Issuu on Google+

BE DIENUN GSANLEI TUN G Radialkolbenluftmotor RM012

Information Funktionsprinzip

2

Vorteile

3

Anwendungen

3

Betrieb Betriebsbedingungen

4

Einbauerklärung

5

Garantie

5

Leistungsverstellung

6

Ansteuerung

7

Leistung

8

Luftverbrauch

9

Motor standard Dimension

10

Lagerlast

11

Motor verstärkt Dimension

12

Lagerlast

13

Lagerlast IP64

14

Getriebestufe 1:2.5

15

Diverses

Version 2.9 – Änderungen vorbehalten

Sondertypen

16

Impressum

17

Bestellschlüssel

17


INFORMATION FUNKTIONSPRINZIP Das eingesetzte Radialkolbenprinzip kommt ganz ohne Pleuel und Kurbelwelle aus, da sich die sternförmig angeordneten Arbeitskolben auf einer Kurve abwälzen und vom Zentrum her zwangsläufig gesteuert werden. Über die feststehende Steuerwelle werden die Arbeitskolben mit der nötigen Druckluft versorgt. Zuluft- und Abluft-Kanäle werden abwechslungsweise vom Rotor so überdeckt, dass die Kolben im richtigen Rhythmus mit Druck beaufschlagt werden. Mit dieser Arbeitsweise sind immer drei der sieben Arbeitskolben aktiv an der Erzeugung des Drehmoments beteiligt. Die Kolben, welche den höchsten Punkt an der Kurvenscheibe erreicht haben, werden über die Steuereinheit entlüftet und zwangsläufig wieder in die unterste Stellung gedrückt. Diese Arbeitsweise entspricht einem einfach wirkenden Zylinder.

Steuerring Rotor Kolben Kurve

Schematische Schnittansicht in den Radialkolbenluftmotor. Gezeigt wird das Funktionsprinzip mit 7 Kolben. Der RM024 verfügt über 12 Kolben.

Seite 2 / 17


INFORMATION VORTEILE  Hohes Drehmoment bei langsamen Drehzahlen kann direkt erzeugt werden. Getriebevorstufen sind nicht notwendig. (vgl. Elektromotoren)  Der Motor hat gute Kennwerte bei tiefen Drehzahlen und verfügt über einen Überlastschutz. (vgl. Elektromotoren)  Der Luftmotor besitzt ein maximales Anlaufmoment. Variabler Momentaufbau und Stocken in der Anwendung entfallen.  Luft als Energiespeicher ist einfach zu erzeugen und gleicht Resonanzen und Leistungsfluktuationen im System aus. (vgl. Hydraulikmotor)  Geringer Luftbrauch durch den Einsatz von Kolben als Arbeitselement. Geringe interne Reibung und gute Leckagekennwerte zeichnen den Luftmotor aus. (vgl. Strömungsluftmotoren)  Normanschlussmasse, wodurch der Luftmotor in Kombination mit einer breiten Palette von Getriebearten, eingesetzt werden kann.  Kompakter Aufbau aus hochwertigem Aluminium, oder wahlweise in Inoxausführung mit rostfreier Welle für chemisch aggressives Umfeld.  Der Luftmotor RM024 kann mit Industrieluft ölfrei betrieben werden.  Einsatz auch in explosionsgefährdeter Umgebung möglich. Der RM024 kann in einer Version zugelassen für ATEX GROUP II Cat.2 GDc T5 geliefert werden.  Geringe Geräuschemissionen. Nach ISO11202 / ISO 11200 mit Abluftschalldämpfer 78dB, was keine Verwendung von Gehörschutzmitteln erfordert.

ANWENDUNGEN Radialkolbenluftmotoren finden in einem breiten Umfeld Anwendung. Bestens geeignet sind die Motoren für mittelschwere Aufgaben bei geringen Geschwindigkeiten. In Kombination mit einer entsprechenden Getriebevorstufe, können einfach tiefere Drehzahlen und höhere Drehmomente erreicht werden. Typische Anwendungen für Radialkolbenluftmotoren sind: 

