Orpheus | Ballett von J. Neumeier | 20.00 Stadttheater Bruchsal | Der zerbrochene Krug | von Kleist | 19.30 Theater Baden-Baden | Woyzeck | von G. Büchner | 20.00 Kurparkhotel Bad Dürkheim | Ein Leichenschmaus | Krimidinner | 19.00 Schloss Ettlingen | Ganz Ohr! | Quartetto di Cremona | Bochcherini/Beethoven u.a. | R. Guckelsberger (Lyrik/Prosa über das Hören) | 19.30 KARLSRUHE: Bad. Brauhaus | Comedynight | Wolfgang Trepper/Abdelkarim/Boris Meinzer | 20.00 Bad. Staatstheater | Der große Marsch/Minna von Barnhelm | von W. Lotz/G. E. Lessing | 19.30 | Romantik | Ballettabend | 20.00 | Die Herrmannsschlacht | von Kleist | 20.00 Jakobustheater | Zwei Frauen und eine Leiche | Komödie von P. Melo | 20.15 Kammertheater | W. A. Mozart | Musikal. Komödie von I. Otto | 19.30 Tempel | Somabanti Basu (Sarod)/Suman Sarkar (Tabla) | Klassische Indische Musik | 20.00 Theater Die Käuze Waldstadt | Das Martyrium des Piotr O‘Hey | ab 12 J. | 19.30 Tollhaus | Carrington – Brown | Musikcomedy | 20.00 vhs | Das Gold von Caxamalca | Span.-Dt. Theater | 19.00 Vierordtbad | Klassisches Herbstkonzert | 19.00 Mit einem Ticket des Bad. Staatstheaters/INSEL/Kammertheaters könnt ihr kostenlos einmal mit der Bahn nach KA und zurück!


Montag 10.10.11 Fatal LD | Der Tante Renate / Über allem thront das Flug | 21.00 Südpfalzhalle Kapsweyer | Blame Sally | Rock/Folk | 20.00 KARLSRUHE: Carambolage | DJ Tex Arcana | Pop/Indie/Rock | 21.00 Jazzclub | Session | 20.30 Radio Oriente | Live Acoustic Jam | 21.00 Dienstag 11.10.11 Rheinstrand Speyer | Celina Bostic/Bijan James | Singer/Songwriter | 18.30 KARLSRUHE: Carambolage | All You Can Dance | DJ Mirsa | 21.00 Crazy Kong | Kong All Stars & Gastmusiker | 20.00 Jubez | Lava goes Rhythm | A. Auer/P. Weiss | 20.30 Kohi | Oheim | Folk | 21.00 Scruffys Irish Pub | Kiwi Keiths Hawkins | 20.00 Walhalla | Milonga | Tango | 21.00 Mittwoch 12.10.11 Fatal LD | Fork / Gottemia | 21.00 Klag-Bühne Gaggenau | Maybepop | 20.00 Schlachthof Bruchsal | Adria | Weltmusik | 20.30 Zénith Strasbourg | James Blunt | 20.00 KARLSRUHE: Alte Hackerei | Turbonegra | Turbonegro-Covers | 20.00 Carambolage | Little L. & Gäste | Pop | 21.00 Die Stadtmitte | Deine Mitte feat. DJ Imanuel Cortez | 21.00 Hemingway Lounge | Reiner Ziegler (Piano)/Wlad Larkin (Bass) | Barjazz | 20.30 Liebstöckel | House/Techno | 21.00 Radio Oriente | Kumm | Rock/Indie | 21.00 Tempel | Tango Argentino | 21.30 Unverschämt | E-Werk | Dunkelbunter Special Mix | DJ Rockdancer | 21.00 Donnerstag 13.10.11 Logo LD | Party | 22.00 Fabrik Bruchsal | Best of Rock | 21.00 Kulturhaus Osterfeld PF | Andi Kissenbeck’s Club Boogaloo | Jazz | 20.00 KARLSRUHE: Bad. Brauhaus | Rüdiger Wolf (Piano) | 21.00 Carambolage | Herr Bube & Gäste | Alternative/Indierock | 21.00 Die Stadtmitte | Freudenhaus Sound Affairs feat. DJane Chilli Lili | 21.00 Jazzclub | PaPa Jo | 20.30 Krokokeller | Funk/Rock/Reggae | 22.00 Liebstöckel | Hellstrøm/Mars | Rock’n’Roll/Rockabilly/Hardrock | 22.00 Oval Lounge | MAIO’s Music Affair | Livemusik | 21.00 Portale 50 | Movida 50 | DJ Kitchen | 18.00 Radio Oriente | MAD | Jazz | 21.00 Scruffys Irish Pub | Pub Quiz | 20.00 Substage | Tanzwut/Remember Twilight | Schalmei-Rock | 20.00 Tempel | Jamaram | 21.00 Tollhaus | Raphael Gualazzi | Canzone/Jazz | 20.00 Topsy | Deutsche Mucke | DJ Hal | 21.00 Freitag 14.10.11 Logo LD | Party | 22.00 Alte Kelter Helmsheim | Charles Davis & Captured Moments | Jazz | 20.00 Birdland 59 (Jazzclub) Ettlingen | Peter Lehel – BW Jazz Allstars | 20.30