Rührwerke

Drehtischsteuerungen

Schrauberantriebe

Windenantriebe

Verpackungsautomaten

Förderantriebe

fördern

rühren

haspeln Seite 3 / 17


BETRIEB BETRIEBSBEDINGUNGEN Beim Betrieb müssen folgende Bedingungen eingehalten werden: • Die Umgebungstemperatur liegt im Bereich von -10°C bis +60°C (14°F – 140°F). • Die angegebenen Wellenkräfte werden nicht überschritten (siehe Seite. 9, 11, 12). • Der Arbeitsdruck des Motors liegt zwischen 2 und 7 bar (30 - 100 PSI) • Die Drehzahl liegt in jedem Betriebsfall unter 350 U/min. • Die Druckluft ist gefiltert; Filterungsgrad ≤ 5µm. • Die Druckluft ist ausreichend entwässert. Die Expansion der Druckluft im Motor führt auf der Abluftseite zu einer starken Abkühlung. Bei unzureichender Entwässerung bildet sich in den Versorgungsschläuchen Kondenswasser oder Eis, was nachfolgend zu Versorgungsleitungen mit einem vom Motor weglaufendem Gefälle und einer Ablassmöglichkeit montiert werden. • Die rückseitige Motorgehäuseentlüftung ist nicht abgedeckt und die Gehäuseleckageluft kann frei in die Umgebung abströmen. Gegebenenfalls kann der montierte Filter durch einen Luftanschluss ersetzt werden, ab welchem die Leckageluft separat abgeführt werden kann. Dabei ist zu beachten, dass der Staudruck in dieser Leitung garantiert kleiner ist als jener in der Abluftleitung, ansonsten beginnt der Motor zu „klopfen“, was zu einer Zerstörung führt. Zur Vermeidung des „Klopfens“, ist der Einsatz einer Drosselung in der Abluftleitung notwendig. • Zum Anschluss des Motors sind Schläuche mit einem Durchmesser ≥ 6 mm eingesetzt. Es ist darauf geachtet worden, dass Regler und Ventile in unmittelbarer Nähe des Motors aufgebaut und die Versorgungsleitungen kurz gehalten sind. Ist dies nicht möglich, empfiehlt es sich die Abluftleitungen auf einen grösseren Querschnitt zu expandieren, damit das gesamte Leistungsvermögen des Motors ausgenützt werden kann. • Ein Überdrehen des Motors durch die Last entgegen der Laufrichtung, oder auf über 350 U/min muss durch geeignete Massnahmen verhindert werden, da dies zu einer Zerstörung des Motors führt. • Die Luftversorgung wird regelmässig gewartet und Kondenswasser abgelassen. • Wöchentliche Sichtkontrolle durch technisch geschultes Personal. • Staub- und Feuchtigkeitseinfluss gemäss angegebener Schutzklasse (siehe Seite 10, 12).

Seite 4 / 17


BETRIEB EINBAUERKLÄRUNG Der Luftmotor RM012 darf erst dann in Betrieb genommen werden, wenn festgestellt wurde, dass die Maschine, in welche der Motor eingebaut werden soll, den Bestimmungen der Maschinen Richtlinie 2006/42/EG entspricht. Für den Betrieb ist zu gewährleisten dass: 

Die Betriebsbedingungen eingehalten werden und auch über längere Zeit gewährleistet werden können. (vorhergehend erwähnt)

Das Drehmoment des Luftmotors durch ein leicht zugängliches und entsprechend signalisiertes Absperrventil (nicht im Lieferumfang enthalten), notfallmässig ausgeschaltet werden kann.

Keine sicherheitsrelevante Brems- oder Haltefunktion übernommen wird.

Die originale EG- Einbauerklärung im Sinne der Maschinen Richtlinie 2006/42/EG, kann bei der Soldati AG in Emmen angefordert werden. Die Soldati AG verpflichtet sich, auf begründetes Verlangen, die speziellen technischen Unterlagen elektronisch zu übermitteln.

GARANTIE Der Soldati Radialkolbenluftmotor ist für einen wartungsarmen und zuverlässigen Betrieb entwickelt worden. Dies kann nur garantiert werden, wenn die Vorschriften in Bezug auf Installation, Betrieb, Wartung und Reparatur eingehalten werden. Die vereinbarte Garantieleistung verfällt, wenn der Motor durch nicht autorisierte Personen geöffnet oder unsachgemäß verwendet wird. Die Produktgarantie beträgt 2‘000 Betriebsstunden oder 12 Monate.

Seite 5 / 17


BETRIEB LEISTUNGSEINSTELLUNG Mittels einer Verstellung des Volumenstroms durch eine Drosselung oder durch Minderung des Versorgungsdrucks, kann der Arbeitspunkt des Luftmotors der Anwendung angepasst werden. Bei der Auslegung des Motors ist die Kompressibilität der Druckluft zu beachten. Diese wirkt sich in allen Bereichen dämpfend aus, so dass der Motor auch unter Last gestartet werden kann. Bei einer Verringerung der Belastung reagiert der Motor umgehend mit einer Geschwindigkeitssteigerung.