Samstag 15.10.11 Logo LD | Party | 22.00 Colosseum LD | MASH Revival | 22.00

club & stage.

Casino Baden-Baden | Jill Morris | Singer/Songwriter | 20.00 Fabrik Bruchsal | Alternative Rock | 21.00 Schlachthof Bruchsal | Saori Jo | Folk/Chansons | 21.00 KARLSRUHE: Café Emaille | Double Coup | 20.00 Carambolage | Funky Friday | 21.00 Crazy Kong | The Thriller Party PinUps | Pop/Punk | 20.00 Die Stadtmitte | DJ Benni Bambule | 22.00 | Klick Klack Klub | 23.00 Gotec | Tangoparty | DJ Señor Hombre | 21.00 Groove | Teddy Jones | Mixed Music | 21.00 Havanna | Salsa-Fever | 20.00 Jubez | Local Handicap Night | Brenz Band/Dickes Blech u.a. | 19.00 Kiwi | Girls Night Out | 23.00 Kohi | Rant | Impro/Neue Musik | 21.00 Krokokeller | Sauna Tunes | 23.00 Liebstöckel | Dan dreht Plastik | Soul/Jazz/Funk | 22.00 Marktlücke | Karls-Club | 23.00 Nachtwerk | Rammstein vs. Eisbrecher | 22.00 Oval Lounge | Lounge Sounds & Mixed Music | 17.00 Radio Oriente | Funk You | Pop/Rock/Ska | 21.00 Substage | Kakkmaddafakka | Indiepop | 20.00 Topsy | Party Pur | 22.00 Unverschämt | Hardrock/Gothic/Metal | Gothic/EBM | 22.00


15 sudenku. 3

9

4

2

9

3

7

16 1

!"#$%

9

7

5

8

2

4 1

8 1

7

7

6

8 2

7

3

4

3 4

3

6 7

5

1

2

4

merkding.

Iden Märzen vierzig vier – Brutus packten Neid und Gier. Letzte Ausgabe:

Iden Märzen vierzig vier - Brutus packten Neid und Gier: Cäsars Ermordung / 15. März 44 v. Chr.(Iden des März) mit Beteiligung seines Freundes Brutus

lösbar.

9


kreuzende wörter.

%&'()$*+

Stadt in Russland

Abkürzung: Teil des Zufluss der am Ende Fahrrades Donau

Laubbaum

zusammen

griech. auf diese Vorsilbe: Art gleich

Kurzform: eine

Gattung der Rinder

Portmonee

tiefes Gefühl

Taubenart

ohne Maß und ohne Ende

schädliche Stoffe

Turbo Direct Injection (Abkürzung)