Druckregulierung Durch eine Verkleinerung des Versorgungsdrucks wird das Startmoment proportional reduziert und die Drehmomentkurve wird flacher. Durch den verminderten Druck reduzieren sich auch die Belastungen im Motor, was dessen Lebensdauer erhöht.

Drosselregulierung Durch eine Drosselung bleibt das Startmoment im Wesentlichen gleich, aber die Drehmomentkurve wird steiler, d.h. bei gleicher Belastungsschwankung ist die Drehzahlschwankung gegenüber der Druckregelung kleiner. Beim Einbau unterscheidet man nachfolgende Einbaupositionen: Zuluftdrosselung: Diese Drosselungsart erzeugt bessere Ergebnisse in Bezug auf die Lebensdauer, die Laufruhe und den Luftverbrauch. Abluftdrosselung: Diese Drosselungsart wirkt sich am schlechtesten auf die Lebensdauer des Motors und den Luftverbrauch aus. Mit dieser Regelart lässt sich aber im unteren Drehzahlbereich der Motor am konstantesten regulieren. Im Grenzbereich empfiehlt sich eine Kombination von Zu- und Abluftdrossel.

Drosselregulierung

6

6

5

5

Moment

Moment

Druckregulierung

4

3

2

4

3

2

1

1

0

0 100

110

120

130

140

150

160

170

180

190

Drehzahl

Seite 6 / 17

200

210

220

230

240

250

100

110

120

130

140

150

160

170

180

190

Drehzahl

200

210

220

230

240

250


ANSTEUERUNG EINE DREHRICHTUNG

WECHSELNDE DREHRICHTUNG

Seite 7 / 17


LEISTUNG 200

16

14

max. Moment bei 8bar

max. Leistung bei 8bar

max. Moment bei 6bar

max. Leistung bei 6bar

max. Moment bei 4bar

max. Leistung bei 4bar

max. Moment bei 2bar

max. Leistung bei 2bar

180

160 12

140

10

Leistung P [W]

Drehmoment M [Nm]

120

100

8

80

6

60 4 40

2 20

0 0

50

100

150

200

250

300

350

400

450

0 500

Drehzahl [1/min]

kein Dauerbetrieb

Seite 8 / 17

Betrieb nur nach R端cksprache mit Lieferanten

Regulierung mit Drossel

Regulierung mit Druckreduzierung

Betrieb mit Getriebe 1:2.5 empfohlen


LUFTVERBRAUCH 500

max. Luftverbrauch bei 8bar max. Luftverbrauch bei 6bar max. Luftverbrauch bei 4bar

450

max. Luftverbrauch bei 2bar

400

300

250

Betrieb nur nach R端cksprache mit Lieferanten

Luftverbrauch [Nl/min]

350

200

150

100

50

0 50

100

150

200

250

300

350

400

450

500

Drehzahl [1/min]

Seite 9 / 17


DIMENSION STANDARD

Seite 10 / 17

Typ

Drehzahl

Moment

Gewicht

IP

RM012-SXX

50 - 350 U/min

12 Nm

3.8 kg

50

RM012-SXA

50 - 350 U/min

12 Nm

3.8 kg

50

RM012-IXX

50 - 350 U/min

12 Nm

4.2 kg

64


LAGERLAST STANDARD

0.20

0.18

0.16

0.14

zul채ssige Axialkraft Fa = 0.1 kN

0.10

0.08

0.06 0 0.04

50 100 200 350

0.02

Drehzahl [1/min]

zul채ssige Radialkraft Fr [kN]

0.12

0.00 0

10

20

30

40

50

60

70

80

90

100

Kraftabstand l1 [mm]

Seite 11 / 17


DIMENSION VERSTÄRKT

Seite 12 / 17

Typ

Drehzahl

Moment

Gewicht

IP

RM012-SFX

50 - 350 U/min

12 Nm

4.6 kg

50

RM012-SFA

50 - 350 U/min

12 Nm

4.6 kg

50

RM012-IFX

50 - 350 U/min

12 Nm

5.3 kg

64


LAGERLAST VERSTÄRKT

Der Spritzwasserdichte Motorentyp weisst auf Grund der inneren Bauform eine schwächere Lagerlast auf. Siehe Diagramm auf Seite 14.

3.0

2.5

1.5

1.0 0 50 100 200 350

0.5

zulässige Axialkraft Fa = 0.1 kN

Drehzahl [1/min]

zulässige Radialkraft Fr [kN]

2.0

0.0 0

10

20

30

40

50

60

70

80

90

100

Kraftabstand l1 [mm ]

Seite 13 / 17


LAGERLAST VERSTÄRKT IP6 4

3.0

2.5

1.5

1.0

0

0.5

50 100 200 350

zulässige Axialkraft Fa = 0.1 kN

0.0 0

10

20

30

40

50

60

Kraftabstand l1 [mm]

Seite 14 / 17

70

80

90

100

Drehzahl [1/min]

zulässige Radialkraft Fr [kN]

2.0


DIMENSION GETRIEBE 1 : 2.5 Typ

Moment

Gewicht

IP

RM012-SFX-2.5 20 - 150 U/min

32 Nm

5.3 kg

50

RM012-SFA-2.5 20 - 150 U/min

32 Nm

5.3 kg

50

20 - 150 U/min

32 Nm

6.1 kg

64

RM012-IFX-2.5

Drehzahl

Die zul채ssigen Wellenbelastungen sind analog der verst채rkten Ausf체hrung ohne Getriebestufe. Siehe Diagramm auf Seite 13 oder spritzwassergesch체tzt auf Seite 14. Das Getriebe ist nicht ab Lager lieferbar.

Seite 15 / 17


SONDERTYPEN MÖGLICHKEITEN Die Soldati AG entwickelt seit mehreren Jahren Luftmotoren für verschiedene Kundenapplikationen. Die bestehenden Komponenten können einfach in neue Gehäuse konstruiert, oder an die Dimensionen ihrer Anwendung angepasst werden. Ebenso besteht die Möglichkeit die Abgangswelle ihren spezifischen Anforderungen anzupassen oder eine Getriebevorstufe im Gehäuse vorzusehen. Nachfolgende Optionen passen wir gerne ihrem Anwendungsfall an: 

Materialwechsel, für unmagnetische Ausführung, besonderen Korrosionsschutz, Einsatz in Hochtemperaturen

Dichtungsoptionen, für Anwendung im Temperaturbereich über 60° C

Gehäuseanpassungen, für Reinraumausführungen oder als Optimierung für den Anbau an eine bestehende Anlage

Getriebe, doppelte Abgangswellen, integrierte Getriebevorstufen

Verstärkte Lagerung, bei einem Einsatz als Rührwerk oder anderen Einsätzen mit hohen Radialkräften

Abgangswelle, für den direkten Anschluss an die weiteren Arbeitsmaschinen

Kontaktieren Sie uns unverbindlich, wir beraten Sie gerne…

BEISPIELE

nach Kundenwunsch Angepasste Anordnungen der Antriebselemente und des Gehäusedesigns

Seite 16 / 17

Ferromagnetisch Materialkombinationen mit geringem magnetischem Widerstand

Getriebevorstufe / Flanschanschluss Kundenspezifische Anschluss- und Getriebedimensionen


IMPRESSUM Vertrieb Schweiz Ernst Hausammann & Co. AG Rautistrasse 19 CH - 8010 Zürich-Mülligen

Tel 0800 815 844 Fax 0041 / 44 491 22 11

www.hausammann.com info@hausammann.com

Vertrieb Weltweit Globe Airmotors BV Eikenlaan 261e NL - 2404 BP Alphen a/d Rijn

Tel 0031 / 172 426 608 Fax 0031 / 172 426 607

www.globe-benelux.nl info@globe-benelux.nl Entwicklung Soldati AG Hasliring 1 CH - 6032 Emmen

Tel 0041 / 41 269 50 90 Tel 0041 / 41 269 50 91

www.soldati.ch info@soldati.ch Dieses Dokument sowie nativen CAD Modelle stehen auf www.soldati.ch zum Download zur Verfügung.

BESTELLSCHLÜSSEL Motortyp RM004

85 x 85 x 90

RM012

ATEX Zertifikat

4Nm

X

keine Zertifizierung

ø135 x 60

12Nm

A

ATEX GROUP II Cat.2 GDc T5

RM024

ø175 x 80

24Nm

RM015*

ø155 x 75

15Nm

RM025*

ø220 x 75

25Nm

RM025-2* ø220 x 100

Getriebestufe

30Nm

*) Auslauftypen

RM012 – S Schutzgrad

F

-

kein Getriebe

2.5

Getriebe 1:2.5

A – 2.5 Option Flansch

S

Standardversion

IP 50

X

ohne Flansch

Fr max. 100 N

I

Spritzwassergeschützt

IP 64

F

mit Flansch

Fr max.1'500N

Seite 17 / 17


Airrot RM012 Bedienungsanleitung