kurz: Hormon

chemische Verbindung Luftkurort nahe Feldberg

Schar, Abteilung

chemisches Zeichen für Barium

altes Heiligtum engl. der Göttin Zählmaß Amaterasu

tropischer Fruchtbaum

Junge

Fluss in Afrika

nordische Gottheit, Wohnsitz Asgard EderZufluss

auffallend

Abkürzung für ex libris

altes Hohlmaß

Bündnis

Hausflur

Abkürzung für ein Hohlmaß

kurz: Alphabet

Ansage beim Skat

Autor von Star Trek

Stadt in Babylonien

Ob-Zufluss

engl.: Aal

Initialen von Fontane

Teil der Bibel

Nebenfluss des Severn

Abkürzung: CHKanton

Sportart

nordischer Hirsch, Elch

Zufluß der Donau linker Abkürzung Nebenfluss für ad des Rheins infinitum

Abkürzung: carried over

Fleiß

lat.: drei

extragroß Abkürzung für Eisernes Kreuz

Teil des Baums

Abkürzung für nautisches Maß

Teil des Auges

frühere deutsche Automarke

Abkürzung: Abkürzung: United Maßeinheit Name States unbekannt Abkürzung Abkürzung für unser für Landrat anderem

Fluss duch Kairo

Gebirge in Asien

lateinisch: vor Christus (Abkürzung)

Initialen Astairs

Abkürzung für Intercity

Nebenfluss des Tiber

Rheinstadt

Steilwand

ComputerBegriff

großes Gewässer

Haumesser

Frauenname

wertvolles Holz

Währung in Nordkorea

die gelben Engel

unbestimmt, ungenau Staat, Land in Amerika

nahezu, beinahe

Vorname der Dunaway

deutsche Vorsilbe

römischer Staatsmann (Marcus) Kneipe in Irland

Ihre Lösung:

Nebenfluss der Kama

Stadt in Nigeria

Kurzform: Juliane

Sammlung berühmter Zitate


Warum nicht mal selbst ein Brot backen, das die Brote in Bäckereien in die Tasche steckt? Was ihr braucht: Backform (ca. 30cm lang, kastenförmig) Backpapier 300g Dinkel(vollkorn)mehl (alt. 500g Dinkelmehl für reines Dinkel-Vollkornbrot) 200g Weizen(vollkorn)mehl 150-200g Körner/Nüsse (Sonnenblumenkerne, Haselnüsse, Walnüsse, Leinsamen, Sesam, usw.) 350ml Wasser 150ml Naturjoghurt (je weniger Joghurt desto mehr Wasser, im Verhältnis 1-1) 1 Würfel Frischhefe 2TL Salz 2 EL Obstessig (alt. auch anderer Essig) In der genannten Reihenfolge in die Schüssel geben und kneten. Es ergibt sich ein sehr klebriger Teig. Form mit Backpapier auslegen (Knicke an den Ecken sind egal). Teig in die Form geben und glattstreichen. Evtl. noch leicht mit Haferflocken oder Mohn bestreuen. In den kalten Backofen! Backofen auf 200° C stellen und 60min backen. Das Ergebnis: Saftiges Vollkornbrot! Alexander Uhl

alexander.uhl@launi.me

STUDENTENFUTTER.

MEGAVOLLKORNBROT.


  

                 


mensaland. Ă–FFNUNGSZEITEN:

Uhr S t u d i e r e n d e n w e r k V o r d e r p11.30-13.30 falz 17:30-18.30 Uhr

Speiseplan A usgabe I

fĂźr die Zeit vom 10.10.2011 bis 14.10.2011 Woche 41 LD

A usgabe I I

Montag 10.10.2011 Erbsencremesuppe Sch      KnĂśdel(1,3) oder Teigwaren GemĂźse oder Salat Dessert

Ital. GemĂźsesuppe mit frischen Kräutern       (3) mit TomatensoĂ&#x;e bunter Salatteller mit Schafskäse(3) Dessert

Dienstag 11.10.2011 KĂśnigincremesuppe Barbecuepfanne mit Rindfleischstreifen Reis gemischter Salatteller Dessert

GrĂźnkernsuppe Rote Tortellini mit SpinatfĂźllung(1,3,5) in K äsesoĂ&#x;e(1) bunter Salatteller Dessert

Mittwoch 12.10.2011 Tagessuppe H albes H ähnchen vom G rill Pommes frites oder BrÜtchen Salat oder Gemßse Dessert

Broccolicremesuppe GemĂźseschnitte Salzkartoffeln oder Kroketten(1,3) GemĂźse oder Rohkostsalat Dessert

Donnerstag 13.10.2011 Klare Fleischbrßhe mit Einlage Picata M ilanese(S) (in Käsehßlle auf tomatisierten Spaghetti) Salat Dessert

Bohnensuppe GefĂźllte E ierpfannkuchen mit GemĂźseragout Petersilienkartoffeln Salatteller Dessert

Freitag 14.10.2011 Tagessuppe C alamares(1,8) mit K noblauchsoĂ&#x;e bunter Reis gemischter Salatteller Dessert oder Fleischgericht

(Mo-Fr) (Mo-Do)

Selleriecremesuppe Pfannkuchen mit Q uar k-RosinenfĂźllung und feiner F ruchtsoĂ&#x;e Dessert


CHEFREDAKTION: Stefanie Hurth Jörn Weisenberger REDAKTION: Anna Steffens Katharina Engelhardt Judith Hogen Erik Löbel Rosa Berktold Alexander Uhl Daniel Hohn Vera Weinhold Romina-Scarlett Altzschner Fabienne Mittmann Judith Wagner Ronja Großmann Raphaël Deslignes LAYOUT & GRAFIK: Jörn Weisenberger BILDHAFTES: Cover: Marie Fleur Borger / jugendfotos.de BackCover: Mario-Thassilo Düsterhöft/jugendfotos.de Im Heft: Jörn Weisenberger Jetti Kuhlemann / pixelio.de Rainer Sturm / pixelio.de piu700 / pixelio.de Thommy Weiss / pixelio.de Marc Tollas / pixelio.de Rolf van Melis / pixelio.de Michael Grabscheit / pixelio.de Oliver Haja / pixelio.de Maike Hoheisel / jugendfotos.de Frieder Knabe / jugendfotos.de Lena Böhme / jugendfotos.de Matthias Hoffmann / jugendfotos.de Niklas Bartels / jugendfotos.de Lina Frühling / jugendfotos.de WORDBONER: Peter Kowalski / wordboner.com DRUCK: Gemeindebriefdruckerei Groß Ösingen AUFLAGE 2000 Stück

WERBUNG: Du möchtest in der La.Uni eine Anzeige schalten? Die richtige Adresse: chefredaktion@launi.me ONLINE: Du möchtest die La.Uni lieber als PDF oder E-Book? Geh auf www.LAUNI.me NEWSLETTER: Wer den Link zur aktuellen PDF/E-BookAusgabe sonntagabends als Erster haben möchte, schreibt bitte eine E-Mail an folgende Adresse: newsletter@launi.me MITARBEIT: Du möchtest gerne für uns texten, recherchieren, fotografieren oder uns mit Deinen guten Ideen unterstützen? Scheu Dich nicht und schreib uns: chefredaktion@launi.me REDAKTIONSSCHLUSS: Die La.Uni erscheint während des Semesters jeden Montag neu. Redaktionsschluss für eine Ausgabe ist immer Sonntag 24Uhr eine Woche zuvor. Text: .doc/x / .odt / .txt / .pdf Bilder: .jpeg / .tiff / .gif / .png / .bmp / .pdf KONTAKT: Fragen an die Redaktion bitte an: chefredaktion@launi.me RECHTLICHES: 1. Die von der La.Uni Redaktion bereitgestellten Informationen sind mit großer Sorgfalt erstellt worden, Fehler sind jedoch nicht völlig auszuschließen. Für Schäden durch Nutzung fehlerhafter oder unvollständiger Informationen haften wir nicht. 2. Der Nachdruck und jegliche Verwendung von Text-, Grafik- oder Bildmaterial, auch nur in Auszügen, ist nur nach schriftlicher Genehmigung durch die La.Uni Redaktion, respektive der rechtlichen Eigentümer, erlaubt. 3. Die namentlich gekennzeichneten Beiträge spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. www.LAUNI.me www.twitter.com/LaUniNews GEDRUCKT AUF UMWELTPAPIER.

IMPRESSUM.


ansichtssache.

Mit der Zeit wird die Maske zum Gesicht. unbekannt

La.Uni No.103  

Weekly published UniversityMAG of University of Koblenz-Landau (Campus Landau) / Wöchentlich veröffentlichtes UniMAG der Universität Koblenz...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you